close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ein Julitag pdf free

EinbettenHerunterladen
16
S P O RT
Montag, 20. Oktober 2014
Vogel:
„Ich brauche
Schlaf“
Cortese hat
den Start
verschlafen
Motorrad­Piloten
wieder ohne Podestplatz
PHILIPP ISLAND . (dpa) Sandro
Cortese verschlief mal wieder
die Startphase, Stefan Bradl verlor in einem entscheidenden
Moment die Nerven. Die deutschen
Motorrad-WM-Piloten
haben erneut nicht das Maximum aus den sich bietenden
Möglichkeiten gemacht. Beim
Grand Prix von Australien auf
Phillip Island setzte sich damit
der Trend einer ganzen Saison
fort. Allen voran Sandro Cortese. Der Berkheimer hatte bis
zum Sonntag einen ganz starken
Eindruck in der Moto2 hinterlassen. Doch wie so oft verlor er
in den ersten drei Runden den
entscheidenden Boden. „Mir ist
zweimal der Gang rausgesprungen“, sagte Cortese, der sich mit
einer starken kämpferischen
Leistung wenigstens von Platz
13 noch auf sechs vorschob.
Stefan Bradl indes war in der
MotoGP bis zum Sonntag überhaupt nicht mit dem Küstenkurs
klargekommen, klagte über Reifenprobleme und hatte kein Vertrauen in seine Honda. Von
Startplatz elf hatte er auch nur
geringe Aussichten, weit vor zu
fahren. Doch beim Überholversuch stürzte er und schied aus.
Radsport: Thüringer holen Sprint­Bronze
VON THOMAS JUSCHUS
BAIE­MAHAULT . Kristina Vogel
hat im Urlaubs-Paradies die Titelverteidigung verpasst. Im
französischen Übersee-Department Guadeloupe musste sich
die 23 Jahre alte Topfavoritin
aus Erfurt am vorletzten Tag der
Bahnrad-Europameisterschaften mit der Bronzemedaille im
Sprint zufriedengeben. „Ich bin
stolz, aber brauche Schlaf“, twitterte sie dennoch zufrieden nach
einem langen Wettkampftag in
der Karibik, der durch Regenunterbrechungen zusätzlich verlängert wurde.
Gleichfalls EM-Bronze gab es
für Robert Förstemann aus Gera
im Sprint der Männer. Zudem
gewannen die Deutschen am
Samstag (Ortszeit) auf der 400
000 Einwohner zählenden Insel
drei weitere Medaillen, aber keine Titel. Joachim Eilers aus
Chemnitz holte sich die Silbermedaille im 1000-Meter-Zeitfahren. Jeweils Bronze gab es zudem für Miriam Welte (Kaiserslautern) über 500 Meter und
Kersten Thiele (Sinsheim) in der
Einerverfolgung. Mit insgesamt
neun Medaillen (1/3/5) hat der
Bund Deutscher Radfahrer
(BDR) damit sein Vorjahresergebnis bereits vor dem
Schlusstag übertroffen. Am
Sonntag stehen fünf weitere Entscheidungen auf dem Programm, darunter die Keirin-Rennen.
Lesser und
Henkel geehrt
KÜNZELSAU . (dpa) Der Deutsche Skiverband (DSV) hat zehn
herausragende Athleten der vergangenen Saison mit dem „Goldenen Ski“ ausgezeichnet. Angeführt wird die Liste von den
Olympiasiegern Maria HöflRiesch (Ski alpin), Eric Frenzel
(Nordische Kombination) sowie
Carina Vogt und Severin Freund
(Skispringen). Zudem wurden
im Rahmen der Einkleidung in
Künzelsau Alpin-Ass Felix Neureuther, die Langläufer Denise
Herrmann und Josef Wenzl, die
Biathleten Andrea Henkel und
Erik Lesser sowie Ski-Crossfahrer Daniel Bohnacker geehrt.
Beckert
auf Rang drei
Seiler gewinnt Kernberglauf
Während GutsMuths­Renn­
steiglauf­Seriensieger Chris­
tian Seiler (Foto) vom Renn­
steiglauf­Verein zur 38. Auf­
lage des Jenaer Kernberglau­
fes über 27 Kilometer in
1:47:27 Stunden bereits sei­
nen achten Erfolg feierte,
trug sich die Rennsteig­Ma­
rathonsiegerin von 2009
und 2011, Anja Jakob (Klin­
Kristina Vogel bezwang im kleinen Finale Weltmeisterin Olga
Ismaylova aus Aserbaidschan.
Zuvor hatte die Olympiasiegerin
im Halbfinale erstmals seit der
WM im März 2013 gegen die
spätere Siegerin Anastassija
Wojnowa aus Russland wieder
ein Sprint-Duell verloren. „Das
Ergebnis zeigt deutlich, das die
Russinnen weiter Boden gut gemacht haben. Vielleicht war der
Ausflug von Kristina Vogel kurz
vor der WM in den Champions
Club nach Ägypten innerhalb
der Vorbereitung doch nicht so
gut“, kritisierte Bundestrainer
Detlef Uibel.
Robert Förstemann scheiterte
gleichfalls im Halbfinale am späteren Europameister Gregory
Bauge aus Frankreich. Im Lauf
um Platz drei setzte sich der
Thüringer, der im Vorjahr in
Apeldoorn Zweiter war, gegen
den Russen Nikita Schurschin
durch. Silber ging an den Polen
Damian Zielinski. „Leider bin
ich schon im Halbfinale auf Bauge getroffen, den ich im Entscheidungslauf ganz knapp am
Rande der Niederlage hatte.
Trotzdem war es gutes Turnier
für mich und die Medaille eine
Bestätigung des Vorjahres“, erklärte Förstemann.
Eilers gewinnt Silber
Im Zeitfahr-Wettbewerb musste
sich Vizeweltmeister Eilers in
1:02,474 Minuten nur dem Briten Callum Skinner (1:02,399)
geschlagen geben. Eric Engler
aus Cottbus (1:03,542) wurde
Fünfter. Weltmeisterin Welte
fuhr über die 500 Meter auf
34,842 Sekunden aufs Podest.
Der Titel ging auch hier an die
Russin Anastassija Wojnowa
(34,242) vor der Niederländerin
Elis Ligtlee (34,766).
Im olympischen Mehrkampf
Omnium fuhr Ex-Europameister Lucas Liß aus Unna mit 168
Punkten auf Platz sieben. Europameister wurde der Italiener
Elia Viviani (219). In der nicht
mehr olympischen 4000-MeterVerfolgung gewann Kersten
Thiele aus Sinsheim in 4:32,878
Minuten den Lauf um Bronze
gegen Nils Schomber aus Neuss
(4:34,604). Der Titel ging an den
Briten Andrew Tennant.
BERLIN . 25 Jahre ist der Fall der
Berliner Mauer bald her, doch
die Opfer des staatlichen Dopingsystems in der DDR sehen
beim nahenden Jubiläum keinerlei Anlass zur Freude. „In
Hinblick auf die Geschädigten
gibt es nichts zu feiern“, sagte
Ines Geipel, die Vorsitzende des
Doping-Opfer-Hilfe-Vereins
(DOH). „Die Todesliste ist mittlerweile lang, die Situation der
Geschädigten wird permanent
und drastisch schlechter“, erklärte Geipel. Am Rande der
DOH-Mitgliederversammlung
in Berlin forderte die Schriftstellerin und Professorin: „Das Innenministerium, das Justizministerium und der organisierte
Sport müssen endlich handeln.“
In die Kritik geriet bei der Veranstaltung auch Roland Jahn,
der Bundesbeauftragte für die
Stasiunterlagenbehörde – und
ein Jugendfreund Beilschmidts.
Gegen den Hauptgeschäftsführer des Landessportbundes Thü-
ringen wurden neue Stasi-Vorwürfe laut (TLZ berichtete). Geipel und andere Betroffene forderten von Jahn mehrfach ein
klareres Bekenntnis gegen Beilschmidt. Jahn distanzierte sich
zwar von Beilschmidts „Handlungen“, verwies jedoch auch
auf seine eigene Position: „Wir
brauchen Aufklärung und nicht
Abrechnung. Ich stelle Akten
zur Verfügung, die Entscheidungsträger in Thüringen müssen dann auf Basis der Fakten
Farbe bekennen.“
BASKETBALL
1. Bundesliga
K-bb00001
Mitteldeutscher BC – Phoenix Hagen
80:79, Ulm – Neckar Riesen Ludwigsburg
99:85, Oldenburg – WT Tübingen 98:89,
TBB Trier – BB Bamberg 61:74, Eisbären
Bremerhaven – Frankfurt 71:62, Crailsheim Merlins – Alba Berlin 65:93, Telekom
Baskets Bonn – Artland Dragons 99:77,
NYP Braunschweig – BBC Bayreuth 88:80,
Bayern München – BG Göttingen 81:95.
1. Alba Berlin
5 442: 339 10: 0
2. München
5 438: 383 8: 2
3. Artland D.
5 426: 387 8: 2
4. Oldenburg
5 424: 386 8: 2
5. Mitteld. BC
5 407: 401 8: 2
6. Bamberg
5 412: 376 8: 2
7. Bremerhaven 4 308: 293 6: 2
8. Ulm
5 401: 396 6: 4
9. Trier
5 370: 366 4: 6
10. Ludwigsburg 5 406: 423 4: 6
11. Bonn
5 408: 409 4: 6
12. Göttingen
5 396: 441 4: 6
13. Braunschweig 5 383: 403 4: 6
14. Bayreuth
4 285: 300 2: 6
15. Hagen
5 417: 464 2: 8
16. Frankfurt
5 393: 404 2: 8
17. Tübingen
5 390: 460 0: 10
18. Crailsheim
5 358: 433 0: 10
VOLLEYBALL
1. Bundesliga
K-vb00001
VSG Coburg/Grub – VfB Friedrichshafen
0:3, VC Dresden – Berlin RV 0:3, powervolleys Düren – TV Bühl 0:3, TV Rottenburg –
TSV Herrsching 3:1, SVG Lüneburg – CV
Mitteldeutschland 3:1. VSG Coburg/Grub –
VCO Berlin 3:0.
1. Friedrichshafen
1
3:
0 3
2. Bühl
1
3:
0 3
3. Berlin RV
1
3:
0 3
4. Lüneburg
1
3:
1 3
5. Rottenburg
1
3:
1 3
6. Coburg/G.
2
3:
3 3
7. K. Wusterhausen 0
0:
0 0
8. Herrsching
1
1:
3 0
9. Mitteldeutschland 1
1:
3 0
10. Dresden
1
0:
3 0
11. Düren
1
0:
3 0
12. VCO Berlin
1
0:
3 0
EISHOCKEY
DEL, 11. Spieltag: Mannheim - Düsseldorf
3:2 (0:2, 1:0, 2:0), Iserlohn - Augsburge
1:2 (0:1, 1:1, 0:0), Köln - Berlin 2:3 n.V.
(2:0, 0:0, 0:2), Schwenningen - Krefeld 3:2
(2:0, 1:1, 0:1), Straubing - Wolfsburg 0:4
(0:0, 0:2, 0:2), Nürnberg - München 2:3
n.P. (1:1, 1:0, 0:1). 12. Spieltag: Hamburg
Freezers - Nürnberg 8:1 (1:0, 5:0, 2:1)
Augsburg - Mannheim 0:3 (0:1, 0:1, 0:1),
München - Straubing 2:1 (0:0, 1:0, 1:1),
Berlin - Schwenningen 2:1 (1:1, 1:0, 0:0),
Wolfsburg - Iserlohn 3:2 (1:0, 1:0, 1:2)
Krefeld - Düsseldorf 3:2 n.V. (1:1, 0:0, 1:1),
Köln - Ingolstadt 4:5 (1:3, 0:0, 3:2).
1. Adler Mannheim
12 47:24 30
2. EHC München
12 41:28 24
3. Augsburger Panther 12 38:33 22
4. Eisbären Berlin
11 35:28 21
5. Grizzly Wolfsburg
13 42:38 21
6. ERC Ingolstadt
11 39:40 21
7. Nürnberg Ice Tigers 13 44:43 19
8. Krefeld Pinguine
12 33:33 18
9. Iserlohn Roosters
12 36:31 17
10. Schwenningen
12 32:32 17
11. Hamburg Freezers
11 35:35 16
12. Düsseldorfer EG
14 39:52 16
13. Kölner Haie
12 27:42 8
4. Straubing Tigers
13 21:50 5
Grand Prix in Berlin, Mehrkampf: 1. Maria
Titowa (Russland) 73,300 Pkt.; 2. Victoria
Veinberg Filanovsky (Israel) 69,050; 3.
Jana Berezko-Marggrander (Schmiden)
68,400; ... 6. Laura Jung (St. Wendel)
64,750.
Sportpolitik: Roland Jahn sieht bei DDR­Vergangenheit den Staat in der Pflicht
VON JOHANNES EHRMANN
­­­­­­­­­­­­­­­ N A M E N · Z A H L E N · T O R E · P U N KT E ­­­­­­­­­­­­­­­
GYMNASTIK
Aufklärung statt Abrechnung
ERFURT . (dpa) Der dritte Platz
von Patrick Beckert war die beste Platzierung der Erfurter Eisschnellläufer beim hochklassig
besetzten internationalen Wettkampf in der Gunda-NiemannStirnemann-Halle. Über 1500
Meter benötigte der Erfurter
Langstreckler 1:50,93 Minuten.
Der niederländische Olympiasieger Stefan Groothuis gewann
in 1:48,39 Minuten. Beckerts
Schwester Stephanie kam über
3000 Meter beim Sieg von Diane
Valkenburg (4:11,06) als Vierte
auf 4:18,10 Minuten. Über 500
Meter war die Olympia-Dritte
Margot Boer aus den Niederlanden in 38,72 und 38,81 Sekunden an beiden Tagen Schnellste.
Förstemann zufrieden
genthal/Vogtland),
in
2:07:37 h zum ersten Mal in
die Siegerliste ein.
Über die 15 Kilometer ge­
wannen Tobias Schröder
(Köthen/54:57
Minuten)
und Astrid Hartenstein (LV
Gera/1:02:55 Stunden). Ins­
gesamt 1515 Aktive waren
beim 27. Kernberglauf am
Start. Foto: Jürgen Scheere
TLZ
ZCSP4
Der frühere DDR-Bürgerrechtler, der die Unterlagen-Behörde seit Anfang 2011 leitet,
schloss sich der Forderung nach
aktivem Handeln an: „Der Staat
muss den Menschen helfen, die
unter dem Unrechtssystem gelitten haben. Keiner darf aus seiner
Verantwortung entlassen werden“, sagte Jahn. Geipels Rücktrittsforderung in Richtung Beilschmidt wollte sich Jahn nicht
explizit anschließen: „Ich kann
nicht mein Amt missbrauchen
und den Oberrichter spielen.“
TENNIS
Herren-Turnier in Moskau, Halbfinale:
Marin Cilic (Kroatien/2) - Michail Kukuschkin (Kasachstan) 4:6, 6:3, 6:2; Roberto
Bautista-Agut (Spanien/5) - Ernests Gulbis
(Lettland/3) 6:4, 6:4. Finale: Cilic - Bautista-Agut 6:4, 6:4.
Herren-Turnier in Stockholm, Halbfinale:
Tomas Berdych (Tschechien/1) - Matthias
Bachinger (Dachau) 7:6 (9:7), 6:4; Grigor
Dimitrow (Bulgarien/2) - Bernard Tomic
(Australien) 6:3, 7:5. Finale: Berdych Dimitrow 5:7, 6:4, 6:4.
Herren-Turnier in Wien, Halbfinale:
David Ferrer (Spanien/1) - Philipp Kohlschreiber (Augsburg/4) 6:3, 2:6, 7:6 (7:3);
Andy Murray (Großbritannien/2) - Viktor
Troicki (Serbien) 6:4, 6:3. Finale: Murray Ferrer 5:7, 6:2, 7:5.
Damen-Turnier in Moskau, Halbfinale:
Irina-Camelia Begu (Rumänien) - Lucie
Safarova (Tschechien/4) 7:6 (7:5), 1:6, 6:3;
Anastasia Pawljutschenkowa (Russland/6)
- Katerina Siniakova (Tschechien) 6:2, 6:2.
Finale: Pawljutschenkowa - -Camelia Begu
6:4, 5:7, 6:1.
Damen-Turnier in Luxemburg, Halbfinale: Annika Beck (Bonn) - Denisa Allertova
(Tschechien) 6:0, 6:1; Barbora Zahlavova
Strycova (Tschechien/4) - Mona Barthel
(Neumünster) 6:3, 6:2. Finale: Beck - Strycova 6:2, 6:1.
SKI ALPIN
Olympiasieger Aksel Lund Svindal (31/
Norwegen) hat sich eine Woche vor dem
Saisonstart die Achillessehne gerissen und
fällt mehrere Wochen aus.
TISCHTENNIS
Weltcup der Damen in Linz, Einzel, Achtelfinale: Petrissa Solja (Berlin) - Li Xiaoxia (China) 0:4 (3:11, 9:11, 4:11, 6:11).
MOTORSPORT
Motorrad-Weltmeisterschaft Grand Prix
von Australien, in Phillip Island, Moto3
(23 Runden à 4,448 km/102,304 km): 1.
Jack Miller (Australien) KTM 37:25,209
Min. (Schnitt: 164,0 km/h); 2. Alex Márquez (Spanien) Honda + 0,029 Sek.; 3. Alex
Rins (Spanien) Honda + 0,032; ... 19. Luca
Grünwald (Waldkraiburg) Kalex KTM +
35,571; 21. Philipp Öttl (Ainring) Kalex
KTM + 40,291. WM-Stand: 1. Márquez 251
Pkt.; 2. Miller 231; 3. Rins 210; ... 23. Öttl
(Ainring) 10. Moto2 (25 Runden à 4,448
km/111,2 km): 1. Maverick Viñales (Spanien) Kalex 39:10,419 Min. (Schnitt: 170,3
km/h); 2. Thomas Lüthi (Schweiz) Suter +
1,329 Sek.; 3. Esteve Rabat (Spanien)
Kalex + 1,504; ... 6. Sandro Cortese (Berkheim) Kalex + 11,697; 7. Marcel Schrötter
(Pflugdorf) Tech 3 + 11,777; 15. Jonas Folger (Schwindegg) Kalex + 19,437. WMStand: 1. Rabat 310 Pkt.; 2. Mika Kallio
(Finnland) Kalex 269; 3. Viñales 249; ... 8.
Cortese 76; 11. Schrötter 3 66; 14. Folger
53. MotoGP (27 Runden à 4,448
km/120,096 km): 1. Valentino Rossi (Italien) Yamaha 40:46,405 Min. (Schnitt:
176,7 km/h); 2. Jorge Lorenzo (Spanien)
Yamaha + 10,836 Sek.; 3. Bradley Smith
(England) Yamaha + 12,294; ... Ausfälle:
Stefan Bradl (Zahling) Honda (20. Runde)
WM-Stand: 1. Marc Marquez (Spanien)
Honda 312 Pkt.; 2. Rossi 255; 3.Lorenzo
247; ... 10. Bradl 96.
Deutsches Tourenwagen-Masters 10.
Lauf, in Hockenheim (42 Runden à 4,574
km = 192,108 km): 1. Mattias Ekström
(Schweden) - Audi RS5 1:08:37,604 Std.;
2. Mike Rockenfeller (Landschlacht/
Schweiz) - Audi RS5 + 2,402 Sek.; 3. Jamie
Green (England) - Audi RS5 + 3,914; ... 5.
Marco Wittmann (Markt Erlbach) - BMW
M4 + 4,962; 6. Timo Scheider (Lochau/
Österreich) - Audi RS5 + 6,540; 7. Martin
Tomczyk (Basel/Schweiz) - BMW M4 +
7,526; 12. Timo Glock (Thurgau/Schweiz) BMW M4 + 15,179; 15. Christian Vietoris
(Gönnersdorf) - AMG-Mercedes C-Coupé
+ 17,497; 20. Pascal Wehrlein (Worndorf) AMG-Mercedes C-Coupé + 2 Runden. Fahrer-Wertung, Endstand: 1. Wittmann 156
Punkte; 2. Ekström 106; 3. Rockenfeller
72; 4. Vietoris 69; 6. Tomczyk 49; 8. Wehrlein 46; 10. Scheider 44; 16. Glock 33.
REITEN
Dressur-Weltcup-Turnier in Odense Weltcup-Dressur, Grand Prix Kür, Westeuropaliga, 1. Station: 1. Edward Gal (Niederlande) - Undercover 88,625 Prozentpkt.; ...
3. Isabell Werth (Rheinberg) - Don Johnson 80,275; 4. Ulla Salzgeber (Bad Wörrishofen) - Herzruf‘s Erbe 79,400; 7. Sönke
Rothenberger (Bad Homburg) - Favourit
74,750; 10. Fabienne Lütkemeier (Paderborn) - Qui Vincit 71,375.
Spring-Weltcup-Turnier in Oslo WeltcupSpringen, Westeuropaliga, 1. Station: 1.
Jur Vrieling (Niederlande) - Zirocco 0
Strafpkt./34,22 Sek.; 2. Marco Kutscher
(Bad Essen) - Cristallo 0/34,29; ... 4. Meredith Michaels- Beerbaum (Thedinghausen)
- Fibonacci 0/36,89; 13. Christian Ahlmann
(Marl) - Cornado 4/76,14; 17. Philipp
Weishaupt (Riesenbeck) - Chico 4/76,41;
19. Marcus Ehning (Borken) - Comme il
faut 4/77,29; 25. Daniel Deußer (Mechelen/
Belgien) - Fyloe 8/77,56.
Anzeige
12 Monate TLZ digital lesen und nur 10 bezahlen!
Ja, ich bestelle die TLZ 12 Monate als E-Paper und zahle nur 10.
Für zzt. monatlich 24,99 €. Wird der Abonnementvertrag nicht 3 Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt, verlängert er sich auf
unbestimmte Zeit. Kündigungen sind zum Ende eines Quartals mit einer Frist von 6 Wochen möglich. Ich erhalte meine 2 Gratismonate als Bargeldprämie in Höhe von 49,98 Euro ca. 6 Wochen nach Zahlungseingang der ersten Bezugsgebühr. Bei Nichteinhaltung
des Vertrages wird mir die Prämie anteilig in Rechnung gestellt. Die TA, OTZ oder TLZ wurde weder von mir noch einer in meinem
Haushalt lebenden Person innerhalb der letzten 6 Monate im E-Paper-Abonnement bezogen. Prämienkennziffer: R41
Ja, ich bestelle das E-Paper der TLZ zusätzlich zu meinem Print-Abo.
Zum bereits rabattierten Vorteilspreis von zzt. monatlich zusätzlich 4,49 €, die mir zusammen mit meinem Zeitungsabo in Rechnung
gestellt werden. Ich spare über 20 Euro pro Monat gegenüber Neukunden.
Mehr Lesekomfort –
Weniger bezahlen!
Daten des Bestellers
Lieferung:
schnellstmöglich
ab:
2014
Name / Vorname
Straße / Hausnummer
PLZ / Wohnort
Sie werden die TLZ-App lieben:
E-Mail für den E-Paper-Zugang
Verfügbar für iPad und Android-Tablets
Telefon (optional)
Ja, ich bin damit einverstanden, dass die ZGT Verlag GmbH mir per Telefon und /oder E-Mail interessante Angebote aus dem
Medienbereich unterbreitet. Ich kann dieses Einverständnis zur Nutzung meiner Daten für Zwecke der Werbung jederzeit
beim Verlag widerrufen.
Immer aktuell informiert dank Newsticker
Die Zahlung erfolgt per SEPA-Lastschrift. Ich ermächtige die ZGT Verlag GmbH, Zahlungen von meinem Konto per SEPA-Basislastschrift einzuziehen und weise mein Kreditinstitut an, die Lastschrift einzulösen. Die Vorankündigungsfrist für den Einzug beträgt
mindestens 4 Werktage. Hinweis: Ich kann innerhalb von 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des
belasteten Betrages gemäß den Bedingungen meines Kreditinstitutes verlangen.
Wählen Sie aus 8 Lokalausgaben
Frei wählbare Schriftgrößen
D
E
IBAN
Bitte die Aktionsnummer AN 4090 angeben
Anrufen unter:
03643/ 558 222
Online bestellen unter:
www.tlz.de/e-paper
Coupon faxen an:
03643/ 558 288
Coupon ausfüllen
und absenden!
Erhältlich im
BLZ
Kontonummer
Bankinstitut
Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste
Ware in Besitz genommen hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der ZGT Verlag GmbH, Gottstedter Landstr. 6,
99092 Erfurt, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss,
diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auf unserer Website (www.zgt.
de/widerruf) ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per
E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass
Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Datum, Unterschrift
AN 4090
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
285 KB
Tags
1/--Seiten
melden