close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ergebnisse A172 Zeichnungen Alter Meister, Alte

EinbettenHerunterladen
Herzlich Willkommen zum neuen Jugendbildungsprogramm der ver.di
Jugend Hessen und damit zu einer spannenden Reise in die Welt des
Wissens: Egal ob Gesellschaft, Politik, verschiedene Hintergründe über
Medien, Diskriminierung und mehr, oder alles rund um die JAV-Arbeit.
Ein Seminar bei der ver.di Jugend ist stets eine spannende, kreative sowie interessante Achterbahnfahrt voller abwechslungsreicher Methoden, kompetenter wie offener Teamer_innen und nicht zu vergessen,
einer Bildungsstätte, die wie ein zweites Zuhause wird.
ALLGEMEINPOLITISCHE SEMINARE 04
GESELLSCHAFTSPOLITISCHE SEMINARE 06
JAV-SEMINARE08
HESSISCHE JAV-KONFERENZ
11
BUNDESWEITE SEMINARE
12
BUNDESWEITE JAV-SEMINARE
16
Wir freuen uns auf dich und wünschen Dir viel Spaß!
Juliane Elpelt
Thomas Repenning
LandesjugendsekretärinJugendbildungsreferent
INHALTSVERZEICHNIS
HALLO!
TEILNAHMEBEDINGUNGEN18
DEIN TEAM IN DER VER.DI JUGEND HESSEN
18
www.mitgliedwerden.verdi.de
Folge uns auch auf Facebook:
www.facebook.de/verdijugendhessen
Hier geht es zur Anmeldung:
2
Impressum
Herausgeberin:ver.di Landesbezirk Hessen · W.-Leuschner-Straße 69-77 · 60329 Frankfurt
V.i.S.d.P.:
Juliane Elpelt, Landesjugendsekretärin
Layout:
Holger M. Müller - print & web · www.holgermmueller.de
3
27.10. – 31.10.2014
Seminar Nr. 44-1-14
Die Massenmedien spielen im demokratischen System eine wichtige Rolle –
aber wohin entwickeln sie sich? Ist die Bundesrepublik schon eine „Mediokratie“, in der die Meinungsbildung weitgehend in Talkrunden aus Politikern und Experten stattfindet? Hängt die Durchschlagskraft der Politik vom
Geschick ihrer medialen Inszenierung ab? Wie unabhängig berichten Medienkonzerne mit eigenen wirtschaftlichen Interessen? Was bedeutet das für
uns als abhängig Beschäftigte, wenn wir in Sreiks und gewerkschaflichen
Kampagnen versuchen Öffentlichkeit herzustellen? Wie können wir auf die
öffentliche und veröffentlichte Meinung Einfluss nehmen? Und wie fügen sich
die neuen Medien in dieses Konzept ein? In diesem Seminar erhältst du einen
Einblick in die Möglichkeiten und Risiken, die die heutigen Medien mit sich
bringen. Es wird spannend.
DISKRIMINIERUNG HAT VIELE GESICHTER
... und endet meistens auf >>-ismus<<.
10.11. – 14.11.2014
Seminar-Nr. 46-1-14
Für alle, die etwas gegen Diskriminierung haben und sich mit ihren Mechanismen auseinandersetzen wollen. Wir wollen in diesem Seminar die
verschiedenen Formen der Diskriminierung wie Rassismus, Sexismus und
Antisemitismus genauer beleuchten und uns einen Überblick über ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede verschaffen. Außerdem suchen wir nach
Ansatzpunkten, um im Arbeits- und Privatleben Diskriminierung sichtbar zu
machen und ihr wirksam entgegenzutreten.
4
ANMELDUNGEN & INFOS FÜR ALLGEMEINPOLITISCHE SEMINARE
Dilara Aydin | Seminarverwaltung und -organisation
Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77 | 60329 Frankfurt am Main
Tel.: 069-2569-1331 | Fax: 069-2569-1339 | E-Mail: dilara.aydin@verdi.de
FÜR ALLE ALLGEMEINPOLITISCHEN SEMINARE GILT:
Kosten: 75,00 € NNM | kostenfrei für Mitglieder
Freistellung nach dem Hessischen Bildungsurlaubsgesetz (HBUG)
ORT: NAUMBURG
KEIN BOCK AUF NAZIS!
Gemeinsam gegen Rechtsextremismus und Rassismus.
08.06. – 12.06.2015
ALLGEMEINPOLITISCHE SEMINARE - BILDUNGSURLAUB
ALLGEMEINPOLITISCHE SEMINARE - BILDUNGSURLAUB
WER MEDIEN MACHT,
HAT MEDIENMACHT
Seminar Nr. 24-1-15
In diesem Seminar geht es nicht nur darum, sich Hintergründe zu erarbeiten, Antworten zu finden und Handlungsstrategien zu entwickeln, sondern
auch um die Auseinandersetzung mit dem eigenen Denken und Handeln.
Gemeinsam wollen wir Alltagsrassismen bewusst machen und Wege aufzeigen, aktiv dagegen anzugehen.
5
Seminar Nr. 38-1-14
Seminar Nr. 43-1-14
Seminar Nr. 21-1-15
Für junge Menschen, die aktiv sind oder aktiv werden wollen und verstehen
möchten, nach welchen Prinzipien unser Leben in Wirtschaft, Betrieb und Gesellschaft funktioniert. Eigene Lebensvorstellungen entwickeln, Möglichkeiten, Hindernisse und Grenzen kennen lernen. Berufschancen, Interessenkonflikte, wirtschaftliche Zusammenhänge und Abhängigkeiten entdecken und durchschauen.
GPS-2: STAAT-MACHT-GESELLSCHAFT
01.09. – 05.09.2014
23.03. – 27.03.2015
31.08. – 04.09.2015
Seminar Nr. 36-1-14
Seminar Nr. 13-1-15
Seminar Nr. 36-1-15
Wir wollen die Rolle und Funktion des Staates und die eigene Rolle in der
Gesellschaft analysieren, zentrale Begriffe und das Zusammenspiel von
Staatseinnahmen, Staatsausgaben, Parteien, Verbänden, Gewerkschaften,
Wahlen und Demokratie klären. Wir lernen Grundzüge der Gesellschaftsund Sozialpolitik kennen und erkennen, wie der Staat die Menschen verändert und die Menschen den Staat verändern. Baut auf dem GPS I auf.
HARDER BETTER FASTER?
..
Meine Ausbildung gehort mir !
HESSEN
17.11. – 21.11.2014
18.05. – 22.05.2015
6
SeminarNr. 47-1-14
SeminarNr. 21-1-15
Wir beschäftigen uns auf diesem politischen Grundlagenseminar vor allem
damit, was Gewerkschaften sind und welche Rolle sie in unserer Gesellschaft
einnehmen. Gemeinsam schauen wir darauf, wie wir unsere Interessen als
Azubis, Beschäftigte oder Erwerbslose durchsetzen können und wieso sich unsere Arbeits- und Lebensbedingungen nicht „automatisch“ verbessern, wenn
wir uns nicht dafür einsetzen. Außerdem beschäftigen wir uns in diesem Seminar damit, wie unsere Wirtschaft eigentlich funktioniert, wie sich Konkurrenz
auf unsere Arbeits- und Lebensbedingungen auswirkt und wie Gewerkschaften und Tarifverträge in diesem Zusammenhang wirken.
ANMELDUNGEN & INFOS FÜR GESELLSCHAFTSPOLITISCHE SEMINARE
Dilara Aydin | Seminarverwaltung und -organisation | siehe Seite 5
FÜR ALLE GESELLSCHAFTSPOLITISCHEN SEMINARE GILT:
Kosten: 75,00 € NNM | kostenfrei für Mitglieder | Freistellung nach HBUG
ORT: NAUMBURG
13.10. – 17.10.2014
09.02. – 13.02.2015
05.10. – 09.10.2015
Seminar Nr. NA 41013 2
Seminar Nr. NA 50209 2
Seminar Nr. NA 51005 3
Wir wollen die Rolle und Funktion des Staates und die eigene Rolle in der
Gesellschaft analysieren, zentrale Begriffe und das Zusammenspiel von
Staatseinnahmen, Staatsausgaben, Parteien, Verbänden, Gewerkschaften,
Wahlen und Demokratie klären. Wir lernen Grundzüge der Gesellschaftsund Sozialpolitik kennen und erkennen, wie der Staat die Menschen verändert und die Menschen den Staat verändern. Baut auf dem GPS I auf.
Freistellung nach BU, 37.7 BetrVG, §46(6) BPersVG, LPersVG analog
GPS-3: GLOBALISIERUNG-MACHT-CHANCEN
Die Welt ist (k)eine Ware?!
09.02. – 13.02.2015
16.11. – 20.11.2015
Seminar Nr.NA 50209 3
Seminar Nr. NA 51116 2
Für Aktive, die nach dem GPS I und dem GPS II genauer wissen wollen,
welche Kräfte in der Welt wirken – wirtschaftlich, international und sozial.
Globalisierung zwischen multinationalen Konzernen, Finanzmärkten, Weltbank, IWF, GATS, EU und UNO – wir spüren zentralen Fragen einer Internationalisierung der Wirtschaft nach. Wie wirken sich globale „Krisen“ hier und
anderswo auf Betriebe, Arbeits- und Lebenswelt aus? Krisenentstehung, ihre
Dynamik und „Rettungsmaßnahmen“ werden durchgespielt, um Regeln
und Mechanismen der Globalisierung zu verdeutlichen. Das Zusammenspiel
von Konzernen, GOs und NGOs in der Gestaltung von globalen (Markt-)Mechanismen, Mitbestimmungs- und Gesellschaftsrechten wird erklärt, Chancen, Risiken und Gestaltungsoptionen für unsere Arbeits- und Lebenswelt
werden reflektiert.
Komm mit auf eine spannende Reise um die Welt!
Freistellung nach BU, §46(6) BPersVG, LPersVG analog
ANMELDUNGEN & INFOS FÜR GPS-3 UND GPS-2 SEMINARE
Bildungszentrale der ver.di Jugend
Unter den Linden 30 | 34311 Naumburg
Tel.: 05625 - 99 97 10 | Fax: 05625 - 99 97 19
E-Mail: bst.naumburg@verdi.de | Internet: www.jugendbildungszentrale.de
ORT: NAUMBURG
GESELLSCHAFTSPOLITISCHE SEMINARE - BUNDESWEIT
GESELLSCHAFTSPOLITISCHE SEMINARE
15.09. – 19.09.2014
20.10. – 24.10.2014 18.05. – 22.05.2015
GPS-2: STAAT-MACHT-GESELLSCHAFT
BUNDESWEIT
GPS-1: INTERESSE-MACHT-ZUKUNFT
7
19.01. – 23.01.2015
16.02. – 20.02.2015
16.03. – 20.03.2015
13.04. – 17.04.2015
18.05. – 22.05.2015
22.06. – 26.06.2015
24.08. – 28.08.2015
21.09. – 25.09.2015
05.10. – 09.10.2015
Seminar Nr. 1600-1501192
Seminar Nr. 1600-1502162
Seminar Nr. 1600-1503162
Seminar Nr. 1600-1504137
Seminar Nr. 1600-1505183
Seminar Nr. 1600-1506222
Seminar Nr. 1600-1508241
Seminar Nr. 1600-1509212
Seminar Nr. 1600-1510052
In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit dem Betriebsverfassungsgesetz. Welche Paragrafen sind besonders wichtig für die Jugend- und
Auszubildendenvertretungen, wie sind die gesetzlichen Bestimmungen zu
verstehen und praktisch anzuwenden? Mit praxisnahen Übungen lernen
wir, im betrieblichen Alltag kompetent zu handeln.
Freistellung nach §37(6) BetrVG
JAV PRAXIS-1 NACH DEM HPVG:
¨
EINFUHRUNG
IN DIE ARBEIT DER JAV
15.09. – 19.09.2014
16.02. – 20.02.2015
22.06. – 26.06.2015
Seminar Nr. 1600-1409151
Seminar Nr. 1600-1502163
Seminar Nr. 1600-1506223
Im Mittelpunkt steht in diesem Seminar das Personalvertretungsrecht.
Welche Paragrafen sind für Jugend- und Auszubildendenvertretungen besonders wichtig, wie sind die gesetzlichen Bestimmungen zu verstehen
und – ganz wichtig – praktisch anzuwenden?
Freistellung nach §40(2) HPVG und §46(6) BPersVG
ANMELDUNGEN & INFOS FÜR JAV SEMINARE & JAV KONFERENZ
ver.di Bildung und Beratung (ver.di b+b) | Regionalvertretung Hessen
Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77 | 60329 Frankfurt am Main
Tel.: 069 - 257824-0 | Fax: 069 - 257824-24
E-Mail:info@hs.verdi-bub.de | Internet: www.hessen.verdi-bub.de
ORT: NAUMBURG
8
FÜR JAV SEMINARE GELTEN:
Kosten: Alle Seminare sind arbeitgeberfinanziert
Eine Freistellung erfolgt nach den entsprechenden Gesetzen.
JAV PRAXIS-2 NACH BBiG:
AUSBILDUNG CHECKEN UND VERBESSERN
15.06. – 19.06.2015
17.08. – 21.08.2015
12.10. – 16.10.2015
09.11. – 13.11.2015
Seminar Nr. 1600-1506154
Seminar Nr. 1600-1508172
Seminar Nr. 1600-1510124
Seminar Nr. 1600-1511092
Nach dem Einführungsseminar folgt nun alles Wesentliche über das Berufsbildungsgesetz (BBiG). Paragrafenreiterei findet nicht statt, es geht auch
hier wieder um die praktischen Fragen: Welchen Beitrag haben Azubis für
ein gutes Ausbildungsergebnis zu leisten? Welche Pflichten stehen an? Und
- ganz wichtig - auf welche Weise können JAV und Betriebs- bzw. Personalrat kontrollieren und sicherstellen, dass Azubis eine qualitativ hochwertige
und damit zukunftsgerichtete Ausbildung erhalten? Wie könnt ihr als JAV
mitwirken und mitbestimmen, wenn interne Bildungsmaßnahmen durchgeführt werden?
Freistellung nach §37(6) BetrVG, §40(2) HPVG, §46(6) BPersVG
JAV-SEMINARE
JAV-SEMINARE
JAV PRAXIS-1 NACH BetrVG:
¨
EINFUHRUNG
IN DIE ARBEIT DER JAV
JAV PRAXIS-2 NACH KrPflG:
AUSBILDUNG CHECKEN UND VERBESSERN
03.11. – 07.11.2014
13.04. – 17.04.2015*
15.06. – 19.06.2015
17.08. – 21.08.2015
12.10. – 16.10.2015
Seminar Nr. 1600-1411037
Seminar Nr. 1600-1504136
Seminar Nr. 1600-1506153
Seminar Nr. 1600-1508171
Seminar Nr. 1600-1510123
Nach dem Einführungsseminar folgt nun alles Wesentliche über das Krankenpflegegesetz (KrPflG). Paragrafenreiterei findet nicht statt, es geht auch
hier wieder um die praktischen Fragen: Welchen Beitrag haben Azubis für
ein gutes Ausbildungsergebnis zu leisten? Welche Pflichten stehen an? Und
- ganz wichtig - auf welche Weise können JAV und Betriebs- bzw. Personalrat kontrollieren und sicherstellen, dass Azubis eine qualitativ hochwertige
und damit zukunftsgerichtete Ausbildung erhalten? Wie könnt ihr als JAV
mitwirken und mitbestimmen, wenn interne Bildungsmaßnahmen durchgeführt werden?
(Vorraussetzung ist der Besuch eines Grundseminars)
Freistellung nach §37(6) BetrVG, § 40(2) HPVG, § 46(6) BPersVG
*diese Veranstaltung findet in MOSBACH statt!
T OHNE
KEIN ERFOLGREICHES ENGAGEMEN
TEN WIR JUGENDSOLIDES WISSEN. DESHALB BIE
R_INNEN EINE
UND AUSZUBILDENDENVERTRETE
DER SIE ALLES
MEHRTEILIGE SEMINARREIHE, IN
-ARBEIT ERFAHREN.
UBER DIE GRUNDLAGEN DER JAV
9
HESSISCHE
JAV-KONFERENZ
JAV-SEMINARE
23.02. – 27.02.2015
07.09. – 11.09.2015
07.12. – 11.12.2015
Seminar Nr. 1600-1502234
Seminar Nr. 1600-1509073
Seminar Nr. 1600-1512072
Dieses Seminar richtet sich an JAV-Mitglieder, die auf der Grundlage der
Seminare ´JAV Praxis 1` und ´JAV Praxis 2´ die für ihre Arbeit notwendigen
kommunikativen und organisatorischen Kompetenzen ausbauen wollen.
Kommunikation und Interaktion der Jugend- und Auszubildendenvertretung
stehen im Mittelpunkt des Seminars. Für die Mitglieder der JAV ist es nicht
nur wichtig, die eigene Arbeit sinnvoll zu organisieren, sondern auch, die
Zusammenarbeit mit den Jugendlichen und Auszubildenden sowie dem Betriebs-/Personalrat strukturiert und ergebnisorientiert anzugehen.
Freistellung nach §37(6) BetrVG, §40(2) HPVG, §46(6) BPersVG
5. HESSISCHE JAV KONFERENZ
08.04. – 10.04.2015*
Seminar Nr. 1600-1504081
Bis zur Ubernahme und noch viel weiter!
Welchen Wert hat eine Ausbildung ohne Übernahme? Viele Arbeitgeber
denken nicht daran, ihre Auszubildenden nach der Ausbildung zu übernehmen. Für die JAVen ist klar: Ausbildung und Übernahme gehören zusammen.
Nach der bestandenen Abschlussprüfung werden wichtige Erfahrungen gemacht und Berufserfahrung wird gesammelt.
Eine Ausbildung wird erst durch die Übernahme zur einer echten Zukunftsperspektive. Das Einsetzen für die Übernahme gehört zu den Pflichten der
Jugend- und Auszubildendenvertretung. Doch wo soll man ansetzen, und
wie soll man das durchsetzen?
Gemeinsam wollen wir uns drei Tage in verschiedenen Workshops mit dem
Thema beschäftigten, verschiedene Perspektiven und rechtliche Aspekte diskutieren. Oder den Umgang mit bereits bestehenden tariflichen Regelungen
üben. Unser Ziel ist es, dass ihr mit Lösungsansätzen und konkreten Handlungsszenarien zurück in eure Betriebe und Dienststellen geht.
HESSISCHE JAV-KONFERENZ
JAV-3: ORGANISIEREN - INFORMIEREN (VER-)HANDELN. Training fur
¨ die JAV-Arbeit:
Die Seminarinhalte in Stichworten:
» Stellung von Betriebs-/Personalrat und JAV; Beteiligungsrechte
hinsichtlich Übernahme/Nichtübernahme
» Informations- und Unterrichtungsrechte der JAV
» Initiativrechte der JAV bei unklarer Übernahmesituation oder geplanter
Nichtübernahme
» Beschlüsse des Betriebs-/Personalrats zu Übernahme/Nichtübernahme
und deren Aussetzung durch die JAV
Arbeitgeberfinanziertes Seminar
Freistellung nach § 65 (1) in Verbindung mit §37(6) BetrVG, § 62 in Verbindung
mit §46(6) BPersVG, analog LPersVG
*Die 5. Hessische JAV Konferenz findet in GLADENBACH statt!
10
11
FUNKTIONIERST DU NOCH
ODER REBELLIERST DU SCHON?
VON QUEER BIS QUING
Mindestlöhne vernichten Arbeitsplätze! Schon mal gehört? Dieses
Seminar richtet sich an alle Aktiven, die sich von solchen „Tatsachen“
überrumpelt fühlen und lernen wollen, sie humorvoll zu entkräften.
Immer wieder wird Angst und Unsicherheit in der Öffentlichkeit als Instrument
genutzt, um politische Interessen durchzusetzen. Wollen wir als Gewerkschafter_innen Gesellschaft und öffentliche Meinungsbildung mitgestalten, müssen wir solche Versuche im Alltag erkennen und entwaffnen können.
Neben einem Gespür für kritische Machtsituationen im Alltag entwickeln
wir eigene Techniken und Instrumente, mit denen wir unseren Widerstand
dort pflanzen können, wo er von „den Mächtigen“ nicht erwartet wird: In
ihrem Vorgarten.
Ein Seminar für Interessierte, die über Geschlechterkonstruktionen
hinaus schauen und an den neuen Bewegungen anknüpfen wollen.
2012 marschierten selbst ernannte „Schlampen“ durch die Städte, um gegen Geschlechterrollen und deren Machtverhältnisse #aufzuschreien. In der
herrschenden Musikkultur finden wir immer mehr Frauen, die sich nicht in
Schubladen wiederfinden wollen: Sookee, Daisy Chan, Lena Störfaktor, Die
Kleingeldprinzessin, Die Stattmatratzen, uvm.
Wir wollen mit euch an dem Wochenende analysieren, was denn so neu und
anders an diesen Frauenbewegungen ist und herausfinden, worin sie sich
auch theoretisch voneinander unterscheiden.
Dabei bleibt genug Freiraum um eigene und gewerkschaftliche Handlungsperspektiven zu entwickeln.
Seminar Nr. NA 50921 3
MESSAGE BEHIND
TAPO FORUM
Wer schnallt, was uns beschallt?
11.09. – 13.09.2015
Seminar Nr. NA 50911 9
Das Seminar für alle Aktiven, die bei ihren Lieblingsliedern nicht nur mitsingen, sondern auch zu deren Wirkung ein Wörtchen mitreden wollen.
Musik begleitet unser Leben: In der Disco, im Auto, im Kaufhaus und am Lagerfeuer bekommen wir sie zu hören. Das pflanzt nicht nur Würmer, sondern
auch Flöhe ins Ohr. Selten hören wir genau hin, was uns Bushido, Freiwild,
Helene Fischer und Co. für Gedankengut vermitteln. Hinter einprägsamen
Melodien und astreinen Reimen verbergen sich nämlich Aussagen darüber,
was in unserer Gesellschaft angesagt ist und was nicht.
Ein Wochenende lang befassen wir uns mit unserem Musikgeschmack: Wie
entsteht er, wie drückt er sich aus und wie lässt er sich instrumentalisieren?
Es lohnt sich, genau hin zu hören und zu entdecken, welche gesellschaftlichen Werte sich in unseren Liedern verbergen. Also spitzt die Ohren und
macht mit, so dass wir nicht nur mitsingen, sondern auch mitreden können.
12
24.07. – 26.07.2015
ANMELDUNGEN & INFOS FÜR BUNDESWEITE SEMINARE
Bildungszentrale der ver.di Jugend
Unter den Linden 30 | 34311 Naumburg
Tel.: 05625 - 99 97 10 | Fax: 05625 - 99 97 19
E-Mail: bst.naumburg@verdi.de | Internet: www.jugendbildungszentrale.de
ORT: NAUMBURG
09.10. – 11.10.2015
Seminar Nr. NA 50724 9
TARIFPOLITISCHES FORUM
BUNDESWEITE SEMINARE
BUNDESWEITE SEMINARE
21.09. – 25.09.2015
was ist neu an den >>neuen Frauenbewegungen<<?
2015
Seminar Nr. NA 51009 6
Für Aktive, JAVen und Auszubildende, die Tarifpolitik SELBST gestalten wollen.
Was steckt hinter den vielen Facetten unserer Tarifpolitik? Welche Bedeutung haben diese für Auszubildende und junge Beschäftigte?
Beim TaPo Forum der ver.di Jugend wollen wir uns in Workshops ausgewählte tarifpolitische Themen erarbeiten und über die Weiterentwicklung
der Jugendtarifarbeit in ver.di diskutieren.
WIE WECKE ICH SCHLAFENDE HUNDE?
Aufbau gewerkschaftl. Jugendstrukturen im Betrieb
27.03. – 29.03.2015
Seminar Nr. NA 50327 8
Ein Seminar für Aktive, die vor Ort mehr Menschen von ver.di überzeugen wollen.
Gewerkschaften machen doch nur Streik, oder? Diesen Satz hören wir immer
wieder in unseren Betrieben. Aber: Gewerkschaften machen noch viel mehr!
Wenn Du in Deinem Betrieb nicht nur zahlende, sondern auch aktive Mitglieder
an deiner Seite haben möchtest, bist Du hier richtig!
Denn funktionierende gewerkschaftliche Strukturen sind nicht nur im Streik von
Nutzen! Sie können zum Beispiel auch als verlängerter Arm der J-AV im Betrieb
fungieren, oder sie können helfen, Anliegen der J-AV im Betrieb zu unterstützen.
In diesem Workshop wollen wir euch mit einigen unterschiedlichen Techniken
des Organizing, Möglichkeiten und Ideen zum Aufbau funktionierender Jugendstrukturen motivieren, die Arbeit anzugehen!
13
Bilder sagen mehr als tausend Worte!
BUNDESWEITE SEMINARE
27.03. – 29.03.2015
Seminar Nr. NA 51016 9
Ein Seminar für Aktive, die tolle Visualisierungen in ihren Seminaren,
anderen Veranstaltungen und für Aktionen nutzen wollen.
In diesem Seminar werden wir gemeinsam herausfinden wie sich auch komplexe Sachverhalte und Botschaften mit wenigen Strichen darstellen und/
oder mit gut ausgewählten Gegenständen transportieren lassen.
>>WELCOME TO YOUR CONFERENCE<<
Innovatives Konferenzdesign & GroGgruppenmoderation
20.11. – 22.11.2015
Seminar Nr. NA 51120 6
Ein Seminar für Aktive, die sich intensiv mit unterschiedlichen Ansätzen zur Arbeit und Einkommen beschäftigen wollen.
Ist eine Entkopplung von Erwerbsarbeit und Einkommen überhaupt möglich? Welche gesellschaftlichen Chancen und Gefahren würden daraus
folgen? Und was würde das für Gewerkschaften bedeuten? Genau diesen
Fragen wollen wir nachgehen, wenn wir uns mit dem sozialpolitischen Vorschlag eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) auseinandersetzen.
>>UNION BUSTING<<
Nähern wir uns amerikanischen Verhältnissen an?
11.05. – 13.05.2015
Seminar Nr. NA 50511 3
»Tarifpartnerschaft« in Deutschland funktioniert und alle finden sie
toll? Von wegen!
Wir wollen uns im Seminar gerne mit den diversen Arbeitgeberstrategien
auseinandersetzen, die unter dem Begriff »Union Busting« gesammelt werden können und gewerkschaftliche Handlungsmöglichkeiten ausloten.
BUNDESWEITE SEMINARE
VISUALISIERUNGSWORKSHOP
WIR STREIKEN!
Aber was ist mit den Patient_innen?
17.11. – 21.11.14
Seminar Nr. NA 41117 4
Für Auszubildende, JAVen und Interessierte im Gesundheitswesen,
die mehr darüber erfahren möchten, wie wir Tarifverträge in dieser
Branche durchsetzen können.
In diesem Seminar schauen wir uns an, worauf es bei einem Tarifvertrag
ankommt, wie deine Vorstellungen guter Ausbildung oder Arbeit dort hineinkommen und welche konkrete Bedeutung ein Tarifvertrag für deine Ausbildungs- und Beschäftigungsbedingungen hat. Dabei bleibt es nicht nur bei
der Theorie, sondern wir werden spielerisch gemeinsam die Entstehung und
die Durchsetzung eines Tarifvertrags erleben.
14
15
FACEBOOK & CO
IN BETRIEB & DIENSTSTELLE?
BUNDESWEITE JAV SEMINARE
11.05. – 13.05.2015
Seminar Nr. NA 50511 5
Für JAV/MAVen mit „schnellem Daumen“, die ihre Anliegen und
Erfolge auch gut promoten wollen.
Du hast vor mit neuen Medien auch in deiner JAV-Tätigkeit zu arbeiten?
Du bist unsicher, was rechtlich sein darf und was nicht? Du kennst alle
Plattformen und weißt nur noch nicht, welche sich für wen bzw. für was
eignet? Dann bist du hier genau richtig!
Wir nehmen das ganze Feld mal unter die Lupe und testen die verschiedenen Möglichkeiten von Facebook/Twitter und Co. Wir lüften das
Geheimnis der #Hashtags und beleuchten gemeinsam einige Tools zur
Arbeitsorganisation der JAV.
Zudem gehen wir darauf ein, was der Arbeitgeber allen JAVen ermöglichen muss und welche Gesetze uns Grenzen in der digitalen Welt setzen.
JAV/BR/PR-SPEZIAL:
WOHIN GEHT DIE REISE? AKTUELLE
ENTWICKLUNGEN IN DER PFLEGE(-AUSBILDUNG)
22.06. – 26.06.2015
Seminar Nr. NA 50622 6
Für JAVen, BRe und PRe, die frühzeitig über mögliche Änderungen
in den Pflegeausbildungen informiert sein wollen.
In dem Seminar besteht die Gelegenheit, sich mit diesen Entwicklungen kritisch auseinanderzusetzen und die Konsequenzen für die Ausbildung im Betrieb und für die Arbeit der Interessenvertretung zu diskutieren. Rechtliche
Grundlagen werden vermittelt und Handlungsmöglichkeiten für Jugendund Auszubildendenvertretungen erarbeitet.
BUNDESWEITE JAV SEMINARE
JAV/BR/PR-SPEZIAL:
JAV-SPEZIAL:
TARIFVERTRAG UND TARIFRECHT I
29.06. – 03.07.2015
Seminar Nr. NA 50620 3
Für JAVen, die mehr über die Funktion und Umsetzung von Tarifverträgen wissen wollen.
Hey, weißt du eigentlich welche tarifvertraglichen Regelungen für all deine
Auszubildenden gelten? Falls du jetzt mit „äähhhm“ antwortest, dann ist
dieses Seminar das richtige für dich.
Damit du in Zukunft auch im Feld Tarifrecht kompetent deiner Aufgabe als
Interessensvertreter_in nachkommen kannst, wollen wir uns in diesem Seminar grundsätzlich erarbeiten, welchen Einfluss Tarifverträge und ihre Entwicklung auf Arbeits- und Ausbildungsverhältnisse haben. Wir wollen uns
ansehen, wie die europäische und nationale Rechtsprechung auf Tarifverträge wirkt und welche Aufgaben die JAV bei der Umsetzung tarifvertraglicher
Bestimmungen vor Ort hat.
Daneben werden wir erarbeiten, welche rechtlichen Rahmenbedingungen
JAVen bei Tarifauseinandersetzungen beachten müssen – insbesondere für
Auszubildende.
16
JAV-SPEZIAL:
PFLEGENOTSTAND - WAS IST DRAN?
11.05. – 13.05.2015
Seminar Nr. NA 50511 1
Für JAVen, die bei der Ausbildung in Pflegeberufen nicht mehr nur
„Pflaster kleben wollen“, sondern die Ursache behandeln möchten.
Wir wollen mit dir bestehende Lösungssätze diskutieren und neue entwickeln.
In was für einer (Pflege-) Welt wollen wir leben?
17
TEILNAHMEBEDINGUNGEN
VER.DI BEZIRK FRANKFURT AM MAIN & REGION
» Unsere Seminare sind für junge Menschen unter 28 Jahren offen,
die in Hessen wohnen oder arbeiten bzw. studieren.
» Ausführliche Informationen über unsere Seminare erhältst du unter:
www.jugend.hessen.verdi.de
» Teilnahmebeitrag: Noch-Nicht-Mitglieder (NNM) und ver.di Mitglieder
(M) zahlen unterschiedliche Teilnahmebeiträge. In den Kosten ist die
Seminardurchführung, die Unterbringung und Verpflegung enthalten.
» Bei Nichterscheinen bzw. nicht rechtzeitigem Rücktritt zu einem
angemeldeten Seminar entstehen Ausfallkosten. Siehe unsere AGB unter
www.jugend.hessen.verdi.de
» Anmeldung mindestens 10 Wochen vor Seminarbeginn.
» Anmeldungen mit dem Anmeldeformular
(auf www.jugend.hessen.verdi.de)
per E-Mail an dilara.aydin@verdi.de
per FAX (069-2569-1339) oder schriftlich an:
ver.di Hessen – Abt. Jugend
Dilara Aydin, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77, 60329 Frankfurt
Infos unter www.jugend.hessen.verdi.de
LUTHFA RAHMAN
» www.jugend.ffm.verdi.de
» www.facebook.com/verdi.jugend.ffm
STEFANIE MIELAST
Tel. 069 - 2569-2802
Tel. 069 - 2569-2701 | Fax: -2139
Fax: 069 - 2569-2139 Mobil: 0170 - 780 06 94
E-Mail: luthfa.rahman@verdi.de
E-Mail: stefanie.mielast@verdi.de
ELMAR SIEMENS | Gewerkschaftssekretär in Einarbeitung
Mobil: 0171 - 179 71 93 | E-Mail: elmar.siemens@verdi.de
VER.DI BEZIRK NORDHESSEN
» http://jugend-hessen.verdi.de/ueber-uns/an
HANNAH RAPPE VER.DI JUGEND HESSEN
JugendsekretärinJugendbildungsreferentin
THOMAS REPENNING
JugendsekretärinJugendbildungsreferent
Tel. 0561 - 9706-135
Tel. 0561-9706-157
Mobil: 0170 - 457 50 79
Mobil: 0175 - 117 83 25
E-Mail: hannah.rappe@verdi.de
E-Mail: thomas.repenning@verdi.de
FLORIAN DALLMANN | Jugendsekretär
Tel. 0561 - 9706-146 | Mobil: 0170 - 330 39 56 | E-Mail: florian.dallmann@verdi.de
DEIN TEAM IN DER
VER.DI JUGEND HESSEN
Wir sind für Dich als AnsprechpartnerInnen in den ver.di Bezirken da! Du
kannst uns anrufen oder einen Termin für ein Gespräch ausmachen, dir
Material besorgen oder dich informieren. Dort kannst du auch erfahren, ob
es in deiner Umgebung Jugendprojekte gibt, in denen du mitmachen kannst.
VER.DI BEZIRK OSTHESSEN & VER.DI BEZIRK HANAU
NATALIE JOPEN | Gewerkschaftssekretärin in Einarbeitung
Mobil: 0171 - 172 97 32 | E-Mail: natalie.jopen@verdi.de
VER.DI BEZIRK MITTELHESSEN
» www.mittelhessen.verdi.de/personengruppen/jugend
BJÖRN MANUEL | Jugendsekretär
Tel. 0641-93234-45 | Fax: 0641-93234-99 | Mobil: 0151-16744651
VER.DI LANDESBEZIRK HESSEN
E-Mail: bjoern.manuel@verdi.de
» http://jugend-hessen.verdi.de/ueber-uns
» www.facebook.de/verdijugendhessen
18
JULIANE ELPELT DILARA AYDIN
VER.DI BEZIRK SÜDHESSEN UND VER.DI BEZIRK WIESBADEN
Landesjugendsekretärin
Seminarverwaltung & -organisation
» www.jugend.suedhessen.verdi.de
Tel. 069-2569-1412 | Fax: 069-2569-1339
Tel. 069-2569-1331
» www.facebook.com/verdijugendsuedhessen
Mobil: 0151-64931376
Fax: 069-2569-1339
GABRIEL NYC | Jugendsekretär
E-Mail: juliane.elpelt@verdi.de
E-Mail: dilara.aydin@verdi.de
Tel. 06151 - 3908-22 | Mobil: 0151 - 62 90 97 33 | E-Mail: gabriel.nyc@verdi.de
19
ALLGEMEINPOLITISCHE SEMINARE Diskriminierung hat viele Gesichter ...
27.10. – 31.10.2014 Seminar Nr. 44-1-14
JAV 3 - Organisieren - informieren (ver-)handeln.
23.02. – 27.02.2015 Seminar Nr. 1600-1502234
07.09. – 11.09.2015 Seminar Nr. 1600-1509073
07.12. – 11.12.2015 Seminar Nr. 1600-1512072
Kein Bock auf Nazis!
08.06. – 12.06.2015 Seminar Nr. 24-1-15
Hessische JAV-Konferenz
08.04. – 10.04.2015**Seminar Nr. 1600-1504081
Wer Medien macht, hat Medienmacht
27.10. – 31.10.2014 Seminar Nr. 44-1-14
GESELLSCHAFTSPOLITISCHE SEMINARE BUNDESWEITE SEMINARE GPS-1: Interesse-Macht-Politik
15.09. – 19.09.2014 Seminar Nr. 38-1-14
20.10. – 24.10.2014 Seminar Nr. 43-1-14
18.05. – 22.05.2015 Seminar Nr. 21-1-15
Message behind
11.09. – 13.09.2015
GPS-2: Staat-Macht-Gesellschaft (Hessen)
01.09. – 05.09.2014 Seminar Nr. 36-1-14
23.03. – 27.03.2015 Seminar Nr. 13-1-15
31.08. – 04.09.2015 Seminar Nr. 36-1-15
Tarifpolitisches Forum 2015
Meine Ausbildung gehört mir!
17.11. – 21.11.2014 Seminar Nr. 47-1-14
18.05. – 22.05.2015 Seminar Nr. 21-1-15
GPS-2: Staat-Macht-Gesellschaft (bundesw.)
13.10. – 17.10.2014
Seminar Nr. NA 41013 2
09.02. – 13.02.2015
Seminar Nr. NA 50209 2
05.10. – 09.10.2015
Seminar Nr. NA 51005 3
GPS-3: Globalisierung - Macht - Chancen
09.02. – 13.02.2015
Seminar Nr.NA 50209 3
16.11. – 20.11.2015
Seminar Nr. NA 51116 2
Seminar Nr. NA 50911 9
Von Queer bis Quing
24.07. – 26.07.2015 Seminar Nr. NA 50724 9
09.10. – 11.10.2015
Seminar Nr. NA 51009 6
Wie wecke ich schlafende Hunde?
27.03. – 29.03.2015 Seminar Nr. NA 50327 8
Visualisierungsworkshop
16.10. – 18.10.2015 Seminar Nr. NA 51016 9
»Welcome to YOUR conference«
20.11. – 22.11.2015
Seminar Nr. NA 51120 6
Wir streiken! Aber was ist
mit den Patient_innen?
17.11. – 21.11.14
Seminar Nr. NA 41117 4
»Union Busting«
11.05. – 13.05.2015 Seminar Nr. NA 50511 3
JAV-SEMINARE BUNDESWEITE JAV SEMINARE
JAV Praxis 1 nach BetrVG:
Einführung in die Arbeit der JAV
19.01. – 23.01.2015 Seminar Nr. 1600-1501192
16.02. – 20.02.2015 Seminar Nr. 1600-1502162
16.03. – 20.03.2015 Seminar Nr. 1600-1503162
13.04. – 17.04.2015 Seminar Nr. 1600-1504137
18.05. – 22.05.2015 Seminar Nr. 1600-1505183
22.06. – 26.06.2015 Seminar Nr. 1600-1506222
24.08. – 28.08.2015 Seminar Nr. 1600-1508241
21.09. – 25.09.2015 Seminar Nr. 1600-1509212
05.10. – 09.10.2015 Seminar Nr. 1600-1510052
Facebook & Co in Betrieb und Dienststelle
11.05. – 13.05.2015
Seminar Nr. NA 50511 5
Tarifvertrag und Tarifrecht 1
29.06. – 03.07.2015
Seminar Nr. NA 50620 3
Aktuelle Entwicklungen in der Pflege
22.06. – 26.06.2015
Seminar Nr. NA 50622 6
Pflegenotstand – Was ist dran?
11.05. – 13.05.2015
Seminar Nr. NA 50511 1
Hier geht es zur Anmeldung:
JAV Praxis 1 nach dem HPVG:
Einführung in die Arbeit der JAV
15.09. – 19.09.2014 Seminar Nr. 1600-1409151
16.02. – 20.02.2015 Seminar Nr. 1600-1502163
22.06. – 26.06.2015 Seminar Nr. 1600-1506223
JAV Praxis 2 nach BBiG:
Ausbildung checken und verbessern
15.06. – 19.06.2015 Seminar Nr. 1600-1506154
17.08. – 21.08.2015 Seminar Nr. 1600-1508172
12.10. – 16.10.2015 Seminar Nr. 1600-1510124
09.11. – 13.11.2015 Seminar Nr. 1600-1511092
JAV Praxis 2 nach KrPflG:
Ausbildung checken und verbessern
03.11. – 07.11.2014 Seminar Nr. 1600-1411037
13.04. – 17.04.2015* Seminar Nr. 1600-1504136
15.06. – 19.06.2015 Seminar Nr. 1600-1506153
17.08. – 21.08.2015 Seminar Nr. 1600-1508171
12.10. – 16.10.2015 Seminar Nr. 1600-1510123
Alle Seminare finden in Naumburg statt.
* Dieses Seminar findet in Mosbach statt.
** JAV-Konferenz findet in Gladenbach statt.
www.jugend.hessen.verdi.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
16
Dateigröße
5 863 KB
Tags
1/--Seiten
melden