close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ansehen - Pensionistenverband Steiermark

EinbettenHerunterladen
steiermark
UNSERE
D A S
W I C H T I G S T E
A U S
U N S E R E M
B U N D E S L A N D
KOMMENTAR
Die erste Wahl des Jahres am 22. März!
Gerade nach den Gemeindefusionen in der Steiermark ist der Gang ins Wahllokal enorm wichtig
FOTO: KURT STURB / PVSTMK
basis zu schaffen oder weiter
auszubauen. Jede Gemeinde
hat eigene Bedürfnisse, eigene
Ideen und eigene Pläne.
MEHR HERZ FÜR MENSCHEN
VON
DER
PRÄSIDENTIN
PVÖ
DES
STEIERMARK
Sophie Bauer
D
ie vor der Tür stehenden Gemeinderatswahlen bieten –
und das nicht nur in den seit
1. 1. 2015 geformten Großgemeinden – eine sehr gute
Möglichkeit, eine faire und
sozial gerechte Politik mit Herz
und Verstand auf Gemeinde-
Nach zahlreichen Gesprächen mit SPÖ-KandidatInnen
quer durch die Steiermark
konnte ich feststellen, dass sie
für einen spannenden Wettstreit um die besten Ideen optimal gerüstet sind. So werden
von den SPÖ-MitarbeiterInnen
in allen Gemeinden die Wünsche und Anliegen, aber auch
die kritischen Argumente der
EinwohnerInnen gesammelt,
um gezielt und ortsspezifisch
auf die jeweiligen Bedürfnisse
eingehen zu können.
MEHR VERSTAND
Verstand kommt von „verstehen“ – und gerade auf Gemeindeebene ist das (richtige!)
Verstehen der individuellen
Anliegen von größter Wichtig-
keit. Dass der Dialog zwischen
Bevölkerung und Gemeindeleitung gut funktioniert, ist
ein Garant für gute und nachhaltige Lebensqualität. In der
Steiermark hat dies in weiten
Teilen sehr gut funktioniert.
Sehen wir zu, dass es so weiter
geht!
LISTE 1 – DIE 1. WAHL
Mit einer starken SPÖ kann
gewährleistet werden, dass
Herz und Verstand/Verstehen mehr wert sind und mehr
Nachhaltigkeit aufweisen, als
nüchterne Statistiken einiger
(selbst ernannter) Experten
oder Pseudo-Patentlösungen
à la Pensionsautomatik, die im
wahrsten Sinne des Wortes als
„unmenschlich“ zu bezeichnen sind. Gerade die viel diskutierte Pensionsautomatik
wurde von der SPÖ erfolgreich
abgeblockt. Sorgen wir dafür,
dass es auch so bleibt! Wie das
geht? Ganz einfach: Zur Wahl
gehen! Es kommt (und auf Gemeindeebene im Speziellen)
auf jede einzelne Stimme an. Sie
können sich auch vor Ort direkt
bei den MitarbeiterInnen und
KandidatInnen informieren.
Das Café Mobil ist bis zum
Wahltag die ganze Woche über
(außer sonntags) in den Gemeinden unterwegs, um die
Menschen zur Pause und zum
Gespräch über die Themen vor
Ort einzuladen.
NUTZEN WIR DIE MÖGLICHKEIT
In vielen fusionierten Gemeinden werden die Karten am
22. 3. neu gemischt. Nutzen wir
die Möglichkeit und mischen
wir mit unseren Stimmen tüchtig mit! Sorgen wir für mehr Herz
und Verstand für die Anliegen
unserer Generation vor Ort!
Wir sehen uns ...
vor Ort natürlich!
Ihre Sophie Bauer,
Landespräsidentin
DEIN GEMEINDETEAM
DEIN GEMEIND
DEIN GEMEINDETEAM
DEIN GEMEINDETEAM
WWW.MIT-HERZ-UND-VERSTAND.AT
WWW.MIT-HERZ-UND-VERSTAND.AT
WWW.MIT-HERZ-UND-VERSTAND.AT
WWW.MIT-HERZ-UND-VERSTAND.AT
Plakate-A0.indd 1
W W W. P V S T M K . AT
Plakate-A0.indd 1
Plakate-A0.indd 1
WWW.MIT-HERZ-UND-VERSTAND.AT
Plakate-A0.indd 1
Plakate-A0.indd 1
DEIN GEMEINDETEAM
DIE ZUKUNFT GEHÖRT DIR
DIE ZUKUNFT
DIE ZUKUNFTDIE
GEHÖRT
DIR GEHÖRT
ZUKUNFT
DIR GEHÖ
DIE ZUKUNFT GEHÖRT DIR
20.11.14 10:06
M Ä R Z 2 0 1 5 U N S E R E G E N E R A T I O N 43
20.11.14 10:06
DEIN GEMEINDETEAM
20.11.14 10:06
20.11.14 10:06
STEIERMARK
AKTUELL
STEIERMARK-KOORDINIERTE REISEANGEBOTE
DONAU-SCHIFFFAHRTEN 2015
Ausflüge entlang (und auf) der Donau
Exklusiv für den Pensionistenverband Steiermark werden im Sommer und Herbst 2015 drei verschiedene
Schifffahrten auf der Donau angeboten:
Wien-Korneuburg-Wachau montags sowie dienstags vom 17. 5.–26. 10. 2015
Wien-Bratislava-Hainburg mittwochs, donnerstags und freitags im Juni & September (ab 10. 6.) bzw.
dienstags im Juli & August
Schlögen-Passau donnerstags vom 2. 7.–27. 8. 2015
Preis: € 29,– (Schlögen) bzw. € 35,– inkl. Frühstück und Mittagsmenü, exkl. Anreise Wien Schlögen.
Infos & Buchungen: Donau Touristik GmbH, Sabine Groiss, Tel.: 0732/20 80-10, s.groiss@donautouristik.com
HERBSTTREFFEN 2015 – EMILIA-ROMAGNA
Italien von seiner schönsten und schmackhaftesten Seite
Emilia-Romagna glänzt mit illustren Namen: Bologna, Parma, Brescello, Modena, Ravenna. Unterbringung
in Mittelklassehotels in Rimini (Strandnähe) inmitten zahlreicher Cafés, Restaurants und Geschäfte.
Verpflegung: VP. Zimmer mit Bad/Dusche, WC, TV, Fön. Alleinreisende: ausschl. DZ zur Einzelbenutzung.
An- und Abreise: Ausflüge vor Ort mit modernsten Bussen. Highlights: 1 GT-Ausflug, 3 HT-Ausflüge (inkl. aller
Eintritte und Kurtaxen), Begrüßungsfest, Galaabend mit Live-Musik. Reisetermine Steiermark: 1. Turnus,
Oberstmk: 12.–19. 9. / 3. T., Oststmk: 26. 9.–3. 10. / 4. T., BO Hartbg: 3.–10. 10. / 5. T., West- und Südstmk,
Graz & Umg.: 10.–17. 10. Preise: € 595,– (PVÖ-Mitglieder) pro Person im DZ, € 645,– (Nichtmitglieder) pro
Person im DZ, EZZ: € 110,–. Preise inkl.aller Leistungen außer Ausgaben des pers. Bedarfs und Trinkgelder.
Für Anfragen und Anmeldungen steht Ihnen unser Landessekretariat Mo.–Do., 8–16 Uhr und Fr., 8–12 Uhr unter Tel.: 0316/71 26 01-12 zur Verfügung.
Bundesskimeisterschaften 2015
B
in St. Michael im Lungau
ei herrlichem Wetter fanden am 26. und 27. 1. die Bundesmeisterschaften des PVÖ in St. Michael/Lungau statt.
Nach dem Langlauf in Mariapfarr wurde im Festsaal
St. Michael die Siegerehrung der Langläufer durchgeführt. Am nächsten Tag ging es für die Teilnehmer des Riesentorlaufs an den Start. Die
Steiermark war mit 4 Langläufern und 15 Alpinen im RTL vertreten.
LANGLAUF
Unser ältester Teilnehmer, Helmut Seidl, erreichte in der Altersklasse 5 die Goldmedaille. Diese Leistung ist umso mehr hervorzuheben, da er auch im RTL an den Start ging und dort in seiner
Altersklasse den 6. Platz errang. Hubert Schaumberger erreichte
in der Altersklasse 4, wie im Vorjahr, ebenfalls die Goldmedaille.
ALPINBEWERB – RTL HERREN
Fritz Kriechbaum aus Graz, als unser ältester Teilnehmer mit 84
Jahren, erreichte in der Altersklasse 6 die Goldmedaille vor zwei
Kärntnern. Die Altersklasse 5 wurde von Kärnten gewonnen, vor
Salzburg und Oberösterreich. Bester Steirer Max Lautner auf Platz 5.
Die Altersklasse 4 konnte unser Hubert Hörmann aus Ardning
für sich entscheiden (vor S und NÖ). Die Altersklasse 3 wurde
von Tirol gewonnen, vor Niederösterreich und Kärnten. Bester Steirer Andreas Winkler auf Platz 8. Die Altersklasse 2 wurde
von Vorarlberg gewonnen (vor S und K). Bester Steirer: Hubert
Koch auf Platz 7. Die Altersklasse 1: Oberösterreich vor unserem
Harald Pöltl und Salzburg.
BUNDESMEISTERINNEN
ALPINBEWERB – RTL DAMEN
Unsere älteste Teilnehmerin mit 83 Jahren, Luise Portugaller aus
Weiz, erreichte in der Damenklasse 6 den 5. Platz und wurde auch
als älteste Teilnehmerin der Bundesskimeisterschaften 2015 geehrt. In der Damenklasse 4 erreichte Maria Streit den 4. Platz und
Waltraud Palli den 10. Platz. In der Damenklasse 2 erreichte Maria
Potter-Schreiner, wie im Vorjahr, den 4. Platz.
44 U N S E R E G E N E R A T I O N M Ä R Z 2 0 1 5 Im Langlauf gewann bei den Damen Irmgard Kubicka aus OÖ,
bei den Herren Josef Hones (OÖ). Im RTL gewann bei den Damen
Gertrude Schmidthaler (OÖ), bei den Herren Hubert Berchtold (V).
Der Landessportreferent Kurt Sturb gratuliert im Namen der
LO herzlichst und wünscht schon jetzt viel Erfolg bei den nächsten Bundesmeisterschaften am 24. und 25. 2. 2016 im Gitschtal/
Weißbriach (K).
W W W. P V S T M K . AT
STEIERMARK
ORTSGRUPPEN NORD
KAPFENBERG: 95 Lebensjahre, davon 35 beim PV – Antonia Höfler / Adventmarkt in den Wiener Blumengärten
BRUCK / MUR
BRUCK/MUR
Am 8.1.2015 fand in unserem
Vereinslokal ein Vortrag zum Thema
Sicherheit für unsere Generation
statt. Die Vortragenden der
örtlichen Polizei, Kontrollinsp. Ing.
Klaus Olbrich sowie Rev.-Insp.
Gertrude Günther, brachten in ihren
Ausführungen den zahlreichen
Anwesenden Tipps zur Verhinderung
einer ganzen Palette diverser Vergehen, beispielsweise von Einbrüchen
(bei Abwesenheit während der
Urlaubsreise), Betrug (Internet!),
Diebstahl, Raub, Falschgeld etc.
näher. Bei der anschließenden
regen Diskussion zu diesen Themen
wurde der Vortragsnachmittag mit
„Wissen schützt“ und „Sei schlauer
als der Klauer“ beendet.
KAPFENBERG
Am 9.12. fand im Haus der
Begegnung die alljährliche
J­ ubilarehrung und Weihnachtsfeier
des Pensionistenverbandes statt, zu
der OG-Vors. Dr. Klaus Hutterer den
Bürgermeister der Stadtgemeinde
Kapfenberg, Ing. Manfred Wegscheider, die Leiterin der Sozialabteilung, Frau Vukelic-Auer M.A., und
neben den Jubilaren und Mitgliedern auch Vertreter befreundeter
OGs begrüßen konnte. Bgm. Wegscheider berichtete über Aktivitäten
in der Gemeinde und nahm gemeinsam mit OG-Vors. Hutterer die
Ehrung der anwesenden Jubilare
vor. Es wurden Urkunden ab 10 bis
35 Jahre Mitgliedschaft übergeben,
Erinnerungsfotos gemacht und für
die Geburtstags- und Ehejubilare
Glückwünsche ausgesprochen. Besonders erwähnenswert ist Antonia
Höfler, die für 35 Jahre Mitglied­
schaft geehrt wurde und heuer
auch den 95. Geburtstag feierte.
Wir wünschen allen Jubilaren weiterhin Gesundheit und viele schöne
Jahre im Kreise unserer Gemeinschaft. Abgeschlossen wurde die
Veranstaltung mit der Präsentation
des Reiseprogramms für 2015.
Auskünfte und Informationen
über Belange der Senioren können
jeweils Dienstag von 9 bis 10 Uhr
zu den Sprechstunden im Haus der
Begegnung erteilt werden.
Bereits zum 12. Mal fand in
den Glashäusern der Stadt Wien
(Hirschstetten) eine Weihnachts­
schau mit Adventmarkt statt.
Wo normalerweise Blumen für
Gärten und Parks der Stadt Wien
herangezogen werden, wird im
Advent eine mit vielen Blumen
liebevoll gestaltete Ausstellung
gezeigt; 2014 unter dem Motto
„Weihnachten in den Alpen“.
Obwohl der Sinn von Weihnachten
überall derselbe ist, zeigen sich
doch entlang des Alpenkamms je
nach Gebiet unterschiedliche Sitten
und Gebräuche. In Österreich
unterscheiden sich die Traditionen
ja nach städtischen und ländlichen
Gebieten. Waren früher auf dem
Land in den Stuben nur Krippen
aufgebaut, so hat sich heute auch
dort der Christbaum durchgesetzt.
Man war auf dem Land der Natur
stärker verbunden und entwickelte
Bräuche, um sich die Mächte des
Schicksals gewogen zu halten.
Perchten und Glöckler sollten die
Mächte der Dunkelheit vertreiben
und andere Bräuche das Heim und
deren Bewohner schützen, so war
Weihnachten neben dem christlichen Gedanken in den Städten
vor allem ein Fest für die Familie.
Neben zahlreichen Advent- und
Weihnachtsdekorationen wurde
die vielfältige Tierwelt der Alpen in
wunderschön arrangierten Landschaftsbildern dargestellt. Sehr
beeindruckend waren die üppig
mit Blumen dekorierten Areale, u. a.
eine Nachbildung von Schneebergen mit weißen Weihnachtssternen.
Stimmungsvoll und Weihnachten
pur, dieses Resümee kann man aus
der Ausstellung und dem dazu gehörigen Christkindlmarkt ziehen. Auf
der Rückfahrt fand unser Ausflug
noch einen kulinarischen Abschluss
bei einem Heurigen in Neudörfl.
PERNEGG
Im November war Schloss
Kornberg bei Feldbach Ziel des
Ausfluges. Der Weihnachtsmarkt
und das stimmungsvolle Schloss
brachten echte Adventstimmung.
Die Jahresabschlussfahrt
Anfang Dezember ging diesmal zur
Burg Oberkapfenberg. Ein Essen
im romantischen Stubenbergsaal,
PERNEGG: Vor Schloss Kornberg / Bei unserer (vor)weihnachtlichen Jahresabschlussfahrt Anfang Dezember
W W W. P V S T M K . AT
M Ä R Z 2 0 1 5 U N S E R E G E N E R A T I O N 45
STEIERMARK
ORTSGRUPPEN NORD
ST. MAREIN/LORENZEN: Hermi mit ihrem Rosenstrauß, Maria Maierhofer, Gründungsmitglied des Turnvereins und unser Vorstandsvorsitzender Peter
Wurzwaller / Neuwahl bei unserer Jahreshauptversammlung / Goldhochzeitspaar Barbara und Franz Puchner
SCHIRMITZBÜHEL: Unsere
Einmannkapelle Gustl
stimmungsvolle Geschichten und
musikalische besinnliche Umrahmung mit kurzem Jahresrückblick
und besonderem Dank an alle
Mitglieder und Betreuer sowie
Gönner durch OG-Vors. Gerti Moritz
beschlossen das Jahr 2014. Auch
Bgm. Irmgard Hagenauer schloss
sich den Dankesworten an und
überbrachte allen einen süßen
Weihnachtsgruß.
ST. MAREIN/LORENZEN
Bei unserer letzten Geburtstags­
feier der Turner konnten wir einen
„100er“ feiern. Unsere Vorturnerin
Hermi wurde 75 und unser Turn­
verein 25 Jahre.
Alma Rath beendete den
Ausflugsreigen für 2014 mit einer
besinnlichen Fahrt zum Mariazeller
Advent. Wir hatten Gelegenheit,
die Basilika zu besuchen, um ein
bisschen Einkehr zu halten, bevor
wir an den verschiedenen Weih-
nachtsbuden vorbeischlenderten,
um das eine oder andere Geschenk
zu finden. Bei einem gemütlichen
Essen in Gußwerk ließen wir den
Nachmittag ausklingen.
Am 13. Dezember hielten wir
unsere Jahreshauptversammlung
mit Neuwahl und Jubilarehrung ab.
Peter Wurzwaller (als geschäfts­
führender Vorsitzender) und Gunthilde Kölbel (als Stellvertreterin)
haben seit dem Ausscheiden
von Karl Zündel im März 2014
die Ortsgruppe geleitet und
wurden in ihren Funktionen für
den neuen Vorstand vorgeschlagen. Heinz Leitgeb als stellvertretender OG-Vorsitzender sowie
Doris Stelzer und Friedrich Ertel
als Kassenprüfer wurden neu für
den Vorstand nominiert. Bei der
von unserer Bezirksvorsitzenden
Gitti Krainer geführten Neuwahl
wurden die genannten Funktionäre
sowie die bisherigen Mitglieder
in ihren Funktionen zu 100 Prozent gewählt bzw. bestätigt. Karl
Zündel wurde mit einstimmigem
Beschluss des Vorstandes zum
Ehrenvorsitzenden ernannt. Peter
Wurzwaller, Gitti Krainer sowie die
Ortsvorsteher der Gemeinden St.
Marein und St. Lorenzen bedankten sich bei Karl Zündel für seinen
großartigen Einsatz, überreichten
ihm eine Urkunde und einen
Geschenkkorb. 33 Mitglieder
unserer OG erhielten Urkunden
und Nadeln in Bronze, Silber und
46 U N S E R E G E N E R A T I O N M Ä R Z 2 0 1 5
Gold für ihre Mitgliedschaft ab 5
bis 30 Jahre. Der neue Vorsitzende
bedankte sich bei allen für das
ihm entgegengebrachte Vertrauen
und die Arbeit seines Teams. Im
Anschluss wurde den Gästen
ein kleiner Imbiss mit Getränken
sowie hausgemachtes Weihnachtsgebäck, welches von Mitgliedern
mitgebracht wurde, serviert. Mit
besinnlichen Klängen ließen wir
die Weihnachtsfeier ausklingen.
Eine kleine Gruppe unserer
Turner wanderte anstelle des
schulfreien Montags im Jänner bei
herrlichem Winterwetter zur Jausen­
station Lechner am Herrenberg in
St. Lorenzen. Nach einem geselligen Nachmittag mit einer zünftigen
Jause ging es wieder heimwärts.
Barbara und Franz Puchner gaben sich vor 50 Jahren das Jawort.
Trotz großer Herausforderungen
blieben sie ihrem Versprechen
„In guten wie in schlechten Zeiten
zusammenzuhalten“ treu. Peter
Wurzwaller und Gunti Kölbel gratulierten im Namen des Vorstandes
und überreichten einen Geschenkkorb. Wir wünschen ihnen auch
weiterhin viel Kraft.
SCHIRMITZBÜHEL
Im Oktober haben wir unsere
Fahrt ins Blaue gemacht. Sie
führte nach Mariazell. Damit die
Rater nicht so leicht herausfanden,
wohin die Reise geht, fuhren wir
über Mürzzuschlag, Mürzsteg und
das Nieder­alpl. Unser Ziel war
die Lebzelterei, durch die wir uns
führen und die Lebkuchenproduktion zeigen ließen. Anschließend
ging es durch das Halltal und
über den Lahnsattel nach Frein,
wo die 71 Teilnehmer verköstigt
wurden und anschließend unsere
„1-Mann-Hauskapelle Gustl“ zum
Tanz aufspielte, ehe wir wieder
heimkehrten.
Im November haben wir unseren
Funktionären und Kassierinnen
TURNAU: Wir gratulieren Kassierin Erna Klein herzlich zum „Runden“
W W W. P V S T M K . AT
STEIERMARK
ORTSGRUPPEN NORD
HIEFLAU: Wir gratulieren Lucia Schoiswohl, Hermann Nitterl und Franz Schaffer / Der Adventmarkt auf Schloss Kornberg
FOHNSDORF: Wir gratulieren Karl Benedikt herzlich zum 90. Geburtstag
mit einem Jahresabschlussabend
Danke gesagt.
Am 5.12. fuhren 66 Teilnehmer
als traditionelle Krampusreise zum
Turmwirt in Mürzhofen, wo jeder
sein Packerl und je nach „Verdienst“ auch die Rute vom Krampus bekam. Dann war wieder unser
Gustl einige Stunden nonstop am
Werk, bis er und unsere TänzerInnen nicht mehr konnten.
Am 29.1. fand unsere Jahres­
hauptversammlung statt, bei der
wir uns über mindestens zwölf
mehr Mitglieder freuen können,
als wir vor einem Jahr hatten.
TURNAU
Unsere Kassierin Erna Klein
feierte am 6.12. ihren 80. Ge­
burtstag. OG-Vors. Alois Richter,
Vors.-Stv. Johann Fladischer mit
Gattin und Schriftf. Johanna
Emminger mit Gatten gratulierten
recht herzlich.
W W W. P V S T M K . AT
EISENERZ
HIEFLAU
Zum Schloss Kornberg nach
Paurach ging unsere Adventfahrt
am 5.12. mit 40 Personen. Es war
eine schöne Fahrt mit besinnlichen
Weihnachtsliedern, gesungen von
zwei ehemaligen Raabtal Dirndln.
Es war die letzte Fahrt mit Reiseleiterin Christa, die aus gesundheitlichen Gründen ihre Tätigkeit zurücklegt. Liebe Christa, wir danken
dir für die vielen schönen Stunden,
die du uns mit deinen Fahrten
bereitet hast, und wünschen dir für
die Zukunft alles Gute!
Am 10.12. fand die Weihnachts­
feier im Gasthaus „International“
statt. Der OG-Vorsitzende konnte
73 Mitglieder begrüßen. Als
Ehrengäste waren der Bezirksvors.
Hans König mit Bezirkskassierin
Rosa Simoner und Bgm. Günter
Auer anwesend. Hermi Pilsinger
trug wieder heitere und besinnliche
Gedichte vor. Dazwischen wurden
Weihnachtslieder gesungen, es war
wieder einmal eine schöne und
besinnliche Weihnachtsfeier.
Bei der Weihnachtsfeier unse­
rer Kegler am 15.12. mit 23 Keglern war es nicht ganz so feierlich,
dafür aber lustig, so wie es einfach
bei den Keglern zugeht.
Außerdem gab es auch noch
Geburtstage zu feiern. Ihren
80. Geburtstag feierten Lucia
Schoiswohl am 8. und Hermann
Nitterl am 30. Dezember. Franz
Schaffer feierte am 22.12. seinen
85. Geburtstag. Allen Jubilaren
alles Gute und viel Gesundheit!
RADMER
Ein kleiner Rückblick auf das
abgelaufene Jahr: Im Februar
übernahm Anton Nagler den
Vorsitz unserer Ortsgruppe, im
Mai fand unsere Frühjahrsfahrt
nach Oppenberg mit gemütlichem
Nachmittag statt. Im Juli haben
wir ein Grillfest vor dem Paradeisstollen veranstaltet, wo wir unsere
Mitglieder mit Köstlichkeiten vom
Grill verwöhnten. Im August war
unsere Sommerfahrt auf den
Gmundnerberg am Traunsee, wo im
GH Urz’n das Mittagessen angesagt
war und nach einem Spaziergang
die schöne Landschaft bewundert
wurde. Die Heimfahrt ging über das
Salzkammergut, nach dem Abend-
essen beim GH Taxacher wurde
die Fahrt in unsere schöne Heimat
Radmer fortgesetzt.
Unsere Adventfahrt am 4.12.
ging zum Farracher Advent. Mittagessen war im GH Stocker in St. Peter/
Judenburg, der Nachmittag wurde
im Schloss Farrach, wo wir die
schöne Ausstellung bewunderten,
verbracht. Das Abendessen fand in
Eisenerz beim GH Längauer statt.
Am 10.12. fand unsere Weih­
nachtsfeier statt. Bezirksvors.-Stv.
Hubert Bauer mit Gattin und Bgm.
Ludwig Gottsbacher durften wir als
Ehrengäste begrüßen.
Die Nachmittage in unserem
Vereinslokal sind auch immer sehr
gut besucht.
JUDENBURG
FOHNSDORF
Ortsvorsitzender Werner Rohr
und sein Stellvertreter Franz
Novak durften Karl Benedikt zum
90. Geburtstag im Namen der
Mitglieder unserer OG Fohnsdorf
am 22. Dezember sehr herzlich
gratulieren und Danke sagen für
die jahrzehntelange Mitgliedschaft in der großen Familie des
Pensionistenverbandes Österreichs.
„GLÜCKAUF!“
MÖDERBRUGG
Bei der Jahreshauptversamm­
lung begrüßte Ortsvorsitzende
M Ä R Z 2 0 1 5 U N S E R E G E N E R A T I O N 47
STEIERMARK
ORTSGRUPPEN NORD
MÖDERBRUGG: Die Geehrten / Jubilarin Steffi Unterweger (91) / Jubilarin Eva Mracek (92) – wir gratulieren herzlich!
Maria Wieser ca. 100 Mitglieder,
u. a. Bezirksvors. Antonia Schneider,
Gemeindekassier DI FH Hubert
Simbürger und Vbgm. Johanna
Unterweger. Die Vorsitzende hielt
eine Rückschau auf das vergangene Jahr, erinnerte an die Ausflüge
nach St. Blasen, Herberstein, auf
die Bürgeralpe, zum „Schafaufbratln“ in den Lungau und an die
Fahrt zum Pyramidenkogel. Ein
großes Dankeschön erging an die
Wanderführer Erich, Hans und
Peter, an die Kartenspieler und an
die Kegelrunde.
Im heurigen Jahr sind wieder
viele schöne Fahrten geplant, z. B.
nach Altötting bei Winklern, zur
Burg Strechau, in den Kräutergarten Zemanek in Fischbach und auf
die Planneralm bei Donnersbach.
Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden mit Urkunden
und Treuenadeln geehrt: Renate
Heinisser, Maria Gruber, Josef und
Stefanie Felber, Monika Hasler,
Erich Fichtl, Traude Hölzl, Hermine
Spiegel, Klara Hasler und Maria
Pirker (10 Jahre), Hugo Geyer, Edeltraud Gruber, Maria Rainer, Marianne und Peter Waldner (15 Jahre),
Josef Gamsjäger, Friedrich Sulzer,
Roswitha und Karl Grössing (20
Jahre), Anna Karner, Kilian Hasler
(25 Jahre), Eleonore Hoffellner,
Stefanie Unterweger, Karl Stuhlpfarrer, Eva Mracek (30 Jahre), Maria
Gruber (35 Jahre).
MÜHLEN
Der Vorsitzende unserer OG, Günther Ofner, lud am 19. 12. 2014
zur Jahreshaupt­versammlung mit
Weihnachtsfeier ins Gasthaus
Matschnigg ein. 80 Prozent der Mitglieder waren der Einladung gefolgt
und wurden so wie die Ehrengäste
von OG-Vors. Ofner herzlich begrüßt. Es folgte von ihm ein Bericht
über die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres, wobei er sich bei
seinen Vorstandsmitgliedern für die
Mitarbeit bedankte. Besonders viel
konnten die Sportreferenten Eva
Steibl und Willi Schlesinger über
Kegeln und Stocksport aufzählen.
Der beste Kassier, den man sich
wünschen kann, Sebastian Ferner,
hatte nur Positives zu berichten.
Nach dem vorzüglichen Mittagessen galt es 24 langjährige Mitglieder zu ehren. Unser Ehrengast,
Landessekretär Michael Grossmann, konnte 5-mal die Ehren­
nadel Gold groß, 9-mal die
Ehrennadel Gold klein und 10-mal
die Ehrennadel Silber mit den
Urkunden den langjährigen Mitgliedern überreichen. Die anschließende Rede, locker und verständlich
vorgebracht vom Landessekretär,
zeigte seine große Anteilnahme an
den Sorgen der älteren Generation.
Seine aufmerksame und sympathische Art wurde von den Besuchern
sehr gelobt. Sehr interessant war
auch die Ansprache von Bgm.
Herbert Grießer, der die Gelegenheit wahrnahm, die anwesenden
Bürger über den HCB-Skandal des
Görtschitztales zu informieren.
Allein gelassen von der Kärntner
und der Steiermärkischen Landes­
regierung, versuchte er alles,
damit auch Mühlen in die nötigen
Untersuchungen eingeschlossen
wird, da bekanntlich der Wind 3 km
vor Mühlen nicht zu blasen aufhört.
Wir gehören zwar touristisch zur
Norischen Region, aber da hat die
Landesgrenze plötzlich Vorrang,
obwohl die Schule in Mühlen von
der betroffenen Molkerei beliefert
wurde.
Obmann Günther bedankte sich
bei den Ehrengästen für ihr Kommen und verabschiedete sich mit
Wehmut bei der langjährigen Bezirksvorsitzenden Antonia Schneider, die mit 1.1.2015 den Vorsitz
abgibt und zum Abschluss ein
wunderschönes Weihnachtsgedicht
aus alter Zeit vortrug, das auch
heute noch nichts an Aussagekraft
verloren hat.
Vor dem festlichen Teil konnten
wir jedoch noch ein Jubelpaar ehren
und Anneliese und Günther Ofner
MÜHLEN: Unsere Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier / Herzlichen Glückwunsch zum 85. Geburtstag, liebe Erna Pirzl!
48 U N S E R E G E N E R A T I O N M Ä R Z 2 0 1 5
W W W. P V S T M K . AT
STEIERMARK
ORTSGRUPPEN NORD
ST. GEORGEN/JUDENBURG: Wir gratulieren OG-Vors. Franz Stengg zum 80er! JUDENBURG: Siegerehrung beim Bezirksspangerl-Eisschießen
zur goldenen Hochzeit gratulieren.
Unser Obmann bedankte sich mit
rührenden Worten bei seiner Gattin
für die gemeinsamen Jahre und die
Unterstützung bei seinen politischen
und vereinsmäßigen Tätigkeiten.
Besinnliche Gedichte und eine
Weihnachtsgeschichte wurden
vorgetragen, umrahmt von der
„Pensionisten-Musi“ mit Weihnachtsweisen.
Danach wurden Kaffee und
Kekse serviert und eine heitere
Rückschau mit vielen Bildern aus
dem Vereinsjahr 2014 stimmte
nachdenklich, sorgte aber auch
für Heiterkeit.
Ein herzliches Dankeschön der
Familie Matschnigg, den fleißigen
Bäckerinnen, den Vortragenden
und an Brigitte Schlesinger für die
selbst gebastelten Geschenke.
Ihr seid alle eingeladen, auch
2015 die Angebote anzunehmen
und wieder eifrig mitzutun, das ist
für die ehrenamtlich Tätigen das
schönste Geschenk.
Am 2.2. fand das traditionelle
Spangerleisschießen der BO Judenburg-Murau auf den Eisbahnen des
Judenburger Vereins Josefiquelle
statt. Es nahmen 108 Personen
teil. Wie jedes Jahr stellte die OG
Neumarkt den Sieger und die OG
Pöls die letztplatzierte Gruppe. Die
Siegerehrung wurde von Bezirksvors.
Antonia Schneider, ihrem designierten Nachfolger Hubert Koch sowie
dem Bezirkssportref. Siegfried Pressl
vorgenommen. Bei Musik und einem
gemütlichen Beisammensein fand
die Veranstaltung ihren Abschluss.
KNITTELFELD
BISCHOFFELD/GAAL
Unsere OG war auch im Jahr
2014 nicht untätig! So hatten wir
im Jänner einen Vortrag mit Dr.
­Schaefer über das Erbrecht. Im
Februar hatten wir unsere 5. Fotoshow über unser Vereinsleben
2012/2013. Am Rosenmontag
besuchten wir den Seniorenball in
Spielberg und am Faschingsdienstag hatten wir unseren eigenen
Faschingsausklang, der sehr lustig
war. Im April fand unser bewährtes
Preisschnapsen und Klappbrettspielturnier statt. Im Mai verzauberten uns die Schüler der VS Gaal mit
ihren Darbietungen bei der Muttertagsfeier. Ebenfalls im Mai ging es
auf die Saulalm zur Kogelhütte. Im
Juni besuchten wir die Grafenhütte
bei Seckau und danach ging es
zur Gartenbesichtigung zu unserem
Mitglied Christine Gruber.
Ebenfalls im Juni gab es noch
eine Fahrt zur Winterleitenhütte. Zu
Kaffee und Kuchen ins GH Wachter
ging es im Juli. Unser 8. Grillfest
fand im August statt. Das Highlight
des Jahres war die 4-Tage-Fahrt
nach Südtirol, unser Hotel war
der Grüne Baum in Leifers. Wir
besuchten Bozen, Meran, die Gärten von Trauttmansdorff, Kaltern,
den Kalterer See und machten
eine kleine Dolomitenrundfahrt.
Ein großes Dankeschön unserem
Reiseleiter Günter Wachter und
seiner Helen. Im Oktober machten
wir eine Tagesfahrt zur südsteirischen Weinstraße, Gamlitz – Kitzeck. Einen Filmrückblick von
Günter Wachter gab es auch noch
im Oktober. Im November wurde
der schon bewährte Glückshafen
veranstaltet. Im Dezember gab es
unsere besinnliche Weihnachtsfeier
mit Ehrungen von langjährigen
Mitgliedern, diese wurde umrahmt
vom Murtaler Viergesang. Als Ehrengäste konnten begrüßt werden:
GK Manfred Steiner, Raiba-Chef
Otmar Weitenthaler und Kaplan
Mag. Ion Suru.
Geehrt wurden für ihre Treue zur
OG für 10 Jahre: Anna und Josef
Schön, für 15 Jahre: Franz Burböck,
Rudolf Bergmann, Anton Lemberger, Manfred Steiner, für 25 Jahre:
Max Anger, Johann Gruber, Anna
Hörmann, Hildegard Schreibmeier,
Julius Wipfler, Antonia Gruber,
Veronika Wagner, Anna Wipfler.
BISCHOFFELD/GAAL: Weihnachtsfeier mit den Ehrengästen und den Geehrten / Unsere Jubilarinnen und Jubilare des zweiten Halbjahres
W W W. P V S T M K . AT
M Ä R Z 2 0 1 5 U N S E R E G E N E R A T I O N 49
STEIERMARK
ORTSGRUPPEN NORD
KOBENZ: Unsere Jubilarinnen Gisela Stadler und Hedwig Irregger / Beste Stimmung bei unserem gut besuchten Weihnachtsfest
Natürlich wurde auch das
­ onatliche Kegeln unter der
m
Leitung von Maria Frei im GH Neumann abgehalten. Liebe Maria, ein
Dankeschön für deine Bemühungen
für den Kegelsport.
Wir gratulieren auch recht herzlich unseren Geburtstagskindern:
Aloisia Weitenthaler, Ernestine Köck,
Anton Hammerl, Agnes Grössing
(75), Maria Koini, Josefa Hölzl,
Christine Wieser, Katharina Bacher
(80), Amalia Hopf, Max Anger,
Alfred Wachter (85) und Veronika
Hammerl (90).
KOBENZ
Der Herbst war für die Kobenzer
Pensionisten wieder ausgefüllt
mit vielen Aktivitäten und Festen.
Angefangen mit der Sternradfahrt
durch das Murtal, Kegeln, Turnen,
bis zur Fahrt ins Blaue. Wir fuhren
mit zwei Bussen zuerst nach
Graz in die Destillerie Bauer, dort
erhielten wir eine interessante
Führung durch die Schnapsbren-
nerei. Anschließend wurden wir zur
Freude aller zu einer Verkostung
eingeladen. Weiter ging es nach
Mariatrost, wo wir nach dem
Mittagessen die Basilika für eine
kurze Einkehr und Danksagung besuchten. Das letzte Ziel an diesem
schönen Tag war die Buschenschenke Kugler am Reinischkogel.
Wir wurden mit Musik empfangen,
es gab eine gute Jause und dazu
natürlich Sturm. Bei lebhafter
Unterhaltung, viel Musik und
Witzen ging ein gelungener Ausflugstag zu Ende.
Bei einer Besichtigung des Red
Bull Rings bekamen 56 Teilnehmer Einblick hinter die Kulissen
des Motorsports und erfuhren
interessante Details zur Geschichte
des Red Bull Rings und zu den
erfolgreichen Fahrern.
OG-Vors. Rosa Wieser gratulierte
Gisela Stadler zum 85. und Hedwig
Irregger zum 90. Geburtstag.
Den Jahresabschluss bildete
unsere Weihnachtsfeier, die wie
jedes Jahr im Freizeitzentrum
Zechner stattfand. Zur feierlichen
Stimmung trug der Singkreis Apfelberg unter der Leitung von Adele
Salfelner mit Weihnachtsliedern
bei. Unsere Dichterin Anni Hammerl
gab einige Gedichte zum Besten
und bei selbst gebackenen Keksen,
Essen und Getränken fühlten sich
135 Mitglieder sichtlich wohl.
Bei der Feier durften wir unsere
Bezirksvors. Helga Pichler, Bgm. Eva
Leitold und Birgit Winter begrüßen.
Für die musikalische Unterhaltung
sorgte Franz Procyik.
ST. LORENZEN/FEISTRITZ
Unserer OG-Vorsitzenden
Hermine Sattler wurde anlässlich
der alljährlichen Adventfeier vom
OG-Vors.-Stv. Heri Haßler, BV Helga
Pichler, den beiden Bgm. Peter Ring
und Hubert Wolfsberger sowie von
den anwesenden Verbandsmitgliedern zum 75er gratuliert. Gleichzeitig wurde ihr für ihren großen
Einsatz für die OG sehr herzlich
gedankt und natürlich wünschte
man ihr noch viele Jahre in Gesundheit und Glück!
Außerdem gratulieren wir Franz
Schwaiger zum 90. und Viktoria
Leitner zum 85. Geburtstag.
Unser Herbstausflug führte
auf die Planneralm, wo wir die
höchstgelegene Naturapotheke
besuchten. Bei der Besichtigung
der neuen Schaubrennerei wird
den Besuchern auf eindrucksvolle
Weise die Gewinnung des Latschenöls vermittelt. Im integrierten
Museum erfährt man Wissenswertes über die Produktion von
seinerzeit bis jetzt. Bei einem
Besuch in der nahe gelegenen
Ewis-Hütte genossen wir noch ein
reichhaltiges Angebot an Speisen
und Getränken.
ST. MAREIN
Anlässlich des 80. Geburtstages
feierte unser langjähriges Mitglied
Elisabeth Steffl am 26.12. im Kreise der Familie im GH Sucher in Hof
ST. LORENZEN: Bezirksvors. Pichler gratuliert OG-Vors. Hermine Sattler / Jubilar Franz Schwaiger / Jubilarin Viktoria Leitner / Auf der Planneralm
50 U N S E R E G E N E R A T I O N M Ä R Z 2 0 1 5
W W W. P V S T M K . AT
ORTSGRUPPEN NORD
STEIERMARK
ST. MAREIN/KNITTELFELD: Geburtstagskind Elisabeth Steffl mit OG-Vors. Karl Wilding, seinem Stv. und der
­Gastwirtin / Geburtstagskind Hermi Schachner mit Subkassierin und dem OG-Vors. Wilding
den Ehrentag. Unser Ortsvorsitzender, Karl Wilding, wünschte ihr alles
Gute und Gesundheit. Er gratulierte
herzlichst mit einem Geschenkkorb
und bedankte sich für die Treue
zum Pensionistenverband.
Unsere rüstige Hermi Schachner
feierte mit ihrer Familie, der Subkassierin und dem OG-Vors. Karl
Wilding ihren 75. Geburtstag. Der
Ortsvorsitzende gratulierte ihr am
14.1. im Namen der gesamten OG
recht herzlich mit einem Geschenkkorb und wünschte ihr noch viele
Jahre im Kreise des Pensionistenverbandes.
LEOBEN
Unser Bezirksvorsitzender
Reinhold Metelko ist am 4.12.
bei den Steirerherzen „über das
Leder gesprungen“ und ist nun
Ehrenbergmann. Ihm zu Ehren kam
Landespräsidentin Sophie Bauer
nach Leoben. Sie ist übrigens die
einzige Frau in der Steiermark, die
selbst in Köflach einst über das
Leder sprang.
DONAWITZ
Am 5.12. fand im Kammersaal der AK Donawitz die große
Weihnachtsfeier unserer OG statt.
OG-Vors. Walter Wölfer durfte zahlreiche Ehrengäste begrüßen, unter
anderem NR-Abg. Andrea GesslRanftl, LAbg. Anton Lang, Bgm.
Kurt Wallner, Vbgm. Max Jäger,
GR Manfred Schmid sowie
unseren Bezirksvors. Reinhold
Metelko. Durch das Programm
führte OG-Vors.-Stv. Gisela Jölli,
die auch einige besinnliche Weihnachtsgedichte vortrug. Für den
musikalischen Rahmen sorgten
der Stadtchor der Stadt Leoben
und der Alleinunterhalter Karl
Preininger. Friederike Riegler gab
eine Weihnachtsgeschichte der
besonderen Art zum Besten. Auch
heuer hatten die Damen unserer
Bastelgruppe wieder für wunder-
BO LEOBEN: Ehrenbergmann BV
schönen Tischschmuck gesorgt, der Metelko mit Landespräsidentin
(und Ehrenbergmann!) Bauer
anschließend von den Mitgliedern
als kleines Präsent mit nach Hause
genommen werden durfte. Danke
Trofaiach-Hafning. Natürlich gab es
an die Damen, die sich wieder
nach der Wanderung auch einen
einmal übertroffen haben. Nach
gemütlichen Teil, der im Gasthaus
dem feierlichen Teil ging man
Ruckenstuhl seinen Abschluss
zum gemütlichen Beisammensein
fand. Die Wanderer möchten sich
mit guter Jause und Getränken
auch auf diesem Weg bei Resi
über, die von der OG gespendet
Rosenthaler für den köstlichen
wurden. Weiters auch Dank an
Sauschädl bedanken, der uns auch
Walter Wölfer, der mit seinem Team im neuen Jahr wieder viel Glück
wieder wahre Wunder gezaubert
bringen möge. Die OG Donawitz
hat, danke, lieber Walter! Die OG
wünscht allen Ortsgruppen des
Donawitz wünscht allen Mitgliedern Bezirks Leoben alles Gute und viel
(spät, aber doch) ein gesundes
Erfolg sowie allen Mitgliedern ein
und glückliches Jahr 2015. Danke
gesundes „neues Jahr 2015“.
für eure Treue zum PensionistenWir gratulieren herzlich: Angela
verband!
Naderer und Hermine Eckstein zum
Die Wandergruppe der OG
90. und Gertrude Grünwald zum
wanderte traditionell wie alle Jahre
94. Geburtstag.
am Silvestertag in Trofaiach vom
KAMMERN
Parkplatz der Langlaufloipe, bei
In Kammern feierte am 31.12.
schönem Wetter und reichlicher
Priska
Pilz ihren 90. Geburtstag.
Schneelage, über die Weidau
Anlässlich ihres Ehrentages stellten
Richtung Krumpental und über
sich bei der noch überaus rüstigen
das gesamte Tal zurück nach
DONAWITZ: Unsere Weihnachtsfeier war auch 2014 sehr gut besucht / Unsere Jubilarinnen Angela Naderer, Hermine Eckstein und Gertrude Grünwald
W W W. P V S T M K . AT
M Ä R Z 2 0 1 5 U N S E R E G E N E R A T I O N 51
STEIERMARK
ORTSGRUPPEN NORD
KAMMERN: Wir gratulieren Priska Pilz herzlich zum Geburtstag!
Jubilarin seitens der Marktgemeinde und des Pensionistenverbandes
Bgm. Karl Dobnigg und Friedrich
Edlinger als Gratulanten ein und
überbrachten die herzlichsten
Glückwünsche.
ST. MICHAEL
Unsere OG veranstaltete am
10.12. wieder ihre alljährliche
Adventfeier im Volkshaus. Als
Ehrengäste durften wir Bgm. Karl
Fadinger, BV Reinhold Metelko,
Pastoralassistent Erich Fasswald
und von der BAWAG P.S.K. Hubert
Schiester sowie Altbgm. Heinz
Jungwirth und GR Andreas Gruber
herzlich begrüßen. Für die musikalische und besinnliche Stimmung
sorgte die Jugendkapelle St.
Michael unter der Leitung von Peter
Ehgartner. Außerdem fand auch eine
Mitgliederehrung statt, die von Bgm.
Fadinger und BV Metelko durchgeführt wurde. Es wurden folgende
Mitglieder geehrt: Hannelore Krebs,
Clarissa Schweiger, Elfriede Wuthe,
Ingeborg Zipper, Rosa Wildbacher,
Erich Pölzl (10 Jahre), Erika Draschl,
Elfriede Maliva (15 Jahre), Traude
Diethard, Hedwig Gindl, Helma Kienleitner, Erika ­Nozsiscka, Elisabeth
Schifferl, Liselotte Stoll (20 Jahre),
Trude Delanoy, Elfe Hagel, Katharina
Preissl, Renate und Karl Rohrer, Otto
Diethard, Dietmar Gschiel (25 Jahre), Wanda Liebminger (30 Jahre).
ST. STEFAN
Am 10.12. lud unsere Ortsgruppe
alle Mitglieder zur schon traditionel­
len Vorweihnachtsfeier des Vereins
ein. Um 14 Uhr konnte OG-Vors.
Franz Haubmann im feierlich
geschmückten Saal des Sport- und
Kulturheimes 105 Mitglieder begrüßen, besonders Altbürgermeis­ter
OSR Peter Pechan, Bezirkskassierin
Gerti Weiland und unseren Heimatdichter Herrn Friedl. Einige Musikschüler des MV St. Stefan unter der
Leitung von Ingrid Tschinkel umrahmten unsere Feier musikalisch.
Er brachte einige Gedanken über
ST. MICHAEL: Unsere geehrten Mitglieder
die Adventzeit und gedachte jener
Mitglieder, die krank zu Hause oder
in Pflegeheimen sind. Nach dem
Entzünden der Tischkerzen spielten
die jungen Musiker Weihnachtslieder
und bekannte Weisen. Zwischen den
Musikstücken trugen unser OG-Vors.
Haubmann, Frau Rinnofner, Frau Genewein, Herr Friedl und Herr Pechan
Gedanken und Gedichte über die
Vorweihnachtszeit vor. Unser Mitglied
Johann Haberl überraschte uns, als
er uns, begleitet mit seiner Gitarre,
das Lied „Weihnacht wie es früher
war“ vorsang. Der Ortsvorsitzende
wünschte allen ein zufriedenes,
friedliches Weihnachtsfest und
einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wurden alle
Anwesenden vom Vereinsvorstand
zu Kaffee und je einem Stück Torte
eingeladen.
Unser Ortsvorsitzender gratulierte
folgenden Mitgliedern zu ihrem
­Geburtstag: Franz Wagner, Erika
Rabl, Elfriede Waldhör, Mathilde
A­ ngerer und Peter Pechan (75
Jahre), Johann Waldhör (80 Jahre)
sowie Hermine Autischer und
Johann Antoniol (90 Jahre).
TROFAIACH
Die traditionelle Weihnachts­
feier unserer OG fand wie immer
in der Aula der Sportmittelschule
Trofaiach am 13.12. statt. Ortsvorsitzende SR Helga Pongratz
begrüßte in ihrer Ansprache nach
ein paar stimmungsvollen Liedern
der Chorgemeinschaft Trofaiach die
Ehrengäste. Namentlich besonders den Hausherrn Bgm. Mario
Abl, NR Andrea Gessl-Ranftl, GS
Bezirksvors. Reinhold Metelko
mit Gattin, die Chorgemeinschaft
Trofaiach unter der Leitung von
Christiaan van de Woestijne, die
Familienmusik Göschl und eine
Musikschülergruppe unter der Ltg.
von Ruth Slamnig sowie etliche Gemeinderäte und die Mitglieder des
PVÖ Trofaiach. Kurze Ansprachen
und Grußworte sprachen auch die
ST. STEFAN: Wir gratulieren Johann Waldhör zum 80. sowie Johann Antoniol und Hermine Autischer zum 90. Geburtstag!
52 U N S E R E G E N E R A T I O N M Ä R Z 2 0 1 5
W W W. P V S T M K . AT
STEIERMARK
ORTSGRUPPEN NORD
TROFAIACH: Unsere Weihnachtsfeier in der Aula / Jubilarin Christine Polak (93) mit Subk. Irene Katzelberger und OG-Vors. SR Helga Pongratz /
Jubilarin Josefine Trobentar (92) mit Subk. Martha Sottler – wir gratulieren herzlich!
Jänner seinen 75. Geburtstag.
Der Vorsitzende seiner „StammOrtsgruppe“ Admont-Gesäuse,
Sepp Hintsteiner, sowie Schriftführer Erwin Schnesl und Mieke
Schnesl besuchten ihn, um ihm
die besten Grüße und Glückwünsche zu überbringen.
ADMONT-GESÄUSE
BO LIEZEN: Eine Abordnung der OG Admont-Gesäuse gratuliert BV Erlinger
Ehrengäste und unsere stellvertretende Ortsvorsitzende Steffi Unger,
die wieder ihre bekannt-launigen
Worte an die Anwesenden richtete.
Untermalt wurde diese stimmungsvolle Weihnachtsfeier mit Liedern
der Chorgemeinschaft Trofaiach, der
Schülermusik und der Familienmusik Göschl. Nach einem gemeinsam
gesungenen Weihnachtslied endete
die schöne Weihnachtsfeier.
Am 14.11. fand die Abschlussfahrt zum Adventmarkt nach
Admont statt. Ortsvorsitzende
SR Helga Pongratz und RL Peter
Perchtold begrüßten zu dieser Fahrt
die 28 Teilnehmer.
Der Vorstand mit den Subkassieren wünscht alles Gute zum
Geburtstag: Otto Grasser, Rudolf
Unterdechler (92), Sonja Geier und
Ernst Temmel (85).
LIEZEN
Unser Bezirksvorsitzender,
Eckhart Erlinger, feierte am 15.
Sepp Hintsteiner und Vors.-Stv.
Fridolin Maier gratulierten Albert
Kinzl, unserem rüstigen Musikanten,
welcher bei den Pensi-Treffs mit seiner Harmonie aufspielt, zu seinem
85. Geburtstag. Hilde Wolf feierte
am 20. Jänner ihren 80er und
Marianne Mitterer am 29. Jänner
ihren 75. Geburtstag. Gratulation
an unsere Geburtstagskinder.
Am 28. Jänner trafen sich 32
Eisstockschützen im Freizeitpark
Hall. Bei wunderbarem Winterwetter
mit viel Sonnenschein duellierten
sich zwei Mannschaften auf der
gepflegten Eisbahn um den Sieg,
welcher anschließend in der Hütte
bei Imbiss und Getränk gefeiert
wurde.
In der nächsten Ausgabe berichten wir über das Vollmondrodeln –
wir sehen uns!
Wir gratulieren zum Geburtstag:
Walter Maxonus (75), Otto Friedl
(80), Sophie Rohrer (85), Hubert
Schoiswohl (85), Erna Kundela
(85) und Aloisia Funkl (90).
AUSSEERLAND
Ganz herzlich gratulieren wir
unseren Geburtstagsjubilaren
des 4. Quartals 2014, die leider
durch einen Datenfehler nicht in
der Redaktion eintrafen: Hilda
Gaisberger aus Altaussee (85),
Frieda Ertlschweiger aus Bad
Aussee (90). Ebenso gratulieren
wir unseren Jubilarinnen und
Jubilaren des 1. Quartals 2015:
Johann Egger aus Pichl-Kainisch,
Margarete Mayerl aus Grundlsee,
Brigitte König und Maria Utassy
aus Bad Aussee zum 70. Geburtstag / Gertrude Hentschel aus
ADMONT-GESÄUSE: Eisstockschützen im Freizeitpark Hall / Wir gratulieren Marianne Mitterer und unserem Musikanten Albert Kinzl recht herzlich
W W W. P V S T M K . AT
M Ä R Z 2 0 1 5 U N S E R E G E N E R A T I O N 53
STEIERMARK
ORTSGRUPPEN NORD
AUSSEERLAND: Weihnachtsfeier 2014
Grundlsee, Renate Drzmisek und
Erika Selzer aus Bad Aussee zum
75. Geburtstag / Maria Wimmer,
Walter Hillbrand und Angela Pressl
aus Bad Aussee, Maria Feiner,
Margarethe Pretschuh und Herbert
Unterdechler aus Grundlsee zum
80. Geburtstag / Therese Plainer
und Josefine Gaisberger aus Bad
Aussee zum 85. Geburtstag – herzlichen Glückwunsch!
Unsere heurige Adventfahrt
führte uns ins Freilichtmuseum
Stehrerhof bei Vöcklabruck, wo wir
die weihnachtliche und besinnliche
Atmosphäre sehr genossen.
Danke an Franz Syen für den
schönen Filmnachmittag unter
dem Motto „Seinerzeit“, wo wir
Ausschnitte von verschiedenen Veranstaltungen und Ausflügen sehen
sowie Erinnerungen an vergangene
Jahre auffrischen konnten.
Im Stadionstüberl fand auch
wieder unser traditionelles und
vorweihnachtliches Fest statt.
Wir bedanken uns bei unseren
Mitgliedern, die den Nachmittag
mit Musik und Worten feierlich gestaltet haben. Großer Dank gebührt
unserer Wirtin Christine Limberger
für die Super-Bewirtung und das
Vertrauen, das sie unserem Verband entgegenbringt. Der Saal war
wie immer wunderbar geschmückt.
Herzlichen Dank unseren
langjährigen Mitgliedern für ihre
Treue! Die Ehrungen wurden bei
der Adventfeier vorgenommen: Für
10 Jahre: August Ewiss, Johanna
Gasperl, Mathilde Grill, Josef
Suchanek, Adolf Viertbauer aus
Bad Aussee, Alfred Schmuck,
Monika und Peter Trunkl aus
Altaussee / Für 15 Jahre: Margarete Mayerl aus Grundlsee, Albert
Rastl und Brigitte Schiestl aus
Bad Aussee, Waltraud Takacs aus
Altaussee / Für 20 Jahre: Adolf
Angerer, Johann Harlander, Max
Pressl, HR Dr. Detlef Hischenhuber,
Walter Hillbrand und Maridl Stöckl
aus Bad Aussee, Maria und Max
Adler aus Bad Mitterndorf, Anna
Gindl, Johanna Grieshofer und
Frieda Schanzlaus aus Grundlsee,
Anneliese Haim, Theresia Pötsch
und Elisabeth Schmied aus PichlKainisch, Anna Köberl und Anni
Köberl aus Altaussee / Für 25
Jahre: Hilda Gaisberger, Martha
Moser und Ida Wetschernik aus
Altaussee, Elfriede Plesskott aus
Pichl-Kainisch, Stefanie Stenitzer
aus Bad Aussee / Für 30 Jahre:
Lydia Marl und Johann Pucher aus
Altaussee, Anna Pichler und Margarethe Weber aus Bad Aussee,
Herta Zand aus Pichl-Kainisch.
GRÖBMING & UMG.
Unsere OG lud ihre Mitglieder am 5.12. ins Seminarhotel
„Häuserl im Wald“ zur diesjährigen
Adventfeier. OG-Vors. Hans Fischbacher nahm die Begrüßung vor
und zeigte sich sehr erfreut, dass
so viele Teilnehmer der Einladung
gefolgt waren. Besonders begrüßte
er die Bürgermeister Alois Guggi,
Fritz Zefferer, Albert Trinker sowie
Manfred Danklmaier. Alle vier Bürgermeister richteten Grußworte an
die PensionistInnen und sprachen
OG-Vors. Fischbacher besonderen Dank für sein unermüdliches
Wirken im Verein aus. Fischbacher
tritt im Frühjahr aus Altersgründen
nicht mehr zur Wahl an, sodass
die Vorsitzendenstelle vakant wird.
Rudolf Strobl und Franz Votapek
sorgten mit heiteren und besinnli-
chen Adventgeschichten für einen
stimmungsvollen Nachmittag und
brachten die Besucher mit vielen
humorvollen Gedichten über die
„stressvolle“ und doch so ruhige
Vorbereitung auf die Weihnachtszeit
zum Nachdenken, aber auch zum
Schmunzeln. Viel Beifall erntete
auch das Musikduo Johanna
und Mathias, das mit klangvoller
Adventmusik diese nette Feier mit
seinen Instrumenten bereicherte. Für Brötchen und köstliches
Weihnachtsgebäck zeichneten
wie immer Gerti Lerk und Hanni
Bochsbichler mit ihren fleißigen
Helferinnen verantwortlich. Ing.
Franz Fuchs vlg. Eberl zeigte einen
interessanten Filmbericht über die
Aktivitäten des Vereins und ließ das
vergangene Jahr nochmals Revue
passieren. OG-Vors. Fischbacher
dankte allen, die zum Gelingen
dieser schönen Adventfeier beigetragen haben, nicht zuletzt der
Familie Langanger „Häuserlwirt“,
und wünschte allen ein frohes
besinnliches Weihnachtsfest und
alles Gute für das Jahr 2015.
ROTTENMANN
Mitglieder des Pensionistenverbandes Rottenmann hatten das
ganze Jahr 2014 über an jedem
zweiten Donnerstag auf den Kegel­
bahnen im „Admiral“ in Liezen um
das Erlangen von Meisterwürden
gewetteifert. Im Dezember stand
Bibiana Horn als Siegerin fest.
Sie verwies Johanna Weichbold
GRÖBMING & UMG.: Eindrücke unserer sehr gut besuchten Adventfeier am 5. Dezember 2014 im Seminarhotel „Häuserl im Wald“
54 U N S E R E G E N E R A T I O N M Ä R Z 2 0 1 5
W W W. P V S T M K . AT
STEIERMARK
ORTSGRUPPEN NORD
ROTTENMANN: Die Mitglieder der Kegelrunde kämpften über Monate hinweg um Siegerehren / Ehrengäste bei der Weihnachtsfeier: OG-Vors. Johann
Weichbold, Landessekretär Michael Grossmann, Bürgermeister Klaus Baumschlager und Bezirksvors.-Stellvertreter Josef Horn
und Anni Angeli auf die Plätze. Bei
den Männern behielt Ferdinand
Maier vor Franz Fuchs und Manfred
Graupp die Oberhand. Bei der
Siegerehrung im Kultursaal in
Rottenmann wurden die weiblichen
und männlichen Meister ebenso
mit Ehrengeschenken belohnt wie
die Zweiten und Dritten auf dem
„Stockerl“.
Etwa 150 Mitglieder waren zur
Weihnachtsfeier ins Rottenmanner
Volkshaus gekommen, an welcher
auch Landessekretär Michael
Grossmann, Bezirksvors.-Stv. Josef
Horn und Bgm. Klaus Baumschlager teilnahmen. OG-Vors. Johann
Weichbold referierte nach dem Gedenken an verstorbene Mitglieder
über die Aktivitäten der Ortsgruppe
während des Jahres und gab
Auskünfte über die Vorhaben 2015.
So werde die einwöchige Frühjahrsreise im Mai nach Rhodos führen.
Zu Klängen vereinseigener Musiker
saß man anschließend gemütlich
zusammen, tauschte Erinnerungen
aus und besprach Zukunftspläne.
SCHLADMING
Wie jedes Jahr lud unsere
OG auch heuer wieder zu einer
besinnlichen vorweihnachtlichen
Feierstunde, die heuer in der
Rohrmooser Erlebniswelt stattfand, ein. OG-Vors. Werner Held
mit seinem Vorstand konnte dazu
mehr als 120 Mitglieder und als
Ehrengäste Pfarrer Mag. Andreas Lechner, Senior Pfarrer Mag.
Gerhard Krömer, Abgeordnete
zum Bundesrat Johanna Köberl,
Vbgm. Mag. Hannes Pichler und
PVÖ-Bezirksvors. Eckhart Erlinger
willkommen heißen. Musikalisch
umrahmt wurde die Feier von Mag.
Günter Ringdorfer mit Schülern der
städt. Musikschule Schladming.
Nach einem kurzen Rückblick des
Vorsitzenden auf die Aktivitäten
2014 gab es eine Vorschau auf das
Frühjahrstreffen 2015 auf Rhodos.
Vbgm. Pichler ging nach seinen
Grußworten auf die Gemeindefusion von Pichl und Rohrmoos ein, er
teilte auch die Meinung vieler, dass
wir es gemeinsam gut schaffen
werden. Das gute ökumenische
Zusammenleben in den Gemeinden
wurde von Pfarrer Lechner mit den
Worten „Wir gehören zusammen“
bestätigt. Er schloss mit den
Worten „Dieser Gott, der bei uns
ankommt, der wird uns Frieden
schenken“. Senior Krömer las aus
dem Weihnachtsevangelium und
beide baten um den Frieden. In
ihren Grußworten dankten auch die
Abgeordnete Johanna Köberl und
BV Erlinger für die geleistete Arbeit
an den älteren Mitbürgern im Sinne
von „Gemeinsam statt einsam“.
Mit einem besonderen Dank an
seine Mitarbeiter, Mitglieder, Firmen
und Institutionen, den Chef der
Rohrmooser Erlebniswelt Günther
Stocker mit seinen Mitarbeitern
sowie Glück- und Gesundheits­
wünschen für Weihnachten und das
neue Jahr 2015 schloss OG-Vors.
Held die Feierstunde. Wie jedes
Jahr konnten die Besucher mit
einem Überraschungsgeschenk,
das von den Frauen in der Adventzeit gebastelt wurde, nach Hause
gehen.
STAINACH
Unsere OG lud ihre Mitglieder am
8.12. zur Adventfeier ein. Die Feier
wurde sehr gut angenommen, 100
Personen kamen ins Volkshaus Stainach. Sie begann bereits um 10 Uhr,
um den Mitgliedern die Möglichkeit
zu geben, nicht in der Dunkelheit
nach Hause gehen bzw. fahren müssen. Dieses Angebot hat sich sehr
bewährt. OG-Vors. Helmut Augschöll
freute sich, Bgm. Gernot Schweiger, BV Eckhart Erlinger sowie den
evangelischen Pfarrer Erhard Lieberknecht begrüßen zu dürfen. Dechant
Dr. Schleicher, der sonst auch immer
zugegen war, war es heuer leider aus
SCHLADMING: Kleine Eindrücke unserer weihnachtlichen Feier 2014 – einige unserer Ehrengäste und die gebastelten Überraschungsgeschenke
W W W. P V S T M K . AT
M Ä R Z 2 0 1 5 U N S E R E G E N E R A T I O N 55
STEIERMARK
ORTSGRUPPEN NORD
STAINACH: Besinnliche und heitere Verse zur Adventzeit / Wie immer war unsere Adventfeier auch im Jahr 2014 ein voller Erfolg
TRIEBEN: Die Nr.-1-Teams beim von unserer OG organisierten Bezirkseisschießen: Damenteam Nr. 1 aus Stein/Enns, Herrenteam Nr.1 – Rottenmann III
terminlichen Gründen nicht möglich,
er ließ sich entschuldigen. Für das
leibliche Wohl sorgte wie immer sehr
zufriedenstellend die Familie Kolb
vom Restaurant Dopolavoro. Der
nette Tischschmuck wurde liebevoll
von Frau Augschöll hergestellt.
Musikalisch umrahmt wurde die
Feier vom ehemaligen Stainacher,
dem Zitherspieler Gerald Kurz, der
angenehme Weisen erklingen ließ.
Annemarie Huber und Hans Laimer
trugen einige Weihnachtsgedichte
vor. Außerdem brachte Herr Laimer
noch ein sowohl sehr lustiges als
auch treffendes Gedicht über den
Pensionistenverband vor und übergab OG-Vors. Augschöll für all seine
Mühen noch ein kleines Präsent.
Alles in allem war es wieder eine
sehr gelungene Feier und die Teilnehmer genossen ein gemütliches
Zusammensein! In diesem Sinne
sei nochmals allen gedankt, welche
ihren Beitrag zu dieser Adventfeier
geleistet haben.
TRIEBEN
Unsere Ortsgruppe organisierte
die Meisterschaft im Bezirks­
eisschießen. Ortsvorsitzender ÖR
Josef Horn begrüßte am 20.1.2015
28 Mannschaften, wünschte einen
unfallfreien Tag auf der Eisbahn
sowie viel Erfolg. Vroni und Gerald
Oswald sowie Roswitha Haslinger
von der OG waren mit der Abwicklung, Karl Zenz und Fritz Schaupensteiner vom ESV Trieben waren mit
ihren Helfern für die tolle Eisfläche
und die Bewirtung zuständig. 19
Herren- sowie 9 Damenmannschaften gaben ihr Bestes und wurden
mit schönen Preisen belohnt. Die
Siegerehrung wurde von Bezirks-
vors. Eckhart Erlinger durchgeführt.
Sieger bei den Damen: 1. Stein
an der Enns: Mannschaft Annelies
Tassatti, 2. Schladming: Mannschaft Johanna Egger, 3. Mitterberg:
Mannschaft Ingrid Fuchs, 4. St.
Martin: Mannschaft Monika Walcher. Sieger bei den Herren:
1. Rottenmann III: Mannschaft
Klaus Angerer, 2. Öblarn I: Mannschaft Hans Danklmaier, 3. Stainach II: Mannschaft Fritz Schachner, 4. Gröbming: Mannschaft Fritz
Schupfer. Die Ortsgruppe Trieben
bedankt sich für die rege Teilnahme
KRIEGLACH: Mitgliederehrung im GH Rothwangl – Ehrungen für 30 Jahre (links) und sage und schreibe 45 Jahre Mitgliedschaft (rechts)
56 U N S E R E G E N E R A T I O N M Ä R Z 2 0 1 5
W W W. P V S T M K . AT
STEIERMARK
ORTSGRUPPEN NORD
LANGENWANG: Mitgliederehrung 2014
und bei all jenen, die aktiv mitge­
arbeitet haben.
MÜRZZUSCHLAG
KRIEGLACH
Bei unserem Herbstfest am
16.10. konnten wir wieder fast 200
Besucher begrüßen. Außer unseren
Krieglachern kamen wieder viele
Teilnehmer aus den benachbarten
Ortsgruppen und auch unsere
Freunde aus Lieboch. Es spielte die
Gruppe „Ü50“ und die Tanzfläche
war manchmal fast zu klein.
Die letzte Ausflugsfahrt 2014
ging am 11.11. wieder zu Adler
nach Wien. Nach Modeschau,
Frühstück, Einkauf und Mittagessen wurde das Haus des Meeres
besichtigt. Danach besuchten wir
zur Stärkung noch einen Heurigen,
bevor es wieder nach Hause ging.
Am 18.11. luden wir 52 Mitglieder ins Gasthaus Rothwangl
zur Ehrung ein. Geehrt wurden
Mitglieder für 10, 15, 20, 25, 30
und sogar für 45 Jahre Mitgliedschaft. Ortsvorsitzender Franz Hofer
und Bezirksvorsitzender Stefan
Teveli überreichten die Urkunden,
Treuenadeln und Gutscheine. Anschließend gab es für alle Geehrten
einen Imbiss samt Getränk.
LANGENWANG
Am 17.12. fand im Volkshaus
Langenwang die Jahreshauptver­
sammlung mit Weihnachtsfeier
statt. Ortsvorsitzende Ursula
W W W. P V S T M K . AT
Mattausch begrüßte die Ehrengäste und 135 Mitglieder unserer OG. Grußworte wurden von
PVÖ-Bezirksvors. Stefan Teveli,
Bgm. Rudolf Hofbauer und Vbgm.
Manfred Schlapper überbracht. Die
Redner bedankten sich bei unserer
Vorsitzenden Ursula Mattausch und
ihrem Team für die freiwillig geleistete Arbeit zum Wohle der älteren
Generation. Der Bürgermeister
übermittelte die Grüße der Gemeinde. Er betonte in seiner Rede,
ebenso der Vizebürgermeister, dass
nur gemeinsam etwas weitergehen
kann, und beide riefen zur Zusammenarbeit sowie zur Pflege sozialer
Werte in unserer Gesellschaft auf.
Beim Jahresrückblick sah man
wieder, wie aktiv und rege unsere
OG im abgelaufenen Jahr war. Kurz
aufgezählt: Die Zusammenkünfte
im Volkshaus jeden 2. Mittwoch
sind schon Tradition und waren
immer gut besucht. Die Vorsitzende betonte, dass die Einnahmen
zur Gänze den Mitgliedern wieder
zugutekommen. Bei der Muttertagsund Abschlussfahrt übernimmt der
Verein z.B. die vollen Kosten für ein
Mittagessen. Auch an wunderbaren Ausflügen und Reisen konnte
den Mitgliedern sehr viel geboten
werden. Über die vielen Aktivitäten
wurde laufend das ganze Jahr hindurch in „UG – Unsere Generation“
sowie in der Gemeindezeitung
berichtet. Die soziale Betreuung
der Mitglieder (Gratulationen, verschiedene Hilfeleistungen usw.) war
natürlich sehr wichtig, es wurde viel
MITTERDORF: Spannender Vergleichskampf im Vereinsschießen
erledigt. Sportwart Fritz Schöggl berichtete über die vielen sportlichen
Leistungen und Erfolge in unserer
OG. Kegeln, Wandern, Stockschießen, Radfahren und Walken wurden
sehr gut angenommen. Eine kurze
Erläuterung zur Keglergruppe, der
immerhin 25 Prozent unserer
Mitglieder angehören und die sich
selbst finanziert: Die KeglerInnen
werden ebenfalls von unserer
Vorsitzenden betreut. Ursula bedankte sich bei allen Funktionären
und Mitarbeitern für die Arbeit im
abgelaufenen Jahr. Ein Dankeschön
auch an unsere Gemeinde, die
Sparkasse sowie auch privaten
Gönnern für die Subventionen und
Spenden.
Herzliche Gratulation! 30 Mitglieder wurden für ihre langjährige
Treue geehrt: Anton Doppelreiter,
Margarete Ertl, Josef Gaissler, Karl
Gsöllpointner, Friedrich Humel,
Josef Jungbauer, Gisela Reschny,
Monika Schöggl, Gerhard Seidinger,
Johanna Tangl (10 Jahre), Anton
Anninger, Irene Baier, Johann Doppelreiter, Erwin Haiderer, Martha
Hierzberger, Isolde Krenn, Gerald
Seitinger, Rupert Ulrich (15 Jahre),
Johann Bauer, Brigitta Doppelreiter,
Hermann Köberl (20 Jahre), Friederike Fladenhofer, Rupert Krenn,
Adolf Spreitzhofer (25 Jahre),
Adolf Fötsch, Kamilla Gösselbauer,
Ella Knöbelreiter, Gerda Milchrahm, Mathias Neumann, Johann
Wabnegg (30 Jahre). Anschließend
wurden alle auf ein Schnitzerl mit
Salat von der OG eingeladen. Die
Keksteller waren wie jedes Jahr von
den Mitarbeiterinnen gespendet,
dafür Danke. Ein Lob gebührt OGVors. Mattausch für die Leitung der
Ortsgruppe. Wir wünschen ihr alles
Gute für die Zukunft!
MITTERDORF
Am 8. Jänner fand wieder das
traditionelle Vereinseisschießen
der Pensionisten auf der Leiti’s
Eisbahn statt. Insgesamt 31 Schützen standen sich gegenüber, um in
sportlicher und freundschaftlicher
Weise die begehrten Punkte für die
Knödel, den Wein und die Ehre für
sich zu erringen. Angespornt durch
die jeweiligen Moare, Karl Rohrleitner und Heribert Hofbauer, lieferten
sich beide Mannschaften einen
fairen Schlagabtausch. Schlussendlich gewann das Ofenbratl die
Mannschaft von Karl Rohrleitner
mit 5:2, den Schnaps Heribert
Hofbauer. Die Schlussbesprechungen und detaillierten Analysen
fanden im Pensionisten-Treff statt.
Ein Dank gilt den Damen Herta
Ziegerhofer sowie Waltraud Stix,
Christa Rossegger, Elvira Seitinger
und Friederike Leitner-Härle für die
hervorragende Bewirtung, unserem
OG-Vors. Heinz Stix und seinem Stv.
Karl Rohrleitner für die vortreffliche
Organisation.
MÜRZHOFEN
Eine gelungene Veranstaltung
war der Kegelnachmittag im Gästehaus Weitental, wo auf allen vier
Bahnen gekegelt wurde. Bei einem
M Ä R Z 2 0 1 5 U N S E R E G E N E R A T I O N 57
STEIERMARK
ORTSGRUPPEN NORD
MÜRZHOFEN: Bei unserem Kegelnachmittag im Gästehaus Weitental / Bei den gemeinsamen Wanderungen
kommt auch der Spaß nicht zu kurz
Ende Oktober fuhren wir mit 65
Personen mittags zum Wildessen
in das GH Ochensberger. Alle
waren vom Hirschbraten bzw. vom
Rehschnitzel ganz begeistert. Es
gab aber auch einige, die einen
guten Schweinsbraten oder ein
Backhendl bevorzugten.
MÜRZZUSCHLAG: Rudolf Frank und Manuela Gütl vom Fachinstitut
­Neuroth mit Sozialreferentin Gerti Perklitsch (Bildmitte) beim Vortrag
erfolgreichen „Alle Neune“ war
die Begeisterung riesengroß. Den
Nachmittagssieg holten sich Alfred
und Josef Kasprowicz, Karl Perhofer,
Erika Assigal, Maria Kronsteiner
und German Elmleitner. Da diese
Veranstaltung so beliebt ist, werden
wir am 13. April 2015 wieder einen
Kegelnachmittag organisieren.
Bei kühlem Herbstwetter
fuhren wir mit dem Auto auf den
­Eibegg­sattel. Von dort ging es zu
Fuß weiter zur Ederhütte, wo wir bei
guter Bewirtung ein paar schöne
Stunden verbrachten. Das Ziel
unserer letzten Wanderung war das
GH Schenk. Bei einem gemütlichen
Beisammensein, köstlichen Mehlspeisen und guter Jause wurde
auch das eine oder andere Achterl
getrunken.
Bei wunderschönem Herbstwetter sind über 100 Mitglieder
zu unserem Grillnachmittag
gekommen. Von den gut zubereiteten Koteletts sowie den köstlichen
selbst gebackenen Mehlspeisen
waren alle begeistert. Natürlich war
auch für Getränke bestens gesorgt.
Die große Anzahl der Besucher
bestätigte die Beliebtheit dieser
Veranstaltung.
MÜRZZUSCHLAG
Mit dem Hören ist das so eine
Sache. Gutes Hören ist aber
für viele Situationen im Alltag
unabdingbar. Gerade wenn man in
die Jahre kommt, beginnt oftmals
eine Hörbeeinträchtigung. Schlecht
hören muss aber nicht sein. Unsere
Sozialreferentin Gerti Perklitsch
organisierte vor kurzem in unserem
Klubhaus eine fachliche Beratung
zu diesem Thema. Manuela Gütl,
Hörakustik-Meisterin, und Rudolf
Frank vom Neuroth-Fachinstitut
informierten unsere zahlreich
erschienenen Mitglieder über das
schlechte Hören, welches verschiedene Ursachen haben kann, und
was man dagegen machen sollte.
Siegfried Zisser, unser Vorsitzender,
dankte den Vortragenden und
stellte in Aussicht, weitere Vorträge
unterschiedlicher Themen als
Service für die ältere Generation
zu veranstalten.
SPITAL/STEINBERG
SPITAL/STEINBERG: Unterwegs auf den Spuren unserer Geschichte
58 U N S E R E G E N E R A T I O N M Ä R Z 2 0 1 5
Ein Besuch im Sisi Museum
in der Wiener Hofburg stand im
November auf dem Programm. Die
original erhaltenen Kaiserappartements gaben uns einen EInblick in
VEITSCH: Jubilarin C. Bierbaum
das Leben bei Hofe. Originalstücke
aus Sisis Leben sind dort zu sehen,
ebenso einige ihrer prachtvollen
Kleider. Nach der Stärkung mit Kaffee und Kuchen besuchte ein Teil
von uns die Silberkammer, andere
begaben sich auf einen Rundgang
um die Hofburg. Michaelerplatz,
Kohlmarkt, Graben und Stephansplatz brachten uns in vorweihnachtliche Stimmung.
Weihnachtliche Stimmung
erlebten wir im Dezember auch in
Graz. Nach einer Führung durch
den Steirischen Landtag, wo wir
im Sitzungssaal der Abgeordneten
Platz nahmen, konnten wir den
Schlossberg mit Uhrturm, die
Aussichtsterrasse bei K&Ö, die
Christkindlmärkte und natürlich
einige Punschstandln besuchen.
Aber auch im neuen Jahr
hatten wir bereits einiges auf
dem Programm: das Gemeindepokal-Eisschießen (wir traten mit
einer Damen- und einer Herrenmannschaft an), unser (leider
wetterabhängiges) PensionistenEisstockschießen und den Ball der
Generationen.
Unsere Klubnachmittage finden
nach wie vor jeden Dienstag statt.
VEITSCH
Christine Bierbaum feierte am
17.12. ihren 90. Geburtstag.
Subkassierin Linde Rinnerhofer und
Ortsgruppenvorsitzender Andreas
Singer überbrachten zu diesem
schönen Anlass Glückwünsche der
OG Veitsch.
W W W. P V S T M K . AT
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
48
Dateigröße
1 838 KB
Tags
1/--Seiten
melden