close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe anschauen - AZ Magazin Düsseldorf

EinbettenHerunterladen
der
rundblick
02/15
ser e
o
l
n
ste ser vic
o
K fer
Lie
15.03. – 17.03.2015
–Anzeige–
Expert
TEPPICHWÄSCHEREI
Teppichreparatur
Alles unter einem Dach auf 500 m2
20 % t
at
Rabom
2
v
.3.15
0
1
6.2.
• Teppichrestaurierung
• Beseitigung von Brandund Wasserschäden
• Entfärbung
• Antik- und Edelwäsche
• Teppichwäsche
• Teppichboden- und Polstermöbelreinigung
• Biowäsche und Handwäsche nach
traditionellen Verfahren
Wie kombinieren allerneuste Innovationen mit traditionellen Methoden und schonen die Umwelt und Ihre Gesundheit. Dabei lassen wir Ihren Teppich in neuem Glanz erscheinen.
Ihre Teppiche sind nach unserer Wäsche frei von Staub, Sand, Milben, Motten und Schmutz
– alles ohne agressive Chemikalien. Wir reinigen für Händler und Endverbraucher!
2
NR x in
W
02 11 / 48 46 20 76
www.expertteppichreinigung.de
Spichernstr. 39 • 40476 Düsseldorf • Tel.
i
be s
rk
g
ra we r
t
e nd e
ng a m
Ei r H am
de k
en
2 stadtteilmagazin : : ProWein 2015
Genussreiche Events
Präha
ProWein goes City lädt 2015 wieder ein
Studium mit integrierter Ausbildung
in nur 7 Semestern!
Nutzen Sie die Chance, die Ausbildung in Ihr Studium zu integrieren und sichern Sie sich durch die
berufspraktische und akademische Qualifizierung
beste Voraussetzungen für den Berufseinstieg!
Bachelor of Science Logopädie
B
b
Neu a er
b
B
Bachelor of Science Ergotherapie
Okto
5
1
0
2
B
Bachelor of Science Physiotherapie
Staatsexamen am Ende des 6. Semesters,
Bachelorabschluss mit 180 ECP
Die renommierte EUFH MED unter der Leitung der Dekanin,
Prof. Dr. Julia Siegmüller, Professur für patientenorientierte
Forschung, unterhält seit 2007 auch ein Forschungsinstitut
mit bundesweiter Ausstrahlung.
Ein Masterstudium kann direkt im Anschluss an den Bachelor
bei der EUFH MED angeschlossen werden.
Studienort Präha Bildungszentrum
Emanuel-Leutze-Str. 8 · 40547 Düsseldorf
Tel.: 02 11 / 52 02 45 50 · www.praeha.de
E-Mail: duesseldorf@praeha.de
Besuchen Sie unsere Infoabende oder vereinbaren
Sie einen individuellen Beratungstermin
Informieren Sie sich unverbindlich auf einem
unserer Infoabende im ›Neuen Atrium‹
auf der Grafenberger Allee 136
Dienstag, 10.03.2015 > 18.30 Uhr
Weitere Termine auf Anfrage
Anmeldungen bitte unter:
Telefon 0211 / 966 67 74
info@auregio.de | www.auregio.de
AUREGIO
LASIKZENTRUM
UND TAGESKLINIK
DÜSSELDORF
• Gebäude-Innenreinigung
• Fassaden- und Metallreinigung
• Reinigung sämtlicher Verglasungen
• Teppich-Shampoonierung
• EDV-Reinigung und Entstatisierung
• Desinfektion (staatl. geprüft)
• Schädlingsbekämpfung
Glas- und
Gebäudereinigung GmbH
Charlottenstr. 43 · 40210 Düsseldorf
Tel. (0211) 179
35 10 · Fax (0211) 17 93 51 13
www.macha-gebaeudereinigung.de · info@macha-gebaeudereinigung.de
Vom 15. bis 17. März dreht sich in Düsseldorf wieder alles rund
um Wein.
Begonnen hat alles im Jahr 2007. Seitdem ist „ProWein goes
city“ stets gewachsen und inzwischen nicht mehr wegzudenken: Auch in diesem Jahr gibt es während der Messe
„ProWein“ vom 15. bis 17. März eine Vielzahl genussreicher
Abendevents rund um Wein und Spirituosen. Erneut beteiligen sich rund 50 Restaurants, Hotels und Fachhändler an
der gemeinsamen Initiative von Messe Düsseldorf und der
Wirtschaftsvereinigung Destination Düsseldorf. „ProWein
goes city“ richtet sich an alle Weinliebhaber sowie an die
Messebesucher, die ihren Tag entspannt ausklingen lassen
möchten. Viele bei der ProWein vertretenen Winzer stellen
im Rahmen der Genuss-Events ihre Weine persönlich vor.
Ob Weinverkostungen, Weinmenüs, Kochkurse oder vinophile Partys: Das Angebot reicht von einem griechischen
Weinabend über den begehrten Gourmet-Walk mit Sterneköchen bis zur Weinprobe mit internationalen Topwinzern.
Dabei kommen die Liebhaber deutscher, österreichischer,
französischer, spanischer und italienischer Weine wieder
auf ihre Kosten. Zu einer Neuentdeckung könnten die
Weinproben mit kanadischen und brasilianischen Winzern
werden. Erstmals mit dabei sind diesmal unter anderem die
„Wine-Trader“ in Benrath und die neue Weinbar „Vindega“
im Medienhafen. Mit von der Partie sind auch wieder
„Jacques’ Weindepot“, „VIF Weinhandel“ und „La Passion
du Vin“. Das Preisspektrum ist breit gefächert und reicht von
der kostenlosen Weinprobe bis zum Fünf-Gänge-Menü für
279 Euro. Das komplette Programm ist unter www.proweingoes-city.de zu finden.
(T: tö, F: Destination Düsseldorf)
Impressum – Düsseldorfer Stadtteilmagazine
AZ Druck + Verlag GmbH
www.stadtteilmagazine.de
Schirmerstr. 18, 40211 Düsseldorf
Postfach 10 13 24, 40004 Düsseldorf,
Telefon 0211/ 950 940, Telefax 0211/ 950 94-29
Redaktion: Helga Ewers (verantwortlich), Tel. 950 94-24
Anzeigen: Dieter T. Ewers (verantwortlich)
Druck:
Druckhaus Humburg, 28325 Bremen
Für Anzeigen gelten zur Zeit die Preise und Geschäftsbedingungen der Preisliste Nr. 35 vom 1.1.2015. Für Anzeigen, die vom
Verlag gestaltet werden, wird Copyright beansprucht.
Die nächste Ausgabe erscheint am 26. März 2015
-Anzeige-
NEUE
MIETWOHNUNGEN
DIE WOHNUNGEN IM NEUEN BAUABSCHNITT SIND AB SOFORT BEZUGSFERTIG.
SIE ZEICHNEN SICH DURCH FOLGENDE BESONDERHEITEN AUS:
쑺 Exklusive Stadtwohnungen und Lofts von 66 bis 213 m²
쑺 Loggien, Terrassen oder Balkone vorwiegend in Südoder Westausrichtung
쑺 Großzügig begrüntes und verkehrsberuhigtes
Wohnquartier
쑺 Anspruchsvolle Architektur mit individuellen
Grundrisslösungen
쑺 Gute und direkte Verkehrsanbindung zur City und zur Region
쑺 Umfangreiche Concierge-, Sicherheits-, Service- und
Wellnessfunktionen
쑺 Breites Nutzungsspektrum vom Single über Familien bis
zu Senioren
쑺 Innovatives Wohnkonzept mit hohem Standard und hoher
Qualität
Folgende Wohnungen als Beispiel:
WT
WM
WMT
WT
WM
z. B. WE 13
Zwei Zimmer mit Balkon,
Bad mit Wanne und Dusche,
im 1. OG, groß 74,93 m²,
Miete EUR 980,zzgl. NK EUR 230,warm mtl. EUR 1.210,Weitere Zwei Zimmer
Wohnung z. B. 66,13 m²
mit großem Westbalkon
mit Zugang zum Garten,
Gartennutzung!
Warm mtl. EUR 1.190,-
z. B. WE 10
Drei-Zimmer mit Südbalkon,
separater Küche, Bad mit
Wanne und Dusche, sep. Gäste
WC, im 1. OG, groß 97,01 m²,
Miete EUR 1.280,zzgl. NK EUR 300,warm mtl. EUR 1.580,Weitere 3-Zimmer Wohnungen
ab 82,90 m
z. B. WE 20
Vier-Zimmer mit großem Südbalkon,
2. „Frühstücksbalkon“ vor dem Schlafzimmer, im 2. OG, groß 124,54 m²,
Miete EUR 1.740,- zzgl. NK EUR 390,warm mtl. EUR 2.130,Weitere 4-Zimmer Wohnung „Loft“
im 1. OG, 130,41 m²,
Miete EUR 1.840,- zzgl. NK EUR 405,gesamt mtl. EUR 2.245,-
Informationen unter Tel. 02 11 / 86 32 300,
www.heinrich-heine-gaerten.de und info@heinrich-heine-gaerten.de
Energiebedarfsausweis (§§ 16ff. EnEV)
vom 22.01.2015:
Enegiebedarf 97 kWh/ (m²*a), Energieträger Fernwärme, Baujahr 2015
Besichtigung der Musterwohnung Hansaallee 139 montags – freitags von 10 – 18 Uhr,
samstags und sonntags von 13 – 17 Uhr und nach Vereinbarung.
4 der rundblick : : Aus dem Bezirk
Das Unsichtbare und Unbewusste
Um Angsthasen
kümmern wir
uns nicht nur zu
Ostern …
Ausstellung von Gabi Konczak im Bürgerhaus Reisholz
… sondern an 365 Tagen im Jahr.
Auch an Sonn- und Feiertagen bieten
wir Ihnen eine feinfühlige und persönliche Behandlung.
Wir bieten Ihnen individuelle Lösungen
und realisieren sie optimal und
schonend. Gerne erstellen wir Ihren
persönlichen Behandlungsplan, der
gezielt auf Ihre Bedürfnisse eingeht und
einen stressfreien Behandlungsablauf
für Sie bedeutet.
Gesunde, strahlende Zähne sind
ein Stück Lebensqualität.
Montag – Sonntag
7.00 Uhr – 22.00 Uhr
Sonn- und Feiertage Notfallbehandlung
Zahnklinik MEDECO
Zahnklinik MEDECO
Düsseldorf-Oberkassel Düsseldorf-Zentrum
Luegallee 52
Grafenberger Allee 136
(0211) 6 01 44 44
(0211) 6 01 11 11
www.meinezahnklinik.de
Rückenstärkend
Aktiv und dynamisch sitzen auf
ergonomischen Sitz-Innovationen
0211-57.20.20 . mail@betten-schoening.de
www.
betten-schoening.de
Vom 1. März bis zum 12. „Mobile Affairs“ versprechen ein
April zeigt das Bürgerhaus spannendes Konzert im Bürgerhaus.
Reisholz an der Kappeler
Straße 231 die Ausstellung
„Verwandlung“ von Gabi
Konczak. Ihre abstrakten
Gemälde „machen das Unsichtbare und Unbewusste
sichtbar“, heißt es in der
Ankündigung. „Was sich im
Inneren angesammelt hat,
verwandelt sich in Farben
und Formen.“ Sie bemalt die
großformatigen Leinwände
mit breiten Pinseln mit Acrylfarben und Öl- Peter Baumgärtner (Drums) und Gregor Salz
kreiden. „Das große Format gibt Freiraum, (Gitarre, Gesang) sorgt für ein spannendes
verleitet zum spielerischen und großzügigen Konzert: mal lyrisch, mal expressiv. Stilistisch
Agieren.“ Geöffnet ist die Ausstellung interpretieren sie Titel unter anderem von
mittwochs von 14.30 bis 17, donnerstags George Benson und Eric Clapton. Beginn
von 10 bis 12 Uhr sowie nach Absprache des Konzertes ist um 20 Uhr, der Eintritt
unter Telefon 74 66 95.
beträgt sechs Euro. Für Kinder bietet das
In der „JazzBar“ sind am 26. März „Mobile Bürgerhaus am 19. März um 15 Uhr „Robbi,
Affairs“ zu Gast. Auf die Besucher warten Tobbi und das FlieWaTüüt“ (ab vier Jahren,
Tangos, Jazz-Evergreens, Latin-Klassiker und Eintritt 3,50 Euro, ermäßigt drei Euro). (T: tö,
F: Bürgerhaus)
Musettes. Das Quartett mit Jörg Siebenhaar
(Akkordeon), Konstantin Wienstroer (Bass),
Aus den Stadtteilen
Wersten · Düsseldorfer Süden
Hansaallee 38 . Düsseldorf-Oberkassel
Baubiologie . Erdstrahlen . Feng Shui
Biofeldtest nach Dr. Schweitzer
Jeden Freitag und Samstag
Die Wundertüte
500 g Brot, 500 g Stuten
4 frische Brötchen
und eine Überraschung
für nur 3,50
€
Christophel GmbH
Niederkasseler Kirchweg 6
40547 Düsseldorf
Tel. 0211 / 58 83 18
Preishelden
des Monats März
20 %
auf alle Skistöcke
www.tennis-und-ski.de
Werkstattannahme ab 8.00 Uhr
Mo.–Fr. 9.30–18.30
Sa. 9.30–14.30
luegallee 136 · d’dorf · tel 0211/579292
am belsenplatz / rainer adams
Die Bezirksvertretung (BV) 9 unterstützt zwei Projekte an der Henri-Dunant-Gemeinschaftsgrundschule in Wersten mit insgesamt 1 050 Euro. Einen
entsprechenden interfraktionellen Antrag hatten CDU, SPD und Bündnis 90/
Die Grünen gestellt. Von dem Gesamtbetrag sind 800 Euro für die Durchführung eines Zirkusprojektes bestimmt
und 250 Euro für die Aufführung „Die
große Nein-Tonne“. Das Zirkusprojekt im
Rahmen einer Projektwoche für die 324
Schülerinnen und Schüler ist für diesen
Mai geplant. Eine Woche lang wird mit
dem Team des Projektzirkus’ „Oskani“
für drei Aufführungen im großen Zelt auf
dem Werstener Schützenplatz geprobt.
Die Kosten betragen etwa 11 000 Euro.
Ein Drittel tragen die Eltern durch Eintrittsgelder und Spenden, ein Teil der Summe
zahlt der Förderkreis der Schule. Auch in
diesem Jahr gibt es wieder Aufführungen
der Theaterpädagogischen Werkstatt
Osnabrück, diesmal mit dem Stück „Die
große Nein-Tonne“. Damit soll das Selbst-
bewusstsein der Kinder gefördert und die
Gewaltprävention unterstützt werden.
In einem weiteren interfraktionellen
Antrag haben sich CDU, SPD und Grüne
dafür eingesetzt, das generationsübergreifende Chorprojekt der Seelsorgeeinheit
Düsseldorfer Rheinbogen (Kirche St. Joseph,
Holthausen) mit 1 000 Euro zu fördern.
Aufgeführt werden soll am 8. November um
17 Uhr Mozarts Requiem. Ziel des Projektes
ist es, die verschiedenen Chorgruppen und
Generationen zu einem Klangkörper verschmelzen zu lassen.
Ebenfalls über die Unterstützung durch
die BV 9 kann sich der Lauftreff DüsseldorfSüd freuen. Die Politiker genehmigten einen
Festbetrag von 1500 Euro für die Durchführung des 7. Benrather Schlosslaufes am
7. Juni. Die Veranstaltung findet zum dritten
Mal im Benrather Schlosspark statt. Mit dem
Geld sollen Werbung und Sicherheitsmaßnahmen (Verkehrskadetten und Absperrgitter) finanziert werden.
(tö)
Kolumne : : der rundblick 5
WIR IM SÜDEN
Bei uns dürfen Sie
sündigen, immer!!
Ich kaufe lokal!
Ich gebe zu, im Weihnachtsstress vor einigen Wochen habe
auch ich einige Weihnachtsgeschenke beim Online-Händler
bestellt. Das ist schon sehr bequem, vom Sofa aus Bestellungen
loszuschicken und einige Tage
später Bücher und Spielzeug in
Empfang nehmen zu können.
Alles ohne einmal das Haus zu
verlassen. Nur ein wirkliches Einkaufserlebnis wollte dabei nicht
aufkommen. Mal abgesehen vom
freundlichen Paketboten habe ich
bei meinen Einkäufen ja auch mit
niemanden ein Wort gewechselt. Warum auch. Ich wusste
ja, was ich wollte.
Nun schätze ich aber auch einen guten Lesetipp von meinem
Buchhändler. Und den Wein, den ich verschenke, will ich
vorher auch mal probieren. Ganz zu schweigen vom kleinen
Plausch über Gott und die Welt auf dem Benrather Marktplatz. Das alles finde ich bei meinem Besuch im Online-Kaufhaus nicht. Also habe ich beschlossen, in diesem Jahr öfter mal
den Computer aus zu lassen und stattdessen eines unserer
Stadtteilzentren in Benrath, Wersten oder Holthausen zu besuchen, um die eine oder andere Besorgung ganz bewusst
„lokal“ zu tätigen. Was wäre unser Stadtteil ohne das fachkundige Sportfachgeschäft, den gut sortierten Schreibwarenladen, den Drogeriemarkt um die Ecke oder den
Metzger mit der Frischetheke. Und nicht zu vergessen die
Wochenmärkte, wo ich passend zu jeder Jahreszeit frisches
Gemüse und Obst bekomme. Wir brauchen lebendige
Quartiere mit einer gut funktionierenden Nahversorgung.
Wenn wir das auch in Zukunft erleben wollen, sollten wir
wohl alle öfter mal wieder vor Ort einkaufen gehen. Ich
freue mich, Sie bald mal in der Benrather Fußgängerzone
oder an der Kölner Landstraße zu treffen.
Benderstr. 75 · Düsseldorf
Telefon 23 99 31 04
W ilhelm Sc hafhausen u. Söhne
Jederzeit
Hilfe und persönliche Betreuung bei
Sterbefällen
Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten
Zentralruf
02 11 - 21 90 71
Reisholzer Str. 28 · Ellerkirchstr. 34
FENSTER - TÜREN - MARKISEN
In vielen Größen,
Formen und
Farben
Werner Wegener
Bauelemente - Sonnenschutz GmbH
Gerresheimer Landstraße 135 · 40627 Düsseldorf (Unterbach)
Telefon 02 11/ 9 25 35 00 · Telefax 9 25 35 01
www.gesundheit-in-düsseldorf.de
Das Verzeichnis unserer Stadt.
;<IE<L<D8Q;8)
GI<D@<I<EG8IKP
&&8d).%)%mfe'/1''Å(/1''L_i
&&le[)/%)%mfe'01*'Å(.1''L_i
><N@EE<;@<GIF9<=8?IK;<@E<JC<9<EJ
D@KJ8DLF;<II<8%;<K8@CJ9<@LEJ%
Dr. Christoph Schork
FDP-Bezirksvertreter BV 9
„der rundblick“
Kompakt 쏍 Kommunal 쏍 Kompetent
der
rundblick
Holthausen, Wersten, Düsseldorfer Süden
Tel. 950 940 · www.stadtteilmagazine.de
><N@EE<I;<J
>FC;<E<E
C<EBI8;J( FE<FGK@FE=FI=I<<
Gi\`jmfik\`cY`jql
QliGi\d`\i\eGXikp\`e\
8ljjkXkkle^jfgk`fe^iXk`jj`Z_\ie%
õ
(%'''
)
BiX]kjkf]]m\iYiXlZ_`dbfdY`e`\ik\eK\jkqpbclj1+#0Å*#+c&(''bd%
:F)$<d`jj`fe\e`dbfdY`e`\ik\eK\jkqpbclj1((,Å/0^&bd%
8l\i_XcY[\i^\j\kqc`Z_\e{]]ele^jq\`k\eb\`e\9\iXkle^#M\ibXl]#GifY\]X_ik%
( ;\i e\l\ DXq[X) Å J`\^\i `e BcXjj\ ( Bc\`e$ le[ BfdgXbknX^\e )'(+&8LKF
9@C;Ei%+-Å(+%((%)'(+%) >•ck`^Y\`dBXl]\`e\je\l\eDXq[X)Xd).%&)/%)%)'(,%
M\i]•^YXib\`k [\i 8ljjkXkkle^jfgk`fe XY_€e^`^ mfe [\i ^\n€_ck\e 8ljjkXkkle^j$
mXi`Xek\%DXo`dXc\<ijgXie`j]•i[`\8ljjkXkkle^jfgk`feBc`dXXecX^\^^•%[\iLMG
[\i DXq[X Dfkfij ;\lkjZ_cXe[ >dY?% Eli Y\` <ijkqlcXjjle^ Xl] Gi`mXkble[\e%
;Xj8e^\Yfk`jke`Z_kd`kXe[\i\eIXYXkkXbk`fe\ebfdY`e`\iYXi%
9i•^^\dXee8Q>dY?
8dJZ_e\ebXdg,,´+',00;•jj\c[fi]
K\c%+0)((0)(.'
nnn%Yil\^^\dXee%[\
6 stadtteilmagazin : : Anzeige
Werksverkauf bei Möbel Kienen
ANZEIGE
Marken-Möbel zu einmaligen Preisen / Kooperation mit Qualitätspolsterer Tünker
RATH. In der Zeit von Montag, 02.03. bis Samstag,
14.03.2015, werden bei Möbel Kienen hochwertige
Sofas und Sessel der westfälischen Polstermöbelmanufaktur Tünker zu Herstellerpreisen angeboten.
Bei dieser außergewöhnlichen Kooperation bietet sich
die Chance, ausgesuchte Unikate, Messemodelle und
Prototypen zu einmaligen Sonderpreisen zu erwerben.
Selbstverständlich lässt sich Ihr Traumsofa auch ganz
nach Ihren Wünschen zusammenstellen. Nicht nur
Größe, Farbe und Modell lassen sich konfigurieren
sondern auch Sonderanfertigungen wie Veränderungen der Sitzhöhe, -tiefe oder der Polsterhärte
sind ohne Mehrpreise wählbar.
Die Tünker Polstermöbelmanufaktur steht seit 40
Jahren für höchsten Sitzkomfort, hergestellt im Werk
in der Nähe von Bad Oeynhausen. Fachliche Ausrufezeichen wie stabile Buchenholzgestelle, Polsterungen
mit Zylinderfederkern und eine hochwertige Stoffund Lederauswahl gehören zu den Markenzeichen
des Traditionsunternehmens. „Wir sind stolz, dass wir
für unsere Kunden einen so renommierten Polsterhersteller für diese tolle Aktion gewinnen konnten“,
freut sich Oliver Kienen.
Die Vorteile einer inhabergeführten Polstermanufaktur
liegen dabei auf der Hand: Höchste handwerkliche
Qualität, made in Germany, und das alles in Kombination
mit den Werks-Vorteilpreisen. Mit der kostenlosen Anlieferung und – auf Wunsch – der kostenlosen Entsorgung der alten Sofas, durch die hauseigenen Kienen-
Oliver Kienen (l.) und Olaf Tünker freuen sich auf die gemeinsame
Aktionswoche.
Foto: Köhler
Schreiner setzt das Team von Möbel Kienen sogar
noch eine Serviceleistung oben drauf. „Das Möbelhaus
Kienen mit seiner 112-jährigen Tradition und seiner
einmaligen Beratungskompetenz ist für uns genau der
richtige Partner“, so Olaf Tünker, der Geschäftsführer
des Qualitätspolsterers über die Kooperation. Ebenfalls
einzigartig dürfte sein, dass er es sich nicht nehmen
lässt, bei der Aktion auch persönlich vor Ort zu sein und
Interessierte aus erster Hand zu beraten.
Der Werksverkauf findet statt bei den Möbelfachgeschäften Kienen, Westfalenstraße 12-14 und
Bochumer Straße 17-19 in Düsseldorf-Rath. Erreichbar
während der Öffnungszeiten montags bis freitags,
von 8 bis 18.30 Uhr, und samstags, von 10 bis 14 Uhr,
unter Telefon 65 30 78.
IHR NEUER BODEN
SOLL NATÜRLICH SCHÖN SEIN.
ABER AUCH PFLEGELEICHT, PRAKTISCH,
LEISE, AUTHENTISCH,
ROBUST,
LANGLEBIG, KREATIV,
GEMÜTLICH
UND …
KURZ GESAGT:
Mit 18 Steinoptiken und 32 Holzoptiken
bieten wir Ihnen authentische Dekore für
jeden Geschmack und Stil.
Innovative Drucktechniken und realistische
Oberflächenprägungen sorgen für lebendige
Designs, die begeistern.
Schlechte Böden bekommen Sie woanders.
Vinyl-Designbeläge
bei
®
ROTEX
Oberbilker Allee 293
Telefon 02 11/ 77 67 68
Telefax 02 11/ 72 41 18
info@rotex-bodenbelaege.de
www.rotex-bodenbelaege.de
Düsseldorf intern : : stadtteilmagazin 7
Die Jüdischen Kulturtage im Rheinland 2015
Zum vierten Mal nach 2002, 2007 und 2011 laden neun
jüdische Gemeinden, 15 Städte, ein Landkreis sowie der
Landschaftsverband Rheinland zu den Jüdischen Kulturtagen im Rheinland ein (bis zum 22. März). Zum vielfältigen
Kennenlernen jüdischer Kunst und Kultur präsentieren die
Veranstalter mehr als 360 Darbietungen aus den Bereichen
Bildende Kunst, Film, Literatur, Musik, Tanz und Theater.
Beteiligt sind neben Düsseldorf Aachen, Bonn, Duisburg,
Eitorf, Essen, Hilden, „Kleverland“ (Bedburg-Hau, Emmerich,
Goch, Kleve), Köln, Krefeld, Leverkusen, Mönchengladbach,
Neuss, Ratingen, Wuppertal, der Rhein-Sieg-Kreis und der
Landschaftsverband Rheinland.
In der Tonhalle wurden am 22. Februar die
Jüdischen Kulturtage 2015 eröffnet.
Kostenlose Stoffwechselanalyse
Gesund
abnehmen mit
ÄRZTLICHER
BEGLEITUNG
Wir verbürgen uns für die Echtheit unserer Fotos!
„jüdisches (er)leben“
verlängert bis zum 06.03.2015
Gabriele
Zimmermann
aus 41470 Neuss
-20,8 kg in nur 11 Wochen
Auf einen Blick:
· kostenlose Körperfettanalyse
· kostenlose BMI-Berechnung
· kostenlose Stoffwechselanalyse
· kostenlose Berechnung
viszerales Fett
Fühlen Sie sich wie viele?
Zu dick, zu kraftlos, zu unattraktiv?
Dann sollten Sie das ändern!
vorher
Nutzen Sie Ihre Chance. Lassen Sie
sich eine aussagekräftige Analyse im
Rahmen einer kostenlosen Beratung
erstellen und lernen Sie eine
Methode kennen, mit der Sie gesund,
schnell und dauerhaft abnehmen.
easylife. Für eine klasse Figur.
Und ein tolles Leben.
Sichern Sie sich direkt einen
der begrenzten Termine für die
kostenlose Analyse.
• ohne Sport • ohne Kalorienzählen • ohne Hungerqualen • ohne Hormone
Ihr persönliches Beratungsgespräch
wartet auf Sie.
KONTAKT AUFNEHMEN UND ABNEHMEN
easylife® Düsseldorf
Aachener Str. 160
www.easylife-NRW.com  0211/21090610
www.stadtteilmagazine.de
Das Motto „angekommen – jüdisches (er)leben“ verweist
auf das Jahr 1945. Damals begann für die Überlebenden
der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft die Reise
in ein neues, ungewisses Leben. Sie kamen aus dem Elend,
ihr Gepäck waren die Erinnerungen an unvorstellbare Grausamkeiten. Diejenigen, die den Neuanfang wagten und
Vertrauen in eine Zukunft in Deutschland setzten, sind
heute angekommen. Sie gründeten jüdisches Leben mit
Gemeindezentren, Synagogen, Kindergärten, Schulen und
einer Infrastruktur, die das „angekommen – jüdisches (er)
leben“ jeden Tag bestätigt. In Nordrhein-Westfalen leben
29 000 eingetragene Gemeindemitglieder in 19 jüdischen
Gemeinden, davon 22 000 in neun Gemeinden im Rheinland. Kunst und Kultur spielen eine große Rolle im Gemeindeleben, was sich auch im Programm der Kulturtage
(www.juedische-kulturtage-rheinland.de) zeigt. (T + F: tö)
Sommerferien auf Korsika
Das Evangelische Jugendreferat bietet Sommerferien auf
Korsika an. Jugendliche von zwölf bis 14 Jahren können
vom 28. Juni bis 13. Juli das Sommercamp I in Calcatoggio
an der Westküste Korsikas besuchen. Dort können sie unter
anderem tauchen, reiten und Mountainbike fahren. Jugendliche ab 16 Jahren können das Sommercamp II vom 11.
Juli bis 26. Juli und Jugendliche von 14 bis 16 Jahren das
Sommercamp III vom 24. Juli bis 8. August besuchen. Die
Kosten liegen bei 550 Euro, weitere Infos und Anmeldung
unter Jugendreferat@evdus.de, www.Korsika2015.de oder
Telefon 0211-957 57 772.
(tö)
Schmerzen an der
Ursache behandeln
Sie zum
Kommen
len-Check
u
ä
ls
e
b
ir
W
,00 € !
für nur 30
Kompetente Beratung durch davenport-Mitarbeiter
davenport American Chiropractic –
die bewährte Alternative u. a. bei:
✩ Kopfschmerzen/
Migräne
✩ Rückenschmerzen
✩ Bandscheibenvorfall
✩ Schulterschmerzen
✩ Hüft-, Bein- und
Knieschmerzen
Jetzt Termin vereinbaren!
02
11- 828 55 900
www.davenport-chiropractic.de/duesseldorf
Steinstraße 11 | 40212 Düsseldorf
8 der rundblick : : Tipps
TIPPS & TERMINE
Pathologischer Witz
THEATER, KABARETT, & LITERATUR
Der März in der Freizeitstätte Garath
쐍 Von der Freundschaft, Lesetheater & Flötenklänge, mit Klaus Grabenhorst und
Jens Barabasch, cacaogalerie (Görrestr. 7), 27.2., 19 Uhr, Mindestverzehr: 4 Euro,
Reservierung unter Tel.: 17639244
쐍 Lesetheater zu Folk- und Bluesklängen, mit Klaus Grabenhorst (Stimme, Gitarre)
und „Blindfish“ Pete (Stimme, Gitarre), „cacaogalerie“ (Görresstr. 7), 27.3., 19 Uhr,
Reservierung unter Tel.: 17639244. Mindestverzehr: 4 Euro
쐍 Dat Düsseldorfer MundArt-Kabarett und der Internationale Frauentag,
mit Anne Wesendonk und Christine Schreiber, Karl Reiland und Überraschungsgäste,
Bürgerhaus Reisholz (Kappeler Str. 231), 8.3., 11 Uhr (Einlass: 10.30 Uhr), Eintr.: 10
Euro, Karten unter Tel.: 746695
쐍 Till Reiners – „Da bleibt uns nur die Wut“, Kabarett, aktualisiertes Soloprogramm
2015, Freizeitstätte Garath (Fritz-Erler-Str. 21), 20.3., 20 Uhr, Eintr.: 14,80 Euro, Karten
unter Tel.: 8997551
쐍 Jens Neutag – „Das Deutschland-Syndrom“, Kabarett, das neue Programm, Freizeitstätte Garath (Fritz-Erler-Str. 21), 13.3., 20 Uhr, Eintr.: 15,80 Euro, Karten unter Tel.:
8997551
쐍 Bastian Bielendorfer – „Mutter ruft an. Mein Anschiss unter dieser
Nummer“, Lesung, Freizeitstätte Garath (Fritz-Erler-Str. 21), 11.3., 20 Uhr, Eintr.:
13,80 Euro, Karten unter Tel.: 8997551
쐍 Kaffee und Kino, Freizeitstätte Garath (Fritz-Erler-Str. 21), 10.3., 11 Uhr, Eintr.: 5
Euro, Infos unter Tel.: 8997551
MUSIK
쐍 Orgel rockt, Bistro in der Schlosskirche, mit Patrick Gläser (Orgel), Rock- und PopLieder, Filmmusik, Ev. Schlosskirche (Schlossallee 6), 27.2., 21 Uhr, Bistro ab 19 Uhr
geöffnet, Eintr. frei
쐍 Musikalische Vesper, Werke für Violine und Orgel, mit Petra Witheger (Violine) und
Erika Pagel (Orgel), Ev. Markuskirche (Sandträgerweg 101), 28.2., 18 Uhr, Eintr. frei
쐍 Scarlett O’ & Jürgen Ehle – „LieblingsLieder“, Bürgerhaus Reisholz (Kappeler
Str. 231), 5.3., 20 Uhr, Eintr.: 9 Euro (erm. 7 Euro), Karten unter Tel.: 746695
쐍 Jazz-Konfekt, Evergreens, Swing, Blues, Dixie, Bürgerhaus Reisholz (Kappeler Str.
231), 15.3., 11-13 Uhr, Eintr. frei
쐍 Mobile Affairs, Tangos, Jazz-Evergreens, Latin-Klassiker, Musettes, JazzBar, Bürgerhaus Reisholz (Kappeler Str. 231), 26.3., 20 Uhr, Eintr.: 6 Euro, Karten unter Tel.: 746695
쐍 Benefizkonzert, mit dem Chor Cave Cantum, Ev. Schlosskirche (Schlossallee 6),
8.3., 17 Uhr, Eintr. frei, Spenden erbeten
쐍 Wolfgang Schmälzlein singt Lieder von Reinhard Mey, Bistro in der Schlosskirche (Schlossallee 6), 20.3., 21 Uhr (Bistro ab 19 Uhr geöffnet), Eintr. frei
AUSSTELLUNGEN
쐍 Klaus Beck – „fecit“, Kultur-Bahnhof Eller (Vennhauser Allee 89), bis 1.3., Di.-So.
15-19 Uhr, Eintr.: 3 Euro, www.kultur-bahnhof-eller.de
쐍 Jugend und Menschenrechte, individuelle Foto-Arbeiten von Schülerinnen und
Schülern der Joseph-Beuys-Gesamtschule, Bücherei Wersten (Liebfrauenstr. 1), bis
26.3., Mo., Do. 14-19 Uhr, Mi., Fr. 11-13 und 14-17 Uhr, Sa. 11-13 Uhr, Eintr. frei
쐍 Gabi Konczak – Verwandlung, abstrakte Malerei, Bürgerhaus Reisholz (Kappeler
Str. 231), Eröffnung 1.3., 11 Uhr, Ausstellungsdauer bis 12.4., Mi. 14.30-17 Uhr, Do.
10-12 Uhr, u.n.V., Tel.: 746695
KIND & KEGEL
쐍 Kleiderkiste: Kinderkleidung, Spielsachen zum kleinen Preis, Dt. Kinderschutzbund (Posener Str. 60), 13-15 Uhr, Termine unter Tel.: 6170570
쐍 Kinderwerkstatt, ab 6 Jahren, Bürgerhaus Reisholz (Kappeler Str. 231), 5., 12.,
26.3., 15.30-17.30 Uhr, Teilnahme kostenlos
쐍 KinderKulturTage, Freizeitstätte Garath (Fritz-Erler-Str. 21), 6.3., 17 Uhr, 7. und 8.3.,
10 Uhr, Eintr. frei, www.kinderkulturtage-duesseldorf.de
쐍 Robbi, Tobbi und das FlieWaTüüt, Kindertheater, Theater cun Cuore, ab 4 Jahren,
Freizeitstätte Garath (Fritz-Erler-Str. 21), 17.3., 15 Uhr, Eintr.: 3 Euro, Karten unter Tel.:
8997551; Bürgerhaus Reisholz (Kappeler Str. 231), 19.3., 15 Uhr, Eintr.: 3,50 Euro
(erm. 3 Euro), Karten unter Tel.: 746695
쐍 Der Froschkönig, Kindertheater, Seifenblasen-Figurentheater, Bürgerhaus Reisholz
(Kappeler Str. 231), 16.4., 15 Uhr, Infos unter Tel.: 746695
TREFFPUNKTE, KURSE & BERATUNG
쐍 Rechtsberatung für Kinder und Jugendliche, telefonisch oder persönlich, kostenlos, anonym und vertraulich, Dt. Kinderschutzbund (Posener Str. 60), Termine und Anmeldung unter Tel.: 6170570
쐍 Pflegereform 2015, in der Reihe „Pflege aktuell“, zentrum plus/ASB Holthausen
(Henkelstr. 15), 25.6., 15-17 Uhr, Eintr. frei, Infos unter Tel.: 8998998
쐍 Fördermöglichkeiten für Kinder vor der Einschulung, Aula des Annette-vonDroste-Hülshoff-Gymnasiums (Brucknerstr. 19), 19.3., 20 Uhr, weitere Infos in den
Grundschulen, in den Kindertageseinrichtungen und im Schulverwaltungsamt (Tel.:
8924080
SONSTIGES
쐍 ProWein goes city 2015, diverse Veranstaltungen, 15.-17.3., verschiedene Orte,
Programm unter www.prowein-goes-city.de
쐍 24. Benrather Bierbörse, Fußgängerzone und Heubesstraße, 31.7.-2.8., www.
bierboerse.com
쐍 Trödel- und Kindersachenmarkt, Bürgerhaus Reisholz (Kappeler Str. 231), 28.3.,
14-16 Uhr
쐍 Schallplatten- und CD-Börse, Bürgerhaus Reisholz (Kappeler Str. 231), 18.4., 1115 Uhr
쐍 Tanztee, Freizeitstätte Garath (Fritz-Erler-Str. 21), 1.3., 15 Uhr, Infos unter Tel.:
8997551
tö
Der Deutsche an sich neigt zu skurrilen Verhaltensweisen:
Von der Kanzlerin hat er zwar die Schnauze voll, trotzdem wählt er sie fleißig weiter. Er wundert sich über
das Aussterben der Innenstädte, fährt aber regelmäßig
mit seinem SUV ins Outlet-Center nach Venlo. Er träumt
heimlich von der Anarchie,
nur leider weiß er nicht, bei
welchem Amt er dafür einen
Antrag stellen muss. Und
wenn er mal leidenschaftlich
wird, sind die Benzinpreise
zu hoch, ist die Bahn zu spät
und die Fernsehtalkshow zu
überflüssig. Aber natürlich
geht er mit seinem Unmut
nicht auf die Straße, sondern
protestiert ganz bequem
per Online-Petition vom
Jens Neutag
heimischen Sofa aus. Kurz:
Der Deutsche leidet gerne.
Und Jens Neutag weiß auch, woran: am „DeutschlandSyndrom“. So lautet der Name seines neuen, inzwischen
sechsten Soloprogramms. Darin nimmt der Kabarettist
eine umfassende Anamnese vor – am offenen Patientenhirn, unterhaltsam und garantiert oberhalb der Gürtellinie. Die Diagnose mit pathologischem Witz und abgründigen Wendungen allein heilt nicht, aber sie lindert
zumindest den Schmerz. Zu erleben ist das Ganze am 13.
März ab 20 Uhr in der Freizeitstätte Garath (Fritz-ErlerStraße 21), der Eintritt beträgt 15,80 Euro. Karten gibt es
unter Telefon 899 75 51
„Mutter ruft an – Mein Anschiss unter dieser Nummer“ lautet
der Titel des neuen Buchs von Bastian Bielendorfer. Geboren
und aufgewachsen in Gelsenkirchen, preisgekrönter
Poetry-Slammer, Sieger von
32 000 Euro bei „Wer wird
Millionär“ und Platz 1 der
Spiegel-Bestsellerliste: So lässt
sich Bielendorfers Leben zusammenfassen. Bei Günther
Jauch erzählte er von seinem
Wunsch, ein Buch über
sein Dasein als Kind zweier
Lehrer zu schreiben. Bereits
am nächsten Tag meldeten
sich zahlreiche Verlage bei
ihm. Im Oktober 2011 erschien dann sein erstes Werk
„Lehrerkind – Lebenslänglich Bielendorfers neues Buch
Pausenhof“, in dem er seine
Jahre unter dem „Pädagogen-Pantoffel“ Revue passieren
lässt. Mit 350 000 Exemplaren war es das meistverkaufte
Sachtaschenbuch des Jahres 2012. In einer Lesung am 11.
März um 20 Uhr in der Freizeitstätte – in Kooperation mit
der Buchhandlung Dietsch – stellt er nun sein neues Buch
vor. Der Eintritt beträgt 13,80 Euro. Karten unter oben genannter Nummer oder 71 78 71.
(T: tö, F: Freizeitstätte)
Aus dem Bezirk : : der rundblick 9
Natur in 100 Jahren
Neue Nutzung gewünscht
Zeitkapsel-Projekt für Kinder & Jugendliche
Diskussion um Brachfläche in der Paulsmühe
Werden in 100 Jahren noch mehr Orkane wüten
und Schäden wie hier im Hofgarten hinterlassen?
Zum weltweiten Tag des Baumes am 25. April 2015
organisiert der Freundeskreis Himmelgeister Kastanie ein
Zeitkapsel-Projekt für alle Düsseldorfer Schülerinnen und
Schüler. „Dabei ist die Vorgabe ganz einfach festgelegt“,
erzählt „Baumgeistsekretär“ Andreas Vogt vom Freundeskreis. „Wir möchten gern wissen, wie sich Kinder und
Jugendliche unsere Natur in 100 Jahren in Düsseldorf vorstellen und sich wünschen. Wie sehen wir die Funktion der
Bäume in 100 Jahren? Gehen wir achtsamer mit ihnen um?
Werden Orkane wie Ela häufiger stattfinden? Hat der Klimawandel unsere Lebensgewohnheiten bis dahin komplett verändert? Und wenn ja, wie?“
Der Kreativität der Schülerinnen und Schüler sind dabei keine
Grenzen gesetzt. Filmprojekte, Power-Point-Präsentationen,
Comics, Collagen, Interviews, Musikvideos – alles ist möglich. Die Projekte können bis zum 10. April auf einem USBStick gespeichert abgegeben werden; diese kommen dann in
die Zeitkapsel, die im Gewölbe oder Turm der St.-NikolausKirche deponiert und erst am 25. April 2115 wieder geöffnet
werden soll. Weitere Infos gibt es bei Andreas Vogt unter
AVogt@web.de oder unter Telefon 748 08 74.
(T + F: tö)
Die Kultur entdecken
„KinderKulturTage“ in der Freizeitstätte
Bereits zum siebten Mal laden die Freizeitstätte Garath (FritzErler-Straße 21) und das Förderungszentrum „Kin-Top“ zum
Wettbewerb „KinderKulturTage“ ein. Ins Leben gerufen
wurden die Kulturtage, um Kindern und Jugendlichen eine
Bühne zu geben, auf der sie sich künstlerisch ausdrücken
und präsentieren sowie die Kultur für sich entdecken
können. In diesem Jahr nehmen Kinder und Jugendliche
im Alter von sechs bis 16 Jahren in den Kategorien Theater,
Tanz, Gesang, Chor, Instrumental Solisten und Instrumental
Gruppen an dem Wettbewerb teil. Dabei sind den Themen
keine Grenzen gesetzt. Los gehen die Kinderkulturtage am
6. März um 17 Uhr, weiter geht es am 7. März ab 10 Uhr,
ehe sie am 8. März ab 10 Uhr ihren Abschluss finden. Der
Eintritt ist frei, wegen des begrenzten Platzkontingents bittet
die Freizeitstätte alle Besucher, früh genug zu kommen.
Reservierungen sind nicht möglich. Weitere Infos sind unter
www.kinderkulturtage-duesseldorf.de zu finden.
(tö)
Wie die Brachfläche in der Paulsmühle genutzt werden kann,
ist derzeit Gegenstand einer Diskussion in den politischen
Gremien. Aktuell steht beispielsweise der Vorschlag im
Raum, hier einen Neubau für das Albrecht-Dürer-Berufskolleg zu errichten. CDU und Bündnis 90/Die Grünen in
der Bezirksvertretung 9 befürworten diesen und regten nun
eine weitergehende Nutzung an. So schlugen sie die „großflächige Schaffung von Quartierstiefgaragen bei sukzessiver
Wohnumfeldverbesserung im Bereich umliegender Straßen“,
die Erweiterung der Unterführung Paulsmühlenstraße sowie
zusätzlich zum Berufskolleg öffentliche Nutzungen vor. Als
Beispiel dafür nannten die Politiker den Neubau von derzeit nicht barrierefreien Einrichtungen wie Schwimmbad,
Stadtbücherei und Stadtteilzentrum. Durch die zusätzlichen
Nutzungen könnten die Kosten für die notwendige Bodensanierung verteilt und so eine Realisierung der Vorhaben
eher ermöglicht werden.
(tö)
Jugend & Menschenrechte
Bis zum 26. März ist in der Bücherei Wersten (Liebfrauenstraße 1) die Ausstellung „Jugend und Menschenrechte“
zu sehen. Gezeigt werden Foto-Arbeiten von Schülerinnen
und Schülern des 12. Jahrgangs der Joseph-Beuys-Gesamtschule zu einzelnen Menschenrechten. Mit dem Projekt
sollen die Jugendlichen motiviert werden, sich aktiv für
Menschenrechte einzusetzen und soziale Verantwortung zu
übernehmen. Initiiert wurde die Ausstellung in Zusammenarbeit mit Amnesty International sowie der Unterstützung
durch das „Lernort Studio“ und „Akki“. Die Ausstellung ist
montags und donnerstags von 14 bis 19, mittwochs und
freitags von 11 bis 13 sowie von 14 bis 17 und samstags von
11 bis 13 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.
(tö)
Grüne für mehr Licht
Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in der Bezirksvertretung 9 hat in einem Antrag Verwaltung und Rheinbahn
darum gebeten, die in den Wetterschutzhäuschen an der
Haltestelle „Urdenbacher Allee“ vorhandene Beleuchtung
in Betrieb zu nehmen, um die Lesbarkeit der Aushangfahrpläne auch während der Dunkelheit sicherzustellen.
Die Beleuchtung sei schon seit längerer Zeit, eventuell seit
dem barrierefreien Umbau, außer Betrieb. Die benachbarte
Straßenbeleuchtung sei im Hinblick auf die Lesbarkeit der
Fahrpläne kein adäquater Ersatz.
(tö)
Abwechslungsreicher Weg
Ihren 100. Geburtstag konnte Ursula Zaertling aus Benrath
am 3. Februar feiern. Geboren in Berlin und zeitweise in
Japan lebend, fand sie 1948 ihre Heimat in Benrath. Ursula
Zaertling hat einen abwechslungsreichen Berufsweg hinter
sich: So war sie unter anderem als Diplom-Kosmetikerin,
Grundschulsekretärin und 14 Jahre lang als Lehrerin tätig.
Ihr Ehemann Adolf Zaertling starb im Jahr 1980. Aus der
Ehe ging eine Tochter hervor, ein Enkelkind und ein Urenkel
komplettieren inzwischen ihre Familie.
(tö)
10 stadtteilmagazin : :
Frauentag & Baumfest Reisen für Senioren
Angebote zentrum plus Derendorf-Golzheim
Der neue Katalog des DRK ist erschienen
Das zentrum plus Derendorf-Golzheim der Diakonie an
der Klever Straße 75 veranstaltet am Montag, 2. März,
ab 14.30 Uhr einen Nachmittag zum Thema „Frauensachen“. Anlässlich des internationalen Frauentags am
8. März wird die Situation von Frauen in verschiedenen
Lebensbereichen wie Politik, Berufstätigkeit oder Mode
dargestellt. Am Donnerstag, 12. März, beginnt um 11.30
Uhr im Zentrum ein „Baumfest“. Aus Anlass der Patenschaft für zwei Bäume, die am Kolpingplatz gepflanzt
werden sollen, gibt es dabei eine Aufführung von KitaKindern aus dem „Generationen-Projekt Natur“ und eine
Lesung der Projektgruppe Lesen. In der „Kulturwerkstatt
D“ am Montag, 16. März, versuchen die Teilnehmer ab
14.30 Uhr, aus künstlerischer Sicht das Thema Demenz
zu verstehen, zu erklären und darzustellen. Vorkenntnisse
sind nicht erforderlich. Um Anmeldung zu den drei Veranstaltungen wird gebeten, weitere Infos gibt es unter
Telefon 94 82 750.
(njd)
Der Wunsch nach Urlaub nimmt auch im Alter nicht ab. Doch
für viele Senioren ist das Reisen mit Ängsten und Unsicherheiten verbunden. Aus diesem Grund bietet das Deutsche
Rote Kreuz (DRK) seit mehr als 35 Jahren begleitete Reisen
für Senioren an. Auch Düsseldorfer Senioren profitieren inzwischen von den Angeboten des DRK. Die Reiseziele erstrecken sich innerhalb Deutschlands von der Insel Föhr im
Norden bis zum Bodensee im Süden, einschließlich großer
und kleiner Kurorte, die dazu einladen, vielfältige Kultur-,
Freizeit- und Gesundheitsangebote zu nutzen. Im Ausland
reicht das Angebot von Österreich über Mallorca bis zur
türkischen Riviera. Die Reisenden werden auf Wunsch von
Zuhause abgeholt und zum Abfahrtsort des Busses oder
zum Flughafen gebracht. Geschulte und erfahrene Reisebegleiter betreuen die Reisegruppen, organisieren ein abwechslungsreiches Programm und stehen den Senioren
beratend zur Seite. Weitere Infos gibt es unter Telefon
0211-2299 2163.
(tö)
Der linksrheinische Ortsteil der Landeshauptstadt Düsseldorf vereint alle Vorteile der Großstadt mit den
Annehmlichkeiten einer ruhigen
Lage im Grünen. Haus Lörick
verfügt über 433 komfortable
1-, 2- und 3-Raumwohnungen,
sowie qualifizierte ambulante
und stationäre Pflege.
Die 480 Bewohner können an
einem breitgefächerten Angebot von Vortragsveranstaltungen, Konzerten, Filmvorführungen und Ausstellungen in
unserem Theatersaal teilnehmen.
Individuell, eigenbestimmt, aktiv,
aber dennoch umsorgt leben können...
Grevenbroicher Weg 70
40547 Düsseldorf
Tel. (02 11) 59 92-1
Fax (02 11) 59 92-619
beratung@haus-loerick.de
www.haus-loerick.de
nden sich
eine
Gaststätte
mit Kegelbahn,
Im Haus
Hausbefi
befinden
sichu. a.
u.a.
eine
Gaststätte
mit Kegeleine Physiotherapiepraxis,
ein Schwimmbad,
eine Bibliobahn,
eine Physiotherapiepraxis,
ein Schwimmbad,
eine
thek, ein Café,
kleiner
eine Sparkasse,
eine
Bibliothek,
einein
Café,
ein Supermarkt,
kleiner Supermarkt,
eine ÄndeÄnderungsschneiderei
undFriseur.
ein Friseur.
rungsschneiderei
und ein
Mit dem hauseigenen Bus erreichen Sie innerhalb weniger Minuten Oberkassel oder das Stadtzentrum Düsseldorfs.
: : stadtteilmagazin 11
Wichtige Änderungen Mobil auf dem Friedhof
Verbesserungen durch die Pflegereform 2015
Neuer Service jetzt auf dem Nordfriedhof
In der Reihe „Pflege aktuell“ beraten das städtische Pflegebüro sowie vier Kranken- und Pflegekassen regelmäßig in
den „zentren plus“. In nächster Zeit werden die wichtigsten
Änderungen bei der Pflegeversicherung vorgestellt. Dazu gehört etwa die bezahlte zehntägige Pflegezeit für Angehörige;
ebenso verbessern sich die allgemeinen Leistungen, insbesondere für die Tagespflege und für Umbaumaßnahmen.
Die Leistungen können jetzt auch flexibler genutzt werden.
Die Veranstaltungen finden an folgenden Tagen und Orten
statt, jeweils donnerstags von 15 bis 17 Uhr: Am 26. Februar
im zentrum plus der Diakonie in Derendorf/Golzheim (Klever
Straße 75), am 26. März im zentrum plus der Awo in der
Altstadt (Kasernenstraße 6), am 23. April im zentrum plus
des DRK in Friedrichstadt (Jahnstraße 47), am 28. Mai im
zentrum plus der Caritas in Flingern (Flurstraße 57 c) und
am 25. Juni im zentrum plus des Arbeiter-Samariter-Bundes
in Holthausen (Henkelstraße 15). Die Reihe ist kostenlos,
weitere Infos unter Telefon 89 98 998.
(njd)
Für ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen hat die
Stadt nun auf Anregung des Seniorenbeirates einen neuen
Fahrdienst auf dem Nordfriedhof eingerichtet. Das „Friedhofsmobil“ bringt die Betroffenen kostenfrei zu den Grabstätten. Der Fahrdienst wird zunächst für ein Jahr auf Probe
eingerichtet, um Erfahrungen zu sammeln.
Der Nordfriedhof ist mit fast 70 Hektar Gesamtfläche der
größte in Düsseldorf. Die Wege zu den Grabstellen sind dementsprechend oft weit. Für den neuen Fahrdienst hat die Stadt
ein Elektrofahrzeug angeschafft, das mit einer Glaskabine ausgestattet ist. Das Fahrzeug bietet Platz für drei Fahrgäste, die
zudem Pflanzen und Material für die Grabpflege mitnehmen
können. Der kostenlose Dienst kann montags bis freitags
von 10 bis 16 Uhr (außer an Feiertagen) genutzt werden. Die
Reservierung erfolgt telefonisch über die zentrale Rufnummer
582 34 56 der ZWD-Fahrgastbetreuung in Kooperation mit
der Rheinbahn. Zudem kann der neue Service mit dem Begleitdienst bei Bus und Bahn kombiniert werden.
(tö)
–Anzeige–
SENIORENBETREUUNG DER
GANZ BESONDEREN ART
Das eigene Zuhause im vertrauten Umfeld ist der Lebensmittelpunkt für fast alle Menschen – insbesondere für ältere Menschen. Denn wer möchte schon gleich in ein Seniorenheim umziehen, wenn sich erste gesundheitliche und altersbedingte
Beschwerden einstellen? Oft können Angehörige zunächst helfen. Was aber, wenn diese damit langfristig überfordert sind? Die
Home Instead Seniorenbetreuung in Düsseldorf möchte älteren
Menschen dabei helfen, so lange wie möglich in ihren eigenen
vier Wänden zu bleiben. Dank der herzlichen Alltagsbetreuung
kann eine hohe Lebensqualität und maximale Eigenständigkeit
erhalten bleiben. Dabei nehmen sich die Home Instead Mitarbeiter so viel Zeit, wie für das persönliche Wohlbefinden nötig ist.
Ob tagsüber, an Wochenenden oder über Nacht – die Betreuung
erfolgt stundenweise und wird genau auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten. Dabei unterstützt Home Instead nicht
nur im Haushalt, sondern auch außer Haus, bei der Begleitung zu
Ärzten oder beim Einkaufen. Bei der Auswahl der Betreuer wird
zunächst geschaut, ob die Chemie passt. Zudem ist die Betreuung stets langfristig auf eine Person ausgerichtet, damit sich ein
Vertrauensverhältnis entwickeln kann.
So schließt Home Instead die Lücke zwischen den auf medizinische Pflege spezialisierten Pflegediensten und der von vielen
Senioren und deren Familien gewünschten stundenweisen Betreuung. Dank der Kassenzulassung sind diese Leistungen auch
für weniger vermögende Senioren finanzierbar. Viele Menschen
wissen gar nicht, welche Gelder ihnen von Amts wegen zustehen.
Hier berät Home Instead von Anfang an.
Wir sind für Sie da!
%INFàHLSAM:UVERLÊSSIG
Wir sind für Sie da,WENNESUM!LLTAGSBEGLEITUNGUND
PERSÚNLICHE"ETREUUNGGEHT
7IRUNTERSTàTZEN3IENACH)HREN7àNSCHEN
5NSERE"ETREUUNGSKRÊFTESINDGESTANDENE-ENSCHENMIT(ERZ
7IRBIETEN%NTLASTUNGFàRPmEGENDE!NGEHÚRIGE
e
5NSERE,EISTUNGENRICHTENSICHANHILFSUND
rnahm
nübe
PmEGEBEDàRFTIGE3ENIOREN
Koste rch alle
du
glich
n mö
Wir bieten Ihnen:
Kasse
"ETREUUNGZU(AUSE
(ILFEIM(AUSHALTUND"EGLEITUNGAU”ER(AUS
5NTERSTàTZUNGBEIDER'RUNDPmEGE
%NTLASTUNGFàRPmEGENDE!NGEHÚRIGE
"ETREUUNGDEMENZIELL%RKRANKTER
Home Instead Seniorenbetreuung
'RUNERSTRs$àSSELDORF
4EL
&AX
DUESSELDORFNORD HOMEINSTEADDE
WWWHOMEINSTEADDE
12 stadtteilmagazin : :
Ein Sommernachtstraum
DRK-Kreisverband
Düsseldorf e.V.
Bereich Senioren
Wir sind für Sie da!
In jeder Lebenslage.
Das DRK — ein Plus für Senioren in Düsseldorf:
kulturelle Veranstaltungen und Bildungsangebote
"NCVMBOUF1ÚFHFVOE5BHFTQÚFHF
Seniorenheime und Angebote für Demenzkranke
Die Aufführung von „Ein Sommernachtstraum“ zu William
Shakespeares 450. Geburtstag im vergangenen Jahr durch
das Seniorentheater „SeTa“ war ein so großer Erfolg, dass
diese Ende März erneut gezeigt wird (27. und 28. März um
20 Uhr, 29. März um 15 Uhr). Zu sehen ist das Stück im
Forum Freies Theater an der Kasernenstraße 6.
Das SeTa zeigt den Bühnenklassiker von Shakespeare in einer
eigenen Textfassung. Acht Handwerker proben den „Sommernachtstraum“. Sie stürzen sich spielfreudig in Intrigen und
Eifersuchtsszenen, es mischen sich Elfen und Liebespaare,
Esel und Könige in das Geschehen. Unter der Leitung von
Regisseurin Marlin de Haan stellen 17 Darsteller des Seniorentheaters Shakespeares Komödie auf den Kopf. Karten gibt es
an der Abendkasse zu 15 Euro (ermäßigt neun Euro) sowie
im Vorverkauf zu 13 beziehungsweise sieben Euro. Eine telefonische Vorbestellung ist unter 0211-8767 8718 montags bis
freitags von 10 bis 18 Uhr möglich.
(tö)
Mehr Infos unter Tel. 0211 2299-2000 oder www.DRK-duesseldorf.de
Werden Sie
SOS-Pate!
Hauswirtschaftliche
Dienstleistungen
Rufen Sie uns an.
0211 1719342 oder
info@casa-blanka.de
Ridlerstraße 55, 80339 München
Tel.: 089/17 91 42 73
www.sos-kinderdoerfer.de
Beste Pflege aus einer Hand
Bei der Diakonie Düsseldorf finden Sie alles,
was Sie für ein selbstbestimmtes Leben im
Alter brauchen:
–
–
–
–
–
–
Beratung und Betreuung in 9 zentren plus
Hilfe und Pflege zu Hause
Wohnen mit Service und Nachbarschaft
Kurzzeit- und Urlaubspflege
Tages- und Nachtpflege
Wohnen im Pflegeheim
Haben Sie Fragen? Wir freuen uns auf Ihren
Anruf.
Diakonie Düsseldorf Platz der Diakonie 1 40233 Düsseldorf
Tel 0211 73 53 333 www.diakonie-duesseldorf.de/lia
-Anzeige-
Teppiche in neuem Glanz
Expert Teppichwäscherei: Service von A-Z
Teppiche sehen schön aus und verleihen dem Zuhause
eine gemütliche Atmosphäre. Damit das so bleibt, müssen
Teppiche gepflegt werden. Darum kümmert sich die „Expert
Teppichwäscherei“ (Spichernstraße 39), die einen Service
von A bis Z bietet: Teppichwäsche, Teppichboden- und
Polstermöbelreinigung, Biowäsche und Handwäsche nach
traditionellen Verfahren, Teppichrestaurierung, Beseitigung
von Brand- und Wasserschäden, Entfärbung sowie Antik- und
Edelwäsche. „Alle Arbeiten werden von unseren Experten
im Haus erledigt“, garantiert Geschäftsführer Mehrdad
Gorgvandi. Die Expert Teppichwäscherei kombiniert neueste
Innovationen mit traditionellen Methoden. „Dabei lassen
wir die Teppiche in neuem Glanz erstrahlen.“ Zum umfangreichen Service gehört auch ein kostenloser Lieferservice
sowie eine umfassende Beratung. „Wir reinigen für Händler
und Endverbraucher“, betont Gorgvandi. Infos unter www.
expertteppichreinigung.de oder 0211-48 46 20 76.
Mehrdad Gorgvandi,
Geschäftsführer bei der
„Expert Teppichwäscherei“
Eine echte Fuge wie früher …
Schlechte Böden bekommen Sie woanders.
Die Kanten der V-Fuge verleihen Tradition Duo einen echten Hauch von Authentizität.
Die verführerischen Holzdekore und die charakteristische Struktur sind zeitlose
Schlager in antiken und modernen Stilrichtungen. Wählen Sie aus den vielen traditionellen, rustikalen oder exotischen Designs. Sie geben Ihrem Interieur eine unverwechselbare Aufwertung.
12 schöne, lebendige Farben in origineller Holzstruktur oder in matt, satiniertem Glanz.
Sie haben die Wahl … Alle mit unserer 2-seitigen V-Fuge für einen unverfälschlichen,
massiven Effekt.
®
Laminat von ROTEX
Oberbilker Allee 293
Telefon 02 11/ 77 67 68
Telefax 02 11/ 72 41 18
info@rotex-bodenbelaege.de
www.rotex-bodenbelaege.de
14 stadtteilmagazin : : Düsseldorf intern
DÜSSEL TALK
Von Harald Müller
Eine tolle Karnevalszeit liegt hinter uns und konnte mit
vielen wunderbaren Veranstaltungen begeistern. Zum 40.
Mal fand in der Brauerei „Zum Schlüssel“ das Treffen der
Prinzenpaare
der
Region
Eine tolle Karnevalszeit gab es auch
bei der Niederkasseler Tonnengarde. statt. Im Beisein von den rund
20 Top-Repräsentanten des
hiesigen Karnevals wurde
das
Brauchtums-Urgestein
Friedhelm Riegel für seine
40-jährige Moderation dieser
Veranstaltung von Brauereichef Karl-Heinz Gatzweiler
geehrt.
In dieser Zeit fanden in unserer Stadt auch wieder einige
Modemessen statt und zeigten, dass Düsseldorf als Modestadt und Orderplatz wirklich wieder Top ist.
Bei der 18. Ausgabe der „Rallye Monte Carlo Historique“
konnte das Düsseldorfer Team Ernst Jüntgen und Markus
Müller auf einem DKW F 12 einen fantastischen dritten Platz
in der Gesamtwertung erringen; hier kann man nur herzlich gratulieren. Ein weiteres Düsseldorfer Team mit Alfred
Horchler von Hoegen erreichte mit Beifahrer Johannes
Keller auf Borgward Isabella Platz 93, und das Ganze vor
dem Hintergrund von über 250 teilnehmenden Startern,
auch das ist toll!
Urlaub auf dem Schiff
Für die schönste Zeit im Jahr hat die Evangelische Jugend
Düsseldorf für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
von sechs bis 21 Jahren jetzt eine Broschüre ihrer Fahrten
und Freizeiten für die Oster-, Sommer- und Herbstferien
herausgegeben. Es werden Fahrten zu verschiedenen Orten
in Deutschland, aber auch Frankreich, Italien, Kroatien,
Niederlande und Österreich vorgestellt. So können z. B. 14bis 21-Jährige vom 28. Juni bis 5. Juli auf dem Ijssel- und
Wattenmeer in Hoorn (Niederlande) segeln. „Nachts schlafen
wir in unseren Kajüten oder an Deck und tagsüber erleben
wir das raue und romantische Leben auf See mit Kochen
und Deck schrubben“, sagt Pfarrer Matthias Köhler von der
Evangelischen Kirchengemeinde Urdenbach. Die Broschüre
ist beim Evangelischen Jugendreferat (Bastionstraße 6), unter
www.jugend-evdus.de sowie per Mail unter geschaeftsstelleejd@evdus.de oder Telefon 957 57 772 erhältlich.
(tö)
Zentrale Notfallpraxis
Kronenstraße 15 · Telefon 02 11 / 98 67 555
prakt. Arzt/Internist, Orthopäde/Chirurg, Kinderarzt,
Augenarzt, HNO-Arzt, Psychiater/Neurologe, Gynäkologe,
Montag, Dienstag, Donnerstag von 20.00 – 7.00 Uhr
Mittwoch von 14.00 – 7.00 Uhr · Freitag von 17.00 – 8.00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag: durchgehend
Fachärztlicher Dienst endet tägl. um 24.00 Uhr
Vom Hasen zum Löwen
Lisa Fitz ist zu Gast im Savoy Theater
Lisa Fitz bringt es auf den
Punkt: Was den Menschen
in Zeiten von Banken- und
Staatspleiten, Wut- und
Hartz-Vier-Bürgern im Alltag
fehlt, das ist der Mut. Ob in
der Supermarkt-Schlange, im
Restaurant, am Stammtisch
oder in der U-Bahn, dort wo
ein Mensch mit Gewissen
Klagen in Taten umsetzen
könnte, fehlt oft der Schneid
oder
die
Zivilcourage.
Lisa Fitz, Kabarettistin mit
scharfem Verstand und großer Klappe, hält es in ihrem
neuen Kabarettprogramm „Mut – Vom Hasen zum Löwen“
dagegen wie Charlie Rivel: „Jeder Mensch ist ein Clown,
aber nur wenige haben den Mut, es zu zeigen.“ Und wo
der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm. Was
das für uns im Alltag bedeutet und wie wir alle ein bisschen
mutiger werden können, erfahren wir bei Lisas Auftritt im
Savoy Theater. Für die Vorstellung am 19. März verlosen wir
fünf mal zwei Freikarten. Postkarten bis 12. März an
AZ Verlag, Kennwort: „Lisa Fitz“
Postfach 10 13 24, 40004 Düsseldorf.
Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Für alle
anderen gibt es Tickets unter Telefon 329-191.
(T: W.S.,
F: Savoy Theater)
Ein Dinner für Gewinner
Rätselfrage für aufmerksame Feinschmecker
Auch in diesem Monat gibt es wieder einen Gourmet-Gutschein im Wert von 75 Euro zu gewinnen – vorausgesetzt,
Sie haben die Berichterstattung in dieser Ausgabe aufmerksam verfolgt und können folgende Rätselfragen richtig beantworten:
„Wann findet der Werksverkauf bei Möbel Kienen
statt? Mit welcher Manufaktur kooperiert Möbel
Kienen dabei? Und wie lange gibt es Möbel Kienen
nun bereits?“
Schicken Sie ihre Antwort auf einer Postkarte an
AZ Verlag, Redaktion „Gastronomie“
Postfach 10 13 24 in 40004 Düsseldorf.
Einsendeschluss ist der 13. März 2015. Den Gourmet-Gutschein der letzten Ausgabe hat Frau Claudia Boudnik aus
Neuss gewonnen. Der Rechtsweg ist auch diesmal ausgeschlossen.
(tö)
Postfachzustellung
Postabholung
Paketservice
Lettershop
Kopierservice
Kuvertierservice
Postservice Düsseldorf GmbH
Tel.: 0211-95 09 20 0
Fax: 0211-56 98 60 7
Düsseldorf - Essen - Frankfurt - Köln - Neuss
Gastronomie : : stadtteilmagazin 15
GASTRONOMIE
BRAUEREI-AUSSCHANK
SCHWEDISCHES BISTRO
Brauhaus Joh. Albrecht
Niederkasseler Str. 104,
Tel. 57 01 29
Café Kanelbullen in Lörick
Grevenbroicherweg 6A
Tel. 0174-66 39 775 www.kanelbullen.de
Stappen im Wilke
Luegalle 50 Tel. 930 77 600
www.stappen-im-wilke.de
GESELLSCHAFTSRÄUME
Vente
Lambertusstr. 10, Tel. 566 90 63
www.vente-events.de
Brauhaus Fuchsjagd
Gumbertstr. 181, Tel. 994 88 48
tägl. geöffnet von 9.00 –1.00 Uhr
Brauereiausschank Am Zoo
Im Ausschank Füchschen Alt
Graf-Recke-Str. 103, Tel. 64 13 989
Im Füchschen
Ratinger Str. 28, Tel. 1 37 47-0
durchgehend geöffnet
Frankenheim BrauereiAusschank Wielandstraße
Wielandstraße 14-16,Tel. 35 14 47
Küppers Bierstuben
Im Ausschank Schumacher Alt
Nikolaus-Knopp-Platz 29,
Tel. 501727
Schumacher Brauhaus im Domhof
Germaniastr. 42, Tel. 15 79 85 62
Warme Küche tägl. 11.30-23 Uhr ,Kegelbahn
Brauereiausschank
Schumacher in Gerresheim
Kölner Tor 8, Tel. 20 91 508
Warme Küche tägl. von 11.30-23 Uhr
Uerige
dat leckere Dröppke,
Berger Str. 1 Tel. 8 66 99-0
Zum Schlüssel Hausbrauerei
Bolkerstr. 45, Tel. 8 28 95 50
KNEIPEN/TREFFS
„Kneipe“ Altstadt, Liefergasse 1
Da wo „Stress“ lustig macht.
Julio’s Guinness Pub
Altstadt, Mühlenstr. 15-17, Erdnüsse u. dufte Atmosphäre gratis
Kippes
Niederkassleler Str.9,
Tel. 55 79 127
Richy‘s
Bolkerstr. 4, Tel. 13 35 64
Altes Waschhaus
Alte Landstr. 179, Tel. 409 36 43
Gaststätte Am Ostpark „K-Ostbar“
Oelbachweg 5, Tel. 23 53 46
Gesellschaften bis 150 Personen
www.amostpark.de
Cafe Kastanie
Kaiserswerther Str. 408, Tel. 436 06 11
Gesellschaften bis 100 Personen,
www.cafe-kastanie.de
Café SÜD
Am Südfriedhof 20, Tel. 99 61 65 99
Gesellschaften bis 110 Personen
www.cafesued.com
BÜRGERLICHE KÜCHE
Art-Cafe & Flohmarkt, Bilk
Im Dahlacker 70/Aachenerstr.
Mi.+Sa. 9-17, So. 10-18 Uhr
Sonntags Brunch 10-15 Uhr
Partyservice Tel. 0173-463 75 02
Benders Marie
Andreasstr. 13, Tel. 13 11 13
www.bendersmarie.de
RESTAURANTS
Dorfschänke
Alt Niederkassel 49, Tel. 57 07 32
Im Nest
Dürkheimer Weg 37, Tel. 78 73 22,
Tägl. ab 16 Uhr, Mo. Ruhetag
Küche ab 18 Uhr, Kegelbahn
Im Nordpark
Kaiserswerther Str. 390, Tel. 43 36 34
Nooij
Hoffeldstr. 37, Tel. 698 66 89
www.nooij.de
Saffran‘s
Collenbachstr. 21,Tel. 44 63 64
www.cafe-saffrans.de
GASTRONOMIE
IN
RESTAURANTS
Zum Trompeter
Fürstenwall 66b, Tel. 39 36 98
Küche von 18-24 Uhr
www.zum-trompeter.de
ITALIENISCH
Lerose
Benderstr. 136, Tel. 28 72 57
INDISCH
Mayur
Hohestr. 2, Tel. 20 40 00
Ind. Tandoori Taj Mahal
Oststr. 143, Tel. 569 423 93
www.tajmahal.de
CHINESISCH
Tandoori
Immermannstr. 32, Tel. 32 34 51
Mayflower
Volmerswerther Deich 151–155
Tel. 15 68 12
JAPANISCH
Rosengarten
Karlstr. 76, Tel. 35 47 71
Tägl. von 12 .00-23.30 Uhr geöffnet
Shang Hai
Krahnenburgstr. 103, Tel. 42 71 77
FISCH &
MEERESFRÜCHTE
Andrej's Oyster Bar
Luegallee 132, Tel. 93 89 00 78
reservierung@andrejs.eu
GRIECHISCH
Akropolis
Immermannstr. 40, Tel. 35 46 13
Kavala Restaurant
Behrenstr. 37, Tel. 7 33 21 31
Platia
Am Königshof 13, Tel. 41 31 71
ITALIENISCH
Amici Ristorante
Hansaallee/Ecke Löricker Str. 1
Tel. 53 67 967
La Brisella
Rethelstr. 165, Tel. 67 18 52
Ristorante · Pizzeria am Zoo
La Grappa
Berger Str. 2, Tel. 2 10 79 74
Tägl. von12-23 Uhr durchgehend geöffnet
DÜSSELDORF –
WO DER GENUSS GLEICH UM DIE ECKE WARTET!
Wenn auch Sie auf sich aufmerksam machen wollen –
Informationen erhalten Sie unter Tel. 02 11 / 950 940
YABASE
Klosterstr. 70, Tel. 36 26 77
KOREANISCH
Han-Kook Kwan
Bismarckstr. 66, Tel. 3 61 31 38
Shilla
Berger Str. 12, Tel. 8 41 30
MEXIKANISCH
El Paso
Roßstr. 32, Tel. 8 60 43 76
Pssst Bandido
Adersstr. 46, Tel. 37 37 34
POLNISCH
Nostalgia im Haus Heidberg
Am Heidberg 31, Tel. 929 22 82
SPANISCH
El Amigo
Schneider-Wibbel-Gasse 9,
Tel. 32 32 03
Picasso
Schneider-Wibbel-Gasse 10,
Tel. 32 87 59
Zum Trotzkopf
Rennbahnstr. 7a, Tel. 62 21 25
THAILÄNDISCH
Baan Thai (am Carlsplatz)
Bergerstr. 28, Tel. 32 63 63
Mit Thai-Tanz / Partyservice
www.baanthai.de
Mekong
Friedrichstr. 121, Tel. 31 68 37
Geöffnet von 12.00 bis 15.00
und 18.00 bis 24.00 Uhr
DER NEUE SEAT IBIZA SUN.
Sonnengünstig.
SCHON AB
MIT
99 € MTL.
1
/ NULL ANZAHLUNG1
/ NULL ZINSEN1
2.825 €
SONNENVORTEIL2
Ein Finanzierungsangebot
der SEAT Bank.
KLIMAANLAGE
AUDIOSYSTEM
LEDERLENKRAD
15"-LEICHTMETALLRÄDER
GEBAUT MIT EIGENEM STROM AUS DER GRÖSSTEN SOLARANLAGE
ALLER AUTOHERSTELLER.
Wir fertigen den SEAT Ibiza mit bis zu 16% Solarenergie3. Deshalb können wir das neue Sondermodell SEAT Ibiza SUN so günstig anbieten. Informieren
Sie sich gleich bei uns.
Beispielrechnung1, berechnet für eine jährliche Fahrleistung von 10.000 km für den SEAT Ibiza SC SUN 1.2 12 V, 51 kW (70 PS)*.
Bar- bzw. Finanzierungspreis:
Sonnenrabatt2:
Nettodarlehensbetrag:
Zinsen:
13.390,50 ¤
1.535,50 ¤
11.855,00 ¤
0,00 ¤
Gesamtbetrag:
Anzahlung:
Monatliche Rate:
Laufzeit:
11.855,00 ¤
0,00 ¤
99,00 ¤
60 Monate
Effektiver Jahreszins:
Sollzinssatz p. a. (gebunden):
Schlussrate:
0,00 %
0,00 %
5.915,00 ¤
* Kraftstoffverbrauch: innerorts 7,1, außerorts 4,4, kombiniert 5,4 l/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 125 g/km. Effizienzklasse D.
SEAT Ibiza Kraftstoffverbrauch: 5,9 – 3,4 l/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 139 – 89 g/km. Effizienzklassen: E – A.
1
Ein Finanzierungsangebot der SEAT Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig, für Privatkunden und Finanzierungsverträge mit 12–60 Monaten Laufzeit.
Gültig für SEAT Ibiza Neuwagen. Bonität vorausgesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem teilnehmenden SEAT Partner. Nicht kombinierbar mit anderen Sonderaktionen. Eine gemeinsame Aktion der SEAT
Deutschland GmbH und aller teilnehmenden SEAT Partner. 21.290 € Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung für ein vergleichbar ausgestattetes SEAT Ibiza Basismodell plus 1.535 € Sonnenrabatt.
3
Die genannte Prozentangabe beschreibt den Anteil des gesamten im SEAT Werk Martorell, Spanien, produzierten Solarstroms am Gesamtstromverbrauch für die Produktion des Fahrzeugmodells SEAT Ibiza, bei einer
angenommenen ausschließlichen Verwendung des gesamten Solarstroms nur für die Produktion dieses Fahrzeugmodells (Berechnung für das Jahr 2013). Abbildung zeigt Sonderausstattung.
AUTOZENTRUM JOSTEN E.K. – Inh. Michael Josten
Herzogstraße 75–77, 40215 Düsseldorf, Tel. 0211 9388870
Ronsdorfer Straße 4–8, 40233 Düsseldorf, Tel. 0211 5502190
www.auto-josten.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
37
Dateigröße
2 120 KB
Tags
1/--Seiten
melden