close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

l c H ICH nehme ab, das Programm der DGE zur Gewichtsreduktion

EinbettenHerunterladen
Pressemitteilung
Seite 1 von 3
Pressestelle
Rathaus
Marienplatz 26
88212 Ravensburg
www.ravensburg.de
Telefon (0751) 82-205
Telefax (0751) 82-480
presse-stelle@ravensburg.de
Tiefbauamtsleiter Jung übernimmt
Leitung des Betriebshofs
OB: "Vorgänge werden vollständig
aufgeklärt"
5
10
15
20
25
30
35
Ravensburg – Die Ravensburger
Stadtverwaltung will die Vorwürfe des
ehemaligen Technischen Leiters Paul
Lohner zu Vorgängen beim städtischen Betriebshof vollständig und
schnell aufklären. Es geht dabei vor
allem um angeblich falsche Abrechnungen. Gleichzeitig stellt Oberbürgermeister Daniel Rapp klar, dass
Lohner selbst als ehemals Mitverantwortlicher ebenfalls im Zentrum der
Untersuchungen stehe. "Es ist gut,
dass die Staatsanwaltschaft tätig wurde, um mögliche Straftaten zu verfolgen", so der Oberbürgermeister. Außerdem sei das unabhängige Rechnungsprüfungsamt damit beauftragt,
konsequent und schnell alle Vorfälle also auch die, die keine strafrechtliche
Relevanz haben - aufzuklären und zu
prüfen, wer dabei wie beteiligt war.
Die Beendigung des Arbeitsverhältnisses mit dem ehemaligen Zweiten Betriebsleiter habe im Übrigen mit den
durch ihn neu erhobenen Anschuldigungen nichts zu tun: "Herr Lohner
hatte jahrelang Auseinandersetzungen
mit dem Ersten Betriebsleiter ausgetragen, auch in die Belegschaft hinein.
Versuche zur Befriedung scheiterten
leider immer wieder. Dies waren die
Gründe, weshalb Mitte diesen Jahres
06.11.2014
Pressemitteilung
Seite 2 von 3
40
45
50
55
60
65
70
75
das Arbeitsverhältnis vor dem Arbeitsgericht beendet wurde. Der vorausgehenden Kündigung hatten Gemeinderat, Personalrat, sowie des Integrationsamt (das für Schwerbehinderte
zuständig ist) ausdrücklich zugestimmt", stellt die Stadt klar. Während
seiner Beschäftigungszeit als Technischer Betriebsleiter habe Lohner nie
auf die jetzt neu behaupteten Missstände hingewiesen; dies vermutlich,
weil er selbst maßgeblich an den Vorgängen beteiligt war, so die Stadt. Seit
Ende des Arbeitsverhältnisses beschimpfe und bedrohe er dagegen
Mitarbeiter der Stadt. Deshalb wurde
gegen Lohner inzwischen ein Betretungsverbot für alle städtischen Verwaltungsgebäude ausgesprochen.
Durch einen Anwalt forderte ihn die
Stadt außerdem dazu auf, ihr zu Ermittlungszwecken alle ihm vorliegenden Unterlagen herauszugeben. "Wir
wollen rigoros aufklären, aber parallel
auch nach vorne schauen. Unsere
Mitarbeiter leiden sehr unter dieser
Situation. Das muss schnell ein Ende
finden", sagt Baudezernent Dirk Bastin. Schon lange vor Beendigung des
Arbeitsverhältnisses mit Lohner sei
eine Neuordnung des Betriebshofes
eingeleitet worden. Dies wolle die
Stadt nun zügig vorantreiben. Denn
die Mitarbeiter des Betriebshofes leisteten eine gute und wichtige Arbeit für
die Bürger Ravensburgs.
Pressemitteilung
Seite 3 von 3
80
85
Bis zum Abschluss der Ermittlungen
und bis zur Klärung der Vorgänge
werde der Betriebshof zunächst kommissarisch durch Ralph-Michael Jung,
dem Chef des städtischen Tiefbauamts geleitet. Bernhard Jerg, der Leiter des Betriebshofes, ist bis zum Abschluss der Ermittlungen von seiner
Führungsfunktion entbunden.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
28 KB
Tags
1/--Seiten
melden