close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lehrlinge Wien - buchhaltungsagentur des bundes

EinbettenHerunterladen
Seite 8
Unser
Oktober-November 2014
Zur Information und Fürbitte
Termine im Bezirk
03.-05.10.
Bezirkswochenende in Teuschnitz
12.10. 14.00 Uhr Bezirkskonferenz mit Jürgen Höppner
26.10. 10.30 Uhr Gottesdienst „Plus“ mit Pfr. Naujoks
01.11. 14.30 Uhr Bezirks-Mitarbeiterkreis, Marktredwitz
03.11. 19.30 Uhr Allianz-Sitzung, Weißenstadt
08.11. 09.00 Uhr Frühstückstreff für Frauen, Marktredwitz mit Karin Böhm
09.11. 10.30 Uhr Gottesdienst mit Karin Böhm
23.11. 10.30 Uhr Gottesdienst „Plus“ mit Roland Sauerbrey
Landeskirchlicher
Gemeinschaftsverband
in Bayern e.V.
Bezirk Marktredwitz
Gemeinschaftsbrief
Oktober- November 2014
Termine
01.10. 19.30 Uhr Gemeinschaftsratsitzung
05.11. 19.30 Uhr Gemeinschaftsratsitzung
Puschendorf Verband
10.-11.10.
Treffen Prediger und Delegierte, Schwarzenbach/W.
18.10.
Teenytag (M. Lindner)
25.10.
Netzwerktag für Mitarbeiter in der Kinder-und Jugendarbeit (M.L.)
08.11.
Fachtag Bibel, Puschendorf
Termine von Prediger Richard Hasenöder und Miriam Lindner
20.-23.10.
Hauptamtlichen-Rüste, Puschendorf
27.10.-02.11.
Urlaub Miriam Lindner
17.11.
Hauptamtlichen-Einkehrtag, Puschendorf
24.11.
Hauptamtlichen Gebetsfrühstück, Marktredwitz
Impressum
Landeskirchliche Gemeinschaft in Bayern e.V.
Anschrift:
Telefon:
Reiserbergstraße 9
Büro:
Prediger:
Jugendreferentin:
95615 Marktredwitz
R. Hasenöder
Miriam Lindner
09231 / 2881
09231 / 660143
09231 / 64106
priv. 09681 / 4000920
09231 / 71039
Bezirksdelegierter:
Joachim Hopp
Bankverbindung:
VR-Bank Fichtelgebirge BIC: GENODEF1MAK IBAN: DE62781600690005482704
E-Mail:
richard.hasenoeder@lkg.de
miriam.lindner@lkg.de
Internet:
www.lkg.de oder www.lkg-marktredwitz.de
Monatsspruch für Oktober:
Ehre Gott mit deinen Opfern gern und reichlich,
und gib deine Erstlingsgaben, ohne zu geizen.
Sirach 35,10
Seite 2
Oktober-November 2014
Gedanken zum Monatsspruch Oktober:
„Ehre Gott mit deinen Opfern gern und reichlich, und gib deine Erstlingsgaben,
ohne geizen.“
Sirach 35,10
Der Oktober ist im Jahreskreis ein besonderer Monat. Wir sprechen auch vom goldenen
Oktober. Die Natur beginnt sich umzustellen und einzustellen auf die Ruhezeit, den Winter.
Doch vorher bricht noch ein Mal eine Hektik aus, es muss geerntet werden.
Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Nüsse und die verschiedenen Gemüsearten.
Die Felder werden abgeerntet und schon wieder bestellt für das nächste Jahr.
Es ist der Monat, in dem wir das Erntedankfest feiern.
Welche Rolle spielt da bei uns noch der Dank? Gibt es bei uns noch einen
Zusammenhang zwischen Erntedank und Gott?
Wir haben doch alles im Griff und sind stolz darauf, dass wir ohne Gott und Sonnenschein
die Ernte einfahren.
Sirach schreibt: „Ehre Gott mit deinen Opfern gern und reichlich, und gib deine
Erstlingsgaben, ohne geizen.“
In Israel ist das anders, da gibt es nicht nur ein Erntedankfest sondern es werden 3 Feste
gefeiert.
Als erstes feiert man das Passahfest. Es erinnert an den Auszug aus Ägypten, und
gleichzeitig war es ein Erntedankfest. Man brachte nämlich die 1. Garbe der Gerstenernte in
den Tempel.
Als zweites feiert man das Pfingstfest. Am jüdischen Schawuotfest, also 50 Tage nach
Ostern, brachte man die erste Garbe der Weizenernte in den Tempel.
Das dritte Erntedankfest ist Sukkot, das Laubhüttenfest, man feiert es, nachdem die Weinund Olivenernte eingebracht ist.
Die Arbeit in den Weinbergen und auf den Tennen ist abgeschlossen. Und nun bringt man
durch seine Freude zum Ausdruck, dass Gott wieder so reichlich gegeben hat.
Ostern und Pfingsten sind aber auch die zentralen Feste der christlichen Gemeinden.
Ostern, das Fest vom Sterben und der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus.
Pfingsten, die Ausgießung des Heiligen Geistes, die Geburtsstunde der Gemeinde.
Jesus Christus, der Erstling der Auferstandenen. Er ist die Erstlingsgarbe, die in den neuen
Tempel gebracht wird, der aus lebendigen Steinen gebaut wird. Und jeder der an Jesus
Christus glaubt, ist Bestandteil dieses neuen Tempels.
Und nun schließt sich der Kreis zu unserem Text aus Sirach.
Wir sollen Gott ehren mit unserem Opfer. Wie geschieht das?
Jesus Christus hat für uns ein ewig gültiges Opfer vollbracht. Dem können wir nichts mehr
hinzufügen. Wir ehren unseren Herrn aber damit am meisten, indem wir uns hingeben für
IHN. Das heißt, im Gehorsam für IHN leben, also ein Leben für Jesus führen. Das heißt,
verbunden sein mit diesem Herrn durch den Geist Gottes.
Aus dieser Verbindung heraus erschließt sich auch ein neuer Zugang zu allem Materiellen.
Wer reichlich gibt, wird auch reichlich empfangen. „Ehre Gott mit deinen Opfern gern und
reichlich.“ Der Herr segne Sie.
Helmar Vetter
Oktober-November 2014
Schönwald
ev. Gemeindehaus
17.00 Uhr
Fr 03.10. Pfrin. Pröbstl Seniorenheim
Fr 10.10. H. Vetter
Fr 17.10. Pfrin. Noack
Fr 24.10. R. Hasenöder
Fr 31.10. Pfrin. Pröbstl
Fr 07.11. Pfrin. Pröbstl Seniorenheim
Fr 14.11. E. Rauber
Fr 21.11. Pfrin. Noack
Fr 28.11. R. Hasenöder
Beginn im Seniorenheim: 16.00 Uhr
Selb
Paul-Gerhardt-Haus
15.30 Uhr
Di 07.10. E. Rauber
Di 14.10. R. Hasenöder
Di 21.10. selbst
Di 28.10. Monika Lucas
Di 04.11. R. Hasenöder
Di 11.11. R. Hasenöder
Di 18.11. E. Rauber
Di 25.11. selbst
Di 02.12. R. Hasenöder
Steinreuth / Obersdorf .
Gemeindehaus Kirchendemenreuth
19.30 Uhr Winterzeit
So 13.10. Bezirkskonferenz
So 19.10. B. Häupl
So 23.11. R. Hasenöder
Steinreuth
Gesprächskreis
19.30 Uhr Winterzeit
Do 02.10. R. Hasenöder
Do 06.11. H. Vetter
Seite 7
Vohenstrauß
ev. Gemeindehaus
16.00 Uhr Winterzeit
Do 02.10. selbst
Do 16.10. R. Hasenöder
Do 30.10. selbst
Do 13.11. Erich Lucas
Do 27.11. selbst
Weißenstadt
ev. Gemeindehaus
18.30 Uhr Winterzeit
So 05.10. entfällt
So 12.10. Bezirkskonferenz
So 19.10. R. Hasenöder
So 02.11. H. Vetter
So 16.11. Karina Voll
So 30.11. Erich Lucas
Wunsiedel
ev. Gemeindehaus
17.00 Uhr
So 19.10. H. Vetter
So 02.11. R. Hasenöder
So 16.11. J. Hopp
So 30.11. R. Hasenöder
Seite 6
Oktober-November 2014
Erbendorf / Krummennaab
19.30 Uhr Ev. Gemeindehaus
Di 14.10. J. Hopp
Di 28.10. R. Hasenöder
Di 11.11. R. Hasenöder
Di 25.11. B. Häupl
Heidelheim (mit Spielberg)
15.00 Uhr bei Fam. Rauber, Nr 21b,
So 12.10. Bezirkskonferenz
So 19.10. Karina Voll
So 02.11. R. Hasenöder
So 16.11. J. Hopp
So 30.11. R. Hasenöder 14.00 Uhr
Kirchenlamitz
Löheheim
18.00 Uhr
So 05.10. entfällt
So 12.10. Bezirkskonferenz
So 19.10. J. Hopp
So 26.10. R. Hasenöder
So 02.11. Erich Lucas
So 09.11. R. Hasenöder
So 16.11. W. Ruckdeschel
So 23.11. E. Rauber
So 30.11. E. Scherer
Kirchenlamitz LKG-Hauskreis,
Sonntag 19.30 Uhr
privat
Info: Uli Schmidt, Tel 09285/7136
Röslau
LOGO-Abende
19.00 Uhr
ev. Gemeindehaus
So 19.10. Pfr. Weinreich
Röslau
ev. Gemeindehaus
19.30 Uhr
Di 07.10. B. Häupl
Di 14.10. R. Hasenöder
Di 21.10. F. Arzberger
Di 28.10. Erich Lucas
Di 04.11. R. Hasenöder
Di 11.11. Bibelabend
Di 18.11. G. Schade
Di 25.11. J. Hopp
Di 02.12. R. Hasenöder
Schirnding mit Arzberg
15.30 Uhr Gemeindeh./ Kindergarten
Do 09.10. R. Hasenöder
Do 23.10. A. Schwengberg
Do 13.11. R. Hasenöder
Do 27.11. Erich Lucas
Seußen
Jugendheim
15.15 Uhr-16.30 Uhr
Kinder von 5-8 Jahre
Fr
Fr
Fr
Fr
10.10.
24.10.
07.11.
21.11.
Kinderstunde
M. Lindner
M. Lindner
M. Lindner
M. Lindner
15.30 Uhr-17.00 Uhr Eltern-Kids-Treff
Eltern und Kinder von 0-4 Jahren
Mi 15.10. M. Lindner
Mi 12.11. M. Lindner
Seite 3
Aktuelle Nachrichten
Veranstaltungen in unseren Außenorten
Erbendorf /Grötschenreuth
19.30 Uhr Bei Fam. Arndt
Di 07.10. Missionsgebetsstunde
Di 21.10. B. Häupl
Di 04.11. Missionsgebetsstunde
Di 18.11. H. Vetter
Oktober-November 2014
Bezirkskonferenz 12.10.
14.00Uhr
Familiennachrichten
Zum Geburtstag
Gestern ist vorbei, morgen noch nicht da,
und heute hilft der Herr
Unter diesem Thema steht die Bezirkskonferenz
am 12. Oktober 2014 mit Prediger Jürgen
Höppner aus Bayreuth.
Dazu laden wir Sie alle herzlich ein und freuen
uns auf einen Nachmittag der Gemeinschaft und
der Ermutigung.
Geht es Ihnen auch manchmal so, dass Sie mit
Ihren Gedanken im Gestern hängen bleiben? Und
in „guten alten Zeiten" schwelgen? Zeiten, in
denen es ganz anders war, als heute, als die Welt
noch in Ordnung war. Naja, so ganz in Ordnung
war sie auch nicht. Aber selbst hat man das
anders erlebt.
Aber vielleicht ist die Erinnerung an gestern auch
gespickt mit Selbstvorwürfen: „Wenn ich doch
damals ... dann ... hätte ... wäre ..." Doch auch das
eigene Versagen kann nicht zurückgeholt werden,
um es ungeschehen zu machen.
Gestern ist vorbei. Wie gut, wenn wir es in Gottes
Hand zurücklegen und dort lassen können.
Auch das Morgen liegt nicht in unserer
Verfügungsgewalt. Jesus spricht immer wieder
nachdrücklich davon, dass wir mit all unseren
Sorgen nichts bewirken. Außer dass wir uns
selbst die Kraft rauben. „Der morgige Tag wird
für das seine sorgen", sagt Jesus.
So bleibt uns das Heute. Für diesen Tag, für
diesen Augenblick, da sind wir verantwortlich.
Ihn können wir gestalten. Wie gut, wenn wir ihn
aus der lebendigen Beziehung zu Jesus heraus
annehmen.
„In Christus ist mein ganzer Halt, er ist mein
Licht, mein Heil, mein Lied…“, heißt es in einem
neuen Lied. In ihm geborgen, mit ihm verbunden,
werden wir auch offene Augen haben für seine
Hilfe. Und sie dankbar annehmen.
Wir gratulieren allen, die im Oktober und
November Geburtstag feiern. Wir
wünschen ihnen Gottes Segen und Wohlergehen für den weiteren Lebensweg.
75 Jahre
Siegfried Herzog
Helene Kick
07.11.
Schönwald
Hanni Leuschner
18.11.
Schönwald
Werner Fellendorf
28.11.
Weißenstadt
80 Jahre
Inge Ulbrich
17.11.
Marktredwitz
85 Jahre
Dora Thiel
27.11.
Selb
92 Jahre
Elfriede Fickenscher
17. 10.
Schirnding
94Jahre
Lotte Wolff-Lorke
11.11.
Weißenstadt
98 Jahre
Willy Sauerbrey
12.11.
Wunsiedel
Verstorben †
Anneliese Popp
69 Jahre
Kirchenlamitz
Ludwig Kowatsch
92 Jahre
Röslau
Ehrengard von Lindenfels
90 Jahre
Thumsenreuth
Friedl Thiermann
Ihr Richard Hasenöder
29.11.
Weißenstadt
Marktredwitz
86 Jahre
Seite 4
Oktober-November 2014
Oktober-November 2014
Veranstaltungen in Marktredwitz
Seite 5
Unsere Jugendarbeit
Gemeinschaftsgottesdienste
Predigt:
Einleitung:
So 12.10. 14.00 Uhr Bezirkskonferenz mit J. Höppner
R. Hasenöder
So 19.10. 18.30 Uhr H. Vetter
Berti Vetter
So 26.10. 10.00 Uhr Gebetsgemeinschaft
10.30 Uhr Gottesdienst Plus mit Pfr. Naujoks Team
So 02.11. 18.30 Uhr R. Hasenöder
Brigitte Riedel
So 09.11. 10.30 Uhr Karin Böhm
Karl Schiller
So 16.11. 18.30 Uhr R. Hasenöder
Sieglinde Schmidt
So 23.11. 10.00 Uhr Gebetsgemeinschaft
10.30 Uhr Gottesdienst Plus mit R. Sauerbrey Team
So 30.11. 18.30 Uhr R. Hasenöder
Karina Voll
Bei den „Gottesdiensten Plus“ wird ein eigenes Kinderprogramm angeboten.
Bibellesekreis
Dienstag 9.00 Uhr
Bibelstunde
01.10.
08.10.
15.10.
22.10.
29.10.
05.11.
12.11.
19.11.
26.11.
Mittwoch 14.30 Uhr
R. Hasenöder
Gebetskreis
E. Scherer
Gebetskreis
R. Hasenöder
Gebetskreis
R. Hasenöder
Gebetskreis
R. Hasenöder
Gesprächskreis „Frühstückstreff“
14 täglich
Mittwoch 20.00 Uhr
Info: Sieglinde Schmidt, Tel. 82289
Gebetskreis
Mittwoch 14.30 Uhr
Siehe Plan Bibelstunde
Posaunenchor
Donnerstag 19.30 Uhr
Hauskreise+Hauskreise+Hauskreise
Hauskreis
Montag 19.30 Uhr
14 täglich
Info: Erna Lucas, Tel. 82613
Hauskreis:
Mittwoch 19.30 Uhr
Multivitamin
14 täglich privat, Junge Erwachsene
Info: Rainer Lindner 09681/4000920
Hauskreis Mitterteich Sa 20.00 Uhr
Alle 3 Wochen
Info: Familie Vetter, Tel. 09633/2413
Bibelgespräch Samstag 20.00 Uhr
14täglich
Info: B. Häupl , Tel. 09233/ 8406
Männerstammtisch
Info: Joachim Hopp, Tel. 09231/71039
cjb Jugendkreis Marktredwitz Reiserbergstraße 9
Freitag 20.00 Uhr
Wenn Sie den Plan lesen, sind wir mit unserer Programmplanung sicherlich
schon weiter. Nach dem beruflichen Wohnort-Wechsel unserer beiden
Mitarbeiter Kathi Hasenöder und Sara Voll gibt es für uns viel zu tun, zu
überlegen und - ganz wichtig - zu beten. Gemeinsam wollen wir im
Jugendkreis ein gutes Programm erstellen - dazu haben wir uns am 19.
September verabredet. Mehr Infos dazu bei Anne Häupl, Christoph Marth,
Franzi Bauer, Bettina Voll und Miriam Lindner.
cjb Jugendkreis Röslau Gemeindehaus
Montag 19.30 Uhr
Unser Thema für den Herbst: HELDEN. Unsere (Vor)Welt ist voller Helden.
Die schauen wir uns mal genauer an - von Corrie ten Boom bis zu den Engeln,
von Israels Helden, über Angsthasen, Superman und natürlich Gott. Die
Helden des Jugendkreises Kerstin Schade, Tine Büch, Klaus Brix, Hanne
Arzberger, Miriam Lindner und auch mal Daniel Hahn aus Puschendorf
werden sich für die Abende ins Zeug legen. Bitte beten Sie mit für gesegnete
Abende! Außerdem steht die Renovierung des Jugendkellers an, den wir
Anfang November einweihen wollen.
26.11. Mitarbeiterkreis cjb Röslau ( M. Lindner)
cjb Jugendkreis Wildenreuth Gemeindehaus
Freitag 20.00 Uhr
1., 3. und 5. Freitag i. M. in Kirchendemenreuth , 2. und 4. Freitag i. M. in Wildenreuth
03.10. Quiz über Elia (mit Anna Frank und Carolin Häupler)
10.10. Glaube im Alltag - auch wenn’s knallt? (mit Miriam Lindner)
17.10. Nachtwanderung und Lagerfeuer (mit Daniel Strobel u. Rainer Lindner)
24.10. Ein Abend von und mit Markus Imhof
31.10. Gottesdienst zum Reformationstag
25.11. Mitarbeiterkreis cjb Wildenreuth (M. Lindner)
Geschichtentelefon
09231/3444
Ruf doch mal an, nur 3 Minuten
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
150 KB
Tags
1/--Seiten
melden