close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kirchennachrichten - St. Nicolai Kirche Markneukirchen

EinbettenHerunterladen
Kirchennachrichten
März / April 2015
Mitteilungen der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Markneukirchen
Erlbach · Markneukirchen · Landwüst
Evangelisch-Lutherische
Landeskirche Sachsens
22 INHALT / KONTAKTE
Kirchennachrichten März / April 2015
Adressen
2 Inhalt / Kontakte / Grußwort
4 Informationen & Termine
8 Aktuelles aus Markneukirchen
10 Aktuelles aus Erlbach / Landwüst
13 Schmunzelseite
14 Gottesdienste / Pflegeheim
16 Gute Wünsche / Impressum
KONTAKTE
Beratungen / Diakonie
Telefonseelsorge (ohne Gebühren)
08 00 / 1 11 01 11 evangelisch
08 00 / 1 11 02 22 katholisch
08 00 / 1 11 03 33 Kinder und Jugend
08 00 / 1 11 05 50 Elterntelefon
Diakoniesozialstation
Schulstraße 5, Tel. 037 422 / 2537
Altenpflegeheim „Haus Oelbaum“
Ludwigsweg 50, Tel. 037 422 / 5990
Konfliktberatung Diakonisches Werk Oelsnitz
037 421 / 22 196
Bankverbindungen
Sparkasse Vogtland BIC: WELADED1PLX
Kirchgeld: IBAN: DE10 8705 8000 3603 0037 20
Spenden: IBAN: DE93 8705 8000 3603 0041 66
Friedhof: IBAN: DE32 8705 8000 3603 0037 12
Landwüst: IBAN: DE65 8705 8000 3603 0015 66
Erlbach: IBAN: DE85 8705 8000 3601 0008 72
Pfarramt Markneukirchen:
Pfr. Dr. Carsten Rentzing
Alte Kirchstraße 4, 08258 Markneukirchen
Tel. 037 422 / 2006, Fax 2707
E-Mail: info@kirchgemeinde-markneukirchen.de
Internet: www.kirchgemeinde-markneukirchen.de
Di./Mi./Do. 10-12 Uhr; Fr. 8-12 Uhr
Di./Mi. 14-16 Uhr; Do. 13-17 Uhr
Friedhof Markneukirchen:
Friedhofsverwalter Markus Lange
Friedhofsweg 18, 08258 Markneukirchen
Tel. 037 422 / 2185, Fax 4 88 66
Do. 13-17 Uhr
Pfarramt Außenstelle Erlbach:
Pfr. Jan Dechert
Pfarrstraße 4, 08265 Erlbach
Tel. 037 422 / 6348, Fax 6347
E-Mail: kg.erlbach@evlks.de
Internet: www.kirche-erlbach.de
Di. 8-16 Uhr; Do. 10-12,13-16 Uhr (12-13 immer zu)
Pfarramt Außenstelle Landwüst:
Pfrn. Maria Rentzing
Rohrbacher Straße 22, 08258 Landwüst
Tel. 037 422 / 2523
Mi. 8-12 Uhr
Mitarbeiter
Dr. Carsten Rentzing, Pfarrer
Maria Rentzing, Pfarrerin
Alte Kirchstraße 2, 08258 Markneukirchen
Tel. 037 422 / 2706
Jan Dechert, Pfarrer
Vorsitzender des Kirchenvorstandes
Pfarrstraße 4, 08265 Erlbach
Tel. 037 422 / 6348
Christfried Eger, Kantor
Leithen 20, 08258 Markneukirchen
Tel. 037 422 / 40 21 91 od. 2847
Linda Harnack, Gemeindepädagogin
Albertstraße 4, 08258 Markneukirchen
Tel. 037 422 / 74 99 99
GRUßWORT
3
Kirchennachrichten März / April 2015
Liebe Gemeinde!
„Ist Gott für uns, wer mag wider uns
sein“: So heißt es im Spruch über dem
Monat März aus dem Römerbrief.
Ich entsinne mich noch an die Begegnung mit einer älteren Frau, die ich vor
einigen Jahren besuchen wollte. An der
Tür würde ich damals abgefertigt mit
dem Satz: „Wenn es Gott gäbe, dann
lebte meine Tochter noch!“
Die Tochter war vor Jahren bei einem
Unfall verstorben. Die Mutter hatte darüber ihren Glauben verloren. Und ich
stand nun sprachlos vor der Tür.
Erst später begann ich darüber nachzudenken, was hier verkehrt gelaufen ist.
War der Schicksalsschlag ein Beleg
dafür, dass Gott gar nicht existiert? War
Gott grausam? Oder aber war da etwas
am christlichen Glauben unverstanden
geblieben? „Ist Gott für uns, wer mag
wider uns sein?“
Für uns klingt dieser Satz nach umfassender Bewahrung. Was aber soll
es dann bedeuten, wenn ein Kind verstirbt? Was soll es bedeuten, wenn wir
von schwersten Schlägen des Lebens
getroffen werden? Ist Gott dann eben
nicht für uns? Dann aber hätte das Wort
des Paulus keinen Sinn mehr!
Wieder einmal zeigt sich, dass man
die Worte der Heiligen Schrift nicht zu
oberflächlich verstehen darf. Der Monatsspruch will uns ganz sicher nicht
sagen, dass im Leben des Gläubigen
alles glatt und gut verläuft. Er will uns
nicht damit beruhigen, dass uns kein
Schicksalsschlag ereilen könnte. Das,
was er uns sagen möchte, liegt auf einer tieferen Ebene.
Auch mit Gott an unserer Seite bleiben
weder die Lasten noch die Nöte des
menschlichen Lebens aus. Wenn wir
aber Gott an unserer Seite haben, dann
können uns die Lasten und Nöte nicht
vernichten. Kein Mensch, der Gott an
seiner Seite hat, wird endgültig vernichtet, nicht einmal durch den Tod!
Paulus hat dabei natürlich Jesus Christus vor Augen, sein Kreuz und seine
Auferstehung. Von Kreuz und Auferstehung her entwickelt der Monatsspruch
seinen wahren Glanz. Von daher verstehen wir ihn richtig. Und nur, wenn
man Kreuz und Auferstehung Christi
vor Augen behält, wird man bei schweren Schlägen des Lebens davor bewahrt zu verzweifeln und die Hoffnung
auf Gott zu verlieren.
In diesem Sinne wünsche ich uns allen
eine gesegnete Passionszeit, denn ist
Gott für uns, wer mag wider uns sein.
Ihr Pfarrer Carsten Rentzing
44
INFORMATIONEN & TERMINE
Kirchennachrichten März / April 2015
Herzliche Einladung zum
Weltgebetstag der Frauen
Fr., 06. März, 18.00 Uhr
Gemeindesaal, Alte Kirchstr. 2
Wir laden Sie ein zum
Gemeindenachmittag
„Lebendige Steine“
am Samstag, 07. März, 14.30 Uhr
in unsere St. Nicolaikirche
Auf euch wartet ein buntes Programm
für Jung und Alt:
Mit vielen Spielen, Kreativständen,
leckerem Kuchen und Kaffee sowie
unserem Riesen-Domino-Wettbewerb.
TURMBLASEN
des Posaunenchores St. Nicolai
Mi., 01.04., 17.00 Uhr
Mi., 06.05., 17.00 Uhr
„Ein Podium für junge Solisten“
Frühjahrskonzert der Streichergruppe Erlbach am Sa., 18. April
Die Konzerte in Erlbach haben eine
gute Tradition. Seit 2010 etabliert sich
die neue Konzertreihe „Ein Podium für
junge Solisten“ mit großem Erfolg. Ursprünglich war angedacht, diese Konzerte im 2-jährigen Turnus einzuplanen.
Der überaus positiven Resonanz auf
die bisherigen Konzerte und dem Bedarf nach geeigneten Podien für junge
Künstler Rechnung tragend, freuen wir
uns, Sie, liebe Zuhörer, bereits dieses
Jahr wieder zu diesem beliebten Konzert einladen zu können. Am Sa., dem
18. April erleben Sie zum 5-jährigen
Jubiläum dieser Konzertreihe die Solisten Saskia Mahrla – Violine (Adorf),
Lena Scholz – Gitarre (Bad Elster)
und Johannes Kilian – Querflöte
(Adorf) zusammen mit dem Moderator Martin Voigt (Markneukirchen).
Herzliche Einladung im Namen aller
jungen Solisten, der Streichergruppe
Erlbach und der Kirchgemeinde Erlbach
zum Konzert am Sa., dem 18. April, 19.30
Uhr in die Erlbacher Kirche. Alle Mitwirkenden freuen sich auf Ihren Besuch!
In Kürze werden mehr Infos unter
www.streichergruppe-erlbach.de
abrufbar sein.
Michael Hiller
Streichergruppe Erlbach
INFORMATIONEN & TERMINE
5
Kirchennachrichten März / April 2015
Gemeinderüstzeit in Schilbach
vom 8. bis 10. Mai 2015
Für Erwachsene, Familien
und Jugendliche!
Thema: „Einer für alle … !“
„Vor Gott gerecht - allein aus Gnade,
allein durch Christus, allein durch den
Glauben.“
Beginn: Freitag, 08.05., 18.00 Uhr
Anreise ab 17.00 Uhr
(Abfahrt 16.30 Uhr
am Pfarramt Erlbach)
Ende: Sonntag, 10.05.
(nach dem Mittagessen)
Gut versorgt werden wir diesmal im
Christlichen Lebenszentrum Rittergut
Schilbach, Am Heim 3,
08261 Schöneck OT Schilbach
Tel: 037464/87626
Die Kosten für das Wochenende betragen 70 Euro pro Person. Die Kirchgemeinde gibt einen Zuschuss von 20
Euro. Kinder bis 14 Jahre sind frei. Wer
die volle Summe bezahlen kann, unterstützt damit unsere Gemeinde und wir
können andere Gemeindeglieder mitnehmen, die den ganzen Betrag nicht
aufbringen können.
Anmeldung ab sofort im Pfarramt Erlbach oder bei Pfr. Dechert
037422/6348, wenn möglich bis spätestens 14.04.2015.
Wir freuen uns, wenn auch in diesem
Jahr wieder viele teilnehmen.
Das Vorbereitungsteam
Gottes Geschenk
Mensch, schaust du in den Spiegel,
siehst du Gottes Geschenk:
Er gab dir Leben, hat dich wunderbar
gemacht.
Fühlst dich manchmal unbedeutend,
aber bedenk:
In Gottes Augen bist du auch für ihn ein
Geschenk.
Mensch, schaust du auf dein Leben,
siehst du Gottes Geschenk:
Er gab dir Zeit, dein Leben hier zu bestehn.
Darfst lachen, lernen, lieben, loben aber bedenk:
Einmal wird dein Leben auf der Erde
vergehn.
Mensch, schaust du in die Bibel, siehst
du Gottes Geschenk:
Jesus gab sein Leben hin, um dich zu
befrein.
Er ist das Brot, das dir das ew`ge Leben
schenkt.
Gott, dein Vater, will für immer bei dir
sein.
Durch Gott allein wirst du noch sein,
wenn einmal Ende ist, der Vorhang für
dich fällt.
Gott schenkt sich dir, weil er dich liebt,
weil es nichts Schön`res für ihn gibt auf
dieser Welt.
Jan Dechert
(entstanden in Wohlbach auf der Konfirmandenrüstzeit 2015 mit dem Thema
„Geschenkt“)
66
INFORMATIONEN & TERMINE
Kirchennachrichten März / April 2015
Bibelwoche vom 08. bis 15. März in Erlbach
Thema: Zur Freiheit befreit Der Brief des Paulus an die Galater
DatumZeit
08.03. (So)09.30 Uhr
09.03. (Mo)18.00 Uhr
10.03. (Di) 19.30 Uhr
11.03. (Mi) 19.30 Uhr
12.03. (Do)19.30 Uhr
15.03. (So)09.30 Uhr
Ort
Kirche
Pfarrhaus
Pfarrhaus
Pfarrhaus
Pfarrhaus
Kirche Prediger Thema
Pfr. Dechert Gal 1,1-24 *
Pfr. Dechert Gal 2,1-21
Pfr. Rentzing Gal 3,1-18
L. Harnack Gal 3,19-4,7 **
Pfr. Engler Gal 5,1-26
Pfr. Dechert Gal 6,1-18 ***
* Gottesdienst mit Eröffnung der Bibelwoche
** mit musikalischer Umrahmung durch ehemalige Chormitglieder
*** Gottesdienst mit Abschluss der Bibelwoche
Kinderbibelwoche
vom 8.-12. April in Adorf
Ihr seid wieder herzlich eingeladen zur
KiBiWo der Kirchgemeinden Adorf und
Markneukirchen. Sie findet wie immer
in den Osterferien (von Mittwoch bis
Sonntag) statt und ist für alle Kinder
der 1. bis 6. Klasse. Wir treffen uns jeweils von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr im
Adorfer Schützenhaus. Dort wollen wir
Geschichten aus der Bibel hören sowie
tolle Erlebnisse und Begegnungen mit
vielen anderen Kids haben. Auf euch
wartet eine riesige Hüpfburg, auf der
ihr euch austoben könnt, genauso wie
jede Menge Spaß beim Fußballspielen,
Basteln, Schauspielern und Singen.
Am Sonntag, dem 12.04.2015, wird um
10.00 Uhr ein Familiengottesdienst zum
Abschluss der KiBiWo in der Michaeliskirche Adorf stattfinden. Dazu ist Jung
und Alt eingeladen.
Die Kosten für die vier Tage (inklusive warmen Mittagessen) betragen pro
Kind 20 Euro. Sollten Familien finanzielle Unterstützung benötigen, können
sie sich im Vorfeld an die Mitarbeiter
wenden. Die Anmeldeflyer gibt es ab
März in den Pfarrämtern sowie bei den
KiBiWo-Mitarbeitern. Bei Fragen könnt
ihr euch gern bei Linda Harnack melden (Tel. 037422 749999, auf AB sprechen).
Wir freuen uns schon sehr auf euch!
INFORMATIONEN & TERMINE
7
Kirchennachrichten März / April 2015
Wer kann helfen?
Einblicke in die Glockengeschichte
Wir, Christian Paulus und Martin Voigt,
suchen nach Bildern, Fotografien, Dokumenten oder Erinnerungen zu den
Glocken im Markneukirchen vergangener Tage. Als Herausgeber der Broschüre „Aus der Geschichte Markneukirchner Glocken zwischen 1633 und
2013“ planen wir in diesem Jahr die
Fortsetzung unserer Dokumentation.
Dabei sollen vornehmlich jene Geläute
im Mittelpunkt stehen, die in Markneukirchen und den Ortsteilen neben dem
der St. Nicolaikirche erklangen (Glocken von Erlbach, Landwüst, der Kirche Theresia vom Kinde Jesu usw.).
Leider ist das Quellenmaterial dazu oft
spärlich. Wer also von alten Aufnahmen der Glocken weiß oder wer sich an
Anekdoten zum Beispiel über die Glockenfeierlichkeiten erinnert, ist herzlich
gebeten, sich bei uns zu melden. Vielleicht wird uns dann der ein oder andere tiefere Einblick in die Vergangenheit
dieser allseits erklingenden Instrumente gewährt.
Kontakt:
Martin Voigt, Schulstraße 16, Mkn.,
Tel: 037422/3269 (unter der Woche ab
15:00, da ist ja noch die Schule)
E-Mail:
martin.voigt.mkn@googlemail.com
Voranzeige:
Orgelmatinee
zum Muttertag
Herzliche Einladung zu einem mittäglichen Orgelkonzert mit dem Dresdner Frauenkirchenkantor Matthias
Grünert am Sonntag, dem 10. Mai,
11.00 Uhr an die Schulze-Orgel unserer St. Nicolaikirche.
Es erklingen Werke von Diana, Moretti,
Händel, Zingarelli, Schumann, Wolstenholme, Saint-Saens und Mendelssohn-Bartholdy. Der Eintritt ist frei. Um
eine Kollekte zur Deckung der Unkosten wird herzlich gebeten!
Vorbereitung zur Glockenweihe 1949
88
AKTUELLES AUS MARKNEUKIRCHEN
Kirchennachrichten März / April 2015
Wir treffen uns
Kinderkirche *
Gemeindegruppen
Klassen 1+2 jeden Montag
14.30 Uhr
Klassen 3+4 jeden Montag
15.30 Uhr
Jungschar (Kl. 5+6)
jeden Dienstag
15.30 Uhr
*außer Schulferien oder
Feiertage!
Gebetskreis Mo., 23.03., 20.04.
und 04.05.
19.30 Uhr
Ältere Gemeinde
Mi., 25.03. + 29.04.
14.00 Uhr
EFA-Zeit *
jeden Mittwoch
15.30 Uhr
Morgengebet * jeden Donnerstag 08.30 Uhr
Junge Gemeinde *
jeden Donnerstag
19.00 Uhr
Bibelgespräch Do., 19.03. + 23.04.
19.00 Uhr
Minikreis * jeden Donnerstag
09.30 Uhr
J‘n‘M * jeden Freitag 19.00 Uhr
Kantorei *
Männerchor
jeden Dienstag 18.30 Uhr
Kirchenchor
jeden Dienstag 19.30 Uhr
Posaunenchor jeden Mittwoch 17.30 Uhr
Kurrende jeden Freitag
15.30 Uhr
Jungbläser
jeden Freitag
16.30 Uhr
Konfirmanden
Klasse 7
jeden Donnerstag
16.00 Uhr
Klasse 8
jeden Donnerstag
17.00 Uhr
Andere Treffs
Bibelstunde in Siebenbrunn,
Sträßler Berg 17
Fr., 20.03. + 24.04.
15.00 Uhr
Bibelgespräch in Breitenfeld, Schule
Do., 26.03. + 30.04.
19.00 Uhr
Treffen im „Betreuten Wohnen“,
Pestalozzistraße 21
Do., 12.03. + 16.04.
14.30 Uhr
Männerabend in Erlbach - Pfarrhaus
Do., 26.03. + 30.04.
19.30 Uhr
Allianzgebetsabend, Roter Markt 15
Mo., 13.04.
19.30 Uhr
AKTUELLES AUS MARKNEUKIRCHEN
9
Kirchennachrichten März / April 2015
Freude und Leid
Konfirmation
Roberto Oeser
Sohl, Birkrank 1A
Trauung in Landwüst
Roberto und
Sabrina Oeser, geb. Gläser
Sohl, Birkrank 1A
Goldene Hochzeiten
Horst und Ingrid Wetzel,
geb. Gottsmann
Markneukirchen, Erlbacher Straße 24
Bernd und Evelyn Naumann,
geb. Schindler, Markneukirchen,
Apian-Bennewitz-Str. 16
Diamantene Hochzeit
Gotthard und Blanka Richter,
geb. Hesse
Markneukirchen, Mozartweg 1
Bestattungen
Siegfried Köhler
Markneukirchen, Nothaftweg 2
73 Jahre
Siegfried Otto
Breitenfeld, Gunzener Straße 24
78 Jahre
Christl Schumacher, geb. Sandner
Markneukirchen, Unterer Markt 14
77 Jahre
Wolfgang Lederer
Markneukirchen, Ludwigsweg 50
78 Jahre
Hanna Knopf
Markneukirchen, Roter Markt 8
88 Jahre
Erika Süßenbach, geb. Koch
Adorf, Am Alten Acker 50
87 Jahre
Der HERR spricht: Siehe, ich sende einen Engel vor dir her der dich behüte
auf dem Wege und dich bringe an den
Ort, den ich bestimmt habe.
2.Mose 23, 20
12 Konfirmationen in Mkn.
am 26. April 2015, 13.30 Uhr
Christian Dressel
Max Fuchs, Breitenfeld
Manuel Lauterbach
Rebecca Lauterbach
Alexandra Roth, Breitenfeld
Melanie Schreier
Danny Schuster
Cosima Voigt
Lea Weller
Valentin Rudloff, Adorf
Lux Bauriedl, Adorf
Emily Thiem
10
AKTUELLES AUS ERLBACH
Kirchennachrichten März / April 2015
Wir treffen uns
Seniorennachmittag
Mi., 18.03. + 15.04.
15.00 Uhr im Pfarrhaus
M. Renz, H. Ziegenbein
Männerabend
Do., 26.03. + 30.04.
19.30 Uhr im Pfarrhaus
R. Eßbach
Offener Kreis
Do., 12.03. zur Bibelwoche!
+ 23.04.
19.30 Uhr im Pfarrhaus
R. Blei
Oase plus
Donnerstags gerade Woche!
Do., 05. + 19.03. und 02., 16. + 30.04.
19.30 Uhr im Jugendraum
A. Blei
Freitagsrunde
Fr., 27.03 + 24.04.
20.00 Uhr im Pfarrhaus
A. Beier
Königskinder
Sa., 14. + 28.03. und 18.04.
M. Röser-Eßbach, T. Ziegenbein, C. Dechert,
I. Heber
Bibelstunde
Montags, 18 Uhr im Pfarrhaus
E. Lorenz
Gebetskreis
Dienstags, 19.30 Uhr
R. Eßbach
Chörli-Probe
Mo., 05. + 19.01. und 02. + 16.02.
19.30 Uhr im Pfarrhaus
(immer 1.+3. Mo. im Monat)
A. Blei
Singstunde
(der alte Kirchenchor Erlbach trifft sich
zum gemeinsamen Singen)
Jeden 1. Mittwoch im Monat
04.03. und 01.04.
19:30 Uhr im Gemeindesaal
L. Jahn
Gemeindegebet
Donnerstags, ungerade Woche,
19.00 Uhr im Jugendraum
J. Dechert
JG (Junge Gemeinde)
Freitags, 19.00 Uhr im Jugendraum
J. Dechert
Christenlehre/Jungschar
Klasse 1 + 2 Do.
14.30 Uhr
Klasse 3 + 4 Do.
16.00 Uhr
Klasse 5 + 6 Mi.
16.30 Uhr
L. Harnack
Die Verantwortlichen für die jeweiligen Kreise
sind namentlich darunter aufgeführt.
Wir gratulieren
zum Geburtstag
01.03. Meinel, Rolf, Wg. 78
02.03. Wolfram, Theo, Wg. 85
04.03. Tauscher, Brunhilde 75
05.03. Langhammer, Anneliese 93
05.03.
Eßbach, Rudolf75
06.03. Meiler, Erika, Wg. 78
06.03. Wurlitzer, Gottfried, Gg. 77
AKTUELLES AUS ERLBACH
11
Kirchennachrichten März / April 2015
06.03.
Dietrich, Bärbel75
09.03.
Pinkes, Jutta84
09.03. Willer, Christa, Eb. 80
09.03. Merkert, Ingeburg, Gg. 78
16.03. Malcher, Günter 81
18.03.
Dunger, Anita91
21.03. Glaß, Elisabeth, Wg. 90
21.03. Meinel, Ursula, Wg. 75
22.03.
Stark, Lothar88
22.03.
Schaff, Ursula85
29.03. Lippert, Dorothea, Wh. 79
31.03.
Glaß, Günther81
02.04. Hagelmann, Inge 77
14.04. Schlosser, Elfriede, Eb. 75
15.04.
Penzel, Herta80
15.04.
Todt, Manfred76
18.04. Meinel, Susanne 85
22.04. Heischkel, Johanna 90
22.04.
Renz, Theo78
22.04.
Stöhr, Brigitte75
25.04.
Uebel, Helga77
26.04. Konschak, Johanna 79
28.04. Goram, Marianne 80
Lenk, Margitta86
02.05.
02.05.
Meinel, Ilse82
04.05.
Schiller, Traude90
04.05. Dick, Hans-Joachim 82
06.05.
Eichler, Ella77
07.05. Wurlitzer, Doris, Wg. 85
08.05.
Günther, Peter76
Wg.Wernitzgrün
Eb.Eubabrunn
Gp.Gopplasgrün
Wh.Wohlhausen
Taufe:
Lukas Mayer,
Freital, Zum Weinberg 5d
Es sind verstorben:
Gisela Herta Schmalfuß,
68 Jahre
geb. Vaupel
Gisela Dunger, geb. Preubsch,
88 Jahre
ev. – freikirchlich Anna Johanna Heischkel, geb. Gütter
89 Jahre
Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der
Tod wird nicht mehr sein, noch
Leid noch Geschrei noch Schmerz wird
mehr sein. (Offenbarung 21,4)
4 Konfirmationen in Erlbach
am 29. März 2015, 13.30 Uhr
Sebastian Eßbach
Zoe Joram
Ferdinand Seifert
Michael Ziegengeist
12
AKTUELLES AUS ERLBACH
Kirchennachrichten März / April 2015
Spenden für die Kirche Erlbach
Spenden für die Innensanierung der
Kirche Erlbach sind herzlich willkommen. Wer spenden möchte, kann dies
bar im Pfarramt abgeben oder auf das
Konto
IBAN: DE85 8705 8000 3601 0008 72
BIC: WELADED1PLX
bei der Sparkasse Vogtland überweisen. Verwendungszweck: Spende für
Kirche Erlbach.
Vielen Dank für alle Spenden, die bisher schon eingegangen sind.
Neues vom Ehrenamt in Erlbach
Im Dezember letzten Jahres trat HansJoachim Zwillich von seinem langjährigen Ehrenamt als Verantwortlicher für
die Kirchenheizung zurück. An dieser
Stelle sei ihm ganz herzlich für diesen
Dienst und für seine treue Unterstützung der Gemeinde gedankt. Als seine Nachfolgerin konnte Alexandra Blei
gewonnen werden. Im Gottesdienst am
1. Februar wurde sie für diese Aufgabe
offiziell eingeführt und eingesegnet.
Ebenfalls gegen Ende des letzten Jahres trat Peter Günther von seinem über
50 Jahre währenden Ehrenamt als
Kirchner zurück. Im Gottesdienst am
11. Januar wurde er offiziell aus diesem
Dienst verabschiedet. Auch an dieser
Stelle sei ihm noch einmal ganz herzlich für seinen langjährigen Dienst und
für seine Unterstützung der Gemeinde
gedankt.
Ein Nachfolger bzw. eine Nachfolgerin
konnte bis jetzt noch nicht gefunden
werden. Können Sie sich vielleicht vorstellen, für einen bestimmten Zeitraum
den ehrenamtlichen Dienst eines Kirchners/ einer Kirchnerin zu übernehmen?
Bei Fragen zu diesem Dienst wenden
Sie sich bitte an Pfr. Dechert (Tel.:
037422/6348).
Veranstaltungen
in Landwüst
Bibeltreff in der
Pfarrscheune
Mi., 04.03. / 01.04., 10.00 Uhr
Kindertreff (Klassen 1-6)
in der Pfarrscheune
jeden Freitag 15.30 Uhr
(nicht in den Ferien!)
2 Konfirmationen in Landwüst
am 5. April 2015, 14.00 Uhr
Max Trauer
Fabrice Henkel, Adorf
SCHMUNZELSEITE
13
Kirchennachrichten März / April 2015
Die Gemeindepädagogin fragt den
kleinen Louis: „Hast du denn für die
Fastenzeit auch einen guten Vorsatz
gefasst?“
„Aber klar, ich gebe unserem Hund
keine Wurst mehr!“
Der kleine Max hat sich fürchterlich die
Knie aufgeschlagen. Der Pfarrer
tröstet: „Der liebe Gott wird das ganz
schnell wieder heilen.“ Da will
Max wissen: „Muss ich zu ihm rauf,
oder kommt er zu mir runter?“
„Sei mal ganz ehrlich, Onkel Eberhard.
Sind irgendwelche Wünsche, die du
als Kind gehabt hast, in Erfüllung gegangen?“ fragt der Neffe.
„Aber sicher. Wenn man mich als Kind
an den Haaren gezogen hat, habe ich
mir immer eine Glatze gewünscht.“
Der Lehrer fragte: „Welche Zähne bekommt der Mensch zuletzt?“Bernd
meldet sich sofort: „Die Falschen.“
Schmunzelecke
Erwin sagt zu einem Bekannten: „Ich
lebe ausschließlich von Gemüse!“
„Oh, bist du ein strenger Vegetarier?“
„Aber nein, ich handle mit
Grünzeug!“ erwidert Erwin.
Wie war denn denn der Kurzurlaub in
dem phantastischen Luxushotel?“
„Furchtbar! Wir hatten Zimmer 100 und
dauernd fiel die 1 runter!“
Gespräch unter Männern
„Sie lassen aber lange auf sich warten!“ „Meine Frau musste mir noch
einen Knopf an die Jacke nähen, das
dauert immer einige Minuten. “Ach,
sie glücklicher, bei mir dauert das
immer einige Monate!“
14 GOTTESDIENSTE
Kirchennachrichten März / April 2015
Markneukirchen
Erlbach
01. März
Reminiszere
K: besondere Seelsorgedienste
9.30 Uhr, PG, CR
Musical-Rüstzeit:
„Mose-Retter in Gottes
Namen“
9.30 Uhr, PG, JD
KiGo!
08. März
Okuli
9.30 Uhr, AG, CR
Posaunenchor
9.30 Uhr, PG, JD
Bibelwochenbeginn
15. März
Lätare
K: Lutherischer Weltdienst
9.30 Uhr, PG, CR
Kurrende
9.30 Uhr, PG, JD
Bibelwochenabschluß
KiGo!
22. März
Judika
9.30 Uhr, AG, MR
Kirchenchor
9.30 Uhr, PG, JD
Konfi-Vorstellung
KiGo! Chörli
29. März
Palmarum
9.30 Uhr, PG, CR
Posaunenchor
13.30 Uhr, AG, JD
Konfirmation
02. April
Gründonnerstag
19.00 Uhr, Tischabendmahlsfeier im
Gemeindesaal, JD
14.30 Uhr, musik. An03. April
dacht zur Sterbestunde
Karfreitag
K: Sächsische Diakonis- Jesu, CR, Kirchenchor
senhäuser
Landwüst
14.00 Uhr, PG, MR
im Pfarrhaus!
14.00 Uhr, PG, MR
im Pfarrhaus!
14.30 Uhr, AG, JD
KiGo!
14.00 Uhr, AG, MR
in der Kirche!
14.00 Uhr, PG, CR
Konfirmation
05. April
Ostern
K: Jugendarbeit der
Landeskirche
6.00 Uhr, Osternacht
mit Taufe, CR
9.30 Uhr, FG, LH/MR
6.00 Uhr, Ostermette
mit Osterfrühstück, JD
9.30 Uhr, Fest-GD, JD
KiGo! Chörli
06. April
Ostermontag
9.30 Uhr, Salbungsund Segnungs-GD, CR
9.30 Uhr, FG, LH/MR
12. April
Quasimodogeniti
10.00 Uhr, AG, MR
Männerchor
9.00 Uhr, PG, MR
19. April
Miserikordias Domini
K: Posaunenmission
und Evangelisation
9.30 Uhr, PG, MR
Kurrende
9.30 Uhr, PG, JD
KiGo!
26. April
Jubilate
13.30 Uhr, AG, CR
Konfirmation
Posaunenchor
9.30 Uhr, AG, JD
Jubelkonfirmation
14.00 Uhr, PG, JD
GOTTESDIENSTE / PFLEGEHEIM
Kirchennachrichten März / April 2015
14.00 Uhr, PG, MR
Taufe
03. Mai
Kantate
K: Kirchenmusik
9.30 Uhr, PG, MR
Neue Lieder
9.30 Uhr, PG, JD
KiGo! Chörli
10. Mai
Rogate
9.30 Uhr, AG, CR
Kirchenchor
14.00 Uhr, PG, MR
ephorales Frauentreffen
Falls nicht anders angegeben,
Kollekte (K) für die Arbeit in unserer
Kirchgemeinde bestimmt.
Kindergottesdienst (KiGo) findet
in Mkn. immer parallel statt, wenn nicht
anders angezeigt!
Abkürzungen
PG = Predigtgottesdienst
AG = Abendmahlsgottesdienst
FG = Familiengottesdienst
GD = Gottesdienst
KiKa = Kirchenkaffee
LKG = Landeskirchliche Gemeinschaft
CR = Pfr. Carsten Rentzing
MR = Pfrn. Maria Rentzing
JD = Pfr. z.A. Jan Dechert
HG = Pfr. i.R. Heinz Gropp
BR = Prädikant Bernd Renz
LH = Gemeindepädag. Linda Harnack
Gottesdienste
im Pflegeheim
immer Samstag,
10.15 Uhr
07.03.PG
14.03.AG
21.03.PG
28.03.PG
04.04.PG
11.04.AG
18.04.PG
25.04.PG
02.05.PG
09.05.AG
HG
JD
MR
CR
HG
HG
JD
CR
JD
CR
15
GUTEWÜNSCHESEITE ...
Impressum
Wir wünschen Ihnen eine frohe Frühlingszeit!
Herausgeber:
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Markneukirchen
Redaktion:
J. Dechert, C. Eger, C. Pohl, H. Ziegenbein
Textlieferung:
info@kirchgemeinde-markneukirchen.de
Redaktionsschluss:
27. Februar
24. April
Auflage: 900 Stück
Druck:
W. Tiedemann, Markneukirchen
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
11
Dateigröße
714 KB
Tags
1/--Seiten
melden