close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtliches Nachrichtenblatt KW 9 vom 26.02.2015

EinbettenHerunterladen
Aktuell · Aktuell · Aktuell
E 63609
Amtliches Nachrichtenblatt
13. Jahrgang DONNERSTAG, 26. Februar 2015
Herausgeber: Stadtverwaltung Hausach
Stadtverwaltung Hornberg · Gemeindeverwaltung Gutach
Verantwortlich für den amtlichen Teil sind die Bürgermeister,
für den nichtamtlichen und Anzeigenteil der Verlag.
KW 09
Erscheint wöchentlich donnerstags.
Verlag, Druck und private Anzeigen:
ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH, Marlener Str. 9,
77656 Offenburg, Telefon: 07 81/5 04-14 55,
Fax: 07 81/5 04-14 69, E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
Aktuell
Donnerstag, 26. Februar 2015
Apotheken-Bereitschaftsdienst
Er erfolgt im täglichen Wechsel ab 8.30 Uhr
Fr. 27.02. Linden-Apotheke Oberwolfach, Wolftalstr. 17,
Tel.: 07834 - 65 65, 77709 Oberwolfach
Sa. 28.02. Apotheke Steinach, Hauptstr. 29,
Tel.: 07832 - 9 18 40, 77790 Steinach
So. 01.03. Stadt-Apotheke Haslach, Hauptstr. 26,
Tel.: 07832 - 22 91, 77716 Haslach
Mo. 02.03. Bären-Apotheke Hornberg, Am Kirchplatz 6,
Tel.: 07833 - 74 33, 78132 Hornberg
Di. 03.03. Kinzigtal-Apotheke Haslach, Lindenstr. 5,
Tel.: 07832 - 34 29, 77716 Haslach
Mi. 04.03. Apotheke Iff Hausach, Eisenbahnstr. 68,
Tel.: 07831 - 2 71, 77756 Hausach
Do. 05.03. Bären-Apotheke Biberach, Mitteldorfstr. 8,
Tel.: 07835 - 81 58, 77781 Biberach
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Im Ortenaukreis ist der ärztliche Bereitschaftsdienst seit 1. Juli 2013
neu strukturiert. Der Bereitschaftsdienst ermöglicht der Bevölkerung die ärztliche Behandlung bei akuten Beschwerden außerhalb
der Praxiszeiten der niedergelassenen Ärzte.
Notfallpraxen am Ortenau Klinikum in Offenburg, Lahr und Wolfach. Patienten können bei akuten Erkrankungen ohne vorherige
Anmeldung während der Öffnungszeiten direkt in die Notfallpraxen
kommen.
• Offenburg / Erwachsene, Ebertplatz 12, 77654 Offenburg
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag von 19 bis 22 Uhr
Mittwoch und Freitag von 16 bis 22 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag von 8 bis 22 Uhr
• Offenburg / Kinder , Ebertplatz 12, 77654 Offenburg
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 19 bis 22 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag von 8 bis 8 Uhr
• Lahr, Klostenstraße 19, 77933 Lahr
Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 9 bis 21 Uhr
• Wolfach, Oberwolfacher Straße 10, 77709 Wolfach
Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 9 bis 13 Uhr
und 17 bis 20 Uhr
Telefonisch ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst über die zentrale
Rufnummer 01805 19292 460 zu erreichen. Die Rettungsleitstelle des
Deutschen Roten Kreuzes vermittelt dann wie bisher an die nächste
Notfallpraxis oder an einen der diensthabenden Ärzte.
Zahnärztliche Notrufnummmer:
01803/222555-11
Soziale Dienste
Kommunaler Sozialer Dienst
0 78 34 / 9 88 31 20
Landratsamt Ortenaukreis
Brenzheim Wolfach
0 78 34 / 8 38 50
Kurzzeit-/ Dauerpflege, Verhinderungspflege, Wohnbereich f.
Demenzkranke, Betreutes Wohnen, Luisenstr. 4, 07834/838510
Seniorenzentrum „Am Schlossberg“ Hausach
• Pflegeheim: Langzeitpflege, Kurzzeitpflege 07831/969120
• Ambulanter Pflegedienst
07831/9691222
• Tagespflege
07831/9691222
• Betreutes Wohnen
07835/63980
Pflegeheim Stephanus-Haus, Hornberg 07833/96 00 90
Kurzzeit-/Dauerpflege
Tagespflege im Bürgerhaus Haslach
ein Angebot für pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren
- zur Entlastung pflegender Angehöriger;
Öffnungszeiten: Mo. - Fr., 8 bis 17 Uhr; Tel. 07832/8079
2
Arbeiterwohlfahrt
Mobiler sozialer Dienst, Hilfen im Haushalt, mehrstündige
Betreuungen, „Essen auf Rädern“, täglich frisch: in Hornberg,
Frau Fix, Mo. – Fr., 9.00 – 12.00 , Do., 14.00 – 16.00 0 78 33 / 2 45
in Hausach, Frau Salzmann
0 78 31 / 63 08
Caritasverband Kinzigtal,
Caritasbüro Wolfach, Kirchplatz 2, Tel. 07834/8670316
Caritassozialdienst, allg. Sozialberatung, Schuldnerberatung, Familienpflege
Caritashaus Haslach, Sandhaasstr. 4, Tel. 07832/99955-0
Psychologische Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche und für Ehe-, Familien- und Lebensfragen/Fachstelle Frühe
Hilfen; Durchwahl -300. Offene Sprechstunde ohne Voranmeldung: Dienstag 14 – 15 Uhr.
Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle für Pflege und Versorgung im Kinzigtal/Demenzagentur/Hospizgruppen Kinzigtal; -220;
Schwangerensberatung; -225 Internet: www.caritas-kinzigtal.de
DRK Kreisverband Wolfach, Hausach
0 78 31 / 93 55-0
Pflegedienst (alle Pflegen, hauswirtschaftl. Hilfen), Mobiler
Sozialer Dienst, Hausnotruf, Hilfsmittelverleih, Fahrdienste,
Beratungsstelle für ältere und behinderte Menschen,
Migrationserstberatung, Suchdienst.
Diakonisches Werk, Dienststelle Hausach
Eichenstraße 24, Tel. 07831/9669-0
Mo-Fr. 09.00 – 12.00
Dienste für seelische Gesundheit
Sozialpsychiatrischer Dienst, Betreutes Wohnen für psych. erkrankte Menschen, Psychiatrische Institutsambulanz, Tagesstätte
Sozialberatung
Beratung für Schwangere und junge Familien
Schwangerschaftskonfliktberatung - staatlich anerkannt Rechtliche Betreuungen
Jugendmigrationsdienst
Kindertagespflege Kinzigtal 07831/9669-12
Diakoniestation im Café Vetter 07831/966164 - 0171/4702094
Grund- und Behandlungspflege Hauswirtschaftliche Versorgung
Beratung in allen Fragen der Pflege
Sozialstation Kinzig-/Gutachtal, Wolfach 07834/867030
Grund- und Behandlungspflege · Hauswirtschaftliche Versorgung ·
Rufbereitschaft · Beratung in allen Fragen der Pflege.
Außenstelle Hausach, Hauptstr. 28, dienstags 11 - 13 Uhr
Organisierte Nachbarschafts- und 0 78 33 / 96 04 55
Altenhilfe Gutach e.V
Telefonseelsorge
08001/110111
Dorfhelferinnenstation Gutach
Einsatzleitung 0 78 33 / 17 15
Hornberger Tafel
Einkaufsmöglichkeit für Bedürftige, Hornberg, Leimattenstr. 15,
Öffnungszeiten: Dienstag + Freitag von 15.00 - 17.00 Uhr
Ansprechpartner: Henriette Haas 07833/96996
Drobs, Jugend- u. Drogenberatung, Haslach 0 78 32 / 9 67 86
Do. 13 – 17 Uhr
Besuchs- und Hospizdienst
0 78 31 / 63 91
Trauerbegleitung
Offenburger Frauenhaus Frauen helfen Frauen 07 81 / 3 43 11
Weisser Ring e.V.
0781/9666733
Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Krimi­
nalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten.
NOTRUFE
Rettungsdienst/Notarzt
Feuerwehr
Polizei
Krankentransport
1 12
1 12
1 10
0781 / 1 92 22
(Nur im Ortsnetz von Offenburg ohne Vorwahl möglich!)
Polizeiposten Wolfach
0 78 34/ 83570, Fax 8357-29
Polizeirevier Haslach
0 78 32 / 975920, Fax 97592-29
Krankenhaus Wolfach
0 78 34 / 97 00
Gift-Notruf
07 61 / 19240
Stromstörungsdienst E-Werk Mittelbaden078 21/ 2 80-0
Gasversorgung
0 18 02 / 76 77 67
Störungsstelle Strom- u. Gasversorgung
EGT Energie GmbH Triberg
0 77 22/ 86 10
Aktuell
Donnerstag, 26. Februar 2015
Gemeinsame Mitteilungen
Kirchen
Kirchliche Nachrichten
der kath. Pfarrgemeinden Gutach, Hausach,
Hornberg und Niederwasser
2. Fastensonntag
Besinnung
„Mögen die, die mit dir auf Erden nicht auf gutem Fuße
standen, im Himmel deine Stiefel putzen.“ Aus Irland
Freitag, 27.02.
10.00 Uhr Hausach/Seniorenheim: hl. Messe
14.30 UhrHausach: Versöhnungsnachmittag der Erstkommunionkinder
18.20 Uhr Hausach: Rosenkranzgebet
19.00 UhrHausach: hl. Messe für Verst. d. Fam. Mai u.
Lang, arme Seelen/Josef Hanesch u. Verst. d.
Fam. Leitmann u. arme Seelen/ Jtg. Gisela
Dieterle/ Anton, Reinhard u. Karoline Künstle,
Max Schmid u. Ang./ Anton Laun u. verst.
Ang./ Ludwig Armbruster u. Eltern/ Maria
Anna Vetterer u. verst. Söhne/ Anna u. Matthias Klausmann u. verst. Ang. d. Fam. Heizmann-Klausmann/Maria u. Reinhard Armbruster u. Genovefa Ketterer/ Johannes Winterer u. verst. Ang.
Samstag, 28.02.
15.00 UhrHornberg: Versöhnungsnachmittag der Erstkommunionkinder
17.00 UhrNiederwasser: Tauffeier für Amelie Luisa
Freyas
18.30 Uhr Gutach: Sonntagvorabendmesse
Hl. Messe für Norbert Jacek u. verst. Ang.
Sonntag, 01.03. - 2. Fastensonntag Lesung: Röm 8,31b-34
08.30 UhrHausach: Hauptgottesdienst anschl. Kaffeeverkauf aus FAIREM HANDEL
10.15 Uhr Hornberg: Familiengottesdienst. Hierzu sind
herzlich die Erstkommunionkinder und ihre
Eltern eingeladen
14.00 Uhr Hausach/Kreuzberg: Fastenandacht
(09.30 Uhr kath. Fernsehgottesdienst im ZDF)
Montag, 02.03.
19.00 Uhr Hausach: Vespergottesdienst
Niederwasser: keine Hl. Messe
Dienstag, 03.03.
19.00 Uhr Hornberg: hl. Messe
Mittwoch, 04.03.
07.40 Uhr Hausach: Schülerwortgottesdienst
Donnerstag, 05.03.
09.00 Uhr Hornberg: Anbetungsstunde
19.00 Uhr Gutach: hl. Messe
Freitag, 06.03. - Herz-Jesu-Freitag
18.20 Uhr Hausach: Rosenkranzgebet
19.00 UhrHausach: hl. Messe für zwei verst. Ehemänner,
Eltern u. Geschw./ Verst. d. Fam. Schmid v.
Schillingerhof u. Paula Obert/ Verst. d. Fam.
Belli/ Karl Matt u. verst. Ang. Matt u. Baumann/ Heinrich Waidele/ Elisabeth Waidele
19.00 Uhr Hornberg/evang. Kirche: Weltgebetstag der
Frauen
19.00 UhrGutach/ kath. Kirche: Weltgebetstag der Frauen
19.30 UhrHausach/Pfarrheim: Weltgebetstag der Frauen
Samstag, 07.03.
10.30 UhrHausach/Dorfkirche: Goldene Hochzeit des
Paares Heidi u. Eugen Armbruster
15.00 Uhr Hausach: Tauffeier für Christoph Scherze
18.30 UhrNiederwasser: Sonntagvorabendmesse
Hl. Messe für Bernhard u. Rosa Dold/ Elisabeth Maria Dold u. verst. Ang./ Richard Rall/
Amalie u. Adolf Kaltenbach u. verst. Ang. u.
Maria Feiertag (Sr. Romana)
Sonntag, 08.03. - 3. Fastensonntag Lesung: 1 Kor 1, 22-25
08.30 Uhr Hornberg: Hauptgottesdienst
10.15 Uhr Hausach: Familiengottesdienst mit der Gruppe Effata anschließend Fastenessen im Pfarrheim
14.00 Uhr Hausach/Kreuzberg: Fastenandacht
(09.30 Uhr evang. Fernsehgottesdienst im ZDF)
Zusätzliche Mitteilungen:
Pfarrgemeinderatswahlen am 15.03.2015
In den nächsten Tagen erhalten Sie die Unterlagen zur
Pfarrgemeinderatswahl 2015.
Die Wahlbenachrichtigungskarte und der Stimmzettel
muss am Wahltag mitgbracht werden.
Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne in den Pfarrbüros
in Hausach und Hornberg zur Verfügung.
Hausach: Ministrantenstunde
Freitag, 27.02. um 18 Uhr Ministrantenstunde im Pfarrheim. Wer Lust hat, darf gerne schon um 17 Uhr zu Spaß
u. Spiel kommen
Familiengottesdienst am 08.03. in Hausach mit der Gruppe Effata
Am 08.03. lädt die Gruppe Effata zum Kinder- u. Familiengottesdienst ein. Kinder, die gerne mitmachen möchten,
3
Aktuell
sind am Freitag, 06.03.um 15.00 Uhr in die Stadtkirche zur
Probe eingeladen.
Hausach: Trauergespräche – Trauerbegleitung
Durch den Verlust - den Tod - eines lieben Menschen erlebt
der Hinterbliebene die vielfältigen Gesichter der Trauer
und ihre Auswirkung kennen. Er fühlt sich ausgeliefert,
hilflos und weiß nicht, wie ihm geschieht. Die Trauer erfasst den ganzen Menschen. Es gilt, die Trauer anzunehmen und sich aufzumachen, den eigenen Trauerweg zu
gehen. Dazu bietet der Besuchs- und Hospizdienst Gespräche für und mit trauernden Menschen an. Die Trauerbegleiterin Adelheid Wagner ist immer am letzten Freitag
im Monat, nächster Termin Freitag, 27.02., von 10 bis 12
Uhr im Pfarrheim in Hausach für Sie da. Eine kurze telefonische Anmeldung - Tel.-Nr.: 07831/6391 - wäre ratsam.
Hausach: Kaffeeverkauf aus FAIREM HANDEL
Am 01.03. wird nach dem Gottesdienst wieder Kaffee aus
FAIREM HANDEL angeboten.
Preise: TATICO mild - 250 g - (gemahlen und ganze Bohnen) € 3.80 /entcoffeiniert € 4 /
Espresso-Röstung (500 g) € 7.80
Weltgebetstag am 6. März 2015 Begreift ihr meine Liebe?
Bahamas
Rund um den Erdball gestalten Frauen am Freitag, den 6.
März 2015, Gottesdienste zum Weltgebetstag. Frauen,
Männer, Kinder und Jugendliche sind dazu herzlich eingeladen. Alle erfahren beim Weltgebetstag von den Bahamas,
wie wichtig es ist, Kirche immer wieder neu als lebendige
und solidarische Gemeinschaft zu leben. Auch in Hausach
wollen wir Sie recht herzlich einladen zum ökumenischen
Gottesdienst um 19.30 Uhr ins Katholische Pfarrheim.
Traumstrände, Korallenriffe, glasklares Wasser: das bieten
die 700 Inseln der Bahamas. Sie machen den Inselstaat
zwischen den USA, Kuba und Haiti zu einem touristischen
Sehnsuchtsziel. Die Bahamas sind das reichste karibische
Land und haben eine lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen. Aber das Paradies hat mit Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit
und erschreckend verbreitete häusliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen und Kinder. Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat – beides greifen Frauen der Bahamas in
ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015 auf. Für die
Frauen der Bahamas gehören Selbstliebe, Menschenliebe
und Gottesliebe untrennbar zusammen.
Der Weltgebetstag verbindet uns mit den Menschen auf
den Bahamas. Gemeinsam mit ihnen wollen wir uns für
ein friedliches und gerechtes Miteinander einsetzen. Der
Gottesdienst wird auch in diesem Jahr musikalisch begleitet von Ursula Kumpf, Brigitte Auel, Doris Pütz und Sylke
Walter. Außerdem wird uns der Eine-Welt-Laden aus
Wolfach einige seiner fair gehandelten Produkte aus der
ganzen Welt anbieten. Nach dem Gottesdienst sorgt unser
Küchenteam für „karibischer Atmosphäre“ und lädt ein
zum gemütlichen Beisammensein mit offenem Gedankenaustausch. Kommen Sie und feiern Sie mit uns nach dem
Motto: „Vertraute Frauen wiedersehen und Freunde einladen“.
Eigene Kraftquellen beleben 27. Väter-Kinder-Wochenende mit Kinderbetreuung
Ein Wochenende für Väter und ihre Kinder zwischen 4 und
16 Jahren, jenseits von Termindruck und Arbeitsalltag,
von Hektik und Handyklingeln. Über Körper- und Achtsamkeitsübungen, Gestalt- und Ritualarbeit, Impulse aus
dem Familienstellen sowie Stockkampfübungen finden
wir Zugang zu verschütteten Kraftquellen in und um uns.
Es gibt während der Väterrunden eine qualifizierte Kinderbetreuung mit eigenem Programm.
Termin: 6.-8. März 2015
Leitung: Peter Wulf, Theaterpädagoge und Gestalttherapeut
4
Donnerstag, 26. Februar 2015
mit Kinderbetreuungsteam
Ort: Schloss Beuggen, Rheinfelden
Kosten: Vater mit 1 Kind: 190 €, 2. Kind: 90 €, 3. Kind:
40 €,
ab dem 4. Kind kostenlose Teilnahmemöglichkeit
Alle Preise incl. Übernachtung und Vollverpflegung
Veranstalter: Evang. Erwachsenenbildung Freiburg in Kooperation mit dem Männerreferat im Erzbischöflichen
Seelsorgeamt
Anmeldungen: Ev. Erwachsenenbildung (EEB), Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg
Tel. 0761-7086 342 / www.eeb-freiburg.de
e-mail: eeb.freiburg@kbz.ekiba.de
Über die Homepage des Männerreferates
www.maennerreferat-freiburg.de ist es ebenfalls möglich,
sich anzumelden.
Kath. Pfarramt St. Mauritius,
Klosterstr. 21, 77756 Hausach
Tel.: (Büro) 07831/96699-0 / Fax.: 07831/96699-20, /
Tel.: (Pfarrheim) 07831/96699-15
E-Mail: info@hausach-hornberg.de
Internet: www.hausach-hornberg.de
Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag: 09.30 – 11 Uhr und
14.30 – 17 Uhr. - Montag geschlossen!
Kath. Pfarramt St. Johannes d. T,
Reichenbacher Str.9, 78132 Hornberg
Tel.: 07833/8400, Fax: 07833/955780
E-Mail: hornberg@hausach-hornberg.de
Internet: www.hausach-hornberg.de
Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Dienstag, Donnerstag,
Freitag 9 -11 Uhr – Montag u. Mittwoch geschlossen!
Neuapostolische Kirche
Gemeinde HASLACH, Königsberger Straße 3
Sonntag, den 1. März
9:30 UhrGottesdienst zum Gedächtnis der Entschlafenen
Mittwoch, den 4. März
20:00 Uhr Gottesdienst
Sonntag, den 8. März
20:00 Uhr Gottesdienst in Wolfach, Kreuzbergstraße 1
Gemeinde WOLFACH, Kreuzbergstraße 1
Sonntag, den 1. März
9:30 UhrGottesdienst zum Gedächtnis der Entschlafenen
Mittwoch, den 4. März
20:00 Uhr Gottesdienst
Sonntag, den 8. März
20:00 Uhr Gottesdienst mit der Gemeinde Haslach
Neuapostolische Kirche im Internet:
www.nak-dornhan.de
www.nak-offenburg.de
www.nak-sued.de
Aktuell
Donnerstag, 26. Februar 2015
Jehovas Zeugen
Versammlung Hausach
Freitag
19.15 Uhr:Bibelkurs wie man Jehova Gott näher kommen
kann:
Thema: „Weshalb können wir sicher sein, dass
Jehova Gott von uns nichts Unzumutbares erwartet?“ – Psalm 103: 14
19.50 Uhr:Theokratische Predigtdienstschule
Besprechung biblischer Themen und fortlaufender Kurs im Vermitteln der biblischen Botschaft.
Sonntag
09.30 Uhr: Biblischer Vortrag
Thema: „Mit Jehovas vereinter Organisation
dienen“ - Zephanja 3:9
10.15 Uhr: Wachtturm-Bibelstudium
Thema: „Schätzen wir das, was wir erhalten
haben?“– 1. Korintherbrief 2: 12
Diese Zusammenkünfte werden im Königreichssaal in
Hausach, Barbarastraße 22, durchgeführt. Interessierte
Personen sind herzlich eingeladen.
Jehovas Zeugen in Hausach: 07833 - 1895
Jehovas Zeugen im Internet: www.jw.org
Dein Reich komme!
2014 war für Jehovas Zeugen ein bedeutsames Jahr
Diese bekannten Worte aus dem Gebet Jesu sind mittlerweile rund 2 000 Jahre alt. Auch heute beten noch viele
Menschen mit ganz unterschiedlichen Glaubensansichten
um das Reich Gottes. Jehovas Zeugen sind aufgrund biblischer und historischer Beweise davon überzeugt, dass Jesus Christus 1914 begonnen hat, als König dieses Reiches
zu herrschen. 2014 erinnerten daher Jehovas Zeugen besonders an dieses Ereignis vor 100 Jahren.
Darum investierten letztes Jahr weltweit über 8 Millionen
Prediger fast 1,95 Milliarden Stunden, um ihren Mitmenschen anhand der Bibel zu zeigen, was dieses Königreich
unter Jesus zukünftig für uns Menschen auf der Erde tun
wird. Das taten sie durch ihre bekannten Hausbesuche,
aber auch durch den Dienst auf der Straße unter Zuhilfenahme von Trolleys. In Deutschland waren etwa 166 300
Zeugen Jehovas über 29 Millionen Stunden fleißig tätig
und führten mehr als 76 700 kostenlose Bibelkurse durch.
2 998 Personen ließen sich taufen (weltweit über 275 500).
Besonders freute man sich über 270 500 Besucher zu ihrem
wichtigsten jährlichen Feiertag, dem Abendmahl (weltweit
fast 20 Millionen).
Was ist das Reich Gottes? Warum kommt man auf das Jahr
1914 für die Errichtung des Königreiches? Was können wir
vom Königreich erwarten? Diese und andere Fragen werden auf unserer Website www.jw.org unter dem Stichwort
„Gottes Königreich“ („Bibel & Praxis“/„Fragen zur Bibel“) beantwortet.
Jehovas Zeugen werden auch 2015 ihre Missionstätigkeit
fortsetzen. Sie möchten ihren Mitmenschen zeigen, wofür
Jesus durch dieses Königreich sorgen wird: für eine Welt
ohne Verbrechen, Krieg, Krankheiten, Schmerzen und
Tod.
Das Landratsamt informiert:
Grundlagen Homöopathischer Behandlungen beim Pferd
Grundlagen homöopathischer Behandlungen beim Pferd
vermittelt die Tierheilpraktikerin Angela LammingerReith in einem Seminar am Samstag, 28. März, von 9 bis
16 Uhr im Gasthof Kinzigstrand, Reiherwald 1, Biberach/
Kinzigtal. Veranstalter ist das Amt für Landwirtschaft im
Landratsamt Ortenaukreis. Die Kosten betragen 70 Euro
pro Teilnehmer einschließlich Skript. Vorkenntnisse sind
nicht erforderlich. Anmeldungen beim Amt für Landwirtschaft bis zum 5. März unter Tel. 0781 805 7100. Die Zahl
der Seminarplätze ist begrenzt.
Neuer Ausbildungsgang an der LVWO Weinsberg: Obsterlebnisführer Baden-Württemberg
Die Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und
Obstbau (LVWO) in diesem Jahr erstmals eine Ausbildung
zum Obsterlebnisführer Baden-Württemberg anbietet.
Darauf weist das Amt für Landwirtschaft im Landratsamt
Offenburg hin.
Ziel der ist die Qualifizierung von obstbaukompetenten
Gästeführern für das Land Baden-Württemberg und seine
Obstbauregionen. Die Ausbildung richtet sich vor allem an
Berater, Obst- und Gartenfachwarte, Obstbaubetriebe,
Brenner sowie an Gäste-, Landschafts- und Naturführer.
Neben den Themen Obstbau, Genuss und Kulinarik sowie
Saft-, Obstwein- und Destillatherstellung sind auch Kommunikation und Didaktik wichtige Bestandteile der Schulung. Die neunmonatige Ausbildung startet im Mai 2015
und dauert bis Januar 2016. Der Unterricht wird an rund
25 Ausbildungstagen verteilt auf acht bis neun Blöcke zu
jeweils drei Tagen an verschiedenen Standorten in ganz
Baden-Württemberg stattfinden. Die Lehrgangsgebühr
pro Teilnehmer beträgt 1.300 Euro.
Weitere Informationen zur Obsterlebnisführerausbildung
sowie Anmeldeunterlagen unter www.lvwo-bw.de. Ansprechpartnerin: Dr. Fanny Raab, Tel. 07134/504-100,
E-Mail: fanny.raab@lvwo.bwl.de.
FIONA – Info - Schulungen – Fortgeschrittene 2015
Zur Abgabe des Gemeinsamen Antrages (GA) 2015 mit
dem Programm FIONA (Flächeninformation und On-lineAntrag) bietet das Amt für Landwirtschaft wieder Schulungen an.
Die FIONA Schulungen werden in Form einer Livedemonstration und für eine größere Personenzahl durchgeführt.
Die Schulungen finden im Großen Sitzungssaal (Zi. 190A)
im Landratsamt Ortenaukreis in der Badstraße 20 in
77652 Offenburg statt.
Für ein besseres Verständnis der Schulungsinhalte sollten
Sie sich zu FAKT und dem Gemeinsamen Antrags-verfahren 2015 über www.landwirtschaft-bw.info oder in den
Erläuterungen zum GA informieren.
Die Schulungen sind an den Anbauschwerpunkten ausgerichtet. Das Amt für Landwirtschaft hat deshalb eine Gemeindeaufteilung in folgende drei Bereiche vorgenommen:
Grünlandbetriebe - Schwarzwald - Gemeinden:
Bad Peterstal-Griesbach, Biberach, Fischerbach, Gutach,
Haslach, Hornberg, Hausach, Hofstetten, Mühlen-bach,
Nordrach, Oberhamersbach, Oberwolfach, Oppenau, Ottenhöfen, Schuttertal, Seebach, Seelbach, Steinach, Wolfach, Zell,)
Mo. 02.03.2015 von 14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Mo. 02.03.2015 von 18:00 Uhr – 21:00 Uhr
Do. 05.03.2015 von 9:00 Uhr – 12:00 Uhr
5
Aktuell
Rebflächen, Dauerkulturen – Vorbergzone - Gemeinden:
Berghaupten, Durbach, Ettenheim, Gengenbach, Kappelrodeck, Kippenheim, Lautenbach, Lauf, Mahlberg, Oberkirch, Ohlsbach, Ortenberg, Renchen, Sasbach, Sasbachwalden,
Mi. 04.03.2015 von 18:00 Uhr – 21:00 Uhr
Do. 05.03.2015 von 14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Gemischtbetriebe – Rheinebene - Gemeinden:
Achern, Appenweier, Friesenheim, Hohberg, Kehl, Lahr,
Meißenheim, Offenburg, Ringsheim, Rust, Schutterwald,
Willstätt, Schwanau, Neuried, Kappel-Grafenhausen,
Rheinau)
Mi. 04.03.2015 von 14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Fr. 06.03.2015 von 18:00 Uhr – 21:00 Uhr
Speziell für größere Ackerbaubetriebe, Weidemilchbetriebe und Betriebe mit Bewirtschafterwechsel werden die
folgenden Spezialschulungen angeboten:
für Ackerbaubetriebe ab 15 ha – Schwerpunkt: ökologische Vorrangfläche
Di. 10.03.2015 von 18:00 Uhr – 22:00 Uhr
Do.12.03.2015 von 14:00 Uhr – 17:00 Uhr
für Grünlandbetriebe mit der geplanten Teilnehme an der
FAKT Maßnahme Weidemilch
mit Weidetagebuch:
Fr. 06.03.2015 von 14:00 Uhr – 17:00 Uhr
ZA Zuweisung Sonderfälle insbesondere Hofübergaben
nach dem 15.05.2013:
Di. 10.03.2015 von 09:00 Uhr – 12:00 Uhr
Eine telefonische Anmeldung ist für die Teilnahme nicht
erforderlich.
Landfrauennachmittag in Appenweier
Das Amt für Landwirtschaft im Landratsamt Ortenaukreis lädt zum diesjährigen großen Landfrauennachmittag
ein. Er findet statt am Mittwoch, 04.03.2015 um 14.00 Uhr
in der Schwarzwaldhalle in Appenweier.
Eröffnet wird die Veranstaltung durch Dr. Martin Schreiner, Dezernent für den Ländlichen Raum im Ortenaukreis.
Im Mittelpunkt des Nachmittags steht der Vortrag von Dr.
Silke Bauer, Dipl. Oecotrophologin, zum Thema „Wenn
Essen zum Problem wird – Lebensmittelallergien und Unverträglichkeiten“. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Es wird gebeten, nur die ausgewiesenen Parkplätze
der Schwarzwaldhalle Appenweier zu nutzen.
Fördermittel für Betriebe noch bis Ende 2015
„Perspektive 50plus“ der Kommunalen Arbeitsförderung
Ortenaukreis (KOA) bezuschusst Einstellung Arbeitsuchender über 50 Jahre
Unternehmen aller Branchen, die auf der Suche nach neuem Personal sind, bietet die „Perspektive 50plus“ in der
Kommunalen Arbeitsförderung Ortenaukreis ein umfangreiches Unterstützungsangebot an: Bei der Integration von
langzeitarbeitslosen Menschen über 50 Jahre kann dieses
neben einer passgenauen Vorauswahl geeigneter Bewerber
auch Lohnkostenzuschüsse, die Übernahme von Qualifizierungsmaßnahmen und eine anfängliche Begleitung der
neuen Mitarbeiter beinhalten. Die Fördermöglichkeiten
durch die „Perspektive 50plus“ bestehen noch bis zu deren
Projektende im Dezember 2015.
„Perspektive 50plus – Beschäftigungspakte für Ältere in
den Regionen“ ist ein Programm des Bundesministeriums
für Arbeit und Soziales. Ziel des Bundesprogramms ist es,
die Beschäftigungsfähigkeit und -chancen arbeitsmarktferner Menschen über 50 Jahre zu verbessern und diese
wieder in den Ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Seit
2005 gibt es die „Perspektive 50plus“ im Ortenaukreis.
Dank zahlreicher innovativer Maßnahmen und Aktionen
wurden seither rund 3.000 Langzeitarbeitslose über 50
Jahre wieder in Lohn und Brot gebracht. Für die Projektarbeit stehen dem Ortenaukreis in 2015 insgesamt rund
2,5 Millionen Euro an Bundesmitteln zur Verfügung.
Detaillierte Informationen zur Förderung erhalten inter6
Donnerstag, 26. Februar 2015
essierte Unternehmen beim Projektleiter der „Perspektive
50“, Christian Klemp, unter Telefon 0781 – 805 9390 oder
via E-Mail unter klemp.koa@ortenaukreis.de. Weitere Informationen zum Projekt und eine Jobbörse mit rund 150
Bewerbern finden Sie unter
www.beschaeftigungspakt-suedwest.de.
Eigenbetrieb Abfallwirtschaft verschickt rund 100.000
Abfallgebührenbescheide
Abfallgebühren bleiben stabil / Mit telefonischen Rückfragen besser einige Tage warten
Viele Bürgerinnen und Bürger im Ortenaukreis werden in
den nächsten Tagen ihren Abfallgebührenbescheid für das
Jahr 2015 im Briefkasten finden. Über 100.000 Bescheide
verschickt der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis.
„Erfreulich ist, dass die Abfallgebühren seit dem Jahr
2009 nicht erhöht wurden“, teilt Martin Roll, Geschäftsführer des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft mit. In den Tagen nach dem Ver-sand komme es meist zu einer erheblichen Zahl von telefonischen Rückfragen. „Um dem Ansturm gerecht zu werden, haben wir die auf den Gebührenbescheiden aufgedruckte Durchwahlnummer durch
weitere Telefonanschlüsse verstärkt. Trotzdem kann es
sein, dass die Telefone stark überlastet sind. Wir empfehlen
deshalb, mit den Rückfragen einige Tage zu warten, bis der
erste Ansturm vorüber ist“, so Roll.
Wer seine Abfalltonne in eine kleinere oder größere umtauschen möchte, kann seinen Ände-rungswunsch dem
Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis per Fax (0781
805-1213), E-Mail (abfallwirtschaft@ortenaukreis.de), Internet (www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de) oder über
die Postanschrift (Badstraße 20, 77652 Offenburg) mitteilen. Änderungen, die ab dem 05. Februar 2015 beantragt
wurden, konnten nicht mehr im Abfallgebührenbescheid
2015 berücksichtigt werden. In diesen Fällen versendet
der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft in Kürze einen nachfolgenden Änderungsbescheid. Aus diesem Änderungsbescheid ergeben sich die für das Jahr 2015 tatsächlich zu
zahlenden aktuellen Abfallgebühren.
Verschiedenes
Die Demenzagentur Kinzigtal informiert:
Kurs für Angehörige von demenzkranken Menschen
Die Demenzagentur Kinzigtal bietet in Zusammenarbeit
mit den Diensten und Einrichtungen der Altenhilfe vom
14. April bis 12. Mai 2015 einen neuen Kurs für Angehörige demenzkranker Menschen an. Die Schulung findet an
insgesamt fünf Nachmittagen jeweils dienstags von 14.00
bis 16.30 Uhr in den Räumen des Mehrgenerationenhauses in Haslach statt.
Verschiedene Referenten aus Altenhilfeeinrichtungen der
Region werden Themen beleuchten, die Angehörigen helfen können, die schwierige Situation mit demenzkranken
Donnerstag, 26. Februar 2015
Menschen besser zu meistern. Eine Betreuung ihres Angehörigen während des Kurses kann von der Demenzagentur
auf Wunsch gerne organisiert werden.
Der Kurs ist eine anerkannte Schulungsreihe für pflegende Angehörige und auf 15 Teilnehmer begrenzt. Die Pflegekassen übernehmen ab Pflegestufe 0 die Kosten für die
gesamte Schulung.
Anmeldung und weitere Informationen bei der Demenzagentur Kinzigtal, Herrn Allgaier unter
Tel: 07832 99955-220 oder auf der Homepage
www.iav-kinzigtal.de
Demenz-Selbsthilfegruppe pflegender Angehöriger trifft sich
Pflegende Angehörige von demenzkranken Menschen treffen sich zum Erfahrungsaustausch. Das nächste Treffen
findet am 09. März 2015 um 14.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus Haslach, Sandhaasstr. 4, statt.
Interessierte Angehörige sind immer herzlich willkommen!
Weitere Informationen erhalten Sie bei dem
Pflegestützpunkt Ortenaukreis + Demenzagentur
Herr Allgaier, Sandhaasstr. 4, 77716 Haslach
Tel: 07832 99955-220, Mail: kontakt@psp-kinzigtal.de
www.iav-kinzigtal.de
SWEG Südwestdeutsche VerkehrsAktiengesellschaft
Anpassung der Fahrtzeiten zwischen Schiltach und Hausach auf der Strecke von Freudenstadt nach Offenburg
Bessere Anbindung der Realschule Wolfach
an Ortenau-S-Bahn
Der Zug Nr. 87388 der Ortenau-S-Bahn von Freudenstadt
nach Offenburg verkehrt ab Mittwoch, 18. Februar 2015
zwischen Schiltach und Hausach künftig fünf Minuten
später. Dadurch wird den Schülern der Realschule Wolfach nach Schulschluss in der 6. Stunde eine bessere Anbindung an die Ortenau-S-Bahn ermöglicht. Auf den
Streckenabschnitten von Freudenstadt nach Schiltach und
von Hausach nach Offenburg verkehrt der Zug zu den bisherigen Zeiten.
Freudenstadt nach Offenburg (KBS 720/721)
Zug 87388 Freudenstadt (ab 12:20) – Offenburg (an 13:45)
Neue Zeiten:
Schiltach 12:54
Kinzigtal Halbmeil 13:00
Wolfach 13:05
Hausach 13:09
Der neue Fahrplan (KBS 720/721) steht unter
www.sweg.de zum Herunterladen bereit.
BezirksLandFrauentag
am Sonntag 8.3.2015 in Unterentersbach
LandFrauen mischen sich ein, sagen Ihre Meinung für einen zukunftsfähigen, lebendigen ländlichen Raum. Dazu
gehört auch sich zu treffen, am Besten in angenehmer Umgebung mit Gelegenheit zum Austausch.
Um 10 Uhr Beginn im Gemeindehaus in Unterentersbach
mit einem gemeinsamen Frühstück. Nach Grußworten und
musikalischer Umrahmung gibt es ein warmes Mittagessen.
Im Auftrag des Bildungs- und Sozialwerks Südbaden hören wir den Vortrag (Gesundheit) von Dr. Grom. Wein von
Herzen gern. Schon Caesar und Ausgustinus priesen die
Vorzüge und den gesunden Effekt des Weines.
Preis pro Person für den Brunch 19,50 € und für Kinder ab
8 Jahren zahlen 9 €. Alkoholfreie Getränke inbegriffen.
Auch Partner und Kinder sind willkommen.
Anmeldung und Bezahlung bei der jeweiligen Ortsvorsitzenden.
Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Tag mit Euch
Die Vorstandschaft
Aktuell
Mitgliederversammlung des VDK Ortsverbandes
Wolftal-Hausach
am Freitag, den 06. März 2015 im Gasthaus „ Kreuz“ in
Wolfach, Beginn 15.00 Uhr
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfung
6. Entlastung des Vorstandes
7.Grußwort von Gästen ( Heinrich Stöhr und BM Thomas Geppert)
8. Vorstandswahlen
9. Ehrungen
10. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
11. Ausblick auf 2015
Jürgen Nowak, Vorsitzender
Die Agentur für Arbeit Offenburg informiert
Tipps für Berufsrückkehrerinnen!
Arbeitsagentur Offenburg beteiligt sich erneut mit einer
Aktion zum Internationalen Frauentag
Telefonaktionstag am 04. März 2015
„Nach wie vor unterbrechen vor allem Frauen ihre Erwerbstätigkeit, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Wenn sie nach einer Familienphase wieder ins Berufsleben einsteigen möchten, erhalten sie Unterstützung von der Agentur für Arbeit. Aber noch nicht
alle Frauen, die in den Beruf zurückkehren wollen, nehmen diese Möglichkeit wahr“, erklärt Horst Sahrbacher,
Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit
Offenburg.
Im Vorfeld des internationalen Frauentages am 8. März
2015 macht die Arbeitsagentur Offenburg ein spezielles
Angebot zum Thema Frau und Beruf. „Wir wollen in der
Woche vor dem Internationalen Frauentag den Frauen in
der Region die Gelegenheit geben, sich direkt telefonisch
an die Expertinnen zum Thema „Berufsrückkehr“ zu wenden. Damit unterstützen wir die Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben und leisten – auch im Hinblick auf
den Bedarf an Fachkräften – einen Beitrag, um den Anteil
erwerbstätiger Frauen zu erhöhen“, so Horst Sahrbacher
weiter.
Am Mittwoch, dem 4. März 2015 findet von 9 bis 15 Uhr
der Telefonaktionstag statt unter der Hotline-Nummer
0800 4 5555 00 (dieser Anruf ist kostenlos). Interessierte
Frauen erreichen an diesem Tag über die Hotline die Service-Center der Bundesagentur für Arbeit. Nach der Nennung des Kennworts „Frauenaktionstag“ und ihres Wohnorts werden sie direkt mit der für sie zuständigen Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA)
verbunden.
Am Telefonaktionstag können Fragen rund um den beruflichen Wiedereinstieg gestellt werden: Zur Rückkehr ins
Berufsleben, zu Beschäftigungsmöglichkeiten in Voll- und
Teilzeit, zur Vereinbarkeit von Familie & Beruf, zur Teilzeitberufsausbildung und zu den besonderen Unterstützungsangeboten der Agentur für Arbeit für Berufsrückkehrerinnen.
Orientierungsberatung für Wiedereinsteigende – ein Serviceangebot der Arbeitsagentur Offenburg
Die Agentur für Arbeit Offenburg, unterstützt und berät
interessierte Wiedereinsteigende, die Rückkehr ins Berufsleben zu erleichtern. Esther Wehrle, Wiedereinstiegsberaterin der Agentur für Arbeit Offenburg bietet eine
ausführliche, individuelle und unverbindliche Orientierungsberatung an. Dabei werden Stärken, Fähigkeiten
und Interessen sowie eventuell erforderliche Qualifizierungs- und Weiterbildungsbedarfe ermittelt. Dazu kommen Informationen zum Arbeitsmarkt in der Ortenau.
7
Aktuell
Donnerstag, 26. Februar 2015
„Wir wollen Mut machen, beruflich neu zu starten,“ so
Esther Wehrle. „Ziel ist es, dass Wiedereinsteigende individuell und realistisch ihre Situation einschätzen und die
Berufsrückkehr ganz bewusst gestalten.“
Terminvereinbarung erforderlich unter 0781 – 93 93 106
(Dienstag bis Donnerstag zwischen 8 und 14 Uhr) oder
per E-Mail unter
Offenburg.Wiedereinstieg@arbeitsagentur.de.
Schwerbehindertenausweis
und dessen Merkzeichen
Einladung zum Offenen Treff der
Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenhilfe e.V.
(ABSH)
– Landesverband für Menschen mit Behinderungen –
Regionalgruppe Baden
Die Regionalgruppe Baden der ABSH e.V. lädt alle ihre
Mitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger zum
Offenen Treffen am Samstag, den 14. März 2015 ein. Wir
dürfen ab 15 Uhr als Referenten Herrn Steffan Brunner,
Mitarbeiter des Versorgungsamts beim Landratsamt Karlsruhe zum Thema „Schwerbehindertenausweis und dessen
Merkzeichen“ begrüßen. Hinter jedem Merkzeichen verbirgt sich natürlich kein Geheimnis sondern so genannte
Nachteilsausgleiche, die von Herrn Brunner als Fachmann
erläutert werden. Selbstverständlich steht Herr Brunner
auch zur Beantworung all Ihrer Fragen zur Verfügung.
Treffpunkt: Schlosshotel Karlsruhe, Bahnhofplatz 2, 76137
Karlsruhe.
Unsere Mitglieder sind aus den Landkreisen Rhein-Neckar-Kreis, Neckar-Odenwald-Kreis, Karlsruhe, Enzkreis,
Rastatt, Ortenaukreis, Emmendingen, Lörrach, Waldshut,
Breisgau-Hochschwarzwald sowie den Stadtkreisen
Mannheim, Karlsruhe, Heidelberg, Pforzheim, Baden-Baden und Freiburg. Alle interessierten oder betroffenen
Bürger aus diesen Regionen sind herzlich willkommen.
Um besser planen zu können, wäre ich Ihnen für eine kurze Anmeldung bei mir dankbar und zwar unter folgenden
Kontaktdaten: Telefon: 0 7 21 – 13 29 699 oder E-Mail:
rg-baden@abs-hilfe.de. Näheres über die Arbeit der ABSH
erfahren Sie auf unserer Homapage unter
www.abs-hilfe.de
Es freut sich auf breites Interesse, auch von Seiten der
Bevölkerung
Ihr Harald Frase, Leiter der Regionalgruppe
Caritas-Sozialstation Kinzig-Gutachtal
Beratung bei Pflegestufe
Die meisten Pflegebedürftigen werden zuhause betreut.
Diese Aufgabe wird von den Angehörigen oft alleine ohne
professionelle Hilfe gemeistert. Um ihnen regelmäßig Hilfestellung zu geben und die Qualität der Pflege sicher zu
stellen, sind Beratungseinsätze bei Pflegebedürftigen mit
Pflegestufe gesetzlich vorgeschrieben. Die Termine werden
bei dem Pflegebedürftigen zuhause von speziell geschulten Pflegefachkräften durchgeführt.
Bei diesen Besuchen werden die pflegenden Angehörigen
über Neuerungen, Pflegetechniken und Hilfsmittel informiert. Außerdem werden Entlastungsmöglichkeiten aufgezeigt und Problemlösungen gesucht, die den Pflegealltag
erleichtern können. Die Beratungseinsätze müssen bei
Pflegestufe 1 und 2 halbjährlich, bei Pflegestufe 3 vierteljährlich durchgeführt werden.
Solche Beratungseinsätze gehören zum Leistungsangebot
unserer Sozialstation. Außerdem stehen wir jederzeit für
Fragen rund um die Pflege zur Verfügung. Weiter Informationen bei der Pflegedienstleitung Barbara Plaasch unter
07834 / 867030.
8
Verkauf im Kultur- und Tourismusbüro
Hausach, Tel. 07831/7975
Ab sofort können Sie im Kultur- und Tourismusbüro
Tickets für alle Veranstaltungen erwerben, die über
das Reservix-Buchungssystem erhältlich sind.
Backset Schwarzwälder Kirschtorte im
praktischen Schwarzwaldkoffer zur
Herstellung der echten Schwarzwälder
Kirschtorte
Setpreis:
17,90 €
Schwarzwald Balance Wellness – Set
ein regionaltypisches Wellness-Konzept
mit Aromen aus dem Schwarzwald im
praktischen Schwarzwaldkoffer
Kofferpreis:
29,90 €
Kinzigtal – Weltweit 2014/2015
Stadthalle, Hausach
27.02.15 „Yukon -3000 km Canada &
Alaska
VVK: 11,00 €
erm. 9,00 €
Hausach im Wandel
Kalender 2015
1/2 Preis:
Eintrittsbänder Huse Jazzt
am 14.03.2015
2,50 €
10,00 €
PPO „Löwenzahn und Seidenpfote
am 18.03.2015, 10 Uhr
kath. Pfarrheim
Eintritt: Kinder 5 €, Erwachsene 7 €
PPO „Das kalte Herz“
am 28.03.2015, 20 Uhr,
kath. Pfarrheim
Eintritt: Erw: 11 €, Kinder u. Jug. 7 €
Aktuell
Donnerstag, 26. Februar 2015
rinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler stellen Ihnen die verschiedenen Fachbereiche und Angebote unserer
Schule vor.
Gerne stehen wir Ihnen als Gesprächspartner zur Verfügung.
Ich würde mich freuen, Sie um 9.30 Uhr bei uns in der
Gymnasiumshalle begrüßen zu dürfen.
Hausach, 2.2.2015
Michael Fritz, Schulleiter
Anmeldetermine: Mi, 25.3. und Do, 26.3.
8.00 - 12.30 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr
Informationstag der Realschule Wolfach
Am 17. März bietet die Realschule Wolfach eine Informationsveranstaltung für alle Grundschülerinnen und
Grundschüler an, die im kommenden Schuljahr die Realschule besuchen wollen.
Gemeinsam mit ihren Eltern haben die Kinder die Möglichkeit, sich einen Überblick über das vielfältige Angebot
der Realschule zu verschaffen und sich in Gesprächen mit
Lehrerinnen und Lehrern umfassend zu informieren. Die
Fachbereiche bieten Workshops an, in denen die Kinder
erste Eindrücke von den Arbeitsfeldern bekommen.
Die Veranstaltung beginnt am Dienstag, 17. März 2015, um
18.00 Uhr in der Festhalle der Realschule.
Das Kollegium der Realschule freut sich darauf, an diesem
Abend viele kleine und große Besucher begrüßen zu können.
Anmeldetermine an der Realschule Wolfach: Mittwoch, 25.
März 2015 von 8.00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 18.00 Uhr und
Donnerstag, 26. März 2015 von 8.00 - 12.30 Uhr und 13.30
- 17.00 Uhr.
Schulinfos
RobertGerwigGymnasium
Hausach
Tag der
offenen Tür
7. März 2015
Liebe Eltern,
in wenigen Tagen treffen
Sie mit und für Ihre Kinder eine wichtige Entscheidung über die zukünftige schulische Laufbahn. Davon wird die
weitere Entwicklung Ihres Kindes wesentlich geprägt werden.
Wir können Ihnen diese
Entscheidung nicht abnehmen. Wir wollen allerdings durch den Tag der
offenen Tür für Sie unseren Beitrag dazu leisten.
Wir laden Sie ein, uns zu
besuchen und dabei uns
und unser Gymnasium
kennen zu lernen. Lehre-
Schnupperstunde
„Musikwerkstatt“
am 9. März um 16.30 Uhr
im Haus der Musik.
Die Musikwerkstatt ist ein einjähriger Orientierungskurs für Kinder von 6-8 Jahren,
die gern ein Instrument lernen möchten,
aber noch nicht wissen, welches. Der
Schwerpunkt liegt auf dem schrittweisen
Kennenlernen und Ausprobieren von Tasten-, Holz-, Blech-, Schlag-, Streich- und
Zupfinstrumenten. Spielerisch werden die
ersten musikalischen Grundbegriffe und einfache Motive
auf den Instrumenten erarbeitet. Rhythmus, Sprache und
Bewegung sind außerdem Basisbausteine jeder Unterrichtsstunde.
Um 16 Uhr werden die Kinder der laufenden Musikwerkstattkurse und das Orchester Kunterbunt ein kleines Konzert im Saal geben, anschließend findet die Schnupperstunde in Raum 105 statt. In Hausach findet die Schnupperstunde um 14:45 statt.
Anmeldung zur kostenlosen Schnupperstunde unter
0781-9364-100.
9
Aktuell
Donnerstag, 26. Februar 2015
Gästeprogramm für die Woche vom 26. Februar 2015 bis 08. März 2015
Fr. 27.02.2015, 20.00 Uhr, Kinzigtal-Weltweit 2014/2015 Yukon - 3000 Kilometer Canada & Alaska. Multimediavortrag
mit Dr. Dirk Rohrbach Mythos Yukon in der Stadthalle Hausach. Kaum ein Fluss steht so sehr für Wildnis und Abenteuer
Sa. 28.02.2015, 13.00 - 15.00 Uhr, Fahrradbasar des Radsportvereins in der Eichenbach – Sporthalle, Haslach
Sa. 28.02.2015, ab 15.00 Uhr, Bezirksliga Süd - Wettkämpfe im Turnen, Turnzentrum (bei der Eichenbachsporthalle)
Haslach
Sa. 28.02.2015, 20.30 Uhr, Independent Dogs im Gasthaus 'Zum Schwabenhans', Hausach. ...man könnte auch Streuner
sagen. Drei junge Musiker scharren sich um Einen, der beinahe ein schottischer Straßenköter geworden
wäre.
Sa. 28.02.2015, 20.30 Uhr, Crowd im Irish Pub, Haslach. Kraftvollen Partysound gibt es beim Auftritt von Crowd. Die
Gruppe Crowd spielt Rock und Blues aus den 60er und 70er Jahren.
So. 01.03.2015, 13 - 17 Uhr, Spiele- u. Spaßnachmittag im Hallenbad, Hausach. Im Schwimmerbereich wird ein aufblasbarer Riesen-Seestern (6 m Durchmesser) platziert, der Nichtschwimmerbereich ist frei zum Spielen und Toben für die Kids.
Di. 03.03.2015, ab 14.30 Uhr, Second-Hand-Basar mit Kinderflohmarkt des Kindergarten Hofstetten, Gemeindehalle
Fr. 06.03.2015, 20.00 Uhr, Weltgebetstag der Frauen Begreift ihr meine Liebe? , Kath. Pfarrheim, Hausach
Fr. 06.03.2015, 20 Uhr, Musicafé im Robert-Gerwig-Gymnasium mit "Unikat" Das Musikduo Gaby (Gesang) und
Armin Heuberger (Klavier) ist schon längst kein Geheimtipp mehr.
Sa. 07.03.2015, 09.00 - 15.00 Uhr, Flohmarkt in der Historischen Altstadt, Haslach
Sa. 07.03.2015, ab 15.00 Uhr, Bezirksliga Süd - Wettkämpfe im Turnen, Turnzentrum (bei der Eichenbachsporthalle
Haslach
Sa. 07.03.2015, 09.00 - 17.00 Uhr, Infotag der Musikschule Haslach mitmachen, ausprobieren, zuhören, beraten...
Haus der Musik, Haslach
Sa. 07.03.2015, Verkauf ab 14:00 Uhr, Radbasar. Es können Fahrräder aller Art, Fahrradzubehör, Radbekleidung,
Inlineskates und Zubehör abgegeben oder erworben werden. ,Brandenkopfhalle, Fischerbach
Sa. 07.03.2015, 13.00 - 17.00 Uhr, Service- und Reparaturtag in der Stadthalle Hausach. Onlineshops sind praktisch.
Aber was, wenn die Ware nicht den Erwartungen entspricht? An diesem Tag punkten die Einzelhändler
und Dienstleister mit Ihrem Können
Sa. 07.03.2015, Besten Wettkämpfe des TV Hausach in der Tannenwaldhalle, Hausach
So. 08.03.2015, 14.00 - 17.00 Uhr, 3. Fischerbacher Familiennachmittag, Hobby-Künstler Ausstellung, Brandenkopfhalle
Ihr Ansprechpartner für private Anzeigen:
Für gewerbliche Anzeigen und Beilagen:
ANB-Reiff Verlag, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg,
Telefon: 07 81 / 5 04-14 55, Telefax: 07 81 / 5 04-14 69,
E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
Anzeigenschluss: Dienstag, 17.00 Uhr
Frau Bettina Dold
Telefon: 0 78 32 / 97 60 99-16
Telefax: 0 78 32 / 97 60 99-19
E-Mail: bettina.dold@reiff.de
Zustellprobleme und Aboservice:
08 00 / 5 13 13 13 (kostenlos), leserservice@reiff.de
10
Aktuell
Donnerstag, 26. Februar 2015
Wir haben für Sie geöffnet
Schwarzwälder Trachtenmuseum Haslach:Di – Fr 10 – 12.30 Uhr + 13.30 – 16.00 Uhr. Telefonische Auskünfte unter 07832/706-172!
Hansjakobmuseum Haslach:
Winterzeit: Mi 10 – 12.30 Uhr + 15 – 17.00 Uhr, Fr 15 – 17.00 Uhr. Infos unter Tel. 07832/706-172-oder 4715
Besucherbergwerk „Segen Gottes“
Haslach- SchnellingenBesichtigungen nach Termin Absprache unter Gasthaus Blume Tel: 07832/91250
Bergbau-Freilichtmuseum
„Erzpoche“Hausach:
Führungen nach Vereinbarung Tel. 07831/1455
Schwarzwald-Modell-Bahn Hausach:(gegenüber Bahnhof) vom 01.11. - 31.03. Do – So von 10 – 17 Uhr geöffnet, Mo, Di, Mi geschlossen.
Vom 01.04. – 31.10. Dienstag – Sonntag geöffnet, Montag Ruhetag.
N-Bahn-Club Ortenau Hausach:Mittwoch von 17.00 bis 22.00 Uhr. Modell-Bahn-Treff im Gebäude der Schwarzwald-Modell-Bahn Hausach
(gegenüber Bahnhof)
Museum im Herrenhaus Hausach:
Sonntags geöffnet von 14 – 17 Uhr
Zunftarchiv der Freien Narrenzunft Hausach:geöffnet jeden 1. Sonntag von 15.00 Uhr – 17.00 Uhr
Museumsspeicher Welschensteinach:
Öffnung nach Absprache unter Tel. 07832/1094 oder 2392
Stadtbücherei Haslach:Dienstag von 14.30 - 18 Uhr; Mittwoch von 10 - 12 Uhr, Donnerstag von 14.30 Uhr - 19 Uhr; Freitag von 14.30 18 Uhr, Samstag von 10 - 12 Uhr. Feiertag geschlossen!
Bibliothek der Generationen (BIG)
Montag von 14.30 bis 19.00 Uhr, Dienstag von 09.00 bis 13.30 Uhr, Mittwoch von 09.00 bis 13.30 Uhr,
Haslach, Richard- Wagner- Straße 10:
Donnerstag von 09.00 bis 13.30 Uhr, Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr, Nur an Schultagen geöffnet!
Mediathek Hausach, Klosterplatz 1:Montag von 15 - 19 Uhr; Dienstag von 10 - 12 Uhr; Mittwoch von 15 - 18 Uhr; Donnerstag von 12 - 14 Uhr;
Freitag 15 - 18 Uhr, Samstag von 10 – 12 UhrBücherei im Pfarrheim Steinach:
Mittwoch von 17.30 bis 19.00 Uhr
Gemeindebücherei Mühlenbach:
Dienstag von 9 bis 10.30 Uhr und Donnerstag von 18 bis 20 Uhr.
Mountainbike Ritzelrocker Fischerbach:Dienstags 16.45 Uhr, Training für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre; dienstags, 18 Uhr drei geführte Mountainbike-Touren eingeteilt in verschiedene Leistungsklassen; sonntags, 9.30 Uhr, an jedem 3. Sonntag im Monat, Treffpunkt am Rathaus, Helmpflicht, Infos unter www.rsv-fischerbach.de
Rennrad Ritzelrocker:Donnerstag, 18 Uhr, zwei geführte Rennrad Touren, Sonntag, 9.30 Uhr , an jedem 1. Sonntag im Monat Treffpunkt
am Rathaus, Helmpflicht, Infos unter www.rsv-fischerbach.de
Radsportverein Haslach: Am Samstag fahren die Mountainbiker Touren in 3 Gruppen. Treffpunkt ist der Klosterplatz um 14.00 Uhr.
Es besteht Helmpflicht! Infos unter: www.bergflitzer-rsvhaslach.de
Mountainbike-Gruppe Steinach:Montags 18.00 Uhr 2 – 3 Stunden- Tour. Es besteht Helmpflicht! Nähere Infos unter www.wurzelhopser.de oder
07835/7465
Nordic Walking Mühlenbach:Treff (Ski Club Mühlenbach) Von Anfang April – Ende Oktober: jeden Mittwoch um 8.00 Uhr und um 19.00 Uhr;
Samstag um 14.30 Uhr . Treffpunkt am Sportplatz. Von Anfang November – Ende März: Jeden Mittwoch um 9.00 Uhr
und 14.30 Uhr, Samstag um 14.30 Uhr. Treffpunkt am Sportplatz.
Nordic Walking DJK Welschensteinach: Dienstag 9.00 Uhr beim Sportplatz in Welschensteinach für Fortgeschrittene- Andrea Neumaier, Tel. 07832/976714,
Lisa Müller, Tel. 07832/67152, Donnerstag 17.00 Uhr beim Sportplatz Welschensteinach zwei Gruppen für Anfänger
und Fortgeschrittene – Marina Maier, Tel. 07832/3153
Nordic Walking/Nordic-Blading:
Stöcke-Verleih bei Sport Klausmann, Mühlenbach, Hauptstr. 34 (Tel. 07832/975390)
Tennis Mühlenbach:
Anmeldung im Rathaus.
Tennisplätze Haslach:
Bei Platzbenutzung anmeldung in der Tourist-Info (Altes Kapuzinerkloster) Montag 18.30 Uhr freies Training für
Erwachsene, Samstag 10.00 Uhr freies Training für Kinder.
Minigolf Hausach:
täglich von 10 bis 22 Uhr, kein Ruhetag
Fahrradverleih am Minigolfplatz, Hausach: Täglich von 09.00 Uhr bis 21.00 Uhr (Tel. 07831/6800)
Fahrradverleih Schmidt
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9.00 Uhr bis 12.15 Uhr
Schulstr. 8, Steinach:
und 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr. Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, Mittwoch geschlossen. (Telefon 07832/999444).
Fahrradverleih Radhaus Kaletta, Montag – Freitag von 09.00 Uhr – 12.30 Uhr und 14.00 Uhr – 18.30 Uhr. Samstag von 09.00 Uhr – 13.00 Uhr
Neue Eisenbahnstr. 6, Haslach:
Tel. 07832/977290
Kutschfahrten und Reiten Steinach:
Infos und Anmeldung: Reiterhof „Trinie“ im Niederbach, Tel. 07832/999087 (AB) oder ab 15.00 Uhr 0173/9021190
Walking-/Nordic-Walking-Treff Haslach:1. April bis 15. Sept.: Donnerstag, 18.30 Uhr + 16. September bis 31. März: Samstag, 14 Uhr
(TV 1864 Haslach)
Treffpunkt Druckerei Engelberg-Hempelmann (Schleifmattstraße)
Lauf-Treff Steinach:
Mittwochs 19 Uhr. Treffpunkt Sportplatz Steinach, Clubhaus.
After-Work-Biking Haslach April - September: donnerstags geführte Mountainbike-Touren in 3 Leistungsstufen + "Ladies only".
TV - Haslach
Es besteht Helmpflicht !
Oktober - März: donnerstags geführte Nordic - Walking - Touren. Treffpunkt ist jeweils um 18:30 Uhr
auf dem Parkplatz hinter dem Fürstenberger Hof.
November - März: montags Ski - und Bikegymnastik. Treffpunkt ist um 20 Uhr in der Jahnsporthalle (außer in den Schulferien). Bitte Sportschuhe, großes Handtuch und 1 EUR mitbringen.
Gäste und Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Nähere Infos bei Thomas Roser: 0170-333 4007
Badepark Hausach Hallenbad:Di.+Do., 8:00 – 21:00 Uhr, Mit. + Fr. 6:45 – 8:00 Uhr, 13:00 – 21:00 Uhr, Sa. + So. 8:00 – 13:00 Uhr
Montag Hallenbad und Sauna geschlossen.
Sauna mit Ergoline Solarium
i. (Damen) 8:00 – 22:00 Uhr, Mi. (Herren) 13:00 – 21:00 Uhr, Do(gemischt) 8:00 – 21:00 Uhr, Fr. (gem.) 13:00 -21:00
D
Uhr, Sa.+So. (gem.) 8:00 – 13:00 Uhr. Kassenschluss: Hallenbad 1 Stunde/Sauna 1,5 Stunden vor Badeschluss.
Naturfreunde Senioren-
Jeden 1. Donnerstag im Monat. 13.30 Uhr Treffpunkt am Klosterparkplatz.
wanderung Haslach:
Gäste sind willkommen.
Fam. Gihr, Einbacherstr. 40
Kutschfahrten bei einer Teilnahme von 2 bis 10 Personen, Preis auf Anfrage.
Hausach:
Ermäßigung für Gäste mit Gästekarte! Tel. Anmeldung einen Tag zuvor unter Tel. 07831/7127.
Drechslerei Ramsteiner
Täglich geöffnet von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17.30 Uhr.
Einbacherstraße 23 Hausach
Vorführungen jeden Freitag von 13.30 bis 14.30 Uhr.
Computerkurse, Haslach:
Auch für Feriengäste, Info 07832/9798-18, Fax 07832/9798-17
Wald-Quizpfad Fischerbachtäglich; Start am Wanderparkplatz bei der „Waldstein-Schenke“ (Waldstein 19).
Wegstrecke ca. 2,5 km, 120 m Höhenunterschied
TTC Haslach:
Training in der Eichenbach- Sporthalle :Dienstag 18.00 Uhr – 20.00 Uhr Kinder und Jugendliche
Dienstag 20.00 Uhr – 22.00 Uhr Erwachsene mit der Trainerin Elena Lamonos
MSC Welschensteinach Trial beim MSC Welschensteinach e.V. Fahrradtrial Indoor-Training. Freitags ab 17.00h Mühlsbach 11,
77790 Welschensteinach. Vereinseigene Trialräder vorhanden. Info unter 07832/979168.
Wanderungen, Führungen u. a. benötigen eine Mindestteilnehmerzahl von fünf Personen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
11
Hausach
Donnerstag, 26. Februar 2015
Mitteilungen aus Hausach
RobertGerwigGymnasium
Hausach
Tag der
offenen Tür
7. März 2015
12
Donnerstag, 26. Februar 2015
Hausach
Wegweiser der Stadtverwaltung Hausach
STADT HAUSACH • Hauptstraße 40 • 77756 Hausach
Telefonzentrale – 0 78 31 / 79-0 • Telefax 0 78 31 / 79-56
Internet: www.hausach.de • E-Mail: rathaus@hausach.de
Bürgerbüro
Verwaltung
Kultur- und Tourismusbüro
Montag – Freitag
Montag–Freitag
Montag -Freitag 8.30 - 12.00 Uhr
8.00–12.30 Uhr
Montag u. Dienstag Donnerstag
14.00­–16.00 Uhr
14.00–18.00 Uhr
Dienstag
Donnerstag
8.30–12.00 Uhr
14.00­–15.30 Uhr
14.00–18.00 Uhr
Donnerstag
14.00 - 16.30 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Bürgersprechstunde des Bürgermeisters Donnerstag, 17 bis 18 Uhr, oder nach Vereinbarung.
Bürgermeister E-Mail
Durchw. Zi.-Nr.
Manfred Wöhrle
79-28
buergermeister@hausach.de
Sekretariat u. Geschäftsstelle Gemeinderat
Ulrike Tippmann
79-27
E-Mail
rathaus@hausach.de
HAUPTAMT
Amtsleiterin
Viktoria Malek
79-20
v.malek@hausach.de
Sekretariat Tina Moser
79-71
E-Mail
hauptamt@hausach.de
Sachbearbeitung
Kathrin Welle
79-72
E-Mail
k.welle@hausach.de
Personalamt
Elisabeth Zeller
79-63
E-Mail
personalamt@hausach.de
Grundbuchamt,
Friedhofwesen,
Ordnungsamt
Harald Bollweber
79-25
gba@hausach.de
E-Mail
h.bollweber@hausach.de
Gemeindevollzugs-
beamter
Konrad Schmieder 79-22
Trauzimmer
Suchtberatung
79-66
Bürgerbüro
Leitung, Standesamt,
Meldeamt,
Ordnungsamt, Rente
E-Mail
E-Mail
E-Mail
E-Mail
E-Mail
Fax
79-36
Lucia Bochicchio
79-26
l.bochicchio@hausach.de
Sara Räpple
79-39
s.raepple@hausach.de
Beate Strach
79-29
b.strach@hausach.de
Claudia Strauß
79-59
c.strauss@hausach.de
Gisela Keller
79-29
g.keller@hausach.de
2
2
2
2
4
1
3
5
6
Erdgeschoss
Rathaus, Hauptstraße 40:
BÄDER
Freibad/Hallenbad
Schanze 3
8 25 22
MEDIATHEK
Am Klosterplatz 1
89 31
MUSEUM Hauptstraße 1
14 83/Herrenhaus
HALLEN
Tannenwaldhalle
Waldstraße 6
96 54 47
Stadionhalle
Waldstraße 10
15 09
Stadthalle
Gustav-Rivinius-Pl. 3 966466
VERBANDSKLÄRANLAGE
Vorlandstr. 12
Betriebsleiter
Andrè Niederberger 12 31
Klärwerk-Bereitschaft
01 71 / 4 98 20 42
Kanalaufsicht
Thorsten Gund
8 32 22
Kanalaufsicht
Mobil
01 71 / 4 78 20 43
SCHULEN
Rathaus, Hauptstraße 34:
Durchw. Zi.-Nr.
Kultur- und
Tourismusbüro
Fax
79-58
Leitung
Hartmut Märtin
79-70
201
E-Mail
h.maertin@hausach.de
Barbara Henninger 79-75
201
E-Mail
tourist-info@hausach.de
Andrea Moser
79-75
201
E-Mail
tourist-info@hausach.de
RECHNUNGSAMT
Amtsleiter
E-Mail
Sekretariat
E-Mail
Kämmerei
EDV
Steueramt
E-Mail
Stadtkasse
E-Mail
Fax
79-57
Werner Gisler
79-21
w.gisler@hausach.de
Kirsten Witzke
79-65
rechnungsamt@hausach.de
Boris Groß
79-64
b.gross@hausach.de
Jochen Uhl
79-40
j.uhl@hausach.de
Simone Schmider
79-23
steueramt@hausach.de
Waldemar Selevski 79-24
stadtkasse@hausach.de
211
213
212
214
215
214
STADTBAUAMT
Fax
79-55
Amtsleiter
Hermann J. Keller
79-61
224
E-Mail
h.keller@hausach.de
Sekretariat
Kerstin Göhring
79-30
221
E-Mail
K.goehring@hausach.de
Bautechnik
Winfried Klausmann 79-31
223
E-Mail
w.klausmann@hausach.de
Hoch- und
Tiefbauabteilung
Sekretariat
Lydia Armbruster
79-32
222
E-Mail
bauamt@hausach.de
Wassermeister
Roland Schmider
79-53
216
0170/5707124
Störungsdienst
0160/95351393
Baubetriebshof/
Stadtgärtnerei
Benjamin Schmieder 240 / Fax 966571
E-Mail
bauhof@hausach.de
Gutacher Str. 5
Grund- und Werkreal-
Hauptstraße 7
9 60 90
schule Hausach/Wolfach
Fax 9 60 92
Schulsozialarbeit, Jenny Fehrenbacher
9 68 84 96
E-Mail: schulsozialarbeit-hausach@gmx.de
Kaufmännische Schulen Gustav-Rivinius-Platz 4 96 92 00
Robert-Gerwig-
Hauptstraße 3
9 36 80
Gymnasium
Fax 93 68 33
Paritätische Berufsfachschule für
Sozial/u. Pflegeberufe
Inselstraße 30
9 685-0
Volkshochschule Ortenau, Hausach
9 69 54 86
Andrea Armbruster, E-Mail: andrea.armbruster@vhs-ortenau.de
KOMMUNALE JUGENDARBEIT/JUGENDHAUS
Hinterer Bahnhof 31
966306
Feuerwehrgerätehaus
Sattlerstraße 9
18 81/Fax 18 89
13
Hausach
Donnerstag, 26. Februar 2015
Hausacher Wochenmarkt
Samstag, 28. Februar 2015 von 7 – 12 Uhr,
Klosterplatz, Brunnenplatz und in der Pfarrer-Brunner-Straße
Es sind vertreten:
• Mobile Hähnchenbraterei Norbert Buberle Schramberg mit Hähnchen, SchweineHaxen, Schweine-Rippchen alles frisch vom Grill, dazu als Beilage Pommes-frites
und Salate
• Andrea Kohmann mit Holzofenbrot, Käse vom Mooshof Tennenbronn, Käse vom
Ramsteinerhof Hausach, Dosenwurst (Lyoner,.Bierwurst, Schinkenwurst)Rauchlyoner, Schnaps und Kaffeetheke mit frischem Hefezopf (der ultimative Treffpunkt jeden Samstagmorgen)
• Melanie Keller Ich mache Winterpause. Voraussichtlich bin ich ab Mitte März wieder
für Sie auf dem Wochenmarkt.
• Obere Metzgerei Franz Winterhalter GmbH Elzach mit Fleisch und Wurstwaren
• Ulrike Brucker-Heizmann aus Fischerbach mit Eiern aus Bodenhaltung, Eierlikör,
Nudeln (eigene Herstellung) aus Hartweizen und großes Dinkelsortiment
• Albert Jilg Oberharmersbach mit Holzofenbrot, Hausmacher Wurst, Speck, Marmelade, Eier, Butter, Obst nach Jahreszeit – zusätzlich jeden Samstag gesonderte Rabattaktion
• Franz Armbruster mit frisch gebackenem Holzofenbauern- und Körnerbrot, Hefezopf, Wurstwaren aus eigener Schlachtung, Schwarzwälder Schinken- und Seitenspeck, verschiedene selbst gebrannte Schnäpse
• Burgert's Gemüsewägele aus dem Meerrettichdorf Urloffen: aus dem Meerrettichdorf
Urloffen mit großem Angebot von Obst und Gemüse überwiegend eigene Ernte (jahreszeitbedingt)
• Wendelin Klausmann: Eier, Obst und Gemüse nach Jahreszeit
• Familie Inthirath verkauft leckere Frühlingsrollen, Wan Tan, Samusa, Pataso und
gebratene Reisnudeln, dazu eine knackige Bratwurst von den Metzgereien Decker
und Riester
• K. Harder mit verschiedenen Käsesorten
• Ali El Kontal mit griechischen Spezialitäten wie verschiedene Oliven, gefüllte Paprika usw. Kommen Sie vorbei und probieren Sie!
• Ungerade Woche:Veronika Schmider: Waldhonig, Honigbonbons, Handcreme, Lippenbalsam, Kerzen, Marmelade, Gelees und noch einige Handarbeiten.
• Gerade Woche Manfred Schmider mit verschiedenen Honigsorten, Bonbons, Bienenwachs-Pflegecreme usw.
PuppenParadeMobil on tour
„Schmidt & Sohn“ reisen als offizielle Botschafter des Figurentheaters durch die Ortenau und werben auf ihre
eigene, humorvolle, vielleicht auch verschrobene Art für die März stattfindende Puppenparade.
Von 9.00 -10.30 Uhr
Neues vom Rathaus
Erste Verbandsversammlung Zweckverband
Kinzigtalbad tagte im Hausacher Rathaus
Das Hauptorgan des neuen Zweckverbandes „Kinzigtalbad“, die Verbandsversammlung, hat seine konstituierende
Sitzung am 10. Februar im Hausacher Rathaus abgehalten.
Dabei wurde Bürgermeister Manfred Wöhrle zum Verbandsvorsitzenden - und sein Kollege Heinz Winkler zum
stellv. Verbandsvorsitzenden gewählt.
Die Verbandsversammlung bestimmte aus seiner Mitte ein
sog. „Vergabegremium“, welches das VOF-Verfahren begleitet. Jede Kommune des Zweckverbandsverbandes ist
darin mit ihrem Bürgermeister vertreten, zusätzlich ein
weiteres Gemeinderatsmitglied aus Hausach und Wolfach.
Das Gremium besteht also aus 11 Mitgliedern.
Architekt Gregor Bäumle aus Darmstadt wurde mit der
Durchführung des VOF-Verfahrens beauftragt. Das Büro
von Herrn Bäumle hat seinen Sitz in Darmstadt. Der Inhaber ist Architekt und Stadtplaner und auf die Betreuung
von Wettbewerbsverfahren spezialisiert.
„VOF“ bedeutet Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen. Die Architektenleistungen, die Leistungen für die
Technische Ausrüstung sowie die Tragwerksplanung müssen danach europaweit ausgeschrieben werden.
In der Hauptsache geht es um einen Teilnehmerwettbewerb, d.h. eine Bewerberauswahl, bei welcher die Bewer14
tung nach unternehmensbezogenen Eignungskriterien erfolgt. Aufbauend darauf folgt das Verhandlungsverfahren,
d.h. die sog. Bieterauswahl, bei welcher die Bewertung
nach auftragsbezogenen Kriterien sowie dem Honorarangebot erfolgt.
Wer zum Wettbewerb zugelassen wird, entscheidet sich an
Hand von Zulassungskriterien, Eignungskriterien sowie
der techn. Leistungsfähigkeit.
Die Zulassungskriterien müssen die Bewerber uneingeschränkt erfüllen und sind Ja/Nein Kriterien, z.B. der
Nachweis der beruflichen Qualifikation.
Die Eignungskriterien werden quantitativ bewertet (Umsatz, Personal) und sind so gewählt, dass sie auch kleinere,
jüngere und regionale Büroorganisationen erfüllen können. Eine Bevorzugung regionaler Bewerber schließt die
VOF aus.
Die technische Leistungsfähigkeit wird auf Grundlage
von 3 ausgewählten Referenzobjekten qualitativ bewertet:
Referenz 1 muss natürlich schon mal der Bau eines Hallenbads gewesen sein, Referenz 2 ein Projekt vergleichbarer Komplexität und Referenz 3 ein Projekt nach Wahl des
Bewerbers.
Aus den Bewerbungen wählt das Vergabegremium mind. 3
und max. 5 Bieter aus, die zu den Verhandlungsgesprächen
eingeladen werden.
Nach Abschluss des Teilnahmewettbewerbs werden die
ausgewählten Bieter zur Angebotsabgabe aufgefordert.
Die Verhandlungsgespräche werden als Bieterpräsentation
durchgeführt. Die Vergabe erfolgt an den am besten bewerteten Bieter.
Der Zeitplan sieht vor, dass die Bewerberauswahl und
Bietergespräche für die Architektenleistungen als auch die
Bewerberauswahl und Bietergespräche für die Fachplanungen (Tragwerk und techn. Ausrüstung) bis Mitte des
Jahres abgeschlossen sind.
Donnerstag, 26. Februar 2015
Hausacher LeseLenz-Stipendien 2015 &
Gisela-Scherer-Stipendium 2016
Die Stadt Hausach und der Hausacher LeseLenz vergeben
in Kooperation mit der Neumayer Stiftung und dem Verein
zur Förderung des Hausacher LeseLenzes e.V. drei Arbeits- und Aufenthaltsstipendien.
Zum einen in der Kategorie Kinder- und Jugendbuch, zum
anderen für Lyrik oder Prosa. Ein drittes trägt den Namen
Gisela-Scherer-Stipendium. Dieses Stipendium kann sowohl für Lyrik oder Prosa als auch in der Kategorie Kinder- und Jugendbuch vergeben werden.
• Die Stipendien werden jeweils für drei Monate zugeteilt
und bestehen aus der Bereitstellung einer Wohnung in
Hausach und der Zahlung von € 1.500.- pro Monat.
• Bewerberinnen und Bewerber müssen eine eigenständige Publikation einreichen, die nicht im Eigenverlag erschienen ist, und einen „Literarischen Fragebogen“
ausfüllen, der vom Internetauftritt des Hausacher LeseLenzes (www.leselenz.com) heruntergeladen werden
kann.
• Eine Bio-Bibliographie sollte ebenso mitgesandt werden.
• Wünschenswert, aber nicht verpflichtend im Sinne einer
Gegenleistung, wäre es, wenn sich die Stipendiatinnen
und Stipendiaten auf eine individuell abzusprechende
Art und Weise literarisch in den Schwarzwaldort einbrächten.
• Die Jury behält sich außerdem vor, die seit 2014 bestehende Poetik-Dozentur des Hausacher LeseLenzes und
der PH Karlsruhe für Kinder- und Jugendliteratur an
der dortigen Hochschule einem oder einer der BewerberInnen zuzusprechen. Die Poetikdozentur wird honoriert.
• Es ist vorgesehen, die Stipendiatinnen und Stipendiaten
am Vorabend des Hausacher LeseLenzes, am 09. Juli
2015, im Rahmen einer feierlichen Begrüßung in Hausach vorzustellen.
• Über die Vergabe der Stipendien entscheidet eine unabhängige Jury. Auf Wunsch der Bewerberinnen und Bewerber werden die eingesandten Bücher nach der JurySitzung zurückgeschickt. Sollte dies nicht vermerkt
sein, werden sie an die Hausacher Schulen weitergegeben.
• Email-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.
Stipendienzeitraum
Lyrik oder Prosa: 1. Juli – 30. September 2015
Kinder – und Jugendbuch: 15. Oktober 2015 – 15. Januar
2016
Gisela-Scherer-Stipendium: 1. Februar 2016 – 30. April
2016
Einsendeschluss der Bewerbung
18. April 2015
Die Bewerbungen sind einzureichen an:
Hausacher LeseLenz-Stipendium
z.Hd. Hartmut Märtin, Kulturamtsleiter
Kultur- und Tourismusbüro, Hauptstraße. 34
77756 Hausach, Tel: 07831 / 7970, h.maertin@hausach.de
www.leselenz.com
Johanna Kuknat 90 Jahre alt
Am Rosenmontag feierte Johanna Kuknat in geistiger
Frische ihren 90sten Geburtstag. Im Auftrag der Stadt
überbrachte Bürgermeisterstellvertreter Udo Prange die
Hausach
besten Glückwünsche der Stadt und überreichte der Jubilarin einen Geschenkkorb. Auch über die Glückwunschkarte des Landrats und vor allen Dingen über die Urkunde des Ministerpräsidenten war Frau Kuknat sichtlich
überrascht. Frau Kunknat kam im Jahre 1957 als Spätaussiedlerin aus nach Hausach. Für die Ausreisegenehmigung
hatte sie und ihr Ehemann Oskar seit dem Jahr 1948 warten müssen. Geprägt durch die schlimmen Ereignisse der
Kriegs- und auch der Nachkriegszeit waren sie sehr froh,
hier in Hausach eine neue Heimat zu finden. Sie wohnten
am hinteren Bahnhof, lange in der Kreuzäckerstraße und
seit 1985 im Mühlenweg. Ihr Ehemann ist vor längerer
Zeit verstorben und die Jubilarin fühlt sich im Haus ihrer
Tochter sehr wohl und geborgen. Geselligkeit ist der Jubilarin wichtig. Wenn es ihre Gesundheit erlaubt, besucht sie
die monatlichen Treffen beim Bund der Vertriebenen und
trifft sich auch regelmäßig zu Kaffeekränzchen. So erwartete sie auch am Abend 40 Gäste und freute sich besonders
über die 4 Enkel und die 4 Urenkel.
Herzlichen Glückwunsch und weiterhin alles Gute.
Stadthalle Hausach
Veranstaltungen 2015
27.02.2015
Kinzigtal Weltweit „Yukon“
04.03.2015
Blutspende
07.03.2015
Service + Reparaturtag
11.03.2015
Ausbildungsbörse
25.03.2015
„Schule trifft Beruf“
28.03.2015Jahreskonzert der
Stadt-u. Feuerwehrkapelle
15
Hausach
Donnerstag, 26. Februar 2015
Homepage: mediathek-hausach.de
Tel. 07831/8931
Öffnungszeiten:
Mo 15 – 19 Uhr,
Di 10 – 12 Uhr,
Mi + Fr 15 – 18 Uhr,
Do 12 – 14 Uhr,
Sa 10 – 12 Uhr
Amtliche
Bekanntmachung
Tipp der Woche
Tipp der Woche
Drei Filme
„Prädikat: Besonders wertvoll“
Neu in unserem Filmregal sind drei eher unbekannte
Filme, die der Deutschen Film- und Medienbewertung
Wiesbaden so gut gefallen haben, dass sie das Prädikat
„Besonders wertvoll“ bekommen haben.
Der Geschmack von Apfelkernen
Marie Bäumer oder Meret Becker, Hannah Herzsprung
oder eine umwerfend charismatische Paula Beer als
Rosmarie – sie alle sind Teil eines starken Familienepos,
das zudem noch über sinnliche und atmosphärisch
stimmige Bilder verfügt. Fast schon magisch wirken
einzelne Aufnahmen. Eine mitreißende und berührende Familiengeschichte.
Das Mädchen Wadjda
Die 11-jährige Wadjda ist ein kleiner Wildfang. Die
Schule mag sie nicht besonders, gegen Regeln sträubt
sie sich und ihr größter Wunsch ist es, ein eigenes Fahrrad zu besitzen, um mit dem Nachbarsjungen ein Rennen zu fahren. Doch diese ganz normalen Wünsche und
Vorstellungen eines heranwachsenden Kindes sind für
Wadjda tabu. Denn sie lebt in Saudi-Arabien
Mit einer ruhigen Erzählweise, wunderbaren Bildern
und starken Figuren bietet diese deutsch-saudi-arabische Koproduktion auch für Jugendliche erste Einblicke in ein ganz anderes Dasein. Dass es diesen mutigen
Film gibt, ist selbst ein kleines Wunder! Und eine Perle,
die es zu entdecken lohnt.
Quelle der Frauen
Jeden Tag muss die junge Frau Leila, zusammen mit
den anderen Frauen eines arabischen Dorfes, hoch auf
einen Berg laufen, um von der Quelle Wasser zu schöpfen. Der Weg ist steinig und hart, Unfälle passieren oft,
doch im Dorf gibt es nun mal keine Wasserleitung. Eines Tages beschließen die Frauen: Es reicht! Gemeinsam stellen sie ihre Männer vor die Wahl: Entweder eine Wasserleitung kommt ins Dorf oder die Tür zum
Schlafzimmer bleibt verschlossen.
Zu entleihen in Ihrer mediathek hausach
Zwei gute Ratschläge:
Auf unserer Homepage erfahren Sie mehr über unseren
Online-Katalog (eOPAC). Sie können dort nicht nur
unsere Medien recherchieren sondern in ihrem Leserkonto Medien verlängern, vormerken u.v.m.
Medien auf den eigenen PC (und andere Endgeräte)
herunterladen können Sie in unserer Onleihe. Anleitung unter www.mediathek-hausach.de
16
Bekanntmachung
Am Montag, 02. März 2015, findet um 19.00 Uhr eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungssaal des
Rathauses Hausach statt.
Tagesordnung
1.Frageviertelstunde
2.Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 22. Dezember 2014 und vom 26.
Januar 2015
3.Ehrung der Blutspender
4.Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan sowie über den Wirtschaftsplan
der Wasserversorgung für das Haushaltsjahr 2015
5.Gesamtfortschreibung des Regionalplanes Südlicher
Oberrhein
Kapitel Windenergie
Stellungnahme der Stadt Hausach
6.Änderung des Bebauungsplans „Eichenäcker – Brachfelder“; 5. Änderung
7.Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Gemeinderatssitzung am 26. Januar 2015 gefassten Beschlüsse
8.Bekanntgaben des Bürgermeisters und mündliche Anfragen des Gemeinderates nach § 24 Abs. 4 GemO i. V. m.
§ 4 der Geschäftsordnung des Gemeinderates
Die Bevölkerung ist zur Sitzung herzlich eingeladen.
Mit freundlichen Grüßen
Manfred Wöhrle
Bürgermeister
Altersjubilare
Wir gratulieren
27.02. 87
27.02. 84 28.02. 79
28.02. 78
01.03. 79
02.03. 76
02.03. 75
02.03. 73
Zühlke Paul
Gerwigstr. 46
Borcz Olga
Fischingerstr. 3
Hansmann Franziska
Fischingerstr. 8
Armbruster Franziska
Einbacher Str. 55
Deren Gertrud
Hauptstr. 19
Laumann Kurt Eugen
Eschenweg 2
Baumann Edgar Willi
Gerwigstr. 11
Hartwig Reimund Adolf
In den Eichenäckern 7
Donnerstag, 26. Februar 2015
03.03. 72
04.03. 86
04.03. 83
Hausach
Schmitt Rudi
Vorlandstr. 9
Jonat Ida
Hauptstr. 85
Altergott Heinrich
Hauptstr. 85
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag
und alles Gute für das neue Lebensjahr.
Kirchen
Katholische Kirchennachrichten
Katholische Kirchennachrichten für Hausach, Gutach
und Hornberg mit Niederwasser finden Sie unter
„Gemeinsame Mitteilungen“
Evangelische Kirchengemeinde Hausach
Wochenspruch: Römer 5,8
Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für
uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren.
Donnerstag,
19.30 Uhr
26. Februar 2015
Sitzung des Kirchengemeinderates
Sonntag,
1. März 2015
10.00 UhrGottesdienst mit Heiligem Abendmahl mit
Pfarrerin Imke Diepen
Montag, 2. März 2015
16.00 Uhr
Zwerglegruppe mit Andrea Armbruster
bis 17.00 Uhr im Kath. Pfarrheim
Dienstag, 3. März 2015
9.45 Uhr Krabbelgruppe Rasselbande
bis 11.15 Uhrmit Elisabeth Schmider und Sabrina Portillo im alten Rathaus in Hausach-Einbach
von 9.00 Uhr Frühstück im neuen Cafe in der
bis 11.00 Uhr Eichenstr. 24
20.00 Uhr Elternabend der Konfirmanden
im Gruppenraum der Diakonie
Mittwoch, 4. März 2015
9.30 Uhr Sing, Spiel und Spaßgruppe Miniclub mit
Daniela Ilg
bis 11.15 Uhr im Kath. Pfarrheim
10.00 UhrGottesdienst im Seniorenheim am Schlossberg
15.00 Uhr
Konfirmandenunterricht
bis 17.30 Uhr
Freitag,
6. März 2015
19.30 UhrWeltgebetstag der Frauen im kath. Pfarrheim zum Thema: “Begreift ihr meine Liebe“
Die Frauen von den Bahamas haben die
Gebetsordnung ausgearbeitet.
Sonntag,
8. März 2015
10.00 UhrGottesdienst mit Pfarrer Hans-Michael
Uhl
Evang. Pfarramt Hausach
Eisenbahnstr. 58, 77756 Hausach
Telefon 07831/279 Fax 82115
e-mail: evangki. hausach@ t-online.de oder
www. ekihausach.de
Bürozeiten: Dienstag, Donnerstag- Freitag,
vormittags von 9.00 Uhr – 11.00 Uhr
Haben Sie schon unsere Website besucht? Sie können dort
alle Termine, den Gemeindebrief und Fotos aus dem Gemeindeleben finden.
Weltgebetstag am 6. März 2015
Begreift ihr meine Liebe? Bahamas
Rund um den Erdball
gestalten Frauen am
Freitag, den 6. März 2015,
Gottesdienste zum Weltgebetstag. Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche sind dazu herzlich
eingeladen. Alle erfahren
beim Weltgebetstag von
den Bahamas, wie wichtig es ist, Kirche immer
wieder neu als lebendige
und solidarische Gemeinschaft zu leben.
Auch in Hausach wollen
wir Sie recht herzlich
einladen zum ökumenischen Gottesdienst um
19.30 Uhr ins Katholische Pfarrheim.
Traumstrände, Korallenriffe, glasklares Wasser: das bieten
die 700 Inseln der Bahamas. Sie machen den Inselstaat
zwischen den USA, Kuba und Haiti zu einem touristischen
Sehnsuchtsziel. Die Bahamas sind das reichste karibische
Land und haben eine lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen. Aber das Paradies hat mit Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit
und erschreckend verbreitete häusliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen und Kinder. Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat – beides greifen Frauen der Bahamas in
ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015 auf. Für die
Frauen der Bahamas gehören Selbstliebe, Menschenliebe
und Gottesliebe untrennbar zusammen.
Der Weltgebetstag verbindet uns mit den Menschen auf
den Bahamas. Gemeinsam mit ihnen wollen wir uns für
ein friedliches und gerechtes Miteinander einsetzen. Der
Gottesdienst wird auch in diesem Jahr musikalisch begleitet von Ursula Kumpf, Brigitte Auel, Doris Pütz und Sylke
Walter. Außerdem wird uns der Eine-Welt-Laden aus
Wolfach einige seiner fair gehandelten Produkte aus der
ganzen Welt anbieten. Nach dem Gottesdienst sorgt unser
Küchenteam für „karibischer Atmosphäre“ und lädt ein
zum gemütlichen Beisammensein mit offenem Gedankenaustausch. Kommen Sie und feiern Sie mit uns nach dem
Motto: „Vertraute Frauen wiedersehen und Freunde einladen“.
Diakonie Hausach
"Club Lichtblick“
Die Gruppe Lichtblick trifft sich am Donnerstag, 5. März
2015 von 14.00 bis 16.30 Uhr zu einem offenen Nachmittag
beim Diakonischen Werk in der Eichenstraße 24 in Hausach.
"Achterbahn der Gefühle“
Die Selbsthilfegruppe für betroffene Menschen mit Depressionen und Ängsten trifft sich am Donnerstag, 5. März
2015 von 18.00 – 19.30 Uhr im Diakonischen Werk in der
Eichenstraße 24 in Hausach.
17
Hausach
Donnerstag, 26. Februar 2015
Diakonisches Werk im Evangelischen
Kirchenbezirk Ortenau (Diakonieverband)
Dienststelle Hausach
Eichenstr. 24, 77756 Hausach, Tel. 07831/9669-0
Mo-Fr 9-12 Uhr und nach Vereinbarung
• Dienste für seelische Gesundheit
Sozialpsychiatrischer Dienst Kinzigtal / Hohberg-Neuried
Betreutes Wohnen für psychisch erkrankte Menschen im
Kinzigtal
Psychiatrische Institutsambulanz
Tagesstätte
• Sozialberatung
• Rechtliche Betreuungen
• Jugendmigrationsdienst
• Beratung für Schwangere und junge Familien
•Schwangerschaftskonfliktberatung - staatlich anerkannt • Kindertagespflege Kinzigtal, Tel. 07831 / 9669-12
Beratung, Vermittlung und Ausbildung
www.ortenauer-kindertagespflege.de
Scheibenschlagen am 15.03.2015
Wie jedes Jahr ist das Scheibenschlagen unserer Freunde
der KLJB Schnellingen-Bollenbach ein Highlight! Wir
treffen uns am Hausacher Schimmbadparkplatz um dann
gemeinsam zum Schiebebühl nach Schnellingen zu fahren.
Genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.
Nachtwanderung am 20.03.2015
Mit Fakeln und jede Menge Spaß erkunden wir auch dieses
Jahr wieder tolle Wege bei Nacht. Treffpunkt und Uhrzeit
wird noch bekannt gegeben, aber merkt euch das Datum!
Nachtreffen Lehrfahrt am 27.03.2015
Um 20 Uhr lassen wir die Lehrfahrt 2014 im Gruppenraum revue passieren! Falls ihr Bilder, Videos oder sonst
noch Sachen von der Lehrfahrt habt, schickt diese bitte an
kljbeinbach@gmx.de.
WICHTIG: Wir brauchen auch die ganzen Tagesprotokolle
spätestens bis zum 13.03.2015!!!! Schickt diese bitte auch
an die oben genannte Mail-Adresse!
Kindertagespflege Kinzigtal
Kinder brauchen Eltern UND MANCHMAL AUCH Tageseltern
Sie brauchen eine Tagesmutter?
Sie wollen Tagesmutter werden?
Die Kindertagespflege Kinzigtal arbeitet eng mit dem Tageselternverein Kinzigtal e.V. zusammen und hat es sich
zur Aufgabe gemacht, Tagesmütter/-eltern zu finden, zu
qualifizieren, weiter zu bilden und zu vermitteln.
Unsere Tagesmütter/-eltern sind in der Regel Frauen oder
Männer, die eigene Kinder haben und ein oder mehrere
Tageskinder in ihren eigenen Haushalt mit aufnehmen.
Die Betreuungszeiten werden zwischen Tagesmutter/-eltern und den abgebenden Eltern individuell vereinbart.
Informationen rund um die Tagespflege erteilt Ihnen die
Kindertagespflege Kinzigtal
Eichenstr. 24, 77756 Hausach
Tel.: 07831 / 9669 – 12 (Ingrid Kunde)
kitapf.kinzigtal@diakonie-ortenau.de
www.ortenauer-kindertagespflege.de
Sprechzeiten
Dienstag
09.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch 12.30 – 15.30 Uhr
Donnerstag 09.00 – 12.00 Uhr
Kirchliche Jugend
Kirchliche Jugend
Müllabfuhr
Müllabfuhr KW 9:
Donnerstag, 26.02.2015 Graue Tonne
Müllabfuhr KW 10:
keine Müllabfuhr
Müllabfuhr KW 11:
Montag, 09.03.2015 Gelber Sack
Donnerstag, 12.03.2015 Graue Tonne
Freitag, 13.03.2015 Grüne Tonne
Weitere Informationen in Sachen Müll:
Landratsamt Ortenaukreis, Eigenbetrieb Abfallwirtschaft
Tel. 0781/805-9600, Fax 0781/805-1213,
Internet: www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de
Das Infotelefon ist von Montag bis Mittwoch jeweils von
08.30 Uhr bis 16.00 Uhr, am Donnerstag von 08.30 Uhr bis
18.00 Uhr sowie am Freitag von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
besetzt. Außerhalb der Dienstzeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet.
Schulinfos
Schulinfos der Realschulen und Gymnasien siehe unter
Schulinfos in den „Gemeinsamen Mitteilungen“
KLJB Einbach
DVD-Abend am 27.02.2015
Wir treffen uns um 20 Uhr im Gruppenraum, um mit einem gemütlichen Filmeabend das neue KLJB Jahr einzuleiten.
Bringt, wenn ihr wollt, eure lieblingsfilme mit! 
Verköstigungsabend am 13.03.2015
Lasst euch überraschen, was es hier für leckere Sachen
gibt! Wir treffen uns um 20 Uhr im Gruppenraum.
18
Neues aus der Musikschule
Offenburg/Ortenau
Infotag der Musikschul-Zweigstelle Hausach
Am Samstag, den 7. März findet der alljährliche Infotag der Musikschule Offenburg/
Ortenau, Zweigstelle Hausach, in den Räumen der Graf-Heinrich-Grundschule statt.
Die Veranstaltung wird um 10 Uhr mit einem Schülerkonzert eröffnet, in dem sich
die Instrumente musikalisch vorstellen.
Danach geht es zum Ausprobieren in die
Donnerstag, 26. Februar 2015
Hausach
Räume, wo die Lehrer und Lehrerinnen der Musikschule
alle Fragen rund um den Unterricht und ums Instrument
beantworten. Alle Instrumente sind mit dabei, auch die
Seltenen wie Cello, Oboe, Fagott und Harfe. Neu in diesem
Jahr: es kommt eine spezielle Lehrkraft für die Blockflöte
in die Zweigstelle und stellt dieses vielfältige Instrument
zwischen musikalischer Grundausbildung und Konzertsaal allen Interessenten vor.
Alle Fragen rund um die Anmeldung werden am Infopoint
in der Aula beantwortet, außerdem gibt es einen Stand zur
Ausbildung mit der Trachtenkapelle Gutach.
Die Veranstaltung endet um 12 Uhr.
Auch im benachbarten Robert-Gerwig-Gymnasium ist die
Musikschule am Informationstag zu Gast und stellt auf
einer kleinen Bühne ihr vielfältiges Musikprogramm vor.
Dank der engen Zusammenarbeit zwischen Musikschule
und Gymnasium kann der Unterricht auch für weiter entfernt wohnende Schüler gut verzahnt werden.
Die Kinder der Musik&Tanz-Gruppe treten um 14 Uhr in
der Aula der Herlinsbach-Grundschule Wolfach auf und
zeigen Lieder und Tänze rund um das Thema „Kinder dieser Erde“.
Fortbildung
Veranstaltungen der AWO Elternschule im Februar 2015
Kurs: Herausforderung Alleinerziehen
Alleinerziehende Mütter/Väter sollen gestärkt werden für
alltägliche Erziehungssituationen. Es wird auf verschiedenste erzieherische Fragen eingegangen (auf dem Hintergrund der sog. "Respektvollen Erziehung"). Darüber hinaus ist Raum für die Klärung von Fragen, die speziell Alleinerziehende beschäftigen (z. B. Besuchsregelungen, unterschiedliche Erziehungsstile der Eltern, "Aufwachsen
mit einem Elternteil", Umgang mit einer möglicherweise
isolierten Lebenssituation). Schließlich sollen die TeilnehmerInnen darin unterstützt werden, in Kontakt zu kommen mit Eltern bzw. Familien in vergleichbaren Situationen (Vernetzungsgedanke).
Wann: 4 Termine beginnend am Dienstag 24.02.2015,
03.03., 10.03., und 17.03.2015
Wo: Caritashaus (Raum Multi 2), Sandhaasstraße 4 in Haslach
Leitung: Thomas Brühl (Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Heilpraktiker für Psychotherapie
Gebühr: Kostenlos für Alleinerziehende
Ein Angebot in Kooperation der AWO Elternschule Kinzigtal mit dem Landesprogramm STÄRKE
Vorherige Anmeldung erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Kurs: Lernen durch Bewegung – Kinesiologie für Kinder
(6 – 12 Jahre)
Beim Einführungsabend für Eltern, die mit ihren Kindern
den Kurs besuchen, aber auch für Interessierte Personen,
wird Hintergrundwissen zum Thema Kinesiologie vermittelt.
Im Praxisteil erfahren Kinder und Eltern, wie durch gezielte, teils amüsante Bewegungsübungen das gesamte
Gehirn aktiviert werden und damit das Lernen auf natürliche Weise gefördert werden kann. Die speziellen Übungsmuster stammen aus dem „Brain – Gym“, wörtlich: Gehirngymnastik. Ziel dieses kinesiologischen Selbsthilfeprogramms ist die Verbesserung der Aufmerksamkeit,
Konzentration und Merkfähigkeit. Die einfach zu erlernenden und ohne Hilfsmittel durchführbaren Übungen
sind hilfreich bei Lernblockaden, Müdigkeit und Lustlosigkeit sowie bei Lese- und Rechtschreibschwäche.
Wann: Theorieteil für Eltern am Mittwoch, den 25.02..2015,
von 20.00 bis 21.00 Uhr
Praxis (Eltern und Kind) jeweils mittwochs, 04.03.2015,
11.03., 25.03. und 15.04.2015 , jeweils von 17.00 bis 18.00
Uhr.
Wo: Herlinsbachschule, Herlinsbachweg 14, Wolfach
Leitung: Monika Hielscher, Therapeutin, Kinesiologin
Gebühr: 41,- Euro für einen Erwachsenen und ein Kind
Hinweis: Bitte dicke Socken und Isomatte mitbringen
Vorherige Anmeldung erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Kurs: Erste Hilfe am Kind
Im Umgang mit Kindern gibt es viele aufregende Situationen, in denen Eltern oder Betreuende Ruhe bewahren
müssen, um sinnvoll "Erste Hilfe" leisten zu können. Was
macht Mama oder Papa, wenn der Säugling vom Wickeltisch fällt, das Kleinkind sich verbrüht oder der 7- jährige
vom Baum fällt?
In diesem Kurs können Sie Sicherheit in Theorie und Praxis für diese und viele andere Situationen erwerben.
Wann: Jeweils donnerstags, beginnend am 26.02.2015,
05.03., 12.03., 19.03. und 02.04.2015, jeweils von 19.30 bis
22 Uhr
Wo: DRK Heim Zell, Hauptstraße 101 in Zell
Leitung: Jutta Eisenblätter, Mitarbeiterin des DRK
Gebühr: 35 € für Einzelpersonen, 45 € für Paare
Vorherige Anmeldung erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Kurs: Einfach mehr Energie – Entspannung und Stressbewältigung mit Kinesiologie für Erwachsene
In diesem Kurs werden Möglichkeiten gezeigt, wie alltägliche Probleme bewältigt, Stress abgebaut und Muskelverspannungen gelöst werden können. Einfache Übungen aus
der Kinesiologie dienen der Entspannung, verstärken den
Energiefluss im Körper, verbessern die Gehirnleistung,
regen die Selbstheilungskräfte an und unterstützen dadurch die Gesundheit
Wann: Mittwochs, 04.03.2015, 11.03. 25.03.und 15.04.2015,
jeweils von 18.15 bis 19.45 Uhr
Wo: Herlinsbachschule, Herlinsbachweg 14, Wolfach
Leitung: Monika Hielscher, Therapeutin, Kinesiologin
Gebühr: 39 € für einen Erwachsenen
Hinweis: Bitte dicke Socken und Isomatte mitbringen
Vorherige Anmeldung erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Kurs: Einfach mehr Energie – Entspannung und Stressbewältigung mit Kinesiologie für Erwachsene
In diesem Kurs werden Möglichkeiten gezeigt, wie alltägliche Probleme bewältigt, Stress abgebaut und Muskelverspannungen gelöst werden können. Einfache Übungen aus
der Kinesiologie dienen der Entspannung, verstärken den
Energiefluss im Körper, verbessern die Gehirnleistung,
regen die Selbstheilungskräfte an und unterstützen dadurch die Gesundheit.
19
Hausach
Wann: Mittwochs, 04.03.2015, 11.03. 25.03.und 15.04.2015,
jeweils von 18.15 bis 19.45 Uhr
Wo: Herlinsbachschule, Herlinsbachweg 14, Wolfach
Leitung: Monika Hielscher, Therapeutin, Kinesiologin
Gebühr: 39 € für einen Erwachsenen
Hinweis: Bitte dicke Socken und Isomatte mitbringen
Vorherige Anmeldung erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Vortrag: Streiten – aber wie ?
Das Zusammenleben in der Familie: ein Ort der Nähe und
Harmonie? Nicht selten treffen jedoch ganz unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche aufeinander; etwa wenn
Jugendliche eigene Wege gehen wollen oder Veränderungen anstehen. Wie diese Familienkonflikte gelöst werden
können, soll mit Hilfe der „gewaltfreien Kommunikation“
nach Marshall Rosenberg und dem Modell einer „Autorität ohne Gewalt“ (H. Omer und Arist v. Schlippe) gezeigt
werden.
Wann: Mittwoch, 04.03.2015, 19.30 Uhr
Wo: Caritashaus (Giebelsaal), Sandhaasstr. 4, Haslach
Leitung: Matin Oechsle, Diplom-Pädagoge
Gebühr: 6 €
Vorherige Anmeldung erbeten unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Workshop für Mädchen: Ein Tag für die Weiblichkeit
Über „die Tage / Menstruation“ hast Du sicher von Deiner
Mutter und in der Schule schon einiges gehört, was aber
heißt das alles? Hier ist Platz für alle deine Fragen! Dazu
gibt’s Spiel, Spaß, Achtsamkeit. Du kannst dich in der
Gruppe austauschen und lernen, deinen Körper deutlicher
wahrzunehmen und ihn besser zu verstehen.
Außerdem beschäftigen wir uns mit der Frage, wie sorge
ich gut für mich bzw. grenze mich ab, wenn ich es brauche.
Wann: Samstag, 07.03.2015, 10 – 15 Uhr
Wo: Bildungszentrum Ritter von Buss, Kirchstraße 17 – 18
in Zell
Leitung: Barbara Ihme (Mädchenberaterin im Frauenund Mädchengesundheitszentrum Offenburg)
Gebühr: 20 €
Hinweis: Bitte dicke Socken und Isomatte mitbringen
Vorherige Anmeldung erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Vortrag: Die Methode der Achtsamkeit
„Achtsamkeit“- das ist eine sehr alte und doch neue und
aktuelle Form, um bei sich selbst anzukommen. Wer kennt
das nicht: Der Alltag rennt, wir kommen kaum hinterher.
Überall ist unsere Aufmerksamkeit von außen gefordertin Familien mit Kindern noch einmal mehr! Kein Wunder,
dass wir kaum noch Übung darin haben anzuhalten, im
Moment zu verweilen und bei uns selbst zu sein.
„Achtsamkeit“ ( genauer: MBSR- Mindfulness Based
Stress Reduction) kann uns helfen, den Wechsel von dauerndem „Tun“ in das „Sein“ zu üben. Ziel ist es dabei, ein
größeres Wohlbefinden zu erlangen, Stress abzubauen und
mögliche Folgeerkrankungen zu vermeiden. Dabei werden
Elemente aus Meditation & Yoga angewendet.
Die Veranstaltung soll mit praktischen Übungen und Hintergrundinformationen die Methode vorstellen und neugierig machen.
Wann: Mittwoch, 18.03.2015, 19.30 Uhr
Wo: Caritashaus (Giebelsaal), Sandhaasstr. 4, Haslach
Leitung: Matthias Wohlfahrt-Sieben, Diplom Psychologe
Gebühr: 6 €
Vorherige Anmeldung erbeten unter:
20
Donnerstag, 26. Februar 2015
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Kurs: Filzen für Mama und Kind – Tierisch bunte Zaungäste verkünden den Frühling – wir filzen Vögel, Hühner
& Hasen als Zaunhocker
Wir laden ein zu einem ganz besonderen Nachmittag im
„Zwergenstübchen“: Heute dürfen Kinder ab 4 Jahren mit
ihrer Mama Schönes filzen! Beim gemeinsamen Tun wird
ganz nebenbei die Beziehung gestärkt, das gemeinsame
Erlebnis schafft Verbundenheit.
Wann: Dienstag, 24.03.2015, 15.30 – 17.00 Uhr
Wo: Waldorfkindergarten Christophorus, Strohbach 1,
Gengenbach-Strohbach
Leitung: Claudia Grimm, Waldorfpädagogin
Gebühr: 12 € (plus Materialkosten, ca. 1 – 5 € je nach Verbrauch)
Hinweis: Bitte Luftpolsterfolie, Schüssel (ca. 20 cm Durchmesser), 2 – 3 Handtücher, Oliven- oder Kernseife, Schere,
Nähzeug, Vesper und Getränk mitbringen.
Vorherige Anmeldung erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Vortrag: Wer hat hier das Sagen ? – Wege zu mehr Klarheit
und Respekt in der Familie
Umgangston, Ausdrucksweise und Atmosphäre in der Familie sind oft nicht so, wie wir uns das wünschen. Man ist
genervt, die Kinder verwenden Schimpfwörter, die man
nicht hören möchte, es gibt häufig Streit.
•Wie können wir als Eltern es schaffen, auf gleichzeitig
liebevolle und konsequente Weise die Führung zu übernehmen?
•Wie können wir wirkungsvoll handeln statt fruchtlos zu
reden?
•Welche hilfreichen Wege der Klärung bei unterschiedlichen Ansichten gibt es, die den Machtkampf ersetzen
können?
•Wie können die Kinder wichtige positive Eigenschaften
erlernen wie Grenzen zu achten und Eigenverantwortung zu übernehmen?
•Wie können wir bei all dem die Fähigkeiten und die
Individualität des Kindes erkennen, achten und fördern?
In diesem Seminar geht es darum, wie es gelingen kann,
die Atmosphäre in der Familie so zu gestalten, dass Eltern
und Kinder sich wohl fühlen können und respektvoll miteinander umgehen.
Wann: Donnerstag, 26.03.2015, 20 Uhr
Wo: Kindergarten „Kleine Freunde“, Mühlmatt 16, Gengenbach-Reichenbach
Leitung: Thomas Brühl, Diplom-Sozialpädagoge, Heilpraktiker für Psychotherapie
Gebühr: 6 €
Vorherige Anmeldung erbeten unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
VHS Ortenau
Sie möchten mit Kräutern, die sie gesammelt haben, etwas
Tolles am offenen Feuer kochen, Zumba tanzen, sich
Donnerstag, 26. Februar 2015
Hausach
künstlerisch betätigen oder sich Wissen über Steuern aneignen, in diesen Hausacher Kursen können Sie es umsetzten.
geschützt. Durch den Fairen Handel erhalten die Bauern
einen Lohn, der ihre Produktionskosten deckt und Investitionen in die Zukunft ermöglicht.
Zumba® (3.02483 HA)
Mo. 13.04.2015, 17:30-18:30 Uhr, 8 Abende, Hausach,
Stadthalle, Gymnastikraum, Tamara Werner, 33,00 €.
Neues ausprobieren in der Fastenzeit
Wir regen dazu an, die Fastenzeit dazu zu nutzen, eigene
Konsumgewohnheiten zu überdenken und Neues auszuprobieren – beispielsweise beim Kochen Produkte aus
Fairem Handel zu verwenden. Wir wollen Ihnen in den
Wochen der Fastenzeit einige Rezeptanregungen geben;
heute: Quinua-Bratlinge.
Zutaten für ca. 10 Stück: 180 g Quinua* / ¾ L Wasser oder
Gemüsebrühe / 2 TL Zwiebeln, fein gehackt / Kräutersalz*, Pfeffer*, Curry*, Oregano* / 1 Lorbeerblatt* / 150 g
Gouda, geraspelt / 2 Eier / Petersilie (* = aus Fairem Handel)
Die gewaschene Quinua mit dem Wasser oder der Gemüsebrühe, der kleingeschnittenen Zwiebel und dem Lorbeerblatt garen. Die ausgekühlte Quniua mit den Eiern vermengen und den Gewürzen abschmecken. Mit angefeuchteten Händen zu Frikadellen formen und auf beiden Seiten
braten. Im Backofen mit Käse überbacken und mit Petersilie garnieren.
Variante: Den Käse vor dem Formen untermengen und
dann die Frikadellen braten, mit Petersilie garnieren.
Informationen zur Quinua:
Das „Wunderkorn der Inkas“, wird im Andenhochland
schon seit vielen Jahrhunderten angebaut. Sie ist äußerst
nahrhaft und gesund. Sie enthält viele Proteine und ist
damit ein idealer Ausgleich für Vegetarier, die auf tierisches Protein verzichten. Außerdem entwickeln immer
mehr Menschen eine Glutenallergie. Mit der Quinua können sie herkömmliche Nudeln, Frühstücksflocken und
Mehl aus Weizen ersetzen.
Zumba® (3.02503 HA)
Mi. 15.04.2015, 19:30-20:30 Uhr, 8 Abende, Hausach,
Stadthalle, Gymnastikraum, Mala Werner-Siew, 33,00 €.
Zumba® (3.02513 HA)
Do. 16.04.2015, 17:00-18:00 Uhr, 8 Abende, Hausach, Robert-Gerwig-Gymnasium, Gymnastikhalle, Tamara Werner, 33,00 €.
Zumba® (3.02523 HA)
Do. 16.04.2015, 19:15-20:15 Uhr, 8 Abende, Hausach, Robert-Gerwig-Gymnasium, Gymnastikhalle, Tamara Werner, 33,00 €.
Ehe, Familie, Kinder - Steuervorteile nutzen (1.1604 HA)
Di. 21.04.2015, 19:00-Uhr, 1 Abend, Hausach, RobertGerwig-Gymnasium, Ralf Hecht, gebührenfrei.
Zumba® (3.02532 HA)
Do. 07.05.2015, 20:00-21:00 Uhr, 8 Abende, Hausach,
Stadthalle, Gymnastikraum, Mala Werner-Siew, 33,00 €.
Zumba® (3.02494 HA)
Mi. 20.05.2015, 17:15-18:15 Uhr, 8 Abende, Hausach,
Stadthalle, Gymnastikraum, Lathy Braband-Khampane,
33,00 €.
Wilde Küche (3.0737 HA Z0)
Wir werden an diesem Abend Kräuter sammeln und diese
beim Kochen am Feuer zu leckeren Gerichten verarbeiten,
je nach dem, was die Natur in dieser Zeit gerade für uns
bereit hält. Es ist ein besonderes Erlebnis zu entdecken,
was am Wegesrand wächst und zur Verfeinerung unserer
Speisen verwendet werden kann. Es macht Spaß draußen
zu sein und in der Gemeinschaft am Feuer zu kochen. Wir
bitten um witterungsgerechte Kleidung.
Fr 03.07.2015, 17:30-22:00 Uhr, 1 Abend, Hausach, Neuenbach 3, Simone Kasper, Sabine Güllert, 25,00 €, zuzüglich
8,00 € Lebensmittel
Anmeldungen übers Internet (www.vhs-ortenau.de) oder
Anmeldekarte an VHS Ortenau – Außenstelle Hausach,
Andrea Armbruster, Einbacherstraße 36, 77756 Hausach,
Tel: 07831 9695486, andrea.armbruster@vhs-ortenau.de
Sonstiges
Initiative Eine Welt / Weltladen
Wellness zum Trinken: Drei Tees für den ganzen Tag
Neu in unserem Sortiment sind drei Kräutertees: der vitalisierende feurige Tee „Power“ mit Ingwer, schwarzem
Pfeffer und Zimt, der beruhigend sanfte Tee „Relax“ mit
Kamille, Lavendel und Melisse und der harmonisierend
milde Tee „Balance“ mit Sternanis, Fenchel und Süßholz.
Es handelt sich um schonend hergestellte reine KräuterGewürztees ohne Aromazusätze. Sie stammen aus ökologischem Anbau und fördern damit die biologische Landwirtschaft in Vietnam und Ägypten. Durch den Bio-Anbau
wird das Ökosystem gepflegt und die Böden vor Erosion
Fasent im Betreuten Wohnen ein voller Erfolg
Vorträge „Am laufenden Band“
Die Bewohner in der Seniorenwohnanlage Am Schlossberg haben es nicht verlernt Fasent zu feiern.
Herr Maier eröffnete am
Schmutzige Dunschdig die
Fasentfeier mit seiner Darbietung über die „Minderheit
der Männer im Betreuten
Wohnen“. Ausführlich wurde
den anwesenden Damen, die
Vorteile und Nachteile der
männlichen Mitbewohner,
unter die Nase gerieben. Genauso kritisch endete der
Sketsch über den „falsch verstandenen Ehestreit“ der von
Frau Wagner, Frau Klaiser
und Frau Bohrer in Mundart
vorgetragen wurde.
Die Fasentnärrin Frau Metzler, als „Waldschrat“ maskiert
und verkleidet, erhellte mit ihrem Gedicht „ Durch den
finstern Tann ich geh“ die Gesichter der Senioren. „Wie
„Am laufenden Band“ folgten weitere Vorträge und Witze
von Frau Rosenbaum, Frau Wienker und Frau Matt. Es war
21
Hausach
Donnerstag, 26. Februar 2015
einfach schön mitzuerleben , wie die Hochburg der älteren
Narren, bei Akkordeonmusik, Liedern, Essen und Trinken,
die Freude und das Brauchtum der Fasent nicht aus den
Augen verloren haben.
Forum Hausach
Aussteller Infos Service- und Reparaturtag
Jeder Teilnehmer erhält als Grundausstattung einen Tisch
sowie 2 Stühle. (Tisch ca. 80 x 180 cm)
Gerne können Sie ihre vorhandenen Werbemittel aufstellen (Roll-ups, Displays).
Wenn Sie mehr Platz benötigen, bitte sofortige Meldung
an Jacques Wolber unter Tel. 07831-7331.
Sie kümmern sich selbst um die Deko und den Aufbau
ihres Standbereichs.
Wenn Sie Strom benötigen, teilen Sie uns dies bitte für die
Standplanung mit. Verlängerungskabel und Kabeltrommeln besorgen Sie selbst.
Für Ihre Teilnahme am Service- und Reparaturtag erhalten Sie vom FORUM Hausach eine Rechnung über € 30,-.
Ihren Stand in der Stadthalle können Sie am Freitag, 06.
März von 8 – 15 Uhr aufbauen.
Am Samstag ist die Stadthalle ab 11 Uhr für Sie geöffnet.
Die Veranstaltung selbst findet von 13 – 17 Uhr statt.
Bitte bauen Sie ihren Stand direkt nach der Veranstaltung
ab.
STAMMTISCH HINTERHOF
Der Stammtisch des Monats Februar
findet morgen
Freitag, 27. Februar 2015
in der „Burgschänke“ statt. Wenn möglich wird um vollzähliges Erscheinen gebeten, da die Ausflugsbesprechung für das Jahr 2015 ansteht.
Wir treffen uns um 19.30 Uhr an der Ecke „Otmar“
oder direkt in der Burgschänke.
Ruheständler der Stadtverwaltung
Die Ruheständler der Stadtverwaltung treffen sich am
Mittwoch, 04.03.2015, 14.00 Uhr, am Parkplatz Kinzigdamm. Mit Fahrgemeinschaften fahren wir zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.
Wirtestammtisch
Samstag, den 07.03.2015
von 13.00 bis 17.00 Uhr
in der Stadthalle Hausach
Wenn z.B. in Ihrer guten Hose ein Riss ist, an
Ihrem Wasserkocher der Deckel nicht mehr auf
Knopfdruck aufgeht, bei Fragen zum OnlineBanking, … dann kommen Sie zum Service- und
Reparaturtag!
Der Service ist kostenfrei! Stattdessen sind
Spenden für das Hausacher Bärenkind
erwünscht.
Besuchen Sie uns im Internet:
www.forum-hausach.de
Klassentreffen Jahrgang 1928/29
Wir treffen uns am 04. März 2015 um 17 h im Ratskeller!
22
Hier finden Sie die aktuelle Liste aller teilnehmenden
Dienstleister, Einzelhändler, Handwerker etc.
www.wolber.eu
Der nächste Wirtestammtisch findet statt am 03. März um
15 Uhr im Gasthaus Hirsch im Ortsteil Einbach.
Donnerstag, 26. Februar 2015
Hausach
Termine
Sprechtage
Das Publikum erlebt einen Abend mit jazzigen und swingenden Klängen in aktuellem Sound. Die Musiker verstehen es, die hervorragende Musikqualität und ihre große
Spielfreude auf das Publikum zu übertragen.
Beginn 20.00 Uhr – Eintritt 2,50 Euro
Fachstelle Sucht
Beratung und Behandlung bei Alkohol-,
Medikamentenproblemen und Glückspielsucht
Fachstelle für Suchtprävention und Gesundheitsförderung
des bwlv
Sprechstunde ohne Voranmeldung:
Montag:
14:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag : 16:00 - 17:00 Uhr
Im Rathaus Hausach (2. OG, Zi. 6) Hauptstr. 40
Terminvereinbarung zentral über die Fachstelle Sucht
Offenburg: 0781 9193480
Sprechzeiten des Kreisbaumeisters
Die nächste Sprechstunde von Herrn Kreisbaumeister
Lehmann findet am Dienstag, 03. März 2015, im Technischen Rathaus Hausach, Hauptstraße 34, Stadtbauamt im
2. Obergeschoss von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr statt.
Der VdK Sozialrechtsschutz gGmbH informiert:
Der nächste Sprechtag des Sozialrechtsreferenten Herrn
Harry Krellmann findet statt in Hausach im Rathaus,
Hauptstr. 40, 2.OG, Zimmer 6 (Trauzimmer), am Mittwoch,
den 04. März 2015 von 9.00 bis 11.00 Uhr
Bitte um vorherige Terminvereinbarung, Tel.-Nr.: 0781 /
92 36 68 – 0.
Informiert und beraten wird in allen sozialrechtlichen
Fragen, u. a. im Schwerbehindertenrecht, in der gesetzlichen Unfall-, Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung!
Für Fragen oder Infos erreichen Sie die VdK SRgGmbH
Geschäftsstelle in OG. Tel. 0781-92 36 68-0 oder per mail:
srg-offenburg@vdk.de
Huse jazzt 2015
14. März
Vorstellung der beteiligten Bands
Sax nochmal
Im „Dritten Reich“ galt es als „entartet“, Puritaner sahen
es als Phallussymbol aus dem Rotlichtmilieu. In der „Blume“ wird es sich bei „Huse jazzt 2015“ gleich fünf mal in
Szene setzen: das Saxofon. „Sax nochmal“ nennt sich das
Quintett vom Bodenseeraum, das wohlvertraute Gassenhauer in unerhörte Klangkleider steckt und auf höchstem
musikalischen Niveau transformiert, arrangiert, improvisiert und kollaboriert.
Blume von 19 - 23 Uhr
Manfred Junker’s Journey
Veranstaltungen
6. März 2015
"Unikat" im Musicafé Hausach
Das Musikduo ist schon längst kein Geheimtipp mehr. Gaby (Gesang) und Armin Heuberger (Klavier) verstehen es,
traditionelle und moderne Songs in ihrem eigenen Stil zu performen - ob Swing, Blues, südamerikanische Rhythmen mit Samba, Flamenco, Chacha oder
Bossa.
Bill Evans hätte auch ein Gitarrist sein können. Mindestens eignet sich seine ebenso zeitlose wie großartige Musik
bestens für die Interpretation mit Gitarre. Dies beweist
der geniale Gitarrist Manfred Junker mit seiner Band. Die
Idee des Konstanzer Profimusikers ist einfach und bestechend: Zusammen mit seinen ebenbürtigen Mitmusikern
interpretiert er die Musik Evans‘. Auf ein Piano wird bewusst verzichtet. Dafür ist die Schweizer Sängerin Barbara Balzan mit von der Party. Dies übrigens auch, weil es zu
vielen Stücken von Evans auch Texte gibt. Das Verblüffendste an der Musik dieser Formation ist, dass man das
Piano eigentlich nie vermisst, und trotzdem klingt diese
wunderbare Musik stets nach Evans.
Löwen von 19.30 – 23.30 Uhr
23
Hausach
DR. DIRK ROHRBACH | „YUKON – 3000
KILOMETER KANADA & ALASKA“
Der Profifotograf und Weltreisende Dr. Dirk Rohrbach
zeigt am 27. Februar 2015 im Rahmen der Event-Reihe
Kinzigtal-Weltweit, die Faszination eines ganz bestimmten Flusses. In seiner einmaligen Medienreportage „Yukon
– 3000 Kilometer Kanada & Alaska“, entführt er seine
Zuschauer und nimmt sie mit in die Wildnis.
Die Gwich’in Indianer gaben ihm seinen Namen, Großer
Fluss. Das ist er. Und so viel mehr. Er ist der Inbegriff
Alaskas, der Denali unter den Flüssen. Kein anderer verkörpert Wildnis und Abenteuer so wie der Yukon River.
Auch wenn sein Quellgebiet im Nordwesten Kanadas liegt,
und er sich dort erst gut 1000 Kilometer durch das nach
ihm benannte Territorium schlängelt, der Yukon ist Alaskas Fluss.
Mehr als 2000 Kilometer durchquert er den Staat komplett von Ost nach West und mündet schließlich in die
Bering See. Das macht ihn zum längsten Fluss in Alaska,
einem epischen Strom durch die wilde Weite. Es gibt längere und bestimmt schönere, einsamere und wildere Flüsse. Aber keinen so mythischen.
Der Journalist
und NationalGeographic-Fotograf Dirk Rohrbach spürte der
Faszination nach.
In einem selbstgebauten Kanu
aus Birkenrinde
paddelte er in einem langen Sommer von den
Quellseen bis zur
Mündung, zu den Menschen, die an und vom Yukon leben.
Eine intensive Reise, mit so mancher Überraschung.
Über 3000 Kilometer zieht sich der Yukon durch die subarktische Tundra in Kanada und Alaska. Er fließt durch
unberührte, fast menschenleere Natur. Es ist das Reich der
Bären, Wölfe und Adler. In einem selbstgebauten Kanu aus
Birkenrinden will der Arzt und Journalist Dirk Rohrbach
dem Mythos begegnen. Allein. Er trifft auf Relikte des
Goldrauschs und indianische Dörfer, spricht mit Häuptlingen, Trappern und Aussteigern, isst mit den Einheimischen Caribou, Elch und fangfrischen Lachs.
Er lernt eine raue, gnadenlose, aber auch immer wieder
atemberaubend majestätische Welt kennen. Und er lernt
sich selbst neu kennen, auf dieser epischen Reise durch
den endlos weiten Norden Amerikas.
Mit einem Hochleistungsbeamer wird die live moderierte
Medienreportage in High-Definition auf die große Leinwand in der Stadthalle projiziert.
Seine einmalige Fotografie sowie seine dramaturgisch
spannenden Erzählungen garantieren ein einmaliges audiovisuelles Leinwandabenteuer. Mit seiner aufwändig
produzierten Live-Multivision begeistert er sein Publikum
24
Donnerstag, 26. Februar 2015
für die Faszination des Yukon. Er zählt mit seiner perfekten Vortragsrhetorik zu den renommiertesten Vortragskünstlern unserer Zeit.
Jugend wird gehört
CDU Hausach und JU Kinzigtal laden ein
Die CDU Hausach lädt zusammen mit der JU Kinzigtal
alle Schülerinnen und Schüler und alle anderen Jugendlichen ab 14 Jahren zu einem gemeinsamen Treffen ein, um
aktuelle Fragen und Probleme der Jugend in Schule, Ausbildung, Beruf und Freizeit im Kinzigtal zu erörtern. Die
Veranstaltung findet statt am Freitag, dem 6. März 2015,
ab 13.00 Uhr im Kath. Pfarrheim, Hausach. In einer ersten
Plenumsrunde sollen die Anfragen an Vertreter aus Politik,
Schule, Beruf, Freizeit und Kultur gerichtet und erörtert
werden. In einer zweiten Runde sollen die aufgeworfenen
Fragen in kleineren Runden vertieft und zum Abschluss
diese Ergebnisse wieder ins Plenum eingebracht werden.
In erster Linie sollen die Jugendlichen angehört werden
und im Anschluss an die Anfragen und Meinungsäußerungen stehen qualifizierte Ansprechpartner zur Verfügung,
um die Anfragen zu beantworten bzw. mit den Jugendlichen zu diskutieren. Es ist beabsichtigt, die Ergebnisse
dem Hausacher Stadtrat vorzulegen, damit die Anfragen
und Problemstellungen nicht verpuffen, sondern nachhaltig bearbeitet werden können. Je mehr Jugendliche kommen, desto repräsentativer ist das Ergebnis und desto
mehr Gewicht kann dem beigemessen werden. Ziel ist es,
die Interessen junger Menschen anzuhören, ernst zu nehmen und - soweit möglich - Verbesserungen zu bewirken.
Dabei ist es der CDU Hausach wichtig, dass die Kinzigtäler Jugend die CDU Hausach und die JU Kinzigtal als
Gruppierungen ver-steht, die auch ihre Interessen erkennen, annehmen und weiter bearbeiten. Bei der Veranstaltung wird ein kleiner Imbiss angeboten.
Werner Kadel
Stadtverbandsvorsitzender CDU Hausach
Blutspenden verbindet!
DRK-Blutspendedienst ruft zur Blutspende auf und macht
Engagement mit neuer Aktion sichtbar.
Der DRK-Blutspendedienst lädt zur Blutspende ein am:
Mittwoch, dem 04.03.2015
von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Stadthalle, Gustav-Rivinius-Platz 3
77756 Hausach
Eine Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz ist mehr als
eine gute Tat - es ist etwas, das die Menschen in der Region
miteinander verbindet. Unter dem Motto "Was uns verbindet - Blutspenden in unserer Region" macht der DRKBlutspendedienst diese Verbundenheit zwischen Spendern,
Empfängern und der Region sichtbar.
Im Herzen der Aktion steht die interaktive Website
www.blutspenden-verbindet.de , auf der die Spender Bilder von sich veröffentlichen und erzählen, was sie mit der
DRKBlutspende verbinden: Eine traf dort ihre große Liebe, einem anderen wurde durch eine Blutspende das Leben
gerettet, ein Verein spendet aus Verantwortungsbewusstsein. Die Verbindung wird durch ein rotes Band symbolisiert, das auf jedem Bild auftaucht. Dort finden sich so
spannende, ergreifende oder kuriose Geschichten und lustige, rührende oder ernste Bilder: Denn statistisch gesehen
sind etwa 80 Prozent aller Bundesbürger mindestens einmal in ihrem Leben auf eine Blutspende angewiesen. Dabei rettet Blut nicht nur Unfallopfern oder bei Transplantationen das Leben - auch viele Krebspatienten oder
Menschen mit Magen-Darm-Problemen sind auf die Spende angewiesen. Es gibt also viele Geschichten zu lesen und
viele Menschen zu sehen!
Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zur Vollendung des 71. Lebensjahres, Erstspender dürfen jedoch
Donnerstag, 26. Februar 2015
nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut
vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche
Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde
Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten
kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.
Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 und im Internet unter
www.blutspende.de erhältlich.
DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen gemeinnützige GmbH - Sandhofstraße 1 - 60528 Frankfurt
Pressekontakt: Stefanie Fritzsche, Tel.: 069/ 6782-163 Fax: 069/ 6782-160 - Handy: 0174 - 3377-319
Email: s.fritzsche@blutspende.de - www.blutspende.de
Fotos zum Abdruck stehen unter
http://www.drk-blutspende.de/presse/index.php zur Verfügung.
Hausach
Fr. 06.03.2015, 20 Uhr
Musicafé im Robert-Gerwig-Gymnasium mit "Unikat"
Das Musikduo Gaby (Gesang) und Armin Heuberger (Klavier) ist schon längst kein Geheimtipp mehr.
Sa. 07.03.2015, 13.00 - 17.00 Uhr
Service- und Reparaturtag in der Stadthalle. Onlineshops
sind praktisch. Aber was, wenn die Ware nicht den Erwartungen entspricht? An diesem Tag punkten die Einzelhändler und Dienstleister mit Ihrem Können
Sa. 07.03.2015,
Besten Wettkämpfe des TV Hausach in der Tannenwaldhalle
Sa. 14.03.2015, 15.00 - 17.00 Uhr
Secondhand Basar im Robert-Gerwig-Gymnasium für
gebrauchte Kinderkleider und Spielwaren
Sa. 14.03.2015, ab 19 Uhr
Huse jazzt 2015 in versch. Jazzkneipen. Elf Jazzformationen spielen am Samstag, 14. März - seit 13 Jahren am
Traditonstermin drei Wochen vor Ostern - elf Jazzformationen in zehn Lokalen
Mi. 18.03.2015, 10.00 Uhr
Puppenparade Ortenau 2015 im Kath. Pfarrheim. "Löwenzahn und Seidenpfote" Eine Theaterinszenierung nach
dem gleichnamigen Buch von Janosch mit dem Figurentheater Hille Puppille
Fahrradbasar am 28.03.2015
Am Samstag, 28.03.2015 von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr, findet wieder ein Fahrradbasar mit Kuchenverkauf auf dem
Klosterplatz in Hausach statt. Es können gebrauchte und
nicht mehr benötigte Fahrräder, Fahrradkindersitze, Dreiräder, Bobby-Cars, Helme und sonstige Fahrgegenstände
angeboten werden.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Mitteilungsblatt kurz vor dem Verkaufstag.
Elisabeth Zürn, Gruppe „Junges Hausach“
Sa. 21.03.2015, 20.30 Uhr
Donkey Pilots im Gasthaus "Zum Schwabenhans" (Lina).
Eine Band irgendwo in Raum und Zeit zwischen Rock,
Blues, Alternative, Americana, Indie, Folk, UK und Amerika!
Mo. 23.03.2015, 19:30 Uhr
Kräuterwerkstatt, Wilde Weiden, Kath. Pfarrheim
Mi. 25.03.2015, 14.00 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst und anschließend besinnlicher Nachmittag im Pfarrheim.
Sa. 28.03.2015, 20.00 Uhr
Schwarzwaldtrompeter - Jahreskonzert der Stadtkapelle
Hausach in der Stadthalle
Schwarzwaldtrompeter - hören Sie Grammy-Gewinner
Steffen Kühn und weitere hervorragende Trompetensolisten
Sa. 28.03.2015, 9 - 17 Uhr
Kids + Tälercup MTB auf der MTB-Strecke am Tannenwald
Sa. 28.03.2015, 10 - 11 Uhr
Fahrradbasar Klosterplatz, Warenannahme: ab 9:00 Uhr
Veranstaltungen im März 2015
So. 01.03.2015, 13 - 17 Uhr
Spiele- u. Spaßnachmittag im Hallenbad. Im Schwimmerbereich wird ein aufblasbarer Riesen-Seestern (6 m Durchmesser) platziert, der Nichtschwimmerbereich ist frei zum
Spielen und Toben für die Kids.
Fr. 06.03.2015, 20.00 Uhr
Weltgebetstag der Frauen im Kath. Pfarrheim. Begreift ihr
meine Liebe?
Zum Weltgebetstag von den Bahamas am 6. März 2015
Sa. 28.03.2015, 20.00 Uhr
Puppenparade Ortenau 2015 Erw. Kath. Pfarrheim." Das
kalte Herz" nach dem Märchen von Wilhelm Hauff mit
dem Hohenloher Figurentheater
So. 29.03.2015,9 - 17 Uhr
Kids + Tälercup MTB auf der MTB-Strecke am Tannenwald
Di. 31.03.2015, 9.30 Uhr
österliches Backen mit Grundschulkindern in der GrafHeinrich-Grund- und Werkrealschule Hausach-Wolfach
25
Hausach
Donnerstag, 26. Februar 2015
Vereine
Termine:
26.02.2015:Dienstabend: Beginn 19:30 Uhr; Vorstellung
KAB
04.03.2015:Blutspende Stadthalle
07.03.2015:San Dienst Tannenwaldhalle; 8:30 Uhr
Aktuelle Infos und Änderungen gibt’s auch auf:
www.drk-ov-hausach.de
zu schaffen ist, also keine Angst wir fressen keinen :-)
Ein herzliches DANKE auch noch den original Schnurrmusikonte, die mit dem diesjährigen Schnurren ihre
Schnurrkarriere beendet haben...sehr, sehr Schade!
Dennoch freuen wir uns jetzt schon auf die Fasent 2016....
achja,
Schnurren ist am 30.01.2016 ;-) s`goht widder degeege
Haltet die Ohren steif
Der Schnurrantenobmann
Marco Schwab
Danke für die schöne Fasent!
Wir hatten in diesem Jahr wieder eine wunderschöne Fasent, und sagen deshalb allen, die vor und hinter den Kulissen zum guten Gelingen beigetragen und uns dabei unterstützt haben, ein herzliches Vergelt's Gott!
Unser Dank gilt auch den ehrenamtlichen Helfern der
Freiwilligen Feuerwehr und des DRK, die zahlreich über
die ganze Fasent tätig waren.
Der Narrenrat
Dankeschön-Abend am 19.06.2015
Der Dankeschön-Abend findet am Freitag, den 19. Juni
2015 ab 19 Uhr im Narrenkeller statt.
Freie Narrenzunft Hausach e.V.
Dankeschön der Narrenmutter !
-Ich möchte mich bei allen Kindern für die rege Beteiligung an der diesjährigen Fasent bedanken.
-Den Hästrägern für die Schülerbefreiung und den Besuch im Kindergarten.
-Den Jungmusikern für das Engagement bei der Schülerbefreiung und im Kindergarten.
-Allen Geschäftsleuten und Gastwirten für die Spenden
zur Kinderkatzenmusik.
-Den beiden Trommlern und Begleitpersonen für die Unterstützung bei der Kinderkatzenmusik.
-Den Helferinnen für die Herstellung und den Ausschank
des Kinderpunsches.
-Der Polizei und der Narrenpolizei für die Sicherheit
während den Umzügen.
-Der Narrenkappelle.
-Der Volksbank Kinzigtal und der Sparkasse HaslachZell für die Spenden zum Kinderball.
-Dem Kinderballteam.
-Den Kuchenspendern für den Kinderball.
-Dem Jugendgremium für die Bewirtung beim Kinderball.
Danke an alle, die in irgendeiner Art und Weise zur Kinderfasent 2015 beigetragen haben.
Bianca Schmieder
(Narrenmutter)
SCHNURREN 2015 - DANKE!
Ich möchte allen Zuhörern, den Wirten mit ihren Teams,
Gönnern und Fans, sowie allen Schnurrgruppen mit Kassierern und Fahren ein herzliches DANKE für das tolle
Schnurren und Frühschoppenschnurren 2015 sagen. Wieder einmal haben wir ein grandioses Schnurren erlebt und
die Tradition dieses tollen Brauches hochgehalten.
Vielen Dank für die große Unterstützung und natürlich
auch für die vielen lustigen Missgeschicke. Sollte es irgendwo in Hausach interessierte Personen geben, die auch
einmal das Abenteuer "Schnurren" in Angriff nehmen
möchten, dürfen die sich gerne bei mir unter
Schnurranten@gmx.de melden. Die Minirocker und aktuell die Vier Viertele haben eindrucksvoll bewiesen, dass es
26
Kinderhäsrückgabe des Jugendgremiums
Das Jugendgremium der Freien Narrenzunft Hausach bittet um Rückgabe der Kinderhäs am Mittwoch, 11. März
von 18 bis 20 Uhr im Narrenkeller. Wir bitten darum, an
diesem Abend alle ausgeliehenen Kinderhäs zurückzubringen.
Förderverein Hausacher Kindergärten e.V.
Kinderlärm ist Zukunftsmusik
Second Hand Basar 14.03.2015
Unser nächster Second Hand Basar findet am 14.03.2015
statt. Wie gewohnt in der Gymnasiumhalle von 15:00 bis
17:00 Uhr, Verkäufer können ab 14:00 Uhr aufbauen.
NEU: Dieses Jahr werden wir die Tische bereits bei der
Anmeldung nummerieren und den Standplatz fest vergeben. Standgebühr 8 Euro
Es gibt nur noch wenige freie Tische.
Anmeldung und Info bei: Erika Kohmann Tel: 07831
9699641
Historischer Verein Mittelbaden
Mitgliedergruppe Hausach
Einladung zur Jahresmitgliederversammlung
Ort:
Historischer Keller
Datum:11. März 2015
Zeit: 20 Uhr
Donnerstag, 26. Februar 2015
Hausach
Liebe Mitglieder,
mit diesem Schreiben lade ich Sie herzlich zu unserer
jährlichen Mitgliederversammlung in den Historischen
Keller im Herrenhaus ein.
Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:
TOP 1.:Jahresberichte der Vorstandsmitglieder über ihre
Arbeit, Tätigkeitsbereiche und Veranstaltungen im
vergangenen Jahr.
- Bericht des Kassierers
- Bericht des Kassenprüfers
TOP 2.:Entlastung des Vorstandes
TOP 3.:Neuwahl des Vorstandes
TOP 4.:Veranstaltungen und Terminplanung für das Jahr
2015
- 50jähriges Jubiläum
- Vortrag von Professor Kunze
- u.a.
TOP 5.:Online-Chronik, Zwischenbericht der Arbeitsgruppe (B. Schmid)
TOP 6.:Wie geht es weiter mit dem Museum?
TOP 7.:Verschiedenes
Ich hoffe, dass Sie alle mit guter Gesundheit den grauen
Winter und die Fasent überstanden haben und jetzt mit
dem Frühlingserwachen vor Tatendrang nur so strotzen.
Mit freundlichen Grüßen
Hubert Maier-Knapp (1. Vorsitzender)
Naturfreunde Hausach
Fahrt nach Kroatien.
Am 14. Mai.- 17. Mai. 2015 findet wieder eine Busfahrt der
Naturfreunde Hausach statt. Es sind wenige Plätze frei.
Es wäre schön wenn noch einige Mitfahren könnten.
Wer bei dieser schönen Fahrt mit gehen möchte, kann sich
umgehend bei Erwin Fehrenbacher anmelden.
Tel. 07831/1553 oder 01705267732.
Rovinj ist die Perle Istriens/Kroatien.
Busfahrt nach R o v i n j - die Perle Istriens/Kroatien
vom 14. Mai. – 17. Mai. 2015
Einmaliges Programm für die 4 Tage!
Donnerstag, 14. Mai 2015 1. Tag - Anreise
04.00 Uhr Abfahrt in Hausach am Schwarzwälder-Hof
Fahrt mit einem 54-Sitzer Super-Luxus Reisebus
von Hausach über Schramberg – Rottweil – BAB Stuttgart- München-Salzburg-Villach-Ljubljana-Koper nach
Rovinj.
Frühstück wird von uns organisiert.
Abendessen und Übernachtung im Hotel Eden in Rovinj.
Das Hotel Eden ist mitten im Waldpark „Zlatnirt“ (Goldenes Kap).
Die gepflegten Außenanlagen erstrecken sich hinunter zur
Bucht und zu den Kiesstränden. Das Hotel ist geschmackvoll eingerichtet und ein à la Carte Restaurant, Snack-Bar,
Cafe-Bar, Aperitif-Bar, Konditorei, Hallenbad, Schwimmbad. Der Beauty- und Spa-Bereich lässt keine Wünsche
offen.
Freitag, 15. Mai. 2014 2. Tag – Stadtbesichtigung-Rovinj
Nach dem Frühstück besichtigen wir mit der Reiseleitung
die Stadt Rovinj die „Perle Istriens“.
Das Wahrzeichen der ausnehmend hübschen Kleinstadt ist
der alles, überragende Glockenturm der Euphemia-Kirche, am höchsten Platz des Ortes erbaut. Ebenfalls charakteristisch für die Stadt sind die zahlreichen unterschiedlichen Schornsteine, die aus dem Dachgewirr lugen.
Am Nachmittag haben wir Zeit zur freien Verfügung.
Bummel durch Rovinj.
Abendessen im Hotel.
Samstag, 16. Mai 2015 3. Tag – (Istriens Hinterland)
Nach dem Frühstück fahren wir durch das Mirnatal nach
Motovun.
Unterwegs nehmen wir an einer Schinken-Degustation
teil.
Nächster Programmpunkt ist die Besichtigung des mittelalterlichen Städtchens Motovun. Motovun liegt 280 m
hoch auf einem Hügel und ist von einer wuchtigen Stadtmauer umgeben.
Genießen wir den einzigartigen Blick über das Tal der
Mirna.
Bei der anschließenden Weinprobe können wir uns von der
Qualität der hiesigen Weine überzeugen.
Abendessen im Hotel Eden, anschließend gemütliches Beisammensein.
Sonntag, 17. Mai 2015 4. Tag Heimreise
Nach dem Frühstück Rückfahrt über Italien-Schweiz nach
Hausach.
Änderungen vorbehalten!
Preis: pro Person 370,- €
Einzelzimmerzuschlag 22,- € pro Nacht
Im Preis enthalten sind:
Busfahrt mit 54-Sitzer Super-Luxus-Reisebus
3 x Übernachtung /Frühstücksbuffet im 4 Sterne + Hotel
Eden
3 x Abendessen im Hotel
1 x Welcomedrink
1 x Reiseleitung für 2-stündige Besichtigung von Rovinj
1 x Reiseleitung für ganztägigen Ausflug ins Hinterland
Istriens
1 x Schinken Degustation
1 x Wein Degustation
Örtliche Fremdenverkehrsabgabe
Kostenfreie Nutzung des Fitnesszentrums/Hallenbad etc.
Straßen-, Park- und Einfahrtsgebühren sind im Preis enthalten.
Als Anmeldung gilt eine Vorauszahlung von 50,- € pro Person bis 27.2.2015
Der Restbetrag sollte bis zum 23.3.2015 bezahlt werden.
IBAN DE90664515480010095976 BIC SOLADES1HAL
Monatstreff
Der Obst- und Gartenbauverein trifft sich am Mittwoch, 4.
März zum Monatstreff. Beginn ist um 19.30 Uhr im Gasthaus „Ratskeller“. Gäste sind herzlich willkommen.
Voranzeige Schnittkurs
Am Samstag, 14. März findet um 14 Uhr mit Fachwart
David Alway ein Schnittkurs bei A. Neumaier jun. im
Hüflegewann 22 statt. Treffpunkt ist bei der Stadthalle um
13.45 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 3,00 € für Nichtmitglieder.
Voranzeige Hansgrohe, Schiltach
Am Mittwoch, 18. März besichtigt der Verein das Werk
Hansgrohe in Schiltach.
27
Hausach
Donnerstag, 26. Februar 2015
Programmvorschläge 2015
Schwarzwaldverein
Hausach e.V.
Datum
Veranstaltung
Führung/
Organisation
15.01.15
Zum Jahresauftakt
wandern wir auf der
Ostseite von Hausach,
über Wintermax, Armbruster Hof zur Monika
P & A Ramsteiner
19.02.15
Wanderung an der Kin- M & G Hansert
zig Haslach –Steinach.
Einkehr; Einkehr noch
offen
19.03.15
Wolfach Bahnhof
–Schmelzegrün Besichtigung Pfau
Preuß Elvira
Gruppe: „bleib fit, lauf mit“
In der vergangenen Woche war die Gruppe „ bleib fit, lauf
mit“ bei strahlendem Sonnenschein im Bereich zwischen
Haslach und Steinach auf Tour. Wie man hier so schön
sagt, führte uns der Weg an der Kinzig henne und denne
entlang. Obwohl einige der fleißigsten Mitwanderer wegen
der derzeitigen Grippewelle auf ihre Teilnahme verzichten
mussten, begleiteten die Wanderführer Mechtild und Gerhard doch eine stattliche Anzahl auf der Wanderstrecke.
Bei der anschließenden Einkehr im Gasthaus Blume in
Schnellingen konnte die bei der frischen Luft verbrauchte
Energie wieder aufgetankt werden.
Es wurde der Wunsch geäußert, dass doch der Wanderplan
für diese Gruppe veröffentlich werden sollte. Im Anhang
ist er beigefügt.
16.04.15
Rundwanderung in
Unterharmersbach
Einkehr; Gasthaus
Rebstock Stöcken
21.05.15
Führung Kirche Schap- Frau Künstle
bach anschl. Besuch
Herr Dieterle
Bärenpark
18.06.15
Rundwanderung auf
dem Fohrenbühl mit
Hornberg Blick
Steiger Margarete
16.07.15
Mit Bahn und Bus zum
Feldberg
Tageswanderung
M & G Hansert
20.08.15
Wanderung in LeutM & G Hansert
schenbach mit Einkehr;
Landgasthof-Berghof
17.09.15
Rebenwanderung; Ortenberger Panoramaweg. Einkehr; Strauße
Becker
15.10.15
St.Roman. Auf einem
P & A Ramsteiner
Rundweg beim Benzenhof. Einkehr Benzenhof
19.11.15
Kaiserwald neuer Weg
zum Limbacher Hof.
Einkehr bei Cecel
Ehepaar Volz
M & G Hansert
P & A Ramsteiner
17.12.15
Wir beschließen das
Jahr mit einem besinnlichen Rückblick im
Schwarzwälder Hof
P & A Ramsteiner
M.& G Hansert
Änderung sind
möglich.
Viel Spaß bei den
Gemeinsamkeiten
Liebe Hexen und Hexenfreunde,
die Vorstandschaft der Senwig-Hexen Hausach möchte
sich bei allen aktiven und passiven Hexen, unseren zahlreichen Gästen der Hexennacht, sowie allen anderen Hexenfreunden für die erfolgreiche Fasent 2015 bedanken.
28
Donnerstag, 26. Februar 2015
Hausach
Wie jedes Jahr, haben wir wieder unvergessliche Stunden
zusammen erlebt, viel zusammen gelacht, gesungen, getanzt und das ein oder andere Likörchen getrunken.
Bitte denkt an unsere Jahreshauptversammlung, welche
am 28.03.2015 um 19:11 Uhr im Gasthaus Monika stattfinden wird.
Die schriftliche Einladungen sowie die Tagesordnungspunkte werden noch bekannt gegeben.
#35 Schreiberhex Lucia
Skiclub Hausach e.V.
Mit dem Ski-Club Hausach fit durch den Winter
Unter dem Motto „ Fit durch den Winter“ bietet der
Ski-Club Hausach wieder wöchentlich zwei Abende mit
Gymnastik, Konditionstraining, Spiel und Spaß für alle
Altersgruppen an.
Montag für Erwachsene
ab 13.10.2014, 19.30 Uhr in der Tannenwaldhalle
mit Regine Harter und Ede Wölfle.
Dienstag für Schüler( 8 – 14 Jahre)
ab 21.10.2014, 18.00 Uhr in der Tannenwaldhalle
mit Rebecca Hirschbühl.
Dienstag für Jugend und Erwachsene
ab 21.10.2014, 19.00 Uhr in der Tannenwaldhalle
mit Hans Kugel.
SV HAUSACH 1927 E.V.
www.svhausach.de
Trainingszeiten bzw. Spiele der aktiven Mannschaft in der
Zeit vom 26. Februar 2015 – 04. März 2015
Freitag, 27. Februar
19.00 Uhr Training
Samstag, 28. Februar
18.00 Uhr Vorbereitungsspiel
SVH 2 - SV Biederbach 1
Sonntag, 01. März
14.30 Uhr Vorbereitungsspiel
FV Zell a.H. 1 - SVH 1 Montag, 02. März
19.00 Uhr Training
Mittwoch, 04. März
19.00 Uhr Training
Bitte zu allen Trainingseinheiten Hallen-, Lauf und
Fußballschuhe mitbringen.
Änderungen bleiben vorbehalten.
Termine der Stadtkapelle
Die nächsten Proben:
Donnerstag, den 19.02.2015
19:30 Uhr Registerprobe Holz
20:30 Uhr Gesamtprobe
Donnerstag, den 26.02.2015
19:30 Uhr Gesamtprobe
Bitte jetzt schon vormerken:
Freitag, den 13.03.2015
Generalversammlung – Ort wird noch bekannt gegeben
Samstag, den 28.03.2015
„Schwarzwald Trompeter“ - Jahreskonzert der Stadtkapelle
20:00 Uhr – Stadthalle Hausach
Weitere Informationen finden Sie auch unter
www.stadtkapelle-hausach.de
Tanzsportclub Hausach
Trainingszeiten des TSC Hausach
Ungerade Woche:
Montag
ab 20:00 UhrFreies Training in der Gymnasiumhalle
Interressierte Tänzer sind Willkommen.
Dienstag
ab 18:30 Uhr Gruppe 3 in der Gymnasiumhalle
ab 20:00 Uhr Gruppe 2 in der Gymnasiumhalle
Mittwoch
ab 19:00 Uhr Gruppe 5 in der Gymnasiumhalle
ab 20:30 Uhr Gruppe 4 in der Gymnasiumhalle
Freitag
ab 19:00 Uhr Discofox/Salsa Gymnasiumshalle
ab 20:30 Uhr Gruppe 8b Gymnasiumshalle
Gerade Woche:
Montag
ab 20:00 UhrFreies Training in der Gymnasiumhalle
Interressierte Tänzer sind Willkommen.
Dienstag
ab 18:30 Uhr Gruppe 6 in der Gymnasiumhalle
ab 20:00 Uhr Gruppe 1 in der Gymnasiumhalle
Mittwoch
ab 19:30 Uhr Gruppe 7 in der Gymnasiumhalle
ab 21:00 Uhr Tanzsportgruppe in der Gymnasiumhalle
Freitag
Ab 19:00 Uhr Discofox/Salsa Gymnasiumshalle
Ab 20:30 Uhr Gruppe 8a Gymnasiumshalle
Tennis in Hausach
Der Vorstand des Tennisclubs ist für 2 Jahre wieder komplett.
Anlässlich der Mitgliederversammlung, Freitag, 13. März,
19.00 Uhr, auf dem Käppelehof, möchte sich der neue Vorstand gern allen Mitgliedern vorstellen und würde sich
über eine zahlreiche Beteiligung freuen.
29
Hausach
Donnerstag, 26. Februar 2015
TV Hausach
Termine und Gruppenstunden
Montag, 02.03.2015
15.30 UhrKindergruppenstunde (4-7 Jahre) im Gruppenraum Einbach
Dienstag, 03.03.2015
Keine Kindergruppenstunde (8-12 Jahre)
Mittwoch, 04.03.2015
19.30 UhrJugendgruppenstunde in der Graf-HeinrichSchule mit den Erwachsenen
Mittwoch, 04.03.2015
20.00 Uhr Probe der Aktiven in der Graf-HeinrichSchule
30
Abt. Leichtathletik
Am Freitag, 06. März 2015 fällt das Leichtathletik-Training für die Jugendlichen (Gruppe Hilda Spinner, 17.30
Uhr – 19.00 Uhr) in der Tannenwaldhalle aus. Bitte beachten.
Gruppe Mollig und Mobil ( Übergewicht )
Die Einsicht ist da: es muss sich was ändern! Aber was?
wir packen das Übel an, verändern unser Leben und ändern unsere Essgewohnheiten komm einfach mal bei uns
vorbei , und schaue es dir mal an. Wie man an Sport Spass
haben kann. Probier es unverbindlich aus.
immer Donnerstag in der Stadthalle ab 20 Uhr
Auskunft gibt es unter der Tel: Nr.07831/9689464 oder
07831/6874.
Donnerstag, 26. Februar 2015
Hornberg
Mitteilungen aus Hornberg
31
Hornberg
Donnerstag, 26. Februar 2015
Wegweiser der Stadtverwaltung Hornberg
STADT HORNBERG · Bahnhofstraße 1 – 3 · 78132 Hornberg · Telefon 0 78 33 / 7 93-0
Fax 0 78 33 / 7 93-24 · E-Mail: stadtverwaltung@hornberg.de · Internet www.hornberg.de
Wir sind für Sie da:
Montag – Freitag von 08.30 – 12.00 Uhr
R
Donnerstag von 16.00 – 18.00 Uhr
Bürgermeister R E-Mail
Sekretariat R E-Mail
R Fax
Hauptamt
Hauptamtsleiter
R E-Mail
Einwohnermeldeamt/Fundbüro
R E-Mail
R E-Mail
R Fax
Sachgebiet Grundbuchamt/Wahlen
Sachgebietsleiterin
R E-Mail
R E-Mail
Sachgebiet Standesamt
Sachgebietsleiterin
R E-Mail
Standesamt/Rentenversicherung
R E-Mail
R E-Mail
Sachgebiet Tourist-Information:
Tourist-Informationsleiterin: R E-Mail
R E-Mail
R Fax
Gemeindevollzugsbedienstete
Stadtbauamt
Stadtbaumeisterin
R E-Mail
R E-Mail
R E-Mail
Bauhof
Betriebsmeister
Wasserversorgung
Rechnungs-/Personalamt
Rechnungsamtsleiterin
R E-Mail
R E-Mail
R E-Mail
R E-Mail
Personalsachgebietsleiterin
R E-Mail
Stadtkassenleiterin
R E-Mail
32
Durchwahl
Zi.-Nr.
Siegfried Scheffold
buergermeister@hornberg.de
Angela Grieß
angela.griess@hornberg.de
7 93-40
11
7 93-40
12
Oswald Flaig
oswald.flaig@hornberg.de
Rainer Hüttner
rainer.huettner@hornberg.de
Franziska Wälde
franziska.waelde@hornberg.de
7 93-41
13
7 93-20
1
7 93-21
1
Andrea Wimmer
andrea.wimmer@hornberg.de
Liane Rombach-Dankerl
liane.rombach-dankerl@hornberg.de
7 93-42
15
7 93-43
15
Andrea Wimmer
andrea.wimmer@hornberg.de
Martina De Dominicis
martina.dedominicis@hornberg.de
Raphaela Weckerle
raphaela.weckerle@hornberg.de
Öffnungszeiten:
Siehe unter der Rubrik "Neues vom Rathaus".
Beate Brohammer
beate.brohammer@hornberg.de
Tanja Tagliareni
tanja.tagliareni@hornberg.de
Marvin Polomski
marvin.polomski@hornberg.de
7 93-42
15
7 93-46
17
7 93-45
17
793-33
3
7 93-44
3
7 93-22
3
793-24
793-25
Christiane Streng
christiane.streng@hornberg.de
793-29
Pia Moser
pia.moser@hornberg.de
Saskia Lehmann
saskia.lehmann@hornberg.de
Petra Schwarzwälder
petra.schwarzwaelder@hornberg.de
7 93-81
32
7 93-80
31
7 93-83
33
Markus Flaig
7 93-82 oder 96 58 31
bauhof.hornberg@t-online.de
bei Notfällen u. Rohrbrüchen: Fa. Kempf 07833/8074 o. 0151/12171641
technische Betreuung: Stadtbauamt
7 93-80
Verbrauchsabrechnung: Rechnungsamt
7 93-66
Simone Mayer
simone.mayer@hornberg.de
Barbara Hanke
barbara.hanke@hornberg.de
Heidi Hug
heidi.hug@hornberg.de
Ulrike Bösinger ulrike.boesinger@hornberg.de
Elisabeth Zürn
elisabeth.zuern@hornberg.de
Nicole Benzing
nicole.benzing@hornberg.de
Weitere Einrichtungen
Stadthalle, Stadthallenplatz 1
(nur bei Veranstaltungen)
Sporthalle, Gustav-Fimpel-Straße 2
Sporthalle, Hausmeister Edwin Birmele
Schwimmbad, Frombachstraße 53
Tel. 0 78 33 / 9 58 68
Tel. 0 78 33 / 84 36
Tel. 0 78 33 / 18 56
Tel. 0 78 33 / 95 97 23
Ortsverwaltung Reichenbach
Gottfried Bühler, Ortsvorsteher
Tel. 0 78 33 / 3 93
Tel. 0 78 33 / 10 35
Ortsverwaltung Niederwasser
Bernhard Dold, Ortsvorsteher
Tel. 0 78 33 / 17 00
23
23
24
7 93-61
23
7 93-64
23
7 93-62
22
7 93-66
24
7 93-63
24
7 93-60
22
Wilhelm-Hausenstein-Schule,
Tel. 0 78 33 / 9 58 99
Vorstadtstraße 28
Fax 0 78 33 / 95 97 14
sekretariat@wilhelm-hausenstein-schule.de
Forstverwaltungen:
Staatliches Forstrevier Hornberg-Niederwasser und Hornberg-Reichenbach-SÜD
Martin Flach, 77716 Haslach, Am Mühlbach 6, Tel. 07832/9789-322
Mobil: 0162/2535776, Fax: 07832/9789-324 – E-Mail: martin.flach@ortenaukreis.de
Staatl. Forstrevier Hornberg-Reichenbach-NORD
Ulrich Wiedmaier, 77709 Wolfach, Albert-Sprenger-Straße 11,Tel. 07834/859-014
Mobil: 0162/2535774, Fax: 07834/859-099 – E-Mail: ulrich.wiedmaier@ortenaukreis.de
Donnerstag, 26. Februar 2015
Hornberg
Neues vom Rathaus
Neues aus der Tourist-Info
Benötigen Sie noch Ideen für Geschenke? –
Wir haben welche für Sie …
Die Stadt Hornberg bietet
folgende Mietwohnung an:
Drei-Zimmer-Wohnung Reichenbacher Straße 13a,
2. Obergeschoss links mit Küche, Bad/WC, Balkon
mit Keller- und Speicherraum
Wohnfläche: 71,67 m²
Monatliche Kaltmiete: 219,00 €, Mietkaution: 438,00 €
Die Wohnung kann zum 01.04.2015 vermietet werden.
Ein Besichtigungstermin kann mit Frau Stadtbaumeisterin Moser, Tel. (0 78 33) 7 93 81, vereinbart werden.
Verkauf in der Tourist-Information Hornberg
Besondere Geschenkidee im März 2015 bei Reservix:
„Michael Mittermaier“ in Offenburg oder „Tim Bendzko“
in Freiburg.
Diese Karten und Karten zu weiteren Veranstaltungen
erhalten Sie in der Tourist-Information Hornberg.
Mehr Informationen und Veranstaltungen finden Sie unter
www.reservix.de
Bei Interesse richten Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung an:
Stadt Hornberg, Herrn Flaig,
Bahnhofstraße 1 – 3, 78132 Hornberg
SchwarzwaldCard
Erleben Sie mit der SchwarzwaldCard
über 135 Ausflugsziele und Attraktionen im gesamten Schwarzwald! An
drei frei wählbaren Tagen innerhalb
der Saison vom 01.04.2014 bis
31.03.2015 bietet die SchwarzwaldCard freien Eintritt und ist von einem
Nutzungstag auf den anderen übertragbar.
Karte ohne Karte mit
Europapark
Europapark
bis 3 Jahre
kostenlos
kostenlos
4 – 11 Jahre
25,00 EUR
52,50 EUR
ab 12 Jahre
35,00 EUR
62,50 EUR
Familien
107,00 EUR
217,00 EUR
(2 Erw. und 3 Kind. bis max. 17 Jahre
Die Stadt Hornberg vermietet
folgende Wohnung:
Zweizimmerwohnung Talstraße 11 (Ortsverwaltung
Reichenbach)
2. Obergeschoss rechts. Mit Küche und Bad/WC
Wohnfläche: 49,18 m²
Monatliche Kaltmiete: 172,00 €. Mietkaution: 344,00 €
Die Wohnung kann ab März 2015 vermietet werden. Ein
Besichtigungstermin kann mit Frau Stadtbaumeisterin
Moser, Tel. (0 78 33) 7 93 81, vereinbart werden. Interessenten richten bitte ihre schriftliche Bewerbung an:
VAUDE-Schwarzwald-Rucksack
Hochwertiger Wander- und Radrucksack mit vielen Extras
69,50 Euro
Stadt Hornberg, Herrn Flaig
Bahnhofstraße 1 – 3, 78132 Hornberg
Schnupperkonzert in der Musikschule Hornberg
Zum 1. April 2015 können wieder Neuanmeldungen in den
Fächern Musikalische Grundausbildung (Blockflöte, mindestens 4 Kinder), Klavier, Gitarre sowie alle Blas-und
Schlaginstrumente angenommen werden. Wer sich noch
nicht sicher ist, welches Instrument das Richtige ist, hat
am Samstag, den 7.März um 15:00 Uhr die Möglichkeit,
sich bei einem Schülervorspiel in der Musikschule Hornberg, Werderstr. 25 zu informieren.
Zuerst werden die Kleinsten aus der Musikalischen Früherziehung mit einem Tänzchen auftreten, danach kommen die Kinder der Musikalischen Grundausbildung,
Klavier, Gitarre, sowie die Kinder der Bläserklasse 1 und
2 in Gruppen und Orchestervorträgen, bevor die Schlagzeuger den Abschluss bilden.
Anmeldeformulare erhalten Sie im Rathaus bei Frau Hug,
in der Musikschule Hornberg oder auf der Internetseite
der Stadt Hornberg.
Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Böcherer am 7.März
nach dem Vorspiel zur Verfügung.
Wir hoffen auf einen großen Zuhörerkreis.
Geschenkgutschein
für die Freilichtbühne Hornberg
Erwachsene 10,00 Euro
(Märchen 8,00 Euro)
Kinder 9,00 Euro
(Märchen 6,00 Euro)
DVD „Die Schwarzwaldbahn – Das
Modell und das Original“
Die „große“ Schwarzwaldbahn
fährt seit 1873 zwischen den Städten Offenburg und Konstanz am
Bodensee. Sie überwindet dabei im
Kernstück zwischen Hornberg und
Sommerau auf 11 km Luftlinie 448
m Höhenunterschied und führt in
großen Schleifen durch 36 Tunnels
mit einer Gesamtlänge von fast 11
Kilometern. Eine echte Meisterleistung von Robert Gerwig, dem Erbauer der Schwarzwaldbahn.
Die DVD hat eine Filmlänge von ca. 40 Minuten
Preis: 15,00 Euro
Fotobuch
Hochwertiges Fotobuch des Musikund Trachtenvereins Reichenbach
21,00 Euro
33
Hornberg
Donnerstag, 26. Februar 2015
Öffnungszeiten der
Tourist-Information Hornberg
01. März – 31. Mai
Montag – Freitag Montag - Donnerstag
Freitag
8:30 – 12:00 Uhr
14:00 – 17:00 Uhr
14:00 – 16:00 Uhr
03. März
Rittler Rosa
Talstraße 23
78
03. März
Günther Richard
Talstraße 16
70
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag
und alles Gute für das neue Lebensjahr.
Fundsachen
___________________________
Gutschein-Tipp
_________________________________________________
Verschenken Sie einen Gutschein für eine
Tages- oder Halbtagesfahrt mit einem
Elektrofahrrad.
3 Schlüssel mit Anhänger
4 Schlüssel
Es wird darauf hingewiesen, dass das Eigentum an den
Fundsachen, falls die Verlierer sich nicht melden, nach
Ablauf von 6 Monaten nach Anzeige des Fundes beim
Fundbüro auf den Finder oder bei Verzicht auf jegliche
Fundrechte auf die Gemeinde des Fundortes übergeht.
Preis:
Tourist-Information Hornberg
Bahnhofstraße 1–3
78132 Hornberg
Tel. 07833/793-44
In der vergangenen Woche wurden bei der Stadtverwaltung folgende Fundsachen abgegeben, die während den
üblichen Sprechzeiten im Rathaus, Einwohnermeldeamt,
abgeholt werden können:
19,00 Euro
(ganzer Tag)
12,00 Euro
(halber Tag)
Kirchen
_______________________________________________________
Katholische Kirchennachrichten
Katholische Kirchennachrichten für Hausach, Gutach
und Hornberg mit Niederwasser finden Sie unter
„Gemeinsame Mitteilungen“
Evangelische Kirchengemeinde Hornberg
Sonntag, 01.03.2015
10.00 Uhr Gottesdienst Prädikant Fetzner
Im Anschluss Kirchenkaffee
10.00 Uhr Kindergottesdienst
Montag 02.03.2014
19.30 Uhr Posaunenchor
19.45 Uhr Gesprächskreis Prisma
Altersjubilare
Mittwoch, 04.03.2015
16.00 Uhr Konfipunkt
18.30 Uhr AB-Bibelkreis
20.00 Uhr Frauenkreis Parapluie
Wir gratulieren
28. Februar
Kaltenbach Karl
Am Schofferpark 4
89
28. Februar
Heine Willi
Rebbergstraße 14 A
73
29. Februar
Lehmann Jakob
Schondelgrund 17
79
01. März
Haas Jakob
Mooshof 122
82
03. März
Schwarzwälder Martha
Taubenbach 134
88
34
Donnerstag, 05.03.2015
09.30 Uhr Krabbelgruppe
18.45 Uhr Sing & Pray
20.00 Uhr Kirchenchor
Freitag, 06.03.2015
19.00 UhrWeltgebetstag der Frauen in der Evang. Kirche
Vorschau auf Sonntag,08. 03. 2015
10.00 UhrGottesdienst mit Posaunenchor und Pfarrer
Krenz
10.00 Uhr Kindergottesdienst
Donnerstag, 26. Februar 2015
Begreift ihr meine Liebe?
Zum Weltgebetstag von
den Bahamas am 6. März
2015, 19 Uhr Evang. Kirche Hornberg
Traumstrände, Korallenriffe, glasklares Wasser:
das bieten die 700 Inseln
der Bahamas. Sie machen den Inselstaat zwischen den USA, Kuba
und Haiti zu einem touristischen Sehnsuchtsziel. Die Bahamas sind
das reichste karibische
Land und haben eine lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen. Aber
das Paradies hat mit Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit und erschreckend verbreitete häusliche und sexuelle Gewalt gegen
Frauen und Kinder.
Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat – beides greifen
Frauen der Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015 auf.
Rund um den Erdball gestalten Frauen am Freitag, den 6.
März 2015, Gottesdienste zum Weltgebetstag. Frauen,
Männer, Kinder und Jugendliche sind dazu herzlich eingeladen. Alle erfahren beim Weltgebetstag von den Bahamas,
wie wichtig es ist, Kirche immer wieder neu als lebendige
und solidarische Gemeinschaft zu leben.
Neuapostolische Kirche
Hornberg
Schaukasten:
Ich freue mich
… weil mein Leben als Christ einen tiefen Sinn hat.
Zu allen Veranstaltungen sind Sie herzlich willkommen!
Weitere Auskünfte erteilt:
Dieter Hartl, Telefon 07728-644966 oder
Email hartldieter@t-online.de
Die Neuapostolische Kirche
Bezirk Villingen-Schwenningen im Internet:
www.nak-villingen-schwenningen.de
Aus dem Kindergarten
Evang. Kindergarten
Arche Noah
Stadthallenplatz 3
78132 Hornberg
Tel.: 07833-6251
Treffpunkt Arche im evangelischen Kindergarten Arche
Noah
ACHTUNG ZEITÄNDERUNG!!!!
Am Donnerstag, 26.02.2015 sind alle interessierten Eltern
zu unserem Treffpunkt Arche recht herzlich eingeladen.
Dieser findet in regelmäßigen Abständen bei uns im Kindergarten statt. Einmal im Monat kann die Einrichtung
und das Außenspielgelände des Kindergartens von den
Kindern erforscht werden. Es besteht die Möglichkeit, die
Räume und das Konzept des Kindergartens kennen zu
lernen. Gerne stehen die Erzieherinnen bei Fragen zur
Verfügung. Haben Sie ein Kind bei uns angemeldet? Interesse an unserem Kindergarten? Oder wollen Sie unsere
Räumlichkeiten und unser Raumkonzept kennen lernen?
Dann schauen Sie doch einfach zwischen 14.00 Uhr -16.00
Uhr bei uns im Kindergarten vorbei. Wir freuen uns auf
Ihren Besuch!
Gottesdienste März 2015
1. So.
9.30 Uhr Gottesdienst in Hornberg, Schlossstr. 36
5. Do.
20.00 Uhr Gottesdienst in Triberg, Wallfahrtstraße 14
8. So.
9.30 Uhr Gottesdienst in Hornberg, Schlossstr. 36
12. Do.
20.00 Uhr Gottesdienst in Hornberg, Schlossstr. 36
15. So.
9.30 Uhr Gottesdienst in Hornberg, Schlossstr. 36
18. Mi.
20.00 UhrGottesdienst in Furtwangen, GeschwisterScholl-Weg 5
Müllabfuhr
22. So.
9.30 Uhr Gottesdienst in Triberg, Wallfahrtstraße 14
26. Do.
20.00 Uhr Gottesdienst in Hornberg, Schlossstr. 36
29. So.
9.30 Uhr Gottesdienst in Hornberg, Schlossstr. 36
Abfalltermine Februar/März 2015
(26.02.2015 – 04.03.2015)
Hornberg und Außenbereiche der Ortsteile
Reichenbach u. Niederwasser
Keine Müllabfuhr
35
Hornberg
Donnerstag, 26. Februar 2015
Information in Sachen Müllabfuhr:
Bitte beachten: Die Mülltonnen müssen morgens immer
bereits schon um 06.00 Uhr zur Abholung bereit stehen.
Mülldeponie „Vulkan“, Haslach
Öffnungszeiten:
Mo-Fr
Sommerzeit: 7:30 - 12:30 Uhr, 13:00 - 16:45 Uhr
Winterzeit: 8:00 - 12:30 Uhr, 13:00 - 16:45 Uhr
jeden Sa 8:00 - 12:00 Uhr
Tel. 07832 96886
„Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis teilt mit,
dass auf der Mülldeponie „Vulkan“, Haslach, Sperrmüll
das ganze Jahr über kostenlos angeliefert werden kann“.
Die Termine für die Sperrmüllabholung befinden sich im
Abfuhrkalender.
Weitere Informationen in Sachen Müll:
Landratsamt Ortenaukreis, Eigenbetrieb Abfallwirtschaft
Tel. 0781-805-9600, Fax 0781-805-1213
Internet: www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de
Das Infotelefon ist von Montag bis Mittwoch jeweils von
8:30 bis 16 Uhr, am Donnerstag von 8:30 bis 18 Uhr und
am Freitag jeweils von 8.30 – 12:30 Uhr besetzt. Außerhalb
der Dienstzeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet.
Partnerschaft Bischwiller
Theater in der Partnerstadt Bischwiller
Das Théatre Alsacien spielt am Sonntag, 15. März, um
14:30 Uhr in Bischwiller in Elsässerditsch das Lustspiel
„Büch uff de Boddde – Hand in d‘ Höeh“. Wer wieder einmal herzhaft lachen und einen vergnüglichen Nachmittag
erleben will, sollte dabei sein. Aufgeführt wird die Gangsterkomödie von den Laienschauspielern des Foyer Club
des Jeunes „Aloysia“ Bischwiller unter der Leitung von
René Eckert. Der Eintritt beträgt acht EURO. Bei genügender Beteiligung wird ein Bus eingesetzt. Anmeldung
bitte alsbald bei Peter Reeb, Tel. 0 78 33 – 67 81 oder 01 60
– 4 21 96 11 oder per E-Mail: peter-reeb@t-online.de
Fortbildung
VHS Ortenau
Im März finden folgende Kurse statt:
Styling und Make-up für junge Frauen ab 13 Jahren
(2.1404 HO)
Fr. 06.03.2015, 19:00-20:30 Uhr, Sa. 07.03.2015, 14:30 16:00 Uhr, 1 Wochenende, Hornberg, Schwarzwälder Pilzlehrschau, Werderstraße 17, Mirjam Staiger, 18,00 € zuzügl.
ca. 2,00 € für Material.
36
Bist Du unsicher, was Du an deinem Tanz- oder Abschlussball anziehen sollst? Weißt Du nicht wie Du Dich an Deiner Konfirmation schminkst? Dann bist Du in diesem
Workshop genau richtig. Du wirst lernen, wie man sich für
besondere Anlässe stylt. Am Freitag gibt es Tipps zum passenden Outfit und welche Farben Dir besonders gut stehen. Am Samstag werden wichtige Grundlagen eines altersgerechten Make-ups vermittelt und ausprobiert. Bitte
mitbringen: Lieblingsoberteil, vorhandene Schminkutensilien, Standspiegel.
Tischdekoration für festliche Anlässe (2.1203 HO)
Fr. 20.03.2015, 16:00-19:00 Uhr, 1 Nachmittag, Hornberg,
Grund- u. Werkrealschule (Altbau), Werkraum, Anita Brohammer, 18,00 € zuzügl. ca. 15,00 € für Material.
Selbstgemachter floraler Tischschmuck ist das i-Tüpfelchen bei jeder Familienfeier. Zaubern Sie aus den ersten
Frühlingsblumen Dekorationen, die leicht und heiter wirken und Ihrer Festtafel farbige Akzente verleihen. In diesem Kurs werden Ihnen kreative Ideen gezeigt, die Sie
leicht zu Hause umsetzen können. Bitte Reb- und Papierschere mitbringen.
Anmeldungen sind möglich mit der Anmeldekarte aus
dem Programmheft, über die Internetseite der Volkshochschule www.vhs-ortenau.de oder per Email an
hannelore.schurt@vhs-ortenau.de.
Schulinfos
Schulinfos der Realschulen und Gymnasien siehe unter
Schulinfos in den „Gemeinsamen Mitteilungen“
Sonstiges
Stadtmuseum Hornberg
Werderstraße 15, 78132 Hornberg
Öffnungszeiten:
Das Stadtmuseum Hornberg hat das
ganze Jahr am 1. Sonntag im Monat von
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Der
nächste Öffnungstermin ist der 01. März
2015.
Sonderführungen für Gruppen ab fünf
Personen nach Voranmeldung bei der Tourist-Info 78132
Hornberg, Bahnhofstraße 3, Tel. (07833) 793-44
Fax (07833) 793-29, tourist-info@hornberg.de oder bei der
Vorsitzenden Rosemarie Götz, Tel. (07833) 96 09 41 oder
beim Stellverteter Adolf Heß, Tel. (07833) 6481.
„Das Hornberger Schießen“ – vor fast 120 Jahren
(Den folgenden Beitrag hat der Chronist im Archiv des
Stadtmuseums entdeckt)
„Schwarzwälder Chronik“ vom 23. September 1897
Anzeige.
Theater in Hornberg.
Im Saale des Hotels „Zum Hirschen“ am Mittwoch, dem
22. September 1897, abends 8 Uhr letzte Vorstellung.
„Der Pariser Taugenichts“
Lustspiel in 4 Akten von Töpfer
hierauf
„Das Hornberger Schießen“
Donnerstag, 26. Februar 2015
Hornberg
Heitere Scenen aus dem Hornberger Leben in 4 Akten von
einem hiesigen Herrn.
Zum zahlreichen Besuch ladet höflich ein.
Direktion Berthold
Preise der Plätze:
1. Platz 1,20 Mark; 2. Platz 60 Pfennig
Tages-Billets: 1. Platz 1 Mark; 2. Platz 50 Pfennig, sind bis
abends um 7 Uhr am Büffet des „Hirschen“ erhältlich.
„Schwarzwälder Chronik“ vom 25. September 1897.
Hornberg, 24. September. Theater. Wir hatten Gelegenheit,
der Abschiedsvorstellung des Herrn Direktor Berthold
dahier beizuwohnen.
Der zweite Teil des Abends gehörte dem „Hornberger
Schießen“. Auch wer, wie Schreiber, diesem Stück - völlig
fremd am Orte – dem kleine Werk folgte, mußte durch dasselbe herzlich erfreut werden.
Kecker, doch nie verletzender Witz, reicher und frischer
Humor, flotte Entwicklung des Ganzen wechseln mit Stellen, in denen auch vaterländische Begeisterung neben dem
heiteren Elemente zur Geltung kommt – ganz entsprechend dem Charakter der Bevölkerung, von der aus hier
ein frisches, lebenswahres Bild entworfen wird, in welchem ja auch neben dem biederen, heiteren und frischen
Wesen ein ideales und vaterländisches Streben – gottlob!
– nie gefehlt hat. In Hornberg vertraute Personen hatten
daneben gewiß noch besondere Freude an den zahlreichen,
offenbar gelungenen, lokalen Anspielungen.
Unseres Erachtens sollte aber das „Hornberger Schießen“
einmal im richtigen Hornberger Dialekt und nicht so zusammengestutzt, sondern unverkürzt dargestellt werden;
es würde gewiß noch mehr zur Geltung kommen und den
Hornbergern eine heitere, genußreiche Stunde bereiten.
Die Stadtmusik blies kräftige Märsche und Lieder dazu;
ein nettes und taktfestes Orchester.
Sichtlich befriedigte dieser Abend das sehr zahlreich erschienene Publikum in hohem Maße.
Adolf Heß
Der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung, Werner Echle, hält am Donnerstag, 9. April 2015 von
14:00 bis 17:00 Uhr im Rathaus Hornberg, Zimmer 16, einen Sprechtag ab.
Hierbei werden die Versicherten sowie alle interessierten
Bevölkerungskreise in Angelegenheiten der Rentenversicherung kostenlos beraten. Zudem nimmt Werner Echle
auch Rentenanträge entgegen. Zum Sprechtag bringen Sie
bitte alle die Rentenversicherung betreffenden Unterlagen
sowie Ihre Ausweispapiere mit.
Terminvergabe! Bitte melden Sie sich bei der Stadtverwaltung Hornberg, unter Tel. 07833/793-45 an.
Sprechtage Badischer Landwirtschaftlicher
Hauptverband e.V. (BLHV)
Bezirksgeschäftsstelle
77855 Achern, Illenauer Allee 55, Tel. 07841/2075-0,
Fax 07841/601680
Di. 03.03.
Haslach, Dorfgemeinschaftshaus, 9:00 Uhr - 12:00 Uhr,
Kinzigstr. 8, Bollenbach
Sprechtagebesucher für alle Sprechtage werden um
telefonische Terminvereinbarung (07841/2075-0) bei der
Bezirksgeschäftsstelle in Achern gebeten.
Anmeldungen für Unterharmersbach unter
07841-2075-20.
Sprechtage für die keine Anmeldungen vorliegen, finden
nicht statt.
Vortragsreihe am 06.03.
in der Physiopraxis Harter
Am 06.03.2015 findet in der Physiotherapiepraxis eine
Vortragsreihe statt mit den Themen:
1. „Dauerhaft schlank & fit ,ist das möglich ? Referent Dr.
Boschert ,vom “Gesumed“- Konzept und Mannschaftsarzt dt. Turnnationalmannschaft,
2. Vorstellung Trainingsgerät „Pelvictrainer“- Training der
Beckenbodenmuskulatur bei Blasenproblemen.
Termine
Sprechtage
Polizeiposten Wolfach
Der Polizeiposten Wolfach ist von Montag bis Freitag in
der Regel von 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr besetzt.
Sprechtag der Baurechtsbehörde
im Rathaus Hornberg
Der nächste Sprechtag des Kreisbaumeisters Herrn Lehmann findet am Freitag, 06.03.2015 zwischen 9.00 und
11.00 Uhr im Stadtbauamt Hornberg, Zimmer 34, statt.
Veranstaltungen
Duravit Design Center geöffnet
Mo. – Fr. 08:00 – 18:00 Uhr
Sa. 12:00 – 16:00 Uhr
Der Eintritt ist frei!
Freitag, 27.02.2015
19:00 Uhr Treff der Fotogruppe
Veranstaltungsort: Begegnungsstätte
Veranstalter: NaturFreunde Fotogruppe Hornberg
19:30 Uhr Jahreshauptversammlung
Veranstaltungsort: wird noch bekannt gegeben
Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Hornberg
20:00 Uhr Jahreshauptversammlung
Veranstaltungsort: Gasthaus Krone
Veranstalter: Musik- und Trachtenverein Reichenbach e.V.
Samstag, 28.02.2015
04:30 Uhr Ski- und Wanderausflug ins Montafon
Anmeldung bis 15.02.2015 bei Roland Lehmann, Tel.
07833/7483, roland.lehmann@web.de
Ziel der Skifahrer: Skigebiet Silvretta Montafon
Wanderung: voraussichtlich zur Lindauer Hütte auf Winterwanderwegen
Wanderzeit: ca. 5 Stunden mit 700m Auf- und Abstieg
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt
37
Hornberg
Donnerstag, 26. Februar 2015
Veranstaltungsort: Treffpunkt Viadukt-Parkplatz
Veranstalter: Schwarzwaldverein Ortsgruppe Hornberg e.V.
18:00 Uhr Jahreshauptversammlung
Veranstaltungsort: Gasthof Schondelgrund
Veranstalter: Motor-Sport-Club Hornberg e.V. DMV
Dienstag, 03.03.2015
19:00 Uhr Treff der Jugendgruppe
Veranstaltungsort: Begegnungsstätte
Veranstalter: Naturfreunde Hornberg OG Hornberg
Mittwoch, 04.03.2015
13:00 Uhr Wochentagswanderung
Führung: Uschi und Alfred Laun, Tel. 07831/1528
Veranstaltungsort: Viadukt-Parkplatz mit Pkw
Veranstalter: Naturfreunde Hornberg OG Hornberg
Freitag, 06.03.2015
20:00 Uhr Generalversammlung
Veranstaltungsort: wird noch bekannt gegeben
Veranstalter: Historischer Verein e.V.
Samstag, 08.03.2015
13:30 Uhr Halbtagestour
Führung: Annemarie Hofmann, Tel. 07833/6289
Veranstaltungsort: Treffpunkt Neukauf/Parkplatz
Veranstalter: Schwarzwaldverein Ortsgruppe Hornberg e.V.
Vereine
Hornbergs Fasnetszünfte bedanken sich für die Unterstützung
Liebe Wagenbauer, Vereine, Stammtische, liebe Hornberger Mitbürgerinnen und Mitbürger!
Denjenigen, welche sich aktiv am Umzug und somit auch
an der Mitgestaltung der Hornberger Fasnacht eingebracht haben, gilt unser herzlichster Dank!
Insbesondere die Fußgruppen haben ein vielfältiges und
farbiges Bild abgegeben und sehr zur Belebung beigetragen.
Die Umzugswagen haben in närrischer Manier die neuralgischen Probleme der Stadt karikiert!
Schön wäre es, wenn diese Bemühungen anderen zum Vorbild werden und zum Mitmachen inspirieren.
Ein großes Lob sei an dieser Stelle auch den Musikkapellen ausgesprochen. Es macht Freude, wenn sie, neben anderen Stücken, unsere typischen Hornberger Fasnetlieder
zum Besten geben.
Vielen Dank sagen wir auch an all jene, welche die Umzugsstrecke gesäumt und damit den Umzug erst richtig
lebendig gemacht haben, sowie für den Besuch unserer
Fasnachtsveranstaltungen.
Wir freuen uns, wenn unsere Bemühungen um die Hornberger Fasnacht Anklang finden und Lust zum Mitmachen
wecken.
Nochmals herzlichen Dank!
Und: Bis nächstes Jahr …!
38
Vorstandschaft & Narrenrat
der Narrenzunft Hornberg e.V.
Vorstandschaft der Buchenbronner Hexen Hornberg e.V.
Vorstandschaft der Schloßberghexen Hornberg e.V.
Vorstandschaft der Galgenhexen
vom Tunnelberg Hornberg e.V.
Badischer Landwirtschaftlicher
Haupt-Verband
Ortsverein HornbergNiederwasser-Reichenbach
Fortbildung für Anwender von Pflanzenschutzmitteln am
Donnerstag, 5.3.2015, 14:00 - 16:30 Uhr Gasthaus Krone
Hornberg-Reichenbach Das Amt für Landwirtschaft lädt
in Zusammenarbeit mit den BLHV Ortsvereinen Hornberg, Gutach und Wolfach zu einer Fortbildung mit folgendem Thema ein:
Giftige Kreuzkräuter im Grünland - Erkennen - Vermeiden - Bekämpfen, Jürgen Neumaier, Amt für Landwirtschaft Aktuelles aus dem Pflanzenschutz - rechtliche Beurteilung/Anwendung von PS/Integrierter PS, Volker
Heitz, Amt für Landwirtschaft.
Es können 2 Std als Fortbildung angerechnet werden.
Buchenbronner
Hexen e.V.
Hornberg
Pleiten, Pech und Hexenpannen Schnurren und Heringsessen der Buchenbronner Hexen
2015
Viele Termine und Veranstaltungen standen bei den Buchenbronner Hexen in dieser Fasnets-Saison auf dem Programm. Insgesamt 25 Mal zeigten sich die Hexen bei
Abendveranstaltungen und Umzügen in auswärtigen Gemeinden der näheren und weiteren Umgebung und natürlich in Hornberg. Außerdem wurden mit dem Hexenball,
der Hemdglonkernacht, der Kinderveranstaltung „Hornberg sucht den Mini-Super-Star“ sowie der Bewirtung am
Fasnachtssonntag, die eigenen Veranstaltungen erfolgreich
gestemmt. Es wurde viel Zeit zusammen verbracht, gefeiert und auch gearbeitet.
Der Aschermittwoch steht bei den Buchenbronner Hexen
deshalb alljährlich im Zeichen des „Revue passierens“.
Beim traditionellen Heringsessen und Schnurren im Gasthaus Tannhäuser traf man sich deshalb auch in diesem
Jahr zum gemeinsamen Fasnetsausklang.
Die Hexenschnurranten um Beate Brohammer, Gudrun
Wälde, Petra Schondelmaier und Christopf Schwindt hielten während der Fasnet wieder Augen und Ohren offen,
damit ihnen kein lustiges Ereignis, Missgeschick oder außergewöhnliche Geschichte der Mitglieder entging. Als
Cowboy und Indianer verkleidet marschierten die Schnurranten pünktlich um 19.00 Uhr mit ihrem „Heja, Heya,
Heja“ in das gut gefüllte Gasthaus Tannhäuser ein und
blickten in viele gespannte Gesichter. Mit dem Lied „Hol
das Lasso raus“, dass die Schnurranten zwischen den Einlagen immer wieder anstimmten und einer zünftigen Begrüßung, begannen sie Ihr knapp zweistündige Programm.
Donnerstag, 26. Februar 2015
Gudrun und Petra berichteten zunächst von kleinen Missgeschicken beim Wagenbau und dass sich ein Hexenrock
beim Verlust eines Knopfes während eines Umzugs auch
mal verabschiedet. Christoph Schwind erläuterte gekonnt
was passiert, wenn eine Hexenunterhose versehentlich
falsch herum getragen wird oder wie schnell man während
der Heimfahrt vom Narrentreffen in Hofstetten, beim kurzen Not-Ausstieg aus dem Bus, in Haslach stehen gelassen
wird.
Hornberg
einem lauten „Komm hol das Lasso raus“ und ein lustiger
und fröhlicher Aschermittwochabend ging zu Ende. Für
die Buchenbronner Hexen heißt es jetzt erst mal durchatmen, bevor man sich an die Planungen für die Fasnet 2016
macht, denn wie heißt es so schön: „S´goht dagege“.
Melanie Bähr
CVJM Ortsverein Hornberg e.V
Kleine Jungschar
Jeden zweiten Donnerstag für Kinder von 5 bis 8 Jahren
Von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr im evang. Pfarrhaus
Nächste Termine: 26. Februar und 12. März
Ansprechpartnerin: Petra Herold, Tel. 07831/969310 AB
Beim Narrentreffen in Hofstetten hatte auch ein Hexenmusiker Pech, denn dieser hat gleich 2 Trompeten an den
beiden Tagen verloren. Beate Brohammer erzählte von
Notenfunden eines Hexenmusikers auf dem Damenklo,
von der Verwechslungsgefahr eines blinkenden Herzansteckers mit einer Zeitbombe und von einer unbequemen
Nachtwache im Auto beim warten auf die Mitfahrerin.
Auch Hexenchef Christof Breithaupt wurde nicht verschont. Nach dem Umzug in Schapbach hatte er vergessen
den verbleibenden Wert auf seinem Bon von 14 Euro einzulösen.
Diesen forderte er am nächsten Tag per E-Mail aber ohne
Erfolg wieder von der Zunft in Schapbach ein. Wie in jedem Jahr wählten die anwesenden Mitgliedern nach den
Vorträgen, die beste Geschichte und verliehen so die Prämierung, „die Dodo-Kappe“ prompt an ihren eigenen
Vorstand. Besonders freuten sich die Buchenbronner Hexen über den Besuch von Narrenzunftmeister Uwe Faller.
Auch dieser war Teil des Programms, denn Christoph
Schwind ließ verlauten, wie Uwe Faller bei der Durchführung des Rathaussturms von der eigens bestellten Polizei
zur Straßensperrung beim Fahren ohne Helm mit dem
Motorrad, was Teil der Vorstellung war, einen Strafzettel
bekam. Die Geschichte ging natürlich letztlich noch gut
aus und Christoph empfahl für die nächste Straßensperrung die eigene Feuerwehr zu engagieren, denn die hätten
zur Not auch einen Helm dabei. Narrenzunft-Chef Uwe
Faller bekam für diese Geschichte die „Ehren-Dodo-Kappe“ überreicht, woraufhin dieser den Hexenvorstand mit
einem Riesen-Scheck über die verlorenen 14,01 Euro
überraschte. Die Schnurranten verabschiedeten sich mit
Förderverein Stadtmuseum
Hornberg /
Verein für Heimatgeschichte e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am Montag, dem 16.März 2015
im Gasthaus „ Adler“ um 19.30Uhr
Tagesordnung
01. Begrüßung
02. Totenehrung
03. Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr
04. Kassenbericht 2014
05. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassiers
06. Entlastung des Vorstandes
07. Ergänzungswahl
08. Genehmigung des Haushaltplanes 2015
09. Vorschau 2015
10. Anträge (Diese müssen begründet werden und bis spätestens eine Woche vor dem Versammlungstermin beim
1. oder 2. Vorsitzenden eingegangen sein.)
11. Verschiedenes
Zur Jahreshauptversammlung sind alle Mitglieder und
Freunde des Vereins herzlich eingeladen.
Mit freundlichen Grüßen
Rosemarie Götz, 1.Vorsitzende
Kleintierzuchtverein
C85 Hornberg e.V.
Der Kleintierzuchtverein C85 Hornberg e.V. lädt zur
nächsten Vereinsmitgliederversammlung am Samstag, den
21. Februar 2015, im Gasthof Rose ein. Da es sich um die
letzte Sitzung vor der Jahreshauptversammlung handelt,
bittet der 1. Vorstand um vollzähliges erscheinen.
Der Vorstand
39
Hornberg
Donnerstag, 26. Februar 2015
Rheuma-Liga e.V.
Musik- und
Trachtenverein
Reichenbach e.V.
Einladung
zu unserer diesjährigen Generalversammlung am Freitag,
den 27. Februar 2015 um 20.00 Uhr im Gasthaus „Krone“
in Reichenbach laden wir hiermit recht herzlich ein.
Die Tagesordnung wurde in der letzten Verwaltungsratssitzung festgelegt und wie folgt beschlossen:
1.Begrüßung
2.Totengedenken
3.Jahres- und Rechenschaftsberichte:
a. Vorstand
b. Schriftführerin
c. Kassiererin
d. Dirigent
e. Tanzleiter/in
f. Leiterin der Kindertanzgruppe
g. Jugendleiterin
h. Dirigentin Jugendkapelle
4.Bericht der Kassenprüfer
5.Entlastung der Gesamtvorstandschaft
6.Ehrungen
7.Neuwahlen
8.Verschiedenes
9. Wünsche und Anträge
Verschaffen Sie sich durch Ihr Kommen einen Einblick in
die aktive Arbeit unseres Vereins. Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen und danken für Ihr Interesse.
Musik- u. Trachtenverein Reichenbach e.V.
Der Vorstand
Motor Sport Club
Hornberg e.V. / DMV
Fahrradtrial-Training ab 18 Uhr in der Heinemann-Halle
in St. Georgen (Industriestr. 5) für Probetraining bitte anmelden bei info@thanheiser.net, Heino Thanheiser
Die nächste Wochentagswanderung der Hornberger Naturfreunde findet am Mittwoch 4. März statt.
Treffpunkt ist um 13 Uhr am Viadukt-Parkplatz mit PKW.
Wir fahren nach Hausach (Parkplatz beim Schwarzwälderhof). Über die Marien-Grotte, zurück durchs Einbachtal zum Ausgangspunkt.
Einkehr im Schwarzwälder-Hof.
Führung Uschi und Alfred Laun
40
Trockengymnastik jeweils am Dienstag um 16 Uhr im
Gymnastikraum der Wilhelm-Hausenstein-Schule Hornberg.
Wassergymnastik jeden Mittwoch im „Solemar“ in Bad
Dürrheim.
Abfahrt mit Bus Heizmann um 14:50 Uhr Gasthaus Rose,
14:55 Uhr Firma DURAVIT. Rückfahrt um 19:00 Uhr.
Fahrtkosten inklusive Eintritt: für Mitglieder mit Rezept
14,50 EURO, für Nichtmitglieder 21 EURO.
Bei Zustieg wird gebeten, die Beträge bereit zu halten.
Gäste sind herzlich willkommen.
Ansprechpartner: Brigitte Copien, Tel. 07834 9229
Schwarzwaldverein
Hornberg e.V.
Wanderfreizeit im Bregenzerwald
Der Schwarzwaldverein Hornberg plant vom 27.5 30.05.2015 eine Wanderfreizeit im Bregenzerwald. Übernachtet wird in einem Hotel in Mellau. In den 4 Tagen sind
Wanderungen zu den schönsten Gipfeln und Almen im
Gebiet Mellau, Damüls und Schoppernau vorgesehen.
Tägliche Gehzeit beträgt ca. 4-6 Stunden, wobei jeden Tag
auch eine kürzere Variante angeboten wird.
Anmeldungen sind noch bis Ende Februar bei Beate und
Otto Effinger unter der Nummer 07833/959435 möglich.
Die Kosten für 3 Übernachtungen mit Halbpension liegen
bei etwa 160 € für Erwachsene und 80€ für Kinder.
Die Anreise erfolgt frühmorgens mit eigenen Pkws.
Montag
Fit in Niederwasser mit Petra Raissle + Karin Böckl
19 -20 Uhr
Fit am Montag mit Silke Fricke + Anja Maurer
20.30 -21.30 Uhr
Handball Damen 1+2 Hebiba Kurz
20:30 - 22:00 Uhr
Dienstag
Geräteturnen mit Elena Nicolette + Saskia Hess + Leonie
Hildebrandt + Jessica Göpfert
16.00 - 17.30 Uhr 6-9 Jahre
17.30 - 19 Uhr ab 10 Jahre
Handball C-Jugend Wolfgang Storz, Freddy Fischer
17.30 - 19 Uhr
Handball Herren 2 + 3 Lars Kienzler
19- 20.30 Uhr
Fit for Fun mit Claudia Müller + Simone Huber
20.30 - 21.30 Uhr
Jedermänner mit Martin Gramer
20.30 - 22 Uhr
Mittwoch
Eltern-Kind-Riege 2 - 4 Jahre mit Silke Endres + Luisa
Nicoletta
1. Gruppe 15 - 16 Uhr
2. Gruppe 16.15 17.15 Uhr
Donnerstag, 26. Februar 2015
Minihandball
15.00 - 16.00 Uhr 4 - 5 Jahre mit Stella Weisser + Jessy
Pickenhan
15.00 - 16.30 Uhr 6 - 7 Jahre mit Stella Weisser + Jessy
Pickenhan
Kleinkinder 4 - 6 Jahre
15 - 16 Uhr mit Alexandra + Anna-Lena Baumann
Mädchen 6 - 9 Jahre
16.15 - 17.30 Uhr mit Simone Huber
Mädchen 9 - 12 Jahre mit Melanie Haag + Melanie Baer
17.30 - 19 Uhr
Tanz und Fitness mit Julia Ribic in der Schule Neubau
17.30 - 19 Uhr
Seniorinnen 60+ mit Annemarie Deusch
19 - 20 Uhr
Fit-Mix mit Petra Raissle + Karin Böckl
19 -20 Uhr
Handball Herren 1 Jochen Kilguss
20.30 - 22.30 Uhr
Donnerstag
Elisabeth Duntz
15 - 16 Uhr
Bubensport 6 - 10 Jahre mit Martin Fuchs
15.30 - 16.30 Uhr
Handball E-Jugend Tommy Reinbold
16.30 - 18 Uhr
Handball D-Jugend Frank Eder, Bernd Pickenhan
17.30 - 19 Uhr
Handball Damen 1+2 Hebiba Kurz
19 - 20.30 Uhr
Handball Herren 2+3
20.30 - 22 Uhr
Er + Sie-Riege mit Friedrich Wöhrle
20.30 - 22 Uhr
Teeniefit in Hornberg mit Karin Böckl + Lisa Raissle
18.15 - 19.15 Uhr
Freitag
Leichtathletik für Kinder
16 - 17.30 Uhr mit Beate Effinger, Jan Lauble,
Nino Nicoletta und Thomas Braun
Geräteturnen Jungs ab 7 Jahre mit Felix Zapf
17 - 19 Uhr alle
19 - 20 Uhr ab 10 Jahre
Geräteturnen Mädchen ab 6 Jahre mit Elena Nicolette +
Leonie Hildebrandt + Jessica Göpfert + Stefanie Bossert
17 - 19 Uhr
Handball Herren 1 Jochen Kilguss
20.30 - 22.30 Uhr
Hornberg
das Motto“ Wollt ihr Hornbergs Nachtschwärmer seh’n,
müßt ihr zum Grün-Weiß-Ball gehen“, in Szene.
Bankräuber, Polizisten, Waschbären, Partymädels und sogar gruselige Gestalten turnten über die Bühne der Stadthalle und zeigten, daß das Hornberger Nachtleben deutlich facettenreicher ist, als es auf den ersten Blick vielleicht den Anschein hat. Besonderer Höhepunkt des
Abends waren die Auftritte der Turner des TV Schonach.
Wie bereits in den vergangenen Jahren begeisterten sie das
Publikum mit einfallsreichen Kostümen und beeindruckender Körperbeherrschung. Gaby Aberle und Renate
Wöhrle sorgten mt ihren Einblicken in das Eheleben für
zahlreiche Lacher.
Im Anschluss an das Programm unterhielt DJ Double D
das Publikum und lockte zahlreiche Besucher auf die
Tanzfläche. An den Bars im Saal und im Foyer herrschte
ebenfalls bis in die frühen Morgenstunden gute Stimmung.
Der TV Hornberg bedankt sich bei allen Besuchern des
Grün-Weiß-Balls. Nächster Punkt im Terminkalender der
TVH-ler ist die Hauptversammlung am 17. April 2015 im
Hotel Schloß Hornberg.
Rückenfit für Männer
Der TV bietet einen Rückenfit-Kurs für Männer an, dieser
soll am Montag, den 09.03. um 17.15 Uhr im Gymnastikraum im Neubau unserer Schule starten. Der Kurs wird 8
x stattfinden und die Kosten betragen für TV-Mitglieder
24 Euro und Nichtmitglieder 34 Euro. Die Teilnahmebestätigung kann bei einer 80% igen Teilnahme bei der
Krankenkasse eingereicht werden. Anmeldung unter Tel.
8545 bei Anja Maurer.
Samstag
Walking oder Nordic-Walking
Treffpunkt 13.30 Uhr am Bahnübergang mit Anja Maurer
TV Hornberg begeistert närrisches Publikum
Mit seinem närrischen Programm begeisterte der TV
Hornberg beim Grün-Weiß-Ball sein Publikum in der
Stadthalle. Einfallsreich setzten die verschiedenen Riegen
41
Gutach
Donnerstag, 26. Februar 2015
Mitteilungen aus Gutach
w w w. g u t a c h - s c h w a r z w a l d . d e
42
Donnerstag, 26. Februar 2015
Gutach
Wegweiser der Gemeindeverwaltung
Telefonzentrale – 07833/9388-0
Telefax – 07833/9388-11
Internet: www.gutach-schwarzwald.de
E-Mail: gemeinde@gutach-schwarzwald.de
Bürgermeister
Siegfried Eckert
Sekretariat
• E-Mail
Marion Räpple
07833/9388-0
gemeinde@gutach-schwarzwald.de
Haupt-, Standes-,
Bauamt
Grundbuchamt
Personalamt
• E-Mail
Fritz Ruf
ruf@gutach-schwarzwald.de
Gemeindekasse
 E-Mail
Stefanie Moser
moser@gutach-schwarzwald.de

E-Mail
Zimmer 14
07833/9388-88
07833/9388-77
Sylvia Obergfell
07833/9388-70
obergfell@gutach-schwarzwald.de
Rechnungsamt
• E-Mail
Thomas Blum
blum@gutach-schwarzwald.de
Tourist-Information
• E-Mail
Sonja Müller
07833/9388-50
tourist-info@gutach-schwarzwald.de
Einwohnermelde-,
Gewerbe-, Pass-, Sozial u.
Standesamt, Fundbüro
• E-Mail
Simone Rombach
rombach@gutach-schwarzwald.de
07833/9388-40
Steueramt
• E-Mail
Claudia Lehmann
lehmann@gutach-schwarzwald.de
07833/9388-80
Bauhofgebäude
07833/9388-60
07833/9388-20
Bauhofleiter
• E-Mail
Björn Welke
welke@gutach-schwarzwald.de
0170/7771389
Hausmeister
Alfred Droll
0170/5266428
Wassermeister
Christian Sum
0170/5257660
Forstrev. Gutach, Rev.Leiter
• E-Mail
Frank Werstein
frank.werstein@ortenaukreis.de
07833/9388-90
Sprechzeiten des Försters:
Mo. und Fr. von 7:30 – 8:30 Uhr
im Zimmer 5 im Rathaus
0162/2535770
07832/969280
43
Gutach
Donnerstag, 26. Februar 2015
Neues vom Rathaus
Ehejubilare
Bürgerkaffee wieder sehr gut besucht
Am Aschermittwoch fand der zweite Bürgerkaffee in den
Räumen des Gesangvereins „Eintracht“ statt. Bürgermeister Eckert freute sich, wieder zahlreiche Bürgerinnen und
Bürger willkommen heißen zu können. Unter anderem
konnte der Bundeschorleiter Peter Schwörer mit Gattin
aus Steinach begrüßt werden. Zur Freude aller spielte Peter Schwörer am Klavier das Badnerlied und wurde von
den Kaffeegästen gesanglich bestens unterstützt. Der Gesangverein „Eintracht“ verwöhnte die Besucher wieder
mit leckeren selbstgebackenen Kuchen und Kaffee. Bei
diesem Aschermittwochskaffee wurde als besonderes
„Schmankerl“ der traditionelle Hering angeboten. Von
diesem Angebot wurde gerne Gebrauch gemacht. Bürgermeister Eckert lädt bereits jetzt zum nächsten Bürgerkaffee am Mittwoch, 18. März 2015 um 15:00 Uhr ein und
freut sich auf rege Beteiligung.
Am Freitag, den 20. Februar 2015 feierte das Ehepaar
Francesca Rizzolo-Tagliareni und Salvatore Tagliareni,
Hauptstraße 34, das Fest der Goldenen Hochzeit.
Das Ehepaar Tagliareni war an diesem Tag 50 Jahre
verheiratet.
Bürgermeister Siegfried Eckert überbrachte im Namen
der Gemeinde Gutach herzliche Glückwünsche, einen
Einkaufsgutschein und einen Geschenkkorb zu diesem
besonderen Fest.
Herzlichen Glückwunsch!
Hundekot – wem stinkt er nicht?
An alle Vermieter
Verstärkt gehen wieder Beschwerden über Verunreinigungen durch Hundekot ein. Besonders rücksichtslos sind die
Hinterlassenschaften auf den Fuß- und Radwegen.
Wir appellieren an alle Hundehalterinnen und Hundehalter, den von ihren Hunden abgelegten Hundekot zu entfernen! Dies gilt auch für alle Gehwege, Grünanlagen und
fremde Vorgärten!
Hierzu erhalten Sie im Rathaus –Zimmer 01/02- kostenlos
entsprechende Hundekotbeutel.
Veranstaltungskalender Gutachtal
Der Veranstaltungskalender für das Gutachtal für den
Monat März 2015 ist fertig! Dieser liegt ab sofort im
Rathaus aus!
Information zur Pflege in Gutach
Beantragte Personalausweise und
Reisepässe können abgeholt werden
Das Bürgermeisteramt Gutach weist darauf hin, dass alle
Personalausweise, die bis zum 13.02.2015 und alle Reisepässe, die bis zum 10.02.2015 beantragt wurden, eingetroffen sind. Die Ausweisdokumente können während den
üblichen Sprechzeiten in Zimmer Nr. 1/2 bei Frau Rombach abgeholt werden.
Bitte bringen Sie bei der Abholung des neuen Personalausweises oder Reisepasses Ihren alten Ausweis bzw. Pass
mit. Die Ausgabe der neuen Dokumente ist ansonsten
nicht möglich.
44
Die Gemeinde Gutach bietet am Donnerstag, den
5. März 2015, im Lesesaal des Rathauses einen Sprechtag in der Zeit von 14:30 bis 16:30 Uhr zum Thema
„Leistungen der Pflege- und Krankenversicherung“
an.
Krankenkassenbetriebswirt Klaus Lehmann steht allen
Interessenten als unabhängiger Fachmann für Fragen
zu allen Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung zur Verfügung.
Wir bitten um telefonische Terminabsprache über die
Gemeinde Gutach, Frau Claudia Lehmann unter Telefon 07833/9388–80 (Mo. – Do. 8.30 – 12.00 Uhr).
Donnerstag, 26. Februar 2015
Bürgermeister Siegfried Eckert hat
wieder die Macht über das Rathaus
Pünktlich zum Dienstbeginn am Aschermittwoch, den
18. Februar, brachten die "Bühlersteiner Hexen" mit ihren
Verbündeten, den "Schänzlehexen", den Rathausschlüssel
wieder zurück in den Bürgersaal des Gutacher Rathauses
zu Bürgermeister Siegfried Eckert. Der Bürgermeister bekam somit wieder die Macht über das Rathaus verliehen
und der normale Dienstbetrieb wurde wieder aufgenommen.
Bei einer Tasse Kaffee und einer Butterbrezel ließ man die
gelungene Fastnacht noch einmal Revue passieren und
freute sich noch einmal über die vielen Besucher beim
diesjährigen Rathaussturm.
Besonderen Dank sprach Bürgermeister Eckert den Hexen
noch dafür aus, dass erstmals seit langer Zeit wieder einmal ein "Bunter Abend" in der Festhalle veranstaltet wurde.
Die Besucher der proppevollen Festhalle dankten es den
Veranstaltern und Bürgermeister Eckert ist zuversichtlich,
dass im kommenden Jahr wieder ein "Bunter Abend"
stattfinden wird.
Allen Akteuren und Verantwortlichen, die in irgendeiner
Form zum tollen Gelingen der diesjährigen Fastnacht beigetragen haben gilt nochmals ein "närrisches Dankeschön"!
Gutach
Mit dieser großzügigen Spende handelt Ulrike Pohl im
Sinn ihrer verstorbenen Mutter, die zu ihrer Zeit auch viele Gemälde gespendet hat. Indem ihre Werke an öffentlichen Orten weiterbestehen und betrachtet werden können,
bleibt sie immer präsent und lebendig.
Ella Diepen, Offenburger Tageblatt
Amtliche
Bekanntmachung
Öffentliche Bekanntmachung
der Haushaltssatzung mit Haushaltsplan
für das Haushaltsjahr 2015
Auf Grund § 81 Abs. 3 der Gemeindeordnung (GemO) wird
folgende Haushaltssatzung bekannt gemacht:
Das Foto zeigt (von links) Jonas Dilger und Manuel Hermann von den Schänzlehexen und David Farias Mouco
und João Santos von den Bühlersteiner Hexen bei der
Schlüsselrückgabe im Rathaus bei Bürgermeister Siegfried Eckert
Malerin lebt in ihren Bildern weiter
Ulrike Pohl vermacht der Gemeinde Gutach zwei Gemälde
ihrer Mutter Inge Ringwald-Engelhardt
Ulrike Pohl, die Tochter der am 25. Juni 2009 verstorbenen
Gutacher Malerin Inge Ringwald-Engelhardt, spendete
am Donnerstag, 19.02. zusammen mit ihrem Mann Bernhard Pohl zwei ihrer Gemälde, eine Gutacher Tracht und
viele antiquarische Bilder an die Gutacher Gemeinde.
Bürgermeister Siegfried Eckert freute sich riesig über die
wertvollen Geschenke.
»Die beiden Bilder von Gutacher Bauernhöfen werden wir
vorrausichtlich in Rathaus aufhängen, eins im Bürgersaal
und eins im Eingangsbereich«, sagte er: »Dort werden sie
gut zur Geltung kommen.« Die Tracht wird natürlich an
die Trachtenkapelle weitergegeben, und die übrigen Bilder
werden »in guten Händen aufgehoben«, versprach er. Die
weiteren vielen Kunstwerke von Inge Ringwald-Engelhardt gehen zum Teil an Museen, zum Teil an Ausstellungen. Und natürlich bleibt auch ein Teil in der Familie und
wird vererbt, sagte Ulrike Pohl beim Übergabetermin gestern.
I.
§ 1
Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit
1.den Einnahmen und Ausgaben in Höhe
von je
davon im Verwaltungshaushalt im Vermögenshaushalt
2.dem Gesamtbetrag der vorgesehenen
Kreditaufnahmen (Kreditermächtigung)
in Höhe von 3.dem Gesamtbetrag der Verpflichtungs ermächtigungen in Höhe von 5.930.360 €,
5.020.820 €
909.540 €
0€
360.000 €
§ 2
Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird auf 600.000 €
festgesetzt.
§ 3
Die Steuersätze werden festgesetzt
1.für die Grundsteuer
a) für die land- und forstwirtschaftlichen
Betriebe (Grundsteuer A) auf 340 v.H.,
b) für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf 330 v.H.,
der Steuermessbeträge
2.für die Gewerbesteuer nach dem Gewerbeertrag
auf
340 v.H.
der Steuermessbeträge.
45
Gutach
Donnerstag, 26. Februar 2015
II.
Die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan sind vollzugsreif; die nach §§ 86 Abs. 4, 87 Abs. 2 und 89 GemO
erforderliche Genehmigung der Aufsichtsbehörde wurde
mit Schreiben vom 12.02.2015 erteilt.
III.
Die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan liegt gemäß § 81
Abs. 3 GemO in der Zeit von Freitag, den 27.02.2015 bis
Montag, den 09.03.2015, je einschließlich, im Rathaus,
Zimmer 12 öffentlich aus.
77793 Gutach, den 26.02.2015
Eckert, Bürgermeister
Altersjubilare
Sonntag, 01.03.2015
9:45 11:00 Uhr Kindergottesdienst im evang. Gemeindehaus
10:00 UhrGottesdienst mit Pfarrer Mirko Diepen und
Jürgen Bärmann.
Musikalische Gestaltung: Freud-und-LeidChor
Mittwoch, 04.03.2015
9:30 11:00 Uhr Krabbelgruppe im evang. Gemeindehaus
Donnerstag, 05.03.2015
15:30 17.30 Uhr Öffnung der Bücherei im ev. Gemeindehaus
... Übrigens ...
Sie können mit Ihren Wünschen, Anliegen und Fragen gerne zu uns kommen.
Ihre Ansprechpartner im Pfarramt und in der Kirche
sind:
Mirko Diepen, Pfarrer
Eva-Maria Prill, Sekretärin
In den nächsten Tagen feiern
nachstehende Jubilare Geburtstag:
26. Februar
Maria Aberle
Linker Sulzbach 6
79 Jahre
Sie erreichen uns in 77793 Gutach, Langenbacherweg 9,
unter
27. Februar
Karl Friedrich Eßlinger
Leimen 10
74 Jahre
28. Februar
Salvatore Tagliareni
Hauptstraße 34
Tel.:
Fax:
E-Mail:
75 Jahre
3. März
Wolfgang Eberhardt
Obere Grub 1
73 Jahre
4. März
Siegbert Armbruster
Am Bergle 5
77 Jahre
07833/ 242
07833/ 85 55
pfarramt@ekigutach.de
Öffnungszeiten im Pfarramt:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag von 9:00 Uhr – 11:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Wir wünschen unseren Mitbürgerinnen und
Mitbürgern von Herzen alles Gute und
vor allem Gesundheit für das neue Lebensjahr.
Kirchen
Katholische Kirchennachrichten
Katholische Kirchennachrichten für Hausach, Gutach
und Hornberg mit Niederwasser finden Sie unter
„Gemeinsame Mitteilungen“
Samstag, 28.02.
18.30 Uhr Gutach: Sonntagvorabendmesse
Hl. Messe für Norbert Jacek u. verst. Ang.
Donnerstag, 05.03.
19.00 Uhr Gutach: hl. Messe
Freitag, 06.03. - Herz-Jesu-Freitag
19.00 UhrGutach/ kath. Kirche: Weltgebetstag der Frauen
Evangelische Kirchengemeinde Gutach
Donnerstag, 26.02.2015
15:30 17.30 Uhr Öffnung der Bücherei im ev. Gemeindehaus
46
LebensWert. Was mich glücklich macht und was mich leitet
Musik, Land- und Forstwirtschaft, das eigene Unternehmen, Sport, die Arbeit mit und für Kinder, der Glaube, die
Grenzen des Lebens und die Gesundheit.
In der Gottesdienstreihe „LebensWert“ nehmen wir im
Austausch mit Gesprächspartnern, die mit Gutach verbunden sind, diese Lebensbereiche in ihrer Prägung durch
den christlichen Glauben in den Blick.
Donnerstag, 26. Februar 2015
Gutach
Wir fragen nach Werten und Traditionen, die das Leben in
Gutach in der Vergangenheit geprägt haben und immer
noch wegweisend sind. Wir werden uns auch der Frage
stellen, was in Zukunft das Leben lebenswert machen und
in ungewissen Zeiten Orientierung bieten kann.
Gelbe Säcke:
Montag 09.03.2015
Montag 23.03.2015
Grüne Tonne:
Freitag 27.02.2015
Freitag 20.03.2015
Mülldeponie Vulkan, Haslach (Tel. 07832/96886)
Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.30 Uhr und 13.00 bis
16.45 Uhr jeden Samstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Schulinfos
Schulinfos der Realschulen und Gymnasien siehe unter
Schulinfos in den „Gemeinsamen Mitteilungen“
Sonstiges
Findling
LebensWert. Was mich glücklich macht – was mich leitet:
Musik, So., 1. März, 10 Uhr.
Im Gespräch mit Jürgen Bärmann, musikalisch mitgestaltet durch den Freud und Leidchor.
Die Gottesdienstreihe „LebensWert“ beginnt am Sonntag,
dem 1. März, 10 Uhr mit dem Thema „Musik“.
Im Gespräch mit dem erfahrenen Sänger und ehemaligen
Kirchenchorleiter Jürgen Bärmann werden wir in den
Blick nehmen, wie Musik das Leben begleitet und bereichert, indem sie Lebensfreude zum Ausdruck bringt und
Trauer erträglich macht.
Chorstücke des Freud- und Leidchors, auch im gemeinsamen Gesang mit der Gemeinde, lassen uns diese Erfahrungen miterleben.
Kindergottesdienst am 1. März 2015
Ab 9.45 Uhr bis 11.15 Uhr im evang. Gemeindehaus
Thema: Jona – Gott findet dich!
Wir freuen uns auf Dich!
Das Kindergottesdienst-Team
Müllabfuhr
Info-Telefon in Sachen Müll:
Landratsamt Ortenaukreis, Tel. 0781/805-9600
Internet: www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de
Leerung der Mülltonnen
Graue Tonne:
Montag 02.03.2015
Montag 16.03.2015
Samstag 28.03.2015
hinter m huus halt
de winter allewil noch
e vorrat vun schnee
Wendelinus Wurth
Bauernregel
Unser Lostag: 26. Februar 2015
Alexander und Leander (27.02.)
bringen Märzluft miteinander.
Rezept der Woche
Chilli con Carne
Zutaten:
600 g Hackfleisch (Rind)
1 Zwiebel(n)
1/2 Gemüsezwiebel(n)
2 ZehenKnoblauch
300 g Tomate(n), geschälte, mit dem Sud (Dose)
500 g Kidneybohnen
1 Paprikaschote rot
1 Paprikaschote gelb
2 Chilischoten rot
250 g Erbsen
250 g Mais
3 StückSchokolade (Zartbitter, mind. 70% Kakaoanteil)
n. B. Salz
n. B. Pfeffer
n. B. Paprikapulver, edelsüß
n. B. Paprikapulver, rosenscharf
n. B. Olivenöl, kräftiges
n. B. Kreuzkümmel
n. B. Koriander
n. B. Oregano
n. B. Brühe, instant
n. B. Zitronensaft
Zubereitung:
Die Zwiebeln hacken und in reichlich kräftigem Olivenöl
anschwitzen. Anschließend das Hackfleisch zugeben und
47
Gutach
Donnerstag, 26. Februar 2015
darin ordentlich anbraten. Die Knoblauchzehen abziehen,
pressen und hinzugeben, anschließend mit den geschälten
Tomaten inklusive Saft ablöschen. Die Tomaten sollten
dann in dem Topf bzw. der Pfanne zerkleinert werden.
Nach Geschmack mit den Gewürzen abschmecken und die
zerkleinerten Chilischoten komplett hinzu geben (mit
Kernen). Ca. 20 Minuten bei mittlerer bis hoher Hitze köcheln lassen.
Die Paprikaschoten putzen, würfeln und hinzugeben.
Ebenfalls die Schokolade zerkleinern und hinzufügen.
Immer wieder gut mischen. Nach etwa 10 Minuten das
restliche Gemüse hinzugeben (Kidneybohnen, Mais, Erbsen). Noch einmal ca. 10 Minuten köcheln lassen, dabei das
Gericht mit den angegebenen Gewürzen erneut gut abschmecken. Heiß servieren.
Mit Brot und Sauerrahm (oder ähnlichem) servieren.
Tipp: Mit dem Brot und dem Sauerrahm kann die Schärfe
gut abgemildert werden. Alle, die gern scharf essen, lassen
den Sauerrahm weg.
Termine
Sprechtage
Sprechtage Badischer Landwirtschaftlicher
Hauptverband e.V. (BLHV)
Bezirksgeschäftsstelle
77855 Achern, Illenauer Allee 55, Tel. 07841/2075-0,
Fax 07841/601680
Di. 03.03.
Haslach, Dorfgemeinschaftshaus, 9:00 Uhr - 12:00 Uhr,
Kinzigstr. 8, Bollenbach
Sprechtagebesucher für alle Sprechtage werden um
telefonische Terminvereinbarung (07841/2075-0) bei der
Bezirksgeschäftsstelle in Achern gebeten.
Anmeldungen für Unterharmersbach unter
07841-2075-20.
Sprechtage für die keine Anmeldungen vorliegen, finden
nicht statt.
Der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung, Werner Echle, hält am Donnerstag, 9. April 2015 von
14:00 bis 17:00 Uhr im Rathaus Hornberg, Zimmer 16,
einen Sprechtag ab.
Hierbei werden die Versicherten sowie alle interessierten
Bevölkerungskreise in Angelegenheiten der Rentenversicherung kostenlos beraten. Zudem nimmt Werner Echle
auch Rentenanträge entgegen. Zum Sprechtag bringen Sie
bitte alle die Rentenversicherung betreffenden Unterlagen
sowie Ihre Ausweispapiere mit.
Terminvergabe! Bitte melden Sie sich bei der Stadtverwaltung Hornberg, unter Tel. 07833/793-45 an.
48
Veranstaltungen
Veranstaltungen vom 26.02.2015 – 05.03.2015
Freitag, 27.02.2015
20:00 Uhr Jahreshauptversammlung
Gutacher Rössle, Steingrün 24.
Akkordeon-Orchester Gutach e.V.,
Manfred Aberle, Tel. 07833/6886,
www.akko-gutach.de
Samstag, 28.02.2015
09:00 Uhr Obstbaum-Schnittkurs
Treffpunkt: hinter dem Freilichtmuseum Vogtsbauernhof Näheres unter „Vereine“.
Obst- und Gartenbauverein,
Peter Hagmeyer, Tel. 07833/6022
19:30 Uhr Wanderecke „Inka-Trail und Vulkane“
Schwarzwald-Gasthof Hotel Linde, Ramsbachweg 2.
Schwarzwaldverein Gutach e.V.,
Jürgen Schlüter, Tel. 07831/6874,
www.schwarzwaldverein-gutach.de
Sonntag, 01.03.2015
09:45 bis
11:15 Uhr Kindergottesdienst
im evangelischen Gemeindehaus.
Wir spielen, singen und malen zu einer biblischen Geschichte.
Das Kindergottesdienst-Team
14:00 bis
17:00 Uhr Verkaufsausstellung
Kunstmuseum Hasemann-Liebich,
Kirchstraße 4.
Öffnungszeiten:
Mittwoch und Sonntag von 14:00 – 17:00 Uhr
Kunstverein Hasemann-Liebich e.V.,
Jean-Philippe Naudet, Tel. 07833/959392
www.kunstmuseum-hasemann-liebich.de
17:00 Uhr Handball-Heimspieltag
Liebich-Sporthalle, Hauptstraße 16.
Landesliga Süd Frauen:
TuS Gutach – SF Eintracht Freiburg
Turn- und Sportverein Gutach e.V.,
Martin Heinzmann, Tel. 07833/8281,
www.tus-gutach.de
Mittwoch, 04.03.2015
14:00 bis
17:00 Uhr Verkaufsausstellung
Kunstmuseum Hasemann-Liebich,
Kirchstraße 4.
Öffnungszeiten:
Mittwoch und Sonntag von 14:00 – 17:00 Uhr
Kunstverein Hasemann-Liebich e.V.,
Jean-Philippe Naudet, Tel. 07833/959392
www.kunstmuseum-hasemann-liebich.de
Inkatrail und Vulkane
Am Samstag den 28.02.2015 werden in der Wanderecke
des Schwarzwaldvereins Gutach Erlebnisse einer dreiwöchigen Wanderreise in Peru und Bolivien gezeigt. In der
Audiovisuellen Fotoshow berichten Susanne und Jürgen
Schlüter vom viertägigen Inka-Trail-Trekking, Machu
Picchu, Urosinseln im Titicacasee, La Paz, Salzpfanne von
Uyuni und von der Besteigung des aktiven 6008 m hohen
Donnerstag, 26. Februar 2015
Gutach
Vulkans Uturunca. Interessierte sind recht herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Beginn ist um 19:30 Uhr im
Gasthaus Linde in Gutach.
Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns sehr freuen und verbleiben
mit freundlichen Wertholzgrüßen
Ihre Vorstandschaft und ihr Geschäftsführer
Singen ist die »Seele des Vereins«
Vereine
BLHV Schulung
Schulung für Anwender von Pflanzenschutzmitteln
Donnerstag 05.03.2015, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
im Gasthaus Krone in Hornberg/Reichenbach
Das Amt für Landwirtschaft lädt in Zusammenarbeit mit
den BLHV Ortsvereinen Hornberg, Gutach und Wolfach zu
einer Fortbildung mit folgenden Themen ein:
- Giftige Kreuzkräuter im Grünland
Erkennen - Vermeiden - Bekämpfen
Jürgen Neumaier, Amt für Landwirtschaft
-Aktuelles aus dem Pflanzenschutz
rechtliche Beurteilung und Anwendung von PS/Integrierter PS
Volker Heitz, Amt für Landwirtschaft
Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung können zwei
Stunden als Fortbildung angerechnet werden.
Erinnerung: Freitag 06.03.2015 BLHV Kreisversammlung,
20Uhr im Gasthaus Ochsen in Fischerbach
Es referiert der Landesforstpräsident Max Reger über
"Kartellrecht gegen Einheitsforstamt" und über Mountainbiker im Wald.
Einladung zur Vorführung Wertästungstechniken
Liebe Waldbesitzer,
hiermit laden wir Sie recht herzlich zur Vorführung von
Wertästungstechniken ein.
Hierzu wollen wir am Samstag, den 28.02.2015 um 9.00
Uhr den Schulerjörgenhof von Egon Bonath ( Mitteltal 11,
gleich hinter Landmaschinen Müller rechts hoch ) in
Oberwolfach besichtigen. Vorgeführt werden folgende
Wertästungstechniken.: Baumvelo, Klettereichhörnchen,
Klettersäge KS 31 F und das Distelleitersystem.
Treffpunkt für die Bildung von Fahrgemeinschaften ist
um 8.40 Uhr an der Liebich-Sporthalle in Gutach und um
8.50 Uhr an der Total Tankstelle in Gutach Turm.
Ebenso soll an diesem Tag über die weitere Verwendung
der FBG eigenen Klettersäge KS 31 F abgestimmt werden.
Der Gutacher Gesangverein »Eintracht« ehrte drei Sängerinnen für 60-jährige Treue
Die Zahl der Mitglieder nimmt ab, die Ersparnisse
schrumpfen – geblieben ist aber die Freude am Singen.
Dass sich der Gesangverein Eintracht nicht unterkriegen
lässt, wurde bei der Hauptversammlung am Freitag,
20.02.2015 in der »Krone« deutlich.
»Es liegt darin ein wenig Wohllaut und Gesang – und eine
ganze Seele«, zitierte Chorleiterin Inessa Schwidder in der
Hauptversammlung des Gesangvereins »Eintracht« am
Freitag aus einem Gedicht von Marie von Ebner-Eschenbach. »Dass Sie mit Herz und Seele einer Gemeinschaft
verbunden sind, dafür bewundere ich Sie alle«, sagte sie.
Der Chor, der inzwischen fast ausschließlich aus Frauen
besteht, habe sich »tapfer geschlagen« und werde auch
weiterhin mit Freude und Begeisterung die wenigen Auftritte gestalten.
Im vergangenen Jahr waren dies vorwiegend Auftritte in
Gottesdiensten in beiden Gutacher Kirchen, aber auch im
Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, im Kurpark und beim
Senioren-Adventskaffee. Vorsitzende Erna Wälde berichtete zudem von vielen Anlässen, die das familiäre Miteinander vertiefen. Wie auch der Ausflug an den Anglersee in
Rust, der so gelungen war, dass man ihn in diesem Jahr
noch einmal wiederholen will. Dies kündigte Christa
Herdle an. Sie ist nun alleinige Vizevorsitzende, nachdem
das Amtsgericht eine zweite Stellvertreterin nicht zulässt.
Brigitte Hippler bleibt dennoch als Schriftführerin im
Vorstand.
»Der Chor lebt noch von den Ersparnissen aus seiner
Glanzzeit, aber die werden bald aufgebraucht sein«, warnte Kassierer Heinz Wälde. Beiträge und Gemeindezuschuss
fließen komplett in die Chorleitervergütung, obwohl die
Singabende auf zwei pro Monat beschränkt wurden.
»Sie brauchen Ihr Licht nicht unter den Scheffel zu stellen«, lobte Bürgermeister Siegfried Eckert den Verein besonders auch für die Bereitschaft, sich monatlich um das
neue Bürgercafé zu kümmern, das in Gutach ganz groß
eingeschlagen hat. Auch Vereinssprecher Werner Hillmann
hieb ins gleiche Horn: Der Gesangverein sei ein Aktivposten in der Vereinsgemeinschaft.
Anton Unger, Präsident des Chorverbands Kinzigtal, ehrte
Else Brüstle, Ilse Köber und Christa Volz für ihre 60-jährige Treue zum Chorgesang mit der Ehrenbrosche des Chorverbands.
Für die fleißigsten Probenbesuche wurden geehrt: Inessa
Schwidder, Irmgard Panzer, Hubert Kienzler, Christa
Herdle, Christa Volz, Irene Hund, Marianne Heinzmann
und Gertrud Spathelf
Claudia Ramsteiner, Offenburger Tageblatt
49
Gutach
10-jähriges Jubiläum der Hobbykünstler
1996 fand die erste Ausstellung der Gutacher Hobbykünstler statt, damals noch nicht mit Vereinsstatus sondern als „Hobbykünstler-Orga-Team“. Es kamen gleich
über 2.000 Mark zusammen, die man dem Gutacher Kindergarten spendete. Dieser Finanzpraxis blieb man auch
nach der Vereinsgründung 2005 treu und so konnte die
Vorsitzende Martina Zwick bei ihrem Rückblick anlässlich des 10-jährigen Vereinsjubiläums auf über 10.000
Euro Spenden an Kindergärten, Schulen und den Gutacher Nachbarschaftsverein verweisen. Die Einladung zur
„etwas anderen Generalversammlung“ war schon ein Novum, denn man verzichtete auf Ehrungen der Gründungsmitglieder und lud stattdessen lieber alle Mitglieder zu
einem geselligen Essen im Gasthaus „Sonne“ ein. Im kurzweiligen Rückblick der Vorsitzenden wurde deutlich, wie
rege und agil der mit lediglich zwanzig Mitgliedern kleinste Gutacher Verein auftritt. Hobbykünstler-Ausstellungen,
Oster- und Maimärkte, Mithilfe bei den diversen Gutacher
Festen und Jubiläen, Kaffeesonntage und seit zwei Jahren
die lebensgroße Weihnachtskrippe im Kurpark – die Aktivitäten können sich sehen lassen. Besonders hervorzuheben ist die wirklich gelebte Partnerschaft mit Stosswihr.
Der gemeinsam jeweils im Elsass und in Gutach gestaltete
Freundschaftsplatz ist nur ein Beispiel der Aktivitäten des
dort ansässigen „Club Chamäleon“ und der „Hobbykünstler Gutach“.
Donnerstag, 26. Februar 2015
und waren in ihren Gratulationsreden voll des Lobes über
deren großes Engagement und die „außergewöhnlichen
Spenden“. Sie dankten den „Botschaftern in Richtung
Stosswihr“ mit Blumen, weiteren Geschenken und sicherten ihre zukünftige Unterstützung zu.
Verkaufsausstellung im Kunstmuseum Hasemann-Liebich
Herbstmorgen am Elzbach, von Johann Papa (1910 –
1988)
v.l.: Rita Zajonc (2. Vorsitzende), Rainer Zwick (Schriftführer), Angelika Schilli (Kassiererin), Martina Zwick (1.
Vorsitzende), BGM Siegfried Eckert und Vereinssprecher
Werner Hillmann.
Der Kassenbericht von Angela Schilli schloss mit einem
minimalen Plus, denn im letzten Jahr durfte sich die Gutacher Hasemann-Schule über 500 zusätzliche Euro freuen.
Für 2015 müssen aber die auf unterem Niveau angesiedelten Standgebühren für die am 21. und 22. November stattfindende Hobbykünstler-Ausstellung minimal angehoben
werden, da die Halle nicht mehr selbst gereinigt wird. Die
Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet und gab in der
Vorschau die Termine für 2015 bekannt. Am 1. Mai findet
im Kurpark wieder der Maimarkt statt, außerdem wird ab
dort wieder wöchentlich im Vereinsraum an den neuen
Figuren der Weihnachtskrippe gearbeitet. Im Juli ist ein
gemeinsamer Ausflug mit den Stosswihrer Freunden geplant und beim Kinderferienprogramm wird man sich
auch wieder beteiligen. Am 28. November ist die Eröffnung der Weihnachtskrippe im Kurpark und am 19. und
20. Dezember sind die Gutacher Hobbykünstler bei ihren
Elsässer Freunden bei deren Weihnachtsveranstaltung
„Noel de la Ferme“. Vom Vorstand wurde auf Vorschlag von
Bärbel Schwendemann ein Wettbewerb zur Gestaltung
eines eigenen Briefkopfes und Vereinslogos ausgerufen.
Bürgermeister Eckert und Vereinssprecher Werner Hillmann wissen, was sie an „ihren“ Hobbykünstlern haben
50
Golino (Tessin), von Wilhelm Kimmich (1897 – 1986)
Der Kunstverein Hasemann-Liebich veranstaltet vom 1.
bis zum 22. März 2015 eine große Verkaufsausstellung. Es
werden dabei zahlreiche Ölgemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Kunstgrafik und Kunstdrucke von Schwarzwälder
Donnerstag, 26. Februar 2015
Gutach
Malern bzw. mit Motiven aus dem Schwarzwald angeboten.
Es werden qualitativ hochwertige Landschaften, Blumenstillleben, Porträts und Genreszenen zu finden sein. Zahlreiche bekannte Künstler, zum Teil akademisch ausgebildet werden vertreten unter anderen: Curt Liebich, Wilhelm
Hasemann, Karl Hauptmann, Victor Puhonny, Vitus Staudacher, Hans Thoma, Wilhelm Wickertsheimer, Johann Papa, Robert Weisser, Heinrich Hoffmann, Eugen Falk-Breitenbach, Ernst-Peter Huber, Conrad Kayser, Wilhelm
Kimmich, Hans Winter, Inge Ringwald-Engelhardt, Friedrich Single...
Info: Die Verkaufsausstellung ist vom 1. bis zum 22. März
2015 im Kunstmuseum Hasemann-Liebich, Kirchstraße 4
in 77793 Gutach/Schwarzwaldbahn zu sehen. Öffnungszeiten: Mittwochs und sonntags von 14 bis 17 Uhr. Weitere
Informationen und Programm:
www.kunstmuseum-hasemann-liebich.de
LandFrauen
Ortsverein Gutach
Die Landfrauen vom Bezirk Haslach laden herzlich ein
zum Bezirkslandfrauentag mit Brunch am 08.März 2015
nach Unterentersbach.
Landfrauen mischen sich ein, sagen ihre Meinung für einen zukunftsfähigen, lebendigen ländlichen Raum.
Viel Interessantes und Wissenswertes wird uns Dr. Grom
über das Thema „Wein von Herzen gern“ näherbringen.
Beginn ist um 10:00 Uhr mit der Begrüßung durch Monika
Schnaiter, Bezirksvorsitzende im Gemeindehaus Unterentersbach, Zellerstrasse 12.
Anmeldung sowie Unkostenbeitrag für den Brunch nimmt
Bärbel Wöhrle unter der Telefon Nummer 07833/1365 entgegen. Ich bitte um eine rege Teilnahme.
Dekorationen aus Rebholz
An einem verregneten Samstag, 21. Febr. 2015, finden sich
10 Landfrauen - und solche die es noch werden wollen auf dem Lehmeshof bei Familie Lehmann ein. In der
Brennküche wurde für uns eingeheizt und auch das Dekorations-Material Rebholz wurde für uns organisiert.
Brigitte Hippler erklärte den anwesenden Frauen wie sie
aus den noch grünen Rebzweigen Kugeln, Kränze und
kleinere Tischdekorationen gestalten können.
Alle haben eifrig gebunden und gedreht und entdeckten
dabei neue kreative Fähigkeiten.
Zur Stärkung gab es Kaffee, Tee und Muffins – auch der
gesellige Aspekt kam nicht zu kurz.
Zum Abschluss stellten wir uns alle noch für ein Gruppenbild zusammen um die selbst gestalteten DekorationsStücke zu präsentieren.
Ein Beweis mehr, dass wir Landfrauen vielseitig kreativ
sind und mehr können als Kuchen backen und KartoffelSalat machen.
Einladung zum Obstbaum-Schnittkurs
Termin:
Samstag, 28. Februar 2015, 9.00 Uhr
Treffpunkt:hinter dem Freilichtmuseum Vogtsbauernhof (Wählerhöfe)
Kostenbeitrag: € 5,00 pro Teilnehmer
Angesprochen und eingeladen sind alle Interessierten,
auch wenn Sie vielleicht nur einen Obstbaum haben und
beim Schnitt unsicher sind.
Schwerpunkt des Kurses ist der Erhaltungs- und Verjüngungsschnitt bei älteren Bäumen.
Bewusst gehen wir an die gleichen Bäume wie vor 3 Jahren, um zu sehen, wie sie sich seither entwickelt haben und
welcher Schnitt nun wieder fällig ist.
Der Kurs findet bei (fast) jedem Wetter statt – warme Stiefel und wetterfeste Kleidung sind sicher nicht verkehrt.
Organisierte Nachbarschaftsund Altenhilfe Gutach e.V.
Helfen, was kostet das?
Die Hilfeleistungen der Organisierten Nachbarschaftsund Altenhilfe werden nach Stunden berechnet.
Der derzeitige Stundensatz beträgt für Mitglieder € 9.00
und für Nichtmitglieder € 13.50.
Wenn Sie nähere Auskünfte oder Unterstützung durch die
Nachbarschaftshilfe benötigen, so wenden Sie sich bitte
an den Einsatzleiter.
Georg Pasternack, Rechter Sulzbach 5, 77793 Gutach,
Tel. 07833 - 960455
Kunstradfahren in Gutach
Vorankündigung
Samstag, 14.03.2015 ab 10 Uhr
1. Junior Masters mit 1. + 2. EM-Qualifikation
mit Abendveranstaltung
Liebich-Sporthalle Gutach
RadSportVerein Gutach
51
Gutach
Donnerstag, 26. Februar 2015
Trainingszeiten Kunstradfahren
Montag:
14.30 – 16.30 Uhr Karin Wurth
18.30 – 21.00 Uhr Frieder Blum & Veronika Geiler
Dienstag:
14.30 – 16.45 Uhr Gerlinde Herzogenrath-Brohammer &
Andrea Horn
Mittwoch:
14.00 – 16.00 Uhr Ramona Szabo
Freitag:
16.30 – 20.00 Uhr Frieder Blum,
Ramona Szabo & Karin Wurth
www.rsv-gutach.de
11. Ausblick auf das
Wanderjahr 2015
Werner Blum
12. Ehrungen
• Verleihung des Bronzenen Ehrenzeichens
W. Blum/M. Paffendorf
• Wanderehrenzeichen
Mathias Paffendorf
• Ehrung langjähriger Mitglieder
W. Blum/M. Paffendorf
• Dank an fleißige Helfer
W. Blum/M. Paffendorf
13. Wünsche und Anträge
Wir würden Sie gerne bei unserer Jahreshauptversammlung begrüßen!
Werner Blum
1. Vorsitzender
Schwarzwaldverein Gutach
Schwarzwaldverein
Gutach
Einladung zur Jahreshauptversammlung am 21.03.2015
Der Schwarzwaldverein Gutach lädt am Samstag, den
21.03.2015 um 19.30 Uhr zur Jahreshauptversammlung im
Gasthaus Rössle in Gutach ein.
Es wird um rege Teilnahme gebeten, da Neuwahlen der
gesamten Vorstandschaft und der Kassenprüfer anstehen.
Zudem ist eine Satzungsänderung vorgesehen und es wird
über eine Beitragsanpassung ab 2016 entschieden.
Folgende Satzungsänderung ist vorgesehen:
Bisherige Fassung:
§ 8 (Die Vorstandschaft)
Die Vorstandschaft besteht aus:
…
g) dem/der Wanderwart/in
Neue Fassung:
§ 8 (Die Vorstandschaft)
Die Vorstandschaft besteht aus:
…
g) bis zu zwei Wanderwart/e/innen
Vorgesehene Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Werner Blum
2. Gedenken an verstorbene Mitglieder
3. Berichte zum Wanderjahr 2014
• Wandern und Senioren Mathias Paffendorf
• Arbeitseinsätze
Mathias Paffendorf
• Junge Familie
Bettina Breithaupt
• Vorstandssitzungen
Jana Breithaupt
• Wegeunterhaltung
Wolfgang Schwarz
• Naturschutz und
Heimatpflege
Gerhard Blum
• Öffentlichkeitsarbeit Jürgen Schlüter
• Kassenbericht
Ellen Blum
• Bericht der
Kassenprüfer
Tanja Welke
4. Mitgliederstand Werner Blum
5. Satzungsänderung
Werner Blum
6. Entlastung der gesamten
Vorstandschaft
Siegfried Eckert
7. Grußwort von Herrn Bürgermeister Siegfried Eckert
8. Neuwahlen der
Vorstandschaft
Siegfried Eckert
9. Grußwort des
Bezirksvorsitzenden
Werner Hillmann
10. Beitragsanpassung ab 2016 Werner Blum
52
TuS- Termine
Montag:
Abteilung Handball:
Sporthalle Wolfach
17:00 Uhr - 18:30 Uhr Jug. E männl. Jahrg. 2004/05 mit
Gerhard u. Michael Wöhrle,
17:30 Uhr - 18:30 Uhr Jug. E weibl. Jahrg. 2004/05 mit
Hans Jörg Kovac u. Anita Spagnolo
18:30 Uhr - 20:00 Uhr Jug. A +B weibl. Jahrg. mit Timo
Hesse, Doris Glunk u. Mona Frank
Sporthalle Gutach
17:00 Uhr - 18:30 Uhr Jugend D männl. Jahrg. 2002/03 mit
Felix Gorenflo und Uwe Peter
Abteilung Turnen:
16.00 Uhr - 17.00 Uhr „Frauen über 50“ mit Christel
Griesbaum
18.00 Uhr - 19.15 Uhr Mädchen ab 11 mit Sabine Prescher
und Franziska Roenn
19.30 Uhr - 20.30 Uhr „Step Aerobic“ mit Susanne Heinzmann
20.30 Uhr - 22.00 Uhr Badminton mit Claus Grimm
Dienstag:
Abteilung Handball:
Sporthalle Wolfach
16:15 Uhr - 17:30 Uhr Jug. D weibl. Jahrg. 2002/03 mit
Werner Heidig u. Claudia Staiger
17:30 Uhr - 18:45 Uhr Jug. B+C weibl. mit Mona Frank,
Karla u. Stefanie Wöhrle
18:45 Uhr - 20:15 Uhr Jug. A männl. Jahrg. 1996/97 mit
Johannes Haas u. Jens Dieterle
Sporthalle Gutach
16:45 Uhr - 18:00 Uhr Minis I Jahrg. Jahrg. 2006/07 mit
Sonja und Judith Bell
18:00 Uhr - 19:30 Uhr Jug. B männl. Jahrg. 1998/99 mit
H.J. Obergfell und Hans Glunk
20.30 Uhr - 22.00 Uhr Herren I mit Nico Vollmer
Abteilung Turnen:
14:00 Uhr Walking mit Elvira Moser
18.30 Uhr Karate und Jiu Jitsu mit M. Franki 8. Dan, für
Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren im evangelischen
Gemeindehaus
Skiabteilung:
19.00 Uhr Lauftreff der Skigymnastik
Donnerstag, 26. Februar 2015
Gutach
Mittwoch:
Abteilung Handball:
Sporthalle Wolfach
16:30 Uhr - 17:45 Uhr Jug. B weibl. Jahrg. 1998/99 mit
Mona Frank, Karla und Stefanie Wöhrle
17:30 Uhr - 19:00 Uhr Jug. C männl. Jahrg. 2000/01 mit
Mike Lehmann und Dario Morales
Sporthalle Gutach
17:00 Uhr - 18:15 Uhr Jug. C weibl. Jahrg. 2000/01 mit
Mona Frank, Karla u. Stefanie Wöhrle
18:15 Uhr - 20:00 Uhr Damen u. Jug. A weibl. mit Felix
Grimm
Abteilung Turnen:
16.00 Uhr - 17-30 Uhr „Mädchenriege“ (3. Und 4. Klasse)
mit Claudia Wöhrle, Martina Spagnolo und Melanie Stevens
19.00 Uhr - 20.00 Uhr „Frauenriege II“ mit Elvira Moser
20.00 Uhr - 21.00 Uhr „Rückenfit“ mit Christel Griesbaum
20.00 Uhr - 21.00 Uhr „Frauenriege I“ mit Gerlinde
Aberle
21:00 Uhr - 22:00 Uhr Männerriege „Wer rastet, der rostet“ mit Hermann Haas
Donnerstag:
Abteilung Handball:
Sporthalle Wolfach
18:00 Uhr - 19:15 Uhr Jug. D männl. Jahrg. 2002/03 mit
Felix Gorenflo und Uwe Peter
19:00 Uhr - 20:30 Uhr Jug. B männl. Jahrg. 1998/99 mit
H.J. Obergfell und Hans Glunk
Sporthalle Gutach
16.00 Uhr - 17.00 Uhr Minis II ab Jahrg. 2008 mit Ilona
u. Mike Lehmann und Lena Aberle
17.00 Uhr - 18:30 Uhr Jug. E männl. Jahrg. 2004/05 mit
Gerhard und Michael Wöhrle
17:15 Uhr - 18:30 Uhr Jug. E weibl. Jahrg. 2004/05 mit
Hans Jörg Kovac und Anita Spagnolo
18:30 Uhr - 20:00 Uhr Jug. C männl. Jahrg. 2000/01 mit
Mike Lehmann und Dario Morales
20:00 Uhr - 21:30 Uhr Jug. A männl. Jahrg. 1996/97 mit
Johannes Haas und Jens Dieterle
20.30 Uhr - 22.00 Uhr Herren II mit Frank Model und H.J.
Haas
Abteilung Turnen:
15.00 Uhr - 16.00 Uhr „Eltern- Kind- Riege“ mit Annerose Berger, Manuela Dold und Christine Herrmann
20.00 Uhr - 21.00 Uhr „Freizeitsport“ mit Susanne Heinzmann
Freitag:
Abteilung Handball:
Sporthalle Wolfach
16:30 Uhr - 18:00 Uhr Jug. D weibl. Jahrg. 2002/03 mit
Werner Heidig und Claudia Staiger
Sporthalle Gutach
19.45 Uhr - 21.15 Uhr Herren I mit Nico Vollmer
21.00 Uhr - 22.30 Uhr Damen I mit Felix Grimm
Diese Einheiten von Damen und Herren finden im wöchentlichen Wechsel statt.
Abteilung Turnen:
14.30 Uhr - 15.30 Uhr „Kleinkinderrriege“ (4+5 Jahre)
mit Brigitte Heinzmann und Uschi Storz
15.30 Uhr - 16.30 Uhr „Mädchenriege“ (ab sechs Jahren+
1. Klasse) mit Susanne Weigold und Claudia Wöhrle
14.30 Uhr - 15.30 Uhr „Mini- Buben“ (ab sechs Jahren)
mit Gerhard Franz und Diana Streif
15.30 Uhr - 17.00 Uhr „Bubenriege“ (Geräte) mit Gerhard
Franz TuS Gutach veranstaltet Ladies Day in St. Anton |Arlberg
Samstag, 14.03.2015
Eingeladen sind alle skibegeisterten Frauen, egal welcher
Könnerstufe. Nach einem tollen Skitag wird beim AprèsSki richtig gefeiert, bevor es gegen 20 Uhr zurück in die
Heimat geht. Für alle, die keine Lust haben die Pistenpläne zu studieren findet eine kostenlose Betreuung (kein
Skikurs) durch charmante Übungsleiter statt. Abfahrt in
Gutach bei Moser Reisen um 5.00 Uhr, Rückkehr gegen 24
Uhr. Für einen kleinen Imbiss im Bus ist gesorgt.
Die Kosten betragen 80 € für Liftpass, Bus inkl. Imbiss
und ggf. Betreuung. Anmeldung auf www.tus-gutach.de.
Ansprechpartner bei weiteren Fragen: Anja Blum,
07833-965168 oder a.blum@fhb-gutach.de
Handballsaison 2014/2015 Spieltagsvorschau
TuS Gutach 1901 e.V. : Aktive
SG Gutach-Wolfach: männl.+weibl. Jugendmannschaften
Spielklasse
Mini 1
mJC-BK-1
wJC-BK
F-LL-S
wJD-BK
mJB-SL-N
Datum
So, 01.03.2015
So, 01.03.2015
So, 01.03.2015
So, 01.03.2015
So, 01.03.2015
Di, 03.03.2015
Uhrzeit
10:00
13:40
15:20
17:00
13:15
18:15
Heim
Auswärts
Mini 1 Spielfest
SG Gutach/Wolfach
SG Gutach/Wolfach
TuS Gutach
TuS Schutterwald
SG Gutach/Wolfach
Gutach/Curt-Liebich-Sporthalle
JSG Friesenheim/Schuttern/SchGutach/Curt-Liebich-Sporthalle
JSG Oberes Kinzigtal
Gutach/Curt-Liebich-Sporthalle
SF Eintr. Freiburg
Gutach/Curt-Liebich-Sporthalle
SG Gutach/Wolfach
Schutterwald/Mörburghalle 1
TuS Helmlingen
Gutach/Curt-Liebich-Sporthalle
-
Halle
53
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
165
Dateigröße
2 985 KB
Tags
1/--Seiten
melden