close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe Nr. 10 vom 05.03.2015

EinbettenHerunterladen
donnerstag, 5. März 2015
Woche 10
Das Forum für Naturschutz und Landschaftspflege hat auch in diesem Frühjahr gemeinsam mit der Stadt Renningen die jährliche „Bach- und Flurputzete“ geplant!
Treffpunkt Samstag, 14. März 2015
8.30 Uhr im städtischen Bauhof
Wir möchten alle Bürgerinnen und Bürger mit Interesse
an Umwelt und Naturschutz sehr herzlich zu dieser Aktion einladen. Setzen wir gemeinsam ein Zeichen gegen
den wilden Müll in freier Landschaft!
Wir hoffen auf die Mithilfe zahlreicher örtlicher Vereine
und der Schülerinnen und Schüler der Renninger und
Malmsheimer Schulen, so dass möglichst viele Gebiete
der Markung Renningen in die Säuberungsaktion mit
einbezogen werden können.
Der Maisgraben und Rankbach sowie die angrenzenden Feld- und Wegränder werden in Abschnitte aufgeteilt und von den Beteiligten vom „Umweltmüll“ befreit.
Wetterfeste Kleidung ist unter Umständen erforderlich.
Die Bereitstellung der Arbeitsmittel (Arbeitshandschuhe,
Müllbeutel, Zangen) erfolgt durch den Bauhof der Stadt.
Natürlich gibt es auch dieses Jahr wieder ein leckeres
gemeinsames Vesper für alle mitwirkenden Helfer(innen).
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
2
aMtliche Bek anntMachungen
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
stadtnachrichten
renningen
Stadtverwaltung Renningen
Augen!blick
Veranstaltungen kurz notiert
Vorlesestunde
05.03.2015, 15.00 Uhr, Stadtbibliothek, Stadt Renningen
Streicherolympiade
07.03.2015, 10.00– 13.00 Uhr, Aula Schulzentrum,
Musikschule Renningen
Kükenmarkt
08.03.2015, 9.00 Uhr, Vereinsgelände,
Kleintierzuchtverein Malmsheim
Jahreskonzert
07.03.2015, 19.00 Uhr, Festhalle Stegwiesen,
Männergesangverein Frohsinn
Führung über den Trauerweg
08.03.2015, 15.00 Uhr, Friedhof Renningen,
Stadt Renningen / Projektgruppe Friedhof
Gemeinsamer Mittagstisch Senioren
10.03.2015, 12.00 Uhr, Haus am Rankbach, Saal,
Stadt Renningen
Weitere Infos und den gesamten Veranstaltungskalender
der Stadt Renningen finden Sie auf www.renningen.de.
Amtliche
Bekanntmachungen
Einladung zur Sitzung des Auschusses
Planen - Technik - Bauen
Mittwoch, 11.03.2015, um 19.00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses Renningen, Hauptstraße 1
Tagesordnung:
1
Bauplanungsrechtliche Angelegenheiten
1.1
Beratung von Bauvorhaben durch den Technischen Ausschuss
1.1.1
Martin-Luther-Straße 9/1
Errichten eines Wohngebäudes
1.1.2
Perouser Straße 46/2 und 46/3
Errichten eines Doppelhauses mit 2 Garagen
1.1.3
Stöckachstraße 21
Erweiterung der bestehenden Dachgauben
1.1.4
Strohgäustraße 7 - 13
Errichten von 4 Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage
1.2
Beratung von Bauvoranfragen
durch den Technischen Ausschuss
1.2.1
Bergstraße 14 und 16
Errichten eines Doppelhauses und eines Mehrfamilienhauses
1.2.2
Seestraße 16 und 16/1
Errichten eines Doppelhauses und 2 Garagen
1.3
Bekanntgabe von Bauvorhaben für die keine Beratung durch den Technischen Ausschuss erfolgt
2
2.1
Natur und Umwelt
Ökokonto der Stadt Renningen
3
Verschiedes/Bekanntgaben
4
Anfragen und Anregungen
Wichtiger Hinweis für Bauherren
Letzter möglicher Abgabetermin für Bauanträge/Bauvorhaben, die in der nächsten Sitzung des Ausschusses
Planen-Technik-Bauen am 15.04.2015 beraten werden sollen, ist Mittwoch, der 01.04.2015.
Hauptstraße 1, 71272 Renningen
Postfach 1240, 71265 Renningen
Info-Zentrale 07159/924-0
info@renningen.de
www.renningen.de
Öffnungszeiten
Bürgerbüro Rathaus Renningen
Mo.-Mi. 08.00 - 12.30 Uhr
Do. 07.30 - 18.30 Uhr
Fr. 08.00 - 12.30 Uhr u. 14.00 - 17.00 Uhr
Fachabteilungen Rathaus Renningen
mit Außenstelle Abteilung Hoch- und Tiefbau (Furtwiesen
1)
Rathaus Malmsheim (Perouser Straße 1, Tel. 1606-0)
Mo.-Mi. 08.00 - 11.30 Uhr
Do. 08.00 - 11.30 Uhr u. 15.30 - 18.00 Uhr
Fr. 08.00 - 11.30 Uhr
Sprechzeiten
Bürgermeister, Beigeordneter und Fachbereichsleiter
Während der ganzen Woche nach telefonischer Vereinbarung, gerne auch im Rathaus Malmsheim. Herzliche
Einladung!
Bürgermeister
Wolfgang Faißt,
Tel. 924-120
wolfgang.faisst@renningen.de
Erster Beigeordneter
Peter Müller,
Tel. 924-118
peter.mueller@renningen.de
Leiter Fachbereich Bürger und Recht
Stefan Feigl,
Tel. 924-127
stefan.feigl@renningen.de
Leiter Fachbereich Planen - Technik - Bauen
Hartmut Marx,
Tel. 924-130
hartmut.marx@renningen.de
Leiter Fachbereich Finanzen und Zentrale Dienste
Helmut Holzmüller
Tel. 924-114
helmut.holzmueller@renningen.de
Impressum
Herausgeber: Stadt Renningen
für die Stadtteile Renningen und Malmsheim
Druck und Verlag: Nussbaum Medien GmbH & Co. KG,
Merklinger Straße 20, 71263 Weil der Stadt Telefon
07033 525-0, Telefax-Nr. 07033 2048,
www.nussbaummedien.de. Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Bürgermeister Wolfgang Faißt, Hauptstraße 1,
71272 Renningen. Verantwortlich für „Was sonst noch
interessiert“ und den Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum,
Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt. Bezugspreis:
halbjährlich € 11,80. Einzelverkaufspreis: € 0,55.
Anzeigenannahme: anzeigen.71263@nussbaummedien.de.
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich
zu entrichtenden Abonnementgebühr.
Vertrieb (Abonnement und Zustellung): WDS Pressevertrieb GmbH, Josef-Beyerle-Straße 2, 71263 Weil
der Stadt, Tel. 07033 6924-0 oder 6924-13.
E-Mail: abonnenten@wdspressevertrieb.de,
Internet: www.wdspressevertrieb.de
stadtnachrichten
renningen
aMtliche Bek anntMachungen
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
3
Einladung zur nächsten Führung über den Trauerweg:
Unter dem Motto „Worte der Hoffnung“ findet am
kommenden Sonntag, den 08. März 2015 um 15.00
Uhr eine Führung über den Renninger Trauerweg statt.
Beim Begehen des Weges werden verschiedenste Lebenssituationen thematisiert. Die Führung wendet sich
an „Jung und Alt“ und möchte die Bedeutung des
Weges im Sinne eines Weges, der Freude und Kraft
vermitteln soll, erschließen.
HERZLICHE EINLADUNG!
An den folgenden Terminen bieten wir kostenlose
Führungen für Besucher (auch Gruppen) über den
Trauerweg an. Treffpunkt ist jeweils um 15 Uhr an der
Aussegnungshalle auf dem Renninger Friedhof. Der
Trauerweg befindet sich direkt neben der Aussegnungshalle.
Trauerweg
Führungen – jeden Monat ein Thema
08.03.2015
12.04.2015
10.05.2015
14.06.2015
12.07.2015
„Worte der Hoffnung“
„Reaktion in der Trauer“
„ ??? “
„Durchhalten“
„Glaube – Liebe – Hoffnung“
Weitere Informationen: www.renningen.de
Stadt Renningen – Projektgruppe Friedhof
Einladung der Renninger Agenda 21:
Treffen zum Thema Bürgerbus für Renningen und Malmsheim
Ein Bürgerbus ist eine Buslinie, die von ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern betrieben wird. Der Bürgerbus soll einen Bedarf decken, der vom öffentlichen Nahverkehr nicht gedeckt werden kann. Dass es in
Renningen und Malmsheim einen solchen Bedarf gibt, wurde bei der Informationsveranstaltung am
12. Februar 2015 deutlich.
Gesucht werden jetzt zukünftige ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer, die den Bürgerbus täglich fahren.
Gesucht werden auch Menschen, die zukünftig den Bürgerbus im Rahmen der Renninger Agenda organisieren und verantworten wollen. Ein erstes Treffen findet am
Dienstag, den 10. März 2015, 19.30 Uhr
in der Begegnungsstätte im Haus am Rankbach, Schwanenstraße 22 statt.
Eingeladen sind alle möglichen Fahrerinnen und Fahrer sowie zukünftige Verantwortliche und Organisatoren
des Bürgerbusses.
Falls Sie vorab Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich an den Agendasprecher Erwin Eisenhardt
per E-Mail info@agenda-renningen.de oder per Telefon 07159 920525 wenden.
4
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
aMtliche Bek anntMachungen
stadtnachrichten
renningen
Neujahrskonzert 2015
Mit großer Begeisterung lauschte das Publikum in der vollen Festhalle Stegwiesen den
durchweg gelungenen Beiträgen der musiktreibenden Vereinen und der Musikschule im
diesjährigen Neujahrskonzert. Die Aktion Notnagel e.V. kann sich über einen Reinerlös von
1.660,20 € aus Spenden und Bewirtung freuen.
Dieser Betrag ist auch dringend notwendig,
denn so kann der Verein vielen Notleidenden in
Renningen kurzfristig und unbürokratisch Hilfe
zukommen lassen.
Durch den Abend führten wie beim Neujahrskonzert vor zwei Jahren in Renningen Gabriele
Breitling und Petra Schmidt. Mit ihrer gekonnt
charmanten Art brachten die Vorsitzende des
Liederkranzes Renningen und ihre Stellvertreterin
gleich zu Beginn viel Glanz in die traditionelle
Veranstaltung. Den musikalischen Auftakt machte das JugendSinfonieOrchester des Schulzentrums unter der Leitung vom stellvertretenden
Musikschulleiter Jacek Kacprzak mit der „Ode
an die Freude“ aus der 9. Symphonie von Ludwig van Beethoven. In seinem anschließenden
Grußwort dankte Bürgermeister Wolfgang Faißt den Mitwirkenden für ihr Engagement. Seit bereits 11 Jahren finden die
Neujahrskonzerte im jährlichen Wechsel in Renningen und
Malmsheim statt. Von den musikalischen Beiträgen über die
Bewirtung bis hin zu den Moderationen wird dieses Wohltätigkeitskonzert zu Beginn des Jahres durch ehrenamtliche
Tätigkeiten aus den Vereinen bestritten.
Das 1. Orchester des Harmonika-Clubs Renningen setzte das Konzert mit der „Sinfonia Alla Barocco“ von Ted
Huggens und dem „Violentango“ von Astor Piazzolla stimmungsvoll fort. Gerhard Kicherer, der 1. Vorsitzende der
„Aktion Notnagel e.V.“, wies in seinem folgenden Grußwort
auf die wichtige Arbeit des Vereins hin. Viel Leid, welches
oftmals von der Öffentlichkeit gar nicht wahrgenommen
wird, kann mit der Unterstützung durch „Aktion Notnagel“
gelindert werden. Bereits eine kleine finanzielle Hilfe kann
für Notleidende eine große Unterstützung sein. Bis zur
Pause zeigten zunächst die Herren des MGV Frohsinn
unter der Leitung von Astrid Beuth mit drei Schlagern,
unter anderem „Mit 66 Jahren“ von Udo Jürgens, dass
es beim Singen in der Tat keine Altersgrenzen gibt. Mit
einer Tanzeinlage der Tanzgruppe „ShowInvasion“ der Musikschule Renningen unter der Leitung von Vanessa Haiter wurde der erste Teil des Neujahrskonzertes beendet.
Sie zeigten einen Auszug aus ihrem neuen Programm
„Caribbean Beauty“. Gut gelaunt wurde das Publikum in
die Pause entlassen. Dort standen schon die Mitglieder
des Musikvereins Renningen und des Harmonika-Clubs mit
Brezeln und Getränken bereit.
„Firework“ hieß der erste Programmpunkt in der zweiten
Hälfte, vorgetragen von „Voices of Joy“, dem Frauenchor
des Liederkranzes mit Jacek Kacprzak am Klavier und Yannic
Kriegler am Schlagzeug. Dem Hit von Katy Perry folgte unter
der Leitung von Thomas Daub eine Reihe von Ohrwürmern
über „Atemlos“ bis zu „Für Frauen ist das kein Problem“.
Mit „Ein Likörchen für das Frauenchörchen“ brachten sie am
Ende ihres Beitrags noch einen besonderen Glanzpunkt des
Abends. Spätestens nach dieser Offenbarung der geheimen
Wünsche eines Frauenchors, konnte das Publikum ihr Amüsement nicht mehr verbergen. Die musikalische Antwort folgte sogleich mit „male:vox“, den jungen und junggebliebenen
Männern des MGV Frohsinn, wiederum geleitet von Astrid
Beuth. Mit ihrem Schlusssong „Männer mag man eben“ von
Hans Unterwegner boten sie der gekonnten Darbietung der
Damen ebenbürtig Paroli.
Feierlich ging das Neujahrskonzert mit dem Auftritt des Posaunenchors Renningen zu Ende. Unter der Leitung von
Thomas Eitel brachten die festlichen Klänge von „Glory
Song“ und „Oh Gott, du frommer Gott“ von Johann Sebastian Bach diesem gelungenen Abend einen würdevollen musikalischen Abschied. Quasi als
Zugabe folgte „Funky walkin´“
von Heiko Kremers.
Für die Spende von insgesamt
1.660,20 € bedanken sich alle
musiktreibenden
Institutionen
nochmals ganz herzlich beim
Publikum. Das Ziel, gemeinsam
einen Beitrag für den Gemeinsinn in Renningen zu leisten,
wurde wiederum voll erfüllt.
Vertreter der Mitwirkenden überreichten gemeinsam mit Bürgermeister Wolfgang Faißt den Vorsitzenden der „Aktion Notnagel
e.V.“, Gerhard Kicherer und Roland Schäfer den Spendenscheck.
stadtnachrichten
renningen
aMtliche Bek anntMachungen
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
5
Einladung zur Sitzung
des Verwaltungsausschusses
In Renningen wird‘s bunt...
Neue Veranstaltung: »Frühlingserwachen in Renningen« am
Samtag 14. März 2015, von 11 bis 17 Uhr
am Montag, 09. März 2015 um 19.00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses Renningen, Hauptstraße 1
Tagesordnung
öffentlich
1. Jahresbericht 2014 der Stadtbibliothek Renningen
2. Verschiedenes, Bekanntgaben
3. Anfragen und Anregungen
Aus der Arbeit des Gemeinderats
Sitzung vom 25.02.2015
1. Haushaltssatzung 2015
- Anträge der Gemeinderatsfraktionen
- Satzungsbeschluss
Nach der Einbringung des Haushaltsplanentwurfes für das
Jahr 2015 in der Gemeinderatssitzung am 15.12.2014 fand in
der Gemeinderatssitzung am 26.01.2015 eine erste Aussprache zum Haushalt statt, in der von den Fraktionen Stellung
zum Haushaltplanentwurf 2015 genommen wurde. Es wurden
dabei von den Gemeinderatsfraktionen die nachfolgenden Anträge zum Haushalt 2015 eingebracht. In seiner Sitzung am
25.02.2015 fasste der Gemeinderat hierzu folgende Beschlüsse:
Renningen soll aus dem Winterschlaf erwachen. Das haben
sich die Einzelhändler und Gewerbetreibenden fest vorgenommen und laden unter dem Motto „Frühlingserwachen“
am 14. März 2015 zu einem Aktions-Samstag mit Sonderöffnungszeiten bis 17 Uhr ein. Ein buntes Feld an Teilnehmern
bietet für die Besucher ein breites Angebot. Frühlingshaft
soll es werden: So gibt es beispielsweise in den Modefachgeschäften die neue Frühjahrskollektion zu bewundern. Aber
auch die neuesten Schuhtrends für das Frühjahr, Spielzeug
fürs Osternest oder Blumen und Dekorationen für Haus und
Garten warten auf die Käufer. Das Angebot für den frühlingshaften Einkaufsbummel ist breit gefächert und bietet
sicherlich für jeden etwas. Weitere attraktive Sonderaktionen
werden aus den Bereichen Fitness, Wellness und Gesundheit
präsentiert. Ein eigens für den Aktionstag gestaltetes Couponheft mit heraustrennbaren Gutscheinen für Rabattangebote oder besondere Aktionen bietet attraktive Mehrwerte, um
die Einkaufsfreude zusätzlich zu steigern. Dieses Couponheft
ist in der nächsten Woche den Renninger Stadtnachrichten
beigefügt und liegt zusätzlich in den teilnehmenden Geschäften aus. Schauen Sie rein, die Aktionen lohnen sich!
Vor dem Renninger Rathaus gibt es einen GHV-Infostand und
ein Gewinnspiel. Und natürlich wird ein buntes Kinderprogramm
dafür sorgen, dass auch die Kleinen an diesem Tag Luftsprünge machen. Damit die einzelnen Geschäfte und Attraktionen
bequem erreicht werden können, wird auch bei dieser Veranstaltung ein kostenloser Taxi-Pendelverkehr eingerichtet. Die
Haltestellen entnehmen Sie bitte dem Lageplan im Couponheft.
Weitere Informationen auch unter www.ghv-renningen.de
1. Antrag der CDU-Gemeinderatsfraktion:
Parkraumbewirtschaftung
a) Einführung von Parkgebühren bei außerstädtischen
P + R-Plätzen
Die Verwaltung erinnerte daran, die städtischen P+R-Plätze
in Renningen (Industriestraße) und Malmsheim seien mit Fördermitteln des Landes erstellt. Die Mittelbewilligung erfolgte
zuletzt unter der bis zum 31.12.2024 geltenden Auflage,
dass Parkgebühren nur in Abstimmung mit dem Land und
erst bei einer dauerhaften Auslastung von mindestens 90%
erhoben werden dürfen. Zuvor müsse die Stadt durch geeignete Maßnahmen sichergestellt haben, dass es sich bei den
Nutzern vollumfänglich um Nutzer der S-Bahn handelt. Diese
Voraussetzungen lägen bei den vorgenannten P+R-Plätzen
nicht vor. Sinke nach der Einführung von Parkgebühren die
Auslastung auf unter 80%, sei die Gebührenpflicht wieder
aufzuheben. Der P+R-Platz südlich des Bahnhofs Renningen
befinde sich im Eigentum der Bahn. Die vergleichsweise
wenigen städtischen Parkplätze am Südbahnhof sind multifunktional und keine ausgewiesenen P+R-Plätze.
Unabhängig von den förderrechtlichen Einschränkungen hätte die Erhebung von Parkgebühren auf den P+R-Plätzen zur
Folge, dass viele S-Bahn-Nutzer ihre Fahrzeuge an anderer
Stelle in Bahnhofsnähe kostenlos parken (in Malmsheim auch
auf den Parkplätzen der Ortsmitte und um den Friedhof; in
Renningen in der Bahnhofstraße und den Wohnnebenstraßen oder der Industriestraße). Die Verteuerung der S-BahnNutzung durch Parkgebühren senke deren Attraktivität und
sei deshalb auch aus ökologischen und umweltpolitischen
Gründen (Lärm, Abgase etc.) nicht sinnvoll.
Der Gemeinderat fasste einstimmig den Beschluss, die
Parkraumbewirtschaftung an den P+R-Plätzen zunächst nicht
weiter zu verfolgen.
b) innerstädtisches Parksystem (weiterhin kostenfrei) zur Vermeidung von Dauerparkern auf öffentlichen Kundenparkplätzen
Eine Parkraumbewirtschaftung zur Vermeidung von Dauerparkern auf den kostenlosen öffentlichen Kundenparkplätzen werde – so führte die Verwaltung aus - in der Innenstadt bereits
durch eine weitgehend flächendeckende Parkscheibenregelung praktiziert und durch regelmäßige Kontrollen überwacht.
Durch eine Personalaufstockung im Innendienst habe der Vollzugsbeamte seit 2013 ein höheres Zeitbudget für Kontrollen
zur Verfügung, auch an Samstagen. Ein neues Parksystem in
der Innenstadt sei deshalb nicht erforderlich, allenfalls eine
Ausweitung der Überwachung des ruhenden Verkehrs.
Der Gemeinderat fasste einstimmig den Beschluss, die innerstädtische Parkraumbewirtschaftung im Rahmen des Verkehrsentwicklungsplans zu diskutieren.
6
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
aMtliche Bek anntMachungen
2. Antrag der FfR-Gemeinderatsfraktion: Kreditaufnahmen
zur Ermöglichung eines früheren Baubeginns der geplanten Sporthalle
Die Verwaltung sieht in der mittelfristigen Finanzplanung den
Projektstart zum Bau der neuen Sporthalle mit einer europaweiten Ausschreibung der Planungsleistungen im Jahr 2016
vor. Beim Vorziehen des Projektstarts auf 2015 wäre eine Kreditaufnahme nach der mittelfristigen Finanzplanung im Jahr
2017 erforderlich. Im Haushalt 2015 wären 150.000 € aus
2016 vorzuziehen und nachzufinanzieren.
Die Gründe für die zeitliche Eintaktung des Projekts liegen
nicht alleine an der schwierigen Finanzierbarkeit, sondern an
den in den Jahren 2015/16 durch andere Hochbauprojekte gebundenen Personalkapazitäten der Stadtverwaltung mit
einem Volumen von ca. 5,3 Mio. € (u.a. Schulhaus, Mediathek, Erweiterung Realschule, Erweiterung FFW Bürgerhaus).
Die Abfolge der vorgenannten Maßnahmen ist Beschlusslage
des GR und steht in einem zwingenden Zusammenhang
zueinander. Eine Verschiebung zugunsten eines anderen Projekts ist nicht ohne Weiteres möglich. Die Verwaltung biete
dennoch an, mit der Vorbereitung eines Planungswettbewerbs den Projektstart auf 2015 vorzuziehen. Die Finanzierung des Projekts bleibe damit unverändert.
Der Gemeinderat beschloss einstimmig, entsprechend dem
Vorschlag der Verwaltung zu verfahren.
3. a) Antrag des Jugendgemeinderats: Anlegung eines Jugendsportforums im Gewann „Hirschländer“ mit DirtPark, Street-Basketballplatz und Pavillon
b) Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion: zusätzlich zum
Jugendgemeinderatsantrag: Einrichtung einer Grillstelle
in der Nähe des Pavillons
Die Verwaltung erinnerte daran, der Jugendgemeinderat habe
die Projektidee in ihren Grundzügen bereits beim Treffen des
JGR mit dem Gemeinderat am 22.10.2014 vorgestellt. Aus
der Mitte des Gemeinderats wurde dabei angeregt, zunächst
ein Gesamtkonzept für das Jugendsportforum zu erarbeiten und auf dieser Grundlage die einzelnen Sportparcours
ggf. schrittweise zu realisieren. Die Verwaltung hat in den
Haushaltsentwurf für die Realisierung des Dirt-Parks und die
Umsetzung des Pavillons als 1. Bauabschnitt einen Planansatz i.H.v. 30.000 € aufgenommen. Für die Planung eines
Jugendsportforums im Gebiet Hirschländer liege der Verwaltung inzwischen ein erster Vorentwurf des Büros Knecht
vor, der die oben genannten und weitere Kleinsportanlagen
und Einrichtungen aus der im Jahr 2011 erarbeiteten städtischen Konzeption 'Sport und Freizeit' enthält. Im Zuge des
Baubeschlusses zur Realisierung des 1. Bauabschnitts mit
Dirt-Park und Pavillon solle diese Planung im Gemeinderat
vorgestellt und beraten werden.
Der Gemeinderat beschloss einstimmig, die Idee des Jugendsportforums im Sinne einer gesamtheitlichen Konzeption
weiter zu verfolgen und als 1. Bauabschnitt den Dirt-Park
und die Umsetzung des Pavillons von der Bushaltestelle
Magstadter Straße zu realisieren. Über weitere Bauabschnitte, wie z.B. das gewünschte Street-Basketballfeld, ist nach
Vorlage einer gesamtheitlichen Konzeption mit Kostenschätzung im Rahmen der finanziellen Prioritätensetzung zu entscheiden.
4. Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion: Anlegung eines
Beach-Volleyballfeldes im Bereich des Rankbachs/Schöckengasse oder an anderer geeigneter Stelle
Siehe hierzu Antrag 3 (Die Konzeption von Kleinsportanlagen im
Gewann Hirschländer sieht auch ein Beach-Volleyballfeld vor.)
5. Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion: Anlegung eines
Sportplatzes im Bereich Hinterried mit folgender Zeitachse: 2015 Grunderwerb, 2016 Planung, 2017 Bau
Siehe hierzu Antrag 3 (Die Konzeption von Kleinsportanlagen
im Gewann Hirschländer sieht auch einen Kunstrasenplatz
vor.)
6. Antrag der CDU-Gemeinderatsfraktion: Aufwertung des
Rathausbrunnens Malmsheim (Ecke Merklinger Straße)
Die Verwaltung führte aus, sie werde dem Ausschuss Planen Technik Bauen im Frühjahr 2015 einen Vorschlag zur
Gestaltung des Brunnens einschl. Grünanlage im Rahmen
stadtnachrichten
renningen
der bereits zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel zur Unterhaltung der Park- und Gartenanlagen vorlegen.
Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.
7. Antrag der FW-Gemeinderatsfraktion:
Darstellung der Möglichkeiten städtischer Innenentwicklung und verdichtung durch externe Sachverständige
Die Verwaltung wies darauf hin, die Möglichkeiten zur Innenentwicklung und Nachverdichtung seien bereits in den festgesetzten Sanierungsgebieten durch externe Sachverständige untersucht worden. Der Gemeinderat habe hierzu jeweils
entsprechende Maßnahmenpläne und Neuordnungskonzepte
beschlossen. Des Weiteren sei im Zuge der laufenden Flächennutzungsplan-Fortschreibung eine Baulückenerhebung
durchgeführt und die Innenentwicklungspotenziale bewertet
worden. Im Haushalt 2015 stünden 30.000 € für die allgemeine Bauleitplanung einschl. vorbereitender Gutachten zur
Verfügung. Sofern der Gemeinderat im Einzelfall bestimmte Gebiete bzgl. einer Innenentwicklung näher untersuchen
möchte, sind die Haushaltsmittel hierfür somit vorhanden.
Stadtrat Schautt stellte klar, das Ziel des Antrags sei nicht,
das Stadtgebiet flächendeckend auf geeignete Innenentwicklungspotenziale zu untersuchen. Vielmehr sei es der Wunsch
seiner Fraktion, einen externen Referenten einzuladen, der
im Gemeinderat über die gegebenen rechtlichen Möglichkeiten und Modelle geeigneter Innenentwicklungsmaßnahmen
referiert.
Der Gemeinderat beauftragte die Verwaltung anschließend
einstimmig, einen externen Sachverständigen in eine gesonderte Sitzung des Gemeinderats oder des Ausschusses
Planen Technik Bauen einzuladen, welcher dem Gremium die
grundsätzlichen Möglichkeiten städtischer Innenentwicklung
und –verdichtung erläutert.
8.
a) Antrag der CDU-Gemeinderatsfraktion: Konzept für
eine wirksame Beruhigung eines innerstädtischen
Verkehrs mit entsprechender Lärmreduzierung; Kostenermittlung für eine Lärmschutzwand entlang der B
295 Höhe Kindelberg und zügige Umsetzung
b) Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion: Beschaffung eines stationären Blitzers für den Bereich der B 295/
Kindelberg, eines LKW-Blitzers und einer weiteren mobilen Geschwindigkeitsanzeige
c) Antrag der FfR-Gemeinderatsfraktion: Prüfung, ob das
Lärmgutachten auf die aktuelle Situation der B 295
angepasst werden muss
Ein Konzept für eine wirksame Beruhigung des innerstädtischen Verkehrs mit entsprechender Lärmreduzierung liegt
aus Sicht der Verwaltung bereits in Form des beschlossenen Lärmaktionplans (LAP) vor. Bzgl. der innerstädtischen
Verkehrslenkung und -reduzierung stehe der Verkehrsentwicklungsplan kurz vor seiner Verabschiedung. LAP und Verkehrsentwicklungsplan gelte es nun im Rahmen einer zu
beschließenden Prioritätenliste abzuarbeiten. Für die Planung
und Realisierung der ersten Maßnahmen des LAP stehen im
Haushalt 2015 zusammen 200.000 € zur Verfügung.
Die Verwaltung werde im Laufe des Haushaltsjahres verschiedene Vorschläge des LAP näher untersuchen und mit
Kostenschätzungen belegen. In diesem Zuge würden auch
die Kosten für eine geeignete Lärmschutzwand an der B295/
Kindelberg ermittelt.
Der LAP sehe bereits in der Rutesheimer- und Leonberger
Straße die Installation einer stationären Geschwindigkeitsüberwachungsanlage mit Fahrzeugarterkennung vor (LKWBlitzer). Auf der B 295 dürften nur durch das Landratsamt
in eigener Zuständigkeit Geschwindigkeitsüberwachungen
durchgeführt werden. Eine Übertragung dieser Aufgaben auf
die Stadt ist nach Prüfung durch das Landratsamt grundsätzlich nicht zulässig. Bei der Besprechung des LAP wurde
vom Landratsamt jedoch zugesagt, diesen Standpunkt hinsichtlich stationärer Geschwindigkeitsüberwachungen nochmals zu überdenken.
Die Beschaffung einer zusätzlichen mobile Geschwindigkeitsanzeige (Kosten: rund 5.000 €) wäre im Rahmen des Budgets für den LAP möglich.
Dem LAP liege die Lärmkartierung des Landes aus dem
Jahr 2010 zugrunde. Diese sei von der Verwaltung um
stadtnachrichten
renningen
aMtliche Bek anntMachungen
die vorliegenden aktuelleren Zahlen zum Stand September
2013 ergänzt und die Lärmwerte hochgerechnet worden.
Demnach werden entlang der B 295 die Auslösewerte für
den Anspruch auf aktive Lärmschutzmaßnahmen so weit
unterschritten, dass sich die Situation auch durch die seitherige Verkehrszunahme nicht ändert. Unabhängig davon liege
der Stadt eine Zusage des Regierungspräsidenten vor, nach
Fertigstellung des Lückenschlusses die dann vorhandenen
Lärmwerte der B 295 im Bereich Hummelbaum neu zu ermitteln. (Diese Zusage des RP bezog sich auf einen nicht
durchgängig vierstreifigen Ausbau der B 295).
Der Gemeinderat stimmte dem Vorschlag der Verwaltung
einstimmig zu, einen Katalog der kurz- bis mittelfristig in
Frage kommenden Maßnahmen zur Umsetzung des LAP zusammenzustellen. Auf dieser Grundlage soll der Gemeinderat
bis zur Sommerpause im Rahmen der Haushaltsmittel die
ersten Maßnahmen zur konkreten Umsetzung beschließen.
9. a) Antrag der FW-Gemeinderatsfraktion: Schaffung kleingliedriger Gewerbeflächen für Klein- und Handwerksbetriebe im Gewerbegebiet im Jahr 2015
b) Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion: Schaffung von
vier Gewerbegrundstücken a ca. 5 ar für ortsansässige Handwerksbetriebe/Firmen im Gewerbegebiet Raite
Die Verwaltung verwies auf die Beschlusslage aus der TASitzung am 14.10.2013, wonach im Zuge der Erweiterung
des Gewerbegebietes Raite IV in einem Streifen zwischen
Rosine-Starz-Straße und Nordrandstraße die Möglichkeit zur
Ausweisung von mindestens 10 kleinteiligen Gewerbebauplätzen geschaffen werden sollen. Der Zeitplan sehe für
2015 den Abschluss des Grunderwerbs und das Bebauungsplanverfahren vor, sodass die Grundstücke nach erfolgter Erschließung ca. Anfang 2017 zur Verfügung stehen
sollen. Im westlichen Bereich der Gewerbegebietserweiterung Raite IV könne in Abhängigkeit eines Grundstückskaufs
voraussichtlich ein Bauabschnitt vorgezogen und drei erste
Kleingrundstücke bereits ein Jahr früher realisiert werden. Die
Erschließungskosten für die Verlängerung der Rosine-StarzStraße wären dann im Nachtragshaushalt nachzufinanzieren.
Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.
10. Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion: Abgabe eines
förmlichen Kauf- oder Pachtangebots an den Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Böblingen für die
Erddeponie Malmsheim, das finanziell über dem/den
Angebot(en) privater Interessenten liegt
Die Stadt Renningen hat bereits am 23.09.2014 schriftlich
gegenüber dem Abfallwirtschaftsbetrieb Böblingen ihr Kaufinteresse bekundet. Auf Beschluss des Gemeinderats vom
24.11.2014 hat die Verwaltung mit Schreiben vom 27.11.2014
dieses Kaufinteresse nochmals wiederholt und alternativ beantragt, die Fläche anzupachten, sofern ein Verkauf für den
Abfallwirtschaftsbetrieb nicht in Frage kommt. Der Abfallwirtschaftsbetrieb hat inzwischen erklärt, dass ein Verkauf nicht
in Frage kommt und die Verpachtung zur Pflege der Fläche
an einen Renninger Landwirt erfolgen soll.
Der Verwaltungsausschuss hat am 09.02.2015 in Anwesenheit der Geschäftsführung des AWB einstimmig beantragt,
die Fläche zu gleichen Konditionen anzupachten und an den
vom AWB für die Pflege vorgesehenen Landwirt auf Dauer
von drei Jahren unterzuverpachten. Der Abfallwirtschaftsbetrieb hat daraufhin ein Gespräch mit der Stadt und dem
vorgesehenen Pächter in Aussicht gestellt. Sollte sich hierbei
keine Lösung ergeben, werde die Stadt den schriftlichen Antrag entsprechend dem vorliegenden Haushaltsantrag stellen.
Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.
11. a) Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion: Schaffung von
drei Stellen des gehobenen Verwaltungsdienstes oder
vergleichbarer TVöD zur Verstärkung der Stadtverwaltung
in den Bereichen mit dem größten Handlungsbedarf
b) Antrag der FfR-Gemeinderatsfraktion: Stellenaufstockung sowie externe Erledigung zeitlich und sachlich
begrenzter Aufgaben
Die von der Verwaltung als unbedingt erforderlich angesehenen Stellenerhöhungen werden jährlich im November vor
der Haushaltseinbringung dem VA im Entwurf zum jeweiligen
Stellenplan erläutert und diskutiert. Hierbei wird versucht, die
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
7
Höhe der voraussichtlichen Personalkosten zur Erfüllung der
notwendigen Aufgaben so gering wie möglich zu halten. Die
Verwaltung geht auch davon aus, dass sich die enormen
Belastungen durch die Verdichtung zahlreicher Projekte in
den vergangenen Jahren wieder reduzieren. Auch aus der
Raumsituation der Stadtverwaltung heraus muss immer versucht werden, zusätzlichen Stellenbedarf möglichst über die
Erhöhung von Beschäftigungsquoten bestehender Mitarbeiter
abzudecken, so dass Verbesserungen oft erst mit personellen Änderungen vorgenommen werden können.
Die Verwaltung betonte, sie werde weiterhin versuchen, sich
abzeichnende dauernde Mehrbelastungen durch entsprechende Änderungen im Aufgabengebiet, durch weiteres Personal oder auch durch Fremdvergaben auszugleichen. Durch
die gute konjunkturelle Lage auf dem Arbeitsmarkt habe es
jedoch in letzter Zeit leider nicht gelingen können, alle im
Stellenplan ausgewiesenen Stellen mit qualifiziertem Personal
zu besetzen. Die Verwaltung werde die Belastungen der einzelnen Mitarbeiter im Auge behalten und bei Bedarf weitere
Stellenerhöhungen vorschlagen.
Der Gemeinderat beschloss bei 6 Gegenstimmen, von der
Ausweisung weiter Stellen im Jahr 2015 Abstand zu nehmen.
c) Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion: Schaffung einer
Stelle „Ehrenamtskoordinator“
Anlaufstellen für die örtlichen Vereine und Organisationen
und das Ehrenamt sind – so informierte die Verwaltung - in
der Abteilung Kultur, Freizeit und Sport sowie im Agendabüro der Stadt bereits vorhanden. Hier kümmert man sich
umfassend um sämtliche Angelegenheiten des Ehrenamts,
Anfragen und Initiativen werden gebündelt und vermittelt,
sodass Synergien entstehen können. Nach Kenntnis der Verwaltung gebe es hier keinerlei Kritikpunkte.
Der Gemeinderat beschloss bei 3 Gegenstimmen: Die Schaffung einer Stelle „Ehrenamtskoordinator“ wird abgelehnt.
12. Antrag der FfR-Gemeinderatsfraktion: Einbeziehung der
Schaffung eines Generationenzentrums in die weiteren
Planungen zur Stadtentwicklung
Die Verwaltung wies darauf hin, ein Generationenzentrum
wäre ein neuer städtischer Standard mit neuen Folgekosten
im Verwaltungshaushalt (v.a. Personalkosten).
Der Gemeinderat beschloss einstimmig, das Thema im Rahmen der weiteren Stadtentwicklung (z.B. im Zusammenhang
mit den Projekten "Betreutes Wohnen/Tagespflege" in der
Gottfried-Bauer-Straße oder Neubebauung "Südliche Jahnstraße") zu diskutieren.
13. Antrag der FfR-Gemeinderatsfraktion: Benennung der
Voraussetzungen, welche die Verwaltung für die Einrichtung eines Stadtseniorenrats für nötig hält
Die Voraussetzung für die Einrichtung eines Stadtseniorenrats wäre aus Sicht der Verwaltung eine auf Nachhaltigkeit
bedachte Initiative aus der Bevölkerung. Diese gebe es
zurzeit nicht.
Die Einrichtung eines Stadtseniorenrats wurde von Bürgermeister Faißt bereits beim Bürgermeisterwahlkampf Jahr
2000 thematisiert. Seinerzeit gab es hierfür keine ausreichende Resonanz in der Stadt. Einige Jahre später beschäftigte
sich auch die Renninger Agenda mit dem Thema, hat aber
die Einrichtung eines Stadtseniorenrats auf örtlicher Ebene
letztlich nicht weiter verfolgt.
Die Seniorenarbeit wird heute im Rathaus in der Abteilung
Bildung, Familie und Soziales koordiniert. Nach Kenntnis der
Verwaltung gibt es hier keine Kritikpunkte, was auch die im
Jahre 2011 durchgeführte Seniorenumfrage gezeigt hat.
Die Einrichtung eines Stadtseniorenrats wäre ein neuer Standard, der personell betreut und begleitet werden müsste.
Weitere neue Aufgaben sollten – so die Verwaltung - nicht
ohne Not generiert werden, zumal diese mit dem bestehenden Personal nicht mehr bewältigt werden können. Im
Landkreis ist mit dem Kreisseniorenrat auch bereits eine
entsprechende Einrichtung vorhanden, in die sich auch Senioren aus Renningen aktiv einbringen können.
Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.
8
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
aMtliche Bek anntMachungen
14. Antrag der FfR-Gemeinderatsfraktion: Verlängerung der
Öffnungszeiten der Kinderkrippe oder Schaffung mindestens einer Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten;
Beratung der Möglichkeit des Platz-Sharings
Die Verwaltung stellte dar, Nachfragen nach einer Betreuung
von mehr als 10 Stunden pro Tag (7.00-17.00 Uhr) hätten
sich im Krippenbereich bisher nur im Einzelfall ergeben.
Durch die Möglichkeit der zusätzlichen Inanspruchnahme
der Kindertagespflege nach TAKKI sind für Eltern individuelle
und flexible Betreuungslösungen ohne Mehrkosten gegenüber der institutionellen Betreuung möglich.
Eine Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden pro Tag würde den
Personalbedarf übermäßig erhöhen, weil eine Umsetzung im
Schichtdienst erfolgen müsste. Wechselnde Bezugspersonen
für die Kinder seien auch aus pädagogischer Sicht unvorteilhaft und wirken dem Aufbau von stabilen Beziehungen
entgegen. Hinzu komme der derzeitige Fachkräftemangel,
der es für den unattraktiveren Schichtdienst schwer macht,
gutes Personal zu gewinnen.
Platzsharing stehe aber insbesondere im Krippenbereich aus
pädagogischer Sicht einer guten Betreuungsqualität entgegen (Eingewöhnung, Aufbau sicherer Beziehungen, Betreuungsrhythmus) und stehe im Widerspruch zu wissenschaftlichen Empfehlungen. Die Verwaltung empfahl deshalb, an
der derzeitigen Konzeption und den Betreuungszeiten der
Kleinkindbetreuung bis auf Weiteres festzuhalten.
Der Gemeinderat beschloss nach kurzer Diskussion bei 3
Stimmenthaltungen: An der derzeitigen Konzeption und den
Betreuungszeiten der Kleinkindbetreuung wird bis auf Weiteres festgehalten.
15. Antrag der FfR-Gemeinderatsfraktion: Konzept für öffentliche Toiletten im Stadtgebiet
Die Verwaltung informiert, zum Konzept "Nette Toilette" habe
das Stadtmarketing Renningen bereits vor einigen Jahren
Gespräche mit den Gastronomiebetrieben geführt. Für die
Errichtung zusätzlicher Toilettenanlagen sehe der Haushalt
2015 keine Mittel vor.
Der Gemeinderat sprach sich bei 3 Gegenstimmen dafür
aus, die Thematik nicht weiter zu verfolgen.
16. Antrag der FfR-Gemeinderatsfraktion: Erstellung eines
Katasters mit Gebäuden, die nicht die strengen Kriterien
des Denkmalschutzes erfüllen aber dennoch erhaltenswert sind
Die fachliche Bewertung, welche Gebäude ohne Denkmalschutz aus städtebaulichen oder ortsgeschichtlichen Gründen erhaltenswürdig sind, liegt für die historischen Ortslagen
bereits großteils in Form der beschlossenen Maßnahmenpläne und Neuordnungskonzepte der jeweiligen festgesetzten
Sanierungsgebiete vor. Die Einschätzungen, welche Gebäude
erhaltenswert sind, gelten grundsätzlich auch nach Ablauf
der Sanierungsmaßnahmen weiter. Eine einzelfallbezogene
Beteiligung des Heimatvereins werde bereits praktiziert. Das
beantragte Kataster wäre auch baurechtlich ohne Bedeutung
und könnte Gebäudeabbrüche durch die Eigentümer letztlich
nicht verhindern.
Der Gemeinderat beschloss bei 3 Gegenstimmen und 2
Stimmenthaltungen, von der Einrichtung des beantragten
Katasters Abstand zu nehmen.
17. Antrag der FW-Gemeinderatsfraktion: Konzept zur teilprivaten Nutzung des Anwesens Mühlgasse 6 sowie
Einbindung der Stadtbau Renningen GmbH bei Umbau
und Vermarktung
Die Verwaltung erinnerte daran, die im Jahr 2011 vom
Gemeinderat beschlossene 'Zukunftskonzeption Bildung, Betreuung und Kultur' beinhalte einen Umzug des Stadtarchivs
in das dortige Wohnhaus, dessen Fläche hierfür vollständig
benötigt wird. Die Fläche der Scheune ist für das archäologische Museum, einen Versammlungsraum mit Kleinkunstbühne und eine Künstlerwerkstatt verplant. Die im Schulzentrum
hierdurch frei werdenden Flächen stünden für die Schulentwicklungen der Zukunft zur Verfügung (steigender Bedarf
der Ganztagesbetreuung). Im Falle einer teilprivaten Nutzung
des Grundstücks Mühlgasse 6 könnten nicht alle genannten
Einrichtungen vom Schulzentrum dorthin umziehen, und es
stünden somit keine weiteren Reserveflächen für die Ganz-
stadtnachrichten
renningen
tagesbetreuung mehr zur Verfügung. Eine Alternativlösung
könnte sich aber ggf. im Zusammenhang mit einer bei der
GR-Klausur am 18.10.2014 aufgezeigten möglichen Neubebauung des Parkplatzes östlich der Jahnstraße ergeben. In
diesem Fall wäre die 'Zukunftskonzeption Bildung, Betreuung
und Kultur' und insbesondere das Nutzungskonzept für die
Mühlgasse 6 neu zu diskutieren.
Bei einer teilprivaten Nutzung des Anwesens Mühlgasse 6
wäre zu bedenken, dass sich durch die notwendigen Stellplätze der privaten Nutzungen die ohnehin bestehende Parkplatznot für die verbleibenden öffentlichen Nutzungen weiter
verschärfen würde. Auch würden bei einer Teilprivatisierung
die Veräußerungserlöse nicht vollständig zur Refinanzierung
des öffentlichen Teils zur Verfügung stehen. Vielmehr wären
die beim Grundstückskauf und den bereits durchgeführten
Sicherungs- und Instandsetzungsmaßnahmen erhaltenen Zuschüsse anteilig als sanierungsbedingte Einnahmen in den
Fördertopf zurück zu bezahlen. Dies gilt auch bei einem
Verkauf an die Stadtbau Renningen GmbH. In der Konzernbetrachtung der Stadt insgesamt sei deshalb aus Förderaspekten ein Engagement der Stadtbau in Frage zu stellen,
zumindest solange das Sanierungsverfahren noch läuft. Die
Thematik sei äußerst komplex und ggf. in einer Sondersitzung zu behandeln.
Der Gemeinderat sprach sich einstimmig dafür aus, über die
Thematik im Laufe des Jahres im Rahmen einer Sondersitzung bzw. Klausur des Gemeinderats zu beraten.
18. a) Antrag der FfR-Gemeinderatsfraktion: Anordnung von
Tempo 30 in der Perouser- und Bahnhofstraße unter
Beibehaltung der bestehenden Vorfahrtsregelungen
Die Verwaltung wies darauf hin, für die Bahnhofstraße seit
bereits die Einrichtung einer Geschwindigkeitsbeschränkung
auf 30 km/h unter Beibehaltung der bestehenden Vorfahrtsregelung geplant. Eine Verkehrsschau zu diesem Thema mit
der Polizei fand am 17.02.2015 statt. Über deren Ergebnis
werde in der Sitzungsrunde März berichtet.
Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.
b) Antrag der FfR-Gemeinderatsfraktion: Vorfahrtsregelung
an der Kreuzung Alte Bahnhoftstraße/Rutesheimer Straße
Die Verwaltung wies darauf hin, eine Vorfahrtsberechtigung
zugunsten der Rutesheimer Straße steigere die Attraktivität
für den ortsfremden Durchgangsverkehr zur B 295 über die
Rutesheimer- und Leonberger Straße gegenüber der Umfahrung über die K 1060 und K 1015. Dies sei vor einer etwaigen Veränderung sorgfältig abzuwägen. Auch diese Thematik
sei Teil des Verkehrsentwicklungsplans und könne in diesem
Zuge vom GR diskutiert werden.
Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.
19. Antrag der FfR-Gemeinderatsfraktion: Hinwirkung auf
eine Verlängerung der Einfädelspur auf der B 295 nach
der Ampel Leonberger Straße
Die Verwaltung brachte vor, diese Thematik sei im Zusammenhang mit dem Lückenschluss und dem aktuell diskutierten vierspurigen Ausbau der B 295 zu sehen. Auf Beschluss
des Gemeinderats vom 26.01.2015 werde zu der Thematik
ein Vertreter des Regierungspräsidiums in eine Sondersitzung des TA am 04.03.2015 eingeladen In diesem Zuge
könne auch die Verlängerung der Einfädelspur angesprochen
und mit dem Straßenbaulastträger diskutiert werden
Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.
20. Antrag der Gemeinderatsfraktion Bündnis 90/Die Grünen: Darlegung, wie der vom Gemeinderat beschlossene
EEA-Prozess künftig umgesetzt werden soll bzw. alternativ die mit dem EEA verfolgten Klimaschutzziele in den
kommenden Jahren umgesetzt werden sollen
Die Verwaltung erinnerte daran, über die Problematik zur
Umsetzung des EEA-Zertifizierungsprozesses sei der Gemeinderat bereits mehrfach unterrichtet worden: Nach dem
Ausscheiden des bisherigen Energiemanagers sollte die Stelle durch einen vorhandenen Mitarbeiter besetzt werden. Diese Stellenbesetzung verzögerte sich bisher. Zusätzlich hat
sich nunmehr mit der im Herbst 2014 erfolgten Neuwahl
eines Personalrats als weiteres Problem aufgetan, dass der
stadtnachrichten
renningen
aMtliche Bek anntMachungen
für die Besetzung der Energiemanagerstelle vorgesehene
Mitarbeiter in den Personalrat gewählt wurde und inzwischen
einen gesetzlichen Freistellungsanspruch in Höhe von 50%
wahrgenommen hat. In der Beratung des Stellenplanentwurf
2015 habe die Verwaltung hierauf hingewiesen und auf eine
zusätzliche neue befristete 50%-Stelle zumindest für 2015
verzichtet.
Die Verwaltung sei nach dem Bekanntwerden des Aufwands
für den EEA-Zertifizierungsprozess in anderen Kommunen
inzwischen der Meinung, die Themen Energieeinsparung und
Klimaschutz besser ohne aufwändiges Zertifizierungsverfahren fortzusetzen und in erster Priorität die energetische Optimierung der bestehenden städtischen Infrastruktur verstärkt
weiter zu betreiben. Dies werde erst möglich sein, wenn
der Energiemanager seinen neuen Aufgabenbereich antreten
kann. Die Verwaltung werde zu der Thematik in einer der
nächsten Sitzungsrunden eine Drucksache über den Sachstand sowie zum weiteren Vorgehen vorlegen. Darin werde
auch aufgezeigt, welche Klimaschutzprojekte bereits umgesetzt wurden.
Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.
21. Antrag der Gemeinderatsfraktion Bündnis 90/Die Grünen:
Auslotung der Rahmenbedingungen für eine mögliche
Mitgliedschaft im zu gründenden Zweckverband Herrmann-Hesse-Bahn
In Anbetracht der vom Verkehrswissenschaftlichen Institut
Stuttgart im Auftrag der Städte Weil der Stadt und Renningen aufgedeckten unrichtigen bzw. realitätsfernen Parametern der Standardisierten Bewertung, wonach sich ein
Kosten-Nutzen-Faktor < 1 errechnet, werde abzuwarten sein,
ob das Land seine Förderzusage zum Bau der HHB aufrecht
erhält. Die Frage einer Beteiligung der Stadt Renningen
zwecks Mitsprache beim Betrieb der HHB - in welcher Betriebsform auch immer – stelle sich aus Sicht der Verwaltung
erst dann, wenn feststeht, ob die Schwarzwaldbahn tatsächlich reaktiviert wird.
Der Gemeinderat sprach sich einstimmig dafür aus, zunächst zuzuwarten, ob die Hermann-Hesse-Bahn tatsächlich
wie geplant bis Renningen gebaut wird.
22. Antrag der CDU-Gemeinderatsfraktion: Schließung des
Verbindungswegs „Unter den Weinbergen“ für den motorisierten Verkehr
Die Verwaltung führte aus, das Problem des hier feststellbaren Abkürzungs-/Schleichverkehrs, welches aufgrund der
vor allem im abendlichen Berufsverkehr auftretenden Rückstaus auf der B 295 in Richtung Leonberg auftritt, sei in
den letzten Jahren bereits mehrmals thematisiert worden.
Grundsätzlich werde dieses Problem nur durch entsprechende baulichen Veränderungen an der Bundesstraße behoben
werden können. Durch eine Schließung des Verbindungsweges "Unter den Weinbergen" könnte möglicherweise eine
Verbesserung eintreten; eine derartige Entscheidung sollte
aber im Vorfeld mit dem Ortsbauernverband eingehend erörtert werden. Zudem müsste in diesem Zusammenhang ebenfalls beurteilt werden, über welche Wege der Schleichverkehr
sich dann ggf. verteilen könnte und wie die Anlieger zu ihren
Gartengrundstücken gelangen. Die Verwaltung werde nach
Rücksprache mit dem Ortsbauernverband im TA über das
weitere Vorgehen beraten.
Der Gemeinderat stimmte einstimmig der von der Verwaltung vorgeschlagenen weiteren Vorgehensweise zu.
23. Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion: Anschluss der
Stadt Renningen an die Charta „Gentechnik anbaufreier
Landkreis Böblingen“
Die Verwaltung hatte sich mit der Thematik bereits im Frühjahr 2014 befasst und mit dem Ortsbauernverband und dem
Ihinger Hof dazu Gespräche geführt. Im Ergebnis distanzieren sich die örtlichen Landwirte und der Ihinger Hof von
einem Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen. Unabhängig davon seien – so die Verwaltung - die landwirtschaftlichen Parzellen der Gemarkung (mit Ausnahme des Ihinger
Hofs) zu klein, um den für einen Gentechnikanbau rechtlich
erforderlichen Mindestabstand zum Nachbargrundstück einhalten zu können. Damit ist faktisch gewährleistet, dass
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
9
es nahezu auf der gesamten Gemarkung nicht zu einem
(legalen) Gentechnikanbau kommen kann. Ein Anschluss an
die Charta "Gentechnik anbaufreier Landkreis" hätte daher
keinen echten Selbstverpflichtungscharakter. Die Verwaltung
sehe aus genannten Gründen keinen Anlass der Charta
"Gentechnik anbaufreier Landkreis Böblingen beizutreten. In
den städtischen Pachtverträgen für Landwirtschaftsflächen
sei seit Kurzem übrigens ein Passus enthalten, wonach ein
Gentechnikanbau auf diesen Flächen untersagt wird.
Der SPD-Gemeinderat erklärte ihren Antrag mit der Stellungnahme der Verwaltung für erledigt.
24. Antrag der CDU-Gemeinderatsfraktion: Zwischenbericht
zum Stand der Doppik-Einführung; Bewertung Vermögen
und Schulden
Die Verwaltung informierte, dass die Stadt nach den gesetzlichen Regelungen ihr Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen spätestens zum 01.01.2020 von der Kameralistik auf die
kommunale Doppik umstellen müsse. Die Vorarbeiten hierzu
hätten bereits begonnen. Die Finanzverwaltung hatte bereits
vorgesehen, über den aktuellen Sachstand zur Bewertung des
Anlagevermögens und den Zeitplan für die Doppik-Umstellung
in der ersten Jahreshälfte im Gemeinderat zu berichten.
Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.
25 Antrag der FW-Gemeinderatsfraktion: Konzept zur Neuaufstellung der Stadtbau Renningen GmbH einschl. Neudefinition der Unternehmensziele
Die Verwaltung hält die Fragestellung und die rechtlichen
Rahmenbedingungen für zu komplex, um im Rahmen der
Haushaltsberatungen eine kurze und umfassende Stellungnahme abgeben zu können. Die Verwaltung schlug deshalb vor, in der ersten Jahreshälfte in einer Drucksache die
derzeit gültigen Rahmenbedingungen sowie die Chancen,
Risiken und Konsequenzen einer Ausweitung der wirtschaftlichen Betätigung der Stadtbau GmbH darzulegen.
Der Gemeinderat stimmte dieser vorgeschlagenen Vorgehensweise einstimmig zu.
Der Gemeinderat fasste sodann bei 3 Gegenstimmen folgenden Beschluss:
Die Haushaltssatzung der Stadt Renningen für das Haushaltsjahr 2015 einschließlich Haushaltsplan 2015 und Wirtschaftsplänen 2015 der Eigenbetriebe „Städtische Wasserversorgung“ und „Städtische Abwasserbeseitigung“ wird
beschlossen.
Eine Kurzübersicht des Haushaltsplanes 2015 mit den wichtigsten Haushaltseckdaten wurde in den Stadtnachrichten
der KW. 9 veröffentlicht. Die beschlossene Haushaltssatzung
wird in einer der nächsten Ausgaben der Stadtnachrichten
Renningen mit ihrem vollen Wortlaut veröffentlicht.
2. Breitband in Renningen- Erschließung Gewerbegebiet
Renningen mit FTTB
- Sachstandsbericht
Bürgermeister Faißt begrüßte zu diesem Tagesordnungspunkt
Herrn Dr. Weiß vom Ingenieurbüro Weiß
Herr Dr. Weiß gab dem Gemeinderat einen ausführlichen
Bericht über die Situation der Breitbandversorgung im Gewerbegebiet Renningen und die Möglichkeiten der Erschließung dieses Gebietes mit Glasfaserkabeln. Bei einem Glasfaseranschluss handelt es sich um einen Internetanschluss,
bei dem die Daten nicht als elektrische Signale über einen
Kupferdraht eingespeist werden. Stattdessen werden Glasfaserkabel verwendet. Sie übertragen Internet und Telefongespräche über Lichtsignale.
Zu konstatieren ist, dass das Industriegebiet Renningen derzeit nicht bedarfsgerecht mit Breitband versorgt ist. Um
den zeitgemäßen Bedarf an schnellen Internetverbindungen
im gewerblichen Bereich als Standortvorteil zu nutzen, untersucht die Stadt Renningen die Möglichkeiten, für die
ansässigen Unternehmen Anreize für eine Verbesserung der
Daten-Infrastruktur zu schaffen. Ziel ist, eine Ausstattung
der Gewerbeschwerpunkte der Stadt Renningen mit Glasfasertechnologie bis zu den Einzelanschlüssen der Gebäude
(FTTB – Fibre to the building) zu erreichen.
10
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
aMtliche Bek anntMachungen
Teilweise sind in den zuletzt erstellten Abschnitten der Industriestraße, der Rosine-Starz-Straße und der Raitestraße
schon Leerrohre vorhanden. Hier reduzieren sich die veranschlagten Kosten.
Der Gemeinderat beschloss einstimmig, die weitere Planung
der Breitband-Erschließung für das Gewerbegebiet wie dargestellt anzugehen.
3. Forstangelegenheiten
Zu diesem Tagesordnungspunkt begrüßte Bürgermeister
Faißt Herrn Forstrevierleiter Maier.
Zunächst stellte Förster Maier dem Gemeinderat ausführlich
den Nutzungs- und Kulturplan für das Forstwirtschaftsjahr 2014
vor. Er berichtete dabei einleitend, im vergangenen Forstwirtschaftsjahr (FWJ) 2014 seien im Stadtwald Renningen insgesamt 3.200 Festmeter (fm) Holz eingeschlagen worden. Die gemäß Forsteinrichtung maximal mögliche Holzeinschlags-menge
von 3.900 fm sei bewusst nicht ganz ausgeschöpft worden,
um bei künftigen Schadereignissen wie Stürme, Gewitter oder
Trockenheit eine Nutzungsreserve zu bilden.
Die im Haushaltsplan 2014 eingestellten Holzerlöse in Höhe
von 175 T€ konnten mit 175,6 T€ auf Grund leicht gestiegener Holzpreise trotzdem erreicht werden.
Der Anteil der zufälligen Nutzung, d.h. Holzaufarbeitung wegen
Stürmen, Trockenschäden oder Borkenkäfer-Befall habe - wie
schon 2013- erfreulicherweise bei lediglich knapp 2 % gelegen.
Die größten Einzelmaßnahmen waren eine Durchforstung
schwacher Fichtenbestände durch einen Harvester mit
684 fm Holz, eine Vorratspflege in einem älteren Nadelholzbestand an der Perouser Allee mit 519 fm Holz ,eine
Waldrandpflege am Westtrauf des Distrikt Hardt im Bereich
Welsch´Feld mit 212 fm Holz, sowie eine Durchforstung eines größeren Laubholz-Bestandes im Lerchenberg, welche
301 fm Holz erbracht habe.
Eine Sperrung der Straße von Malmsheim nach Heimsheim
wegen Baumfällungen auf Heimsheimer Gemarkung wurde
genutzt um den Waldrand entlang der Heimsheimer Straße
vom Sölleseck bis zur Kreisgrenze durch zu führen.
Aus Zeitgründen habe eine Pflege des Waldrandes im Bereich des Waldparkplatzes Sölleseck nicht durchgeführt
werden können und deshalb auch die Instandsetzung des
Parkplatzes nicht realisiert werden können. Sofern es Zeit
und Witterung erlauben solle diese Maßnahme im Forstwirtschaftsjahr 2015 erledigt werden.
Für das Forstwirtschaftsjahr 2015 seien wiederum maximal
3.900 fm Holz zum Einschlag vorgesehen.
Die im vergangenen Forstwirtschaftsjahr begonnenen Durchforstungen schwacher Fichten-Bestände im Walddistrikt
Hardt mit dem Harvester sollen fortgesetzt werden, um zum
einen die momentan guten Holzpreise mitnehmen zu können
und um die Stabilität und Baumartenvielfalt dieser Bestände
weiter zu fördern.
Die größten Einzelmaßnahmen im Holzeinschlag werden
die Nutzung eines Teilstücks eines alten Fichten-/Tannenbestandes am Neunmorgenweg im Distrikt Hardt sowie die
Durchforstung des Hanges im Bereich der Bergwald-Halle
sein. Auffallen werde auch der Umbau von drei kleineren
Fichten-Beständen im Hardtwald am Holzweg und am Wasserbachtalweg sowie im Stöckhof nördlich des Schäferhundevereins in einen Eichen-Bestand. Diese Maßnahmen seien
noch ökologische Ausgleichsmaßnahmen im Zusammenhang
mit der Ansiedlung des Entwicklungszentrums der Firma
Bosch und wurden durch die Firma Bosch finanziert. Einige
der Hiebsmaßnahmen sind bereits umgesetzt worden.
Wie schon im vergangenen Jahr werde das Hauptproblem
in dieser Holzeinschlags-Saison wieder die feuchte Witterung
sein. Die starken und häufigen Niederschläge im Herbst
2014 seien zwar für den Wasserhaushalt im Wald sehr positiv, allerdings werden der Waldboden und die Waldwege
aufgeweicht und die Holzerntearbeiten verursachen leider
einige -nicht vermeidbare- Schäden an den Rückegassen
und Waldwegen. Da für die Holz-Rückearbeiten ein örtlicher Unternehmer eingesetzt wird, der die verschlammten
Waldwege am Ende jedes Arbeitstages bestmöglich wieder
in Stand setzt, sei es bis jetzt noch zu keinen Beschwerden unserer Waldbesucher gekommen. Auf Grund dieser
stadtnachrichten
renningen
Holz-Rückeproblematik könnten voraussichtlich verschiedene
Hiebsmaßnahmen nicht wie geplant realisiert werden und es
müssten ersatzweise neue Hiebsorte eingeplant werden. Es
mache keinen Sinn entgegen der Witterung Holzeinschlagsarbeiten an kritischen Orten durchzuführen, um danach viel
Geld in die Wege-Instandsetzung investieren zu müssen.
Förster Maier führte weiter aus, die für das Forstwirtschaftsjahr 2014 vorgesehenen Pflanzungen hätten erfreulicherweise
alle durchgeführt werden können. Zusätzlich wurden von den
Mitarbeitern des Forstbetriebs noch in einigen in den Vorjahren
angelegten Anpflanzungen die witterungsbedingt ausgefallenen
Bäume ersetzt. Der Schwerpunkt im Arbeitsbereich Forstkulturen sei die Pflege der vielen Anpflanzungen im Renninger
Wald mit der Motorsense gewesen. Dabei seien die noch kleinen Bäume von bedrängendem Unkraut befreit worden, damit
sie ohne Schädigung schnellstmöglich wachsen können. Auf
Grund der feuchten Witterung musste diese Pflege in einigen
Waldkulturen zwei Mal im Jahr durchgeführt werden.
Im Forstwirtschaftsjahr 2015, d.h. im Herbst 2014 und im
Frühjahr 2015, würden die unter Punkt 1 erwähnten Flächen
wieder aufgeforstet. Dies seien die ökologischen Ausgleichsflächen im Distrikt Hardt und Stöckhof mit Stieleichen und
Hainbuchen sowie die Endnutzungsfläche am Neunmorgenweg im Distrikt Hardt mit Fichten.
Der Laubholzanteil im Renninger Wald habe sich seit dem
Jahr 1990 von unter 40 % auf mittlerweile über 62 % erhöht. Dies bedeute, dass im Renninger Wald in Bereichen,
in denen es aus ökologischen Gründen vertretbar und der
Waldboden dafür geeignet ist auch wieder Nadelbäume anpflanzen werden sollten. Dies geschehe nicht ausschließlich
unter dem Gesichtspunkt der früheren und höheren Erträge
in Nadelholzbeständen, sondern auch aus Gründen der Baumartenvielfalt. Es habe sich in der Vergangenheit gezeigt,
dass es nicht ratsam ist, auf wenige Baumarten zu setzten,
sondern dass ein artenreicher Wald den Herausforderungen
der Zukunft am besten gewachsen ist.
Zur Forstschutz-Situation stellte Herr Maier dar, der Waldzustand in Baden-Württemberg habe sich 2014 v.a. auf
Grund des Witterungsverlaufs leider wieder verschlechtert.
Im Vergleich zum Vorjahr sei in den Baumkronen im Durchschnitt eine stark erhöhte Kronenverlichtung zu erkennen.
Eine Zunahme der Schädigung in diesem Ausmaß würde nur
in den Jahren 2005 bis 2007 als Folge der damals extrem
trocken-warmen Sommerwitterung registriert.
Als belastend für die Waldbäume habe sich das stark ausgeprägte Niederschlagsdefizit in der ersten Jahreshälfte 2014
ausgewirkt. Die monatlichen Niederschlagsmengen hätten
im Durchschnitt durchgehend von Dezember 2013 bis einschließlich Juni 2014 unterhalb des langjährigen Mittels gelegen. Die mangelnde Wasserverfügbarkeit werde im Kronenzustand der Bäume sichtbar, die dadurch häufig verkürzten
Triebe und kürzere Nadeln bzw. kleinere Blätter ausbilden.
Der Kronenzustand der beiden Nadelbaumarten Tanne und
Kiefer habe sich im Vergleich zum Vorjahr nur leicht verschlechtert. Tanne und Kiefer seien weit weniger anfällig
gegenüber Trockenstress als die flach wurzelnde Fichte, da
sie aufgrund ihres tiefreichenden Wurzelwerkes in der Lage
sind Bodenschichten zu erschließen, die auch in länger anhaltenden Trockenperioden noch Wasser führen.
Als einzige Hauptbaumart mit einem verbesserten Kronenzustand gegenüber dem Vorjahr habe sich dieses Jahr die Eiche
gezeigt. Der Zustand der Esche habe sich auch in diesem
Jahr weiter verschlechtert. Die Eschen seien zunehmend vom
Eschentriebsterben betroffen. Waren bislang v.a. jüngere Bestände mit dem Pilzerreger befallen, breite sich das Triebsterben zunehmend in älteren Eschenbeständen aus.
Förster Maier trug abschließend vor, neben den ursprünglichen Aufgaben des Forstbetriebes seien von den Mitarbeitern des Forstbetriebs auch im vergangenen Jahr wieder
außerhalb des Waldes liegende Arbeiten erledigt:
• Pflege sämtlicher Naturschutzflächen wie Trockenrasen und
Orchideen-Standorte
• Pflegearbeiten entlang des Rankbachs
• Fällungen von kritischen Bäumen innerhalb Ortes
• Fortsetzung der Erfassungsarbeiten für das Baumkataster
stadtnachrichten
renningen
aMtliche Bek anntMachungen
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
11
Im Jahr 2015 soll auch das als ökologische Ausgleichsmaßnahme für die Ansiedlung des Forschungszentrums der
Firma Bosch angelegte Zauneidechsen-Biotop in funktionaler
und optischer Hinsicht optimiert werden. Nach Begängen mit
Vertretern des örtlichen Naturschutzes und dem für das Monitoring des Biotops zuständigen Fachbüros seien sämtliche
vom Forstbetrieb vorgeschlagene Optimierungsmöglichkeiten
als sinnvoll und zielführend festgestellt. Erfreulicherweise
habe sich die Firma Bosch bereit erklärt diese Arbeiten bis
zu einer Höhe von 12.000 € zu finanzieren.
Bürgermeister Wolfgang Faißt bedankte sich bei Herrn Förster Maier für dessen informative Ausführungen und beim
gesamten Team des Forstbetriebshofs für dessen tatkräftiges
und erfolgreiches Engagement.
Der Gemeinderat stimmte einstimmig dem vorgestellten Nutzungs- und Kulturplan für das Forstwirtschaftsjahr 2015 zu.
an Dritte vermitteln, die sich an der Erfüllung von Aufgaben
beteiligen. Über die Annahme oder Vermittlung entscheidet der Gemeinderat. Gemäß den vom Gemeinderat am
31.07.2006 auf der Grundlage der Bestimmungen der Gemeindeordnung beschlossenen Richtlinien zur Annahme von
Spenden informierte die Verwaltung den Gemeinderat über
5 im Zeitraum Mitte Januar 2015 bis Mitte Februar 2015
bei der Stadt Renningen eingegangene oder von der Stadt
Renningen angeworbene Spenden.
Der Gemeinderat erklärte einstimmig seine Zustimmung zur
Annahme der dargestellten Spenden.
Bürgermeister Faißt bedankte sich auch im Namen des Gemeinderates bei allen Spenderinnen und Spendern für ihre
wichtigen und Beispiel gebenden Beiträge für das Gemeinwohl unserer Stadt.
4. Ersatzneubau Schule mit Musikschule – Vergabe von Lieferungen und Leistungen - Kunststoff-Fensterarbeiten
Der Gemeinderat fasste einstimmig folgenden Beschluss:
Der Firma Haug – Schöttle aus Nagold wird der Auftrag für
die Kunststoff-Fensterarbeiten zum Preis von 162.482,41 €
brutto erteilt.
8. Verschiedenes/Bekanntgaben
1. Bau der Feldwegebrücke über den Rankbach am Lückenschluss B 295/ B 464
Bürgermeister Wolfgang Faißt informierte, die geplante Feldwegebrücke über den Rankbach am Lückenschluss B 295/
B 464 werde im März 2015 errichtet werden. Es sei vorgesehen, dass der marode Feldweg saniert und auf einer Breite von 2,5 m asphaltiert wird. Der dann sanierte Weg wird
mittels Pollern abgeschrankt und steht dann ausschließlich
dem Fußgänger- und Radverkehr zur Verfügung.
Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.
2. Verpachtung eines Teilgrundstücks an der Voithstraße an
den Landkreis Böblingen
Bürgermeister Faißt erinnert daran, der Landkreis Böblingen realisiere derzeit einen Neubau eines Wohnheims an
der Voithstraße zur Unterbringung von Flüchtlingen mit ca.
75 Plätzen. Der Gemeinderat habe – so informierte der
Bürgermeister weiter - in seiner Sitzung am 26.01.2015
beschlossen, dass die Stadt Renningen dem Landkreis
Böblingen eine weitere Grundstücksfläche des städtischen
Grundstücks an der Voithstraße pachtweise zum Bau eines
weiteren Wohnheims mit einer Platzkapazität von ca. 50 – 60
Personen anbietet. Zusammen mit den zwei bereits an den
Landkreis Böblingen vermieteten Wohnheimen (zusammen
75 Plätze) stünden damit dann insgesamt ca. 200 Plätze für
die Aufnahme von Flüchtlingen in Malmsheim zur Verfügung.
Die Stadt Renningen wolle mit diesem Angebot dazu beitragen, gemeinsam mit dem Landkreis Böblingen die bestehende prekäre Situation der Flüchtlinge und deren Unterbringung zu verbessern.
Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.
Bürgermeister Wolfgang Faißt bedankte sich bei den erschienenen Zuhörern und Pressevertretern für deren Interesse und
schloss den öffentlichen Teil der Sitzung.
5. Änderung der Satzung über die Benutzung der Start- und
Landebahn der bisherigen militärischen Liegenschaft in
Renningen durch die Öffentlichkeit
Die Verwaltung erinnerte daran, der Gemeinderat habe Ende
November 2014 die Satzung über die Benutzung der Startund Landebahn der bisherigen militärischen Liegenschaft in
Renningen durch die Öffentlichkeit beschlossen. In der Folge
habe sich noch Abstimmungsbedarf mit dem Regierungspräsidium Stuttgart als Flugaufsichtsbehörde. Deshalb habe der
Gemeinderat durch Beschluss der 1. Änderungssatzung am
15.12.2014 das Inkrafttreten der Satzung um 2 Monate auf
01.03.2015 verschoben.
Die Problematik liege darin, die zukünftig zulässigen Freizeitaktivitäten auf der Freizeitfläche mit den luftverkehrsrechtlichen Bestimmungen in Einklang zu bringen. Dies betreffe in
erster Linie das Steigenlassen von Drachen.
Nach den gesetzlichen Bestimmungen sei das Steigenlassen
von Drachen in einer Entfernung von weniger als 1,5 km von
der Begrenzung von Flugplätzen grundsätzlich verboten. Die
Luftfahrtbehörde könne von diesem Verbot Ausnahmen gestatten, insoweit die beantragte Nutzung des Luftraums zu keiner
Gefahr für die öffentlichen Sicherheit und Ordnung führt.
Um eine Gefährdung des Flug- und Fallschirmsprungbetriebs
auf dem Fluggelände zu vermeiden, ist es – so die Flugaufsichtsbehörde - notwendig, die Aufstiegshöhe der Drachen
bzw. die Seillänge der Drachen auf 45 m zu beschränken.
Auf Antrag der Stadt Renningen habe das Regierungspräsidium
Stuttgart am 15.12.2014 eine entsprechende Ausnahmeerlaubnis
auf Basis der genannten Einschränkungen erteilt. Für die Einhaltung der Regelungen ist die Stadt Renningen verantwortlich.
Der Gemeinderat beschloss einstimmig die Satzung zur
Änderung der Satzung über die Benutzung der Start- und
Landebahn der bisherigen militärischen Liegenschaft in Renningen durch die Öffentlichkeit.
Die beschlossene Satzung ist mit ihrem vollen Wortlaut im
Anschluss an diesen Gemeinderatsbericht in diesen Stadtnachrichten abgedruckt.
6. Erlass einer Satzung zur Festlegung eines verkaufsoffenen Sonntags am 29.03.2015 in Malmsheim
Der Gemeinderat beschloss einstimmig die Satzung zur
Festlegung eines verkaufsoffenen Sonntags am 29.03.2015
in Malmsheim.
Die beschlossene Satzung ist mit ihrem vollen Wortlaut im
Anschluss an diesen Gemeinderatsbericht in diesen Stadtnachrichten abgedruckt.
7. Annahme von Spenden, Schenkungen und ähnlichen
Zuwendungen
Die Gemeinde darf nach den Bestimmungen der Gemeindeordnung zur Erfüllung ihrer Aufgaben Spenden, Schenkungen
und ähnliche Zuwendungen einwerben und annehmen oder
Stadt Renningen
Landkreis Böblingen
Satzung zur Festlegung eines
verkaufsoffenen Sonntags
am 29.03.2015 in Malmsheim
Aufgrund der §§ 8 Abs. 1 und 14 Abs. 1 des Gesetzes
über die Ladenöffnung in Baden-Württemberg (LadÖG) in
Verbindung mit § 4 Abs. 1 der Gemeindeordnung für BadenWürttemberg hat der Gemeinderat der Stadt Renningen am
25.02.2015 folgende Satzung beschlossen:
§ 1 Verkaufsoffener Sonntag
Aus Anlass des „Malmsheimer Ostermarktes“ dürfen in der
Stadt Renningen im Stadtteil Malmsheim die Verkaufsstellen
im Sinne des § 2 LadÖG am Sonntag, dem 29.03.2015, in
der Zeit von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet sein.
§ 2 Schutz der Arbeitnehmer
Bei Beschäftigung von Arbeitnehmern ist § 12 LadÖG zu
beachten.
12
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
aMtliche Bek anntMachungen
§ 3 Ordnungswidrigkeiten
Ordnungswidrig im Sinne § 15 Abs. 1 Buchstabe
a) des LadÖG handelt, wer den Vorschriften dieser Satzung
zuwiderhandelt.
Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu
10.000 Euro geahndet werden.
§ 4 Inkrafttreten
Diese Satzung tritt am Tage nach der öffentlichen Bekanntmachung in Kraft.
Hinweis:
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO)
oder von aufgrund der Gemeindeordnung erlassenen Verfahrensvorschriften beim Zustandekommen dieser Satzung
wird nach § 4 Abs. 4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht
schriftlich und unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die
Verletzung begründen soll, innerhalb eines Jahres seit dieser
Bekanntmachung geltend
gemacht worden ist. Wer die Jahresfrist ohne tätig zu werden verstreichen lässt, kann eine Verletzung gleichwohl auch
später geltend machen,
• wenn die Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung,
die Genehmigung oder die Bekanntmachung verletzt worden sind, oder
• wenn der Bürgermeister dem Beschluss nach § 43 GemO
wegen Gesetzwidrigkeit widersprochen hat, oder wenn vor
Ablauf der Jahresfrist die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet hat, oder
• wenn ein Dritter die Verfahrensverletzung rechtzeitig gerügt
hat.
Die Verletzungen sind schriftlich gegenüber dem Bürgermeisteramt Renningen, Hauptstraße 1, 71272 Renningen,
geltend zu machen.
Renningen, 25.02.2015
Wolfgang Faißt
Bürgermeister
Stadt Renningen
Landkreis Böblingen
2. Satzung zur Änderung der Satzung über
die Benutzung der Start- und Landebahn
der bisherigen militärischen Liegenschaft
in Renningen durch die Öffentlichkeit
Auf Grund der §§ 4 und 142 der Gemeindeordnung (GemO)
für Baden-Württemberg hat der Gemeinderat der Stadt Renningen am 25.02.2015 diese 2. Satzung zur Änderung der
Satzung über die Benutzung der Start- und Landebahn der
bisherigen militärischen Liegenschaft in Renningen durch die
Öffentlichkeit vom 24.11.2014 / 15.12.2014 (1. Änderung)
beschlossen.
Artikel 1 - Änderung des Satzungstitels
Der Satzungstitel erhält folgende neue Fassung:
Satzung über die Benutzung der stillgelegten, befestigten
Start- und Landebahn der bisherigen militärischen Liegenschaft in Renningen durch die Öffentlichkeit
Artikel 2 - Änderung von Satzungsbestimmungen
§ 1 Allgemeines erhält folgende neue Fassung:
(1) Mit dem zwischen der Robert Bosch GmbH und der
Stadt Renningen abgeschlossenen Mitbenutzungsvertrag
für Teile der stillgelegten, befestigten Start- und Landebahn vom 30.04./02.05./23.05.2012 wird der Öffentlichkeit in bestimmten Zeiten eine Nutzung eines Teils der
stillgelegten, befestigten Start- und Landebahn ermög-
stadtnachrichten
renningen
licht. Die Stadt Renningen ist berechtigt und verpflichtet,
die Einzelheiten der Mitbenutzung durch die Öffentlichkeit
im Rahmen der Bestimmungen des Mitbenutzungsvertrags zu organisieren und zu regeln. Zu diesem Zweck
ergeht diese Satzung.
(2) Die Stadt Renningen stellt den zur Mitbenutzung durch
die Öffentlichkeit vorgesehenen Teil der ehemaligen stillgelegten, befestigten Start- und Landebahn, dargestellt
in dem dieser Satzung als Anlage beigefügten Lageplan
(im folgenden als Freizeitfläche bezeichnet), als öffentliche Einrichtung zur Verfügung. Die Freizeitfläche kann
von der Öffentlichkeit genutzt werden, soweit die Robert
Bosch GmbH oder die Bundeswehr und alliierten Kräfte
sie nicht für eigene Zwecke benötigen.
(3) Die Mitbenutzung durch die Öffentlichkeit erfolgt im
Rahmen und in den Grenzen des zwischen der Robert Bosch GmbH und der Stadt Renningen abgeschlossenen Mitbenutzungsvertrags für Teile der ehemaligen
stillgelegten, befestigten Start- und Landebahn vom
30.04./02.05./23.05.2012.
§ 2 Zweckbestimmung, Absatz 1 erhält folgende neue Fassung:
(1) Die Freizeitfläche dient der Ausübung von Freizeitaktivitäten (z.B. Fahrradfahren, Roller-/Inline-Skating), so weit
keine Gefährdungen entstehen. Nicht zulässig ist eine
Nutzung der Freizeitfläche mit jeglicher Art von mit Verbrennungsmotor betriebenen Fahrzeugen, Vehikeln und
Sport- und Spielgeräten sowie die Nutzung der Freizeitfläche zum Aufstieg von Modellflugzeugen und unbemannten Luftfahrtsystemen. Ebenfalls nicht zulässig ist
das Steigenlassen von Drachen während der Zeiten des
auf dem benachbarten Fluggelände stattfindenden militärischen und zivilen Flugbetriebs und Fallschirmsprungbetriebs und außerhalb dieser Zeiten das Steigenlassen von
Drachen mit einer Seillänge über 45 m. Ausgeschlossen
werden auch gewerbliche Nutzungen jeglicher Art.
§ 5 Benutzungsregeln, Absatz 3 erhält folgende neue Fassung:
(3) Verboten ist insbesondere
1. die Freizeitfläche mit jeglicher Art von mit Verbrennungsmotor betriebenen Fahrzeugen, Vehikeln und
Sport- und Spielgeräten zu nutzen;
2. die Freizeitfläche zum Aufstieg von Modellflugzeugen
und unbemannten Luftfahrtsystemen zu nutzen;
3. während der Zeiten des auf dem benachbarten Fluggelände stattfindenden militärischen und zivilen Flugbetriebs und Fallschirmsprungbetriebs Drachen steigen zu lassen, sowie außerhalb dieser Zeiten Drachen
mit einer Seillänge über 45 m steigen zu lassen;
4. die Freizeitfläche ohne Genehmigung durch die Stadt
gewerblich zu nutzen, insbesondere Waren oder Leistungen aller Art feilzuhalten bzw. anzubieten und für
die Lieferung von Waren sowie für Leistungen aller Art
zu werben;
5. Hunde oder andere Tiere als Halter bzw. sonst Verantwortlicher im Bereich der Freizeitfläche frei laufen
zu lassen;
6. Pflanzen oder Pflanzenteile abzureißen, abzuschneiden oder auf sonstige Weise zu beschädigen;
7. gefährliche, insbesondere scharfkantige Gegenstände
oder Spielsachen, die Verletzungen verursachen können, mitzubringen und zu verwenden;
8. Feuer anzuzünden sowie Feuerwerkskörper oder ähnliche Sprengsätze abzubrennen;
9. in störender Lautstärke Musikgeräte spielen zu lassen
oder Instrumente zu spielen bzw. erheblichen Lärm zu
verursachen;
10. zu lagern, zu kampieren oder Materialien aller Art zu
lagern;
11. sich im Bereich der Freizeitfläche im alkoholisierten
oder Anstoß erregenden Zustand aufzuhalten oder
alkoholische Getränke aller Art zu sich zu nehmen;
12. Eingänge oder Fluchtwege im Bereich der Freizeitfläche durch Fahrzeuge oder Gegenstände aller Art
zu verstellen. Die nach außen führenden Tore dürfen
über die ganze Dauer der öffentlichen Nutzung nicht
geschlossen werden.
stadtnachrichten
renningen
aMtliche Bek anntMachungen
§ 8 Ordnungswidrigkeiten erhält folgende neue Fassung:
(1) Ordnungswidrig im Sinne des § 142 GemO handelt, wer
vorsätzlich oder fahrlässig
1.
sich innerhalb geschlossener oder eingeschränkter
Zeiten (§ 3 Abs.3, § 4 Satz 3) oder außerhalb der
nach § 4 festgelegten Benutzungszeiten auf der
Freizeitfläche aufhält;
2.
entgegen § 5 Abs. 2 die Freizeitfläche oder ihre
Einrichtungen beschädigt, verunreinigt oder zweckentfremdet;
3.
einer der Benutzungsregelungen des § 5 Abs.3 zuwiderhandelt, und zwar
3.1 die Freizeitfläche mit jeglicher Art von mit Verbrennungsmotor betriebenen Fahrzeugen, Vehikeln oder
Sport- oder Spielgeräten nutzt;
3.2 die Freizeitfläche zum Aufstieg von Modellflugzeugen oder unbemannten Luftfahrtsystemen nutzt;
3.3 während der Zeiten des auf dem benachbarten
Fluggelände stattfindenden militärischen und zivilen
Flugbetriebs und Fallschirmsprungbetriebs Drachen
steigen lässt oder außerhalb dieser Zeiten Drachen
mit einer Seillänge über 45 m steigen lässt;
3.4 die Freizeitfläche ohne Genehmigung durch die
Stadt gewerblich nutzt, Waren oder Leistungen aller
Art feilhält oder anbietet oder für die Lieferung von
Waren oder für Leistungen aller Art wirbt;
3.5 Hunde oder andere Tiere als Halter bzw. sonst
Verantwortlicher im Bereich der Freizeitfläche frei
laufen lässt;
3.6 Pflanzen oder Pflanzenteile abreißt, abschneidet
oder auf sonstige Weise beschädigt;
3.7 gefährliche, insbesondere scharfkantige Gegenstände und Spielsachen, die Verletzungen verursachen
können, mitbringt oder verwendet;
3.8 Feuer anzündet oder Feuerwerkskörper oder ähnliche Sprengsätze abbrennt;
3.9 in störender Lautstärke Musikgeräte spielen lässt
oder Instrumente spielt bzw. erheblichen Lärm verursacht;
3.10 lagert, kampiert oder Materialien aller Art lagert;
3.11 sich im Bereich der Freizeitfläche im alkoholisierten
oder Anstoß erregenden Zustand aufhält oder alkoholische Getränke aller Art zu sich nimmt;
3.12 Eingänge oder Fluchtwege durch Fahrzeuge oder
Gegenstände aller Art verstellt oder die nach außen
führenden Tore schließt.
(2) Die Ordnungswidrigkeit kann nach § 142 Abs.2 GemO
i.V. mit § 17 Abs.1 und 2 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten mit einer Geldbuße von mindestens 5 Euro
und höchstens 1.000 Euro, bei fahrlässigen Zuwiderhandlungen höchstens 500 Euro, geahndet werden. Die
Ahndung einer Ordnungswidrigkeit nach Absatz 1 Ziffer
3.2 oder 3.3 aufgrund der Bestimmungen des § 43 Luftverkehrsordnung bleibt unberührt.
Artikel 3 - Inkrafttreten
Diese Änderungssatzung tritt am 01.03.2015 in Kraft.
Renningen, den 25.02.2015
gez.
Wolfgang Faißt
Bürgermeister
Hinweis:
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO)
oder von auf Grund der GemO erlassener Verfahrensvorschriften beim Zustandekommen dieser Satzung wird nach
§ 4 Abs. 4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich
innerhalb eines Jahres seit der Bekanntmachung dieser Satzung gegenüber der Stadt geltend gemacht worden ist;
der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist zu
bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über die
Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind.
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
13
Breitbandvernetzung TELEKOM Ausfälle im Netz Letzte Woche wurden von der TELEKOM die Umschlussarbeiten für die Breitbandvernetzung in Malmsheim durchgeführt. Leider kam es bei diesen Arbeiten zu Störungen im
Netz. Wir bitten alle Betroffenen sich bei der Hotline der
TELEKOM (0800 330 1000) zu melden. Nur unter Angabe
der Adresse und Telefonnummer kann die TELEKOM den
Schaden beheben.
Südliche Bahnhofstraße
Die Bauarbeiten in der Bahnhofstraße wurden diese Woche
wieder aufgenommen.
Im so genannten 3. Bauabschnitt der Bahnhofstraße von
Unterwörth-/Wiesenstraße bis zum Rankbach wurde noch
vor Weihnachten die Kanal- und die Wasserleitung eingelegt
und die Fahrbahn samt Endbelag wieder hergestellt.
Hier fehlen nun noch beidseits die Leerrohre, die Fundamente für die neuen Lichtstelen, sowie die Herstellung der
Pflanzbeete. So bald alle Vorarbeiten erledigt sind, kann voraussichtlich in der nächsten Woche mit den Pflasterarbeiten
für den Parkstreifen und den Gehweg begonnen werden.
Es ist vorgesehen, zuerst die Westseite mit den genannten
Arbeiten fertig zu stellen.
Bitte beachten Sie die Vollsperrungen mit den entsprechenden Umleitungen! Es kann die nächsten Wochen während
der laufenden Bauarbeiten kein Durchgangsverkehr mehr
stattfinden. Dies dient auch Ihrer eigenen Sicherheit.
Alle Geschäfte im Baustellenbereich, wie Ellys Teeladen, Die
Kleine Maus (Kinder Second Hand), BW Bank, die Bäckerei
Steinbrich, Sigi´s Modetreff, FOTO-ECKE und die Post-Filiale,
sind erreichbar.
Gerne können Sie sich über den aktuellen Baustand auch
auf der Renninger Internetseite
www.renningen.de unter „Aktuelles“ wöchentlich informieren.
14
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
aMtliche Bek anntMachungen
Robinien mit Befall
von Eschenbaumschwamm
Im Stadtgebiet Renningen - Malmsheim wurden in den vergangenen Tagen einige Robinien gefällt. Die Fällungen waren
aufgrund eines Befalles der Bäume mit einem Pilz namens
Eschenbaumschwamm notwendig geworden. Dieser Pilz
schädigt im Laufe der Zeit die Wurzeln und gefährdet damit
die Standsicherheit dieser Bäume.
Der Befall wurde im Rahmen der Baumkontrolle bzw. des
Baumkatasters festgestellt. Die alte Robinie am Eingang des
Malmsheimer Friedhofes ist vom Befall des Pilzes leider
auch betroffen. Hier wird die Verkehrssicherheit vorerst durch
einen massiven Rückschnitt der Krone hergestellt. So ist
‚Zeit gewonnen’ für genauere Untersuchungen. Oberstes Ziel
ist hier ein Baumerhalt, allerdings immer unter dem Aspekt
der Standsicherheit. Weitere Untersuchungen von Robinien
werden noch folgen, so dass auch weitere Fällungen nicht
auszuschließen sind. Ersatzpflanzungen sind vorgesehen.
Ihr Fachbereich 2 Planen-Technik-Bauen
Neue Fahrradboxen am Bahnhof
in Renningen
Um das Bike & Ride-Angebot zu verbessern, hat die Stadt
Renningen am Bahnhof in Renningen 16 abschließbare Fahrradboxen installiert.
Die
Fahrradboxen
in der Industriestraße am Bahnhof in
Renningen können
zum Preis von monatlich 5,00 € angemietet werden. Die
Fahrradboxen in der
Industriestraße sind
über die neue Unterführung sehr gut erreichbar. Die ersten Fahrradboxen sind
bereits vermietet.
Am Bahnhof in Malmsheim (östlicher Bahnhofsbereich bei
den bestehenden überdachten Fahrradabstellplätzen nördlich
der Gleise) ist derzeit ebenfalls eine Fahrradbox frei.
Die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge des Antrageingangs. Ansprechpartnerin bei der Stadtverwaltung ist Frau Bianca Frey,
Tel. 07159/924-118, Rathaus Renningen, 1. OG, Zimmer 103.
Wasser- und
Abwassergebührenbescheide 2014
Mit Bescheidsdatum 27.02.2015 werden die Wasser- und Abwassergebührenbescheide für 2014 an alle Kunden versandt.
Dieser Gebührenbescheid enthält einerseits die Jahresabrechnung für 2014 (1. Seite) sowie die Abschlagszahlungen zum
31.03., 30.06. und 30.09.2015 (2. Seite/Rückseite).
Die Abrechnung 2014 und 1. Abschlagszahlung 2015 werden gemeinsam zum 31.03.2015 fällig. Bitte beachten Sie,
dass die Abschlagszahlungen 2015 getrennt zum Rechnungsbetrag ausgewiesen sind.
Sollten Sie der Stadt Renningen einen Abbuchungsauftrag
(Kombimandat) erteilt haben, werden der Rechnungsbetrag sowie der Abschlag zum 31.03.2015 abgebucht.
Barzahler sollten den Rechnungsbetrag und 1. Abschlag
unter Angabe des Buchungszeichens bis 31.03.2015 auf
ein Konto der Stadtkasse Renningen überweisen.
Wichtig:
Erstattungsbeträge aus der Abrechnung 2014 werden automatisch mit der 1. Abschlagszahlung 2015 (31.03.2015)
verrechnet.
- Kunden mit Abbuchungsauftrag wird nur der noch
offene Differenzbetrag abgebucht
- Kunden ohne Abbuchungsauftrag sollten bitte die 1.
Abschlagszahlung um den Erstattungsbetrag kürzen und
nur die Differenz überweisen
stadtnachrichten
renningen
Information des Forstamts Renningen
Laubbrennholz- und Flächenlos-Versteigerung 2015
Stadtwald Renningen
Die Versteigerung des Laubbrennholzes (Meterholz und
Brennholz lang) sowie der Flächenlose findet am Samstag,
den 14. März 2015 um 14 Uhr im Bauhof Renningen statt.
Die ersteigerten Flächenlose und das Brennholz sind bei der
Versteigerung bar, oder mit EC-Karte + Geheimzahl oder mit
Scheck zu bezahlen. Die Versteigerungs-Anschläge betragen
für die Flächenlose 18 € je Raummeter, für das Laub-Brennholz lang 58 € je Festmeter und für das Laub-Schichtholz
(Meterholz) 73 € je Raummeter (alle Preise incl. MwSt.).
Sämtliches Brennholz ist schon bereitgestellt und kann besichtigt werden (bitte nur zu Fuß).
Der Nachweis einer Teilnahme an einem Motorsägen-Kurs ist
für den Erwerb des Brennholzes und der Flächenlose nicht
notwendig. Allerdings muss seit einigen Jahren jeder Benutzer einer Motorsäge im Wald (beim Aufarbeiten von Brennholz-lang, Schichtholz und Flächenlose) einen Nachweis der
Teilnahme an einem anerkannten Motorsägenkurs erbringen
können. Dies gilt bei allen Waldbesitzern im gesamten Kreis
Böblingen. Das Tragen, der nach den Unfallverhütungsvorschriften vorgeschriebenen
Sicherheitsausrüstung (Schnittschutz-Hose, Sicherheitsstiefel,
Handschuhe, Gehör- und Gesichtsschutz) war und ist Pflicht
für jeden Motorsägen-Benutzer.
Flächenlose
Distrikt Hardt, Eichbüschle östlich K 1013
Distrikt Hardt, Wasserleitungsweg östlich
K 1013
Distrikt Hardt, Planie Süd, östlich K 1013
Distrikt Hardt, Planie Nord, östlich K 1013
Distrikt Lerchenberg Trauf
Distrikt Bergwald Schöneichenweg
Distrikt Lerchenberg Sackweg
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Buche-Schichtholz (Meterholz)
Distrikt Hardt
Nr. 1 - 45
Nr. 1 bis 11
Nr. 31 bis 34
41, 42
43 bis 46
51 bis 65
71 bis 74
151 bis 166
Lagerung am Waldrand oberhalb Häcksellager Mörk, gegenüber Firma Bosch
Laub-Brennholz lang
Distrikt Hardt, westlich K 1013
(siehe Karte)
Distrikt Hardt, westlich K 1060
(siehe Karte)
Distrikt Hardt, westlich K 1060
(siehe Karte)
Distrikt Hardt, westlich K 1013
(siehe Karte)
Distrikt Lerchenberg, Trauf
(siehe Karte)
Distrikt Hardt, östlich K 1013
(siehe Karte)
Distrikt Hardt, östlich K 1013
(siehe Karte)
Distrikt Bergwald,
Schöneichenweg (siehe Karte)
Distrikt Lerchenberg, Sackweg
(siehe Karte)
Nr. 501/6, 7, 10, 11, 13, 15
Nr. 502/6, 8, 9, 12, 15-19
Nr. 505/6
Nr. 507/6,8
Nr. 508/1-4, 6-19, 21
Nr. 509/1-3, 6, 9, 10,
12-16, 19-24
Nr. 510/1-8, 10-13
Nr. 511/1-9
Nr. 512/1-7, 9, 11-13,
5-23
Bei den Bürgerämtern im Rathaus Renningen und Malmsheim kann eine Übersicht und ein Lageplan der
Flächenlose und des Brennholz-lang abgeholt werden.
Fundsachen
in Renningen
Es sind zwei Nymphensittiche zugeflogen.
Nähere Informationen unter Telefon 07159/18107
Bitte melden Sie sich beim Bürgerbüro-Team im Rathaus
sOZiales und gesundheit
stadtnachrichten
renningen
Verkehrsüberwachung
Im Rahmen der Verkehrsüberwachung wurden die Geschwindigkeiten der Kraftfahrzeuge überprüft. Die Messungen brachten folgendes Ergebnis:
Datum
Zeit
Mittwoch 06.00
11.02.15 08.00
09.00
10.45
11.10
12.10
Samstag 13.54
14.02.15 17.13
Zu
% Max.
FahrZukm/h
lässig zeuge schnell
km/h gesamt
Alte Bahn30
207
21 10,1
46
hofstraße
Rankbach30
100
10 10
44
straße
Rutesheimer
30
275
8 2,9
44
Straße
70
642
47 7,3
96
K. 1060
Renningen Rutesheim
Rutesheimer
30
469
61 13
47
Straße
Hirschstraße
30
73
9 12,3
43
Straße
-
Dienstag 14.10 17.02.15 15.55
16.35 18.35
19.10 20.10
Sonntag 10.08 22.02.15 13.36
Weil der
Städter
Straße
B. 295
Renningen
- Weil der
Stadt
30
66
70
1151
8 12,1
32
2,8
Jubilare
Wir gratulieren recht herzlich
in Renningen
am
07.03.15 Herrn Peter Donati, Arzetstr. 31
zum 76. Geburtstag
08.03.15 Herrn Werner Strang, Montessoristr. 9
zum 75. Geburtstag
08.03.15 Frau Franziska Bleicher, Bahnhofstr. 75
zum 75. Geburtstag
09.03.15 Herrn Antonio Villa Martinez, Arzetstr. 5
zum 81. Geburtstag
09.03.15 Herrn Jörg Diecke, Wiesenstr. 4
zum 78. Geburtstag
09.03.15 Frau Erika Stähle, Riedstr. 11
zum 76. Geburtstag
09.03.15 Herrn Horst Erdmann, Sophie-Scholl-Str. 16
zum 81. Geburtstag
10.03.15 Herrn Dietmar Effenberger, Rankbachstr. 25
zum 77. Geburtstag
12.03.15 Frau Margarete Böhm, Schwanenstr. 22
zum 94. Geburtstag
12.03.15 Frau Erna Matzig, Goethestr. 3
zum 84. Geburtstag
12.03.15 Frau Elfriede Maier, Fronäckerstr. 32/1
zum 77. Geburtstag
in Malmsheim
am
07.03.15 Frau Brigitte Hauke, Drosselweg 9
zum 82. Geburtstag
07.03.15 Herrn Heinz Kühnle, Merklinger Str. 15
zum 80. Geburtstag
09.03.15 Frau Elsa Schumacher, Veilchenstr. 9
zum 84. Geburtstag
09.03.15 Frau Irma Meling, Calwer Str. 27/1
zum 78. Geburtstag
09.03.15 Frau Anneliese Klug, Renninger Str. 21
zum 75. Geburtstag
10.03.15 Herrn Walter Rauss, Tannenstr. 35
zum 76. Geburtstag
10.03.15 Herrn Hans-Georg Schulz, Sparnsbergstr. 12
zum 76. Geburtstag
48
96
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
15
Soziales und Gesundheit
Seniorentreff
im Haus am Rankbach, Schwanenstraße 22
Seniorenprogramm der Stadt Renningen
Montag, 9. März
Im Bürgerhaus, Jahnstraße 20
Seniorengymnastik 9.00–10.00 Uhr und 10.00–11.00 Uhr
Im Haus am Rankbach, Schwanenstraße 22
Kreatives Gestalten mit E. Matheus, 13.00 Uhr,
BT Raum 1. OG
In der Sozialstation, Kleine Gasse 3 – 5
Werkgruppe für Männer 13.00-17.00 Uhr Ansprechpartner
ist Hugo Porep, Tel. 5160
Dienstag, 10. März
Im Haus am Rankbach, Schwanenstraße 22
Kreatives Gestalten mit E. Matheus, 9.00 Uhr ,
BT Raum 1.OG
Gemeinsam essen, da schmeckt´s besser 12.00 Uhr, Saal
Unsere Köchinnen stehen für Sie
am Herd und kochen für die Gäste:
Ungarisches Gulasch mit Spätzle,
Salat der Saison und einen leckeren Nachtisch. Wir erwarten Ihre
Anmeldung bis
Freitag, 6. März vorm. bis 11.00 Uhr
unter Tel. 07159 / 924-142.
In der Begegnungsstätte Malmsheim, Merklinger Str.
Gedächtnistraining 9.30 Uhr und 10.30 Uhr
Donnerstag, 12. März.
Im Haus am Rankbach, Schwanenstraße 22
Nachmittag für Ältere 14.00 - 18.00 Uhr mit Frau Wöhr,
Fahrdienst Tel. 7442, Saal
Gedächtnistraining 13.30 Uhr und 14.30 Uhr, Caféteria
Vorankündigung
Samstag, 14. März
Im Haus am Rankbach, Saal
14.30 Uhr 200 Jahre
Grimms Märchen
„Märchen für Erwachsene“
vorgetragen
mit musikalischen Motiven für
Klavier und Geige
Weitere Seniorenangebote
Mittagstisch Montag – Freitag 11.30 -12.30 Uhr;
im Haus am Rankbach(Angebot DRK),
Anmeldung erbeten Tel. 07159 / 92630
Gymnastik jeden Montag 9.00 -10.00 Uhr im Haus am
Rankbach, Gymnastikraum 1.OG (Angebot DRK), Anmeldung
erbeten Tel. 07152 /616720
16
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
sOZiales und gesundheit
Tanzen 50 plus Dienstag, und weiter vierzehntäglich
17.00 -19.00 Uhr (Angebot DRK)
DRK Haus, Gottfried-Bauer-Str.74,
Anmeldung erbeten Tel.07159 / 920184. Bitte beachten:
Der Termin 10.03.2015 verschiebt sich auf den 12.03.2015.
Caféteriabetrieb Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag
13.30-17.00 Uhr im Haus am Rankbach (Angebot DRK)
Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz,
jeden Mittwoch 14.00 -17.00 Uhr (Angebot DRK)
DRK Haus, Gottfried-Bauer-Str.74,
Anmeldung erbeten 07031/ 6904-43
Internetcafé jeden Mittwoch 14.00 -16.00 Uhr im Computerraum der Friedrich-Schiller-Schule (Angebot Agenda)
stadtnachrichten
renningen
Donnerstag, 26. März
Im Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22
14.00 Uhr Nachmittag für Ältere mit Fahrdienst, Saal
13.30/14.30 Uhr Gedächtnistraining, Cafeteria
Montag, 30. März
Im Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22
13.00 Uhr Kreatives Gestalten, BT Raum
Sozialstation Kleine Gasse 5
13.00 Uhr Werken für Männer, DG 1. Stock
Dienstag, 31. März
Im Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22
9.00 Uhr Kreatives Gestalten, BT Raum
14.00Uhr Lichtbildervortrag mit Bernd Mantwill; „Nepal“,Saal
Seniorengymnastik jeden Freitag 14.30 -15.30 Uhr in der
Schulturnhalle Malmsheim (Angebot TSV Malmsheim)
Seniorenprogramm der Stadt Renningen
im März 2015
In unserer ProgrammVORSCHAU werden geplante
Veranstaltungen veröffentlicht, es können sich aber
Terminänderungen ergeben. Wir bitten die wöchentl.
Hinweise in den Stadtnachrichten zu beachten
Montag, 9. März
Im Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22
13.00 Uhr Kreatives Gestalten, BT Raum
Sozialstation Kleine Gasse 5
13.00 Uhr Werken für Männer, DG 1. Stock
Dienstag, 10. März
Im Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22
9.00 Uhr Kreatives Gestalten, BT Raum
12.00 Uhr Gemeinsamer Mittagstisch, Saal
Begegnungsstätte Malmsheim, Merklinger Str. 10
9.30/10.30 Uhr Gedächtnistraining
Donnerstag, 12. März
Im Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22
14.00 Uhr Nachmittag für Ältere mit Fahrdienst, Saal
13.30/14.30 Uhr Gedächtnistraining, Cafeteria
Samstag, 14. März
Im Haus am Rankbach, Saal
14.30 Uhr 200 Jahre Grimms Märchen
„Märchen für Erwachsene“ vorgetragen
mit musikalischen Motiven für Klavier und Geige
Montag, 16. März
Im Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22
13.00 Uhr Kreatives Gestalten, BT Raum
Sozialstation Kleine Gasse 5
13.00 Uhr Werken für Männer, DG 1. Stock
Dienstag, 17. März
Im Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22
9.00 Uhr Kreatives Gestalten, BT Raum
14.30 Uhr Literaturcafé, Saal
Begegnungsstätte Malmsheim, Merklinger Str. 10
9.30/10.30 Uhr Gedächtnistraining
Donnerstag, 19. März
Im Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22
9.00 Uhr Kreatives Gestalten, BT Raum
13.30/ 14.30 Uhr Gedächtnistraining, Caféteria
Montag, 23. März
Im Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22
13.00 Uhr Kreatives Gestalten, BT Raum
Sozialstation Kleine Gasse 5
13.00 Uhr Werken für Männer, DG 1. Stock
Dienstag, 24. März
Im Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22
9.00 Uhr Kreatives Gestalten, BT Raum
Ausflug Stadtrundgang in Winnenden
Begegnungsstätte Malmsheim, Merklinger Str. 10
9.30/10.30 Uhr Gedächtnistraining
Jugendarbeit Renningen
Jugendsozialarbeit Renningen
Humboldtstr. 8
Kontaktdaten:
Florian Langer: 0163 / 8383942
Bernd Bräuning: 0163 / 8383 915
Kristina Schubert: 0163 / 8383 921
Büro: 07031 / 2181 658
info@jugendsozialarbeit-renningen.de
facebook: Jugendsozialarbeit Renningen
Unsere Angebote in der 11. Kalenderwoche:
Montag, 09.03.2015
„Offener Treff“ in der Mensa 12 – 14:15 Uhr
„Offenes Sportangebot“ in der Rankbachhalle, 12:55 – 13:50 Uhr
Jungengruppe „Old School“ 15- 16:30 Uhr
Kidstreff Malmsheim, 15 – 17 Uhr, Angebot: Milchreis
Dienstag, 10.03.2015
„Offener Treff“ in der Mensa 12 – 14:15 Uhr
„Offenes Sportangebot“ in der Rankbachhalle, 12:55 – 13:50 Uhr
Mittwoch, 11.03.2015
„Offener Treff“ in der Mensa 12 – 14:15 Uhr
Kidscafé „Old School“, 16 - 18 Uhr, Angebot: Toast Hawaii
Donnerstag, 12.03.2015
„Offener Treff“ in der Mensa 12 – 14:15 Uhr
„Offenes Sportangebot“ in der Rankbachhalle, 12:55 – 13:50 Uhr
Jugendcafé „Old School“, 17 – 19 Uhr
Freitag, 13.03.2015
Kidscafé „Old School“, 16 - 18 Uhr, Angebot: Kidsdisco
Schulsozialarbeit Renningen
Jahnstr. 9
Kontaktdaten:
Anny Mushegera: 0163 / 8989 036; mushegera@vfj-bb.de
Renninger Agenda
Arbeitskreis Asyl
Die nächsten Treffen des Arbeitskreises Asyl ist am Donnerstag, 12.03.15 ab 19.30 Uhr in der Begegnungsstätte Malmsheim, Merklinger Straße 10. Kontakt: asyl@agenda-renningen.de
Internetcafé für Senioren
Jeden Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr findet im Computerraum der Friedrich-Schiller-Schule, Poststraße, in Renningen, das Internetcafé statt. Der Computerraum liegt im
Verbindungsflur zwischen Friedrich-Schiller-Schule und Realschule und ist über beide Schulen erreichbar. Sie können
gerne ohne Voranmeldung vorbeikommen.
Wenn Sie Interesse haben einen Tablet kennen zu lernen, können wir Ihnen ein Windows Tablet zum Ausprobieren anbieten
und bei den ersten Fingerübungen helfen.Bei Fragen wenden
Sie sich bitte an Erwin Eisenhardt, Telefon 07159 - 920525.
stadtnachrichten
renningen
sOZiales und gesundheit
Ehrenamtlicher Besuchsdienst sucht Senioren zum Besuchen
Der Besuchsdienst organisiert, wöchentlich oder vierzehntägig, regelmäßige Besuche bei älteren Menschen zum Reden
oder für kleine Unternehmungen. Wir suchen derzeit ältere
Menschen, die gerne besucht werden möchten als auch
Menschen, die gerne jemanden besuchen möchten. Bei Interesse, oder wenn Sie jemanden kennen der besucht werden
könnte, melden Sie sich bitte bei Ute Eisenhardt, Telefon
07159 - 930615 oder besuchsdienst@agenda-renningen.de.
Ein Bürgerbus für Renningen und Malmsheim!
Weitere Informationen zum Bürgerbus siehe Einladung auf
Seite 3 dieser Stadtnachrichten.
Freiwillige Feuerwehr
Renningen
NOTRUF FEUER: 112
Abteilung Renningen
Mittwoch, 11.3.2015, 19:30 Uhr: Übung Gruppen 2 & 3A.
Abteilung Malmsheim
Montag, 9.3.2015, 19:30 Uhr: Übung MA 1 + 4.
Mittwoch, 11.3.2015, 19:30 Uhr: Übung AT 3.
Einsatz Nr.13/2015: Gefahrenstoff ausgetreten
Ein Mitarbeiter in einem Industriebetrieb stellte am Mittwoch,
den 25.2.14 gegen 8:35 Uhr beim Verpacken fest, dass ein
Behältnis mit einem ätzenden Stoff undicht ist. Die hinzugezogene Feuerwehr musste nicht tätig werden, da der Gefahrenstoff von Firmenangehörigen umgepumpt wurde. Der
verletzte Arbeiter wurde rettungsdienstlich versorgt.
28.2.15 - Jahreshauptversammlung
Am Samstag, dem 28.2.2015 fand um 19:00 Uhr in der
Stegwiesenhalle die diesjährige Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Renningen statt.
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
17
Bürgermeister Wolfgang Faißt überbrachte der Hauptversammlung die besten Grüße der Stadtverwaltung und des
Gemeinderates.
Er lobte sowohl die ehrenamtliche Einsatzbereitschaft der
Feuerwehrangehörigen, die rund um die Uhr für die Bevölkerung einen verlässlichen Helfer darstellten, als auch die
Bereitschaft zu Aus- und Fortbildungen, die im vergangenen
Jahr geleistet wurden, und sicherte auch weiterhin die Unterstützung der Stadtverwaltung und des Gemeinderates zu.
Er empfahl der Hauptversammlung die Entlastung sämtlicher
Funktionäre der Wehr. Diese wurde von der Hauptversammlung einstimmig erteilt.
3. Personal
Abteilung Renningen
Abteilung Malmsheim
Altersabteilung Renningen
Altersabteilung Malmsheim
Jugendfeuerwehr
=
=
=
=
=
86
44
10
13
18
Aktive
Aktive
Mitglieder
Mitglieder
Mitglieder
Somit hatte die Freiwillige Feuerwehr Renningen zum
31.12.2014 einen Gesamtpersonalbestand von 171 Feuerwehrangehörigen.
4. Neuaufnahmen
in die Einsatzabteilungen wurden übernommen:
• Markus Baisch
• Markus Knöri
• Sarah Blaich
• Reinhard Stawinski
• Christian Stähle
• Benjamin Gamm
• Michael Widmaier
• Alexander Schüle
• Christian Rosenau
• Manuel Albrecht
5. Beförderungen
5.1 Feuerwehrmann/ Feuerwehrfrau
• Fabian Eisenhardt
• Johanna Schneck
• Stefan Mayer
• Saskia Tischer
• Pascal Kopecny
5.2. Oberfeuerwehrmann
• Patrick Kauffmann
1. Jahresrückblick – Berichte
Die Funktionäre der Wehr gaben einen kurzen Rückblick über
das Feuerwehrgeschehen des vergangenen Jahres sowie die
vielen Ausbildungsveranstaltungen, Lehrgänge und Übungen,
die von unseren Feuerwehrangehörigen absolviert wurden.
Die Feuerwehr Renningen hatte im vergangenen Jahr insgesamt 83 Einsätze zu bewerkstelligen – eines der einsatzstärksten Jahre aller Zeiten, v.a. wenn man bedenkt,
dass keine Vielzahl an Unwettereinsätzen abzuarbeiten waren. Davon waren 22 Brandeinsätze (26%), 20 Technische
Hilfeleistungen (24%), 19 Umwelteinsätze (23%), 9 Fehlalarmierungen (11%) und 8 Unwettereinsätze (10%) (siehe
Kreisdiagramm). 5 Einsätze bearbeitete die überörtlich agierende Führungsgruppe des Landkreises Böblingen, der auch
Mitglieder der Feuerwehr Renningen angehören.
Bei den Einsätzen wurden 14 Personen aus lebensbedrohenden Situationen gerettet.
6.2 40 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Renningen und mit dem Ehrenkreuz in Gold ausgezeichnet:
• Bernd Grötzinger
• Otto Kauffmann
• Hartmut Kühnle
• Jürgen Kohler
2. Entlastung
Die beiden Kassenprüfer Fabian Klein und Steffen Scherer
bescheinigten Kassier Manfred Gaubisch eine einwandfreie
Kassenführung und empfahlen der Hauptversammlung die
Entlastung des Kassiers.
v.l.n.r.: Abteilungskommandant Rouven Vöhringer, Kommandant Erhard Mohr, Kreisbrandmeister Guido Plischek, die Geehrten: Bernd Grötzinger, Hartmut Kühnle, Otto Kauffmann,
Jürgen Kohler, Bürgermeister Faißt, Abteilungskommandant
Tobias Breining.
5.3 Hauptfeuerwehrfrau
• Melanie Maisch
• Christina Schneck
5.4 Oberlöschmeister
• Stephan Kogel
• Markus Kapp
6. Ehrungen
6.1 25 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Renningen und mit dem Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet:
• Jochen Bellon
• Bernd Grözinger
• Tobias Gerigk
• Matthias Iben
18
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
Bildung und er Ziehung
6.3 50 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr
Renningen:
• Edgar Philippin
stadtnachrichten
renningen
Notdienst der HNO-Ärzte und
Augenärzte
Bei akuten Erkrankungen im Bereich der Hals-NasenOhren-Heilkunde, die nicht durch den ärztlichen Notdienst
versorgt werden können, ist die HNO-Universitätsklinik
Tübingen, Elfriede-Aulhorn-Str. 5 in 72076 Tübingen, Tel.
07071/298-8088 zuständig.
Bei akuten Augenerkrankungen, die nicht durch den ärztlichen Notdienst versorgt werden können, erfolgt der Notdienst am Katharinenhospital Stuttgart, Kriegsbergstraße 60,
70174 Stuttgart, Tel. 0711/278-33193.
Vergiftungen – Notrufnummer
0761/19240
Bereitschaftsdienst der Apotheken
v.l.v.r. Kommandant Erhard Mohr, Kreisbrandmeister Guido
Plischek, Edgar Philippin, Bürgermeister Faißt
Von 8.30 Uhr morgens bis 8.30 Uhr morgens
Jugendfeuerwehr
Renningen
Samstag, 07.03.15
Drei-Eichen-Apotheke, 71272 Malmsheim, Calwer Str. 8,
Tel. 07159/3627
Schiller-Apotheke, 71254 Ditzingen, Gartenstr. 20,
Tel. 07156/959697
Donnerstag, 12.3.2015, 18:00 Uhr: JF-Übung.
Bereitschaftsdienste
im Krankenhaus Leonberg,
Rutesheimer Straße 50, 71229 Leonberg
Telefon 07152 202-68000
(www.notfallpraxis-leonberg.de)
Dienstbereit am Montag, Dienstag und Donnerstag durchgängig von 18.00 Uhr bis 7.00 Uhr
des darauffolgenden Tages. Am Mittwochnachmittag ab 14.00
Uhr und am Freitagnachmittag ab 16.00 Uhr.
An Samstagen, Sonn- und Feiertagen durchgehend bis
7.00 Uhr des darauffolgenden Werktages.
Tagsüber ist eine telefonische Anmeldung nur im Falle
der Notwendigkeit von Hausbesuchen erforderlich, nach
22.00 Uhr ist die telefonische Anmeldung erwünscht.
Sozialstation Renningen: 4084-30
Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle für alte, kranke und pflegebedürftige Menschen (iav-stelle): 4084-34
Hospizgruppe: 0170 5641372
Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)
Palliative Care Team Landkreis Böblingen, In der Au 10,
71229 Leonberg, Tel. für Aufnahmen: 07152/3304-424
Mo-Fr 8.00–16.30 Uhr
Freitag, 06.03.15
Apotheke Höfingen, 71229 Höfingen, Ditzinger Str. 9,
Tel. 07152/26895
Sonntag, 08.03.15
Schwaben-Apotheke, 71272 Renningen, Lange Str. 18,
Tel. 07159/2588
Montag, 09.03.15
Central-Apotheke, 71229 Leonberg, Leonberger Str. 108,
Tel. 07152/43086
Dienstag, 10.03.15
Apotheke Butz, 71296 Heimsheim, Mönsheimer Str. 50,
Tel. 07033/31940
Engel-Apotheke, 71106 Magstadt, Alte Stuttgarter Str. 2,
Tel. 07159/949811
Mittwoch, 11.03.15
Graf-Ulrich-Apotheke, 71229 Leonberg, Graf-Ulrich-Str. 6,
Tel. 07152/24422
Donnerstag, 12.03.15
Arkaden-Apotheke, 71254 Heimerdingen, Karlstr. 6,
Tel. 07152/58877
Stadt-Apotheke am Narrenbrunnen, 71263 Weil der Stadt,
Stuttgarter Str. 17, Tel. 07033/52760
Tierärztlicher Notdienst
(tel. Anmeldung erwünscht)
07.03./08.03.15, Tel. 07152/25255
Bildung und Erziehung
Kinderärztlicher Notfalldienst
Kinderklinik im Kreiskrankenhaus Böblingen (ohne Voranmeldung)
Bunsenstraße 10, 71032 Böblingen, Tel. 07031/668-0
Montag bis Freitag von 19.30 Uhr – 7.00 Uhr
Wochenende und Feiertage ab 9.00 Uhr
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Bitte unter Tel. 0711/7877722
(Kassenzahnärztl. Vereinigung Stuttgart) erfragen.
Stadtbibliothek Renningen
Hauptstelle, Rankbachstr. 40, Tel. 924788
Öffnungszeiten:
Mo., Mi., Fr. 14 - 18.30 Uhr und Di., Do. 11 - 14 Uhr
www.renningen.de (Familie & Bildung / Stadtbibliothek)
Zweigstelle Malmsheim, Merklinger Str. 10, Tel. 930515
Öffnungszeiten: Di., Do. 15 - 18 Uhr
stadtnachrichten
renningen
 
Bildung und er Ziehung
 
Herzlich willkommen zur
Deutsch-türkischen Vorlesestunde
für Kinder ab 4 Jahren und deren Eltern
Freitags um 15 Uhr
Stadtbibliothek Renningen
Am Freitag, den 6. März um 15 Uhr findet die
zweisprachige Vorlesestunde in der Stadtbibliothek
Renningen statt. Eingeladen sind alle Kinder ab 4
Jahren, die Spaß am Zuhören, Bilder anschauen und
Erzählen haben, und deren Eltern.
Wenn der Mond kommt /
Ay ne zaman gelecek:
Der kleine Hase erlebt mit dem Mond
wunderschöne Nächte, besucht die Sterne
und weiß zum Schluss, dass er nie wieder
Angst in dunklen Nächten haben muss,
weil der Mond und die Sterne über ihm
wachen.
 
 
Almanca-Türkce Okuma Saati
Renningen Kütüphanesi,
cuma günleri saat 15.00’de
4 yas ve 4 yasindan büyük cocuklari
aileleriye birlikte okuma saatine davet ediyor
Gymnasium Renningen
Einladung zum Info-Nachmittag
für Grundschüler der Klassen 4 zusammen mit ihren Eltern
Wann: Freitag, 6. März 2015, 14:00 Uhr
Treffpunkt: Aula
Wir laden alle interessierten Grundschüler mit ihren Eltern
herzlich ein, unsere Schule kennenzulernen. Im Rahmen eines Info-Nachmittags gibt es viele Informationen über unser
Gymnasium, interessante kleine Vorführungen und ausgiebig
Gelegenheit mit Schülern, Lehrern und Vertretern des Elternbeirats ins Gespräch zu kommen.
Wir freuen uns auf viele Besucher.
Anmeldetermine
Für die Neuanmeldungen der Schülerinnen und Schüler in
Klasse 5 sind folgende Termine vorgesehen:
Mittwoch, 25. März 2015
07:30 – 17:00 Uhr
Donnerstag, 26. März 2015 07:30 – 16:00 Uhr
Zur Anmeldung bringen Sie bitte das Blatt 4:
Anmeldung bei der weiterführenden Schule mit, sowie die
Geburtsurkunde Ihres Kindes und Ihren Personalausweis
oder Pass.
Bitte lassen Sie uns möglichst eine Voranmeldung bis
20. März 2015 zukommen. Dies ist auch online möglich.
Alle Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage:
www.gymnasium-renningen.de
Siegfried Klingler
Schulleiter
Camerata Randingae e.V.
Förderverein des
Gymnasiums Renningen
Vortrag von Andreas Neider
Digitale Demenz:
Konzentration statt Multitasking
Wie das Internet unser Bewusstsein korrumpiert und was wir dagegen tun können.
Donnerstag, 12. März 2015,
19:30 Uhr
Aula des Schulzentrum Renningen
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
19
Das Internet in seiner heutigen Form hat gravierende Folgen
für die Entwicklung unseres Bewusstseins.
Andreas Neider macht diese Wirkung anhand vieler Beispiele
deutlich. Er bleibt jedoch nicht bei einer kritischen Betrachtung stehen, sondern zeigt, wie durch einen beherrschten
Umgang mit den neuen Medien und durch seelische Übungen unser Bewusstsein gestärkt werden kann.
Kostenlose Platzkarten sind im Sekretariat des Gymnasiums
Renningen (Tel. 07159/924760) erhältlich.
Herzliche Einladung zu unserer ordentlichen
Mitgliederversammlung 2015
am Donnerstag, 19. März 2015, 19:30 Uhr, Gasthaus Ochsen (Nebenzimmer) in Renningen, Lange Straße 10.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstands- Kontrabass, Pinguine, KF Frankfurt, Weihnachtsmarkt
3. Bericht des künstlerischen Leiters- Auftritt Krippe, Verdi
in Mennecy und in Malmsheim
4. Bericht der Kassiererin- Verdi, Weihnachtsmarkt
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstands
7. Wahlen
8. Programmplanung 2015- Kunstfahrt (1-tägig)- Chorprojekt
Änderungs- und Ergänzungswünsche zur Tagesordnung bitte
frühzeitig bekanntgeben.
Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme.
Rolf Sorg
2. Vorsitzender
Realschule Renningen
Sehr geehrte Eltern der Viertklässler,
bald ist es soweit, dass Sie Ihr Kind an einer weiterführenden Schule anmelden.
Vielleicht bei uns an der Realschule Renningen?
Damit Sie sich genauer informieren können, gestalten wir
am 11. März 2015 einen Tag der offenen Tür
um 15.00 Uhr in der Aula der Realschule
Hierzu sind Sie als interessierte Eltern, Ihre Tochter/Ihr Sohn
und Familie herzlich eingeladen.
Was bieten wir?
• Vorstellung des Musikprofils
• Information für Eltern
• Schnupperunterricht für Schüler
• Vorstellung des Fördervereins
• Schulaktivitäten u.v.a.m.
• und natürlich Kaffee und Kuchen
Bei der genauen Vorstellung der Schule erfahren Sie wichtige Dinge wie zum Beispiel:
den bilingualen Zug, das Musikprofil, die Lernzeiten, die
Differenzierungsangebote und vieles mehr. Dazu werden wir
und die Schulleitung Ihre Fragen beantworten.
Der Nachmittag wird gestaltet und organisiert als WVRProjekt der Klasse 7c.
Die Schüler, die Lehrer und die Schulleitung freuen sich auf
Ihr Kommen.
Herr Klotz
Frau Wittchen-Barsch/Herr Ty
Für die Projektgruppe
Schulleitung
Friedrich-Schiller-Schule
Renningen
Die Friedrich-Schiller-Schule Renningen
plant den Start ins 10. Schuljahr
Im kommenden Schuljahr soll an der Werkrealschule Renningen zum ersten Mal eine 10. Klasse eingerichtet werden, an
deren Ende der mittlere Bildungsabschluss steht.
Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen können sich
dafür anmelden.
20
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
Bildung und er Ziehung
Auch für Schülerinnen und Schüler der umliegenden Gemeinden ist dieses Angebot auf Grund der guten Verkehrsanbindung interessant.
In den letzten Jahren sind die Jugendlichen nach Abschluss
der 9. Klasse und bestandener Hauptschulabschlussprüfung
nach Merklingen oder Leonberg gewechselt, um dort im 10.
Schuljahr an einer Werkrealschule den mittleren Bildungsabschluss abzulegen. Die jetzigen 9er haben den Vorteil an
ihrer Schule bleiben zu können.
Der mittlere Bildungsabschluss ist die Voraussetzung für den
Besuch eines beruflichen Gymnasiums oder Berufskollegs.
Hier kann die Fachhochschulreife oder das Abitur erworben
werden.
Für die Anmeldung und weitere Informationen setzen Sie
sich bitte mit der Friedrich-Schiller-Schule Renningen unter
der Telefonnummer 07159 924720 in Verbindung.
Für ein persönliches Gespräch stehen Ihnen gerne die
Schulleitung und/oder der zukünftige Klassenlehrer zur Verfügung. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.
stadtnachrichten
renningen
Montag, 09.03.2015 – 18:30 Uhr Aula des Schulzentrums
Renningen
Klassenvorspiel der KlavierschülerInnen von Frau Sawada
Freitag, 13.03. – Sonntag, 15.03.2015 Gymnasium Renningen
Landeswettbewerb „Jugend Musiziert“ in Renningen für
Schlagzeug-Ensembles
Musikschule Renningen
Jahnstraße 20, 71272 Renningen
Tel (07159) 933827 Fax (+49/7159) 933829
E-Mail musikschule@renningen.de
Öffnungszeiten des Musikschulbüros:
Mo-Fr 9.00-12.00 Uhr sowie Mo+Do 14.00-17.00 Uhr
Neuer Kurs ab April für Babys zwischen 12 und 18 Monaten:
Musikschiffchen
Erleben Sie die Welt der
Musik gemeinsam mit Ihrem
Kind! Entdecken Sie, wie Ihr
Kind Musikinstrumente wie
Xylophon, Becken, Glockenspiel, Triangel wahrnimmt.
Außerdem wird durch Lieder,
Spiele (beispielsweise mit
dem Hampelmann oder bunten Luftballons) und Bewegungen zur Musik nicht nur
die musikalische, sondern
die gesamte Entwicklung
des Kleinkindes gefördert.
Der Unterricht findet im Bürgerhaus, donnerstags von
9:15 Uhr bis 9:55 Uhr statt.
Nähere Informationen erhalten Sie im Musikschulsekretariat
Tel. 933827.
Veranstaltungen
Samstag, 07.03.2015 – 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Aula des Schulzentrums Renningen
Streicher-Olympiade 2015
Die Musikschule Renningen mit ihrem Kollegium freut sich
sehr, dass mit der Musikschul-Olympiade ein interner Wettbewerb für unsere Schülerinnen und Schüler geschaffen
werden konnte, dessen einziges Ziel die Motivation und die
Freude am Musizieren ist.
Montag, 16.03.2015 – 18:30 Uhr Bürgerhaus Renningen,
großer Saal
Klassenvorspiel der KlavierschülerInnen
von Frau Schinnerling
Dienstag, 17.03.2015 – 18:30 Uhr Friedrich-Silcher-Schule
Malmsheim
Klassenvorspiel der KlavierschülerInnen
von Frau Schinnerling
Donnerstag, 19.03.2015 – 18:30 Uhr Friedrich-Silcher-Schule Malmsheim, Musiksaal
Klassenvorspiel der KlavierschülerInnen von Herrn Dorfner
Freitag, 20.03.2015 – 18:30 Uhr Friedrich-Silcher-Schule
Malmsheim, Raum 3.2.04
Klassenvorspiel der QuerflötenschülerInnen
von Frau Häußler
Donnerstag, 26.03.2015 – 18:30 Uhr
Aula des Schulzentrums Renningen
Musizierstunde
Freitag, 27.03.2015 – 18:00 Uhr Friedrich-Silcher-Schule
Malmsheim, Musiksaal
Klassenvorspiel der Keyboard-, Klavier-, Klarinetten- und
SaxofonschülerInnen von Herrn Ramsayer
stadtnachrichten
renningen
Bildung und er Ziehung
vhs
VHS Renningen
Eine Kursauswahl:
110151AE Führung durch Renningen
Stadtarchivar Mathias Graner führt durch den alten Ortskern
von Renningen. Mit seiner über 1000-jährigen Geschichte
gibt es in Renningen viele interessante Gebäude zu sehen
und wissenswerte Geschichten aus vergangenen Tagen zu
hören. Der Treffpunkt in Renningen wird auf der Teilnahmekarte mitgeteilt!
Mathias Graner
Mo., 09.03.2015, 17:00-18:30 Uhr
5,00 € (keine Ermäßigung)
Realschule Renningen, Raum 119
370451A Linedance – Workshop von Walzer bis Disco-Fox
Linedance ist eine Tanzform, bei der in "lines", also in Reihen, ohne Partner getanzt wird. Trainiert werden Kondition,
Konzentration und Koordination. Die Choreographien passen zu Schlagern, Pop- und Rockmusik. Für tanzfreudige
Menschen aller Altersgruppen. Bitte mitbringen: Schuhe mit
Ledersohlen oder Tanzschuhe, Getränk.
Brigitte Bucher
So., 08.03.2015, 14:00-16:30 Uhr
Haus am Rankbach Renningen, Begegnungsstätte
9,00 € (keine Ermäßigung)
610051A Reden ist Kino im Kopf
Eine Rede halten, andere von seinen Ideen überzeugen: Das
fällt vielen Menschen nicht leicht. Doch überzeugendes Reden lässt sich lernen - mit ein paar rhetorischen Kniffen und
etwas Übung gelingt es Ihnen, die Zuhörer in ihren Bann
zu schlagen. Eine erfahrene Kommunikationstrainerin verrät
Ihnen nicht nur, wie Sie eine Rede sinnvoll aufbauen, sondern auch, dass nicht nur der Inhalt, sondern auch Sprechgeschwindigkeit, Tonhöhe und richtig gewählte Pausen ganz
wesentlich zum Erfolg einer Rede beitragen. Und nicht zu
vergessen eine gute Prise Humor und Kreativität - denn erst
wenn beim Reden Bilder im Kopf entstehen, hat man das
Publikum ganz auf seiner Seite.
Hannelore Bostick
Sa., 14.03.2015, 10:00-17:00 Uhr
Begegnungsstätte Malmsheim
45,00 € (keine Ermäßigung)
290151A Gesunde Zähne - Gesunder Körper
Gesunde Zähne sind eng verflochten mit unserem Wohlbefinden, unserer Energie, den Organen, Wirbeln und Nerven,
Immunsystem, Stoffwechsel, doch welcher Zahnarzt fragt
nach körperlichen Beschwerden und welcher Arzt nach
Zahnbefunden? Tatsächlich sind unsere Zähne oft wesentlich beteiligt an Erkrankungen, Entzündungen, Energieverlust,
sogar unheilbaren Erkrankungen, häufig sind sie die wahren
Verursacher. Wichtige Informationen aus naturheilkundlicher
Sicht zu Zusammenhängen, Füllungen, Materialien, Prophylaxe, Zahnpflege, Zahnersatz, Wurzelbehandlung.
Ursula Fritz
Di., 17.03.2015, 19:00-21:30 Uhr
Sozialstation Renningen
14.00 €
130151AV Vortrag Mit dem Fahrrad durch die schönsten
Naturparks im Südwesten der USA
Die beeindruckenden Sandsteinlandschaften des Südwestens sind Highlights jeder USA-Reise. Hierzu gehören das
Monument Valley, die Nationalparks Grand Canyon, Zion,
Arches und der Bryce Canyon: Las Vegas, die schillernde
Metropole des Glücksspiels inmitten einer Sandwüste zeigt
eine weitere Facette der USA. Für die Schröders, Reiseradler
aus Leidenschaft, war der Wilde Westen schon seit langem
ein Traum.
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
21
Begleiten Sie die beiden auf ihrer 2200-km-Runde durch
diesen faszinierendsten Teil Amerikas, erfahren Sie Details
zu seiner Erschließung, garniert mit vielen kulturellen und
geschichtlichen Hintergrund-Informationen, mit spannenden
Anekdoten und natürlich mit einer Reihe schöner Landschaftsfotos. Im Anschluss geben die Autoren auch gerne
noch Tipps, wie man eine solche Reise am besten organisiert - egal ob mit oder ohne Rad.
Sybille Schroeder
Di., 17.03.2015, 19:30 Uhr
Haus am Rankbach Renningen, Begegnungsstätte
6,00 € (Abendkasse)
371051A Disco FoxSchnupperkurs
Sie möchten nicht mehr sitzen bleiben, wenn andere eine
flotte Sohle aufs Parkett legen? Lernen Sie den vielseitigen
Disco Fox kennen, der bei uns meist getanzte Paartanz, da
er auf fast jede Musik getanzt werden kann. Mit viel Spaß
und in unterhaltsamer Form erlernen Sie Grundschritte und
leichte Anfänger-Tanzfiguren. Dieser Schnupperkurs soll Ihnen aber auch Lust auf einen Grundkurs machen, der ab
dem 03.07.2015 in Leonberg angeboten wird. Bitte melden
Sie nur eine Person pro Paar an und bringen Sie ein Getränk
und drehfreudige Schuhe mit Ledersohlen oder Tanzschuhe
mit.
Cornelia Kriegler
Sa., 21.03.2015, 10:30-13:30 Uhr
Festhalle Stegwiesen Renningen
25,00 € (pro Paar, keine Ermäßigung)
370551A Latino Linedance
Sie tanzen gerne, haben aber keinen Tanzpartner? Mit Latino Linedance gibt es jetzt die Alternative! Latino Linedance
heißt Solotanzen nach Latino-Rhythmen wie Salsa, Merengue, Rumba, Cha-Cha-Cha, Samba, Bachata, Cumbia u.v.m.
Diese Rhythmen vermitteln pure Lebensfreude! Wir lernen
gemeinsam Basics, Drehungen, Promenaden und weitere Figuren, wie sie auch im Paartanz getanzt werden. Die Tänze
werden Schritt für Schritt erlernt, wiederholt und geübt und
dann auf feurige südamerikanische und karibische Musik getanzt. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Mitzubringen sind:
bequeme Schuhe mit glatter Sohle, ein Getränk und gute
Laune. Der Workshop ist für jede Altersgruppe geeignet.
Andrea Sanabria Valdés
Sa., 21.03.2015, 14:00-17:00 Uhr
Festhalle Stegwiesen Renningen
15,00 € (keine Ermäßigung)
370651A Samba do Brasil für Anfänger/innen
Brasilianische Samba ist mitreißend getanzte Lebensfreude.
Wer Spaß an schweißtreibender Körperarbeit hat und Sinnlichkeit in Ausdruck und Bewegung entwickeln möchte, wird
hierbei spüren, aus wie viel Teilen unser Körper besteht, aus
wie viel ungenutzter Energie. Die Wurzeln der Samba sind
tiefschwarz. Basierend auf der typisch angolanischen Art
zu tanzen, wurde sie von Sklaven in Südamerika entwickelt
und hat mit dem hier bekannten Gesellschaftstanz wenig zu
tun, ist also kein Paartanz. Nicht die Choreographie diktiert
den Tanz, sondern die Inspiration des Tanzenden. Wichtig
ist, mit Schritten zu improvisieren, verschiedene Körperteile
isoliert bewegen zu lernen und diese Bewegungen wiederum
harmonisch zu verbinden. Auf geht's nach Rio de Janeiro!
Bitte mitbringen: bequeme, leichte Sportkleidung, Turnschuhe, Getränk, Handtuch.
Melanie Schützner
So., 22.03.2015, 10:00-13:00 Uhr
Festhalle Stegwiesen Renningen
15,00 € (keine Ermäßigung)
Anmeldungen nur über die VHS Leonberg, schriftlich, persönlich oder übers Internet unter www.vhs.leonberg.de. Telefonische Auskünfte in Renningen unter 901824.
22
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
kirchliche Mit teilungen
Aus anderen Ämtern
Sanierung der Kfz-Zulassungsstelle im
Landratsamt Böblingen
Ab 9. März wird Zulassungsstelle übergangsweise im Studio des Landratsamtes untergebracht
Am Samstag, 7. März, bleibt die Kfz-Zulassung wegen des
Umzugs geschlossen
Die Kfz-Zulassungsstelle im Landratsamt Böblingen zieht
vorübergehend ins Studio des Landratsamtes. Das kündigt
das Landratsamt in einer Pressemitteilung an. Grund sind
Sanierungsarbeiten in den bisherigen Räumen. Wegen des
dafür erforderlichen Umzugs bleibt die Kfz-Zulassung am
Samstag, den 7. März, geschlossen.
Ab Montag, 9. März, befindet sich die Zulassungsstelle im
Studio des Landratsamtes im Gebäude B. Kunden erreichen
sie wie bisher über das Foyer des Landratsamtes zu den
üblichen Öffnungszeiten. Der Zugang zum Studio an der
Parkstraße bleibt geschlossen.
Die Sanierung wird voraussichtlich im Juni abgeschlossen
sein. Die Straßenverkehrsbehörde ist während dieser Zeit im
Kaufmännischen Schulzentrum gegenüber dem Landratsamt
untergebracht.
Das Landratsamt und der Abfallwirtschaftsbetrieb
Böblingen informieren:
Dienststellen des Landratsamtes am
10. März ab 12 Uhr wegen Personalversammlung geschlossen
Wertstoffhöfe schließen an diesem Tag bereits um 17 Uhr
Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes
Böblingen und des Abfallwirtschaftsbetriebes des Kreises
findet am Dienstag (10. März) die diesjährige Personalversammlung statt. Deshalb sind die Dienststellen des Landratsamtes an diesem Tag ab 12 Uhr geschlossen. Das
Versorgungsamt in Stuttgart ebenfalls. Das Gesundheitsamt
ist nachmittags für dringende Meldungen und Anliegen per
Fax unter der Nummer 07031/663-1754 erreichbar. Die Außenstellen der Kfz-Zulassungsstellen in Herrenberg und Leonberg schließen bereits um 11.30 Uhr.
Alle Wertstoffhöfe, die dienstags normalerweise bis 18:00
Uhr geöffnet haben, schließen an diesem Tag bereits
um 17:00 Uhr. Betroffen sind die Wertstoffhöfe Böblingen-Hulb, Böblingen (Schönaicher Straße), Herrenberg
(Kreidlerstraße), Leonberg (Bahnhofstraße), Sindelfingen
(Schwertstraße), Sindelfingen-Maichingen (Talstraße) und
Weil der Stadt (Josef-Beyerle-Straße). Rund um die Uhr
verfügbar sind die Online-Services und Informationsangebote des Landkreises unter www.landkreis-boeblingen.de
und des Abfallwirtschaftsbetriebs unter www.awb-bb.de.
Partnerschaftskomitee
Französisch-Stammtisch
Der nächste Französisch-Stammtisch findet am kommenden
Mittwoch, 11.03.2015 ab 19.45 Uhr, in der Schwabenschänke
statt. Bienvenue !
stadtnachrichten
renningen
Kirchliche Mitteilungen
Ökumene in Renningen
Ökumenisches Taizé-Abendgebet
Jeden Montag (an Schultagen)
18.00 Uhr, Martinustreff, Malmsheim
(neben der Kath. Kirche)
forum & impuls
Ökumnenische Erwachsenebildung in Renningen lädt ein:
Heute, Donnerstag, 5.3.
Versteh mich doch!
Hilfen für ein gutes Miteinander ohne Missverständnisse
Prof. Dr. rer. soc., Dr. Phil. Michael Henninger
Kommunikationswissenschaftler Weingarten
Donnerstag, 5. März 2015, Kath. Bonifatiushaus, Stifterstraße 2, Renningen
Beginn: 20 Uhr, UKB 4 €/2 € erm.
Das Thema: Zuhören, verstehen und miteinander reden. Gelingende Kommunikation kann so einfach sein. Warum die
vielen Missverständnisse?
- Wieso versteht mich mein Gegenüber wieder einmal nicht
- obwohl wir uns nun schon so lange kennen? Auch kommen meine Vorschläge in der Arbeit nicht immer so positiv
an, wie diese gemeint sind!
- Warum streiten wir uns so oft, obwohl wir uns doch eigentlich gut vertragen?
- Warum kann misslingende Kommunikation zu schlimmen
Folgen in Betrieben und sogar Krankenhäusern führen?
Fragen mit denen sich unser Referent, Prof. Dr. Michael
Henninger, seit Jahren beschäftigt.
In seinem Vortrag geht er auf Hintergründe des Missverstehens ein und zeigt Wege aus Kommunkations-Fallen auf.
Der Referent:
Prof. Dr. rer. soc. Dr. phil. habil. Michael Henninger ist Direktor des Zentrums Lernen mit Digitalen Medien an der
Pädagogischen Hochschule Weingarten.
Promotion im Fach Psychologie an der Eberhard-KarlsUniversität Tübingen, Habilitation in Psychologie und Empirischer Pädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität
München. Forschungsschwerpunkte: Medical Education, Lernen mit digitalen Medien, Kommunikation.
Beratende Tätigkeit in der Bundesärztekammer und der Landesärztekammer Bayern in den Bereichen Kommunikation,
Risikomanagement und Führung.
Freitag, 6.3., Weltgebetstag
Frauen der Bahamas
haben den diesjährigen
Weltgebetstag vorbereitet.
Herzliche Einladung zum
Weltgebetstag
am 6. März 2015
Evangelisches Gemeindehaus, Martin-Luther-Str. 17, Renningen und
Katholisches Gemeindehaus St. Martinus, Westerfeldstr. 19,
Malmsheim
Ankommen ab 19.00 Uhr
Gottesdienstbeginn um 19.30 Uhr
Anschließend lassen wir den Abend jeweils mit einem
gemütlichen Beisammensein ausklingen.
kirchliche Mit teilungen
stadtnachrichten
renningen
Pfarramt Süd:
(geschäftsführend):
Pfarrer Matthias Bauschert
Wiesenstr. 17
Tel. 2328/Fax 7593
Mail: Pfarramt.
Renningen-1@elkw.de
www.kirchhaeusle.de
Sekretärin: Alexandra Schüle
Mo-Do 9.00-12.00 Uhr
Pfarramt Nord:
Pfarrer Martin Götz
Rosenstr. 20
Tel. 3202/Fax 8043770
Mail: Pfarramt.
Renningen-2@elkw.de
Sekretärin: Birgit Kleintschek
Di + Mi 10.00 - 12.00 Uhr
Gemeindediakon Thomas Bader, Martin-Luther-Str. 17, Tel. 9335477,
E-Mail: gemeindediakon@t-online.de
Kirchenpflege: Margit Sinn, Eltinger Weg 12/3, Tel. 2494
Konten der Evang. Kirchengemeinde Renningen:
Volksbank Region Leonberg Kto.Nr. 70 800 006 BLZ 603 903 00
IBAN DE62 6039 0300 0070 8000 06, BIC: GENODES1LEO
Kreissparkasse Böblingen Kto.Nr. 70 125 10 BLZ 603 501 30
IBAN DE68 6035 0130 0007 0125 10, BIC: BBKRDE6B
Gottesdienste
Freitag, 6.3.
15.30 Uhr Gottesdienst im Haus am Rankbach
(Pfarrer Bauschert)
19.30 Uhr Gottesdienst zum Weltgebetstag im
Gemeindehaus
(siehe Hinweis unter Ökumene)
Sonntag, 8.3. - Okuli
10.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst im Gemeindehaus
(Winterkirche)
Pfarrer Götz predigt über Lukas 9, 57-62. Das Opfer ist für
die Studienhilfe bestimmt.
Mit diesem Gottesdienst endet die Winterkirche. Ab nächsten Sonntag feiern wir unsere Gottesdienste wieder in der
Petruskirche.
Kinderkirche
10.00 Uhr Gemeindehaus (!). Während der
Winterkirche beginnen wir immer zusammen
mit den Erwachsenen im Großen Saal und
feiern anschließend unseren eigenen Gottesdienst weiter.
Wir laden herzlich dazu ein und freuen uns auf dich/auf
euch. Das Team der Kinderkirche.
Dies ist die letzte Kinderkirche im Gemeindehaus. Ab
nächsten Sonntag treffen wir uns wieder im Kirchhäusle,
Mittlere Gasse 2!
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
23
Sich-Wahrnehmen der Chöre untereinander, ein reichhaltiges
Angebot zum Zuhören oder gar sich selbst einbringen im
Mitsingen. Etwas Wertvolles in unseren Gemeinden; Frühjahr
2016 schon mal vormerken.
Konzertvorschau:
Samstag 18. April 19.00 Uhr, Evang. Petruskirche
Duo ZIA - Musik alter Kulturen und Jazz
Markus Rust (Trompete) - Christian Grosch (Orgel)
mit Eintritt 8,Alle Chöre proben...
... an jedem Mittwoch:
Kantorei 20.00 bis 22.00 Uhr im Evang. Gemeindehaus
... an jedem Donnerstag:
Minichor im Kindergarten Blumenstraße 14.15 bis 14.45 Uhr
Kinderchor donnerstags von 15.00 bis 15.45 Uhr
im Evang. Gemeindehaus
Jugendkantorei donnerstags 17.00 bis 18.00 Uhr
im Evang. Gemeindehaus
„Kreuz und quer“ donnerstags 19.30 bis 21.00 Uhr
im Evang. Gemeindehaus
Gemeinde Spezial
Der Kirchengemeinderat tagt öffentlich
Herzliche Einladung zur nächsten öffentlichen Kirchengemeinderatsitzung. Sie findet statt am Dienstag, 10.3., um
19.30 Uhr im Kirchhäusle, Mittlere Gasse 2. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
Andacht: Karin Volz
TOP 0: Feststellung der Tagesordnung
TOP 1: Protokoll vom 10.2.2015
TOP 2: Gemeindehaus
- Infos zur Projektsteuerung
- Besprechung der Pläne mit Architekt Schlichtig
- Konkretisierung der Planungen für den Informationsabend am 22. März
- Einsetzung von Planungsgruppen (Küche, Energie, …)
- …
TOP 3: Aus der Kirchenpflege
TOP 4: Diakonatsplan des Kirchenbezirks
TOP 5: Anfrage der FeG (Renninger Familientag)
TOP 6: Verschiedenes
Ein nicht-öffentlicher Teil schließt sich an.
Kirchenmusik
Kontaktadresse: Kantor Roland Gäfgen,
Malmsheim, Tel. 7628 / Fax 404 922
Rückblick zum Ökumenischen Chorkonzert
Zwei Kirchengemeinden in Renningen bringen 5 eigenständige und qualitätsvolle Chöre ein. Und wenn vielleicht 2016
beim nächsten ökumenischen Chorkonzert die Kinderchöre
beteiligt sein sollten, wären es noch mehr Chöre. Das ist
etwas Besonderes, etwas das sehr große Freude bereitet
hat. Eine Vielfalt in den musikalischen Stilen, ein vielfältiges
Zum Vormerken
Am Sonntag, 22.3., findet um 17 Uhr in der Petruskirche
eine Informationsveranstaltung zum neuen Gemeindehaus
statt, bei der u.a. der Architekt die aktuellen Pläne vorstellen
wird. Schon jetzt herzliche Einladung; genauere Informationen folgen.
Am Wochenende vom 15. - 17.5. gibt es den 3. Renninger
Ökumenischen Kirchentag; die Vorbereitungen laufen, das
Programm nimmt langsam Gestalt an. Vielen Dank allen, die
sich bis jetzt schon bereit erklärt haben, sich einzubringen.
24
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
kirchliche Mit teilungen
Gruppen und Kreise
montags (in der Regel, 14-täglich)
20.00 Uhr Hauskreis Kirschmann (Tel. 920049)
Freitag, 6.3.
14.30-17.00 Uhr Café Welt im Kirchhäusle, Mittlere Gasse 2
Treffpunkt für Frauen
Zu unserem nächsten Treffpunktabend am Montag, 9.3.,, um
19.30 Uhr im evang. Gemeindehaus laden wir ganz herzlich
ein. Wir wollen Osterkörbchen flechten.
stadtnachrichten
renningen
Abend, nachdem die Tage zuvor trüb und regnerisch waren.
Auf der Sternwarte begrüßte uns ein Kollege von Andreas Eberle und führte uns zunächst hinauf zum gigantischen
Zeiss-Teleskop, durch das wir einen herrlichen Blick zur Venus
am Abendhimmel und anschließend zum Jupiter im Osten
genießen konnten. Es waren sogar 3 Jupitermonde: Europa,
Ganymed und Kallisto erkennbar. Danach konnten wir auf
der Plattform weitere Teleskope bestaunen und erproben und
es wurden uns die Sternbilder am winterlichen Abendhimmel
erklärt: der Sirius als der leuchtendste Stern mit dem Großen
Hund, das Sternbild des Orion, der Große Wagen mit dem
Polarstern im Norden und viele mehr. Besonders beeindruckend war der Mars, den man als kleinen roten Punkt neben
der Venus sogar mit bloßem Auge erkennen konnte!
CVJM-Renningen
Ansprechpartner: Christoph Hederer (1. Vorsitzender), Schulstr. 3, Tel. 0174-6620424, Steffen Mörk (2. Vorsitzender),
Rutesheimer Str. 27, Tel. 4209199 und Heinz Birkenmaier
(Belegungswart Plätzle), Bismarckstr. 5, Tel. 8519;
www.cvjm-renningen.de
Freitag, 6.3.
19.30 - 21.45 Uhr CVJM Sport Rankbachhalle
Kontaktperson: Steffen Mörk, Tel. 4209199
20.00 Uhr Übungsstunde des Posaunenchors im Gemeindehaus
Kontaktperson: Thomas Eitel, Tel. 5693
Jungscharen
Donnerstag, 5.3.
Jungen-Jungschar (Klasse 1-4)
Gemeindehaus, 17.00 – 18.30 Uhr
Tim Hartmann (Tel. 2230) – Tim Rogowski, Jonas Kaupp
Montag, 9.3.
Jungen-Jungschar (Klasse 5-7)
Gemeindehaus, 18.00 – 19.30 Uhr
Thomas Bellon (Tel. 939977) – Simon Baisch, Patrick Schüle,
Björn Bartosch, Samuel Döffinger
Dienstag, 10.3.
Mädchen-Jungschar (Klasse 5-7)
Gemeindehaus, 18.00 – 19.30 Uhr
Lara Kaupp (Tel. 18599) – Hannah Blaich, Annika Schmitz
Donnerstag, 12.3.
Jungen-Jungschar (Klasse 1-4)
Gemeindehaus, 17.00 – 18.30 Uhr
Tim Hartmann (Tel. 2230) – Tim Rogowski, Jonas Kaupp
Pfingstlager 2015
23.-26. Mai
in Neubulach
Hallo Du!
Unter dem Motto „Ruth zeigt viel
Mut“ findet unser diesjähriges Pfingstlager vom 23.-26.05.2015 in Neubulach statt. Wenn auch du Lust hast
einmal ganz ohne Eltern in die Ferien
zu fahren, in Zelten zu übernachten
und den Erlebnissen von Ruth nachzuspüren dann melde dich schnell an!
Anmeldungen gibt es ab sofort in
den Pfarrämtern und im ev. Gemeindehaus (Anmeldeschluss ist der 16.
April 2015).
Wir freuen uns auf dich!
Dein Pfila-Team
CVJM-Ü50
Besuch der schwäbischen Sternwarte Stuttgart
Am Donnerstag, 19.2., traf sich eine fröhliche Ü 50- Gruppe
am Bahnhof Renningen und startete mit der S-Bahn nach
Stuttgart, um dort mit der U-Bahn weiter bis zur Heidehofstraße zu fahren. Nach 10-minütigem Fußmarsch hatten
wir die Uhlandshöhe bestiegen, von dort hatten wir einen
wunderschönen Bilck auf die beleuchtete Innenstadt von
Stuttgart und gelangten dann geradewegs zur schwäbischen
Sternwarte. Wir waren dankbar über den sternenklaren
Trotz eisiger Kälte ging ein äußerst beeindruckender Abend
zu Ende. (Helga Baisch)
Evang. Jugendwerk Bezirk Leonberg
stadtnachrichten
renningen
kirchliche Mit teilungen
Die Apis. Evangelische
Gemeinschaft Renningen
Kontaktadresse: Hermann Dreßen, Hardtstr. 7, Tel. 17846
dienstags um 20 Uhr Hauskreis, Ort bitte nachfragen
Liebenzeller Gemeinschaft
gemeinsam glauben leben
Schwanenstr. 21
Freitag, 6.03.
Bibel- und Gebetsstunde fällt aus
Sonntag, 8.03.
15:30 Uhr Gemeinschaftsstunde
Dienstag, 10.03.
14:30 Uhr Frauenstunde
Neuapostolische Kirche
Gemeinde Renningen, Alemannenstr. 26
Sonntag, 08.03.
9.30 Uhr Gottesdienst, gleichzeitig ist für die Kinder
Sonntagsschule und Vorsonntagsschule.
Mittwoch, 11.03.
20.00 Uhr Gottesdienst
Gemeinde Malmsheim, Hirschstr. 27
Sonntag, 08.03.
9.30 Uhr Gottesdienst, gleichzeitig ist für die Kinder
Sonntagsschule und Vorsonntagsschule.
Mittwoch, 11.03.
20.00 Uhr Gottesdienst
Für beide Gemeinden
Sonntag, 08.03.
10.00 Uhr Bezirksjugendgottesdienst in Ludwigsburg.
Bischof Bornhäuser ist bei der Jugend.
Zu allen Veranstaltungen sind Sie willkommen.
Weitere Informationen: http://www.nak-renningen.de
Evangelische
Kirchengemeinde
Malmsheim
Pfarramt
Pfarrer Reinhard Sayer
Merklinger Straße 22
Tel. 920670 – Fax 920671
E-Mail: Pfarramt.Malmsheim-1@elkw.de
Pfarrbüro
Sekretärin Heide Pfeiffer, Merklinger Straße 22,
Tel. 920670 – Fax 920671
E-Mail: Pfarramt.Malmsheim-1@elkw.de
Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag 10-12 Uhr
Gemeindediakone
Andreas und Sabine Heitz, Calwer Straße 24,
Tel. 920039 – E-Mail: as.heitz@gmx.de
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
25
Kirchenpflegerin
Margarete Rummel, Tannenstraße 21, Tel. 408377,
m.rummel@mr-finanzen.de
Konto der Kirchenpflege bei der Kreissparkasse Böblingen
Konto Nr.: 750 3304, BLZ: 60350130
IBAN: DE91 6035 0130 0007 5033 04 – BIC: BBKRDE6BXXX
Donnerstag, 5. März 2015
19.00 Uhr Chor „AusrufeZeichen!“
Freitag, 6. März 2015
9.30 – 11.00 Uhr Mutter-Kind-Kreis im Gemeindehaus,
Kontaktperson: Elisabeth Reutter, Tel. 4209580
15.30 Uhr Gottesdienst im Altenpflegeheim
„Haus am Pfarrgarten“ – Gäste sind willkommen!
17.30 - 19.15 Uhr Mädchenjungschar „Schildkröten“ (6-9 Jahre),
Kontaktperson: Tabea Dreßen, Tel. 17846
Sport in der Schulturnhalle:
16.30 – 17.45 Uhr Indiaca Jungs (10 bis 16 Jahre)
17.45 – 19.00 Uhr Indiaca Mädchen (10 bis 16 Jahre)
19.00 – 20.00 Uhr Mixed Volleyball
(Kontaktperson: Martin Stähle, Tel. 8174)
Sport in der Rankbachhalle Renningen (ab 17 Jahre):
18.00 – 19.10 Uhr Funsport
19.10 – 21.45 Uhr Indiaca-Training
(A-Jugend weiblich/männlich, Damen, Herren)
Kontaktperson für alle Jugendsportgruppen:
Thomas Blaich, Tel. 4067088
Samstag, 7. März 2015
16.00 Uhr „Gottesdienst für kleine Leute“ im Gemeindehaus
19.00 – 22.00 Uhr hat die WunderBar im Gemeindehaus
geöffnet!
19.30 Uhr „Am Abend bei Jesus“ – ein Angebot in der Kirche zum Wochenausklang und als Auftakt zum Sonntag mit
Abendmahlsfeier.
Sonntag, 8. März 2015
10.00 Uhr Gottesdienst mit Prädikant Siegfried Mädicke aus
Mönsheim, mit gestaltet vom Chor AusrufeZeichen!
Kassetten vom Gottesdienst sind wie immer im Anschluss
in der Sakristei erhältlich. Außerdem kann der Gottesdienst
– in der Regel ab Sonntagabend – auf der Homepage der
Kirchengemeinde angehört oder heruntergeladen werden:
http://www.malmsheim-evangelisch.de/cms/startseite/downloads/gottesdienste.
10.00 Uhr Kinderkirche im Gemeindehaus
18.00 Uhr Liebenzeller Gemeinschaftsstunde
Montag, 9. März 2015
10.00 - 11.30 Uhr Gesprächskreis für Frauen (im Gemeindehaus)
Kontaktperson: Gudrun Krämer, Tel. 7447
20.00 Uhr Singstunde des Singkreises
Dienstag, 10. März 2015
17.30 – 19.00 Uhr Mädchenjungschar „Mäuschen“ (9-13 Jahre),
Kontaktperson: Lisa Binanzer, Tel. 4964489
18.00 Uhr Liebenzeller Gemeinschaftsstunde
19.00 Uhr Glaubenskurs „Jesus Inside“
20.00 Uhr Mitarbeiterbesprechung
Mittwoch, 11. März 2015
14.30 – 16.00 Uhr Konfirmandenunterricht Gruppe 1
16.30 – 18.00 Uhr Konfirmandenunterricht Gruppe 2
18.00 Uhr Jungenschaft, Kontaktperson: Rüdiger Bolay, mobil: 0174-2114935
20.00 Uhr Probe des Posaunenchors
Donnerstag, 12. März 2015
9.30 - 11.00 Uhr Mutter-Kind-Kreis im Gemeindehaus,
Kontaktperson: s.u. Freitag
17.30 – 19.00 Uhr Bubenjungschar „Ameisen“ (6-9 Jahre)
Kontaktperson: Andreas Heitz, Tel. 920039
17.30 – 19.00 Uhr Bubenjungschar „Spürhunde“ (ab 9 Jahren)
Kontaktperson: Michael Kapp, Tel.01578/2478018
19.00 Uhr Chor „AusrufeZeichen!“
26
kirchliche Mit teilungen
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
Kinderkirche
HALLO KINDER!
Am Sonntag, 8. März, seid ihr wieder herzlich eingeladen
zum Kindergottesdienst!
Wir beginnen um 10.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus.
Eure Kinderkirchmitarbeiter
Mädchenjungschar Schildkröten
Hallo Mädels,
wenn das Wetter einigermaßen passt, wollen wir unsere
Jungschar teilweise im Freien verbringen.
Zieht euch doch entsprechend an.
Euer Jungscharteam
Denken ist ein Abenteuer. Lasst Euch überraschen!
Mit
Edgar Kollmar
Pfr. i.R. Edgar Kollmar, geb.
1951 in Stuttgart. Nach dem
Wehrdienst
Studium
der
Theologie, Philosophie und
Diakoniewissenschaft, Vikar
in Blaubeuren, Studienrat für
Religion und Philosophie am
Gymnasium in Leonberg und
an Berufsschulen, Gemeindepfarrer in Flacht.
Er ist verheiratet mit Karin
Kollmar, sie haben drei Kinder und drei Enkel.
Flyer mit dem genauen
Programm und Anmeldeabschnitt liegen in Kirche und
Gemeindehaus aus.
MÄDCHENJUNGSCHAR MÄUSCHEN
Hallo Mädels,
heute gehen wir raus! Also zieht euch entsprechend an und
bringt etwas Ausdauer mit!
Wir freuen uns auf euch!
Euer Mäuschen-Team
Gottesdienst für kleine Leute
Samstag, 7. März 2015
16.00 Uhr
im evangelischen Gemeindehaus
Einladung - Einladung -
Einladung - Einladung
stadtnachrichten
renningen
mit Andreas Malessa:
„Glück! Schicksalsmacht oder Lebenskunst?“
Wie ein Mensch Format gewinnt
Freitagabend, 20.03.2015, um 19:00 Uhr
Evang. Gemeindehaus, Merklinger Straße
Bücherstube „Das Buch und mehr“
Merklinger Straße 22; Telefon: 920672
Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Samstag
von 10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag von 16.30 – 18.30 Uhr
Wochenspruch:
Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück,
der ist nicht geschickt für das Reich Gottes.
Lukas 9,62
Weltgebetstag 2015
„Begreift ihr meine Liebe“
Unter diesem Thema laden wir sehr herzlich zum ökumenischen Weltgebetstag ein.
Dieses Jahr wurde er von Frauen des Bahamaischen Weltgebetstagskomitees vorbereitet. Eine kurze Information zu
Land und Leuten steht am Beginn des Gottesdienstes, damit informiertes Beten möglich ist.
Frauen und Männer jeden Alters sind zum Weltgebetstagsgottesdienst herzlich willkommen!
Am Freitag, dem 6. März 2015 um 19.00 Uhr,
im katholischen Gemeindehaus St. Martinus
in Malmsheim, Westerfeldstr. 19
19.00 Uhr Ankommen
Ab 19.15 Uhr gemeinsames Ansingen der Lieder
Gottesdienstbeginn um 19.30 Uhr
Anschließend lassen wir den Abend mit einem gemütlichen
Beisammensein ausklingen.
Herzliche Einladung!
Herzliche Einladung
zur
Schulung am 13. + 14. März 2015
Thema: Wer glaubt, denkt weiter.
Wie begegnen wir Christen den geistigen Herausforderungen unserer Zeit?
„Mit dem Glauben hört das Denken auf; wer glaubt, ist
einfach zu faul zum Nachdenken.“ So lauten viele Vorurteile.
Das Gegenteil ist richtig – und richtig spannend.
Kath. Kirchengemeinde St. Bonifatius
Renningen und Malmsheim
Katholisches Pfarramt, Stifterstr. 1,
Tel. 2422, Fax 17485
E-Mail: kathkirche.renningen@drs.de
www.katholischrenningen.de
Mo. bis Fr. 10 - 12 Uhr, Do. 15.30 - 17.30 Uhr
Pfarrer: Franz Pitzal
Gemeindereferent: Felix Lipp, Tel. 927924
Pastoralreferentin: Cäcilia Riedißer
Tel. 9483741
Gottesdienste
Freitag, 06.03.
6.15 Uhr Frühschicht in der Bonifatiuskirche
19.30 Uhr Weltgebetstag der Frauen in Renningen und
Malmsheim
Samstag, 07.03.
18.30 Uhr Sonntagvorabendmesse in Renningen
Sonntag, 08.03. – 3. Fastensonntag
9.30 Uhr Eucharistiefeier in Renningen
10.45 Uhr Familiengottesdienst mit den Erstkommunionkindern in Malmsheim.
Anschließend Solibrot-Frühstück des kath. Frauenbundes.
stadtnachrichten
renningen
kirchliche Mit teilungen
Montag, 09.03.
18.00 Uhr Abendgebet im Martinustreff in Malmsheim
Dienstag, 10.03.
18.30 Uhr Rosenkranz in der Bonifatiuskirche
19.00 Uhr Abendmesse in der Bonifatiuskirche
Mittwoch, 11.03.
9.00 Uhr Gottesdienst in Malmsheim
Freitag, 13.03.
6.15 Uhr Frühschicht in der Bonifatiuskirche
19.00 Uhr Bußfeier für Eltern und Paten der Firmlinge in der
Martinuskirche in Malmsheim
Samstag, 14.03.
18.30 Uhr Sonntagvorabendmesse in Renningen für
Pia Seng und Annamaria Schab
Sonntag, 15.03. – 4. Fastensonntag
9.00 Uhr Eucharistiefeier in Renningen
10.00 Uhr Eucharistiefeier und Firmung in Malmsheim
14.30 Uhr Eucharistiefeier und Firmung in Malmsheim
EINLADUNG ZUR FRÜHSCHICHT 2015
Schwung aus der Mitte
Deinen Tag mit Gebet, Impuls und Lobpreis beginnen
und gemütlich miteinander frühstücken!
Wann? Freitags vor Ostern: 6./13./20. und 27. März
um 6.15 Uhr
Wo? Bonifatiuskirche Renningen
Wer? Jede/r ist willkommen!
Einladung – Einladung -
Einladung – Einladung
Weltgebetstag 2015
„Begreift ihr meine Liebe“
Unter diesem Thema laden wir sehr herzlich zum ökumenischen Weltgebetstag ein.
Dieses Jahr wurde er von Frauen des Bahamaischen
Weltgebetstagskomitees vorbereitet. Eine kurze Information zu Land und Leuten steht am Beginn des Gottesdienstes, damit informiertes Beten möglich ist.
Frauen und Männer jeden Alters sind zum Weltgebetstagsgottesdienst herzlich willkommen!
Am Freitag, dem 6. März 2015
um 19.00 Uhr,
in Malmsheim
im katholischen Gemeindehaus St. Martinus
Westerfeldstr. 19
und
in Renningen
im evangelischen Gemeindehaus
Martin-Luther-Str.
19:00 Uhr Ankommen
Ab 19:15 Uhr gemeinsames Ansingen der Lieder
Gottesdienstbeginn um 19.30 Uhr
Anschließend lassen wir den Abend
mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen.
„Handliche“ Beiträge zum Buffet sind willkommen.
Herzliche Einladung!
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
27
Firm-Einkehrtag und Firmprobe
Der Einkehrtag für die Firmlinge findet
am kommenden Samstag, den 7. März in
Malmsheim, St. Martinus statt. Beginn für
alle ist um 10 Uhr mit der Vorbereitung.
Am Nachmittag werden die Firmlinge das
Sakrament der Versöhnung empfangen,
ihre Firmkerze gestalten und auch an der Gestaltung des
Altarbildes mitwirken.
Der Einkehrtag endet gegen 16 Uhr.
Am Mittwoch, den 11. März finden in der Martinuskirche
die Proben für die Firmgottesdienste statt. Bitte beachtet
die unterschiedlichen Anfangszeiten der beiden Proben.
Dabei gilt:
Frühe Firmung = Probe um 15 Uhr,
Nachmittags-Firmung = Probe um 17 Uhr.
Am darauffolgenden Sonntag, den 15. März sind die
Firmgottesdienste in der Martinuskirche um 10.00 Uhr
und um 14.30 Uhr.
Bußgottesdienst für Firm-Eltern
Am Freitag vor der Firmung, 13.März, sind alle Eltern und
Firmpaten zu einem Bußgottesdienst in die Martinuskirche eingeladen. Beginn ist um 19. 00 Uhr.
Im Anschluss wollen wir gemeinsam die Kirche für die
Firm-Gottesdienste richten.
Erstkommunion
Unser nächster Gottesdienst ist am Sonntag,
8. März, 10.45 Uhr in Malmsheim.
Die Eltern sind herzlich eingeladen zum 3.
Elternabend am Dienstag, 10. März, 20.00
Uhr im Bonifatiushaus.
Unser Thema ist „Schuld und Versöhnung“.
Außerdem werden organisatorische Fragen und die kommenden Termine besprochen.
Ministranten Renningen
Wieder treffen wir uns am Dienstag um 18.30 h im Bonifatiushaus. Wir möchten uns in der Fastenzeit ein paar
Gedanken machen über diese Zeit. Alle sind dazu herzlich
eingeladen. Wer nicht kommen kann, möge dies im Pfarramt
mitteilen.
Kirchenmusik
Probentermine:
Montag: 19.00 Uhr Scholaprobe im Martinustreff, Malmsheim
Dienstag: 20.30 Uhr Scholaprobe im BoniHaus, Renningen
Freitag: 19.45 Uhr MARENGOMO-Chor im BoniHaus
Ökumenisches Chorkonzert
Fünf Chöre singen gemeinsam
Zu einer großen ökumenischen Begegnung kam es am
Sonntag Abend in Renningen bei einem ökumenischen
Chorkonzert in der Bonifatiuskirche. Fünf Chöre, die Schola
Renningen und der Marengomo-Chor von der katholischen
Kirchengemeinde, sowie die Jugendkantorei, der Kreuz-undQuer-Chor und die Kantorei sangen unter der Leitung der
28
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
kirchliche Mit teilungen
beiden Dirigenten Vincenz Krol und Roland Gäfgen. Dazu
gab es noch Solodarbietungen von Thomas Vogelmann an
der Klarinette und Vincenz Krol an der Orgel. Das Cello-Solo
spielte Saphira Krol, mit den Geigen erfreuten Konstantin
Sauer und Vincenz Krol und am Fagott Wolfgang Riedißer
mit Werken aus dem Streichquartett „Quatour 9“ von Wolfgang Amadeus Mozart.
Imponierend der Schluss mit allen Chören gemeinsam, die
den Psalm 103 „Lobe den Herrn meine Seele“ mächtig intonierten und mit großem Beifall bedacht wurden.
Zu Beginn begrüßte Pfarrer Pitzal die fünf Chöre und die
sechs Instrumentalisten. Die Stadt darf stolz sein auf die
beiden Dirigenten Krol und Gäfgen.
Das Konzert war ein Auftakt zum 2. Ökumenischen Kirchentag, der im Sommer in Renningen stattfindet.
Abschließend rezitierte Matthias Bauschert von der evangelischen Kirchengemeinde den Psalm 103 mit der Übersetzung
von Martin Buber und lud dann die ganze Gemeinde zum
Gebet ein.
Die vielen Menschen in der voll besetzten Bonifatiuskirche
waren tief ergriffen von diesem Konzert inmitten der österlichen Bußzeit.
Gruppen und Kreise
Offenes Bonihaus
Am kommenden Sonntag, den 8.3. öffnet
das Bonihaus von 15-17 Uhr wieder seine
Pforten.
Herzliche Einladung an Eltern und Kinder
und Leute, die Spaß am Spielen haben.
Wir spielen Brettspiele, Würfelspiele und vieles mehr.
Wir freuen uns auf Euch! Familie Pfeffer
stadtnachrichten
renningen
Gemeinde Aktuell
Ökumenische Erwachsenenbildung forum/impuls
Vortrag von Prof. Dr. Henninger: Versteh Mich Doch!
Zuhören, verstehen und miteinander reden. Gelingende Kommunikation kann so einfach sein. Warum die vielen Missverständnisse?
Der Kommunikations-Wissenschaftler Prof. Dr.. Michael Henninger, Direktor des Zentrums Lernen mit Digitalen Medien
an der Pädagogischen Hochschule Weingarten, beschäftigt
sich forschend und lehrend mit diesem Thema, das nicht
nur für die Kommunikation im Operationssaal oder in der
Vorstandsbesprechung, sondern auch im Alltag der Familie
und am Arbeitsplatz von entscheidender Bedeutung ist. Er
gibt Hilfen für ein gutes Miteinander ohne Missverständnisse.
Der spannende Vortrag findet im Rahmen der ökumenischen
Erwachsenenbildung forum/impuls am Donnerstag, den 5.
März um 20 Uhr im Bonifatiushaus in der Stifterstr. 2 in
Renningen statt.
Herzliche Einladung!
8. Mai - 70 Jahre Kriegsende - Erinnerungen
Am 8. Mai sind es 70 Jahre
seit Beendigung des Zweiten
Weltkrieges. Diejenigen, die diesen Tag noch bewusst erlebt
haben, werden immer weniger.
Umso wertvoller werden ihre
ganz persönlichen Erinnerungen
an diese Zeit! Wer bereit wäre,
seine Eindrücke und Erlebnisse
über diesen Tag und die damit
verbundene Zeit zusammenzuschreiben (max. 1 DIN A4 Seite) und uns zur Verfügung
zu stellen, möge dies bitte bis 15. April an das Pfarrbüro
schicken. Wir würden die Berichte gerne in einem kleinen
Heft zusammenfassen.
Beim Empfang von Carina Vogt
Katholischer Deutscher
Frauenbund Renningen
Solibrotaktion in Malmsheim und Renningen
Die Solibrotaktion ist als gemeinsame Aktion von Misereor
und des Katholischen Frauenbundes zum dritten Mal fester
Bestandteil in der Fastenzeit in vielen Zweigvereinen in ganz
Deutschland.
Sie steht in diesem Jahr unter dem Thema „Teilen verbindet“ und unterstützt Projekte von Frauen und Familien in
Afrika, Asien und Lateinamerika.
Es werden vier Projekte in Kenia/Tansania, Madagaskar, auf
Haiti und den Philippinen gefördert.
Unser Zweigverein war im letzten Jahr das erste Mal dabei,
und wir haben mit 2 x Solifrühstück in Renningen und der
Spendenbox im Hofladen Zimmermann und der Bäckerei
Gamm ein sehr gutes Spendenergebnis erzielt.
Am Sonntag, den 8. März gibt es nach dem Gottesdienst ein
Soli-Frühstück im Vorraum der Martinuskirche in Malmsheim mit Kaffee, Honig- und Marmeladebroten.
Am Sonntag, den 29. März wird es nach dem Gottesdienst
ein Soli-Frühstück im Vorraum der Bonifatiuskirche in Renningen geben.
Beim Hofladen Zimmermann in Renningen dürfen wir wieder eine Spendenbox aufstellen, in die Sie bei Ihrem Einkauf
dort auch gerne spenden dürfen.
Wir freuen uns über viele „Frühstücker“ in Malmsheim und
Renningen. Mit unseren Spenden können wir uns solidarisch
zeigen mit den notleidenden Menschen in der Welt.
PS:
Für unser Einkehrwochenende am Sa./So. 14. / 15. März
im Kloster Roggenburg gibt es noch freie Plätze. Anmeldung
bei Traudel Kadatz Tel. 3713.
Einen großen Empfang gab die Stadt Schwäbisch Gmünd
der Doppelweltmeisterin im Skispringen von Falun, Carina
Vogt. Sie hatte im letzten Jahr bereits als erste Frau die
Goldmedaille im Skispringen bei den Olympischen Spielen
bekommen.
Carina Vogt stammt aus Waldstetten, bei Schwäbisch
Gmünd. Dort gibt es eine Sprungschanze, auf der vor Jahren
auch Pfarrer Pitzal gesprungen ist. Er war jetzt auch beim
Empfang in Schwäbisch Gmünd dabei. Oberbürgermeister
Richard Arnold feierte mit der ganzen Stadt Schwäbisch
Gmünd und den Offiziellen des Ostalbkreises die Weltmeisterin am Balkon des Rathauses. Hunderte von Menschen
kamen zu diesem Ereignis.
Zu einer erneut freudigen Begegnung kam es dabei auch
zwischen der Weltmeisterin und dem einst skispringenden
Pfarrer. Ihr bescheidenes Auftreten, sowie ihre Ausstrahlungskraft überzeugen viele Menschen, wie ihr dies der Pfarrer bescheinigte.
stadtnachrichten
renningen
V ereinsnachrichten
50 Bretter malen
Pfarrer Pitzal hat die Wette gegen die Sternsinger verloren und muss jetzt 50 Bretter bemalen. Er ist bereits eifrig dabei. Es handelt sich um Motive aus Renningen und
Malmsheim, sowie Bilder zum Thema „Engel - Schützen und
Behüten“, wie wir unsere Vorstellungen von Engeln zu den
verschiedensten Lebenssituationen haben.
Die bemalten Bretter werden auf dem Ostermarkt in Malmsheim am Palmsonntag gegen eine Spende angeboten.
Wahl der Kirchengemeinderäte am 14./15. März
Inzwischen haben alle Wahlberechtigten die
Wahlunterlagen erhalten.
Nun möchten wir Sie nochmals auf die
genauen Wahlzeiten hinweisen:
In Renningen können Sie im Bonifatiushaus wählen: am Samstag, den 14. März
von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr und
am Sonntag, den 15. März von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr.
In Malmsheim können Sie im Gemeindehaus wählen:
am Sonntag, den 15. März von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr.
Da Sie auch die Briefwahlunterlagen erhalten haben, können Sie gerne auch davon Gebrauch machen. Werfen Sie
den Wahlbrief einfach beim Pfarramt in Renningen ein.
Eine hohe Wahlbeteiligung ist ein Dank an die Kandidaten für die Kandidatur und eine Unterstützung für das Ehrenamt in den kommenden fünf Jahren.
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
29
Delegiertenversammlung 2015
27. März 2015 um 19.00 Uhr im Sportparkrestaurant
1. Begrüßung
2. Berichte
3. Aussprache zu den Berichten
4. Entlastung des Präsidiums
Pause
5. Wahlen
6. Verschiedenes
7. Schlusswort
Anträge zur Delegiertenversammlung sind spätestens 2 Wochen vor der Versammlung schriftlich bei der Präsidentin, Els
Clausen einzureichen.
Wir laden alle Mitglieder herzlich ein und freuen uns auf Ihre
Teilnahme.
Abteilung Fußball
Abteilungsleiter: Christoph Bergmann,
Tel.: 0173-8247358
Internet: Alle News zur SVR, Statistiken und ausführliche
Spielberichte gibt es auf svr-fussball.de
Evangelischer Kirchentag in Stuttgart
Vom 03. bis 07. Juni 2015 findet in Stuttgart der evangelische
Kirchentag statt. Im Zeichen der Ökumene sind auch katholische Christen dazu herzlich eingeladen. Sollten Sie darüberhinaus Kirchentagsbesucher bei sich zuhause beherbergen
können, melden Sie sich bitte im katholischen Pfarramt.
FeG - Freie
evangelische Gemeinde
www.renningen.feg.de
Pastor: Johannes Best; Fronäckerstr. 3
Tel. 07159 4209847, pastor@renningen.feg.de
Fr., 06.03.
10:00 Uhr: Krabbelgruppe, Schwanenstr. 21
(Stefanie Uischner, 07152/4015696)
17:00 Uhr: Royal Rangers Christliche Pfadfinder
(Treffpunkt: RR-Grundstück Malmsheim)
19:30 Uhr: U-Turn(ab 14 Jahre), Jahnstr. 33
So., 08.03.
15:00 Uhr: Gottesdienst, parallel Kindergottesdienst
(Martin-Luther-Str. 17)
Neue Gottesdienstzeiten:
Ab 15.03. feiern wir unsere Gottesdienste wieder morgens
um 10:30 Uhr.
Unter der Woche treffen sich verschiedene Kleingruppen in
Renningen, Malmsheim, Magstadt, Warmbronn und Weil der
Stadt. Nähere Informationen bei Johannes Best (Tel. 4209847).
Vereinsnachrichten
Sportvereinigung
Renningen 1899 e.V.
Geschäftsstelle im Vereinsheim: Rankbachstraße 49
Öffnungszeiten: Di. 10.00 - 11.00 Uhr,
Do. 16.00 - 17.00 Uhr und 19.30 - 20.30 Uhr
Tel.: 07159 / 18727 • Fax: 07159 / 7038030
E-Mail: info@spvgg-renningen.de • Web: www.spvgg-renningen.de
Jugendfußball
B-Jugend: Nachtrag zu den letzten Wochen
Hallenturnier in Weil der Stadt als 6. abgeschlossen
Bei einem gut besetzten Hallenturnier, bei dem der Spaß im
Vordergrund stand, haben wir leider das Spiel um Platz 5
mit 5:4 im Siebenmeterschießen verloren.
Beginn der Vorbereitung zur Rückrunde
Die Mannschaft hat bisher gut mitgezogen. Leider wurde
das gute Ergebnis durch die Grippewelle beeinträchtigt. Wir
wären gerne etwas weiter. Wir hatten 3 Vorbereitungsspiele:
Renningen - Magstadt 3:1; Torschützen: 2x Till Binder,
1x Gianluca Di Fabio
Weil im Schönbuch - Renningen 2:2;
Torschützen: 1x Gianluca Di Fabio, 1x Tim Knorr
30
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
V ereinsnachrichten
Renningen - Maichingen 0:3; hier nochmals Dank an Tim
Korinth, Mike Bal und Ronnie Giehmann von der C-Jgd., da
es sonst nicht für eine Mannschaft gereicht hätte. Es ist gut
zu wissen, dass man auf euch zählen kann.
Nächste Woche am Sonntag, 08.03.15 beginnt die Rückrunde in Eltingen beim Tabellenführer. Spielbeginn ist 9.00 Uhr.
stadtnachrichten
renningen
Abteilung Turnen
Abteilungsleiterin: Lara Schöck, Tel. 0151-62415409
Internet: www.spvgg-renningen.de/turnen
Abteilung Handball
Abteilungsleiter: Jürgen Widmann, Tel. 07031-384487
Pressewart: Emil Hochstetter
Internet: www.spvgg-renningen.de/handball/index.htm
Ergebnisse + Berichte:
Männl. A-Jugend BK
H2Ku Herrenberg 2-SpVgg Renningen 33:9
Zu viele Ballverluste mit technischen Fehlern führten bis zur
20. Min. zum 9:2. Dann gelangen uns in der Abwehr sehr
viele gute Aktionen, so dass Herrenberg in den letzten 10
Min. nur ein Tor machte. Halbzeitstand: 10:3. Diese gute
Abwehrarbeit hatten wir uns auch für die zweite Hälfte vorgenommen. Doch wir waren wieder nicht in der Lage gute
Chancen aus Tempogegenstößen oder 7-Metern zu verwerten. Dann ließ die Motivation nach und die Abwehr löste
sich auf, was nicht unbedingt die Motivation wieder steigerte. Auch wenn man sich vor Augen hält, dass hier wieder
eine eigentliche B-Jugend spielt, ist das bei allen anderen
Lernfeldern das Größte. Man kann technisch begrenzt sein,
aber kämpfen muss man bis zum Schluss!
SpVgg: Franke, L. (Tor), Buck. S. (4), Fichtner, Frieß, Günther (3); Hartmann, Kose, Maier, Pekcan, Wagner (2)
Herren 1
SG Tübingen – SpVgg Renningen 1 27:27 (15:11)
Zu Beginn der Partie war der Abstiegskandidat dann auch
direkt auf der Höhe. Zwar musste man vom Anpfiff weg
einem Rückstand hinterherlaufen. Vor allem F. Maisch hielt
seine Farben aber mittels sicher verwandelten Strafwürfen,
herausgelaufenen Bällen und starken Angriffsaktionen in
der Partie. In der ersten Hälfte hing das Renninger Spiel
praktisch komplett an ihm, die Abwehr bekam aber auch
genauso wie seine Mitspieler, kaum Zugriff auf die gegnerischen Angriffsaktionen und geriet bis zur Pause mit 15:11 in
Rückstand. Nach Wiederanpfiff passte dafür gar nichts mehr
zusammen. Beim 21:12 schienen schon in der 40. Min.
keine Fragen mehr offen zu sein. W. Wagner stellte seine
Mannschaft aber nochmals um und von diesem Zeitpunkt
an konnte Renningen dann tatsächlich ein ums andere Tor
aufholen. In der 51. Min. stand es auf einmal wieder 24:22,
das Spiel war wieder offen. Am Ende eines dramatischen
Spiels stand es 27:27 unentschieden.
SpVgg: R.Feucht/S.Scholz (Tor), F.Eisenhardt (1), S.Wagner,
L.Blech, N.Kaschuba (1), M.Neef (1), F.Maisch (14/5), D.van
Weeren (1), S.Ulrich (4), K.Klaus (2), T.Schauerhammer (3),
K.Demmler.
Weibl. A-Jugend BL
SG Renningen/Magstadt-TV Großengstingen
Gem. E-Jugend BL
SpVgg Renningen-SG Leo/Eltingen 3
Weibl. E-Jugend BL
SpVgg Renningen-SG Leo/Eltingen
Weibl. C-Jugend BL
SG Nebr./Reusten-SpVgg Renningen
22:19
6:0
3:3
12:21
Vorschau: Sa. 07.03.2015 Rankbachhalle
12:30 Weibl. C-Jugend SpVgg Renningen - SG Tübingen
14:00 Weibl. B-Jugend SpVgg Renningen - H2Ku Herrenberg 2
15:30 Männl. A-Jugend SpVgg Renningen - SV Bondorf
17:00 Herren 2 SpVgg Renningen 2 - SG Tübingen 2
18:45 Frauen SpVgg Renningen - TV Rottenburg
20:30 Herren 1 SpVgg Renningen 1 - TV Rottenburg
So. 08.03.2015 Männer 40 Sporthalle Betzingen
10:45 SpVgg Renningen - TSV Betzingen
11:55 SpVgg Renningen - SG Hirs/Cw/Liebenzell
Heimerfolg in Gärtringen
Der dritte Wettkampftag der STB-Liga war für die WTG Heckengäu (Gemeinschaftsriege mit den besten Turnern aus
Renningen, Gärtringen und Leonberg) wieder besonders erfolgreich. Beim Heimwettkampf in der Gärtringer TheodorHeuss-Halle besiegten beide Mannschaften am Sonntag
ihre Gegner. In der Bezirksliga musste sich der SGV Murr
und in der Kreisliga das Turn Team Rems, dem jungen Team
aus dem Heckengäu geschlagen geben.
Krankheitsgeschwächt reisten die Gäste vom SGV Murr nach
Gärtringen. Von Anfang an wurde deutlich, dass die Murrer
der WTG-Ersten nichts anhaben konnten. Trotz der Überlegenheit der Heckengäuer, verlief die Begegnung sportlich
äußerst fair und harmonisch. Mit 63,25 Punkten Unterschied
konnte die WTG I ihren Punkterekord vom vergangenen Wochenende um fast 4 Zähler auf 294,7 Punkte verbessern. Der
Youngster der Heckengäuer, Manu Tschur (14), holte sich am
Pauschenpferd die Tageshöchstwertung mit seiner sauberen
und zugleich schweren Kür. Er präsentierte hier dem Kampfgericht erstmals seine neue Übungszusammenstellung und
wurde dafür mit sehr guten 11,95 Punkten belohnt. An den
übrigen Geräten turnte die WTG I einen sicheren Wettkampf
und zeigte dem Publikum sehenswerte Übungen.
Auch die WTG II startete sehr gut in den Wettkampf. In
heimischer Halle musste sie gegen das Turn Team Rems
antreten. Luis Weiß (16) erzielte am Boden wieder eine
sehr gute Wertung. Stolze 13,55 Punkte konnte er für seine
Mannschaft verbuchen. Die Schrauben und Saltos gepaart
mit einer sauberen Ausführung waren die Erfolgsgaranten
des 16-jährigen Schülers aus Renningen. Auch die übrigen
Turner der WTG II zogen am Boden nach und konnten sich
ein Polster von 8 Punkten zum Gegner aufbauen. Lediglich
am Pauschenpferd und am Reck lief es an diesem Tag nicht
so ganz rund für die Heckengäuer. Beide Geräte musste
sie knapp an die Turnfreunde aus Rems abgeben. An den
übrigen Geräten ging es mitunter dann teilweise sehr knapp
zur Sache. Am Endstand von 267,45 zu 258,25 Punkten
zugunsten der WTG II, konnte diese Tatsache aber nichts
mehr ändern.
Die WTG Heckengäu I (Bezirksliga) steht nach diesem Wochenende ebenso auf Platz eins, wie die WTG-Zweite (Kreisliga). Weiter geht es am nächsten Wochenende mit zwei
Auswärtswettkämpfen. Am Samstag trifft die WTG I in der
Bezirksliga (12 Uhr) auf die TSG Backnang III. Die WTG II
tritt am Sonntag in Leinfelden-Stetten gegen die Reserve
des MTV Stuttgart an.
Abteilung Tischtennis
Abteilungsleitung W. Lorenz Tel. 3276
Jugendleitung T. Wolfangel Tel. 01783461441
weitere Infos Internet: www.spvgg-renningen.de/tischtennis
stadtnachrichten
renningen
V ereinsnachrichten
Bezirkspokalergebnis vom 27.02.:
TSV Höfingen – Damen 4 : 6
Pokal-Sensation - Überraschungssieg in Höfingen und
Halbfinaleinzug!!!
Die Damenschaft setzte sich völlig überraschend gegen den
Pokalgegner Höfingen aus der Bezirksliga mit 4:3 durch.
Unter dem Motto „Wir nutzten die Chance, die wir nicht
hatten“ gerieten wir nach dem Auftaktsieg unserer Nr. 1
Andrea deutlich mit 3:1 in Rückstand. Aber dann geschah
das Unfassbare und wir - Andrea, Annette und Michaela wuchsen in den folgenden Einzelspielen über uns hinaus
und gewannen alle drei Matches. Damit stand unser nicht
mehr für möglich gehaltener Sieg mit 4:3 fest, und auch
unser Gegner, der eine Liga höher spielt, war am Ende völlig
überrascht.
Doch ganz ohne Vorbereitung, wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen: Herzlichen Dank an Karl-Heinz, für die tolle
Unterstützung im Training und beim Spiel!
Doppel: Koch/Frederiksen 0:1
Einzel: Andrea Koch: 2:0; Annette Frederiksen: 1:1;
Michaela Hueck 1:1
Ergebnis vom 27.02.:
SV Böblingen V – Jungen 6 : 0
Es spielten: Carina Pohlmeyer, Marc Bernreuther,
Florian Sang und Samuele Magistro
Ergebnisse vom 28.02.:
SV Rohrau – Jungen 4 : 6
Erster Sieg in der Kreisklasse B!!!
Endlich hat die Negativserie ein Ende gefunden! Unsere
Jugend erkämpft sich ihren längst verdienten ersten Saisonsieg. Nach ausgeglichenen Doppeln und zwischenzeitlichem
1:2-Rückstand konnte unsere Mannschaft auf 4:2 davonziehen, ehe Rohrau noch einmal durch zwei Siege im vorderen
Paarkreuz den Ausgleich erzwingen konnte. Mit souveränen
Leistungen konnten Marc und Samuele (3:1- und 3:0-Erfolge)
dann mit ihren jeweils zweiten Einzelerfolgen den Sieg nach
Hause bringen! Herzlichen Glückwunsch!!!
Doppel: Carina Pohlmeyer/Samuele Magistro 0:1, Daniel Verebelj/Marc Bernreuther 1:0
Einzel: Carina Pohlmeyer 1:1, Daniel Verebelj 0:2, Marc
Bernreuther 2:0, Samuele Magistro 2:0
Herren - TTV Gärtringen II 6 : 9
Von Ausfällen gebeutelt, musste sich unsere Erste in Unterzahl Gärtringen stellen. Gegen den Tabellenzweiten konnte
Klaus Kitt sein Debüt in der Bezirksklasse feiern! Am Ende
ist eine knappe Niederlage zu verkraften, aber mit nur fünf
Mann gegen den Tabellenzweiten war das eine ganz starke
Leistung!
Es spielten: Filipcic, Kapp, Braun, Vu und Kitt
Herren II - TSV Weissach 7 : 9
Doppel: Wolfangel/P. Zimmermann 1:1, Gerken/Ilgin 0:1,
Beck/Knepper 1:1
Einzel: Gerken 0:2, Wolfangel 0:2, Beck 0:2, Knepper 1:1,
Ilgin 2:0, P. Zimmermann 2:0
SpVgg Warmbronn III – Herren III 9 : 2
Es sollte ein Spiel mit Aussicht auf Punkte werden, am Ende
kassierten wir wieder einmal eine herbe Niederlage. Nachdem bereits die Doppel alle verloren wurden, konnten wir
nur noch auf 1:6 verkürzen. Werner sicherte uns mit einer
nervenstarken Vorstellung (7:11, 13:11, 14:12, 14:12) den
zweiten Punkt. Die Aussicht, noch Punkte in der Tabelle in
dieser Saison zu ergattern, wird damit wieder kleiner.
Es spielten: Raichle, Klos, M. Zimmermann, Schmid, Strang,
Bernreuther
Vorschau für 07.03.:
Abfahrt: 14.10 Uhr Sindelfingen VI – Jungen, Fahrer Herren
18 Uhr Damen – VfL Herrenberg
18 Uhr SV Gebersheim – Herren II
18 Uhr Herren III – TTG Leonberg/Eltingen V
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
31
Abteilung Schach
Abteilungsleiter: Gerd Krüger, Tel.: 2046
Leonberg 3 – Renningen 5 : 3
Beide Mannschaften traten nur mit sieben Spielern an, das
Match gewann dann aber verdient Leonberg. Für Renningen
siegte nur Kuhlmann. Porep und Heidel spielten jeweils remis und Kerschl bekam seinen Punkt kampflos. Damit sind
wir zurück ins Mittelfeld auf Platz fünf gefallen.
Einladung zum Spielabend
Alle Freunde des schönen Schachspiels laden wir herzlich
ein zu unserem Spielabend, immer dienstags, ab 19.00 Uhr,
im Konferenzraum des Sportparkrestaurants! Wir freuen uns
auf Sie!
Jugendnachmittag
Hallo Jungs und Mädels! Wer spielt gern Schach oder
möchte es lernen? Immer Montag nachmittags von 15.30 bis
ca. 16.30 Uhr im Konferenzraum des Sportparkrestaurants!
Ihr seid herzlich willkommen!
Lauf-Treff
- ein Treffpunkt für alle -
Lauftreff mit Nordic Walking
Email: ltrenningen@yahoo.de
Internet: www.spvgg-renningen.de/Lauftreff
Tel. Bettina Bender-Horn 07159 800915
Der Lauftreff trauert um Hannelore Kochmünster. Die Gattin
unseres Mitbegründers und langjährigen LTR-Leiters Günther
Kochmünster ist am 23. Februar in einem Krankenhaus in
Bayern verstorben. Gerne erinnern wir uns an die Hefezöpfe,
die sie immer für den Günther-Kochmünster-Lauf gebacken
hat. Mit ihr verlieren wir eine Freundin des Lauftreffs. Bei
der Übergabe der Lauftreffleitung im November war sie
noch dabei. Trotz gelungenen Operationen ist sie aber ihrem
Krebsleiden erlegen. Ihr Tod trifft uns sehr, aber wir werden
sie nicht vergessen.
Die Trauerfeier findet am Freitag, den 6. März um 12 Uhr
in der Friedhofskapelle Renningen statt. Anschließend ist
Urnenbeisetzung auf dem Friedhof in Weil der Stadt. Unsere
Anteilnahme gilt ihrer Familie.
Erfreulicheres gibt es von der Winterlaufserie im Kreis Böblingen zu berichten. Beim 3. Lauf, dem Sindelfinger Glaspalast-Lauf, gewann Gudrun Vogl die Altersklasse W65. Da
dies der dritte Sieg in diesem Wettbewerb ist, hat sie diesen
wieder gewonnen.
Dann würde unser Josi sich wieder sehr freuen, wenn ihn
möglichst viele am 14. März bei der Flurputzete unterstützen. Seit Jahren setzt er sich für eine saubere Landschaft
um Renningen ein.
Allgemeiner
Deutscher Fahrrad-Club
Ortsgruppe Renningen-Rutesheim-Magstadt
www.adfc-bw.de/renningen
Radreisebericht von Bernd Siegel: Mit dem Fahrrad von
Sindelfingen zum Atlantik
Liebe Radlerinnen und Radler, liebe Interessierte,
im Rahmen unserer Renninger Reihe möchten wir Sie am
Mittwoch, den 18. März, 20:00 Uhr, zu einem interessanten
und spannenden Radreisebericht in die Begegnungsstätte
in Renningen einladen.
Bernd Siegel fuhr mit dem Fahrrad in 28 Tagen rund 1500
km von Sindelfingen bis zum Atlantik. Anstrengend war es,
mit Zelt und Gepäcktaschen über den Schwarzwald nach
Freiburg und Mülhausen zu kommen. Entlang des RheinRhone-Kanals (Canal du Rhône au Rhin) nach Chalon sur
Saône war es dagegen erholsam. Den „längsten Fahrradtunnel Europas“ wollte Bernd Siegel unbedingt durchfahren
32
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
V ereinsnachrichten
und riskierte einen großen Umweg über Taizé nach Cluny
und dort durch den Tunnel einer aufgelassenen Bahnstrecke.
Die Quittung war nun die Route nordwestlich an ClermontFerrand vorbei durch die Auvergne bis auf 1000 m Höhe
durch das Zentralmassiv nach Süden bis an die Dordogne.
Dann ging es weiter nach Gourdon entlang der Dordogne
nach Bordeaux und Arcachon zur Dune du Pilat sowie um
das „Bassin D´Arcachon“ bis zum Cap Ferret.
Termin: Mittwoch 18. März, 20.00 Uhr, Begegnungsstätte
Renningen, Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22
Für ADFC-Mitglieder ist der Eintritt kostenlos,
Nichtmitglieder werden um 3.-€ gebeten.
Herzliche Einladung,
Ihr ADFC
Anita Koranyi
E-Mail: Renningen@adfc-bw.de
stadtnachrichten
renningen
Donnerstag, den 05. März 2015 um 15.00 Uhr
im Saal des Rotkreuzhauses (Vereinsdorf),
Gottfried-Bauer-Straße 74 in Renningen
statt. Für weitere Informationen und Auskünfte steht Ihnen
Frau Ulla Steindorfner (Tel. 07159 / 1 82 89) jederzeit gerne
zur Verfügung.
Michael Steindorfner
Vorsitzender
Folkloregruppe
Renningen 1955 e.V.
Freitag, 06.03.
19:00 Uhr Bowling
Wir gehen gemeinsam Bowling spielen. Treffpunkt um Fahrgemeinschaften zu bilden ist um 19 Uhr am Vereinsheim.
Besuchen Sie uns doch auch mal im Internet
unter www.folkloregruppe-renningen.de
Gesangverein Liederkranz
Renningen 1839 e.V.
Voices meet „ZU ZWEIT“....
Umtausch ausgeschlossen
den Abend haben wir alle sehr genossen!
ZU ZWEIT waren spitze, die Aula war voll
auch das Vorprogramm von Voices war toll.
Es gab lecker Essen und Getränke en masse
so war der Abend rundum einfach Klasse!
Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Renningen
DRK - Strick-Café
Stricken für DRK-Projekte und Mützen für das Jugendrotkreuz
Seit Ende Januar stehen sie wieder in
den Kühlregalen: die Smoothies mit den
Mützchen. Der Getränkehersteller Innocent
ist mit seiner Aktion „Das Große Stricken“
in die nächste Runde gegangen. Die Idee,
die hinter dieser Aktion steckt: Möglichst
viele Menschen stricken kleine Mützen für
die Smoothieflaschen – und zwar für einen guten Zweck. Für jeden verkauften
Smoothie mit Mütze spendet Innocent 20
Cent an das Deutsche Rote Kreuz. Das
Geld fließt in DRK-Projekte für Senioren,
wie der Vorstand des DRK-Bundesverbands mitteilte. Er
freute sich, dass die Initiative bereits zum vierten Male
stattfindet. „Wir sind begeistert, wie aktiv unsere eigenen
Ehrenamtlichen und viele andere Menschen für den guten
Zweck stricken“, führte der Vorstand aus.
Auch das DRK-Strick-Cafe in Renningen beteiligte sich an
dieser Aktion und trug mit über hundert Mützchen zu einem
möglichst erfolgversprechenden Verlauf dieser Idee bei. Jetzt
hat man sich vorgenommen für das Jugendrotkreuz in Renningen Mützen zu stricken, damit diese bei ihren Einsätzen
im Freien passend zum Rotkreuz-Outfit im Winter auch am
Kopf geschützt sind.
Wer sich übrigens beim DRK-Strick-Cafe beteiligen will, ist
herzlich eingeladen. Die zur Zeit etwa 10 – 15 Frauen treffen
sich regelmäßig vierzehntäglich am Donnerstag von 15.00
bis 17.00 Uhr bei Kaffee und Kuchen, um miteinander Erfahrungen auszutauschen und gesellig zusammenzusitzen. Das
nächste Treffen findet am
Gewerbe- & Handelsverein
Renningen e.V.
Hauptversammlung am 13. März 2015 um 19.30 Uhr im
Gasthaus zur Taube in Malmsheim.
Der Vorstand des Gewerbe- und Handelsverein lädt herzlich
zur diesjährigen Hauptversammlung ein.
Tagesordnungspunkte sind:
- Begrüßung und Bericht durch den Vorstand.
- Bericht der Kassiererin.
- Bericht der Kassenprüfer.
- Entlastung des Vorstandes, des Ausschusses und der
Kassenprüfer.
- Neuwahlen 1. Vorstand, 1. Kassier, 1. Schriftführer und
Kassenprüfer.
- Jahresbericht der City-Managerin.
- Beschlussfassung über das Jahresprogramm 2015.
- Beschlussfassung über Anträge.
- Verschiedenes.
Anträge zur Tagsordnung müssen bis zum 6. März schriftlich
beim 1. Vorstand eingereicht werden.
Wir bitten Sie an diesem Abend zahlreich zu erscheinen.
Ehegatten und Partner unserer Mitglieder sind ebenfalls
herzlich eingeladen.
Die Vorstandschaft
stadtnachrichten
renningen
V ereinsnachrichten
Kinderfreunde
Verein für ein kinderfreundliches Renningen e.V.
Stilltreff in der Begegnungsstätte
in Malmsheim
Wann:
Jeden 1. Donnerstag im Monat, 09.30 – 11.00 Uhr
Kontakt: Stillberaterin Andrea Kästner, Tel. 9485680
Termine bis Juli 2015
Stilltreffen für alle:
05. März Stillen und Arbeiten – ist das möglich?
16. April … und der Haushalt bleibt liegen
07. Mai Warum stillst Du?
11. Juni Schläft Dein Kind schon durch?
02. Juli
Stillmythen und Ammenmärchen
Stilltreffen
12. März
21. Mai
09. Juli
für Kinder ab etwa 14 Monaten:
Wenn das zweite Kind kommt
Wir stillen noch – ein Problem für andere?
Gelassen durch die Trotzphase
Krabbel- und Spielgruppen
In schönen Räumen der Sozialstation Renningen und der
Begegnungsstätte Malmsheim haben Ihre Kinder und Sie
die Möglichkeit, gemeinsam zu spielen, zu singen, kindgerechte Bewegungsspiele zu machen, zu basteln, Kontakte zu
knüpfen und sich auszutauschen. Kommen Sie vorbei und
schauen Sie sich unsere Gruppen an.
Wir freuen uns auf Ihre Kinder und Sie.
Gruppe für Babys
Dienstags alle 14 Tage in Renningen
für Kinder von 7 bis 10 Monaten
15.00 – 17.00 Uhr
Kontakt: Stephanie Medynski, Tel. 0163/6793289
Donnerstags alle 14 Tage in Malmsheim
für Kinder von 2 bis 3 Jahren
16.00 – 18.00 Uhr
Kontakt: Ingrid Haag, Tel. 930894
Unkostenbeitrag für Nichtmitglieder der Kinderfreunde.
Allgemeine Infos zu den Gruppen: Stefanie Vitello, Tel. 3718
Vorstand:
Resi Berger-Bäuerle
6258
1. Vorsitzende
Bettina Klingel
6781
2. Vorsitzende
Cordula Leicht
167251
1. Kassiererin
Ute Verstegen
17423
2. Kassiererin
Birgit Joos-Schühle
3187
Schriftführerin
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
Am 14.3. dann ein Clubkonzert mit der schwäbischen
Folkrockband „Wendrsonn“.
Unaufhaltsam rocken die
kreativen
Schwaben
um
den Ausnahmegeiger Klaus
Marquardt das Musterländle
und schicken sich an, mit
ihrem
Vagabundencharme
die ganze Republik zu begeistern. Rotzfrech werfen Biggi Binder und ihre kongenialen
Jungs aus dem wilden Süden jede Menge Klischees über
Bord und zelebrieren einen virtuosen Folkrock-Crossover,
bei dem ordentlich die Fetzen fliegen. Wendrsonnkonzerte
sind emotionale Achterbahnfarten: Sänger und Songschreiber Markus Stricker verwurstelt kabarettistische Elemente
mit tragisch-komischen Momenten, labert sich mit voller
Absicht um Kopf und Kragen, plaudert gnadenlos aus dem
Nähkästchen und hüpft wie weiland Rumpelstilzchen über
die Bühne. Erdige Sinnlichkeit und solistische Schwabenstreiche: Die sechs Wendrsonnler spielen sich die Seele aus
dem Leib und proklamieren augenzwinkernd den ultimativen Soundtrack zum neuen schwäbischen Selbstverständnis.
Sinn und Unsinn aus dem Land der Dichter, Denker, Räuber
und Rebellen. Zom Lacha ond zom Heula scheee!
Weiter Infos sind unter www.kultundfun.de zu finden.
Tickets bei Intersport Krauss, TUI Reisecenter, BW Bank,
Mode Gaubisch oder online: www.kultundfun.de
Weitere Veranstaltungen im Vorverkauf:
17.4. Die Drei vom Dohlengässle
18.4. STILL COLLINS Vorpr.: Latte Mazziatto
09.5. Queenz of Piano
Männergesangsverein
Frohsinn Renningen
Kinderfreunde e. V., Rankbachstr. 63/1; 71272 Renningen
www.kinderfreunderenningen.de
gez. Birgit Joos-Schühle
Kult & Fun e.V.
Weiter geht es im März. Am 13.3. Ernst Mantel Solo mit
seinem Programm „Ha komm“.
Während seine ehemaligen Kollegen der Kleinen Tierschau
in „Rente“ gehen, ist er präsenter denn je.
Nach dem ersten, preisgekrönten Solo-Programm »ERNST
UNERNST« folgt jetzt als Fortsetzung »HA KOMM!« Lieder
über großspurige Allesleser, Balladen über Intelligenzbolzen und
Selbstdarsteller, über den globalen Schwaben, nervige ICEFahrten und Elegien über Verwandtschaftsbesuche zur Unzeit…
Dazu Monologe in Warteschlangen an süddeutschen Charterflugschaltern, Texte über die unrichtige Anwendung falscher Spruchweisheiten, über generationen-übergreifende
Erziehungsvarianten, über Vergesslichkeit, die man leicht mit
Schusseligkeit verwechselt und über den exzessiven Gebrauch des »SCH« im schwäbisch-alemannischen Sprachraum. Titel: »Luschtige Linguischtik für Freizeit-Germanischten in der Diaschpora«.
Kurzum, für einen vergnüglichen Abend mit Ernst Mantel ist
auf jeden Fall gesorgt.
33
&
Samstag, 7. März 2015
Beginn: 19.30 Uhr
Festhalle Stegwiesen
Eintritt:10 €
Die Halle ist ab 18 Uhr
bewirtschaftet.
34
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
V ereinsnachrichten
Unser Konzert a cappella & more
A cappella & more…
…ist das Motto unseres Konzertes am Samstag, den
07.03.2015, das wir gemeinsam mit unseren Freunden, den
Ten voices aus Herrenberg, für Sie gestalten wollen. Mit
Liedern aus verschiedenen Bereichen wollen wir Ihnen eine
große Vielfalt an musikalischer Abwechslung bieten und wir
wetten mit Ihnen, dass
Sie begeistert sein werden. Doch um sich davon zu überzeugen, müssen Sie natürlich kommen !
Wohin? In die Stegwiesenhalle Renningen in der Rankbachstraße, die Halle öffnen wir bereits um 18:00 Uhr, unser
Konzert starten wir dann ab 19:30 Uhr. Der Eintritt beträgt
nur 10,-€
Und was ebenfalls wichtig ist: Natürlich haben wir auch an
Ihr leibliches Wohl gedacht, denn ab Hallenöffnung bewirtet
nämlich das Team des Küchengeflüsters von Jaqui Eckstein
und da warten wunderbare Leckereien auf Sie!!
Kommen Sie nur, wir freuen uns darauf !!
Unsere Chorproben finden immer montags statt :
Male:vox
19:00 – 20:30 Uhr
Männerchor 20:30 – 22:00 Uhr
Klicken Sie rein: www.mgvfrohsinnrenningen.de
V. Buchholzer
Schriftführer
Musikverein Renningen e.V.
Internet: www.mvrenningen.de
+++ Termine 2015 +++ Termine 2015 +++
28.03.2015
JHV Blasmusikverband BW/Kreisverband BB
im Vereinsheim MVR
30.04.2015
Maibaum stellen
02.05.2015
Konzert Bow-Tie Bigband (Stegwiesenhalle)
14.05.2015
Frühschoppenkonzert Reit- und Fahrverein
Renn./Malmsh., Bergwald
17.05.2015
Jugendkonzert – Stegwiesenhalle
20./21.06.2015 Kirchplatzfest
28.06.2015
Waldfest MV Höfingen, Frühschoppen 1114.00 Uhr
11.07.2015
Open-Air-Konzert – Vereinsorchester
12.07.2015
Open-Air Jazz Matinee – Bow-Tie Bigband
13.09.2015
MV Unterreichenbach (90 Jahre), 16.45 bis
18.30 Uhr
27.11.2015
Konzert Bow-Tie Bigband (Stegwiesenhalle)
29.11.2015
Senioren-Adventsfeier (im Vereinsheim des
MV Renningen)
12.12.2015
Jahreskonzert – Rankbachhalle
24.12.2015
Weihnachtslieder spielen
Probe Großes Orchester: Jeden Dienstag, 19.30 Uhr im Vereinsheim des Musikvereins Renningen im Vereinsdorf. Interessenten und Neugierige jederzeit herzlich willkommen!
Matthias Haug
Pressereferent
Naturtheater Renningen e.V.
Nach einem äußerst informativen Verlauf der Mitgliederversammlung am 27.02.2015 setzt sich die Vorstandschaft des
Naturtheaters wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender
Dietmar Eger
2. Vorsitzende
Waltraut Kruse
Kassierer
Norbert Seiler
Schriftführer
Philipp Böckmann
Wirtschaftsführerin
Renate Freund
Gebäudemanagerin
Martina Lange
Ausschussmitglieder
Nobert Knospe, Waltraud Lemmle,
Theresa Müller, Frank Schulle
stadtnachrichten
renningen
Der Posten des Gebäudemanagers wurde neu eingerichtet.
Martina wird bei dieser Tätigkeit von 3 weiteren Personen
unterstützt.
In seinem Bericht erläuterte Dietmar Eger nochmals anschaulich die Aktivitäten in der vergangenen Spielzeit und
während des gesamten Jahres 2014 und gab einen aufschlussreichen Ausblick auf die kommende Saison.
Dietmar Eger (li.) würdigte
Martin Wolf (re.) für 40 Jahre Mitgliedschaft.
Platz-Reservierung:
http://www.naturtheater-renningen.de/Eintritt/karten_online.html
Karten: karten@naturtheater-renningen.de
oder telefonisch (Anrufbeantworter): 0 71 59/ 4 97 96 30
Obst- und Gartenbauverein
Renningen
Fachvortrag am 11.03.2015 zum Thema Frühlingskräuter
Für unseren alljährlichen Fachvortrag in Zusammenarbeit mit
dem OGV Magstadt, haben wir in diesem Jahr Frau Marion Hahn, Kräuterpädagogin aus Hildrizhausen zu Gast. In
ihrem Vortrag wird Frau Hahn den meisten wohlbekannten
Wildkräuter wie Brennnessel, Schafgarbe, Löwenzahn, Gänseblümchen, Sauerampfer und noch ein paar mehr vorstellen. Schwerpunkte werden unter anderem die Inhaltsstoffe,
die Verwendung in der früheren Volksheilkunde und die
Geschichten und Mythologie sein. Darüber hinaus wird die
Verwendung in der heutigen Medizin und vor allem in der
Küche einen weiteren Schwerpunkt darstellen.
Frau Hahn wird einige Versucherle und Produkte mitbringen,
die erworben werden können. U.a. Löwenzahn-“honig“, verschiedene Wildkräutersalze, Essige, Sirupe etc. Für interessierte Selbermacher gibt es Rezepte, die zum Frühling und
zu den angesprochenen Kräutern passen.
Zu diesem Fachvortrag laden wir alle Mitglieder und Interessierten am Mittwoch, den 11. März 2015, um 19 Uhr in das
Vereinsheim des Liederkranzes ein.
Bach- und Flurputzete
In wetterfester Kleidung startet am Samstag, den 14. März
2015 um 8.30 Uhr die Bach- und Flurputzete im Bauhof.
Neben dem Ausschuss bitten wir auch alle übrigen Mitglieder um rege Beteiligung.
Renninger
Schlüsselgesellschaft e.V.
Nachwuchs gesucht!
Wir möchten alle Jungs und Mädchen ab 4 Jahren, die Interesse am Tanzsport haben, ganz herzlich zum kostenlosen
Probetraining zu folgenden Terminen in die Stegwiesenhalle in Renningen einladen:
Kinder von 4 bis 6 Jahre:
11.03.15, 18.03.15 und 25.03.15 jeweils von 17.00 bis 18.30 Uhr
Kinder von 7 bis 10 Jahre:
11.03.15, 16.03.15, 18.03.15, 23.03.15 und 25.03.15 jeweils
von 17.00 bis 18.30 Uhr
Jugendliche von 11 bis 14 Jahre:
11.03.15, 16.03.15, 18.03.15, 23.03.15 und 25.03.15 jeweils
von 18.00 bis 19.30 Uhr.
stadtnachrichten
renningen
V ereinsnachrichten
Unsere Minispatzen (4-6 Jahre), unsere Gardespatzen (7-10
Jahre) und unsere Rittergarde (11-14 Jahre) würden sich
über viele neue Gesichter sehr freuen. Wer also viel Spaß
haben und sich sportlich betätigen möchte, sollte zu diesen
Terminen unbedingt vorbeikommen.
Renninger Schlüsselgesellschaft e.V.
Peter Hundt, Vizepräsident
Renninger Schwimm-Club 1951 e.V.
Geschäftsstelle: RSC Clubheim, Gottfried-Bauer-Str. 80,
Tel. 07159 7459
Internet: www.renninger-sc.de; E-Mail: info@renninger-sc.de
Wir sind für Sie da: jeden Mittwoch von
10.00 bis 12.00 Uhr, jeden Montag von 18.00
bis 19.00 Uhr
Während der Ferien nicht besetzt.
Abteilung Freizeitsport
Einige Plätze frei bei den FIT-KIDS
Fit-Kids: der Name ist Programm. Bei den 3- bis 5-jährigen
Mädchen und Jungen wird die Koordination, die sich bis
dahin entwickelt hat, weiter verfeinert. Außerdem wird die
Beweglichkeit ebenso gefördert wie der Umgang mit anderen Kindern. Und das alles mit viel Spaß und Abwechslung.
Die Stunde vergeht für die Kinder wie im Fluge.
Sport unterstützt das Kind nicht nur bei der körperlichen,
sondern auch in der geistigen und der sozialen Entwicklung.
Kinder, die frühzeitig Sport treiben, laufen später weniger
Gefahr, an der Volkskrankheit Bewegungsmangel zu leiden.
Wann: donnerstags 15.00 – 16.00 Uhr
Wo: RSC-Vereinsheim
Kosten: Mitgliedschaft des Kinds im Verein ist erforderlich
(3x Schnuppern ist okay); keine Kursgebühr
Weitere Informationen bei der Übungsleiterin Birgit Schubert
(07033 4060690) oder direkt in der Halle.
Hip-Hop Showtanz für 14- bis 16-Jährige: neues Sportangebot!
Du bewegst dich gerne zu Musik und erlernst dabei gerne
neue Choreografien? Du hast Spaß am Tanzen und suchst
noch nach einer geeigneten Möglichkeit dazu? Dann schau
bei uns vorbei! Wir werden zu verschiedenen Musikstilen
Choreografien in Richtung HipHop/Showtanz „erarbeiten“.
Aber keine Sorge, der Spaß und die Freude am Tanzen stehen dabei im Vordergrund! Bei Fragen könnt ihr euch gerne
melden (Tel.: 07159/4780177 oder franziskahaupt@yahoo.de)
Beginn: Bitte um Beachtung, der Termin wurde verschoben
auf den 06.03.2015
Zeit: freitags von 18.30 - 19.30 Uhr
Ort: RSC-Vereinsheim, Gottfried-Bauer-Straße 80
Gebühr: Das Sportangebot ist ein Angebot der Abteilung
Freizeitsport und daher für Mitglieder im Verein und der
Abteilung Freizeitsport kostenlos.
Abteilung Volleyball
Spielbericht weibl. U17 midi
Am Samstag, den 28. Februar hatten wir unseren 1.Spieltagder U 17 midi Saison in Mönsheim. Im ersten Spiel gegen
Mönsheim 2 machten wir uns im 1. Satz das Leben selber
schwer und verloren ihn leider mit 11 : 25. Aber im zweiten Satz fanden wir dann zur alter Spielstärke zurück und
gewannen dann mit 25 : 11. Somit mussten wir noch einen
weiteren, entscheidenden Satz spielen. Diesen gewannen wir
knapp mit 16 : 14.
Unser zweites Spiel hatten wir dann gegen Warmbronn. Im
Spiel hat es hinten und vorne nicht mehr geklappt, da uns
unsere Kräfte auch noch verlassen haben. Wir haben uns
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
35
auch noch vom Gegner verwirren lassen, so das wir gar
nicht mehr zu unserer Spielstärke zurück fanden. Schlussendlich verloren wir das Spiel mit 2 : 0.
Hoffentlich klappt es am 15.03. in Böblingen besser.
Es spielten: Svenja, Frederike, Carolin, Joanna und AnnKathrin
Tennis-Sportclub
Renningen e.V.
www.tsc-renningen.de
Einladung zur Mitgliederversammlung
am Donnerstag, 12. März 2015 im Gasthof zum Ochsen in
Renningen,
Beginn 19.00 Uhr
Vorstand und Ausschuss informieren Sie über den aktuellen
Stand unseres Vereins und stehen Ihnen gern zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.
Wir freuen uns auf einen regen Meinungsaustausch und
Ihre Beteiligung bei den anstehenden Abstimmungen. Nutzen
Sie die Gelegenheit zu einer aktiven Mitgestaltung unseres
Vereinslebens.
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der
Beschlussfähigkeit.
3. Genehmigung der Tagesordnung
4. Ehrungen
5. Berichte (Vorstand, Schatzmeister, Ausschussmitglieder,
Kassenprüfer)
6. Entlastung Vorstand und Ausschuss
7. Beschlussfassung über den Haushaltsplan
8. Neuwahlen
9. Information über beschlossene Instandsetzungsarbeiten:
- Stromverteiler, Heizung, Platzentwässerung
10. Verschiedenes
Frühjahrsinstandsetzung
Jeden Samstag ab 9.00 Uhr sind Helfer bei der Frühjahrsinstandsetzung unserer Außenanlage herzlich willkommen. Termine während der Woche können gerne mit Armin Schöck
direkt vereinbart werden.
TSC/ro
Verein der Palliativ-Care-Teams
im Kreis Böblingen e.V.
Herr Dr. Kreuels hat zwei seiner 6 Kinder verloren und anschließend seine noch junge Frau. Viel ist seitdem passiert
… Dr. Kreuels wurde durch sein eigenes Schicksal und
seine Trauer auf das Fehlen „männlicher Trauerliteratur“ aufmerksam. Dr. Kreuels schreibt auf seiner Homepage (www.
fotografie-kreuels.de):
„Männer schreiben nicht von Gefühlen, das ist nicht männlich. Männer sind hart, denken logisch, stringent und zeigen
keine Gefühle.“ Und trotzdem kommen sie an Grenzen, wo
dieses Bild nicht mehr stimmt. Als meine Frau gestorben
war, brach genau dieses Bild in mir zusammen …
Diese Grenzerfahrungen brachten Dr. Kreuels dazu sehr interessante Bücher (z. B. „17 Jahre wir“) zu schreiben. Mittlerweile ist Herr Dr. Kreuels mit dem Aufbau einer onlineBibliothek beschäftigt.
Darüber hinaus hat der kleine Sohn der Kreuels für einen
sehr bizarren Beruf des Vaters gesorgt, als er ihn bat die
Mama nochmal zu fotografieren, bevor diese beerdigt werden würde und diese Chance für immer verstrichen sei.
Hierzu stand ein sehr interessanter Artikel im UniSpiegel
(nachzulesen auf der Homepage von Dr. Kreuels).
Dr. Kreuels reist über 800 Kilometer nach Renningen an.
Karten für die Lesung am 18. April 2015 um 17 Uhr im Bürgerhaus in Renningen erhalten Sie zu 5,- € im Schuhhaus
Schautt. Die Lesung von Dr. Kreuels wird von einer ganz-
36
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
V ereinsnachrichten
tägigen Ausstellung mit wunderschönen Fotos unseres Vereinsmitgliedes Frau Monika Krämer umrahmt. Wir laden alle
Interessierten zu einem regen Austausch bei Kaffee und Kuchen ein. Mehr auf unserer Homepage www.verein-pct.de .
Vorschau: Am 12. Juni 2015 wird die Traditionself des VfB
Stuttgart gegen die Traditionself des SVR Renningen antreten. Wir suchen Firmen, die für krebskranke Kinder und
deren Familien die Kosten für die Eintrittskarten spenden
würden. Wir treten dann an die ambulanten Kinderhospizdienste sowie das Olgäle in Stuttgart heran und stellen die
Kartenkontingente zur Verfügung. Wir freuen uns über viele
Rückmeldungen. Gerne können Sie sich unter info@vereinpct.de oder 07159/47 92 24 mit uns in Verbindung setzen.
DANKE!
stadtnachrichten
renningen
Tanzsportclub
Renningen Malmsheim e.V.
Herzliche Einladung für alle Tanzbegeisterte
Heimatverein Rankbachtal e.V.
Renningen/Malmsheim
www.heimatverein-rankbachtal.de
Exponate gesucht !
Vor fast 60 Jahren, am 8. Oktober 1955, wurde in Malmsheim eine neu erbaute Schule eingeweiht: Die FriedrichSilcher-Schule. Der Heimatverein möchte das Jubiläum der
Schule zum Anlass nehmen, der historischen Entwicklung
des Malmsheimer Schulwesens eine Sonderausstellung zu
widmen und dabei insbesondere auf die sechs bewegten
Jahrzehnte an der Friedrich-Silcher-Schule zurückzublicken.
Die Ausstellung soll ab 8. Mai 2015 bis zum 11. Oktober
2015 gezeigt werden.
Viele Malmsheimer (und sicher auch einige Renninger) haben
die Friedrich-Silcher-Schule besucht und vermutlich manche
Erinnerungsstücke an die Schulzeit aufbewahrt. Wir möchten deshalb ehemalige Schülerinnen und Schüler (und auch
alle Lehrerinnen und Lehrer) bitten, uns für die Ausstellung
interessante Exponate zu Verfügung zu stellen. Besonders
in Frage kämen hierbei Klassenbilder und Bilder von Schulveranstaltungen – aber auch Lehr- und Lernmaterial oder
in der Schule geschaffene Werke könnten beispielsweise
ausgestellt werden.
Für die leihweise Überlassung von Ausstellungsstücken wären wir sehr dankbar. Bilder würden wir einscannen und die
Originale kurzfristig wieder zurückgeben. Bitte wenden Sie
sich wegen einer Terminvereinbarung telefonisch an Gretel
Güthler
(Tel.: 07159-6409) oder an Anneliese Schneider (Tel.: 071592593). Unser Archivraum in der Begegnungsstätte Malmsheim, Merklinger Straße 10, ist in der Regel dienstags von
9 – 11 Uhr besetzt
(Tel.: 07159-901262).
Ländlicher Reit- und Fahrverein
Renningen-Malmsheim e.V.
Dressurlehrgang
Am Samstag, 07.03. ist die Halle von 14 Uhr bis 17 Uhr
und am Sonntag, 08.03.15 von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr aufgrund unseres Dressurlehrgangs bei Christiane Fritz-Lange
gesperrt. Wir bitten um Beachtung und bedanken uns für
das Verständnis.
Die genaue Zeiteinteilung hängt in der Reithalle am schwarzen Brett.
Bachputzete
Am 14. März findet wieder die Bachputzete statt. Wir haben
uns hierzu mit einer Gruppe HelferInnen angemeldet und
würden uns über weitere Interessierte freuen.
Wir treffen uns um 8.15 Uhr am Bauhof.
Nähere Infos bzw. Anmeldung gibt es bei Günther Haug,
Tel. 0174/9910707.
Eure Pressereferentin Gwendolyn Frieß, Tel. 07159/5391 oder
Gwendolyn@dfriess.de
IVV Wanderverein
Renningen-Malmsheim e.V.
Auf, auf zum fröhlichen Wandern!
08.03. Fellbach-Schmiden
15.03. Stetten/Heuchelberg
Karin Schlett
Schriftführerin
TSV Malmsheim 1903 e.V.
Erreichbarkeit der Geschäftsstelle: donnerstags alle ungeraden Wochen von 18:45 Uhr bis 19:45 Uhr (an Feiertagen
und in den Ferien ist die Geschäftsstelle nicht erreichbar).
Albstraße 14, Tel.: 6476, Fax: 933406,
Vereinsgaststätte Alexandros Arsonaidis, Tel. 07159/4208282,
oder mobil: 0176/60943637
Internetinfo: www.TSV-Malmsheim.de
E-Mail: Geschaeftsstelle@TSV-Malmsheim.de
Förderverein: Uschi Braun, 71263 Weil der Stadt,
Tel. 07033-6946170, E-Mail: Braun.Uschi@web.de
Abteilung Fußball
Heinz Weber – Abteilungsleiter, Tel.: 07159/6229
Stefan Frech – Jugendleiter, Tel.: 07159/80868
stadtnachrichten
renningen
V ereinsnachrichten
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
37
Fußballjugend
7. Spieltag der Rückrunde am 28.02./01.03.2015
Homepage: www.juniorenfussball.tsv-malmsheim.de
Herren I - FC-SF Münklingen 0:9
Es spielten: Grafenburg, Jaißle Mirko, Krämer, Jaißle Markus,
Haidl und Jänicke
Gegen den Tabellenzweiten holte man sich wie in der Vorrunde eine deutliche Niederlage ab. Münklingen war in allen
Belangen stärker.
Vorschau Samstag, 07.03.
10:30
TSV Heimsheim - TSV B-Juniorinnen
11:00
FV Löchgau II- SGM E-Junioren I
12:00
VfR Sersheim- SGM E-Junioren II
13:30
SGM D-Junioren I - TSF Ditzingen I
13:30
TSV Heimsheim - SGM D-Junioren II
15:00
SGM C-Junioren II - SpVgg Renningen II
15:00
SGM Schwieberd.I- SGM C-Junioren I
16:30
SGM A-Junioren - JFC Gerlingen
Weil der Stadt III - Herren I 9:4
Einzel: Grafenburg 1:1, Jaißle Mi. 0:2 , Krämer 2:0 , Jaißle
Ma. 0:2, Haidl und Koch je 0:1
Doppel: Grafenburg/Krämer 1:0, Jaißle Mirko/Koch 0:1, Jaißle Markus/Haidl 0:1
Am Sonntagmorgen musste man in Weil antreten. Gegenüber der Vorrunde traten sie mit einer erheblich stärkeren
Besetzung an und so hatten wir leider erneut das Nachsehen. Dazu kommt auch noch wenn man hinten drin steht,
dass einem des Öfteren das Glück oder in manchen entscheidenden Situationen ein gutes Händchen fehlt.
Vorschau Sonntag, 08.03.
10:30
GSV Pleidelsheim - SGM B-Junioren
Abteilung Basketball
Jessica Rexer – Abteilungsleiterin,
Tel.: 07042/8293256
Homepage: www.basketball-malmsheim.de
Ergebnisse vom Wochenende
Damen I - BSG Vaihingen-Sachsenheim
Herren - Skizunft Kornwestheim
TSG Schwäbisch Hall – Damen II
BSG Basket Ludwigsburg – U12 mixed
BBC Stuttgart – U16 männlich
TSG Schwäbisch Hall - U17 weiblich
TuS Stuttgart – U18 männlich
Skizunft Kornwestheim – U12 mixed
61:53
43:77
71:43
45:90
56:37
53:39
67:25
34:73
Spielbericht Oberliga Damen
TSV Malmsheim I - BSG Vaihingen-Sachsenheim 61:53
Erneuter Sieg!
Den vierten Sieg in Folge konnten wir beim Heimspiel gegen
die BSG Vaihingen-Sachsenheim einfahren. Wir gingen in
der 3. Minute in Führung und gaben diese nicht mehr her.
Nachdem noch eine Revanche vom Hinspiel anstand, waren
alle hochmotiviert, um dieses Spiel für sich zu entscheiden.
Leider konnten unsere 2 Kranken Lisa Bonds und Ruth Hoffrichter nicht mit agieren. Verstärkt wurden wir mit Nathalie
Braun und Jessica Rexer.
Es war ein hart umkämpftes Spiel, indem auch endlich mal
Elena Schwab und Nadine Aickelin zeigten, was sie eigentlich drauf haben! Weiter so!
Vielen Dank auch an unsere Zuschauer, die uns ein ums
andere Mal zum Sieg schreien, klatschen, anfeuern!
Durch diese geschlossene Mannschaftsleistung haben wir
uns jetzt auf den 4. Tabellenplatz hochgearbeitet. Schon am
nächsten Wochenende sind wir beim Tabellenführer in Böblingen zu Gast. (7.3. - 17.00 Uhr)
Spieler (Pkt/3er/Foul)
Aickelin, Nadine (11/0/4); Alheit, Katharina (0/0/0); Braun,
Nathalie(2/0/3); Fleck, Olivia (2/0/4) Hauch, Tina (6/0/5); Holler, Christina (18/0/1); Nack, Sharon (0/0/2); Poetsch, Carolyn
(8/0/2); Rexer, Jessica (2/0/0); Schwab, Elena (12/2/1)
Ankündigung Auswärtsspiele
7.3.15
10:00 Uhr Sportvgg Feuerbach – U12 mixed
17:00 Uhr SV Böblingen – Damen I
8.3.15
10:00 Uhr BV Hellas Esslingen – U18 männlich
12:00 Uhr Mamo Baskets Freiberg – U14 mixed
16:00 Uhr ASV Aichwald – Damen II
Abteilung Tischtennis
Pascal Hirmer – Abteilungsleiter, Tel.: 0151/236 104 03
Steffen Schroeder / Behrend Grafenburg – Jugendleiter,
Tel.: 07159/2913 und 0176/91452960
Homepage: www.tischtennis-malmsheim.de
Herren II – SpVgg Warmbronn IV 3:7(Kreisklasse C 4er)
Einzel: H. Neuwirth 0:2, P. Issler 0:2, S. Kopp 2:0 und J.
Koch 0:2
Doppel: Neuwirth/Kopp 1:0, Issler/Koch 0:1
In der Vorrunde konnten wir in Warmbronn noch 7:4 gewinnen, nun haben wir im Rückspiel den Kürzeren gezogen.
SV Böblingen IV – Jugend U18 I 6:1
Es spielten Alex, Flo, Nic und Marcel
Jugend U18 II – SV Böblingen VII 6:1
Es spielten Fabian, Kolja und Janina
Gegen den Tabellenzweiten Böblingen konnten wir mit einem
deutlichen Sieg unsere Spitzenposition auf nunmehr vier
Punkte ausbauen.
Vorschau 8. Spieltag am 07.03.2015
SKV Rutesheim II – Jugend U18 I(14.30 Uhr)
Jugend U18 II – Tischtennis Schönbuch(14.30 Uhr)
Herren I – SpVgg Aidlingen II(18.00 Uhr)
Abteilung Karate
Günther Rief – Abteilungsleiter, Tel.: 07159/901764
Daniel Fröhlich – Sensei, Tel.: 07159/800274
Homepage: www.karate-budokan.de
Einladung zum Karate-Schnuppertag
Du hast dir für dieses Jahr vorgenommen, den überflüssigen Pfunden endlich zu Leibe zu rücken? Oder wolltest du
schon lange wieder einmal etwas für Ausdauer, Kraft und
Beweglichkeit tun? Plagen dich „die üblichen“ Zipperlein (diffuse Rückenschmerzen, Knieprobleme, ...)? Vielleicht wolltest
du aber auch einfach schon immer einmal einen Kampfsport
ausprobieren, warst bisher aber zu träge, dieses Vorhaben
auch umzusetzen.
Das Warten hat ein Ende – es kann dir geholfen werden!
Am Sonntag, 08.03.2015 kannst du dich ab 9.00 Uhr zunächst bei einem gemütlichen Frühstück in der Schulsporthalle in Malmsheim über die theoretischen Grundlagen des
Karate-Do informieren und danach die Sache im Rahmen eines leichten Trainings in der Praxis unter die Lupe nehmen.
Kosten für das Frühstück:
Kinder bis 9 Jahre: 3,50 EUR/Person
Kinder ab 10 Jahre und Erwachsene: 5,00 EUR/Person
Zur besseren Planung bitten wir um eine kurze Anmeldung
bis zum 06.03.2015 per E-Mail oder Telefon:
Günther Rief, Tel. 07159/90 17 64 oder
Sensei Daniel Fröhlich, Tel. 07159/800 274 bzw.
0172/73 075 45
Internet unter www.karate-budokan.de
38
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
V ereinsnachrichten
Tennisclub Malmsheim e.V.
www.tc-malmsheim.de
Rückblick Jahreshauptversammlung
am Freitag, 27. Februar 2015 19:00 Uhr im Gasthaus Taube
Bei unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung konnten
die im Vorfeld veröffentlichen Tagesordnungspunkte problemlos und zügig abgearbeitet werden. Weitere Anträge von
Seiten der Mitglieder gab es keine. Die anwesenden 42
Mitglieder wurden über die aktuellen Tagesordnungspunkte,
insbesondere die Berichte von den Ausschussmitgliedern: 1.
Vorstand, 2. Vorstand, Finanzen, Sportwart, Mitgliederverwaltung und Schriftführerin, informiert. Unser 1. Vorstand Franz
Heidt berichtete über die Geschehnisse und Anschaffungen
des vergangenen Jahres und über weitere Vorhaben/Termine
für die neue Saison 2015.
Es standen 5 Neuwahlen an, die Dank Wahlleiter Roland
Jaspers mit Wahlhelfern, reibungslos mit folgendem Ergebnis
ausgingen:
• 1. Vorstand: Nico Zanon (für 2 Jahre)
• Kassier: Edith Kreitl (für 2 Jahre)
• Vergnügungsausschuss: Stefanie Lautenschlager (für 2
Jahre)
• Mitgliederverwaltung : Daniela Zanon (für 2 Jahre)
• Kassenprüfer: Anneliese Probst und Erwin Binder (für 2
Jahre)
Wir heißen unsere neuen Mitglieder in unserem Vorstand
recht herzlich willkommen und freuen uns auf eine gute
und kreative Zusammenarbeit. Wir bedanken uns bei allen
anderen, die sich wieder für ihr Amt zur Verfügung gestellt
haben.
Ein großes, herzliches Dankeschön von den Ausschussmitgliedern und den anwesenden TCM-Mitgliedern geht an
Franz Heidt. Er hat sich seit 2009 für den TCM als 1. Vorstand mit viel Engagement und Zeitaufwand für sein Amt
eingesetzt.
Besonders möchten wir uns auch bei unseren langjährigen
und treuen Mitgliedern bedanken.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Astrid Dittus,
Isabell van Rossum, Elke Schöck und Thomas Krummbein.
Nach den abgearbeiteten Tagesordnungspunkten wurden
Vorstand und Ausschuss ohne Gegenstimme entlastet.
Wichtige Termine für 2015: (sind auch im Internet abrufbar
www.tc-malmsheim.de)
Saisoneröffnung mit Bändelesturnier 18.04.2015
Ausweichtermin
25.04.2015
Weißwurstfrühstück mit freiem Spiel 14.05.2015
(Chr. Himmelfahrt)
Einzelmeisterschaft
16./17.05.2015
Jugend Einzelmeisterschaft
15.05.2015
Start Verbandsrunde
13.06.2015
Doppelmeisterschaft und Sommerfest 01./02.08.2015
Kinderferienprogramm
03.08. – 06.08.2015
Tie-Break-Turnier
05.09.2015
Mixedturnier und Herbstfest
19./20.09.2015
Jahresabschlussfeier
28.11.2015
stadtnachrichten
renningen
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Berichte (1. Vorsitzender, Veranstaltungsteam, Jugendleiterin, Kassenführerin, Kassenprüfer)
3. Entlastung
4. Wahl der Kassenprüfer
5. Veranstaltungen 2015
6. Anträge, Sonstiges, Aussprache
Anträge können schriftlich bis 05. März 2015 an den
1. Vorsitzenden gerichtet werden.
Alle aktiven und passiven Mitglieder sowie die Eltern unserer
Schüler sind ganz herzlich eingeladen. Wir freuen uns über
eine zahlreiche Teilnahme!
R. Gaubisch-Grimm
Schriftführerin
Kleintierzuchtverein
Malmsheim e.V.
Jahreshauptversammlung 2015
Am Sonnabend, den 21.03.2015 um 19.00 Uhr findet unsere
diesjährige Jahreshauptversammlung statt.
Hierzu möchte ich alle aktiven und passiven Mitglieder recht
herzlich einladen.
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Berichte Funktionäre
a.) Verlesen des Protokolls der letzten JHV
b.) Bericht 1.Vorsitzender
c.) Bericht des Kassierers
d.) Bericht der Kassenprüfer
e.) Bericht Zuchtwart Kaninchen
f.) Bericht Zuchtwart Geflügel
4. Aussprache der Berichte
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Wünsche und Anträge (schriftlich bis zum 07.03.2015)
beim 1. Vorsitzenden
Pause
7. Wahlen
a.) 2.Vorsitzende/r
b.) Schriftführer/in
c.) Zuchtwart Kaninchen
d.) Tättowart
e.) Zuchtbuchführer
f.) Beisitzer
g.) Jugendleiter/in
h.) Beisitzer
8. Neuaufnahmen
9. Jahresprogramm 2015
10. Verschiedenes
Mit freundlichem Gruß Vorstand Sven Gross
LandFrauen Ortsverein
Malmsheim
Die Termine sind unter Vorbehalt. Bei Interesse zu einzelnen
Details der Tagesordnungspunkte, kann jederzeit Einblick in
das Gesamtprotokoll der JHV genommen werden.
gez. Schriftführerin Susanne Hermann
Hygieneschulung
In regelmäßigen Abständen muss von den Vereinen, die Feste veranstalten und dabei Speisen und Getränke verkaufen,
eine Hygieneschulung durchgeführt werden.
Am 9.3.2015 ist es wieder so weit. Wir treffen uns um 19.00
Uhr in der Schulturnhalle, wir bitten um zahlreiche Teilnahme.
Harmonika-Spielring
Malmsheim e.V.
Herstellung und Vermarktung von Bauernhofeis
Am 11. März 2015 um 17.00 und um 19.00 Uhr (2 Termine!)
berichtet uns Frau Ursula Müller vom Haselstaller Hof, wie
die Idee zur Eisherstellung entstanden ist, wie das Eis produziert und vermarktet wird. Frau Müller bringt verschiedene
Sorten Eis zum Probieren mit. Dafür bitten wir um einen
Unkostenbeitrag in Höhe von 2.50 € (bitte am Vortragsabend
mitbringen).
Mitgliederversammlung 2015
Am Samstag, 14. März 2015
findet im Saal der Gaststätte Taube in Malmsheim um 18 Uhr
unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt.
stadtnachrichten
renningen
V ereinsnachrichten
Da im Backhaus derzeit noch Renovierungsarbeiten durchgeführt werden, treffen wir uns in der Küche der Malmsheimer Schule. Wie immer sind auch Nichtmitglieder als Gäste
wilkommen und natürlich unsere „Landmädels“.
Um Anmeldung wird gebeten bei Monika Maisch,
Tel. 07159-5237.
Bildungs- und Wohlfühlwochenende
Programm:
Abfahrt Freitag
13.03.2015 um 14.00 Uhr (Treffpunkt Postparkplatz 13.55
Uhr) oder Abholung nach Absprache um 13.45 Uhr.
Um 16.00 Uhr sind wir in der Essigmanufaktur Voß-Woelker
in Mommenheim. Hier erfahren wir Wissenswertes über den
Anbau der verwendeten Grundstoffe, die Verarbeitung und
die Veredelungsmöglichkeiten, bis ein besonderes Produkt
entsteht. Anschließend dürfen wir noch verkosten.
Um 20.00 Uhr sind wir zu Besuch beim Winzer Anton Finkenauer. „Vom Erzeuger zum Verbraucher“. Wein ist schließlich
ein wichtiges Thema, wenn wir im größten zusammenhängenden Nahe-Weinanbaugebiet sind.
Samstag
14.03.2015:
Am Morgen Zeit für sich: Besuch des Thermalbades, Massagen, Spaziergang oder ...
Um 16.00 Uhr Stadtführung in Bad Kreuznach.
Um 19.00 Uhr gemeinsames Abendessen (im Preis enthalten).
Sonntag
15.03.2015:
Von 11.00 - 12.30 Uhr Besuch des Gutenberg-Museums in
Mainz. Der Erfinder des Buchdrucks steht dort im Mittelpunkt der Führung, wir werden auch den größten Schatz
des Museums sehen können: die original Gutenberg-Bibel
aus dem 15. Jahrhundert.
13.00 Uhr gemeinsames Mittagessen (nicht im Preis enthalten), danach Heimfahrt.
Liederkranz Malmsheim e.V.
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
39
Gemischter Chor
Am Dienstag proben wir zu den üblichen Zeiten.
Musikverein Malmsheim e.V.
48. Wunschkonzert: die heiße Phase
Wenn unser Dirigent zur traditionellen Klausur ruft, so weiß
jeder Musiker: „Jetzt gilt‘s“. Technisch und rhythmisch sollte
alles so weit beim Einzelnen sitzen, so dass kommendes
Wochenende der Feinschliff in der Heidenheimer Werkstatt
bzw. Jugendherberge beginnt, auf dass am 21. März in der
Rankbachhalle quasi ein musikalischer Jubiläumsedelstein
der Öffentlichkeit vom Vereinsorchester präsentiert werden
kann.
Bereits vergangen Samstag traf sich das JBO, um ebenfalls
an den ihrigen Geschmeiden zu feilen, welches ich zum Anlass nehme, diese Ihnen nun in Kürze vorzustellen:
„Schlagen, berühren, betasten“, all dies versteckt sich hinter
dem italienischen „toccare“, aus welchem sich wiederum
die „Toccata“ ableitet, eine der ältesten Bezeichnungen für
Instrumentalstücke, welche einen ersten Gipfelpunkt in den
Werken von Girolamo Frescobaldi findet. Vermutlich hat sich
Jochen Unselt bewusst genau dies Stück, als Eröffnung des
Konzerts herausgesucht, um natürlich den Zuhörer zu berühren und ihm gleichzeitig die Möglichkeit zu geben, sich
in den Abend „hineinzutasten“.
Tanabata ist ein japanischer Feiertag. Der Sage nach kann
quasi der asiatische Romeo nur in „The Seventh Night of
July“ seine Julia sehen und den Rest des Jahres trennt sie
lediglich die Milchstraße. Diese tragische Romanze inspirierte Itaru Sakai so sehr, dass er sie vertonen musste und
schrieb die beiden Hauptrollen wenig verwunderlich dem
Altsax und dem emotional ausdrucksstarken und facettenreichen Euphonium zu.
Mit einer etwas moderneren Liebesgeschichte geht es weiter: Leonard Bernstein’s Westside Story. Eines der wohl
bekanntesten Musicals überhaupt.
Ebenfalls im letzten Stück des JBO geht es um zahlreiche
Liebesgeschichten, die genauso zu dem wohl berühmtesten
Geheimagenten seiner Majestät gehören wie die Lizenz zu
töten. Jay Bocook hat einige der beliebtesten Filmmelodien
in „The Music of James Bond“ zusammengestellt – Fortsetzung folgt…
gez. Schriftwarth
Obst- und Gartenbauverein
Malmsheim
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am Freitag, 06. März um 19:30 Uhr im Sängerlokal „Taube“.
Die aktiven und passiven Mitglieder sind herzlich eingeladen,
sich über das Vereinsgeschehen zu informieren.
Tagesordnung
TOP 1: Begrüßung und Totenehrung
TOP 2: Neuaufnahmen
TOP 3: Berichte
TOP 4: Entlastung
TOP 5: Ehrungen
TOP 6: Wahlen
TOP 7: Jahresprogramm 2015
TOP 8: Anträge, Wünsche, Verschiedenes.
Einladung zum landesweiten Streuobstpflegetag am Sa.,
07. März, 9.00 Uhr
Wir treffen uns zum Streuobstbäume Schneiden in Malmsheim am Ortsende Richtung Merklingen (Merklinger Straße).
Ab da ist der Weg ausgeschildert. Jede(r) Interessierte ist
herzlich willkommen. Mitzubringen ist (sofern vorhanden):
Baumschere, Baumsäge und Baumleiter. Für das leibliche
Wohl ist gesorgt. Es ist auch gleichzeitig ein Schnittkurs für
Streuobstbaumbesitzer, welche nicht so richtig wissen, wie
pflege ich meinen alten Baumbestand richtig. Was mache
ich mit abgängigen Bäumen usw. Die Veranstaltungsdauer
hängt vom Wetter ab und kann bis ca. 16.00 Uhr dauern.
Es ist eine Aktion des Landesverbandes LOGL. Das Ziel der
Streuobstpflegetage ist es, möglichst viele Streuobstbäume
im Land während des Aktionstages fachgerecht zu pflegen
(schneiden). Damit leisten Sie einen Beitrag zur Erhaltung
unserer typischen Kulturlandschaft. Auf Ihr Kommen freuen
wir uns. Es ist eine kostenlose Veranstaltung des OGVMalmsheim.
40
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
Pa r t e i e n u n d Wä h l e r V e r e i n i g u n g e n
Einladung zur kostenlosen Hygiene-Raum-Schulung mit
Iris Zipperle am Montag, den 9.03.2015 um 19.00 Uhr in
der Schulturnhalle Malmsheim. Dies ist ein wichtiger Termin
für alle Helfer/innen und Kuchenspender/innen, die bei unseren Vereinsveranstaltungen mit Lebensmitteln jeglicher Art in
Berührung kommen. Dieser Personenkreis sollte unbedingt
teilnehmen, da es eine wichtige Voraussetzung zum Abhalten von Vereinsfesten ist. Wir freuen uns auf zahlreichen
Besuch. Gäste aus anderen Vereinen sind willkommen. Mit
dem Aufstuhlen beginnen wir um 18.15 Uhr.
Sammelbestellung „Biblantol“ nimmt Wilfried Merk, Heidestraße 25, Tel. 2477 entgegen.
Letzter Abgabetermin ist Montag, der 09.03.2015 bei der
Hygieneschulung.
Wilfried Merk
Schriftführer
stadtnachrichten
renningen
und war gut besucht. Der wohl wichtigste Punkt war die
Neuwahl des Vorstandes. Ein hoch motiviertes Team mit Andrea Menschick als Vorsitzende, Anne-Katrin Braun-Hansen,
Susanne Blaurock und Wolfgang Herdtle als Beisitzer stellte
sich zur Wahl und wurde mit überzeugender Mehrheit gewählt. Damit wird die zukünftige Arbeit des Vorstands auf
eine breite Basis gestellt und ist für die anstehenden Aufgaben gut aufgestellt.
Die Versammlung bedankte sich sehr herzlich bei Karin
Müller und Martina Siedentopf für ihre langjährige engagierte
und erfolgreiche Vorstandsarbeit, sowie bei Jörg Stenner als
Beisitzer. Alle drei werden die Sache der Grünen weiterhin
als gewählte Mandatsträger*innen im Gemeinde- und Kreistag vertreten.
Parteien und
Wählervereinigungen
Freie Wähler
Stadtverband
Renningen/Malmsheim
Nicht vergessen:
Heute, Donnerstag, 05. März 2015 um 19.30 Uhr
Stammtisch der Freien Wähler
Südbahnhof Gleis 2 in Renningen
Nochmals herzliche Einladung an alle Interessierten.
Karin Müller und Martina Siedentopf
Bündnis 90
Die Grünen
Ortsverband Renningen mit Magstadt
www.Gruene-Renningen.de
Bericht von der Grünen Ortsmitgliederversammlung am 02.03.
Die diesjährige Ortsmitgliederversammlung fand großes Interesse
Grüne, NABU und BUND sorgen sich um Nutzung der ehemaligen Erddeponie
Die ehemalige Erddeponie in Malmsheim wird demnächst
als ortsnahes Naherhohlungsgebiet zur Verfügung stehen.
Die NABU Ortsgruppe hat die Entstehung des einmaligen
Geländes seit vielen Jahren dokumentiert und war an den
Planungen der Renaturierung beteiligt. Die bisherige Planung war von einer naturnahen Nutzung ausgegangen, wie
sie auch der Naturschutz gefordert hat. Inzwischen gibt es
aber Bestrebungen, das Gelände im Rahmen einer Verpachtung stärker freizeitorientiert zu nutzen, was von NABU und
BUND abgelehnt wird. Es wird vorgeschlagen, dass das
Gelände zukünftig ‚Immenberg‘ (Bienenberg) genannt wird in
Anlehnung an die alte Bezeichnung Immenbangert.
Weitere Informationen: http://gruene-renningen.de (Themen –
Erddeponie Malmsheim)
Anti-Atomkraft-Demo in Neckarwestheim am 08. März
Am 11.3.2011 fand die Atomkatastrophe von Fukushima
statt. Ein Demonstrationszug unter dem Motto „4 Jahre
Fukushima - Keine Entwarnung!“ vom Bahnhof Kirchheim/
Neckar zu einer Kundgebung vor dem AKW Neckarwestheim
soll an die für Menschen, Tiere und Natur fatalen Folgen
der Atomkatastrophe erinnern. Der Grüne OV unterstützt die
Aktion.
Bitte melden, falls Sie eine Mitfahrgelegenheit suchen.
Weitere Infos unter: www.endlich-abschalten.de
Für den Ortsverband:
Andrea Menschick, Tel. 07159-8434
Email: Andrea.Menschick@gruene-renningen.de
SPD aktuell
Der neu gewählte Vorstand um Andrea Menschick
www.spd-renningen.de
und in Facebook unter
SPD Renningen-Malmsheim
stadtnachrichten
renningen
nummer 10
donnerstag, 5. März 2015
sOnstiges
SPD im Kreis steht geschlossen hinter Angelika Klingel
Die SPD-Mitglieder im Wahlkreis 6 haben am vergangenen
Freitag in einer Kreismitgliederversammlung
Angelika Klingel aus Heimsheim als Kandidatin für die
Landtagswahl 2016 nominiert.
Angelika Klingel wurde nach ihrer überzeugenden Vorstellung
von den anwesenden Mitgliedern im 1. Wahlgang mit 100 %
der Stimmen gewählt.
Herzlichen Glückwunsch auch nochmals von dieser Seite
aus zu diesem hohen Vertrauensbeweis.
Wir freuen uns auf die gute Zusammenarbeit mit unserer
Kandidatin im Wahlkampf.
Als Ersatzkandidatin wurde Sarah Holczer aus Herrenberg
ebenfalls im 1. Wahlgang mit 96,7 % der Stimmen gewählt.
Auch Sarah Holczer gratulieren wir dazu ganz herzlich.
Gemeinderat berät Anträge zum Gemeindehaushalt 2015
Auch die SPD-Fraktion hatte sich mit verschiedenen Anträgen zu Verkehr, Wirtschaft und Sozialem eingebracht,
welche bereits an dieser Stelle veröffentlicht wurden. Auf
unserer Homepage können sie in den nächsten Tagen genau nachvollziehen, was mit den Anträgen passiert ist und
wie unsere Gemeinderäte abgestimmt haben. Zum Beispiel
werden Gewerbeflächen im Gewerbegebiet Raite erschlossen und ein Jugendsportforum gebaut werden.
SPD-Vorstandssitzung
Wie bereits angekündigt findet die nächste Vorstandssitzung
des Ortsvereins am Mittwoch, 11. März 2015 um 19.00 Uhr
im SVR-Sportpark-Restaurant statt. Die Sitzung ist für Mitglieder offen.
Zur Erinnerung:
Der Ortsverein wird vom 08. bis 11.03. an einer Bildungsreise nach Berlin von Saskia Esken, unserer Betreuungsabgeordneten im Bundestag, teilnehmen. Gerne können Sie
uns im Vorfeld Fragen, Anmerkungen und Kritik zukommen
lassen, die wir dann vorbringen werden.
Jan Hambach
41
Sonstiges
DLRG OG Weil der Stadt
mit Stützpunkt Renningen
Jahreshauptversammlung 2015
Alle Mitglieder sind recht herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung eingeladen, diese findet am Samstag 7.3. im
Gasthof Rappen in Weil der Stadt, Pforzheimer Straße 16,
statt. Um 18:00 die Jugendhauptversammlung und um 19:00
die Hauptversammlung.
Rettungswachdienst Freibad Renningen
Die Liste für den Wachdienst im Freibad Renningen liegt
montags im Hallenbad aus. Alle Rettungsschwimmer mit
mindestens Rettungsschwimmabzeichen Bronze sollen sich
möglichst bald eintragen, damit wir die neue Wachsaison mit
gewohnter Qualität durchführen können. Meldet euch bitte
im Hallenbad oder direkt bei Marcus.
Wach- und Freizeitkleidung
Ab sofort könnt ihr für die kommende Saison wieder Dienstund Freizeitkleidung bestellen. Die Listen liegen montags im
Hallenbad aus.
Alle weiteren Termine findet ihr wie immer auf unseren Internetseiten.
Eure DLRG Ortsgruppe Weil der Stadt
http://Weil-der-Stadt.DLRG.de
Wassonstnochinteressiert
Aus dem Verlag
Frauen für Renningen
www.frauen-fuer-renningen.de
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015
an alle Mitgliedsfrauen und Bürgerinnen, die sich für unsere
parteiunabhängige Wählerinneninitiative interessieren,
am Freitag, den 20. März 2015
um 19:30 Uhr
in der Begegnungsstätte Malmsheim, Merklinger Str. 10
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Berichte
- Bericht der 1. Vorsitzenden
- Bericht der Gemeinderätinnen
- Bericht der Kassiererin
- Bericht der Kassenprüferinnen
3. Entlastung des Vorstands
4. Wahlen
1. Vorsitzende für 2 Jahre
1. Schriftführerin für 2 Jahre
1. Kassiererin
für 2 Jahre
3 Beisitzerinnen für 1 Jahr
2 Kassenprüferinnen
für 1 Jahr
5. Anträge/Verschiedenes
Anträge sind bis zum 13. März 2015 schriftlich oder per
E-Mail an die 1. Vorsitzende zu richten. Wir freuen uns auf
eine zahlreiche Teilnahme.
Traute Badjon, 1. Vorsitzende
FÜR UNSERE ANZEIGENKUNDEN
Osteranzeigen leicht gemacht
Liebe Anzeigenkunden,
denken Sie bitte daran, Ihre Freunde, Bekannten, Kunden, Geschäftspartner und -kollegen zu Ostern zu grüßen.
In der Woche 14/2015 veröffentlichen wir wieder einen Glückwunschteil in unseren Amts- bzw. privaten Mitteilungsblättern. Ausnahmen: In Magstadt, Oberreichenbach, Rohrdorf,
Stupferich, S-Plieningen und S-Münster erscheint der Glückwunschteil bereits in KW 13/2015.
In unserem Musteranzeigen-Heft unter www.nussbaummedien.de/ostern können Sie sich Ihre Lieblingsmusteranzeige aussuchen.
Aus der gewählten Musteranzeige, Ihrer Firmierung und zusätzlichen Hinweiszeilen gestalten wir Ihnen Ihre individuelle
Ostergruß-Anzeige. Einen Bestellschein finden Sie dort ebenfalls.
Sollten Sie weitere Wünsche und Fragen haben, wenden Sie
sich bitte an Ihren Ansprechpartner bei Nussbaum Medien.
Um sicherzustellen, dass Ihre Ostergrüße auf jeden Fall im
Grußteil erscheinen, bitten wir höflich um Einhaltung des Annahmeschlusses am Donnerstag, 26. März 2015. Bei den o.g.
Ausnahmen gilt der reguläre Annahmeschluss. Etwas später
geht’s zwar auch noch, aber dann leider nur noch im regulären Anzeigenteil.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
26
Dateigröße
3 215 KB
Tags
1/--Seiten
melden