close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Entwicklungsingenieur (m/w)

EinbettenHerunterladen
UNSERE ANSCHRIFTEN
Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land
»Haus der Kirche«
mail:
URL:
kirche-geithain@web.de
www.kirche-geithain.de
Ev.- Luth. Pfarramt Geithain
Adelheid Zschache
Markt 8
04643 Geithain
Telefon:
Fax:
mail:
03 43 41 - 4 27 41
03 43 41 - 3 36 27
adelheid.zschache@evlks.de
Ev.- Luth. Pfarramt Syhra
OT Syhra Hauptstraße 46
04643 Geithain
Telefon:
Fax:
03 43 41 - 4 25 92
- 4 45 15
Büro Rathendorf
Pfarrhaus Rathendorf 17
04657 Narsdorf
Telefon:
Fax:
03 43 46 - 6 25 63
- 6 25 65
Vorsitzende KV Kirchspiel und
KV Geithain/ Wickershain
Petra Streicher
Grimmaische Str. 4
04643 Geithain
mail:
Telefon:
petra-streicher@web.de
03 43 41 - 4 33 23
KV Rathendorf
Organist Ulrich Voigt
Rathendorf 38
04657 Narsdorf
mail:
Telefon:
voigt-rtd@gmx.de
03 43 46 - 6 14 29
KV Jahnshain
Thomas Pohling
Linda Nr. 4
04655 Kohren-Sahlis
mail:
Telefon:
pipo-2000@gmx.de
03 43 44 - 6 27 15
1. Pfarrer:
Markus Helbig
Markt 8
04643 Geithain
mail:
Telefon:
helbig@netzprimus.de
03 43 41 - 4 05 37
2. Pfarrer:
Johannes Möller
(Vorsitzender KV Syhra-Niedergräfenhain-Ossa)
OT Syhra Hauptstraße 46
04643 Geithain
mail:
Telefon:
Fax:
jmgeithain@gmx.de
03 43 41 - 4 25 92
03 43 41 - 4 45 15
Pfarrer i. R. Joachim Heinig
Hospitalstraße 1a
04643 Geithain
mail:
Telefon:
JuE.Heinig@t-online.de
03 43 41- 4 51 59
Vikar Joachim Fleischer
Finkenweg 8
04643 Geithain
mail:
Telefon:
Joachim.Fleischer@evlks.de
0178-1912107
Kirchenmusiker
Kantor Janko Bellmann
Leipziger Str. 29
04643 Geithain
mail:
Telefon:
Bellmann@kirche-geithain.de
03 43 41 - 4 06 47
Leiter Posaunenchor Geithain,
Hausmeister und Kirchner Andreas Saupe
Altdorfer Str. 2
04643 Geithain
mail:
Telefon:
andreas.saupe@googlemail.com
03 43 41 - 4 32 33
01 57 - 74 12 71 26
Kirchenmusiker Bernhard Altenfelder
Rathendorf Nr. 19
04657 Narsdorf
mail:
Telefon:
baltenfelder@t-online.de
03 43 46 - 6 06 07
Kirchenmusikerin i. R. Käthe Engert
OT Theusdorf Nr. 7
04643 Geithain
Telefon:
03 43 41 - 4 57 60
Bandleiterin Madl Gut
Finkenweg 8
04643 Geithain
mail:
Telefon:
madl.gut@web.de
03 43 41 - 3 37 78
Gemeindediakon Ralf Sämisch
Ossa 14
04657 Narsdorf
mail:
Telefon:
Fax:
ralf.saemisch@gmx.de
03 43 46 - 6 28 79
03 43 46 - 6 26 31
Gemeindepädagoge
René Gauter
Wernsdorfer Str. 19
09322 Wernsdorf
mail:
Telefon:
rene_gauter@web.de
03 73 81 - 8 49 66
Kirchenführungen und Ahnenforschung,
Kirchner i. R. Ralf Niemann
Leipziger Str. 23
04643 Geithain
Telefon:
03 43 41 - 4 29 75
Totenbettmeister
Ulrich Böhner
Hauptstraße 47
04654 Roda
Telefon:
Handy:
03 43 48 - 5 41 93
01 70 - 6 20 98 05
Gärtnermeister
Thomas Springer
Rathendorf 46
04657 Narsdorf
Telefon/
Fax:
03 43 46 - 6 13 85
Kirchenblättchen und Öffentlichkeitsarbeit
Sylke Labus
OT Niedergräfenhain 75c
04643 Geithain
mail:
Telefon:
SylkeLabus@aol.com
03 43 41 - 4 32 46
Kirchkasse
Kassiererin Angela Naumann
Ossa 9
04657 Narsdorf
mail:
Tel./ Fax:
angela.naumann@evlks.de
03 43 46 - 6 19 57
Mitarbeiterinenn für Jahnshain
Martina Sparmann
Yvonne Enghardt (Kirchnerin, Friedhofsangelegenh.)
Linda 31a
04655 Kohren-Sahlis
mail:
Telefon:
Telefon:
kirchspiel72005@yahoo.de
03 43 44 - 6 25 79
03 43 44 - 6 10 38
Ev. Naturkindergarten »WURZELBUDE« Rathendorf
Leiterin Margitta Voigt
Rathendorf 17
04657 Narsdorf
mail:
Telefon:
kita.rathendorf@gmx.de
03 43 46 - 6 14 19
Ev. Kindergarten »Kleine Hirten« Niedergräfenhain
Leiterin Susanne Teubner
Niedergräfenhain 54
04643 Geithain
mail:
Tel./ Fax:
kiga.niedergraefenhain@gmx.de
03 43 41 - 4 26 30
Pilgerbüro »Via Porphyria«
Kirche im Land des Roten Porphyr e. V.
Edgar Joost
Markt 8
04643 Geithain
mail:
Tel.:
Fax:
info@kiladeropo.de
03 43 41 - 33 96 41
03 43 41 - 3 34 66
Allgemeine Soziale Beratung,
Schuldnerberatung der Diakonie
Ellen Schüler
Markt 8
04643 Geithain
mail:
Tel.:
ellen.schueler@diakonie-leipziger-land.de
03 43 41 - 33 96 11
0 34 33 - 27 40 20
20.............................www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.-Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober & November 2014
KIRCHSPIEL GEITHAINER LAND
GEMEINDENACHRICHTEN FÜR DIE EV.- LUTH. KIRCHGEMEINDEN
GEITHAIN-WICKERSHAIN, SYHRA-NIEDERGRÄFENHAIN-OSSA,
RATHENDORF UND JAHNSHAIN
10. Jahrgang • Nr. 4
Oktober & November 2014
Spendenbetrag: 1,20 EUR
Jahreslosung 2014:
Gott nahe zu sein ist mein Glück.
Psalm 73,28
ANGEDACHT
INFORMATIONEN FÜR ALLE IM KIRCHSPIEL
»Gezeichnet für das Leben«
Manche Geschäftsidee lässt sich am besten
mit einem tollen Namen vermarkten und
der am besten noch auf Englisch. »Scarred
for Life« klingt da schon mal gut. Es heißt:
Gezeichnet für das Leben. Ob es zu einer
Kirchgemeinde passen würde oder zu einem
alternativen Kaffee mit diakonischem Ansatz? Ein Tatoostudio gab sich diesen
Namen. Wer mit einer aufwendigen Tätowierung den Laden wieder verlässt, kann
sagen: Er ist gezeichnet für das Leben. Über
Geschmack kann man sich
bekanntlich streiten.
Diese Formulierung erinnert mich an Menschen, die
durch irgendein Schicksal
für ihr Leben gezeichnet
sind:
Da ist die alte Frau, die
mir an ihrem Oberarm ihre
eintätowierte Nummer von
Auschwitz zeigt. Als Jüdin
wünscht sie sich, in einem Land zu leben,
wo sie akzeptiert wird und keine Angst vor
Ausgrenzung haben muss. Ihre Kindheitserfahrungen mit den Nazis haben sie schlimm
gezeichnet.
Da sind Kinder, die durch körperliche und
seelische Gewalt in ihren Familien für ihr
Leben gezeichnet werden.
Da sind Männer und Frauen, deren Leben
durch Krankheiten oder Unfälle eine andere
Richtung bekommen.
Da sind Menschen auf der Flucht, weil
Krieg oder der Verfolgungswahn politischer
Diktatoren sie von ihrer Heimat entwurzelt
haben.
Wenn ich so über diese Worte nachdenke,
fällt mir ein, dass die Formulierung vom gezeichnet sein nicht nur die negativen und
schlimmen Dinge benennen muss.
Gibt es auch ein gezeichnet sein zum Guten
und Überwinden, zum Wachsen und Gelin-
Kirchenchorvergnügen 2014
gen, zum Vorankommen und Siegen?
Die Kinder, die in unserer Gemeinde zur
Taufe gebracht werden, werden ebenfalls
gezeichnet für das Leben.
Da wo Eltern, die ihre Kinder abends zu
Bett bringen, mit ihnen beten und sie segnen passiert »Scarred for life«. Vor einer
Reise, am Schuljahresbeginn, zur Konfirmation, zu einem Jubiläum werden Menschen
gesegnet. Das heißt wörtlich: gezeichnet, sozusagen signiert, handsigniert von Gott.
Lassen wir uns gegen alles
Negative, Böse und Bedrängende in jedem Gottesdienst, bei jedem Zusammensein in unseren Gemeindegruppen
segnen.
Dies prägt mich mehr als
eine Tätowierung. Ich werde
bereit, andere zu segnen und
zu beten, damit für sie in
ihrem Leben und in ihrer
Arbeit die Handschrift Gottes erkennbar
wird. Das ist nicht nur etwas für die Pfarrer
und Mitarbeiter im Verkündigungsdienst.
Wer gesegnet ist und den Segen Gottes im
eigenen Leben entdeckt, wird motiviert die
Menschen zu begleiten, die vom Leben gezeichnet sind. Weil ich selbst dazugehöre,
habe ich mit meiner Kirchgemeinde, mit
meinen Freundeskreisen ein Netzwerk, das
wächst und trägt. Danke.
»Der Herr segne euch mehr und
mehr, euch und eure Kinder.«
(Psalm 115, 14)
Ralf Sämisch
Monatsspruch Oktober:
Hausgottesdienste im Advent
Am 27. Dezember wird es wieder das Geithainer Kirchenchorvergnügen geben. Karten zum
Preis von 35 EUR können bis zum 30. Nov.
und ab 1. Dez. für 39 EUR im Pfarramt Geithain gekauft, bzw. ab sofort bestellt werden.
Vegetarisches oder Spezialessen ist möglich,
muss aber beim Kartenkauf ausdrücklich mit
bestellt werden.
Aktion Weihnachtsfreude 2014
Auch in diesem Jahr wollen wir uns an dieser
Aktion beteiligen. Bitte beachten Sie die Sondereinlage im Blättchen. Die letzten Päckchen
wollen wir zur Martinsfeier am 11. November
in Geithain zusammentragen.
Wie in den letzten Jahren auch sollen Sammelstellen in unseren Kindergärten und Pfarrämtern Geithain, Syhra und in Ossa sein. Bitte
legen Sie, wenn möglich, pro Päckchen auch
eine Fahrgeldspende von 10 EUR bei oder nutzen Sie dazu unser Konto bei der KD-Bank.
Wichtig ist der Betreff »Weihnachtsfreude im
Schuhkarton«.
In der Advents- und Weihnachtszeit werden wieder
Hausgottesdienste angeboten.
Wer dieses Angebot gern nutzen möchte, melde sich bitte
bei Pfarrer i. R. Joachim Heinig: 034341-45159.
Gemeinde-Familien-Freizeit
Schon jetzt vormerken und
Plätze reservieren!
Im nächsten Frühjahr, vom 10. bis 12. April,
fahren wir zur Gemeinderüstzeit in das Evangelische Freizeitheim nach Schönburg bei Naumburg (www.tagungsheim-schoenburg.de).
Jung und Alt, besonders Familien sind herzlich
eingeladen. Die Teilnahmekosten liegen noch
nicht genau fest. Dank zu erwartender Fördermittel werden sie jedoch moderat sein.
Nähere Infos kann man bei Pfarrer Johannes
Möller oder Gemeindediakon Ralf Sämisch erhalten.
–
ÖFFNUNGSZEITEN * BANKVERBINDUNGEN * IMPRESSUM
Öffnungszeiten im Pfarramt
in Geithain: für Geithain-Wickershain, dienstags & donnerstags, 8.00 – 11.30 und 14.00 – 17.00 Uhr
in Syhra: für Syhra-Niedergräfenhain nach Absprache jederzeit möglich
in Rathendorf: für Rathendorf +Jahnshain, montags, 8.00 – 10.00 Uhr und nach Absprache
Unsere Bankverbindungen:
Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land:
IBAN: DE07 3506 0190 1625 7800 19
BIC: GENODED1DKD
KD-Bank Sachsen
Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land (Kirchgeld):
IBAN: DE59 8609 5604 0002 4855 24
BIC:
GENODEF1LVB
Leipziger Volksbank e. G.
Friedhofsverwaltung:
IBAN: DE87 8609 5604 0002 4853 11
BIC:
GENODEF1LVB
Leipziger Volksbank e. G.
Kindergarten »Wurzelbude« Rathendorf:
IBAN: DE04 3506 0190 1647 4000 15
BIC:
GENODED1DKD
KD-Bank Sachsen
Ev. Kindergarten Niedergräfenhain
IBAN: DE82 3506 0190 1625 7800 27
BIC:
GENODED1DKD
KD-Bank Sachsen
Impressum:
Ehre Gott mit deinen Opfern
gern und reichlich, und gib deine
Erstlingsgaben, ohne zu geizen.
Herausgeber: ........................... .Kirchenvorstand des Ev.- Luth. Kirchspiels Geithainer Land
Redaktionsteam und Fotos: ... . .Franziska & Johannes Möller, Markus Helbig, Ralf Sämisch,
Ulrich Voigt, Petra Streicher, Sylke Labus
Drucksatz: ................................ .Sylke Labus, © Möllerjanerdruck Syhra – Auflage: 1.200 Stück
Sirach 35,10
Redaktionsschluss für die Ausgabe Dezember 2014/ Januar 2015: .............12. November 2014
2................www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev. - Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober & November 2014
www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev. - Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober & November 2014..........19
RÜCKBLICK UND ERLEBNISSE
AKTUELLES IM KIRCHSPIEL
Camp »Gemeinsam«
Bei herrlichem
herrlichemSonnenschein
Sonnenschein
und einem guten Platz zum
Campen in Biesern starteten wir
das Camp »Gemeinsam«. Mit
dabei waren die Wasserwacht
vom DRK und die Pächter vom
See in Biesern, der Verein Sägefisch e.V. In diesem Jahr ging es
uns um die Bewahrung der
Schöpfung und was man an so
einem schönen See alles machen
kann, aber auch beachten muss,
dass er uns und unseren Kindern noch möglichst lange erhalten bleibt.
Neuer Kirchenvorstand gewählt
Bei den verschiedensten Workshops konnten wir wieder vonvoneinander lernen. Am Sonntag galt es, das Ganze bei einem Abschlussgeländespiel umzusetzen.
Es waren zwei schöne Tage und vielleicht wartet im nächsten
Jahr schon eine Fortsetzung auf uns.
Ihr René Gauter
Begegnung mit der Gemeinde aus Hengelo
Anlässlich der 25-jährigen Partnerschaft zwischen den GeGe
meinden Hengelo und Geithain-Wickershain fand vom 1. bis
4. Mai eine kirchliche Begegnung hier in Geithain-Wickershain
statt. Nachdem im Laufe des Donnerstages alle Gäste in ihren
Gastfamilien herzlich aufgenommen wurden, gab es erstmal
viel zu erzählen und zu berichten.
Am Freitag fuhren wir dann mit dem Kohrener Landexpress
zum Lindenvorwerk. Der Ausflug war trotz des Regenwetters
sehr lustig und fand großen Anklang. Am Abend trafen wir
uns im Luthersaal. Es wurde gegrillt, viel gegessen, getrunken
und gelacht. Zu Ehren unserer 25-jährigen Freundschaft erhielten wir in dieser geselligen Runde ein wunderbares Geschenk: ein schönes Bleiglasfenster, gestaltet von Herrn Cor
Bakker aus Hengelo. Wir werden einen geeigneten Platz finden, damit sich jeder daran erfreuen kann.
Bei der Busreise nach Dresden meinte es das Wetter am Samstag schließlich gut mit uns, so dass wir bei Sonnenschein und
guter Stimmung unsere
unsere Lan
Landeshauptstadt
besichtigen
und genießen konnten. Der
Besuch der Frauenkirche mit
einer kurzen Orgelandacht
war dabei sicher ein besonderer Höhepunkt. Während
der Schifffahrt nach Pillnitz
durfte natürlich die »Dresdener Eierschecke« nicht fehlen! Seinen Ausklang fand
dieser wunderschöne Tag in
den jeweiligen Gastfamilien.
Den offiziellen Abschluss
bildete ein Festgottesdienst
in St. Nikolai in Geithain, zu
dem wir besondere Gäste
begrüßen durften: Frau Pastorin Christiane Paufler mit
Ehemann. Frau Paufler verdanken wir die Partnerschaft
unserer Kirchgemeinde mit
Hengelo.
Wie immer fiel der
Abschied schwer, doch wir
hoffen auf ein baldiges
Wiedersehen.
Regina Büttner
18.......www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014
Am 14. September wurde überall in unseren
Kirchen der Kirchspielvorstand neu gewählt.
Am 1. Advent werden im gemeinsamen
Gottesdienst in Geithain in den KS-KV eingeführt: für Geithain- Wickershain: Petra
Streicher, Dr. Christian Kyber, Ulrich Hassa,
Klaus Fiedler, Oliver Steglich und Anke
Claus, für Syhra-Niedergräfenhain-Ossa Edgar Joost, Kerstin Rost, Sylke Labus
und Silke Friedemann, für Rathendorf
Philipp Hainich und Joachim Schmidt und
für Jahnshain Sven Peters und Thomas
Pohling. Die Ortskirchenvorstände werden
vom Kirchspiel-KV berufen und ebenfalls im
Advent jeweils vor Ort in ihr Amt eingeführt.
Allen neu gewählten Kirchenvorstehern wünschen wir für ihre Arbeit Gottes Segen und
danken für ihren bisherigen Dienst.
Ökumenische Friedensdekade
»Befreit zum Widerstehen«
Vom 9. bis 19. November finden immer wochentags um 19.00 Uhr
in der Nikolaikirche
Geithain Friedensgebete statt.
»Im Jahr der Gedenktage 100 Jahre Ausbruch
des Ersten und 75
Jahre Ausbruch des
Zweiten Weltkriegs sowie 25 Jahre Mauerfall
will der Trägerkreis der Ökumenischen Friedensdekade… nicht nur den mahnenden
Blick zurück in die Geschichte richten. Vielmehr fragen die Verantwortlichen, was uns
heute Kraft und Mut geben kann, laufenden
Kriegsvorbereitungen und Kriegseinsätzen
ebenso wie Rüstungsexporten und der technologischen Weiterentwicklung im Rüstungsbereich zu widerstehen. Und der gewaltlose
Widerstand, der letztlich zum Fall der Mauer
führte, kann heute Ansporn sein, Ungerechtigkeit und Gewalt die Stirn zu bieten...«
(Infos unter www.friedensdekade.de)
Neuer Vikar in unserem Kirchspiel
Liebe Leserinnen und
Leser,
mein Name ist Joachim
Fleischer, und ich bin
seit dem 1. September
der neue Vikar in Ihrem
Kirchspiel. Ich wurde
zum Schulanfangsgottesdienst in Geithain
vorgestellt und eingesegnet und möchte an dieser Stelle ein paar
Zeilen zu meiner Person mitteilen:
Ich bin in Penig und Rostock aufgewachsen
und später zum Studium der Linguistik nach
Leipzig gegangen.
Nach einer Pilgerreise entschied ich mich
jedoch, Theologie zu studieren. Nach dem
Grundstudium lernte ich ein Jahr in Heidelberg, kehrte wieder zurück und machte nach
einem längeren Hauptstudium meinen
Abschluss 2011 in Leipzig.
Um meine Liebe zur hebräischen Sprache
und Kultur zu intensivieren, bewarb ich mich
für ein Studienjahr in Israel und gehörte zu
den Auserwählten, die 2012/ 13 in Jerusalem
leben und an der Hebräischen Universität
studieren durften. Nach meiner Rückkehr
beschäftigte ich mich intensiver mit Musik
und absolvierte Praktika in verschiedenen
Gemeinden und Bereichen.
Ein paar meiner Interessen: Ich liebe Musik,
spiele und höre verschiedenste Stile, lese und
sammle Bibeln verschiedener Sprachen und
reise gern mit dem Fahrrad auf kurzen und
langen Strecken.
Ich freue mich, Sie und Euch im Laufe der
nächsten zwei Jahre an den verschiedensten
Orten und Veranstaltungen der Gemeinde
kennen zu lernen.
Das erste halbe Jahr werde ich hauptsächlich mit Ralf Sämisch in Schule und Christenlehre verbringen und ab März mit Johannes
Möller die Gemeindearbeit begleiten und
mitgestalten.
Bis dahin, Ihr Joachim Fleischer
www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014.........3
GRUPPEN & KREISE IN GEITHAIN-WICKERSHAIN
Kirchenmusik
Kantorei Geithain & Chor Wickershain
Kinderchor
Spatzenchor
Posaunenchor
Gospelchor
montags .....19.30 Uhr
mittwochs .....15.30 Uhr
montags .....16.00 Uhr
mittwochs .....19.00 Uhr
30.10./ 27.11.14
Kirche im »SAS«
Kirche im Seniorenheim am Stadtpark
9.+23.10./ 13.+27.11./ 11.12.14
donnerstags .....10.00 Uhr
Kirche im »BWT«
Kirche im Betreuten Wohnen Thane
16.10./ 20.11.14
donnerstags ....10.00 Uhr
Kraft zum Glauben
Zur Lektüre geistlicher Texte wird, jeweils
donnerstags, am 16. und 30. Okt., sowie am
13. und 27. Nov. und am 11. Dez. um 19.30
Uhr in den Geithainer Luthersaal eingeladen.
Projektchor Veitshöchheim zu Gast
Zu einem Konzerterlebnis wird am 18. Oktober, um 19 Uhr in die Marienkirche Wickershain eingeladen. »Der Projektchor Veitshöchheim wurde von der Leiterin der Sing- und
Musikschule Veitshöchheim, Dorothea Völker,
1997 zum 900-jährigen Jubiläum der Gemeinde
Veitshöchheim gegründet. Seitdem macht es
sich der Chor zur Aufgabe, größere Werke der
Chorliteratur zu erarbeiten. Durch die Einbindung des Chores in die Musikschule Veitshöchheim wirken immer wieder auch Kinder und
Jugendliche des Kinder- und Jugendchores der
SMSV mit.« Das aktuelle Programm stellt
besondere Herausforderungen an den Chor:
Die Stücke aus den verschiedenen Epochen
erfordern unterschiedliche Gesangstechniken.
Karten sind ab dem 1. Oktober im Vorverkauf im Geithainer Pfarramt 034341-42741
oder bei »Bücher, Bilder und Musik« 03434142378 erhältlich. Die Einnahmen sollen der
Förderung der Orgelinstandsetzung in der
Marienkirche Wickershain dienen.
Männerkreis
für Geithain, Rathendorf, Jahnshain
29.10.14 in Geithain (mittwochs)
18.11.14 in Jahnshain
dienstags....19.30 Uhr
Bibel & Gebet
Bibel- und Gesprächskreis, Luthersaal
9.+23.10./ 6.+20.11./ 4.+18.12.14
donnerstags .....19.30 Uhr
Kalandtreff (Kirchschule Wickershain)
30.10./ 27.11./ 18.12.14
donnerstags …..19.00 Uhr
Informationen für Mitarbeiter
Besuchsdienst im Luthersaal
26.11.14
mittwochs 18.00 Uhr
KiGo-Team im Luthersaal
18.11.14 Vorbereitung Familiengottesdienst
am 3. Advent sowie am 09.12.14
dienstags 19.30 Uhr
Mütter, Frauen und Senioren
Treff jüngerer Frauen in Geithain
1.10./ 5.11./ 3.12.14
mittwochs 19.30 Uhr
Frauendienst Geithain, Luthersaal
15.10./ 12.11.14
mittwochs 14.00 Uhr
Mütterdienst Geithain im Luthersaal
15.10./ 12.11./ 10.12.14 (Adventsfeier)
mittwochs 19.30 Uhr
Frauendienst Wickershain, Kirchschule
15.10./ 12.11.14
mittwochs 14.00 Uhr
Mütterdienst Wickershain, Kirchschule
14.10./ 11.11./ 9.12.14 (Adventsfeier)
dienstags 19.30 Uhr
RÜCKBLICK UND ERLEBNISSE
LARP vom 28. Juli bis 3. August 2014
Wir sangen im Schatten
und fanden Zeit, im Gespräch Lösungen für die
verschiedensten Alltagsprobleme zu finden. Hilfe
und Anstoß dabei waren
die Bibelarbeiten und Andachten, die Markus Helbig, René Gauter, Sandro
Auf eine Woche voller Spannung Vogler und Ramona Ramund Abenteuer und vor allem stock hielten. Die letzteren
mit vielen wetterbedingten Ein- beiden, Jugendpfarrer/ in
flüssen, können die 83 Teilneh- aus Brandenburg, hatten sich mit 13 Jugendlichen aufgemer unseres diesjährigen Survi- macht, mit beim LARP dabei zu sein. Das biblische
val-LARP-Camps zurückblicken. Thema war Jakob, seine Erlebnisse, sein Betrug, wie er
Man taucht einfach für eine selbst betrogen wurde und am Ende für uns klar wurde:
Woche ein in eine neue Rolle, in Gott ist nah; er hat die Erde berührt und möchte uns geeine neue Zeit und man be- nauso wie Jakob führen und leiten durch Höhen und Tiekommt Aufgaben, die man in der fen.
Spielzeit lösen muss.
Vielen Dank an dieser Stelle allen
In Schlachten und im strategiHelfern und Mitstreitern von der
schen Handeln wurde versucht,
Spielleitung bis hin zu Herrn
Frieden zwischen Sachsen und
Welsch, der den Jugendlichen mit
Elbslawen zu halten. Aber die
seinen praktischen Erfahrungen zur
eine oder andere Intrige durchSeite stehen konnte und der Familie
kreuzte die Pläne – und nicht
Lohmann, die uns nicht nur mit
nur die von Otto I.
dem Grundstück half, sondern
Während der Spielpausen gab
auch mit Wasser und Transport.
es Spaß beim Baden und beim
An dieser Stelle sind eigentlich
Spielen von Karten bis hin zum
noch viele Menschen zu nennen.
Volleyball. Die Temperaturen Das sage ich hier ganz offen. Vielen Dank und seien Sie
waren so heiß, dass man manch- gesegnet!
mal nur faul ausruhen konnte.
Ihr René Gauter
Kirchenvorstand
KV Geithain-Wickershain
28.10.14 in Kirchschule Wickershain
25.11.14 in Geithain, Luthersaal
dienstags .....19.30 Uhr
Kirchspiel-KV Geithainer Land
04.11.14 in Geithain
02.12.14 in Syhra
KV-Klausur für alle Kirchvorsteher, deren
Familien und alle Mitarbeiter vom 23. bis
25.01.15 in Hohenstein-Ernstthal
4........www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014
www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.-Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014........17
KiNDER- UND TEENiE-ARBEIT IM KIRCHSPIEL
Zirkusprojekt in den Herbstferien
Die Kindergruppen des Kirchspiels Geithainer
Land starten vom 27. bis 30. Oktober, zusammen mit dem Ev. Naturkindergarten »Wurzelbude« Rathendorf ein Zirkusprojekt.
Unter Anleitung der Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter vom Zirkus »Belissimo« bauen wir
ein großes Zirkuszelt auf. Jedes Kind entscheidet sich für eine Zirkusnummer, z. B. Clownerie, Artistik, Tierdressur, Zauberei, die es dann
vormittags einübt und mit allen anderen Teilnehmern zu einem großen Programm zusammenstellt. Am Donnerstagvormittag ist die Generalprobe und am Abend 17.00 Uhr dann die
Galavorstellung, zu der die ganze Familie und
Freunde mit eingeladen sind. Der Eintritt beträgt für Gäste 5 bzw. 3 Euro.
Wer möchte, kann an allen Tagen mit Mittag
essen und bis 15.30 Uhr dabei sein. Am Nachmittag gibt es weitere Angebote, z. B. Spielaktionen, kreative Arbeiten, Film ansehen oder
Ausflüge in die nähere Umgebung. Die Teilnahme am Mittagessen ist auch für die Kinder möglich, die nicht am Nachmittagsprogramm teilnehmen und mit dem Bus um
12.15 Uhr nach Geithain zurückfahren wollen, bzw. sich abholen lassen. Essensvorbzw. Abbestellung (außer für Montag) ist
auch einen Tag vorher noch möglich.
Zu welcher Zeit die Kinder vor der Vorstellung am Donnerstag zum Einkleiden da sein
sollen, wird in der Woche bekannt gegeben.
Die Galavorstellung dauert mit einer Pause bis
19 Uhr. Zum Zeltabbau danach (ca. eine Stunde) werden viele erwachsene Helfer benötigt.
Die Proben beginnen jeden Tag um 9.00 Uhr.
Zuvor gibt es 8.30 Uhr einen gemeinsamen Beginn mit Morgenkreis in der Kirche.
Die Kosten betragen pro Teilnehmerkind 12,Euro, Geschwisterkind(er) zahlen je 7,- Euro.
Hinzu käme das Mittagessen für je 2,- Euro.
Weitere Informationen und Anmeldung bis
spätestens 13. Oktober über Gemeindediakon
Ralf Sämisch, Ossa 034346-62879 oder im Anmeldeflyer (unter www.Kirche-Geithain.de).
Euer Gemeindediakon Ralf Sämisch
Martinsfeste in
Geithain und Jahnshain
Am 11. November beginnt um 16.30 Uhr in
der Wickershainer Kirche das Martinsfest
mit der Katholischen Kirchgemeinde Geithain. Wir erleben ein Martinsspiel und singen
Martinslieder. Unser Lampionumzug endet
am
Pflegeheim
Thane. Dort werden wir Hörnchen
teilen.
Ebenfalls am 11.
November wird
um 16.30 Uhr, in
die Jahnshainer
Kirche zum Martinsfest eingeladen.
GRUPPEN & KREISE IN SYHRA-NIEDERGRÄFENHAIN-OSSA
Kirchenmusik
Kirchenchor Niedergräfenhain
15.10./ 27.10. (Mo.)/ 10.11. (Mo.)/
26.11. gemeinsam mit Ossa/ 10.12.14
mittwochs ...19.30 Uhr
27.10. (Mo. in Ngh.)/ 6.11. (Do.)/
sowie am 26.11.14
mittwochs ...19.30 Uhr
Gospelchor im Luthersaal Geithain
donnerstags ...19.00 Uhr
Bibel & Gebet
Bibel- und Gebetskreis Niedergräfenhain
13.+27.10./ 10.+24.11./ 8.12.14
montags ...19.30 Uhr
Gebetskreis im Gemeinderaum Ossa
10.10./ 7.+21.11./ 5.12.14
freitags ....9.00 Uhr
Pfadfinder im Pfarrhaus Syhra
mittwochs ... 16.00 Uhr
Christenlehre Geithain
Kl. 2-6 (R. Sämisch) nur für Jungen
dienstags ... 16.30 Uhr
Kl. 5+6 (R. Sämisch) nur für Mädchen
donnerstags ... 16.30 Uhr
Christenlehre Ossa
Wir freuen uns, dass wir die Außensanierung
des Kirchschulgebäudes in Niedergräfenhain
beginnen konnten.
Kirchenvorstand
KV Syhra-Niedergräfenhain-Ossa
25.11.14 in Syhra
dienstags ....19.00 Uhr
Kl. 1-4 (R. Sämisch)
Kl. 5+6 (R. Sämisch)
montags ... 15.00 Uhr
montags ... 16.15 Uhr
Christenlehre Rathendorf
Kl. 1-4 (R. Gauter)
montags ... 15.00 Uhr
Kl. 5+6 eingeladen montags nach Ossa
Einführung Ortskirchenvorstände:
in Syhra: 21.12.14, 10 Uhr
in Niedergräfenhain: 07.12.14, 10 Uhr
in Ossa: 07.12.14, 08.30 Uhr
Kirchspiel-KV Geithainer Land
Christenlehre Jahnshain
04.11.14 in Geithain
02.12.14 in Syhra
Kinderchor im Luthersaal
KV-Klausur für alle Kirchvorsteher, deren Familien und alle Mitarbeiter vom 23. bis
25.01.15 in Hohenstein-Ernstthal
Kl. 1-6 eingeladen nach Rathendorf oder Ossa
Kl. 1-6
mittwochs ... 15.30 Uhr
16......www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014
mittwochs...19.30 Uhr
Frauendienst Syhra-Niedergräfenhain in Nghn.
8.10./ 12.11./ 10.12.14
mittwochs...14.30 Uhr
Besuchsdienst
Der Besuchsdienst trifft sich am Mittwoch,
dem 26. November, um 18 Uhr im Geithainer Luthersaal.
Kreativkreis in Niedergräfenhain
Wir treffen uns am 27. Oktober, sowie am
24. November jeweils um 19.30 Uhr im
Pfarrhaus Ossa.
Christenlehre Niedergräfenhain
Christenlehre Wickershain
5.11./ 3.12.14
Kirchen- und Ortsmuseum Ossa
Kindergruppen (nicht in den Ferien)
Kl. 1-4 (R. Sämisch)
mittwochs ... 14.30 Uhr
Kl. 3+4(R. Gauter)
donnerstags ... 15.00 Uhr
mittwochs...14.30 Uhr
Am 3. November widmen wir uns der Adventsbastelei. Wer gern kreativ mitarbeiten
möchte, ist an diesem Donnerstag, 19.30 Uhr
in der Kirchschule Niedergräfenhain, herzlich
eingeladen.
Stamm »Einsiedel Syhra«,
Klasse 1 bis 7
11.10./ 8.11./ 6.12.14 samstags 9.30 Uhr
Kl. 1-6 (R. Sämisch)
5.11./ 3.12.14
Frauenabend Ossa
Kirchenchor Ossa
30.10./27.11.14
Frauen- und Seniorenarbeit
Frauendienst Narsdorf (Gasthof)
Büchertisch Ossa
Ab Oktober hält der Büchertisch wieder
gute Bücher, Kalender, Losungen und sicher auch manche Geschenkidee bereit.
In den Frauendiensten und auch an den Adventssonntagen, in unseren Kirchen, kann
man nach den Gottesdiensten noch manches erwerben.
Männertreff im Pfarrhaus Ossa
Freitag, 10. Oktober
20 Uhr Pfarrhaus Ossa
Freitag, 7. November
dienstags .....19.30 Uhr
20 Uhr Pfarrhaus Ossa
Freitag, 5. Dezember
20 Uhr Pfarrhaus Ossa
www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014.........5
GRUPPEN UND KREISE IN RATHENDORF & JAHNSHAIN
Kirchenmusik
Kirchenchor Rathendorf im Kindergarten
Männerkreis
für Geithain, Rathendorf, Jahnshain
Singstunde in Jahnshain, Ort nach Abstimmung
29.10.14 in Geithain (mittwochs)
18.11.14 in Jahnshain
dienstags....19.30 Uhr
immer dienstags ....19.30 Uhr
16.+30.10./ 13.+27.11./ 11.12.14
donnerstags....19.00 Uhr
Mütter, Frauen und Senioren
Frauendienst Rathendorf
29.10./ 26.11.14
Frauendienst Jahnshain
5.11./ 3.12.14
mittwochs....14.00 Uhr
mittwochs....14.00 Uhr
Mütterkreis Rathendorf/ Jahnshain
20.10./ 24.11.14 (Vorbereitung auf den Advent)
montags....19.00 Uhr
Adventsfeier in Jahnshain
Zur Adventsfeier am Samstag, dem 13.
Dezember, um 15 Uhr, im Kantorat
laden der Kirchenvorstand und der Singekreis Jahnshain herzlich ein.
Gemeinsam wollen wir Plätzchen verkosten, singen, Geschichten lauschen und besinnliche Stunden verleben.
Familiengottesdienst am 1. Advent
Dazu sind am Sonntag, dem 30. November, um 14 Uhr alle großen und kleinen
Leute aus Rathendorf und dem Kirchspiel
Geithainer Land recht herzlich in die Dorfkirche Rathendorf eingeladen. Gleichzeitig
wollen wir das Taufgedächtnis feiern. Unsere
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der
Kirchenvorstand Rathendorf laden dazu alle
recht herzlich ein.
Adventsfeier in Rathendorf
Zur Adventsfeier am 7. Dezember, dem
2. Advent, um 14 Uhr im Foyer des
Kindergartens lädt der Kirchenvorstand
Rathendorf alle Gemeindeglieder und
Gäste recht herzlich ein. Gemeinsam wollen wir musizieren, Lieder singen und Geschichten hören. Auch an das leibliche
Wohl ist gedacht. Mit Kaffee/ Tee und
Stollen/ Gebäck soll der Nachmittag gemütlich abgerundet werden. Wer Weihnachtsschmuck hat, kann diesen gern mitbringen. Es können aber auch Geschichten,
Gedichte oder Erlebnisse sein. Auch wer
nichts mitbringen kann, ist herzlich zu diesem gemütlichen Nachmittag eingeladen.
Kirchenvorstand
KV Rathendorf und Jahnshain
03.11.14 in Jahnshain
01.12.14 in Rathendorf
montags ...19.30 Uhr
Kirchspiel-KV Geithainer Land
04.11.14 in Geithain
02.12.14 in Syhra
KV-Klausur für alle Kirchvorsteher, deren
Familien und alle Mitarbeiter vom 23. bis
25.01.15 in Hohenstein-Ernstthal
dienstags ...19.30 Uhr
6.......www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014
KONFIRMANDEN UND EVANGELISCHE JUGEND
Konfirmandenfreizeit
Alle Konfirmanden der 7. und 8. Klasse
sind herzlich eingeladen zur Konfirmandenfreizeit vom 20. bis 22. Oktober in Leipzig.
Einen Anmeldeflyer gibt’s im Pfarramt
Geithain oder auf der Homepage des Kirchspiels: www.kirche-geithain.de.
Junge Gemeinden
montags .... 18.00 Uhr
Teeny-JG Geithain
mittwochs
.... 17.00 Uhr
Konfis Gha., Kl. 8
Kontakt: René Gauter
donnerstags .... 16.15 Uhr
Konfis Gha., Kl. 7
mittwochs .... 16.30 Uhr
Konfis Ossa, Kl. 8
donnerstags .... 16.30 Uhr
Konfis Ossa, Kl. 7
donnerstags ....17.00 Uhr
Band
»The Golden Lions«
Bandraum, Kontakt: Madl Gut
freitags ....18.00 Uhr
JG Syhra-Ngh.-Ossa
vsl. in Ossa
Kontakt: Johannes Möller
freitags
....15.30 Uhr
Freitags-JG, jüngere
Kontakt: Marcel Gut
Freitags-JG, ältere
JG-Raum, ab Kl. 9
freitags ....19.00 Uhr
(www.JG-Geithain.de)
Kontakt: Rico Beier 0178-7312995
beiri22ny@googlemail.com
Gitarrenkurs
Alle, die gern Gitarre spielen lernen oder ihre
Kenntnisse vertiefen möchten, sind eingeladen, den Gitarrenkurs mit Johannes Möller,
montags in Syhra, jeweils 16.30 Uhr zu besuchen.
Konfivorstellungsgottesdienst
Unsere Konfirmanden werden in Ossa am
Sonntag, dem 19. Oktober, 10 Uhr, in
Jahnshain am 26. Oktober, 10 Uhr, in
Geithain in der Nikolaikirche und in der
Kirche Rathendorf am 2. November, 10
Uhr sowie am 16. November um 8.30 Uhr in
Wickershain und 10 Uhr in Niedergräfenhain, jeweils zum Kirchweihfest, vorgestellt.
Jugendveranstaltungen
Freitag, 07.11.14, um 19.30 Uhr
Jugendgottesdienst in Seelitz
Samstag, 15.11.14, um 12.00 Uhr
Tagesrüste für Mitarbeiter in Penig
Samstag, 29.11.14, um 19.00 Uhr
Adventsjugo mit Jugenddankopfer
in Waldenburg
Samstag, 03.01.14, um 18.00 Uhr
in Rödlitz, Lange Nacht der Krippenspiele,
hier kann man aufgezeichnete Krippenspiele
aus verschiedenen Kirchen anschauen
INFORMATIONEN FÜR ALLE IM KIRCHSPIEL
Haus- und Straßensammlung der Diakonie vom 14. bis 23. November
»Kostenlos, aber nicht umsonst!« – ehrenamtliches Engagement
Ehrenamtliches Engagement gehört zu den beeindruckende Zahl. Die »Freiwilligen« tun es
Wurzeln der Diakonie. Von Anfang an haben »für Gotteslohn«, also kostenlos. Aber wer Zeit
Menschen aus ihrem Glauben heraus freiwillig und Kompetenz »verschenkt«, darf wertschätVerantwortung für andere und das soziale Wohl zende Beratung, Begleitung sowie weiterbilder Gesellschaft übernommen. Daran hat sich dende Maßnahmen erwarten, die seine Begabis heute nichts geändert. Diakonische Arbeit bungen stärken und vertiefen. Das aber kostet.
ist in vielen Bereichen ohne die unterstützende Gerade angesichts des demographischen und
Arbeit Ehrenamtlicher überhaupt nicht denk- gesellschaftlichen Wandels muss das freiwillige
bar. Sie ermöglicht ein Mehr an Menschlichkeit, Engagement in den Blick gerückt, eindeutig
an Profil und Qualität. Etwa 9.000 Menschen gewollt, gestaltet und gefördert werden. Die
engagieren sich ehrenamtlich in den Diensten Mittel der Haus- und Straßensammlung Herbst
und Einrichtungen der Diakonie Sachsen – eine 2014 sollen dazu beitragen.
www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014 ......15
KONZERTE & KIRCHENMUSIK IM KIRCHSPIEL
Konzert mit dem
Landesjugendchor Sachsen
Am Sonntag, dem 12. Oktober, laden wir
um 17.00 Uhr herzlich in die Nikolaikirche Geithain zu einem Konzert mit dem
Landesjugendchor Sachsen ein.
Er vereint unter dem Dach des Sächsischen
Chorverbandes junge, musikbegeisterte Sängerinnen und Sänger aus allen Teilen Sachsens.
Das Ensemble wurde 2008 von seinem jetzigen
musikalischen Leiter, Marcus Friedrich,
gegründet und konnte das Publikum bereits
kurz nach seiner Entstehung mit jungem,
homogenem und durchsichtigem Chorklang
überzeugen. Ein »einzigartiger, unverwechselbarer Klangsinn« – so die Presse – sind Markenzeichen des Landesjugendchores, der aus
Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 30 Jahren, die bereits Gesangs- und Chorerfahrung
haben, und diese durch eine qualifizierte Arbeit
auf hohem Niveau auch in professioneller
Stimmbildung vertiefen wollen. Die Chormitglieder kommen mehrmals jährlich an unterschiedlichen Orten zusammen, um in mehrtägigen Probenwochenenden vielfältige und
anspruchsvolle Chorprogramme zu erarbeiten.
Das Repertoire reicht dabei von alten Meistern,
wie Heinrich Schütz, Claudio Monteverdi über
Felix Mendelssohn Bartholdy und Johannes
Brahms, bis hin zu modernen amerikanischen
Komponisten, wie Morten Lauridsen, Ola
Gjeilo und Eric Whitacre sowie Werken der
Jazz- und Popularmusik.
Der Eintritt ist frei. Eine Kollekte wird am
Ausgang erbeten.
Chorkonzert in Wickershain
Renaissance meets Gospel
Lieder, Madrigale, Motetten, Spirituals, Gospels
Am 18. Oktober, wird um 19 Uhr zu
einem Konzert mit dem Projektchor aus der
Geithainer Partnerstadt Veitshöchheim herzlich
in die Wickershainer Kirche eingeladen.
Karten können ab dem 1. Oktober im Geithainer Pfarramt oder bei »Bücher, Bilder und
Musik« erworben werden. (siehe auch Seite 4)
Konzert mit »C-Brass«
Am Reformationstag, Freitag, 31. Oktober,
wird dazu um 17.00 Uhr in die Nikolaikirche Geithain eingeladen.
Das Chemnitzer Blechbläserquintett setzt sich
aus Bläsern diverser Orchester zusammen. Sein
Repertoire umfasst viele Stilrichtungen und
Gattungen von Renaissance bis zum Ragtime,
von Klassik bis Swing. Es entstand eine Balance
zwischen den majestätischen Tiefenlagen von
Tuba (Thomas Posselt) und Posaune (Thomas
Neumann) und dem hohen Register der Trompeter (Thomas Schachoff und Alexander Lenk).
Dazwischen vermittelt ungemein das harmonische Bariton (Karsten Schumann), das die Verbindungslinie zwischen den extremen Lagen
zieht. Darin unterscheidet sich C-Brass von anderen klassischen Quintettbesetzungen. Mit CBrass begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise durch die Klangmöglichkeiten eines Blechbläserquintetts. Ob Soli oder Gesangseinlagen,
gepaart mit einer humorvollen Moderation, lassen einen Auftritt dieser Formation zu einem
Erlebnis werden.
Der Eintritt ist frei, eine Kollekte erwünscht.
NEUES AUS UNSEREN KINDERGÄRTEN
Ev. Kindergarten Niedergräfenhain
»Kleine Hirten«
Alle gute Gabe kommt her
von Gott, dem Herrn.
Drum dankt ihm, dankt,
drum dankt ihm, dankt
und hofft auf ihn.“
Das Erntedankfest haben wir bereits am 14.
September in der Niedergräfenhainer Kirche
gefeiert. Mit einem kleinen Programm waren
wir „
»Kleinen Hirten“
« mit dabei.
Ein weiterer Höhepunkt liegt vor uns: Unser
traditionelles Herbstfest! Dieses Jahr lautet
das Motto: „
Rund um den Apfel“
Weihnachtsoratorium in Geithain
Am 7. Dezember, dem 2. Advent, erklingt
um 17.00 Uhr in der Nikolaikirche das
Weihnachtsoratorium von J. S. Bach, Kantaten 1 bis 3. Es singen und musizieren der
Chor und die Kantorei Geithain/ Wickershain, der Chor Mittweida und das Leipziger
Symphonieorchester. Solisten sind: Daniela
Haase (Sopran), Kerstin Grötzschel (Alt), Jens
Winkelmann (Tenor) und Raphael Hering
(Bass). Ab Oktober gibt es Karten im Vorverkauf im Geithainer Pfarramt oder im Buchladen »Bücher, Bilder und Musik« in Geithain
zum Preis von
10 EUR, an
der Abendkasse für 12 EUR.
Für Kinder bis
14 Jahre ist der
Eintritt frei!
14......www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014
Es findet am 10. Oktober, ab 15.00 Uhr
in und um unseren Kindergarten statt. Groß
und Klein sind recht herzlich eingeladen, mit
uns verschiedenste Leckereien zu verkosten
und einen fröhlichen Nachmittag bei uns zu
verbringen. Wir freuen uns auf zahlreiche
Gäste und grüßen bis dahin ganz herzlich aus
dem Ev. Kindergarten Niedergräfenhain
»Kleine Hirten“
„
«.
Susanne Teubner
Evangelischer Naturkindergarten
»Wurzelbude« Rathendorf
Das neue Schuljahr hat begonnen und wir
möchten von unseren Aktivitäten berichten:
September: Wir haben Erntegaben gesammelt, sind zwei Tage lang mit dem Handwagen
durch das Dorf gefahren und immer voll beladen wieder zurückgekehrt, so dass unsere Kirche zum Erntedankfest wunderschön geschmückt war. Vielen Dank an alle, die uns von
ihrer Ernte abgegeben haben!
Oktober: Vom 27. bis 30. Oktober, steigt
wieder einmal unser großes Zirkusprojekt.
Zirkus »Belissimo« wird mit den Kindern ein
tolles Programm einüben und dafür vormittags
proben. Am Donnerstag, 18 Uhr zur Galavorstellung, zeigen die Kinder, was sie gelernt
haben. Kommen Sie zur Vorstellung, Sie werden begeistert sein. Es sind noch Plätze frei.
(Anmeldung in der WURZELBUDE oder bei
Gemeindediakon Ralf Sämisch)
November: Wie schon Tradition, ging auch in
diesem Jahr eine liebe Einladung zum Martinsfest aus Jahnshain bei uns ein. Unsere
Hortkinder werden ein kleines Programm aufführen und danach zeigt uns »St. Martin« hoch
zu Ross den Weg zu »Döhlers Hof« zum gemütlichen Beisammensein mit Lampionumzug.
Auf dem Geithainer Weihnachtsmarkt führen
unsere Kinder am 29. November eine kleine
Weihnachtsgeschichte auf.
Dezember: Nun heißt es schon wieder:
»Bald nun ist Weihnachtszeit«. Am Montag,
dem 15. Dezember, ab 15.00 Uhr, findet in
der WURZELBUDE unsere Adventsfeier
statt, wie immer mit einem Programm der
Kinder, weihnachtlichen Basteleien, kleinen
Leckereien und musikalischer Umrahmung.
Es soll wieder ein Fest für die ganze Familie
und Freunde sein.
Wir freuen uns darauf, Sie bei der einen oder
anderen Veranstaltung begrüßen zu können.
Bis dahin wünschen wir allen Lesern Gottes
Segen.
Ihr Wurzelbuden-Team!
www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014..............7
THEMEN UND PERSONEN DES CHRISTLICHEN GLAUBENS
Das Gebet (Teil II)
Das Gebet ist das »Atmen der Seele« – so
hatte ich die Bedeutung des Betens für unser
geistliches Leben deutlich machen wollen.
Früher sagten wir »Reden mit Gott«. Das ist
auch nicht falsch, es zeigt die Bedeutung der
Kommunikation mit Gott. Im Gespräch bleiben, reden und zuhören, innerlich verbunden
bleiben, aber zeigt die Notwendigkeit des Betens nicht so deutlich. Atmen ist lebensnotwendig für unseren Körper. Mit diesem Bild
wird die unbedingte Notwendigkeit des Betens für unser Glaubensleben deutlich.
Im letzten Gemeindebrief hatten wir Buße,
Bitte und Dank in den Blick genommen.
Das ist aber längst nicht alles. Beten hat viel
mit Begeisterung zu tun. Um das zu verstehen, müssen wir nachdenken, was uns begeistert, was unsere Herzen höher schlagen lässt.
Können wir uns überhaupt noch begeistern
lassen? Sind wir in der Lage, dass die Funken
der Begeisterung auf uns überspringen?
Ich kenne mittlerweile viele Menschen, die
nichts vom Sessel reißt und denen nichts die
Augen zum Leuchten bringen kann. Satt, abgestumpft, cool (kühl), gleichgültig. Da ist die angeborene Sehnsucht, der Wille, etwas zu verändern, der Hunger und Durst nach Leben und
die Entbehrung des Kampfes tief verschüttet.
Bei anderen kann schon mal Begeisterung aufkommen, wenn sie an Autos, Urlaubsziele, Extremsport oder neueste Technik wie das iPhone
6 denken. Aber wer lässt sich vom Leben und
seiner Quelle von Gott begeistern? Wenige.
Ich habe manchmal den Eindruck, wir hätten
Angst, uns begeistern zu lassen. Und wenn
ein Mensch anfängt, Feuer für den Glauben
zu fangen, dann findet sich sofort einer der
einen Eimer Wasser darüber schüttet. Was,
du gehst regelmäßig in die Kirche? Du bist
wohl in einer Sekte? So dumm dieser Satz
auch sein mag – dennoch lässt sich so mancher davon verunsichern und schon ist die
Begeisterung und damit auch der Geist selbst
gedämpft. Beten im Geist und der Begeisterung führt zur Anbetung und zur Liebe.
In Gott das schönste und höchste Gut zu
finden, war übrigens auch Ziel des Philosophen Plato und konnte gut in die christliche
Frömmigkeit aufgenommen werden. Aber das
christliche Gebet hat noch etwas darüber Hinausgehendes. Es ist nicht nur eine Einbahnstraße, nicht nur ein Sprechen, sondern auch Hören
und wird somit zum Dialog. Mag für manchen,
der ohne Gott aufgewachsen ist, das Sprechen
mit Gott schon eine Überwindung sein, so ist
das Hören auf Gott wohl für alle eine Herausforderung. Gott spricht ganz verschieden zu
uns: Manchmal lenkt er unsere Gedanken,
manchmal spricht er durch Brüder und Schwestern, durch die Bibel und die Predigt, manchmal
lässt er uns die Augen aufgehen mitten in der
Natur. Wir können es lernen, ja wir müssen es
lernen, aus den vielen Stimmen dieser Welt, die
Stimme Gottes herauszuhören.
Dazu eine kleine Geschichte: Ein weißer Geschäftsmann und ein Indianer gehen durch
New York. Da bleibt der Indianer stehen und
sagt: »Horch eine Grille hat gezirpt.« Darauf der
Weiße: »Ihr Naturvölker habt eben schärfere
Ohren. Keiner aus der Zivilisation könnte dieses leise Geräusch wahrnehmen.« Ganz nebenbei lässt der Indianer ein Zehncentstück fallen.
Alle Passanten bleiben durch den Klang der
Münze stehen, drehen sich um und schauen auf
das am Boden liegende Geld. »Meinst Du«,
fragt der Indianer seinen Begleiter, »dass das
Geräusch des Geldes lauter war, als das Zirpen
der Grille?«
Wir hören das, was wir zu hören gelernt
haben, was uns etwas bedeutet. Oft ist dies
nicht eine Frage der Lautstärke. Das schönste
am Beten ist der Dialog mit Gott. In einem
Lied, das etwa so alt ist wie ich, heißt es:
»Beten ist reden mit Gott und hören.
Beten kann Sorge in Freude kehren –
Gott hat versprochen, Gebet zu
hören, – bete und nimm ihn beim
Wort!«
Beten ist ein Vorrecht – lasst es uns nutzen!
Markus Helbig
8.......www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014
FREUD UND LEID IN DEN GEMEINDEN
Getauft wurden:
in Geithain:
Liv Herrschelmann, Friedrich Gut,
Finn Pörschmann aus Oberpickenhain,
Samuel Göring aus München,
Stella Marie Starke aus Mühlau
in Wickershain:
Sienna Brier aus Dresden
Monatsspruch November:
Lernt, Gutes zu tun!
Sorgt für das Recht!
Helft den Unterdrückten!
Verschafft den Weisen Recht,
tretet ein für die Witwen!
4
Jesaja 1,17
in Ossa:
Zoe Hartmann und
Karl Härtig aus Dölitzsch
in Rathendorf:
Viktoria Wolf aus Zwickau
in Jahnshain:
Piet Harzendorf
Martin Hahn aus Kohren-Sahlis
Zur Hochzeit haben wir Gottes
Segen erbeten für:
in Geithain:
Peter Herrschelmann
und Monique, geb. Hentschel,
Martin Göring und Michaela, geb. Fiedler
aus München,
Ronny Ledig und Tabitha, geb Dimke
aus Schönau,
Christian Krause und Nicole, geb. Krasselt
in Jahnshain:
Thomas Zwicker und Julia, geb. Vogel
Zur silbernen Hochzeit wurden
eingesegnet:
in Geithain:
Silke und Holger Friedemann
aus Narsdorf
in Syhra/ Eckersberg:
Angela und Andreas Krug aus Ossa
Zur diamantenen Hochzeit
wurden eingesegnet:
in Jahnshain:
Ursula und Harald Berger
Wir gedenken der Verstorbenen:
in Geithain-Wickershain:
Harald Schönberg im Alter von 59 Jahren
Margarete Winkelmann, geb. Schulz
im Alter von 79 Jahren
Walter Gunske
im Alter von 86 Jahren
Eberhard Kosta
im Alter von 80 Jahren
Dorothea Sieber, geb. Pechstein aus Erlangen
im Alter von 90 Jahren
Lisbeth Hammer, geb. Schreiber
im Alter von 93 Jahren
2
Anita Pilz, geb. Lüpfert
im Alter von 65 Jahren
Gerda Gehrke
im Alter von 89 Jahren
Bianca Weise
im Alter von 19 Jahren
Kurt Schulz aus Narsdorf
in Syhra:
Erika Richter, geb. Trenkmann
im Alter von 73 Jahren
in Niedergräfenhain:
Dieter Voigt
im Alter von 79 Jahren
in Jahnshain:
Martha Kolberg
im Alter von 92 Jahren
Manfred Weber
im Alter von 89 Jahren
www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014.......13
WIR GRATULIEREN
im Oktober feiern:
den 70. Geburtstag:
Ursula Köhn in Narsdorf und
Monika Nahs in Geithain
den 80. Geburtstag:
Krimhild Heine, Edeltraud Kutz
in Geithain
sowie Ruth Pfuscher in Syhra
den 90. Geburtstag:
Werner Höhle in Geithain
den 92. Geburtstag:
Charlotte Arnold in Geithain
den 93. Geburtstag:
Elfriede Gerhardt, Elly Proske,
Käthe Schönwälder und Erika Steinbach
in Geithain
den 96. Geburtstag:
Walter Wojack in Narsdorf
Wir gratulieren allen auch
hier nicht genannten
Geburtstagskindern ganz
herzlich und wünschen
Ihnen Gesundheit
und Gottes Segen!
im November feiern:
den 70. Geburtstag:
Gudrun Alletter in Geithain
den 75. Geburtstag:
Rudi Wehneit in Linda
den 80. Geburtstag:
Helmut Neubert und Eberhard Lippold
in Geithain
den 85. Geburtstag:
Heinz Sieber in Wickershain
sowie Dr. Bernhard Raabe
und Edeltraud Becker in Geithain
den 90. Geburtstag:
Luci Schönberg, Gerhard Busch
und Ruth Dille in Geithain,
Anneliese Adam in Linda sowie
Ruth Seidel und Irene Große in Wickershain
den 91. Geburtstag:
Gerdraute Arnhold und Natalie Lauchstädter
in Geithain
den 92. Geburtstag:
Erna Huth in Geithain
und Gertraud Uhlemann in Wickershain
den 93. Geburtstag:
Lisbeth Otto und Thaddäus Kowalczyk
in Geithain
INFORMATIONEN FÜR ALLE IM KIRCHSPIEL
Zirkus-Galavorstellung
Am
Donnerstag,
dem 30. Oktober,
gibt es um 17 Uhr
die Galavorstellung
unserer KirchspielKinder im Zirkuszelt am Kindergarten Rathendorf.
Es erwartet Sie ein zweistündiges Zirkusprogramm für die ganze Familie. Für die
Verpflegung ist gesorgt. Der Eintritt beträgt
für Erwachsene 5 EUR, für Kinder 3 EUR.
Weihnachtsbäume gesucht
Wie in jedem Jahr wollen wir
in unseren Kirchen und Gemeinderäumen wieder Weihnachtsbäume schmücken.
Wer in seinem Garten oder
Wald einen Baum, der gefällt
werden kann oder ohnehin weg muss, stehen
hat, sollte sich für Geithain und Wickershain
telefonisch mit Andreas Saupe in Verbindung
setzen: 0157-74127126 und für Syhra und
Ossa mit Johannes Möller.
12.......www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014
INFORMATIONEN FÜR ALLE IM KIRCHSPIEL
Gemeindeabend: »Papua-Neuguinea, Land der Überraschungen«
Am 19. November wird um 19.30 Uhr zu In dem Inselstaat im Pazifik werden über
einem Gemeindeabend in den Geithainer 800 verschiedene Sprachen gesprochen –
Luthersaal eingeladen.
eine echte Herausforderung für BibelüberFrau Andrea Roth-weiler, Mitarbeiterin setzer. Was Verwaltungsaufgaben mit Bibelbeim Wycliff-Bibelübersetzer e. V., berichtet übersetzung zu tun haben, wie die Arbeit der
an diesem Abend von vielen persönlichen Bibelübersetzer vor sich geht und welchen
Erlebnissen und in einem Bildvortrag von Herausforderungen sie in diesem Land beihrer Arbeit. Seit vier Jahren arbeitet sie in gegnen, wird sie ihren Zuhörern nahebrinder Finanzverwaltung der Wycliff-Organisa- gen. Sie sind herzlich eingeladen!
tion in Papua in der Finanzverwaltung.
Bilanz nach zehn Jahren
Im November sind es zehn Jahre, dass ich Geit- Am 3. Oktober hatten wir die ganze Gemeinde,
hainer Pfarrer bin. Nach dieser Zeit ist es üb- alle Gruppen, alle Ortsteile eingeladen, gemeinlich, zu überprüfen, ob ein Pfarrer bleiben oder sam in einem Gebetskonzert für die Anliegen
sich neu orientieren soll. Ich habe dem Superin- der Dörfer, der Stadt, der hier lebenden Mentendenten gesagt, dass ich gern so lange bleiben schen, der Unternehmen, usw., zu beten. Es
möchte, wie ich die Gemeinde nach vorn brin- war lange geplant. Ich weiß nicht, wie das Gegen kann. Wir haben auch eine Mitarbeiter- betskonzert bei den Gästen angekommen ist –
schaft, die so großartig ist, dass ich weiß, die es waren ca. 80 Personen von 2600 Eingeladefinde ich woanders nicht wieder. Was der Kir- nen gekommen. Gebetsanliegen gibt es viele:
chenvorstand dem Superintendenten sagen Wir haben viele Kranke, die Ehen und Familien
wird, ob ich bleiben soll oder nicht – ich weiß sind nicht selten in kritischen Zuständen, nicht
es nicht. Aber es geht dabei nicht um die Frage, allen Betrieben geht es gut, die Belange der
wo ich gerne wohnen will und auch nicht nur Stadt brauchen Fürbitte. Abgesehen von den
um den Kirchenvorstand – es geht um die wirklichen Nöten gibt es auch genug Grund
Frage, was der Gemeinde gut tut. Sowohl mich zum Danken, denn dass wir Frieden haben,
als auch meine Familie bewegt die Frage, ob wir dass es uns gut geht, ist nicht unser Verdienst.
die Gemeinde noch inspirieren können. Wir
Mir war es wichtig, auch die Orte zusammenhaben viele Ideen eingebracht, die geistlich wir- zuführen und einen Impuls für die Einheit im
ken sollten, aber oft nur weltlich realisiert wur- Glauben zu setzen, aber das ging nicht, weil
den. Projekte wurden angeschoben, aber es sind viele Menschen, kirchliche Kreise, ja ganze
nur die Hüllen (Gebäude, Organisationen) ent- Ortsteile fehlten. Diese Geschichte ist aber nur
standen. Wir möchten geistliches Wachstum eine Illustration für Dinge, die ich immer häufibewirken, Glaube, Treue, Beständigkeit, erfüll- ger erlebe. Ich habe den Eindruck, dass ich hier
tes Gebetsleben... Es gelingt mir aber immer in Geithain und auch auf den Dörfern solche
seltener, dabei zu helfen, dass Menschen sich Impulse nicht mehr setzen kann, bzw., dass
für Gott öffnen oder im Glauben wachsen und diese nicht mehr ankommen. Ich brauche also
dem Wort Gottes gegenüber gehorsam werden. in der nächsten Zeit Ihre Rückmeldung. GlauMenschen suchen bei uns einen Arbeitsplatz ben Sie, dass ich die Gemeinde noch vorwärts
oder Essen oder eine schönes Fest, aber nicht bringen kann? Wie sollte das aussehen? Wollen
Orientierung und Glauben. Gern bieten wir Sie mich als Pfarrer und Hirten der Gemeinde
auch Arbeitsplätze, Essen und Feste, aber diese noch länger haben oder soll es einen Neuanbringen keinen Menschen in den Himmel. Aber fang geben? Seien Sie ehrlich!
dafür sollte ich zuallererst da sein.
Ihr Pfarrer Markus Helbig
www.kirche-geithain.de ● Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land ● Oktober und November 2014........9
Gottesdienste im Kirchspiel Geithainer Land – Oktober und November 2014
mit Abendmahl
KiGo „FelsenFest“
Familiengottesdienst
Kindergottesdienst
Tag
Geithain
Wickershain
Syhra
Niedergräfenhain
Ossa
Rathendorf
8.30 Uhr – Kirche
Gottesdienst
Pfarrer
Markus Helbig
Jahnshain
12. Oktober 2014
17. Sonntag nach Trinitatis
Kollekte: Ausbildungsstätten der LK
10.00 Uhr – Nikolaikirche Geithain
Gottesdienst
Pfarrer Markus Helbig
19. Oktober 2014
18. Sonntag nach Trinitatis
Kollekte: Kirchliche Männerarbeit
10.00 Uhr – Nikolaikirche
Gottesdienst
Pfarrer Markus Helbig
8.30 Uhr – Marienkirche
Gottesdienst
Pfarrer Markus Helbig
26. Oktober 2014
19. Sonntag nach Trinitatis
Kollekte: Eigene Gemeinde
10.00 Uhr – Nikolaikirche
Gottesdienst
Pfarrer J. Möller
8.30 Uhr – Marienkirche
Gottesdienst
Pfarrer Johannes Möller
31. Oktober 2014 – Freitag
Reformationstag
Kollekte: Gustav-Adolf-Werk
17.00 Uhr – Nikolaikriche
Reformations-Konzert
mit C-Brass
2. November 2014
20. Sonntag nach Trinitatis
Kollekte: Eigene Gemeinde
10.00 Uhr – Nikolaikirche
Gottesdienst mit KonfiVorstellung Pfr. J. Möller
9. November 2014
Drittl. Sonntag des Kirchenjahres
Kollekte: Arbeitslosenarbeit
10.00 Uhr – Nikolaikirche
Beginn der Friedensdekade
Gottesdienst
Pfarrer M. Helbig
11. November 2014
Martintag
Dienstag, 11.11.14, 16.30 Uhr – Marienkirche Wickershain
Martinsfest mit Pfarrer Andreas Eckert & Ralf Sämisch
16. November 2014
Vorl. Sonntag d. Kirchenjahres
Kollekte: Eigene Gemeinde
10 Uhr – Nikolaikirche
Gottesdienst
Pfarrer
Markus Helbig
19. November 2014 – Mittwoch
Buß- und Bettag Koll: Ökumene
10.00 Uhr – Nikolaikirche Geithain
Ökumenischer Gottesdienst mit Pfarrer Andreas Eckert und Pfarrer Markus Helbig
23. November 2014
Ewigkeitssonntag
Kollekte: Eigene Gemeinde
10 Uhr – Nikolaikirche
Gottesdienst
Pfarrer M. Helbig
30. November 2014
1. Sonntag im Advent
Kollekte: Arbeit mit Kindern
10.00 Uhr – Nikolaikirche
Festgottesdienst zum Kirchweihfest mit Taufe
Einführung der neuen Kirchvorsteher des Kirchspiels Geithainer Land und der Geithainer und Wickershainer Ortskirchenvorsteher
Pfarrer Markus Helbig
14.00 Uhr – Kirche Rathendorf
Adventsfamiliengottesdienst mit Taufgedächtnis und
Einführung der Rathendorfer Ortkirchenvorsteher
Pfarrer Markus Helbig
7. Dezember 2014
2. Sonntag im Advent
Kollekte: Eigene Gemeinde
10.00 Uhr – Nikolaikirche
Gottesdienst
Pfarrer Markus Helbig
17.00 Uhr – WeihnachtsOratorium – Nikolaikirche
8.30 Uhr – Marienkirche
Gottesdienst
Pfarrer
Markus Helbig
14.00 Uhr – Kindergarten Rathendorf
Adventsfeier
Pfarrer
Markus Helbig
14. Dezember 2014
3. Sonntag im Advent
Kollekte: Eigene Gemeinde
10.00 Uhr – Nikolaikirche
Gottesdienst mit
Taufgedächtnis
KiGo-Team
8.30 Uhr – Marienkirche
Gottesdienst
Pfarrer
Markus Helbig
17.00 Uhr – Niklolaikirche Geithain – Konzert mit dem Landesjugendchor Sachsens
8.30 Uhr – Kirche
Gottesdienst
Pfarrer Johannes Möller
13.30 Uhr – Kirche
Gottesdienst
Pfarrer
Markus Helbig
10.00 Uhr – Lutherkirche Ossa
Kirchweihfest und Konfisvorstellung
Pfarrer Johannes Möller
10.00 Uhr – Kirche Jahnshain
Kirchweihfest & Vorstellung der Jahnshainer Konfis
Pfarrer Markus Helbig
9.30 bis 16.00 Uhr – Sachsenlandhalle Glauchau – Sächsischer Gemeindebibeltag 2014
u. a. mit Helmut Matthies, Dr. Fritz Hähle, Dr. Christa-Maria Steinberg, Bertram Viertel, Jens Buschbeck, Johannes Möller, ROUTE 77, u.v.a.m.
10.00 Uhr – Kirche Rathendorf
Kirchweihfest & Vorstellung der Rathendorfer
Konfis mit Pfarrer Markus Helbig
17.00 Uhr – Kirche
Kirchweihfest
Pfr. Johannes Möller
8.30 Uhr – Marienkirche
Beginn der Friedensdekade
Gottesdienst
Pfarrer Markus Helbig
8.30 Uhr – Marienkirche
Kirchweihfest und
Konfivorstellung
Pfarrer Markus Helbig
8.30 Uhr – Kirche
Beginn der Friedensdekade
Gottesdienst
Pfarrer Johannes Möller
10.00 Uhr – Kirche
Beginn der Friedensdekade
Gottesdienst
Pfarrer Johannes Möller
Friedensgebete zur Friedensdekade in der Nikolaikirche Geithain
jeweils wochentags, 19.00 bis 19.30 Uhr
17.00 Uhr – Kirche
Gottesdienst
Pfarrer
Johannes Möller
8.30 Uhr – Marienkirche
Gottesdienst
Pfarrer Markus Helbig
10 ............................... www.kirche-geithain.de – Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land – Oktober bis November 2014
13.30 Uhr – Kirche
Beginn der Friedensdekade
Gottesdienst
Pfarrer Markus Helbig
Dienstag, 11.11.2014 – 16.30 Uhr – Kirche Jahnshain
Martinsfest mit dem KiGa Rathendorf und Pfr. Markus Helbig
10.00 Uhr – Kirche Niedergräfenhain
Kirchweihfest und Vorstellung der Syhraer und
Niedergräfenhainer Konfirmanden
Pfarrer Johannes Möller
8.30 Uhr – Kirche
Gottesdienst
Pfarrer J. Möller
10.00 Uhr – Kirche
Gottesdienst mit Einführung des Niedergräfenhainer Ortskirchenvorstandes
Pfarrer Johannes Möller
10.00 Uhr – Lutherkirche
Gottesdienst
Pfarrer J. Möller
8.30 Uhr – Kirche
Gottesdienst mit Einführung
des neuen Ossaer
Ortskirchenvorstandes
Pfarrer Johannes Möller
Samstag, 13.12.14
15.00 Uhr – Kirchschule
Adventsnachmittag
Vikar Joachim Fleischer
13.30 Uhr – Kirche
Gottesdienst
Pfarrer Markus Helbig
15.00 Uhr – Kirche
Gottesdienst
Pfarrer Markus Helbig
Samstag, 13.12.14
15.00 Uhr – Gemeinderaum
Adventsfeier
KV & Pfarrer Markus Helbig
www.kirche-geithain.de – Kirchgemeindenachrichten Ev.- Luth. Kirchspiel Geithainer Land – Oktober bis November 2014 .................................. 11
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
50
Dateigröße
2 216 KB
Tags
1/--Seiten
melden