close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- DVF

EinbettenHerunterladen
Nachrichten
Ingolstadt, 07.11.2014
AUDI AG setzt weltweiten Wachstumskurs im Oktober fort
• Auslieferungen plus 10,8 Prozent auf rund 146.200 Automobile
• Vertriebschef Luca de Meo: „Verkäufe steigen in allen Weltregionen“
• Neuer Audi TT* kommt zu den Händlern
Die AUDI AG ist mit einem deutlichen Absatzwachstum in das vierte Quartal des Jahres
gestartet: Im Oktober erhöhten sich die weltweiten Auslieferungen gegenüber dem
Vorjahresmonat um 10,8 Prozent auf rund 146.200 Automobile. Kumuliert ist damit der
Audi-Absatz seit Januar um 10,1 Prozent auf rund 1.444.900 Einheiten gestiegen. Im
vergangenen Monat trugen dazu vor allem die drei größten Exportmärkte der Vier Ringe mit
deutlich zweistelligen Zuwächsen bei: China mit plus 17,0 Prozent, USA mit plus 16,5
Prozent und Großbritannien mit plus 22,1 Prozent.
„Mit diesem gelungenen Auftakt in das letzte Quartal hält Audi Kurs auf ein erfolgreiches Jahr
2014“, sagt Luca de Meo, Vorstand für Vertrieb der AUDI AG. „Besonders erfreulich ist, dass
wir in allen Regionen weltweit zulegen und heute auch in Europa mehr Autos verkaufen als
je zuvor.“
Während der europäische Gesamtmarkt weiterhin deutlich unter dem Vor-Krisen-Niveau von
2007 liegt, verzeichnete Audi mit rund 655.100 Auslieferungen von Januar bis Oktober einen
neuen Bestwert in der Region. Im vergangenen Monat übergab Audi in Europa rund 65.100
Automobile und damit 5,4 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Besonders der SUV-Bestseller
Q5* registrierte hier mit einem Plus von 22,6 Prozent einen deutlichen Nachfrageschub.
Unter den großen Absatzmärkten der Region legten vor allem Belgien (+11,9% auf 2.725
Autos), Spanien (+21,3% auf 3.139 Autos) und erneut Großbritannien eine starke
Monatsbilanz vor: Im Vereinigten Königreich zogen die Verkäufe zuletzt um 22,1 Prozent auf
12.721 Automobile an. Auf dem deutschen Heimatmarkt, wo Audi seit Jahresbeginn ein
Plus von 3,5 Prozent auf 220.948 Auslieferungen erreicht, konnte der Premiumhersteller den
Monat Oktober auf dem Niveau des Vorjahres abschließen (+0,5% auf 22.905 Autos). Im
schwierigen Marktumfeld Russlands lagen 2.624 Auslieferungen im Oktober um 15,8
Prozent unter dem Vergleichswert des Vorjahres. Mit einem Rückgang um 5,8 Prozent auf
28.348 Einheiten seit Januar entwickelt sich das Geschäft für Audi jedoch deutlich stabiler als
der russische Gesamtmarkt.
Ihr Gewicht in der Absatzbilanz deutlich erhöhen konnten über die vergangenen Monate
zahlreiche für die AUDI AG mittelgroße Potenzialmärkte auf allen Kontinenten. Diesen Trend
setzten im Oktober insbesondere Japan (+14,9% auf 1.976 Autos), Australien (+27,0% auf
1.627 Autos) und Kanada (+28,1% auf 2.497 Autos) fort. In allen diesen Märkten erreicht
Audi heute etwa doppelt so viele Kunden wie noch vor fünf Jahren. In der Türkei hat sich
das Absatzvolumen des Unternehmens im selben Zeitraum sogar rund verdreifacht – dort
übertraf der Oktober mit 1.453 Auslieferungen den Vorjahresmonat um 35,7 Prozent. Mit
anhaltend hohem Tempo unterwegs war das Unternehmen auch in Brasilien (+84,5% auf
1.201 Autos), kumuliert hat sich damit die Nachfrage nach Audi-Modellen innerhalb eines
Jahres auf 10.866 verdoppelt.
Unter den großen Absatzregionen der Vier Ringe führte im Oktober Nordamerika das
Wachstum an: plus 17,3 Prozent auf 18.595 Automobile. Allein die USA lagen mit 15.150
Kunden 16,5 Prozent im Plus. Hohe Zuwachsraten für den Oberklasse-SUV Q7* sowie die
im Jahresverlauf gestarteten Kompaktmodelle A3* und Q3* befeuerten dabei das Geschäft
für Audi of America. Auch in China hat die AUDI AG zuletzt ihre Marktposition im
Premium-Kompaktsegment erfolgreich ausgebaut. Das Unternehmen setzte im vergangenen
Monat sein zweistelliges Wachstum im Reich der Mitte weiter fort und legte über alle Modelle
um 17,0 Prozent auf 48.108 Verkäufe zu.
Weltweit trug neben den nun in allen großen Märkten verfügbaren Modellen A3 und Q3 auch
der Mittelklasse-SUV Q5 entscheidend zum positiven Auslieferungsergebnis im Oktober bei:
Rund 22.100 Kunden und damit 11,4 Prozent mehr als im Oktober 2013 nahmen die
Schlüssel für ihren Q5 entgegen. Seit seiner Markteinführung Ende 2008 fährt das Modell
jedes Jahr kontinuierlich steigende Verkaufszahlen ein und ist seit 2009 ununterbrochen die
Nummer eins in seinem Premium-Wettbewerbssegment. Ende Oktober feierte zudem der
neue Audi TT in den ersten europäischen Märkten seine Premiere bei den Händlern. Von
den ersten beiden Generationen der Designikone hat Audi seit 1998 über alle
Modellvarianten hinweg bereits mehr als 510.000 Automobile an Kunden übergeben.
Verbrauchsangaben der genannten Modelle:
Audi A3:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,1 - 3,2;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 165 - 85
Audi TT:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,5 - 4,2;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 174 - 110
Audi Q3:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,8 - 5,2;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 206 - 137
Audi Q5:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,5 - 4,9;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 199 - 129
Audi Q7:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 10,7 - 7,2;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 249 - 189
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
11
Dateigröße
196 KB
Tags
1/--Seiten
melden