close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtliche Bekanntmachungen

EinbettenHerunterladen
Jahrgang 26
Freitag, den 27. Februar 2015
Verwaltung geschlossen
Die Verwaltungsgemeinschaft Ebelsbach ist am
Freitag, den 13. März 2015
wegen des Betriebsausfluges geschlossen.
Um Kenntnisnahme wird gebeten.
Amtliche Bekanntmachungen
Amtstag Notariat Ebern
Am Montag, den 16. März 2015 findet ab 14.00 Uhr der
Sprechtag des Notariats Ebern in Breitbrunn im Gemeindezentrum statt.
Um entsprechende Terminvereinbarung wird gebeten.
Tel: 09531/ 713.
Hier sind auch Bürger aus anderen Gemeindeteilen herzlich willkommen, besonders auch aus der Gemeinde Kirchlauter.
Anlieger-Versammlung
der Kottendorfer Bürger
zum Ausbau der StStr 2281 –
Ortsdurchfahrt Kottendorf
Noch in diesem Jahr soll die Ortsdurchfahrt Kottendorf ausgebaut werden. Herr Rott vom Staatlichen Straßenbauamt
Schweinfurt und die Gemeinde Breitbrunn laden herzlich alle
Kottendorfer Bürger zur Plan-Besprechung bezüglich des Ausbaus ein am Mittwoch, den 4. März 2015 um 18.00 Uhr im
Versammlungsraum des Zweckverbandes zur Wasserversorgung Veitensteingruppe.
Nummer 2
Bitte an Hundebesitzer
Verunreinigungen durch Ihren Hund
bitte selbst gleich entfernen
Es wird über Verunreinigungen im Innenortsbereich durch
Hunde geklagt. Grundstücksbesitzer müssen wiederholt den
Kot aus ihrem Rasen oder von ihrer Einfahrt entfernen. Hunde
sind treue Tiere und für viele Bürger wichtige Lebensgefährten.
Sie brauchen Bewegung und Auslauf – und sie müssen natürlich auch ihre Notdurft verrichten.
Bitte nehmen Sie eine Tüte und eine kleine Schaufel zu Ihrem
täglichen Spaziergang mit, um die innerorts verursachte Hinterlassenschaft aufzuräumen und zu entsorgen.
Gertrud Bühl, 1. Bürgermeisterin
Bürgertreff im Generationencafe des GZ
Große und kleine, alte und junge Bürger sind hier herzlich
willkommen. Schauen Sie doch einfach vorbei! Sind Sie nicht
mobil, so holen wir Sie oder auch Ihre Angehörigen, die z. B. im
Rollstuhl sitzen, gerne ab. Diese betreuen wir zuverlässig bei
unseren generationsübergreifenden Treffen. Anmeldung zur
Abholung bei Magda Künnell, Tel.: 683
Donnerstag, den 12.03.15 - Sturzprophylaxe: Bloß nicht
fallen! - Vortrag mit Judith Rumpel
Wer im Alter lange selbständig bleiben möchte, sollte eines auf
jeden Fall vermeiden: einen Sturz!
Die Folgen sind oft schwerwiegend und nicht zu unterschätzen, denn die Ursachen und Risikofaktoren für Stürze sind sehr
vielfältig. Dies fängt bei Veränderungen des Stütz- und Bewegungsapparates an, geht über Veränderungen der Wahrnehmung bis hin zu Problemen mit dem Gleichgewicht. Jedoch
ist man nicht ganz machtlos gegen Stürze. Man kann mit einfachen Mitteln das Sturzrisiko vorbeugen und somit verringern.
Auch mit einigen praktischen Übungen erfahren Sie, wie Sie
am besten dem Sturzrisiko davonlaufen können!
Bürgerbus für Senioren
Donnerstag, den 26.03.15 - Palmsonntagsbräuche und
Palmbuschen
Die Kindergartenkinder und die Kommunionkinder sind an
diesem Tag Gast im Generationencafe. Außerdem stellen wir
Palmsonntagsbräuche vor und binden kleine Palmbuschen.
Diese können dann zum Segnen am Palmsonntag mit zur Kirche gebracht werden.
Jeden Freitag um 9.00 Uhr (oder nach Bedarf) Fahrt nach
Ebelsbach aus allen Ortsteilen der Gemeinde zum Arzt, zur
Apotheke, Bank, VG.
Bitte anmelden bei Magda Künnell, Tel.: 683.
Immer dabei im Generationencafe: Herr Pfeufer vom Pflegestützpunkt des Landratsamtes Hassberge
Er klärt pflegende Angehörige bei Bedarf unkompliziert auf
über die Hilfsmöglichkeiten, die ihnen und ihren älteren oder
Ebelsbach
- 2 -
Nr. 2/15
demenzerkrankten Angehörigen (bereits ab Pflegestufe 0) vor
Ort in Zusammenarbeit mit dem Bürgerdienst Breitbrunn angeboten werden können.
Informationsveranstaltung
zum Ausbau der StStr 2281
Generationenfasching
Bauabschnitte Rudendorf-Lußberg und Lußberg-Kottendorf
Zur Informationsveranstaltung bezüglich des Ausbaus der
StStr. 2281 laden das Staatliche Straßenbauamt Schweinfurt
und die Gemeinden Breitbrunn und Ebelsbach alle interessierten Bürger aus Rudendorf, Lußberg und Kottendorf herzlich ein
am Donnerstag, den 19.3.2015 um 18.00 Uhr in der Schule
Rudendorf.
Herr Rott vom Staatl. Straßenbauamt und die Ingenieur-Büros
stellen die Planungen vor und erteilen weitere Auskünfte.
Seniorentreffen im GZ
Seniorenleiterin Lydia Zettelmeier lädt herzlich die Senioren aus
allen Ortsteilen zum Seniorentreffen ins GZ Breitbrunn ein, und
zwar am Mittwoch, den 04.03.2015 ab 14.00 Uhr.
Gerne erteilt Ihnen Frau Zettelmeier nähere Auskunft:
09536/1447.
Bürgerversammlung im GZ Breitbrunn
zum Thema: „Zukünftige Nutzung
der Alten Schule Breitbrunn“
am Montag, den 9. März 2015 im 19.00 Uhr
Anfang Januar 2015 erarbeiteten 11 Teilnehmer/innen aus
unserer Gemeinde, begleitet durch professionelle Moderation,
in einem 8-stüdigen Workshop ihre Vorstellung zur zukünftigen Nutzung der alten Schule Breitbrunn und verfassten eine
schriftliche Empfehlung hierzu. Das Ergebnis wird Ihnen nun in
dieser Versammlung durch Frau Riermeier und Herrn Baumfeld
von den Instituten IPOS/OEAR präsentiert. Gerne können Sie
an diesem Abend Ihre Meinung mit einbringen.
Öffnungszeiten Pfarrbücherei Breitbrun
Ausleihe jeden Dienstag von 16.30 – 17.30 Uhr
Wer illegal Bauschutt oder Müll entsorgt,
macht sich strafbar
Es sind erneut Beschwerden von Bürgern eingegangen, dass
Bauschutt u.a. nicht nur in der freien Natur, sondern auch
mehrmals an der Zufahrt zum Doktorshof entsorgt wurde.
Kleinere Mengen verwertbarer oder auch unverwertbarer Bauschutt (max. 1/2 cbm – Kosten je angefangene 20 Ltr. € 0,50)
können am Wertstoffhof abgegeben werden. Unverwertbarer
Bauschutt kann in unbegrenzten Mengen kostenpflichtig ins
Kreisabfallzentrum Wonfurt gebracht werden. Verwertbarer
Bauschutt in größeren Mengen wird von verschiedenen Bauschuttverwertern im Landkreis, z. B. von der Firma Hartlieb
GmbH & Co. KG in Stettfeld kostenpflichtig angenommen.
Jeder Bürger, der illegal Bauschutt oder seinen Müll ablädt,
handelt ordnungswidrig und kann mit sehr hohen Geldbußen bis zu mehreren tausend Euro belegt werden.
Gertrud Bühl, 1.Bürgermeisterin
Ebelsbach
- 3 -
Nr. 2/15
Sanierung Friedhofsmauer Neubrunn
Kommandantenneuwahl Neubrunn
Neuwahlen des 1. und 2. Kommandanten
der FFW Neubrunn
Im Rahmen einer Dienstversammlung der FFW-Neubrunn,
zu der 1. Bürgermeister Karl-Heinz Kandler alle aktiven Feuerwehrleute der FFW Neubrunn in den Saal der Oberen Wirtschaft eingeladen hatte, wurden der 1. und 2. Kommandant der
FFW Neubrunn neu gewählt. Unter der Leitung von Bgm. Kandler, KBI Pfaff und KBM Horn als Wahlausschuss wurden die aus
der Versammlung vorgeschlagenen aktiven Feuerwehrmänner
Daniel Holzmann zum 1. Kommandanten und Marcus Lauterbach zum 2. Kommandanten einstimmig gewählt.
Bgm. Kandler bedankte sich beim nicht mehr zur Wahl stehenden 2. Kommandanten Ronnie Pfeiffer für seinen Einsatz in der
FFW Neubrunn.
Sein Dank galt auch dem bisherigen und wiedergewählten 1.
Kommandanten Daniel Holzmann für seinen großen Einsatz
für die FFW. Dem neu gewählten 2. Kommandanten sprach er
ebenso seinen Dank aus für seine Bereitschaft dieses Amt zu
übernehmen.
Allen aktiven Feuerwehrleuten sagte er Dank für ihren Einsatz
für die Gemeinschaft und betonte auch, dass jeder im Rahmen
seiner Aufgaben in der aktiven Wehr auf seinen Eigenschutz
achten sollte. Insbesondere sprach er hier die Atemschutzträger der Wehr an, die niemals vergessen sollten wie gefährlich
ihr Einsatz im Falle eines Brandeinsatzes im Objekt immer sein
würde.
Karl-Heinz Kandler, 1. Bürgermeister
Seniorenkreis Neubrunn
neuer Veranstaltungsort
Liebe Seniorinnen und Senioren!
Else und Ernst Morgenroth haben uns im Oktober 2014 mitgeteilt, dass sie den Seniorennachmittag zukünftig nicht mehr
ausrichten können.
Wie ihr alle wisst, sucht der Seniorenkreis Neubrunn einen
neuen Ort für seinen monatlichen Seniorennachmittag. Die Heilig Länder Halle war im Januar der Veranstaltungsort.
Nach Rücksprache mit dem Pächter der Oberen Wirtschaft,
Andreas Hoch, hat dieser sich bereit erklärt zukünftig den Seniorennachmittag auszurichten.
Am 11. März wird daher der nächste Seniorennachmittag
des Seniorenkreises Neubrunn um 14:00 Uhr in der Oberen
Wirtschaft stattfinden.
Hier nochmals unser besonderer Dank an Else und Ernst Morgenroth, die Jahrzehnte lang ihre Räumen für unseren Seniorennachmittag zu Verfügung gestellt haben.
Wir wünschen beiden für die Zukunft alles erdenklich Gute.
Maria Adrian, Leiterin des Seniorenkreises Neubrunn
Karl-Heinz Kandler, 1. Bürgermeister
Mitteilungen Gemeinde Kirchlauter
Verbesserungsbeiträge für die Kläranlage
Kirchlauter
Erinnerung zur Zahlung der 2. Rate
Die Verwaltung weist darauf hin dass am 1.3.2015 die 2. Rate
für die Vorausleistung auf den Verbesserungsbeitrag zur Zahlung fällig ist.
Die Restsanierung der Neubrunner Friedhofmauer wird in
März beginnen. Die Firma HTS wird hier wieder einen Kran im
unteren Bereich des Friedhofs aufstellen.
Wir bitten alle Neubrunner Bürgerinnen und Bürger den Fußweg unterhalb der alten Mauer nicht zu benutzen.
Grünschnittbox Friedhof Neubrunn
Bedauerlich ist es das trotz Christbaumsammelaktion der JU
Neubrunn Christbäume in der Grünschnittbox entsorgt wurden.
Wir weisen nochmals darauf hin dass diese Box am Friedhof
nur für Friedhofsabfälle vorgehalten wird. Die Entsorgung zahlen die Grabinhaber des Friedhofes über die Friedhofgebühr.
Für Gartenabfälle steht ein Container im Wertstoffhof. Ich bitte
alle Grundstücksbesitzer diesen für ihre Abfälle zu benutzen.
1. Bürgermeister Karl-Heinz Kandler
Wasserzählerauswechslung
für Kirchlauter und Pettstadt
Der Zweckverband zur Wasserversorgung der Veitensteingruppe teilt mit, dass die Zählerauswechslungen ab sofort
erfolgen.
Die Wasserabnehmer werden deshalb gebeten, den Bediensteten des ZV den Zugang zum Wasserzähler ungehindert
zu ermöglichen, damit die Aktion zügig durchgeführt werden
kann.
Göller, Geschäftsführer
Spielmobil
Hallo Kid`s,
nachdem euch die Zeit für das Spielmobil während der Schulzeit fehlt, haben wir für euch in den Ferien folgende Tage
gebucht: 30.03. und 31.03.2015.
Treffpunkt ist die Grundschule Stettfeld, das Programm findet
von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr statt.
Auf Euer Kommen freuen sich
das Spielmobil-Team und Doris Simon
Parkverhalten
im Gemeindegebiet Stettfeld
Aus gegebenem Anlass wird auf Folgendes
hingewiesen
Das Halten (und somit auch das Parken) ist gemäß Straßenverkehrsordnung (StVO) an engen und an unübersichtlichen Straßenstellen verboten.
Wenn gehalten oder geparkt wird, ist eine Restbreite der Straße
von mindestens 3,05 m einzuhalten. Ist dies nicht gewährleistet, ist das Halten und Parken dort nicht gestattet.
Hierbei handelt es sich um ein gesetzliches Halteverbot, das
sich aus der StVO ergibt. Auf diese Verbote ist nicht zusätzlich
durch das Aufstellen eines Verkehrsschildes hinzuweisen.
Im Interesse der Sicherheit und der Leichtigkeit des Verkehrs
sowie mit Rücksicht auf die Anwohner, bitten wir alle Verkehrsteilnehmer dieses Verbot zu beachten.
Ebelsbach
- 4 -
Nr. 2/15
Fundsachen
Folgende Fundsachen wurden
bei der VG Ebelsbach abgegeben
Vollzug der Verordnung über das
Verbrennen holziger Gartenabfälle
innerhalb der im Zusammenhang
bebauten Ortsteile
Auch im Frühjahr dürfen innerhalb im Zusammenhang
bebauter Ortsteile Gartenabfälle, die wegen ihres Holzgehaltes nicht genügend verrotten können, insbesondere Reisig,
Zweige und Äste, in trockenem Zustand auf den Grundstücken auf denen sie angefallen sind, verbrannt werden. Hierzu
gehören aber nicht gefällte Bäume und abgeworfenes Laub.
Folgende Sicherheitsvorkehrungen sind zu beachten:
- Gefahren Nachteile oder erhebliche Belästigungen durch
Rauchentwicklung sowie ein Übergreifen des Feuers über
die Verbrennungsfläche hinaus sind zu verhindern.
- Bei starkem Wind darf kein Feuer entzündet werden., brennende Feuer sind unverzüglich zu löschen
- Es ist sicherzustellen, dass die Glut beim Verlassen der
Feuerstelle erloschen ist.
- Das Feuer ist ständig von einer volljährigen Person unter
Aufsicht zu halten.
Das Verbrennen ist nur werktags von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
zulässig.
- Schal
- Handy
- Schlüssel
- Herrenjacke
Weitere Auskünfte erteilen Frau Stussak oder Frau Holzschuh
unter 09522/725-17.
Trickbetrug im Namen der Deutschen
Rentenversicherung Nordbayern
Das Verbrennen ist in folgenden Zeiträumen gestattet:
Gemeinde Breitbrunn: 01. April – 30. April
Gemeinde Ebelsbach: 15. März – 30. April
Gemeinde Kirchlauter: 01. April – 15. Mai
Gemeinde Stettfeld: 01. März – 30. April
Verstöße gegen die Verordnung werden als Ordnungswidrigkeit mit Geldbußen geahndet.
Es empfiehlt sich, vor dem Verbrennen den Nachbarn darüber
zu informieren und sich abzusprechen. Gegenseitige Rücksichtnahme ist geboten.
Bei erheblicher Rauchentwicklung und Beeinträchtigung des
Nachbargrundstücks (z. B. auch durch Rußentwicklung) ist
vom Verbrennen Abstand zu nehmen.
In den letzten Tagen erhielten einige Personen Post mit dem
echten postalischen Absender der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern in Bayreuth und einer falschen Telefonnummer sowie einer falschen Emailadresse.
In diesen Briefen werden die Empfänger aufgefordert 756,86
Euro unverzüglich auf ein Konto einzuzahlen um ab nächsten
Monat einen erhöhten Betrag von 457,90 Euro zu erhalten.
Angeblich würde dies durch eine Änderung bei der Pflegeversicherung erfolgen.
In den Unterlagen findet man auch vorbereitete Überweisungsträger, die auf den Begünstigten „DRY“ lauten.
Die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich nicht um ihre Schreiben handelt
und warnt eindringlich davor, das Geld zu überweisen.
Rückforderungsschreiben sollte man immer überprüfen und
sich bei Unklarheiten direkt an die Deutsche Rentenversicherung wenden.
Für Fragen stehen die Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung oder das kostenlose Servicetelefon unter der
Nummer 0800 1000 480 18 zur Verfügung.
Sprechtag
der Deutschen Rentenversicherung
Kunststück lädt ein
Die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern führt ihren
nächsten Sprechtag am 11.03.2015 in der Verwaltungsgemeinschaft Ebelsbach durch. Die Termine an diesem Tag sind
jedoch alle schon vergeben!
Der nächste Rentensprechtag in Ebelsbach findet am Mittwoch den 13.05.2015 ab 08.20 Uhr statt.
Termine hierfür können jetzt schon vereinbart werden. Haben
Sie Fragen zu Ihrem Versicherungsverlauf bzw. möchten Sie
sich über Rentenhöhe und -beginn informieren - dann rufen Sie
uns an.
Zur Terminvereinbarung bitten wir sie, ihre Versicherungsnummer bereitzuhalten.
Sie erreichen uns (Frau Stussak oder Frau Holzschuh) unter folgender Telefonnummer: 09522/725-17
Das Kunststück 2015 lädt ein IdeenReich
Das Landratsamt Haßberge teilt mit, dass im
Rahmen des Landkreisprojektes Kunststück
im Jahr 2015 eine Kunstausstellung in Kooperation mit der Galerie der Sparkasse Ostunterfranken stattfindet. Unter dem Titel „IdeenReich – Der Landkreis Haßberge
und seine Künstler“ ist die Ausstellung vom 24.09. bis zum
06.11.2015 in der Sparkassengalerie am Marktplatz in Haßfurt
zu sehen.
Bewerben zur Ausstellung können sich professionelle Künstler,
die im Landkreis Haßberge leben, arbeiten oder dort geboren
wurden (nur lebende Künstler). Zugelassen sind alle Formen
der Bildenden Kunst (also kein Kunsthandwerk), so: Malerei,
Grafik, Skulptur/Plastik, Installation, Objektkunst oder Performance. Eine Jury wählt die Künstler und die Arbeiten für die
Ausstellung aus.
Bewerbungsfrist: 1.03. bis 31.05.2015
Nähere Informationen zur Ausstellung und den notwendigen
Bewerbungsunterlagen können von der Homepage des Kunststück herunter geladen werden unter: http://kunststueck.hassberge.de oder bei der Projektleiterin des Kunststück angefordert werden:
Ebelsbach
- 5 -
Sibylle Kneuer M.A., DAS KULTURBÜRO, Tel.: 09521/954383,
Mail: kulturbuerosibyllekneuer@aol.de, www.das-kulturbuero.
com
Neben dieser Ausstellung wird das Kunststück 2015 wieder ein
reichhaltiges Programm bieten. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Presse oder der Homepage des Kunststück.
Nr. 2/15
nur mit Hilfe von Integrierten Leitstellen, sprich der Alarmierung
von Feuerwehr und Rettungsdienst aus einer Hand, einrichten
lässt. Seit November 2013 sind in Bayern flächendeckend 26
Integrierte Leitstellen errichtet. Die 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst wird bereits langjährig beworben.
Schwierigkeiten bereitet manchmal die Unterscheidung zwischen dem Notruf 112 und der Nummer des kassenärztlichen
Notdienstes 116 117. „Bei akuten lebensbedrohlichen Symptomen wie beispielsweise schweren Verletzungen, starken
Herzbeschwerden, Atemnot, Bewusstlosigkeit, schweren Verbrennungen, ist die Notrufnummer 112 erste Wahl, um vom
Rettungsdienst oder Notarzt die erforderliche Hilfe zu erhalten“
erklärt Renate Moller vom Zweckverband für Rettungsdienst
und Feuerwehralarmierung. „Bei Krankheiten wie grippale
Infekte, Fieber, kleine Schnittwunden usw. sollten Patienten
dagegen ihren Hausarzt aufsuchen. Sind die Praxen geschlossen (nachts, am Wochenende und an Feiertagen) kann über
die deutschlandweite einheitliche Rufnummer 116 117 vom
ärztlichen Bereitschaftsdienst eine adäquate Behandlung erfolgen.“
Auch wenn jemand die Nummern von Feuerwehr/Rettungsdienst (112) und Polizei (110) verwechselt, ist dies nach Aussage von Renate Moller nicht tragisch, da aufgrund einer
Standleitung Gespräche sofort umgelegt werden können.
Wichtige Nummern
Feuerwehr112
Rettungsdienst und Notarzt
112
Polizei110
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
0 97 21/116 117
W-Fragen
Wer
Wo
Was Wie viele
Warten
112 ist die richtige Notrufnummer
Wegfall der Vorwahl- und Gebührenfreiheit
für die Servicenummer 19222
ZRF Schweinfurt. Über den Notruf 112 erhält der Anrufer
gebühren- und vorwahlfrei (sowohl aus dem Festnetz als auch
aus dem Mobilfunknetz) schnelle Hilfe vom Rettungsdienst,
Notarzt und von der Feuerwehr.
Ab dem 1. April entfällt in der Region MainRhön die Vorwahl- und Gebührenfreiheit der
früheren Notrufnummer 19222. Diese wird
weiterhin als kostenpflichtige Servicenummer
für Fachanwender wie Krankenhäuser, Seniorenheime oder Arztpraxen verwendet, die
häufig Krankentransporte in Auftrag geben.
Nachdem sich die europaweit einheitliche Notrufnummer 112
landesweit durchgesetzt hat, stellen die bayerischen Krankenkassen die Finanzierung der früheren Notrufnummer auch im
Rettungsdienstbereich Schweinfurt ein. Nach Auskunft der
AOK Bayern beliefen sich die Kosten der Gebühren- und Vorwahlfreiheit der Rufnummer 19222 in Bayern auf jährlich ca.
600.000 €.
Bereits am 29.07.1991 hat der Rat der Europäischen Union
die Einführung der europaweit einheitlichen Notrufnummer 112
beschlossen. In Bayern kristallisierte sich in den Folgejahren
heraus, dass sich eine „einheitliche Notrufnummer 112“ sinnvoll
beim Absetzen des Notrufs
ruft an?
ist der Einsatzort?
ist passiert?
Verletzte?
auf Rückfragen!
Apothekentermine März
01.03. Löwen-Apotheke, Eltmann
02.03. Fuchs-Apotheke, Knetzgau
03.03. Rosen-Apotheke, Ebelsbach
04.03. Linden-Apotheke, Zeil a.Main
05.03. Rats-Apotheke, Zeil a.Main
06.03. St. Christopherus-Apotheke, Sand a.Main
07.03. Aurach-Apotheke, Trossenfurt
08.03. Marien-Apotheke, Eltmann
09.03. Löwen-Apotheke, Eltmann
10.03. Fuchs-Apotheke, Knetzgau
11.03. Rosen-Apotheke, Ebelsbach
12.03. Linden-Apotheke, Zeil a.Main
13.03. Rats-Apotheke, Zeil a.Main
14.03. St. Christopherus-Apotheke, Sand a.Main
15.03. Aurach-Apotheke, Trossenfurt
16.03. Marien-Apotheke, Eltmann
17.03. Löwen-Apotheke, Eltmann
18.03. Fuchs-Apotheke, Knetzgau
19.03. Rosen-Apotheke, Ebelsbach
20.03. Linden-Apotheke, Zeil a.Main
21.03. Rats-Apotheke, Zeil a.Main
22.03. St. Christopherus-Apotheke, Sand a.Main
23.03. Aurach-Apotheke, Trossenfurt
Ebelsbach
- 6 -
24.03. Marien-Apotheke, Eltmann
25.03. Löwen-Apotheke, Eltmann
26.03. Fuchs-Apotheke, Knetzgau
27.03. Rosen-Apotheke, Ebelsbach
28.03. Linden-Apotheke, Zeil a.Main
29.03. Rats-Apotheke, Zeil a.Main
30.03. St. Christopherus-Apotheke, Sand a.Main
31.03. Aurach-Apotheke, Trossenfurt
Nr. 2/15
Beginn der Fastenzeit
Notdienst der Zahnärzte
28.02./01.03.
Elke Kalb, Hauptstr. 25/27, Haßfurt
Tel: 09521/ 1475
07./08.03.
Dr. Hans Gehring, Sanderstr. 14, Zeil a.Main
Tel: 09524/ 5307
14./15.03.
Dr. Helmut Hümmer, Torgraben 3, Haßfurt
Tel: 09521/ 3999
21./22.03.
Dr. Wolfgang Seufert, Herrensteige 9, Ebelsbach
Tel: 09522/ 950111
28./29.03.
Dr. Dr. Uwe Greese, Hauptstr. 78, Burgpreppach
Tel: 09534/ 1312
Am Aschermittwoch besucht uns Frau Isabella Friedrich,
Gemeindereferentin und stimmte die Kinder auf die beginnende Fastenzeit ein. Anschaulich und kindgerecht knüpfte sie
an die Erlebniswelt der Kinder an. In den Mittelpunkt stellte sie
eine Schale Asche, wie entsteht Asche? was kann man mit der
Asche tun?- Asche entsteht wenn etwas verbrannt wird, Asche
wurde früher zum Reinigen genommen.
In der Fastenzeit wollen wir uns auch reinigen, das heißt: aufmerksam und lieb zueinander sein, vielleicht auch auf etwas
verzichten was man sehr gerne mag. Deshalb bekam jedes
Kind als symbolisches Zeichen des Neuanfangs, ein Aschenkreuz auf die Stirn. Ebenso erhielt jedes Kind eine kleine Klappkarte mit nach Hause, mit einem Gebet auf den Innenseiten,
welches die Kinder durch die Fastenzeit begleiten soll.
Evang. Kindergarten Ebelsbach
Elternabend im Kindergarten
Caritas-Kindergarten
St. Magdalena Ebelsbach
Kunterbuntes Faschingstreiben
Am 15.1.2015 lud das Personal des Evang. Kindergartens zu einem Elternabend mit dem Thema
„Wege aus der Brüllfalle“ ein. Herr Lutz von der Beratungsstelle
für Familien des Landkreises Hassberge e.V. zeigte einen Film
mit Situationen, in denen sich Eltern wiederfinden konnten.
Die inhaltlichen Schwerpunkte wurden unter anderem durch
die Darstellung der Problematik in einzelnen Filmsequenzen,
konzeptionelles Aufzeigen von einfachen Schritten, wie Eltern
ohne Brüllerei und Androhung von Gewalt und unsinnigen Konsequenzen mit ihren Kindern kommunizieren können, dargestellt. Ebenso wichtig in solchen Auseinandersetzungen ist der
respektvolle Umgang mit den Kindern.
Nach dem Filmvortrag wurden Fragen der Eltern beantwortet
und diskutiert.
Fasching in Gleisenau
Ja, bei uns war was los! Die ganze Woche kamen die Kinder
schon verkleidet in die Kita.
Es wurde geschminkt. Krokodile, Feuerdrachen, Feen und Prinzessinnen bevölkerten den Kindergarten.
Das Highlight des närrischen Treibens fand am Faschingsfreitag statt. Alle, ob Kinder oder Personal, waren verkleidet. Bei
lustigen Tänzen, Spielen und Liedern wurde ausgiebig gefeiert.
Im Restaurant war ein Büfett mit herzhaften Speisen aufgebaut,
in den unteren Räumlichkeiten, gab es zur Freude aller Kinder,
ein großes Naschbüfett. Hier konnte sich jeder nach Herzenslust bedienen.
An dieser Stelle allen Eltern ein dickes Dankeschön für die
Leckereien!
Mit großem Helau zogen alle Kinder am Rosenmontag bunt
verkleidet durch Gleisenau und freuten sich über viele leckere
Naschereien. Diese ließen wir uns im Kindergarten an unserem
Faschingsfest schmecken. Vielen Dank an die Gleisenauer, die
uns eine große Freude bereitet haben.
Ebelsbach
- 7 -
Fasching in Eltmann
Nr. 2/15
Wichtig:
Zur Schulanmeldung sind eine Geburtsurkunde bzw. das
Familienstammbuch vorzulegen.
Alleinerziehende werden um die Vorlage des Sorgerechtsbeschlusses gebeten. Außerdem sind eine Bestätigung
des Gesundheitsamtes über einen Seh- und Hörtest und
die Untersuchung U9 oder eine schulärztliche Untersuchung mitzubringen.
Ebenso sind die über die Kindergärten ausgehändigten
Unterlagen (Fragebogen, Teilnahme am Religionsunterricht ...) ausgefüllt mitzubringen. Eltern, deren Kinder
nicht in einem Kindergarten sind, können diese Unterlagen
jeweils montags bis freitags in der Zeit von 8.00 bis 11.30
Uhr im Sekretariat der Schule abholen.
Um aufmerksame Beachtung dieser Hinweise bittet die
Schulleitung!
Schulanmeldung ist Pflicht!
Beim Eltmanner Faschingszug verkleideten wir uns mit Hüten,
Schürzen, vielen Blumen, Gießkannen und Eimern und liefen als Gärtner durch die Straßen. Herzlichen Dank sagen wir
an die Kinder und ihre Familien, die uns am Umzug durch
ihre Teilnahme unterstützten. Vielen lieben Dank möchten wir
besonders an Herrn Ralf Schneiderbanger, Herrn Wolfgang
Rottmann, Herrn Thomas Will und Herrn Daniel Bock für die
Gestaltung unseres Faschingswagens sagen, der in diesem
Jahr wieder unsere Erwartungen übertroffen hat!
Erziehungsberechtigte, welche die ihnen obliegende Anmeldung eines Schulpflichtigen ohne berechtigten Grund vorsätzlich oder fahrlässig unterlassen, können nach Art. 119 Abs. 1
Nr. 2 des BayEUG mit einer Geldbuße belegt werden.
Ebelsbach, im Februar 2015
gez. Schnitzer, Schulleiter
Volkshochschule
Volkshochschule Breitbrunn
Veranstaltungen im Monat März
Bekanntmachung
über die Schulanmeldung
für das Schuljahr 2015/2016
Die Schulanmeldung an der Grundschule Ebelsbach findet in
der Woche vom 23. bis 27. März jeweils am Dienstag, Mittwoch
und Donnerstag in der Zeit von 08.00 bis 12.00 Uhr im Rektorat
der Grundschule Ebelsbach statt.
Dies betrifft alle Kinder, die ihren Hauptwohnsitz in der
Gemeinde Ebelsbach mit Ortsteilen und der Gemeinde
Stettfeld haben.
Anzumelden sind alle Kinder, die zwischen dem 01.10.2008
und 30.09.2009 geboren sind.
Ferner müssen alle Kinder angemeldet werden, die zwischen
dem 01.10.2007 und 30.09.2008 geboren sind und im Vorjahr vom Besuch der Grundschule zurückgestellt wurden. Der
Zurückstellungsbescheid muss vorgelegt werden.
Kinder, die zwischen dem 01.10.2009 und 31.12.2009 geboren
sind, können auf Antrag eingeschult werden.
Nach dem 31.12.2009 geborene Kinder können ebenfalls auf
Antrag angemeldet werden. Hierfür ist jedoch ein schulpsychologisches Gutachten notwendig.
Auch blinde, körperbehinderte, sehbehinderte, schwerhörige,
sprachbehinderte, lernbehinderte, geistig behinderte oder
erziehungsschwierige Kinder müssen an der für sie zuständigen Grundschule angemeldet werden.
Anmeldung: www.vhs-hassberge.de oder
Information und Anmeldung:
bei Annemarie Käb, Tel. (09536) 681 (ab 15.00 Uhr),
kaebannemarie@aol.de
Für alle Vorträge und Kurse ist vorherige Anmeldung erforderlich.
Soweit nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen
im Gemeindezentrum Breitbrunn statt.
Jazz-Frühstück
Es erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Wolfgang
Bodenschatz „Ein Mann - eine Gitarre“ und Jim Taylor am
Piano, bekannt aus der Band „ Silhouettes“, sorgen für die
musikalische Begleitung. Sie spielen und singen Songs, Chansons und Evergreens aus den 50ern bis jetzt. Musik der singsong-writer wie Bob Dylan, Cat Stevens, John Denver, Reinhard Mey, Rainhard Fendrich u. v. m. wird Sie begeistern.
Kartenvorverkauf: Bäckerei Strohmenger und Maria Dürrbeck,
Gemischtwaren, Breitbrunn
Wolfgang Bodenschatz, Jim Taylor - J 23.06
So., 08.03.15, 09.30 Uhr, € 15,00
Bürgertreff im Generationencafé
Alle 3 Wochen - donnerstags von 14.00 - 17.00 Uhr im Gemeindezentrum Breitbrunn - sind Alt und Jung, Groß und Klein herzlich willkommen. Mobile pflegebedürftige Gemeindebürger
werden zu Hause abgeholt und auch während der Öffnungszeit zuverlässig im Generationencafé betreut (Anmeldung zur
Abholung bei Magda Künnell, Tel. (09536) 683). Herr Pfeufer
vom Pflegestützpunkt des Landratsamtes Haßberge steht während der Öffnungszeiten des Generationencafes regelmäßig
als Ansprechpartnerin zur Verfügung.
Ebelsbach
- 8 -
Sturzprophylaxe: Bloß nicht fallen!
Vortrag mit Judith Rumpel
Wer im Alter lange selbständig bleiben möchte, sollte eines auf
jeden Fall vermeiden: einen Sturz!
Die Folgen sind oft schwerwiegend und nicht zu unterschätzen, denn die Ursachen und Risikofaktoren für Stürze sind sehr
vielfältig. Dies fängt bei Veränderungen des Stütz- und Bewegungsapparates an, geht über Veränderungen der Wahrnehmung bis hin zu Problemen mit dem Gleichgewicht. Jedoch
ist man nicht ganz machtlos gegen Stürze. Man kann mit einfachen Mitteln das Sturzrisiko vorbeugen und somit verringern.
Auch mit einigen praktischen Übungen erfahren Sie, wie Sie
am besten dem Sturzrisiko davonlaufen können!
Do., 12.03.15
Palmsonntagsbräuche
Die Kindergartenkinder und die Kommunionkinder sind Gast im
Generationencafé. Wir stellen Palmsonntagsbräuche vor und
binden kleine Palmbuschen. Diese können dann zum Segnen
am Palmsonntag mit zur Kirche gebracht werden.
Do., 26.03.15
Backen für Ostern
Für Kinder im Grundschulalter.
Wir backen Osterhasen fürs Osternest.
Teilnehmerzahl auf 8 begrenzt.
Mitzubringen: Schürze, Vorratsbehälter.
Marga Strejcek - J 23.11
Sa., 28.03.15, 14.00 - 16.30 Uhr
€ 8,00 (und Materialkosten, keine Ermäßigung)
Volkshochschule Ebelsbach
Veranstaltungen im Monat März 15
Anmeldung: www.vhs-hassberge.de oder
Information und Anmeldung:
Monika Dittmann, Tel. (09522) 301188,
E-mail: modittmann@t-online.de
Für alle Kurse ist vorherige Anmeldung erforderlich.
Heilfasten nach Buchinger - Fastenkurs
Am schönsten fastet es sich in einer Gruppe Gleichgesinnter,
um gemeinsam und unter Anleitung den Körper zu entgiften,
den Geist zu entrümpeln, loszulassen und Ballast abzuwerfen,
einige Tage lang Einkehr in sich selbst zu halten.
Die Fastenwoche besteht aus einem Entlastungstag, fünf
Fastentagen und zwei Aufbautagen und findet vom 05.03. bis
12.03. statt. Die Gruppentreffen dienen dem gemeinsamen
Erleben des Fastens und dem Austausch darüber, auch können bestehende Fragen geklärt werden. Autogenes Training
und geführte Meditationen helfen bei der Entspannung und
unterstützen die Psyche, die ebenfalls mit fastet. Außerdem
erhält jeder Fastende individuell eine Akupunktur-Behandlung,
welche die positive Wirkung des Fastens auf den Körper weiter
unterstützt.
Sinikka Hopfengärtner
Sa., 07.03., Mo., 09.03., Mi., 11.03.15,
jeweils 19.00 – 20.30 Uhr (Samstag evtl. vormittags, nach
Absprache)
Gleisenau / ev. Gemeindehaus, Kindergarten, Roseggerstr. 15
€ 75,00
Was will mein Hund? Hunde-Typen und ihre ganz besondere Eigenschaften
Ob Mischling oder Rassehund – alle Hunde haben gemeinsame artspezifische, aber auch ganz unterschiedliche bis hin
zu sehr speziellen individuellen Eigenschaften und Bedürfnissen.
Nr. 2/15
Wie zeigen sich Rasse(n)-Zugehörigkeit, bestimmte Vorlieben und Eigenarten im alltäglichen Zusammenleben, und wie
wirken sie sich auf die Beziehung zu Menschen aus? Warum
und wo können Unsicherheiten oder Missverständnisse entstehen? Wo gibt es Unterschiede in Beeinflussbarkeit und Erziehbarkeit? Gibt es den „geborenen Rudelführer“, den „Familienhund“, und wann spricht man von „Kampfhunden“? Worin
liegen Vor- u. Nachteile bei Rassehunden im Vergleich zu
Mischlingen? Wann ist ein Hund erwachsen und inwieweit sind
Eigenschaftsbeschreibungen wie „treu“, „stur“, „eifersüchtig“
oder „kinderlieb“ zutreffend?
Um auch auf individuelle Hunde-Typen eingehen zu können,
für die sich Besucher besonders interessieren, bitte bei Anmeldung vorweg die Rasse oder - bei Mischlingen - (vermuteten)
Rassen-Mix des Hundes angeben.
Sabine Fischer
Fr., 13.03.15, 19.00 Uhr, Ebelsbach / Mittelschule, € 8,00
Dixi auf fränkisch
Musik auch zum Mitsingen mit den „Hot Pepper Stompers“,
Würzburg
In Zusammenarbeit mit der Kulturgemeinde Ebelsbach / Eltmann
Kartenvorverkauf: Postagentur, Ebelsbach und Weinscheune
Schäfer, Gleisenau
Sa., 14.03.15, 19.30 Uhr
Gleisenau / Weinscheune Schäfer
€ 10,00 (Abendkasse € 12,00; Mitglieder € 10,00)
Heimatgeschichtlicher Arbeitskreis Stettfeld
Der heimatgeschichtliche Arbeitskreis der Gemeinde und
Volkshochschule Stettfeld befasst sich als nächstes mit dem
Thema Einrichten und Katalogisieren des Depots.
Auskunft erteilt Doris Simon, Tel. (0 95 22) 78 19
Der Arbeitskreis lädt auch zum Besuch des Museums ein. Dort
sind Exponate zum Thema Mensch und Lebenslauf zusammen getragen, um das Vergangene zu verstehen, das Alte zu
bewahren und Bezüge zur Gegenwart herzustellen. Zurzeit
sind Exponate zum alten Büttner - Handwerk sowie verschiedene „Handarbeiten“ (Nähen, Stricken, Sticken, Klöppeln usw.)
in Stettfeld zu sehen. Führungen können mit Doris Simon vereinbart werden.
Die Treffen des Arbeitskreises werden rechtzeitig bekannt
gegeben.
Veranstaltung des Arbeitskreises:
Schmökern, schmunzeln – Zeitgeschichte
Wir treffen uns im Gemeindehaus der Gemeinde Stettfeld und
ermöglichen unseren Besuchern in den Intelligenzblättern (Vorläufer der Tageszeitungen) zu schmökern. Wir freuen uns auf
regen Besuch!
Di., 17.03.15, 15.00 - 21.00 Uhr
Fr., 27.03.15, 19.30 – 21.00 Uhr
Stettfeld / Gemeindehaus
Konzert „Alles ist Liebe“
Die Künstler Birgit Raichle und Eberhard Fasel besingen das
ewige und doch immer aktuelle Thema “Liebe“, begleitet von
Pianist Ralf Werner.
Es erwartet Sie eine kleine musikalische Geschichte vom ersten
Blickkontakt, Kennenlernen und Verlieben, besungen in einem
unterhaltsamen und mitreißenden Programm aus Deutschen
Evergreens der 20er und 40er Jahre. Auch moderne Musicals
aus Tanz der Vampire, Tarzan, König der Löwen usw. geben
die Künstler zum Besten.
Kartenvorverkauf: Weinscheune Schäfer, Gleisenau und Haßfurter Tagblatt, Haßfurt
Mi., 18.03.15, 19.30 Uhr
Gleisenau / Weinscheune Schäfer
€ 10,00 (Abendkasse € 12,00)
Ebelsbach
- 9 -
Nr. 2/15
Das bisschen Zucker macht doch nichts?
Diabetes mellitus ist eine der ältesten bekannten Volkskrankheiten. Allein in Bayern sind heute bis zu 1 Million Menschen
betroffen. Aber was ist Diabetes eigentlich genau? Wie entsteht
die Erkrankung? Wer ist besonders gefährdet und welche Folgen drohen? Kann man vorbeugen? Diese und weitere Fragen
rund um das Thema Diabetes beantwortet Antje-Kristin Kießling
in diesem Vortrag anschaulich und verständlich.
In Zusammenarbeit mit der Rosen-Apotheke Ebelsbach.
Di., 24.03.15, 19.00 Uhr
Ebelsbach / Mittelschule - kostenfrei
Neubrunn / Turnhalle
Gebühr nach Teilnehmerzahl
Volkshochschule Kirchlauter
Volkshochschule Landkreis Haßberge
Veranstaltungen im März
Besondere Veranstaltungen im März 15
Anmeldung: www.vhs-hassberge.de oder
Information und Anmeldung:
Gaby Schmitt, Tel. (09536) 921122,
E-Mail: gaby.schmitt-vhs@t-online.de
Für alle Kurse ist vorherige Anmeldung erforderlich.
Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Imker-Kreisverband Haßberge
Imkern auf Probe
Information und Anmeldung bei Peter Kirchner, Ringstr. 27,
Kirchlauter, Tel. (0 95 36) 3 52, Mail: peterkirchner1946@tonline.de
Interessierten Einsteigern wird vom Verein ein Bienenvolk zur
Verfügung gestellt. Gemeinsam mit seinem „Paten“ – ein erfahrener Imker aus dem Verein – betreut er dann gemeinsam das
Bienenvolk im Jahresablauf.
Imkern auf Probe
Interessenten können sich am Lehrbienenstand in Kirchlauter
über Einzelheiten informieren und fürs Probeimkern anmelden.
Wie läuft´s im Landkreis ab - Wer macht mit?
Peter Kirchner
Fr., 13.03.15, 19.00 Uhr
Die Natur erwacht
„Der Bien“ nach dem Winter, Frühling am Lehrbienenstand
Harald Kuhn
Sa., 21.03.15, 14.00 Uhr
Anfängerlehrgang
Basiskurs: Anfangswissen für Neuimker
Barbara Bartsch, B. Hümpfner
So., 22.03.15, 10.00 Uhr
Musikgarten - Thema: Frühling
„Musikgarten - wir machen Musik“ ist ein musikpädagogisches
Konzept, das Kinder im Alter von ein bis drei Jahren und deren
Eltern zum gemeinsamen Musizieren anregt. Durch musikalische Kinderspiele, Tänze und durch das gemeinsame Singen
können die Kinder zusammen mit ihren Eltern ohne vorgegebene Leistungserwartungen die eigene Stimme und ihren Körper entdecken und Freude daran haben.
Da die ersten sechs Lebensjahre die wichtigsten für die geistigseelische Formung eines Menschen sind, sollte man das Kind
in dieser Phase besonders mit Musik und Musikinstrumenten
vertraut machen, damit es später selbst unbefangen musizieren kann.
Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln
oder Trommeln führen das Kind in die Welt der Klänge. Als
Begleitmaterial zum Kurs kann ein Buch mit CD bei der Kursleiterin erworben werden.
Teilnehmerzahl begrenzt auf 8 Kinder mit Elternteil.
Mitzubringen: rutschfeste Socken
Isabel Horn
freitags, ab 06.03.15, 12x, 09.00 - 09.45 Uhr
Obstbaumschnitt
In Zusammenarbeit mit dem Obst- und Gartenbauverein Neubrunn
Mitzubringen: Baumsäge und Schere (falls vorhanden)
Bruno Dykta
Sa., 07.03.15, 10.00 - 13.00 Uhr
Treffpunkt: Neubrunn / Heilig- Länder- Halle
€ 5,00 (Mitglieder frei)
Weitere Informationen und Anmeldungen:
vhs Geschäftsstelle, Tel. (0 95 21) 94 20-0 oder
vhs@vhs-hassberge.de, www.vhs-hassberge.de
sowie im vhs-Programmheft Frühjahr 2015
Komm zum Kirchenkino: Kinshasa Symphony - Dokumentarfilm
Ein mitreißender Film, der zeigt, wie kraftvoll, mächtig und heilend Musik sein kann.
Amnmeldung im Kino erbeten, Tel. (0 95 24) 16 01
So., 01.03.15, 09.30 Uhr Begrüßungskaffee
10.00 Uhr Filmstart, anschließend Mittagsimbiss mit Möglichkeit
zum Austausch
Zeil / Kino, € 7,50 Unkostenbeitrag Erwachsene, € 5,00 Kinder
(inkl. Essen)
Autorenlesung mit Hildegard Monheim - „Manchmal
schauen sie so aggro“ - Geschichten aus dem Schulalltag
Mit viel Situationskomik gewährt Hildegard Monheim dem Leser
Einblick in das, was sich in deutschen Klassenzimmern Tag für
Tag abspielt.
In Zusammenarbeit mit dem BIZ und dem Schulamt Haßberge
Do., 05.03.15, 19.30 Uhr
Haßfurt / BIZ am Marktplatz, € 6,00
„Kulturcafe“ des Landkreises Haßberge
Thema ist das Projekt „Kinder führen Kinder“ (Ausbildung von
Museumsführern aus der Grund- , Mittel- und Realschule). Die
Veranstaltung besteht aus einem praktischen Teil (Kurzführungen durch Kinderführer im Heimatmuseum Ebern, Marktplatz 42, 18.00 Uhr) und einem Referat in den Frankenstuben
(Klein-Nürnberg 20, 19.00 Uhr). Die Besucher werden gebeten,
an beiden Teilen teilzunehmen.
Referenten: Annemarie Heuler M.A., Stefan Andritschke und
Ingo Hafenecker (Bürgerverein Ebern / Museumsleitung)
Donnerstag, 05.03.15
Wirtshaussingen
In Zusammenarbeit mit dem Männergesangverein „Sängerkranz“ Zeil.
Fr., 06.03.15, 19.30 Uhr
Zeil / Gaststätte Göller, Schützenzimmmer
Spende erwünscht
„SCHOO SCHEE“
Gastspiel des Theaters Michelsberg Bamberg
Mit Annemarie Dotterweich und Giselle Langmann-Kurpüschel
treffen zwei sehr unterschiedliche „Büro-Frauen“ aufeinander.
Das vierte Theaterstück des Kabarettisten Klaus Karl Kraus.
Sa., 07.03.15, 20.00 Uhr
Eltmann / Stadthalle, Klenze-Saal
€ 16,00 (Abendkasse € 18,00)
Ebelsbach
- 10 -
Autorenlesung mit Klaus Boltze: „3 mal Japan und zurück“
- Erinnerungen eines Unbekannten aus der fränkischen Provinz
Er beschreibt amüsant seine Kindheit in einem Schloss in den
Haßbergen und später die Arbeit in der deutschen Botschaft in
Tokyo und das tägliche Leben in Japan. Seinen Vortrag untermalt er anschaulich mit einem reichen Bildmaterial.
Do., 12.03.15, 19.00 Uhr
Zeil / Stadtbibliothek
Fr., 13.03.15, 19.30Uhr
Untermerzbach / KOMM
Ein Sommer in der Toskana! - Dia-Vortrag
Mit Elmar Freund
In der Pause werden italienische Häppchen und Getränke
gereicht.
Fr., 13.03.15, 19.30 Uhr
Wonfurt / Feuerwehrhaus, großer Saal, € 6,00
Unschuldig! Unschuldig! Unschuldig! Bitte für uns Sünder –
Dramolett von Tanja Kinkel
Ein Kurzvortrag im Dokumentationszentrum „Zeiler Hexenturm“
wird den Hintergrund dieser Geschichte erläutern, anschließend wird in der Anna-Kapelle das Dramolett vom Frauentreff
aufgeführt. In Zusammenarbeit mit dem Frauentreff, Zeil.
Sa., 14.03.15 und So., 15.03.15, jeweils 19.30 Uhr
€ 10,00 (inkl. Imbiss und Getränk)
Frankenkrimi - Lesung mit Helmut Vorndran:
„Das fünfte Glas“
Do., 19.03.15, 19.30 Uhr
Maroldsweisach / Café zum Gutshof, € 7,00
„Beglücke mich!“ - ein spritzig-frecher Literatur-Abend
Andrea Tiessen-Lehmann präsentiert in einem spritzig-literarisch-musikalischen Abend zusammen mit der Pianistin Petra
Schlosser ihre Frauen-Kurzgeschichten.
In Zusammenarbeit mit dem Frauenkreis Ermershausen.
Fr., 20.03.15, 19.30 Uhr
Ermershausen / Betsaal, € 10,00 (inkl. ein Glas Sekt)
Konzert mit „Pro Vocant“
A Capella Ensemble mit Werken der Renaissance bis zur
Romantik und experimentellen, zeitgenössischen Werken zwischen Musik der 20er Jahre, Eigenarrangements und PopEvergreens.
Sa., 21.03.15, 19.30 - 21.00 Uhr
Untermerzbach / Kirche
Bier- und Stadtführung in Bamberg
Sa., 21.03.15, Treffpunkt: Bahnhof Zeil, Abfahrt: 12.10 Uhr
€ 18,00 (für Bahnfahrt und Führung)
Heilfastenwoche
Leitung: Monika Ströbel
So., 22.03. - 29.03.15
Würzburg / Schönstattheim
Die etwas andere Orgelbesichtigung
Basilika-Organist Georg Hagel stellt die 1999 gebaute Orgel
am Spieltisch vor. Anschließend werden die 5000 Orgelpfeifen
im Inneren des Instrumentes besichtigt. Danach erleben Sie
noch ein kleines Orgelkonzert (ca. 20 Min.).
Fr., 27.03.15, 18.00 - 19.30 Uhr
Vierzehnheiligen / Treffpunkt: Am Seitenportal der Basilika
Reha - Sportgruppe
Diese neue Gruppe bietet ein Bewegungsangebot für Krebspatienten, für Teilnehmer/-innen aus dem orthopädischen Bereich
(Patienten mit künstlichem Gelenkersatz Hüfte oder Schulter)
aber auch bei Problemen durch beginnende Arthrose und
Osteoporose.
Mit Unterstützung der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. und
in Zusammenarbeit mit dem TV Augsfeld.
Beginn: donnerstags, ab 16.04.15, fortlaufend, 09.00 - 10.30
Uhr
Augsfeld / Turnhalle des TV Augsfeld, Lindenhainstr. 29
Leitung / Information: Sonja Förtsch, Tel. (0 95 22) 70 80 51.
Nr. 2/15
Veranstaltungen im Kino Zeil
Film und Frühstück
Filmbeginn: 10.30 Uhr
Eintritt: € 10,00 / € 12,00
Plätze bitte vorher reservieren, Tel. (0 95 24) 16 01.
EyjafjallajÖkull
So., 08.03.15, ab 09.30 Uhr Skandinavisches-Frühstück
Hectors Reise
So., 15.03.15, ab 09.30 Uhr Südamerikanisches-Frühstück
Willkommen bei Habib
So., 22.03.15, ab 09.30 Uhr Marokkanisches-Frühstück
Am Sonntag bist du tot
So., 29.03.15, ab 09.30 Uhr UK-Frühstück
Filmkunst - Kino am Montag
Yaloms Anleitung zum Glücklichsein
Mo., 02.03.15, 19.30 Uhr
The Cut
Mo., 09.03.15, 19.30 Uhr
Ein Sommer in der Provence
Mo., 16.03.15, 19.30 Uhr
Die letzte Versuchung Christi
Mo., 23.03.15, 19.00 Uhr
Einladung zum 7-Kreuze-Weg
in der Fastenzeit
am Sonntag, den 22. März 2015
Die Pfarrei Stettfeld lädt alle wanderfreudigen Mitchristen und
andere Interessierten zu einem „Kreuz-gang“ durch die Stettfelder Flur ein.
Beginnen werden wir um 14 Uhr am Kreuz im Durchgang „altes
Rathaus“ neben der Pfarrkirche. Der Weg wird uns hinaus zu
den anderen sechs Kreuzen rund um Stettfeld führen. An jeder
Kreuzstation lädt uns ein besinnlicher Impuls ein, unser Leben
genauer in den Blick zu nehmen.
Die gesamte Wegstrecke beträgt ungefähr 9 km und wir werden ca. 3 Std. unterwegs sein. Wer möchte, kann natürlich
auch nur eine Teilstrecke mitlaufen oder später dazu stoßen.
Wir bitten zu berücksichtigen, dass der Weg schon aufgrund seiner Länge eher für gehfeste Personen geeignet ist. Den Nachmittag lassen wir gemütlich in der Gaststätte Merklein ausklingen. Bei
regnerischem Wetter fällt der „Kreuz-gang“ aus.
Nähere Infos bei H. Simon, Tel. 8181
Wir hoffen auf gutes Wetter und freuen uns, wenn viele Menschen den Weg gemeinsam mit uns gehen.
Pfarrei Stettfeld
Weltgebetstag 2015: „Bahamas“
Der Gottesdienst zum Weltgebetstag unter dem Leitsatz
„Begreift ihr meine Liebe?“ kommt in diesem Jahr von den
Bahamas im karibischen Meer. Ein Urlaubsparadies mit Traumstränden - gleichzeitig prägen aber wirtschaftliche Abhängigkeit vom Tourismus und gesellschaftliche Notlagen das Land
und besonders das Leben der Mädchen und Frauen. Die
Offenheit der bahamaischen Frauen hilft uns „informiert zu
beten“. Die Lesung und die Symbolhandlung „Fußwaschung“
zeigt auf, wie betendes Handeln gesellschaftliche Verhältnisse
zum Besseren verändern kann. Für die Frauen der Bahamas
gehören Selbstliebe, Menschenliebe und Gottesliebe untrennbar zusammen!
Ebelsbach
- 11 -
Herzliche Einladung zum Mitfeiern und Mitbeten! Der ökumenische Gottesdienst findet am Freitag, 06. März 2015 um 19
Uhr in der Evangelischen Kirche Gleisenau statt. Im Anschluss
daran gibt es im Gemeindehaus in Ebelsbach eine Bewirtung
und die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.
28.03.
Diakonieverein Gleisenau
Jahreshauptversammlung
Termin und Ort: Sonntag „Lätare“, 15. März 2015, im
Anschluss an den Gottesdienst in der evang. Kirche Gleisenau,
gegen 10.45 Uhr
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Vorsitzenden, Pfarrer Volkmar Gregori
2. Gedenken der verstorbenen Vereinsmitglieder
3. Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung
2014 durch die Schriftführerin, Agnes Hirsch, und Genehmigung durch die Versammlung
4. Berichte der Vorstandschaft
5. Bericht des Kassiers, Andreas Koch, und der Kassenprüfer
5. Aussprache zu den Berichten und Entlastungen
6. Die RUMMELSBERGER Diakonie und deren neue Einrichtung in Ebelsbach, Bericht von Diakon Schubert, Leiter dieser Einrichtung
7. Anträge und Wünsche, Sonstiges und Termine
Alle Mitglieder des Diakonievereins sind herzlich eingeladen
den Gottesdienst am 15. März 2015 in der evang. Kirche Gleisenau um 10.00 Uhr zu besuchen und an der sich anschließenden Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Der Gottesdienst findet im Rahmen der Predigtreihe: Das Vaterunser statt.
Die Predigt wird über die 2. und 3. Bitte des Vaterunser gehen.
Die Vorstandschaft
Volkmar Gregori, Pfarrer, Agnes Hirsch, Olga Hümmer,
Andreas Koch, Anette Lengenfelder, Marlene Straub, Helga
Zieg
29.03.
30.03.
05.03.
06.03.
07.03.
13.03.
15.03.
22.03.
29.03.
04.03.
11.03.
13.03.
13.-15.03.
14.03.
Termine März 2015
22.03.
Gemeinde Ebelsbach
01.03.
07.03.
08.03.
12.03.
14.03.
15.03.
17.03.
19.03.
20.03.
21.03.
SPD-Stammtisch, Gasthaus Strätz, 19.00 Uhr
Weltgebetstagt der Frauen, 19.00 Uhr in
Gleisenau
Gesangverein - Konzert, 19.00 Uhr, Kirche
Pfarrversammlung, 18.00 Uhr, Pfarrhaus
VdK-Generalversammlung, 14.30 Uhr in der
Kegelbahn Merklein
Siebenkreuzeweg 14.00 Uhr
SKK - 1. Generalversammlung, 10.00 Uhr,
Kegelbahn Merklein
Gemeinde Kirchlauter
17.03.
06.03.
Kirche, Weinwanderweg anschl. Einkehr
Weinscheune Schäfer
Heimatgeschichtlicher Arbeitskreis Halbtagesausflug Stettfeld (Besichtigung
Silbersandhöhle, Annakapelle, Rathaus), 14.00
Uhr
Musikverein Harmonie - Bunter Musikabend,
Bürgersaal, 19.30 Uhr
Konfirmation, ev. Kirche, 10.00 Uhr
Heimatgeschichtlicher Arbeitskreis Wirtshaussingen, Weinscheune Schäfer, 19.30
Uhr
Gemeinde Stettfeld
15.03.
Feuerwehrverein Ebelsbach - Winterwanderung
ab Sportplatz, 13.00 Uhr
Weltgebetstag der Frauen, kath. Kirche, 19.00
Uhr
Musikverein Harmonie Jahreshauptversammlung, Klosterhof, 19.30 Uhr
Siedlerverein - Wanderung nach Ziegelanger, ab
Sportplatz 13.00 Uhr
Fastenessen, Pfarrsaal, 12.00 Uhr
Magdalenenverein - Jahreshauptversammlung
mit Neuwahl
Feuerwehrverein Gleisenau Jahreshauptversammlung, Gasthaus Zehendner,
18.00 Uhr
Diakonieverein - Jahresversammlung, ev. Kirche,
10.45 Uhr
KAB-Frauentreff, Pfarrsaal, 9.00 Uhr
KAB-Gottesdienst zum Josefstag, kath. Kirche,
19.00 Uhr
anschl. Mitgliederversammlung im Klosterhof
CSU-Mitgliederversammlung mit Neuwahl,
Gasth. Zehendner, 19.30 Uhr
VdK-Frühlingswanderung, 14.00 Uhr, Abmarsch
Nr. 2/15
23.03.
24.03.
29.03.
OGV Neubrunn - Jahreshauptversammlung, Saal
obere Wirtschaft, 19.30 Uhr
Senioren Kirchlauter - Es kommt nicht auf das
Alter an mit H. Stang, Oskar-Kandler-Zentrum,
14.00 Uhr
Imkerverein - Imkern auf Probe, Oskar-KandlerZentrum, 19.00 Uhr
Kindergartenverein Kirchlauter Jahreshauptversammlung, Sportheim Kirchlauter,
19.30 Uhr
Familienwochenende in Bad Königshofen
Dorfgemeinschaft Starkbieranstich, HeiligLänder-Halle, 18.00 Uhr
SKK GH-Auslosung Schmitzenmeisterschaften,
Gasthaus Morgenroth, 11.00 Uhr
SKK GH Beginn Schmitzenmeisterschaften,
Gasthaus Morgenroth
FFW Kirchlauter - Osterwanderung, Abmarsch
13.00 Uhr
Imker-Anfängerlehrgang, Lehrbienenstand, 10.00
Uhr
Neubrunner Clubfans Jahreshauptversammlung, Saal obere Wirtschaft,
19.00 Uhr
Beichtfahrt nach Schwarzenberg
Osterbrunnenschmücken Landfrauen,
Lauterquelle, 13.00 Uhr
Senioren-Kreisverband, Saal obere Wirtschaft,
14.00 Uhr - 18.00 Uhr
Osterbrunnenschmücken OGV, Dorfbrunnen
Schule
KAB Vortrag mit Pfr. Wissel, Saal obere
Wirtschaft, 18.00 Uhr
Gemeinde Breitbrunn
04.03.
06.03.
08.03.
09.03.
Seniorentreffen im GZ, 14.00 Uhr
Anliegerversammlung zum Ausbau der St 2281 /
OD Kottendorf
Weltgebetstag der Frauen in Rudendorf
Jazz-Frühstück im GZ mit Jim Taylor, Piano u.
Wolfgang Bodenschatz, Gitarre - ausverkauftBürgerversammlung im GZ, Thema „Alte Schule
Breitbrunn“
Ebelsbach
12.03.
13.03.
13.-15.03.
14.03.
18.03.
19.03.
20.03.
22.03.
26.03.
28.03.
- 12 -
Bürgertreff im Generationencafe, „Bloß nicht
fallen“ GZ, 14.00 Uhr
Weltgebetstag der Frauen in Rudendorf
Familienwochenende in Bad Königshofen
SC Lußberg / Rudendorf - Schafkopfrennen im
Sportheim, 19.00 Uhr
KAB Frauentreff - Vortrag über Bolivien mit Pfr.
Wissel, 8.45 Uhr
Treffen Krankenbesuchsdienst im OKZ
Kirchlauter, 15.00 Uhr
KAB-Gesamt-Arbeitskreis in Neubrunn,
Informationsveranstaltung in der Schule
Rudendorf zum Ausbau der St 2281 - Ausbau
Rudendorf-Lußberg und Lußberg-Kottendorf
Mitgliederversammlung mit Neuwahl im
Kindergarten
Fastenessen im GZ
Bürgertreff im Generationencafe, GZ, 14.00 Uhr,
Palmsonntagsbräuche sowie Kindergarten - und
Kommunionkinder zu Besuch
VHS - Osterhasen-Backen für Kinder mit Marga
Strejcek, 14.00 Uhr - 16.30 Uhr
Winterwanderung
des Musikvereins Harmonie
In Ebelsbach wachsen die Nachwuchsmusiker
auf den Bäumen
Bei herrlichem Winterwetter fand am Samstag, den 31. Januar
die alljährliche Winterwanderung des Musikvereins Harmonie statt. Mit von der Partie waren mehr als dreißig Personen,
darunter viele Nachwuchsmusiker.
Unter der Führung des ersten Vorsitzenden Herbert Opfermann
wurde von der Ebelsbacher Kirche aus über die Gleisenauer
Stiege hoch nach Schönbach gewandert. Dort hatte die Familie
Hemmerich Kaffee, Glühwein und Kinderpunsch bereitgestellt
– vielen Dank dafür!
Über den Steinbacher Golfplatz ging es anschließend zurück
zum Ausgangspunkt und zur verdienten Einkehr in den Klosterhof. Unterwegs erklommen die Jungmusiker den einen oder
anderen Baum, so dass Jugendleiter Werner Lehrieder erfreut
feststellte: „In Ebelsbach wachsen die Nachwuchsmusiker auf
den Bäumen!“
Nr. 2/15
Ebelsbach
- 13 -
Einladung Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung des Caritasvereins St. Magdalena Ebelsbach e. V. findet
am Donnerstag, den 12.03.2015
um 20.00 Uhr
im Kindergarten, zum Nußacker 20- 22
statt.
Tagesordnung
1.Begrüßung
2. Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
3. Tätigkeitsbericht des Vorstandes
4. Tätigkeitsbericht der Kindergartenleitung
5. Kassenbericht und Jahresrechnung
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung der Vorstandschaft
8. Haushaltsplan und Stellenplan für 2015
9. Neuwahlen des Vorstandes
10.Satzungsänderung
11. Informationen, Wünsche und Anträge
Hierzu ergeht herzliche Einladung
Die Vorstandschaft
Auszeit - Multivisions-Diaschau
3. Jahresreise Kenia - Tansania - Sansibar Vietnam - Laos - Kambodscha - Thailand
Nr. 2/15
Hanoi, im Norden Vietnams, brachte im März nicht die ersehnte
Wärme. Auch in der Halong-Bucht begann nach drei Tagen der
Regen und so entschieden sie sich aus dem kalten Norden in
den warmen Süden Thailands nahe der kambodschanischen
Grenze zu fliegen. Bei den Hippies auf der Insel Ko Chang
erlebten sie am Long-Beach mit türkisgrünem, lauwarmen Wasser, Erholung pur. Asien wurde im Mai heißer und heißer und so
beschlossen sie nach Hause zu fliegen. Nach einem zweiwöchigen Heimaturlaub packten sie ihren VW-Bus zusammen, um
das Jahr in Südwest-England und Wales ausklingen zu lassen.
Die Loire-Schlösser in Frankreich sorgten dann noch für einen
würdigen Abschluss der Jahresreise.
Als die beiden Anfang August 2010 zu Hause waren, mussten
sie sich wieder eingewöhnen und verstanden so manche eingefahrenen deutschen Eigenschaften nicht mehr. Man könnte
sich schon vieles von anderen Nationen abschauen, meinten
Sie, aber die Freiheit, die wir in Deutschland haben ist einzigartig in der Welt und eine Kontrolle mit einem deutschen Pass
wurde immer mit Respekt und mit einer angenehmen Geste
über unser Land gezollt. Lustig war auch immer zu hören, dass
den Papst niemand kannte, Franz Beckenbauer aber schon.
Aus über 7000 Bildern das richtige Material herauszufiltern um
am Ende auf Diaschau-Länge zu kommen, war nicht ganz einfach. Oft tat es richtig weh, ganze Geschichten weglassen zu
müssen und sich nur auf bestimmte Details zu konzentrieren.
Nach einer fast 2-jährigen Arbeit in seiner Freizeit ist nun die
gesamte Reise als digitale Diaschau mit live gesprochenem
Text und untermalter Musik zusammengestellt. Jetzt freuen
sich die beiden nur noch auf Ihr Kommen, am Sonntag, den 22.
März 18 Uhr, in den Bürgersaal nach Ebelsbach.
KAB Ebelsbach
Gruppe „Junge Familie“
Die beiden Franken Gabi und Werner Schmitt erzählen wieder
von ihrer dritten Jahresreise im Bürgersaal Ebelsbach, am
Sonntag, den 22. März um 18 Uhr.
Diesmal sollte die Reise ohne eigenem Fahrzeug durchgeführt
werden und wieder ein ganzes Jahr dauern. Vollgepackt mit
zwei großen und einem kleinen Rucksack begann die Reise am
1. September 2009 am Bahnhof Haßfurt und endete 1. August
2010 aus Südwest-England kommend. In Nairobi (Kenia) fanden sie ein Büro für Individual-Reisende und arbeiteten dort
mit den Angestellten eine Tour aus die ihren Vorstellungen entsprach. Der Fahrer Titus mit seinem weißen Toyota Allrad sollte
ihr Begleiter für die nächsten Wochen sein. Sechs Nationalparks, darunter auch die Samburu-Krieger sowie das Volk der
Massai und die Besteigung des Mount-Kenia mit 5199 Metern
Höhe war ihr Plan. Dabei brauchten sie aber einen Führer,
zwei Träger und einen Koch, also bestand die gesamte Crew
nun aus sechs Personen. Nach erlebnisreichen Wochen in der
Wildnis sehnten sie sich an die Ostküste von Tansania und
eroberten die Inseln Sansibar und deren moslemische Nachbarinsel-Pemba. Von Daressalam, der Hauptstadt Tansanias,
ging es dann weiter mit dem Flieger in eine ganz andere Welt
nach Asien, dem Vietkong, mit seinen Ländern - Vietnam - Thailand - Laos - und Kambodscha. Beeindruckt von den vielen
Pagoden und Tempeln sollte die Reise am Mekong, Richtung
Norden, nach ANKOR WATT weiter gehen. Vor der Grenze
Laos/ Kambodscha verließen sie den Mekong und bereiteten
sich in Ban-Lung auf einen viertägigen Dschungel Trip vor.
Osternestsuche
Die Gruppe „Junge Familie“ der KAB Ebelsbach lädt alle Familien auch dieses Jahr wieder herzlich zur Osternestsuche ein
am Oster-/Karsamstag, 04. April 2015.
Wir treffen uns um 14.00 Uhr am Osterbrunnen (Judenhof)
Anschließend sind alle Teilnehmer zu Kaffee und Kuchen in
den Pfarrsaal eingeladen.
Für die Auslagen (Osternest) erbitten wir einen Kostenbeitrag
von € 4,00 pro Kind. Um die nötigen Vorbereitungen treffen zu
können, ist eine Zusage bis spätestens Montag, 30.03.2015
erforderlich!
Anmeldungsabschnitt und Kostenbeitrag bitte abgeben bei
Beate Klarmann im kath. Kindergarten, Maria Reitz, Stettfelder
Str. 9, oder Daniela Schöpplein, Schützenstr. 20.
Wir freuen uns auf viele begeisterte Kinder mit ihren Eltern,
Großeltern, Freunden und Verwandten.
!
Ja, ich nehme mit _____ Kindern und ____ Erwachsenen an der
Osternestsuche teil.
Name des/der Kinder
....................................................................................................
....................................................................................................
Unterschrift ..................................................................................
!
Ebelsbach
- 14 -
Jagdgenossenschaft Kirchlauter
Einladung zur Grundholdenversammlung
Am Freitag, 6. März 2015, 19.30 Uhr im Oskar-Kandler-Zentrum
Tagesordnung:
1) Begrüßung und Eröffnung
Michael
2) Protokoll der letzten Versammlung
Peter
3)Kassenbericht
Raimund
4) Bericht der Rechnungsprüfer
Klaus/Herbert
5) TätigkeitenlEreignisse im letzten Jahr
Michael/Alle
6) Was gibt‘s aktuelles zum Kernwegenetz
Michael/Alle
7) Bericht der Jagdpächter
Rosi/Caspar
8) Was Ihr noch auf dem Herzen habt
Alle
9) Wahl des Jagdvorstandes
Alle
1. Vorsitzender / Stellvertreter / Kassier / Schriftführer / Beisitzer
Änderungen in der Grundstücksfläche (An- oder Verkauf; Vererbung) sind bis 27.2. beim Schriftführer mit Angabe der FlurNr. und der Gesamtfläche zu melden.
Zutritt haben nur die Grundholden, ihre ges. Vertreter, von
ihnen Bevollmächtigte und geladene Gäste!
Nr. 2/15
nung. Ihr Amt übernehmen Rainer Ankenbrand, Udo Busch
und Luitpold Janson. Der Vereinsvorsitzende Wolfgang Desch
freute sich über die neue Homepage, die Micheal Desch
erstellt hat. Unter www.feuerwehr-stettfeld.de sind dort nun alle
aktuellen Informationen über die Stettfelder Feuerwehr zu finden. So auch ein Beitrittsformular, dass nach Abstimmung um
einen Ehepartner-Beitrag erweitert wird. Sind beide Eheleute im
Verein beträgt der zweite Beitrag dann 8 €. Sehr beschäftigt ist
der Feuerwehrverein derzeit mit dem Anbau an das alte Feuerwehrhaus. Dieser soll bis zum Sommer fertiggestellt sein und
am 26. September mit einem großen Fest seiner Bestimmung
übergeben werden.
Stellvertretend für den der ersten Kommandant David Amling
gab Winfried Klarmann einen Überblick über die derzeitige Personalsituation und die Aktivitäten. Der Verein hat 68 Mitglieder,
davon sind 37 männliche und vier weibliche aktiv tätig. Prozentual zur Bevölkerung gesehen ist das relativ wenig und Stettfeld
findet sich hiermit landkreisweit auf einem der unteren Plätze.
Wünschenswert wären Neuzugänge im Bereich der Jugendfeuerwehr. Ab 12 Jahren kann man sich engagieren, und das gilt
sowohl für Jungen als auch für Mädchen. Bei den 20 Einsätzen
im Jahr 2014 handelte es sich hauptsächlich um technische
Hilfeleistungen. Klarmann lobte hier die umsichtige und verhältnismäßige Vorgehensweise der Feuerwehrleute. Bürgermeister
Alfons Hartlieb bedankte sich bei allen für die geleistete Arbeit
und bei der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit.
Feuerwehrverein Stettfeld
Jahreshauptversammlung
Die alten und neuen Mitglieder der Vorstandschaft (von links)
Markus Fösel (Kassier), Wolfgang Desch (1.Vors.), Sabine
Bruchmann (2.Vors.) Berthold Amling, Marco Schlee (Schriftführer), Georg Lorz, Hans Peter Roßhirt, Gerhard Klauer und
Albin Meier
Bei der Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins Stettfeld e.V. standen neben den gewöhnlichen Regularien die
Neuwahl der Vorstandschaft auf der Tagesordnung. Als erster
Vorsitzender wurde Wolfgang Desch im Amt bestätigt. Der bisherige zweite Vorsitzende Hans Peter Roßhirt stand nicht mehr
zur Verfügung, für ihn rückte Sabine Bruchmann nach. Als Kassier wurde Markus Fösel wiedergewählt. Den Schriftführerposten übernimmt Marco Schlee. Er löst Berthold Amling ab, der
dieses Amt 36 Jahre ausübte, wofür ihm der Vorstand herzlich
dankte und ein kleines Geschenk überreichte. Auch die langjährigen Fahnenträger Albin Meier, Georg Lorz und Gerhard
Klauer ziehen sich zurück und erhielten eine kleine Anerken-
Seniorennachmittag
Herzliche Einladung an alle Senioren/innen
Wo: Im Pfarrhaus in Stettfeld
Wann: Dienstag, den 03. März 2015, um 14:00 Uhr
In Bild und Erzählung unternehmen wir eine Reise durch
Polen.
Herr Hans Loch aus Ebelsbach wird uns freundlicher Weise
diese Reise - aus dem letzten Jahr - mit Bild und Text erläutern.
Freuen Sie sich auf einen interessanten Nachmittag.
Euer Seniorenkreis-Team
Ebelsbach
- 15 -
Wanderung
Liebe Wanderfreunde,
herzliche Einladung zur Frühlingswanderung zum Spitzberg, am Sonntag, den 15. März 2015.
Unser Weg führt von Maria Limbach über den Spitzberg nach
Sand und zurück. Wir treffen uns an der Wallfahrtskapelle Maria
Limbach um 14:00 Uhr. Die Führung übernimmt Gehring Albert.
��������������������������������������������������������������
������
��������������������������� ���������������� ����!�"#��$���
����%� ���&�'���������(��������#%&(���� �!�� (��)#�*�
%���%&&�*� ����������&"#� ������� �������"#%+���&��"#$���������
,��(���$����-"#���*���#�&'�$ %���-�.��* ������'� ����&��+�� ��/
�����'#� '� ���#�&'�$ $����0��*
� �%�'��%&����������"#-.+'�$���&�(��*
�����'&�'� %&�������"#��'�$�!%#���#���*
������� ����������"#%+����(��$��#����+�� ��
��
��������������������������
������������
12��3'&��4�5���'$'���1678
����'�$/����%���'$*��%..����#%'���
�� ����$&���'�$/��%&��%' �9����*��:#����
288*::�;�<9 �� ��
������=88*::�;�<9������������������������
��������������������������������������������������������������� >88*::�;�<9������ ?'���&&����'�?'�$�@����������������
������� !��"�����
�A7���'$'���4�76����.���(���1678
����'�$/��&��B���)����*��%�
�� ����$&���'�$/��' �'���%'��*��%�
��588*::�;�<9������
�������268*::�;�<9�������������� ���������
��$&������!�� �� '��������'..���,��������������&��������
'� ����� ��%�B���"#!�����* �%"# �-$&�"#B��� %'"#
�,������������&���$�� @9��������� �����%B��C�
��� 9����� ���#%&��� ���: '� �)"B+%#��* <�&&.������* �'�+&)$� '� ���B$�& ���
��� �� %�* !%� ��� �'"#��D �%�� ��& �� ��� ��"# %�� ��� +��'�� '�� %'+ ���E
�'�B)�+���'� �����& '�$/
#�$������%���&�'����
9+%��$%����F
>2FA2��%0+'��
�&��6>817G57>5:6
�%H� 6>817G57> 57>
�:�%�&/ ����?��%�('�������I(���'�:!'��?('�$� �
�J$&�"#����,����=�:���78�����#��
UBIZ - Termine März
Schimmel in der Wohnung
Hans Bieberstein
Montag, 02.03., 19:00 - 21:15 Uhr, € 9,00
Mischkultur – Pracht im Garten
Heike Sauer
Dienstag, 03.03., 19:30 - 21:00 Uhr, € 8,50
Wenn der Schlaf aus den Fugen gerät – Einführungsabend
Roland Richter
Dienstag, 03.03., 19:30 - 21:00 Uhr, € 7,00
Aufgepasst beim Neubau!
Andreas Binder
Donnerstag, 05.03., 19:00 - 21:15 Uhr, € 7,00
Nr. 2/15
Erdwärme für das Eigenheim
Dr. Oliver Hümmer
Samstag, 07.03., 10:00 - 15:30 Uhr, € 14,00
Wenn der Schlaf aus den Fugen gerät – Praxisworkshop
Roland Richter
Samstag, 07.03., 13:30 - 16:30 Uhr, € 9,00
Kursort: Augsfeld oder bei einem Kursteilnehmer
Unterwegs im Biberrevier
Claus Haubensack
Sonntag, 08.03., 14:00 - 16:00 Uhr,
Erwachsene € 4,50, Kinder ab 12 J. € 2,00
Treffpunkt: an der großen Schranke des LIFE-Natur-Erlebnispfades zw. Knetzgau und Sand
Filzen einer Frühjahrsdekoration
Agnes Dittmeier
Mitzubringen: 2 Handtücher
Dienstag, 10.03., 19:00 - 21:30 Uhr, € 9,00 zzgl. Materialkosten
€ 5,00 - 8,00
Handy – Fluch oder Segen?
Roland Richter
Donnerstag, 12.03., 19:30 - 21:00 Uhr, € 7,00
Fachseminar
Projektmanagement I – Schlüsselkompetenz für Beruf und
Privatleben
Helmut Antretter
Samstag, 14.03., 9:00 - 17:00 Uhr, (1 Std. Pause), € 32,00
Praxiskurs: Ziergehölze schneiden
Andreas Kiraly
Mitzubringen: Baum- oder Astschere
Samstag, 14.03., 10:00 - 12:00 Uhr, € 7,50
Lederworkshop für Anfänger
Sandra Pfister
Samstag, 14.03., 10:00 - 18:00 Uhr, € 45,00 zzgl. Materialkosten
Kursort: Steigerwald Erlebnishof, Neuhof 5, 97513 Michelau/
OT Neuhof
Unser täglich‘ Brot – gesunde Ernährung
Michael Oppel, Birgit Scheffler
In Kooperation mit der vhs Rauhenebrach
Samstag, 14.03., 17:00 - 19:00 Uhr, € 3,00
Treffpunkt: Untersteinbach/Bäckerei Oppel, Hauptstraße 19
Familienführung durch die Biberlandschaft bei Ebrach
Günther Oltsch
Sonntag, 15.03., 13:30 - 16:00 Uhr, Erw. € 5,00, Kinder € 2,00
Treffpunkt: an der B 22 Abzweigung Eberau gegenüber der
Firma Reinwald Gegner GmbH
Nachträgliche Wärmedämmung
Hans Bieberstein
Montag, 16.03., 19:00 - 21:15 Uhr, € 9,00
Fleisch – wieviel ist noch gesund?
Lore Kastl
Dienstag, 17.03., 18:30 - 21:30 Uhr, € 9,00 zzgl. Materialkosten
€ 3,00
Wärme von der Sonne – Tipps für die Planung und den
Kauf einer Solaranlage
Hans Ullrich
Dienstag, 17.03., 19:30 - 21:00 Uhr, € 7,00
Buchvorstellung: „Grünes Wissen im Jahresrad“ mit Einf. in
die „Grüne Neune“
Kerstin Hertinger
Mittwoch, 18.03., 19:00 - 20:30 Uhr, € 10,00
Die ZENTANGLE®-Methode –
Ebelsbach
- 16 -
meditatives Zeichnen für Kreativität, Konzentration und
Wohlbefinden
Melina Müller
Mitzubringen: bitte bei der Anmeldung erfragen
Freitag, 20.03., 17:00 - 19:30 Uhr, € 14,00 zzgl. Materialkosten
ca. € 4,00
Bewegt Natur erleben am Morgen - Gesundheitswandern
Sabine Selig
Samstag, 21.03., 7:00 - ca. 9:00 Uhr, € 5,00
Treffpunkt: Eschenau, Wanderparkplatz am Anfang des Böhlgrundes
Gut essen bei Weizenunverträglichkeit
Lore Kastl
Dienstag, 24.03., 18:30 - 21:30 Uhr, € 9,00 zzgl. Materialkosten
€ 3,00
Einsparpotenziale im Heizungsystem
In Kooperation mit der Unterfränkischen Überlandzentrale
Lülsfeld eG
Alexander Wolf
Dienstag, 24.03., 19:00 - 20:30 Uhr, kostenlos
Baumschnittkurs
Andreas Kiraly
In Kooperation mit der vhs Knetzgau
Mitzubringen: Baumschere und -säge
Samstag, 28.03., 10:00 - 12:00 Uhr, € 7,00
Kursort: Schaugarten der Kunstschlosserei Hellmuth in Knetzgau
Auf den Spuren von Robin Hood: traditionelles Bogenschießen im Steigerwald
Sandra Pfister
Geeignet für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Mitzubringen: Brotzeit und Getränke
Samstag, 28.03., 15:00 - 19:00 Uhr, € 20,00 (inkl. Bogenmiete
u. Ausrüstung)
Kursort: Steigerwald Erlebnishof,
Neuhof 5, 97513 Michelau/OT Neuhof
Emma und das Osterlämmchen
für Eltern mit Kindern von 2 bis 5 Jahren
Michaela von der Linden
Dienstag, 31.03., 14:00 - 16:00 Uhr, € 12,00 pro Kind
Kursort: Spitalstr. 5, 97514 Unterschleichach
Zu allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich!
(09529.9222-0, info@ubiz.de)
Nr. 2/15
Anmeldung ist erforderlich (09529.9222-0, 9222-13 oder
energieberatung@ubiz.de)
UmweltBildungsZentrum Oberschleichach
Pfarrer-Baumann-Str. 17, 97514 Oberaurach
Tel.: 09529.9222-0, Fax: 9222-50
info@ubiz.de, www.ubiz.de
Hausnotruf Caritas
Caritas Sozialstation St. Hedwig Eltmann
Sophia mehr als nur ein Hausnotruf!
Sophia bietet ihnen und ihren Angehörigen Sicherheit rund um
die Uhr, selbst im Schlaf. Dank integriertem Aktivitätssensor im
Armband wird bei Bedarf automatisch Alarm ausgelöst. Außerdem bietet Sophia ihnen regelmäßige Patenanrufe an, kümmert
sich um ihre Bedürfnisse und vermittelt Hilfen im Alltag. Bei eingestuften Alleinstehenden werden 2/3 der Kosten von der Pflegekasse übernommen.
Wir freuen uns auf ihren Anruf und stehen ihnen für weitere
Informationen gerne zur Verfügung: 09522-70940
ihre Caritas Sozialstation St Hedwig in Eltmann.
�����������������������
�������
�������
��������������
�������������������������������������������������� ����
!�� � �� � ������ � "�� � ������ � �� � #���� � ��$����� � ��� � ����
%&���'�(��������(��������'���"������%�������
"��(�� � � � ������������ � ��(�� � '� � ��� � �������������
������������������������($�����
)�� � *��������� � ������������+&���('�( � '�� � ����
*��������� � &��������������(� � �� � ,��$���� � -.���(��
��������/��������������������'�������������������������
������%&���'�(��������(��������'���"������%����
����������0������(�����������1����2����������*�&+
"�$���2� � 3���������� � 4�����( � '�� � &��������������(�� � 5'���
5��������'��6���/('�(��
"����������4�������������$����������&���'�(��1����2����
'���-��������
Impressum
VG-Nachrichten
Nachrichtenblatt
der Verwaltungsgemeinschaft Ebelsbach
Energie-Sprechtage für Bürger
Gebühr: € 12,00 inkl. MwSt.
UBiZ:
Terminenach Wunsch
Ebern:
Do., 05.03., Ämtergebäude, Rittergasse 3, Zimmer 202
Haßfurt:
Do., 19.03., Stadtwerk, Raum ist ausgeschildert
Hofheim:
Do., 12.03., VG-Nebengebäude, Bauverwaltung,
Zi. 3
Zeil a. Main: Do., 26.03., Stadtwerke, Sitzungssaal, Zimmer 13
An jedem Sprechtag in Ebern, Haßfurt, Hofheim und Zeil werden drei Termine vergeben, jeweils um 16:00 Uhr, 16:40 Uhr
und 17:20 Uhr
Die VG-Nachrichten erscheinen monatlich jeweils freitags und werden kostenlos an alle erreichbaren Haushalte des Verbreitungsgebietes verteilt.
– Herausgeber, Druck und Verlag:
Verlag + Druck LINUS WITTICH KG,
Peter-Henlein-Straße 1, 91301 Forchheim, Telefon 09191/7232-0
P.h.G.: E. Wittich
– Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Der Gemeinschaftsvorsitzende der VG Ebelsbach Walter Ziegler,
Georg-Schäfer-Straße 56, 97500 Ebelsbach
für den sonstigen redaktionellen Inhalt und den Anzeigenteil:
Peter Menne in Verlag + Druck LINUS WITTICH KG.
– Im Bedarfsfall Einzelexemplare durch den Verlag zum Preis von E 0,40
zzgl. Versandkostenanteil.
Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der
Redaktion wieder.
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten die Allgemeinen
Geschäftsbedingungen und die z. Z. gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz
des Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadenersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.
Ebelsbach
- 17 -
Anmeldung Wallburg-Realschule Eltmann
Merkblatt zum Übertritt
an die Wallburg-Realschule Eltmann
1 Aufnahmebedingungen
a) Am 30.06.2015 darf das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet sein.
b) Schüler der 4. Klasse Grundschule brauchen im Übertrittszeugnis in den drei Fächern Deutsch, Mathematik, Heimatund Sachunterricht einen Notendurchschnitt von mindestens 2,66.
c) Schüler, die diesen Notendurchschnitt nicht erreicht haben,
müssen den Probeunterricht in Deutsch und Mathematik
erfolgreich bestehen (Noten 3/4 oder 4/3).
d) Schüler, die im Probeunterricht in Mathematik und Deutsch
die Noten 4 und 4 haben, können auf Antrag des Erziehungsberechtigten in die Realschule aufgenommen werden
(Elternwille).
e) Schüler der 5. Klasse Haupt/Mittelschule brauchen im Jahreszeugnis in den zwei Fächern Deutsch und Mathematik
einen Notendurchschnitt von mindestens 2,5.
Genaue Ausführungen finden Sie im Internet unter der Adresse:
http://www.realschule.bayern.de/eltern/uebertritt_und_aufnahme/index.php
2 Informationsveranstaltung
Zum Übertrittsverfahren findet an der Wallburg-Realschule Eltmann eine Informationsveranstaltung für Eltern und Kinder statt
am Donnerstag, 19. März 2015 um 18:00 Uhr in der Aula
3 Anmeldung
Die Anmeldung für die Wallburg-Realschule Eltmann findet
statt von
Montag, 11. Mai 2015 – Donnerstag, 14. Mai 2015
jeweils 9:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Freitag, 15. Mai 2015 von 9:00 – 12:00 Uhr
4 Unterlagen für die Anmeldung
a) Geburtsurkunde oder Stammbuch
b)Übertrittszeugnis
c) Frankierter Rückumschlag (möglichst mit Sichtfenster) bei
Probeunterricht
d) gegebenenfalls Sorgerechtsbeschluss
e) gegebenenfalls Nachweis über Teilleistungsstörungen
(LRS, Legasthenie)
f) Schulantrag, den Antrag auf Kostenfreiheit des Schulweges und die Zusatzformulare (s. Rückseite)
5 Probeunterricht
Der Probeunterricht findet in ganz Bayern einheitlich statt vom
Dienstag, 19. Mai 2015 – Donnerstag, 21. Mai 2015
jeweils von 8:00 Uhr – ca. 12:00 Uhr
6 Auskünfte
Auskünfte erteilen das Sekretariat oder die Schulleitung der
Wallburg-Realschule Eltmann unter der Telefon-Nummer 0 95
22 95 02 45
gez. Manuela Küfner, Schulleiterin
Herz-Vorsorge
„Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht“ so lautet der
Titel eines Seilspringprojekts der Deutschen Herzstiftung. Aber
was haben Schulkinder mit Herz-Vorsorge zu tun? Eigentlich
gehört die Herzsportgruppe doch mehr in den Seniorenbereich. Diesem Irrtum will die Deutsche Herzstiftung entgegenwirken. Herz-Vorsorge hat mit Bewegung zu tun und die fehlt
Nr. 2/15 KW 9
vielen Kindern heute. In der Freizeit am Computer zu spielen
oder vor dem Fernseher zu sitzen ist leider mehr an der Tagesordnung als Laufen, Ballspielen oder Springen. Mit der Initiative
„skipping hearts“ will die Deutsche Herzstiftung Kinder wieder zu mehr Bewegung animieren. Dazu gehen ausgebildete
Fachkräfte an die Schulen und vermitteln dort in einem zweistündigen Basis-Kurs „Rope skipping“. Dahinter verbirgt sich
zwar nichts anderes als das gute alte Seilspringen, aber im
Workshop werden in ca. 90 Minuten zahlreiche Sprungvariationen vermittelt. Die sportliche Form des Springens eignet sich
zur Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten, wie Ausdauer
und Koordination. Das Projekt hat, nach Aussage der Deutschen Herzstiftung, mit über 6000 Workshops schon mehr als
300.000 Kinder bundesweit erreicht.
Ob einzeln über das große Seil oder in der Gruppe, den Schüler machte die außergewöhnliche Schulstunde großen Spaß.
Allerdings wurde auch schnell klar, wer fit ist und wer ein wenig
mehr üben sollte.
An der Grundschule Ebelsbach haben sich 25 SchülerInnen
der Klasse 4a am „Rope skipping“ beteiligt. Unterstützt wurde
die Trainerin, Frau Rademacher, von der Klassenlehrerin Kerstin Fischer und der Lehramtsanwärterin Lisa Schütz. Den
Erfolg konnten die begeisterten Kinder dann eine gute Viertelstunde lang den anwesenden Angehörigen präsentieren.
����������������
����������������������
������������
�����������������������������������������������
��� � ���� � ����� � ������� � ������ � ��� !� � ��"
�"��� � ����� � �#��� � � $%��&����'���( � &�� � "��
)��������&������������������������*������+��
���"�������,���"� �����������������
����� -������./��-'�0�/.12�3�14�..�5��
��� 6����������*&���&� ��
*��������������7���"�����&�����
�������������������������������������������
����������������������
Ebelsbach
- 18 -
Nr. 2/15 KW 9
Deutscher Kurzkrimi-Preis
!
Krimiautoren
Gesucht
Das Krimifestival
Tatort Eifel und
der KBV-Verlag
ermitteln den
besten Krimi zum
Thema „Helden
und Legenden“.
Neueröffnung
nach
Umzug
zum
03.03.2015
Neueröffnung nach
nachUmzug
Umzugzum
zum03.03.2015
03.03.2015
Neueröffnung
- Strom- und Gasvergleiche
Strom- und Gasvergleiche
- -Speicherlösungen
für autarke
- Speicherlösungen
autarke
Stromversorgung für
(USV)
Stromversorgung
(USV)
- Wärmepumpenblockheizkraftwerke
- Wärmepumpenblockheizkraftwerke
- Photovoltaikanlagen
Photovoltaikanlagen
- -Kleinwindkraftanlagen
- Kleinwindkraftanlagen
Sind Ihre monatlichen Abschläge bei Strom und Gas
Sind Ihre monatlichen Abschläge bei Strom und Gas
auch so hoch?? Das muss nicht sein!!
auchSie
sokostenlos
hoch??und
Das
muss nicht
Wir beraten
unverbindlich
undsein!!
unterbreiten
Wir beraten
Sie kostenlos
undaus
unverbindlich
und unterbreiten
Ihnen gerne
ein Angebot
unseren Anbieterpool!
Ihnen gerne
ein Angebot
unseren
Anbieterpool!
Arbeitspreis
abaus
22 Cent
Brutto
Arbeitspreis ab 22 Cent Brutto
Energiecenter-Hassberge
Energiecenter-Hassberge
Inh. Uwe Stadelmann
Inh. Uwe Stadelmann
Am Mühlbach
1 --- 97475 Zeil a/Main
Am Mühlbach
1 --97475 Zeil a/Main
Tel. 09524
– 3030505
Tel. 09524 – 3030505
Weitere Informationen unter:
www.tatort-eifel.de und
www.facebook.com/TatortEifel
Einsendeschluss:
15. April 2015
www.tatort-eifel.de
Anrufen und einen Termin vereinbaren ab dem 3.3.2015
Anrufen und einen Termin vereinbaren ab dem 3.3.2015
Gewerbetreibende (SLP und RLM) aufgepasst?
Gewerbetreibende (SLP und RLM) aufgepasst?
Gewerbetreibende
(SLP
und RLM)
aufgepasst?
Ab 30.000 kWh Strom über
Strombörse
- günstiger
geht´s nicht!
Ab 30.000 kWh Strom über Strombörse - günstiger geht`s nicht!
Ab 30.000 kWh Strom über Strombörse - günstiger geht`s nicht!
Wetten, wir sind günstiger?!
chein von
50 € sind Ihnen sicher
50,- € Guts
rn
siche
Wir wetten, dass Sie bei einem
Wechsel von mindestens drei
Versicherungen, z.B. Ihrer Hausrat-,
Haftpflicht- und Unfallversicherung,
zur HUK-COBURG mindestens 50 €
im Jahr sparen.
Verlieren wir die Wette, erhalten
Sie einen Einkaufsgutschein von
Amazon.de im Wert von 50 €,
ohne weitere Verpflichtung.
Rufen Sie an und vereinbaren Sie
einen Vergleichstermin! Die Wette
gilt bis zum 31.12.2015.*
* Teilnahmebedingungen unter
www.huk.de/checkwette
Vertrauensmann
Johann Zieg
Tel. 09522 1274
Mobil 0174 3067767
johann.zieg@HUKvm.de
Am Langen Rain 12
97500 Ebelsbach-Gleisenau
Nach tel. Vereinbarung
Ebelsbach
- 19 -
Nr. 2/15 KW 9
Frühjahrsrabatt
bei Beauftragung bis 28.02.2015
Garantierte Vergütung fast 21 Jahre.
Deutsche Markenmodule.
Neue Mainstr. 12 . 96191 Viereth-Trunstadt
Tel 0 95 03 503 02 86 . Fax 0 95 03 500 17 74
info@ps-photovoltaik.de . www.ps-photovoltaik.de
Beratung . Planung . Angebot . Ausführung . Gutachter
Ebelsbach
- 20 -
Nr. 2/15 KW 9
Terminänderung
Das Konzert der Haßbergkapelle Kirchlauter am Samstag, den
28. März 2015 entfällt.
Neuer Termin: Samstag, 18. April 2015, 19.30 Uhr, OskarKandler-Zentrum
Obst- und Gartenbauverein Neubrunn
Jagdgenossenschaft Pettstadt
Termin: 07.03.2015, 19.00 Uhr
Ort: Glockenhaus Pettstadt
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorsitzenden
3. Verlesung des Protokolls der letzten Versammlung
4. Bericht des Kassiers und der Kassenprüfer
5. Bericht des Jagdpächters
6. Antrag des Jagdpächters auf Änderung des Pachtvertrages
7. Zukünftige Verwendung des Jagdschillings
8. Sonstiges
Pascal Heiles
Imkern auf Probe
Warum?
Für Leute die sich für die Bienenhaltung interessieren gibt es
eine Hemmschwelle:
„Jetzt geb ich Geld aus - und was ist, wenn ich danach feststelle - Es ist doch nicht das was ich mir vorstellte!“
Diese Hemmschwelle nehmen wir den „Möchtegern-Imkern“
Ohne auch nur einen Euro Kapitalaufwand - sieht man vom vielleicht benötigtem Benzin ab - kann am Lehrbienenstand (LBS)
Kirchlauter und beim IV Stettfeld in die Bienenhaltung „hineingesclmuppert“ werden.
So geht‘s!
Interessierten Einsteigern wird vom Verein ein Bienenvolk zu
Verfügung gestellt. Gemeinsam mit seinem „Paten“ - ein erfahrener Imker aus dem Verein - betreut er dann gemeinsam das
Bienenvolk im Jahresablauf; vom Frühlingserwachen im März
bis zum Einfuttern im August/September.
Von der Frühjahrspflege / Volkerweiterung / Mittelwandgaben
/ Schwarmverhinderung / Ablegerbildung bis zur Wintervorbereitung wird die ganze Palette der Arbeiten am Bienenstock
gemeinsam erledigt. Der Neuimker wird dabei immer mehr vom
„Zugucker“ zum „Imker“.
Um praktisches und theoretisches Grundwissen zu erhalten,
wird „den Neuen“ auch der Anfängerlehrgang „Theorie“ am 22.
März um 10 Uhr im OKZ Kirchlauter empfohlen.
Wäre das nicht was für Dich? Ja!
Dann melde Dich beim
IV Kirchlauter unter 09536 352 (Peter Kirchner mail: peterkirchnerl 946@t-online.de)
IV Stettfeld unter 09522 1693 (Franz Then mail: f-then1@tonline.de)
Oder wir sehen uns am 13 März 2015 um 19 Uhr im Kirchlauterer „Oskar-Kandler-Zentrum“.
Da ist die Auftaktveranstaltung für alle Imkervereine des Landkreises.
IV Kirchlauter; zust. für die Gemeinden Kirchlauter, Ebeisbach,
Breitbrunri
IV Stettfeld
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Zur Jahreshauptversammlung des Neubrunner Obst- und Gartenbauvereins, die am Mittwoch, den 04.03.2015 um 19.30
Uhr im kleinen Saal der Oberen Wirtschaft stattfindet, laden wir
alle Mitglieder und Gartenfreunde herzlich ein.
Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Irene
Hüttner
2. Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
3. Bericht der 1. Vorsitzenden
4. Bericht des Hauptkassiers
5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft
6. Vorstellung des Projekts:“ Kneippbecken am Ortseingang“
mit Abstimmung durch die Vereinsmitglieder
7. Wünsche und Anträge
Anschließend wird der Kreisfachberater Guntram Ulsamer
zu folgendem Thema referieren:
„Der Friedhof im Wandel“
Er wird auch Pläne vom Neubrunner Friedhof zeigen!
Anträge zur Jahreshauptversammlung sind in schriftlicher Form
4 Tage vor dem Versammlungstermin dem ersten Vorstand vorzulegen.
Wir würden uns freuen, wenn viele Mitglieder und Gartenfreunde an der Veranstaltung teilnehmen würden.
Mit freundlichen Grüßen
1. Vorsitzende Irene Hüttner
Theaterfahrt des OGV
Dieses Jahr bieten wir wieder eine Fahrt zum Musical „Hair“ ins
Landestheater Coburg an.
Termin: Ostermontag, den 6.April 2015
Vorstellungsbeginn: 18.00 Uhr
Wir haben einen Bus organisiert und starten um 16.15 Uhr in
Neubrunn. Anmeldefrist - Mittwoch, der 4. März 2015
Wer Karten möchte, kann diese bei Steffi Berninger, Tel:
921392, und Irene Hüttner, Tel.: 761, reservieren.
Es besteht auch die Möglichkeit in der Jahreshauptversammlung des OGV am 04.03.2015 ab 19.30 Uhr im Saal der oberen
Wirtschaft Karten zu reservieren.
Preis pro Person incl. Busfahrt und kleiner Stärkung am Bus 35 €
Wir bitten um Bezahlung der Karten bei der Anmeldung!
Infos zum Stück:
Als „Hair“ in den späten 60-iger Jahren erstmals aufgeführt
wurde, war es der Ausdruck, der in der Jugend herrschenden Aufbruchstimmung schlechthin. In Liedern, Tanzszenen
und gespielten Sketches wurde das Lebensgefühl der Hippies
jener Zeit beschrieben und vor allem ihr Aufbegehren gegen
das herrschende Establishment. In der Zeit der sogenannten 68-iger Bewegung, schlug das Musical „Hair“ ein wie ein
Bombe.
Weitere wesentliche Themen des Inhalts von „Hair“ sind die
Auseinandersetzung mit der Elterngeneration, das Thema Drogen sowie der damals noch stark ausgeprägten Rassismus
in den Vereinigten Staaten. Und nicht unwesentlich wurde
das Musical zum Protest gegen den Vietnamkrieg, der zu die-
Ebelsbach
- 21 -
sem Zeitpunkt an die 500.000 junge Amerikaner ihre besten
Jahre kostete. Diesem sinnlosen Töten und Morden ein Ende
zu bereiten und andere Werte aufzuzeigen, wurde mit vielerlei Aktionen Rechnung getragen. Die sicherlich dauerhafteste
Erinnerung an diese Zeit waren der Marsch auf Washington mit
100.000 Teilnehmern und Demonstrationen in den ganzen USA
– und eben dieses einmalige Musicalwerk. Zeit der Handlung
von Hair sind die späten 1960er Jahre – in dieser Zeit wurde
das Musical auch geschrieben.
Dieses Musical, das man mit Recht als epochal bezeichnen
darf, wurde von den damals völlig unbekannten Schauspielern
Gerome Ragni und James Rado geschaffen, die sich zufällig
kennenlernten. Die Musik steuerte der kanadische Musiker und
Komponist Galt McDermot bei, der damit auch gleichzeitig
seine erfolgreichste Arbeit ablieferte
Nr. 2/15 KW 9
Ihre private
Kleinanzeige
schon ab
5e
Einfach, schnell
& bequem! AZweb
unter www.wittich.de/Objekt2025
Das folgende Feld ausfüllen.
Kein Größenmuster!
Gilt nur für private Kleinanzeigen,
nicht für Familienanzeigen
(z. B. Danksagungen, Grüße usw.)
und nicht für geschäftliche Anzeigen
Wichtiger Hinweis!
Bitte beachten Sie beim Ausfüllen
dieses Bestellscheins unbedingt, dass
hinter jedem Wort oder hinter jeder
Zahl und hinter jedem Satzzeichen
ein Kästchen als Zwischenraum frei
bleibt!
Bis hierher kostet’s 5 Euro.
Bis hierher kostet’s 10 Euro.
Falls Chiffre gewünscht
bitte hier ankreuzen
Achtung!
Falls Belegexemplar gewünscht
bitte hier ankreuzen
Achtung!
Bei Chiffre-Anzeigen
kostet’s 5,- Euro zusätzlich
Bei Belegexemplar
kostet’s 2,- Euro zusätzlich
Bitte geben Sie unten Ihre genaue Anschrift an.
Legen Sie Ihrer Bestellung Bargeld bei.
Für Bankeinzug geben Sie bitte Ihre Bankverbindung an.
Bitte senden Sie alles an folgende Adresse:
VERLAG + DRUCK LINUS WITTICH KG
Kleinanzeigen - Postfach 223, 91292 Forchheim
Die Anzeige wird jeweils in der nächstmöglichen Ausgabe veröffentlicht.
Mit eventuell geringfügigen Kürzungen des Textes bin ich einverstanden.
Terminwünsche sind nicht möglich.
Name / Vorname
Straße / Hausnummer
PLZ / Ort
Kreditinstitut:
Jetzt auch
O N L IeNnE!
BLZ:
buch
AZweb
Kto.-Nr.:
DatumUnterschrift
BANKEINZUG
BARGELD LIEGT BEI
Bitte beachten!
Ebelsbach
- 22 -
Bei Zuschriften auf Chiffre-Anzeigen
verwenden Sie bitte folgende Anschrift, damit wir Ihre Nachricht
zuverlässig und anonym zustellen können:
www.schmidt-ebelsbach.de
Garten- und Landschaftsbau + Hausmeisterservice
Verlag + Druck LINUS WITTICH KG
Chiffre-Nr.1
Peter-Henlein-Str. 1
91301 Forchheim
1
Nr. 2/15 KW 9
(Bitte Chiffre-Nr. aus der entsprechenden Anzeige entnehmen.)
-Anzeige-
Gesund, fit, aktiv und vital
und sich dabei rundherum wohlfühlen ……..
Die elfte Gesundheitsmesse Franken Aktiv und Vital
vom 6. - 8. März 2015 in der broseArena in Bamberg
wird auch 2015 einen wesentlichen Beitrag dazu leisten und stellt
sich gemeinsam mit vielen Mitgliedern der Gesundheitsregion
Bamberg und über 130 weiteren Ausstellern der großen
Herausforderung: Gesund leben!
Fokusthemen wechseln auf der Gesundheitsmesse Franken
Aktiv und Vital jährlich und stellen neben den vielen weiteren
Messethemen einen bestimmten Bereich des Gesundheitswesens
ganz besonders heraus.
Mit einem starken Partner - der Gesundheitsregion Bamberg,
www.gesund-in-bamberg.de, deren über 70 Experten sich die Verbesserung der wohnortnahen Gesundheitsversorgung der Region
auf die Fahne geschrieben haben, wird über ihre Mitglieder für
medizinisch fachkompetente Vorträge gesorgt. Vorgesehen sind
Themen wie: „Gesundheitsfaktor Sport“, „Benefit und Risiken“,
„Sport und Spätschäden“, „Sport mit handicap“, „Sport bei Jung
und Alt“, „Sport und Prävention“ – vorgetragen durch namhafte
Referenten, Sportmediziner und bekannte Sportler. Letztlich soll
jedoch die Familie als Ganzes angesprochen werden.
Zu den Ausstellern gehören Sanitätshäuser, Krankenkassen,
Kliniken, Apotheken, Akustiker, Optiker, Anbieter von
Gesundheits- und Wellnessprodukten sowie Schlafsystemen.
Informationen zur gesunden Bewegung, Ernährung, zu Hilfsmitteln,
schmerzfreien sportlichen Betätigung, zur körperlichen und
psychischen Verbesserung der Lebensqualität, zur Mobilität und
Selbstbestimmtheit in hohem Alter, Alternativmethoden, Reisezielen
und Betreutem Wohnen runden das Ausstellungsangebot ab.
Weit über 7.500 Besucher aus ganz Franken haben sich 2014 auf
der Messe Franken Aktiv und Vital informiert und bestätigen die
hohe Qualität an Beratungsmöglichkeiten binnen 3 Tagen an einem
Ort. Interessierte Aussteller können sich aktuell beim Veranstalter
melden und sich für einen Standplatz bewerben. Weiterführende
Informationen und Rückblicke auf vergangene Messen finden Sie
unter www.franken-aktiv-vital.de.
Kontakt: Büro Messeteam Bamberg GmbH, Tanja Mildner/Sabine
Golda 09505-8059-19 oder-25 info@messeteam-bamberg.de
Ebelsbach
- 23 -
Nr. 2/15 KW 9
!! BRENNHOLZ !!
Nur PEFC Zertifiziertes HoLz aus heimischen WäLdern
Kamin- / Kachelofenholz, Buche/Eiche, gesägt und gespalten,
zum Ablagern 1 SRM = 47,- €
Preis ab Werk - LieferunG möGLich
HOLZ-WIRTH, TEL.:
09529 246
Diese Ausgabe enthält eine Beilage
Bürgerinformationsbroschüre.
Wir bitten unsere Leser um Beachtung!
Innovative Technik durch:
Haustechnik
Deusdorfer Str. 9
96169 Lauter
Tel. 0 95 44/98 12 44
Fax 0 95 44/98 12 43
Mobil: 01 71/6 90 05 85
E-Mail: rainer-foessel@gmx.de
Ihr Bad aus einer Hand
Unsere Leistungen:
✔ Solar
✔ Heizungsbau
✔ Kundendienst ✔ Gas- und Wasserinstallation
✔ Bauspenglerei ✔ Alt- und Neubau, Modernisierung
MEHR ORTSGESCHEHEN IM INTERNET
aktuelle Nachrichten und Bildergalerien
Vereinsnachrichten
Wetter, Immobilien, Service und Trauer
wichtige Termine und Veranstaltungen
Fehlt etwas? Dann werde zum Leserreporter!
ne
Gewin
5x 100
€
f
fos au
Alle In ranken.de
F
n
.i
de
gemein
EBELSBACH.INFRANKEN.DE
BREITBRUNN.INFRANKEN.DE
KIRCHLAUTER. INFRANKEN.DE
STETTFELD.INFRANKEN.DE
Ebelsbach
- 24 -
Nr. 2/15 KW 9
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
22
Dateigröße
4 640 KB
Tags
1/--Seiten
melden