close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das Märzprogramm 2015 des Freizeitforum Marzahn

EinbettenHerunterladen
FFM
FREIZEITFORUM MARZAHN
Marzahner Promenade 55 • 12679 Berlin
www.freizeitforum-marzahn.com
Vermietungs-Hotline (nur für Veranstalter) (030) 54 70 41 66
Schwimmhalle Montag bis Freitag
Samstag und Sonntag
Eintritt
ermäßigt Frühbadetarif (6.00 - 8.00 Uhr) Spätbadetarif (19.30 -21.00 Uhr) (030) 54 70 41 02
6.00 - 21.30 Uhr
8.00 - 16.00 Uhr
4,50 €
3,00 €
2,50 €
2,50 €
Sauna Montag bis Freitag
Samstag und Sonntag Montag Dienstag Mittwoch bis Sonntag Eintritt
ermäßigt (030) 54 70 41 02
8.00 - 21.30 Uhr
8.00 - 16.00 Uhr
Herren
Damen
gemischt
10,00 €
8,00 €
Letzter Einlass
Schwimmhalle und Sauna Mo. - Fr. 20.00 Uhr
Sa. - So. 14.30 Uhr
Bade- und Saunaschluss Mo. - Fr. 21.00 Uhr
Sa. - So. 15.30 Uhr
Bezirkszentralbliothek „Mark Twain“ (030) 54 70 41 54
Jugend-Freizeiteinrichtung „FAIR“ (030) 54 70 41 37
Frauensporthalle (0159) 04 12 67 85
Kegelsportanlage(0172)3 84 71 93
Konditorei Engel(030) 98 63 96 11
Kung Fu und Tai Chi (0172) 4 77 61 62
Gesellschaft für Fotografie e.V.(0172)4 35 43 81
Tanz-Center-Jacobi (030) 5 43 30 06
Tanzstudio Konfetti (0176)49 42 36 22
Gesichtsgymnastik (0151) 52 08 27 68
Yoga (030) 28 45 12 32
Catering- und Partyservice „Mr. Cuisine“ (030) 93 92 36 03
Redaktionsschluss: Herausgeber und Redaktion: Satz:
TICKETLINE
3. Februar 2015
Freizeitforum Marzahn
TWOPARTS Atelier für Gestaltung
(030) 5 42 70 91
PROGRAMM
18. – 22. April 2015
im Freizeitforum Marzahn
08.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 19.30 Uhr
10.00 - 14.30 Uhr
Bitte beachten Sie, dass Reservierungen nur zehn Tage gültig sind.
Die Bezahlung mit Geldkarte ist leider nicht möglich.
FRATZ
International 2015
Festival für sehr junge
ZuschauerInnen
FFM-Kasse (030) 5 42 70 91
ticket@freizeitforum-marzahn.de
Öffnungszeiten der Kasse
Montag bis Freitag: Samstag und Sonntag: und zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn
Fokus
MÄRZ 2015
Service
Benoît Sicat (Frankreich):
Le son de la sève
ab 2 Jahre
Das Theater o.N. lädt zu einem Theatertreffen der besonderen Art ein. Ensembles
aus sieben Ländern spielen an sieben Spielorten in ganz Berlin für Kitagruppen
und Familien mit Kindern ab 2 Jahre.
2015 ist FRATZ erstmalig zu Gast im FFM mit einer Inszenierung des französischen Darstellers, Künstlers und Gärtners Benoît Sicat. Gemeinsam mit Nicolas
Camus nimmt er das Publikum mit auf einen Spaziergang des Schauens, des
Gespürs und des Hörens in einen Wald aus geheimnisvollen Baumskulpturen.
Baumgesichter, zusammengesetzt vom Menschen und der Zeit. Keine Worte, nur
Gesten, Klänge, eine zarte Berührung, eine Musik. Eine kollektive Klanglandschaft in unablässiger Bewegung. Jeder findet für sich einen Baum, einen Ort des
Klangs. Für eine Weile scheint die Zeit stehen zu bleiben. Dann übernehmen die
beiden Spieler unmerklich den Rhythmus und versammeln das Publikum um sich.
Alle musizieren gemeinsam, das Klangvolumen steigt und fällt wieder ab, Besucher setzen Akzente, die von den Spielern und der Gruppe aufgegriffen werden.
Nachdem das gemeinsame Konzert zu Ende ist, ist das Publikum eingeladen, im
Skulpturenwald noch zu verweilen.
FRATZ 2015 ist die erste Kooperation der GSE gGmbH mit dem Theater o.N..
Weitere Kooperationspartner sind das GRIPS Theater Berlin, Kulturprojekte Berlin,
Augenblick Mal! Das Festival des Theaters für junges Publikum und dem ASSITEJ
Artistic Gathering 21.- 26. April 2015. „Le son de la sève“ ist eine Veranstaltung
im Jubiläumsjahr des deutsch-französischen Gastspielaustauschs „La Belle Saison“.
HIGHLIGHTS DES MONATS
Grund-, Fortschritts- und
Aufbaukurse für
Erwachsene
Neuer Kursbeginn 8. März 2015
Jürgen Kerth & Band
1x1 Matheshow
Nora Lantez
Termine:
Familienvorstellungen:
18.4., 10.30 und 11.30 Uhr (anschließend Festivaleröffnung)
Kitavorstellungen:
Di./Mi. 21./22.4., jeweils 9.30 und 11.30 Uhr
Für Kitagruppen: 1,00 € pro Kind in Verbindung mit dem Gutschein
vom JugendKulturService (JKS). Eine Begleitperson erhält freien Eintritt.
Dauer:
45 Minuten (Performance und interaktives Spiel)
Programm und Informationen: www.fratz-festival.de
Gefördert vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und der Stiftung
Deutsche Jugendmarke, mit freundlicher Unterstützung des Institut français
Medienpartner: tic Kultur- und Tourismusmarketing Pankow;
BerlinPoche-En français dans le Kiez – Institut français Berlin
Pittiplatsch & Freunde
Am Sonntag, den 15.3.2014,
von 10.00 bis 14.00 Uhr
im Foyer des Freizeitforums Marzahn
Änderungen vorbehalten
FFM
www.freizeitforum-marzahn.com
im FFM
Foto: Jürgen Schmidt
PROGRAMM
FR
6.3.
20 UHR
DI
10.3.
10 UHR
SA
14.3.
15 UHR
Die Wiener Sängerin und Schauspielerin Martha Pfaffeneder verzauberte uns mit Operetten- und Walzermelodien und entführte uns in ihre schöne Heimatstadt. Schwungvoll begleitet am Klavier wurde sie von Chris Schachnowski.
Foto: Jürgen Schmidt
SO
15.3.
10 UHR
DI
17.3.
19 UHR
FR
20.3.
19 UHR
SA
21.3.
14 UHR
Zur „100. Neugier“ begrüßte Barbara Kellerbauer die Moderatorin Inka Bause und
ihre Mentorin Ruth Hohmann, die „First Lady of Jazz“. Neben viel Gesprächsstoff gab
es auch musikalische Highlights mit ihr und dem jungen Musiker Lukas Natschinski.
SA
21.3.
19 UHR
Foto: Jürgen Schmidt
SO
22.3.
16 UHR
SA
28.3.
15 UHR
SA
28.3.
20 UHR
Thomas Rühmann & Band ließen die ungewöhnlichen Songs des Liederdichters
Hans-Eckardt Wenzel im neuen musikalischen Gewand erklingen. Bittersüße Texte als
rockige Liedstücke, voller Melancholie und voller Lust am Leben.
SO
29.3.
16 UHR
FFM Porträt
März 2015
JÜRGEN KERTH & BAND
Live-Konzert zum 50. Bühnenjubiläum
Der legendäre Mr. Blues aus Erfurt/Thüringen und seine
fantastische Band – authentisch und seelenvoll
STUDIO
BÜHNE
12,00 €
MUSIKTHEATER RUMPELSTIL
„1x1 – Die Matheshow“
Mathematisch korrekt, pädagogisch wertvoll und didaktisch genial – Ohrwürmer garantiert! Für Grundschüler
der 3.-5. Klassen und ihre Lehrer
ALENKA GENZEL &
FRANK MATTHIAS
und das Ensemble Esprit präsentieren
„Das Frühlingsfest der Operette“
ARNDT-BAUSE
SAAL
4,50 €
Lehrer frei
ARNDT-BAUSE
SAAL
19,00/17,00 €
MODELLBAHNBÖRSE
Ein Muss für alle Sammler und Liebhaber der schmalen
Spur – sammeln, tauschen, fachsimpeln
Eine Veranstaltung der Modellbahnbörse Berlin
FOYER
3,00 €
42. ÖFFENTL. FOTOSTAMMTISCH
der Gesellschaft für Fotografie e.V.
OBERGESCHOSS
Ausstellung „Ecuador“ von Lutz und Ulrike Gabriel aus
Berlin, mit Gespräch und Diskussion – zu sehen bis zum
Eintritt frei
17.4.2015, Abgabemöglichkeit für die 11. BarnackBiennale – Interessenten sind herzlich eingeladen!
FOYER
PRAXISVORTRAG
„Ätherische Öle – die gesundheitliche
und spirituelle Hausapotheke“
Referentin: Maria Kageaki, Praxis für Gesundheit und
Jugendlichkeit
KLUBRAUM
EINS
7,00 €
AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
„Wo und wie Menschen wohnen“ mit Rundgang
und Diskussion Eine Veranstaltung der Gesellschaft für
Fotografie e.V – die Ausstellung ist zu sehen bis zum
16.4.2015.
„WENN DIE NEUGIER NICHT WÄR’…“
die besondere Talkshow von intim bis informativ von
und mit Barbara Kellerbauer
Gast: Peter Bause
ARNDT-BAUSE
SAAL
Eintritt frei
STUDIO
BÜHNE
13,00/10,00 €
PROF. WOLF BUTTER
präsentiert Joachim Ringelnatz
„Gnädige Frau, bitte trösten Sie mich“
Der Musiker und Schauspieler lädt ein
zu einem amüsanten und humorvollen Nachmittag
MUSIKALISCHER SALON
Das Fagott – das heiterste und traurigste unter
den Blasinstrumenten Künstlerische Leitung und
Moderation: Hans-Joachim Scheitzbach
NORA LANTEZ & COMPAÑÍA
„Andalusische Nacht“ – Flamenco-Impressionen
Ein Feuerwerk von Musik, Farben und tänzerischem
Temperament. Flamenco in vollendeter Form – feurig,
zärtlich und verführerisch zugleich.
STUDIO
BÜHNE
8,00 €
ARNDT-BAUSE
SAAL
13,00/10,00 €
STUDIO
„PITTIPLATSCH
UND SEINE FREUNDE“
mit den Original-Fernsehpuppen
Eine Veranstaltung des Show-Express Könnern
TICKETLINE
BÜHNE
17,00/15,00 €
(030) 5 42 70 91
ARNDT-BAUSE
SAAL
9,00/7,00 €
FFM Vorverkauf
„Gnädige Frau,
bitte trösten Sie mich“
Ringelnatz-Programm
mit Wolf Butter
Er ist ein Allroundkünstler, studierte Musik,
Schauspiel und Komposition – Professor
Wolf Butter, Dozent am Max-ReinhardtSeminar in Wien und an der Hochschule für Darstellende Kunst in Berlin.
Doch seine wahre Leidenschaft ist nach wie vor die Bühne, hier spielt er,
führt Regie, ist mit dem Kabarett „Galgentrio“ unterwegs. Er hat Engagements an der Berliner Volksbühne, am Berliner Ensemble und bei den „Stachelschweinen“. In seinen Soloprogrammen erweckt er Verse zum Leben
und begleitet sich selbst am Klavier. Nach Wilhelm Busch und Erich Kästner stehen das Leben und Schaffen von Joachim Ringelnatz im Mittelpunkt
seines Programms „Gnädige Frau, bitte trösten Sie mich – mit Ringelnatz
durch die 20er“. Wolf Butter widmet sich der heiteren Seite von Ringelnatz,
verknüpft literarische Texte mit Anekdoten aus dem Leben des Dichters und
unterlegt diese mit musikalischen Einlagen. Es ist erstaunlich, welche Aktualität die Texte und Gedichte aus den zwanziger Jahren heute noch haben
– wir wünschen Erkenntniszuwachs und viel Vergnügen.
Sonntag, 22.3.2015, 16 Uhr in der Studiobühne des Freizeitforums
„Pittiplatsch
und seine Freunde“
mit dem Pittiplatsch-Ensemble
und den Original-Fernsehpuppen
Bereits in der dritten und vierten Generation wachsen die Kinder vor allem im
ostdeutschen Bundesgebiet mit den Puppenfiguren des Deutschen Fernsehfunks auf: Pittiplatsch, Schnatterinchen,
Moppi, Herr Fuchs, Frau Elster, Mauz, Hoppel, Onkel Uhu und noch viele
andere. Heute erleben wir sie entweder beim Abendgruß des Sandmännchens oder live mit dem Pittiplatsch-Ensemble, das mit seinen Vorstellungen
seit 1993 kreuz und quer durchs Land reist und auch in Hessen oder Niedersachsen in ausverkauften Sälen spielt. Zum Glück, denn nach der Wende
sah es für die „Märchenwaldbewohner“ nicht gerade rosig aus – aber all
die kleinen und großen „Fernsehkieker“ wollten auf Pitti und seine Freunde
nicht verzichten. Da begann die seit 22 Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit
zwischen den Puppenspielern Heinz Schröder, Friedgard Kurze und Bärbel
Möllendorf mit dem Show-Express Könnern. Heute gehören neben Bärbel
Ola-Möllendorf und Barbara Augustin auch Christian Sengewald und Tobias
Schülke, die neuen Stimmen von Pittiplatsch und Herrn Fuchs nach dem Tod
von Heinz Schröder, zum Ensemble. Die Stimme ist natürlich ganz wichtig,
aber man muss die Puppen lieben – erst dann erwachen sie zum Leben,
wie uns Herr Behnke, der Chef vom Show-Express Könnern, verriet – allen
Großeltern, Eltern und natürlich den Kindern viel Spaß.
SA
11.4.
20 UHR
1. DRESDNER KABARETTNACHT
mit den „Dresdner Salon-Damen“, Manfred
Breschke vom Kabarett „Breschke & Schuch“
und der „Kaktusblüte“
ARNDT-BAUSE
SAAL
22,00/20,00 €
INTERNATIONALES
KINDERFESTIVAL FRATZ, siehe Fokus
„Benoît Sicat: Le son de la sève –
ein interaktives Ambulatorium
Performance und Klangkunst aus Frankreich
ab 2 Jahre, weitere Vorstellung 11.30 Uhr
18.4.
Karten: unter 030/5 55 86 84
10.30 UHR oder ticket@fratz-festival
ARNDT-BAUSE
SAAL
SA
FR
24.4.
20 UHR
DI
28.4.
10 UHR
S0
10.5.
5,00/3,00 €
CARMEN-MAJA ANTONI &
JENNIPHER ANTONI
Kurt Tucholsky „Die Sprache ist eine Waffe,
halte sie scharf“ – Lesung
Am Klavier: Guido Raschke
MUSIKTHEATER NOBEL-POPEL
„Trixis TraumZauberwaldGeschichte“
Fantasievolles, spannendes und lustiges Märchen
für kleine Leute ab 3 Jahre
ARNDT-BAUSE
SAAL
10,00 €
ARNDT-BAUSE
SAAL
4,50 €
Erzieher frei
„SIGGIS MUTTERTAGSMATINEE“
präsentiert von Siegfried Trzoß mit Jörg Hindemith,
Duo Treibsand, Weiberconsort u.a.
ARNDT-BAUSE
SAAL
15,00 €
11 UHR
SO
12.7.
19 UHR
SO
18.10.
15 UHR
MUSIKALISCHER SALON –
SOMMERKONZERT
Franz Schubert „Das Forellenquintett“
und andere Kompositionen von Schubert
„35 JAHRE TRAUMZAUBERBAUM“
mit dem Reinhard-Lakomy-Ensemble
Moosmutzel, Waldwuffel und Agga Knack auf Jubiläumstour! – Familienmusical von Reinhard Lakomy
und Monika Ehrhardt
ARNDT-BAUSE
SAAL
12,00 €
ARNDT-BAUSE
SAAL
17,00/12,00 €
+++ PREMIERE 2015 +++
1.
DRESDNER
KABARETTNACHT
am Samstag, den 11. April, im Freizeitforum Marzahn
Änderungen vorbehalten
VERPASST
Sonntag, 29.3.2015, 16 Uhr im Arndt-Baues-Saal des Freizeitforums
TICKETLINE
(030) 5 42 70 91
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
597 KB
Tags
1/--Seiten
melden