close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Informationen

EinbettenHerunterladen
Gaida Kommunikation
PROGRAMM
www.karate2014.de
WWW.KARATE2014.DE
1
Grußwort
Liebe Freundinnen und Freunde des
Karatesports aus aller Welt,
ich freue mich, Sie hier in Bremen zur 22. Karate-Weltmeisterschaft herzlich begrüßen zu dürfen.
Wilfried Lemke, Schirmherr / Patron
Sonderberater des Generalsekretärs der Vereinten Nationen für Sport
in Entwicklung und Frieden, Senator a.D.
Special Adviser to the Secretary General of the United
Nations for sport for develompent and Peace, Senator
a.D.
Dear Friends of Karate from all over the world,
I’m happy to welcome you to Bremen for the 22nd Karate World Championship.
This championship is already the second World-Class
tournament of this fascinating sport since 2003’s European Championships. From 05.11.14 – 09.11.14 the
whole Karate Universe with its more than 100 million
fans will look upon the Hanseatic City of Bremen.
The peaceful and connecting power of sport is becoming more and more significant with each large sports
event. Citizens of several different origins are opponents, treat each other with fairness and respect and
new friendships arise often.
At this point I would very much like to thank the organizational committee, especially for the inclusion of the
first world championship for the disabled. This new feature shows impressively that Karate can be practiced by
every person regardless of the age and skills.
Another very well executed feature is the choice of the
motto of this year’s Karate World Championship: “The
Karate World welcomed by friends.” This invitation
reminds us all of the Football World Championship in
2006 and reignites the positive memories of this beautiful and open event.
Diese WM ist für die Stadt Bremen, nach der erfolgreichen Karate-Europameisterschaft 2003, bereits das
zweite Großereignis dieser packenden Sportart.
Vom 5. – 9. November 2014 blickt die gesamte Karatewelt und mit ihr mehr als 100 Millionen Menschen, die
diese Sportart weltweit betreiben, auf die Hansestadt
Bremen.
Bei sportlichen Großereignissen, gleich welcher Sportart, wird stets die friedliche, Völker verbindende Kraft
des Sports deutlich. Menschen unterschiedlicher Herkunft stehen sich im Wettbewerb gegenüber und gehen fair und respektvoll miteinander um. Nicht selten entstehen dabei abseits des Wettbewerbs neue
Freundschaften.
An dieser Stelle gilt mein großer Dank dem Organisationsteam, insbesondere für die Einbindung der ersten
Karate-WM für Menschen mit körperlicher Behinderung in das diesjährige Turnier. Dieses Novum verdeutlicht eindrucksvoll, dass Karate von jeder Person unabhängig des Alters und der körperlichen Voraussetzung
betrieben werden kann.
Als besonders gelungen sehe ich auch die Wahl des
diesjährigen Mottos: „Die Karatewelt zu Gast bei Freunden“. Diese Anlehnung an das Motto der Fußball-WM
2006 lässt die positiven Erinnerungen an dieses schöne, weltoffene Ereignis bei uns und unseren Gästen
wieder aufleben.
Ich freue mich jetzt schon, bei einigen Kämpfen dabei
sein zu dürfen und wünsche allen Kämpferinnen und
Kämpfern ein erfolgreiches Turnier sowie allen Zuschauerinnen und Zuschauern spannende Wettkämpfe
der Extraklasse.
Herzlichst, Ihr
Willi Lemke
I am already looking forward to be witness of the fights
and wish all athletes a successful tournament and spectacular entertainment to all visitors.
Sincerely,
Will Lemke
www.karate2014.de
3
Herzlich willkommen
Liebe Freunde des Karate-Sports,
seit zuletzt im Jahr 2003 die Europameisterschaften im Karate in Bremen stattfanden, bestand bei vielen Vereinen und
dem Bremer Karate-Verband der Wunsch, dass eine schon
damals sehr hochklassige Veranstaltung erneut nach Bremen kommen möge. Nun ist es soweit und ich heiße alle
Sportlerinnen und Sportler, Offizielle und die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung im Namen des Senats
der Freien Hansestadt Bremen herzlich Willkommen!
Spitzensport und Breitensport – die Karate-Weltmeisterschaft in Bremen wird im November 2014 neue Maßstäbe
setzen. Nicht nur die besten Athleten der Welt werden zu
Gast bei Freunden sein und sich fünf Tage lang messen, sondern auch mehr als 2000 Breitensportlerinnen und -sportler
werden an der Weser trainieren. Erstmals sind Spitzensport
und Breitensport vereint, denn mit dem Millenniums-Lehrgang gibt es ein Rahmenprogramm, das vorher so noch nie
auf die Beine gestellt worden ist. Sie alle sind der Faszination des Karatesports erlegen; und ich bin mir sicher, dass
auch die Zuschauer spannende, spektakuläre und tolle Tage
hier verbringen werden. So war es schon im Jahr 2003, als
die Europameisterschaft in der ÖVB-Arena eine hervorragend organisierte Veranstaltung mit viel Zuspruch war.
Die Unterstützung des Sports ist dem Senat ein großes Anliegen. Daher begrüße ich das Engagement des Organisationskomitees, das seit der Vergabe der Weltmeisterschaft
an Bremen im Jahr 2008 in Tokio daran arbeitet, die Karate-Weltmeisterschaft zum Erfolg werden zu lassen – übrigens in gleicher Besetzung wie bei der Europameisterschaft.
Bremen und Bremerhaven sind zwei Städte mit Spitzenleistungen in vielen Sportarten, Karate gehört ohne Zweifel
dazu. Welttitelkämpfe auszurichten ist eine Auszeichnung
für die Stadt ebenso wie für den Fachverband, bei dem es
nicht ohne Ehrenamtliche geht. Ihr Einsatz für den Sport,
aber auch für die gesamte Gesellschaft, ist dabei stets besonders zu würdigen. Mein Dank gilt der WORLD KARATE
FEDERATION und dem DEUTSCHEN KARATE VERBAND für
das Vertrauen die Ausrichtung der Veranstaltung in die Hände des Bremer Organisationsteams zu legen. Mein Dank gilt
aber auch dem gesamten Organisationsteam und den über
500 Helferinnen und Helfern der Veranstaltung, die sich uneigennützig in den Dienst der guten Sache stellen. Ohne sie
alle wäre eine solche Veranstaltung nicht durchzuführen.
Mein Dank gilt ferner auch den Sponsoren der WM, die
ihren Anteil zur Verfügung stellen, um sich selbst in einem
angemessenen Rahmen zu präsentieren und so den Sport
zu unterstützen.
Ich wünsche allen Beteiligten eine erfolgreiche Teilnahme
an den Wettkämpfen, viel Erfolg beim Wettkampf, Freude
auch beim geselligen Beisammensein und den auswärtigen
Gästen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Freien
Hansestadt an der Weser.
Ulrich Mäurer
Senator für Inneres und Sport der Freien Hansestadt Bremen
Senator for the Interior and Sport of the
Free Hanseatic City of Bremen
Dear Karate friends,
since the 2003 Karate European Championships in Bremen
there has been the wish among the many clubs in Bremen
and the Bremen Karate Federation that another world
class tournament finds it’s way to the city of Bremen. Now
the time has come and in the name of the senate of the
Free Hanseatic City of Bremen I cordially welcome all participants, officials and visitors of the tournament!
The Karate World Championships in November 2014 will
set new standards for both competitive and recreational
sport. Not only will the best athletes of the world be welcomed by friends and show their skills for five days but
also more than 2000 recreational Karateka will train in
the city of the river Weser. For the first time in the history of Karate World Championships both recreational and
competitive sport will be united in one, as the Millennium Training Camp will show a framework program which
will be a benchmark for others to follow. All fans shall be
fascinated of the martial art Karate and I am certain that
athletes and spectators alike will spend memorable days
in our beautiful city. Same as during the European Championships in 2003, the world will see a brilliantly organized event in the ÖVB-Arena.
The support of sports is a very important concern of the
senate. Therefore I welcome the engagement of the organizational committee, whose officials have not changed
since 2003, that has been working very hard for the success of this event since Bremen’s nomination as the venue
at 2008’s World Championship in Tokio. Both Bremen and
Bremerhaven are two cities with top notch achievements
in various sports and Karate is without a doubt one of
them. Hosting world title events is an accomplishment
for the city as well as for the relevant sport’s federation,
where extensive work is customary and not achievable
without the help of volunteers. Their service for the sport
and for the society alike is mentionable and also honorable. My thanks go to the World Karate Federation and the
German Karate Federation for the trust shown to the organizational team. Also I would like to thank the committee itself and the mass of more than 500 helpers of the
event for their continuous support for the case. Without
them, all the future excitement would not be existing.
Lastly, I would like to thank all the sponsors of the World Championship, who showed their contribution to the
sport by shining light upon them and the event.
I wish all people involved a successful participation, joy
and a very enjoyable stay to all guests in our Free Hanseatic City of Bremen
4
www.karate2014.de
Eine
außerordentliche
Erfahrung
Liebe Karate-Freunde,
der Deutsche Karate Verband hat bereits im
Jahre 2000 in München eine erfolgreiche Senioren-Weltmeisterschaft organisiert, damals die
erste für mich als WKF-Präsident. Nun sind wir
noch einmal in Deutschland, und mit der Unterstützung des Deutschen Karate Verbandes organisieren wir unsere Hauptveranstaltung, die 22.
Senioren-Weltmeisterschaft.
Und wir freuen uns schon auf ein ausgezeichnetes Ereignis in der großartigen ÖVB-Arena mit
der Teilnahme von zahlreichen Delegationen aus
den fünf Kontinenten. Außerdem wird in Bremen auch unsere Karate-Weltmeisterschaft für
Menschen mit Behinderung zum ersten Mal, unter der Leitung des Präsidenten des Deutschen
Karate Verbandes, stattfinden – zweifelsohne ein
wichtiger Fortschritt und Beitrag zur Entwicklung
des Karate-Sports.
Mit den besten Wünschen für eine außerordentliche Erfahrung in Bremen sei an dieser Stelle besonders dem Präsidenten des Deutschen Karate
Verbandes, dem gesamten Organisationsteam,
den Volontären und all den Personen gedankt,
die dieses Ereignis durch ihre harte Arbeit und
Begeisterung ermöglichen.
Antonio Espinós
World Karate Federation
Präsident / President
Dear Karate friends,
Back in the year 2000, the German Karate Federation hosted already successfully the World Senior Championships in Munich,
the first for me as WKF President. Now we are back in Germany,
again with the support of the German Karate Federation as a host
for our major event, the 22nd World Senior Championships, and
we are looking forward to this outstanding event in the splendid
ÖVB Arena with the participation of numerous delegations of the
five continents. Furthermore, Bremen will also welcome our World Championships for Persons with Disabilities for the first time,
under the leadership of the President of the German Karate Federation – certainly an important step and contribution to the development of the sport of Karate.
Wishing you all a great experience in Bremen, please let me thank
especially the President of the German Karate Federation and the
whole organising team, volunteers, and all persons who make this
event possible through their hard work and enthusiasm.
www.karate2014.de
5
Die Karate-Welt zu
Gast bei Freunden
Liebe Freunde des Karatesports aus aller Welt,
die Durchführung der 22. Karateweltmeisterschaft in Bremen ist dem Deutschen
Karate Verband eine Ehre und Verpflichtung zugleich. Wir wollen dies nutzen, um
unseren Sport weltweit als innovativ und medienwirksam zu präsentieren.
Zum ersten Mal in der Geschichte des Sports verbinden wir den Breiten- mit dem
Spitzensport, indem über 1000 unserer Zuschauer zuerst drei Tage selbst bei 86
Top-Trainern trainieren, Prüfungen bis zum 8. Dab absolvieren und dann die Sportlerinnen und Sportler bei der WM fünf Tage langanfeuern.
Auch die Einbindung der ersten WM für Menschen mit Behinderung in diese WM
stellt ein Novum dar. Karate kann von jeder Person unabhängig des Alters und den
körperlichen Voraussetzungen betrieben werden - dies stellen wir mit dieser gemeinsamen WM eindrucksvoll unter Beweis.
„Die Karatewelt zu Gast bei Freunden“ lautet das Motto dieser WM in Bremen.
Seid uns alle von ganzen Herzen willkommen und lasst uns gemeinsam fünf Tage
unvergesslichen Karatesport der Extraklasse erleben.
Wolfgang Weigert
Deutscher Karate Verband e.V., Präsident / President
WKF Chairman für Menschen mit Behinderung / for Persons with Disabilities
Dear friends of karate from all over the world,
for the German Karate Federation, it is both an honor and a duty to
hold the 22th Karate World Championships in Bremen. We would like
to use them to globally present our sport as innovative and geared towards the media.
For the first time in the history of our sport, we will link popular sport
with competitive sport: For three days, over 1000 of our spectators will
practice with 86 top-trainers amd pass exams up to the 8th Dan before
they will be cheering for the athletes for five days during the World
Championships.
The integration of the first World Championships for people with disabilities constitutes a further novelty. Karate can be practiced by every
person independent of age or physical abilities - we impressively provide proof of this with the mutual World Championships.
„A time to make friends“, this is the slogan of the World Championships in Bremen.
A warmly welcome to all of you and let us enjoy together five unforgettable days of top-level karate sport.
6
www.karate2014.de
Willkommen in der KarateWelthauptstadt 2014 - Bremen
„Auch der längste Marsch beginnt mit dem ersten Schritt.“
Eine lange Reise neigt sich dem Höhepunkt entgegen,
der 22. Karate-Weltmeisterschaft 2014 in Bremen. Als
wir 2008 in Tokio den Zuschlag für die Ausrichtung der
22. Karate-Weltmeisterschaft 2014 erhalten haben, lagen
lange sechs Jahre vor uns. Was sollen wir Euch sagen, die
Zeit vergeht im Fluge! Und zum Schluss wird alles mehr,
schneller, größer – Meetings, E-Mails, Listen etc., etc.
Unser OK-Team, unsere Volontäre, unsere Partner und
Service-Provider stehen bereit, Euch eine nie dagewesene Karate Weltmeisterschaft zu präsentieren. Wir haben
uns viele Besonderheiten einfallen lassen. Erstmalig bei
einer Karate Weltmeisterschaft wird es einen 28 qm (7,00
x 4,00m) großen Bildschirm geben, den wir vierfach teilen können, um jede Kampffläche abzubilden. Am Freitag werden wir eine neue Form der Eröffnungszeremonie präsentieren: Unter der Leitung unseres Regisseurs
Ulrich Thon werden wir hier Showelemente, Karate und
den Einmarsch der Nationen im bisher nie dagewesenen
Design zeigen. Freut Euch darauf! Dieses wird die Karate-WM für alle beteiligten Athleten, Trainer, Kampfrichter, Offizielle und natürlich der Zuschauer aus allen Teilen Deutschlands und der Welt. Aber wir können auch
die bisher größte Anzahl von Aussteller auf einer Karate-Weltmeisterschaft begrüßen, damit setzen wir auch
hier Maßstäbe.
Wir begrüßen auch ganz herzlich die Teilnehmer an der
1. Karate WM für Menschen mit Behinderungen, die erstmalig stattfindet.
Wir bedanken uns bei der Stadt Bremen für die Förderung dieser Weltmeisterschaft. Weiterhin bedanken wir
uns beim Team der ÖVB-Arena unter Leitung von Peter
Rengel. Willi Wolff und sein Team liefert uns die gesamte
Technik in der Halle für die Show und die Durchführung
der Meisterschaft. Danke den Mitgliedern unseres OKTeams für euren unermüdlichen Einsatz und eure aktive
Mitarbeit.
Am meisten freut es uns, dass unsere Volontäre aus allen Teilen Deutschlands kommen. Das zeigt, dass der DKV
eine große Karate-Familie ist. Nicht vergessen möchte ich
unsere „Millenniums-Trainer“,die vor der WM die „Brücke vom Breiten- zum Spitzensport“ geschlagen haben.
Eine derartige Breitensportveranstaltung vor einer WM
hat es bisher noch nicht gegeben und mal sehen, ob sich
nochmal jemand an so etwas wagt. Ein großes Danke an
die MT, ihr wart Spitze!
Lasst uns gemeinsam die spannenden Kämpfe und die
tolle Show genießen. Am Schluss können wir gemeinsam
bei der Champions Night im CCB den erfolgreichen Abschluss der 22. Karate-Weltmeisterschaft feiern.
Reiner Zimbalski Horst Kaireit
Leiter Organisationskommittee
Chairmen Local Organizinig Committee
“Even the longest journey begins with the first step.”
A long journey indeed, the Karate World Championship 2014,
is slowly heading towards its end. When we received the acceptance for the hosting in Tokio in 2008, we had 6 years in
front of us. What can we say, time flies and everythings becoming more, bigger and faster – Meetings, emails, lists etc.
Our organizational committee, our volunteers, our partners and service providers are ready to present you a World
Championship which has not been seen before. For the first
time for a Karate World Championship there will be a 28 m2
monitor which is going to be split in four, so all four competition areas are going to be seen at once. On Friday, 07.11. we
will show a special opening ceremony with show elements,
Karate and the entry of the nations under the direction of
Ulrich Thon in a brand new design. Be excited, be a part! This
Karate World Championship will be the one for all the athletes, coaches, referees, officials and spectators of course of
Germany and the whole world. Additionally, we are happy to
announce the highest amount of exhibitors at a World Championship, setting standards in yet another area.
We are also thrilled to welcome all participants of the first
ever Karate World Championship for the disabled.
We would also like to thank the city of Bremen for their support for the Championship. Furthermore, our thanks go to
the ÖVB – Arena under the direction of Peter Rengel. Willi Wolff and his team provide all the electric equipment for
which they deserve credit. Thank you to all the members of
the organizational committee for your continuous efforts and
your active work. But we are most happy about the origins
of our volunteers within Germany. This shows us, that the
DKV is just a huge Karate family. In addition, we would like
to mention our “Millennium trainers” who have “build the
bridge between recreational and competitive sports”. A comparable recreational sports event has not been seen before
and has yet to find it’s match. Thanks a lot, you were great!
Let us enjoy spectacular fights, a great show and maybe
even the Champion’s Night on 09.11. together.
www.karate2014.de
7
Bremens WM-Macher
Seit 2006 hat dieses Organisationskomitee die WM
geplant und vorbereitet. In diesen fünf Tagen sorgen
sie gemeinsam mit hunderten Volunteers dafür, dass
sie nun auch rund läuft.
Chairmen
The Organizers
Since 2006 this Organization Committee is in charge and
planned this World Championships deeply. Thus they will
ensure a perfect Karate experience during the five days.
Horst Kaireit
Reiner Zimbalski
Security
Catering
Sigrid Weber
Bernd Lühr
Rolf Hanke
Medizin
Seminar
Medien
Turnierorganisation
Andreas Wendelken
Rolf Haferkorn
Jens Jensen
Logistik
Kampfrichterlehrgang
Tobias Nickel
Dr. Elke v. Oehsen
App to date
!
Holt Euch die Karate-WM-Infos direkt auf das
Smartphone: Die Karate-2014-App bietet alle
News, Zeitpläne, Anfahrt und künftig auch
Hallenplan, Ergebnisse und natürlich Infos
über das Team Germany!!
Dirk Netzer
!
Volkmar!verfügbar
Ritterfür Apple iOS, AndroidFrank
Miener
und
Kostenlos im jeweiligen Store !
!
Windows Phone!
Gesponsert von
Tobit.Software
Up
to date während der WM
App to date
!
Holt Euch die Karate-WM-Infos direkt
auf das Smartphone: Die Karate-2014App bietet alle News, Zeitpläne,
Anfahrt und künftig auch Hallenplan,
Ergebnisse und natürlich Infos über
das Team Germany!!
!
Kostenlos verfügbar für Apple
iOS, Android und Windows Phone!
!!
Gesponsert von Tobit.Software
www.tobit.com
!
Daily News 2.0
www.karate2014-live.de
www.facebook.com/karate2014
www.facebook.com/karate2014official
www.twitter.com/karate2014
www.instagram.com/karatewm2014
www.karate2014.de/app
For iOS, Androis and Windows Phone search for „karate2014“
8
www.karate2014.de
Modernes Karate trifft auf hanseatische Gelassenheit
Bremen – das bedeutet Hansestadt. Selbstständig seit hunderten Jahren. Stolz. Auf die Geschichte und die Bremer. Understatement ebenso wie Auftrumpfen. Und mitten drin sind ganz
oft Menschen, die trotz der gerühmten hanseatischen Gelassenheit und Zurückhaltung häufig
ganz vorne mitspielen. Zum Beispiel als Organisatoren einer Karate-Weltmeisterschaft.
550.000 Einwohnerstadt längst gewandelt. Mit
der Raumfahrtindustrie wie EADS Astrium und
OHB sind zwei weltweit führende Unternehmen
der Branche in Bremen mit Werken oder sogar
mit dem Stammsitz ansässig. Mercedes ist der
größte Arbeitgeber, die Universität hat in der Exzellenz-Initiative der Bundesregierung eine Auszeichnung gewonnen.
„Klar, wir machen das“ – dieses Credo hat das
Organisationsteam, seit im Jahr 2008 in Tokio
der Zuschlag für die 22. Karate-Weltmeisterschaft erteilt wurde. Pragmatisch, ergebnisorientiert und mit neuen Ansätzen in Marketing,
Organisation und Programmentwicklung.
Und im Organisieren von Karate-Veranstaltungen ist die Stadt ebenfalls groß. Der Bremer Karate Verband e.V. – kleinster Landesverband im
DKV, stemmt mit seinem OK-Team bereits das
zweite internationale Großevent innerhalb von
elf Jahren: die EM 2003 und jetzt die bislang
größte WM aller Zeiten. „Klar, wir machen das“,
sagen dann auch die Leiter des Organisationskomitees, Reiner Zimbalski und Horst Kaireit.
„Denn das bedeutet für unseren Sport einen
großen Schritt nach vorne. Außerdem geben wir
so auch etwas zurück für das, was wir in Jahrzehnten vom Karate bekommen haben.“ Und so
ganz nebenbei zeige man dann auch, dass das
kleine Land eigentlich ganz groß ist. Ohne das
ganz groß aufzutragen. Sondern einfach so. Understatement eben.
Das spiegelt die Freie Hansestadt Bremen,
das kleinste Bundesland der Bundesrepublik
Deutschland, wieder: Der Zwei-Städte-Staat, zu
dem neben Stadtgemeinde Bremen auch die
Stadt Bremerhaven gehört, findet häufig kreative Lösungen für Probleme und ist zudem in vielen Bereichen ganz weit vorne dabei. Denn während man mit Bremen (und Bremerhaven) ganz
oft nur die Häfen und die vielen gestorbenen
Werften verbindet, hat sich die beschauliche
Bremen Traditon meets
moderness in
Karate and more
Bremen - that means hanseatic city.
Independent since hundreds of years.
Pride. Proud on the own history and
the people of Bremen. Understatement as well as trumping up. And
midst people who play frequently at
the front despite the vaunted Hanseatic calmness and restraint are quite
often. For example, as organizers of a
World Karate Championships.
“Of course, we do it” - this credo
has the organization team, that
was granted in 2008 in Tokyo the
surcharge for the 22nd World Karate Championships. Pragmatic,
result-oriented and with new approaches in marketing, organization,
and program development.
The Free Hanseatic City of Bremen,
the smallest State of the Federal
Republic of Germany, which in addition to the town of Bremen the city
of Bremerhaven belongs to is often
www.karate2014.de
known for creative solutions to the
problems and is also quite far ahead
in many areas. Because while it connects very often only to the ports and
the many dead shipyards in Bremen
(and Bremerhaven), the quite small
city of 550,000 residents has long
since emerged. With the aerospace
industry such as EADS Astrium and
OHB are two leading companies in
Bremen with plants or even headquarters. Mercedes is the largest
employer, the University has won an
award in the excellence initiative of
the Federal Government.
And in organizing of Karate events,
the city is also large. The Bremen Karate Federation - smallest national
association in the DKV - tackle with
his OC team already the second international major event in a period
of eleven years: the European Championships 2003 and now the largest
World Cup of ever. “Of course, we
do it”, say then also the both chairmen of the Organizing Committee,
Mr. Reiner Zimbalski and Mr. Horst
Kaireit. “Because it represents a significant step forward for our sport.
We also give something back, so too
for what we have in decades of karate. Way you then also show that the
small country is actually quite large.
Without applying this big.
Mehr über Bremen
Learn more about Bremen
Bremer Tourismus Zentrale
www.bremen-tourism.de
Telefon: +49 471 3080010
Mail: info@bremen-tourism.de
Öffnungszeiten / Opening hours:
Montag – Freitag 8.30 – 18
Uhr, Samstag 9.30-13 Uhr.
Oder am Stand im Foyer.
Or visit the exibition and Bremen Information in the foyer.
But just so. Just understatement.
9
Die Eröffnungsshow
Am Freitag wird es artistisch und mit Karate vom Feinsten
Musik, Karate, Kids und eine riesige Stimmung in der
Halle: Das soll die Eröffnungsshow am Freitag, 7. November, werden. Das OK-Team hat dafür den renommierten Regisseur Ulrich Thon gewonnen, der schon
den Papstbesuch 2005 und den 60. Geburtstag der
Bundesrepublik im Jahr 2009 inszenierte. Seine Gedanken zur WM:
“Karate hat auch in Deutschland in den vergangenen
2o Jahren eine erstaunliche Geschichte durchlebt. In
der Wandelung vom reinen Kampfsport zur mehr und
mehr ganzheitlichen Körperkunst, ist Karate mittlerweile in allen Gesellschaftsbereichen angekommen.
In der Eröffnungsfeier findet man daher alle Entwicklungsschritte der Sportart augenzwinkernd verbunden. Klischees und ernsthafte Umsetzung, sollen in
der Inszenierung auch die oft unterschätzte Vielfältigkeit der Karate widerspiegeln. Und auch die Teilnehmer/innen an der Eröffnungsfeier sind bewusst aus
allen Altersstufen vertreten. Tradition, Humor und
moderne Leistungsstandards prägen die Darstellungen zur Begrüßung der Gäste aus aller Welt.”
Programmpunkte
10
•
600 Karate-Kids mit Soundkarate
•
Kata-Nachwuchstalente aus dem Bremer Karate
Verband e.V.
•
Karate in Perfektion mit Lucio Maurino & Team
•
Artistik
•
„Get the Shoe“ des GOP-Theaters
•
Ticking-Gruppe von Bremen 1860
www.karate2014.de
The Show of Karate
Friday it will be artistically - and with Karate at its best
Music, karate, kids and a fantastic mood in the Hall: That will be the
components of the opening of the show on Friday, November 7th.
The OC team won the renowned Director Ulrich Thon as the creative
mind oft he show, who staged the Pope visit 2005 and the 60th anniversary of the Federal Republic in 2009. His thoughts on the World
Cup:
„Karate has experienced an amazing story years also in Germany in
the past 2o years. In the conversion of the pure martial arts to more
and more holistic body art, karate has now arrived in all areas of society.
In the opening ceremony can be found winking connected so all development steps of the sport. Clichés and serious implementation
shall reflect also the often under-appreciated variety of karate in the
staging by the Director. And also the participants of the opening ceremony are aware of all ages. Tradition, humor, and modern performance standards define the representations to the greeting of the
guests from all over the world.“
Elements
•
600 Karate-Kids presenting Soundkarate
•
Young Kata talents from Bremen
•
Karate in perfection with Lucio Maurino & team
•
Artistic
•
„Get the Shoe“ of GOP-Theater
•
Ticking-Team of Bremen 1860
Nachdruck und Vervielfältigungen sind nicht erlaubt. Die Rechte sind dem Deutschen Karate Verband vorbehalten.
gestaltung: www.farbschmiede.de
Karate - Fitness im Alter!
Anzeige
www.karate.de
www.karate2014.de
11
Zeitplan
Schedule
VORRUNDEN / ELIMINATORIES AND REPECHAGES
12.27 h Male kumite -67 Kg
5. November
12.34 h Medals award
09:00-12:30 Kata Individual Male, Female
12.44 h Female kumite -61 Kg
12:30h Male +84 kg
12.49 h Medals award
14:00h Male -84 kg
13:00 h Finals People with Learning Disabilities
15:30h Female +68 kg
Bronze
17:00h Female -68 kg
15.00 h Male kumite -75 Kg
18:30h Male -75kg
15.15 h Female kumite -68 Kg
20:00-20:30h Kata, People with Learning Disabilities
15.25 h Male kumite -84 Kg
20:30h Repechages Kumite Male & Female
15.40 h Female kumite +68 Kg
15.50 h Male kumite +84 Kg
6. November
Finals
09:00h Female -61 kg
17.00 h Male kumite -75 Kg
10:30h Female -55 kg
17.07 h Female kumite -68 Kg
12:00h Male -67 kg
17.12 h Medals award
13:30h Male -60 kg
17.22 h Male kumite -84 Kg
15:00h Female -50 kg
17.29 h Female kumite +68 Kg
16:30-17:00h Kata, Female & Male, Wheelchair, Blind and
Visually Impaired
17.34 h Medals award
18:00h Kata Team Male & Female
7. November
08:30h Team Male
13:30h Team Female
16:00h Repechages Kumite Team, Male & Female
18:00-18:45h Finals and medal ceremony of Wheelchair
18:45-19:30h Show
19:30h Opening Ceremony
FINALE / FINALS
In jeder Pause Show / In each break show acts
8. November
Bronze
10.00 h Female kumite -50 Kg
10.10 h Male kumite -60 Kg
10.25 h Female kumite -55 Kg
10.35 h Male kumite -67 Kg
10.50 h Female kumite -61 Kg
Finals
12.00 h Female kumite -50 Kg
12.05 h Male kumite -60 Kg
12.12 h Medals award
12.22 h Female kumite -55 Kg
12
17.44 h Male kumite +84 Kg
17.51 h Medals award
9. November
Bronze
10.00 h Female individual kata
10.15 h Kata Team male
10.45 h Female Team Kumite
Finals
12.00 h Female individual kata
12.07 h Kata Team male
12.22 h Medals award
12.34 h Female Team Kumite
12.49 h Medals award
Bronze
14.30 h Male individual kata
14.45 h Kata Team Female
15.15 h Male Team Kumite
Finals
17.00 h Male individual kata
17.07 h Kata Team Female
17.22 h Medals award
17.34 h Male Team Kumite
18.09 h Medals award
18.19 h CLOSING CEREMONY
20.00 h CHAMPIONS NIGHT
16.10.2014 Änderungen vorbehalten / Subject to be changed
17:00h Repechages Kumite Male & Female
www.karate2014.de
Team
DEUTSCHLAND
www.karate2014.de
13
Team Deutschland
Kumite Einzel und Team
14
www.karate2014.de
Kata Einzel
Medizinische Abteilung
www.karate2014.de
Kata Team
Sportdirektor
15
Premiere für
Menschen mit Handicap
Sie sind ganz besondere Menschen – die Athleten
der ersten Karate-Weltmeisterschaft für Menschen
mit Behinderung. Denn sie haben über Jahre Ehrgeiz gezeigt, Probleme bewältigt und einen langen
Weg hinter sich, um in Bremen um die Karate-Krone zu kämpfen. Dabei haben sie ihr Handicap nie
als Behinderung gesehen und immer nur Karate
betrieben. Deshalb haben sie es sich aus Sicht der
World Karate Federation und des Deutschen Karate Verbandes e.V. verdient, eine WM zu erhalten.
Dabei sind sie genauso besonders wie die Athleten
der Leistungsklasse: Auch für die Starter der ersten
Stunde gelten Fleiß, Konzentration und Einsatz als
Grundvoraussetzung für den Weg auf das Podest.
„Für Karate ist es ein ganz besonderer Schritt“, sagt
Stefanie Nagl, Referentin für Menschen mit Behinderung im DKV. Und die Anerkennung, Teil der
„normalen“ WM zu sein, bedeute sehr viel. „Das
gibt dem Sport einen gewaltigen Anschub“, ist sich
Nagl sicher.
Zumal das auch eine Besonderheit darstellt. „In
kaum einer Sportart sind behinderte und nicht-behinderte auf einer gemeinsamen WM-Veranstaltung“, sagt DKV-Präsident Wolfgang Weigert, der
auch in der World Karate Federation als Chairman
für diese Gruppe Athleten zuständig ist. „Das ist ein
Beleg dafür, dass Karate eine Sportart für alle Menschen ist.“
Auf Weigerts Initiative geht es überhaupt zurück,
dass in Karate-Meisterschaften auch die Behinderten antreten können: Im Bayerischen Karate Bund
e.V., dem er als Präsident vorsteht, gab es die ersten
Turniere, bis es zur ersten DM kam. „Deutschland
ist weltweit der Vorreiter bei dieser Integration“,
sagt er. Gerade in der heutigen Zeit, in der Inklusion
weit mehr als ein Schlagwort der Bildungspolitiker
ist, gehe man mit großen Schritten voran.
Und die Athleten ebenfalls. Sie werden zeigen, dass
sie genau wissen, was sie tun und was Karate ist.
Wie auch die Sportler in der Leistungsklasse. Ganz
besondere Menschen halt.
Persons with disabilities
They are very special people - the competitors of the first
karate World Championships for persons with disabilities.
Because they have shown ambition over years, solved problems and had a long way to to get to Bremen. They have
never considered their handicap disability and operated only
karate. That’s why they have it from the perspective of World
Karate Federation and the German Karate Federation deserves to get a World Cup. They are just particularly like the athletes of the senior’ class: also hard work, concentration and
use apply to the starter of the first hour as a prerequisite for
the way to the podium.
“It is a very special step for karate”, says Stefanie Nagl, spokesperson for people with disabilities in the DKV. And recognition, to be part of the “normal” World Cup means a lot. “This
gives the sport a huge boost”, Mrs. Nagl is sure. Since this is
also special. “In almost no sport disabled and non-disabled
compete in a joint World Cup,” says DKV President Wolfgang
Weigert, who is responsible in the World Karate Federation
as Chairman for this group of athletes. “For this is evidence
of the fact that Karate is a sport for all people.”
It goes back to Mr. Weigerts initiative ever, that also the disabled can compete in karate Championships: In the Bavarian
Karate Union, which he heads as President, there were the
first tournaments until it came to the first national Chamionships. “Germany is the world pioneer in this kind of integration”, he says. Especially in today’s times, inclusion is far
more than just a buzzword of the educational policy-makers,
to go forward with leaps and bounds.
And the athletes also. They will show you that they know exactly what they are doing and what is karate. As the athletes
in the senior class. Sice they a very special people.
16
www.karate2014.de
Team Deutschland
für Menschen mit Behinderung
Wettkampfmodus
Für die Bewertung der Leistungen wurde
der Wettkampfmodus auf den Bedarf angepasst. Beurteilt wird die Kata, die eine
traditionelle Form haben kann oder selbst
zusammengestellt ist, nach folgenden Regeln und dem Punktesystem:
Albert Singer
Nina Fell
Andrea Nowack
•
Ausführung, Zanshin und Präzision.
•
Die höchste und die niedrigste gegebene Wertung wird nicht berücksichtigt, außer bei Gleichstand.
•
Je nach Grad der Behinderung, definiert durch den internationalen
ICD-Schlüssel, werden Zusatzpunkte
auf die Wertung addiert. Dies wird in
Form eines Ampelsystems angezeigt:
•
Grün (geringe Beeinträchtigung): Keine Extrapunkte
•
Gelb (leichte Beeinträchtigung): 1.0
Extrapunkte
•
Rot (schwere Beeinträchtigung): 2.0
Helga Balkie
Mode
The mode has been adapted to suite
the specific conditions of persons with
disabilities. They may choose a traditional or self-developed kata.
Criteria:
Marvin Nöltge
Sven Baum
www.karate2014.de
Michael Lesic
•
Zanshin, precision, performance
•
Highest and lowest points will not
be considered except there is a tie
Depending on the class of disability -
defiend by WHO‘s ICD-system,
there will be extra points added.
•
Green: No extra points
•
Yellow: (minor handicap): 1.0 Point
•
Red: (major handicap): 2.0 Points
Stefanie Nagl, Teamchefin
17
World Karate Federation
Die World Karate Federation (WKF)
hat 188 Mitgliedsnationen aus allen
fünf Kontinenten. Sie vertritt mehr
als zehn Millionen Verbandsmitglieder überall in der Welt.
Das Hauptziel der WKF ist es, Karate durch das Abhalten
von Weltmeisterschaften zu verbreiten und allen Mitgliedern in allen Ländern die Gelegenheit zu geben, ihren
Sport Karate zu üben und trainieren.
Die WKF wurde im Jahr 1970 gegründet und ist seit 1999
vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) als der
einzige weltweite Repräsentant des Karate anerkannt.
DieåWorld Karate Federation ist zudem Mitglied in den internationalen Organisationen ARISF, Sportaccord und der
International World Games Association.
Die fünf Farben, die das Logo der WKF bilden, repräsentieren dabei die Universalität des Karate und der Federation.
Präsident ist Antonio Espinós. Der WKF gehören Verbände
aus allen fünf Kontinenten an:
•
European Karate Federation – mehr als 50 Mitgliedsländer
•
Asian Karate-Do Federation – 39 Mitgliedsländer
•
African Karate Federation – 42 Mitgliedsländer
•
Oceanian Karate Federation – 12 Mitgliedsländer
•
Panamerican Karate Federation – 37 Mitgliedsländernländer
The World Karate Federation (WKF) comprises 188 countries from all five continents and has over 10 million federated
members from all over the world.
Its main goal is to promote Karate by organising World
Championships and fostering the practice of the sport
in all member countries.
The WKF was created in 1970 and since 1999, it has
been recognised by the International Olympic Committee (IOC) as the sole worldwide representative of Karate
as a sport. The World Karate Federation is also a member of ARISF, SportAccord and the International World
Games Association.
The five colours that compose the WKF logo represent
the universality of Karate and the Federation.
President is Mr. Antonio Espinós from Spain. The WKF is
build of five continental federations:
•
European Karate Federation – more than 50 Nations
•
Asian Karate-Do Federation – 39 Nations
•
African Karate Federation – 42 Nations
•
Oceanian Karate Federation – 12 Nations
•
Panamerican Karate Federation – 37 Nations
Unser Dank geht an Special thanks to
WM-Förderer
18
Verbände
www.karate2014.de
Deutscher Karate Verband e.V.
Der Deutsche Karate Verband e.V. ist der stolze
Gastgeber der 22. Karate-Weltmeisterschaft und
der 1. Karate-WM für Menschen mit Behinderung
– und hat lange Erfahrungen in internationalen
Großveranstaltungen: Europameisterschaft 2003 in
Bremen, Junioren-EM 2002 in Koblenz und die natürlich die WM 2000 in München sind neben vielen
anderen Meisterschaften in die Analen des Verbandes eingegangen. Dabei sind Welt- und Europameister hervorgebracht worden, World-Games-Sieger
und viel Karate-Meister im Breitensport.
Beratung
Rufen Sie uns an oder kommen Sie direkt in einen Verein
gestaltung: www.farbschmiede.de
Sprechen Sie mit uns über Ihren Einstieg:
All das hat der DKV in seinen 38 Jahren gestemmt.
Entstanden 1976 zunächst unter als Dachverband
einiger älterer, meist stilartbezogener Verbände,
vertritt er heute 183.000 Karateka im Deutschen
Olympischen Sportbund e.V.. Der DKV ist nationaler
Spitzenverband, Mitglied in der WKF und der EKF,
dem DOSB und Kooperationspartner vieler anderer
Organisationen. 1986 wurde dabei aus dem Dachein Fachverband, zu dessen Gunsten sich die alten
Organisationen aufgelöst haben.
Internet
Ausführliche Informationen erhalten Sie unter: www.karate.de
Probetraining
Vereinbaren Sie einen Termin zu einem kostenlosen Probetraining
in einem unserer 2300 Vereine
KARATE
www.karate.de
Am Wiesenbusch 15 · 45966 Gladbeck
Deutscher Karate Verband e.V.
Am Wiesenbusch 15
45699 Gladbeck
Telefon: +49 (0)2043 2988-0
www.karate.de
info@karate.de
Präsident
Wolfgang Weigert
Vizepräsidenten
Ulrich Heckhuis
Falk Neumann
Schatzmeister
Egbert Bogdan
Ehrenpräsident
Roland Hantzsche
Seither entwickelt sich der DKV vielfältig: Zahlreiche Stilrichtungen trainieren, prüfen und kämpfen
unter seinem Dach, Schwerpunkte wie Jukuren,
Gesundheitskarate oder Sound Karate sowie Selbstverteidigung bilden weitere Säulen des aus 16 Landesverbänden bestehenden DKV. In zwei Jahre feiert er seinen 40. Geburtstag und wird weiter dafür
stehen, das Karate in Deutschland zu entwickeln
und offen in alle Richtungen voran zu treiben.
German Karate Federation
Fit mit 50+The German Karate Federation (DKV) is the proud host of the
22nd Karate World Championship and the 1st Karate World
Championships for people with disabilities - and has long experience in international events: European Championships 2003
in Bremen, Junior/Cadets European Championships 2002 in
Koblenz and the of course the World Championships 2000 in
Munich in addition to many other tournaments entered into the
history of the Federation. World and European champions have
been producing, World-Games winners and a lot of Karate masters in the public sports of this martial art.
All of this has ripped the DKV in his 38 years. 1976 first emerged
as an umbrella organisation of some older, mostly style-related
unions, he represents today 183,000 Karateka in the German
Olympic Sports Union (DOSB). The DKV is a national organisation,
member of WKF and EKF, the DOSB and co-operation partner of
many other organizations. 1986 DKV became a true Federation,
in whose favor the old organizations have dissolved themselves.
Since then, the DKV evolved diverse: many Karate styles offer
trainings, examinations and comeptitions under his roof, focuses
on more pillars of the DKV, consisting of 16 Federal State Federations, such as Jukuren, health Karate or sound Karate and self
defence. In two years, he celebrates his 40th birthday and will
represent a further to develop the karate in Germany and open
in all directions forward drive.
www.karate2014.de
19
Die Geschichte
der Karate-WM
Karate-Weltmeisterschaften – diesen Traum hegten Ende der 1960-er
Jahre mehrere Karateka und Gründer
nationaler und kontinentaler Verbände. In Paris war gerade unter der Leitung von Jacques Delcourt ein stiloffener Europaverband
entstanden, in Japan
versuchte Ryoichi Sasakawa, die zerstrittenen Verbände zu
vereinen. Beide kamen zueinander und
hatten schnell die
Idee, gemeinsame
Weltmeisterschaften
zu veranstalten und
dafür einen Weltverband zu gründen: Die
WKF war geboren.
Die ersten Weltmeisterschaften
sahen
dabei komplett anders aus als die heutige WM: So kämpften die Athleten
noch ohne Matten
oder Schützer, außerdem gab es bei den
ersten vier Turnieren in Tokio, Paris,
Long Beach und wieder Tokio noch
keine Gewichtsklassen. Die Premiere
bestritten 178 Karatekämpfer aus 26
Nationen – darunter genau eine Frau.
Sonst waren Frauen waren ebenso
wenig zu finden wie Kata-Athleten.
History of World
Championships
Karate world championships - this
dream harbored several Karateka
and founder of national and continental federations at the end of the
1960’s. In Paris, a style-open Europe
Federation was born just under the
direction of Jacques Delcourt, in Japan, Ryoichi Sasakawa tried to unite
the fractious societies.
Both came to one another and had
the idea to organise joint World
Championships and to establish a
World Federation quickly: the WKF
was born.
20
Nach Deutschland kamen die Weltmeisterschaften mit dem neuen
Jahrtausend: In München wurde im
Jahr 2000 die 15. Karate-WM ausgetragen. Ein unglaublicher Erfolg,
den die DKV-Auswahl nach vier
We tt ka m p f ta g e n
mit zwei Gold-Medaillen, zwei Silbermedaillen und zwei
B ro n ze m e d a i l l e n
auf Rang drei der
Nationenwertung
beendete. Bei der
deutschen
Neuauflage in Bremen
wird fünf Tage lang
gekämpft werden –
und die Teilnehmerzahl deutlich höher
sein. Damals waren
820 Athleten aus 84
Nationen am Start.
Mit der WM in
Deutschland werden die Maßstäbe
erneut nach oben
geschraubt und für
spätere Ausrichter
weitere Anreize, aber auch Anforderungen entstehen. Doch die Weltmeisterschaften belegen auch die Attraktivität der Kampfkunst als Sport
– und die lange Entwicklung von Tokio an die Weser zeigt, wie modern
die Wettkämpfe geworden sind.
The first World Championships
looked in completely different than
the present World Cup: so the athletes had no mats or protector,
fought there was also in the first four
tournaments in Tokyo, Paris, Long
Beach and again Tokyo still no weight
classes. 178 Karate fighters from 26
Nations - including just one woman
participation in the premiere. Otherwise were women were to be found
as little as kata athletes.
The World Championships with the
new Millennium came to Germany:
In Munich the 15th Karate World
Championships were held. An incredible success, the DKV team ended after four days of competition
with two gold medals, two silver
medals and two bronze medals to
BISHERIGE
WELTMEISTERSCHAFTEN
Previous World Championships
2012 Paris (France)
2010 Belgrad (Serbia)
2008 Tokyo (Japan)
2006 Tampere (Finland)
2004 Monterrey (Mexico)
2002 Madrid (Spain)
2000 Munich (Germany)
1998 Rio de Janeiro (Brasil)
1996 Sun City (South Afrika)
1994 Kota Kinabulu (Malaysia)
1992 Granada (Spain)
1990 Mexico City (Mexico)
1988 Kairo (Egypt)
1986 Sydney (Australia)
1984 Maastricht (Netherlands)
1982 Taipei (Taiwan)
1980 Madrid (Spain)
1977 Tokyo (Japan)
1975 Long Beach (USA)
1972 Paris (France)
rank three of the nation’s Cup. At
the next German edition in Bremen
– will be fought for five days and the
number of participants will be significantly higher than Munich: That
time there were 820 athletes from
84 Nations competing. In Bremen
130 nations and 1.200 athletes are
expected.
With this World Cup in Germany,
the standards are again screwed upward and incentives for future hosts,
but also requirements arise. But the
World Championships demonstrate
the attractiveness of martial arts as a
sport - and the long development of
Tokyo on the river Weser shows the
competitions have now become as
modern as possible.
www.karate2014.de
Die Titelverteidiger
The Champions of Paris 2012
Kumite Team Damen
2 (ITA) ITALY
1 (FRA) FRANCE
3 (ESP) SPAIN
2 (CRO) CROATIA
3 (FRA) FRANCE
3 (TUR) TURKEY
3 (JPN) JAPAN
3 FRA166 TIFFANY FANJAT
Damen Kumite +68 kg
1 FRA228 NADEGE AIT IBRAHIM
Herren Kumite -60 Kg
2 ITA188 GRETA VITELLI
1 IRI244 AMIR MEHDIZADEH
3 JPN271 AYUMI UEKUSA
Kumite Herren Team
2 BRA166 DOUGLAS SANTOS BROSE
3 GRE226 ELENI CHATZILIADOU
1 (FRA) FRANCE
3 SRB183 MARKO ANTIC
2 (TUR) TURKEY
3 EGY354 MOHAMED ALI
3 (EGY) EGYPT
3 (IRI) ISLAMIC REPUBLIC OF IRAN
Herren Kata
1 VEN113 ANTONIO DIAZ
Herren Kumite -67 kg
2 FRA165 VU DUC MINH DACK
1 EGY368 MAGDY HANAFY
3 JPN261 RYO KIYUNA
Damen Kumite -50 Kg
2 IRI273 SAEID AHMADIKARYANI
3 ITA101 LUCA VALDESI
1 FRA241 ALEXANDRA RECCHIA
3 FRA184 WILLIAM ROLLE
2 CHN104 HONG LI
3 USA164 BRIAN RAMRUP
3 TUR238 SERAP OZCELIK
3 DOM140 ANA JOSEFA VILLANUEVA
Herren Kumite -75 Kg
1 ITA192 LUIGI BUSA
Herren Team Kata
2 AZE133 RAFAEL AGHAYEV
1 (JPN) JAPAN
3 JPN166 KO MATSUHISA
Damen Kumite -55 Kg
2 (ITA) ITALY
3 ALG213 OUALID BOUABAOUB
1 FRA309 LUCIE IGNACE
3 (FRA) FRANCE
2 CRO166 JELENA KOVACEVIC
3 (EGY) EGYPT
3 JPN192 MIKI KOBAYASHI
3 EGY257 YASSMIN ATTIA
Herren Kumite -84 kg
1 FRA251 KENJI GRILLON
Damen Kata
2 JPN190 RYUTARO ARAGA
1 JPN183 RIKA USAMI
3 AZE222 AYKHAN MAMAYEV
Damen Kumite -61 kg
2 FRA170 SANDY SCORDO
3 TUR109 YAVUZ KARAMOLLAOGLU
1 FRA192 LOLITA DONA
3 ESP267 YAIZA MARTIN ABELLO
2 TUN134 BOUTHEINA HASNAOUI
3 USA196 SAKURA KOKUMAI
3 JPN228 YU MIYAMOTO
3 SUI202 ELENA QUIRICI
Herren Kumite 84+ kg
1 TUR198 ENES ERKAN
Damen Kumite -68 kg
2 AZE155 SHAHIN ATAMOV
1 JPN258 KAYO SOMEYA
3 ITA112 STEFANO MANISCALCO
Damen Team Kata
2 TUR335 HAFSA SEYDA BURUCU
3 KAZ125 KHALID KHALIDOV
1 (JPN) JAPAN
3 EGY146 HEBA ABD ELHAMID
Impressum
Herausgeber
Organisationskomitee für die
Karate-WM 2014
Fahrenheitstraße 1
28359 Bremen
Telefon: 0421/2208-215
www.karate2014.de
Leitung: Reiner Zimbalski, Horst Kaireit
www.karate2014.de
Redaktion: Frank Miener (V.i.S.d.P.)
Produktion und Gestaltung:
shuhari.de kommunikation redaktion
Vorarlberger Str. 59
27574 Bremerhaven
Telefon: 0471/80998820
Bildurheber: UN, Senatspressestelle,
WKF, DKV, Christian Grüner, Mark Lyner,
Christian Grüner, Ralph Masella, ÖVB-Arena, Frank Kaiser, privat
Druck:
ASCO STURM DRUCK GmbH
Technologiepark
Linzer Straße 2
28359 Bremen
Telefon: 0421 / 4 38 50-10
www.ascosturmdruck.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen nur mit Genehmigung verwendet werden. Die Herausgeber lehnen jede
Haftung ab. Zeitangaben unter Vorbehalt.
21
Volunteers - Herzschlag der WM
The heartbeat of the World Championships
Ohne sie geht es nicht – die Volunteers, die die Weltmeisterschaft zum Laufen bringen. Mehrere hundert
freiwillige Helfer aus ganz Deutschland und darüber
hinaus sind an die Weser gekommen, um die WM, das
Weltkampfrichterseminar und den Millenniums-Lehrgang mit Leben zu erfüllen. „Als OK-Team können wir
alles planen und die schönsten Entwürfe machen“, sagt
Reiner Zimbalski, einer der beiden Leiter des Teams.
„Aber alle Pläne können nicht funktionieren, wenn wir
niemanden haben, der sie dann umsetzt. „
Umso erfreuter waren die Mitglieder des Organisationskomitees dann, als die ersten Bewerbungen eintrafen –
aus Bayern, soweit weg von Bremen wie es nur geht.
„Unsere Helfer kommen tatsächlich aus ganz Deutschland“, sagt Zimbalski. Das zeige auch, dass die WM eine
des ganzen DKV ist. Eingesetzt werden die Freiwilligen
in allen Bereichen, sei es Turnierorganisation, Security,
Logistik, Medien, Medizinische Abteilung, beim Kampfrichterlehrgang oder im Catering. „Wir sind stolz und
dankbar für den Einsatz“, sagt Zimbalski. Die Volunteers
seien die heimlichen Stars der Weltmeisterschaft.
Without them – the World Championships would not
run: its the volunteers who bring the event to success.
Several hundred volunteers from all over Germany and
beyond came to the river Weser, to make the World Cup,
the world judges seminar and the Millennium course
running. “As OC team, we can plan everything and make
the most beautiful designs”, says Mr. Reiner Zimbalski,
one of the two chairmen of the team. “But all of our
plans may not work if we have anyone who runs them. “
The members of the Organizing Committee were even
more pleased when the first applications arrived - from
Bavaria, as far away from Bremen as it gets. “Our helpers actually come from all over Germany”, says Mr. Zimbalski. It also shows that the World Cup is one of the
whole DKV. The volunteers are employed in all areas, be
it tournament organization, security, logistics, media,
medical department, during the judge’s course or in the
catering. “We areå proud and grateful for the engagement,” says Mr. Zimbalski. The volunteers were the secret stars of the World Cup.
Anzeige
22
www.karate2014.de
R
GET YOU TE
RA
FREE KA GUE
CATALO
SPORTARTIKELVERTRIEBS GmbH
Am Grießenbach 8 · D-83126 Flintsbach
Phone: +49 (0)80 34/90 99 0-0
Fax: +49 (0)80 34/90 99 0-11
info@budoland.de · www.budoland.com
Special prices for clubs: Info call +49 (0) 8034/9099-0
COME SEE
BOOTH AT US AT OUR HAYASHI
THE KARA
CHAMPION TE WORLD
SHIPS
Führung: Die ÖVB-Arena
ÖVB-Arena Bremen – Wahrzeichen
und Treffpunkt in der Hansestadt.
Die ÖVB-Arena ist seit nunmehr 50
Jahren unter den Top-Adressen für
Veranstaltungen in Deutschland.
Diese Mehrzweckhalle zeichnet
sich durch eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten aus: Konzerte
oder Sport-Events, Kongresse oder
Parteitage – die Kombination mit
Messehallen und Congress Centrum Bremen sowie ÖVB-Arena
selbst bietet die ideale Plattform
für Information und Unterhaltung.
Die ÖVB-Arena Bremen ist außergewöhnlich dynamisch und
vielseitig – sie kann ihr Aussehen
innerhalb kurzer Zeit völlig ändern: Tonnen von Eichenholz für
die steilen Kurven Im Sechs-Tage-Rennen („Sixdays“) können in
wenigen Stunden für komfortable
Reihen mit Sitzgelegenheiten für
einen Kongress geändert werden.
Sand und Sägespäne für internationale Springreite-Veranstaltungen
weichen dicken Kabeln für eine
TV-Produktion.
Fotos: flohagena.de (Motorrad), Matthias Höllings (ÖVB-Arena), Wolfhard Scheer (Basketball)
Es ist Platz für bis zu 14,.000 Menschen in der zentralen Halle 1. Damit bildet die ÖVB-Arena Bremen
den richtigen Rahmen für große
Veranstaltungen aller Art.
ÖVB-Arena Bremen – landmark
and meeting place in this Hanseatic City. The ÖVB-Arena has
been among the top addresses
for events in Germany for 50 years now. This multipurpose hall is
characterized by a wide variety of
potential uses.
Concerts or sports events, congresses or party conferences – the
combination with exhibition halls
and Congress Centrum Bremen,
ÖVB-Arena offers the ideal platform for information and entertainment.
The ÖVB-Arena Bremen is exceptionally dynamic and versatile and
its appearance can be changed
completely within a short space of
time. Tons of oak timber needed
for the steep bends in the 6-Day
Bicycle Race can be changed in
just a few hours for comfortable rows of seating for a congress.
Sand and sawdust for international show-jumping events give way
to thick cables for a television production.
There is room for up to 14.000
people in the central Hall 1 alone.
This makes ÖVB-Arena Bremen
24
www.karate2014.de
Ausstellerliste
Exhibitors
Eingang
Nr. 12 GOP-Theater
Foyer
Nr.1. Arawaza Inc.
Nr. 6 Kamikaze Sportartikel Vertriebs GmbH
Nr. 2. Deutscher
Karate Verband e.V. &
World Karate Federation
Nr. 7 DAX SPORTS
Nr. 3 Fine Designs GbR
& Karate WM 2014
Nr. 9 Organisationsverein Karate WM 2016
Nr. 4 Budoland (Hayashi)
Sportartikel Vertriebs GmbH
Südrang
Nr. 10 Ko di Malleo Carmelo
Nr. 18/19 Daedo S.L.
Nr. 5 S.B.J. - Sportland.de
Nr. 11 Seishin International
Nr. 20 SBI Sport
www.karate2014.de
Nr. 8 Torii-Schreinerei
Nr. 14 Fujian Weizhixing
Sports Goods Co. Ltd.
Nr. 15 Kamikaze Esp. S.L.
Nr. 17 KWON KG
25
Souvenir und Anfeuerung
Der Karate2014-Shop
1 Jonathan Horne
2 Alexander Hei-
3
Andreas
Bach-
4 Christine Heinrich
5 Duygu Bufur
8 Heinrich
Leistenschneider
9 Ilja Smorguner
Fi
FO nd u
St YER s:
an
dN
r.
2
6 Efthimios Karamit-
26
7 Florian Genau
10 Jan Urke
11 Jana Bitsch
12 Jasmin Bleul
13 Maria Weiß
14 Mehmet Bolat
15 Nika Tsurtsumia
16 Noah Bitsch
17 Oliver Henning
18 Philip Jüttner
19 Ricardo Giegler
www.karate2014.de
20 Silvia Sperner
21 Sophie Wachter
22 Thomas Nitschmann
23 WM-Motiv
Verfügbar als / Available as
T-Shirt (Damen / Herren Male / Female)
Größen / Sizes: S, M, L, XL, XXL Farben / Colours weiß, grau white, grey
16,90 Euro
Rückendruck / Print on back side
19,90 Euro
Poloshirt (Damen / Herren Male / Female)
Größen / Sizes: S, M, L, XL, XXL Farben / Colours weiß, grau white, grey
21,90 Euro
Rückendruck / Print on back side
24,90 Euro
Hoodie (Unisex)
Größen / Sizes: S, M, L, XL, XXL Farben / Colours weiß, grau white, grey
33,90 Euro
Rückendruck / Print on back side
36,90 Euro
Zipped Hoodie (Unisex)
Größen / Sizes: S, M, L, XL, XXL Farben / Colours weiß, grau white, grey
37,90 Euro
Rückendruck / Print on back side
39,90 Euro
So geht‘s:
Webshop: www.karate2014-shop.de
1. Motiv aussuchen
2. Am Stand bestellen
3. Mitnehmen
How to:
1. Select motive
2. Order in foyer
3. Take away home
www.karate2014.de
27
seit 1989
Wir schaffen Momente
Die Event Company
W lff DienstLeistungen
catering
party service und mehr...
W lff DienstLeistungen
dürener badesee
gastronomie event location
Flying-Buffet
Partys
Produktion
Themenbuffets
Dienstleistungen Locations
Genehmigungen
Theken Events Fingerfood Catering AusschankwagenParty-Service
Konzerte
Technik
Vermietung Service-Personal Zelte
Sicherheitskonzepte
Firmenfeiern
Umtrunk
Partner der
Seit 25 Jahren bieten wir sämtliche Dienstleistungen im Veranstaltungsmarkt. Unser Unternehmen
basiert auf drei Säulen: Technik & Produktion, Catering & Party-Service sowie Location & Events.
Wir verfügen über langjährige Erfahrung auch im Bereich von Sportveranstaltungen - sei es Indoor
oder Outdoor, bei eisigen Temperaturen oder bei schönstem Sonnenschein.
Mit Hilfe unseres umfassenden Netzwerks von Lieferanten und Partnern setzen wir auch Ihr
Projekt kosteneffizient nach Ihren Vorgaben und Wünschen um. Überzeugen Sie sich selbst!
02421-489043 www.wolff-dienstleistungen.de Am Hansgraben 11, 52353 Düren
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
59
Dateigröße
2 826 KB
Tags
1/--Seiten
melden