close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

10 / 2015 - Stadt Herrenberg

EinbettenHerunterladen
Donnerstag, 5. März 2015
Ausgabe 10 / Jahrgang 23
Herrenberg
Affstätt
Gültstein
Haslach
Kayh
Kuppingen
Mönchberg
Oberjesingen
Auf großen Plakaten notierten die Jugendlichen ihre Ideen und erklärten sie OB Sprißler und Gemeinderäten.
Schönere Parks und bessere Busverbindungen
Beim ersten Jugendforum kommt die junge Generation Herrenbergs zu Wort
Am ersten Herrenberger Jugendforum nahmen rund 200 Jugendliche
teil und formulierten ihre Ideen und
Wünsche für eine lebenswerte Stadt.
Sehr positive Rückmeldungen gab
es von OB Thomas Sprißler und den
anwesenden Vertretern aus Gemeinderat und Verwaltung, aber auch von
Seiten der jugendlichen Teilnehmer.
„Es hat riesig Spaß gemacht heute
und ich möchte auch unbedingt weiter mitmachen“, sagte Kim-Moana
Hofmeister, Schülerin des Andreae-Gymnasiums. Ab 8.30 Uhr strömten die Jugendlichen in das Gemeindezentrum St. Martin. Schon bei der
Begrüßung wurden sie das erste Mal
aufgefordert, ihre Meinung kundzutun. Auf einen grünen und roten Zettel notierten sie, was ihnen an Herrenberg gefällt und was nicht. Dass
die Meinung der Jugend wichtig ist
und die Verantwortlichen der Stadt
ein offenes Ohr haben, stellte Oberbürgermeister Thomas Sprißler in
seiner Begrüßungsrede klar.
Jugendliche sehen Nachholbedarf
Ein erstes Meinungsbild aller Teilnehmer hat aber gezeigt, dass viele
Jugendliche in Herrenberg noch
Nachholbedarf sehen, wenn es darum geht, ihre Stadt für Jugendliche
lebenswerter zu machen. Am Vormittag tauschten sich die Jugendlichen in
moderierten Kleingruppen zu unterschiedlichen Themen aus. Ihre Ideen
und Wünsche reichten dabei von kostenlosem WLAN im Stadtgebiet, über
Skater-Parcours, bessere Busverbindungen bis hin zu detaillierten Plänen
für ein neues Parkgelände beim alten
Freibad.
Die Jugendlichen arbeiteten in schulartübergreifenden Teams aus allen
weiterführenden Schulen in Herrenberg an ihren Themen. Und überraschten die Erwachsenen am Nachmittag
nicht nur mit ihren konkreten Ideen,
sondern auch mit ihrer realistischen
Einschätzung. Unterstützt wurden die
Teams von Moderatoren, die immer
wieder nachfragten und den Jugendlichen halfen, ihre Ideen auf Plakaten
festzuhalten.
Sauberkeit in der Stadt
Außer den Moderatoren trugen auch
viele weitere Helfer dazu bei, dass das
Jugendforum ein voller Erfolg wurde.
So sorgten Brezeln und Süßigkeiten
am Morgen und 40 Partypizzen am
Mittag für volle Mägen und neue Motivation. Nach der Mittagspause standen städtische Projekte im Fokus. Beim
Thema Verkehrsplanung beschwerten
sich die Jugendlichen vor allem über
die Situation für Radfahrer in Herrenberg. Mit nach unten gerichteten
Daumen drückten die Teilnehmer ihre
Unzufriedenheit mit der Radverkehrssituation aus. Die ab der Mittagspause
anwesenden Vertreter aus Gemeinderat und Stadtverwaltung äußerten sich
später überrascht über das nächste
Thema, das den Jugendlichen auf dem
Herzen lag: Müllentsorgung und Sauberkeit in der Stadt. In der Diskussion
stellte sich heraus, dass diese Themen
für die Jugendlichen einen hohen Stellenwert haben.
Start für weitere Beteiligung
In einem abschließenden sogenannten
„Gallery Walk“ stellten die jugendlichen Projektteams ihre Ideen auf großen Stellwänden den Stadträten und
Verantwortlichen aus der Verwaltung
vor. In großer Runde warben die Jugendlichen für ihre Ideen und kamen
mit den Erwachsenen ins Gespräch.
Dass das Jugendforum nur der Startpunkt für eine gelingende Jugendbeteiligung war, wurde spätestens beim
„Gallery Walk“ klar.
Aus dem Austausch heraus bildeten
sich viele Projektteams mit jugendlichen und erwachsenen Ansprechpersonen, die auch weiter an Themen
„dran bleiben“ möchten. So beschrieb
Luka Orgel-Demange, ein Schüler der
Hilde-Domin-Schule, das Jugendforum als „großen Anstoß, mit dem man
wirklich was erreichen kann.“
Standesamt
geschlossen
Das Standesamt ist von Dienstag, 10.
März, bis Donnerstag, 12. März, wegen
einer internen Fortbildungsveranstaltung geschlossen.
Ein Notdienst ist eingerichtet.
In dieser Ausgabe
Aktuelles...........................................
2
Kulturelles........................................ 10
Amtliche Bekanntmachungen..
16
Informationen................................. 16
Notdienste.......................................
17
Herrenberg...................................... 22
Affstätt............................................
37
Kuppingen........................................ 38
Oberjesingen.................................. 46
Haslach............................................ 50
Gültstein.......................................... 53
Kayh.................................................. 56
Mönchberg....................................... 59
2
AktuelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
SJR-Projekt „Jugendträume“ für Goldene Göre nominiert
Deutsches Kinderhilfswerk vergibt bundesweit Preis für Jugendbeteiligung
Jugendbeteiligungsmodell auf die
Beine zu stellen“, heißt es in der Pressemitteilung des Kinderhilfswerks.
Das Projekt „Jugendträume“ des
Stadtjugendrings Herrenberg ist
für die Goldene Göre des Deutschen
Kinderhilfswerks nominiert. Mit der
Goldenen Göre werden Projekte ausgezeichnet, bei denen Kinder und
Jugendliche beispielhaft an der Gestaltung ihrer Lebenswelt mitwirken.
„Dem Stadtjugendring Herrenberg ist
es gelungen, auf Basis der Arbeit von
Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit einem Expert/innen-Team
aus allen Bereichen der Stadt- und
Jugendarbeit ein bemerkenswertes
Zunächst setzten sich rund 200 Jugendliche in einem zweitägigen Workshop mit verschiedenen Beteiligungsformen und deren Vor- und Nachteilen
auseinander. Die Ergebnisse wurden
dann mit bis zu 1.500 Jugendlichen in
einer geschlossenen Facebook-Gruppe
und einem Expert/innen-Team mit Jugendlichen und Erwachsenen weiter
diskutiert.
Zum „Herrenberger Modell“ gehört
auch ein groß angelegtes in Kooperation mit allen Herrenberger Schulen
durchgeführtes „Jugendforum“, bei
dem es einmal im Jahr ausführlich um
Themen und Wünsche der Jugendlichen geht. Es fand letzte Woche im
Gemeindezentrum St. Martin mit rund
200 Jugendlichen statt. Außerdem
gibt es mit einer „Jugenddelegation“
eine neue Form für die kontinuierliche
Beteiligung, bei der alle mitmachen
können, die aber auch mit echten Mitwirkungsrechten (Vorschlagsrecht im
Gemeinderat) ausgestattet ist. Über
die „Online-Beteiligung“ als dritten
Baustein wird schließlich ein innovativer Zugang zur Mitwirkung über einen
für Jugendliche wichtigen Kommunikationsweg geschaffen.
An dem Modell werden sich zukünftig
Beteiligungsprozesse in Herrenberg
orientieren, wodurch sich die Stadt für
die Ideen der Kinder und Jugendlichen
öffnet und zu einem für sie lebenswerteren Ort entwickeln kann.
Die insgesamt sechs nominierten Projekte werden in den nächsten Wochen
mit einem Kurzfilm porträtiert, so das
Kinderhilfswerk. Die anderen für die
Goldene Göre nominierten Projekte
kommen aus Gustavsburg, Lingen
(Ems), Ludwigslust, Nürnberg und
Potsdam. Die Gewinner des 1. Platzes
erhalten ein Preisgeld in Höhe von
5.000 Euro, der 2. Platz ist mit 3.000
Euro, der 3. Platz mit 1.000 Euro dotiert. Die Preisträger werden durch
den Kinder- und Jugendbeirat des
Deutschen Kinderhilfswerkes als Kinderjury ermittelt. Der Preis wird am
14. Juni 2015 im Europa-Park in Rust
verliehen.
Ferienbetreuung in Osterferien
Anmeldung bis 17. März an den Grundschulen notwendig
In den Osterferien wird bei Bedarf
eine zentrale Ferienbetreuung für
Grundschülerinnen und Grundschüler, die bereits an der Kernzeitbetreuung teilnehmen, angeboten.
Die Osterferien umfassen acht Betreuungstage, von Montag, 30. März bis
Freitag, 10. April 2015. Einzelne Tage
können nicht gebucht werden. Für die
Betreuung fallen für die Zeit von 7.30
bis 13.30 Uhr folgende Gebühren an.
Ein Kind unter 18 Jahren pro Familie:
40,00 Euro/Woche
Neue Stühle und Tische für die Stadthalle
Die Stadthalle hat in der vergangenen Woche nach 30 Jahren neue Stühle und
Tische für den Saal und die Emporen bekommen. Damit präsentiert sich die
Stadthalle nun mit einem neuen Gesicht: Vornehm und zeitlos sind die neuen,
anthrazitfarbenen Polsterstühle und bieten mit den höheren Rücklehnen mehr
Sitzkomfort. Ein weiteres Plus der neuen Bestuhlung ist die Sitzplatz- und Reihennummerierung, die auf Wunsch der Veranstalter ab sofort flexibel für Theater- und Konzertveranstaltungen eingesetzt werden kann. Die neuen Tische sind
modern und optisch den Tischen des Foyers angepasst.
Das AGH stellt sich vor
Infoveranstaltung am 12. März
Mit einer Informationsveranstaltung
am Donnerstag, 12. März, stellt sich
das Andreae-Gymnasium allen Eltern der kommenden Klassenstufe
5 vor, die beabsichtigen, ihr Kind im
kommenden Schuljahr an der Schule
anzumelden.
An diesem Abend, der um 18.00 Uhr in
der Mensa beginnt, gibt es Antworten
auf die Fragen, die beim Übergang auf
das Andreae-Gymnasium interessieren. Bei dem anschließenden Rundgang durch die Schule können sich
Eltern zusammen mit ihrem Kind ein
Bild von den Räumlichkeiten und Angeboten machen.
Das Amtsblatt im Internet
Die aktuelle Amtsblatt-Ausgabe und die früheren Ausgaben bis zum Jahr 2000
können Sie auf der Internetseite der Stadt Herrenberg finden unter:
www.herrenberg.de /aktuelles/amtsblatt.
Zwei Kinder unter 18 Jahren pro Familie:
32,00 Euro/Woche
Drei Kinder unter 18 Jahren pro Familie:
24,00 Euro/Woche
Vier Kinder unter 18 Jahren pro Familie:
8,00 Euro/Woche
Anmeldungen für die Osterferien 2015
können bis Dienstag, 17. März, bei den
jeweiligen Schulleitungen und -sekretariaten erfolgen.
Dort sind auch die Anmeldeformulare
erhältlich.
Designsprechstunde als thema
Vormittagstreffen von Unternehmerinnen
Das nächste Vormittagstreffen findet am Donnerstag, 12. März, von
9.00 bis 11.00 Uhr, im Klosterhof,
Bronngasse 13, Café, EG, (rollstuhlgerecht), statt.
Sie sind bereits selbständig oder auf
dem Weg in die unternehmerische Tätigkeit und wünschen sich ein professionelles Feedback zu Ihrem Erscheinungsbild? Bringen Sie ein fertiges
Projekt mit oder eine im Entstehen begriffene Idee (Logo, Flyer, Website...).
Sybille Nehring, Diplom-Designerin
(FH), wird eine fachliche Rückmeldung
geben. Wie immer besteht die Möglichkeit des gegenseitigen Kennenlernens
und Erfahrungsaustausches.
Nähere Infos und Anmeldung:
Gleichstellungsbüro der Stadt Herrenberg, Marktplatz 5, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 924-363
E-Mail: gleichstellung@herrenberg.de
www.unternehmerinnen-herrenberg.de
Impressum - Amtsblatt der Großen Kreisstadt Herrenberg
Herausgeber: Stadt Herrenberg,
Oberbürgermeister Thomas Sprißler
(verantwortlich)
Redaktion Amtsblatt
Marktplatz 5, 71083 Herrenberg
Redaktion (Hauptamt):
Anne Reichel, Telefon 07032 924-329
Birgit Hamm, Telefon 07032 924-376
Herbert Walter, Telefon 07032 924-225
Telefax 07032 924-333
Email: amtsblatt@herrenberg.de
Amtsblatt online
www.herrenberg.de/aktuelles/amtsblatt.
Druck und Verlag:
KREISZEITUNG Böblinger Bote
Wilhelm Schlecht GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen
Service für die Amtsblattverteilung
Telefon 07031 6200-50/-51
E-Mail: leserservice@bb-live.de
Verantwortlich für Anzeigenteil:
Silvio Bernadowitz, Anzeigenleiter
Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen
Telefon 07031 6200-25,
Fax 07031 6200-78
E-Mail: krzanzeigen@bb-live.de
AktuelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
3
Optionsfrist für Seeländer verlängert
Weitere Planungsschritte für das städtebaulich differenzierte Projekt sind notwendig
Für zunächst zehn Monate hatte die
Stadt Herrenberg im vergangenen
April das Seeländer-Grundstück für
die Geiger Unternehmensgruppe aus
Oberstdorf als Investor reserviert,
die sich in einem vorangegangenen
Wettbewerb durchgesetzt hatte.
Diese Zeit wurde genutzt um die
Rahmenbedingungen für das Projekt, das Einzelhandel, Dienstleistung und Wohnen in einem Neubau
vereinen soll, weiter zu klären und
erste Planungsschritte einzuleiten.
Bevor Verträge unterzeichnet und
das Bebauungsplanverfahren abgeschlossen werden können, sind jetzt
komplexe Themenfelder wie Hochwasserschutz, Erschließung und Verkehrsanbindung weiter zu bearbeiten.
Parallel zur planerischen und technischen Weiterbearbeitung des Projektes werden die Kontakte zu möglichen
Nutzern und Betreibern der Geschäfte
und Dienstleistungsflächen intensiviert. Die Option für das Grundstück
wurde um drei Monate verlängert.
„Seeländer ist ein sehr komplexes
Projekt“, sagt Oberbürgermeister Thomas Sprißler. Projekte dieser Größenordnung und Komplexität benötigten
üblicherweise einen großen zeitlichen
Vorlauf zur Klärung der Anforderungen und Rahmenbedingungen für die
Realisierung. „Bisher haben wir eine
Vorstellung entwickelt, wohin die Reise
gehen soll und haben einen Partner
gefunden. In enger Abstimmung mit
dem Investor wird das Projekt Schritt
für Schritt weiter entwickelt. Dazu
müssen wir uns die notwendige Zeit
nehmen um realisierungsfähige Lösungen zu erarbeiten.“
Sinnvolle Ergänzung zur Innenstadt
Geplant ist die Bebauung des Grundstücks mit einem städtebaulich differenzierten Projekt mit Einzelhandel,
Dienstleistung und Wohnen, das positive Auswirkungen auf den Standort Herrenberg entwickeln und eine
In diesem Bereich soll das Projekt Seeländer entstehen
sinnvolle Ergänzung der Innenstadtnutzungen darstellen soll. Gleichzeitig
soll das Projekt mit dem geplanten
Seeländerplatz einen attraktiven Auftakt und Übergang zur Altstadt bieten.
Das Bebauungsplanverfahren wurde
im Sommer 2014 eingeleitet und eine
erste Beteiligung der Behörden und
Träger öffentlicher Belange sowie der
Öffentlichkeit durchgeführt. Damit die
nächsten Verfahrensschritte folgen
können, sind zunächst weitergehende
Untersuchungen und Planungen nötig,
um wesentliche Themenkomplexe wie
Verkehrsanbindung und Erschließung,
Hochwasserschutz und Altlastensanierung auf dem ehemaligen Bauhofgelände zu klären.
Inhalte der abzuschließenden Verträge
(Grundstückskaufvertrag und Durchführungsvertrag zum Bebauungsplan)
haben. Deshalb hat der Gemeinderat
die Grundstücksreservierung (Option)
für die Geiger Unternehmensgruppe
um weitere drei Monate bis zum 31.
Mai verlängert. Damit sollen die für
einen Vertragsabschluss wesentlichen
Fragen noch weiter bearbeitet werden
können. „Aus den Erfahrungen anderer vergleichbarer Projekte ist bekannt, dass für die Projektentwicklung
längere Zeiträume realistisch sind, um
alle anstehenden Fragen sachgerecht
zu lösen“, sagt der Erste Bürgermeister Tobias Meigel.
Die notwendigen Fachplanungen sind
eingeleitet und erste Erkenntnisse
und Lösungsansätze wurden erarbeitet. Die weitere Bearbeitung dieser
Themenfelder könnte Einfluss auf die
Parallel dazu läuft die Akquise der
Nutzer und künftigen Betreiber der
geplanten Geschäfts- und Dienstleistungsflächen. Ziel ist es dabei,
einen attraktiven Nutzungsmix zu
Fundgegenstände
Attraktiver Nutzungsmix
kombinieren, um das bisherige Angebot der Innenstadt ideal zu ergänzen.
Aus Sicht der beteiligten Gutachter ist
Seeländer als ein zentraler innerstädtischer Entwicklungsstandort für den
Einzelhandel mit Verkaufsflächen in
der Größenordnung von rund 6.000
m2 als leistungsfähig anzusehen. Als
Sortimente könnten u.a. in Betracht
kommen: Nahrungs- und Genussmittel, Gesundheit und Körperpflege, Bekleidung, Sportartikel, Elektrowaren
und Hausrat.
Mit Blick auf diese möglichen Nutzungen laufen momentan intensive Gespräche mit potenziellen Händlern und
Dienstleistern, die gut zum Projekt Seeländer passen würden, wie Hans Lipp,
Geschäftsfeldleiter Projektentwicklung
der Geiger Unternehmensgruppe berichtet. Aus Rücksicht auf laufende
Verhandlungen können derzeit noch
keine Namen genannt werden.
landratsamt hat zu
Im Monat Februar 2015 wurden folgende Gegenstände bei den Bürgerdiensten (Fundamt) abgegeben:
Personalversammlung am 10. März
Fundnummer
Fundgegenstand
019/2015
Uhr
022/2015
Uhr
023/2015
Ring
024/2015
Taschenlampe
025/2015
Geldbörse
028/2015
Winterjacke
029/2015
Handy
030/2015
Handy
032/2015
Ring
034/2015
Ring
Neben den oben genannten Fundgegenständen werden auch gefundene
Schlüssel und Brillen im Fundamt aufbewahrt, ohne jedoch einzeln registriert
und veröffentlicht zu werden. Verlierer, welche in einem Fundgegenstand ihr
Eigentum erkennen, werden gebeten, sich bei den Bürgerdiensten der Stadt
Herrenberg während der allgemeinen Öffnungszeiten unter Angabe der Fundnummer persönlich oder telefonisch zu melden, Telefon 924-200.
Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes Böblingen und
des Abfallwirtschaftsbetriebes des
Kreises findet am Dienstag, 10. März,
eine Personalversammlung statt.
Deshalb sind die Dienststellen des
Landratsamtes an diesem Tag ab 12.00
Uhr geschlossen. Das Versorgungsamt
in Stuttgart ebenfalls.
Das Gesundheitsamt ist nachmittags
für dringende Meldungen und Anliegen per Fax unter der Nummer 07031
663-1754 erreichbar.
Die Außenstellen der Kfz-Zulassungsstellen in Herrenberg und Leonberg
schließen bereits um 11.30 Uhr.
Alle Wertstoffhöfe, die dienstags normalerweise bis 18.00 Uhr geöffnet haben, schließen an diesem Tag bereits
um 17.00 Uhr.
Betroffen sind die Wertstoffhöfe
Böblingen-Hulb, Böblingen (Schönaicher Straße), Herrenberg (Kreidlerstraße), Leonberg (Bahnhofstraße),
Sindelfingen (Schwertstraße), Sindelfingen-Maichingen (Talstraße) und
Weil der Stadt (Josef-Beyerle-Straße).
Rund um die Uhr verfügbar sind die
Online-Services und Informationsangebote des Landkreises unter www.
landkreis-boeblingen.de und des Abfallwirtschaftsbetriebs unter www.
awb-bb.de.
4
AktuelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Anmeldung für Schulanfänger ab Mitte März
Für das Schuljahr 2015/2016 an den Herrenberger Grundschulen
Ab Mitte März laufen die Anmeldungen an den Herrenberger Grundschulen. Schulpflichtig werden alle
Kinder, die bis zum Stichtag, 30.
September 2015, sechs Jahre alt
sind.
Jüngere Kinder, die bis zum 30. Juni
2016 das sechste Lebensjahr vollenden, können von ihren Eltern angemeldet werden (Kann-Kinder-Regelung).
Voraussetzung ist die Schulfähigkeit
des Kindes, die von der Schulleiterin bzw. vom Schulleiter festgestellt
wird (ggf. unter Einbeziehung eines
pädagogisch-psychologischen
Gutachtens und eines Gutachtens des
Gesundheitsamts).
Für die Rückstellung vom Schulbesuch
können Anträge in begründeten Fällen bei der Anmeldung (an einzelnen
Grundschulen bereits vorher) gestellt
werden. Bei der Anmeldung sind die
Kinder persönlich vorzustellen (außer
an der Vogt-Heß-Schule). Eltern, die
die folgenden Termine nicht einhalten
können, sollten sich bitte rechtzeitig
mit der jeweiligen Grundschule in Verbindung setzen.
Dienstag, 17. März von 12.40 bis 17.00
Uhr, entsprechend der persönlichen Terminvereinbarung über die
Kindertageseinrichtungen.
Anmeldetermine der einzelnen Schulen:
Pfalzgraf-Rudolf-Schule,
Telefon 07032 949920
Dienstag, 17. März und Mittwoch, 18.
März. Genaue Zeiten werden den Eltern auf dem Postweg mitgeteilt.
Grundschule Haslach,
Telefon 07032 21545
Dienstag, 17. März von 14.00 bis 16.00
Uhr, entsprechend der persönlichen
Einladung.
Grundschule Mönchberg,
Telefon 07032 71636
Dienstag, 17. März. Genaue Zeiten werden den Eltern über die Kindertageseinrichtungen mitgeteilt.
Grundschule Gültstein,
Telefon 07032 74350
Dienstag, 17. März von 14.00 bis 16.30 Uhr.
Grundschule Oberjesingen,
Telefon 07032 959168
Dienstag, 17. März von 14.00 bis 16.00 Uhr.
Vogt-Heß-Schule,
Telefon 07032 949710
Grundschule Affstätt,
Telefon 07032 34130
Dienstag, 17. März von 13.00 bis 16.00
Uhr und Mittwoch, 18. März von 13.00
bis 15.30 Uhr, entsprechend der persönlichen Einladung.
Grundschule Kayh,
Telefon 07032 71253
Mittwoch, 18. März, entsprechend der
persönlichen Einladung. Anmeldung
„Kann-Kinder“ um 16.00 Uhr.
Grundschule Kuppingen,
Telefon 07032 31266
Dienstag, 17. März und Mittwoch, 18.
März von 14.00 bis 16.00 Uhr, entsprechend der persönlichen Einladung.
Informationen für Fünftklässler
Vogt-Heß-Werkrealschule lädt ein
Am kommenden Montag, 9. März, stellen sich Lehrkräfte, ehemalige Schüler
und der Schulleiter der Vogt-Heß-Werkrealschule in Herrenberg den Eltern
und Schülern der vierten Klassen vor.
Um 17.00 Uhr im Musiksaal gibt es
Informationen zu Merkmalen und
Perspektiven der Schule. Außerdem
berichten Ehemalige über ihre Karriere nach der Schule.
Anschließend können sich Interessierte die Schule anschauen, um sich
ein Bild von den Angeboten und Räumlichkeiten zu machen.
Versteigerung von Fahrrädern
Beim Fahrradtag in der Mehrzweckhalle
Fundfahrräder, die weder an den Verlierer noch an den Finder ausgehändigt
werden können, werden am Samstag,
21. März, beim Fahrradtag in der Mehrzweckhalle versteigert. Ab 9.00 Uhr ist
die Mehrzweckhalle geöffnet, die Versteigerung der Fundfahrräder beginnt
um 10.30 Uhr. Für Rückfragen stehen die
Bürgerdienste Herrenberg während den
üblichen Öffnungszeiten zur Verfügung.
kfz-Zulassungsstelle wird saniert
Künftig im Studio des Landratsamtes
Die Kfz-Zulassungsstelle im Landratsamt Böblingen zieht vorübergehend ins Studio des Landratsamtes.
Das kündigt das Landratsamt in einer Pressemitteilung an. Grund sind
Sanierungsarbeiten in den bisherigen
Räumen. Wegen des dafür erforderlichen Umzugs bleibt die Kfz-Zulassung
am Samstag, 7. März, geschlossen.
Ab Montag, 9. März, befindet sich
die Zulassungsstelle im Studio des
Landratsamtes im Gebäude B. Kunden erreichen sie wie bisher über das
Foyer des Landratsamtes zu den üblichen Öffnungszeiten. Der Zugang zum
Studio an der Parkstraße bleibt geschlossen. Die Sanierung wird voraussichtlich im Juni abgeschlossen sein.
Die Straßenverkehrsbehörde ist während dieser Zeit im Kaufmännischen
Schulzentrum gegenüber dem Landratsamt untergebracht.
Bitte beachten!
Bitte beachten Sie bitte den
Redaktionsschluss.
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
keine passwortgeschützten Pdf´s
Bis Montag, 11.00 Uhr müssen alle
Artikel im Redaktionssystem unter
http://amtsblatt.germany-live.de
für die aktuelle-Ausgabe eingeben sein.
Bitte darauf achten, das die Qualität
der Bilder auch nicht zu gering ist.
Immer eine Bildunterschrift angeben.
Alle später eingestellten Artikel landen
im System automatisch in der darauffolgenden Kalenderwoche/Ausgabe
Polnisches Jugendorchester besucht Herrenberg
In großer Besetzung mit mehr als 50 jungen Musikerinnen und Musiker ist das
Jugendorchester aus dem polnischen Lesnica nach Herrenberg gekommen. Die
Orchester der Klassenstufen 9 und 10 der beiden Herrenberger Realschulen und
das Percussion Ensemble Herrenberg sind die Gastgeber des fünftägigen Aufenthalts. Höhepunkt war ein gemeinsames Konzert am Freitagabend in der Stadthalle. Doch zuvor war Gelegenheit, die Stadt kennenzulernen. Beim Empfang im
Rathaus stellte Stadtführer Horst Sehorsch die Besonderheiten vor. Dann war
noch Zeit für ein Gruppenbild zur Erinnerung, bevor das gemeinsame Probenund Ausflugprogramm weiterging.
tipps für den Autokauf
Energieberatung der lokalen Agenda
Lokale Agenda 21
Herrenberg
Der Arbeitskreis Energie der Lokalen Agenda Herrenberg bietet Beratungsgespräche für die energiebewusste Fahrzeugauswahl an. Der
nächste Termin findet am Dienstag,
10. März, ab 18.30 Uhr in der Herrenberger Stadtbibliothek statt.
Online-Anmeldung über www.agenda21-energie-herrenberg.de.
Egal ob der Treibhauseffekt, die Schonung der Erdölreserven oder der
Nutzen für den persönlichen Geldbeutel als Motivation herangezogen wird,
beim Kauf eines Autos sollte der Kraftstoffverbrauch eine entscheidende
Rolle spielen.
Benzin, Diesel, Erdgas, Elektro, Hybrid
– welche Antriebsart ist für wen geeignet? Muss ein sparsames Fahrzeug
zwangsläufig mit Mehrkosten verbunden sein? Wie hoch ist die Abweichung
zwischen Prospektverbrauch und Realverbrauch? Diese und ähnliche Fragen können bei der Beratung durch
den Experten des AK Energie individuell geklärt werden.
AktuelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
5
Das passende Rad für jeden Zweck
Neue und gebrauchte Modelle gibt es beim Herrenberger Fahrradtag
21. März
2015
rrenberg
tag He
Fahrrad
Beim Herrenberger Fahrradtag dreht
sich am Samstag, 21. März von 9.00
bis 14.00 Uhr vor der Stadthalle
und in der Mehrzweckhalle alles
ums Fahrrad: Stadt, Landkreis, Polizeipräsidium, Verkehrswacht, ADFC,
Schulen, Vereine und örtliche Radhändler stellen ein breites Informationsangebot vor.
Themenradwege, Radtouren, Mountainbike-Trails, Radreisen, Radverkehrsrecht, Verkehrssicherheit sowie
die Radverkehrsplanung stehen auf
dem Programm. Doch nicht nur die
Anwendungen sind im Mittelpunkt,
auch das Fahrrad selbst kommt nicht
zu kurz. Wer ein Gebrauchtrad sucht
oder eines verkaufen möchte, ist hier
an der richtigen Adresse. Die Stadtverwaltung versteigert Fundräder, da ist
sicher manches Schnäppchen dabei.
Genauso wie beim Radbasar des Radsportverein (RSV) Öschelbronn. Gebrauchte Räder für den Radbasar können ab 9.00 Uhr abgegeben werden.
Der Verkauf findet von 12.30 bis 14.00
Uhr statt. Danach können die Räder
abgeholt werden. Mit einem großen
Andrang wird gerechnet. „In den letzten Jahren haben beim Basar bis zu
100 Räder ihren Besitzer gewechselt“,
weiß RSV-Vorsitzender Stefan Halanke
zu berichten.
Wer Informationen über neue Entwicklungen im Fahrradjahr 2015 einholen
möchte, wird sicher beim Angebot der
Herrenberger Radhändler fündig: Ob
Falträder, Pedelecs, Kinderräder, Anhänger oder funktionales Zubehör –
interessante Neuerungen werden hier
vorgestellt.
Eine Nutzungsmöglichkeit für Pedelecs spielt eine besondere Rolle im
Angebot des Fahrradtags: Mit dem
Rad zur Arbeit zu gelangen, das ist
dank Pedelec nicht mehr unbedingt
eine schweißtreibende Angelegenheit.
Ende 2012 hat der Gesetzgeber das
Dienstrad dem Dienstwagen gleich gestellt. Seitdem bieten viele Unternehmen ihren Angestellten Dienstfahrräder, in der Regel Pedelecs, an: Gut für
Umwelt, Fitness und den Geldbeutel.
Mehr Motivation, höhere Zufriedenheit
und eine gesteigerte Förderung der
Gesundheit sind nicht nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vorteil.
Für den Betrieb stellt dies einen kreativen Baustein im Mobilitätsmanagement dar – Kennzeichen einer neuen
Radkultur in vielen Unternehmen.
Alle Informationen rund ums Dienstrad mit Radmodellen und Leasingverträgen machen den Besuch am
Herrenberger Fahrradtag auch für Unternehmen interessant.
Die Qual der Wahl bleibt, aber der Herrenberger Fahrradtag bietet Information, Beratung und
vieles mehr



















Elisabeth Schwarz feiert 100. Geburtstag
Am vergangenen Freitag feierte Elisabeth Schwarz im Kreis der Familie ihren 100.
Geburtstag. Auch Bürgermeisterin Getzeny gratulierte mit einem Blumenstrauß
sehr herzlich. Die Seniorin lebt seit 2012 im DRK-Heim in der Bahnhofstraße.
Noch bis zum Alter von 97 Jahren versorgte sich die gebürtige Tuttlingerin mit
Hilfe einer Hausangestellten selbst. Körperlich gehe es ihrer Mutter gut, sie sehe
nur sehr schlecht, berichtet ihre Tochter Ursula. „Meine Mutter akzeptiert ihr Alter mit allen Einschränkungen und ist einfach ein positiver Mensch. Sie hat immer
gesund gelebt und war vielseitig interessiert und aktiv.“ Auch heute hört Elisabeth Schwarz noch gerne klassische Musik, singt Lieder oder rezitiert Gedichte.
Ihren Ehrentag verbrachte Elisabeth Schwarz mit ihren drei Kindern, fünf Enkeln,
vier Urenkeln und zahlreichen Verwandten.








































6
AktuelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Die liebe und ihre vielen Facetten
Brot und Rosen: Veranstaltungsreihe des Herrenberger Frauennetzwerks
"Wer könnte atmen
Ohne Hoffnung
Dass auch in Zukunft
Rosen sich öffen."
(Rose Ausländer)
Das Herrenberger Frauennetzwerk und das Gleichstellungsbüro lädt Sie herzlich zur Veranstaltungsreihe rund um den Internationalen Frauentag ein.
In 14 unterschiedlichsten Veranstaltungen spiegelt
sich das Thema wider: "Liebe" Licht– und Schattenseiten eines Menschheitsthemas – komplex und
gesellschaftlich relevant. Beziehungen zwischen den Geschlechtern, Liebe im
Alter, Verlust von geliebten Kindern, Liebe in Kriegszeiten, Prostitution, politische Verfolgung aufgrund der sexuellen Ausrichtung.
Im Namen aller Mitveranstalterinnen grüße ich Sie herzlich und freue mich,
Ihnen bei einer der Veranstaltungen zu begegnen.
Herzliche Grüße
Birgit Kruckenberg-Link
Frauenfest zum
Internationalen Frauentag
Weltgebetstag der Frauen Bahamas:
"Begreift ihr meine Liebe?"
Traumstrände, Korallenriffe, glasklares
Wasser: das bieten die 700 Inseln der
Bahamas.
Sie machen den Inselstaat zwischen
den USA, Kuba und Haiti zu einem
touristischen Sehnsuchtsziel. Die
Bahamas sind das reichste karibische
Land und haben eine lebendige Vielfalt
christlicher Konfessionen.
Aber das Paradies hat mit Problemen
zu kämpfen: Extreme Abhängigkeit
vom Ausland, Arbeitslosigkeit und erschreckend verbreitete häusliche und
sexuelle Gewalt gegen Frauen und
Kinder.
Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat – beides greifen Frauen der Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag auf.
Freitag, 6. März,
16.00 Uhr, Wiedenhöfer Stift,
Georg-Friedrich-Händel-Str. 2,
20.00 Uhr, Christuskirche,
Max-Eyth-Str. 3
Stadtrundgang
zur Frauengeschichte
Wie lebten und liebten Frauen in vergangenen Jahrhunderten? Wie fanden Frauen und Männer überhaupt
zueinander?
Im Rahmen dieser Stadtführung wirft
die Frauengeschichtswerkstatt Herrenberg einen Blick auf die "Liebe" in ihren
unterschiedlichen Facetten.
Sonntag, 8. März, 15.00 Uhr,
Treffpunkt: Stiftskirche
Den weltweit begangenen Internationalen Frauentag feiern Frauen aller
Generationen und Nationen im Anschluss an die Frauenstadtführung im
Mauerwerk.
Einlass: 16.30 Uhr, anschließend Kaffee,
Tee und Kuchen
Begrüßung: 17.15 Uhr - Die Stadträtinnen
Maya Wulz und Annegret Stötzer-Rapp
von den Grünen, Eva Schäfer-Weber
von der Frauenliste und die ehemalige
Stadträtin der Freien Wähler Gaby Hüttenberger geben "den Flüchtlingen"
in Herrenberg in einem Gespräch mit
Frauen aus Syrien, dem Iran und Afghanistan ein Gesicht.
Musikalische Umrahmung
18.00 Uhr Oberbürgermeister Thomas
Sprißler und Gleichstellungsbeauftragte Birgit Kruckenberg
Auf dem bunten Programm stehen
Schlagzeug- und Saxofonsoli von jungen Musikerinnen, Kabarett mit Nora
Pia Boeckler, Türkische Lieder, Italienischer Tanz und Kurzfilme.
Der Eintritt ist frei; Beiträge zum Internationalen Buffet sind erwünscht.
Sonntag, 8. März, 16.30 Uhr,
Veranstaltungssaal
Mauerwerk, Hindenburgstraße 22
den Sammlungsbeständen des Stadtarchivs stammen. Sie sind herzlich eingeladen, auch eigene Feldpostbriefe
oder -karten mitzubringen.
Mittwoch, 11. März, 15.30 Uhr,
Klosterhof, Café, EG,
Bronngasse 13
Selbst bestimmt Leben Selbst bestimmt Lieben
Vom guten Umgang mit Nähe und
Distanz:
Um in Beziehung treten zu können und
sich verbunden zu fühlen ist es wichtig,
sich einzulassen, sich zu öffnen, sich
zu zeigen. Gleichzeitig brauchen wir
die Fähigkeit uns abzugrenzen, unsere
eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen
und uns selbst liebevoll anzunehmen.
Wir können erst dann Liebe schenken,
wenn wir uns selbst lieben. Im Workshop erfahren Sie, wie Sie selbstbestimmt Nähe und Distanz leben können.
Leitung: Astrid Günther, Selbstbehauptungstrainerin und Birgit Schick, Dipl.
Psychologin
Anmeldung: Gleichstellungsbüro oder
Telefon 943288
Donnerstag, 12. März,
19.00 bis 21.30 Uhr, Klosterhof,
Raum 2.2, Bronngasse 13
Liebe ist …
Bilder - Texte - Gespräche
Vernissage und Erzählcafè
Beschäftigte der GWW-Gemeinnützige
Werkstätten und Wohnstätten GmbH
Sindelfingen haben sich kreativ mit der
Liebe in ihren vielen Facetten auseinandergesetzt. Sie präsentieren ihre Werke
und Gedanken zum Thema Liebe in einer Ausstellung in der Stadtbibliothek.
Bei der Vernissage ist nach der Vorstellung der Bilder und Texte Zeit und
Raum, um miteinander ins Gespräch zu
kommen. Die Ausstellung ist bis zum 16.
April in der Stadtbibliothek zu sehen.
Freitag, 13. März, 18.00 Uhr,
Stadtbibliothek,
Tübinger Str. 36
"… heut habe ich wieder
so das Heimweh nach dir!"
Erzählcafé – Liebe im Krieg
Feldpostbriefe waren während der beiden Weltkriege
oft die einzige Möglichkeit,
eine Liebesbeziehung auch
auf große Entfernung aufrechtzuerhalten und sich ihrer immer wieder aufs
Neue zu versichern. Liebe und Sehnsucht waren deshalb häufig Themen
der Feldpost. Die Herrenberger Stadtarchivarin Dr. Stefanie Albus-Kötz zeigt
den Umgang mit dem Thema Liebe in
ausgewählten Feldpostbriefen zweier
sehr unterschiedlicher Paare aus dem
Ersten und Zweiten Weltkrieg, die aus
Stadtrundgang zur Frauengeschichte
Brot und Rosen-Markt
Sachen zum Leben und Lieben regional, handgemacht, fair
Produzentinnen aus Herrenberg und
Umgebung präsentieren und verkaufen an mehr als 60 Ständen ihre regionalen, handgemachten oder fairen
Produkte. Das Brot- und Rosen-Café
lädt zum Verweilen ein. Schülerinnen
und Schüler vom Berufseinstiegsjahr der Hilde-Domin-Schule bieten
verschiedene Suppen, selbsthergestellte Torten und Kuchen an. www.
brot-und-rosenmarkt.de
Samstag, 14. März,
10.00 bis 17.00 Uhr,
Stadthalle, Seestraße 29
Das Haus am Himmelsrand
Autorinnenlesung mit Bettina Storks
Eine deutsch-französische Familiensaga über ein Geheimnis aus dunklen
Zeiten - Eine junge Frau beginnt gegen
den Widerstand anderer Familienmitglieder in der Familiengeschichte zu
forschen. Sie stößt auf eine Geschichte
von Liebe, Rivalität und Zurückweisung, erfährt vom nie erwähnten jüdischen Geschäftspartner des Großvaters und deckt Stück für Stück die
dunkle Seite der Familie und des Großvaters auf.
Bettina Storks gelang mit ihrem Debüt
ein spannender Roman mit gut recherchiertem zeitgeschichtlichem Hintergrund, der fesselt und mit Fragen nach
Gerechtigkeit und Moral konfrontiert.
Dienstag, 17. März, 19.30 Uhr,
Stadtbibliothek,
Tübinger Str. 36
Phoenix
femmovie – Frauenfilmtag
Schwer verletzt und mit zerstörtem
Gesicht kommt Nelly im Juni 1945 aus
Auschwitz nach Berlin zurück. Nach einer komplizierten Operation ähnelt sie
nur noch entfernt der Frau, die sie einmal war. Sie macht sich auf die Suche
nach ihrem Mann und will wissen, ob er
sie verraten oder doch geliebt hat. Er
AktuelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
erkennt sie nicht, schlägt ihr aber aufgrund der Ähnlichkeit vor, sich als seine
tot geglaubte Frau auszugeben, um sich
deren Erbe in der Schweiz zu sichern. .
Donnerstag, 19. März,
20.00 Uhr, Kommunales Kino,
Tübinger Str. 40
Equal Pay Day
Spiel mit offenen Karten:
Was verdienen Frauen und Männer?
Über Geld spricht
man nicht … und wer
es tut, stört den Betriebsfrieden?
Um
dieses große Tabu dreht sich der Equal
Pay Day 2015 mit dem Schwerpunktthema Transparenz.
Transparente
Bewertungsverfahren
und Vergütungsstrukturen in Unternehmen sind die Voraussetzung,
um die Lohnlücke zwischen den Geschlechtern zu schließen. Nur wenn
Frauen und Männer gleichermaßen
wissen, was innerhalb ihres Unternehmens in vergleichbarer Position
verdient wird, können sie die eigenen
Gehaltsforderungen
überzeugend
vertreten.
Mit einem Infostand will die Frauenliste
darauf aufmerksam machen, dass die
Entgeltunterschiede zwischen Männern und Frauen aktuell noch immer
22% betragen. Der Equal Pay Day
findet an dem Tag statt, bis zu dem
Frauen nach Ablauf eines Jahres länger arbeiten müssten, um das durchschnittliche Vorjahresgehalt von Männern zu erreichen
Samstag, 21. März,
9.00 bis 12.00 Uhr,
Infostand vor der Spitalkirche
Liebe zur Handarbeit
Tunika - Kreativ-Workshop für Frauen
mit und ohne Migrationshintergrund
„Tunika“ möchte die handwerklichen
und kreativen Fähigkeiten von Frauen
mit und ohne Migrationshintergrund
fördern. Wenn Sie gerne Frauen aus
anderen Ländern beim gemeinsamen
Arbeiten kennen lernen möchten,
sind Sie zum Tunika-Kreativ-Workshop
herzlich eingeladen. Beim Austausch
unterschiedlicher
kunsthandwerklicher Fähigkeiten wie Nähen, Stricken,
Weben oder Sticken etc. sprechen und
üben wir die deutsche Sprache.
Shpresa Azemi und Brigitte Scherm
leiten den Workshop und werden mit
ihren eigenen kreativen Ideen die
Gruppe anregen.
Kinderbetreuung
wird bei Bedarf angeboten.
Samstag, 21. März,
14.00 bis 18.00 Uhr, Klosterhof,
Raum 3.2, Bronngasse 13
Werke von Komponistinnen
für Blockflöte und Klavier aus
mehreren Epochen
Astrid Andersson
Auch wenn ihre Namen auf Konzertprogrammen nicht so häufig vertreten
sind: In allen Epochen haben Frauen
komponiert! Neben Werken für "ihr"
Instrument, häufig das Klavier oder die
Stimme, entstanden unzählige Opern,
Sinfonien, Ballettmusik oder Oratorien.
Im Kammerkonzert der Flötistin Astrid
Andersson und der Pianistin Susanne
Götz werden zwei bedeutende Komponistinnen des Barock vorgestellt:
Elisabeth Jacquet de la Guerre wirkte
als Musikerin am Hofe Louis XIV. Anna
Amalia haben wir nicht nur Kompositionen, sondern auch die heute noch berühmte Amalienbibliothek zu verdanken. Mit der leidenschaftlichen Musik
von Augusta Holmès begeben wir uns
in die Romantik und mit den Werken
von Claude Arrieu und Janine Rueff
nähern wir uns dem 21. Jahrhundert.
Astrid Andersson (Flöte), Susanne Götz
(Klavier), Susanne Geiger (Moderation)
Samstag, 21. März, 20.00 Uhr,
Studio der Musikschule,
Bismarckstr. 9
Der einfühlsame Umgang
mit trauernden Kindern
und Jugendlichen
Trauer ist eine gesunde, lebensnotwendige und kreative Reaktion auf Verlust
und Trennungsereignisse. Trauer ist
eine Antwort der Seele und des Körpers
auf Trennung und Verlust. Kinder brauchen Hilfestellungen, um mit Verlusten
umgehen zu können und die daraus resultierenden Ängste zu bewältigen. Was
kann getan werden, damit der Weg aus
der Trauer gefunden wird? Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst
im Landkreis Böblingen bietet dazu individuelle und altersgerechte Betreuung
von betroffenen Familien Unterstützung
an. In Ihrem Vortrag geht die Hospizdienstleiterin und Referentin Cornelia
Gros anhand von verschiedenen Fallbeispielen auf unterschiedliche Möglichkeiten im Umgang mit trauernden Kindern
und Jugendlichen ein.
Dienstag, 24. März, 19.30 Uhr,
Altes Schulhaus, Kuppingen
Interkultureller
Frauenabend
Sie sind eingeladen, Frauen unterschiedlicher Nationen kennen zu lernen - ein Abend zum Hören, Sehen,
Staunen, Mitmachen und Freude teilen.
Die Sängerin Ninel Çam van Chapull
wird aserbaidschanische und anatolische Liebeslieder a-capella vortragen.
Sie dürfen sich auf ein Internationales
Buffet freuen, das auf Spendenbasis
angeboten wird.
Mittwoch, 25. März, 19.00 Uhr,
Klosterhof, Gewölbe, Bronngasse 13
Liebe - nicht ohne Selbstbestimmung über den eigenen
Körper!
Die Amnesty-Kampagne "My Body, My
Rights" Mit wem will ich Sex haben?
Wen heirate ich - will ich es überhaupt?
7
Wie viele Kinder möchte ich haben und
wann?
All dies selbst entscheiden zu können
sind Grundlagen für ein eigenverantwortliches Leben.
Voraussetzungen sind Sexualaufklärung, Zugang zu Verhütungsmitteln
und medizinische Betreuung rund um
Schwangerschaften - aber auch Freiheit von sexueller Gewalt und von sozialem Zwang „wie ich zu sein habe“.
Diese wurden in unserer „westlichen“
Gesellschaft schrittweise mühsam
(aber keineswegs vollständig) errungen. Weit davon entfernt sind viele andere Länder.
Die Verweigerung der sexuellen und
reproduktiven Rechte (SSR) reicht
von verbreiteter sexueller Gewalt über
Zwangsverheiratung ganz junger Mädchen bis hin zu fehlendem Zugang zu
Gesundheitsdiensten, zum Totalverbot
von Schwangerschaftsabbrüchen und
zu harten Strafen für Homosexuelle.
Referentin: Gunda Opfer, Sprecherin
der
Themen-Koordinationsgruppe
"Menschenrechtsverletzungen
an
Frauen" der Deutschen Sektion von
Amnesty International
Freitag, 27. März, 20.00 Uhr,
Klosterhof, Café, EG,
Bronngasse 13
Die Broschüre "Brot & Rosen" liegt in
öffentlichen Gebäuden und Geschäften
aus.
Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es im Gleichstellungsbüro, Marktplatz 5, 71083
Herrenberg, Telefon 07032 924-363,
Fax 07032 924-333, E-Mail: gleichstellung@herrenberg.de
Berufsinfomarkt für Realschüler an der Jerg-Ratgeb-Schule
Firmen und Bildungseinrichtungen präsentieren unterschiedliche Berufsfelder
Das Ende der Realschulzeit ist für
viele Schülerinnen und Schüler, aber
auch für deren Eltern ein bedeutender Einschnitt. Oftmals verknüpft
mit der Herausforderung, die richtigen Weichen für das zukünftige Leben zu stellen.
Der Berufsinfomarkt „Beruf (und
Schule) 2015“ am Samstag, 14. März,
von 10.00 bis 13.00 Uhr an der JergRatgeb-Schule bietet die große Palette der verschiedensten beruflichen
Entwicklungsmöglichkeiten und gibt
umfangreiche Informationen zu den
Bildungsgängen, die auf der Realschule aufbauen.
Zielgruppe der Veranstaltung sind alle
Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen (Klassenstufen 8
bis 10) aus Herrenberg und Umgebung.
50 Firmen und weiterführende Bildungseinrichtungen sind als Aussteller vertreten und präsentieren ein
breites Spektrum von Branchen und
Berufsfeldern: Automobil, Banken,
Bürokommunikation, Computer, Energieversorgung, Erziehung, Fachinformatik, Finanzamt, Grafikdesign,
Gastronomie, Handel, Handwerk,
Kfz-Handwerk, Kommunen, Krankenkassen, Kranken- und Altenpflege,
Medien, Modedesign, Musik- und Sounddesign, Polizei, Rechtsanwalt, Vermessungsamt, Versicherungen, Logistik und Druck.
Beim Rundgang durch den Markt
kann man innerhalb eines halben
Tages zu allen Bereichen fundierte
Informationen aus erster Hand sammeln und wertvolle Kontakte knüpfen.
Einige Aussteller und Schulen bieten in
separaten Räumen Vorträge und Präsentationen zu ihren Arbeitsfeldern an.
Ausführliche Hinweise finden Sie unter
www.jrs-herrenberg.de.
Wer mit dem Auto kommt, findet
im Schießtäle auf dem Parkplatz
der Markweghalle Platz; in der Berliner Straße steht am Samstag der
Parkplatz der Zulassungsstelle zur
Verfügung.
Beiträge ins Redaktionssystem einstellen unter: http://amtsblatt.germany-live.de
8
AktuelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
tag der offenen tür
Infos zu Theodor-Schüz-Realschule am 13. März
Gestalten Sie mit – an der Zukunft unserer Stadt.
Kommunalfacharbeiter/in
Die Technischen Dienste der Stadt Herrenberg suchen
Verstärkung!
Wenn Sie Freude an der Arbeit mit landwirtschaftlichen
Maschinen haben, wenn Sie handwerklich geschickt sind und Sie
unseren Servicegedanken mitleben möchten, wenn Sie gerne
unter freiem Himmel tätig sind, Sie in einem Team mit einer
bunten beruflichen Mischung gerne zupacken, wenn Sie neue
Perspektiven reizen und Sie sich persönlich und beruflich weiterentwickeln wollen, dann sind Sie bei uns genau richtig!
Unser Versprechen
Wir legen Wert auf ein positives und vertrauensvolles Arbeitsumfeld. Im Unternehmen „Stadt Herrenberg“ nehmen unsere
Mitarbeiter/innen eine zentrale Schlüsselrolle ein. Wir schaffen
Arbeitsbedingungen die Motivation, Leistung, Verantwortung,
Flexibilität und Kooperationsbereitschaft fördern, anerkennen und
auch belohnen.
Tätigkeiten
 Gewässer- und Feldwegeunterhaltung
 Unterhaltung und Pflege von Freizeitflächen, Grünanlagen und
Kinderspielplätzen
 Wartung und Pflege von Maschinen
 Mäharbeiten
 Pflege der Wasserläufe, Kanal- und Rückhaltebecken
 Straßen- und Wegeunterhaltung
 Stadtreinigung und Winterdienst
 Weitere Aufgaben bei den Technischen Diensten
Was uns aktuell beschäftigt, erfahren Sie auch in unserem Blog
www.tdh-aktuell.herrenberg.de
Ausbildung und Qualifikation
Eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung, vorzugsweise aus
dem Landschafts- und Gartenbau oder dem Hoch- und Tiefbau.
Kenntnisse und Fähigkeiten
 freundliches sowie serviceorientiertes Auftreten
 eigenverantwortliche Arbeitsweise im Team
 Organisationstalent
 Zuverlässigkeit sowie eine hohe Motivation
 zeitliche Flexibilität, insbesondere im Hinblick auf den
Winterdienst
 eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse CE
Unsere Verpflichtung
Sie bekommen von Anfang an Vertrauen geschenkt und Verantwortung übertragen. Abwechslungsreiche Aufgaben werden Sie
ständig dazu lernen lassen. Die Stelle umfasst einen Beschäftigungsumfang von 100 % und ist unbefristet. Die Eingruppierung
erfolgt in Abhängigkeit der Qualifikation gemäß dem Tarifvertrag
für den öffentlichen Dienst (TVöD). Für weitere Auskünfte zum
Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Stefan Kraus, Leiter der Technischen Dienste, unter 07032 9424-16 gerne zur Verfügung.
Wenn Sie unser Versprechen reizt, dann freuen wir uns über Ihre
Bewerbung bis spätestens 15.03.2015 - gerne über den Link im
Stellenportal der Stadt Herrenberg unter
www.herrenberg.de/aktuelles.
Im Falle einer Papierbewerbung senden Sie uns bitte nur Kopien,
da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.
www.herrenberg.de/aktuelles
Stadt Herrenberg . Personalwesen . Marktplatz 5 . 71083 Herrenberg
Tel 07032 924-391 . E-Mail personalwesen@herrenberg.de
Alle interessierten Schülerinnen und
Schüler, Eltern und Großeltern sind
am Freitag, 13. März, herzlich zu einem Tag der offenen Tür eingeladen.
Interessierte können sich die Theodor-Schüz-Realschule
anschauen
und sich über die schulspezifischen
Angebote informieren. Die Schulgemeinschaft der TSR wird von 14.00
bis 17.00 Uhr mit verschiedenen
Veranstaltungen, Vorführungen und
Ausstellungen das Schulgebäude, die
Fächer und Fachräume, die Profile sowie das bunte und vielfältige Schulleben präsentieren. Die Veranstaltung
ist bewirtet.
Nutzen Sie die Gelegenheit unsere
Schule kennenzulernen, ihre Fragen
zu stellen und sich vor Ort ein Bild zu
machen.
Infoabend
für eltern
Die Jerg-Ratgeb-Realschule Herrenberg lädt am Dienstag, 17. März, um
19.30 Uhr alle interessierten Eltern
herzlich zum Informationsabend der
zukünftigen Fünftklässler ein.
Der Informationsabend findet in der
Mensa des Markwegschulzentrums
statt. Parkplätze gibt es bei der Markweg- und Aischbachhalle oder in der
Berliner Straße.
Aus Restmüll
wird energie
Den Weg, den der Müll von seiner
Anlieferung bis zur Energiegewinnung nimmt, können Interessierte mit
verfolgen.
Diese Möglichkeit bietet der Zweckverband Restmüllheizkraftwerk Böblingen,
Musberger Sträßle 11, am Donnerstag, 19. März, um 16.00 Uhr bei einer
Werksbesichtigung durch die Restmüllverbrennungsanlage. Anmeldung
erforderlich: Telefon 07031 2118-0 oder
E-Mail an fuehrung@rbb.info.
AktuelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
9
Streuobstwiesen sind wertvolle Biotope
Streuobstbörse des Landkreises hilft bei der Pflege der Bäume
In Rutesheim wurden in den letzten
Wochen auf privaten Grundstücken
vermehrt Streuobstbäume gefällt.
Dabei seien Streuobstwiesen wertvolle Biotope für zahlreiche Tier- und
Pflanzenarten, ein unschätzbarer
Naherholungsraum für die Bevölkerung und liefern regionales Obst und
Säfte. Darauf weist das Landratsamt
in einer Pressemitteilung hin.
Deshalb sei der Landkreis auch Mitglied im Verein Streuobstparadies,
der den Bestand der Streuobstwiesen
fördern soll. „Streuobstwiesen gehören zu unser Kulturlandschaft und
sind nicht wegzudenken“, so Martin
Wuttke, der Erste Landesbeamte des
Landkreises und Umweltdezernent im
Landratsamt.
„Der Landkreis unterstützt die Eigentümer mit vielen Aktionen und
Angeboten, etwa mit regelmäßigen
Schnittkursen oder attraktiven Ankaufspreisen für Streuobst.“ Eine
Übersicht zu den Fördermöglichkeiten gibt es unter www.lrabb.de/Regionalentwicklung. Wer selbst die Pflege
seiner Streuobstbäume nicht leisten
könne, der habe die Möglichkeit über
die Streuobstbörse des Kreises seine
Wiese zu verpachten. Unter www.
streuobstwiesen-boerse.de
können
Eigentümer und Interessenten zusammen finden.
Auch das Land Baden-Württemberg
stellt mit seiner Streuobstkonzeption
Fördergelder zur dauerhaften Pflege
von Streuobstbäumen zur Verfügung.
Förderfähig sind typische Streuobstbestände mit großkronigen und
starkwüchsigen Obstbäumen. Der
Landschaftserhaltungsverband beim
Landratsamt Böblingen unterstützt
bei der Antragstellung.
Kontakt: Katharina Weber, Telefon 07031 663-2385. Weitere Informationen
unter
www.streuobst-bw.info.
Infos zur Rente
Sprechtag im Rathaus am 11. März
Der nächste Sprechtag im Rathaus
Herrenberg, Marktplatz 5, Zimmer
1 findet am Mittwoch, 11. März, von
8.40 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis
Herrenberg kennen lernen
Stadtführung im Sitzen
13.03.2015, 17.00 Uhr
Treffpunkt: Kinosaal VHS
Eine Stadtführung im Sitzen!
Kleinode auf den kulturhistorischen
Rundwegen in und um Herrenberg.
Ein visueller Rundweg mit
kulturhistorischen Erklärungen von
Horst F. Sehorsch.
Sehorsch.
Stadtverwaltung Herrenberg
Marktplatz 5, 71083 Herrenberg
Tel: 07032 924-320
Fax: 07032 924-390
E-Mail: ktm@herrenberg.de
Internet: www.herrenberg.de
Anmeldung ist nicht erforderlich!
15.40 Uhr statt. Versicherungsunterlagen und Pass/Personalausweis sind
mitzubringen.
Eine Beratung kann nur nach vorhergehender Terminvereinbarung unter
der Telefonnummer 0711 61466-510
oder per Internet unter: https://www.
eservice-drv.de/eTermin/dsire/step0.
jsp durchgeführt werden.
Herrenberg kennen lernen
Auf den Spuren bedeutender
Persönlichkeiten
15.03.2015, 15.00 Uhr
Treffpunkt: am Marktbrunnen
Gästeführer: Dr. Michaela Bautz
Stadtverwaltung Herrenberg
Marktplatz 5, 71083 Herrenberg
Tel: 07032 924-320
Fax: 07032 924-390
E-Mail: ktm@herrenberg.de
Internet: www.herrenberg.de
Anmeldung ist nicht erforderlich!
einmaleins der Amtsblatt-texte
im Redaktionssystem Solseit
• In die gewünschte Kalenderwoche einstellen
• Überschrift zum Text formulieren
• Bild + Bildunterschrift ins System laden
• Text ins Inhaltsfeld eingeben, bearbeiten und speichern
Beachten: Kurze Texte sind für mehr Leser interessant
• Redaktionsschluss für Amtsblatt-Texte Montag 11.00 Uhr.
10
kultuRelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
kommunales kino in der VHS
Filme für Kinder und Erwachsene
Wer früher stirbt ist länger tot, Donnerstag, 5. März, 19.30 Uhr, frei ab 6
Jahren, 103 Min.
Am Sonntag in der Stiftskirche: Kantorei im Gottesdienst
Am kommenden Sonntag, 8. März, um 10.00 Uhr, musiziert die Kantorei im Gottesdienst in der Stiftskirche Herrenberg Werke von Felix Mendelssohn für Chor und Orgel.
Christa Feige (Sopran) und Ulrike Dengler (Alt) übernehmen dabei die Solopartien. An
der Orgel ist Ulrich Feige, die Leitung hat Michael Stadtherr.
„liebe ist....“
Kunstprojekt der GWW in der Stabi
Knabbereien miteinander ins Gespräch
zu kommen.
Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe
„Brot und Rosen“.
Die Eröffnung einer besonderen Ausstellung findet am Freitag, 13. März,
um 18.00 Uhr in der Stadtbibliothek
statt.
Vier Menschen mit Behinderung, Beschäftigte der GWW-Gemeinnützige
Werkstätten und Wohnstätten GmbH,
haben sich kreativ mit dem diesjährigen
Thema der Veranstaltungsreihe „Brot
und Rosen“, der Liebe mit all ihren Lichtund Schattenseiten, auseinandergesetzt.
Unter der Anleitung des Kunsttherapeuten Wolfgang Lang sind ausdrucksvolle
Bilder zu den verschiedenen Facetten der
Liebe entstanden, die bis 16. April in der
Stadtbibliothek gezeigt werden. Bei der
Vernissage präsentieren die Künstlerinnen und Künstler ihre Werke und Texte,
von denen sie inspiriert wurden. Die Einführung übernimmt Wolfgang Lang. Im
Anschluss sind alle Besucherinnen und
Besucher eingeladen, bei Getränken und
Mischtechnik als Motto im März
Malangebot am Freitagnachmittag im Klosterhof
Nach Herzenslust können alle Interessierten im neuen Malkurs bei Heike
Renz im Klosterhof experimentieren
und auf Entdeckungsreise gehen.
An jedem Freitagnachmittag wird im
Raum 2.2 im Klosterhof von 15.30 bis
17.00 Uhr die eigene Farbenwelt mit Acrylfarben neu entdeckt. Alle, die Lust haben,
ihre eigene kreative Seiten neu zu entdecken, sind herzlich zu diesem Angebot
eingeladen.
Mitzubringen sind: Leinwand, Acrylfarben,
ein Lineal zum Rakeln und ganz viel Lust
und Spaß.
Noch Fragen? Dann wenden Sie sich an
Gaby Bahlinger, Seniorentreff, Telefonnummer 22080 oder an Heike Renz, Telefonnummer 790652.
Der 11-jährige Sebastian lebt zusammen
mit seinem Bruder Franz und seinem
Vater, Gastwirt Lorenz, in einem kleinen
Dörfchen in Oberbayern. Seit dem Tod
seiner Frau muss Lorenz den gemeinsam
eröffneten Gasthof allein betreiben. Den
Kindern tut das eher weniger gut – Sebastian schnappt schon in jungen Jahren
die einer oder andere Stammtischweisheit auf. Als er dann zufällig erfährt, dass
seine Mutter bei seiner Geburt verstorben ist, gibt er sich selbst die Schuld an
deren Tod. Um sich von seinen „Sünden“
zu befreien und trotzdem in den Himmel
zu kommen, gilt es, eine gute Tat zu vollbringen: Sebastian versucht, eine neue
Frau für den alleinerziehenden Vater zu
finden. Der dörfliche Stammtisch steht
dem Jungen dabei mit Rat und Tat zur
Seite... Komödie, Erwachsenenfilm
In Zusammenarbeit mit dem ökumenischen Hospizdienst! Film-Reihe: Alles vor
dem Tod ist Leben
Ida, Freitag, 6. März, 20.00 Uhr, ohne
Altersbeschränkung, 103 Min.
Polen im Jahr 1962. Die 18-jährige Anna,
eine Waise, wurde von Nonnen im Kloster großgezogen. Bevor sie ihr Gelübde
ablegt, muss sie Wanda besuchen, ihre
einzige lebende Verwandte. Wanda erzählt Anna, dass sie Jüdin sei. Für beide
Frauen beginnt eine Reise, die sie nicht
nur zu ihrer tragischen Familiengeschichte führt, sondern ihnen auch zeigt, wer
sie wirklich sind und wo sie hingehören.
Sie hinterfragen ihre Religionen und die
Ideale, an die sie geglaubt haben. Beide
versuchen sie, ihr Leben weiterzuleben,
aber nur eine von ihnen schafft es.
Drama, Erwachsenenfilm
Rico, Oskar und der Tieferschatten,
Dienstag, 10. März, 16.00 Uhr, ohne
Altersbeschränkung, 96 Min.
Rico ist ein wenig begabter, zehnjähriger Junge aus Berlin, der bei seiner alleinerziehenden Mutter Tanja wohnt. Er
freundet sich mit dem hochbegabten,
zwei Jahre jüngeren Oskar an – und gemeinsam verbringen sie fortan ihre Freizeit damit, auf Verbrecherjagd zu gehen.
Besonders abgesehen haben sie es dabei
auf den berüchtigten Entführer „Mister
2000“. Doch eines Tages erscheint Oskar
nicht am verabredeten Treffpunkt. Also
fragt Rico sich, ob Mister 2000 herausgefunden hat, dass die Jungs ihn suchen.
Wenn ja, dann könnte Oskar in ernsthafter Gefahr sein! Rico muss allen Mut
zusammenkratzen und alle Kräfte mobilisieren, um Mister 2000 zu finden, vor
allem aber seinen verschollenen Freund.
Kinderfilm
Veranstaltungsort: Kommunales Kino
Herrenberg in der VHS
Eintritt: 1,50 Euro für Kinder/Jugendliche,
2,50 Euro für Erwachsene
Dichter Ferdinand Freiligrath
Prof. Axel Kuhn spricht über literarisches Werk
Am literarischen Werk Freiligraths erkennt man, sowohl im Vormärz wie
auch in der aktiven Revolutionsphase
1848/49, den Zustand der Bewegung
oder zumindest die Haltung des Literaten ihr gegenüber.
Der Kulturkreis begrüßt am Dienstag, 10.
März, um 19.30 Uhr Prof. Dr. Axel Kuhn,
der bereits durch mehrere Vorträge bekannt ist. Er wird das literarische Werk
Freiligraths, das bewegte Leben und die
Wechselwirkung mit der Revolution von
1848/49 darstellen. Im Anschluss findet
die Mitgliederversammlung des Kulturkreises statt, zu der eine besondere Einladung ergeht.
Die Veranstaltung findet im Gewölbekeller des Klosterhofs, Bronngasse 13 statt.
Der Eintritt ist frei.
Bitte bei den Amtsblatt-Artikeln
im Redaktionssystem
Solseit beachten:
• Keine Sonderzeichen verwenden (z.B. )
• Keine Excel-Dateien (Diagramme, Tabellen, usw.) einfügen
• Passwortgeschütze PDF-Dateien können nicht verarbeitet werden
• PDF-Dateien werden nicht editiert (bearbeitet), d.h. sie werden als Bild
(i. d. Regel einspaltig) gedruckt - Schriftgröße beachten!
• auf die Qualität der Bilder achten
(nicht größer als 5 mb, aber auch nicht zu klein)
kultuRelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
ungewöhnliche töne
Freie Plätze
im Fach Gitarre
A-Cappella-Chorkonzert in der Alten Turnhalle
Es ist wieder soweit, ein Abend der
sich abhebt von herkömmlichen Chorkonzerten erwartet das Publikum von
Herrenberg und Umgebung: Am Sonntag, 15. März, gibt es die dritte Auflage
von A Capella & More.
Die Ten Voices , kleine Untergruppe der
Voices ltd. im Liederkranz Herrenberg
e.V. und Male:Vox, junger Chor des Männergesangvereins Renningen, präsentieren um 19.00 Uhr in der Alten Turnhalle
in Herrenberg ihr Können. Lassen Sie
sich überraschen und genießen Sie einen
Abend der außergewöhnlichen Töne.
Auf stimmlich hohem Niveau erleben
Sie a cappella Gesang, fetzig und in
verschiedenen Stilrichtungen. Pop und
Folk, gemischt mit einer Prise Jazz werden präsentiert mit Witz, Freude und
Frische. „Die Gedanken sind frei“, „Bad
Leroy Brown“, „Align“ stehen auf dem
Programm, und dass man Männer eben
mag, Frauen anders sind und eine Fahrt
mit der Deutschen Bahn manchmal so
ihre Tücken hat, kann man ebenfalls an
diesem unterhaltsamen Abend erfahren.
Beide Gruppen haben nicht nur eine ge-
11
meinsame Chorleiterin, sondern großen
Spaß an der Musik, den man während des
gesamten Konzerts spüren, hören und
sehen kann.
Karten gibt es im Vorverkauf für 9,00
Euro, an der Abendkasse für 10,00 Euro,
Schüler und Studenten 6,00 Euro/Abendkasse 7,00 Euro. Kartenvorverkauf in der
Geschäftsstelle des Gäubote im Bronntor
und unter www.choere-herrenberg.de.
A CAPPELLA & MORE
CONCERT ON TOUR 2015
Im Fach Gitarre gibt es ab April noch
einige freie Plätze. Wer noch Lust hat,
einzusteigen kann sich jetzt noch anmelden. Das Anmeldeformular können Sie
unter www.musikschule.herrenberg.de
herunterladen. Weitere Informationen
erhalten Sie im Sekretariat: Musikschule Herrenberg, Bismarckstraße 9, 71083
Herrenberg, Telefon 07032 6091, E-Mail:
musikschule@herrenberg.de, www.musikschule.herrenberg.de.
Download-tipp der Woche
MÄNNERGESANGVEREIN RENNINGEN
Maunder, Hilke
7. März Renningen
1930 Uhr Festhalle Stegwiesen
Bewirtung ab 1800 Uhr
15. März Herrenberg
1900 Uhr Alte Turnhalle
VVK 9 Euro | AK 10 Euro || Schüler + Studenten VVK 6 Euro | AK 7 Euro
Kartenvorverkauf in Herrenberg: Gäubote im Bronntor
www.mgvfrohsinnrenningen.de | www.choere-herrenberg.de
Beiträge in Solseit einstellen unter: http://amtsblatt.germany-live.de
Dänemark
Der Baedeker Dänemark
begleitet durchs Wikinger-Land, das mit viel Natur und schönen Stränden
begeistert. Zwischen zwei
Meeren zeigt sich Dänemark als hochmoderner Staat mit viel nordischer Tradition.
Das Kapitel Hintergrund beschäftigt sich
mit Wissenswertem über Dänemark, über
Land und Leute, über Wirtschaft und Geschichte, Gesellschaft und Alltagsleben.
Was sind die typischen Gerichte und wo
kann man sie probieren? Was kann man
mit Kindern unternehmen? Antworten
auf diese, und viele andere Fragen gibt
das Kapitel „Erleben und Genießen“. Entdecken Sie Dänemark unterwegs: Vier
Baedeker-Tourenvorschläge lotsen sie zu
kilometerlangen Stränden, Schlössern
und Museen und natürlich in herrliche
Wandergebiete. Orte, die man auf keinen Fall verpassen sollte, sind im großen
Kapitel Sehenswürdigkeiten von A bis Z
ausführlich beschrieben. Infografiken erklären bildhaft u.a. Dänemark auf einen
Blick, Kult im Kinderzimmer und Energieinseln.
Zu finden unter www.onlinebibliothekBB.de
Zweigstelle der Stadtbibliothek im Internet.
Bücher | Zeitschriften | Hörbücher | Musik | Spiele | Filme | Digitale Medien
Zeit für klassik
Neue CDs in der Stabtbibliothek
Sokolov - The Salzburg Recital
Sokolov ist einer der rätselhaftesten und
visionärsten Künstler der Welt. Der 1950
in Leningrad geborene, international gerühmte russische Pianist ist bekannt für
sein umfassendes musikalisches Können,
die unendliche Vielfalt und Subtilität seines Tons und die spirituelle Tiefe seines
Musizierens. Das Publikum bejubelt ihn in
ausverkauften Konzerten. „Viele sehen in
ihm ganz einfach den größten lebenden
Pianisten“ (The Independent).
Standort: CD Klassik S
Joshua Bell – Bach
Violinconcertos Nos. 1 (BWV 1041) & 2
(1042) / Air / Chaconne
Der amerikanische Stargeiger Joshua
Bell besitzt nicht nur eine der teuersten
Geigen der Welt, die Stradivari „Ex-Huberman“, sondern er zaubert aus diesem
herausragenden Instrument auch einen
überaus reichen und farbigen Ton hervor,
wie nur wenige Geiger auf der Welt.
„Ein Bach wie eine Schneekugel. Idyllisch,
Stadtbibliothek
stadtbibliothek@herrenberg.de
Telefon 07032 948230
hermetisch schön und leicht romantisch
rieselnd. [...] Vollwertige Virtuosenkost
[...], etwas für Leute, die den petrolhaften
leuchten, hinreißend vollen Ton schätzen,
den Bell seiner Stradivari entlockt.“
(Rondo, 5/2014).
Standort: CD Klassik Bach
Chansons von Michel Legrand, Avant-gardistisches von Olivier Messiaen: All dies
kristallisiert sich zu einem ganz persönlichen, verträumt-emotionalen Balsom-Sound. Dabei war der Solistin das
Paris-Erlebnis in die Karriere-Wiege gelegt: Sie studierte zeitweise am dortigen
Konservatorium.
Standort: CD Klassik B
Best of Klassik2014
Sol Gabeta – Prayer
Sol Gabettas Ton ist die reine Wonne, ihre
Energie und Passion aus jeder Note hörbar.“ (Crescendo, 7/2014)
„Sol Gabetta haut einen mit dem Titelstück aus den Socken. So innig, so aufwühlend! Ob bei Bloch, Schostakowitsch
oder Casals: Jetzt berührt Gabetta.“
(Leipziger Volkszeitung, 1. November)
„Man spürt die Energie und Leidenschaft
der Argentinierin für diese Werke. Ihr Album ist eine Hommage an die jüdische Musik.“ (Jüdische Allgemeine, 4. Dezember).
Standort: CD Klassik G
Alison Balsom- Paris
Ravel, Satie, Jazz à la Django Reinhardt,
Im Kulturzentrum Hofscheuer
Tübinger Straße 36
71083 Herrenberg
sein, bei uns hingegen ist Younee noch
ein Geheimtipp. Younee hat berühmte
Werke der klassischen Musik einfühlsam
auf ihre ureigenste Weise nachempfunden, interpretiert und mit ihren beeindruckenden Improvisationen bewiesen,
wie modern klassische Musik auch heute
noch klingen kann, ohne dass dabei die
Schönheit der ursprünglichen Kunst verloren geht.
Standort: CD Klassik Y
In ihrer Heimat Korea soll die Pianistin
und Singer/Songwriterin bereits ein Star
Die Doppel-CD „Best of Klassik 2014 – Die
große Gala der ECHO Klassik-Preisträger“
ist eine wunderbare Möglichkeit, die Klassikstars, die im vergangenen Jahr die Musikszene prägten, kennenzulernen.
Werke von Mozart, Verdi, Bellini, Dvorak,
Medtner, Beethoven, Bernstein, Graupner,
Schnittke, Satie, Zender, Saint-Saens, Milhaud, Schubert, Bach, Händel, Rameau,
Hindemith, Schostakowitsch, Rimsky-Korssakoff, Kagel, Blanc, Strawinsky,
Bernstein u. a.
Künstler: Anna Netrebko, Jonas Kaufmann, Anne-Sophie Mutter, Cecilia Bartoli, Martha Argerich, Daniil Trifonov, Igor
Levit, Felix Klieser, Diana Damrau, Claudio
Abbado.
Standort: CD Klassik B
Die Öffnungszeiten:
Montag
geschlossen
Dienstag
10.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch und Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
10.00 bis 19.00 Uhr
Samstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Younee - Solo Piano Works –
Jugendstil
12
kultuRelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Aktuelles aus der Volkshochschule
Länder- und Heimatkunde
 Stadtführung im Sitzen, Fr. 13.03.15,
17:00-18:00, keine Gebühr
 Schönbuch bei Nacht, Mindestalter
10 Jahre, Do. 02.04.15, 20:00-24:00,
Gebühr 14€ Kurs 111003
 Das Kulturmagazin „ttt empfiehlt“:
Live bei der Generalprobe der
Opernuraufführung „Wilde“ bei den
Schwetzinger SWR Festspielen 2015,
Mi 20.05., 18:00-22:00, 5,00 €
 Kuba: Land im Umbruch: Digitale
Bilder-Show, Fr. 13.03., 19:00-21:00,
9,50 €, AK 11,00 €
 Galanthomanie??? Was ist das und
wie überlebe ich eine Gartenreise
nach England im Februar? BilderVortrag, Mi. 18.03., 19:30-21:00, 8,50
€, AK 9,50 €
Geschichte
 Wenn wir den Krieg gewonnen
hätten… der Erste Weltkrieg- eine
historisch-politische Betrachtung, ab
Mi, 11.03., 20:00 – 21:30 Uhr, 3
Termine, vhs, 29,-€, Kurs 101001
Recht
 Mediation: Do, 12.03., 19:30-21:30,
8€. Kurs 105002
Psychologie
 Fühlen, was wir brauchen: Do,
05.03.2015, 19:30 - 22:00 Uhr, 20 €
Kurs 107012
 „Aufschieberitis“ bewältigen: Mi,
18.03.2015, 19:30 - 21:00 Uhr, 7x, 70 €
Kurs 107014
Biologie und Garten
 Gartengestaltung - Workshop, Sa,
07.03., 10:00 - 14:00, 38€ Kurs 114002
Umweltbildung
 Rauchwarnmelder - Vortrag, Mo,
09.03., 19:30 - 20:30, 3 € Kurs 115001
Literatur
 Schreibwerkstatt: Mo, 09.03., 18:45
- 21:00 Uhr, 5x, 56 € Kurs 201006
Kunstführung in Herrenberg
 Jerg Ratgeb Skulpturenpfad Kuratorenführung: Sa 14.03., 15 Uhr,
Treffp: Bahnhofsvorplatz Herrenberg
Kunst
 Aquarellmalen Grundkurs.: Mo, ab
09.03., 19:45-21:45, 105 €, 13 Termine
 Landschaftszeichnungen.: Sa+So,
14.03+15.03., 16-20:15, 2x, 42 €
 Perspektivisches Zeichnen, mo, ab
23.03., 18:30-20:45, 6x, 65,00 €

Scribbeln,
Zeichnen
und
Skizzieren.: Sa+So, 21.03+22.03., je
09:00-17:00, 2x, 75 €, Kurs 205008
 Wellness-Painting, Sa 28.03.,
14:30-17:00 Uhr, 1x, 12,00 €, K205022
 Portraits zeichnen ab 12 Jahren,
samstags, ab 21.03., 11-13, 4x, 36 €
Künstlerisches Gestalten
 Ring aus Glasperlen: Mo, ab 09.03.,
20-21 Uhr, 2x, 16 €, Kurs 206006
Musik
 Liedbegleitung mt Gitarre 50+ Di,
ab 10.03., 16-17 Uhr, 48 €, 10 Termine
 Cajón – Trommeln auf der Kiste Sa
14.03., 9-12, 1 Termin, 30 €, K208005
Bewegung im Wasser
 Wassergymnastik 50+, mit Antje
Gutmann,
montags
16:30-17:30,
Wiedenhöfer - Stift, Bewegungsbad,
Kurs 302224
 Cardio-Aquafitness, mit Antje
Gutmann, donnerstags, 19:00-20:00,
Friedrich-Fröbel-Schule, Bewegungsbad, 70€, 15 Termine, Kurs 302214.
Schnuppern möglich
Nähen
 Nähen am Samstag: Sa 14.03., 1419:30., 25 €, 1x, Kurs 214007
 Patchwork für Einsteiger: Di 24.03+
montags, ab 13.04., 9-12 Uhr, 7x, 92€
EDV & Berufliche Bildung
 Präsentieren mit PowerPoint –
Intensivkurs: Sa07.03.+So08.03., 9–
16:00, 238,-€, Kurs 501016
 Kostenlose Software für den
Privatanwender – Vortrag: Mo, 09.03.,
19:30 – 21:00 Uhr, Schulzentrum
Längenholz Mensa, kostenlos,
EDV-Grundkurs f. Einsteiger/innen,
ab Di, 10.03., 18:00 – 21:00 Uhr, 6
Termine, vhs, 130,-€, Kurs 501002
Computergrundlagen
mit
dem
eigenen Notebook, ab Di, 10.03., 6
Termine, vhs, 121,-€, Kurs 501044
Kostenlose Webtools für Blogs,
Homepage u.zum Präsentieren, Mo,
16.03., 18:00 – 22:00 Uhr, vhs, 27,-€,
 Kostenlose Software für den
Privatanwender – Workshop: Mo,
16.03., 18:00 – 21:00 Uhr, vhs, 15,-€
Basiswissen
Android
Tablet
Computer: ab Di, 17.03., 18:30 – 21:30
Uhr, 2 Termine, 42,-€, Kurs 501023
Fotos auf dem PC ordnen, bewerten,
wiederfinden – der Organizer von
Photoshop Elements: Mi, 18.03. und
Mo, 23.03., 18:30 – 21:30 Uhr, 62,-€ ,
Excel Pivot 2010: Sa, 21.03., 10:00 –
15:30 Uhr, vhs, 75,-€, Kurs 501013
Tanz
 Latino Line Dance, Wochenendworkshop, mit Andrea SanabriaValdés, So. 15.03., 15:00-18:00, VHS,
Raum 105, 14€, Kurs 209015
Gesundheitsforum
 Für´s Leben, für Organspende,
Di 17.03., 19:30-21:00, vhs, R 206,
10,00 €, Kurs 304001
Bewegungskurse
 Neu: Beckenbodentraining und
Wirbelsäulengymnastik,
mit
Physiotherapeutin Uschi Ickrath, ab
Mi, 18.03., 15.00-16.00, VHS, 10
Termine, 45€, Kurs 302415 b
 Denken und Bewegen, Fitness für
Körper und Geist, mit Susana Berndt,
ab Mo, 16.03., 15:15-16:15, VHS, Raum
105, 32€, 8 Termine, Kurs 302303
 Zumba Step, ab Mi, 18.03., 20:1021:10,
Schickhardt-Gymnasium,
Gymnastikraum, 40€, 10 Termine,
Kurs 302309
 Zumba-Fitness, mit Nina Kovacevic,
ab Fr. 06.03., 17:45-18:45, VHS,
Vereinsraum, 40€, 10 Termine, Kurs
302316. Schnuppern möglich
 Ich beweg‘ mich – Lauf Basics,
Schritt für Schritt zu mehr Ausdauer,
mit Anke Lang, freitags, ab 20.03.,
16:00-17:00, Treffpunkt Waldfriedhof,
35€, 10 Termine, Kurs 302101
Kochen
 Italienische Küche mit Pfiff, mit
Ruggero, Scodanibbio, Do. 12.03,.
18:30-22:00, VHS, Küche, 13€ + ca.
15€ Lebensmittel, Kurs 307209
 Ostern mit Gästen, mit Michael
Elsner, Mi, 18.03., 18:00-22:00, VHS,
Küche, 19€ + ca. 25€ Lebensmittel,
Kurs
307301
 Alles Pasta, mit Lajos Holloköi, Mi.
11.03,. 18:00-22:00, VHS, Küche, 19€ +
15€ Lebensmittel, Kurs 307305
Sprachen
Es kann noch zugestiegen werden:
„Deutsch als Fremdsprache“ - Kurse
am Abend, von Niveau A1 bis Niveau
B2, seit Mo, 23.02., ab 18 Uhr, 2x
wöchentl. Mo und Do, T-S-Realschule,
1. Block: 14 Termine, 110,00€, Nähere
Infos bei C. Bonnet Tel. 07032/270315
 Deutsch a.F., Niv. B2.2, Mo, Di, Mi,
jew. 08:15-11:15, seit Mo, 23.02., 25x,
vhs 230,00€, Kurs 404015
 Gutes Deutsch f. Mehrsprachige,
Niv. C1/C2, ab Mi, 04.03., 18:30-20:00,
vhs, 10x, 79,00€, Kurs 404016
 Arabisch f. Anf., Kleinstgruppe, ab
Mi, 04.03., 20:00-21:30, 12x, vhs,
140,00€, Nr.401000

Schnupperkurs
ChinesischSprache,
Information,
Essen,
Einführungsabend, Mo, 09.03., 18:0020:00 Uhr+anschl. Essen, 18:50€+
Essenskosten, vhs, Kurs 402001
Chinesisch f. Anf., ab Mo, 16.03.,
18:00-20:30, 10x, vhs, 145,00€,
Dänisch f. Anf., ab Do, 05.03.,
20:00-21:30, 12x, vhs, 94,00€,
 Englisch f.Anfänger ab Mo, 02.03.,
18:30-20:00, 12x, vhs, 94,00€,
Business English, Niv. A2, ab Mo,
02.03., 18:30-20:00, 10x, vhs, 97,00€
Business English, Niv. B1, ab Di,
03.03., 18:30-20:45, 10x,vhs, 105,00€
Telephoning in English, Niv. A2,
Power Day 1, Sa, 21.03., 09:00-15:00,
vhs, 39€, Kurs 406302,
Französisch kompakt für Anfänger,
ab Mo, 02.03., 09:00-12:00, 5x, vhs,
99,00€, Kurs 408002
Französisch f. Anfänger, vormittags
ab Fr, 06.03., 10:30-12:00 Uhr, 10x,
VHS, 79,00€, Kurs 408003
 Französisch f. Anfänger, abends, ab
Do 26.02.,20:00-21:30 Uhr, 12x, vhs,
94,00€, Kurs 408004
 Griechisch mit ger. Vorkenntnissen,
ab Do, 05.03., 19:00-20:30 Uhr, vhs,
12x, 94,00€, Kurs 412001
Modernes Hebräisch – Kleinstgruppe, ab Do, 05.03.., 19-20.30Uhr,
10x, vhs, 121,00€, Kurs 426001
 Italienisch f. Anf., vormittags , ab
Di, 03.03.,10:30-12:00 Uhr, 12x,, vhs,
94,00€, Kurs 409005
 Italienisch f. Anf., abends, ab Di,
03.03., 20:00-21:30, 12x, vhs, 94,00€,
 Brasilianisches Portugiesisch, ab
Mi, 04.03., 20:30-22:00, 12x, vhs,
125,00€, Kurs 418002
 Russisch für Anfänger/innen mit
Schnuppertag, Do, 26.02., 19:3021:00, 11x, vhs, 139,00€
 Spanisch f. Anf, ab Di, 24.02., 11:0012:30, 12x, vhs, 94,00€, Kurs 422005
 Spanisch f. Anf,ab Do,05.03., 20:0021:30,12x, vhs, 94,00€, Kurs 422005
Türkisch, ab Mi, 04.03.,20:00-21:30,
12x, vhs, 94,00€, Kurs 424000
 Ungarisch, ab Mi, 11.03., 19:0020:30, 10x, vhs, 118,00€, Kurs 425001
Veranstaltungen, in denen noch Plätze frei sind. Bitte bald melden! Volkshochschule Herrenberg, Tübinger Straße 38-40. Telefon 07032 2703-0, Fax 27,
Mail: anmeldung@vhs.herrenberg.de, (Nur mit Adresse, Telefon, Bankverbindung gültig) www.vhs.herrenberg.de – Unsere Studienreisen: www.ihre-vhs-reise.de
kultuRelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
s
h
v
e
l
u
h
c
s
Musik tadtbibliothek
S
Musikschule
musikschule@herrenberg.de
Telefon 07032 6091
Stadtbibliothek
stadtbibliothek@herrenberg.de
Telefon 07032 948230
vhs
anmeldung@vhs.herrenberg.de
Telefon 07032 27030
13
14
kultuRelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Stück über Inklusion
Sonnenuhr selbst herstellen
Jugendensemble spielt das Gauklermärchen
Vortrag zur Zeitmessung mit Praxisteil
„Das Gauklermärchen“ von Michael
Ende spielt das Jugendensemble der
Herrenberger Bühne am Wochenende.
Ein kleiner Zirkus steht vor dem Ruin.
Da bietet ein Chemiekonzern den Gauklern an, als Werbetruppe für seine Pharma-Produkte durchs Land zu ziehen. Sie
müssen sich dafür allerdings von Eli trennen, einem behinderten Mädchen, das die
Zirkusleute drei Jahre zuvor nach einem
Chemieunfall im Straßengraben aufgelesen hatten. „Sie sagen, es macht keinen
guten Eindruck, wenn ausgerechnet so
ein Kind bei uns ist“. Doch die Entscheidung fällt den Gauklern schwer. Sie stellen fest, dass auch sie durch das Zusammenleben mit Eli profitiert haben, dass
jeder Einzelne sich durch Elis besondere
Art positiv verändert hat. Wie werden sie
sich am Ende entscheiden?
Das Stück ist voll von umwerfendem Dialogwitz und von Situationskomik, es ist
aber auch ernst, philosophisch, poetisch,
schreibt der Gäubote und es zeigt auch
eine besonders schöne Form von Inklusion.
Ort: Theater im Forum, Herrenberg
6. bis 8. März
Freitag/Samstag, 19.00 Uhr
Sonntag, 18.00 Uhr
10,00 Euro, Schüler: 8,00 Euro
Gäubote 07032 9525103
Copythek 07032 94200
Buchhandlung Papyrus 07032 919600
Der Besuch der alten Dame
Gemeinsames Theaterprojekt der FFS und des AGH
Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe
Liederkranz Kayh spendet für Kirchenorgel
Gemischter Chor
Liederkranz Kayh
Liederkranz Kayh übergibt bei der
Jahreshauptversammlung ein Spende
von 1000 Euro für die Renovierung der
Kirchenorgel.
Unter der Leitung seines Dirigenten Alexander Yudenkov gab der Liederkranz
Kayh im November 2014 ein anspruchsvolles geistliches Konzert in der Kayher
Kirche.Gemeinsam mit den Solisten Olga
Poljakowa, Sopran; Alexander Yudenkov,
Tenor; Mikhail Shashkov, Bass; Michael
Kuhn, Orgel und Klavier wurde die G-Dur
Messe von Franz Schubert gesungen.
Ferner wurde unter anderem der Lobgeang des Jean Racine von Gabriel Faure;
der Frauenchor Salve Regina von Josef
Reichenberger und 4 Lieder aus dem Zyklus „ Biblische Lieder „ von Alexander
Yudenkov präsentiert.
Der Reinerlös in Höhe von 1000 Euro
wurde nun Pfarrerin Tanja Götz zur Renovierung der Kirchenorgel in der Jahreshauptversammlung übergeben. Pfarrerin
Tanja Götz bedankte sich und lobte den
Liederkranz für das großartige Kirchenkonzert und seine anderen kirchlichen
Aktivitäten wie am Karfreitag; Weihnachten und am Himmelfahrtstag oder
bei den Beerdigungen.
Der Liederkranz hat wieder ein umfangreiches Jahresprogramm 2015 zusammen gestellt und probt bereits für sein
Frühjahrskonzert 2016. Wir präsentieren
diesmal ausgewählte Lieder aus verschiedenen europäichen Ländern. Wir singen
Chansons, Schlager, Volkslieder, Rock und
Musicalmelodien.
Myanmar - das goldene land
Fahrt mit Führung zur Sonderausstellung
Fahrt mit Führung zur Sonderausstellung im Lindenmuseum Stuttgart in
Zusammenarbeit mit der VHS Kayh
Myanmar (ehemals Burma), das geheimnisvolle „Goldene Land“, gehört mit einer Fläche von 678.500 qkm und rund
55 Mio. Einwohnern zu den größeren
Ländern Ostasiens. Dennoch sind seine Kultur, seine Kunst und Geschichte
weitgehend unbekannt. Die Ausstellung
gewährt als Deutschland-Premiere umfassende Einblicke in die Kultur eines
Landes, das sich nach langen Jahren der
Isolation auf den Weg in die Moderne
begibt.
Anhand 200 ausgewählter Originale aus
hochkarätigen Sammlungen, Filmen und
In Kayh kann man zwei historische
Sonnenuhren entdecken: an der Kirche
und am ehemaligen Gasthof „Hirsch“.
Ein Fachmann für Sonnenuhren wird zunächst in die Geschichte der Zeitmessung
einführen, die Theorie der Sonnenuhren
erklären und Beispiele mit vielen „Versen“ vorstellen.
Im praktischen Teil des Abends stellen
die Teilnehmer selbst mit einfachen Mitteln eine Sonnenuhr her. Bitte Papierschere mitbringen. In Zusammenarbeit
mit VHS Kayh.
Anmeldung erwünscht bei Frau Hünemörder, Telefon 07032 71710. Die Veranstaltung findet am Freitag, 20. März, von
19.30 bis ca. 21.30 Uhr in der Kelter Kayh,
Festsaal, statt und kostet 5,00 Euro. Mitfahrgelegenheit von und nach Herrenberg wird gerne vermittelt
Musik vermittelt die Ausstellung einen
Eindruck der myanmarischen Gesellschaft und spürt den vielfältigen Ausdrucksformen gelebter Religion nach.
Im Zentrum stehen der myanmarische
Buddhismus und die damit in enger
Verbindung stehenden Künste. Gezeigt
werden kunstvolle Objekte aus dem Umfeld buddhistischer Klöster und Beispiele
myanmarischer Körpergestaltung: Kleider, Stoffe, Schmuck, Kosmetik und Tätowierungs-Utensilien.
Termin
Freitag,13. März
Leitung Dorothea Hünemörder
(Begleitung)
Treffpunkt S-Bahnsteig Herrenberg
14.05 Uhr,
Rückfahrt nach Vereinbarung
Gebühr
17,00 Euro (Fahrt, Eintritt, Führung), Mitglieder 15,00 Euro
Anmeldung bis Freitag, 6. März bei Frau
Hünemörder,Telefon 07032 71710
In diesem Schuljahr findet erstmalig
eine gemeinsame Theateraufführung
von Schülern der Friedrich-Fröbel Schule und des Andreae-Gymnasiums statt.
Seit Oktober arbeiten die rund zwanzig
Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen Nicole Walter (FFS) und Judith
Bentele (AGH) am gemeinsamen Projekt.
Nach einer intensiven Kennenlern- und
Teambildungsphase folgte die Wahl des
Stückes, die sich durch die vielen verschiedenen Vorstellungen nicht einfach
gestaltete. Letztendlich fiel die Wahl auf
Friedrich Dürrenmatt „Der Besuch der
alten Dame“. Seit Ende letzten Jahres
sind die Schüler nun eifrig dabei, Rollen
zu besetzen und Text zu lernen. In dieser
Woche hat die Theatergruppe nun die einmalige Möglichkeit, mit dem Schauspieler,
Regisseur und Theaterpädagogen Hartwig
Müller eine Woche lang intensiv an der Inszenierung des Stückes zu arbeiten.
Das Ergebnis können Sie am Sonntag,
8. März und Montag, 9. März jeweils um
19.00 Uhr in der Aula des Andreae-Gymnasium sehen. Der Eintritt ist frei, um
Spenden wird gebeten.
Friedrich Dürrenmatt:
Der Besuch der alten Dame
Ein Theaterprojekt der Friedrich-Fröbel-Schule
und des Andreae-Gymnasiums
Sonntag, 8. März
und
Montag, 9. März
jeweils um 19Uhr in der Aula des
Andreae-Gymnasiums
Eintritt frei
Musikalische logik
Ensemble a monte am 7. März in der Alten Turnhalle
Die Programmrechnung „5 x 3 = 6“
des „ensemble a monte“ (Holzbläserquintett und Klavier) bringt die mathematische Logik musikalisch ins Wanken: Aus der Gesamtmenge von sechs
Musikern bilden sich bei den Trios von
Camille Saint-Saëns, Mel Bonis, Jean
Françaix, Isang Yun und Carl Reinecke
fünf verschiedene Teilmengen, die sich
dann im Schlussstück, dem Sextett
von Francis Poulenc, wieder addieren,
so dass die Rechnung beinahe aufgeht.
Am Samstag, 7. März, um 20.00 Uhr
(Abendkasse 19.15 Uhr) tritt das ensemble a monte in der Alten Turnhalle auf.
Seit seiner Gründung im Jahre 1998,
ist das Stuttgarter Ensemble in zahlreichen Kammermusikkonzerten im In- und
Ausland zu hören. Virtuosität, perfektes
kammermusikalisches Zusammenspiel
und mitreißende Interpretationen zeichnen die Konzerte der sechs Künstler aus.
Das Repertoire des ensemble a monte
umspannt die Literatur für Holzbläser
mit und ohne Klavier von der Klassik bis
zur Avantgarde. Aus dem Konzept, gleichermaßen solistische wie auch kammermusikalische Werke aufzuführen, entstehen fantasievolle Programme mit neuen
Effekten in verschiedenen Besetzungen
vom Solostück bis hin zum Sextett. Den
Herrenberger Zuhörern dürften vor allem der Pianist Harald Streicher und die
Querflötistin Carmen Weber bekannt
sein. Herr Streicher ist langjähriger Klavierpädagoge an der Musikschule Herrenberg. Seine fast regelmäßigen Klavierabende stoßen stets auf große Resonanz.
Carmen Weber unterrichtete bis 2010 an
der Herrenberger Musikschule. Der Eintritt beträgt 15,00 Euro, für Schüler 8,00
Euro. Vorverkauf: Gäubote-Geschäftsstelle im Bronntor.
07.03.2015
SAMSTAG / 20 Uhr
ALTE TURNHALLE
ensemble a monte
5x3=6
Harald Streicher, Klavier
Ulrike Wartenburg, Klarinette
Lorenz Pasdzierny, Horn
Irene Göser­Streicher, Oboe
Carmen Weber, Querflöte
Andreas Groll, Fagott
CAMILLE SAINT­SAËNS
Tarantelle pour flûte, clarinette et piano
CARL REINECKE
Trio in a­Moll op. 188
ISANG YUN
Trio für Klarinette, Horn und Fagott
u.a.
Bismarckstraße 9
71083 Herrenberg
Tel 07032 6091
Fax 07032 287391
musikschule@herrenberg.de
www.musikschule.herrenberg.de
Kartenvorverkauf:
Musikschule Herrenberg
Gäubote, Geschäftsstelle
Bronntor
Eintritt 15 €, Schüler 8 €
kultuRelleS
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Fantastische Reise in das land der Musik
Figurentheater in der VHS
Kinderkonzert mit dem „ensemble a monte“
Spieltermine für Kinder und Erwachsene
Die Musikschule Herrenberg lädt am
Samstag, 7. März, um 16.00 Uhr in die
Alte Turnhalle zu einem Kinderkonzert
mit dem ensemble a monte ein.
Sechs Musiker finden sich zu einer „Fantastischen Reise ins Land der Musik“
zusammen. Auf ihrer Reise erleben sie
abenteuerliche Dinge wie eine stürmische Schifffahrt, den Besuch eines orientalischen Bazars, die Übernachtung in
einer gruseligen Burg und vieles mehr.
Begleitet werden sie dabei von einem
kleinen Elefanten. Zu jeder Station der
Reise wird ein passendes Stück in unterschiedlicher Besetzung gespielt. Unter
anderem kurze Auszüge aus Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart
(Kleine Nachtmusik), Robert Schumann
(Kinderszenen), Camille Saint-Saëns (Karneval der Tiere) und anderen bekannte
Melodien.
Ein unterhaltsamer Spaß für Kinder von
4 bis 8 Jahren mit ihren Eltern und Großeltern. Eintrittskarten können in der Musikschule Herrenberg erworben werden.
Kinder 4,00 Euro, Erwachsene 6,00 Euro.
Weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat der Musikschule (Telefon 6091).
Theater aus
dem Köfferchern
Glockenkonzert am 7. März mit Ulrich Breitmaier
Verein zur Erhaltung der
Stiftskirche Herrenberg e.V.
Lesung mit Bettina Storks in der Stabi
grund, der fesselt und mit Fragen nach
Gerechtigkeit und Moral konfrontiert.
Bettina Storks, geboren 1960 in Waiblingen, promovierte Germanistin, war 2008
Stipendiatin des Förderkreises Deutscher
Schriftsteller Baden-Württemberg. Die
Autorin lebt am Bodensee.
Veranstalter und Kartenvorverkauf: Buchhandlung Papyrus, Stadtbibliothek Herrenberg. Der Eintritt beträgt 7,00 Euro.
Eine Veranstaltung im Rahmen der Herrenberger Frauenwochen „Brot und Rosen“.
Die klasse der Damen
Fahrt mit Führung nach Böblingen
Inspiriert durch das Gemälde „Kubistischer Kopf“ von Lily Hildebrandt –
einem Glanzstück in der Böblinger
Kunstsammlung – widmet sich die
Städtische Galerie Böblingen frühen
südwestdeutschen Künstlerinnen erstmals umfassend in einer großen Überblicksschau.
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als das
Kunstschaffen noch ein überwiegend
männliches Monopol darstellte, waren
künstlerisch ambitionierte Frauen erschwerten Ausbildungs- und Studienbedingungen ausgesetzt. Anhand exemplarischer Werke zeichnet die Ausstellung
den Lebensweg und die kreative Kraft
wichtiger Vorreiterinnen nach, die in
„Paulchen Bär findet das Glück“ - ein
Figurentheater für Kinder ab 3 Jahren
und ihre Familien
Eine Geschichte über das Glück einen
Freund zu finden und was Freundschaft
bedeutet.
Samstag, 7. März, 15.00 Uhr/VHS Jettingen
Donnerstag, 12. März, 16.00 Uhr
Sonntag, 28. März, 15.00 Uhr
„Rumpelstilzchen“ - Figurentheater aus
dem Koffer für Menschen ab 4 Jahren
Frei gespielt und erzählt nach den Gebrüdern Grimm
Donnerstag, 26. März 8.50 Uhr/ 10.15 Uhr
Infos, Karten:
Christine Kümmel, Telefon 07032 76151
www.koefferchentheater.de
Glocken- und carillonklänge
Deutsch-französische Familiensaga
Eine Lesung mit Bettina Storks findet
am Dienstag, 17. März, um 19.30 Uhr
in der Stadtbibliothek statt. Ihr Buch
„das Haus am Himmelrand“ ist eine
deutsch-französische Familiensaga
über ein Geheimnis aus dunklen Zeiten.
Als ihr Großvater, Patriarch einer Freiburger Uhrendynastie, stirbt, überrascht
er seine Enkelin Lizzy nicht nur dadurch,
dass er das Familienanwesen in den Vogesen gänzlich Fremden vermacht, er hat
auch einen schwerwiegenden Wunsch
an sie: „Finde die Wahrheit heraus! Sorge für Gerechtigkeit!“ Die junge Frau
beginnt gegen den Widerstand anderer
Familienmitglieder in der Familiengeschichte zu forschen. Sie stößt auf eine
Geschichte von Liebe, Rivalität und Zurückweisung, erfährt vom nie erwähnten
jüdischen Geschäftspartner des Großvaters und deckt Stück für Stück die dunkle
Seite der Familie und des Großvaters auf.
Bettina Storks gelang mit ihrem Debut
ein spannender Roman mit gut recherchiertem zeitgeschichtlichem Hinter-
15
ihrer Hingabe zur Kunst noch tief verwurzelte Vorbehalte in der damaligen
Gesellschaft überwanden.
Gezeigt werden Skulpturen, Gemälde,
Zeichnungen, Installationen und Textilarbeiten von rund 25 bekannten und wieder entdeckten Künstlerinnen, darunter
Renée Sintenis, Margarethe Öhm-Baumeister, Ida Kerkovius, Maria Caspar-Filser u.a.
In Zusammenarbeit mit der VHS Kayh,
Anmeldung bitte bis Mittwoch, 11. März
bei Frau Hünemörder, Telefon 07032 71710
Dorothea Hünemörder (Begleitung)
Corinna Steimel, Museumsleiterin
(Führung)
Mittwoch, 18. März
Treffpunkt S-Bahnsteig Herrenberg: 14.35
Rückkehr nach Vereinbarung
12,00 Euro (Fahrt, Eintritt und Führung)
10,00 Euro Kulturkreis
Dass sich im Herrenberger Glockenmuseum auf dem mächtigen Stiftskirchenturm über 30 Kirchenglocken befinden, die alle geläutet werden können,
ist inzwischen weithin bekannt. Viele
Besucher der monatlichen Glockenkonzerte haben diese Klangkörper schon
in den unterschiedlichsten Zusammenstellungen hören und erleben können.
Am Samstag, 7. März, um 17.00 Uhr hat
Ulrich Breitmaier, der Leiter der Herrenberger Posaunenchors, die Durchführung
des Glockenkonzertes übernommen. Zunächst wird er ein mittelalterliches Geläut mit der Haitabu-, der Aschara- und
der Armsünderglocke vorstellen. Danach
beabsichtigt er die Carillonmelodien zu
den Läutezeichen um 11.00 Uhr und um
15.00 Uhr vorzustellen und Läutemotive
der Herrenberger Läuteordnung zur Passionszeit erklingen zu lassen. Nach einer
Carillonmelodie, dem Präludium von G.F. Händel, werden Karfreitagsmotive zu
hören sein. Als letzten Programmpunkt
hat er die Vorstellung der Gloriosa zusammen mit weiteren acht Glocken vorgesehen. Die mit 3628 kg größte Glocke
aus dem Herrenberger Geläut kann in
diesem Jahr ihren 50 Guss- sprich Geburtstag feiern.
Wie immer gibt es im Museum und im
Kirchhof erläuternde Informationen. Das
Konzert schließt mit dem Geläut der 800
Jahre alten Armsünderglocke zum Ende
des Sabbats. Nach den Uhrenschlägen
zur vollen Stunde spielt das Carillon die
Abendmelodie „Herr bleibe bei uns, denn
es will Abend werden“, bevor das Herrenberger Großsemble mit 19 Glocken den
ersten Märzsonntag begrüßt.
Der Verein zur Erhaltung der Stiftskirche Herrenberg e.V. lädt herzlich ein und
freut sich über möglichst großen Zuspruch von Glockenfreunden. Der Eintritt
zum Glockenkonzert ist frei. Spenden zur
Unterstützung des Glockenmuseums und
für die Arbeit des Vereins sind dagegen
immer sehr willkommen.
kein Amtsblatt - Was tun?
Falls Sie das Amtsblatt ausnahmsweise
einmal nicht erhalten haben, können Sie
dieses auch auf den Bezirksämtern und
an der Infotheke des Bürgerdienstes
bekommen.
Zudem hat der Verlag folgende Abholstellen eingerichtet:
Herrenberg:
- Buchhandlung Zehnder,
Hindenburgstraße 3
- Toto-Lotto, Mozartstraße 8
- Zeitschriftenkiosk am Bahnhof
- Aral-Tankstelle, Stuttgarter Straße 43
- E-Center, Seestraße 28
Affstätt
- Friseurgeschäft Martina Lutz,
Mittelfeldstraße 1
Gültstein
- Cosan-Poststelle, Zehnthofstraße 24
Haslach
- Bäckerei Wunschik, Hohenzollernstr. 23
Kayh
- Metzgerei Weippert, Lindenstr. 2
Kuppingen
- Bäckerei Zander, Oberjesinger Str. 55
Oberjesingen
- Wuschel´s Backstube, Enzstr. 6
Den Leserservice für die Amtsblattverteilung erreichen Sie telefonisch unter
der Telefon-Nummer 07031 6200-50/-51.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind
bemüht den Missstand bis zum nächsten
Verteilungstermin zu beheben.
Die aktuelle Amtsblatt-Ausgabe finden
Sie auch auf der Internetseite der Stadt
Herrenberg unter: www.herrenberg. de/
aktuelles/amtsblatt.
16
AMtl. BekAnntM./InFORMAtIOnen
Haushaltssatzung der Stadt Herrenberg
für das Haushaltsjahr 2015
einladung zur Sitzung des
Ortschaftsrates Affstätt
I.
Auf Grund von § 79 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der Fassung
vom 24. Juli 2000 (Ges.Bl. S. 581, ber. S. 698, zuletzt geändert am 16. April 2013, Ges.
Bl. S. 55), hat der Gemein-derat am 27.01.2015 folgende Haushaltssatzung für das
Haushaltsjahr 2015 beschlossen:
§1
Der Haushaltsplan wird festgesetzt
Euro
1. im Ergebnishaushalt mit dem
1.1 Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge von
75.348.614
1.2 Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen von
77.334.805
1.3 Ordentliches Ergebnis (Saldo aus 1.1 und 1.2) von
-1.986.191
1.4 Abdeckung von Fehlbeträgen aus Vorjahren von
0
1.5 Veranschlagtes ordentliches Ergebnis (Saldo aus 1.3. und 1.4) von
-1.986.191
1.6 Gesamtbetrag der außerordentlichen Erträge von
1.7 Gesamtbetrag der außerordentlichen Aufwendungen von
1.8 Veranschlagtes Sonderergebnis (Saldo aus 1.6 und 1.7) von
1.9 Veranschlagtes Gesamtergebnis (Saldo aus 1.5 und 1.8) von
2. im Finanzhaushalt mit dem
2.1 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender
Verwaltungstätigkeit von
2.2 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender
Verwaltungstätigkeit von
2.3 Zahlungsmittelüberschuss des Ergebnishaushalts
(Saldo aus 2.1 und 2.2) von
2.4 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Investitionstätigkeit von
2.5 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit von
2.6 Veranschlagter Finanzierungsmittelbedarf aus
Investitionstätigkeit (Saldo aus 2.4 und 2.5) von
0
0
0
-1.986.191
Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen
wird festgesetzt auf
5.
Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird festgesetzt auf
§2
Die Hebesätze werden wie folgt festgesetzt:
1. für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) auf
2. für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf
der Steuermessbeträge
3. für die Gewerbesteuer auf
der Steuermessbeträge
1. Bürgerfragestunde
2. Neubau 2-gruppige Kindertagesstätte „An der Raingasse“ in Herrenberg-Affstätt
- Zustimmung zur Entwurfsplanung und Kostenberechnung
3. Vermarktung des Areals Conrad-Weiser-Straße/Kaffeeberg in Affstätt:
- Vorstellung der Nutzungsstudie
4. Verschiedenes
Klaus Webersinke
Ortsvorsteher
einladung zur Sitzung des
Gemeinderates
Hiermit wird zu einer Sitzung des Gemeinderates am
5.173.500
12.119.514
Dienstag, 10. März 2015 um 19:00 Uhr,
in der Alten Turnhalle, Seestraße 31 (Stadthallenplatz)
-6.946.014
0
3.281.000
eingeladen.
Tagesordnung:
1.
2.
Bürgerfragestunde
Neubau 2-gruppige Kindertagesstätte „An der Raingasse“
in Herrenberg-Affstätt
Zustimmung zur Entwurfsplanung und Kostenberechnung
3. Vermarktung des Areals Conrad-Weiser-Straße/Kaffeeberg in Affstätt:
Vorstellung der Nutzungsstudie
4. Jahresbau Straße und Kanal 2015 in Herrenberg und den Stadtteilen
- Vergabe der Unterhaltungsarbeiten an Straßen, Wegen und Kanälen
5. Verschiedenes
5.1 Spendenangebot des Vereins Trinkwasserwald e. V. und der Deutschen Bank
für den Herrenberger Stadtwald
5.2 Spendenangebot an die Stadt Herrenberg für das 700-jährige Ortsjubiläum
von Oberjesingen
5.3 Sonstiges
Thomas Sprißler
Oberbürgermeister
2.500.000
320 v. H.
390 v. H.
360 v. H.
II.
Die Gesetzmäßigkeit der vom Gemeinderat am 27. Januar 2015 einstimmig beschlossenen Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015 (einschließlich Wirtschaftsplan der
Stadtwerke) wurde mit Erlass des Regierungspräsidiums Stuttgart vom 24.02.2015,
Az: 14-2241.-2/Herrenberg, gemäß § 121 Abs. 2 GemO i.V.m. § 81 Abs. 2 GemO bestätigt.
III.
Mit dieser öffentlichen Bekanntmachung der Haushaltssatzung wird der Haushaltsplan
nach § 81 Abs. 3 der Gemeindeordnung an 7 Tagen, und zwar vom 9. März 2015 bis 17.
März 2015 beim Bürgermeisteramt Herrenberg (Verwaltungshaus Marktplatz 1, Zimmer
304) während der Dienststunden öffentlich ausgelegt.
IV.
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften der Gemeindeordnung
für Baden-Württemberg (GemO) oder aufgrund der GemO beim Zustandekommen
dieser Satzung wird nach § 4 Abs. 4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich
innerhalb eines Jahres seit der Bekanntmachung dieser Satzung gegenüber der Stadt
geltend gemacht worden ist; der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist zu
bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung,
die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind.
Thomas Sprißler
Oberbürgermeister
eingeladen.
Tagesordnung:
3.195.073
2.11 Als Saldo aus dem veranschlagten Finanzierungsmittelüberschuss/-bedarf
und dem veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf aus
Finanzierungstätigkeit (veranschlagte Änderung des Finanzierungsmittelbestands = Saldo des Finanzhaushalts,
Saldo aus 2.7 und 2.10) von
-4.736.941
4.
Montag, 9. März 2015 um 18:00 Uhr,
im Sitzungssaal des Bezirksamtes Affstätt, Kaffeeberg 2
69.783.452
2.8 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit von
0
2.9 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit von
986.000
2.10 Als Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit (veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf
aus Finanzierungstätigkeit, Saldo aus 2.8 und 2.9) von
-986.000
Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen
für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen
(Kreditermächtigung) wird festgesetzt auf
Hiermit wird zu einer Sitzung des Ortschaftsrates Affstätt am
72.978.525
2.7 Als Saldo aus Zahlungsmittelüberschuss/-bedarf des Ergebnishaushalts und dem veranschlagten Finanzierungsmittelüberschuss/-bedarf
aus Investitionstätigkeit (veranschlagter Finanzierungsmittelbedarf,
Saldo aus 2.3 und 2.6) von
-3.750.941
3.
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
InFORMAtIOnen
erfahrungen im Ausland sammeln
Infoabend beim AWO-Jugendwerk am 11. März
Beim Europäischen Freiwilligendienst
(EFD) können junge Erwachsene zwischen 17 und 30 Jahren ein halbes bis
zu einem Jahr im europäischen Ausland leben und im sozialen, kulturellen
oder ökologischen Bereich bei einer
Organisation mitarbeiten.
Der EFD ist Teil des von der EU geförderten Programms „Jugend in Aktion“ und
für die Freiwilligen weitgehend kostenlos:
Die Unterkunft, Verpflegung sowie ein
kleines Gehalt werden gestellt.
Das Jugendwerk der AWO Württemberg
unterstützt als Entsendeorganisation
Interessierte bei der Suche nach einer
geeigneten Einsatzstelle im Ausland und
bei der Antragstellung. Beim kostenlosen
Informationsabend am Mittwoch, 11. März,
um 19.00 Uhr in der Geschäftsstelle, Olgastraße 71 in Stuttgart, erfährt man
alles über den Freiwilligendienst und be-
kommt praktische Tipps und Tricks aus
erster Hand von ehemaligen Freiwilligen.
Junge Leute die nicht so lange ins Ausland können oder möchten, dennoch
aber interkulturelle Erfahrungen sammeln wollen, haben die Möglichkeit an
internationalen Jugendbegegnungen teilzunehmen. Sie bieten den Teilnehmenden die Chance mehr von einem Land,
den Menschen und der Kultur kennenzulernen, als es sonst im Urlaub möglich ist.
Für ein Projekt in Mexiko vom 28. März
bis 12. April können sich noch 18 bis
25-Jährige anmelden. Die Gruppe wird
hier in enger Zusammenarbeit mit dem
mexikanischen Partner vor Ort Projekte
im Jugendbereich durchführen.
Weitere Informationen zum EFD und zu
internationalen Jugendbegegnungen erhält man auf www.jugendwerk24.de.
InFORMAtIOnen
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
17
ärzte und Apotheken: notfall- und Bereitschaftsdienste
BEREITSCHAFTSDIENSTE
(ohne Gewähr)
Ärztliche Notfallpraxis
im Gäu
Samstag, Sonntag und Feiertag
von 8.00 bis 22.00 Uhr
Notfallpraxis im Krankenhaus Herrenberg
1. Stock, Marienstraße 25,
71083 Herrenberg (ohne Voranmeldung)
ab 22.00 Uhr Krankenhausambulanz
Zentrale Telefonnummer
01803 110030
Arzt im Bereitschaftsdienst
wochentags ab 18.00 Uhr
Anmeldung Fahrdienst
für notwendige Hausbesuche
Samstag, Sonntag und Feiertag
von 8.00 bis 8.00 Uhr Folgetag
Kinderärztlicher Notdienst
Krankentransport: 19222
Von Montag bis Freitag ab 19.30 Uhr und von
Samstag, 9.00 Uhr bis Montag, 8.00 Uhr,
Kinderklinik Böblingen (im Kreiskrankenhaus Böblingen), Elsa-Brandström-Straße
(telefonische Anmeldung nicht erforderlich)
(ohne Vorwahl)
Augenärztlicher Notdienst
Kreis Böblingen
Telefonische Anmeldung unter der zentralen Notfallnummer: 0711 2624557
Zahnarzt
Der zahnärztliche Notfalldienst ist unter der folgenden Telefon-Nummer zu
erfragen: 0711 7877722.
Tierarzt für Kleintiere
Samstag, 7. und Sonntag, 8. März
Dr. Biet & Wanschura, Iselshauser Str. 65,
Nagold, Telefon 07452 81300
Informationen über Projekte
Sprechstunde immer freitags
Das Büro des Sadtseniorenrates Herrenberg ist jeweils freitags von 10.00
bis 12.00 Uhr im Klosterhof (1. Obergeschoss) geöffnet.
Ein Mitglied des Vorstandes ist für die
Mitglieder des Stadtseniorenrates und
für Interessierte in dieser Zeit persönlich
errreichbar.
In der Sprechzeit kann man sich auch
über die Projekte des Stadtseniorenrates
(Patenschaft Schule – Beruf, Lesepaten,
Zeit-Tausch-Börse, Gäu-Agentur, Literaturcafé) informieren. Rollstuhlfahrer bitten wir um telefonische Terminabsprache.
Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen!
Vorstand des
Stadtseniorenrates Herrenberg,
Bronngasse 13 (Klosterhof)
71083 Herrenberg
Telefon 07032 917498
www.Stadtseniorenrat-herrenberg.de
umgang mit Schuld und trauer
Film beleuchtet zentrale Lebensthemen
Hospizdienst
Herrenberg
Sterben, Tod und Trauer gehören zum
Leben. Zu einem Film, in dem es um
dieses zentrale Lebensthema geht,
lädt der Ökumenische Hospizdienst in
der Region Herrenberg in Kooperation
mit dem Kommunalen Kino der VHS
Herrenberg am heutigen Donnerstag,
5. März, um 19.30 Uhr zu berührenden
cineastischen Momenten ein.
Der Film „Wer früher stirbt ist länger
tot“ ist eine Komödie, die auf humorvolle
Weise den unterschiedlichen Umgang mit
Schuld und Trauer aufzeigt: In einem kleinen Dorf lebt der „Kandlerwirt“ Lorenz
mit seinen beiden jungen Söhnen Franz
und Sebastian. Den Gasthof betreibt er
seit dem Tod seiner Frau nun schon jahrelang allein. Als der elfjährige Sebastian zufällig erfährt, dass seine Mutter bei
seiner Geburt gestorben ist, beginnen
sich die Ereignisse zu überschlagen. Sebastian, der ein für sein Alter beeindruckendes Sündenregister vorzuweisen hat,
fühlt sich fortan auch schuldig am Tod
seiner Mutter. Da er, wie er meint nach
seinem Tod auf jeden Fall im Fegefeuer
landen wird, setzt er alles daran, sich
von seinen Sünden reinzuwaschen. Die
Stammtischler in der Wirtschaft seines
Vaters stehen ihm dabei mit freundschaftlichem Rat zur Seite. Im Anschluss
an den Film bietet der Hospizdienst den
Zuschauern einen moderierten Austausch an.
Geselliger Familien- und Festabend
Obst- und Gartenbauvereine sind eingeladen
Der 7. gemeinsame Familien- und
Festabend des Vereins für Landwirtschaftliche Fachbildung Herrenberg-Leonberg, den Kreislandfrauen
und des Kreisbauernverbandes findet
am Samstag, 7. März, in der Stadthalle
Leonberg statt.
Eingeladen sind alle an den grünen
Berufen Interessierte und ehemaligen
Fachschüler sowie alle Mitglieder der
Obst- und Gartenbauvereine. Einlass
ist um 19.00 Uhr, Beginn um 20.00 Uhr.
Nach den Ehrungen der Jubilare treten
„Emma ond Karle“ auf und lassen die
Gäste an den Szenen einer Ehe teilhaben.
Reiseeindrücke von Manfred Nuber und
Regina Meier runden das Programm ab.
Im Anschluss gibt es Tanz und geselliges
Beisammensein.
Der Eintritt ist frei.
Krankenhaus Herrenberg
Telefon 07032 160
APOTHEKEN-NOTDIENST
Während des Notdienstes von 8.30 bis
8.30 Uhr werden nur ärztliche Rezepte
beliefert und dringend benötigte Medikamente abgegeben.
Freitag, 6. März bis Samstag, 7. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke Waegerle, Ehningen
Marktplatz 3, Telefon 07034 8014
Samstag, 7. März bis Sonntag, 8. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke am Hasenplatz, Herrenberg,
Hindenburgstr. 38, Telefon 07032 945711
Sonntag, 8. März bis Montag, 9. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Gäu-Apotheke, Nebringen,
Sindlinger Str. 25, Telefon 07032 72878
Montag, 9. März bis Dienstag, 10. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Carmel-Apotheke, Nufringen,
Hauptstr. 14, Telefon 07032 83957
Dienstag, 10. bis Mittwoch, 11. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke am Bahnhof, Herrenberg,
Bahnhofstr. 17, Telefon 07032 6077
Mittwoch, 11. bis Donnerstag, 12. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Markt-Apotheke, Gärtringen,
Bismarckstr. 39, Telefon 07034 22013
Donnerstag, 12. bis Freitag, 13. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke beim Rathaus, Ehningen
Königstr. 42, Telefon 07034 5280
Freitag, 13. bis Samstag, 14. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Bären-Apotheke, Herrenberg,
Hindenburgstr. 20, Telefon 07032 5970
Angebote vor und nach der Geburt
Storchennest
Frauenklinik im
Krankenhaus
Herrenberg
Infoabend zu Geburt und Wochenbett
mit anschließender Kreißsaalführung,
Mittwoch, 4. März, um 19.00 Uhr
Infoabend „Stillen – ein guter Start ins
Leben“ mit anschließender Kreißsaalführung
jeden 3. Mittwoch im Monat, 19.00 Uhr
Geburtsvorbereitungskurs für Frauen
Freitag, 6. März bis 24. April, 9.30 bis
11.30 Uhr
Geburtsvorbereitungskurs für Paare
kompakt (3 x 4 Stunden)
Samstag, 7. bis 21. März,
10.00 bis 14.00 Uhr
Schwangerenyoga
Freitag, 27. Februar bis 20. März,
16.00 bis 17.30 Uhr
Geburtsvorbereitende Akupunktur
Jeden Donnerstag, 9.00 bis 10.00 Uhr im
Storchennest
Bauchgipsen
Auf Anfrage unter Telefon 07032 16-31401
Säuglingspflegekurse mit Kinästhetik
13./20./27. März, jeweils Donnerstag,
19.00 bis 21.00 Uhr, Anmeldung: Telefon
07032 1631460
Rückbildungsgymnastik
Dienstag, 10. März bis 5. Mai,
19.30 bis 20.45 Uhr
Babyschwimmen
Informationen und Kursanmeldung Montag bis Freitag, 9.00 bis 12.00 Uhr, Telefon 07031 66829122
Stillsprechstunde
Nach telefonischer Vereinbarung, Telefon
07032 16-31460
Kinder wollen getragen werden
Dienstag, 10. März um 19.00 Uhr, Vortragsabend, keine Anmeldung erforderlich
Kursanmeldungen:
Telefon 07032 16-31409
dienstags
10.00 bis 12.00 Uhr
und
14.00 bis 16.00 Uhr
donnerstags,
14.00 bis 16.00 Uhr
Bitte melden Sie sich frühzeitig an!
Oder per E-Mail an: frauenklinik.hbg@
klinikverbund-suedwest.de
Guterhaltene kinderkleidung
Baby- und Kinderflohmarkt in Gültstein
In der TV-Halle in Gültstein findet am
Samstag, 14. März, von 14.00 bis 16.00
Uhr wieder ein Kinderflohmarkt statt.
Hier können gut erhaltene Kinderkleidung, Spielzeug, Autositze, Kinderwagen,
Kinderfahrzeuge, Umstandsmoden und
vieles mehr preisgünstig erworben bzw.
verkauft werden.
Die Gültsteiner Kindergärten bewirten
mit Kaffee, Brezeln und selbstgebackenem Kuchen, der auch mit nach Hause
genommen werden kann.
Für kleine und große Picassos steht eine
Malecke bereit.
Tischreservierungen für Verkäufer-/innen bei S. Lorenz 07032 7843471
Standgebühr: 8 Euro (Tischgröße 1,70/70)
Unter www.herrenberg.de - Ihr Amtsblatt im Internet!
18
InFORMAtIOnen
Ausbildung oder weiter in die Schule?
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Programm des Seniorentreffs
Entscheidungshilfen für Patenschüler
Beim Patengruppentreffen letzte Woche wurden erneut die Möglichkeiten
der Schüler nach dem Hauptschulabschluss und Förderschulabschluss
diskutiert.
Hier zeigte es sich, dass neben den Noten auch die Reife eine große Rolle spielt.
Manche Patenschüler sind doch noch
recht jung, so dass ihnen eine weitere
Orientierungsphase, z.B. das Berufseinstiegsjahr hilft, ein Berufsziel zu entwickeln. Hilfreich ist hierbei auch das dazugehörende Praktikum im Betrieb, um
das Arbeitsleben kennen zu lernen. Im
Gegensatz hierzu gibt es Patenschüler,
die nach der Hauptschule direkt in Ausbildungsplätze gewechselt haben, für
die sogar der Abschluss mittlere Reife
Voraussetzung gewesen wäre. In diesen
Fällen haben die Unternehmen die praktischen Fähigkeiten der Schüler durch
ein Praktikum schätzen gelernt. Hier
sind die Patinnen und Paten weiterhin
sehr wichtig, um die Motivation der Patenjugendlichen zu stärken, auch wenn
es mal Probleme im Betrieb gibt oder die
Anforderungen in der Berufsschule hoch
sind. Dies zeigt, dass die Betreuung der
Patenschüler sehr individuell stattfindet.
Durch eine Patenschaft leisten Sie ei-
nen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft, denn Sie können etwas von Ihrer
Lebenserfahrung durch Familienarbeit
oder eine berufliche Tätigkeit an die
nächste Generation weitergeben. Und Sie
dürfen einen Jugendlichen aktiv bei der
Berufsfindung unterstützen.
Das Projekt „Patenschaft Schule – Beruf
Herrenberg“ unter der Schirmherrschaft
von Oberbürgermeister Thomas Sprißler soll Jugendlichen den Einstieg in das
Berufsleben erleichtern. Ehrenamtliche
Patinnen und Paten bieten den Schülerinnen und Schülern Begleitung, Beratung
und Unterstützung beim Übergang von
der Schule in den Beruf. Trägerschaft
des Projektes: Stadtseniorenrat, Stadtjugendring und Mobile Jugendarbeit.
Sponsoren: Kreissparkasse Herrenberg,
Bären-Apotheke Dr. Vetter.
Termine auf einen Blick
Patengruppentreffen „Patenschaften
2011+2012+2013+2014“ - Vorstellung
10. Klasse Werkrealschule und Erfahrungsaustausch aller Patenjahrgänge
Mittwoch, 25. März um 19.00 Uhr im Musikraum der Vogt-Heß-Schule, Schulzentrum Markweg.
Servicestelle
Patenschaft Schule- Beruf Herrenberg
Projektkoordinatorin Oda Kauffer
Marienstraße 21, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 956386, Fax 07032 956391
patenschaft@sjr-hbg.de
Vortrag über kostenlose Software
Weiterbildungsreihe Medienkompetenz für Eltern
Gesamt Eltern Beirat
Herrenberger Schulen
Einen Vortrag „Kostenlose Software
für den Privatanwender“ veranstaltet
der Gesamtelternbeirat in Kooperation
mit der Volkshochschule am Montag, 9.
März, um 19.30 Uhr in der Mensa des
Schulzentrums Längenholz. Referent ist
Martin Wambsganß. Der Eintritt ist frei.
Sie kennen sicher jene Computer-Programme, die scheinbar alle benutzen
und die teils für stattliche Preise verkauft
werden. Wussten Sie aber auch, dass es
daneben seit Beginn der kommerziellen
Programmierung von Software für alles
und jedes eine parallele – kostenlose –
Entwicklung gibt? Solche Programme
stehen kommerziellen Produkten häufig in nichts nach oder übertreffen sogar deren Qualität – und es gibt sie für
buchstäblich jeden Zweck. Der Vortrag
wird an verschiedenen Beispielen eini-
ge dieser Entwicklungen - v.a. für den
Alltagsgebrauch, wie Textverarbeitung,
Tabellenkalkulation, Antivirenschutz,
PDF- oder Fotobearbeitung – vorstellen,
einschätzen und mit kommerziellen Produkten vergleichen. Fragen zu individuellen Anliegen sind dabei willkommen, da
die Fülle der Angebote unüberschaubar
ist, der Dozent aber mehr kennt, als er direkt ansprechen wird. Am Rande werden
Sie auch etwas über kostenlos und legal
verfügbare Inhalte wie eBooks, Bilder, Videos etc. erfahren.
Im Workshop eine Woche später können
Sie – an eigenen mitgebrachten Notebooks oder an Rechnern der VHS – selbst
gewählte Programme suchen und – unter
sorgsamer Prüfung eventueller Problemstellen (Herkunft, Sicherheit, Vermeidung
von Werbung, mögliche spätere Kosten
etc.) - installieren.
Workshop: Kurs-Nr.: 501051
Montag, 16. März, 18.00 bis 21.00 Uhr
vhs Herrenberg, Raum 306,15,00 Euro
Rituale und Rhythmus
Donnerstag, 5. März
Cafe
14.00 bis 17.30 Uhr, Offener Treff
Gedächtnistraining I
14.00 bis 15.00 Uhr, Raum 2.6
Gedächtnistraining II, 15.15 bis 16.15 Uhr
Raum 2.6
Freitag, 6. März
Kreativer Malkurs - Acryl Mischtechnik
17.00 Uhr Treff, Raum 2.2
Montag, 9. März
Cafe
14.00 bis 17.30 Uhr, Offener Treff
Schachfreunde
14.00 bis 17.30 Uhr, Raum 2.6
Sitzgymnastik
14.30 bis 15.00 Uhr, Mehrzweckraum
Dienstag, 10. März
Briefmarkentreff – Tausch und Plausch
über Briefmarken und andere Themen
14.00 bis 16.00 Uhr, Offener Treff
Donnerstag, 12. März
Cafe
14.00 bis 17.30 Uhr, Offener Treff
Spielenachmittag: Bingo
Ab 15.00 Uhr, Offener Treff
Freitag, 13. März
Kreativer Malkurs
15.30 bis 17.00 Uhr, Raum 2.2
Montag, 16. März
Cafe
14.00 bis 17.30 Uhr, Offener Treff
Schachfreunde
14.00 bis 17.30 Uhr, Raum 2.6
Strickcafe
15.00 bis 17.30 Uhr, Offener Treff
Freies Malen
Ab 15.00 Uhr, Raum 2.2
Donnerstag, 19. März
Cafe
14.00 bis 17.30 Uhr, Offener Treff
Gedächtnistraining I
14.00 bis 15.00 Uhr, Raum 2.6
Gedächtnistraining II
15.15 bis 16.15 Uhr, Raum 2.6
Freitag, 20. März
Neuer kreativer Malkurs - Acryl Mischtechnik
15.30 bis 17.00 Uhr, Raum 2.2.
Montag, 23. März
Cafe
14.00 bis 17.30 Uhr, Offener Treff
Schachfreunde
14.00 bis 17.30 Uhr, Raum 2.6
Sitzgymnastik
14.30 bis 15.00 Uhr, Mehrzweckraum
Mittwoch, 25. März
Cafe für Trauernde Menschen - Ökum.
Hospizdienst in der Region Herrenberg
17.00 bis 19.00 Uhr, Offener Treff
Donnerstag, 26. März
Kegeln im Botenfischer
15.00 bis 17.00 Uhr, Kegelbahn, UG
Helferinnentreff
17.30 Uhr, Restaurant im Botenfischer
Freitag, 27. März
Kreativer Malkurs - Acryl Mischtechnik
15.30 bis 17.00 Uhr, Raum 2.2
Montag, 30. März
Cafe
14.00 bis 17.30 Uhr, Offener Treff
Schachfreunde
14.00 bis 17.30 Uhr, Raum 2.6
Strickcafe
15.00 bis 17.30 Uhr, Offener Treff
Freies Malen
Ab 15.00 Uhr, Raum 2.2
Abschied hat viele Gesichter
Austausch über Sterben und Tod
Hospizdienst
Herrenberg
Immer wieder erfahren wir in unserem
Leben den Schatten des Todes, nehmen
wir Abschied von Menschen, die wir
geliebt haben, die unser Leben mitgeprägt haben und die wir nun vermissen.
Ebenso berührt uns die Frage nach unserem eigenen Sterben, manchmal voller Zuversicht und in anderen Momenten
versetzt uns der Gedanke daran in Unsicherheit.
An den drei Vormittagen setzen wir uns
mit vielen verschiedenen Facetten dieses
Themas auseinander. Mit kurzen Referaten und Impulsen, mit Gesprächen und
mit Raum für Ihre Fragen und Anliegen
werden die Vormittage gestaltet. Es
werden theoretische Hintergründe uns
Zusammenhänge beleuchtet, aber auch
ganz praktisches Wissen vermittelt.
Termine: Mittwoch, 11. März, 18. März und
25. März, jeweils von 9.30 bis 11.30 Uhr
Ort: in den Räumen des Ökumenischen
Hospizdienstes, Mozartstr. 12 in Herrenberg
(Hintergebäude CAP-Markt/Ziegelfeld)
Referentin: Kerstin Reese (Leiterin des
Ökumenischen Hospizdienstes, Sozialpädagogin, Krankenschwester)
Kosten: 15 Euro für alle 3 Veranstaltungen
Anmeldung: Ökumenischer Hospizdienst
in der Region Herrenberg, Mozartstr.
12, 71083 Herrenberg, Telefon 070322061155, E-Mail: Hospiz@evdiak.de
In der freien Natur
Waldorfkrippe für Kleinkinder
Die ersten Lebensjahre eines Kindes
sind eine kostbare Zeit. Die Waldorfkinderkrippe orientiert sich ganz an den
Bedürfnissen des kleinen Kindes.
Dem Kind wird durch die vertraute Beziehung zur Erzieherin, durch eine kindgerechte Ansprache sowie durch Rituale und einen immer wiederkehrenden
Tagesrhythmus eine schützende Hülle
geboten, in deren Geborgenheit es sich
wohlfühlen und gesund entwickeln kann.
In der Waldorfkinderkrippe Herrenberg
Mittwoch, 18. März
Initiative 3. Lebensalter: PC-Arbeitskreis
„Wie soll es weitergehen?“
16.00 Uhr, Klosterhof EG
werden sieben Kinder im Alter von 0
bis drei Jahren von zwei Waldorferzieherinnen betreut. Das Krippengebäude
befindet sich auf dem Gelände des Erholungsheims in Gültstein neben dem Waldorfkindergarten. Die Krippe ist geöffne
von 7.30 bis 13.30 Uhr.
Weitere Infos:
Waldorfkinderkrippe Herrenberg,
Schloßstraße 31,
71083 Herrenberg-Gültstein
Telefon 07032 972151,
E-Mail:
info@waldorfkinderkrippe-herrenberg.de
www.waldorfkindergarten-herrenberg.de.
Waldkindergarten Räuberhöhle
Waldkindergarten
„Räuberhöhle“
Herrenberg e.V.
Kinder zwischen drei und sechs Jahren
können im Waldkindergarten Räuberhöhle das ganze Jahr in der freien Natur
sein.
Die Gruppe von maximal 20 Kindern wird
von speziell ausgebildeten ErzieherInnen
begleitet und betreut. Der Waldkindergarten Räuberhöhle ist in der Nähe des
Mönchberger Sportplatzes untergebracht
und wird vom Verein Waldkindergarten
Räuberhöhle Herrenberg getragen.
Betreut werden die Kinder von 7.30 bis
13.30 Uhr. Wir sind jederzeit gerne bereit,
weitergehenden Bedarf nach Möglichkeit
abzudecken. Die Betreuungsgebühren
orientieren sich an den städtischen Einrichtungen und betragen derzeit 125,00
Euro im Monat.
Weitere Infos:
Waldkindergarten Räuberhöhle Herrenberg,
E-Mail:
info@waldkindergarten-herrenberg.de
www.waldkindergarten-herrenberg.de.
InFORMAtIOnen
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
19
Termine der Familienbildungsstätte Herrenberg und Umgebung
1-01 · Behördendschungel
rund um die Geburt
4B-07 · Plitsch, platsch Wasserspaß
Ein Informationsabend für werdende Eltern zu den Themen: Mutterschutz, Kindergeld, Elterngeld und mehr...
Ort:
Beratungszentrum,
Tübinger Straße 48,
71083 Herrenberg,
Besprechungsraum, 1.OG
Leitung: Brigitte Binder-Kirn,
Dipl.-Sozialpädagogin
Termin: Mittwoch, 25. März,
19.30-21.00 Uhr
Gebühr: 3 Euro
Naturwissenschaft für Kinder von 5
bis 6 Jahren
Was kann schwimmen? Hat die Orange
eine Schwimmweste? Warum geht ein
Wasserläufer nicht unter? Kann ein Gummibärchen im Wasser auf Tauchstation
gehen und dabei trocken bleiben? Wie
arbeitet eine Blubbermaschine und wie
entsteht ein Flaschentornado? Unsere
Fragen werden durch viele kleine Experimente beantwortet und wir erfahren,
dass Wasser nicht nur nass ist...
Termin: Samstag, 14. März,
10.00-11.30 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Raum 2.2
Leitung: Dr. Carola Pickhardt,
Diplom-Chemikerin,
Trainerin im Projekt
Haus der kleinen Forscher
Gebühr: 6,50 Euro, inkl. Mat.
1-08 Geburtsvorbereitung
für Frauen
Termin: 7 x Montag, 8. Juni bis 20. Juli,
18.00-20.00 Uhr,
Ort:
Praxisgemeinschaft
„Rundum“, Auf dem Graben 8,
im 1. OG rechts,
über der Gaststätte Mekong
Leitung: Ulrike Herderich-Mollenkopf,
Hebamme
Gebühr: Partnergebühr +
Nachtreffen 40 Euro
Anmeldung in den Ferien: 07073 4144
2-25 · Waldmäuse
Walderlebnisgruppe für Kinder ab 2
Jahren zusammen mit ihren Müttern/
Vätern
„Kinder wollen sich bewegen, Kinder wollen etwas erleben, Kinder wollen raus ...“
Das ist das Motto des Waldkindergartens
„Räuberhöhle“, das auch für unsere
„Waldmäuse“ gilt. Fast wie im „Waldkindi“ nur noch nicht alleine – in diesem
Kurs lernen Kinder liebevoll begleitet von
Mama/Papa die spannende Welt des Waldes kennen. Eine erfahrene Erzieherin
des Waldkindergartens „Räuberhöhle“
lädt zum Spielen und Forschen ein, so
wird die Pflanzen- und Tierwelt hautnah
erlebbar und alle haben viel Spaß zusammen. In Zusammenarbeit mit dem Waldkindergarten „Räuberhöhle“
Termin: 10 x Dienstag, 21. April bis 7. Juli,
14.30-16.30 Uhr
Ort:
Treffpunkt:
Sportplatz Mönchberg
Leitung: Kathrin Behringer, Erzieherin
Gebühr für Erwachsene +
1 Kind Euro 68,00
4B-06 · Zauber-Badekugeln
für Kinder ab 10 Jahren
Aus Blüten und ätherischen Ölen stellen
wir individuelle Badekugeln her, die im
Badewasser so richtig zauberhaft blubbern. Erfrischend oder entspannend für
euch selbst oder auch super geeignet als
Geschenk.
Termin: Samstag, 14. März, 10.00-12.00 Uhr
Ort:
Rupert-Mayer-Haus,
Franz-Lehar-Weg 1, Bastelraum
Leitung: Martina Bitzer, staatlich
zertifizierte Kräuterpädagogin,
Pharmazeutisch-TechnischeAssistentin
Gebühr: für Kinder 15 Euro,
inkl. 7 Euro Mat.
4B-08 · Osterfiguren aus Gips
für Kinder ab 5 Jahren
Nach Herzenslust können in diesem Kurs
Figuren bzw. Reliefs aus Gips bunt bemalt
und beglitzert werden. So entstehen
wunderschöne Osterfiguren. Die Materialkosten werden im Kurs nach Verbrauch
abgerechnet, die Gipsreliefs wurden von
der Kursleiterin selbst gegossen und kosten 10 Cent pro Stück.
Termin: Samstag, 21. März, 10.00-12.30 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Raum 2.2
Leitung: Anja Kusterer,
freischaffende Künstlerin
Gebühr: 10 Euro
4C-09 · Turnspaß mit Papa
für Kindern von 2 bis 4 Jahren zusammen mit ihren Vätern
Sport, Spiel und Spaß statt Einkaufstrubel am Samstagvormittag. Die abwechslungsreichen Möglichkeiten einer
Turnhalle und die Spielideen unserer
Mindestlohn-Hotlines bei Fragen
VdK-Ortsverband informiert über Service
Ortsverband
Herrenberg
Seit Januar 2015 gilt Deutschland weit
ein gesetzlicher Mindestlohn von 8,50
Euro brutto pro Stunde.
Für diese gesetzliche Regelung hatte sich
der Sozialverband VdK lange Zeit eingesetzt – auch vor dem Hintergrund der zunehmenden Altersarmut in Deutschland.
Schließlich geht es darum, den Beschäftigten ein existenzsicherndes Einkommen
bei Vollzeitbeschäftigung zu ermöglichen
und prekäre Beschäftigungsverhältnisse
im Niedriglohnsektor zurückzudrängen.
Da in der Praxis viele Fragen auftreten
können, gibt es beispielsweise vom Bundesarbeitsministerium (BMAS), aber
auch vom Deutschen Gewerkschaftsbund
(DGB) spezielle Mindestlohn-Hotlines.
Die DGB-Hotline kann noch bis zum 31.
März unter der Nummer 0391 4088003
von montags bis samstags kontaktiert
werden.
Die BMAS-Hotline steht von montags
bis donnerstags unter der Nummer 030
60280028 zur Verfügung.
Kursleiterinnen bringen Sie und Ihre Kinder in Bewegung.
Termin: Samstag, 14. März,
10.00-11.30 Uhr
Ort:
Schickhardt-Gymnasium, große
Turnhalle, Eichendorffstraße
(neben der Gärtnerei Schmid)
Leitung: Pamela Nüßle,
Übungsleiterin Kinderturnen
Gebühr: für Väter + 1 Kind 6 Euro
4C-19 · Im Schutz der Dunkelheit
für Familien mit Kindern ab 7 Jahren
Eine spannende Reise durch den nächtlichen Wald: Könnt ihr hören wie eine
Eule? Leise begeben wir uns auf die
Pirsch, schärfen unsere Sinne und genießen die zauberhafte Stimmung des Waldes. Bitte bis spätestens 18. März, 10.00
Uhr anmelden.
Termin: Freitag, 20. März, 17.30-21.30 Uhr
Ort:
Parkplatz Höhnle, Kreisstraße
K 1022 Deckenpfronn Dachtel,
1. Wanderparkplatz rechts
Leitung: Johannes Mahn, HeckengäuNaturführer, Christoph Kasulke,
Heckengäu-Naturführer
Gebühr: Erwachsene 5 Euro,
Kinder 3 Euro
4D--08 · Malzeit I
Zeit für mich – Ein Kurs für Erwachsene
und Jugendliche ab 16 Jahren
Haben Sie Lust auf eine Auszeit vom
stressigen Alltag? Gönnen Sie sich eine
„Mal-Zeit“ in entspannter Atmosphäre
und lernen Sie verschiedene Techniken
kennen, die Sie zum meditativen Malen
führen. In jedem Kurs Malzeit I – III erlernen Sie eine andere Technik oder arbeiten mit anderen Materialien und Farben.
Das Wichtigste ist die Entspannung und
der Spaß beim Malen! Zeit für Mich: Diese Technik, hilft Ihnen, Rollen zu klären,
Ärgernisse zu verdauen und mehr zu sich
selbst zu finden. Die Materialkosten von
ca. 15 Euro werden im Kurs abgerechnet
Termin: Samstag, 21. März, 15.00-17.30 Uhr
Ort:
Atelier Renz, HerrenbergAffstätt, Zaunäckerstr. 38
Gebühr: 15 Euro
5A-06 · Wickel und Co
Nicht immer muss man bei Unpässlichkeiten wie Halsschmerzen und Co. gleich zu
Medikamenten greifen. Manchmal hilft es
auch schon, dieSelbstheilungskräfte des
Körpers mit altbewährten Hausmitteln
wie zum Beispiel den Wickeln zu aktivieren. Wickel sind natürlich, kostengünstig
und einfach in der Anwendung. Welche
Wickel, wann und wie angewendet werden wird in diesem Kurs gezeigt.
Termin: Donnerstag, 12. März,
18.30-21.00 Uhr
Ort:
Rupert-Mayer-Haus,
Franz-Lehar-Weg 1, Bastelraum
kinder-Flohmarkt
in Mönchberg
Flohmarkt-Team
Mönchberg
Das Flohmarkt-Team Mönchberg veranstaltet am Samstag, 14. März, von 9.00
bis 12.00 Uhr wieder seinen Kinder-Flohmarkt für Kinderkleidung (sortiert) und
sonstige Kinderartikel im Gemeindehaus
Mönchberg, Benzinger Straße. Wie immer
gibt es Kaffee und Kuchen (auch zum Mitnehmen). Einlass ist für Schwangere eine
halbe Stunde früher.
Leitung: Martina Bitzer, staatlich
zertifizierte Kräuterpädagogin,
Pharmazeutisch-TechnischeAssistentin
Gebühr: 10,50 Euro, inkl. 3 Euro Mat.
5B-02 · Kinderangst hat viele
Gesichter
Ängste sehen und begleiten
Plötzlich ist sie da: die Angst vor Fremden, Gespenstern, der Dunkelheit, dem
Alleinsein... und die Angst vor Verlust. Die
meisten Ängste gehören zu bestimmten
Entwicklungsphasen dazu und werden
mehr oder weniger stark von allen Kindern
durchlebt. Eltern können ihren Kindern in
diesen Phasen helfen, an Selbstvertrauen
zu gewinnen, wenn sie darauf eingehen
und ihnen vermitteln, dass die Kinder in
der Lage sind, Schwierigkeiten erfolgreich
zu bewältigen. Manchmal werden Ängste
aber auch so übermächtig, dass Familien Unterstützung brauchen. Dann ist es
wichtig, Warnsignale und mögliche Hilfen
zu kennen.
Termin: Mittwoch, 25. März,
20.00-22.00 Uhr
Ort:
Klosterhof,
Bronngasse 13, Raum 3.3
Leitung: Juliane Keller-Schmitt, Diplom-Pädagogin, Lerntherapeutin
Gebühr: 7 Euro
5A-07 · Die Wechseljahre Augen auf und durch
Gut informiert können Sie dem neuen
Lebensabschnitt gelassen entgegensehen. Ein durchaus erfreulicher Abend
für Frauen ab 40
Termin: Montag, 23. März, 19.30-21.00 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Mehrzweckraum
Leitung: Beate Scharfenstein,
Ärztin bei pro familia
Gebühr: 8 Euro
Rückbildungsgymnastik
Kursleiterin Frau Herderich-Mollenkopf,
Anmeldung: Telefon 07073 4144
Anmeldung zu allen Kursen erforderlich!
Sofern nicht anders angegeben
Anmelden können sie sich telefonisch
oder schriftlich in unserer Geschäftsstelle, Stuttgarter Straße 10, 71083 Herrenberg, Telefon 21180, Fax 508224, E-Mail:
anmeldung@fbs-herrenberg.de und unter www.fbs-herrenberg.de. Bitte benutzen Sie auch unseren Anrufbeantworter.
Persönliche Informationen erhalten Sie
gerne während unserer Öffnungszeiten:
dienstags und freitags von 9.00 bis 11.30
Uhr und Dienstagnachmittag von 14.00
bis 16.00 Uhr. Während der Schulferien
bleibt unser Büro geschlossen.
20 InFORMAtIOnen
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Brisantes Duell für kiener-Sieben
Zu viele Gastgeschenke verteilt
SG H2Ku gastiert beim HBW Balingen/Weilstetten II
Bezirksligaspieltag der mD1 in Haslach
SG H2 Ku Herrenberg
Für den Drittligisten SG H2Ku Herrenberg geht es im Kampf um den Verbleib
in der dritten Liga Schlag auf Schlag
weiter. Beim Nachwuchs des Bundesligisten HBW Balingen/Weilstetten will
das Gäuteam den Absturz auf einen Abstiegsplatz unbedingt vermeiden. Dafür
wäre mindestens ein Remis vonnöten.
Der letzte Samstag sorgte im Lager der
SG H2Ku Herrenberg doch für eine herbe
Enttäuschung. Mit einem Heimsieg wollte
man weiter Distanz auf die Abstiegsplätze halten. Doch das 29:36 in heimischer
Halle gegen den TuS Fürstenfeldbruck
sorgte dafür, dass die SG nun punktgleich mit dem HBW Balingen/Weilstetten II auf dem ersten Nichtabstiegsplatz
13 abgerutscht ist. Am Sonntag treffen
nun in der Balinger Sparkassenarena
ausgerechnet diese beiden Teams aufeinander. Wie schon in der Vorwoche steht
den Herrenberger Gästen also erneut ein
absolutes Vier-Punkte-Spiel ins Haus. Im
Gegensatz zur SG H2Ku dürfte der HBW
allerdings mit weitaus mehr Selbstvertrauen auflaufen. In der Vorwoche
siegte das Team von der Alb beim TSV
Rödelsee mit 32:29 und hat sich damit
wieder an das untere Mittelfeld herangearbeitet. Für die Gäste zählt im Moment
aber sicher weniger der Gegner als die
Tatsache, mit eigenen guten Leistungen
wieder in die Erfolgsspur zu gelangen.
Nico Kiener, der Übungsleiter der Herrenberger, sieht sich wohl einer intensiven
Trainingswoche gegenüber. Von seiner
Mannschaft indes wartet er auf eine eindeutige Reaktion. Helfen könnten beim
Unternehmen Punktgewinn in Balingen
auf jeden Fall die Fans der SG H2Ku. Die
Spieler und Funktionäre würden sich
über jeden Fan freuen, der den gewiss
nicht langen Weg von Herrenberg nach
Balingen findet.
SG H2Ku II mit wichtigem Heimspiel
Zeitgleich am Sonntag um 17.00 Uhr mit
der „Ersten“ steht auch für die Landesligavertretung der SG H2Ku ein wichtiges Match an. Im Heimspiel gegen den
Tabellennachbarn TSV Grabenstetten,
auf den man momentan drei Punkte Vorsprung hat, möchten die SG-Youngster
den Abstand zur Abstiegszone unbedingt
vergrößern. Auch hierzu ist jeder Fan der
SG H2Ku herzlich eingeladen, die Mannschaft lautstark zu unterstützen
Heimspiel
wJA-BWOL
M-LL-2
mJB-BK-2
mJC-BL
Lockeres Heimspiel des mA2-Teams gegen Renningen
digte Philip im Tor. Das Team machte es
noch einmal spannend, nachdem Andi,
Philipp und Jonas binnen eineinhalb
Minuten mit einer Zeitstrafe vom Feld
mussten. Doch drei Abwehrspieler reichten, um nur ein Tor zuzulassen. Wir ließen uns in Unterzahl hingegen nicht vom
Torewerfen abbringen. Nachdem wir nun
die Pflichtsiege eingefahren haben, gilt
es auf dem Weg zum Tabellenführer Tübingen in zwei Wochen noch in Ehningen
erfolgreich zu sein.
Zuhause am Ball: Philip Heisser (Tor),
Stephen Heisser (1), Niels Bernhard (2),
Andreas Wesche (2), Jonas Leibinger (1),
Christoph Winterhalter (9), Philipp Oberwegner (1), Philipp Bietsch (5), Hannes
Riethmüller (5), Sebastian Grill (7/2)
mJC-BK
mJD-BL
wJC-BL
wJC-BK
Raum für Bewegung und Rückzug
Kleinkindgruppe Sonnenkäfer
Die Krippe Sonnenkäfer bietet den
Kleinsten, täglich von 7.30 bis 14.30
Uhr, den Raum und die Möglichkeit ihre
Umwelt zu entdecken und zu erforschen. Unterstützung finden sie hierbei
durch drei pädagogische Fachkräfte.
Die Räumlichkeiten der Sonnenkäfer
wurden mit Hilfe vieler ehrenamtlicher
Helfer an die Bedürfnisse der Kinder angepasst und bieten viel Raum für Bewegung, Funktions- und Rollenspiele sowie
Entspannung und Rückzugmöglichkeiten.
Unsere Krippe bietet zudem täglich ein
gemeinsames warmes Mittagessen und
die Möglichkeit des Mittagsschlafes.
Die Jüngsten in ihrer Entwicklung zu
unterstützen, sie dort abzuholen, wo sie
stehen um den weiteren Weg mit ihnen
gemeinsam zu gehen, ist ein wichtiger Teil
der pädagogischen Arbeit. Mit Hilfe von
Ritualen und Strukturen, die den Alltag
begleiten, erfahren die Kinder Sicherheit
und Geborgenheit, die für die ungehinderte Entfaltung des Ichs unabdingbar sind.
Die Sonnenkäfer haben seit 1. Oktober
geöffnet und noch freie Plätze!
Weitere Infos:
Sonnenkäfer e.V.
Längenholz 14, 71083 Herrenberg
www.sonnenkaefer-herrenberg.de
E-Mail: info@sonnenkaefer-herrenberg.de
MW= Markweghalle HA= Sporthalle Haslach
Freitag, 6. März, 19.30 Uhr
HA
H2Ku Herrenb. – FA Göppingen
Sonntag, 8. März, 17.00 Uhr
MW
H2Ku Herrenb. 2 – TSV Grabenst.
Samstag, 7. März, 15.15 Uhr
MW
H2Ku Herrenb. 2 – SG HCL
Sonntag, 8. März, 15.00 Uhr
MW
H2Ku Herrenb. – SG HCL
Sonntag, 8. März, 13.00 Uhr
MW
H2Ku Herrenb. 2 – JSG Echaz-Erms 3
Samstag, 7. März, 13.30 Uhr
MW
H2Ku Herrenb. – JSG Echaz-Erms 2
Samstag, 7. März, 18.30 Uhr
MW
H2Ku Herrenb. – HSG BB/Sifi
Samstag, 7. März, 17.00 Uhr
MW
H2Ku Herrenb. 2 – SG O‘/U‘hausen 2
Auswärtsspiele
2.BL-F
mJA-WOL-2
mJA-BK
mJB-BL
wJB-BL
Kindertagesstätte
Sonnenkäfer
tausch. Der Abstand verringerte sich
weiter und die SG kam bis auf einen
Treffer heran. Die Überraschung stand
unmittelbar bevor, als auf einmal die
Begegnung härter wurde. Es kam immer
häufiger zu unfairen Aktionen der Gäste,
die sich theatralisch bei einfachen Fouls
fallen ließen. Die dadurch resultierenden
Siebenmeter hielten die knappe Führung
der SG HCL aufrecht und unsere Mannschaft verlor dadurch das Selbstvertrauen. Zudem wurde der Spielfluss ständig
unterbrochen und so kam es, dass dieses Spiel leider mit 18:22 an den Gegner
der Spielgemeinschaft Hirsau, Calw und
Bad Liebenzell ging. Natürlich waren die
Spieler enttäuscht, doch wie schon so oft
kam die Mannschaft immer wieder zurück und überzeugte. Warum nicht auch
dieses Mal.
Es spielten: Sven Koschig, Mark Riekert,
Yannik Wolber, Leon Teufel, Jakob Egenter, Jorrit Kleinsteuber, Lukas Breideneichen, Calvin Aicheler. Dominik Wörner,
Tom Bühler, Nils Mönch, Sebastian Wizemann
Die Spiele der anderen SG Mannschaften
ungleiches Duell
In einem ungleichen Duell schlug die
mA2-Mannschaft den Gegner aus
Renningen mit 33:9. Über ein 5:0 nach
acht Minuten schraubten die Spieler
das Ergebnis zu einem 10:3 zur Halbzeit. Die Abwehr war nicht sonderlich
gefordert und vorne wurde in der ersten Halbzeit gut gespielt, es blieb aber
Luft nach oben.
Aufgrund der schlechten Chancenverwertung fielen die Tore nicht so, wie sich
das mA2-Team vorgenommen hatte. In
der Pause präzisierten sie ihr Vorhaben
in den Angriff mehr Power reinzubringen. Die Umsetzung klappte sehr schön
und so warfen sie erneut 23 Tore in der
2. Halbzeit. Das Renninger Team war
hingegen nicht in der Lage die Abwehr
ernsthaft zu gefährden. Den Rest erle-
Am Samstag empfing die SG im Rückspiel den direkten Mitfavoriten um
Platz 3 in der Bezirksliga, die SG HCL.
Ein vorentscheidendes Spiel, bei dem
die Weichen endgültig gestellt werden
sollten.
Erster Angriff, erstes Tor. So wünscht
man sich das als Trainer und Zuschauer.
Doch danach kam der Motor gewaltig ins
Stocken. Die Angriffe wurden nicht mit
letzter Konsequenz zu Ende gespielt, die
Abwehr Griff nicht beherzt zu. Ehe sich
die Mannschaft umsah, stand es 1:9 für
die Gäste Mitte der ersten Hälfte. Aber
die Jungs zeigten Moral. Nur ein einziger starker Angriff über die rechte Seite
rüttelte die Mannschaft wach und was
keiner so recht erwartete, wurde endlich
wahr. Es begann eine Aufholjagd, wie im
Bilderbuch. Schritt für Schritt schmolz
der Rückstand. Nur die Halbzeitpause
unterbrach die Jungs beim Spielstand
von 5:10.
Die zweite Hälfte begann vielversprechend. Die Zuschauer sahen ein packendes Spiel und einen munteren Schlagab-
Samstag, 7. März, 19.00 Uhr
TV Nellingen H2Ku Herrenb.
Sonntag, 8. März, 17.00 Uhr
TEAM Esslingen – H2Ku Herrenb.
Samstag, 7. März, 19.30 Uhr
TSV Ehningen – H2Ku Herrenb. 2
Sonntag, 8. März, 15.00 Uhr
TSV Ehningen – H2Ku Herrenb.
Samstag, 7. März, 14.00 Uhr
Spvgg Renn. – H2Ku Herrenb. 2
Hilfe bei
der Steuererklärung
Jetzt ist es für viele Steuerzahler wieder
soweit: Die Einkommensteuererklärung
für das Jahr 2014 wird in Angriff genommen. Der Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg möchte dabei Hilfestellung leisten. Sein aktuell erschienener,
kostenloser Ratgeber „Steuererklärung
2014“ hilft, die Steuererklärung richtig
auszufüllen. Zudem bietet der Bund der
Steuerzahler Baden-Württemberg den
kostenlosen Versand der wichtigsten
Steuerformulare an. Der kostenlose Ratgeber „Steuererklärung 2014“ sowie die
Steuerformulare können unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 0767778
beim Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg angefordert werden.
InFORMAtIOnen
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
21
Stadtjugendring Herrenberg
Reise mit Jugenddelegation nach tarare
erstes Jugendforum mit großem erfolg
Engagement für deutsch-französische Jugendprojekte
Großes Dankeschön an alle ehrenamtlichen Helfer
Die Herrenberger Jugenddelegation
fährt vom 26. bis 29. Juni mit nach
Tarare. Die Partnerschaft mit der
französischen Stadt Tarare hat eine
lange Tradition. Auch im Bereich der
Jugendarbeit sind die Länder zusammengewachsen.
Um die Beziehungen weiterhin zu pflegen
und Raum für persönliche Begegnung zu
schaffen, wird die SJR-Jugenddelegation an der offiziellen Partnerschaftsbegegnung teilnehmen. So können unsere
Freundschaften weiter gepflegt werden
und neue Kontakte entstehen. Die Jugendlichen der bilingualen JugendleiterInnen-Schulung (Juleica-BAFA), die in
den Jahren 2013 und 2014 stattgefunden
hat, sind auch mit dabei. Sie erhalten an
diesem Wochenende ihre Diplome für
die Kinder- und Jugendarbeit. Die Bürgermeister der Partnerstädte würdigen
damit das Engagement der jungen Europäer in einer feierlichen Zeremonie.
Hast Du Lust neue Kontakte mit jungen
Menschen aus Frankreich zu knüpfen, gemeinsam an weiteren Jugendprojekten
zu arbeiten und diese auch umzusetzen?
Dann melde Dich bei Steffi Hiesel in der
Geschäftsstelle des Stadtjugendrings
(07032 956386). Anmeldeschluss ist
der 30. April. Die Unterbringung erfolgt
in Gastfamilien, die wir für Dich im Vorfeld organisieren. Französischkenntnisse
sind von Vorteil, aber kein Muss.
Wer regiert das land?
beit zu Lobbyismus? Gesellschaftlich und
für unsere eigene Arbeit? Lässt sich das
überhaupt trennen? Wie bewerten wir
Lobbyismus moralisch – und wie nutzen
wir Lobbyismus pragmatisch und klug?
Welche Bedenken gibt es – welche weiteren Chancen eröffnen sich? Wie stehen
Jugendliche zu „Netzwerken“ und „Seilschaften“? Wie vereinen wir Lobbyismus
mit Transparenz und Chancengleichheit?
Hauptredner ist Politiker und Sportfunktionär Rainer Brechtken. Als Politiker
kennt er die eine, als Sportfunktionär
die andere Seite des Lobbyismus... von
seinen Erfahrungen und der Erkenntnis
aus diesen unterschiedlichen Perspektiven soll beim Innovationstag profitiert
werden. Reiner Brechtken war über 20
Jahre in Kreis- und Landtag, von 1992
bis 1996 war er Politischer Staatssekretär im Wirtschaftsministerium BW, ab
1996 dann stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion. Von 1994
bis 2012 war Brechtken Präsident des
Schwäbischen Turnerbunds. 1996 wurde er zum Vizepräsident des Deutschen
Turner-Bundes gewählt, im Herbst 2000
dann zum Präsidenten. Unter anderem
vertritt er die Sportverbände im Rundfunkrat des SWR.
Teilnehmerkosten für den Innovationstag
betragen 50 Euro. Der Veranstaltungsort
wird noch bekannt gegeben. Bist Du neugierig geworden? Nähere Infos findest Du
auch auf der Homepage: www.innovationsringe.de. Wer mit der SJR-Delegation
mitkommen möchte, einfach direkt in der
SJR-Geschäftsstelle melden.
SJR - termine
11. März
19.00 Vorstandssitzung
21. März
10.00 Gesundheitseinweisung, VHS –
jetzt schnell anmelden!
10.00 Workshop für Vereinsaktive, KJR
BB – jetzt schnell anmelden!
24. März
10.00 PaSchuB PG, GS
25. März
19.00 Patengruppentreffen, Vogt-Hess
27. bis 28. März
16.00 Klausurwochenende, Ergenzingen
nah zu gestalten. Gemeinsam wurden
auch die Verpflegung und das Material
kalkuliert sowie die Öffentlichkeitsarbeit
betrieben. Doch nicht nur in der Vorbereitung des Jugendforums waren junge
Menschen aktiv, sondern auch am Tag
der Veranstaltung engagierten sie sich.
So übernahmen die Jugendlichen aus
der Projektgruppe den Auf- und Abbau
und sorgten z.B. an den Anmeldetischen
für den guten Start der teilnehmenden
SchülerInnen.
Für das große Engagement beim Jugendforum bedankt sich der Stadtjugendring
bei allen HelferInnen der Projektgruppe
sowie bei allen weiteren HelferInnen die
zum Gelingen des Jugendforums beigetragen haben.
Spaß beim Organisieren des Jugendforums
Innovationstag zu Lobbyismus
Ein ganz besonderer Innovations-Leckerbissen zum Thema „Lobbyismus –
Wer regiert das Land?“ findet am 24.
Juni von 9.30 bis 16.30 Uhr statt.
Über die Stadt- und Kreisjugendringe
in der Region Stuttgart sind wir als
„Jugendregion Stuttgart“ verbunden.
Im Rahmen dieses Zusammenschlusses
haben wir das Projekt Innovationsringe
gestartet, um im Bereich der Jugendarbeit rechtzeitig Entwicklungen zu erkennen und unsere Angebote besser und bedarfsgerechter entwickeln zu können. Die
Visionstage haben immer einen bestimmten Themenschwerpunkt und sollen den
Rahmen für eine inhaltliche Auseinandersetzung bieten, die im Arbeitsalltag oft
fehlt. Eingeladen sind sowohl haupt- als
auch ehrenamtliche MitarbeiterInnen und
Jugendliche.
Das Thema Lobbyismus soll unter die Lupe
genommen und Licht auf die Frage geworfen werden, wo, wie und von wem die großen politischen Entscheidungen getroffen
werden. Denn diese Entscheidungen haben
direkten Einfluss auf die Arbeit der Jugendringe: über gesetzte Schwerpunkte, aktuelle Themen in Politik und Gesellschaft
oder ganz pragmatisch über die finanzielle
Steuerung (z.B. über Fördergelder). Dieses
System besser zu verstehen, heißt auch zu
wissen, woran man ist – und es besser für
die Interessen von Kindern und Jugendlichen nutzen zu können.
Darum wird es gehen:
Wo, wie und von wem werden politische
und gesellschaftliche Entscheidungen getroffen? Wie stehen wir in der Jugendar-
Vergangenen Donnerstag fand das
erste Jugendforum im Rahmen der
Jugendbeteiligung Herrenberg statt.
Insgesamt nahmen 180 SchülerInnen
von allen Schulen aus Herrenberg teil.
Jugendbeteiligung heißt mitmachen,
selbst gestalten und mit anderen gemeinsam Ideen entwickeln. Damit das
Jugendforum im Gemeindezentrum St.
Martin erfolgreich durchgeführt werden
konnte, planten und organisierten seit
November 2014 zehn Jugendliche zusammen mit Jugendreferentin Angelika
Reinhardt die Veranstaltung. Bei der Planung des Veranstaltungsablaufs hatten
die Jugendlichen die Möglichkeit ihre
Vorschläge einzubringen und mit ihrer
Perspektive das Jugendforum schüler-
16. April
19.00 Mitgliederversammlung, Termin
bitte vormerken
Der Stadtjugendring Herrenberg e.V. ist
die Dachorganisation der in der Kinderund Jugendarbeit aktiven Vereine, Verbände, Organisationen und Initiativen in
Herrenberg und den Teilorten. Nähere
Informationen gibt es auf unserer Homepage: www.sjr-hbg.de
Öffnungszeiten immer mittwochs 10.00
bis 12.00 Uhr und donnerstags 15.00 bis
18.00 Uhr. Wer Jugendarbeit macht, sollte
uns mal kennen lernen: Marienstr. 21, Telefon 07032 956386, E-Mail: info@sjr-hbg.de
Ein Praktikumsbericht von Henriette Vogel
Hallo, mein Name ist Henriette Vogel.
Ich bin 14 Jahre alt und besuche die
9. Klasse des SGH. Ich habe die letzte
Woche im Rahmen des Sozialpraktikums beim Stadtjugendring verbracht.
Entschieden habe ich mich für die Stelle,
weil ich mit und für Jugendliche arbeiten
und wirklich etwas bewegen wollte. Aus
diesem Grund bot sich insbesondere die
Mitarbeit vor und beim Jugendforum an.
In der vergangenen Woche habe ich viel
organisatorische Arbeit geleistet. Ich
habe geholfen, wo ich nur konnte und
viele neue Leute kennengelernt. Zur Organisation des Jugendforums gehörte
auch viel Büroarbeit, wie zum Beispiel
die Erstellung der TeilnehmerInnenlisten. Dank des entspannten, kommunikativen Teams in der Geschäftsstelle und
den Besuchen an verschiedenen Schulen
hatte ich aber einen guten Ausgleich zwischen der Arbeit mit Menschen und der
Schreibtischarbeit. Am Anfang der Woche besuchte ich beispielsweise die Albert-Schweizer-Schule. Dabei konnte ich
Jugendreferentin Angelika bei der Vorstellung des Jugendforums unterstützen.
Am Tag des Jugendforums selbst konnte
ich zwischen den Rollen „Teilnehmerin“
und „Helferin“ wechseln. So hatte ich
einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Tag. Die Teamarbeit mit den
anderen Jugendlichen lief sehr gut und
gerade als Teilnehmerin war ich sehr zufrieden. Zu sehen, dass der vorbereitete
Ablauf super aufging und dass ich selbst
auch einen Teil dazu beigetragen hatte,
machte das Jugendforum für mich zu
einer tollen Erfahrung.
Ich habe vor, mich auch weiterhin beim
SJR zu engagieren und werde versuchen,
Ansprechpartnerin für das SGH zu sein.
Daher würd‘ ich sagen: Auf gute Zusammenarbeit! Cheerio!
SJR-Jugendnachrichten
Einführung in die jugendpolitischen
Strukturen: Am 19. März, 17.00 bis 20.00
Uhr im Haus der Jugendarbeit in Stuttgart für alle haupt- und ehrenamtlichen
JugendarbeiterInnen. Die Jugendarbeitslandschaft in Baden-Württemberg, von
der Gemeinde- bis zur Landesebene, hat
komplexe Strukturen, die zunächst wenig
durchschaubar scheinen. Um effektiv arbeiten und jugendpolitisch aktiv werden
zu können, gibt diese Einführung einen
Einblick über die verschiedenen Ebenen, über Strukturen, Personen und AnsprechpartnerInnen. Die Veranstaltung
soll Anregungen für eine künftige Jugendpolitik auf lokaler Ebene geben, deren Chancen wie Grenzen verdeutlichen
und eine Selbstverortung der Teilnehmenden ermöglichen. Anmeldeschluss
ist der 7. März.
Praxisworkshop „Ich schaff´s „- Ein
Programm zur Stärken- und lösungsorientierten Arbeit mit Kindern und
Jugendlichen am 16. bis 17. März in Liebenzell: Das Programm „ich schaff‘s“ hat
sich in den letzten Jahren in der Praxis
sehr bewährt und wurde in über 15 Län-
dern erfolgreich umgesetzt. In Deutschland nutzen viele Einrichtungen der
Kinder- und Jugendhilfe dieses kreative
15-Schritte Programm. Es bietet ein lösungs- und stärkenorientiertes Vorgehen
zur Beratung von Kindern und Jugendlichen bei der Erreichung persönlicher
Ziele. Es lässt sich in der Kinder- und Jugendarbeit, in Jugendhilfe und Schule auf
vielfältige Weise einsetzen. „Ich schaff´s“
hilft Kindern und Jugendlichen in der
Einzel- aber auch in der Gruppenarbeit
spielerisch und mit viel Spaß, Lösungen
zur Bewältigung psychischer oder sozialer Probleme zu finden. Das Programm
macht Spaß, fördert das Vertrauen in die
eigenen Fähigkeiten und hilft dabei, bestehende oder neue Ressourcen zu erschließen. Ganz praktisch werden Kreativität,
Begeisterungsfähigkeit und die Lust an
der eigenen Weiterentwicklung gestärkt
– und das nicht nur bei den Kindern und
Jugendlichen sondern auch bei den JugendarbeiterInnen, LehrerInnen und BeraterInnen selbst. Anmeldeschluss ist der 11.
März. Weitere Informationen unter: www.
jugendakademie-bw.de.
22 InFORMAtIOnen/HeRRenBeRG
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Sechster Hilfstransport unterwegs
Schaubrennen von Obstbränden
Kleider-Sammelstelle am kommenden Samstag geöffnet
Ein Schaubrennen von Apfel- und Birnenbränden veranstalten die Edeldestillat-Brennerei und der Gasthof Hirsch in
Bad Ditzenbach-Gosbach am Freitag, 6.
März, von 11.00 bis 17.00 Uhr. Obstbera-
Das unbeschreibliche Flüchtlingselend
in Kurdistan und die große Dankbarkeit
bei den Ämtern, die für die Nothilfe
der Flüchtlinge verantwortlich sind,
war Anlass für einen weiteren 40-Tonner-Hilfstransport des Samariterdienstes nach Kurdistan.
Wenige Tage nach der Rückkehr von
Werner Reutter, Jabbar Karim und Walter Beutel aus dem Nordirak, wurde die
Entscheidung getroffen, einen weiteren
Lkw mit dringend benötigten Hilfsgütern
zu beladen und auf dem schnellsten Weg
auf die Reise zu schicken. Vorhandene
Spenden wie Kleidung, Schuhe, Stofftiere, Decken und Matratzen sowie vorhandene Finanzen gaben den Ausschlag
sofort mit einer Spedition Kontakt aufzunehmen. Am Dienstag, 24. Februar sollte
der 40 Tonner an der Rampe vom Herrenberger Samariterdienst-Zentrallager
stehen, was aber um einen Tag verschoben werden musste.
Ausgeruht und voller Tatendrang standen
am frühen Mittwochmorgen genügend
Ladehelfer bereit, um in Aktion zu treten. Die gut vorbereiteten Waren wurden
von einem eingespielten Team im Laufe
des Vormittags transportsicher verstaut.
Nach der Gewichtskontrolle der Ladung
konnten die Ladepapiere erstellt werden,
sodass im Laufe des Nachmittags dieser sechste Hilfsgütertransport für die
Flüchtlinge im Nordirak auf die Reise geschickt werden konnte. Zielgebiet ist eine
Stadt im westlichen Kurdistan, wo nach
Auskunft des dort arbeitenden Hilfswerks
die Lager völlig leergefegt sind.
Die Akteure dieser Hilfstranporte sind
sich wohl bewusst, dass der 40 Tonner
nur einen kleinen Teil zur Linderung der
unmenschlichen Zustände vor Ort beitragen kann. Trotzdem ist es aber für die
Helfer trotz der körperlichen Anstrengung eine christliche Selbstverständlichkeit den Menschen zu helfen, die um
ihres Glaubens willen von der IS in die
Flucht gejagt werden.
Das Hilfswerk Samariterdienst blickt mit
großer Sorge auf die Ostukraine. Dort
sind Gemeinden bis an die Grenze ihrer
Kräfte auch mit Flüchtlingsproblemen
konfrontiert. Die Versorgung, Speisung
und therapeutisch-seelsorgerliche Begleitung sowie die Unterbringung von
Flüchtlingen sind eine große Herausforderung. Teilweise werden diese Menschen in Kinderheimen des Samariterdienstes untergebracht und versorgt.
Wenn Sie uns dabei helfen wollen, freuen wir uns natürlich.Und wir sind sehr
dankbar für jegliche Unterstützung. Die
Bankverbindung lautet: Hilfswerk Samariterdienst e.V., Kreissparkasse Waiblingen,
IBAN: DE 15 6025 0010 0005 2942 44
Verwendungszweck Ukraine.
Sie erhalten gerne eine Spendenbescheinigung wenn Sie auf der Überweisung Ihren Namen und Adresse angeben.
Die Öffnungszeiten für unser Zentrallager in Herrenberg sind nach wie vor von
Montag bis Donnerstag 9.00 bis 12.00
und 14.00 bis 16.00 Uhr Freitags und
Samstags ist das Zentrallager geschlossen. Immer am ersten Samstag des Monats ist die Kleidersammelstelle in Herrenberg, Marienstrasse 24, von 10.00 bis
12.00 Uhr geöffnet. Also auch wieder an
diesem Samstag, 7. März.
ter informieren außerdem über das kommende Obstjahr. Mehr Informationen zur
Veranstaltungsreihe gibt es unter www.
hirsch-badditzenbach.de und unter www.
streuobstparadies.de.
Kinder optimal fördern
Krippe Schmetterlinge
Schmetterlinge
Jedes Kind ist etwas ganz Besonderes
und entwickelt sich individuell. Kinder von ein bis drei Jahren optimal zu
fördern, ist das pädagogische Ziel der
Schmetterlinge.
Jedes Kind erhält die Aufmerksamkeit
und die Nestwärme, die es für seine Entwicklung braucht. Das ist die Vision und
die Basis des pädagogischen Konzeptes,
nach dem die Schmetterlinge seit 1989
arbeiten. Feste Bezugspersonen und ein
klar strukturierter Tagesablauf mit Ritualen wie dem Morgenkreis, das gemeinsame Vesper und der tägliche Spaziergang
vermitteln den Kindern Sicherheit. Ein
eingespieltes Team aus vier Erzieherinnen betreut die kleinen Schmetterlinge
montags bis freitags jeweils von 7.30 bis
13.30 Uhr. Möchten Sie Ihr Kind anmelden
oder haben Sie noch Fragen?
Weitere Infos:
Verein zur Bildung, Erziehung und
Betreuung von Kleinkindern e.V.,
Berliner Str. 1, 71083 Herrenberg,
Telefon 07032 28183,
E-Mail: info@schmetterlinge-herrenberg.de
www.schmetterlinge-herrenberg.de
Kindertagespflege
...eine attraktive Betreuungsform
Mein Platz bei der Tagesmutter kostet gleich viel wie ein Platz in der Krippe…
Mit meinen Tagesgeschwistern habe ich immer viel Spaß…
Meine Tagesmama hat viel Zeit und Geduld mit mir…
Wenn Sarah und Tom von der Schule kommen, spielen sie mit mir…
Heute backen wir einen Geburtstagskuchen… Opa Klaus liest uns oft vor…
Dienstags bleibe ich bis zum Sandmännchen…Mittagsschlaf mach‘ ich, wann ich will…
Manchmal helfe ich beim Einkaufen…Ich
Ich darf schon kleine Aufgaben übernehmen…
Wenn meine Mama Frühschicht hat, komme ich schon um 6.00 Uhr…
Donnerstags übernachte ich manchmal…
Interessiert? Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne - auch über die finanziellen Zuschussmöglichkeiten.
Tages- und Pflegeeltern e.V., Kreis Böblingen, 07031 21371-0, www.tupf.de
HeRRenBeRG
info stadtverwaltung
Sprechzeiten der
Stadtverwaltung
Telefon 07032 924-0, Fax 924-333
E-Mail: stadt@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag bis Mittwoch,
8.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag, 13.30 bis 17.30 Uhr
Freitag, 8.30 bis 12.00 Uhr
Bürgerdienste
Marktplatz 1
Telefon 07032 924-200, Fax 924-335
E-Mail: buergerdienste@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag bis Mittwoch,
8.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 8.30 bis 18.30 Uhr
Freitag, 8.30 bis 12.00 Uhr
Samstag, 9.30 bis 12.00 Uhr
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Donnerstag, 12. März statt.
Wir gratulieren
Frau Theresia Fahrner,
Ruhesteinstraße 6,
zum 71. Geburtstag am 5. März
Frau Maria Abele,
Affstätter Tal 31,
zum 79. Geburtstag am 5. März
Frau Emma Böttinger,
Luitgardweg 16,
zum 78. Geburtstag am 5. März
Herr Paul Beerstecher,
Daimlerstraße 24,
zum 74. Geburtstag am 5. März
Herr Helmut Stotz,
Herzogweg 23,
zum 72. Geburtstag am 6. März
Herr Walter Teufel,
Berliner Straße 2,
zum 71. Geburtstag am 6. März
Herr Filip Kuzman,
Schießtäle 22/1,
zum 77. Geburtstag am 6. März
Herr Sergio Campolucci,
Kiefernweg 11,
zum 70. Geburtstag am 7. März
Herr Johann Taugner,
Spitalwaldstraße 8,
zum 86. Geburtstag am 7. März
Herr Klaus Mader,
Ehbühl 50,
zum 76. Geburtstag am 7. März
Frau Irmtraud Wagner,
Ehbühl 62,
zum 74. Geburtstag am 7. März
Herr Horst Bruns,
Bismarckstraße 12,
zum 75. Geburtstag am 9. März
Frau Gerda Gehrung,
Karl-Eugen-Weg 14,
zum 83. Geburtstag am 9. März
Frau Heidemarie Dieterle,
Stuttgarter Straße 41,
zum 72. Geburtstag am 10. März
Herr Justus Thibaut,
Albert-Lortzing-Straße 7,
zum 72. Geburtstag am 10. März
Frau Irmgard Hörmann,
Karl-Eugen-Weg 12,
zum 74. Geburtstag am 10. März
Herr Mehmet Ertugrul,
Walther-Knoll-Straße 2,
zum 73. Geburtstag am 10. März
Herr Sevim Bayramusta,
Schwarzwaldstraße 9,
zum 73. Geburtstag am 10. März
Frau Edith Fuhrmann,
Marienstraße 19,
zum 70. Geburtstag am 1. März
Frau Edeltraud Rieth,
Wilhelmstraße 36,
zum 84. Geburtstag am 11. März
Herr Norbert Zänkert,
Affstätter Tal 49,
zum 78. Geburtstag am 11. März
Frau Doris Hagenlocher,
Daimlerstraße 20,
zum 74. Geburtstag am 11. März
Redaktionsschluss
Amtsblatt
Bis Montag, 11.00 Uhr müssen alle Artikel
im Redaktionssystem "Solseit" unter
http://amtsblatt.germany-live.de
eingeben sein
Alles was später eingestellt wird landet
automatisch in der darauffolgenden
Kalenderwoche/Ausgabe.
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Herrenberg
www.evangelische-kirche-herrenberg.de
Wochenspruch:
Wer seine Hand an den Pflug legt und
sieht zurück, der ist nicht geschickt für
das Reich Gottes.
Lukas 9,62
Freitag, 6. März
16.00 Gottesdienst zum Weltgebetstag
im Wiedenhöfer-Stift
20.00 Gottesdienst zum Weltgebetstag
in der Christuskirche, Max-EythStraße 3, mit anschließendem
Weltgebetstagsfest
17.00 Zeit der Stille in der Stiftskirche
18.00 Liturgisches Abendgebet, Chor
der Stiftskirche
Samstag, 7. März
10.30- Offenes Singen auf der Empore
11.15
der Stiftskirche von neuen und
alten Liedern aus dem Kirchentagsbuch zur Einstimmung auf
den Kirchentag
17.00 Glockenkonzert in der Stiftskirche mit Ulrich Breitmaier
19.00 Wochenschluss in der Mutterhauskirche; Sr Rose Vetter
Sonntag, 8. März – Okuli
Predigttext: Lukas 9,57-62
8.45
Gottesdienst in der Krankenhauskapelle; Evang. Meth. Kirche
9.30
Gottesdienst in der Mutterhauskirche; Pfarrer Rieker
HeRRenBeRG 23
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
10.00
Gottesdienst in der Stiftskirche
mit Goldener Konfirmation und
Mitwirkung der Kantorei der
Stiftskirche, anschließend Kirchenkaffee; Dekan Feucht
11.00
Gottesdienst im Haus der Begegnung; Pfarrer Rieker. Opfer
für die Kirchenmusik
Montag, 9. März
18.30 Ökum. Friedensgebet in der
Krankenhauskapelle
Dienstag, 10. März
18.30 Bibelstunde im WiedenhöferStift; Pfarrer Dr. Löw
Freitag, 13. März
17.00 Zeit der Stille in der Stiftskirche
18.00 Liturgisches Abendgebet, Chor
der Stiftskirche
Seelsorgedienst in Herrenberg
am Wochenende:
Handy-Nr. 01520 1904661
Fahrdienst zum Gottesdienst
in der Stiftskirche
Jeden Sonntag steht vor der Schwarzwaldapotheke und dem Hotel Hasen ein
Pkw bereit und nimmt gehbehinderte
oder ältere Menschen gerne zum Gottesdienst mit. Die Abfahrt ist um 9.35 Uhr an
der Schwarzwaldapotheke und um 9.40
Uhr am Hasenplatz vor dem Hotel Hasen.
Bei Schnee und Eisglätte fällt der Fahrdienst aus.
Wir suchen
Wir suchen baldmöglichst eine/einen
Buchhalter/in für die Kirchenpflege mit
einem Beschäftigungsum fang von 50
% und einen/eine Sekretär/in für unser
neu einzurichtendes Gemeindebüro mit
einer dienstlichen Inanspruchnahme von
13 Wochenstunden. Die Stellenanzeigen
mit detaillierten Angaben finden Sie im
hinteren Bereich des Amtsblatts, im Anzeigenteil.
„Damit wir klug werden“: Offenes Singen auf der Empore der Stiftskirche
Zur Einstimmung auf den Kirchentag lädt
Kirchenmusikerin Christa Feige Jung und
Alt zum Singen neuer und alter Lieder
aus dem Kirchentagsliederbuch „Zeitweise“ ein. Wir singen an drei Samstagen,
jeweils von 10.30 bis 11.15 Uhr auf der Empore in der Stiftskirche. Liederhefte sind
vorhanden. Wer mag, bringe eine Kanne
Kaffee oder Tee und eine 2. Tasse für die
Nachbarin oder den Nachbarn mit.
Termine: Samstag, 7. März, Samstag, 25.
April und Samstag, 9. Mai, jeweils 10.30 Uhr,
Empore Stiftskirche.
Felger-Kreuzweg-Ausstellung in der Herrenberger Stiftskirche - 1. März bis 12.
April im Kirchenraum der Stiftskirche
Ausgangspunkt für Andreas Felger war
im Jahr 1986, dass ihn die Texte zum
Kreuzweg des katholischen Theologen
Romano Guardini, zu seinen Holzschnitten inspirierten. Es sind eindrucksvolle
Bilder, die vom Leidens-und Heilsweg
Jesus erzählen. Mit den einzelnen Kreuzweg-Stationen ist die Möglichkeit geschaffen, sich gehend und betrachtend in
das Leben und Sterben Jesu zu vertiefen.
Vom 1. März bis zum 12. April ist die Ausstellung zu sehen. Herzliche Einladung.
Die Stiftskirche ist bis 31. März täglich
außer montags von 10.00 bis 16.00 Uhr
geöffnet, ab 1. April täglich außer montags von 10.00 bis 17.00 Uhr.
Der Gesprächskreis am Freitagabend
lädt ein
Der Gesprächskreis am Freitagabend lädt
für Freitag, 13. März, 20.00 Uhr zu einem
Vortragsabend mit dem deutsch-indischen Pfarrer Ravinder Salooja ein. Thema: Aufgewachsen mit einem indischen
Sikh als Vater und einer deutschen Christin als Mutter: Glaubensüberzeugungen
begegnen sich auf Augenhöhe. Ort der
Veranstaltung: Gemeinderaum im Pfarrhaus Ost, Mozartstr. 16.
Sprechzeiten donnerstags nach Vereinbarung unter Telefon 07152 3329400
Schießtäle 8, 71083 Herrenberg
Geschäftsführerin: Edelgard Kienzle
Telefon 07032 915871
fundgrube@kibez-herrenberg.de
Nehmen – Geben – Freu(n)de finden
Der Diakonieladen bietet gute, gebrauchte Waren zu erschwinglichen Preisen an,
nicht nur für Menschen mit geringem
Einkommen. Sie unterstützen mit Ihrem
Einkauf und Ihren Spenden verschiedene „Dienste der Diakonie“, wie z.B. die
Schuldnerberatung und Angebote des
Vereins „Flüchtlinge und wir“.
Öffnungszeiten für Verkauf
und Annahme von Spenden:
Montag
10.00 bis 13.00 Uhr
Dienstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Mittwoch
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Freitag
13.00 bis 16.00 Uhr
Samstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Unser Angebot:
Bekleidung und Haushaltsgegenstände:
- saubere, modische Kleidung für Damen,
Herren, Jugendliche und Kinder
- Baby-Erstausstattung
- modische Accessoires: Gürtel, Tücher,
Krawatten, Taschen
- Schuhe für Erwachsene und Kinder
- Heimtextilien: Bettwäsche, Tischdecken
und Handtücher
- Dekoartikel und Nützliches rund ums
Wohnen
- Geschirr und Küchenutensilien
- tolle Spielsachen, Puzzles
- aktuelle Bücher für Erwachsene, Jugendliche und Kinder
- Kinderwagen, Baby-Safe, Kinderautositze, Dreirad, Laufstall
Möbel:
- gut erhaltene, funktionsfähige Möbel, die nicht zu groß sind: z.B. Tische,
Stühle, Sessel, kleine Sofas, Kommoden,
Schränke, Betten Nachttische, Garderoben und Teppiche
Möbelannahme bitte nur nach persönlicher Rücksprache oder per E-Mail
mit Bild des Möbels an: fundgrube@kibez-herrenberg.de.
Haus der Diakonie
Amb. Beratungsdienste
71083 Herrenberg, Bahnhofstraße 18
Telefon 07032 5438, Fax 07032 5456
E-Mail: info@diakonie-herrenberg.de
Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag bis Freitag,
9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag, 14.00 bis 16.00 Uhr
Psychosoziale Beratung
in Ehe-, Familien-, Lebensfragen, Allgemeine Sozialberatung, Beratung und Vermittlung von Erholungs-/Kurangeboten.
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Sozialpsychiatrischer Dienst
Telefon 07032 7999204
Termine nach Vereinbarung
Integrationsfachdienst für Menschen
mit Behinderungen
Telefon 07032 7999205
Unterstützung, Beratung und Vermittlung
für schwerbehinderte Arbeitssuchende.
Berufsbegleitung: Beratung und Betreuung für Menschen mit Schwierigkeiten
am Arbeitsplatz.
Termine nach Vereinbarung
Schuldnerberatung
Jeden 1. + 3. Mittwoch im Monat von
9.30 bis 12.00 Uhr offene Sprechstunde.
Weitere Termine nach Vereinbarung Telefonsprechstunde Montag, 11.00 bis 12.00
Uhr unter Telefon 07031 216539.
Schwangerenberatung
(anerkannte Beratungsstelle gem. § 219)
Suchthilfezentrum der Diakonie
Bahnhofstraße 18, 71083 Herrenberg,
Telefon 07031 2181-640
Telefax 07031 2181-9640
E-Mail: info@suchthilfezentrum-hbg.de
www.verein-fuer-jugendhilfe.de:
Unter der Rubrik „Suchthilfe“ ist eine anonyme Online-Beratung möglich.
Diakoniestation Herrenberg
Berliner Straße 1
71083 Herrenberg
Telefon 07032 95283
Telefax 07032 22846
info@diakoniestation-herrenberg.de
www.diakoniestation-herrenberg.de
Eine Einrichtung des Evangelischen
Kirchenbezirks Herrenberg
Unsere Angebote: Kranken- und Altenpflege, Behandlungspflege, Palliativ-Pflege, Pflegeberatungsbesuche, Beratung,
24-Stunden-Pflege, Nachbarschaftshilfe,
Hausnotruf.
Wir sind für Sie da!
Die Diakoniestation arbeitet mit den Diakonie- u. Krankenpflegevereinen zusammen, die diese Arbeit finanziell fördern.
Einweihungsfest der renovierten Geschäftsstelle
Liebe Freunde des EJWs, anlässlich
der Renovierung unserer Geschäftsstelle laden wir herzlich ein. Sie kennen
das EJW noch nicht? Dann ist das eine
schöne Gelegenheit, vorbeizukommen
und reinzuschauen, zu sehen, wie die
Geschäftsstelle aussieht und wer hier
arbeitet. Als Ansprechpartner der evangelischen Jugendarbeit sind wir nicht nur
mit unseren beiden Jugendreferenten im
Einsatz, sondern bieten auch einiges in
unseren Kellerräumen zum Verleih.
Wir freuen uns über Begegnungsmöglichkeiten bei einer Kleinigkeit zu essen,
Getränken und Cocktails in der Hand,
alte Bekannte zu treffen oder neue Kontakte zu knüpfen. Sie finden uns in der
Erhardtstr. 2 neben dem Gemeindehaus
in Herrenberg.
Herzliche Einladung an alle Interessierten. Wir feiern Samstagabend, 7. März
zwischen 18.00 und 20.00 Uhr mit einem
Ständerling.
Christlicher Verein
Junger Menschen
Herrenberg e.V.
Unsere Wochentermine
Montag:
10.00 Gebetskreis (8 bis 80 Jahre)
15.30 Mädchenjungschar 1 (6 bis 8 Jahre)
19.00 Sportgruppe (Turnhalle SGH)
(ab 14 Jahre)
21.00 Bandprobe in Tailfingen
Dienstag:
16.00 Kinderstunde (3 bis 6 Jahre)
18.00 Mädchenkreis (12 bis 14 Jahre)
20.00 Posaunenchor Probe
Mittwoch:
17.30 Mädchenjungschar 2
(8 bis 11 Jahre)
20.00 Jugendkreis (ab 18 Jahre)
Donnerstag:
15.00 Bubenjungschar 1 (6 bis 8 Jahre)
16.30 Bubenjungschar 2 (8 bis 11 Jahre)
Freitag:
18.00 CVJM Tanzgruppe (ab 9 Jahren)
im ev. Gemeindehaus Herrenberg
18.00 Jungenschaft (12 bis 14 Jahre)
20.00 Teen-Treff (14 bis 17 Jahre)
71083 Herrenberg, Schliffkopfstraße 5
Telefon 07032 32783
www.hdb-herrenberg.de
Veranstaltungen Haus der Begegnung
Donnerstag, 5. März
14.30 Die Gärtringer Sage Club Körperbehinderte Herrenberg
Freitag, 6. März
19.30 Wenn Eltern um ihr Kind trauern.
Offener Gesprächskreis mit dem
Verein Verwaiste Eltern. Leitung:
Eheleute Kullen
Montag, 9. März
9.00
Studium Generale Thema: Grundfragen moderner Wissenschaftstheorien. Referentin: Dr. Ulrike
Zubal-Findeisen
15.15
Tanzclub
Dienstag, 10. März
14.30 Altenclub Frohes Alter die Musikschule ist zu Gast
Mittwoch, 11. März
16.00 Freizeitclub der Lebenshilfe zu
Gast in Oberjesingen
20.00 Mitgliederversammlung Verein
Flüchtlinge und wir
Donnerstag, 12. März
15.15
Tanzclub
Freitag, 13. März
18.00 Abschlussfest Studium Generale
www.gemeinschaft-herrenberg.de
Gemeinschaftspastor:
Micha Evers, Telefon 07032 9109441
Kontaktperson Hauskreise und
Spielgruppe:
Ulrike Wörn, Telefon 07032 202435
Spruch des Monats: Ist Gott für uns, wer
kann wider uns sein?
Römer 8,31
Freitag, 6. März
8.00
Gebetskreis.
15.00- EC-Pfandfinder-Wölflinge
17.00 (14-tägig, 5 bis 9 Jahre)
15.45 Tanzgruppe (7 bis 13 Jahre)
17.00 Jungschar Mädchen
(8 bis 12 Jahre)
19.00 Gebetskreis
19.30 Frauenhauskreis
19.30 Kulinarischer Hauskreis
19.30 Männerhauskreis (14-tägig)
20.00 EC-Jugendkreis
20.00 Hauskreis (14-tägig)
Samstag, 7. März
10.00- EC-Pfadfinder
12.00 (14-tägig, 10 bis 12 Jahre)
24 HeRRenBeRG
Sonntag, 8. März
11.00
Gottesdienst (mit Abendmahl) mit
„Guckloch“ und „Deeper“ (Kinderprogramm).“ „Gerecht und
barmherzig leben“ Mt 23,23 +
Mi 6,8, Predigt: Micha Evers. Vor
und nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit am Büchertisch zu stöbern.
17.30 Abendgottesdienst mit Segnung
und Anbetung, „Gerecht und
barmherzig leben“. Mt 23,23 + Mi
6,8, Predigt: Micha Evers. Vor und
nach dem Gottesdienst besteht
die Möglichkeit am Büchertisch
zu stöbern. Team F – Seminar,
„Typgerechte Erziehung“ Teil 3,
Anmeldung über separaten Flyer
Montag, 9. März
20.00 tonArt (Chor der Süddeutsche
Gemeinschaft Herrenberg)
20.00 Gäuhauskreis (14-tägig)
Dienstag, 10. März
9.30- Kinderhauskreis. Wir laden alle
11.00
Kinder zwischen 0 und 3 Jahren
mit Ihrer Mama, Papa, Oma oder
Opa zum Kinderhauskreis ein.
12.00- Schülermittagessen – Herzliche
13.30 Einladung dazu, wir freuen uns
auf Euch!
15.00 Frauenstunde
16.30 Kindertreff-Rasselbande
(4 bis 7 Jahre)
19.00 Teenkreis (13 bis 16 Jahre)
19.00 Jugend – Treff „Underground“
(13 bis 17 Jahre)
Dienstag, 10. bis Sonntag, 15. März
Missionar Tobias Schuckert berichtet
aus seiner Arbeit in Japan in verschiedenen Kreisen
Mittwoch, 11. März
17.30 Jungschar Jungen (6 bis 12 Jahre)
19.00 Gebetskreis
20.00 Hauskreise Impuls I und II
20.00 Hauskreise
(14-tägig nach Absprache)
20.00 Bibelgesprächskreis
Donnerstag, 12. März
19.30 Frauenhauskreis
20.00 Hauskreis (14-tägig)
20.00 Hauskreis
Katholische
Kirchengemeinde
Herrenberg
Samstag, 7. März
Beichtgelegenheit und Vorabendmesse in St. Josef entfallen
Sonntag, 8. März – 3. Fastensonntag
Kollekte: für die Familienseelsorge
9.00
Wort-Gottes-Feier in Gut-Hirten,
Gültstein
9.30
Eucharistiefeier der kroat. Gemeinde in St. Jo-sef
10.30 Eucharistiefeier in St. Martin
10.45 Eucharistiefeier der ital. Gemeinde
in St. Josef
19.00 Vesper (Abendgebet) in St. Josef
Montag, 9. März
18.30 Ökum. Friedensgebet in der
Krankenhauskapelle
Dienstag, 10. März
19.00 Eucharistiefeier in Gut-Hirten,
Gültstein
19.30 Andacht im Wohnheim für Menschen mit Behinderung
Mittwoch, 11. März
9.15
Frauenliturgie im Rupert-MayerHaus; anschließend Frühstück
16.00 Rosenkranzgebet in St. Josef
17.30 Anbetungsstunde in St. Martin
Donnerstag, 12. März
19.00 Abendmesse in St. Josef
Freitag, 13. März
15.30 Eucharistiefeier im Seniorenzentrum Wiedenhöfer-Stift
17.30 Zeit der Stille – Meditation im
Rupert-Mayer-Haus
17.45 vKreuzwegandacht der kroat. Gemeinde in St. Josef
Veranstaltungen
Freitag, 6. März
Hauptprobe für das Musical Francesco
d‘ Assisi: von 18.00 bis 19.30 Uhr in St.
Martin
Samstag, 7. März
Generalprobe für Samstag, 7. März, von
10.00 bis 11.30 Uhr, St. Martin
1. Aufführung: Samstag, 7. März, 18.00
Uhr, St. Martin (als Mitarbeiterfest).
Musical Francesco d‘ Assisi – Alle Personen, die ehrenamtlich in unserer Gemeinde tätig sind, sind am Samstag zum
Mitarbeiterfest ins Gemeindezentrum
und anschließend zum Musical in St. Martin eingeladen.
Sonntag, 8. März
Investitur von Pfarrer Wolfgang Beck
in Backnang – Für Personen, die sich für
die Fahrt angemeldet haben fährt ein Bus
um 11.15 Uhr ab ZOB, Kalkofenstraße und
ab 11.30 Uhr ab Hallenbad in Herrenberg.
Die Kosten betragen 10 Euro/Person. Die
Rückfahrt ist gegen 17.00 Uhr geplant.
Waren aus dem Fairen Handel – Verkauf
nach dem Gottesdienst in St. Martin. Anders als bisher üblich werden wir unseren
Verkauf in den kommenden Monaten jeweils am zweiten Wochenende durchführen. Übrigens ist unsere Kirchengemeinde Mitglied in der „Fair-Trade-Familie
Herrenberg“. Diese wurde im Dezember
gegründet als ein Schritt auf dem Weg
zur Fair-Trade Stadt Herrenberg. Unser
regelmäßiges Angebot an Waren aus dem
Fairen Handel ist ein kleiner Beitrag dazu.
Wir danken allen, die durch ihren Einkauf
dabei mithelfen, die Lebensbedingungen
der Produzenten zu verbessern.
2. Aufführung des Musicals Francesco
d‘ Assisi: Sonntag, 8. März, 18.00 Uhr,
St. Martin
Franz von Assisi in Wort und Klang –
Fastenimpulse: In der katholischen Kirchengemeinde gibt es seit Jahren die
Tradition, in der Fastenzeit an den Sonntagabenden zu Fastenimpulsen einzuladen. In diesem Jahr stehen die Abende
unter dem Thema „Franziskus“. Im Zentrum der Fastensonntage wird am 7. und
8. März das Musical „Francesco d´Assisi“
in St. Martin aufführt. An den anderen
Fastensonntagen geben wir „franziskanischen Themen“ Raum. Fastenwochenende, 7./8. März, 18.00 Uhr, St. Martin
Musical „Francesco d‘Assisi“ nach
einer Idee von Jonathan Böttcher und
Marianne Aicher mit einem Instrumentalensemble und dem katholischen Kinder-,
Jugend- und Erwachsenenprojektchor in
Kooperation mit Herrenberger Schulen.
Sonntag, 15. März, Beginn: 19.00 Uhr in
St. Josef. Thema „Frieden“, Referent: Dr.
Michael Blume, Religionswissenschaftler.
Musik: Friedenslieder gestaltet von Melanie und Frank Meyer
Sonntag, 22. März, Beginn: 19.00 Uhr in
St. Josef. Thema „Franziskus in Rom –
die Kraft der Armen“, Referentin: Marianne Eder, kath. Theologin. Musik: Sabine Blasberg (Flöte), Matthias Blasberg
(Geige), Andrea Merk (Orgel). Die Fastenimpulse sollen keine Vortragsreihe sein,
sondern wirkliche Impulse für die Fastenzeit, Wir laden Sie herzlich dazu ein.
Montag, 9. März
Stichelkreis um 20.00 Uhr im Gemeindezentrum St. Martin
Dienstag, 10. März
Kirchenchorprobe um 20.00 Uhr im Gemeindezentrum St. Martin
Elternabend für die Eltern der Erstkommunionkinder aus der Pfalzgraf-RudolfSchule, 20.00 Uhr, Rupert-Mayer-Haus
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Vorschau
Samstag/Sonntag, 14./15. März
Wahl des neuen Kirchengemeinderates – Am 14./15. März findet die Wahl des
neuen Kirchengemeinderates und bei
den muttersprachlichen Gemeinden die
Wahl zum Pastoralrat statt. Wahlberechtigt sind alle Katholiken ab 16 Jahren,
die ihren Wohnsitz in unserer Kirchengemeinde ab dem Wahltag haben. Die Kirchengemeindeordnung formuliert klar
und einfach die Aufgaben des Kirchengemeinderates (KGR): „Der KGR leitet
zusammen mit dem Pfarrer die Kirchengemeinde.“ Der Pfarrer hat eine Stimme
zusammen mit 14 gewählten Vertretern/
Vertreterinnen der Gemeinde. Dazu kommen noch beratend der/die Kirchenpfleger/in und die hauptamtlichen pastoralen
Mitarbeiter/innen. Der KGR richtet auch
die weiteren Ausschüsse der Gemeinde
ein, z. B. Liturgie- und Verwaltungs-ausschuss. Die Wahlunterlagen wurden Ihnen zugestellt. Sie können per Briefwahl
wählen oder zur Stimmabgabe in eines
unserer Wahllokale kommen. Falls Sie keine Wahlunterlagen erhalten haben, melden Sie sich im Pfarrbüro, Telefon 94260.
Kirchengemeinderatswahl – Wahllokale:
Krypta St. Josef, Walther-Knoll-Str. 11:
Samstag, 14. März, 18.00 bis 20.00 Uhr
Gemeindesaal Gut-Hirten, Karpatenstr.
1, Herrenberg-Gültstein: Sonntag, 15.
März, 11.30 bis 15.00 Uhr
Gemeindesaal St. Martin, Berliner Str. 7,
Herrenberg: Sonntag, 15. März, 11.30 bis
15.00 Uhr
Vorschau auf den Tagesausflug nach
Würzburg
Gäste sind willkommen beim Busausflug
nach Würzburg am Mittwoch, 24. Juni
mit dem Offenen Seniorenkreis. Wir folgen den Spuren des Heiligen Kilian (um
689), einem irischen Missionsbischof,
der den christlichen Glauben ins Frankenland brachte. Der Dom trägt seinen
Namen. Der St. Kiliansdom mit seiner
Doppelturmfassade ist die viertgrößte
romanische Kathedrale Deutschlands,
ein Hauptwerk deutscher Baukunst zur
Zeit der salischen Kaiser. Eine Domführerin zeigt uns die Bischofskirche.
Vor dem gemeinsamen Mittagessen
(optional) nehmen wir an einer kurzen
Mittagsmeditation im Dom teil. Katholische und evangelische Sprecher/innen
aus Würzburg laden mit einem kurzen
Textimpuls ein zum Innehalten mitten
im Alltag. Dazu hören wir Musik von der
Domorgel. Mit lokaler Führung besuchen
wir die malerische Altstadt. Ein besonderer Höhepunkt unserer Ausfahrt ist die
fürstbischöfliche Residenz, die zu Beginn des 18. Jahrhunderts von Balthasar
Neumann erbaut wurde. Sie ist seit 1981
UNESCO-Weltkulturerbe. Eine Gästeführerin zeigt uns u. a. das großartige Treppenhaus mit Fresken des Venezianers
Tiepolo und das Spiegelkabinett. Reiseverlauf: 7.00 Uhr Abfahrt in Herrenberg
(Treffpunkt wird noch mitgeteilt). Auf halber Fahrtstrecke machen wir eine kurze
Pause. Würzburg: Führungen in Dom, Altstadt und Residenz. Mittagsmeditation.
Mittagessen. Zeit zur freien Verfügung.
20.30 Uhr voraussichtliche Ankunft in
Herrenberg. Jeder nimmt auf eigene
Verantwortung teil. Anmeldung bis 31.
März beim Pfarrbüro; Telefon 94260
oder E-Mail: kkg.herrenberg@drs.de
www.majo-minis.de
Gruppenstunden
der Ministranten
im Miniraum des Gemeindezentrums St. Martin.
Gruppe 2004/2005
Montag, 17.00 bis 18.00 Uhr
Gruppenleitung: Hanna Kläger, Lisa
Schwalbe, Tobias Kohler, Sebastian Daszko
Gruppe 2003/2004
Donnerstag, 16.30 bis 17.30 Uhr
Gruppenleitung: Justus Dettki, Anne
Jeschke, Lukas Schach
Gruppe 2002/2003
Freitag, 16.00 bis 17.00 Uhr
Gruppenleitung: Damian Daszko, Luise
Schiele
Gruppe 2000/2001
Mittwoch, 17.00 bis 18.00 Uhr
Gruppenleitung: Christian Liebler, Anna
Würthner, Tobias Paret
Gruppe 1999/2000
Freitag, 16.15 bis 17.15 Uhr
Gruppenleitung: Christian Liebler, Joachim Dangel, Manuel Nowak, Daniyal
Clinton-Pax
Wenn du auch so einfach mal Lust hast
bei uns reinzuschnuppern, dann komm
einfach vorbei! Zeiten und Ansprechpartner stehen weiter unten. Wir freuen uns
auf dich!
Gruppenstundeninfos
und Ansprechpartner:
Wölflinge (7 bis 11 Jahre)
Mittwochs 17.30 bis 19.00 Uhr
Freya Hlawinka
Christian Brunda, Telefon 0173 9009621
Jungpfadfinder (11 bis 14 Jahre)
Montags 19.00 bis 20.30 Uhr,
Caroline Mammel
Pfadfinder (14 bis 16 Jahre)
Dienstags 19.00 bis 20.30 Uhr
Malte Brunn, Telefon 0151 24209494
Rover (ab 16 Jahre)
Mittwochs, 20.00 bis 21.30 Uhr
David Zimmermann, Telefon 0152 31094065
Florian Kleindiek, Telefon 0177 4851405
Alle Gruppenstunden finden im Pfadfinderheim unter dem Kindergarten in der
Schickardtstraße 7 in Herrenberg statt.
Wer Lust hat sich mal eine Gruppenstunde anzuschauen, ist dazu herzlich zu den
oben stehenden Terminen eingeladen.
Für eventuelle Fragen stehen ihnen die
jeweiligen Ansprechpartner oder der Vorstand (David Zimmermann, Telefon 0152
31094065, Lukas Urich, Telefon 0157
36513417 und Anna Häffner, Telefon 0711
9358341) gerne zur Verfügung.
Evangelischmethodistische
Kirche
Christuskirche Herrenberg
Bezirk Herrenberg
Pastor Alfred Schwarzwälder
Max-Eyth-Straße 3, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 9134790
www.emk-herrenberg.de
alfred.schwarzwaelder@emk.de
Freitag, 6. März
16.00 Weltgebetstag; Wiedenhöferstift
17.30 Jungschar;
Gemeindehalle Kuppingen
20.00 Jugendkreis
20.00 Weltgebetstag; Christuskirche
Sonntag, 8. März
10.00 Gottesdienst,
parallel Sonntagsschule
Montag, 9. März
20.00 Montags-Hauskreis
Mittwoch, 11. März
16.45 Kindertreff;
Gemeindehalle Kuppingen
17.30 Jungschar
Donnerstag, 12. März
19.30 Bibelgesprächskreis
20.00 Hauskreis „Impuls“
Sie sind herzlich zu unseren Veranstaltungen eingeladen!
HeRRenBeRG 25
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Neuapostolische Kirche
Herrenberg
Gültsteiner Str. 5
Freitag, 6. März
18.30 Übungsstunde Instrumentalgruppe
Sonntag, 8. März
9.30
Gottesdienst des stellv. Bezirksvorstehers, gleichzeitig Vorsonntagsschule und Sonntagsschule
Montag, 9. März
14.30 Kaffeenachmittag der Seniorengruppe Gäu
Mittwoch, 11. März
19.00 Übungsstunde Gemeindechor
20.00 Gottesdienst
Zu unseren Gottesdiensten und sonstigen
Veranstaltungen sind Sie immer herzlich
willkommen. Weitere Informationen zur
Neuapostolischen Kirche finden Sie im
Internet unter www.nak-sued.de. Aktivitäten unserer Jugend und des Forums
Fasanenhof, Begegnungsstätte der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland unter www.tuebinger-jugend.de und www.
forum-fasanenhof.de.
Wussten Sie schon, dass Vergewaltiger
in Marokko straffrei bleiben, wenn sie ihr
minderjähriges Opfer heiraten?
Weltweit machte auch der Fall der zehnjährigen Brishna Schlagzeilen, die in Afghanistan von ihrem Lehrer vergewaltigt
wurde und diesen dann heiraten sollte.
Der Täter hatte vor Gericht behauptet,
der Sex sei einvernehmlich gewesen und
sei für ihn „nicht gravierender als ein
Ehebruch“.
Mit der globalen Kampagne „My Body,
my Rights“ fordert Amnesty International die Einhaltung der sexuellen Rechte
aller Menschen.
Lernen Sie die Arbeit von Amnesty International kennen und besuchen Sie
unsere Herrenberger Gruppe bei unserem Infostand am kommenden Samstag
von 9.00 bis 13.00 Uhr in der Herrenberger Fußgängerzone in der Tübinger
Straße oder bei unserem nächsten Gruppentreffen am 10. März um 19.30 Uhr
im Klosterhof, Raum 2.6.
Ambulante
Koronarsportgruppe
Herrenberg
Ecksteingemeinde
Herrenberg e.V.
Erhardtstraße 27 + Rigipsstraße 15
71083 Herrenberg,
Telefon 07032 5364, Fax 07032 22898
http://www.eckstein-herrenberg.de
E-Mail:eckstein.ev@t-online.de
Rigipsstraße 15: Termine in Gültstein,
Jeden Sonntag um 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst.
JOYgruppe – Christliche Werte und mehr!
Für Kinder von 6 bis 12 Jahren, freitags
16.00 Uhr (außer in den Ferien)
Hauskreise und Teeniekreis auf Anfrage,
Telefon 07032 992228
Marienstraße 24
71083 Herrenberg
Evangelische Freikirche
(Pfingstgemeinde)
Sonntag, 8. März
10.00 Gottesdienst
Hauskreis Ammerbuch, 07073 917372
Hauskreis Jettingen, 07452 75171
vereine und parteien
Akkordeon-Orchester
Herrenberg
Probezeiten:
Quintett: Montag, 18.15 bis 19.00 Uhr
Jugendorchester:
Montag, 19.00 bis 19.45 Uhr
1. Orchester:
Montag, 20.00 bis 21.45 Uhr
Ensemble Kunterbunt
Donnerstag, 15.00 bis 15.45 Uhr
Alle Proben finden in der Musikschule
statt.
Beiträge in Solseit einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
Montag:
19.00 bis 20.00 Uhr Übungsstunde
20.00 bis 21.00 Uhr Trainingsstunde
Dienstag:
19.00 bis 20.00 Uhr Trainingsstunde
20.00 bis 21.00 Uhr Übungsstunde
Donnerstag:
19.00 bis 20.00 Uhr Trainingsstunde
20.00 bis 21.00 Uhr Übungsstunde
19.00 bis 20.00 Uhr Wassergymnastik
20.00 bis 21.00 Uhr Wassergymnastik
Alle Übungsabende finden in der Turnhalle bzw. im Hallenbad der Fröbel-Schule
Herrenberg statt. In den Schulferien fallen die Stunden aus.
Telefonische Informationen beim Vorsitzenden Dieter Ferber 07032 82981
Hauptversammlung am 18. März
Die diesjährige Hauptversammlung der Ambulanten Koronarsportgruppe Herrenberg
e.V. findet am Mittwoch, 18. März, im Gasthof Hasen statt. Beginn ist um 18.00 Uhr.
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.
AOK
RAD-TREFF
AOK-Winterstammtich – RV Adler Kuppingen
Der AOK Radtreff geht bis April in die
Winterpause. Damit wir uns nicht aus den
Augen verlieren, treffen wir uns bis März
an jedem 3. Donnerstag im Monat um
18.00 Uhr in der „Rose“ in Herrenberg
zu unserem Winterstammtisch. Eure
Tourenleiter vom RV Adler Kuppingen
Ansprechpartnerin ist Heidrun Pape,
Telefon 07032 62 42.
Veranstaltungen des adfc
Bildervortrag „Iron-Curtain-Trail: Von der
Barentssee bis zum Schwarzen Meer“
An der Westgrenze der früheren Warschauer-Pakt-Staaten: 9.000 km europäische Geschichte erfahren. Bildervortrag
von Marianne Winter und Peter Wacker.
Siehe auch den Reiseblog:
http://iron-curtain.blogspot.de/
Wann: Donnerstag, 5. März, 20.00 Uhr
Wo:
Herrenberg, Klosterhof,
Bronngasse 13
GPS-Kurs für Einsteiger - bitte anmelden
Was ist GPS? Überblick Planungssoftware
am PC, Gerätekunde, Datenübertragung
vom/zum Gerät
Kosten 25,00 Euro
15,00 Euro für ADFC-Mitglieder
Teilnehmerzahl begrenzt, deshalb Anmeldung an michael.mueller@adfc-bw.de. Der
Kostenbeitrag gilt für den 1. und 2. Teil!
Wann: Teil 1 Mittwoch, 11. März, 20.00 Uhr,
Teil 2 Montag, 24. März, 20.00 Uhr
Wo:
Herrenberg, Klosterhof,
Bronngasse 13
Vorankündigung: Herrenberger Fahrradtag - interessant für Unternehmen
Eine Nutzungsmöglichkeit für Pedelecs
spielt eine besondere Rolle im Angebot
des Fahrradtags: Mit dem Rad zur Arbeit
zu gelangen, ist nicht mehr unbedingt
eine schweißtreibende Angelegenheit.
Ende 2012 hat der Gesetzgeber das
Dienstrad dem Dienstwagen gleich gestellt. Seitdem bieten viele Unternehmen
ihren Angestellten Dienstfahrräder, in
der Regel Pedelecs, an: Gut für Umwelt,
Fitness und den Geldbeutel. Mehr Motivation, höhere Zufriedenheit und eine
gesteigerte Förderung der Gesundheit
sind nicht nur für Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter von Vorteil. Für den Betrieb
stellt dies einen kreativen Baustein im
Mobilitätsmanagement dar – Kennzeichen
einer neuen Radkultur in vielen Unternehmen. Der ADFC bietet im Rahmen des
Mobilitätsmanagements Informationen
zur Betriebsberatung für fahrradfreundliche Unternehmen sowie seine Module
für Radaktionstage an. Zusammen mit
den Radhändler-Informationen rund ums
Dienstrad mit Radmodellen und Leasingverträgen macht dieser innovative Aspekt
den Herrenberger Fahrradtag auch für
Unternehmen interessant. Alle Informationen zum Herrenberger Fahrradtag unter:
http://www.fahrradtag-herrenberg.de
Wann: Samstag, 21. März,
9.00 bis 14.00 Uhr
Wo:
Herrenberg, Mehrzweckhalle
und Bereich vor der Stadthalle
AR
GE
Arbeitsgemeinschaft
Herrenberger
Sportvereine
Die Arge ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Herrenberger Sportvereinen
mit der Aufgabe, die Interessen der Vereine gegenüber der Stadt Herrenberg,
Behörden, Verbänden und Institutionen
zu vertreten und zu wahren.
Unter www.arge-herrenberg.de finden Sie
das große Sportangebot der ARGE-Mitgliedsvereine in Herrenberg und deren
Teilorten. Besuchen Sie unsere Homepage und finden Sie für sich das passende
Sportangebot ganz in Ihrer Nähe.
Baseballclub
Herrenberg
Wanderers
Training bei den Herrenberg Wanderers
Baseball – Jugend:
Jungen und Mädchen ab 8 Jahren
Dienstag ab 19.00 bis 20.30 Uhr
Längenholz Sporthalle
Baseball – Verbandsliga:
Herren ab 16 Jahren
Freitag ab 20.30 bis 22.00 Uhr
Markweg Sporthalle
Wer Lust hat den Baseballsport kennen
zu lernen, darf gerne bei unseren Trainingsterminen vorbeischauen. Gerne
können Sie sich bei Fragen unter der
Telefonnummer 07032 330635 an uns
wenden oder uns eine E-Mail an info@
wanderers.de zukommen lassen.
Baseball und Softballclub Herrenberg
Wanderers 1994 e.V. – Geschäftsstelle
Hindenburgstraße 9, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 330635
E-Mail: info@wanderers.de
Homepage: www.wanderers.de
Kooperation im Jugendbereich
Im Jugendbereich haben die Herrenberg
Wanderers nun eine Kooperation mit
den Nagold Mohawks. In dieser Kooperation gibt es nun für 3 Mannschaften die
Möglichkeit zur Teilnahme am offiziellen
Spielbetrieb.
Folgende Mannschaften gehen in der Saison
2015 an den Start:
1. Baseball Schülermannschaft:
Jungen und Mädchen bis Jahrgang 2003
2. Baseball Juniorenmannschaft:
Jungen und Mädchen bis Jahrgang 1997
3. Softball Jugendmannschaft:
Mädchen bis Jahrgang 1999
Wer also Lust hat in einem der Teams
mitzumischen ist natürlich herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich bei der
genannten Adresse.
Bridgeclub
Herrenberg
Liebe Bridgespieler,
Wir laden Sie ganz herzlich zu unseren
Spielabenden ein. Wir spielen montags
und donnerstags um 18.30 Uhr im Restaurant Botenfischer in der Nagolderstrasse 14 in Herrenberg. www.bridgeclub-herrenberg.de
Briefmarkentreff
Herrenberg
Jeden 2. Dienstag im Monat treffen sich
die Briefmarkenfreunde im Klosterhof
jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr.
Tausch und Plausch um Briefmarken und
andere Themen. Gäste sind uns jederzeit
herzlich willkommen. Gerne helfen wir Ihnen weiter, wenn Sie Fragen haben.
Kontaktadresse:
Rolf Renz, Telefon 07032 31974
Wachwechsel
Am 26. Februar hielt der Ortsverband
Herrenberg und Oberes Gäu seine Jahreshauptversammlung 2015 ab. Neben
dem Obligatorischen einer Jahresversammlung wie Berichte des Vorstands,
Kassenbericht und Entlastungen des
Vorstands wurde eine kleine Satzungsänderung beschlossen und der Vorstand,
bestehend aus zwei gleichberechtigten
Vorsitzenden und dem Kassierer sowie
fünf BeisitzerInnen neu gewählt. Die
Satzungsänderung enthielt zwei kleine
Formulierungsänderungen um Missinterpretationen beim Ablauf von Hauptversammlungen vorzubeugen sowie eine
Präzisierung von Wahlgängen.
Bei der Wahl der beiden Vorsitzenden gelang dieses Mal leider keine geschlechtlich gemischte Besetzung. Mit einstimmigem Einverständnis der anwesenden
stimmberechtigten Frauen wurden zwei
Männer für den Vorsitz gewählt: Jonathan Eklund, der zuvor schon einen Vorsitz inne hatte und Dr. Kuno Stellbrink,
der zuvor Beisitzer war. Der bisherig, be-
26 HeRRenBeRG
währte Kassierer Thomas Wappler wurde einstimmig wieder gewählt, ebenso
die beiden Kassenprüfer. Mit jeweils großen Mehrheiten als Beisitzer eingesetzt
wurden Maya Wulz, Franziska Deutschle,
Claudia Mauch, Peter Kümmel und Werner Preiss. Bei der scheidenden Vorsitzenden und den BeisitzerInnen bedankte
man sich mit einer kleinen kulinarischen
und fair gehandelten Aufmerksamkeit.
Die konstituierende Sitzung des neuen
Vorstands wird die erste Gelegenheit
sein, die Schwerpunkte für dieses und
das nächste Jahr mit den dann anstehenden Landtagswahlen zu fest zu legen.
Vorstandssitzung
Die nächste Mitglieder-öffentliche Vorstandssitzung, die konstituierende Sitzung
des neuen Vorstands nach seiner Wahl am
26. Februar, ist angesetzt auf den 9. März
um 20.00 Uhr im Raum 2.6 des Klosterhofs, Bronngasse 13, Herrenberg.
Offenes Abgeordnetenbüro unseres
Landtagsabgeordneten Dr. Bernd Murschel am Montag, 9. März, 15.00 bis 17.30
Uhr im Büro des Kreisverbandes, Marktplatz 29, Böblingen. Telefon 07031 224677
Kontakte:
Vorsitzende des OV Herrenberg und
Gäu: Jonathan Eklund, Telefon 2296865,
Kuno Stellbrink, Telefon 979775;
E-Mail: vorsitz@gruene-herrenberg.de
und über www.gruene-herrenberg.de.
Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Herrenberg: Maya Wulz; E-Mail: Maya@Wulz.de.
Almuth Keitel; E-Mail: AlmuthKeitel@gmx.de.
Unser Mitglied im Kreistag: Annegret Stötzer-Rapp; E-Mail annegret@happy-rapp.de.
Eine Stadt lebt mit und vom Engagement ihrer Bürger für Bürger!
Um diese Idee zu verwirklichen, haben
Herrenberger Bürgerinnen und Bürger,
Institutionen und Unternehmen 2009 die
Bürgerstiftung Herrenberg gegründet.
Diese Stiftung ist gemeinnützig und will
das Gemeinwesen stärken. Sie handelt
wirtschaftlich, politisch und konfessionell
autonom. Sie ist als Stiftung kein Verein,
d.h. es gibt keine Mitgliedschaft, lebt aber
vom Engagement der Zustifter und der
Bürgerinnen und Bürger.
Es gibt drei Möglichkeiten sich bei der
Bürgerstiftung zu engagieren: finanziell, ideell, zeitlich. Auch Ihr Engagement
zählt! Bitte informieren Sie sich einfach
und unkompliziert auf unserer Homepage:
www.buergerstiftung-herrenberg.de
Bitte nehmen Sie bei Fragen gerne mit
uns Kontakt auf:
Frau Angela Schulz, Telefon 34109
Frau Helga Kredatus, Telefon 26148
Pressefreiheit - Lügenpresse?
Ist unsere Pressefreiheit in Gefahr? Lügenpresse – Unwort des Jahres! Pegida
– ein Auslaufmodell?
Über diese Themen wird Wolfgang Heubach informieren referieren und diskutieren. Dazu lädt die Senioren-Union im
CDU-Stadtverband Herrenberg alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Donnerstag, 26. März, 14.30
Uhr, Restaurant „Zum Botenfischer“,
Nagolder Str. 14, Herrenberg.
Deutsches
Rotes
Kreuz
Ortsverein Herrenberg e.V.
Hier finden Sie uns...
DRK Haus
(befindet sich vor den Bahngleisen)
Jahnweg 5, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 24300
... und natürlich auch aktuell im Internet
www.drk-herrenberg.de
Unsere Blutspendetermine:
16. Mai in der Gemeindehalle in Tailfingen
14. August in der Stadthalle in Herrenberg
Jahreshauptversammlung des Deutschen Roten Kreuz OV Herrenberg e.V.
Sehr geehrte Damen und Herren,
zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung laden wir Sie herzlich ein. Sie
findet am Samstag, 28. März um 19.00
Uhr im DRK-Haus, Jahnweg 5, 71083
Herrenberg, statt. Ab 18.00 Uhr kann
ein Abendessen eingenommen werden.
Hierzu bitte ich um Anmeldung bei Frau
Braun (Telefon 07032 24300).
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorsitzenden
3. Jahresberichte
der Gemeinschaftsleitungen
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastungen
7. Wahlen (Vorstand, Delegierte)
8. Grußworte
9. Ehrungen
10. Sonstiges
Die Angehörigen der Mitgliederversammlung können Anträge zur Änderung oder
Ergänzung der Tagesordnung stellen.
Diese müssen begründet werden und
spätestens eine Woche vor dem Versammlungstermin bei dem/der Ortsvereinsvorsitzenden eingehen.
Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen.
Mit freundlichen Grüßen
Edgar Ziegler, Vorsitzender
Ausbildung
Stadtverband Herrenberg, Nufringen und Deckenpfronn
Ihre gewählten Mandatsträger und Abgeordneten der CDU stehen Ihnen gerne
für Fragen und Anregungen zu kommunalpolitischen und anderen Themen zur
Verfügung.
Bitte nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten über den CDU Stadtverband Herrenberg.
Die CDU Herrenberg mit Ihrem Vorsitzenden Swen Menzel erreichen Sie telefonisch unter 0172 7229008 oder per E-Mail:
swen.menzel@cdu-herrenberg.de.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.cdu-herrenberg.de.
Termine
Lebensrettende Sofortmaßnahmen
(auch für Führerscheinbewerber)
21. März, 9.00 bis 16.00 Uhr
18. April, 9.00 bis 16.00 Uhr
9. Mai, 9.00 bis 16.00 Uhr
13. Juni, 9.00 bis 16.00 Uhr
11. Juli, 9.00 bis 16.00 Uhr
Erste Hilfe Grundlehrgang
13. März, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 1
14. März, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 2
19. Juni, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 1
20. Juni, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 2
Erste Hilfe Grundlehrgang BG*
(Nur BG Teilnehmer zugelassen)
17. März, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 1
18. März, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 2
12. Mai, 9.00 bis 17.00 Uhr
16. Juni, 9.00 bis 17.00 Uhr
14. Juli, 9.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Erste Hilfe Training BG*
(auch Privatzahler zugelassen)
21. April, 9.00 bis 17.00 Uhr
19. Mai, 9.00 bis 17.00 Uhr
23. Juni, 9.00 bis 17.00 Uhr
21. Juli, 9.00 bis 17.00 Uhr
*Die Kosten für „Betriebs“ Ersthelfer-Lehrgängen werden von der Berufsgenossenschaft für einen Teil der Belegschaft übernommen. Der DRK Ortsverein
Herrenberg übernimmt für Sie die Abrechnungsformalitäten. Damit die Kosten
für den Lehrgang übernommen werden,
verlangen die Berufsgenossenschaft eine
besondere Vorgehensweise bei der Anmeldung der Teilnehmer. Bitte beachten
Sie diese Vorgehensweise unbedingt bei
der Anmeldung und Kursteilnahme, da
ansonsten hoher Verwaltungsaufwand
für fehlende oder falsch ausgefüllte Teilnehmerlisten etc. entsteht.
Alle Kurse finden im DRK Haus Jahnweg
5, in Herrenberg statt.
Informationen für Erste-Hilfe-Kurse für
Betriebe und Schulen erhalten sie unter
Telefon 07032 24300. Anmeldung und
Preise finden Sie im Internet unter www.
drk-herrenberg.de oder beim DRK Kreisverband Böblingen unter Telefon: 07031
6904-0
Bereitschaft
Wir betreuen in Herrenberg Veranstaltungen aller Art im Rahmen von Sanitätsdiensten, sind aktiv im Katastrophenschutz des Landkreises tätig und
unterstützen den hauptamtlichen Rettungsdienst mit unserer Schnelleinsatzgrupp e. Zudem führen wir zweimal
jährlich Blutspendeaktion en in der Herrenberger Stadthalle durch. Gemeinsam
werden regelmäßig Fortbildungs- und
Übungsabende im DRK-Haus durchgeführt um jederzeit kompetente Hilfe leisten zu können.
Wenn Sie neugierig geworden sind und
mehr erfahren möchten, zögern Sie nicht
und kommen Sie einfach unverbindlich
vorbei. Wir freuen uns über neue Mitglieder! Unsere Bereitschaftsabende finden
jeden zweiten Freitag (gerade Wochen)
von 20.00 bis 22.00 Uhr statt. Sie können auch gerne einen alternativen Termin vereinbaren. Füllen Sie dazu einfach
unser Kontaktformular auf www.drk-herrenberg.de unter „Aktiv werden“ aus.
Kontakt: EdgarZiegler (Vorsitzender),
e.ziegler@drk-herrenberg.de
Sozialarbeit
Transport für Rollstuhlfahrer mit dem
Rolli-Express
Rollstuhlfahrer die eine Transportfahrt
wünschen, können beim DRK Herrenberg
den Rolli-Express in Anspruch nehmen.
Fahrtwünsche werden freundlich entgegen genommen von Montag bis Freitag
von 9.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer 0162 1997490.
Unter dieser Nummer erhalten Sie auch
weitere Informationen.
Wir suchen dringend ehrenamtliche
Fahrer für unseren Rollstuhltransport
und den Tafelladen.
Bei uns gestalten Kinder und Jugendliche aktiv ihre Freizeit. Dabei lernen wir
spielerisch die Erste-Hilfe und Realistische Notfalldarstellung. Natürlich kommen aktuelle Themen und gemeinsame
Aktivitäten wie z.B. Ausflüge, Partys,
Spielabende und gemeinsame Freizeiten
nicht zu kurz.
Auf euer Kommen würden wir uns freuen
kommt einfach unverbindlich vorbei!
Wir treffen uns im DRK Haus...
Montag 17.45 bis 19.15 Uhr
Alter: 6 bis 14 Jahren
Montag 19.30 bis 21.00 Uhr
Alter: 15 bis 18 Jahren
Bei weiteren Fragen wendet euch einfach
an... Carina Weiß, E- Mail. jrk@drk-herrenberg.de
Seniorengymnastik
Unter der Leitung von Monika Friedrichs
findet im DRK-Haus, Jahnweg 5, montags
von 14.45 bis 15.45 und 15.50 bis 16.50
Uhr, ein Gymnastikkurs zur Stärkung des
Herz-Kreislaufsystems und der Muskulatur, sowie zur Förderung der Koordination und des Wohlbefindens statt. In den
Schulferien findet keine Gymnastik statt.
Auskunft Frau Monika Friedrichs, Telefon
07034 7061
Die gleiche Art Gymnastik findet am
Dienstag von 10.45 bis 11.45 Uhr statt.
Leitung und Auskunft Frau Heidi Aicheler, Telefon: 07032 29868
Interessierte Damen und Herren können
gerne unverbindlich an einem Probetraining teilnehmen.
Herrenberger
Tafellädle
Das Herrenberger Tafellädle verkauft Lebensmittel an alle Menschen mit geringem
Einkommen. Arbeitslosengeld 2, Rentner.
Achtung! Geänderte Öffnungszeiten!
Montag,
11.00 bis 15.30 Uhr
Dienstag,
14.00 bis 16.30 Uhr
Mittwoch, Donnerstag und Freitag,
10.00 bis 13.00 Uhr
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die
Tafelladenleitung: Telefon 07032 202269,
Internet: www.herrenberger-tafellaedle.de
HAUS am SOMMERRAIN
Bahnhofstraße 31, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 95490-0,
Telefax 07032 95490-50
Die kleine Börse e.V.
Unser Programmangebot im März
Samstag, 7. März
Leckerers Eintopfessen zur Mittagszeit
Sonntag, 8. März
Kaffeezeit, Gespräche, Spiele...
Freitag, 12. und Freitag, 26. März
Stricktreff
Die Mitarbeiter/Innen der kleinen Börse
laden sie herzlich ein zur Begegnung mit
anderen Menschen bei bezahlbaren Getränken, Gebäck- und Essensangeboten.
Wir nehmen uns gerne Zeit für sie!
Öffnungszeiten:
Dienstag
14.30 bis 17.30 Uhr
Mittwoch
9.30 bis 14.00 Uhr
(Frühstück und Suppe)
Freitag
14.30 bis 17.30 Uhr
1. Samstag im Monat 12.00 bis 14.00 Uhr
(Suppe/Eintopf)
2. Sonntag im Monat 14.30 bis 17.30 Uhr
Lebensmittelspenden vor allem Kuchen
werden immer benötigt, sowie frisches
Gemüse und Obst (Abgabe nur Dienstagnachmittags). Bitte melden Sie sich bei
Manuela Sebastian, Telefon 2296813 oder
E-Mail: sebastian@diekleineboerse.de.
Die kleine Börse e.V.
Hildrizhauser Straße 5,
71083 Herrenberg
www.diekleineboerse.de
HeRRenBeRG 27
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
DITIB
Türkisch Islamische Gemeinde Herrenberg e.V.
Deutsch-englischer Stammtisch
„The English Corner“ Herrenberg
In gemütlicher Atmosphäre stehen Spaß
und Interesse an Sprache und Kultur im
Vordergrund. Willkommen ist jeder, egal
ob Muttersprachler oder Lernender, der
neue Leute kennenlernen und seine Englischkenntnisse auffrischen oder erhalten
möchte.
Wir treffen uns jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat im Restaurant im
Hallenbad von 19.00 bis 21.00 Uhr. Eine
Anmeldung ist nicht erforderlich (keine
Mitgliedschaft, keine Gebühren).
Kontakt:
Doris Kornau, Telefon 0162 7192025
DLRG
Angebote
Training Wettkampfgruppe
Montags von 19.45 bis 20.45 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Freizeitsport Badminton
Montags von 18.30 bis 20.00 Uhr
Schönbuchhalle Hildrizhausen
Anfängerschwimmkurse für Kinder
Montags von 14.45 bis 16.45 Uhr
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/schwimmkurs
Training Jugendschwimmen
Mittwochs von 17.45 bis 19.45 Uhr
Hallenbad Ehningen
Anmeldung erforderlich!
Donnerstags von 18.30 bis 20.45 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
Training Rettungsschwimmen
Donnerstags von 20.00 bis 21.45 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
Aqua Zumba
Donnerstags von 20.40 bis 21.25 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Infos unter
www.dlrg-herrenberg.de/aquazumba
Anfängerschwimmkurs für Erwachsene
Donnerstags von 20.45 bis 21.30 Uhr
Infos zu Terminen unter
www.dlrg-herrenberg.de/schwimmen
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
Training Elterngruppe
Freitags von 17.15 bis 18.30 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Treffpunkt: 17.00 Uhr am Eingang
Aquafitness
Samstags von 9.00 bis 10.30 Uhr,
Erholungsheim Gültstein
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/aquafitness
Babyschwimmkurse
Samstags von 10.30 bis 12.00 Uhr,
Erholungsheim Gültstein
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/babyschwimmen
Außerdem bieten wir regelmäßig Erste
Hilfe-Kurse und -Fortbildungen, Rettungsschwimm-Kompaktkurse und vieles mehr
an. Die aktuellen Termine finden Sie auf
unserer Webseite. Weitere Informationen
und Anmeldung im Internet unter: www.
dlrg-herrenberg.de
Direkt zur
HIN &
Kontakt
Telefon 07032 24691, Fax 07032 921979
E-Mail: info@ditib-herrenberg.de
Internet: www.ditib-herrenberg.de
Ismail Özkan, Dialogbeauftragter für Interreligiöse und Interkulturelle Angelegenheiten
E-Mail: ismail.oezkan@ditib-herrenberg.de
Wir über uns
Die Türkisch Islamische Gemeinde Herrenberg (kurz DITIB Herrenberg) wurde
im Jahr 1989 gegründet. Unser Haus ist
ein Gemeindezentrum, in dem Muslime
ihre Religion praktizieren können. Darüber hinaus finden sie in unserem Haus
Waschräume (für die rituelle Waschung),
eine Teestube, Cafeteria, Unterrichtsräume für den Islam- bzw. Koran-Kurse und
Bildungsräume für Deutschkurse sowie
Integrationsarbeit. Damit ist unser Gottesund Gemeindehaus, wie etwa die Kirche
und Synagoge auch ein Leehrhaus. Sie
fungiert ebenfalls als Begegnungsstätte für Interreligiöse und Interkulturelle
Zusammenarbeit und als Haus der Seelsorge. Unsere Türen stehen nicht nur türkischen, türkischstämmigen oder muslimischen Menschen, sondern Allen offen.
Moscheeführung
Sie haben Interesse an einer Moscheeführung? Unsere Führungen werden von
speziell geschultem und zertifiziertem
Führungspersonal ehrenamtlich geleitet.
Darüber hinaus bieten wir auch spezielle
auf bestimmte Gruppen zugeschnittene
Führungen an. Sie erhalten darin neben allgemeinen Informationen, auch
Informationen über den Islam, den Verein, die türkische und islamische Kultur.
Auch haben Sie in diesem Rahmen die
Möglichkeit, Fragen zu stellen. Öffentliche Führungen werden im Rahmen von
bestimmten Veranstaltungen rechtzeitig
vorher auf unserer Webseite bekannt
gegeben. Sie haben Interesse an einer
Moscheeführung? Dann könne sie ganz
leicht unter www.ditib-herrenberg.de das
Antragsformular ausfüllen.
Regelmäßige Angebote
Koran Unterricht
Kinder und Jugendliche, die am lesen des
Korans auf arabisch interessiert sind, laden wir herzlich in unsere Moschee ein.
Es findet jedes Wochenende statt. Samstag/Sonntag, 11.00 bis 14.00 Uhr
Frauenfrühstück
Unter dem Motto „Für Frauen unter
Frauen“ findet jeden Dienstag das Frauenfrühstück des Frauenverbandes unserer Moschee statt. Das Buffet wird immer
um ca. 9.30 Uhr eröffnet und findet in
der Cafeteria im zweiten Obergeschoss
statt. Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu
haben und freuen uns auf Ihren Besuch.
Ney-Flöten Unterricht
Jeden Sonntag bieten wir in Unserer
Moschee den Ney-Flöten Unterricht an.
Dieser findet jede Woche Sonntag von
10.00 bis 14.00 Uhr im Unterrichtsraum
im Untergeschoss statt. Die Ney-Flöte ist
eine längs Flöte, die in der türkischen
und Arabischen Musik verwendet wird.
Sie möchten mal reinschnuppern? Dann
können sie uns vorher unter info@ditib-herrenberg.de einfach anschreiben.
Krisentelefon 07031 6633000
GEWALTig überfordert – wenn Pflege an
Grenzen Stößt?!
Telefonisch: Montag 16.00 bis 18.00 Uhr
in türkischer Sprache.
Dienstag bis Freitag 16.00 bis 18.00 Uhr
in deutscher Sprache
Per E-Mail: info@krisentelefon-bb.de
-Bahn
KCÜRUZ
Unter www.herrenberg.de Ihr Amtsblatt im Internet!
FDP Herrenberg
und Gäu
Ihre gewählten Mandatsträger für auf
Landes- und Kreisebene stehen Ihnen gerne für Fragen undAnregungen
über den Ortsverband Herrenberg/Gäu
zur Verfügung. Den Ortsvorsitzenden
Andreas Weik erreichen Sie über die
E-Mail weik@fdp-herrenberg.de oder telefonisch unter 07452 740732. Informationen über Termine und Veranstaltungen
finden Sie auch jederzeit unter www.
fdp-herrenberg.de.
Flugsportverein
Herrenberg
Werkstatt-Arbeit:
Freitags, 19.00 bis 22.00 Uhr
Flugmodellbau:
Freitags, 19.00 bis 21.00 Uhr
Werkstatt Herrenberg, Raistinger Str. 99
Inzwischen sind kunstvolle Fastentücher
durch namhafte Künstler in Afrika, Asien und Lateinamerika entstanden. Sie
ermöglichen uns als „Botschaft von draußen“ die Begegnung mit dem Leben und
dem oft so ansteckenden Glauben der
Menschen und Christen anderer Kulturen
und anderer Kontinente.
Eine Sammlung solcher Fastentücher, die
in verschiedenen vor allem auch afrikanischen Ländern gestaltet wurden, soll
in einer Ausstellung vom 24. März bis
zum 30. April in der Galerie im Kulturzentrum (VHS) gezeigt werden.
Veranstalter sind die kirchliche Erwachsenenbildung (Katholische Kirchengemeinde und Haus der Begegnung) und
der AK Fokus Afrika. Die Vernissage der
Ausstellung findet statt am 24. März um
19.00 Uhr im EG der VHS.
Führungen durch die Ausstellung sind
nach rechtzeitiger Anmeldung für Gruppen möglich. (Telefon 07032 23179 M.
Eder, 07032 32783 Haus der Begegnung,
07032 94260 Katholisches Pfarrbüro)
Fotoclub Objektiv
Herrenberg
Internet: www.fotoclub-herrenberg.de
Kontakt: Ingrid Andor, 1. Vorsitzende,
Telefon 07032 77744
Treffpunkt jeden 2. Freitag, 20.00 Uhr,
(gerade Kalenderwochen, ausgenommen
Schulferien) im „Bebenhäuser Klosterhof“ in Herrenberg, Bronngasse, 2. OG,
Raum 3.3.
Im Fotoclub „Objektiv“ Herrenberg e.V.
treffen sich engagierte Amateurfotografen und Fotointeressierte zu gemeinsamen fotografischen Aktivitäten wie Bildbesprechungen, Erfahrungsaustausch
mit Praxistips, Workshops und Vorträgen,
clubinternen Fotowettbewerben, gemeinsamen Ausstellungen und Ausflügen.
Gäste sind jederzeit herzlich willkommen!
Der Verein gehört dem DVF (Deutscher
Verband für Fotografie) an.
Das aktuelle Jahresprogramm ist auf unserer Internet-Seite ersichtlich.
Fokus Afrika
Herrenberg engagiert sich
Vorankündigung: Fastentücher – eine
alte Kunstform neu entdeckt - Ausstellung in der Galerie Kulturzentrum vom
24. März bis 30. April
Fastentücher, Hungertücher nannte
man vor mehr als 1000 Jahren die großen Tücher, die am Aschermittwoch in
den Kirchen vor den Altarraum gehängt
wurden. Das „Tuch der 40 Tage“ sollte
diesen Bereich der Kirche mit dem Altar,
seinen Bildern und oft auch den Reliquien vor den Augen der Gläubigen verhüllen. So konnte die Gemeinde die Liturgie
am Altar nur noch hörend verfolgen. Zum
körperlichen Verzicht in der Fastenzeit
kam so ein geistlich-seelischer.
Zunächst war das Hungertuch ein Vorhang aus einfarbigem Stoff, meistens aus
Leinen. Später begann man damit, solche
Tücher gemeinsam in mühevoller Handarbeit zu fertigen und reich mit Bildern
zu versehen.
Das kirchliche Hilfswerk Misereor belebte 1976 diese alte fast vergessene
liturgische Tradition der Hungertücher
wieder. Im Rahmen der Entwicklungsarbeit sollte deutlich werden, dass es nicht
nur um finanzielle Hilfe gehen darf in der
Entwicklungszusammenarbeit, sondern
auch um partnerschaftlichen Austausch.
Fastentuch – Frauengestalten
Tagesstätte Lichtblick
im Gemeindepsychiatrischen Zentrum Herrenberg
Die Tagesstätte kann von Menschen mit
einer psychischen Erkrankung zu folgenden Zeiten unverbindlich und kostenlos
besucht werden:
Montags
14.00 bis 17.00 Uhr
Dienstags
10.00 bis 18.00 Uhr
Mittwochs
14.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstags
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitags
10.00 bis 16.30 Uhr
Samstags
14.00 bis 17.00 Uhr
Sonntags
14.00 bis 17.00 Uhr
Während dieser Zeiten ist das Café geöffnet. Den detaillierten Wochenplan mit
unserem gesamten Angebot erhalten Sie
im „Lichtblick“. Wir freuen uns auf Ihren
Besuch!
Das Programm vom 6. bis 12. März
Freitag, 6. März
10.00-12.30 Kochen
12.30
Mittagessen
(bitte mit Anmeldung)
Montag, 9. März
14.00-17.00 Café Treff
Dienstag, 10. März
10.00-12.30 Kochen
12.30
Mittagessen
(mit Anmeldung)
Mittwoch, 10. März
9.30-11.00 Kreative Techniken
(mit Anmeldung)
14.00-16.00 Ostereier bemalen
16.00-16.30 Qi Gong
Donnerstag, 11. März
9.30-10.30 Tanzen
10.00-12.00 Arbeitsangebot
15.30-16.30 Sport und Bewegung
19.00-20.30 Gruppe für Menschen
mit Depressionen
Ansprechpartnerin: Andrea von Jan
07032 95451840
tagesstaette-lichtblick@fortis-ev.org
Beiträge in Solseit einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
28 HeRRenBeRG
Ausblick auf die nächsten Termine:
11. März, 19.30 Uhr
Strategiesitzung, Schwerpunkt:
Neue Definition der Arbeitskreise.
26. März, 20.00 Uhr
Mitgliederversammlung Kuppingen,
„Sportheim „Unter den Linden“
Wir freuen uns über ein zahlreiche Teilnahme unserer Mitglieder.
Stadtverband Freie Wähler
1. Vorsitzender Rainer Braun
rainer.braun@freie-waehler-herrenberg.de
Informationen auch unter
www. herrenberg.freiewaehler.de
Eisenbahn Senioren Herrenberg
Die Eisenbahn Senioren treffen sich am
Donnerstag, 12. März um 14.30 Uhr im Restaurant zum Botenfischer. Mit einer Diaschau zeigt uns Gerd Trapp Ausschnitte
aus unserem Jahresprogramm 2014.
Gäusportschützen
Herrenberg/ Nufringen
Trainingszeiten
Gewehr und Pistole allgemein
Luftgewehrhalle und KK 50 m Bahn
Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag 9.00 bis 11.45 Uhr
Pistole 25 m Bahn
Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag 9.00 bis 11.45 Uhr
Ansprechpartner Sportleiter Pistole
Jürgen Piscol, Telefon 0151 21493000
Gewehr 100 m Bahn
Donnerstag 16.00 bis 19.00 Uhr
(bei Bedarf ab 18.00 Uhr Kipphase)
Samstag 14.00 bis 17.00 Uhr
(bei Bedarf ab 16.00 Uhr Kipphase)
Sonntag 9.00 bis 11.45 Uhr
(bei Bedarf ab 11.00 Uhr Kipphase)
Ansprechpartner Sportleiter Gewehr
Johannes Malner, Telefon 24740
Bogenschützen
Winterhalbjahr: (Oktober bis Ende April)
Schwabenlandhalle Nufringen
Jugend: Freitag: 19.00 bis 20.30 Uhr
Erwachsene: 20.30 bis 22.00 Uhr
Ansprechpartner Bogen:
Glenn Herrmann, Telefon 0177 3691515
Unsere Internet Adresse: www.gsg-hn.de
Neueröffnung unseres Vereinslokals
„Zum Schützen Nufringen“
Bereits ab Sonntag, 1. März 12.00 Uhr
sind die Türen des Restaurants wieder
geöffnet. Nach einer langen Wartezeit
ist unser Vereinslokal endlich wieder bewirtschaftet.
In den ersten Wochen wird voraussichtlich ein täglich wechselndes Angebot erstellt und im Lokal ausgehängt.
Im Laufe der Zeit wird dann aber auch
eine Speisekarte erstellt, die sowohl im
Restaurant als auch auf der Internetseite http://www.zum-schuetzen-nufringen.
de veröffentlicht wird. Es wird eine „gut
bürgerliche“ Küche angeboten.
Gerne nimmt der Restaurantchef auch
Anregungen entgegen. Bis auf weiteres
wird von Dienstag bis Freitag von 17.00
bis 23.00 Uhr und Samstag, Sonntag ab
12.00 Uhr geöffnet sein.
Montags ist Ruhetag.
Es sind auch besondere Veranstaltungen geplant, die entsprechend dann angekündigt werden. Sollte jemand Bedarf
für eine eigene Veranstaltung wie z.B.
Geburtstag, Konfirmation, Hochzeit haben, so lohnt es sich hier rechtzeitig einen Termin anzufragen. Derzeit entweder
direkt während der Öffnungszeiten beim
anwesenden Personal oder per E-Mail an
christinalaar@yahoo.de. Wir wünschen
uns und dem Pächterteam eine gute und
langfristige Zusammenarbeit.
Die GSG Vorstandschaft
„Zum Schützen“
Schnuppertraining am 21. März
Die Gäusportschützen Herrenberg-Nufringen bieten ein kostenloses Bogen Schnupper Training für alle Altersgruppen unter
fachkundiger Anleitung in der Luftgewehrhalle des Schützenhauses an.
Wann: 21. März von 13.00 bis 15.00 Uhr
Wo: Rößeweg 9 in 71154 Nufringen
(Anfahrtsbeschreibung im Internet
www.gsg-hn.de/images/extra/anfahrt_g.jpg)
Einmal den Alltagsstress ablegen und
sich auf sich und seinen Körper konzentrieren. Die Energie des gespannten
Bogens spüren und dann das Gefühl,
wie die Energie über die Sehne an den
Pfeil weitergegeben wird. Danach die
Entspannung spüren, wenn sich der Pfeil
von Bogen und Sehne trennt. Zum Abschluss den Aufschlag des Pfeils auf der
Scheibe wahrnehmen und das Ergebnis
betrachten. Dies ist ein großer Teil des
Bogensports.
Aber erst unter Anleitung eines erfahren Trainers kann dies zum wirklichen
Genuss und vielleicht sogar zur wahren
Meisterschaft führen. Wer einmal diese
Dinge erleben möchte, kann sich entweder einfach formlos unter Telefon 07034
286140 oder E-Mail st_vorstand@gsg-hn.
de anmelden oder einfach am Veranstaltungstag in der Sportstätte einfinden.
Sportleiter Bogenschießen G. Herrmann
Bogenschießen
Gäu Promenaders
Square Dance Club
Tanztermine im März
Unsere Termine diesen Monat sind:
6. März, von 19.30 bis 22.00 Uhr
13. März, von 19.30 bis 22.00 Uhr
20. März, von 19.30 bis 22.00 Uhr
27. März, von 19.30 bis 22.00 Uhr
Interesse?
Schauen Sie doch einfach mal vorbei
entweder auf unserer Homepage
http://www.gaeupromenaders.de
E-Mail: kontakt@gaeupromenaders.de
oder gleich bei uns im Club
71083 Herrenberg-Haslach, in der Turnhalle der Grundschule, Hornbergstr. 7
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Unter www.herrenberg.de Ihr Amtsblatt im Internet!
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Gewerbeverein
Herrenberg
Aktiv – Offen – Zuverlässig
Wir sind die Interessenvertretung für
Gewerbetreibende, Dienstleister, Handwerker, Gastronomen und Freiberufler
in Herrenberg und Umgebung. Unser
Grundsatz „Gemeinsam für ein wirtschaftlich starkes Herrenberg“.
Sie haben Fragen, Anmerkungen, Ideen
oder wollen Mitglied werden, dann wenden Sie sich an: Mona Fahrbach,
Assistentin des Vorstandes
Daimlerstr. 16, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 786-555/5, Fax 07032
796-555-4, Mobil 0173 2544012
mona.fahrbach@gewerbeverein-herrenberg.de
www.gewerbeverein-herrenberg.de
Handwerkermarkt und verkaufsoffener
Sonntag
22. März, 13.00 bis 18.00 Uhr
Handwerkermarkt 2015
Hundesportverein
Herrenberg e.V.
Termine und Übungszeiten
7. März, 19.30 Uhr Jahreshauptversammlung
Dienstag
18.45-20.00 Agility Fortgeschrittene
Anna
ab 20.00
Agility Turniergruppe
Anna
Mittwoch
17.00-18.00 Junghunde
Sandra Mi, Barbara
18.00-18.45 Basis
Mica
ab 18.00
Obedience freies Training
18.45-19.30 Basis Begleithunde
Mica
Donnerstag
ab 18.00
Flyball
Sandra Seewald
Freitag
18.45-20.00 Agility Jugend
Anna
18.45-20.00 Agility Fortgeschrittene
Yvonne
19.00-20.00 Agility Handicap Gruppe
Simone
20.15-21.15 Agility Anfänger
Yvonne
20.15-21.15 Agility Turniergruppe
Anna, Inge
Samstag
11.30-12.30 Obedience Neueinsteiger
Anja
12.30-13.30 Obedience Beginner
und Klasse1
Anja
14.15-15.15 Junghunde
Sandra Mi, Barbara
14.15-15.15 Jugendgruppe Anna, Madeleine, Casandra, Melanie
14.30-15.15 Basis
Mica
15.15-16.00 Basis Begleithunde
Mica
15.15-16.00 Welpen Gruppe 1
Claudi, Sandra Seewald
16.00-16.45 Welpen Gruppe 2
Claudi, Sandra Seewald
15.00-19.00 VPG
Simon, Erich, Marcel
Sonntag
8.00-10.00 Fährte
Dieter, Monika
10.00-11.00 THS
Steffi
11.00-13.00 VPG
Simon, Eric, Marcel
Hospizdienst
Herrenberg
Mozartstraße 12, 71083 Herrenberg
Ökumenischer Hospizdienst Herrenberg
(Herrenberg und Deckenpfronn)
Begleitung und Beratung Schwerkranker, Sterbender und deren Angehörigen.
Beratung zu allen Fragen am Lebensende
und zu Patientenverfügungen.
Telefon 07032 206-1219 (Einsatzleitung)
Telefon 07032 206-1155 (Büro)
E-Mail: hospiz@evdiak.de
www.hospiz-herrenberg.de
Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung.
Angebote für Trauerende
Beratung und Begleitung Trauernder
Kontakt: 07032 206-1155
Treffpunkt Trauer
Zwanglos miteinander ins Gespräch kommen, Informationen zum Thema Trauer,
gegenseitiges Verständnis, Unterstützung erfahren, nicht allein bleiben in
der Trauer – für all das bietet Ihnen der
Ökumenische Hospizdienst Herrenberg
Raum.
An jedem letzten Mittwoch im Monat sind
wir von 17.00 bis 19.00 Uhr im Klosterhof,
Bronngasse 13 in Herrenberg für Sie da.
Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst LK BB
Begleitung von Familien mit schwerstkrankem und sterbendem Kind
Begleitung von Kindern mit schwerstkrankem und sterbendem Elternteil
Cornelia Gros und Sabine Ritter, MaxEyth-Str. 23, 71083 Holzgerlingen, Telefon 07031 6596400 oder 0177 7339662,
E-Mail: gros@kiho-bb.de oder sabine.ritter@kiho-bb.de, www.kiho-bb.de
Initiative 3. Lebensalter
Herrenberg
Informationen für Interessenten und Mitglieder – Besuchen Sie uns im Internet
unter www.i3l-herrenberg.de. Zu unseren Veranstaltungen sind Gäste stets
willkommen.
Termine
Dienstag, 10. März
13.00 Besuch der Oskar Schlemmer
Ausstellung in Stuttgart. Treffpunkt: Bahnhof Herrenberg – S-Bahn,
Abfahrt 13.17 Uhr. Ausgebucht!
Mittwoch, 18. März
16.00 PC - Arbeitskreis. Klosterhof –
Raum 2.2, Thema: Wie soll es
weitergehen?
Dienstag, 31. März
15.00 Gesprächsrunde der Frauen –
Klosterhof – EG
Judo-Club Herrenberg
Trainingszeiten
Montag
U 12/U 14 Technik/Wettkampf
17.45 bis 19.45 Uhr, Markweghalle
Trainer Tilo Gold
HeRRenBeRG 29
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Erwachsenentraining Technik/Wettkampf
19.45 bis 21.15 Uhr, Markweghalle
Trainer Tilo Gold
Europäischer Schwertkampf
18.00 bis 20.00 Uhr, Jerg-Ratgeb-Halle
ÜL Michael Hildebrandt
Dienstag
Aikido ab 15 Jahre
20.00 bis 21.30 Uhr, Markweghalle
ÜL Bernd Kemmler
Mittwoch
U 12 / U 14 Vielseitigkeits- und Gürteltraining
18.00 bis 19.30 Uhr, Markweghalle
Trainer Ulrike Di Campli
ab 15 Jahre Wettkampftr. Erwachsene
19.45 bis 21.30 Uhr, Markweghalle
Trainer Norbert Schöllhorn
Europäischer Schwertkampf
20.30 bis 22.00 Uhr, Jerg-Ratgeb-Halle
ÜL David Mahier
Donnerstag
Aikido ab 15 Jahre
20.00 bis 21.30 Uhr, Markweghalle
ÜL Olga Schmidt
Freitag
U 12/U 14 Techniktraining
17.45 bis 19.00 Uhr, Markweghalle
Trainer Tilo Gold
ab U 17 Techniktraining
19.00 bis 20.15 Uhr, Markweghalle
Trainer Tilo Gold
ab 15 Jahre Freizeitgruppe
Trainer Andreas Hank
20.15 bis 21.45 Uhr, Markweghalle
So erreichen Sie uns:
Telefon 07032 288104, dienstags von
9.00 bis 13.00 Uhr
E-Mail: info@judo-herrenberg.de
www.judo-herrenberg.de
Anmeldung Schnuppertraining:
Telefon 07032 7949190 (ab 19.00 Uhr)
E-Mail: hanne.brose@web.de
Jugendhaus
Herrenberg
Schießmauer 20, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 938615
Willkommen im Juha
Das Juha hat Mittwoch bis Samstag
für euch geöffnet – Schau mal rein!
Ob du an einem der Angebote teilnimmst, dich mit Freunden triffst oder
einfach mal so vorbei schaust ist gleich.
Auf jeden Fall steht dir das Haus offen
und wir freuen uns auf deinen Besuch.
Die hauptamtlichen Mitarbeiter Nikola
Kienle und Martin Hering, unsere Bufdine
Sophie mit Kollege Marcel stehen euch
für alle Fragen mit Rat und Tat zur Verfügung. Im Café kannst du Kicker, Dart und
Tischtennis spielen oder eine Zeitschrift
lesen. Skatepark und Boulderbox können
auch genutzt werden. Hier wird´s also
nicht so schnell langweilig! Die meisten
Angebote des Juha´s sind übrigens kostenlos. Immer wieder gibt´s dann auch
Aktionen wie Breakdance-Kurs und Fresh
Food mittwochs oder das Teeniprogramm
donnerstags, Hip Hop Kurs freitags, Parties und Konzerte am Wochenende und
vieles mehr. Wir sehn uns im Juha!
Öffnungszeiten
Donnerstag
14.00 bis 22.00 Uhr Teenieprogramm,
Offener Treff, Juha-Café, Internetcafé,
Spiele, AG´s, Konzert-AK
Freitag
ab 16.00 Uhr Offener Treff, Juha-Café,
Internetcafé, AG´s, Spiele,
ab 20.00 Uhr Veranstaltungen: Schwoofs,
Konzerte, Festivals, usw.
Samstag
ab 16.00 Uhr Offener Treff, Juha-Café,
Internetcafé, AG´s, Spiele,
ab 20.00 Uhr Veranstaltungen: Schwoofs,
Konzerte, Festivals, usw.
Sonntag und Montag
variierende Öffnungszeiten durch Vorstände
Dienstag
12.00 bis 19.00 Uhr Juha-Sport, Bouldern
u.a., Gitarrenkurs, 14-tägig Plenumssitzung
Mittwoch
14.00 bis 22.00 Uhr Burgertag, Offener
Treff, Juha-Café, Internetcafé, AG´s,
Spiele, Aktionsnachmittag (Klettern, Kajaktraining, usw.), Werkstätten
Neben diesen Öffnungszeiten sind Mitarbeiter Dienstag bis Donnerstag auch
schon ab 12.00 Uhr im Haus erreichbar,
Telefon 07032 938615.
Wir brauchen mehr Tassen im Schrank!
Wir benötigen dringend mehr Tassen im
Jugendhaus. Wenn ihr also welche aus
eurem Haushalt entbehren könnt, freuen
wir uns, euch welche abzunehmen. Am
besten einfach vorbeibringen und wenn
das nicht möglich ist, kurz im Juha anrufen!
Juha ist Heimat
Der Arbeitskreis „Juha ist Heimat“ ist aus der aktuellen Strassendiskussion der Stadt Herrenberg enstanden. Herrenberg diskutiert
derzeit ein Verkehrskonzept zur Entlastung des Sonnenplatzes. Eine mögliche
Lösung hierzu wäre der Ausbau der
Schießmauer – Strasse zur Hauptverkehrsader von Herrenberg. Das Juha hätte
sicherlich mit negativen Konsequenzen
zu rechnen.
Deswegen haben wir Jugendliche und
Erwachsene gefragt, warum sie das Jugendhaus an der Schießmauer mit Heimat verbinden. In den nächsten Wochen
veröffentlichen wir eingige Statements:
„Juha ist Heimat, weil es ein Treffpunkt
zwischen Generationen darstellt.“
(Anonym)
„Nirgendwo sonst kennt man einfach alles und jeden.“ (Svenja Höchst, 19 Jahre)
„Ich bin im Jugendhaus groß geworden
und will, dass meine Kinder dass auch
mal werden.“
(Samira, 18 Jahre)
„Im Juha wird man sofort herzlich aufgenommen. Außerdem war ich dort ab 14
regelmäßig zu Besuch. Ich verbinde viele schöne Erinnerungen mit dem Juha.“
(Nadja, 20 Jahre)
„Junge und Alte brauchen einen Platz in
der Gesellschaft.“ (Anonym, 65 Jahre)
unseren ersten Skitag frühzeitig.
Am nächsten Tag hatte uns das Wetter
keinen Strich durch die Rechnung gemacht. Am Himmel war keine Wolke zu
sehen war und der Busfahrer teilte uns
mit, dass alle Lifte geöffnet hätten. Mit
der ersten Gondel ging es direkt auf den
Gletscher in 3600m Höhe. Die Pisten waren super und die Sonne schien den ganzen Tag. Alle hatte Spaß am Fahren und
waren enttäuscht, als die Lifte um 16uhr
ihre letzte Bergfahrt gemacht haben.
Die nächsten Tage hatten wir immer
blauen Himmel und Sonnenschein. In einer Mischung aus Spaß, Spielen, Gemeinschaftsaktionen und vor allem Skifahren
ist unsere Freizeit in Saas Fee leider viel
zu schnell vorbei gewesen. Am Sonntagmorgen hieß es dann auch schon wieder
Packen, das Haus putzen und das Gepäck
verladen. Nach einem letzten Check
durch das Haus befanden wir uns auch
schon wieder auf der Heimfahrt nach
Herrenberg. Dort sind wir gegen 19.00
Uhr wieder im JuHa angekommen und
die Autos wieder ausgeladen hatten haben uns wir auch schon von den anderen
Teilnehmern verabschiedet und freuen
uns schon jetzt auf unsere nächste gemeinsame Skifreizeit. Schön, dass ihr alle
mit dabei wart.
Saas Fee
Gitarrenkurs im Juha
Hast du Lust Gitarre zu lernen?
Immer dienstags um 17.30 Uhr treffen
wir uns im Juha zum Gitarrenkurs. Der
Schwerpunkt liegt dabei auf dem Spielen
von coolen Songs, die ihr selbst vorschlagen könnt. Bist du mindestens 14 Jahre
alt, dann kannst du einfach vorbeikommen und bei uns mit einsteigen.
- Geflügel
- Vogelgruppe
- Entlastung Vorstandschaft
- Wahlen
- Ehrungen
- Anträge
- Verschiedenes
Brutapparat
Der Brutapparat ist wieder in Betrieb.
Auch Nichtmitglieder des Vereins können
Bruteier einlegen.
Info und Absprache bitte mit K. Nüßle
Telefon 07032 31920.
Verschiedenes
7. März - Hauptversammlung Kreisverband in Bondorf, Vereinsheim, 14.00 Uhr
Der Kunstverein Herrenberg möchte u.a.
das kulturelle Leben in Herrenberg bereichern. Die Künstlerinnen und Künstler
des Kunstvereins finden hier eine Plattform für ihre kreativen Arbeiten.
Die Angebote der Palette sind: die zeitgenössische Kunst zu fördern, Programme
für die Weiterbildung und ein Podium
während der Umsetzung eines Themas
anzubieten.
Natürlich gibt es auch Aktionen und Ausstellungen an verschiedenen Orten. Die
Jahresausstellung der Mitglieder findet
regelmäßig im Herbst /Winter statt. Die
Künstlerinnen und Künstler stellen dann
in der Galerie der Stadt Herrenberg aus
– „Herrenberger Kunsttage“.
Der monatliche Stammtisch dient auch
als Kontaktbörse und zum Erfahrungsaustausch. Alle Mitglieder und auch
Gäste sind herzlich willkommen. Die Informationen über Ort und Zeit werden
im regelmäßig erscheinenden „Blättle“
online bekannt gegeben. Hier sind auch
alle Ausstellungen der Mitglieder, sowie
Tipps für Ausstellungen in der Umgebung
aufgeführt.
Informieren Sie sich auf die Homepage
des Kunstvereins: www.kunstverein-herrenberg.de. Mailen Sie an: mail@kunstverein-herrenberg.de oder benutzen Sie
den Postweg: Kunstverein Herrenberg e.V.,
Postfach 1103, 71070 Herrenberg.
Mittwoch ist Fresh-Food-Tag
Ski – und Boarderfreizeit in Saas Fee
Am 14. Februar sind wir zu unserer diesjährigen Ski- und Borderfreizeit aufgebrochen. Treffpunkt war um 9.30 Uhr
am JuHa Herrenberg. Nachdem alles
Gepäck und die Skiausrüstung verstaut
waren sind wir dann gegen 10.15uhr aufgebrochen. Nach 8 Stunden Fahrt sind
wir dann gegen 18.30uhr in Saas Fee
angekommen. Wir konnten direkt unser
Haus „Zur Vispu“ beziehen und bekamen
auch direkt erste Einweisungen in das
Haus und das Skigebiet. Nachdem alles
Gepäck auf die Zimmer und die Ausrüstung in den Skikeller gebracht wurde
auch schon Zeit fürs Abendessen und
gemütliches Beisammen sein.
Am nächsten Morgen gab es um 7.00uhr
Frühstück und direkt danach sind wir mit
dem Bus das erste Mal ins Skigebiet Saas
Fee gefahren. Wie angekündigt hatten wir
in der Nacht von Samstag auf Sonntag
ca. 50cm Neuschnee. Da es immer noch
schneite und die Pisten nicht präpariert
waren hatte leider nur einer von 21 Liften
geöffnet. Durch die eingeschränkte Pistenauswahl beendeten wir daher schon
Mehr Vielfalt ist die Devise beim aktuellen Fresh Food Tag. Jeden Mittwoch
gibt‘s ab 17.00 Uhr im Juha leckere Hapy
für wenig Geld. Check it Out – es lohnt
sich! Stay Fresh!
Kleintier- und
Vogelfreunde
Herrenberg
Jahreshauptversammlung
Der Kleintier- und Vogelfreundeverein
Herrenberg e.V. lädt alle Mitglieder mit
Familie zur Hauptversammlung ein. Sie
findet am Samstag, 14. März, um 20.00
Uhr im Gasthaus Sonne in Herrenberg-Kuppingen statt.
Tagesordnung:
- Begrüßung
- Totengedenken
- Bericht 1. Vorsitzenden
- Bericht Schriftführer
- Bericht Kassier
- Bericht Kassenprüfer
- Entlastung Kassier
- Berichte Zuchtwarte
- Kaninchen
Freizeitangebote des Familienentlastenden Dienstes
Freitag, 6. März
Schüler/innen, 11.45 bis 14.45 Uhr,
„Treff am Mittag“
Junge Erwachsene, 18.00 bis 22.30 Uhr,
„Disco in Schönaich“
Samstag, 7. März
Erwachsene, 9.00 bis 17.00 Uhr,
Mach-mit-Café „Therme Böblingen“
Montag, 9. März
Senioren, 9.30 bis 11.00 Uhr,
„gemeinsames Frühstück“
Erwachsene, 16.30 bis 19.30 Uhr,
„Tanzen“
Dienstag, 10. März
Schüler/innen, 13.00 bis 18.00 Uhr,
„Treff am Nachmittag“
Donnerstag, 12. März
Schüler/innen, 15.00 bis 18.00 Uhr,
„Treff am Nachmittag“
Treffpunkt für alle Angebote:
Haus Lebenshilfe, Marienstraße 9,
71083 Herrenberg
Telefon 07032 28484
E-Mail mail@lebenshilfe-herrenberg.de
30 HeRRenBeRG
Arbeitskreis „Teilhabe bringt Chancen...“ lädt ein
Der Arbeitskreis „Teilhabe bringt Chancen für alle Menschen in Herrenberg“
lädt am kommenden Montag, 9. März,
um 19.00 Uhr ins Café des Klosterhof
ein. In den vergangenen zwei Jahren hat
der Arbeitskreis Veranstaltungen zum
Thema Inklusion durchgeführt und macht
sich nun auch dieses Jahr an die konkrete Planung einzelner Veranstaltungen.
Menschen mit und ohne Behinderung
sind eingeladen, sich zu beteiligen und
mitzumachen. Hier findet Begegnung und
Teilhabe statt, sozusagen gelebte Inklusion. Ganz gleich, ob Sie aus persönlichem
Interesse, beruflichem Engagement oder
als möglicher Kooperationspartner zum
Arbeitskreis kommen. In diesem Prozess
ist jeder wichtig und Teil des Ganzen. Alle
sind herzlich eingeladen, sich mit auf den
Weg zu machen.
Lernen Fördern
Herrenberg e.V.
Eltern helfen Eltern für Kinder mit besonderem Förderbedarf
Gertrud Hestler, Telefon 07032 34381
Sigrid Zimmermann, Telefon 07032 798694
Musikbegeisterter Zuwachs dringend
gesucht!
Noch immer suchen wir für unsere beiden Chöre Sängerinnen und und vorallem Sänger. Egal ob Tenor oder Bass,
wir brauchen dringend singfreudige
Männer! Das gibts doch nicht, dass es
nirgends Männer gibt, die gerne Singen!!!
Traut euch, kommt zum Schnuppern vorbei! Jeder Mann wird von uns auf Händen
getragen! Lasst euch das nicht entgehen.
Wir bieten für jeden Musikgeschmack
das Passende! Außerdem bieten wir gemeinsame Veranstaltungen und Spaß. Sie
suchen ein Hobby ohne Erfolgsdruck, das
nicht jedes Wochenende blockiert? Dann
sind Sie bei uns richtig!
Infos zu allen Chören und deren Aktivitäten finden Sie auch im Internet unter:
www.choere-herrenberg.de
Nächste Probe
Unsere nächste Probe findet erst am
Freitag, 6. März um 20.00 Uhr im Musiksaal der Theodor-Schüz-Realschule statt.
Achtung:
die kleine Gruppe trifft sich schon um
19.00 Uhr!
Kontaktadresse:
Sonja Marion, Telefon 203485
Nächste Probe
Unsere nächste Probe ist am Dienstag,
10. März um 20.00 Uhr im Musiksaal der
Theodor-Schüz-Realschule.
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Ten Voices
Jugend
Probe am selben Tag um 19.00 Uhr im
Musiksaal der Theodor-Schüz-Realschule
Ansprechpartner:
Ekkehard Hanke Telefon 0172 6387877
Proben
Jugendkapelle (12 bis 18 Jahre):
Montag, 9. März, 18.00 bis 19.30 Uhr,
Probelokal
Jugendgruppe (9 bis 13 Jahre):
Dienstag, 10. März, 17.00 bis 18.00 Uhr,
Probelokal
Bläserteam 2013:
Mittwoch, 11. März, 14.45 bis 15.30 Uhr,
Mensa Längenholz
Bläserteam 2014:
Mittwoch, 11. März, 15.45 bis 16.30 Uhr,
Mensa Längenholz
Wir freuen uns über Neueinsteiger in unseren Jugendorchestern. Informationen erhalten Sie bei unserer Jugendkoordinatorin Sylvia Schneider (07032 798859) oder
unter www.stadtkapelle-herrenberg.de.
Unser Ziel ist ein klimafreundliches Herrenberg, das Energie sinnvoll und sparsam einsetzt und erneuerbare Energien
nutzt.
Auf unseren Sitzungen planen wir unsere Aktivitäten und tauschen Wissen
und Erfahrung aus. Unsere Kontakte zur
Verwaltung und Gemeinderat führten zur
Finanzierung der Herrenberger Solardächer durch Privatbürger und deren Bau
und Betrieb durch die Stadtwerke. Ein
neuer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die
Umsetzung des Klimaschutzkonzepts für
ganz Herrenberg. Dem dient auch unsere
fachkundige Beratung von Privatleuten,
die im Haus oder beim Auto Energie sparen wollen. Unsere Mitglieder kommen
aus Berufen wie Forschung, Technik,
Bauwesen, EDV, Betriebswirtschaft, und
Bildung.
Wir treffen uns jeden zweiten Dienstag
im Monat und freuen uns immer über interessierte Mitmacher. Aktuelles erfahren
Sie aus unserer Homepage
www.agenda21-energie-herrenberg.de
Stadtkapelle
Proben
Donnerstag, 5. März, 20.00 Uhr,
Probelokal
Donnerstag, 12. März, 20.00 Uhr,
Probelokal
Terminvorschau
Freitag, 6. März, 20.00 Uhr:
Jahreshauptversammlung,
Restaurant Botenfischer
Sonntag, 22. März, 18.00 Uhr:
Konzert der Stadtkapelle,
Stadthalle Herrenberg
Kontaktadressen, aktuelle Nachrichten,
Termine, Berichte und Bilder finden Sie
auf unserer Homepage:
www.stadtkapelle-herrenberg.de
1. Narrenzunft
Herrenberg
Modelleisenbahnclub
Herrenberg + Gäu
Vereinsräume:
Herrenberg, Hindenburgstrasse 15 im Untergeschoss (Außentreppe hinter Gitter)
Vereinsabend: Mittwochs ab 19.00 Uhr
Musikverein
Stadtkapelle
Herrenberg
Einladung zur Jahreshauptversammlung am 6. März
Wir laden alle Mitglieder zu unserer Jahreshauptversammlung am Freitag, 6.
März, Beginn 20.00 Uhr, im Restaurant
„Zum Botenfischer“, Herrenberg, Nagolder Str., herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Berichte
a) des Vorsitzenden
b) des Schriftführers
c) des Dirigenten in Personalunion
mit dem Musikervorstand
d) der Jugendkoordinatorin in Personalunion mit der Jugendleitung
e) des Kassiers und der Kassenprüfer
2. Entlastung des Vorstands
3. Ehrungen
4. Wahlen
5. Veranstaltungen im Jahr 2015
6. Wünsche und Anträge
7. Sonstiges
Wünsche und Anträge müssen bis spätestens 3. März schriftlich beim Vorsitzenden Philipp Jakob, Schillerstr. 14,
Herrenberg eingereicht werden.
Wir treffen uns zum Stammtisch im Bistro Wasserwelt, im Längenholz, Herrenberg, immer freitags ab 20.00 Uhr.
Fragen zum Verein beantwortet
Sandra Bühler/Zunftmeisterin
Telefon 07034 647321
Fax 07034 647322
E-Mail: sandra.buehler@erste-narrenzunftherrenberg.de
Homepage:
www.erste-narrenzunft-herrenberg.de
Verband für Umweltschutz,
sanften Tourismus, Sport und Kultur
Ortsgruppe Herrenberg
Hauptversammlung
Einladung zur Jahreshauptversammlung
der NaturFreunde Ortsgruppe Herrenberg e.V. am Freitag, 6. März um 18.00
Uhr im Naturfreundehaus am Schönbuch.
Tagesordnung:
Begrüßung
1. Berichte der Funktionäre
2. Entlastung der Vereinsleitung
3. Ehrungen langjähriger Mitglieder
4. Wahlen
- komplette Vereinsleitung
- Delegierte zur Bezirkskonferenz
5. Beitragserhöhung 2015
6. Geschäftsführung vom Naturfreundehaus durch die Verwaltungs-GmbH
7. Jahresprogramm 2015
8. Anträge / Wünsche
9. Sonstiges
Wir hoffen auf rege Beteiligung
NABU
NABU draußen aktiv
Wir legen Hand an und setzen unsere
Pflegeflächen instand. Der letzte Termin
der Pflegesaison 2014/15 ist am Samstag, 7. März. Wir treffen uns um 9.00
Uhr am Rathaus in Rohrau. Von dort
geht es gemeinsam zum Einsatzort.
Wir freuen uns über Naturinteressierte,
die wir fachgerecht in die Arbeiten einweisen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte, wenn möglich, Rebschere
und Arbeitshandschuhe mitbringen.
Näheres zu unseren Pflegeeinsätzen
finden Sie auf unserer Homepage www.
nabu-gaertringen.de unter „Aktuelles“.
Vogelstimmenführung: Hörgenuss am
Nufringer Schönbuchrand
....und danach ein kleines Frühstück!
Mit dem NABU ins Konzert! Wer es
schafft, am Sonntagmorgen rechtzeitig
aufzustehen, kommt in den Genuss eines
Waldkonzertes mit vielfältigen Stimmen.
Am Nufringer Schönbuchrand sind im
zeitigen Frühjahr viele Vogelarten zu
erwarten. Wir haben gute Chancen, die
Vögel zu sehen, weil die Bäume noch kein
Laub tragen.
Treffpunkt ist am Sonntag, 8. März um
7.00 Uhr auf dem Parkplatz der Freizeithütte Nufringen (die Kuhsteige hochfahren und scharf rechts abbiegen, Hinweisschild „Waldrasthütte“). Zum Abschluss
der Exkursion gibt es heißen Tee und
Hefekranz. Beitrag für Erwachsene: 2
Euro. NABU-Mitglieder, Schüler, Azubis
und Studenten frei. In Zusammenarbeit
mit der VHS Nufringen.
Bitte, wenn vorhanden, Fernglas und
Vogelbestimmungsbuch mitbringen. Bei
sehr schlechtem Wetter (Regen, starker
Wind) muss die Exkursion ausfallen. Sie
können sich unter der Nummer 07032
82808 erkundigen oder auf unserer
Homepage www.nabu-gaertringen.de
nachschauen.
So erreichen Sie uns –
NABU-Kontaktdaten
Haben Sie Fragen zu unseren Veranstaltungen oder möchten Sie mit uns Kontakt aufnehmen? So erreichen Sie uns:
per Mail unter info@nabu-gaertringen.
de. Oder Sie rufen an: 07032 82808 und
sprechen mit Carmen Rothermel.
Besuchen Sie uns im Internet unter www.
nabu-gaertringen.de. Dort können Sie die
aktuellen Termine nachschauen, das Jahresprogramm herunterladen und Informationen zu unseren Projekten abrufen.
Netzwerk Gesundheit
Herrenberg
Das Netzwerk Gesundheit Herrenberg
hat sich zur Aufgabe gemacht, Anbieter
von Leistungen im Gesundheitsbereich
und angrenzende Berufe in einem Netzwerk zu vereinen, um das Thema Gesundheit gemeinsam zu fördern.
Hierzu werden Informationsveranstaltungen zum Thema Gesundheit, Vorträge,
Workshops und Fortbildungen über Gesundheitsthemen abgehalten.
Unser nächstes Treffen findet am Dienstag, 3. März um 20.00 Uhr im VfL,
Schießmauer 6 statt.
Kontakt: Sibylle Kraut, Telefon 34780,
Vorstand@netzwerk-gesundheit-herrenberg.de, www.netzwerk-gesundheit-herrenberg.de.
Beiträge in Solseit einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
HeRRenBeRG
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Obst- und
Gartenbauverein
Herrenberg
Vereinsabend, Dienstag, 10. März
Unser nächster Vereinsabend findet am
Dienstag 10.März 19.00 Uhr, im Restaurant Botenfischer, Nagolder Str., statt.
Wie immer werden aktuelle Obst- und
Gartenbaufragen angesprochen und Erfahrungen dazu ausgetauscht.
Fachvortrag „Kirschessigfliege“
- Biologie der Kirschessigfliege
- Herkunft und Verbreitung
- Bedeutung für den Obstund Beerenanbau
- Bekämpfungsstrategien
für den Hobbyanbau
- Zukunftsaussichten
Frau Fr. Dr. Köppler, Referentin für Pflanzenschutz im Obstbau vom, Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) wird nach dem Vortrag
für Fragen zur Verfügung stehen. Gäste
und interessierte Mitbürger sind herzlich
willkommen, einfach vorbeischauen.
Mappe „Unsere Ortsvereine“
Die Ausgabe 2014 der Mappe „Unsere
Ortsvereine“ liegt vor. Die Mappe umfasst
165 Seiten und berichtet über die Aktivitäten aller Obst- und Gartenbauvereine
im Landkreis Böblingern und enthält interessante Fachinformationen zum Obstund Gartenbauumfeld. Die Mappe ist eine
hervorragende Informationsquelle was
die einzelnen OGVs so veranstalten und
soll motivieren mal andere OGVs zu besuchen. Es lohnt sich mal in die Mappe
reinzuschauen. Die Mappe kann bei Ludwig Schmidt (Telefon 07032 26213, Mörikestraße 2) ausgeliehen werden. Wer
die Mappe in CD-Form erhalten möchte
kann sich ebenfalls bei Ludwig Schmidt
melden.
Obstbaumpflege mit dem Hochentaster
Für unsere Mitglieder bieten wir die Ausleihe des vereinseigenen Hochentaster
an. Mit dem Hochentaster werden die
Obstbaumpflege und das Ausputzen
von Gehölzen komfortabler und sicherer.
Denn die „Motorsäge am Stiel“ ermöglicht das Schneiden im Geäst vom Boden
aus, bis ca. 5 m Höhe. Die Ausleihe erfolgt durch Herrn Ludwig Schuker (Telefon 07032 31181).
Obst- und Gartenbauhinweise:
(Auszug aus Ulmers Gartenkalender)
Rosen schneiden
Rosen frieren von oben nach unten zurück. Daher ist ein Schnitt erst nach den
strengsten Frösten sinnvoll. Setzen Sie
Beetrosen auf fünf bis sechs Augen zurück und beschränken Sie sich bei Kletterrosen auf das Einkürzen schwacher
Seitenverzweigungen auf etwa 10 cm.
Einmal blühende Strauchrosen lichtet
man im Gegensatz zu mehrmals blühenden nur aus und entfernt überalterte und
abgestorbene Triebe. Eine alte Gärtnerregel besagt: Wenn die Forsythien blühen,
darf man Rosen schneiden.
Sämereien prüfen
Jetzt beginnt die Aussaatsaison. Der März
sollte dazu genutzt werden, um zu überprüfen, ob alle für die Frühjahrssaat erforderlichen Sämereien für den Zier- und
Gemüsegarten vorhanden sind. Besorgen
Sie fehlendes Saatgut jetzt, denn im Frühjahr gibt es viele Dinge auf einmal zu tun.
Stauden pflanzen
Auch für Stauden ist jetzt Pflanzzeit. Ab
Anfang März ist das Angebot von Containerpflanzen am größten. Gut geführte
Staudengärtnereien und Gartencenter
bieten bis zu 500 verschiedene Arten
und Sorten an.
Brombeeren schneiden
Schneiden Sie bei den Brombeeren die
alten Ruten, die über den Winter als
Frostschutz gedient haben, direkt am
Wurzelhals ab. Um Pilzinfektionen zu vermeiden, darf das Schnittgut auf keinen
Fall unter den Pflanzen liegen bleiben.
Die restlichen Ruten werden auf 2,50 m
eingekürzt und fächerförmig am Gerüst
festgebunden.
Schnitt der Pfirsichbäume
Warten Sie mit dem Schnitt der Pfirsichbäume bis kurz vor der Blüte, da sie
extrem frostempfindlich sind. In diesem
Stadium lassen sich auch die echten von
den falschen Blütenknospen gut unterscheiden.
Die nächsten Termine zum Vormerken:
1. bis 3. März LOGL-Streuobstpflegetage
Dienstag, 10. März, Vereinsabend, 19.00
Uhr, „Botenfischer“, Nagolder Straße,
Fachvortrag: „Kirschessigfliege“
Dienstag, 14. April, Vereinsabend, 19.00
Uhr, „Hirschstube“, Tübinger Straße
Sonntag, 26. April, Blütenspaziergang,
Details per Rundschreiben
An unseren Vereinsabenden werden aktuelle und saisonale Obst- und Gartenbauthemen angesprochen, sowie Erfahrungen dazu ausgetauscht. Gäste und
interessierte Mitbürger sind jederzeit
willkommen. Weitere Infos unter www.
ogv-herrenberg.de und im Schaukasten
(Unterführung Reinhold-Schick-Platz)
Orchester der
Stadt Herrenberg
Wöchentliche Probe
mittwochs 20.00
(nicht in den Schulferien)
Studio der Musikschule
Das Orchester der Stadt Herrenberg bietet den mehr klassisch orientierten Instrumentalisten in Herrenberg und Umgebung
die Möglichkeit zum Musizieren. Neben
reinen Orchesterkonzerten (oft mit Solisten) gab es in der Vergangenheit auch
Aufführungen mit Chören, Umrahmungen
von Festakten oder spezielle Programme
für Kinder. Nach wie vor freuen wir uns
über neue Mitspieler (insbesondere 1.
Violine, Cello, Kontrabass und Oboe).
Interessenten können gern unverbindlich
für eine Probensaison mitspielen, ohne
sofort Vereinsmitglied zu werden.
Weitere Informationen, Kontaktadressen
und Konzertkritiken unter:
www.stadtorchester-herrenberg.de
Partnerschaft
Dritte Welt Herrenberg
Telefon 68 57
Stuttgarter Straße 12
Brot- und Rosenmarkt fair und regional
Am Samstag, 14. März
findet in der Stadthalle von 10.00 bis
17.00 Uhr der Brot- und Rosenmarkt
statt. Zu dieser gemeinsamen Veranstaltung des Vereins Partnerschaft 3. Welt,
den Unternehmerinnen Herrenberg, sowie dem Gleichstellungsbüro laden wir
herzlich ein.
Der Markt bietet bei seinem 4. Mal ein
stets wachsendes Angebot von schönen
und genußreichen Dingen, die alles eines
gemein haben: Sie sind fair produziert,
meist handgemacht und regional hergestellt! Die Produktpalette reicht von
ausgefallenen Taschen über Schmuck
und Genähtem bis zu Essbarem wie Honig oder Kräutermischungen. Zahlreiche
ProduzentInnen aus Herrenberg und der
Region präsentieren und verkaufen vielfältigste Waren. Darüberhinaus gibt es
ein Cafe, das von Schülern und SchülerInnen der Hilde-Domin-Schule betrieben
wird und leckere Suppen und Kuchen anbietet. Ein interessanter und sinnesanregender Markttag, der einen Besuch lohnt!
31
210 Euro Kinder/Jugendliche, 230 Euro Erwachsene;
Kosten Nichtvereinsmitglieder: Auf Anfrage
Teilnehmer: mind. 6, max. 10
Reit- und Fahrverein Herrenberg
Kursangebot:
Vom Schnupperkurs für die jüngsten
Ponybegeisterten, über Dressur- und
Springstunden für jugendliche und erwachsene Anfänger, Fortgeschrittene und
Fördergruppen bieten wir Vormittags,
Nachmittags und Abends ein reichhaltiges Spektrum an Reitstunden an. Voltigetrainings und Ausritte sowie saisonale
Kurse wie Bodenarbeit, Quadrille- und
Musikreiten runden unser Angebot ab.
In den Schulferien finden regelmäßig
Schnupperwochen für Einsteiger und/
oder diverse Reitabzeichenlehrgänge
statt.
Auf unserer Homepage finden Sie in der
Rubrik „Reitbuch“ immer den aktuellen
Stundenplan für den Reitunterricht und
unter „Termine“ können Sie unsere Lehrgänge abrufen.
Kontakt:
Gerne stehen Ihnen unsere Reitlehrer
auf unserer Anlage zur Verfügung. Unser Büro ist an folgenden Tagen besetzt:
Montag
15.00 bis 17.00 Uhr
Dienstag
18.00 bis 20.00 Uhr
Freitag
17.30 bis 19.30 Uhr
Bitte haben Sie Verständnis, dass während
den Büro-Öffnungszeiten Besucher Vorrang haben. Nachrichten per E-Mail und
auf dem Anrufbeantworter versuchen wir
immer tagesaktuell abzuarbeiten.
Wir sind natürlich auch telefonisch unter
07032 24114 oder per E-Mail an info@
reitverein-herrenberg.de für Sie erreichbar. Auch unsere Homepage www.
reitverein-herrenberg.de freut sich über
Ihren Besuch.
Lehrgänge:
Kleinkinderkurs Lydia Buchter-Alshehab
Termin:
Ab 10. März, 15.00 bis 16.00
Uhr (10 Mal, in den Ferien
findet der Kurs nicht statt)
Inhalt:
Spielerisches Heranführen
der Kinder an kleine Ponys.
Die Kinder schmusen, streicheln, putzen und reiten
im Schritt auf einem Pony
(Pony wird geführt).
Zielgruppe: Kinder von 1 bis 5 Jahren
mit Begleitperson
Kosten:
90 Euro
Teilnehmer: mind. 5, max. 10
Erste-Hilfe/Pferd und Mensch:
Termin:
14. März, 14.00 bis 16.00 Uhr
Inhalt:
Je 1 Stunde Erste Hilfe am
Pferd (Dr. Gerhard Seifert)
und Erste Hilfe am Menschen
nach einem Sturz vom Pferd
(Dr. Martina Giolai)
Teilnehmer: mind. 5, max. 25
Kosten:
10 Euro
Reitabzeichen-RA 6-10
(in den Osterferien):
Reitlehrer: Lydia Buchter-Alshehab und
Nicole Henselmann
Termin:
30. März bis 10. April,
9.00 bis 13.00 Uhr
Inhalt:
Je nach Reitabzeichen
ganz unterschiedlich
Details:
Auf unserer Homepage
unter „Veranstaltungen“
Kosten
für Schulpferdereiter: 260
Euro Kinder/Jugendliche,
300 Euro Erwachsene; Kosten für Privatpferdereiter:
Mitgliederversammlung 2015
Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet am 13. März um 19.00 Uhr
im Reiterstüble „La Vale“ auf uneserer
Reitanlage statt. Da nicht nur Ergänzungswahlen und die Wahl der Kassenprüfer anstehen, sondern auch über die
weitere Vorgehensweise bei der Aussiedlung abgestimmt wird, würden wir
uns über eine zahlreiche Teilnahme sehr
freuen!
Herzliche Einladung zur Mitgliederversammlung
Liebe Mitglieder und Freunde der Schmetterlinge, wir laden Sie/euch herzlich zu
unserer diesjährigen Mitgliederversammlung ein: am Dienstag, 10. März um
20.00 Uhr im Klosterhof (Raum 22).
Zur Tagesordnung stehen folgende Punkte:
1. Begrüßung
2. Jahresbericht der 1. Vorsitzenden
3. Abstimmung über den Antrag
auf eine Satzungsänderung
4. Informationen aus der Gruppe
5. Bericht der Kassiererin
6. Bericht der Kassenprüferinnen
7. Entlastung des Vorstandes, des Kassierers und der Kassenprüferinnen
8. Neuwahlen
9. Einsetzung des Beirates
10. Sonstiges
Schachverein
Herrenberg
www.svherrenberg.schachvereine.de
Spielbericht vom Wochenende
Herrenberg I verlor am Sonntag klar
gegen den rechnerisch unterlegenden
Abstiegskandidaten Affalterbach I weil
die Abwesenheit von vier Stammspielern nicht ausgeglichen werden konnte.
Eugen Schmid gewann sein Spiel. Dr.
Urlich Straub, Stefan Huhn und Ersatzspieler Andreas Schön kamen gegen
leicht schwächere Gegner nur zu Remis
zum Endstand von 2,5:5,5. Es bestehen
dennoch nur rechnerische Chancen auf
einen Abstiegsplatz für Herrenberg I.
Herrenberg III musste eine derbe Schlappe gegen die im Schnitt 200 DWZ-Punkte
stärkere Aidlingen I hinnehmen. Mit sieben Spielern kam die Mannschaft nur zu
einem 1,5:6,5. Pavel König holte einen
Punkt und Lukas Valerian spielte Remis.
Mit einem Mannschaftspunkt nach sieben
Runden gibt es nur noch rechnerische
Chancen zur Vermeidungs des Abstiegs.
Training jeden Freitag im Klosterhof,
Raum 3.2 im Dachgeschoss.
32 HeRRenBeRG
18.15 Uhr Schach für Einsteiger
19.00 bis 20.00 Uhr Jugendtraining
19.30 bis 20.15 Uhr Intensivkurs
ab 20.00 Uhr Spielabend
Anfänger und Interessierte sind immer
willkommen.
schwäbische
mund.art e.V.
Öffentliche Mitgliederversammlung
Mitglieder, Gäste und Interessierte sind
willkommen, am Samstag, 14. März,
in der Brauereigaststätte Dinkelacker,
70186 Stuttgart, Tübinger Straße 46,
14.00 Uhr. Ab 12.00 Uhr kann in „Carl‘s
Braukeller“ ein gemeinsames Mittagessen eingenommen werden.
Direkt im Anschluss an die
Mitgliederversammlung
referiert ab 16.00 Uhr in
einem öffentlichen Vortrag Prof. Dr. Werner Mezger, Universität Freiburg/i.
Br., über das Thema Gelbfüßler und Sauschwaben
– zur gegenseitigen Wahrnehmung zweier ungleicher Geschwister.
in die Europasportregion Zell am See /
Kaprun ins Salzburgerland nach Österreich. So machte man sich bereits am
frühen Freitagnachmittag auf den Weg
in die verschneiten Berge. Die Vorfreude
war riesig, da auch aufgrund der Wetterprognosen nur Gutes zu erwarten war.
Am Samstag wurde bei perfekten Skiund Wetterbedingungen an der Schmittenhöhe, dem Hausberg Zell am Sees viel
Pulverschnee aufgewirbelt. Alljährliches
Highlight der Skiausfahrt war auch in
diesem Jahr wieder einmal die Skisafari
durch die Skiregion Kitzbühel bei der das
gesamte Skigebiet durchfahren wurde
und unser Reisebus die Gruppe in Kirchberg im Brixental zur anschliessenden
Heimfahrt wieder aufnahm, bei der man
auf zwei traumhafte Tage in den Bergen
zurückblicken konnte...
Jerg Ratgeb
Skulpturenpfad
Skulptur von Johannes Kares am Schlossbergturm
Johannes Kares ist ein renommierter
Bildhauer und Maler aus Reutlingen.
Von ihm stammt die Skulptur „Tuch für
Jerg Ratgeb“ neben dem Aufgang zum
Schlossberg-Turm.
Er hat seine Werkstatt im Französischen
Viertel von Tübingen, wohnt aber inzwischen hauptsächlich in Reutlingen. Er
hat mehrere große Skulpturenprojekte
umgesetzt, und Preise für Bildhauerei gewonnen. Wir sind sehr stolz, eine
Skulptur dieses mehrfach preisgekrönter
Künstlers im Herrenberger Jerg Ratgeb
Skulpturen integriert zu haben.
An dieser Stelle nochmal der Hinweis:
Am Dienstag, 5. Maifindet um 11.00 die
offizielle Eröffnung des Jerg Ratgeb
Skulpturenpfades im Eingangsbereich
der Stiftskirche statt.
„Tuch für Jerg Ratgeb“ von Johannes Kares
SG H2 Ku
Herrenberg
SG-Skiausfahrt wieder ein großer Erfolg
Für knapp 40 ski- und snowboardbegeisterte Handballer der SGH2Ku Herrenberg
ging es über das erste Faschingsferienwochenende zur alljährlichen Skiausfahrt
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Jusos Herrenberg
und Gäu
Wir Jusos laden alle jungen Menschen,
die Interesse an der Politik und einer gerechten Gesellschaft haben, recht herzlich dazu ein, bei uns mitzumachen oder
vorbeizuschauen.
Als Jusos setzten wir uns für ein solidarisches Miteinander ein und teilen den
Grundsatz, dass die Starken die Schwachen unterstützen sollten. In Herrenberg
wollen wir uns besonders für die Themen
der Jugend stark machen, verschiedene
Veranstaltungen organisieren und den
Prozess der politischen Willensbildung
für Schüler und junge Erwachsene mitgestalten.
Uns ist es wichtig, dass wir als junge
Menschen aktiv an den politischen Entscheidungen in Herrenberg, in der Region, dem Land und in ganz Deutschland
aktiv mitwirken können. Wir verstehen
uns als Plattform für alle Jugendlichen,
die diese Gedanken teilen und freuen uns
auf euren Besuch!
Erreichen kann man uns jederzeit unter:
www.jusos-herrenberg.de oder über unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/
jusosherrenberg
Taekwondoverein
Herrenberg
Digitalisierung der Wirtschaft – Herausforderungen für den Mittelstand
Die fortschreitende Digitalisierung der Industrie, auch als vierte industrielle Revolution oder Industrie 4.0 beschrieben,
stellt kleine und mittlere Unternehmen
vor neue Herausforderungen. Welche
Auswirkungen sind z.B. für die Bereiche
der Arbeitsorganisation, Softwareentwicklung, Datensicherheit oder auch im
Bereich der Aus- und Weiterbildung zu
erwarten? Über die Chancen und Herausforderungen der vierten industriellen
Revolution diskutieren:
Dr.-Ing. Sebastian Schlund, Leiter Competence Center Produktionsmanagement, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart
Marion Oker, Leiterin der IHK Bezirkskammer Böblingen
Welf Schröter, Forum Soziale Technikgestaltung beim DGB Baden-Württemberg
Saskia Esken MdB, Mitglied im Bundestagsausschuss Digitale Agenda
Peter Hofelich MdL, Staatssekretär im
Ministerium für Finanzen und Wirtschaft
Baden-Württemberg
Moderation: Angelika Klingel; Landtagskandidatin der
SPD für den Wahlkreis 6
Die Veranstaltung findet
statt, am 11. März von 19.30
bis 21.15 Uhrin der Alten
Turnhalle in Herrenberg. Anmeldungen
sind erbeten an die Friedrich-Ebert-Stiftung: http://www.fes.de/lnk/digitalisierung unter Telefax 0711 24839450 oder
E-Mail:susanne.ennulath@fes.de
Sie haben Fragen oder Anregungen –
nehmen Sie Kontakt mit uns auf
SPD Herrenberg
Frank Däuber, Telefon 07032 953066,
spd-herrenberg@t-online.de
Fraktionsvorsitzender:
Bodo Philipsen, Telefon 07032 74201,
Bodo.Philipsen@gmx.de
Weitere Informationen finden Sie auch
unter www.spd-herrenberg.de
Unter
www.herrenberg.de
Ihr Amtsblatt im Internet!
Trainingszeiten:
Monntags, 18.00 bis 19.00 Uhr,
Längenholzhalle
Mittwochs, 18.00 bis 19.00 Uhr, Training
für alle im Fitnessraum 1, Längenholzhalle
Freitags, 18.00 bis 19.00 Uhr, Training für
alle im Fitnessraum 1, Längenholzhalle
Was ist Teakwondo?
Taekwondo ist ein koreanischer Sport mit
langer Tradition. Ab 5 Jahren sehr gut
geeignet. Es fördert soziales Verhalten,
Selbstbewusstsein sowie Körper- und
Selbstbeherrschung. Desweiteren bieten
es den idealen Ausgleich zum Konzentration und Koordination. Regelmäßiges
Training baut Spannungen ab, stärkt das
Selbstbewusstsein und führt zu einer
ausgeglichenen Persönlichkeit. Probetraining in Herrenberg oder Kuppingen
jederzeit kostenlos möglich, einfach
vorbeikommen und bequeme Sachen
mitbringen. Weiter Infos auch auf unser
neuer Homepage: www.taekwondo-herrenberg.de oder Tel. Informationen unter:
0172 5190270.
German Club Championship in Bonn
Am Wochenende war die Bonner Hardberghalle der Austragunsort des Internationalen German Championships. Mit am
Start waren 600 Wettkämpfer die unter
anderem aus Luxemburg, Spanien, Belgien, Afgahnistan, Israel sowie Finnland
mitdabeiwaren. Aus Deutschland war der
Herrenberger Taekwondo Verein einigster Team aus Baden Württemberg. Mit 2
Wettkämpfern ging es dann am Freitag
abend Richtung Bonn. Azrahan kämpfte
in der Klasse unter 35 Kg. Ihr jüngerer
Bruder Burakhan kämpfte zum ersten
mal in der Fortgeschrittengruppe (blau
bis 3. Dan) in seiner neuen Altersgruppe unter 11 Jahren. Für den 9 Jährigen
fing seiner Halbfinalkampf gegen seinen
2 Jahre älteren Velberter Gegner gut an.
Der junge Herrenberger versuchte Druck
aufzubauen und zeigte gute Drehkicke
sowie Kampfgeist. Am Schluss reichte es aber leider nicht bei einem Stand
vom 9:12 Punkten verliert Burakhan die
Begegnung und erreicht den 3. Platz.
Azrahan war die nächste, Sie kämpfte in
Ihrem Viertelfinalbegegnung gegen Ihren
Gegnerin aus Belgien. Diese Begegnung
konnte Sie anhand Ihrer Überlegenheit
beim Stand von 13:1 für sich entscheiden.
In Ihrem nächsten Begegnung hatte Sie
gegen Ihrem Gegner sehr gute Schlababtausch, beide Kämpferinen schenkten sich nichts. Leider reichte es nicht
und bei einem Stand von 15:16 beendet
die junge Herrenbergin diese Begegnung
und erreicht wie Ihr Kleiner Bruder den
3. Platz in Bonn.
Ebenfalls mit der Mannschaft war der
Finnische National und Olympiatrainer
Jesus Ramal in Bonn. Da Herr Ramal den
Kampf gegen Belgien bei der Wettkampffläche beobachtete beglückwünschte er
Azrahan für Ihre Leistungen.
Azrahan Ay mit dem Finnischen Natonal sowie
Olympiatrainer Jesus Ramal
Eddie Schmidt gewinnt Plattenhardt
Indoor Open 2015
Ein Gegner trat nicht an, zwei Gegnern
wurde in der Vorrunde keine Chance gelassen und so zog Eddie ohne Satzverlust
in die Hauptrunde am Sonntag ein. Hier
gestalteten sich die Spiele doch etwas
schwieriger. Eddie sicherlich etwas krankheitsbedingt geschwächt, hatte im Viertelfinale gegen den jüngeren Mathis Dahler aus Bernhausen ordentlich zu ackern,
bevor er das Spiel zu seinen Gunsten
entscheiden konnte. Im Halbfinale wartete der gleich alte Jona Field, der den
ersten Satz nach 3:0 Führung für Eddie
drehte und Eddie in den Matchtiebreak
zwang. Dieser konnte glücklicherweise
knapp gewonnen werden, was für Eddie
das Endspiel bedeutete.
André Nemeth aus Ditzingen zeigte im
ersten Satz sein ganzes Können und seine Kampfbereitschaft und gewann diesen
knapp. Eddie konterte im zweiten Satz
mit einem deutlichen 4:0, was die Entscheidung im Matchtiebreak herausforderte. Obwohl Eddie hier 6:2 hinten lag,
vermochte er mit seiner ganzen Spielerfahrung und mit unbändigen Willen das
Spiel zu drehen und den Tiebreak mit
8:6 für sich zu entscheiden. Herzlichen
Glückwunsch zu diesem super Erfolg!
Eddie (r.) mit Finalgegner André Nemeth (Ditzingen)
HeRRenBeRG 33
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Wir suchen einen BuFDi ab dem 1. September
Der Tennisclub Herrenberg e.V. sucht eine/n Bundesfreiwilligendienstler/in für
das Jahr 2015/2016. Das Angebot richtet sich an sport- und tennisbegeisterte
Personen, die für diese Tätigkeit im Bundesfreiwilligendienst eine interessante,
sportliche Alternative zu den üblichen
Angeboten im sozialen Bereich suchen.
Was ist ein BuFDi? Bundesfreiwilligendienstler/innen (BuFDi) sind in der Regel
junge Frauen und Männer, die sich nach
Erfüllung der Vollzeitschulpflicht für 12
Monate im Freiwilligendienst engagieren. Ein BuFDi kann je nach Fähigkeiten
oder Zeitengagement flexibel eingesetzt
werden. Um einige Bespiele zu nennen:
von der Betreuung von Kindern und Jugendlichen, Unterstützung im Training bis
hin zur Begleitung von Projekten können
BuFDIs vielseitige Aufgaben teilweise
selbstständig übernehmen.
Was wären meine Aufgaben im TC Herrenberg? Betreuung des Sportbetriebes,
Aktive Mitarbeit in der TCH Verwaltung,
Erstellung und Auswertung von Statistiken und Berichten, Begleitung bei Projektentwicklung und –umsetzung
Hast du Interesse? Hast du Interesse an
Sport und möchtest du diese mit einem
BFD verbinden? Willst du deine Kenntnisse einbringen und erweitern? Dann bist
du beim TCH genau richtig. Für weitere
Fragen, Informationen oder eine direkte
Bewerbung wende dich doch bitte einfach an das TCH Büro: Telefon 07032
6807 oder E-Mail: info@tc-herrenberg.de
Sommertrainingsangebote der Tennisschule
Ab sofort können sich wieder alle für unser Sommertraining (KW17-31) anmelden:
Jugend:
Junior Tennis
Donnerstag 15.00 bis 16.00 Uhr
Tennis-Camps
1x Pfingstferien
2x Sommerferien
(Anmeldung: http://www.dino-tennis.de/)
Erwachsene:
Schnuppertennis
Montag 18.00 bis 19.00 Uhr
Breitensport
Montag 19.00 bis 20.30 Uhr
Dienstag 9.00 bis 10.30 Uhr
Freitag 19.30 bis 21.00 Uhr
(Anmeldung: info@dino-tennis.de)
Öffnungszeiten TCH-Büro:
Montag
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag
13.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch
8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
11.00 bis 15.00 Uhr
Telefon 6807, Fax 22376
E-Mail: info@tc-herrenberg.de
Weitere Informationen und Berichte finden Sie auf unserer Homepage: www.
tc-herrenberg.de
Öffnungszeiten Gäu-Terrassen:
Montag bis Freitag 10.00 bis 14.30 Uhr
und
17.00 bis 21.30 Uhr
Küche
11.00 bis 14.30 Uhr
und
17.30 bis 21.30 Uhr
Samstag
Ruhetag
Sonn- und Feiertag 10.00 bis 18.00 Uhr
Küche
11.00 bis 17.00 Uhr
Pächter: Stavros Kalpaklis, Tel. 24375
Direkt zur
HIN &
-Bahn
KCÜRUZ
VSV-„Sperr”Möbelbörse
Haben Sie große, sperrige Sachen, Möbel, Fahrräder, Sportgeräte, Haushaltsgegenstände, Autoreifen etc., gut erhalten und funktionsfähig zu verschenken?
Wenn ja, dann schreiben Sie bevorzugt
und am Sichersten per E-Mail oder per
Fax – um am Telefon/Anrufbeantworter
Hörfehler vorzubeugen – an:
VSV-„Sperr“Möbelbörse
Irene Nestmann
Germanenweg 3, 71126 Gäufelden
Anrufbeantworter:
03212 1106393
Fax-Nummer:
03212 1106393
E-Mail:
warentauschboerse.herrenberg@web.de
Wichtig ist eine Kurzbeschreibung der
zu verschenkenden Artikel mit Angabe
Ihrer Telefon-Nummer und vollständigen Adresse. Ihr Angebot wird in der
nächsterreichbaren Ausgabe des „Amtsblatts“ – kostenlos und ohne Absenderangabe, jedoch mit Ihrer Telefon-Nummer – veröffentlicht. Abgabeschluss für
Angebote ist stets Samstag, 12.00 Uhr,
vor Erscheinen der nächsten Ausgabe.
Zu verschenken:
• Mehrere Fertigparkett-Dielen
und Laminat (für Bastler).
Telefon 07032 75163
• 1 Holzcouchtisch, stufenlos
verstellbar, mahagonifarben.
Mobil 01577 5336818
• 1 Polsterbett, IKEA 200x120cm,
1 Gelenkarmmarkise ca. 6m,
gelb-orange-weiss,
deutliche Witterungsspuren,
1 Lack Beistelltisch, IKEA,
3 Wandregale, grün,
1 Kondenstrockner,
AEG Lavatherm 54800, sehr laut.
Alles unter Telefon 07032 3729972
• 1 großer Röhrenfernseher,
Grundig Boston SE 7010,
mit Receiver, voll funktionsfähig,
1 Judoanzug, Größe S-M.
Beides unter Telefon 07032 22156
• 1 Couchtisch, dunkles Glas,
Einfassung aus silberfarbenem Metall,
L=160, B=70, T=43cm.
Telefon 07032 953406
• 6 Stühle, Unikate, stabiles Gestell
aus gedrechseltem, massivem
Eschenholz, natur, Sitz und Rückenlehne aus dickem Rindsleder, natur.
Maße: Sitzhöhe 42cm, Sitztiefe 48 cm,
Breite 55 cm, Rückenlehne 79 cm
hoch, Armlehnenhöhe 61 cm,
1 LUNDIA-Regal, astfreie Kiefer natur
lasiert, Höhe 240 cm, Breite 100 cm,
Tiefe 30 cm, mit 8 Einlegeböden
und Befestigungsmaterial. Alles unter
Telefon 07457 930672 (AB)
Gesucht:
„Flüchtlinge und Wir – Herrenberg“ sucht
für eine Flüchtlingsfamilie:
1 Wanduhr, 1 Staubsauger.
Beides unter Telefon 07032 22971223
Bitte haben Sie Verständnis ...
dass wir keine lebenden Tiere vermitteln.
Elektrische und elektronische Geräte sollten Sie auf ihre technische Unbedenklichkeit prüfen, bevor Sie diese übernehmen.
Bitte beachten Sie:
Immer wieder kommt es zu Rückfragen
die wir nicht beantworten werden, wenn
uns Name und Anschrift der Anbieterin
oder des Anbieters, bzw. der/des Suchenden nicht bekannt sind. Daher bitte stets
Namen, Anschrift und Telefon-Nummer
angeben. Veröffentlicht wird immer nur
die Telefon-Nummer. Auch werden Ihre
Adressdaten von uns weder gespeichert
noch an Dritte weitergegeben!
Achtung!
„Gesuche“ werden nur von gemeinnützigen Organisationen oder sozialen Einrichtungen veröffentlicht. Bitte deren
Anschrift angeben.
Bürgerinitiative
„Das Bessere Müllkonzept: Vermeiden
Statt Verbrennen e.V.“ (DBM-VSV)
71083 Herrenberg
Voicebox: 03212 1106393
Fax:
03212 1106393
E-Mail: warentauschboerse.herrenberg@web.de
Der aktuelle Umwelttipp
Ostereier – hinschauen lohnt sich
Bunt gefärbte Eier werden zu Ostern
traditionell als Symbol für Lebenskraft
und Lebensfreude verspeist. Heute verdienen nur wenige Eier diese Symbolik,
denn die meisten stammen aus der Käfighaltung. Gekochte und gefärbte Ostereier, die es auch zu kaufen gibt, unterliegen aber keiner gesetzlichen Pflicht zur
Haltungs-Kennzeichnung. Der Bund für
Umwelt und Naturschutz Deutschland
(BUND) empfiehlt daher, ungefärbte Eier
zu kaufen.
Die Kennzeichnung „3“ weist darauf hin,
dass die Hennen in Käfigen gehalten werden. Hier brüten die Hennen nicht in Nestern, wie sie auf Osterbildern dargestellt
werden. Stattdessen hocken die Tiere beengt auf Drahtgittern oder Sitzstangen.
Untersuchungen zeigen, dass auch die
Gefahr von Salmonellenbefall bei Eiern
aus Käfighaltung größer ist als bei Eiern
von „glücklichen“ Hühnern. Eier mit der
„2“ auf der Verpackung kommen aus der
Bodenhaltung, allerdings leben die Hühner auch hier meist sehr beengt. Die „1“
weist auf Freilandhaltung hin und Bio-Eier werden mit der „0“ gekennzeichnet.
Bei eierhaltigen Lebensmitteln wie Gebäck, Teigwaren oder Eierlikör sollte
ebenfalls auf Bioware zurückgegriffen
werden, denn auch verarbeitete Eier
müssen nicht gekennzeichnet werden.
Quelle: BUND
Besuchen Sie uns im Internet:
Viel Wichtiges, Nützliches und Wissenswertes zum Thema Müllvermeidung,
Tipps und Termine finden Sie auf unseren Webseiten im Internet unter www.
dasbesseremuellkonzept-vsv.de und www.
vermei.de
VSV-Warentauschbörse
Die 47. VSV-Warentauschbörse findet
am Samstag, 31. Oktober
in der Mehrzweckhalle in Herrenberg
von 8.30 bis 12.30 Uhr statt.
(Warenanlieferung nur bis 11.30 Uhr)
Gute Sachen – bringen – tauschen –
mitnehmen – alles ganz ohne Geld!
Achtung!
Zur VSV-Warentauschbörse am 28. Februar wurde ein Zimmerspringbrunnen
gebracht, aber ohne Netzadapter. Dieser
Netzadapter kann noch gerne der Person
gegeben werden, die den Brunnen bekommen hat. Unter Telefon 07032 26285.
Partner für Sport und Gesundheit durch
Bewegung und Entspannung
VfL Geschäftsstelle,
Schießmauer 6, 71083 Herrenberg,
Telefon 07032 89558-0
Unsere Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch, Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag 16.00 bis 19.00 Uhr
info@vfl-herrenberg.de
Aktuelle Informationen zum VfL Herrenberg und den Abteilungen erhalten Sie
unter www.vfl-herrenberg.de.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Jahreshauptversammlung des VfL Herrenberg am Montag, 16. März, um 19.30
Uhr in der Alten Turnhalle Herrenberg.
Hierzu sind alle Mitglieder des VfL Herrenberg und die Delegierten der Abteilungen herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
Sportliche Aufführung
1.
Begrüßung
2. Berichte
2.1. Bericht des Vorstands
2.2. Kassenbericht
2.3. Bericht Kassenprüfer
3. Grußwort des Oberbürgermeisters
4. Entlastung des Vorstands
5. Wahlen
5.1. stellvertretender Vorsitzender
5.2. Schatzmeister
5.3. Kassenprüfer
6. Ehrungen
7.
Anträge
8. Verschiedenes
Das Stimmrecht wird durch die Delegierten ausgeübt. Anträge zur Tagesordnung
müssen spätestens eine Woche vor der
Hauptversammlung beim Vorsitzenden
oder in der VfL Geschäftsstelle, Schießmauer 6, 71083 Herrenberg eingereicht
werden. VfL Herrenberg,
Werner Rilka, Vorsitzender
VfL Badminton
Freizeitspieler aufgepasst!
Wer sich verbessern, nur spielen, andere
herausfordern oder sich einfach das Geld
für die Platzmiete eines Courts im Sportstudio sparen möchte, ist hier genau richtig und herzlichst willkommen. Es sind
Trainer in der Halle, die Euch mit Tipps
und Tricks zur Seite stehen. Schläger und
Bälle können ausgeliehen werden.
Unsere Trainingszeiten:
Erwachsene:
Mittwoch, 19.00 bis 22.00 Uhr,
Sporthalle Längenholz
Freitag, 19.00 bis 22.00 Uhr,
Sporthalle Längenholz
Jugend- und Schülertraining:
Mittwoch, 17.30 bis 19.00 Uhr,
Sporthalle Längenholz
Freitag, 17.30 bis 19.00 Uhr,
Sporthalle Längenholz
Unser Jugendtraining ist für Mädchen
und Jungen gemeinsam. Die aktuelle
Altersspanne liegt zwischen 8 und 16
Jahren. Wer also Lust zum Badminton
spielen hat kann einfach vorbeischauen
und auch gleich mitmachen! Ihr müsst
nur Sportsachen und Hallenturnschuhe
mitbringen, Schläger können zur Verfügung gestellt werden. In den Schulferien
findet kein Training statt!!
Weiter Informationen und Neuigkeiten
aus der Abteilung findet ihr auch auf unserer Homepage unter www.vfl-herrenberg.de/Badminton/
Einladung zur Badminton-Jahreshauptversammlung 17. März
Liebe Badminton – Freunde, am Dienstag, 17. März 19.30 Uhr ist im Hallenbad
Restaurant Wasserwelt die diesjährige
Jahreshauptversammlung.
Tagesordnung:
Begrüßung
Berichte des stellvertr. Abteilungsleiter,
Sportwart, Jugendleiter, Kassier
34 HeRRenBeRG
Bericht des Kassenprüfers
Entlastungen
Neuwahlen
Delegierte für die VFL Jahreshauptversammlung
Verschiedenes / Anträge
VfL Basketball
Wir haben uns zur Prämisse gemacht allen Basketballbegeisterten, vom Grundschüler bis zum Jugenspieler ein Training
anzubieten, in dem die jeweiligen persönlichen, individuellen Fähigkeiten gestärkt
und ausgebaut werden. Durch kontinuierliche Fortbildungen im Trainingsbereich
und anerkannten Lizenzen, können wir
dies auch gewährleisten. Selbstverständlich nehmen wir aber auch im erwachsenen Bereich regelmäßig am offiziellen
Ligabetrieb teil. Neben allen modernen
Trainigsmethoden, einer ausgezeichneten Trainingsstätte und dem ergeizigen
Wettkampf, steht bei uns allerdings der
Spass und das „Wir-Gefühl“ an erster
Stelle. So haben wir auch zusätzlich eine
Freizeitgruppe. Jede und Jeder darf gerne bei uns vorbeischauen um bei unseren
Mannschaften mal reinzuschnuppern! Wir
freuen uns immer über neue Gesichter
und heißen Euch herzlich willkommen!
Mehr Infos findet ihr auch auf unserer
Homepage: www.herrenberg-hurricanes.de
Erfolgreicher Spieltag für die Hurricanes
Mit gerade einmal sechs Spielern pro
Mannschaft waren beide Teams dieses
Wochenende eher mager besetzt. Doch
das hinderte weder am Samstag die Erste noch am Sonntag die Zweite daran
schnell zu spielen. Am Ende hieß es dann:
Herren I – Böblingen
71:59
Wendlingen – Herren II
39:67
VfL Cheerleader
Kontakt
Danja Deffner, Telefon 0157 89094625
Mittwoch, 25. März
Einladung zur Abteilungsversammlung.
Wir treffen uns um 19.00 Uhr im Vfl-Center um u.a. zur Neuwahl der Abteilungsleitung.
Trainingszeiten
Little Sparrows
in der Albert-Schweizer-Halle
Dienstag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Freitag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Black Hawks
in der Albert-Schweizer-Halle
Dienstag, 19.00 bis 20.30 Uhr
Freitag, 19.00 bis 20.30 Uhr
Unique Eagles
in der Albert-Schweizer-Halle
Dienstag, 20.30 bis 22.00 Uhr
Freitag, 20.30 bis 22.00 Uhr
VfL Fitness
und Gesundheit
VfL Center: Telefon 07032 8955827
E-Mail: chris.ansel@vfl-herrenberg.de
Homepage: www.vfl-herrenberg.de/Gesundheitsstudio
Öffnungszeiten des Studios:
Montag bis Freitag 7.00 bis 22.00 Uhr
Samstag
12.00 bis 19.00 Uhr
Sonntag
9.00 bis 14.00 Uhr
Sauna an den tägl. Öffnungszeiten
Damensauna:
Montag
8.00 bis 14.00 Uhr
Mittwoch
17.00 bis 21.30 Uhr
VfL Freizeitsport
Unsere regelmäßigen Termine während
der Winterzeit sind:
• montags 18.30 Uhr, Faustball, Längenholzhalle, Kontakt Wolfgang Bacher,
Telefon 07032 21825
• montags 20.00 bis 21.30 Uhr, Jonglieren, Längenholzhalle, Fitnessraum 1,
Kontakt: Gernot Vobornik, Tel. 29895
• dienstags 8.30 bis 10.00 Uhr, Walking und Nordic Walking, Treffpunkt
Parkplatz Waldfriedhof, Kontakt: Renate
Fleck, Telefon 26476
• dienstags 17.00 Uhr, Gymnastik, VfL
Center, Kontakt Helga Stoll, Tel. 31899
• mittwochs 19.00 Uhr, Lauftreff ab
Hallenbad, Kontakt Siegfried: Scheffler,
Telefon 31856
• donnerstags 17.00 Uhr, Gymnastik
und Ballspiele, VfL Center, Kontakt
Helga Stoll, Telefon 31899
• donnerstags 19.00 bis 20.30 Uhr, Teensport 13 bis 17 Jahre, Kreissporthalle,
Kontakt und Anmeldung Ulrike Döhl,
Telefon 919568
• donnerstags, 19.00 Uhr, Hallenhockey
und Gymnastik, Jerg-Ratgeb-Realschule, Kontakt Helga Stoll, Tel. 31899
• donnerstags, 20.30 Uhr, AllroundSportgruppe, Basketball, Fitness und
mehr, Jerg-Ratgeb-Real-Schule, Kontakt
Axel Flettner, Telefon 07457 9463569
• sonntags, 8.30 Uhr, Walking und Nordic Walking, Parkplatz Waldfriedhof
• sonntags, 8.30 Uhr, Lauftreff, Parkplatz Waldfriedhof; Kontakt Siegfried
Scheffler, Telefon 31856
Während der Schulferien und an Feiertagen entfallen die Hallensportarten.
Das Jahresprogramm und die regelmäßigen Termine finden Sie normalerweise
im Internet unter www.vfl-herrenberg.de/
Freizeitsport. Da die Website des VfL von
Hackern angegriffen wird, ist die Website
aber zeitweise nicht verfügbar. Die Daten auf der Website sind möglicherweise
nicht aktuell. Die Situation wird sich voraussichtlich im Januar 2015 verbessern.
Hallo Teens!
Lust auf Bewegung? Keine Lust auf
Wettkampfstress? Dann kommt in unsere Teensport-Gruppe! Wir treffen uns
donnerstags um 19.00 Uhr in der Kreissporthalle (hinteres Drittel) und freuen
uns über neue Gesichter. Einfach mal
ausprobieren!
VfL Fußball
Bilder für die Amtsblatt-Artikel
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
www.vfl-herrenberg-fussball.de
Postanschrift: Müjdat Andic,
Sindlinger Strasse 35, 71083 Herrenberg
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
E-Mail: info@vfl-herrenberg-fussball.de
Bei Anfragen rund um den Trainingsbetrieb setzen Sie sich bitte mit dem jeweiligen Koordinator in Verbindung.
Spielleiter Aktive
Heinz Bolle, Telefon 07032 26135
A- + B-Juniorenkoordinator
Markus Rühle, Telefon 0170 5204304
C- + D-Juniorenkoordinator
Dietmar Krauss, Telefon 07032 329954
E- + F-Junioren und
Bambini-Koordinator
Dirk Hoffmann, Telefon 07032 28328
Spielleiter
Damen/Juniorinnen-Koordinator
Steve Henrich, Telefon 07032 7840549
Aktive
Kommende Spiele:
Samstag, 7. März:
SGM Schönbuch 1 – C1-Junioren
um 14.00 Uhr
VfL Sindelfingen 1 – B1-Junioren
um 17.45 Uhr
Sonntag, 8. März:
TSV Ehningen 2 – Herren 2 um 13.00 Uhr
TSV Ehningen 1 – Herren 1 um 15.00 Uhr
Jugendfußball
E-Jugend
Erstes Turnier im Freien
Der SV Böblingen hatte am 28. Februar
zwei Herrenberger Teams zum ersten
Leistungsvergleich im Freien geladen.
Die Witterungsbedingungen waren mit
zeitweiligem Sonnenschein für die Jahreszeit gut, dennoch waren Spieler und
Begleiter am Ende froh, wieder ins Warme zu dürfen. Auch die Spielergebnisse
darf man als eher wechselhaft bezeichnen, ein mit zehn Spielern angereister
VfL Herrenberg II musste sich erst ans
Spielen draußen gewöhnen und wurde
in der ersten Begegnung vom SV Böblingen mit einem 2:1 besiegt. Der Spielmodus sah vier zwanzigminütige Spiele mit
je fünf Minuten Pause vor – sportlich ein
ganz ordentliches Pensum, das die Herrenberger Kicker aber gut bewältigten.
Beim Spiel gegen die Vereinskameraden
vom VfL Herrenberg III gelang zwar ein
6:2 Sieg, das sollte aber auch der einzige
an diesem Tag bleiben, die Partien gegen
SV Böblingen 2 und SGV Freiberg mussten jeweils knapp mit 3:2 verloren gegeben werden. Nicht unzufrieden hingegen
war der Coach, der seine Vorgaben aus
dem Training gut umgesetzt sah und den
Ergebnissen in dieser Phase der Saison
eine untergeordnete Bedeutung beimisst.
Offenbar gilt für die Mannschaft das Gleiche wie fürs Wetter: Man muss erst langsam warm werden.
Für den VfL Herrenberg spielten: Felipe
(4), Ali (2), Basti (2), Eddie (1), Linus (1),
Kieran (1), Arda, Henrik, Lenny, Maxi (TS)
F1/1-Junioren
Abschluss der Hallensaison mit gutem
3. Platz
VfL Hbg. – Spvgg 1897 Cannstatt
0:0
VfL Hbg. – TSV Neu Ulm
0:0
VfL Hbg. – TSV Altdorf
1:0
VfL Hbg. – SV Böblingen
2:1
Halbfinale
VfL Hbg. – FSV Waiblingen
0:3
Spiel um Platz 3
VfL Hbg. – SV Böblingen
2:1
Am vergangenen Wochenende starteten
wir zum letzten Hallenturnier der Saison nach Böblingen in die Murkenbach
Sporthalle. Wie stark die Gruppe, mit
der Spvgg 1897 Cannstatt, TSV Neu Ulm,
TSV Altdorf und der SV Böblingen war
merkten wir erst vor Ort. Etwas Ersatzgeschwächt kamen wir in der ersten Partie gegen Cannstatt nicht so richtig ins
Spiel. Dennoch hatten wir einige Chancen
für einen Treffer der aber nicht gelingen
wollte. Das das Ergebnis eigentlich ganz
gut war zeigte der weitere Turnierverlauf. Gegen vermeintlich körperlich kleinere Ulmer ging es weiter wie im ersten
Spiel. Vorne lief nicht viel zusammen
und hinten hielten wir den Kasten dicht.
Wieder ein 0:0 das uns weiter hoffen ließ
zumindest auf den Einzug ins Halbfinale. Mit dem TSV Altdorf kam dann ein
Gegner mit dem wir eigentlich noch nie
Schwierigkeiten hatten. Aber auch hier
taten wir uns diesmal sehr schwer und
brachten ein mühevolles 1:0 zustande.
Im letzten Gruppenspiel waren wir dann
verdammt zum Siegen. Gegner war hier
die SV Böblingen die uns 2 Niederlagen
in den vergangenen Wochen beibrachte.
Diesmal konnten wir den Gastgeber aber
wieder in die Schranken weisen und gewannen souverän und ungefährdet mit
2:1. Im Halbfinale nun endlich mal gegen
die bärenstarke Mannschaft vom FSV
Waiblingen. Klar war, das wir hier stark
verteidigen müssen und nur auf Konter
setzen können. Das gelang eigentlich
auch ganz gut bis wir unglücklich mit 1:0
in Rückstand gerieten. Aufopferungsvoll
kämpfend gelang es uns aber nicht die
0:3 Niederlage zu verhindern. Gegen diesen sehr starken Gegner ein relativ gutes
Ergebnis. Das Spiel um Platz 3 dominierten wir wieder gegen die 2. Mannschaft
des Gastgebers und konnten kurz vor
Schluss den 2:1 Siegtreffer setzen. Ein
toller Abschluss der Hallensaison. Für
den VfL spielten, Martin (TS), Richard
(TS), Nico, Emre, Robin, Ivan, Lukas, Jonathan, Finn.
Bambinis
G-Junioren Fussball-Schule
Fussballtraining für alle fussballbegeisterten Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2009 und 2010. Der Leistungsgedanke steht hierbei weit hinten an, richtig
Spaß soll das geplante wöchentliche Fussballtraining machen. Für das Training stehen erfahrene Trainer zu Verfügung die
über vielfältige Übungen den Kindern
Basiskentnisse in Sachen Bewegung und
Fussball vermitteln. Das Training findet
hierfür immer Freitags ab 16.30 Uhr in
der Gemeindehalle Affstätt statt. Für die
Teilnahme ihres Kindes/ Ihrer Kinder sollten Sie sich bei nachfolgendem Kontakt
über die Teilnahmemodalitäten informieren. Neu: Wir nehmen ab sofort Kinder
vom Jahrgang 2010 auf!
Fördertraining in der Fussball-Schule
Das Fördertraining innerhalb der Fussballschule „Los Talentos“ geht weiter. Mit
einem erweiterten Team an Trainern (z.B.
Mattias Römer UEFA lizensierter Trainer,
Heiko Schanz WfV Instruktor ) bieten
wir ab der Saison 2014/2015 für alle
Jugendspieler/ Jugendspielerinnen (bis
max. C-Junioren/ C-Juniorinnen) des VfL
Herrenberg, aber auch für alle Spieler
aus anderen Vereinen, ein wöchentliches
Fördertraining an. Wenn Ihr also Eure individuellen Fähigkeiten verbessern wollt,
dann seit Ihr hier sehr gut aufgehoben.
Das Fördertraining findet jeweils Freitags
ab 15.30 Uhr in der Aischbach-Sporthalle
im Schulzentrum Markweg in Herrenberg
statt. Ansprechpartner:
Koordinator F-Junioren und Bambini
Dirk Hoffmann
Email dirk.hoffmann@go-hoffmann.de
Telefon 07032 28328
Mobil 0172 6062822
G-Junioren-Hallenturnier in Kornwestheim mitbestimmt
Letzten Samstag, 28. Februar, traten unsere Bambinis beim G-Junioren-Hallenturnier in Kornwestheim an. Durch sehr
ansprechende Leistungen unserer Jungs,
wurde das hochkarätig besetzte Turnier
mitbestimmt.
Gruppenphase
VfL Herrenberg - TV Zazenhausen weiß 3:1
VfL Herrenberg - TSV Heimerdingen
11:0
HeRRenBeRG 35
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
VfL Herrenberg - TSV Raidwangen
5:0
VfL Herrenberg - SC Stammheim
3:0
VfL Herrenberg - Sportvg Feuerbach I
2:1
VfL Herrenberg - Sportvg Feuerbach III 6:1
Halbfinals
1. HF:
VfL Herrenberg - VfL Sindelfingen 2:0
2. HF:
SV Prag Stuttgart - Sportvg Feuerbach I 3:1
Endspiel
VfL Herrenberg - SV Prag Stuttgart 2:3
n.9-Metersch.
Zu Beginn traf man mit dem TV Zazenhausen auf eine spielerisch gute und
bissige Mannschaft. Durch eine Nachlässigkeit unsererseits ging der Gegner in
Führung. Mit anhaltender Spieldauer jedoch, kontrollierten wir Spiel und Gegner,
was zu einem 3:1 Sieg führte. Den TSV
Heimerdingen beherrschte man nach
Lust und Laune, was zu einem Schützenfest führte. Durch sehr Mannschaftsdienliche Spielzüge kamen alle Spieler zum
Torerfolg. Am Ende stand es 11:0.
Nun hatten sich unsere Jungs warm gespielt. Diese Überlegenheit konnte man
in den folgenden zwei Partien fortsetzen.
Man ließ den Gegnern keine Luft zum atmen, presste sie in die eigene Hälfte und
beendete die Spiele folgerichtig als Sieger. Ohne Gegentor wurde der TSV Raidwangen mit 5:0 und der SC Stammheim
mit 3:0 bezwungen.
Mit der Sportvg Feuerbach I stand nun
der wie zu erwartende Gegner um den
Gruppensieg an. Es entwickelte sich sofort ein offener Schlagabtausch. Durch
eine gelungene Aktion gingen wir 1:0 in
Führung. Aber der Gegner gab nicht klein
bei und glich kurze Zeit später zum 1:1
aus. Man spürte, daß beide Mannschaften
den Sieg wollten. Es blieb unserer Mannschaft vorbehalten, den entsprechenden
Treffer zum 2:1 zu setzen. Das Ergebnis war letztendlich gerecht, da unsere
Jungs zum Ende hin immer überlegener
wurden. Die eine oder andere Möglichkeit
das Ergebnis zu erhöhen blieb jedoch ungenutzt. Im letzten Gruppenspiel besiegte man Feuerbach III im Schongang mit
6:1. Kurios war, dass unser Torwart zum
Torerfolg kam und unser Ersatzkeeper
einen Neunmeter hielt.
Im Halbfinale traf man auf den Erzrivalen
VfL Sindelfingen. Überraschend schnell
dominierte man das Spiel. Viele schnelle Ballstafetten überforderten unseren
Gegner, der sich nur durch Fouls im Spiel
halten konnte. Ein blitzsauberer Spielzug führte dann zur 1:0 Führung unseres
Teams. Danach wurde das Tempo unsererseits nochmals erhöht. Der Gegner
fiel nur durch seine überharte Gangart
auf. Unser Team ließ sich dadurch nicht
beeindrucken, hielt dagegen und erzielte den entscheidenden Treffer zum 2:0
Endstand.
Im Endspiel trafen die beiden besten
Mannschaften des Turniers aufeinander. Ein sehr faires und ausgeglichenes
Spiel konnte bestaunt werden. Der SV
Prag Stuttgart überzeugte mit einfachen, direkten Spielzügen und starken
Einzelspielern im Angriff. Die Herrenberger versuchten durch ihre spielerische
Stärke und ihre homogene Mannschaft
über viele Ballstaffetten zum Erfolg zu
kommen. Das Abwehrverhalten und das
schnelle Umschaltspiel unserer Jungs
funktionierte perfekt. Eine feine Kombination konnte zum 1:0 Führungstreffer
genutzt werden. Danach verpasste man
durch zwei weitere, fein herausgespielte
Chancen, den Sack zuzumachen. Kurz
vor dem Ende gelang dem SV Prag Stuttgart, durch einen weiten Abschlag und
der Direktabnahme, die noch geblockt
werden konnte, mit dem Nachschuss,
der 1:1 Ausgleich. Beide Mannschaften
neutralisierten sich in der Folgezeit, so
dass es beim 1:1 Endstand blieb. Beim anschließenden Neunmeterschießen konnte man die Anspannung und Nervosität
aller Spieler deutlich erkennen. Da nur
ein Spieler auf Herrenberger und zwei
auf Stuttgarter Seite trafen, lautete der
Turniersieger SV Prag Stuttgart.
Dieses Spiel stellte Werbung für den
Fußball dar, bei dem die glücklichere
Mannschaft den Sieg davontrug. Unsere
Mannschaft kann auf den 2. Platz sehr
stolz sein.
Es spielten: Ali, Aulon, Baris, Davide,
Luke, Maxim, Mehmet
von links: Aulon, Davide, Luke, Baris, Mehmet,
Ali, Maxim
Frauenfußball
VFL mit Kantersieg gegen Glatten
Die B-Juniorinnen des VFL Herrenberg
haben vergangenen Samstag ihr erstes
Testspiel mit Bravour gemeistert! Gegen
den aktuellen Tabellenführer der Verbandsstaffel Süd SV Glatten setzte sich
das Team von Trainer Steve Henrich klar
mit 7:0 (3:0) durch. Auf dem gut bespielbaren Kunstrasen schossen Leonie Kopp
(1), Sara Müller (1), Julia Gandetzky (2)
und Celine Philipp (3) den Erfolg heraus.
Gegen tiefstehende und leidenschaftlich
verteidigende Gäste aus Glatten, brauchten die Herrenbergerinnen zunächst vor
allem Geduld. Ein genialer Moment aber
brachte den Abwehrriegel der Gäste erstmals ins Wanken, als Julia Gandetzky mit
einem feinen Pass Sara Müller freispielte. Die VFL Angreiferin behielt frei vor
Ann-Kathrin Haas die Nerven und schob
zum 1:0 (12.) ein. Mit sicherem Passspiel
und viel Ballbesitz schnürten die Gastgeberinnen ihren Gegner weiterhin fest,
blieben jedoch immer wieder in der Abwehrreihe hängen. Umso besser, dass
der VFL auch die zweite klare Chance
eiskalt nutzte, als Julia Gandetzky, nach
Flanke von Leonie Kopp erfolgreich ein
netzte (25.). Nur fünf Minuten später
(30.) erhöhte Celine Philipp mit einem
satten Schuss ins linke Eck auf den 3:0
Halbzeitstand.
Auch nach dem Seitenwechsel hatten die
Gastgeberinnen über weite Strecken Ball
und Gegner im Griff. Über 80 Minuten
musste VFL Torspielerin keinen Ball der
Gäste halten. In der 48. Ein tolles Solo
von Celine Philipp die wie schon in der
ersten Hälfte der Gästetorspielerin keine Chance ließ und zum 4:0 erhöhte. In
der 58. Minute wieder einer der genialen Pässe genau in die Schnittstelle der
Abwehrreihe auf Leonie Kopp die ohne
Mühe zum 5:0 einschob. Die Gäste aus
Glatten versuchten nochmal sich aufzubäumen doch zwei weitere Treffer durch
Julia Gandetzky (69.) und Celine Philipp
(78.) sorgten dann endgültig für klare
Verhältnisse und zum 7:0 Endstand.
Nächstes Testspiel findet in Herrenberg
am Sonntag, 1. März um 12.30 Uhr gegen
den TSV Sondelfingen statt.
Kreissporthalle
Ralf Ferdinand
Weibliche E-Jugend (Jahrgang 2004/05)
Montag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Kreissporthalle
Donnerstag, 17.45 bis 19.00 Uhr
Kreissporthalle
Brigitte Mohr, Athanasia S.-Ch.
Minis (gem.) (Jahrgang 2006/07)
Donnerstag, 16.30 bis 17.45 Uhr
Kreissporthalle
Stefanie Zinser, Nele Ferdinand
Minis (gem.) 2008
Donnerstag, 16.30 bis 17.45 Uhr
Kreissporthalle
Anja Koimsidis, Eva Krämer, Sabina Fischer
Schnuppern ist ausdrücklich erwünscht
und immer zu den aufgeführten Zeiten
möglich. Einfach in die Halle kommen,
Sportkleidung und Sportschuhe mitbringen. Uns kurz ansprechen und dann gemeinsam Spaß haben.
Bei weiteren Fragen bitte an die Jugendleitung des VfL Herrenberg, Abt.
Handball wenden: Ralf Ferdinand, E-Mail:
fernandoralf@freenet.de
Auch in diesem Jahr wieder Staffelsieger
Am letzten Spieltag der Saison ging es
für unsere Mädels um die Erstplatzierung. Nach bisher nur einer Niederlage
im Handball und zweimaligem Punktverlust in der Koordination, musste sich unsere Mannschaft richtig ins Zeug legen.
Im Handball gelang es ihnen problemlos.
Mit fünf Torschützen bei insgesamt 19
Treffern, konnten sie das Handballspiel
mit 24:9 für sich entscheiden. Damit war
der erste Platz sicher. Leider mussten
wir dann in der Koordination die Punkte an die Mädchen aus Neuhengstett
abgeben. Beim Turmball konnten die
Neuhengstetter lange mithalten und uns
das Spielen schwer machen. Aber mit
präzisen Pässen, schnellem Freilaufen
und guter Manndeckung konnte unsere
Mannschaft auch dieses Parteiballspiel
mit 27:14 Punkten gewinnen.
Super Leistung Mädels, herzlichen Glückwunsch zur Erstplatzierung
Männl. Jugend
Starker Auftritt und erfreulicher Abschluss – Vize-Staffelsieg der mE-Jugend
Strahlende Gesichter der männl. E-Jugend nach dem letzten Spieltag in
Magstadt. Bei diesem letzten Spieltag
blieben die Jungs verlustpunktefrei und
überholten mit diesem tollen Spieltag die
bislang zweitplatzierten der JSG Böblingen-Sindelfingen. Die wiederum ihren
letzten Spieltag mit 0:6 abgeben mussten. Somit war die Aufholjagd an diesem
entscheidenden Spieltag perfekt und erzeugte großen Jubel.
Mit Siegen in allen 3 Disziplinen zeigten
sich an diesem letzten Spieltag die vollzählig auftretende VfL-Mannschaft in
einer guten Verfassung und auch spielfreudig aufgelegt. In der „Koordination“
wurden von jedem Spieler des VfL in der
Disziplin Stemmkraft die max. Punktzahl
von 24 erreicht. Dies gelang dem VfL an
diesem Tag als einzigste Mannschaft.
Auch beim Handball konnte einiges am
„Dazugelernten“ abgerufen und gezeigt
werden....so gelang es den Spieler immer
wieder über das Spiel ohne Ball in schöne Kombinationen zu gelangen. Auch die
agile und stabile Abwehrarbeit war ein
Erfolgsgarant für den letztendlich errungenen Spieltagsieg...das macht Laune
auf die kommende Saison, die für 4 der
9 Spieler den Umstieg in die mD-Jugend
bedeutet.
Das Betreuerteam wünscht Euch allen
für Eure weitere Handballkarriere alles
Gute und habt weiterhin Spaß am Spiel
mit dem Handball und bleibt weiterhin so
gute Teamplayer. Allen Eltern und Fans
ein ganz herzliches Dankeschön für die
stets unermüdliche Unterstützung und
das entgegengebrachte Vertrauen. Macht
weiter so!!
Es spielten: Pablo, Hannes, Alexander,
Alexander („Franz“), Alexander („Max“),
Moritz, Eric, Marius, Marvin und Fynn.
VfL Handball
Strahlende Gesichter bei den VfL-Jungs über
den Vize-Staffelsieg
Trainingszeiten
Männliche E-Jugend (Jahrgang 2004/05)
Montag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Kreissporthalle
Donnerstag, 17.45 bis 19.00 Uhr
Weibliche E-Jugend
Beiträge in Solseit einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
Brigitte Mohr mit Alina, Sohela, Malin, Joleen,
Elena, Emma B. und Emma E.
VfL
Kindersportschule
Büro Sprechzeiten Andrea Häfele
Montag
10.30 bis 12.00 Uhr
Dienstag
9.00 bis 11.00 Uhr
Mittwoch
11.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag
11.30 bis 13.00 Uhr
Telefon 07032 8955819
VfL Leichtathletik
Trainingszeiten
U16 und älter – ab M/W 14
Montag und Mittwoch: 19.00 bis 20.30 Uhr
April bis September im Stadion
Oktober bis März in der Kreissporthalle
Fitness
Mittwoch: 19.00 bis 20.30 Uhr
in der Kreissporthalle
Eberhard Schilling, Telefon 07452 7365
Fussball (Lullis)
Montag: Sommer 19.00 bis 20.30 Uhr
im Stadion und nach Vereinbarung
Winter 20.30 bis 22.00 Uhr
in der Schickhardthalle
Volkhard Günter, Telefon 07032 6171
Leichtathletik-Trainer gesucht
Wir, die Leichtathletik Abteilung des VfL
Herrenberg, suchen ab Beginn der Freiluftsaison im April 2015 eine/n Trainer/
in zur Betreuung der Altersklasse U12
– U14 im Training und in Wettkämpfen.
Die Tätigkeit umfasst den Neuaufbau
der gemischten Trainingsgruppe in den
Alterklassen U12 und U14. Dabei wird der
Trainer von den weiteren derzeitigen
Trainern unterstützt.
Voraussetzungen sind: Spaß und Freude mit Kindern zu arbeiten; Erfahrung im
Bereich Leichtathletik oder Trainingslehre; ggf. Trainerschein C oder Breitensport
gerne kann die entsprechende Lizenz
auch noch später erworben werden. Die
36 HeRRenBeRG
entsprechenden Fortbildungskosten werden vom Verein übernommen.
Das Training findet 2-mal die Woche
Montags und Mittwochs um 17.30 Uhr im
Volksbank Stadion in Herrenberg statt.
Die attraktive Vergütung richtet sich
nach der Qualifikation des Trainers.
Kontakt und weitere Informationen bei
der Abt. Leichtathletik, Steffen Rau,
Schießmauer 6, 71083 Herrenberg –
leichtathletik@vfl-herrenberg.de
Lauftreff
Trainingszeiten Lauftreff:
Mittwoch: 19.00 Uhr
Hallenbad Herrenberg
Donnerstag: 19.00 Uhr
VfL Center Herrenberg
Samstag: 8.30 (Lange Läufe)
und 15.30 Uhr, Waldfriedhof Herrenberg
Sonntag: 8.30 Uhr
Waldfriedhof Herrenberg
lauftreff@vfl-herrenberg.de
VfL Seniorensport
Gymnastikgruppe
montags 14.30 bis 15.30 Uhr
Fitnessgruppe
samstags 9.00 bis 10.30 Uhr
jeweils im VfL-Center.
Gäste sind herzlich willkommen!
Kontakt:
Dieter Höpner, Telefon 07032 31147
Jahreshauptversammlung der Seniorensportabteilung
Die Jahreshauptversammlung findet
am Montag, 16. März um 15.45 Uhr in
der Gaststätte „Zum Botenfischer“ in
Herrenberg statt. Auf der Tagesordnung
stehen die Berichte des Abteilungsleiters,
des Kassiers und der Kassenprüfer. Danach ist die Aussprache über die Berichte
und die Beantragung der Entlastung des
Vorstands. Zur Neuwahl stehen lediglich
der Kassier und die eines/einer Kassenprüfer/in. Es werden die Delegierten zur
JHV des Gesamtvereins am gleichen Tag
in der Alten Turnhalle gewählt, danach
werden eingegangene Anträge, die bis
zum 9. März beim Abteilungsleiter eingegangen sein müssen, behandelt. Abschließend ist das Schlusswort des Abteilungsleiters.
Die Abteilungsleitung freut sich über eine
rege Teilnahme an dieser Versammlung.
VfL Tischtennis
Kontakt:
Heiko Wirth, Telefon 01575 4656901
E-Mail: tischtennis@vfl-herrenberg.de
Internet: www.tischtennis-herrenberg.de
Trainingszeiten:
Aischbachhalle (Markweg):
Dienstag:
Kinder/Jugendliche 17.30 bis 20.00 Uhr
Aktive/Hobby: 20.00 bis 22.00 Uhr
Freitag:
Kinder/Jugendliche 17.00 bis 20.00 Uhr
Aktive/Hobby: 20.00 bis 22.00 Uhr
Längenholzhalle:
Mittwoch:
Leistungstraining Jugend/Aktive:
19.00 bis 22.00 Uhr
Ergebnisse vom Wochenende
Männer -Bezirksliga: VfL Herrenberg II –
TTG Leonberg/Eltingen I
2:9
Dass es für die Bezirksliga-Männer im
Heimspiel gegen Titelaspirant TTG Le-
onberg/Eltingen zu keinem Einzelsieg
reichte, war seitens der VfL-Spieler im
Vorfeld nicht unbedingt eingeplant. Erst
recht nicht, nachdem es in den Doppeln
schon einmal gut losging und man mit einer 2:1-Führung im Rücken dem Favoriten
aus Leonberg/Eltingen das Leben recht
schwer machen wollte. Doch der Schuss
ging nach hinten los. Jürgen „Jojo“ Baier hielt bei seinem Rückrundendebüt
gegen Abwehrroutinier Jürgen Kieser
zwar gut dagegen, blieb allerdings ohne
Satzgewinn. Ebenfalls mit 0:3 unterlag
Max Hering, der gegen TTG-Nummer
eins Jens Seidel chancenlos war. Am
mittleren Paarkreuz lieferte sich dann
Jochen Kugler gegen Martin Riedl die
einzige Fünfsatzpartie des Abends. Mit
9:11 und 4:11 erst einmal im Hintertreffen, kämpfte sich Kugler wieder heran
und erzwang einen fünften Durchgang,
in dem dann aber Riedl mit 11:7 die Oberhand behielt. Entsprechend ging es weiter, auch in den darauffolgenden Einzeln
waren stets die Gäste obenauf, die nach
gut zwei Stunden Spielzeit einen in der
Höhe unerwarteten 9:2-Sieg einfuhren
und im Fernduell mit der punktgleichen
SpVgg Weil der Stadt somit ihre Hausaufgaben machten. Trotz der Schlappe
bleibt die Herrenberger Zweite auf Rang
drei – und dort möchte man möglichst
auch am Ende der Saison stehen.
Männer -Kreisliga: Spvgg Warmbronn I –
VfL Herrenberg III
8:8
Es war die erwartet spannende Spitzenpartie zwischen der SpVgg Warmbronn
und dem VfL Herrenberg III, den beiden
mit Abstand besten Kreisligateams dieser Saison. Beide können bereits mit den
Planungen für die Bezirksklasse beginnen, nachdem man sich nun im Topduell
mit 8:8 trennte und den Abstand auf die
Verfolger nicht kleiner werden ließ. Beim
Stand von 5:2 hatten erst einmal die Herrenberger die Trümpfe in der Hand, die
durch Heiko Wirth, Tim Sebastian, Martin Lukas und zwei Doppel vielversprechend vorlegten. Doch die Warmbronner zeigten sich am hinteren Paarkreuz
überlegen und hielten Anschluss. Auf
Herrenberger Seite waren es im zweiten
Durchgang der weiterhin ungeschlagene
Tim Sebastian sowie erneut Martin Lukas
und Youngster Tobias Gawlitza, die dem
VfL die 8:5-Führung bescherten. Dennoch wurde es nichts mit dem anvisierten Sieg, im Endspurt punkteten wieder
die Warmbronner, die sich noch das 8:8
erkämpften. Dadurch gab es keine Veränderungen an der Tabellenspitze: Die
Herrenberger bleiben nach Minuspunkten leicht vorne, jedoch dürfen sich beide
Teams in Bälde über den Aufstieg in die
Bezirksklasse freuen. Für Spannung ist
insofern nur noch in Bezug auf die Titelfrage gesorgt.
Männer -Kreisklasse A
Den Mantel des Schweigens möchten die
Männer IV am liebsten über die Partie
bei Spitzenreiter SV Rohrau II legen. Der
Aufsteiger war dem kommenden Meister
in jeder Hinsicht unterlegen – und musste beim 0:9 die Höchststrafe einstecken.
Kapitän Andreas Schuld schnupperte am
ehesten noch an dem Ehrenpunkt.
Männer -Kreisklasse B
Die fünfte Mannschaft befindet sich in
der Kreisklasse B nach zwei Niederlagen
weiterhin im Besitz der roten Laterne. Allerdings hatte es das Programm auch in
sich: Sowohl bei Spitzenreiter SKV Rutesheim II als auch beim Dritten SV Böblingen V standen Thomas Schmidt & Co. mit
jeweils 2:9 auf verlorenem Posten.
Frauen-Bezirksklasse
Den ersten Sieg dieses Jahres bejubelten die Bezirksklasse-Frauen im Heimspiel gegen Sindelfingen V. Sonja Kugler,
Corinna Thiele, Annette Hettler und Jacqueline Pirk ließen beim 7:3 nicht viel
anbrennen und zimmerten so den zweiten Platz fest.
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Vorschau 8. Spieltag Rückrunde
Jugend & Aktive
Samstag, 7. März
Jungen U12 Mini Cup, 14.00 Uhr
VfL Herrenberg – Spvgg Warmbronn
Jungen U18 Bezirksliga, 14.00 Uhr
VfL Herrenberg II – TTG Leonberg/Eltingen I
Jungen U18 Kreisliga, 14.00 Uhr
VfL Herrenberg IV – VfL Sindelfingen IV
Jungen U18 Kreisklasse B, 14.00 Uhr
VfL Herrenberg V – SV Rohrau I
Frauen Bezirksklasse, 18.00 Uhr
Spvgg Renningen I – VFL Herrenberg I
Männer Landesliga, 18.00 Uhr
TuS Metzingen I – VFL Herrenberg I
Männer Bezirksliga, 17.00 Uhr
TTC Ottenbronn II – VfL Herrenberg II
Männer Kreisliga, 18.00 Uhr
VfL Herrenberg III – SV Böblingen III
Männer Kreisklasse A, 18.00 Uhr
TT Mötzingen II – VfL Herrenberg IV
Männer Kreisklasse B, 18.00 Uhr
VfL Herrenberg V – TSV Kuppingen III
Sonntag, 8. März
Männer Landesliga, 10.00 Uhr
VfL Herrenberg I – TV Calmbach I
Zuschauer sind freundlich eingeladen!
der Frühling. Es war schon warm genug,
die dicken Winterjacken auszuziehen. In
der Sonne an einen Baum gelehnt genossen wir es, gemütlich Bücher anzuschauen. Jede Jahreszeit bringt ihre Besonderheiten mit sich. Am Ende einer jeden
Jahreszeit freue ich mich auf die nächste.
Und am Anfang einer jeden genieße ich
es besonders, was die Natur zu bieten
hat. Ich bin überzeugt davon, dass auch
die Kinder die Natur im Wechsel der Jahreszeiten immer wieder neu genießen. Sie
erzählen das vielleicht nicht so wie ich in
meinen Texten hier. Vielmehr nehmen sie
alles intensiv wahr, mit all ihren Sinnen.
Und nur so kann wahrer Genuss unmittelbar erfahrbar werden. Die Sinne sind
unser Tor zur Welt. Lasst die Kinder draußen sein, lasst sie die unendliche Vielfalt
der Natur entdecken, lasst sie das Leben
in vollen Zügen genießen.
Noch nehmen wir weitere Kinder auf, Interessierte können gerne einen Schnuppertag bei uns verbringen. Infos gibt es
bei Alfred Steinki, Telefon 07032 921775
oder unter www.waldkindergarten-herrenberg.de
VfL Versehrtensport
donnerstags
13.30 Uhr Treffen im Hallenbad Foyer
13.45 bis 14.30 Uhr
Schwimmen, Gymnastik und Ballspiele für
Versehrte und Senioren
Kontakt:
Horst Hellmann, Telefon 07032 6493
Konrad Reiter, Telefon 07032 5958
Waldkindergarten
„Räuberhöhle“
Herrenberg e.V.
Eissplitterspiele und Sonnenstrahlenwärme
Begann der Morgen am Donnerstag noch
winterlich kalt, spürten wir schon bald die
zarte Wärme der leuchtenden Sonnenstrahlen. Am Teich ließ sich die Eisschicht
am Rand bereits gut mit einem Stock einschlagen. Viele kleine und größere Eissplitter schwammen dann im kalten Wasser. Mit Händen und Eimern fischten die
Kinder nach den schimmernden Schollen.
Sie ließen die Eisstücke über den Teich
schlittern, dabei zersprangen sie in tausend schillernde Splitter. In einer Pfütze
fanden wir eingefrorene Wasserlinsen, die
erstaunlich frisch aussahen. Ob sie wirklich noch von letztem Jahr waren? Ein
Junge strengte sich an, eine besonders
große Eisplatte aus der Pfütze zu heben.
Die Sonne schien darauf und brachte sie
zum leuchten. Wir hoben Eisstücke hoch,
in denen Wasserlinsen eingefroren waren.
Sie leuchteten in einem zarten grün, wie
Schillernde Eisschollen
sonstiges
Jahrgang 1934/35
Kaffeenachmittag
Wir treffen uns am Donnerstag, 12. März
um 15.00 Uhr beim Schüfer im Hirsch in
Herrenberg zu Kaffee und Zwiebelkuchen. Bei Rückfragen: Helga Donner, Telefon 07032 21318
Jahrgang 1935/36
Monatstreffen
Wir treffen uns am Mittwoch, 11. März um
15.00 Uhr im Naturfreundehaus Herrenberg.
Hausnummern und Briefkästen
Ist ihre Hausnummer
gut erkennbar?
In Notfällen können Sekunden entscheiden,
wenn der Rettungsdienst gerufen werden muss.
Bitte achten Sie auch darauf, dass ihr Briefkasten
gut sichtbar und beschriftet ist. Sie erleichtern
Postzustellern und Zulieferern ihre Arbeit.
AFFStätt
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Vom Bezirksamt
Bezirksamt Affstätt
Kaffeeberg 2
Telefon 910479, Fax 910495
E-Mail: affstaett@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
8.00 bis 10.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch
10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
16.30 bis 18.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Donnerstag, 16.30 bis 18.30 Uhr
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 9. März statt.
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Donnerstag, 12. März statt.
Einladung zur Sitzung
des Ortschaftsrates Affstätt
Hiermit wird zu einer Sitzung des Ortschaftsrates Affstätt am Montag, 9. März
um 18.00 Uhr, im Sitzungssaal des Bezirksamtes Affstätt, Kaffeeberg 2 eingeladen.
Tagesordnung:
1. Bürgerfragestunde
2. Neubau 2-gruppige Kindertagesstätte „An
der Raingasse“ in Herrenberg-Affstätt
- Zustimmung zur Entwurfsplanung und
Kostenberechnung
3. Vermarktung des Areals Conrad-WeiserStraße/Kaffeeberg in Affstätt:
- Vorstellung der Nutzungsstudie
4. Verschiedenes
Klaus Webersinke
Ortsvorsteher
Einladung
zum Bürgergespräch
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, im
Namen des Ortschaftsrates Affstätt und
Herrn Oberbürgermeister Sprißler darf
ich Sie ganz herzlich zum Bürgergespräch
am Montag, 9. März, um 19.30 Uhr in
den Sitzungssaal im Rathaus Affstätt einladen.
Gern möchten wir mit Ihnen ins Gespäch
kommen und Ihre Wünsche, Anregungen,
Vorstellungen und Ideen zur Weiterentwicklung unseres Ortes und der Stadt
erfahren. Sie haben an diesem Abend die
Möglichkeit sich mit Herrn Oberbürgermeister Sprißler und den Mitgliedern des
Ortschaftsrates Affstätt auszutauschen
und zu diskutieren.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen
Klaus Webersinke,
Ortsvorsteher
Wir gratulieren
Frau Marlene Pucci,
Nelkenstr. 56,
zum 78. Geburtstag am 11. März
Frau Barbara Halanke,
Geranienstr. 27/1,
zum 72. Geburtstag am 11. März
familien-nachrichten
Geburt
Merle, Tochter von Sabine Mutz, geb. Bass
und Andreas Bernhard Mutz, Herrenberg
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Affstätt
Pfarramt
Pfarrerin Christine Schweitzer
Zaunäckerstraße 30
71083 Herrenberg – Affstätt
Telefon 07032 34150
Pfarramt Kuppingen: 31433
E-Mail: pfarramt.affstaett@elkw.de
Internetadresse:
www.gemeinde.affstaett.elk-wue.de
Jahreslosung 2015:
Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. Römer 15,7
Wochenspruch:
Wer seine Hand an den Pflug legt und
sieht zurück, der ist nicht geschickt für
das Reich Gottes.
Lukas 9,62
Veranstaltungen:
Freitag, 6. März
19.00 Weltgebetstag der Frauen (ökum.
WGT-Team) Opfer: Frauenarbeit
Sonntag, 8. März Okuli
10.15
Gottesdienst mit Abendmahl
(Pfarrerin Schweitzer) Opfer:
Rücklagen kirchliche Gebäude
10.15
Kindergottesdienst im Gemeindehaus
19.00 in der Stephanuskirche Kuppingen „Kirchenmusik zum Hören,
Mitsingen und in der Literatur“
mit Lucia Müller. Der Eintritt ist
frei. Um eine Spende für die Orgelrenovierung wird gebeten.
Montag, 9. März
9.30- Minispaß für Kleinkinder (0 bis 3
11.00
Jahre) und Eltern im evangelischen
Gemeindehaus. Kontakt: Simone
Weinhardt, Tel. 795338 und Janine
von der Weiden Tel. 919773
14.00 Gedächtnistraining Gruppe 3
Mittwoch, 11. März
9.45- Babytreff im Gemeindehaus. Wir
11.15
sind eine Krabbelgruppe für alle
ab 2014 geborenen Babys. Zum
Singen und Spielen treffen wir
uns jeden Mittwoch. Bei Interesse
könnt ihr euch gerne bei Sarah
Bessler (sarah_affstaett@web.de)
melden oder vorbeischauen.
15.00 Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus
Donnerstag, 12. März
20.00 Posaunenchor im Gemeindehaus
Sonntag, 15. März Lätare
9.00
Gottesdienst (Prädikantin Faier)
Opfer: Studienhilfe
10.15
Kindergottesdienst im Gemeindehaus
Weltgebetstag Begreift ihr meine Liebe?
Zum Weltgebetstag von
den Bahamas am 6. März.
Wie jedes Jahr sind Sie
am 1. Freitag im März eingeladen, sich in die liturgische Feier einzuklinken, die einen Tag
lang rund um den ganzen Globus in Nord
und Süd geht. Eine Idee, angezettelt von
Christinnen, von Laiinnen.
Christinnen von den Bahamas haben die
Feier für dieses Jahr ausgearbeitet und
laden ein, miteinander zu feiern und sich
anstecken zu lassen: von dem Staunen
und der Dankbarkeit und dem Entdecken
von Möglichkeiten, mit liebevoller Zuwendung zueinander – füreinander und miteinander das Leben reicher zu machen.
Im Zentrum des Gottesdienstes steht
die Lesung aus dem Johannesevangelium, in der Jesus sich vor seine Jünger
kniet und ihnen die Füße wäscht und die
Jünger dann auffordert, einander und
anderen zu dienen. Die Frauen von den
Bahamas laden uns ein, zu entdecken,
wie gut es Gott mit uns meint, um von
daher Lust zu machen, dass wir es gut
mit anderen meinen – und das kann schon
mit scheinbaren Kleinigkeiten beginnen.
Herzliche Einladung zum Staunen und
zum gemeinsamen Entdecken möglicher
Solidarität – von Frauen für Frauen und
darüber hinaus. Der Weltgebetstag wird
ökumenisch begangen in der Affstätter
Kirche. Beginn: 19.00 Uhr!
Katholische
Kirchengemeinde
St. Antonius
Kuppingen
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Kath. Kirchengemeinde St. Antonius-Kuppingen.
Evangelischmethodistische
Kirche
Christuskirche Herrenberg
Bezirk Herrenberg
Pastor Alfred Schwarzwälder
Max-Eyth-Straße 3, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 9134790
www.emk-herrenberg.de
alfred.schwarzwaelder@emk.de
Freitag, 6. März
16.00 Weltgebetstag; Wiedenhöferstift
17.30 Jungschar;
Gemeindehalle Kuppingen
20.00 Jugendkreis
20.00 Weltgebetstag; Christuskirche
Sonntag, 8. März
10.00 Gottesdienst,
parallel Sonntagsschule
Montag, 9. März
20.00 Montags-Hauskreis
Mittwoch, 11. März
16.45 Kindertreff;
Gemeindehalle Kuppingen
17.30 Jungschar
Donnerstag, 12. März
19.30 Bibelgesprächskreis
20.00 Hauskreis „Impuls“
Sie sind herzlich zu unseren Veranstaltungen eingeladen!
vereine und parteien
3. Lebensalter
Affstätt / Kuppingen
Besuch des Rosensteinmuseums
Liebe Freunde des 3. Lebensalters, wir
wollen bei einem Halbtagesausflug das
Naturkundemuseum im Schloss Rosenstein besuchen und dabei die Flora und
Fauna verschiedener Regionen kennenlernen. Wir starten am Dienstag, 17. März
um 11.57 Uhr mit dem Linienbus in Kuppingen an der Haltestelle „A.Haut-Gasse“
und um 11.59 Uhr in Affstätt an der Haltestelle „Kirche“. 12.12 Uhr auf dem Gleis 1
in Herrenberg mit R7 zum Hauptbahnhof
Stuttgart. 12.57 Uhr auf Gleis 2 ab A-KlettPlatz mit der U14 (Richtung Remseck) zur
Haltestelle „Wilhelma“. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen wir das Rosensteinmuseum, wo jeder seinen individuellen Rundgang gestaltet. Auch Zeit für
eine Tasse Kaffee in der „Afrika Lounge“
ist gegeben. 15.58 Uhr fahren wir von der
Haltestelle „Wilhelma“ mit der U14 zum
Hauptbahnhof. 16.18 Uhr ab Hauptbahnhof (oben) mit R7 (Richtung Horb) nach
Böblingen. Hier lassen wir den Nachmittag in der Hausbrauerei „Wichtel“ auf
dem Flugfeld ausklingen. 18.59 Uhr geht
es mit der S1 nach Herrenberg und um
19.23 Uhr sind wir wieder in Kuppingen.
37
Kosten: 8 Euro (Fahrt und Eintritt)
Anmeldung bis 15. März bei Heinz Kunert
Telefon 32226.Es erwartet uns ein interessanter Nachmittag.
Vorschau April:
Der Landwirt als Energiewirt – ein Besuch auf dem Lindenhof bei der Familie
Haischt in Entringen.
Gesangsverein
Affstätt
Unser nächster Termin
Am Mittwoch, 11. März lädt der 2. Tenor
zum diesjährigen Mostabend ab 18.45 Uhr
ins ev. Gemeindehaus ein.
SV Affstätt
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Liebe Vereinsmitglieder,
hiermit möchte ich Sie im Namen des
Vereins recht herzlich zur diesjährigen
Jahreshauptversammlung am Freitag,
13. März einladen. Sie findet wie immer
im Vereinsheim auf dem Rötelberg statt.
Beginn ist um 20.00 Uhr und neben Getränken wird auch ein kleines Vesper
angeboten.
Tagesordnung:
1. Bericht des Vorstands/Rückblick 2014
2. Bericht der Spartenleiter
a. Tennis
b. Freizeitsport
c. Kinderturnen d. Skigymnastik
e. AH
f. Jugendfußball
g. Aktive
h. Trainer Aktive
3. Bericht des Vorstands
a. Ausblick 2015
b. Finanzen
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstands
6. Neuwahlen
7. Ehrungen
8. Verschiedenes/Diskussion
a. Beitragserhöhung für Jugendliche
b. Info Förderverein
Mit freundlichen Grüßen,
Jürgen Zocher, 1. Vorsitzender
Abteilung Fußball
Trainingskalender
Bambini
Donnerstag, 16.30 bis 17.45 Uhr,
Gemeindehalle Affstätt
F2-Jugend
Donnerstag, 17.45 bis 19.00 Uhr,
Gemeindehalle Affstätt
F1-Jugend
Montag, 15.30 bis 17.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
E-Jugend
Dienstag, 18.30 bis 20.00 Uhr,
Gemeindehalle Affstätt
D-Jugend
Montag, 18.00 bis 19.30 Uhr,
Gemeindehalle Affstätt
C-Jugend
Mittwoch, 18.30 bis 20.00 Uhr,
Gemeindehalle Affstätt
B-Jugend
Mittwoch und Freitag, 18.00 bis 19.30 Uhr,
Rötelberg
A-Jugend
Dienstag und Donnerstag, 19.00 bis 20.30 Uhr,
Rötelberg
AH
Mittwoch, 20.30 bis 22.00 Uhr,
Aischbachhalle Herrenberg
38 kuPPInGen
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Kuppingen
Knappengasse 14
Telefon 910568, Fax 910569
E-Mail: kuppingen@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
8.00 bis 10.30 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Freitag
9.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
16.00 bis 18.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Jeden 2. Donnerstag im Monat von
18.00 bis 20.00 Uhr sowie am letzten
Samstag im Monat von 10.00 bis
12.00 Uhr oder nach Vereinbarung
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 9. März statt.
Abfuhr der Restmülltonne
Die nächste Abfuhr der Restmülltonne
findet am Montag, 16. März statt.
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Montag, 16. März statt.
Abfuhr der Altpapiertonne
Die nächste Abfuhr der blauen Tonne findet am Samstag, 21. März statt. Es sammelt der Musikverein Kuppingen e.V..
Ärger mit Hundekot
In letzter Zeit sind gehäuft Beschwerden über Verunreinigungen durch Hundekot auf dem Bezirksamt eingegangen.
Speziell in der Ortsmitte zwischen Siedlungsstraße, Jettinger Straße und Oberjesinger Straße, sowie entlang der Mauer
und dem Parkplatz der ev. Stefanuskirche und was besonders ärgerlich ist im
Kirchgarten, welcher noch als ehemaliger
Friedhof zu erkennen ist.
Wir bitten daher alle Hundebesitzer in
Kuppingen, darauf zu achten, dass ihre
Hunde ihr „Geschäft“ nicht überall erledigen. Hundekot auf privaten Grundstücken ist für die Besitzer nicht nur extrem
unhygienisch, sondern schlicht eine Zumutung. Dies gilt auch für öffentliche
Grünflächen, auch hier ist Hundekot extrem unhygienisch, wenn beispielsweise
Grünpflegearbeiten verrichtet werden.
Der städtische Vollzugsdienst legt zwar
bei seinen Kontrollgängen sein Augenmerk auch auf dieses Thema und im
aktuellen Fall eines Verstoßes gegen
die städtische Polizeiverordnung gilt es
selbstverständlich auch die Konsequenz
zu tragen. Noch besser und richtiger wäre
aber, wenn – auch der Umwelt zu Liebe
– der Hundekot ordentlich von den Hundebesitzern entsorgt würde.
Hier noch einmal der Wortlaut aus § 14
der Herrenberger polizeilichen Umweltschutz-Verordnung: „Der Halter oder
Führer eines Hundes hat dafür zu sorgen, dass dieser seine Notdurft nicht
auf Gehwegen, in Grün- und Erholungsanlagen oder in fremden Vorgärten verrichtet. Dennoch dort abgelegter Hundekot ist unverzüglich zu beseitigen.“
Markus Speer
Ortsvorsteher
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Markungsputzete 2015 wer hilft mit?
Nach den erfolgreichen Reinigungsaktionen der letzten Jahre organisiert die
Stadt Herrenberg, im Stadtteil Kuppingen
in Zusammenarbeit mit der „Vereinsgemeinschaft Kuppingen“, auch in diesem
Jahr wieder eine Markungsputzete. Engagierte Bürgerinnen und Bürger helfen
dabei, abgelagerten Müll zu entsorgen
und Wege, Gebüsch und Grünflächen
freizuhalten.
Die Markungsputzete findet am Samstag,
14. März, in Herrenberg und in den Stadtteilen statt. Treffpunkt in Kuppingen ist
um 9.00 Uhr bei der Gemeindehalle.
Arbeitshandschuhe und Müllsäcke werden gestellt (Empfehlung: Warnweste,
gutes Schuhwerk und entsprechende
Kleidung). Als (kleine) Belohnung gibt es
nach der Putzaktion ein Vesper. Über die
Teilnahme von vielen Helferinnen und
Helfern an der Aktion würden wir uns
freuen. Wir bitten um Anmeldung bis
Freitag, 6. März, Telefon 07032 910568,
Fax 07032 910569, E-Mail: kuppingen @
herrenberg.de
Markus Speer
Ortsvorsteher
Wir gratulieren
Frau Rosa Daiminger,
Taunusstr. 49,
zum 88. Geburtstag am 6. März
Herrn Siegfried Dreher,
Schulfurt 13,
zum 84. Geburtstag am 6. März
Herrn Michael Heintz,
Gotenstr. 3,
zum 84. Geburtstag am 6. März
Herrn Bernhard Mammel,
Theodor-Körner-Str. 13,
zum 75. Geburtstag am 11. März
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Kuppingen
Leitung: Birgit Örter
Schwärzlingstr. 12
71083 Herrenberg-Oberjesingen
Telefon 07032 34057
E-Mail: birgit.oerter@btrained.de
Schriftliche Anmeldung
Ab sofort möglich an die Adresse der
Außenstellenleitung. Sie erhalten keine
schriftliche Bestätigung, werden aber benachrichtigt, wenn ein Kurs ausgebucht
ist oder nicht zustande kommt.
Pause vom Alltagsstress – Zeit für mich
Gemeinsam wollen wir in angenehmer
Atmosphäre mit verschiedenen Übungen,
Gesprächen, einem einstündigen „ Sinne“- Spaziergang und einer abschließenden Fantasiereise unsere Energiespeicher
für die kommende Zeit auftanken. Bitte
Vesper und Getränk, Matte oder Decke
sowie bequeme und wetterangepasste
Kleidung und Schuhe mitbringen.
HKU 01
Silvia Zwirner
Samstag, 18. April, 10.00 bis 16.00 Uhr
Alte Schule Kuppingen
30,00 Euro
Wellness Painting – Malen für die innere
Harmonie
Innere Balance sowie körperliches und
seelisches Wohlbefinden anzustreben
sind wichtige Komponenten, um den
stetig wachsenden Anforderungen einer
hektischen und hochtechnisierten Welt zu
begegnen. Das Versinken in einem kreativen Schaffensprozess ermöglicht einen
positiven Ausgleich, bei dem man neue
Kraft finden kann. Acrylfarbe ermöglicht
aufgrund ihrer unkomplizierten Verarbeitung ein spontanes, fließendes Arbeiten.
Durch einfache Maltechniken entstehen
ausdrucksvolle Bilder, die Ihnen Wohlbefinden, Kontemplation (Beschaulichkeit) und
Zufriedenheit schenken. Bitte erfragen Sie
die Materialliste bei der Anmeldung.
HKU 02
Maria de Mite
Samstag, 21. März, 15.00 bis 17.30 Uhr
Alte Schule Kuppingen
12,00 Euro + 7,00 Euro Material
Fruchtig frische Backwaren
Wir backen gemeinsam in netter Runde
und unsere Lieben daheim freuen sich
dann über fruchtig-frische Schnitten
mit Joghurtmasse und Fruchtspiegel
sowie Eclairs und WindbeuTelefon (auch
Schwänle) aus Brandmasse. Bitte mitbringen: Behälter, Geschirrtuch.
HKU 03
Anneliese Gauß
Donnerstag, 16. April, 19.00-22.00,
Schule Kuppingen, Küche
10,00 Euro + ca. 8 Euro für Lebensmittel
Rückenfit
Schwerpunkte sind Beweglichkeit sowie Kräftigung der Bauch- und Rückenmuskulatur.
HKU 04
Karin Stadel
mittwochs, seit 25. Februar, 9.00-10.00
Gemeindehalle Kuppingen
56,00 Euro, 16 Termine
HKU 05
Karin Stadel
mittwochs, seit 25. Februar, 10.00-11.00
Gemeindehalle Kuppingen
56,00 Euro, 16 Termine
Hatha-Yoga
Ziel des Hatha-Yoga ist es, Körper, Geist
und Gemüt durch Disziplin beherrschen
zu lernen, um Harmonie und Ausgeglichenheit zu erreichen. In Verbindung
mit richtigem Atmen und bewusster Entspannung wird der Körper systematisch
trainiert. Hatha-Yoga kann von jedem geübt werden. Bitte mitbringen: bequeme
Kleidung, Antirutschsocken und Isomatte
HKU 06
Victoria Arnau
mittwochs,seit 25. Februar, 18.30-19.30
Tai Chi Centrum, Kuppingen, Jennerstr. 4
72,00 Euro, 14 Termine
Gitarrenkurs „Schlaggitarre“ für AnfängerInnen (Kinder und Erwachsene)
Im Anfängerkurs erlernen Sie die Grundgriffe an der Gitarre. Zusammen spielen
wir Lieder aus dem Liederbuch „Das
Ding“ und vertiefen so unsere neu erlernten Kenntnisse.
HKU 10
Karsten Schmidtke
dienstags, seit 24. Februar, 18.30-19.30
Schule Kuppingen, beim Musikzimmer
90,00 Euro, 12 Termine
Schlaggitarre
für Fortgeschrittene, mit Liederbuch
(Voraussetzung: Anfängerkurs)
Haben Sie Freude am Spielen der Schlaggitarre? Dann sind Sie in diesem Kurs genau richtig. Wir spielen zusammen verschiedene Lieder und vertiefen unsere
Kenntnisse. Welches Liederbuch benutzt
wird, wird im Kurs gemeinsam entschieden. Bitte eigenes Instrument mitbringen.
HKU 11
Karsten Schmidtke
dienstags, seit 24. Februar, 20.00-21.00
Schule Kuppingen, beim Musikzimmer
90,00 Euro, 12 Termine
Gitarrenkurs „Fingerpicking“
In diesem Gitarrenkurs können Sie Ihre
Gitarrenkenntnisse anhand von Songs
aus der Folk- und Popmusik in Richtung
„Fingerpicking“ erweitern. Es werden keine weiteren Notenkenntnisse vorausge-
setzt (einfaches Melodiespiel inbegriffen).
Bringen Sie bitte Ihre Gitarre mit.
HKU 14
Karsten Schmidtke
dienstags, seit 24. Februar, 17.30-18.30
Schule Kuppingen, beim Musikzimmer
90,00 Euro, 12 Termine
Kunst für Kinder – Freies Tonen
In diesem Kurs lernen die Kinder den Umgang mit Ton kennen. Sie können das weiche Material mit den Händen formen und
kleine oder mittelgroße Gegenstände herstellen. Für die kindliche Entwicklung ist
das Erleben und Spielen mit haptischem
Material eine wichtige sensitive Erfahrung. Dieser Kurs wird für Kinder von 3
bis 6 Jahren angeboten. Bitte Malerkittel
oder –shirt mitbringen.
HKU 12
Uschi Bierbaum
donnerstags, 15.30 bis 17.00 Uhr,
am 12. März, 19. März, 26. März
NHS Kuppingen
21,00 Euro + ca. 4 Euro Materialkosten,
3 Termine
Kunst für Kinder – Freies Arbeiten mit
Speckstein
Speckstein, das weiche Steinmaterial,
kann wunderbar mit Feilen bearbeitet
werden. Der Stein fühlt sich gut an und
die Kinder haben viel Spaß daran, die
Steine nach ihren Vorstellungen frei in
Form zu bringen oder Steinmehl zu produzieren u.v.m. Dieser Kurs wird für Kinder von 5 bis 10 Jahren angeboten. Bitte
Malerkittel oder –shirt mitbringen.
HKU 13
Uschi Bierbaum
donnerstags, 15.30 bis 17.00 Uhr,
am 11. Juni, 18. Juni, 25. Juni, 2. Juli
NHS Kuppingen
26,00 Euro + ca. 8,00 Euro
Materialkosten, 4 Termine
Gesundheitswandern
Gesundheitswandern ist ein tolles Bewegungsprogramm, das wandern, Naturerlebnis, Geselligkeit und physiotherapeutische Übungen wirkungsvoll kombiniert.
Und dass dieses einzigartige Angebot
tatsächlich fitt macht, ist inzwischen
sogar durch eine wissenschaftliche Studie nachgewiesen. Wir werden auf einer
Strecke von ca. 3 bis 5 km wandern und
zwischendurch bei Stopps mit speziellen
Übungen die Muskulatur kräftigen und
dehnen. Gleichzeitig schulen wir unsere
Koordination und stärken unsere Ausdauer.
HKU 15
Angelika Sturm
dienstags, 17.00 Uhr (Dauer: ca. 2 Stunden), am 21./28. April, 5./12. Mai, 2./9./16./
23. Juni
Treffpunkt: Sportplatz Kuppingen
54,00 Euro, 8 Termine
kirchen
Pfarramt
Pfarrer Dr. Matthias Deuschle
Pfarrerin Friederike Deuschle
Stefanusstr. 6
71083 Herrenberg-Kuppingen
Telefon 07032 31433
E-Mail: pfarramt.kuppingen@elkw.de
Internetadresse:
www.ev-kirche-kuppingen.de
Jahreslosung 2015: Nehmt einander
an, wie Christus euch angenommen hat
zu Gottes Lob.
Römer 15,7
Wochenspruch:
Wer seine Hand an den Pflug legt und
sieht zurück, der ist nicht geschickt für
das Reich Gottes.
Lukas 9,62
kuPPInGen 39
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Veranstaltungen
Freitag, 6. März
20.00 Weltgebetstag der Frauen in der
Kath. Kirche St. Antonius. Opfer:
Weltgebetstag
Sonntag, 8. März Okuli
9.00
Gottesdienst (Pfarrerin Schweitzer)
Opfer: Weltmission
10.15
Kindergottesdienst (Beginn im
Gemeindehaus)
19.00 Kirchenmusikalischer Abend mit
Lucia Müller in der Stephanuskirche. Herzliche Einladung. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die
Orgelrenovierung wird gebeten.
Montag, 9. März
14.00 Gedächtnistraining Gruppe 3
19.30 Chor der Stephanuskirche im Gemeindehaus
Dienstag, 10. März
9.30- Krabbelgruppe im
11.00
Gemeindehaus UG
20.00 Posaunenchor im Gemeindehaus
Mittwoch, 11. März
14.30- Konfirmandenunterricht
16.00 Gruppe 1
15.45- Konfirmandenunterricht
17.15
Gruppe 2
19.30 Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderates im Gemeindehaus
Freitag, 13. März
6.00
Gebet am Morgen im Gemeindehaus
16.30- Mini-Jungschar für Mädchen und
17.30 Jungs, Maxi-Kindergartenkinder
und Erstklässler
17.00 Bubenjungschar (ab der 2. Klasse)
17.00 Mädchenjungschar
(ab der 2. Klasse)
Sonntag, 15. März Lätare
10.15
Visitations-Abschluss-Gottesdienst
mit dem Chor der Stephanuskirche (Dekan Feucht) Opfer: Orgel
10.15
Kindergottesdienst
(Beginn in der Kirche)
18.00 Jugendkreis im Gemeindehaus UG
Weltgebetstag –
Begreift ihr meine Liebe?
Zum Weltgebetstag von
den Bahamas am 6. März.
Wie jedes Jahr sind Sie
am 1. Freitag im März eingeladen, sich in die liturgische Feier einzuklinken, die einen Tag
lang rund um den ganzen Globus in Nord
und Süd geht. Eine Idee, angezettelt von
Christinnen, von Laiinnen.
Christinnen von den Bahamas haben die
Feier für dieses Jahr ausgearbeitet und
laden ein, miteinander zu feiern und sich
anstecken zu lassen: von dem Staunen
und der Dankbarkeit und dem Entdecken von Möglichkeiten, mit liebevoller
Zuwendung zueinander – füreinander
und miteinander das Leben reicher zu
machen. Im Zentrum des Gottesdienstes
steht die Lesung aus dem Johannesevangelium, in der Jesus sich vor seine
Jünger kniet und ihnen die Füße wäscht
und die Jünger dann auffordert, einander
und anderen zu dienen. Die Frauen von
den Bahamas laden uns ein, zu entdecken, wie gut es Gott mit uns meint, um
von daher Lust zu machen, dass wir es
gut mit anderen meinen – und das kann
schon mit scheinbaren Kleinigkeiten beginnen. Herzliche Einladung zum Staunen
und zum gemeinsamen Entdecken möglicher Solidarität – von Frauen für Frauen
und darüber hinaus.
Der Weltgebetstag wird in der Katholischen Kirche St. Antonius in Kuppingen
um 20.00 Uhr begangen.
Kirchenmusikalischer Abend mit Lucia
Müller
Was gehört alles zur Kirchenmusik,
welche Bedeutung hatte sie in der Geschichte, in der Poesie und heute? Was
ist uns von den bekannten Komponisten
schriftlich überliefert? Wie kann man ein
Bach-Orgelstück besser verstehen und
genießen? Was ist das Besondere am eigenen und gemeinsamen Singen?
Einen Abend lang möchte ich Einblicke
in die vielseitige Welt der Kirchenmusik
bieten. Alle Instrumente der Kuppinger
Kirche werden erklingen, also Orgel, Keyboard und das Cembalo. Auch werden wir
gemeinsam Lieder aus dem Gesangbuch
singen und einen einfachen Einstig in den
gesungenen Psalm, das Psalmodieren,
ausprobieren. Ein abwechslungsreicher
Abend zwischen live gespielter Musik,
ausgewählter Literatur und „Aktiv werden“ durch gemeinsames Singen wartet
auf Sie! Sonntag, 8. März, 19.00 Uhr in
der Stephanuskirche Kuppingen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für unsere
Orgelrenovierung wird gebeten! Ich freue
mich auf Ihren Besuch!
Lucia Müller
Süddeutsche
Gemeinschaft
Kuppingen
Sonntag, 8. März
14.00 Gemeinschaftsstunde
Katholische
Kirchengemeinde
St. Antonius
Kuppingen
Samstag, 7. März
17.30 Kuppingen, Beichtgelegenheit
18.00 Kuppingen, Eucharistiefeier
Sonntag, 8. März
10.30 Nufringen, Eucharistiefeier
Dritter Fastensonntag, Lesejahr B
1. Lesung: Exodus 20,1-17
2. Lesung: 1. Korinther 1,22-25
Evangelium: Johannes 2,13-25: Jesus
antwortete ihnen: Reißt diesen
Tempel nieder, in drei Tagen
werde ich ihn wieder aufrichten.
Da sagten die Juden: Sechsundvierzig Jahre wurde an diesem
Tempel gebaut und du willst ihn
in drei Tagen wieder aufrichten?
Er aber meinte den Tempel seines Leibes.
Montag, 9. März
9.00
Nufringen, Gymnastik für Jedermann
19.30 Kuppingen, Bibeltreff
Dienstag, 10. März
9.15
Kuppingen, Seniorentanz
19.30 Kuppingen, Damengymnastik
Mittwoch, 11. März
9.00
Nufringen, Eucharistiefeier
19.30 Nufringen, Folkloretanz
20.00 Kuppingen, Elternabend für die
Eltern der Erstkommunionkinder
Donnerstag, 12. März
14.00 Kuppingen, Eucharistiefeier.
Anschließend Rentner-Spiele-Nachmittag
16.00 Kuppingen, Kirchenralley mit
Ministranten und Erstkommunionkindern
Samstag, 14. März
18.00 Nufringen, Eucharistiefeier am
Sonntagvorabend. Wahl des Kirchengemeinderates
Sonntag, 15. März
10.30 Kuppingen, Eucharistiefeier.
Wahl des Kirchengemeinderates
Wahlberechtigt sind Kirchengemeindemitglieder ab 16 Jahren, die am Wahltag
seit mindestens drei Monaten den Haupt-
wohnsitz in der Kirchengemeinde haben.
Wer einen Nebenwohnsitz in einer Gemeinde hat und in dieser wählen möchte, kann dies ebenfalls tun. Er muss dazu
eine entsprechende Erklärung abgeben
und den Nebenwohnsitz nachweisen. Es
besteht jedoch nur ein Wahlrecht in einer
Kirchengemeinde.
Sollten Sie wahlberechtigt sein und
bis zum 9. März keine Wahlunterlagen
erhalten haben, melden Sie sich bitte
beim Wahlausschuss oder im Pfarrbüro
07032-31344. Sie können den Wahlbrief
frankiert zur Post bringen oder in den
Briefkasten des Pfarramts, Kuppingen,
Zwerchweg 9 einwerfen. Der Wahlbrief
muss bis spätestens 15. März 12.00
Uhr im Pfarramt eingetroffen sein.
Sie können den Wahlbrief auch beim
Wahlvorstand während der Öffnungszeiten der Wahlräume abgeben.
Öffnungszeiten der Wahlräume:
Samstag, 14. März, 16.00 bis 18.00 Uhr im
Gemeindezentrum Nufringen und
Sonntag, 15. März, 9.00 bis 12.00 Uhr im
Gemeindezentrum Kuppingen
Alle Kirchengemeinden machen sich mit
Beginn der Wahl auf den Weg einer lokalen Kirchenentwicklung: Welche Kirche
am Ort wollen wir in Zukunft sein?
Deshalb kommt es auf diese Wahl an.
Nehmen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch.
Wir die KjG Kuppingen wollen unseren
Jugendtreff für alle zwischen 12 und 25
Jahren attraktiver gestalten. Dafür suchen wir Spiele. Wenn Sie Karten-, Brettoder Gesellschaftsspiele haben, würden
wir uns sehr über eine Spende freuen.
Die Spiele können Sie im Pfarrbüro abgeben. Vielen Dank!
Für unser Antoniusblatt
suchen wir in Kuppingen eine/n Austräger/in
für folgende Straßen:
Germanenstraße, Gotenstraße, Keltenstraße, Normannenstraße,
Wikingerstraße, und Zwerchweg. Das
Antoniusblatt erscheint 5 Mal im Jahr.
Wer Interesse an dieser ehrenamtlichen
Aufgabe hat, der möge sich bitte im
Pfarrbüro unter der TelefonNummer
07032 31344 melden.
Bitte haben sie Verständnis, dass bis zur
Neubesetzung des Bezirkes, das Antoniusblatt in den genannten Straßen nicht
verteilt werden kann. Wer dennoch einen
Pfarrbrief haben möchte, kann sich aus
dem Schriftenstand in der Kirche ein Exemplar entnehmen, oder erhält eines im
Pfarrbüro.
Evangelischmethodistische
Kirche
Christuskirche Herrenberg
Bezirk Herrenberg
Pastor Alfred Schwarzwälder
Max-Eyth-Straße 3, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 9134790
www.emk-herrenberg.de
alfred.schwarzwaelder@emk.de
Freitag, 6. März
16.00 Weltgebetstag; Wiedenhöferstift
17.30 Jungschar;
Gemeindehalle Kuppingen
20.00 Jugendkreis
20.00 Weltgebetstag; Christuskirche
Sonntag, 8. März
10.00 Gottesdienst,
parallel Sonntagsschule
Montag, 9. März
20.00 Montags-Hauskreis
Mittwoch, 11. März
16.45 Kindertreff;
Gemeindehalle Kuppingen
17.30 Jungschar
Donnerstag, 12. März
19.30 Bibelgesprächskreis
20.00 Hauskreis „Impuls“
Sie sind herzlich zu unseren Veranstaltungen eingeladen!
vereine und parteien
Termine
Dienstag, 17. März, 20.00 Uhr
Bereitschafts-Versammlung
Leitung: Hans Kraus
Montag, 23. März, 15.30 bis 19.30 Uhr
Blutspende-Termin in Kuppingen (Gemeindehalle)
Samstag, 28. März, 20.00 Uhr
Jahres-Hauptversammlung DRK-Ortsverein Kuppingen-Oberjesingen
Kurse für alle Mitbürger/innen
Lebensrettende Sofortmassnahmen
Sonntag, 19. April, 9.00 bis 17.00 Uhr
Erste Hilfe Kurs
Samstag, 21. November, 9.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 22. November, 9.00 bis 17.00 Uhr
Für Informationen und Anmeldung:
Kreisverband Böblingen
Telefon 07031 6904-0
E-Mail: info@drk-kv-boeblingen.de
Internet: www.drk-kv-boeblingen.de
Die Gruppenstunden finden zur Zeit in Herrenberg im DRK Haus, Jahnweg 5 statt.
Immer Montags 17.45 bis
19.15 Uhr Gruppe1 und
19.30 bis 21.00 Uhr Gruppe 2
Die Gruppe 1 besteht aus Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 14 Jahren.
Die Gruppe 2 besteht aus Jugendlichen
ab 14 Jahren.
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, auch
Gäste sind jederzeit willkommen.
Ansprechpartner für JRK KuppingenOberjesingen: Elke Riethmüller, E-Mail:
elke_94@web.de
Weitere Informationen über uns finden
Sie auch im Internet unter www.jrk-kuppingen.de.
3. Lebensalter
Affstätt / Kuppingen
Besuch des Rosensteinmuseums
Liebe Freunde des 3. Lebensalters, wir
wollen bei einem Halbtagesausflug das
Naturkundemuseum im Schloss Rosenstein besuchen und dabei die Flora und
Fauna verschiedener Regionen kennenlernen.
Wir starten am Dienstag, 17. März um
11.57 Uhr mit dem Linienbus in Kuppingen an der Haltestelle „A.Haut-Gasse“
und um 11.59 Uhr in Affstätt an der Haltestelle „Kirche“. 12.12 Uhr auf dem Gleis
1 in Herrenberg mit R7 zum Hauptbahnhof Stuttgart. 12.57 Uhr auf Gleis 2 ab
A-Klett-Platz mit der U14 (Richtung Rem-
40 kuPPInGen
seck) zur Haltestelle „Wilhelma“.
Nach einem kurzen Spaziergang erreichen wir das Rosensteinmuseum, wo
jeder seinen individuellen Rundgang gestaltet. Auch Zeit für eine Tasse Kaffee in
der „Afrika Lounge“ ist gegeben.
15.58 Uhr fahren wir von der Haltestelle
„Wilhelma“ mit der U14 zum Hauptbahnhof. 16.18 Uhr ab Hauptbahnhof (oben)
mit R7 (Richtung Horb) nach Böblingen.
Hier lassen wir den Nachmittag in der
Hausbrauerei „Wichtel“ auf dem Flugfeld
ausklingen. 18.59 Uhr geht es mit der S1
nach Herrenberg und um 19.23 Uhr sind
wir wieder in Kuppingen.
Kosten: 8 Euro (Fahrt und Eintritt)
Anmeldung bis 15. März bei Heinz Kunert
Telefon 32226. Es erwartet uns ein interessanter Nachmittag.
Vorschau April:
Der Landwirt als Energiewirt – ein Besuch auf dem Lindenhof bei der Familie
Haischt in Entringen.
Gemischter Chor
Kuppingen
Chorproben und Termine
Donnerstag, 5. März
Chorprobe im Musiksaal der Hauptschule. Stimmbildung – 19.00 Uhr Bass – 19.30
Uhr Alt; Restlicher Chor 20.00 Uhr. Probenwochenende
Samstag, 7. März
Chorprobe im Musiksaal der Hauptschule
von 14.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 8. März
Chorprobe im Musiksaal der Hauptschule
von 9.30 bis 12.30 Uhr
Donnerstag, 12. März
Chorprobe im Musiksaal der Hauptschule.
Stimmbildung – 19.00 Uhr Sopran – 19.30
Uhr Tenor; Restlicher Chor 20.00 Uhr.
Informieren Sie sich auf unserer Homepage unter www.gemischterchorkuppingen
Freunde und Förderer
der Kuppinger Schule
Bei unseren Nachmittagsaktionen sind
noch Plätze frei!
Es gibt noch freie Plätze bei unseren
Nachmittagsaktionen im März, die wir
euch hier vorstellen:
17. März von 14.30 bis 16.00 Uhr:
Einfache Loops ohne Board
Überall sieht man diese tollen Armbänder
oder auch Schlüsselanhänger aus Gummiringen. Zur Herstellung braucht man
nicht unbedingt ein teures Board, es geht
auch mit ganz einfachen Hilfsmitteln. Bitte
mitbringen: 2 Bleistifte, 2 ganz normale
Gabeln, wie Du sie sonst zum Mittagessen
verwendest und falls vorhanden: Häkelnadel Größe 3 oder 3,5 oder 4
Gebühr: Mitglieder Euro 6, Nichtmitglieder Euro 8
Alter: 8 bis 10 Jahre
26. März von 15.30 bis 17.30 Uhr:
Osterwerkstatt
Wir bauen verschiedene österliche Kleinigkeiten, mal sehen welche Materialien
der Hase diesmal mitbringt!? Bitte mitbringen: Malerkittel, eure beiden Mäppchen
Gebühr: Mitglieder Euro 6, Nichtmitglieder Euro 8
Anmeldungen bitte an: Anmeldung@
fv-kuppingen.de
Noch ein wichtiger Hinweis in eigener
Sache: Ab dem Frühjahr 2015 müssen
verschiedene Vorstandsposten neu besetzt werden:
Daher möchten wir Sie heute schon darauf aufmerksam machen. Sollten Sie
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
sich vorstellen können, eine aktive Rolle im Vorstand wahrnehmen zu wollen,
dann kommen Sie gerne auf uns zu. Wir
freuen uns über interessante Gespräche
mit Ihnen und laden Sie zu einer unserer
Vorstandssitzungen ein.
Wir brauchen Eure/Ihre Hilfe, um auch
im neuen Jahr im bekannten Umfang die
Arbeit des Fördervereins und somit auch
die Projekte für Eure/Ihre Kinder weiterführen zu können!!!
Wenn Sie den Förderverein gerne unterstützen möchten – ob durch Ideen
oder eine Mitgliedschaft, würden wir uns
sehr darüber freuen. Für weitere Informationen stehen Ihnen die Mitglieder der
Vorstandschaft unter vorstand@fv-kuppingend.de gerne zur Verfügung!
HandharmonikaClub Kuppingen
Der HCK war Schlittschuhlaufen!
Am Samstag, 28. Februar war das Polarion Bad Liebenzell ganz in Hand des
HCK´s und des Kleintierzuchtvereins
Kuppingen. Mit über 100 Teilnehmern
sind wir am Hallenparkplatz in Kuppingen gegen 13.30 Uhr gestartet und haben
dann gemeinsam einen tollen Nachmittag
auf dem Eis verbracht.
Von Klein bis Groß haben sich alle aufs
Eis getraut und den einen oder anderen Sturz bei leckerem Fingerfood und
Punsch schnell wieder vergessen.
Um 17.30 Uhr ging es dann heimwärts
Richtung Kuppingen. Wir hatten alle viel
Spaß und freuen uns schon aufs nächste
Jahr, wenn es wieder heißt: Der HCK geht
Schlittschuhlaufen!
Jugendvollversammlung
Am Samstag, 28. Februar traf sich die
HCK-Jugend wieder zur alljährlichen Jugendvollversammlung im Vereinsraum
der Gemeindehalle. Neben den Wahlen
war wohl die nötige Kräftigung nach
dem anstrengenden Schlittschuhlaufen das Wichtigste. Nach Spaghetti mit
Hackfleischsoße und Getränken konnten
alle gestärkt der Versammlung und den
Ereignissen des vergangenen Jahres lauschen. Der Jugendausschuss bestehend
aus Daniela Scharf, Miriam Bessler, und
Moritz Hörmann um Jugendleiter Daniel
Dieter wurde von der zufrieden gesättigten Jugend einstimmig wiedergewählt.
Leider hat uns Sabrina Hammer mitgeteilt, dass sie nicht mehr weitermachen
möchte, an dieser Stelle Ihr noch ein
herzliches Dankeschön für Ihre Arbeit
im Jugendausschuss. Alles in allem war
es ein langer und schöner HCK-Tag. Der
Jugendausschuss bedankt sich bei allen
Helfern und Teilnehmern und freut sich
darauf einige am 6. April zum Osterlauf
wiederzusehen.
Musikalische Früherziehung
„ Komm, mach mit“
Musikalische Früherziehung
Du bist 4 1/2 Jahre, singst gerne, bewegst
Dich gerne zur Musik, oder möchtest Du
ein Instrument spielen lernen, dann melde Dich!! In der „Musikalischen Früherziehung“ werden Motorik, Körperwahrnehmung, Gedächtnis und alle Sinne, wie das
Gehör, geschult.
Der Anmelde-Reigen zur „Musikalischen
Früherziehung“ ist eröffnet. Für die neuen Kurse ab September werden jetzt
schon Anmeldungen entgegen genommen. (Je früher- je besser)! Zur Anmeldung setzen Sie sich bitte mit der Kursleiterin S. Niehage in Verbindung, Telefon
07032 329001.
Weitere Informationen zur MFE erhalten
Sie auch auf unserer Homepage www.
hck-kuppingen.de
Was macht eigentlich die Akkordeon AG?
Jeden Montag pünktlich um 11.55 Uhr
warten unsere Schüler mit strahlenden
Gesichtern auf Ihren Musiklehrer und
sind gespannt, was er ihnen wieder Neues für ihr Akkordeonspiel mitgebracht
hat. Längst ist die Zeit vorbei, wo sie
nach Fingerzahlen gespielt haben. Es
werden Noten gelernt und beim Spielen mit dem Akkordeons umgesetzt. Die
Stücke werden einzeln, später mit der gemeinsam gespielt. Natürlich kommt auch
Lustiges vor, es wurde schon die Bedeutung, sprich den Einsatz des Luftknopfes,
für das Akkordeon- Spiel erkannt.
Geprobt werden zur Zeit natürlich die
Stücke, die am kommenden Sonntag, 8.
März beim Jugendvorspiel des HCK in
der Gemeindehalle dargeboten werden.
Akkordeon AG
Handball-Sportverein
Oberjesingen/Kuppingen
Trainingszeiten und Ansprechpartner
Minis 3 + 4 (Jahrgang 2008 und jünger)
Mittwoch, 16.45 bis 18.00 Uhr,
Oberjesingen Wasenäckerhalle
Trainer: Daniel Volk (Telefon 959801, daniel.
volk@hsv-handball.de)
Minis 1 + 2 (Jahrgänge 2006 und 2007)
Freitag, 17.00 bis 18.30 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Trainer: Susanne Zakrajsek (Telefon
309800, susanne.zakrajsek@hsv-handball.de)
E-Jugend (Jahrgänge 2004 und 2005)
Mittwoch, 16.30 bis 18.00 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Donnerstag, 17.30 bis 19.00 Uhr,
Oberjesingen Wasenäckerhalle
Trainer E1-Jahrgang 2004: Dieter Stöffler
(Telefon 797575, dieter.stoeffler@hsvhandball.de)
Trainer E2-Jahrgang 2005: Nico Dongus
(Telefon 910490, nico.dongus@hsvhandball.de)
Herrenfreizeitgruppe
Donnerstag, 20.30 bis 22.00 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Ansprechpartner: Daniel Volk (Telefon
959801, daniel.volk@hsv-handball.de)
Noch Fragen - auch zu D- bis A-Jugend?
Jugendleiter Hansi Böhm (Telefon 07056
200640, hansi.boehm@hsv-handball.de)
Termine
Montag, 9. März, 19.00 Uhr:
HSV Betreuer-Sitzung im Alten Schulhaus, Kuppingen
Montag, 9. März, 20.00 Uhr:
HSV Elternabend im Alten Schulhaus,
Kuppingen
Montag, 9. März, 20.00 Uhr:
HSV Stammtisch im Alten Schulhaus,
Kuppingen
Freitag, 13. März, 20.00 Uhr:
Jahreshauptversammlung im Alten
Schulhaus, Kuppingen
HSV Minis 3 in Haslach
Am Wochenende vor den Faschingsferien
durften unsere Minis in Haslach beim Mini-Spieltag ihr Bestes zeigen. Hier wurde
Handball und Mattenball gespielt. Beim
Parcours mit Zielwerfen konnten die Kinder Ihr koordinatives Können umsetzen.
Es war ein schöner Spieltag und bei der
Siegerehrung freuten sich Mattis, Jona,
Mariella, Moritz, Simon, Rebecca, Manuel
und Madeleine über die goldene Medaille.
Kleintier- und
Vogelfreunde
Herrenberg
Jahreshauptversammlung
Der Kleintier- und Vogelfreundeverein
Herrenberg e.V. lädt alle Mitglieder mit
Familie zur Hauptversammlung ein.
Sie findet am Samstag, 14. März, um
20.00 Uhr im Gasthaus Sonne in Herrenberg-Kuppingen statt.
Tagesordnung:
- Begrüßung
- Totengedenken
- Bericht 1. Vorsitzenden
- Bericht Schriftführer
- Bericht Kassier
- Bericht Kassenprüfer
- Entlastung Kassier
- Berichte Zuchtwarte
- Kaninchen
- Geflügel
- Vogelgruppe
- Entlastung Vorstandschaft
- Wahlen
- Ehrungen
- Anträge
- Verschiedenes
Brutapparat
Der Brutapparat ist wieder in Betrieb.
Auch Nichtmitglieder des Vereins können
Bruteier einlegen.
Info und Absprache bitte mit K. Nüßle
Telefon 07032 31920.
Verschiedenes
7. März - Hauptversammlung Kreisverband in Bondorf, Vereinsheim, 14.00 Uhr
LandFrauenverein Kuppingen
Im Auftrag des Bildungs- und Sozialwerkes des
LandFrauenverbandes Württemberg-Baden e.V.
Vortrag
Am Dienstag, 10. März laden wir zu
dem Vortrag „Die Haut, Atem-, Stoffwechsel- und Schutzorgan“ mit der
Heilpraktikerin Andrea Schricker recht
herzlich ein.
Beginn: 19.30 Uhr im alten Schulhaus
Kuppingen.
Gäste sind herzlich willkommen
kuPPInGen
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Busreise
Der LV-Verein Kuppingen veranstaltet zusammen mit dem Reiseservice Vogt vom
9. bis 13. Juni eine 5-tägige Busreise
mit Partner.
Die Fahrt geht nach Berlin, hier erwartet uns eine beeindruckende Rundfahrt,
vorbei an den bekanntesten Sehenswürdigkeiten, einen Ausflug ins Regierungsviertel mit Besuch eines informativen
Vortrages im Bundestag inkl. Kuppelbegehung. An einem Tag geht die Fahrt in
den Spreewald mit einer gemütlichen
Kahnfahrt durch die Fließen.
Auch das Schlösserparadies Potsdam
will entdeckt werden. Fakultativ kann
das Musikal „Hinterm Horizont“ oder den
Besuch der Revue im Friedrichspalast gebucht werden. Es sind noch Plätze frei.
Information und Anmeldung bei Berta
Schmitt, Telefon 32285.
Aktuell
Samstag, 7. März - Bewirtung am der Tag
der offenen Türe im Autohaus Neuffer
Der Musikverein Kuppingen bewirtet am
kommenden Samstag beim Tag der offenen Türe des Autohaus Neuffer. Zur musikalischen Unterhaltung spielen unsere
Mondschein-Musikanten in der Zeit von
11.00 bis 13.30 Uhr auf. Der Musikverein
Kuppingen und unser Sponsor Autohaus
Neuffer freuen sich über Ihr kommen.
Freitag, 13. März - Jahreshauptversammlung Musikverein Kuppingen
Liebe Mitglieder und Freunde des Musikvereines, zur ordentlichen Hauptversammlung am Freitag, 13. März um 19.30
Uhr im Sportheim „Unter den Linden“ in
Kuppingen, laden wir alle Mitglieder und
Freunde des Musikvereines herzlich ein.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Totenehrung
2. Berichte
2.1 Vorstand
2.2 Vorstand Finanzen
2.3 der Kassenprüfer
2.4 der Jugenddirigentin
2.5 des Jugendleiters
2.6 des Aktiven-Dirigenten
2.7 des Dirigenten der Mondschein – Musikanten
3. Entlastung der Vorstandschaft
4. Wahlen
5. Ehrungen Aktive Musiker
6. Ehrungen Passive Mitglieder
7. Anträge und Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens Freitag, 6. März schriftlich beim
Vorstand Dieter Widmann, Planstraße 19,
71083 Herrenberg einzureichen.
Freitag, 13. März
Jahreshauptversammlung des Musikvereins
Freitag, 17. April
Jahreshauptversammlung des Förderverein
Samstag, 25. April
Frühjahrskonzert
Samstag/Sonntag, 27./28. Juni
Bauernmarkt und Zwiebelkuchenfest
Samstag/Sonntag, 14./15. November
90-Jähriges Jubiläum des Musikvereins
Probezeiten
Bläserkids
Montags von 17.15 bis 18.00 Uhr in der
Grundschule
Jugendorchester
Mittwochs von 18.30 bis 20.00 Uhr in der
Schulaula
Mondschein – Musikanten
Donnerstags in den ungeraden Wochen
von 19.30 bis 21.00 Uhr im Proberaum
der Gemeindehalle
Aktives Blasorchester
Montags von 19.30 bis 21.30 Uhr in der
Schulaula
Wir freuen uns über Neulinge, neugierige
ZuhörerInnen, egal ob blutige Anfänger,
Fortgeschrittene, Fast-Profis oder Spätberufene – alle sind herzlich willkommen!
Schauen Sie einfach vorbei ;-)
Obst- und
Gartenbauverein
Kuppingen
Schnittkurs im Hausgarten
Unser diesjähriger Schnittkurs findet
am Samstag, 14. März um 13.30 Uhr im
Hausgarten, Mettelstraße 5, statt. Hierbei
können Fachkenntnisse erlernt und aufgefrischt werden. Der Unkostenbeitrag
beträgt Euro 3,00. Alle Mitglieder und
Interessenten sind dazu herzlich eingeladen. Über eine rege Teilnahme freuen
wir uns sehr.
Vereinsausflug
Unser Vereinsausflug – 4. bis 7. Juni –
führt uns dieses Jahr in das grüne Herz
Österreichs in die Steiermark. Neben der
Stadt Graz werden wir u.a. auch eine Kürbiskernölmühle und einen Obsthof besichtigen. Nähere und weitere Informationen zum Vereinsausflug erhalten Sie bei
Franz Müller Telefon 07032 34693 oder
Reiner Kaupat Telefon 07032 33786. Anmeldeschluss ist der 15. März
Radfahrverein „Adler“
Kuppingen
Jahreshauptversammlung
Ansprechpartner im Verein
Vorstand
Dieter Widmann, Telefon 07032 34341
Vorstand Finanzen
Eugen Baitinger, Telefon 07032 35447
Jugendleiter
Stefan Ulmer, Telefon 07032 203713
Mondschein-Musikanten
Wilfried Beck, Telefon 07032 34410
Vorstand Förderverein
Peter Laubert, Telefon 07032 34274
Blockflötenuntericht
Monika Hörrmann, Telefon 07032 32173
Augen verlieren, treffen wir uns bis März
an jedem 3. Donnerstag im Monat um
18.00 Uhr in der „Rose“ in Herrenberg
zu unserem Winterstammtisch. Eure
Tourenleiter vom RV Adler Kuppingen
Ansprechpartnerin ist Heidrun Pape,
Telefon 07032 6242.
RV Adler – Monatswanderung im März
Wenn das Wetter mitmacht, wollen wir
unsere Märzwanderung auf der Schwäbischen Alb machen. Wir treffen uns
am Sonntag, 8. März um 9.30 Uhr in
Herrenberg beim Bahnhofsparkhaus
und fahren mit Privat-PKWs (Fahrgemeinschaften) nach Urach (Wasserfall).
Von dort aus wandern wir hinauf zu den
Gütersteiner Wasserfällen, weiter steil
bergan zum Fohlenhof und genießen die
weite Sicht ins Land vom Albtrauf beim
Rutschenfelsen. Dann wieder abwärts
zum Uracher Wasserfall. Zwischendurch
machen wir ein Rucksackvesper. Dann
ist es aber Zeit für den verdienten Abschluss im Maisentalstübchen.
Infos bei Gabriele Schnepf, Telefon 07032
35499.
Winterwandergruppe
Alle, die Lust auf eine kleine Wanderung
haben, sind herzlich eingeladen.
Wir starten jeden Montag um 14.00 Uhr
am Nettomarkt in Kuppingen. Je nach
Witterung (bei Regenwetter muss die
Wanderung leider ausfallen) wird eine
kleinere oder größere Runde gewandert
– immer mit einer Einkehr verbunden.
Bei Fragen steht Euch gerne unsere Elli
zur Verfügung.
Info: Elli Wörner, Telefon 07032 32377
Mountainbike-Gruppe
Der RV Adler Kuppingen lädt zu gemeinsamen Ausfahrten mit dem Mountainbike
ein. Bei schönem und trockenem Wetter
wollen wir gemeinsam den Schönbuch
erkunden. Wir fahren Touren von ca. 30
bis 60 km und genießen dabei die herrliche Landschaft von Schönbuch und Gäu.
Gefahren wird im moderaten Tempo. Auskünfte jeweils bei den Tourenleitern.
Treffpunkt: Samstag um 13.00 Uhr in
Herrenberg am Hallenbad.
Tourenleiter:
Steffen Wild, Telefon 07032 8668
Rennradgruppe
Bei sehr schönem Wetter fahren einige
von uns auch während der Herbst- und
Wintermonate mit dem Rennrad.
Treffpunkt: Samstag um 13.00 Uhr
in Herrenberg am Hallenbad. Wir fahren Touren von ca. 60 bis 100 km bei
durchschnittlich 22 km/h. Wir fahren in
der Gruppe und kommen grundsätzlich
wieder gemeinsam am Startpunkt in Herrenberg an. Neu- und Wiedereinsteiger
sind herzlich willkommen. Bei widrigen
Wetterbedingungen fahren wir nicht.
Auskünfte jeweils bei den Tourenleitern.
Tourenleiter:
Steffen Wild, Telefon 07032 8668
Hans Schmickl, Telefon 07032 23133
Daniel Böhm, Telefon 0171 8256684
Gymnastik mit dem RV Adler
ganzjährig, nicht in den Schulferien.
Treffpunkt: Mittwoch, 19.00 Uhr, Sporthalle Kuppingen.
Leiterin: Gabriele Schnepf.
Neue Gesichter sind immer herzlich willkommen. Info-Telefon 07032 35499
Weitere Infos unter www.rv-kuppingen.de
Schriftführer des RV Adler Kuppingen
Taekwondo
in Kuppingen
Termine
Hans und Engelbert bei der kritischen Durchsicht des Kassenbuches während der Jahreshauptversammlung am Samstag, 28. Februar
Samstag, 7. März
Bewirtung Tag der offenen Türe Autohaus
Neuffer
AOK-Rad-Treff – Winterstammtisch
Der AOK Radtreff geht bis April in die
Winterpause. Damit wir uns nicht aus den
Für Kinder ab 5 Jahren, Jugendliche
und Erwachsene
Dienstags, 18.00 bis 19.00 Uhr, Allgemeines Training für Kinder und Jugendliche
in der Gemeindehalle in Kuppingen
41
Was ist Teakwondo?
Taekwondo ist ein koreanischer Sport mit
langer Tradition. Ab 5 Jahren sehr gut
geeignet. Es fördert soziales Verhalten,
Selbstbewusstsein sowie Körper- und
Selbstbeherrschung. Desweiteren bieten
es den idealen Ausgleich zum Konzentration und Koordination. Regelmäßiges
Training baut Spannungen ab, stärkt das
Selbstbewusstsein und führt zu einer
ausgeglichenen Persönlichkeit. Probetraining in Herrenberg oder Kuppingen
jederzeit kostenlos möglich, einfach
vorbeikommen und bequeme Sachen
mitbringen. Weiter Infos auch auf unser
neuer Homepage: www.taekwondo-herrenberg.de oder Tel. Informationen unter:
0172 5190270.
Neue Kinder und Jugendkurse
Selbstverteidigung ist leider ein sehr
aktuelles Schlagwort.Jedes Mädchen
und jeder Junge sollte sich verteidigen.
Sie beginnt im Kopf und nich wie viele
denken bei den Techniken. Dabei ist die
Einstellung und der Entschlossenheit des
Kindes wichtig. Unsere Kinder Taekwondo Kurse lehrt die Kinder schnell zu reagieren und eine Sache Konzentriert und
mit vollem Einsatz zu Ende zu bringen.
Darüberhinaus kann jeder seine überschüssie Energie abbauen. Unsere Trainingseinheiten fördern: Konzentration:
Motorische Fähigkeiten sowie Koordination; Koordination und Motorik; Körperbeherrschung; Körperhaltung; Selbstbewusstsein; Disziplin und Höflichkeit
Wir machen sowohl Breitensport als auch
Leistungsport für die Kinder ab 5 Jahren
undtrainieren Dienstags in der Gemeindehalle in Kuppingen und Montags, Mittwochs und Freitags in der Längenholzhalle in Herrenberg.
Für das Probetraining bitte bequeme
Sportsachen mitbringen. Probieren Sie
unsere Trainingseinheiten 2 Wochen
kostenlos.
Bei Fragen ist Trainer Süleyman Ay (3. Dan
WTF) ist unter der Mobil Nummer: 0172
5190270 oder per E-Mail: taekwondoay@online.de erreichbar.Weitere Infos
auch unter: taekwondo-herrenberg.de
Neue Kurse ab 5 Jahren
TSV Kuppingen
Einladung zur Mitgliederversammlung
Der Vorstand des TSV Kuppingen lädt
alle Mitglieder und Interessierte sehr
herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung des TSV Kuppingen ein. Hier
erhalten Sie einen Überblick über den gesamten Verein. Die Versammlung findet
am Freitag, den 20. März um 20.00 Uhr
in unserer Vereinsgaststätte „Unter
den Linden“ statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Eröffnung
2. Bericht des Vorstands
(Vorsitzender und Jugendkoordinator)
3. Bericht des Kassiers
und der Kassenprüfer
4. Ehrungen
5. Berichte aus den Abteilungen
6. Entlastungen
7. Wahlen
8. Beschlussfassung
über die Satzungsänderung
9. Beschlussfassung
über eingegangene Anträge
42 kuPPInGen
10. Ausblick
11. Verschiedenes
Damit sich jedes Mitglied bereits im Vorfeld auf die Satzungsänderung vorbereiten kann, haben wir die vorgesehenen
Änderungen zur Durchsicht auf unserer
Internet-Homepage www.tsvkuppingen.
de abgelegt. Bei Fragen zur Satzungsänderung dürfen Sie sich gerne an den
Vorstand wenden.
Anträge zur Mitgliederversammlung
müssen spätestens zwei Wochen vor der
Mitgliederversammlung beim Vorstand
eingereicht werden. Wir würden uns
sehr freuen wenn Sie an diesem Abend
bei uns zu Gast wären.
Der Vorstand
Umfrage-Aktion des TSV Kuppingen
Um als Verein stetig besser zu werden
und unser Angebot auf die Bedürfnisse
der Kuppinger Bevölkerung und unserer
Vereinsmitglieder abstimmen zu können,
führen wir eine Umfrage-Aktion durch.
Jeweils zwei Fragebögen sind im neu erschienenen TSV-Blättle enthalten, welches bereits an alle Kuppinger Haushalte
verteilt wurde. Da uns das Feedback aller
Familienmitglieder interessiert, dürfen
Sie gerne weitere Fragebögen verwenden, die sie unter www.tsvkuppingen.de
herunterladen können. Wir hoffen auf
viele Teilnehmer aus der gesamten Kuppinger Bevölkerung (hier sind nicht nur
die Vereinsmitglieder angesprochen).
Unter allen Teilnehmern werden fünf Essensgutscheine über 30 Euro in unserer
Vereinsgaststätte verlost!
Die Fragebögen können Sie bis zum 31.
März hier abgeben: TSV-Geschäftsstellen
Zugspitzstr. 3 und Trifelsstr. 7, TSV-Vereinsgaststätte (Sammelbox), Bäckerei
Sehne im Nettomarkt (Sammelbox) oder
einfach einscannen und per E-Mail an
info@tsvkuppingen.de senden.
Teilen Sie uns mit was Ihnen auf dem
Herzen liegt. Ihre Meinung ist uns wichtig! Vielen Dank für Ihre Mithilfe!
Abteilung Fußball
Jahreshauptversammlung
Am Freitag, 6. März findet um 20.30 Uhr
die Jahreshauptversammlung der Abteilung Fußball im Sportheim in Kuppingen
statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Annahme der Tagesordnung
3. Anträge
4. Berichte
4.1 Abteilungsleiter
4.2 Schriftführer
4.3 Schiedsrichterobmann
4.4 Jugendleiter
4.5 Kassier
4.6 Kassenprüfer
5. Aussprache zu den Berichten
7. Entlastungen
8. Wahlen
9. Sonstiges
Wir würden uns sehr freuen wenn wir viele
Mitglieder begüßen könnten.
Aktive
Rückblick: VfL Herrenberg A-Junioren –
TSV Kuppingen
1:5
Torschützen: Kenan Kasikci, Simon Wieder
(2x) Sebastian Kramer, Diemo Hlawinka
TSV Öschelbronn I – TSV Kuppingen II 4:2
Torschützen: Sebastian Kramer, Frank
Hörrmann
Vorschau
Kreisliga A 2
Sonntag, 8. März, 15.00 Uhr
SV Nufringen I – TSV Kuppingen I
TSV Kuppingen II ist spielfrei
AH-Info
Training
Training immer montags um 20.30 Uhr
in der Wasenäckerhalle in Oberjesingen.
Bitte zahlreich und pünktlich erscheinen.
Auch freuen wir uns über jeden Neu –
oder Wiedereinsteiger, weitere Infos, Bilder und Berichte gibt es auch auf unserer
Homepage unter www.tsvkuppingen.de
Ü35-Team erkämpft Platz 4 in Haiterbach
Am vergangenen Samstag nahmen die
Ü35 Old Men Soccer Spieler des TSV am
Hallenturnier des VfR Beihingen in der
Kuckuckshalle in Haiterbach teil. Mit einer
Nottruppe von 7 Spielern kamen wir mit 2
Siegen (2:1 gegen Spvgg Wart/Ebershardt
und 3:0 gegen SG Talheim) und 2 Niederlagen (0:1 gegen KKH Haiterbach und 0:2 gegen den SV Bondorf) in die Zwischenrunde.
Dort traf man auf den späteren Turniersieger, den FV Mönchberg und erneut den SV
Bondorf. Gegen die Mönchberger hatten
wir keine Chance und gingen mit 0:5 unter, allerdings gelang uns dann in unserem
besten Spiel des Tages, ein 6:2 Sieg gegen
den Mitfavoriten aus Bondorf. Somit standen wir im kleinen Finale gegen den TSV
Haiterbach. Hier waren wir aber mit den
Kräften am Ende und hatten bei der 0:3
Niederlage nichts mehr entgegenzusetzen.
Aber trotzdem kann man mit dem 4. Platz
hoch zufrieden sein, den alle Spieler gingen bis an die Schmerzgrenze und der vierte Platz war am Schluß auch hochverdient.
Ein Teil der Mannschaft ging anschliessend
noch zu unserem Vereinskamerad Salvatore um bei einer „kleinen Familienpizza“ den
Sieg zu feiern.
Folgende Spieler kamen zum Einsatz (in
Klammern die Tore): Marcus Belz, Kenan
Yalcin (2), Günay Colak (2), Alexander
Kollat (2), Viktor Schneidt (3), Markus
Gudath und Oliver Kleih (2).
Turniersieg beim Ü 50 Turnier in Holzgerlingen
Am Samstag, 28. Februar hat unser Ü50
AH Team beim Turnier in Holzgerlingen
den 1. Platz erkämpft
Ergebnisse:
1. Spiel:
TSV Kuppingen – TSV Ehningen
0:0
2. Spiel:
TSV Kuppingen – TSV Altenriet
4:2
3. Spiel:
TSV Kuppingen – TSV Strümpfelbach 3:0
4. Spiel:
TSV Ehningen – TSV Kuppingen
2:1
5. Spiel:
TSV Altenriet – TSV Kuppingen
0:2
6. Spiel:
TSV Strümpfelbach – TSV Kuppingen 0:5
Folgende Spieler waren dabei: Peter Bugl
(2 Tore), J. Strohäker (5 Tore), Ralf Dietrich (4 Tore), Markus Sautter (3 Tore),
W.Strohäker (1 Tor), Rolf Löhmann
Termine
Freitag, 6. März,
18.30 Uhr 10 Jahre Förderverein
20.30 Uhr Abteilungsversammlung Fußball Vereinsheim
Montag, 9. März, AH Training Wasenäckerhalle Oberjesingen
Montag, 16. März, AH Training Wasenäckerhalle Oberjesingen
Freitag, 20. März, Jahreshauptversammlung TSV Kuppingen Vereinsheim
Montag, 23. März, AH Training Wasenäckerhalle Oberjesingen
Montag, 30. März, AH Training Wasenäckerhalle Oberjesingen
Jugendfußball
Ansprechpartner, Trainer und Trainingszeiten der Fußballjugend in der
Saison 2014/2015
Jugendleitung
Rolf Löhmann (Jugendleiter),
(Telefon 73973, E-Mail: fussballjugend@
tsvkuppingen.de)
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Thomas Mohr (Koordinator A- bis C-Junioren) (Telefon 32747, E-Mail: thomas.
mohr@ibmohr.de)
Markus Sautter (stellvertretender Jugendleiter und Koordinator D- bis F-Junioren) (Telefon 35486, E-Mail: fam.sautter@online.de)
Michael Heselschwerdt (Turnierorganisation) (Telefon 814154, E-Mail: jugendturnier@tsvkuppingen.de)
A-Junioren (Jahrgänge 1996 und 1997)
Trainer: Bernd Wiesner (Telefon 3099999,
E-Mail: bwiesner@gmx.de), Markus Lohrer (Telefon 938680, E-Mail: markus.
lohrer@web.de), Michael Gründler (Telefon 5839, E-Mail: michael-gruendler@
freenet.de), Ralf Paulus (Telefon 07056
964382, E-Mail: ralf.paulus71@gmail.com),
Ralf Schneider (Telefon 0176 32280438,
E-Mail: ralf.s.schneider@daimler.com)
Trainingszeiten Sommer:
Montag 19.30 bis 20.45 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Mittwoch 19.30 bis 20.45 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
Trainingszeiten Winter:
Dienstag 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sporthalle Deckenpfronn
Donnerstag 20.30 bis 22.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
B-Junioren (Jahrgänge 1998 und 1999)
Trainer: Markus Gudath (Telefon 795474,
E-Mail: ma.gudath@t-online.de), Thomas
Münchinger (Telefon 34542, E-Mail: thomasmuenchinger@freenet.de), Andreas
Kraiß (Telefon 0178 1967401, E-Mail:
andreas.kraiss@akraiss.de), Rolf Löhmann (Telefon 73973, E-Mail: die.loehmanns@t-online.de), Nüßle Horst (Telefon
07032 35618, E-Mail: horstnuessle@kabelbw.de), Rolf Österlen (Telefon 33543,
E-Mail: rolf.oesterlen@svoberjesingen.de)
Trainingszeiten Sommer:
Montag 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
Mittwoch 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Trainingszeiten Winter:
Dienstag 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
Donnerstag 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sporthalle Deckenpfronn
C-Junioren (Jahrgänge 2000 und 2001)
Trainer: Ralf Dongus (Telefon 07056
8842, E-Mail: dongus@kabelbw.de), Michael Mensch (Telefon 07056 964382,
E-Mail: michael.mensch@pensum-gmbh.
de), Andreas Blasius (Telefon 798940,
E-Mail: andreas.blasius@t-online.de), Rolf
Schechinger (Telefon 07054 8225, E-Mail:
rolf.schechinger@googlemail.com), Dorothee Köhler (Telefon 0173 3605058,
E-Mail: koehler.dorothee@t-online.de)
Trainingszeiten Sommer:
Montag C1 und C2 17.45 bis 19.30 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Mittwoch C2 17.45 bis 19.30 Uhr,
Sportplatz Sulz
Donnerstag C1 17.45 bis 19.30 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
Trainingszeiten Winter:
Dienstag 17.00 bis 18.30 Uhr,
Sporthalle Deckenpfronn
Donnerstag 16.00 bis 17.00 Uhr,
Sporthalle Oberjesingen
Donnerstag 19.00 bis 20.30 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
Freitag 19.00 bis 20.30 Uhr,
Sporthalle Affstätt
D-Junioren (Jahrgänge 2002 und 2003)
Trainer: D1: Oliver Kugel (Telefon 07056
965451, E-Mail: oliver.kugel@gmx.de),
Jens Kästner (Telefon 07054 920043,
E-Mail: jensundminja.kaestner@t-online.
de); D2: Robin Keuler (Telefon 93830,
E-Mail: robin.keuler@web.de), David Gross
(Telefon 0157 82290640, E-Mail: david@
grossfamilie.net); D3: Carsten Marquardt
(Telefon 0176 64833852, E-Mail: carsten.
koelz@web.de), Matthias Renz (Telefon 01578 6037314, E-Mail: mrenz92@
web.de; Unterstützung/Koordination
D1+D2+D3: Volker Keuler (Telefon 0172
4488880, E-Mail: keuler@volker-keuler.de
Trainingszeiten Sommer:
Dienstag 17.45 bis 19.15 Uhr,
Sportplatz Oberjesingen
Donnerstag 17.45 bis 19.15 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Trainingszeiten Winter:
Mittwoch 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sporthalle Deckenpfronn
Donnerstag 18.00 bis 19.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
Freitag 16.00 bis 17.00 Uhr,
Sporthalle Oberjesingen
E-Junioren (Jahrgänge 2004 und 2005)
Trainer: E1: Pascal Dillenseger (Telefon
7846579, E-Mail: dillenseger@dw-spedition.de), Maxi Mohr (Telefon 32747, E-Mail:
maxi.mohr@ibmohr.de); E2: Markus Sautter (Telefon 35486, E-Mail: fam.sautter@
online.de), Thomas Löhmann (Telefon
31572, E-Mail: th.loehmann@t-online.de),
Tobias Kohler (Telefon 31542, E-Mail: tobias-kohler@gmx.de)
Trainingszeiten Sommer:
Dienstag 17.30 bis 19.00 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Donnerstag 17.30 bis 19.00 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Trainingszeiten Winter:
Dienstag 17.30 bis 19.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
Donnerstag 16.30 bis 18.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
F1-Junioren (Jahrgang 2006)
Trainer: Kenan Yalcin (Telefon 816391,
E-Mail: kyalcin@online.de), Timo Supper
(Telefon 794370, E-Mail: timo.supper@
online.de), Jens Lauxmann (Telefon
930745, E-Mail: js.lauxmann@arcor.de)
Trainingszeiten Sommer:
Montag 17.00 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Trainingszeiten Winter:
Dienstag 16.30 bis 18.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
F2-Junioren (Jahrgang 2007)
Trainer: Nico Fortenbacher (Telefon
330113, E-Mail: nico.fortenbacher@bodystreet.com), Chris Kohn (Telefon 954582,
E-Mail: mail@christopherkohn.de
Trainingszeiten Sommer:
Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Trainingszeiten Winter:
Freitag 17.30 bis 19.00 Uhr,
Sporthalle Affstätt
F3-Junioren (Jahrgänge 2008 und jünger)
Trainer: Weimper Bernd (Telefon 7841455,
E-Mail: weimper@rms.s.bw.schule.de),
Sandra Heselschwerdt (Telefon 814155,
E-Mail: sandra-heselschwerdt@online.de)
Trainingszeiten Sommer:
Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Trainingszeiten Winter:
Dienstag 16.00 bis 17.30 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
Genauere Informationen zu den einzelnen Jugendmannschaften findet man unter: www.tsvkuppingen.de, Abteilungen,
Fußball, Junioren
Vorschau
B-Jugend: Samstag, 7. März, 15.00 Uhr
VFL Nagold 1 – SGM B1
C-Jugend: Samstag, 7. März, 10.00 Uhr
VFL Herrenberg 2 – SGM C2
D-Jugend: Samstag, 7. März, 11.00 Uhr
Spvvg. Holzgerlingen – SGM D1
E-Jugend: Sonntag, 8. März, Hallenturnier in oberjesingen
F1-Jugend: Samstag, 7. März, Hallenturniere in Maichingen und Oberjesingen
F2-Jugend: Samstag, 7. März, Hallenturnier in Oberjesingen
F3-Jugend: Sonntag, 8. März, Hallenturnier in Oberjesingen
kuPPInGen 43
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
B1-Jugend
2:1 Sieg im zweiten Test gegen Weil im
Schönbuch
Auch im zweiten Vorbereitungsspiel
konnten wir einen Sieg einfahren. Mit
2:1 wurde der aktuell Zweitplatzierte
der Leistungsstaffel 2, die Spvgg Weil
im Schönbuch, bezwungen. In einem
ansehnlichen Spiel kamen wir zu guten
Torchancen, die allerdings nicht konsequent genutzt wurden. Auch der Gegner
hatte die ein oder andere gute Möglichkeit. So blieb es bis zur Pause torlos.
Nach dem Wechsel dasselbe Bild, jedoch
konnte Weil in der 62. Minute einen
Abspielfehler von uns zur 1:0 Führung
nutzen. Doch bereits in der 65. Minute
konnten wir den Ausgleich erzielen, als
Jan Bzullak sich auf der Aussenbahn behaupten konnte, seine Flanke ging direkt
Richtung Tor, jedoch ging Niklas Wunsch
auf Nummer sicher und drückte den Ball
über die Linie. In der letzten Aktion des
Spiels fiel dann der 2:1 Siegtreffer für
uns, als ein Freistoß von Marvin Wolf vom
Gegner nicht geklärt werden konnte und
Seyit-Kaan Sen den Ball aus dem Getümmel heraus ins Tor schoß. Alles in allem
war der Sieg verdient, Weil kam nur zu
einer Großchance in der zweiten Hälfte,
diese machte Luca Fritz mit einer Glanzparade zunichte. Nun gilt es am kommenden Samstag gegen Nagold weiter an uns
zu arbeiten, um eventuell beim Tabellenführer für eine Überraschung zu sorgen.
Folgende Spieler kamen zum Einsatz (in
Klammern die Tore): Luca Fritz, Mark
Lohrer, Simon Landes, Kevin Kraiss, Paul
Bahlinger, Jan Bzullak, Maik Malyska,
Marvin Wolf, Luis Höpfer, Niklas Wunsch
(1), Marco Nüssle, Ylber Kurtali und
Seyit-Kaan Sen (1).
VfL Nagold 1 – SG KDO 1
Zu unserem ersten Rückrundenspiel
geht es gleich zum Tabellenführer nach
Nagold. Die Nagolder sind mit Abstand
das spielstärkste Team in dieser Bezirksstaffel. Aber wir haben in der Vorrunde
gezeigt, dass man mit Leidenschaft und
Einsatzwillen auch gegen solche Gegner
mithalten kann. Mit etwas Glück ist gegen
Nagold eine Überraschung möglich, das
Hinspiel endete knapp mit 2:1 für Nagold.
Das Spiel findet garantiert auf Kunstrasen statt, bitte geeignetes Schuhwerk
mitnehmen. Auch wenn die Vorbereitung
aufgrund der Wetterverhältnisse nicht
optimal verlaufen ist, so erhoffen wir uns
doch, was Zählbares aus Nagold mitzunehmen. Zum Rückrundenauftakt würden wir uns über zahlreiche Fans natürlich
freuen, also auf gehts nach Nagold.
Abfahrt: 13.30 Uhr Marktplatz Kuppingen
Treffpunkt: 13.50 Uhr Stadion Nagold
Anspiel: 15.00 Uhr Stadion Nagold
D1-Jugend
Hallenturnier in Nagold 1. Platz
Einen schönen Rundenabschluß der Hallensaison 2014/2015 mit Krönung gab es
am 28. Februar beim Walter-Baur-Gedächtnisturnier in Nagold zu verzeichnen. Nach einer Trainingseinheit am 11.
Februar in Soccerpark Nufringen und
einer trainingsfreien Zeit in den Winterferien, war die Batterie der Jungs wieder
voll aufgeladen, um dieses letzte Hallenturnier zu bestreiten. In einer schweren
Gruppe (alle Leistungsklassemannschaften) war das schon mal ein Vortest auf
die bestehende Feldrunde. Sicher und
souverän in der Spielweise wurden die
Punkte der Vorrundenspiele 1, 2 und 3
eingefahren. Einen leichten Durchhänger
gab es jedoch im vierten Spiel, was uns
fast noch den Einzug für das Halbfinale
kostete. Im Halbfinale, als Vorrundengruppenerster angekommen, galt nur
noch das Ziel Turniersieger. Konsequent
und mannschaftlich geschlossen besiegte
man den VfL Nagold I und anschließend
im Finale die SV Böblingen. Bei der an-
schließenden Siegerehrung erhielten wir
als Turniersieger die Glückwünsche für
eine solide Leistung und zwei Futsalbälle.
Ein ganz besonderes Lob gilt an dieser
Stelle auch mal an alle Spieler der D1,
die heute dabei waren (siehe unten),
sowie der heute nicht beteiligten: Malik
Schoch, Niklas Müller, Pascal Nüßle, Nico
Seemann, Leon Keuler, Bejtullah Mustafa
und Luis Röhm für gute Trainingsbeteiligung mit einer erfolgsorientierten Vision
auszusprechen.
Folgende Spieler haben gespielt: Marwin
Kästner (1), Laslo Thieking, Kevin Humm
(5), Luis Roth (3), Lukas Speer (1), Harry
Axe (3), Cedric Kugel, Lars Löhmann (1),
Aaron Paulus
Ergebnisse:
SGM – Egenhausen
1:1
SGM – Böblingen
3:1
SGM – Nagold2
3:0
SGM – Nufringen/Rohrau
4:5
Halbfinale:
SGM – Nagold1
1:0
Finale
SGM – Böblingen
1:0
Turniersieg Nagold
E1-Jugend
6. Platz beim Hallenturnier in Grafenau
Mit einer geschwächten Mannschaft von
nur vier Spielern reisten wir zum Jahrgangsturnier nach Grafenau. Unser Glück
war, dass die 2005-er ihr Turnier vor uns
spielten, sodass sich drei Spieler bereit
erklärten bei uns auszuhelfen. Leider war
unsere Truppe bei diesem Event chancenlos. Von Match zu Match schwanden zusehends die Kräfte unserer Gastspieler.
Euch gilt natürlich ein dickes Lob und
Dankeschön für eine super Leistung am
heutigen Tag. Nach 12 Spielen darf man
eben auch platt sein. Jungs Kopf hoch,
das nächste Turnier läuft wieder besser!
Folgende Spieler waren im Einsatz: Maximilian Mayer (TW), Frederik Tiede (1 Tor),
Silas Eichling (1 Tor), Kevin Wurster (2
Tore), Philip Rapp (1 Tor), Felix Dillenseger
und Ben Seidel (1 Tor)
Unsere Spiele in der Gruppenphase:
TSV Grafenau - TSV Kuppingen
3:1
TSV Kuppingen - TSV Dagersheim
1:4
TSV Kuppingen - SpVgg Holzgerlingen 0:2
Finalrunde:
VFL Sindelfingen - TSV Kuppingen 2:2
TSV Grafenau - TSV Kuppingen
4:0
TSV Kuppingen - SG Jettingen
2:1
F3-Junioren
Termine
Sonntag, 8. März
Hallenturnier in Oberjesingen
14.40 Uhr TSV Kuppingen – SV Bad Liebenzell
15.00 Uhr SV Oberjesingen 2 – TSV Kuppingen
15.20 Uhr SV Oberjesingen 1 – TSV Kuppingen
15.40 Uhr TSV Kuppingen – TSV Haiterbach
1. WFV-Spieltag am 18. oder 19. April
Förderverein
Fußball
Einladung zu den Jahreshauptversammlungen des Förderverein Fußball TSV
Kuppingen und der Abteilung Fußball
Am Freitag, 6. März findet die diesjährige
Jahreshauptversammlung des Förderverein Fußball TSV Kuppingen statt. Beginn
ist in diesem Jahr schon um 18.30 Uhr.
Grund dafür ist das 10 Jährige Jubiläum
des Föve in diesem Jahr. Nach einer kurzen Begrüßunggetränk werden die Mitglieder alles Wissenswerte des Förderverein Fußball TSV Kuppingen aus dem
Jahre 2014 erfahren.
Um ca. 20.30 Uhr wird dann im Anschluss
die jährliche Versammlung der Fußballabteilung stattfinden. Wer in den verschiedenen Gremien zukünftig mitarbeiten
möchte ist herzlich Willkommen und kann
sich schon im Vorfeld mit Peter Rettensberger (Telefon 07032 34917) oder Wolfgang Strohäker (Telefon 07032 330110)in
Verbindung setzen. Abteilung Fußball und
Förderverein Fußball TSV Kuppingen e.V.
Tagesordnung
1. Sektempfang
2. Begrüßung
3. Bericht des Vorstand
4. Bericht des Kassier
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Aussprache über die Berichte
7. Entlastungen
8. Wahlen: Vorstand
9. Anträge
10. Ehrungen
11. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung der Jahreshauptversammlung können schriftlich
bis zum Donnerstag, 5. März bei Wolfgang Strohäker, Stefanusstraße 7 oder
Elke Sautter, Südstraße 23, in Kuppingen,
eingereicht werden.
Der Vorstand
Kursdauer Laufen: 28. März bis 23. Mai
Kursdauer Walking/Nordic Walking:
28. März bis 9. Mai
Kurstage:
samstags 17.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr und
mittwochs 19.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr
Kursort: Sportheim TSV Kuppingen
Kursinhalt: Einsteiger/Wiedereinsteiger
an das Laufen/Walking heranführen und
die Begeisterung dafür wecken!
Kursziel:
Nach Beendigung des Kurses können Sie
mindestens 30 bzw. 60 Min. ohne Pause
laufen oder 1 Stunde ohne Pause walken.
Kursgebühr: Laufen + Nordic Walking:
50,00 Euro, Walking: 40,00 Euro
Veranstalter/Weitere Infos/Anmeldung:
Laufen:
Clivia Schuker Taunusstr. 14, Herrenberg,
07032 35089, clivia.schuker@t-online.de
Walking/Nordic Walking:
Petra Mikolaizak Auf der Breite 6, Herrenberg, 07032 938864, pmiko@web.de
Intervall-Training für Läufer und Läuferinnen...
.... in unterschiedlichen Leistungsklassen
Neu: mit Laufstil-Analyse!
Ab 17. März, jeweils Dienstag 18.30 bis ca.
20.00 Uhr im Herrenberger Stadion
Start mit einem Theorie-Abend am 16.
März, 20.00 Uhr im Kuppinger Sportheim
Inhalt: Das Intervalltraining gilt heute als
die effektivste Trainingsmethode, um die
Leistungsfähigkeit zu verbessern.
Beim Intervalltraining für Läufer wechseln sich schnelle Läufe mit langsamen
Trab- oder Gehpausen ab. Das Training
besteht aus der Wiederholung von Läufen über eine Strecke, die zwischen 200
Metern und 3 Kilometern liegt.
Da die Läufe auf genau vorgegebenen
Belastungswiederholungen und -pausen
aufbauen und diese Vorgaben die Streckenlängen betreffen, ist man auf exakt
ausgemessene Strecken angewiesen,
damit ist der beste Ort für ein Intervalltraining die Laufbahn.
Abteilung Lauftreff
Einsteigerkurse Laufen und (Nordic)
Walking
F1-Jugend
Bericht zum Turniersieg beim Hallenturnier in Haiterbach-Beihingen folgt.
Termine
Samstag, 7. März
Hallenturnier in Maichingen
Samstag, 7. März
Hallenturnier in Oberjesingen
F2-Junioren
Termine
Samstag, 7. März
Hallenturnier in Oberjesingen
13.00 Uhr SV Oberjesingen – TSV Kuppingen 1
13.20 Uhr TSV Kuppingen 2 – SV Deckenpfronn
13.50 Uhr TSV Kuppingen 1 – TV Derendingen 1
14.00 Uhr VfL Sindelfingen – TSV Kuppingen 2
14.50 Uhr TV Derendingen 2 – TSV Kuppingen 2
15.00 Uhr SG Jettingen – TSV Kuppingen 1
15.50 Uhr TSV Kuppingen 1 – SGM Rohrdorf
16.00 Uhr TSV Kuppingen 2 – SG Gäufelden
1. WFV-Spieltag am 18. oder 19. April
Zielgruppen: Besonders geeignet ist diese
Form des Trainings für Läufer/innen die
im Wettkampf Strecken zw. 10 km bis hin
zum Marathon anstreben, denn durch diese Art des Trainings können Fähigkeiten
wie die Laktattoleranz, der Laufrhythmus
und die Tempohärte entwickelt und ausgebaut werden. Die Einteilung der Gruppen
erfolgt entsprechend des persönlichen
Leistungsstandes. Es stehen zwei Betreuer/innen zur Verfügung. Es sind auch
Läufer/innen willkommen, die eine Zielzeit
von ca. 60 min / 10 km anstreben.
Organisation: Leitung: Gisela Funk und
Volker Kapp, TSV Kuppingen
Geplant sind 10 Abende, Preis: 30,00
Euro für Nicht-Vereinsmitglieder, 15,00
Euro für Mitglieder
Anmeldung: TSV Kuppingen/Abt. Lauftreff, Clivia Schuker, Telefon-Nr: 07032
35089 oder per E-Mail an Clivia.Schuker@t-online.de oder tsvlt@web.de.
44 kuPPInGen
Nach der Anmeldung erhalten Sie einen
Fragebogen zur Selbsteinschätzung und
zur Einteilung der Gruppen. Die maximale
Gruppengröße liegt bei 30 Teilnehmern.
Bei Überbuchung werden Vereinsmitglieder zunächst bevorzugt behandelt.
Bezahlung: Die Kursgebühr ist unter
Angabe des Betreffs „Intervalltraining
und des/der Namen der Teilnehmer“ mit
der Anmeldung zu überweisen an: TSV
Kuppingen, Voba Herrenberg IBAN DE15
6039 1310 0738 2070 04
Der Kuppinger Lauftreff startete beim
Verdi-Marathon in Fidenza
Es war im letzten Sommer, im Juli, mitten
in der Euphorie des Staffellaufes nach Fidenza, als Prof. Chitollini, Cheforganisator des Verdi-Marathons, die Einladung
an die Lauffreunde des Lauftreffs aussprach. „Kommt zum 18. Maratona delle Terre Verdiane“ rief er ihnen zu und
motiviert sie zum Wiederkommen. Die
Kuppinger, erfahren in der Organisation
von Laufreisen, erstellten eine Ausschreibung, die auf Anhieb 40 Teilnehmer ansprach. Das lag natürlich daran, dass
neben der vollen Distanz über 42,195 km
auch ein Halbmarathon und Wettbewerbe
über ca. 30 bzw. 10 km angeboten wurden. Die kürzeste Distanz war zusätzlich
für „Fit Walking“ ausgeschrieben. „Das
Laufen könnte man glatt auch für nettes
Beiwerk halten“ meinte Abteilungsleiterin Clivia Schuker schmunzelnd, als sie
mit Christoph Kopp das Programm auf
die Beine stellte. Das Altstadtlauf-Motto
„Sport, Schlemmen und Shoppen“ wurde noch um „Kultur“ ergänzt. Und so
kamen selbst die mitgereisten Fans voll
auf ihre Kosten. Ein Einkaufsbummel im
Fidenza Outlet Village, ein gemeinsames
Abendessen im Agriturismo und die Besichtigung einer Käserei standen auf dem
Plan. Freilich erst nach dem Lauf!
Auf diesen stimmten sich die Sportler
am Vorabend des Laufes auf der üblichen Pastaparty im mondänen Bau der
Therme von Salsomaggiore ein. Umrahmt
wurde diese durch eine andauernde Präsentation. Der Bürgermeister, die Pacemaker, Vorjahressieger, der „Principe di
Sorragna“ in dessen Schloss der Zielbogen des 30 km Laufes stand, und etliche mehr hielten ihre Ansprache. „Die
zelebrieren das richtig“ meinte Uli Munz
amüsiert. Selbst Clivia Schuker wurde
von Prof. Chitollini spontan auf die Bühne
zitiert um zu erzählen, wie es dazu kam,
dass wir eigens aus Deutschland anreisten. Die Gelegenheit schlechthin ihm
ein SchönbuchCup Shirt mit Kuppinger
Lauftreff Logo zu überreichen, die Städtepartnerschaft zu unterstreichen und zu
erklären, dass wir eine „nicht so schnelle,
aber sehr vergnügte“ Gruppe seien.
Am Sonntagvormittag dann ging es richtig los. Um 9.00 Uhr fiel in Salsomaggiore für alle Distanzen der Startschuss.
Die Strecke, kein Rundkurs, verlief über
Fidenza (10 km Ziel), Fontanellato (Halbmarathon-Ziel), Sorragna (30 km Ziel)
bis nach Busseto. Direkt vor dem Verdi-Denkmal stand der Zielbogen für die
Marathon-Läufer. Leider behielt der Wetterbericht Recht und es regnete von Kilometer eins bis Kilometer 42. Die als Kleidertaschen gedachten Müllsäcke wurden
morgens kurzerhand als Regenponcho
umfunktioniert. Keiner wollte schon vor
dem Start durchnässt werden. Viele der
Teilnehmer liefen kilometerlang mit der
schützenden Plastikhülle. Die Stimmung
jedoch ließ sich keiner der Kuppinger
Lauffreunde verderben. Man unterhielt
sich beim Laufen, man motivierte sich
gegenseitig und winkte fröhlich in die
Kamera von Erich Kienle, der eigens als
Fotograf mitreiste. Einen Wermutstropfen hatten die Kuppinger Walker/innen zu
schlucken. Neben den fünf angemeldeten
Teilnehmern aus Kuppingen wurden maximal drei weitere „Mitwalker“ gesichtet.
Die Organisatoren zeigten wenig Geduld,
gaben die Laufstrecke sehr frühzeitig frei
und der Zielbereich in Fidenza war schon
ziemlich verwaist, als die Kuppinger Walker eintrafen. Und das bei durchaus respektablen Zeiten. Aber auch das wurde
mit Fassung getragen, weiß man doch in
Walker-Kreisen, dass diese Sportart des
öfteren stiefmütterlich behandelt wird.
Aufgrund der krankheitsbedingten Absage von Albrecht Mayer, war Hans Rauner der einzige Kuppinger, der sich die
volle Distanz gab. Er war jedoch mit 3:29
h so schnell, dass es seine Laufkameraden nicht mehr rechtzeitig zum Jubel in
den Zielkanal schafften. Nicht etwa weil
die Halbmarathonis selbst zu lange liefen sondern vielmehr, weil es unserem
Busfahrer Mandes nicht möglich war, annähernd in die Nähe des Zielbereiches
in Fontanellato zu gelangen. Bereits
ausgekühlt und vor Kälte schlotternd
witzelten sie über die Sinnhaftigkeit der
warmen Kleidung im Bus und entwarfen
bereits die Gäubote-Schlagzeile „Kuppinger Halbmarathonis schneller als der
Bus“. Diese jedoch sollte der übersetzten
Überschrift aus der Montagsausgabe
der „Gazetta di Parma“ weichen. Diese
berichtetet groß, mit Gruppenbild, über
die Läufer aus der Partnerstadt – „Regen,
Kälte und viel Lust zu laufen“ – so war es!
Ergebnisse der Kuppinger Läufer
Salsomaggiore nach Fidenza –
9,3 Kilometer
o.W. Thomas Schuker
41:15
103. Wilfried Jagusch
44:27
143. Sibylle Kraut
49:45
144. Renate Krusche-Lindner
49:48
145. Simone Wagenknecht
49:32
154. Uwe Ritter
50:47
o.W. Gabi Brenner
53:41
184. Mirjam Henne
56:20
185. Andrea Maier
56:27
193. Susanne Juhasz
1:00:08
o.W. = ohne Wertung, da HalbmarathonStartnummer
Halbmarathon – 21,1 Kilometer
55. Rolf Botos
1:29:24
101. Hagen Zelßmann
1:36:01
112. Tobias Olbrich
1:36:55
117. Michael Juhasz
1:37:22
171. Petra Kopp
1:43:49
256. Traugott Konath
1:51:24
263. Lena Olbrich
1:51:33
289. Katrin Zelßmann
1:54:47
290. Manfred Aichele
1:54:47
328. Christoph Kopp
1:59:11
352. Bruno Köngeter
2:02:49
353. Liesel Kohler
2:02:50
354. Ulrich Munz
2:02:52
355. Clivia Schuker
2:02:50
Marathon – 42,195 Kilometer
167. Hans Rauner
3:29:37
Fit Walking
Petra Mikolaizak, Marliese Röhm, Rosi
Jagusch, Claudia Tischer, Werner Rach
Kuppinger Läufer am Start in Salsomaggiore
Lauftreff für alle
Alters- und Leistungsklassen:
Montag: Nach Absprache – Sportanlagen TSV Kuppingen
Mittwoch: 19.45 Uhr, Hallentraining,
Sporthalle Kuppingen
Samstag: 16.00 Uhr, Sportanlagen
TSV Kuppingen
Sonntag: 9.30 Uhr, Gemeindehalle
Kuppingen (Lange Läufe).
Jeden 1. Sonntag im Monat im Schönbuch:
Treffpunkt Waldfriedhof Herrenberg
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Kinder-Lauftreff
Gruppe 1: Kinder im Alter
von 8 bis 10 Jahren
Mittwoch, 17.00 bis 18.00 Uhr,
Kuppingen Gemeindehalle
Nicole Stümpel, Telefon 07032 34587
Uta Groeper, Telefon 07032 959482
Gruppe 2: Kinder im Alter
von 10 bis 14 Jahren
Mittwoch, 18.00 bis 19.00 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Gisela Funk, Telefon 07032 31983
Thomas Schuker, Telefon 07032 35089
Jugend-Lauftreff: (ab 14 Jahre)
Mittwoch: 18.15 bis 19.45/20.00 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Bitte Kleidung für drinnen und draußen
mitbringen
Gabi Manz, Telefon 07034 643498
Roland Weiler, Telefon 0172 7474444
Walking:
Montag:
8.30 Uhr,
Sportanlagen TSV Kuppingen
Mittwoch: 16.00 Uhr,
Sportanlagen TSV Kuppingen
Samstag: 16.00 Uhr,
Sportanlagen TSV Kuppingen
Petra Mikolaizak, Telefon 07032 938864
(pmiko@web.de)
Abteilung Tennis
Abteilungsversammlung vom 27. Februar
Bei der diesjährigen Tennis-Abteilungsversammlung gab es wenig Überraschungen, was sicherlich kein schlechtes Zeichen ist. TSV-Hauptkassier Martin Früh
freute sich als ehemaliges Mitglied der
Tennisabteilung die Sitzung eröffnen zu
dürfen. Im Bericht der Abteilungsleitung
führte Abteilungsleiterin Petra Barth
zunächst durch die vielfältigen Veranstaltungen im vergangenen Jahr, bei
denen der Regen leider relativ häufig
ein unerwünschter Gast war. Insbesondere das Maibaumstellen litt unter den
sintflutähnlichen Bedingungen, konnte sich im Ergebnis aber noch auf eine
„trockene Null“ retten. Wesentlich erfolgreicher war die Wintersonnenwendfeier mit Weihnachtsmarkt. Bei optimalen
Verhältnissen konnte hier ein Rekordergebnis verbucht werden, was die Veranstaltungs-Bilanz auch trotz des verregneten Maibaums deutlich erhellen konnte.
Ebenso positiv waren auch die von Marcus Krauß durchgeführten Kooperationen Schule-Verein. Bei den Turnieren
war das (ebenfalls von Marcus Krauß
organisierte) Jugendturnier sicherlich
das Highlight, während bei den weiteren
Turnieren lediglich die Mixed-Runden auf
größeres Interesse stießen.
Besonders positiv zeigte sich die Mitgliederentwicklung im vergangenen Jahr,
und es konnte ein Nettozuwachs von 30
Mitgliedern insbesondere durch die erfolgreich verlaufende 50 Euro-Neumitgliederaktion verbucht werden, was ein
Zuwachs von 30 % bedeutet.
Der Mannschaftsbetrieb war stabil aber
auch ohne größere Höhepunkte – alle
Mannschaften konnten sich in ihren jeweiligen Gruppen behaupten. Wichtigste
Änderungen in der neuen Saison werden
die neu gegründeten Mannschaften Damen30 sowie Gemischte Aktive sein. Bei
den Gemischten Aktiven gibt es zunächst
3 Damen- und 3 Herren-Einzel und dann
3 Mixed-Doppel. Eine sicherlich sehr reizvolle Kombination und ein Novum für die
Abteilung.
Gute Nachrichten kamen ebenfalls von
Schatzmeisterin Dagmar Mayer-Koch,
die Freuden strahlend die Abzahlung
des letzten Kredites sowie eine ausgeglichene Bilanz verkünden konnte. Allerdings kann dies kein Sorglos-Schein
für die Zukunft sein, da in nächster Zeit
größere Ausgaben für die Renovierung
der Plätze zu erwarten sind und entsprechende Rückstellungen getroffen
werden müssen. Kassenprüfer Burkhard
Raabe war mit der Kassenführung ebenfalls zufrieden und empfahl der Abteilung
die Entlastung. Diese war für Martin Früh
dann auch nur noch Formsache, und die
Abteilungsleitung sowie die Kassenprüfer
konnte einstimmig entlastet werden.
Nächster und in den meisten Vereinen/
Abteilungen kritischster Tagesordnungspunkt war die Wahl der Abteilungsleitung. Abteilungsleiterin Petra Barth,
Schatzmeisterin Dagmar Mayer-Koch
sowie Technikwart Rolf Dengler wurden
einstimmig wieder gewählt und somit
in ihrer Amtsführung klar bestätigt. Die
bisherige Schriftführerin Brigitta Kamann
wurde als Sportwartin gewählt. Neu in
die Abteilungsleitung gewählt wurden
Nicole Hofmeister als Schriftführerin
und Dorit Wothke als Jugendwartin. Den
scheidenden Mitgliedern der Abteilungsleitung, Marcus Krauß als Sportwart und
Jürgen Gayer als Co-Technikwart, wurde
für ihr erfolgreiche Arbeit und Engagement gedankt.
Ein sonst üblicherweise als trocken
betrachtetes Thema, Änderungen der
Abteilungsordnung, führte zu einer lebhaften Diskussion. Hier ging es zunächst
um Anpassungen an Änderungen der
TSV-Satzung, sowie weitere Aktualisierungen und Klarstellungen. Nach einer
sehr konstruktiven Diskussion entschied
man den Vorschlag der Abteilungsleitung mit einer Änderung anzunehmen,
nämlich dass die Möglichkeit einer
„Not-Umlage“ beibehalten werden sollte. Auch wenn diese Regelung bislang nie
angewandt wurde und dies auch derzeit
nicht angedacht ist, war es der einhellige
Wunsch der Abteilungsversammlung diese, seinerzeit mit viel Schmerzen geborene und aus gutem Grund geschaffene
Regelung einfach beizubehalten.
Im letzten Teil, Verschiedenes, wies Petra Barth auf die Möglichkeit der Anschaffung einheitlicher T-Shirts mit Namens-und Abteilung-Beschriftung hin.
Details dazu werden noch bekannt gegeben. Ebenso ist angedacht eine Ballmaschine zu kaufen, wie dies verschiedentlich aus der Abteilung angeregt wurde.
Hinsichtlich der Ausgestaltung des Maibaumstellens wird es 2015 eine Kooperation mit der Abteilung Fußball geben.
Insgesamt kann die Abteilung Tennis auf
eine erfolgreiche Arbeit im vergangenen
Jahr zurückblicken und dürfte auch gut
aufgestellt sein für ihr 23. Jahr des Bestehens. Petra Barth beendete die Sitzung mit einem ausdrücklichen Dank an
alle Helfer und Beteiligten, insbesondere
bei den Festen.
Arbeitseinsatz auf den Tennisplätzen
Am 14. März, um 9.00 Uhr ist der diesjährige Arbeitseinsatz zum Richten der
Plätze geplant. Ausweichtermin ist der 21.
März. Wir brauchen 6 bis 8 Leute. Wer
eine Schubkarre hat, bringt sie bitte mit.
Arbeitshandschuhe wären auch von Vorteil. Bitte meldet euch bei Rolf Dengler,
Telefon 0162 9766543 oder per E-Mail:
rolfdengler@web.de.
Tennis – Trainerstunden!!!
Für individuelle Vereinbarungen bitte
selbst Kontakt aufnehmen mit der Tennisschule fun&success Martin Stefanek
Telefon 07032 77911 E-Mail: ts@fun-success.de, bzw. MAKeway Marcus Krauß,
Handy 0176 45077444 www.makeway.de
kuPPInGen 45
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Tennistraining für Kinder
Möchte Ihr Kind gerne mit dem Tennisspielen anfangen, dann nehmen Sie kurz
mit unserem Vereinstrainer Marcus Krauß
Kontakt auf. Voraussetzung für die Teilnahme am Tennistraining ist jedoch eine
Mitgliedschaft in der Tennisabteilung des
TSV Kuppingen. Weitere Informationen,
erhalten Sie von unserem Vereinstrainer
Marcus Krauß Telefon: 0176 45077444
oder E-Mail: marcuskrauss@gmx.de.
E-Mailadressen
Um Informationen schneller und bequemer weiterleiten zu können, wäre es super, wenn die Mitglieder, von denen wir
noch keine E-Mailadresse haben, uns diese kurz unter petra@barthies.de mitteilen könnten. Bitte denkt daran, auch jede
sonstige Änderung ist wichtig. Danke.
Schauen Sie einfach mal rein, oder gleich
auf der Tennisanlage vorbei!!
Für mehr Infos klicken Sie doch einfach
mal auf unsere Homepage: http://www.
tsvkuppingen.de/0/tennis.htm
Abteilung Tischtennis
TT-Training in der Gemeindehalle
Montags und Freitags
18.15 bis 20.00 Uhr Jugendtraining
20.00 bis 22.00 Uhr Aktiventraining
Leiter Spielbetrieb:
Werner Schäffer, 07032 34985
Jugendleiter: Felix Seitz, 0151 29116534
Abteilungsleiter:
Walter Hestler, 07032 34381
Kuppinger Tischtennisjugend im Aufwind
Herren I –
Sehenswerte Ballwechsel beim ungefährdeten 9:2 gegen Nusplingen
Am Samstagnachmittag war ausnahmsweise die Schulsporthalle Kuppingen
der Austragungsort des Tischtennisspieltags. Zu Gast war die Mannschaft
des TSV Nusplingen die in der Vorrunde
unseren Männern speziell in den Doppeln
ernsthaft Paroli boten. Dies wollten die
Männer um Mannschaftkapitän Hassan
Hosseini dieses Mal besser machen.
Dieses Mal kam man mit einem 2:1 Vorsprung aus den Doppeln, dabei gewannen
Huzjak/M. Wanek mit 3:1 und Hosseini/
Schäffer mit 3:0. Dem Doppel 2 Akiode/F. Wanek gelang es auch an diesem
Spieltag nicht das Nusplinger Spitzendoppel zu knacken. In den Einzelspielen
das gewohnte Bild – Josip Huzjak und
„Dapo“ Akiode setzen sich in den Spitzeneinzeln jeweils mit 3:0 Sätzen klar durch
und behielten damit Ihre „weiße Weste“
in der Rückrunde. Auch in der Mitte ließen Markus Wanek und Hassan Hosseini
keinen Satzverlust zu, dies war umso erstaunlicher, da sich Markus kurz vor dem
Spiel noch einen Nerv eingeklemmt hatte, doch offensichtlich leistete der Physiotherapeut im Vorfeld zu diesem Spiel
ganze Arbeit. Am hinteren Paarkreuz
hatten sich die Nusplinger vorgenommen
die Punkte zu holen und das gelang zumindest teilweise. Florian Wanek spielte
einen guten ersten Satz, verlor dann aber
den Faden und in der Folge sein Spiel mit
1:3. Einen dramatischen Kampf um jeden
Punkt lieferten sich dann Bastian Schäffer und sein Gegenüber. Nach den ersten
3 sehr knappen Sätzen lag Bastian noch
1:2 zurück spielte dann aber wohl sein
bislang bestes Tischtennis in der Rückrunde und holte sich die Sätze 4 und 5
relativ deutlich. Mit einem 7:2 Zwischenstand ging es in die 2. Hälfte und damit
waren wieder Josip und Dapo an der Reihe. Erstaunlicherweise musste dann Josip den ersten Satz in der Verlängerung
abgeben, hielt sich aber in den Sätzen 2
– 4 gewohnt schadlos. Dapo musste sich
ebenfalls in Satz 1 noch strecken, gewann aber sein Spiel mit 3:0 und setzte
den nach knapp 2 Stunden Spielzeit den
Schlusspunkt zum 9:2 Sieg.
Am kommenden Wochenende steht das
erste Lokalderby beim VFL Sindelfingen
auf dem Programm. Dieses Spiel findet
am Samstag, 7. März um 18.00 in Sindelfingen statt.
Herren II – schwer erkämpftes Unentschieden gegen Magstadt
Gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf den SV Magstadt erkämpft
sich die Zweite einen wichtigen Punkt
durch das 8:8 Unentschieden.
Der Einstieg in die Begegnung verlief
schlechter als erhofft, da die ersten
beiden Doppel von Robert Fackner und
Tobias Seckinger sowie Slavko Orsulic
und Matthias Heckner verloren gingen.
Das Doppel drei von Dragoslav Rakic und
Uwe Leitol konnte dagegen den ersten
Punkt für Kuppingen holen. Im vorderen
Paarkreuz konnte Robert Fackner mit
seinen beiden Siegen restlos überzeugen
und auch Slavko Orsulic ließ sich durch
seine Verletzung nicht davon abhalten,
einen Punkt für Kuppingen zu holen. Im
mittleren Paarkreuz feierte Dragoslav
Rakic zwei Siege ohne Satzverlust, während Tobias Seckinger zwei Niederlagen,
eine davon knapp im fünften Satz hinnehmen musste. Im hinteren Paarkreuz
konnte Uwe Leitol den ganz wichtigen
Punkt zum 7:8 Zwischenstand holen.
Im Schlussdoppel durften dann Robert
Fackner und Tobias Seckinger den letzten Sieg nach Kuppingen holen und damit das Unentschieden sichern.
Jugend I – bleiben nach dem 6:4 Heimsieg gegen TT Schönbuch weiterhin ungeschlagen
Auch der Umzug in die ungewohnte
Schulsporthalle Kuppingen verkrafteten
unsere 4 Jungs ganz gut und behielten
beim knappen 6:4 Sieg gegen TT Schönbuch Ihre weiße Weste in der Rückrunde.
Wie das Ergebnis schon zeigt war am
frühen Samstagnachmittag erstmal ein
hartes Stück Arbeit zu verrichten bevor der Sieg im Sack war. Schon in den
Eingangsdoppeln war zu sehen, dass die
Schönbucher nicht wirklich gewillt waren
die Punkte in Kuppingen zu lassen. Doppel 1 mit Jonas Wagenknecht und David
Firschau gewann noch deutlich mit 3:0
aber schon das Doppel 2 mit Jonas Renz
und Marc Klar musste sich beim knappen
5. Satzsieg mächtig strecken. In den Einzelspielen dann ein ähnliches Bild, Jonas
Renz gewann mit 3:1 musste aber in den
ersten 3 Sätzen Schwerstarbeit verrichten bevor er dann Satz 4 klar dominierte.
Jonas Wagenknecht hatte an diesem Tag
gegen die Nr.1 nur wenig Chancen und
verlor sein Spiel recht deutlich. Beim
3:1 Zwischenstand waren dann David
Firschau und Marc Klar an der Reihe und
auch diese beiden Spiele waren richtig
eng. Während David im Entscheidungssatz verlor hatte Marc das Glück auf seiner Seite und gewann in 5 Sätzen. Mit
einem 4:2 Zwischenstand ging es in die
2. Hälfte und die Schönbucher lehnten
sich mit aller Kraft gegen die drohende
Niederlage. Als dann Jonas Wagenknecht
auch sein 2. Einzel im 5. Satz verlor und
auch Jonas Renz trotz Matchbällen ebenfalls im Entscheidungssatz klein beigeben
musste war beim 4:4 Zwischenstand wieder alles offen. Nun lag es an David und
Marc und die beiden machten Ihre Sache
richtig gut! Beide spielten sehr konzentriert und gewannen Ihre Spiele jeweils
mit 3:1 zum viel umjubelten 6:4 Sieg.
Nach nunmehr 4 Siegen und 8:0 Punkten darf man bei noch drei verbleibenden
Spielen ganz vorsichtig an den Aufstieg
in die Bezirksklasse denken. Die Entwicklung in dieser Mannschaft ist unübersehbar – rettete man sich in der ersten Halbrunde gerade so vor dem Abstieg spielt
die Mannschaft nun tatsächlich vorne
mit. Weiter so Jungs – es macht richtig
Spaß euch zuzuschauen!
Jugend II –
gewinnt gegen Herrenberg V mit 6:4
Nach zwei spannenden 5- Satzspielen
im Doppel stand es 1:1. Patrick Buschek
und Lucas Moser gewannen Ihre Spiele
deutlich mit 3:0. Am hinteren Paarkreuz
war Nelio Babel leider chancenlos. Eric
Clauß setzte sich nach zweimaliger
Satzführung noch mit 3:2 durch. Patrick
gewann auch sein zweites Einzel, zum
zwischenzeitlichen 5:2. Somit war zumindest ein Unentschieden gesichert.
Lucas lag schon mit 0:2 Sätzen zurück,
glich aus, verlor dann aber knapp im 5.
Satz. Nach einer erneuten Niederlage im
hinteren Paarkreuz wurde es nochmals
spannend. Eric kämpfte sich nach zweimaligem Satzrückstand toll zurück und
gewann auch sein zweites Fünf-Satzspiel
mit 11:8, der entscheidende Punkt für das
6:4 zum zweiten Rückrundensieg.
Ausblick:
Samstag, 7. März,
14.30 Jugend:
TTF Schönaich – TSV Kuppingen I
14.30 Jugend:
TTF Schönaich II – TSV Kuppingen II
18.00 VfL Herrenberg V – TSV Kuppingen III
18.00 VfL Sindelfingen – TSV Kuppingen
Abteilung Turnen
Jahreshauptversammlung TSV
Die Jahreshauptversammlung des TSV
Kuppingen findet am 20. März, 20.00
Uhr, im Sportheim „Unter den Linden“
statt. Alle Mitglieder und Freunde der
Abt. Turnen sind genauso eingeladen wie
die Eltern der Kinder und Jugendlichen.
Nähere Einzelheiten entnehmt bitte dem
allgemeinen Teil des TSV in dieser Ausgabe des Amtsblattes.
Alle Informationen findet ihr auch unter
www.tsvkuppingen.de/0/turnen.htm
Übungs- und Trainingszeiten
im Überblick
Jugendturnen
Montags Gemeindehalle
Kinderturnen 1 ab 3 Jahre
15.00 bis 16.00 Uhr
Ute Wolf-Utz, 329404
Kinderturnen 2 ab 5 Jahre
16.00 bis 17.00 Uhr
Ute Wolf-Utz, 329404
Vorschulturnen 5 bis 6 Jahre
17.00 bis 18.00 Uhr
Ute Wolf-Utz, 329404
Montags Sporthalle
Jungen/Mädchen 1. und 2. Klasse
17.00 bis 18.00 Uhr
Ramona Nüßle, 34870
Gerätturnen Mädchen ab 6 Jahre
17.00 bis 19.00 Uhr
Claudia Tischer, 34686
Mädchen/Jungen ab 3. Klasse
17.00 bis 19.00 Uhr
Ramona Nüssle, 34870
Mittwochs Gemeindehalle
Rope Skipping ab 6 Jahre
18.30 bis 19.45 Uhr
Gabi Heldmaier, 34920
Donnerstags Gemeindehalle
Eltern-Kind-Turnen ab 1,5 Jahre
10.00 bis 11.00 Uhr
Sabine Langanki, 918430
Freitags Gemeindehalle
JumboKids-Sport 6 bis 11 Jahre
14.30 bis 15.30 Uhr
Kim Stäublin, 919665
JumboTeens-Sport 12 bis 16 Jahre
15.30 bis 16.30 Uhr
Kim Stäublin, 919665
Aktiv-Leichter werden ab 18 Jahre
16.30 bis 17.30 Uhr
Kim Stäublin, 919665
Meine Mama hilft mir beim Klettern
Freizeitsport (Gymwelt)
Montags Sporthalle
Männer – Ball-Spiele und Gymnastik
20.30 bis 22.00 Uhr
Edmund Falk, 31614
Männer – Rückengymnastik
20.30 bis 21.30 Uhr
Herbert Stöcker, 33739
Dienstags Gemeindehalle
Fit in den Morgen
9.15 bis 10.15 Uhr
Irmgard Bauer, 34834
Mittwochs Sporthalle
Frauen 1 – Gymnastik mit Musik
20.30 bis 22.00 Uhr
Ingeborg Drews, 32235
Mittwochs Gemeindehalle
Frauen 2 – Bauch Beine Po Gymnastik
19.45 bis 21.00 Uhr
Daniela Kraiß, 7971719
Rope Skipping
18.15 bis 19.45 Uhr
Gabi Heldmaier, 34920
Donnerstags Gemeindehalle
Senioren
9.00 bis 10.00 Uhr
Alexandra Gudath, 795474
Power-Fit
20.00 bis 21.00 Uhr
Alexandra Gudath, 795474
Die Teilnahme an allen Angeboten ist jederzeit unverbindlich möglich.
Ortsverband
Kuppingen/
Oberjesingen
Einladung zur Mitgliederversammlung
Wir laden Sie zu unserer Jahresmitgliederversammlung am Samstag, 14. März,
14.00 Uhr, im Gasthaus „Sonne“ in Kuppingen recht herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Geschäftsbericht
4. Bericht der Schriftführerin
5. Bericht des Kassiers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Grußworte des Ortsvorstehers
8. Entlastung des Vorstandes
9. Veranstaltungen im Jahr 2015
10. Verabschiedung
Gäste sind herzlich willkommen. Im Anschluss an die Versammlung besteht die
Gelegenheit ein warmes Essen einzunehmen. Freundliche Grüße
Hans-Jörg Haarer, 1. Vorsitzender
sonstiges
Jahrgang 1955
Am Freitag, 6. März, 19.30 Uhr, treffen
wir uns zum Stammtisch im Café & Restaurant „Felsenburg“ in Deckenpfronn.
Bitte Anmeldung zum Jahrgangsausflug
nicht vergessen!
46 OBeRJeSInGen
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Oberjesingen
Kocherstraße 20
Telefon 910547, Fax 910554
E-Mail: oberjesingen@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag
16.00 bis 18.30 Uhr
Donnerstag, Freitag
9.00 bis 12.00 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
nach Vereinbarung
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 9. März, statt.
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Montag, 16. März, statt.
Abfuhr der Restmülltonne
Die nächste Abfuhr der Restmülltonne
findet am Montag, 16. März, statt.
Markungsputzete 2015 wer hilft mit?
Nach den erfolgreichen Reinigungsaktionen der letzten Jahre organisiert die
Stadt Herrenberg auch in diesem Jahr
wieder eine Markungsputzete. Engagierte Bürgerinnen und Bürger helfen dabei,
wild abgelagerten Müll zu entsorgen und
Wege, Gebüsch und Grünflächen freizuhalten. Die Markungsputzete findet am
Samstag, 14. März, in Herrenberg und
den Stadtteilen statt.
Treffpunkt ist die Wasenäckerhalle,
Rheinstr. 79, am Samstag, 14. März,
9.00 Uhr.
Arbeitshandschuhe und Müllsäcke werden gestellt (Empfehlung: Warnweste,
gutes Schuhwerk und entsprechende
Kleidung). Als kleine Belohnung gibt es
nach der Putzaktion ein Vesper.
Über die Teilnahme von vielen Helferinnen und Helfern an der Aktion würden wir
uns freuen.
Wir bitten um Anmeldung bis Freitag, 6.
März, unter Telefon 07032 910547, Fax:
07032 910554, oder Mail: oberjesingen@
herrrenberg.de.
Johannes Roller
Ortsvorsteher
Wir gratulieren
Herrn Peter Hieke,
Donaustr. 50,
zum 76. Geburtstag am 7. März
Frau Katharina Beljung,
Hägisstr. 28/1,
zum 86. Geburtstag am 9. März
Frau Hilma Michels,
Enzstr. 10,
zum 76. Geburtstag am 9. März
Herrn Hidayet Ertekin,
Enzstr. 21,
zum 74. Geburtstag am 10. März
Unter www.herrenberg.de Ihr Amtsblatt im Internet!
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Oberjesingen
Leitung: Birgit Örter
Schwärzlingstr. 12
71083 Herrenberg – Oberjesingen
Telefon 07032 34057
E-Mail: birgit.oerter@btrained.de
Schriftliche Anmeldung
Ab sofort möglich an die Adresse der
Außenstellenleitung. Sie erhalten keine
schriftliche Bestätigung, werden aber benachrichtigt, wenn ein Kurs ausgebucht
ist oder nicht zustande kommt.
Ab nach Italien – viva la pasta!
In diesen beiden Kursen erlernen Sie nach
traditionellen kalabrischen Rezepten die
Herstellung von Gnocchi und Maccaroni,
bzw. Tagliatelle und Lasagne. Außerdem
kreieren wir entsprechende Soßen, um
anschließend in geselliger Runde zu kosten. Bitte (wenn vorhanden) großes Holzbrett, Nudelholz und Schürze mitbringen
HO 01 dieser Kurs ist bereits ausgebucht
Rosetta Ritacco Pisano
Donnerstag, 12. März, 18.30 bis 21.30 Uhr
(Gnocchi und Maccaroni)
Gemeindezentrum Oberjesingen/Küche
13,00 Euro und 5,00 Euro für Lebensmittel
HO 02 - nur noch wenige Plätze frei
Rosetta Ritacco Pisano
Donnerstag, 23. April, 18.30 bis 21.30 Uhr
(Tagliatelle und Lasagne)
Gemeindezentrum Oberjesingen/Küche
13,00 Euro und 5,00 Euro für Lebensmittel
Pause vom Alltagsstress - Zeit für mich
Gemeinsam wollen wir in angenehmer
Atmosphäre mit verschiedenen Übungen,
Gesprächen, einem einstündigen „ Sinne“- Spaziergang und einer abschließenden Fantasiereise unsere Energiespeicher
für die kommende Zeit auftanken. Bitte
Vesper und Getränk, Matte oder Decke
sowie bequeme und wetterangepasste
Kleidung und Schuhe mitbringen.
HO 03
Silvia Zwirner
Samstag, 2. Mai, 10.00 bis 16.00 Uhr
Gemeindezentrum Oberjesingen/Gymnastikraum
30,00 Euro
eBook Publishing
Sie haben ein Buch geschrieben und
möchten es publizieren? Aufgrund der
geänderten Lesegewohnheiten bietet es
sich an, dieses als eBook auf den Markt zu
bringen. Das ist gar nicht so kompliziert.
Der Workshop informiert und gibt Tipps
zur Umsetzung. Bitte bringen Sie Ihr Manuskript in digitaler Form mit, gerne auch
auf Ihrem Laptop.
HO 05
Daniel Faust (freiberufl. Journalist)
Samstag, 25. April, 9.30 bis 12.30 Uhr
Gemeindezentrum Oberjesingen
23,00 Euro
Konflikte souverän lösen
Dort, wo wir es mit Menschen zu tun
haben, „menschelt“ es und es treffen
oft unterschiedliche Meinungen, Einstellungen, Interessen, Wünsche, aber auch
verschiedene Kompetenzen, Lebens- und
Arbeitsstile sowie Erfahrungen aufeinander. Gerade im Berufsleben ist es häufig
noch schwieriger anzusprechen, was uns
belastet, hemmt oder auch massiv stört.
Es aber nicht auszusprechen, kann dazu
führen, dass der Konflikt sich ausweitet
und zusätzlichen äußeren Schaden anrichtet – oder uns innerlich zusammen
brechen lässt. In 5 Terminen lernen Sie
Wissenswertes über Konflikte und üben
Sie, Konflikte souverän anzusprechen.
Gerne können Sie eigene Beispiele von
Konflikten einbringen und sich auf Ihre
individuelle Konfliktlösung professionell
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
vorbereiten.
HO 18
Sybille Saile, Wirtschaftsmediatorin (IHK)
Dienstags, 19.30 bis 21.30 Uhr
am 14./21./28. April, 5. und 19. Mai
Gemeindezentrum Oberjesingen
69,00 Euro
Energy-Fitness
Ein ganzheitliches Powerprogramm das
Spaß macht und die Ausdauer und Koordination trainiert - Die abwechslungsreiche Muskelkräftigung mit verschiedenen
Kleingeräten, z.B. Hantel, Theraband, Redondoball, XCO Trainer und Step, verbessert Kraft und Beweglichkeit. Die Dehnund Entspannungsphasen sorgen für
schnelle Regeneration und Zufriedenheit
nach dem geleisteten Workout. Bitte Isomatte, Handtuch und Getränk mitbringen!
HO 08
Heike Eppler-Renz
mittwochs, ab 15. April, 8.00-9.00
Gemeindezentrum Oberjesingen,
Gymnastikraum
42,00 Euro, 12 Termine
HO 09
Heike Eppler-Renz
mittwochs, ab 15. April, 9.00-10.00
Gemeindezentrum Oberjesingen,
Gymnastikraum
42,00 Euro, 12 Termine
Rückenfit
Durch Bewegungsmangel und einseitige
Belastungen haben viele Menschen
Rücken schmerzen. Tun Sie etwas dagegen! Durch ausgleichende und kräftigende Übungen wird in diesem Kurs die
gesamte Muskulatur, insbesondere die
des Rückens, gestärkt und somit Rückenschmerzen vorgebeugt. Bitte Handtuch
mitbringen
HO 10
Elke Micul
montags, seit 2. März, 18.30-19.30
Wasenäckerhalle Oberjesingen/Foyer
60,00 Euro, 16 Termine
HO 11
Elke Micul
montags, seit 2. März, 19.30-20.30
Wasenäckerhalle Oberjesingen
60,00 Euro, 16 Termine
Hatha-Yoga
Ziel des Hatha-Yoga ist es, Körper, Geist
und Gemüt durch Disziplin beherrschen
zu lernen, um Harmonie und Ausgeglichenheit zu erreichen. In Verbindung
mit richtigem Atmen und bewusster Entspannung wird der Körper systematisch
trainiert. Hatha-Yoga kann von jedem geübt werden. Bitte mitbringen: bequeme
Kleidung, Antirutschsocken und Isomatte
HO 12
Victoria Arnau
montags, seit 23. Februar, 19.00-20.00
Gemeindezentrum Oberjesingen,
Gymnastikraum
66,50 Euro, 16 Termine
Gymnastik für den Beckenboden
In diesem Kurs erlernen Sie Übungen, um
den Beckenboden wahrzunehmen und daraufhin gezielt trainieren zu können. Ein
regelmäßiges Training stärkt und strafft
die Beckenbodenmuskulatur und dient
damit beispielsweise der Vorbeugung
und Behandlung von Inkontinenz oder
der Rückbildung nach einer Geburt. Bitte
bringen Sie ein Handtuch und sofern vorhanden eine Gymnastikmatte mit.
HO 19
Heike Eppler-Renz
Montags, 10.00 bis 10.45 Uhr,
am 13./27. April und 11. Mai
Gemeindezentrum Oberjesingen,
Gymnastikraum
12,00 Euro
XCO ® Walking (Kooperation mit SVO)
Das reine Lauf- bzw. Walking Training
wird durch das Training mit dem Sportgerät „XCO–Trainer“ noch intensiviert. Der
„XCO–Trainer“ wird in den Händen gehalten und somit in den Bewegungsablauf integriert. Daraus resultiert ein schonendes
Ganzkörpertraining für jeden Läufer und
Walker. Der XCO Effekt: Das patentierte
Geheimnis befindet sich im Inneren der
„XCO–Trainer“! Im Gegensatz zu „toten
Hanteln“ dient dort ein spezielles Granulat als Schwungmasse. Durch dynamische
Hin- und Her-Bewegung der „XCO–Trainer“ wird diese Schwungmasse von der
einen zur anderen Seite geschleudert.
Mit dem XCO Training verbessern Sie
Ihre Koordination und Ausdauer, trainieren Arme, Schultern, Bauch und Rücken
und straffen den ganzen Körper.
HO 17
Heike Eppler-Renz
mittwochs, ab 11. März, 10.30 bis 11.30 Uhr
Wasenäckerhalle Oberjesingen
54,00 Euro / 15 Termine
Boule/Petanque
Mittlerweile ist der vor allem aus Frankreich bekannte Kugelsport auch in
Deutschland angekommen. Konzentration, Zielgenauigkeit und Treffsicherheit
brauchen Sie, um Ihre Kugeln so nah wie
möglich an das „Schweinchen“, die kleine
Zielkugel, zu legen. In lockerer Stimmung
macht es auch viel Spaß, die Kugeln des
Gegners aus ihrer guten Position weg zu
schießen, um sich und sein Team besser
zu platzieren. In diesem Kurs erlernen Sie
die Regeln und haben sowohl Zeit für die
Übung wie auch für das Spiel. Wer (noch)
keine Kugeln hat, kann diese gegen eine
kleine Gebühr leihen.
HO 14
Birgit Örter
freitags, 18.30 bis 20.00 Uhr
Platz vor der Wasenäckerhalle
18,50 Euro /
4 Termine: 13./20. März, 17./24. April
+ ggf. 3,00 Euro Leihgebühr für Kugeln
Vhs für Kinder und Jugendliche
Gitarrenkurs
Lieder singen, Gitarre spielen, gemeinsam
musizieren: wenn Sie Lust haben, Gitarre
zu lernen oder Ihre schlummernden Fähigkeiten wieder aufzufrischen, melden
Sie sich zum Gitarrenkurs an.
Bitte ein Instrument mitbringen.
Für Erwachsene:
HO 16
Andrea Nuoffer
mittwochs, seit 25. Februar,
17.45 bis 18.30 Uhr
Gemeindezentrum Oberjesingen
96,00 Euro (bei 3 Teiln.), 72,00 Euro
(ab 4 Teiln.), + ca. 4,00 Euro Material
12 Termine
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Oberjesingen
Evangelisches Pfarramt
Im Pfarrgässle 4, 71083 Oberjesingen
www.gemeinde.oberjesingen.elk-wue.de
Während unsere Pfarrstelle in Oberjesingen vakant ist, sind die Vertretungen wir
folgt geregelt:
Ansprechbar bei Sterbefällen und allgemeine Seelsorge:
Pfarrer Hans-Ulrich Lebherz, Deckenpfronn, Telefon 07056 1289
Allgemeine Anliegen:
Pfarrbüro Dienstag und Freitagvormittag,
9.00 bis 12.00 Uhr
Birgit Reimann, Telefon 31407, birgit.reimann@elkw.de oder 1. Vorsitzende des
Kirchengemeinderats Martina Läpple,
Telefon 0176 24910701, Martina.Laepple@
ev-kirche-oberjesingen.de
Wochenspruch:
Wer seine Hand an den Pflug legt und
sieht zurück, der ist nicht geschickt für
das Reich Gottes.
Lukas 9, 62
Donnerstag, 5. März
17.00 Kinderchor im Gemeindehaus.
OBeRJeSInGen 47
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Für Kinder ab der 3. Klasse. Kontakt: Sabrina Bürkler (Telefon
07547 6999983)
19.30 Hauskreis bei Fam. Grandel
(Kontakt-Telefon 32255 )
Freitag, 6. März
19.00 Jugendkreis Connect im Jugendraum Gemeindehaus. Die
Jugendlichen gestalten das Programm. Markus Sattler, Steffen
Roth, Annika Friedel, Michi Reimann (Infos Telefon 82643)
19.30 Weltgebetstag der Frauen im
Gemeindehaus. „ Begreift Ihr
meine Liebe!“ ist das Motto
des Gottesdienstes, zum Mitfeiern möchten wir alle herzlich
einladen. Im Anschluss wollen
wir Speisen der Bahamas beim
Gedankenaustausch teilen. Wir
freuen uns schon jetzt auf einen
berührenden und inspirierenden
Gottesdienst Roswitha Faier und
Ruth Schuler, für den Flötenkreis
Sonntag, 8. März, Okuli
10.00 DiMOE-Gottesdienst in der Bricciuskirche (Pfarrer Heinrich Georg Rothe, 1. Könige 19,1-8). Opfer: „Tage der weltweiten Kirche“
im Kirchenbezirk – siehe unten!
17.00 Minikirche in der Bricciuskirche. Thema „Unterm Regenbogen“ statt. Herzliche Einladung
an alle Kinder mit Ihren Eltern,
Geschwistern und Freunden. Ihr
dürft passend zum Thema euer
Lieblingsstofftier mitbringen.
Wir freuen uns auf euch!
Dienstag, 10. März
10.00 Miniclub (0 bis 3 Jahre) im Gemeindehaus.– Thema: Schulung
der Motorik – Sportparcours.
Kontakt: Christina Rilka und
Nicole Gengenbach Telefon
7840782
16.00- Die Jungschar. Alle Kinder von
18.00 5 Jahren bis zu den ehemaligen
Konfi-3 Kindern sind dazu eingeladen, gemeinsam Geschichten
und neue Lieder über Gott zu hören, Spiele zu spielen, vor allen
Dingen viel Freude miteinander
zu erleben. Wir freuen uns immer
auf Euer Kommen! Bis dann grüßen Euch: Rosy Faier (Tel. 33203),
D. und St. Seitz (Tel. 31300)
19.00 JungbläserInnen im Gemeindehaus
20.00 Posaunenchor im Gemeindehaus
Mittwoch, 11. März
12.00 Spätzle und Co im Gemeindehaus – siehe unten
16.30 Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus
18.30 Beerdigungschor im Gemeindehaus
20.00 Kirchenchorprobe im Gemeindehaus
Donnerstag, 12. März
14.30 Frauenkreis im Gemeindehaus
(!) mit dem südkoreanischen
Pfarrer Kwon Ho Rhee (DiMOE)
zum Thema „Der Reis ist der
Himmel und das Leben
17.00 Kinderchor im Gemeindehaus.
Für Kinder ab der 3. Klasse. Kontakt: Sabrina Bürkler (Telefon
07547 6999983)
20.15 Hauskreis bei Fam. Pfander (Telefon 31582) oder Fam. Birnbaum
(Telefon 34050)
Freitag, 13. März
19.00 Jugendkreis Connect im Gemeindehaus! Wir freuen uns
auf dich! Markus Sattler, Steffen
Roth, Annika Friedel, Michi Reimann (Infos unter Telefon 82643)
19.30 Zweiter Ladies-Point im Gemeindehaus – siehe unten! Herzliche Einladung!
Samstag, 14. März
14.00 Gottesdienst in der Bricciuskirche mit Trauung von Daniel
Muic und Sabine Fischer (Pfr.
Lebherz)
Sonntag, 15. März, Laetare
10.30 GoFamily-Gottesdienst (Pfarrerrin Hartmann-Gaiser) im
Gemeindehaus. Go-Family – der
Gottesdienst für die ganze Familie mit neuen Liedern und mit
jeweils einem speziellen Angebot
für Kinder verschiedener Altersstufen. Abgerundet wird das
Ganze mit einem gemeinsamen
Mittagessen im Anschluss, so
dass der Nachmittag für Aktivitäten der Familie frei bleibt und
nicht einmal gekocht werden
muss! Wir laden die Gemeinde
recht herzlich dazu ein und würden uns freuen, wenn wieder viele mitfeiern! Es spielt der Posaunenchor. Opfer. Frauenfrühstück
Tage der weltweiten Kirche
Wie bereits angekündigt finden vom 8.
bis 22. März im Kirchenbezirk Herrenberg die sog. „Tage der weltweiten Kirche“ in Zusammenarbeit mit dem Dienst
für Mission, Ökumene und Entwicklung
(DiMOE) der Landeskirche statt. Bei uns
in Oberjesingen dürfen wir Sie in diesem
Rahmen zu vier besonderen Veranstaltungen einladen. Am Sonntag, 8. März
um 10.00 Uhr findet zum Auftakt in
der Bricciuskirche ein Gottesdienst mit
dem Islambeauftragten der ELK Pfarrer
Heinrich G. Rothe statt. Er wird die gemeinsamen alttestamentarischen Wurzeln von Islam, Judentum und Christentum in den Blick nehmen. Anschließend
laden wir bei einem kleinen Ständerling
zum Gespräch mit Herrn Rothe ein. Wir
freuen uns, wenn Sie bei Fladenbrot,
arabischem Zarter, Saft oder Wein noch
etwas verweilen.
In den darauffolgenden Tagen bietet sich
die Möglichkeit im Frauenkreis, beim Seniorennachmittag sowie im Jugendkreis
Connect bei den Veranstaltungen der DiMOE dabei zu sein:
Donnerstag, 12. März um 14.30 Uhr Frauenkreis (Gem.haus) mit dem südkoreanischen Pfarrer Kwon Ho Rhee zum Thema
„Der Reis ist der Himmel und das Leben“
Donnerstag, 19. März um 14.00 Uhr Seniorennachmittag (Gem.haus) mit Frau
Marcia Palma (Chile) mit einem Impulsvortarg zu „Begegnung mit der Fremde
– Was hilft uns, einander zu verstehen?“
Freitag, 20. März um 20.00 Uhr Jugendkreis Connect (Gem.haus) mit Pfarrer Roger Wegurih und Eindrücken aus Ghana
„No mobil – no life! Das Handy in Ghana.“
„Spätzle& Co“ – ein Angebot der Ev.
Kirchengemeinde
Zu unserem nächsten Mittagstisch für
Rentner und Senioren laden wir herzlich
ein. Wenn Sie Lust auf ein gutes Essen
in freundlicher Atmosphäre unter netten
Menschen haben, dann kommen Sie doch
am Mittwoch, 11. März um 12.00 Uhr zu
uns ins Evang. Gemeindehaus! Auf Ihren
Besuch freuen wir uns schon!
Ihr Spätzle & Co.-Team
Wir bitten um Anmeldung bei: Anke Baumann Telefon 31510, Ella Dreher und Paul
Gayer Telefon 76381
2. Ladies-Point
Herzliche Einladung zum zweiten Ladies
Point der ev. Kirchengemeinde Oberjesingen! Eingeladen sind Frauen jeden
Alters zum Thema „Thanks God I´m
a woman“ mit Pfarrerin Deuschle aus
Kuppingen. Los geht es am Freitag, 13.
März um 19.30 Uhr im Gemeindehaus
in Oberjesingen. Hinterher laden Cocktails und eine Candybar in gemütlicher
Atmosphäre noch zum Verweilen ein.
Infos auf unserer Homepage www.ladiespoint-oberjesingen.de oder auf You
tube „Trailer Ladies Point Oberjesingen“
Vorschau GoFamily
Der nächste GoFamily-Gottesdienst findet
am, den Sonntag, 15. März um 10.30
Uhr (Pfarrerrin Hartmann-Gaiser) im
Gemeindehaus statt.
Go-Family – der Gottesdienst für die
ganze Familie mit neuen Liedern und
mit jeweils einem speziellen Angebot für
Kinder verschiedener Altersstufen. Abgerundet wird das Ganze mit einem gemeinsamen Mittagessen im Anschluss,
so dass der Nachmittag für Aktivitäten
der Familie frei bleibt und nicht einmal
gekocht werden muss! Wir laden die Gemeinde recht herzlich dazu ein und würden uns freuen, wenn wieder viele mitfeiern! Opfer: Frauenfrühstück. Es spielt
der Posaunenchor
Schülergruppe aus Jordanien zu Besuch –
dringend Unterstützung gesucht!
Reverend Samir Esaid ist Gründer und
Leiter der Blinden-Integrationsschule in
Irbid, Jordanien. Mehrfach durften wir
uns schon über seinen Besuch freuen
bzw. bei Besuchen vor Ort die jordanische Gastfreundschaft genießen. Nun
kommt er in der Vorosterwoche mit einer
Schülergruppe nach Deutschland.
Dieses bietet sowohl den jordanischen
Kindern, als auch uns einmalige Einblicke
in eine andere Kultur und viele gemeinsame Erlebnisse. Wenn Sie sich vorstellen
können, von 28. März bis 1. April einen
oder mehrere der Jugendlichen oder erwachsenen Betreuer aufzunehmen wenden Sie sich am besten direkt an Sabine
Ostertag. Sie hat sich freundlicherweise
bereit erklärt die Organisation auf Oberjesinger Seite zu übernehmen. Sie steht
gerne für weitere Infos zur Verfügung
und freut sich über jeden Unterstützer.
Telefon 918283.
Siebtes Essen für unsere Briccius-Kirche am Sonntag, 22. März
Auch in diesem Jahr findet wieder das
Gemeindeessen statt und zwar am
Sonntag, 22. März im evang. Gemeindehaus. Es ist das siebte Essen für unsere
Kirche. Wir laden hierzu sehr herzlich ein.
Beginn: 11.30 Uhr
Auf unserer Speisekarte finden Sie u. a.
Schnitzel, Fleischtaschen, Bratwürste jeweils mit Salatteller, sowie einen Kinderteller. Auch Kaffee und Kuchen können
Sie an diesem Tag bei uns genießen.
Ab 14.00 Uhr wird uns Daniel Barth Bilder von der Verabschiedung unseres
Thomas Cornelius zeigen. Wenn es Ihnen
nicht möglich ist, gemeinsam mit uns zu
essen, dann können Sie das Essen auch
abholen (lassen). Wir freuen uns auf Ihr
Kommen und die gemeinsamen Stunden
mit Ihnen. Ihre Kirchengemeinde Oberjesingen und das Briccius-Förder-Team
Eine Bitte haben wir an Sie: Kuchenspenden für unser Kuchenbuffet sind uns
sehr willkommen. Über einen Anruf von
Ihnen, mit dem Sie Ihre Kuchenspende
mitteilen möchten, würden sich sehr
freuen: Andrea Haarer Telefon 34221, Maria Dengler, Telefon 33185 und Pfarramt
Birgit Reimann, Telefon 31047
vereine und parteien
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Unsere Jahreshauptversammlung findet
am 28. März im Feuerwehrhaus in Kuppingen um 20.00 Uhr statt. Dazu laden
wir alle aktive, und passive Mitglieder
sowie die Mitbürger recht herzlich ein.
Tagesordnung:
- Begrüßung
- Tätigkeitsberichte von Bereitschaftsleitung, HVO, Kassier, Schülersanitätsdienst, Jugendrotkreuz und Senioren
- Entlastungen
- Grußworte
- Wahlen (Ortsvereinsvorstand, Delegierte)
- Ehrungen
- Verschiedenes
Der Vorstand
Termine
Dienstag, 17. März, 20.00 Uhr
Bereitschafts-Versammlung
Leitung: Hans Kraus
Montag, 23. März, 15.30 bis 19.30 Uhr
Blutspende-Termin in Kuppingen (Gemeindehalle)
Samstag, 28. März, 20.00 Uhr
Jahres-Hauptversammlung DRK-Ortsverein Kuppingen-Oberjesingen
Kurse für alle Mitbürger/innen
Lebensrettende Sofortmassnahmen
Sonntag, 19. April, 9.00 bis 17.00 Uhr
Erste Hilfe Kurs
Samstag, 21. November, 9.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 22. November, 9.00 bis 17.00 Uhr
Für Informationen und Anmeldung:
Kreisverband Böblingen
Telefon 07031 6904-0
E-Mail: info@drk-kv-boeblingen.de
Internet: www.drk-kv-boeblingen.de
Die Gruppenstunden finden zur Zeit in Herrenberg im DRK Haus, Jahnweg 5 statt.
Immer Montags 17.45 bis
19.15 Uhr Gruppe1 und
19.30 bis 21.00 Uhr Gruppe 2
Die Gruppe 1 besteht aus Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 14 Jahren.
Die Gruppe 2 besteht aus Jugendlichen
ab 14 Jahren.
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, auch
Gäste sind jederzeit willkommen.
Ansprechpartner für JRK KuppingenOberjesingen: Elke Riethmüller, E-Mail:
elke_94@web.de
Weitere Informationen über uns finden
Sie auch im Internet unter www.jrk-kuppingen.de.
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Oberjesingen
Jugendfeuerwehr ein brandheißes Hobby!
Hallo Oberjesinger Kid´s,
Ihr seid mindestens 10 Jahre alt und wolltet schon immer ein echter Feuerwehr-
48 OBeRJeSInGen
mann/Frau sein? Die Jugendfeuerwehr
der Gesamtwehr Herrenberg bietet euch
die Möglichkeit dazu!
Spiel Spaß und Spannung sind euch bei
den Abenden der Jugendfeuerwehr garantiert. Und das Beste daran: Es entstehen außer bei Zeltlagern oder Ausflügen
keinerlei Unkosten für euch!
Die nächsten Termine sind:
Montag 16. März, 18.00 Uhr
Sonderfahrzeuge der Feuerwehr
Montag 30. März, 18.00 Uhr
Stationen-Rally technische Hilfeleistung
Da schon einige Jugendliche aus Oberjesingen bei der Jugendfeuerwehr aktiv
sind, kann bei Interesse ein Fahrdienst
ab dem Gerätehaus Oberjesingen (Wasenweg 4) eingerichtet werden.
Nähere Infos gibt es bei: Abteilungskommandant Markus Reich Telefon 508687,
dem Stv. Abteilungskommandant Holger
Nüßle Telefon 0173 6628249 oder im Internet: www.feuerwehr.herrenberg.de/
jugendfeuerwehr
Wir freuen uns auf euch, denn die Kids
von heute sind die Feuerwehrmänner/
Frauen von Morgen!
Justin findet Feuerwehr cool!
Gruppenführerübung
Die erste Gruppenführerübung für das
Jahr 2015 findet am 11. März um 19.00
Uhr im Gerätehaus im Wasenweg statt.
Um vollzähliges erscheinen der Gruppenund Zugführer wird gebeten.
Für den Reste der Mannschaft ist an diesem Termin keine Übung.
Solltet ihr an diesem Termin verhindert
sein, so bitte um Abmeldung bei M. Reich
oder H. Nüßle.
Vorankündigung Monatsübung März
Der erste Termin für die Monatsübung
im März findet am Samstag, 14. März
um 17.00 Uhr im Gerätehaus im Wasenweg statt. Wir werden uns am diesem
Termin in einem Theorieblock mit dem
Thema Löschangriff beschäftigen.
Der zweite Termin für den Monat März
findet dann am Sonntag, 29. März um
9.00 Uhr im Gerätehaus im Wasenweg
statt. Solltet ihr bei diesen Terminen keine Zeit haben, so meldet euch bitte bei
euren Gruppenführern ab.
Ansonsten wird um vollzähliges Erscheinen gebeten.
Viel Spaß mit dem neuen Halbjahresprogramm!
Anmelden könnt Ihr Euch wie immer auf
unserer Homepage www.fdgs-oberjesingen.de. Dort findet Ihr auch Berichte der
letzten Veranstaltungen.
Noch in eigener Sache:
Wir möchten Euch einladen im Förderverein aktiv mitzuarbeiten. In den nächsten Jahren werden Vorstandsmitglieder
ausscheiden. Wie die Schüler so verlassen auch die Eltern nach einer Weile die
Schule. Deswegen: Wer Interesse hat,
darf sich gerne bei uns melden. Der Arbeitsaufwand ist überschaubar und die
investierte Zeit lohnt sich! Euer Förderverein Ingrid Hesmer, Silke Meixner, Jutta
Nüßle, Petra Nüßle, Birgit Reimann, Claudia Busse, Ines Wolfer, Ulrike Tolkmitt
Besuch des Restmüllheizkraftwerks
für Kinder der 2. bis 4. Klasse mit Begleitung mind. eines Elternteils (min. 12, max.
25 TN)
Wie funktioniert eigentlich eine Müllverbrennungsanlage? Unser Müll wird
eingesammelt und verschwindet. Doch
was dann mit ihm passiert, weiß kaum
jemand. Wir werfen einen Blick hinter die
Kulissen und erfahren wo unser Hausmüll
landet. Spannend!
Termin: 11. März, 16.00 Uhr (Film + Führung durch die Anlage ca. 2,5 Std.),
Gebühr: Führung ist kostenlos, Anmeldung: schnellstmöglich.
Hinweis: Da der Weg während des Rundgangs teilweise über Stockwerke, die aus
Gitterrosten bestehen führt (Schwindelfreiheit wird vorausgesetzt), werden Besucher gebeten in festem Schuhwerk zu
erscheinen. Es werden Sicherheitshelme
ausgegeben. Die Anfahrt nach Böblingen
wird nach Anmeldung geklärt.
10 Jahre Förderverein
In diesem Jahr feiert der Förderverein
sein 10-jähriges Bestehen. Am „Tag
der offenen Tür“ am 14. März sind wir
mit einem Infostand + unserem Bücherflohmarkt vertreten. Kommt vorbei. Außerdem wollen wir den Anlass gerne im
Anschluss an unsere Hauptversammlung
am Freitag, 16. Oktober um 20.00 Uhr
in der Grundschule feiern. Termin schon
mal vormerken!
Kinderkino am 20. März – das letzte
Kino in dieser Saison
Es erwarten Euch wieder tolle Filme und
jede Menge Popcorn! Weitere Informationen gibt es zeitnah über unsere Handzettel für die Schüler. Während des Films
laden wir alle Erwachsenen herzlich zum
Bücher-Café ein. Bei leckerem Kaffee
und Kuchen lässt es sich prima in gemütlicher Runde austauschen. Und wie
immer gibt es unseren gut sortierten
Bücher- und Medienflohmarkt, bei dem
fast jeder fündig wird.
Basteln für den Muttertag
Was wir basteln, wird natürlich noch
nicht verraten. Es soll ja eine Überraschung werden. Aber es wird schön...
Termin: Mittwoch, 6. Mai, 15.00 bis
16.30 Uhr
Ort: Werkraum der Grundschule
Leitung: Birgit Reimann + Petra Nüßle
Gebühr: 7 Euro (Materialkosten)
Am Bienenstand – Das Leben der fleißigen Biene zum Greifen nahe miterleben
Termin: 13. Juni, 14.00 bis ca. 16.00 Uhr
Treffpunkt: 14.00 Uhr beim Bienenhotel im
Viehweg (Verlängerung der Mainstraße).
Leitung: Matthias Baumann
Gebühr: kostenlos
Anmeldung: bis 8. Juni
Von dort gehen wir gemeinsam zum Bienenstand der Familie Baumann im Gewann „Vogelloch“. Dort erwartet euch
eine leicht verständliche 1,5 stündige interessante Führung rund um das Leben
der Honigbiene. Wie ist der Aufbau eines
Bienenvolkes? Wie der Ablauf eines Bienenjahres innerhalb der Jahreszeiten?
Wie sehen imkerliche Gerätschaften aus
und was für einen Nutzen hat die Honigbiene für uns... Diesen und noch vielen
anderen Fragen wollen wir mit Schautafeln und auch ganz hautnah nachgehen.
Wir machen ein Bienenvolk auf, schauen
uns die Waben mit Brut, Honig und anderen Vorräten an und mit etwas (viel)
Glück entdecken wir sogar die Königin.
Einige Mutige von Euch dürfen sogar
eine mit Bienen vollbesetzte Wabe selbst
in die Hand nehmen und hochhalten.
Achtung! Bei schlechtem Wetter müssen
wir den Termin leider verschieben.
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Fit-Kurs in Mathe
Der Kurs orientiert sich am aktuellen
Schulstoff der Kinder, sowie Vorbereitungen auf Klassenarbeiten, Vertiefungen und Wiederholungen des aktuellen
Unterrichtsstoffes in Abstimmung mit
Eltern und Lehrern. Der Einstieg in einen
laufenden Kurs ist jederzeit möglich und
wird anteilsmäßig verrechnet.
Leitung: Conny Görmann-Rieble
Block II für Kinder der Klasse 3
seit Mittwoch, 14. Januar bis 25. März
von 14.30 bis 15.30 Uhr = 10 Stunden
Block II Mitglieder 50 Euro/ Nichtmitglieder 55 Euro
Block II für Kinder der Klasse 4
seit Donnerstag, 15. Januar bis 26. März
von 14.30 bis 15.30 Uhr = 10 Stunden
Block II Mitglieder 50 Euro/ Nichtmitglieder 55 Euro
Gesangverein >Frohsinn<
Oberjesingen 1878 e.V.
Jahreshauptversammlung 2015
Bei der Mitgliederversammlung des Gesangvereins Frohsinn am Freitag, 27.
Februar ließen die Berichte des 1. Vorsitzenden, der Dirigentin, der Schriftführerin und der Kassiererin das erfolgreiche
Jahr 2014 Revue passieren.
Dies waren: das Jubiläumskonzert 40
Jahre gemischter Chor, der Festakt und
der Besen zur 700-Jahr-Feier von Oberjesingen, der Adventsnachmittag und das
Konzert mit den Uralkosaken.
Nach der Entlastung des Vorstandes unter Leitung von Herrn Ortsvorsteher Roller standen Wahlen an. Für die nächsten
zwei Jahre wurden einstimmig gewählt:
Stimmvertreterin Anna Adensam und
Inge Rentschler, Kassiererin Herti Kupper
und als 1. Vorsitzende Arnheide Pfisterer.
Herrn Siegfried Gwinner wurde für 2 Jahre erfolgreicher Vorstandsarbeit gedankt.
Von der neuen Führungsriege müssen
nun zusammen mit der Dirigentin Marianne Schauer neue Ziele für 2015 gefunden werden.
Am Montag, 9. März um 20.00 Uhr
findet unsere nächste Chorprobe im Gemeindehaus statt.
Infos unter Telefon 07032 31839 bei Arnheide Pfisterer
Handball-Sportverein
Oberjesingen/Kuppingen
Informationen und Spielberichte im
Amtsblatt unter „Kuppingen: Handball-Sportverein Oberjesingen/Kuppingen“ und auf unserer HSV-Homepage:
www.hsv-handball.de
Informationen zur SG H2Ku im allgemeinen Informationsteil des Amtsblattes
und unter www.sgh2ku.de
LandFrauenverein Oberjesingen
Im Auftrag des Bildungs- und Sozialwerkes des
LandFrauenverbandes Württemberg-Baden e.V.
Freizeitclub der Lebenshilfe
Mittwoch, 11. März im Gemeindezentrum. Unsere Freunde vom Freizeitclub
der Lebenshilfe besuchen uns. Zum
Aufbau und Abgabe der Kuchenspenden treffen wir uns um 15.30 Uhr im Ge-
meindezentrum. Unsere Gäste treffen ab
16.00 Uhr ein.
Musikverein
„Rote Herolde“
Oberjesingen e.V.
Kontaktadresse
Harald Friedel, Schwärzlingstrße 13
Herrenberg, Telefon 07032 33692
Dieter Schöndube, Neckarstr. 1
Oberjesingen, Telefon 0178 7261367
Weitere Probentermine
Zusätzlich zu den bereits bekannten Terminen finden weitere Proben am 9. Mai
von 15.00 bis 18.00 Uhr; am 4. Juli von
10.00 bis 13.00 Uhr; am 19. Dezember von
15.00 bis 18.00 Uhr statt.
Unser Chorwochenende ist vorgesehen
vom 9. bis 11. Oktober. Uhrzeiten und Ort
werden noch bekanntgegeben.
Interessierte und Neueinsteiger sind
herzlich willkommen! Kontakt über Birgit
Örter, Telefon 07032 34057
Obst- und
Gartenbauverein
Oberjesingen
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Am Samstag, 14. März findet um 19.00
Uhr im Gemeindezentrum unsere diesjährige Hauptversammlung statt. Hierzu
möchten wir alle Mitglieder und Freunde
des Obst- und Gartenbauvereins herzlich
einladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung 1. Vorsitzende
2. Grußworte
3. Vortrag Frau Dr. Buchter-Weisbrodt
Thema: Alles rund um den Apfel
Pause
4. Bericht des Schriftführers
5. Bericht des Kassierers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung
8. Wahlen
9. Ehrungen
10. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung können bis
zum 7. März bei Frau Gerda Weik eingereicht werden. Über zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.
Für die Vorstandschaft
Gerda Weik
Radfahrerverein
„Vorwärts“
Oberjesingen
Amelie und Hanna erreichen 4. Platz
bei BW-Meisterschaft
Am vergangenen Sonntag fand die Baden-Württembergische Meisterschaft der
Junioren in Stockach am Bodensee statt.
Das 2er-Team Amelie Mayer und Hanna Wüst waren mit 105,10 gemeldeten
Punkten am Start. Die beiden sind ihr
Programm sauber gefahren, und haben
trotz zweier Stürze am Schluss einen
hervorragenden 4. Platz erreicht, und
sich damit um zwei Plätze verbessert!
Der RVO gratuliert den beiden Sportlerinnen ganz herzlich zu diesem guten
Ergebnis!
Beiträge in Solseit einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
OBeRJeSInGen 49
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
SV Oberjesingen
Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung des SV
Oberjesingen findet nicht wie ursprünglich geplant im März diesen Jahrs statt,
sondern im April.
Der neue Termin ist am Freitag, 24. April
um 19.30 Uhr im Sportheim.
Der Vorstand
Sportheim Oberjesingen
Das Sportheim des SV Oberjesingen ist
ganzjährig geöffnet.
Die Öffnungszeiten sind:
Montag
Ruhetag
Dienstag
17.00 bis 22.00 Uhr
Mittwoch
11.30 bis 14.00 Uhr
und
17.00 bis 22.00 Uhr
Donnerstag
11.30 bis 14.00 Uhr
und
17.00 bis 22.00 Uhr
Freitag
17.00 bis 22.00 Uhr
Samstag
17.00 bis 22.00 Uhr
Sonntag
9.00 bis 22.00 Uhr
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Abteilung
Freizeitsport
XCO® Walking in Kooperation mit VHS
Oberjesingen
Ausgehend vom reinen Lauf- bzw. Walking Training wird das Training durch das
Sportgerät dem XCO–Trainer intensiviert.
Der XCO Trainer wird in den Bewegungsablauf integriert. Das daraus resultierende XCO Training schafft so ein schonendes Ganzkörpertraining für jeden Läufer
und Walker.
Der XCO Effekt: Das patentierte Geheimnis befindet sich im Inneren der XCO-Trainer! Im Gegensatz zu „toten Hanteln“
dient ein spezielles Granulat im Inneren
der XCO-Trainer als Schwungmasse.
Durch dynamisches Hin- u. Herbewegen
der XCO-Trainer wird die Schwungmasse
von einer zur anderen Seite geschleudert.
Vorteile von XCO Training:
- trainiert Arme, Schultern, Bauch u. Rücken während des Laufens
- Koordinationsverbesserung
- Ausdauerverbesserung
- individuell dosierbar
- Körperstraffend
Vormittagskurs:
Kurs ab:
Mittwoch, 11. März bis
29. Juli, 10.30 bis 11.30 Uhr
Dauer:
15x
Kosten:
Mitglieder SVO 30 Euro
Treffpunkt: Wasenäckerhalle Oberjesingen
Anmeldung u. Kursleitung:
Heike Eppler-Renz Telefon 07032 31397
Unser Sportangebot 2015
Mach mit – bleib fit!
Bitte beachten: die Übungsstunden finden in den Schulferien nicht statt, da
die Halle dann leider geschlossen ist.
Die Laufgruppen sind hiervon nicht betroffen.
Kinderturnen (4 bis 5 Jahre)
Dienstag, 14.00 bis 15.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Uschi Klein, Telefon 32728
und Sylvia Kaupp, Telefon 34924
Vorschulturnen (5 bis 6 Jahre)
Dienstag, 15.00 bis 16.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Uschi Klein, Telefon 32728
und Sylvia Kaupp, Telefon 34924
Kinderturnen (1. bis 4. Klasse)
Freitag, 14.30 bis 16.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Ramona Nüßle, Telefon 34870
Gymnastik und Fitness
für Erwachsene
Body – Fit für Frauen
Dienstag, 19.00 bis 20.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Sonia Gerlach, Telefon 33690
Fitnessmix für Frauen
(Step, BBP und mehr)
Dienstag, 20.05 bis 21.35 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Karin Schmid, Telefon 32757
Gymnastik für Frauen
Donnerstag, 8.20 bis 9.20 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Susanne Meyer-Hübner, Telefon 959477
Seniorensport
Sport, Spiel und Spaß für aktive Menschen ab 60 und solche, die aktiv werden wollen! Einsteiger/innen sind willkommen!
Donnerstag, 9.25 bis 10.25 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Susanne Meyer-Hübner, Telefon 959477
Fitnesstraining für Männer und Frauen
Donnerstag, 20.00 bis 21.30 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Heike Eppler-Renz, Telefon 31397
Ausgleichsgymnastik – Frauen 60 Plus
Mittwoch, 15.00 bis 16.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Francoise Kramer, Telefon 23445
Badminton
Freitag, 20.30 bis 22.00 Uhr
(14-tägig, in den ungeraden Wochen)
Wasenäckerhalle
Ansprechpartner:
Tobias Ostertag, Telefon 918283
Lauftreff
Montag, Mittwoch und Freitag
jeweils um 8.30 Uhr
Treffpunkt: Sportplatz Oberjesingen
Ansprechpartner:
Jennifer Hopp, Telefon 31527
Nordic Walking
Dienstag, 9.00 Uhr
Treffpunkt: Wasenäckerhalle
Ansprechpartner:
Francoise Kramer, Telefon 23445
Schnuppertraining ist in allen Gruppen
jederzeit möglich! Jeder Interessierte ist
herzlich willkommen! Sie finden uns auch
im Internet unter www.svoberjesingen.de/
Freizeitsport
Kinderturnen
Eltern-Kind-Turnen, Gruppe 1
Ab ca. 18 Monaten
Montag, 9.45 bis 10.00 Uhr, freies Spiel
10.00 bis 11.00 Uhr, Turnstunde
Wasenäckerhalle
Leitung: Sabine Ostertag, Telefon 918283
Eltern-Kind-Turnen, Gruppe 2
Ca. 3 bis 4 Jahre
Dienstag, 16.00 bis 17.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Sabine Langanki, Telefon 918430
Abteilung Fußball
Aktive
SVO 9-Meter Cup 2015
Auch dieses Jahr findet an unserem traditionellen Sportwochenende in der Wasenäckerhalle der 9-Meter „Mitternachtsturnier“ um den Elektro-Brenner-Cup
statt. 5 Schützen, eine davon weiblich,
können sich in die Torjägerliste um eine
Prämie eintragen lassen. Gespielt wird
am Freitag, 6. März ab 19.00 Uhr in der
Wasenäckerhalle auf 5m Tore. Für das
leibliche Wohl wird natürlich in gewohnter Weise Speisen und Getränke reichlich angeboten. Das Anmeldeformular
kann man ab sofort unter der Homepage
„www.svoberjesingen.de“ ausfüllen. Der
Link befindet sich unter der Rubrik Veranstaltungen/Anmeldung 9m-Cup. Anregungen kann man wie gewohnt per Mail
an SVO-9-Meter-Cup@web.de los werden.
Auf eure Teilnahme freut sich der SVO
Abt. Fußball
Sie möchten gerne Artikel aus unserem
Fanshop?
Regenschirm Euro 10,00; Handtuch Euro
15,00; Fleecehandschuhe Euro 10,00;
Thinsulatemütze Euro 9,50; LED-Feuerzeug Euro 2,00; Touchkuli* Euro 2,50;
Tasse blau Euro 5,50; alle mit SVO Emblem. Verkauf bei Roxi‘s Taverna Sportheim Oberjesingen
Jugendfußball
Jugendleiterin Sabine Wolf, Telefon 07032
34969, Sabine.wolf@svoberjesingen.de
Trainingszeiten:
F3-Jugend Jahrgang 2009/2008
Freitag 17.00 bis 18.00 Uhr
Wasenäckerhalle Oberjesingen
Trainer: Sabine Wolf, Telefon 34969, Mario Goischke, Telefon 911944 und Waldemar Hoffman, Telefon 7841254
F2-Jugend Jahrgang 2007
Freitag von 17.00 bis 18.00 Uhr
Wasenäckerhalle Oberjesingen
Trainer: Andreas Schauperl, Telefon
919104 und Hartmut Schneider, Telefon
910428
F1-Jugend Jahrgang 2006
SGM mit dem SV Deckenpfronn
Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr
Wasenäckerhalle Oberjesingen
Freitag von 16.30 bis 18.00 Uhr
Turnhalle Deckenpfronn am Sportplatz
Trainer: Olaf Meixner, Telefon 32101, Doyle
Johnson, Stefan Dargel, Uwe Hörtkorn
E-Jugend Jahrgang 2005/2004
SGM SV Deckenpfronn
Montag von 17.30 bis 19.15 Uhr
Wasenäckerhalle Oberjesingen
Donnerstag von 17.00 bis 18.30 Uhr
Sporthalle Deckenpfronn
Trainer: Thomas Hesmer Telefon 796397,
Dieter Riehm SVO, VladiVasic, Markus
Schultheiß, Edmund Neuffer
D-Jugend Jahrgang 2003/2002
SGM TSV Kupp./SV Deckenpf./SV Sulz
Trainer: Oliver Kugel SV Deckenpfronn,
Robin Keuler, David Groß, Carsten Marquardt, Matthias Renz, Jens Kästner,
Volker Keuler
Ansprechpartner SVO: Werner Feige,
Telefon 35283 oder Klaus Lachenmann,
Telefon 35291
C-Jugend Jahrgang 2001/2000
SGM TSV Kupp./SV Deckenpf./SV Sulz
Trainer: Andreas Blasius, Tel. 798940, Michael Mensch, Ralf Dongus, Rolf Schechinger
B-Jugend Jahrgang 1999/1998
SGM TSV Kupp./SV Deckenpf./SV Sulz
Trainer: Rolf Österlen, Telefon 33543
und Horst Nüßle, Telefon 35618, Andreas
Kraiß, Rolf Löhmann
A-Jugend Jahrgang 1997/1996
SGM TSV Kuppingen/SV Deckenpfronn
Montag 19.30 bis 20.45 Uhr
Sportplatz Deckenpfronn
Donnerstag 19.30 bis 20.45 Uhr
Sportplatz Kuppingen
Trainer: Bernd Wiesner TSV Kuppingen,
Markus Lohrer, Michael Gründler
Ansprechpartner SVO Rolf Österlen, Telefon 33543
Jugendkoordinator A-C-Jugend:
Rolf Österlen Telefon 33543
Jugendkoordinator F-D-Jugend:
Klaus Lachenmann, Telefon 35291
Werner Feige, Telefon 35283
Wir suchen Nachwuchspieler/innen Jahrgang 2008 und jünger!
Hast du Lust Fußball zu spielen? Dann
bist du bei uns richtig! Wir trainieren immer Freitag von 17.00 bis 18.00 Uhr in der
Wasenäckerhalle Oberjesingen. Einfach
vorbeikommen zum schnuppern. Du solltest Sportbekleidung, Trinkflasche mitbringen und wetterangepasst gekleidet
sein! Wir freuen uns sehr auf dich!
Sabine Wolf, Telefon 34969, Mario Goischke, Telefon 911944 und Waldemar
Hoffman, Telefon 7841254
Bei Fragen darfst du gerne anrufen!
Jugendhallenfußballturnier am Samstag, 7. März und Sonntag, 8. März in
der Wasenäckerhalle Oberjesingen
Das Turnier eröffnet unsere F1 Jugend
am Samstag um 9.00 Uhr. Ab 13.00 Uhr
dürfen die F2 Junioren Ihr Können zeigen. Am Sonntag beginnt das Turnier mit
der E Jugend um 9.00 Uhr. Den Abschluß
machen unsere Jüngsten die F3 Bambini
ab 14.00 Uhr. Über zahlreiche Zuschauer
an den Turniertagen würden wir uns sehr
freuen. Für das leibliche Wohl ist bestens
gesorgt. Lassen Sie sich mit Kaffee und
Kuchen verwöhnen. Gerne auch zum mitnehmen. Eure Jugendfußballabteilung
Abteilung Volleyball
Freizeitvolleyball
Training:
Jeden Dienstag von 20.00 bis 22.00 Uhr
in der Schulsporthalle Kuppingen.
Vorankündigung:
Am Sonntag, 15. März ist unser diesjähriges Märzturnier. Spielbeginn ist ca. um
10.00 Uhr und Spielende ca. 17.00 Uhr. An
diesem Tag die Halle bewirtet. Wir bieten
Maultaschen, Fleischkäsweckle, belegte
Brötchen, eine reichliche Kuchenauswahl
und diverse Getränke an.
Mitspieler gesucht
Wir sind eine gemischte Volleyballgruppe
und suchen noch Mitspieler. Wir trainieren jeden Dienstag in der Schulsporthalle Kuppingen. Nach einem lockeren
Aufwärmtraining wird die Technik trainiert anschließend, so gegen 21.00 Uhr,
dann gespielt. Über das Jahr verteilt
gibt es einige gemeinsame Akionen, wie
Kanufahren, Skifahren usw. Für engagierte Spieler und Spielerinnen besteht
die Möglichkeit in unserer Mannschaft,
welche an einer Freizeitrunde teilnimmt,
mitzuspielen. Also, wenn ihr immer schon
gern Volleyball gespielt habt, scheut
euch nicht und kommt einfach dienstags
vorbei und trainiert unverbindlich mit.
Weitere Informationen findet Ihr auf unserer Homepage: www.svoberjesingen.de
50 OBeRJeSInGen/HASlAcH
Ortsverband
Kuppingen/
Oberjesingen
Einladung zur Mitgliederversammlung
Wir laden Sie zu unserer Jahresmitgliederversammlung am Samstag, 14. März,
14.00 Uhr, im Gasthaus „Sonne“ in
Kuppingen recht herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Geschäftsbericht
4. Bericht der Schriftführerin
5. Bericht des Kassiers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Grußworte des Ortsvorstehers
8. Entlastung des Vorstandes
9. Veranstaltungen im Jahr 2015
10. Verabschiedung
Gäste sind herzlich willkommen. Im Anschluss an die Versammlung besteht die
Gelegenheit ein warmes Essen einzunehmen. Freundliche Grüße
Hans-Jörg Haarer
1. Vorsitzender
sonstiges
Jahrgang 1955
Am Freitag, 6. März, 19.30 Uhr, treffen
wir uns zum Stammtisch im Café und Restaurant „Felsenburg“ in Deckenpfronn.
Bitte Anmeldung zum Jahrgangsausflug
nicht vergessen!
Jahre und schafft es auch heute noch,
die Kinder voll in seinen Bann zu ziehen.
Begeistert sind nicht nur die Erst- und
Zweitklässler, sondern auch die Lehrerinnen. Sie freuen sich, dass ihre Schüler
so fasziniert und aktiv dem Geschehen
folgen, ja geradezu mit leben. Diese Begeisterung zeigt, dass die heutige Kindergeneration auch offen ist für alte Traditionen. Sie müssen nur die Möglichkeit
haben, diese kennenzulernen.
Die Lehrerin, Frau Gröger, hat dies für
die Schüler/innen in Oberjesingen ermöglicht.
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
und deren Vielfalt.“ Die Ergebnisse werden am Tag der offenen Tür am 14. März
ab 11.30 Uhr vorgestellt. Hierzu lädt das
Kollegium alle Interessierten herzlich ein.
Grundschule Oberjesingen
Faszination „Puppenspieler“
„Kasper, Kasper“ ruft es laut aus 45 Kinderkehlen im Musiksaal der Grundschule
Oberjesingen. Gilt es doch den Kasper
vor dem bösen Räuber zu warnen.
Der Puppenspieler, Uwe Natus, war zu
Gast mit seinem wunderschönen handgearbeiteten Puppentheater und den
dazugehörigen Puppen.
Uwe Natus pflegt sein Hobby nahezu 40
Kasperle
Einladung zum Tag der offenen Tür
Die Grundschule Oberjesingen arbeitet
in der Projektwoche am Thema „Künstler
HASlAcH
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Haslach
Hohenzollernstraße 33
Telefon 910694, Fax 910699
E-Mail: haslach@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
16.30 bis 18.30 Uhr
Mittwoch bis Freitag
10.00 bis 12.00 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Montag, 18.00 bis 19.00 Uhr nach
vorheriger telefonischer Anmeldung
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 9. März statt.
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Donnerstag, 12. März statt.
Markungsputzete 2015 wer macht mit?
Nach den erfolgreichen Reinigungsaktionen der letzten Jahre organisiert die
Stadt Herrenberg auch in diesem Jahr
wieder eine Markungsputzete. Schon
seit einigen Jahren engagiert sich hier
der Förderverein Grundschule und hilft
dabei, wild abgelagerten Müll zu entsorgen und Wege, Gebüsch und Grünflächen
freizuhalten. Selbstverständlich sind auch
sonstige Haslacher Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Manchen Bereichen unserer Gemeinde kann es nur gut
tun, in diesen Frühjahrsputz einbezogen
zu werden.
Die Markungsputzete findet am Samstag,
21. März statt. Treffpunkt ist um 10.00
Uhr beim Rathaus in Haslach. Hohenzollernstr. 33.
Arbeitshandschuhe und Müllsäcke
werden gestellt (Empfehlung: gutes
Schuhwerk und entsprechende Kleidung). Als kleine Belohnung gibt es nach
der Putzaktion noch ein Vesper. Über die
Teilnahme von vielen Helferinnen und
Helfern an der Aktion würden wir uns
sehr freuen.
Dieter Ulmer
Ortsvorsteher
Wir gratulieren
Herrn Richard Hudelmayer,
Steglen 39,
zum 85. Geburtstag am 6. März
Herrn Volker Nusser,
Lochenstr. 11,
zum 75. Geburtstag am 9. März
Herrn Klaus Knapp,
Steglen 43,
zum 74. Geburtstag am 11. März
Frau Brigitte Reh,
Steglen 56,
zum 71. Geburtstag am 12. März
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Haslach
Leitung: Ute Kugel
Lupfenstr. 3, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 22865
E-Mail: ute-vhs-kugel@t-online.de
Schriftliche Anmeldung
Ab sofort möglich an die Anschrift der
Außenstellenleitung. Bitte unterschriebenes SEPA-Lastschriftmandat beifügen! Sie erhalten keine schriftliche Bestätigung, werden aber benachrichtigt,
wenn ein Kurs ausgebucht ist oder nicht
zustande kommt.
Homöopathische Hausapotheke im
Sommer
Typische Erkrankungen im Sommer sind
u.a. Magen-Darm-Infekte, Stiche, Sonnenbrand oder kleine Verletzungen.Wie kann
ich diese homöopatisch begleiten, schnell
und nebenwirkungsfrei.
HH 01
Birgit Wolf-Topoglu,
Freitag, 13. März, 19.30 bis 21.00 Uhr
Rathaus Haslach
7,00 Euro + Skript
Patchwork-Quilting-Treff
für Fortgeschrittene
HH 02
Anneliese Theimel
jeden 1. Di im Monat, 19.30 bis 22.30 Uhr
Rathaus Haslach
Kraft durch Yoga
Mit kraftvollen Haltungen stärken wir unseren Körper und unsere Psyche. Gleichzeitig wird die Muskulatur und die Sehnen
gedehnt. Jeder, der sich gerne bewegt, ist
herzlich willkommen. Vorraussetzungen
gibt es nicht. In jedem Alter kann begonnen werden..Den idealen Ausgleich zum
hektischen Alltag bietet Ihnen dieser Kurs
mit Spaß an der Bewegung und mit abschließender Entspannung. Bitte mitbringen: rutschfeste Iso-Matte, Decke für die
Entspannung, evtl. kleines Kissen.
HH 03
Margot Melachrinos
dienstags, ab 24. Februar,
10.00 bis 11.30 Uhr
Rathaussaal Haslach
77,00 Euro, 12 Termine
Wassergymnastik
HH 04
Manfred Freud
donnerstags, ab 26. Februar,
17.45 bis 18.45 Uhr
Friedrich-Fröbel-Schule
62,00 Euro, 15 Termine
Gymnastik im Sitzen und Stehen
Für Senioren
Ein altersgemäßes Bewegungsangebot
zur Anregung des Herz-Kreislauf-Systems, zur Kräftigung der Muskulatur und
Schulung der Koordination sind Inhalte
dieses Kurses. Mit Dehn- und Entspannungsübungen oder auch kleinen Spielen
runden wir die Stunde ab.
HH 05
Susana Berndt
dienstags, ab 24. Februar,
15.15 bis 16.15 Uhr
Grundschule Haslach
40,00 Euro, 10 Termine
Wirbelsäulengymnastik
Mit funktioneller Rückengymnastik, Wahrnehmungsübungen und wohltuender Entspannung wollen wir das Ziel des Kurses
erreichen: Förderung von Gesundheit und
Vorbeugung von Rückenbeschwerden.
HH 06
Stefka Laleva-Sterzel,
mittwochs, ab 25. Februar,
18.00 bis 19.00 Uhr
Grundschule Haslach
38,00 Euro, 10 Termine
Fit von Kopf bis Fuß
Ausgleichsgymnastik für jedes Alter
Mit Gymnastik nach Musik für Bauch, Rücken, Po und Beine und fröhlichen Spielen können Sie etwas für Ihren Kreislauf,
Ihre Beweglichkeit und auch für Ihre gute
Laune tun.
HH 07
Stefka Laleva-Sterzel
mittwochs, ab 25. Februar,
19.05 bis 20.05 Uhr
Grundschule Haslach
64,00 Euro, 17 Termine
Rückenfitness
Ganzkörpertraining für Senioren mit abwechslungsreicher Fitnessgymnastik, um
Ausdauer, Kraft und Koordination zu verbessern. Verschiedene Kleingeräte helfen
dabei gezielt, bestimmte Muskelgruppen zu
kräftigen. Funktionsgymnastik und Rückentraining führen zur Gesunderhaltung und
Stabilisierung des Bewegungsapparates.
HH 08
Stefka Laleva-Sterzel,
mittwochs, ab 25. Februar,
20.10 bis 21.10 Uhr
Grundschule Haslach
64,00 Euro, 17 Termine
Rückenschule und Gedächtnistraining
für Frauen ab 50 Jahren
Wie sieht ein gezieltes Taining für einen
starken und gesunden Rücken aus? Wie
kann ich gleichzeitig meine geistige Fitness erhalten und steigern? Bewegen und
Denken sind untrennbar verbunden.Durch
Mobilisations- sowie Kräftigungsübungen
wird der Rücken gestärkt und die Beweglichkeit gesichert. Gedächtnistrainingsübungen fördern die Aufnahmefähigkeit
und Aufmerksamkeit und runden somit
die Inhalte einer Trainingsstunde ab.
HH 09
Susana Berndt
donnerstags, ab 26. Februar,
18.30 bis 19.30 Uhr
Grundschule Haslach
60,00 Euro, 15 Termine
Frauen – Bewegung – Entspannung
Gute Musik, Hanteln, Pezzi-Bälle usw. sind
die Rahmenbedingungen, um auf unterschiedlichste Art, mit viel Spaß und in
guter Atmosphäre in Bewegung zu kommen. Der Abend endet mit integrativer
Entspannungsarbeit.
HH 10
HASlAcH
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Nadine Yesil
montags, ab 23. Februar,
19.30 bis 21.00 Uhr, Grundschule Haslach
85,00 Euro, 15 Termine
Porzellanmalen für Einsteiger
Gezeigt werden einfache, moderne Malund Dekortechniken. Es kann mit Pinsel/
Feder gearbeitet und beispielsweise mit
Schwamm/Pfauenfeder experimentiert
werden. Lassen Sie sich inspirieren, probieren Sie aus und gestalten Sie Ihr/e
Porzellanstück/e nach einem Muster oder
individuell. Nach dem Einbrennen sind die
Farben spülmaschinenfest. Für mitzubringendes Material erhalten Sie eine Liste.
HH 11
Cornelia Seefeldt
Samstag, 7. März, 14.30 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 15. März, 14.30 bis 17.00 Uhr
Samstag, 21. März, 14.30 bis 17.00 Uhr
Rathaus Haslach
34,00 Euro + ca. 25,00 Euro Material
3 Termine
Pflanzgefäße selbst herstellen und gestalten
Aus Schnellbeton/-zement und Naturmaterialien gestalten wir moderne stylische
oder antik aussehende Gefäße nach unseren eigenen Vorstellungen. Durch unterschiedliche Techniken bestimmen wir
Form, Oberflächen, Muster und optisches
Alter unserer Gefäße. Nach dieser Bearbeitung bepflanzen wir unsere Gefäße kreativ.
HH 12
Sonja Waizenegger
Samstag, 7. März, 13.30 bis 16.30 Uhr
Dienstag, 10. März, 18.30 bis 20.00 Uhr
Freitag, 13. März, 18.30 bis 20.00 Uhr
Gärtnerei Waizenegger
25,00 Euro + Material
(ab 10,00 Euro nach Verbrauch)
Vhs für Kinder und Jugendliche
Kindergeburtstag – Filzen oder Töpfern
für Kinder als Geburtstagsfeier
Für Grundschulkinder in Begleitung von
mindestens einem Erwachsenen Von
März bis Ende Mai, aber auch im Sommer bei kaltem Wetter, können Grundschulkinder in Begleitung von mindestens
einem Erwachsenen als Geburtstagsprogramm filzen oder töpfern. Nach erfolgter
Zahlung bitte 10 Tage bzw. 1 Woche vor
Kursbeginn mit der Kursleiterin Kontakt
aufnehmen.
HH 13
Monica Rain
März bis Mai und nach Absprache
Rathaus Haslach
Samstag 15.00 bis 17.00 Uhr
5 Kinder 60,00 Euro
jedes weitere Kind 4,00 Euro + ca. 7,00
bis 10,00 Euro Material pro Kind
Dance for Kids
Für Kinder von 6 bis 8 Jahren
Zu fetziger Musik starten wir mit Tanz- und
Bewegungsspielen durch. Einfache Steps
zu aktuellen Hits sollen Freude und Spaß
am Tanzen vermitteln. Spiele und Übungen für Haltung, Koordination und Balance
sind ebenfalls Bestandteil des Kurses.
HH 14
Ute Kugel,
Ab Montag, 9. März, 17.05 bis 18.05 Uhr
Grundschule Haslach
23,00 Euro, 7 Termine
Filzen
Für Kinder ab 8 Jahren
Die Kinder erlernen die Technik des
Filzen.vielfältige Gegenstände in verschiedenenFarben werden hergestellt:
z.B. eine Tasche, ein Hut, Stulpen oder
ein Buchumschlag.Eigene Ideen können
ebenfalls umgesetzt werden.
HH 15
Charlotte Bauer
Samstag, 28. Februar 14.00 bis 17.30 Uhr
Rathaus Haslach
15,00 Euro + 7,00 Euro Material
Unter www.herrenberg.de Ihr Amtsblatt im Internet!
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Haslach
Pfarramt
Frau Pfarrerin Knupfer
Sindlinger Str. 7,
71083 Herrenberg-Haslach
Telefon 07032 5886,
Fax 07032 26428
E-Mail: Pfarramt.Herrenberg-Sued-Haslach@elkw.de
www.kirchengemeinde-haslach.de
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Heidi App, Telefon 24465
Mesnerin: Elli Augustat, Telefon 288202
Sekretariat: Carolin Löffler, Telefon 5886
Kirchenpflege: Nadine Acker, Telefon 5886
oder 07452 886633
Das Pfarrbüro im Gemeindehaus, Sindlinger Str. 7, ist montags von 10.00 bis
12.00 Uhr und donnerstags von 10.00
bis 12.00 Uhr besetzt. Gerne können
Sie persönlich vorbeikommen oder sich
telefonisch melden. Unter der Telefonnummer 5886 und unter der Faxnummer 26428 sind Sekretariat und Pfarramt jederzeit erreichbar. Außerhalb der
Sprechzeiten nimmt unser Anrufbeantworter ihre Fragen und Wünsche gerne
entgegen.
Monatsspruch:
Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?
Röm 8,31
Wochenspruch
Wer seine Hand an den Pflug legt und
sieht zurück, der ist nicht geschickt für
das Reich Gottes.
Lk 9,62
Veranstaltungen vom 8. bis 15. März
Falls nicht anders angegeben finden alle
Veranstaltungen im Gemeindehaus, Sindlinger Str. 7, statt.
Donnerstag, 5. März
9.00
Frauengebetskreis bei Elli Augustat. Kontakt: Irmgard Böckler,
Telefon 22602
14.30 MiniClub. Kontakt: Helen Helbig,
Telefon 07452 76301
14.30 Seniorenkreis „Frohes Alter“.
Kontakt: Elisabeth Ruoff, Telefon
5482
19.30 Spieleabend. Kontakt: Ursula
Hämmerle-Maurer, Telefon 23396
Freitag, 6. März - Weltgebetstag 2015
20.00 Gottesdienst zum Weltgebetstag.
Kontakt: Pfarramt, Telefon 5886
Sonntag, 8. März
10.00 Taufgottesdienst mit Frau Pfarrerin Knupfer. Mitwirkung von
ChorrageKids. Predigttext: Lk
9,57-62. Opfer: Studienhilfe
20.00 Gemeinschaftsstunde der Apis
im Gemeindehaus. Kontakt: Erhardt Herrmann, Telefon 75613
Montag, 9. März
9.30
MiniClub. Kontakt: Sarah Wüstenhöfer, Telefon 8160518
15.30 Kinderstunde „Schatzgräber“
ab 16.30 Uhr Elterncafe. Kontakt:
Elli Augustat, Telefon 288202
Dienstag, 10. März
9.30
MiniClub. Kontakt: Helen Helbig,
Telefon 07452 76301
15.30 MiniClub. Kontakt: Sarah Wüstenhöfer, Telefon 8160518
17.30 Cajon-Unterricht *CGS. Kontakt:
Florian Deutsch, Telefon 0151
12309258
17.30 Gitarrenunterricht CGS*. Kontakt: Stephan Schmidt, Telefon
797821
17.30 Gesangsunterricht und Stimmbildung. Kontakt: Sandra Reineboth, Telefon 815462
20.00 Gebetskreis. Kontakt: Erhardt
Herrmann, Telefon 75613
Mittwoch, 11. März
14.00 Gitarrenunterricht CGS*. Kontakt: Carsten Schmidtke, Telefon
796662
16.30 Gottesdienst-Besprechung mit
Konfijahrgang 2011. Kontakt:
Pfarramt, Telefon 5886
17.00 Konfirmandenunterricht. Kontakt: Pfarramt, Telefon 5886
Donnerstag, 12. März
9.00
Frauengebetskreis bei Irmgard
Böckler. Kontakt: Irmgard Böckler, Telefon 22602
14.30 MiniClub. Kontakt: Helen Helbig,
Telefon 07452 76301
20.00 Gemeindebibelabend mit Herrn
Krebs. Kontakt: Erika Mohre, Telefon 24202
20.00 Vorbereitungselternabend für
die Konfirmation. Kontakt: Pfarramt, Telefon 5886
Freitag, 13. März
20.00 Asperger Elterntreff. Kontakt:
Kerstin Graf, Telefon 918718
Sonntag, 15. März
10.00 Gottesdienst mit Frau Pfarrerin
Knupfer. Der Posaunenchor Herrenberg wirkt im Gottesdienst
mit. Predigttext: Joh 12,20-26.
Opfer: Posaunenchor
20.00 Gemeinschaftsstunde der Apis
im Gemeindehaus. Kontakt: Erhardt Herrmann, Telefon 75613
* CGS: Christliche Gemeindemusikschule,
Kontakt: Gerhard Wolf, Telefon 33141
Einsicht Rechnungsabschluss
Der Rechnungsabschluss 2012 der Ev.
Kirchengemeinde Haslach liegt im Pfarrbüro, Sindlinger Straße 7 vom 5. bis 13.
März aus. Zu den üblichen Öffnungszeiten oder nach telefonischer Vereinbarung
(Telefon 5886) kann man die Einsicht vornehmen.
Keine „Geöffnete Kirche“
Während der ersten Märzwoche kann
keine „Geöffnete Kirche“ wegen Malerarbeiten stattfinden. Wir bitten um Ihr
Verständnis. Der Sonntagsgottesdienst
am 8. März findet wie üblich statt.
Seniorenkreis „Frohes Alter“
Der nächste Seniorenkreis findet am heutigen Donnerstag, 5. März ab 14.30 Uhr
im Gemeindehaus statt. Günter Ansel ist
mit einem Diavortrag zu Gast und erzählt
über Vietnam. Herzliche Einladung an alle
Senioren.
Einladung zum Spieleabend
Wer spielt gerne und hat Lust an einem
monatlichen Spieleabend (Kartenspiele,
Brettspiele oder Gesellschaftsspiele)?
Eingeladen sind alle, die Spaß am Spielen
oder vielleicht keine/n Spielpartner haben. Nächster Spieleabend: Donnerstag,
5. März um 19.30 Uhr im Gemeindehaus.
Gespielt wird jeden 1. Donnerstag im Monat vom 19.30 bis 22.00 Uhr. Bitte die
gewünschten Spiele mitbringen.
Kontakt: Ursula Hämmerle-Maurer, Telefon 23396. Herzliche Einladung an alle,
die gerne spielen.
Weltgebetstag 2015
Dieses Jahr stehen die Bahamas im
Mittelpunkt des Weltgebetstags. Die Feier des Weltgebetstags ist am Freitag,
6. März im Gemeindehaus Haslach um
20.00 Uhr. Im Anschluss daran gibt es
eine schmackhafte Verköstigung aus dem
diesjährigen Land. Das Weltgebetsteam
freut sich auf einen intensiven und geselligen Abend in weltweiter Verbundenheit.
Wir freuen uns über reges Interesse und
laden herzlich ein.
Taufe
Im Gottesdienst um 10.00 Uhr am kommenden Sonntag, 8. März wird Miriam
Olbrich aus der Lichtensteinsteinstraße
23, Tochter von Sabine und Timo Olbrich,
getauft. Wir wünschen dem Täufling Gottes Schutz und Geleit und den Eltern viel
Freude, Weisheit und Kraft. Gott segne
51
Eltern, Paten und Kind.
Das Opfer am kommenden Sonntag
Im Gottesdienst am kommenden Sonntag,
8. März ist das Opfer für die Evangelische
Studienhilfe bestimmt. Die Ev. Studienhilfe unterstützt Theologiestudierende
und Studierende an der Ev. Hochschule
Ludwigsburg, die selbst über keine ausreichenden Finanzierungsmöglichkeiten verfügen. Wir bitten herzlich um Ihr Opfer.
Gemeindebibelabend
Der nächste Gemeindebibelabend findet
am Donnerstag, 12. März statt. „Die
Bauleute Gottes“ wird an diesem Abend
unser Thema sein. Herr Krebs wird sich
mit der Bibelstelle Neh. 3, 1-32 auseinander setzten. Beginn ist um 20.00 Uhr im
Gemeindehaus. Herzliche Einladung an
alle Interessierte.
Asperger Elterntreff
Wir sind Eltern – alle wohnhaft im Großraum Herrenberg – von Schulkindern mit
Diagnose aus dem Autistischen Spektrum; die meisten Kinder haben das Asperger Syndrom. Zu einem Treffen in gemütlicher Atmosphäre bei Knabberei und
Getränken zum lockeren Austausch von
Informationen, Erfahrungen, Hilfen, Terminen zum Thema etc. laden wir am Freitag, 13. März um 20.00 Uhr ins Evang.
Gemeindehaus in Herrenberg-Haslach
ein. Neue Eltern, auch vor oder in der Diagnosephase, sind herzlich willkommen.
Sie können gerne vorab Kontakt aufnehmen mit Kerstin Graf (Telefon 918718)
oder Simone Imminger (Telefon 798666).
Jahrestreffen für Blinde und Sehbehinderte des Dekanats
Das jährliche Treffen findet am Sonntag,
15. März ab 14.30 Uhr in Holzgerlingen
im Johannes-Brenz-Haus in der Pfarrgartenstraße 15 statt. Es gibt Kaffee und
Kuchen, eine Andacht von Frau Pfarrerin
Knupfer und Gelegenheit zum Gespräch.
Anschließend werden wir ein Veeh-Harfen
Orchester zu Gast haben, das uns mit Liedern, Musikstücken und Geschichten unterhalten wird. Danach wird Ingrid Haag
vom EBSW Aktuelles aus der Geschäftsstelle und Wolfgang Weinhardt von der
neuen Beratungsstelle „Blickpunkt Auge“
berichten. Alle sind herzlich dazu eingeladen. Ende etwa 17.00 Uhr. Zur besseren
Planung ist eine Anmeldung bis Donnerstag, 12. März im Pfarrbüro erwünscht, Telefon 5886. Fahr- und Abholdienste können gerne organisiert werden.
Tage der weltweiten Kirche in Herrenberg
Am Sonntag, 22. März wird zum Abschluss der Tage der weltweiten Kirche
ein internationaler Gottesdienst im Haus
der Begegnung in Herrenberg gefeiert. Er
wird gestaltet von einem Team aus dem
Bezirksarbeitskreis Mission, Ökumene
und Entwicklung unter der Leitung von
Pfarrerin Christine Knoll, Diakon Gerhard
Berner sowie Pfarrerin Senta Zürn und
Marcia Palma aus Chile vom DiMOE.
Anschließend gibt es ein einfaches Mittagessen und danach noch Gelegenheit
sich kennen zu lernen. Ansprechpartnerin: Pfarrerin Christine Knoll, Breitenholz,
Telefon 07073 2480.
BezirksArbeitskreisFrauen Herrenberg
Die Wahlen für das BAF-Team stehen
an! Sie finden am Freitag, 20. März um
18.00 im Ev. Gemeindehaus Herrenberg
statt.
Gesucht werden: Kandidatinnen und wahlberechtigte Vertreterinnen.
Kandidatinnenvorschläge an Frau Anja
Harr, Telefon 07452 75683 oder wirdieharrs@t-online.de
Termine zum Vormerken:
Frauenfrühstück Haslach am Freitag,
20. März ab 9.00 Uhr im Gemeindehaus
zum Thema: Wer bin ich? Meine Identität
finden.
Referentin: Ursula Kischkel, Apothekerin
und Evangelische Theologin aus Altensteig.
52 HASlAcH
Katholische
Kirchengemeinde
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
vereine und parteien
Förderverein
der Grundschule
Haslach für Kultur
und Bildung e.V.
Einladung zur Markungsputzete
Hiermit wollen wir herzlich zur Markungsputzete 2015 am Samstag, 21.
März einladen. Dazu treffen wir uns um
10.00 Uhr am Rathaus um dort die
verschiedenen Putz-Gruppen einzuteilen und Haslach vom wild abgelagerten
Müll zu befreien und Wege, Gebüsch und
Grünflächen zu säubern. Arbeitshandschuhe und Müllsäcke werden gestellt.
Arbeitshandschuhe und Greifzangen dürfen auch gerne von zuhause mitgebracht
werden. (Empfehlung: gutes Schuhwerk
und entsprechende Kleidung). Nach erfolgreicher Säuberungsaktion gibt es ein
gemeinsames Vesper im Rathaussaal.
Über die Teilnahme von vielen Helferinnen und Helfern an der Aktion – die nicht
nur (Grund)Schüler und deren Eltern sein
müssen – würden wir uns sehr freuen.
Wer wir sind und was wir tun – nähere
Informationen und Bilder von unseren
Veranstaltungen und Aktivitäten, Verantwortliche und Ansprechpartner können
auf unserer Homepage unter www.foerderverein-haslach.de eingesehen werden.
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
gute. Wir würden uns über Ihr Kommen
freuen!
Herzliche Einladung zum WildschweinEssen
In einer ungewöhnlichen Umgebung ein
nicht ganz gewöhnliches Mittagessen einnehmen? Dies ist auch dieses Jahr wieder möglich! Und zwar am Sonntag, 15.
Märzab 11.30 Uhr. „Chorrage“ läd in den
Kuppinger Weg 2 (Aussiedlerhof, Richtung B 28) in die Räume der Fa. Staiger
Metallbau ein. Folgendes steht auf unserem Speiseplan: Wildschweingulasch,
Schweine- und Puten-Schnitzel, Spätzle,
Kartoffelsalat, Kaffee und Kuchen. Zur
Unterhaltung gibt es ab 13.30 Uhr Volksliedersingen mit Ralf Brendle. Über Ihren
Besuch würden wir uns sehr freuen! Die
Sängerinnen und Sänger von „Chorrage“
Chorrage-Kids
Seit Oktober treffen sich jeden Montag
(außer in den Schulferien) ab 16.00 Uhr
in der Haslacher Grundschule Schulkinder ab der 1. Klasse zum gemeinsamen
Singen und Proben. Die Gruppe ist aufgeteilt in zwei Altersgruppen.
Von 16.00 bis 16.30 Uhr proben Jungen
und Mädchen der Klassenstufen 1 bis 4,
von 16.30 bis 17.00 Uhr proben Jungen
und Mädchen ab Klassenstufe 5.
Wenn DU Lust zum Singen und Mitproben hast, dann komme doch einfach mal
vorbei! Wir freuen uns über jede neue
Sängerin und jeden neuen Sänger.
Nähere Infos gibt es bei der Chorleiterin
von „Chorrage-Kids“ Astrid Andersson,
Telefon 07032 9170337
Kontakt:
Karl-Heinz Gräther, 1. Vorsitzender
Telefon 07032 9565495
E-Mail: k-h.graether@t-online.de
Besuchen Sie uns auch auf unserer
Homepage: www.chorrage-haslach.de
TV Haslach
Gesangverein Eintracht Haslach
Termine:
Samstag, 7. März, Gemeindehaus
14.30 Uhr Kaffeenachmittag mit „Chorrage-Kids“
Dienstag, 10. März, Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Sonntag, 15. März, Kuppinger Weg 2
Ab 11.30 Uhr Wildschwein-Essen
Dienstag, 17. März, Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Dienstag, 24. März, Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Dienstag, 14. April, Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Singen macht Spaß und macht gute Laune! Einfach mal bei uns vorbeischauen.
Wir freuen uns über jede neue Sängerin
und jeden neuen Sänger!
Herzliche Einladung zum Kaffeenachmittag mit „Chorrage-Kids“
Hiermit möchten wir alle die Freude am
Chorgesang haben, besonders die Eltern
und Großeltern der „Chorrage-Kids“ und
die Haslacher Bevölkerung zu einem gemeinsamen Kaffeenachmittag mit den
„Chorrage-Kids“ und „Chorrage“ herzlich
einladen. Wir würden uns freuen, wenn
Sie am Samstag, 7. März um 14.30 Uhr ins
Ev. Gemeindehaus kommen um den Chorbeiträgen der Kinder und „Chorrage“ zuzuhören. Anschließend sind Sie herzlich
eingeladen, bei einer Tasse Kaffee und
einem Stück Kuchen ins Gespräch kommen und einen schönen, kurzweiligen
Nachmittag zu verbringen.
Für die Kinder gibt es zur Unterhaltung
wieder einen Film im Jugendraum. Der
Erlös kommt den „Chorrage-Kids“ zu-
Skiausfahrt am 29. März nach Flumserberg
Auch in diesem Jahr lädt der TV Haslach
zu seiner traditionellen Skiausfahrt ein. Alles Wissenswerte sehen Sie nachstehend.
Gruppenpreise (Bus & Skipass)
Erwachsene:
69,00 Euro
Jugendliche 12 bis 18 Jahre: 52,00 Euro
6 bis 11 Jahre:
42,00 Euro
Nur Busfahrt (ohne Skipass): 29,50 Euro
Abfahrt in Haslach Sportplatz: 5.30 Uhr
Rückkehr ca. 20.00 Uhr
Anmeldung bei Peter Kiener bis Mittwoch, 25. März unter: E-Mail: kiener.
peter@sgh2ku.de, Telefon 07032 24013,
Fax 07032 7999285
Das Gebiet „Flumserberg“ bietet 65 km
präparierte Ski-Piste, modernste Liftanlagen, 20 km Langlaufloipe und eine
Rodelbahn. Nichtskifahrer genießen den
Tag in der herrlichen Winterlandschaft
oberhalb des Walensee. Alternativ ist
der Besuch einer Käserei oder der Tamina-Terme (im Nachbarort) möglich.
Die Veranstaltung wird durchgeführt von
unserem bewährten Busunternehmen
Omnibus-Maurer, Öschelbronn.
Matthias Fabian, Telefon 29859
Egzon Azemi, Miro Mezger
Minis Handball
(Jahrgang 2006 bis 2008)
Freitag 16.30 bis 18.00 Uhr
Michaela Link, Telefon 508758
Daniela Lohrer, Telefon 799797
Andrea Staiger, Telefon 943283
David Heim, Alexander Kohler,
Nicolas Rhotert
Minihandball XS (Jg. 2008 und 2009)
Dienstag 16.30 bis 17.30 Uhr
Peter und Nico Kiener, Telefon 24013
Kinderturnen (4 bis 6 Jahre)
Freitag 15.15 bis 16.15 Uhr
Andrea Szumilas, Telefon 201151
Eltern- / Kindturnen
Freitag 15.15 bis 16.05 Uhr und
Freitag 16.10 bis 17.00 Uhr
Simon von Felden
Schule/Verein (3./4. Klasse)
Findet zur Zeit nicht statt.
Übungszeiten Freizeitsport
Badminton (für Männer und Frauen)
Montag 20.30 bis 22.00 Uhr
Freitag 19.30 bis 20.30 Uhr
Siegfried Pelz Telefon 07452 873899
Fit für den Alltag (für Frauen)
Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr
Lina Erlenmaier Telefon 6397
Super-AH (für Männer)
Freitag 20.30 bis 22.00 Uhr
Harry Wagner Telefon 34424
Fitness 50 plus – Gymnastik und mehr
Freitag 20.30 bis 22.00 Uhr
Heinz Schanbacher Telefon 201858
Nordic Walking
Mittwoch 18.30 Uhr,
Treffpunkt Gemeindehaus
Sonntag: 9.30 Uhr,
Treffpunkt Spielplatz Nebringer Weg
Franz Gauder, tvh-nordicwalking@online.de
TV Haslach
Abteilung Handball
Weibliche E-Jugend Bezirksmeister
Einen tollen Abschluss einer herausragenden Saison konnten die Mädels der
weiblichen E-Jugend des TV Haslach am
vergangenen Sonntag in Ehningen feiern.
Zu Ihrem letzten Spieltag musste man
gegen den TV Rottenburg antreten. Die
bis dahin in dieser Saison verlustpunktfreien Haslacher machten erneut Ihre
Sache sehr gut und konnten sich gegen
den TV Rottenburg in allen gespielten
Disziplinen (Handball, Parteiball und Koordination) durchsetzen, so dass man
sich am Ende riesig über dem Meistertitel freute, der zudem mit einer „weissen
Weste“ erreicht werden konnte. Neben
den ebenfalls zahlreichenTurniererfolgen
in den vergangenen Monaten ein klasse
Abschluss der Spielrunde 2014/2015.
TV Haslach
Abteilung Freizeitsport
Übungszeiten Kindersport
E-Jugend Handball
(Jahrgang 2004 und 2005)
Mittwoch 17.30 bis 19.00 Uhr und
Freitag 18.00 bis 19.00 Uhr
Michael Christ, Telefon 201533
Juleen Aicheler, Amelie Bräuning, Marietta Christ, Sina Holl, Janina Kegreiß,
Luisa und Marie Senk, Lina Huppert, Liza
Bednarik, Anna Seibold, Paulina Link und
Alina Azemi
Letzter Mini- und Midispieltag der Saison in Bondorf
Am letzten Sonntag war bereits der
letzte Spieltag für die Minis und Midis in
der Hallensaison. Die Haslacher Kinder
mussten sich beim Handball, Königsball
und „Biathlon“ gegen Kinder aus Oberjesingen-Kuppingen, Reusten, Nagold und
Bondorf messen.
Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmer
– wie beim Kinderhandblall üblich – eine
Medaille. Und etwas Süßes zur Stärkung.
Es spielten: Alexander, Angelina, Falk,
Gregory, Gina, Jasmin, Jessica, Johanna, Juliane, Kaya, Leo, Leonita, Mats,
Simeon, Teresa, Timo
Doch bereits am kommenden Sonntag
wartet ein weiteres Highlight auf die Haslacher Mädels. Beim Bezirkspokal geht es
kommenden Sonntag in Rutesheim um
den Einzug in das Bezirkspokalfinale am
3. Mai.
Für den TV Haslach mit dabei waren:
sonstiges
Kaffeenachmittag
mit „Chorrage-Kids“
Hiermit möchten wir alle die Freude am
Chorgesang haben, besonders die Eltern
und Großeltern der „Chorrage-Kids“ und
die Haslacher Bevölkerung zu einem gemeinsamen Kaffeenachmittag mit den
„Chorrage-Kids“ und „Chorrage“ herzlich
einladen. Wir würden uns freuen, wenn
Sie am Samstag, 7. März um 14.30 Uhr
ins Ev. Gemeindehaus kommen um den
Chorbeiträgen der Kinder und „Chorrage“ zuzuhören. Anschließend sind
Sie herzlich eingeladen, bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen ins
Gespräch kommen und einen schönen,
kurzweiligen Nachmittag zu verbringen.
Für die Kinder gibt es zur Unterhaltung
wieder einen Film im Jugendraum.
Der Erlös kommt den „Chorrage-Kids“
zugute. Wir würden uns über Ihr Kommen
freuen! Die Sängerinnen und Sänger von
Chorrage
Handarbeits- und
Bastelkreis „Flinke Finger“
Wir treffen uns das nächste Mal am Donnerstag, 12. März um 20.00 Uhr im
Haslacher Rathaus im 2. OG.
Wer Lust und Zeit hat ist herzlich zum
Mitmachen und Dabeisein eingeladen.
Einfach vorbeikommen!
Bettina Gräther, Telefon 07032 28635
Sabine Lämmle, Telefon 07032 910250
Andrea Staiger, Telefon 07032 943283
Herzliche Einladung
zum Wildschwein-Essen
In einer ungewöhnlichen Umgebung ein
nicht ganz gewöhnliches Mittagessen
einnehmen? Dies ist auch dieses Jahr
wieder möglich! Und zwar am Sonntag,
15. März ab 11.30 Uhr. „Chorrage“ läd
in den Kuppinger Weg 2 (Aussiedlerhof,
Richtung B 28) in die Räume der Fa. Staiger Metallbau ein.
Folgendes steht auf unserem Speiseplan:
Wildschweingulasch, Schweine- und Puten-Schnitzel, Spätzle, Kartoffelsalat,
Kaffee und Kuchen.
Zur Unterhaltung gibt es ab 13.30 Uhr
Volksliedersingen mit Ralf Brendle.
Über Ihren Besuch würden wir uns sehr
freuen! Die Sängerinnen und Sänger von
„Chorrage“
GültSteIn 53
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Gültstein
Lutherstraße 2
Telefon 959967, Fax 959968
E-Mail: gueltstein@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch
9.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
16.30 bis 19.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Montag, 9.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag nach Vereinbarung
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 9. März statt.
Bitte die Tonnen bis spätestens 6.00 Uhr
am Abfuhrtag bereitstellen.
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Dienstag, 10. März statt.
Bitte die Tonnen bis spätestens 6.00 Uhr
am Abfuhrtag bereitstellen.
Neugestaltung
Brunnenfläche in Gültstein
Ideensammlung zum Brunnenplatz
Ecke Altinger Straße/Kappstraße
Im Zuge der Ortskernsanierung im Jahr
2000 wurde an der Ecke Altinger Straße/
Kappstraße in Gültstein eine Brunnenplatte installiert, die leider noch nie über längere Zeit funktioniert hat.
Nach mehreren nicht geglückten Versuchen, den Brunnen dauerhaft zum Laufen
zu bringen, steht nun eine Veränderung
zur Neugestaltung an.
Der Gültsteiner Ortschaftsrat möchte
– ganz im Sinne der Mitmachstadt – die
Bürgerschaft einbeziehen und Vorschläge
zur Umgestaltung des Platzes sammeln.
Vorschläge zur Umgestaltung können Sie
gerne beim Bezirksamt einreichen.
Seien Sie kreativ und beteiligen Sie sich!
Gerne können sie auch die Vorschläge
per E-Mail einreichen unter gueltstein@
herrenberg.de
Ortschaftrat Gültstein
45 Jahre Partnerschaft
Gültstein mit Amplepuis
Partnerschaftstreffen 23. bis 25. Mai
Suche nach Gastfamilien
Das „Comité des Jumelage“ in Amplepuis hat uns den Termin für das diesjährige
Partnerschaftstreffen in Gültstein zum
Jubiläumstreffen 45 Jahre Partnerschaft
über Pfingsten 2015 bestätigt.
Das Comité rechnet mit über 80 bis 100
Personen aus Amplepuis, die an dieser
Partnerschaftsbegegnung teilnehmen
und zu uns nach Gültstein kommen werden. Erstmalig will sich auch der Reitund Fahrverein aus Amplepuis aktiv an
der Partnerschaft beteiligen. Außerdem
erwarten wir die im letzten Jahr neu gewählten Gemeinderäte und den neuen
Bürgermeister Rene Pontet.
Eine vorläufige Teilnehmerliste wurde uns
bis Ende des Monats März aus Amplepuis
zugesagt.
Wir suchen jetzt für alle Besucher aus
Amplepuis wieder Gastgeberfamilien, die
bereit sind, unsere Jubiläumsgäste für 2
Nächte bei sich aufzunehmen.
Bitte melden Sie Ihre Bereitschaft baldmöglichst im Bezirksamt, auch per e-mail
an Gueltstein@Herrenberg.de
Gerhardt Kauffeldt, Vorsitzender des
Partnerschaftsausschusses
„Markungsputzete“ 2015
in Gültstein
Ein sauberer Ort ist viel schöner
Wer hilft mit?
Auch in diesem Jahr werden wir in Gültstein wieder die traditionelle „Markungsputzete“ durchführen.
Wir bitten Sie auch in diesem Jahr, sich
an dieser für unseren Ort und unsere
Umwelt wichtigen Aktion wieder aktiv zu
beteiligen. Wir alle wünschen uns, dass
Gültstein sauberer, schöner und attraktiver wird und bitten alle, die mithelfen wollen, sich im Bezirksamt zu melden, damit
ausreichend Hilfsmittel und Geräte zur
Verfügung stehen und ein abschließendes
gutes Vesper zur Belohnung bereitgestellt werden kann.
Datum dieser Bürgeraktion – Termin
Samstag, 14. März, Treffpunkt in Gültstein: Um 9.00 Uhr an der TV Halle in
Gültstein. Die Müllsammelaktion wird gegen 12.00 Uhr beendet sein.
Im Interesse der Gemeinde bitte ich schon
jetzt um rege Beteiligung zu dieser für
unsere Landschaft und Natur wichtigen
Bürgeraktion. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor und melden Sie sich per
E-Mail oder Telefon an.
Wir freuen uns besonders über viele Kinder und Jugendliche, die Helfen, Gültstein
sauberer und schöner zu machen.
Herzlichen Dank im voraus für Ihre aktive
Beteiligung. Informationstelefon: 07032
959967, E-Mail: g.kauffeldt@herrenberg.de
Übrigens: Einige Bürger haben sich bereit erklärt, auch außerhalb der jährlichen
„Markungsputzete“ Gültstein sauberer zu
machen. Für diesen Zweck halten wir im
Bezirksamt Greifzangen, Warnwesten und
Müllsäcke bereit, die jederzeit ausgeliehen werden können.
Die vollen Müllsäcke können am Rathausplatz deponiert werden und werden von
den Technischen Diensten dann entsorgt.
Gerhardt Kauffeldt
Ortsvorsteher
Wir gratulieren
Herrn Marko Cavlina,
Cranachstraße 23,
zum 79. Geburtstag am 5. März
Frau Anna Klingenfuß,
Tailfinger Straße 15,
zum 79. Geburtstag am 9. März
Herrn Siegfried Krause,
Behringstraße 3,
zum 73. Geburtstag am 10. März
Frau Dr. Margarete Werringloer,
Holunderstraße 14,
zum 79. Geburtstag am 11. März
Frau Emma Schmid,
Schlehenhaag 6,
zum 88. Geburtstag am 12. März
familien-nachrichten
Sterbefall
Elfriede Gertrud Thumm, Herrenberg,
93 Jahre
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Gültstein
Leitung Nicole Riethmüller
Cranachstraße 12, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 71171
E-Mail: vhs-gueltstein@gmx.de
Candlelight-Dinner
Kocherlebnis für die Männer - Verwöhnerlebnis für die Frauen
Dieser Kurs ist für Männer gedacht, die
schon ein klein wenig Kocherfahrung
haben und ihre Frauen kulinarisch verwöhnen möchten. Die Männer bereiten
ab 16.00 Uhr ein 4-Gänge-Menü nach genauen Rezepten und einem detaillierten
Arbeitsplan vor, die Frauen kommen um
18.00 Uhr dazu und lassen sich nach dem
Sektempfang mit den frisch zubereiteten
Speisen verwöhnen.
HG 02
Silke Wessendorf
Samstag, 14. März, 16.00 bis 22.00 Uhr
vhs Herrenberg, Küche
25,00 Euro + ca. 25,00 Euro p. P. für Lebensmittel und Getränke
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Gültstein
Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.gemeinde.gueltstein.elk-wue.de.
Wollen Sie per E-Mail Kontakt mit uns
aufnehmen, so erreichen Sie uns auf der
Homepage über das Kontaktformular
(„Service/Kontakte“).
Pfarramt: Pfarrer Reinhold Schäfer,
Cranachstr. 4, Gültstein, Telefon 71395
Sekretärin:
Anette Bühler, Telefon 71395
Bürozeiten: Mittwoch und Donnerstag
von 9.00 bis 11.00 Uhr
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Karin Niessen, Telefon 229337
Mesnerin:
Alexandra Losekamm, Telefon 894802
Wochenspruch:
Wer seine Hand an den Pflug legt und
sieht zurück, der ist nicht geschickt für
das Reich Gottes.
(Lukas 9, 62)
Donnerstag, 5. März
14.00 Frauenkreis im ev. Gemeindehaus
mit Vorbereitung des Weltgebetstags. Info bei Roselinde Mayer,
Telefon 74127 und Gerda Renz,
Telefon 75215
Freitag, 6. März
15.00- KiKi-Treff für 5- bis 10-jährige im
16.30 ev. Gemeindehaus. Infos bei: Gabriele Schäfer, Telefon 760321, Monique Schmidt, Telefon 71728 und
Marliese Löhmann, Tel. 959999.
19.30 Weltgebetstag für Frauen aller
Konfessionen im ev. Gemeindehaus. Info bei Gisela Kopp, Telefon 71458 und Bärbel Rechner,
Telefon 71615
Sonntag, 8. März
10.00 Gottesdienst mit Prädikantin
Haischt in der Peterskirche. Opfer: eigene Gemeinde
Montag, 9. März
8.30- Gültsteiner Morgengebet im Altar9.00
raum der Peterskirche mit dem
Ehepaar Schäfer
9.30- Kleinkindgruppe „Die kleinen
11.00
Strolche“ im ev. Gemeindehaus.
Infos bei Nicole Rathmann, Telefon 893854
Dienstag, 10. März
14.30 Hauskreis bei Frau Zischeck
20.00 Posaunenchorprobe im ev. Gemeindehaus, Chorleiter Ernst
Binder, Telefon 73535
Mittwoch, 11. März
15.15- Konfirmandenunterricht
16.30 Gruppe 1 im ev. Gemeindehaus
16.30- Konfirmandenunterricht
17.45 Gruppe 2 im ev. Gemeindehaus
18.30 Miteinander in Bewegung, Treffpunkt am ev. Gemeindehaus,
Infos bei: Andrea Brenner, Telefon 73001, Kerstin Mornhinweg,
Telefon 79132, Hilde Riethmüller,
Telefon 75090 und Barbara Weißenrieder, Telefon 992300.
Donnerstag, 12. März
14.00 Altennachmittag im Gut-Hirten,
Karpatenstraße. Info bei Gisela
Kopp, Telefon 71458 und Maria
Hocker, Telefon 71317.
Freitag, 13. März
19.00 öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats im ev. Gemeindehaus
Samstag, 14. März
9.00
Gemeindefrühstück für jeder(Mann) im ev. Gemeindehaus,
Torstraße 5
Wir suchen
eine Mesnerin/einen Mesner für die
evang. Peterskirche. Wenn Sie Interesse
haben, melden Sie sich bitte im Pfarramt
Gültstein, Telefon 71395.
Kiki-Treff
Wir laden ein zum nächsten KiKi-Treff für
5- bis 10-jährige am Freitag, 6. März, von
15.00 bis 16.30 Uhr im ev. Gemeindehaus,
mit Singen, Spielen, biblische Geschichten
Erleben, kreativ Sein, mit Kuchenpause
und Getränken. Wir freuen uns auf euch:
Gabriele Schäfer, Telefon 760321, Monique Schmidt, Telefon 71728, Marliese
Löhmann, Telefon 959999 und alle Mitarbeiter/innen.
Weltgebetstag der Frauen „Begreift ihr
meine Liebe?“
Wir feiern den Weltgebetstag der Frauen
am Freitag, 6. März um 19.30 Uhr im ev.
Gemeindehaus, Torstraße 5, und laden
Frauen aller Konfessionen herzlich dazu
ein. Frauen aus den Bahamas haben in
diesem Jahr den Weltgebetstag mit dem
Thema „Begreift ihr meine Liebe?“ vorbereitet. Herzliche Einladung zum Gottesdienst und zum anschließenden gemütlichen Beisammensein. Bei Kuchen,
Tee und Getränken wollen wir den Abend
gemütlich ausklingen lassen. Wir freuen
uns auf viele Frauen. Info bei Gisela Kopp,
Telefon 71458 und Bärbel Rechner, Telefon 71615 (Weltgebetsteam).
Mini-Gottesdienst
Der Mini-Gottesdienst am Sonntag, 8.
März, findet nicht statt.
54 GültSteIn
Gemeindefrühstück für jeder(Mann)
Das Frauenfrühstücksteam lädt herzlich
ein zum Gemeindefrühstück für jeder(Mann) am Samstag, 14. März um 9.00 Uhr
im ev. Gemeindehaus in Gültstein. Als Referentin kommt Frau Ariane Kahl-Gaertner (Diakonin und Harfenistin) mit dem
Thema „Wie unser Selbstverständnis unser Leben prägt“. Zu diesem Frühstück
laden wir ganz herzlich ein und freuen
uns auf Ihr Kommen!
Familien-Gottesdienst mit den Kindergärten
Herzliche Einladung zum Familiengottesdienst für die ganze Gemeinde am Sonntag, 15. März um 10.00 Uhr in der ev. Peterskirche. Die Gültsteiner Kindergärten
werden diesen Gottesdienst mitgestalten.
Wir laden Euch und Sie herzlich ein, mit
uns diesen Gottesdienst zu feiern. Im Anschluss soll noch Zeit sein für Gespräche.
Dazu gibt es Kaffee, Gebäck und kalte Getränke.
Anmeldung der neuen Konfirmanden
Am Mittwoch, 18. März findet um 19.30
Uhr die Anmeldung der neuen Konfirmanden statt. Das ist der Schuljahrgang Klasse 7 (bzw. die Jahrgänge 2001/2002). Zur
Anmeldung lade ich die Eltern der Konfirmanden aus Gültstein ins Gemeindehaus,
Torstr. 5 ein. Die Konfirmanden müssen
nicht mitkommen. Für die Anmeldung
benötigen wir das Taufdatum und den
Taufort der künftigen Konfirmanden, sofern sie getauft sind. Bitte bringen Sie
eine Kopie der Taufurkunde mit (diese
muss nicht beglaubigt sein). Bitte geben
Sie diesen Termin auch weiter an Familien
mit Kindern, die sich konfirmieren lassen
wollen. (Pfarrer Schäfer).
Katholische
Kirchengemeinde
Guthirten
Freitag, 6. März
19.30 Weltgebetstag der Frauen im ev.
Gemeindehaus, Torstr. 5
Sonntag, 8. März
Kollekte: für die Familienseelsorge
9.00
Wort-Gottes-Feier
Dienstag, 10. März
19.00 Abendmesse
vereine und parteien
Altenclub Gültstein
„immer aktiv“
Altennachmittag
Zu unserem Altennachmittag im GutHirten-Saal am Donnerstag, 12. März
laden wir alle recht herzlich ein. Bald
kommt der Frühling und wir wollen einen bunten, geselligen Nachmittag miteinander verbringen. Beginn 14.00 Uhr.
Wir freuen uns auf Euch.
Info und Fahrdienst: M. Hocker, Telefon
71317, G. Kopp, Telefon 71458
Hundesportverein
Gültstein
Unsere Übungszeiten:
Mittwoch:
ab 18.00 Unterordnung
Basis/VPG Schutzdienst
Samstag:
ab 15.00 Unterordnung
Basis/VPG Schutzdienst
Sonntag:
ab 8.00
Fährtenarbeit nach Absprache
ab 11.00
Unterordnung Basis/VPG
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Vereinsheim:
Beim Ackermannkreisel
Telefon 0172 4777796 (D2)
(geöffnet während des Übungsbetriebes)
Ansprechpartner HSV Gültstein e.V.
1. Vorsitzender: Bernd Mazzurana,
bernd@hsv-gueltstein.de
Übungsleiter: Kim Hechler,
kim@hsv-gueltstein.de
Weitere Informationen und mögliche Terminänderungen: www.hsv-gueltstein.de
Kleintierzuchtverein
Gültstein
1. Vorsitzender Walter Nuoffer
Telefon 07032 72934
Forellenweg 4,
71083 Herrenberg-Gültstein
Infos und Aktuelles unter www.kleintierzuchtverein-gültstein.de.
Hallo Chormitglieder
und alle die es
werden wollen!
Chorprobe
Unser Chor trifft sich jeden Donnerstag
um 20.00 Uhr in der Gültsteiner Grundschule zur Probe. Wir singen – unter der
Leitung unseres Dirigenten Christian
König – Rhythmen wie Schlager, Pop und
Gospel. Über Neueinsteiger aller Stimmlagen freuen wir uns jeder Zeit! Am besten einfach in unsere Probe kommen zum
Schnuppern.
Diese Woche findet außerdem unsere
Mitgliederversammlung statt am Freitag
um 20.00 Uhr im Feuerwehrhaus.
Weitere Infos gibt es unter www.liederkranz-gueltstein.de, Ansprechpartnerin
ist Claudia Immenschuh, Telefon 07032
992187, E-Mail: michael.immenschuh@
oninehome.de
Obst- und
Gartenbauverein
Gültstein
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Der Vorstand des Liederkranzes 1833
Gültstein e.V. lädt herzlich ein zur ordentlichen Jahreshauptversammlung, die wie
gewohnt auch musikalisch umrahmt werden wird.
Termin: Freitag, 6. März, 20.00 Uhr
Ort:
Feuerwehrgerätehaus,
Gänsbergring 90, Gültstein
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht der Kassiererin
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Aussprache über die Berichte
7. Entlastungen
8. Berichte der Chorleiter
9. Wahlen
- 2. Vorsitzende/r
- Kassier
- Ausschussmitglieder
10. Ehrungen
11. Anträge
12. Verschiedenes
Anträge können schriftlich bis zum 27.
Februar beim ersten Vorsitzenden Alois
Plümper, Ginsterstrasse 5, 71083 Herrenberg/Gültstein eingereicht werden.
Der Vorstand
Frauen-Schnittkurs am 7. März
Der Pflanzschnitt ist für Besitzer von
Garten – und Baumgrundstücken immer
wieder eine besondere Herausforderung.
Der OGV Gültstein bietet hierzu einen
Schnittkurs speziell für Frauen an.
Dieser Schnittkurs gliedert sich in einen
Theorie- und Praxisteil, und wird von Frau
Magdalena Binder Fachwartin für Obst
und Garten durchgeführt.
Bei diesem Kurs werden die Grundregeln
des Pflanzschnitts an Obstbäumen, Ziersträuchern, Rosen und Beeren gezeigt
und vermittelt.
Samstagvormittag 7. März,
Beginn: 10.00 Uhr – Theoretische Schulungsteil: Ort des Schulungsteil: im Vereinshaus, Zenthofstr. (ehemaliges Gültsteiner Rathaus, neben der Kreissparkasse)
am Samstagnachmittag – Praktische
Schnittunterweisung: in einem Hausgarten in Gültstein.
Alle Mitglieder, Interessierte und natürlich auch Gäste sind bei dieser Veranstaltung herzlich willkommen. Der Obst- Gartenbauverein Gültstein freut sich auf Ihr
Kommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Für
das gemeinsame Mittagsessen erheben
wir einen Kostenbeitrag. Bitte Schnittwerkzeuge mitbringen.
Anmeldungen für diesen Schnittkurs bitte unter Telefon 07032 71171 oder 0162
4128926 oder unter E-Mailadresse: ogvgueltstein@web.de
Männerchor
Wir singen bei unserer Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus am
Freitag, 6. März, um 20.00 Uhr.
Zum Geburtstagständchen für unseren
Sängerkameraden Jakob Pudleiner treffen wir uns am Montag, 9. März, um 17.45
Uhr im Hof des Gasthauses „Sonne“ zum
Ansingen. Sängerkleidung: graue Sängerweste.
Die nächste Singstunde ist am Dienstag,
10. März, um 20.00 Uhr im Silchersaal
der Bürgerhalle Tailfingen.
Hinweis:
Zur Jahreshauptversammlung unseres
Partnervereins Liederkranz Tailfingen
am Freitag, 13. März um 20.00 Uhr, im
Gasthaus „Sonne“ sind wir herzlich eingeladen.
Amtsblatt online
www.herrenberg.de/
aktuelles/amtsblatt
Aktiv dabei beim OGV Gültstein
Obstbaumschnittkurs am Samstag,
14. März um 13.30 Uhr beim Hutner
Häusle
Im Rahmen der 8. Landesweiten Streuobstpflegetage die vom 1. bis 31. März
stattfinden, veranstaltet der Obst- und
Gartenbauverein Gültstein am 14. März
einen aktiven Obstbaumschnittkurs unter Anleitung von Fachwarten für Obst
und Garten, auf unseren beiden vereinseigenen Grundstücke im Gültsteiner
Baumfeld. Alle Mitglieder, Interessierte
und natürlich auch Gäste sind bei dieser Veranstaltung herzlich willkommen.
Schnittwerkzeuge bitte mitbringen.
www.ogvgueltstein.de
Obst
Brombeeren schneiden
Schneiden Sie bei den Brombeeren die
alten Ruten, die über den Winter als
Frostschutz gedient haben, direkt am
Wurzelhals ab. Um Pilzinfektionen zu vermeiden, darf das Schnittgut auf keinen
Fall unter den Pflanzen liegen bleiben.
Die restlichen Ruten werden auf 2,50 m
eingekürzt und fächerförmig am Gerüst
festgebunden.
Schnitt der Pfirsichbäume
Warten Sie mit dem Schnitt der Pfirsichbäume bis kurz vor der Blüte, da sie
extrem frostempfindlich sind. In diesem
Stadium lassen sich auch die echten von
den falschen Blütenknospen gut unterscheiden.
Kernobst schneiden
In den nächsten Wochen ist noch Gelegenheit, Kernobstbäume auszulichten
und zu schneiden. Je nach Wuchsverhalten der Bäume wird stärker oder schwächer geschnitten: Ein starker Rückschnitt
fördert das Triebwachstum zu Lasten des
Obstertrags.
Strauchbeerenschnitt
Für die früh austreibenden Strauchbeeren wird es jetzt höchste Zeit, spätestens
in der ersten Märzhälfte sollten sie fertig
geschnitten sein. Das gleiche gilt für Sauerkirschen.
Rasen
Rasenaussaat
Bei günstigem Wetter können Wiesen
und Rasenflächen jetzt gesät werden.
Wer keinen sterilen Rasen möchte, aber
trotzdem nicht auf die Liegewiese verzichten will, sollte es mal mit einer Scherrasenmischung mit Kräutern versuchen.
Balkon und Terrasse
Knollen- und Zwiebelpflanzen ausbringen
Jetzt ist es an der Zeit, Lilienzwiebeln in
die Erde zu bringen. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch gleich die Pflanzplätze für Montbretien, Gladiolen, Tigerlilien, Canna und Dahlien vorbereiten.
Kübelpflanzen
Frühjahrsschnitt bei Kübelpflanzen
Die Kübelpflanzen sollten nun einen
Frühjahrsschnitt erhalten, soweit sie
nicht schon im Herbst zurückgeschnitten
wurden. Trockene oder von Pilzen befallene Triebe werden entfernt.
(Auszug aus Ulmers Gartenkalender)
www.musikverein-gueltstein.de
Vorstände:
Hans Krätschmer, Telefon 957288
Wolfgang Oechsle
Markus Hübner
vorstand@mv-gueltstein.de
Jugendleitung:
bettina.eitelbuss@mv-gueltstein.de
Anschrift:
Musikverein Gültstein e.V.
Karpatenstraße 7
71083 Herrenberg-Gültstein
Probe
Jugendgruppe 17.00 Uhr
Jugendkapelle 17.30 Uhr
Freitag, 6. März
Trachtenkapelle
Probe, jeweils 20.00 Uhr
Donnerstag, 5. März
Termine:
18. April - Konzert
1. Mai - Mai-Hocketse Krone
14. Juni - Hagelloch, 14.30 bis 16.30 Uhr
GültSteIn 55
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
20./21. Juni - Zwiebelkuchenhocketse
12. Juli - Sondelfingen 11.00 bis 13.30 Uhr
TV Gültstein
1. Vorsitzender: Joachim Gauß
Telefon 0160 8637031
joachim.gauss@t-online.de
Geschäftsstelle
Ammerstadion 6,
71083 Herrenberg-Gültstein
Telefon 07032 72208
Geschäftsstellenleiterin:
Astrid Schalk-Schäfer
E-Mail: tv-gueltstein@t-online.de
Öffnungszeiten:
donnerstags 19.00 bis 21.00 Uhr
Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.tv-gueltstein.de
Unsere Stadiongaststätte ist bis auf
weiteres geschlossen.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Liebe Vereinsmitglieder,
wir laden Sie alle herzlich zu unserer
diesjährigen Jahreshauptversammlung
am Freitag, 20. März um 20.00 Uhr im
Sportheim des TV Gültstein ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstands
3. Bericht der Finanzreferentin
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastungen
6. Berichte der Abteilungen
7. Aussprache über die Berichte
8. Ehrungen
9. Anträge
10. Wahlen
11. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung müssen bis
spätestens 6. März beim 1. Vorsitzenden
mündlich, telefonisch oder schriftlich eingereicht werden.
Mit sportlichen Grüßen
Joachim Gauß, 1. Vorsitzender
Abteilung
Fußball Aktive
Einladung zur Fußballabteilungsversammlung
Liebe Mitglieder der Fußballabteilung,
wir laden Sie alle herzlich ein zu unserer
32. Fußballabteilungsversammlung am
Donnerstag, 12. März in unserem Vereinsheim, Beginn: 20.30 Uhr
Tagesordnung:
1) Begrüßung
2) Bericht Abt.Ltr.
3) Bericht Jugendleiter
4) Bericht AH
5) Bericht Kassier
6) Aussprache über die Berichte
7) Entlastungen
8) Anträge
9) Wahlen
10) Verschiedenes
Mit sportlichen Grüßen
Gerhard Kegreiß, Abteilungsleiter
Aktive
Abteilungsleiter:
Gerhard Kegreiss, Telefon 76465
E-Mail: Gerhard.Kegreiss@t-online.de
Wintervorbereitung
Nachdem man die ersten beiden Vorbereitungsspiele siegreich gestalten konnte,
musste man sich in den beiden folgenden
Tests gegen den TV Altdorf sowie gegen
die zweite Mannschaft des FC Gärtringen
geschlagen geben. Bei der 1:3-Niederlage
in Altdorf erzielte Benjamin Schiebel das
einzige TVG-Tor, beim knappen 1:2 gegen
Gärtringen II war Jan Egeler erfolgreich.
Der letzte Test vor dem Rückrundenauftakt am kommenden Sonntag endete 1:1-Unentschieden gegen die zweite
Mannschaft des TSV Ehningen. Torschütze für den TVG war wiederum Jan Egeler.
Rückblick: Hinrunde
Bevor es am kommenden Sonntag wieder
um Punkte geht, möchten wir zur Einstimmung auf die Rückrunde einen kurzen
Blick auf den bisherigen Saisonverlauf
werfen. Nachdem man zur neuen Runde
neben dem neuen Trainer-Trio gleich 15
neue Spieler im Team begrüßen konnte,
verlief die Vorbereitung äußerst positiv.
Mit sieben Siegen in neun Testspielen sowie einem guten dritten Platz beim Vorbereitungsturnier in Nebringen schien man
gut gerüstet für die Saison 2014/2015.
Den ersten Dämpfer musste man jedoch
schon im Pokalspiel gegen die zweite
Mannschaft des FC Gärtringen hinnehmen. Trotz einer 1:0-Führung unterlag
man den Gästen knapp mit 1:2 und auch
in der Runde sollte es für die TVG-Erste zunächst nicht so laufen wie erhofft.
Nachdem man in den ersten sieben Spielen ohne eigenen Sieg blieb und somit
mit nur vier Punkten zwischenzeitlich
auf dem 14. Tabellenplatz lag, gelang am
achten Spieltag der lang ersehnte Befreiungsschlag. Der 5:2-Erfolg gegen den SV
Oberjesingen sollte zudem eine Serie von
sieben ungeschlagenen Spielen in Folge
einläuten. In dieser Phase erspielte man
sich 17 der 21 Punkte, die zum Ende der
Hinrunde auf der Habenseite stehen. Mit
dieser Ausbeute liegt man aktuell im Tabellen-Mittelfeld auf dem siebten Platz.
Gegensätzlicher verlief die Hinrunde für
das Reserve-Team des TVG. Nach einem
guten Start mit 13 Punkten aus den ersten sieben Spielen sollte bis zur Winterpause kein eigener Sieg mehr gelingen.
Mit 15 Punkten liegt man aktuell auf Platz
zwölf der Tabelle.
Vorschau: Sonntag, 8. März
13.00 Uhr: TVG – VfL O‘jett. (Res.)
15.00 Uhr: TVG – VfL Oberjett.
Alle Infos zu den Aktiven-Teams unter
www.tvg-aktive.de.
E-Jugend
mittwochs, 18.00 bis 19.30 Uhr
TV- Halle
D-Jugend
dienstags, 18.30 bis 20.00 Uhr
Ammertalhalle
C-Jugend
mittwochs, 18.30 bis 20.00 Uhr
Ammertalhalle
B-Jugend
mittwochs, 19.30 bis 21.30 Uhr
TV- Halle
freitags, 18.00 bis 19.30 Uhr
TV Halle
A-Jugend
freitags, 20.00 bis 21.30 Uhr
Ammertalhalle
Turniertag am 28. Februar in der Ammertalhalle
Die F-Jugend und die Bambini des TVG
nutzten am letzten Samstag die Ammertalhalle für einen gemeinsamen Turniertag.
Vormittags richtete die F-Jugend ein
Freundschaftsturnier mit den Teams
aus Altingen und Kayh aus. Die Altinger
stellten hierbei 4 Teams, die Kayher und
Gültsteiner je 2 Mannschaften. In einem
Turnier bei dem der Spaß im Vordergrund stand, gab es viele tolle Spiele und
Tore zu sehen. Nach 3 Vorrundensiegen
und einem souveränen Halbfinalerfolg
setzte sich am Ende das 1. Team des TSV
Altingen als Turniersieger durch. Das erste Team des TVG musste sich im Halbfinale den starken Altingern geschlagen
geben, konnte jedoch das Spiel um Platz
3 für sich entscheiden. Am Ende der gelungenen Veranstaltung gab es viel Lob
von allen Seiten und den Wunsch dieses
Turnier auch im kommenden Jahr wieder
durchzuführen.
Damenfußball
Ammertalhalle fest in Kinderhand
Nach der F1-Jugend setzten die Bambinis das Kinderfußballfestival in der
Ammertalhalle mit rund 80 Kindern aus
Gültstein, Affstätt, Kayh, Nufringen, Gärtringen, Darmsheim und Maichingen fort.
Gespielt wurde im neuen Spielsystem auf
vier Spielfeldern und Tummelzone.So bekamen alle Kinder richtig viel Einsatzzeit
und hatten zwischen den Spielen auch
noch genügend Energie, Raum und Zeit
zum Toben und Tollen. Auch wenn noch
nicht alle Erwachsenen das neue Spielsystem akzeptieren, die Kinder haben viel
Spass und Freude, was auch am Samstag
in der Ammertalhalle wieder der ganz
große Fall war. Und als am Ende auch
jedes Kind eine Goldmedaille erhielt,
strahlten etliche Kinderaugen um die
Wette. Lob gab es von den anwesenden
Vereinen für die gelungene Organisation
der Veranstaltung.
„Damen Ü30 – Just for Fun“
Freitag, 20.00 bis 21.30 Uhr
Ammerstadion
In der Wintersaison Training
in der TV Halle von 19.30 bis 21.00 Uhr
Kontakt:
Lothar Binder, Telefon 07032 913667
E-Mail: lothar.binder@hpcds.com
Abteilung
AH-Training
Freizeitgruppe Fußball Senioren
Montag 20.00 Uhr Ammertalhalle
Spartenleiter Dieter Wünsch
E-Mail: dieterwuensch@gmx.de
Teilnehmer am F-Jugendturnier
Bambini
Abteilung
Fußball Jugend
Jugendleiter Alexander Henschke
Telefon 07032 790138
E-Mail: ahenschke@whd-it.com
Trainingszeiten
während der Hallenrunde
Bambinis (F3-Jugend)
donnerstags, 17.00 bis 18.00 Uhr
Ammertalhalle
F-Jugend
donnerstags, 17.00 bis 18.30 Uhr
TV- Halle
Am Ende strahlten die TVG-Bambinis um die
Wette
B-Jugend
Neuer Anzug passt gleich beim ersten
Auftritt
In einem Vorbereitungsspiel standen sich
am letzten Sonntag der TV Gültstein und
die SG Altingen/Kayh gegenüber. Auf
Gültsteiner Seite waren auch die Rück-
kehrer Dan Bacskai und Marc Wünsch
erstmals mit von der Partie. Beide Spieler wechselten in der Winterpause vom
VfL Herrenberg zurück an die Ammer.
Im Spiel wurde recht schnell deutlich,
dass die beiden wichtige Verstärkungen
darstellen und dem Team, das sich durch
eine schwere Vorrunde durchkämpfen
musste, neuen Schwung und neue Impulse verleihen können.
In der Partie, die mit einem 6:0-Erfolg für
den TVG-Nachwuchs endete, erzielten in
den drei gespielten Halbzeiten (1:0, 4:0,
6:0) Marc Wünsch, Max Vogt, Samerd
Bas, Even Losekamm (2) und Jan Kegreiß
die Tore. Alles in allem ein guter Auftakt
nach gerade mal zwei Trainingseinheiten.
Es spielten: Tom Henschke, Matthias
Asch, Marius Braun, Jan Kegreiß (1), Max
Vogt (1), Marc Wünsch (1), Justin Losekamm, Even Losekamm (2), Daniel Bacskai, Marvin Grau und Samed Bas (1).
Die nächsten Spiele:
Samstag, 7. März
Testspiel TVG – SG Gäufelden, 14.00 Uhr
Sonntag, 15. März
Rückrundenauftakt: TVG – Spvgg Weil im
Schönbuch II, 10.30 Uhr
Kinder-FußballSchnuppertraining
Ihr habt Spaß am Fußball?
Dann seid Ihr bei uns genau richtig
Für alle Jungs und Mädels ab 4 Jahren
(Jahrgänge 2009/2010/2011)
bietet die Jugendfußballabteilung des
TV Gültstein ab dem 17. März ein Bambini-Schnuppertraining an.
Wann? ab Dienstag, 17. März, 16.00 bis
17.00 Uhr, 2-wöchentlich (außer Ferien)
nächste Termine: 24. März, 14./28. April,
12./19. Mai, 9./23. Juni, 7. Juli
Wo? TV-Halle in Gültstein, direkt beim
Sportplatz
Bringt Hallenschuhe und gute Laune
mit;-) Auf Euer Kommen freut sich der
Jugendleiter und sein Trainerteam.
Bei Fragen oder sonstigen Anliegen (z.B.
ungeschickter Trainingstermin, -uhrzeit)
bin ich, Marcel Bernhart (aktueller Bambini-Trainer des TVG), gerne unter Telefon
0172 7589304 oder per E-Mail: marcel.
bernhart@gmx.de erreichbar.
Abteilung Tennis
Abteilungsleiter:
Richard Pohl, Telefon 71575
E-Mail: Richard.Pohl@t-online.de
Sportwartin:
Martina Widmayer, Telefon 75049
E-Mail: martina.widmayer@online.de
Homepage: www.tvgueltstein-tennis.de
Abteilungsversammlung 11. März
Liebe Mitglieder der Tennisabteilung,
hiermit möchte ich Euch an unsere Abteilungsversammlung am Mittwoch, 11.
März im Sportheim des TV Gültstein
erinnern. Die Versammlung beginnt um
19.30 Uhr.
Wir würden uns freuen, wenn möglichst
viele Abteilungsmitglieder an der Versammlung teilnähmen. An diesem Abend
könnt Ihr auch Terminwünsche bezüglich
der Einteilung zum Hüttendienst anmelden. Wir werden diese nach Möglichkeit
bei der Erstellung des Hüttendienstplans
berücksichtigen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Berichte der Abteilungsleitung
und der Kassenprüfer
3. Aussprache über die Berichte
4. Entlastungen
5. Wahlen
6. Anträge
7. Verschiedenes
56 GültSteIn/kAyH
Anträge zur Tagesordnung müssen bis
spätestens Sonntag, 8. März beim Abteilungsleiter Richard Pohl, Berberitzenweg 3,
71083 Herrenberg schriftlich eingereicht
werden.
Richard Pohl, Abteilungsleiter Tennis
Präventive Wirbelsäulengymnastik
Dienstag 19.00 bis 20.00 Uhr, TV Halle
Dienstag 20.00 bis 21.00 Uhr, TV Halle
Claudia Immenschuh, Telefon 992187
Intensiv-Gymnastik
Donnerstag 19.30 bis 21.00 Uhr, TV Halle
Ellen Plaz, Telefon 75684
Abteilung Turnen
Abteilungsleiter
Stefan Brenner, Telefon 916940
E-Mail: st.brenner@t-online.de
Sportliche Leitung Erwachsene
Tanja Gobert, Telefon 9597234
E-Mail: tanja.mammel@gmx.net
Sportliche Leitung Jugendliche
Corine Wolf, Telefon 75371
E-Mail: wercorwolf@t-online.de
Trainingszeiten
Erwachsene
Seniorengymnastik
Montag 14.00 bis 15.00 Uhr, TV Halle
Gerta Mammel, Telefon 71533
Step & more
Montag 19.00 bis 20.00 Uhr, TV Halle
Tanja Gobert, Telefon 9597234
Fitness für Männer
Montag 20.00 bis 21.00 Uhr, TV Halle
Tanja Gobert, Telefon 9597234
Abteilung
Volleyball
Abteilungsleiter:
Lothar Binder, Telefon 913667
E-Mail: lothar.binder@hpcds.com
Trainingszeiten:
Freizeitmannschaft
dienstags und donnerstags,
jeweils 20.00 bis 22.00 Uhr
in der Ammertalhalle
Abteilung Wandern
Ansprechpartnerin:
Ursel Dittus, Telefon 72507
E-Mail: ursel.dittus@web.de
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Wandertermine
8. März - Schmiden
Sonntag 7.00 bis 13.00 Uhr
15. März - Stetten a.H.
Sonntag 7.00 bis 13.00 Uhr
21./22. März - Schrozberg
Samstag 8.00 bis 15.00 Uhr
Sonntag 7.00 bis 13.00 Uhr
29. März - Wurmlingen (Tuttlingen)
Sonntag 7.00 bis 17.00 Uhr
Tischreservierungen für Verkäufer-/innen bei S. Lorenz, 07032 7843471
Standgebühr: 8 Euro (Tischgröße 1,70/70)
sonstiges
23. Gültsteiner
Baby-& Kinderflohmarkt
Am Samstag, 14. März von 14.00 bis 16.00
Uhr in der TV-Halle in Gültstein. Hier
können gut erhaltene Kinderkleidung,
Spielzeug, Autositze, Kinderwagen, Kinderfahrzeuge, Umstandsmoden und
vieles mehr preisgünstig erworben bzw.
verkauft werden.
Die Gültsteiner Kindergärten bewirten
Sie mit Kaffee, Brezeln und selbstgebackenem Kuchen, der auch mit nach Hause genommen werden kann.
Für kleine und große Picasos steht eine
Malecke bereit.
Unter
www.herrenberg.de
Rubrik „Aktuelles“
finden Sie das aktuelle Amtsblatt sowie die
Ausgaben der letzten Jahre im Internet.
kAyH
Vom Bezirksamt
Bezirksamt Kayh
Kelterplatz 1
Telefon 959982, Fax 959983
E-Mail: kayh@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
8.00 bis 10.30 Uhr
Dienstag
9.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
16.30 bis 18.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Donnerstag, 17.00 bis 18.00 Uhr oder in
dringenden Fällen nach Vereinbarung.
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 9. März statt.
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Donnerstag, 12. März statt.
Wir gratulieren
Herrn Dr. Karl-Friedrich Gärtner,
Brombergstraße 34,
zum 72. Geburtstag am 7. März
Herrn Rainer Wurmbäck,
Brombergstraße 33,
zum 72. Geburtstag am 9. März
Bilder für die Amtsblatt-Artikel
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Kayh
Leitung: Dorothea Hünemörder
Danzenbergstraße 12,
71083 Herrenberg-Kayh
Telefon 07032 71710, Fax 07032 77064
E-Mail: d.huenemoerder@gmx.de
Ute Ebner-Tallafuß
Grabenstraße 40, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 72708
E-Mail: ute.tallafuss@gmx.de
„Zaubarett“ zu Gast in der Kelter
Kabarett und Zauberei
Im Zaubarett erwartet Sie eine exklusive Mischung aus Zauberei und Kabarett.
Dabei präsentieren der Zauberer Fedor
Lantzsch und die Kabarettistin Gabi Weber-Urban abwechselnd ihr spannendes
und unterhaltsames Programm. Während der Zauberer das Publikum mit seinen Tricks zum Staunen und ins Grübeln
bringt, strapaziert die Kabarettistin, die
in verschiedene Rollen schlüpft, Ihre
Lachmuskeln aufs Heftigste. Lassen Sie
sich verzaubern und anregen von einem
vergnüglichen Abend. Telefonische Kartenvorbestellung unter 07032 72708
oder 07032 71710 bis 27. März.
HK 02
Gabi Weber-Urban, Kabarettistin
Fedor Lantzsch, Zauberer
Samstag, 28. März, 20.00, Einlass 19.30
Kelter, Festsaal
12,00 Euro Vorverkauf
14,00 Euro Abendkasse
Wie die Zeit vergeht –
anschaulich gemacht mit Sonnenuhren
Vortrag mit praktischer Erprobung
In Kayh kann man zwei historische Sonnenuhren entdecken: an der Kirche und
am ehemaligen Gasthof „Hirsch“. Unser
Fachmann für Sonnenuhren wird uns
zunächst in die Geschichte der Zeitmessung einführen, die Theorie der Sonnenuhren erklären und Beispiele mit vielen „Versen“ vorstellen. Im praktischen
Teil des Abends stellen wir selbst mit einfachen Mitteln eine Sonnenuhr her. Bitte
Papierschere mitbringen. In Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis. Anmeldung
erwünscht
HK 03
Johannes Merz
Freitag, 20. März, 19.30-ca. 21.30
Kelter, Festsaal
5,00 Euro
Bierverkostung: Deutsche Bierstile
Es ist kein Geheimnis, dass ein gutes
Bier nur vier Zutaten benötigt. Doch ist
es nicht erstaunlich, wie daraus durch
Braukunst unverwechselbare Spezialitäten entstehen? Weltweit gibt es über
130 verschiedene Bierstile. Acht Brauspezialitäten aus Deutschland und ein fassgelagertes Luxusbier werden in diesem
Kurs verkostet. Unter der Anleitung von
Bier-Sommelière Irina Zimmermann lernen die Teilnehmer Geheimnisse über die
Bierspezialitäten kennen und welches
Bier zu welcher Speise passt. Themen
wie Biergeschichte, Bier und Gesundheit, Rezepte, Tipps zum Kombinieren
mit Käse und Schokolade, Biercocktails
und vieles mehr werden in diesem Kurs
behandelt. Lassen Sie sich überraschen
vom Kulturgut Bier und seiner unglaublichen Geschmacksvielfalt. Anmeldung
bitte bis 1. April
HK 05
Irina Zimmermann, Bier-Sommelière
Samstag, 11. April, 19.00
Kelter Kayh, Festsaal, 10.35
Dauer ca. 3,5 Std.
8,00 Euro + 15,00 Euro Verkostung (Biere, Wasser, kleine Bier-Snacks)
„Myanmar – Das goldene Land“
Fahrt mit Führung zur Sonderausstellung
im Lindenmuseum Stuttgart
Myanmar (ehemals Burma), das geheimnisvolle „Goldene Land“, gehört mit einer Fläche von 678.500 qkm und rund
55 Mio. Einwohnern zu den größeren
Ländern Ostasiens. Dennoch sind seine Kultur, seine Kunst und Geschichte
weitgehend unbekannt. Die Ausstellung
gewährt als Deutschland-Premiere umfassende Einblicke in die Kultur eines
Landes, das sich nach langen Jahren der
Isolation auf den Weg in die Moderne
begibt.Anhand 200 ausgewählter Originale aus hochkarätigen Sammlungen,
Filmen und Musik vermittelt die Ausstellung einen Eindruck der myanmarischen
Gesellschaft und spürt den vielfältigen
Ausdrucksformen gelebter Religion
nach. Im Zentrum stehen der myanmarische Buddhismus und die damit in enger
Verbindung stehenden Künste. Gezeigt
werden kunstvolle Objekte aus dem Umfeld buddhistischer Klöster und Beispiele
myanmarischer Körpergestaltung: Kleider, Stoffe, Schmuck, Kosmetik und Tätowierungs-Utensilien. In Zusammenarbeit
mit dem Kulturkreis. Anmeldung bitte bis
Freitag, 6. März.
HK 06
Dorothea Hünemörder (Begleitung)
Führung vor Ort
Freitag, 13. März,
Treffpunkt S-Bahnsteig Herrenberg: 14.05
Rückfahrt nach Vereinbarung
17,00 Euro (Fahrt, Eintritt und Führung)
15,00 Euro Kulturkreis
„Die Klasse der Damen“ –
Künstlerinnen erobern die Moderne
Fahrt mit Führung zur Sonderausstellung
in der Städt. Galerie Böblingen
Inspiriert durch das Gemälde „Kubistischer Kopf“ von Lily Hildebrandt – einem
Glanzstück in der Böblinger Kunstsammlung – widmet sich die Städtische Galerie Böblingen frühen südwestdeutschen
Künstlerinnen erstmals umfassend in einer großen Überblicksschau. Zu Beginn
des 20. Jahrhunderts, als das Kunstschaffen noch ein überwiegend männliches Monopol darstellte, waren künstlerisch ambitionierte Frauen erschwerten
Ausbildungs- und Studienbedingungen
ausgesetzt. Anhand exemplarischer
Werke zeichnet die Ausstellung den Lebensweg und die kreative Kraft wichtiger
Vorreiterinnen nach, die in ihrer Hingabe
zur Kunst noch tief verwurzelte Vorbehalte in der damaligen Gesellschaft überwanden. Gezeigt werden Skulpturen, Gemälde, Zeichnungen, Installationen und
Textilarbeiten von rund 25 bekannten
und wieder entdeckten Künstlerinnen,
darunter Renée Sintenis, Margarethe
kAyH 57
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Öhm-Baumeister, Ida Kerkovius, Maria
Caspar-Filser u.a. In Zusammenarbeit
mit dem Kulturkreis. Anmeldung bitte
bis Mittwoch, 11. März.
HK 07
Dorothea Hünemörder (Begleitung)
Corinna Steimel, Museumsleiterin
(Führung)
Mittwoch, 18. März,
Treffpunkt S-Bahnsteig Herrenberg: 14.35
Rückkehr nach Vereinbarung
12,00 Euro (Fahrt, Eintritt und Führung)
10,00 Euro Kulturkreis
„Clowns“ im neuen Friedrichsbau Varieté Theater
Theaterführung und Vorstellung mit Kaffee und Kuchen
Vor kurzem wurde die neue Spielstätte
des Friedrichsbau-Varietés auf dem Pragsattel eröffnet. Grund genug, das neue
Gebäude kennenzulernen. Wir werden
einen Einblick in die traditionsreiche Geschichte des Friedrichsbau-Varietés erhalten und bei einer Führung die Vorzüge
der neuen Spielstätte entdecken. Im Rahmen der Aktion „Varieté zum Tee“ besuchen Sie die Vorstellung „Clowns“. Nach
dem großen Erfolg von 2012 herrscht
wieder der blanke Wahnsinn im Friedrichsbau Varieté, und die Welt der Ordnung wird ad absurdum geführt! Clowns
jeglicher Couleur stehen im Mittelpunkt
einer Welt voller Lust und Fröhlichkeit,
voller Träume und Phantasie, Slapstick
und Katastrophen! In einem szenischen
Handlungsrahmen bringen sie uns – jeder
auf seine ganz eigene Art – zum Lachen,
Staunen und Nachdenken. Verbindliche
Anmeldung bitte bis 15. März.
HK 10
Ute Ebner-Tallafuss
Dorothea Hünemörder (Begleitung)
Führung vor Ort
Donnerstag, 23. April
Treffp. S-Bahnsteig, Herrenberg 13.05
Rückkehr ca. 18.00
43,00 Euro (Fahrt, Führung, Theatervorstellung, Kaffee und Kuchen)
Ikebana – die Blumenkunst aus Japan
für Anfänger und Teilnehmer mit wenig
Erfahrung
Die erfrischende Schönheit der Natur im
Frühling, wie z.B. die einzelnen Knospen
eines Zweiges, die zarten Blüten, werden
schlicht und ästhetisch zur Geltung gebracht. Auch Gräser, Wurzeln oder Steine bieten kreative und ganz persönliche
Ausdrucksmöglichkeiten. Wir gestalten
nach den Grundformen der Stuttgarter
Ikebana-Schule „shin eigetsu shofu ryu“.
Bitte mitbringen: Schale ab 25 cm Durchmesser, Höhe 4-6 cm; Blumenschere, kleines Handtuch. Steckigel können im Kurs
erworben werden (ca. 24,00 Euro). Für
den ersten Abend werden Blumen und
Zweige von der Kursleiterin besorgt und
im Kurs abgerechnet (ca. 4,00 Euro).
HK 17
Ute Ebner-Tallafuss
donnerstags, ab 26. März, 17.00-18.30
(14-tägig)
Kelter, großer Seminarraum
34,00 Euro, 6 Termine
Acrylmalerei individuell
Workshop
Farbe auf Leinwand: die vielfältigen Möglichkeiten dieser Technik auszuloten, ist
Inhalt dieses Kurses. Dabei steht die
individuelle Betreuung im Mittelpunkt.
Ihre Ideen oder unfertigen Werke werden einzelnbesprochen. Es kann auch
großformatig gearbeitet werden. Bitte
mitbringen, wenn vorhanden: Borstenpinsel (auch breite einfache Malerpinsel),
Keilrahmen nach Wunsch, Malerkittel, Küchenkrepp oder Mallappen. Das vorhandene Arbeitsmaterial im Atelier kann verwendet werden. Farben werden, je nach
Bildgröße, pauschal im Kurs abgerechnet.
HK 18
Claudia Kuhlmann
Freitag, 20. März, 19.00–22.00,
Samstag, 21. März, 14.30–17.30
Atelier in Mönchberg, Bergstr. 5
26,00 Euro + Material (ab 6 Teiln.)
Mit heißen Rhythmen den Frühling begrüßen
Latino Line Dance – Workshop für Einsteiger/innen ohne Vorkenntnisse
Latino Line Dance ist ein Solo-Tanzspaß
nach Latino- Rhythmen wie Cumbia, Merengue, Salsa, Kuduro, Cha Cha, Bachata
usw. Diese Rhythmen vermitteln Lebensfreude und Leichtigkeit. Das Tanzen in
der Gruppebringt gute Laune und hat einen enormen Fitnesseffekt. Koordination,
Konzentration und Körpergefühl werden
gefördert. Bitte bequeme Schuhe und ein
Getränk mitbringen.
HK 22
Andrea Sanabria-Valdés
Samstag, 28. März, 14.00-17.00
Kelter Kayh, Festsaal
14,00 Euro
Qi Gong – Tanz – Entspannung
Ein Tag zum „Auftanken“ in Ruhe, Bewegung, Freude und Entspannung
Mit einfachen, langsam fließenden Qigong-Übungen werden wir den Tag beginnen. Sie dienen der Harmonisierung
unserer körperlichen und seelischen
Kräfte und der Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens. Anschließend bietet
Tanz Raum für Besinnlichkeit und Lebensfreude. Auf dem Programm stehen
temperamentvolle, aber auch besinnliche internationale Folkloretänze sowie
Gesellschaftstanz in geselliger Form.
Ganz nebenbei werden dadurch Koordination, Konzentration und Beweglichkeit gestärkt. Vorkenntnisse sind nicht
erforderlich, lediglich Freude an der Bewegung zur Musik. Zum Abschluss werden wir noch eine Körperentspannung
durchführen zur inneren Gelassenheit
und Ruhe. Bitte mitbringen: bequeme
Kleidung, warme Wollsocken, Iso-Matte
oder Wolldecke, evtl. kleines Kissen. Ein
gemeinsames Mittagessen ist geplant.
HK 23
Vera Lantzsch, Physiotherapie und Qi
Gong, Renate Seidel, Tanz
Samstag, 21. März, 10.00-17.00 (Mittagspause: 90 Min.)
Kelter Kayh, Festsaal
40,00
Euro (inkl.
Tee und
Gebäck,
MittagGesund,
glücklich
und
beweglich
essen extra)
durchs Leben
Gesund, Glücklich und Beweglich durchs
LebenVortrag mit praktischen Tipps
Vortrag mit praktischen Tipps
Herr Dr. med. Richard WerHerr Dr. med. Richard Werringloer
ringloer,
beleuchtet das Allgemeinarzt
Thema aus der Sicht
des Mediziners,
Osteopathen
und
Buchautor
ausundHerPsychotherapeutens und gibt
renberg
beleuchtet
das
wertvolle Hinweise
und Denkanstöße
zu Gesundheit
positiverdes leThema
ausundSicht
Lebensweise.
bensbejahenden MediziFrau Kneißler
liefert praktische und
ners,
Osteopathen
Tipps, die jeder einfach in sein
Psychotherapeutens
und
Leben einbauen kann.
gibt wertvolle
Hinweise und Denkanstöße
Dr. med. Richard Werringloer, Allgemeinarzt
zu Gesundheit
undundpositiver
LebensweiYogalehrerin
Ute Kneißler, Yoga
mehr zertifizierte
se. Die
praktischen
Einheiten
und Tipps
Donnerstag, 05.03.2015, 19:30 Uhr
vonKayh,
Frau
Kneißler
aus dem reichen
Kelter,
Festsaal
7,00 € des Yogas geben konkrete Tools
Schatz
an die Hand, die jeder ohne viel Aufwand
einfach in sein Leben einbauen kann.
Referenten: Dr. med. Richard Werringloer,
Herrenberger Allgemeinarzt;
Ute Kneißler, Yoga und mehr..., zertifizierte Herrenberger Yogalehrerin
Donnerstag, 5. März, 19.30 Uhr
in der Kelter in Kayh
Eintritt 7 Euro
(Spende für die Peseschkian-Stiftung)
(Spende an die Peseschkian-Stiftung)
Eine Veranstaltung der VHS Herrenberg, Außenstelle Kayh
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde Kayh
Pfarramt der Kirchengemeinden Kayh
und Mönchberg
Traubenstraße 7, 71083 Herrenberg/Kayh
Pfarrerin Tanja Götz
Telefon 07032 71376; Fax 07032 9109627
E-Mail: pfarramt.kayh@elkw.de
Homepage:
www.evangelische-kirche-kayh.de
Sekretärin: Frau Edith Krüger
Bürozeiten: Dienstag, 9.30 bis 12.00 Uhr
und Donnerstag, 15.00 bis 17.30 Uhr
Kirchenpflege: Frau Birgit Gußmann,
Telefon 07032 73147
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Frau Gaby Löffler, Telefon 07032 74921
Mesner: Herr Ernst-Albrecht Löffler,
Telefon 07032 74921
Wochenspruch:
Wer seine Hand an den Pflug legt und
sieht zurück, der ist nicht geschickt für
das Reich Gottes.
Lukas 9, 62
Freitag, 6. März
19.30 Weltgebetstag im Gemeindehaus
Sonntag, 8. März: Okuli
10.15
Gottesdienst mit Taufe von
Jannik Notter (Pfarrerin Götz)
unter der Mitwirkung des Posaunenchors. Opfer: für die eigene
Kirchengemeinde
10.15
Kinderkirche im Gemeindehaus
Dienstag, 10. März
14.30 Ökum. Treffpunkt Frauen im Gemeindehaus Mönchberg. Thema:
Botschaft der Bilder – Chagall im
Stephansdom zu Mainz. Wie immer steht um 14.15 Uhr ein Auto
am Gemeindehaus Kayh zur Mitfahrt bereit.
Mittwoch, 11. März
14.30 Spätlese im Gemeindehaus Kayh
18.00 Konfi-Treff im Gemeindehaus
Kayh
Voranzeigen:
Am Sonntag, 15. März, um 14.30 Uhr
wird wieder herzlich eingeladen zum Kaffeenachmittag ins Gemeindehaus.
Donnerstag, 19. März:
Ausflug des Treffpunkt Frauen in die
Stuttgarter Synagoge. Treffpunkt: 11.30
Uhr am Bahnhof Herrenberg/Kiosk; Anmeldungen im Pfarrbüro.
Freitag, 20. März, 19.30 Uhr, im Gemeindehaus Mönchberg: Vortrag „Am Küchentisch und im Wohnzimmer: Begegnung der Religionen“ mit Prälaturpfarrer
Ravinder Salooja.
Gruppen der ev. Jugend Kayh
(Treffen im Gemeindehaus)
Ansprechpartner: Tobias Bürker
Kleine Bubenjungschar: 3. bis 4. Klasse
mittwochs von 18.00 bis 19.30 Uhr
Mit Johannes Kapp, Julian Notter, Benjamin Kapp, Philipp von Spiegel, Marcel
Däuble, Bastian Mauch, Philipp Hahn und
Jannis Däuble
Große Bubenjungschar: 5. bis 8. Klasse
mittwochs von 19.00 bis 20.30 Uhr
Mit Simon Ehrmann, Silas Löffler, Dennis
Schneider, Tobias Hamm, Philipp Gußmann und Hannes Kamer
Kleine Mädchenjungschar:
1. bis 3. Klasse
montags von 17.45 bis 19.00 Uhr 14-tägig
Mit Lisa Mayer, Janina Notter, Julia
Schwaiger, Lena Schwarz, Vivien Mayer
und Luise Gußmann
Große Mädchenjungschar:
4. bis 7. Klasse
mittwochs von 19.00 bis 20.15 Uhr 14-tägig
Mit Lisa Mayer, Janina Notter, Alanca
Schneider, Julia Orendi und Jasmin Eipper
Spielkreis (0 bis 3 Jahre)
Dienstags 9.30 bis 11.00 Uhr,
im Gemeindehaus Mönchberg
Mit Cornelia Rinkert
Weltgebetstag am Freitag, 6. März
Herzliche Einladung zum Weltgebetstag
am Freitag, 6. März um 19.30 Uhr im
Evang. Gemeindehaus Kayh. Unter dem
Motto „Begreift ihr meine Liebe?“ haben
Frauen von den Bahamas die diesjährige
Liturgie für uns vorbereitet. Wir singen
Lieder, sprechen Texte und feiern mit
vielen Frauen auf der ganzen Welt den
Weltgebetstag. Das Weltgebetstagsteam
Kayh/Mönchberg freut sich auf Ihr Kommen und einen schönen und interessanten Abend.
Herzlich wollen wir Sie zu unserem
nächsten „Abend mit Liturgie und Impuls“ einladen. „Lebe Deinen Traum!“
– so das Motto dieses Abends. Machen
Sie eine Stunde Halt bei uns. Mit Liedern,
Texten und Gebeten wollen wir Gott mitten im Alltag Raum in unserem Leben
geben.
Termin: Mittwoch, 18. März
Zeit:
20.00 Uhr
Ort:
Gemeindehaus Mönchberg
Weitere Informationen bei Fam. Heidi u.
Christoph Benzenhöfer (Tel. 28623), Fam.
Hanne und Uwe Braitmaier (Tel. 76931),
Bärbel Hegenberg (Tel. 74369)
Mittagstisch für Jung und Alt
Am Freitag, 13. März, laden wir
wieder von 12.00 bis 13.45 Uhr
zum MittagsTisch ins Evangelische Gemeindehaus ein. Wir freuen uns
über Jung und Alt, auch Eltern mit Kindern sind herzlich willkommen. Serviert
wird Schlachtplatte, dazu ein Nachtisch.
Preis: Portion 6,00 Euro (Erwachsene),
3,00 Euro (Kinder), Getränk 0,50 Euro.
Anmeldung bis Mittwoch, 11. März, unter
Telefon 07032 9595320 oder E-Mail mittagstisch-kayh@t-online.de.
Der MittagsTisch wird veranstaltet vom
Heimatgeschichts- und Trachtenverein
und der Evangelischen Kirchengemeinde Kayh.
Katholische
Kirchengemeinde
Gottesdienste und andere kirchliche
Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
vereine und parteien
Gemischter Chor
Liederkranz Kayh
Singstundentermine
Wir singen jeden Dienstag (außer in den
Ferien) von 19.30 bis 21.30 Uhr in der
Kelter. Haben Sie Lust zum Singen, dann
kommen Sie doch einfach mal vorbei.
Kontakt:
Dieter Kirschbaum, Telefon 07032 73085,
www.liederkranz-kayh.de
Ehrungen für 490 Jahre Mitgliedschaft
Mit unserer zweiten Chorleiterin Marianne Schauer sang der Chor drei Chorsätze
bei der Jahreshauptversammlung in der
vollbesetzten Kayher Kelter. Nach der
Begrüßung und einem Totengedenken
hebte der 1. Vorsitzende Dieter Kirschbaum die Höhepunkte des vergangenen
Vereinsjahres 2014 hervor. Nach etwa
einem Jahr intensiven Proben meisterte
der Chor zwei geistliche Konzertauftritte am 9. November in der Kayher Kirche
und am 16. November in der Affstätter
58 kAyH
Kirche. Unser Chorleiters Alexander Yudenkov hatte uns auf dem Punkt genau
zur Höchstleistung gebracht, so dass
wir die G-Dur Messe von Schubert und
weitere Werke von Rheinberger; Silcher,
Purcell und Faure erfolgreich vortragen
konnten. Mit großem Stolz konnte Dieter
Kirschbaum Frau Pfarrerin Tanja Götz
heute einen Scheck in Höhe von 1000
Euro für die Orgelrenovierung der Kayher Kirche überreichen.. Unsere Himmelfahrts-Hocketse und das Schurasenga in
Ebner‘s Scheuer bereichern jedes Jahr
das Ortsgeschehen. Dieter Kirschbaum
bedankte sich, bei der Stadt Herrenberg
für die jährliche Förderung, und bei allen
Helfern und Besuchern bei diesen Veranstaltungen.
Nach weiteren Berichten des Schriftführers Lothar Vieth überbrachte die Finanzvorsitzende Helga Bitzer einen detaillierten Kassenbericht. Anschließend
empfahl der Kassenprüfer Ernst Mayer
sie zu entlasten was die Versammlung
einstimmig übernahm. Der Ortsvorsteher
Klaus Maisch überbrachte die Grußworte
unseres Oberbürgermeisters und lobte
den Chor für seine Aktivitäten im Dorf
und bezeichnete diesen als Wohlfühlchor in einer Wohlfühlgemeinde. Ferner
empfahl er der Versammlung die gesamte Vorstandschaft zu entlasten was anschließend einstimmig vollzogen wurde.
Tabea Lamberger berichtete von den Aktivitäten der 27 aktiven Sängerinnen und
Sänger des seit 12 Jahren bestehenden
Chor QuerBeat mit dem Hauptziel am 9.
und 10. Mai zwei Konzerte in der Kayher
Kelter zu präsentieren. Bei den Ehrungen
konnte Dieter Kirschbaum Mitglieder für
insgesamt 490 Jahre Mitgliedschaft
ehren. Für 30 Jahre aktives Singen
wurde Siegfried Geiger; Karin Deppert;
Ulricke Hätinger; Gabriela Klein; Eva
Müller-Streng und Otto Müller mit einer
Urkunde geehrt. Günther Braitmaier und
Rudolf Sindlinger wurden für 60 Jahre
und Siegfried Hätinger für 50 Jahre als
Fördernde Mitglieder geehrt. Für 40
Jahre Treue zum Verein wurden Gudrun
Schmidt und Anneliese Steinle zu Ehrenmitgliedern ernannt. Irmgard Baur und
Walter Fenchel sind 30 Jahre im Verein.
Ferner durfte Dieter Kirschbaum 21 aktive
Mitglieder für vollständige Singstundenbesuch gratulieren und auszeichnen. Neben den Kirchenauftritte am Karfreitag,
Totensonntag und Weihnachten gestalten
wir 2015 wieder unsere Himmelfahrtshocketse und das traditionelle Schurasenga
und organisieren am 27. September ein
weiteres Belcanto Konzert in der Grafenberghalle. Dies wird sicher wieder ein
erstklassisches Konzert unter Mitwirkung
unseres Chorleiters Alexander Yudenkov.
Unsere Hauptaufgabe 2015 ist das Proben für unser Frühjahrskonzert 2016 in
der Grafenberghalle. Wir präsentieren
ausgewählte Lieder aus verschiedenen
europäischen Ländern und stellen damit
die Vielfalt des europäischen Liedgutes dar. Wir singen Chansons, Schlager,
Volksieder, Rock- und Musical-Melodien.
Sängerinnen und Sänger, auch nur für
das Konzert, sind herzlich willkommen.
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Freitag, 13. März, Probe
Sonntag, 15. März, Krankenhausblasen
Freitag, 20. März, Probe
Freitag, 27. März, Probe
www.posaunenchorkayh.de
Zur Chorprobe treffen sich die Sängerinnen und Sänger immer am Montagabend
um 20.30 Uhr in der Kelter in Kayh –
außer in den Schulferien. Änderungen
werden mitgeteilt. Wir freuen uns über
„Neulinge“, die jederzeit zur Probe kommen können.
Ansprechpartnerinnen sind:
Liane Mayer, Mönchberg, Telefon 75222
Tabea Lamberger, Kayh, Telefon 786577
Weitere Informationen zu „Querbeat“ gibt
es im Internet unter www.quer-beat.com
Obst- und
Gartenbauverein Kayh
Rückblick Jahreshauptversammlung
Wir bedanken uns herzlich bei den zahlreichen Besuchern unserer Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag
und Ihrem damit gezeigten Interesse am
Vereinsleben.
Auch in der leicht veränderten Zusammensetzung in der Vereinsleitung werden wir
unsere satzungsgemäßen Aufgaben wahrnehmen und Ihnen Ansprechpartner in allen garten- und obstbaulichen Fragen sein.
Und starten wollen wir damit am kommenden Samstag, 7. März, mit einem
Schnittkurs an älteren Obstbäumen.
Der findet statt von 9.30 bis 12.00 Uhr
im Gewann Gehren. Kursleiter ist unser Baumwart Erich Gußmann. Genaue
Grundstücksangabe gibts im Schaukasten des Vereins.
Frauen-Schnittkurs
Der Obst- und Gartenbauverein Gültstein bietet zeitgleich am 7. März einen
Schnittkurs - speziell für Frauen - an.
Beginn ist um 10.00 Uhr mit einem Theorieteil, nachmittags folgt die praktische
Schnittunterweisung. Kursleiterin ist Frau
Magdalena Binder. Zu diesem Kurs sollten
Sie sich unter Telefon 71171 anmelden.
Auch hierzu finden Sie nähere Informationen im Schaukasten.
Tipps aus Ulmers Gartenkalender
Gehölzpflege
Achten Sie bei vor längerer Zeit gepflanzten Gehölzen auf die Anbindestellen. Vergessene Stricke und Knoten
würgen dem Baum oft den Lebensnerv
ab! Zu enge Stricke werden gelockert
und wenn nötig neu gebunden. Ideal sind
Kokosstricke oder spezielle Bindegurte.
Schnitt der Pfirsichbäume
Warten Sie mit dem Schnitt der Pfirsichbäume bis kurz vor der Blüte, da sie
extrem frostempfindlich sind. In diesem
Stadium lassen sich auch die echten von
den falschen Blütenknospen gut unterscheiden.
Posaunenchor
Kayh
Ehrungen für 30 Jahre aktives Singen
Beiträge in „Solseit“
einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
Probe in der Kirche
Am Freitag, 6. März, ist um 18.00 Uhr
Jungbläserprobe (untere Jugendräume)
und um 20.00 Uhr trifft sich der Posaunenchor, zur Probe in der Kirche.
Am Samstag, 7. März ist unser diesjähriges Jahrestreffen der Kayher „Bläserfamilie“. Wir beginnen um 19.00 Uhr im
Gemeindehaus in Kayh.
Am Sonntag, 8. März, spielen wir im
10.15 Uhr Gottesdienst in Kayh. Treffpunkt für alle Bläserinnen und Bläser ist
um 9.30 Uhr in der Kirche.
Sportfreunde Kayh
Fußball Aktive
Vorbereitungsspiele:
Spvgg Holzgerlingen 2 – SF Kayh
5:0
TGV Entringen – SF Kayh (ausgefallen)
VfL Sindelfingen 2 – SF Kayh
2:2
Dieses letzte Testspiel gibt der Mannschaft hoffentlich das nötige Selbstvertrauen um sich beim Rückrundenstart am
kommenden Sonntag gleich mit einem
Erfolg zu melden.
Sonntag, 8. März, 15.00 Uhr
TSV Grafenau – SF Kayh
Reserven: 13.00 Uhr
Fußball-AH
Ansprechpartner AH
Gerd Notter, Telefon 0172 7636138
Fußball Jugend
Jugendleiter: Roland Braitmaiier
Kontakt: lucia-roland@t-online.de
Telefon 07032 72106
Saison 2014/2015
Mit unserem Nachbarverein FV Mönchberg sind wir im gesamten Jugendbereich in einer Spielgemeinschaft. Beim
Nachbarverein TSV Altingen sind die C-/
B-/A-Junioren als Gastspieler.
Die derzeitigen Trainingszeiten.
A-Junioren
Bestreiten ihre Vorbereitung mit den aktiven Mannschaften.
B-Junioren
Trainer: Karl-Heinz Schnell, Jens Huber
Dienstag, 18.00 Uhr, Grafenberghalle
C-Junioren
Trainer: Frank Lutscher, Patrick Bahlinger
Dienstag, 18.00 Uhr, Grafenberghalle
D-Junioren
Trainer: Tim Gfrörer, Tim Schöndorfer,
Steffen Mack
Freitag, 17.00 Uhr, Grafenberghalle
E-Junioren
Trainer: Sven Marquardt, Klaus Bahlinger,
Ria Gfrörer
Montag, 18.15 Uhr, Grafenberghalle
F-Junioren
Trainer: Alexander Hübner, Andreas Giebe,
Murat Acik
Montag, 17.00 Uhr, Grafenberghalle
Bambini
Trainer: Gerd Notter, Timo Sendersky,
Torsten Göldner
Dienstag, 17.00 bis 18.00 Uhr,
Grafenberghalle
F-Jugend
Mannschaft aus Gültstein und vier aus Altingen teil. Alle Spieler zeigten vollen Einsatz. Eines der beiden Teams schaffte es
bis ins Finale und musste sich dort leider
gegen Altingen geschlagen geben.
Für alle teilnehmenden Mannschaften
war es in tolles Turnier. Danke nochmals
an den TV Gültstein für die Organisation.
Freizeitsport
Bodystyling und mehr
Immer montags (außer in den Schulferien) in der Grafenberghalle
19.30 bis 21.00 Uhr effektives Ganzkörpertraining mit Ausdauerelementen.
Interessierte Neueinsteiger sind immer
herzlich willkommen!
Handtuch und Getränk nicht vergessen,
und los geht´s. Für Vereinsmitglieder ist
das Angebot frei, Nichtmitglieder bezahlen 4,00 Euro vor Ort.
Bei Fragen: Anja Hübner 07032 3584399
II. Weg Sport
JederMann/Frau Sport, Gymnastik und
Spiele.
Mittwochs in der Grafenberghalle.
19.15 Uhr Männer mit Günter
20.30 Uhr Frauen mit Karin
Außer in den Schuferien
Walking/Nordic Walking
Montags um 15.00 Uhr
am Kayher Sportplatz
Anfänger sind herzlich willkommen,
Trainer ist immer dabei.
Bleib fit – mach mit
Sport ist im Verein an schönsten
Kindertanzen
Kindergartengruppe 1a (ab 4 Jahre)
15.00 bis 15.45 Uhr in der Kelter
Kindergartengruppe 1b
(bisherige Gruppenteilnehmer)
14.30 bis 15.15 Uhr in der Grafenberghalle
Gruppe 2 (1. und 2. Klasse)
16.00 bis 16.45 Uhr in der Kelter
Gruppe 3 (3. und 4. Klasse)
15.15 bis 16.00 Uhr in der Halle
Gruppe 4 (5. Klasse)
16.15 bis 17.00 Uhr in der Halle
Gruppe 5 (ab 6. Klasse)
17.00 bis 17.45 Uhr in der Halle
Wir freuen uns auf Euch!
Tine und Kerstin
Kinderturnen
Jeden Mittwoch – (außer in den Ferien)
in der Grafenberghalle
Gruppe 1: 4 bis 6 Jahre
14.30 bis 15.15 Uhr
Gruppe 2: 3. + 4. Klasse
15.15 bis 16.10 Uhr
Gruppe 3: 1. + 2. Klasse
16.10 bis 17.00 Uhr
Andrea Schwaiger, Telefon 07032 794040
Bleib fit – mach mit!
Sport ist im Verein am schönsten.
Jugendsport
Jeden Mittwoch (außer in den Ferien) in
der Grafenberghalle
17.00 bis 18.00 Uhr ab 5. Klasse
mit David Schubert-Medinger
18.00 bis 19.00 Uhr ab 16 Jahren
mit Steffen Widmayer
F-Jugend
Am vergangen Samstag nahmen wir an einem Freundschaftsturnier in Gültstein teil.
Wir sind mit zwei Mannschaften gestartet und hatten so die Möglichkeit alle 14
Spieler einzusetzen. Zudem nahmen zwei
Wirbelwindkurse
Yoga ist ein hervorragendes, ganzheitliches Übungssystem, das unseren gesamten Körper mobilisiert, dehnt und
kAyH/MöncHBeRG 59
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
kräftigt. Die Muskulatur wird gelockert,
Verspannungen gelöst, Stress abgebaut.
Die Tiefenentspannungen sorgen für die
Regeneration des gesamten Systems,
die Atemübungen energetisieren und
bescheren uns einen „langen“ Atem.
Aktuelle Kurse des Familienvereins:
montags
16.10 Uhr Yoga für Menschen mit körperlichen Einschränkungen
17.35 Uhr Mobilisations- und Kräftigungsyoga, Rückenyoga, sanft
19.00 Uhr Mobilisations- und Kräftigungsyoga, dynamisch
dienstags
18.00 Uhr Rückenyoga für den gesunden
Rücken
donnerstags
8.30 Uhr geplant: Mobilisations- und
Kräftigungsyoga, ab 6 Teilnehmer
10.00 Uhr Yogabalance – der Workout aus
Yoga, Tai Chi und Pilates
20.00 Uhr Yogabalance
Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Schnuppern jederzeit unter Anmeldung kostenlos möglich.
Nähere Infos gibt es unter Telefon 07032
911768 und unter www.wirbelwind-kayh.
de oder www.mein-yoga-und-mehr.de
Einladung Hauptversammlung
Der Vorstand lädt ein zur alljährlichen
ordentlichen Hauptversammlung am
Mittwoch, 11. März 2015 um 20.00 Uhr
in die Kelter Kayh.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung durch die 1. Vorsitzende
2. Feststellung der ordnungsgemäßen
Einberufung und Beschlussfähigkeit
3. Bericht der 1. Vorsitzenden zum Jahr
2014
4. Bericht aus der Abteilung „Musik“
5. Bericht aus der Abteilung „Yoga“
6. Bericht des Schatzmeisters
7. Kassenbericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Vorstands
9. Wahlen
9.1. Wahl des 1. Vorsitzenden
9.2. Wahl des 2. Vorsitzenden
9.3. Wahl des Kassierers
9.4. Wahl des Schriftführers
9.5. Wahl des/der Beisitzer/s
10. Vorschau Jahresprogramm 2015
11. Verschiedenes
Ergänzende Anträge zur Tagesordnung
können bis zum 5. März schriftlich bei
Sylvia Desseker, Grafenbergstrasse 38
eingereicht werden. Aufgrund der anstehenden Wahlen bittet der Vorstand die
Mitglieder um zahlreiches Erscheinen.
11. Kindersachenflohmarkt
Es sind noch Tische frei! Jetzt anmelden
unter www.wirbelwind-kayh.de
sonstiges
Zurück aus dem Dschungel
Thomas und Theres Horrer berichten
über Papua Neuguinea
Am Samstag, 14. März, von 19.00 bis
20.30 geben sie uns in der Kelter in Kayh
mit vielen Bildern Einblicke in das Leben
und Arbeiten in einer „anderen“ Welt.
Der Vortrag ist für Erwachsene und Kinder interessant!
Eintritt frei. Veranstalter ist die Gemeinde für Christus.
Kayher Spätlese
Am Donnerstag, 12. März treffen wir
uns wieder um 14.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus zu einem interessanten Thema: „Wie schützen wir Senioren uns vor möglichen Straftaten?“
Herr Polizeioberkommissar Langer wird
diese Frage beantworten und mit uns
über Betrügereien an der Haustür, Trickbetrügereien und Trickdiebstahl, über
Handtaschendiebstahl und Straftaten
bei Kaffeefahrten sprechen. Nach so vielen Informationen bleibt aber zum Singen und Schwätzen noch genügend Zeit!
Gäste sind willkommen!
Flohmarkt-Team
Mönchberg
Am Samstag, 14. März, von 9.00 bis
12.00 Uhr veranstaltet das FlohmarktTeam Mönchberg wieder seinen Kinder-
Flohmarkt für Kinderkleidung (sortiert)
und sonstige Kinderartikel im Gemeindehaus Mönchberg, Benzinger Straße. Wie
immer mit Kaffee und Kuchen (auch zum
Mitnehmen).
Einlass für Schwangere eine halbe
Stunde früher.
MittagsTisch
Kayh
Mittagstisch für Jung und Alt
Am Freitag, 13. März, laden wir wieder
von 12.00 bis 13.45 Uhr zum MittagsTisch
ins Evangelische Gemeindehaus ein. Wir
freuen uns über Jung und Alt, auch Eltern mit Kindern sind herzlich willkommen. Serviert wird Schlachtplatte, dazu
ein Nachtisch.
Preis: Portion 6,00 Euro (Erwachsene),
3,00 Euro (Kinder), Getränk 0,50 Euro.
Anmeldung bis Mittwoch, 11. März, unter
Telefon 07032 9595320 oder E-Mail mittagstisch-kayh@t-online.de.
Der MittagsTisch wird veranstaltet vom
Heimatgeschichts- und Trachtenverein
und der Evangelischen Kirchengemeinde Kayh.
Bilder für die AmtsblattArtikel in „Solseit“
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
MöncHBeRG
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Mönchberg
Bergstraße 9
Telefon 959997, Fax 202592
E-Mail: moenchberg@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
16.30 bis 18.30 Uhr
Mittwoch
9.00 bis 12.00 Uhr
Freitag
8.00 bis 10.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Montag, 17.30 bis 18.30 Uhr
nach Vereinbarung
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 9. März statt.
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Donnerstag, 12. März statt.
Wir gratulieren
Herrn Horst Marschner,
Neusatzstraße 14,
zum 75. Geburtstag am 11. März
Herrn Klaus Dieter Pawlowski,
Bergstraße 24,
zum 74. Geburtstag am 11. März
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Mönchberg
Leitung: Dorothea Hünemörder
Danzenbergstraße 12,
71083 Herrenberg-Kayh
Telefon 07032 71710, Fax 07032 77064
E-Mail: d.huenemoerder@gmx.de
Ute Ebner-Tallafuß
Grabenstraße 40, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 72708
E-Mail: ute.tallafuss@gmx.de
Walnussöl – Die Königin der Öle oder
das Öl der Feinschmecker
Vorstellung und kleine Verkostung verschiedener Öle. Öl ist nicht gleich Öl.
Bei unserer Führung erfahren wir alles
Wissenswerte rund um die Walnuss und
über die Herstellung von kaltgepresstem
Walnussöl. Schritt für Schritt verfolgen
wir den Entstehungsprozess von der Ernte über die Trocknung und das Knacken
bis hin zum Pressen der Nüsse mit einer
Stempelpresse. Räume sind beheizt. Anmeldung bitte bis Montag, 2. März
HM 01
Alexander Kaupp
Freitag, 6. März, 18.00-20.00
Agrarhandelhalle Mönchberg
10,00 Euro (bei mindestens 6 Teiln.)
Brotbacken im Mönchberger Backhaus
Backeinführung und Verkostung
Frisches Holzofenbrot – wie das duftet! An
diesem Samstag haben Sie die Möglichkeit, selbst den Teig zu kneten, die Brote
zu formen, den frischen Duft zu riechen
und frisches Holzofenbrot mit nach Hause zu nehmen. Es werden zweierlei Brote gebacken. Bitte Schürze, 2 Schüsseln,
Teigschaber, Brett, Messbecher, Sieb, Ge-
schirrtuch und Kaffeetasse mitbringen.
Anmeldung bitte bis Montag, 13. April
HM 02
Bärbel Beck, Konditorin
Samstag, 18. April, 9.00-12.00
Backhaus Mönchberg
12,50 Euro + ca. 8,00 Euro Material
(6 bis 8 Teiln.)
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Mönchberg
Pfarramt der Kirchengemeinden Kayh
und Mönchberg
Traubenstraße 7, 71083 Herrenberg/Kayh
Pfarrerin Tanja Götz
Telefon 07032 71376; Fax 07032 9109627
E-Mail: pfarramt.kayh@elkw.de
Homepage:
www.gemeinde.moenchberg.elk-wue.de
Sekretärin: Frau Edith Krüger
Bürozeiten: Dienstag, 9.30 bis 12.00 Uhr
und Donnerstag, 15.00 bis 17.30 Uhr
Kirchenpflege: Frau Birgit Gußmann,
Telefon 07032 73147
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Frau Corinna Beck, Telefon 07032 77067
Mesnerin: Frau Gertrud Grießer, Telefon
07032 919013
Wochenspruch:
Wer seine Hand an den Pflug legt und
sieht zurück, der ist nicht geschickt für
das Reich Gottes.
Lukas 9, 62
Freitag, 6. März
19.30 Weltgebetstag im Gemeindehaus Kayh
Sonntag, 8. März - Okuli
9.00
Gottesdienst (Pfarrerin Götz)
unter der Mitwirkung des Posaunenchors. Opfer: für die eigene
Kirchengemeinde
10.00 Kinderkirche im Gemeindehaus
Dienstag, 10. März
14.30 Ökumenischer Treffpunkt
Frauen im Gemeindehaus Mönchberg. Thema: Botschaft der
Bilder – Chagall im Stephansdom
zu Mainz.
Mittwoch, 11. März
18.00 Konfi-Treff im Gemeindehaus
Kayh
Voranzeigen:
Donnerstag, 19. März: Ausflug des Treffpunkt Frauen in die Stuttgarter Synagoge.
Treffpunkt: 11.30 Uhr am Bahnhof Herrenberg/Kiosk; Anmeldungen im Pfarrbüro.
Freitag, 20. März, 19.30 Uhr, im Gemeindehaus Mönchberg: Vortrag „Am Küchentisch und im Wohnzimmer: Begegnung der Religionen“ mit Prälaturpfarrer
Ravinder Salooja.
Gruppen der ev. Jugend Mönchberg
(Treffpunkt Gemeindehaus)
Mädchenjungschar (1. bis 4. Klasse)
Ann-Kathrin Bahlinger
Dienstags 18.00 bis 19.15 Uhr
Mit Aline Sindlinger, Stephanie Brenner,
Maria Benzenhöfer, Franziska Braitmaier,
Laura Lang, Sarah Schöllkopf, Melina Keller, Jasmin Marquardt, Jenny, Ann-Katrin
Bahlinger
Bubenjungschar (2. bis 4. Klasse)
Achim Rinkert
Mittwochs, jeweils am 1. und 2. Mittwoch
im Monat von 18.15 bis 19.30 Uhr
Mit Daniel Brenner, Andreas Brenner, Philipp
Kurz, Achim Rinkert
Girls und Boys (5. bis 7. Klasse)
Martin Bolay
Mittwochs 18.00 bis 19.30 Uhr
60 MöncHBeRG
Spielkreis (0 bis 3 Jahre)
Cornelia Rinkert
Dienstags 9.30 bis 11.00 Uhr
Weltgebetag am Freitag, 6. März
Herzliche Einladung zum Weltgebetstag
am Freitag, 6. März um 19.30 Uhr im
Evang. Gemeindehaus Kayh. Unter dem
Motto „Begreift ihr meine Liebe?“ haben
Frauen von den Bahamas die diesjährige
Liturgie für uns vorbereitet. Wir singen
Lieder, sprechen Texte und feiern mit
vielen Frauen auf der ganzen Welt den
Weltgebetstag.
Das Weltgebetstagsteam Kayh/Mönchberg freut sich auf Ihr Kommen und einen
schönen und interessanten Abend.
Herzlich wollen wir Sie zu unserem
nächsten „Abend mit Liturgie und Impuls“ einladen. „Lebe Deinen Traum!“
– so das Motto dieses Abends. Machen
Sie eine Stunde Halt bei uns. Mit Liedern,
Texten und Gebeten wollen wir Gott mitten im Alltag Raum in unserem Leben
geben.
Termin: Mittwoch, 18. März
Zeit:
20.00 Uhr
Ort:
Gemeindehaus Mönchberg
Weitere Informationen bei Fam. Heidi u.
Christoph Benzenhöfer (Telefon 28623),
Fam. Hanne u. Uwe Braitmaier (Telefon 76931), Bärbel Hegenberg (Telefon
74369)
Katholische
Kirchengemeinde
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
vereine und parteien
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Mönchberg
Gesamtübung
Am Samstag, 7. März findet um 17.00 Uhr
eine Gesamtübung für alle Kameraden
statt.
Fußballverein
Mönchberg
Mönchberger Senioren
Die Mönchberger Senioren treffen sich
am Mittwoch, 11. März ab 14.00 Uhr im
Schützenhaus.
Aktive
Rückrundenstart
Am kommenden Sonntag, 8. März, starten
unsere beiden Teams in die Rückrunde
TV Darmsheim 3 – FV Mönchberg
Spielbeginn 13.00 Uhr
Reserve, Spielbeginn 11.00 Uhr
Die beiden Mannschaften freuen sich
auf die Unterstützung der Fans bei den
Spielen.
AH-Fußball
Turniersieg ohne Freude
Am vergangenen Samstag, 28. Februar
haben wir am Hallenturnier des VfR Bei-
hingen in Haiterbach teilgenommen. Bei
dem wieder sehr gut besetzten Turnier
haben wir in der Vor- und Zwischenrunde
sowie im Finale tollen und erfolgreichen
Fußball gespielt. Insbesondere Charly Mayer zeigte im Endspiel mit seinen
Treffern zum 1:0 und zum Siegtreffer
zum 2:1 zwei Minuten vor Spielende eine
überragende Leistung. Leider verletzte er
sich durch einen Zusammenprall mit dem
gegnerischen Torhüter beim Siegtreffer
sehr schwer. „Charly, alles Gute und eine
baldige Genesung!!!“
Es spielten: Matthias Beck, Veli Caliskan,
Saban Ekiz, „Icke“, Steffen Kaiser, Charly
Mayer, Joachim Messner, Marius Mohr,
Ralf Schanz; Teammanager: Rolf Köhler
Mannschaftsfoto Haiterbach
Training in der Grafenberghalle
Wir trainieren immer donnerstags um
19.00 Uhr in der Grafenberghalle und
freuen uns über jeden Neu- und Wiedereinsteiger. Schaut einfach mal vorbei!
Jugend
Saison 2014/15
Mit unserem Nachbarverein SF Kayh sind
wir im gesamten Jugendbereich in einer
Spielgemeinschaft. Unsere C-/B-/A-Junioren sind als Gastspieler beim TSV Altingen. Jugendleiter: Ralf Attenberger, Kontakt: jugend@fv-moenchberg.de. Berichte
siehe Fußball Jugend SF Kayh.
Freizeitsport
Bodystyling und mehr
Immer montags (außer in den Schulferien) in der Grafenberghalle
19.30 bis 21.00 Uhr effektives Ganzkörpertraining mit Ausdauerelementen.
Interessierte Neueinsteiger sind immer
herzlich willkommen!
Handtuch und Getränk nicht vergessen,
und los geht´s. Für Vereinsmitglieder ist
das Angebot frei, Nichtmitglieder bezahlen 4,00 Euro vor Ort.
Bei Fragen: Anja Hübner 07032 3584399
Kindertanzen
Kindergartengruppe 1a (ab 4 Jahre)
15.00 bis 15.45 Uhr in der Kelter
Kindergartengruppe 1b
(bisherige Gruppenteilnehmer)
14.30 bis 15.15 Uhr in der Grafenberghalle
Gruppe 2 (1. und 2. Klasse)
16.00 bis 16.45 Uhr in der Kelter
Gruppe 3 (3. und 4. Klasse)
15.15 bis 16.00 Uhr in der Halle
Gruppe 4 (5. Klasse)
16.15 bis 17.00 Uhr in der Halle
Gruppe 5 (ab 6. Klasse)
17.00 bis 17.45 Uhr in der Halle
Wir freuen uns auf Euch!
Tine und Kerstin
Kinderturnen
Jeden Mittwoch – (außer in den Ferien)
in der Grafenberghalle
Gruppe 1: 4 bis 6 Jahre
14.30 bis 15.15 Uhr
Gruppe 2: 3. + 4. Klasse
15.15 bis 16.10 Uhr
Gruppe 3: 1. + 2. Klasse
16.10 bis 17.00 Uhr
Andrea Schwaiger, Telefon 07032 794040
Bleib fit – mach mit!
Sport ist im Verein am schönsten.
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 10
Nordic Walking
Neue Walkingzeit
Wir Walken absofort um 17.00 Uhr
Treffpunkt: Dienstags, 17.00 Uhr
Agrarhalle Mönchberg
Schaut einfach mal vorbei Stöcke sind
vorhanden, gemeinsam Sport zu machen
macht Spaß sobald das Wetter besser
wird Walken wir wieder im Schönbuch,
ich freu mich auf euch.
Info Erika Mayer, Telefon 07032 74087
Zur Chorprobe treffen sich die Sängerinnen und Sänger immer am Montagabend
um 20.30 Uhr in der Kelter in Kayh –
außer in den Schulferien. Änderungen
werden mitgeteilt. Wir freuen uns über
„Neulinge“, die jederzeit zur Probe kommen können.
Ansprechpartnerinnen sind:
Liane Mayer, Mönchberg, Telefon 75222
Tabea Lamberger, Kayh, Telefon 786577
Weitere Informationen zu „Querbeat“
gibt es im Internet unter
www.quer-beat.com
Obst- und Gartenbauverein Mönchberg
Baumschnittkurs für Frauen
Unser Vereinsmitglied Uwe Braitmaier
konnten wir für die Durchführung eines
Baumschnittkurses für Frauen gewinnen.
Gezeigt wird der fachgerechte Schnitt
von alten und jungen Bäumen in Theorie
und Praxis.
Bitte geeignete Scheren mitbringen.
Termin:
7. März,
von 9.00 bis 12.00 Uhr
Treffpunkt: An der Grafenberg Halle
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Wir möchten alle unsere Mitglieder zur
diesjährigen Jahreshauptversammlung
des Obst- und Gartenbauvereines am
7. März um 19.00 Uhr in unser Vereinsheim, Weingartenstraße 38, recht
herzlich einladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassiers
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastungen
7. Wahlen
8. Anträge
9. Verschiedenes und Termine 2015
Die Vorstandschaft würde sich freuen,
möglichst viele Vereinsmitglieder begrüßen zu können. Das Vereinsheim ist ab
18.00 Uhr geöffnet.
Wir bieten ein Vesper an. Anträge für
die Tagesordnung sind bis zum 1. März
schriftlich beim 1. Vorsitzenden einzureichen.
Schnittkurs für Sträucher und Stauden
Der Schnittkurs für „Stauden und Sträucher“ am Samstag, 28. Februar konnte
wegen Erkrankung von Frau Inge Fausten leider nicht durchgeführt werden.
Wir konnten Herrn Ewald Vogel als Referenten für diesen Schnittkurs gewinnen,
er wird das fachgerechte schneiden von
Stauden und Ziersträuchern zeigen.
Termin:
14. März,
von 9.00 bis 12.00 Uhr
Treffpunkt am Vereinsheim
sonstiges
11. Kindersachenflohmarkt
Es sind noch Tische frei! Jetzt anmelden
unter www.wirbelwind-kayh.de
Einladung Hauptversammlung
Der Vorstand lädt ein zur alljährlichen
ordentlichen Hauptversammlung am
Mittwoch, 11. März 2015 um 20.00 Uhr
in die Kelter Kayh.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung durch die 1. Vorsitzende
2. Feststellung der ordnungsgemäßen
Einberufung und Beschlussfähigkeit
3. Bericht der 1. Vorsitzenden zum Jahr
2014
4. Bericht aus der Abteilung „Musik“
5. Bericht aus der Abteilung „Yoga“
6. Bericht des Schatzmeisters
7. Kassenbericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Vorstands
9. Wahlen
9.1. Wahl des 1. Vorsitzenden
9.2. Wahl des 2. Vorsitzenden
9.3. Wahl des Kassierers
9.4. Wahl des Schriftführers
9.5. Wahl des/der Beisitzer/s
10. Vorschau Jahresprogramm 2015
11. Verschiedenes
Ergänzende Anträge zur Tagesordnung
können bis zum 5. März schriftlich bei
Sylvia Desseker, Grafenbergstrasse 38
eingereicht werden. Aufgrund der anstehenden Wahlen bittet der Vorstand die
Mitglieder um zahlreiches Erscheinen.
Flohmarkt-Team
Mönchberg
Kinder-Flohmarkt
Am Samstag, 14. März, von 9.00 bis
12.00 Uhr veranstaltet das FlohmarktTeam Mönchberg wieder seinen Kinder-Flohmarkt für Kinderkleidung (sortiert) und sonstige Kinderartikel im
Gemeindehaus Mönchberg, Benzinger
Straße. Wie immer mit Kaffee und Kuchen
(auch zum Mitnehmen).
Einlass für Schwangere eine halbe
Stunde früher.
Redaktionsschluss
Amtsblatt
Bis Montag, 11.00 Uhr
müssen alle Artikel im Redaktionssystem "Solseit" unter
http://amtsblatt.germany-live.de
eingeben sein
Alles was später eingestellt wird
landet automatisch in der darauffolgenden Kalenderwoche/Ausgabe.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
704
Dateigröße
5 497 KB
Tags
1/--Seiten
melden