close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kirchliche Mitteilungen - Katholische Kirche Seelsorgeeinheit Aalen

EinbettenHerunterladen
Kirchliche Mitteilungen
Samstag
Nachrichten der katholischen Kirchengemeinden in der
Aalener Kern- und Weststadt
18.30 Vorabendmesse
1. März 2015
92. Jahrgang
9
28. Feb
St. Bonifatius
Peter und Paul
18.30 Vorabendmesse
Kollekte: Caritas-Fastenopfer
Sonntag
1. März
St. Maria
09.00 Eucharistiefeier
Ostalbklinikum
09.15 Evangelischer Gottesdienst
St. Elisabeth
10.00 Eucharistiefeier
St. Thomas
10.00 Eucharistiefeier
mit Kandidatenvorstellung
anschl. Begegnung und Gespräch beim Kirchencafé
Kinderkirche in St. Ulrich
Salvator
Leben aus dem Licht und dem Wort Christi
Der 2. Fastensonntag bringt einen Ortswechsel
mit sich. Nachdem wir Jesus am letzten Sonntag
in die Wüste gefolgt sind, steigen wir heute mit
ihm auf einen hohen Berg. Ein radikaler Ortswechsel: aus der Tiefe der Wüste auf die Höhe
eines Berges.
Vom Angesicht Jesu strahlt den Aposteln sein
göttliches Licht entgegen. Jesus ist das Licht des
Lebens (vgl. Joh 1,4). Er möchte, dass die Jünger erkennen: dieses Licht leuchtet immer. Es ist
Orientierung in der Dunkelheit, schenkt Wärme
in der Kälte, schenkt Leben im Tod. Auf dem Ort
der Gottesbegegnung, dem Berg, sollen die Jünger stellvertretend für die Kirche verstehen: Für
den Weg des Lebens, der auch Leiden und Kreuz
umfasst, bedarf es dieses Lichts, das durch den
Tod hindurch zur Auferstehung geleitet. Jesus ist
das Licht, wer auf ihn vertraut, wird nicht in der
Finsternis bleiben, sondern das Licht des Lebens
haben. Der hl. Augustinus sagte: „Was für die
Augen des Leibes die Sonne ist, ist Christus für
die Augen des Herzens“.
Foto: Image
Unser Leben und unsere Begegnungen bedürfen
des Austauschs der Worte und die Bereitschaft,
aufeinander zu hören. Das, was das Miteinander
der Menschen ausmacht, gilt erst recht für das
Wort Gottes. Gott teilt sich uns in Jesus Christus
mit. Er ist das menschgewordene Wort Gottes,
durch das seine Liebe und Wahrheit, sein Friede
und seine Gerechtigkeit, sein Erbarmen und seine Güte geschenkt werden. Wenn wir Christus
als Licht des Lebens walten lassen wollen, bedarf
es des Hinhörens, bedarf es der Bereitschaft, seinem Wort gehorsam zu sein.
Wenn wir als Christen überzeugend ein Leben
mit Christus leben wollen, müssen wir bereit
sein, uns von seinem Wort führen zu lassen. Die
Mutter Jesu verlor auch in der Dunkelheit der
Passion ihres Sohnes nicht das Licht des Lebens,
war stets bereit, auf sein Wort zu hören. Bitten
wir, sie möge uns als Vorbild und Mutter im
Glauben helfen, das Licht Jesu in uns zu bewahren und auf ihn zu hören.
Vilim Koretic
10.30 Eucharistiefeier
mit dem Salvatorchor
anschl. Kandidatenvorstel-
lung und Kirchencafé
Kleine Kirche im Meditationsraum
Heilig-Kreuz
10.30 Eucharistiefeier ital. Gde
St. Michael
10.30 Eucharistiefeier kroat.-dt
St. Maria
11.15 Eucharistiefeier
Kinderkirche im Gemeindehaus
19.00 Eucharistiefeier
Salvator
18.00 Fastenandacht
Für die kommende Woche:
Die Seele in uns
ist oft ein Hügel,
manchmal ein Berg
und meistens ein Tal.
Aber in allen Höhenunterschieden
bewohnst du sie,
als käme es dir
auf dieses Gefälle an,
das uns zu schaffen macht.
Gottfried Bachl
2. Fastensonntag (B)
1. Les.: Gen 22, 1-2.9a.10-13.15-18
2. Les.: Röm 8, 31b-34
Ev.: Mk 9,2-10
Std. Gebet: 2. Woche
Montag
2. März
St. Maria
09.00 Eucharistiefeier
St. Bonifatius
15.00 Rosenkranz
Salvator 18.30 Rosenkranz
19.00 Eucharistiefeier
† Fidelis und Anni Sorg, Eltern und
Geschwister der Familie Ruf / Maria
und Willy Schierle
Dienstag
3. März
St. Bonifatius
08.30 Eucharistiefeier
Gemeinsames Frühstück
St. Maria
16.00 Rosenkranz
St. Michael
18.30 Eucharistiefeier
Mittwoch
4. März
Kaleidoskop
Gutes tun und darüber reden
• Curryduft strömte durch die Kinokneipe
- passend zu dem Film "Madame Mallory und der Duft von Curry". Acht Stunden
lang hatten drei Kunststofftechnik-Studierende aus Indien und eine Mitarbeiterin des Kinos gekocht, um dem Publikum
ein leckeres indisches Mahl servieren zu
können. Die Einnahmen von 345 € wurden
über MISEREOR für irakische Flüchtlinge,
die im Sinjar-Gebirge eingekesselt waren,
gespendet. Die Rezepte finden sich unter
v.li.: Diakon Michael Junge, Divyesh Parvadiya, Jule Hoffmann, Anuwww.kino-am-kocher.de.
Balasubramanian, Eva-Maria Markert, Susanne Ackermann,
Für die Aktion "Kinder in Armut" spen- sha
2.Reihe Palash Agarwal, Walter Heichel Foto: privat
deten Ehrenamtliche vom Kino am Kocher 25 Eintrittsgutscheine und überreichten diese Diakon Michael Junge.
• Seit 2008 gibt es den Büchertisch im Salvatorheim. Hier werden gute und aktuelle Bücher von Gemeindemitgliedern gegen eine Spende
angeboten. Im Foyer kann man wie
auf einem Flohmarkt „wühlen“ und
anschließend pro Buch 1 bis 2 Euro in
die Kasse werfen. Die Idee für einen
solchen Büchertisch hatte Dorothea
Kienle, die ihn mit viel Freude und Ausdauer betreut. Die Spenden wurden in
den vergangenen Jahren für die Nachbarschaftshilfe oder für noch fehlendes
Spielmaterial im Kindergarten verwendet. In diesem Jahr hat der KirchenHelmut Erhardt, Dorothea Kienle, Gerhard Vietz, Michael Junge gemeinderat beschlossen, den Erlös in v.li.:
Foto: privat
Höhe von 700 € dem Kocherladen zu
geben. Da diese ökumenische Einrichtung auf Spenden angewiesen ist, zeigte sich Projektleiter Gerhard
Michael Junge
Vietz bei der Übergabe hocherfreut . „Hilfe im Sterben – Hilfe zum Sterben“
Kasimir, Patron Polens und Litauens
St. Maria
Podiumsdiskussion am Mo 2.3. um 19.00 Uhr
06.30 Männer beten
16.00 Rosenkranz
im Bildungszentrum für Gesundheit und Pflege
am Ostalb-Klinikum, Platanenweg 5
Peter und Paul
18.30 Rosenkranz
19.00 Eucharistiefeier
Weltgebetstag
Freitag, 6. März 2015
Inhalte dieser Diskussion werden sein: Menschenwürdige Bedingungen beim Sterben, Möglichkeiten der Palliativmedizin, die Bedeutung
der rechtlichen Rahmenbedingungen in dieser
Phase des Lebens, aber auch die spirituellen Bedürfnisse der Menschen. Durch eine optimale
Betreuung sollen die Menschen Kraft schöpfen,
um der verbleibenden Zeit mehr Leben zu geben. Das Sterben als Teil unseres Lebens ist ein
ganz persönlicher Akt. Die Auseinandersetzung
mit dem Thema „Sterben“ ist deshalb der erste
Schritt für eine würdevolle und bewusste Gestaltung dieser Lebensphase. Welche Antworten
die Gesellschaft auf diese drängenden Fragen
geben muss, darüber sprechen an diesem Abend
Begreift ihr meine Liebe? Bahamas
Frauen aller Konfessionen laden ein zum Gottesdienst
19.00 Uhr Evangelisch-methodistische Kirche, Südlicher Stadtgragen 4
19.00 Uhr Edith-Stein-Haus, Weilerstr. 109
• Iris Heßelbach, Chefärztin des Zentrums für
Altersmedizin am Ostalbklinikum
• Dr. Pius Angstenberger, Dekan
• Bernd Schiele, Rechtsanwalt und Fachanwalt
für Medizinrecht
Moderation:
Dr. Peter Högerle, Facharzt für Allgemeinmedizin
Die Kinder treffen sich zum Weltgebetstag von
14.30 - 17.00 Uhr im GZ Peter und Paul
Veranstalter: SeniorenUnion Ostalb
Jahresmotto 2015 "Wo Dein Schatz ist, da ist Dein Gott"
5. März
Donnerstag
St. Maria
09.30 Eucharistiefeier
16.00 Rosenkranz
Peter und Paul
17.00 Anbetung mit Pfarrer
Heilig-Kreuz
Die KGR- Wahlen am 14./15. März können kommen! Am Aschermittwoch
haben flinke Hände gut organisiert und konzentriert im Salvatorheim 4.492
Wahlbenachrichtigungen für die KG Salvator in kürzester Zeit kuvertiert und
adressiert. Inzwischen müssten diese in allen Haushalten der SE dank der fleißigen Besuchsdienste angekommen sein.
Kurz und bündig
Frauenfrühstück
Sa 28.2. von 9.00-11.15 Uhr im
Kreisberufsschulzentrum, Caféteria: "Glaube und seelische Gesundheit" mit Claudia Mader.
Café für Alleinerziehende
So 1.3. von 11.00-15.00 Uhr im
Haus der Jugend für Väter, Mütter, Kinder - mit Kinderbetreuung - ohne Anmeldung.
Dekanatsmännertag
So 1.3. in Ellwangen-Schrezheim, Festhalle
9.00 Uhr Eucharistiefeier
10.15 Uhr Referat zum Thema
"Aus der Krise lernen: auf dem
Weg zu einer weltoffenen und
humanen Gesellschaft" mit Erwin Teufel, Ministerpräsident
a.D. , mit Kinderbetreuung.
Die Gier und das Glück
Im Auf und Ab des Lebens
Gottes Segen in unseren fünf Gemeinden allen, die
• mit Wasser aus den Quellen des Erlösers getauft wurden:
Lukas Speidel, Milanweg 99
• ein besonderes Fest feiern dürfen:
Goldene Hochzeit am 2.3.:
Anton und Doris Schwabl, Beinstr. 21
• im Vertrauen auf unseren Herrn verstorben sind:
Ladislaus Johann Zeiner, Gemsweg 4
86 Jahre
Maria Leppelt, Bischof-Fischer-Str. 85
92 Jahre
Helga Zeller, Zochentalweg 17
83 Jahre
bei Pfr. Uwe Quast, Tel. 9991466 mit und ohne Behinderung mitoder peterundpaul@ev-kirche- gestaltet.
aalen.de
Geschäftsf. Ausschuss SE
Do 5.3. 19.30 Uhr Sitzung im SH.
Ökumenischen Jugendkreuzweg
Fr 6.3. um 17.00 Uhr in der Johanneskirche.
Mo 2.3. 19.00 Uhr im Landrats- Vorabendmesse
amt. "Wir zerstören, wonach wir Am Sa 7.3. 18.30 Uhr wird sie
uns sehnen". Friedrich Schorlem- in Peter und Paul von Menschen
mer zeigt Konsequenzen für den
Einzelnen und für die Gesellschaft. Kooperationsveranstal- LebensFaden
tung. Kartenvorverkauf: 8 € bei Für Menschen,
die über eine Patientenverfüder vhs.
gung nachdenken und sich für
Lebenscafé
Mi 4.3. um 17.00 Uhr im "Alten Situationen vorbereiten wolPostamt": Treffpunkt für Men- len, in denen sie selbst nicht
schen, die nach einem Verlust mehr einwilligungsfähig sind,
alleine sind und wieder den gibt es ein kostenloses, ökuWeg zurück ins Leben wagen. menisches Informations- und
Kontakt: Ökumenischer Hospiz- Gesprächsangebot zur Christdienst, Friedhofstr, 7, Tel. 555056 lichen Patientenvorsorge als
Orientierungshilfe.
www.aalener-hospizdienst.de
Vereinbarung eines Gesprächstermins über N. Pfeffer, CariAuf der Suche nach dem
tas: Tel. 590-46 oder 590-40.
Paradies
Ein interreligiöses Chorprojekt
beginnt am Mi 4.3. um 18.00 Uhr Senioren
im Treffpunkt Rötenberg. Es wird
vorgestellt und ein erster Pro- • Tanzkreis
bentermin ausgemacht. Näheres Di 3.3. 14.30 Uhr in St. Maria
Frauenwochenende
Vom 19. - 21.6.2015 findet in
der Benediktinerinnenabtei St.
Erentraud in Kellenried ein Besinnungswochenende für Frauen
statt. Thema: Psalmen - Gebete
von damals, tauglich für heute?
Leitung: Elisabeth Beyer. Flyer
liegen an den Schriftenständen
aus. Anmeldung ab sofort beim
Pfarrbüro Salvator.
Ort des Zuhörens
in den Räumen der Caritas im
Haus der Kath. Kirche, Weidenfelderstr. 12,
Do 16.00 – 18.00 Uhr.
Offen für alle, die ein vertrauensvolles Gespräch suchen.
Tel. 0175/6947081
Org.Nachbarschaftshilfe
St. Maria:
Einsatzleiterin
B. Simon Tel. 528570.
Salvator u. St. Bonifatius:
Einsatzleiterin
D. Kienle Tel. 64209.
Unsere Bücherei, Bohlstr. 3
Mo + Mi 16.30 – 18.00 Uhr
18.00 Rosenkranz
18.30 Eucharistiefeier
† Verstorbene der Famiie Willim
und Neumaier
6. März
Freitag
Fridolin von Säckingen,
Mönch und Glaubensbote
St. Thomas
St. Michael
15.00 Rosenkranz
17.30 Fastenandacht
St. Maria
18.15 Eucharistische Anbetung
19.00 Eucharistiefeier
Seniorenwohnheime
St. Elisabeth
Di und Fr 09.30 Rosenkranz
10.00 Eucharistiefeier
Haus Hieronymus
Di 16.00 Eucharistiefeier
Samariterstift
Fr 16.30 Eucharistiefeier
Schülergottesdienste
Mi 07.45 Uhr Grauleshofschule
Beichtgelegenheit
von 17.00 -17.30 Uhr in
Salvator Sa 28.2. P. Mathew
St. Maria Sa 7.3. Pfr. Angstenberger
In eigener Sache
Redaktionsschluss Osterausgabe
Die Kirchlichen Mitteilungen erscheinen zum Palmsonntag als 3-fachNummer und werden allen Haushalten zugestellt. Texte und Termine für
den Zeitraum 29.3. - . 19.4. bis
Di 3.3. an die Redaktion schicken.
Impressum:
Kath. Gesamtkirchengemeinde,
Bohlstr. 3, 73430 Aalen
www.katholische-kirche-aalen.de
Email-Adresse der Redaktion:
Brigitte.Kaufmann@drs.de
Pastoralteam der SE
Pfr. Dr. theol. Pius Angstenberger
Tel. 3797-10 - Pius.Angstenberger@drs.de
Pfarrer P. Shiju Mathew
Tel. 37058-0 - Shiju.Mathew@drs.de
Pfarrer Vilim Koretic
Tel. 66500 - v.koretic@yahoo.de
Pfarrer Dr. theol. Charles Unaeze
Tel. 07171/8743265 ccunaeze@yahoo.com
Salvator
Taufsonntage
Diakon nebenamtl. Ottmar Ackermann
Tel. 31320 - Ottmar.Ackermann@web.de
Pastoralreferent Wolfgang Fimpel
Tel. 941593 oder 941595 (pr.)
wolfgang.fimpel@freenet.de
Pastoralreferent Tobias Obele
Tel. 37058-15 - Tobias.Obele@gmx.de
Gemeinderef. Angelika Keßler
Tel. 3797-19 - Angelika.Kessler@drs.de
Jugendreferent Martin Kronberger
Tel. 37058-17 - Martin.Kronberger@drs.de
Pastoralassistent Sven Köder
Tel. 37058-27 - Sven.Koeder@drs.de
Unsere Pfarrbüros reguläre Öffnungszeiten
Salvator
Bohlstraße 3, 73430 Aalen
Telefon 07361/37058-0
salvator.aalen@drs.de
www.salvator-aalen.de
Mo, Di, Fr Mi
Di
Do
10.00 - 12.00 Uhr
8.00 - 10.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
St. Maria
Marienstraße 5, 73431 Aalen
Telefon 07361/3797-10
stmaria.aalen@drs.de
www.st-maria-aalen.de
Mo, Mi, Do
Di
Do
Fr
10.00 – 12.00 Uhr
14.00 – 16.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
13.00 - 15.00 Uhr
St. Bonifatius
Weilerstraße 109, 73434 Aalen
Telefon 07361/941593
pfarramt.st.bonifatius@t-online.de
www.bonifatius-aalen.de
Mo, Di Do, Fr
Mi
09.00 - 11.00 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
Zentraler Telefondienst:
Mo - Fr Mo - Do
09.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
Peter und Paul
Sa 28.2. 18.30 Uhr im SH
Offener Nachmittag
Frauentreff
Ökumenischer Männerkreis
Chor der Salvatorkirche
für Senioren am Mi 4.3., 14.30
Uhr im GZ. Thema: "Frohgemut
Di 3.3. 14.00 Uhr Markuskirche in den Frühling mit Geschichten,
GH. "Und wieder kommt Farbe Liedern und Gedichten" mit dem
ins Leben!" Gespräche, Spiel und Seniorenteam.
Rätsel mit Susanne Fiedler
Aufatmen in der Stille
Fr 6.3. 20.00 Uhr im SH
8.3. um 11.45 Uhr
24.5. und 28.6. um 14.00 Uhr
In der kommenden Woche
Di 19.45 Uhr Probe im SH
Mo 18.20 Uhr Meditationsraum
Ökumen. Senioren Hüttfeld
Missionsverkauf
an diesem Wochenende in Peter
und Paul und Salvator.
Vikar Dr. med. Horst Walter
Tel. 3797-16 - Horst.Walter@drs.de
Diakon Michael Junge
Tel. 3797-15 - Michael.Junge@drs.de
Begegnungsabend der ital.
Gemeinde
st. maria
Taufsonntage
22.3. um 11.00 Uhr,
26.4. und 7.6. um 14.00 Uhr.
In der kommenden Woche
Chor der Marienkirche
Do 5.3. 19.45 Uhr Probe im GH
Sa 7.3. 14.00 Uhr Singnachmittag in St. Elisabeth
Neue Töne
und Verpflichtung der Wahlhelfer im GH.
Erstkommunion
Fr 6.3./ Sa 7.3. Vorbereitungstreffen zu den vereinbarten Zeiten im GH St. Maria.
Notizblock
Missionsessen
Der Eine-Welt–Ausschuss lädt
am Sonntag, 8.3., ab 11.30 Uhr
Fortbildung für Organisten
Sa 28.2. 14.00 - 17.00 Uhr auf herzlich zum traditionellen Misder Orgelempore der Marienkir- sionsessen ein. Das Küchenteam
che für angemeldete Organisten um Sophie Hänle bietet wieder
Bauernbratwürste mit Salat
Caritasausschuss
oder Kraut sowie Maultaschen
Di 3.3. 17.30 Uhr Sitzung GH
an. Der Erlös wird für Mount
Wahlhelfer
Ayliff verwendet.
Mi 4.3. 19.00 Uhr Information Um Kuchenspenden wird gebeten.
Mi 4.3. 20.00 Chorprobe im GH
Eine-Welt-Ausschuss St. Maria
st. bonifatius
Taufsonntage
St. Bonifatius
Erstkommunion
St. Thomas
Forum kath. Seniorenarbeit
3.5. und 19.7. um14 Uhr
Mo 2.3. 20.00 Uhr Elternabend
im ESH
5.4. (Osternacht) um 21 Uhr; Gemeinsames Frühstück
14.6., 18.10. jeweils um 14 Uhr
Di 3.3. nach dem Gottesdienst
im ESH
In der kommenden Woche
Kirchenchor St. Bonifatius
Dienstag im ESH
19.00 Uhr A-CHOR-DE
20.15 Uhr Gesamtchor
Kleine Ausfahrt
Di 10.3. Fahrt nach Oberkochen.
Dort besichtigen wir das neue
Optische Museum der Fa. Zeiss
und erfahren Interessantes,
Wissenwertes und Unerwarte-
Mi 4.3. 19.40 Uhr im GZ. Thema:
"Brutale Frauen-Power" in Werbung und Medien.
† Sr. Theona Nagler
Sr. Theona wurde am 30. Januar 1934 in Aalen geboren, ihr
Taufname war Mathilde. Sie
war Helferin im Kindergarten,
absolvierte die hauswirtschaftliche Berufsschule und lernte
im Marienhospital in Stuttgart
Krankenschwester. Am 2. April
1957 trat sie
dem Orden
der
Untermarchtaler
Schwestern
bei und am
24. September 1959 gab
sie ihr Ja-Wort zur ewigen Profess. Lange Jahre arbeitete sie
danach in Stuttgart, in Leutkirch und Rottenmünster in der
Krankenpflege oder als Leiterin
im Wirtschaftsbereich.
Einfühlsam, gewissenhaft und
umsichtig, kontaktfreudig und
das Vertrauen der Patienten
gewinnend ist ihre vorbildliche
Art gewesen. Im Jahre 2002
ging sie nach einem schweren
Schlaganfall in den Ruhestand,
kam ins Pflegeheim Maria Hilf
und ist am 15. Februar von allen Leiden erlöst worden. Möge
Gott sie in seiner Liebe vollenden und sie teilnehmen lassen
am ewigen Gastmahl im Himmel.
Generaloberin M. Lintrud Funk
(gekürzte Würdigung)
tes über optische Technologien.
Treffpunkt: 14.00 Uhr am Sängerheim. Wir bilden Fahrgemeinschaften. Anschließend kurze
Einkehr. Josef Francz
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
1 892 KB
Tags
1/--Seiten
melden