close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Datenschutzrichtlinien für Helfer

EinbettenHerunterladen
inhalt1
45. Jahrgang
Blue Jean Images/Corbis
Nr. 45 • 3. novemBER 2014
Österreich Umfrage. Lausch-Turm in Wien. Steuerparadies Abdullah-Zentrum. Ebola in Haft. Glosse.
15
ÖVP-Reform. Wird Reinhold Mitterlehner gelingen, woran seine Vorgänger scheiterten? 18
EU. Warum Strache und Le Pen keine eigene rechte Fraktion im Europaparlament schaffen.
24
Sterbehilfe. Ein Krebskranker fordert, was in der Schweiz längst legal ist: Beihilfe zum Suizid.
26
„Kronen Zeitung“. Österreichs auflagenstärkstes Blatt schwächelt.
28
SOS-Kinderdorf. Gewalt und Missbrauch: Ein Buch arbeitet die dunklen Kapitel auf.
32
Wirtschaft Manner baut. Hypo baut ab. Karl-Heinz Grasser baut vor. Glosse.
Zielgruppe Kind
Pawlo Klimkin
38
Titel. Kinder verfügen heute über mehr Taschengeld als je zuvor und bestimmen Kaufentscheidungen
i­hrer Eltern wesentlich mit. Die Verführung Minderjähriger ist ein Milliardengeschäft. 40
kapital.ausflug. Überzogene Anlegerreaktionen. Marokko, ganz entspannt.
50
Ausland Entführungsopfer von Boko Haram berichten. Schulmassaker-Epidemie in den USA.
53
Nordkorea. Die Ballon-Proteste des Herrn Park Sang-hak.
56
Ukraine. Interview mit Außenminister Pawlo Klimkin.
62
Serie 1989. Die Wende im Kiez: Ein Viertel in Ost-Berlin – vorher und nachher.
64
Gesellschaft 100 Jahre „Mensch ärgere Dich nicht“. Mediamarkt.
71
Fußball. Besuch beim Red-Bull-Club RB Leipzig, dem meistgehassten Verein Deutschlands.
72
eatdrink.schöner trinken. Kochen für die NEOS: Wildschweinragout mit Maroni.
77
salon raftl. profil-Society-Kolumne.
Wissenschaft Doppelter Placebo-Effekt.
105
79
Ratgeber-Industrie. Tumorpatienten werden derzeit mit fragwürdigen
­Ernährungsempfehlungen verunsichert. 80
Cyberama. iPod-Classic, eine Vermisstenanzeige.
85
Kultur Grimm-Märchen. Martin Kusej. Paul Auster.
86
Meinungen
Eva Linsinger.
Eiertänze.
Peter Michael Lingens.
104
Schul-Monokultur-Gefahr.
Wiener Philharmoniker. Neues zum Umgang mit der NS-Geschichte.
102
Rubriken
philipp horak; EPA/GREGOR FISCHER
Rainer Nikowitz.
KHGs Inselsorge.
98
Kino. Christopher Nolans faszinierendes Weltraumepos „Interstellar“. 100
Briefe an profil. Impressum.
6
profile. profil vor 25 Jahren.
10
13
Georg Hoffmann-Ostenhof. 67
Ungarn online.
Interview. Oscar-Preisträger Christopher Hampton über sein Theaterstück
„Eine dunkle Begierde“ und den Krieg zwischen Freud und Jung.
90
Burgtheater. Debüt des bayerischen Kraftlackls Christian Stückl. Reinhold
Mitterlehner
106
extra
Zeit.
Historie, Design, Trends und
­Neuheiten – das große Uhren-­
Sonderheft als Beilage.
3. November 2014 • profil 45 3
inhalt2
redaktion@profil.at
Aus der Redaktion
Liebe Leserin, lieber Leser
www.profil.at
profilaktuell
Hintergründe, Analysen, Kommentare
zum aktuellen Nachrichtengeschehen
unerhört
Philip Dulle und
­Stephan Wabl
­besprechen die
CDs der Woche.
profilmobil
profil online in optimierter Version für Ihr
Smartphone: mobil.profil.at
profildigital
profil als E-Paper für alle Plattformen:
www.profil.at/epaper
profilcover seit 1970
profilredakteurinnen
profilshop
profilaboservice
Jetzt an Ihrem Kiosk
profilwissen
Das Wissenschaftsmagazin
der profil-Redaktion
S
ie sind jung bis sehr jung und haben Geld – nicht alle gleich
viel zwar, aber in der Regel immer genug, um es nach Herzenslust auszugeben. Im Epizentrum der kapitalistischen Wirtschaft steht bekanntlich der Konsument, und als solcher unterliegt er prinzipiell keiner Altersbeschränkung. In der aktuellen Titelgeschichte zitieren Christina Hiptmayr, Sebastian
Hofer und Salomea Krobath den US-Propagandaforscher
Clyde R. Miller, der vor knapp 70 Jahren schrieb: „Bedenken
Sie, was es für Ihr Unternehmen an Gewinn bedeuten kann,
wenn Sie millionenfach Kinder abrichten können, aus denen
Erwachsene werden, die darauf gedrillt sind, Ihr Produkt zu
kaufen.“ Dieser systematische Drill ist heute Milliarden wert.
Die Kaufkraft von Kindern und Jugendlichen in Österreich
liegt bei mehr als 600 Millionen Euro pro Jahr, wobei hier nur
Taschengelder und Geldgeschenke (etwa zu Weihnachten oder
Geburtstagen) eingerechnet sind. Ein Vielfaches an Umsatz
wird zudem von Eltern generiert, deren Kaufentscheidungen
de facto oft die Kinder treffen. Niemand kennt die entsprechenden Mechanismen so gut wie die Produkt-, Marketingund Werbeindustrie, und sie bedient sie mit ausgefeilten Strategien, nicht selten auch in ethischen Graubereichen.
Wir haben die Coverstory zum Anlass
genommen, im ganzen Heft eine zweite –
kindergerechte – Ebene einzuziehen und
mit einem Logo zu kennzeichnen. Wo es
sich thematisch anbietet, werden Begriffe und Phänomene in einfacher, anschaulicher Sprache erklärt, sodass auch junge
Menschen weit unter dem Altersschnitt der eingeschworenen
profil-Klientel einen leichten Zugang zu den gern allzu erwachsenen Inhalten eines Nachrichtenmagazins finden. Und
wir geben gern zu: Es war auch für uns eine äußerst lehrreiche Erfahrung.
profilthema history
ihre redaktion
Das Beste aus Österreichs unabhängigem Nachrichtenmagazin
profil-Abo
10x profil um nur €10,–
profil.at/abo
3. November 2014 • profil 45 5
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
4
Dateigröße
154 KB
Tags
1/--Seiten
melden