close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

März 2015 - timotheus

EinbettenHerunterladen
Timotheus
Kirchenputz
Konfirmandenvorstellung
GeMEINdebrief März 2015
S. 8
S. 10
Secondhand-Basar
S. 10
In Imitation of Birds
S. 9
www.timotheus-hannover.de
2
EDITORIAL
Liebe Leser,
„Der sieht ja ganz anders aus!“
Stimmt, er sieht ganz anders aus. Nach rund zehn
Jahren war es an der Zeit, dem Gemeindebrief
ein neues Gesicht zu geben und ihn zugleich an
die technischen Möglichkeiten der Gegenwart
anzupassen. Das haben wir getan.
„Musste das denn sein?“
Darüber kann man streiten. Wir freuen uns, dass
es nun doch ganz andere Möglichkeiten gibt.
Farbige Bilder können wir jetzt abdrucken - und
möglicherweise merkt mancher ja so auch: Kirche ist nicht grau oder schwarzweiß - Kirche ist
auch: bunt und in Farbe wie das Leben.
„Und wer soll das bezahlen?“
Die Agentur DA CAPO hat es übernommen, unseren Gemeindebrief zu erstellen. Dafür bedanken wir uns. DA CAPO trägt auch die betriebswirtschaftliche Verantwortung, was bedeutet:
Anders als bisher wird kein Zuschuss aus der
Gemeindekasse mehr notwendig sein - der
Gemeindebrief finanziert sich selbst - so ist der
Plan.
weil Lebensnähe den Glauben sinnvoll macht.
Anders gesagt: Wir versuchen, immer neue Antworten zu finden auf die Kardinalfrage des modernen Menschen:
„Und was habe ich davon?“
Das Wissen, dass wir nie allein sind, dass Gott
da ist - bedingungslos. Diese ebenso richtige
wie allgemeine Antwort braucht immer wieder
neue „Anwendungen“ für das Leben. Darum
bemühen wir uns alle zusammen, nicht erst ab
heute, sondern schon lange - und jetzt möglicherweise noch etwas einladender.
„Müssen wir das jetzt gut finden?“
Nein. Die Meinungen werden sehr unterschiedlich
sein. Ihre Meinung interessiert uns - darum: sagen
oder schreiben Sie, was Sie davon halten - vom
neuen Gemeindebrief und von „Lebensnah.Glauben.“.
Zum Schluss ein Dank:
Zwanzig Jahre hat Justin Heindorf unserem
Gemeindebrief das Gesicht gegeben. Er hat das
Layout gemacht, hat gemeinsam mit Dr. Rosenkötter die Endfassung und dann die druckfertige
„Ist das alles?“
Nein, noch nicht. Das neue „Markenzeichen“ von Vorlage erstellt. Dafür sagen wir ganz herzlich:
Timotheus - die vier Felder, die für Gemeinschaft, Dankeschön!
offeneGemeinde,Kirchenmusik und Gottesdienst
stehen - werden in Zukunft an vielen Stellen auf- Ich grüße Sie sehr herzlich tauchen. „Lebensnah.Glauben“ steht daneben - Ihr Werner Hennies
Monatsspruch März 2015
ANDACHT
Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?
(Brief an die Römer 8, 31)
Ja, wer kann gegen uns sein? Warum kann überhaupt jemand gegen uns sein? Wenn das eine
allgemeine Frage ist, können uns manche Gründe einfallen. Aber es geht um etwas besonderes,
etwas, das mit Gott zu tun hat. Ja, Menschen
können gegen uns sein, weil Gott mit uns zu tun
hat. Weil wir an Gott glauben - und noch genauer: weil wir an Jesus Christus glauben, der Gottes
Sohn ist, von Gott in unsere Welt gesandt, der
leiden und sterben musste, damit wir etwas mit
Gott zu tun haben können. Genau darum haben
manche Menschen etwas gegen uns.
In den Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine ist der 1. März ein „Gebetstag für bedrängte
und verfolgte Christen“. Christenverfolgungen
haben leider eine Tradition, die bis in die erste
christliche Generation zurückreicht. Christen
wurden von den Heiden der Antike verfolgt,
bis sie selbst die staatliche Macht errangen. Da
begannen Christen oft, andere zu verfolgen:
Heiden, Juden und Abweichler aus den eigenen
Reihen. Lange Zeit sind Christen vor allem von
Christen verfolgt worden - ein Widersinn! Nirgendwo im Neuen Testament gibt es den Auftrag, Ungläubige, Andersgläubige oder Christen
mit abweichender Meinung zu drangsalieren
oder gar zu töten. Niemand, der so etwas tut,
kann sich auf Jesus berufen. Nicht wenige Christen und Christinnen haben in der Verfolgung an
ihrem Glauben festgehalten. Sie waren gewiss:
Gott ist bei ihnen und ist für sie. Obwohl das, was
ihnen geschah, schrecklich war. Wer weiß, wie
viele aber auch verzweifelt sind, wie viele ihren
Glauben verleugnet und verloren haben.
Der Massenmord an Juden unter dem Nazi-Regime und die Christenverfolgungen dort und in
stalinistischen Ländern, die Feindschaft gegen
Juden in vielen Ländern - das sind die düsteren
Seiten des 20. Jahrhunderts. Und heute? Die
Feindschaft gegen Juden und gegen Israel ist
immer noch bedrohlich. Und Christenverfolgungen gibt es in vielen Ländern. Vielleicht müssen
in heutiger Zeit so viele Christen und Christinnen
wegen ihres Glaubens leiden und sterben wie
noch niemals in der Geschichte, die meisten in
islamischen Ländern oder im Einflussgebiet von
islamistischen Milizen. Wobei es viele Muslime
gibt, die mit Gewalt nichts zu tun haben, die sogar solidarisch mit verfolgten Christen sind und
die selbst von den Gewalttätigen ihrer Religion
verfolgt werden.
Wir sind in unserem Land auch nicht immer
beliebt. Je mehr wir uns zu unserem Glauben
bekennen - und was sonst erwartet Jesus von
uns? - desto kritischer werden wir betrachtet.
Wir sind aber nicht zur Feindschaft berufen, sondern zur Liebe. Gott selbst erfährt den meisten
Widerstand. Und doch liebt er die Welt und seine
Menschen. Er hat dabei alles in seiner Hand. Niemand kommt gegen ihn an. Mit ihm und Jesus
und in der Kraft des Heiligen Geistes kann uns
nichts wirklich Böses geschehen. Bis zu dem Tag,
wo Gott uns alles Gute schenkt. Für immer.
Eine gesegnete Passionszeit wünscht Ihnen
Pastor Otfried Krüger
3
4
Ebay for charity: Ein Erfolgsbericht
und weiteren
Kollekten und
Spenden auf
dem Weg nach
Naiorobi. Herzlichen Dank, Almut Maßmann
- und herzlichen
Dank natürlich
auch an alle
Spender, alle
Paten, die seit
über 30 Jahren
das EastleighCenter in seiner
erfolgreichen Arbeit unterstützen: ein Tropfen
auf den heißen Stein, wenn man die Lage der
Menschen insgesamt betrachtet - ein Segen für
jede Einzelne/jeden Einzelnen, der oder die im
So weit das Prinzip. Und nun das Ergebnis aus Eastleigh-Center eine Schul- und Berufsausbilden ersten 8 Monaten: 3.180,88 Euro aus dieser dung bekommt und so später auf eigenen FüAktion sind zusammen mit den Patengeldern ßen stehen kann.
Ebay for charity - das war doch … Ja, das war
diese neue Aktion, angestoßen und durchgeführt von Almut Maßmann. Der Gedanke: Dinge,
die man nicht mehr braucht, für einen guten
Zweck. Das Verfahren: Sie haben - eine schöne
Vase, Bücher, ein Bild, eine alte Schreibmaschine, ein …, eine …, einen … . Sie wissen nicht,
wo Sie es hinstellen sollen, Sie brauchen es nicht
mehr, aber andere könnten sich darüber freuen
und es gern haben wollen. Dann melden Sie
sich bei Frau Maßmann - Tel. 805932 / ebay@
timotheus-hannover.de. Frau Maßmann stellt
den Artikel bei ebay zum Verkauf, der Ertrag
geht an unser Nairobi-Projekt im Eastleighcommunity Center, Sie bekommen über den erzielten Erlös eine Spendenbescheinigung. Da die
Aktion von ebay das charity-Siegel bekommen
hat, fallen keine Gebühren an.
5
2.-4. März:
Altkleidersammlung für Bethel
Vom 2.-4. März findet in diesem Jahr wieder die
Altkleidersammlung der v.Bodelschwinghschen
Anstalten in unserem Gemeindehaus statt. Die
dazu notwendigen Säcke liegen im Gemeindehaus, in der Kirche und auch im Gemeindebüro
aus. Wir möchten auch noch mal darauf hinweisen, dass wirklich nur gut erhaltene, tragbare
Kleidung, Wäsche oder Schuhe abgegeben werden sollen.
Die Säcke werden an allen drei Tagen von 10.00
- 12.00 Uhr im Gemeindehaus, Borriesstr. 24 entgegengenommen - daneben zu allen Veranstaltungsterminen an diesen Tagen.
6.März: Weltgebetstag
Da stand ja schon ganz viel im Februar-Gemeindebrief, darum hier nur eine Kurzfassung:
Weltgebetstag - in jedem Jahr bereiten Frauen
aus einem anderen Land einen Gottesdienst
zum Weltgebetstag vor. Für dieses Jahr haben
das Frauen auf den Bahamas gemacht.
Wir feiern den Weltgebetstag zusammen mit
der röm.-kath. St.Bernward-Gemeinde und den
beiden Döhrener Gemeinden Auferstehung und
St. Petri.
Der Gottesdienst ist in diesem Jahr
am 6.März um 19.30 Uhr
in der Auferstehungskirche
6
GOTTESDIENSTE
Gottesdienste März 2015
Sonntag, 01.03.
Reminiszere
Dienstag, 03.03.
Freitag, 06.03.
Sonntag, 08.03.
Okuli
Dienstag, 10.03.
Freitag, 13.03.
Sonntag, 15.03.
Laetare
Freitag, 20.03.
Sonntag, 22.03.
Judika
Dienstag, 24.03.
Freitag, 27.03.
Sonntag, 29.03.
Palmarum
10.00 Uhr Predigtgottesdienst
Sup. i. R. Meier-Wiedenbach
Kollekte: Weltbibelhilfe
15.00 Uhr Gottesdienst im Puschenkino des Pflegeheims
Dr. Wilkening - P.Krüger
19.30 Uhr Gottesdienst zum Weltgebetstag in der Auferstehungsgemeinde
Kollekte: Projekte zur Unterstützung von Frauen und Mädchen
auf den Bahamas
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (P. Krüger)
Kollekte: Telefonseelsorge in Niedersachsen
16.00 Uhr Andacht im Pflegeheim Dr. Körber (P. Hennies)
18.00 Uhr Passionsandacht (P. Hennies)
Kollekte: Flüchtlingshilfe Syrien
10.00 Uhr Gottesdienst - Predigt: P.Hennies
Kollekte: Posaunenwerk der Landeskirche
Kirchenmusik: Blockflötenkreis der Timotheusgemeinde
anschl.: Kirchentee
10.00 Uhr Kindergottesdienst im Gemeindehaus (bis ca.11.30 Uhr) (s. S. 11)
18.00 Uhr Passionsandacht (P.Krüger)
Kollekte: Flüchtlingshilfe Syrien
10.00 Uhr Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden
(P. Hennies und die Konfirmand(inn)en)
Kollekte: Diakonie leben - besondere Projekte (s. S. 8)
18.00 Uhr Konfirmanden- und Jugendgottesdienst
„Manchmal ist Glauben ganz schön schwer … “
(P.Hennies + Jugendmitarbeiter) (s. S. 11)
18.00 Uhr Passionsandacht (Pn. Otte)
Kollekte: Flüchtlingshilfe Syrien
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Predigt: OKR i. R. Conring)
Kollekte: EKD - Besondere gesamtkirchliche Aufgaben
Konfirmanden in Wittenberg 2017
Fahrdienst zum Gottesdienst an jedem Sonntag Anmeldung jeweils bis Freitag, 11.00 Uhr im Gemeindebüro (830566)
VERANSTALTUNGEN
7
Veranstaltungen März 2015
Montag, 02.03. 10.00 - 12.00 Uhr
Dienstag, 03.03. 10.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch, 04.03. 10.00 - 12.00 Uhr
15.30 Uhr
Freitag, 06.03.
19.00 Uhr
Samstag, 07.03. 9.30 - 12.00 Uhr
Sonntag, 08.03. 18.00 Uhr
Montag, 09.03. 18.00 Uhr
19.30 Uhr
Dienstag,10.03. 19.00 Uhr
Samstag, 14.03. 15.00 - 17.00 Uhr
Dienstag, 17.03. 10.00 Uhr
Mittwoch, 18.03. 15.30 Uhr
20.00 Uhr
Donnerstag, 19.03. 15.00 Uhr
Dienstag, 24.03.
9.20 Uhr
Bethelsammlung
Bethelsammlung
Bethelsammlung
Café am Mittwoch
Spieleabend im Gemeindehaus
Putztag in der Kirche
„In Imitation of Birds“ - Konzert in der Kirche (s.S. 9)
1. Vorbereitungstreffen für das Sommerfest (s.S. 8)
Sitzung des Kirchenvorstands
Bibelgespräch in der Kirche
Second-Hand-Basar (s.S. 10)
III.Waldheimer Kreis „August Macke - ein Maler mit
Phantasie und Lebensfreude“ - Helga Körber
Café am Mittwoch
Studienseminar: „Kinder brauchen Märchen“, Barbara Brinkop
„Reden über Gott und die Welt“ im Pflegeheim
Dr. Wilkening - P.Krüger
Treffen der Bezirkshelferinnen
Außerdem
Montags
8.30 und 9.30 Uhr:
ab 14.30 Uhr:
16.00 Uhr:
Dienstags
17.00 Uhr:
18.00 Uhr:
19.45 Uhr:
Donnerstags
17.45 Uhr:
16.30 Uhr:
Gymnastik (Veranst.„Sport für Alle“, Stadt Hann.)
Gitarrengruppen
KiKiMu „Die Rasselbande“, musik. Früherziehung für Kinder von 3-5 Jahren,
Beate Deeken, Tel.: 987 87 02
Unterricht der Hauptkonfirmanden
Unterricht der Vorkonfirmanden I
Chor der Timotheusgemeinde
Posaunenchor der Timotheusgemeinde
Unterricht der Vorkonfirmanden II
Alle Veranstaltungen, für die kein Veranstaltungsort angegeben ist, finden im Hanns-Lilje-Gemeindehaus,
Borriesstr. 24 statt.
8
07. März: Kirchenputz
„Alle Jahre wieder“ kommt manches - auch der
Kirchenputz. Nicht, dass unsere Kirche nur einmal im Jahr gereinigt würde, aber: die wöchentliche Reinigung heißt „Unterhaltsreinigung“, ist
seit Jahren, also: seit der Pensionierung von Frau
und Herrn Hildebrandt, an eine Reinigungsfirma
vergeben und betrifft die regelmäßig wiederkehrenden Notwendigkeiten wie Fußböden,
Toilette usw. Einmal im Jahr muss es gründli-
cher zugehen: Spinnweben entfernen, Lampen
putzen, mal den Turm von oben bis unten fegen
und vieles mehr. Dazu laden wir herzlich ein. Aus
den letzten Jahren wissen wir: das kann auch
Spaß machen - mit anderen unterwegs zu sein,
mit Besen, Staubsauger, Lappen, mit fröhlicher
Stimmung.
Wir treffen uns ab 9.30 Uhr. Feierabend ist gegen
12.00 Uhr - gern mit einer Bratwurst.
12. Juli: Sommerfest
Noch lange hin? Das stimmt - aber die Vorbereitungen müssen jetzt beginnen, darum:
09. März: 1. Vorbereitung Sommerfest
Es gibt keinen festen „Kreis“ für die Vorbereitung,
sondern: wer kommt, ist herzlich willkommen das gilt für die „Erfahrenen“ der letzten Jahre so-
wie für die„Neuen“, die auch neue Ideen mitbringen. Beim ersten Treffen geht es an erster Stelle
darum, ein Thema, eine Überschrift für das Fest
zu finden - im vergangenen Jahr war das einfach
- da war es das Jubiläum unserer Kirche. Termin
also: 09.März, 18.00 Uhr im Gemeindehaus.
22. März: Vorstellungsgottesdienst
Zwanzig Konfirmandinnen und Konfirmanden
gibt es in diesem Jahr - die Konfirmationsgottesdienste sind am 26.April und am 03.Mai. Davor
aber gibt es noch den Vorstellungsgottesdienst
- einen Gottesdienst, den wir im Unterricht und
vor allem bei der Konfirmandenfreizeit in Ham-
bühren gemeinsam vorbereiten. Angesichts der
gegenwärtigen Aktualität haben sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden entschlossen,
sich mit dem Thema „Glaubensfreiheit - Meinungsfreiheit - Toleranz“ auseinander zu setzen.
Also: 22.März - 10.00 Uhr, Timotheuskirche.
KIRCHENMUSIK
08. März: In Imitation of Birds – Der Gesang der Vögel
Blockflötenmusik des 16. bis 19. Jahrhunderts
jedoch Siebers ganz eigenen Stil zu überdecken.
Weiter sind zu hören zwei Duos von Thomas
Morley (1557–1603), eine Suite des französischen Traversflötisten Michel de la Barre (ca.
1675–1743), Solostücke des frühromantischen
Komponisten Narcisse Bousquet (ca. 1800–
1869) sowie eine „Sonata a Doi“ des frühbaroSchon immer hat der Gesang der Vögel die cken italienischen Organisten Francesco Turini
Menschen zur musikalischen Nachahmung, zur (ca. 1589–1656).
kreativen Neuschöpfung und zum Lob Gottes
inspiriert. Stellvertretend für viele andere Werke Verschiedene Blockflöten von Sopran bis Tenor
hören Sie William Williams (1675–1701) Trioso- aus Renaissance, Frühbarock und Spätbarock
werden zum Einsatz kommen. Zu hören sein
nate „In Imitation of Birds“.
Ein Gegenstück dazu stellt Johann Sebastian wird Musik deutscher, englischer, französischer
Bachs Triosonate in F-Dur (BWV 1028) dar, die und italienischer Herkunft aus vier Jahrhundersich nicht an Vogelmotiven orientiert, sondern ten in ganz unterschiedlichen Besetzungen. Für
sich mit einem großartigen kontrapunktischen Abwechslung ist also gesorgt.
„Trialog“ in einer sehr viel intellektuelleren WeiDas Konzert wird unterstützt durch den Freunse dem musikalischen Material nähert.
Ignazio Sieber (um 1700–ca. 1757) arbeitete im deskreis „Musik in Timotheus“.
Umkreis von Antonio Vivaldi. Seine Blockflöten- Der Eintritt beträgt 8,- / 5,- Euro.
sonate in g-Moll zeigt sich auch inspiriert von
den Kompositionen des großen Meisters, ohne
Am Sonntag, den 8. März 2015, findet um
18.00 Uhr in der Timotheus Kirche ein besonderes Konzert mit Blockflötenmusik aus vier Jahrhunderten statt. Es musizieren Carla Lottmann
und Franz Müller-Busch, Blockflöten, sowie Lisa
Michaelis, Cembalo.
Zweifach
Ein ch
Italienis
CKERE
GIGANTISCH LE A &
STEINOFEN-PIZZPASTA.
FANTASTISCHE ch in der
Ab Dezember autraße 269
Vahrenwalders
Garkenburgstraße 38 · Hannover
(gegenüber vom Haupteingang des Seelhorster Friedhofes)
Telefon 0511 831777 · www.husmann-holaus.de
Zertifizierte Qualität von neutralen Experten geprüft
I
UND NATÜRLICH WEITERHIN AM
THIELENPLATZ NÄHE BAHNHOF
AUF HUNGRIG UN
SERER
NEN JOB IN lia?
Famig ER@ HANNOV IA.DE
LOSTER
www.losteria.de
9
10
Secondhand-Basar
„Rund ums Kind“
Last minute:
Reise ins Bergische Land
Am 14.März im Gemeindehaus,
Borriesstraße 24, von 15.00 bis 17.00 Uhr
Im Angebot: Spielzeug und Bekleidung
für Kinder.
Und es gibt:
• eine Fahrzeugbörse für alles, was fährt.
• ein Kuchenbüffet
• ein Kinderkino
•…
Keine Wiederholungen aus den früheren Gemeindebriefen, darum nur die Daten.
Termin: 15.-24.April
Preis: 810,00 - 860,00 Euro
(abhängig von der Teilnehmerzahl)
im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 54,00 Euro
Enthalten: VP (nicht an den drei
Tagen mit ganztägigen Ausflügen);
Fahrt, alle Besichtigungsgebühren
Programm: Ausflüge nach Köln, Bonn, Xanten,
Essen, Altenbrg, Soest u.a. Vorbeitungen dazu, Andachten, Morgengymnastik …
Anmeldeprospekte in Kirche, Gemeindehaus, Büro
Anmeldeschluss: 14.März
weitere Infos: Gemeindebüro/P.Hennies - 830566
Eine herzliche Einladung an alle
Kauflustigen und
„Seh“-leute!
Freud und Leid
beerdigt
Sybille Homann, geb Schulz
Julius Eschemann
Rosenheim (früher Ottostr. 07)
Waldheimstr. 4
78 Jahre
95 Jahre
KINDER UND JUGENDLICHE
15. März 2015: Kindergottesdienst Konfirmanden- und Jugendgottesdienst - neues Modell
„Einer für alle - keiner für einen?“ Das ist
die Überschrift über dem Kindergottesdienst am
15.März im Gemeindehaus. Klingt merkwürdig?
Stimmt. Wir werden sehen, was dahinter steckt.
Soviel aber sei verraten: es hat etwas mit Jesus
zu tun - und mit seinem Lebensweg.
Biblische Geschichte, Singen, Spielen, Saft und
Kekse - eine herzliche Einladung!
Wir beginnen um 10.00 Uhr - der Kindergottesdienst dauert, mit einer kleinen Stärkung zwischendurch, bis 11.30 Uhr. Das Haus ist ab 9.45
Uhr geöffnet, so dass Eltern, die Kinder gebracht
haben und dann in den Gottesdienst in der Kirche gehen möchten, das gut schaffen können.
Bilder vom Krippenspiel
Weihnachten ist lange her - und doch ist noch
einmal Heiligabend und Krippenspiel im 16.00
Uhr-Gottesdienst: Fedor Binka,„Krippenspielvater“, hat zwei Bilderserien von der Generalprobe
und vom Krippenspiel gemacht, die es auch als
DVD gibt.
Bei Interesse:
Fedor Binka, Riepestr. 7, 30519 Hannover Tel. 0157 84463058
Das soll es in Zukunft mehrere Male im Jahr
geben: einen Konfirmanden- und Jugendgottesdienst zur Unterrichtszeit, genauer: dienstags
um 18.00 Uhr. Der erste Termin ist der 24.März.
Das Thema im März:„Glauben - manchmal ganz
schön schwer“.
Eingeladen sind natürlich die Haupt- und Vorkonfirmanden, für die in der Woche dann kein
Unterricht ist, auch nicht am Donnerstag. Eingeladen sind aber auch alle schon konfirmierten
Jugendlichen. Gottesdienst etwas anders - mit
neueren Liedern, mit vorbereitet vom Jugendmitarbeiterkreis unserer Gemeinde: herzlich willkommen am 24.März!
Waldtage im Kindergarten
Eigentlich sollten die Waldtage ja Rodeltage
werden, aber da es nicht schneit, kann nicht gerodelt werden.
Was tun –im Januar im Wald! Das, was wir schon
längst mal wollten-mit dem alten Waldsofa umziehen. Die erste Waldgruppe ist am Donnerstag,
den 22.1.2015 mit 2 Bollerwagen, 2 Sägen und
natürlich dem „Erste-Hilfe-Koffer“ in den Wald
gegangen. Unterwegs wurden die Bollerwagen schon mal mit Stöcken beladen und zum
neuen Waldsofatreffpunkt gebracht. Damit
wurde dann ein Kreis gelegt und weitere Stöcke
gesammelt und auf den Kreis verteilt. Schon
gar nicht schlecht für die erste „ Gruppe“ und
trotz Kälte kamen einige Kinder ganz schön ins
schwitzen. Wir sind gespannt, wie das Waldsofa
nach der „Vierten“ Gruppe aussieht!
Anke Holling-Rölz
11
Einrichtungen und Ansprechpartner
Timotheuskirche, Kärntner Platz
Hanns- Lilje- Gemeindehaus, Borriesstr. 24, 30519 Hannover
Kindergarten
Borriesstr. 24, 30519 Hannover - Email: kts.timotheus.hannover@evlka.de
Gemeindebüro, Arnoldstr. 13, 30519 Hannover, Claudia Dehne, Pfarrsekretärin
Email: kg.timotheus.hannover@evlka.de
Bürozeiten: Montag, Mittwoch und Freitag von 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
Werner Hennies, Pastor und Vorsitzender des Kirchenvorstands
Email: werner.hennies@evlka.de
Dr. Rolf Rosenkötter, stellv. Vorsitzender des Kirchenvorstands
Otfried Krüger, Pastor - Email: otfriedkrueger@web.de
Bastian Altvater, Kirchenmusiker - Email: b.altvater@freenet.de
Gemeindebeirat - Vorsitzende: Dr. Christina Antonius
Timotheus-Stiftung
Vorsitzender des Kuratoriums: Rolf Bade - Email: Bade.Hannover@gmx.de
Vorsitzender des Vorstands: Christian Großmann
Email: christian.grossmann@evlka.de
Stiftungskonto: Ev. Kreditgenossenschaft (BLZ: 520 604 10), Kto-Nr.: 619 590
IBAN: DE19 5206 0410 0000 6195 90 - BIC: GENODEF1EK1
Aktion ebay for charity - Almut Maßmann - Email: ebay@timotheus-hannover.de
Kirchenkreissozialarbeiterinnen
Diakonisches Werk, An der Christuskirche 15, 30167 Hannover
Sprechstunde: Mittwoch, 10-12 Uhr u.n.Vereinbarung - Email: kks@evlka.de
Diakoniestation Süd, Sallstr. 57, 30173 Hannover
EMail: sued@dst-hannover.de
KIKIMU - Kinder, Kirche & Musik
Gemeindebeirat - Vorsitzende: Dr. Christina Antonius
Tel.
Tel.
Fax
Tel.
Fax
844 41 50
83 51 05
844 41 49
83 05 66
83 20 86
Tel. 83 05 66
Tel.
Tel.
Tel.
Tel.
83 56 02
604 53 52
215 37 59
215 05 18
Tel. 83 29 74
Tel. 844 13 12
Tel. 1241 - 778
Tel. 80 59 32
Tel. 167 686-0
Tel. 980 51 50
Tel. 987 87 02
Tel. 0800-1110111
Timotheus im Internet: www.timotheus-hannover.de
Impressum
Der „Timotheus- Brief“ wird herausgegeben im Auftrag des Kirchenvorstands der ev.- luth. Timotheusgemeinde, Arnoldstr.13,
30519 Hannover, Tel. 83 05 66. Für den Redaktionskreis: Pastor Hennies. Spendenkonto der Timotheuskirchengemeinde: Evang.
Kreditgenossenschaft Hann. BLZ 520 604 10 - Konto Nr. 60 87 50, IBAN: DE50 5206 0410 0000 6087 50 - BIC GENODEF1EK1
Ausgabe: 03 / 2015 • Auflage: 2.500 Stk. • Konzept, Gestaltung & Anzeigenkontakt:
DA CAPO Marketing, Event & Werbung GmbH, Hannover, Tel. 26 09 07-0, www.dacapo-marketing.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
2 958 KB
Tags
1/--Seiten
melden