close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Internationale Ganzheitsmedizinische Tage

EinbettenHerunterladen
Weihnachtsferien
Faschingsferien
Programm 2014/2015
Workshops
Eintägige Erlebnisreisen
Ferienfreizeiten
Nur für Kinder und Jugendliche,
die im Stadtgebiet von München leben
Herausgegeben von
Landeshauptstadt München, Sozialreferat/Stadtjugendamt
Angebote der Jugendhilfe, Ferienangebote/Familienpass
Meindlstraße 16, 81373 München
Unsere Büroräume befinden sich im 2. und 3. Stock.
E-Mail: ferienangebote.soz@muenchen.de
Infotelefon: 089 233-33833
Homepage: www.muenchen.de/ferienangebote
Redaktion
Stadtjugendamt, Ferienangebote/Familienpass, Lucienne Göttling
Gestaltung und Satz
Anja Rohde, Hamburg
Druck
Gotteswinter und Aumaier GmbH
Auflage: 102.000 Exemplare
Gedruckt auf Papier zur Förderung nachhaltiger Waldbewirtschaftung
Fotos
Stadtjugendamt
Liebe Kinder und Jugendliche,
endlich ist es wieder soweit, die Ferien stehen vor der Tür
und damit auch das neue Weihnachts- und Faschingsferienprogramm 2014/15.
Dieses Jahr werden wieder abwechslungsreiche und
interessante Workshops angeboten.
Bastle beispielsweise Dein individuelles Brettspiel mit eigenen
Spielregeln. Dabei sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Wer lieber Musik und Bewegung mag, der ist beim Hip-HopKurs mit einer ausgebildeten Choreografin genau richtig.
Bei den Eintägigen Erlebnisreisen heißt es: „Auf geht’s zu Spiel,
Spaß und Bewegung!“ Erkunde spannende und interessante
Ausflugsziele im bayerischen Umland. Egal ob Führungen
im Museum, Schwimmbadbesuche oder Schlittenfahrten –
Langeweile kommt hier nicht auf.
Bei den Ferienfreizeiten kannst Du erstmals eine bunte und
abwechslungsreiche Faschingszeit im Nationalpark Bayerischer
Wald erfahren. Auch die Kleinen ab fünf Jahren kommen nicht
zu kurz. Sei beim beliebten Bauernhof Schabing dabei und
erlebe Tiere und Natur hautnah.
Der Verkaufsstart für die Weihnachts- und Faschingsferien ist
am 08.11.2014 ab 10.00 Uhr. Die Teilnahme- und Reservierungskarten sind wie immer an den Verkaufsstellen von
München Ticket erhältlich.
Nun wünschen wir wieder viel Spaß und schöne Ferien!
Dieter Reiter
Oberbürgermeister
Dr. Maria Kurz-Adam
Leiterin des Stadtjugendamtes
Alle Kinder haben Rechte.
Überall auf der Welt.
Auch hier in München.
Gesundheit
Bildung
Elterliche
Gleichheit
Fürsorge
Privatsphäre und persönliche Ehre
Schutz im Krieg und auf der Flucht
Beteiligung
Spiel,
Schutz vor Ausbeutung, Missbrauch und Gewalt
Freizeit, Ruhe und Kultur
Betreuung bei Behinderung
Hier erfährst du mehr:
Kinderbeauftragte der Stadt München
Severinstraße 2, 81541 München, Telefon: 089 233-20199
Mail: kinderbeauftragte.soz@muenchen.de
www.muenchen.de/kinderbeauftragte
5
Inhalt
Workshops ......................................................................................................... 7
Eintägige Erlebnisreisen .............................................................................. 13
Weihnachtsferienfreizeiten ........................................................................ 21
Faschingsferienfreizeiten ........................................................................... 25
Übersicht ......................................................................................................... 29
Service, Information und Teilnahmebedingungen ............................. 33
Infotelefon, Hilfe, Bevorzugte Einbuchung ............................................... 34
Ermäßigungsmöglichkeiten ......................................................................... 35
Verkaufstermin, Anmeldeverfahren ............................................................ 37
Vorverkaufsstellen .......................................................................................... 40
Informationen zu den Kosten ....................................................................... 42
Standards ......................................................................................................... 43
Schwimmen ..................................................................................................... 44
Medikamente und Arztbesuche .................................................................. 45
Notfälle, Handy und elektronische Geräte ............................................... 46
Fundsachen, Taschengeld, Ausrüstung ...................................................... 47
Sonstige wichtige Informationen ................................................................ 48
Weitere Teilnahmebedingungen ................................................................. 49
Münchner Ferienpass .................................................................................... 54
Münchner Familienpass ................................................................................ 56
Fliegen können wir nicht!
Aber wir sind für dich da,
wenn du Unterstützung brauchst.
Egal, um was es geht.
Gemeinsam finden wir eine Lösung.
Beschwerde- und Ombudsstelle*
im Büro der Kinderbeauftragten
der Stadt München
Severinstraße 2, 81541 München
Telefon: 089 233-20199
E-Mail: kinderbeauftragte.soz@muenchen.de
* Eine Ombudsperson setzt sich dafür ein, dass Kinder
ernst genommen werden. Die Idee, die Münchner
Ombudsfrau „Secretwoman“ zu nennen, hatten vier
Mädchen bei einem Beteiligungsworkshop.
Workshops
8
Workshops
Glücksbringer
Zum Jahreswechsel ist es
üblich, sich Glück für das
neue Jahr zu wünschen. Dies
geschieht häufig mit Glücksbringern. Ob nun Hufeisen,
Schweinchen, Fliegenpilze
oder Schornsteinfeger, sie alle
sollen uns beim Start ins
Neue Jahr gutes Gelingen in
allen Lebensbereichen bringen.
Nur selten kennen wir den
Ursprung dieser Traditionen
und deren Bedeutungen. Wir
machen uns auf die Spur der
bekanntesten Glückssymbole
für den Jahreswechsel und
werden erstaunt sein, aus
welchen unterschiedlichen
Kulturen diese stammen.
Gemeinsam basteln und
backen wir auch kleine
Glücksbringer, die Dich mit
viel Glück in Neue Jahr begleiten.
Termin:
29.12. bis 30.12.2014,
jeweils 9.30–16.00 Uhr
(Hol- und Bringzeit jeweils 8.30–9.30 Uhr,
16.00–17.00 Uhr)
Alter:
6 bis 10 Jahre
Anmeldegebühr:
e 7,–
Teilnahmepreis:
e 28,–
ermäßigter Preis:
e 0,– bei Leistungsbezug (siehe Anmeldebogen)
e 8,40 bei geringem oder mittlerem Einkommen
Hinweise:
Voraussetzung ist der Münchner Ferienpass.
Die Teilnahmepreise verstehen sich inkl.
Mittagessen. Der Veranstaltungsort wird nach
Rücksendung des Anmeldebogens bekannt
gegeben.
Workshops
9
Hip-Hop
Du suchst Spaß, Tanz und
Fitness? Dann bist Du hier
genau richtig. Bei diesem
Hip-Hop-Tanzworkshop hast
Du die Möglichkeit, erste
Erfahrungen mit Hip-Hop zu
machen oder bestehende
Vorkenntnisse weiter auszubauen. Du lernst tolle Moves
und erarbeitest mit anderen
tanzbegeisterten Mädchen und
Jungen eine coole
Choreografie. Am Ende des
Workshops gibt es eine
Vorführung für Eure Eltern,
Geschwister und Freunde.
In den Tanzpausen hast Du
außerdem die Gelegenheit, ein
eigenes Dance-Shirt für den
Auftritt zu gestalten. Hier ist
der Spaßfaktor ganz groß
geschrieben.
Termin:
29.12. bis 30.12.2014,
jeweils 9.30–16.00 Uhr
(Hol- und Bringzeit jeweils 8.30–9.30 Uhr,
16.00–17.00 Uhr)
Alter:
9 bis 13 Jahre
Anmeldegebühr:
e 7,–
Teilnahmepreis:
e 28,–
ermäßigter Preis:
e 0,– bei Leistungsbezug (siehe Anmeldebogen)
e 8,40 bei geringem oder mittlerem Einkommen
Hinweise:
Voraussetzung ist der Münchner Ferienpass.
Die Teilnahmepreise verstehen sich inkl.
Mittagessen. Der Veranstaltungsort wird nach
Rücksendung des Anmeldebogens bekannt
gegeben.
10
Workshops
Musik-Safari –
Reise durch das klingende Afrika
Zu kalt, dauernd dunkel und
die Nase voll von „Jingle
Bells“? Dann ab nach Afrika!
In zwei Tagen tauchen wir ein
in die bunte Musikwelt des
schwarzen Kontinents. Wir
bauen eigene Rhythmusinstrumente und finden
heraus, wie man ihnen Töne
entlocken kann. Bei dieser
Reise dürfen die Trommeln
natürlich nicht fehlen. Wir
lernen Spieltechniken und
erste Stücke für ein „afrikanisches Orchester“. In traditionellen Liedern singen wir über
Löwen, Affen und das Leben
im Dorf. Gleichzeitig erfahren
wir die Vielfältigkeit des
afrikanischen Tanzes.
Termin:
29.12. bis 30.12.2014,
jeweils 9.30–16.00 Uhr
(Hol- und Bringzeit jeweils 8.30–9.30 Uhr,
16.00–17.00 Uhr)
Alter:
8 bis 12 Jahre
Anmeldegebühr:
e 7,–
Teilnahmepreis:
e 28,–
ermäßigter Preis:
e 0,– bei Leistungsbezug (siehe Anmeldebogen)
e 8,40 bei geringem oder mittlerem Einkommen
Hinweise:
Voraussetzung ist der Münchner Ferienpass.
Die Teilnahmepreise verstehen sich inkl.
Mittagessen. Der Veranstaltungsort wird nach
Rücksendung des Anmeldebogens bekannt
gegeben.
Workshops
11
Spieleerfindungswerkstatt
Du willst beim nächsten
Spiele-Nachmittag alle
beeindrucken? Dann gestalte
doch Dein ganz individuelles
Brettspiel. Entwickle Deine
eigenen Spielregeln und experimentiere mit vielen Farben,
bunten Servietten und toller
Schmuckkeramik. Dabei sind
Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Mach Dein Brettspiel zu einem echten Unikat
und den nächsten SpieleNachmittag zu einem
unvergesslichem Erlebnis.
Termin:
05.01.2015, 9.30–16.30 Uhr
(Hol- und Bringzeit 8.30–9.30 Uhr,
16.30–17.30 Uhr)
Alter:
8 bis 11 Jahre
Anmeldegebühr:
e 3,50
Teilnahmepreis:
e 26,50
ermäßigter Preis:
e 0,– bei Leistungsbezug (siehe Anmeldebogen)
e 7,95 bei geringem oder mittlerem Einkommen
Hinweise:
Voraussetzung ist der Münchner Ferienpass.
Die Teilnahmepreise verstehen sich inkl.
Mittagessen. Der Veranstaltungsort wird nach
Rücksendung des Anmeldebogens bekannt
gegeben.
12
Workshops
Wunderbare Witzeküche
Kennst Du den schon: „Herr
Ober, in meiner Suppe liegt
ein Zahn!“ Darauf der Ober:
„Aber Sie sagten doch, ich
solle einen Zahn zulegen!“
Magst Du auch so gerne
Witze erzählen und darüber
lachen? Dann bist Du bei der
kunterbunten Kreativ-Werk-
statt rund um Witze, Scherzfragen und Bilderrätsel genau
richtig. Wir spielen mit verrückten Ideen und Sprache
und „kochen“ so unsere
eigenen Witzerezepte. Mit
ungewöhnlichen Techniken
wie einem Schuhabdruck gestalten wir lustige Bilderrätsel.
Termin:
05.01.2015, 9.30–16.30 Uhr
(Hol- und Bringzeit 8.30–9.30 Uhr,
16.30–17.30 Uhr)
Alter:
10 bis 14 Jahre
Anmeldegebühr:
e 3,50
Teilnahmepreis:
e 11,50
ermäßigter Preis:
e 0,– bei Leistungsbezug (siehe Anmeldebogen)
e 3,45 bei geringem oder mittlerem Einkommen
Hinweise:
Voraussetzung ist der Münchner Ferienpass.
Die Teilnahmepreise verstehen sich inkl.
Mittagessen. Der Veranstaltungsort wird nach
Rücksendung des Anmeldebogens bekannt
gegeben.
Eintägige Erlebnisreisen
14
Busausflüge
Busausflüge
Bei den Busausflügen erkunden wir mit einem großen Reisebus
spannende und interessante Ausflugsziele im bayerischen
Umland. Egal ob Führungen im Museum, Schwimmbadbesuche
oder Ponyreiten – es ist bestimmt für alle etwas dabei. Damit
es während der Busfahrt nicht langweilig wird, verkürzen wir uns
die Zeit mit Spiel- und Bastelangeboten.
Jeder Busausflug kostet h 8,– inklusive eines warmen Mittagessens oder Lunchpakets, Fahrtkosten, Eintrittsgebühren und
pädagogischer Betreuung. Begleitet werden die 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von 6 Betreuerinnen und Betreuern,
die von uns geschult und vorbereitet werden.
Die Teilnahmekarten sind nur in Verbindung mit dem Münchner
Familienpass (bis 6 Jahre) oder dem Münchner Ferienpass
(ab 6 Jahre) gültig.
Busausflüge werden für folgende Altersstufen angeboten:
5–8 Jahre
7–13 Jahre
Winterbus 1
(siehe S. 16–17)
Winterbus 2
(siehe S. 18–19)
Halten Sie sich im Interesse Ihres Kindes / Ihrer Kinder bitte
an unsere Altersangaben.
Busausflüge
15
In dringenden Fällen sind die Busausflugsteams (Team
siehe Teilnahmekarte) während der Fahrt zu erreichen:
Winterbus 1: 0162 2556784
Winterbus 2: 0162 2556787
Falls es zu Funklöchern kommt, steht das Infotelefon
unter 089 233-33833 zur Verfügung.
Es gibt vier verschiedene Haltestellen, die frei wählbar sind:
Scheidplatz (gegenüber von Belgradstraße 128)
Bringzeit: ab 7.45 Uhr
Busabfahrt: 8.00 Uhr
Rückkunft: 18.15 Uhr
Abholung: bis 18.30 Uhr
Hauptbahnhof (gegenüber von Elisenstraße 3)
Bringzeit: ab 8.05 Uhr
Busabfahrt: 8.20 Uhr
Rückkunft: 18.35 Uhr
Abholung: bis 18.50 Uhr
Giesinger Bahnhofsplatz (Parkbuchtbeginn Schlierseestr. 80)
Bringzeit: ab 8.30 Uhr
Busabfahrt: 8.45 Uhr
Rückkunft: 19.00 Uhr
Abholung: bis 19.15 Uhr
Pasinger Bahnhofsplatz (vor Burger King)
Bringzeit: ab 7.30 Uhr
Abfahrt: 7.45 Uhr
Rückkunft: 18.50 Uhr
Abholung: bis 19.00 Uhr
(hier jeweils mit S-Bahn-Shuttleservice zum und vom Hauptbahnhof)
16
Winterbus 1
Winterbus 1
Alter: 5–8 Jahre
Teilnahmepreis:
e 8,– (+ Familien- oder Ferienpass)
Haltestellen:
Scheidplatz, Hauptbahnhof, Giesinger
Bahnhofsplatz, Pasinger Bahnhofsplatz
(Haltestellen, Bring- und Holzeiten s. S. 15)
Froschkönig
„Aus der Bahn – Kartoffelschmarrn.“ Rodel mit dem
Froschkönig die Berghänge
von Lenggries hinunter.
Vormittag: Marionettentheater Bad Tölz
Vorführung des Stücks
„Froschkönig“
www.marionetten-toelz.de
Termin:
29.12.2014
Alter:
5–8 Jahre
Nachmittag: Rodelhänge
in Lenggries
Schlittenfahren (Schlitten
stehen zur Verfügung)
Bitte einen Helm mitbringen
– Helmpflicht!
Handschuhe, Mütze und
warme Winterkleidung
werden empfohlen.
Kleine Forschungsreise
Welche Tiere leben auf der
Erde? Aus welchen Planeten
besteht unser Sonnensystem?
Eine Reise durch die Weiten
des Alls und die Tierwelt auf
der Erde.
Vormittag: Planetarium
Augsburg
Planeten, Sterngeburten und
schwarze Löcher
Besuch der Raumstation
aktueller Sternenhimmel
Termin:
30.12.2014
Alter:
5–8 Jahre
bis an den Rand der
Milchstraße fliegen
www.sska.net/ifb/
planetarium
Nachmittag: Zoo Augsburg
Elefanten, Tiger, Affen und
viele Tiere mehr
Streichelgehege, z. B. mit
Kaninchen, Zwergpony
und -esel
Abenteuerspielplatz
www.zoo-augsburg.de
Winterbus 1
17
Schlittenreiten
Kann man auf einem Schlitten
reiten und mit einem Pony
den Hang hinunter flitzen?
Klingt lustig, ist aber Quatsch.
Anders herum gelingt es
schon eher: Auf diesem
Ausflug kannst du auf einem
Pony reiten und mit dem
Schlitten den Hang hinunter
flitzen.
Vormittag: Ponyhof
St. Margarethen
Termin:
02.01.2015
Alter:
5–8 Jahre
Besichtigung des Ponyreithofs
geführtes Ponyreiten
www.ponyreithof.de
Nachmittag: Rodelhang
in St. Margarethen
Schlittenfahren (Schlitten
stehen zur Verfügung)
Bitte einen Helm mitbringen
– Helmpflicht!
Handschuhe, Mütze und
warme Winterkleidung
werden empfohlen.
In der Steinzeit
An diesem Tag kannst du
Europas besterhaltenes
Mammutskelett bestaunen
und auf den Spuren der
Steinzeitmenschen selbst zur
Höhlenforscherin und zum
Höhlenforscher werden.
Ganztägig: Naturkunde und
Mammut-Museum Siegsdorf
Kinderführung durch das
Museum
Termin:
05.01.2015
Alter:
5–8 Jahre
Speckstein bearbeiten
lustige „Steinzeit-Kringel“
aus Federn, Holzperlen und
Wolle gestalten
Stockbrot backen am
Lagerfeuer
Vorführung, wie in der
Steinzeit Feuer gemacht
wurde
www.museum-siegsdorf.de
18
Winterbus 2
Winterbus 2
Alter: 7–13 Jahre
Teilnahmepreis:
e 8,– (+ Ferienpass)
Haltestellen:
Scheidplatz, Hauptbahnhof, Giesinger
Bahnhofsplatz, Pasinger Bahnhofsplatz
(Haltestellen, Bring- und Holzeiten s. S. 15)
Kleine Forschungsreise
Welche Tiere leben auf der
Erde? Aus welchen Planeten
besteht unser Sonnensystem?
Eine Reise durch die Weiten
des Alls und die Tierwelt auf
der Erde.
Vormittag: Planetarium
Augsburg
Kindershow „Kids Night“
Besuch von Planeten, die in
Termin:
29.12.2014
Alter:
7–13 Jahre
den Weihnachtsferien
sichtbar sind
www.sska.net/ifb/planetarium
Nachmittag: Zoo Augsburg
Elefanten, Tiger, Affen und
viele Tiere mehr
Streichelgehege, z. B. mit
Kaninchen, Zwergpony
und -esel
Abenteuerspielplatz
www.zoo-augsburg.de
Schlittenreiten
Kann man auf einem Schlitten
reiten und mit einem Pony
den Hang hinunter flitzen?
Klingt lustig, ist aber Quatsch.
Anders herum gelingt es
schon eher: Auf diesem
Ausflug kannst du auf einem
Pony reiten und mit dem
Schlitten den Hang hinunter
flitzen.
Vormittag: Ponyhof
St. Margarethen
Termin:
30.12.2014
Alter:
7–13 Jahre
Besichtigung des Ponyreithofs
geführtes Ponyreiten
www.ponyreithof.de
Nachmittag: Rodelhang
in St. Margarethen
Schlittenfahren (Schlitten
stehen zur Verfügung)
Bitte einen Helm mitbringen
– Helmpflicht!
Handschuhe, Mütze und
warme Winterkleidung
werden empfohlen.
Winterbus 2
19
In der Steinzeit
An diesem Tag kannst du
Europas besterhaltenes
Mammutskelett bestaunen
und auf den Spuren der
Steinzeitmenschen selbst zur
Höhlenforscherin und zum
Höhlenforscher werden.
Ganztägig: Naturkunde und
Mammut-Museum Siegsdorf
Kinderführung durch das
Museum
Termin:
02.01.2015
Alter:
7–13 Jahre
Speckstein bearbeiten
lustige „Steinzeit-Kringel“
aus Federn, Holzperlen und
Wolle gestalten
Stockbrot backen am
Lagerfeuer
Vorführung, wie in der
Steinzeit Feuer gemacht
wurde
www.museum-siegsdorf.de
Wasserratte
Einen ganzen Tag lang abtauchen, entspannen und
spielen.
Termin:
05.01.2015
Alter:
7–13 Jahre
Ganztägig: Schwimmbad
Badria
großes Hallenbecken
Black-Hole-Rutsche
Reifenrutsche
Gaudibecken „Badriasee“
Heißwassersprudelbecken
www.badria.de
Weihnachtsferienfreizeiten
22
Weihnachtsferienfreizeiten
Winterfreizeit Koanznhof
Das hochwertige Ferienlandhaus in Untergeiersberg
bei Dachau ist besonders
geeignet für Mädchen und
Jungen, die sich gerne im
Freien austoben.
Termin:
27.12. bis 31.12.2014, 6–10 Jahre
Teilnehmer/innen:
15 Mädchen und 15 Jungen
Ausflugsgeld:
e 10,–
Anmeldegebühr:
e 16,–
Teilnahmepreis:
e 100,–
ermäßigter Preis:
e 8,– bei Leistungsbezug (siehe Anmeldebogen)
e 35,60 bei geringem oder mittlerem Einkommen
Winterreitvergnügen LaThera
Der Landensberger heil- und
erlebnispädagogische Pferdehof LaThera liegt inmitten
des Naturparks „Westliche
Wälder“ im Landkreis
Termin I:
Günzburg. LaThera freut sich
auf Kinder, die Spaß an der
Bewegung und ein natürliches
Interesse an Tieren haben.
27.12. bis 31.12.2014, 11–15 Jahre
Termin II:
02.01. bis 06.01.2015, 6–10 Jahre
Teilnehmer/innen:
12 Mädchen und 12 Jungen
Anmeldegebühr:
e 16,–
Teilnahmepreis:
e 115,–
ermäßigter Preis:
e 8,– bei Leistungsbezug (siehe Anmeldebogen)
e 40,10 bei geringem oder mittlerem Einkommen
Weihnachtsferienfreizeiten
23
Winter im Nationalpark Bayerischer Wald
Das neu renovierte Jugendwaldheim „Wessely-Haus“ in
der Gemeinde Hohenau liegt
wie eine Insel mitten im
Nationalpark Bayerischer Wald
und bietet wunderbare
Voraussetzungen für Naturerlebnisse im und mit Schnee.
Genau richtig für Flexible und
Outdoorbegeisterte.
Termin IA:
02.01. bis 06.01.2015, 9–12 Jahre
Termin IB:
02.01. bis 06.01.2015, 12–15 Jahre
Teilnehmer/innen:
11 Mädchen und 11 Jungen
Ausflugsgeld:
e 10,–
Anmeldegebühr:
e 16,–
Teilnahmepreis:
e 115,–
ermäßigter Preis:
e 8,– bei Leistungsbezug (siehe Anmeldebogen)
e 40,10 bei geringem oder mittlerem Einkommen
Faschingsferienfreizeiten
26
Faschingsferienfreizeiten
Faschingsfreizeit Schabing
Der herzlich geführte Bauernhof in Schabing liegt im
Chiemgau bei Frabertsham,
umgeben von Wäldern und
Wiesen. Die Kinder erleben
Tiere und Natur hautnah und
können sich nach Herzenslust
austoben – mit und ohne
Schnee.
Termin:
15.02. bis 20.02.2015, 5–8 Jahre
Teilnehmer/innen:
15 Mädchen und 15 Jungen
Ausflugsgeld:
e 10,–
Anmeldegebühr:
e 16,–
Teilnahmepreis:
e 120,–
ermäßigter Preis:
e 14,– bei Leistungsbezug (siehe Anmeldebogen)
e 45,80 bei geringem oder mittlerem Einkommen
Reitvergnügen LaThera
Der Landensberger heil- und
erlebnispädagogische Pferdehof LaThera liegt inmitten
des Naturparks „Westliche
Wälder“ im Landkreis
Günzburg. LaThera freut sich
auf Kinder, die Spaß an der
Bewegung und ein natürliches
Interesse an Tieren haben.
Termin:
15.02. bis 20.02.2015, 7–11 Jahre
Teilnehmer/innen:
12 Mädchen und 12 Jungen
Ausflugsgeld:
e 10,–
Anmeldegebühr:
e 16,–
Teilnahmepreis:
e 140,–
ermäßigter Preis:
e 14,– bei Leistungsbezug (siehe Anmeldebogen)
e 51,80 bei geringem oder mittlerem Einkommen
Faschingsferienfreizeiten
27
Faschingsfreizeit Villa Kunterbunt
Die Villa Kunterbunt ist ein
schönes, altes Bauernhaus,
inmitten eines riesigen Grund-
stücks am Waldrand, in der
Nähe von Neureichenau im
Bayerischen Wald.
Termin:
15.02. bis 20.02.2015, 8–12 Jahre
Teilnehmer/innen:
14 Mädchen und 14 Jungen
Ausflugsgeld:
e 10,–
Anmeldegebühr:
e 16,–
Teilnahmepreis:
e 150,–
ermäßigter Preis:
e 14,– bei Leistungsbezug (siehe Anmeldebogen)
e 54,80 bei geringem oder mittlerem Einkommen
Kunst und Pferd im Fasching
Die „Alte Mühle in Bruck“ ist
ein Zentrum für Kinder. Das
alte Mühlengebäude und das
wilde Grundstück bieten Platz
zum Toben, Natur erleben und
jede Menge Tiere. Hier kann
sich jede/r selbst entfalten
und den Respekt vor allem
Leben begreifen. An erster
Stelle steht natürlich der
Umgang mit den Pferden:
kennen lernen, versorgen,
führen sowie reiten. Und vor
allem künstlerisch aktiv in der
Kinderwerkstatt sein.
Termin:
15.02. bis 20.02.2015, 9–13 Jahre
Teilnehmer/innen:
11 Mädchen und 11 Jungen
Anmeldegebühr:
e 16,–
Teilnahmepreis:
e 130,–
ermäßigter Preis:
e 14,– bei Leistungsbezug (siehe Anmeldebogen)
e 48,80 bei geringem oder mittlerem Einkommen
28
Faschingsferienfreizeiten
Fasching im Nationalpark Bayerischer Wald
Das neu renovierte Jugendwaldheim „Wessely-Haus“ in
der Gemeinde Hohenau liegt
wie eine Insel mitten im
Nationalpark Bayerischer Wald
und bietet wunderbare
Voraussetzungen für Naturerlebnisse im und mit Schnee.
Erstmals können Flexible und
Outdoorbegeisterte eine
„bunte“ und abwechslungsreiche Faschingszeit dort erleben.
Termin IA:
15.02. bis 20.02.2015, 10–12 Jahre
Termin IB:
15.02. bis 20.02.2015, 12–15 Jahre
Teilnehmer/innen:
11 Mädchen und 11 Jungen
Ausflugsgeld:
e 10,–
Anmeldegebühr:
e 16,–
Teilnahmepreis:
e 130,–
ermäßigter Preis:
e 14,– bei Leistungsbezug (siehe Anmeldebogen)
e 48,80 bei geringem oder mittlerem Einkommen
Detaillierte Beschreibungen sind im Ferienprogramm 2014/
2015 ersichtlich oder unter www.muenchen.de/ferienangebote.
Bei Fragen steht unter 233-33833 das Infotelefon zur Verfügung.
Übersicht
Weihnachtsferien 2014/201
Busaus
flüge I
Workshops
27.12.
28.12.
29.12.
29.12.2014–
30.12.2014
Glücksbringer
6–10 Jahre
29.12.2014–
30.12.2014
Hip-Hop
9–13 Jahre
29.12.2014–
30.12.2014
Musik-Safari –
Reise durch das
klingende Afrika
8–12 Jahre
29.12.2014
Froschkönig
5–8 Jahre
30.12.2014
Kleine
Forschungsr
5–8 Jahre
30.12.
8
9
10
31.12.
01.01.
02.01.2015
Schlittenreit
5–8 Jahre
02.01.
03.01.
04.01.
05.01.
05.01.2015
Spieleerfindungswerkstatt
8–11 Jahre
05.01.2015
Spieleerfindungswerkstatt
10–14 Jahre
11
11
05.01.2015
In der Steinz
5–8 Jahre
06.01.
Faschingsferienfreizeiten 20
15.02.
bis
20.02.
15.02.–20.02.2015
Faschingsfreizeit Schabing
5–8 Jahre
26
15.02.–
20.02.2015
Reitvergnügen
LaThera
7–11
Jahre
15.02.–20.02.2015
Faschingsfreizeit
Villa Kunterbunt
8–12 Jahre
27
5
s-
Busausflüge II
Weihnachtsferienfreizeiten
27.12. bis
31.12.2014
Winterfreizeit
Koanznhof
6–10 Jahre
27.12. bis
31.12.2014
Winterreitvergnügen
LaThera I
11–15 Jahre
29.12.2014
Kleine
Forschungsreise
7–13 Jahre
g
16
18
30.12.2014
Schlittenreiten
7–13 Jahre
reise
16
18
22
02.01.2015
In der Steinzeit
7–13 Jahre
en
17
19
02.01. bis
06.01.2015
Winterreitvergnügen
LaThera II
6–10 Jahre
22
02.01. bis
06.01.2015
Winter im
Nationalpark
Bayerischer Wald
IA
9–12 Jahre
02.01. bis
06.01.2015
Winter im
Nationalpark
Bayerischer Wald
IB
12–15 Jahre
05.01.2015
Wasserratte
7–13 Jahre
zeit
17
19
22
23
23
015
15.02.–20.02.2015
Kunst und Pferd im
Fasching
9–13 Jahre
27
15.02.–20.02.2015
Fasching im Nationalpark
Bayerischer Wald IA
10–12 Jahre
26
28
15.02.–20.02.2015
Fasching im Nationalpark
Bayerischer Wald IB
12–15 Jahre
27
Service, Information und
Teilnahmebedingungen
34
Service und Information | Infotelefon | Sprachen | Unterstützungsbedarf
1. Bei Fragen können Sie unser Infotelefon unter
233-33833 anrufen.
2. Hilfe und Unterstützung in anderen Sprachen
erhalten Sie unter 233-33818.
3. Bevorzugte Einbuchung für Kinder mit
Behinderungen und Unterstützungsbedarf
Das Stadtjugendamt hat sich zur Aufgabe gemacht, seine Angebote so zu gestalten, dass sie für alle Kinder und Jugendlichen
gleichermaßen erreichbar und nutzbar sind.
Unser Inklusionsgedanke hat zum Ziel, jegliche Ausgrenzung
zu vermeiden und allen Kindern und Jugendlichen unabhängig
ihres Geschlechts, ihrer kulturellen und sozialen Herkunft und
ihrer Behinderung eine Teilhabe zu ermöglichen.
Wenn Ihr Kind Unterstützung benötigt oder einen besonderen
Bedarf hat, haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kind bevorzugt anzumelden. Bei einer telefonischen oder persönlichen Beratung
versuchen wir mit Ihnen gemeinsam das passende Angebot für
Ihr Kind zu finden, damit es eine aufregende und tolle Zeit mit
anderen Kindern verbringen kann.
Wird Ihre Familie bereits über einen Fachdienst betreut (z. B.
Ambulante Erziehungshilfe, Bezirkssozialarbeit etc.), können Sie
sich an diesen wenden, um Ihr Kind für ein Ferienangebot anmelden zu lassen.
Auch wenn nicht alle unsere Angebote einen barrierefreien
Zugang haben, versuchen wir dennoch auf individuelle Bedarfe
einzugehen und eine Teilnahme zu ermöglichen.
Bevorzugte Einbuchung für die Weihnachts- und Faschingsferien vom 20.10. bis 05.11.2014 unter 233-33818
oder unter ferienangebote.soz@muenchen.de
Service und Information | Ermäßigungsmöglichkeiten
35
4. Ermäßigungsmöglichkeiten
(bei Workshops und Ferienfreizeiten)
Die Teilnahme an einem Workshop oder einer Ferienfreizeit soll
nicht am Geld scheitern. Es besteht die Möglichkeit, eine Ermäßigung auf den Teilnahmepreis zu erhalten. Auf den Seiten
des jeweiligen Workshops bzw. der jeweiligen Ferienfreizeit
können Sie den Betrag ersehen. Die bezahlte Anmeldegebühr
bei München Ticket ist bereits ein Teil des noch zu bezahlenden
Teilnahmepreises bzw. des ermäßigten Teilnahmepreises. Das
Ausflugsgeld muss an der Abfahrtsstelle bar bezahlt werden
und kann nicht ermäßigt werden.
Eine Ermäßigung sowie die Teilnahme ist nur für Kinder und
Jugendliche möglich, die im Stadtgebiet von München leben.
4.1 Geschwisterermäßigung
Wenn mehrere Kinder aus einer Familie an einem Workshop /
einer Ferienfreizeit teilnehmen, kann das jüngere Geschwisterkind 10 % Ermäßigung und jedes weitere Geschwisterkind 20 %
Ermäßigung auf den Teilnahmebetrag erhalten. Bitte den Anmeldebogen (hintere Umschlagseite) dementsprechend ausfüllen.
4.2 Ermäßigung des Teilnahmebetrages
Der Teilnahmebetrag kann durch städtische Zuschüsse reduziert
werden. Bitte senden Sie alle Nachweise zusammen mit dem
Anmeldebogen (hintere Umschlagseite) ein. Fragen hierzu
beantwortet Ihnen Sabine Faber unter 233-33833.
Zuschuss bei Leistungsbezug
Der Teilnahmepreis reduziert sich auf einen geringen Anteil des
Regelsatzes. Bitte reichen Sie hierfür den aktuellen Leistungsbescheid ein. Zuschüsse sind möglich, wenn Leistungen von
der Bundesagentur für Arbeit (ALG II), Leistungen nach dem
Sozialgesetzbuch (SGB XII) oder nach dem Asylbewerbergesetz
(AsylbLG) bezogen werden. Des Weiteren können für Kinder
oder Jugendliche, die in einer stationären Jugendhilfeeinrichtung (§ 34 SGB VIII) leben, Zuschüsse beantragt werden.
Wird ein Zuschuss bei Leistungsbezug gewährt, ist keine
Geschwisterermäßigung möglich.
36
Service und Information | Ermäßigungsmöglichkeiten
Zuschuss bei geringem oder mittlerem Einkommen
nach § 53 AO
Die monatliche Brutto-Einkommensgrenze, welche durch
Addieren der einzelnen Einkommensgrenzen errechnet wird,
darf im Monat nicht überschritten werden.
2.055,00 e
1.480,00 e
956,00
1.088,00
1.240,00
1.316,00
e
e
e
e
Erwachsene, alleinstehende/
alleinerziehende Person
Erwachsene, Ehegatten,
Lebenspartnerschaften, eheähnliche
Gemeinschaft
pro Kind bis 5 Jahre
pro Kind von 6 bis 13 Jahre
pro Jugendliche/r von 14 bis 17 Jahre
volljährige Person im Haushalt,
ab 18 Jahre
Einzureichen sind:
sämtliche Brutto-Einkommensnachweise (z. B. Renten,
Arbeitseinkommen, Elterngeld, Landeserziehungsgeld,
Betreuungsgeld, Wohngeld, Einkommen aus selbstständiger
Arbeit, Praktika, Mini-Job, etc.)
Nachweis über Kindergeld
Unterhaltsleistungsnachweis
schriftliche Aufstellung über alle im Haushalt lebenden
Personen mit Altersangaben (formlos)
Service und Information | Verkaufstermin | Anmeldeverfahren
37
5. Verkaufstermin
Der Verkauf für die Workshops, die Eintägigen Erlebnisreisen
sowie für die Ferienfreizeiten über München Ticket (ab Seite 36)
für die Weihnachts- und Faschingsferien startet am
Samstag, den 08.11.2014 ab 10.00 Uhr.
6. Anmeldeverfahren
Wichtig! Bitte lesen Sie die einzelnen Schritte zum Ablauf
des Anmeldeverfahrens aufmerksam durch!
Grundsätzlich ist eine Anmeldung zu einem Workshop oder zu
einer Ferienfreizeit nur mit dem Reservierungsabschnitt von
München Ticket und der Einsendung des Anmeldebogens
möglich. Bei den Eintägigen Erlebnisreisen ist die Teilnahmekarte von München Ticket ausreichend.
Wählen Sie mit Ihrem Kind ein passendes Angebot aus. Diese
Angebote richten sich nur an Kinder und Jugendliche, die im
Stadtgebiet von München wohnen. Halten Sie sich bitte im
Interesse Ihres Kindes an die Altersvorgaben.
38
Service und Information | Anmeldeverfahren
6.1 Verbindliche Anmeldung für Workshops und Ferienfreizeiten
Eine verbindliche Anmeldung zu einem Workshop oder zu einer
Ferienfreizeit ist nur mit der Einsendung des Reservierungsabschnitts von München Ticket und des Anmeldebogens bis
28.11.2014 möglich.
Schneiden Sie dazu von der Reservierungskarte den Reservierungsabschnitt (oben rechts) ab und befestigen Sie diesen auf
dem Anmeldebogen (hintere Umschlagseite). Senden Sie den
vollständig ausgefüllten Anmeldebogen an
Stadtjugendamt München
Ferienangebote/Familienpass
Meindlstraße 16
81373 München
Nach Einsendung des Anmeldebogens schicken wir Ihnen alle
wichtige Unterlagen zum Workshop oder zur Ferienfreizeit zu.
Unter anderem erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung
mit Zahlungsaufforderung. Barzahlung ist nicht möglich.
6.2 Buchungsmöglichkeiten
Es gibt drei Möglichkeiten, Teilnahmekarten/Reservierungskarten
zu erwerben:
a) direkter Kauf an einer Vorverkaufsstelle von
München Ticket
Gehen Sie zu einer der aufgeführten Vorverkaufsstellen (ab
Seite 38). Dort erhalten Sie
– für die Eintägigen Erlebnisreisen die Teilnahmekarten
– für die Workshops und Ferienfreizeiten gegen eine
Anmeldegebühr in unterschiedlicher Höhe die verbindliche
Reservierungskarte. Eine Rückerstattung der Anmeldegebühr bei Absage ist nicht möglich. Wenn Sie mehr als
zwei Karten kaufen möchten, bringen Sie bitte die jeweiligen Kinderausweise mit.
Service und Information | Anmeldeverfahren
39
b) telefonische Reservierung bei München Ticket unter
089 54818181
Bei telefonischer Reservierung über München Ticket müssen
gekennzeichneten Vorverkaufsstellen
die Karten an den mit
oder an den Allguth-Abholstationen innerhalb von drei Werktagen abgeholt werden.
Hier wird pro Auftrag zusätzlich eine Gebühr von e 1,90 fällig.
c) Reservierung über das Internet unter
www.muenchenticket.de
gekennzeichneten VorverDie Karten müssen an den mit
kaufsstellen abgeholt oder gegen Gebühr zugeschickt werden.
Wichtig: Um eine Reservierung im Internet zu tätigen,
müssen Sie sich einige Tage vor Verkaufsstart unter
www.muenchenticket.de registrieren, um ein Passwort zu
erhalten.
Bei Reservierungen über das Internet wird zusätzlich eine
Gebühr von e 1,90 erhoben, bei Abholung an den AllguthTankstellen e 2,90.
Wenn Sie die Karten nicht bei einer Vorverkaufsstelle abholen, entstehen nochmals Gebühren für den Postversand
durch München Ticket.
6.3 Wartelisten
Wenn Sie kein Ticket für einen gewünschten Workshop oder
eine Ferienfreizeit erhalten, können Sie sich im Stadtjugendamt, Ferienangebote/Familienpass unter 233-33833 nach dem
Verkaufsstart auf die Warteliste setzen lassen.
Für die Eintägigen Erlebnisreisen führen wir keine Wartelisten.
40
Service und Information | Vorverkaufsstellen
7. Vorverkaufsstellen München Ticket
Die genannten Vorverkaufsstellen können sich kurzfristig ändern.
Bitte informieren Sie sich zusätzlich unter
www.muenchenticket.de oder unter 089 54818181.
Buchhandlung Lese & Lebe,
Waldfriedhofstraße 78
Lotto und Toto Schnell
Theresienstraße 126
Bücher Hacker
Fürstenrieder Straße 44
Lotto Toto Plinta
Forum Bogenhausen,
Richard-Strauß-Straße 80–82
DER Deutsches Reisebüro
Englschalkinger Straße 12
DER Deutsches Reisebüro
Münchner Freiheit 6
DER Deutsches Reisebüro
Promenadeplatz 12
DER Deutsches Reisebüro
Stockacherstraße 10
DER Deutsches Reisebüro
Truderinger Straße 302
Fannys La Estacion
Bunzlauerstraße 1
Hallo Reisebüro im PEP
Thomas-Dehler-Straße 12
Hieber Lindberg GmbH
Sonnenstraße 15
Karstadt Schwabing
Kartenvorverkauf in der
Lotto-Annahmestelle EG
Leopoldstraße 82
King’s Laden
Partnachplatz 9
Morgenstern GbR
Schreibwaren – Lotto
Reschstraße 11b
München Ticket
im Info-Pavillon
am Olympia-Eissportzentrum,
Spiridon-Louis-Ring 7
München Ticket im Rathaus
am Marienplatz 8
München Ticket
im Tourismusamt
am Hauptbahnhof,
Bahnhofplatz 2
München Ticket
in der Glashalle
im Gasteig,
Rosenheimer Straße 5
Schreibwaren Lindner
Hardenbergstraße 27
Schreibwaren-Lotto-MVV Ehrl
Hönigschmidplatz 7
Service, Information und Teilnahmebedingungen | Vorverkaufsstellen
Schreibwaren Wagner
Hohenzollernplatz 2
Special Concerts im
Olympia-Einkaufzentrum
im Karstadt, Riesstraße 61
Special Concerts im Saturn
Schwanthalerstraße 115
Süddeutsche Zeitung Tickets,
Ticketbox SZ-Servicezentrum,
Fürstenfelderstraße 7
ZKV –
Zentraler Kartenvorverkauf
Untergeschoss Galeria Kaufhof München, Marienplatz
ZKV –
Zentraler Kartenvorverkauf
2. Untergeschoss, Stachus
41
Zustätzlich zu den mit gekennzeichneten Verkaufsstellen
ist (nur mit Auftragsnummer!)
auch in den Allguth-Tankstellen eine Abholung von
telefonisch oder über das
Internet reservierten Karten
möglich.
ALLGUTH Abholstation
Bodenseestraße 231
ALLGUTH Abholstation
Boschetsrieder Straße 139
ALLGUTH Abholstation
Chiemgaustraße 185
ALLGUTH Abholstation
Fürstenrieder Straße 210–212
ALLGUTH Abholstation
Georg-Brauchle-Ring 30
ALLGUTH Abholstation
Kreillerstraße 220
ALLGUTH Abholstation
Triebstraße 35
ALLGUTH Abholstation
Von-Kahr-Straße 1
42
Service, Information und Teilnahmebedingungen
8. Informationen zu den Kosten
8.1 bei den Workshops
Im Teilnahmepreis ist die pädagogische Betreuung und ein
warmes Mittagessen enthalten. Kostenlose Getränke wie Wasser
und Tee stehen ebenfalls zur Verfügung. Auf Sonderwünsche
beim Mittagessen kann in der Regel eingegangen werden. Bitte
informieren Sie darüber das Betreuungspersonal. Bitte geben
Sie zudem Ihrem Kind eine Brotzeit mit.
Die Karten sind nur in Verbindung mit dem Münchner
Ferienpass (ab 6 Jahre) gültig.
Der Münchner Ferienpass ist zum Workshop mitzubringen,
jedoch nicht beim Kauf der Karten notwendig.
8.2 bei den Eintägigen Erlebnisreisen
Im Teilnahmepreis ist die pädagogische Betreuung, die Fahrt, ein
warmes Mittagessen oder Lunchpacket sowie alle anfallenden
Gebühren enthalten. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Brotzeit
und zu trinken mit. Im Reisebus darf nicht gegessen und
getrunken werden. Informieren Sie das Betreuungsteam über
Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien, damit dies beim
Mittagessen berücksichtigt werden kann.
Die Karten sind nur in Verbindung mit dem Münchner
Familienpass (bis 6 Jahre) oder dem Münchner Ferienpass
(ab 6 Jahre) gültig.
Der Münchner Ferienpass bzw. Münchner Familienpass ist
zum Ausflug mitzubringen, jedoch nicht beim Kauf der Karten
notwendig.
8.3 bei den Ferienfreizeiten
Im Teilnahmepreis ist der Bustransfer, die Unterkunft, pädagogische Betreuung sowie Vollverpflegung inbegriffen. Auf allen
Ferienfreizeiten wird auf gesunde und ausgewogene Ernährung
geachtet. Tagsüber stehen kostenlose Getränke wie Wasser und
Tee zur Verfügung.
Service, Information und Teilnahmebedingungen
43
9. Standards
9.1 Betreuerinnen und Betreuer
Die ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer sind in der
Regel zwischen 18 und 29 Jahre alt. Viele der Ehrenamtlichen
absolvieren ein Studium oder eine Ausbildung im sozialen
Bereich. Jede Betreuerin und jeder Betreuer muss ein erweitertes
behördliches Führungszeugnis beim Stadtjugendamt vorlegen.
Alle neuen Betreuerinnen und Betreuer werden vor ihrem ersten
Einsatz in einem Grundlagenseminar auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereitet. Im Grundlagenseminar werden
Themen wie Aufsichtspflicht, pädagogisches Grundlagenwissen,
Spielepädagogik sowie aktuelle pädagogische Themen vermittelt.
Des Weiteren wird jedes Jahr ein neues Fortbildungsprogramm
angeboten, in dessen Rahmen alle Betreuerinnen und Betreuer
ständig weitergebildet werden.
Jedem Team ist eine Teamleitung zugeteilt, die aufgrund langjähriger Erfahrungen und besonderer Qualifikationen das Team
während der Durchführung anleitet und als Ansprechpartnerin /
Ansprechpartner zur Verfügung steht.
Die Betreuerinnen und Betreuer tragen dazu bei, dass die Kinder
abwechslungsreiche und erholsame Ferien erleben. Sie betreuen
die Kinder individuell, soweit dies im Rahmen der Feriengemeinschaft möglich ist.
9.2 Rufbereitschaft
Während unserer Angebote hat hauptamtliches Personal des
Stadtjugendamtes, in der Regel eine Dipl. Sozialpädagogin (FH),
Rufbereitschaft und unterstützt die Teams vor Ort beratend.
Für die Kinder und Jugendlichen besteht grundsätzlich bei allen
Aktivitäten der Ferienangebote die Möglichkeit, sich an das
hauptamtliche Personal zu wenden.
44
Service, Information und Teilnahmebedingungen
10. Schwimmen
Bei Fahrten mit Schwimmen werden nur öffentliche Hallen- oder
Freibäder besucht. Die Kinder werden in verschiedene Gruppen
(8–10 Kinder je Betreuerin oder Betreuer) eingeteilt. Die Kinder
müssen zur besseren Beaufsichtigung beim Schwimmen Bademützen tragen. Diese werden vom Stadtjugendamt gestellt.
Kinder, die nicht baden dürfen, werden mit in das Schwimmbad
genommen, müssen sich aber außerhalb des Wassers aufhalten. Kinder, die schwimmen wollen, müssen Badesachen
(Badehose/Badeanzug und Handtuch) mitbringen.
Hinweise zum Ausfüllen der Teilnahmekarte
bei den Eintägigen Erlebnisreisen:
Kinder, die nicht 15 Minuten im tiefen Wasser frei schwimmen
können, dürfen unter Aufsicht nur in die Nichtschwimmerbecken.
Kinder, die mindestens 15 Minuten frei im tiefen Wasser
schwimmen können, dürfen unter Aufsicht in beliebig tiefes
Wasser.
Wird während des Badebesuches festgestellt, dass Kinder nicht
frei schwimmen können, werden sie in eine Nichtschwimmergruppe eingeteilt.
Auf jeder Teilnahmekarte müssen bei Fahrten mit Schwimmmöglichkeiten die Felder zum Baden vollständig ausgefüllt werden! Bitte füllen Sie diesen Teil sehr gewissenhaft aus.
Sollten die Felder nicht ausgefüllt sein, oder fehlt/fehlen die
Unterschrift/en, so kann dieses kurzfristig per Fax (089 23333834) oder per eingescanntem Formular nachgereicht werden
(www.muenchen.de/ferienangebote).
Service, Information und Teilnahmebedingungen
45
11. Medikamente und Arztbesuche
Das Stadtjugendamt, Ferienangebote/Familienpass ist mit der
Anmeldung über Krankheiten oder Gebrechen bzw. sonstige
erhebliche Umstände mit Auswirkungen auf die Teilnahme an
der Veranstaltung zu informieren.
Eine Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Wenden Sie sich
bitte, bevor Medikamente Ihres Kindes in der Ferienzeit abgesetzt
werden, an Ihren Arzt oder Kinderpsychologen. Dies ermöglicht
Ihrem Kind und dem Betreuungsteam vor Ort entspannte Veranstaltungen. Die Sorgeberechtigten erklären sich mit der Anmeldung bei Krankheit oder Unfällen mit ärztlicher Behandlung ihrer
Kinder einverstanden, sofern die vorherige Zustimmung nicht
rechtzeitig eingeholt werden kann. In Notfällen gilt diese Einverständnis auch für chirurgische Eingriffe, sofern diese nach dem
Urteil des Arztes für unbedingt notwendig erachtet werden und
die vorherige Zustimmung der Sorgeberechtigten nicht rechtzeitig eingeholt werden kann.
Im Notfall erfolgt eine medizinische Erstversorgung durch das
Betreuungsteam. Es können folgende Medikamente im Bedarfsfall gegeben werden: Wund- und Heilsalbe (z. B. Schürfwunden
etc.), Desinfektionsmittel (zum Desinfizieren von Wunden),
Soventol (z. B. Sonnenbrand, Mückenstiche, etc.), Paracetamol
Tabletten 500 mg oder Zäpfchen 250 mg (z. B. fiebersenkend,
schmerzstillend etc.), Rectodelt-Zäpfchen (gegen allergische
Anfälle und Schockzustände, „Prednison ist ein künstlicher
Abkömmling des körpereigenen Hormons Kortison und hemmt
unspezifisch das gesamte Immunsystem. Dadurch unterdrückt
Prednison die körpereigene Abwehrreaktionen und wirkt entzündungshemmend“).
Pflaster und Wundverbände können bei Verletzungen angewendet werden; ebenso zur Vorbeugung Sonnenschutzmittel.
Grundsätzlich versucht jedoch auch hier das Betreuungsteam
Sie als Sorgeberechtigte telefonisch zu informieren und die
Gabe der Medikamente zu besprechen.
Falls Sie Ihrem Kind Medikamente mitgeben, die
verschreibungspflichtig sind, müssen Sie die schriftliche
Medikation vom Arzt an der Haltestelle mit abgeben.
46
Service, Information und Teilnahmebedingungen
Im Falle von übertragbaren Krankheiten gemäß dem Infektionsschutzgesetz ist eine Teilnahme nicht erlaubt. Treten derartige
Krankheiten während der Veranstaltung auf, müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zurückgeschickt werden, falls nicht
eine andere Unterbringung ärztlich angeordnet wird.
12. Notfälle
In Notfällen, wie z. B. Arzt- und Krankenhausfahrten sowie bei
Ausschluss von der Veranstaltung, kann es vorkommen, dass
Ihr Kind im Pkw des Stadtjugendamtes befördert wird.
13. Handy / Smartphone und elektronische Geräte mit
Speicherkapazität / Wertgegenstände
Aus pädagogischen Gründen bitten wir Sie darauf zu achten,
dass Ihr Kind kein Handy/Smartphone oder elektronische Geräte
mit Speicherkapazität (z. B. MP3-Player) auf die Veranstaltung
mitnimmt.
Für den Inhalt auf speicherfähigen Geräten sind grundsätzlich
die Sorgeberechtigten verantwortlich. Die Kinder und Jugendlichen werden darüber belehrt, dass das Speichern und/oder
Versenden und Tauschen bedenklicher Inhalte untersagt ist.
Dazu zählen insbesondere strafbare, gewaltverherrlichende oder
pornografische Inhalte sowie solche, welche unter Verletzung
von Urheberrechten verwendet werden. In begründeten Verdachtsmomenten wird das Stadtjugendamt München, Ferienangebote/Familienpass sowie die Betreuerinnen und Betreuer
vor Ort die Geräte einsammeln, ggf. gemeinsam mit den
Kindern/Jugendlichen kontrollieren und/oder verwahren.
Das Stadtjugendamt München, Ferienangebote/Familienpass
bittet alle Eltern, das Thema eines verantwortungsvollen Umgangs mit Handys/Smartphones und sonstigen Speichermedien
mit ihren Kindern im vorgenannten Sinne zu besprechen und
empfiehlt den Sorgeberechtigten, die oben beschriebenen Geräte nach der Veranstaltung im Zweifelsfalle auf relevante Inhalte
zu kontrollieren.
Service, Information und Teilnahmebedingungen
47
Das Stadtjugendamt München, Ferienangebote/Familienpass
übernimmt für Handys/Smartphones und elektronische Geräte
mit Speicherkapazität sowie für Wertgegenstände jeglicher Art
(z. B. Schmuck, Fotoapparate etc.) keine Haftung.
14. Fundsachen
Liegengebliebene Sachen können bis drei Wochen nach der
Veranstaltung im Stadtjugendamt, Ferienangebote/Familienpass,
Meindlstr. 16, 2. und 3. Stock abgeholt werden. Danach werden
Wertgegenstände ins Fundbüro der Landeshauptstadt München
gegeben oder wohltätigen Zwecken zugeführt.
15. Taschengeld
Sie haben die Möglichkeit Ihrem Kind Taschengeld mitzugeben.
Die Entscheidung über die Höhe des Taschengeldes obliegt den
Eltern. Sie können das Taschengeld entweder an der Abfahrtsstelle den Betreuerinnen und Betreuern zur Aufbewahrung
geben oder es Ihrem Kind zur eigenständigen Verantwortung
anvertrauen.
16. Ausrüstung
Die Kinder sollen wetterfeste, bequeme Kleidung und feste
Schuhe (bei nassem Wetter Gummistiefel) tragen. Kinder, die
reiten oder Schlitten fahren wollen, bitte eine Reitkappe oder
einen Helm mitnehmen. Achten Sie auf weitere Hinweise bei
den Projektbeschreibungen.
48
Service, Information und Teilnahmebedingungen
17. Sonstige wichtige Informationen
a) zu den Eintägigen Erlebnisreisen
Die Eintägigen Erlebnisreisen finden bei jeder Witterung statt.
Es kann allerdings zu kurzfristigen Programmänderungen
kommen.
b) zu den Ferienfreizeiten
Fahrt zum Ferienort
Die Hin- und Rückfahrt der Kinder und Jugendlichen, Betreuerinnen sowie Betreuer zum und vom Ferienort erfolgt mit Reisebussen. Die Abfahrt der Busse erfolgt am Busparkplatz, Hansastraße 51–53 (zweite Einfahrt stadteinwärts, nicht Einfahrt zum
Feierwerk e. V.), in München. Zu erreichen mit U4, U5, S7, S20,
Haltestelle Heimeranplatz; Bus 134 Haltestelle Baumgartnerstraße oder Bus 62 und 131 Haltestelle Hansapark.
Ferienhäuser
Jedes Ferienhaus wird durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
des Stadtjugendamtes geprüft. Es werden ausschließlich Unterkünfte ausgewählt, welche die allgemeinen Sicherheitsstandards
erfüllen, in einwandfreiem hygienischen Zustand sind und aus
pädagogischen Gesichtspunkten für Kinder und Jugendliche
geeignet sind. Die Kinder schlafen in Mehrbettzimmern oder
Matratzenlagern.
Ausflugsgeld
Das Ausflugsgeld fällt zusätzlich an. Das Geld wird für Ausflüge
vor Ort benötigt. Das Ausflugsgeld beträgt in der Regel pro
Woche e 10,–. Dieses Geld wird von den Betreuerinnen und
Betreuern an der Abfahrtsstelle eingesammelt. Das nicht verbrauchte Ausflugsgeld wird Ihnen bei der Rückkunft der
Kinder an der Abfahrtsstelle wieder ausgehändigt.
Service, Information und Teilnahmebedingungen
49
18. Weitere Teilnahmebedingungen und -informationen
18.1 Versicherungen
Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besteht eine Unfallversicherung. Sie beinhaltet keine Heilkosten, weil diese durch die
Krankenversicherung abgedeckt sind. Für abhanden gekommene
Gegenstände wird nicht gehaftet. Verursacht ein Kind am
Veranstaltungs-/Ferienort einen Schaden, so muss dieser im
Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen ersetzt werden.
Die Landeshauptstadt München haftet nicht für von Kindern
verursachte Schäden, den Eltern wird daher empfohlen, eine
Privathaftpflichtversicherung für ihr Kind abzuschließen.
Bei den Ferienfreizeiten empfehlen wir außerdem den Abschluss
einer Reiserücktrittsversicherung und einer Versicherung, die
die Kosten für eine Rückholung bei Unfall oder Krankheit
übernimmt.
18.2 Absage/Änderung der Veranstaltung
Wird die Veranstaltung infolge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder
beeinträchtigt, so können sowohl das Stadtjugendamt als auch
die Teilnehmerin / der Teilnehmer den Vertrag kündigen. Wird der
Vertrag gekündigt, so kann das Stadtjugendamt für die bereits
erbrachten oder zur Beendigung der Fahrt noch zu erbringenden
Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. Das
Stadtjugendamt ist verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen
zu treffen, insbesondere die Teilnehmerin / den Teilnehmer
zurückzubefördern, sofern eine Rückbeförderung vom Vertrag
umfasst ist. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von
den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen Mehrkosten der Teilnehmerin / dem Teilnehmer zur Last. Das Stadtjugendamt ist berechtigt, sich im Verlauf der Planung bzw. Durchführung ergebende unumgehbare Leistungsänderungen vorzunehmen, sofern diese nicht auf einem Verschulden des Stadtjugendamtes beruhen.
50
Service, Information und Teilnahmebedingungen
18.3 Rücktritt
a) bei Eintägigen Erlebnisreisen
Rücknahme oder Umtausch der Karten ist nicht möglich.
Die Weitergabe an andere Kinder jedoch schon.
b) bei Workshops und Ferienfreizeiten
Vor Veranstaltungsbeginn ist ein Rücktritt jederzeit möglich.
Eine schriftliche Rücktrittserklärung wird mit dem Tag des
Eingangs der Erklärung beim Stadtjugendamt, Ferienangebote/
Familienpass, Meindlstraße 16, 81373 München wirksam. Im
Falle eines Rücktritts oder des Nichterscheinens bei Veranstaltungsbeginn verlangt das Stadtjugendamt eine angemessene
pauschalierte Entschädigung. Bei einem Rücktritt bis zu
20 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 10 % des Teilnahmepreises erhoben. Vom 19. bis zum
14. Tag vor Veranstaltungsbeginn werden 20 % des Teilnahmepreises erhoben. Vom 13. bis zum vierten Tag vor Veranstaltungsbeginn werden 30 % des Teilnahmepreises berechnet.
Ab dem dritten Tag vor Veranstaltungsbeginn werden 100 % der
Kosten berechnet. Ein Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen
ist nur mit Vorlage eines ärztlichen Attestes möglich. In diesem
Fall werden, unabhängig vom Zeitpunkt, 10 % des Teilnahmepreises erhoben. Der Teilnehmerin / dem Teilnehmer bzw. deren/
dessen Eltern steht der Nachweis offen, dass durch Rücktritt
oder Nichtantritt dem Stadtjugendamt keine oder wesentlich
geringere Kosten entstanden sind als die verlangten Pauschalen.
Wird ein Kind erst später zum Ferienort gebracht oder früher
abgeholt, besteht kein Anspruch auf teilweise Rückerstattung
des Teilnahmepreises.
18.4 Rechte bei mangelhafter Veranstaltung
Die Teilnehmerinnen / die Teilnehmer sind zur Beachtung der
Hinweise und Ratschläge in diesem Programmheft, in den Einverständniserklärungen sowie solchen, die bei Vortreffen gegeben werden, verpflichtet. Wird die Veranstaltung nicht vertragsgemäß erbracht, können die Teilnehmerinnen / die Teilnehmer
Abhilfe verlangen und dem Stadtjugendamt dafür eine Frist
setzen. Das Stadtjugendamt kann die Abhilfe verweigern, wenn
Service, Information und Teilnahmebedingungen
51
sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Wird die Veranstaltung infolge eines Veranstaltungsmangels erheblich beeinträchtigt und leistet das Stadtjugendamt innerhalb einer angemessenen, von der Teilnehmerin / vom Teilnehmer bestimmten
Frist keine Abhilfe, so kann die Teilnehmerin / der Teilnehmer den
Veranstaltungsvertrag kündigen. Die Erklärung muss schriftlich
erfolgen und soll eine Begründung enthalten. Dasselbe gilt,
wenn der Teilnehmerin / dem Teilnehmer die Veranstaltung infolge eines Mangels aus wichtigem, dem Stadtjugendamt erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist
für die Abhilfe bedarf es nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder
vom Stadtjugendamt verweigert wird, oder wenn die sofortige
Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse der
Teilnehmerin / des Teilnehmers gerechtfertigt wird. Ansprüche
wegen nicht vertragsgemäßer Erfüllung einer Veranstaltung hat
die Teilnehmerin / der Teilnehmer innerhalb eines Monats nach
vertraglich vorgesehener Beendigung der Veranstaltung gegenüber dem Stadtjugendamt geltend zu machen.
18.5 Beschränkung der Haftung
Die vertragliche Haftung des Stadtjugendamts für Schäden,
die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Teilnahmepreis beschränkt,
a) soweit ein Schaden der Teilnehmerin / des Teilnehmers weder
vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder
b) soweit das Stadtjugendamt für einen der Teilnehmerin / dem
Teilnehmer entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
Für Schadensersatzansprüche der Teilnehmerin / des Teilnehmers
gegen das Stadtjugendamt aus unerlaubter Handlung, die nicht
auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist die Haftung
des Stadtjugendamtes bei Sachschäden je Teilnehmerin / je
Teilnehmer und Veranstaltung auf die Höhe des dreifachen
Teilnahmepreises beschränkt.
52
Service, Information und Teilnahmebedingungen
18.6 Ausschluss von der Veranstaltung
Für den Fall, dass eine Teilnehmerin / ein Teilnehmer sich fortwährend den Anweisungen der Aufsichtspersonen widersetzt
oder gegen geltendes Recht verstößt (Drogenkonsum, Diebstahl
u. a.) und den Ablauf der Veranstaltung gefährdet, ist das Stadtjugendamt berechtigt, die Teilnehmerin oder den Teilnehmer von
der Veranstaltung auszuschließen und nach Rücksprache und
Vereinbarung mit den Sorgeberechtigten u. U. auf eigene Kosten
zurückzubefördern. Die Sorgeberechtigten sind verpflichtet, in
diesem Fall die Aufsicht über das Kind oder die/den Jugendlichen sicherzustellen.
Kinder und Jugendliche, die sich nicht in die Gruppe einfügen
können oder erheblich die Gemeinschaft stören, müssen wir
in allerletzter Konsequenz leider nach Hause schicken. Ein Anspruch auf Rückzahlung des Teilnahmepreises besteht in diesem
Falle nicht, ersparte Aufwendungen bzw. anderweitige Verwendung nicht in Anspruch genommener Leistungen werden jedoch
angerechnet.
Eltern oder von ihnen Beauftragte müssen für das Stadtjugendamt während der Veranstaltung erreichbar sein.
18.7 Sonstiges
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Veranstaltungsvertrages einschließlich dieser Teilnahmebedingungen hat nicht
die Unwirksamkeit des gesamten Veranstaltungsvertrages zur
Folge.
Angebote des Stadtjugendamtes / Ferienangebote / Familienpass
55
Der Münchner
Ferienpass 2014/15
Wer den Münchner Ferienpass in der Tasche hat, kann die
Ferien in vollen Zügen, stark ermäßigt oder kostenfrei, genießen.
Der ideale Begleiter für alle Ferien. In den Pfingst- und Sommerferien ist der Eintritt in alle M-Freibäder inklusive. Zudem bietet
der Ferienpass Aktivitäten im sportlichen, kreativen und musikalischen Bereich – für jeden Geschmack ist etwas dabei.
Der Münchner Ferienpass 2014/15 ist von den Herbstferien
2014 bis Ende der Sommerferien 2015 gültig.
Der Münchner Ferienpass kostet für Kinder und Jugendliche
bis 14 Jahre e 14,– und beinhaltet die MVV-Nutzung in den
Sommerferien, die M-Bädernutzung und das Ferienpassprogramm. Jugendliche von 15 bis 17 Jahre bezahlen für den
Pass e 10,– (ohne MVV-Nutzung, aber inklusive M-Bädernutzung und Ferienpassprogramm).
Der Münchner Ferienpass ist unter anderem in der Kinder- und
Familieninformation im Rathaus, im Stadtjugendamt, in einigen
Stadtbibliotheken, in fast allen Sozialbürgerhäusern, Kinderinformationsdienst Spiellandschaft Stadt, in den Jugendtreffs,
im Jugendinformationszentrum und in den Landkreisen und
Umlandgemeinden erhältlich.
Bitte ein altersgemäßes Foto zur Verkaufsstelle mitbringen.
Übrigens kann der Münchner Ferienpass jetzt auch online
bestellt werden. Infos zu den Programmen, zu den Infoheften,
zu den Verkaufsstellen mit deren Verkaufszeiten und zum
Onlineverkauf gibt es unter www.muenchen.de/ferienpass.
Angebote des Stadtjugendamtes / Ferienangebote / Familienpass
57
Der Münchner
Familienpass 2014
Mit dem Münchner Familienpass für nur e 6 gemeinsam
durch die Stadt
Bereits zum siebten Mal erscheint der Münchner Familienpass,
er ist ein Jahr lang gültig und beinhaltet zahlreiche Gutscheine
und Ermäßigungen. Es gibt beispielsweise ein Viertel Hofpfister
Brot gratis, einen Gutschein für einen freien Eintritt (für eine/n
Erwachsene/n und ein Kind bis 14 Jahre) in eines der M-Bäder
und vieles mehr.
Zudem bietet der Familienpass über 90 exklusive Angebote
wie z. B. Workshops zu diversen Umweltthemen, eine
Isarrafting-Tour für die ganze Familie, Eseltrekking in den Bergen
oder spezielle Führungen durch die Münchner Museen.
Die Angebote richten sich an alle Familien aus München und
aus den Landkreisen Dachau, Ebersberg, Freising, München und
Starnberg.
Übrigens kann der Münchner Familienpass jetzt auch online
bestellt werden. Infos zum Familienpass, den Aktionen, zu den
Verkaufsstellen mit deren Verkaufszeiten und zum Onlineverkauf
gibt es unter www.muenchen.de/familienpass.
Verkaufsstart Familienpass 2015: 08.12.2014
Lust auf
Ferien?
Wenig Geld? –
Kein Problem!
Wir möchten, dass alle Kinder und Jugendlichen, die im
Stadtgebiet von München leben, an unseren Ferienangeboten
teilnehmen können. Niemand muss wegen des fehlenden
Geldes zu Hause bleiben. Eine Ermäßigung des Teilnahmepreises
ist oft möglich. Wir beraten Sie gerne!
Wer kann Ermäßigungen erhalten?
Kinder und Jugendliche, die im Stadtgebiet von München
in Familien mit einem geringen oder mittleren Einkommen
leben (Berechnungsbeispiel: bei einer Familie mit 2 Erwachsenen + 2 Kindern, die weniger als monatlich 5.136 Euro
brutto verdienen) oder
in Familien leben, die Leistungen von der Bundesagentur für
Arbeit, bestimmte Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch
oder Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz beziehen, oder
in stationären Jugendhilfeeinrichtungen leben.
Anmeldung
Anmeldung
Workshops
Ferienfreizeiten
nur für Workshops und Ferienfreizeiten!
Wichtig:
Bitte füllen Sie pro Kind einen Anmeldebogen
vollständig und in Druckbuchstaben aus!
(Vorder- und Rückseite!)
Die Anmeldung ist nur mit Unterschrift/en der/des Sorgeberechtigten
gültig. Bei lediglich einer Unterschrift setzen wir voraus, dass ein
alleiniges Sorgerecht besteht.
Bitte senden Sie den vollständig ausgefüllten
Anmeldebogen mit dem Reservierungsabschnitt
von München Ticket an folgende Adresse:
Stadtjugendamt München
Ferienangebote/Familienpass
Meindlstraße 16
81373 München
Einsendeschluss Weihnachts- und Faschingsferien:
28.11.2014
Ich beantrage Geschwisterermäßigung
Nachname des Geschwisterkindes
Vorname des Geschwisterkindes
Geburtsdatum
Ferienfreizeit des Geschwisterkindes
Ich beantrage eine Ermäßigung auf den Teilnahmepreis durch
städtische Zuschüsse (siehe Seite 35+36):
Familien mit Bezug
von Sozialleistungen:
Familien mit geringem oder
mittlerem Einkommen:
Kopie des kompletten
ALG-II-Bescheides
Kopie des Kinder- und
Jugendhilfebescheides
bei stationärer Unterbringung
Kopie des Sozialleistungsbescheides
(SGB XII)
Kopie des Leistungsbescheides nach dem
Asylbewerbergesetz
Kopien über sämtliche
Einkünfte aller im Haushalt
lebenden Personen
Kopie Kindergeldnachweis/e
Kopie Unterhaltsnachweis
Kopie Wohngeldbescheid
Kopie Bruttogehaltsnachweis/e
Schriftliche Aufstellung, wie
viele Personen im Haushalt
leben mit Altersangabe
(formlos)
Oben genannte Unterlagen müssen mit dem Anmeldebogen
eingeschickt werden.
Es kann entweder Geschwisterermäßigung oder Ermäßigung auf
Grund von Bezug von Leistungsbezug oder geringem oder mittlerem Einkommen beantragt werden.
Die Teilnahmebedingungen werden akzeptiert.
München,
(Datum)
Unterschrift/en der/des Sorgeberechtigten
Bei lediglich einer Unterschrift setzen wir voraus, dass ein alleiniges Sorgerecht besteht.
Bitte füllen Sie auch die andere Seite aus!
Anmeldung
Workshops
Reservierungsabschnitt
von München Ticket
bitte hier befestigen
Ferienfreizeiten
Verkaufstermine
für die Weihnachts- und Faschingsferien:
ab Samstag, 08.11.2014
Eintägige Erlebnisreisen
Osterferien 2015
Erscheinungstermin: 09.01.2015, Verkaufsstart: 28.02.2015
Sommerferien 2015
Erscheinungstermin: 08.05.2015, Verkaufsstart: 04.07.2015
Nachname des Kindes
Vorname des Kindes
w
Geburtsdatum des Kindes
Nationalität
m
Geschlecht
Ferienfreizeiten 2015/2016
Erscheinungstermin: 05.12.2014, Verkaufsstart: 07.02.2015
Workshops, Eintägige Erlebnisreisen, Ferienfreizeiten
Weihnachts- und Faschingsferien 2015/2016
Erscheinungstermin: 18.09.2015, Verkaufsstart: 24.10.2015
Nachname der/des Sorgeberechtigten
Vorname der/des Sorgeberechtigten
Geburtsdatum der/des Sorgeberechtigten
Straße
Hausnummer
MUENCHEN
PLZ
Telefon (Festnetz)
Telefon (Handy)
E-Mail-Adresse
Ich möchte die Anmeldeunterlagen
per Post oder per E-Mail:
Post
E-Mail
Ich bin damit einverstanden, dass Sie
meine E-Mail-Adresse speichern.
Ja
Nein
Ich bin damit einverstanden, dass Sie
mir Infos über Ihre Angebote mailen.
Ja
Nein
(Bitte nur ankreuzen, wenn Sie noch nicht in
unseren E-Mail-Verteiler aufgenommen sind.)
Bitte füllen Sie auch die Rückseite aus!
Stand: September 2014
Programmänderungen nach Drucklegung vorbehalten.
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
18
Dateigröße
1 802 KB
Tags
1/--Seiten
melden