close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2015-09 - Stadt Kuppenheim

EinbettenHerunterladen
KOMMUNAL-
9
Amtsblatt der
Gemeinde Bischweier
Amtsblatt der
Stadt Kuppenheim
Jahrgang 2015 · Donnerstag, 26. Februar
AM T S B L AT T D ES N A C H B A R SCHAFTSVERBANDES BISCHWEIER-KUPPEN H E IM
2
KOMMUNAL-
Nr. 07 · Donnerstag, 26. Februar 2015
Typisierungsaktion für Edwin Bohé eine Welle der Hilfsbereitschaft
1079 potenzielle Spenderinnen und Spender ließen sich in Kuppenheim registrieren
Rund 100 Helferinnen und Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Registrierungsaktion in der Wörtelhalle.
1079 Menschen haben sich am vergangenen Sonntag bei der Registrierungsaktion in Kuppenheim für Edwin Bohé und andere Patienten in die DKMS, Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH, aufnehmen lassen. Familie, Freunde und
die Stadt Kuppenheim sind überwältigt von dieser Welle der Hilfsbereitschaft.
1079 Menschen bedeuten 1079 potenzielle Lebenschancen mehr
für alle betroffenen Patienten weltweit. Die Welle der Hilfsbereitschaft in und um Kuppenheim war enorm. Angeleitet von den beiden organisatorischen Verantwortlichen der DKMS, Alexander Renz
und George Deffner, sorgten rund 100 freiwillige Helferinnen und
Helfer für einen reibungslosen Ablauf in der Wörtelhalle. 11.746,30
Euro an Spenden konnten aus den in der Wörtelhalle bereitgestellten Behältern vereinnahmt werden und 55 Kuchenspenden sorgten für einen zusätzlichen Erlös von 1.060 Euro in der Kaffeestube. Firmen, Privatpersonen und Vereine wurden mobilisiert, sodass
mittlerweile fast 25.000 Euro an Spendengeldern gesammelt werden konnten. Eine stolze Summe. Die Hauptinitiatoren Lilly Weiler und Heinz Brink waren ebenso überwältigt wie Schirmherr Bürgermeister Mußler und wendeten sich mit einem herzlichen Dankeschön an alle Helferinnen und Unterstützer.
„Ich möchte mich bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern,
Unterstützerinnen und Unterstützern, Spenderinnen und Spendern
für den Einsatz bei der Typisierungsaktion am vergangenen Sonntag und in den vergangenen Wochen bedanken. Vielen Dank an
Vereine, Gruppen und Institutionen, die diese Aktion zum Teil durch
Sammelaktionen mit einer Spende unterstützt haben“, lobte Schirmherr Bürgermeister Karsten Mußler das überwältigende Engagement. „Der Einsatz aller hat mich tief bewegt. Diese Anteilnahme
und die guten Wünsche, die hier entgegengebracht wurden, geben
Familie Bohé Zuversicht, Mut und Kraft. Eine Welle der Hilfsbereitschaft, die wir nie vergessen werden“, so Mußler.
Für eine erfolgreiche Transplantation müssen die Gewebemerkmale des Stammzellspenders nahezu vollständig mit denen des Patienten übereinstimmen. Die Wahrscheinlichkeit, einen geeigneten Stammzellspender zu finden, liegt bei etwa 1:20.000 und
1: mehreren Millionen. Das ähnelt ein bisschen der Suche nach der
„Stecknadel im Heuhaufen“. Darum ist es so wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen.
Jeder, der sich typisieren lässt, ist eine Chance für Patienten weltweit und kann vielleicht schon morgen zum Lebensspender werden. Weitere Hinweise und Informationen zur Registrierung erhalten Sie auf der Internetseite der DKMS unter www.dkms.de
Dort können Sie auch ein Registrierungsset anfordern.
Die Registrierung und Typisierung eines Spenders kostet die DKMS
50 Euro. Als gemeinnützige Gesellschaft ist die DKMS bei der Spenderneugewinnung allein auf Geldspenden angewiesen. Deshalb ist
es wichtig, die Aktion auch weiterhin finanziell zu unterstützen.
Spendenkonto:
DKMS
Sparkasse Baden-Baden Gaggenau
IBAN DE61 6625 0030 0030 0269 67, BIC SOLADES1BAD
Betreff: Edwin Bohé
Zur Ausstellung einer Spendenbescheinigung
bitte Name und Adresse angeben.
Auch für Edwin Bohé ist es eine Herzensangelegenheit sich zu bedanken
„Es bewegt mich tief, dass so unglaublich viele Menschen auf irgendeine Weise aktiv zum Erfolg der Typisierungsaktion beigetragen haben. Jedem Einzelnen, der sich typisieren hat lassen und damit die Basis gelegt hat, einem anderen Menschen das Leben
zu retten, danke ich ganz, ganz herzlich dafür.
Mein besonderer Dank gilt dem Schirmherr der Aktion, Bürgermeister Karsten Mußler, der DKMS, meinen Freunden und Verwandten vom Organisationskomitee, welche die Aktion perfekt geplant haben, den zahlreichen Helfern in der Wörtelhalle, den
vielen Kuchenspendern, den Privatpersonen, Vereinen, Firmen und Gruppen, die durch Geld- und Sachspenden die Aktion unterstützt haben. Ich bin überwältigt und unendlich dankbar für die emotionale und tatkräftige Unterstützung, die ich in den letzten Wochen erfahren habe.
Diese riesige Hilfsbereitschaft erfüllt mich nicht nur mit großer Freude, sondern gibt mir enorm viel Kraft und Zuversicht. Ich weiß,
dass es nicht selbstverständlich ist, dass gerade in schweren Zeiten so viele Menschen so bedingungslos hinter einem stehen und
es ist schwer meine Dankbarkeit in Worte zu fassen. Ich wünsche jedem Menschen, der in einer ähnlichen Situation ist wie ich,
so einen fantastischen Rückhalt. Auch im Namen meiner Kinder, meiner Partnerin Scarlett und meiner ganzen Familie danke ich
Ihnen und euch zutiefst von ganzem Herzen!“
Edwin Bohé
Nr. 07 · Donnerstag, 26. Februar 2015
KOMMUNAL-
3
Nachruf
Die Stadt Kuppenheim trauert um den langjährigen Stadtkämmerer der Stadt Kuppenheim
Stadtoberamtsrat i.R.
Gerold Mack
* 17. April 1939
† 25. Februar 2015
„Es gibt nichts im Leben, was mehr befriedigt, als das Gefühl, ordentlich verrichteter Arbeit und erfüllter Pflicht“.
Der langjährige Stadtkämmerer der Stadt Kuppenheim, Stadtoberamtsrat i.R. Gerold Mack ist im Alter von fast 76
Jahren von uns gegangen. Die große Schar derer, die zum Abschied aus dem Berufsleben von Gerold Mack 1998
erschien, war auch gleichzeitig Ausdruck seiner Wertschätzung, bei seinen Kolleginnen und Kollegen, bei der Stadt
Kuppenheim und beim Nachbarschaftsverband Bischweier-Kuppenheim. Genauso erinnern wir uns an die Worte,
die dem humorvollen Menschen Gerold Mack galten, seiner Kollegialität und seinem Selbstverständnis, seine Arbeit stets als „Dienst am Bürger“ zu betrachten.
Gerold Mack konnte nach 45 Jahren auf ein erfülltes Berufsleben in seiner Heimatstadt zurückblicken und auf die
rasante Entwicklung Kuppenheims seit Beginn der frühen 50er-Jahre, an der er maßgeblich „mitgeschneidert“ hatte.
Er war wohl einer der Letzten, dem es vergönnt war, an der „Wiege“ seines Lehrherrn auch die höchste Stufe der
beruflichen Karriereleiter in den Diensten einer Stadt in der Größenordnung Kuppenheims, nämlich die eines Stadtoberamtsrats, zu erreichen.
Gerold Mack hat sich auch in außergewöhnlicher Weise um den Chorgesang verdient gemacht. Er war Ehrenschriftführer bei der Chorgemeinschaft „Treue“, Kassier beim Mittelbadischen Sängerkreis und Schatzmeister beim
Badischen Sängerbund, wofür er für sein Wirken bei einer Feierstunde in Baden-Baden ausgezeichnet wurde.
Wir werden Gerold Mack in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Violanta Mack und der
gesamten Familie.
Bürgermeister, Gemeinderat und Verwaltung der Stadt Kuppenheim
Nachbarschaftsverband Bischweier-Kuppenheim
Karsten Mußler, Bürgermeister
Flüchtlinge in Kuppenheim angekommen
Bürgermeister Karsten Mußler begrüßte 70 Flüchtlinge aus sechs Nationen
Am Montag dieser Woche war es so weit. 70 Menschen, die sich
seit vier bis sechs Wochen in Deutschland aufhalten, sind im ehemaligen Gasthaus „Kreuz“ angekommen. Die Flüchtlinge aus dem
Kosovo, Mazedonien, Serbien, Georgien, Bosnien-Herzegowina und
Syrien wurden in der neuen Gemeinschaftsunterkunft von Bürgermeister Karsten Mußler, der kommissarischen Heimleiterin Vera Fritz,
der Integrationsbeauftragten des Landkreises Rastatt, Eva Pranjic
und dem Leiter der Ausländerbehörde beim Landratsamt, Uli Hertweck empfangen. Bereits 2013 hat Kuppenheim eine fünfköpfige
Flüchtlingsfamilie aufgenommen, die sich sehr gut integriert hat.
Bei den Neuankömmlingen handelt es sich um Ehepaare, Einzelpersonen und Familien mit insgesamt 31 Kindern. Darunter sind
17 schulpflichtige Kinder und 13 im Kindergartenalter. Das jüngste Kind ist erst wenige Monate alt.
Nach ihrem Eintreffen mit zwei Reisebussen und einem Kleinbus
wurden die Flüchtlinge mit der Hausordnung vertraut gemacht und
über wichtige Abläufe informiert. Die Wohnräume und sanitären
Einrichtungen sind von den neuen Bewohnern selbst zu reinigen.
Daneben können sich die Flüchtlinge durch gemeinnützige Arbeit
etwas dazuverdienen.
Bürgermeister Karsten Mußler informierte bei der Begrüßung über
einen großen Kreis ehrenamtlicher Helfer und Betreuer. Fast 60 Personen möchten den Ankömmlingen zur Seite stehen. Es ist ein Anliegen, dass sich die Flüchtlinge integrieren, sei es in der Schule, dem
Kindergarten oder in den Vereinen. Der Bürgermeister bereitete den
neuen Einwohnern mit frischen Brezeln und einer Wärmeflasche, gespendet von der Stadt-Apotheke, für jede Familie symbolisch einen
„warmen Empfang“. Dafür wurde mit großem Applaus gedankt.
Am 1. März wird der Kuppenheimer Thomas Blick die Heimleitung
übernehmen. Alexander Litau ist Hausmeister. Von der Caritas sind
die Sozialarbeiterin Stefanie Hönisch und die Betreuerin für ehrenamtliche Flüchtlingsbegleiter Nadine Gatzweiler zuständig. Am kommenden Montag finden bereits Einschulungsgespräche in der Favoriteschule statt.
KOMMUNAL-
4
Nr. 07 · Donnerstag, 26. Februar 2015
Über 600 Einwendungen zu Kronospan
beim Regierungspräsidium eingegangen
Über 600 Einwendungen sowie die ablehnenden Stellungnahmen der Stadt Kuppenheim sowie der Gemeinde Bischweier sind
fristgerecht beim Regierungspräsidium Karlsruhe eingegangen. Auch die Baurechtsbehörde des Landkreises Rastatt hat erhebliche Zweifel an der Zulässigkeit des Antrags und sieht einen Verstoß gegen den Bebauungsplan.
Das Spanplattenwerk wurde 2010 stillgelegt und das Regierungspräsidium hat die immissionsschutzrechtliche Genehmigung bis
2017 verlängert. Die Firma Kronospan beabsichtigt den Betrieb wieder aufzunehmen und hat beim Regierungspräsidium eine Änderungsgenehmigung zur „Modifizierten Holzaufbereitung“ beantragt. Konkret bedeutet dies, dass beabsichtigt ist, künftig lackiertes, verleimtes und beschichtetes Holz zu verwenden.
Nach Auffassung der beiden Bürgermeister Robert Wein und Karsten Mußler bestehen erhebliche Gefahren und Belastungen für
die Bevölkerung und die Anlage kann vom Regierungspräsidium keinesfalls genehmigt werden. Diese Auffassung wird gestützt
auf mehrere anwaltliche und fachtechnische Expertisen. In einem nächsten Schritt findet am 19.03.2015 eine öffentliche Anhörung des Regierungspräsidiums in Bischweier statt.
Rathaussturm und
Rosenmontagsumzug 2015
Kalt, aber scheee war‘s!
Wir freuen uns aufs nächste Jahr.
Der Rathaussturm am „Schmutzigen“ und unser Umzug am
Rosenmontag waren sehr gelungene Veranstaltungen.
Zum 30. Mal schallte es „Narri, Narro“ und „Helau“ durch
die Straßen Bischweiers.
Wir danken allen, die dem Rathaussturm und dem 30. Rosenmontagsumzug am 16. Februar 2015 zum Erfolg verholfen haben.
Herzlichen Dank den Organisatoren, allen voran Uwe Hirth
und Lothar Weinbrecht, und vielen, vielen Helfern und guten
Geistern hinter den Kulissen:
&&
„ Alles rund um den Kinderwagen“
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Narrenzunft Kirschdestorre
Club 68
Brettweg-Hexen
BBR-Sicherheitsteam Markus Fuckner
Kinder von Grundschule und Kinderhaus
allen Akteuren, Mitwirkenden und Teilnehmern
Tausenden von Zuschauern
allen, die bewirtet und geholfen haben
den Anwohnern der Umzugsstrecke, dass sie Belastungen
geduldig ertragen haben und tatkräftig beim Saubermachen geholfen haben
Bauhof der Gemeinde
Freiwillige Feuerwehr und DRK-Bischweier
Polizeiposten Kuppenheim + Polizeirevier Gaggenau
Projekt HALT, Hr. Langer und alle Helfer/-innen
Für die Gemeinde Bischweier
Robert Wein, Bürgermeister
Nr. 07 · Donnerstag, 26. Februar 2015
KOMMUNAL-
5
Die jungen Tenöre in Kuppenheim
Am 27. Februar in der St. Sebastian-Kirche - zugunsten neuer Orgel
Die drei jungen Tenöre, Startrompeter Kevin Pabst und ihr Orchester geben am Freitag, 27. Februar 2015, ab 19 Uhr, ein Konzert
in der St. Sebastian-Kirche in Kuppenheim. Bei diesem Live-Konzert kommt die Vielseitigkeit der jungen Tenöre besonders zur Wirkung.
Das Konzertprogramm „Strahlende Klänge“ findet immer die richtige Tonlage. Die Besucher können sich auf eine musikalische Weltreise freuen.
Beginn des Konzerts am Freitag, 27. Februar ist um 19.00 Uhr.
Publikumseinlass ist um 18.00 Uhr bei freier Platzwahl.
Der Reinerlös ist für die neue Orgel bestimmt.
Karten für das Konzert gibt es an der Abendkasse
im Vorverkauf:
Kath. Pfarramt St. Sebastian in Kuppenheim,
Stefanienstraße 3, Tel. 07222/4 70 43,
Stadtapotheke Kuppenheim, Luisenstraße 3, Tel. 07222/4 15 19,
Marienapotheke Niederbühl, Hansjakobstraße 11, Tel. 07222/55 50
oder im Internet auf HK-Baden.de
Landschaftspflegemaßnahmen im Vogelsander Schlauch
Früher war der Vogelsander Schlauch in Bischweier offene Wiese.
Im Laufe der letzten Jahrzehnte ist er dann nach und nach zugewachsen. Teilweise wurden im Talgrund sogar Bäume angepflanzt,
was den Prozess noch beschleunigte.
Laut dem Biotopvernetzungs- und Mindestflurkonzept der Gemeinde Bischweier soll der Vogelsander Schlauch aber offengehalten
bzw. wieder geöffnet werden. Die Gemeinde hat deshalb den
Schwerpunkt ihrer Grundstückspolitik auf diesen Bereich gelegt.
Es ist ihr über die Jahre gelungen, etliche ungepflegte Grundstücke
günstig anzukaufen, damit eine größere zusammenhängende Flä-
Impressum
Herausgeber:
Nachbarschaftsverband Bischweier-Kuppenheim
Verantwortlich für den amtlichen Inhalt, einschließlich der
Sitzungsberichte der Organe und anderer Veröffentlichungen der
Bürgermeisterämter und der Verbandsverwaltung:
Die Bürgermeister bzw. der Verbandsvorsitzende oder ihre Vertreter im
Amt, je für die Veröffentlichungen für ihre Körperschaft.
Verantwortlich für den redaktionellen Teil:
Helmut Sauer (Rathaus Kuppenheim)
Telefon 07222/9462-205, E-Mail: kommunal-echo@kuppenheim.de
Redaktionsschluss: Dienstag, 12.00 Uhr
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Volker Dürrschnabel, Dipl. Ing. (FH)
che entsteht und damit eine sinnvolle Gesamtpflegemaßnahme
durchgeführt werden kann. Ziel der nunmehr begonnenenArbeiten am südwestlichen Eingang des Vogelsander Schlauchs ist es,
auf den Gemeindegrundstücken die Gebüsche und Hecken wieder durch eine artenreiche Weide zu ersetzen.
Hierfür wird ein Großteil des wild aufgegangenen Bewuchses gerodet, die Wurzelstöcke werden entfernt, die Flächen werden gefräst und schließlich eingesät. Erhalten werden markante Einzelbäume.
Diese sollen mit der artenreichen Weide zusammen eine sog. „Halboffene Weidelandschaft“ bilden. Die Weidetiere, in diesem Fall
Schottische Hochlandrinder, sollen zukünftig das Gras kurz halten
und dafür sorgen, dass der Gehölzbewuchs nicht überhandnimmt.
Da Teile der wild aufgegangenen Feldgehölze zwischenzeitlich als
Biotop kartiert wurden, musste die Gemeinde für diese Landschaftspflegemaßnahme eine Befreiung durch das Regierungspräsidium
Karlsruhe als zuständige höhere Naturschutzbehörde beantragen.
Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat die Befreiung erteilt, denn
der Rückgang der Bewirtschaftung der landschaftsbildprägenden
Wiesen führe zu einer landschaftsbildverändernden, negativ bewerteten Ausbreitung der Hecken und deren Weiterentwicklung
Richtung Wald. Diese Entwicklung sei auch aus Artenschutzgründen nicht wünschenswert, da typische Bewohner der Wiesen (Spechtarten, Neuntöter, Wildbienen, Ameisen, Heuschrecken usw.) durch
diese Entwicklung ihren Lebensraum verlieren.
Druck und Verlag:
Horst Dürrschnabel, Druckerei und Verlag GmbH,
Schulstraße 12, 76477 Elchesheim-Illingen, Telefon 07245/92 70-0,
Fax 07245/92 70-50, E-Mail: kommunal-echo@duerrschnabel.com
Anzeigenschluss: Dienstag, 12.00 Uhr
Die Pflegemaßnahmen kosten einschließlich naturschutzfachlicher
Beratung rund 30.000 €. Da hierdurch eine naturschutzfachliche
Aufwertung stattfindet, kann sich die Gemeinde im Gegenzug Ökopunkte auf ihrem baurechtlichen Ökokonto gutschreiben.
Anzeigenpreisliste: Stand 1.1.2015; Bezugspreis jährlich: 19,76 Euro.
Auflage: 2.800 Exemplare. Erscheint wöchentlich. Fotos: pr/djd
Die Gemeinde möchte damit aber auch ein Zeichen für den Erhalt
unserer herrlichen Kulturlandschaft setzen.
KOMMUNAL-
6
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
Zahnärztlicher Sonntagsdienst
Zu ersehen aus den Samstagsausgaben der Tageszeitung
Notrufnummern
Notruf, Feuerwehr und Rettungsdienst
Wer meldet? Wo ist es passiert?
Was ist passiert?
Tel. 112
Krankentransport
Rastatt, Baden-Baden,
Gaggenau
Tel. 07222/19222
Polizeinotruf
Tel. 110
Polizei
Polizeiposten Kuppenheim, Friedensplatz
Dienst- und Bürozeiten:
Mo. - Fr. 7.30 - 16.15 Uhr
Termine zu anderen Zeiten in Absprache möglich
Dienstbereit außerhalb der Bürozeiten rund um die Uhr
ist das Polizeirevier in Gaggenau Tel. 07225/98870
Tierärztlicher Sonntagsdienst
für Kleintiere
Am Samstag, 28. Februar 2015
von 12:00 Uhr bis Montag, 2. März 2015, 8:00 Uhr:
Dr. Sucker-Swoboda, Sezanner Str. 62, 76316 Malsch,
Tel. 07246/68 48
Apothekendienst
Beginn: 8.30 Uhr morgens
Ende:
8.30 Uhr am nächsten Morgen
Apotheken-Notdienstfinder
kostenfrei aus dem Festnetz
Handy max. 69 ct/min.
Eine-Welt-Laden
der Pfarrgemeinde Kuppenheim
Rheinstraße 2
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr.
Sa
15.00 - 18.00 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr
KÖB – Die Bücherei
für jedermann
Unsere Öffnungszeiten
Bücherei in Kuppenheim:
Montag:
16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch:
17.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 - 12.00 Uhr
Sonntag:
11.00 - 12.00 Uhr
www.koeb-kuppenheim.de
Bücherei in Bischweier:
Donnerstag: 16.00 - 18.30 Uhr
Sonntag:
11.00 - 12.00 Uhr
koeb-bischweier@t-online.de
(im St. Sebastian-Haus)
(Tel. 07222/9670178)
(im Gemeindehaus)
(Tel. 07222/949621)
0800 0022 8 33
22 8 33
Freitag, 27. Februar 2015
Bernhardus-Apotheke, 76467 Bietigheim, Badenstr. 9,
Tel. 07245/24 76
Samstag, 28. Februar 2015
Stadt-Apotheke, 76456 Kuppenheim, Luisenstr. 2,
Tel. 07222/4 15 19
Sonntag, 1. März 2015
Stadt-Apotheke, 76437 Rastatt, Kaiserstr. 7,
Tel. 07222/3 41 52
Montag, 2. März 2015
Tell-Apotheke, 76470 Ötigheim, Rastatter Str. 10,
Tel. 07222/2 21 16
Dienstag, 3. März 2015
Zay-Apotheke, 76437 Rastatt, Richard-Wagner-Ring 30,
Tel. 07222/2 29 10
Mittwoch, 4. März 2015
Flößer-Apotheke, 76479 Steinmauern, Elchesheimer Str. 1,
Tel. 07222/20 05 91
Schönberger-Apotheke, 76316 Malsch, Hauptstr. 43,
Tel. 07246/9 22 90
Donnerstag, 5. März 2015
Fortuna-Apotheke, 76437 Rastatt, Kaiserstr. 69,
Tel. 07222/93 82 36
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag - Donnerstag ab jeweils 19.00 Uhr bis zum Folgetag,
7.00 Uhr, Freitag ab 19.00 Uhr bis Montag, 7.00 Uhr:
Tel. 07222/1 92 92
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag - Donnerstag ab jeweils 19.00 Uhr bis zum Folgetag,
8.00 Uhr, Freitag ab 19.00 Uhr bis Montag, 8.00 Uhr:
Tel. 01805/1 92 92-1 25
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
von 19:00 bis 08:00 Uhr
Mittwoch: von 13:00 bis 8:00 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag: von 8:00 bis 8:00 Uhr
Tel. 01805/1 92 92-1 22
Veröffentlichung Jubiläumsdaten 2015
Die Stadt Kuppenheim und die Gemeinde Bischweier beabsichtigen, auch künftig aufgrund des Melderegisters, im Amtsblatt
Namen, Anschriften sowie Tag und Art des Jubiläums von Altersjubilaren (ab Vollendung des 70. Lebensjahres) und Ehejubilaren
(Goldene Hochzeiten und spätere Ehejubiläen) zu veröffentlichen.
Jeder Einwohner hat gemäß § 34 Absatz 4 Satz 2 des Meldegesetzes für Baden-Württemberg (MG) das Recht, zu verlangen, dass
die Veröffentlichung seiner Daten unterbleibt. Wer von diesem Widerspruchsrecht Gebrauch machen will, wird gebeten, spätestens
4 Wochen vor dem Tag des Jubiläums eine entsprechende Erklärung gegenüber der Stadt Kuppenheim (Frau Herrmann, Zimmer
0.10, Telefon: 94 62-1 07) bzw. der Gemeinde Bischweier (Frau
Ludwig, Zimmer 2.3, Telefon: 94 34-26) abzugeben. Eine neue Erklärung ist nicht erforderlich, wenn bereits früher eine solche Erklärung ohne Beschränkung auf ein bestimmtes Jubiläum abgegeben worden ist.
KOMMUNAL-
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
Altersjubilare
Die Gemeinden wünschen ihren Mitbürgern, die im Laufe der Woche
ihren Geburtstag feiern, von Herzen alles Gute und Gesundheit für
das vor ihnen liegende Lebensjahr.
Ihren Geburtstag feiern:
Kuppenheim
01.03. Wilhelm Keppner, Viktoriastraße 7
77 Jahre
01.03. Helmut Schulz, Ortenauer Weg 6
73 Jahre
01.03. Janja Hrzenjak, Friedrichstraße 120
71 Jahre
03.03. Kazimira Alisic, Aug.-Scherer-Straße 2
75 Jahre
03.03. Annemarie Schindler, Sonnenhalde 34
70 Jahre
05.03. Maria Böhnert, Tulpenstraße 19
83 Jahre
Bischweier
27.02. Siegfried Grau, Winkelberger Höhe 6
01.03. Zoltan Polak, Murgtalstraße 18
05.03. Resmiye Bal, An der Ziegelei 3
78 Jahre
73 Jahre
76 Jahre
Standesamtliche Mitteilungen
Kuppenheim - Sterbefälle
16.02.2015
Margareta Michelbach geb. Seibert,
zuletzt wohnhfaft in Kuppenheim, Zellerwiesenstraße 7a.
17.02.2015
Joachim Baier, zuletzt wohnhaft in Kuppenheim, Rheintorstraße 3.
17.02.2015
Paul Helmut Leder, zuletzt wohnhaft in Kuppenheim,
Bernhardusstraße 4.
Bauhof
7
Die mit der Durchführung der Vermessungsarbeiten beauftragten Personen sind nach § 17 Vermessungsgesetz befugt, Flurstücke zu betreten, Vermessungs- und Grenzzeichen einzubringen sowie die zur
Durchführung der Arbeiten notwendigen Maßnahmen zu treffen.
Weitere Auskünfte erteilt das Landratsamt Rastatt – Amt für Vermessung und Flurneuordnung – unter der Tel. 07222/3 81-34 60,
Herr Jüngling, oder unter 07222/3 81-34 70, Herr Krämer, bzw.
E-Mail: amt34@landkreis-rastatt.de.
Wasser Stadtwerke Gagg. Störungsdienst Tel. 07225/1001
Gas Stadtwerke Gaggenau Störungsdienst Tel. 07225/1001
Stadtwerke Gaggenau Zentrale
Tel. 07225/9885-0
Strom EnBW-Zentrale Ettlingen Tel. 07243/180-0
Störungsmeldestelle
Tel. 0800/3629477
Servicetelefon
Tel. 0800/9999966
Grundschule
Tel. 07222/42400
Kindergarten
Tel. 07222/49428
Sporthalle
Tel. 07222/47176
Markthalle
Tel. 07222/49012
Feuerwehrhaus
Tel. 07222/49998
Bauhof
Tel. 07222/409173
Sprechstunden der Gemeindeverwaltung
Vormittags:
Montag-Freitag
8.30 - 12.00 Uhr
Nachmittags:
Mittwoch
15.00 - 18.00 Uhr
Tel. 07222/9434-0
Fax 07222/9434-39
E-Mail: gemeinde@bischweier.de
Tel. 07222/40499-0
Stadtverwaltung
Tel. 07222/9462-0
Fax 07222/9462-150
Internet: www.kuppenheim.de, E-Mail: stadt@kuppenheim.de
Grundschule Bischweier
Reisigsammelplatz Samstag 11.00 - 14.00 Uhr
eneREGIO GmbH
Bereitschaftsdienst rund um die Uhr
Wasser:
Strom:
Gas:
Tel. 0172/6243427
Tel. 0172/6243427
Tel. 07222/773-987
Ankündigung von Vermessungs- und
Grabungsarbeiten im Bereich der
Baulandumlegung „Unterer Frauberg“
in der Gemarkung Kuppenheim
Das Landratsamt Rastatt – Amt für Vermessung und Flurneuordnung – wurde von der Stadt Kuppenheim mit der technischen Durchführung der Baulandumlegung „Unterer Frauberg“ in der Gemarkung Kuppenheim beauftragt.
Aus diesem Grund werden ab der 11. Kalenderwoche 2015 in diesem Bereich Vermessungs- und Grabungsarbeiten durchgeführt.
Den betroffenen Grundstückseigentümern steht die Möglichkeit
offen bei den Vermessungsarbeiten dabei zu sein, ihre Anwesenheit ist jedoch nicht erforderlich. Zum gegebenen Zeitpunkt werden die Grundstückseigentümer gesondert darüber informiert.
Anmeldung der Schulanfänger 2015/16
Für das Schuljahr 2015/16 findet die Anmeldung der Schulanfänger in der Grundschule Bischweier am Donnerstag, 12. März und
Freitag, 13. März 2015, in der Zeit von 13.00 bis 16.00 Uhr statt.
Alle Kinder, die bis zum 30. September 2015 das sechste Lebensjahr vollendet haben, also zwischen dem 1. Oktober 2008 und dem
30. September 2009 geboren sind, werden im Schuljahr 2015/2016
schulpflichtig.
Auch Kinder, die im Zeitraum zwischen 1. Oktober 2015 und 30.
Juni 2016 das sechste Lebensjahr vollenden, können von den Erziehungsberechtigten zur Schule angemeldet werden. In diesem
Zeitkorridor (also 01.10.2015 bis 30.06.2016) können die Eltern
die Schulpflicht selbst auslösen. Über die Einschulung entscheidet
wie bisher die Schulleitung.
Kinder, die im laufenden Schuljahr vom Schulbesuch zurückgestellt
sind, müssen erneut angemeldet werden.
Die schulpflichtigen Kinder müssen grundsätzlich an der zuständigen Schule des Wohnortes angemeldet werden.
Eventuelle Anträge auf Zurückstellung oder auf eine Ausnahmegenehmigung von der gesetzlichen Schulbezirksregelung können
bei der Anmeldung gestellt werden.
Die zukünftigen Erstklässler sollten bei der Anmeldung anwesend
sein und Sie sollten die Geburtsurkunde Ihres Kindes dabei haben.
8
KOMMUNAL-
Favorite Grund- und Werkrealschule
Informationsveranstaltung am Donnerstag, 05.03.2015
in der Stammschule Kuppenheim (Schulstraße 8)
Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
die Favorite Grund- und Werkrealschule Muggensturm-Kuppenheim bietet für die künftigen Fünftklässler und deren Eltern am Donnerstag, 05.03.2015 einen Informationsnachmittag an
(Tag der offenen Tür).
Von 16.00 bis 18.00 Uhr können sich Schülerinnen und Schüler
und deren Eltern über den Unterricht, die Fächerverbünde und die
Fachräume der Werkrealschule informieren. Lehrer und Schüler
haben dazu ein interessantes Programm zusammengestellt, bei dem
es vielfältige Gelegenheiten zum Mitmachen gibt.
Schulleitung und Kollegium stehen in dieser Zeit gerne für Fragen
zur Verfügung.
Wir freuen uns auf euer/Ihr Kommen!
30 Kinder und ein Thema – Upcycling
Im Rahmen des Ferienprogramms der Kernzeitbetreuung an der
Favoriteschule in Kuppenheim fand am 19.02.2015 ein Workshop
zum Thema Upcycling statt.
Die Upcycling-Designerin Nicole Kininger besuchte die Kernzeit für
drei Stunden, um ehrenamtlich den Kindern das Gefühl für Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein zu vermitteln.
Mit viel Geschick und Fantasie bauten sich die Kinder ihre eigenen
Murmellabyrinthe aus Müll. Hier wurde nicht einfach nur gebastelt. Es entstand aus Altem Neues. So funktioniert Upcycling.
Durch kreativen Eifer haben die Kinder mehr geleistet als erwartet. Die Ergebnisse können sich nicht nur sehen lassen, sondern erfüllen wieder einen neuen Zweck - kreatives Spielen.
Förderverein der Favoriteschule
Kuppenheim
Vorankündigung: Mitgliederversammlung
Einladung zur Ordentlichen Mitgliederversammlung
Am Mittwoch, 18. März 2015, um 19:00 Uhr findet in der Favoriteschule im Konferenzzimmer EG in Kuppenheim unsere ordentliche Mitgliederversammlung statt.
Eingeladen sind alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Fördervereins der Favoriteschule Kuppenheim, der Schule in Oberndorf
und der Werkrealschule Muggensturm/Kuppenheim.
Themen werden sein:
1. Begrüßung
2. Berichte
3. Wahlen
4. Anträge der Schule
5. Verschiedenes
Auf Ihr Kommen würden wir uns freuen.
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
Ergänzungen zur Versammlung bitte bis 12. März 2015 schriftlich
an die unten stehende Adresse:
Vorsitzender Walter Weber
Rotenfelser Straße 8, 76456 Kuppenheim
Tel. 07225/7 95 91
E-Mail: w.-b.weber@t-online.de
Werner-von-Siemens-Realschule
Kuppenheim
Tag der offenen Tür
Die Werner-von-Siemens-Realschule Kuppenheim öffnet am Freitag, den 6. März 2015, von 16 bis 18 Uhr ihre Türen und lädt alle
interessierten Eltern und derzeitigen Viertklässler aus den benachbarten Grundschulen zum „Tag der offenen Tür“ ein.
Die Schulband wird den Nachmittag eröffnen. Nach der Begrüßung
durch den neuen Schulleiter Herrn Haller werden die Viertklässler
in Gruppen von Paten der SMV durch die Schule geführt. Zahlreiche Aktionen zum Mitmachen, Ausprobieren und Kennenlernen
warten auf die Kinder. Leckere Cocktails, verblüffende Experimente in Physik und Chemie, phantastische Versuche im neuen NWASaal, geschickte Hammerschläge im Technikraum oder einfache Spiele im Englisch- und Französischunterricht sind nur einige der vielfältigen Stationen. Parallel dazu erhalten die Eltern in der Aula gezielte Informationen über den Bildungsgang der Realschule und die
Herausforderungen, die der neue Bildungsplan 2016/17 mit sich
bringen wird sowie über die Besonderheiten der Realschule Kuppenheim. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.
Schülerinnen und Schüler erneut erfolgreich bei Europas größtem
Informatikwettbewerb
Wie können Mobilfunknetze ausfallsicher gestaltet werden, an welcher U-Bahn-Station können sich drei Freunde am schnellsten treffen, und wie muss ein Eis bestellt werden, damit die Kugeln wie
gewünscht gestapelt sind? Diese und andere praxisnahe Fragen
stecken hinter den Aufgaben, mit denen sich auch die Schülerinnen und Schüler der Werner-von-Siemens-Realschule Kuppenheim
im Rahmen des Wettbewerbs Informatik-Biber befassten.
Der Wettbewerb hat das Ziel, junge Menschen für Informatik
zu begeistern und die Faszination informatischen Denkens zu
vermitteln. So standen auch bei der achten Auflage des Motivationswettbewerbs statt komplexer Problemstellungen unterhaltsame Aufgaben mit Alltagsbezug im Vordergrund. 18 dieser Aufgaben mussten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des
Onlinewettbewerbs innerhalb von 40 Minuten lösen.
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
KOMMUNAL-
Insgesamt 155 Schülerinnen und Schüler der sechsten und siebten Klassen nahmen vom 10. bis 14. November an dem mit 217.506
Teilnehmern größten Informatikwettbewerb Europas teil. Dabei erreichten 25 von ihnen einen 3. Preis. Das sind mehr als doppelt so
viele wie im letzten Jahr. Herzlichen Glückwusch dazu!
Einige von ihnen konnten nun schon zum zweiten Mal einen dritten Preis erzielen. Vielleicht ist im nächsten Jahr sogar noch eine
Steigerung möglich.
Die anderen Teilnehmer haben ebenfalls gute Ergebnisse erzielt und
dann im nächsten Jahr wieder die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten unter
Beweis zu stellen und einen Preis zu ergattern.
Der Informatik-Biber wird von der Gesellschaft für Informatik (GI),
dem Fraunhofer-Verbund IuK-Technologie und dem Max-PlanckInstitut für Informatik getragen und vom Bundesministerium für
Bildung und Forschung gefördert.
9
Goethe-Gymnasium
Das Goethe-Gymnasium stellt sich vor:
Tag der offenen Tür am 13.03.2015
Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen sowie ihre Eltern können am Freitag, 13. März das Goethe-Gymnasium erkunden und
das vielfältige Angebote einer großen Schule hautnah erleben.
Das Goethe-Gymnasium lädt alle interessierten Eltern und künftigen Fünftklässler zum Informationsabend der Schule am Freitag,
13. März 2015 ein. Zwischen 17.00 und 19.30 Uhr ist das Schulgebäude für alle Gäste geöffnet und die Schule stellt sich mit einem
bunten Programm vor.
Verein der Freunde und Förderer der
Werner-von-Siemens-Realschule
Kuppenheim e.V.
Liebe Mitglieder des Fördervereins
die Vorstandschaft unseres Vereins der Freunde und Förderer der
Werner-von-Siemens-Realschule e.V. Kuppenheim
lädt Sie recht herzlich zur Mitgliederversammlung
am
Mittwoch, 18.03.2015, um 20.00 Uhr
im
Restaurant „Friends“ in Kuppenheim ein.
Folgende Tagesordnungspunkte stehen an:
1. Begrüßung
2. Jahresbericht
3. Kassenbericht
4. Entlastung des Vorstandes
5. Neuwahlen
6. Jahresplanung Verein + Schule
7. Anträge und Verschiedenes
Anträge und Ergänzungen müssen bis spätestens 1 Woche vor der
Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorstand vorliegen.
Wir würden uns über Ihre Anwesenheit sehr freuen. Natürlich sind
auch interessierte Freunde und Bekannte herzlich willkommen.
Handelslehranstalt Gernsbach
Berufskolleg Wirtschaftsinformatik vereint
Informationstechnologie und Betriebswirtschaft
Bereits seit zehn Jahren gibt es das Berufskolleg Wirtschaftsinformatik an der Handelslehranstalt (HLA) Gernsbach. Statt sich zwischen Computern, Netzwerken und Betriebswirtschaftslehre entscheiden zu müssen, sind bei dieser schulischen Ausrichtung beide
Richtungen gleichwertig vertreten. Das Berufskolleg setzt die mittlere Reife voraus.
In Zeiten von Fachkräftemangel und rasanter technischer Entwicklung kann die Zweigleisigkeit von Vorteil sein. Das Berufsziel Wirtschaft mit Wissen in Informatik zu kombinieren bzw. den Fokus
auf Netzwerk- und Informationstechnik durch Wirtschaftskenntnisse abzurunden, bereichert das persönliche Qualifikationsbild. Es
werden kaufmännische Kenntnisse ebenso vermittelt wie vertiefte Kompetenz mit MS Office, Internetanwendungen sowie Unternehmenssoftware, HTML- und Java-Programmierung.
Dieses inzwischen etablierte Angebot an der HLA Gernsbach verpflichtet gleichzeitig die Schule und funktioniert nur mit Informationstechnologie der aktuellen Generation, Arbeiten mit professioneller Unternehmenssoftware, qualifizierter schulischer Ausbildung
und engem Kontakt zu den Lehrkräften. Das zweijährige Berufskolleg für Wirtschaftsinformatik führt zur Fachhochschulreife. Zudem
kann die Zusatzqualifikation zum staatlich geprüften Wirtschaftsassistenten erworben werden.
Weitere Information unter www.hla-gernsbach.de.
Um 17.45 Uhr beginnt für die Eltern im großen Musiksaal im 2. Obergeschoss eine ca. einstündige allgemeine Informationsveranstaltung
der Schulleitung zum Bildungsangebot und es werden Fragen in
Bezug auf die angebotenen Züge geklärt, welche Möglichkeiten das
neue Musikprofil bietet, welche Sprachen man lernen kann, welche besonderen Chancen die Kinder in dem bilingualen Profil Englisch haben und an welchen Arbeitsgemeinschaften sie teilnehmen
können. Weitere wichtige Themen werden sein, welche Betreuungsund Beratungsangebote existieren, was es mit dem Ganztagesangebot auf sich hat, was das Mittagessen kostet, wann morgens die
Schule anfängt usw. Damit die Eltern konzentriert der Veranstaltung folgen können, führen währenddessen Schülerlotsen die jungen Besucher aus den Grundschulen durch das Gebäude und besichtigen mit ihnen die Fachräume und Klassenzimmer. Die Viertklässler haben bei diesem Rundgang die Möglichkeit, den Lehrern
und älteren Goethe-Schülern Fragen zu stellen und einen ersten atmosphärischen Einblick zu bekommen. Die Trennung der Schüler
und ihrer Eltern hat sich über die letzten Jahre bewährt, da so die
Schüler untereinander erste Kontakte knüpfen und die Eltern sich
umfassend über die Struktur der Schule informieren können.
Es wird an diesem Abend eine Menge aus den Fachschaften geboten und die Gäste bekommen die Möglichkeit, an verschiedenen Aktionen im Schulgebäude teilzunehmen. Die Fremdsprachen
Englisch, Latein, Spanisch und Französisch präsentieren sich mit
einem abwechslungsreichen Programm, das durch spielerische Annäherungen Lust auf fremde Sprachen macht. Die Naturwissenschaften Biologie, Chemie, Physik und NWT (Naturwissenschaft
und Technik) wecken durch Experimente die Neugier der Kinder.
Auch in der Bildenden Kunst und in der Musik kann man praktisch
tätig werden und bekommt so einen konkreten Einblick in das künstlerisch-musische Arbeiten. Zudem werden in der Sport- und Kletterhalle einige Aktivitäten angeboten, daher bitte die Turnschuhe
nicht vergessen.
Musikalische Highlights werden an diesem Abend das umfangreiche Programm begleiten. Für die kulinarische Verpflegung wird der
Förderverein sorgen und sicher ergibt sich bei einer Tasse Kaffee
und einem Stück Kuchen die Möglichkeit zu einem Gespräch mit
einer Lehrerin oder einem Lehrer, die Interessierte auch gerne ganz
individuell beraten.
10
KOMMUNAL-
Berufliche Gymnasien mit zukunftsorientierten Profilen
Die beruflichen Gymnasien im Landkreis Rastatt bieten vielfältige
und zukunftsorientierte Profile. Nach der mittleren Reife führt dieses schulische Angebot in drei Jahren zum Abitur und hat den Vorteil, dass die Schüler ihre beruflichen Interessen und Neigungen bereits auf dem Weg zum Abitur vertiefen können.
Am Technischen Gymnasium der Gewerbeschule in Bühl können
sich interessierte Schüler zwischen den Profilen Mechatronik, Informationstechnik, Technik und Management sowie Umwelttechnik entscheiden. Der Unterricht in „Global Studies“ erfolgt in Englisch. Dem Sprachverstehen und dem Sprachgebrauch kommt hierbei eine wichtige Rolle zu. Theoretische Lerninhalte werden in den
Werkstätten und Laboren begleitend überprüft.
Die Profile Wirtschaft, Internationale Wirtschaft und ab kommenden Schuljahr auch Wirtschaft mit Finanzwirtschaft können am Wirtschaftsgymnasium der Handelslehranstalt (HLA) in Bühl gewählt
werden. Ein besonderes Angebot ist das „mobile Lernen“. Neben
den „Global Studies“ in englischer Sprache gibt es zudem Seminarkurse und die Möglichkeit der Mitarbeit in der schulischen Juniorenfirma „Ich Mach Mit gGmbH“.
Die Handelslehranstalt (HLA) in Rastatt führt an ihrem Wirtschaftsgymnasium neben dem klassischen Profil auch die Richtung „Internationale Wirtschaft“. Der Sprachkompetenz kommt durch den
Unterricht in englischer Sprache in den Profilfächern „Internationales Management“, „Economics“ und „Global Studies“ ein zentraler Stellenwert zu.
Nach erfolgreichem Abschluss erhält man, wie an der HLA Bühl
auch, das Abiturzeugnis sowie ein Zertifikat über das Bestehen des
„nternationalen Abiturs am Wirtschaftsgymnasium in Baden-Württemberg“. An den beiden beruflichen Gymnasien in Bühl und an
der HLA in Rastatt werden die Sprachen Englisch, Spanisch und
Französisch unterrichtet.
Am Technischen Gymnasium an der Josef-Durler-Schule in Rastatt
stehen die Profile Mechatronik, Informationstechnik, Gestaltungsund Medientechnik sowie Technik und Management zur Auswahl.
Ein besonderer Pluspunkt ist an der Gewerbeschule die Nutzung
der neuen Werkstätten und Labore. Neben „Global Studies“ gibt
es zudem das Fach „Angewandte Ethik“, das einmalig im Land ist
Mit dem sozial- und gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium,
dem ernährungswissenschaftlichen und dem biotechnologischen
Gymnasium bietet die Anne-Frank-Schule in Rastatt drei gymnasiale Richtungen. Die Naturwissenschaften bilden neben den Sozialwissenschaften den Schwerpunkt. Besonders interessant ist für
die Schüler die Arbeit im Gentechniklabor.
Das Sprachangebot umfasst an der Anne-Frank-Schule und JosefDurler-Schule mit Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch
jeweils vier Fremdsprachen.
Weitere Info: www.gws-buehl.de, www.hla-buehl.de, www.jdsr.de,
www.anne-frank-schule-rastatt.de, www.hla-rastatt.de.
Kindergarten Villa Picolino
Villa Picolinos „Januar/Februar Bericht“
Wie Ende letzten Jahres berichtet, durften wir Anfang Januar die
Seniorinnen und Senioren im Berhardushaus besuchen und unsere Zeit mit ihnen teilen.
Frau Staudt erwartete uns am Dienstag, 13. Januar. Wir kamen gut
vorbereitet, um die gemeinsame Frühstückszeit gesanglich zu untermalen.
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
„Die Räder vom Bus“ drehten sich zwar nicht tatsächlich, jedoch
zur Freude unserer Zuhörer in verschiedenen gesanglichen Darstellungen.
Die Aufforderung zu einem kleinen Tänzchen nahm doch die eine
oder andere „Oma“ gerne an.
Frau Staudt sorgte auch liebevoll dafür, dass die Kinder sich an Brezel und Getränken laben und stärken konnten.
Die Freude unserer älteren Mitbürger über unseren Gesang und
die Freude an uns ließen Kinder und Erzieherinnen frohgemut wieder gen Kindergarten ziehen.
Zu unserem derzeitigen Rahmenplan „Lustiges, fröhliches, kreatives Kuppenheim“ hatten wir in Hildegard Pfotzer eine tolle Vertreterin der Chorgemeinschaft Treue e.V. bei uns zu Gast.
Sie erzählte uns sehr kurzweilig und kindgerecht, untermalt mit vielen beeindruckenden Tonaufnahmen und Bildern, was den Gesangverein ausmacht und seit wann er, zunächst nur als Männerchor,
besteht.
Über die Chorstimmen der Frauen und Männer, dass jede Stimmlage ihren eigenen Notenschlüssel hat und wo überall der Gesangverein mit seinen verschiedenen Gruppen auftritt.
Verabschiedet hat sich Hildegard Pfotzer mit dem Sängerspruch
„Treu unser Herz, wahr unser Wort, frei unser Lied, Gott unser Hort“.
Sie hat diesen Spruch für uns gesungen!
Danke Hildegard für die gelungene Vormittagszeit.
Einen besonderen lustigen Teil unseres Themas gestalteten unsere
Freundinnen und Freunde der Kuppenheimer „Narrenfamilien“.
In Häs und Nachtgewand kamen sie wieder ganz traditionell:
Die „Brennofenhexe“ Gabi Rost, das „Hemdglonkerle“ Cornelia
Korth, das „Knöpfle“ Silvia Raupp, die „Fichtentalhexen“ Nicole
Kurz und Dennis Weinmann und das „Riedelwiebel“ Josef Kurz.
Beim Häs des Knöpfels erkannten wir sofort Teile aus dem Kuppenheimer Stadtwappen sowie die passenden Farben. Wir sind ja
in unserer Villa Picolino auch in „Knöpflegruppen“ rot, gelb, grün
+ blau.
Auch das Hemdglonkerle trug das Wappen unserer Stadt.
Das Riedelwiebel trägt Rock, Bluse, Schürze, Kopftuch und Schuhe in den Farben des Waldes.
Und die Hexen! Die wollten schon immer mit ihren schaurigen Masken dem Winter den Garaus machen. Wobei sich die Kinder gar
nicht alle so einig waren, ob sie das wollen!?
Ganz mutig schaute so manches Villa-Picolino-Kind nicht nur durch
die Riedelwiebel- und Knöpfelmaske, sondern auch durch die der
Brennofenhexe und der Fichtentalhexen.
Dabei erkannten die kleinen Maskenträger wie eingeschränkt doch
das Sehvermögen aus so einer Maske heraus ist und dass die Hästräger vielleicht deshalb so nahe an Umzugsteilnehmer herangehen.
War sich von unseren Kleinen das eine oder andere Kind seines
Mutes auf die Dauer doch nicht so sicher, konnte es sich getrost
in die Arme von Erzieherinnen und Praktikantin flüchten.
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
KOMMUNAL-
Unser Besuchsknöpfel Silvia Raupp überbrachte uns unter viel Beifall und freudigen „Narri-Narro“-Rufen den bei der Ordensmatinee versprochenen großzügigen Scheck der Narrenzunft Knöpfle.
Wir freuten uns riesig über den Besuch all unserer Gäste, was wiederum zeigt, wie fruchtbar Gruppen und Einrichtungen in unserer
Stadt zusammenarbeiten.
Inzwischen besuchten uns auch Vertreterinnen und Vertreter der
„kleinen Stadtpfeifer“ und Monika Gutmann aus unserem Musikverein-Stadtkapelle Kuppenheim. Außerdem dürfen wir nächste
Woche eine Probe des Jugendorchesters des Harmonika-Spielrings
Kuppenheim besuchen. Doch darüber berichten wir demnächst.
11
Was uns alle betrifft
Die Jungen Tenöre in Kuppenheim
Konzert am 27. Februar in der St. Sebastian-Kirche
Die Drei Jungen Tenöre, Startrompeter Kevin Pabst und ihr Orchester geben am Freitag, 27. Februar 2015, um 19:00 Uhr, ein Konzert in der St. Sebastian-Kirche in Kuppenheim. Publikumseinlass
ist um 18:00 Uhr bei freier Platzwahl.
Der Reinerlös ist für die neue Orgel in Kuppenheim.
Der Eintritt beträgt € 29,- im Vorverkauf, Karten sind erhältlich:
Stadtapotheke Kuppenheim, Luisenstraße 3, Tel. (07222)4 15 19,
Marienapotheke Niederbühl, Hansjakobstraße 11, Tel. (07222)55 50
im Internet auf HK-Baden.de oder an der Abendkasse für 32,- Euro.
Lichtfeier in der Fastenzeit
Jeden Mittwoch in der Fastenzeit feiern wir morgens um 6:00 Uhr
entweder in Kuppenheim oder Bischweier eine Messfeier mit Lichtfeier und Laudes. In der Mitte der Feier steht das Licht der Kerze.
Anschließend ist in den jeweiligen Gemeindehäusern ein gemeinsames Frühstück. Die Termine sind:
04.03. Kuppenheim/11.03. Bischweier/18.03. Kuppenheim/
25.03. Bischweier.
In Kooperation mit der StadtApotheke Kuppenheim
„Ostereier – Genuss ohne
Reue?“
Montag, 2. März 2015,
ab 17.30 Uhr
in der Damen-Sauna im Hallenfreibad Cuppamare
Katholische Kirchengemeinde
Vorderes Murgtal
Stefanienstraße 3 · 76456 Kuppenheim · Telefon 07222/4 70 43
E-Mail: st.sebastian-kuppenheim@t-online.de
Zweiter Fastensonntag
Samstag, 28.02.
Rauental
17:00 Wort-Gottes-Feier - Kollekte für die Kirchenrenovation
Bischweier
17:15 Beichtgelegenheit (Pfarrer Honé)
17:30 Rosenkranz
18:00 Messfeier (Vorabend)
Oberweier
18:30 Wort-Gottes-Feier gestaltet vom Team der Wort-GottesFeier-Leiter
Sonntag, 01.03.
Oberndorf
9:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde
Niederbühl
9:30 Messfeier - Gedenkgottesdienst der kfd - Kollekte für die
Heizung
Bischweier
10:00 Zwergengottesdienst mit Kindersegnung,
Thema: „Gott ist dein Schirm.
Kuppenheim
10:30 Messfeier
Muggensturm
11:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde - Familiengottesdienst
Erstkommunion Kuppenheim und Bischweier
„Tage der Versöhnung“
In Bischweier: Samstag, 28. Februar
Beginn: 10:00 Uhr (die Kinder treffen sich bereits um 9:45 Uhr) im
Pfarrgemeindehaus (Ende gegen 15:45 Uhr).
In Kuppenheim: Samstag, 7. März
Beginn: 10:00 Uhr (die Kinder treffen sich bereits um 9:45 Uhr) im
St. Sebastian-Haus (Ende gegen 16:00 Uhr).
Bitte entnehmen Sie alles Weitere der Einladung!
Erstkommunionelternabende:
An folgenden beiden Terminen finden die beiden informativen Elternabende vor dem Weißen Sonntag statt:
In Kuppenheim: am Dienstag, 10. März, um 19:30 Uhr im St. Sebastian-Haus (Kleiner Saal) für alle Eltern aus Kuppenheim und
Oberndorf.
In Bischweier: am Mittwoch, 11. März, um 19:30 Uhr im Pfarrgemeindehaus für alle Eltern aus Bischweier
Es wäre wichtig, dass zu diesen Abenden von jedem Kommunionkind ein Elternteil anwesend ist.
Voranzeige – Ökumenische Bibelabende
am Donnerstag, 12.03. und am Mittwoch, 18.03. finden zwei Ökumenische Bibelabende statt. Der erste wird von Herrn Pfarrer J. Biskup um 19.30 Uhr im Gemeindesaal der Pauluskirche Kuppenheim,
der zweite wird von Herrn Harald Fanselau um 19.30 Uhr in der
St. Annenkapelle Bischweier gestaltet. Die Bibelabende werden den
Brief des Apostels Paulus an die Galater aufnehmen, das Thema
der diesjährigen Ökumenischen Bibelwoche.
Zur Zukunft von Konzil und Kirche!
Fastenpredigten zur Ökumene heute
An den fünf Sonntagen der Fastenzeit werden jeweils um 18:00
Uhr in der St. Bernhardus Kirche in Baden-Baden namhafte PredigerInnen die Zukunftsperspektiven von Kirche in einer modernen
Gesellschaft und angesichts globaler Herausforderungen in den Blick
nehmen.
01.03.2015: Regionaldekan Dr. Joachim Burkard, Singen
Thema „Jugend - Zukunft der Kirche?“
08.03.2015: Dipl.-Theol. Tobias Licht, Karlsruhe
Thema „Heute und Morgen von Gott sprechen“
22.03.2015: Sr. M. Basina Kloos OSF, Neuwied
Thema „Not-wendig und glaub-würdig: eine dienende Kirche“
29.03.2015: Dr. Theol. Hadwig Ana Müller, Freiburg
Thema „Unsere Gemeinden im Wandel“
Die Predigten sind in unterschiedliche Gottesdienstformen eingebettet. Jeweils im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Gespräch
mit dem Prediger bzw. der Predigerin.
Weitere Informationen: http://www.dekanat-baden-baden.de/
html/aktuell/aktuelles529.html
KOMMUNAL-
12
Kuppenheim
Erlös „Dankkonzert Alles hat seine Zeit“
Die Kollekte am Abend des Dankkonzertes zum Abschied von Pfr.
Gerold Siegel in der St. Sebastian-Kirche in Kuppenheim erbrachte das Ergebnis von € 1152,- € für die Flüchtlingshilfe in Kuppenheim, wofür wir uns bei allen Spendern mit einem herzlichen Vergelts Gott bedanken.
Dem ausführenden Vereinen und Gruppierungen aus Kuppenheim,
Oberndorf und Bischweier unter der Leitung von Michael Diefenbacher sagen wir herzlichen Dank für die Durchführung.
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
Eine-Welt-Laden
der Pfarrgemeinde Kuppenheim
Endlich, der Frühling kommt
Blumenschmuck/Dekoration in der Pfarrkirche St. Sebastian
in Kuppenheim
Wir suchen ein Ehepaar oder Einzelne aus unserer Pfarrgemeinde
für die Dekoration der Altäre an Festtagen und die Pflege der Pflanzen über das Jahr.
Bei Freude und Interesse an dieser Aufgabe melden Sie sich bitte
bei bei Frau Sonja Walz, Tel. 50 22 38. Danke!
Öffnungszeiten Pfarrbüro
Das Pfarrbüro in Kuppenheim ist am Dienstag, 3. März, geschlossen.
Wir bitten um Beachtung!
Bischweier
Zwergen-Gottesdienst
mit Kindersegnung
„Gott ist Dein Schirm“
Was wir damit meinen, erklären wir euch beim
nächsten Zwergengottesdienst mit Kindersegnung
am Sonntag, 01.03.2015, um 10 Uhr.
Das Zwergengottesdienst-Team freut sich auf
euch!
Ökumenischer Weltgebetstag der Frauen
Frauen aller Konfessionen laden ein am Freitag, 6. März 2015:
Begreift ihr meine Liebe?
Unter diesem Motto haben Frauen von den Bahamas die Gebetstexte zum Gottesdienst vorbereitet.
Es ist wichtig und entspricht dem Wort Jesu,
auch über die Konfessionsgrenzen hinweg
zum Gebet und zum Austausch zusammenzukommen.
Um mehr über dieses Land und seine Probleme,
aber auch über dessen Schönheit zu erfahren,
laden wir alle interessierten Frauen ein,
diese Gottesdienste in unseren Seelsorgeeinheiten zu besuchen.
Bischweier
18:00 Uhr Andacht in der St. Annen-Kapelle,
anschließend gemütliches Beisammensein
in der St. Annen-Kapelle
Kuppenheim
15:00 Uhr Andacht in der Pfarrkirche St. Sebastian,
anschließend gemütliches Beisammensein
im St. Sebastian-Haus
Muggensturm und Oberweier
19:00 Uhr Andacht in der Pfarrkirche St. Johannes in Oberweier,
anschließend gemütliches Beisammensein im Pfarrheim
Nach dem die turbulente Faschingszeit überstanden ist, haben wir
jetzt 40 Tage, um uns auf das fröhliche Osterfest und auf den kommenden Frühling vorzubereiten. Alles was sie dazu benötigen ihr
Haus und Heim entsprechend auszustatten, finden Sie bei uns. Eine
große Anzahl an bunten Dekoartikeln wie Häschen, Hühnern und
selbstverständlich Ostereiern. Farbenfrohe Mobiles und Hängegirlanden für Ihre Fenster und Türen. Aber auch Körbchen in allen
Varianten, um selbst ein dekoratives Osternest zu gestalten. Wie
wäre es, wenn sie das Nestchen einmal mit fair gehandelten Produkten füllen? Wir haben leckere Bonbons, Fruchtgummis, Schokoladen, Riegel und Chips im Angebot.
Oder benötigen Sie eventuell auch das eine oder andere kleine Kommuniongeschenk? Schauen Sie sich bei uns um: Wir führen eine Menge
an Börsen und Mäppchen, Spardosen und Schlüsselanhängern, Beutel und Taschen und viele andere nützliche Kleinigkeiten. Außerdem
auch bunte Kinderkreuze und kindgerechte Rosenkränze.
Und wussten Sie eigentlich, dass es bei uns auch wunderschöne,
handbemalte Tischkerzen gibt?
Besuchen Sie uns. Wir beraten Sie auch sehr gerne.
Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr., 15 - 18 Uhr, Sa., 10 - 12 Uhr,
Rheinstr. 2.
KÖB Kuppenheim –
Die Bücherei für alle
Friedrichstr. 65, 76456 Kuppenheim
Tel. 07222/9 67 01 78
www.koeb-kuppenheim.de
Wussten Sie schon ...
dass es in der KÖB Kuppenheim nicht nur über 8000 Medien zum
Ausleihen, sondern auch einen ständigen Bücherflohmarkt gibt, der
laufend mit „neuer“ Ware bestückt wird?
Niederbühl und Rauental
18:30 Uhr Andacht in der Pfarrkirche St. Laurentius
in Niederbühl,
anschließend gemütliches Beisammensein im Pfarrsaal
Ihre Adresse für Textbeiträge:
kommunal-echo@kuppenheim.de
Während der gewohnten Ausleihzeiten finden Sie im Foyer der Bücherei eine große Auswahl an Medien aller Art: Romane, Krimis,
Sachbücher, sehr viele Kochbücher, Kinderbücher, CDs, DVDs und
Gesellschaftsspiele - und das zum Schnäppchenpreis!
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
KOMMUNAL-
Der Erlös des Flohmarkts, dessen Medien allesamt gespendet wurden, wird für die Anschaffung neuer Medien für die Bücherei verwendet.
Auf die Jahrmarktssonntage im Mai (03.05.15) und Oktober
(11.10.15) können sich passionierte Leser besonders freuen. Denn
dort wird die KÖB mit einem riesigen Flohmarktzelt vor der Bücherei vertreten sein.
13
Wir möchten an dieser Stelle auch unsere Bankverbindungen mitteilen, die Sie für die Überweisung der Mitgliedsbeiträge ebenso
auch für Spenden nutzen können: Sparkasse Baden-Baden-Gaggenau, IBAN: DE 88 6625 0030 0050 5378 10; Volksbank BadenBaden-Rastatt eG.
Homepage: www.kirchenbauverein.de
Homepage: www.koeb-kuppenheim.de
Katholische
Frauengemeinschaft
Kuppenheim und Oberndorf
Einladung Weltgebetstag
Freitag, 6. März 2015, 15:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Sebastian
Frauen aller Konfessionen laden ein zum Gottesdienst.
Thema: Begreift Ihr meine Liebe
Frauen der Bahamas laden ein den Gottesdienst mitzufeiern.
Anschließend herzliche Einladung zu einem gemütlichen Gespräch
bei Kaffee und Kuchen.
Grand Carnaval offizielle Einladung
de Raon L`Etape, 7 et 8 mars 2015
Alle sind eingeladen!
Liebe Frauen,
Ihr und euere Männer sind herzlich eingeladen zum Carnaval-Fest
in Raon l`Etape.
Termin: Sonntag, 8. März 2015
Abfahrt: 7.00 Uhr
Rückkehr: ca .22.00 Uhr
Die Busfahrt ist frei für alle Teilnehmer.
Gönnt euch einen schönen Tag in unserer Partnerstadt.
Anmeldungen ab sofort bei Christa Wandler, Tel. 4 15 91 oder bei
Conny Kohrt, Tel. 4 29 79.
P.S. Herzliche Grüße von J. Hirli,president de la Societ`te` Carnevalesque RaonlÈtape.
Kirchenbauverein St. Sebastian
Mitgliederversammlung am nächsten Dienstag
Liebe Mitglieder und Freunde des Kirchenbauvereins,
gerne möchten wir nochmals auf die am kommenden Dienstag,
3. März stattfindende Mitgliederversammlung hinweisen, um Ihnen
die Aktivitäten und die finanziellen Abläufe des letzten Geschäftsjahres vorzulegen.
Ebenso erhalten Sie aber auch eine Zusammenfassung über die gesamten Ergebnisse seit der Gründung des Kirchenbauvereins im Jahre
1999. Diese Information bildet auch den Schlusspunkt des fast 16jährigen Projektes „Kirchenrenovierung“, mit dem alle Vorstandsmitglieder ihre Tätigkeit beenden werden.
Der Bericht der Kassenprüfer und die Neuwahl des Vorstandes sind
weitere wichtige Tagesordnungspunkte dieses Treffens.
Beginn der Versammlung um 20 Uhr im kleinen Saal des St. Sebastian-Hauses. Herzliche Einladung an alle Mitglieder, insbesondere an die Mitglieder des Kuratoriums und an die Damen und Herren des Pfarrgemeinderates.
Gerne möchten wir unsere geschätzten Mitglieder nochmals informieren, dass die Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2015 in diesen
Tagen abgebucht werden. Einige wenige Mitglieder nutzen weiterhin die Möglichkeit, den Jahresbeitrag in Höhe von 25,- Euro
per Überweisung zu übermitteln. Im Sinne einer zügigen Kassenabrechnung unseres Schatzmeisters für die Mitgliederversammlung
bitten wir diese Mitglieder, die Überweisung baldmöglichst vorzunehmen. Herzlichen Dank!
KJG Kuppenheim-Oberndorf
Neue Gruppenstunde
Ab Donnerstag, 26. Februar 2015 beginnt wieder eine neue KJGGruppenstunde. Eingeladen sind alle Kinder der 3. und 4. Klassen,
die Lust auf Spiel, Spaß und die vielen Aktionen unserer KJG haben.
Die Gruppenstunden finden regelmäßig, immer donnerstags von
15.30 - 17.00 Uhr, im KJG-Raum (unter der Kirche in Oberndorf)
statt. Geleitet wird die Gruppe von Benedikt Schlick.
Anmeldung zur KJG Ferienfreizeit 2015
Vom 31.07. bis zum 08.08.2015 findet unser diesjähriges KJG-Lager
unter dem Motto „Heldencamp – mit den Superhelden on Tour…“
in Erbach-Erbuch statt. Eingeladen sind alle zwischen 9 und 15 Jahren, die Lust auf eine Reise mit heldenhaften Aufgaben und eine
Woche mit ganz viel Spaß haben. Mehr Informationen zur KJG
Ferienfreizeit sowie die Anmeldung findet ihr unter
www.kjg-kuppenheim.de.
Seniorenwerk
Liebe Seniorinnen und Senioren,
der nächste Seniorennachmittag ist am 12. März 2015. Wir beginnen mit Kaffee, Tee und Kuchen um 14.30 Uhr. Gegen 17.30 Uhr
wird dieser Nachmittag zu Ende sein. Unsere Referentin an diesem
Nachmittag ist Frau Sybille Gogeissl. Frau Gogeissl, eine echte „Kuppener Vorstädtlerin“ wird uns mit ihrem Mundartvortrag: „Vun dar
Murgbrick bis zur Kirch ab dar 60er Johre“ durch die Friedrichstraße führen. Sind Ihnen denn noch all die Geschäfte, die Häuser, die
Bewohner präsent? Lassen Sie sich einladen zu einem Spaziergang
durch die Vergangenheit, Frau Gogeissl hat ganz genau recheriert.
Herzliche Einladung vom Team des Seniorenwerkes
Evangelisches Pfarramt
Kuppenheim-Bischweier
Wochenplan
Donnerstag, 26.02.2015
15.00
Frauenkreis Kuppenheim + Bischweier
„Vorbereitung des Weltgebetstages“
Sonntag, 01.03.2015
9.30
Kuppenheim: Gottesdienst
(Prädikant Michael Schneider)
anschließend Gemeindeversammlung
Wochenspruch: Reminiszere
(Gedenke, Herr, an deine Barmherzigkeit! Psalm 25,6)
Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren.
Römer 5,8
Dienstag, 03.03.2015
19.00
Gebetskreis im Gemeindesaal der Pauluskirche
Kuppenheim
14
KOMMUNAL-
Mittwoch, 04.03.2015
15.30 16.45 Uhr Konfirmandenunterricht Gruppe I
17.00 18.15 Uhr Konfirmandenunterricht Gruppe II
19.00 21.00 Uhr Gruppenabend
„Freundeskreis LoS Murgtal“
im Gemeindesaal Kuppenheim
Gemeindeversammlung am 1.03.2015
Liebe Gemeindeglieder,
hiermit lade ich Sie alle freundlich zu unserer Gemeindeversammlung am 01.03.2015 ein. Um 9.30 Uhr findet in der Pauluskirche
ein Gottesdienst statt, den Herr Prädikant Michael Schneider gestalten wird. Auf der sich anschließenden Gemeindeversammlung,
die etwa um 10.30 Uhr beginnen sollte, gibt es folgende Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
der Gemeindeversammlung Herrn Matthias Stief
2. Andacht
3. Änderungswünsche/eventuelle Ergänzung der Tagesordnung
4. Haushaltsplan 2014/2015 und Pfarrstellenfonds
(Herr Harald Fanselau)
5. Inneneinrichtung des Gemeindesaals in Kuppenheim
6. Konficamp Oktober 2014 (Rückblick) und Februar 2016
(Ausblick), jeweils in Bernau
7. Geplante Baumaßnahmen
8. Anschaffung von neuen Liedheften für den Gottesdienst?
9. Verschiedenes
Weitere Tagesordnungspunkte können am Sonntag, 01.03.2015,
unter dem TOP 3 eingebracht werden.
Dies ist eine Möglichkeit, die wir so noch nicht angeboten haben.
Wenn dieses Experiment gelingt, könnte dies auch bei anderen Gemeindeversammlungen so gemacht werden. Die anwesenden Kirchengemeinderäte und der Pfarrer entscheiden dann, ob diese neuen
Tagesordnungspunkte auf die Tagesordnung gesetzt werden können.
Die Versammlung sollte um etwa 12.00 Uhr enden.
Voranzeige – Auflegung des aktuellen Haushaltsplanes
Liebe Gemeindeglieder,
der Haushaltsplan für 2014/2015 soll vom 09.03. bis 21.03.2015
– während der Bürostunden (Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 09.00 bis 11.00 Uhr) – zur Einsicht aufgelegt werden.
Aus verschiedenen Gründen wurde der Haushalt 2014/15 erst relativ spät erstellt und dann vom Kirchengemeinderat beraten und
beschlossen. Ein Grund war dabei, dass das Verwaltungs- und Serviceamt in Baden-Baden ganz neue Vorgaben der Landessynode
zu erfüllen hatte, die viel Zeit gekostet haben. So ist der späte Termin in dieser Sache vermutlich eine Ausnahme.
Voranzeige – Ökumenische Bibelabende
Liebe Gemeindeglieder,
am Donnerstag, 12.03.2015, und am Mittwoch, 18.03.2015, finden zwei Ökumenische Bibelabende statt. Der erste wird von mir
(J. Biskup) um 19.30 Uhr im Gemeindesaal der Pauluskirche, der
zweite wird von Herrn Harald Fanselau um 19.30 Uhr in der
St. Annenkapelle gestaltet. Die Bibelabende werden den Brief des
Apostels Paulus an die Galater aufnehmen, das Thema der
Voranzeige: Gospelkonzert am 28.03.2015
Liebe Gemeindeglieder,
am Samstag, 28.03.2015, findet um 19.00 Uhr in der Heilig-KreuzKirche in Oberndorf ein Gospelkonzert statt, zu dem ich alle interessierten Bürger/-innen ganz herzlich einladen darf. Es wird ein lebendiges und belebendes Konzert sein, das von Herrn Karl-Heinrich Piringer dirigiert wird. Der Erlös soll den Renovierungsaufgaben an der Pauluskirche zugutekommen.
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
Konfi-Cup Fußballturnier der Konfirmanden
Liebe Gemeindeglieder,
unsere Konfirmanden haben in diesem Jahr bei einem Fußballturnier mitgemacht. Hier nun der Bericht von Herrn Kirchengemeinderat Jürgen Dworak:
Ende Januar fand der Konfi-Cup 2015 der evangelischen Jugend
des Kirchenbezirks in der Altenburghalle in Sinzheim (Baden-Baden)
statt. Insgesamt nahmen elf gemischte Mannschaften am CUP teil.
Auch die Konfirmanden/innen unserer Kirchengemeinde konnten
in diesem Jahr eine Mannschaft mit vier Spielerinnen und drei Spielern stellen.
Gespielt wurde in einer Gruppe mit der Kirchgemeinde Bühl, der
Markusgemeinde Gaggenau und der Paulusgemeinde Baden-Baden.
Mit viel Engagement und Teamgeist gingen die Mädchen und Jungs
ans Werk. Leider war diese Gruppe etwas zu stark für unser Team,
zumal die Gruppe mit Bühl auch noch den Titelverteidiger aus dem
Vorjahr und späteren Turniersieger stellte. Somit war nach der Vorrunde bereits Schluss, da nur der Gruppenerste sich für das weitere Turnier qualifizierte. Dennoch hat es allen Teilnehmern/-innen
Spaß gemacht sich mit anderen Konfirmanden sportlich zu messen und sich während des Turniers auszutauschen, zumal sich viele
durch Schule oder Verein kannten. Danke allen teilnehmenden Konfirmanden und Konfirmandinnen!
Soweit der Bericht von Herrn Dworak. Ich denke, dass es für alle
Teilnehmer/innen wichtig war, wie man in einem Team beim Fußballspiel das Miteinander einlernen kann.
Einladung zum Weltgebetstag der Frauen am 6. März 2015
Liebe Gemeindeglieder,
auch in diesem Jahr wird am ersten Freitag im März, also am 6.
März 2015, wieder weltweit der ökumenische Weltgebetstag der
Frauen begangen. Frauen aller Konfessionen laden zu gemeinsamen Gottesdiensten ein am:
Freitag, 6. März 2015, um 15.00 Uhr in der kath. St. SebastianKirche Kuppenheim und um 18.00 Uhr in der ev. St. AnnenKapelle Bischweier.
Die Gebetsordnung kommt diesmal aus den Bahamas und steht
unter dem Motto „Begreift ihr meine Liebe?“. Auch zum gemütlichen Beisammensein nach dem jeweiligen Gottesdienst wird recht
herzlich eingeladen.
Schon jetzt danke ich allen unseren Mitarbeiterinnen für ihr ehrenamtliches Engagement bei diesen Gottesdiensten.
Musikkapelle
Bischweier 1905 e.V.
Mit Musik den 85. Geburtstag gefeiert…
hat am Sonntag, 22. Februar 2015 unser jahrzehntelanges förderndes Mitglied Elisabeth Berg. Hierbei war es für die Musikerinnen
und Musiker der großen Kapelle ein besonderes Vergnügen, die
Geburtstagsgäste im Gasthaus „Adler“ mit musikalischen Weisen
zu unterhalten und den Tag für die Jubilarin unvergessen zu machen, war „unsere Liesl“ bei den Musikfesten der vergangenen Jahrzehnte in der Markthalle stets als fleißige Helferin parat, um die
Festgäste der Musikkapelle Bischweier mit ihren perfekt zubereiteten Pommes frites zu verwöhnen. Für die Einladung zu einem
Umtrunk nach unserem Ständchen bedanken wir uns recht herzlich und wünschen Elisabeth Berg auch für die Zukunft alles Gute,
viel Gesundheit und Glück und vor allem weiterhin viel Freude mit
und bei der Musikkapelle Bischweier.
Jahreshauptversammlung 2015
Am Freitag, 20. März 2015 findet im Gasthaus „Adler“ um
19:30 Uhr die laut § 7 unserer Satzung durchzuführende Mitgliederversammlung statt, zu der ich Sie alle recht herzlich einladen.
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
KOMMUNAL-
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Musikervorstandes
4. Bericht des Jugendleiters
5. Bericht des Kassiers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Bericht des Protokollführers
8. Ehrungen
9. Entlastung der Verwaltung
10. Wünsche und Anträge
11. Bekanntgaben
Wünsche und Anträge sind bis spätestens 13. März 2015 an den
1. Vorsitzenden zu richten.
Proben
Die große Kapelle probt dienstags um 19 Uhr in der Alten Schule
und bereitet sich hier unter anderem auf das Open-Air-Konzert am
25. Juli 2015 (Schulhof der Grundschule Bischweier) vor.
Auch die Hebisele proben jeweils dienstags um 17.45 Uhr in der
Alten Schule.
Termine 2015
20.03. Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Adler“
16.05. Teilnahme beim Landesmusikfestival Karlsruhe um 16 Uhr
auf der Seebühne des Stadtgartens!!!
20.06. Geburtstags-Dorfhock auf dem Schulhof
25.07. Open-Air-Konzert anlässlich 110 Jahre MKB auf dem
Schulhof
Unterstützen Sie unsere Aktion Blech-für-Blech:
blech@musikkapelle-bischweier.de
Mehr Informationen unter www.musikkapelle-bischweier.de
Obst- und Gartenbauverein
Bischweier
15
Gesangverein Liederkranz mit Chor
Vielharmonie 1877 e.V. Bischweier
Singstunde
Am Mittwoch, 4.3.15 findet die Singstunde um 19.30 Uhr für den
gemischten Chor statt.
Am Samstag, 28.2.15 findet die Seniorenfeier der Gemeinde in der
Markthalle statt, die wir gesanglich
umrahmen.
Anzugsordnung: schwarz, weiß, Schal bzw. Krawatte
Weitere Infos unter
www.liederkranz-bischweier.de
Ski-Club Bischweier
Hurra, hurra, der Kobold mit dem roten Haar…
Wer kennt ihn nicht, Pumuckl, den kleinen Kobold, der seinem Meister Eder manchmal den letzten Nerv raubt und zugleich doch ein
witziger, lieber Kerl ist? Aus diesem Grund hat es sich der Skiclub
Bischweier dieses Jahr zum Thema gemacht und so hüpften über
20 Kobolde angeführt von ihrem Meister Eder und seinen Gesellen durch die Straßen von Rastatt und Bischweier und begeisterten dort die Narren. Da wurde Wochen vorher schon am Wagen
gewerkelt, gebaut und eifrig der Pinsel geschwungen, um das Thema
auch wirklich authentisch darzustellen. Ein übergroßer Pumuckl in
seiner Schiffschaukel zierte den Traktor, mit leuchtend roten Haaren und angehängt war Meister Eders Werkstatt, geziert mit sämtlichen Werkzeugen, die an Seltenheitswert grenzten. Dass dies aber
so gut ankommen würde, darüber waren die Mitglieder des Skiclubs selbst überrascht, schafften sie es mit diesem Outfit sogar
am Rosenmontag auf die Titelseite des BT. Alles in allem wieder
einmal eine gelungene Session und man darf gespannt sein, was
im nächsten Jahr folgen wird.
Termine/ Veranstaltungen, bitte vormerken!
Ziersträucher- und Rosenschnittkurs
Samstag, 07.03.2015, von 13:00 - 16:00 Uhr,
Treffpunkt am Pfarrgemeindehaus
An alle Mitglieder
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Der Obst- und Gartenbauverein Bischweier e. V. gibt sich die Ehre,
Sie zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 12. März 2015, 19.30 Uhr in das Pfarrgemeindehaus einzuladen.
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht des Schriftführers
5. Kassenbericht
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung der Verwaltung
8. Ehrungen
9. Vorschau auf das Vereinsjahr 2015
10. Vortragsveranstaltung – Vorstellung Sozialversicherung für
Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) Referent: Ernst Riedel, Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft
11. Verschiedenes (Anträge, Wünsche)
Wir würden uns sehr freuen, möglichst viele Mitglieder begrüßen
zu dürfen.
Tagesskiausfahrt ans Nebelhorn am 28.02.2015 –
noch einige Restplätze sind frei
Kommenden Samstag, 28. Februar 2015, um 5:00 Uhr startet am
Schulhof in Bischweier die Tagesfahrt ans Nebelhorn. Pünktlich zur
ersten Gondel werden wir das Skigebiet Nebelhorn erreichen. Nach
Skifahren und anschließendem Abendessen geht es wieder zurück
nach Bischweier.
Im Preis von 75,00 € sind Liftpass und Bus inbegriffen Ski-ClubMitglieder bekommen 5,00 € Ermäßigung.
Kurzentschlossene melden sich bitte direkt bei
skizirkus@arthur-hoerig.de oder telefonisch unter
0173/98 01 62 bei Daniel Hörig
Skigymnastik für Erwachsene
Wann: immer mittwochs 20.00 - 21.00 Uhr
Wo:
Sporthalle Bischweier
Homepage: www.skivlub-bischweier.de
KOMMUNAL-
16
Tennis-Club Bischweier e.V.
Jahreshauptversammlung am Freitag, 27. Februar 2015
Liebe Tennisfreunde,
gemäß § 7 der Satzung des TC Bischweier e.V. laden wir Sie/euch
zur turnusgemäßen Jahreshauptversammlung für den morgigen Freitag, 27. Februar 2015, 19 Uhr, in das TCB-Clubheim recht herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung
vom 21. Februar 2014
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht des Schatzmeisters
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Schatzmeisters
7. Bericht des Sportwarts
8. Bericht der Jugendwarte
9. Entlastung des Vorstands
10. Neuwahlen
11. Wahl der Kassenprüfer
12. Anträge zur Jahreshauptversammlung
13. Vorschau/Ausblick Spielbetrieb 2015
14. Verschiedenes
Bitte unterstreichen Sie mit dem Besuch der Jahreshauptversammlung Ihr Interesse am Vereinsgeschehen.
Theatergruppe Alla Gut
Sodele, Ihr liebe Leut, `s geht los!!!
Wir stehen in den Startlöchern für die Shows 2015.
In diesem Jahr spielen wir wieder hier, in unsrer geliebten Markthalle und freuen uns sehr darauf.
Wir spielen für Sie am
17./18./19./24. und 25. April 2015
Der Vorverkauf bei der Sparkasse Bischweier beginnt am
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
Tischtennisgemeinschaft
Bischweier e.V.
Altpapiersammlung am 7. März
Bitte vormerken: Am Sa., 07.03.2015, ab 9:00 Uhr, veranstaltet
die TTG Bischweier die erste Altpapiersammlung des neuen Jahres. Wie immer möchten wir Sie bitten, diesen Termin zu beachten und uns zu unterstützen. Vielen Dank!
Herren 1 „ohne Drei“ mit bitterer 5:9-Niederlage gegen Abstiegskonkurrent TTC Iffezheim 4
Die Grippewelle hat auch die TTG Bischweier erwischt, und so musste die erste Mannschaft mit drei Ersatzspielern aus der zweiten
Mannschaft die Reise nach Iffezheim antreten, da Mannschaftsführer Norman Kräuter, Gerald Bittmann und Yannick Leske fehlten. Trotzdem rechnete man sich Chancen auf mindestens einen
Punkt aus und vorweg muss betont werden, dass es keineswegs
am Ersatz lag, dass es keine Punkte gab.
Überraschenderweise gingen die Gäste aus Bischweier mit einer
2:1-Führung aus den Doppelpartien, denn neben dem sicheren Doppel 1, Pascal Leske/Vincent Schmid (3:0 gegen Porwit/Kellner) gewann auch das neu formierte Doppel 2, André Leske/Leon Siemann (3:2 gegen das Iffezheimer Spitzenduo Diebold/Merkel). Doppel 3, Wolfgang Schuster/Fabian Lehn, mussten sich dagegen 1:3
den Routiniers Deschner/Jakob beugen. Leider konnte in den Einzelpartien das erste Paarkreuz nur jeweils ein Spiel gewinnen und
im zweiten Paarkreuz ging man sogar leer aus. Erwähnen muss man
hier aber das starke Spiel von Nachwuchstalent Leon Siemann, der
den favorisierten Merkel am Rande einer Niederlage hatte und unglücklich 10:12 im fünften Satz unterlag. Im dritten Paarkreuz gewann Wolfgang Schuster sogar 3:2 gegen Kellner. Leider fehlten
dann die 3 bis 4 erhofften Punkte durch die Stammspieler, um doch
noch etwas Zählbares mit nach Bischweier zu nehmen und so hängt
die TTG weiterhin mit 7:19-Punkten auf dem Relegationsplatz fest
und hat noch 7 Spiele, um sich „ans rettende Ufer zu spielen“.
Herren 2: Niederlage gegen Abstiegskonkurrent Ottenau VII
Ohne den weiterhin verletzten Spitzenspieler Yannis Otto empfing
die Zweite Tabellennachbarn SV Ottenau VII am vergangenen Donnerstag. Zwar hatte man in Hinspiel noch ein Unentschieden erkämpfen können, doch diesmal zeigte sich bereits nach den Doppeln, wohin die Reise gehen sollte: Alle drei gingen an die Gäste.
Und auch die Einzel begannen katastrophal. Erst beim Stande von
0:7 konnte die TTG erstmals punkten. Im hinteren Paarkreuz schlugen Lehn Radosevic mit 3:2 sowie Föry Machacek mit 3:1 (siehe
Foto). Anschließend konnte Youngster Leon Siemann noch ein 3:1
gegen Schillinger einfahren. Das war es jedoch leider mit der Bischweirer Herrlichkeit, und die Gäste gingen mit 9:3 als Sieger aus
der Halle. Die Zweite ist damit noch punktlos in der Rückrunde,
und es bleiben damit noch 6 Spiele, um das rettende Ufer zu erreichen.
Montag, 02.03.2015
Einlass am 17./18./24. und 25. April ab 18:00 Uhr,
Showbeginn jeweils 20:00 Uhr
Einlass am 19. April ab 16:30 Uhr, Showbeginn 18:00 Uhr
Kosten: 10,– € / Karte
Für die Bewirtung sorgen in diesem Jahr die Musikkapelle Bischweier 1905 e.V. und der VfR Bischweier 1919 e.V.
Ihre Adresse für Textbeiträge: kommunal-echo@kuppenheim.de
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
KOMMUNAL-
Turnverein 1896 Bischweier e.V.
Vorankündigung
Am 13. März 2015 um 19:00 findet die Jahreshauptversammlung
wie gewohnt in unserer Vereinsturnhalle in der Bahnhofstraße Bischweier statt.
VfR Bischweier
Großartiger Erfolg der F-Junioren beim Hallenturnier in Ottenau
Am vergangenen Wochenende waren unsere F-Junioren zu ihrem
letzten Hallenfußball-urnier in der Winterrunde 2014/2015 bei der
Sportvereinigung Ottenau eingeladen.
Unterstützt von Max Deuß und Max Baumstark von den G-Junioren zeigten die Jungs um Spielführer Luca Anselm was in ihnen steckt
und konnten die Trainer Mahmut Pervanelli sowie den „Co-Trainer Felix Baumstark“ voll überzeugen.
Im ersten Spiel konnte man gegen die sehr starke Mannschaft aus
Bad Rotenfels ein Unentschieden erzielen. Gegen die körperlich überlegene Mannschaft vom VfB Gaggenau musste man dann jedoch
eine etwas unglückliche Niederlage hinnehmen. Die folgenden Spiele gegen den FC Gernsbach sowie die Gastgeber aus Ottenau konnten beide gewonnen werden.
Im Spiel gegen die Jungs aus Hörden lag man, obwohl drückend
überlegen, lange mit 1:0-Toren zurück, ehe eine tolle Freistoßvariante von Luca Anselm und Joel Kraus zum vielumjubelten 1:1Unentschieden führte.
Am Ende des Turnieres konnte jeder Spieler eine schöne Medaille
in Empfang nehmen.
Auf unserem Foto sehen wie die erfolgreichen F-Junioren des VfR
Bischweier
Stehend von l. n. r.: Valentino D Onofrio, Hassan Pervanelli,
Luca Anselm, Roman Baumstark
Kniend von l. n. r.: Noah Liedtke, Joel Kraus, Max Baumstark,
Max Deuß und „Co-Trainer Felix Baumstark“
Alle Jugendliche der Jahrgänge 2006 und 2007 die Interesse am
Fußball haben, können gerne bei uns vorbeischauen und mitmachen. Die Trainingszeiten in der Sporthalle sind immer mittwochs
um 17.45 Uhr. Wir trainieren noch am 25.02.2015 und 04.03.2015
in der Sporthalle und werden danach wieder den Trainingsbetrieb
auf dem Sportplatz fortsetzen.
Vormerken!
Voraussichtlicher erster Trainingstag auf dem Sportplatz wird der
13.03.2015 um 17.00 Uhr sein.
17
Testspielsieg in Elchesheim
Am Samstagnachmittag (21.2.) hat der VfR Bischweier bei einem
Testspiel gegen die Landesliga-Spitzenmannschaft von Elchesheim
1:0 gewonnen. Das Goldene Tor erzielte Florian Emrich in der 75.
Minute. Das Team von Elchesheim war fast komplett, während der
VfR einige Grippe bedingte Ausfälle zu verkraften hatte. Trotzdem
gelang der Mannschaft durch ihre starke Leistung der verdiente Sieg.
Die weiteren Testspiel-Termine sind wie folgt
25.2., um 18.30 Uhr
VfR – FC Obertsrot
28.2., um 14 Uhr
VfR – FV Ettlingenweier
4.3.,
um 19 Uhr
VfR – SV 08 Kupppenheim
7.3.,
um 12.45/14.30 Uhr
VfR – FV Steinmauern
Schon 17 Jahre Mädchenfußball in Bischweier!
Wer hat Lust, mit uns Fußball zu spielen?
Wir haben unser Training wieder aufgenommen.
Wir trainieren jeden Montag von 17.30 - 19.00 Uhr auf unserem
neuen Kunstrasenplatz in Bischweier. Kommt einfach vorbei.
Für weitere Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung:
Daniela Schnepf, 07222/4 73 77, dany.schnepf@googlemail.com
Jahrgangstreffen
Achtung!
Wichtige Termine für Jahrgang 1943/1944
Liebe Schulkameradinnen-/Schulkameraden, nach dem Abschluss
der närrischen Tage, wird es Zeit, euch die beim letzten Quartalstreffen 2014 mehrheitlich festgelegten Quartalstreff-Termine für
2015 bekanntzugeben:
Mittwoch, 25.3.2015
1. Quartalstreffen im Gasthaus „Blume“ in Kuppenheim
um 18.30 Uhr
Freitag, 26.6.
2. Quartalstreffen im Cafe „Doleczik“ bei Marie-Luise„
um 18.30 Uhr
Falls ein schöner Sommertag, treffen wir uns auf Terrasse
um 18.00 Uhr
Mittwoch, 30.9.
3. Quartalstreffen im Lokal „Da Mario“an der Ecke in Kuppene
um 18.30Uhr
Freitag, 27.11.
4. Quartalstreffen im „Bistro Leopolds“ bei Ute um 18.30 Uhr
Einen extra Treff mit unserem Schulkameraden Roland werden wir
beim „Puma“ noch festlegen.
Am Do., 26.2. treffen sich eine kleine Abordnung zur Vorbereitung
der 70er-Feier im „Ratsstüble“ In Gaggenau/Marktplatz um
19.00 Uhr. Also auch hier bewegt sich was. Freue mich auf euch!
Euer Schulkamerad Helmut
Jahrgangstreffen
Jahrgang 1941
von Kuppenheim und Oberndorf
Zu unserem vierteljährlichen Beisammensein laden wir wieder alle
herzlich ein. Wir treffen uns am Freitag, 06. März, um 18.00 Uhr
im Restaurant „Kinh Do“.
Die nächsten Termine sind 05. Juni, 04. September und
04. Dezember.
KOMMUNAL-
18
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
Schwarzwaldverein
Mitgliederversammlung
Der Schwarzwaldverein Rastatt und Umgebung lädt zu seiner
Mitgliederversammlung am 3. März 2015, um 19 Uhr im CafeRestaurant „Pagodenburg“, Rastatt ein. Neben den üblichen Tagesordnungspunkten stehen Ehrungen für verdiente Mitglieder an.
Info: 07222/15 57 31
wieber@schwarzwaldverein-murgtal.de
www.schwarzwaldverein-murgtal.de/OG_Rastatt
Chorgemeinschaft Treue 1864 e.V.
Gemischter Chor, Frauen- und
Männerchor – modern singers
Chorproben:
Dienstag, 3. März 2015
18.45 - 20.15 Uhr Gemischter Chor
20.30 - 22.00 Uhr „modern singers“
Geburtstagswünsche:
Die besten Glückwünsche und alles Gute unserem Frauenchor-Gründungsmitglied Irmgard Klumpp zum 75. Geburtstag. Ebenfalls herzlichen Glückwunsch unserem aktiven Sänger Gerhard Schoch zum
75. Geburtstag. Gerhard ist seit 1987 Mitglied und durch seinen
vorbildlichen Einsatz für den Verein eine sehr große Stütze.
Herzlichen Glückwunsch unserem Ehrenmitglied Albert Blöming zum
80. Geburtstag. Wir wünschen ihm alles Gute und ganz besonders
Gesundheit.
Der Verein bedankt sich bei allen drei Jubilaren für die jahrelange
und auch künftige Unterstützung.
Der Fehlerteufel hat zugeschlagen für die Kartenbestellungen für
die Theatertage der Chorgemeinschaft Treue
Leider hatte sich in der Telefonnummer für die Kartenhotline ein
Fehler eingeschlichen, hier nun die korrekte Telefonnummer
07222/4 06 70 15.
Den Reinerlös spenden wir in diesem Jahr an:
DKMS „Edwin Bohe“ sowie eine Familie aus Ötigheim, die im Dezember 2014 durch ein Feuer ihr Hab und Gut verloren hat.
Die Veranstaltungen finden in der Wörtelhalle in Kuppenheim wie
folgt statt:
Freitag, 13.03.,
Einlass 18.00 Uhr,
Beginn: 19.30 Uhr
Samstag, 14.03., Einlass 18.00 Uhr,
Beginn 19.30 Uhr
Sonntag, 15.03.,
Einlass 16.45 Uhr,
Beginn 18.00 Uhr
Kartenausgabe: 8.03.2015, in der Zeit von 10.00 - 12.00 Uhr in
der Wörtelhalle.
Für Ihr leibliches Wohl sorgen die Aktiven der Chorgemeinschaft
Treue.
Es ist der Gedenktag für unseren Gründer Sir Robert Stevenson
Baden-Powell und seine Frau Olave Baden-Powell. Beide haben
die Pfadfinderidee auf den Weg gebracht. Alle Pfadfinder der Welt,
das sind fast 41 Millionen Kinder, Jugendliche und Erwachsene,
begingen auf ganz unterschiedliche Weise diesen Tag. So gibt es
zum Beispiel Pfadfinder, die mit Kluft in die Schule gehen, oder die
Briefe an andere Pfadfinder schreiben. Alle Aktionen haben jedoch
eines gemeinsam: Wir sind heute als Pfadfinder unterwegs und erinnern uns an die Idee von Baden-Powell, genannt BiPi.
BiPis Vorstellung war, dass weitere Kriege und Not nur durch Erziehung und Reisen in andere Länder vermieden werden können.
Wer den anderen gut kennt, möchte ihm nichts Böses tun. So informierten wir uns in Kleingruppen über die die Gründung der Pfadfinderbewegung, die Situation der Flüchtlinge aus aller Welt, wie
man den ihnen helfen kann und wie bedrückend die Situation eines
Flüchtlings sein kann. Zum Abschluss berichteten wir uns gegenseitig, was die Kleingruppen erfahren durften und beschlossen mit
einem Satz aus BiPis Abschiedsbrief: „Das eigentliche Glück aber
findet ihr darin, dass Ihr andere glücklich macht. Versucht, die Welt
ein bisschen besser zurückzulassen, als ihr sie vorgefunden habt.“
Da es mittlerweile doch recht kühl war, gab es für alle zum Schluss
eine heiße Tasse Tschai.
Internet: www.pfadfindet-kuppenheim.de
Fotoclub Tele ‘77 e.V.
Kuppenheim
Knipsergruppe
Unser März-Thema für den internen Fotowettbewerb lautet
„Fasnet, Fasching, Karneval“. Die Auswertung der Bilder erfolgt
im Rahmen unseres nächsten Treffens am 2. März im Clubraum
ab 19.30 Uhr.
Vorstandssitzung
Der Termin 23.02.15 wurde verschoben auf den Montag 2. März
2015. Wir treffen uns ab 19.00 Uhr vor der Knipsergruppe.
Internet: www.chorgemeinschaft-treue-kuppeheim.de
Freiwillige Feuerwehr
Kuppenheim
Deutsche Pfadfinderschaft St.
Georg Kuppenheim
„... dass ihr andere glücklich macht!“
Am Sonntag, 22. Februar war der sogenannte „Thinking Day“ der
weltweiten Pfadfinder-Bewegung. Dazu traf sich auch der Pfadfinderstamm von Kuppenheim zusammen mit Eltern im Hof der
Alten Schule.
Übung Zug 2
Samstag, 28. Februar, um 18 Uhr
Gruppenführer Informationsabend
Mittwoch, 4. März, um 19 Uhr
Änderung zum Dienstplan: Der Infoabend findet im Gerätehaus
Kuppenheim statt.
Feuerwehr Kuppenheim im Internet:
www.feuerwehr-kuppenheim.de
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
KOMMUNAL-
Handball-Sport-Gemeinschaft
Kuppenheim e.V.
Ergebnisse vom Wochenende
M-SL
TV Herbolzheim – SG Mugg/Kupp
29:21
F-SL
HSG Konstanz – SG Mugg/Kupp
23:28
mJB-SL-N
SG Gutach/Wolf – SG Mugg/Kupp
34:31
wJA-SL
SG Schramberg – SG Mugg/Kupp
27:23
M-BK
SG Mugg/Kupp 2 – TuS Helmlingen 2
26:24
mJD-BK
SG Mugg/Kupp – BSV Sinzheim
11:21
wJD-KKA
SG Otter/Großw 2 – SG Mugg/Kupp
12:27
mJE-1
SG Mugg/Kupp – SG Kapp/Stein 2
ausgef.
F-BK
SG Mugg/Kupp 2 – HSG Murg 2
verlegt auf
1.3.2015 s.u.
Südbadenliga Männer
TV Herbolzheim – SGMK
29:21 (10:7)
MuKu kann wieder nicht punkten!
Im erwartet nicht leichten Auswärtsspiel gegen den Tabellenzwölften TV Herbolzheim konnten die Punkte wieder einmal nicht mit
nach Hause genommen werden. Das Spiel begann sehr zäh, nach
5 Minuten stand es erst 1:0 für den Gastgeber. MuKu versuchte
von Beginn an durch eine Manndeckung den torgefährlichen Tobias Kaiser auszuschalten. Viele gute Torchancen der MuKus blieben jedoch ungenutzt, auch der Ex-Herbolzheimer Yannick Grothe konnte keine nennenswerte Akzente setzen. Die Torhüter auf
beiden Seiten machten ihre Arbeit gut und brachten mit ihren Glanzparaden den Gegner immer wieder zur Verzweiflung. Kurz vor Halbzeit gab es für die MuKus einen Siebenmeter, der jedoch vom starken Tormann Jonas Chaloupka unschädlich gemacht wurde, somit
Pausenstand (10:7). In der zweiten Hälfte gewann die Partie an
Attraktivität und Schnelligkeit, was nicht zuletzt an Tobias Kaiser
lag, der seine Qualitäten mit Toren aus dem Rückraum unter Beweis stellte. In der 37. Minute sah Peter Bathory nach Foul die Rote
Karte. Trotz des Rückstandes in der 45. Minute (18:13) gelangen
Benny Hoffmann und Lars Crocoll noch einige gute Aktionen, so
dass es dann wenig später 22:18 stand. Innerhalb von 5 Minuten
zog der TV Herbolzheim auf 26:18 davon, sodass die Messe in der
55. Minute bereits gelesen war. In der 57. Minute sah Matthias
Heider dann aufgrund einer
3 x 2-Minuten-Strafe die rote Karte. Der TV Herbolzheim kam nochmal so richtig in Fahrt und erhöhte auf 29:20. Fazit des Abends
aus Muggensturmer Sicht: außer Spesen nichts gewesen!
Tore für Herbolzheim: Ziehler 9/1, Wöhrle, Kaiser 5, Troxler,
Pommeranz 4, Kuhn, Reymann 1.
Tore für Mugg/Kupp: Crocoll 7/1, Hoffmann 6/1, Wagner 3,
Hörth 2, Halmagyi, Heider, Welzer 1.
Vorschau: Südbadenliga Männer
SGMK – SG Waldkirch/Denzlingen
Starker Aufsteiger SG Waldkirch/Denzlingen zu Gast
in Muggensturm
Mit einer 21:29-Niederlage im Gepäck gilt es für Trainer Kalman
Fenyö nun seine Mannschaft wieder aufzubauen. Der Aufsteiger
brachte in der Waldkircher Kastelberghalle der SGMK die erste Saisonniederlage (32:30). Beide Mannschaften sind Tabellennachbarn
(SGMK Platz 4, die SG Waldkirch/Denzlingen Platz 5). Gefährlichster Gästespieler ist Jan Disch, der in der Torjägerliste ganz vorne
zu finden ist. Trotz der Niederlage am letzten Wochenende ist die
SG Waldkirch/Denzlingen mit dem 5. Tabellenplatz und 19:17 Punkten absolut im Soll. Das Team um Spielertrainer Sebastian Strübin
reist also mit durchaus berechtigten Hoffnungen nach Muggensturm. Spielbeginn, 28.02.2015, 20:00 Uhr, Wolf-Eberstein-Halle.
Südbadenliga Frauen
HSG Konstanz – SG Muggensturm/Kuppenheim
23:28
Die lange Fahrt an den Bodensee hat sich für die SGMK gelohnt.
Mit dem 28:23-Auswärtssieg bei der HSG Konstanz brachten die
MuKus beide Punkte mit. Zwar konnte sich das Team von Biggi
Wagner erst zum Ende der Partie entscheidend absetzen, war aber
jedoch über das gesamte Spiel das bessere Team. Die Seehasen
kamen immer wieder heran und schafften beim 7:7 und 15:15 je-
19
weils den Ausgleich, aber der MuKu-Rückraum hatte immer die
passende Antwort parat und hielten durch Claire Schnurr, Kerstin
Apel und Melanie Wunsch den Gegner stets in Schach. In der
Abwehr überzeugte Abwehrchefin Alex Lazik sowie Torhüterin
Nadine Graf, die neben einigen wichtigen Bällen auch noch einen
Siebenmeter parierte. In der Schlussphase drehten die MuKu s dann
gehörig auf und legten einen furiosen Lauf hin, in dem sie innerhalb kurzer Zeit eine 2-Tore-Führung in eine 5-Tore-Führung ummünzten.
Tore für Konstanz: R. Kleist 10/4, Binder 4, Biegel, Wawerla 3,
Hannes, V. Kleist, Schätzle 1
für die SGMK: Schnurr 9, Apel 9/3, Koffler 5, Kühn 2, Bold,
Wunsch, Lazik 1.
Vorschau: Südbadenliga Frauen
SGMK – SG Hornberg/Lauterbach
Mit der SG Hornberg/Lauterbach kommt der Tabellenfünfte in die
Wolf-Ebersteinhalle. Das Team um Trainerin Hebiba Kurz besiegte am letzten Wochenende TV Sandweier mit 25:20. Im Hinspiel
entführte unser Team um Trainerin Biggi Wagner mit dem 28:18Sieg beide Punkte aus Hornberg. Die SG Muggensturm/Kuppenheim hat die drittbeste Abwehr in der Liga, wenn es jedoch um die
Ausnutzung der Chancen, geht sind die Gäste um drei Tore pro
Spiel besser als die SGMK. Auf die MuKu-Abwehr wird also am
Wochenende ein hartes Stück Arbeit zukommen. Die Zuschauer
erwartet ein Südbadenligaspiel, das völlig offen ist. Die Tagesform
wird entscheiden, wer die Punkte behält. Anwurf ist am 28.02.2015,
um 18:00 Uhr in der Wolf-Eberstein-Halle in Muggensturm.
Herren 2
SG Muggensturm/Kupp 2 – TuS Helmlingen 2
26:24 (15:9)
Die SG ging sehr konzentriert und selbstbewusst zu Werke. Von
Anfang an wurde es den Helmlingern mit einer starken Abwehrleistung schwer gemacht, Tore zu erzielen. Im Gegenzug wurden
mit schnellem Tempospiel nach vorne und einem flüssigen Angriffsspiel Tore erzielt. Deshalb stand es nach 10 Min. 6:1 für die Mukus.
Dieser Vorsprung wurde beibehalten und bis zur 50. Min beim Stande von 23:17 sah es nach einem klaren Heimsieg aus. Doch die
nimmermüden und bis zum Schluss stark kämpfenden Helmlinger
hielten dagegen und holten Tor um Tor auf. Kurz vor Ende wurde
es nochmal hektisch beim 25:23, doch die letzten 2 Min brachten
die Hausherren dann doch noch über die Runden. Eigentlich völlig unnötig, denn der Sack hätte schon viel früher zugemacht werden können, doch zu leichtsinnig wurden in der 2. Halbzeit viel zu
viele Torchancen vergeben.
Hannes Niethammer, Simon Seitz, Lukas Treuer (Tor), Frank Haller (9), Andreas Herrmann (3), Paul Freyer (3), Nick Stahlberger
(2), Markus Krauth (2), Luca Quintieri (2), Lucas Fick (1), Roman
Lehmann (1), Michael Freyer (1), Daniel Jung (1), Yannik Dey (1).
B-Jug. Südbadenliga
SG Gutach/Wolfach – SG Muggensturm/Kupp
34:31 (17:14)
Mit dem Derbysieg im Rücken fuhren die Jungs mit Selbstbewusstsein nach Gutach. Der Tabellenfünfte sollte auch zu bezwingen sein.
Das Spiel begann offen. Die MuKus haben bis zum 10:10 (13.) permanent den Kontakt gehalten. Der Gastgeber konnte sich nicht
absetzen. Dann sorgten jedoch technische Fehler dafür, dass unsere Jungs Gegenstöße kassierten und beim 14:11 erstmals mit drei
Toren im Rückstand lagen. Ersatzcoach Bukovic nahm eine Auszeit und dennoch blieb der Abstand bis zur Pause gleich. Das Spiel
ging in der zweiten Halbzeit ausgeglichen weiter. Beim 19:19 (32.)
kam nochmals Hoffnung auf. Dann hatte die SG Gutach/Wolfach
einen Lauf und zog auf 25:20 davon. Bei den Gastgebern stachen
vor allem in dieser Phase Lukas Glunk und Nico Bildstein heraus.
Die MuKus gaben aber nicht auf und kamen wieder auf 30:28 (43.)
heran. Die hektische Schussphase mit vier Zeitstrafen ließ aber kein
sauberes Spiel mehr zu. Es war mehr drin. Aber vor allem durch
die Tempogegenstöße der Gastgeber wurde das Spiel entschieden.
Dennoch können die Jungs mit ordentlichem Selbstvertrauen in das
Heimspiel gegen die JHR Lahr/Seelbach gehen.
SG MuKu: Luca Bertrand (TW), Jonas Metz (1), Dominik Bertrand
(3), Robert Gruber (3), Duy An Nguyen (4), Hannes Elies (12/2),
Jannis Deck (3/1), Nils Leger, Timo Schindler (2), Samuel Josenhans (2), Moritz Hecker (1).
KOMMUNAL-
20
Spiele am Wochenende
Heimspiele Wolf Eberstein Halle, Samstag, 28.02.2015
mJB-SL-N 16:00 h SG Mugg/Kupp – JHR Lahr/Seelb
F-SL
18:00 h SG Mugg/Kupp – SG Horn/Lauter
M-SL
20:00 h SG Mugg/Kupp – SG Waldk/Denz
Heimspiel Cuppamare Halle, Sonntag, 01.03.2015
F-BK
11:30 h SG Mugg/Kupp 2 – HSG Murg 2
Auswärts Samstag 28.2.2015
Mehrzweckhalle, Schulstraße, Bietigheim
F-BK
16:00 h HSG Hardt – SG Mugg/Kupp 2
M-KKA
18:00 h HSG Hardt 3 – SG Mugg/Kupp 3
M-BK
20:00 h HSG Hardt 2 – SG Mugg/Kupp 2
Burkhard-Michael Halle, Schwanau-Nonnenweier, Wörtelweg 12
wJB-BK
16:00 h SG Meiß/Nonn – SG Mugg/Kupp
Auswärts Sonntag, 01.03.2015
Südbad. Sportschule Halle 2 B-B Steinbach Yburgstr 115
mJA-BK
16:00 h SG Kapp/Stein 2 – SG Mugg/Kupp
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung der Schatzmeisterin
8. Entlastung der Vorstandschaft
9. Wahl eines Wahlleiters
10. Neuwahl der Vorstandschaft
11. Wahl der Kassenprüfer
12. Anträge, Wünsche, Verschiedenes
13. Vorschau auf das Vereinsjahr 2015/16
Anträge von Mitgliedern, die auf die Tagesordnung gesetzt werden sollen sind laut Satzung spätestens 7 Tage vor der Jahreshauptversammlung schriftlich bei dem 1. Vorstand einzureichen.
Sonntag, 1. März 2015 Heimatmuseum geöffnet!
14.30 - 18.00 Uhr
Sonderausstellung: „Kuppenheim ehemals (ab 1911) Hochburg
der Nah-und Fernverkehrsunternehmen.“
Können Sie sich noch erinnern? Holzvergaser – Vollgummireifen –
Saurer Magirus – „Hasenstallfahrerhaus“
Sporthalle, Ottersweier, Friedhofstraße 28
wJC-KKA 14:30 h SG Otter/Großw 2 – SG Mugg/Kupp
Termine intern:
Rudis Rubrik: Das Aufbauteam trifft sich am Samstag,
um 10:00 Uhr.
Internet
Weitere Infos rund um den Handball in Facebook unter SG Muggensturm/Kuppenheim oder jetzt wieder unter www.sgmk.de.
Harmonika-Spielring 1936 e.V.
Kuppenheim
Großer Kinderkleider-Flohmarkt
Am Samstag, 28. Februar 2015 von 14.00 bis ca. 16.30 Uhr veranstaltet der Harmonika-Spielring Kuppenheim seinen jährlichen
Frühjahrs-Flohmarkt in der Wörtelhalle in Kuppenheim. Angeboten werden neben Kinderbekleidung auch Spielzeug und Kinderwägen. Die Halle ist ausgebucht und wir erwarten ein reichhaltiges Angebot schöner und preiswerter Kinderkleider für jedes Alter
und alles was man sonst noch für die Kleinen braucht. Die Kinderwagenaktion finden Sie auf einer Extrafläche. Unser bewährtes Flohmarktcafé hält Kaffee und Kuchen sowie einen kleinen Imbiss für
Sie bereit.
Wer backt einen Kuchen?
Über eine Kuchenspende würden wir uns sehr freuen. Daher die
Bitte an alle unsere Mitglieder, Freunde und Gönner des Harmonika-Spielrings, den Nachmittagskaffee wieder mit Selbstgebackenem zu bereichern (der Kuchen kann schon am Samstagvormittag, ab 11.00 Uhr, in der Wörtelhalle abgegeben werden).
Die Flohmarktleitung, Tel. 07222/4 21 65.
Historischer Verein
Kuppenheim e.V.
Einladung
zur Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 04.03.2015
im Sitzungszimmer, Alte Volksschule, Murgtalstr. 8.
Beginn: 19.00 Uhr.
Tagesordnung
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Totenehrung
3. Protokoll zur Jahreshauptversammlung 2014
4. Geschäftsbericht
5. Bericht der Schatzmeisterin
Wollen Sie darüber mehr erfahren, besuchen Sie am Sonntag,
1. 3.15 ab 14.30 Uhr im Heimatmuseum unsere Sonderausstellung. Aus der Sammlung unseres Mitgliedes Werner Ulrich zeigen
über 90 Fotos ,seltene Aufnahmen interessanter Lastwagen, ihre
Geschichte, ihre Transportziele und Transportgüter. Sie sehen Fotos
von Lastwagen aus den Jahren 1911,1929,1930 bis in die Jahre
1950/60. Die Ausstellung führt sehr ausführlich die Namen der Kuppenheimer Fuhrunternehmer auf und zeigt Transportfahrzeuge verschiedener Typen, Motoren, PS-Stärken und den ersten Omnibus.
Die interessante Fotoausstellung ist ein Besuch wert. Der Historische Verein lädt die Bevölkerung herzlich ein. Gleichzeitig kann das
Heimatmuseum besichtigt werden.
Initiativkreis Kulturpflege
Kuppenheim e.V.
Nini Funke
Am Sonntag, 8. März findet um 19:30 Uhr im Bürgersaal des Alten
Rathauses das nächste Konzert des IKK statt. Die Pianistin Nini Funke
aus Wien wird in einem „zweigeteilten“ Konzert zunächst Werke
von Franz Schubert, Franz Liszt, Edvard Grieg und Johannes Brahms
vortragen und sodann die „Bilder einer Ausstellung“ von Modest
Mussorgski in der selten zu hörenden Originalfassung spielen.
Nini Funke gehört zu den interessantesten jungen Pianisten unserer Zeit. Publikum wie Kritik begeistert sie durch ihre klanglich ausgefeilten Interpretationen. Virtuosität ist bei ihr kein Selbstzweck,
sondern Voraussetzung, um den musikalischen Gehalt der Kompositionen zu vermitteln.
Bereits mit 16 Jahren wurde sie an der Karlsruher Musikhochschule in die Klasse von Prof. Naoyuki Taneda aufgenommen. Nach dem
Abitur ging sie nach Wien und studierte an der dortigen Musikhochschule Konzertfach Klavier und Musikpädagogik bei den Professoren Hans Kann und Peter Barcaba. Vom österreichischen Ministerium für Wissenschaft und Forschung erhielt sie ein Stipendium für außerordentliche Leistungen und schloss ihr Studium mit
Auszeichnung ab.
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
KOMMUNAL-
Nini Funke war Finalistin und Preisträgerin bei zahlreichen nationalen und internationalen Klavierwettbewerben. Sie belegte Meisterkurse u.a. bei Jürgen Uhde (Deutschland), Paul van Ness und
Robert Ward (USA). Ihr Repertoire umfasst alle klassischen Stilepochen vom Barock bis zur zeitgenössischen Musik.
Ihre Lehrtätigkeit wird ergänzt durch Konzerte im In- und Ausland,
regelmäßige Auftritte bei bedeutenden Musikfestivals, Rundfunkaufnahmen und die Einspielung mehrerer CDs.
(http://www.nini-funke.de/)
Es gelten die üblichen Eintrittspreise.
Kindersportschule Mittelbaden e.V.
21
Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung
Die Kindersportschule Mittelbaden e.V. lädt zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 16.03.2015, um 19:30 Uhr in
der Bürgerstube Muggensturm ein. Die Sitzung ist auf eine Dauer
von max. 1 Stunde ausgelegt.
Tagesordnung:
a) Genehmigung der Tagesordnung
b) Antrag auf Änderung der Entgeltordnung
c) Beschlussfassung über Anträge
d) Aussprache, Sonstiges
Der Vorstand bittet um zahlreiches Erscheinen, Anträge und Ergänzungen sind bitte per E-Mail bis zum 07.03.2015 beim Vorstand
unter carl.josenhans@kindersportschule-mittelbaden.de einzureichen.
Internet: www.kindersportschule-mittelbaden.de
Kletter-Akrobatik-Kurs
Von Oktober bis Dezember hat erstmals der Akrobatik-Kletter-Kurs
in der Kindersportschule Mittelbaden stattgefunden. Zur Freude
von allen Beteiligten war der Kurs mit 24 Kindern bald so überbucht, dass ein zweiter Kurs angeboten wurde.
Der Akrobatik-Kletter-Kurs ist ein Vereinsangebot, welches in einem
Block zehn Mal hintereinander durchgeführt wird. Die ersten Einheiten finden in der Sporthalle statt und bilden hauptsächlich den
Block „Akrobatik“. Hierbei wurden durch akrobatische Aufgaben
und Kletterübungen die Körperspannung und -beherrschung erlernt sowie Grundtechniken der Akrobatik und des Kletterns vermittelt. Der weit fassende Begriff „Akrobatik“ erlaubte es mehrere Aspekte einzubinden, die die Kreativität der Kinder förderten und
für viel Abwechslung sorgten. So
waren neben Partnerakrobatik
und Pyramidenbau auch Geräte wie Mini-Trampolin, Trapez
oder Ringe im Einsatz. Bei einigen Stunden gab es am Ende
eine kleine Vorführung dessen,
was sich die Kinder im kreativen
Teil der Stunde aus den erlernten Figuren choreografiert hatten. Obwohl die Darbietung
freiwillig war, zeigten die Kinder
alle mit viel Engagement was sie
gelernt und sich ausgedacht hatten. Hierbei kamen sehr schöne
Kombinationen und Figuren zusammen. Die Akrobatik-Übungen
wechselten sich zum Ende hin zunehmend mit Kletterstationen ab,
welche einen Vorgeschmack sowie erste Grundtechniken für das
Klettern lieferten. Als Highlight des Kurses fanden die beiden letzten Einheiten in der Kletterhalle in Baden-Baden statt. Hier erhielten die Kinder Gelegenheit nach Herzenslust zu klettern. Dabei galt
es, die Höhenangst zu überwinden, zu lernen, sich gegenseitig zu
vertrauen und sich selbst richtig einzuschätzen.
Geplant war eigentlich nur, dass die Kinder klettern und von den
Trainern gesichert wurden. Nachdem die Nachfrage jedoch sehr
groß war, wurden Freiwillige auch im „Sichern“ unterwiesen. Nach
bestandener Prüfung durften die Kinder anschließend zu dritt klettern. Das bedeutet es gab einen Kletterer, einen Sicherer und einen
Engel, welcher das Bremsseil als Schutzengel auch in den Händen
hält. Die Kinder lernten somit auch, Verantwortung für sich und
andere zu übernehmen und nahmen diese Aufgabe sehr ernst.
Kuppenheimer Künstlerkreis
Jahreshauptversammlung
Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am 12. März
2015, um 19.00 Uhr in den Vereinsräumen der Alten Schule.
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Jahresrückblick
3. Kassenbericht
4. Entlastung des Kassenwarts
5. Verschiedenes
Anträge oder Vorschläge bitte an unsere beiden Vorsitzenden
Maria Schindler: Tel: 07222/4 72 55 oder Hannelore Mebes
Tel. 07225/98 22 88
Liederkranz Oberndorf
Bewegendes Dankkonzert für Pfarrer Gerold Siegel
Man kann auf ein sehr bewegendes Konzert zurückblicken, welches
für den scheidenden Pfarrer Gerold Siegel am vergangenen Sonntag
in der Kirche St. Sebastian in Kuppenheim über die Bühne (sprich Altar)
lief. Der Liederkranz Oberndorf ist stolz darauf, hier erfolgreich mitgewirkt zu haben. Es hat sicherlich allen Spaß gemacht. Insbesondere auch der Gemeinschaftsgesang, vor allem mit der Chorgemeinschaft „Treue“ hat vorzüglich geklappt. Man bedenke die relativ kurze
Vorbereitungszeit auf solch ein Event und die ebenfalls in aller Kürze
durchgeführte, letztendlich perfekte Organisation von Sonja Walz und
Michael Dieffenbach. Herzlichen Dank den beiden dafür!
Homepage: www.liederkranz-oberndorf.de
MEDIE Ambulanz Ortsverein &
Bereitschaft Kuppenheim
Kleiderkammer
Die nächste Kleiderkammer findet am Freitag, 27.02. von
18:00 - 20:00 Uhr im „Alten Kindergarten“ Victoriastraße 2
in Kuppenheim statt.
Sie können Ihre Kleiderspenden gerne bei der nächsten Kleiderkammer vorbeibringen, oder sie in einem unserer Altkleidercontainer einwerfen.
Standorte sind:
Oberndorf Lindenstraße (ehm. Oberndorfer Alm)
Ochsenparkplatz
Fritz-Minhardt-Straße (Fa. Heinz von Heiden)
KOMMUNAL-
22
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
Motor-Sport-Club „Puma“
Kuppenheim e.V. - ADAC
Vorbereitung 2015
Nachdem sich das Hallentraining langsam dem Ende zuneigt, startet unsere Mannschaft am Wochenende ihr erstes Maschinentraining. Im März stehen dann einige Vorbereitungsspiele auf dem Plan:
08.03.
um 15:00 Uhr MSC Puma – MSC Malsch
14/15.03. Trainingswochenende mit dem MSF Tornado Kierspe
22/23.03. Teilnahme am Traditionellen UBL Tunier
in Ubstadt Weiher
29.03.
MSC Puma- MSC Comet Durmersheim
Der Eintritt zu allen Vorbereitungsspielen ist Frei.
An dieser Stelle noch ein Riesendankeschön an Stephanie Garbacziok, die unsere Mannschaft im Hallentraining fit hielt.
Musikverein - Stadtkapelle
1902 e.V. Kuppenheim
Einladung zum Jugendvorspielnachmittag 2015
Am Sonntag, 01.03.2015 ist es wieder soweit. Um 14.30 Uhr findet im St. Sebastianhaus unser diesjähriger Jugendvorspielnachmittag statt.
Hierbei werden unsere Kinder und Jugendlichen in der Ausbildung
ihre musikalischen Fortschritte präsentieren. Vom Einzelunterricht
über die „Stadtpfeifer“ bis hin zur Jugendkapelle können Sie an
diesem Nachmittag die gesamte Vielfalt der Ausbildung beim Musikverein Kuppenheim erleben. Besuchen Sie uns und unterstützen Sie somit die Jugendarbeit unseres Vereins, denn unser Nachwuchs ist unsere Zukunft.
Wir freuen uns auf Sie.
…..und wer weiß, vielleicht haben Sie ja selbst Lust ein Instrument
zu spielen. Auch hierfür stehen Ihnen kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.
Für Ihr leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt.
Termine 1. Halbjahr 2015
01.03. Jugendvorspielnachmittag, St. Sebastian Haus
Kuppenheim, 14.30 Uhr
25.03. Seniorenfeier Stadt Kuppenheim
12.04. Weißer Sonntag
24.04. Probewochenende in Haus Sonneck, Bühl-Neusatz
- 26.04.
09.05. Muttertagskonzert, Sporthalle am Cuppamare, 19.30 Uhr
13.05. Mittwoch! Probe Stadtkapelle, 20.00 Uhr
16. und Wertungsspiel Karlsruhe
17.05.
03.06. Mittwoch! Probe Stadtkapelle, 20.00 Uhr
04.06. Fronleichnamsprozession
Kurz nach halb zwei mittags sind wir dann unter strahlendem Sonnenschein zum Umzug angelaufen. Dieser war wirklich ein außergewöhnlich schöner Umzug der uns und auch den Zuschauern und
anderen Narrengruppen sehr viel Freude bereitet hat. Insbesondere die Kleineren unter uns hatten besonders viel Spaß. Die Stimmung hätte auch nach dem Umzug nicht besser sein können, sodass dieser wirklich ein krönender Abschluss der diesjährigen Saison war!
Nach dem Umzug haben wir uns noch in und vor der Festhalle sowie
auch an den Straßenständen der ortsansässigen Narrengruppen verköstigt.
Rückblick: Kateressen
Am darauffolgenden Abend haben wir uns wie immer nach
Abschluss der regulären Umzugssaison zu unserem traditionellen
Kateressen getroffen. Um 17 Uhr haben wir uns in unserer Zunftstube in Oberndorf versammelt. Jeder brachte etwas zu essen mit,
das dann zu einem Buffet zusammengestellt wurde. Nach dem Essen
ließen wir die Saison Revue passieren und schauten uns einige
Bilder dieser an.
Homepage
www.musikverein-kuppenheim.de
Narrenzunft „D’Riedelwieble“
Oberndorf/Murgtal e.V.
Rückblick: Umzug Ottenau
Zum letzten Umzug der Saison waren wir am 17. Februar im
Gaggenauer Stadtteil Ottenau. Unter besten Wettervoraussetzungen und mit bester Stimmung sind wir mit der S-Bahn die kurze
Strecke vom Kuppenheimer Bahnhof gefahren. Wir waren diesmal
mit fast 30 Riedelwieble in großer Gruppe unterwegs.
Wir möchten bei allen Hästrägern, Veranstaltern und Zuschauern
für eine tolle Fasent 2015 bedanken. Möge sie immer so schön
und friedlich sein wie wir sie dieses Jahr erleben durften! Narri Narro!
Unsere nächsten Termine
8. März Umzug Raon L‘Etape
D‘ Riedelwieble im Internet:
www.riedelwieble.de
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
KOMMUNAL-
Narrenzunft Knöpfle
Kuppenheim e.V.
Grand Carnaval de Raon l’ Etape am 08.03.2015
Am Sonntag, 08.03., treffen wir uns um 8:00 Uhr bei der Wörtelhalle und fahren mit dem Bus zum Carnaval nach Raon l’ Etape.
Obst- und Gartenbauverein
Kuppenheim e.V.
Herzliche Einladung zur Jahreshauptversammlung
Der Obst- und Gartenbauverein Kuppenheim e. V. lädt sehr herzlich zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung am Montag,
16. März 2015, 19:00 Uhr in das Restaurant „Da Rosario“ in
Kuppenheim, Friedrichstraße 25 ein.
Laut Satzung des Obst- und Gartenbauvereins Kuppenheim e. V.
sind keine Neuwahlen des Gesamtvorstandes vorgesehen.
Tagungsfolge
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht über das abgelaufene Vereinsjahr
4. Bericht der Schatzmeisterin
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung der Schatzmeisterin
7. Entlastung des Gesamtvorstandes
8. Nachwahl von einem Beirat
9. Vorschau auf das Vereinsjahr 2015/16
10. Anträge, Wünsche und Verschiedenes
Anträge zur Jahreshauptversammlung sind schriftlich bis zum 14.
März 2015 an den 1. Vorsitzenden Edwin Gutmann, Ringstraße
20 E, 76456 Kuppenheim zu richten.
Hierzu sind alle Ehrenmitglieder, Mitglieder, Neubürger sowie interessierte Gäste ganz herzlich eingeladen. Wir würden uns freuen, wenn
Sie durch Ihr Kommen die Verbundenheit zum Kuppenheimer Obstund Gartenbauverein bezeugen würden.
Obst- und Gartenbauverein
Oberndorf
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Am Samstag, 21. März 2015, um 19:00 Uhr, findet die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Oberndorf e.V. im Probenraum des Gesangvereines Liederkranz (1. OG im „Alten Rathaus“ Oberndorf, Hintereingang)
statt. Hierzu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.
Tagesordnug
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Rückblick des 1. Vorstandes
4. Bericht des Kassiers
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Gesamtvorstandes
7. Ehrungen
8. Wahlen
9. Jahresprogramm 2015
10. Wünsche, Anträge, Verschiedenes
Wünsche und Anträge an die Mitgliederversammlung sind schriftlich bis spätestens Samstag, 14. März 2015, an den 1. Vorsitzenden zu richten.
23
Radsportfreunde Kuppenheim
Unsere Radtreffs:
Samstags, 14.00 Uhr Rennradtreff
14.30 Uhr Mountainbiketreff
Mittwoch, 14.30 Uhr Rennrad- und Mountainbiketreff
Treffpunkt für alle Touren: Feuerwehrgerätehaus in der Adlerstraße
Am Freitag, 28. Februar, findet beim Radhaus Kastner, wieder die
Radbörse von Terre des hommes statt. Wir treffen uns dort wieder zur Mithilfe um 7.00 Uhr!
Weitere Termine!
Freitag, 6. März, um 19.00 Uhr, findet der nächste Stammtisch in
der Pizzeria „Da Rosario“ statt!
Weitere Auskunft
Reinhard Lehre, Tel. 07222/4 74 11
Günter Seiler,
Tel. 07222/4 14 09
Kurt Mörmann, Tel. 07222/4 24 82
Internetadresse
www.radsportfreunde-kuppenheim.de
Schachgemeinschaft ROCHADE
Kuppenheim e.V. 1979
Rochade im Pokal-Finale
3:1 über Iffezheim / Endspiel gegen Sasbach am 13. März
Die Rochade Kuppenheim hat einmal mehr das Endspiel im
mittelbadischen Pokal erreicht. Der 13-fache Bezirks-Cupsieger
setzte sich gegen Iffezheim mit 3:1 durch. Im Endspiel trifft die
Rochade auf Sasbach I, das sich gegen die eigene Zweite mit 3:1
durchsetzte. Das Finale, das am 13. März (19.30 Uhr) in Kuppenheim stattfindet, wird sicher eine harte Nuss. In der Verbandsliga
unterlag die Rochade dem Aufsteiger mit 3,5:4,5. Dennoch gilt aber
der Gastgeber als Favorit auf den vierten Pokalsieg in Folge.
Gegen Iffezheim tat sich die Schachgemeinschaft schwer, obwohl
Velimir Kresovic gegen Gerald Krämer ein schneller wie schwungvoller Angriffssieg gelang. Hartmut Metz schlug trotz schlechter
Eröffnungswahl Jonathan Clancy in 29 Zügen. Danach war das
Match entschieden. Mittlerweile hatte Hubert Schuh ein ausgeglichenes Endspiel gegen Jörg Eiler erreicht. Michael Lorenz spielte
gegen Bernhard Ast eine starke Partie. Just als die weiße Stellung
im Turmendspiel kollabierte, geriet er jedoch auf den falschen Pfad
und gestattete durch zu langes Lavieren zu allem Überfluss auch
noch eine dreifache Stellungswiederholung samt einem Remis.
Schützengilde Kuppenheim
1863 e.V.
Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd-West knapp verpasst
Der Aufstiegswettkampf der 1. Mannschaft im Luftgewehr zum
Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd-West war wieder eine spannende Angelegenheit für alle 11 teilnehmenden Mannschaften, die um
drei Aufstiegsplätze kämpften. Nach spannenden Begegnungen und
insgesamt 6 Stunden Wettkampfdauer steigen die Mannschaften
aus Fenken (Württemberg), Wiesensteig (Württemberg) und Schopp
(Pfalz) in die 2. Bundesliga Süd-West auf. Die Schützengilde Kuppenheim belegte abschließend den 6. Platz, aber mit nur 23 Ringen Abstand zum Drittplatzierten. Die Mannschaft der Schützengilde Kuppenheim hatte sich gut auf diesen Saisonhöhepunkt vorbereitet, musste aber leider mit etwas gesundheitlich angeschlagenen Schützen in diesen Aufstiegswettkampf gehen. Bereits um
KOMMUNAL-
24
10.00 Uhr begann der erste Durchgang auf der Schießanlage im
Landes-Leistungszentrum der SG Pforzheim. Nachdem alle elf
Mannschaften ihren 1. Durchgang beendet hatten, lag die SGi auf
dem 5. Platz und hatte mit 1.923 Ringen ein durchschnittliches Gesamtergebnis geschossen. Leider war eine Steigerung im 2. Durchgang nicht mehr möglich und die Mannschaft erzielte das gleiche
Gesamtergebnis wie im 1. Durchgang. Die Mannschaft lieferte aber
trotz der widrigen Umstände wieder einen tollen Wettkampf. Das
junge Team mit Laura und Timo Busch aus Au am Rhein, Patrick
Pfeiffer aus Ottersweier, Geng Bertrand aus Marlenheim im Elsass
und Nathalie Zier aus Eisental kämpfte um jeden Ring und erreichte mit 3.846 Gesamtringen den sechsten Platz. Eine große Anzahl
anwesender Kuppenheimer Fans, Betreuer und die Ersatzschützinnen Monika Reis, Susanne Vrbljanin und Sabine Hecker unterstützten ihre Mannschaft lautstark.
Bei einer kleinen Feier im Schützenhaus in Kuppenheim konnten
die Mannschaft und ihre Fans den Abschluss der erfolgreichen Luftgewehrrunde 2014/2015 feiern. Der 1. Vorstand Lothar Kolles und
Mannschaftsführer Patrick Zäpfel bedankten sich bei der gesamten Mannschaft für ihr großes Engagement, ihre tollen Leistungen
und die vielen spannenden Wettkämpfe, welche sie in der Saison
2014/2015 abgeliefert hatten. Ein Dank ging aber auch an die Eltern, das Betreuer- und Trainerteam um Manfred Reis für ihre großartige Hilfe über den gesamten Zeitraum der Rundenwettkämpfe.
Die 2. Mannschaft wurde Meister 2014/2015
in der Verbandsliga Nord
Die 2. Mannschaft der Schützengilde bestritt ihren letzten Wettkampf am vergangenen Samstag im Schützenhaus in Lauf. Gegner war der Tabellendritte SV Leutesheim 2, der sich noch Chancen auf einen Relegationsplatz ausrechnete. Die Mannschaft wurde
von Trainer Marjan Vrbljanin sehr gut auf diesen Wettkampf vorbereitet. Mit 1.892 Gesamtringen schoss die 2. Mannschaft das
höchste Ergebnis aller teilnehmenden Mannschaften am Finaltag
und siegte mit 5:0 Einzelpunkten klar gegen Leutesheim. Bester
Einzelschütze war in Lauf Thomas Meyer, der mit 387 Ringen sein
bisher bestes Wettkampfergebnis erzielte. Die Schützinnen und
Schützen der 2. Mannschaft und Trainer Marjan Vrbljanin haben
verdient die Meisterschaft der Verbandsliga Nord errungen.
Mit insgesamt 33:12-Einzelpunkten und 16:2 Mannschaftspunkten hat die Mannschaft überlegen die Tabellenspitze verteidigt. Leider kann die 2. Mannschaft die Chance zum Aufstieg in die Südbadenliga nicht wahrnehmen, da die 1. Mannschaft am Sonntag
den Aufstiegswettkampf in die 2. Bundesliga Süd-West verloren
hat. Hier noch die Einzelergebnisse:
9. Wettkampf
SGi Kuppenheim 2 – SV Leutesheim 2
Thomas Meyer
95
98
98
Sabine Hecker
94
94
93
Monika Reis
95
96
94
Michaela Gantner 95
99
94
Janine Schäfer
90
90
96
96
98
92
93
92
387:381
379:377
377:372
381:375
368:366
5:0
1:0
1:0
1:0
1:0
1:0
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2015
Der 1. Vorsitzende der Schützengilde Kuppenheim 1863 e.V.,
Lothar Kolles, begrüßte am 20. Februar 2015 die Mitglieder und
Gäste im vollbesetzten Schützenhaus zur Jahreshauptversammlung.
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
Ein besonderer Gruß ging an Josef Ikker unseren Ehrenvorsitzenden, an unsere Ehrenbeisitzerin Ilse Mink, an Hans Gangl, Kreisschützenmeister und Marjan Vrbljanin als sein Stellvertreter sowie
an die Gemeinderäte Michael Hagen und Uwe Ridinger. Ein besonderer Gruß und Dank ging an Frau Anne-Rose Gangl, als Vertreterin der Presse. Der 1. Vorstand konnte auf ein erfolgreiches
Vereinsjahr 2014 zurückblicken, indem besonders die sportlichen
Leistungen der Schützinnen und Schützen im Vordergrund standen. Zuerst erhoben sich aber alle Mitglieder von ihren Plätzen,
um der verstorbenen Schützenkameraden zu gedenken, hier im Besonderen unserem verstorbenen langjährigem 1. Vorstand Manfred Kühner.
Bei den anschließend durchgeführten Ehrungen konnten wieder
einige Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt
werden. Für 25 Jahre Vereinstreue wurden geehrt Brigitte Kolles
und Gebhard Slawig. Die Ehrung für eine 50-jährige Mitgliedschaft
erhielten Bernhard Reiner und Wolfgang Grill. Die Urkunden und
die Ehrennadeln wurden vom 1. und 2. Vorsitzenden, Lothar Kolles und Thomas Kurz, überreicht.
Der 1. Vorsitzende Lothar Kolles begann seinen Rechenschaftsbericht für das Geschäftsjahr 2014. Als überragend bezeichnete er
für das vergangene Jahr die sportlichen Leistungen aller Aktiven,
welche erneut auf einem sehr hohen Niveau ihren Schießsport ausgeübt hatten. Er bedankte sich bei den Betreuern und Trainern, die
trotz der hohen Belastungen die Sportler wieder zu sehr guten
Leistungen geführt haben. Im Jugendbereich ist der Verein gut
aufgestellt, muss sich aber vor allem im Schülerbereich wieder um
Nachwuchs kümmern. Ein großer Dank hier an die engagierte Jugendleitung. Im September 2014 wurde der mehrtägige Jahresausflug nach Wien durchgeführt. An vier Tagen wurde Wien und
die Umgebung von Krems bis Melk an der Donau erkundet. Aber
auch die abendlichen Heurigen Besuche waren immer ein Erlebnis. Lothar Kolles gab dann das Wort an die einzelnen Verantwortlichen für ihre Berichte ab. Schriftführerin Elke Wetzel verlas den
Jahresbericht für das Geschäftsjahr 2014. Die sportlichen Leistungen im vergangenen Jahr werden durch die einzelnen Berichte der
jeweiligen Verantwortlichen für den Aktiven- und Jugendbereich
nochmals gewürdigt. Patrick Zäpfel gewährte als Kassenwart einen
Einblick in die finanzielle Situation des Vereins. Das Jahr 2014 war
nach den Jubiläumsaktivitäten in 2013 wieder normal verlaufen.
Positiv ist hier für 2014 zu bemerken, dass der Zuschuss für unsere elektronische KK-Anlage vom BSB zur Auszahlung gekommen
ist und auch unser Sommerfest wieder gut besucht wurde. Die Kassenprüfung wurde durch die Prüfer Peter Walz und Hans-Jürgen
Holl durchgeführt und ergab eine einwandfreie und transparente
Kassenführung. Peter Walz bat die Mitglieder um die Entlastung
des Kassenwartes, die einstimmig (nur mit der Enthaltung des Kassenwartes) gewährt wurde. Jugendleiter Marco Schäfer berichtete von vielen Erfolgen im Jugend- und Juniorenbereich, aber im
Schülerbereich fehlen inzwischen die Nachwuchskräfte. Hier wird
in den nächsten Wochen ein Gespräch der Verantwortlichen sattfinden. Für die Unterstützung im Trainingsbetrieb bedankte er sich
bei Manfred Reis und Marjan Vrbljanin, die für ihn eine große Stütze sind. Die Schießleiter der Aktiven Klaus Eisenmann und Manfred Reis (konnte leider wegen Krankheit nicht anwesend sein) würdigten vor allen Dingen die guten Platzierungen im KK und LG bei
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
KOMMUNAL-
den einzelnen Meisterschaften und bei den Rundenwettkämpfen
(Ergebnisse wurden bereits alle im Kommunalecho und den Tageszeitungen veröffentlicht). An den Deutschen Meisterschaften waren
wieder 6 Schützinnen bzw. Schützen der Schützengilde vertreten,
wobei Monika Reis mit dem 3. Platz im Luftgewehr herausragte.
Ein sportlicher Höhepunkt in 2014/15 war die errungene Südbadenliga-Meisterschaft der 1. Mannschaft, die Meisterschaft der 2.
Mannschaft in der Verbandsliga-Nord und auch die 3. Mannschaft
in der Kreisoberliga steht kurz davor, die Meisterschaft zu erringen. Aber auch die LG- und KK-Auflage Schützinnen und Schützen zeigten wieder sehr gute Leistungen und glänzten mit Plätzen
auf den Positionen 1 - 3. Monika Reis las den Bericht der Damenreferentin Monika Reis für 2014 vor. Die Damen nahmen am Nadelschießen des Kreises teil und belegten auch hier die vorderen
Plätze. Im Damenfernwettkampf des SBSV beteiligten sich zwei
Mannschaften im LG. Mit den Plätzen 3 und 11 unter 32 teilnehmenden Mannschaften konnten beide Mannschaften wieder sehr
gute Ergebnisse erzielen. Auch im noch laufenden Wettkampf für
2014/15 zeigen alle Schützinnen wieder sehr gute Leistungen. Hier
finden die Finalwettkämpfe am 14. März 2015 in Buchholz statt.
Pressewart Gebhard Wagner berichtete, dass auf Grund der sportlichen Erfolge auch das Jahr 2014 viel Arbeit mit sich brachte und
bedankte sich bei den Redaktionen des Kommunal-Echos, dem Wochenblick und den Tageszeitungen BT und BNN für die sehr gute
Zusammenarbeit. Für den Vertreter der Rastatter gehörlosen Vereine, Albrecht Ganz, las Gebhard Wagner ihren Bericht vor. Dieser bedankte sich beim Verein für die gute Zusammenarbeit und
beim Ehepaar Westermann für die immer gute Unterstützung bei
ihren Aktivitäten.
Michael Hagen wurde gebeten, die Entlastung der Vorstandschaft
vorzunehmen, die einstimmig durch die anwesenden Mitglieder
erteilt wurde. Da bei den Tagesordnungspunkten acht und neun
weder Anträge noch Wortmeldungen waren, wurden noch die
Termine für das Schützenjahr 2014 bekannt gegeben: Am 30.4.15
Maibaum stellen, 3. - 15.06.15 unser Schützenfest, 19. - 20.09.15
Teilnahme am Stadtfest und am 28.11.15 der Königsball im Schützenhaus.
Gegen 21.10 Uhr konnte die Jahreshauptversammlung durch den
1. Vorsitzenden Lothar Kolles geschlossen werden, bevor mit einer
Bilderschau vom Ausflug und einem gemütlichen Beisammensein
im Schützenhaus der Abend beendet wurde.
Achtung: Terminänderung
Die nächste Vorstandssitzung der Schützengilde Kuppenheim 1863
e.V. findet bereits am Dienstag, 03.03.2015, um 20.00 Uhr statt.
Skifreunde Kuppenheim e.V.
Skifreizeit in Meiringen-Hasliberg 2015
Für die Skifreizeit in Meiringen-Hasliberg vom Freitag, 13. März
bis Sonntag, 15. März sind noch wenige Plätze frei. Wir wohnen
in einer Unterkunft direkt an der Talstation in Hasliberg. Bei ausreichender Schneelage ist die Abfahrt mit den Skiern bis an unser
Haus möglich. Auch Nichtmitglieder und Neulinge sind herzlich willkommen.
Die Anmeldung sollte bald möglichst unter
www.ski-freunde-kuppenheim.de erfolgen.
25
Bei der Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 50,- € fällig.
Der Restbetrag ist beim Vortreffen (Termin und Ort werden noch
bekannt gegeben) in bar zu bezahlen.
Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an Joachim Pütz
unter joachim@ski-freunde-kuppenheim.de oder
07841/62 77 11 8 wenden.
Skitraining/Skigymnastik
Immer montags von 20.00 - 22.00 Uhr bieten wir in der Sporthalle
der Favorite-Schule Skigymnastik und Ballspiele an. Die ausgebildeten Übungsleiter Steffi, Wolfgang und Norbert freuen sich auf alle
Sportwilligen. Bei Interesse einfach vorbeikommen und mitmachen.
Info: Norbert Aulenbach (07222/4 25 90),
Wolfgang Eisen (07222/4 18 45).
Nordic Walking
Unsere Nordic-Walking-Gruppe trifft sich samstags um 15 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Madonna (oberhalb Schützenhaus).
Laufzeit 60 - 90 Min.
Ausrüstung: Nordic-Walking-Stöcke, dem Wetter angepasste Sportbekleidung und Sportschuhe.
Info: Norbert Aulenbach (07222/4 25 90)
Internet
www.skifreunde-kuppenheim.de
SV 08 Kuppenheim
B-Junioren des SV 08 Kuppenheim sind südbadischer
Hallenmeister
U17-Team aus Kuppenheim gelingt Überraschungscoup in Bräunlingen - Qualifikation zur süddeutschen Futsalmeisterschaft
Im verschneiten Bräunlingen im Hochschwarzwald fanden letzten
Sonntag die Meisterschaften des südbadischen Fußballverbands der
B-Junioren im Futsal statt, zu der sich die sechs Sieger aus den Bezirken Bodensee, Schwarzwald, Hochrhein, Freiburg, Offenburg in
den jeweiligen Bezirksturnieren qualifiziert hatten.
Dass der Titel an den SV 08 Kuppenheim ging, war zwar eine kleine Überraschung, jedoch setzte sich der Vertreter aus dem Bezirk
Baden-Baden absolut verdient gegen die favorisierten Mannschaften vom Offenburger FV (2:1) und dem SC Pfullendorf (3:1) durch
und auch die beiden Mannschafen vom Bezirk Hochrhein und
Schwarzwald konnten den Siegeszug der Blauschwarzen nicht
stoppen. Mit einem 3:1-Sieg gegen die SG Waldhaus und einem
torlosen Unentschieden gegen die SG Hochemmingen war den
Kuppenheimern der zweite Platz und die damit verbundene Qualifikation zur süddeutschen Meisterschaft nicht mehr zu nehmen.
Das entscheidende Spiel um den Titel gegen den SV Au-Wittnau
bot dann nochmals alles, was ein spannendes Futsalspiel ausmacht.
Erst einen Rückstand drehend, dann in Unterzahl spielend, führte
Preise:
Alter bis einschließlich
Kosten
Snowkids
5
50,00 €
Kinder
15
125,00 €
Jugendliche
19
155,00 €
Erwachsene
ab 20
200,00 €
Nichtmitglieder bezahlen einen Aufschlag von 15 €.
Inbegriffen sind die Busfahrt, 2 Übernachtungen in verschieden großen Zimmern, Halbpension, der Skipass für 2 Tage Skifahren bzw.
Snowboarden und die Betreuung (sichere Pflugbogen sind Voraussetzung) beim Skifahren am Morgen.
Es spielten: Heine, Fischer – Özyilmaz, Wieland, Schulz, Herm,
Radke, Garbacziok, Eren
26
KOMMUNAL-
der SV 08 Kuppenheim zwischenzeitlich mit 2:1, doch Au gab nicht
auf und glich Sekunden vor dem Abpfiff zum 2:2 aus. Jedoch reichte Kuppenheim der eine Punkt, um nicht mehr von Platz eins verdrängt werden zu können.
In zwei Wochen finden die süddeutschen Futsalmeisterschaften in
Steißlingen am Bodensee statt. Der Sieger Südbadens Kuppenheim
und der zweitplatzierte FV Offenburg treten dort gegen die Konkurrenz aus Bayern (1. FC Nürnberg), Baden (FC Germania Friedrichstal), Hessen und Württemberg an.
Ergebnisse
Herren Landes-Freundschaftsspiel
TSV 05 Reichenbach – SV 08 Kuppenheim
Herren Kreisliga A-Freundschaftsspiel
FV Würmersheim 2 – SV 08 Kuppenheim 2
A-Junioren Landes-Freundschaftsspiel
FC Nöttingen 2 – SG Kuppenheim
A-Junioren Bezirksliga-Freundschaftsspiel
SG Hörden – SG Kuppenheim
B-Junioren Landesturnier
Offenburger FV – SG Kuppenheim
SG Kuppenheim – SC Pfullendorf
SG Waldhaus – SG Kuppenheim
SG Kuppenheim – SG Hochemmingen
SG Kuppenheim – SV Au-Wittnau
C-Junioren Landesliga-Freundschaftsspiel
Offenburger FV 2 – SV 08 Kuppenheim
C-Junioren Kreisliga-Freundschaftsspiel
Bahlinger SC – SV 08 Kuppenheim
C-Junioren Landesturnier
SV 08 Kuppenheim – Offenburger FV
SV Weil – SV 08 Kuppenheim
SV 08 Kuppenheim – SG Buchenbach
FC Radolfzell – SV 08 Kuppenheim
SV 08 Kuppenheim – FC 08 Villingen
D-Junioren Kreisliga-Freundschaftsspiel
TSV 05 Reichenbach – SV 08 Kuppenheim
6:4
2:0
4:5
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
Sonntag, 01.03.2015
C-Junioren Landesliga-Freundschaftsspiel
12:00 Uhr, 1. SV Mörsch – SV 08 Kuppenheim
Sportplatz Mörsch, Rheinstetten, Marie-Curie-Str. 7
A-Junioren Verbandsliga-Freundschaftsspiel
14:00 Uhr, SG Kuppenheim – SG Siemens Karlsruhe
Sportplatz Varnhalt, Bad.-Baden-Varnh., Am Grünbach 2
A-Junioren Bezirksliga
14:00 Uhr, SG Kuppenheim 2 – SG Würmersheim
Murgstadion Ottenau, Gaggenau-Ottenau, Mozartstr. 9
Mittwoch, 04.03.2015
Herren Bezirksliga-Freundschaftsspiel
19:00 Uhr, VfR Bischweier – SV 08 Kuppenheim 2
Sportplatz Bischweier, Bischweier, Im Rainacker 2
Donnerstag, 05.03.2015
Herren Bezirksliga-Freundschaftsspiel
19:00 Uhr, FV Bad Rotenfels – SV 08 Kuppenheim 2
Mönchhofstadion Bad Rotenfels, Gaggenau-Rotenfels, Badstr. 5
1:0
1:2
3:1
1:3
0:0
2:2
4:2
1:8
0:2
0:2
3:0
2:3
2:2
2:0
Vorschau
Mittwoch, 25.02.2015
A-Junioren Kreis-Freundschaftsspiel
19:00 Uhr, FV Spfr. Forchheim – SG Kuppenheim
FV Spfr. Forchheim, Rheinstetten, Karlsruher Str. 76
Herren Landesliga-Freundschaftsspiel
19:00 Uhr, VfR Achern – SV 08 Kuppenheim
Hornisgrindestadion, Achern, Am Stadion 1
Donnerstag, 26.02.2015
Herren Kreisliga B-Freundschaftsspiel
19:00 Uhr, FV Plittersdorf 2 – SV 08 Kuppenheim 2
Sportplatz Plittersdorf, Rastatt, Fährstr. 73
Samstag, 28.02.2015
D-Junioren Kreis-Freundschaftsspiel
11:00 Uhr, FV Malsch – SV 08 Kuppenheim
FV Malsch, Malsch, Am Sportplatz
C-Junioren Landes-Freundschaftsspiel
13:00 Uhr, TSG 62/09 Weinheim – SV 08 Kuppenheim
Sepp-Herberger-Stadion (Kunstrasen), Weinheim, Breslauer Str. 42
C-Junioren Bezirksliga
14:00 Uhr, SV 08 Kuppenheim 2 – SG Ulm
Beim Cuppamare
Herren Kreis-Freundschaftsspiel
14:00 Uhr, FV Linkenheim – SV 08 Kuppenheim 2
FV Linkenheim, Linkenheim-Hochstetten, Friedrichstaler Str. 8
Herren Bezirksliga-Freundschaftsspiel
14:30 Uhr, FV Muggensturm – SG Kuppenheim
Sportplatz Muggensturm, Muggensturm, Wilhelmstr. 36
Herren Verbandsliga Südbaden-Freundschaftsspiel
14:30 Uhr, SV Oberachern – SV 08 Kuppenheim
Sportplatz Oberachern, Achern-Oberachern, Waldstr. 3
terre des hommes MURGTAL
Arbeitsgruppe Kuppenheim
Arbeitsgruppe terre des hommes lädt zu Radbörse
Erlös für syrische Flüchtlingskinder
Alle freuen sich auf die ersten Sonnenstrahlen und den Frühling, der
wieder zu Radtouren in die Umgebung einlädt. Rechtzeitig zu
Beginn der Fahrradsaison lädt die terre des hommes Arbeitsgruppe
Murgtal/Mittelbaden am Samstag, 28. Februar zur traditionellen Kuppenheimer Radbörse ein, die zum 25. Mal in Zusammenarbeit mit
den Kuppenheimer Radsportfreunden und dem RadHaus Kastner
stattfindet.
Sie verhilft nicht nur den Menschen der Region zu einem neuen Zweirad. Fast 30.000 Euro konnten in den vergangenen Jahren dank der
tdh-Radbörse für Kinderhilfsprojekte zusammengetragen werden,
wobei mehr als 3.000 gebrauchte Räder ihren Besitzer wechselten.
In der mittelbadischen Region zählt die Kuppenheimer Radbörse zwischenzeitlich nicht ohne Grund zu einer der größten.
Zehn Prozent des diesjährigen Verkaufserlöses der Radbörse
fließen in die Hilfe für syrische Flüchtlingskinder, die im Nordirak
Schutz vor Krieg und Terror suchen. Das international tätige Kinderhilfswerk terre des hommes unterstützt die Kinder in den Flüchtlingscamps rund um die irakische Stadt Erbil. Die Flüchtlingslager
dort sind zwischenzeitlich völlig überfüllt, so dass die Menschen
sich notgedrungen eine Unterkunft in Schulen und leerstehenden
Gebäuden suchen. Dringend benötig werden sicherer, wetterfester Wohnraum sowie Decken, Heizöfen und warme Kleidung, um
den Winter zu überstehen. Genauso wichtig aber ist auch die professionelle psychosoziale Unterstützung, damit insbesondere die
Kinder ihre schlimmen Erfahrungen verarbeiten können.
Die tdh-Radbörse gehört zu einer der größten in der mittelbadischen Region, die Freizeit-, aber auch Sportradler anlockt.
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
KOMMUNAL-
Angeliefert werden können die gebrauchten Räder am Samstag,
28. Februar, zwischen 7.30 und 9 Uhr im RadHaus Kastner. Der
Verkauf der Räder findet von 10 bis 11.30 Uhr statt. Nicht verkaufte Räder können zwischen 12 und 13 Uhr abgeholt werden,
ebenso erfolgt in dieser Zeit die Auszahlung. Informationen gibt
es auf der Internetseite unter www.tdh-murgtal.de.
Turnverein 1907 Oberndorf e.V.
Generalversammlung
Der Turnverein Oberndorf lädt seine Ehrenmitglieder und Mitglieder am Samstag, 28.2., um 19 Uhr, zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung in die Schulturnhalle ein.
Folgende Tagesordnungspunkte stehen an:
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Bericht der Schriftführerin
4. Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr
5. Bericht der Oberturnwartin
6. Bericht der Jugendleiterin
7. Bericht des Faustballabteilungsleiters
8. Bericht des Kassiers
9. Bericht der Kassenprüfer
10. Entlastung des Kassiers
11. Entlastung des Gesamtvorstandes
12. Wahlen und Bestätigungen
13. Vorschau auf das Vereinsjahr 2015
14. Ehrungen
15. Verschiedenes
Abteilung Wandern
Bitte folgende Termine vormerken
28.2., Anmeldeschluss Landeswandertag (3.5. Waibstadt)
1.3., Anmeldeschluss Wanderwochenende
(25. - 27.9. Altglashütten)
19.4., Auftakttour (hier in der Region)
Gruppe Sport macht Spaß
Olympischer Geist in Oberndorf
Kinderfasching war gestern. Sportlich sollte es zugehen und deshalb wurde in der „Sport macht Spaß“ Gruppe ein neues Ereignis
vor den Faschingsferien ins Leben gerufen: Die Wintersport
Olympiade mit Après-Ski-Party. Gerüstet mit Mütze, Schal und Handschuhen machten sich unsere jungen Athleten auf in die
Turnhalle, in der schon ein kleines Buffet und laute Partymusik wartete. Mit der Auftaktveranstaltung Buckelpistenfangen sollten die
Muskeln erst einmal in Schwung kommen. Eine Aufgabe, die von
Fängern und Gejagten erstklassig gemeistert wurde. Einzig die Teppichfliesenbuckel erwiesen sich als äußerst instabil und wechselten
dauernd den Standort, womit hier Vorsicht geboten war. Aber davon
ließen sich unsere Nachwuchstalente nicht abschrecken und es wurde
kurzerhand nach dem Wettbewerb eine Teppichfliesen-Polonaise
als Zwischeneinlage eingeschoben. Eine Schneeballschlacht war als
zweite Disziplin für beide Teams keine große Herausforderung. Eifrig wurden die Zeitungsbollen hin und her geworfen. Das Spektakel wurde um eine zweite Runde erweitert, um dem Wurfdrang keine
Grenzen zu setzen. Nach einer kurzen Stärkung am Buffet ging es
mit dem Zweier Bob Wettkampf weiter. Die jungen Athleten waren
startklar und machten sich auf in die Kurven des bunten Pyloneneiskanals. Um mögliche Gefahrenstellen vor dem ersten Startsignal auszumachen gab es zunächst eine Begehung der Strecke zu
den Rhythmen der Partymusik und dann ging es richtig los. Selbst
ermüdetes Material konnte unsere Sportskanonen nicht bremsen
und so wurden mehrere Durchgänge im Wechsel der beiden Teammitglieder in diesem anspruchsvollen Parcours gefahren. Während
des Umbaus des Eiskanals machten sich unsere Nachwuchssportler noch einmal an der Sprossenwand fit für den letzten Wettbewerb. Nach kurzer Umgestaltung der Pylonenfolge war die Strecke
fertig für das Rennrodeln im Einsitzer und unsere jungen Athleten
27
konnten es kaum erwarten diese mit dem ersten Lauf zu testen. Es
folgten auch hier mehrere Runden, sodass unsere jungen Wintersportler noch einmal richtig ins Schwitzen kamen. Ein letzter
Ansturm auf die Reste am Buffet bildete den Abschluss unserer
1. Wintersport Olympiade mit Après-Ski-Party. Medaillen gab es
natürlich auch für unsere Olympioniken. Getreu dem Motto „Dabei
sein ist alles!“ ging hier keiner leer aus. Danach wurde noch ein wenig
gefeiert bevor unsere jungen Sportler die Halle berauscht von den
sportlichen Ereignissen der letzten 90 Minuten wieder verließen. Alles
in allem waren wir Ausrichter sowie die Teilnehmer sehr begeistert
von der Veranstaltung und werden wohl davon absehen, den
regulären Vier-Jahres-Zyklus einer Winterolympiade einzuhalten. Bilder? Klar, siehe nächste Woche auf der Homepage.
Internet: www.tv-oberndorf.de
Turnverein Kuppenheim e.V.
Parkour für Jugendliche - nur Fliegen ist schöner
Parkour ist eine Trendsportart, die normalerweise im Freien, meist
in Städten, durchgeführt wird.
Mit geeigneten Sprüngen, Drehungen, Balancieren und Landungen
werden Hindernisse wie Geländer und Mauern überwunden.
Mit den üblichen Turngeräten wie Kästen, Barren, Matten usw. kann
man so eine Hindernislandschaft in der Turnhalle leicht nachbauen.
Vom Einfachen zum Schweren arbeiten wir uns an die Sprünge heran.
Wir üben Kraft, Ausdauer und Koordination, lernen das richtige Landen, die Abrolltechniken und mit den geeigneten Vorübungen die
richtige Technik der Sprünge. Du machst nur das, was du dir zutraust.
Alles was du brauchst, ist bequeme Kleidung und Turnschuhe, viel
Lust an der Bewegung und etwas Mut. Parkour macht viel Spaß!
Am Samstag, 7. März geht es los. Alle Mädchen und Jungen im
Alter von plus/minus 14 Jahren sind herzlich willkommen. Wir trainieren in der Turnhalle der Favoriteschule samstags von 16.00 bis
18.00 Uhr.
Weitere Infos erhältst du beim Turnverein oder direkt bei
Sabine Zimmermann, 07225/98 55 92.
VDK Ortsverband Kuppenheim
Willkommen im neuen Vereinsjahr!
Wir starten mit unserer Jahreshauptversammlung am
05.03.2015 um 14.30 im „Schwanen“ in Niederbühl.
Tagesordnung
Begrüßung durch die 1. Vorsitzende
Erstattung der Berichte
- Geschäftsbericht der Ortsverbandsvorsitzenden
- Kassenbericht der Ortsverbandskassiererin
- Revisionsbericht des Kassenprüfers
Aussprache über die Berichte
Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes
Wahlen des Ortsverbandsvorstandes
- des Ortsverbandsvorsitzenden
- des Stellvertreters
- des Kassierers
- des Schriftführers
- der Frauenvertreterin
- der Beisitzer
Wahl der beiden Ortsverbandsrevisoren
Aussprache über Wünsche und Anträge
Kaffee und Kuchen
Besprechung unserer Ausflüge/Anmeldungen können eingetragen
werden.
Natürlich gibt es auch noch ein Vesper!
Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.
28
KOMMUNAL-
Volleyballclub Kuppenheim
Damen I bleiben hinter den Erwartungen
(3:1/1:3)
Am vergangenen Sonntag, 22.02.2015 stand für die erste Damenmannschaft des VC Kuppenheim der letzte Heimspieltag der Rückrunde gegen den SSC Karlsruhe und den TV Eppingen an. Da beide
Mannschaften in der Hinrunde 3:0 geschlagen werden konnten,
stand für alle vorher fest, was die Ziele des Spieltags waren.
Im ersten Spiel gegen die Damen aus Karlsruhe galt es erst einmal
Sicherheit zu gewinnen und gut in den Tag zu starten. Genau dies
gelang auch im ersten Satz. Die Kuppenheimerinnen wussten ihre
Stärken auszunutzen und den Gegner durch starke Aufschläge und
gezielte Angriffe unter Druck zu setzen. So war relativ schnell eine
Führung von 12:2-Punkten auszuspielen. Durch diesen Vorsprung
gestärkt gelangen der Heimmannschaft viele schöne Punkte und
bei einem Spielstand von 20:6 galt es dann nur noch den Satz
sicher und ohne zu viel Leichtsinn zu beenden. Leider passierte
jedoch genau das, sodass der Satz „nur noch“ mit 25:13, aber trotzdem eindeutig, gewonnen wurde.
In den zweiten Satz starteten die Damen des VCK nach diesem eindeutigen Ergebnis leider genauso, wie sie den ersten beendet hatten. Es wurden zu viele eigene Fehler im Aufschlag und der Annahme gemacht, was einen schönen Spielaufbau verhinderte. Trotzdem
blieb der VCK bis zu einem Spielstand von 22:20 immer leicht in Führung. In den letzten Minuten schien dann leider überhaupt nichts
mehr zu funktionieren. Die Annahme der Kuppenheimerinnen glich
in keiner Weise den Spielzügen des ersten Satzes, wodurch unnötig
Punkte verschenkt wurden. Der SSC hatte in diesem Satz dann schlussendlich den längeren Atem und gewann den Satz knapp mit 25:23.
Enttäuscht von diesem Ergebnis und resigniert von der Erkenntnis,
dass man sich, wie schon so oft, nach einem eindeutigen ersten
Satz einfach zu sicher gewesen war, das Spiel bereits entschieden
zu haben, sammelten die Damen I in der Satzpause Motivation und
Konzentration. Es war wichtig sich nun keine eigenen Fehler mehr
zu erlauben, um das Spiel gewinnen zu können. Mit deutlich mehr
Sicherheit konnte anschließend in den dritten Satz gestartet werden. Endlich gelang es wieder eigene Stärken auszunutzen und die
Karlsruherinnen unter Druck zu setzen obwohl immer noch viele
eigene Fehler vor allem in der Annahme gemacht wurden. Außerdem sorgte eine veränderte Aufstellung für Gelassenheit auf dem
eigenen Feld. Ein kleiner aber dauerhafter Vorsprung von 2:4 Punkten konnte durch den ganzen Satz hinweg bis zu einem Ergebnis
von 25:20 für die Heimmannschaft gehalten werden.
Im vierten Satz galt es nur noch den Sack zuzumachen und zu
zeigen wie man eigentlich spielen konnte. Druckvolle Aufschläge
sorgten für einen sicheren Spielaufbau und plötzlich stand auch die
Annahme wieder deutlich besser als in den beiden Sätzen zuvor.
Am Ende ging der letzte Satz mit 25:18 durchaus verdient nach
Kuppenheim.
Als Fazit des ersten Spieles lässt sich nur sagen, dass die Damen I
des VC Kuppenheim verdient als Sieger vom Platz gingen, aber definitiv nicht alles gezeigt haben, was sie können.
Das zweite Spiel des Tages gegen den TV Eppingen begann alles
andere als erwartet. Die Erfahrungen aus der Hinrunde und auch
der Stand in der Tabelle ließen auch hier ein klares Ergebnis zugunsten der Kuppenheimerinnen vermuten. Durch das ganze Spiel
hinweg standen der Block und die Blocksicherung auf der Seite der
Damen aus Eppingen sehr sicher und die Heimmannschaft wurde
durch starke Aufschläge unter Druck gesetzt. Diese erhielten dadurch erstmals die Möglichkeit zu beweisen, dass auch sie Kampfgeist hatte. Trotzdem ging der Satz nach einigen eigenen Fehlern
mit 27:25 nach Eppingen.
Im zweiten Satz gelang es dann den Kuppenheimerinnen die Oberhand zu gewinnen und zu zeigen was sie konnten. Dadurch ging
dieser Satz verdient mit 25:19 an die Damen des VCK.
Im dritten und vierten Satz war dann endgültig der Wurm drin und
viele eigene Fehler sorgten für zunehmende Sicherheit der Gegnerinnen. Der dritte Satz wurde mit 20:25 abgegeben und im vierten Satz konnte eine Umstellung der Angriffstaktik auch kein besseres Ergebnis als 18:25 mehr bewirken.
Nr. 09 · Donnerstag, 26. Februar 2015
Die Damen I des VCK liegen nach diesem Spieltag auf dem dritten Tabellenplatz hinter dem TSV Mühlhausen-Würm und der VSG
Kleinsteinbach 2 und müssen nun auf die letzten beiden Spiele hoffen, um einen Aufstieg noch möglich zu machen.
Für den VCK spielten: Carolina Klecina, Petra Anbau, Linda Stemmle, Paula Dinger, Anne Kolles, Nadine Wipfler, Sabrina Black, Aylin
Bitterwolf, Sophia Fenzl und Zoë Kleis.
Damen 2 verlieren ihr Heimspiel knapp 2:3 gegen VC Königsbach
Am Sonntag, 22. Februar 2015, (11:00) stand für den VC Kuppenheim das zehnte Spiel der Saison an. Genauso wie der VC Königsbach waren auch unsere Mädels motiviert und hofften auf ein
gutes Ergebnis. Zu Beginn des ersten Satzes stand der VC Königsbach mit 0:6 in Führung. Doch leider konnten unsere Mädels die
Führung nicht ausgleichen und mussten den Satz mit einem
Ergebnis von 12:25 abgeben. Aber durch Kampf gewannen die
Mädels des VC Kuppenheims mit 25:19 den zweiten Satz. Nach
dem Sieg des zweiten Satzes kämpften beide Mannschaften, um
den 2 Punkt. Doch Kuppenheim verlor den dritten Satz knapp mit
22:25. Am Anfang des vierten Satzes standen der VC Kuppenheim
mit 15:9 in Führung. Doch leider konnte der VC Königsbach die
Differenz ausgleichen und gewannen den Satz mit 23:25.
Für den VC Kuppenheim spielten:
Kerstin Reuter, Katja Archipow, Franziska Kahles, Lisa Mühlroth,
Jessica Haas, Jacqueline Herr, Elvina Vishaj, Mara Ützels und
Marlene Romoth
Internet: www.vck-online.de
Selbsthilfegruppe Prostatakrebs
Behandlung beim lokal begrenzten Prostatakrebs
Die Selbsthilfegruppe Prostatakrebs bietet eine Informationsveranstaltung über laufende Studien an. Die Veranstaltung findet am
6. März im Pfarrsaal der Herz-Jesu-Kirche in Rastatt Stadionstraße 3 um 17.00 Uhr statt.
Referent: Dr. med. Michael Beitzinger Urologe in Rastatt
Thema: Zwischenbericht der Prefere-Studie, es werden erstmals alle
vier empfohlenen Therapien zur Behandlung eines lokal begrenzten
Karzinoms im Frühstadium miteinander verglichen und bewertet.
Die vollständige Entfernung der Prostata
(da Vinci- Bauch – Dammschnitt)
Die Strahlentherapie von außen über die Haut.
Die Bestrahlung von innen (plazierte Strahlenquellen)
Aktive Überwachung (medikamentöse Behandlung? Und regelmäßige medizinische Kontrollen).
An der Prefere-Studie können Männer teilnehmen, bei denen der
Krebs noch nicht weit fortgeschritten ist, im Frühstadium und nur
als Erstbehandlung.
Der Einstieg in die Studie ist jederzeit möglich bei Beachtung der
Vorgaben.
Auch die Einflussnahme auf die Therapie ist geregelt.
Schirmherr dieses Forschungsprojektes Hr. Dr. Fritz Pleitgen,
Leitung Prof. Dr. Michael Stöckle, Uni. Kl. Homburg Saar und
Prof. Dr. Thomas Wiegel, Uni.Kl. Ulm. Herr Dr. Beitzinger wird über
die Notwendigkeit einer solchen Studie und die Kriterien hinweisen, sowie auf die vielen Fragen der Besucher eingehen.
Präsentation der Harow-Studie, eine erste ganzheitliche Versorgung
von Prostatakrebs Patienten.
H A R O W = Hormontherapie- Aktiveüberwachung-RadioTh.-OPbeobachten+Warten
Eingeladen sind alle interessierte Frauen und Männer, der Besuch
ist unverbindlich und kostenfrei.
Informationen unter
Tel. 07229/21 79, 07222/91 42 70, 07225/41 95
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
36
Dateigröße
1 347 KB
Tags
1/--Seiten
melden