close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kirchliche Nachrichten

EinbettenHerunterladen
10
KATHOLISCHE UND EVANGELISCHE
Kirchliche Mitteilungen
FÜR DAS LAUTERTAL
Freitag, 6. März 2015
Wort zur Woche
Liebe Leserinnen und Leser!
Ein Ehepaar wohnte einst in einem schönen Haus. Sie hatten alles, was man sich wünscht; es
hätte so schön sein können, wenn da nicht das Haus der Nachbarn gewesen wäre. Jeden Morgen
schaute die Ehefrau hinüber und begann, sich aufzuregen. Sie sagte zu ihrem Mann: „Siehst du
im Garten die Wäsche der Nachbarin? Ist sie nicht eher grau als weiß? Das ist eine Schande. Das
sind keine guten Leute.“ Die unterschiedlichsten Mutmaßungen über deren Lebenswandel wurden
angestellt. Das ging viele Jahre so. Eines Tages, als das ganze Haus gründlich renoviert wurde,
fuhr die Frau mit ihrem Mann in Kurzurlaub, um dem möglichen Durcheinander zu entgehen. Als
sie zurückkamen, genossen sie das wieder aufgeputzte, schöne Eigenheim. Die Ehefrau sah
auch wieder durchs Fenster und siehe da: Die Wäsche der Nachbarn war strahlend weiß! Ihr
Ehemann lächelte sie an und sagte: „Die Wäsche der Nachbarn hat sich nicht verändert, was sich
verändert hat, ist die Qualität der „Fenster“, mit denen du ins Leben hinaussiehst.“ Was war
geschehen? Bei der Renovation wurden die Fensterscheiben ausgewechselt, die durch das Alter
grau geworden waren. Mit welchen Augen schaue ich die Welt an? Jesus sagt einmal: „Das Auge
gibt dem Körper Licht. Wenn dein Auge gesund ist, dann wird dein ganzer Körper hell sein. Wenn
aber dein Auge krank ist, dann wird dein ganzer Körper finster sein.“ (Mt 6, 22-23) Wer mit
wohlwollenden und liebenden Augen, also mit „gesunden Augen“ in die Welt hinaussieht, wird
merken, wie sich die ganze Lebenseinstellung verändert. Wer aber mit finsterem und
voreingenommenem Blick seine Umwelt betrachtet, wird immer das sprichwörtliche Haar in der
Suppe finden und das ist eine Lebenseinstellung, die zutiefst unzufrieden macht, wie Jesus sagt:
„wenn dein Auge krank ist, dann wird dein ganzer Körper finster sein.“ Mit anderen Worten: wenn
du einen negativen Blick hast, wird dir dein ganzes Leben und auch das Leben anderer negativ
erscheinen. Gerade in der Fastenzeit sollen wir unseren Blickwinkel, die Augen unserer Seele
überprüfen und gegebenenfalls reinigen, damit unser Auge im Sinne Jesu „gesund“ sein kann.
Es grüßt Sie ganz herzlich,
Ihr Pfr. Wagner
ÖKUMENISCHE NACHRICHTEN
Aus der
katholischen und
evangelischen Kirche
Einladung zum Weltgebetstag
Der Weltgebetstag beginnt am Freitag, 6. 3. 2015,
schon um 18.45 Uhr zum Einüben der Lieder im
großen Saal des Martinushauses Donzdorf. Die
Liturgie zum internationalen Weltgebetstag 2015
stammt von christlichen Frauen von den Bahamas. Der
Gottesdienst steht unter dem Titel: „Begreift ihr meine Liebe?“
Mitteilungsblatt der Katholischen Kirchengemeinden St. Martinus Donzdorf, St. Petrus Reichenbach, St. Sebastian und Rochus
Winzingen, St. Martinus Nenningen, Maria Himmelfahrt Weißenstein und der Evangelischen Kirchengemeinde Donzdorf mit
Reichenbach, Winzingen und Lauterstein. Eine kostenlose Beilage der Mitteilungsblätter der Städte Donzdorf und Lauterstein.
Passend zur Passionszeit greift dieser Titel die Erzählung von
der Fußwaschung der Jünger aus dem Johannesevangelium
auf. Nachdem Jesus seinen Jüngern die Füße gewaschen hat,
heißt es dort: Jesus sagt: „Begreift ihr, was ich für euch getan
habe?“ In der Liturgie für den Weltgebetstag spielt die
Fußwaschung eine zentrale Rolle. In dieser Symbolhandlung
erleben einige Frauen stellvertretend für viele, wie sich
Lebenssituation und gesellschaftliche Verhältnisse durch
gemeinsames Engagement zum Besseren verändern können.
Die Bahamas – deren Wappentier
der Flamingo ist; auf der Insel
Inagua leben mehr als 80.000 der
Tiere – sind in unseren
Breitengraden zunächst als
traumhaftes Reiseparadies im
Bewusstsein. Der Inselstaat
zwischen den USA, Kuba und Haiti
besteht aus 700 Inseln, von denen
nur 30 bewohnt sind. Seine rund
372.000 Bewohnerinnen und
Bewohner sind zu 85 Prozent
Nachfahren der ehemals aus Afrika
versklavten Menschen. Die Bahamas sind ein christlich
geprägtes Land: Über 90 Prozent der Bevölkerung gehören
einer Kirche an. Die Bahamas sind das reichste karibische Land
und gehören zu den hoch entwickelten Ländern weltweit. In der
sozialen Entwicklung und bei der Gleichstellung von Frauen und
Männern schneiden sie im internationalen Vergleich recht gut
ab. Zugleich gibt es aber auch gravierende soziale Probleme:
Rund 10 Prozent der Bevölkerung sind arm, es herrscht hohe
Arbeitslosigkeit und gut Ausgebildete wandern ins Ausland ab.
Erschreckend hoch sind die Zahlen zu häuslicher und sexueller
Gewalt gegen Frauen und Kinder. Die Bahamas haben eine der
weltweit höchsten Vergewaltigungsraten. In kaum einem
anderen Land der Welt haben Teenager so früh Sex; jede vierte
Mutter auf den Bahamas ist jünger als 18 Jahre.
Hauptanliegen des Weltgebetstages ist es, informiert zu beten,
d. h. Lebenssituationen von Frauen aus anderen Ländern
kennen zu lernen und betend zu handeln, solidarisch mit ihnen
in einer Welt zusammenzuleben.
Diese Grundidee des Weltgebetstages spricht alle Altersgruppen an und lebt von der Idee des gemeinsamen Handelns
und Teilhabens.
Lassen Sie sich darauf ein und feiern Sie mit uns den
Weltgebetstag 2015.
Das Weltgebetstagteam lädt alle interessierten Frauen und
Männer recht herzlich ein.
Trinity
Wir treffen uns nächstes Mal am Samstag,
14. März 2015, um 19.00 Uhr im Martinushaus
Donzdorf im Minizimmer.
Wir freuen uns auf Euch!
Noch Fragen? Simone Wagenblast 0178/3040665
Einladung zum Besinnungstag der Pallottiner
Zum Thema: „Die Werke der Barmherzigkeit tun.“ findet am
Samstag, 21. März 2015, mit Pallottiner-Pater Alois Mäntele ein
Besinnungstag im Martinushaus Donzdorf statt. Näheres lesen
Sie bitte unter der Rubrik „St. Martinus Donzdorf“.
Paulus Gemeinschaft e. V.,
Degenfelder Straße 50 in Weißenstein
Mo, 09.03.15, 20 -21 Uhr: Taizégebet
Die Paulus Gemeinschaft e. V. bietet einen
Ort zum Zuhören, für Gespräche, für
Fürbittgebet, persönliches Gebet, z. B. bei Problemen in der
Familie, Krankheit, Trauer usw.
Mitglieder der Paulus Gemeinschaft e. V. haben eine
Ausbildung und Erfahrung in seelsorgerlicher / geistlicher
Begleitung. Unsere Dienste sind ehrenamtlich und unentgeltlich.
Ihre Ansprechpartner in der Seelsorgeeinheit
Pfarrer Carsten Wagner, Tel. 0 71 62/9 12 30-11 und
Handy-Nr. 0170/2790535
Pfarrer Ronald Bopp, Tel. 0 73 32/9 23 05-12
Diakon Josef Strasser, Tel. 0 71 62/9 12 30-0
Diakon m. Z. Norbert Schwarzkopf, Tel. 0 71 62/2 91 50
Diakon m. Z. Jürgen Spottek, Tel. 0 73 32/62 08
Gemeindereferentin Elke Lang, Tel. 0 73 32/9 23 05 16
Die einzelnen Seelsorger sind per E-Mail zu erreichen unter:
nachname@st-martinus.de
Katholische Kirchengemeinde
St. Martinus Donzdorf
St. Martinus
Donzdorf
KATHOLISCHE NACHRICHTEN
Schlossstraße 2
73072 Donzdorf
www.st-martinus.de
Seelsorgeeinheit
Lautertal
7. / 8. März 2015 – 3. Fastensonntag
Lesejahr B – Evangelium: Joh 2,13-25
Tel.: (0 71 62) 9 12 30-0
Fax: (0 71 62) 9 12 30-30
info@st-martinus.de
Erstkommunion 2015
Herzliche Einladung zum Brotfest. Am Samstag,
7. März , treffen sich alle Kommunionkinder um
14.30 Uhr im Martinushaus. Wir wollen allerhand
über das Brot erfahren. Zum Abschluss feiern wir,
mit euren Familien zusammen, um 18.30 Uhr Gottesdienst.
Einladung zum Besinnungstag der Pallottiner
Am Samstag, 21. März 2015, findet im Martinushaus Donzdorf
ein Besinnungstag der Pallottiner statt. Pater Alois Mäntele
spricht zum Thema: „Die Werke der Barmherzigkeit tun.“
Beginn ist um 9.30 Uhr mit Stehkaffee, anschließend Vortrag,
Gespräch, Mittagessen/Kaffee, Weiterarbeit und abschließend
um 16.00 Uhr Eucharistiefeier im großen Saal des
Martinushauses. Unkostenbeitrag (Essen): 15 €
Anmeldungen sind erwünscht bis Dienstag, 17. März 2015,
bei Herrn und Frau Schwarzkopf, Seegasse 9, Donzdorf,
Tel.-Nr. 0 71 62/2 19 60.
14./15. März 2015 Kirchengemeinderat wählen
Die Unterlagen zur Kirchengemeinderatswahl
gingen Ihnen bereits zu. Bitte üben Sie Ihr
Wahlrecht aus, damit können Sie Ihre
Unterstützung für uns als Kirche vor Ort und für
unsere Kandidatinnen und Kandidaten deutlich zum Ausdruck
bringen.
Mittagessen / Kaffee und Kuchen am Wahlsonntag im
Martinushaus Donzdorf
Nutzen Sie Ihr Wahlrecht am Sonntag, den 15. März 2015 und
lassen Sie an diesem Tag die Küche kalt. Für Speisen und
Getränke ist gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Katholische Kirchengemeinde
St. Petrus Reichenbach
St. Petrus
Reichenbach
Querweg 6
73072 Do.-Reichenbach
Tel.: (0 71 62) 2 19 05
Fax: (0 71 62) 92 13 39
kirche-reichenbach@gmx.de
Ministranten Reichenbach u. R.
Liebe Minis,
am 06.03.15 findet kein Minitreff statt.
Maggie
Erstkommunion 2015
Herzliche Einladung zum Brotfest. Am Samstag,
7. März, treffen sich alle Kommunionkinder um
14.30 Uhr im Gemeindehaus St. Patrizius. Wir
wollen allerhand über das Brot erfahren. Zum
Abschluss feiern wir, mit euren Familien zusammen, um
18.30 Uhr Gottesdienst in St. Martinus, Donzdorf. Zur Bildung
von Fahrgemeinschaften treffen sich die Eltern um 18.00 Uhr
am Gemeindehaus St. Patrizius.
Spielenachmittag des Mittwochtreffs
Am Mittwoch, 11.03.2015, ist es wieder soweit.
Unser beliebter Spielenachmittag findet wieder statt.
Bei uns werden Karten gespielt oder andere Spiele gemacht,
es wird viel gelacht und einfach ein schöner Nachmittag
verbracht.
Beginn ist um 14.00 Uhr im Gemeindehaus St. Patrizius.
Wir freuen uns, wenn neue Besucher kommen.
Herzliche Einladung.
Kath. Frauenbund
Weltgebetstag
am Freitag, 6. März 2015, um 18.45 Uhr
im großen Saal des Martinushauses Donzdorf
Wir laden alle interessierten Frauen und Männer herzlich ein.
Näheres siehe unter der Rubrik „Ökumenische Nachrichten“.
Das Spendenkonto für unsere neue Orgel sowie für die
Deckensanierung in unserer Pfarrkirche lautet:
Kirchenpflege Donzdorf, IBAN DE34610605000100112005,
Volksbank Göppingen, BIC GENODES1VGP.
Bitte geben Sie den Verwendungszweck an.
Öffnungszeiten des Pfarrbüros v. 9. 3. bis 13. 3. 2015
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 12 Uhr,
Montag von 14.00 bis 18.00 Uhr und
Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr sowie
Freitag von 14.00 bis 16.30 Uhr.
Pfarrer Wagner ist am Dienstag von 9.50 bis 10.45 Uhr und am
Donnerstag von 17 bis 18.00 Uhr sicher zu erreichen.
Ihre Ansprechpartner in Donzdorf (Tel.-Vorwahl 0 71 62)
Pfarrbüro Helga Hofele, Elisabeth Weber Tel. 9 12 30-0
Pfarrer Carsten Wagner, Tel. 0 71 62/9 12 30-11 und
Handy-Nr. 0170/2790535
Kirchenpfleger Rainer Pekarek, Tel. 9 12 30-19
Zweite Vorsitzende des KGR Brigitte Braun, Tel. 2 95 54
Die einzelnen Mitarbeiter sind per E-Mail zu erreichen unter:
nachname@st-martinus.de
Offener Kreis in Reichenbach u. R.
Wir freuen uns am 11.03. um 19.15 Uhr gemeinsam das
Evangelium Joh. 3,14-21 zu lesen und es im Wege des Bibel
Teilens näher zu deuten.
Herzliche Einladung an alle Interessierten. Bis bald eure
Katharina und Bettina
Vorankündigung Patriziusfest am 15.03.2015
Am Sonntag, 15. März 2015, findet um 10.30 Uhr der
Festgottesdienst statt.
Der Liederkranz Reichenbach gestaltet diesen Gottesdienst mit.
Die Leitung haben Simon Fröstl und Barbara Richard. An der
Orgel spielt Simon Fröstl. Die Kollekte geht zugunsten der
Orgelrenovierung.
Herzliche Einladung!
Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
mittwochs von 17.00 Uhr bis 18.15 Uhr
freitags von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Ihre Ansprechpartner in Reichenbach (Tel.-Vorwahl 0 71 62)
Pfarrbüro Beate D'Amico, Tel. 2 19 05
Pfarrer Ronald Bopp, Tel. 0 73 32/9 23 05-12
Zweiter Vorsitzender des KGR Engelbert Schaupp, Tel. 2 74 38
Katholische Kirchengemeinde
St. Sebastian und Rochus Winzingen
Katholische Kirchengemeinden
St. Martinus Nenningen und
Maria Himmelfahrt Weißenstein
St. Sebastian
und Rochus
Winzingen
Maibachstraße 1
73072 Do.-Winzingen
Tel.: (0 71 62) 2 95 61
Fax: (0 71 62) 2 95 61
kirche-winzingen@gmx.de
Erstkommunion 2015
Herzliche Einladung zum Brotfest. Am Samstag,
7. März, treffen sich alle Kommunionkinder um
14.30 Uhr im Gemeindehaus in Winzingen. Wir
wollen allerhand über das Brot erfahren. Zum
Abschluss feiern wir, mit euren Familien zusammen, um
18.30 Uhr Gottesdienst in St. Martinus, Donzdorf. Zur Bildung
von Fahrgemeinschaften treffen sich die Eltern um 18.00 Uhr
am Gemeindehaus.
Bewirtung am Wahlsonntag
Bei der Wahl der Kirchengemeinderäte am
Sonntag, 15. März 2015, im Gemeindehaus
Winzingen lädt das Küchenteam herzlich ein,
davor oder danach zu Kaffee und Kuchen.
Ab 13.00 Uhr sind wir für Sie da. Nehmen Sie sich etwas Zeit,
bei Unterhaltung und Interesse an der Wahl der
neuen Kirchengemeinderäte teilzunehmen.
Einladung zum Krankensalbungsgottesdienst
Am Donnerstag, den 19.03.2015, findet um 14.00 Uhr in
unserer Kirche ein Krankensalbungsgottesdienst statt.
Hierzu laden wir alle, die sich angesprochen fühlen,
sehr herzlich ein.
Anschließend sind Sie eingeladen bei Kaffee und Kuchen
ein paar schöne und unterhaltsame Stunden in unserem
Gemeindehaus St. Bernhard zu verbringen.
Sollten Sie einen Fahrdienst benötigen, melden Sie sich bitte
bei Frau Reiser, Tel. 262352 oder bei Frau Nagel, Tel. 27224.
Öffnungszeit des Pfarrbüros
Dienstag 16.30 – 17.30 Uhr
Ihre Ansprechpartner in Winzingen (Tel.-Vorwahl 0 71 62)
Pfarrbüro Corinna Reiser, Tel. 2 95 61
Pfarrer Carsten Wagner, Tel. 0 71 62/9 12 30-11 und
Handy-Nr. 0170/2790535
Zweiter Vorsitzender des KGR, Thomas Schmied Tel. 2 18 63
St. Martinus Nenningen
Hauptstraße 44
73111 Lauterstein
Maria Himmelfahrt Weißenstein
Tel.: (0 73 32) 53 13
Fax: (0 73 32) 37 56
nenningen@st-martinus.de
Weltgebetstag der Frauen
Am Freitag, 6. März 2015, 18.45 Uhr, sind alle
Frauen zum Weltgebetstag nach Donzdorf ins
Martinushaus eingeladen, näheres siehe
ökumenische Nachrichten. Die Lautersteiner Frauen treffen sich
um 18.30 Uhr bei der Nenninger Kirche zwecks Fahrgemeinschaften.
Die Kath. Kirchengemeinde St. Martinus Nenningen sucht zum
frühestmöglichen Termin eine/n
nebenberufliche/n Kirchenpfleger/in.
Das Aufgabengebiet umfasst die Abwicklung der laufenden
Kassengeschäfte, die Personalverwaltung, die Vorbereitung
und Überwachung von Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen
an kirchlichen Gebäuden, die Beratung der kirchlichen
Gremien in allen finanz- und verwaltungstechnischen
Angelegenheiten und die Zusammenarbeit mit dem
Katholischen Verwaltungszentrum Göppingen.
Wir erwarten von Ihnen Flexibilität, Teamfähigkeit und ein
hohes Maß an Einsatzbereitschaft. Sie sind belastbar,
zuverlässig und verfügen über Organisations- und
Verwaltungsgeschick. Eine Ausbildung oder Berufserfahrung
in kaufmännischen oder Verwaltungsberufen sind von Vorteil.
Sie zeigen Interesse für die Aufgaben der Katholischen Kirche
und bejahen den kirchlichen Dienst. Die Zugehörigkeit zur
Katholischen Kirche wird vorausgesetzt.
Der/die Kirchenpfleger/in ist kraft Amtes Mitglied des
Kirchengemeinderates mit beratender Stimme. Unterstützung
erhält der/die Kirchenpfleger/in durch das Katholische
Verwaltungszentrum Göppingen.
Die Anstellung und Vergütung erfolgt nach der
Kirchengemeinde- und Kirchenpflegerbesoldungsordnung der
Diözese Rottenburg-Stuttgart.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt
eingestellt.
Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen
richten Sie bitte bis zum 27. März 2015
an die Kath. Kirchengemeinde, Frau Elke Lang, Hauptstr. 44,
73111 Lauterstein, Tel. 07332-9230516.
Silber- und Geldschein-Sonntag im März
An den kommenden beiden Sonntagen bitten wir
Sie wieder herzlich um Ihre großzügige Spende:
In Weißenstein am 8.3. für die Sanierung der Kirche,
in Nenningen am 15.3. für einen behindertengerechten Zugang
zur Kirche.
Danke für Ihre Spenden im Februar: Weißenstein 243,95 Euro
Feierliche Kreuzwegandacht mit der Gemeinde St. Martinus
Nenningen und der KAB
„Ich kenne diesen Menschen nicht“, diesen Satz spricht Petrus
aus Angst, ebenfalls wie Jesus gefangen genommen und verurteilt zu werden. In unserem menschlichen Miteinander geschehen ja auch immer wieder Verletzungen und es lohnt in
diesem Zusammenhang ein Blick auf Jesus Christus: „Vater,
vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.“ Die Kreuzwegbetrachtungen unseres Herrn Jesus Christus stellen auch uns
immer wieder an eine der Stationen seines Leidensweges. An
diesem Abend wollen wir auch all jener Menschen gedenken,
die in diesen Tagen - ja schon seit vielen, vielen Monaten einen Kreuzweg gehen müssen und Not, Leid, Hunger, Vertreibung und Tod ertragen müssen. So lade ich die ganze
Gemeinde zu unserer feierlichen Kreuzwegandacht am
Sonntag, den 8. März 2015, 18.00 Uhr, in die Pfarrkirche
St. Martinus Nenningen ganz herzlich ein. Bitte kommen Sie
recht zahlreich.
Jürgen Spottek, Diakon
Kirchengemeinderatswahl
Am Sonntag, 15.3.2015 findet in allen
Kirchengemeinden der Diözese die Wahl der
Kirchengemeinderäte statt.
Sie haben Ihre Wahlunterlagen bereits erhalten
und wir laden Sie herzlich ein, per Briefwahl oder persönlich an
der Wahl teilzunehmen. Für unsere Kirchengemeinden ist dies
auch ein Signal Ihres Interesses.
Wahlzeiten in Nenningen: 9.00 Uhr – 18.00 Uhr im
Gemeindehaus St. Martinus
Wahlzeiten in Weißenstein: 8.00 Uhr – 16.00 Uhr im Haus der
Kirchengemeinde, UG
Anschließend Einladung zur öffentlichen Auszählung und
Umtrunk.
Wahlcafé
In beiden Wahllokalen bieten wir Ihnen ab 13.30 Uhr Kaffee und
Kuchen an. Schauen Sie herein.
Kath. Pfarramt Lauterstein - Öffnungszeiten:
Montag: 15 – 18 Uhr, Dienstag: 10 – 13 Uhr
und nach Vereinbarung
Ihre Ansprechpartner in Lauterstein (Tel.-Vorwahl 0 73 32)
Pfarrbüro Martina Klein Tel. 53 13
Pfarrer Ronald Bopp, Tel. 9 23 05-12
Gem.ref. Elke Lang, Weißenstein, Stuifenstr. 7, Tel. 92 35 21
oder 9 23 05-16, E-Mail: lang@st-martinus.de
N: Zweite Vorsitzende des KGR Beate Straub, Tel. 38 33
W: Zweite Vorsitzende des KGR Beate Auer-Weber, Tel. 32 49
EVANGELISCHE NACHRICHTEN
Evangelische Kirchengemeinde
Donzdorf mit Reichenbach u. R.,
Winzingen und Lauterstein
Christuskirche
Donzdorf
Gerhart-Hauptmann-Str. 3
73072 Donzdorf
Tel.: (0 71 62) 2 95 11
Fax: (0 71 62) 92 94 34
www.donzdorf-evangelisch.de
Pfarramt.Donzdorf@elkw.de
Weltgebetstag der Frauen
Am Freitag, 6. März 2015 um 18.45 Uhr im
großen Saal des Martinushauses Donzdorf
Zahnpflege im Kindergarten
Die Liturgie des diesjährigen Weltgebetstags
Im Rahmen der „Gesundheitskommt von den Bahamas. Hauptanliegen des
erziehung für Kinder“ fanden
Weltgebetstages ist es, informiert zu beten, d. h. Lebensvergangene Woche zwei Vorsituationen von Frauen aus anderen Ländern kennen zu lernen
mittage zum Thema „Zahnund betend zu handeln, solidarisch mit ihnen in einer Welt
pflege“ statt. Dabei sahen und
zusammenzuleben. Diese Grundidee des Weltgebetstages
lernten wir allerhand
spricht alle Altersgruppen an und lebt von der Idee des
Interessantes. Zuerst begrüßte
gemeinsamen Handelns und Teilhabens. Lassen Sie sich darauf
uns die kleine Hexe. Sie litt an
ein und feiern Sie mit uns den Weltgebetstag 2015.
schrecklichen Bauchschmerzen, da sie viel zu viel
Film in der Kirche – „Troubled Water“
Süßigkeiten gegessen hatte.
Am Dienstag, 10. März um 19.30 Uhr laden wir ein zum Film in
So stiegen wir über die
der Kirche. Gezeigt wird der Film: Troubled Water
Ernährung, vor allem aber
Nach 8 Jahren Gefängnisstrafe kommt Thomas, der ein kleines
über zuckerhaltige Speisen
Kind getötet haben soll, auf Bewährung aus dem Gefängnis frei.
und Getränke, ins Thema ein. Anhand verschiedener Beispiele
Als begnadeter Organist bekommt er eine Stelle in einer Kirche,
konnten wir genau sehen, wie viel Zucker z. B. in einem
wo auch die alleinerziehende Mutter Anna als Pastorin arbeitet.
Päckchen Gummibärchen steckt, bzw. eine Flasche Fanta
Angezogen voneinander beginnen die beiden eine vorsichtige
enthält. Constanze Polisensky erklärte uns dann, wie sich die
Liebesbeziehung, wobei Thomas seine düstere Vergangenheit
Bakterien im Mund ernähren und wie sie unsere Zähne zerverschweigt. Als ihn plötzlich die Mutter des damals ermordeten
stören. Anschließend durften die Kinder Bakterien (Stecknadeln)
Kindes entdeckt, ändert sich schlagartig alles. (121 Min.)
an einem Styroporzahn anbringen, welche Frau Polisensky
dann mit einer Säure beträufelte. So konnte genau beobachtet
Der Offene Kreis trifft sich am Mittwoch,
werden, wie Karies entsteht. Anhand verschiedener Steine
11. März um 19.30 Uhr im Clubraum des
machte sie den Kindern anschaulich, wie sich geputzte bzw.
Gemeindezentrums. Pfarrerin Kathinka Kaden
ungeputzte Zähne anfühlen. An einem großen Zahnmodell und
wird uns auf den diesjährigen Kirchentag
einem dazu passenden Zahnputzsprüchlein demonstrierte
einstimmen, der im Juni in Stuttgart stattfinden wird. Er steht
Frau Polisensky den Kindern wie man Zähne richtig putzt. Zu
unter dem Leitwort: „Damit wir klug werden“ aus Psalm 90.
guter Letzt bekamen alle ein tolles Zahnpflegeset und gingen
Alle, die Interesse haben mehr darüber zu erfahren, sind
damit direkt ans Waschbecken zum Üben. Da alle Kinder mit
herzlich eingeladen.
großer Begeisterung dabei waren, teilte Constanze außerdem
noch Zahnputzurkunden aus.
An alle, die vor 50 oder noch mehr Jahren konfirmiert worden
Hiermit möchten wir uns ganz herzlich bei Constanze
sind:
Polisensky für ihre Zeit und ihr Engagement bedanken.
Die goldene, diamantene oder eiserne Konfirmation wird am
Das Kiga-Team
22. März 2015 erstmalig in der Christuskirche gefeiert.
Die Evangelische Kirchengemeinde Donzdorf möchte ihre
„goldenen, diamantenen oder eisernen Konfirmandinnen und
Konfirmanden“ feiern! Wer vor 50 oder noch mehr Jahren
konfirmiert worden ist, vielleicht bereits in Donzdorf in der Kirche
im Lautergarten oder auch an einem anderen Ort, den oder die
laden wir herzlich – gerne mit Angehörigen - ein zur
JUBILARKONFIRMATION im Rahmen des
Sonntagsgottesdienstes am 22. März 2015 in der
Christuskirche an der Messelbergsteige.
Die Jubilarinnen und Jubilare treffen sich um 9.30 Uhr im
Untergeschoss. Von dort geht es um 10 Uhr im gemeinsamen
Zug zu einem festlichen Gottesdienst mit Feier des Heiligen
Abendmahls in den Kirchenraum. Nach dem Gottesdienst gibt
es im Foyer ein Kirchencafé.
Der Tag kann nach dem Gottesdienst fortgesetzt werden mit
einem gemeinsamen Mittagessen in einem nahegelegenen
Gasthaus (auf eigene Kosten). Dort gibt es Gelegenheit zum
Austausch von Erinnerungen.
Anmeldung: im Ev. Pfarramt bis zum 13. März per Post oder
per E-Mail oder telefonisch, bitte mit der Mitteilung, ob Sie am
Mittagessen und Kaffeetrinken teilnehmen wollen. Nähere
Informationen dazu im Pfarramt. Für eine Benachrichtigung bei
einer eventuellen Nichtteilnahme wären wir auch dankbar.
Gerne werden auch Grüße weitergegeben.
Bitte bedenken Sie, dass wir nicht über die Namen und
Adressen derjenigen verfügen, die in anderen
Kirchengemeinden an anderen Orten konfirmiert worden sind,
aber jetzt oder bereits lange in Donzdorf leben. Wenn Sie aber
von jemandem wissen, würden wir uns freuen, wenn Sie diese
„Mitkonfirmandinnen und Mitkonfirmanden“ über die Feier der
Jubilarkonfirmation informieren würden. Vielleicht besteht
Interesse an einer Teilnahme.
Leben wir, so leben wir dem Herrn; sterben wir, so sterben
wir dem Herrn. Darum, wir leben oder sterben, so sind wir
des Herrn. Denn dazu ist Christus auch gestorben und
auferstanden und wieder lebendig geworden, dass er über
Tote und Lebendige Herr sei. (Römer 14)
Die evangelische Kirchengemeinde Donzdorf trauert um
Pfarrer i. R. Martin Baeuchle
Pfarrer Baeuchle war von Februar 1970 bis Mai 1976
Pfarrer in Donzdorf. 3 Tage vor seinem 76. Geburtstag
verstarb er an seinem Wohnort in Schorndorf nach schwerer
Krankheit.
Wir kochen ein vegetarisches SuperMenü für … die eigenen Familien
Kochtag am Samstag, 21. März 2015 im
Gemeindezentrum
An diesem Samstag laden wir Mütter oder
Väter ein, in der Küche des Gemeindezentrums unter fachkundiger Anleitung ein tolles Menü aus
vegetarischen Zutaten zuzubereiten. Die Angehörigen sind
danach eingeladen, die Gerichte im Gemeindezentrum gemeinsam mit den Kochkünstlern zu genießen. Fleisch wird keiner
vermissen. Vielmehr wird allen das Wasser im Mund
zusammenlaufen und die Augen übergehen, welch schöne und
leckeren Gänge auf dem Tisch stehen werden.
Zeit: von 9.00 bis ca.16.00 Uhr, Beginn mit einer inhaltlichen
Einführung in vegetarische Zutaten und Gerichte; max. 8 Teilnehmende; Kosten pro TN: 15 € plus Lebensmittelkosten
Leitung: Ulrike Köller, Donzdorf
Anmeldeschluss: 7. März 2015 im Ev. Pfarramt
Deutscher Evangelischer Kirchentag in Stuttgart
3. – 7. Juni 2015 Damit wir klug werden (Psalm 90,12)
Der Kirchentag kommt nach Stuttgart - Die Tickets kommen
nach Geislingen
Der Deutschen Evangelische Kirchentag findet 2015 fast vor
den Toren Geislingens statt. Wer jetzt nicht hingeht, hat wirklich
etwas verpasst. Wir sind offizielle Vorverkaufsstelle des
Kirchentags. Von Ende April bis 2. Juni bekommen Sie bei uns
alle Tickets im Vorverkauf (ohne Quartier). Alle Kirchentagskarten gelten im VVS als Fahrkarte. In weniger als einer Stunde
können Sie morgens von Geislingen bei der ersten Bibelarbeit
sein, kurz nach Mitternacht fährt der letzte Zug nach Hause.
Dauerkarte:
Normal: 98 Euro, Ermäßigt: 54 Euro, Förderkarte: 28 Euro,
Familienkarte: 158 Euro
inkl. Tagungsmappe und Fahrausweis
Tageskarte: 33 Euro, Ermäßigt: 18 Euro gültig für Donnerstag,
Freitag oder Samstag inkl. Fahrausweis, ohne Tagungsmappe
Abendkarte ab 16.00 Uhr: 15 Euro inkl. Fahrausweis, ohne
Tagungsmappe
Kinder bis 12 Jahre benötigen keine Karte für den Kirchentag,
aber ab 6 Jahre einen Fahrausweis. Lesen Sie bitte vorher die
ausführlichen Konditionen zu den Ermäßigungen unter
www.kirchentag.de oder www.eeb-geislingen.de oder rufen Sie
uns an unter 07331-30709730, wir beraten Sie gerne. Wir
bekommen die Karten nicht vor Ende April 2015, Bestellungen
oder Reservierungen sind nicht notwendig. Alle Karten müssen
direkt bei uns bar bezahlt werden.
Evangelische Erwachsenenbildung Geislingen, Bahnhofstr. 75,
73312 Geislingen, Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 9.30 - 12.00 Uhr
Evang. Pfarramt Donzdorf mit Lauterstein
Pfarrerin Kathinka Kaden, Gerhart-Hauptmann-Str. 3,
73072 Donzdorf, Tel.: 07162/ 29511, Fax-Nr. 07162/929434
E-Mail: Pfarramt.Donzdorf@elkw.de
Evang. Pfarramt Donzdorf- Reichenbach und –Winzingen
Vertretung: Pfarrerin Ulrike Haas, Tel. 07171/8744944
E-Mail: ulrikehaas@hotmail.de
Bürostunden (Frau Mank) im Evang. Pfarramt
Gerhart-Hauptmann-Str. 3, 73072 Donzdorf,
Tel.: 07162/ 29511, Fax-Nr. 07162/929434
E-Mail: Pfarramt.Donzdorf@elkw.de
Bürozeiten: Montag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 12.00 Uhr
Vorsitzender des Kirchengemeinderates
Herr Erich Distel, Am Weiher 4, 73111 Lauterstein-Weißenstein
Tel. 07332/6820
VOR- UND NACHLESE
Einladung zur Tagesfahrt zur Münchner
Ausstellung
„Mit Leib und Seele – das Münchner Rokoko“
Der Förderverein Pieta Franz Ignaz Günther
Nenningen e. V. veranstaltet in Zusammenarbeit
mit der Stadtpfarrei St. Cyriakus, Wiesensteig,
eine Tagesfahrt zur Münchner Ausstellung „Mit Leib und Seele –
das Münchner Rokoko“ am Samstag, den 21. März 2015. Das
Münchner Rokoko stellt eine einmalige Blütezeit der
bayerischen Kunst dar, die auch international beispiellos ist.
Sie zeichnet sich durch eine selten dagewesene Lebensnähe
und gleichzeitig durch ihre raffinierte Eleganz aus. Der gebürtige
Wiesensteiger Bildhauer Johann Baptist Straub gilt als
Gründervater der Rokoko-Skulptur, und die Nenninger Pietà
seines Schülers Franz Ignaz Günther markiert den Höhe- und
gleichzeitig Schlusspunkt der Epoche. So ist das Lauter- und
Obere Filstal aufs engste mit dem Münchner Rokoko
verbunden. Wir freuen uns, wenn Sie gemeinsam mit uns diese
einmalige Gelegenheit wahrnehmen und genießen möchten.
Ihre interessierten Freunde sind herzlich willkommen.
Anmeldungen sind bis 8. März erbeten bei:
Bernhard Baum, malerei.baum@gmx.de, 0170-3662916 oder
Dr. G. v. Tauchburg, g.trauchburg@t-online.de, 01523-4525623,
Pfarramt Donzdorf, Tel.-Nr. 07162/912 30-0 oder
Pfarramt Nenningen, Tel.-Nr. 07332/53 13
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
27
Dateigröße
801 KB
Tags
1/--Seiten
melden