close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer mit Programm - Institut für Kunststoffverarbeitung

EinbettenHerunterladen
Serienfertigung
verschnittoptimiert
Hybridroving
3D-Laserendbearbeitung
Nutzfahrzeuge
Laserschneiden
zeitliche
& örtliche
Präzision
ressourcenschonend
GF/PP
TP-FVK-Leichtbauteile
Automatisierung
3D-Faserspritzen variotherme Konsolidierung
Faserorientierung
kurze Zykluszeiten
Faserlänge
Laserschweißen
Integrative Prozesskette
GF/PA6
Sitzstruktur
verschleißfrei
Neue Prozessketten zur Serienfertigung
von TP-FVK-Leichtbauteilen
Abschlussveranstaltung
des BMBF-Projekts „InProLight“
24. Februar 2015
Aachen
Fraunhofer ILT
Über diese Veranstaltung
 Tagungsleitung und Moderation
Dr.-Ing. Arnold Gillner
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT), Aachen
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Einsparung von Rohstoffen und Energie bei der Herstellung und der Nutzung
von Produkten gewinnt weiter an Bedeutung. Dies gilt insbesondere für die Automobilindustrie. Hier kommen zunehmend innovative Leichtbaukonzepte zum Tragen, um durch eine Reduktion des Eigengewichts der Bauteile den Kraftstoffverbrauch zu senken. Hergestellt werden nicht nur Karosseriebauteile, sondern auch
Strukturkomponenten und sicherheitsrelevante Bauteile aus dem Interieur (z. B.
Sitzstrukturen) aus faserverstärkten Kunststoffen (FVK). Dabei muss die Leistungsfähigkeit der Bauteile erhalten bzw. häufig sogar erhöht werden.
Für die Serienfertigung von Leichtbauteilen bieten insbesondere thermoplastische
faserverstärkte Kunststoffe (TP-FVK) hohes Potenzial. Der Grund liegt in den kurzen Verarbeitungszeiten, der werkstofflichen Rezyklierbarkeit und der Möglichkeit der Funktionalisierung mittels Spritzgießen oder Schweißen sowie ihren
guten Werkstoffeigenschaften. Voraussetzung für einen wirtschaftlichen Einsatz
solcher Bauteile ist jedoch eine deutliche Senkung der Fertigungskosten bei
gleichzeitiger Steigerung der Bauteilkomplexität, um die funktionellen Anforderungen zu erfüllen.
Gefordert ist eine Produktionstechnik mit einer durchgehenden Prozesskette. In
dieser Prozesskette sollen aus günstigen Rohstoffen (Fasern) verschnittoptimiert
Rohbauteile mit lokalen Eigenschaftsprofilen hergestellt, mit weiteren Komponenten zu einem Gesamtbauteil gefügt und und abschließend mit hoher Qualität
und Geschwindigkeit am Rand der Schweißnaht zu einem Fertigbauteil besäumt
werden. Um dieses Ziel zu erreichen haben die Partner im BMBF-geförderten
Projekt „InProLight“ in den vergangenen drei Jahren eine solche Prozesskette entwickelt.
Diese Prozesskette wird in dieser Abschlussveranstaltung des Projekts vorgestellt.
Zusätzlich werden bei der Veranstaltung in Aachen aktuelle Forschungsprojekte
zum Themengebiet Leichtbau präsentiert. Nutzen Sie die Gelegenheit sich mit
aktuellen und zukunftsorientierten Entwicklungen im Themengebiet faserverstärkter Kunststoffe zu beschäftigen. Ich freue mich, Sie in Aachen zu begrüßen.
 Themenschwerpunkte
 Aktuelle Entwicklungen der TP-FVK Prozesstechnik und Bauteilherstellung
 Werkzeugtechnik und Verarbeitung
 Innovative Anwendungen und Verarbeitungsmöglichkeiten
 Zielgruppe
Diese Veranstaltung richtet sich an Teilnehmer aus der gesamten Prozesskette zur
Herstellung von Composite-Bauteilen: Rohstoff- und Halbzeughersteller, Maschinen- und Anlagenbauer, Bauteilentwickler und -hersteller sowie wissenschaftliche
Mitarbeiter anderer Institute und Universitäten.
(Titelbilder: fotolia/lassedesignen, IKV, ILT, Jacobs/IKV)
Programm
 Dienstag, 24. Februar 2015
9.00 Begrüßung der Teilnehmer
Dr.-Ing. Arnold Gillner
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT), Aachen
Dr.-Ing. Roman Bouffier
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV), Aachen
Dr. Christine Ernst
Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe
Projektträger Karlsruhe Produktion und Fertigungstechnologien
(PTKA-PFT)
9.30 OPTO-Light: Photonik unterstützt Fertigung
endlosfaserverstärkter hybrider Kunststoff-Komponenten (BMBF)
Dr.-Ing. Kai Fischer
Aachener Zentrum für integrativen Leichtbau (AZL), Aachen
InProLight: Integrative Prozesskette zur ressourcenschonenden
Serienfertigung von TP-FVK-Leichtbauteilen
10.00 3D-Faserspritzen: Verschnittoptimierte Herstellung
komplexer Hybridpreforms mit lokalen Eigenschaftsprofilen
Regina Riedel, M.Sc.
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV), Aachen
10.30 Kaffeepause
11.00 Imprägnierung und Konsolidierung fasergespritzter Preforms
zu TP-FVK-Leichtbauteilen mittels variothermer Werkzeugtechnik
Christian Beste, M.Sc.
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV), Aachen
Dipl.-Ing. Stefan Hofmann
Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH, Lichtenfels
11.40 Laserdurchstrahlschweißen von faserverstärkten Kunststoffen
zur Steigerung der Bauteilsteifigkeit
Dipl. Wirt.-Ing. Christoph Engelmann
Fraunhofer Institut für Lasertechnik (ILT), Aachen
Wolfgang Moll
Reis Lasertec GmbH, Würselen
12.20 Laserschneiden von TP-FVK mit cw- und Kurzpulslasern –
Prozessführung und Anlagentechnik
Dr.-Ing. Frank Schneider
Fraunhofer Institut für Lasertechnik (ILT), Aachen
Dr. Markus Kogel-Hollacher
Precitec GmbH & Co. KG, Neu-Isenburg
13.00 Mittagessen
14.00 Besichtigung des IKV-Technikums für Faserverstärkte Kunststoffe
14.45 Besichtigung des Fraunhofer ILT-Technikums
Programm
15.30 HYLIGHT – Entwicklung einer innovativen
Hybridleichtbautechnologie für die Automobilindustrie (BMBF)
Dipl.-Ing. Jens van Haag
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV), Aachen
16.00 CAMISMA: Carbonfaser-/Amid-/Metall-basiertes
Innenstruktur-Bauteil im Multimaterialsystem-Ansatz (BMBF)
Thorolf Schulte, M.Sc.
Institut für Kraftfahrzeuge (IKA), Aachen
16.30 E-Profit: Energieeffiziente Produktion funktionsintegrierter
thermoplastischer Faserverbundbauteile (BMBF)
Dipl.-Ing. Henning Janssen
Fraunhofer Institut für Produktionstechnik (IPT), Aachen
17.00 Abschlussdiskussion und Schlusswort
Dr.-Ing. Kai Fischer
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV), Aachen
Anfahrt: Fraunhofer ILT
Autobahnabfahrt
Aachen Laurensberg
Fraunhofer-Institut für
Lasertechnik ILT
Steinbachstraße 15
52074 Aachen
hls
Ko
.
Str
rS
tra
ße
Lo
Turmstraße
INSTITUT FÜR
KUNSTSTOFFVERARBEITUNG
IN INDUSTRIE UND HANDWERK AN
D ER RW TH AACHE N
us
be
rg
str
aß
e
Ludwig
23
2
Saarstra
all
ntw
Po
rs
tra
ße
Hirsc
ße
Te
m
ple
W
üll
ne
tra
nts
Po
Seffenter Weg 201
Pontstraße 49- 55
L
n
erm
on
de
Pariser
Steinbachstr.
Ring
Ro
Sommerfeldstraße
Parkmöglichkeiten
Besucherparkplätze
Fraunhofer IPT/ILT
er
eid
ch
tr.
erts
Kack
rg
ra
be
oring
Toled
rb
ne
sti
gu
Au
Steinbachstraße 15
h
ac
hgrab
en
Anmeldung
Neue Prozessketten zur Serienfertigung
von TP-FVK-Leichtbauteilen
24. Februar 2015
Programm, Information, Anmeldung:
Heinz Dersch M.A., Telefax: +49 (0) 241 80-92811
E-Mail: akademie@ikv.rwth-aachen.de
Titel
Name/Vorname
Telefon
E-Mail
Unternehmen
Abteilung
Funktion
Straße/Hausnr.
PLZ/Ort/Land
Rechnungsadresse
Abteilung
Straße/Hausnr.
PLZ/Ort/Land
USt-IdNr./VAT-IdNo.
Noch bequemer: Melden Sie sich mit unserem beschreibbaren PDF zur
Fachtagung an: www.ikv-aachen.de/inprolight
Datum
Unterschrift
Veranstaltungshinweise
 Veranstalter
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Prof. Dr. rer. nat. Reinhart Poprawe M.A.
Steinbachstraße 15, 52074 Aachen, Germany
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV)
in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen
Lehrstuhl für Kunststoffverarbeitung
Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann
Pontstr. 49, 52062 Aachen, Germany
 Organisation
Heinz Dersch M.A.
Telefon +49 (0) 241 80-93811, E-Mail: akademie@ikv.rwth-aachen.de
 Fachliche Fragen
Dipl. Wirt.-Ing. Christoph Engelmann
Telefon +49 (0) 241 8906-217,E-Mail: christoph.engelmann@ilt.fraunhofer.de
Christian Beste, M.Sc.
Telefon +49 (0) 241 80-23811, E-Mail: beste@ikv.rwth-aachen.de
 Ort der Veranstaltung
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Steinbachstraße 15
52074 Aachen
 Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 175,- €. Der Teilnahmepreis beinhaltet die
Tagungsunterlagen und ein Mittagessen. Bank- und Überweisungsgebühren
gehen zu Lasten der Teilnehmer.
 Anmeldung
Benutzen Sie bitte die Anmeldekarte, die Sie von der letzten Seite abtrennen
können. Bitte verwenden Sie pro Teilnehmer ein separates Anmeldeformular.
Zusätzliche Programmhefte sendet Ihnen das IKV auf Wunsch gerne zu. Sie
können Programmhefte und das Anmeldeformular auch online unter www.ikvaachen.de/inprolight downloaden. Sie erhalten nach Ihrer Registrierung eine
Anmeldebestätigung und eine Rechnung über die Teilnahmegebühr. Die
Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
 Zimmerreservierung
Bei Ihrer Zimmerreservierung unterstützt Sie gerne der aachen tourist service
e.V. (www.aachen-tourist.de/hotels). Postfach 102251, 52022 Aachen,
Germany, Telefon: +49 (0) 241 18029-50 oder -51, Telefax: +49 (0) 241
18029-30, E-Mail: incoming@aachen-tourist.de.
 Tagungsunterlagen
Die Tagungsunterlagen werden zu Beginn der Tagung ausgehändigt.
 Datenschutzhinweis
Gemäß Bundesdatenschutzgesetz machen wir Sie gerne darauf aufmerksam,
dass wir Ihre Anschrift in einer Datei speichern und in automatischen Verfahren
verarbeiten.
 Absagen
Etwaige Absagen richten Sie bitte schriftlich an das IKV. Erfolgt die Absage bis
zum 17. Februar 2015, erstatten wir die eingezahlte Summe abzüglich einer
Bearbeitungsgebühr von 50,- €. Bei Abmeldung nach dieser Frist ist die volle
Teilnahmegebühr zu zahlen. In diesem Fall senden wir Ihnen die Tagungsunterlagen zu. IKV und ILT behalten sich vor, die Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall werden die Teilnahmegebühren in voller Höhe erstattet. Darüber hinausgehende Verpflichtungen geht das Institut nicht ein.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
580 KB
Tags
1/--Seiten
melden