close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Blick über den Tellerrand Erster Vorschlag umgesetzt

EinbettenHerunterladen
Seite 6
Sonntag, 1. März 2015
heide kurier
SoVD lädt ein
BISPINGEN. Zur Mitgliederversammlung lädt der SoVD-Ortsverband Bispingen-Hützel-Steinbeck
seine Mitglieder am Samstag, dem 7.
März, um 16 Uhr ins Gasthaus Grunwald (Buschhus) in Hützel ein. Wahlen stehen nicht auf dem Programm.
Die am gleichen Tag vorgesehene
Veranstaltung der Gemeinde Bispingen zum Thema „Storchennest“ entfällt und ist nun für den 11. April geBISPINGEN. Wegen einer internen plant. Der SoVD-Ortsverband weist
Veranstaltung ist die Gemeinde Bi- ferner darauf hin, daß für die fünftäspingen am kommenden Mittwoch, gige Fahrt in die Sächsische Schweiz
dem 4. März, geschlossen.
am 10. März Anmeldeschluß ist.
Geschlossen
Flohmarkt in Faßberg
Hausfrauen: Termine
FASSBERG. Zum Flohmarkt lädt
der Förderverein der Grund- und
Oberschule Faßberg alle Interessierten ein: am 20. März von 16 bis 20
Uhr. Privatverkäufer und Schnäppchenjäger sind dann wieder gern gesehene Gäste. Für das leibliche Wohl
wird bestens gesorgt. So wird es für
kleines Geld Leckereien vom Kuchenbuffet geben, außerdem Fleisch
und Würstchen vom Grill. Die Jugendfeuerwehr hat zugesagt, mit den
großen und kleinen Kindern Stockbrot zu backen. Für Interessierte, die
MUNSTER. Der Munsteraner
Hausfrauenbund gibt seine nächsten
Termine bekannt. An den Montagen
2., 16. und 30. März trifft sich die
Kreativgruppe jeweils von 15 bis 17
Uhr im Bürgerhaus zum Handarbeiten. Die Frühstücksrunde steht Donnerstag, dem 5. März, ab 9.30 Uhr im
Hotel Lüneburger Hof auf dem Programm. Anmeldungen nimmt Elke
Buggel unter der Telefonnummer
(05192) 6479 entgegen. Gäste sind
willkommen. Der erste Tagesausflug
dieses Jahres führt die Hausfrauen
Leben auf den Bahamas
Frauen organisieren Feiern zum Weltgebetstag am 6. März
etwas verkaufen möchten, gibt es eine Reservierungshotline, Telefon
(05055) 98940. Vom 2. bis 20. März
werden unter dieser Nummer wochentags von 8 bis 14 Uhr Verkaufstisch-Reservierungen entgegengenommen. Die Tische können
am Veranstaltungstag ab 15 Uhr bestückt werden. Es wird eine Gebühr
erhoben. Die Überschußeinnahmen
kommen dem Förderverein zugute,
der in gewohnter Weise schulinterne
Projekte im Sinne der Kinder der
Schule unterstützt und finanziert.
am Mittwoch, dem 25. März nach
Hamburg. In der Europassage wollen
die Heidjerinnen bummeln und einkaufen. Im Anschluß daran besuchen
sie das Kriminalmuseum. Abfahrt ist
um 8.30 Uhr an den bekannten Haltestellen. Es ist unbedingt der Personalausweis mitzunehmen, da sonst
kein Einlaß in das Kriminalmuseum
möglich ist. Es wird ein Kostenbeitrag erhoben. Anmeldungen nimmt
ebenfalls Elke Buggel entgegen. Und
auch beim Tagesausflug sind interessierte Gäste willkommen.
Netz-Dschungel: Tips für Eltern
FASSBERG. „Netz-Dschungel“
lautet der Titel des Puppentheaterstücks, mit dem das Team der
Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Lüneburg am 3. März in
der Grundschule Faßberg zu Gast ist.
Mit „Netz-Dschungel“ wollen die
puppenspielenden Polizisten den
Kindern zeigen, daß das Internet
nicht nur Spaß macht und praktisch
ist, sondern daß dort - wie auch überall sonst im Leben - Gefahren lauern können. Und es daher wichtig ist,
gewissenhaft und verantwortlich mit
dem Internet umzugehen.
jährige Tobias eine Reise durch das
weltweite Netz. Symbolisch wird die
Reichweite des Internets mittels Tierfiguren aus verschiedenen Ländern
und Kontinenten dargestellt. Die Aufführung dauert rund 40 Minuten;
anschließend gibt es noch eine
Schulstunde lang Nachbereitung in
den Klassen. Die Eltern der Dritt- und
Viertkläßler der Grundschulen Müden und Faßberg haben bei einem
Elternabend am morgigen Donnerstag in der Grundschule Faßberg Gelegenheit, sich einen Eindruck vom
„Netz-Dschungel“ zu verschaffen.
-Richten Sie eine kindgerechte
Startseite ein, etwa www.meinestartseite.de. Google ist keine geeignete Start- und Kinderseite.
- Zeigen Sie Ihrem Kind Kindersuchmaschinen wie www.blindekuh.de oder www.fragfinn.de/kinderliste.html.
- Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, welche Daten nicht ins Internet
gehören; informieren Sie sich hier
zum Beispiel auf: www.seitenstark.de/erwachsene www.internetabc.de/eltern, www.internauten.de/Initiative/Seiten/Elterninfo.aspx“.
In dem Stück, das für 3. und 4.
Die Polizei gibt - auch für alle an- Besprechen Sie mit Ihrem Kind,
Klassen gedacht ist, erlebt der zehn- deren Eltern folgende Tips:
was es im Internet erlebt!
„Es muß etwas geschehen“
Rüstungsaltlasten: Sanierung ab 2021 möglich?
Die Soltauer Vorbereitungsgruppe lädt am Feitag in die Lutherkirche zum Weltgebetstagsgottesdienst ein.
SCHNEVERDINGEN/SOLTAU.
Jedes Jahr, immer am ersten Freitag
im März, feiern Frauen, Männer und
Kinder in mehr als 170 Ländern den
Weltgebetstag. Vorbereitet wird der
Gottesdienst in jedem Jahr von Frauen aus einem anderen Land; diesmal
stammt die Weltgebetstagsliturgie
von den Bahamas.
Die Bahamas - viele denken dabei
zuerst an exotische Inselidylle und
teures Urlaubsparadies. Doch dies
ist nur die eine Seite. Auf den 30 bewohnbaren Inseln des Archipels gibt
es auch Armut und Versorgungsnöte.
Die Sonnen- und Schattenseiten
ihrer Heimat - beides haben die Weltgebetstagsfrauen in ihrem Gottesdienst unter dem Motto „Begreift ihr
meine Liebe?“ aufgegriffen. In dessen Zentrum steht die Lesung aus
dem Johannesevangelium (13,1-17),
in dem Jesus seinen Jüngern die
Füße wäscht. Hier wird für die Frauen der Bahamas Gottes Liebe erfahrbar, denn gerade in einem Alltag,
der von Armut und Gewalt geprägt
ist, braucht es tatkräftige Nächstenliebe.
fen, um den Weltgebetstag gemeinsam vorzubereiten: Die Gruppe aus
den Gemeinden St. Johannis, Luther,
Zion und St. Marien gestaltet den
Gottesdienst am Freitag, dem 6.
März, um 19 Uhr in der Lutherkirche.
Am Samstag um 16 Uhr folgt eine
Die Feiern in Schneverdingen hat
Feier in der Stiftung „Haus Zuflucht“.
ein ökumeisches Frauenteam aus
sechs Kirchengemeinden vorbereiEingeladen, mehr über den Inseltet: Am Freitag, dem 6. März, sind staat zwischen den USA, Kuba und
Frauen, Männer und Kinder um 19 Haiti und das Leben dort zu erfahUhr in die Christuskirche, Freudent- ren, sind alle Interessierten. Besuhalstraße 39, eingeladen und um cher sollen dabei nachvollziehen kön19.30 Uhr in die Friedenskirche He- nen, wie wichtig es ist, Kirche immer
ber. Im Anschluß an beide Gottes- wieder neu als lebendige und solidienste werden die Gäste zu einem darische Gemeinschaft zu leben.
gemeinsamen Essen eingeladen. Wie
Ein Zeichen dafür setzen die Koljedes Jahr gibt es am Tag danach,
lekten, die Projekte für Frauen und
also am Samstag, dem 7. März, eine
Mädchen auf der ganzen Welt ungekürzte Liturgie im Alten-und Pfleterstützen. Darunter ist auch eine Megeheim „Der Tannenhof“ in der Norddienkampagne des Frauenrechtsstraße. Beginn ist um 15.30 Uhr.
zentrums „Bahamas Crisis Center“
Auch in Soltau haben sich Frauen (BCC), die sexuelle Gewalt gegen
verschiedener Konfessionen getrof- Mädchen bekämpft.
Fortsetzung von Seite 1
Munster (mwi). „Wir sind 2009 auf
den Dethlinger Teich aufmerksam gewoirden“, so Weiß. Nach bereits erfolgten Untergrunduntersuchungen
mit speziellen Verfahren gab der Wissenschaftler einige Empfehlungen für
das weitere Vorgehen. Vor allem sei
es wichtig Fließrichtung und Geschwindigkeit des Grundwassers,
das dort mit etwa zehn bis 20 Metern
pro Jahr unterwegs sei, kleinräumig
zu messen und zu analysieren. Danach solle es einen sogenannten
„Probeschlurf“ im Dethlinger Teich
geben, also eine Aufgrabung, „um zu
sehen, was da drin ist.“ Am Ende weiterer Untersuchungen und eine
Grundwassermonitorin könne dann
gegebenefalls die Konzepterarbeitung zur Sanierung stehen. Hier, so
Weiß, gebe es mittlerweile erhebliche
Fortschritte in Kenntnis und Technik,
verglichen mit der ersten Altlastendiskussion in Munster: „In den letzten 25 Jahren haben wir viel gelernt.“
Schaffung neuer Meßstellen zum weiteren Grundwassermonitoring vor:
„2017 wollen wir uns dem Teich zuwenden und zur abschließenden Gefährdungsabschätzung Proben nehmen.“ Nach weiterer Laborarbeit soll
2018 eine Machbarkeitsstudie entstehen: Sie soll zeigen, was möglich
wäre - etwa das Herausholen der Alt-
Was der Landkreis in Zusammenarbeit mit der Stadt Munster hier für
die kommenden Jahre plant, erläuterte Otte: „Seit einem halben Jahr
ALVERN. Zur Jahreshauptversind wir mit einem Maßnahmenkatasammlung lädt der Schützenverein
log befaßt.“ Der sieht für 2015 und
Niedersachsen-Alvern am Freitag,
2016 den Rückbau der alten und die Professor Dr. Holger Weiß.
dem 6. März, um 20 Uhr ein.
Schützen
Exotisch, einzigartig, einmalig
s unter
Mehr Info perle-Verden.de
www.Asien
1. März - 4. April Täglich 18-22 Uhr (sonn- & feiertags auch mittags)
Zusätzlich zu unserem Buffet bieten wir Ihnen
viele exotische Fisch- und Fleischvarianten an.
Am 1., 14., 28. und 29. März
erhält jede Dame eine kleine Überraschung.
Chinesisch-Mongolisch-Japanisches Restaurant
Chinesisches Buffet - Teppanyaki - Sushi
Täglich geöffnet von 11.30 – 14.30 und von 17.30 – 23.00 Uhr
sonntags und feiertags durchgehend geöffnet
Waller Heerstraße 58 | 27283 Verden-Walle | Tel.: 04230-9545595 | Fax: 04230-9545596
www.asienperle-verden.de | infoasienperle@yahoo.de
Pflegekasse der AOK
Wir starten mit neuen Angeboten:
„Menschen bewegen – nicht heben
und tragen“
Leitung: Sonja Heine, Trainerin für Kinesthetics
Start:
Samstag, 07. 03. 2015
2-mal samstags bis 14. 03. 2015
von 9.00 bis 16.00 Uhr
Ort:
Servicezentrum Soltau
Wiesenstraße 2, 29614 Soltau
Interessierte können sich ab sofort bei den AOK-Kundenberatern
oder unter Telefon 05191/973-39391 anmelden.
Die Teilnahme ist auch für Mitglieder
anderer Kassen möglich und kostenfrei.
AOK – ein gutes Gefühl.
Öffentlich
lasten oder möglicherweise die Einkapselung. Weiter geht es 2019 mit
der Sanierungsplanung und 2020 mit
der Ausschreibung, bevor 2021 die
Sanierung starten soll. Die Kosten
dafür sollen sich nach derzeitgen
Schätzungen auf rund 50 Millionen
Euro belaufen. Genaues kann jetzt eigentlich noch niemand sagen, und so
meinte denn auch Fleckenstein: „Vielleicht müssen wir ja noch eine Null
dranhängen.“ Ob eine Null mehr oder
weniger: Stadt Munster und Landkreis Heidekreis wären mit der Finanzierung restlos überfordert, so
Fleckenstein: „Wir dürfen deshalb
den Bund dabei nicht aus der Pflicht
lassen. Als Bürgermeisterin sage ich:
Es ist völlig egal, was es kostet. Das
ist gefährlich, und es muß etwas geschehen.“ Auch Landrat Manfred Ostermann betonte: „Wir können diese
Summe nicht tragen und hoffen auf
die poltische Unterstützung durch unsere Landtags- und Bundestagsabgeordneten.“
Sowohl Fleckenstein als auch
Ostermann kündigten an, die Öffentlichkeit weiterhin über die Homepage des Heidekreises zu informieren.
Dort würden die Inhalte entsprechend
aktualisiert und mit der Munsteraner
Internetseite verlinkt.
Ausbau braucht Akzeptanz
BISPINGEN. Zur öffentlichen Sitzung kommt der Ausschuß für Jugend, Freizeit, Sport, Familie und Sozialpolitik des Bispinger Gemeinderats zusammen: Am Dienstag, dem
3. März, um 18 Uhr im Küsterhaus in
HEIDEKREIS/SCHEESSEL. Elke Ausbau der Stromnetze auf ErdverBispingen.
Twesten, Landtagsabgeordnete aus kabelung zu setzen.
Scheeßel im Landkreis Rotenburg,
Nach der Fachkonferenz „Technibekräftigt die grüne Forderung, beim
sche und wirtschaftlichen Fragen zum
Einsatz von Erdkabeln bei HGÜ-InMUNSTER. Zur Jahreshauptverfrastrukturvorhaben“, die die von den
sammlung lädt der Sozialverband
Suedlink-Planungen betroffenen
VdK Munster seine Mitglieder am
Landkreise in Kassel organisiert hatkommenden Freitag, dem 6. März,
ten, sieht Twesten die grüne Positium 16 Uhr ins Hotel Kaiserhof in
on durch Wissenschaftler und EnerMunster ein. Auf der Tagesordnung
gieexperten bestätigt: „Erdkabel sind
stehen unter anderem der Jahresbedie umweltfreundlichsten Adern der
richt des Vorsitzenden, der KassenEnergiewende. Der Berliner Gesetzbericht, Wahlen und Ehrungen.
entwurf sieht Erdkabel aber nach wie
vor nur als Ausnahme oder als Pilotprojekt vor. Das ist zu wenig.“
Elke Twesten zu Südlink: „Mehr Erdkabel möglich machen“
VdK lädt ein
Die Grünen
SOLTAU. Zum „Grünen Stammtisch“ laden Bündnis 90/Die Grünen
aus Soltau am kommenden Dienstag, dem 3. März, ins Soltauer Gasthaus „Delphi“ in der Wilhelmstraße 4
alle Interessierten ein. An diesem
Abend geht es um die Situation der
Flüchtlinge in Soltau und Umgebung.
Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.grue- Elke Twesten (Die Grünen) hofft auf
ne-Soltau.de.
mehr Erdkabel.
Die Energiewende von morgen
funktioniere nicht mit Technologien
von gestern. Ein intelligentes Netz mit
Vorbildfunktion erfordere Erdverkabelung, besonders wenn es sich um
ein Pilotprojekt handele. Um den günstigen Windstrom aus dem Norden
zu den industriellen Verbrauchern in
den Süden bringen zu können, sei der
Netzausbau unumgänglich, auch für
Bayern. „Seehofer ist dagegen auf
energiepolitischer Geisterfahrt. Wenn
er mit seinem andauerndem Boykott
durchkommt, drohen Laufzeitverlängerungen für Atomkraft- und veraltete Kohlekraftwerke“, warnt die grüne
Abgeordnete.
Lange Zeit wurden Erdkabel als zu
teuer eingeschätzt. Die Konferenz am
Dienstag habe dies als Fehleinschätzung offenbart. „Je mehr Erdkabel
politisch gewollt sind, desto günstiger wird es. Zudem schafft Erdverkabelung die jetzt vielerorts fehlende
Akzeptanz, die uns hilft, Projekte zeitgerecht zu realisieren“, betont die
Grünenpolitikerin.
Die Kosten von Erdkabeln wurden
bislang auf vier- bis achtmal so hoch
wie Freileitungen geschätzt. Experten glauben aber, daß die Technik erheblich günstiger machbar ist. „Last
but not least würde eine Erdverkabelung unsere Region vor harten Einschnitten in unsere Landschaft und
Umgebung bewahren - ein nicht zu
unterschätzender Faktor, den wir bei
den vorausgegangenen Diskussionen
vor Ort deutlich vernommen haben“,
so Elke Twesten abschließend.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
145 KB
Tags
1/--Seiten
melden