close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Broschüre - BDKD Rechtsanwälte Berlin

EinbettenHerunterladen
Kunze Dietrich Duhme
Rechtsanwälte und Notare
Qualität schafft Vertrauen...
ist seit Gründung der Kanzlei in Berlin die Richtschnur unse-
Wer uns kennt, weiß, dass Seriosität und Vertrauen zu jeder
res Handelns. Die umfassende Zusammenarbeit mit unseren
Zeit im Mittelpunkt unserer Tätigkeit stehen. Wir streben nicht
Mandanten, gemeinsames Erarbeiten von Lösungen und das
Wachstum um jeden Preis an. Uns geht es vielmehr darum,
Aufzeigen von Möglichkeiten und neuen Wegen zum Erfolg
unsere anspruchsvolle Klientel individuell zu beraten und im
kennzeichnen unsere beratende und gerichtliche Tätigkeit.
intensiven Gespräch ganz für jeden Mandanten da zu sein.
Qualität und Zuverlässigkeit haben uns bekannt gemacht.
2
DIE KANZLEI
Die Kanzlei wurde im Jahr 1960 von Horst Bräutigam gegründet. Mit Heino Fahs, Dr. Volker Dießelberg und den heutigen
Partnern hat sie sich als eine der renommierten Kanzleien
in Berlin etabliert, insbesondere auf den Gebieten des Wirtschaftsrechts und des öffentlichen Rechts.
Seit 2006 firmiert die Kanzlei unter der Kurzbezeichnung
BDKD Rechtsanwälte. Seit 2015 wird sie als Partnerschaftsgesellschaft mbB geführt.
3
DIE ANWÄLTE
•
•
•
Dr. Thomas Kunze
Dr. Jürgen Dietrich
Rechtsanwalt und Notar
Rechtsanwalt und Notar
Studium der Rechtswissenschaft an der
•
Studium der Rechtswissenschaft an der
Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg und
Ludwig-Maximilians-Universität München
an der Freien Universität Berlin
und an der Freien Universität Berlin
Assistent am Fachbereich Rechtswissen-
•
Referendariat in Berlin
schaft der Freien Universität Berlin
•
Wiss. Mitarbeiter bei der Gemeinsamen
Referendariat in Berlin
Kommission der Fach­­­­bereiche Rechts-
seit 1979
Rechtsanwalt
wissenschaft und Wirt­schaftswissen-
seit 1990
Notar
1992 – 2005
seit 1996
schaften der Freien Universität Berlin
Aufsichtsrat bei einem Unternehmen der
seit 1983
Rechtsanwalt
Berliner Wohnungswirtschaft
seit 1996
Notar
Nebenamtlicher Prüfer beim
Justizprüfungs­­amt Brandenburg/Berlin
Fremdsprachen
Englisch
Fremdsprachen
Englisch
Mitgliedschaften:
Mitglied des Vorstands der Juristischen Gesellschaft zu
Mitgliedschaften
Berlin, Mitglied des Vorstands des Förderkreises „Dresdner
Juristische Gesellschaft zu Berlin, Berliner Anwaltsverein,
Herz-Kreislauf-Tage“, Berliner Anwaltsverein, Deutscher
Deutscher Anwaltverein
Anwaltverein
Tätigkeitsbereiche
Tätigkeitsbereiche:
Rechtsanwalt Dr. Kunze ist neben seiner Tätigkeit als Notar
Rechtsanwalt Dr. Dietrich ist neben seiner Tätigkeit als
vorwiegend auf den Gebieten des Wirtschafts- und Gesell-
Notar und Schiedsrichter vorwiegend im Bereich des Wirt-
schaftsrechts, des gewerblichen Mietrechts, des Arbeits-
schafts- Handels- und Gesellschaftsrechts, des Erbrechts
und Sozialrechts sowie des Medizinrechts und des Verwal-
und Rechts der Unternehmensnachfolge und des Arbeits-
tungs- und Verfassungsrechts tätig.
rechts beratend und forensisch tätig.
4
DIE ANWÄLTE
•
Eike-Heinrich Duhme
Wiebke Franken M.A.
Rechtsanwalt
Angestellte Rechtsanwältin
Studium der Rechtswissenschaft an der
•
Universität Bielefeld
•
seit 2002
Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Referendariat in Münster
•
Rechtsanwalt
•
Referendariat in Hamburg
•
Lehraufträge an der Freien Universität
Englisch
Juristische Gesellschaft zu Berlin, Berliner Anwaltsverein,
Deutscher Anwaltverein, ARGE Baurecht, ARGE Mietrecht
Berlin und der Universität Hamburg für
Kunstrecht und Urheberrecht
seit 2006
2009-2011
Rechtsanwältin
Juristische Referentin in der Behörde für
Stadtentwicklung und Umwelt der Freien
und Immobilien, Ehemaligen-Vereinigung Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
Studium der Kunstgeschichte in Tübingen
und Hamburg
Fremdsprachen
Mitgliedschaften
Studium der Rechtswissenschaft an der
und Hansestadt Hamburg
seit 2014
Tätigkeitsbereiche
angestellte Rechtsanwältin bei BDKD
Rechtsanwälte
Rechtsanwalt Duhme ist im Zivilrecht und im Öffentlichen
Recht vorwiegend auf den Gebieten des gewerblichen
Fremdsprachen
Mietrechts, Bau- und Immobilienrechts, Vergaberechts und
Englisch
Verwaltungsrechts beratend und als Prozessanwalt tätig.
Mitgliedschaften
Institut für Kunst und Recht IFKUR e.V.
Tätigkeitsbereiche
Rechtsanwältin Franken ist im öffentlichen Recht und im
Zivilrecht vorwiegend auf dem Gebiet des Immobilienrechts
einschließlich des Bau- und Planungsrechts sowie im Vergaberecht tätig. Sie berät darüber hinaus auch im Kunstrecht und dem Recht des geistigen Eigentums.
5
DIE TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE
Wirtschafts-, Handels-
BDKD ist insbesondere auf den Gebieten Wirtschafts-, Han-
eine weitere Tätigkeit im Rahmen der Zwangsvollstreckung.
und Gesellschaftsrecht
dels- und Gesellschaftsrecht, Erbrecht und Recht der Un-
Zudem widmet sich die Kanzlei der Schiedsgerichtsbarkeit.
ternehmensnachfolge, gewerbliches Mietrecht, Arbeits- und
BDKD kann neben rechtlichem und notariellem Fachwissen
Sozialrecht, Immobilien- und Baurecht, Vergaberecht, Ver-
auf eine reiche Berufserfahrung und qualifizierte Mitarbeiter
waltungs- und Verfassungsrecht und Medizinrecht anwaltlich
zurückgreifen. In steuerlichen Fragen steht der Kanzlei das
tätig. Dies umfasst jeweils die außergerichtliche Beratung und
Fachwissen von Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungs-
Vertretung zur Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen,
gesellschaften zur Verfügung. Bei grenzüberschreitendem
die Erstellung von Rechtsgutachten, die prozessuale Durchset-
Rechtsverkehr erfolgt eine Zusammenarbeit mit ausländischen
zung oder Abwehr von Ansprüchen sowie erforderlichenfalls
Kanzleien.
Erbrecht, Recht der
Unternehmensnachfolge
Gewerbliches Mietrecht
Arbeits- und Sozialrecht
Immobilien- und Baurecht
Vergaberecht
Verwaltungs- und
Verfassungsrecht
Medizinrecht
Schiedsgerichtsbarkeit
6
DIE TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE
Wirtschafts-, Handels- und Gesellschaftsrecht
Arbeits- und Sozialrecht
Verwaltungs- und Verfassungsrecht
z.B. Gründung, innergesellschaftliche Auseinandersetzungen,
z.B. Beratung bei Abschluss, Durchführung, Beendigung und
z.B. Bau- und Planungsrecht einschließlich Umweltrecht, Be-
Umwandlung, Liquidation und Auseinandersetzung, nationale
Abwicklung von Arbeitsverhältnissen, Auflösung oder Verlage-
amtenrecht, Wehrpflicht- und Soldatenrecht, Personalvertre-
und internationale vertragsrechtliche Beziehungen, Wettbe-
rung von Betriebsstätten, Änderung von Arbeitszeiten und
tungsrecht, Kommunal- und Kommunalabgabenrecht, Recht
werbsrecht, Fragen des geistigen Eigentums, Markenrecht,
Arbeitsorganisation, Veräußerung von Betrieben, Kündigungs-
der freien Kammern, Amtshaftungsrecht, Wirtschaftsverwal-
Urheberrecht.
schutzverfahren, Recht der Rehabilitation und Teilhabe behin-
tungsrecht, größere umweltrelevante Vorhaben, Revisions-
derter Menschen.
recht, Verfassungsrecht, Verfassungsbeschwerde.
z.B. Gestaltung und Verfassen von Testamenten und Erbver-
Immobilien- und Baurecht
Medizinrecht
trägen, Unternehmensnachfolge, Stiftungslösungen, Erbaus-
z.B. Grundstückskauf, Architekten- und Ingenieurverträge,
z.B. Gestaltung und/oder Überprüfung von Praxiskaufverträ-
einandersetzungen, Erstellung von Vorsorgevollmachten nebst
Projektentwicklungs- und Bauverträge, Bauplanungs- und
gen, Praxisübergabeverträgen und Kooperationsverträgen,
Patienten- und Betreuungsverfügung.
Bauordnungsrecht, Immissionsschutzrecht, Genehmigungs-
Haftungsfragen, Honorarstreitigkeiten und arbeitsrechtliche
verfahren, Miet- und sonstige Nutzungsverträge.
Anliegen, Honorar- und Abrechnungsstreitigkeiten, Arzthaf-
Erbrecht, Recht der Unternehmensnachfolge
Gewerbliches Mietrecht
tungsrecht, Krankenhaus- und Krankenhausfinanzierungs-
z.B. Entwurf und Aushandeln von Mietverträgen, Durchset-
Vergaberecht
zung oder Abwehr von Zahlungsansprüchen und kündigungs-
z.B. Beratung öffentlicher Auftraggeber bei der Vorbereitung der
bedingten Räumungsansprüchen, gewerbliches Pacht- und
Ausschreibung und der Durchführung des Vergabeverfahrens,
Schiedsgerichtsbarkeit
Leasingrecht.
Beratung von Bietern bzgl. Teilnahme am Vergabeverfahren
Tätigkeit als Parteivertreter oder als Schiedsrichter in schieds-
und Rechtsschutzmöglichkeiten, Vertretung in Nachprüfungs-
gerichtlichen Verfahren, z.B. auf dem Gebiet des Wirtschafts-
verfahren vor der Vergabekammer oder dem Vergabesenat,
rechts und des Medizinrechts.
recht, Beratung und Vertretung berufsständischer Kammern.
Vertragsverhandlungen.
7
Notare bei BDKD sind:
Dr. Thomas Kunze
seit 1990
Dr. Jürgen Dietrich
seit 1996
DIE NOTARE
Was unterscheidet den Beruf des Notars von dem des Rechtsanwalts?
Eine humorvolle Antwort auf diese Frage hat der Notar Dr. Heinrich Krautwig in seinem Beitrag „Ein Landnotar“* wie
folgt gegeben:
„Dadurch unterscheidet sich der Notar von allen anderen akademischen Berufen, dass wir am Wohlergehen, andere aber am
Unglück und der Schlechtigkeit der Menschen interessiert sind. Der Rechtsanwalt freut sich über unübersichtliche Straßenkreuzungen, zerbrechende Ehen, Notzucht und Mord. Der Arzt lebt von abgeschnittenen Beinen und faulenden Blinddärmen.
Der Pastor hätte ohne die Sündhaftigkeit der Menschen keine Existenzberechtigung. Nur wir Notare freuen uns und verdienen
am meisten, wenn alles gut geht: Wenn die Geschäfte blühen, die Felder fruchtbar sind, die Schlote rauchen. Wir wünschen,
dass jeder Mensch Millionär ist; dann sind wir es auch. Wir sind von Berufs wegen Menschenfreunde.“
Notare sind in der vorsorgenden Rechtspflege tätig. Als ihre
insbesondere um Verträge und einseitige Erklärungen auf den
zentrale Aufgabe haben sie Hilfestellung bei der Gestaltung
Gebieten des Sachenrechts, insbesondere des Immobilien-
von Rechtsbeziehungen zu geben und als Vermittler zwischen
rechts, des Gesellschaftsrechts, des Erbrechts und des Fa-
den Interessen der Parteien zu fungieren. Damit sind sie – an-
milienrechts.
ders als Rechtsanwälte – nicht Vertreter einer Partei, sondern
unabhängige und unparteiische Betreuer aller Beteiligten. Der
Darüber hinaus sind Notare zuständig für Beurkundungen
Notar erforscht anhand der ihm von den Beteiligten mitgeteil-
jeglicher Art, insbesondere für Beglaubigungen von Unter-
ten Motive und Regelungsabsichten deren wirklichen Willen.
schriften. Notare sind Inhaber eines öffentlichen Amtes, zur
Auf der so ermittelten Grundlage wird der Notar auf eine Eini-
Unparteilichkeit und Neutralität verpflichtet und – ähnlich wie
gung der Parteien im Sinne eines Interessenausgleichs hinwir-
die Richter – in ihrer Stellung unabhängig. Das Gegenstück
ken. Wird eine Einigung erzielt, so schlägt sich das Ergebnis in
zu dieser Unabhängigkeit ist die staatliche Aufsicht, die bei-
der Regel in einem Vertrag nieder.
spielsweise in regelmäßig stattfindenden Geschäftsprüfungen
der Notare durch den Präsidenten des Landgerichts ihren Nie-
Für eine Vielzahl von Rechtsgeschäften ist die Beurkundung
derschlag findet.
durch einen Notar gesetzlich vorgeschrieben. Dies ist immer
*in: 150 Jahre Rheinisches Notariat, Festschrift der Rheinischen Notare,
1798 - 1948, Hrsg.: Rheinische Notarkammern Köln und Düsseldorf, S. 56
dort der Fall, wo der Gesetzgeber die Mithilfe des Notars we-
Weitere Informationen zu Beruf, Aufgaben und Pflichten des
gen der erheblichen persönlichen und wirtschaftlichen Folgen
Notars finden Sie auf der Internetseite der Bundesnotarkam-
für die Beteiligten für geboten hält. Es handelt sich hierbei
mer www.bnotk.de, die übrigens auch obiges Zitat enthält.
8
BDKD Rechtsanwälte
BDKD Rechtsanwälte Kunze Dietrich Duhme ist eine Partnerschaft mbB mit Sitz in Berlin, bestehend aus den vertretungsbe-
Kunze Dietrich Duhme
rechtigten Gesellschaftern Dr. Thomas Kunze, Dr. Jürgen Dietrich und Eike-Heinrich Duhme. Die Gesellschaft ist eingetragen im
Partnerschaft mbB
Partnerschaftsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter der Registernummer PR 963 B.
Uhlandstraße 165/166
10719 Berlin
Unsere Kanzlei liegt zentral in Berlin an der Ecke Uhlandstraße/Lietzenburger Straße. Die Uhlandstraße kreuzt den Kurfürsten-
Telefon +49 30 59000 500
damm. Direkt gegenüber befindet sich ein Parkhaus. Zudem ist die Kanzlei sehr gut mit der U-Bahn (U1) und dem Bus (M19,
Telefax +49 30 59000 599
M29, X10, 109 und 110) erreichbar (2 Gehminuten zur Bus- und U-Bahnhaltestelle Uhlandstraße).
info@bdkd-berlin.de
www.bdkd-berlin.de
SO KOMMEN SIE ZU UNS
Mit dem Zug:
Aus dem Süden fahren Sie vom Berliner Ring auf die B96
Vom Berliner Hauptbahnhof fahren Sie entweder direkt mit
und von dieser links auf die A100. An der Abfahrt Hohen-
dem Taxi zur Kanzlei oder mit der S-Bahn (z.B. S5 Richtung
zollerndamm verlassen Sie die A100 und fahren rechts auf den
Westkreuz, S7 Richtung Potsdam oder S9 Richtung Spandau)
Hohenzollerndamm. Nach ca. 2,2 km biegen Sie links in die
bis zum Bahnhof Zoologischer Garten. Von dort aus sind es
Uhlandstraße ein.
ca. 10 Minuten Fußweg bis zur Kanzlei.
Mit dem Flugzeug:
Vom Flughafen Tegel mit dem Taxi oder mit dem Bus (X9) bis
Zoologischer Garten (von dort aus ca. 10 Minuten Fußweg).
Vom Flughafen Schönefeld mit dem Taxi.
Mit dem Auto:
Aus dem Norden fahren Sie die A24 bis Dreieck Havelland.
Dort fahren Sie weiter in Richtung Osten auf die A10 bis
Dreieck Oranienburg und biegen dort auf die A111. Auf der
A111 fahren Sie bis Dreieck Charlottenburg, dort wechseln Sie
auf die A100 in Richtung Süden. An der Ausfahrt Kurfürstendamm verlassen Sie die A100 und fahren den Kurfürstendamm
entlang bis zur Uhlandstraße, in die Sie rechts einbiegen.
Aus dem Westen fahren Sie die A115 bis Dreieck Funkturm
Aus dem Osten fahren Sie auf der Bundesstraße B1/B5 (Frank-
und wechseln dort auf die A100 Richtung Wilmersdorf. Die
furter Allee) bis Alexanderplatz und biegen dort in die Grunerstra-
A100 verlassen Sie an der Abfahrt Hohenzollerndamm und
ße (B1). Auf der B1 fahren Sie ca. 2,5 km weiter und biegen nach
fahren links auf den Hohenzollerdamm. Nach ca. 2,2 km bie-
der Neuen Nationalgalerie rechts in die Straße Reichpietschufer.
gen Sie links in die Uhlandstraße.
Nach ca. 1,1 km biegen Sie links ab auf die Klingelhöferstraße,
nach weiteren 700 m fahren Sie halbrechts auf die Lietzenburger Straße, die nach ca. 1,5 km die Uhlandstraße kreuzt.
9
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
1 899 KB
Tags
1/--Seiten
melden