close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindebrief - Evangelische Kirchengemeinde Herrnsheim

EinbettenHerunterladen
Ausgabe M€rz 2015 - Juni 2015
Karsamstagslegende
Seine Dornenkrone
Nahmen sie ab
Legten ihn ohne
Die W€rde ins Grab.
Als sie gehetzt und m€de
Anderen Abends wieder zum Grab kamen
Siehe, da bl€hte
Aus dem H€gel jenes Dornes Samen.
Und in den Bl€ten, abendgrau verh€llt
Sang wunderleise
Eine Drossel sۥ und mild
Eine helle Weise.
Da f€hlten sie kaum
Mehr den Tod am Ort
Sahen €ber Zeit und Raum
L‚chelten im hellen Traum
Gingen tr‚umend fort.
Bertolt Brecht
2
A wie Auferstehung
Am selben Tag waren zwei von den J€ngern unterwegs...
...und sie sagten untereinander:
ƒBrannte uns nicht das Herz in der Brust, als er unterwegs mit uns redete?•
Lukas 24,13+32
Die Osterbotschaft ist das Zentrum des
christlichen Glaubens. Aber wer kann sie
verstehen? Durch die Jahrhunderte haben
Theologen nach allen Regeln der Kunst
versucht, die Auferstehung des gekreuzigten und begrabenen Jesus mehr oder weniger vern€nftig zu erkl‚ren. Dicke B€cher
wurden dar€ber geschrieben und K€nstler
haben versucht, sie auf Leinwand zu fixieren. Ber€hmt ist die Darstellung des Auferstandenen durch Matthias Gr€newald auf
dem Isenheimer Altar in Colmar. In unserer
Zeit f‚llt es aber vielen schwer, den Auferstandenen in dieser mittelalterlichen Weise
als m‚rchenhaft emporschwebende Lichtgestalt zu glauben. Der Frankfurter Maler
Max Beckmann, gepr‚gt von der menschlichen Katastrophe des 1. Weltkriegs, versuchte immer wieder, Jesu Auferstehung
zeitgem‚• darzustellen. Ein 1915 begonnenes Monumentalwerk mit diesem Thema
hing €ber viele Jahre in seinem Atelier. Am
Ende gab der K€nstler das Projekt auf, das
Bild ist Fragment geblieben.
Ich vermute, alle Versuche, die Auferstehung erkl‚ren, gar beweisen zu wollen,
sind von vorneherein zum Scheitern verurteilt. Sie l‚sst sich nicht fassen, l‚sst sich
nicht festhalten oder in ein logisches
System bannen. Auferstehung beschreibt
ein Geheimnis, dessen Kraft sich allein im
glaubenden Menschen entfaltet. Vor allem
dann, wenn die Lage aussichtslos erscheint. Deshalb kommt vielleicht das
Fragment der ƒAuferstehung„ von Max
Beckmann dem Geheimnis recht nahe:
Dargestellt sind Menschen wie auf einem
Schlachtfeld, im Zentrum eine schwarze
Sonne - aussichtslos verbrannte Erde des
Krieges. Wer hat da noch Hoffnung?
Auch die beiden J€nger, die nach Jesu
Kreuzigung auf dem Weg ins Dorf Emmaus
sind, haben alle Hoffnung verloren. Aber
dann brennt in ihren Herzen j‚h die Sehnsucht auf und der Mut. Bei der gemeinsamen Mahlzeit mit einem Fremden durchstr…mt sie die Erleuchtung, obwohl sie sich
kurz vorher noch ihren d€steren Gef€hlen
von Entt‚uschung und Verzweiflung hingegeben hatten. Die Auferstehung nimmt
unsere Hoffnung und unsere Sehnsucht an
der Hand, f€hrt sie hinaus ins Weite und
sprengt doch unser Vorstellungsverm…gen.
Der Auferstehungswirklichkeit trauen hei•t
vielleicht nichts anderes als
Unterwegs-Bleiben - trotz allem.
Ein Gedicht von Berthold Brecht beschreibt
Auferstehung als tr‚umendes Fortgehen
als den Fort-Gang einer Suche, die seit
dem ersten Ostertag Menschen immer
wieder auf den Weg des Lebens f€hrt:
Menschen im Krieg - Menschen im Gef‚ngnis - Menschen auf der Flucht Menschen im Krankenbett - Menschen in
Not - Menschen in Verzweiflung Menschen gestern - Menschen heute Menschen dort - Menschen hier.
Ihr
Pfarrer Thomas Ludwig
3
Aus der Arbeit des Kirchenvorstandes•
Liebe Mitchristen,
im M‚rz vom Adventsmarkt und den Weihnachtsgottesdiensten zu berichten ist
schon etwas ungew…hnlich. Aber €ber das
Gewesene im R€ckblick nichts zu schreiben w‚re bei soviel Positivem auch nicht
angemessen. (s. auch Beitrag Seite 12)
Der Adventsmarkt 2014 war wie in all den
zur€ckliegenden Jahren sehr sch…n. Mit
vielen Beitr‚gen hat unsere Gemeinde den
Programmablauf mit gestaltet. Unser Kindergarten hat ein goldiges kleines Singspiel
aufgef€hrt, der Jugend- und Kinderchor,
der Posaunenchor und unsere Jugendlichen aus den Pauluspossen waren mit am
Start. Allen Beteiligten die sich engagiert
haben sei an dieser Stelle herzlich
gedankt.
Im 10. Jahr haben wir Waffeln gebacken
und alkoholfreien Apfelpunsch verkauft.
Sehr sch…ne Kerzen und Sterne waren
ebenfalls im Angebot. Cirka 60 Personen
waren an den 2 Tagen beteiligt um Dienst
am Stand zu machen oder Waffelteig zu
bereiten. Der Erl…s wurde wie in all` den
anderen Jahren zuvor geteilt. Die eine
H‚lfte steht unseren Jugendlichen zur Verf€gung, die andere H‚lfte wurde einem
sozialen Zweck gespendet. In diesem Jahr
wurde von den Jugendlichen das Projekt
ƒClowns helfen heilen„ am Wormser Klinikum ausgew‚hlt. Wir konnten Frau Astrid
Haag, der Ideengeberin und Hauptakteurin
den stolzen Betrag von 420,- Euro
€bergeben. (s. Beitrag Seite 26) Das Geld
wird f€r Hilfsmittel, die Frau Haag und ihre
Mitstreiterinnen ben…tigen, ausgegeben.
Die Weihnachtsgottesdienste waren sehr
gut besucht. Allein an Heiligabend waren
ca. 450 Besucher in den 3 Gottesdiensten.
An Weihnachten wird bei uns traditionell
die Kollekte f€r ƒBrot f€r die Welt„ erbeten.
Die Gesamtkollekte betrug 1.863,55 Euro,
ein toller Betrag, den Frau Born €ber-
4
weisen konnte. Herzlichen Dank allen
Spendern.
Ich m…chte an dieser Stelle auf das Projekt
ƒAnker„ hinweisen. Es handelt sich hier um
eine Initiative der Diakonie, die Angeh…rigen von Demenzkranken freie Zeit zur
Erholung erm…glicht. Genaueres k…nnen
Sie dem Artikel Seite 23 entnehmen.
Unser Seniorenkreis hat seit Jahresbeginn
eine neue Leitung. Die Damen Silvia
Gutjahr und Christel Fr…hlich haben sich
€ber viele Jahre, mit viel Kraft und Engagement, f€r unsere Senioren eingesetzt.
Herzlichsten Dank daf€r. Pfarrer Thomas
Ludwig, unterst€tzt von Anke Hugo und
unserem allseits einsetzbaren Peter
Baldauf, werden sich monatlich ein Programm f€r die k€nftigen Treffen €berlegen.
Gutes Gelingen!
Bestens vertreten waren wir auch in
diesem Jahr beim Fastnachtsumzug in
Herrnsheim und Abenheim. Mit ganz viel
Spa• und Elan haben unsere Jugendlichen
der Pauluspossen den Umzugswagen geschm€ckt und sich selbst als Senioren
kost€miert. Bei lautstarker Musik war unser
Wagen auch nicht zu €berh…ren. (s. Beitrag Seite 24)
Am ersten Freitag im M‚rz findet wie in all
den vergangenen Jahren der Weltgebetstag statt. Am Freitag, 6. M‚rz um 18:00 Uhr
treffen wir uns im kath. Pfarrzentrum zum
Gottesdienst. Im Anschluss besteht die
M…glichkeit bei einem landestypischen
Imbiss noch zu verweilen. Frauen von den
Bahamas haben die Gottesdienstordnung
unter dem Motto ƒBegreift ihr meine Liebe„
zusammengestellt.
Am 2. April ist Gr€ndonnerstag. Da werden
wir um 20 Uhr ein Tischabendmahl feiern.
Am Karfreitag ist zur €blichen Zeit Gottesdienst. Der Posaunenchor und Kirchenchor
werden den Gottesdienst mit gestalten.
Aus der Arbeit des Kirchenvorstandes•
Im letzten Jahr hatten wir zum ersten Mal
ein Osterfeuer entz€ndet, ein sehr stimmungsvoller Gottesdienst um 6:00 Uhr mit
anschlie•endem gemeinsamen Fr€hst€ck
erwartete uns. Auch in diesem Jahr werden
wir ein Osterfeuer entz€nden und im
Anschluss gemeinsam essen.
Am Sonntag, 26. April findet die KV-Wahl
statt. Im Anschluss an den Gottesdienst
haben Sie die M…glichkeit in der Zeit von
11 † 18 Uhr im Foyer unserer Kirche zu
w‚hlen. Sollten Sie an diesem Termin
verhindert sein, k…nnen Sie ganz unkompliziert auch per Briefwahl Ihre Stimme
abgeben. Informationen zu den Wahlen
k…nnen Sie auf Seite 6 nachlesen. Ich bitte
Sie, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu
machen. Die 13 Kandidaten, die sich zur
Wahl stellen (siehe Seite 8 † 12) werden
am Sonntag, den 8. M‚rz im Rahmen des
Gottesdienstes vorgestellt. Bilden Sie sich
Ihre eigene Meinung. Wir freuen uns auf
viele Gottesdienstbesucher.
Zum Schluss meines Berichtes m…chte ich
Sie noch etwas fragen. Haben Sie bemerkt,
dass unser Kreuz auf dem kleinen T€rmchen wieder angestrahlt ist? Es ist uns
gelungen, kosteng€nstig das Leuchtmittel
zu erneuern. Allen Helfern im Hintergrund
herzlichen Dank daf€r.
Ihnen allen eine gute Zeit.
Bis zum n‚chsten Mal gr€•t Sie
Ihre
Ulrike Beck
Konzert mit dem Titel
Gemeinsam mit einem Projektchor wird es
einen unterhaltsamen Abend geben.
Sonntag, 28. Juni 2015
um 17:00 Uhr
Paulussaal der Ev. Kirche Worms ‚ Herrnsheim
Hƒhenstra„e 47
N€here Info…s
erhalten Sie zu gegebener Zeit
auf Handzetteln, Plakaten,
im Pfarrb†ro
oder auf unserer Homepage unter
www.evki-herrnsheim.de
5
Kirchenvorstandswahl
Sonntag, 26. April
der Countdown l€uft•
Am 15. Februar wurde im Gottesdienst der endg€ltige Wahlvorschlag mit allen zur
Verf€gung stehenden und vom KV aufgestellten Kandidaten bekannt gegeben.
Begr€ndete Einspr€che gegen den Wahlvorschlag konnten von jedem wahlberechtigtem Gemeindemitglied bis zum 23. Februar beim Kirchenvorstand
schriftlich erhoben werden.
Im M‚rz werden die Wahlbenachrichtigungskarten an alle wahlberechtigten Gemeindemitglieder verschickt.
Sollten Sie bis Ende M€rz noch keine Unterlagen erhalten haben,
melden Sie sich bitte umgehend im Gemeindeb€ro, um evtl. noch nachtr‚glich in
das W‚hlerverzeichnis aufgenommen werden zu k…nnen.
Der Wahltag am Sonntag, 26. April 2015
beginnt mit einem Gottesdienst um 10:00 Uhr.
Direkt im Anschluss an den Gottesdienst ƒffnet das Wahllokal von
11:00 bis 18:00 Uhr im Foyer unseres Gemeindehauses.
Dort k…nnen Sie ihre Wahl treffen. Sie ben…tigen dazu Ihre Wahlbenachrichtigungskarte, bzw. einen g€ltigen Personalausweis (oder ein ‚hnliches Dokument).
Den Stimmzettel bekommen Sie erst im Wahllokal.
Sollten Sie verhindert sein, am 26. April pers…nlich zur Wahl zu erscheinen, dann
haben Sie die Mƒglichkeit, bis sp€testens Freitag, 24. April im Gemeindeb†ro
einen Antrag auf Briefwahl zu stellen.
Sie bekommen dann einen Briefwahlschein. Dieser muss ausgef€llt bis zur
Schlie•ung des Wahllokals am 26. April 2015 um 18:00 Uhr dort eingetroffen sein.
Direkt nach Ausz‚hlung der Stimmen wird das vorl‚ufige Ergebnis bekannt
gegeben.
Die Bekanntgabe des endg€ltigen Wahlergebnisses erfolgt im Gottesdienst am
Sonntag, 10. Mai.
Am 1. September beginnt dann die Amtszeit des neu gew‚hlten Kirchenvorstandes.
Pfarrer Thomas Ludwig
6
7
Kurzprofil der Kandidaten
f†r die Wahlen zum Kirchenvorstand in Herrnsheim am 26. April 2015
- Was mir in unserer Kirchengemeinde Freude bereitet:
Der freundliche Umgang miteinander und die Begeisterung, sich zu
engagieren.
- Wof†r ich mich im KV besonders einsetzen mƒchte, was mir am
Herzen liegt:
Die Jugendlichen und die ‡kumene liegen mir am Herzen, jedoch auch
alles andere in der Gemeinde, wo ich mich einbringen kann.
- Mein Lieblingslied im Ev. Gesangbuch:
EG 65 Von guten M‚chten wunderbar geborgen
Ulrike Beck
58 Jahre
Hausfrau
- Was mir in unserer Kirchengemeinde Freude bereitet:
Ich habe Freude an den Gottesdiensten, denn man sieht, dass es ein
zentraler Treffpunkt der Generationen ist. Besonders freut mich auch,
dass die Gemeinde so lebendig ist.
- Wof†r ich mich im KV besonders einsetzen mƒchte, was mir am
Herzen liegt:
Ich m…chte gerne das Gemeindeleben unterst€tzen wo ich kann.
- Mein Lieblingslied im Ev. Gesangbuch:
EG 171 Bewahre uns Gott
Anke
Gerntholtz- Hugo
52 Jahre
Hausfrau
- Was mir in unserer Kirchengemeinde Freude bereitet:
Die Jugendarbeit mit den vielen Aktionen ( Herrnsheimer Faschingsumzug, allj‚hrliches Badeseetreffen, Kerzen Gie•en, sommerliches
Grillen u.v.m. :) )
Der Adventsmarkt mit den vielen leckeren Waffeln.
- Wof†r ich mich im KV besonders einsetzen mƒchte, was mir am
Herzen liegt:
Die Jugendarbeit st‚rken, Konfirmanden mit in die Gemeinde einbinden
mit Aktionen etc. :) somit auch die Verbindung zwischen Gemeinde und
Jugendlichen bessern :)
Jessica Hecht
20 Jahre
Freiw. soziales Jahr
8
- Mein Lieblingslied im Ev. Gesangbuch:
EG 621 Ins Wasser f‚llt ein Stein
Kurzprofil der Kandidaten
f†r die Wahlen zum Kirchenvorstand in Herrnsheim am 26. April 2015
- Was mir in unserer Kirchengemeinde Freude bereitet:
Vielf‚ltige Sozialkontakte in unterschiedlichen Gruppen.
(Von der Paulus-Posse bis zum Seniorentreff)
- Wof†r ich mich im KV besonders einsetzen mƒchte, was mir am
Herzen liegt:
Dass unser kirchliches Leben auf allen Ebenen aktiv und interessant
bleibt. Z. B. Chor, M‚nnerkochen, KiGo-Club, Bauausschuss.
- Mein Lieblingslied im Ev. Gesangbuch:
EG 362 Ein feste Burg ist unser Gott
Armin Heinze
72 Jahre
Dipl. Betriebswirt
- Was mir in unserer Kirchengemeinde Freude bereitet:
Freude bereitet es mir,dass unsere Gemeinde ein Teil der christlichen
Kultur in Herrnsheim ist und sie einen Ort der Begegnung f€r Gro• und
Klein bietet.
- Wof†r ich mich im KV besonders einsetzen mƒchte, was mir am
Herzen liegt:
Am Herzen liegt mir ein lebendiges und Vertrauen schenkendes
Gemeindeleben, welches ich gerne mitgestalten und unterst€tzen
m…chte. Hierf€r ist die Einbeziehung der Jugendlichen von wichtiger
Bedeutung. Gerne w€rde ich die Arbeit mit Jugendlichen f…rdern und
mich besonders f€r deren Interessen im KV einsetzen.
Sina Iriohn
- Mein Lieblingslied im Ev. Gesangbuch:
EG 621 Ins Wasser f‚llt ein Stein
24 Jahre
Rechtsanw.-Fachangestellte
- Was mir in unserer Kirchengemeinde Freude bereitet:
Mir gef‚llt die Offenheit und Freundlichkeit der Gemeinde. Jeder ist
willkommen, ob als Gast oder Mithelfender, ob jung oder altˆ.
- Wof†r ich mich im KV besonders einsetzen mƒchte, was mir am
Herzen liegt:
Ich m…chte meinen Beitrag dazu leisten das Gemeindeleben in seiner
Lebendigkeit und Vielf‚ltigkeit zu erhalten.
- Mein Lieblingslied im Ev. Gesangbuch:
EG 171 Bewahre uns Gott
Sabine Klein
51Jahre
Dipl.-Betriebswirtin
9
Kurzprofil der Kandidaten
f†r die Wahlen zum Kirchenvorstand in Herrnsheim am 26. April 2015
- Was mir in unserer Kirchengemeinde Freude bereitet:
Mir bereitet immer wieder Freude zu sehen, wie viele Menschen sich in
den unterschiedlichsten Bereichen bei uns engagieren und wie gut das
Miteinander klappt. Ich singe begeistert im Kirchenchor, €bernehme sehr
gerne den Lektorendienst und assistiere beim Abendmahl. Auch das
monatliche stille Gebet und das regelm‚•ige Begleiten der Fastengruppe
sind mir wichtig.
Marion Kreinbihl
47 Jahre
Industriekauffrau
- Wof†r ich mich im KV besonders einsetzen mƒchte, was mir am
Herzen liegt:
Ich m…chte mich gerne daf€r einsetzen, dass der Chor weiterhin so aktiv
bleibt. Au•erdem ist mir wichtig, dass der Gottesdienst ein zentraler
Treffpunkt aller Generationen in unserer Gemeinde bleibt.
- Mein Lieblingslied im Ev. Gesangbuch:
EG 632 Wenn das Brot das wir teilen als Rose bl€ht
- Was mir in unserer Kirchengemeinde Freude bereitet:
Die gemeinsamen Abende mit den Kochm€tzen.
- Wof†r ich mich im KV besonders einsetzen mƒchte, was mir am
Herzen liegt:
Ich m…chte mich besonders f€r die baulichen und technischen Belange
und Ver‚nderungen einsetzen.
- Mein Lieblingslied im Ev. Gesangbuch:
EG 334 Danke f€r diesen guten Morgen
Karl Heinz Lambert
69 Jahre
Dipl-Ing. Maschinenbau
Herrnsheimer Hauptstr. 54b ‡ 67550 Worms
Telefon: 0 62 41 - 59 50 90
Email: foto@mieke-farwig.de
Website: www.mieke-farwig.de
Alle auf den Seiten 8 - 12 verƒffentlichten Fotos sind urheberrechtlich gesch†tzt
und uneingeschr€nktes Eigentum von Mieke Farwig.
10
Kurzprofil der Kandidaten
f†r die Wahlen zum Kirchenvorstand in Herrnsheim am 26. April 2015
- Was mir in unserer Kirchengemeinde Freude bereitet:
Das freundschaftliche Miteinander, Offenheit, Freundlichkeit, man ist
immer willkommen und wird herzlich aufgenommen.
- Wof†r ich mich im KV besonders einsetzen mƒchte, was mir am
Herzen liegt:
Die Jugendarbeit, z. B. Konfirmanden oder der Jugendtreff nach der
Konfirmation, Kinderchor, Kirchenchor, Finanzen.
- Mein Lieblingslied im Ev. Gesangbuch:
EG 630 Wo ein Mensch Vertrauen gibt
Kristina M†ller
19 Jahre
Studentin
- Was mir in unserer Kirchengemeinde Freude bereitet:
Das gute Miteinander innerhalb des Kirchenvorstandes und der
Gemeinde.
- Wof†r ich mich im KV besonders einsetzen mƒchte, was mir am
Herzen liegt:
Ich setze mich dort ein, wo ich gebraucht werde, z. B. bei der
Vorbereitung von Veranstaltungen. Am Herzen liegt mir die ‡kumene.
- Mein Lieblingslied im Ev. Gesangbuch:
EG 632 Wenn das Brot das wir teilen als Rose bl€ht
Dagmar Sachers
67 Jahre
Rentnerin
- Was mir in unserer Kirchengemeinde Freude bereitet:
Ich bin gerne in unserer Gemeinde, da der Kontakt zum Pfarrer und zu
den Gemeindemitgliedern immer herzlich ist.
- Wof†r ich mich im KV besonders einsetzen mƒchte, was mir am
Herzen liegt:
Zusammen mit den €brigen KV-Mitgliedern will ich aktiv Veranstaltungen
und Projekte mitgestalten und unterst€tzen. Die Gemeinschaft will ich
f…rdern, indem ich mit bekannten Gesichtern in Kontakt bleibe und neue
Gesichter willkommen hei•e.
- Mein Lieblingslied im Ev. Gesangbuch:
EG 610 Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer
Ulrike Schaffner
46 Jahre
B€rokauffrau
11
Kurzprofil der Kandidaten
f†r die Wahlen zum Kirchenvorstand in Herrnsheim am 26. April 2015
- Was mir in unserer Kirchengemeinde Freude bereitet:
In der Gemeinschaft -wie im Leben des einzelnen Christen- kann etwas
von Gottes Traum f€r die Menschen aufleuchten. In unserer Gemeinde
finde ich einen Ort vor, wo wir uns mit unseren Grenzen und mit unserem
Glauben gegenseitig st€tzen und ermutigen.
- Wof†r ich mich im KV besonders einsetzen mƒchte, was mir am
Herzen liegt:
Wie in den vorausgegangenen Amtsperioden w€rde ich mich gerne
weiterhin um die Belange des Kindergartens k€mmern.
- Mein Lieblingslied im Ev. Gesangbuch:
EG 610 Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer
Helga Sch€fer
73 Jahre
Lehrerin a.D.
- Was mir in unserer Kirchengemeinde Freude bereitet:
- die Vielfalt an Aktivit‚ten f€r Jung und Alt (und Hobbyk…che)
- gemeinsam feiern - gemeinsam aufr‚umen - klappt immer toll
-harmonisches Miteinander im Kirchenvorstand, trotz oft
unterschiedlicher Meinungen und Einstellungen
-unser Pfarrer: locker, ernst, engagiert, guter Berater, menschlich,
einfach sympathisch
- Wof†r ich mich im KV besonders einsetzen mƒchte, was mir am
Herzen liegt:
- weitere Sanierung und Renovierung des Gemeindehauses
- Erweiterung des Kindergartens Spatzennest
Wolfgang Schmidt
63 Jahre
Landschaftsarchitekt
- Mein Lieblingslied im Ev. Gesangbuch:
EG 334 Dankeˆ
Zum vergangenen Weihnachtsfest standen
uns wieder mal zwei besonders sch…ne
Christb‚ume zur Seite: einer im
Au•enbereich und einer in der Kirche. Wie
schon in den vergangenen Jahren mussten
wir die B‚ume aber nicht kaufen - sie
wurden gespendet. Daf€r ein herzliches
Dankesch…n an Familie Kliewer und
Thomas Bartsch!
Pfr. Thomas Ludwig
12
am 1. Februar
Lasse B€sel
Jesaja 31,17
am Sonntag, dem 17. Mai 2015
Die Konfirmationen finden in zwei Gruppen in den Gottesdiensten um 9:30 Uhr
und um 11:00 Uhr in der Evangelischen Kirche Worms - Herrnsheim statt.
Beide Gottesdienste werden musikalisch durch den Posaunenchor begleitet!
Konfirmiert werden:
Lisa Baucic, Ronen Dietz, Cheyenne Fredericks, Julia Gamer, Dennis Hock,
Lorenz Jung, Hannah Kehl, Lisa Ke•ler, Marie Kochner, Anna Reinhardt,
Lukas Roth, Demjan Samokisch, Daniela Schmitke, Isabell Seibert,
Daniel Siebert, Steven Wagner, Aaron Wehling, Luca-Marie Weyrich
13
•M‚rz
02.3. Heinrich K…hler
03.3. Friedrich Meinhardt
04.3. Karin Knorpp
06.3. Marion Fuchs
07.3. Luise Winter
11.3. Dr. Torsten Lange
16.3. Dieter Hartmann
17.3. Thea Albrecht
19.3. Erna Eurich
23.3. Ludmila Arent
26.3. Olga Lis
30.3. Hildegard Bodeutsch
30.3. Paul Washeim
31.3. Roswitha Holdefehr
31.3. Helene Neufeld
•April
75
82
70
82
84
70
80
92
75
86
75
81
83
70
86
02.4. Ursula Mnich
05.4. Margarete H…dle
18.4. Heinz Schlupp
19.4. Elisabeth Margarete Lehmann
21.4. Walter Neitzert
27.4. Wilhelm Seitz
27.4. Gisela Kriegbaum
29.4. Renate Laitenberger
29.4. Vera Scholz
zur R uhe.
e
el
Se
ne
ei
n k om m t m
ei
ll
a
tt
o
G
ei
B
Hilfe.
ir
m
t
m
m
o
k
n e Burg.
ei
m
,
fe
Von ihm
il
H
e
n F els, m ein
ei
m
t
is
er
r
Nu
ht wanken .
ic
n
h
ic
e
d
er
Darum w
P salm 62,2-3
•Mai
01.5. G€nther Steuerwald
10.5. Wilma Neitzert
11.5. Karl Reiss
12.5. Manfred Volk
17.5. Berndt Lutz
28.5. Anna Zielasny
28.5. Erika Becker
29.5. Friedgard Ihle
14
84
84
82
81
88
80
83
88
75
94
86
86
88
83
87
81
94
Naturheilpraxis
Silvia Kessler
Heilpraktikerin
Bitte sprechen Sie mich an.
Sprechzeiten:
Mittwoch, Donnerstag und Freitag
jeweils von 9 † 12 Uhr
sowie Termine nach Vereinbarung
Heylstra„e 3
67550 Worms - Herrnsheim
€ 0 62 41 ‚ 97 25 969
studio
frisuren +
kosmetik-institut
Erdelmeier + Riffel
Gabriel-von-Seidl-Stra•e 61
67550 Worms-Herrnsheim
Tel.: 0 62 41 † 5 60 35
Alles aus einer Hand f†r Boden, Fenster, Wand.
Friseurteam
WINTER
Raumausstattung
Raum fÄr Ideen
Meisterbetrieb seit 1932
BelÄge
Gardinen
TeppichbÅden
Polsterarbeiten
Sonnenschutzanlagen
Tapezier- und Malerarbeiten
Petra Winter
Hirschgasse 2
Worms-Herrnsheim
Telefon 06241-58981
www.friseurteam-winter.de
Richard-Knies-StraÇe 20
67550 Worms-Herrnsheim
Tel.: 0 62 41 / 5 55 50 Fax: 0 62 41 / 59 40 80
info@pauly-worms.de www.pauly-worms.de
15
Gottesdienste und Veranstaltungen•
•im Monat M‚rz 2015
Sonntag,
10:00 Uhr
Samstag,
10:00 Uhr
Sonntag,
10:00 Uhr
Sonntag,
10:00 Uhr
Sonntag,
19:00 Uhr
den 08. M€rz
Gottesdienst mit Vorst. d. KV-Kandidaten
mit Begleitung durch den Posaunenchor
den 14. M€rz
KiGo-Club
Kindergottesdienst im KiGoden 15. M€rz
Segnungsgottesdienst
mit Begleitung durch den Kirchenchor
den 22. M€rz
Gottesdienst mit Abendmahl
den 29. M€rz
Abendgottesdienst
Pfarrer
Thomas Ludwig
mit Pauli, dem
Paradiesvogel
Pfarrer
Thomas Ludwig
Pfarrer
Thomas Ludwig
Pr‚dikantin
Ute Bayer-Petry
•im Monat April 2015
Donnerstag,
20:00 Uhr
Freitag,
10:00 Uhr
Sonntag,
06:00 Uhr
Montag,
10:00 Uhr
Sonntag,
10:00Uhr
Samstag,
10:00 Uhr
Sonntag,
10:00 Uhr
Sonntag,
10:00 Uhr
Dienstag,
19:30 Uhr
16
den 02. April - Gr†ndonnerstag Abendgottesdienst mit Tischabendmahl
Pfarrer
Thomas Ludwig
den 03. April - Karfreitag Pfarrer
Gottesdienst mit Abendmahl mit
Thomas Ludwig
Begleitung durch den Kirchen- u. Posaunenchor
den 05. April - Ostersonntag Pfarrer
Fr€hgottesdienst mit Osterfeuer
Thomas Ludwig
und anschlie•endem Osterfr€hst€ck
den 06. April - Ostermontag Pfarrer
Gottesdienst
Thomas Ludwig
den 12. April
Pr‚dikantin
Gottesdienst
Ursula Fu•
den 18. April
mit Pauli, dem
KiGo-Club
Kindergottesdienst im KiGoden, 19. April
Pr‚dikantin
Gottesdienst
Emmi Schenk
den 26. April
Pfarrer
Gottesdienst
Thomas Ludwig
mit anschlie•ender Kirchenwahl 2015
- siehe Beitrag Seite 6 den 28. April
16. ‡kumenischer Bibelabend
im Kath. Pfarrzentrum in Herrnsheim
- siehe Beitrag Seite 27 -
Gottesdienste und Veranstaltungen•
•im Monat Mai 2015
Sonntag,
10:00 Uhr
Samstag,
10:00 Uhr
Sonntag,
10:00 Uhr
Donnerstag,
10:00 Uhr
Samstag,
17:00 Uhr
Sonntag,
09:30 Uhr
11:00 Uhr
Sonntag,
10:00 Uhr
Montag,
10:00 Uhr
Sonntag,
10:00 Uhr
den 03. Mai
Pr‚dikantin
Gottesdienst
Ursula Bott
den 09. Mai
mit Pauli, dem
KiGo-Club
Kindergottesdienst im KiGoParadiesvogel
den 10. Mai
Pfarrer
Gottesdienst
Thomas Ludwig
mit Vorstellung der Konfirmanden
den 14. Mai - Gr†ndonnerstag Dekanatsgottesdienst ƒKirche im Gr€nen„ Wormser W‚ldchen
den 16. Mai
Gottesdienst mit Abendmahl
am Vorabend der Konfirmation
mit Begleitung durch den Kirchenchor
den 17. Mai - Konfirmation Gottesdienst mit Konfirmation Gruppe I
Gottesdienst mit Konfirmation Gruppe II
mit Begleitung durch den Posaunenchor
- siehe Beitrag Seite 13 den 24. Mai - Pfingstsonntag Gottesdienst mit Taufe
und Begrۥung der neuen Konfirmanden
den 25. Mai - Pfingstmontag Gottesdienst mit Abendmahl
und Feier der Konfirmationsjubil‚en
den 31. Mai
Gottesdienst
Pfarrer
Thomas Ludwig
Pfarrer
Thomas Ludwig
Pfarrer
Thomas Ludwig
Pfarrer
Thomas Ludwig
Pfarrer
Thomas Ludwig
•im Monat Juni 2015
Sonntag,
10:00 Uhr
Samstag,
10:00 Uhr
Sonntag,
10:00 Uhr
den 07. Juni
Gottesdienst
den 13. Juni
Kindergottesdienst im
den 14. Juni
Gottesdienst
KiGoKiGo-Club
Pr‚dikantin
Ursula Fu•
mit Pauli, dem
Paradiesvogel
Pfarrer
Thomas Ludwig
Aktuelle Angaben zu den Gottesdiensten, wie Abendmahl, Taufen etc., soweit diese
zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht feststanden, entnehmen Sie bitte unserem
Monatsplan im Schaukasten unseres Gemeindehauses oder den Pressemitteilungen
jeweils samstags in der Wormser Zeitung.
17
Inh.: Martina Diehl
67550 Worms - Herrnsheim
Herrnsheimer Hauptstra„e 22 a
Tel.: 0 62 41 / 5 78 22
18
KiGo-Club
f€r Kinder von 5 - 12 Jahren
immer am 2. Samstag im Monat
Unsere n‚chsten Termine:
14. M‚rz, 18. April, 9. Mai und 13. Juni
jeweils von 10:00 Uhr ƒ 12:00 Uhr.
Mit Pfarrer Thomas Ludwig, dem KiGo-Team
und Pauli, dem Paradiesvogel
19
Neues aus dem Spatzennest!
Ab Mitte Januar besch‚ftigen sich die Kinder mit dem Thema Indianer. Wir erfahren
wie die Pr‚rieindianer gelebt und gearbeitet haben. Ein selbst gebautes Tipi steht im
Gruppenraum. Es wurden Kost€me gen‚ht, Teppiche gewebt, Trommeln gebastelt und Indianernamen selbst ausgedacht.
Zum Abschluss und als H…hepunkt wurde
am 13. Februar mit den Kindern ein
Indianerfest gefeiert. Mit Hirsepfannkuchen, Maispolenta, T‚nzen, Liedern und
Indianerspielen konnten wir ein bisschen in
die Zeit der Indianer zur€ckkehren.
Da wir mit Fasching nicht viel anfangen
k…nnen, ist es uns wichtig, den Kindern einen guten Ausgleich zu geben. Deshalb
stehen die Wochen davor immer unter
einem bestimmten Motto, das sich aus den
Themen der Kinder erschlie•t. Alles wird
mit ihnen zusammen erforscht und erarbeitet, so dass sie auch was dabei lernen
und viel Spa• habenˆ..und die Erzieher
auch!
20
In der Tigerstunde (Sprachstunde) besucht
uns weiterhin der kleine Elefant Elmar, der
uns Geschichten, Spiele und Lieder mitbringt. Die Kinder hatten so viel Freude
daran Elmar neue und selbst erfundene
Abenteuer erleben zu lassen, dass daraus
zwei Bilderb€cher entstanden. Diese sind
zur Zeit im Kindergarten zur Einsicht aller
Besucher ausgestellt.
Unsere Termine f€r dieses Jahr stehen
zum gr…•ten Teil. Insbesondere wollen wir
zuerst mal auf unseren
Kinderbasar am18. April 2015
hinweisen.
Von 14:00 - 16:00 Uhr k…nnen gut erhaltene Kinderkleidung sowie Spielsachen
erworben werden. Wir laden Sie hierzu alle
recht herzlich ein bei Kaffee und Kuchen
ein bisschen bei uns zu verweilen. Der
Erl…s kommt dem Kindergarten zugute.
Weitere Themen werden sein:
die Zahnpflege mit dem Besuch beim
Zahnarzt; Abfallp‚dagogik wo wir auch den
Abfallwirtschaftshof mit den gr…•eren Kindern besuchen werden. Auch die j‚hrlichen
Termine wie Verkehrserziehung, Besuch
des Polizeipr‚sidiums, SIWO, Schulbesuche, Kooperationstag mit der Grundschule und die Fahrt mit dem Nibelungenb‚hnchen in den Tierpark stehen in
den Fr€hlingsmonaten an.
Ein besonderes Angebot in diesem
Kindergartenjahr wird die Familienvesper
im Mai mit Pfarrer Ludwig sein. Wir werden
zusammen essen, singen, basteln, beten
und €ber ƒKinder fragen nach Gott„
sprechen.
Unser Haus ist auch Ausbildungsst‚tte.
Immer wieder werden Praktikanten, nicht
nur zum Schnuppern, sondern von den
Fachschulen f€r Sozialp‚dagogik bei uns
auf das Berufsleben des Erziehers vorbereitet.
Aus diesem Grund bietet unsere Anerkennungspraktikantin Irene Plett ein Projekt
an. ƒEs kli-kla-klangt im Spatzennest„. In
einer Kleingruppe wird sie den Kindern
Lieder, Klanggeschichten und die Orffinstrumente n‚her bringen. Ihre Angebote und
Ausarbeitungen sind f€r die Noten ausschlaggebend um eine gute Zertifikation zu
erhalten.
Das war es erstmal wieder von ihrem
Kindergartenteam
Cornelia Dudda, Nicole Vissers
und Irene Plett
Im Gottesdienst aktiv werden...
...das darf jede Christin und jeder Christ.
Nach evangelischem Verst‚ndnis sind alle Getauften dazu erm‚chtigt, in der Verk€ndigung des Evangeliums mitzuwirken. F€r diejenigen allerdings, die selbstst‚ndig Gottesdienste halten wollen (zum Beispiel als Urlaubsvertretung des
Pfarrers), sieht die Ordnung unserer Kirche eine gewisse Ausbildung vor, damit
sich alle Beteiligten vertrauensvoll auf das Gottesdienstgeschehen einlassen
k…nnen.
Die erste Stufe dieser Ausbildung f€hrt zum sog. ƒLektorendienst„.
In diesem ca. einj‚hrigen Kurs geht es vorwiegend um die liturgischen Teile im
Gottesdienst, ums …ffentliche Beten, ums Sprechen vor der Gemeinde, ums
Vorlesen und um die angemessene Bewegung im Altarraum.
Wer dann genug Erfahrung als ƒLektor/-in„ gesammelt hat und noch tiefer in die
Materie einsteigen m…chte, kann nach einiger Zeit in der zweiten Stufe, dem
ƒPr‚dikantenkurs„, lernen, wie man selber eine Predigt verfasst.
In diesem Jahr beginnt nun wieder ein
Ausbildungskurs f†r den ehrenamtlichen Lektorendienst in der
evangelischen Kirche
Zeit: mittwochs im 14-t‚glichen Rhythmus, jeweils von 19.00 bis 21.00 Uhr.
In unregelm‚•igen Abst‚nden zus‚tzlich am Freitag, 18.00 - 21.00 Uhr, bzw.
Samstag, 10.00 - 13.00 Uhr) W‚hrend der Schulferien finden keine Treffen statt.
Ort: Abwechselnd in Gimbsheim und in Herrnsheim
Leitung: Pfrn. Christina Jammers und Pfr. Thomas Ludwig
!!!!!Interessierte melden sich bitte so bald wie m‚glich bei Pfr. Ludwig!!!!!
21
Willkommenskultur in Worms
In unserer sch…nen Nibelungenstadt leben derzeit etwa 310 Asylbewerber.
Diese Menschen wohnen teils in Gemeinschaftsunterk€nften, teils in
Mietwohnungen. Die Gemeinschaftsunterk€nfte sind momentan voll belegt. Vor
kurzem konnte einen drittes Wohnheim am Gallborn er…ffnet werden, ein
weiteres wird im Mai fertig werden (ehem. Motorpoolgel‚nde). Dar€ber ist ja viel
in den Medien berichtet worden. Aber was bedeutet es f€r den jeweiligen
Menschen?
Versuchen Sie sich einmal vorzustellen, wie sich das anf€hlt, auf der Flucht zu
sein - all der Stress noch in den Knochen und dann die Angst um das, was nun
werden soll. Teilweise furchtbare Erlebnisse noch frisch im Kopf (und im
K…rper), jetzt in einem unbekannten Land, all die Unsicherheiten, keine Ahnung,
wo man in Zukunft bleiben und leben kann. Dazu noch die Sorge, wie es den
geliebten Zur€ckgelassenen wirklich geht.
Wie mag das sein, das Zusammenleben vieler Menschen in kleinen
R‚umlichkeiten - mit all solchem ƒGep‚ck„ im Nacken und ganz
unterschiedlichen Hintergr€nden?
Die Unruhe in den Gemeinschaftsunterk€nften macht, dass die Bewohner oft
gro•e Hoffnung haben, schnell eine eigene Wohnung zu finden. Hoffnung auf
dringend n…tige Ruhe, privaten Raum und R€ckzugsm…glichkeit. Das ist es,
was Fl€chtlinge sehr brauchen.
Im Jahr 2015 werden wiederum viele Menschen in unserem Land um Asyl
bitten, denn die Zahl der Krisen und Kriege in der Welt wird nicht kleiner - leider!
Damit diese Menschen unter uns die Chance auf ein Leben in W€rde haben,
brauchen sie neben anderem vor allem eines: angemessenen Wohnraum.
Deswegen m…chten wir an dieser Stelle dringend um Hilfe und Unterst€tzung
bitten. Besprechen Sie diese Themen bitte in der Familie und mit Ihren
Bekannten † vor allem auch die Frage, ob Sie irgendwo die M…glichkeit sehen,
Wohnraum an Asylbewerber zu vermieten!
Ein finanzielles Risiko besteht dabei nicht, denn €ber die Sozialleistungen f€r
Asylbewerber ist die regelm‚•ige Zahlung der orts€blichen Miete garantiert.
Au•erdem kann es eine €beraus bereichernde Erfahrung sein, Menschen aus
anderen Kulturen zu beherbergen
Marianne van der Beek,
Diakonisches Werk Worms-Alzey
Tel: 06241-9202921
marianne.vanderbeek@dwwa.de
22
Projekt „Anker…
Freiwillige Helfer gesucht
Wie begegne ich einem Menschen, der an Demenz leidet? Und wie gehe ich mit den
Angeh…rigen von demenziell Betroffenen um?
Diese Fragen stehen im Mittelpunkt eines
Kurses, den die Evangelische Sozialstation
Worms anbietet. Nach abgeschlossener Schulung ist der Einsatz im Projekt ƒAnker„ m…glich.
Eine Aufwandsentsch‚digung f€r die freiwillig
Helfenden kann gezahlt werden.
Das Betreuungsangebot ƒAnker„ gibt es bereits
seit sieben Jahren. Stundenweise werden
demenziell ver‚nderte Menschen in ihrem
Zuhause oder in der Gruppe betreut.
Schulungstermine werden angeboten.
Weitere Informationen und Anmeldung bei der Evangelischen Sozialstation
unter 06241 / 9206070.
- Kleinreparaturen
- GebÄudereinigung
- KÉchen- und MÅbelmontage
- Verkauf von ElektrogerÄten
- EntrÉmpelung und SperrmÉllentsorgung
- Dienstleistung rund um Haus und Garten
- Verlegung von Fertigparkett und
LaminatbÅden
Uhren um 2:00 Uhr
um 1 Stunde
auf 3:00 Uhr vorstellen!
SambugastraÇe 18 - 67550 Worms
Tel.: 0 62 41 / 50 75 71 Fax: 0 62 41 / 50 75 72
Mobil: 01 70 / 9 65 28 87
eMail: andreasguenther-@t-online.de
23
Evangelische Jugend
Herrnsheim beim
Fastnachtsumzug
Samstag,14.2.2015
Evangelische Kirchengemeinde
Worms - Herrnsheim
Unsere n€chsten Treffen sind am
Mittwoch, 11. M€rz, Mittwoch, 8. April,
Mittwoch, 13. Mai und Mittwoch, 10. Juni
jeweils von 15:00 ‚ 17:00 Uhr
Sie finden uns im Gemeindehaus der ev. Kirchengemeinde Worms - Herrnsheim,
in der H…henstra•e 47.
F€r Fragen oder Ausk€nfte stehen Ihnen gerne zur Verf€gung:
Edith Baldauf Tel. 201501
oder aber unser Gemeindeb€ro jeweils dienstags und freitags
in der Zeit von 8:30 † 11:30 Uhr auch telefonisch unter 592518.
24
In den Osterferien finden keine Proben statt:
Letzter Termin vor den Ferien:
Kirchenchor:
Donnerstag, 26. M‚rz
Kinderchƒre:
Montag, 23. M‚rz
Erster Termin nach den Ferien:
Kirchenchor:
Donnerstag, 16. April
Kinderchƒre:
Montag, 20. April
Achtung!
Die w…chentlichen Probentermine f€r die Kinderch…re Minis und Maxis haben sich
ge‚ndert. Wir proben ab sofort immer gemeinsam montags von 15:30 - 16:30 Uhr.
Der Kirchenchor wird am 15. M‚rz den Segnungsgottesdienst und den Gottesdienst
am Karfreitag, 3. April mit gestalten.
Ihre
Dorlis Panzer
Liebe Gemeindemitglieder,
laut der Statistik des EPiD ( Evangelischer Posaunendienst in Deutschland) gibt es
unter dem Dachverband der freikirchlichen und landeskirchlichen Blechbl‚ser ca. 7000
Posaunench…re mit rund 120 000 Mitgliedern. Sie stellen eine der gr…•ten Laienbewegung
des deutschen Protestantismus dar. Fast jede zweite Gemeinde hat einen Posaunenchor.
Die kirchliche Bl‚serarbeit, die vor rund 170 Jahren in Westfalen ihren Ursprung nahm, ist
aus den evangelischen Kirchen nicht mehr wegzudenken. Einer dieser zahlreichen
ƒBlechbl‚sergruppen„ ist unser Posaunenchor. Wir m…chten auch dieses Jahr wieder mit
der Losung der Posaunench…re aus Psalm 150 ƒ Lobet den Herrn mit Posaunen„ nicht nur
die Gottesdienste, sondern auch das Gemeindeleben musikalisch begleiten. Wir proben
einmal w…chentlich, um uns mit viel Spa• am gemeinsamen Musizieren auf die Dienste
vorzubereiten.
Unser Posaunenchor wird die folgenden Gottesdienste im Paulussaal musikalisch mit
gestalten: 8. M€rz, Gottesdienst. 3. April, Karfreitag.
17. Mai, Konfirmationsgottesdienste.
Herzliche Grۥe
Ihr Thomas Busch
25
Die evangelische Kirchengemeinde Worms † Herrnsheim feiert am
Pfingstmontag, dem 25. Mai 2015, um 10:00 Uhr,
in ihrem Gottesdienst die diesj‚hrigen ƒKonfirmationsjubilare„.
Wer vor 50, 60 bzw. 70 Jahren konfirmiert wurde und an dieser Feier teilnehmen
m…chte, wird gebeten, sich pers…nlich oder telefonisch im Pfarrb€ro,
H…henstr. 47, Tel. 06241-59 25 18
bis Dienstag, den 28. April anzumelden.
Ge…ffnet ist das B€ro dienstags und freitags von 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr.
Personen die jetzt der Ev. Kirchengemeinde Herrnsheim angeh…ren, deren
Konfirmation aber seinerzeit an einem anderen Ort stattfand, k…nnen bei vorheriger
Anmeldung auch an der Jubil‚umsfeier teilnehmen.
Jedes Jahr spendet die evangelische
Jugendgruppe Worms - Herrnsheim
ƒPaulus Posse„ die H‚lfte des Erl…ses
des allj‚hrlich stattfindenden Adventsmarkts in Herrnsheim an einen guten
Zweck.
Ein Couvert mit 420 Euro konnte am
Samstag, dem 31. Januar 2015 in der
Kinderklinik von Jugendlichen pers…nlich
an Frau Astrid Haag €bergeben werden.
Durch die ehrenamtlichen Helfer wurden
€ber zwei Tage an dem Stand der evangelischen Kirchengemeinde Herrnsheim Julia Root, Antoine Gro„mann,
Astrid Haag und Jessica Hecht.
liebevoll Waffeln gebacken, Apfelpunsch
zubereitet und verkauft. Dieses Jahr entschied sich die Jugendgruppe den Erl…s an
das gemeinn€tzige und k€nstlerische Projekt ƒClowns helfen heilen„ in der Kinderklinik
Worms zu spenden. Das Projekt steht unter der Leitung von Astrid Haag alias Frau Dr.
Schnuggelisch, die jede Woche ihre Clowndoktor - Visite bei den kleinen Patienten
durchf€hrt. Das Projekt wird ausschlie•lich €ber Spenden finanziert und braucht immer
wieder neue Utensilien f€r die vielen Kinder. Durch die kleinen Hilfsmittel wie Kuscheltierchen, Seifenblasen etc. bringt die Clownsarbeit Abwechslung und gute Laune in
den tristen Krankenhausalltag. Die Patienten erfreuen sich sehr an diesem Engagement und wie es denn so hei•t: Lachen ist die beste Medizin! ;)
Jessica Hecht
26
Alle M‚dchen und Jungen, die im kommenden Jahr 2016 in der
evangelischen Kirchengemeinde in Worms - Herrnsheim konfirmiert werden
wollen und zum Zeitpunkt ihrer Konfirmation (Mai 2016) entweder 14 Jahre alt
sind oder die 8. Klasse besuchen, k…nnen am
Mittwoch, dem 18. M‚rz 2015, um 17:00 Uhr,
im evangelischen Gemeindehaus Worms - Herrnsheim, H…henstra•e 47
zum Konfirmandenunterricht angemeldet werden.
Zur Anmeldung ist bitte das Familienstammbuch oder die Taufurkunde
mitzubringen.
Die Taufe ist nicht Voraussetzung f€r die Teilnahme am Unterricht.
Weitere Ausk€nfte erhalten Sie in unserem Gemeindeb€ro oder telefonisch unter
der Rufnummer 06241 ƒ 592518
16.
†kumenischer
Bibelabend
Katholische und evangelische Christen
laden gemeinsam herzlich zu
Dienstag, den 28. April 2015
um 19:30 Uhr
ins katholische Pfarrzentrum Herrnsheim, Schulgasse 3 in 67550 Worms
zum 16. …kumenischen Herrnsheimer Bibelabend ein.
Frau Carolin Bollinger
Dipl. Theologin und Pastoralreferentin
wird durch den Abend f€hren zum Thema:
"Maria: Mutter Jesu - Mutter Gottes ‚
Konflikt oder Chance in der ˆkumene"
wÄnscht Ihnen die
Redaktion des Gemeindebriefes
27
‰Wer sich des Armen erbarmt, der leiht dem Herrn.Š
Sprƒche 19,17
Kirchentag in Hamburg, die Losung ƒes ist
dir gesagt Mensch was gut ist.„ Mehr
zuf‚llig sah ich hin. Unter einer der vielen
Br€cken sah ich Plastikt€ten und zusammengerollte Schlafs‚cke liegen, die wenigen Habseligkeiten von Menschen, die hier
n‚chtigen. Ich hatte wohl davon geh…rt, es
aber noch nie selber gesehen. Wann
komme ich schon mal an diese Orte.
Tausende existieren, oder sollte man nicht
besser sagen, vegetieren so in dieser
gro•en Stadt. ‰ber die Br€cke braust der
Verkehr. Nur wenige Stunden in der Nacht
ebbt der gesch‚ftige L‚rm ab. Armut in
mitten einer Stadt mit den meisten Million‚ren in diesem Land und gewiss auch
vielen, die den Euro umdrehen m€ssen,
aber immerhin ein Dach €ber dem Kopf
haben. Das haben diese M‚nner und
Frauen unter der Br€cke nicht.
Fragen w€hlen mich auf. Wieso sind diese
durch alle Maschen und soziale Sicherungssysteme unseres Staates gefallen?
Ich m…chte wissen, wie und warum diese
Menschen dort gelandet sind. Aber es geht
nicht um meine Neugier sondern darum,
meine Augen vor der Armut nicht zu verschlie•en. Doch wie soll und kann ich mich
hier erbarmen?„ Etwa mit der Geldm€nze
die ich in den Hut in der Ladenpassage
werfe. Obdachlos steht auf dem Pappschild
neben dem Hut. Es mag viele Gr€nde und
Lebensl‚ufe geben, die Menschen in ein
solches Abseits der Gesellschaft dr‚ngen.
Der Verteilungskampf um einen Arbeitsplatz und eine Wohnung ist h‚rter geworden. Schulden tun ein ‰briges. Der Einstieg in den Abstieg hat begonnen. Man redet €ber ein Existenzminimum, wenn mein
Einkommen das unterschreitet, geh…re ich
zu den Armen. Das ist eine abstrakte
Definition. Armut ist, wenn ein Mensch
nach etwas Essbarem in M€lleimern sucht.
Armut ist, wenn ein Mensch sich nicht mehr
selber aufraffen kann aus diesem Elend,
28
ein Teufelskreis von Arbeitslosigkeit, Hunger und Krankheit inmitten einer explosionsartig wachsenden Bev…lkerung vegetiert.
Das Wort der heiligen Schrift ruft uns nicht
auf Armut zu definieren, sonder sich der
Armen anzunehmen, seine Situation zu
ver‚ndern, sich seiner zu ƒerbarmen.„ Die
Frage an Jesus: wer ist mein N‚chster wird
von diesem durch das Gleichnis vom barmherzigen Samariter beantwortet. Wenn
einer vor dir liegt, da kommt es darauf an,
dass du die Situation erkennst und richtig
handelst. Da reicht eine M€nze in den Hut
nicht. Kommen wir zur€ck zu der Losung,
die geht weiter: ƒ Also:ˆ. was gut ist und
der Herr von dir fordert, n‚mlich Gottes
Wort zu halten und Liebe €ben und
dem€tig sein vor deinem Gott.„ Sich der
Armen erbarmen. Ja Erbarmen ist kein
Gef€hl, sondern Aktion und Option f€r die
Armen und den Armen.
Es geht nicht um Almosen, sondern um
Hilfe zur Selbsthilfe, sowohl hier bei uns als
auch in der dritten Welt. Es geht nicht darum die Dunkelheit zu beklagen, sondern
ein Licht anzuz€nden. Brot f€r die Welt hat
das stellvertretend f€r uns seit Jahren an
vielen Orten der Welt getan,
aber es geht nicht ohne unsere Mitarbeit.
Es geht darum die Gr€nde f€r die Armut zu
erkennen und mit den Armen zusammen
Wege und M…glichkeiten zu entwickeln,
diese an ihre F‚higkeiten anzukn€pfen.
Das sind Schritte des Erbarmens mit den
armen„ mit denen die unter die R‚uber gefallen sind † wie das Gleichnis vom barmherzigen Samariter uns erz‚hlt. Es ist eine
begl€ckende Erfahrung, miteinander etwas
zu tun.
Initiativen und Projektgruppen k…nnen es.
Das alles hat eine erstaunliche Erfahrung,
miteinander etwas zu tun und zu bewegen,
das eine erstaunliche Verhei•ung hat:
ƒWer sich des Armen erbarmt, leiht dem
Herrn.„
Da muss ich an die Worte Jesu denken.
ƒWas ihr getan habt an einem von diesen
geringsten Br€dern, das habt ihr mir
getan.„ Er besch‚mt damit die einen, die
es nicht getan haben und im Wegschauen
ge€bt haben, w‚hrend die anderen zu
ihrem Erstaunen erfahren, dass ihnen in
den Armen denen sie sich zuwandten,
Christus selbst begegnet war. Wer sich des
Armen erbarmt, leiht dem Herrn, denn der
Herr hat schon l‚ngst die Sache der Armen
zu seiner eigenen Sache gemacht.
Ihr Pfarrer i. R.
Baldur Knall
Unsere Strickaktion an 4 Novemberabenden im vergangenen Jahr fand wieder guten
Zuspruch. Jeden Mittwoch wurden es mehr Teilnehmerinnen, so dass eine gro•e Zahl
an M€tzen, Socken und Schals zusammen kam.
Es wurde sogar viel mehr, als f€r die Nichtsesshaften in Worms gebraucht wurden und
wir dadurch noch M€tzen und Schals an das Diakonische Werk in Worms abgeben
konnten, die sie dann an Fl€chtlinge verteilen werden.
Sch…n war, dass auch diese Aktion wieder …kumenisch stattfand.
Herzlichen Dank an alle Strickerinnen und H‚klerinnen die sich an den Abenden im
Gemeindehaus oder auch zu Hause beteiligt haben.
Dagmar Sachers
Kleidersammlung
f‡r Bethel
durch die Ev. Kirchengemeinde Worms - Herrnsheim
Die Sammlung erfolgt in diesem Jahr
nur am Montag, den 18. Mai 2015
von 9:30 ƒ 12:00 Uhr und von 15:00 ƒ 18:00 Uhr
Abgabestelle:
Evangelisches Gemeindehaus Worms - Herrnsheim, H…henstra•e 47
29
Donnerstag, 9. April
„Titanic…
Besuch der Ausstellung im Historischen Museum
der Pfalz in Speyer.
- N‚here Informationen hierzu erhalten Sie mit
der Einladung -
Donnerstag, 7. Mai
Spaziergang durch die Gemarkung unter
fachkundiger F€hrung mit Dieter Arnold.
- N‚here Informationen hierzu erhalten Sie mit
der Einladung -
Donnerstag, 11. Juni
Besuch der Landesgartenschau in Landau mit
altersgerechter F€hrung
- N‚here Informationen hierzu erhalten Sie mit
der Einladung -
Donnerstag, 2. Juli
Treff 15:00 Uhr im Paulussaal
Traditionelles Sommerfest mit Grill
-N‚here Informationen hierzu erhalten Sie mit
-der Einladung N‚here Ausk€nfte sowie Anmeldeformulare zu den Veranstaltungen
erhalten Sie im Gemeindeb€ro.
30
St€ndige Termine der Gemeinde•
Sonntag
10:00 Uhr
Gottesdienst
Montag
08:30 Uhr
15:30 Uhr
Spieletreff f€r Kids ab 20 Monaten
Kinderch…re (Minis und Maxis)
Dienstag
10:00 Uhr
15:00 Uhr
16:30 Uhr
18:30 Uhr
Tanzkreis
Babytreff
Konfirmanden
Paulusposse
Mittwoch
08:30 Uhr
15:00 Uhr
19:45 Uhr
Spieletreff f€r Kids ab 20 Monaten
Frauenkreis (jeden 2. Mittwoch im Monat)
Posaunenchor (Gemeindesaal in Hochheim)
Donnerstag
15:00 Uhr
19:00 Uhr
20:00 Uhr
Seniorenkreis am 1. Donnerstag im Monat
Pauluspossen
Kirchenchor
Freitag
18:30 Uhr
M‚nnerkochen
(jeden letzten Freitag in ungeraden Monaten)
Samstag
10:00 Uhr
KiGo-Club (immer am 2. Samstag im Monat)
Kontakte:
Babytreff:
Christine Fellmann
Tel.:
0157/37 58 29 21
Frauenkreis:
Edith Baldauf
Tel.:
0 62 41/ 20 15 01
Kindergarten:
Cornelia Dudda
Tel.:
Nicole Vissers
ev.kita.worms-herrnsheim@ekhn-net.de
0 62 41/ 5 82 38
Dorlis Panzer
dorlispanzer@hotmail.com
Armin Heinze
Tel.:
0 6 241/ 59 53 28
Tel.:
0 62 41/ 59 34 48
Pauluspossen:
Jessica Hecht
Kristina M€ller
Jaqueline Schroth
Tel.:
Tel.:
Tel.:
0 62 41/ 59 57 54
0178/ 7 69 69 68
0 62 41/ 95 00 44
Posaunenchor:
E-Mail:
Thomas Busch
thomas@pchh.info
Tel.:
0176/70 51 93 31
Seniorengruppe:
Thomas Ludwig
Tel.:
0 62 41/ 5 53 99
Spieletreff f€r Kids
ab 20 Monaten:
Beatrix R…•
Tel.:
0 62 41/ 5 73 50
Tanzkreis:
Erna Knall
Tel.:
0 62 41/ 20 78 03
E-Mail:
Kirchenchor
und Kinderch…re:
E-Mail:
M‚nnerkochen:
31
Evangelische Kirchengemeinde
Worms - Herrnsheim
H€henstraˆe 47 in 67550 Worms
B†ro:
Telefon:
ˆffnungszeiten:
E-Mail:
Homepage:
Bankverbindung:
Claudia Born
0 62 41 / 59 25 18
Pfarrer:
Thomas Ludwig
Fax: 0 62 41/ 59 54 54
dienstags und freitags von 08:30 - 11:30 Uhr
claudia.born.kgm.herrnsheim.worms@ekhn-net.de
www.evki-herrnsheim.de
Evangelische Kirchengemeinde Worms Herrnsheim
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE79 5509 1200 0018 3387 00
BIC: GENODE61AZY
Tel.: 0 62 41/ 5 53 99
Herrnsheimer Hauptstra•e 53 in 67550 Worms
don.masino.ludwig@web.de
E-Mail:
Vorsitzende des
Kirchenvorstandes:
E-Mail:
Ulrike Beck
Tel.: 0 62 41/ 5 73 37
u-beckwerner@web.de
Telefon Seelsorge
Anonym.Kompetent.Rund um die Uhr.
www.telefonseelsorge.de
freecall
0800-1110111
oder
0800-1110222
Impressum
Gemeindebrief der Ev. Kirchengemeinde Worms - Herrnsheim
Ausgabe: 1/2015 M‚rz 2015 - Juni 2015 (Auflage: 1400)
Verantwortlich i.S.d.P.: Pfarrer Thomas Ludwig
Redaktion und Layout: Peter Baldauf Tel.: 0 62 41 / 20 15 01
E-Mail: peter.baldauf.worms@t-online.de
Druck: Evangelische Regionalverwaltung Rheinhessen
Die n‚chste Ausgabe unseres Gemeindebriefes erscheint
Anfang Juni 2015
Redaktionsschluss f†r diese Ausgabe ist Freitag, 22. Mai 2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
14
Dateigröße
2 103 KB
Tags
1/--Seiten
melden