close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

3D-Druck: Ziemlich viele neue Fragen

EinbettenHerunterladen
3D-Druck: Ziemlich viele neue Fragen
Experten-Workshop zu rechtlichen Aspekten
der additiven Fertigung
BridgehouseLaw Germany mit freundlicher Unterstützung durch
den Lehrstuhl Fertigungstechnik der Universität Duisburg-Essen, die deutsche medienakademie GmbH
und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Mittwoch, 11. März 2015, 12:00 bis 18.15 Uhr
Veranstaltungsort: BridgehouseLaw, WESTGATE, Habsburgerring 2, 50674 Köln
BridgehouseLaw Germany, der Lehrstuhl Fertigungstechnik der Universität DuisburgEssen sowie die deutsche medienakademie GmbH laden Sie zu einem Experten-Workshop
ein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, das Zukunftsfeld des sog. „3D-Drucks“ einmal unter
rechtlichen Aspekten gründlich zu beleuchten. Hintergrund ist, dass die Technologie des „Additive
Manufacturing“ sehr schnell und zunehmend auch in Deutschland, und zwar in ständig neuen
Bereichen, vom Automobil über die IT- und TK-Industrie sowie die Konsumenten-Elektronik bis
hin zum Maschinenbau, an Bedeutung gewinnt.
Fach- und Anwenderseitig befindet sich die Technologie in einer stetigen, jedoch stark technischgeprägten Diskussion. Demgegenüber sind zahlreiche rechtliche Implikationen, die auf
Forschungs-, Entwickler- und Anwenderseite auftreten, bislang nicht hinreichend thematisiert
worden. Sämtliche Verfahrensschritte beim 3D-Druck werfen vielschichtige Rechtsfragen auf –
beginnend mit den ersten Entwicklungsschritten (z. B. Erstellung der 3D-Druckvorlage in Form
der digitalen Abbildung des zu druckenden Objektes (neues Objekt oder Replikation, z. B. mittels
3D-Scan) über die Durchführung des 3D-Drucks (in Eigenregie oder durch Erteilung eines 3DDruckauftrags) bis hin zur Verwertung der „gedruckten“ Produkte. Diese beschränken sich nicht
nur
auf
den
Schutz
geistigen
Eigentums,
sondern
betreffen
die
Ausgestaltung
der
Vertragsbeziehungen zwischen den einzelnen Beteiligten (z. B. unter den Gesichtspunkten
„customizing“ oder „Versuchsfertigung“),
sowie weitere bedeutende Rechtsthemen
wie
Compliance, Qualitätssicherung, Datenschutz und exportrechtliche Bestimmungen.
Ausgewiesene Experten berichten über ihre Praxiserfahrungen, die in vier Panels spiegelbildlich
von den Rechtsexperten von BridgehouseLaw bewertet werden.
Eine Übersicht zu den geplanten Vorträgen finden Sie im beiliegenden Programm, das
ausreichend Gelegenheit für Diskussionen und individuelle Gespräche vorsieht. Die Teilnahme ist
kostenlos. Wir bitten um Einreichung des beigefügten Anmeldeformulars bis zum
25. Februar 2015.
Information:
RA Marco Müller-ter Jung, Tel. +49 221 534098-0
Geschäftsführer: RA Klaus M. Brisch, LL.M. (USA) • RA Dr. Mathias Reif • RA Michael Falter • AG Köln HRB 68568
Al Khobar • Atlanta • Berlin • Charlotte • Cologne • Istanbul • Jeddah • London • Munich • Paris • Riyadh • Vancouver • Vienna • Warsaw
ww w . br id ge h ou sel aw . d e
Programm
Moderation der Veranstaltung:
Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer deutsche medienakademie GmbH, Köln
11:00 Uhr
Registrierung, Begrüßungskaffee und Snacks
12:00 Uhr
Begrüßung
Klaus M. Brisch, LL.M. (USA), Managing Partner, BridgehouseLaw Germany
Fachanwalt für Informationstechnologierecht
Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Witt, Universität Duisburg-Essen, Institut für
Produkt Engineering, Inhaber des Lehrstuhls Fertigungstechnik
Panel 1:
12:10 Uhr
Möglichkeiten und Grenzen additiver Fertigung
Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Witt, Universität Duisburg-Essen, Institut für
Produkt Engineering, Inhaber des Lehrstuhls Fertigungstechnik
12:30 Uhr
Standardisierung und Normungspraxis im Lichte des 3D-Drucks
Hermann Behrens, DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Berlin,
Abteilungsleiter, Abteilung Entwicklung neuer Arbeitsgebiete
12:50 Uhr
Compliance-Anforderungen und Managerhaftung bei 3D-DruckProjekten – Qualitätssicherung und Exkurs Exportrecht
Klaus M. Brisch, LL.M. (USA), Managing Partner, BridgehouseLaw Germany,
Fachanwalt für Informationstechnologierecht
13:10 Uhr
Podiumsdiskussion
13:30 Uhr
Pause und Networking
Panel 2:
13:50 Uhr
Relevanz von Patenten und Schutz von geistigem Eigentum, insb.
von Konstruktionsdaten, in der Anwendung von AM-Technologien
Dr. Mike Shellabear, EOS GmbH, Krailling/ München, Director Product &
Patent Management
14:10 Uhr
Industrielles 3D-Printing in Design und Engineering – Datenschutz
in der Praxis
Dipl.-Inform. Michael Eichmann, RTC Rapid Technologies GmbH, Düsseldorf/
Mettmann, Geschäftsführender Gesellschafter
14:30 Uhr
Vom Patent bis Datenschutz – Der Schutz des Geistigen Eigentums
Marco Müller-ter Jung, LL.M. (Informationsrecht), BridgehouseLaw Germany,
Fachanwalt für Informationstechnologierecht
14:50 Uhr
Podiumsdiskussion
15:10 Uhr
Pause und Networking
Panel 3:
15:30 Uhr
Business Case: Der Nutzen von 3D-Druck für Konsumenten in aller
Welt
Mathias Plica, All3DP GmbH, München, Geschäftsführer
15:50 Uhr
Einsatz additiver Fertigungstechniken in der industriellen Praxis
Dr.-Ing. Dominik Rietzel, BMW Group, Rapid Technologies Center,
Projektmanagement Vorentwicklung Kunststoffe
16:10 Uhr
(Vertragliche) Herausforderungen für das Unternehmen und den
Vorstand/die Geschäftsführung bei der Beschränkung von Haftung
Dr. Mathias Reif, Managing Partner, BridgehouseLaw Germany
16:30 Uhr
Podiumsdiskussion
16:50 Uhr
Pause und Networking
Panel 4:
17:10 Uhr
Förderstrategien: EU-Förderprogramme unter „Horizon 2020“
Dr. Friedhelm Gillessen, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
(DLR), Köln, Abteilungsleiter, Projektträger im DLR, IKT-Strategien und EUSynergien
17:30 Uhr
Fragen der Rechtsdurchsetzung sowie ethische und
gesellschaftspolitische Aspekte zu einer revolutionären Technik
Michael Falter, Managing Partner, BridgehouseLaw Germany
17:45 Uhr
Podiumsdiskussion
18:00 Uhr
Schlusswort
Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Witt, Universität Duisburg-Essen, Institut für
Produkt Engineering, Inhaber des Lehrstuhls Fertigungstechnik
Klaus M. Brisch, LL.M. (USA), Managing Partner, BridgehouseLaw Germany
18:15 Uhr
Get-together
Im Anschluss laden wir Sie recht herzlich zu einem Get-together mit Imbiss und
Sekt-Empfang in unserer Kanzlei ein. Hierauf freuen wir uns besonders.
Fax-Anmeldung: +49 221 534098-28
3D-Druck: Ziemlich viele neue Fragen
Experten-Workshop zu rechtlichen Aspekten
der additiven Fertigung
BridgehouseLaw Germany mit freundlicher Unterstützung durch die Universität Duisburg-Essen, die
deutsche medienakademie GmbH und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Mittwoch, 11. März 2015, 12:00 bis 18.15 Uhr
Veranstaltungsort: WESTGATE, Habsburgerring 2, 50674 Köln
Nachname:
________________________________________________________
Vorname:
________________________________________________________
Funktion:
________________________________________________________
Weitere Teilnehmer: ________________________________________________________
Firma:
________________________________________________________
Straße:
________________________________________________________
PLZ/Ort:
________________________________________________________
Telefon:
________________________
E-Mail:
________________________________________________________
Fax: __________________________
Hinweis: Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.
Hiermit melde/n ich/wir mich/uns für oben genannte Veranstaltung an.
Eine separate Anmeldebestätigung erfolgt nur auf Wunsch.
__________________________
Datum
_________________________________________
Unterschrift/Firmenstempel
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
174 KB
Tags
1/--Seiten
melden