close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das Mitteilungsblatt - Die Freie Schule Albris

EinbettenHerunterladen
Das Mitteilungsblatt
Schuljahr 2014/15 – Nr. 18
7. März 2015
Das Mitteilungsblatt Nr. 18, 7. März 2015
Fabeln in der 2. Klasse: Der Fuchs und das Eichhörnchen
In einem Wald sprang hoch in den Lüften keck ein Eichhörnchen von Zweig zu Zweig.
Einen hungrigen Fuchs, der unten seines Wegs ging, ergrimmte dies. Da warf ihm zu
allem Überfluss das Eichhörnchen auch noch eine Nuss auf die Nase. Er rief hinauf:
„Was bist du doch für ein kleiner Angeber mit deinen Sprüngen. Ich kannte deinen
Vater, der konnte sogar mit geschlossenen Augen von Ast zu Ast springen.“ Das Eichhörnchen erwiderte sofort: „Wenn das mein Vater konnte, so kann ich es auch!“ Es
schloss die Augen und sprang, – aber es verfehlte den Zweig und fiel hinab. Sofort
packte der Fuchs es mit seinen Pfoten und wollte es verspeisen. In seiner großen
Not rief das Eichhörnchen: „Was bist du doch für ein ungehobelter Bursche! Dein
Vater war besser erzogen, er sprach vor jeder Mahlzeit ein Tischgebet.“ Das ließ
sich der Fuchs nicht zweimal sagen, er setzte sich auf die Hinterbeine und wollte
die Vorderpfoten übereinander legen. Da entwischte ihm das Eichhörnchen und
kletterte flugs auf den nächsten Baum und freute sich seines wiedergewonnenen
Lebens. Der Fuchs aber zog grollend weiter.
Daran schloss sich das folgende kleine Gespräch: „Der Fuchs ist aber auch dumm!“
– „Das Eichhörnchen genauso!“ – „Nein, sie sind beide klug und listig.“ – „Das Eichhörnchen hatte es schwerer, denn es war ja schon in den Pfoten des Fuchses.“ –
„Aber es hatte auch Glück, weil es als zweites seine List anwenden konnte!“
Immer ist eine gespannte Stimmung in der Klasse, wenn eine neue Fabel erzählt
wird. Alle Verhaltensweisen der Tiere scheinen bekannt, stets schlägt das Herz auf
Seiten des kleinen Eichhörnchens und des schwachen Hasens, wird die durchtriebene Gemeinheit eines Fuchses bangend verfolgt, erfreuen sich die Kinder herzlich
an Listen und Witz, aber auch an offensichtlicher Dummheit.
So wurde am Ende eines anderen Hauptunterrichts nur erzählt, wie ein beutegieriger Tiger mehr Tiere jagte und tötete, als sein Hunger es forderte. Da berieten die
Tiere sich ob dieser unberechenbaren Drangsal und beschlossen, dass per Losentscheid jeden Mittag ein Tier sich freiwillig opfern solle. Eine Abordnung wurde zu
dem Tiger geschickt, um ihn zu bitten, sich auch an diese Verabredung zu halten.
Nach zäher Verhandlung – denn der Tiger liebte es, auf Raubzug auszugehen und
seine Krallen und Zähne zu benutzen – erklärte er sich bereit dazu.
Die Frage am Schluss, ob die Kinder glauben, dass der Tiger sich an die Verabredung
halte, verneinten sie spontan. Sie waren sich aber auch nicht sicher, ob jedes durch
Los gewählte Tier sich freiwillig opfern würde.
Nun warten sie angeregt, wie es weitergeht, denn sie hoffen immer auf einen pfiffigen Ausweg aus solch misslichen Lagen.
Haben sie nicht recht damit? Woher kennen sie sich so gut aus – und was lässt sie
hoffen?
Simone Vogel und Elisabeth Stoll, Kollegium
Das Mitteilungsblatt Nr. 18, 7. März 2015
Termine
Sehen lassen gilt!
Erster Informationsnachmittag für Eltern in Albris
Samstag, 7. März 2015, 14:30 – 17:30 Uhr
Führung in Albris
Schule im Grünen oder Lebensraum für Kinder?
Zweiter Informationsnachmittag für Eltern in Albris
Samstag, 14. März 2015, 14:30 – 17:30 Uhr
Vom Unterricht in der Freien Schule Albris
Spielerei, Pauken – oder was?
Übung und Gespräch
An beiden Nachmittagen ist für Kinderbetreuung gesorgt.
Ankündigung
Am Sonntag, dem 22. März 2015, 14:00 bis 17:00 Uhr, sind Sie alle wieder eingeladen zu unserem berühmten ELMATRIED-CAFÉ.
Mit herzlichen Grüßen,
Ihre FIONA-Gruppe
Elternabende in der Freien Schule Albris
2. Klasse: Rechnen im 2. Schuljahr – und später?
Mittwoch, 18. März 2015, 20:15, Elisabeth Stoll, Simone Vogel
6. Klasse: Die erste Physikepoche
Dienstag, 10. März 2015, 20:15, Reinhild Schrenk, Hanspeter Metzger
7. Klasse: Was ist im Augenblick „zu Gange“ in der 7. Klasse, – gibt es einen
„Schwerpunkt?“
Mittwoch, 11. März 2015, 20:15, Gabriele Gelhaus
8. Klasse: Zum Spiel
ACHTUNG neuer Termin: Mittwoch, 11. März 2015, 20:15,
Anna Gelhaus, Cristina Görzen
9. Klasse: Von der Sonnenfinsternis 2015
Dienstag, 10. März 2015, 20:15, Leon von Below
12. Klasse: Die 12. Klasse 2014/15?!
Mittwoch, 11. März 2015, 20:00, im Klassenzimmer
Eckart Kempin, Fabian Schlichtig
Eltern- und Gesprächsabende in den Freien Spielstuben
Freie Spielstube Memmingen:
Elternabend in der Spielstube: Dienstag, 10. März 2015, 20:15
Das Mitteilungsblatt Nr. 18, 7. März 2015
Freie Spielstube und Krippe Immenstadt:
Das Zeitgeschehen und wir – Betrachtung – Untersuchung – Perspektive?
Drei Abende mit Fabian Schlichtig
Dienstag, 3., 10. und 17. März 2015, jeweils 20:00
Freie Spielstube Hirschdorf:
Elternabend in der Spielstube: Dienstag, 17. März 2015, 20:15
Gesprächsabende in der Praxis Dr. Weichert
Märchen – Lügen oder Nahrung für die Kinderseele?
Drei Abende mit Peter Greubel
Mittwoch, 4., 11. und 18. März 2015, jeweils 20:00
Kurse
CHORSINGEN
Mittwochs, 20.15 Uhr, Eurythmieraum im neuen Schulhaus in Albris mit Th. Greubel
LEIERKURSE, samstags in der Fürstenstraße:
8:30 Sopranleier, 9:45 kleine Leier (Kinderharfe) mit Ludwina Ophey
10:00 Uhr Sopran- und Altleier mit Jörg Seeherr
EURYTHMIEKURSE
mit Frau Metzger: Montags 18.45 -19.45 Uhr in Albris, im Eurythmieraum im neuen
Schulhaus. Wir freuen uns über neue Teilnehmer. Eine Anmeldung ist auch über das
Schulbüro möglich oder direkt bei Luitgard Metzger: 08374/6382
mit Frau Haas: Mittwochs von 19.00 - 20.00 Uhr im Eurythmieraum im neuen Schulhaus in Albris. Quereinsteiger sind weiterhin herzlich willkommen.
Bitte bei Frau Haas anmelden: 0831 / 5657862
Anzeigen
Wanderschuhe zu verkaufen: Verkaufe Meindl Damen-Wanderschuhe in Größe 42,
kaum getragen. 100,-€
Julia Weilnböck, Tel: 0831/96061861
Impressum
Das Mitteilungsblatt der Freien Schule Albris – im Schuljahr 2014/15, Nr. 18
Erscheinung: wöchentlich
Redaktionsschluss für Beiträge, Termine und Anzeigen: Mittwoch 18:00 Uhr
Beiträge, Termine und Anzeigen an: mitteilungen@albris.org oder an das Schulbüro
Für Anzeigen wird um eine Spende gebeten.
Die Autoren verantworten ihre Beiträge selbst.
Redaktion: Heidrun Ens, Ulrich Baumgarten, Hoföschle 7a, 87439 Kempten,
Herausgeber: Die Freie Schule Albris e.V., Fürstenstraße 19, 87439 Kempten
© 2014: Die Freie Schule Albris
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
1 874 KB
Tags
1/--Seiten
melden