close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Globalisierung. pdf free

EinbettenHerunterladen
Stand des PDF: 19.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Weimarer Land, Thüringen
Adresse
Kreis Weimarer Land
99510 Apolda
Melanchtonplatz
Kreis Weimarer Land
99510 Apolda
Ritterstraße
Kreis Weimarer Land
99510 Apolda
Stobraer Straße 65/67
Treff: Carolinenheim
Kreis Weimarer Land
99510 Apolda
Zottelstedt
Dorfplatz 18
Kreis Weimarer Land
99438 Bad Berka
k. A.
Kreis Weimarer Land
99438 Bad Berka
Parkstraße 16
Kulturdenkmal
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Lutherkirche
1890-94 in Form der rheinländischen Frühgotik
errichtet. Kräftig gegliederter Baukörper mit
zweischiffiger Halle aus rotem Backstein, hoher
nordöstlicher Eckturm mit Haupteingängen.
Innen vollständig ausgewölbt und ausgemalt,
Seitenschiffe mit massiver, zweigeschossiger
Empore, originale, gut erhaltene Ausstattung mit
großem Altaraufbau aus Stein, Einzelskulpturen
am Triumpfbogen und Turmportalen,
quadratische Lichtsäulen 1926 als Beleuchtung,
2014 Sanierung der Empore einschließlich der
historischen Farbgebung.
14 - 18 Uhr
Martinskirche
Kleine, in Teilen wohl noch mittelalterliche
Chorturmkirche. Seit 1990 grundlegend
instandgesetzt, im Innern eine dreiseitige,
zweigeschossige Empore und ein hölzernes
Tonnengewölbe, kleiner Kanzelaltar mit
architektonischem Aufbau.
11 bis 16 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Rundgang zum Jahresmotto Farbe
Stadtrundgang zum Thema farbige Glasfenster.
Besichtigt werden Fenster des Carolinenheims,
der kath. St.-Bonifacius-Kirche, des
Mehrgenerationenhauses und der Lutherkirche.
13.9.: Treff: 9.30 Uhr
Seierturm Zottelstedt
Erstmals 1499 urkundlich erwähnt, in Stein
geschlagene Jahreszahl 1720. Zweigeschossig
mit einem ca. 20 m hohen quadratischen
Hauptturm. Früher vermutlich Richtstätte. 1952
zur Schaffung einer Amtsstube wurden die
ehemals offenen Bögen zugemauert. 2006 zur
1130-Jahrfeier Zottelstedt Bögen des Turms
wieder geöffnet. Glocke 1720 Johann Christoph
Rose, Ossmannstedt.
10 - 16 Uhr
Kirche Bergen
Kleine Saalkirche von 1693-96. Ende 19. Jh.
renoviert. Holztonne, eingeschossige Empore
und einfacher Kanzelaltar, 1715.
Innenausmalung durch Matt Lamb 2008.
15 - 18 Uhr
Kur- und Gesellschaftshaus Coudray-Haus
Nach dem Entwurf von Coudray 1824/25
gebauter zweigeschossiger, rechteckiger Putzbau
mit überhöhter Mittelhalle als Festsaal.
Parkfassade vorwiegend Mittelrisalit mit
Dreiecksgiebel, zentraler dreigeschossiger
Blendbogen mit drei hervorgehobenen
Hauptfensterachsen, Eingänge seitlich hinter den
Erdgeschossarkaden, Sanierung 2014.
14 - 18 Uhr
Kontakt
große Empore kann voraussichtlich besichtigt werden
Thema ist die Farbe der Sonne
Führungen nach Bedarf
Führungen zur aktuellen Sanierung und zur neuen
Dauerausstellung Badgeschichte
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
1
Stand des PDF: 19.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Weimarer Land, Thüringen
Adresse
Kreis Weimarer Land
99438 Bad Berka
Klosterberg
Kreis Weimarer Land
99438 Bad Berka
Bergern
Ferdinand- StaatzStraße 5
Kreis Weimarer Land
99438 Bad Berka
Tannroda
Schloss auf dem
Lindenberg
Kreis Weimarer Land
99438 Bad Berka
Tiefengruben
Dorfstraße 31a
Kreis Weimarer Land
99438 Bad Berka
Tiefengruben
Ortslage
Kreis Weimarer Land
99518 Bad Sulza
Wunderwaldstraße 2 a
Kulturdenkmal
Geöffnet 14.9.2014
St.-Marien-Kirche
Nach Brand der gotischen Klosterkirche 1608
und deren provisorischer Nutzung 1727-31
Wiederaufbau des Westturms, 1739-41 des
rechteckigen Saales unter Landbaumeister
Johann Adolf Richter unter Wiederverwendung
von Fundament- und Mauerteilen. 1934
Innenumgestaltung. Auf südlichem Friedhof
Grabsteine des 18. und 19. Jhs. erhalten.
11 - 18 Uhr
Kirche
Kleine Saalkirche von 1693-96, Ende 19. Jh.
renoviert. Innen Holztonne, eingeschossige
Empore und einfacher Kanzelaltar 1715.
Innenausmalung durch Matt Lamb 2008.
10 - 17 Uhr
Laubenganggebäude des Schlosses, Thüringer
Korbmachermuseum
1194 Stammsitz der Herren von Tannroda, 1365
zweimalige Belagerung, 1392 Belehnung an die
Herren von Querfurt, 1465 Zerstörung, 1485
Herren von Brünau, 1596 Herren von Gleichen.
10 - 18 Uhr
Kaffeehaus Zur schwarzen Küche
Ältestes Wohnaus im Ort, welches heute Teil
eines Dreiseithofs ist. Kernstück des Cafés ist
der große Backofen mit offenem Abzug in die
frühere Küche.
10 - 18 Uhr
St.-Nikolaus-Kirche
Massive, gotische Chorturmkirche.
Obergeschoss und Turm 1608 mit hölzernem
Aufsatz und Zeltdach versehen. Umbau 1686
inschriftlich belegt. Holztonne und
zweigeschossige Emporen, in den Chorbereich
1892 Apsis eingestellt. Südlich am
Triumphbogen Kanzel um 1700 mit
Evangelistenbildern in den Brüstungsfeldern.
ganztags (sonst auch geöffnet)
Goethes Gartenhaus
Eine für das Kulturstadtjahr Weimar 1999
angefertigte Kopie des Weimarer Originals, die
Holzrahmenkonstruktion besteht aus 73
Einzelteilen und wurde 2002 in Bad Sulza neu
aufgebaut, es dient heute u. a. als beliebter
Veranstaltungsort in der Nähe der Toskana
Therme und als Standesamt.
10 - 16 Uhr
Führungen und
Aktionen
Kontakt
Führungen 15 und 17 Uhr
Führungen nach Bedarf
Führungen nach Bedarf
Führungen rund um das Schlossgelände und im Museum
725-Jahr-Feier Tiefengruben
http://www.bad-sulza.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
2
Stand des PDF: 19.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Weimarer Land, Thüringen
Adresse
Kreis Weimarer Land
99518 Bad Sulza
Kulturdenkmal
Gradierwerk Louise
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kontakt
10 - 17 Uhr
http://www.bad-sulza.de
k. A.
Kreis Weimarer Land
99518 Bad Sulza
Saline und Heimatmuseum
10 - 16 Uhr
http://www.bad-sulza.de
k. A.
Kreis Weimarer Land
99518 Bad Sulza
k. A.
Salinetechnische Anlagen
geschichtlich, wissenschaftlich und technisch
wertvoll, noch vorhanden sind Reste von
Kunstgrabenschacht und Triebwerk, Siedehäuser
und -pfannen, Gradierwerk, Solereservoir,
Soletürme.
10 - 16 Uhr
14 Uhr Rondell vor dem Gradierwerk Louise: Swingmusik mit
dem Saxophonensemble Geschwister Taktlos
http://www.bad-sulza.de
Kreis Weimarer Land
99518 Bad Sulza
Kirchplatz
Kreis Weimarer Land
99518 Bad Sulza
Stadtkirche St. Mauritius
An Stelle einer älteren Kirche, die als
Salzsiederkapelle bekannt war, Mauerwerk des
Altarraums und darunter liegende Krypta mit
gotischen Bauelementen, Langhaus 1722-26,
Turm 1726-27 erbaut.
11 - 16 Uhr
Trinkhalle am Kurpark
10 - 17 Uhr
http://www.bad-sulza.de
k. A.
Zentrale Eröffnungsveranstaltung des Kreises Weimarer Land
Kreis Weimarer Land
99518 Bad Sulza
Wanderung: Sole, Salz und Wein
Wanderung mit Waldfried Graf.
Treff: 11 Uhr
St.-Wigbert-Kirche
1716 errichtete Saalkirche mit hölzernem
Spiegelgewölbe mit Stuckrahmen, Kanzelaltar
mit hohem schlanken Säulenpaar, Orgel und
Taufstein um 1800 erneuert.
10 - 16 Uhr
Kurpark
Treff: Klinikzentrum,
Eingang Rezeption
Kreis Weimarer Land
99518 Bad Sulza
Bergsulza
Ortsmitte
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
3
Stand des PDF: 19.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Weimarer Land, Thüringen
Adresse
Kreis Weimarer Land
99518 Bad Sulza
Dorfsulza
Kulturdenkmal
Kath. St.-Johannes-Kirche
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kontakt
9.30 - 12 Uhr
http://www.bad-sulza.de
k. A.
Kreis Weimarer Land
99510 Bad Sulza
Gebstedt
Heilig-Geist-Kirche
1715 Neubau der Kirche auf Resten des
spätgotischen Vorgängerbaus.
14 - 16 Uhr
14 Uhr Erntedankgottesdienst in Spätsommerfarben mit Kaffee
und Kuchen
Ortslage
Kreis Weimarer Land
99518 Bad Sulza
Wickerstedt
Kirchgasse 14
Kreis Weimarer Land
99439 Ballstedt
Ortsmitte
Kreis Weimarer Land
99428 Bechstedtstraß
Im Dorfe 34
Kreis Weimarer Land
99439 Berlstedt
Ottmannshausen
An der Kirche 9
St.-Vitus-Kirche
Einschiffige Kirche mit eingezogenem, fast
quadratischem Chorturm, Sakristei in Form einer
Ostapsis, an der Chorsüdseite. Beschiefertes
oktogonales Geschoss mit Schweifkuppel,
Tabernakelaufsatz und Kuppelchen.
Dreiachsiger, zweizoniger Kanzelaltar von 1875,
zweigeschossige Empore aus Holz, im Langhaus
Decke mit stuckierten Umrahmungslinien, darin
Bilder von 1873, Glocken von 1719, 1741 und
1825 von J.C. Rose in Oßmannstedt und Apolda.
16 - 17 Uhr
Kirche
Kleinere, massive Saalkirche mit dreiseitigem
Ostabschluss und westlichem Dachturm um
1500 gebaut, nach einem Brand 1700 repariert
und gleichzeitig barockisiert. 1888 und 1994
Renovierungsarbeiten. Auf der Ostseite zwei
lanzettartige Spitzbogenfenster. Innen
Holztonne, zweigeschossige Emporen sowie
Kanzelaltar um 1700. Taufstein bez. 1600.
10 - 18 Uhr
St.-Bonifatius-Kirche
Ersterwähnung 910, gotische Anlage um 1400,
1702 Umbau laut Inschrift.
Jugendstilausmalung, große Witzmannorgel von
1877, Kriegstrauerbild von 1920, alter Friedhof,
Sanierung Chorturm 2006/08
(Städtebauförderung, KiBa, Partnerkirche
Württemberg). Modernes farbiges Chorfenster
von 2008, geschmiedeter Ambo, Kreuzkörper,
noch offen ist die Sicherung des Saalbaus.
10 - 17 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Kirche
Barocke, massive Saalkirche, inschriftlich 1723
gebaut. In ummauertem Friedhof gelegen.
Westturm in Werkstein älter, 1882 und 1986/87
renoviert. Innen Holztonne, seitlich Voluten
über den zweigeschossigen Emporen. Sog.
Pyramidenkanzelaltar 1725 auf vier hölzernen
Palmen, Podest mit Kanzel, dahinter
pyramidaler Aufbau mit Schnitzfiguren des
Moses, Johannes des Täufers und Christus.
Glocke von 1629.
10 - 18 Uhr
16 Uhr Orgelkonzert Klangfarben
Kontakt: Christiane Schiller, UDB, 03644 540227,
christiane.schiller@wl.thueringen.de
Führungen 11 und 15 Uhr durch Herrn Ernst
Besichtigung der Jugendstilmalerei, Bleiglasfenster und
Gedenktafel für die Gefallenen des I. Weltkrieges aus Bleikristall
Kontakt: Christiane Schiller, UDB,
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
03644 540227
4
Stand des PDF: 19.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Weimarer Land, Thüringen
Adresse
Kulturdenkmal
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kilianskirche
Sanierte Pilgerkirche mit
Übernachtungsmöglichkeit. Entstehungszeit
15.-17. Jh. Gotisch und dem Frankenapostel
Kilian geweiht. Ein spitzer Triumphbogen
verbindet innen den östl. Turmteil und das
Langhaus, 1684 verändert. Jahreszahl über der
ehemaligen nördl. Eingangstür zusammen mit
den Worten Ora et labora.
10 - 18 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Alter und Neuer Friedhof
Historische Gräber, Familiengräber,
Kriegerdenkmal, Gräberfelder von
Kriegsgefangenen, Zwangsinternierten und
KZ-Häftlingen, russischer Ehrenfriedhof.
zur Führung (sonst nicht geöffnet)
Apothekenmuseum
1701 privilegierte Stadtapotheke, als
Handwerksbetrieb mit menschlicher
Zuwendung, historische Apothekeneinrichtung
im Kreuzgewölbe. Dokumente und Bilder zur
Geschichte der Stadtapotheke, Tee- und
Kräuterkammer, pharmazeutische Glas- und
Porzellangefäße, erstes Museum der Stadt seit
der politischen Wende.
13 - 16 Uhr
Schloss
Burg 1279 erstmals erwähnt, ältester erhaltener
Teil Ende 15./Anfang 16. Jh. auf polygonalem
Grundriss mit Wendelstein im Innenhof und
Erkerausbauten. Außenbau
Sandstein-Quadermauerwerk unverputzt, glatt
eingeschnittene Portale und Fenster. Torhaus mit
Erker von 1690 über der Durchfahrt mit Relief
des Vorgängerbaus, Inschrift mit Datierung
1480.
10 - 17 Uhr
Stadtkirche St. Severi
Laut Inschrift 1481-93 erbaute, sandsteinsichtige
Saalkirche. Rechteckiges Schiff mit
quadratischen Turm an der Südwestecke und
Chor mit dreiseitigem Abschluss im Osten. An
der Südseite querhausartiger Vorsprung. Fenster
spitzbogig und von verschiedener Größe.
Holztonne, zweigeschossige Emporen Vouten.
Ausstattung im Wesentlichen von 1886.
10 - 18 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Kreis Weimarer Land
99444 Blankenhain
Weimar Porzellan GmbH
Seit ca. 1800, Porzellanland Thüringen.
13 - 17 Uhr (sonst Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr und Sa. 9 - 16 Uhr
geöffnet)
Christian- SpeckStraße 5
http://www.weimar-porzellan.de/de/geschich...
Führungen nach Bedarf durch Lothar Peppel
Besichtigung der Fertigung
Kreis Weimarer Land
99439 Berlstedt
Stedten am Ettersberg
Dorfstraße 42
Kreis Weimarer Land
99444 Blankenhain
Alter Friedhof
Kreis Weimarer Land
99444 Blankenhain
Rudolf- BreitscheidStraße 3
Kreis Weimarer Land
99444 Blankenhain
Marktstraße 2
Kreis Weimarer Land
99444 Blankenhain
Kirchstraße 12
Kontakt: Christiane Schiller, UDB,
Kontakt
03644 540227
Führung 16 Uhr durch Annette Beyer, Vorsitzende des
Arbeitskreises Stadtgeschichte
13.9.: 10 - 17 Uhr traditionelles Schlossfest, Präsentation der
kreativen Arbeiten, Malerei, Fotografie, Filzen, 14.9.: 14 Vortrag
zur Stadtgeschichte von Frau Annette Beyer, Vors. Arbeitskreis
Stadtgeschichte, Kaffee und Kuchen, Getränke
Kontakt: Eleonore Greiner, Vorsitzende Schlossverein
Blankenhain e.V., info@schlossverein-Blankenhain.de
Kontakt: Frau Kreis, 036459 60194, info@weimar-porzellan.de
Frau Reichardt, 036459 60194
Kreis Weimarer Land
99444 Blankenhain
Altdörnfeld
Am Anger 5
Heimatmuseum und Begegnungshaus
Stammhaus Luge
Eingeschossiges Fachwerkhaus mit Satteldach,
giebelständig. An Straßenseite zwei
pultdachartige Wasserschläge. Am Giebel
Holztafel mit Inschrift Stammhaus Luge Anno
1651. Heimatmuseum und Begegnungshaus.
14 - 18 Uhr (sonst Apr. - Sept. Mo - Fr 14 - 17, Sa und So 11 - 16
Uhr, Okt. - März auf Anfrage geöffnet)
http://www.altdoernfeld.de
Kontakt: Barbara Koch,
Führungen auf Anfrage durch Frank Ungelenk
Kabarett im Heimatmuseum und Begegnungshaus Stammhaus
Luge
036459 42256, Barbara62@gmx.net
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
5
Stand des PDF: 19.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Weimarer Land, Thüringen
Adresse
Kreis Weimarer Land
99444 Blankenhain
Altdörnfeld
Am Anger
Kulturdenkmal
Kirche Altdörnfeld
1746 unter Verwendung von älteren Teilen
errichtete Saalkirche mit Mansarddach. Innen
mit Holztonnne und zweigeschossigen Emporen,
schlichte Ausstattung aus der Erbauungszeit.
http://www.altdoernfeld.de
Kreis Weimarer Land
99444 Blankenhain
Neckeroda
k. A.
Kreis Weimarer Land
99439 Buttelstedt
Markt 1
Kreis Weimarer Land
99439 Buttelstedt
Dorfstraße 44
Kreis Weimarer Land
99439 Buttelstedt
k. A.
Kreis Weimarer Land
99439 Buttelstedt
Weiden
Kirchberg
Kreis Weimarer Land
99439 Ettersburg
Hauptstraße 20
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kontakt
14 - 18 Uhr (sonst April - Sept. Mo - Fr 14 - 17, Sa und So 11 - 16
Uhr, Okt. - März auf Anfrage geöffnet)
Führungen auf Anfrage durch Mitglieder des Gemeindekirchenrats
15 Uhr Kaberett in der Kirche, Besichtigung
Kontakt: Barbara Koch,
036459 42256, Barbara62@gmx.net
Kirche
Ehemalige Saalkirche mit Apsis aus dem 13. Jh.
Der Turm an der Südostecke des Chores ist
später errichtet. 1606 wurde das Schiff erweitert
und der Turm durch aufgesetztes verschiefertes
Viereckgeschoss mit Achteckhelm erhöht.
Innen: Holztonne, im Osten Kanzelbau aus dem
18. Jh. mit gewundenen korinthischen Säulen,
darüber Schalldecke mit Engelsfiguren.
10 - 18 Uhr
Kirche
1486 östlich an den Turm erbaute Saalkirche mit
hohem Satteldach. Turm wohl 1652 erhöht.
Unter dem Chor kreuzgratgewölbter, dreiseitig
geschlossener Gruftraum. Auf der Südseite
spitzbogiger Eingang. Innen Holztonne,
zweigeschossige Empore, Orgelempore, Kanzel
an der Südwand um 1630, Grabmale im Chor.
11 - 16 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Kirche Daasdorf
Chorturmkirche vermutlich 13. Jh. Im 16./17. Jh.
rechteckiges, hausteinsichtiges Kirchenschiff in
erhaltener Form entstanden. Leicht
eingezogener, wuchtiger Chorturm in
ummauertem Friedhof. Holztonne, seitlich
Flachdecke und zweigeschossige, nüchterne
Emporen. Kanzelaltar 18. Jh. Grabstein an
Chornordwand, Glocke 1728 von Gebr. Ulrich,
Apolda.
11 - 16 Uhr
Kirche Nermsdorf
1988 bis auf die Grundmauern niedergebrannt.
Schrittweiser Wiederaufbau bis 2002. Chor des
Vorgängerbaus 13. Jh., Rest 1776-78.
Bronzeglocke von 1928, Heinrich Ulrich
Apolda, hörbar. Kucherglocke und
Schillingglocke vor bzw. im Kirchenschiff
stehend, nicht läutbar da 1988 bei Kirchenbrand
vom Turm gefallen und geborsten.
11 - 16 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Kirche
Auf einer Anhöhe im ummauerten Friedhof
stehende hausteinsichtige Saalkirche mit
Westturm. 1612 durch Umbau der bestehenden
Kirche entstanden. Innen Turm mit steinerner
Tonne, Holzbalkendecke im Saal,
eingeschossige Empore, Kanzelaltar Mitte des
18. Jhs.
11 - 16 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Forsthaus
1890 errichteter ortstypischer Dreiseithof mit
giebelständigem Wohnhaus. Im Hof massive
Scheune aus Bruchsteinen, Forsthaus mit
Remise und Garten.
15 - 18 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Kontakt: Christiane Schiller, UDB, 03644 540227,
christiane.schiller@wl.thueringen.de
Kontakt: Christiane Schiller, UDB, 03644 540227,
christiane.schiller@wl.thueringen.de
Kontakt: Christiane Schiller, UDB, 03644 540227,
christiane.schiller@wl.thueringen.de
Kontakt: Christiane Schiller, UDB, 03644 540227,
christiane.schiller@wl.thueringen.de
Führungen nach Bedarf durch Vereinsmitglieder
Kaffee und Kuchen
Kontakt: Martina Lippelt, lippelt-ettersburg@t-online.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
6
Stand des PDF: 19.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Weimarer Land, Thüringen
Adresse
Kreis Weimarer Land
99439 Ettersburg
Dorfstraße
Kreis Weimarer Land
99441
Großschwabhausen
Hohlstedt
Weimarische Straße 7
Kulturdenkmal
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kirche
1863-65 Neubau unter Verwendung von
Maßwerkfenstern des 14. Jhs., dreigeschossiger
Turm mit beschiefertem Zeltdach und
Satteldachausbauten, achtseitige Laterne und
Wetterfahne von 1875. Langhaus mit offenem
Dachstuhl, Kanzel spätes 16. Jh., Orgel von
1864, Gestühl, Brüstung der Loge Umbau 19.
Jh., Flügelaltar im Chorraum.
14 - 16 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Eulensteinscher Hof
Von 1599, Bauherr Johannes Bock. Dreiseithof
mit giebelständigem Wohnhaus. Fast in
ursprünglicher Baugestalt, mit aufwändig
gestalteter Fachwerkfassade und Bohlenstube im
Obergeschoss mit Umgebinde. Einer der ältesten
Bauernhöfe Thüringens, der in seiner
Grundstruktur erhalten geblieben ist.
Förderprojekt der Deutschen Stiftung
Denkmalschutz.
10 - 17 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Kontakt: Christiane Schiller, UDB,
Kontakt
03644 540227
Führungen nach Bedarf
Kaffee und Bauernkuchen, historischer Backofen in Betrieb,
Informationen rund um die Farben der Entstehungszeit des Hofes
(Rußschwarz, Kalkweiß, Lehmbraun), farbiger Bauerngarten,
Farbfotos zu Umgebung und zum Hof
http://www.eulensteinscher-hof.de
Kreis Weimarer Land
99438 Hetschburg
Im Dorfe 20
Kreis Weimarer Land
99448 Hohenfelden
Im Dorfe 63
St.-Martin-Kirche
Saalkirche mit Mansarddach und westl.
Dachreiter im Kern aus dem 15. Jh., im 18. Jh.
umgestaltet, 1964 zuletzt renoviert,
korbbogenförmige Holzdecke, Nord- und
Westempore sowie Reste des Kanzelaltars des
17. Jhs.
10 - 17 Uhr
Thüringer Freilichtmuseum
1299 Ersterwähnung des Orts. Ab 1679
Kirchenrechnungen erhalten, Nachweis von
Pfarrhaus, Schule und Brauhaus. 1806-12 durch
französische Soldaten besetzt. 1957 Bau der
Kanalisation. 1979 Gründung des Thüringer
Freilichtmuseums Hohenfelden. 1980 Ortslage
unter Denkmalschutz gestellt. Höfe angekauft,
auch Pfarrhofgelände als jetziges Ausstellungsund Informationszentrum. Rekonstruktion
vorhandener Gebäude, Umsetzung von durch
Abriss oder Verfall bedrohten Gebäude.
10 - 18 Uhr (sonst auch geöffnet)
Führungen nach Bedarf
Führung 15 Uhr
Sonderführung auf dem Museumsgelände am Eichenberg,
Achtung kostenpflichtig: Regulärer Eintrittspreis ist zu entrichten.
http://www.thueringer-freilichtmuseum-hohe...
Kreis Weimarer Land
99439 Hottelstedt
Kirchberg
Kirche
Massive, verputzte Saalkirche, spätgotisch, mit
rechteckigem Langhaus und polygonalem
Ostschluß in drei Seiten des Achtecks. Drei
regelmäßig verteilte rechteckige Fenster mit
glatten Gewänden jeweils an der Süd-Seite und
an der Nord-Seite. Satteldach beschiefert, über
dem Chor polygon abgewalmt. Verputzter
quadratisch eingezogener Westturm von 1757,
beschieferter Spitzhelm. Im Innern Holztonne
über der Raummitte, kleine Tonnen über den
zweigeschossigen Emporen um 1800, im Turm
steinernes Tonnengewölbe vom ersten Bau,
durchbrochen für Emporenaufgang, barocker
Kanzelaltar von 1724 mit architektonischem
Aufbau und Sprenggiebel.
ganztags (sonst nicht geöffnet)
Führungen nach Bedarf
Kontakt: Christiane Schiller, UDB,
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
03644 540227
7
Stand des PDF: 19.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Weimarer Land, Thüringen
Adresse
Kreis Weimarer Land
99510 IlmtalWeinstraße
Liebstedt
Berggasse
Kreis Weimarer Land
99441 IlmtalWeinstraße
Liebstedt
Berggasse 95
Kreis Weimarer Land
99510 IlmtalWeinstraße
Niederroßla
Apoldaer Straße
Kreis Weimarer Land
99510 IlmtalWeinstraße
Niederroßla
Schlosshof 8
Kreis Weimarer Land
99441 Kiliansroda
Auf dem Kaitsch
Kreis Weimarer Land
99102 Klettbach
außerhalb des Orts
Kulturdenkmal
Geöffnet 14.9.2014
Kirche Liebstedt
Ein den Heiligen Maria und Laurentius
geweihter Vorgängerbau wurde nach einem
Brand 1731-55 durch einen Neubau ersetzt.
Große, schlichte Saalkirche mit rechteckigem
Chor und Westturm mit verschiefertem
Fachwerkaufsatz und geschweifter Haube, 1742.
Dreiseitige, zweigeschossige Empore mit
Patronatsloge im Westen. Hölzernes
Spiegelgewölbe, Kanzelaltar mit reich
geschnitzten Auszug und Monogrammen der
Carl v. Stein und Johann Moritz v. Brühl.
13 - 18 Uhr
Ordensburg
956 erste urkundliche Erwähnung des Ortes.
1211 Besitzer Ritter von Liebstedt. 1300 nach
mehreren Eigentumswechseln in wettinischem
Besitz. 1331 dem Deutschen Orden überlassen
und zur Comturei bis 1809 ausgebaut.
Förderprojekt der Deutschen Stiftung
Denkmalschutz.
10 - 18 Uhr
Ev.-luth. Pfarrkirche Niederroßla
Große schlichte Saalkirche, seitlich versetzter
Westturm, Mansarddach, Turm mit Eckpilaster
und Segmentbogenfenster, geschwungene
Ziergiebel sowie achteckigen,
schieferverblendeten Aufsatz mit Zwiebelhaube.
Innen dreiseitig, zweigeschossige Empore mit
reich ausgestalteten Brüstungsfeldern. Hölzernes
Spiegelgewölbe mit Stuckrahmen und fünf
Medaillongemälden, aufwendiger Kanzelaltar
mit architektonischem Aufbau, seitlich
vorschwingenden Bögen und Schnitzfiguren,
herzogliche Loge. Förderprojekt der Deutschen
Stiftung Denkmalschutz.
10 - 17 Uhr
Wasserburg Niederroßla
Im 11. oder 12. Jh. erbaut. 1119 urkundlich
genannt. 1738 ließ der Weimarer Herzog Ernst
August die Burg umbauen, Burgzinnen wurden
abgetragen. 1774 und 1811 Reparaturarbeiten
am Turm. 1947 Abriss der südlichen barocken
Gebäudeteile, Herren- und Gesindehaus.
10 - 17 Uhr
Carolinenturm
26 m hoch, 106 Stufen. 1909 zum Andenken an
Caroline von Sachsen-Weimar-Eisenach erbaut.
Muschelkalk-Werkstein aus Mechelroda.
Inschrift über dem Eingang, links: Wappenschild
mit sächsischer Raute, rechts: Wappenschild mit
thüringischem Löwen.
11 - 18 Uhr
Historische Bockwindmühle
Laut Inschrift am Gebälk 1743 erbaut. Nach
bisherigen mündlichen Aussagen und einem
handschriftlichen Vermerk auf dem Mehlbalken
1909 aus der Goldenen Aue zum heutigen
Standort umgesetzt. Auch Kastenwindmühle
oder deutsche Windmühle genannt.
Mühlengebäude kann mit Hilfe eines Sterzes
gedreht werden. Mahlte und schrotete bis in die
1960er Jahre.
10 - 17 Uhr
Führungen und
Aktionen
Kontakt
Führungen nach Bedarf durch Kirchgemeindemitglieder
Kontakt: Ev.-luth. Kirchgemeinde Liebstedt-Goldbach,
ugunstheimer@aol.com
9. Back- und Wurschtfest mit thüringischem Bäcker, Fleischer,
Handwerker, Unterhaltung für die ganze Familie, Kürung der
Backfrau der Ordensburg, IV. Bratwurstpokal im
Orientierungssport, Oldtimertreffen, 1. Laser-Power-Biathlon auf
der Ordensburg Liebstedt
Führungen nach Bedarf
Musik zur Meditation, 9.30 Uhr Morgenandacht, 17 Uhr
Abendandacht
Burgmarkt mit Kram und Trödel zur Erhaltung der Wasserburg,
Glasbläser, Filzen
Fragen zur Geschichte des Turmes und des Kötschberges
beantwortet der Turmwart.
Mühlenfest mit Kaffee und Kuchen, Bratwurst, Bräteln und
Getränken
Kontakt: Christiane Schiller, UDB, 03644 540227,
christiane.schiller@wl.thueringen.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
8
Stand des PDF: 19.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Weimarer Land, Thüringen
Adresse
Kreis Weimarer Land
99439 Krautheim
Kirchstraße 6
Kreis Weimarer Land
99439 Krautheim
Haindorf
Im Dorfe
Kreis Weimarer Land
99439 Leutenthal
Im Dorfe 17
Kreis Weimarer Land
99441 Magdala
Ottstedt
Kirchgasse
Kreis Weimarer Land
99518 Niedertrebra
Schulstraße
Treff: Historischer
Pfarrhof Niedertrebra
mit eigenen PKW
Kreis Weimarer Land
99428 Niederzimmern
Angergasse 5
Kulturdenkmal
Führungen und
Aktionen
Geöffnet 14.9.2014
Kirche
Massive, verputzte Saalkirche mit eingebautem
Westturm. Innen Holzdecke mit mittiger Tonne,
zweigeschossige Empore, Sakramentnische des
16. Jhs., Kanzelaltar mit viergeschossiger
Pilastergliederung, Orgel von Hesse 1469,
Glocke 1629.
11 - 16 Uhr
Kirche
Erhöht stehende Chorturmkirche mit
verputztem, rechteckigen Langhaus mit
stichbogigem Portal mit glattem Gewänden.
Satteldach mit zwei Satteldachgaupen.
Rechteckiger Chorturm mit Fenstern mit glatten
Gewänden und Schallöffnungen. Beschieferte
geschweifte Haube mit Laterne. Wetterfahne
von 1788. Innen Doppelempore, rundbogige
Triumphbogen, Orgel.
11 - 16 Uhr (sonst nicht geöffnet)
St. Vitus-Kirche
Massive Saalkirche mit nördl. Turm
romanischen Ursprungs, Rechteckchor im 15.
Jh. angebaut. 1717-19 Saal und Chor, 1897 und
1985/86 renoviert, seit 1995 Restaurierung,
Holztonne mit Darstellungen wie Abendmahl,
Taufe Christi und Lob der Engel umgeben von
Propheten. Vollständig restaurierte Decken- und
Emporengemälde.
10 - 17 Uhr
St.-Nikolai-Kirche
Massive, spätgotische Saalkirche mit Westturm
in ummauertem Kirchhof. Um 1744-50
barockisiert. Innen: hölzerne, mittige Tonne,
seitlich Flachdecke, zweigeschossige Empore,
Pyramidenkanzelaltar von 1744 mit vier
hölzernen Palmen und holzverkleideter
Pyramide.
ab 10 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Erkundungstour Kirche
Kirchenbesichtigungen mit Pastorin
Ruth-Barbara Schlenker und Architekt Hellmar
Schultz in Niedertrebra, Bad Sulza,
Großheringen, Auerstedt, Neustedt, Gebstedt.
Bunte Bleiglasfenster, frisch restaurierte
Kirchendecken, farbige Paramente und
mittelalterliche Ausstattungsstücke in Thüringer
Kirchen des Weimarer Landes.
Treff: 11 Uhr (sonst auch geöffnet)
Dreiseithof
Ehemaliges Wohnstallhaus mit
Erdgeschosskeller, Laubenganghaus und
Scheune, errichtet 1652 und Ende 18. Jh.
10 - 16 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Kontakt
Kontakt: Christiane Schiller, UDB, 03644 540227,
christiane.schiller@wl.thueringen.de
Kontakt: Christiane Schiller, UDB, 03644 540227,
christiane.schiller@wl.thueringen.de
13.9.: 18 Uhr Konzert. 14.9.: 13 Uhr Ausstellungseröffnung: Farbe
und Kreuz, Arbeiten von Kindern und Jugendlichen
14 Uhr Erntedankgottesdienst, Kaffee und Kuchen in Gebstedt, 16
Uhr Orgelkonzert in der Wickerstedts Kirche
Kontakt: Ruth-Barbara Schlenker, Pastorin,
036461 20672
Historische Farbsysteme und ihre Anwendung mit
Praxisbeispielen
Kontakt: Elke Dallmann,
0160 8203674, e_dallmann@gmx.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
9
Stand des PDF: 19.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Weimarer Land, Thüringen
Adresse
Kulturdenkmal
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
St.-Johannes-Baptista-Kirche
Rechteckiges Langhaus mit beschiefertem Turm
mit rechteckigen eingeschnittenen Fenstern.
Spitzbogiger Hauptzugang, darüber überdachter
Emporenzugang mit Rundbogentür. Brüstung
mit geschweiften Andreaskreuzen. Innen
umlaufende Doppelempore 1697, Brettertonne
im Langhaus mit Bemalung 1702, Kanzelaltar
1702, Herrschaftsempore mit zwei
Wappentafeln, Orgel von 1889, Kanzelaltar um
1700, 1889 erneuert und neu gefaßt. Glocken
von C. F. Ulrich, Apolda 1851 und Franz
Schilling Söhne, Apolda 1951/55.
10 - 18 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Fuhrwerkswaage
Eingeschossiges Waagehäuschen in Mauerwerk
mit Rauhputz und flachem Pultdach. Zugang
seitlich, in der Vorderwand querrechteckiges
Fenster mit zwei senkrechten Sprossen.
Vorgelagerte Waageplattform mit Bohlenbelag.
Waagetechnik hergestellt von der Firma VEB
Großwaagen Berlin Weißensee, Baujahr 1963.
Vollständig funktionstüchtig erhalten.
10 - 17 Uhr
Kirche Rohrbach
Saalkirche mit Westturm. 1775 nach Brand des
Vorgängerbaus erbaut. Holztonne mit
bemerkenswerter Bemalung von 1719, jüngstes
Gericht. Zweigeschossige Empore, Kanzelaltar
mit architektonischen Aufbauten. Seitlich des
Kanzelkorbs Figuren des Mose und Johannes
des Täufers, Madonnenfigur als Bekrönung. Im
Kirchgarten befindet sich das Denkmal der Luise
von Koppenfels.
11 - 16 Uhr
10 - 18 Uhr
Im Dorfe 35-36
Schlosshof mit Backhaus
Zweigeschossiges massives ehemaliges
Gutshaus mit Wirtschaftshof und Parkanlage
von 1777.
Kreis Weimarer Land
99439 Rohrbach
Wertherhaus
Gehöft, Nostalgiebauernhof.
10 - 18 Uhr
St.-Kilian-Kirche
Ehemalige Wallfahrtskirche, massive verputzte
Saalkirche, im Chor Inschrift 1425, Umbauten
im 17. Jh. Innen Kanzelaltar etwa Mitte 18. Jh.
renoviert, spätgotischer Flügelaltar über der
Kanzel, Taufstein 1671.
10 - 16 Uhr
Kreis Weimarer Land
99439 Ramsla
Kirchgasse 51
Kreis Weimarer Land
99439 Rohrbach
Im Dorfe 3
Kreis Weimarer Land
99439 Rohrbach
Im Dorfe 3
Kreis Weimarer Land
99439 Rohrbach
Kontakt: Christiane Schiller, UDB,
Kontakt
03644 540227
Kontakt: Christiane Schiller, UDB, 03644 540227,
christiane.schiller@wl.thueringen.de
Im Dorfe 21
Kreis Weimarer Land
99439 Sachsenhausen
Kirchgasse
15 Uhr Konzert mit dem Weimarer Singkreis unter Leitung von
Frau Böhm, Informationen zum farbigen Schnitzaltar
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
10
Stand des PDF: 19.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Weimarer Land, Thüringen
Adresse
Kreis Weimarer Land
99439 Schwerstedt
k. A.
Kreis Weimarer Land
99438 Tonndorf
Schloss 156
Kulturdenkmal
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kirche
Massive, verputzte Saalkirche mit
Flachbogenfenstern in zwei Geschossen.
Mansarddach und Ostturm 1766-72 gebaut, evtl.
Reste des Vorgängers wiederverwendet. Zuletzt
1982-84 renoviert. Flachdecke und
zweigeschossige Emporen. Orgel mit
rocailleverziertem Prospekt. Loge mit
ebensolcher Brüstung. Kanzelaltar der Bauzeit in
Triumphbogen eingebaut, ebenfalls in Formen
des Rokoko gehalten.
10 - 18 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Schloss Tonndorf
Umgebaute Burg, Ersterwähnung um 1143.
Romanische Bestandteile an Ringmauer und
Bergfried, ca. 60 (+30) m tiefer Brunnen, ca. 57
m hoher Aussichtsturm. Nutzung als Adels-,
Amts- und bürgerlicher Wohnsitz, Kinder- und
Flüchtlingsheim, Lazarett, Lungenheilanstalt
und Altenpflegeheim bis 1997. Leerstand, 2005
Erwerb durch die an Nachhaltigkeit orientierte
Genossenschaft auf Schloss Tonndorf e.G. Seit
2008 auch Förderverein Für Schloss Tonndorf
e.V.
10 - 18 Uhr
Kontakt: Christiane Schiller, UDB,
Kontakt
03644 540227
Führungen nach Bedarf
Führungen für Kinder von Kindern, Mittags-Imbiss, Kaffee und
Kuchen
http://www.schloss-tonndorf.de
Kreis Weimarer Land
99510 Wiegendorf
Wickerstedt
Kirche
Einschiffige Kirche mit eingezogenem
annähernd quadratischen Chorturm.
16 - 17.30 Uhr (sonst nicht geöffnet)
16 Uhr Orgelkonzert Klangfarben
Ortsmitte
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
11
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
137 KB
Tags
1/--Seiten
melden