close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

#1 Erectile Dysfunction (Sildenafil), Kamagra Shqip

EinbettenHerunterladen
ALPINES MUSEUM
NEWSLETTER [SEPTEMBER - OKTOBER 2014]
Was macht die Liebe in den Alpen? Postkarten aus dem Archiv des Deutschen Alpenvereins zur Langen Nacht der Münchner Museen.
Sonderausstellung ..................................... Alpen unter Druck
Erschließungsprojekte im Alpenraum
Die Landschaft ist das Kapital der Alpen. Doch kaum erschlossene Räume verschwinden immer mehr. Endgültig.
Sie machen Bergbahnen, Pisten, Straßen, Hotels, Speicherbecken, Stromtrassen und Wirtschaftswegen Platz. In
den letzten Jahren wurden zahlreiche alpine und hochalpine Räume zusätzlich erschlossen, weitere Maßnahmen
sind in der Umsetzung und Planung.
Die Ausstellung dokumentiert rund 150 aktuelle Erschließungsprojekte im Alpenraum. Mitglieder der Alpenvereine
und weiterer Naturschutzverbände, Bürgerinitiativen und Engagierte machten dafür zahlreiche Fotos, sammelten
Internetmeldungen und Zeitungsausschnitte, stellten Pläne und Gutachten zusammen.
Die Ausstellung wird begleitet von Diskussionen, Vorträgen und Gesprächen. Sie haben zum Ziel, den Raumverbrauch
und seine Konsequenzen in den Alpen zu thematisieren und als Argument in die aktuellen Diskussionen zum
Tourismus, zur Energiewende und zur Entwicklung unserer Gesellschaft einzubringen.
Bis 15. Februar 2015
Führungen .................................................. Familienführungen zur Nacht der Umwelt
Zukunft schöne Alpen
Was ist schön an den Alpen? Almen, Berghütten und Gipfelblicke? Mit der Frage, wie der historisch gewachsene
Natur und Kulturraum von uns erlebt wird, schauen wir uns die Erschließungsprojekte im Alpenraum an und
überlegen, wie wir die Zukunft der Alpen mitgestalten können.
Freitag, 19. September, 15 und 16.30 Uhr
Für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren. Kostenfrei. Anmeldung unbedingt erforderlich beim Referat für Gesundheit
und Umwelt, Telefon (089) 2 33 - 4 75 12.
Führung durch die Dauerausstellung
München als Bergsteigerstadt
Mit Thomas Lindner, Historiker
Samstag, 27. September, 15 Uhr
Kosten: € 4 zzgl. ermäßigter Museumseintritt. Keine Anmeldung erforderlich.
Veranstaltungen ......................................... Isarinselfest 2014
Slackline-Aktion und Bücherflohmarkt auf der Praterinsel
Im Garten des Alpinen Museums baut Globetrotter mehrere Slacklines auf. Groß und Klein können ihr Geschick
testen und von Profis lernen. Die Bibliothek des DAV macht einen Flohmarkt mit antiquarischen Büchern.
Samstag, 6. und Sonntag, 7. September, 11 – 18 Uhr
Eintritt ins Museum € 1
Buchpräsentation
„Gebrauchsanweisung Alpen“ von Bene Benedikt
Der Autor und Journalist Bene Benedikt nähert sich den Alpen auf unterschiedlichen Wegen: er erkundet die
zentralen Gebirgsregionen ebenso wie die entlegensten Täler, Almen und Grate. Er begegnet der ursprünglichen
Bergromantik auf abgelegenen Hütten, trifft aber auch die trendige Alpin-Szene auf High-Tech-Stadln und
Skistationen. Benedikt liest zum Erscheinen des Buches in der renommierten „Gebrauchsanweisungs-Reihe“ des
Piper-Verlags aus seiner facettenreiche Annäherung an die Alpen, moderiert wird der Abend von Ernst Vogt
(Bayerischer Rundfunk).
Donnerstag, 11. September, 19.30 Uhr
Eintritt: € 8, für Alpenvereinsmitglieder € 5. Anmeldung empfohlen.
12. Internationales Bergfilm-Festival Tegernsee
Preview Bergfilmfestival 2014
Es hat schon Tradition im Alpinen Museum: bei der „Preview“ des Bergfilm-Festivals wollen die Tegernseer die
Münchner mal nicht mit Neureuth, Baumgartenschneid und Bräustüberl in die Berge locken, sondern mit filmischen
Appetitmachern Neugier auf das große Event am Ufer des Tegernsees wecken. Michael Pause, Direktor des
Bergfilm-Festivals, stellt fünf Filme vor, die allesamt zu den Highlights der diesjährigen Veranstaltung gehören.
Zwei der Filme stehen auch auf der „Shortlist“, sind also beim Wettbewerb im Finale.
Dienstag, 14. Oktober, 19.30 Uhr
Eintritt frei. Platzreservierung wird empfohlen.
Veranstaltungen ......................................... Lange Nacht der Münchner Museen
Was macht die Liebe in den Alpen? Humoristische Lesung zu ungewöhnlichen Alpenklängen
Die Alpen sind ein einzigartiger Natur- und Kulturraum, der sich durch menschliche Eingriffe in der Substanz
momentan stark verändert. Ihnen widmet Lilian Edenhofer ein Literatur-Mixing zum Thema „Was macht die Liebe
in den Alpen?“. Erzählt wird von Sehnsüchten im Angesicht von Gipfeln, von Höhen und Untiefen, Lust und Frust
mit der Liebe in den Alpen. Musikalische Gestaltung von Andreas Güntsch mit Klarinette und Saxophon. Jeweils
um 21, 22, 23 und 24 Uhr.
Samstag, 18. Oktober, 19 – 2 Uhr
Veranstaltungsreihe ................................... Buchvorstellung und Gesprächsrunde
Alpen unter Druck
„Das Erschreiben der Berge – Die Alpen in der deutschsprachigen Literatur“
Der von Johann Georg Lughofer herausgegebene Sammelband betrachtet Lebenswelt und Topographie der Alpen
aus der Perspektive der deutschsprachigen Literatur. Im Mittelpunkt steht der Mythos Berg als Grundlage
nationaler und subversiver Identitäten. Über die Konstruktion der Alpen als romantische Gegenwelt zu Stadt und
Meer, über ihre Bedeutung als Rückzugs- und Schutzgebiet sowie über die Auswirkungen des Tourismus und der
Alpenvermarktung auf Kultur und Natur sprechen und diskutieren die Germanisten Wolfgang Hackl (Universität
Innsbruck) und Johann Georg Lughofer (Universität Ljubljana).
Mittwoch, 24. September, 19.30 Uhr
Eintritt: € 8, für Alpenvereinsmitglieder € 5. Anmeldung empfohlen.
Expertengespräch in der Sonderausstellung „Alpen unter Druck“
Alpine Raumordnung aus Sicht der Alpenvereine
Die Alpen sind ein einzigartiger Natur- und Kulturraum mit einer außergewöhnlichen biologischen Vielfalt.
Schwerwiegende Eingriffe des Menschen und die Auswirkungen des Klimawandels schwächen ihre natürliche
und kulturelle Substanz. Durch die ungebremste Erschließungsspirale sind die Alpenvereine in besonderem Maße
gefordert. Die beiden für Natur- und Umweltschutz verantwortlichen Ressortleiter stellen Ihnen vor, wie die
Alpenvereine mit den drängendsten Problemen der alpinen Raumordnung umgehen.
Mit Liliana Dagostin, ÖAV und Jörg Ruckriegel, DAV
Mittwoch, 8. Oktober, 18 Uhr
Kosten: € 4 zzgl. ermäßigter Museumseintritt. Keine Anmeldung erforderlich.
Literaturhaus trifft Alpines Museum
„Die Entdeckung der Natur. Etappen einer Erfahrungsgeschichte“ von Jürgen Goldstein
Naturwahrnehmung und -erfahrung waren lange Zeit eine Geschichte der Eroberung und Kolonialisierung,
die immer auch die Gestaltung von Naturräumen zum Ziel hatte. In der künstlerischen Verarbeitung dieser
Wahrnehmungs- und Erschließungsgeschichte stand von Beginn an das wahrnehmende Individuum im Mittelpunkt.
Dem widmet sich der Philosoph und Autor Jürgen Goldstein (Universität Koblenz-Landau) in seinem Buch
„Die Entdeckung der Natur“. Im Gespräch mit Ute Mings, Bayerischer Rundfunk, beleuchtet Goldstein anhand
bedeutsamer literarischer Wegmarken (Petrarca, Goethe, Handke, u.a.) die Entwicklung der menschlichen
Naturbetrachtung.
Mittwoch, 22. Oktober 2014, 19.30 Uhr
Eintritt: € 8, für Alpenvereinsmitglieder € 5. Anmeldung empfohlen.
Für Kinder ................................................... Ferienprogramm
Abenteuer Boulderstein. Die Kunst des Kletterns
Lerne alte und neue Bergausrüstungen kennen, schlüpfe in Klettergurt und Kletterschuhe und steige an der
Boulderwand auf. So erlebst Du, wie es sich anfühlt sicher nach oben zu gelangen.
Freitag, 12. September, 10.30 – 13.30 Uhr
Für Kinder von 8-12 Jahren. Kursgebühr € 9. Mit Ferienpass € 7,50 Anmeldung erforderlich. Bitte eine kleine
Brotzeit mitbringen.
Gruppen können alle Führungen und Kinderveranstaltungen zu gesonderten Terminen buchen.
Spezielle Wünsche bezüglich Altersstufe, Kursdauer und Personenzahl berücksichtigen wir gerne.
Selbstverständlich bieten wir die Kurse auch für Kindergeburtstage an. Eine telefonische Anmeldung
ist unbedingt erforderlich!
Haus des Alpinismus .................................. Alpines Museum und Anmeldung zu den Veranstaltungen
mit Alpinem Museum,
Tel. 089 / 21 12 24-0 (Di bis Fr 9-12 Uhr, Do 14-17 Uhr)_Fax 089 / 21 12 24-40
Archiv und Bibliothek des DAV
alpines.museum@alpenverein.de_Internet: www.alpines-museum.de
Praterinsel 5, 80538 München
Öffnungszeiten Alpines Museum
Dienstag bis Freitag 13-18 Uhr_Samstag und Sonntag 11-18 Uhr.
Bitte kommen Sie mit öffentlichen
Verkehrsmitteln, Parkplätze stehen nicht
zur Verfügung. Das Alpine Museum ist
zu erreichen mit: Straßenbahnlinie 18,
Haltestelle Mariannenplatz, S-Bahn,
Haltestelle Isartor, U-Bahnlinien 4 und 5,
Haltestelle Lehel
Archiv
Geöffnet nur nach Voranmeldung unter Tel. 089 / 21 12 24-0
Bibliothek
Tel. 089 / 21 12 24-0_bibliothek@alpenverein.de
Buchrecherche und Bestellung über Internet: http://www.alpenverein.de/Kultur/
Öffnungszeiten Bibliothek
Donnerstag 12-19 Uhr. Benutzer erhalten auf Wunsch die Bücher per Post zugeschickt.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
23
Dateigröße
179 KB
Tags
1/--Seiten
melden