close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles Gemeindemitteilungsblatt..

EinbettenHerunterladen
Freitag, 27. Februar 2015
Nummer 09
"Palmscher Garten
Deizisau"
5
1
0
2
r
a
u
r
b
e
F
.
3
2
Spatenstich
- Weitere Bilder und die Ansprache von Bürgermeister Thomas Matrohs weiter ab Seite 3 -
2
Mitteilungsblatt
NOTDIENSTE
Notrufnummern in Deizisau
110
Polizei - Notruf
Polizeiposten Plochingen
307-0
112
Feuer - Notruf
DLRG Wasserrettungsdienst
112
Stromausfall
EnBW Regional AG
0800/3629477
Wasserrohrbruch
Bauhof
701380
Wasserversorgung
701381
Wassermeister
0170 200 6803
Unfall-Transport
Notarztwagen/Krankentransport
112
Ärztlicher Notfalldienst
Für Plochingen, Altbach, Deizisau und Esslingen-Zell von Samstag, 8.00 Uhr bis Montag 8.00 Uhr und in der Woche von 18.00
bis 8.00 Uhr. Tel. 0711 1363400.
Augenärztlicher Notfalldienst
Die Adresse und Telefonnummer des diensthabenden Augenarztes sind zu erfragen über
Zentrale Esslingen, Tel. 0711 2624557.
Zahnärztlicher
Bereitschaftsdienst
Samstag, Sonntag und an Feiertagen von
11 - 12 Uhr und 17-18 Uhr.
Die diensthabenden Zahnärzte erfahren Sie
unter Ruf-Nr. 0711 7877755.
HNO-ärztlicher Notfalldienst
Universitätsklinikum Tübingen – HNOKlinik, Elfriede-Aulhorn-Straße 5, Gebäude
600, Tübingen.
Samstag, Sonntag und Feiertag von 8–20
Uhr. Patienten können ohne Voranmeldung
in die Notfallpraxis kommen.
3. März
Mittwoch
Samstag
Sonntag
Montag
4. März
7. März
8. März
9. März
Mittwoch 11. März
Donnerstag 12. März
Samstag
Sonntag
Sonntag
Dienstag
14. März
15. März
15. März
17. März
Donnerstag 19. März
Donnerstag 19. März
AUF EINEN BLICK
Kinderärztlicher Notdienst
Ärztlicher Bereitschaftsdienst für Kinder und Jugendliche
für den Landkreis Esslingen
Zentrale Rufnummer: 0180 6071100
Notfallpraxis im Klinikum Esslingen:
Werktags von 19 - 22 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 9 - 21 Uhr betreiben die niedergelassenen Kinder- und
Jugendärzte die Notfallpraxis.
Während der übrigen Zeiten sind die Ärzte
und Ärztinnen der Kinderklinik für die Patienten da.
Kirchstraße/Hermannstraße
Mittwoch, 22.04.
15.45 - 17.15 Uhr
Mittwoch, 28.10.
10.00 - 11.30 Uhr
Notdienst der Apotheken
Grünabfallsammelplatz
Der Notdienst der jeweiligen Apotheken beginnt morgens um 8.30 Uhr und endet um
8.30 Uhr des nächsten Tages.
Notdienstfinder: Kostenfreie Rufnummer:
0800 0022833 oder www.aponet.de
Samstag 28. Febr.
Apotheke beim Hundertwasserbau, Tel.: 07153
- 8 33 60, Zehntgasse 1, 73207 Plochingen
Sonntag 01. März
Pinguin-Apotheke im TECK-Center, Tel.: 07021
- 4 50 64, Stuttgarter Str. 2, 73230 Kirchheim
Montag 02. März
Grüne Apotheke, Tel.: 07024 - 5 13 11 Unterboihinger Str. 23, 73240 Wendlingen
Dienstag 03. März
Löwen-Apotheke, Tel.: 07024 - 73 63,
Albstr. 31, 73240 Wendlingen
Mittwoch 04. März
Rathaus-Apotheke, Tel.: 07153 - 5 41 72
Hauptstr. 11, 73262 Reichenbach
Donnerstag 05. März Eberhard-Apotheke Tel.: 07021 - 4 53 51, Wellinger Str. 1,
73274 Notzingen
Freitag 06. März
Rathaus-Apotheke, Tel.: 07153 - 5 41 72
Hauptstr. 11, 73262 Reichenbach
Am Ende des Daiberweges
1. Oktober bis 30. April
Mittwochs 14.00 - 17.00 Uhr
Samstags 10.00 - 14.00 Uhr
Biomüllsäcke und Laubsäcke erhältlich.
Termine - Veranstaltungen - Termine
Dienstag
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
Deizisau
Ökumenischer Seniorennachmittag
evang.
Gemeindehaus
Fotofreunde Altbach
Zehntscheuer
SDC Wire Kings Deizisau - Dorf-Dartturnier Gemeindehalle
SDC Wire Kings Deizisau - Dorf-Dartturnier Gemeindehalle
Landfrauenverein - Mitgliederversammlung evang.
Gemeindehaus
+-60er - Veranstaltung
Zehntscheuer
Volksbank Plochingen Gemeindehalle
Mitgliederversammlung
TSV Deizisau Abt. Freizeitsport - Kultparty Gemeindehalle
TSV Deizisau Abt. Freizeitsport - Kultparty Gemeindehalle
Kath. Kirchengemeinde - Patrozinium
Kath. Kirche
Landfrauenverein - Vortrag:
Zehntscheuer
Immunstark mit Propolis
VdK - Hauptversammlung
Zehntscheuer
Concordia - Hauptversammlung
Ochsen
Abfuhrtermine aus dem
Müll-Kalender
Freitag, 6. Mrz. Biomüll
Problemmüllsammlung
Containerstandorte
werktags
8.00 - 20.00 Uhr
Glas / Altkleider
Plochinger Straße/Bauhof
Gemeindehalle/Uhlandstraße
Friedrich-List-Str./Wilhelm-Busch-Weg
Parkplatz Sportanlage/Hintere Halde
Haldenweg/Ecke Kirchhalde
Warentauschtag
Gemeindehalle, Altbacher Straße
Samstag, 21. März
Samstag, 19. September
Recyclinghof
Kirchstraße
Mittwoch
Samstag
16.00 - 18.00 Uhr
10.00 - 13.00 Uhr
Impressum:
Amtsblatt der Gemeinde Deizisau
Herausgeber: Gemeinde Deizisau
Druck und Verlag: Nussbaum Medien Weil der
Stadt GmbH & Co. KG, Merklinger Str. 20, 71263
Weil der Stadt, Tel. 07033 525-0, Telefax-Nr.
07033 2048, www.nussbaummedien.de. Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Bürgermeister
Thomas Matrohs, Am Marktplatz 1, 73777 Deizisau - für „Was sonst noch interessiert“ und den
Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum, Merklinger Str.
20, 71263 Weil der Stadt.
Anzeigenannahme: Tel. 07161 93020-28,
E-Mail: anzeigen.73066@nussbaummedien.de
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu entrichtenden Abonnementgebühr. Vertrieb
(Abonnement und Zustellung): WDS Pressevertrieb
GmbH, Josef-Beyerle-Straße 2, 71263 Weil der
Stadt, Tel. 07033 6924-0 oder 6924-13.
E-Mail: abonnenten@wdspressevertrieb.de,
Internet: www.wdspressevertrieb.de
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
Mitteilungsblatt
3
Deizisau
Eindrücke vom Spatenstich des Pflegeheimneubaus „Palmscher Garten Deizisau“.
Fotos: Assmann
Weitere Bilder des Spatenstichs sehen Sie auf www.deizisau.de
Einen Film des Spatenstichs sehen Sie auf: http://www.kbb-gesellschaft.de/?p=1931
4
Mitteilungsblatt
Deizisau
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
Ansprache von Bürgermeister Thomas Matrohs
zum Spatenstich des „Palmschen Gartens Deizisau“ am 23.2.2015
Sehr geehrter Herr Hauptgeschäftsführer Schneider,
sehr geehrte Herren Landtagsabgeordnete,
sehr geehrter Kollege Benignus,
sehr geehrter Bürgermeister a.D. Schmid,
sehr geehrte Damen und Herren Gemeinderäte aus Deizisau und
Altbach,
verehrte Ehrengäste der Kirchengemeinden, der Vereine und der
Hospizarbeit,
sehr geehrte Wegbegleiter und Wegbereiter,
liebe Nachbarn,
verehrte Planer, Dienstleistungsbüros, Architekten und Bauausführende,
liebe Bürgerinnen und Bürger,
auch wenn das Wetter nicht so mitspielt wie wir es in Deizisau bei
außergewöhnlichen Ereignissen gewohnt sind, ist heute ein schöner Tag für die Gemeinde Deizisau.
Der heutige Spatenstich ist das Startsignal für unser herausragendes Mehrgenerationen-Projekt! Und wenn man es genau nimmt,
dann handelt es sich heute nicht nur um einen Spatenstich, sondern um eine Vielzahl von Spatenstichen, für:
•die Pflegeeinrichtung
•das betreute Wohnen
•den zweigruppigen Kindergarten
•das Hospiz-, Palliativ- und Notfallzimmer
•die neue öffentliche Tiefgarage, die die bestehende Seniorenwohnanlage baulich anbindet.
•den Bürgerplatz und Bürgerpark als Treffpunkt der Generationen
•ein neues Bild unseres Zentrums.
Die konzeptionelle Zusammenführung all dieser Elemente in einem Gebäudeensemble hat - und da bin ich mir sicher - überregionalen Modellcharakter.
Dieses Konzept kann daher in seiner Gesamtheit als durchaus einzigartig bezeichnet werden. Die Evangelische Heimstiftung und
die Gemeinde Deizisau zeigen sich hierbei höchst innovativ. Im
Palmschen Garten Deizisau entsteht an zentraler Stelle ein weiterer Treffpunkt für die Deizisauer Generationen - und dabei wird
dieser Treffpunkt zum Lebensbereich der Generationen.
Ich sehe schon heute die älteren Menschen, die hier leben - die
Kinder, die hier in den Kindergarten gehen - die Eltern die ihre
Kinder hierher begleiten.
Ich sehe die Menschen, die über den neuen Platz gehen und im
kleinen Bürgerpark verweilen. Hier begegnet man sich. Hier finden
Gespräche statt.
Mein Blick in die Zukunft geht aber noch weiter.
Ich freue mich schon heute über das vielfältige Engagement der
Bürgerschaft in diesem Haus. Menschen, die sich hier an dieser
Stelle mit ihren Fähigkeiten und Begabungen einbringen werden.
Vereine, Organisationen und Kirchengemeinden, die das Haus mit
unterschiedlichen Angeboten füllen werden und dadurch unser
gesellschaftliches Leben in das Haus hinein tragen.
Der Palmsche Garten Deizisau wird das „Leben in Deizisau“ widerspiegeln – mit der ganzen Vielfalt die unsere Gemeinde zu bieten hat.
Dass dieses Projekt herausragend ist, habe ich bereits unterstrichen.
Aber dass sich dieses Projekt so bedeutungsvoll erarbeiten ließ zumal dabei mehrere Projektpartner zusammenwirkten - ist eben
auch der Erfolg dieser vielen Beteiligten.
Mein Dank geht daher zunächst an die Evangelische Heimstiftung
als Bauherrin und Betreiberin der Einrichtung.
Lieber Herr Hauptgeschäftsführer Schneider, lieber Herr Oldendorf, liebe Frau Stiebler:
Sie haben von Beginn an auf beeindruckende Weise deutlich gemacht hat, dass Sie dieses zukunftsweisende Projekt zusammen
mit der Gemeinde Deizisau realisieren möchten.
Sie haben sich unseren umfangreichen Auswahlkriterien mit anderen Anbietern gestellt - und dabei überzeugt!
Wir haben gemeinsam - Gemeinde und EHS - sehr intensiv nach
den besten Lösungen gesucht. (Und das Gute ist: Wir haben diese
auch nahezu immer gefunden!)
Nicht nur einmal bin ich auf die EHS zugegangen und habe um
Veränderungen, Verbesserungen oder Nachjustierungen der Planungen gebeten.
Das Projekt war also permanent im Fluss - und das über einen
Zeitraum von mehr als 36 Monaten! Für Ihre Offenheit - auch neue
Wege zu gehen - bedanke ich mich bei Ihnen ganz ausdrücklich.
Ich glaube sagen zu können, dass sich der gesamte intensive Einsatz auf beiden Seiten wirklich gelohnt hat - nicht nur konzeptionell und inhaltlich, sondern auch städtebaulich - denn auch die
Deizisauer Ortsmitte wird sich mit dem heutigen Spatenstich optisch verändern!
Mein weiterer Dank geht an die Bürgerschaft:
Im gemeinsamen Dialog ist es gelungen, ein Haus der Deizisauer
für Deizisauer entstehen zu lassen.
Dabei zieht sich der Bürgerdialog wie ein roter Faden durch das
Projekt:
Unser Bürger-Auftakt zum Thema „Ansiedlung eines Pflegeheims“
war die moderierte Bürger-Werkstatt am 7.12.2011 in der Kelter.
Hier wurden gemeinsam die Grundlagen erarbeitet. Von da an gab
es eine Vielzahl von Kompetenz-Team-Sitzungen der Bürger, bei
denen immer weitere Impulse und Ideen für die Pflegeeinrichtung
erarbeitet wurden.
Mit dem kürzlich stattgefundenen Namensfindungs-Wettbewerb –
bei dem weit über 100 Namensvorschläge aus der Bürgerschaft
eingereicht wurden, zeigte sich eindrücklich, welch hohen Stellenwert dieses Projekt bei der Bürgerschaft genießt.
Viele Vorschläge beinhalteten dabei den Wortbaustein „Palmscher“. Kein Wunder – ist diese Fläche der ehemalige Standort des
Palmschen Hofs (genauer: dort wo das Rathaus steht) mit dahinterliegendem Palmschen Garten (also da, wo wir nun stehen).
Insgesamt vier Personen haben demnach auch den „Palmschen
Garten“ als Namensvorschlag für das Quartiershaus eingereicht.
Den ausgelobten Präsentkorb erhalten die vier erfolgreichen „Namensvorschläger“ im Rahmen der nächsten Gemeinderatssitzung.
Danken möchte ich an dieser Stelle auch den Nachbarn des Palmschen Gartens Deizisau, die von Beginn an dem Bauprojekt offen
gegenüberstanden.
Sie werden nun in den nächsten Wochen und Monaten sehr hautnah den gesamten Bauablauf und Baufortschritt mitbekommen
und vielleicht die eine oder andere Beeinträchtigung erfahren. Hier
biete ich Ihnen aber schon jetzt mein offenes Ohr an. Sollte die
Grenze des Zumutbaren überschritten werden kommen Sie bitte
auf mich zu.
Meine Damen und Herren,
mit großem Engagement hat die Hospizgruppe Deizisau-Altbach
Mitteilungsblatt
die Idee entwickelt, in der Pflegeeinrichtung ein separates Hospiz-,
Palliativ- und Notfallzimmer entstehen zu lassen.
So ein Zimmer - integriert in eine Pflegeeinrichtung unter ehrenamtlicher Führung einer örtlichen Hospizgruppe - ist absolutes
Neuland. Für den Mut, diese Idee anzupacken, allen Verantwortlichen mein herzliches Dankeschön. Ich darf Ihnen den druckfrischen Flyer zu diesem Zimmer empfehlen, den es ab heute gibt.
„Danke“ auch in diesem Zusammenhang an die Gemeinde Altbach,
die gemeinsam mit der Gemeinde Deizisau und der Hospizgruppe
den entstehenden Abmangel dieses Zimmers übernehmen wird.
Ein wichtiger Dank geht an die politischen Entscheidungsträger
unserer Gemeinde.
Die Damen und Herren Gemeinderäte haben sich in vielfältigen
Sitzungen und Ortbesichtigungen sehr intensiv mit der Ansiedlung
der Pflegeeinrichtung beschäftigt und dann die notwendigen sowie
zukunftsweisenden Beschlüsse gefasst.
Das Gremium zeigte mit der Verwaltung, Weitsicht und Gestaltungswille bei Standortwahl, Betreiber-Auswahlverfahren, Architektur, Tiefgaragen-Lösung, Kindergarten-Idee, der Ausgestaltung
der vertraglichen Inhalte und vielem mehr.
Allen Beschlüssen gingen intensive Beratungen und Erörterungen
voraus. Außerdem ist die Gemeinde Deizisau auch finanziell nicht
zu knapp in dem Projekt involviert.
Gefördert durch: Stiftung Esslinger Kulturpreis und ZukunftsStiftung Heinz Weiler
KUNSTDRUCK präsentiert
Lederfresse
eine Philipp Falser Produktion in Zusammenarbeit mit Leonardo Raab
ut Krausser
rce von Helm
nach einer Fa
erst
Zum vor
al!
letzten M
5
Deizisau
Die neue öffentliche Tiefgarage sowie der Kindergarten-Außenbereich kosten die Gemeinde Deizisau mehr als 600.000 Euro.
In diesem Zusammenhang danke ich auch der evangelischen Kirchengemeinde, die den neu entstehenden zweigruppigen Kindergarten betreiben wird. Dieser Kindergarten ist ein wichtiger Baustein in der kommunalen Kindergarten-Bedarfsplanung.
Abschließend danke ich allen Wegbegleitern und Wegbereitern des
Projekts, sowie den Planern, Fachingenieuren und natürlich den
Architekten. Sie haben die vielfältigen Ideen und Impulse gebündelt und konzeptionell zusammengeführt bzw. planerisch umgesetzt. Jetzt gilt es, diese Pläne Realität werden zu lassen!
In diesem Sinne wünsche ich dem gesamten Bauablauf ein gutes,
reibungsloses und unfallfreies Gelingen.
Ich freue mich, wenn wir im kommenden Jahr wieder zusammenkommen, um den „Palmschen Garten Deizisau“ in seiner ganzen
Vielfalt offiziell einweihen und in Betrieb nehmen können.
Meine Damen und Herren,
Der Spatenstich heute, ist nur eine kleine Erdbewegung,
aber dieses Gesamtprojekt setzt etwas Großes und etwas
Einzigartiges in unserer Gemeinde in Bewegung!
Und darauf freue ich mich!
OGVDeizisau
Schnittkurs
2015
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
Samstag, 28. Februar 2015
Spielort
Ein junges Theaterensemble aus Esslingen a.N. mit einem
packenden Stück über Liebe, Angst, Entfremdung
27.02.15
20 UhrNach
Deizisau
- Zehntscheue
und neue Medien!
erfolgreichen
Gastspielen in
Im Kelterhof
7 wieder da!
Tübingen, Stuttgart, Heidelberg
und Berlin
73779 Deizisau
Freitag, 27. Februar, 20 Uhr
Kartenvorverkauf undDeizisau
weitere Infos
Zehntscheuer
Im Kelterhof 7, 73779 Deizisau, 071 53 / 70 13 70,
oder direkt bei der Zehntscheuer
www.zehntscheuer-deizisau.de
in Deizisau
www.karten.philippfalser.de
/lederfresse
Grafik:
Photo:
Ed Gaietto
Sabine Watzko
Die Zehntscheuer ist eine Einrichtung von KJR Esslingen e.V. und Gemeinde Deizisau
14:00 Uhr auf der „Schurr“
Hochstämme und alte Bäume
richtig schneiden
Große Bäume brauchen besondere Pflege,
welche und wie – das kann man lernen und macht auch
noch Spaß. Gemeinsam finden wir immer eine Lösung!
Wir freuen uns auf einen anregenden Nachmittag
6
Mitteilungsblatt
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
Deizisau
„Die flotten +/- 60er“
Für sich und andere etwas tun
DEUTSCHER WETTERDIENST
mit HERRN MICHAEL GUTWEIN
Herr Gutwein spricht in seiner bekannt humorvollen Art
über die Entstehung und Entwicklung unseres Wetters,
Vorhersagen, Klimaveränderungen u.v.m..
Termin:
Anmeldung:
Mittwoch, 11. März 2015, 18.30 Uhr,
in der Zehntscheuer
Zehntscheuer, Tel. 07153/701370
Anmeldeschluss: Dienstag, 10. März 2015
Kostenbeitrag
6,-- € (incl. Imbiss)
Ausrichter: Zehntscheuer, Evangelische Kirchengemeinde,
Katholische Kirchengemeinde
Bild: Andreas Hermsdorf/Pixelio
www.terra-cantat.de
Chorkonzert
TERRA CANTAT
internationaler Chor
Mittwoch, 4. März um 19.30 Uhr
in der Zehntscheuer Deizisau
(Im Kelterhof 7, 73779 Deizisau)
Wir präsentieren Ihnen 12 Multivisionsschauen:
Calatrava  Morgen an der Ostsee
rom – ond nom  Antarktis
Totalschaden  Ich bin Feuer  Mogno
Chic in Schale  Türöffner Anschnallen
Solitude  Blütenzauber
Der Eintritt ist frei!
Näheres unter www.fotofreunde-altbach.de
Die Zehntscheuer Deizisau ist eine Einrichtung des
Kreisjugendringes Esslingen e. V. und der Gemeinde Deizisau
15.03.2015
17:00h
Zehntscheuer Deizisau
Gastchöre:
Liederkranz Oberboihingen,
Young Voices
Eintritt frei!
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
Mitteilungsblatt
7
Deizisau
Amtliche
Bekanntmachungen
Gemeindeverwaltung
Bürgermeisteramt Deizisau
Am Marktplatz 1, 73779 Deizisau
Telefon
Telefax
E-Mail:
Internet:
07153 / 7013-0
07153 / 7013-40
post@deizisau.de
www.deizisau.de
Öffnungszeiten
Mo., Di., Do., Fr. von 8.00 Uhr - 12.00 Uhr
Di. von 14.00 Uhr - 18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Brennholzverkauf aus dem Gemeindewald 2015
Die Versteigerung findet am Dienstag, den 03.März 2015 in der
Gaststätte „Waldeck“ statt.
Beginn: 19.00 Uhr.
Öffentlich versteigert werden Flächenlose und Polterholz.
Die Holzlisten können ab dem 16.02.2015 in der Gemeindekasse,
2. OG, Zimmer 310 zu den üblichen Dienstzeiten abgeholt werden.
Bitte beachten Sie: Zahlungen sind direkt am Versteigerungstag
ausschließlich mit EC-Karte zu begleichen.
Um an der Versteigerung teilnehmen zu können, benötigen Sie eine
Bieter-Nummer, die Sie ebenfalls in der Gemeindekasse erhalten.
8
Mitteilungsblatt
Fälligkeit am 10.03.2015 der Jahresabrechnung 2014 für Wasser, Schmutz- u. Niederschlagswassergebühren
Die Gemeinde Deizisau möchte Sie daran erinnern, dass am
10.03.2015 die Wasser-, Schmutz- u. Niederschlagswassergebühren-Jahresabrechnungen 2014 fällig sind. Bitte überweisen Sie den
Betrag rechtzeitig an unsere Gemeindekasse.
Die Höhe des fälligen Betrages entnehmen Sie bitte der Jahresabrechnung 2014.
Allen Zahlungspflichtigen, die uns bereits ein Lastschriftmandat erteilt haben, wird der Betrag pünktlich zum Fälligkeitstermin eingezogen.
Bei Zahlungspflichtigen, die uns noch kein Lastschriftmandat erteilt
haben, empfehlen wir, um unnötige Mahngebühren und Säumniszuschläge zu vermeiden, dies mit beiliegendem Vordruck nachzuholen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------
✁
Lastschriftmandat
Angaben zum Zahlungsempfänger
Bürgermeisteramt Deizisau Gemeindekasse
Am Marktplatz 1
73779 Deizisau
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE94ZZZ00000207409
Umfang der Ermächtigung/Mandatsreferenz
Folgende bis zum Widerruf dieser Einzugsermächtigung anfallenden
Steuern und Abgaben
❏ Grundsteuer 5.0100. _____________________________
❏ Gewerbesteuer 5.0101. _____________________________
❏ Hundesteuer 5.0102. _____________________________
❏ Miete 5.0211. _____________________________
❏ Pacht 5.0213. _____________________________
❏W
asserzins u. Entwässerungsgebühren 5.8888. ______________
für das Gebäude ______________________________________
❏ Gebühren Nachbarschaftshilfe/Krankenpflegestation
SEPA-Lastschriftmandat
Ich ermächtige die oben genannte Behörde, Zahlungen von meinem
Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der oben genannten Behörde auf mein Konto
gezogenen Lastschriften einzulösen.
Hinweis für Unternehmer:
Die Firma ist nicht berechtigt, nach der erfolgten Einlösung eine
Erstattung des belastenden Betrags zu verlangen. Die Firma ist berechtigt, ihr Kreditinstitut bis zum Fälligkeitstag anzuweisen, Lastschriften nicht einzulösen.
Hinweis für Sonstige:
Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastdatum, die Erstattung des belastenden Betrages verlangen. Es gelten
dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Angaben zum Zahlungspflichtigen (Kontoinhaber)
Name, Vorname/Firma ________________________________
Straße, Hausnummer
________________________________
PLZ, Ort
________________________________
Kreditinstitut (Name)
________________________________
BIC
________________________________
IBAN DE
________________________________
Ort, Datum ______________ Unterschrift___________________
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
Deizisau
Krankenpflegestation
Altbach - Deizisau.
Die Krankenpflegestation der Gemeinden Altbach und Deizisau
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
examinierte
Kranken-/Altenpflegefachkraft
in Voll- oder Teilzeit.
Aufgabenschwerpunkt ist die Betreuung unserer Pflegepatienten in der gewohnten Umgebung zu Hause. Daher ist der Besitz eines Führerscheines der Klasse B erforderlich. Geboten
wird eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD.
Für nähere Auskünfte steht Ihnen unsere Pflegedienstleiterin,
Frau Silvia Müller (Tel. 07153/22044) oder unser Personalamt
(Tel. 07153/701332) gerne zur Verfügung.
Wenn Sie Interesse an dieser Stelle haben und die erforderlichen Voraussetzungen erfüllen, senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Zeugnissen an das Bürgermeisteramt Deizisau, Am Marktplatz 1, 73779 Deizisau.
Fundsachen
2 Schlüssel mit Perlenanhänger – Marktplatz
Sonstige öffentliche
Mitteilungen
Landratsamt
„Kreiskarten A-Z“
Landkreis stellt mit Geodaten verknüpfte Infos auf Homepage
Der Landkreis erweitert sein Angebot auf der Homepage um interaktive Karten. Wo sind aktuell Straßenbaustellen? Wo gibt es welche Bildungseinrichtungen? Wo laufen Wandertouren entlang? Die
Homepage des Landkreises Esslingen bietet ab sofort zu solchen
Fragen Informationen auf einen Blick auf Kreiskarten. Die interaktiven Karten sind sowohl vom heimischen PC als auch mit mobilen
Endgeräten (z.B. Smartphone) bedienbar. „Die Benutzeroberfläche
ist top-modern, die Funktionalitäten orientieren sich an bewährten
kommerziellen Internet-Kartendiensten, die Daten haben jedoch
amtlichen Charakter“, hebt Bernd Schindewolf, Leiter des Amts für
Geoinformation und Vermessung, hervor. Mit dem neuen Service
werden erstmals amtliche Geodaten des Landkreises ämterübergreifend und in Kooperation mit Kommunen für die Bürgerinnen und
Bürger verfügbar.
Unter dem Titel „Kreiskarten A-Z“ erweitert der Landkreis sein Internetangebot um interaktive Karten: Dienststellen des Landratsamtes oder Beratungs- und Bildungsangebote übersichtlich und leicht
bedienbar in einer Kartenanwendung recherchieren, eine Fahrradtour durch den Landkreis planen, Straßenbauprojekte einsehen oder
auch einfach nur für den Weg zur Arbeit die aktuelle Baustellenlage
abfragen - diese und weitere Themen werden ab sofort auf den jeweiligen Internetseiten der Fachämter bzw. in einer Gesamtdarstellung
unter der Rubrik „Bürgerservice“ präsentiert. In der Anwendung
werden originäre Informationen des Landkreises aus den Bereichen
„Landkreis, Verwaltung“, „Wirtschaft, Tourismus, Kultur“, „Bauen,
Umwelt“, „Gesellschaft, Soziales“, „Bildung, Schule“ und „Verkehr,
Sicherheit“ nutzerfreundlich zur Verfügung gestellt. Das Themenangebot in „Kreiskarten A-Z“ soll kontinuierlich aktualisiert und wei-
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
Mitteilungsblatt
terentwickelt werden. Eine Übersicht und die Nutzungsbedingungen der verfügbaren interaktiven Karten: www.landkreis-esslingen.
de/„Bürgerservice“/„Kreiskarten A-Z“.
Innerhalb der Kreisverwaltung wird bereits seit längerem mit systematisch aufbereiteten raumbezogenen Daten, so genannten Geodaten, gearbeitet, schließlich haben kommunale Planungen und
Entscheidungen oftmals einen geographischen Bezug. Dafür wurde
bereits im Jahr 2009 im Landratsamt ein sogenanntes internes Geoinformationssystem (GIS) eingeführt. Mit GIS kann verwaltungsintern auf aktuelle raumbezogene Daten, seien es Vermessungsdaten,
Umweltdaten, Daten zur Infrastruktur oder Planungsdaten zugegriffen werden. Als weiterer Baustein fließen Daten der Kreisgemeinden
mit in das System ein, so dass hier Synergieeffekte erzielt werden.
„Das System hat sich innerhalb der Kreisverwaltung etabliert und ist
in vielen Bereichen inzwischen zum unverzichtbaren Bestandteil im
Arbeitsalltag geworden“, erklärt Bernd Schindewolf. Das Ziel von
„Kreiskarten A-Z“, der neuen Rubrik auf der Homepage des Landkreises Esslingen, ist es, diese Geodaten künftig mit modernster Internettechnologie für jedermann, ganz einfach und unter Beachtung
des Datenschutzes auch extern verfügbar zu machen.
Deizisau
9
Standesamtliche
Nachrichten
Geburten
03.02.2015 Pia Sophie Haueise
Eltern: Meike Renate Haueise und Stefan Haigis,
Gutenbergstraße 38, Deizisau
Eheschließungen
19.02.2015 Kseniâ Kran und Dirk Taxis, Teckstraße 13,
Deizisau
20.02.2015 Corinna Nadine Blechinger und Dominic Roman
René Haupt, Sirnauer Straße 12, Deizisau
Sterbefälle
11.02.2015 Rose Lindner geb. Huttelmaier, Neue Straße 12,
Deizisau, 78 Jahre
14.02.2015 Thea Reiniger geb. Dinkel, Lindenstraße 1, Deizisau,
71 Jahre
Jubiläen
Am Donnerstag, 05. März 2015,
feiert das Ehepaar
Maria und Manfred Schumacher
das Fest der
Goldenen Hochzeit.
Bürgermeister Matrohs, Gemeinderat und Verwaltung gratulieren ganz herzlich zu diesem Ehrentag und wünschen für die Zukunft alles Gute, Gesundheit und Wohlergehen.
Beratungsstelle für Senioren
Sie können uns barrierefrei in der Marktstraße 11 (Seiteneingang
Rathaus) wie folgt erreichen:
Frau Silvia Müller, Tel. 22044
Persönlich: dienstags von 11 bis 12.30 Uhr
Frau Sabine Hagenmüller, Tel. 22049
Persönlich: donnerstags von 10 bis 11 Uhr
Bitte beachten Sie auch unsere Abendsprechstunde:
dienstags von 18 bis 19 Uhr
Im Übrigen nimmt ein Anrufbeantworter Ihr Anliegen entgegen.
Sie werden umgehend zurückgerufen.
Altersjubilare
28. Feb. 29. Feb. 1. Mrz. 1. Mrz. 1. Mrz. 1. Mrz. 1. Mrz. 2. Mrz. 2. Mrz. 3. Mrz. 3. Mrz. 4. Mrz. 4. Mrz. 4. Mrz. 5. Mrz. 5. Mrz. 6. Mrz. 6. Mrz. 6. Mrz. Anna Lebeda Schillerstraße 78 Anna Wieder Ob der Steige 4 Herta Schmidt Teckstraße 7 Hildegard Seidl Silcherstraße 23 Ali Riza Bilgen Olgastraße 23 Luigi Gagliano Teckstraße 12 Maria Schumacher Rechbergstraße 14 August Engelhardt Wilhelmstraße 38 Peter Steybe Hermannstraße 40 Hildegard Idler Kirchstraße 17 Helga Horn Drosselweg 14 Else Winkeler Dammweg 12 Günther Seifried Reußensteinweg 22 Herbert Deuschle Zehntstraße 14 Walter Huttenlocher Zehntstraße 12 Stjepan Jukic Sirnauer Straße 17 Elise Hoffmann Neckarstraße 14
Hubert Haberzettl Silcherstraße 8 Brigitte Leins Friedrich-List-Straße 11 79 Jahre
83 Jahre
90 Jahre
89 Jahre
83 Jahre
74 Jahre
73 Jahre
80 Jahre
75 Jahre
86 Jahre
74 Jahre
78 Jahre
74 Jahre
73 Jahre
81 Jahre
70 Jahre
94 Jahre
83 Jahre
73 Jahre
Wir wünschen unseren Jubilaren einen schönen Festtag, Gesundheit
und für die Zukunft alles erdenklich Gute.
Information und Beratung zu:
Betreutem Wohnen, Besuchsdienst, Essen auf Rädern, Hausnotrufdienst, Wohnungsberatung, Gesprächs- und Selbsthilfegruppen,
Hauswirtschaftliche Dienste, Nachbarschaftshilfen, Pflegedienst und
vieles andere mehr.
Bewegen-Unterhalten-Spaß B.U.S.
B.U.S.
Bewegen – Unterhalten – Spaß
Bewegungstreff in Deizisau immer dienstags um 10.00 Uhr
Treffpunkt ist an der Zehntscheuer im Kelterhof
Bewegung ist das Beste, was ältere Menschen für sich tun können.
Bewegung hält Körper und Geist in Schwung und gibt ein gutes
Lebensgefühl.
Im Mittelpunkt des Bewegungstreffs stehen die „5 Esslinger“. Dieses
Übungsprogramm hat zum Ziel, das Sturzrisiko zu verringern, das
Gleichgewicht zu verbessern und eine Stärkung der Muskulatur und
dadurch eine bessere Beweglichkeit zu erreichen. Dabei kommen
die Unterhaltung und der Spaß nicht zu kurz.
Die Übungen sind einfach, überfordern nicht und werden durch regelmäßige Wiederholung wirksam. Sportliche Voraussetzungen oder
eine spezielle Sportkleidung sind nicht erforderlich.
10
Mitteilungsblatt
Bequeme Schuhe und dem Wetter angepasste Kleidung reichen aus.
Dauer ca. 45 Minuten.
Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht nötig. Sie dürfen einfach jederzeit dazukommen.
Bei Fragen wenden Sie sich an die Beratungsstelle für Senioren, Frau
Hagenmüller Tel. 22049
Deizisauer Mobilo
„Deizisauer Mobilo“ Seniorenfahrdienst für Einkäufe
Einkaufen ist oft für ältere Menschen keine Freude. Sehr beschwerlich ist der Weg und dann auch noch schwere Tüten schleppen.
Das „Deizisauer Mobilo“ ist die Lösung. Ehrenamtliche Mitarbeiter
der Zehntscheuer und die Seniorenberatungsstelle bieten seit 1. März
2012 eine wöchentliche Einkaufstour am Donnerstagvormittag an.
Interessierte werden zuhause abgeholt, zum gewünschten
Einkaufsort gefahren und wieder abgeholt. Wir fahren zu den
örtlichen Geschäften, wie Bäcker und Metzger und zum Berghof. Wir bringen Sie zum Einkaufscenter in Deizisau und zu
Aldi und Lidl nach Altbach. Fahrten zum Arzt und zur Therapie können wir leider nicht anbieten. Dieser Service ist für
Sie kostenlos, wir freuen uns aber über eine kleine Spende.
Selbst einkaufen zu können ist ein Teil der Unabhängigkeit im Alltag. Gerade älteren und körperlich eingeschränkten Menschen, die
nicht mehr so mobil sind, fehlen die Begegnungen auf der Straße mit
alten Bekannten. Mit dem „Deizisauer Mobilo“ kommt man wieder
raus. Einfach anrufen und ausprobieren.
Auch die Mitnahme von einem Rollator stellt kein Problem dar.
Telefonische Anmeldung immer bis mittwochs 12.00 Uhr bei
der Seniorenberatung (Frau Hagenmüller) Telefonnummer 2
20 49. Bei Abwesenheit nimmt ein Anrufbeantworter Ihre
Anmeldung entgegen.
Neu! Bitte beachten!
Seit 3. März 2014 fahren wir auch montags um 17.00 Uhr
zum Einkaufen.
Telefonische Anmeldung für diesen Tag bis montags 12.00
Uhr ebenfalls unter der Telefonnummer 22049.
Krankenpflegestation
Altbach - Deizisau
Pflegedienstleitung:
Frau Silvia Müller,
Telefonisch erreichbar: 2 20 44
Persönlich erreichbar: jeden Dienstag von 11.00 bis 12.30 Uhr,
Marktstraße 11 (Seiteneingang Rathaus)
Gerne besuchen und beraten wir Sie auch zu Hause.
Sollten wir persönlich nicht erreichbar sein, nimmt ein Anrufbeantworter Ihr Anliegen entgegen.
Wir werden Sie dann umgehend zurückrufen.
Wochenenddienst
28. Februar / 01. März 2015
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
Deizisau
Nachbarschaftshilfe
Altbach - Deizisau
Pflegedienstleitung:
Einsatzleiterin:
Sprechzeiten:
Persönlich erreichbar:
Frau Silvia Müller - Tel. 2 20 44
Frau Sabine Hagenmüller
Telefonisch erreichbar: 2 20 49 vormittags
jeden Donnerstag von 10.00 bis 11.00 Uhr
Marktstr. 11 (Seiteneingang Rathaus)
Außerhalb der Sprechzeiten unter Telefon - Nr. 27092 erreichbar.
Hospizgruppe
Deizisau und Altbach
Menschliche Zuwendung und persönliche Begleitung Schwerkranker und Sterbender.
Hospizbüro:
Im Kelterhof 3 (Seiteneingang zur Zehntstraße)
Tel.: 9250992 (zu den Bürozeiten), Fax: 9250994,
E-Mail: Hospizgruppe-Deizisau-Altbach@t-online.de
Bürozeiten: jeden Donnerstag von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Einsatzleitung:
erreichbar unter Hospizhandy-Nr.: 0174 3000397
Beratung in Patientenverfügungen:
insbesondere Gesundheitsvollmacht und Generalvollmacht in Zusammenarbeit mit der Esslinger Initiative e.V., Kontaktaufnahme
über unsere Einsatzleitung oder direkt während unserer Bürosprechzeiten.
Kurse für pflegende Angehörige: Palliative Versorgung zu
Hause – noch Plätze frei
Die Hospizgruppe Deizisau und Altbach bietet in Zusammenarbeit
mit der Krankenpflegestation Altbach-Deizisau ein spezielles Angebot für pflegende Angehörige an. Mit diesem Palliativ-Pflegekurs
möchten wir einen Beitrag dazu leisten, Menschen Mut zu machen,
ihre Angehörigen im Sterben zu Hause zu begleiten. An sieben
Abenden informieren wir Sie in Theorie und Praxis über folgende
Themen:
- Der Mensch und seine Krankheit,
- Einführung in die Thematik Palliativ Care und die Hospizbewegung,
- Schmerzdimension und Schmerztherapie,
- Pflegemaßnahmen am Lebensende,
- palliative Versorgung von demenziell erkrankten Menschen,
- Eintritt des Todes und Trauer,
- Möglichkeiten und Hilfen, ethische Fragen, Patientenverfügung.
Der Kurs findet jeweils montags von 17 bis 19 Uhr im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage (Im Kelterhof 1) in Deizisau
statt. Eine Anmeldung zum Kurs ist Voraussetzung. Kurskosten fallen keine an. Ein detailliertes Faltblatt kann über die Hospizgruppe
(Handy: 0174 – 3000 397) angefordert werden, aus dem alle Informationen entnommen werden können.
Termine für den Frühjahrskurs: 2.3., 9.3., 16.3., 23.3., 30.3., 13.4.,
20.4.2015
Inklusions-Initiative Deizisau
Sabine Reichle
Ute Schneider
Kleine und große Helden für den Alltag von Menschen mit
Behinderung gesucht
Sie haben eine, zwei oder sogar mehrere Stunden in der Woche
/ im Monat noch nichts vor? Wollen aktiver am Gemeindeleben
teilnehmen? Oder haben Sie sich für das neue Jahr vorgenommen,
mehr Gutes zu tun? Dann ist dies Ihre Chance. Die Zehntscheuer
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
Mitteilungsblatt
sucht in Kooperation mit der Gemeinde Deizisau nach Menschen,
die bereit sind, ehrenamtlich aktiv zu werden. Dabei ist es egal, wie
viel Zeit Sie zur Verfügung haben, wie alt Sie sind oder welche Art
von Inklusionsbegleitung Sie bereitstellen wollen. Das Ziel ist, unser
Team der Inklusionsbegleiter zu vergrößern und so einen Pool zu
haben, an den sich Menschen mit Behinderung wenden können,
um gemeinsam mit Ihnen Veranstaltungen besuchen zu können.
Von einer Sportveranstaltung bis hin zu einem politischen Ereignis
ist alles möglich.
Sie kennen sich im Bereich der Inklusionsbegleitung überhaupt
nicht aus und haben Angst, etwas nicht richtig zu machen? Kein
Problem, im Rahmen des Inklusionsbegleitungs-Programms werden
Einführungskurse angeboten und regelmäßige Austauschcafés. Der
erste Termin für den Einführungsabend wird mit Unterstützung der
Werkstätten Esslingen-Kirchheim Anfang März stattfinden.
Darüber hinaus können Sie persönlich entscheiden, wen Sie betreuen wollen. Wir freuen uns auch besonders über Jugendliche und
junge Erwachsene, die bereit sind, uns auf Ausflüge im Rahmen von
"1 für alle" zu begleiten. Wenn Sie ein hilfsbereiter, offener Mensch
sind und etwas Zeit haben, dann sind Sie genau die Person, die wir
suchen.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Haben Sie noch Fragen? Oder
möchten Sie sich gerne zum Infoabend „Inklusionsbegleitung“ anmelden? Rufen Sie uns an in der Zehntscheuer unter 07153-701370
oder schicken Sie uns eine Mail: info@zehntscheuer-deizisau.de
Neu in der Bücherei!!
Ab jetzt gibt es folgende DVD zu dem Thema Inklusion in der Bücherei Deizisau:
DVD - "Jenseits der Stille"
Was für ein Geräusch macht die Sonne, wenn sie aufgeht? Wie
klingt der Schnee, wenn er auf die Wiese fällt? Das Erraten von
Geräuschen ist das Lieblingsspiel von Lara und ihrem gehörlosen
Vater. In ihrer Familie ist Lara die Einzige, die hören und sprechen
kann. Von klein auf unterhält sie sich mit ihren Eltern in Gebärdensprache und hilft ihnen als Übersetzer in allen Lebenslagen. Doch
als Teenager entdeckt Lara ihr Interesse für die Musik und beginnt,
Klarinette zu spielen. Ihr Vater interpretiert dies als persönlichen Affront und distanziert sich immer mehr von seiner Tochter. Erst durch
einen Schicksalsschlag findet er allmählich Verständnis für Lara ...
Kultur in Deizisau
Zehntscheuer
Treffpunkt für Jung und Alt
Öffnungszeiten:
dienstags
mittwochs
donnerstags
freitags
samstags
sonntags
15 bis 22 Uhr
15 bis 20 Uhr
15 bis 22 Uhr
15 bis 18 Uhr
Projektöffnung
geschlossen
Wir sind erreichbar unter Tel. 07153 / 70 13 70,
Fax 07153 / 70 13 73 und unter
E-Mail: info@zehntscheuer-deizisau.de.
Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage:
www.zehntscheuer-deizisau.de oder
www.kultur-in-deizisau.de
(b) = Besuch auch mit Mobilitätseinschränkung möglich
Das Bücherteam
Während unserer Öffnungszeiten laden wir ein zur Nutzung unseres
offenen Bücherregals.
Deizisau
11
Die Bücherannahme ist wieder möglich!
Das Team vom Offenen Bücherregal bittet um gut erhaltene und
gerne aktuelle Bücher. Besonders gefragt sind Bestseller, Familienromane, Liebesgeschichten und Krimis.
Zur Bücherannahme:
Das Team vom Offenen Bücherregal bittet um gut erhaltene und
aktuelle Taschenbücher, da die Nutzer des Bücherregals solche
Bücher gerne lesen. Besonders gefragt sind Bestseller, Familienromane, Liebesgeschichten und Krimis. Bitte vorsortiert spenden, da wir
keine Entsorgungsmöglichkeit haben. Vielen Dank
Freitag, 27. Februar, 13 Uhr
HipHop-Tanzen mit Leonie
Für KIDS von 8-10 Jahren.
Freitag 27. Februar 20 Uhr
LEDERFRESSE – Junges Theater aus Esslingen a.N.
Eine nicht gewöhnliche Nacht aus dem Leben eines eigentlich doch
gewöhnlichen Pärchens. Ein junger Mann sucht den Ausbruch aus
dem Normalen. Mit dem letzten Geld seiner Freundin erfüllt er sich
einen verhängnisvollen Traum. Ein Spiel, ein Kick für ihn allein.
Alles wäre perfekt. Wäre da nicht die viel zu früh heimkehrende
Freundin, die ihren Job als Kellnerin verloren hat. Sie ist entsetzt.
Ein Nachbar alarmiert die Polizei und das Räderwerk der Normalität
klopft an die Tür der Intimität des jungen Paares.
Lederfresse stellt unsere Gesellschaft überspitzt und reduziert dar
und wagt einen Blick in die Zukunft.
Ein Liebespaar – sie und er – das sich in dieser einen Nacht näher
kommt als all die Jahre zuvor.
Nach einer erfolgreichen Spielzeit mit Gastspielen in ganz Deutschland und mehreren Aufführungen in Esslingen hat Regisseur Philipp
Falser, der Gründer des Vereins KUNSTDRUCK e.V., eine weitere
Spielzeit in die Wege geleitet.
Ziel des Vereins KUNSTDRUCK e.V. ist es auf die freie autodidaktische Kunstszene aufmerksam zu machen. „Hier machen Bürger für
Bürger Kunst“, so Falser.
Eintritt: 13,- € / 11,- €, Schülerkarten: 5,- Euro
Samstag, 28. Februar, 14.30 Uhr bis 18 Uhr
Sonntag, 1. März, 14.30 Uhr bis 18 Uhr
Sonnenschirme – Aquarellkurs mit Anita Ulrich
Wenn der Winter kein Ende nimmt, dann hilft vielleicht ein Sommerthema. Ein paar Sonnenschirme zaubern gleich eine sommerliche Stimmung in ein Bild. Damit das leicht und heiter aussieht,
sollten die Schirme mit großer Souveränität gemalt werden. Oft sind
sie weiß, so dass das für den Aquarellmaler bedeutet, nichts zu malen. Eigentlich ganz einfach, oder?
Kostenbeitrag: 45 Euro, Anmeldung und weitere Informationen:
Anita Ulrich, 0821/85043 oder info@anita-ulrich.de
Dienstag, 3. März, 9 bis 11 Uhr
Interessen- und Tauschbörse (b)
Eine Vermittlungsstelle für Kontakte, Interessen, Hobbies, Wissen
und Hilfeleistungen, sowie für Möbel oder Ähnliches.
Wir weisen darauf hin, dass eine Vermittlung nur während der Kontaktzeiten möglich ist.
Mittwoch, 4. März, 16 Uhr
HipHop-Tanzen mit Leonie
Für TEENS ab 11 Jahre.
Mittwoch, 4. März, 19.30 Uhr
Foto-Faszination 14
Die Fotofreunde Altbach präsentieren 12 Multivisionsschauen: Calatrava, Morgen an der Ostsee, rom – ond nom, Antarktis, Totalschaden, Ich bin Feuer, Mogno, Chic in Schale, Türöffner, Anschallen,
Solitude und Blütenzauber sind die Titel, die neugierig machen auf
interessante Blickwinkel.
Der Eintritt ist frei, die Fotofreunde freuen sich über eine Spende.
Donnerstag, 26. Februar, 15 Uhr
VDK Frauen-Treff (b)
Die Frauen des VdK Deizisau e.V. laden zum gemütlichen Beisammensein mit Kartenspielen, Handarbeiten und interessanten Gesprächen ein.
12
Mitteilungsblatt
Vorschau:
Dienstag, 10. März, 15 Uhr
Albvereinsfrauen
Gemeinsamer Treff bei Kaffee und Hefekranz.
Mittwoch, 11. März, 9.30 Uhr
Mandala malen
Das Malen von Kreisbildern bei meditativer Musik steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung.
Leitung: Elisabeth Schreck, Kursgebühr: 4 €.
Bitte mitbringen: bunte Farbstifte und gute Laune
Mit finanzieller Unterstützung durch den Verein Altenhilfe Plochingen und Umgebung e.V.
Ein Angebot der Interessenbörse
Mittwoch, 11. März, 15 Uhr
Senioren singen in der Gruppe
Alle die gerne singen und sich geistig, seelisch und mit intensivem
Atmen fit halten wollen, sind herzlich eingeladen, unter der Anleitung von Gerhard Werz bekannte Volkslieder oder einfache Opernmelodien zu singen. Probieren Sie es aus. Singen erhält gesund und
bringt sehr viel Freude.
Kostenbeitrag: 2 €
Mit finanzieller Unterstützung durch den Verein Altenhilfe Plochingen und Umgebung e.V.
Eine Aktion der Akademie X-WimS - Wissen mit Spaß (b)
Mittwoch, 11. März, 18.30 Uhr
Die +-60er laden ein
Deutscher Wetterdienst
Herr Michael Gutwein spricht auf unterhaltsame und humorvolle
Weise über Entstehung und Entwicklung unseres Wetters, über Klimaveränderung und über Vorhersagen. Dazu wird ein kleiner Imbiss
gereicht. Kostenbeitrag (inkl. Imbiss): 6,- Euro
Freitag, 13. bis Sonntag, 15. März
„Ich bin stark!“
Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs für Mädchen von
8 – 10 Jahren. In Übungen, Rollenspielen und Gesprächen lernen
die Mädchen selbstbewusst in Situationen zu reagieren, die nicht in
Ordnung sind.
Nähere Auskünfte erhalten Sie telefonisch in der Zehntscheuer unter 07153 / 70 13 70.
Kostenbeitrag: 40 Euro, Anmeldung über VHS Deizisau
Sonntag, 15. März, 17 Uhr
TERRA CANTAT – Chorkonzert
Der Chor TERRA CANTAT stellt an diesem Sonntagnachmittag sein
aktuelles Programm aus Liedern aus der ganzen Welt vor. Außerdem
sind als Gastchöre geladen der Liederkranz Oberboihingen und die
Young Voices.
Eingeladen sind alle Freunde der Chormusik und internationaler
Lieder!
Der Eintritt ist frei.
Interessenbörse
- Ein Angebot für Jung und Alt Kontaktzeiten:
dienstags
9 bis 11 Uhr
am zweiten und letzten
Dienstag im Monat
18 bis 19 Uhr
Interessenbörse in der Zehntscheuer Deizisau,
Im Kelterhof 7, 73779 Deizisau,
Tel.: 0 71 53 / 76 2 16
Im Folgenden haben wir für Sie eine Auswahl bestehender Angebote
und Wünsche zusammengestellt:
Deizisau
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
INTERESSENBÖRSE
Wenn Sie einen Wunsch oder ein Angebot haben, wollen wir Sie
ermutigen, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Und falls Sie eines
unserer Angebote bzw. einer unserer Wünsche anspricht, können
Sie uns dies mitteilen und erhalten von uns dann die Telefonnummer des Interessenten.
(362)Asylanwärter wünscht Kontakte zu Personen, die ihn im Erlernen bzw. Vertiefen der deutschen Sprache unterstützen (im Gespräch bzw. in Konversation)
(363)Personen für eine Strick- und Häkelgruppe, die Mützen,
Schals, Socken, etc. für das Hilfsprojekt „Weihnachten im Schuhkarton“ produziert.
zu verschenken:
(T115) Blumenübertöpfe, meist weiß
(T128) Lattenrost, 200x100 cm
(T156) 4 weiße Gartenstühle, Metallgitter, kurze Lehne
(T159) 3 Kisten mit Flohmarktartikeln
(T168) Klappbares Kinderbett 130x66 cm, Höhe 75 cm mit Rädern
(T173) E
sstisch Buche, Glasplatte satiniert (H. 75cm, B. 98cm, L.
160cm)
(T176) n
euwertiger Konfirmanden-Anzug Gr.46, schwarz-silber mit
Hemd (Gr. 176)
(T177) neuwertiger Konfirmanden-Anzug blau, Gr. 46
(T180) Leintücher und weiße Bettwäsche
(T 183) 3
-Sitzer-Couch 220x85x85, 2-Sitzer-Couch 165x85x85,
Velour royalblau
(T185) Aquarium, 60 l , mit Zubehör
(T187) schwarze Velourcouch, 2-Sitzer und 3-Sitzer mit Sessel
(T188) runder Buche-Couchtisch mit Marmorplatte
(T189) Röhrenfernseher, 40 cm
(T196) elektr. Einkochautomat
(T197) Entsafter
(T198) Tisch (135X74) und vier Stühle
(T199) Poltergeschirr
(T200) E
cktischgarnitur (125x165 cm) mit Tisch (70x110cm) ausziehbar und 2 Polsterstühlen, Eiche, hell
(T203) W
eihnachtliches Liederbuch mit Noten für Klavier und Akkordeon + CD
(T204) zusammenklappbares Bett mit Auflage (Metallgestell)
(T205) Z
weisitzersofa, auch als Schlafsofa verwendbar, 150 cm
breit, 85 cm Sitztiefe, altrosa mit weißen Blümchen
gesucht werden:
(T998) Koffernähmaschine
(T071) alte Gitarren- / Instrumentenverstärker, 50er bis 80er Jahre
(T088) Stoffe und Nähzubehör für Quilt- und Patchworkgruppe
(T103) Kinderhochstuhl
(T114) Schrank mit Fächern, 1 m breit
(T141) I nklusionsinitiative sucht funktionsfähige Rollstühle für Aktionen
(T158) Kinderfahrrad bis 18 Zoll
(T169) Staubsauger
(T174) Spielküche
(T175) Kettcar
(T178) ein uraltes Bettgestell aus Metall Gitterbett (Größe egal)
(T181) Kommode
(T182) Bürostühle
(T194) kleiner Esstisch (80 x 80 cm oder 100 x 100 cm)
(T202) L eintücher und weiße Bettwäsche für evangelischen Kirchentag
Bitte belohnen Sie uns mit Ihrer Mitteilung, wenn Ihre Vermittlung geglückt ist!
Nicht für kommerzielle Interessen (z.B. Nachhilfe, Babysitting) oder Partnervermittlung!
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
Mitteilungsblatt
Bücherei
Am Marktplatz 1, 73779 Deizisau
Telefon: 07153 7013-45, E-Mail: buecherei@deizisau.de
Öffnungszeiten:
Montag
Dienstag und Donnerstag
Mittwoch und Freitag
1. Samstag im Monat
geschlossen
14.00 - 19.00 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
9.00 - 12.00 Uhr
AM SAMSTAG, 28. FEBRUAR HAT DIE BÜCHEREI
VON 9-12 UHR GEÖFFNET!
BASTELNACHMITTAG IN DER BÜCHEREI
Am Freitag, 13. März um 14 Uhr findet wieder unser beliebtes Osterbasteln für Kinder ab 6 Jahren statt. Bitte bald
anmelden. Kosten 2 Euro.
Bitte mitbringen: Klebestift, Bastelkleber, Schere und
schwarzer Buntstift.
NEUE ROMANE
Geschke: Die Lichtung
Sommer 1986: Eine Kölner Clique verbringt ein Party-Wochenende
in einer Blockhütte im Bergischen Land. Zwei Tage lang Bier, Musik,
Baggersee und Flirts. Am Ende sind zwei junge Menschen tot – das
Mädchen vergewaltigt und erstochen, der Junge brutal erschlagen.
Der Doppelmord wird nie aufgeklärt. Der Kölner Zeitungsredakteur
Jan Römer soll Jahre später über den ungelösten Kriminalfall schreiben. Römer erinnert sich gut, denn das Wochenende im Wald war
das Ende seiner Jugend – er gehörte selbst zu jener Clique. Gemeinsam mit seiner besten Freundin Mütze will er herausfinden, was
damals wirklich geschah. Zu spät merkt er, in welche Gefahr er sich
dadurch bringt... Spannender Krimi
Mansour: Liebe, Sünde, Tod
Im Zürcher Rotlichtmilieu wird eine Marokkanerin erstochen; der
junge Luzerner Ermittler Cem und sein Team übernehmen den Fall.
Ins Visier gerät die attraktive Lkw-Fahrerin Lana. Als eine Arbeitskollegin von Lana erstochen aufgefunden wird, wird sie zur Fahndung
ausgeschrieben. Doch Cem lässt sich von ihrem Charme verführen
- nicht ahnend, dass damit sein eigenes Drama beginnt… Aufregender Krimi
Niehaus: Die Stadtärztin
Ursula Niehaus hat die aufregende Lebensgeschichte der Agathe
Streicher wiederentdeckt und daraus einen kenntnisreichen historischen Roman gesponnen: Im 16. Jahrhundert ist es Frauen versagt,
den Beruf des Arztes zu ergreifen. Dennoch träumt die junge Agathe
von Kindheit an von nichts anderem. Es gelingt ihr, sich heimlich
ein profundes medizinisches Wissen anzueignen und sich 1561 die
Erlaubnis zum Arzteid zu erkämpfen. Ihre Heilerfolge sind weit
über die Grenzen der Stadt bekannt, zahlreiche Persönlichkeiten
ihrer Zeit reisen nach Ulm, um sich von ihr behandeln zu lassen.
Doch Agathes Erfolge rufen Feinde und Neider auf den Plan, und
schließlich muss sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen: zwischen ihrer Berufung und ihrer großen Liebe … Ein Leben
wie ein Roman
Dübell: Zorn des Himmels
Frankfurt, im Jahre des Herrn 1342. In der Ferne ballen sich dunkle
Wolkentürme zusammen, Wetterleuchten erhellt den Himmel und
Gerüchte von Überflutungen im Südosten des Reiches kursieren in
den Straßen und Gassen der Stadt. Die junge Fährmannstochter Philippa ahnt nicht, dass der heranziehende Sturm ihr Leben für immer
verändern wird. Sie verliebt sich in einen Mann - einen Mann, der
einen Mordanschlag auf den Kaiser planen soll. Und während sich
Deizisau
13
der Zorn des Himmels über Frankfurt entlädt und eine Katastrophe
ohne Gleichen einläutet, muss Philippa eine Entscheidung treffen,
die über Leben oder Sterben des Kaisers bestimmt ... Ein packender
Roman
Hohlfeld: Ich heirate einen Arsch
Luisa ist jung und ehrgeizig, und sie hat einen hinreißenden Arsch,
denkt Björn. Björn ist Chefredakteur, Luisas Boss, und ein echter
Arsch, denkt Luisa. Zwei wie sie können gar nicht zusammenkommen – tun sie aber doch, und damit ist das Chaos vorprogrammiert,
denn Luisa ist nicht das willige Weibchen, das sonst Björns Beuteschema ist. Und Björn, der geübte Womanizer, merkt auf einmal,
dass er von Luisa mehr will als nur… Realistischer Liebesroman
Lyne: Kinder des Meeres
England 1509. Die Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester
wachsen gemeinsam in Portsmouth auf. Es ist die Zeit der Regentschaft Henrys VIII., eine Zeit des Umbruchs. Während Sylvester in
den Verheißungen der neuen Zeit aufblüht, gerät der hochbegabte Anthony immer wieder in Schwierigkeiten. Freunde bleiben sie
dennoch ? Bis sie erkennen, dass sie beide Fenella innig lieben. Die
Ereignisse spitzen sich zu, als die Franzosen den Hafen angreifen.
Anthony und Sylvester befinden sich an Bord der Mary Rose, des
Lieblingsschiffs des Königs. Es wird in dieser Schlacht untergehen,
zusammen mit 700 Menschen, und nur einer der beiden Männer
wird überleben… Ein farbenprächtiger historischer Roman
NEUE SACHBÜCHER
Althaus: Das sind unsere besten Jahre
41 Ermutigungen für Eltern aus der Kinderarztpraxis
Koch: Wandern - Schwäbische Alb Mitte
Unterwegs mit der ganzen Familie
Droste: Kleine Kunstgeschichte Deutschlands
Marschall: Das politische System Deutschlands
Volkshochschule Esslingen
Außenstelle Deizisau
Tel. 07153 617801, Fax: 07153 617804
Bürozeiten:
dienstags und donnerstags 9-11 Uhr
(außer in den Schulferien)
E-Mail: deizisau@vhs-esslingen.de
K663251 Häkelmützen – Beanies und Boshis selber häkeln
Für Anfänger und Fortgeschrittene Elisabeth Wahl
Mittwochs, ab 4.3.15, 2-mal. 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr,
im Kelterhof 13, 2.OG, EU 23,80
Beanies und Boshis können zu jeder Jahreszeit getragen werden!
Ob sportlich, verspielt mit Häkelblumen in Netz- oder Hippieoptik
und in vielen Variationen. Sie häkeln an zwei Abenden eine trendige
Mütze Ihrer Wahl. Muster werden von der Dozentin mitgebracht.
Bitte mitbringen: geeignete Wolle und passende Häkelnadeln
K755202 Selbstbehauptung - Selbstverteidigung
Für Mädchen von 8-10 Jahren Grundkurs Gabi Späth
In Zusammenarbeit mit der Zehntscheuer Deizisau
Freitag, 13. und Samstag, 14.03., je 14.00-17.30 Uhr
Und Sonntag, 15.03., 10-13.30 Uhr, Eu 40,Im Saal der Zehntscheuer Deizisau
Fast jedes Mädchen erlebt Situationen, die nicht o.k. sind. Hast Du
auch schon mal erlebt, dass dich jemand komisch anguckt, dir jemand zu nahe kommt oder dich blöd anspricht, dass es dir ganz
unangenehm wird? Vielleicht wusstest du dann nicht, was du dagegen machen solltest und warst unsicher? In diesem Kurs spürst du
sowohl deine Kraft, als auch deine Grenzen. In Wahrnehmungs- und
Rollenspielen lernst du für dich einzutreten und Grenzen zu setzen.
Wenn diese Grenzen überschritten werden, lernst du dich zu wehren, zu schützen und dir Hilfe zu holen.
Bitte mitbringen: Turnschuhe, bequeme Kleidung, Getränk
14
Mitteilungsblatt
K514009 Autogenes Training Sonja Beißwanger
Grundkurs
Mittwochs, ab 18.03.,19.30-21.00 Uhr, 8-mal EU 74,90 in der
Schule Deizisau, Neubau, 2.OG,
Autogenes Training ist eine wirksame und zeitgemäße Methode
zur ganzheitlichen Entspannung von Körper, Seele und Geist. Es
kann helfen, den Alltag zu meistern. Vielen bekannten Stresssymptomen kann damit begegnet werden: Innere Unruhe, Nervosität,
Konzentrationsmangel, Kopfschmerzen, Schlafstörungen und vielen
mehr. Auch als Begleitung einer ärztlichen Therapie hat es sich sehr
bewährt. Autogenes Training erfrischt und aktiviert unsere Lebenskraft.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, warme Socken, Decke, kleines
Kissen
Schulen und Fortbildung
Gemeinschaftsschule Deizisau
Schüler der GMS Deizisau sammeln wertvolle Praktikums­
erfahrungen
Im Rahmen ihres zweiwöchigen Praktikums konnten
die Schüler der Klasse 8 der
GMS Deizisau vom 26.01. 06.02.2015 in diversen Betrieben in ganz verschiedene Berufe und Berufsfelder
hineinschnuppern. Durch
die tolle Unterstützung
und Betreuung der Firmen
erfuhren die Jugendlichen
beim Ausführen und Ausprobieren berufstypischer
Tätigkeiten sehr viel Wertvolles und Interessantes
über den jeweiligen Beruf
und können nun so besser
einschätzen, ob dieser ihren
Vorstellungen und Fähigkei- Santo bereitet bei Firma Dell-Tec
ten entspricht.
Autoteile zum Lackieren vor.
Jetlir stellt an einer Drehmaschine bei Fa. Draenert GmbH & Co.
KG einen Fernsehturm her.
Bei folgenden Betrieben bedanken wir uns deshalb ganz
herzlich:
aus Deizisau: Angora - Moden - GmbH, Blumen Buhl, Dell - Tec
Ausbeultechnik, Evangelischer Kindergarten Alte Schule, Katholi-
Deizisau
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
scher Kindergarten St. Martin, Kinderhaus Arche Noah, Haist KfzWerkstatt GmbH & Co. KG, Lackiererei Öner GmbH,
Max Draenert GmbH & Co. KG, SJ - Design
außerdem: EKZ Rettenmaier GmbH & Co. KG - Esslingen, Esso Service - Center Keck - Oberesslingen, Industrieanlagenbau Stolpp
GmbH - Stuttgart, Logistik Kirn, Stuttgart, Michael Eckart Dachdeckermeister - Sirnau, Pfletschinger & Gauch Betriebs GmbH - Plochingen, Strauss Innovation - Esslingen.
Ab dem 26.02.2015 dürfen unsere Achtklässler immer donnerstags
im Rahmen der Praxistage in weiteren Betrieben in und um Deizisau
Berufserfahrungen sammeln.
Förderverein Gemeinschaftsschule
Deizisau e.V.
Hauptversammlung des Fördervereines des Gemeinschaftsschule Deizisau e.V.
Am Donnerstag den 19.03.2015 findet um 20 Uhr im Nebenzimmer der Gaststätte Brunnenstube Altbacher Str. 9, 73779 Deizisau unsere diesjährige Hauptversammlung statt.
Im Namen von Vorstand und Ausschuss laden wir Sie, liebe Mitglieder und Ehrenmitglieder ganz herzlich ein.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Eröffnung durch Vorsitzende
2. Festlegung Beschlussfähigkeit
3. Jahresbericht der Vorsitzenden
4. Jahresbericht Kassenwart
5. Bericht Kassenprüfer
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Wahlen
8. Anträge und Wünsche
Anträge und Vorschläge zur Tagesordnung können gerne schriftlich
bis 12.03.2015 bei unserer Vorsitzenden Frau Manuela Schmalfuß
-Schmale Straße 2- Deizisau abgegeben werden.
Realschule Plochingen
Anmeldung von Schülerinnen und Schülern
Die Anmeldung der Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklassen zur Aufnahme in Klasse 5 erfolgt am
Mittwoch, den 25.03. und Donnerstag, den 26.03.2015
jeweils von8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
und von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr
im Sekretariat, 1. Etage, Hauptgebäude.
Bitte bringen Sie zur Anmeldung einen von einer öffentlichen Stelle
ausgestellten Identitätsnachweis (z.B. Personalausweis, Kinderreisepass, Geburtsurkunde) mit und legen Sie zur Anmeldung das
Formblatt 4 Anmeldung bei der weiterführenden Schule vor.
Falls Sie die Möglichkeit des besonderen Beratungsverfahrens
gewählt haben und dies der Grundschule spätestens vier Tage nach
Ausgabe der Bildungsempfehlung mitgeteilt haben, müssen Sie Ihr
Kind bis spätestens
Montag, 04.05.2015
von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Sekretariat anmelden.
Bitte ebenfalls Identitätsnachweis - wie oben beschrieben - und
Formblatt 4 mitbringen.
Die Realschule Plochingen ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut
erreichbar. Der Fußweg vom Bahnhof beträgt ca. 7 Minuten.
Für unsere Schülerinnen und Schüler ist Englisch ab Klasse 5 die
erste Fremdsprache und neben Deutsch, Mathematik und NWA
Hauptfach.
Besondere Akzente setzen wir beim Erwerb sozialer Kompetenzen. Aus diesem Grund fahren alle Schüler verbindlich in Klasse 5
für 2,5 Tage in ein erlebnispädagogisches Schullandheim, welches
Nummer 09
Freitag, 27. Februar 2015
Mitteilungsblatt
von erfahrenen Erlebnispädagogen durchgeführt wird. Coolnesstraining, Streitschlichter, Klassenrat und die Schulung der Medienkompetenz sind weitere Bausteine des sozialen Lernens.
Außerdem verfügt die Realschule Plochingen über Sozialarbeit.
Die Berufsorientierung spielt darüber hinaus eine wichtige Rolle.
Bewegungs- und Sportangebote, Schulchor und Orchester werden
neben anderen Arbeitsgemeinschaften angeboten.
Für unsere Schüler steht an drei Nachmittagen von 14.00 Uhr bis
15.00 Uhr eine von pädagogischen Fachkräften angeleitete Hausaufgabenbetreuung zur Verfügung.
Die Realschule Plochingen verfügt über eine Mensa.
Gymnasium Plochingen
Anmeldung von Schülerinnen und Schülern am Gymnasium
Plochingen
Die Anmeldung der Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklassen zur Aufnahme in Klasse 5 erfolgt am Gymnasium Plochingen, Tannenstr. 47, Sekretariat 1. Stock
am Mittwoch, 25.03. und Donnerstag, 26.03.2015, in der Zeit von
8:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr.
Um einen reibungslosen Ablauf ohne große Wartezeit zu garantieren, möchten wir die Grundschulen wie folgt aufteilen:
Mittwoch, 25.03.2015: Breitwiesenschule Hochdorf, Brunnenschule und Lützelbachschule Reichenbach, Teckschule und Schlossgartenschule Wernau,
Donnerstag, 26.03.2015: GHS Altbach, GHS Deizisau, GS Lichtenwald, Burgschule und Panoramaschule Plochingen
Ausnahmefälle werden selbstverständlich akzeptiert.
Bitte bringen Sie zur Anmeldung einen Identitätsnachweis (z.B. Geburtsurkunde oder einen Ausweis bzw. Pass des Kindes) und das
Formblatt 4 „Anmeldung an einer weiterführenden Schule“ im Original mit.
Für die Anmeldung in den bilingualen Zug müssen auch die Kinder
mitkommen, außerdem müssen die Halbjahresinformation und die
Grundschulempfehlung vorgelegt werden.
StD Heiko Schweigert
Schulleiter
Deizisau
15
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
43
Dateigröße
4 082 KB
Tags
1/--Seiten
melden