close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Neue Binger Zeitung

EinbettenHerunterladen
Neue Binger Zeitung
Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten
20. Jahrgang · KW 10
Mittwoch, 4. März 2015
Reisebüro Nagel
Aus
Reisebüro Nagel
wurde
Günter Petry
Schreinerei
Innenausbau GmbH
Reisebüro
Dieter Nagel
Inhaber
Keppsmühlstr. 2 · 55411 Bingen
Tel.
+49 (0) 6721 / 975519
Fax
+49 (0) 6721 / 458 54
dieter.nagel@tc-rb.de
www.thomascook.de
Ernst-Müller-Straße 2
55411 Bingen-Dromersheim
Telefon (0 6725) 26 02
Telefax (06725) 56 46
Alu Terrassendächer
Wir bieten
Preis ab
1.349,99 /Stk.
Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen
www.ammann-holz.de . Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0
Hier KÖnnen Sie . . .
Wohnen – Arbeiten – Vermieten
und Relaxen auf 954m² gr.
Grundstück.177 m² Wfl., 115 m²
Nutzfl., 6Z, 2K, 2 Bäder sowie
Balkone + Terrasse in ruhiger
Stadtlage von Simmern.
EnEV=89,6kWh/(m²*a)/Strom/Bj.73
i LL
SP
IMMOBILIEN
198.000 €
www.spill-immobilien.de
( (0 67 21) 99 25 90
Die Rheinhessische.
Ihr regionaler
Partner für
nachhaltige
und saubere
Energie.
Oberbürgermeister Feser
möchte Zeichen setzen
Spendenaufruf des OBs für eine Hildegard-Skulptur in Bingen
S0334-55mm
Alles muss raus!
Total-
RAUMUNGSVERKAUF
wegen
Geschäftsaufgabe
Bahnhofstraße
Innenstadt
MÖBEL + TEPPICHE
Ingelheim
Bingen (red). „Um mittelfristig eine Hildegard-Skulptur an prominenter Stelle realisieren zu können, beginnen wir jetzt damit,
um Spenden zu bitten“, so Oberbürgermeister Thomas Feser zu
seiner ehrgeizigen Initiative. Der
Binger Künstler Lothar Pickert
hatte ihm seine Projektidee vorgestellt, auf dem Innenstadt-Kreisel Vorstadtstraße / Hospitalstraße eine Skulptur zu errichten, die
die Menschen auf den wichtigsten
a
uzn
en
nz ad Kre
B
Bing Mai
ch
Freistehendes Einfamilienhaus in Rümmelsheim
Bezahlbares Wohnhaus
in Münster-Sarmsheim. Rd. 64 m²
Wfl., verteilt auf 3 ZKB. Außerdem
luftiger Freisitz, Keller u. ein PKWStellplatz, Grundstück 97 m².
Frei nach Absprache!
Energiedaten: Bedarfsausweis, Bj. 1929,
Strom, Endenergiebedarf 275,2 kWh.
KP: € 82.000,--
Wirkungsort der bedeutenden
Äbtissin hinweist. Das Objekt soll
aus Edelstahl erstehen und mit
LED-Beleuchtung in Szene gesetzt werden.
Fesers bevorstehender 50. Geburtstag soll die Initialzündung
für dieses Vorhaben sein. Anstelle freundlich zugedachter Geschenke möchte er die Möglichkeit der Beteiligung an einem
Kunstprojekt anbieten. „Ich würde
mich freuen, wenn sich viele Men-
1950 erbautes Wohnhaus mit 5 Zimmern, Küche, Bad u. Duschbad. Überdachte Terrasse, Vollkeller, Garage u.
Werkstatt. Das Grundstück ist 422 m²
groß. Frei nach Absprache!
Verbrauchsausweis gültig bis 02.12.2024,
Strom-Mix, Stückholz, Endenergieverbrauch 327,9 kWh/(m²a).
KP: € 139.000,--
NEUEr PrEis
schen beteiligen, um dieses Projekt finanzieren zu können“, so das
Stadtoberhaupt.
Die Stadt Bingen am Rhein hat ein
Spendenkonto eingerichtet:
Stadtverwaltung Bingen am
Rhein, Sparkasse Rhein-Nahe
IBAN: DE47 5605 0180 0030
0136 92, SWIFT-BIC: MALADE51KRE, Verwendungszweck: „Geburtstag OB Feser“.
Foto: Stadt
Kooperationspartner Der
Wir suchen dringend
Neuwertige
Einfamilienhäuser
ab 4 Zimmer,
Wohnfläche ab 130 m²
Grundstück ab 400 m²
in Bingen und
Umgebung
Sie möchten verkaufen?
Rufen Sie uns an!
Gerne führen wir mit
Ihnen ein unverbindliches
Gespräch.
Rundum gut beraten: Bei
Strom und Gas – die Rheinhessische, Ihr Energieanbieter
aus Ingelheim am Rhein.
Serviceorientiert, sympathisch, kundennah.
www.rheinhessische.de
1954 r fahrung eit
Seit
re E
herh
s
un e Ihre Sic
Großzügige Eigentumswohnung mit toller Aussicht
Geräumige 116 m² Wohnfläche,
verteilt auf 5 Zimmer, Küche u.
Duschbad im City-Center Bingen.
Ein Umbau zum „offenen Wohnen“
ist gut realisierbar.
Energieausweis in Vorbereitung.
KP: € 175.000,--
NEU
Ansprechendes Wohnhaus
in Bad Sobernheim
Bj. 1994, rd. 150 m² Wfl., verteilt
auf 4 ZKB, Wintergarten, Terrasse u.
Garage, 527 m² Grundstück.
Energieausweis V, 117,6 kWh/(m²a),
Gas, Bj. 1994, gültig bis 26.06.2024.
KP: € 228.000,--
55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de
2 | Neue Binger Zeitung
KW 10 | 4. März 2015
Notrufnummern
Polizei Bingen
Polizei Notruf
Feuerwehr Notruf Rettungsdienst
Telefonseelsorge Vergiftungszentrale Mainz Fundhunde Notruf „Mensch+Tier“
Tel. 06721 90 50
Tel. 110
Tel. 112
Tel. 06721 192 22
Tel. 0800 111 0 111
Tel. 06131 232 466
Tel. 0162 314 57 73
Ärztliche Notdienste
Ärzteschaft Bingen
Schneider-Texier-Haus, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.:
19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00
Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00
Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl)
Arztbezirk Bacharach
Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do.
8.00 Uhr Tel. 06747 599 588
Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages.
Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr,
samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr.
Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)
Apotheken Notdienste
Mittwoch, 4. März: Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 06721-13023;
Sonnen Apotheke, Naheweinstr. 175, Langenlonsheim, Tel. 06704-662;
Johannis-Apotheke, Querbein 2, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228
Donnerstag, 5. März: Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677
Freitag, 6. März: Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592
Samstag, 7. März: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863 Sonntag, 8. März: Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341;
Montag, 9. März: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500
Dienstag, 10. März: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100
Mittwoch, 11. März: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093
Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos)
Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy)
Jutta Nerger
Impulse für Sie
Aura Sehen & Balance
Wohlfühlen
Der Anregung
einjährige Grundkurs
beginnt
Die
der körpereigenen
am 14. und 15.
März
in Bingen.
Schwingung
fördert
Wohlgefühl,
Entspannung
& Selbstheilungskräfte.
Infos und Anmeldung
bei:
www.juttanerger.de – Tel:06725-309337
Gaststätte Burgschänke
Die Adresse für gutbürgerliche Küche!
Ab 01. März 2015
wegen Krankheit vorübergehend
neue Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag &
Freitag ab 17 Uhr geöffnet
Samstag, Mittwoch & Sonntag
geschlossen.
Fam. Seubert · Am Entenbach 2 · Bingen-Büdesheim · Tel (06721) 4 28 47
Tel. 0 61 36 / 23 40 · Fax 0 61 36 / 13 92 Anhänger-Center Dapper GmbH · Am Giener 8 · 55268 Nieder-Olm
Anzeigenberatung
PArTyrAuM zu verMieTen
Ort:
Besuchen Sie uns auf
FACEBOOK
und werfen Sie einen kleinen Blick in unseren Verlagsalltag!
http://www.facebook.com/Neue.Binger.Zeitung
Schuhhaus · Schuhmacherei · Schuhreparatur
Bernd Daum
Meisterbetrieb seit über 50 Jahren
(Vertragspartner aller Krankenkassen)
Hospitalstraße 1 · 55411 Bingen · Tel. 0 67 21 / 12 908
www.facebook.com/schuhmachereidaum
Öffnungszeiten: Dienstag-Freitag: 8.00-12.30 Uhr und 14.00-18.00 Uhr
Samstag: 10.00-15.00 Uhr · Montag geschlossen
Orthopädische Schuhzurichtungen
NICOLE HAESE
Tel. 06721/9192 -15
n.haese@neue-binger-zeitung.de
Höhenlage Bingen Rochusberg – ruhig gelegen
Aussicht über die Binger Stadtteile
Raumart:
Tennisheim, innen und außen Bestuhlung möglich
Max. Gästezahl: 80 Sitzplätze zuzügl. Stehplätze
Ausstattung:
Küche mit Kühlmöglichkeiten auch für Catering,
Tischgedecke vorhanden,
Genügend Parkplätze vorhanden
Anprechpartner: Klaus Mack  Tel. 06721-16369
mack.primo-profile@web.de  www.tc-gw-bingen.de
Reiseberatung: Immer mittwochs 13-17 Uhr
Reiseberatung der Firma Bohr in Bingen Büdesheim. Immer mittwochs von 13 bis 17 Uhr in der Keppsmühlstraße 5 in Bingen-Büdesheim (Bürogebäude der Neuen Binger Zeitung)
Aktuell
4. März 2015 | KW 10
Neue Binger Zeitung | 3
Erinnerung an ResistanceChef Jacques Bingen
Vorwort
Heimatverein schenkt Arbeitskreis Jüdisches Bingen Straßenschild
Bingen (red). Sehr gerne nahm
Hermann-Josef Gundlach vom
Arbeitskreis Jüdisches Bingen
ein altes Pariser Straßenschild,
das der „Rue Jacques Bingen“,
in Empfang. Carl Woog vom Heimatverein Bingerbrück hatte es
vor Jahren geschenkt bekommen. Woog hatte sich an den Beitrag von Prof Dr. Bingen in dem
Büchlein „Bingen - Ein Name, der
Geschichte(n) verbindet“ zur Person von Jacques Bingen, erinnert. Prof. Dieter Bingen schreibt
über Jacques Bingen dass er kein
religiöser Jude war und sich voll-
ständig in die französische Gesellschaf integriert fühlte. Er blieb
aber seinem Volk, den Millionen
Juden, die in Todesgefahr geraten waren und ermordet werden
sollten, verbunden. Er kämpfte
für die gemeinsame französische
Sache, gegen den Nationalsozialismus und gegen die Vernichter
seines Volkes. Er war ein hervorragender Stratege und extrem
mutiger Resistance-Chef. Für kurze Zeit war er Délégué Général
(Generaldelegierter) des Freien
Frankreich in der besetzten Heimat und Chef der mühsam verei-
nigten, ideologisch gespaltenen
Résistance-Gruppierungen, ernannt von dem im Londoner Exil
residierenden Charles de Gaulle.
Bingen wurde von einem Doppelagenten verraten und von der
Gestapo gefangengenommen. Er
konnte sich kurzzeitig befreien,
wurde irrtümlich wieder verraten und beging nach der erneuten Gefangennahme in ClermontFerrand am 12. Mai 1944 Suizid,
indem er eine Cyanid-Kapsel zerbiss, um nicht unter Gestapo-Folter möglicherweise Namen und
Pläne des nationalen Widerstandes zu verraten. Wenn er das
befreite Frankreich erlebt hätte,
wäre ihm zweifellos eine glänzende Karriere in der 4. Republik vorherbestimmt gewesen so die Überzeugung seiner nichtjüdischen Mitkämpfer, die nach
1944 in Frankreich höchste politische Positionen einnahmen.
Das Büchlein „Bingen - Ein Name,
der Geschichte(n) verbindet“ ist
- wie alle anderen Publikationen
des Arbeitskreises Jüdisches
Bingen - bei der Buchhandlung
Schweikhard, bei Neumann am
Salztor, im Museum am Strom
oder unmittelbar beim Arbeitskreis Jüdisches Bingen erhältlich.
Foto: privat
Opferstock aufgebrochen
Bacharach. Erneut wurde am Montag, 23. Februar, in der Zeit von 816 Uhr, der Opferstock in der katholischen Kirche in Bacharach
durch einen bisher unbekannten
Täter aufgebrochen. Hinweise bitte an die Polizei Bingen, Telefon
06721-9050.
Radfahrer ohne
Licht unterwegs
Bingerbrück. Leichte Verletzungen
erlitt ein 15 – jähriger Radfahrer
am Freitagabend, 27. Februar, gegen 19 Uhr, bei einem Verkehrsun-
fall in der Gutenbergstraße in Bingerbrück. Der junge Mann, der
ohne Fahrlicht unterwegs war,
missachtete an der Einmündung
zur Schloßstraße die Vorfahrt einer PKW – Führerin, wodurch es
zur Kollision kam. Der Radfahrer
stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.
Tödlicher Verkehrsunfall
auf der A 60 bei Bingen
Bingen/Ingelheim. In Zusammenhang mit dem tödlichen Verkehrsunfall vom Dienstag, 24. Februar,
auf der Autobahn zwischen Bingen und Ingelheim haben die bisherigen Ermittlungen ergeben,
dass ein weiteres Fahrzeug über
die auf der Fahrbahn liegende
Person gefahren sein muss.
Der Verstorbene, der aus seinem
Wagen ausgestiegen war, wurde beim Aufprall eines Audi auf
seinen Chrysler über die Mittelschutzplanke auf die Richtungsfahrbahn Bingen geschleudert. Zunächst hatten sich Anhaltspunkte
dafür ergeben, dass zwei PKW die
auf der Fahrbahn liegende Person
touchiert hatten. Die Fahrer dieser
Fahrzeuge befanden sich an der
Unfallstelle und sind der Polizei
Spendenübergabe Martin-Luther-Stift
Korrektur bezüglich des Spenders
Bingen (red). Seitens des Martin-Luther-Stifts gibt es eine Korrektur
zum Artikel in der Ausgabe KW 9. Die Spende kam von der Rheinischen-Hospiz-Stiftung, einer Stiftung der IGSL, und nicht direkt
von der IGSL.
Aus dem Polizeibericht
Unfallflucht
Münster-Sarmsheim. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Dienstag, 24.
Februar, gegen 17.40 Uhr, beim
Vorbeifahren einen PKW Audi
A6 mit MZ-Kennzeichen, der
ordnungsgemäß in der Rheinstraße, Höhe Anwesen 28, geparkt war. Der Außenspiegel
des Audi wurde beschädigt.
Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der
Unfallstelle. Hinweise bitte
an die Polizei Bingen, Telefon
06721-9050.
Am vergangenen Sonntag verfolgte ich im Radio ein Interview
über Bhutan, einen Staat, in dem
das Glück der Bürger als Staatsziel
in der Verfassung verankert ist.
Was für eine faszinierende Idee.
Der Erfolg dieses Staates und der
Politik soll nicht mit der Höhe des
Finanzflusses, also dem Bruttoinlandsprodukt, gemessen werden,
sondern durch das „Bruttonationalglück“.
Nach den Aussagen des Interviewpartners im Radio, Dr. Ha Vinh Tho,
dem Leiter des Bruttonationalglück-Zentrums in Bhutan, geht es
darum, Natur und Kultur nicht finanziellen Interessen zu opfern,
den Bürgern Perspektiven für die
Zukunft zu eröffnen und sie von
Ängsten zu befreien.
Doch wer legt fest, welche Maßnahmen einer ganzen Nation Glück
bringen? So gibt es beispielsweise
ein Rauchverbot im Lande Bhutan
und bis vor wenigen Jahren war
auch das Fernsehen dort verboten.
Das eine mag für die körperliche,
das andere für die geistige Gesundheit sehr hilfreich sein, doch
nicht jedem werden diese Verbote
gepasst haben.
Wir haben alle eine bestimmte
Vorstellung von dem, was uns
persönlich glücklich machen
könnte: Wochenenden auf dem
Golfplatz, viele Kinder, eine
treue Partnerschaft, ein großes
Haus, viel Freizeit, Berühmtheit,
ein gutes Buch, viel Zeit für die
Nutzung der Spielekonsole.
Letztendlich geht es um ein
angstfreies Leben in einer tragfähigen Gemeinschaft. Und das
ist ein ziemlich ehrgeiziges Ziel,
selbst für einen so kleinen Staat
wie Bhutan.
Und doch: Es ist ein echtes politisches Ziel und das ist aller Ehren wert.
Ihre Bernadette Schier
bekannt. Da die Ermittlungen jetzt
ergeben haben, dass ein weiteres
Fahrzeug den Getöteten überrollt
haben muss, sucht die Autobahnpolizei dieses Fahrzeug, bzw. dessen Fahrer.
Die Autobahnpolizei Heidesheim
bittet den Fahrer des dunklen
PKW Kombi (eventuell BMW), der
gegen 22 Uhr die A 60 von Bingen in Richtung Mainz befuhr, sich
bei der Polizei zu melden. Der Fahrer des PKW hatte offenbar noch
kurz abgebremst, als der Chrysler zum Überholen eines Sprinters
ansetzen wollte. Der Fahrer, bzw.
die Fahrerin des PKW Kombi und
des Transporters (Sprinter) haben möglicherweise den folgenschweren Unfall nicht mitbekommen, werden aber trotzdem dringend als Zeugen gesucht.
Sie sollen sich bei der Polizeiautobahnstation Heidesheim, Tel.
06132-9500, melden.
Zeugenhinweise bitte an
die Polizeiinspektion
Bingen, Tel. 06721-9050.
Veranstaltungskalender
Stadt
Do., 5. März, 18 Uhr, Sitzung des Beirates für Menschen mit Behinderungen, Sitzungsort ist der Sitzungssaal im Amt für Touristik.
Do., 5. März, um 19 Uhr, findet im Kulturzentrum Bingen, Freidhof 11,
eine Vortragsveranstaltung der Sparkasse zum Thema „Immobilie privat
verkaufen - Chancen und Risiken“ statt.
Fr., 6. März, um 14.30 Uhr, Kaffeenachmittag des Ökumenischen Seniorenbund. Im Speisesaal des Stifts St. Martin.
Di., 10. März, 20.15 Uhr, „Das Rheingold – Bilder eines Flusses“. KiKuBi,
Mainzer Str. 9.
Mi., 11. März, ab 18 Uhr, findet im Rheintal-Kongress-Zentrum, RheinNahe-Eck/Museumsstraße, die Sitzung der Lokale Aktionsgruppe
Welterbe Oberes Mittelrheintal statt.
Region
Fr., 6. März, ab 19 Uhr: Jahreshauptversammlung der „Gesellschaft der
Heimatfreunde e.V. Weiler“, im „Steinberger“, Hofstr. 11, Weiler.
Sa., 7. März, von 9:30-14 Uhr findet der monatliche Bücherflohmarkt auf
der Eremitage Bretzenheim/Nahe statt.
Mi., 11. März, um 19 Uhr findet die Jahresversammlung der Naturschutzgruppe Weiler im Lautershof, In der Lück 9, statt.
4 | Neue Binger Zeitung
Kinotipp
KULTUR KW 10 | 4. März 2015
Alexandra Lehmler Quintett
Von „No Blah Blah“ zu „Jazz, Baby!“
herrscht, auch ihre bestens eingespielte Band: Mit Oliver Maas
(Piano), Matthias Debus (Bass),
Max Mahlert (Schlagzeug) und
Rodrigo Villalon (Percussion)
hat sie sich nicht nur hochkarätige Improvisatoren, sondern
auch ausgewiesene Teamplayer in ihre Band geholt. Und der
unverkennbar variable, moderne Sound der Band lässt erahnen, dass die fünf Musiker nicht
erst seit gestern zusammen
spielen. Alexandra Lehmler ist
aber auch deshalb am (Jazz-)
Puls der Zeit, weil sie nicht zum
x-ten Mal die Klassiker der
Jazzliteratur zum Besten gibt,
sondern am liebsten ihre eigenen Kompositionen spielt.
Ein Wochenmarkt irgendwo in der französischen Provinz. Hinter ihrem Käsestand steht, wie jede Woche, die gesamte Familie Bélier. Während die
Eltern Rodolphe (François Damiens) und Gigi (Karin Viard) sowie Sohn
Quentin (Luca Gelberg) zwar auffällig freundlich, aber sehr schweigsam
sind, ist Tochter Paula (Louane Emera) umso gesprächiger. Die Kunden
im Ort kennen das schon und wundern sich schon lange nicht mehr, dass
Paula die Kundenwünsche für ihre Familie in Gebärdensprache übersetzt.
Denn alle in der Familie sind gehörlos – bis auf Paula. Doch die Béliers sind
ein munterer, verschworener Haufen und weit davon entfernt, die Dinge so zu nehmen wie sind. Insbesondere hat sich Rodolphe in den Kopf
gesetzt, Bürgermeister zu werden, denn vom amtierenden hält er nichts.
Rodolphe ist sich seines Erfolgs sicher, und mit Paulas geschickten Übersetzungskünsten wird er die Kampagne schon gewinnen. Doch dann tritt
ein unerwartetes Hindernis auf! Paulas Musiklehrer entdeckt ihre wunderschöne Stimme und ermuntert sie, in Paris Gesang zu studieren. Das stellt
Paula vor Entscheidungen, die mit ein paar Gebärden nicht zu lösen sind.
Dazu kommt, dass Paula sich zu allem Überfluss auch noch verliebt hat.
Von diesem Zeitpunkt wissen alle am besten, was für Paula gut ist, die Eltern, der Musiklehrer und auch ihre beste Freundin Mathilde (Roxane Durand). Doch Paula wäre keine Bélier, wenn sie nicht ihren ganz eigenen
Kopf hätte und das bringt so einiges durcheinander….
Bingen (red). Das Programm
der Jazzinitiative Bingen geht
weiter und zwar am Freitag, 13.
März. Im Jazzkeller der Binger
Bühne, Martinstraße 3, wird das
Alexandra Lehmler Quintett zu
Gast sein. Alexandra Lehmler
hatte bereits im Januar 2013 einen Auftritt in der Binger Bühne
und stellte damals ihre CD „No
Blah Blah“ vor. Jetzt wird sie
ihr neues Album mit dem prägnanten Titel „Jazz, Baby!“ präsentieren.
Jazz ist für Alexandra Lehmler
nicht nur ein blutleerer Begriff,
sondern Musik, die in höchstem
Maße lebendig ist. Und spätestens beim Hören ihrer Komposi-
NBZ verlost Karten
Bingen (red). Am Freitag, 13. März, 19.30 Uhr, gastiert Steiners Theater im Rheintal-KongressZentrum. Mit „Unbekannt verzogen“ von Michael Pertwee in der Bearbeitung von Horst Johanning und Gerda Steiner präsentiert Steiners Theater eine Komödie mit viel bayerischem
Charme. Die erstklassige Besetzung garantiert einen höchst vergnüglichen Theaterabend.
Zum Inhalt: Ein erfolgreicher Geschäftsmann (Hans-Jürgen Bäumler) in den besten Jahren hat
die Nase voll – nicht nur von seinem stressigen Berufsleben, sondern auch von seiner Ehefrau
(Veronika von Quast). Er flüchtet in ein heimlich angemietetes Appartement, um endlich Ruhe
und sich selbst zu finden, was jedoch von Anfang an vollkommen misslingt: Zuerst stört eine
junge, neugierige Nachbarin (Rosetta Pedone), dann erscheinen nacheinander seine Ehefrau,
seine Ex-Frau (Christine Zierl) und seine Sekretärin (Gerda Steiner): Chaos statt Ruhe.
Karten gibt es im Vorverkauf ab 32,10 Euro bei der Touristinformation Bingen, Kaffee und Feinkost Martin Bingen, Flugbörse Bingen und Bad Kreuznach, Musikhaus Engelmayer Bad Kreuznach, Plattenstübchen Geisenheim, Ticketcenter im Globus Gensingen und bei allen bekannten
Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung.
Tickets und Infos auch unter www.star-concerts.de.
Mit etwas Glück können Sie zwei Eintrittskarten gewinnen:
Schicken Sie einfach eine Postkarte an die
Neue Binger Zeitung · Stichwort: Steiners Theater
Keppsmühlstraße 5 · 55411 Bingen
Bitte unbedingt Telefonnummer angeben.
Einsendeschluss ist der 7. März. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
tionen weiß jeder, was gemeint
ist. Der Reiz des Jazz liegt für
die 34-jährige Musikerin aus
dem Südwesten Deutschlands
in den schier endlosen klanglichen Möglichkeiten. Lehmlers
Musik ist der klingende Gegenbeweis, dass Jazz, so wie sie
ihn versteht, in irgendwelche
Schubladen passt. Jazz ist eben
das, was man daraus macht…
Jazz ist Energie, er drängt nach
vorne. Jazz ist Musik fürs Publikum, das bei Alexandra
Lehmlers Konzerten diese Magie schon nach wenigen Momenten spüren kann. Dafür sorgen neben der Bandleaderin,
die sämtliche Saxophone be-
So haben sie und Bassist
Matthias Debus ihrem Quintett
auch diesmal maßgefertigte
Stücke auf den Leib geschneidert, die so bunt sind, wie ihre musikalischen Einflüsse. Mal
schimmern bunte Farbtöne der
Weltmusik durch, manchmal
funkeln klassische Elemente,
manchmal wird es auch rockig,
dreckig und derb. Und am Ende
ist es eben „Jazz, Baby!“: 100 %
zeitgemäß und ohne Kompromisse.
Tickets zu 12 Euro, ermäßigt 10
Euro, bis 27 Jahre 6 Euro, an der
Abendkasse. Reservierungen
unter jazz@bingerbuehne.de.
Beginn 20:30 Uhr, Einlass ab
19:30 Uhr.
„Unbekannt verzogen“
Steiners Theater spielt in Bingen
Aktuell
6 | Neue Binger Zeitung
Umgestaltung der
Fußgängerzone
BUZ stellt sich auf Veränderungen ein
Bingen (red). Auch 2015 wird der
Stadtmarketing Verein Bingen
Unternehmen Zukunft (BUZ) daran mitarbeiten, dass Bingen als
Wohnstadt und Wirtschaftsstandort attraktiv bleibt. Dies betonte
der BUZ - Vorsitzende Dr. Achim
Geisthardt auf der BUZ - Mitgliederversammlung. Sie fand im Beisein von Oberbürgermeister Feser statt, der sich in seinem Grußwort für die gute Zusammenarbeit
bedankte und mit den Themen
Parkraumplanung, Stadtentwicklung im Zeitalter des demographischen Wandels und anstehende Bauprojekte die Überschneidungsfelder zum Stadtmarketing
umriss. Im Rechenschaftsbericht
wurde als zentrales Projekt die
erfolgreiche Binger Messe 2014
herausgestellt. Mit 200 Ausstellern und 14.000 Besuchern war
sie wieder die bedeutendste Verbrauchermesse der Region, wie
Geisthardt hervorhob. Stolz war
er auch auf den Messebesuch von
Malu Dreyer, es war der einzige
offizielle Besuch
der Ministerprä sidentin
in Bingen in
diesem Jahr.
Die anderen
Arbeitsschwerpunkte
betrafen
u.a. die Ausstellung von zweisprachigen Informationsstelen zum
Thema „Hildegard von Bingen“
sowie die Installation von Lichtinseln auf dem Neff-Platz. Dies
ist bislang einmalig in Deutsch-
Wir für Sie
land und erlaubt jedem, mit seinem Smartphone eine individuelle Lichtinsel zu erzeugen. Geisthardt betonte auch, dass die von
BUZ angeschaffte und unterhaltene Festbeleuchtung der Innenstadt eine Bereicherung darstellt
und gut angenommen wird. Am
Mantelsonntag wurde mit Aktionen für das Handy-Parken geworben, eine leider viel zu wenig
genutzte Alternative zum Parkschein, der sozusagen mit einem
Anruf aktiviert wird. Man braucht
kein Kleingeld und kauft stressfrei
ein, da man bei der Rückkehr mit
einem weiteren kostenlosen Anruf
den Parkvorgang beendet.
Auch in weniger sichtbaren Bereichen war BUZ tätig und wird
dies auch fortsetzen. So wird
der Dialog mit den Vorsitzenden
der Stadtratsfraktionen gepflegt
und man wird bei Expertengesprächen zu anstehenden städtischen Projekten gehört.
2015 wird die Binger Fußgängerzone umgestaltet. Dies wird nicht
ohne gravierende Einschränkungen möglich sein. Um einer
sinkenden Kundenfrequenz und
Umsatzeinbußen des betroffenen
Einzelhandels durch die Baumaßnahmen entgegenzusteuern, wird
mit Anzeigen und Berichten in den
Presseorganen sowie Aktionen
um Verständnis und Neugier geworben. Ein weiteres Projekt soll
die Stadt Bingen für Fahrradtouristen attraktiver machen.
Drei
Fernradwege
gehen durch
Bingen. BUZ
plant
einen
Fahrrad-Parkplatz mit Gepäckboxen, eine weitere Ladestelle für E-Bikes und die Errichtung einer „open-air“ Fahrradwerkstatt. Außerdem ist die
Installation von Defibrillatoren,
die Begleitung und Unterstützung der Einführung des CityGutscheins sowie zusammen mit
der IHK eine Intensivierung des
Firmennetzwerkes geplant.
Man hat sich also wieder viel vorgenommen, betonte Geisthardt
und konnte zum Abschluss den
neu- bzw. wiedergewählten Vorstandsmitgliedern Susanne Gerharz von „Susannes Schuhe“, Nicole Haese von der NBZ und
Sandra Zettel von der Rhein-Main
Presse herzlich gratulieren.
Tel. 06721-91 92 0 · info@neue-binger-zeitung.de
Weitere Termine unter www.neue-binger-zeitung.de
KW 10 | 4. März 2015
FDP fordert Brücke
Bitte an OB Feser, „Binger Brückenerklärung“ anzustreben
Bingen (red). In der nächsten
Stadtratssitzung wird die Stadtratsfraktion der Freien Demokraten beantragen, eine Machbarkeits- und Auswirkungsstudie
für eine regionale, zweispurige
Brücke über den Rhein im Bereich
der ehemaligen Hindenburgbrücke in Auftrag zu geben. „Die Vollsperrung der Schiersteiner Brücke hat schlagartig jedem Bürger
mehr als klar gemacht, dass es
ein Unding ist, wenn es auf über
90 Stromkilometern keine Brücke gibt.“ so der Fraktionsvorsitzende der FDP im Stadtrat, Peter
Eich. FDP-Ratsmitglied Klaus Hor-
bach fügt hinzu: „Ob eine solche
Brücke auch für den Schwerlastverkehr in Betracht komme, muss
in den zuständigen Gremien diskutiert werden.“ Seit mehr als 40
Jahren sei man, egal welche Couleur eine Landesregierung auch
gehabt habe, einfach untätig geblieben. Alle Beteiligten hätten
gewusst, dass die Schiersteiner
Brücke marode ist und eigentlich
schon viel früher hätte erneuert
werden müssen. Eine Brücke bei
Bingen würde in der jetzigen Situation für eine erhebliche Entspannung für die gesamte Infrastruktur im Mainzer Raum sorgen. Un-
ter diesem Gesichtspunkt sei eine
Brücke bei Bingen auch die bessere Alternative gegenüber einer
Brücke bei St. Goar. Mit diesem
Antrag wolle man erreichen, dass
die Rheinbrücke bei Bingen wieder die ihr zustehende hohe Priorität bei den zuständigen Stellen
bekommt. Darüber hinaus wäre
es toll, wenn Oberbürgermeister
Thomas Feser, wie beim Thema
Hertie / City-Center, alle Beteiligten an einen Tisch holen könnte,
um mit einer Binger Brückenerklärung neuen Schwung in dieses für
Bingen und die Region so wichtige Thema zu bringen.
Zurück zum zu Hause sein
Lions Club Rhein-Nahe unterstützt betreute Wohngemeinschaft
Mitglieder des Lions Clubs Rhein-Nahe überreichen einen symbolischen Spendenscheck. Mit dem Geld soll die
Renovierung der betreuten Wohngemeinschaft unterstützt werden. Das Foto zeigt von links Volker Urbanek,
Angela Gutmann-Weis und Michael Gundlach (alle Lions Club) sowie Sascha Horn und Werner Schwarz von
der Herberge für Nichtsesshafte. Foto: B. Schier
Bingen (bs). In Bingen gibt es – in
Trägerschaft der Caritas – zwei
Einrichtungen für Männer, die
auf der Straße leben. Zum einen
die bekannte Durchwandererherberge in der Mainzer Straße, in
der obdachlose Männer für maximal sechs Tage im Monat unterkommen können. Hier können sie
für kurze Zeit ankommen, Wäsche
waschen, in Betten übernachten und das alles unter Betreuung. (Nebenbei bemerkt: Es gibt
auch drei Betten in einem Zimmer
für Frauen). Und es gibt eine betreute Wohngemeinschaft in Dietersheim, in der derzeit fünf Männer untergebracht sind. Ziel dieser
Wohngemeinschaft ist, die Männer von der Straße zu holen und
in Arbeit und eine eigene Wohnung zu bringen. Dieses Angebot
gibt es seit 1996. 150 Männer sind
in den fast 20 Jahren dort angekommen, die meisten davon ha-
ben es geschafft und leben nun
fest in einer eigenen Wohnung.
„In den letzten Jahren ist der Anteil der erfolgreichen Vermittlung
in eine feste Wohnung angestiegen, nur mit der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt wird es
zunehmend schwieriger. Früher
gab es da mehr Angebote für die
Männer“, weiß Werner Schwarz,
der Herbergsvater in Bingen.
Nun soll die WG renoviert werden.
Alle Böden müssen erneuert werden, die Rollläden, die Dachfenster, Malerarbeiten stehen an und
es sollen neue Möbel ins Haus.
Richtig neue Möbel. Das heißt ein
Bett, ein Tisch, ein Stuhl und ein
Schrank pro Zimmer.
Der Lions Club Rhein-Nahe hält
diese Einrichtung für sinnvoll und
unterstützt die Pläne mit 1.000
Euro. Ein Anteil natürlich nur von
dem, was gebraucht wird. Mit
25.000 Euro rechnet Werner
Schwarz. Doch er und Mitarbeiter
Sascha Horn sind zuversichtlich.
Offensichtlich erfährt das Projekt
breite Unterstützung in der Binger Bevölkerung. „Es gehen auch
immer wieder kleine Spenden bei
uns ein. Ich bin überzeugt, dass
wir unser Ziel erreichen werden.“
Wer diese gute Einrichtung unterstützen und spenden will, für den
gibt es hier die Kontodaten:
Iban:
DE28370601934003500018
BIC: GENODED1PAX
Stichwort: „Neues Zuhause“
Jeder Euro hilft. Es gibt viele
Kleinspender, die beispielsweise 5 Euro überweisen.
Und es gibt den Sinnspruch:
„Viel Wenig ergibt ein Viel“.
Aktuell
8 | Neue Binger Zeitung
Termine
Stadt Bingen
Endlich Zeit für Englisch
Sprachkurs
Nachgefragt bei Bardo Petry
zwei relativ große Volieren mit
genügend Platz. Im Laufe der Jahre habe ich zudem Erfahrungen
gesammelt und kann mittlerweile gut einschätzen, was zu tun ist
und ob man Spezialisten kontaktieren muss.
Buchvorstellung
Bingen. Kai Kauffmann, Professor für Germanistische Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld, stellt seine neue Biografie über Stefan George vor.
Die Buchvorstellung findet am
Donnerstag, 5. März, ab 19 Uhr,
in der VHS Bingen, Ida-DehmelSaal (im Stefan-George-Haus),
Freidhof 9, statt. Die Lesung wird
von der Volkshochschule Bingen,
der Stefan-George-Gesellschaft
und der Stadtbibliothek organisiert; außerdem wird ein Büchertisch von der Buchhandlung
Schweikhard gestaltet. Die Öffnungszeiten des Stefan-George-Museums im Stefan-GeorgeHaus sind an diesem Tag 14 bis
18.50 Uhr.
Kindersachen
Basar
Sponsheim. Am Samstag, 14.
März, 14-16 Uhr, findet der große
Kindersachenbasar in der Palmensteinhalle, Römerstraße 2A,
statt. Eine große Kuchentheke
und Kaffee wird es geben. Für
die Kinderbetreuung während
Ihres Einkaufes ist gesorgt. Für
Schwangere ist der Einlass bereits um 13:30 Uhr. Die Listenausgabe (1 Euro Listengebühr) findet
am Mittwoch, 4. März, 17-18 Uhr,
im Foyer der Palmensteinhalle
statt. Pro Haushalt kann eine Liste (30 Artikel) reserviert werden
unter basarsponsheim@web.de
(Name, Wohnort und Telefonnummer, ggf. letztjährige Listennummer angeben).
Mit der intensiven Kultivierung
unserer Landschaft schwindet für
die Vogelwelt nicht nur der alltägliche Lebensraum, sondern steigt
zugleich die Verletzungsgefahr.
Der vom Auto erfasste Mäusebussard, der an einer Überlandleitung verunglückte Storch oder
die gegen eine Fensterscheibe
geflogene Dohle sind traurige Beweise dafür, dass die Tiere eines
besonderen Schutzes bedürfen.
Mit Bardo Petry haben die gefiederten Gesellen in Bingen und
Umgebung einen engagierten
Fürsprecher und Helfer in Not.
Schon als Kind ist der Dromersheimer von Vögeln fasziniert und
engagiert sich seit 35 Jahren auf
vielfältige Art und Weise und mit
großem Engagement im Tier- und
Naturschutz. Seit fünf Jahren ist
er erster Vorsitzender der NABUGruppe Bingen, und wann immer
ein Vogel Hilfe benötigt, ist er zur
Stelle.
Wie erfahren Sie von
kranken oder verletzten Vögeln?
Da ich schon einige Jahre im Naturschutz aktiv bin, rufen mich
Leute, die verletzte Tiere gefunden oder gesehen haben, direkt
an oder bringen die Vögel vorbei.
Manche kontaktieren den NABU,
denn bei uns kümmern sich einige Mitglieder um verletzte Tiere.
Mein Vater züchtete früher Vögel, deshalb habe ich zu Hause
Welchem Vogel
mussten Sie aktuell helfen?
Ich habe vor einigen Wochen einen vollkommen unterernährten
Uhu in der Nähe des Kutscherecks
gemeldet bekommen. Ich konnte ihn einfangen und habe ihn mit
nach Hause genommen, er konnte
weder richtig Ssitzen noch selbständig fressen. Mit einer Spannweite von 1,70m ist ein ausgewachsener Uhu ein imposantes
Tier, er verdrückt so 6 – 10 Mäuse oder Eintagsküken am Tag. Das
Füttern ist sehr zeitintensiv, glücklicherweise kann man die Futtertiere in der Zoohandlung tiefgefroren kaufen. Nachdem der Zustand des Uhus stabil war, habe
ich ihn zur Wildtierrettung Untertaunus in Schlangenbad gebracht.
Das sind Spezialisten und sie haben das Tier mit Aufbauspritzen
und Elektrolyten weiter aufgebaut. Mittlerweile ist er im Freifluggehege der Adlerwarte Niederwald und trainiert dort seine Flugmuskulatur. Ich denke, ich
kann ihn nächste Woche abholen
und wieder dort aussetzen, wo ich
ihn gefunden habe. Es ist mir sehr
wichtig, die Tiere immer genau
am Fundort auszusetzen, und ich
freue mich jetzt schon darauf.
Wann werden Sie und
die Kollegen des NABU
besonders häufig gerufen?
Wenn die Jungvögel ausfliegen
werden wir häufig gerufen. Viele
Vögel fliegen einfach los, obwohl
sie nicht richtig fliegen können.
Wichtig ist, dass man die Jungtiere zuerst beobachtet. Wenn sie
noch gefüttert werden, ist es besser, sie in der Natur zu belassen.
Man sollte sie nur von der Straße
wegsetzen und vor Katzen schüt-
Tel. 06721-91 92 0
info@neue-binger-zeitung.de
Weitere Termine unter
www.neue-binger-zeitung.de
zen. Auch Vögel, die gegen Fensterscheiben fliegen, brauchen oft
einfach nur Zeit, um wieder zu
Kräften zu kommen.
Was sind die größten
Gefahren für Vögel?
Stromleitungen, Bahn- und Autoverkehr und ganz besonders
die vielen Glasflächen. Es wundert mich manchmal, dass überhaupt noch Vögel bei uns herum
fliegen. Da sind zum Beispiel Bushäuschen komplett mit Glas verkleidet - das finde ich schade. Gerade im öffentlichen Raum sollte
man Rücksicht nehmen und Alternativen einsetzen.
Wie kann man die Lebensräume für Vögel verbessern?
Es hilft wenig, wenn man Nistkästen aufhängt und rundherum einen glattgeschorenen Rasen mit
Tuja-Hecke hat. Die Vögel brauchen Futter für die Brut, es muss
genügend Insekten im Garten geben.
Sie haben sogar beim
Hausbau an die gefiederten Freunde gedacht...
Wir haben in unseren Giebeln Löcher für Brutkästen für Eulen und
Turmfalken gelassen. Sie werden
regelmäßig angenommen und in
den 25 Jahren, die wir hier wohnen, sind über 100 junge Schleiereulen aus unserem Speicher ausgeflogen. Diese Erfahrung hat
mich animiert, in den Kirchtürmen
der Umgebung Kästen für Schleiereulen zu installieren. Aber natürlich müssen diese Nistkästen
auch gepflegt und gesäubert werden. Artenschutz ist eine Menge
Arbeit, und wir freuen uns über
jede helfende Hand. Foto: S. Hebel
Kurz & Knapp
Wer sich im Artenschutz
engagieren möchte:
www.nabu-rheinauen.de
Neues Zuhause gesucht
Sheltie-Mix Chrissy sucht neue Familie
etwas Neues zu lernen. Seine zukünftigen Menschen können ruhig etwas älter sein, die Hektik mit
kleinen Kindern braucht er nicht.
Chrissy ist ein Schatz auf 4 Pfoten. Wir wünschen ihm ein liebevolles Zuhause, er dankt es Ihnen
mit Liebe und Dankbarkeit. Wollen Sie ihn mal kennenlernen?
Wir für Sie
Bingen (red). Der kleine SheltieMix wurde an Weihnachten ausgesetzt und ist seitdem in einer
Pflegefamilie. Er ist 30 cm klein,
ca. 8 Jahre alt, kastriert, geimpft,
gechipt und für sein Alter topfit. Er geht gerne spazieren, fährt
gerne Auto und ist immer bereit,
Bitte anrufen: Tel. 0177-7477599
oder unter www.mut-bingen.de.
Termine
Stadt Bingen
VdK Ortsverband Bingen
und Sprendlingen
Erster Vorsitzender der NABU-Gruppe Bingen
Bingen. Die VHS Bingen hat einen Zusatzkurs zur Auffrischung
der Englisch-Kenntnisse auf Niveau A2 eingerichtet. Er findet
mittwochs, von 9.30-11 Uhr, statt.
Der Einstieg ist jederzeit möglich.
Das Hauptaugenmerk liegt auf
der angewandten Sprache, aber
auch die Festigung der Grammatik kommt nicht zu kurz. Weitere
Informationen und Anmeldungen
unter: Tel. 06721-12327 oder
991103, Fax 06721-10308, bzw.
im Internet: www.vhs-bingen.de,
E-Mail: service@vhs-bingen.de.
„Stefan George
– Eine Biographie“
KW 10 | 4. März 2015
Foto: MuT Bingen
Versammlung
Bingen. Am Samstag, 7. März, findet die alljährlichen Mitgliederversammlung des Vdk Ortsverbandes
Bingen und Sprendlingen statt. Die
Versammlung beginnt um 15 Uhr im
Festsaal des „Treff im Stift“, Altenheim St. Martin, Mainzer Str. Weitere Informationen: www.vdk.de/
ov-bingen-sprendlingen/.
„Binger Dreckweg-Tag 2015“
„Schwarze Elf“
räumt auf
Bingen. Auch in diesem Jahr gibt
es in Bingen wieder den „Binger
Dreckweg-Tag“ am Samstag, 20.
März, in der Zeit von 9 Uhr bis 12
Uhr, mit anschließendem Imbiss.
Die Gebiete am Naheufer stadtseitig von Drusbrücke bis RheinNahe-Eck und ggf. noch einen Teil
der Krippen sollen entmüllt werden. Rückmeldungen bis Sonntag,
8. März, bei Wolfgang Heinz, Tel.
06721-16890.
Erstkommunion
Ausstellung
Büdesheim. Als Beitrag zur Erstkommunionvorbereitung präsentiert die Katholische öffentliche
Bücherei St. Aureus und Justina
vom Freitag, 6. März, bis 3. Mai
eine Medienauswahl mit religiösen Sachbüchern für Erstkommunionkinder und ihre Familien,
thematische Erzählungen, Erstkommunionalben und religiöse
Geschenkartikel. Die ausgestellten Titel sind auch im Buchspiegel
enthalten, der in der Bücherei für
Interessierte bereitliegt. Der Erlös
der Buchbestellungen kommt direkt der KÖB Büdesheim zugute.
„Medikamente im Alltag“
Vortrag
Bingen. Im AWO Seniorentreff im
Kulturzentrum, Freidhof 11, wird
es am Mittwoch, 11. März, um 19
Uhr, einen Vortrag von Dr. Hase,
Fachärztin für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie, zum
Thema „Medikamente im Alltag
– Suchtpotential und Wechselwirkungen“ geben. Anmeldung
erwünscht: Geriatrische Tagesstätte, Tel. 06721-40 89722.
MGV „Alemannia
Sponsheim“ e.V.
Offenes Singen
Sponsheim. Zum gemeinsamen
Singen, Erzählen und Zuhören
lädt die MGV „Alemannia Sponsheim“ e.V. am Mittwoch, 4. März,
ab 19 Uhr, in die Palmensteinhalle ein.
Aktuell
10 | Neue Binger Zeitung
Termine
Stadt Bingen
Erziehungsberatung vor Ort
KW 10 | 4. März 2015
Termine
Stadt Bingen
AWO wird mobil
Betreuungsverein erhält mit Firmenunterstützung ein Auto
Sprechstunden
Büdesheim. Der nächste Sprechtag der Evangelischen Psychologischen Beratungsstelle Mainz
findet am Dienstag, 10. März, von
9 bis 14 Uhr, im Ev. Kindergarten
„Regenbogen“, Dromersheimer
Chaussee 3, statt. Die Beratung
ist freiwillig und kostenlos. Das
Angebot richtet sich an alle Eltern.
Sie können zu einem Gespräch
kommen, wenn sie z.B. Fragen zur
Entwicklung des Kindes haben,
sich in der Erziehung unsicher fühlen oder uneinig sind, Hilfe für ihre
Kinder in schwierigen Lebenssituationen suchen.
Um vorherige Anmeldung in der
Hauptstelle Mainz wird gebeten unter der Tel. 06131-965540,
Stichwort: Dipl.-Psychologe Walter Roscher in Bingen-Büdesheim.
Rudergruppe
Schnupperkurs
Bingen. Neue Schnupperkurse für
Kinder und Jugendliche bei der
Binger Rudergesellschaft 1911 e.V.
gibt es mittwochs, 18., 25. März
und 22. April, um jeweils 16 Uhr am
Bootshaus der Rudergesellschaft
am Rhein-Nahe-Eck. Anmeldung
schriftlich bis Mittwoch, 11. März,
an selina-glaser@gmx.de.
Weitere Informationen auch auf
unserer Homepage www.brg1911.
de oder unter der obengenannten
E-Mail Adresse.
Osterferienprogramm
Bingen. Während der Osterferien
bietet die Jugendpflege der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe ein
vielfältiges Programm an.
Am Montag, 30. März, 9.30-15
Uhr geht es für Kinder ab 10 Jahren nach Ingelheim auf die Bowlingbahn. Treffpunkt: Hbf Bingen.
Kosten: 10 Euro.
Am Dienstag, 31. März, 9.30-16
Uhr, gibt es einen Ausflug in die
Eishalle MZ. Treffpunkt: Hbf Bingen. Kosten: 10 Euro. Für Kinder
ab 10.
Bingen (bs). Der Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt ist eine Anlaufstelle für Menschen, die
Hilfe brauchen, wenn sie einen
Antrag stellen müssen, bei der
Wohnungssuche Unterstützung
brauchen oder bei Bankgeschäften. Üblicherweise erhält man
hierfür Unterstützung aus der
Familie, aber nicht jeder hat jemanden, auf den er zurückgreifen
kann. Dann hilft der Betreuungs-
verein, schnell und kostenlos.
Clemens Zerback ist Geschäftsführer des Vereins und hatte in
der vergangenen Woche einen
sehr angenehmen Termin mit
zahlreichen Unternehmern und
Vertretern der AWO: Dem Verein
wurde ein Auto gespendet. Möglich gemacht durch Werbung auf
dem Fahrzeug, die das Ganze finanziert. Mit dem neuen Wagen
können jetzt Menschen auch vor
Ort besucht werden - der Betreuungsverein sitzt zwar in Bingen,
ist aber für den kompletten Landkreis Mainz-Bingen zuständig, also von Bacharach bis Nieder-Olm
sozusagen.
Mit dem neuen Auto können die
Hilfesuchenden nun zu Ärzten
oder Therapeuten gefahren werden oder es können Einkäufe für
die Menschen gemacht werden.
Foto: B. Schier
Goldenes Feuerwehrehrenzeichen
Hohe Auszeichnung für Bernhard Ketelaer
Jugendtreff
Wir für Sie
Tel. 06721-91 92 0
info@neue-binger-zeitung.de
Weitere Termine unter
www.neue-binger-zeitung.de
In die Kletterhalle Blockwerk MZ
fährt die Jugendpflege am Mittwoch, 1. April, 8.30-14.30 Uhr.
Treffpunkt: Hbf Bingen. Kosten:
15 Euro. Für Kinder ab 12 Jahren.
Am Donnerstag und Freitag, 26./
27. März, 9-17 Uhr, dreht sich im
Gutenbergmuseum MZ und der
Kulturwerkstatt Waldalgesheim
alles um Bilder und das Drucken
von Geschichten. Für Kinder von
6-12 Jahren. Kosten: 45 Euro.
„Backfreunde aufgepasst!“ -Muffins/Cupcakes/Kuchen & Co
werden am Samstag und Sonntag, 28./29. März, 10-15 Uhr, in
der Kulturwerkstatt gebacken.
Für Kinder ab 7. Kosten: 45 Euro.
Im LVR-Landesmuseum Bonn
und der Kulturwerkstatt wird es
Zeitreisen geben: „Eiszeitjäger“.
Es wird Fossilen Funden eiszeitlichen Lebens nachgespürt und
unter Einsatz elementarer Kulturtechniken Speere, Schmuck, Lederbeutel u.v.m. angefertigt. Mit
anschließender Präsentation.
Von Dienstag-Freitag, 7.-10. April,
von 9-17 Uhr, für Kinder von 6-14
Jahren. Kosten: 85 Euro.
Your Time – Für Teens
ab der 5. Klasse
Dietersheim. Einmal im Monat ist
„Your Time!“. Das ist eine Zeit, in
der Teenager mit Freunden Action, Spaß, Gemeinschaft und
mehr erleben. Das neue Angebot des Jugendtreffs „Drop Zone“ in Dietersheim gilt allen Teens
ab der 5. Klasse. Immer am ersten
Freitag im Monat ist von 18 – 20
Uhr „Your Time“, Flurstr. 5, im Jugendraum der BrunnenGemeinde e.V.
Der erste Termin ist der 6. März.
Das Motto des Abends „SchwarzWeiß“ darf sich gerne auch in entsprechender Kleidung zeigen.
Denn: „Schwarz-Weiß“ wird der
„rote Faden“ des Abends sein, sei
es bei den Aktionen oder auch
beim Essen. Es wird um einen Unkostenbeitrag von 2 Euro gebeten, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Jugendpflege
der VG Rhein-Nahe
„Unsere Kinder
sicher im Netz“
Vortrag
Kreisfeuerwehrinspekteur Bernhard Ketelaer freut sich über die Auszeichnung und die große Anzahl der
Gratulanten.
Foto: Stadt
Bingen (red). Landrat Claus Schick
hat dem Kreisfeuerwehrinspekteur Bernhard Ketelaer das rheinland-pfälzische Feuerwehrehrenzeichen in Gold am Bande überreicht. Seit fast vier Jahrzehnten
steht der Binger im Dienst der freiwilligen Feuerwehr, ist als Kreisausbilder des Landkreises MainzBingen in den Bereichen Truppführer- und Maschinistenausbildung tätig. Zudem ist Bernhard
Ketelaer seit 1995 Mitglied der
Technische Einsatzleitung des
Landkreises und seit 2006 auch
deren Leiter. Als Kreisfeuerwehrinspekteur trat er im vergangenen
Jahr die Nachfolge von Wilfried
Eppelmann an, zuvor hatte er das
Amt seit 2007 sieben Jahre lang
stellvertretend ausgefüllt. „Die
Aufgaben eines Kreisfeuerwehrinspekteurs werden zunehmend
größer und verantwortungsvoller.
Sie leisten hervorragende Arbeit
in einem breiten und zeitintensiven Arbeitsfeld“, würdigte Landrat Claus Schick Ketelaer. Er wisse,
so Schick, das man diese Tätigkeit
kaum noch ehrenamtlich ausfüllen
könne. „Wir müssen gemeinsam
überlegen, ob hier eine Hauptamtlichkeit nicht sinnvoll wäre. Es wird
unsere kommende Aufgabe sein,
hier ein Konzept zu entwickeln“.
Neben dem Leitenden staatlichen
Beamten Dr. Stefan Cludius gratulierten auch der Oberbürgermeister der Stadt Bingen, Thomas Feser und der Landtagsabgeordnete
Michael Hüttner, der die Ehrung
vorgeschlagen hatte.
Büdesheim. Am Mittwoch, 18.
März, ab 19.30 Uhr, wird es in der
Aula der Grundschule am Entenbach, Pestalozzistr. 1, einen Informationsabend für Eltern geben.
Frau Michaela D. Brauburger,
Medienpädagogin und Referentin für Medienkompetenz, wird
an diesem Abend vor allem über
den sinnvollen Gebrauch von
Handys und Apps informieren. Im
Anschluss besteht die Möglichkeit, Frau Brauburgers Fachkompetenz zu nutzen und Fragen zu
stellen.
Um Rückmeldung wird bis Mittwoch, 11. März, gebeten. Tel.
06721-42041 oder E-Mail info@
grundschule-buedesheim.de.
Aktuell
12 | Neue Binger Zeitung
Termine
Stadt Bingen
Stadtverwaltung
und Stadtwerke
KW 10 | 4. März 2015
VHS Bingen erhält Spende
Politische Nachfastnacht der CDU sammelt für Integrationshilfe
Geschlossen
Café Lichtblick
Treffen
„Die Byrtze“
Erster
Heimatabend
Büdesheim. Am Donnerstag, 5.
März, ab 19.30 Uhr, laden „Die
Byrtze“ Heimatfreunde Büdesheim zum 1. Heimatabend in
diesem Jahr im Gutsausschank
Hildegardishof ein. Herr Peter
Lutterbach wird Interessantes
über die „Rheinlandseiche Büdesheim 1912 e.V.“ berichten.
Nicht nur Mitglieder der „Byrtze“, sondern auch die Vereinsmitglieder der Rheinlandseiche sowie alle Interessierte sind herzlich eingeladen.
v.l.n.r.: Loebar Neumann, Ulrich Mönch, René Nohr und Thomas Feser bei der Spendenübergabe.
Bingen (nz). Die 31. politische
Fastnacht am Freitag, 20. Februar, bei der Birgit Collin-Langen
und Ursula Groden-Kranich zu
Gast waren, wurde für den guten Zweck genutzt. Eine Summe
von 360 Euro wurde erzielt und
kommt dem Deutschunterricht
für Asylbewerber an der VHS
Bingen zu Gute. Damit kann zumindest ein Teil des benötigten
Unterrichtsmaterials beschafft
werden, so René Nohr, Leiter
der VHS, der für die Spende sehr
dankbar ist. Zur aktuellen Lage
in Bingen sagte OB Thomas Feser, dass es eine hohe Zahl von
Zuweisungen für Bingen gibt
und auch dringend Wohnräume für Einzelpersonen benötigt
werden. Die Stadt und der Landkreis ist der Mieter, wer helfen
Treffen
Bingen. Gemeinsames Singen
für Jung und Alt unter dem Motto „Im Frühling“, im AWO-Seniorentreff, Freidhof 11, am Donnerstag, 5. März, von 16.30-17.15 Uhr,
unter der Leitung der Musikschule der VHS. Gebührenfrei.
will, kann sich beim Hauptamt
der Stadtverwaltung Bingen, Tel.
06721-1840, melden! Außerdem
verwies Feser auf Asylbewerber,
die zum Teil traumatisiert sind
und hierfür werden auch finanzielle Unterstützungen benötigt, um den Menschen helfen zu
können. Die Sprachkurse ermöglichen erst eine Integration.
Foto: N. Zelezny
Mittelerde in der Stadtbibliothek
Rainer Rudloff nahm Teilnehmer mit auf eine abenteuerliche Reise
Vortrag
Singen für Jung und Alt
Freie Plätze
Frauen der
20er/30er Jahre
„NEPAL - Höchste
Berge, tiefste Armut“
Kempten. Am Sonntag, 8. März,
ab 17 Uhr, findet der Vortrag mit
dem Thema „NEPAL - Höchste Berge – tiefste Armut- größte Religiosität“ in der Pfarscheune in Kempten statt. Ein „Kempter
Bub“ berichtet mit Bildern, Musik und einem landestypischen
Imbiss über seine längere Reise
durch Nepal. Teilnehmerbeitrag
3 Euro.
Musikschulen
Bingen/Kempten. In der Musikschule Bingen und Bingen Kempten sind in den Musikalischen Grundfächern noch Plätze frei:
Musikgarten Babykurs, Musikgarten I (ab 18 Monaten), Musikgarten II (ab 3 Jahre), Musikalische
Früherziehung (ab 4 Jahre), Musikalische Grundausbildung (ab 6
Jahre). Beratung und Anmeldung
über die VHS und Musikschule
Bingen e.V., Tel.: 06721 – 17787.
Bingen. Wegen einer Personalinformationsveranstaltung sind alle Dienststellen der Stadtverwaltung und der Stadtwerke Bingen
am 10. März, nachmittags, ab 13
Uhr, geschlossen. Wir bitten die
Bürgerinnen und Bürger um Beachtung.
Bingen. Das Café Lichtblick offenes Treffen für Trauernde
des Malteser Hospizdienst St.
Hildegard in Bingen, Mainzer
Straße 4, öffnet am ersten Freitag
im Monat, von 15 bis 17 Uhr, seine
Pforten für trauernde Männer und
Frauen. Bei Kaffee und Kuchen
können die Besucher sich austauschen und neue Kontakte knüpfen.
Eine Anmeldung ist nicht nötig.
Nächster Termin ist Freitag, 6.
März.
Termine
Stadt Bingen
Bingen (red). Das Schwarze Tuch,
die Kerze, der Dolch, das grobe
Leinenhemd waren geschickt gewählte Requisiten, doch kein noch
so aufwendiges Bühnenbild hätte
die Zuhörer so in fremde Welten
zu versetzen vermocht, wie es
Rainer Rudloffs Stimme am Donnerstagabend in der Binger Stadtbibliothek gelang. Kopfkino wurde versprochen und von einem
Vorleser geboten, der alles andere war als ein gemütlich im Ohrensessel sitzender Märchenonkel, der seine Zuhörer mit sonorer
Stimme in Halbschlaf einlullt.
Deutschlands einziger hauptberuflicher Vorleser entführte bei
dieser gut besuchten Familienlesung das erfreulich altersgemischte Publikum nach Mitteler-
de, jenen vom englischen Fantasyurvater Tolkien erdachten Kontinent, dessen Geographie seit
den Filmen von Peter Jackson
manchem inzwischen bekannter
ist als viele reale Regionen dieser
Erde. Gelesen und erzählt wurde
aus der Vorgeschichte zum ‚Herr
der Ringe‘: ‚Der Hobbit‘. Rainer
Rudloff nutzte die Räume der Bibliothek geschickt, begrüßte seine Zuhörer mit dem Hobbitlied
„Die Straße gleitet fort und fort...“,
während er singend die Treppe ins
Erdgeschoss herab schritt, stilecht
in Mittelalterkluft. In den nächsten neunzig Minuten präsentierte
er, auch für Tolkien-Neulinge verständlich, die Geschichte von Bilbo Beutlin und las vier zentrale
Szenen. Dabei gab er jeder Figur
eine eigene unverwechselbare
Stimme und stellenweise konnte
man es kaum glauben, dass etwa
drei streitende Trolle den Stimmbändern nur eines Schauspielers
entsprangen. Auch Gollum fehlte
natürlich nicht, jener tragisch-traurige Charakter, in dessen nasskalter Höhle Bilbo den einen Ring findet, in seiner ganzen Zerrissenheit
und seinen schizophrenen Selbstgesprächen, kauernd, springend,
schreiend, jauchzend, hämisch zischend und verzweifelt aufheulend stimmgewaltig in die Stadtbibliothek gezaubert. Rudloff war
die Spielfreude selbst, nicht nur in
dieser Szene.
Bezeichnend für Rainer Rudloffs
Kunstfertigkeit, dass es ihm gelang, jene inzwischen so medial
präsenten Figuren mit seiner ganz
persönlichen Interpretation zum
Leben zu erwecken, die auch für
Kenner der Bücher und Filme nie
bloß ein Zitat bereits vorhandener
Interpretationen war. Wer hätte
zum Beispiel gedacht, dass einer
der Trolle dem Dialekt nach aus
Wiesbaden, Rudloffs Geburtsort,
kommt? Die Lesung hinterließ verzauberte und begeisterte Zuhörer
und machte Lust, ferne Bücherwelten selbst wieder aufs Neue
für sich zu entdecken. Was kann
man sich von einer Lesung mehr
wünschen?
Foto: Vivid Voices
Vortrag
Bingen. In der Volkshochschule Bingen stellt Brigitte Ebersbach am Freitag, 6. März, um 19
Uhr, außergewöhnliche Frauen
der 20/30er Jahre vor, die mit
Bubikopf und Zigarette und mit
viel kreativer Energie das kulturelle Leben in Paris, New York
und Berlin gestaltet haben. Damit wirft sie einen Blick auf weibliche Lebenswelten, einfühlsam
beschrieben von Francoise Sagan, Vita Sackville-West und Stefan Zweig. Dazu serviert werden
„La vita al dente“, „20 Abwege
zum Glück“ und „Ein bisschen
Sonne im kalten Wasser“. Neben
den literarischen Köstlichkeiten
können Sie einen Imbiss und Getränke genießen – Delikatessen
für Geist und Gaumen, Herz und
Mund. Veranstaltungsort ist die
VHS Bingen, Ida-Dehmel-Saal,
Freidhof 11. Der Eintritt kostet 8
Euro an der Abendkasse. Ansprechpartnerin ist Sabine Wentzel-Lietz, Tel. 06721 - 12115.
ILCO
Selbsthilfegruppe Bingen
Treffen
Bingen. Das nächste Gruppentreffen findet am Donnerstag, 5.
März, 17 Uhr, in der Gaststätte
„Alte Post“, Vorstadt 6, statt. Betroffene und Interessierte sind
herzlich willkommen. Auskunft
erteilt Helga Bleifeld, Tel. 06743919050.
Bibliothek
Geschlossen
Die Stadtbibliothek ist am Donnerstag, 5. März, geschlossen.
Die Mitarbeiterinnen nehmen an
diesem Tag an einer Schulung
teil.
Wir für Sie
Tel. 06721 - 91 92 - 0
Aktuell
18 | Neue Binger Zeitung
Freizeitangebote
in Bingen
„BÜRGERFORUM - Wir für Bingen“ lädt ein
Bingen (red). Das „BÜRGERFORUM – Wir für Bingen“ lädt alle
interessierten Bürgerinnen und
Bürger am 10. März um 19.30 Uhr
in die ‚Alte Wache‘, Am Speisemarkt, zu einer Podiumsdiskussion zum Thema ‚Neue Freizeitangebote für Bingen‘ ein. Auf Basis
der Vorschläge, die Ende November 2014 in der Fußgängerzone
gesammelt und im Rahmen eines
Bürgerstammtisches vertieft wurden, werden nun die wichtigsten Vorschläge öffentlich diskutiert. Neben Oberbürgermeister
Thomas Feser und Bürgermeister Ulrich Mönch werden der Unternehmer Armin Göckel und der
Eventmanager Jens Feuerbach
im Podium sitzen. „Armin Göckel
bietet u.a. in Bad Kreuznach Tretbootfahren auf der Nahe und die
‚Schwimmende Tafel‘ an. Ähnliche
Angebote können wir uns auch
für das Naheufer in Bingen vorstellen“, berichtet BürgerforumsSprecher Dr. Ralf Kohl, der auch
am 10. März die Diskussionsleitung inne hat. Der Vorschlag des
Bürgerforums, eine Eisbahn in
Bingen zu errichten, ist bereits
auf fruchtbaren Boden gefallen.
Jens Feuerbach wird den Stand
der Projektplanung für eine ‚Binger Wintertraumlandschaft‘ in der
Wagenausbesserungshalle vorstellen. Zu der angedachten Eisbahn mit Almhüttenlandschaft in
den Wintermonaten werden bereits Gespräche mit der Stadt geführt. „Weitere spannende Themen sind u.a. ein ‚Binger Kellerfestival‘, ein Fahrradverleih in
Bingen, ein Künstlermarkt rund
um das Kulturzentrum, sowie die
Aufwertung des Grünareals auf
der Elisenhöhe“, ergänzen CoSprecher Gerhard Graf und Pressesprecher Günter Frank. „Klar ist,
dass Oberbürgermeister Thomas
Feser und Bürgermeister Ulrich
Mönch Chancen wie auch Grenzen bei der Verwirklichung der
Vorschläge aufzeigen werden.
Uns ist es wichtig, dass möglichst
viele Ideen zur Umsetzung gelangen. Das vorhandene Interesse privater Investoren sollte hierfür den Boden bereiten“, betonen
Stadtrat Heinz Welpe und Bürgerforumsmitglied Jürgen Theis.
Zu einigen Spezialthemen, wie
z.B. die Durchführung eines ‚Fischerstechens in Bingen‘, werden zusätzlich Experten für diesen Abend eingeladen. Im Mittelpunkt des Abends soll die lebendige Diskussion der Bürgerinnen
und Bürger mit den Podiumsteilnehmern stehen.
KW 10 | 4. März 2015
Zusammenführung vollzogen
Neue Organisationsstruktur beim Ämtern
Bingen (red). Im Zuge der von OB
Feser angestrebten Verwaltungsoptimierung konnte jetzt der erste Schritt abgeschlossen werden.
Seit Montag, 23. Februar, ist die
Angliederung des Kulturbüros an
das bisherige Stadtamt 80, Touristik, Sport und Städtepartnerschaften, vollzogen. Trotz der damit notwendig gewordenen umfangreichen Umbau- und Renovierungsarbeiten im 1. Stock des
Stadtamtes konnten die Mitarbei-
terInnen des Kulturbüros jetzt ihre
neuen Räumlichkeiten im Rheinkai 21 beziehen. Insbesondere im
Bereich der städtischen Veranstaltungen ist davon auszugehen,
dass sich Synergieeffekte einstellen. Aber auch für die Entwicklung des Tourismuskonzeptes und
für ein schlagkräftiges Tourismusund Kulturmarketing ist die neue
„Nähe“ von Vorteil.
Diese Organisationsstruktur geht
zurück auf die Empfehlung des
Beraterinstituts „entra“, die von
der Verwaltung mit dieser Aufgabe betraut wurden. „Die Optimierung der Verwaltung ist eine sehr umfangreiche und diffizile
Aufgabe. Im Bereich des Kulturbüros und der TI ist der Umsetzungsprozess zügig verlaufen. Ich
freue mich über die Bereitschaft
der Mitarbeiter der betroffenen
Ämter, die Veränderungen positiv
aufzunehmen“, so der Binger OB
Thomas Feser.
Binger Ehrenamtsbörse
geht an den Start
„Miteinander Leben, füreinander da sein, Nachbarschaft pflegen”
RuheForst-Bus fährt
für Fußballjugend
Spende für Fußballjugend des SV Alemannia
Waldalgesheim (red). Seit einem
halben Jahr gibt es nun bereits eine regelmäßige Busverbindung
zum RuheForst in Waldalgesheim,
die Fahrt kostet 1 Euro. Weil alle
Beteiligten ehrenamtlich arbeiten
und die Gemeinde die Benzinkosten übernimmt, ist eine Summe von
130 Euro zusammengekommen,
die nun von RuheForst verdoppelt
wurde. Die Jugendabteilung des
SV Alemannia freut sich also über
eine Spende von 260 Euro! „Es ist
kaum eine Fahrt ausgefallen und
allen Beteiligten macht es Spaß.“,
sagt der Vorsitzende des SV Alemannia Waldalgesheim, Reinhard
Schenk. Schenk ist auch einer der
Fahrer für den Kleinbus. Pünktlich
um 15 Uhr steht dieser jeden Dienstag am Sportplatz in Waldalgesheim bereit. Wenn jemand mitfahren will, auch wenn es mal nur einer ist, fährt der Bus zum RuheForst, wartet oben bis 16 Uhr und
fährt dann wieder zurück. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das
sei eine wirklich tolle Sache, sagt
eine regelmäßige Mitfahrerin, die
im RuheForst den Baum ihres Mannes besucht. Sie verstehe nur nicht,
warum so wenige Spaziergänger
den Bus nutzen. Der Wald sei zu
jeder Jahreszeit schön und man
könne sich ja auch einfach hochfahren lassen, ein bisschen spazieren gehen oder im Sommer einfach nur auf einer Bank sitzen, und
dann wieder hinunterfahren. Auch
Förster Bernhard Naujack freut
sich, dass der Bustransfer so gut
und unkompliziert läuft: „Für ältere Menschen ist der Bus zum RuheForst eine tolle Sache, vor allem,
weil man sich nicht anmelden muss,
sondern nach Tagesform entscheiden kann. Einen herzlichen Dank,
an die Helfer des SV A. und herzliche Einladung an alle, das Angebot noch mehr zum Nutzen.“
Weitere Informationen findet
man auf der Homepage www.
ruheforst-rheinhessen-nahe.
de oder telefonisch unter Tel.
06724-2064733.
Die Kooperationspartner, Paten und Beteiligte blicken zuversichtlich dem Start der Ehrenamtsbörse entgegen.
Foto: N. Fleischer
Bingen (nf). Nach einem Jahr Vorbereitung ist es nun so weit: Die
Ehrenamtsbörse, eine Kooperation zwischen der Stadt Bingen
und dem „Treff im Stift“ St. Martin,
soll seit Montag vergangener Woche das Ehrenamt und die Nachbarschaftshilfe in Bingen bereichern. Auf der Website www.ehrenamtsboerse-bingen.de können Vereine und Organisationen,
ob im Bereich Fastnacht oder Sozialdienst, Naturschutz oder Förderkreis, ihre Gesuche nach Ehrenamtlichen online stellen.
Doch nicht nur das. Umgekehrt
ist es auch möglich, freiwillige Tätigkeiten anzubieten. So können
auch Menschen aus dem privaten
Bereich, die eine gute Idee zur Arbeit im Gemeinwohl haben, diese
als Angebot in der Ehrenamtsbörse platzieren. Die Website wurde
übersichtlich gestaltet und soll es
vereinfachen, Menschen und Organisationen zusammen zu brin-
gen. Auch wenn sich bei der Vorstellung dieses Konzepts ein paar
Zweifel einschlichen, was eventuellen Missbrauch dieser Seite
für gewerbliche Zwecke betrifft,
sind die Verantwortlichen zuversichtlich. Die Angebote werden
zunächst in Form eines Fragebogens an die Bearbeiter im „Treff im
Stift“ übermittelt. Erst nach Überprüfung werden diese dann anonymisiert online gestellt. Somit
soll eine sichere Vermittlung sowie der notwendige Datenschutz
gewährleistet werden.
Doch auch für diejenigen, die
nicht so gut mit dem Internet zurecht kommen gibt es gute Möglichkeiten, sich zu beteiligen. Zunächst kann man im „Treff im Stift“
persönlich vorstellig werden, um
Angebote zu machen oder zu erfragen. Doch mehr noch: Jeder
Ortsteil soll mit einer/einem Patin/Paten ausgestattet werden,
einer ganz lokalen Anlaufstelle.
Für Gaulsheim, Dietersheim und
Bingerbrück haben sich auch bereits entsprechend Engagierte gefunden. Für die weiteren Ortsteile
ist es noch möglich, sich als Patin/Pate einzusetzen. Auch hierfür kann man sich bei der Hauptanlaufstelle „Treff im Stift“ melden.
Eine Bandbreite verschiedenster
Altersklassen soll mit der Ehrenamtsbörse angesprochen werden, jeder kann aktiv werden – jeder kann Hilfe in Anspruch nehmen.
Ansprechpartner sind von
Montag bis Freitag 10:0014:00 Uhr Andrea NichellKarsch, Martina Berg sowie
mittwochs von 14:00-16:00
Uhr Ehrenamtsbeauftragter
Stefan Bastiné im „Treff im
Stift“, Mainzer Str. 19-25 in Bingen (Tel.: 06721 - 9121519).
REGION
20 | Neue Binger Zeitung
Termine
VG Rhein-Nahe
Weiler. Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) Weiler e.V. lädt am
Mittwoch, 4. März, um 20 Uhr zur
Jahreshauptversammlung in den
„Budapester Hof“, Stromberger
Strße, ein.
Kulturwerkstatt
Waldalgesheim e.V.
Jugendtreff
Waldalgesheim. „Freitags ab 7“ ist
ein Treffen für Jugendliche ab 13,
das in der Kulturwerkstatt, Provinzialstraße 30, zu finden ist.
Ab Freitag, 6. März, findet es einmal im Monat von 19-22 Uhr statt.
Es soll gemeinsam Zeit verbracht
werden, ob beim Zocken, Quatschen oder Chillen. Eine Anmeldung ist nicht nötig und die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Infos: www.kulturwektstatt-waldalgesheim.de.
FaZe Kickerturnier 2015
Veranstaltung
Münster-Sarmsheim. Das Familienzentrum (FaZe) MünsterSarmsheim veranstaltet am Sonntag, 11. März, von 14 bis ca. 18 Uhr
das „Kickerturnier 2015“. Es findet in der Pausenhalle der Grundschule, Schulstraße 15, statt. Gespielt wird in drei verschiedenen
Einstufungen. Die Startgebühr
beträgt pro Team 2 Euro. Anmeldungen bis Dienstag, 10. März,
bei Andreas Grote, Tel. 0672146844, E-Mail Andreas.Grote@
JJVRP.de oder bei Fynn Meurer,
Feuer-Fynn@web.de.
Termine
VG Rhein-Nahe
Einfach tierisch
FWG Weiler
Jahresrückblick
KW 10 | 4. März 2015
Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg
Willkommen zur weiteren Folge
unserer Serie „Einfach tierisch“
mit dem beliebten Ingelheimer
Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.
Vitamin C im Winter
Wir haben im Garten zwei verwilderte Katzen, die zwar unser Futter annehmen, aber
nicht ins Haus kommen. Im
Winter frieren sie doch, wie
kann man ihnen helfen?
Meine Kaninchen erhalten das
Jahr über viel frisches Grün,
das ich selber sammele (Löwenzahn). Sie sind gesund und munter. Nun mache ich mir aber Sorgen, dass sie im Winter zu wenig Vitamin C erhalten. Soll
Betrachten Sie diese Katzen so, ich es als Pulver zufüttern?
wie andere Wildtiere, also beispielsweise Marder, Füchse oder Das ist nicht erforderlich. MerkwürEichhörnchen. Katzen verfügen digerweise benötigen nur Menüber einen beneidenswert flau- schen und Meerschweinchen Vitschigen Pelz, der passgenau ver- amin C mit der Nahrung. Bei Manarbeitet ist und sie zusammen mit gel tritt die Krankheit Skorbut auf.
dem hoffentlich vorhandenen Kör- Deshalb muss man als Mensch auf
perfett zuverlässig vor der Winter- genügend Vitamin C-Zufuhr achkälte schützt. Sie könne dafür sor- ten und es den Meerschweinchen
gen, dass sie nicht hungern müs- zufüttern. Kaninchen bilden dieses
sen. Wenn es möglich ist, bauen Vitamin aber selber in ihrem Körper,
Sie ihnen einen wind- und regen- leiden daran also keinen Mangel.
geschützten offenen Unterschlupf!
Kangals und Kampfhunde
Die großen Kangals sieht man
bei uns immer häufiger in vorwiegend türkischen Familien.
Sie gelten nicht als Kampfhunde,
sind aber öfter in Beißunfälle verwickelt. Liegt das
an einer falschen Erziehung?
Nein, das ist in der Rasse begründet. Kangals sind Herdenschutzhunde, seit Generationen darauf
gezüchtet, selbstständig – also ohne menschliche Anweisung – Herden, vorwiegend Schafherden, gegen andere Hunde, Wölfe (!) und
fremde Menschen zu verteidigen.
Wenn sie keine Herde zum Beschützen haben, verteidigen sie ihre Familie mit Nachdruck.
Nahetalrock mit SKOL
Treffen
Aspisheim. „Ein Lächeln sagt mehr
als tausend Worte“, instinktiv achten wir mehr auf die Sprache des
Körpers als wir meinen. Mimik,
Gestik, Haltung und Bewegung,
Nähe und Berührung - ständig tauschen wir nonverbale Botschaften
aus, ob wir wollen oder nicht. Am
Samstag, 7. März, ab 9.30 Uhr, werden die Teilnehmerinnen durch Referentin Anni Braun mehr über Körpersprache erfahren, denn je mehr
man über die Macht der wortlosen
Sprache weiß, desto erfolgreicher
kann man kommunizieren. Das
Treffen findet im Gutsausschank
„Zum Weinfässchen“, Horrweiler
Str. 6, statt. Eine Gebühr von 14 Euro, inkl. Frühstück, fällt an. Anmeldung bei Alice Schmitt, Tel. 067275568.
Wandertermine
Langenlonsheim (red). Zum 6.
Mal veranstaltet der TSV Langenlonsheim/Laubenheim am
Samstag, 7. März, das Rockkonzert „Nahetalrock“ in der Langenlonsheimer Gemeindehalle.
Die Veranstaltung musste im Oktober 2014 kurzfristig abgesagt
werden und wird jetzt nachgeholt. Nachdem in den letzten Jahren die Hardrockband „SKOL“ immer wieder zahlreiche Zuschauer in die Langenlonsheimer Halle locken konnte, spielt auch in
Grolsheim. Die Wanderfreunde
des VSV können im März an folgenden IVV Veranstaltungen teilnehmen: 7./8.: Sien (St. Julian);
14./15.: Grolsheim; 21./22.: KirnSulzbach und Hahnstätten; 28./29.:
Kirchberg und Hüttenthal. Der Monatstreff findet am Freitag, 6. März,
19 Uhr, im Vereinsheim statt.
Der VSV veranstaltet am Samstag,
14., und Sonntag, 15. März, die 60.
Internationale Volkswanderung
mit Young Walker Tour. Start und
Ziel ist an der Nahelandhalle. Es
werden folgende Wanderstrecken
angeboten: 5 km, 10 km, 20 km,
30 km und 42 km (Samstag). Startzeit ist zwischen 7 und 14 Uhr beziehungsweise 7 bis 12 Uhr für die
20 und 30 km Strecke. Zielschluss
18 Uhr. In diesem Jahr gibt es keine neuen Auszeichnungen. Auszeichnungen der Vorjahre können
noch erwandert werden, solange der Vorrat reicht. Am Wandertag sind in der Halle zu erreichen:
Hans-Friedrich Hang, Tel. 016099592983, Brigitte Hang, Tel.
0176-77159392, und Michael Bockius, Tel. 0172- 6130180. Weitere
Infos unter www.dvv-wandern.de.
Frauen
in der Ukraine
Tel. 06721 - 91 92 - 0
Frauenfrühstück
Neuauflage des Rockkonzerts für den guten Zweck
Fotoausstellung
Wir für Sie
VG Sprendlingen-Gensingen
VSV Grolsheim
VG Gau-Algesheim
Gau-Algesheim. Anlässlich des
diesjährigen Internationalen Frauentages sind in der Gau-Algesheimer VG-Verwaltung Fotographien von Oksana KyzymchukGuizot zu sehen. Eröffnet wird die
Ausstellung am Freitag, 6. März,
18 Uhr. Die in der Ukraine geborene Künstlerin dokumentiert mit
ihrer Kamera das Leben von Mädchen und Frauen ihrer Heimat mit
eindrucksvollen Bildern. Die Ausstellung ist geöffnet vom 6. bis
zum 27. März zu den Öffnungszeiten der Verwaltung, Hospitalstraße 22. Weitere Informationen
bei Gisela Samstag, Tel. 06130 941951 oder E-Mail: gisela.samstag@web.de.
Rückentraining
Kurs
Weiler. Der TV Weiler bietet einen
neuen Kurs für Rückentraining an.
Für Frauen Männer sowie Anfänger/innen geeignet Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Kurszeit Donnerstag, 12. März, von
17.45 bis 19 Uhr im Vereinsheim
Weiler. Info und Vor - Anmeldung:
Tel. 06724 - 5993040 oder 06721
-33431.
Dr. Rolf Spangenberg ist als tierärztlicher Berater der ZZFOnlinepraxis unter www.zzf.de
kostenlos zu kontaktieren.
Kälteschutz
TV Weiler 1886
diesem Jahr die Band ihre Songs
von Deep Purple, Pink Floyd, Uriah Heep, Jethro Tull, Manfred
Mann, u.v.m.
Die um den aus Langenlonsheim
stammenden Sänger Jens Wawrock gebildete Band besticht seit
15 Jahren mit ihrem originalen
Sound der 70er Hardrock-Ära.
Besonders im Vordergrund steht
hier die Original-Hammond B3Orgel, die mit ihrem unverkennbaren Klang die Rockherzen höher schlagen lässt. Ab 20 Uhr
spielt die auch zum Teil aus Langenlonsheim stammende Formation „Burning House“ Songs von
Adele, Anouk und Alanis Morisette. Hier ist auf jeden Fall ein
abwechslungsreiches Programm
für die Zuhörer geplant.
Einlass ist um 20 Uhr. Karten gibt’s
im Vorverkauf für 8,50 Euro im
Sportheim Langenlonsheim/Laubenheim bzw. an der Abendkasse für 9,50 Euro. Der Erlös fließt
wie in den letzten Jahren in die
Jugendarbeit des TSV.
REGION
28 | Neue Binger Zeitung
Termine
VG Sprendlingen-Gensingen
Wanderclub 1984
Termine
Sprendlingen. Der Wanderclub
Bingen-Sprendlingen 1984 nimmt
im März an folgenden IVV-Wanderungen teil: 7./8.: Sien; 8.: Mertert (Luxemburg); 14./15.: Grolsheim; 15.: Trier-Ehrang; 21./22.:
Kirn-Sulzbach und Hahnstätten;
28./29.: Kirchberg und Roderbach; 29.: Saverne (Frankreich,
Busfahrt). Bei allen Wanderungen
sind Nordic Walker willkommen.
Info und Anmeldung bei Klaus
Hahn, Tel. 06721-32533.
KW 10 | 4. März 2015
Zwei Eiserne Hochzeiten
im Kreis Gau-Algesheim
Ehepaare Hassemer und Graffert feierten 65 jähriges Ehejubiläum
„Unser blaues Haus“
Frühlingsfest
Sprendlingen. Die kommunale
Kindertagesstätte „Unser blaues
Haus“ feiert am Sonntag, 8. März,
ab 14.30 Uhr, in der Weißberghalle. Für eine ausreichend Verpflegung wird gesorgt.
Freundschaftskreis lädt ein
VG Stromberg
„Besondere
Stromberger Frauen“
Spaziergang
Stromberg. Anlässlich des Weltfrauentages lädt Marianne Wilbert am Samstag, 7. März, zu
einem Spaziergang ein, bei welchem Geschichten über Stromberger Frauen erzählt werden.
Treffpunkt ist der Parkplatz der
Tourist-Information um 14 Uhr.
Die Gebühr beträgt 4 Euro, weitere Infos unter Tel. 06724 93070.
VG Langenlonsheim
Kindersachen
Basar
Langenlonsheim. Der Frühjahrsbasar des Fördervereins Kita
Schatzkiste e.V. findet am Samstag, 21. März, 9.30 bis 11.30 Uhr
(Einlass für Schwangere ab 9 Uhr),
in der Gemeindehalle statt. Listenausgabe (2 Euro je Liste) ist am
Mittwoch, 11. März, 15 bis 16 Uhr,
in der Kita Schatzkiste, Schützenstraße 3. Telefonische Reservierung an Montag, 9., und Dienstag,
10. März, jeweils 14 bis 16 Uhr, unter Tel. 06704-1019.
„Cybermobbing
und Sexting“
Vortrag
Ingelheim. „Cybermobbing und
Sexting, Signale erkennen – Hilfestellung leisten“ hat ein Vortrag
am Montag, 9. März, um 16 Uhr, in
der Kreisverwaltung Mainz-Bingen in Ingelheim zum Thema. Kinder und Jugendliche sind online,
sie surfen, recherchieren, spielen,
fotografieren, filmen und kommunizieren mit WhatsApp, Snapchat,
Twitter, Instagram und Facebook.
Referentin Michaela D. Brauburger erklärt, wie man als Bezugsperson von Jugendlichen Signale
erkennen und den Betroffenen
mit konkreten Hilfestellungen zur
Seite stehen kann. Auch gibt sie
Tipps zu Methoden und Material
für die Präventionsarbeit. Anmeldung bei Manuela Hansel unter
Tel. 06132-7871040 oder glst@
mainz-bingen.de.
„Der Weg in die
Selbstständigkeit“
Jahreshauptversammlung
Sprendlingen. Die Jahreshauptversammlung des Freundschaftskreises
Gensingen-Pierre-deBresse findet am Freitag, 13.
März, um 20 Uhr im Rathaus, Binger Straße, statt. Mitglieder und
Interessierte sind dazu herzlich
eingeladen.
Termine
Region
Seminar
Gau-Algesheim (red). Im Kreis
Gau-Algesheim gab es gleich zwei
Eiserne Hochzeiten. Die Eheleute
Franz und Anneliese Hassemer aus
Gau-Algesheim und das Ehepaar
Hildegard und Martin Graffert aus
Engelstadt haben das seltene Fest
der Eisernen Hochzeit gefeiert.
Zum Jubeltag hat der Erste Kreisbeigeordnete Adam Schmitt in Vertretung für Landrat Claus Schick
auch für die rheinland-pfälzische
Ministerpräsidentin Malu Dreyer
gratuliert.
Bürgermeister Dieter Linck überbrachte die Glückwünsche der Verbandsgemeinde, Stadtbürgermeister Dieter Faust die der Heimatstadt Gau-Algesheim. Der 1928 geborenen Franz Hassemer und seine
drei Jahre jüngere Frau haben sich
1949 im Zug nach Mainz kennen
gelernt. Er war damals bei der Bundesbahn im Rangierdienst und
später in der Direktion Mainz in der
Fahrberichtskontrolle beschäftigt.
Seine Ehegattin war als Schneiderin und Näherin beschäftigt. Nach
ihrer Hochzeit zog sie aus ihrem
Geburtsort Budenheim nach GauAlgesheim, wo Annelise Hassemer
im Cafe Klötzchen mehr als 40 Jahre beschäftigt war. Neben vielfältigen Kontakten nach Brasilien haben die Eheleute auch in Deutschland einen großen Bekannten- und
Familienkreis.
Die Eiserne Hochzeit feiern die
Hassemers mit zwei Söhnen, fünf
Enkeln und zwei Urenkeln. Landrat Claus Schick gratulierte dem
Ehepaar Graffert zu diesem besonderen Jubiläum und überbrachte
auch die Glückwünsche der rheinland-pfälzischen
Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Verbandsbürgermeister Dieter Linck und Ortsbürgermeister Christoph Neuber-
ger schlossen sich der Gratulation
an. Hildegard (84) und Martin Graffert (86) sind beide gebürtige Engelstädter, auch wenn Martin Graffert einen Großteil seiner Kindheit
in Ludwigshafen verbrachte. 1950
heiratete er dann seine Hildegard.
Die beiden hatten einen landwirtschaftlichen Betrieb. Von 1962 bis
1988 arbeitete Martin Graffert zudem bei Boehringer Ingelheim als
Chemiearbeiter. Er war Mitglied
im Engelstädter Gemeinderat, außerdem in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv und ist Mitbegründer
des Bauernvereins. Im Turn- und
Sportverein 1891 Engelstadt ist er
Ehrenmitglied und war maßgeblich am Bau der 1973 eingeweihten
Turnhalle beteiligt. Hildegard Graffert betreibt immer noch Gymnastik im TuS und ist Gründungsmitglied der Engelstädter Landfrauen.
Foto: Stadt
B 9 - Verkehrseinschränkungen
Ingelheim. Orientierung und viele
wichtige Informationen rund um
das Thema Selbstständigkeit finden Interessierte am Samstag,
14. März, in dem Tagesseminar
der VHS Ingelheim im Weiterbildungszentrum WBZ Ingelheim.
Das Seminar wird von Elke Frey,
Unternehmensberaterin, geleitet.
Die Plätze sind begrenzt. Infos unter Tel. 06706 - 960290 oder im
Internet www.bfb-frey.de.
Pro Rheintal
Weinprobe
Boppard. Die gesellige Abendveranstaltung mit Buffet und
Weinverkostung findet am Freitag, 13. März, ab 19.30 Uhr, in der
Stadthalle Boppard statt. Das Bürgernetzwerk Pro Rheintal lädt im
Rahmen des 2. Internationalen
Bahnlärm-Kongresses die Bürgerinnen und Bürger aus der Region
zu einem kulinarischen Buffet mit
anschließender Weinprobe ein.
Moderiert wird die Degustation
von der Deutschen Weinkönigin
2013/2014, Nadine Poss. Weitere
Infos und Anmeldung zur Weinprobe unter www.ibk2015.de/gala_buffet_anmeldung.html bzw.
info@pro-rheintal.de oder unter
Tel. 06742-8010690.
Felssicherungsarbeiten bei Trechtingshausen
Trechtingshausen (red). Der Landesbetrieb Mobilität Worms informiert, dass sich die Verkehrsteilnehmer
bis
voraussichtlich zum 17. April auf der B 9 bei
Trechtingshausen auf Verkehrseinschränkungen einstellen müssen.
Wegen der Erneuerung des Steinschlagschutzzaunes muss die B 9
halbseitig gesperrt. werden. Der
Verkehr wird während der Bauarbeiten durch eine Baustellenampel geregelt. An den Wochenenden wird die halbseitige Sperrung
aufgehoben und die Ampel ausgeschaltet.
Da sich die Behinderungen im Verkehrsablauf nicht vermeiden lassen, werden die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Maßnahme gebeten.
Wir für Sie
Tel. 06721-91 92 0
info@neue-binger-zeitung.de
Weitere Termine unter
www.neue-binger-zeitung.de
30 | Neue Binger Zeitung
Schnäppchen
Immobilien
Wir kaufen KFZ aller Art
Angebote
Firmenwagen, Lkw, Busse usw.
auch Unfall- und Motorschaden, hohe km.
Wir zahlen Höchstpreise
Immer für Sie erreichbar von Mo. bis So.
Tel: 0671/20120877 · Mobil: 0176/24769008
Möchten Sie ein neues Auto fahren?
Jetzt bis zu 55% vom Listenpreis
sparen! Mit Vollservice, alle Marken,
frei konfigurierbar.
Wir suchen
noch Vertriebsmitarbeiter
Tel. 06132-7138999
Langgasse 22, 55435 Gau-Algesheim
Umzüge Saalwächter
• Orts-, Nah-, Fern-,
Auslandsumzüge
• Lagerung
• fachgerechte Möbel- und
Küchenmontage
• verbindliche Festpreise
• Teil- und Vollservice
• Möbelaußenaufzug
Bingen 49 19 40
Bad Kreuznach 2 55 78
Kartenlegen
Energetisches Heilen
Rückführung
sabineannakoenig.de
Tel. 06721 - 18 28 26
Nachhilfe für Mathe,
Deutsch, Englisch
6,00 € / 45 Min
von Studenten.
01579/2323110
Suchen für
Familienfeier
(am 13.06.2015) einen Raum
für 25 Personen, in Bingen
und Umgebung.
Tel. 0175 - 272 54 21
Private
Kleinanzeige?
Wir beraten Sie gerne
Telefon (06721) 91 92 -0
anzeigen@
neue-binger-zeitung.de
2 Stück:
Beco Sanamed
Lattenrost
Größe ca. 90 x 195 cm mit
Schulterabsenkung durch
Speziallagerung der Federleisten im Schulterbereich.
Individuelle Härtegradeinstellung in 3 Stufen.
Stückpreis: 50 EUR VHB
Telefon 0175 - 272 54 21
Kaufangebote
Mercedes Benz C280, Bj. 1996,
307tkm, TÜV08/15, Automatik,
2. Getriebe, Zylinerkopfdichtung
neu, 1.350€
Tel. 0177/3435066
Held Motorradjacken Gr. 54
u. 56, Leder Protektoren Retro
Look, nwtg. 170€, zusammen
300€, Motorradjacke XL m.
aufgenähtem Truck Star Druck
40€
Tel. 06701/2577
Kaufgesuche
Suche alte Schreib- und
Nähmaschinen zu kaufen
Tel. 0157/80469043
Sonstiges
Wir suchen einen Torsten m.
einem Mädchen im Kiga.Alter, der Anf. Febr. Bei uns
ein Hochbett gekauft hat. Bitte
melden bei Fam. Geisen
Tel. 06742/897091
Bgn.-Sponsheim, Souterrain,
100m², 4 ZKB m. WC, G-WC,
Garten, KM 540€+NK250€+2
MM KT
Tel. 0160/96639155
Bgn.-Dromersheim, 3 ZKB,
ca. 80m², Flur, gemeinschaftl.
Waschkü., Keller u. Stellpl.,
frei ab 01.05.15
Tel. 06721/975964
Bgn.-Büdesheim, Appartement
zu vermieten, ab sofort frei.
Tel. 06721/1596592 oder
0157/71895034
Sprendlingen, 4 ZKB, 560
€+NK+KT, an ruhige Mieter,
f. 3-4 Pers., Haustiere n. Abspr.
Tel. 06701/202805
Biete preisgünstige Lagerfläche
in verkehrsgünstiger Lage
zwischen Bingen und
Büdesheim- bestens anfahrbarm² Preis ab 4,00 €Tel 01525/3639264
Ladenlokal m. 2 gr.
Schaufenstern, ca. 90m² und
Gewerbehalle ca. 250m²,
4 Parkpl., in Bingerbrück,
auch einzeln zu verm.
Tel. 0151/42617767
Stellplatz für Wohnwagen,
Wohnmobil, Boot od. Anhänger
gesucht? Jetzt mieten in
Langenlonsheim, m. einfacher
Zufahrt in günstiger Lage!
Beliebige Mietdauer ab 1 Monat
wählbar!
Tel. 06704/2509
Ockenheim, 3 Zi,Kü,TGL-Bad,
90m², 520€+NK+2 MM KT, frei
ab 01.06.15
Tel. 0173/9407851
3 Zi.-App., Kochnische, Dusche,
in Gensingen (Nähe Bgn./
Ingelh./KH) 295€+NK+PKWStellpl.25€+KT
Tel. 0172/6300625
Bgn.-Stadt, Studentenzimmer in
3-er WG ab 01.04.15 frei
Tel. 06721/400450
Bgn.-Gaulsheim, 3 ZKBB, Kellerr.,
Garage, ca. 82m², 1.OG, ab
01.06.15, 550€+NK+2 MM KT
(Energieausw. vorh.)
Tel. 06721/2844
Mü.-Sarmsheim, schöne, helle
2 ZKBB, 70m², m. EBK u. gr.
Südbalk., keine Haustiere, KM
380€+NK+KT (bitte keine Makler)
Tel. 0176/49349670 ab 17:00h
Bgn.-Stadt, helle 4 ZKB, GWC, ca. 85m², SW-Balk., 2.OG,
stadtnahe, ruhige Lage, ab
01.04.15 zu verm., 540€+NK100€
+Stellpl.20€+2 MM KT
Tel. 06721/10810 ab 19:00h
Waldalgesheim, ELW, EG, 2
Zi., KÜ-Zeile, B/DU, 30m²,
Gartenmitben., WM 300€inkl.
NK zzgl. Strom+NK750€, renov.,
teil-/unmöbl., ab sofort
Tel. 06721/36790
Bgn.-City, möbl. 1 Zi.-App., 19m²,
WM 220€+Strom+Kt.
Tel. 0176/43038526
3 ZKB, Terr., PKW-Stellpl. in
Waldlaubersheim zu vermieten
Tel. 06707/8891
4 Zi.-Whg.(alte Mühle) bei
Stromberg, Speisekammer,
Abstellr., ca. 160m², 1.OG, gr.
Balk., PKW-Unterstellpl., frei ab
01.05.15, 600€+NK+KT
Tel. 06724/486 od. 6507
KW 10 | 4. März 2015
Pluschke-Immobilien
Sie wollen
verkaufen?
Wir verkaufen
auch Ihre
Immobilien –
versprochen!
Vertrauen Sie auf unsere langjährige
Kompetenz & Erfahrungen seit 1992!
Für den Verkäufer kostenlos!
(0 67 21) 15 57 00
sucht dringend Häuser zwischen
120.000,-- und 320.000,-- € von
Stromberg bis Heidesheim und
Eigentumswohnungen in Bingen
und Ingelheim möglichst Zentrumslage
Für die Verkäufer keinerlei
Gebühren !!
Pluschke-Immobilien-Bingen
www.pluschke-immobilien.de
Tel.: 06721/43192
Schöne, moderne Wohnung in
Bingen-Dietersheim zu vermieten:
Angebote
Kl. EFH im Ortskern v. MünsterSarmsheim m. Hof u. Balk., 4 ZKB,
zu verk., das Anwesen ist renov.bedürftig, Preis 55.000€ VHB
Tel. 06721/308659 oder
06721/308737
1 Zi.-Whg., ca. 40m², Bad,
eingerichtete Kü., Kellerr., PKWStellpl., frei ab 01.04.15, WM
300€+KT
Tel. 06727/255
Schön geschnittene 38m² ELW
m. EBK, DU-Bad u. PKW-Stellpl.,
in Aspisheim ab sofort an NR zu
verm., WM 330€+KT500€
Tel. 06727/892210
Bgn.-Dromersheim, 4 ZKBB, 1.OG,
in 6-FH, 92m², Keller, Garage
25€, keine Haustiere, ab 15.03.15
frei, 525€+NK+2 MM KT
Tel. 0163/1310881
Bgn.-Dietersheim, Laden
(ehemalige Bäckerei, auch
anderweitig nutzbar), 33m² zzgl.
Nebenraum ab sofort zu verm.
Tel. 06721/402366
Büroraum in Stromberg, 26m²,
ab sofort zu vermieten, zentral
gelegen, EG zur Straße, KM195€
Tel. 0175/1307533
3 Zimmer, Küche, Bad, Gäste-WC,
Diele, Flur, Balkon
80,2 qm (frei nach Vereinbarung).
Kaltmiete: 510,– € + NK + Kaution
Energieausweis vorhanden
von privat, Telefon 06721-41446
Bingen-Innenstadt
2-Zimmer-Wohnung mit EB-Küche,
Bad/WC, Diele und Abstellraum,
ca. 85 m², Terrasse, Gas-Etg.-Heizung,
PKW-Stellplatz möglich, ab sofort frei
Miete € 500 + 2MM Kaution
Tel. 06721-992114
Neubau eines Reihenendhauses
In Bingen-Büdesheim erstellen
wir auf einem ca. 285 qm Bauplatz ein Reihenendhaus mit ca. 110
qm Wohnfl. 4 Zi, K, Bad WC und
GWC. Wärme- pumpe, FBH etc.
ohne Maler und Tapezierarbeiten.
Kaufpreis
ab 258.900,–
Bitte rufen Sie an und lassen
Sie sich beraten !
Bei Kreuznach: Gr. Wohnhaus mit
2 Garagen ca. 220 qm Wohnfl. in
sehr guter Ausstattung, Laminat im
gesamten Haus. Balkon und Terrasse. Öl-ZH von 1995. Innenhof und
Terrasse. Gewölbekeller, Areal ca.
434 qm Energieausweis wird erstellt.
Kaufpreis
Nur 169.000,–
Pluschke-Immobilien-Bingen
www.pluschke-immobilien.de
Tel.: 06721/43192
Gesuche
Beamter u. kfm. Angest. mit
Kindern suchen Haus m. Garten
zum Kauf (bis 320.000€) od. zur
Miete (bis 1.200€) in Bingen u.
Umgebung, mind. 5 Zimmer
Tel. 0163/1845251
Junges, freundl. Ehepaar sucht
schönes Haus m. Garten zum
Kauf in Bingen, Büdesheim
od. Dietersheim. Preis bis ca.
250.000 €.
Tel. 0173/3406898
Unsere beiden Töchter wünschen
sich einen Garten! Wer vermietet
netter, solventer Fam. ein Haus
in Bgn.-Büdesheim ab 100m², ab
sofort oder auch später? (von
privat).
Tel. 06721/7038076
Beamter 51 J. m. Fam. sucht für
sofort Haus od. Whg. zum Mieten
mind. 4 Zi., wenn mögl. m. EBK,
Terr., Garten od. gr. Balk., 100140m², KM bis 800€,
Angebote an: loewin3859@web.
de
+"+)"+$(*+"
&+
"+)"+"+!"+"+"+
"+"+!
+
+
#++ +'%
4. März 2015 | KW 10
Neue Binger Zeitung | 31
Stellenangebote
Haushaltshilfe gesucht 2x3
Stunden/Woche für 2-Pers.Haushalt in Bingen
Tel. 0151/17761153
Medizinische Fachangestellte
Für aMbulanten OP-bereich
zum nächst möglichen Zeitpunkt gesucht
Sie sind motiviert, können selbstständig und zielorientiert arbeiten?
dann richten sie ihre bewerbung an:
OCU PRO Bad Kreuznach • Dr. Tyrtania / Dr. Schmidt
Augenärtze, PartG • Kurhausstr. 20 a • 55543 Bad Kreuznach
oder ocupro@badkreuznach.de
Wir suchen zum nächstmöglichen
Zeitpunkt in Vollzeit eine(n)
Karosseriebauer
mit Mechanik Kenntnissen. Oder eine(n)
Mechaniker
Putzhilfe, deutschsprachig,
1xwöchentl. 3 Stunden nach
Bgn.-Büdesheim auf 450€-Basis
gesucht
Tel. 06721/994320
Kieferorthopädie Bingen
KFO-Helfer/-in zur Erweiterung des Praxisteams ab
15.03.2015 nach Bingen in Voll- oder Teilzeit gesucht.
Kieferorthopädische Praxis Dr. Schlösser
Mainzer Straße 43, 55411 Bingen
Telefon: 06721/308684
Putzhilfe 2x2 Std./Woche
für nachmittags nach Bgn.Büdesheim gesucht
Tel. 0160/8543444
Zur Verstärkung unseres Teams
suchen wir für unsere Praxis eine
zuverlässige
Reinigungskraft
auf Mini-Job-Basis.
Tel. Bewerbung gerne unter:
06721 - 305 79 70
Produktionsmitarbeitr(m/w)
Dr. Iris Kärcher
Dr. Christine Schröder Produktionsmitarbeiter (m/w)
Dr. Anja Spelsberg Kosmetikproduktion in Bingen-Kempten
IMPACT bietet Ihnen nur das Beste:
mit Karosserie Kenntnissen.
Des Weiteren suchen wir in Teilzeit eine(n)
Fahrzeugpfleger
welcher auch Hol- und Bring Dienste ausführt.
Fahrzeugklasse BE erforderlich.
Schriftliche Bewerbungen bitte an
Kreuznacher Autoklinik
Herrn Faßbender
Rheinhessenstraße 95
55545 Bad Kreuznach (Bosenheim)
Tel. 0671 - 65011
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zuverlässige,
flexible und belastbare Damen und Herren für den
Servicebereich unserer Kinder-Indoorhalle.
Ein gepflegtes Erscheinungsbild, freundliches
Auftreten, sowie Flexibilität sind Voraussetzung.
Mindestalter 16 Jahre Interesse?
Dann freuen wir uns Ihre Kurzbewerbung mit Lebenslauf
& Lichtbild per Mail an info@jo-jo-familienpark.de
oder per Post an: Kidsworld Event GmbH & Co KG
Bretzenheimer Str. 69; 55545 Bad Kreuznach
Suchen zum nächsten Termin
Küchenhilfe/Aushilfskoch (m/w)
Für 2-3x wöchentlich auf 450-Euro-Basis
Hüffelsheimer Str. 1
55545 Bad Kreuznach
Tel. 0671 - 4 26 26
Wir suchen eine
Putzhilfe
für Ockenheim.
Täglich vormittags 3 Std.
Tel: 0176/20074264,
Gasthaus am Bahnhof
Kosmetikproduktion Binge-Kemptengesucht.
gesucht.
Produktionsmitarbeiter (m/w)
für unsere Kosmetikproduktion in Bingen-Kempten gesucht.
Sie haben vorzugsweise Erfahrung im Kommissionieren oder
Konfektionieren? Sie arbeiten gerne im 2-Schicht-Betrieb? Sie
sind motiviert und zuverlässig? Dann bewerben Sie sich jetzt
bei Frau Katja Lindner, Tel. 06721/ 910015
Saalwächter Umzüge
Wir suchen
Umzugshelfer
sowie
Fahrer aller Klassen
(Festeinstellung möglich)
0 67 21 / 49 19 40
Sie suchen
Personal?
Wir beraten Sie gerne
Telefon (06721) 91 92 -0
Stellengesuche
Erf. Lehrerin erteilt Nachhilfe
in Französisch, Latein, Mathe,
Deutsch, 5-7. Schuljahr, Bgn.Büdesheim
Tel. 06721/408811
Erf., zuverl. Handwerker
erledigt Arbeiten im Haus u.
Außenbereich
Tel. 06721/153556 oder
0176/87842043
Fleischereifachverkäuferin
für halbtags sowie
Azubi für den Verkauf
gesucht
Fleischer-Fachgeschäft
Martin
Koblenzer Str. 56 • Bingerbrück
Tel. (0 67 21) 3 21 77
Öffnungszeiten: Mo. und Sa. 7.00 bis 13.00 Uhr | Di. – Fr. 7.00 bis 18.00 durchgehend
Friseurin
für Halbtags gesucht.
Schriftliche Bewerbung
erbeten.
An der Graswiese 21
55413 Weiler
Tel. 06721 340 97
Zusteller/innen gesucht
für ein Teilgebiet von
- Bingen-Stadt
- Oberhilbersheim
Interessiert?
Nähere Informationen gibt Ihnen gerne Frau Beilmann
telefonisch ab 12 bis 16 Uhr unter der Rufnummer:
06721-9192-22
i&w Verlags GmbH
Keppsmühlstraße 5 · 55411 Bingen
www.neue-binger-zeitung.de · info@neue-binger-zeitung.de
Produktinsmabe(/w)
BREZAN
Wir suchen in Teilzeit
Kranken-/Altenpfleger/in &
Krankenpflegehelfer/in
Hildegardisstraße 5 · 55411 Bingen
Tel.: 06721/34811 · Mobil: 0177/5214145
unserKomtikpdBg-ch.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
92
Dateigröße
3 807 KB
Tags
1/--Seiten
melden