close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Deklaration Inhalt Basis mit Automaten

EinbettenHerunterladen
Presseaussendung
15. Oktober 2014
WILD, JUNG, BUNT
„Bunte Röhren“ an der Kunstuniversität Graz
Wenn Farben auf Töne treffen, Kartonrollen zum Konzeptträger geraten und wenn
Kopiertes zerschnitten wird, um erneut wieder zusammengesetzt zu werden, dann
muss wohl Kunst im Spiel sein, die leidenschaftlich und jung ist.
Diese Erfahrung machten heute zur Mittagszeit die Gäste der Kunstuniversität Graz
(KUG), wo die Ausstellung CHRISTINE GUNZER + „BUNTE RÖHREN“ eröffnet wurde.
Die handwerklich aufwändigen Skulpturen und Objekte sind Arbeiten Studierender der
Linzer Kunstuniversität, die einer Einladung von KUG-Rektorin Elisabeth Freismuth
folgten, ihre Werke in Graz zu präsentieren.
„Musik und bildende Kunst sind hier in einer wunderbaren Symbiose zu erleben. Der
Teil und das Ganze werden den BetrachterInnen bewusst gemacht. Ganz ähnlich ist
dies in der Musik der Fall, wo aus der Endlichkeit einzelner Töne die Unendlichkeit der
Melodie erwächst“, zeigt sich Freismuth von den Kunstwerken begeistert.
Die Ausstellung ist bis einschließlich 15. Dezember 2014 von Montag bis Freitag im
Zeitraum von 08.00 Uhr bis 21.00 Uhr, am Samstag von 08.30 Uhr bis 15.00 Uhr und
an Sonn- und Feiertagen von 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.
AUSSTELLUNG:
CHRISTINE GUNZER + „BUNTE RÖHREN“
Anna Baldinger, Christine Brandl, Sandra Eichinger, Lea Gahleitner,
Katharina Grafinger, Anita Haxhija, Rudolf Heinz, Lisa Martinelli, Lisa Mayinger,
Julia Neuhold, Marlene Penz, Nicole Pühringer, Franziska Sponring, Eva Wutte
Kunstuniversität Graz, Reiterkaserne
Leonhardstraße 82-84
8010 Graz
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Rückfragen: Stabsabteilung Öffentlichkeitsarbeit der KUG
Tel.: 0316/389-1153, E-Mail: presse@kug.ac.at, www.kug.ac.at
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
30 KB
Tags
1/--Seiten
melden