close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt
FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN
Nr. 0 / Ausgabe vom .02.2015
Herausgeber: Stadtverwaltung Worms, Bereich 1, Abt. 1.02 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marktplatz 2,
67547 Worms, Tel.: (06241) 853-1202, Fax: (06241) 853-1299, E-Mail: amtsblatt@worms.de
Das Amtsblatt erscheint nach Bedarf, mindestens jedoch einmal monatlich und ist bei folgenden Einrichtungen der
Stadtverwaltung Worms erhältlich: Pforte im Rathaus und im Adenauerring, Haus zur Münze, Büros der Ortsvorsteher,
Klinikum Worms gGmbH und Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt Worms. Das Amtsblatt ist kostenlos, Abonnement
ist möglich. Das Amtsblatt ist auch im Internet unter www.worms.de abrufbar.
Inhaltsverzeichnis
08.1
Sitzung des Stadtrates
am 04. März 2015
Seite 4-5
08.2
Sitzung des Sozialausschusses
am 02. März 2015
Seite 6
08.3
Sitzung des Sportausschusses
am 05. März 2015
Seite 7
08.4
Sitzung des Ortsbeirates Worms-Horchheim
am 03. März 2015
Seite 8
08.5
Sitzung des Ortsbeirates Worms-Weinsheim
am 03. März 2015
Seite 9
08.6
Öffentliche Ausschreibung nach VOB;
Sanierung Lutherplatz
hier: Wegebau-, Landschaftsbau- und Pflasterarbeiten
Seite 10-12
08.7
Öffentliche Ausschreibung nach VOB;
N 101 Ausgleichsfläche
hier: landschaftsgärtnerische Arbeiten
Seite 13-15
08.8
Öffentliche Ausschreibung nach VOL;
Gebäudereinigung
hier: Unterhalts- und Glasreinigung
Seite 16-18
08.9
Öffentliche Ausschreibung nach VOB;
Geschwister-Scholl-Schule; Sanierung Schwimmbad
und Sporthalle
hier: Raumlufttechnik / MSR-Anlagen
Seite 19-21
08.10 Öffentliche Ausschreibung nach VOB;
Klinikum Worms, Erweiterung der Kinderklinik;
hier: Metallglastüren, Glaswände, Brandschutzverglasung
Seite 22-26
08.11 Öffentliche Ausschreibung nach VOL;
Beförderung beeinträchtigter Menschen im Rahmen der
Gewährung von Mobilitätsbeihilfe
Seite 27-29
08.12 Öffentliche Ausschreibung nach VOL;
Beschaffung von zwei Abfallsammelfahrzeugen
Seite 30-35
BEKANNTMACHUNG
der 7. Sitzung des Stadtrates
in der Wahlzeit 2014 – 2019
am Mittwoch, 04.03.2015, um 15.00 Uhr
im Ratssaal des Rathauses
TAGESORDNUNG
Öffentliche Sitzung
1)
Ergänzungswahlen für verschiedene Ausschüsse
2)
Satzung über die Erhebung von Verwaltungsgebühren vom 7. Oktober 2004;
2. Änderungssatzung
3)
Jahresabschluss der Wohnungsbau GmbH Worms für das Geschäftsjahr 2013
4)
Sanierung Tiefgarage Friedrichstraße;
Grundsatzbeschluss
5)
Neubau Parkhaus am Dom;
Grundsatzbeschluss
6)
Sanierung / Neubau Tiefgaragen und Parkhäuser;
Zeitlicher Ablauf der Maßnahme
7)
Außerplanmäßige Mittelbereitstellung für die Anschaffung mobiler Wohnheime auf dem
Salamandergelände
8)
Haushaltswirtschaft;
Übertragung nicht in Anspruch genommener Auszahlungsermächtigungen von 2014 nach
2015
9)
Situation der Tierkörperbeseitigung Rheinland-Pfalz;
Handhabung des Gesamthandseigentums
10)
Zweckvereinbarung über die Kostenbeteiligung an der Schülerbeförderung zwischen der
Stadt Worms und der Stadt Ludwigshafen gemäß § 69 Abs. 7 SchulG
11)
Interkommunale Zusammenarbeit;
Zweckvereinbarung BaföG
12)
Erneuerung der Straßenbeleuchtung in Worms-Pfeddersheim
- Festlegung des Gemeindeanteiles
- Kostenspaltung
13)
Sohlabdichtung des Seebaches in der Gemarkung Worms-Rheindürkheim;
Auftragsvergabe
4
14)
Tätigkeitsbericht der Internetredaktion 2014
15)
Antrag der CDU-Stadtratsfraktion vom 24.02.2015, die Verwaltung zu beauftragen, die Tätigkeit Ehrenamtlicher im Bereich der Verwaltung und der Gesellschaften zu stützen und zu
fördern und praktikable Rahmenbedingungen zu schaffen, dies auch unter geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen zu ermöglichen
16)
Antrag der SPD-Stadtratsfraktion vom 27.01.2015, die Verwaltung zu beauftragen, im
Rahmen der anstehenden Überarbeitung des Tourismuskonzeptes aus 2010 auch
inklusive Bestandteile einzubringen und dabei auch Zuschüsse von Landesseite für die
Umsetzung zu berücksichtigen
17)
Beantwortung von Anfragen
Nichtöffentliche Sitzung
Vertragsangelegenheiten
Personalangelegenheiten
Worms, 24.02.2015
Stadtverwaltung Worms
gez. Michael Kissel
Oberbürgermeister
5
BEKANNTMACHUNG
der Sitzung des Sozialausschusses
in der Wahlzeit 2014 – 2019
am Montag, 02.03.2015, um 15.00 Uhr
im Ratssaal des Rathauses
TAGESORDNUNG
Öffentliche Sitzung
1)
Begrüßung
2)
Sachstandsbericht Asylbewerber
3)
Koordination ehrenamtlichen Engagements für Asylbewerber
4)
Verschiedenes
Nichtöffentliche Sitzung
5)
Kommunaler Aktionsplan
6)
Landesweite Ehrenamtskarte Rheinland-Pfalz
7)
Sozialhilfebericht 2013
8)
Verschiedenes
Worms, 19.02.2015
Stadtverwaltung Worms
in Vertretung
Waldemar Herder
Beigeordneter
6
BEKANNTMACHUNG
der Sitzung des Sportausschusses
in der Wahlzeit 2014 – 2019
am Donnerstag, 05.03.2015, um 15.00 Uhr
im Sitzungszimmer 212 des Rathauses
TAGESORDNUNG
Öffentliche Sitzung
1)
Begrüßung
2)
Verteilung der Sportfördermittel 2015
3)
Sportanlagenförderung des Landes Rheinland-Pfalz, Jahresförderplan 2016
4)
Verschiedenes
Nichtöffentliche Sitzung
5)
Sportlerehrung der Stadt 2015
6)
Verschiedenes
Worms, 20.02.2015
Stadtverwaltung Worms
in Vertretung
Uwe Franz
Beigeordneter
7
BEKANNTMACHUNG
der öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates Worms-Horchheim
am Dienstag, 03.03.2015 um 19.30 Uhr
im Anna-Günther-Saal des Bürgerhauses von Worms–Horchheim
TAGESORDNUNG
Öffentliche Sitzung
1)
Einwohnerfragestunde
2)
Verpflichtung des Ortsbeiratsmitgliedes Frau Bärbel Felkel
3)
Mitteilungen des Ortsvorstehers
4)
Haushaltsplan der Stadt Worms für das Haushaltsjahr 2016
hier: Festlegung einer Prioritätenliste für den Ortsbezirk Worms-Horchheim
5)
Antrag der SPD-Fraktion:
Im Zuge der Einrichtung einer Streckengeschwindigkeitsbegrenzung soll in der gesamten
Höhlchenstraße die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt werden
6)
Antrag der SPD-Fraktion:
In der 2014 eingeweihten Horchheimer Mehrzweckhalle sollen umgehend Türstopper installiert werden
7)
Anfragen
Worms-Horchheim, 23.02.2015
gez. Volker Janson
Ortsvorsteher
8
BEKANNTMACHUNG
der öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates Worms-Weinsheim
am Dienstag, 03. März 2015 um 19.30 Uhr
im Sitzungssaal des Bürgerhauses Worms-Weinsheim (Weinsheimer Postweg 12)
TAGESORDNUNG
Öffentliche Sitzung
1)
Einwohnerfragestunde
2)
Informationen über weitere Planungen auf dem Weinsheimer Friedhof durch den Leiter
Integrationsbetrieb Friedhöfe, Herrn Ralf-Quirin Heinz
3)
Antrag der SPD-Fraktion:
Pflege und Restaurierung der Kriegsgräber auf dem Weinsheimer Friedhof
4)
Antrag der SPD-Fraktion:
Urnenvertiefungsgräber bzw. Urnenwand für Beisetzung von zwei Urnen
5)
Antrag der SPD-Fraktion:
Entfernen der Hecken neben den Urnengräbern gegenüber der Trauerhalle
6)
Antrag der SPD-Fraktion:
Reinigung nach Grünschnitt und Instandsetzung des Fuß- und Radweges entlang
der Eisbach
7)
Antrag der SPD-Fraktion:
Instandsetzung Fußweg „Burgweg/Fischerkreuz“ zur Weinsheimer Hauptstraße hin
8)
Vorschläge für Straßenbenennung Neubaugebiet WEI7
9)
Mittelanmeldungen für das Haushaltsjahr 2016
10)
Beantwortung von Anfragen
11)
Informationen des Ortsvorstehers
12)
Verschiedenes
Worms-Weinsheim, 23.02.2015
gez. Heinz Wößner
Ortsvorsteher
9
Öffentliche Ausschreibung Nr. 22-2015
Vorhaben: Sanierung Lutherplatz
hier: Wegebau-, Landschaftsbau- und Pflasterarbeiten
a)
Auftraggeber:
Stadtverwaltung Worms
Marktplatz 2
67547 Worms
Telefon: 06241 / 853 - 6409 oder 6402
Telefax: 06241 / 853 - 6499
E-mail: ausschreibungen@worms.de
b)
Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach VOB
Vergabenummer: 22-2015
c)
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur
Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Verfügung gestellt
Es werden elektronische Angebote akzeptiert
kein elektronisches Vergabeverfahren
d)
Art des Auftrages: Ausführung von Bauleistungen
e)
Ausführungsort: Worms
f)
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose:
- Abbrucharbeiten ca. 1.400 m²
- Ver- und Entsorgungsarbeiten (Sickergruben/Entwässerungsabläufe/Leitungsverlegungen)
- Natursteinpflasterarbeiten Segmentboden ca. 1.400 m²
- Lieferung und Installation Beregnungsanlage (Beregnung für Sommerflorund Rasenflächen)
- Vegetationstechnische Arbeiten ca. 2.300 m²
g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des
Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden:
Planungsleistungen:
nein
ja Zweck der baulichen Anlage
Zweck des Auftrages
h) Aufteilung in Lose:
nein
ja
Angebote sind möglich
nur für ein Los
für ein oder mehrere Lose
nur für alle Lose (alle Lose müssen angeboten werden)
(Art und Umfang der Lose s. Buchstabe f)
i)
Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung 15.04.2015
Fertigstellung / Dauer: 17.06.2015
weitere Fristen
10
j) Nebenangebote:
k)
zugelassen
nur mit Hauptangebot zugelassen
nicht zugelassen
Anforderung der Vergabeunterlagen:
Die Angebotsunterlagen können schriftlich bei der Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 – Planen und Bauen, Abt. 6.4 – Bauverwaltung, Zentrale Ausschreibungsstelle, Marktplatz 2, 67547
Worms (Tel. 06241 / 853 - 6409 oder 6402, Telefax: 06241 / 853 - 6499; ausschreibungen@worms.de) bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist angefordert werden.
Anforderungen möglich bis: 06.03.2015
Vergabeunterlagen können eingesehen werden: Einsichtnahme und Auskünfte ausschließlich
bei der Abt. 6.4 - Bauverwaltung, zentrale Ausschreibungsstelle.
l)
Kostenbeitrag für die Anforderung der Vergabeunterlagen in Papierform:
Höhe des Kostenbeitrags für 1 Ausfertigung + 1 CD: 20,00 EUR
Zahlungsweise:
Banküberweisung
Empfänger:
Stadt Worms, Abt. 6.4
IBAN:
DE72 55350010 0000 000290
SWIFT-BIC:
MALADE51WOR
Geldinstitut:
Sparkasse Worms-Alzey-Ried
Verwendungsweck:
HHSt. 60000.15000/6/22/15
(Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und
Sie erhalten keine Unterlagen)
Die Vergabeunterlagen werden nur versandt, wenn
- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben ist,
- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter
Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt k) genannten Stelle
angefordert wurden
- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Der eingezahlte Betrag wird nach Übersendung des Leistungsverzeichnisses in keinem Fall
erstattet.
m) Teilnahmeanträge: entfällt
n) Frist für den Eingang der Angebote: 17.03.2015; 10:40
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, gegebenenfalls Anschrift, an die die
Angebote elektronisch zu übermitteln sind:
Stadtverwaltung Worms
6.4 - Bauverwaltung
Marktplatz 2
67547 Worms
Tel.:+49 6241/853-6402 o. 6409 Fax:+49 6241/853-6499
p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch
q) Angebotseröffnung: 17.03.2015; 10:40 Uhr
11
Bei der Öffnung der Angebote dürfen anwesend sein:
Bieter und / oder ihre Bevollmächtigten
r) Geforderte Sicherheiten: Gemäß Vergabeunterlagen
s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und / oder Hinweise auf die
maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
Gemäß Vergabeunterlagen
t)
Rechtsform der / Anforderung an Bietergemeinschaften:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
Die Verträge sind dem Auftraggeber auf Verlangen vorzulegen.
u) Nachweise zur Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die
Liste des Vereins für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e.V. (Präqualifizierungsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen,
dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifizierung erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung das ausgefüllte
Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind
auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e.V. (Präqualifizierungsverzeichnis) geführt
werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“
genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die
deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist den Vergabeunterlagen beigefügt.
Für die Auftragserteilung kommen nur leistungsstarke Firmen in Betracht, die bereits vergleichbare Leistungen mit Erfolg ausgeführt haben. Der Auftraggeber behält sich vor, weitere Nachweise der Eignung gemäß § 6 Abs. 3 VOB/A zu fordern.
v)
Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist am: 30.03.2015
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße / Nachprüfungsstelle:
Vergabeprüfstelle bei der ADD
Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier
Tel.:+49 651 9494511 o. 512 Fax:+49 651 9494 77511 o 77512
Worms, den 19.02.2015
Stadtverwaltung Worms
12
Öffentliche Ausschreibung Nr. 23-2015
Vorhaben: N 101 Ausgleichsfläche
hier: landschaftsgärtnerische Arbeiten
a)
Auftraggeber:
Stadtverwaltung Worms
Marktplatz 2
67547 Worms
Telefon: 06241 / 853 - 6409 oder 6402
Telefax: 06241 / 853 - 6499
E-mail: ausschreibungen@worms.de
b)
Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach VOB
Vergabenummer: 23-2015
c)
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur
Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronische zur Verfügung gestellt
Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Verfügung gestellt
Es werden elektronische Angebote akzeptiert
kein elektronisches Vergabeverfahren
d)
Art des Auftrages: Ausführung von Bauleistungen
e)
Ausführungsort: Worms
f)
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose:
- Wiesenansaat ca. 21.000 m²,
- Baumpflanzungen 29 Stück,
- Strauchpflanzungen 1.300 m²,
- Anlage von Biotopen (Sand, Totholz, Steinhaufen) ca. 200 m³,
- Wildschutzzaun ca. 350 lfm.
g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des
Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden:
Planungsleistungen:
nein
ja Zweck der baulichen Anlage
Zweck des Auftrages
h) Aufteilung in Lose:
nein
ja
Angebote sind möglich
nur für ein Los
für ein oder mehrere Lose
nur für alle Lose (alle Lose müssen angeboten werden)
(Art und Umfang der Lose s. Buchstabe f)
i)
Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung 15.04.15
Fertigstellung / Dauer: 30.04.15
weitere Fristen
13
j) Nebenangebote:
k)
zugelassen
nur mit Hauptangebot zugelassen
nicht zugelassen
Anforderung der Vergabeunterlagen:
Die Angebotsunterlagen können schriftlich bei der Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 – Planen und Bauen, Abt. 6.4 – Bauverwaltung, Zentrale Ausschreibungsstelle, Marktplatz 2, 67547
Worms (Tel. 06241 / 853 - 6409 oder 6402, Telefax: 06241 / 853 - 6499; ausschreibungen@worms.de) bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist angefordert werden.
Anforderungen möglich bis: 06.03.15
Vergabeunterlagen können eingesehen werden: Einsichtnahme und Auskünfte ausschließlich
bei der Abt. 6.4 - Bauverwaltung, zentrale Ausschreibungsstelle.
l)
Kostenbeitrag für die Anforderung der Vergabeunterlagen in Papierform:
Höhe des Kostenbeitrags für 1 Ausfertigung + 1 CD: 15,00 EUR
Zahlungsweise:
Banküberweisung
Empfänger:
Stadt Worms, Abt. 6.4
IBAN:
DE72 55350010 0000 000290
SWIFT-BIC:
MALADE51WOR
Geldinstitut:
Sparkasse Worms-Alzey-Ried
Verwendungsweck:
HHSt. 60000.15000/6/23/15
(Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und
Sie erhalten keine Unterlagen)
Die Vergabeunterlagen werden nur versandt, wenn
- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben ist,
- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter
Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt k) genannten Stelle
angefordert wurden
- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Der eingezahlte Betrag wird nach Übersendung des Leistungsverzeichnisses in keinem Fall
erstattet.
m) Teilnahmeanträge: entfällt
n) Frist für den Eingang der Angebote: 17.03.15; 11:00
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, gegebenenfalls Anschrift, an die die
Angebote elektronisch zu übermitteln sind:
Stadtverwaltung Worms
6.4 - Bauverwaltung
Marktplatz 2
67547 Worms
Tel.:+49 6241/853-6402 o. 6409 Fax:+49 6241/853-6499
p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch
q) Angebotseröffnung: 17.03.15; 11:00 Uhr
14
Bei der Öffnung der Angebote dürfen anwesend sein:
Bieter und / oder ihre Bevollmächtigten
r) Geforderte Sicherheiten: Gemäß Vergabeunterlagen
s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und / oder Hinweise auf die
maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
Gemäß Vergabeunterlagen
t)
Rechtsform der / Anforderung an Bietergemeinschaften:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
Die Verträge sind dem Auftraggeber auf Verlangen vorzulegen.
u)
Nachweise zur Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die
Liste des Vereins für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e.V. (Präqualifizierungsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen,
dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifizierung erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung das ausgefüllte
Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind
auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e.V. (Präqualifizierungsverzeichnis) geführt
werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“
genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die
deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist den Vergabeunterlagen beigefügt.
Für die Auftragserteilung kommen nur leistungsstarke Firmen in Betracht, die bereits vergleichbare Leistungen mit Erfolg ausgeführt haben. Der Auftraggeber behält sich vor, weitere Nachweise der Eignung gemäß § 6 Abs. 3 VOB/A zu fordern.
v)
Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist am: 30.03.15
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße / Nachprüfungsstelle:
Vergabeprüfstelle bei der ADD
Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier
Tel.:+49 651 9494511 o. 512 Fax:+49 651 9494 77511 o 77512
Worms, den 18.02.15
Stadtverwaltung Worms
15
Öffentliche Ausschreibung Nr. 24-2015
Vorhaben: Gebäudereinigung
hier: Unterhalts- und Glasreinigung
a) 1) Auftraggeber:
Gebäudebewirtschaftungsbetrieb der Stadt Worms
Monsheimer Str. 41
67549 Worms
Telefon: 06241 / 853 - 6409 oder 6402, Telefax: 06241 / 853 - 6499
E-mail: ausschreibungen@worms.de
2) Zuschlag erteilende Stelle: Anschrift s. a) 1)
3) Angebote sind zu richten an: Anschrift s. g)
b)
Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach VOL
Vertragsform: Auftrag
c)
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur
Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronische zur Verfügung gestellt
Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Verfügung gestellt
Es werden elektronische Angebote akzeptiert
kein elektronisches Vergabeverfahren
d)
Ausführungsort:
Worms
Vergabenummer: 24-2015
e)
Art und Umfang der Leistung; ggfs. aufgeteilt in Lose:
Los 1: Unterhaltsreinigung von Verwaltungsräumlichkeiten mit einer Größe
von ca. 2.000 m² Reinigungsfläche
Los 2: Glas- und Rahmenreinigung inkl. des Glasaufmaßes
f)
Aufteilung in Lose:
nein
ja
Angebote sind möglich
nur für ein Los
für ein oder mehrere Lose
nur für alle Lose (alle Lose müssen angeboten werden)
(Art und Umfang der Lose s. Buchstabe f)
Ausführungsfrist:
g) Nebenangebote:
Beginn der Ausführung 13.04.2015
Fertigstellung / Dauer der Leistungen: 5 Jahre
weitere Fristen
zugelassen bei Los 1
nur mit Hauptangebot zugelassen
nicht zugelassen bei Los 2
16
h) Anforderung der Verdingungsunterlagen:
Die Angebotsunterlagen können schriftlich bei der Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 – Planen und Bauen, Abt. 6.4 – Bauverwaltung, Zentrale Ausschreibungsstelle, Marktplatz 2, 67547
Worms (Tel. 06241 / 853 - 6409 oder 6402, Telefax: 06241 / 853 - 6499; ausschreibungen@worms.de) bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist angefordert werden.
Anforderungen möglich bis zum: 06.03.15
Vergabeunterlagen können eingesehen werden:
Einsichtnahme und Auskünfte ausschließlich bei der Abt. 6.4 - Bauverwaltung, zentrale
Ausschreibungsstelle
i)
Kostenbeitrag für die Anforderung der Vergabeunterlagen in Papierform:
Höhe des Kostenbeitrags für 1 Ausfertigung + 1 CD: 20,00 EUR
Zahlungsweise:
Banküberweisung
Empfänger:
Stadt Worms, Abt. 6.4
IBAN:
DE72 55350010 0000 000290
SWIFT-BIC:
MALADE51WOR
Geldinstitut:
Sparkasse Worms-Alzey-Ried
Verwendungsweck:
HHSt. 60000.15000/6/24/15
(Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar
und Sie erhalten keine Unterlagen)
Die Vergabeunterlagen werden nur versandt, wenn
auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben ist,
- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter
Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt k) genannten Stelle
angefordert wurden
- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Der eingezahlte Betrag wird nach Übersendung des Leistungsverzeichnisses in keinem Fall
erstattet.
j)
Ende der Angebotsfrist: siehe Angebotsöffnung
Angebotseröffnung: 17.03.15 um 11.20Uhr
Keine Bieter zugelassen
k) geforderte Sicherheiten: entfallen
l)
Zahlungsbedingungen: Gemäß Vergabeunterlagen
Rechtsform von Bietergemeinschaften:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
Die Verträge sind dem Auftraggeber auf Verlangen vorzulegen.
m) Geforderte Eignungsnachweise:
Für die Auftragserteilung kommen nur leistungsstarke Firmen in Betracht, die bereits vergleichbare Leistungen mit Erfolg ausgeführt haben. Der Auftraggeber behält sich vor, weitere Nachweise der Eignung gemäß § 6 Abs. 3 VOL/A zu fordern.
17
n)
Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist am: 13.04.15
Nachprüfungsstelle:
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier.
Worms, den 19.02.15
Stadtverwaltung Worms
18
Öffentliche Ausschreibung Nr. 25-2015
Vorhaben: Geschwister-Scholl-Schule; Sanierung Schwimmbad und Sporthalle
hier: Raumlufttechnik / MSR-Anlagen
a)
Auftraggeber:
Gebäudebewirtschaftungsbetrieb der Stadt Worms
Monsheimer Str. 41
67549 Worms
Telefon: 06241 / 853 - 6409 oder 6402
Telefax: 06241 / 853 - 6499
E-mail: ausschreibungen@worms.de
b)
Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach VOB
Vergabenummer: 25-2015
c)
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur
Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronische zur Verfügung gestellt
Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Verfügung gestellt
Es werden elektronische Angebote akzeptiert
kein elektronisches Vergabeverfahren
d)
Art des Auftrages: Ausführung von Bauleistungen
e)
Ausführungsort: Worms
f)
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose:
Lieferung und Montage von:
2 Zu- und Abluftgeräte mit WRG, wetterfest, Luftmenge 7500 m³/h
1 MSR-Schaltschrank mit DDC-Regelung für Heizungs-, RLT- und Sanitäranlagen
530 m² Luftkanäle aus verz. Stahlblech inkl. Wärmedämmung
160 m Wickelfalzrohre DN100 - 200 inkl. Wärmedämmung
53 St. Decken- und Wandluftdurchlässe
38 St. Tellerventile
g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des
Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden:
Planungsleistungen:
nein
ja Zweck der baulichen Anlage
Zweck des Auftrages
h) Aufteilung in Lose:
nein
ja
Angebote sind möglich
nur für ein Los
für ein oder mehrere Lose
nur für alle Lose (alle Lose müssen angeboten werden)
(Art und Umfang der Lose s. Buchstabe f)
19
i)
Ausführungsfrist:
j) Nebenangebote:
k)
Beginn der Ausführung 09.04.15
Fertigstellung / Dauer: 18.09.15
weitere Fristen
zugelassen
nur mit Hauptangebot zugelassen
nicht zugelassen
Anforderung der Vergabeunterlagen:
Die Angebotsunterlagen können schriftlich bei der Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 – Planen und Bauen, Abt. 6.4 – Bauverwaltung, Zentrale Ausschreibungsstelle, Marktplatz 2, 67547
Worms (Tel. 06241 / 853 - 6409 oder 6402, Telefax: 06241 / 853 - 6499; ausschreibungen@worms.de) bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist angefordert werden.
Anforderungen möglich bis: 11.03.15
Vergabeunterlagen können eingesehen werden: Einsichtnahme und Auskünfte ausschließlich
bei der Abt. 6.4 - Bauverwaltung, zentrale Ausschreibungsstelle.
l)
Kostenbeitrag für die Anforderung der Vergabeunterlagen in Papierform:
Höhe des Kostenbeitrags für 1 Ausfertigung + 1 CD: 30,00 EUR
Zahlungsweise:
Banküberweisung
Empfänger:
Stadt Worms, Abt. 6.4
IBAN:
DE72 55350010 0000 000290
SWIFT-BIC:
MALADE51WOR
Geldinstitut:
Sparkasse Worms-Alzey-Ried
Verwendungsweck:
HHSt. 60000.15000/6/25/15
(Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und
Sie erhalten keine Unterlagen)
Die Vergabeunterlagen werden nur versandt, wenn
- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben ist,
- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter
Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt k) genannten Stelle
angefordert wurden
- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Der eingezahlte Betrag wird nach Übersendung des Leistungsverzeichnisses in keinem Fall
erstattet.
m) Teilnahmeanträge: entfällt
n) Frist für den Eingang der Angebote: 24.03.15; 11:15
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, gegebenenfalls Anschrift, an die die
Angebote elektronisch zu übermitteln sind:
Stadtverwaltung Worms
6.4 - Bauverwaltung
Marktplatz 2
67547 Worms
Tel.:+49 6241/853-6402 o. 6409 Fax:+49 6241/853-6499
20
p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch
q) Angebotseröffnung: 24.03.15; 11:15 Uhr
Bei der Öffnung der Angebote dürfen anwesend sein:
Bieter und / oder ihre Bevollmächtigten
r) Geforderte Sicherheiten: Gemäß Vergabeunterlagen
s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und / oder Hinweise auf die
maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
Gemäß Vergabeunterlagen
t) Rechtsform der / Anforderung an Bietergemeinschaften:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
Die Verträge sind dem Auftraggeber auf Verlangen vorzulegen.
u)
Nachweise zur Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die
Liste des Vereins für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e.V. (Präqualifizierungsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen,
dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifizierung erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung das ausgefüllte
Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind
auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e.V. (Präqualifizierungsverzeichnis) geführt
werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“
genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die
deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist den Vergabeunterlagen beigefügt.
Für die Auftragserteilung kommen nur leistungsstarke Firmen in Betracht, die bereits vergleichbare Leistungen mit Erfolg ausgeführt haben. Der Auftraggeber behält sich vor, weitere Nachweise der Eignung gemäß § 6 Abs. 3 VOB/A zu fordern.
v)
Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist am: 30.04.15
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße / Nachprüfungsstelle:
Vergabeprüfstelle bei der ADD
Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier
Tel.:+49 651 9494511 o. 512 Fax:+49 651 9494 77511 o 77512
Worms, den 19.02.15
Stadtverwaltung Worms
21
Offenes Verfahren Nr. 26-2015
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstellen
Offizielle Bezeichnung: Stadtverwaltung Worms
Postanschrift: Marktplatz 2
Ort: Worms
Postleitzahl: 67547
Land: Deutschland
Kontaktstellen: 6.4 - Bauverwaltung
Telefon: 06241 / 853 - 6402
Bearbeiterin: Frau Keller
E-Mail: ausschreibungen@worms.de
Fax: 06241 / 853 - 6499
Internet-Adresse: www.worms.de
Weitere Auskünfte erteilen:
 die oben genannten Kontaktstellen
Verdingungs- / Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich
bei:
 den oben genannten Kontaktstellen
Angebote / Teilnahmeanträge sind zu richten an:
 die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers und Haupttätigkeiten
 Regional- oder Lokalbehörde
 Allgemeine öffentliche Verwaltung
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber?
 Nein
Abschnitt II.A: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Klinikum Worms, Erweiterung der Kinderklinik;
hier: Metallglastüren, Glaswände, Brandschutzverglasung
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
> Bauleistung
 Ausführung
Hauptausführungsort: Worms
NUTS-Code: DEB39
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
 Öffentlicher Auftrag
II.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung (falls zutreffend)
22
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
ALU-Glas-Türelemente z.T. T90, T30, RS:
1. BA ca. 27 Stück
2. BA ca. 23 Stück
Ganzglas-Wand- und Türelemente z. T. T30, RS:
1. BA ca. 17 Stück
2. BA ca. 6 Stück
Brandschutzvorhänge:
1. BA 3 Stück
2. BA 1 Stück
Ausführungsbeginn: 1. BA voraussichtlich ca. August 2015
2. BA voraussichtlich ca. Juni 2017
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptteil
Hauptgegenstand
45215130
Ergänzende
Gegenstände
45441000
Zusatzteil
44221220
45262670
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
 Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
 Nein
II.1.9) Varianten / Alternativangebote sind zulässig:
 Nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Siehe unter II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
II.2.2) Optionen (falls zutreffend)
 Nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Genau:
ab Auftragsvergabe
Laufzeit 48 Tage
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Informationen
23
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Gemäß Vergabeunterlagen
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und / oder Verweis auf die
maßgeblichen Vorschriften:
Gemäß Vergabeunterlagen
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird (falls zutreffend)
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
Die Verträge sind dem Auftraggeber auf Verlangen vorzulegen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
 Nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- und Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
 Nachweis Eintragung in Berufsgenossenschaft.
Die Nachweise sind bei Bietergemeinschaften für jedes Mitglied getrennt zu führen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
 Erklärung, dass der Bieter seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie zu Sozialversicherung ordnungsgemäß nachgekommen ist.
 Angabe des Auftragsanteils, der an Nachunternehmer vergeben werden soll (Art und Umfang)
 Name und Anschrift des Nachunternehmers / der Nachunternehmer, an der (die) ein Unterauftrag im Wert von mindestens 30% des über die gesamte Vertragslaufzeit gerechneten
Auftragswerts vergeben werden soll.
Die Nachweise sind bei Bietergemeinschaften für jedes Mitglied getrennt zu führen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
 Die Ausführung von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, die
mit der zu vergebenden Leistung oder Teilen davon hinsichtlich Größe, Ausführungsfristen,
Gestaltung, technischer Wert vergleichbar sind, einschließlich der Angabe eines Ansprechpartners bei dem jeweiligen Auftraggeber der als Referenz genannten Aufträge (Referenzliste).
Die Nachweise sind bei Bietergemeinschaften für jedes Mitglied getrennt zu führen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
 Nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
 Offenes Verfahren
24
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf, die nachstehenden Kriterien:
Preis 100 %
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
 Nein
IV.3) Verwaltungsinformation
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
 26-2015
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
 Ja
Vorinformation
Bekanntmachungsnummer im Abl.: 2014/S 135-241762 vom 17/07/2014
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs- / Ausschreibungs- und ergänzenden
Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
Tag: 11.03.2015
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Die Unterlagen sind kostenpflichtig:
 Ja
Wenn ja, Preis: 20,00 EUR
Zahlungsbedingungen und -weise:
Zahlungsweise:
Empfänger:
IBAN:
SWIFT-BIC:
Geldinstitut:
Kennwort:
Banküberweisung
Stadt Worms, Abt. 6.4
DE 7255350010 0000 00 0290
MALADE51WOR
Sparkasse Worms-Alzey-Ried
„HHSt.60000.15000/6/26/15“
Die Unterlagen werden nur versandt, wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt. Anforderungen, die verspätet eingehen, werden nicht berücksichtigt. Der eingezahlte Betrag wird nach
Übersendung des Leistungsverzeichnisses in keinem Fall zurückerstattet.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
Tag: 24/03/2015
Uhrzeit: 11:35
IV.3.6) Sprache, in der Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
DE = Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis: 08/05/2015
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24/03/2015 Uhrzeit: 11:35
Ort: Stadtverwaltung Worms, Marktplatz 2, Rathaus, Zimmer 142
25
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen (falls zutreffend)
 Ja
Bieter und / oder ihre Bevollmächtigten
Abschnitt VI: Zusätzliche Informationen
VI.1) Dauerauftrag
 Nein
VI.2) Auftrag in Verbindung mit einem Vorhaben und / oder Programm, das aus Gemeinschaftsmitteln finanziert wird
 Nein
VI.3) Sonstige Informationen
VI.4) Nachprüfungsverfahren / Rechtsbehelfsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Postanschrift: Stiftstr. 9
Ort: Mainz Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
Telefon: 06131/165240
Fax: 06131/162113
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabeprüfstelle bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Postanschrift: Willy-Brandt-Platz 3
Ort: Trier Postleitzahl: 54290
Land: Deutschland
Telefon: 0651/9494511 bzw. 512
Fax: 0651/949477511 bzw. 77 512
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind
Offizielle Bezeichnung: Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 – Planen und Bauen, Abteilung 6.4 –
Bauverwaltung
Postanschrift: Marktplatz 2
Ort: Worms
Postleitzahl: 67547
Land: Deutschland
Telefon: 06241 / 853 - 6402
Fax:06241 / 853 - 6499
Internet-Adresse: www.worms.de
VI.5) Tag der Absendung der Bekanntmachung
> 20.02.2015
Worms, den 20.02.2015
Stadtverwaltung Worms
26
Öffentliche Ausschreibung Nr. 27-2015
Vorhaben: Beförderung beeinträchtigter Menschen im Rahmen der Gewährung
von Mobilitätsbeihilfe
a) 1) Auftraggeber:
Stadtverwaltung Worms,
Bereich 5 – Soziales, Jugend und Wohnen
Marktplatz 2
67547 Worms
Telefon: 06241 / 853 - 6409 oder 6402, Telefax: 06241 / 853 - 6499
E-mail: ausschreibungen@worms.de
2) Zuschlag erteilende Stelle: Anschrift s. a) 1)
3) Angebote sind zu richten an: Anschrift s. g)
b)
Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach VOL
Vertragsform: Auftrag
c)
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur
Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronische zur Verfügung gestellt
Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Verfügung gestellt
Es werden elektronische Angebote akzeptiert
kein elektronisches Vergabeverfahren
d)
Ausführungsort: Worms
Vergabenummer: 27-2015
e)
Art und Umfang der Leistung; ggfs. aufgeteilt in Lose:
Tägliche Beförderung von Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen mit Wohnsitz in
Worms innerhalb des Stadtgebietes Worms bzw. im Umkreis von 25 km
Los 1: werktägliche (montags - samstags) Fahrten von 8 bis 20 Uhr in normal
ausgestatteten PKW (ohne Sonderausstattung zur Beförderung von Rollstühlen)
Los 2: werktägliche (montags - samstags) Fahrten von 20 bis 8 Uhr in normal
ausgestatteten PKW (ohne Sonderausstattung zur Beförderung von Rollstühlen)
Los 3: sonn- und feiertägliche Fahrten von 8 bis 20 Uhr in normal ausgestatteten PKW
(ohne Sonderausstattung zur Beförderung von Rollstühlen)
Los 4: sonn- und feiertägliche Fahrten von 20 bis 8 Uhr in normal ausgestatteten PKW
(ohne Sonderausstattung zur Beförderung von Rollstühlen)
Los 5: werktägliche (montags - samstags) Fahrten von 8 bis 20 Uhr in Spezialfahrzeugen
zur Beförderung von einem Rollstuhl
Los 6: werktägliche (montags - samstags) Fahrten von 20 bis 8 Uhr in Spezialfahrzeugen
zur Beförderung von einem Rollstuhl
27
Los 7: sonn- und feiertägliche Fahrten von 8 bis 20 Uhr in Spezialfahrzeugen zur
Beförderung von einem Rollstuhl
Los 8: sonn- und feiertägliche Fahrten von 20 bis 8 Uhr in Spezialfahrzeugen zur
Beförderung von einem Rollstuhl
f)
Aufteilung in Lose:
nein
ja
Angebote sind möglich
nur für ein Los
für ein oder mehrere Lose
nur für alle Lose (alle Lose müssen angeboten werden)
(Art und Umfang der Lose s. Buchstabe f)
Ausführungsfrist:
g) Nebenangebote:
Beginn der Ausführung 01.04.2015
Fertigstellung/Dauer der Leistungen: 31.03.17
weitere Fristen
zugelassen
nur mit Hauptangebot zugelassen
nicht zugelassen
h) Anforderung der Verdingungsunterlagen:
Die Angebotsunterlagen können schriftlich bei der Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 – Planen und Bauen, Abt. 6.4 – Bauverwaltung, Zentrale Ausschreibungsstelle, Marktplatz 2, 67547
Worms (Tel. 06241 / 853 - 6409 oder 6402, Telefax: 06241 / 853 - 6499; ausschreibungen@worms.de) bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist angefordert werden.
Anforderungen möglich bis zum: 11.03.15
Vergabeunterlagen können eingesehen werden:
Einsichtnahme und Auskünfte ausschließlich bei der Abt. 6.4 - Bauverwaltung, zentrale
Ausschreibungsstelle
i)
Kostenbeitrag für die Anforderung der Vergabeunterlagen in Papierform:
Höhe des Kostenbeitrags für 2 Ausfertigungen: 10,00 EUR
Zahlungsweise:
Banküberweisung
Empfänger:
Stadt Worms, Abt. 6.4
IBAN:
DE72 55350010 0000 000290
SWIFT-BIC:
MALADE51WOR
Geldinstitut:
Sparkasse Worms-Alzey-Ried
Verwendungsweck:
HHSt. 60000.15000/6/27/15
(Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht
zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen)
Die Vergabeunterlagen werden nur versandt, wenn
auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben ist,
- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter
Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt k) genannten Stelle
angefordert wurden
- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
28
Der eingezahlte Betrag wird nach Übersendung des Leistungsverzeichnisses in keinem Fall
erstattet.
j)
Ende der Angebotsfrist: siehe Angebotsöffnung
Angebotseröffnung: 24.03.15 um 11.55Uhr
Keine Bieter zugelassen
k) geforderte Sicherheiten: entfallen
l)
Zahlungsbedingungen: Gemäß Vergabeunterlagen
Rechtsform von Bietergemeinschaften:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
Die Verträge sind dem Auftraggeber auf Verlangen vorzulegen.
m) Geforderte Eignungsnachweise:
Für die Auftragserteilung kommen nur leistungsstarke Firmen in Betracht, die bereits vergleichbare Leistungen mit Erfolg ausgeführt haben. Der Auftraggeber behält sich vor, weitere Nachweise der Eignung gemäß § 6 Abs. 3 VOL/A zu fordern.
n)
Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist am: 24.04.15
Nachprüfungsstelle:
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier.
Worms, den 20.02.15
Stadtverwaltung Worms
29
Offenes Verfahren Nr. 28-2015
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstellen
Offizielle Bezeichnung: Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt Worms
Postanschrift: Hohenstaufenring 2
Ort: Worms
Postleitzahl: 67547
Land: Deutschland
Kontaktstelle: Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 – Planen und Bauen,
Abteilung 6.4 – Bauverwaltung
Telefon: +49 6241 / 853 - 6409 bzw. -6402
Bearbeiterin: Frau Reineck / Frau Keller
E-Mail: ausschreibungen@worms.de
Fax: +49 6241 / 853 - 6499
Internet-Adresse: www.worms.de
Weitere Auskünfte erteilen:
 die oben genannten Kontaktstelle
Verdingungs- / Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich
bei:
 den oben genannten Kontaktstelle
Angebote / Teilnahmeanträge sind zu richten an:
 die oben genannten Kontaktstelle
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers und Haupttätigkeiten
 Regional- oder Lokalbehörde
 Allgemeine öffentliche Verwaltung
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber?
 Nein
Abschnitt II.A: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Beschaffung von zwei Abfallsammelfahrzeugen
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
 Lieferauftrag
 Kauf
Hauptlieferort: Worms
NUTS-Code: DEB39
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
 Öffentlicher Auftrag
30
II.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung (falls zutreffend)
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Beschaffung von zwei Abfallsammelfahrzeugen - Niederflurfahrgestelle, einmal mit Drehtrommel
und automatischer Schüttung, einmal mit Pressmüllaufbau für Sperrmüll
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptteil
Hauptgegenstand
Zusatzteil
34144510
Ergänzende
Gegenstände
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
II.1.8) Aufteilung in Lose
 Ja
 ein oder mehrere Lose
II.1.9) Varianten / Alternativangebote sind zulässig:
 Ja
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Siehe unter II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
II.2.2) Optionen (falls zutreffend)
 Nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn: 19/06/2015
Ende: 31/12/2015
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Informationen
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Gemäß Vergabeunterlagen
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und / oder Verweis auf die
maßgeblichen Vorschriften:
Gemäß Vergabeunterlagen, insbesondere gem. § 17 VOL/B
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird (falls zutreffend)
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
 Ja, gemäß Vergabeunterlagen
31
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- und Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
 Aktueller Auszug über Eintragung Berufsregister
(Handelsregister, Handwerkskammer etc.) des Sitzes oder Wohnortes
 Nachweis Eintragung in Berufsgenossenschaft
Die Nachweise sind bei Bietergemeinschaften für jedes Mitglied getrennt zu führen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
 Name und Anschrift des Nachunternehmers / der Nachunternehmer, an den/ die ein Unterauftrag im Wert von mindestens 30% des über die gesamte Vertragslaufzeit gerechneten
Auftragswertes vergeben werden soll/en
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung er Auflagen zu überprüfen:
 Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung oder Teilen davon hinsichtlich Größe,
Ausführungsfristen, Gestaltung, technischer Wert vergleichbar sind; einschließlich der Angabe eines Ansprechpartners bei dem jeweiligen Auftraggeber, der als Referenz genannten
Aufträge ( Referenzliste)
 Angabe über die dem Unternehmer für die Ausführung der zu vergebenden Leistung zur
Verfügung stehende techn. Ausrüstung
 Angaben über das für die Leitung und Aufsicht vorgesehene techn. Personal einschl. dessen Qualifikation
Die Nachweise sind bei Bietergemeinschaften für jedes Mitglied getrennt zu führen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
 Nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
 Offenes Verfahren
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum
wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
 Nein
32
IV.3) Verwaltungsinformation
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
 28-2015
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
 Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs- / Ausschreibungs- und ergänzenden
Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
Tag: 14/04/2015
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Die Unterlagen sind kostenpflichtig:
 Ja
Wenn ja, Preis: 10,00 EUR
Zahlungsbedingungen und -weise:
Zahlungsweise:
Empfänger:
IBAN:
SWIFT-BIC:
Geldinstitut:
Kennwort:
Banküberweisung
Stadt Worms, Abt. 6.4
DE 7255350010 0000 00 0290
MALADE51WOR
Sparkasse Worms-Alzey-Ried
„HHSt.60000.15000/6/28/15“
Die Unterlagen werden nur versandt, wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt. Anforderungen, die verspätet eingehen, werden nicht berücksichtigt. Der eingezahlte Betrag wird nach
Übersendung des Leistungsverzeichnisses in keinem Fall zurückerstattet.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
Tag: 28/04/2015
Uhrzeit: 10:00
IV.3.6) Sprache, in der Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
DE = Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis: 19/06/2015
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 28/04/2015 Uhrzeit: 10:00
Ort: Stadt Worms, Marktplatz 2, Rathaus, Zimmer 142
Personen die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen (falls zutreffend)
 Nein
Abschnitt VI: Zusätzliche Informationen
VI.1) Dauerauftrag
 Nein
33
VI.2) Auftrag in Verbindung mit einem Vorhaben und / oder Programm, das aus Gemeinschaftsmitteln finanziert wird
 Nein
VI.3) Sonstige Informationen
VI.4) Nachprüfungsverfahren / Rechtsbehelfsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Postanschrift: Stiftstr. 9
Ort: Mainz Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
Telefon: +49 6131/165240
Fax: +49 6131/162113
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabeprüfstelle bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Postanschrift: Willy-Brandt-Platz 3
Ort: Trier Postleitzahl: 54290
Land: Deutschland
Telefon: +49 651/9494 511 bzw. 512
Fax: +49 651/949477511 bzw. 77 512
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind
Offizielle Bezeichnung: Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 – Planen und Bauen, Abteilung 6.4 –
Bauverwaltung
Postanschrift: Marktplatz 2
Ort: Worms
Postleitzahl: 67547
Land: Deutschland
Telefon: +49 6241 / 853 - 6409
Fax:+49 6241 / 853 - 6499
Internet-Adresse: www.worms.de
VI.5) Tag der Absendung der Bekanntmachung
> 25/02/2015
Angaben zu den Losen
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Beschaffung von zwei Abfallsammelfahrzeugen
Los 1:
Bezeichnung:
Fahrgestell passend zu dem in Los 2 beschriebenen Drehtrommelaufbau
1. Kurze Beschreibung:
Fahrgestell passend zu dem in Los 2 beschriebenen Drehtrommelaufbau
34
2. Gemeinsamens Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
Hauptgegenstand: 34144510
Los 2:
Bezeichnung:
Drehtrommelaufbau passend auf das in Los 1 beschriebene Fahrgestell inkl. Montage
1. Kurze Beschreibung:
Drehtrommelaufbau passend auf das in Los 1 beschriebene Fahrgestell inkl. Montage
2. Gemeinsamens Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
Hauptgegenstand: 34144510
Los 3:
Bezeichnung:
automatische, geteilte Kammschüttung passend zu dem in Los 2 genannten Drehtrommelaufbau
incl. Anlieferung und Montage
1. Kurze Beschreibung:
automatische, geteilte Kammschüttung passend zu dem in Los 2 genannten Drehtrommelaufbau inkl. Anlieferung und Montage
2. Gemeinsamens Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
Hauptgegenstand: 34144510
Los 4:
Bezeichnung:
Fahrgestell passen zu dem in Los 5 beschriebenen Pressmüllaufbau für Sperrmüll
1. Kurze Beschreibung:
Fahrgestell passen zu dem in Los 5 beschriebenen Pressmüllaufbau für Sperrmüll
2. Gemeinsamens Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
Hauptgegenstand: 34144510
Los 5:
Bezeichnung:
Pressmüllaufbau für Sperrmüll passend auf das in Los 4 beschriebene Fahrgestell inkl. Montage
1. Kurze Beschreibung:
Pressmüllaufbau für Sperrmüll passend auf das in Los 4 beschriebene Fahrgestell inkl.
Montage
2. Gemeinsamens Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
Hauptgegenstand: 34144510
Worms, den 24.02.2015
Stadtverwaltung Worms
35
IMPRESSUM
Herausgeber:
V.i.S.d.P.
Stadtverwaltung Worms
Abt. 1.02 – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Marktplatz 2
67547 Worms
Tel. 06241/ 853-1202
E-Mail: amtsblatt@worms.de
Layout und Gestaltung: Abt. 1.02 – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Rathausdruckerei
Druck: Rathausdruckerei
Ansprechpartnerin: Eva Muth (Abt. 1.02)
Druckfehler vorbehalten!
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
381 KB
Tags
1/--Seiten
melden