close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

55. Jahrgang Montag, 2. März 2015 Nummer 9

EinbettenHerunterladen
55. Jahrgang
Montag, 2. März 2015
Nummer 9
Seite 2
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 9
Besuchen Sie auch www.veitshoechheim.de und www.veitshoechheim-blog.de
Hier finden Sie Adressen, Telefonnummern und Satzungen, dort aktuell Pressespiegel, Berichte, Fotos
und Informationen zu Ereignissen und Veranstaltungen aus allen Bereichen des Gemeindelebens, aus der
Verwaltung, von Vereinen und Einrichtungen, aus Bildung, Kultur, Sozialem und Wirtschaft.
Kanalsanierungsarbeiten der Versorgungsbetriebe
Veitshöchheim
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Gemeinde Veitshöchheim lässt durch die Firma
Diringer & Scheidel Kanalrohrsanierungen ausführen. Im Zuge dieser Arbeiten kann es zu leichten Behinderungen im Verkehrsfluss durch in den Straßen
stehenden Firmenfahrzeugen kommen.
Betroffen ist insbesondere der Altort im Bereich zwischen Thüngersheimer Straße und Tiergartenstraße.
Die Arbeiten werden in Abschnitten ( Beginn voraussichtlich 2.03.2015) über das gesamte Jahr 2015
ausgeführt. Wir bitten auch im Namen der beteiligten
Firmen bei eventuell auftretenden Behinderungen
und Lärmbelästigungen um Verständnis.
Veitshöcheim, 23. 2. 2015
Jürgen Götz, Bürgermeister
57. Veitshöchheimer Weinbautage am 4.und 5. März 2015
Nach drei Jahren Exil kehren die Veitshöchheimer
Weinbautage wieder in die renovierten Mainfrankensäle und damit an ihren Ursprung zurück. Gefeiert
wird das mit einer umfangreichen Technikausstellung
und starken Inhalten in drei Themenschwerpunkten.
Mehr als 600 Winzerinnen und Winzer erwarten die
LWG und ihre Partner, der Fränkische Weinbauverband, die Fachberatung Oenologie und Kellertechnik
des Bezirks Unterfranken sowie der Weinbauring Franken e.V.
Am 4. März wird zunächst die Fränkische Weinwirtschaft einer kritischen Bewertung unterzogen. Neben
dem Strukturwandel, der Markt- und Preisentwicklung wird vor allem eines diskutiert werden: Was bedeutet der Wegfall des Anbaustopps im Jahr 2016 für
die Pflanzrechte? „Für Kontroversen ist gesorgt“, sagt
dazu Dr. Hermann Kolesch, Präsident der der LWG.
Nicht zuletzt wegen der neuen Herausforderungen
müsse die Fränkische Weinwirtschaft offensiv in die
Zukunft gehen. „Ich erwarte eine neue Welle für den
Frankenwein, durch junge, mutige und vor allem kreative Winzerinnen und Winzer!“
Der Blick zurück auf die Lese 2014 rückt ein winziges
Insekt mit großer Wirkung in den Mittelpunkt: die
Kirschessigfliege. Manche Stimmen sprechen schon
von einer „neuen Plage“ des Weinbaus. Große Teile des
europäischen Weinbaus in Norditalien, Österreich und
Süddeutschland aber auch im Bordeaux wurden massiv geschädigt. Die Lebensweise des Schädlings ist äußerst komplex, seine Bekämpfung kurz vor der Ernte
bei weitem noch nicht sicher. Daher wird sich der
Nachmittag des ersten Tages fast nur um diese neue
Bedrohung drehen. Ein Experte aus Südtirol, dort ist
der Schädling bereits 2011 aufgetreten, wird von den
gemachten Erfahrungen berichten.
Am zweiten Tag bestimmen Oenologie und Kellertechnik traditionellerweise die Weinbautage. Nach einem
Vortrag zum Potential von Fruchtaromen und deren
Wirkungen auf den Menschen widmet sich der fachliche
Schwerpunkt ausschließlich der Rebsorte Silvaner und
deren Weinen. „Das ist zum einen natürlich eine Auswirkung des Klimawandels, dass diese Rebsorte für
Franken so bedeutend geworden ist, es hat aber auch damit zu tun, dass die fränkischen Winzer das Thema
Qualität ganz anders angehen“, so Kolesch. Vom einfachen frischen Zech- und Schoppenwein über den großen
trockenen Wein bis zum kultigen maischevergorenen
Orangewein reiche mittlerweile die Bandbreite des Silvaners. Und Kolesch ist sich sicher: „Da ist sicher noch
mehr drin“. Die Experten des Versuchskellers der LWG
haben umfangreiche Erfahrungen mit verschiedensten
Silvanerweinen gesammelt und geben diese weiter. Ein
zusätzlicher Hinweis für alle Winzerinnen und Winzer:
Am Freitag den 6. März finden ebenfalls in den Mainfrankensälen Veitshöchheim Schulungen des Fränkischen Weinbauverbandes und des Weinbaurings Franken e.V. zum Sachkundenachweis im Pflanzenschutz
statt. Die Anmeldung ist noch bis zum 27. Februar möglich unter http://bit.ly/1F1GLZy Mehr zum Programm
der
Veitshöchheimer
Weinbautage
unter
http://www.lwg.bayern.de/weinbau/090974/index.php
Herausgeber: Gemeinde Veitshöchheim, Erwin-Vornberger-Platz, Telefon (09 31) 98 02-6, Telefax (09 31) 98 02-7 66,
E-Mail: blaettle@veitshoechheim.de
Verantwortlich für den Inhalt mit Ausnahme des Anzeigenteils: Gemeindeverwaltung Veitshöchheim
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Henn + Bauer · Druckerei + Büro für grafische Gestaltung GmbH, Limbach
Herstellung: Henn + Bauer GmbH · Neugereut 2 · 74838 Limbach · Telefon (0 62 87) 92 58-80 · Telefax (0 62 87) 92 58-84
E-Mail: druckerei@henn-bauer.de · Anzeigen-E-Mail: anzeigen@henn-bauer.de
Nummer 9
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 3
Ausschreibung zum 26. Kulturherbst 2015 im
Landkreis Würzburg
Seit 26 Jahren findet im Landkreis Würzburg der „Kulturherbst“ statt. Die Traditionsveranstaltung dauert
heuer vom 25. September bis 18. Oktober 2015.
Von Ausstellung bis Film, von Kunsthandwerk bis
Theater und Kabarett, von Konzert bis Weinkultur sind
Beiträge willkommen. Auch junge, noch unbekannte
Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, sich am
Kulturherbst zu beteiligen.
Interessierte finden nähere Informationen zu Teilnehmerkreis, Programm und organisatorischen Fragen in
der Ausschreibung “Kulturherbst des Lankreises Würzburg“ auf der Homepage www.landkreis-wuerzburg.de
(Leben im Landkreis/ Kulturherbst).
Die Teilnehmer am Kulturherbst führen ihren Programmbeitrag in eigener Regie und Verantwortung
durch. Der Landkreis Würzburg tritt als Koordinator
auf und übernimmt vor allem die Werbung, etwa die Erstellung der Programmbroschüre, eine Samstagsbeilage in der Main-Post und Druckvorlagen für Plakate.
Die Programmbeiträge sollen möglichst speziell für den
Kulturherbst konzipiert sein und einem anspruchsvollen
Niveau gerecht werden.
Das Anmeldeformular muss bis spätestens Freitag, 24.
April 2015, beim Landratsamt Würzburg eingereicht
werden.
Weltgebetstag 2015
Gymnasium Veitshöchheim
Kammerkonzert
am Mittwoch, den 4. 3. 2015, um 18.30 Uhr
in der Aula des Gymnasiums
*********************
Solisten und kleinere Ensembles
des Gymnasiums laden
zu einem abwechslungsreichen Programm ein!
- Eintritt frei -
Freitag, 6. März, um 19.00 Uhr
in die St. Vitus Kirche
„Begreift ihr meine Liebe“
In Veitshöchheim und rund um den ganzen Erdball
gestalten Frauen den Gottesdienst zum Weltgebetstag. Alle erfahren beim Weltgebetstag von den Bahamas, wie wichtig es ist, Kirche immer wieder neu
als lebendige und solidarische Gemeinschaft zu leben. Ein Zeichen dafür setzen die Gottesdienstkollekten, die Projekte für Frauen und Mädchen auf der
ganzen Welt unterstützen. Die Bahamas sind das
reichste Land und haben eine lebendige Vielfalt
christlicher Konfessionen. Aber das Paradies hat mit
Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom
Ausland, Arbeitslosigkeit und erschreckend verbreitete häusliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen
und Kinder.
Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat- beides greifen Frauen der Bahamas in dem Gottesdienst zum
Weltgebetstag 2015 auf.Frauen, Männer, Kinder und
Jugendliche sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.Nach dem Gottesdienst treffen wir uns zum
gemütlichen Beisammensein im Haus der Begegnung.
Veranstalter: Projektgruppe Weltgebetstag 2015
Leitung: Andrea Huber 0931/94566
Seite 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Klimaschutz
Nummer 9
Liebe Wanderfreunde,
WER RASTET – DER ROSTET!
Die Wandergruppe des AKS trifft
sich jeden Mittwoch. Wir wandern
bei jedem Wetter ca. 8 bis 10 km
durch unsere schöne fränkische
Landschaft. Am Mittwoch, 4. März, treffen wir uns um
10.45 Uhr am Weingut Hessler. Wir wandern nach
Güntersleben. Einkehr ist Gasthof Altenberg zum Kesselfleischessen. Kommen Sie doch mit! Sie sind herzlich
willkommen.
Ursula Heidinger Tel. 32092131.
Aufgepasst !!!
Liebe reiselustige Seniorinnen und Senioren
Frühling am Lago d’Iseo! Der AKS fährt vom 22.–26.
Mai d.J. an die oberitalienischen Seen. Fahrt mit dem
Komfort Reisebus der Fa. Hock. Wir logieren im Continental Hotel in Lovere am Lago d’Iseo. 4 x Halbpension.
Alle Ausflüge mit kompetenter Reiseführung:
– in das mittelalterliche Bergamo und
– in das Franciacorta Weinanbaugebiet.
– Weinprobe beim Winzer.
– Seenrundfahrt auf dem Lago d’Iseo.
–Besuch der Monte Isola.
–Rundfahrt durch die herrliche Bergwelt.
Preis a Person im DZ 290,– €
EZ Zuschlag ges. 60,– €
SENIORENBEIRAT DER
GEMEINDE VEITSHÖCHHEIM
Ihre Ansprechpartner für Hinweise und Anregungen
Ursula Heidinger, Tel. 32092131
Helga Hauck, Tel. 92183
Arbeitskreis für Senioren
Veitshöchheim
Ursula Heidinger, Referentin des Gemeinderates für Senioren, Tel. 0931/32092131.
Einkaufsfahrt für Senioren
am Mittwoch, 4. März, von 10.00 Uhr
bis 12.00 Uhr mit Reinhard Heydenreich.
Liebe Seniorinnen und Senioren, Sie werden Zuhause
abgeholt, können in einem Geschäft Ihrer Wahl einkaufen und werden danach heimgebracht. Wir freuen
uns, Ihnen behilflich sein zu dürfen. Anmeldung am
Vortag im Bürgerbüro unter Tel. 9802721.
Veranstaltungen der Agentur für Arbeit Würzburg im
März 2015
Die Bayerische Polizei
Einstellungsvoraussetzungen für die Ausbildung bei
der Polizei
Sonja Hörnig, Einstellungsberaterin, Berufsinformationszentrum (BIZ), 5. März, 15–16.30 Uhr
Nummer 9
Veitshöchheimer Mitteilungen
Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
Bundesfreiwilligendienst (BFD), Christoph Fleschutz,
Johanniter-Unfall-Hilfe, Berufsinformationszentrum
(BIZ), 12. März, 15–16.30 Uhr
Einstellungstests und Teamaufgaben im Assessment-Center
Beispiele und Übungsaufgaben zu Auswahlverfahren
für Ausbildungsstellen
Rainer Ziegler, Berufsberater, Berufsinformationszentrum (BIZ), 19. März, 15–17 Uhr
Vorstellungsgespräch für Schüler/innen
Was ziehe ich an? Wie verhalte ich mich? Wie bereite
ich mich vor
Ronny Lamprecht, Berufsberater, Berufsinformationszentrum (BIZ), 26. März, 15–16.30 Uhr
Assessment-Center für Abiturienten
Ausbildung? oder Duales Studium
Jennifer Dreier, Anton Barthel, Hochschulberater, Berufsinformations-zentrum (BIZ), 31. März, 9–16 Uhr
Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 0931
7949-202 erwünscht.
Sa 28. Feb.
10:00
13:00
14:00 – 16:00
So 1. März
12:30 – 16:00
14:00 – 16:00
17:00
Mo 2. März
19:00
19:30
20:00
Di 3. März
09:30 – 11:00
10:00 – 11:30
15:00
19:30
19:45
Mi 4. März
10:00 – 12:00
10:45
14:00 – 16:30
18:30
19:30
Do 5. März
14:00 – 15:00
15:00
19:00
Fr 6. März
09:00 – 13:00
19:00
Sa 7. März
8:00
So 8. März
10:00 – 18:00
10:30
12.30
Mo 9. März
15:00 – 17:00
19:30
Seite 5
Die Gleichstellungsstelle informiert:
Kommunalpolitische Ehemaligen-Umfrage im Landkreis Würzburg
Auf der Ebene der Gemeinde gilt im besonderen Maß:
Politik wird von Personen gemacht. Die Erfahrungen
und das spezifische Wissen der Gemeinderätinnen und
Gemeinderäte sind von hohem Wert für diese Basis der
Demokratie. Ein gemeinsam mit der Universität entwickeltes Forschungsprojekt fragt, wie ehemalige Gemeinderätinnen und Gemeinderäte und das während
der Mandatschaft erworbene Wissen, die Kontakte und
die Kenntnisse weiterhin gehalten werden können für
die Gemeinde oder für einzelne Projekte und was man
aus den Erfahrungen der Ehemaligen für die Gestaltung
Frauentag Kolpingsfamilie
Feuerwehr Ausbildung
Kinderkleidermarkt
Kolping-Center Würzburg
Lehrschwimmbecken Eichendorffschule
Pfarrsaal der Kuratie
Handball Verbandsspiele der TGV
Kinderkleidermarkt
Konzert mit "Café de la Mer"
Sporthalle Gymnasium
Pfarrsaal der Kuratie
Bacchuskeller
MoMo Kreativ-Workshop
GF Jour fixe Feuerwehr
Bündnis 90/Grüne Grüner Tisch
Haus der Begegnung
Feuerwehr Veitshöchheim
Offener Treff Esca Vinum Nebenzimmer
Tanzen am Vormittag
Bücherbabys - Krabbelgruppe "Zwergenstüble"
Kaffeenachmittag des Bundeswehr-Sozialwerks
Freiwillige Feuerwehr - Vorstandschaftssitzung
Skatclub "Maintalbuben", Preisskat
Kuratie, Kleines Pfarrheim
Bücherei im Bahnhof
Balthasar-Neumann-Kaserne
Feuerwehrgerätehaus
Restaurant ETNA
Einkaufsfahrt für Senioren
Wandern mit dem AKS
Spielenachmittag des Kath. Frauenbundes
Kammerkonzert Gymnasium VHH
Freiwillige Feuerwehr Gruppenübung Gruppe Baumeister
Treffpunkt Weingut Hessler
Haus der Begegnung
Gymnasium Aula
Feuerwehrgerätehaus
BRK Gymnastik 55 Plus
Sporthalle der Vitusschule
Frauentreff der Sudetendeutschen Landsmannschaft Café Müller
Spieleabend Skatclub Herzbube
Restaurant Etna
Grüner Markt
Weltgebetstag
Dreschplatz an der Mainlände
Vituskirche
Altpapiersammlung, Ministranten der Kuratie und St. Vitus
Handball Verbandsspiele der TGV
Bürgerfrühschoppen der CSU
Kolpingsfamilie Mitgliederversammlung
Sporthalle Gymnasium
"Treffpunkt"
HdB.
Kidsclub: Pizzabacken
TTIP kommunaler Ausverkauf Infoveranstaltung Bündnis 90/ Grüne
Jugendzentrum
Rathaus Sitzungssaal
Seite 6
Veitshöchheimer Mitteilungen
der Arbeit in der Gemeinde lernen kann. In einem solch
zentralen Bereich der Gesellschaft sollen wichtige Potenziale nicht verloren gehen: Ehemalige Gemeinderätinnen und Gemeinderäte werden deshalb gebeten,
sich an der Umfrage zu beteiligen. Diese Umfrage ist
absolut anonym, die Daten werden anonym vom Institut für Politikwissenschaften ausgewertet.
Der Fragebogen kann heruntergeladen werden auf den
Internet-Seiten der Gleichstellungsstelle unter
www.landkreis-wurzburg.de oder per Tel: 8003404 angefordert werden. Auch auf Ihrer Gemeindeverwaltung
liegt er bereit. Rückgabe bitte bis zum 31.3.2015. Herzlichen Dank für Ihr Mitmachen!
Wir weisen darauf hin, dass diese Daten auch über das
Internet eingesehen werden können.
Sterbefälle
6. 2. 15
14.02.15
Hans-Carsten Schoening, Herrnstr. 17
– 57 Jahre –
Cäcilie Hohmann, Würzburger Str. 79
– 101 Jahre –
UNSERE JUBILARE
Wir gratulieren herzlich:
3. 3. 15
Dorothea Sterzinger-Jain, Am Schenkenfeld 28
zum 80. Geburtstag
3. 3. 15
Martha Müller, Am Schenkenfeld 55
zum 75. Geburtstag
5. 3. 15
Elisabeth Berr, Nikolaus-Fey-Str. 16
zum 80. Geburtstag
6. 3. 15
Dorothea und Peter Klinger, Rückertstr. 4
zur Goldenen Hochzeit
6. 3. 15
Elfriede Brückner, Am Schenkenfeld 45
zum 92. Geburtstag
7. 3. 15
Franziska Zindler, Wolfstalstr. 7
zum 90. Geburtstag
7. 3. 15
Paulina Langwieser, Am Schenkenfeld 22
zum 80. Geburtstag
8. 3. 15
Ingrid Steer, Stresemannstr. 13
zum 75. Geburtstag
Wir wünschen den Jubilaren vor allen Dingen
Gesundheit, Glück und Zufriedenheit sowie
einen schönen Verlauf ihres Festtages
Ärzte:
Wenn Sie am Wochenende oder an Feiertagen ärztliche Hilfe benötigen, vermittelt Ihnen rund um die
Uhr die Vermittlungs- und Beratungszentrale der
KVB
über die kostenfreie bundesweite
Bereitschaftsdienstnummer 116 117
einen diensthabenden Arzt, ggf. auch einen diensthabenden Facharzt
Die ambulante Notfallversorgung findet in der
Ärztlichen Bereitschaftsdienstpraxis in
97070 Würzburg, Domerschulstr. 1 statt.
Telefonnummer: 0931/32 28 33.
Die Öffnungszeiten sind:
Mittwoch von 14 bis 21 Uhr.
Freitag von 14 bis 21 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag von 8 bis 21 Uhr.
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
In lebensbedrohlichen Notfällen erhalten Sie
Hilfe über die integrierte Leitstelle
112
(vorwahlfrei auch aus den Mobilfunknetzen)
Nummer 9
Apotheken:
Täglicher Wechsel der Notdienstbereitschaft – jeweils
8.00 Uhr früh
Samstag, 28. Februar
– Residenz-Apotheke, Theaterstr. 12, Würzburg, Tel.
53010
– Plus-Apotheke am Bahnhof, Bahnhofstr. 12, Veitshöchheim, Tel. 91500
Sonntag, 1. März
– Glocken-Apotheke, Kaiserstr.13, Würzburg, Tel. 50166
– St.Laurentius-Apotheke, Rathausplatz 4, Zell, Tel.
0931/461354
Montag, 2. März
– Röntgen-Apotheke, Juliuspromenade 58, Würzburg,
Tel. 56905
– St.Margareten-Apotheke, Würzburger Str. 13, Margetshöchheim, Tel. 46984
Dienstag, 3. März
– Karmeliten-Apotheke, Marienplatz 1, Würzburg, Tel.
59207
– Falken-Apotheke, Kirchstr. 30, Veitshöchheim, Tel.
91540
Mittwoch, 4. März
– Apotheke an der Jahnhöhe, Wendelweg 8, Würzburg,
Tel. 61 10 40
– Apotheke am Dürrbach, St.Josef-Str. 4, Wü-Oberdürrbach, Tel. 97414
Donnerstag, 5. März
– Apotheke am Bahnhof, Kaiserstr. 33, Würzburg, Tel.
15215
– VitaFit-Apotheke am Krankenhaus, Karlstadt,
Gemündener Str. 10, Tel. 09353/983074
Freitag, 6. März
– Eulen-Apotheke, Augustinerstr. 5, Würzburg, Tel. 54242
– Plus-Apotheke, Würzburger Str. 22 A, Güntersleben,
Tel. 09365/9939
– Markt-Apotheke, Turmstr.1, Zellingen, Tel. 09364/1415
Samstag, 7. März
– Ludwig-Apotheke, Ludwigstr. 10 1/3, Würzburg, Tel.
1 79 77
– Franken-Apotheke, Langgasse 10, Karlstadt, Tel.
09353/7692
Sonntag, 8. März
– Grombühl-Apotheke, Brückner Str. 3, Würzburg, Tel.
2877011
– Brunnen-Apotheke am Saupurzel, Am Tiefenweg 2,
Karlstadt, Tel. 09353/ 36 37
Montag, 9. März
– Adalbero-Apotheke, Neubergstr. 2, Würzburg, 72624
– Turm-Apotheke, Billingshäuser Str.2, Zellingen, Tel.
09364/9946
AMBULANTER PFLEGEDIENST
Caritas Sozialstation
St. Stephanus gGmbH
Bahnhofstraße 11a, 97209 Veitshöchheim
Sie erreichen uns unter Telefon
0931/9701809
Im Internet: www.sozialstation-veitshoechheim.de
Gedanken zur Fastenzeit
Worte haben eine ungeheuere Macht: Sie können uns
aufrichten, zum Nachdenken bringen, trösten, uns verändern. Worte haben die Macht, Kriege zu erzeugen
oder Frieden.
Die Fastenzeit bietet sich an, unsere Worte besser oder
sparsamer zu verwenden – und neu auf das Wort Gottes zu hören und danach zu handeln:
„Nähre uns mit deinem Wort, Gott“
Tagesgebet 2. Fastensonntag
Nummer 9
Veitshöchheimer Mitteilungen
Pfarrgemeinde St. Vitus
Gottesdienstordnung
vom 1. mit 8. März 2015
2. Fastensonntag – Zählung der Gottesdienstbesucher
Samstag, 28. 2. 2015
17.30 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Messfeier (Ludwig Oppmann 3. SG/Margarete Müller/Maria u. Adolf Gerner, Betty u.
Hans Adelmann u. Sohn Hans/Fam. Spitzentränker/zur Danksagung) anschl. Beichtgelegenheit
Sonntag, 1. 3. 2015
10.00 Uhr Messfeier (Theresia Warthmann u. Betty
Kamm/L/Ottmar u. Bertha Ziegler u. Angeh./L/Minnie Wiesmann u. Angeh./L/Hermann u. Helene Reheußer, Alfred u. Luise
Backmund/Elfriede Hepf zum JT/Emma und
Josef Wolf)
parallel Kindergottesdienst
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Wort-GottesFeier
Dienstag, 3. 3. 2015
9.00 Uhr Messfeier (nach Meinung/Eheleute Emmel)
Donnerstag, 5. 3. 2015
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Messfeier mit
Krankensalbung
18.30 Uhr k e i n e Messfeier
Freitag, 6. 3. 2015 – Herz-Jesu-Freitag
Krankenkommunion nach tel. Absprache
durch die KommunionhelferInnen
15.00 Uhr Kreuzweg
16.00 Uhr Beichte der FirmbewerberInnen
19.00 Uhr Weltgebetstag der Frauen aller Konfessionen – ökum. Gottesdienst – Thema: „Begreift ihr meine Liebe“
3. Fastensonntag
Sonntag, 8. 3. 2015
10.00 Uhr Messfeier – Familiengottesdienst mit der
Kolpingsfamilie (Emilie Posniak z. JT)
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Wort-GottesFeier
Kuratie – Hlst. Dreifaltigkeit
Gottesdienstordnung
vom 1. mit 8. März 2015
2. Fastensonntag – Zählung der Gottesdienstbesucher
Sonntag, 1. 3. 2015
10.00 Uhr Messfeier (Sebastian Böpple u. Angeh.)
Mittwoch, 4. 3. 2015
18.00 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Messfeier
Freitag, 6. 3. 2015 – Herz-Jesu-Freitag
Krankenkommunion nach tel. Absprache
durch die KommunionhelferInnen
9.00 Uhr Messfeier
15.00 Uhr Kreuzweg
18.30 Uhr Vesper (Abendlob)
Weltgebetstag der Frauen aller Konfessionen
19.00 Uhr St. Vituskirche: ökum. Gottesdienst – Thema:
„Begreift ihr meine Liebe“
3. Fastensonntag
Samstag, 7. 3. 2015
10.00 Uhr Beichte der FirmbewerberInnen
17.30 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Messfeier (Maria Zimmermann u. † Angeh.)
anschl. Beichtgelegenheit
Seite 7
Sonntag, 8. 3. 2015
10.00 Uhr Messfeier (Bernhard Betz/L/Agathe u. Ewald
Köhler u. Angeh./L)
14.30 Uhr Taufsonntag – Taufe des Kindes Lara Kühn
Termine und Mitteilungen
vom 1. mit 8. März 2015
Vom 4. mit 18. 3. 2015 liegt der Haushaltsplan der Kuratie Hlst. Dreifaltigkeit zur öffentlichen Einsicht aus.
Falls Sie die Unterlagen einsehen wollen, vereinbaren
Sie bitte einen Termin, Tel. 9 21 50.
Sonntag, 1. 3. 2015
10.00 Uhr St. Vituskirche: Kindergottesdienst
Sonntag, 1. mit 8. 3. 2015
Caritas-Haussammlung – Bitte nehmen Sie
die SammlerInnen freundlich auf und geben Sie eine Spende!
Dienstag, 3. 3. 2015
9.30 Uhr Tanzen am Vormittag, Kl. Pfarrheim
Mittwoch, 4. 3. 2015
14.00 Uhr Spielenachmittag des Kath. Frauenbundes,
Haus der Begegnung
Donnerstag, 5. 3. 2015
19.30 Uhr Einladung zur Lectio divina – Bibel einfach
lesen in der Fastenzeit
In der Fastenzeit wollen wir ausgewählte
Stellen des Markusevangeliums inhaltlich
erschließen, sie meditieren und in unseren
Alltag bringen. Wir treffen uns am 5., 12. u.
19. 3, 19.30 Uhr im Kl. Pfarrheim, Sudetenstr.
1. Herzliche Einladung an alle Interessierten!
Ulrich Nottka, Gemeindeassistent
Freitag, 6. 3. 2015
19.00 Uhr St. Vituskirche: ökum. Gottesdienst am Weltgebetstag der Frauen aller Konfessionen,
anschl. Begegnung im Haus der Begegnung
Samstag, 7. 3. 2015
8.00 Uhr Altpapiersammlung der MinistrantInnen
und Jugendlichen – Bitte legen Sie das Altpapier gebündelt zur Abholung bereit. Wir
bedanken uns für Ihre Unterstützung; besonderer Dank gilt allen, die Fahrzeuge für
diese Aktion zur Verfügung stellen!
Sonntag, 8. 3. 2015
10.00 Uhr St. Vituskirche: Familiengottesdienst mit der
Kolpingsfamilie, anschl. Fastenessen im
Haus der Begegnung (Organisation PGR St.
Vitus und Kolpingsfamilie)
ERSTKOMMUNION 2015
Dienstag, 3. 3. 2015
16.30 Uhr Weggottesdienst, Kuratie
Donnerstag, 5. 3. 2015
16.30 Uhr Weggottesdienst, St. Vitus
Dienstag, 10. 3. 2015
16.00 Uhr Kerzen basteln, Pfarrsaal
Donnerstag, 12. 3. 2015
16.00 Uhr Kerzen basteln, Pfarrsaal
FIRMUNG 2015
Freitag, 6. 3. 2015
16.00 Uhr St. Vituskirche: Beichte der FirmbewerberInnen; ebenso am 7. 3. 2015, 10.00 Uhr in
der Kuratiekirche
VORSCHAU
Dienstag, 10. 3. 2015
9.30 Uhr Tanzen am Vormittag, Kl. Pfarrheim
18.30 Uhr Tanzen am Abend, Kl. Pfarrheim
Mittwoch, 11. 3. 2015
9.00 Uhr Frauenfrühstück, Kl. Pfarrheim
Donnerstag, 12. 3. 2015
14.00 Uhr Canasta-Runde, Kl. Pfarrheim
Freitag, 13. 3. 2015
19.00 Uhr Töpfer-Gruppe, Kl. Pfarrheim
Sonntag, 15. 3. 2015
18.00 Uhr Kuratiekirche: Bußgottesdienst zur Vorbereitung auf das Osterfest
Seite 8
Veitshöchheimer Mitteilungen
Sprechzeiten in den Pfarrbüros
St. Vitus (Tel. 9 21 50 / FAX 99 123 45):
Di von 9.30 bis 11.30 Uhr / Do von 17.00 bis 18.00 Uhr
Kuratie (Tel. 9 17 88 nur zu den Sprechzeiten):
Mi von 17.00 bis 18.00 Uhr / Fr von 9.30 bis 10.30 Uhr
Gemeindereferentin Frau Roswitha Hofmann erreichen Sie werktags telefonisch unter 46 55 98 65
Für Krankensalbungen und in Notfällen, bei denen
ein Priester gewünscht wird, rufen Sie bitte an im
Pfarrhaus Veitshöchheim, Herrnstr. 1, Tel. 9 21 50
Unsere E-Mail-Adresse lautet:
st-vitus.veitshoechheim@bistum-wuerzburg.de
Unsere Internetseiten sind unter dieser Adresse abrufbar: http://www.veitshoechheim-kirchen.de
Fastenessen
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein,
es muss auch nicht immer Schweinsbraten sein.
In der Fastenzeit wollen wir genu
̈ gsamer leben,
so kann´s auch einmal nur Einfaches geben.
Der Pfarrgemeinderat hat sich gedacht,
das wird probiert, das wird gemacht.
So laden wir nach der Kirche herzlich ein zum Essen,
zum deftigen Eintopf – der Fastenzeit angemessen.
Und freuen uns am 8. 3. nach der Segnung
auf zahlreiches Kommen im Haus der Begegnung.
Katholische
Militärseelsorge
Einladung zum 37. Kreuzweg der Soldatenfamilien aufs Würzburger Käppele
am Sonntag, den 22. 3. 2015
Liebe Soldatinnen und Soldaten
Liebe zivile Mitarbeiter bei der Bundeswehr
Liebe Angehörige und Freunde der „Kath. Militärseelsorge“
In diesem Jahr wollen wir zum 37. Mal den Kreuzweg
beten. Wir ziehen wieder singend und betend zum
Würzburger Käppele hinauf. Dazu darf ich Sie alle, die
sie in den Standorten Veitshöchheim und Volkach
Dienst tun, sowie alle Freunde der Militärseelsorge
herzlich einladen. Gerne begegnen wir dabei auch
der zivilen Bevölkerung und laden auch diese recht
herzlich ein mit uns zu beten.
Wenn wir Leiden und Sterben unseres Herrn Jesus
Christus betrachten, können wir unsere eigene Lebenssituation besser in den Blick nehmen. Unser Lebensweg hier auf Erden ist auch ein Kreuzweg. Gott sei
Dank geht er auf Ostern zu. Der gläubige Mensch wird
dann aus seinem irdischen Grab, aus seinem Fleisch, in
die Herrlichkeit der göttlichen Anschauung erhoben.
Das Gute, Gottes Willen in dieser Welt umzusetzen,
das ist unser Auftrag. Diesen versuchen wir wieder besser zu erkennen. So bitten wir Gott in diesem Gottesdienst um die Vergebung unserer Sünden und die Kraft
und Mut für den Alltag, damit wir unser Leben bewältigen können.
Unseren Musikern, den Soldatinnen und Soldaten die
den Kreuzweg musikalisch umrahmen sei an dieser
Stelle besonders gedankt!
Am Sonntag, den 22. März 2015, beginnen wir um
13.00 Uhr an der ersten Station des Käppelekreuzweges. Danach ziehen wir hinauf zum Käppele und feiern
dort heilige Eucharistie.
Im Anschluss haben wir dann wieder Gelegenheit uns
im Speisesaal West in der Balthasar-NeumannKaserne in Veitshöchheim, persönlich zu begegnen und
uns an Kaffee und Kuchen zu stärken.
Ich freue mich auf unsere Begegnung
Ihr Martin Klein, Militärpfarrer
Nummer 9
Unser Programm am Sonntag, den 22. 3. 2015
13.00 Uhr Beginn unseres Kreuzwegs an der ersten
Station
13.45 Uhr Gottesdienst im Käppele
15.00 Uhr Kaffee und Kuchen im Speiseaal West in
der Balthasar-Neumann-Kaserne in Veitshöchheim
17.00 Uhr Ausklang und Abschied
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Der Mitarbeiterkreis beim Katholischen
Militärpfarramt und Militärpfarrer Martin Klein in
der Balthasar-Neumann-Kaserne Veitshöchheim
Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Veitshöchheim mit Güntersleben
und Thüngersheim
Wochenspruch: Gott erweist seine Liebe zu uns darin,
dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder
waren.
(Röm. 5, 8)
Gottesdienste:
Reminiszere, 2. So. d. Passionszeit, 1. 3.:
9.45 Uhr Christuskirche: Gottesdienst mit Abendmahl
(Wolfrum), anschl. Mitarbeiterempfang im
Gemeindehaus.
18.00 Uhr Christuskirche: „Gottesdienst zur Blauen
Stunde“, das heißt, sich am Abend Zeit zu
nehmen für eine besondere Atmosphäre,
eine besondere Begegnung mit Gott und der
Welt. Thema: „Aufs Kreuz gelegt“, Musik:
Herz und Stimme
Ökumenische Gottesdienste zum Weltgebetstag am
Fr., 6. 3.:
Veitshöchheim: 19.00 Uhr Vituskirche.
Thüngersheim: 19.00 Uhr, Kirche St. Michael.
Die Gebetsordnung kommt in diesem Jahr von Frauen
auf den Bahamas unter dem Titel: „Begreift ihr meine
Liebe.“ Im Anschluss an die Gottesdienste gemütliches
Zusammensein.
Okuli, 3. So. der Passionszeit, 8. 3.:
9.45 Uhr Christuskirche: Gottesdienst mit Abendmahl
(Wolfrum)
Parallel ist Kindergottesdienst.
Ma(h)lzeit, der gemeinsame Mittagstisch: Fr., 27. 3., um
12.00 Uhr. Es gibt Haupt- und Nachspeise; sowie Getränke und Kaffee nach Wahl. Preis 5,50 €. (Anmeldung
bis. 23. 3. erforderlich: M. Hohmeier: Tel. 950685)
Kinder- und Jugendarbeit:
Konfi-Kurs: Mittwochs: Gruppe 1 um 14.30 Uhr und
Gruppe 2 um 17.00 Uhr.
„Kirchenmäuse“ (ab d. 1. Klasse): Freitags von 15.30 bis
16.30 Uhr. Informationen bei Johanna Seese, Tel:
0931/4044170, und Elisabeth Tengelmann, Tel.
0931/97977 und Lisa Schubert, Tel. 0931-950532.
Kidstreff am Samstag (ab d. 4. Klasse) einmal im Monat
von 10.00–12.00 Uhr. Informationen bei Leonie Ebert,
Tel: 09365/2090299.
Meet and … für Jugendliche ab 13 J.: Informationen bei
Leonie Ebert Tel: 09365/2090299.
Kindergottesdienst: So., 8. 3., um 9.45 Uhr, parallel zum
Hauptgottesdienst
Krabbelgottesdienst: So., 22. 3., um 10.30 Uhr im
Gem.haus.
Evangelisches Pfarramt, Günterslebener Str. 15, unter
der Kirche, Veitshöchheim:
Di.: 14.00–17.00 Uhr; Mi.: 10.00–12.00 Uhr; Fr.: 10.00–
13.00 Uhr.
Pfarramt (0931) 91313; Fax (0931) 91319; Pfarrerin Silke
Wolfrum: mobil 0179-9474158; E-Mail: pfarramt.veitshoechheim@elkb.de; Internet-Auftritt: www.veitshoechheim-kirchen.de
Spenden-Konto: IBAN: DE 15 7909 0000 0005 758840,
BIC: GENODEF 1WU1, VR-Bank
Worte zum Nachdenken: Gemeinschaft ist nicht die
Summe von Interessen, sondern die Summe an Hingabe.
(Antoine de Saint-Exupéry)
Nummer 9
Veitshöchheimer Mitteilungen
Schüßler-Salze
für Ihr Kind
Biochemie in der Kinderheilkunde
Vortragsabend im Kath. Kindergarten St. Bilhildis,
Dienstag, 10. März, 20.00 Uhr
Immer mehr Eltern suchen nach nebenwirkungsfreien
Therapieformen, um Ihren Kindern bei Befindlichkeitsstörungen wie Nervosität, Hyperaktivität, Allergien,
Schulkopfschmerz, nächtlichem Einnässen, Erkältungen und deren Vorbeugung, Fieber, Kinderkrankheiten
usw. beizustehen.
Im Zentrum der biochemischen Heilweise nach Dr. med.
Schu
̈ ßler stehen 12 Mineralstoffe, von denen die Lebensfähigkeit des Organismus abhängt. Der Vortrag
fu
̈ hrt in diese natü rliche Heilweise nach ein und zeigt
ihre vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten auf.
Krabbelgruppe Rumpelstilzchen
Hallo Kinder!
Die Krabbelstube „Rumpelstilzchen“ lädt
Euch und Eure Eltern ganz herzlich ein mit
uns zu spielen, singen und zu basteln. Ihr findet uns immer Donnerstag von 9.30–11.30 Uhr (außer in den Ferien und an Feiertagen), im kleinen Pfarrheim der Kuratie, direkt gegenüber dem Spielplatz.
Schaut doch einfach mal vorbei, wir freuen uns auf
Euch! Kontakt: Katja Horn, Tel.: 45265918, und Madlen
Deißenberger, Tel.: 99135910
Mainfränkische Werkstätten GmbH
VEREINIGTE WERKSTÄTTEN FÜR BEHINDERTE MENSCHEN (anerkannt nach § 142 SGB IX)
Umweltstation Tierpark Sommerhausen
An der Tränk 97286 Sommerhausen Tel. 0 93 33 / 90 28 10 Fax: 0 93 33 / 90 27 98
E-Mail: umweltstation@tierparksommerhausen.de
Termine der Umweltstation Tierpark Sommerhausen
im März 2015
– Walddetektive auf Spurensuche. Sa., 7. 3., 14.00–16.00
Uhr (Für Kinder ab 6 Jahre)
– Geocaching rund um den Tierpark. So., 8. 3., 14.00–
16.30 Uhr (Für Familien mit Kindern ab 8 Jahre)
– Michel's lustiges Leben. Sa., 14. 3., 14.00–16.00 Uhr
(Für Kinder ab 6 Jahre)
– Mit unseren Eseln unterwegs. So., 15. 3., 14.00–16.00
Uhr (Für Familien mit Kinder ab 6 Jahren)
– Frühlingserwachen im und um den Tierpark. Sa., 21.
3., 14.00–16.00 Uhr (Für Kinder ab 6 Jahre)
– Kroko fragt: „Was ist eigentlich ...?“. Sa., 21. 3., Kurs
1: 10.00–11.30 Uhr, Kurs 2: 12.00–13.30 Uhr (Für Kinder von 3 bis 8 Jahre)
– Keine Angst vor Tieren! – Kinder begegnen zum ersten Mal Tieren hautnah. Do., 26. 3., 15.00–16.30 Uhr
(Für Kinder ab 2 Jahre mit ihren Eltern)
– Mit dem Tierpfleger unterwegs. Sa., 28. 3., 14.00–
16.30 Uhr (Für Kinder ab 6 Jahre)
– Osterferienprogramm für Kinder ab 6 Jahre. Mo.,
30. 3., – Do., 2. 4., jeweils 8.30–14.30 Uhr
Weitere Informationen finden Sie unter www.tierparksommerhausen.de. Anmeldungen (bitte bis spätestens
drei Tage zuvor) unter (0 93 33) 90 28 10 oder unter umweltstation@tierparksommerhausen.de.
Seite 9
1. Bowling-Club
Veitshöchheim e. V.
Internet: www.bc-veitshoechheim.de
Vereinsmeisterschaft 2015
Das Finale der diesjährigen Vereinsmeisterschaft fand am 21. Februar statt. Die Vorläufe wurden
vom 20. Januar bis 10. Februar absolviert. Nach 12
Spielen lag bei den Damen Elfriede mit 16 Pins Vorsprung vor Marianne auf Platz eins. Bei den Herren lag
Dieter aufgrund seiner 2. Serie mit 1346 Pins 11 Holz vor
Jürgen. In der Seniorenwertung führte Eddie mit 6 Pins
vor Horst. Für eine spannende Finalserie war also gesorgt. In den ersten drei Spielen konnte sich keine der
beiden Damen absetzten und so stand es nach 15 Spielen (incl. dem Handicap für die Finalserie) wie folgt: Elfriede 2.960, Marianne 2.959! Erst in den letzten drei
Spielen konnte Elfriede aus den Schwächephasen von
Marianne ihren Nutzen ziehen. Am Ende verteidigte sie
ihren Titel als Vereinsmeisterin mit 46 Pins Vorsprung.
Bei den Herren ging es noch spannender zu. Dieter
konnte sich im ersten Spiel mit 212:178 fast das gesamte Handicap von 48 Pins im Vergleich zu Jürgen
wettmachen. Jürgen konterte allerdings gleich im zweiten Spiel mit 217:193. Im dritten Spiel hatte Dieter mit
175 einen Durchhänger und Jürgen baute mit 192 seine
Führung auf 44 Holz aus. Im Kampf um den dritten
Platz hatte Andy derweil bereits das Handicap von Jonas aufgeholt und lag nur noch mit sieben Pins zurück.
In Lauerstellung hatte sich auch Ralf gebracht, der nur
weitere 55 Pins zurück lag. Spiel 16 bestritten die beiden Führenden im Gleichschritt (Dieter 225, Jürgen
212). Andy zog mit 201 an Jonas (153) vorbei. Ralf
rückte mit einem 200er Spiel bis auf 15 Pins an Jonas
heran. Auch Armin kämpfte sich mit 192 Pins an die beiden heran. Im vorletzten Spiel sicherte sich Jürgen mit
dem 218:194 einen 55 Holz Vorsprung auf Dieter. Die
Vergangenheit hat uns allerdings bereits öfters gezeigt,
dass auch größere Vorsprünge schon aufgeholt wurden. So wandelte z.B. Andy 2006 einen Rückstand von
120 Pins in den letzten beiden Spielen in einen 39 Pins
Vorsprung. Im Kampf um den dritten Platz konnte Andy
sich mit 245 Pins ein wenig absetzen, Ralf schob sich an
Jonas vorbei und Armin verkürzte den Rückstand auf
Jonas auf 47 Pins. Jürgen und Dieter neutralisierten
sich mit 185:185 im letzten Spiel, wobei bei Dieter auch
am Ende die Luft raus war, fehlte ihm doch allzu oft in
den entscheidenden Momenten das Quäntchen Glück.
Jürgen verewigte sich damit bereits nach sieben Wochen Vereinszugehörigkeit in den Geschichtsbüchern.
Andy sicherte sich mit 212 Pins zum einen den dritten
Platz und zum anderen den Sieg in der Nettowertung.
Diese zählt wiederum für die Qualifikation für die Nordbayerische (28./29. März in Bamberg). Den vierten Platz
sicherte sich Ralf mit dem höchsten Spiel der diesjährigen Vereinsmeisterschaft (259). Armin überholte Jonas
auf den letzten Drücker mit 216:154. Bei den Senioren
ging es dann noch spannender zu. Horst startete mit 224
Pins, bevor Eddie mit 220 und 232 zurückschlug. So
stand es nach 15 Spielen, wie schon bei den Damen,
3119:3118 für Eddie. In Spiel 16 zog Eddie dann mit
173:145 davon, aber auch hier konterte Horst im darauffolgenden Spiel 16 mit 185:170 sofort. Horst ging
also mit 14 Pins Rückstand in das letzte Spiel. Eddie begann gut, hatte dann allerdings in der heißen Phase
Splits. Horst nutzte die sich bietende Chance eiskalt und
zog mit 198:168 an Eddie vorbei. Mit 16 Pins Vorsprung
sicherte er sich somit erstmals den Vereinsmeistertitel.
Als Zweitplatzierter in der Nettowertung wird Dieter im
März Andy auf die Nordbayerische begleiten. Damit
ging mal wieder eine richtig spannende Vereinsmeisterschaft zu Ende. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger Elfriede, Jürgen und Horst! 1.Vorsitzender
Andreas Pfaff
Alle Ergebnisse können auch tagesaktuell unter
www.bc-veitshoechheim.de nachgelesen werden.
Seite 10
Veitshöchheimer Mitteilungen
Jugendrotkreuz Veitshöchheim
BRK-Flohmarkt
Spenden Sie uns, was Sie nicht mehr brauchen: Kleider
– Bücher – Elektro – Nippes – Spielzeug
Bitte keine Großmöbel und PCs!
Veranstaltet wird der Flohmarkt wie jedes Jahr im Frauenland, Göbelslehenstraße 5/Ecke Kreisverband BRK
Annahmezeiten für Warenspenden:
Sonntag, 1. 3. 2015, 10 bis 16 Uhr,
Montag, 2. 3. 2015, 11 bis 18 Uhr,
Dienstag, 3. 3. 2015, 11 bis 18 Uhr,
Mittwoch, 4. 3. 2015, 11 bis 18 Uhr,
Donnerstag, 5. 3. 2015, 11 bis 20 Uhr
Verkauf ab 7. März. Der Erlös kommt der ehrenamtlichen Arbeit von Bereitschaft, Jugendrotkreuz und Wasserwacht zu Gute.
Infos: BRK Kreisverband Tel. 0931-800080
Kontakt: Bernhard Klopsch, brk-vhh@web.de
FotoTeam Veitshöchheim
Nächster Clubabend am Mittwoch, den 4.
März, um 20.00 Uhr.
Clubraum im Bahnhof-Nebengebäude.
Katholischer Frauenbund
Veitshöchheim
Spielenachmittag
Der nächste Spielenachmittag ist am 4.
März 2015 um 14.00 Uhr im Haus der Begegnung. Gäste sind herzlich willkommen.
Kommen Sie einfach vorbei, wir freuen uns auf Sie.
„Begreift ihr meine Liebe“ – Weltgebetstag am Freitag,
6. März 2015
Frauen von den Bahamas haben die Gebetstexte für den
Weltgebetstag 2015 zusammengestellt. Eine Gruppe
von Frauen aus der evangelischen Kirchengemeinde
und den beiden katholischen Pfarrgemeinden, darunter
auch Mitglieder des Frauenbundes, bereiten den Wortgottesdienst für den Weltgebetstag vor. In diesem Jahr
findet er um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Vitus mit anschließendem Zusammensein im Haus der Begegnung
statt. Wir freuen uns, wenn viele unserer Mitglieder an
diesem Abend kommen.
Jahreshauptversammlung
Am Donnerstag, dem 19. März 2015, findet um 19.15
Uhr im Haus der Begegnung unsere Jahreshauptversammlung statt. Eine Einladung erhalten Sie mit der
März-Ausgabe unserer Zeitschrift „Engagiert“.
Veranstaltungen des Diözesanverbandes
– Dienstag, 10. März 2015, regionaler Bildungstag von
14.00 bis 18.30 Uhr in Unterpleichfeld: LebZeiten – Lebenszeiten, Referentin Andrea Bertran
– Mittwoch, 18. März 2015, von 14.00 bis 16.00 Uhr in
Himmelspforten: „... und hätte die Liebe nicht“, Kranken- und Seniorenbesuchsdienst, Referentin: Maria
Hirsch
– Freitag, 20. März 2015, von 16.00 bis 21.30 Uhr im
Haus Klara Oberzell: „Ich bin ich und das ist gut so“,
Biographieseminar, Referentin Kerstin Oppermann
Näheres finden Sie auf der Homepage www.frauenbund-wuerzburg.de.
Ihr Vorstandsteam
KiKenTai Dojo Veitshöchheim e. V.
Eigenständiger Karate- und Tai Chi-Verein in Veitshöchheim
Der Alte ist der Neue!
Am Aschermittwoch um 21.30 Uhr war alles vorbei!
Das soll heißen: Mit der Jahreshauptversammlung des
KiKenTai Dojo an diesem Abend haben wir nach einer
Nummer 9
sportlichen, finanziellen und gesellschaftlichen Bilanz
den Deckel auf ein erfolgreiches Jahr 2014 gelegt und
uns erwartungsvoll auf 2015 ausgerichtet.
Unsere Bilanz enthält z. B. eine gleichbleibende Mitgliederzahl, einen störungsfreien Übungsbetrieb in den
Abteilungen Karate und Tai Chi an allen Trainingstagen, stabile Teilnehmerzahlen und ein höheres Niveau
des Wissens und Könnens aller aktiven Mitglieder. Dazu
haben nicht unwesentlich die zusätzlichen 20 Lehrgänge mit unserem Ehrenmitglied Hilmar Fuchs und
dem Vereinstrainer und Vorstand Franz Scheiner beigetragen.
Finanziell steht der Verein auf einer gesunden Basis, die
uns auch wieder ein Sponsoring bei der Durchführung
von Grillfest und Weihnachtsfeier erlaubte. Öffentliche
Vorführungen bei „Würzburg bewegt sich“ und der
Wiedereröffnung der Mainfrankensäle hatten ebenso
eine positive Außenwirkung wie aktuelle Aushänge
und die Angebote zur Sturzprävention und Selbstverteidigung an die Bevölkerung. Auf der Grundlage dieser Bilanz erfolgten dann auch Entlastung und Neuwahl
des Vereinsvorstandes, der sich (siehe Überschrift) wieder aus Franz Scheiner als Vorsitzendem, Paul Wolf als
Stellvertreter, Karin Schäfer-Reinhart als Kassenwart
und Renate Bonnet als Protokollantin zusammensetzt.
Als Kassenprüfer erhielten wieder Alexander Zöller
und Charly Wende das Vertrauen. Was erwarten wir
vom Jahr 2015 und was erwartet uns in diesem Jahr, in
dem sich die Gründung des Vereins zum zehnten Mal
jährt? Fakt ist, dass wir alle uns darüber im Klaren sein
sollten, dass man nicht mehr erwarten kann, als man bereit ist zu investieren. Wenn wir für den Spätherbst aus
Anlass unseres Vereinsjubiläums wieder eine große öffentliche Vorführung vorbereiten, dann erwartet beide
Abteilungen neben der „normalen“ Trainingsarbeit
ohne Zweifel jede Menge an zusätzlicher Arbeit in
sportlicher Hinsicht aber auch auf organisatorischem
Gebiet. Dafür wünschen wir uns und allen Mitgliedern
viel Gesundheit und Kraft.
Bei dieser Gelegenheit bedanken wir uns herzlich bei
der Gemeinde Veitshöchheim für die laufende Unterstützung durch die Bereitstellung der Trainingsstätte
in der Vitusschule. Renate Bonnet, Schriftführerin
Weitere Infos: Franz Scheiner, 0170 2443 197, oder:
www.KiKenTai-Veitshoechheim.de.
MoMo am 2. März 2015 – morgens 10 bis ca. 12 Uhr
und/oder abends ab 19 Uhr
Da schon öfters der Wunsch geäußert wurde, MoMo
auch einmal morgens anzubieten, wollen wir dieses
Angebot im März von 10 bis ca. 12 Uhr machen. Damit
besser geplant werden kann, wäre es hilfreich, wenn
diesbezüglich eine Rückmeldung erfolgen würde. Bei
MoMo im Februar haben wir besprochen, dass wir im
Laufe des Jahres auch die Möglichkeit bieten wollen,
für unseren Herbstmarkt im Oktober Sachen anzufertigen. Alle, die zwar gerne etwas machen wollen, es aber
nicht für sich selbst brauchen, sind herzlich bei MoMo
willkommen. Bei MoMo im März wollen wir uns
schwerpunktmäßig mit Serviettentechnik beschäftigen.
Auch unsere Strickerinnen sind natürlich herzlich eingeladen die angefangene Sachen fertig zu machen oder
auch etwas Neues zu beginnen. Wer Wolle mitgebracht
haben möchte, soll seine Wünsche rechtzeitig vorher
mitteilen. Wer passende Rundstricknadeln oder Häkelnadeln hat, kann sie gerne mitbringen. Wir treffen uns
morgens von 10 bis ca. 12 Uhr und/oder abends ab
19.00 Uhr im Haus der Begegnung im Kaffeezimmer.
Anmeldung und weitere Infos bei Gerdi Möller, Tel.
95388 oder Anmeldung per E-Mail über kolpingvhh@web.de. Übrigens: Bei MoMo können alle, die
Zeit und Lust haben, mitmachen. Auch junge Leute
sind herzlich willkommen. Nichtmitglieder zahlen eine
Kursgebühr von 3,00 €, die nur anfällt, wenn eine Anleitung erfolgt, plus Materialkosten, Mitglieder der Kolpingsfamilie Veitshöchheim nur die Materialkosten.
Nummer 9
Veitshöchheimer Mitteilungen
Mitgliederversammlung am 8. März 2015
Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet am
Sonntag, 8. März 2015, im Haus der Begegnung um
12.30 Uhr statt. Wir beginnen um 10.00 Uhr mit einem
von der Kolpingsfamilie mitgestalteten Gottesdienst.
Danach lädt die Pfarrgemeinde zu einem Fasten-Mittagessen auf Spendenbasis ins HdB. ein. Wir wollen
uns daran beteiligen. Der Erlös kommt unserer KeniaArbeit zugute. Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Berichte
2. 2.1 Jahresbericht
2. 2.2 Bericht des AK Kenia
2. 2.3 Bericht der Kassiererin
3. Entlastung des Vorstands
4. Wahlen: Beauftragte(r) für Jugendarbeit, 4 Beisitzer,
2 Kassenprüfer
5. Ehrung
6. künftige Schwerpunkte der Kolpingsfamilie
7. Wünsche und Anregungen für das Jahresprogramm
8. Vorschau auf die nächsten Veranstaltungen und Angebote
9. Informationen aus dem Bezirks- und Diözesanverband
10. Verschiedenes
MGV Veitshöchheim 1903 e. V.
Nächstes MGV Frauentreffen: Freitag, 6.
3. 2015, um 18.00 Uhr im Restaurant ,,Kaskade" in den Mainfrankensälen Veitshöchheim .
Pistolenschützenverein
Veitshöchheim
Auch im Jahr 2014 konnten die Schützen
des PSV Veitshöchheim viele Erfolge im
Sportlichen Pistolenschießen vorweisen:
Bayerische Meisterschaft 2014:
Sportpistole KK – hier belegte die Mannschaft PSV 1
mit Scharf, Dennis 536 R, Schäfer Manuel 535 R, Daniel
Eigner 476 R, mit 1547 Ringen den 9. Platz.
Standartpistole – hier belegte die Mannschaft PSV 1 mit
Schäfer Manuel 508 R, Alexander Musmann 477 R, Daniel Eigner 474 R, mit 1459 Ringen den 15. Platz.
Bezirksmeisterschaft Unterfranken 2014
Luftpistole: Steffen Tuchscherer PSV 1 2. Platz 376 R;
Alexander Musmann PSV 1 57. Platz 337 R;
Olymp. Schnellfeuerpistole: hier belegte die Mannschaft PSV 1 mit Daniel Eigner 487 R, Dennis Scharf
464 R, Alexander Musmann 460 R. mit 1411 Ringen
den 2. Platz
Sportpistole KK – hier belegte die Mannschaft PSV 1
mit Steffen Tuchscherer 568 R, Dennis Scharf 541 R, Manuel Schäfer 541 R mit 1650 Ringen den 2. Platz
Sportpistole KK Seniorenklasse: Manfred Schüll PSV
512 R den 16. Platz;
Sportpistole .45 ACP: Manuel Schäfer PSV 326 R den
12. Platz
Standartpistole: hier belegte die Mannschaft PSV 1 mit
Steffen Tuchscherer 552 R, Manuel Schäfer 511 R, Alexander Musmann 491 R, mit 1554 Ringen den 2. Platz
Standartpistole Altersklasse: Manfred Schüll PSV 506
R den 8. Platz
BSSB GK – Kombi: Manuel Schäfer PSV mit 132 R den
20. Platz
Bezirks-Rundenwettkampf Sportpistole: 1. Platz PSV 1
Veitshöchheim
Schützengau Würzburg Sportpistole KK Gau Liga: 6.
Platz PSV 2 Veitshöchheim
Schützengau Würzburg Sportpistole KK A-Klasse: 3.
Platz PSV 3 Veitshöchheim
Das Leistungsabzeichen des Schützenbezirks Unterfranken haben in 2014 erworben:
Silber: Martin Herold, Martin Wolf, Manuel Schäfer
und Peter Holzapfel;
Gold: Dennis Scharf, Daniel Eigner;
Den erfolgreichen Schützen gratulieren alle Vereinsmitglieder, insbesonder die Vorstandschaft und wünschen weiterhin „Gut Schuß“.
Seite 11
Trainingszeiten entnehmen Sie bitte dem
Internet unter: www.svveitshoechheim.de
Aktive:
Rückblick:
14. Februar 2015, Freundschaftsspiel
SV Oberdürrbach II – SV Veitshöchheim II 0:5
Es spielten: Pfister, Brand M., Herrmann, Messelberger,
Preisinger, Brand A., Hümmert, Reinhardt, Kühn, Dresbach, Steinhardt, Barina, Geis, Held
Freundschaftsspiel SV Oberdürrbach I – SV V I
5:4
Es spielten: Spanheimer, Motz, Stöwer, Bahner, Bilican,
Füller, Ibis, Meißner, Poimann, Röhm, Schmitt A.,Krautschneider, Torschütze: Poimann, Bilican, Füller 2 x
22. Februar 2015, Freundschaftsspiel
VFL Volkach II – SV Veitshöchheim II
6:0
Es spielten: Kühn, Brand M., Herrmann, Messelberger,
Preisinger, Hümmert, Reinhardt, Steinhardt, Barina,
Held, Blankart, Schmitt S.
Freundschaftsspiel
VFL Volkach I – SV Veitshöchheim I
1:2
Es spielten: Spanheimer, Motz, Stöwer, Bahner, Bilican,
Füller, Ibis, Meißner, Poimann, Röhm, Schmitt A.,Krautschneider, Raab M, Torschütze: Meissner, Eigentor
Vorschau:
27. Februar 2015
18.30 Uhr, Freundschaftsspiel SV Veitshöchheim I – SV
Maidbronn I
8. März 2015
12.30 Uhr, Freundschaftsspiel TSG Estenfeld II – SV
Veitshöchheim II
15.00 Uhr, Punktspiel Kreisklasse SV Veitshöchheim I –
TSV Erlabrunn I
15. März 2015
13.00 Uhr, Punktspiel A-Klasse TSV Retzbach II – SV
Veitshöchheim II
15.00 Uhr, Punktspiel Kreisklasse TSV Duttenbrunn I –
SV Veitshöchheim I
Faschingszug 2015
Eine rundum gelungene Veranstaltung. Wir sind mit unserem Motto „Lass die Traditionen nicht aussterben“
gut angekommen.
Besten Dank an die Organisatoren des SVV.
Kabarett Streckenbach & Köhler am Sa., 16. 5. 2015, im
Bacchuskeller
Beginn 20.00 Uhr, Karten für 15,– € im VVK (Apotheke
am Bahnhof und bei Stefan Raab), 18,– € Abendkasse.
Arbeitseinsatz am 7. 3. 2015
Bevor die Teams wieder in die Rückrunde starten, wollen wir unser Gelände dafür herrichten.
Dabei ist jede helfende Hand gerne gesehen.
Bitte meldet euch beim Jugendleiter oder direkt bei
der Vorstandschaft. Eine Helferliste zum Eintragen liegt
auch im Vereinsheim aus. Dadurch können wir besser
planen. Danke. Für die Vorstandschaft, Martin Issing
Seite 12
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 9
Tanz-Sport-Garde Veitshöchheim
www.tanz-sport-garde.de
Tanz-Sport-Garde schenkt Senioren Spaß
und Freude
Mit einer Faschingsfeier für die Senioren bedankt sich
die TSG alljährlich bei der Leitung des Hauses dafür,
dass sie im Caritas-Haus St. Hedwig trainieren darf.
Nach dem Motto „Da ist keiner mehr zu halten, Junge
reißen mit die Alten“ wurde den Zuschauern eine knallbunte Prunksitzung geboten. Unser Sitzungspräsident
Norbert Kronthaler führte durch das Programm. Als Ehrengäste konnte er Herrn Pfarrer Robert Borawsky und
den 2. Bürgermeister Herrn Winfried Knötgen begrüßen. Von einem leeren Kühlschrank und verwaschener
Wäsche während „Mama zur Kur“ weilte, erzählte die
13-jährige Viola Kettemann aus Leinach in ihrer Büttenrede. Die Kinder und Jugendlichen der TSG zeigten
einen Querschnitt aus ihrem diesjährigen Repertoire.
Unsere Jüngsten die Tanzmäuse präsentierten ihren
Marschtanz und eroberten damit die Herzen der Senioren. Anschließend zeigten unsere Tanzmariechen
Chanel Appel, Maja Friedrichs, Fiona und Annelie Lutz
ihr akrobatisches Können. Mit dem Schautanz „Eine
Nacht in der Bälleabteilung“ erfreute unsere Jugendgarde das Publikum. Zum Finale tanzten unsere „Showgirls“ ihre glamouröse Revue, bekannt aus der Närrischen Weinprobe des BR. Für den musikalischen
Rahmen sorgte der Mann am Klavier Herr Erwin Kopp.
Alle Gäste haben mitgeschunkelt und mitgelacht. Die
Akteure dieser närrischen Feier wurden vom Publikum
mit viel Applaus belohnt. Unser herzlicher Dank gilt allen Mitwirkenden, den Trainerinnen und der Leitung
des Hauses Frau Barbara Bender.
Fränkische und Unterfränkische Meisterschaften im
Gardetanz
Am 21. und 22. Februar fand in der Dreifachturnhalle
Veitshöchheim die Fränkische Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport der Jugend und die Unterfränkische Meisterschaft in den Altersklassen Jugend, Junioren und Ü15 statt. An zwei Turniertagen begrüßten
wir über 1300 Tänzer und rund 1400 Zuschauer. Bereits
zum zweiten Mal in dieser Saison hatte die TSG die
Ehre im Auftrag des Bund Deutscher Karneval und des
Fastnacht-Verband Franken ein Gardetanzturnier auszurichten. In den Disziplinen Tanzpaar, Tanzgarden,
Tanzmariechen und Schautanz zeigten Tänzerinnen
und Tänzer aus ganz Franken ihr Können. Der Bürgermeister und Schirmherr der Veranstaltung Jürgen Götz
zeigte sich begeistert von den „tänzerischen Höchstleistungen“ der Aktiven. Auch der Präsident des Fastnacht-Verband Franken Bernhard Schlereth war stolz
auf die Leistungen der Tänzer und die „hervorragende
Arbeit“ der Trainer in seinem Verband. Ebenso lobten
beide die gelungene Organisation des Turniers unter
der Leitung unseres Vorsitzenden Christian Hauser.
Dieser bedankte sich bei seinem Organisationsteam
(Jutta Prötzel, Heike Brischwein und Petra Greiner),
den mehr als 100 ehrenamtlichen Helfern und den Turniersprechern Tina Haßmüller und Thomas Feser. Um
für Notfälle gerüstet zu sein, versah neben den Turnierärzten (Dr. Endres-Paul, Dr. Bergmann und Dr. Kremer) auch der Sanitätsdienst der Wasserwacht Veitshöchheim seinen Dienst. Die TSG wusste jedoch nicht
nur mit der Turnierausrichtung zu überzeugen, wir gewannen mit dem Schautanz „Eine Nacht in der Bälleabteilung“ der Jugendgarde auch den Unterfränkischen Meistertitel. Den Vizemeistertitel errangen
unsere Jugendgarde im Marschtanz, unser Tanzmariechen Chanel Appel (Jugend), sowie unsere Junioren
und Ü15 Schautänze. Einen dritten Platz erreichten unsere Tanzmariechen Maja Friedrichs (Junioren) und
Monja Zorn (Ü15). Das Siegerpodest knapp um einen
Punkt verpasst hat unser Ü15 Marschtanz. Ebenfalls
auf den vierten Platz landeten unsere Tanzmariechen
Fiona Lutz (Jugend) und Sarah Scherbaum (Junioren).
Den fünften Rang belegten unsere Juniorengarde im
Marschtanz und unser Tanzmariechen Annelie Lutz
(Ü15). Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen, wir sind sehr stolz auf alle unsere Tänzer.
Abteilungsversammlung 2015
Einladung zur Abteilungsversammlung der KarateAbteilung am Donnerstag, 26. März 2015, um 20.30
Uhr im TGV-Gemeinschaftsraum, Wolfstalstr. 47.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Genehmigung der Tagesordnung
3. Berichte:
3. a) Abteilungsleiter
3. b) stellv. Abteilungsleiter
3. c) Kassenwart
3. d) Schriftführer
4. Antrag zur Entlastung der Abteilungsleitung
5. Neuwahlen
3. – Abteilungsleiter
3. – Stellv. Abteilungsleiter
3. – Schriftführer
3. – Kassierer
6. Termine für 2015
7. Wünsche und Anträge, Verschiedenes
Thomas Igerst
2. Bezirksliga West
DJK Aschaffenburg – TG Veitshöchheim
3:9
Im zweiten Spiel der Rückrunde gelang der Ersten ein
wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg bei den
ebenfalls abstiegsbedrohten Aschaffenburgern. Nachdem wir in der Vorrunde bei unserem Heimspiel nur ein
Unentschieden erreichen konnten und wir außerdem
Nummer 9
Veitshöchheimer Mitteilungen
kurzfristig auf den erkrankten Eugen verzichten mussten, stellten wir uns von vornherein auf ein ganz enges
Spiel ein. Da allerdings auch die Gastgeber auf einen
wichtigen Spieler verzichten mussten, konnten wir
gleich zu Beginn vorentscheidend mit 5:1 in Führung
gehen. Aschaffenburg konnte zwar noch einmal verkürzen, letztlich war der Erfolg aber ungefährdet. Vielen Dank an Matthias Nussel für das kurzfristige Aushelfen!
Punkte: V. Bitter/R. Veitl 1, J. Müller/D. Schmidt 1, V.
Bitter 2, R. Fella 2, J. Müller 1, R. Veitl 1, D. Schmidt 1
3. Bezirksliga Mitte
TG Veitshöchheim 2 – TuS Frammersbach
9:2
Gegen den Tabellennachbarn aus Frammersbach gelang uns ein ungefährdeter Sieg. Nach den Doppeln
führten wir mit 2-1, wobei beide Doppel erst im 5. Satz
gewonnen werden konnten. In den anschließenden Einzeln musste sich dann nur noch Mirko geschlagen geben. Somit haben wir weiterhin eine Chance auf den
Klassenerhalt, allerdings wird dies bis zum Ende der
Saison spannend bleiben.
Punkte: Bähr/Reder 1, Dexler/Pichler 1, Bähr 2, Fritzsche 1, Reder 1, Fotak 1, Dexler 1, Pichler 1
3. Kreisliga Nord
TTC Remlingen 3 – TG Veitshöchheim 4
0:9
Ein sicherer Sieg gelang uns gegen die abstiegsbedrohte Mannschaft aus Remlingen. Lediglich die ersten
vier Spiele waren hart umkämpft. Diese konnten wir jedoch für uns entscheiden, wie auch die restlichen
Spiele. Für Veitshöchheim punkteten: Leib/Scheuring 1,
Reder/Schäfer 1, Hoffmann/Hoffmann 1, Leib 1, Scheuring 1, Hoffmann A. jun. 1, Schäfer 1, Hoffmann A. sen.
1, Reder 1
Veitshöchheimer Carneval-Club
1966 e.V.
Mitglied im BDK, FVF und NEG
Am vergangenen Wochenende fand in
Veitshöchheim die fränkische und unterfränkische
Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport statt.
Diesem Turnier stellten sich zahlreiche Tänzer und Tänzerinnen, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Auch
die Garden und Tanzmariechen des VCC`s mit ihren
Solotänzen nahmen an diesem Turnier teil, um die einstudierten Tänze des vergangenen Jahres zu präsentieren und werten zu lassen. Das Breitband der Aufführungen war riesig und qualitativ auf einem hohen
Niveau. Unsere Aktiven und vor allem unsere Tanzmariechen stellten sich der Herausforderung und gaben ihre tänzerischen Darbietungen zum Besten.
Tolle Erfolge erzielten hierbei unsere Rote Garde, die
mit ihrem Marschtanz den 4. Platz und mit dem Schautanz „Mythos Eule“ den 3. Platz bei der Unterfränkischen Meisterschaft erreichten. Ebenso erfolgreich war
unsere Weiße Garde. Auch sie ergatterten sich einen
Platz auf dem Treppchen und erreichten mit ihrem
Schautanz „In der Welt der Bienen“ den 3. Platz bei der
Unterfränkischen Meisterschaft. Super Mädels und
Jungs, das habt Ihr prima gemacht. Herzlichen Glückwunsch und Danke für die tolle Session 2014/15.
Am kommenden Wochenende findet in Wiesentheid
das Männerballett-Turnier statt, an dem auch unser
Männerballett teilnimmt. Wir wünschen unseren Tänzern viel Erfolg und allen Fans viel Spaß.
Bereits in Kürze beginnt wieder das Training für die
kommende Session.
Hier die Termine zum Vormerken:
Schnuppertraining
Weiße Garde – Fr., 20. 3. 2015, 16.30–18.30 Uhr (Vitusschule)
Rote Garde – Fr., 20. 3. 2015, 17.00–19.30 Uhr (Vitusschule)
Blaue Garde – Fr., 20. 3. 2015, 20.00–21.30 Uhr (Vitusschule)
Alle tanzbegeisterten Freunde/-innen dürfen mitgebracht werden.
Seite 13
Bayerisches Rotes Kreuz
Wasserwacht Ortsgruppe
Veitshöchheim
Rückblick: Sanitätsabsicherung des
Tanzsportgardeturniers
Eine eindrucksvolle Veranstaltung bot sich den Gästen
am vergangenen Wochenende in Veitshöchheim. Die
unterfränkischen Meisterschaften im Gardetanz fanden am Samstag und Sonntag in der Dreifachturnhalle
statt. Viele Mannschaften zeigten ihr Können bei den
Schautänzen, den Marschtänzen oder den Paartänzen
der verschiedenen Altersstufen. Für den Fall von eventuellen Verletzungen waren wir vor Ort und haben an
beiden Tagen mit jeweils vier Personen die Veranstaltung sanitätsseitig abgesichert. Viele Kühlpacks wurden
genutzt und einige Prellungen und Zerrungen behandelt. Glücklicherweise gab es keine größeren Vorfälle,
so dass das Turnier sehr erfolgreich am Sonntagabend
abgeschlossen werden konnte. Ich danke unseren Aktiven, die Ihre Freizeit am Samstag und Sonntag ehrenamtlich nutzten, um dieses Turnier zu unterstützen.
Wir werden unsere Sanitätshelfer auch weiterhin ausbilden um zukünftig weitere Veranstaltungen in Veitshöchheim sanitätsseitig abzusichern. Sollten Sie auch
eine größere Veranstaltung planen, nehmen Sie Kontakt
mit uns auf. Kontakt: Christian Hein, Tel.:
0176/80001060, Email: CHein@wawavhh.de.
Einladung zur jährlichen Mitgliederversammlung
Hiermit ergeht die Einladung für alle Mitglieder zur
jährlichen Mitgliederversammlung der Wasserwacht
Ortsgruppe Veitshöchheim-Margetshöchheim am Freitag, den 13. März, um 18.30 Uhr im Ristorante Etna am
unteren Ende des Geisbergs. Nachfolgend die Tagesordnungspunkte.
• Begrüßung durch den Vorsitzenden
• Bericht des Technischen Leiters
• Bericht des Kassenwarts
• Bericht der Jugendleitung
• Ausblick auf 2015 und 2016
• Beantworten von Fragen und Aufnehmen von Anträgen der Mitglieder
Ich freue mich auf zahlreiche Teilnehmer und angeregte
Diskussionen. Um eine bessere Planung zu ermöglichen, bitte ich um vorherige Anmeldung bei mir unter
Tel.: 0176/80001060 oder per Email an CHein@wawavhh.de.
Rettungsschwimmausbildung im März
Ab Mittwoch, dem 4. 3. 2015, bieten wir wöchentlich bis
zum 25. 3. 2015 in 4 Trainingseinheiten je 1,25 h die Rettungsschwimmausbildung für aktive Wasserwachtler
jeweils von 19.15 Uhr bis 21.30 Uhr an. Die Ausbildung
findet im Bad der Bereitschaftspolizei Würzburg Zellerau statt. Treffpunkt ist jeweils 19.15 Uhr an der Pforte.
Eine Möglichkeit zur Mitfahrt ab Veitshöchheim gibt es
jeweils 18.45 an der Wasserwacht Garage (am Feuerwehrhaus). Bitte Ausweismöglichkeit vorhalten. Anmeldung zum Kurs bei unserem RettungsschwimmAusbilder Dirk Seeberg unter dseeberg@wawavhh.de /
0931/2059827 oder im Training bei C. Hein. Wollen Sie
auch Rettungsschwimmer werden oder benötigen einen
Rettungsschwimmschein für den Beruf? Kontaktieren
Sie uns unter info@wawavhh.de.
Trainingszeiten unserer Schwimmgruppen
• Montag, 18.15 bis 19.00 Uhr – Schwimmkurs vom 19. 1.–27.
4.
• Montag, 19.00 bis 19.45 Uhr – Training 9- bis 11-Jährige
• Dienstag, 17.15 bis 18.00 Uhr – Training 6- bis 8-Jährige I
• Dienstag, 18.15 bis 19.00 Uhr – Training 6- bis 8-Jährige II
• Dienstag, 19.00 bis 19.45 Uhr – Training Rettungsschwimmer/Aktive ab 15 Jahren
• Mittwoch, 19.30 bis 21.30 Uhr – Schwimmen im Bad der Bereitschaftspolizei WÜ
• Donnerstag, 18.15 bis 19.00 Uhr – Schwimmkurs vom 22.
1.–23. 4.
• Donnerstag, 19.00 bis 19.45 Uhr – Training 12- bis 14-Jährige
• Freitag alle 14 Tage ab 30. 1. von 17.00 bis 18.00 Uhr:
Seniorenwassergymnastik
Seite 14
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 9
Herzlichen Dank für die vielen
Glückwünsche, Blumen und
Geschenke zu meinem
Ortsverband Veitshöchheim
Bürgerfrühschoppen
An alle Bürgerinnen und Bürger ergeht herzlich eingeladen zum Bürgerfrühschoppen. Dieser findet am Sonntag, den 8. 3. 2015, ab 10.30 Uhr im „Treffpunkt“ statt.
Wir freuen uns auf gute Gespräche!
Nachhaltiger Genuss
Jungwinzer informieren sich an der LWG rund um das
Thema Nachhaltigkeit
Veitshöchheim. Der Weinbau in Franken geht bis in das
achte Jahrhundert zurück. Dass Franken auch heute
noch für seinen Wein bekannt ist, macht klar, dass nachhaltig wirtschaften den Winzern kein Fremdwort ist.
Doch Nachhaltigkeit bedeutet mehr, es geht darum,
Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen
und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu berücksichtigen.
Da das eine das andere beeinflusst, kann es schnell
komplex werden. Eine Gruppe an jungen fränkischen
Winzern will das Thema nun systematisch und umfassend angehen und kontaktierte deshalb Eric Maercker.
„Das Interesse hat mich sehr gefreut“, sagt der Energieberater der Abteilung Weinbau an der LWG. „Alle
haben zum Thema Nachhaltigkeit etwas zu sagen, doch
oft sind es nur Lippenbekenntnisse. Diese jungen Winzer wollen nun tatsächlich etwas ändern.“
Mitte Februar kamen die 13 Winzer an die LWG nach
Veitshöchheim, um sich von externen Experten und
LWG-Beratern auf den neuesten Stand der Nachhaltigkeit im Weinbau bringen zu lassen. Themen waren unter anderem die energieeffiziente Kühlung mit einer
Wärmepumpe, biologische Pflanzenschutzmittel im
konventionellen Anbau oder die Möglichkeiten einer
Photovoltaikanlage am Gebäude. Diese Premiere soll
kein Solitär bleiben. „Wir wollen dieses Format als jährliche Veranstaltung zum Thema Nachhaltigkeit etablieren“, sagte Maercker nach der Veranstaltung.
80. Geburtstag.
Mein besonderer Dank gilt
Herrn Bürgermeister Jürgen Götz,
Herrn Altbürgermeister Rainer Kinzkofer,
Herrn Pfarrer Robert Borawski,
dem Vorstand der beiden Chöre des MGV und
allen Sängern, der Turngemeinde, der Sparkasse
Mainfranken und dem Vorstand des Pfarrgemeinderates für Ihren Besuch.
Vielen Dank meinen Freunden und Nachbarn, den
Mitfahrern unserer monatlichen Ausflüge, den
Senioren und Seniorinnen der Kaffeenachmittage
im HdB.
Ganz besonders danke ich meiner Familie –
Ich habe mich sehr gefreut.
Renate Bayerlein
Für die vielen Glückwünsche und Geschenke
anlässlich meines
75. Geburtstages
bedanke ich mich bei allen Freunden und Bekannten
recht herzlich.
Stefan Müller
Herzlichen Dank für die zahlreichen Glückwünsche
und Geschenke anlässlich meines
85. Geburstages.
Ein besonderer Dank gilt meiner Familie, Herrn
Bürgermeister Götz, Herrn Pfarrer Borawski und
Herrn Menig vom Eigenheimerbund, sowie meinen
Verwandten, Nachbarn und Bekannten.
Annemarie Stephan
Wir sind eine fröhliche fünfköpfige Familie und suchen
in Veitshöchheim oder näherer Umgebung ein Haus/
Wohnung zur Miete oder eventuell zum Kauf.
Wir sind beide beruftsätige Akademiker und würden uns
sehr freuen über eine Antwort von Ihnen.
Telefon (0 15 20) 1 85 36 36
Berufstätiger Bürokaufmann mit festem Einkommen
sucht eine 2–3-Zimmer-Wohnung in Veitshöchheim mit
EBK bis 550 Euro warm zum nächst möglichen Termin.
Rückinfo bitte telefonisch unter 0160/93458297.
2-Personen-Haushalt sucht in Veitshöchheim
3–4-Zimmer-Wohnung
ca. 80–100 qm, ruhige Lage.
Telefon (0 93 65) 42 31
Nummer 9
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 15
Rollstuhlfahrer, VHH, sucht ab April/Mai
Assistenzpfleger zur Festanstellung.
Individuelle Dienst bzw. Freizeiteinteilung.
Kontakt: thomasvhh@arcor.de
Eigentumswohnung, 4–5 Zi., nicht unter 120 m²,
oder Einfamilienhaus von privat an privat in
Veitshöchheim gesucht!
Kontaktaufnahme unter 0171 / 33 94 0 94
Veitshöchheim: 2-Zi.-Whg.
ab 1. 3. zvm.
60 qm, neu renoviert, ZH, Balkon, Aufzug, TG, o. Haustiere. 450,– € + NK.
Telefon (01 75) 3 35 35 83
Seite 16
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 9
Nummer 9
Veitshöchheimer Mitteilungen
Verehrte Kunden
nach
20 Jahren
müssen wir
leider gehen.
Wir schließen unsere Filiale
im REWE Roth oHG Veitshöchheim
am Samstag, den 28. 2. 2015.
Wir bedanken uns herzlichst bei Ihnen
für Ihre jahrelange Treue und Ihr Vertrauen.
Wir wären so gerne geblieben.
erei Frickel
Ihr Verkaufsteam der Metzg
Samstag, 28. 2. 2015 von 7.00 bis 20.00 Uhr geöffnet!
Seite 17
Seite 18
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 9
Haushaltshilfe
Melanie Seybold
Öffnungszeiten:
Dienstag - Mittwoch - Freitag
Donnerstag
Samstag
für ca. 3 Stunden
wöchentlich (11 €/Stunde, bezahlter Urlaub) in Veitshöchheim, Sendelbachstraße, gesucht.
Stresemannstraße 1
97209 Veitshöchheim
Tel. 09 31 - 260 805 20
Telefon (09 31) 814 58
8.30 – 18.00 Uhr
8.30 –20.00 Uhr
8.00– 13.00 Uhr
Suche Büro/Praxis, 20–50qm
Telefon (01 70) 4 83 20 20
PENTHOUSE – grundsaniert 2011 –
in WÜ-Grombühl!
Seit 24 Jahren Pflege mit Herz!
Ihr freundlicher Pflegedienst für
Stadt und Landkreis Würzburg
Mobiler Therapie- & Pflegedienst
Zugelassen bei allen
Krankenkassen!
Uta Knobloch
(09 31) 30 40 480
www.Sozialstation-mit-Herz.de
5 Zi., 4. OG, ca. 140 m2 Wfl., gehobene Ausstattung,
Bad mit Wanne + Dusche, Gäste-WC,
2 Balkone, Keller, bezugsfrei.
KM: 1300 €* + NK
* zzgl. Mieterprovision 2,38 MM incl. 19 % MwSt.
Neugierig? – Ich freue mich auf Ihren Anruf!
Nummer 9
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 19
Metzgerei
Tel. (09 31) 9 48 27
Metzgerei Martin Flach
Danziger Straße 1, 97209 Veitshöchheim
Partner-Gutschein
gültig von Di.–Sa. (3.–7. 3. 15) gegen Vorlage der Anzeige.
Das zweite Hauptgericht bis 10 Euro ist gratis.
Wir freuen uns auf ihren Besuch.
h
c
a
l
F
Angebot gültig
vom 4. 3. bis 7. 3. 2015
Rinderrouladen zart gereift
Fitness-Pfanne „Bali“
kg
aus zartem Putenfleisch
Cordon Bleu vom Schwein
pfannenfertig zubereitet
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 12 bis 21 Uhr
7,90
kg 6,90
100 g 1,29
100 g 0,99
kg
Schweinekammbraten
ohne Knochen
Hausmacher Salami
Gekochte Zwiebelmettwurst
im Sülzmantel, weniger als 10 % Fett
11,90
kg 9,90
Delikatess-Leberwurst
im Golddarm, grob und fein
100 g
Fleischsalat oder
Kräuterfleischsalat
Bayerischer Emmentaler
100 g
0,75
0,75
100 g 0,89
Dienstags-Spartüte
– gültig am 3. März 2015 –
600 g Hackbraten,
500 g Kartoffelsalat
Ferienhaus in Spanien
mit Meerblick, Privatpool, Garten und Garage
im Juli/August frei · Tel. 0931/74631
zusammen für
5,00
Seite 20
Veitshöchheimer Mitteilungen
Jeden Tag ein bisschen besser.
Nummer 9
Für Druckfehler keine Haftung.
Roth oHG
97209 Veitshöchheim 1
Pont-l-’Évêque-Allee
2. 3. bis 7. 3. 2015
Angebote gültig vom
Kiwi –,19 Speisekartoffeln „Regional“1,29
Chicoreé –,79 Speisemöhren –,79
Ital.
KL 1
Dt.
KL 1, (1 kg=2,26 €)
Stück €
350-g-Pckg. €
Trinkgenuss 1,11
Cremissimo 1,99
Deutschland, Qualität 1, (1 kg=0,52 €) 2,5-kg-Pckg. €
Granini
versch. Sorten
Dt.
KL 1
Langnese
versch. Sorten, (1 l=1,81–2,34 €) 850–1100-ml-Becher €
1-kg-Schale €
Wir sind von Montag bis Samstag von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr für Sie da.
Telefon (09 31) 40 40 97 26 oder Fax (09 31) 40 40 98 45
1-L-PET-Flasche €
www.rewe.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
17
Dateigröße
6 283 KB
Tags
1/--Seiten
melden