close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Gemeinde Breitnau

EinbettenHerunterladen
An alle Haushaltungen
Amtsblatt der Gemeinde Breitnau
Freitag, 27. Februar 2015
Liebe kleine und große
Bastelfreunde aufgepasst!
Nummer 5
Weltgebetstag
am Freitag, den 6. März 2015 um 19.00 Uhr
in der evangelischen Kirche Hinterzarten
Die Breitnauer Landfrauen wollen Euch am
Sonntag, 8. März ab 14.00 Uhr bei Punsch,
Kaffee und Kuchen zu einem Kreativnachmittag in den Pfarrhof einladen.
Wir basteln mit Stoffen, Filz, Tonpapier, Eierkarton,
Perlen, Modelliermasse usw., d. h. wir modellieren,
sticken, nähen, schneiden - der Kreativität freien Lauf
lassen.
Damit wir genügend Bastelmaterial für alle haben, wäre
es schön, wenn Ihr Euch vorab bei Daniela Zähringer,
Telefon 981637 anmelden würdet.
Auch spontane Kaffeegäste und Bastler sind herzlich
willkommen.
Wir würden uns freuen, wenn wir Euch an diesem Tag
begeistern könnten, öfters zusammen zu basteln, und
um Euch zu zeigen, was wir sonst noch alles jeden
Monat anbieten.
Man muss keine Bäuerin sein um bei den Landfrauen
mit zu machen. Wir sind doch alle Frauen vom Land.
Der alljährlich am 1. Freitag im März stattfindende Weltgebetstag
ist eine weltweite Friedensbewegung, die aus der Überzeugung
lebt, dass informiertes Beten zu betendem Handeln führen kann.
In diesem Jahr kommen die Texte aus den Bahamas, dem Inselstaat in der Karibik. Wir lernen ein Land mit vielen Sonnen – und
Schattenseiten kennen: Wunderschöne Natur, Traumstrände, karibische Fröhlichkeit und Gelassenheit, aber auch gesellschaftliche
Notlagen – Abhängigkeit vom Tourismus, Armut, Krankheit, Flüchtlingsnot.
Frauen aller Konfessionen haben ihre Sorgen, Bitten, Freuden und
ihren Dank für die Welt formuliert.
Die ökumenische Vorbereitungsgruppe aus Breitnau und Hinterzarten lädt Männer und Frauen herzlich ein, am 6. März 2015 um
19.00 in die evangelische Kirche Hinterzarten eine Chorgruppe
aus Hinterzarten und Breitnau werden singen und musizieren.
Im Anschluss findet ein geselliges Beisammensein im ev.
Pfarrhaus statt mit landesüblichen Speisen und Getränken.
Falls Sie einen Fahr- oder Abholdienst benötigen, dürfen Sie sich
gerne melden bei Erika Spitznagel Breitnau Tel. 271 oder
Maritta Hog, Hinterzarten Tel. 5500.
Gemeinderats-Info
Die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung findet am
Mittwoch, 11. März um 19.30 Uhr
im Sitzungssaal im Rathaus statt.
Bezüglich der Tagesordnung verweisen wir auf die Tagespresse
und auf die Anschlagtafel im Rathaus.
Außerdem wird die Tagesordnung auf unserer Homepage
unter www.breitnau.de in der Rubrik Aktuelles/Neues
aus dem Gemeinderat veröffentlicht.
Amtliche Mitteilungen
Bekanntmachung des Ministeriums für
Ländlichen Raum und Verbraucherschutz über die
Ausschreibung „Spitze auf dem Land!
Technologieführer für Baden-Württemberg“
Interessierte Firmen sollten sich zur Beratung und Begleitung im
Rahmen der Antragstellung bitte direkt an das Regierungspräsidium Freiburg, Referat 22, Frau Nicole Bucher, 79083 Freiburg,
Tel.: 0761 / 208-4666 wenden.
Aufruf zur Gründung eines Helferkreises
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern ist auf
Grund der ständig steigenden Zahl an Menschen, die bei uns
Schutz und Zuflucht suchen, ein Problem für alle Landkreise in
Baden-Württemberg und inzwischen auch für viele Städte und
Gemeinden.
Mit der Unterbringung von derzeit 5 Flüchtlingen aus Serbien, Pakistan, Nigeria und Mazedonien ist auch unsere Gemeinde direkt mit
den kriegerischen Auseinandersetzungen in Afrika und im Nahen
Osten konfrontiert.
Neben der adäquaten Unterbringung ist insbesondere die soziale
Integration der Flüchtlinge in unser Gemeinwesen ein wesentlicher
Aspekt. Wir als Gemeinde sind aus diesem Grund gefordert, Hilfe
und Unterstützung zu leisten und streben deshalb die Gründung
eines ehrenamtlichen Helferkreises an.
Wir laden alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger deshalb
herzlich zu einem ersten Treffen zur Gründung eines Helferkreises
für Flüchtlinge
am Donnerstag, 05.03.2015 um 18.00 Uhr
im Rathaussaal ein.
Mit der Ausschreibung "Spitze auf dem Land! Technologieführer für
Baden-Württemberg" im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum
mit Kofinanzierung aus dem EFRE-Programm 2014-2020 soll die
Spitzenstellung des Landes weiter ausgebaut werden. Das Förderangebot spricht kleine und mittlere Unternehmen mit
weniger als 100 Beschäftigten im ländlichen Raum an, die aufgrund
ihrer Innovationsfähigkeit und ihrer ausgeprägten Technologiekompetenz in der Umsetzung und Anwendung innovativer Produktionsprozesse und Produkte das Potential zur Technologieführerschaft
erkennen lassen.
Für weitere Informationen steht Andreas Müller, Hauptamt zur Verfügung (Telefon 07652/9109-14, E-Mail mueller@breitnau.de).
Link zur Ausschreibung mit Anlage: http://www.rp.badenwuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1102457/index.html
Die Gemeinde Breitnau freut sich sehr auf Ihre Mithilfe und Unterstützung.
Ihr Josef Haberstroh, Bürgermeister
Eine Hilfe für die Flüchtlinge ist in vielerlei Hinsicht denkbar, z. B.
bei der Wohnungssuche, bei der Überwindung der Sprachbarriere,
durch eine persönliche Betreuung der Betroffenen und vielem
anderem mehr.
Notruf und Bereitschaftsdienst der Ärzte und Apotheken
Telefon
Arzt
Notruf-Notarzt
112
Feuerwehr
112
Polizei
110
Polizei-Revier
Titisee-Neustadt
07651/9336-0
Polizeiposten
Hinterzarten
07652/91770
Bergrettungsdienst
Bergwacht
0761/493333
Strom - Energiedienst 0762392/1818
Wasser-EWK
07661/39350
Gas - badenova
0800/2767767
Mobile Soziale
Dienste des DRK
07651/1045
Rettungsdienst
DRK
112
Universitäts-Kinderklinik
Freiburg, Informationszentrale
für Vergiftungen
0761/2704361 / 2704300/1,
Zentrale: 2701 Mathildenstr. 1
79106 Freiburg
Beratungsstelle für ältere
Menschen des caritativen
Altenhilfeverbundes
Hochschwarzwald
Büro: Ti-Neustadt,
Telefon 07651/9118-34
Ärztlicher Notfalldienst am Wochenende
und an Feiertagen:
Notfallsprechstunden in der kassenärztlichen Notfallambulanz in der
Heliosklinik, Ti.-Neustadt, Jostalstr. 1
Sprechstunden von 10.00 bis 13.00 Uhr
sowie von 16.00 bis 19.00 Uhr.
Bitte denken Sie an Ihre Versicherungskarte. In den übrigen Zeiten werden allerdings nur dringende Notfälle - von
Ärzten des Krankenhauses versorgt.
Hausbesuche bei nicht transportfähigen
Patienten können über den ärztlichen
Rufdienst angefordert werden.
Telefon 0180/5 19292 300
Dr. med. Hammerschmidt
Arzt für Allgemeinmedizin
Kirchweg 11, Breitnau, Tel. 07652/799
Sprechstunden: vormittags 9-12 Uhr
Mo.-nachmittag: 17-19 Uhr
Di u. Do-nachmittag: 16-18 Uhr
Fr-nachmittag; 14-16 Uhr
Blinden- und Sehbehindertenverein
Südbaden e.V.
Wölflinstr. 13, 79104 Freiburg
Telefon 0761/36122, Fax 36123
E-mail: info@bsvsb.org, www.bsvsb.org
Zahnarzt
Der zahnärztliche Notfalldienst
ist über das DRK Freiburg zu
erfahren.
Telefon 0180/3222 555 45
Sozialstation Hinterzarten
Die Schwestern/Pfleger
sind unter Telefon 229 oder
07651/1464 zu erreichen
Ärztlicher Notfalldienst!
Rund um die Uhr von 18.00-8.00,
Telefon 01805/19292-300
Sozialpsychiatrischer Dienste
Kirchzarten: Burger Str. 31
Tel. 07661/9046-0, Fax 9046-29
Sprechzeiten: Mo-Fr: 10-12 Uhr
Neustadt: Tel. 07651/9118-0
Sprechzeiten: Mo u. Fr: 10-12 Uhr
Gundelfingen: Tel. 0761/585200
Sprechzeiten: Do: 15-17.30 Uhr
Apotheke
Apothekennotdienst
finden Sie
auf Seite 6
Integrationsfachdienst. Beratungsstelle
für schwerbehinderte,
psychisch erkrankte und hörbehinderte
Arbeiternehmer/innen und deren
Arbeitgeber.
Holzmarkt 8, Freiburg,
Tel. 0761/36894-500, Fax 36894-455
ifd@ifd-freiburg.de.
Psychosoziale Beratungs- und
Behandlungsstelle für Alkohol- und
Drogenprobleme. Landesverband für
Prävention und Rehabilitation e.V.
Tel. 0761/156309-0, Fax 156309-99
psb-freiburg@blv-suchthilfe.de
Essen auf Rädern
Tageselternverein Dreisamtal
Cornelia Knöller, Tel. 07654/807056
e-mail:tag esmuetter-hsw@gmx.de
Montag von 14.30 bis 16.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Caritasbezirksstelle
Hochschwarzwald
Telefon 07651/911843
menue-service.hochschwarzwald@caritas-bh.de
Dorfhelferinnenstation
Dorfhelferin Sieglinde Genzmer
Telefon 07652/982138
Einsatzleitung: Ulrike Kürner,
Telefon 9197-21
Psychosoziale Krebsberatungsstelle: Kostenlose Information, Beratung und Begleitung für krebskranke Menschen und deren Angehörige
79104 Freiburg, Hauptstr. 5a, Tel.0761/ 270 77500 Mo.-Fr. 9.00-13.00, email: krebsberatungsstelle@uniklinik-freiburg.de, www.krebsberatungsstelle-freiburg.de
2
„Wir sind praktisch pleite“
Die Ortsgruppe Hinterzarten-Breitnau der Bergwacht Schwarzwald hat derzeit alle Hände voll zu tun – und steht nun vor
einem riesigen Finanzproblem
Im BZ-Gespräch Ortsgruppen-Vorsitzender Oliver Bieber
Die Bergwacht Hinterzarten-Breitnau ist in Schwierigkeiten.
Wieso?
Wir hatten aufgrund der derzeitigen Schneelage sehr viele
Einsätze, die Mensch und Material extrem beansprucht haben. Bei
den Lawinenabgängen am Feldberg war unsere Ortsgruppe, genau wie die ganze Bergwacht Schwarzwald, sehr gefordert, und
auch am vergangenen Wochenende mussten wir mehrmals ausrücken und unter schwierigsten Verhältnissen Hilfe leisten. Dabei
ist leider eines unserer Einsatzfahrzeuge zu Schaden gekommen.
Was ist passiert?
Während einer Suchaktion im Bereich Neustadt/Kappel waren wir
nachts mit unserem ATV (ein kettengetriebenes Quad, Anm. der
Redaktion) unterwegs. Wir kämpften uns auf dem tief verschneiten
Bähnleradweg durch einen halben Meter Neuschnee, weil wir dort
die vermisste Person vermuteten. Zusammen mit den vielen
Einsätzen der letzten Zeit war das wohl zu viel für unseren Motor:
plötzlich ging nichts mehr.
Was haben Sie denn dann gemacht?
Wir setzten die Suche in dem starken Schneetreiben zu Fuß fort.
Unterstützt wurden wir zunächst von der Ortsgruppe Altglashütten,
doch deren Motorschlitten scheiterte auch an den extremen
Verhältnissen. Wir mussten schließlich die benachbarten Ortsgruppen aus Höchenschwand, Menzenschwand und Furtwangen nachalarmieren.
Haben Sie die gesuchte Person finden können?
Wir hatten großes Glück, der Mann konnte noch auf Rufe reagieren und wir fanden ihn noch rechtzeitig, bevor die Unterkühlung zu
stark fortgeschritten war. Meine Kameraden und ich haben ihn zu
Fuß quer durch Wald und Tiefschnee bis zum Rettungswagen gebracht.
Das ATV-Fahrzeug ist jetzt also völlig kaputt?
Wir müssen davon ausgehen, dass es einen irreparablen
Motoschaden hat. Ein Austausch würde rund zehntausend Euro
kosten.
Kann sich Ihre Ortsgruppe das leisten?
Ganz klar: nein. Wir finanzieren unseren ehrenamtlichen Rettungsdienst über Eigenleistungen und Spenden und Gelder von privaten Förderern, außerdem bekommen wir für Einsätze von den
Krankenkassen eine Vergütung. Auch die Landesleitung der Bergwacht Schwarzwald unterstützt uns finanziell. Wir haben Rücklagen für die Unterhaltung unserer Ausrüstung, aber mit einem
Totalausfall eines sieben Jahre alten Fahrzeugs konnte keiner
rechnen. Wir brauchen dringend ein ATV. Doch egal ob Ersatz oder
Neuanschaffung, wir sind praktisch pleite.
Was tun Sie jetzt?
Uns bleibt nichts anderes übrig, als um Hilfe zu bitten. Wir haben
ein Spendenkonto bei der Sparkasse Hochschwarzwald eingerichtet und hoffen nun sehr auf Unterstützung aus der Bevölkerung und
von den Gemeinden.
Inwieweit sind Sie denn jetzt überhaupt noch einsatzfähig?
Wir sind sehr stark eingeschränkt, was mir große Sorgen macht.
Nicht jeder Patient kann sich noch mit unserer Unterstützung auf
eigenen Füßen bewegen, wie im Neustädter Fall. Auf die Loipen,
auf Schlittenhänge oder verschneite Waldwege kommen wir derzeit eigentlich nicht. Auf unseren Pisten in Hinterzarten sind wir mit
Ski und Akja unterwegs. Wir bemühen uns gerade um ein Ersatzfahrzeug, das uns übergangsweise zur Verfügung stehen könnte.
Natürlich arbeiten wir auch eng mit den umliegenden Ortsgruppen
zusammen. Aber um eine dauerhafte Lösung kommen wir nicht
herum.
Spenden Sie bitte!
Die Bergwacht-Ortsgruppe Hinterzarten-Breitnau braucht Ihre
Unterstützung, um ein neues Rettungsfahrzeug anzuschaffen.
Spendenkonto
BW Schwarzwald e.V. OG Hinterzarten-Breitnau
Kennwort: ATV-Spende
IBAN DE95680510040004602231
Bekanntgaben aus der letzten öffentlichen Sitzung
vom 11.02.2015
TOP 1
Bauantrag zum Neubau eines Holzlagers „Schanz-Freyel 27“
Der Gemeinderat erteilte das erforderliche Einvernehmen.
TOP 2
Bauantrag zum Anbau eines Walms, Dachsanierung, Erweiterung des Speichers, Anbau eines Schafstalls und Einbau einer
Dachgaube „Ödenbach 19“
Der Gemeinderat erteilte das erforderliche Einvernehmen.
TOP 3
Bauantrag zum Neubau eines landwirtschaftlichen Geräteschopfes – hier: veränderte Ausführung „Hinterdorf 17“
Der Gemeinderat erteilte das erforderliche Einvernehmen.
TOP 4
Bauantrag zur Errichtung einer offenen Garage „Panoramaweg 15“
Der Gemeinderat stimmte der Befreiung von den Festsetzungen
des Bebauungsplanes nicht zu.
TOP 5
Brandschutzsanierung Schule – Vergabe von Aufträgen
Der Gemeinderat vergab die Arbeiten an den jeweils günstigsten
Bieter.
TOP 6
Antrag zur Aufnahme beim Landschaftserhaltungsverband
Breisgau-Hochschwarzwald e.V.
Der Gemeinderat stimmte dem Beitritt zum Landschaftserhaltungsverband Breisgau-Hochschwarzwald e.V. zu. Die Verwaltung
wurde beauftragt die Mitgliedschaft zu beantragen.
TOP 7
Kreditaufnahme Baumaßnahme Abwasserableitung für das
Haushaltsjahr 2013
Der Gemeinderat beauftragte die Verwaltung einen Kredit für das
Haushaltsjahr 2013 in Höhe von 162.910 € bei der L-Bank (im Programm „Kommune Direkt“) gemäß tagesaktuellem Zinssatz aufzunehmen.
TOP 8
Jahresrechnung für das Haushaltsjahr 2013
Das Jahresrechnungsergebnis für das Haushaltsjahr 2013 wurde
zur Kenntnis genommen und festgestellt.
M.Höcklin
Natursteinwerk
Große Ausstellung
viele Grabsteine zur Ansicht am Lager
• Urnengrabsteine in großer Auswahl
• kostengünstige Herstellung vor Ort
• sehr kurze Lieferzeiten
Gerne senden wir Ihnen kostenlos
unseren Grabmalkatalog und
die neue Urnensteinbroschüre zu.
M. Höcklin | Steinbildhauermeister
Talstraße 20 | 79843 Löffingen
Tel. 07654- 407 | Fax 07654-77437
www.natursteinwerk-hoecklin.de
3
Bücherei im Alten Pfarrhof
In unserer Bücherei finden Sie:
– rund 6200 Medieneinheiten
(Sachbücher, Romane, Kinderund Jugendbücher, Tonträger
(MC + CD), Videos, DVDs,
CD-ROMs, Spiele)
– kostenlose Ausleihe
– Besichtigung des Schwarzwaldhofes
MüLLKALENDER
Donnerstag, 26. Februar Restmüll und Biotonne
Donnerstag, 5. März
Gelber Sack
Freitag, 6. März
Schadstoffsammlung
RAZ, Gewerbestraße 6
Titisee-Neustadt. 9.30-13 h
Donnerstag, 12. März
Dienstag, 17. März
Öffnungszeiten:
Ödenbach, Gemeindebauhof. 12.45-14.45 h
Montags 16.00 Uhr - 18.00 Uhr · Mittwoch 17.30 - 19.00 Uhr
Freitags 17.30 Uhr - 19.00 Uhr
Die Grünschnittsammelstelle Breitnau
bei der Kläranlage Ödenbach
ist geschlossen
Restmüll und Biotonne
Schadstoffsammlung
Dienstag, 17. März
Donnerstag, 19. März
Donnerstag, 26. März
Freitag, 30. März
Papiertonne
Gelber Sack
Restmüll und Biotonne
Schadstoffsammlung
RAZ, Gewerbestraße 6
Titisee-Neustadt. 12.30-15 h
Voraussichtlich Mitte April 2015
wird sie wieder geöffnet.
Während der Schließzeit kann Grünschnitt zum Regionalen
Abfallannahmezentrum (RAZ) gebracht werden.
Die Öffnungszeiten des RAZ sind Mo+Di 9.00-15.00 Uhr,
Do+FR 12.00-18.00 Uhr und
jeden 2. Samstag ungerade Kalenderwoche 9.00-13.00 Uhr.
Für Fragen rund um das Thema Grünschnitt steht die Abfallberatung des Landkreises unter Tel. 01802/254648 zur Verfügung.
Wir gratulieren
01.03.2015
10.03.2015
11.03.2015
11.03.2015
12.03.2015
87.
80.
75.
78.
74.
Geb.
Geb.
Geb.
Geb.
Geb.
Lydia Schurt, Schanz-Freyel 2
Leo Saier, Hinterdorf 2
Sofie Hog, Fahrenberg 15/2
Edelbert Faller, Im Rehwinkel 15
Adolf Faller, Am Roßberg 22
recht herzlich zum Geburtstag!
Der VdK Sozialrechtsschutz gGmbH informiert
Bitte um Beachtung!!
In Neustadt fällt der Sprechtag
im März 2015 aus!!
Der nächste Sprechtag findet statt in Neustadt im
Rathaus, Pfauenstr. 2 - 4, am Dienstag, den 21. April 2015
von 10.00 bis 12.00 Uhr
Beratung und Vertretung in allen sozialrechtlichen Fragen.
Z. B. Schwerbehindertenrecht, gesetzlichen Renten-,
Kranken- und Pflegeversicherung.
Die Ratsuchenden werden gebeten einen
Beratungstermin zu vereinbaren Tel. 0761 – 504 49-0
(VdK-Geschäftsstelle Freiburg)
4
RAZ Titisee-Neustadt
Gewerbestr. 16: GANZJÄHRIG
Die Öffnungszeiten des RAZ sind Mo + Di 9.00-15.00 Uhr,
Do + Fr 12.00-18.00 Uhr und
jeden 2. Samstag ungerade KW 9.00-13.00 Uhr.
Für Fragen rund um das Thema Grünschnitt steht die Abfallberatung des Landkreises unter Tel. 01802/254648 zur Verfügung.
Abfallberatung beim Landratsamt
Breisgau-Hochschwarzwald
Telefon
0761/21878822
Telefax
0761/218778822
Gebühreneinzug beim Landratsamt
Breisgau-Hochschwarzwald
Telefon
0761/21878815
Telefonnummern
Abfallberatung
01802/254648
Sperrmüll (nur vormittags)
0761/21878824
SITA-Heinemann GmbH
(Restmüll, Biotonne)
07651/4628
REMONDIS GmbH (Papiertonne)
0761/51509-95
Regionales Abfallannahmezentrum (RAZ) 07651/933383
SITA (Gelber Sack), gebührenfrei
0800/1889966
Die Abfallwirtschaft Landkreis
Breisgau-Hochschwarzwald informiert
Müllsackverkaufsstelle in Breitnau
Derzeit kann die Bevölkerung von Breitnau in folgenden
Verkaufsstellen die landkreiseinheitlichen Restmüllsäcke zum
Preis von 3,– Euro erwerben.
Breitnau: Rathaus, Dorfstraße 11
Bei evtl. Fragen wenden Sie sich bitte an
ALB, Frau Brugger, Telefon 0761/2187-8801
Hallenbad mit Sauna
Kindergartennachrichten
Öffnungszeiten des Hallenbades mit Sauna
in der Kultur- und Sporthalle in Breitnau
und der Leseinsel
Wassertemperatug 29°C
Telefon 07652/9109-50
Die Öffnungszeiten des Hallenbades sind:
- Montag: geschlossen
- Dienstag – Freitag:
08.00 – 09.30 und 16.00 – 21.00 Uhr
- Samstag:
15.00 – 18.00 Uhr
- Sonn- und Feiertag:
09.00 – 12.00 Uhr
Die Öffnungszeiten der Sauna sind:
- Montag: geschlossen
- Dienstag (gemischt):
- Mittwoch (gemischt):
- Donnerstag (Damen):
- Freitag (gemischt):
- Samstag: geschlossen
- Sonn- und Feiertag: geschlossen
16.00 – 21.00 Uhr
16.00 – 21.00 Uhr
16.00 – 21.00 Uhr
16.00 – 21.00 Uhr
Krabbelgruppe
Wir treffen uns dienstags um 14.45 Uhr
im Alten Pfarrhof.
Nach fröhlichen Kniereitern, Liedern und Reimen für
Kinder von 0 bis 3 Jahren bleibt noch genügend Zeit
zum Spielen und Austausch zwischen den Eltern.
Interessierte Mamis mit ihren Kindern sind jederzeit
herzlich willkommen.
Kath. Kindergarten St. Theresia in Breitnau
Unser Betreuungsangebot:
Zwei Gruppen mit Altersmischung von 2 bis 6 Jahren
Eine Gruppe mit verlängerter Öffnungszeit (VÖ-Gruppe)
Öffnungszeiten der altersgemischten Gruppe:
Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Öffnungszeiten der Gruppe mit VÖ- Gruppe :
Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Kindergartenleitung:
Andrea Müller, Panoramaweg 3, 79874 Breitnau
Telefon: 07652 / 5053, Email: kiga-breitnau@t-online.de
übrigens,
brauchen Sie noch ein Geschenk?
Wir haben Einzel-, Zehner-, Kombi-, Jahreskarten-,
Saunakarten ….
Fragen Sie einfach bei unserem Bademeister nach.
Telefon 9109-50
Öffnungszeiten des Rathauses:
Leseinsel
Haben Sie unsere offene,
barrierefreie Gemeindebibliothek im Vorraum
des Hallenbades schon besucht?
Es gibt viele interessante Bücher,
Filme, Spiele zum Mitnehmen.
Montag und Dienstag
Mittwoch Donnerstag Freitag und nach Vereinbarung
9.00
7.00
14.00
9.00
-
12.00
12.00
18.30
12.00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Neu! Neu! Neu!
Kombiticket Sauna/Hallenbad
Gilt nur für den gleichzeitigen Eintritt in die Sauna
und das Hallenbad!
Alle anderen Preise sind unverändert…
Einzelkarten
Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre
Personen mit Handicap, Kinder und Jugendliche
unter 16 Jahre, Schüler, Studenten (nur mit Ausweis)
3,00 €
2,00 €
Zehnerkarten
Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre
28,00 €
Personen mit Handicap, Kinder und Jugendliche
unter 16 Jahre, Schüler, Studenten (nur mit Ausweis) 15,00 €
Jahreskarte (Personengebunden)
Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre
120,00 €
Personen mit Handicap, Kinder und Jugendliche
unter 16 Jahre, Schüler, Studenten (nur mit Ausweis) 80,00 €
Familienkarte (Eltern mit Kindern bis 16 Jahre)
230,00 €
Familienkarte (alleinerziehend mit Kinder)
190,00 €
Sauna
Einzelkarte
Zehnerkarte
Kombiticket Sauna/Hallenbad
Einzelkarte
Zehnerkarte
Solarium
8 Minuten
5,50 €
50,00 €
7,50 €
70,00 €
2,00 €
5
Apotheken-Notdienstplan · Internet: www.lak-bw.notdienst-portal.de
Datum
Apotheke
Mi.
Titisee-Apotheke
25.02.2015
Jägerstr. 2
79822 Titisee-Neustadt (Titisee)
Tel.: 07651 - 82 02
08:30 bis 08:30 Uhr
Do.
See-Apotheke Schluchsee
26.02.2015
Fischbacher Str. 11
79859 Schluchsee
Tel.: 07656 - 5 93
08:30 bis 08:30 Uhr
Fr.
Schwarzwald-Apotheke
27.02.2015 Hinterzarten
Freiburger Str. 4
79856 Hinterzarten
Tel.: 07652 - 9 11 40
08:30 bis 08:30 Uhr
Sa.
Stadt-Apotheke Neustadt
28.02.2015
Hauptstr. 6
79822 Titisee-Neustadt (Neustadt)
Tel.: 07651 - 93 38 80
08:30 bis 08:30 Uhr
So.
Schwarzwald-Apotheke
01.03.2015 Bonndorf
Martinstr. 25
79848 Bonndorf im Schwarzwald
Tel.: 07703 - 9 11 00
08:30 bis 08:30 Uhr
Freiburger Str. 4
79856 Hinterzarten
Tel.: 07652 - 9 11 40
10:00 bis 12:00 Uhr
Schwarzwald-Apotheke
Hinterzarten
Mo.
Münster-Apotheke Neustadt Scheuerlenstr. 20
02.03.2015
79822 Titisee-Neustadt (Neustadt)
Tel.: 07651 - 92 26 60
08:30 bis 08:30 Uhr
Di.
Apotheke Grafenhausen
03.03.2015
Rathausplatz 2
79865 Grafenhausen, Hochschwarzwald
Tel.: 07748 - 2 94
08:30 bis 08:30 Uhr
Mi.
Scheffel-Apotheke
04.03.2015 Löffingen
Untere Hauptstr. 8
79843 Löffingen
Tel.: 07654 - 9 10 60
08:30 bis 08:30 Uhr
Do.
St. Laurentius-Apotheke
05.03.2015
Martinstr. 55 A
79848 Bonndorf im Schwarzwald
Tel.: 07703 - 92 05 10
08:30 bis 08:30 Uhr
Fr.
Park-Apotheke Lenzkirch
06.03.2015
Kirchplatz 7
79853 Lenzkirch
Tel.: 07653 - 2 90
08:30 bis 08:30 Uhr
Sa.
Münster-Apotheke Neustadt Scheuerlenstr. 20
07.03.2015
79822 Titisee-Neustadt (Neustadt)
Tel.: 07651 - 92 26 60
08:30 bis 08:30 Uhr
So.
See-Apotheke Schluchsee
08.03.2015
Fischbacher Str. 11
79859 Schluchsee
Tel.: 07656 - 5 93
08:30 bis 08:30 Uhr
Schwarzwald-Apotheke
Hinterzarten
Freiburger Str. 4
79856 Hinterzarten
Tel.: 07652 - 9 11 40
10:00 bis 12:00 Uhr
Mo.
Schwarzwald-Apotheke
09.03.2015 Hinterzarten
Freiburger Str. 4
79856 Hinterzarten
Tel.: 07652 - 9 11 40
08:30 bis 08:30 Uhr
Di.
Stadt-Apotheke Neustadt
10.03.2015
Hauptstr. 6
79822 Titisee-Neustadt (Neustadt)
Tel.: 07651 - 93 38 80
08:30 bis 08:30 Uhr
Mi.
Schwarzwald-Apotheke
11.03.2015 Bonndorf
Martinstr. 25
79848 Bonndorf im Schwarzwald
Tel.: 07703 - 9 11 00
08:30 bis 08:30 Uhr
Do.
Münster-Apotheke Neustadt Scheuerlenstr. 20
12.03.2015
79822 Titisee-Neustadt (Neustadt)
Tel.: 07651 - 92 26 60
08:30 bis 08:30 Uhr
Fr.
Apotheke Grafenhausen
13.03.2015
Rathausplatz 2
79865 Grafenhausen, Hochschwarzwald
Tel.: 07748 - 2 94
08:30 bis 08:30 Uhr
Sa.
Scheffel-Apotheke
14.03.2015 Löffingen
Untere Hauptstr. 8
79843 Löffingen
Tel.: 07654 - 9 10 60
08:30 bis 08:30 Uhr
So.
Schwarzwald-Apotheke
15.03.2015 Bonndorf
Martinstr. 25
79848 Bonndorf im Schwarzwald
Tel.: 07703 - 9 11 00
08:30 bis 08:30 Uhr
Freiburger Str. 4
79856 Hinterzarten
Tel.: 07652 - 9 11 40
10:00 bis 12:00 Uhr
Schwarzwald-Apotheke
Hinterzarten
Der Notdienst der jeweiligen Apotheke beginnt um 8.30 Uhr und endet um 8.30 Uhr am nächsten Tag.
Schwarzwald-Apotheke Hinterzarten, Freiburger Straße 4, Tel. 07652/91140:
jeden Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet!
6
Tourist Information Breitnau
Öffnungszeiten der Tourist-Information
Dorfstraße 11/1, 79874 Breitnau
Tel. 0 76 52 / 12 06-0 · Fax 12 06-8 93 89
breitnau@hochschwarzwald.de, www.hochschwarzwald.de
Montag:
09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Dienstag:
09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch:
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag:
09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Freitag:
09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Samstag:
10:00 – 12:00 Uhr
Sonn- und Feiertag geschlossen
Veranstaltungen
Donnerstag, 26.02.2015
10:00 - 13:00 Breitnau Tourist-Information
Schneeschuh-Panoramatour auf Breitnau’s Höhen
Anmeldung unter 07652/5477.
Wichtige Infos: Dauer: ca. 2,5 Stunden, reine Gehzeit ca. 2 Stunden.
Konditionelle Anforderung: Leicht.
Treffen/Materialausgabe: 15 Min vor Start. Kinderpreis (empfohlen ab
12. Jahren) bis einschl. 14 Jahren: 10,00 €
Unsere Leistungen: Geführte Schneeschuh Wanderung, Schneeschuhe
und Stöcke (leihweise). Teilnahmegebühr: 25,00 Euro pro Person
19:30 - 22:00 Breitnau, Naturfreundehaus
Fahrenberg 1, 79874 Breitnau
Cego-Spiel für Jedermann! Mit Martin Wangler
Dienstag, 03.03.2015
11:00 - 15:00 Breitnau, Bushaltestelle bei der Kirche, Breitnau
Wandern im „Dorf zum Verlieben“
Dauer ca. 3 Stunden. Das Wanderziel richtet sich nach der Witterung,
lassen Sie sich überraschen. Einkehr möglich. Teilnahme auch von
Hinterzarten aus möglich, Bus um 10:49 Uhr ab Bahnhof Hinterzarten
(KONUS!). Teilnahme mit Gästekarte frei/ohne 2,00 Euro
15:00 - 16:00 Vor dem Birklehof-Haupthaus, Birklehof, Breitnau
Führung durch das traditionsreiche private Internat und Gymnasium
Birklehof
Treffpunkt: vor dem Birklehof-Schulsekretariat.
Ein individueller Termin kann mit Marlies Herweg, Leiterin Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit der Schule Birklehof, unter Tel. 07652 122-85 vereinbart werden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, die
Teilnahme ist kostenlos
19:15 - 20:00 Breitnau, Hallenbad, Dorfstr. 3
AQUAfit
Erleben Sie Kraftausdauer- und Problemzonentraining begleitet von
rhythmischer Musik im stehtiefen Wasser. Die Hauptziele der AQUAfit
- Einheiten sind einerseits ein gleichförmiges Herzkreislauftraining und
andererseits das gezielte Kräftigen von Muskelgruppen sowie die
Verbesserung der Koordination und der Beweglichkeit. Die Übungen
straffen außerdem Haut und Bindegewebe, unterstützen das
Bodystyling und stärken so insgesamt das Wohlbefinden.
Eintritt Hallenbad zzgl. Kostenbeitrag 4,00 Euro p.P.
Mittwoch, 04.03.2015
09:30 - 10:15 Breitnau, Hallenbad, Dorfstr. 3
Aqua Jogging
Kursgebühr: 4,00 Euro plus Hallenbad-Eintritt.
19:30 - 20:15 Breitnau, Hallenbad, Dorfstr. 3
Wassergymnastik
Fahr nicht fort, mach Wassergymnastik vor Ort! Teilnahme: 1,50 Euro,
zzgl. Eintritt Hallenbad
Donnerstag, 05.03.2015
19:30 - 22:00 Breitnau, Naturfreundehaus, Fahrenberg 1
Cego-Spiel für Jedermann! Mit Martin Wangler
In der alten gemütlichen Stube im Naturfreundehaus Breitnau treffen
sich Freunde des Cegospiels zum regelmäßigen und gemeinsamen
Spielen. Traditionell endet die Cegospiel-Saison an Ostern.
Wer Spaß am Cegospiel hat und dieses Spiel nicht zu verbissen sieht,
ist herzlich eingeladen. Eintritt frei.
20:00 Breitnau, Musikhaus Birklehof
Konzert FINGERTÄNZE
Konzert Arina Aartsen und Florian Heilmann, Klavier
Was das Duo in den Händen hat, kann schon mal in die Beine gehen.
Gleich, ob es sich um spanische Tänze von Moritz Moszkowski oder
um das Ballett „Cipollino“ des russischen Komponisten Karen
Chatschaturjan handelt – Schwung und hohe Musikalität stehen bei
diesem Abend Pate mit dem Klavierduo Arina Aartsen & Florian
Heilmann. Wir bitten am Ausgang um eine angemessene Spende als
Beitrag zur Finanzierung der Birklehof-Konzerte
Freitag, 06.03.2015
09:00 - 09:30 Breitnau, Hallenbad, Dorfstr. 3
Wassergymnastik für Jedermann
Teilnahme 1,00 Euro zzgl. Hallenbad-Eintritt
Dienstag, 10.03.2015
11:00 - 15:00 Breitnau, Bushaltestelle bei der Kirche, Breitnau
Wandern im „Dorf zum Verlieben“
Dauer ca. 3 Stunden. Das Wanderziel richtet sich nach der Witterung,
lassen Sie sich überraschen. Einkehr möglich. Teilnahme auch von
Hinterzarten aus möglich, Bus um 10:49 Uhr ab Bahnhof Hinterzarten
(KONUS!). Teilnahme mit Gästekarte frei/ohne 2,00 Euro
15:00 - 16:00 Vor dem Birklehof-Haupthaus, Birklehof, Breitnau
Führung durch das traditionsreiche private Internat und Gymnasium
Birklehof
Treffpunkt: vor dem Birklehof-Schulsekretariat.
Ein individueller Termin kann mit Marlies Herweg, Leiterin Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit der Schule Birklehof, unter Tel. 07652 122-85 vereinbart werden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, die
Teilnahme ist kostenlos
19:15 - 20:00 Breitnau, Hallenbad, Dorfstr. 3
AQUAfit
Erleben Sie Kraftausdauer- und Problemzonentraining begleitet von
rhythmischer Musik im stehtiefen Wasser. Die Hauptziele der AQUAfit
- Einheiten sind einerseits ein gleichförmiges Herzkreislauftraining und
andererseits das gezielte Kräftigen von Muskelgruppen sowie die
Verbesserung der Koordination und der Beweglichkeit. Die Übungen
straffen außerdem Haut und Bindegewebe, unterstützen das
Bodystyling und stärken so insgesamt das Wohlbefinden.
Eintritt Hallenbad zzgl. Kostenbeitrag 4,00 Euro p.P.
Mittwoch, 11.03.2015
09:30 - 10:15 Breitnau, Hallenbad, Dorfstr. 3
Aqua Jogging
Kursgebühr: 4,00 Euro plus Hallenbad-Eintritt.
19:30 - 20:15 Breitnau, Hallenbad, Dorfstr. 3
Wassergymnastik
Fahr nicht fort, mach Wassergymnastik vor Ort! Teilnahme: 1,50 Euro,
zzgl. Eintritt Hallenbad
Donnerstag, 12.03.2015
19:30 - 22:00 Breitnau, Naturfreundehaus, Fahrenberg 1
Cego-Spiel für Jedermann! Mit Martin Wangler
In der alten gemütlichen Stube im Naturfreundehaus Breitnau treffen
sich Freunde des Cegospiels zum regelmäßigen und gemeinsamen
Spielen. Traditionell endet die Cegospiel-Saison an Ostern.
Wer Spaß am Cegospiel hat und dieses Spiel nicht zu verbissen sieht,
ist herzlich eingeladen. Eintritt frei.
Freitag, 13.03.2015
09:00 - 09:30 Breitnau, Hallenbad, Dorfstr. 3
Wassergymnastik für Jedermann
Teilnahme 1,00 Euro zzgl. Hallenbad-Eintritt
Dienstag, 17.03.2015
11:00 - 15:00 Breitnau
Bushaltestelle bei der Kirche, Breitnau
Wandern im „Dorf zum Verlieben“
Dauer ca. 3 Stunden.
7
Schulnachrichten
Das Marie-Curie-Gymnasium Kirchzarten
veranstaltet für Eltern und Schüler der 4. Grundschulklassen
am Samstag, den 7. März 2015, von 10.00 – 13.00 Uhr
einen „Tag der offenen Tür“
Nach einer musikalischen Begrüßung in der Aula des Schulzentrums werden die Kinder mit ihren Eltern durch die Räume des
Gymnasiums geführt.
Anhand von Vorführungen und Ausstellungen erhalten Sie ein
lebendiges Bild der einzelnen Fachbereiche. Danach können sich
die Besucher bei Kolleginnen und Kollegen sowie der Schulleitung
individuell und gezielt über unsere Schule informieren. Für das leibliche Wohl der Gäste wird gesorgt.
Termine:
Informationsabend für Eltern von Grundschülern findet statt am
Montag, 09. März 2015, 19.30 Uhr, Aula
Anmeldung:
Mittwoch, 25.03.15, 8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag, 26.03.15, 8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr
Bei der Anmeldung bitte vorzulegen:
1. eine Kopie der Geburtsurkunde
2. das Formular der Grundschule „Anmeldung bei der weiterführenden Schule“ (Blatt 4).
Anmeldung für die 5. Klasse
der Realschule Titisee-Neustadt
Die Anmeldungen für Schülerinnen und Schüler, die zum Schuljahr 2015/2016 (September 2015) in die 5. Klasse der Realschule
eintreten wollen, werden auf dem Sekretariat, Friedhofstr. 18,
79822 Titisee-Neustadt, Tel. 07651/4232, entgegengenommen.
Anmeldungen sind ausschließlich zu den u. g. Terminen möglich.
Bitte kommen Sie zur Anmeldung mit ihrem Kind.
Anmeldezeiten:
Mittwoch, 25. März 2015
Donnerstag, 26. März 2015
von 14.00 bis 17.00 Uhr
von 08.00 bis 11.00 Uhr und
von 13.30 bis 15.00 Uhr
Vorzulegen sind:
a) Geburtsurkunde bzw. Familienstammbuch
b) Seite 4 der Grundschulempfehlung
Auch erkrankte Schüler müssen zu diesen Terminen angemeldet
werden.
Die Schulleitung
Schule Birklehof
Führung durch das traditionsreiche
Internat und Gymnasium Birklehof
Jeden Dienstag, 15.00 bis 16.00 Uhr,
Treffpunkt: vor dem Birklehof-Schulsekretariat
Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Ein individueller Termin kann mit Marlies Herweg, Leiterin Presseund Öffentlichkeitsarbeit der Schule Birkelhof, unter Tel. 07652
122-85 vereinbart werden.
Konzert FINGERTÄNZE
Konzert Arina Aartsen und
Florian Heilmann, Klavier
Was das Duo in den Händen hat, kann schon mal in die Beine gehen. Gleich, ob es sich um spanische Tänze von Moritz Moszkowski oder um das Ballett „Cipollino“ des russischen Komponisten
Karen Chatschaturjan handelt – Schwung und hohe Musikalität
stehen bei diesem Abend Pate mit dem Klavierduo Arina Aartsen &
Florian Heilmann.
Wir bitten am Ausgang um eine angemessene Spende als Beitrag
zur Finanzierung der Birklehof-Konzerte
20:00 Uhr, Breitnau, Musikhaus Birklehof
Donnerstag, 5. März 2015
Konzert DUO ARAMU
Kompositionen der Romantik von Franz Schubert, Robert Schumann und Frédéric Chopin stehen auf dem Programm des international konzertierenden Kammermusikduos.
Conny C. Mulawarma, Klavier
Lusine Arakelyan, Violoncello
Wir bitten am Ausgang um eine angemessene Spende als Beitrag
zur Finanzierung der Birklehof-Konzerte
20:00 Uhr, Breitnau, Musikhaus Birklehof
Donnerstag, 19. März 2015
„Jugend debattiert“:
Engagiert vorgetragene Argumente beim
Regionalwettbewerb Südschwarzwald
Am 9. Februar 2015 wurden am privaten Internat und Gymnasium
Birklehof in Hinterzarten/Breitnau die Sieger im Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ der Altersgruppe 1 (Sekundarstufe) ermittelt. Im Regionalverbund Südschwarzwald traten Schülerinnen und
Schüler des Fürstenberg-Gymnasiums, Donaueschingen, sowie
der Schule Birklehof gegeneinander an.
Die vier Teilnehmerinnen und Teilnehmer debattierten über das vorgegebene Thema „Soll ein Umweltpfand für Mobiltelefone eingeführt werden?“. Nach einer argumentationsreichen Debatte erkannte die Jury Fürstenberg-Neuntklässlerin Hannah Vogt den 1. Platz
zu. Birklehof-Neuntklässler Florian Hoch belegte den 2. Platz vor
Alexander Lindenberg (9. Klasse Birklehof) und Katarina Sever (9.
Klasse Fürstenberg-Gymnasium).
Ebenso wie Schulkoordinator Christian Feierabend und Mario
Mosbacher, Schulleiter des Fürstenberg-Gymnasiums, freute sich
Birklehof-Schulleiter Henrik Fass über die engagierten Beiträge:
„Die Schülerinnen und Schüler haben sich gut auf das Thema vorbereitet und ihre Nervosität gekonnt in den Griff bekommen“.
Belohnt werden die beiden Erst- und Zweitplatzierten mit der
Nominierung für die Landesqualifikation „Jugend debattiert“ in
Stuttgart. Bei einem Regionalsieger-Seminar erhalten sie zudem
ein professionelles Debattiertraining.
Der Regionalwettbewerb wurde von Birklehof-Schulleiter und
Regionalkoordinator „Jugend debattiert“ Henrik Fass organisiert. Er
dankte den Debattantinnen und Debattanten sowie den
Jurymitgliedern fürs Mitmachen und überreichte ihnen die entsprechenden Urkunden.
8
Verschiedenes
Psychosoziale Krebsberatungsstelle Freiburg
Außensprechstunde Titisee-Neustadt
wöchentlich, donnerstags 10:30 bis 13:30 Uhr
Kostenlose Information, Beratung und Begleitung für krebskranke
Menschen und deren Angehörige.
Sebastian-Kneipp-Anlage 2, Titisee-Neustadt (Volkshochschule)
Terminvereinbarung über das Sekretariat Freiburg
Tel. 0761/ 270 77500 Mo.-Fr. 9.00-13.00 Uhr
Email: krebsberatungsstelle@uniklinik-freiburg.de
www.krebsberatungsstelle-freiburg.de
Menüservice „Essen auf Rädern“
Gutes Essen zählt zu den schönen Seiten des Tages.
Eine ausgewogene Ernährung und die Freude an gutem Essen
sind wichtig für Ihr körperliches und geistiges Wohlbefinden.
Der Menüservice des Caritasverbands macht es Ihnen und Ihren
Angehörigen leicht.
Wir bringen Ihnen genau das, was Sie gerne essen. Aus qualitativ
hochwertigen, frischen Zutaten werden die Menüs von erfahrenen
Köchen vitaminschonend zubereitet.
Tiefkühlfrisch nach Bedarf
Der Menüservice bringt Ihnen die Menüs nach Absprache direkt
ins Haus. Sie wählen aus einer unvergleichlichen Menüvielfalt Ihre
Lieblingsmenüs aus. Die ausgewählten Menüs lagern Sie dann in
Ihrer Tiefkühltruhe zu Hause ein.
Auch Ihre Diät wird zum Genuss
Spezielle Kostformen garantieren Ihnen, dass Ihr Körper mit allen
wichtigen Nährstoffen versorgt wird. Besonders Seniorinnen und
Senioren, die selbständig leben, schätzen diese Form der komfortablen Verpflegung mit einer vollständigen Mittagsmahlzeit. Die
Menüs können Sie im Backofen, in der Mikrowelle oder einem
Dampfgerät aufbereiten. Geräte können bei uns auch kostenlos
getestet und preisgünstig bezogen werden.
Die Anlieferung erfolgt nach Bedarf und Wohnort.
Rufen Sie einfach an und vereinbaren einen Termin.
Sie sind dabei frei von jeder Verpflichtung.
Unseren Menüservice können Sie regelmäßig oder nur hin und
wieder nutzen. Telefonnummer 07651 / 91 18 43
E Mail:menue-service.hochschwarzwald@caritas-bh.de
Endlich rauchfrei!
Einen Kurs "Nichtraucher in 6 Wochen" bietet der Baden-Württembergische Landesverband für Prävention und Rehabilitation an.
Der Kurs wurde von der Universität Tübingen entwickelt. Das Programm besteht aus Rauchstopp, Verhaltens- und Nikotinersatztherapie sowie nach Wunsch ergänzend Akupunktur. Dieses
Programm gilt derzeit als die wirksamste Methode und wird von
den Krankenkassen bezuschusst.
Der Kurs findet wöchentlich dienstags 18.00 - 20.00 Uhr in der Beratungsstelle, Basler Str. 61, 79100 Freiburg statt.
Beginn: 24. Februar 2015
Anmeldungen: Tel. 0761/156309-0, fs-freiburg@bw-lv.de
Führerschein entzogen?
Für Menschen, denen wegen Alkohols am Steuer der Führerschein entzogen wurde, bietet der Baden-Württembergische Landesverband für Prävention und Rehabilitation (bwlv) einen neuen
Kurs an. Dieser Kurs beginnt am Montag, 03. März 2015, 18.00
Uhr und soll auf die medizinisch-psychologische Untersuchung
(MPU) vorbereiten, die in der Regel fällig ist, wenn Verkehrsteilnehmer mehrfach mit Alkohol oder mit 1,6 Promille und mehr auffällig geworden sind. Ein erstes persönliches Informations- und
Beratungsgespräch in der Beratungsstelle in der Basler Str. 61 in
Freiburg ist kostenfrei. Anmeldung: Montag bis Freitag 8 bis 16
Uhr, 0761/156309-0, E-Mail: fs-freiburg@bw-lv.de
„Erfolgreicher Vertrieb in den USA Strategien und rechtlicher Rahmen“
IHK - Veranstaltung am 4. März 2015 von 9:30 - 12:30 Uhr
Die US-Wirtschaft boomt. Präsident Obama hat mit einer Rede zur
Lage der Nation sein Volk weiter motiviert. „Tonight, we turn the
page“, sagte er, und betonte im Verlauf der Rede vor allem die
wirtschaftliche Bedeutung des Mittelstands sowie die Absicht, diesen weiter zu stärken.
Die USA stellen mit rund 320 Mio. Einwohnern einen der größten
Märkte mit der höchsten Kaufkraft pro Kopf dar. Rund 3.500 deutsche Firmen nutzen diese Chance bereits und sind mit eigenen
Produktionsstätten und Vertriebsgesellschaften in den 50 Bundesstaaten vertreten. Die USA sind zugleich für deutsche Exporteure
neben China der wichtigste Zielmarkt außerhalb der EU.
Welches Potenzial bietet der US-Markt für deutsche Produkte?
Welche Vertriebswege kommen in Frage? Wie sind Eigentumsvorbehalt, Produkthaftung etc. geregelt? Welches sind die kritischen
Eckpunkte des U.S.-Steuersystems? In unserer IHK-Veranstaltung können Sie sich über diese und viele weitere Fragen zum
Markteintritt und Ausbau Ihrer Aktivitäten in den USA informieren.
Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 4. März 2015 von 9:30 bis
ca. 12:30 Uhr in der IHK Südlicher Oberrhein in Freiburg statt.
Teilnahmegebühr pro Pers.: 50,00 Euro für IHK-/HWK-Mitglieder.
Ansprechpartnerin USA: Martina Weinhold
IHK Südlicher Oberrhein, Referentin Außenwirtschaft
Tel.: 0761/3858-122, E-Mail: martina.weinhold@freiburg.ihk.de
Unterwegs auf dem Jakobsweg – noch Plätze frei
Auf den „Camino del Norte“, den spanischen Küstenweg, führt
eine Fußwallfahrt der Katholischen Landvolk Bewegung (KLB) der
Erzdiözese Freiburg, die vom 23. Mai bis 05. Juni 2015 stattfindet.
Nach gemeinsamer Zuganreise ab Offenburg ist Beginn der Wallfahrt in Irun an der spanisch-französischen Grenze. Von dort geht
es über elf Tagesetappen bis nach Santander, insgesamt rund 220
Kilometer. Unterwegs ist man in kleinen Gruppen von maximal 13
Personen, begleitet von erfahrenen Pilgerinnen und Pilgern der
KLB. Übernachtet wird in Pilgerherbergen. Der Reisepreis beträgt
1.190 Euro für KLB-Mitglieder und 1.290 Euro für Nichtmitglieder.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es
bei der KLB Freiburg, Okenstraße 15, 79108 Freiburg,
Telefon 0761/5144-235, E-Mail: mail@klb-freiburg.de,
www.klb-freiburg.de.
Sprachferien in England und Frankreich
mit der AWO
Ferienspaß mit Lerneffekt – unter diesem Motto bietet die AWO in
den Pfingst- und Sommerferien Sprachreisen für Kinder und Jugendliche im Alter von 11 – 17 Jahren an. Die Kursorte in Südengland sind Bournemouth, Bexhill-on-Sea, Weymouth und die
Isle of Wight, in Frankreich ist es St.Malo in der Bretagne.
Die Unterkunft ist in Gastfamilien und neben dem Sprachunterricht
wird ein vielfältiges Ausflugs- und Freizeitprogamm angeboten,
u.a. London bzw. Paris.
Ausführliche Informationen und Anmeldung:
AWO- Freiburg. Sulzburger Straße 4,
79114 Freiburg, Tel: 0761/4 55 77- 44,
www-awo-freiburg.de
eMail: info@awo-freiburg.de
Sozialverband VdK Ortsverband Breitnau
Stufe 1 von Pflegestärkungsgesetz in Kraft
Am 1. Januar 2015 trat das Pflegestärkungsgesetz (1. Stufe) in
Kraft. Auch wenn das Gesetz deutlich hinter den VdK-Erwartungen zurückbleibt, bringt es dennoch Verbesserungen. So steigen
ambulante und stationäre Leistungen um durchschnittlich rund
vier Prozent. Zudem gibt es neue Leistungen, beispielsweise für
Demenzkranke oder für pflegende Angehörige. Um seine Rechte
auch tatsächlich wahrnehmen zu können, empfiehlt der VdK den
Pflegebedürftigen, ebenso wie den Pflegepersonen, sich genau zu
informieren. Insbesondere sollten sie prüfen, ob sie Leistungen
erstmals beantragen können, da die Leistungen der gesetzlichen
Pflegeversicherung in der Regel nicht automatisch gewährt werden.
9
Auskünfte erteilen die 48 Pflegestützpunkte im Lande, die Pflegekassen, bei denen die Betroffenen auch krankenversichert sind,
die VdK-Servicestellen und es gibt Informationen, zum Beispiel
unter www.bmg.bund.de (Bundesgesundheitsministerium). Der
VdK bietet seinen Mitgliedern auch Sozialrechtsschutz bei Streit
um gesetzliche Pflegeversicherungsleistungen.
Rentenversicherung warnt vor Trickbetrügern
am Telefon
Die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg warnt erneut vor Trickbetrügern. Sie gäben sich als angebliche Mitarbeiter
der Rentenversicherung aus. Rentenbeziehern hätten sie mit dem
Einbehalten der Rente für mehrere Monate gedroht. Außerdem
hätten sie die Betroffenen nach persönlichen Daten gefragt. Kurz
danach habe ein angeblicher Rechtsanwalt angerufen und seine
Hilfe angeboten. Allerdings nur gegen Vorkasse von fast 2.000
Euro. Die Deutsche Rentenversicherung weist ausdrücklich darauf
hin, dass es sich bei den Anrufern nicht um Mitarbeiter der
Deutschen Rentenversicherung handelt. Auf keinen Fall sollten
Betroffene am Telefon persönliche Daten angeben oder aufgrund
eines Anrufes Überweisungen vornehmen. Auskunft und Beratung
zu allen Themen rund um Rente und Rehabilitation gibt es bei der
Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg in den
Regionalzentren und Außenstellen im ganzen Land, über das
kostenlose Servicetelefon unter (0800) 100048024 sowie unter
www.deutsche-rentenversicherung-bw.de im Internet.
Sei kein Frosch –
hilf mit und erhalte die Artenvielfalt
LUBW und EnBW starten neue Förderrunde für ihr gemeinsames Amphibienschutzprogramm „Impulse für die Vielfalt“
Karlsruhe. Jede Bürgerin und jeder Bürger kann den Lebensraum
von Frosch, Kröte und Co. verbessern. Wer beispielsweise Laichgewässer für heimische Amphibien neu anlegt, Verstecke für Kröten baut oder sich mit anderen Ideen für die Artenvielfalt in BadenWürttemberg engagiert, kann sein Projekt noch bis zum 20. März
2015 für eine Förderung aus dem Topf des „EnBW-Amphibienschutzprogramm“ einreichen.
In Baden-Württemberg sind 19 der 20 in Deutschland vorkommenden Amphibienarten zu Hause, darunter Kröten, Frösche,
Lurche und Salamander. Zwölf von ihnen sind vom Aussterben
bedroht, ihr Lebensraum wird immer kleiner. Um den Bestand der
Tiere in der Region zu sichern, initiierte die EnBW Energie BadenWürttemberg AG 2011 gemeinsam mit der LUBW Landesanstalt
für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg ein
Schutzprogramm. Es ist landesweit das erste Programm im
Rahmen des 111-Arten-Korbes – einem Programm für besonders
gefährdete Tiere – das nicht nur eine einzelne Art, sondern eine
ganze Artengruppe fördert. Bisher wurden bereits 58 Schutzprojekte für Amphibien unterstützt.
Artenschutz par exellence zeigt zum Beispiel das Gelbbauchunken-Projekt im Steinbruch Mühlberg bei Eberbach-Rockenau:
Hier wird Hangwasser gesammelt und über einen kleinen Graben
zwei Tümpeln zugeleitet. Dadurch können sich die Feuerkröten in
dem Gebiet in vier zusätzlichen Gewässern aufhalten und fortpflanzen. Die kleine Gelbbauchunken-Population ist die letzte ihrer
Art im badischen Teil des Odenwalds und hat sich seit Projektbeginn hervorragend entwickelt. Bei Kontrolluntersuchungen im
letzten Jahr beobachteten die Forscher nicht nur über 70 erwachsene Gelbbauchunken, sondern auch zahlreiche Jungtiere der selten gewordenen Art.
Auch der Geburtshelferkröte wurde bei einem Projekt im südlichen
Markgräflerland zwischen Efringen-Kirchen und Lörrach erfolgreich unter die Arme gegriffen. In der Nähe vorhandener Gewässer
errichteten Helfer auf einem Sandbett einen Wall aus Kalkstein
und Holz und schufen damit wichtige Tagesverstecke. Besonders
wichtig für die Froschlurch-art: Laichgewässer in direkter Nähe zu
strukturreichem Gelände mit Steinhaufen sowie lückig bewachsene Flächen mit lockerem Substrat.
Mehr Informationen zum EnBW-Amphibienschutzprogramm „Impulse für die Vielfalt“ sowie die aktuellen Bewerbungsunterlagen
finden Sie unter:
www.enbw.com/biodiversitaet
www.aktionsplan-biologische-vielfalt.de
10
Der Förderverein für Energiesparen und
Solarenergie-Nutzung eV informiert
Kostenlose Energieberatung und Freikarten für die GebäudeEnergie-Technik 2015 (vom 27. Februar bis 1. März 2015 ).
Sichern Sie sich eine 30-minütige, für Sie kostenlose Beratung
durch einen qualifizierten und unabhängigen Energieberater.
Hier geht es direkt zur Anmeldung www.energieagentur-regio-freiburg.de/getec-2015-kunde
Falls Sie kein Interesse an einem Beratungsgespräch haben, die
GETEC aber trotzdem besuchen möchten, laden wir Sie gerne
ein. Unter folgendem Link können Sie sich ein Freiticket ausdrucken: www.getec-freiburg.de/index.php?id=earf
Ausdruckstarke Rhetorik
Wer sich in der Berufswelt kompetent positionieren will, sollte eine
gute Rhetorik beherrschen. „Rhetorik – miteinander sprechen und
arbeiten“ lautet der Titel eines Seminars am Freitag, 20. März, 9
bis 17 Uhr, in der Gewerbe Akademie Freiburg. Angemessen informieren, überzeugen, die Konfliktstärke verbessern und das eigene Gesprächsziel erfolgreich vermitteln sind die zentralen Inhalte
dieses eintägigen Seminars. Gute Rhetorik ist auch ein entscheidender Schlüssel zum beruflichen Erfolg. Es werden Gesprächseinstiege, beruflicher Small Talk und Fragetechnik geübt. Die bildhafte Sprache, das Moderieren von Besprechungen und der Umgang mit Einwänden und Störungen sind Bausteine des Kurses,
der auch dazu führen soll, Selbstvertrauen und Selbstsicherheit zu
erlangen. Das Seminar setzt viele konstruktive Impulse zur
Optimierung der eigenen Rhetorik.
Weitere Informationen erteilt die Gewerbe Akademie Freiburg,
Telefon 0761/15250-0 oder unter www.wissen-hoch-drei.de
Liebe Breitnauer,
hiermit möchten wir uns bei allen bedanken,
die uns auf unserer diesjährigen Fasnettour
2015 unterstützt haben.
Besonderer Dank gilt allen, die uns am
G`schmutzige Dunschdig, beim Wecken
und Wirtschaftsumtaufen etwas für uns bereitgestellt haben!
Eure Breitnauer Dupfmuser Pfuser e.V.
Babysitter gesucht!
Die Hochschwarzwald Tourismus GmbH sucht zur Veröffentlichung im Internet und als Aushang in den örtlichen TouristInformationen Babysitter, die ihre Dienste auch gern für unsere Gäste anbieten möchten. Die Gäste können sich dann direkt
mit dem Babysitter in Verbindung setzen, auch die Bezahlung
wird direkt mit den Gästen getätigt. Es wäre für die Gästefamilien ein zusätzlicher Service, damit die Eltern auch einmal
etwas ohne die Kinder unternehmen können. Wir bräuchten für
die Veröffentlichung im Internet ein digitales Bild und eine kleine Information zur Person.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Hochschwarzwald Tourismus GmbH, Caroline Waldvogel,
Am Kurpark 2, 79853 Lenzkirch, Tel. 07652-1206 8402,
waldvogel@hochschwarzwald.de.
Der Tierschutzverein
Hochschwarzwald e.V.
möchte alle Katzenbesitzer und
landwirtschaftlichen Betriebe daran
erinnern, wie wichtig es ist, die Anzahl der Tiere im Auge zu
behalten, um dem immer noch bestehenden Katzenelend vorzubeugen. Es sollten nur so viele Katzen gehalten werden, wie
gesundheitlich versorgt und gefüttert werden können. Die
Verantwortung dafür liegt bei Ihnen.
Bitte lassen Sie Ihre Tiere kastrieren. Wir beraten und unterstützen Sie gern dabei. Rufen Sie uns einfach an unter Tel.
07651-7754 oder 07651-4059.
Aktuelle Liste der Badegewässer im Landkreis
Breisgau-Hochschwarzwald
Wasserqualität aufgelisteter Seen wird regelmäßig
überprüft
Trotz des bislang recht milden Winters dauert es natürlich noch ein
paar Wochen, bis die nächste Badesaison beginnt. Der nächste
Sommer wirft allerdings schon seine Vorboten voraus, zum Beispiel
in Form der Badegewässerverordnung. Laut dieser werden Seen,
die von den Menschen im Sommer zum Baden genutzt werden,
regelmäßig auf ihre Wasserqualität untersucht. Dementsprechend
werden im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald in der Badesaison 2015 folgende Stellen als Badegewässer eingestuft: Der Friessee in Hartheim, der Klosterweiher in St. Märgen, der Baggersee in
Burkheim, der zur Gemeinde Lenzkirch gehörende Windgfällweiher
zwischen Raitenbuch und Altglashütten, der Klosterweiher in Friedenweiler, das Naturfreibad in Sulzburg, Strandbad und Sandbank
am Titisee und das Strandbad und der Bootssteg am Schluchsee.
Die Qualität dieser Badegewässer ergab in den letzten Jahren
keine Beanstandungen, so dass alle zum Baden gut geeignet sind.
Geprüft wird die Wasserqualität durch regelmäßige Proben, die in
einem Abstand von weniger als einem Monat genommen werden.
Gemäß der Badegewässerverordnung hat die Bevölkerung die
Möglichkeit, Vorschläge, Bemerkungen und Beschwerden hinsichtlich dieser Badegewässerliste vorzubringen. Diese sind bis Ende
Februar entweder an das zuständige Bürgermeisteramt oder das
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Fachbereich Gesundheitsschutz, Sautierstr. 28 in 79104 Freiburg zu richten.
Ansprechpartner ist Herr Unmüssig, der telefonisch unter 0761
2187-3200 erreichbar ist. Eine digitale Badegewässerkarte findet
sich im Internet unter folgendem Link: http://www.lubw.badenwuerttemberg.de/servlet/is/12521
11
Fasnet-Impre
Es war wunderschön bis spät in die N
Alle die nicht dabei ware
12
essionen 2015
Nacht. Allen Akteuren herzlichen Dank!
n, haben etwas verpasst!
17
Vereinsmitteilungen
Schwarzwaldverein e.V.
Ortsgruppe Hinterzarten-Breitnau
Samstag, 07. März
19.00 Uhr Jahresversammlung im „Imbery“.
Es sind alle Mitglieder unserer Ortsgruppe dazu eingeladen!
Sonntag, 29. März
Frühlingstour in der Vorbergzone bei Herbolzheim
Wanderstrecke: Vom Bhf. Herbolzheim zum Schwimmbad,
Tutschfelden, Golfplatz, Heubergturm, Kahlenberg-Kapelle,
Marktplatz, Bhf. Herbolzheim.
Länge: ca. 17 km; Gehzeit: ca. 4 bis 5 Std.;
150 m An- und Abstiege.
Rucksackvesper, Einkehr am Schluss möglich.
Treff: 9.00 Uhr am Bhf. Hinterzarten,
mit der Bahn hin und zurück.
Führung: Erich Früh
Jahresversammlung
Der Vorstand lädt alle Mitglieder und Interessierte recht herzlich zur
Jahresversammlung 2015 am Samstag, dem 07. März um 19.00
Uhr ins „ Hotel Imbery“, Hinterzarten ein.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Totengedenken
2. Genehmigung des Protokolls der Jahresversammlung 2014
3. Bericht der Vorsitzenden und der Fachwarte
4. Haushaltsabschluss 2014
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Vorlage und Genehmigung des Haushaltsentwurfs 2015
8. Beschluss zur Beitragserhöhung 2016
9. Wahl des Naturschutzwartes
10. Ehrungen
11. Vorschau auf das Jahr 2015
12. Anträge – Vorschläge – Verschiedenes
Bei Interesse oder Fragen bitte bei Magdalena Maier (919577)
oder Brigitte Wangler (720) melden.
Bitte beachten: Ausrüstung kann nicht gestellt werden!
Wir freuen uns auf euch und auf einen schneereichen Winter.
Magdalena und Brigitte
Generalversammlung
der Trachtengruppe Breitnau e.V.
Hiermit laden wir alle aktiven wie fördernde
Mitglieder, sowie alle Interessierte zu unserer
Generalversammlung am Freitag, 27. Februar
2015 um 20.00 Uhr ins Gasthaus „Löwen“ ein.
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Totenehrung
3. Tätigkeitsbericht der Schriftführerin
4. Tätigkeitsbericht der Tanzleiter
5. Tätigkeitsbericht der Kindertrachtentanzgruppe
6. Kassenbericht des Kassierers
7. Ehrungen
8. Bericht des 1. Vorsitzenden
9. Satzungsänderung
10. Entlastung der Vorstandschaft
11. Wahlen
12. Wünsche und Anträge
13. Schlusswort
gez. Christiane Tröscher, 1. Vorsitzende
Kath. Frauengemeinschaft Breitnau
Eigenes Brot und Brötchen herstellen
am Freitag, 27. Februar 2015, Beginn: 18.00 Uhr
Alles was wir selbst herstellen wird jedes Mal ein bisschen anders,
aber wir können die Vorteile des vollen Getreidekorns auf unserem
Teller genießen.
Über eine rege Teilnahme an der Jahresversammlung würden wir
uns freuen.
Der gesamte Vorstand des SWV Ortsgruppe Hinterzarten-Breitnau
Frischkostwoche vom 23.03.2015-28.03.2015
Rohkost ist lebendige Nahrung, die eine natürliche Ordnung hat.
Durch Essen von reiner Rohkost erhalten wir was unser Stoffwechsel für einen reibungslosen Ablauf braucht.
Eltern-Kind-Turngruppe
Einführung am Samstag, 21.03.2015, Beginn: 20.00 Uhr
Im Alten Pfarrhof in Breitnau
Mit vielseitigen Spiel- und Bewegungsangeboten und natürlich
jeder Menge Spaß bieten wir Kleinkindern ab einem Jahr den Einstieg in den Sport. Wir treffen uns jeden Freitag von 9.30 bis 11.00
Uhr in der KuS Breitnau – wer Lust hat mit zu turnen, kommt einfach vorbei!
Auskünfte zum Eltern-Kind-Turnen der Skizunft gibt es bei Bettina
Wickenburg unter 07651/933346.
Tel. 07652-5255, Bach-breitnau@t-online.de, www.biolinde.de
Alle Kurse finden in Biolinde`s Kochstudio, Fahrenberg 12 statt.
Wir sind wieder am Start: FIT MIX
TAGESORDNUNG:
1. Begrüßung
2. Bericht der Jugendleitung
3. Berichte der Mannschaften
4. Bericht des Jugendkassierers
5. Verleihung des Jugendpreises 2015
6. Neuwahlen der Jugendleitung
7. Wünsche und Anregungen
8. Schlusswort
Immer Dienstags von 18:45-20.00 Uhr in der KuS in Breitnau.
Ein abwechslungsreiches, vielseitiges Sportprogramm mit Musik
zur Verbesserung der Ausdauer, Kraft, Koordination und Haltung!
Wir freuen uns auf euch ! Einfach reinschnuppern!
Marion Müller-Kapp und Heike Riesterer
Landfrauen Breitnau
Einladung zur ordentlichen Jugendversammlung
des SV Hinterzarten e.V.
am Freitag, 27.02.2015, um 19.00 Uhr im Clubhaus
Zu dieser Versammlung wird hiermit recht herzlich eingeladen.
Winterzeit ist Stubetezeit.
Immer donnerstags um 14.00 Uhr im Alten Pfarrhof.
Stricken, schwätzen, hocken, vielleicht auch mal alte Spiele neu
entdecken. Näheres weiß Klara Wangler Telefon 5347
Wir sammeln immer noch Korken, sie können bei Klara Wangler
am Sonnenberg abgegeben werden.
Eingeladen sind der Vorstand, der Förderkreis, die Jugendspieler
und ihre Eltern sowie die Jugendtrainer
Für die Jugendleitung -Isabelle Schuler
Langlauftraining für Bambinis
(Jahrgang 2008/2009)
am Freitag, 06.03.2015, 20.00 Uhr, Hotel Schwarzwaldhof
Zu dieser Versammlung wird hiermit recht herzlich eingeladen.
Liebe Kinder, sobald der Petrus es zulässt,
starten wir mit dem Training.
Immer montags von 15:00 bis 15:45 Uhr.
TAGESORDNUNG:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
a) Totenehrung
14
Einladung zur Jahreshauptversammlung
des SV Hinterzarten e.V.
2. Geschäftsbericht des Vorstands
3. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
4. Tätigkeitsberichte
a) Spielausschuss
b) Jugendleitung
c) AH-Abteilung
d) Hallensportabteilung
5. Aussprache und Entlastung des Vorstands
6. Neuwahlen des Gesamtvorstands + Kassenprüfer
7. Ehrungen
8. Verschiedenes / Wünsche und Anträge
Anträge sind schriftlich mindestens fünf Tage vor der Versammlung
beim 1. Vorsitzenden einzureichen.
DSV Milka Schülercup 2014/2015
Adler Skistadion Europa Park Schanze HS 77
13.02.-15.02.15
7. Wettbewerb, Freitag 13.02.2015
Schüler 15 männlich, 70.0 m Schanze
14
KETTERER Julian
21
SCHLEGEL Paul
Ergebnisliste Super Sprint Deutscher
Schülercup Schüler 15 am 13.02.2015
5
KETTERER Julian
12
SCHLEGEL Paul
8. Wettbewerb, Samstag 14.02.2015
Springen
KETTERER Julian
13
SCHLEGEL Paul
26
Kombination
5
10
Kirchweg 11 - 79874 Breitnau - Tel. 07652/910934
foerderverein-schule-breitnau@gmx.de
9. Wettbewerb, Sonntag 15.02.2015
Springen
KETTERER Julian
15
SCHLEGEL Paul
16
Kombination
6
5
Liebe Eltern der Kinder der
Carl Ludwig Magon Schule,
liebe Fördervereinsmitglieder,
der Vorstand lädt die Mitglieder des Schulfördervereins und Interessierte herzlich zur Mitgliederversammlung am Montag, den 23.
März 2015, um 20.00 Uhr in die Schule ein.
Bezirks-Kinderlanglauf
Schluchsee Dresselbach
Schüler 8 männlich
10
KÜNSTLE Leander
Karl-Heinz Mundinger
1. Vorsitzender
spielen, lernen, zusammen sein – Förderverein
Förderverein der Schule Breitnau e.V.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Bericht des Vorstandes
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Aussprache und Entlastung des Vorstandes
6. Wahlen:
Wahl des Vorstandes für 2015 - 2017
Wahl der Kassenprüfer für 2015
7. Ausblick auf Termine und Veranstaltungen 2015
8. Anträge - Vorschläge - Verschiedenes
Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen und einen gemeinsamen Abend.
Freundlich grüßen für den Vorstand
Susanne Buttkereit & Martin Klimpel
1. Vorsitzende 2. Vorsitzender
Schlappenflickerzunft Breitnau
Versammlung der Schlappenflickerzunft
Breitnau e.V. am Donnerstag, 05.03.2015
um 20.00 Uhr im Hotel Kreuz.
VR-Talentiade, Bezirkskinderlanglauf
Blasiwald
Schüler 8 männlich, 1.0 km
8
HELMLE Luca
Schüler 9 männlich, 1.0 km
8
TRITSCHLER Paul
Schüler 10 männlich
4
KRAMER Nico
9
STEMMLER Aaron
13
HOCH Jonas
Schüler 10 weiblich
6
HORNGACHER Dana
7
FALLER Tamina
Schüler 11 weiblich
2
KLIMPEL Janna
3
WEISE Lotte
GESAMTERGEBNISLISTE / POKALWERTUNG
Schüler 8, männlich
10
HELMLE Luca
13
KÜNSTLE Leander
Schüler 9, männlich
13
TRITSCHLER Paul
Schüler 9, weiblich
9
WEIS Hanna
16
DOLD Marie
Schüler 10, männlich
6
KRAMER Nico
11
HOCH Jonas
Schüler 10, weiblich
7
HORNGACHER Dana
7
FALLER Tamina
12
GERWIEN Luca Joana
Schüler 9 weiblich, 1.0 km
7
WEIS Hanna
Schüler 10 männlich, 2.0 km
8
STEMMLER Aaron
Schüler 9 weiblich
5
WEIS Hanna
Schüler 10 weiblich, 2.0 km
6
FALLER Tamina
7
HORNGACHER Dana
Schüler 11 weiblich, 2.0 km
2
KLIMPEL Janna
3
BACH Marlene
7
WEISE Lotte
12
HERBSTRITT Laura
Schüler 11 männlich, 2.0 km
7
MÜLLER Lasse
9
HELMLE Tim
Schüler 10 männlich
3 Runden, 2.0 km
1
HOCH Jonas
Schüler 11, männlich
9
MÜLLER Lasse
11
HELMLE Tim
Schüler 11, weiblich
2
KLIMPEL Janna
3
BACH Marlene
5
WEISE Lotte
16
HERBSTRITT Laura
15
Baden-Württembergische Meisterschaften
Sprint
Schülerinnen12/13
14
Hensler Tabea
Distanz
Schülerinnen13
9
Hensler Tabea
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
VWA Freiburg, Eisenbahnstraße 56, 79098 Freiburg
Tel: (0761) 38673-14 oder -16, Fax: (0761) 38673-33
info@vwa-freiburg.de, www.vwa-freiburg.de
weibl. Jugend17
6
Ketterer Irina
MILKA SCHüLERCUP 2014/15
Johanngeorgenstadt
1. Wettkampftag
S 12 männlich
Springen
PFAFF Lukas
5
S 13 männlich
PFAFF Jan
32
2. Wettkampftag
S 12 männlich
PFAFF Lukas
6
S 13 männlich
PFAFF Jan
20
Kath. Landfrauenbewegung Freiburg
Kombination
11
7
Aus- und Fortbildung
Neue Starttermine
zur beruflichen- und privaten Weiterbildung, beim Kolping-Bildungswerk e.V. finden Sie unter www.kolping-bildung.de oder telefonisch unter 0761/389 479-0.
Gesundheits-Dozenten gesucht
Das VHS-Team sucht Verstärkung
im Fachbereich Entspannung/Bewegung
Die Volkshochschule Hochschwarzwald sucht für ein Qualifizierungsprojekt kompetente Verstärkung für ihr Dozententeam im
Fachbereich Gesundheit. Haben Sie Freude am Umgang mit
Menschen und möchten Sie Entspannungs- und Bewegungskurse
leiten? Die Kurse finden im Tagesbereich statt.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die
VHS-Geschäftsstelle, Frau Karin Hausmann, Tel: 07651-1363,
info@vhs-hochschwarzwald.de
Konzeptionelle 3D-Konstruktion
Die Teilnehmer des Lehrgangs „CAD mit Inventor 3D von Autodesk“ lernen ab dem 2. März an der Gewerbe Akademie Freiburg
die wesentlichen Arbeitstechniken der konzeptionellen 3D-Konstruktion. Diese Fortbildung eignet sich für alle Interessenten mit
Vorkenntnissen im konventionellen Zeichnen und Konstruieren.
So werden verschiedene Konstruktionsmethoden erläutert. Die
Ableitung von 2D-Konstruktionszeichnungen sowie Stücklisten,
Vorlagedateien, Normteile, Schnittstellen und Datenaustausch
sind wichtige Bausteine des Kurses.
Der Lehrgang ist zertifiziert und kann unter bestimmten Voraussetzungen mit dem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds in Höhe von 30 beziehungsweise 50 Prozent der Lehrgangkosten gefördert werden.
Weitere Informationen erteilt die Gewerbe Akademie Freiburg,
Telefon 0761/15250-0 oder unter www.wissen-hoch-drei.de
Neue Studiengänge zum/zur Betriebswirt/in (VWA)
und Bachelor of Arts (B.A.) Business
Administration oder Health Management
ab September 2015 in Freiburg
Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind heute notwendiges Zusatzwissen in vielen Verwaltungen und Betrieben. Berufsbegleitend,
praxisorientiert und auf hohem Niveau lässt sich dieses Wissen an
16
der Verwaltungs- und Wirtschafts- Akademie (VWA) für den Regierungsbezirk Freiburg e.V. erwerben. 2015 beginnt in Freiburg ein
neuer Studiengang zum/zur Betriebswirt/in (VWA). Parallel dazu
kann der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) Business
Administration oder Health Management erworben werden.
Am 03.03.2015 ab 18.00 Uhr findet hierzu im Haus der Akademien,
Eisenbahnstraße 56, 79098 Freiburg ein Informationsabend statt.
Wellness auf dem Bauernhof, 20.-22.03.15 in Wolfach (Kinzigtal) mit Entspannungselementen, Naturerlebnissen, Kochworkshop.
Auszeit für Frauen und Kinder vom 07.-11.04.15 im Bildungshaus Kloster St. Ulrich (bei Freiburg) „Ich bin für mich da –
Anregung zur Selbstfürsorge“. Mit Zeit zum Gespräch, zu kreativem Gestalten, zum Entspannen. Mit Kinderbetreuung.
Auf den Spuren der hl. Hildegard von Bingen, 09.–12.04.2015
Äbtissin, Prophetin und Kirchenlehrerin, Heilkundige und Mystikerin – diese Reise führt an die Orte am Rhein, an denen Hildegard von Bingen ihre Begabungen gelebt hat.
Kleine Auszeit „Alle Zeit der Welt“ vom 10.-12.04.15 in Oberkirch (Ortenau) Heute schon gelebt? Eine Aus-Zeit außerhalb der
üblichen Geschwindigkeit des Alltags.
Kleine Auszeit „Wenn die Mutter mit der Tochter“ vom 17.19.04.15 auf der Insel Reichenau Mütter und Töchter haben vieles
gemeinsam, eines oft nicht: Zeit zusammen zum Erholen,
Genießen, Neues erleben.
Auf den Spuren von Sieger Köder, 24.–26.04.2015
Sieger Köder war Pfarrer und Künstler. Seine Bilder zur Bibel, die
Stätten seines Wirkens sind Ziel der Reise auf die Ostalb.
„Die Seele atmen lassen“ Erholung für Frauen ab 70 Jahren
vom 09.–15.05.15 im Kloster Hegne. Ferien machen und sich
über den Frühling am Bodensee freuen, Gemeinschaft genießen
und die Atmosphäre des Klosters erleben.
Auszeit für Familien, 14.-17.05.15, Leben mit der Natur, leben
von der Natur in Oberkirch (Ortenau) als Familie, in der Frauenoder Männergruppe in der Natur unterwegs sein. Stärkung erfahren, kreativ sein, Spaß mit der Familie haben.
Mit Kinderbetreuung.
Flüeli-Wallfahrt: Zu Fuß auf dem Schweizer Jakobsweg (10.12.06.) oder mit dem Bus nach Flüeli (12.-13.06.) auf den
Spuren des Schweizer Nationalheiligen Niklaus von der Flüe pilgernd unterwegs sein.
Besinnungswochenende, 26.-28. Juni 2015, Dem Leben
Trauen Ermutigungen für den Alltag von Teresa von Avila
Infos und Anmeldung:
Kath. Landfrauenbewegung, Okenstr. 15, 79108 Freiburg
Tel. 0761 5144-243
info@kath-landfrauen.de und unter www.kath-landfrauen.de
„IHK ON THE ROAD“
Beratungstag für Unternehmer und angehende
Existenzgründer am 10. März 2015 in Kehl
Die IHK Südlicher Oberrhein bietet in Zusammenarbeit mit der
Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH Kehl einen gemeinsamen Beratungstag für Unternehmen in Kehl an.
Angehende Existenzgründer, Unternehmen, die international tätig
sind oder es werden wollen, sowie Unternehmen mit Rechtsfragen
werden in Einzel-Beratungsgesprächen von den Fachreferenten
der IHK informiert.
Sie wollen ein Unternehmen gründen, Ihre eigenen Ideen verwirklichen, Chancen ergreifen? Welche Voraussetzungen müssen Sie
bei einer Unternehmensgründung berücksichtigen und welche
Fördermöglichkeiten gibt es für Existenzgründer/innen und Jungunternehmen?
Suchen Sie Geschäftspartner im Ausland? Brauchen Sie eine
Beratung zu logistischen und zollrechtlichen Themen? Haben Sie
Fragen zur Abwicklung Ihres Auslandsgeschäfts oder benötigen
Sie Informationen und Kontakte zu bestimmten Ländern?
Möchten Sie zunächst eine Betriebsstätte im EU-Ausland einrichten oder möchten Sie nur mit ausländischen Vertriebspartnern kooperieren? Wir informieren über die rechtlichen und steuerlichen
Rahmenbedingungen.
Die Veranstaltung findet am 10. März, 09:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr
statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist
erforderlich.
Programm und Anmeldung bei: IHK Südlicher Oberrhein,
Frau Katrin Lörch, Tel.: 07821/2703-631,
E-Mail: katrin.loerch@freiburg.ihk.de
Zur Quelle gehen
Der nächste Brunnentag im Geistlichen Zentrum St. Peter
am Mittwoch, den 25. März 2015 steht unter dem Leitgedanken
Versöhnung macht fit - bewusst und konstruktiv
mit dem kleinen und großen alltäglichen Ärger
umgehen
Viele Menschen tragen in ihrem inneren Rucksack viel Ballast und
alten Ärger mit sich herum. Sie spüren die Last, aber sie haben
nicht gelernt, wie sie ihren inneren Rucksack lehren können, damit
sie kraftvoll ihren Alltag und ihre Beziehungen gut leben können.
Der Brunnentag möchte dazu geistliche Strategien aufzeigen und
die Teilnehmer ermutigen Schritte der Versöhnung zu gehen.
Zur Gestaltung dieses Brunnentages gehören biblische und kreative Erschließung, ganzheitliches Tun, Stille, Austausch, Gottesdienst.
Beginn 10.00 Uhr Ende gegen 16.30 Uhr. Kosten 28,00 €
Anmeldung bis 19.03.2015 an das Geistliche Zentrum St. Peter
Klosterhof 2, 79271 St. Peter
Telefon: 07660 / 9101-12, Telefax: 07660 / 9101-50
info@geistliches-zentrum.org
Aus der Umgebung
Dauerausstellung der Lenzkircher
Uhrenfreunde - Uhren von 1851 bis 1931
im Kurhaus Lenzkirch, Obergeschoß von 8.00 bis 19.00 Uhr.
Hofführungen auf dem Mathislehof
mit anschließender Bio-Käseprobe
(Hinterzarten). Dieses Jahr wieder: feste Termine zu Hofführungen
auf dem Mathislehof in Hinterzarten!
Vom Kalb bis zur Kuh – wie aus Wiesenblumen und Gras Milch,
Käse, Wurst und Fleisch werden kann – mit einer artgerechten und
ökologischen Erzeugungsweise, dies soll den Gästen gezeigt werden. Hof- und Stall-Türen stehen offen, damit einmal hinter die
Kulissen geschaut und viele Fragen gestellt werden können. Dies
alles findet auf dem historischen Schwarzwaldhof in einer wunderschönen Lage statt, die zur Wanderung Richtung Feldberg oder zu
einem Spaziergang zum Mathisleweiher einlädt.
Im Anschluss an die Hofführung gibt es eine Kostprobe der eigenen
Bio-Käsen, die auf dem Partner-Betrieb der Höfe-Gemeinschaft der
Wälder GbR in der dortigen Hofkäserei erzeugt werden – je nach
Wetterlage draußen oder im Futtergang im Stall.
Alle eigenen Bio-Käsen sind nach den Richtlinien des demeterund des Bioland-Verbandes erzeugt und verarbeitet worden. Wer
möchte, kann die Gelegenheit nutzen und bis 18.00 Uhr im Hofladen weitere Bio-Spezialitäten einkaufen.
An folgenden Terminen finden Hofführungen
mit Bio-Käseprobe statt:
Samstag, den 7. März um 14.00 Uhr
Samstag, den 11. April um 14.00 Uhr
Freitag, den 1. Mai 2015 (Hoffest)
Samstag, den 9. Mai um 14.00 Uhr
Samstag, den 6. Juni um 15.00 Uhr
Samstag, den 11. Juli um 15.00 Uhr
Samstag, den 8. August um 15.00 Uhr
Samstag, den 12. September um 15.00 Uhr
Es wird um eine Anmeldung bis zum Vorabend gebeten unter
07652 982582 oder mathislehof@t-online.de. (Beim Hoffest am 1.
Mai 2014 finden mehrere Führungen statt, so dass an diesem Tag
keine Anmeldung möglich ist!)
Es wird kein Preis festgelegt, sondern um eine Spende gebeten.
Weiterhin findet die Veranstaltung bei jedem Wetter statt – daher
wird um passende Kleidung und entsprechendes Schuhwerk gebeten.
Der Mathislehof wurde 1708 erbaut und zusammen mit der 90
Jahre später errichteten Mathislemühle landwirtschaftlich genutzt.
Die Wälder GbR übernahm den Hof 2001 zusätzlich zum bereits
seit 1985 betriebenen Untermühlbachhof in St. Georgen (Schwarzwald) als Bioland- und Demeter-Hof mit Milchviehwirtschaft, Käserei, Getreideanbau und kleiner Schweinezucht. Auf dem Mathislehof erfolgen Kälber- und Jungviehaufzucht, sowie die extensive
Weide-Ochsenmast und ein Teil der Direktvermarktung.
Der Mathislehof ist ein Bio-Hof im bundesweiten Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau (www.demonstrationsbetriebe.de). Dieses Netzwerk ist ein Projekt des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger
Landwirtschaft (BÖLN) und ein wesentlicher Baustein des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
zur Unterstützung der ökologischen und nachhaltigen Land-wirtschaft.
Kontakt: Nicole Raff
Mathislehof, Wälder und Hofladen GbR
Oberzartener Weg 2, 79856 Hinterzarten
Tel: 07652 982582, Fax: 07652 919259
www.waelder-gbr.de
Ausbildung zum Straßenwärter (m/w) bei der
Straßenmeisterei Titisee-Neustadt
Bewerbungsschluss ist am 31. März 2015
Noch bis Ende März 2015 können sich Interessierte für eine Ausbildung zum Straßenwärter bei der Straßenmeisterei des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald in Titisee-Neustadt bewerben. Voraussetzung dafür ist mindestens ein Hauptschulabschluss. Die Ausbildung beginnt am 1. September 2015 und dauert drei Jahre. Die fachbezogene schulische Ausbildung erfolgt im
Block an der Gewerbeschule in Nagold.
Straßenwärter sorgen für den Erhalt von Bundes-, Landes- und
Kreisstraßen. Der Erwerb des Führerscheins der Klasse CE ist
Bestandteil der Ausbildung. Die Kosten dafür übernimmt der Arbeitgeber. Das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald bietet
den Straßenwärtern einen sicheren Arbeitsplatz mit festen Arbeitszeiten.
Weitere Informationen zur Ausbildung finden sich im Internet unter
www.breisgau-hochschwarzwald.de. Die Bewerbungsunterlagen
mit dem Bewerbungsschreiben, einem Lebenslauf und den üblichen Zeugnissen gehen an das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Stabsbereich Personal und Organisation in der
Stadtstraße 2 in 79104 Freiburg.
Kinderkleider- und Spielzeugmarkt Lenzkirch
Am Samstag, den 21. März 2015 findet in der Festhalle Lenzkirch
ein Kinderkleider- und Spielzeugmarkt statt. Von 14.00 bis 16.00
Uhr wird gebrauchte Kinderkleidung sowie alles rund ums Kind
zum Verkauf angeboten.
Anmeldungen, Infos und Standreservierung ab Montag, 09. März
2015 ab 7.30 Uhr bei A. Borghoff Tel.: 07653/6051
Forstpflanzen-Sammelbestellung Frühjahr 2015
Der Forstbezirk Kirchzarten führt für die Privatwaldbesitzer eine
Sammelbestellung von Forstpflanzen im Frühjahr 2015 durch.
Bitte lassen Sie sich von Ihrem zuständigen Revierleiter beraten
und richten Ihre Bestellung bis zum 13. März 2015 an den Forstbezirk Kirchzarten, Ottenstraße 6, 79199 Kirchzarten,
Tel. 0761/2187 -5183, vormittags von 8.00 bis 12.00 Uhr
17
Ruhetage der Gastronomie
Hofgut Sternen, 9010
durchgehend geöffnet
Reinhards Hüttengaudi/Mühlencafè, 310 täglich von 7.00 bis 24.00 Uhr
Gasthof Löwen, 359
Dienstag
Hotel Kreuz, 1388
Montag
Hotel Kaisers Tanne, 12010
durchgehend geöffnet
Naturfreundehaus Breitnau, 302
Mittwoch
Mo - Do 11.00 bis 18.00 Uhr und Fr - So 11.00 bis 21.00 Uhr
Gasthaus Strauss, 382
geschlossen
Berghäusle, 982065
Donnerstag
Gasthaus Heiligenbrunnen, 381
Montag ab 14:30 und Dienstag
Der Leseraum im Foyer der KuS ist
täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr geöffnet!
Mitarbeiter/in in der Hauswirtschaft
befristet bis 31.03.2017
Beschäftigungsumfang 20 bis 50 % gesucht.
Das Ferienhaus Lindenhof, Dresselbach 9, 79859 Schluchsee
ist von 1. April bis Anfang November geöffnet.
Die Jahresarbeitszeit ist während dieser Zeit zu erbringen.
Aufgaben:
• Vor- und Zubereitung sowie Verteilung der Warm- und Kaltverpflegung für durchschnittlich 60 Personen
• Einsatz im Reinigungs- und Wäschebereich
Wir erwarten:
• Selbständiges, flexibles und eigenverantwortliches Arbeiten
Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Stock,
Telefon 06261-88338 zur Verfügung
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen bis 8. März 2015 an:
Johannes Diakonie Mosbach, z.Hd. Herr Stock
Neckarburkenerstr. 82, 74821 Mosbach
Rechtsanwälte
Föhrenbach & Brömel
Walter Föhrenbach
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Tätigkeitsschwerpunkte: Familienrecht, Erbrecht,
Vertragsrecht, Miet- und Grundstücksrecht, WEG-Recht
Jürgen Brömel
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Tätigkeitsschwerpunkte: Verkehrsrecht,
Strafrecht, Arbeitsrecht
in Kooperation mit
Dr. Peter Ebnet
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Am Postplatz 4 · 79822 Titisee-Neustadt
Telefon 07651/7535 und 7664 · Fax 07651/3768
info@rae-foehrenbach-broemel.de
www.law-office.de
18
Jetzt bewerben!
Brunch auf dem Bauernhof am 2. August 2015
im Naturpark Südschwarzwald
Der Naturpark Südschwarzwald wird nach dem großen Erfolg der
Veranstaltungen in den letzten Jahren auch 2015 wieder einen
Brunch auf dem Bauernhof durchführen. Termin wird in diesem
Jahr der 2. August sein. Bereits seit mehreren Jahren findet der
Brunch in allen Naturparken Baden-Württembergs zeitgleich auf
zahlreichen Bauernhöfen statt und lockt tausende Gäste zum
ländlichen Schmaus an.
Gesucht werden nun erneut Höfe im Gebiet des Naturparks
Südschwarzwald, die an diesem ersten Augustsonntag mitmachen und einen Brunch anbieten wollen.
Der Brunch wird vom Naturpark Südschwarzwald gemeinsam mit
dem Landfrauenverband Südbaden, dem Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverband und der Landesarbeitsgemeinschaft
Urlaub auf dem Bauernhof konzipiert und durchgeführt.
Mit dem Brunch auf dem Bauernhof 2015 im Naturpark Südschwarzwald verfolgen wir folgende Ziele:
Der Brunch auf dem Bauernhof bietet der Landwirtschaft die Möglichkeit, ihre Produkte und die Arbeit, die sich dahinter verbirgt, der
nicht bäuerlichen Bevölkerung näher zu bringen. Auch die multifunktionalen Leistungen der Landwirtschaft wie Landschaftspflege, die Erhaltung der Lebensgrundlagen und ihr Beitrag zur
Aufrechterhaltung der ländlichen Besiedelung können aufgezeigt
werden.
Die beteiligten Institutionen und Verbände wollen mit dem Brunch
das Verständnis für die Landwirtschaft wecken und den Kauf einheimischer Produkte fördern. Außerdem sollen die Brunch-Besucher die Vorzüge von regionalen, landwirtschaftlich geprägten
Naherholungsgebieten kennen lernen. Nicht zuletzt geht es darum
zu zeigen, wie vielfältig und natürlich die einheimische Produktpalette ist und wie gut Milch, Käse, Brot, Wurst und Süßmost aus
direkter Hand der Landwirte schmecken.
Gesucht als Brunch-Bauernhof sind aktive Haupt- oder Nebenerwerbsbetriebe, die bereits Erfahrung mit der Bewirtung von
Gästen haben oder sich einer neuen Herausforderung stellen
möchten. Der Hof sollte ein nettes Erscheinungsbild bieten und
sich im Naturpark Südschwarzwald in den Landkreisen BreisgauHochschwarzwald, Emmendingen, Schwarzwald-Baar-Kreis,
Waldshut, Lörrach oder dem Stadtkreis Freiburg befinden. Möglich
und erfolgreich erprobt ist auch ein Zusammenschluss von benachbarten Bauernhöfen, um den Brunch gemeinsam auszurichten. Bald melden!
Ende März lädt der Naturpark alle Bewerber zu einem Info-Abend
ein. Hier können sich Neulinge informieren und sich mit anderen,
bereits erfahrenen Brunch-Gastgebern austauschen.
Der Naturpark wird die Veranstaltung sowie die teilnehmenden
Höfe intensiv bewerben. Ebenso steht der Naturpark bei der
Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung beratend zur
Seite. Bewerben Sie sich jetzt!
Rufen Sie gerne zu einem unverbindlichen Gespräch an oder senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Hofportrait bis zum
10.03.2015 direkt an:
Naturpark Südschwarzwald, Holger Wegner
Dr.-Pilet-Spur 4, 79868 Feldberg
Tel: 07676 / 9336-10, Fax: 07676/ 9336-11
info@naturpark-suedschwarzwald.de
www.naturpark-suedschwarzwald.de
Kirchliche Nachrichten
Mittwoch, 25. Februar
Walburga von Heidenheim
Breitnau
07.45 Laudes im Chorgestühl
15.00 Kreuzwegandacht gestaltet vom Altenwerk
Freitag, 27. Februar
Breitnau
19.00 Messfeier
Albert Ketterer (Jahrtag)
Wilhelm und Berta Wangler und verstorbene Angehörige
Klara und Adolf Hermann und Verstorbene vom Bartleshof
Sonntag, 1. März
2. Fastensonntag, L1: Gen 22,1-2.9a.10-13.15-18,
L2: Röm 8,31b-34,, Ev: Mk 9,2-10
Breitnau
08.30 Rosenkranz
09.00 Eucharistiefeier mitgestaltet vom Kirchenchor - Vorstellung
der PGR-Kandidaten - Spendenaktion für die Hochschwarzwälder Tafel "Kauf´ doch mal was mehr ..."
Hartwig Christ
10.00 Kindergottesdienst im Alten Pfarrhof - Die Sache mit der
Asche.
Hinterzarten
10.30 Eucharistiefeier mit Unterkirche für Kinder - Vorstellung der
PGR-Kandidaten - Spendenaktion für die Hochschwarzwälder Tafel "Kauf´ doch mal was mehr ..." Johann Reiser
17.00 Evangelische Kirche: Taizé-Gebet
Dienstag, 3. März
Breitnau
19.00 Andacht
Hinterzarten
09.30 Messfeier
Max und Albertina Saum
Mittwoch, 4. März
Breitnau
07.45 Laudes im Chorgestühl
14.00 Eucharistiefeier gestaltet vom Altenwerk
Freitag, 6. März
Herz-Jesu-Freitag - Weltgebetstag der Frauen,
Hl. Fridolin von Säckingen, Mönch, Glaubensbote
Hinterzarten
19.00 Weltgebetstag der Frauen
Samstag, 7. März
Breitnau
18.30 Rosenkranz
19.00 Eucharistiefeier mit Taufe von Mia Sophie Kretschmar Taufgedächtnis der Kommunionkinder
Sofie (Jahrtag), Maria, Siegfried, Erwin Waldvogel;
Eugen (Jahrtag) und August Wehrle, Otto und Berta Hug
Sonntag, 8. März
3. Fastensonntag, L1: Ex 20,1-17, L2: 1 Kor 1,22-25,
Ev: Joh 2,13-25, Hl. Johannes von Gott, Ordensgründer,
Zählung der Gottesdienstbesucher
Hinterzarten
10.30 Eucharistiefeier mit Taufgedächtnisfeier der Kommunionkinder - gestaltet vom ökumenischen Chor die armen Seelen
17.00 Evangelische Kirche: Taizé-Gebet
Dienstag, 10. März
Breitnau
19.00 Andacht
Hinterzarten
09.30 Messfeier mit Jahrgedächtnis der Verstorbenen:
Pfr. Eugen Weiler (†2003)
Mittwoch, 11. März
Breitnau
07.45 Laudes im Chorgestühl
Donnerstag, 12. März
Hinterzarten
16.00 Haus im Dörfle: Messfeier
Freitag, 13. März
Breitnau
19.00 Messfeier
Albert und Maria Hog, Anna Hättich;
Sonntag, 15. März
4. Fastensonntag (Laetare), L1: 2 Chr 36,14-16.19-23,
L2: Eph 2,4-10,, Ev: Joh 3,14-21, Hl. Klemens Maria Hofbauer,
Ordenspriester, Pfarrgemeinderatswahl
Breitnau
08.30 Rosenkranz
09.00 Eucharistiefeier
Berta (Jahrtagsmesse) und Friedrich Egner, Pauline Löffler
(Jahrtag)
Hinterzarten
10.30 Eucharistiefeier mit Unterkirche für Kinder
Irma Steiert (Jahrtag);
Richard, Sophie und Erika Winterhalter
Albert, Ida und August Hug
17.00 Evangelische Kirche: Taizé-Gebet
Kaufen Sie doch mal einen Artikel mehr –
Spendenaktion für die Hochschwarzwälder Tafel
Die Seelsorgeeinheit „Beim Titisee“ bittet um Ihre Lebensmittelspende! Die Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit bitten Sie, die
braunen Papiertüten, die ab dem 21. Februar in allen Kirchen ausliegen mit haltbaren Lebensmitteln, z.B. Reis, Nudeln, Tee, Kaffee,
etc. zu füllen. Die Tüten können sie entweder zu den Sonntagsgottesdiensten am 28.2/1.3. in den jeweiligen Kirchen oder in der
Woche vom 23.2.-27.2. direkt bei der Caritas Hochschwarzwald
(Adolph-Kolping-Straße 20, 79822 T.-Neustadt, 07651/ 91180)
jeweils montags bis freitags zwischen 8 und 12 Uhr abgeben.
Herzlichen Dank für Ihre Spende!
Taizé-Gebet in der Fastenzeit 2015
Mit dem Taizé Gebet jeweils am Sonntagabend (1.3., 8.3., 15.3.,
22.3., 29.3.) um 17 Uhr in der evangelischen Kirche gibt es eine
weitere Möglichkeit, einen Akzent in der österlichen Bußzeit zu setzen. Mit Gesängen und Texten und mit Stille darf sich die Seele fallen lassen und Gott zuwenden.
Pfarrbüro
Die Pfarrbüros Hinterzarten und Breitnau ist am Montag, 9. März
geschlossen.
Weltgebetstag
am Freitag, den 6. März 2015 um 19.00 Uhr in der evangelischen
Kirche Hinterzarten
Der alljährlich am 1. Freitag im März stattfindende Weltgebetstag
ist eine weltweite Friedensbewegung, die aus der Überzeugung
lebt, dass informiertes Beten zu betendem Handeln führen kann.
In diesem Jahr kommen die Texte aus den
Bahamas, dem Inselstaat in der Karibik.
Wir lernen ein Land mit vielen Sonnen – und Schattenseiten kennen: Wunderschöne Natur, Traumstrände, karibische Fröhlichkeit
und Gelassenheit, aber auch gesellschaftliche Notlagen –
Abhängigkeit vom Tourismus, Armut, Krankheit, Flüchtlingsnot.
Frauen aller Konfessionen haben ihre Sorgen, Bitten, Freuden und
ihren Dank für die Welt formuliert.
Die ökumenische Vorbereitungsgruppe aus Breitnau und Hinterzarten lädt Männer und Frauen herzlich ein, am 6. März um 19.00
Uhr in der evangelischen Kirche Hinterzarten eine Chorgruppe aus
Hinterzarten und Breitnau werden singen und musizieren.
Im Anschluss findet ein geselliges Beisammensein im evangelische
Pfarrhaus statt mit landesüblichen Speisen und Getränken.
Falls Sie einen Fahr- oder Abholdienst benötigen, dürfen Sie sich
gerne melden bei
Erika Spitznagel Breitnau Tel. 271 oder
Maritta Hog, Hinterzarten Tel. 5500
19
Gottesdienste für Menschen in Trennung und
Scheidung und für alle, die ihnen nahestehen
Manchmal ist alles wie ein großer Scherbenhaufen: zerbrochen
das, was einmal zusammengehörte. Auseinandergegangen, was
für ewig gedacht. Verloren, was ein Stück von mir war.
Unterschiedliche Gottesdienstformen möchten Menschen in solch
unerträglichen Situationen Raum zum Nachdenken geben.
Raum geben, die unterschiedlichen Gefühle Gott an-, hin- und vorzuwerfen und/oder Raum geben, etwas Ruhe zu finden.
Ob aktive Beteiligung oder anonymes Dasein … alles ist möglich in
den drei angebotenen Gottesdiensten
am Sonntag, 1. März 2015, um 19 Uhr im Münster in Neustadt
am Samstag, 20. Juni 2015, um 19 Uhr in der Feldbergkirche
am Freitag, 4. Dezember 2015, um 19 Uhr in der Kath. Kirche in
Stegen.
Bei Fragen zu den Gottesdiensten oder bei Gesprächsbedarf können Sie sich gerne an folgende Personen wenden:
Gemeindereferentin Heidrun Furkert (Tel. 07661/61065),
Gemeindereferentin Regina Dreher (Tel. 07657/231);
Pastoralreferent Günter Hirt (Tel. 07653/960281);
Diakon Thilo Knöller (Tel. 07654/8089977) und
Pfarrer Michael Knaus (Tel. 07652/253)
Freizeit inklusiv gestalten!
Auf dem Weg zu partizipativen und kreativen Freizeitangeboten
Schulungsabend für ehrenamtliche und hauptamtliche Jugend- und
Freizeiten-LeiterInnen
Mittwoch, 04. März 2015 18.00-20.00 Uhr im Jugendbüro
Referentin: Claudia Hewel vom Diakonischen Werk
Freizeit – das ist der Lebensbereich, in dem man etwas unternimmt, das einem Spaß macht. Auch Kinder und Jugendliche mit
einer Beeinträchtigung sollen ihre Freizeit nach ihren persönlichen
Bedürfnissen, Wünschen und Fähigkeiten gestalten können und
zwar da, wo dies auch alle anderen Kinder und Jugendlichen ohne
Beeinträchtigung tun. In der Kinder- und Jugendarbeit vor Ort!
Angebote der Kinder- und Jugendarbeit sollen inklusiv gedacht und
gestaltet werden, deshalb sind Themen des Abends:
• Sensibilisierung für verschiedene Behinderungsformen
• Tipps zur Gestaltung von barrierearmen Angeboten
• Informationen zum Thema Assistenzbedarf und Finanzierungsmöglichkeiten
• praktische Beispiele für die Umsetzung
Kosten entstehen keine für den Abend.
Eine Anmeldung sollte bis zum 01. März erfolgen bei
Dekanats-Jugendbüro Neustadt
Erlenbrucker Str.2, 79856 Hinterzarten. Tel.: 07652-1213077
Email: Mail@jubue-neustadt.de, www.jubue-neustadt.de
Dekanatprogramm
Taizé – Fahrt für Jugendliche
in den Pfingstferien 2015, von Pfingstmontag 25. Mai bis Sonntag
31. Mai.
Teilnehmen können alle Jugendliche ab 15 Jahren. Der Gesamtpreis beträgt 70,- EURO. Im Preis enthalten sind Reisekosten,
Unterkunft und Verpflegung. Unterkunft in den von den TeilnehmerInnen mitgebrachten Zelten oder in Baracken mit Isomatte und
Schlafsack.
Nähere Infos bei Pfarrer Werner Mühlherr, Pfarrbüro Kirchzarten,
Tel. 07661-4132, Mail: gallus-kirchzarten@kath-dreisamtal.de.
Prospekte liegen in der Kirche aus.
Einsicht und Weitsicht auf dem Lindenberg
Das Haus Maria Lindenberg hat im September letzten Jahres mit
einem Tag der offenen Tür unter dem Stichwort „Einsicht und
Weitsicht“ ein breites Echo gefunden. Die vier Bereiche - geistliche
Angebote und Exerzitien, Wallfahrt, Männergebetswache und
Gästehaus – wurden erstmals in dieser Weise präsentiert. Nun liegt
das neue Halbjahresprogramm der im Haus angebotenen Kurse
vor. Für die nächsten Veranstaltungen sind noch Plätze frei:
6. - 8.3.2015: Der Weg nach innen. Kontemplation Wochenendkurs. Wer den Weg der Kontemplation geht, braucht immer wieder
Tage intensiver Stille und Begleitung. Hierzu lädt dieser
Schweigekurs ein. Leitung: Gisela Zuniga, Kontemplationslehrerin
14.3.2015/ 10 – 17 Uhr: Sterben, Tod – was kommt danach?
Tag der Stille mit P. Bernhard Scherer SJ. In seinem Vortrag greift
der Referent ein Thema auf, das jeden angeht und doch oft verdrängt wird. Der Austausch wird in der angeleiteten, stillen
Meditation vertieft. Leitung: P. Bernhard Scherer SJ, Gründer der
Meditationsstätte Beuron.
Für alle Veranstaltungen gilt:
Ort: Haus Maria Lindenberg/ St. Peter i. Schw. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.haus-maria-lindenberg.de/ Ihr
Programm oder Tel.: 07661/ 9300-0.
Kath. Landfrauenbewegung Freiburg
Bildungswoche vom 09. - 13.03.15 im Kloster St. Trudpert „Den
Blick auf das Gute richten“. Tage im Kloster zum Nachdenken,
Erholen und Gemeinschaft genießen.
Kleine Auszeit „Rituale für die Seele“ vom 13. – 15.03.15 in
Oberkirch (Ortenau) Mitten im Alltag können Rituale ein Ort sein,
der Ausruhen und Halt ermöglicht, der Kraft und Anregung gibt.
Besinnungswochenende 14. - 15.03.15, Hotel St. Michael, Tauberbischofsheim „Biblische Frauengestalten“.
Infos und Anmeldung:
Kath. Landfrauenbewegung, Okenstr. 15, 79108 Freiburg,
Tel. 0761 5144-243, info@kath-landfrauen.de und unter
www.kath-landfrauen.de
Das neue Bildungswerkprogramm und das katholische Dekanat
Programm können in den Kirchen und im Pfarrzentrum abgeholt
werden.
Unterwegs auf dem Jakobsweg
Auf den „Camino del Norte“, den spanischen Küstenweg, führt eine
Fußwallfahrt der Katholischen Landvolk Bewegung (KLB) der
Erzdiözese Freiburg, die vom 23. Mai bis 05. Juni 2015 stattfindet.
Nach gemeinsamer Zuganreise ab Offenburg ist Beginn der Wallfahrt in Irun an der spanisch-französischen Grenze. Von dort geht
es über elf Tagesetappen bis nach Santander, insgesamt rund 220
Kilometer. Unterwegs ist man in kleinen Gruppen von maximal 13
Personen, begleitet von erfahrenen Pilgerinnen und Pilgern der
KLB. Übernachtet wird in Pilgerherbergen. Der Reisepreis beträgt
1.190 Euro für KLB-Mitglieder und 1.290 Euro für Nichtmitglieder.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es
bei der KLB Freiburg, Okenstraße 15, 79108 Freiburg, Telefon
0761/5144-235, E-Mail: mail@klb-freiburg.de, www.klb-freiburg.de.
Fastenwoche
Im Zeitraum von 20. März. bis 26. März wird wieder eine „Fastenwoche für Gesunde“ nach der Buchinger-Methode angeboten. Wer
nicht von schwerer Erkrankung betroffen ist, sich zutraut, 5 Tage
ohne feste Nahrung auszukommen, in genannten Zeitraum an 4
bis 5 Abenden Zeit hat für Austausch, Meditation und Gebet, ist
herzlich willkommen. Anmeldung (bis 9. März) und Information bei
Pastoralreferent Andreas Alt (alt@kath-beim-titisee.de).
20
HINTERZARTEN – MARIÄ HIMMELFAHRT
Egli-Figuren
Am Freitag, 27.3. ab 15 Uhr und Samstag, 28. März bis ca. 20 Uhr
ist ein Workshop zur Herstellung von biblischen Erzählfiguren „EgliFiguren im katholischen Pfarrzentrum Hinterzarten. Anmeldung bis
16.3. im Dekanatsbüro in Löffingen. Anmeldeformulare liegen in
den Kirchen und Pfarrzentrum Hinterzarten aus.
Palmzweige
Für den Palmsonntag benötigen wir wieder einige Palmzweige für
die Segnung und anschließenden Verteilung an die Kirchenbesucher. Wer Palmzweige hat kann sich bitte bis 20.03. im Pfarrbüro,
Tel. 253 melden. Danke!!!
Katholischer Kindergarten St. Josef
Rathausstr. 4 b, 79856 Hinterzarten
Bietet folgende Betreuungsformen an:
3 Gruppen mit verlängerter Öffnungszeit
(3-6 Jahre) täglich von 7:30 Uhr – 14:30 Uhr
1 Kleinkindgruppe (1-3 Jahre) täglich von 7:30 Uhr – 13:30 Uhr
Ansprechpartnerin: Frau Gabriele Baier, Tel. 07652/275
e-mail: kiga-st.josef-hiza@gmx.de
Sprechzeiten: Do. + Fr. von 9:00 Uhr – 10:00 Uhr
BREITNAU – ST. JOHANN BAPTIST
Altenwerk
Kreuzwegandacht
Am Mittwoch, den 25. Februar um 15.00 Uhr beten wir in der Kirche
miteinander den Kreuzweg. Um rege Teilnahme wird gebeten.
Eingeladen sind alle, auch welche, die nicht im Altenwerk sind. Die
Welt braucht unser Gebet.
Einkehrtag
Am Mittwoch, den 04. März findet der Einkehrtag des Altenwerks
statt.Wir beginnen um 14.00 Uhr in der Kirche mit einer Messfeier
zum Thema: „Am Stab des Kreuzes festhalten“. Anschließend treffen wir uns zu einem besinnlichen Nachmittag im Pfarrhof mit Herrn
Dekanatsaltenseelsorger Pfr. Heinrich Domagala. Alle, auch
Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen
Kath. Kindergarten St. Theresia in Breitnau
Unser Betreuungsangebot:
• Zwei Gruppen mit Altersmischung von 2 bis 6 Jahren
• Eine Gruppe mit verlängerter Öffnungszeit (VÖ-Gruppe)
Öffnungszeiten der altersgemischten Gruppe:
Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Öffnungszeiten der Gruppe mit VÖ-Gruppe:
Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Kindergartenleitung: Andrea Müller
Panoramaweg 3, 79874 Breitnau
Telefon: 07652 / 5053, Email: kiga-breitnau@t-online.de
Evangelische Kirchengemeinde
Hinterzarten - Breitnau
Wochenspruch: Er ruft mich an,
darum will ich ihn erhören. (Psalm 91,15)
Mittwoch, den 25. Februar 2015
16.20 Uhr Hinterzarten, Evang. Gemeindesaal, Konfikurs
Freitag, den 27. Februar 2015
9.30 Uhr Hinterzarten, Evang. Gemeindesaal, Krabbelgruppe
Wochenspruch: Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass
Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren.
(Römer 5,8)
Sonntag, den 1. März 2015 (Reminiszere)
10 Uhr Hinterzarten, Gottesdienst mit hl. Abendmahl, (Prädikant
Berninger) anschließend Kirchenkaffee
17 Uhr Hinterzarten, Taizegebet
20 Uhr Konzert Parisien, das Barockensemble L ´Estro Armonico
spielt Werke von Leclair, Couperin, Forqueray, Rameau und
Telemann, Eintritt frei, Spenden erbeten
Dienstag, den 3. März 2015
9.30 Hinterzarten, Evang. Gemeindesaal, Krabbelgruppe
15 Uhr Hinterzarten, Evang. Gemeindesaal, Seniorengymnastik
20 Uhr Hinterzarten, kath. Pfarrsaal, Chorprobe
Mittwoch, den 4. März 2015
16.20 Uhr Hinterzarten, Evang. Gemeindesaal, Konfikurs
Freitag, den 6. März 2015
9.30 Uhr Hinterzarten, Evang. Gemeindesaal, Krabbelgruppe
19 Uhr Hinterzarten, Weltgebetstag
Samstag, den 7. März 2015
18 Uhr Titisee, Bärenhofkapelle, Gottesdienst (Pfr. Wolff)
Wochenspruch: Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht
zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes.
(Lukas 9,62)
Pfarrgemeinderatswahl
in der Erzdiözese Freiburg
am 14./15. März 2015
Seelsorgeeinheit „Beim Titisee“
Sonntag, den 8. März 2015 (Okuli)
Wochenspruch: Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht
zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes. (Lukas 9,62)
In der Seelsorgeeinheit sind insgesamt 21 Mitglieder
des Pfarrgemeinderates zu wählen.
Die folgenden Personen stellen sich zur Wahl:
Sonntag, den 8. März 2015 (Okuli)
10 Uhr Hinterzarten, Gottesdienst, (Prädikantin Kamke)
17 Uhr Taizegebet in der Evang. Kirche in Hinterzarten
19 Uhr Taizegebet in der Bärenhofkapelle in Titisee
Im Stimmbezirk Mariä Himmelfahrt sind 4 Mitglieder
zu wählen
Hofmeier Meinrad, geb.1982, Wirtschaftsingenieur,
Freiburger Straße 20, 79856 Hinterzarten
Peghini Rainer, geb.1955 Vertriebsmanager,
Rappeneckweg 14, 79856 Hinterzarten
Steiert Christel, geb. 1966, Unternehmerin,
Freiburger Straße 25, 79856 Hinterzarten
Wankelmuth Udo, geb. 1967, Dipl.-Volkswirt,
Erlenbrucker Straße 43, 79856 Hinterzarten
Wahllokal: Pfarrzentrum, Vincenz-Zahn-Weg 1
von 9:00 bis 13:00 Uhr
Die Auszählung der Stimmen erfolgt im Pfarrzentrum
ab 14:00 Uhr
Im Stimmbezirk St. Johann-Baptist sind 3 Mitglieder
zu wählen
Hog Hubert, geb.1963, Technischer Angestellter,
Am Rösslewald 2, 79874 Breitnau
Kleiser Paul, geb. 1957, Elektriker,
Im Talgrund 8, 79874 Breitnau,
Lickert Veronika, geb. 1967, Verkäuferin,
Panoramaweg 10, 79874 Breitnau
Wahllokal: Alter Pfarrhof, Am Rossberg 1
von 10:00 bis 14:00 Uhr
Die Auszählung der Stimmen erfolgt im Alten Pfarrhof
ab 14:00 Uhr
Dienstag, den 10. März 2015
9.30 Hinterzarten, Evang. Gemeindesaal, Krabbelgruppe
15 Uhr Hinterzarten, Evang. Gemeindesaal, Seniorengymnastik
20 Uhr Hinterzarten, kath. Pfarrsaal, Chorprobe
Mittwoch, den 11. März 2015
16.20 Uhr Hinterzarten, Evang. Gemeindesaal, Konfikurs
Freitag, den 13. März 2015
9.30 Uhr Hinterzarten, Evang. Gemeindesaal, Krabbelgruppe
Samstag, den 14. März 2015
18 Uhr Vorspiel der Orgelschüler
Wochenspruch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt
und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es
viel Frucht. (Johannes 12,24)
Sonntag, den 15. März 2015 (Lätare)
10 Uhr Hinterzarten, Gottesdienst mit hl. Abendmahl, (Pfr. Wolff)
17 Uhr Taizegebet
Evangelisches Pfarramt Hinterzarten
Pfarrer Hellmuth Wolff
Pfarramtssekretärin Christina Winterhalder, Tel 07652-234
Bürozeit: Dienstag und Donnerstag 9-12 Uhr,
Freitag 14-18 Uhr
21
Jugendhilfe Timeout e.V. Hofgut Rössle
Nessellachen/Breitnau
Veranstaltungszyklus „Kultur im Rössle 2015“:
Natur - Kultur - Soziales
Seit nun mehr als zwölf Jahren beherbergt das Hofgut Rössle auf
den Nessellachen bei Breitnau die Jugendhilfeeinrichtung Timeout.
Schulmüde und schulverweigernde Kinder und Jugendliche finden
hier in diesem ehemaligen Schwarzwaldgasthof eine ebenso herzliche und großzügige Aufnahme und Pflege wie die Reisenden und
Urlauber in den Jahrhunderten zuvor. Das Rössle ist ein Haus der
Rast und Gastfreundschaft geblieben!
So ist es denn Timeout neben den eigentlichen Aufgaben in der
stationären und beratenden Jugendhilfe auch ein besonderes
Anliegen, das Hofgut Rössle als einen Ort kultureller Veranstaltungen und menschlicher Begegnungen zu beleben, in den Umkreis und in die Bürgerschaft zu öffnen.
Diesem Ziel dient die im Jahr 2014 erstmalig organisierte und
durchgeführte Veranstaltungsreihe „Kultur im Rössle“. Namhafte,
auch international renommierte, Künstler waren im letzten Jahr hier
zu Gast. Im Jahr 2015 werden im Zeitraum April bis Dezember insgesamt 16 Veranstaltungen (Konzerte, Lesungen, Rezitationen,
Theater, Vorträge - siehe Programm im Anhang) stattfinden. Die
Schirmherrschaft für diesen Veranstaltungszyklus übernahm der
Bürgermeister von Breitnau Josef Haberstroh.
Ein kleiner Teil der Veranstaltungen wird dabei von Mitarbeitern
und Jugendlichen der Jugendhilfeeinrichtung Timeout selbst anund dargeboten. Sie möchten damit ihren eigenen, bescheidenen
Beitrag zum kulturellen Leben in der Gemeinde leisten, die sich, ob
ihrer geographischen Lage, doch etwas abseits gängiger Kulturpfade befindet.
Die Veranstaltungen wenden sich an die Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Breitnau und den Nachbargemeinden sowie an die
zahlreichen Fremdenverkehrsgäste im Hochschwarzwald. Gemeinsam vermögen das Hofgut Rössle als ehemaliger, traditionsreicher Gasthof, die herrlichen und aussichtsreichen Nessellachen
und die dort seit nun mehr 13 Jahren beheimatete Jugendhilfeeinrichtung Timeout e.V. Natur, Kultur und Soziales in einzigartiger
Weise zusammenzuführen. Da die meisten der Veranstaltungen
als Sonntagsmatinee stattfinden, bietet sich im Anschluss ein
Spaziergang auf den zahlreichen Wanderwegen oder eine Einkehr
in einem der Gasthöfe der Umgebung an.
Gleichzeitig möchte Timeout die Organisation und Durchführung
dieser Veranstaltungsreihe als ein kräftiges Bekenntnis zur Gemeinde Breitnau, zu deren Bürger und zur Region Hochschwarzwald verstanden wissen. Zwar befindet sich das Hofgut Rössle auf
den Nessellachen am Ende einer langen, einspurigen Sackgasse
weit draussen und entfernt vom Ortskern, doch das Herz der Bewohner schlägt kräftig für diese Gemeinde und den Hochschwarzwald. Ein Ausdruck dafür sind auch die regelmäßige Teilnahme an
der alljährlichen Bachputzete, die Bewirtung des Gemeinderates
anlässlich seiner Klausur-Tagung, die jeweils zu Johanni stattfindenden Gottesdienste der katholischen Kirchengemeinde in der
Johannes-Kapelle des Hofgut Rössle, die freundschaftliche
Beziehung zum Männergesangsverein und die jüngst begonnene
Kooperation mit der örtlichen Grundschule.
Allerdings ist Timeout kein gewerblicher Konzert- oder Kulturveranstalter; mit dieser Veranstaltungsreihe werden keine Gewinne
erzielt. Marktübliche und sicherlich auch gerechtfertigte Honorare
können wir den Künstlern nicht in Aussicht stellen. Dass diese trotzdem freudig ihre Bereitschaft bekunden, bei uns auf den Nessellachen aufzutreten, erfüllt uns mit Dankbarkeit. Wir wertschätzen
dies als eine Anerkennung und Unterstützung der an diesem Ort
geleisteten Arbeit mit den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen.
Die Besucherzahlen des vergangenen Jahres reichten noch nicht
aus, um alle Kosten zu decken. Um letztendlich ohne einen Verlust
daraus hervorzugehen, wird einen Schnitt von ca. 35-45 Besuchern
pro Veranstaltung benötigt. Die Werbung für die Veranstaltungsreihe soll daher in diesem Jahr ausgeweitet werden. Gleichzeitig
hofft man z.B. auch darauf, dass die Hochschwarzwald Tourismus
GmbH die jeweiligen Ankündigungen noch etwas „prominenter“ auf
ihrer Website platziert.
Alle Veranstaltungen finden, sofern nicht anders angegeben, im
Festsaal des Hofgut Rössle statt. Der Weg dorthin ist ab Breitnau
ausgeschildert. Für Besucher, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln
anreisen wollen, wird bei Bedarf und nach vorheriger Anmeldung
ein Shuttle-Service zwischen der Bushaltestelle Breitnau/Kirche
und den Hofgut Rössle auf den Nessellachen angeboten.
22
In diesem Jahr wird es erstmals ein Abonnement geben: Bei freier
Auswahl von sechs Veranstaltungen reduziert sich der Preis einer
Einzelkarte auf 10 bzw. 4 Euro. Sollte man sich jedoch vorab nicht
festlegen wollen, so können die Eintrittskarten gesammelt werden.
Bei Vorlage von sechs Eintrittskarten erhält man beim nächsten
Besuch freien Eintritt.
Nach Abschluss des diesjährigen Zyklus soll geprüft und entschieden werden, ob bzw. in welchem Umfang die „Kultur im Rössle“ als
fester Bestandteil des Kulturlebens im Hochschwarzwald fortgesetzt werden kann.
Spendenkonto: GLS Bank Bochum,
IBAN DE64430609670062169100,
BIC GENODEM1GLS, Verwendungszweck: „Kultur im Rössle“
M. Hubert Schwizler
(Presse-/Öffentlichkeitsarbeit/Kulturveranstaltungen)
Der BLHV informiert
Einladung
die Landsenioren im BLHV und das BLHV-Bildungswerk laden ein
zu einer „Wälderleben“ – Lesung mit Bernhard Dorer, Autor
und Landwirt
am Freitag, 06. März 2015, Beginn 14.00 Uhr,
Gasthaus Löwen - Unteres Wirtshaus
in Titisee-Langenordnach
In diesem Buch erzählt Dorer Geschichte und Geschichten aus der
Landwirtschaft im Hochschwarzwald im Wandel der Zeit. Dabei
schöpft er aus Archiven und der Literatur. Und aus einem
Familienschatz der Dorers.
Flutlicht wird immer zeitnah angekündigt.
Infos direkt an der Kasse, Internet oder Telefon.
Schmiedehäuslesmarkt ...
ft
Ihr Na chbarsch a
•
•
•
•
SB-Frisch-Fleisch
Lebensmittel-Feinkost
Schwarzwälder Spezialitäten
Zeitschriften und Schreibwaren
Dt. Lauch, KL 1
Iglo Schlemmerfilet
1 kg
1,39 3
380 g-Pack
1,99 3
370 g-Glas
0,69 3
versch. Sorten
Spreewald
versch. Salate
FAMILIE MEINRAD WALDVOGEL
79874 Breitnau · Dorfstraße 20 · Telefon 07652 / 5005
Herausgeber: Bürgermeisteramt Breitnau, 79874 Breitnau,
Dorfstr. 11 · Telefon 07652/91090 · Fax 07652/9109-30 ·
E-mail: gemeinde@breitnau.de
Wanderhütte am Fahrenberg
Herstellung: Druck+Papier F. Berenbold, Postfach 1150,
79811 Titisee-Neustadt · Telefon 07651/9102-0
Fax 07651/9102-22 · E-mail: info@berenbold.com
Telefon 302 · naturfreundehaus-breitnau.de
Verantwortlich für den redaktionellen Teil:
Bürgermeister Josef Haberstroh oder Vertreter im Amt
Naturfreundehaus Breitnau
Das Wanderziel im Hochschwarzwald.
Mo - Do 11.00 bis 18.00 Uhr
Fr - So 11.00 bis 21.00 Uhr
Jeden Donnerstag:
Cego für Jedermann
Dr. Ulrich Strulik, Windeckweg 1 (beim Rathaus)
79856 Hinterzarten, Tel. 07652/5727
info@strulik-immobilien.de
Für unsere zahlreichen Kunden SUCHEN wir ständig Wohnungen und
Häuser aller Größen im Hochschwarzwald zur Miete oder zum Kauf.
Achtung! Der Wanderweg vom Schanzenhäusle zum
Naturfreundehaus wird von uns täglich geräumt!
N. Hunds & D. Benitz GbR · mail: nadjahunds@googlemail.com
Arzthelferin, 55 Jahre, in Rente
sucht 1 bis 2-Zimmerwohnung mit Balkon
bis 400,– Euro WM (300,– Euro KM + 100,– Euro NK)
Eintrittskarte =
RVF-Ticket
Telefon 0761/5039218
1. Wochenende
caravan & outdoor
bike aktiv
2. Wochenende
caravan & outdoor
ferienmesse
6. – 8. & 13. – 15. März Messe Freiburg
Verbilligter Vorverkauf
angeln & aquaristik
bei
6,50 €
Hochschwarzwald
Tourismus GmbH Infostelle
statt 8,50 €
Dorfstraße 11/1, Breitnau
www.cft-freizeitmessen.de
Für unser Sportgeschäft
suchen wir ab sofort
eine 450,– Euro-Kraft
im Verkauf.
Bitte wenden Sie sich an Tanja Schnur · Telefon 07652/5963
Rathausstraße 1 · 79856 Hinterzarten
Wir suchen engagierte/n, zuverlässige/n,
teamfähige/n Pferdewirt /in in Vollzeitstellung.
Landwirtschaftliche Kenntnisse mit entsprechender
Fahrerlaubnis sind von Vorteil.
Tätigkeitsschwerpunkte:
Pferdebetreuung, mit Reiten und Fahren
unserer Schwarzwälder Füchse, Stallarbeit.
Bewerbung an:
Michelhof · Rotwasser 11 · 79868 Feldberg-Bärental
info@michelhof.de
Für Ferienhaus in Hinterzarten
Reinigungskraft gesucht
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort
eine Reinigungskraft.
12,– Euro/Std. als Minijob (37 Stunden pro Monat)
Ferienhaus am Mattenweg
Beatrice Davis · Mattenweg 6 · Tel. 07652/9196151
23
Herzlichen Glückwunsch
zum Weltmeister
Carl-Ludwig-Magon
Schule Breitnau
Fasnet in der CaLuMa
Auch dieses Jahr ging es am
“Schmutzige Dunschtig” wieder
richtig rund:
Wilde Piraten enterten die
CaLuMa und die Sause begann
mit einer Polonaise, der sich alle
bunten Gestalten anschlossen.
Nach der Kostümpräsentation wurden die Lehrerinnen natürlich
auch dieses Jahr in Toilettenpapier eingewickelt.
Ein herzliches Dankeschön geht an das “Haus Breitnau”, das uns
mit leckerer Pizza versorgte und an unsere DJs Noah und Luca, die
in der Pausenhalle für ausgelassene Stimmung sorgten.
Die Schlappenflicker und die Dupfmuser Pfuser kamen schließlich
und schlossen die Schule…
Siegerehrung der
Ortsskimeisterschaften
2015
am Sonntag, 1. März 2015
um 19.00 Uhr
im Naturfreundehaus
Die Skizunft freut sich auf Euer Kommen.
Schneetag am Wirbstein
Bei Sonnenschein und blauem Himmel verbrachten wir am 11.
Februar einen wunderschönen Vormittag am Wirbstein.
Fotos von diesem erlebnisreichen Vormittag sind in der Fotogalerie
unter www.schule-breitnau.de.
Seite 1
Garagentore und Torantriebe
Vor-Ort
Überzeugend in Qualität, Design und Preis
Montage und Service durch Werksmonteure
Beratun! g Heim & Ruf GbR Werksvertretung
gratis
79274 St. Märgen . Tel. 07669/921084 . www.heim-ruf.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
18
Dateigröße
1 165 KB
Tags
1/--Seiten
melden