close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

GUTSCHEINHEFT - American Dental Systems

EinbettenHerunterladen
S P E Z I A L
Zur Internationalen Dental-Schau 2013 in Köln
Zur internationalen Dental-Schau 2015 in Köln
Halle 4.2
Stand G40 / J49
EF
TS
CH
EI
NH
Pr
ofi
Co tier
up en
Si on Si
e s e
bi u vo
s z nd n
u s un
40 pa s
% re ere
! n n
GU
Aktuelle
TECHNIKEN
Innovative
MATERIALIEN
Fotocredit: Mierswa & Kluska
T
Entdecken Sie
jetzt unsere
HIGHLIGHTS
der IDS 2015
in Köln
TOUCHGRIP line
Der nächste Schritt ist gemacht:
Die neue chirurgische Instrumentenlinie von Prof. Hürzeler und Dr. Zuhr stellt das
­a ktuell wohl innovativste, auf dem Markt erhältliche Mikroinstrumentarium dar.
on
tv
er
W
*
€
Fotocredit: Mierswa & Kluska
m
r
de
ts
Se is- ru
as nst
s B n I im
ne e ) n
ei sch nte lte
uf rgi e ha Ka iru rum er nel
im ch st 15 un
Be kro 9 In 20 g T
tt: mi e ( DS n roba al- ini r I cku ik
lra nt nl de a M n
ra o te n e P ie ge .
tu rod en me in ow lin tis
Na pa m ah ie e s k gra
R S
24
*
i
n
,
ei
0
ch
ts
Gu
Die bis ins kleinste Detail an die Bedürfnisse des Behandlers angepasste ­­­
Produktergonomie kann d
­ urchaus als Ergebnis der konsequenten
­Weiterentwicklung von Mikroinstrumenten gesehen werden, die für die speziellen
Anforderungen in der Parodontal- und Implantatchirurgie geeignet sind.
INHALTSVERZEICHNIS
TOUCHGRIP line
P arodontal-mikrochirurgische
Instrumentenlinie
nach Prof. Hürzeler
und Dr. Zuhr
Seite 2
Total Fill BC Sealer
Seite 8/9
HyperFIL
Seite 16/17
Lupen
Seite 22/23
Core Paste
Seite 4/5
Keydent PTFE Dental Suture
Seite 10/11
Traxodent, Retraktionspaste
Seite 18/19
LED-Dentalmikroskop
Seite 24/25
Deppeler Smart Scaling
Seite 6/7
O
steoBiol Knochen­
ersatzmaterial
Seite 14/15
ACTIVA BioActive
Seite 20/21
Laschal Federstahlinstrumente
Seite 26/27
3
.LZ[VJOLUZJOHYMTP[/HY[aLSS0UZ[Y\TLU[LU

+PL0UZ[Y\TLU[LUTHYRL
VOULKPL:WLaPHSPZ[LU
UPJO[HYILP[LURVUULU
Ob Endo, Paro, Implantologie oder Hygiene,
Hartzell geht keine Kompromisse ein und
..
bietet genau die richtige Losung.
Hartzell™
“Standard”
SS Curettes
Competitor
“Premium”
SS Curettes
Hardness
A: 665
B: 649
C: 668
A: 648
B: 663
C: 671
Average
661
661
Knoop
Knoop
500g
500g
56.5 Rockwell C
56.5 Rockwell C
Type
Scale / Load
By Conversion
)LZ\JOLU:PL\UZPU/HSSL:[HUK23
\UK\U[LY^^^KLUTH[JVTOHY[aLSS
©2015 Den-Mat Holdings, LLC. All rights reserved. 801333900 1/15JW
STABILER UND ZUVERLÄSSIGER KERN- UND ZAHN­
STUMPFAUFBAU – SEIT JAHRZEHNTEN BEWÄHRT
Core Paste ist seit Jahrzehnten das
meistverwendete Präparat zum
Aufbau von Kern- und Zahnstumpf.
So wird, wenn Zahnsubstanz Mangelware ist, der Aufbaukunststoff
Core Paste seit über 30 Jahren in
der Kronen- und Brückenprothetik
favorisiert.
Eigenschaften
Erhältlich in den Farben Weiß,
­Enamel und Blau
In den Farben Weiß und Enamel ist
Core Paste auch mit Fluorid erhältlich
Als Quick Cure in der Farbe Weiß
(mit Fluorid)
Indikationen
2. Core Paste Syringeable als Dispenser-System
Core Paste besteht aus einer cremigen, radiopaquen Paste für stabile und zuverlässige Kernaufbauten. Seine Viskosität ermöglicht eine präzise Applikation. Core Paste zeichnet sich durch
seine selbsthärtende bzw. dualhärtende Fähigkeit aus und ist unter Hinzunahme eines Polymerisationslichtes noch schneller in der Aushärtung.
Ausführungen
Core Paste gibt es in drei Varianten:
1. Das ursprüngliche Core Paste Kit zum Anmischen
5
Alle Core Paste Produkte bieten folgende
­klinische Anwendungsmöglichkeiten:
Aufbau von Kern- und Zahnstumpf in einer
Sitzung
Einsetzen von Stiften und Zahnstümpfen
Komposit zum Aufbau von Zahnersatz und
Kronen
Die Vorteile im Überblick:
Automatische Anmischung
Mit passender Applikationsspritze zur direkten Applikation auf den Zahn
In der Ausführung Weiß und Weiß mit Fluorid
besitzt Core Paste Syringeable eine selbsthärtende Eigenschaft
In der Farbe Enamel dualhärtend
Zeitersparnis durch chemische Aushärtung:
kein Schichten erforderlich
Homogene Mischung des Materials durch
automatische Anmischung (trifft nur auf Core
Paste Syringeable und Core Paste XP zu)
Präzise direkte Applikation durch Intraoraltips
(trifft nur auf Core Paste Syringeable und
Core Paste XP zu)
Variante mit Fluorid-Zusatz beugt Sekundärkaries vor
Kurze intraorale Erhärtungszeit
Röntgensichtbar und beschleifbar
3. Core Paste XP als Miniapplikationsspritze
Dualhärtend
Fallbeispiel
1. Nach abgeschlossener Behandlung des Wurzelkanals
muss der Zahn neu aufgebaut werden.
1
2
4
5
3
at
ur
Co alra
m re ba
en Pa tt
:
er ten ste Be
ha im o im
lte R de K
n a r a
Pr Sie hm 6 H uf v
od d en ar on
uk as d tze 6
t g g er ll- Pa
ra ün ID Ins ck
tis sti S 2 tr un
. gs 0 u- ge
te 15
n
M
2015
*N
Dieses Produkt finden Sie auf der
Halle 4.2 · Stand G40 / J49
es
se
5. Abschluss der Behandlung: Versorgung des
Zahnstumpfes mit Goldkrone.
20
4. Für Einsatz einer 3/4 Goldkrone fertig präparierter
Zahn.
ra %
3. Core Paste wird einfach mit der Spritze aufgebracht,
um Zahnkern und Zahnstumpf zu modellieren.
ba
tt *
2. Zahn ist durch Ätzen vorbereitet und Tenure als
­Bonding zwischen Zahn und Core Paste aufgetragen.
KOMPLETTE PARODONTALBEHANDLUNG
MIT NUR ZWEI KÜRETTEN
Die beidseitig geschliffene Kante und der spezielle Winkel der Arbeitsenden ermöglichen die
Reduktion auf lediglich zwei Instrumente, mit de-
Workshops mit
Lurdes Martins-Vetter (DH)
Instrumente schärfen & pflegen
mit EASY SHARP
Die PAR-sondenartige Tiefenmarkierung an den
Instrumentenenden ermöglicht eine lokal präzise
Entfernung von Konkrementen, ohne gesundes
Gewebe zu traumatisieren. Der neuentwickelte
Griff begünstigt ermüdungsfreies Arbeiten.
Daniela Krejci, Dentalhygienikerin ES, Groupement dentaire de
Signy, Schweiz
Revolutionäre Abwinkelung und Kante erlauben optimales Erreichen der parodontalen
Taschen
Tiefenskalierung verbessert Genauigkeit und
Arbeitssicherheit
Sämtliche Wurzeloberflächen mit nur zwei
Instrumenten erreichbar
Optimaler Zugang
Die Form der Küretten ist das Ergebnis intensiver
Forschung. Sie erlaubt einen einfacheren Zugang zur Tasche.
Mittwoch, 11. 03. 2015:
11:00-11:45; 12:00-12:45; 13:00-13:45
Dieses Produkt finden Sie auf der
Halle 4.2 · Stand G40 / J49
2015
Ein Kit, 5 Instrumente für 90 % Ihrer ­Patienten.
Ein Logistik-System für die einfache P­ raxis und ein
Gewinn an Komfort für den Patienten und den
Anwender.
Das DSS Kit beinhaltet folgende I­nstrumente:
DSS1CN – Frontzähne, bukkal/palatinal
DSS2CN – Mesial/distal
M23CN Scaler – Das Original: Ein ­einziges
Instrument für alle Zahnoberflächen
H125 Paro-Sonde – 3-6-9-12 mm
Spiegel
Die Klinge der Deppeler Smart Scaling Küretten ist beidseitig geschliffen. Sie besitzt einen
offeneren Winkel und eine leicht konische sowie
abgerundete Form. Diese außergewöhnliche
Geometrie erlaubt die bestmögliche Arbeits­
sicherheit, ohne Risiko das gesunde Gewebe zu
verletzen.
4+
1
Kurstermine:
Dank der Lasermarkierung auf dem Schaft kann
sich der Anwender darauf verlassen, in der richtigen Arbeitstiefe zu sein. Zum ersten Mal kann er
vollkommen sicher und mit einer zuvor nie erreichten Präzision arbeiten.
DSS Kit
Die Vorteile im Überblick
Revolutionäre Klinge
L. Martins-Vetter (DH)
Präzision
*
Präzise und atraumatisch
nen sämtliche Flächen von Molaren, Prämolaren
und Frontzähnen erreicht werden können.
Ak
tio
n
Moderne Handinstrumente sollten den Anforderungen an eine minimalinvasive Behandlungsweise entsprechen und somit grazil und präzise
sein, ohne an Stabilität zu verlieren. Neben ergonomischen Gesichtspunkten sollten sie zudem
eine möglichst rationelle Arbeitsweise ermög­
lichen. Diese Vorgaben habe ich zusammen mit
­Deppeler bei der Entwicklung der neuen DSS
Instrumente verwirklicht.
Auf das absolute Minimum reduziert:
Zwei Instrumente zur perfekten
Behandlung aller parodontalen
Taschen.
De *Na
pp tu
e ra
de ler- lrab
r I Ins att
DS tr :
u
da 20 me Bei
s g 15 nt m
In ü e en Ka
st ns rh
i u
gr rum tigs alte m R f vo
ati e te n a n
Si hm 5
s. nt
e
en
Das Deppeler Smart
Scaling Instrumentensystem ist das erste Instrumentensystem,
das eine Zahnreinigung in den Taschen ermöglicht, ohne dabei die
visuelle Tiefenkontrolle zu beeinträchtigen. Die zwei DSS Küretten
können bis zu neun Instrumente mit
den gleichen Funktionen ersetzen.
7
discover_
FKG Dentaire SA
www.fkg.ch
DER SEALER ÜBERNIMMT
DIE ARBEIT!
Eigenschaften von Biokeramik
Bioinert: Keine Wechselwirkung mit biolo­
gischen Systemen.
Workshops mit Dr. Gilberto
Debelian/ZA Klaus Lauterbach
XP-endo, 3D Instrumentation
Dr. Gilberto Debelian
ZA Klaus Lauterbach
Kurstermine:
Donnerstag, 12. 03. 2015:
12:00-12:45
Freitag, 13. 03. 2015:
12:00-12:45; 13:00-13:45
Samstag, 14. 03. 2015:
12:00-12:45
Dieses Produkt finden Sie auf der
Halle 4.2 · Stand G40 / J49
2015
Derzeit sind in der Zahnmedizin und Medizin
zahlreiche Biokeramiken im Einsatz.
Total Fill BC Sealer
Jetzt gibt es einen biokeramischen WurzelkanalSealer mit zahlreichen Vorteilen! Der Total Fill BC
Sealer ermöglicht es uns, von allen positiven Eigenschaften der Biokeramik zu profitieren, wobei
dessen Gebrauch nicht auf Wurzelreparaturen
und Retrofüllungen beschränkt ist.
Vorteile des biokeramischen
Wurzelkanal-Sealers
1. Hoher pH-Wert: Biokeramiken haben
während des Aushärtens einen pH-Wert wie
Kalziumhydroxid (12,7). Deshalb wirken sie
beim Aushärten antibakteriell (10).
2. Biokompatibilität: Einmal ausgehärtet, ist der
Sealer extrem biokompatibel und nichttoxisch. Zellen, die für die Wundheilung
zuständig sind, binden sich an das Material
und produzieren Ersatzgewebe (11).
3. Chemisch und dimensionsstabil: Im Vergleich
zu anderen Sealern ist wohl am wichtigsten,
dass der biokeramische Sealer, wie andere
Biokeramiken in derselben Klasse, beim
Aushärten nicht schrumpft und langfristig
dimensionsstabil bleibt.
4. Produziert Hydroxylapatit: Damit entsteht
eine Hydroxylapatit-Verbindung zwischen
dem Sealer und der Dentinwand (12). Diese
Verbindung stärkt die Wurzel und schützt sie
vor Bruch (13).
5. Härtet nur aus, wenn er mit der Feuchtigkeit im
Wurzelkanal in Kontakt kommt. Das bedeutet,
dass der biokeramische Sealer in trockener
Umgebung gelagert und vorgemischt werden kann und erst dann aushärtet, wenn er
im Wurzelkanal platziert wird (12) (Abb. 1).
Fazit
Der biokeramische Sealer löst viele Defizite der
früheren Füllmaterialien und Techniken und ermöglicht eine Annäherung an das ideale Wurzelkanalfüllungsmaterial. Das ist ein großer
Fortschritt – lassen Sie den Sealer für sich
arbeiten!
Prof. Dr. Martin Trope (BDS, DMD)
und Dr. Gilberto Debelian (DMD, PhD)
Die Literaturliste kann bei American Dental Systems
angefordert werden
*
Biokeramische Materialien beinhalten Tonerde
und Zirkondioxid, bioaktives Glas, Beschichtungen und Komposit, Hydroxylapatit und resorbierbare Kalziumphosphate sowie röntgenopake
Gläser (6, 7, 8). Biokeramik wird besonders bei
orthopädischen Behandlungen (Gewebe- oder
Gelenkersatz) und für Beschichtungen eingesetzt,
um die Biokompatibilität von Metallimplantaten
zu verbessern. Es kann auch als resorbierbare
Stütze fungieren, die sich irgendwann auflöst,
wenn der Körper neues Gewebe ausbildet (9).
6. Der biokeramische Sealer hat einen viel
kleineren Kontaktwinkel als alle anderen
getesteten Sealer. Dies verbessert seine
Fähigkeit, in die Unregelmäßigkeiten des
Wurzelkanals vorzudringen, mit dem Dentin
eine Verbindung einzugehen und Mikroben
dank seines hohen pH-Werts abzutöten
(10).
7. Verbindet sich mit dem speziellen Füllmate­
rial, den Total Fill BC Points, die mit biokeramischen Partikeln imprägniert sind und mit
dem Sealer interagieren können.
*N
a
im tura
Ra lra
h ba
ei men tt:
un nem de Bei
d
r m
BC Ob ID Ka
S u
t
un Poi ura 201 f ei
ti
n
d ts o 5, ne
RR ), n b s
M RR Kit est Tot
Pu M (Se eh al
tty Sp al en Fill
. rit er d a -Se
ze
us ts
Was ist Biokeramik?
Bioaktiv: Langlebig in Geweben, die Wechselwirkungen mit umgebendem Gewebe
eingehen können.
Biologisch abbaubar, löslich und resorbierbar: Baut sich ins Gewebe ein oder ersetzt
Gewebe.
BC Tot
Se al F
al ill
er
gr
ati
s
Traditionelle Sealer haben zahlreiche Nachteile. Der biokeramische
Sealer löst viele Defizite der früheren Füllmaterialien und Techniken.
Somit ermöglicht er eine Annäherung an das ideale Wurzelkanal­
füllungsmaterial.
9
KEYDENT
PTFE DENTAL SUTURE
Das Keydent PTFE-Nahtmaterial mit
verbesserter Nadel stellt die ­n eueste
Generation des chirurgischen Naht­
materials dar. Zu den herausragenden
E­ igenschaften der Keydent PTFE-Nähte zählen:
E ine besonders gute Knüpfbarkeit
E ine hohe Fadenstabilität und ein starker Halt
des Knotens
E ine hohe Plaqueresistenz
Dank der hervorragenden Material­
eigenschaften der verwendeten
Edelstahl­n adeln, die sich durch höchste
Biegekraft und eine besondere ­S chärfe
auszeichnen, verfügt das Keydent PTFENahtmaterial über ausgezeichnete
Handhabungseigenschaften.
PTFE MIT NEUER, VERBESSERTER NADEL
Nach einem gelungenen Eingriff ist
die größte Sorge von Chirurgen
und Patienten, dass sich die frisch
gesetzten Nähte während des Heilungsprozesses lösen könnten. Gehen Sie deshalb auf Nummer sicher:
Die neueste Generation des chirurgischen Nahtmaterials aus PTFE
besitzt besonders gute Handhabungs- und Materialeigenschaften.
11
Nadel-Faden-Kombinationen
EP 2 · USP 3/0 · 50 cm · (12 St.)
EP 2 · USP 3/0 · 50 cm · (12 St.)
EP 1,5 · USP 4/0 · 50 cm · (12 St.)
Fallbeispiele
EP 1,5 · USP 4/0 · 50 cm · (12 St.)
EP 1 · USP 5/0 · 50 cm · (12 St.)
EP 1 · USP 5/0 · 50 cm · (12 St.)
EP 0,7 · USP 6/0 · 50 cm · (12 St.)
Monofile Beschaffenheit
EP 0,7 · USP 6/0 · 50 cm · (12 St.)
Keydent PTFE resorbiert nicht, ist biologisch inert
und chemisch rückwirkungsfrei. Durch die monofile
Beschaffenheit der Nähte wird die bakterielle
Dochtwirkung von vornherein ausgeschlossen.
Selbst bei einer vorhandenen Infektion wird das
Nahtmaterial nicht abgebaut. Es verfügt über
eine exzellente Weichgewebeverträglichkeit.
Fall von PD Dr. Arndt Happe, Münster:
Intern verlaufende Matratzennähte. Fixierung des
Gewebelappens mit Keydent PTFE, Wundverschluss
mit Seralene.
Neues Verpackungskonzept:
iQ-Box
Im Vergleich mit herkömmlichen Fadenträgern
und Verpackungssystemen zeigen sich die Vorteile der iQ-Box:
Eigenschaften
Die herausragenden Eigenschaften der Keydent
PTFE-Nähte sind die besonders gute Knüpfbarkeit, der starke Halt des Knotens und die Fadenstabilität. Sie zeichnen sich aus durch eine
hohe Plaque-Resistenz und eine weiche Oberflächenbeschaffenheit.
Anwendungsgebiete
Fall von Dr. Christoph Wenninger, München: Intern
­verlaufende Matratzennähte. Fixierung des Gewebelappens und Wundverschluss mit Keydent PTFE.
Schnelles und sicheres Herausnehmen
Keydent PTFE-Nahtmaterial wird vor allem eingesetzt bei implantologischen und parodontologischen Eingriffen.
Fall von Prof. Dr. Hannes Wachtel, München:
Doppelte Schlingnaht zur Fixierung des
­Gewebelappens (Keydent PTFE). Wund­
verschluss mit Seralene.
2015
Ak
tio
*N
a
Ke tur
yd alr
en ab
de t P att
r I TFE : B
D
D ei
gü S 20 en m K
ns 15 tal au
tig e S f v
s r u o
gr te P halt ture n 6
ati a en i P
s. cku S m ac
ng ie d Rah kun
ie m ge
en n
Dieses Produkt finden Sie auf der
Halle 4.2 · Stand G40 / J49
Einfache und effiziente Handhabung
5+
1
Es werden ausschließlich Edelstahlnadeln mit
hervorragenden Materialeigenschaften angeboten. Die Nadeln werden aus 300er-Stahl hergestellt und zeichnen sich aus durch:
Höchste Biegekraft
Besondere Schärfe
Ausgezeichnete Handhabung, da sie leichter durch das Gewebe gleiten.
n*
Deutlich verbesserte
­Nadelqualität
12
INNOVATIVE KONGRESSE UND WORKSHOPS
GELEITET VON NAMHAFTEN REFERENTEN
Praxisorientierte Workshops
Tägliche Innovationen auf dem Dentalmarkt,
wachsende Patientenansprüche und ein zunehmender Wettbewerb um die Patienten stellen
jeden Zahnmediziner vor die Herausforderung,
permanent auf dem aktuellen Stand der Dinge zu sein. Ein regelmäßiges, praxisorientiertes
Training ist dafür eine essentielle Voraussetzung.
Unsere vielfältigen Hands-On-Kurse sind eine
wertvolle Hilfestellung, um neue Techniken und
Materialien kennenzulernen und auszuprobieren.
Ob interessierter Einsteiger, erfahrener Praktiker
oder Spezialist – in unserem breit gefächerten
Angebot findet jeder den passenden Workshop,
um neue Fachkenntnisse zu erwerben und Ihr vorhandenes Wissen aufzufrischen.
Unser Portfolio umfasst folgende Themenbereiche:
Endodontie
Parodontologie/Implantologie
Ästhetik/Funktion/Restauration
Prophylaxe
Informative Kongresse
mit Hands-On-Kursen
Neben unseren erfolgreichen Workshops veranstalten wir zu den einzelnen Fachbereichen
auch Kongresse, auf denen angesehene Referenten den State of the Art der jeweiligen Thematik diskutieren und den Teilnehmern präsentieren. Ein besonderes Highlight unserer Kongresse
ist der Dental Rotation Day, in dessen Rahmen
die Teilnehmer verschiedene Hands-On-Kurse
durchlaufen und damit die neuen Techniken und
Materialien sowohl theoretisch als auch praktisch kennenlernen
Immer auf dem aktuellsten Stand
der Zahnmedizin
Unser Anspruch ist es, ein Seminar- und Kongressportfolio anzubieten, welches die aktuellen
Entwicklungen auf dem Dentalmarkt widerspiegelt und Inhalte vermittelt, die den neuesten
Erkenntnissen aus den jeweiligen Fachgebieten
entsprechen. Damit möchten wir Sie als Behandler/in dabei unterstützen, Ihr Praxiskonzept erfolgreich umzusetzen und Ihren Patienten stets die
bestmögliche Therapie zu bieten.
WORKSHOPS 2015
Kursthema und Referent
Ort
Neueste Methoden in der Endodontie – Praxis und Wissenschaft
Köln17.-18.04.2015
München09.-10.10.2015
Dr. Gilberto Debelian
Direkte ästhetische Frontzahnrestaurationen: Aktuelle klinische und wissenschaftliche Fortschritte in der bio-ästhetischen „No-Prep“-Zahnheilkunde
Dr. Didier Dietschi
Basiskurs zum Weichgewebsmanagement um Zähne und Implantate
PD Dr. Stefan Fickl
Adhäsive Restaurationen – rundherum an einem Wochenende
Prof. Dr. Roland Frankenberger
Mikrochirurgische Techniken bei der Augmentation von Knochen
und Weichgewebe in der Implantologie
PD Dr. Arndt Happe
Ästhetische minimalinvasive Restaurationen aus Komposit
im Front- und Seitenzahnbereich
Prof. Dr. Ivo Krejci
Komposit: konstruktiv und effizient – neue Aspekte für hochästhetische
­Komposit-Restaurationen
Ulf Krueger-Janson
Termine
Köln05.-06.06.2015
München23.-24.10.2015
Köln20.05.2015
München14.10.2015
Köln23.-24.10.2015
Köln06.-07.11.2015
Köln12.-13.06.2015
München20.-21.11.2015
Frankfurt24.-25.04.2015
München09.-10.10.2015
Endo intensiv 2015 – moderne Arbeitstechniken in der Endodontie
München26.-27.06.2015
Köln27.-28.11.2015
Ein profitables Parodontologie-Konzept
Köln19.-20.06.2015
München09.-10.10.2015
Endodontische Diagnostik & Aufbereitung von Wurzelkanalsystemen
Köln29.04.2015
München11.11.2015
Rekonstruktion bei Bruxismus
Köln19.-20.06.2015
München23.-24.10.2015
Basiskurs zum Arbeiten unter dem Mikroskop
Köln10.06.2015
München25.11.2015
Praxisorientierte Endodontie: Das biologische Erfolgskonzept
Köln08.-09.05.2015
Berlin06.-07.11.2015
ZA Klaus Lauterbach/Dr. Frank Paqué
Tracey Lennemann RDH, BA
Prof. Dr. Norbert Linden
Dr. Diether Reusch
Dr. Günther Stöckl
Dr. Helmut Walsch
PZR: State of the Art – Theorie und Praxis
R. Fichtner-Greiling (DH), L. Martins-Vetter (DH), S. Schwierzke (DH)
Die systematische Prophylaxe bei Patienten mit besonderen Ansprüchen
R. Fichtner-Greiling (DH), L. Martins-Vetter (DH), S. Schwierzke (DH)
Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon
+49 (0)8106/300-300 oder www.ADSystems.de
Halle (Saale) 24.04.2015
Würzburg22.05.2015
Bonn12.06.2015
Augsburg19.06.2015
Landshut03.07.2015
Augsburg09.10.2015
Bonn13.11.2015
Landshut20.11.2015
Würzburg27.11.2015
Halle (Saale) 11.12.2015
13
The biological solution for the horizontal augmentation
The Bone Lamina Technique
Evolution
heterologous collagen
membrane
Lamina
heterologous cortical
bone barrier
mp3
pre-hydrated collagenated
heterologous cortico-cancellous
bone mix
WACHTEL H, FICKL S, HINZE M, BOLZ W, THALMAIR T
THE BONE LAMINA TECHNIQUE: A NOVEL APPROACH FOR LATERAL RIDGE
AUGMENTATION - A CASE SERIES
INT J OF PERIODONTICS AND RESTORATIVE DENTISTRY, 2013 JUL-AUG;33(4):491-7
osteobiol.com
REGENERATION
SCIENCE
INSPIRED BY NATURE
PORCINE KOLLAGENMATRIX
ZUR WEICHGEWEBS­A UGMENTATION
UM ZÄHNE UND IMPLANTATE
Samstag, 14. 03. 2015:
11:00-11:45; 14:00-14:45
2015
fende Anwendung von Derma® im Rahmen der
Tunneltechnik und es lag eine hohe Akzeptanz
von Patientenseite vor (2). Neben der Anwendung im Bereich der Rezessionsdeckung kann
die porcine Kollagenmatrix besonders zur Volumenaugmentation – ähnlich der Anwendung in
o.g. Tierstudie – der periimplantären Weichgewebe (z.B. im Rahmen der Freilegung) angewandt
werden. Hierbei wird bukkal des Implantats mit
Hilfe von Tunnelmessern eine supraperiostale
Tasche präpariert, in die dann die rehydrierte
Matrix eingebracht werden kann. Sowohl bei der
Rezessionsdeckung als auch während der Volumenaugmentation sollten Materialien wie
Derma® vollständig gedeckt werden.
Dr. Kai Fischer, Witten
Die Literaturliste kann bei
American Dental Systems
angefordert werden
ba
tt *
Freitag, 13.03.2015:
14:00-14:45; 15:00-15:45
Abb. 4: Die histologische
Aufbereitung der Testseite (Derma®) zeigt eine
gute Integration der fast
­vollständig resorbierten
Kollagenmatrix.
ra %
Kurstermine:
Abb. 3: Histologischer
Schnitt der Kontrollseite
(BGT); keine Anzeichen für
eine Entzündung.
se
Abb. 2: Intakte Kollagen­
faserstruktur mit charakte­
ris­tischem Bänderungsmuster (20.000-fache
­Vergrößerung).
4
Abb. 4: Gesunde periimplantäre Weichgewebe
und stabile Gewebedicke.
at
u
Pr ral
od ra
u ba
er kte tt:
ha n i Be
lte m im
R
Pr n Si ah Kau
od e d m f
uk as en vo
t g gü de n 6
ra n r I O
tis sti DS st
. gs 2 eo
te 01 Bi
5 ol­
Abb. 1: Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme
(250-fache Vergrößerung);
raue Oberfläche aus Kollagenfasern.
Eine kürzlich publizierte Tierstudie untersuchte
die Integration der Kollagenmatrix sowie das
Gewebevolumen nach Behandlung von Dehiszensdefekten (3). Sowohl die Gewebedicke als
auch -höhe zeigten keinen signifikanten Unterschied zwischen dem Ersatzmaterial und dem
autologen Bindegewebstransplantat. Daneben
war die Matrix gut in das umgebende Gewebe
integriert (Abb. 4) und es konnte keine Entzündungsreaktion oder Einkapselung des Materials
gefunden werden (Abb.3). Weiterhin zeigte eine
klinische Pilotstudie die komplikationslos verlau-
Dr. Kai Fischer
Dieses Produkt finden Sie auf der
Halle 4.2 · Stand G40 / J49
Alternative zum Bindegewebs­
transplantat zu
etablieren. Für die Anwendung dieser Ersatzmaterialien sprechen eine verkürzte Eingriffszeit, ein
reduziertes Komplikationsrisiko und eine geringe
Morbidität. Daneben sind diese Materialien
unbegrenzt und in verschiedenen Größen sowie Dicken verfügbar. Dies kann besonders bei
ausgedehnten Defekten von Vorteil sein, da hier
bei der Verwendung von autologem Gewebe
ein gestuftes Vorgehen oder eine Entnahme von
beiden Seiten des Gaumens notwendig sein
kann. Im Rasterelektronenmikroskop zeigen sich
die raue Oberfläche sowie die intakte Kollagenstruktur von Derma®, was beispielsweise die
Besiedelung mit Fibroblasten erleichtern sollte
(Abb. 1, 2).
3
Abb. 3: Primärer Wundverschluss und deutliche
­Volumenzunahme.
20
Predictable Augmentation
Techniques Using a Xenogenic,
Cortical Bone Lamella.
2
Abb. 2: Um eine Verdickung der Gewebe
zu erreichen, wurde die
Kollagenmatrix in eine
bukkale Tasche eingebracht.
es
Workshops mit
Dr. Kai Fischer
1
Abb. 1: Zustand vor Freilegungsoperation des
Implantates in regio 14.
M
Mehr und mehr Patienten erfragen nicht nur eine
funktionell hochwertige Restauration, sondern
erwarten auch ein ästhetisch ansprechendes
Ergebnis. Um ein langfristig stabiles und ästhetisches Resultat zu erzielen, ist es häufig unabdingbar eine Korrektur und Augmentation der
Weichgewebe durchzuführen. Hierbei muss
das Bindegewebs- beziehungsweise das freie
Schleimhauttransplantat vom Gaumen noch
immer als Goldstandard angesehen werden
(4). Bei der Entnahme dieser autologen Transplantate kann es jedoch zu intra- sowie postoperativen Komplikationen mit teils hoher Morbidität des Patienten kommen (1). Während
Kollagenmatrizes nur bedingt als Ersatz für das
freie Schleimhauttransplantat eingesetzt werden können, scheinen sich vor allem dermale
Matrizes (z.B. OsteoBiol Derma®) immer mehr als
Fallbeispiel
*N
Weichgewebsmanagement oder –augmenta­
tion sowohl in der Parodontologie als auch in
der dentalen Implantologie werden meist mit
autologem Gewebe vom Gaumen durchgeführt.
Um jedoch die Morbidität der Patienten und
das Komplikationsrisiko zu reduzieren, kann, wie
im Bereich der Knochenaugmentation, immer
häufiger auf xenogene Alternativen dermalen
Ursprungs zurückgegriffen werden.
15
HyperFIL™
DAS WAHRE BULK-FILL-MATERIAL
bei JEDER TIEFE!
Das dualhärtende Komposit HyperFIL™ ist ein
ECHTES BULK-FILL-Material! Im Gegensatz zu
allen anderen Materialien, die sich als BulkFill-Materialien (bis 4 mm) bezeichnen und
dann eine weitere Kompositschicht für die
Okklusalfläche benötigen, kann HyperFIL für
jegliche Kavitätentiefe sowie auch für die
Okklusalfläche verwendet werden, denn
HyperFIL härtet in JEDER TIEFE aus und ist
zudem stabil genug, um den okklusalen
Kräften standzuhalten!
• Dualhärtend – nur ein Auftrag und
einmal Aushärten – keine schrittweise
Schichttechnik nötig – spart Zeit und Geld
• Exzellente Ästhetik und Farbstabilität
• Besonders vielseitig – Für eine Vielzahl von
Indikationen geeignet
• Radiopak
• Nanogefüllt für eine optimale Beständigkeit und
Polierbarkeit
Dr. Ross W. Nash, DDS
• Niedrigviskos – Passt sich der Zahnoberfläche an
Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3
Abb.1: Dank seiner optimalen Viskosität verteilt sich HyperFIL ideal in den präparierten
Bereichen und zeichnet sich dazu durch seine hohe Abnutzungsbeständigkeit aus.
Abb.2: Mit einem Explorer wird HyperFIL der Zahnwand angepasst.
Abb.3: Endergebnis: Eine ästhetische und funktionelle Restauration.
HyperFIL™ 10 ml Cartridge Kit. Beinhaltet Mixing Tips und Intraoral-MiniTips. Der Dispenser für die 10ml Cartridge ist nicht inkludiert.
Enamel Shade – A1/B1, Universal Shade – A2/B2
HYPERFIL™ ist mit 80% anorganischen Füllstoffen
nanogefüllt und bietet so eine herausragende Abnutzungsbeständigkeit. Der geringere Selbstaushärtungsgrad
reduziert Spannungen an der Übergangsstelle zum
Bonding. Dank seiner niedrigviskosen Konsistenz passt
sich das Material beim Applizieren mit dem Mixing Tip den
Zahnoberflächen sehr gut an. Aber auch interproximale
Kontakte lassen sich mit HyperFIL aufbauen. Dank
HyperFIL sind weder flowable Liners noch eine stufenweise
Lichthärtung erforderlich.
Nachdem Sie das Material injiziert haben, härten Sie es
für 30 Sekunden mit einer Polymerisationslampe aus (oder
warten, bis es von selbst vollkommen ausgehärtet ist). Dann
können Sie mit dem Finieren der Restauration beginnen.
HyperFil ist in zwei Farben erhältlich: Universal und Enamel.
Beide Farben passen sich dank ihrer Transluzenz weitgehend
der Zahnfarbe an (chamäleonartige Farbqualität).
Verschwenden Sie nicht Ihre Zeit mit anderen Tiefen-BulkFill-Materialien, verwenden Sie HyperFIL!
Dispenser für 10 ml Cartridge.
Mixing-Tips für 10 ml Cartridge – Braun, 30 Tips.
Intraoral-Tips für 10 ml Cartridge, 50 Tips.
Solutions for the
problem-solving dental
professional since 1948.
PERIOSELECT ULTRASONIC SCALER –
PARODONTALTHERAPIE MITTELS ULTRASCHALL
17
Die nichtinvasive Parodontaltherapie zur Behandlung von Parodontopathien hat in den vergangenen
Jahren zunehmend an Bedeutung
gewonnen.
2015
Leichte Handhabung
Der Perio Select ist einfach und komfortabel
in der Bedienung und stellt nur bescheidene
Platzansprüche. Das Gerät läuft mit 25/30 KHz
Parkell-Ansätzen bzw. allen cavitronkompatiblen
Ansätzen.
Ak
tio
Nachher
Vorher
Dieses Produkt finden Sie auf der
Halle 4.2 · Stand G40 / J49
Auch Implantate können mit dem Perio Select
Ultraschall-Scaler gereinigt werden. Der entsprechende Ansatz dafür verfügt über eine
auswechselbare Kunststoffspitze, die nach jeder Reinigung ausgetauscht wird. Sie ermöglicht
eine besonders implantatschonende Reinigung
und erweitert die Anwendungsmöglichkeiten des
­Parkell Perio Select um eine, die nützlicher kaum
sein könnte.
n*
Größe und Form der Enden sind so gestaltet,
dass sie dieselben Regionen erreichen wie
die Parodontalsonde
Effektiv bei jeder Bewegung und einem
leichten Andruck
Gesteigerte Taktilität für die Tasche und die
Wurzelanatomie
Effektiv in Furkationen, Wurzeleinziehungen
Verringerung des Weichgewebstraumas
Erleichterung der Taschenspülung
Das Nachschärfen der Instrumente entfällt
Weniger Ermüdung und Stress für den
Behandler bei richtiger Körperhaltung des
Behandlers und korrekter Patientenpositionierung
Gesteigerter Patientenkomfort und größere
Akzeptanz
Leichte Erlernbarkeit
Soft Grip Implant Scaler
at
u
H ralr
er ype aba
h rF tt
Hy alte IL i : B
pe n S m eim
rF ie Ra K
I
e h a
Di L od ine me uf
sp e w n vo
en r d e de n
se en ite r I 3 P
r g p re DS ac
ra ass Pa 20 ku
tis en ck 1 ng
.
de un 5 en
n g
Die Ultraschall-Arbeitsenden für Perio Select
sind dünner als eine Parodontalsonde und ausgeformt wie eine gebogene Sonde. Sie erfüllen
perfekt die Anforderungen, die an Arbeitsspitzen
für das subgingivale Scaling gestellt werden: Die
einander ergänzenden Arbeitsenden mit Kontrawinkel verfügen über eine ideale Arbeitslänge sowie eine funktionierende Innenkühlung. Sie
ermöglichen es, tief in die Tasche vorzudringen
und die subgingivale Plaque und Konkremente
zu beseitigen, ohne iatrogene Schäden auf
der Wurzeloberfläche zu erzeugen. Mit einem
links- und einem rechtsgebogenen Ansatz ist
der Behandler ohne Instrumentenwechsel
für nahezu jede
Situation gerüstet, die ihm
Richtig gestaltete rechte und linke Ultraschallansätze bieten gegenüber Handinstrumenten zum
subgingivalen Scaling und der Wurzelglättung
folgende Vorteile:
Es werden nur die Rück- und Seitenflächen zur
Reinigung der Wurzeloberfläche eingesetzt,
aber niemals die Spitze.
*N
Extrafeine Spezialansätze
beispielsweise bei einem Wurzel-Debridement
begegnen kann.
3+
1
Der Grundgedanke der nichtchirurgischen Parodontaltherapie besteht darin, nur infizierte
Wurzeloberflächen gründlich zu reinigen, aber
das beabsichtigte oder unbeabsichtigte Entfernen von Weichgewebe, welches an die Tasche oder den gingivalen Sulkus angrenzt, zu
vermeiden. Im Vergleich zur manuellen Kürettage
bedeutet die Ultraschallbehandlung in der Parodontologie eine große Arbeitserleichterung.
Zeitaufwand entsteht allerdings auch hier: Durch
das bisweilen lästige Austauschen der Ansätze.
Der Perio Select Ultrasonic Scaler, ein von Prof.
Dr. Dragoo (USA) propagiertes, handliches Ul­
traschallgerät erspart durch seine zwei autoklavierbaren Handstücke viele solcher zeitraubender Handgriffe.
Der
Ma
rkt
au füh
s d re
en r
US
1
A
Einfache, effek�ve Bluts�llung und Retrak�on!
Awarded Preferred
Product in 2012 & 2013
Dank der schlanken Spritze mit biegbarer Nadel lässt sich
Traxodent einfach applizieren. Nach nur zwei Minuten wird
die Paste abgespült. Sie hinterlässt einen sauberen, trockenen Rand, der leicht zugänglich ist.
Traxodent wird
aufgetragen.
Traxodent ist schonend, absorbierend und schnell.
Die weiche Paste übt einen behutsamen Druck auf den
Sulkus aus, während sie überschüssige krevikuläre Flüssigkeit
absorbiert. Traxodent enthält Aluminiumchlorid, das eine
adstringierende Wirkung hat, ohne das umliegende Gewebe
zu reizen oder zu verfärben. Traxodent bietet vorhersagbare
BlutsƟllung und RetrakƟon in kürzester Zeit und mit größtem
Komfort.
Nach zwei Minuten
wird die Paste abgespült.
Probieren Sie es aus – Starter- und Value-Packungen sind erhältlich bei American Dental Systems.
Premier® Dental Products Company · 888-670-6100 · www.premusa.com · Cosmetic · Endo/Restora�ve
Hygiene/Perio · Instruments · Prosthetic
1
Strategisches DentalmarkeƟng, Mai 2013. / Klinische Fotos von Dr. Shalom Mehler DMD, Teaneck, NJ.
SCHONEND UND SCHNELL –
WEICHGEWEBSMANAGEMENT MIT TRAXODENT
Traxodent-Paste ist der Renner unter den Retraktionstechniken und
eine kostengünstige Alternative zu
herkömmlichen Methoden. Die Paste, die sich in einer schlanken Spritze mit biegbarer Nadel befindet,
ist einfach applizierbar und wird
nach nur zwei Minuten abgespült.
Traxodent wird langsam in die Zahnfleischtasche
extrudiert. Dabei hält man die Dispenserspitze
direkt über die Zahnfleischtasche und ungefähr
parallel zur axialen Ebene des vorbereiteten
Zahnes. Achten Sie darauf, die Dispenserspitze
nicht in den Sulkus zu drücken. Traxodent absorbiert Flüssigkeit und Blut auf sehr zuverlässige Weise. Dabei reißt das Gewebe nicht ein,
es wird weder gereizt noch verfärbt. Traxodent
enthält 15 % Aluminiumchlorid, das eine adstringierende Wirkung auf das umliegende Gewebe
hat. Während der Verdrängung sitzt die Paste
fest im Sulkus.
19
Fallbeispiel
1
2
3
Abb. 1 bis 3: Schwere Karies im distalen Bereich von Zahn 45, der anschließend wurzelbehandelt wurde.
4
5
Abb. 4 und 5: Der Zahn wurde im Direktverfahren mit einem Wurzelstiftaufbau versorgt und für eine Lava-Zirkonoxidkrone
präpariert. Der distale Rand der Kronenpräparation musste sehr tief und subgingival verlaufen. Die Blutungen im Operationsbereich waren erheblich.
Wirkt in nur zwei Minuten
Traxodent wirkt schnell: Nach nur zwei Minuten
wird die absorbierende Paste abgespült. Sie
öffnet den Sulkus und hinterlässt einen sauberen,
trockenen Rand, der leicht zugänglich ist. Diese
Methode führt zu keinem Zeitpunkt zu ­einer Traumatisierung.
6
7
8
Abbildung 6 bis 8: Zur Blutungsstillung wurde Traxodent mit der Spritze direkt in den gingivalen Sulkus appliziert und dort
zwei Minuten lang belassen.
Fallbericht von Michael N.
Mandikos BDSc, MS, Cert
Pros, FRACDS, FICD.
Vorteile im Überblick
ra %
se
40
12
es
11
Abb. 11 und 12: Vier Wochen nach Präparationen und Abformung konnte die d
­ efinitive Krone in einem gesunden gingivalen Umfeld eingegliedert werden.
ba
tt *
Abb. 9 und 10: Nach Abspülen der Paste war die Blutung zum Stillstand gekommen. Der Retraktionsfaden
wurde eingesetzt und die Abformung vorgenommen.
at
ur
Sp alra
ri b
er tzen att:
ha i Be
lte m im
da n S Rah Ka
im zu ( ie 5 me uf v
Ve 40 Sp n d on
r­g % rit er 25
pa Ein leic Rab zen IDS Tra
ck zel h z att gr 20 xo
ati 1 d­
un ur
s 5 en
g)
t.
2015
10
M
Dieses Produkt finden Sie auf der
Halle 4.2 · Stand G40 / J49
9
*N
Schnelle, einfache und effektive Retraktion
Ergonomischer Dispenser mit biegbarer
Nadel für sehr guten Zugang
Stoppt die Blutung und absorbiert die Sulkusflüssigkeit, ohne das Gewebe zu verletzen
Geringeres Risiko, dass die Blutung wieder
eintritt
Höherer Patientenkomfort
Auch für Kronenpräparationen geeignet
Paste ist absorbierend und dauerhaft plastisch
Kostengünstige Alternative
Wiederverschließbarer Folienbeutel für ein
bequemes Lagern und permanent f­risches
Material.
Halten Sie die
Zukunft
derdie
Halten Sie
Zahnmedizin
Zukunft der in
Ihren
Händen?in
Zahnmedizin
Geben Sie Zähnen die Mineralien,
Ihren
Händen?
die
sie benötigen
in Verbindung mit
den
klassischen
Eigenschaften
eines
Geben
Sie Zähnen
die Mineralien,
Komposits.
die sie benötigen in Verbindung mit
den klassischen Eigenschaften eines
Komposits.
STABIL, DAUERHAFT & ÄSTHETISCH
BIOACTIVE RESTORATIVE
STABIL, DAUERHAFT & ÄSTHETISCH
BIOACTIVE RESTORATIVE
ACTIVA™ 20 MONATE POSTOP
ACTIVA™ 20 MONATE POSTOP
7. Oktober 2012
4. Juni 2014
ACTIVA BioACTIVERESTORATIVE post-op.
Nach 20 Monaten noch
immer hervorragende
Ästhetik, keine Ab4.
Juni 2014 kein
nutzungsspuren,
Absplittern
und keine
Nach 20 Monaten
noch
verfärbten
Ränder.
immer hervorragende
Klinische Fotos von
Dr. John
Comisi 2012
7.
Oktober
ACTIVA BioACTIVERESTORATIVE post-op.
IMITIERT DIE NATUR
IMITIERT DIE NATUR
• Bringt sich aktiv in die physischen und
chemischen Abläufe des Zahnes ein
• Löst und reichert Kalzium,
Phosphat- und Fluoridionen (mehr
• als
Bringt
sich aktiv in die physischen
und
Glasionomerzement)
an
chemischen Abläufe des Zahnes ein
• Chemische Bindung, Integration und
• Versiegelung
Löst und reichert
des Kalzium,
Zahnes
Phosphat- und Fluoridionen (mehr
als Glasionomerzement) an
Ästhetik,
keine Ab®
nutzungsspuren, kein
Absplittern
keine MA 02472 /T: 800-343-4342 /F: 617-926-6262/ sales@pulpdent.com/ www.pulpdent.com/www.activabioactive.com
PULPDENT® Corporation
80 Oaklandund
St. Watertown,
• Chemische Bindung, Integration und
verfärbten Ränder.
Versiegelung des Zahnes
PULPDENT
Klinische Fotos von
Dr. John Comisi
PULPDENT ®
Pulpdent_deutsch_tw.indd 1
11.02.15 12:03
PULPDENT® Corporation 80 Oakland St. Watertown, MA 02472 /T: 800-343-4342 /F: 617-926-6262/ sales@pulpdent.com/ www.pulpdent.com/www.activabioactive.com
EIN EINZIGARTIGES BIOAKTIVES
MATERIAL FÜR ANWENDUNGEN IN DER
RESTAURATIVEN ZAHNMEDIZIN
Dentale Restaurationsmaterialien sind heute
längst mehr als passive Stoffe zum Auffüllen einer
präparierten Kavität. Tag für Tag sind die Materialien das Ziel biologischer „Attacken“, die von
Patient zu Patient unterschiedlich ausgeprägt
sind. Eine Rolle spielen hier das individuelle orale
Milieu (pH), Zusammensetzung und Menge des
Speichels, Säureeinwirkungen auf die natürlichen
Zahnstrukturen und die Restaurationsmaterialien
ebenso wie die Fähigkeit des Patienten, diese
Oberflächen plaquefrei zu halten. Kein Wunder
also, dass es keinen Werkstoff zur Zahnrestauration gibt, der bei so unterschiedlichen klinischen
Bedingungen gleichermaßen gute Leistungen
erbringt. Doch jetzt wurde ein Material entwickelt, das in besonderer Weise geeignet ist,
den Kampf um die optimale Mundgesundheit
zu unterstützen. Es empfiehlt sich vor allem für
Patienten, die besonders prädisponiert sind für
Karies und deren Folgen, sowie für Patienten, deren zahnärztliche Restaurationen gern Probleme
machen. Das Füllungsmaterial Activa BioACTIVE
(Pulpdent Corporation) ist in vielen klinischen Situationen eine ausgezeichnete Wahl, insbesondere bei Kavitäten der Klassen I und II sowie bei
Seminare mit
Larry Clark
Bioactive Restoratives,
Giving Teeth What They Want...
Minerals
Wurzelkaries. Nach Angabe des Herstellers sind
Activa BioACTIVE-Produkte „die ersten dentalen
Kunststoffmaterialien, welche die physikalischen
und chemischen Eigenschaften des Zahns nachahmen“. Sie bestehen aus drei Hauptkomponenten: 1) einer bioaktiven ionischen Kunststoffmatrix,
2) einer stoßdämpfenden gummierten Harzkomponente und 3) reaktiven Glasionomeren
als Füllstoffen. In neueren Studien an der Tufts
University wurde für das neuartige Produkt eine
Druckfestigkeit nachgewiesen, die mit der herkömmlicher Nano- oder Mikrohybrid-Kompositen
vergleichbar ist (1). In einer weiteren Studie
zeigte Activa „24 Stunden, eine Woche sowie
drei Wochen nach dem Aufladen eine statistisch
höhere Fluoridfreisetzung“ (2). Die Ergebnisse bei
Biegefestigkeit und Materialermüdung standen
denen von Nano- oder Mikrohybrid-Kompositen
in nichts nach und waren anderen Zahnrestaurationsmaterialien auf Basis kunststoffmodifizierter
Glasionomere überlegen (3).
gen herkömmlicher Materialien schwierig ist. Da
auch das Finieren (von Zahn- und Restaurationsoberflächen) in diesen Bereichen nicht einfach
ist, ist die genaue Kontrolle über das Einbringen
des Restaurationsmaterials besonders wichtig.
Gleichzeitig muss es darum gehen, den erforderlichen Aufwand für das Finieren und Polieren
nach Möglichkeit zu begrenzen. Das Activa
BioACTIVE Füllungsmaterial zeichnet sich hier in
beiden Bereichen aus.
Abb. 2 zeigt das Finieren einer kleineren Fläche
mit einem Hartmetall-Finierer, gefolgt von einem
feinen Gummipolierer, um die abschließende
Oberflächenglätte zu erzielen.
Activa BioACTIVE:
Restauration von Wurzelkaries
Nach Abschluss des Finierens wird der Lappen
wieder vernäht. Auf der postoperativen Röntgenaufnahme ist das Endresultat nach Restauration des Wurzeloberflächendefekts (Abb. 3)
zu sehen.
Ein ausgezeichnetes Einsatzgebiet für Activa
BioACTIVE ist die Restauration von Bereichen
mit Wurzelkaries, wenn eine Komplett-Restaura­
tion nicht umgesetzt werden kann, zum Beispiel
aus finanziellen Gründen. Der Vorteil: Die Lebensdauer der vorhandenen Restauration lässt
sich verlängern (Abb. 1), indem die Wurzelkaries
entfernt und eine Versiegelung mit einem Material erreicht wird, das durch die Aufladung mit
Fluoridionen die marginale Integrität schützt und
erhält, während sie zugleich die Remineralisierung des angegriffenen Dentins unterstützt, das
in der Läsion möglicherweise noch vorhanden ist.
2
3
Robert A. Lowe, DDS, F.A.G.D., F.I.C.D., F.A.D.I., F.A.C.D.,
F.I.A.D.F.E., F.A.S.D.A., Diplomate, American Board Of
Aesthetic Dentistry
Die Literaturliste kann bei
American Dental Systems
angefordert werden
n*
Larry Clark
Kurstermine:
Donnerstag, 12. 03. 2015:
11:00-11:45; 13:00-13:45
Dieses Produkt finden Sie auf der
Halle 4.2 · Stand G40 / J49
2015
*N
at
u
Bi ral
oA ra
c b
de tiv att:
e
r
da ID Pro Bei
sg S2 d m
ün 01 ukt Ka
sti 5 e en uf
gr gst rha im von
ati e P lt R 3
s. ro en ah AC
du Si me TI
n VA
kt e
Samstag, 14. 03. 2015:
13:00-13:45
3+
1
Ein weiterer Vorzug des Activa BioACTIVE-­
Restaurationsmaterials ist sein Applikationssystem. Mit seiner Doppelkolbenspritze und einer
abwinkelbaren Metall-Kanüle lässt sich Activa
BioACTIVE mühelos auch in posterioren Bereichen einbringen, wo der Zugang für das Einbrin-
Freitag, 13. 03. 2015:
11:00-11:45
Ak
tio
1
21
Univet - GALILEISCHE TTL Lupensysteme
Ein leichtes, maßgeschneidertes Vergrößerungssystem mit einem unglaublich weiten und hellen Sichtfeld. Das TTL-GalileiModell zeichnet sich durch eine hervorragende Abbildungsgüte aus, die dem einzigartigen optischen Systems „PRO“ und den
achromatischen Linsen zu verdanken ist. Komplett auf die individuellen Bedürfnisse des Anwenders anpassbar, bietet das System
eine große Auswahl an Vergrößerungen und Arbeitsabständen.
IDS - 10/14 März 2015 Köln
UNIVET STAND J021 HALL 4.2
www.univet-optic.com - info@univet.it
PRÄZISES SEHEN MIT DESIGNERLUPENBRILLEN AUS ITALIEN
23
rben
Neue Fa
Eine präzise Sicht auf das Arbeitsfeld
ist eine elementar wichtige Voraus­
setzung für die Ausübung einer qualitativ hochwertigen Zahn­heilkunde.
Dafür sorgen unter­schiedliche maßgefertigte oder standardisierte
Ver­
größerungssysteme für höchste
Qualitätsansprüche.
NEU
Univet
Air-X Prismatik 6,0
Flip-Up Air-X Prismatik 6,0
Univet
Techne RX Galilei TTL
Die innovative Flip-Up Air-X Prismatik 6-fachLupe weist eine hochauflösende Optik auf und
ermöglicht es, die kleinsten Details im Arbeitsfeld
genau beobachten zu können. Das prismatische
System gewährleistet in allen Abständen einen
stereoskopischen Blick mit optimaler Feldtiefe. Dank der Möglichkeit, den Pupillenabstand
und die Höhe individuell einzustellen, kann das
Vergrößerungssystem von mehreren Behandlern
genutzt werden. Die Sicht ist absolut farb­neutral
und wird nicht von Gelb-Einflüssen irritiert. Die
Flip-Up Air-X Prismatik 6-fach Lupe zeichnet sich
zudem durch ihre außerordentliche Ergonomie
aus, die für eine optimale Gewichtsverteilung
ausgelegt ist. Sie verfügt über eine bequeme
Passform und kann über Korrek­
tionsgläsern
getragen werden.
2015
Lu
Dieses Produkt finden Sie auf der
Halle 4.2 · Stand G40 / J49
Die DH-Lupe ist preiswert, praktisch und
dank der BesonUnivet
derheiten des op­
Ash Galilei TTL
tischen Galilei-Sys­
tems sowie den
voreingestellten
Standard-Pupillenabständen (S, M, L)
sofort einsatzbereit.
Die
DentalhygieneLupe eignet sich auch für
diejenigen, die ein Vergrößerungssystem zum ersten Mal
benutzen. Sie profitieren von allen
Univet
DH-Lupe mit LED
pe
Univet
Techne Galilei TTL
Dentalhygiene-Lupe
mit LED
gr
ati
s*
Die TTL-Galilei-Lupenbrillen sind angenehm
leicht zu tragen und bieten dem Behandler eine
hohe Bildqualität mit einem sehr breiten und hellen Sehfeld. Sie werden maßgefertigt, also individuell auf den jeweiligen Behandler zugeschnitten. Dank vollständig anpassbarer Parameter
kann der Anwender zwischen verschiedenen
Vergrößerungen (von 2,0- bis 3,5-fach) und Arbeitsabständen (350/400 mm) wählen. Darüber
hinaus bieten die TTL-Galilei-Vergrößerungssysteme die Möglichkeit, vom Arzt verordnete Korrektionsgläser einsetzen zu lassen. Das vielseitige
Angebot an italienischen Rahmendesigns hält
für jeden Geschmack und Stil das passende
Modell bereit.
Vorteilen und vom Komfort einer TTL-Vergrößerung. Bei einem Arbeitsabstand von 350 mm
ist eine Vergrößerung von 2,0x möglich. Um ein
perfekt ausgeleuchtetes Arbeitsfeld zu erhalten,
kann die DH-Lupe mit dem leichten und angenehm zu tragenden Micro-LED-Licht kombiniert
werden. Es verfügt über eine Beleuchtungsstärke
von 50.000 Lux und einen Lithium-Ionen-Akku,
der eine Arbeitszeit von bis zu 24 Stunden ohne
Aufladen ermöglicht.
Lic *N
ht atu
-S ra
et lr
s a
Si im batt
e R
zu ah : B
s m e
2 ätz e im
vo ,0-f lich n d Ka
n ac e er uf
65 h in ID ei
0, im e T S ne
- € W T 20 s
gr er L-Lu 15 Lup
ati t
pe erh en
s.
al te
n
Maßgefertigte
TTL Galilei-Lupensysteme
NEU
Das interdisziplinäre
Praxismikroskop
für alle Bedürfnisse
Vorteile (ab Paket Standard Plus)
• HochwerƟge integrierte LED-Lichtquelle
• 180° Schwenktubus
• 25,6-fache Vergrößerung
• 6-fach-Wechsler
• Feinfokus
Stufenlose Helligkeitsregulierung
(ab Paket „Standard Plus“)
Balanced Arm
(ab Paket „Komfort Plus“)
180° Schwenktubus mit PD-Einstellknopf
Höchster Komfort für den Behandler dank
stufenlos einstellbarer Okulare (ab Paket
„Standard Plus“)
Integrierte Sony® Full HD Videokamera
(ab Paket „Komfort Doku Plus“)
Weitwinkelokulare
(ab Paket „Standard Plus“)
6-stuger Vergrößerungswechsler
(ab Paket „Standard Plus“)
Ab 7.9wS9t.0 €
zzgl. M
VarioDist ObjekƟvlinse
ObjekƟv mit variablem Arbeitsabstand von 190 bis 300 mm
(opƟonales Zubehör)
ERFOLGSKONZEPT ENDODONTIE
Vor einigen Jahren waren optische
Vergrößerungsmittel nur für wenige
Zahnärzte, Oral- und Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen von Bedeutung. Heute hingegen sind sie
zu einem interessanten und wichtigen Thema für qualitativ hochwertig arbeitende Zahnmediziner geworden.
Klinische Fälle
Abb. 1: Mikrochirur­gische
Flap bei V.a. „vertical root
fracture“ (Photo-Lösung).
Abb. 2: Klinisches Bild an
Zahn 26 mit drei getrennten ­mesialen Kanälen
(CCD-Lösung).
Abb. 3/4: Konservierende Neuversorgung insuffizienter
Komposit-Füllungen an den Zähnen 34 und 35 mit
direkten Komposit-Inlays.
Dentalmikroskop
achsgerecht auf das Arbeitsfeld projiziert. Ebenso
können aufgabenspezifische Filter in den Strahlengang geschwenkt werden, um beispielsweise
eine vorzeitige Polymerisation von Kompositen zu
verhindern oder durch Grünfilter einen besseren
Kontrast in der Chirurgie zu erhalten.
Drei- bis 25,6-facher
­Vergrößerungseffekt
Die Konstruktion der sogenannten dentalen
Operationsmikroskope erlaubt einen drei- bis
25,6-fachen Vergrößerungseffekt. Um den Vergrößerungseffekt und die dadurch mögliche Präzision
optimieren zu können, ist eine Lichtvorrichtung erforderlich. Da eine Videokamera oder eine Digitalkamera angeschlossen werden kann, ergeben sich
vielfältige Möglichkeiten im Bereich der Patientenaufklärung und der forensischen Dokumentation.
2015
€
15 de lu ta
. r
s l-
Donnerstag, 12. 03. 2015:
14:00-14:45; 15.00-15:45
Dr. Günther Stöckl
4,-
Mittwoch, 11. 03. 2015:
14:00-14:45; 15:00-15:45
im
Kurstermine:
Gu
ts
vo che
n in
2
Bei der Montage des Mikroskops kann man
zwischen Boden-, Wand- und Deckenmontage
oder einer Bodenstativlösung wählen. Im Mikroskop ist ein sechsstufiger manueller Vergrößerungswechsler mit manueller Feinfokussierung integriert.
Je nach Wahl der Objektivbrennweite und des
Vergrößerungsfaktors der Okulare sind verschiedene Vergrößerungen möglich (z.B. in der Varian-
W
er
t
Beliebige Arbeitsposition
.79
Dr. Günther Stöckl
te Linse 250 mm Brennweite und 12,5x Okulare
3,4x, 5,4x, 8,5x, 13,5x, 21,2x und 25,6x). Um ein
ergonomisches Arbeiten zu ermög­lichen, ist das
Mikroskop mit dem 0°-180° „inclinable binocular“
ausgestattet und kann optional mit dem „binocular extender“ und dem „binocular rotation ring“
ausgerüstet werden. Dank dieser Accessoires
kann das Mikroskop in jede beliebige Arbeitsposition bewegt werden, während der Zahnarzt bei
stets bequemer Kopf- und Körperhaltung geradeaus blicken kann. Bei der Lichtquelle hat man
die Wahl zwischen einer 150W-Halogen-, 50WMetall-Halide- oder einer LED-Lichtquelle.
Für die Patientenaufklärung und die forensische
Dokumentation besteht die Möglichkeit des
Anschlusses einer Video- oder Digitalkamera an den optionalen Beam-Splitter.
Das Zumax-Mikroskop hat sich aufgrund seines ausgezeichneten
Preis-Leistungsverhältnises
im Vergleich zu anderen
Mikroskopen hervorragend bewährt.
__
__
__
m Ka
__
ik uf
__
r
__
im osk ein
e
o
__
Ra ps s L
__
ID hm Do ED
__
S 2 e k -D
__
0 n u P en
Microscope Dentistry
Dieses Produkt finden Sie auf der
Halle 4.2 · Stand G40 / J49
Abb. 7/8: Abklärung parodontologischer Defekte.
im
Workshops mit
Dr. Günther Stöckl
Abb. 5/6: Klinisches Bild einer „split root“ bei einem
Überweisungsfall und klinisches Bild nach Entfernung das
bukkalen Anteils.
be
Eine Möglichkeit, die klinische Sicht zu verbessern, besteht in der Verwendung von Vergrößerungsmitteln, wie das Dentalmikroskop. Jedes
dieser Hilfsmittel hat Vor- und Nachteile und sie
schließen sich gegenseitig keinesfalls aus.
Das Mikroskop hat den großen Vorteil, dass der
Vergrößerungsfaktor der jeweiligen Anforderung
entsprechend gewählt und verändert werden
kann. Braucht man ein perfekt ausgeleuchtetes
Arbeitsfeld, wird für die Lupenbrille eine externe
Lichtquelle benötigt, die das Gewicht der Lupenlösung erschwert. Beim Mikroskop erhält man
das von einer externen Lichtquelle erzeugte Licht
25
26
LASCHAL INSTRUMENTE
INNOVATION BIS ZUM KLEINSTEN DETAIL
Mit dem Ziel, langlebige Spezialinstrumente zu erschaffen, hat die Firma Laschal innovative Produktionstechnologien eingesetzt und somit eine neue Generation chirurgischer, endodontischer und restaurativer Instrumente entwickelt. Instrumente aus
dem Hause Laschal stehen für höchste Qualität und ein innovatives Design, welches bis ins kleinste Detail durchdacht ist.
Endodontiekonzept
Feilenhalter – Flaches Design
Feilenhalter – Aufrechtes Design
Steiglitz Endo-Mikro-Pinzette + Piezo
Steiglitz Pinzette zur Entfernung gelöster Feilen
Nahtentfernungskonzept
Anatomische Pinzette
Scheren/Pinzetten-Kombination zur Entfernung von Nahtmaterial
Mikroschere zur Entfernung von eingewachsenem
Nahtmaterial
Mikro-Designschere
LASCHAL INSTRUMENTE
INNOVATION BIS ZUM KLEINSTEN DETAIL
27
Restauratives Konzept
Kronenpinzette, Carbid
Kronenpinzette mit Kunststoffbeschichtung
Pinzette zur Entfernung von Matrizenbändern
Weinberg Pinzette, gerade
Weinberg Pinzette, gewinkelt
Chirurgiekonzept
n*
Perio-Designschere, lang
Mikro-Makro-Nadelhalter
2015
5+
1
Dieses Produkt finden Sie auf der
Halle 4.2 · Stand G40 / J49
*
N
In atu
st ra
ru lr
m a
er ent batt
ha en : B
lt i e
In en m R im
st Sie a Ka
ru d hm u
m a e fv
en s g n o
t g ün de n 6
ra sti r I La
tis gs DS sc
.
te 20 ha
15 l-
Ak
tio
Chirurgische Pinzette mit Dorn
WORKSHOPS AM STAND VON AMERICAN
­D ENTAL SYSTEMS IN HALLE 4.2 STAND G40 / J49
Mittwoch, 11.03.2015
Donnerstag, 12.03.2015
Freitag, 13.03.2015
Samstag, 14.03.2015
Instrumente
schärfen
& pflegen mit
EASY SHARP
Lurdes Martins-Vetter (DH)
Bioactive
Restoratives,
Giving Teeth
What They Want... Minerals
Larry Clark
Bioactive
Restoratives,
Giving Teeth
What They Want... Minerals
Larry Clark
Predictable
Augmentation
Techniques
Using a Xeno­genic,
Cortical Bone Lamella
Dr. Kai Fischer
12:00 – 12:45
Instrumente
schärfen
& pflegen mit
EASY SHARP
Lurdes Martins-Vetter (DH)
XP-endo,
3D Instrumentation
Donnerstag, 12.03.2015
Dr. Gilberto Debelian/
ZA Klaus Lauterbach
XP-endo,
3D Instrumentation
Dr. Gilberto Debelian/
ZA Klaus Lauterbach
XP-endo,
3D Instrumentation
Dr. Gilberto Debelian/
ZA Klaus Lauterbach
13:00 – 13:45
Instrumente
schärfen
& pflegen mit
EASY SHARP
Lurdes Martins-Vetter (DH)
Bioactive
Restoratives,
Giving Teeth
What They Want... Minerals
Larry Clark
XP-endo,
3D Instrumentation
Dr. Gilberto Debelian/
ZA Klaus Lauterbach
Bioactive
Restoratives,
Giving Teeth
What They Want... Minerals
Larry Clark
Microscope
Dentistry
Dr. Günther Stöckl
Predictable
Augmentation
Techniques
Using a Xeno­genic,
Cortical Bone Lamella
Dr. Kai Fischer
Predictable
Augmentation
Techniques
Using a Xeno­genic,
Cortical Bone Lamella
Dr. Kai Fischer
Microscope
Dentistry
Dr. Günther Stöckl
Predictable
Augmentation
Techniques
Using a Xeno­genic,
Cortical Bone Lamella
Dr. Kai Fischer
11:00 – 11:45
14:00 – 14:45
Microscope
Dentistry
Dr. Günther Stöckl
15:00 – 15:45
Microscope
Dentistry
Dr. Günther Stöckl
American Dental Systems GmbH
Günther Jerney
Johann-Sebastian-Bach-Straße 42
D-85591 Vaterstetten
Telefon: +49 (0)8106/300-300
Fax: +49 (0)8106/300-310
E-Mail: info@ADSystems.de
Internet: www.ADSystems.de
1889
Zeit
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
15
Dateigröße
6 404 KB
Tags
1/--Seiten
melden