close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AKTUELL - Institut für Kunststoffverarbeitung

EinbettenHerunterladen
INSTITUT FÜR
KUNSTSTOFFVERARBEITUNG
IN INDUSTRIE UND HANDWERK AN DER RWTH AACHEN
Rigid Packaging –
Neue Trends und Innovationen
IKV-Fachtagung zur Kunststoffverarbeitung
Unterstützt durch die
IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V.
22. - 23. April 2015
Aachen
SuperC der RWTH Aachen University
■ Forschung und Praxis im Dialog
Über diese IKV-Fachtagung
 Tagungsleitung und Moderation
Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing. Thorsten Leopold
Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf
Sehr geehrte Damen und Herren
Steigende Energie-und Rohstoffkosten stellen die Verpackungstechnik und insbesondere den Bereich Rigid Packaging vor große Herausforderungen: Aktuell werden bis zu 75 Prozent der anfallenden Produktionskosten einer Verpackungseinheit
für das Material aufgewendet.
Herkömmliche Verpackungsdesigns müssen deswegen durch alternative Materialien und eine optimierte Materialeffizienz verbessert werden. Dabei dürfen grundlegende Qualitätsmerkmale wie die Barriereeigenschaften nicht außer Acht
gelassen werden. Materialanpassungen oder die virtuelle Abbildung kompletter
Produktionsprozesse bieten die Möglichkeit, das volle Leistungsvermögen der Verpackungen auszuschöpfen. Darüber hinaus eröffnen innovative Materialien und
Technologien Chancen, neue und marktgerechte Verpackungslösungen bereitzustellen.
Auf dieser IKV-Fachtagung stellen Experten aus der Industrie und aus dem IKV die
wichtigsten Verfahren und Ansätze zur Optimierung bestehender oder Entwicklung neuer Verpackungslösungen vor.
 Themenschwerpunkte
 Barriereeigenschaften durch Plasmabehandlung
 Designoptimierung durch integrative Simulation
 Nachhaltigkeit in der Verpackungsbranche
 Zielgruppe
Diese Fachtagung richtet sich insbesondere an Ingenieure und technische
Führungskräfte aus den Bereichen Entwicklung, Design, Kunststoffverarbeitung, Produktionsplanung, Prozessoptimierung und Qualitätssicherung.
(Bild: IKV)
Programm
 Mittwoch, 22. April 2015
13.00 Begrüßung durch die Institutsleitung des IKV
13.10 Die Rolle der Verpackung für Unternehmen der FMCG-Branche
Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Thorsten Leopold
Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf
Neue Trends in der Anlagentechnik
13.40 PET bottle blowing and filling key innovation trends
Frank Haesendonckx
KHS Corpoplast GmbH, Hamburg
14.20 Direct Print Powered by KHS™, PET decoration in the age
of digital
Phil Johnson
NMP Systems GmbH, Düsseldorf
15.00 Kaffeepause
15.30 Innovative Entwicklungen im
Hochleistungsthermoform-Maschinenbau
Dipl.-Ing. Uwe Heer
Kiefel GmbH, Freilassing
16.10 Schneller Formen mit Wassernebel
Dipl.-Ing. Jonathan Martens
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV), Aachen
16.40 Ende des ersten Vortragtages
17.45 Bustransfer zum IKV-Standort Melaten
18.00 Abendveranstaltung
 Besichtigung des IKV-Extrusionstechnikums und des Zentrums
für Kunststoffanalyse und -prüfung (KAP)
 Get-together mit Imbiss
Programm
 Donnerstag, 23. April 2015
Nachhaltigkeit in der Produktion
9.00 Nachhaltige Aspekte bei der Verpackung
Ulf Kelterborn
IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V.,
Bad Homburg
9.40 Kompostierbare Verpackungslösungen für den Kaffeemarkt
Dr.-Ing. Martin Bussmann
BASF SE, Ludwingshafen
10.20 Kaffeepause
10.50 Packaging opportunities for PEF – a novel biobased Polyester
N.N.
Avantium Technologies B.V., Amsterdam, Niederlande
11.30 Sustainability in plastic packaging design and development
in Nestlé
Petar Varbanov
Nestlé S.A., Lausanne, Schweiz
12.10 Mittagessen
Innovative Verpackungslösungen
13.00 ibt – inert barrier technology
Dipl.-Ing. (FH) Rüdiger Grings
Greiner Packaging AG, Diepoldsau, Schweiz
13.40 Barrierewirkung durch dünne PECVD-Mehrschichtsysteme
Dennis Kirchheim, M. Sc.
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV), Aachen
14.20 Kaffeepause
14.40 Simulative Preformauslegung für Stabilitätseigenschaften
Benjamin Twardowski, M. Sc.
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV), Aachen
15.20 Schrumpffolien als Etiketten – Herstellung, Prüfung und
Einsatzmöglichkeiten
Prof. Dr. Christian Kohlert, Dr. Christian Dux
Klöckner Pentaplast Europe GmbH & Co. KG, Montabaur
16.00 Physikalisches Schäumen bei spritzgegossenen Verpackungen –
Leichtbau- und Marketingaspekte
Dr. Hartmut Traut
TREXEL GmbH, Siegen
16.40 Abschlussdiskussion und Ende der Veranstaltung
$
Anmeldung
Rigid Packaging –
Neue Trends und Innovationen
22. - 23. April 2015
Programm, Information, Anmeldung:
Heinz Dersch M.A., Telefax: +49 (0) 241 80-92811
E-Mail: akademie@ikv.rwth-aachen.de
Mitglied Fördervereinigung des IKV/
IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V.:
 ja
 nein
 nicht bekannt
Titel
Name/Vorname
Telefon
E-Mail
Unternehmen
Abteilung
Funktion
Straße/Hausnr.
PLZ/Ort/Land
Rechnungsadresse
Abteilung
Straße/Hausnr.
PLZ/Ort/Land
USt-IdNr./VAT-IdNo.
Noch bequemer melden Sie sich mit unserem beschreibbaren PDF zur
Fachtagung an: www.ikv-aachen.de/rigid-packaging
Datum
Unterschrift
52056 Aachen
Germany
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV)
in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen
Heinz Dersch M.A.
Deutsche Post
Antwort
Bitte
frankieren.
Vielen Dank
Veranstaltungshinweise
 Veranstalter
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV)
in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen
Lehrstuhl für Kunststoffverarbeitung
Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann
Hausanschrift: Pontstr. 49, 52062 Aachen, Germany
 Organisation
Heinz Dersch M.A.
Telefon +49 (0) 241 80-93811, E-Mail: akademie@ikv.rwth-aachen.de
 Fachliche Fragen
Dipl.-Ing. Jonathan Martens
Telefon: +49 (0) 241 80-28348, martens@ikv.rwth-aachen.de
 Ort der Veranstaltung
SuperC der RWTH Aachen, Generali Saal
Templergraben 55, 52062 Aachen
 Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 980,- € für Nichtmitglieder und 780,- € für Mitglieder der Fördervereinigung des IKV oder der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. Der Teilnahmepreis beinhaltet die Tagungsunterlagen,
ein Mittagessen, die Pausengetränke sowie die Teilnahme an der Abendveranstaltung inklusive Bustransfer, Imbiss und Getränke. Bank- und Überweisungsgebühren gehen zu Lasten der Teilnehmer.
 Anmeldung
Benutzen Sie bitte die Anmeldekarte, die Sie von der letzten Seite abtrennen
können. Bitte verwenden Sie pro Teilnehmer ein separates Anmeldeformular.
Zusätzliche Programmhefte sendet Ihnen das IKV auf Wunsch gerne zu. Sie
können Programmhefte und das Anmeldeformular auch online unter www.ikvaachen.de/rigid-packaging downloaden. Sie erhalten nach Ihrer Registrierung
eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung über die Teilnahmegebühr. Die
Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
 Zimmerreservierung
Bei Ihrer Zimmerreservierung unterstützt Sie gerne der aachen tourist service e.V.
(www.aachen-tourist.de/hotels). Postfach 102251, 52022 Aachen, Germany,
Telefon: +49 (0) 241 18029-50 oder -51, Telefax: +49 (0) 241 18029-30,
E-Mail: incoming@aachen-tourist.de.
 Tagungsunterlagen
Die Tagungsunterlagen werden zu Beginn der Tagung ausgehändigt.
 Datenschutzhinweis
Gemäß Bundesdatenschutzgesetz machen wir Sie gerne darauf aufmerksam,
dass wir Ihre Anschrift in einer Datei speichern und in automatischen Verfahren
verarbeiten.
 Absagen
Etwaige Absagen richten Sie bitte schriftlich an das IKV. Erfolgt die Absage bis
zum 8. April 2015 erstatten wir die eingezahlte Summe abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 70,- €. Bei Abmeldung nach dieser Frist ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen. In diesem Fall senden wir Ihnen die Tagungsunterlagen zu. Das IKV behält sich vor, die Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall
werden die Teilnahmegebühren in voller Höhe erstattet. Darüber hinausgehende Verpflichtungen geht das Institut nicht ein.
Anfahrt: SuperC der RWTH Aachen
Super C der RWTH Aachen
Ford- und Generali-Saal
Templergraben 57
52062 Aachen
tra
ße
Lo
Turmstraße
L
us
be
rg
s
all
w
nt
Po
Hirs
chgr
aben
Te
m
ple
rg
ra
be
n
ße
ße
IKV-Fachtagungen 2015
Ludwigsall
ee
Saarstraße
W
üll
ne
rs
tra
SuperC
RWTH Aachen
tra
ße
23
2
ra
st
nt
Po
Parkmöglichkeiten
Am besten nutzen Sie die Parkhäuser Mostardstraße 5,
Büchel, Jesuitenstraße 12 oder
Seilgraben 45. Alle vier Parkhäuser liegen innerhalb eines
Radius von einem Kilometer
und rund 5 bis 10 Gehminuten
vom Veranstaltungsort entfernt.
Ro
er
m
on
de
rS
c
ba
er
in
st
gu
Au
h
2. und 3. Quartal
 19. - 20. Mai 2015
Kunststoffe in der Medizintechnik – Von der Idee zur Anwendung
 16. - 17. Juni 2015
Lebensdauerberechnung von Kunststoffbauteilen –
Neueste Entwicklungen, Prüftechnik und Simulationsmethoden
 17. - 18. Juni 2015
Werkstoff- und Prozesskombinationen für composite-basierte
Automobil-Leichtbauteile – Trends, Werkstoffe, Anlagen- und
Verfahrenstechnik
 15. - 16. September
Qualitätssicherung für FVK-Prozessketten als Enabler für
die industrialisierte Fertigung
 16. - 17. September
Science meets Tires – Perspectives for Tire Technology
 23. - 24. September
Kunststoffbasierte Multimaterialanwendungen –
Trends und Perspektiven für die Auslegung hybrider Bauteile
Kontakt:
Heinz Dersch M.A.
Telefon +49 (0) 241 80-93811
E-Mail: akademie@ikv.rwth-aachen.de
www.ikv-akademie.de
Seilgrab
e
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
214 KB
Tags
1/--Seiten
melden