close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

33. Vorstandskompetenz Banksteuerung

EinbettenHerunterladen
Qualifizierungsprogramm
33. Vorstandskompetenz Banksteuerung
Termine:
Modul 1: 13.10. – 15.10.2014
Modul 2: 12.11. – 14.11.2014
Modul 3: 15.12. – 17.12.2014
Modul 4: 19.01. – 21.01.2015
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Vorstände
Banksteuerung im Fokus
Die aktuellen Entwicklungen zeigen, dass die Anforderungen an Sie
als Entscheidungsträger gerade in Fragen der Banksteuerung immer
komplexer werden. Die Steuerung der Bank wird immer anspruchsvoller und lässt Ihre Verantwortung enorm wachsen. Doch nicht nur
die aktuellen Herausforderungen aus dem Marktumfeld, sondern
auch die Erwartungen der Bankenaufsicht an die Kompetenz von
Vorständen steigen stetig weiter. Ziel unseres Qualifizierungsprogrammes ist u. a., dass Sie vor dem Hintergrund des aktuellen
Marktumfeldes sowie aufsichtsrechtlicher Anforderungen ein
stringentes Soll-Profil für die Ausgestaltung der Banksteuerung in
Primärgenossenschaften entwerfen können. Zudem lernen Sie die
in den verschiedenen Bereichen der Banksteuerung jeweils zur Verfügung stehenden Methoden kennen und anzuwenden. Nutzen Sie
unser Angebot, um Ihr Wissen auf den neuesten Stand zu bringen
und mit Kollegen in einen regen Erfahrungsaustausch einzutreten.
Ihr Nutzen als Teilnehmer:
óó Sie profitieren vom Praxistransfer durch exzellente Referenten
aus der Bankpraxis, die Ihnen bewährte Lösungen vorstellen.
óó Sie erhalten einen kompakten Überblick über alle, für Sie als
Vorstand relevanten Informationen, der aktuellen Ertrags- und
Risikosteuerung.
óó Sie erhalten wertvolle Tipps, wie Sie die aufsichtsrechtlichen
Anforderungen
óó effizient umsetzen und sich auf § 44 KWG Sonderprüfungen
gezielt vorbereiten können.
óó Der Nutzen für Ihre Bank:
óó Ihr Haus wird über das notwendige Rüstzeug verfügen, um die
Banksteuerung auf eine solide Basis zu stellen und diese erfolgreich umzusetzen.
óó Im Rahmen einer freiwilligen ROI-Analyse besteht die Möglichkeit, das eigene Haus im kleinen Kreise zu „benchmarken“ und
mögliche Handlungsoptionen zu diskutieren.
óó Es werden aktuelle Projekte des BVR thematisiert.
Diese Veranstaltung ist auch als Inhousemaßnahme buchbar.
Rufen Sie uns einfach an: 02602 14-112
Dozenten:
Dr. Rolf Beike/Dr. Niklas Lach
Dr. Marco Kern
Colette Sternberg
Johann Kalkbrenner
Ingo Abrahams
Peter Martin
ANRECHNUNGEN MÖGLICH
Inhaltsschwerpunkte:
Modul 1: Überblick und Grundlagen der Ertrags- und Risikosteuerung
óó Anforderungen und Methoden der Banksteuerung in den verschiedenen Steuerungsbereichen
óó Ertragssteuerung im Kundengeschäft
óó Relevante Steuerungsgrößen im Kunden- und Eigengeschäft
óó Grundlagen der Marktpreis- und Adressrisikosteuerung
óó Einführung in die Produktivitätssteuerung
óó Schlaglicht Integrierte Gesamtbanksteuerung
NEU! Modul 2: Aufsichtsrechtliche Praxis der Gesamtbanksteuerung
óó Aktuelle aufsichtsrechtliche Entwicklungen und Auswirkungen
auf die Gesamtbanksteuerung
óó Anwendung der MaRisk bei Genossenschaftsbanken sowie
Schwerpunkte von §-44-KWG-Sonderprüfungen
óó Reporting an den Aufsichtsrat
Modul 3: Steuerung des Adressrisikos auf Einzelengagement- und
Portfolioebene
óó Aufsichtrechtliche Grundlagen der Adressrisikosteuerung
óó Modellierung und Bepreisung des Kreditrisikos auf Einzelengagementebene
óó Steuerung von Bonitäts- und Spreadrisiken in der Eigenanlage
óó Management von Konzentrationsrisiken auf Gesamtbankebene
óó Die Rolle von Stresstests für die moderne Adressrisikosteuerung
óó Ansätze moderner Liquiditätsrisikosteuerung
Modul 4: Vertriebssteuerung und Integration der Steuerungsbereiche
óó Neuausrichtung im Vertrieb
óó Aufbau einer konsequenten, schlüssigen Steuerungsarchitektur
im Kundengeschäft
óó BVR-konformer Aufbau einer Geschäftsfeldrechnung und deren
Einsatz
óó Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Finanzderivaten
in der Banksteuerung
Hinweise:
Bitte beachten Sie, dass zwischen dem zweiten und dritten Modul
ein Webinar zum Thema OpRisk stattfinden wird. Termin wird in
Kürze bekanntgegeben
FAX-ANMELDUNG 02602 14 95-500
ORGANISATORISCHES
Ihre Dozenten:
Dr. Rolf Beike/Dr. Niklas Lach,
beikelach|unabhängige managementberatung
Dr. Marco Kern,
Evangelische Kreditgenossenschaften eG
Colette Sternberg,
prüfungsnahe Beratung und Coaching
Johann Kalkbrenner,
Deutsche Bundesbank, Hauptverwaltung München
Ingo Abrahams,
Volksbank Ruhr Mitte eG
Peter Martin,
Volksbank Allgäu West eG und cp consultingpartner AG
Preise:
EUR 6.200,– für Mitglieder der ADG/des Fördervereins
EUR 7.750,– für Nicht-Mitglieder
Termine:
Modul 1: 13.10. – 15.10.2014
Modul 2: 12.11. – 14.11.2014
Modul 3: 15.12. – 17.12.2014
Modul 4: 19.01. – 21.01.2015
Anmelde-Nr.:
SRB114-038
33. Vorstandskompetenz Banksteuerung
Institut
Position
Bankleitzahl Ihres Institutes
E-Mail
Name, Vorname
Telefon
Straße/Postfach
Zugangskennung VR-Bildung
PLZ/Ort
Datum
Unterschrift und Stempel
Wir buchen Ihnen automatisch ab dem Vorabend der Veranstaltung ein Zimmer im Hotel inklusive aller zusätzlichen Leistungen. Wenn Sie nicht am Vorabend anreisen
oder gar keine Übernachtung benötigen, kreuzen Sie bitte an: Mit welchem Verkehrsmittel werden Sie anreisen?
ò
ò
keine Vorabendanreise
Bahn
ò
PKW
ò
ò
keine Übernachtung
PKW-Mitfahrer
ANSPRECHPARTNER FÜR INHALTLICHE FRAGEN
ANMELDUNG/ORGANISATORISCHE FRAGEN
Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne für
Servicecenter Seminare
T: 02602 14-500
F: 02602 1495-500
service@adgonline.de
weitergehende Fragen oder Informationen zur Verfügung.
Helena Schuck
Bachelor of Business Administration (BBA)
Produktmanagerin
T: 02602 14-112
F: 02602 1495-112
helena_schuck@adgonline.de
Akademie Deutscher Genossenschaften ADG
Schloss Montabaur | 56410 Montabaur
www.adgonline.de
Ein Angebot im Rahmen des ADG-Jahresprogramms 2013
Banksteuerung, Risikomanagement und Treasury
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
117 KB
Tags
1/--Seiten
melden