close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jetzt lesen - EVO Energieversorgung Oberhausen AG

EinbettenHerunterladen
März 2015
Älteste Heizung in
Oberhausen gesucht!
Sensationeller Gewinn:
TOB-WärmeKomplett-Paket
Die Titelstory auf den Seiten 4 und 5
Umwelt schützen
Jetzt bewerben!
Baustelle unter der Lupe
Grundschulen machen mit
beim Umweltunterricht
Beste Band aus
Oberhausen gesucht
Wie die evo ihre Netze wartet
und erneuert
www.evo-energie.de
EDITORIAL
INHALT
Liebe Leserin, lieber Leser,
die Energiewende und die derzeitigen energiepolitischen Rahmenbedingungen haben zur Folge, dass sämtliche erfolgreichen Geschäftsmodelle
der Energiebranche weggebrochen sind: Erstens
ist die Erzeugung in konventionellen Kraftwerken
unwirtschaftlich. Zweitens sind Netzentgelte so
reguliert, dass die Erlöse die Kosten nicht mehr
decken. Und drittens ist die Gewinnmarge beim
Energievertrieb alles andere als auskömmlich.
In diesem schwierigen Umfeld muss auch die evo
versuchen, sich zu behaupten. Kurzfristig wird die
Krise in der Branche keinen Einfluss auf unser
Unternehmensergebnis haben, aber in drei bis fünf
Jahren bekommen auch wir Probleme. Und das
geht an die Substanz: Wenn wir weiterhin auf unsere Rücklagen zurückgreifen müssen, ist das langfristig die Vernichtung kommunalen Eigentums.
Wir stehen heute unter einem enormen Veränderungsdruck, denn wir müssen uns strategisch
weiterentwickeln und neue Geschäftsmodelle aufbauen. Wir werden uns in Zukunft noch kundenorientierter aufstellen und wollen sinnvolle Projekte
in Bezug auf Erneuerbare Energien umsetzen.
04
WER HAT DEN ÄLTESTEN HEIZKESSEL?
TOB-WärmeKomplett-Preis für Sieger
TITELTHEMA
04 n Der Preis ist heiß: Älteste Heizung
in Oberhausen gesucht!
n Teilnahmebedingungen
ENERGIEWELT
06 n Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr
n Fernwärme im Herzen Osterfelds
n evo-Energiesparshop:
Funkschalt-Set im Angebot
09 n Thermografie: Bessere Kontrolle
n Gebäude-Energieausweis
10 n Strom fürs E-Auto
n e vo-Erdgastankstelle feiert
Petersilienhochzeit
07 n Baustelle unter der Lupe
08 n evo setzt am Rechenacker
auf Nahwärme
11 n Fraunhofer UMSICHT:
Die Natur als Vorbild
n 25 Jahre UMSICHT
Auf diesem Weg können Sie uns begleiten. Wenn
Sie regelmäßig unser Kundenmagazin lesen, sind
Sie bestens informiert, denn Sie erfahren alles
Wissenswerte rund um neue Aktivitäten und Projekte der evo.
Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen
Hartmut Gieske
Kaufmännischer Vorstand der evo
IMPRESSUM
HERAUSGEBER: Energieversorgung Oberhausen AG (evo)
REDAKTION: Birgit Konopatzki (V. i. S. d. P.), evo-Unternehmenskommunikation, CONTACT GmbH KONZEPTION
UND UMSETZUNG: CONTACT GmbH, Oberhausen DRUCK:
Weiss-Druck GmbH & Co. KG BILDNACHWEIS: ARENA,
aussiefloyd.com, Delia Baum, CONTACT, delta24.de, evo,
fotolia, Fraunhofer UMSICHT/Ilka Drnovsek, KSV 08 Oberhausen, Kurzfilmtage/Daniel Gasenzer, Matthias Holländer,
shutterstock, Carsten Walden
02
07
UNTER DER LUPE
Was läuft unter der Erde
AKTUELL
Preiswerte Ferienhäuser
europaweit
09
STARK NACHGEFRAGT
Thermografien und Energieausweise
UNTER UNS
12 n e vo-Musikwettbewerb
„Ausgezeichnet“: Jetzt anmelden!
n Ticketverlosung: Maroon 5
STADT & LEBEN
13 n T
icketverlosung: „The Australian
Pink Floyd Show“
nn
eo-Kolumne
14 n n
eo-Osterrezept
n6
1. Internationale Kurzfilmtage
RASMUS & FREUNDE
15 n evo-Umweltunterricht
AUS GRAU WIRD BUNT
evo-Malwettbewerb 2015
n Ringen beim KSV 08
n evo-Malwettbewerb
„Kunst am Kasten“
GEWINNSPIEL
16 n Wo ist denn das?
n Rätselauflösung
n evo direkt
Heft:
m
i
e
t
r
a
k
Post
nende
oche
Berlin-W
s
e
!
iv
s
lu
k
Ex
gewinnen
u
z
n
e
n
so
für 2 Per
n Fjord oder Mittelmeerküste, Großstadt oder
Provinz: NOVASOL verwaltet rund 40.000 private
Ferienhäuser und Apartments der unterschiedlichsten Komfort- und Preisklassen in 27 europäischen Ländern. evo-Card-Kunden erhalten
5 Prozent Rabatt auf die aktuellen Hauspreise.
Buchungen können Sie über www.novasol.de vornehmen und den Preisabzug über den Buchungsservice (T 040 688 715182) unter Nennung
Ihrer Kartennummer vornehmen lassen.
Mit evo-Card auf
Schnäppchenjagd
n Ein Klick, und schon sind Sie im Einkaufsparadies! Das neue „Kundendeals”-Portal bietet
evo-Card-Besitzern ab März eine riesige Auswahl
exklusiver Angebote. Auf mehr als 20.000 PremiumProdukte aus den Bereichen Technik, Multimedia,
Mode, Parfüm, Kosmetik und Reisen erhalten Sie
Rabatte von bis zu 60 Prozent. evo-Card-Inhaber
können sich unter www.kundendeals.de/citypower
kostenlos mit ihrer E-Mail-Adresse und ihrer
Kundennummer registrieren und auf Schnäppchenjagd gehen.
15
Februar 2015
03
TITEL
Machen Sie mit: neo sucht die älteste Heizung in Oberhausen! Sie können sich einen sensationellen T
OB-WärmeKomplett- G
Der Preis ist
Ihre Heizung ist alt? So alt, dass Sie darüber nachdenken, sie für das Guinness-Buch der Rekorde vorzuschlagen? Wir haben eine viel bessere Idee! Machen
Sie mit bei unserem großen Gewinnspiel: neo sucht
die älteste Heizkesselanlage in Oberhausen!
Seit Anfang des Jahres dürfen gemäß
der neuen Energieeinsparverordnung
(EnEV 2014) Heizkessel, die vor 1985
installiert wurden, nicht mehr betrieben werden. Davon ausgenommen
sind Heizkessel in Ein- und Zweifamilienhäusern, die vom Eigentümer
seit mindestens 2002 bewohnt werden, Heizkessel mit Leistungen unter
4 kW und über 400 kW sowie Brennwertkessel und Niedertemperaturheizkessel.
Doch selbst wenn Sie nicht von der Vorschrift
der EnEV 2014 betroffen sind, gibt es viele gute
Gründe für eine neue Heizungsanlage.
Und damit ebenso viele gute Gründe, an unserem Gewinnspiel teilzunehmen:
So wartet auf den Sieger ein sensationeller
und hochwertiger Preis: eine neue Heizungsanlage im Wert von maximal 10.000 Euro
inklusive Montage. Diese Anlage, die eine
Leistung von 60 kW nicht übersteigen darf,
wird im Rahmen unseres Produktes TOBWärmeKomplett durch die evo montiert und
betrieben. Darüber hinaus erhält der Gewinner
einen TOB-WärmeKomplett-Vertrag. Für die Bereitstellung der Wärme zahlt er über eine Laufzeit
von zehn Jahren keine Grundgebühr. Ebenso
abgedeckt sind die Wartungs- und Schornsteinfegerkosten. Lediglich die tatsächlich gelieferte
Energie aus dieser hocheffizienten Anlage fällt als
Kosten für den Gewinner an.
Bei TOB-WärmeKomplett handelt es sich um
eine komplette Dienstleistung rund um Wärmelieferung für Einfamilien- und kleinere
Mehrfamilienhäuser, die aus vielen aufeinander aufbauenden Einzelleistungen besteht. Dabei arbeitet die evo eng mit
Oberhausener Handwerksbetrieben
zusammen, sodass auch die heimische Wirtschaft vom ContractingModell profitiert.
Bereits in der letzten neo-Titelgeschichte berichteten wir ausführlich über das
neue Rundum-Sorglos-Paket. Alle wichtigen Infos zum Nachlesen finden Sie
auch auf unserer Website:
www.evo-energie.de
Teilnahmebedingungen
1. Die Anlage ist zum Zeitpunkt der Anmeldung zum Wettbewerb
noch dauerhaft in Betrieb und dient der Beheizung von Wohngebäuden, ggf. zusätzlich zur Trinkwassererwärmung.
2. Bei Kaskadenanlagen mit mehreren Heizkesseln gilt das Baujahr
der jüngsten dauerhaft in Betrieb befindlichen Anlage.
3. Die Heizungsanlage hat eine maximale Gesamtleistung von
60 kW.
04
TITEL
Gewinn sichern
heiß!
Älteste Heizung
in Oberhausen
gesucht!
So machen Sie mit
Gesucht wird die älteste Heizkesselanlage! Es
gilt das Baujahr des Kessels. Als Beleg dienen
ein Bild des Typenschildes und eine Kopie der
letzten Schornsteinfegermessung. Diese Unterlagen schicken Sie bitte bis zum 30. April 2015 an:
e vo-Magazin
Danziger Straße 31
46045 Oberhausen
der per E-Mail an:
O
redaktion@evo-energie.de
4. Die Anlage befindet sich im Grundversorgungsgebiet der evo.
  9. Bei mehreren gleich alten Anlagen entscheidet das Los.
5. D
ie Anlage hat eine Zugangsmöglichkeit zum Gasnetz der
Oberhausener Netzgesellschaft.
10. Teilnahmeberechtigt sind Privatpersonen. Die Teilnehmer
sind Eigentümer der Anlage.
6. S
ollte im Gebäude des Teilnehmers kein Gasanschluss vorhanden
sein, so muss dieser durch den Teilnehmer auf seine Kosten bereitgestellt werden.
11. Mitarbeiter der evo sowie der Oberhausener Netzgesellschaft
GmbH sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.
7. Die Anlage darf nicht im Fernwärmegebiet der evo liegen.
12. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
13. Einsendeschluss ist der 30. April 2015.
8. D
ie evo wird die Anlagen, die für den Gewinn des Wettbewerbs in
Frage kommen, durch Mitarbeiter vor Ort besichtigen.
März 2015
05
ENERGIEWELT
evo mit 18 Prozent an Projektgesellschaft beteiligt
Nächster Schritt für Fernwärmeschiene
Im März beabsichtigen die Fernwärmeversorgung Niederrhein, die Energieversorgung
Oberhausen und die STEAG Fernwärme, die
Projektgesellschaft Fernwärmeschiene RheinRuhr GmbH zu gründen.
Die Fernwärmeschienen Niederrhein und Ruhr
könnten bereits 2019 miteinander verbunden
sein und so die Wärmeversorgung der Region
von Moers bis Herne durch die Nutzung von
industrieller Abwärme, Kraft-Wärme-Kopplung,
Wärme aus regenerativen Energien und Müllverbrennungsanlagen langfristig, CO2-einsparend
und allein aus Bezugsquellen vor Ort sichern.
Dafür planen die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH, die evo und die STEAG Fernwärme
GmbH den Bau einer rund 25 Kilometer langen
Verbindungsleitung.
Die Projektgesellschaft
Im März 2015 sollen die Planungen mit der
Gründung der Projektgesellschaft Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr GmbH (FWSRR) in die
nächste Phase gehen. Gesellschafter sind die
Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH mit
Geschäftsanteilen von 25,1 %, die STEAG Fern-
KÖNNTE 2019 REALITÄT SEIN: Simulation der Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr
Das Bischof-Ketteler-Haus bietet 129 Menschen ein Zuhause
Fernwärme im Herzen Osterfelds
Als 2012 das Katholische Klinikum Oberhausen (KKO) mit dem Neubau des BischofKetteler-Hauses in Osterfeld begann, war für
Geschäftsführer Michael Boos völlig klar: „Hier
wird mit Fernwärme geheizt!“ Die Gründe dafür sind rasch benannt: Versorgungssicherheit,
Preisstabilität, Wegfall von Wartungskosten –
all dies macht die Fernwärme zu einem ungemein attraktiven Angebot für Privatkunden wie
Gewerbetreibende gleichermaßen.
Dass im Bischof-Ketteler-Haus nicht nur bei der
Heizung auf Qualität geachtet wird, fällt auch
bei einem Gang durch das helle, geräumige und
moderne Gebäude rasch ins Auge. Knapp ein
Jahr in Dienst gestellt, bietet das Haus bis zu
129 Menschen ein Zuhause. Jeder davon ist in
einem Einzelzimmer untergebracht. „Die Bewohnerinnen und Bewohner leben verteilt auf fünf
Wohnbereiche. Jeder dieser Wohnbereiche setzt
auf große, helle Gemeinschaftsräume, in denen sie Zeit verbringen, essen, sich unterhalten
oder spielen können“, so Petra Stecker, die im
KKO den gesamten Bereich der ambulanten wie
auch stationären Altenhilfe leitet. Da viele Be-
06
wohner tatsächlich auch aus Osterfeld stammen, ist die zentrale Lage des Bischof-KettelerHauses ein Glücksfall. So kann, wer mag, an den
Markttagen mit Unterstützung auf dem nahegelegenen Osterfelder Markt einkaufen gehen. Im
Haus selbst ist jeder Wohnbereich nach einem
eigenen Farbkonzept gestaltet: „Auf diese Weise helfen wir unseren Demenzkranken bei der
Orientierung“, verrät Petra Stecker.
Mit der Entwicklung
des Bischof-KettelerHauses sind ganz
offensichtlich nicht
nur dessen Bewohnerinnen und Bewohner
sehr zufrieden. Und so
schaut Geschäftsführer Michael Boos
bereits
auf
das nächste
Projekt, das
für das KKO
ansteht: der
Umbau und
die Sanierung des Marienhospitals. „Und natürlich werden wir auch da wieder auf die Fernwärme der evo setzen!“
Bewohnerin Anna Stöckmann
mit Leiterin Petra Stecker
ENERGIEWELT
Rhein-Ruhr
wärme GmbH (56,6 %) und die evo (18,3 %).
Ihr Zweck sind die Planung, die Errichtung und
der Betrieb der Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr.
Sie dient der Versorgungssicherheit, indem sie
für die einzelnen Projektpartner langfristig das
Risiko mindert, das aus dem etwaigen Wegfall
einzelner Wärmequellen entstehen könnte, und
schafft zugleich Potenziale für die Erschließung
und Nutzung weiterer Wärmequellen sowie
den Ausbau der Fernwärmenetze entlang ihres
Verlaufs. Mit der Schiene können größere CO2freie Abwärmemengen und KWK-Mengen allen
Projektpartnern zur Verfügung gestellt werden.
Damit leistet die Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr
einen wesentlichen Beitrag zu den CO2- und
KWK-Zielen in NRW.
Die evo-Beteiligung
Bernd Homberg, technischer Vorstand der evo,
sieht viele Vorteile in der „Schiene“: „Vier starke
Gründe sprechen für das Projekt: Versorgungssicherheit, Preisstabilität, Klimaschutz und Zukunftsverantwortung. Im größeren Verbund sind
wir in der Lage, günstige Wärmequellen stärker
auszulasten und vorhandene Erzeugungsanlagen zu vernetzen. Fernwärme bietet nicht nur
Beteiligung der Gesellschafter in Prozent
18,3
Energieversorgung
Oberhausen
Fernwärmeversorgung
Niederrhein
25,1
56,6
STEAG
Fernwärme
eine Alternative zu Nachtspeicherheizungen, Öl
oder Erdgas, sondern schafft eine noch größere
Preisstabilität für unsere Kunden.“
Der Trassenverlauf
Die Verbindung soll vom bestehenden Teil im
Süden Bottrops bis zur Fernwärmeschiene Niederrhein im Duisburger Norden verlaufen. Der
genaue Trassenverlauf ist derzeit noch in der Planung. Ein erster Entwurf sieht vor, rund 60 Prozent
des Leitungssystems oberirdisch und 40 Prozent
unterirdisch zu verlegen. Der Trassenverlauf wird
überwiegend über Grundstücke öffentlicher und
industrieller Eigentümer geführt.
Das Zeitfenster
Die Gründung der Projektgesellschaft könnte im
März 2015 erfolgen. Der Genehmigungsantrag
soll im ersten Quartal 2016 bei der Bezirksregierung eingereicht werden. Wenn die Gesellschafter der Projektgesellschaft wie geplant im ersten
Quartal 2017 einen positiven Baubeschluss
fassen, könnten erste Teilprojekte nach einer
Bauzeit von zwei Jahren in Betrieb gehen.
Wie die evo ihre Leitungsnetze wartet und pflegt
Baustelle unter der Lupe
Rund ums Jahr sind viele Arbeiter an Baustellen in Oberhausen im Einsatz. Um unsere
Haushalte sicher und zuverlässig mit Strom,
Fernwärme und Erdgas versorgen zu können,
werden die Leitungsnetze derzeit an 20 Stellen gewartet und gepflegt. Mitunter kann dies
mehrere Wochen dauern, da einige der Arbeiten
recht aufwändig und zeitintensiv sind.
Bei Fernwärme beispielsweise müssen immer
zwei Rohre – die Vorlauf- und die Rücklaufleitung – verlegt werden. Und noch dazu in
einer Tiefe von mindestens 80 Zentimetern, da
es sich bei den neuen Leitungen um gut isolierte Kunststoffmantelrohre handelt, die über eine
integrierte Leckortung verfügen.
Dabei ist das unterirdische System sehr komplex:
Neben den Strom-, Fernwärme- und Erdgasnetzen, die von der Oberhausener Netzgesellschaft
mbH, einer hundertprozentigen Tochter der evo
AG, betrieben werden, verlaufen u. a. die Wasser- und Telekommunikationsleitungen wie auch
die Ampelanlagensysteme unter der Erde. Pro
Jahr werden im Fernwärmebereich in Oberhau-
sen ca. drei bis sechs
Kilometer Leitungen verlegt, im Gasbereich sind
es ca. acht Kilometer
jährlich. „Wir investieren
bewusst sehr hohe Beträge in unsere Netze,
damit wir eine hohe Versorgungsqualität in Oberhausen aufrechterhalten
können“, so Jörn Schneider, Geschäftsführer der
Oberhausener
Netzgesellschaft mbH.
Einige der Netze existieren bereits recht lang: Das
Fernwärmenetz in unserer Stadt gibt es schon
seit 1958 und hat inzwischen eine Gesamtlänge
von 206 Kilometern, die
mit der einer Großstadt
wie beispielsweise Köln
vergleichbar ist.
EINE GANZ EIGENE WELT Für das neue Rohrsystem wird
Platz geschaffen
März 2015
07
ENERGIEWELT
Holzpellet-Heizanlage für 82 neue Wohnhäuser am Rechenacker
evo setzt auf Nahwärme
82 neue Einzel- und Doppelhäuser sollen gemeinsam
über eine Holzpellet-Heizanlage mit Raumwärme und
warmem Wasser versorgt
werden. Von dem Bau profitieren nicht nur die Bewohner,
sondern auch die Umwelt.
Da Holz ein nachwachsender
Rohstoff ist, stehen die Holzpellets als Brennstoff für ein
besonders umweltschonendes Verfahren.
Im Vergleich zu einer modernen Erdgasheizung lassen sich mit diesem Verfahren pro Jahr 140 Tonnen
CO2 einsparen. Auch die
HEIZANLAGE RECHENACKER: v. l.: Karl-Heinz Spenner
regionale Verfügbarkeit des
(Gruppenleiter Energiedienstleistungen), Bernd Homberg
Brennstoffs und die damit
(Technischer Vorstand) und Andreas Overhage (Gruppeneinhergehende Unabhänleiter Kundenanlagen, Technische Dienstleistungen)
gigkeit von fossilen Energieträgern erhöht die AttraktiviDie evo setzt bei der Versorgung mit Heizwärme tät dieser ökologischen Alternative.
auf Erneuerbare Energien: Im Neubaugebiet am
Rechenacker in Alstaden entsteht eine Heiz- „Mit diesem ambitionierten Projekt geht die
zentrale auf Pelletbasis mit angeschlossenem evo neue Wege. Erstmalig bauen wir damit außerNahwärmenetz.
halb unseres Fernwärmegebietes ein großes
Nahwärmenetz auf“, sagt Bernd Homberg, Technischer Vorstand der evo. Die Investition für diese umweltfreundliche Energieerzeugung beträgt
ca. eine Million Euro.
Die maximale Heizleistung der Pelletanlage beträgt 720 Kilowatt. Der Pufferspeicher gleicht
Schwankungen beim Wärmeverbrauch aus und
fasst ca. 20.000 Liter, das Nahwärmenetz hat eine
Länge von 1.000 Metern. Das primäre Heizwasser kommt mit einer Temperatur von 80° C in den
Wohngebäuden an. Durch Übergabestationen in
den Gebäuden wird die Wärme dann indirekt,
d. h. über Wärmetauscher, an den hausinternen
sekundären Heizwasserkreislauf für Radiatoren,
Fußbodenheizung oder für die Warmwasserbereitung übertragen.
Die gemeinsame Heizzentrale, über die alle
82 Neubauten zukünftig versorgt werden, befindet sich außerhalb der Bebauungsfläche neben
einer Turnhalle. Das Silo und die Pelletanlage
wurden im Januar angeliefert, seitdem laufen die
Arbeiten am Innenausbau.
Die Grundstücke für die Wohnhäuser können individuell bebaut werden; zahlreiche Bauanträge
wurden bereits eingereicht. Ganz aktuell beginnen die Bauarbeiten für die ersten Häuser.
Mit unserem Produkt des Monats können Sie Geräte per Funk ganz einfach an- und ausschalten
evo-Energiesparshop: Angebot im März
Auch im März führt der Energiesparshop der
evo wieder ein attraktives Angebot des Monats im Repertoire: So ist das Brennenstuhl
Primera-Line Funkschalt-Set RC 2044 zum
Preis von 24,90 Euro statt 34,90 Euro (UVP)
erhältlich.
24,90
€*
Das Angebot des Monats sowie zahlreiche weitere Produkte können Sie
im Energiesparshop der evo bestellen
unter: www.shop.evo-energie.de
Mit dem Set lassen sich bis zu drei elektronische
Geräte komfortabel und sicher per Funk bis zu
einer Reichweite von 25 Metern ein- und ausschalten. Ein weiterer Vorteil ist der einfach zu
bedienende Vier-Kanal-Handsender zum Fernschalten sowie zum Ein- und Ausschalten aller
Kanäle gleichzeitig. Darüber hinaus bietet das
Gerät u. a. eine selbstlernende Codierung, dauerhafte Speicherung und eine hohe Schaltleistung (230 V, 16 A, 3.600 W).
Das Einsparpotenzial mit dem Brennenstuhl
Primera-Line Funkschalt-Set RC 2044 ist sehr
beachtlich – sowohl für die Umwelt als auch für
das eigene Portemonnaie. So lassen sich im Jahr
durchschnittlich 24 Euro und 71 kg CO2 einsparen.
08
240
710
Einsparpotenzial in €
(bez. auf die angenommene Lebensdauer des Produkts)
Einsparpotenzial in kg CO2
(bez. auf die angenommene Lebensdauer des Produkts)
*
Preis gilt nur im Aktionsmonat März
ENERGIEWELT
Ob Neubau oder Sanierung: Thermografien decken Gebäudeschwachstellen auf
Bessere Kontrolle
Wenn Heizkosten zu hoch sind oder das eigene
Haus nicht richtig warm wird, kann eine qualifizierte Untersuchung mittels Infrarot-Thermografie die Ursachen für Schwachstellen in Gebäuden aufdecken.
Infrarotaufnahmen im Außenbereich des eigenen Hauses geben wertvolle Hinweise auf mangelhafte Wärmeisolierung oder Wärmebrücken.
Darüber hinaus haben Gebäude-Thermografien
auch den Vorteil, dass sie Durchfeuchtungen
wie Leckagen erkennen und aufzeigen, ob Türen
oder Fenster undicht oder nicht gut isoliert sind.
Die evo hat Gebäude-Thermografien zu Sonderkonditionen angeboten, was von ihren Kunden
wie auch von weiteren Interessenten sehr gut angenommen wurde. Seitdem die evo diese Dienstleistung anbietet, wurden insgesamt 1.400 Thermografien von Oberhausener Gebäuden erstellt.
Dabei wurden ca. 80 Prozent der Thermografien
von Ein- bis Zweifamilienhäusern erstellt. Zehn
Prozent nutzten die Aktion zur Kontrolle von
Baumaßnahmen, beispielsweise beim Neubau
oder bei der Sanierung von Dächern, Fenstern
und Fassaden.
Der Energieverbrauch von Immobilien kann leicht und kostengünstig nachverfolgt werden
Der Energie auf der Spur
Mit der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) und dem Inkrafttreten am
1. Mai 2014 müssen alle Gebäudeeigentümer von Wohnobjekten weiterhin
bei Vermietung oder Verkauf den Energieverbrauch einer Immobilie in einem
Energieausweis nachweisen.
Zwei Bewertungsverfahren kommen dabei zum Einsatz: zum einen der Verbrauchsausweis, der die tatsächlichen Energieverbräuche der letzten Jahre
auswertet; zum anderen der Bedarfsausweis, der auf einer Analyse der
Gebäudedaten wie beispielsweise der Stärke der Wände beruht.
Die evo bietet an, einen verbrauchsbasierten Gebäude-Energieausweis zu Sonderkonditionen erstellen zu lassen. Das
Angebot gilt noch bis zum 31. Dezember 2015 und ist zu
einem Preis von 49 Euro erhältlich. Dieser Ausweis erfüllt
in den meisten Fällen die gesetzlichen Anforderungen
und hat eine Gültigkeit von zehn Jahren ab Ausstellungsdatum.
Bereits 200 Aufträge sind bei der evo eingegangen.
Anlass waren zu je gleichen Teilen Vermietung
und Verkauf, Modernisierung, Neubau sowie
freiwilliger Gebrauch.
Anträge liegen im evo-Kundenzentrum
aus und stehen zum Download bereit
unter www.evo-energie.de
März 2015
09
ENERGIEWELT
Sterkrade-Nord
Zwölf Ladepunkte im Stadtgebiet
Strom fürs
E-Auto
Königshardt
Schmachtendorf
Alsfeld
Holten
Tackenberg
Klosterhardt
Sterkrade-Mitte
Nutzer von Elektro-Autos haben in Oberhausen die Möglichkeit, an sechs Ladestationen Strom zu tanken. Insgesamt stehen sogar zwölf Ladepunkte zur Verfügung, da jede
Station mit zwei Anschlüssen ausgestattet ist. Neu hinzugekommen ist der Standort auf dem Osterfelder Marktplatz, an dem sich seit Herbst 2014
Strom zapfen lässt.
Rothebusch
4
Buschhausen
Eisenheim
Kaisergarten
Lirich
3
Alstaden
2
1
5
Osterfeld-Mitte
6
Neue Mitte
Oberhausen-Ost
OberhausenMitte/
Styrum
1 e vo-Kundenzentrum
Christian-Steger-Str. 67–71
2 R
athausvorplatz
Schwartzstr. 72
3 H
auptpost am Hauptbahnhof
Paul-Reusch-Str. 6
4 T
echnisches Rathaus
Bahnhofstr. 68
5 Marktplatz Osterfeld 14
Daniel Lübbe (Cardoc Autoklinik)
nutzt die neue Ladestation auf
dem Osterfelder Marktplatz
6 C
entrO (an der Coca-Cola-Oase)
Centroallee 84/Luise-Albertz-Platz 1
Alternativer Kraftstoff seit zwölfeinhalb Jahren an der Teutoburger Straße
evo-Erdgastankstelle feiert Petersilienhochzeit
Die evo und die Erdgastankstelle an der Teutoburger Straße 1–3 – das passt einfach zusammen! So gut, dass nun, nach zwölfeinhalb Jahren „Ehe“, Petersilienhochzeit gefeiert wird.
Zwar steigt die Zahl der Erdgastankstellen in
Deutschland jährlich – Anfang 2014 waren es
bundesweit 917 –, doch noch immer ist das
Netz längst nicht so flächendeckend ausgebaut
wie beispielsweise das der Autogas-Tankstellen.
Umso wichtiger, dass es für Erdgas-Fahrzeuge
eine gut zu erreichende Anlaufstelle für ihren
Kraftstoff gibt. Diese ist gewährleistet, denn die
Aral Tankstelle an der Teutoburger Straße, auf deren Gelände das Erdgas der evo getankt werden
kann, liegt zentral direkt gegenüber dem Sterkrader Tor. Ein weiteres großes Plus: Die Tankstelle
hat sieben Tage in der Woche 24 Stunden lang
geöffnet.
„Im Vergleich zu Benzin oder Diesel ist der
Preis für Erdgas sehr konstant“, informiert Inge
Stempniak, Betreiberin der Aral Tankstelle. Aktu-
10
ell liegt er bei 102,9 Cent je Kilogramm. Neben dem niedrigen
Kraftstoffverbrauch fallen besonders auch die umweltschonenden
Aspekte ins Gewicht. So verursacht
Erdgas bis zu 25 Prozent weniger
CO2 als Benzin und bis zu 95 Prozent weniger Stickoxide als Diesel.
Die evo fördert auch in diesem
Jahr Erdgasfahrzeuge mit einem
Tankgutschein in Höhe von 350
Euro, was einer Fahrleistung von
rund 6.000 Kilometern entspricht.
Getankt werden kann damit an
der Aral Tankstelle an der Teutoburger Straße. Bitte beachten Sie:
Der Gutschein gilt für die ersten
20 Fahrzeuge, für die die Förderung beantragt wird. Die Rahmenbedingungen und den Antrag
finden Sie auf unserer Website
www.evo-energie.de
INGE STEMPNIAK, Betreiberin der Aral Tankstelle,
an der Erdgas-Zapfsäule
ENERGIEWELT
Fraunhofer UMSICHT erforscht selbstheilende Materialien
Die Natur als Vorbild
Viele Verletzungen oder Krankheiten heilen
von alleine. Für künstlich hergestellte Materialien gilt das jedoch nicht. Das Forschungsfeld
Bionik sucht Lösungsansätze in der Natur.
25 Jahre Fraunhofer
UMSICHT
Kurz ist man bei der Zubereitung des Abendessens abgelenkt, schon ist es passiert: Man hat
sich in den Finger geschnitten. Die Wunde brennt
und es blutet ein wenig, aber halb so schlimm,
es heilt ja wieder. Ein kleiner Schnitt bei einem
Autoreifen wäre schlimmer, denn schon der
kleinste Riss könnte ihn zum Platzen bringen. Und so ist es meist ein kostspieliges
und aufwändiges Unterfangen, wenn ein
Werkstoff einen scheinbar nur kleinen
Defekt hat und ausgetauscht oder
entsorgt werden muss.
Ein ganzes Forschungsfeld,
nämlich die Bionik, beschäftigt sich damit, wie man Phänomene aus der Natur auf
die Technik übertragen
kann. Ein gängiges
Beispiel aus unserem Alltag
ist der Klettverschluss,
der in der
Natur bei den
Klettfrüchten
abgeguckt wurde. Oder auch Saugnäpfe, die bei Kraken und Käfern vorkommen.
Das Oberhausener Forschungsinstitut Fraunhofer UMSICHT untersucht, welche Fähigkeiten synthetische Materialien, wie sie zum Beispiel in Autoreifen verarbeitet werden, haben müssen, um sich
selbst reparieren zu können, sobald sie einen Riss
haben. Ihnen diente u. a. der ursprünglich südamerikanische Kautschukbaum als Vorbild. Der
Baum namens Hevea brasilensis sondert einen
milchig-trüben, recht dickflüssigen Saft aus, sobald seine Rinde verletzt wird. Dieser Saft enthält
so genannte Vakuolen, die durch den Innendruck innerhalb der Pflanzen zusammengehalten
werden. Sobald aufgrund einer Verletzung der
Pflanze Milchsaft austritt, verringert sich der
äußere Druck, die Vakuolen platzen auf und
setzen ein Protein frei. Dieses Protein vernetzt die
im Milchsaft enthaltenen Naturkautschuk- bzw.
Latexpartikel, die innerhalb weniger Minuten
aushärten, und stabilisiert so die beschädigte
Stelle. Die Verletzung der Rinde ist wieder geheilt.
Und so untersuchen die Forscherinnen und
Forscher von UMSICHT diese selbstheilenden
Materialien unter unterschiedlichen Aspekten.
Vielleicht repariert sich ein Autoreifen eines
Tages von alleine!
In diesem Jahr feiert das Institut, mit dem die
evo eine jahrelange Partnerschaft verbindet, ein
Jubiläum: 25 Jahre Fraunhofer UMSICHT in
Oberhausen. „Was für einige nur eine Zahl ist,
bedeutet mir sehr viel“, so Institutsleiter Prof.
Dr.-Ing. Eckhard Weidner. „Ich sehe ein Institut, das die Zukunft gestaltet. Wir bereiten der
Energie- und Rohstoffwirtschaft den Weg. Daran
arbeiten wir mit Leidenschaft und Begeisterung.
Unsere Mitarbeitenden forschen, entwickeln,
überzeugen, sind kreativ und hoch motiviert.
Wir sind ein eingespieltes Team. Ich freue
mich über das Vergangene und bin neugierig
auf die Zukunft.“
Anlässlich des Jubiläums möchte Fraunhofer
UMSICHT gerne wissen, wann Sie die besten
Geistesblitze haben und wie Sie Ideen Leben
einhauchen. Bei der Online-Mitmach-Aktion
sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Bitte suchen Sie einen Satzanfang aus und beenden Sie ihn mit Ihrem Geistesblitz:
a. Meine letzte gute Idee hatte ich …
b. Gute Ideen bekomme ich …
c. Ideen leben, wenn sie …
d. Damit Ideen leben können, brauchen sie …
Unter allen Statements, die einen Ehrenplatz
auf www.umsicht.fraunhofer.de finden, werden
drei Preise verlost.
Teilnahmebedingungen
Eine Teilnahme ist ausschließlich über das Internet möglich. Teilnahmeschluss ist der 4. Juni.
Über die Gewinner entscheidet das Los. Am
8. Juni erfolgen Auslosung und Gewinnbenachrichtigung. Preise können weder getauscht noch
übertragen werden. Persönliche Daten (Namen,
Wohnort) werden nur nach vorheriger Freigabe zu
Ihrem Statement veröffentlicht. Ihre Daten werden einzig im Kontext der Mitmach-Aktion „Ideen
leben“ genutzt. Fraunhofer UMSICHT-Mitarbeitende sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
März 2015
11
UNTER UNS
BE
S
N
E
S
U
A
H
R
E
OB
ewerb
f, sich beim Musikwettb
au
er
ik
us
M
rte
ie
nt
le
Die evo ruft ta
Der Wettbewerb richtet sich an Solokünstler oder
Bands aus Oberhausen, die noch bei keinem
Musiklabel unter Vertrag sind und am Anfang
ihrer Karriere stehen.
Alle interessierten Künstler können sich bis zum
31. Mai 2015 unter www.evo-energie.de bewerben. Die unabhängige Jury, bestehend aus
Kevin Kerndl („Olgas Rock“, „Best of Unsigned“), Carsten Wrede (tresohr, POTTpeople) und
Jürgen Neuhaus (evo), wählt den Gewinner aus.
Als Preis winkt ein Wochenende im Tonstudio
„tresohr“, in dem Carsten Wrede den oder die
Newcomer professionell bei Aufnahmen unterstützt. Als weiterer Preis steht ein Auftritt bei
der 11. Musik-Sommer-Nacht am 15. August
2015 in der Oberhausener City in Aussicht.
Und das ist noch nicht alles: Ein weiterer Auftritt
winkt beim evo-Musikfest am 28. August 2015
im Ebertbad.
Für Captain Disko, „Ausgezeichnet“-Gewinner 2013, war
der Wettbewerb der evo ein
erster wichtiger Schritt auf
ihrer musikalischen Karriereleiter: „Der Erfolg
hatte für uns ganz ausgezeichnete Folgen“, so
Marius Mielke, Gitarrist
der Band. „Nicht nur
durch die Auftrittsmöglichkeiten, die wir direkt
erhalten haben, sondern
auch durch die neuen
Kontakte. Dadurch wurde
uns beispielsweise unsere Mini-Englandtour 2013
ermöglicht, wir konnten bei
Olgas Rock im letzten Jahr auftreten und bringen dieses Jahr
Maroon 5 rocken die Arena
LOS ANGELES
OBERHAUSEN
5 x
IN
CK
2 TI r ETS
fü
N
MAROO
JET 5 NE
N!
neo verlost 5 x 2
VIP-Tickets
in der evo-Suite
für die Pop-RockBand, die mit ihrem
aktuellen Album „V“ in den USA auf dem
ersten und in Deutschland immerhin noch
auf dem sechsten Platz in den Charts landete. Wie ihr beim Gewinnspiel mitmachen könnt?
Ganz einfach! Schreibt oder mailt an den Leserservice (Adresse Seite 16, Stichwort: „Maroon 5“)
und denkt daran, Namen, Adresse und Telefonnummer anzugeben. Einsendeschluss ist der
27. März 2015. Allen Gewinnern geben wir natürlich rechtzeitig Bescheid. Viel Glück!
ZT GEWIN
Seitdem sie mit Tophits wie „This
Love“ oder „Moves like
Jagger“ weltweit
ihren Durchbruch feierten, sind Maroon 5 eine
große Nummer. Am 9. Juni 2015 steigen die
sechs Jungs aus Los Angeles auf die Bühne in
der König-Pilsener-ARENA. Und ihr könnt mit
etwas Glück dabei sein!
STADT & LEBEN
ESTE BAND
S GESUCHT!
werben
„Ausgezeichnet“ zu be
ZurZeit
Der Heizwert brennenden Papiers ist relativ
gering und ganz bestimmt nicht zur Erwärmung eines winterkalten Raumes geeignet.
Das ist so, darüber braucht man auch gar
nicht erst zu diskutieren. Während ja über
Heizungen allgemein, Heizkosten besonders
und neue Heiz- und Heizungsformen und deren Kosten wiederum gerade in den Tagen des
auslaufenden Winters gesprochen wird.
hn
et
“-G
ew
inn
er
20
13
unsere Debüt-EP über POTTpeople
heraus, in deren Studio wir damals
durch den Wettbewerb einen
Song aufnehmen durften.“
Kommen wir mal auf den eingangs erwähnten
Heizwert brennenden Papiers zurück – und
eventuell seine Rolle in der Bildenden Kunst
sowie der Sozialgeschichte. Weit hergeholt?
Keineswegs!
Als eines der beliebtesten Bilder der Deutschen
gilt „Der arme Poet“, den der malende Apothekarius Carl Spitzweg mit sicherer (und keinesfalls vor Kälte zittriger) Hand im 19. Jahrhundert entstehen ließ. Der karikierende Eindruck
lässt schmunzeln und erwärmt schon so das
Herz (was gegen bittere Kälte kaum hilft).
eic
ez
Nah am Original
Die Australier sind mittlerweile Stammgäste in Oberhausen.
Wie schon in den vergangenen
Jahren gastiert die weltweit erfolgreichste Pink-Floyd-TributeBand auch 2015 in der KönigPilsener-ARENA.
3 x
„The Australian Pink Floyd Show“ ist wieder da
CK
2 TfüI r ETS
ralian
The Aust how
dS
Pink Floy
JET
N!
„
ko
Dis
ain
t
p
a
C
sg
Au
Vorherrschender Ton: Das wird mal wieder eine
schöne Nebenkostenabrechnung! Anmerkung:
Als hätte es je unschöne Nebenkostenabrechnungen gegeben. Aber wir schweifen ab …
Mitmachen können einzelne Oberhausener Musikerinnen und Musiker
oder Bands mit eigenständigen Kompositionen. Ausgenommen
sind die Gewinner der
Vorjahre. Es ist ausreichend, wenn nur
ein Mitglied in Oberhausen wohnt oder
arbeitet! Es gibt weder
eine Altersbeschränkung
noch eine vorgeschriebene Musikrichtung innerhalb
der Pop- bzw. Unterhaltungsmusik.
ZT GEWINN
E
Mit einer neuen Show tritt die
Band aus Adelaide, die weltweit
bereits mehr als vier Millionen
Tickets verkauft hat, am 11. April
wieder in die Fußstapfen ihrer
legendären Idole.
neo verlost 3 x 2 VIP-Tickets in
der evo-Suite für das Konzert in der König-Pilsener-ARENA. Einfach bis 20. März eine Postkarte
oder E-Mail mit dem Stichwort „The Australian
Pink Floyd Show“ an den Leserservice (Adresse
auf Seite 16) schreiben. Bitte denken Sie daran,
Namen, Adresse und Telefonnummer zu notieren. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt.
Viel Glück!
Was sehen wir da? Nicht nur den aufgespannten Regenschirm, der vor einer offenbar leckenden Stelle im Dach schützen soll, sondern
vor allem eine wunderbare Kombination aus
Kachel- und Kanonenofen – ohne Kohle, ohne
Holz. Nur Stapel von Manuskriptblättern liegen
davor, warten auf die Verfeuerung, die doch
nichts mehr als die Illusion von Wärme entfachen wird. Welch ein Schicksal, welch ein Ausund Einblick in die materielle Lage des dichtenden Standes!
Wäre Spitzwegs nicht aufgebender und den
Unbilden aller Wetter- und Soziallagen trotzender Poet ein Kunde der Oberhausener Energieversorgung – es ging’ ihm gut. Er könnte (und
würde es tun) den Umstand beschreiben, in
dem er dichtet, und er würde sicher einen Preis
gewinnen, einen, der ihm Herz und Hirn und
Hintern wärmt.
Gustav Wentz,
NRZ-Redakteur a. D.
März 2015
13
STADT & LEBEN
61. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, 30. April bis 5. Mai 2015
Lammkeule
zu Ostern
Alles mag (Erlaubt ist, was gefällt)
Steven Wouterlood
Niederlande 2014
Über die Ostertage darf gerne etwas Besonderes auf den Tisch kommen. Wie wäre es in diesem Jahr mit einer Lammkeule aus dem Ofen,
serviert mit Rosmarinkartoffeln und Bohnen
oder Spinat? Im neo-Rezept erfahren Sie, wie
Sie das Festmahl perfekt zubereiten.
Vorbereitungszeit:
ca. 30 Minuten
Garzeit: ca. 2 Stunden
Zutaten für 5 Personen:
1 Lammkeule (1,5–2 kg), 1 1/2
Zitronen, Salz, schwarzer Pfeffer, 1 Zweig Rosmarin, 4 Zehen Knoblauch, 1 kg festkochende Kartoffeln, 75 ml Olivenöl, alternativ 75 g
flüssige Butter, 2 Zweige frischer Thymian,
2 Zweige frische Minze
Zunächst das Fett der Lammkeule bis auf eine
dünne Schicht abschneiden, dann das Fleisch
abspülen und abtrocknen. Anschließend die
Keule in die Fettpfanne legen, mit einem Teil
des Zitronensafts einreiben und mit Salz und
Pfeffer würzen. Den Rosmarinzweig abspülen
und unter die Lammkeule schieben.
Während der Backofen auf 180° C vorheizt
(Gas: Stufe 2), die Knoblauchzehen schälen
und in lange, dünne Stifte schneiden. In das
Fleisch mit einem spitzen Küchenmesser kleine Löcher stechen und die Knoblauchstifte
hineinstecken.
Nun die Kartoffeln schälen, waschen, längs in
zwei Hälften schneiden, um die Lammkeule
platzieren, mit Salz und Pfeffer würzen sowie
mit dem Rest des Zitronensafts beträufeln.
Dann das Olivenöl über die Keule und die Kartoffeln geben und eine Tasse heißes Wasser in
die Fettpfanne gießen.
Auf der mittleren Schiene des Ofens die Keule mit den Kartoffeln rund eine Stunde garen
lassen. Zwischendurch mehrfach mit der Flüssigkeit aus der Fettpfanne begießen, ggf. etwas
mehr heißes Wasser dazugeben. Nach ca.
einer Stunde Fleisch und Kartoffeln wenden,
in einer weiteren Stunde fertig garen lassen.
Zwischendurch die Kräuter abspülen, trocken
schütteln, die Blättchen hacken und etwa
10 Minuten vor dem Ende der
Garzeit über Fleisch und Kartoffeln verteilen.
Besonders gut als Beilage eignen sich in Butter
gedünstete grüne Bohnen oder Spinat. Dazu
passt ein kräftiger Rotwein.
14
38. Kinder- und Jugendkino
Die Vorbereitungen für die Kurzfilmtage, die ab
dem 30. April in der Lichtburg zu sehen sind,
laufen bereits auf Hochtouren. Die evo ist seit
vielen Jahren Förderer des Kinder- und Jugendkinos.
Für das Programm wählen die Kurzfilmtage Filme aus aller Welt aus, die jungen Filmbegeisterten zwischen 3 und 18 Jahren das Leben von
Kindern und Jugendlichen in anderen Ländern
zeigen, die ihre Probleme ernst nehmen – oder
die einfach Spaß machen. „Unser Gewinnerfilm
zeigt, dass man einen Dickkopf haben muss, um
machen zu können, was einem Spaß macht. Uns
hat es viel Spaß gemacht, ihn zu gucken!“, so
begründete die Kinderjury im vergangenen Jahr
ihre Entscheidung, dem holländischen Film „Erlaubt ist, was gefällt“ den evo-Förderpreis in Höhe
von 1.000 Euro zu überreichen. Die Kinder waren
beeindruckt von dem Hauptdarsteller, dem elfjährigen Tygo, der ein Riesen-Karnevalsfan ist, aber
einige Hindernisse überwinden muss, bis er als
Majorette im Umzug seinen Stab schwingen darf.
Erneut werden fünf Schüler einer Oberhausener
Grundschule beim Kinderkino Preise verleihen.
Wer dabei sein möchte, ist vom 30. April bis
5. Mai 2015 in der Lichtburg richtig.
4. Poetry Clip-Wettbewerb
Die Kurzfilmtage veranstalten im Mai den vierten Poetry Clip-Wettbewerb, der als sehr beliebter Bestandteil fest zum Festival gehört. Poetry
Clips sind kurze Filme, in denen Oberhausener
Schüler ihre Texte zu passenden Bildern selbst
vortragen – eine Art Musikvideo also, aber mit
Sprache statt Musik. Unter der professionellen Anleitung des Poetry
Slammers Marco Jonas
Jahn verfassen die Schüler Texte, die anschließend
verfilmt und zu Poetry
Clips montiert werden.
Alle Clips werden im
Rahmen der Kurzfilmtage präsentiert und die
Gewinner gekürt. Die
evo stiftet das Preisgeld
in Höhe von insgesamt
1.000 Euro.
Kinderjury 2014 mit dem
tinez
Filmemacher Aaron Mar
RASMUS & FREUNDE
evo-Umweltunterricht sehr beliebt bei Schülern
Montagmittag, 13 Uhr: Im Klassenzimmer der 4c an der Adolf-Fe
ldSchule dampft und pfeift es. Die Schüler sind begeistert, Lehrerin
Figem Cenkiz schaut in Ruhe zu. Keine Sorge, alles ist unter
Kontrolle. Die Klasse erhält zwei Stunden Umweltunterricht, den
die
evo gemeinsam mit der Deutschen Umwelt-Aktion (DUA) kostenlo
s an
Oberhausener Grundschulen anbietet. Claudia Wichert von der
DUA
zeigt den Jungen und Mädchen anhand einer Dampfmaschine,
wie
ein Kraftwerk Strom produziert. Anschließend geht es um Energie
sparen. Warum das Licht ausgeschaltet werden sollte, wenn man
den
Raum verlässt, und der Computer oder die Konsole nicht den ganzen
Tag laufen sollten. Am Ende wird ein Energie dienst für die Klasse
eingerichtet, der ein wachsames Auge haben soll. „Super“, fand Nico
die ungewöhnliche Doppelstunde. „Vor allem das mit der Dampfmaschine war interessant.“ Der Umweltunterricht der evo hat wieder einmal Spaß und Verstän dnis für umweltgerechtes Verhalte
n
vermittelt. Energie erleben und verstehen, so das Motto.
en
Ringen ist ein Kampfsport. Ring
nerpart
tig
hzei
fördert aber gleic
ang mit
schaftlichen und fairen Umg
ngsetzu
Verl
das
ist
m
erde
Auß
dem Gegner.
iche ist
endl
Jug
und
er
Kind
„Für
ng.
risiko geri
Ausgleich zum
dieser Sport ein sehr guter
der Vorsitzeng,
Eßin
Schulalltag“, sagt Manfred
KSV 08, der
Beim
sen.
rhau
Obe
de des KSV 08
wird, findet
tzt
rstü
unte
evo
der
von
seit Jahren
und freiUhr
0
donnerstags von 18 Uhr bis 19:3
er von
Kind
für
ning
Trai
tags von 18 bis 20 Uhr
y-Jürissen-Halle
6 bis etwa 13 Jahren in der Will
t Ringen einfach
statt. Und das Beste ist: Ihr könn
lang kostenlos
hen
mal ausprobieren und vier Woc
mittrainieren!
Kontakt:
,
Manfred Eßing, T 0208 27 558
fo
8.in
manfred.essing@ksv0
Josef Nabbefeld,
T 0208 65 38 53,
jo-nbf@ksv08.info
Der evo-Malwettbewerb startet im April wieder
BUNTE LEBENSFREUDE
Bald kommt der Frühling – und mit ihm die nächste
Auflage des evo-Malwettbewerbs „Kunst am Kasten“.
Vom 13. April bis zum 22. Mai sind wieder zahlreiche
Kinder und Jugendliche verschiedener Oberhausener Schulen im Stadtgebiet unterwegs, um grauen
Kabelverteilerschränken einen neuen Anstrich zu
verpassen. Das diesjährige Thema ist „Lebensfreude“ und wurde im letzten Jahr von den Schülern
selbst vorgeschlagen. Eine Jury bewertet die Kunstwerke nach der Aktion und ermittelt die Sieger. Die
Preisverleihung findet am 18. Juni statt.
Siegermotive: Diese Kunstwerke
gewannen 2014
März 2015
15
GEWINNSPIEL
Wo ist denn das?
Das rechts abgebildete Motiv befindet sich in
Oberhausen. Aber wo genau?
Wenn Sie die Antwort wissen, haben Sie die
Chance, einen deutschen Senkrechtstarter live zu
erleben. neo verlost 1 x 2 VIP-Tickets in der evoSuite für das Konzert von Cro auf seiner Mello
Tour 2015 am 14. März in der König-PilsenerARENA. Senden Sie die Lösung des Rätsels an
die untenstehende Adresse.
Bitte denken Sie daran, Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und Ihre Adresse zu notieren. Die
Gewinner werden von uns benachrichtigt. Der
Rechtsweg ist ausgeschlossen. Achtung: Einsendeschluss ist bereits der 6. März 2015. Viel Glück!
Cro-Fans aufgepasst!
Wir haben noch Restkarten für das ausverkaufte Konzert am 14. März exklusiv für evoCard-Kunden. Am 4. März zwischen 15 und
16 Uhr können Sie maximal 2 Tickets (Stehplatz
je 39,60 €, Sitzplatz Block 112 je 44,10 €) unter
T 835-6666 bei uns reservieren. Tickets solange der
Vorrat reicht!
AUFLÖSUNG DES DEZEMBER-RÄTSELS:
evo-Magazin
Danziger Straße 31
46045 Oberhausen
Oder per E-Mail an:
redaktion@evo-energie.de
Auf der Rückseite der letzten Ausgabe war das Kastell Holten abgebildet. Im
Jahr 1307 wurde es als Grenzwehranlage vom Grafen Engelbert III. von der
Mark errichtet. Heute steht nur noch der Ostflügel der im 16. Jahrhundert
wiedererrichteten ehemaligen Hauptburg. Mittlerweile wird das Vereinsheim
der Bürger-Schützen-Gilde Holten gerne für verschiedene Feierlichkeiten
vermietet.
evo direkt
Kundenzentrum
Christian-Steger-Straße
46045 Oberhausen
Montag bis Mittwoch u. Freitag 8 bis 16 Uhr
Donnerstag 8 bis 19 Uhr
InfoLine T 0800 2552500 (kostenlos)
Montag bis Freitag
8 bis 20 Uhr
Samstag
8 bis 13 Uhr
evo-Card T 0800 2553535 (kostenlos)
Montag bis Freitag
8 bis 20 Uhr
Samstag
8 bis 13 Uhr
16
Störungsannahme (24 Stunden)
Strom und Fernwärme T 0208 835-3000
Gas
T 0208 835-3535
Leserservice
Energieversorgung Oberhausen
Danziger Straße 31
46045 Oberhausen
redaktion@evo-energie.de
Weitere Infos unter
www.evo-energie.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
18
Dateigröße
3 166 KB
Tags
1/--Seiten
melden