close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1 Geschichte und Geschehen

EinbettenHerunterladen
Geschichte und Geschehen
Ausgabe B für Baden-Württemberg
Ihr Planer für die Klasse 9
Bildungsstandards Klasse 9
Geschichte und Geschehen
B4
Weimarer Republik und Nationalsozialismus
Die Weimarer Republik
Schülerinnen und Schüler können
1. Auf der Suche nach Orientierung
2. Wer übernimmt die Macht?
wichtige Belastungsfaktoren der
ersten Demokratie in Deutschland
sowie Ursachen ihres Scheiterns
erläutern;
Historische
Grundbegriffe
Methodische Elemente
Mein Unterrichtsplan
Räterepublik
Parlamentarisches
System
3. Die neue politische Ordnung
4. Der Versailler Friedensvertrag
und seine Folgen
5. Die Republik übersteht das
Krisenjahr 1923
6. Der Alltag verändert sich*
Reparationen
Gewusst wie: Politische Werbung
durch Plakate
Werkstatt: Großstadt*
7. Die Republik in der Wirtschaftskrise
8. Die gesellschaftlichen Konflikte spitzen sich zu
9. Das Ende der Republik
Lernen lernen: Ein Flussdiagramm erstellen
Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg
Schülerinnen und Schüler können
wesentliche Elemente der nationalsozialistischen Ideologie erläutern;
1. Der Faschismus – ein Weg
aus der Krise?
2. Die deutsche Form des Faschismus – ideologische Grundlagen des Nationalsozialismus
Faschismus
Gewusst wie: Texte ideologiekritisch untersuchen
1
Maßnahmen der „Gleichschaltung“
sowie Kennzeichen der totalitären
Herrschaft – vorzugsweise
im lokalen und regionalen Bereich –
recherchieren und deren Einfluss
auf den Alltag der Menschen erkennen, diese in einen übergeordneten
Zusammenhang stellen und ihre
Ergebnisse präsentieren;
persönliche Schicksale der weltanschaulichen und rassischen Verfolgung vor und im Zweiten Weltkrieg
beschreiben und diese auf die nationalsozialistische Ideologie und
Herrschaftspolitik zurückführen;
3. Weichenstellung für die Diktatur
4. Arbeit für alle – ein echter
Wirtschaftserfolg?
5. Volksgemeinschaft und Führerkult
6. „Und sie werden nicht mehr
frei“ – Jugend im Dritten Reich
Werkstatt: Die „Gleichschaltung“
vor Ort
Werkstatt: Propaganda – Mittel
und Methoden
7. „Viele Kinder für das Reich“ –
Frauen im Nationalsozialismus
8. Nicht jeder gehörte zur Volksgemeinschaft
Werkstatt: Die Tötungsstätte Grafeneck
9. Den Krieg im Visier – die Außenpolitik bis 1937
10. Annexion, Aggression und
Kriegsbeginn
AppeasementPolitik
11. Eroberung – Ausbeutung –
Vernichtung: der Zweite Weltkrieg bis 1943
12. Shoa – Völkermord an den
Juden
Formen der Akzeptanz und des
Widerstands in der Bevölkerung
beschreiben und beurteilen;
13. Nicht alle Deutschen machten mit
14. Das Ende des Zweiten Weltkriegs
die sich aus der NS-Vergangenheit
ergebende historische Verantwortung erkennen.
s. Themeneinheit Deutschland
nach 1949: Wie gehen die Deutschen mit ihrer Vergangenheit
um? (S. 234f.)
Holocaust/Shoa
Lernen lernen: Einen Begriffskatalog erstellen
2
Die Entwicklung im geteilten und
vereinten Deutschland
Deutschland nach dem Krieg
Schülerinnen und Schüler können
1. Was soll aus Deutschland
werden?
Kennzeichen und Ausmaße von
Zerstörung, physischer und psychischer Not sowie Flucht
und Vertreibung – soweit möglich
im lokalen beziehungsweise regionalen Bereich – recherchieren
und den Stellenwert dieser Faktoren
in der allgemeinen Situation am
Ende des Zweiten Weltkrieges erkennen;
wesentliche Stationen der Entwicklung der Besatzungszonen bis zur
doppelten Staatsgründung
beschreiben und den prägenden
Einfluss des wachsenden Ost-WestGegensatzes erläutern;
Werkstatt: Leben und Überleben
nach dem Krieg
Gewusst wie: Amtliche Dokumente auswerten
2. Der politische Neubeginn
3. Marshallplan, Währungsreform und Berlin-Blockade
4. Die doppelte Staatsgründung
Lernen lernen:
Eine Reportage gestalten
Von der Teilung zur Wiedervereinigung: Deutschland
nach 1949
Schülerinnen und Schüler können
die entscheidenden Schritte der
Entspannung erklären;
Auswirkungen der unterschiedlichen
wirtschaftlichen und politischen
Systeme auf die innere Entwicklung
1. Herrschaft und ihre Legitimation im geteilten Deutschland
2. Die Außenpolitik der beiden
deutschen Staaten
3. Zwei Staaten – eine Nation?
Werkstatt:
Kabaretttexte als Quelle
4. Grenze und Grenzerfahrung
5. Wirtschaft zwischen Markt
und Plan
3
und den Alltag der Menschen in den
beiden deutschen Staaten unter
den Bedingungen von Demokratie
und Diktatur erläutern;
Ursachen und Besonderheiten der
friedlichen Revolution in der DDR
erklären, den Prozess der deutschen Einigung beschreiben und
die mit der Entwicklung im vereinigten Deutschland verbundenen
Schwierigkeiten und Chancen erörtern.
6. Die Gesellschaft im Wandel
der Zeit
7. Jugend in Ost und West
Gewusst wie:
Zeitzeugen befragen
8. Wie gehen die Deutschen mit
ihrer Vergangenheit um?
9. Der Fall der Mauer
10. Ein Staat – zwei Gesellschaften?
Lernen lernen:
Eine Grafik gestalten
Internationale Entwicklungen und
Beziehungen im Spannungsfeld
zwischen Konfrontation und Kooperation
Der Ost-West-Konflikt
Schülerinnen und Schüler können
1. Die USA und ihr Weg zur
Weltmacht* (fakultativ)
Isolationismus
New Deal
wesentliche Ereignisse und Kennzeichen des Kalten Krieges beschreiben und in diesem
Rahmen die Bedeutung der Weltmächte USA und Sowjetunion erklären.
2. Wie kam es zum Kalten
Krieg?
3. Korea, Kuba und Vietnam –
weltweite Konfrontationen
4. Zwischen atomarem Wettrüsten und Entspannungspolitik
Containment
5. Das Ende des Kalten Krieges
Werkstatt: Feindbilder
Gewusst wie:
Spielfilme auswerten
Entspannungspolitik
Lernen lernen: Eine kommentierte
Lernübersicht erstellen
Zeittafel
Zusammenfassungen (zu den
einzelnen Themeneinheiten)
Wende dein Wissen an (zu den
einzelnen Themeneinheiten)
4
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
89 KB
Tags
1/--Seiten
melden