close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindenachrichten - Heilig Geist Hattingen

EinbettenHerunterladen
Protokoll des Kreissporttages vom 15.10.2012
Beginn: 18:25 Uhr
Ende:
20:45 Uhr
Übergabe der Sportpatenschaften 2012
Frank Schildt begrüßt Herrn Klett, Vorstand der Sparkasse Bremerhaven und würdigt den feierlichen
Rahmen zur Übergabe der Sportpatenschaften 2012 im Casino der Sparkasse Bremerhaven. Die
Sparkasse Bremerhaven unterstützt mit großem Engagement seit Jahren im Rahmen der
Projektförderung den Bremerhavener Breitensport. Besondere Talente aus dem Jugendbereich die an
die Leistungsspitze herangeführt werden durch eine Sportpatenschaft gefördert. Dafür stehen
zusätzlich zur Projektfördersumme insgesamt 10.000,00 Euro zur Verfügung. Die Zuschussbeträge
liegen bis zu 1.000,00 Euro und werden in zwei Raten ausgezahlt. Frank Schildt dankt Herrn Klett für
die gute und enge Zusammenarbeit.
Herr Klett bedankt sich für die Worte und kündigt an, dass die Sparkasse Bremerhaven sich auch in
Zukunft engagieren und ein besonderes Augenmerk auf den Breitensport lenken wird. Der
Breitensport soll auch in den nächsten Jahren gefördert werden.
Durch eine Sportpatenschaft wurden folgende Sportler gefördert:
Annika Stober von der LTS, Daniel Domaschke vom ERC Bremerhaven, Patricia Zich vom REV, Tim
Lichtwark vom 1. Bowling Sportverein, Cameron Eyo vom 1. BSSC05, Vico Barkowski von der TSV
Wulsdorf, Maurice Lapuse vom OSC, thorsten Söhl vom OSC, Michelle-Chantal Büsing vom OSC, Andre
Oppermann GTV, René Teßin vom GTV, Jannika Moye vom Bremerhavener Ruderverein.
1.TOP: Eröffnung des Kreissporttages, Feststellung der ordnungsgemäßen
Einladung und Genehmigung der Tagesordnung
Frank Schildt eröffnet den Kreissporttag 2012 und begrüßt die Delegierten und die Gäste:
Stadtrat Torsten Neuhoff
LSB Präsident Peter Zenner
Die Stadtverordneten der Fraktionen
Sparkasse Bremerhaven, Herr Peter Klett
Presse:
Nordsee Zeitung
Sonntagsjournal
Bevor es zur Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und Genehmigung der Tagesordnung
kommt, wurde den verstorbenen Sportkameraden die Ehre erwiesen.
Frank Schildt stellt fest, dass die Delegierten des Kreissporttages gemäß der Satzung des
Kreissportbundes form- und fristgerecht eingeladen wurden. Dagegen erhebt sich kein Widerspruch.
Gegen die vorliegende Einladung gab es keine Einwände und die Tagesordnung wurde so genehmigt.
2. TOP: Grußworte
Es wurden Grußworte von Stadtrat Torsten Neuhoff sowie Frank Schildt an die Gäste gerichtet.
Frank Schildt begrüßt Edmund Stolze vom Kreissportbund Cuxhaven.
Stadtrat Neuhoff übermittelt Grüße vom Sportausschuss und der Stadt Bremerhaven an die
Versammlung. Gleichzeitig lobt er die gute Zusammenarbeit zwischen dem Kreissportbund
Bremerhaven, dem Amt für Sport und Freizeit und den Vereinen. Dank gilt den vielen ehrenamtlichen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bremerhavener Sportvereinen und Verbänden.
3. TOP: Feststellung der Delegiertenanzahl
Es sind 76 Delegiertenstimmen aus 33 Vereinen und 6 Delegiertenstimmen aus 16 Verbänden vom KSB
3, von der Sportjugend 7 und für die Frauenvertretung 2 Stimmen anwesend. Damit ist der
Kreissporttag mit 94 Delegiertenstimmen beschlussfähig.
4. TOP: Entgegennahme der Jahresberichte des Vorstandes
Frank Schildt bedankt sich bei den ehrenamtlich Tätigen Vorstandsmitgliedern des KSB. Ein weiterer
Dank geht an die Beiratsmitglieder für die aktive Unterstützung und Kontrolle bei der Arbeit des KSB
Vorstandes. Ein besonderer Dank gilt den Kollegen, die in diesem Jahr aus dem Beirat ausscheiden.
In diesem Jahr hat der Kreissportbund Bremerhaven die Vereine zu einem ungewöhnlichen Wettstreit
aufgerufen. „Hahn zu – Licht aus – ich mach mit“ lautete das Motto. Mit der Aktion Energiepotenzial
aufdecken will der Kreissportbund mit der Unterstützung der swb das systematische Energiesparen in
Sportvereinen in Gang setzen. Den kreativsten drei Vereinen winken Geldpreise von 700 €, 500 € und
300 € für die Jugendarbeit. Im November müssen die Berichte über die umgesetzten Maßnahmen
beim Kreissportbund vorliegen.
Frank Schildt informiert die Anwesenden darüber, dass das Amt für Jugend, Familie und Frauen eine
Kinderschutzfachkraft als Ansprechpartnerin für die Bremerhavener Sportvereine ausgebildet hat. An
dieser Stelle verweist Frank Schildt auf das Jahresberichtsheft 2012 in dem alle Berichte nachzulesen
sind.
Frank Schildt gibt einen Bericht aus dem LSB Präsidium und gibt einige Erläuterung zu dem Rücktritt
von LSB Präsident Peter Zenner. Dazu gibt es eine kurze Diskussion in der sich Peter Zenner zu Wort
meldet und seine Sichtweise schildert.
5.
TOP:
Entgegennahme
der
Finanzberichte
und
des
Berichts
der
Rechnungsprüfer
Holger Kühnel berichtet über die Finanzlage des KSB und legt die Jahresabschlussrechnung 2012 sowie
die Vermögensrechnung per 31.12.2012 vor. Eine kurze Erläuterung gibt es zum Haushaltsentwurf
2013.
6.TOP. Entlastung des Vorstandes
Annette Göcke teilt für die die Rechungsprüfer mit, dass am 29.06.2012, die Unterlagen der
Rechnungsführung vom KSB geprüft wurden und es keine Beanstandungen gab.
Annette Göcke beantragt die Entlastung.
Der Vorstand wird, bei Enthaltung des Vorstandes mit 92 Delegiertenstimmen entlastet.
Enthaltungen: zwei
7.TOP: Wahl des Vorstandes
Zur Wahl des Vorsitzenden übernimmt die Versammlungsleitung Gerd Gräfing. Auf Vorschlag von
Gerd Gräfing die Wahlen in offener Abstimmung durchzuführen gibt es keine Einwände.
Vorgeschlagen wird: Frank Schildt – weitere Vorschläge liegen nicht vor.
Frank Schildt
gewählt
Vorsitzender
wird mit 92 Delegiertenstimmen
keine Gegenstimme
zwei Enthaltungen
Frank Schildt bedankt sich für das Vertrauen und nimmt die Wahl an.
Vorschläge für die/den stellvertretenden Vorsitzenden als ständige Vertreterin/ ständigen
Vertreter der/ des Vorsitzenden und der Referentin/Referenten für Öffentlichkeitsarbeit
liegen nicht vor.
Der Vorstandsposten bleibt unbesetzt.
Vorschläge für die/der stellvertretenden Vorsitzenden und Referentin/ Referenten für den
gesamten Bremerhavener Sportbereich liegen nicht vor.
Der Vorstandsposten bleibt unbesetzt.
Als stellvertretenden Vorsitzenden, Referenten für das Haushalts- und Finanzwesen schlägt
Frank Schildt Holger Kühnel vor.
Holger Kühnel wird mit 94 Delegiertenstimmen gewählt.
keine Gegenstimme
keine Enthaltung
Holger Kühnel bedankt sich für das Vertrauen und nimmt die Wahl an.
Als kaufmännische Referentin für das Abrechnungswesen schlägt Frank Schildt Annette
Reinke vor.
Annette Reinke wird mit 94 Delegiertenstimmen gewählt.
Keine Gegenstimme
Keine Enthaltung
Annette Reinke bedankt sich für das Vertrauen und nimmt die Wahl an.
Vorschläge für die/den stellvertretenden Referentin /Referenten für das Pressewesen liegen
nicht vor.
Der Vorstandsposten bleibt unbesetzt.
Als Referent für die Sportanlagen schlägt Frank Schildt Manfred Lietzau vor.
Manfred Lietzau wird mit 93 Delegiertenstimmen gewählt.
Keine Gegenstimme
Eine Enthaltung
Manfred Lietzau bedankt sich für das Vertrauen und nimmt die Wahl an.
Als Referentin für besondere organisatorische Aufgaben schlägt Frank Schildt Annelie Eilers
vor.
Annelie Eilers wird mit 94 Delegiertenstimmen gewählt.
Keine Gegenstimme
Keine Enthaltung
Annelie Eilers bedankt sich für das Vertrauen und nimmt die Wahl an.
8.TOP: Wahl des Beirates
Verabschiedet aus dem Beirat werden Dr. Herbert Böttcher und Walther Buth.
Die Wahlvorschläge zur Wahl des Beirates liegen den Delegierten schriftlich vor.
Auf Nachfrage von Frank Schildt, ob es Einwände gegen eine offene Wahl des Beirates gibt, gibt es
keine Einwände. Es wird festgelegt, dass die Wahl des Beirates in Blockwahl stattfindet.
Es wurden:
Manfred Hilbers, Kanu Verein Unterweser, Hans-Peter Pflüger, OSC, Horst Hüller, TSV Wulsdorf,
Eberhard Hajek, TuSpo Surheide, Bert Sanner, Luftfahrtverein Unterweser, Peter Skusa, SFL, Birthe
Hoveling GTV, Peter Lange, Bremerhavener Ruderverein, Gerd Gräfing, Turnkreis Bremerhaven. Sigwart
Voß, Kreisfußballverband, Dieter Schmidt, Kreisschwimmverband
mit 94 Delegiertenstimmen gewählt.
Keine Gegenstimme
Keine Enthaltung
9. TOP Wahl der drei Rechnungsprüfer
Jörg Frebe und Annette Göcke stehen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.
Es werden Andrea Schumacher und Peter Pflüger vorgeschlagen.
Andrea Schumacher, Peter Pflüger und Peter Gritzmacher werden mit 92 Delegiertenstimmen gewählt.
Keine Gegenstimme
Zwei Enthaltungen
10 TOP Bestätigung des Vorsitzenden der Bremerhavener Sportjugend und
der Beauftragten für den Frauensport
Helke Behrendt meldet sich zu Wort und zweifelt die rechtmäßige Wahl des Vorsitzenden der
Bremerhavener Sportjugend Karl-Hermann Meyer an, da ich nicht ordnungsmäßig zum Jugendtag
eingeladen worden ist, sondern nur zu einer Vorstandssitzung. Dazu findet eine kurze Diskussion statt.
Frank Schildt bringt diesen Punkt auf der Versammlung zur Abstimmung.
Als Vorsitzender der Bremerhavener Sportjugend wurde Karl-Hermann Meyer Einstimmig bestätigt.
Auf der Frauenversammlung wurden Ingeborg Syska als Vorsitzende des Frauenausschusses und
Marion Komorek als ihre Stellvertreterin gewählt.
Ingeborg Syska und Marion Komoreck werden einstimmig bestätigt.
11.TOP: Beschlussfassung über Haushaltspläne
Holger Kühnel stellt den Haushaltsvoranschlag 2013 vor und gibt eine detaillierte Erläuterung dazu.
Der Beirat hat diesen zur Kenntnis erhalten und zugestimmt.
Holger Kühnel informiert dass Dirk Netzer keine Funktion mehr als Sportarzt im Kreissportbund
Bremerhaven hat.
Der Kreissporttag beschließt mit 93 Delegiertenstimmen den Haushaltsplan 2013.
Keine Gegenstimme
Eine Enthaltung
12 TOP Beschlussfassung über Anträge
Anträge lagen nicht vor.
13.TOP: Verschiedenes
Helke Behrendt informiert die Versammlung darüber, dass die Sportmeile am 13.04.2013 im
Schaufenster Fischereihafen zeitgleich mit der Fahrradmess stattfindet. Die Vereine können ihre Standund Veranstaltungswünsche bis zum 31.10.2012 an das Amt für Sport und Freizeit, Herrn Ennen
senden.
Der Gästeabend findet am 09.11.2012 und der Landessporttag am 17.11.2012 statt.
Der Vorsitzende des Aero Club Bremerhaven Kpt. Markus Brandes meldet sich zu Wort und informiert
die Delegiertenversammlung über die anstehende Entwicklung hinsichtlich der Aufgabe des Flughafen
Luneort und den daraus entstehenden Veränderungen für die Luftsportvereine.
Dazu gibt es eine längere Diskussion. Am Ende der Diskussion haben die Delegierten des
Kreissporttages folgende Resolution einstimmig beschlossen:
Politik und Sportverwaltung mögen die Sportstätte des AERO Clubs Bremerhaven e.V. und des
Motorsegler Clubs e.V. als solche, im Sinne des Sportstättenfördergesetzes, anerkennen und erwarten
daher eine finanzielle Unterstützung/Begleitung bei einem eventuellem Umzug/Umsiedlung der
Sportvereine.
Für das Protokoll:
Gez. Ilka Ponitka-Graw
Geschäftsstelle
gez. Frank Schildt
Vorsitzender
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
19
Dateigröße
178 KB
Tags
1/--Seiten
melden