close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

125 KB - P+P Pöllath + Partners

EinbettenHerunterladen
l
RdF-Workshop
Recht de
r
Finanzins
trumente
Be
triebs-Be
rater Kap
italmarkt
Prof. Dr. An
dreas Barck
ow: He
dge Acco
Au fs ic ht
unting, die
Zweite!
sr ec ht
Dr. Christ
ian
265
AIFM‑ Um Scholz und Dr. Ch
setzung für
ristian Ap
pe
Family Offi
lba
Dr. Carsten
ces und Re um: Bedeutung de
Fis
che
r und
ichweite de
r
fonds (ELTIF
s Holding‑P
) – zwische Timo Bühler: Europ
rivilegs
äis
n Schatte
268
nbank un che Lang fristige Inv
Zi vi lr ec
d „Geduldig
ht
em Kapital“estment‑
Kai A. Schaff
276
Finanzinstr elhuber: Anpassu
ngsvorbeha
umenten
lte bei str
Burkhard
ukturier ten
Sc
zum Vertr hneider und Heiko
ieb von Ka
He
pitalanlage ppner: Bruchlinien
n
in der Rech
281
st eu er
tsprechung
re ch t
Dr. Stephan
29 1
Aufsichts Behnes, Dr. Martin
‑,
Beteiligung bilanz‑ und steuerre Böhringer und Dr. Ma
en bei Kre
ch
ditinstituten tliche Aspekte de rcus Helios:
Dr. Jens Ha
s Rückkau
fs stiller
typisch stil geböke: Anwendun
g von § 5
le Beteiligu
Abs.
ngen nach
Christian
Art. 52 CR 2a EStG auf „gehä
295
Eb
rtete“
R?
kostenzuo ner und Dr. Philip
Jensch: Inv
rdnung: Um
estments
setzungsf
teuerl
ragen der
304
Bi l An Zr
geplanten iche Werbungs‑
ec ht
Neuordnun
Prof. Dr. Ed
g
311
von zinsbe gar Löw: Handelsrec
zogenen Ge
htl
schäften iche Aspekte der ver
Dr. Christ
des Bank
ian Altvater:
lus
tfre
bu
ien
chs
Bewertung
von zinsbe
zogenen GeSteuerrechtliche As
pe
schäften
des Bank kte der verlustfre
320
Dr. Stefan
buchs
ien Bewertu
Be
ng
Rahmenbe hrens: RdF‑Work
sho
dingungen
329
für Derivate p „Neue aufsichts
‑ und steue
“ am 15.10
rrech
.2013 in Fra
nkfur t a. M. tliche
349
Fachmedi
AIFM-Richtlinie – Update III
21. April 2015 | Frankfurt a. M.
Workshop
EU-Passport für Nicht-EU-AIFM – kommt er oder nicht?
Dr. Edgar Wallach, Hengeler Mueller, Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Frankfurt a. M.
Die AIFM-Richtlinie schreibt vor, dass die ESMA der Europäischen Kommission bis zum 22.7.2015 eine Empfehlung über
die Erweiterung des Europäischen Verwaltungs- und Vertriebspasses auf Drittstaaten-AIFM und Drittstaaten-AIF erteilt.
Der Vortrag gibt Ein- und Ausblicke auf dieses politisch wie rechtlich brisante Thema.
en Recht
und Wirts
chaft | De
utscher Fac
hverlag Gm
Update zur Verwahrstellenfunktion – der Umgang mit
geschlossenen Fonds
bH | Frankf
urt am Ma
in
Hans-Georg Carny, BaFin, Bonn
Dr. Susanne Clericus, CACEIS Bank Deutschland GmbH, München
Die BaFin hat auf der Basis von Empfehlungen einer Arbeitsgruppe aus Bankenvertretern, Wirtschaftsprüfern
und Rechtsberatern ein neues Verwahrstellenrundschreiben erarbeitet. Der Vortrag geht auf die wichtigsten
Diskussionsfelder – vor allem mit Blick auf geschlossene Fonds – ein.
Aspekte der Vergütungsregulierung nach KAGB und AIFM-StAnpG
Lutz Boxberger, King & Wood Mallesons LLP, München
Der Vortrag skizziert die Anforderungen an die Vergütungssysteme von AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaften gem.
Anhang II der AIFM-RL sowie den ESMA-Leitlinien für solide Vergütungspolitiken. Zudem werden ausgewählte steuerrechtliche Aspekte der Vergütungspolitik dargestellt und ein Ausblick auf die Umsetzung der OGAW-Vergütungspolitik
nach Maßgabe der OGAW-V-Richtlinie gegeben.
(Un)gelöste Fragen des AIFM-StAnpG aus Sicht von
Finanzverwaltung und Praxis
MR Matthias Hensel, BMF, Berlin
Uwe Bärenz, P+P Pöllath + Partners, Rechtsanwälte und Steuerberater mbB, Berlin
Die vom BMF veröffentlichten Antworten zu ausgewählten Auslegungsfragen zum Investmentsteuergesetz haben
eine Reihe von Unsicherheiten bei der Gesetzesanwendung beseitigen können. Der gemeinsame Vortrag wird
weitere Fragen und Problemfälle identifizieren und die Positionen von Praxis und Finanzverwaltung diskutieren.
Steuerliche Aspekte der Cross-Border-Fondsverwaltung
Dr. Martin Haisch, Dechert LLP, Frankfurt a. M.
Nach der AIFMD können nunmehr auch AIF grenzüberschreiten verwaltetet werden. Dem Passporting trägt das InvStG
nur in Teilen Rechnung. Im Übrigen gilt die AO. Der Vortrag stellt den steuerlichen Rahmen für das Passporting dar.
Ferner werden erste praktische Anwendungsfälle erörtert. Schließlich erfolgt auch noch ein Blick über die Grenzen.
Moderation:
Dr. Martin Haisch, Dechert LLP, Frankfurt a. M.
Dr. Marcus Helios, Allen & Overy LLP, Frankfurt a. M.
Dr. Thomas Gstädtner, Frankfurt a. M.
RdF-Workshop
AIFM-Richtlinie – Update III
21. April 2015
Frankfurt a. M.
Workshop
Veranstaltungszeit: 16.00 - 20.00 Uhr
Veranstaltungsort: Deutscher Fachverlag GmbH
Mainzer Landstr. 251 | 60326 Frankfurt a. M.
Preis:
€ 290,– | für Abonnenten der RdF nur € 145,–
Anmeldung:
E-Mail ayhan.simsek@dfv.de oder torsten.merk@dfv.de
Tel 069 7595-2782 oder 069 7595-2783
Fax 069 7595-2770
oder unter http://veranstaltungen.ruw.de/rdf6
Weitere Informationen zu den
RdF-Workshops finden Sie hier!
Anmeldung
Ja, ich nehme am RdF-Workshop am 21. April 2015 teil.
Ich bin Abonnent der RdF. Ich zahle € 145,–
Meine Abonnement-Nr:
Ich zahle € 290,–
Firma
*
Name | Vorname
Position | Abteilung
*
Straße
*
PLZ | Ort
*
Telefon (für Rückfragen)
Mobil
*
E-Mail (zur Bestätigung)
*
Datum | verbindliche Unterschrift
*Pflichtfelder
Stornierungsbedingungen
Bitte beachten Sie, dass Stornierungen nur in schriftlicher Form berücksichtigt werden können. Bis zum 14. September 2014 ist eine Stornierung der Teilnahme gegen
eine Bearbeitungsgebühr von 50,- € netto pro Person möglich. Bei Stornierung nach diesem Datum oder bei Nichterscheinen wird die gesamte Kongressgebühr fällig.
Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit gestellt werden.
Nutzen Sie unsere Sonderkonditionen
www.ruw.de/bahn
www.lufthansa.com/event-buchung | Zugangscode: DEZEQBC
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
6
Dateigröße
125 KB
Tags
1/--Seiten
melden