close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Informationen über: Morbus Scheuermann Sano-SPinE

EinbettenHerunterladen
Informationen über: Morbus Scheuermann
Sano -spine R E K li
Unsere Korsettversorgung:
Die Reklinationsorthese hat eine reklinierende (aufbiegende)
Funktion, d.h. der Patient wird im seitlichen Profil (Sagittalebene)
aufgerichtet.
Morbus Scheuermann – Definition:
Wachstumsbedingte vermehrte Kyphose der Brustwirbelsäule
oder vermehrte Kyphosierung im thorakolumbalen Übergang
oder lumbal (lumbaler Scheuermann) mit Wachstumsstörungen
an den Deck- und Grundplatten der Wirbelkörper mit den
Folgen einer Bandscheibenverschmälerung, Keilwirbel- und
Rundrückenbildung.
Jungen sind gegenüber Mädchen häufiger betroffen.
Pathogenese (Entstehung einer Krankheit):
Allmählich kommt es zum keilförmigen Fehlwachstum der
Wirbel­körper. Bandscheibenmaterial bricht durch die Wirbel­
körperabschlussplatten sowie durch den Randleistenanulus
durch (Schmorl-Knötchen).
Beim ausgeprägten Morbus Scheuermann sind die Zwischen­
wirbelräume erniedrigt, und die Wirbelkörper zeigen ein ver­
mehrtes Breiten- und Tiefenwachstum.
Die Kyphose der Brustwirbelsäule ist verstärkt bzw. die Lenden­
lordose ab­geflacht bei lumbalem Befall. Bereits im 3. Lebens­
jahrzehnt kann die Beweglichkeit der betroffenen Wirbel­
säulensegmente erheblich eingeschränkt sein.
(Quelle: Fritz U. Niethard, Joachim Pfeil)
Sanomed GmbH - Orthopädietechnik
Staudernheimer Straße 57
D - 55566 Bad Sobernheim
Tel.: +49 (0) 6751 – 85 60 43 0
Fax: +49 (0) 6751 – 85 60 43 13
Email:info@sanomed.de
Weitere Informationen unter:
w w w. s a n o m e d .d e
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
227 KB
Tags
1/--Seiten
melden