close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe Mittwoch - Wolfenbütteler Schaufenster

EinbettenHerunterladen
)*
+,--
Wolfenbütteler
SCHAUFENSTER
Nr. 8a/37. Jahrgang
Großer Zimmerhof 25 · 38300 Wolfenbüttel · Tel. 05331/9899-0 · Fax 05331/9899-56 · www.schaufenster-wf.de
Sprechtag der
Rentenversicherung
DER NEUE MAZDA2
PREMIERENPARTY
Schöppenstedt. Der nächste
Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung BraunschweigHannover findet am Donnerstag, 26. März, von 15 bis 17 Uhr
im Rathaus, erstes Obergeschoss, Zimmer 101, statt. Die
Versichertenälteste Rosemarie
Dreibrodt steht für eine Beratung gern zur Verfügung.
MTV Watzum
hat Versammlung
Watzum. Die Jahreshauptversammlung des MTV Watzum
findet am Samstag, 14. März,
um 18.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt. Zu Beginn
der Versammlung sind alle Mitglieder herzlich eingeladen, an
einem Braunkohlessen teilzunehmen. Hierzu ist eine verbindliche Anmeldung bis zum 7.
März bei Bernd Ruhe (Telefonnummer 0 53 32/42 74) oder
Ernst-Henning Jahn (Telefonnummer 0 53 32/17 28) unbedingt erforderlich.
Trauer
in Bewegung
Wolfenbüttel. Der Wolfenbütteler Hospizverein lädt am
Sonntag, 1. März, in der Zeit
von 14.30 bis etwa 17 Uhr zu
seiner Reihe „Trauer in Bewegung“ ein. Geplant ist dieses
Mal ein Besuch im Stöckheimer
Zoo „Arche Noah“, zu dem
interessierte Trauernde willkommen sind. Treffpunkt zur
gemeinsamen Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist um 14.30
Uhr auf dem Parkplatz an der
Ecke Harztorwall/Lange Straße,
gegenüber dem Lessingtheater.
Während des Zoobesuchs können sich Menschen in ähnlicher
Situation kennen lernen, sich in
freundlicher Atmosphäre begegnen und austauschen. In
der Gemeinschaft finden die
Teilnehmer auch Stärkung und
Trost. Eine Anmeldung ist nicht
erforderlich, die Teilnahme ist
kostenlos.
ZO
OM
GEWINNER DES
GOLDENEN LENKRADS
ONE OPTION Zur PremierenParty eine Ausstattungsoption
gratis sichern.
Preisvorteil bis zu €
FOR FREE
1.000
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 4,9 – 3,4 l/100 km.
CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 115 – 89 g/km.
Der Mazda-Händler
von Wolfenbüttel
Nach der Spendenübergabe von l. Julian Heider, Margarethe Oppermann, Regina Otte, Henning
Jornns und Sieglinde Willeke.
GmbH
Ahlumer Str. 86 · 38302 Wolfenbüttel · Tel. 0 53 31/ 9 70 20
Frauenhilfe St. Stephanus Schöppenstedt wurde aufgelöst:
Spenden in Höhe von 1000 Euro
Schöppenstedt. Die Freude über
die gefüllten Umschläge war gestern Nachmittag im Gemeindehaus an der St. Stephanus Kirche
groß. Dort wurden Gelder in Höhe
von insgesamt über 1 000 Euro an
vier verschiedene Einrichtungen
übergeben.
„Das Geld stammt aus der Kasse
der Frauenhilfe St. Stephanus, die
jetzt aufgelöst wurde“, sagte Sieglinde Willeke vom Kreisverband
Schöppenstedt der evangelischen
Frauenhilfen. „Voller Freude können wir heute diese Umschläge
überreichen, allerdings auch mit
Wehmut wegen der Auflösung“,
ergänzte sie. Die Frauenhilfe St.
Stephanus hatte am Schluss nur
noch sieben Mitglieder, zu wenig
um zu überleben. „Gemeinschaft
erleben und Gutes tun“ sei bis zur
Auflösung der Leitspruch der
Frauenhilfe gewesen, sagte Willeke.
„Auch ein Werben für jüngere Mitglieder brachte keinen Erfolg, es
folgte schweren Herzens der Beschluss zur Auflösung“, sagte sie.
Gesundheit und Altersgründe hätten dabei eine große Rolle gespielt.
Auch die langjährige Vorsitzende
der Frauenhilfe St. Stephanus,
Margarethe Oppermann, bedauerte die Entwicklung. Sie hofft nun,
dass sich zu einem späteren Zeitpunkt eine neue Frauenhilfe mit
christlichen Frauen bilden werde.
Damit ist der Entschluss von Margarethe Oppermann, das Restgeld
aus der Kasse zu spenden, in Erfüllung gegangen. Bedacht wurden mit den insgesamt über 1 000
Euro die Propsteijugend Schöppenstedt, die Kantorei in St. Stephanus Schöppenstedt sowie die
Mutter-Kinder-Vorsorge Reha-Klinik der Frauenhilfen in Haus Daheim und der Frauenhilfsverband
der Frauenhilfe Schöppenstedt. jr
Wir laden Sie!
herzlich ein
Besuchen Sie uns am Freitag, den 6. März
2015 in der Zeit von 11 bis 17 Uhr.
Braunkohlwanderung des Fördervereins Freibad
Groß Denkte. Die Vereinsmitglieder des Fördervereins Freibad Groß Denkte trafen sich am winterlichen Freibad, um die Wanderung durch die Asse zu starten. Ein kurzer Regenschauer musste
in Kauf genommen werden, aber sonst war es eine sehr schöne Wanderung bis zum Sportheim
Groß Denkte, wo ein leckeres Braunkohlessen oder wahlweise Schnitzel auf die Teilnehmer wartete. Am kommenden Samstag, 28. Februar, findet um 17 Uhr die Jahreshauptversammlung des
Fördervereins im Schützenheim an der Turnhalle Groß Denkte (Im Windhuck) statt, zu der alle Vereinsmitglieder herzlich eingeladen sind. Es wird um rege Teilnahme gebeten.
Foto: Verein
versch. Sorten
Kasten = 20 x 0,5 l
GM Willeke
GmbH
Öffnungszeiten:
Gültig vom 23.02.15–28.02.15
Mo-Sa 8-20 Uhr
(1 l = € 1.10
1..100) zz
zzgl.
zzgl
zzg
zggl.. € 44.50
4.550
4.
50 Pfan
Pfand
Pfan
faand
nd
99
10.
Vittel
V
ittte
el
Packung = 6 x 1,5 l
(11 l = € 0.2
0.28
0.
2288)
zzgl.
zzg
zz
zggl. € 1.550
Pfaand
49
2.
*N,BMUFO5BMFt8PMGFOCàUUFM
(1 l = € 0.91)
0.9
0.
.91
91) zzgl.
zzg
zz
zggl. € 3.90
3.9
.990 Pfand
Pfa
fan
and
nd
ZO
OM
// Am 27.2. von 8.00 – 18.00 Uhr
// und 28.2. von 9.00 – 16.00 Uhr
Leikeim
L
eike
eim B
Biere
ie
ere
Einbecker
E
in
nbecke
er P
Pilsener
ils
sener
o. L
Landbier
andbie
er
Kasten = 30 x 0,33 l
Mittwoch, 25. Februar 2015
99
8.
Härke
Hä
ärke P
Pils
ils
Kasten = 30 x 0,33 l
zzgl. € 3.90 Pfand
99
8.
Dithmarscher
D
itthm
hma
mar
ars
rs
sche
er Ur
Urtyp
rty
yp
Kasten = 30 x 0,33 l
99
Grra
Graf
Gra
af Ru
Rudolf
Rud
udo
do
olf
Apfelschorle
A
pfe
els
scho
orle o. Sp
Sport
port
Kasten = 12 x 1 l
8.
(1 l = € 00.
0.4
.44466) zz
zzg
zgl. € 33.3
zg
.330
30 Pfand
Pfa
fan
and
nd
Pfanner
P
fa
anner
Eis
Eistee
ste
ee
Fürst
Fü
ürs
st Bismarck
Bis
smarc
ck
versch. Sorten
2 l Packung
(1 l = € 0.56)
11
1.
55
5.
38% Vol.
0,7 l Flasche
(1 l = € 8.56)
99
5.
heißen Sie herzlich willkommen.
38154 Kö i l
|
i
li
i f
Extaler
Ex
xta
ale
er
Min
Mineralwasser
nera
alw
lwa
wa
asser
versch. Sorten
Kasten =
12 x 0,7 l/0,75 l
(11 l = € 0.30/0.28)
0.3
0.
.330/
0/0
/0.
0.2
.28
288)
zzgl.
zzg
zz
zggl. € 3.30
3.3
.330 Pfan
faand
nd
49
2.
Deit
De
eit
e
it L
Limonad
Limona
im
mo
onade
nade
en
versch. Sorten
Kasten = 12 x 1 l
(11 l = € 0.56)
0.556)
0.
zzg
zz
zggl. € 3.3
.330 Pfan
faand
nd
66
6.
Mariacron
Ma
aria
acro
on
We
Weinbrand
ein
nbra
and
36% Vol.
0,7 l Flasche
(1 l = € 7.93)
55
5.
Söhnlein
Sö
öhnlein
ö
h
hnlein
nlein
n
le
ein Se
Sekt
S
ekt
versch. Sorten
0,75 l Flasche
(1 l = € 3.32)
49
2.
*SSUVNWPSCFIBMUFOt"CCJMEVOHFOOJDIUWFSCJOEMJDIt"CHBCFOVSJOIBVTIBMUTàCMJDIFO.FOHFOt/VSTPMBOHFEFS7PSSBUSFJDIUt,8
H
H
H
H
쏄
쏄
쏄
쏄
&&&#'(
!
"#
$
%
Aus der Region
Frauenchor Fümmelse
versammelt sich
Fümmelse.
Der
Frauenchor
Fümmelse hat seine Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 26. Februar, um 19 Uhr in der
Alten Schule“. Da auf dieser
Versammlung sehr viele Termine
bekannt gegeben werden, wird um
rege Beteiligung gebeten.
Die Trauerfeier findet am Sonnabend, dem 28. Februar 2015 um 13 Uhr, in der Petrus und
Paulus Kirche in Leinde statt. Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Leinder Friedhof.
Statt zugedachter Kranz- oder Blumenspenden bitten wir um eine Spende für die Leinder
Kirche. Kirchengemeinde Leinde, Kennwort: Hilde Schober/Kirche Leinde. IBAN Nr.
DE1552 0604 1000 0062 0050.
Betreuung: Bestattungsinstitut MULL, Jägerstraße 8, 38304 Wolfenbüttel, Tel. 05331-92190.
Donnerstagsvorträge
Donnerstag, 26. Februar, 19
Uhr: »Auf dem Weg nach Waterloo« – Der »Schwarze Herzog« im Portrait. Es referiert Dr.
Angela Klein, BLM. Der Eintritt
ist frei.
Groß Flöthe. Die festliche Konzertgala des Don Kosaken Chores Serge Jaroff am 10. März,
19.30 Uhr, unter Mitwirkung der
Chorgemeinschaft Flöthe im
Dorfgemeinschaftshaus Groß
Flöthe ist ausverkauft.
An der Abendkasse stehen keine Eintrittskarten mehr zur Verfügung.
Kfz-Markt
Stellenmarkt
KFZ-MARKT
Für alle Citroen + Peugeot mit WF-Kennzeichen:
INSPEKTION
AKTIONSPREIS
zuzüglich Material
29 €
*
*Inspektion nach Herstellervorgabe zuzüglich Materialkosten. Ergänzende Reparaturen,
z.B. Zahnriementausch sind gegen Aufpreis möglich. Aktion nur für Fahrzeuge mit Zulassung im Landkreis Wolfenbüttel gültig. Aktion bis 31. 03. 2015 und nur für Privatkunden.
Autohaus am Schloss
Eine Filiale der Autohaus MK Maring GmbH
Militärische Bücher, Fotoalben,
Orden usw. von Sammler zu kaufen gesucht, Tel. 0531/78248
Achtung viel, viel Bargeld!
Für Pelze, Schmuck, Münzen, Luxus
uhren, Besteck, Kriegsand., Zinn,
Bernstein, Möbel, 0152/22813461
Am Rehmanger 8, 38304 Wolfenbüttel
Tel. 05331-8 58 90, Fax 05331-415 01
SERVICE
kaufmännischer
Begriff
2
autohausamschloss.de
9
Gesonder- schwinbar
digkeit
Kopfbewuchs
Rauchabzug
Oper
von
Händel
sibir.
Wald- u.
Sumpfland
Kfz-Z.
Schleswig
Schulfestsaal
Anrede
in
England
Berührungsverbot
Stadt
an der
Lahn
russ.
kurz für:
Name
von
Pullover
Pleskau
eigens
Teile
der
Woche
Gepflegter runder Esstisch,
Kirschbaum, Ø 1,10 m, ausziehbar
(oval = 10 Pers.) zu verkaufen für
75,- €, Tel. 0170/2894045
14-fach sortiert
(100 g = 0,56 €)
6 Dosen statt 12 € nur
Entrümpelungen – besenrein +
günstig, Fa. Isensee, 05306/7887
Flohmarkt
Hausflohmarkt
am 28.2. + 1.3.15 von 10 - 18 Uhr
WF-Ahlum, Lustgartensiedlung 8
GroßFLOHMARKT
So. 01.03. Braunschweig
Berliner Str. · real
+ SZ-Thiede · Schäferwiese ·
real
INFO: 0163 / 505 94 39 oder www.singh-maerkte.de
Handwerker
Rollladen-Rep. WF-78161
Kaufgesuche
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN!
r ertung
Schwäbische Goldverw
WF-Lange Herzogstr. 9-07121/381301
Hauswirtscchaftliche Hilfen m/w (Reinigung)
- als Mitarbeiter/in für die Buchhaltung
gefühlskalt
(28 Std. pro Woche)
- als Lagermitarbeiter/in in Vollzeit
- als Reinigungskraft auf 450,– €-Basis
10.- €
Wenn Sie mit uns weiter die Zukunft unseres Unternehmens gestalten wollen, dann
dürfen Sie sich über einen entwicklungsfähigen Arbeitsplatz mit angenehmen Betriebsklima freuen. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte
z. Hd. Frau Lorenz-Pieper.
dt.
Vorsilbe
Jesus
im
Islam
Ruhemöbel
1.-€
Hammerstiele
2 Stück nur 3.-€
Stück nur
(100 g = 0,85 €)
Landwurst von Aust
Telefon 0 51 29 -74 91
Tonzeichen
(Mz.)
Stadt
im
Irak
12
englisch:
Nebel
1
in
Reichweite
Telefon 05341 22230 · Hüttenblick 4 · 38304 Wolfenbüttel-Adersheim
Sehnsucht
Montag bis Freitag 10.00-18.30 Uhr & Samstag 10.00-18.00 Uhr
Verteiler gesucht
kroat.
Insel
NE
Ne
ub
starker
Zweig
U
KI
^ NDE
͗W
K͗ ŽŶ R--
ϭϭ LJƌ <d
Ͳϭϯh ĞŝƚĞ /K
E
Śƌ Ŷ͕,ƺƉE^ǁ
^
Z ĩƵƌ ŝŶŐͲ
dK Ő͕ Θ
' < &Ƶ
^ ŝŶĚĞ Ƙď
s ƌƐ Ăů
E ĐŚ ůŐŽů
: ŵ Ĩ
 ŝŶŬĞ
E
Ŷ
Ύƚ
Ύϵ ćŐů͘ϭ
Ϭ Ϭ͘Ϭ
ƵƐƐƚĞ Ϭď
ůůĞƌΎŝƐϭϴ͘Ϭ
sŽ ϬhŚƌ
ƌƚƌĂŐ Ύ
ƐƉƌŽtŽůĨ
ŐƌĂ ĞŶďƺ
ŵŵ ƩĞů
ΎĂƩ Ύ,Ă
ƌĂ ůĐŚ
ŬƟǀĞ ƚĞƌ
'ĂƐƐĐŚĞ^
Gr
oß
ƚƌŽ ƚƌ͘
er
ŶŽ ϯϯ
Zim
ŵŝĞ
NE
au
U
Sic
ab kte
15
mi
ste 9.900 t Gr
nlo
ww verbi er Im se ,- € unds
t.
w. ndlic mo r Ve
P& kirch he bilie. rka
uf
0 53K Im ner-i Berat
05 mo mm ung.
/9 bil o.d
14
3 03 ien e
/35.
87
Ja
un
Kreiszahl
d ko
Ihr
hrg
an
g
3.V
erb
rau
che
rm
ess
ea
m
Wo
SCH lfenbü
AUF ttel
ENS er
TER
27
+
me
rho
f 25
· 38
300
Wo
lfe
nb
28
Ap
ril
ütt
el
· Te
l. 05
33
1/
98
99
-0
· Fa
ŵ
x 05
33
1/
röm.
Liebesgott
10
Entrümpelungen
Wir suchen Sie!
Aufgrund internen Wachstums und anstehenden Pensionierungen
Saugströmung
Hallo Wurstfreunde !
Milchprodukt
griech.
Buchstabe
mäkeln
Reinigungskraft gesucht
in Wolfenbüttel, Schweigerstr.,
Mo. - Sa. ab 19.30 Uhr ca. 2 Std.,
Tariflohn 9,55 €/Std., 05772/910015
SCHULZ GEBÄUDESERVICE
Wir su. engagierte Teamplayer:
Pflegefachkraft m/w, 35 Std./Wo.,
Elternzeitvertretung mit Aussicht
auf Entfristung,
Pflegehilfskraft m/w, 20 Std./Wo.,
Jahresvertrag mit Aussicht auf Verlängerung, Ansprechpartner:
Fr. Arndt, Tel. 05331/67810
AWO Wohn- u. Pflegeheim,
Im Kamp 3-6, 38300 Wolfenbüttel
Übernehme Garten-, Maler-/Ausbesserungsarbeiten u.v.m. - gut
+ günstig - Tel. 0157/75214355
Nettes Friseurteam in Cremlingen
sucht Verstärkung für samstags,
Tel. 0171/4813676
Bedienung auf 450-€-Basis 2-3x/
Wo. nachmittags sowie Küchenhilfe 2-3x/Wo. vormittags für Café in
WF gesucht, Tel. 0151/15297907
Su. Aushilfe, gern auch Frührentner, in TZ für Galabau, FS erforderlich, Tel. 05341/8489285
Reinigungskraft morgens für Café
in WF gesucht, Tel. 0151/15297907
Reinigungskräfte gesucht für ein
Objekt in Wolfenbüttel, AZ: Mo. - Fr.,
6 - 7.30 Uhr, Schmidt und Pfeifer
GmbH & Co. KG, 0152/29934238,
Anrufe bitte am Do. zw. 8 - 13 Uhr
Für das Seniorenpf
pflegeheim Am Juliuspark in Wolfenbüttel suchen wir
Un
Teil
des
Klaviers
Verkäufe
Sonntag
(100 g = 1,60 €)
engl.
Artikel
luftförmiger
Stoff
afrik.
Palmenart
Stellenmarkt
geräuchert oder ungeräuchert
abgeschl.
Stadtviertel
Immobilien-Verkauf
F & B Senioren
Senioren Service-Center GmbH
Angebote auf den Wolfenbütteler
und Braunschweiger Wochenmärkten
7
Jg. Ingenieur sucht in WF bezugsfertige 2- b. 3-ZW, ca. 50 - 70 m2,
mit PKW-EP, Tel. 0176/61029001
2-Fam.-Haus, 150 m2 Wfl., Uehrde, 60000,- €, Tel. 05332/6285
Bregenwurst nach alter Tradition
3
Mietgesuche
Haben Sie Interesse
se? Dann rufen
nS
Sie bitte Frau Urbach an,
Tel. 05331/9090-9
0-914, und vereinbar
aren einen Vorstellungst
gstermin.
Vater
und
Mutter
Dosenwurst à 300 g
immer
Tschüss Mutti! Angebot für Studenten
und Azubis. 1 Zi. in einer 3er WG, WF,
Am Blauen Stein 3, 218 € zzgl. HK, Kaution 218 €, Bj. 1929, Erdgas, Verbrauchsausweis, 190,2 kWh/m2.
Kontakt:
Olga Klink, 05331/407-40
o.klink@wobau-wf.de
in Teilzeit (20 Stun
nden/Woc
den/Woche)
4
Stelle
Fremdwortteil:
groß
mähr.
OderZufluss
niederl.
Fluggesellschaft
skand.
Männername
sprachbegabter
Singvogel
11
ähnlich
6
abschätzig:
Mann
Kinderdänische
krank- Bucht
heit
Wir suchen Sie als Reinigungskraft
m/w in Wolfenbüttel als Urlaubs- und
Krankenvertretung für 4 Std/Tag ab 5
Uhr. Wir zahlen das tarifliche Entgelt
von 9,55 Euro/Std.! Werden Sie ein
Clemens Kleine Teammitglied und
melden Sie sich bei Interesse bei Frau
Schaper unter 0163-6261759. Wir
freuen uns auf Sie!
Wolfenbüttel, Wilhelm-Brandes-Str.
20, 1. OG, 3 Zi., ca. 63 m2, 354 € KM +
112 € BK + 83 € HK, Kaution 1062 €
(Ratenzahlung möglich), Bj. 1955, Erdgas, Verbrauchsausweis, 121,8 kWh/m2.
1 Super-Tag
Lucia GmbH su. für die Reinigung
Büroräumen in Wolfenbüttel
– Gebrauchtwagen – von
motivierte MA auf Pauschalbasis,
VW, Audi, Opel, Ford, Japaner, DB 03381/229931 od. 0151/18849473
usw. ab Bj. 98–2015. Zahle Höchstpreise. Glas- und Gebäudereiniger (m/w)
Telefon: 0 53 65 / 88 66 mit FS in Vollzeit ab sofort gesucht.
Bew. schriftlich an: GMG Gebäude
Schrottauto-Entsorgung Management Gesellschaft mbH,
m. Abholung kostenlos
Bereler Str. 18, 38228 Salzgitter o.
Tel. 0800/5890570 Fa. Püschel per E-Mail an: info@gmg-gmbh.de
Haushaltshilfe gesucht!
Kaufe Unfallfahrzeuge !
Fünfköpfige Familie (3 Schulkinder)
Kostenlose Annahme
und Entsorgung von Altfahrzeugen. in WF-Innenstadt sucht zum nächstmögl. Zeitpunkt zuverl. HaushaltshilAndreas Korner
fe. AZ: 3x Woche vormittags, Betreuzertifizierte Autoverwertung
ung der Kinder nach Abspr., nachTel. 0 53 41/ 4 11 45
mittags o. abends wäre schön, aber
nicht verpflichtend, bei Interesse bitDienstleistungen
te melden u.: Tel. 0171/8695782
Wir su. Sie als Reinigungskraft
Badsanierung m. Sanitär, Heizung, (m/w) in WF als Urlaubs- u KrankenGas, Wasser, Fliesen, 0531/1228821 vertretung für 4 Std./Tag ab 5 Uhr.
Fußbodenreinigung oder Sie Wir zahlen das tarifl. Entgelt von 9,55
€/Std.! Werden Sie ein Clemens
nutzen unseren Mietservice
Kleine Teammitglied und melden
Teufert, Tel. 05331/62097
Sie sich bei Interesse bei Frau
Schaper unter: 0163/6261759.
Kaufgesuche
Wir freuen uns auf Sie!
Unfall- Totalschäden
Landwurst
von Aust
Servicestelle Wolfenbüttel:
Am Exer 10 b
38302 Wolfenbüttel
Gesichtspunkt
-56
·
ww
ufe
ns
ter
-w
f.d
e
S
Flächenmaß
dt.
Automarke
(Abk.)
5
Opernlied
einheimisches
Wildtier
99
ha
eine
Hochschule
(Abk.)
eine
Berliner
Uni
(Abk.)
98
w.sc
starker
Wind
8
Möbelhof Adersheim
GmbH & Co. KG
Braunschweig. Der nächste
Vortrag des Instituts für Braunschweigische
Regionalgeschichte an der TU Braunschweig, Fallersleber-Tor-Wall
23, findet statt am morgigen
Don Kosaken-Konzert
ausverkauft
ALLE WURSTWAREN OHNE
GESCHMACKSVERSTÄRKER,
OHNE MILCHEIWEIß.
WURSTWAREN SIND GLUTENFREI!
1 Super-Tag
In Dankbarkeit und Liebe:
Helga Schober
Dietrich und Renate Schober, geb. Lindemann
Günter und Ingrid Gilger, geb. Schober
Enkel und Urenkel
Hallo
Wurstfreunde!
Sie finden uns am Mittwoch
und Samstag auf dem
Wolfenbütteler Wochenmarkt
A
K
T
S I
V
T A
Sie war der Mittelpunkt unserer Familien.
O P
S
K
O
EW
geb. Hellwig
* 22. 1. 1914 † 23. 2. 2015
3-ZW, 90 m2, 400,- € KM + NK + KT
+ Garage, 10 km südlich von WF, ab
sofort, neu renoviert, Tel. 05337/580
Hornburg, schöne 2-Zi.-Whg., 48
m2, Laminat, DG im 2. OG, zum 1.6.
od. früher, KM 240,- € + NK, Energieausw. liegt vor, 0176/20546293
WF-Fümmelse, helle 3-ZW, 69 m2,
renov., EBK, Blk., Grg., zu sof., KM
350,- € + NK + KT, 0176/53093674
D P
K
Z I O B E O
E L T E R N
E Z I E L L
G O R T R
S U
R O H
G E
T
I S A
F O G
F
N A H
E
U A
P I
R S T U RM
U T
VW
K T A R I E
H I R S C H
Wolfenbüttel. Am diesjährigen
Regionalwettbewerb
Jugend
forscht/Schüler experimentieren treten am 27./28. Februar sieben Teams
vom Gymnasium im Schloss an. Drei
Teams treten an im Bereich „Jugend
forscht“ (Technik/Informatik), vier
Teams im Bereich „Schüler experimentieren“ (Biologie).
Hildegard Schober
Auflösung des Rätsels
Vermietungen
H E
T
AM I N E
A I G A M
R E S P
A N A L O
B U
L
P A
U
L M
L E
I G
A
U
G K N
T A AMO
A S T E
T
G A S P E
E R G E L N
Jugend-forschtWettbewerb im GiS
Jer. 31,3.
A G
H
E
T
T
N O
Ich habe dich je und je geliebt, darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte.
25. Februar 2015
HALBWUECHSIG
Seite 2
für Cremlingen,
Dorstadt und
Watenstedt
Bewerbungen bitte per E-Mail an:
vertrieb@wf-hms.de
oder telefonisch unter 05331/858685
Mo., Di., Do. + Fr. 9-12.30 Uhr
und Di. + Do. 14-17 Uhr
WWP2007/9
Herausgeber und Verleger:
Verlag Schaufenster GmbH & Co.,
Großer Zimmerhof 25,
38300 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31/ 98 99-0 · Fax 0 53 31/ 98 99-56
E-Mail: anzeigen@schaufenster-wf.de
redaktion@schaufenster-wf.de
ISDN: 0 53 31/ 9 25 05
Internet: www.schaufenster-wf.de
Geschäftsführung und geschäftsführender
Gesellschafter: Michael Henke
Geschäftsführerin: Nicole Volkstedt
Chefredakteur: Karl-Heinz Schmidt
Redaktion: Simone Burgdorf, Lennart Kutzner, Cornelia Oelker
Vertriebsleitung: HMS GmbH & Co. KG, Holunderweg 42, 38300 Wolfenbüttel
Fotosatz: Verlag Schaufenster GmbH & Co.
Rollenoffset: Oppermann-Druck + Verlag,
Gutenbergstr. 1, 31552 Rodenberg
Druckauflage: 57.600 · Vertriebsauflage: 56.900
Redaktions-Schluss: Montag und Donnerstag
vor Erscheinen, 17.00 Uhr. Kein Rückgaberecht für eingesandte Manuskripte, Datenträger und Fotos. Keine Haftung bei Druckfehlern! Unabhängig, nicht parteigebunden. Mitglied im Verband deutscher Anzeigenblätter. Schaufenster erscheint im Raum Wolfenbüttel
wöchentlich jeden Mittwoch und
Sonntag. Kostenlose Zustellung
im Großraum Wolfenbüttel, Hornburg, Schladen, Sickte, Schöppenstedt und
Cremlingen.
Es gilt die Preisliste Nr. 31 vom
1. Oktober 2014.
Aus der Region
25. Februar 2015
Seite 3
Diese Woche wieder Kräuterschwein vorrätig ! z. B. Kotelett 100 g 0.69
nft
uku
er Z
d
t
rk
t.de ema
ark Frisch
m
e
r
g
oer de
w.g de –
ww schero
Ma
Das edelste Stück vom Schwein!
PremiumSchweinefilet
– lang –
100 g
Steakhüfte
0.69
gereifte Markenqualität
vom deutschen Jungbullen
100 g
1.49
Edeka genussreif!
Peru
Mango
Sorte: Kent, Klasse I
Stück
2.22
Aus neuer Ernte
Südafrika
Donnerstag und Freitag von 9.00
bis 18.00 Uhr Frischfischverkauf
in Mascherode
Pflaumen
African Rose – rot
African Sungold – gelb
süßes Aroma, Kl. I
1 kg
2.99
- Norwegen -
Lachsfilet
reich an Omega 3-Fettsäuren
100 g
1.66
Inserat gültig ab Donnerstag für unsere Filiale in Mascherode · Görge Discount GmbH · Verwaltung Am Mascheroder Holz 2 · 38126 Braunschweig · Servicetelefon 05 31 / 2 34 93 25
Lesescouts geben am Gymnasium im Schloss Buchempfehlungen:
Tipps für mehr Lesefreude im Alltag
Wolfenbüttel. Wie viele Seiten
hat das Buch? Mit welchem
Buchstaben beginnt der Nachname des Autors? Buchstabe für
Buchstabe und Satz für Satz erarbeiteten sich die Lesescouts
des Gymnasiums im Schloss
(GiS) die Werke in ihrer Schulbibliothek. Renate Müller De Paoli von der Stiftung Lesen führte einige Schüler der 5. bis 9. Klassen
in einem speziellen Workshop
spielerisch an Literatur heran. Sie
sollen künftig ihre Mitschüler und
Freunde für das Lesen begeistern.
„Die Idee ist, dass Kinder auf
Empfehlungen ihrer Altersgruppe
besser reagieren“, erkläuterte
Müller De Paoli. „Und die Begeisterung wächst, wenn Schüler etwas selber organisieren können.
So sind sie Vorbilder durch ihre
Begeisterung.“ Bereits seit Beginn des Schuljahres gibt es am
GiS die Lesescout AG unter der
Leitung von Cosima Rinas und
die Literatur AG im Rahmen der
Begabungsförderung von Carola
von Bülow. „Es geht uns darum,
Lesefreude in die Schulgemeinschaft zu tragen“, erläutert Rinas.
Ihre AG plant monatliche Lesungen in der Mittagspause und ein
Buch-Speed-Dating. Eine Idee,
die zunächst an den Mitgliedern
der Literatur AG getestet werden
soll. Auch beim Vorlesetag besetzten die Schüler bereits eine
eigene Station. Die Literatur AG
las beim Welttag des Buches in
einem Kindergarten vor.
Das Gymnasium im Schloss ist
eine der niedersächsischen Modellschulen, die in der zweiten
Runde zum Projekt der Lesescouts hinzukamen. Ebenfalls
beteiligt sind etwa die IGS Franz-
7. - 8 . M ä r z
S ta d th a ll e
B ra u n s ch we ig
Sa . 9-18 Uhr & So . 10-17 Uhr
.i nf o
w w w.h an dm ad e- m es se
/h an dm ad e. kr ea tiv
Die Teilnehmer der Lesescout und Literatur AGs wurden im Workshop zu Lesescouts ausgebildet,
die Lesefreude in den Schulalltag tragen sollen.
Vortrag: Zusammenarbeit Heiler
und Arzt
sches Feld in Braunschweig und Multiplikatorvorhaben vom NieFellnasentafel
das Gymnasium am Fredenberg dersächsischen Kultusministe- Wolfenbüttel. Der Termin für die
in Salzgitter. Unterstützt wird das rium.
lk Fellnasentafel ist am 28. Februar Wolfenbüttel. Für viele undenkvon 16 bis 18 Uhr in der Kleintier- bar, in manchen Ländern aber
gängige Praxis: die Zusammenarpraxis Rosenwinkel.
beit von Heilern und Ärzten! Ob
diese Kooperationsvariante sinnSitzung des DRK
voll ist und was für Vorteile daraus
Semmenstedt. Die Mitglieder erwachsen könnten, wird von verdes DRK-Ortsvereins Semmen- schiedenen Seiten beleuchtet. Es
stedt treffen sich zu ihrer Jahres- geht grundsätzlich darum, zum
sitzung am Mittwoch, 4. März, um Wohl der Patienten Heilungspro19 Uhr im „Gasthof zur Linde“. zesse zu beschleunigen und zu
Auf der Tagesordnung stehen der erleichtern. Dass dies möglich ist,
Jahresbericht der Vorsitzenden zeigen verschiedene Beispiele.
und die Berichte der verschiede- Wie immer gibt es im Anschluss
nen Amtsinhaber. Außerdem
muss ein Kassenprüfer neu geSophie, Liv Grete, Lilian und Finja schätzten bei dieser Aufgabe wählt werden und es gibt einen
die Seitenzahl eines zugeschnürten Romans.
Fotos: Kutzner Ausblick auf 2015.
an den Vortrag die Möglichkeit zu
einer Diskussionsrunde. Anmeldung und Info bei Barbara Hauser
unter Tel. 01577- 3199444 oder
www.hauser-energetik.de. Vortrag am Donnerstag, 5. März, um
19.30 Uhr im Harztorwall 5. Eintritt 6 Euro.
Am Donnerstagvormittag findet
um 9.30 Uhr wieder eine Meditation, diesmal zum Thema „Kraft
entfalten“ statt. Auch hierzu wird
um Anmeldungen gebeten.
Krambuden 4 · 38300 Wolfenbüttel · schlossapotheke-wf@gmx.de
Kostenlose Tel.-Nr. (08000) 929810
WIR SIND GANZ IN IHRER NÄHE
und bieten Ihnen neben einem reichhaltigen
Arzneimittel- und Zusatzsortiment im Besonderen:
Alternative Medizin Aromatherapie, Biochemie/Schüßler-Salze, Homöopathie
Anmessen von Bandagen, Kompression- und Stützstrümpfe
Blutuntersuchungen Cholesterin differenziert, Cholesterin gesamt, GGT, Glucose,
Harnsäure, HbA1c, INR-/Quickwert
Eigenherstellung von Homöopathie (Abfüllen von Kleinstmengen), Teemischungen
Krankenpflege z. B. Kompression- und Stützstrümpfe
Pflegende Kosmetik Bioderma, Caudalie, Eucerin, Lierac, Olivenölpflege
(Medipharma), Vichy, Weleda
Rosenmontag in der Wilhelm-Busch-Grundschule
Wolfenbüttel. In der Wilhelm-Busch-Grundschule wurde am Rosenmontag ausgelassen Karneval gefeiert. Prinzessinnen, Ninjas,
Cowboys, Eisköniginnen und viele andere Narren waren zu der Party in die Grundschule an der Cranachstraße gekommen. Nachdem zunächst zwei Stunden in den Klassen gespielt und gefrühstückt wurde, traf man sich zur Prunksitzung in der Pausenhalle.
Alle Klassen und die Lehrer liefen über den Laufsteg und präsentierten ihre phantasievollen Kostüme. Viele Kinder erzählten Witze
und wurden mit einem Tusch und kräftigem Applaus belohnt. Im Anschluss daran wurde wieder in den Klassen gefeiert. Natürlich
feierte auch das Team der OGS in der Lern- und Angebotszeit am Nachmittag fröhlich weiter.
Foto: Privat
Machen Sie mehr
aus Ihrer Rente.
Sparen Sie bei der Miete,
aber nicht bei Ihrer
Wohn- und Lebensqualität.
Am Exer 10 b
38302 Wolfenbüttel
Tel. 05331 / 407-0
www.wobau-wf.de
Trauer in
Bewegung
Wolfenbüttel. Der Wolfenbütteler Hospizverein lädt am Sonntag, 1. März, in der Zeit von
14.30 bis etwa 17 Uhr zu seiner
Reihe „Trauer in Bewegung“
ein. Geplant ist dieses Mal ein
Besuch im Stöckheimer Zoo
„Arche Noah“, zu dem interessierte Trauernde willkommen
sind. Treffpunkt zur gemeinsamen Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist um 14.30 Uhr auf
dem Parkplatz an der Ecke
Harztorwall/Lange
Straße,
gegenüber dem Lessingtheater.
Während des Zoobesuchs können sich Menschen in ähnlicher
Situation kennen lernen, sich in
freundlicher Atmosphäre begegnen und austauschen. In
der Gemeinschaft finden die
Teilnehmer auch Stärkung und
Trost. Eine Anmeldung ist nicht
erforderlich, die Teilnahme ist
kostenlos.
Spez. Beratungsgebiet für Aromatherapie, Biochemie/ Schüßler-Salze, Homöopathie, Kosmetik
Verleih von Babywaage, Blutdruckmessgeräte, Blutzuckermessgerät, Gesundheitsbücher, Inhalatoren, elektrische Milchpumpen (Ardo-Intervallmilchpumpe)
Weitere Tests für BMI (Body-Mass-Index), Blutdruckmessung, Borreliose-Gen
Test von Zecken (Frühjahr bis Herbst), Körperfettmessung
Überprüfung von Erste-Hilfe-Schrank (Firmen), Hausapotheke, Kfz-Verbandkasten,
Reiseapotheke
Aus der Region
Seite 4
25. Februar 2015
Ein Großteil der Teilnehmer beim Karate in Schöppenstedt.
Zeitreise in die Bronzezeit
Schladen. Beim 4. Winterabend entführte Sarina Lesinski die
Zuhörer in die Bronzezeit. Aus ihrem Roman „In der Barke des
Mondes“ las sie mit ihrer wohlklingenden Stimme über die Wanderung von Almeas Sippe, die die Seherin mit der Himmelsscheibe leitete. Geheimnisvoll wurde es für Camilla in der heutigen
Zeit, die in ihren Träumen diese Reise begleitet und von ihrer
Oma und einem alten Professor unterstützt wurde, den Zeitsprung zu wagen. In der Pause wurden bei Met und rustikalen
Brothäppchen die tollen Handarbeiten mit Brettchenweberei und
die anderen Bücher der Hobbyarchäologin erkundet. Die Mittelalterfans Doris Krause und Christine Beutz hatten sich zeitlich
passend gekleidet. Die Bücher wurden erklärt und signiert. Ihr
nächstes Büchlein hatte die Autorin für Grundschulkinder
geschrieben. Dort reist Florian ins Mittelalter zurück und erlebt
dort das alltägliche Leben eines gleichaltrigen Ziegenhirten mit.
Im Buch für die älteren Schüler geht es um den Sachsenspiegel
und wie früher Gericht gehalten wurde. Als Abschluss gab Sarina Lesinski noch eine lustige Geschichte zum Besten, die im
Sommer 1979 in der DDR spielte. Danach mussten alle wieder
aus der Vergangenheit auftauchen.
Foto: privat
Fotos: Rosenthal
Karate-Dojo FC Sambleben hatte Shihan Hideo Ochi zu Gast:
Chief Instructor des DJKB Deutschland kam
Sambleben. Nach drei Jahren hatte das Karate-Dojo FC Sambleben
wieder einmal den Chief Instructor
des DJKB Deutschland, Hideo
Ochi (8. Dan), in Schöppenstedt zu
Gast. Franz Osarko, Trainer des
Karate FC Sambleben, begrüßte
den Gast.
„Shihan Hideo Ochi ist Chief Instructor des DJKB Deutschland
und Vertreter der Japan Karate Association für West Europa“, erklärte Osarko. 180 Teilnehmer der Karateka haben den Weg nach
Schöppenstedt gefunden. Sie kamen aus ganz Norddeutschland,
aus Berlin, Kiel und Flensburg. An
dem abwechslungsreichen Training in der Schöppenstedter
Sporthalle hatten alle großen
Spaß.
Die Teilnehmer nutzten die Pause
zwischen den Trainingseinheiten
zur Erholung und einem kleinen
Imbiss. Viele der Teilnehmer nah-
men die Gelegenheit wahr, sich
ihre Karate-Ausweise vom Gasttrainer unterschreiben zu lassen.
Viele Karate-Kinder ließen sich ihre
Gürtel signieren, was Shihan Hideo
Ochi mit Vergnügen tat.
Für ihre 20-jährige Vereinsmitgliedschaft und langjährige TrainerTätigkeit wurde Ulrike Götz in diesem Rahmen mit einer Urkunde
und einem Präsent geehrt.
Nach beendetem Training fanden
Farbgurtprüfungen statt. 25 Karateka legten Prüfungen vom 8. Kyu
(Gelbgurt) bis zum 1. Kyu (Braungurt) ab. Die Prüfer Franz Osarko
und Ulrike Götz waren mit der
Leistung der Prüflinge zufrieden.
Trainer Osarko bedankt sich bei allen Helfern, die auch für das gute
Essen gesorgt und den Lehrgang
engagiert mitgetragen haben. Sein
Dank gilt auch der Stadt Schöppenstedt, die für die Veranstaltung
die Samtgemeinde-Turnhalle kurzfristig zu Verfügung gestellt hat.
„Wir hoffen, Trainer Hideo Ochi in
zwei Jahren wieder bei uns begrüßen zu können“, sagte Osarko.
Wer Interesse am Karate-Sport
hat, ist beim Anfänger-Kurs ab
Mittwoch, 4. März, 19 Uhr in der
Samtgemeinde-Turnhalle
in
Schöppenstedt willkommen.
Bei der Ehrung (von links): Hans-Joachim Meyer, Ulrike Götz,
was Shihan Hideo Ochi und Franz Osarko.
Maßnahmen zur
Krähenvergrämung
Dohlen balzen am
St.-Stephanus-Kirchturm
Schöppenstedt. Die Dohle ist die kleinste Art aus der Familie der
Rabenvögel. An dem grauen Hinterkopf und Nacken ist sie zu erkennen. In unserer Region ist sie ein seltener Brutvogel und zu
schützen. In Ruinen, größeren Parkanlagen, Alleen und auf
Kirchtürmen in Städten kann man die Dohle beobachten. Sie ist
ein geselliger Vogel und lebt gern in Kolonien. Sie bauen ihre
Nester in Baumhöhlen, Nischen und Mauern alter Gebäude. Das
Nest besteht aus Zweigen, wobei die Nestmulde mit Strohhalmen, Haaren und Federn ausgepolstert wird. Sie brüten einzeln,
aber auch gern in Kolonien. Schon Ende Februar/Anfang März
balzen die Dohlen. Sie suchen dann eine Nisthöhle auf, um mit
dem Nestbau zu beginnen. Das Gelege besteht aus 4 bis 6 Eiern.
Vom Weibchen wird das Gelege ca. 18 Tage lang bebrütet. Die
Jungen bleiben etwa vier Wochen im Nest; die Nahrung besteht
hauptsächlich aus Insekten, die von den Altvögeln unermüdlich
herbeigeschafft werden. Die Jungen halten sich noch lange in
Gesellschaft der Altvögel auf. Seit einigen Jahren brütet die Dohle in künstlichen Nistkästen im Schöppenstedter Kirchturm.
Foto: Rolf Jürgens
Wolfenbüttel. Voraussichtlich
am kommenden Donnerstag, 26.
Februar, und am Freitag, 27. Februar, finden auf dem Harztorwall
Maßnahmen zur Krähenvergrämung statt. Aus Verkehrssicherheitsgründen ist es erforderlich,
den Harztorwall zwischen dem
Katasteramt und der Einfahrt
zum Parkplatz Robert-EverlienPlatz/Fischerstraße jeweils in der
Zeit von 9 Uhr bis 15 Uhr voll zu
sperren. Eine Umleitungsbeschilderung über Harzstraße beziehungsweise Lange Straße –
L 495 – Halchtersche Straße –
Bahnhofstraße ist ausgeschildert. Daneben werden die dort
vorhandenen Parkplätze ebenfalls für die beiden Tage gesperrt.
Alle Verkehrsteilnehmer werden
gebeten, die geänderten Verkehrsverhältnisse zu berücksichtigen und die Haltverbotsregelungen strikt zu beachten. Ordnungswidrig abgestellte Fahrzeuge müssten ansonsten gegebenenfalls kostenpflichtig umgesetzt werden.
Leistungsnadeln wurden im Achimer
Schießclub vergeben
Achim. Im Mittelpunkt der Jahressitzung des Achimer Schießclubs konnte der zweite Vorsitzende
Rainer Meier mit dem Vorsitzenden Matthias Reiner die Leistungsnadeln im SC vergeben, um die
sich die Schützinnen und Schützen bemüht hatten. Diese bekamen Claudia Wienecke, Martina Niestrop, André Schliephake, Christa Meier, Karin Schulz, Beate Bitter und Horst Schönfelder überreicht. Selbstverständlich sind die stolzen Gewinnerinnen und Gewinnern mit dem Dreifachen „Gut
Schuss“ bedacht worden. Auf dem Foto: Nach der Ehrung (v. l.): Rainer Meier, Claudia Wienecke,
Matthias Reiner, Martina Niestrop, André Schliephake, Christa Meier, Karin Schulz, Beate Bitter und
Horst Schönfelder.
jr/Foto: Rosenthal
Quiet Night in der KuBa-Halle:
Ayke Witt:
Rock mit Gefühl
Kinderfeuerwehr Warle feiert Fasching
Warle. Auch in diesem Jahr fand wieder eine Faschingsfeier der Kinderfeuerwehr im örtlichen Feuerwehrgerätehaus statt. Drei Betreuer sowie 18 Kinder kamen verkleidet am Rosenmontag und brachten Kleinigkeiten zum Essen oder Trinken mit. Somit gab es ein
buntes Buffet mit süßem aber auch gesundem Essen. Viel Spaß hatten die Jungen und Mädchen beim „Stopp-Tanz“, der „Reise nach
Jerusalem“ aber anders herum und einem Reaktionsspiel um die Süßigkeiten. Nach eineinhalb Stunden endete das bunte Programm
für die Kinder und die Prinzessin, Pipi Langstrumpf, Spiderman, die Geister und Gärtner und so weiter gingen fröhlich nach Hause
und freuen sich schon auf die nächste Faschingsfeier.
at/Foto: Andreas Thurm
Wolfenbüttel. Am morgigen Donnerstag, 26. Februar, um 20 Uhr
ist es wieder soweit. Das Rockbüro Wolfenbüttel veranstaltet in
Zusammenarbeit mit der KuBaHalle eine weitere Quiet Night.
Ayke Witt, Vocal, Guitar, Frontmann, Macher, Arrangeur der
Newcomerband „Skyle“ aus Klein
Twülpstedt (Helmstedt) Singer/Songwriter mit Leidenschaft und
Spiel in der Stimme. Coversongs
aus den aktuellen Charts, Klassiker aber auch eigene Songs gehören in sein Repertoire – handgemacht und mit persönlicher
Note.
Seine gefühlvollen Rockballaden
sorgen für Gänsehaut. Mit Chartreißern unterstützt durch lockere
Live-Performance bringt er den
Saal zum Toben. Technische
Spielereien sind dabei sein
Steckenpferd.
Vollblutmusiker mit Hang zur Perfektion, die er locker aus dem Ärmel zu schütteln scheint.
Ob solo, als Straßenmusiker oder
gemeinsam mit der Band auf großen Bühnen, wie als Vorband von
„Revolverheld“, beim „Rock im
Allerpark“ oder dem Braunschweiger Magnifest, liebt er das
Spiel mit dem Publikum – immer
authentisch, verpackt mit Witz
und Charme.
Persönliches Highlight: Finale der
TV-Musik-Show „Keep Your Light
Shining“ des TV-Senders ProSieben.
Ayke Witt.
Foto: Veranstalter
Alles in allem: Modernes musikalisches Entertainment, welches
jeden mitreißt.
Der Eintritt für die Quiet Nights ist
frei. Die Künstler lassen einen Hut
herumgehen.
Bands, die sich bewerben wollen,
können sich direkt beim Rockbüro melden. Bürozeiten werktags
von 10 bis 13 Uhr, Di. + Do. von
10 bis 15 Uhr. Telefon 05331–
7108666
Aus der Region
25. Februar 2015
Seite 5
Bundesakademie für kulturelle Bildung:
Team wächst weiter
Wolfenbüttel. Nachdem die
Bundesakademie bereits im vergangenen Jahr vier neue (feste)
Mitarbeiterinnen eingestellt hat,
beginnt auch 2015 mit einer personalen Verstärkung für das
Team des Fortbildungshauses.
Seit Januar werden die Gäste der
Akademie von Nicole Wildrich
und Heidegred Kirchberg an der
Rezeption begrüßt und eingewiesen. Darüber hinaus ist Lukas
Bergmann seit Ende Februar als
Referent für die beiden Musikprojekte »TOUCH:MUSIC« und »Musik.Stimme.Sprache« mit an
Bord. Der Musiker, der in seiner
Band »Crepes Sucette« Geige
spielt, hat vor kurzem seinen Abschluss in Musikwissenschaft
und Kulturmanagement an der
Universität Weimar gemacht.
»Lukas Bergmann haben wir bereits voriges Jahr als Praktikanten schätzen gelernt. Wir freuen
uns, ihn jetzt fest in unserem
Team dabei zu haben. Auch über
die Verstärkung an der Rezeption
sind wir sehr froh und hoffen, den
Service für unsere Gäste somit
noch weiter ausbauen zu können«, sagt Direktorin Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss.
Neu im Team der Bundesakademie: Lukas Bergmann
Lukas
Bergmann:
Referent
»TOUCH:MUSIC«
und
»Musik.Stimme.Sprache«
Im Projekt »TOUCH:MUSIC«, das
mit der Universität der Künste
Berlin durchgeführt wird, sollen
Anwendungsperspektiven des
Musizierens mit Tablets und
Smartphones erforscht werden.
Darüber hinaus soll eine Qualifizierungsreihe entwickelt werden,
die Musikerinnen und Musiker
befähigen soll, künstlerisch mit
Tablets und Smartphones zu arbeiten, um musikalische Gestaltungsprozesse von Kindern und
Jugendlichen zu unterstützen.
Das Verbundprojekt »Musik als
Stimme.Sprache« mit der Leuphana Universität Lüneburg hat die
Entwicklung einer Weiterbildung
für Vokalkünstler zur experimentellen ästhetischen Arbeit mit
Kindern zwischen fünf und zehn
Jahren zum Ziel. Dabei geht es
einerseits um das Kennenlernen
eines Segments zeitgenössischer
Musik und Performancekunst in
elementarer Form, andererseits
um die Unterstützung von
Sprachbildungsprozessen durch
experimentelle Stimmarbeit.
Benefizkonzert für „Heart for Ethiopia“
Braunschweig. Zum Benefizkonzert zugunsten von Heart for Ethiopia e. V. laden die Schülerinnen
und Schüler der New Yorker Musischen Akademie im CJD Braunschweig am Sonntag, 1. März, um
15 Uhr ein. Der Eintritt zum Konzert im Michael & Titika Schmidt Saal der New Yorker Musischen
Akademie im CJD Braunschweig am Neustadtring 9 in Braunschweig ist frei. Während der Pause
werden Getränke und Kuchen angeboten. Der Erlös aus dem Verkauf kommt Heart for Ethiopia e. V.
zugute. Am Ende des Konzertes wird um eine Spende für den Verein Heart for Ethiopia gebeten. Am
Freitag, 6. März, startet bereits zum fünften Mal ein Team der HTG-Klinik (auf dem Foto) zu einem
Hilfseinsatz auf dem afrikanischen Kontinent. Gut zwei Wochen lang werden Ärzte, Kardiotechniker
und Pflegekräfte der Klinik Kinder und junge Erwachsene in der äthiopischen Hauptstadt Addis
Abeba am offenen Herzen operieren. Ohne die Hilfe aus Braunschweig hätten diese Kinder keine
Zukunft.
Foto: privat
So groß wie hier in Celle wird auch in der Wolfenbütteler Kommisse wieder das Interesse an der
12. Handgemacht-Messe sein.
Fotos: Veranstalter
12. Handgemacht – vom 27. Februar bis 1. März in der Kommisse:
Anzeige
KunstHandwerk und Kurioses
Wolfenbüttel. Bereits zum 12. teln, Tüchern, Schals und Stul- cher Stellwag aus Neumünster
Mal treffen sich am langen Wo- pen, Hüten und Mützen; Hand- fertigt nach Maß passende Gürchenende vom 27. Februar bis 1. werkliches gibt es im Töpfereibe- tel, die Bürstenmacherei des BlinMärz 35 ausgesuchte Künstler reich: Gartenkeramik, Pflanzgefä- denhilfswerks e.V. aus Dresden
und Kunsthandwerist eine der letzten ihrer
ker, die aus der geArt und fertigt robuste
samten Bundesrepulanglebige Bürsten und
blik sowie dem AusBesen nach eigenen Entland anreisen, zu eiwürfen. Karina Weiß aus
nem
hochwertigen
Buchholz zeigt vor der ofKunsthandwerkerfenen Flamme die Hermarkt in Wolfenbüttel.
stellung von Glasperlen
Die historische Komaus Muranoglas. Wer almisse ist mit ihrem
tes Silberbesteck übrig
kleinen Saal und den
hat, ist bei der Schmuckbeiden Gewölbekelwerkstatt meinardus aus
lern ein idealer Ort,
Dörpen richtig. Sie fertigt
um dieser Ausstellung
aus Omas ausrangiertem
einen angemessenen
Essbesteck SchmuckRahmen zu geben.
unikate. Aus GroßenkneDie Aussteller sind
ten kommt Günter Kruse.
zum großen Teil proDer Glasbläser formt aus
fessionell arbeitende
alten Getränkeflaschen
Das Gewölbe der Kommisse bietet das passende
Kreative, die ihre Werherrliche Leuchtobjekte.
Ambiente für Kunsthandwerk.
ke in der eigenen
Der Markt wird ergänzt
Werkstatt bzw. dem
durch regionale Speziaeigenen Atelier fertigen.
ße oder künstlerische Objekte. litäten wie handgesiedete Seifen,
Dann Glaskunst als Schmuck und Käse, Schinken- und WurstspeziIm textilen Bereich werden aus- Objekte, feines Holzdesign aus alitäten aus Österreich, handgegefallene Kreationen aus Wachs, verleimten Formhölzern, so machte Liköre und Bonbons,
Stoff und Filz, Walk und Wolle ge- Schneidbretter oder auch ausge- skandinavische Lakritze, seltene
zeigt, es gibt Mode für Kinder und fallene Tisch- und Wandlampen. Gewürze wie Dips und verschieErwachsene, Gewebtes und Ge- Vielerlei Bilder, Grafiken und Ra- dene Senfsorten.
stricktes sowie Wohnaccessoires. dierungen, dreidimensionale KarAuch die Schmuckdesigner zei- ten, Schmiedearbeiten, Kerzen, Der Markt ist am Freitag und
gen ein großes Angebot an Gold- Gesundheits-Wohlfühl-Wärme- Samstag von 10 bis 18 Uhr und
und Silberschmuck, Schmuck kissen, Dekorationen für Haus am Sonntag von 11 bis 18 Uhr
aus edlem Glas und Schmuckes und Garten, auch schöne und geöffnet. Der Eintritt in die Komaus Mineralien, Fossilien, Holz ausgefallene Leuchtobjekte aus misse ist am Freitag frei, am
und Perlen.
Treibholz.
Samstag und Sonntag kostet es
Dazu viele Accessoires bis hin zu Verschiedene Künstler zeigen ihr für die Besucher 2 Euro. Kinder
Ledertaschen und Beuteln, Gür- Handwerk vor Ort. Der Gürtelma- haben freien Eintritt.
*
%
0
6
Räumungs
Großer
...mit vollen
GarantieLeistungen!
Teil-
!
e
g
a
T
e
g
i
n
e
w
Nur noch
Verkauf
Bis zu
Räumungs
Rabatt!
...auch auf
wegen Umbau & Umgestaltung!
ZZum
um sofort
s
sofortigen
tig
g Räumungsverkauf freigegeben:
n::
Wohnwände
Wohnw
W
Schlafzimmer
Speisezimmerr
u.v.m.
u.v
u.
u
.vv.
v.m
.m
m..
*Alle nicht anders gekennzeichneten Preise sind
Abholpreise. Preisbasis ist der empfohlene HerstellerListenpreis. Alle Angebote gelten nicht für unseren
SB-Möbelmarkt Express. Rabatte nicht gültig für bereits
getätigte Aufträge, Aktionsware, skontierte Preise, Online-Angebote sowie die Firmen Henders & Hazel, Paidi,
Miele, Ruf, Puhlmann und Leonardo Living. Nicht mit
weiteren Rabatten kombinierbar. Irrtümer, Satz- und
Druckfehler vorbehalten.
uf
envverkau
wische
ACHTUNG: Zw
urr
n
s
e
lle
a
d
n
un
n
allte
orbeha
vo
ch
orrat reicht! No
er Vo
e de
solange
ß!
ro
ng
se
rie
l
ist die Auswah
Telefon 05341 22230 · Hüttenblick 4 · 38304 Wolfenbüttel-Adersheim
Montag bis Freitag 10.00-18.30 Uhr & Samstag 10.00-18.00 Uhr
Möbelhof Adersheim GmbH & Co. KG
TRV KW 9/15
Po
P
ollsstte
erg
rga
arrn
niitu
turre
en
Polstergarnituren
Aus der Region
Seite 6
25. Februar 2015
WSV-Kollektion
Wolfenbüttel. Am Freitag, 27. Februar, veranstaltet der Wolfenbütteler Schwimmverein einen Zusatztermin für die Anprobe der
neuen WSV-Kollektion von 17.30
bis 20 Uhr in der Gymnastikhalle
am Fümmelsee. Die Sport- und
Funktionsbekleidung steht in vollständigen Größensätzen und verschiedenen Farben sowohl für
Kinder und Jugendliche als auch
Die Rhythm-&-Folk-Band „New Branch“ wird auf der „bluenoteAcoustic-Stage“ aufspielen.
Foto: Veranstalter
Am 28. Februar im Schloss:
„New Branch“:
Rhythm & Folk
Wolfenbüttel. Für Samstag, 28.
Februar, 20 Uhr, hat der Verein
„bluenote“ eine regionale Band
ins Schloss eingeladen – die
Rhythm-&-Folk-Band
„New
Branch“ wird auf der „bluenoteAcoustic-Stage“ aufspielen. Alle
Mitglieder dieser Band kommen
aus der Region und bringen viel
Bühnenerfahrung mit.
Ihre Musik ist „New Branch“, also
ohne Niederlassung. Sie schwebt
zwischen Latin, Blues, Soul und
Irish Music, sie lässt sich nicht
einordnen. Aber so manche, von
den vier Musikern hervorragend
interpretierte, liebgewonnene Melodie der letzten 30 Jahre wird
zum Mitsummen oder -singen
einladen. „New Branch“ will Spaß
machen, und so stehen Rhythmus und mehrstimmiger Gesang
immer im Vordergrund.
„New Branch“ – handgemachte
und rhythmisch-melodiöse Musik, die nie langweilig wirkt, sondern Stimmung in den grauen Februar bringt.
Karten gibt es bei der Touristinfo
Wolfenbüttel, in jeder anderen
Kartenvorverkaufsstelle und im
Internet über www.reservix.de.
Weitere Infos sind bei bluenote
e.V. c/o Horst Krups, Tel.: 05331/
45384, bluenote-wf@web.de und
www.bluenote-wf.de zu bekommen.
Finissage der
Dexel-|Ausstellung
Braunschweig. Mit einer Finissage endet die Ausstellung „Walter
Dexel (1890 – 1973) – Konstruierte Welten“ am Sonntag, 1. März,
im Städtischen Museum Braunschweig, Haus am Löwenwall,
Steintorwall 14. Führungen sind
um 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr
vorgesehen. Besucher sind eingeladen, die erfolgreiche Sonderausstellung mit zu verabschieden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Für Kinder ist ein einfallsreiches Programm, ganz nach Walter Dexels Art, vorgesehen. Der
Eintritt ins Museum ist frei. Die
Führungen kosten 3 Euro pro Person (ermäßigt 1,50 Euro). Die Materialkosten des Kinderprogrammes betragen 5 Euro pro Kind.
Bis Ende Februar besteht noch
die Möglichkeit, die Ausstellung
im Haus am Löwenwall auf eigene Faust auch dienstags bis 21
Uhr zu erkunden. Ab 1. März wird
das Haus am Löwenwall seine
Öffnungszeiten
ändern
und
dienstags bis sonntags jeweils
von 10 bis 17 Uhr geöffnet sein.
Erwachsene zur Verfügung. Kollektion und Design sind in enger
Zusammenarbeit zwischen dem
Vorstand und Skiwart Andre Volke
entstanden.
Produzent ist die Firma Eleven
Sportswear. Eine direkte Bestellung vor Ort ist nach geleisteter
Vorauskasse möglich. Weitere
Auskünfte und Informationen unter: skiwart@wsv21.de.
DRK Salzdahlum
Salzdahlum. Die Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsverbandes Salzdahlum findet statt
am Freitag, 27. Februar, um 19
Uhr im Gemeindesaal der Kirchengemeinde, Braunschweiger
Straße 14. Im Rahmen der JHV
hält Frau Vogelsang einen Vortrag
zum Thema „Altenpflege“.
Nach der Veranstaltung wird ein
kleiner Imbiss gereicht.
Jan Delay.
Mahnwache zu Asse II & Co. am Montag:
Zwischenlagerstandort und Giftmüll
Wolfenbüttel. Die Diskussion um
eine vergleichende Standortsuche für ein Zwischenlager für den
zu bergenden Müll aus der
Schachtanlage Asse II wurde auf
der jüngsten Sitzung der Begleitgruppe erneut verschoben.
Auf der Mahnwache soll besprochen werden, wie die Menschen
hier auf eine vergleichende
Standortsuche drängen können,
damit nicht nur nach einem „geeigneten“ Standort mit direktem
Zugang zum Betriebsgelände der
Schachtanlage Asse II gesucht
wird – wie das BfS es plant. Hier
wären die Abstände zur Wohnbebauung nur ca. 0,5 – 1 km. Die
Bürgerinitiativen erwarten die Betrachtung des Strahlenrisikos
nicht nur im Hinblick auf mögliche
Transporte, sondern auch für das
Langzeitzwischenlager.
Dass auch hochtoxischer Giftmüll
in Asse II lagert, wird meistens
nicht erwähnt. Dabei lagern dort
mindestens 497 Kilogramm Arsen, dazu kommen tonnenweise
Blei und Quecksilber. Zwar wird
von den Behörden häufig abge-
Foto: privat
Jan Delay & Disko No. 1 kommen in die Stadthalle:
Rock zum Tanzen
Braunschweig. Es ist soweit: Jan
Delay und die Disko No. 1 sind zurück! Wort auf der Straße ist: sie
haben sich Leder und Nieten an
ihre Anzüge geheftet und ein bombastisches Rockalbum aufgenommen. Rock, zu dem Mädchen tanzen wollen. Nun machen sie sich
endlich wieder auf den Weg, um
mit neuem Sound sämtliche Ortschaften der Republik wegzupu-
sten. In gewohnt glamouröser Abriss-Manier. Mit Background Chor
(Delaydies), Bläsern (Jonny Blazers) und allem Zipp und Zapp.
Jan Delay & Disko No. 1 kommen
am 15. März in die Stadthalle. Einlass ist um 18.30 Uhr, Konzertbeginn 20 Uhr. Karten gibt es an allen
bekannten Vorverkaufsstellen. Sie
kosten im Vorverkauf 38,57 bis
41,95 Euro.
wiegelt, giftige Stoffe wie Arsen,
Quecksilber und Blei seien grundsätzlich auch in dem eingelagerten radioaktiven Abfall enthalten.
Das macht sie aber nicht ungefährlicher. Der „Stern“ berichtete
schon 2009, dass die Gifte eben
nicht nur als Bestandteile des
Atommülls eingelagert wurden,
sondern auch quasi in Reinform.
Es handelte sich um „Pflanzenschutzmittel“, das Arsen enthielt
und damit unverkäuflich wurde,
weil Arsen seit mehr als 30 Jahren
auch in Pflanzenschutzmitteln
verboten ist. Das Halbmetall Arsen ist stark toxisch – bereits 0,1
Gramm können für einen Menschen tödlich sein.
Die Veranstalter der Mahnwache,
die Wolfenbütteler AtomAusstiegsGruppe (WAAG) und die
BürgerAktion
Sichere
Asse
(BASA), laden alle Interessierten
ein, sich zu informieren und zu
diskutieren. Die Mahnwache findet kommenden Montag, 2. März,
ab 18 Uhr vor Seeliger, Lange
Herzogstraße 63 in Wolfenbüttel,
Ahlum. Die Sportfreunde Ahlum führen am 13. März ab 19 Uhr im
statt.
Sportheim ihre Jahreshauptversammlung durch. Die letzten EinGut informiert
zelheiten wurden vor kurzem mit Horst Hämmerli abgesprochen.
Vorstand hofft auf eine gute Beteiligung und ist für AnregunWolfenbütteler Der
gen sowie Verbesserungsvorschläge immer dankbar.
Schaufenster
Foto: S. Hauptstein
Sportfreunde blicken zurück
toom Baumarkt Wolfenbüttel veranstaltet vom 2. bis 7. März eine Aktionswoche:
Umwelt bewahren,
Lebensräume schützen
Hundesportgruppe am Schützenplatz
Wolfenbüttel. Das erste Stadttraining der Hundesportgruppe Wolfenbüttel in diesem Jahr fand
kürzlich am Schützenplatz statt: ein wichtiger Bestanteil der Verkehrsbegleithundeprüfung, der
auch zum Hundeführerschein gehört. Langsam aber sicher kommen die Mitglieder aus ihrem
Winterschlaf zurück ins Vereinsleben. Die Hundesportgruppe Wolfenbüttel bietet den Hundebesitzern nicht nur „Sitz-Platz-Fuß“, sondern auch Leinenführigkeit, die Gruppenarbeit, das Erlernen
von Sozialkompetenz, Welpengruppen/Spielen sowie Breitensport. Ein kostenloses Probetraining
bieten die Ausbilder mittwochs ab 16 Uhr und samstags ab 15 Uhr an. Weitere Infos erteilt die 1.
Vorsitzende Brigitte Wingerning unter 05341/1889223.
Foto: Verein
14. Preisskat des Ortsrates
Atzum. Der Ortsrat veranstaltete seinen traditionellen Preisskat im Dorfgemeinschaftshaus. Ortsbürgermeister Jürgen Lingelbach begrüßte die Skatbegeisterten. Dann übergab er die Leitung an
Ortsratsmitglied Erich Faber, der das Turnier in gewohnt lockerer und routinierter Art durchführte.
Für das leibliche Wohl sorgte der Ortsrat mit Würstchen, Braunschweiger Bier und diversen alkoholfreien Getränken. Manch unglücklich verlorenes Spiel konnte die Freude an dem Nachmittag
nicht trüben. Alle verlebten harmonische und schöne Stunden. Am Ende warteten alle gespannt
auf die Ergebnisse. Die gespendeten Atzum-Skat-Medaillen wurden nach erfolgreicher Auswertung von Ortsbürgermeister Jürgen Lingelbach überreicht. Den ersten Preis, eine Gans und die
Skatmedaille in Gold, erhielt Erich Faber (vorn 4. v. l.). Die Skatmedaille in Silber für den 2. Platz,
erhielt Volker Fischer (vorn 5. v. l.). Der Letzte, Dieter Oppermann (vorn kniend), war vor einem
Jahr noch Zweiter. Er erhielt die Skatmedaille in Schwarz. So ist Skat! Mal gewinnt man, mal verliert man. Dank Atzumer Sponsoren konnte jeder mehrere, schöne Preise mit nach Hause nehmen.
Der nächste Preisskat kann 2016 kommen.
Foto: privat
Wolfenbüttel. toom Baumarkt in stark gefährdeten Schreiadlers. verkaufter Nisthilfe wieder einen
Wolfenbüttel veranstaltet vom 2. Kunden, die sich selbst aktiv für Euro an den NABU. Die Spende
bis zum 7. März eine Aktionswo- Vogelschutz und Artenvielfalt en- kommt dem Schutz des Schreiche zum Thema „Artenvielfalt“ gagieren möchten, können im adlers zugute – der Naturschutzund unterstützt
verband setzt sich
erneut den Naturseit Jahren für den
schutzbund
Erhalt des seltenen
Deutschland
Greifvogels ein.
(NABU)
e.V.
Der respektvolle
Insektenschutz im
Umgang mit Umeigenen Garten
welt und Natur –
Mit bunten Mitdafür steht toom
mach-Aktionen,
Baumarkt.
Ein
spannenden Inforwichtiger Aspekt
mationen für Groß
einer nachhaltigen
und Klein und eiEntwicklung ist
nem breiten Sortider Erhalt von Lement an Nisthilfen,
bensräumen und
Insektenhotels und
RückzugsmögFutterstationen
lichkeiten für heizeigt der toom Baumische Tierarten.
markt in WolfenbütDaher findet vom Um respektvollen Umgang mit der Umwelt geht es bei der tel in der NachhalFoto: shutterstock tigkeitswoche vom
2. bis zum 7. März Aktionswoche bei toom Wolfenbüttel.
unter dem Motto
2. bis zum 7. März,
„Respektvoller Umgang mit der toom Baumarkt in Wolfenbüttel wie einfach es ist, sich am Schutz
Umwelt“ eine informative Woche aus einem breiten Angebot an von Bienen und anderen Insekten
für Groß und Klein statt. Kunden Nisthilfen für Insekten und Wild- zu beteiligen. Während der Akkönnen sich im toom Baumarkt in vögel wählen. Denn besonders in tionswoche erhalten Kunden InWolfenbüttel rund um das um- den Stadtgebieten sind natürliche formationen und Tipps zur Anfangreiche Sortiment an Insekten- Nistmöglichkeiten rar geworden: wendung der Insektenhotels.
hotels, Nistkästen und Futtersta- Nur noch selten finden die Tiere
tionen informieren und erfahren, auf Anhieb geeignete Plätze für Am Samstag, 7. März, von 10 bis
wie sie selber zum Artenschutz den Nestbau. Auch nützliche In- 14 Uhr sind im toom Baumarkt in
und dem respektvollen Umgang sekten wie Bienen, Schmetterlin- Wolfenbüttel vor allem die Kinder
mit der Umwelt beitragen können. ge und Co. sind stets auf der Su- gefragt: In einer Bastelaktion bauDarüber hinaus schafft die Bau- che nach Unterschlupf im Garten. en die Kleinen mit Naturmateriamarktkette Aufmerksamkeit für „Gerade zum Beginn der Brutsai- lien wie Holz, Schilf, Baumrinde
gefährdete Arten und geht erneut son im Frühjahr sind Nistkästen oder Tonscherben ihre eigenen
mit gutem Beispiel voran: In der und Insektenhotels eine tolle Insektenhotels für den Garten. InAktionswoche unterstützt der Möglichkeit für unsere Kunden, sektenhotels bieten vielen vertoom Baumarkt in Wolfenbüttel den Tieren einen Platz für den schiedenen Insekten perfekte
bereits zum zweiten Mal den Na- Nestbau zu bieten“, so Marktlei- Nist- und Überwinterungsplätze
turschutzbund
Deutschland ter Frank Schöne im toom Bau- und verwandeln sich im Sommer
(NABU) e.V. mit einem Euro pro markt in Wolfenbüttel.
in ein summendes und brummenverkaufter Nisthilfe beim Schutz Während der Nachhaltigkeitswo- des Spektakel für die ganze Faund Erhalt des in Deutschland che spendet der Baumarkt pro milie.
Aus der Region
25. Februar 2015
Seite 7
Kinderkleider- und
Spielzeugbörse
Börßum. Der Förderverein der
Kindertagesstätte Börßum veranstaltet am Sonntag, 1. März, von
15 bis 17 Uhr in der Oderwaldhalle
eine Kinderkleider- und Spielzeugbörse. Anmeldungen nimmt Britta
Bormann per Telefon unter der
Nummer 0 53 34/95 88 99 entgegen. Die Standgebühr beträgt 2,50
Euro plus einen selbstgebackenen
Kuchen. Für Mitglieder ist ein Tisch
frei.
Kinderkleiderbörse
in der EFB
Wolfenbüttel. Am 28. Februar in
Foto: privat der Zeit von 9.30 bis 13 Uhr findet
die Kinderkleiderbörse in den Räumen der Evangelischen Familienbildungsstätte, Dietrich-Bonhoeffer-Straße 1a, statt. Angeboten
wird ein riesiges Sortiment an
Frühjahrs- und Sommerkleidung in
Wolfenbüttel. Der Wolfenbütteler den Größen 104 bis 134. Alle VerSchwimmverein startet im Rahmen kaufsartikel sind übersichtlich
seines Frühjahrsprogramms mit nach Größen in verschiedene Räuneuen Kursen. Ab Montag, 2. me sortiert. Wer modisch und gut
März, steht von 19 bis 20 Uhr erhaltene Artikel zum Verkauf anStep-Aerobic und von 20 bis 21
bieten möchte, kann diese am
Uhr Body-Workout auf dem ProFreitag vor dem Verkaufstermin
gramm. Leiterin ist Nicole Schrader-Märtens. Ab Donnerstag, 5. von 14 bis 19 Uhr abgeben.
März, wird von 17.30 Uhr bis 18.30 Vorschau auf weitere Börsen:
Uhr „BauchBeinePo“ und von 14. März: Kinderkleiderbörse (Grö18.30 bis 19.30 Uhr Pilates ange- ße 140 bis 182), 21. März : Kinderboten. Claudia Ulschmid betreut kleiderbörse (Größe 50 bis 98 und
diesen Kurs. Die WSV-Frühjahrs- Umstandsmode),18. April: Frauenkurse werden in der Gymnastikhal- kleiderbörse.
le am Fümmelsee durchgeführt. Der Eintritt ist frei. Nähere InforWeitere Informationen im Internet mation unter der Telefonnummer
unter: info@wsv21.de.
01 75/1 42 56 57.
Claudia Ulschmid.
WSVFrühjahrskurse
starten
Das Berlin-Brandenburgische Sinfonieorchester unter der Leitung von Chrysanthie Emmanouilidou ist im Februar zu Gast in der
St.-Trinitatis-Kirche.
Fotos: Privat
Besonderes Konzert mit Kammerchor, Sinfonieorchester und Solisten:
Rossini-Messe in St. Trinitatis
Wolfenbüttel. Ein Konzert der besonderen Art erleben die Besucher
am Sonnabend, 28. Februar, um
17 Uhr in der St.-Trinitatis-Kirche.
Dann erklingt die „Petite Messe
solennelle“ von Rossini. Mitwirkende sind der Kammerchor Braunschweig unter der Leitung von Johannes Kruse und das BerlinBrandenburgische Sinfonieorchester unter der Leitung von Chrysanthie Emmanouilidou. Als Solisten
werden Jasmin Zschiesche (Sopran), Swantje Bernhardt (Alt),
Yuedong Guan (Tenor) und Thorsten Schuck (Bass) zu hören sein.
Eintrittskarten gibt es an der
Abendkasse sowie im Vorverkauf
in der Buchhandlung Behr am
Kornmarkt. Rossini gilt als einer
der bedeutendsten Opernkomponisten des Belcanto. Die „Petite
Messe solennelle“ ist eines seiner
wichtigsten geistlichen Werke. Drei
Swantje Bernhardt (Alt)
Jahre nach dessen Komposition
arbeitete Rossini noch eine Orchesterfassung aus. Obwohl mit 90
Minuten Aufführungsdauer durchaus ein großes Werk, wurde die
Komposition von Rossini selbst
mit dem Attribut petite („klein“) bedacht. „Anders als bei anderen
Messen ist die Musik leicht und
unterhaltsam“, sagt Felicitas Nadjib vom Kammerchor Braunschweig. „Das Konzert wird voluminös, die ganze Kirche wird erklingen – für die Besucher ein besonderes musikalisches Erlebnis“,
lädt sie ein.
Der Kammerchor Braunschweig ist
ein gemischter Chor mit zurzeit 60
Sängerinnen und Sängern, die so-
wohl klassische und moderne Oratorien wie auch romantische Chorlieder, Gospels und Popsongs zu
Gehör bringen. Der Kammerchor
Braunschweig führt die RossiniMesse gemeinsam mit dem BerlinBrandenburgischen Sinfonieorchester auf, das ein Amateurorchester mit einer Vielzahl an professionellen Musikern ist. Es führt
sinfonische Musik aller Epochen,
Stilrichtungen und Genres auf.
Regelmäßige Konzerte mit namhaften und erstklassigen Solisten
begeistern immer wieder das Publikum.
Musikfreunde sind bei dem besonderen Musikerlebnis in der St.-Trinitatis-Kirche willkommen.
Protest an den Wolfenbütteler Gymnasien geht weiter:
Schulpersonalvertretungen zum Lehrerprotest
Wolfenbüttel. Vor einem Jahr hatten die drei Wolfenbütteler Gymnasien gemeinsam entschieden, die
Klassen- und Studienfahrten so
lange auszusetzen, bis die Landesregierung die Arbeitszeiterhöhung
für Gymnasiallehrkräfte zurücknimmt. Auch die gestrichene zweite
Stunde Altersermäßigung für Lehrkräfte über 55 Jahren war Inhalt des
Protests. Für die Ü60-Lehrkräfte
bedeutete die Entscheidung der
Rot-Grünen Landesregierung eine
Erhöhung der Arbeitszeit um fast
10 Prozent.
Da die Landesregierung sich bis
jetzt in keiner Weise auf die Gymnasien zubewegt hat, sondern, ganz
im Gegenteil, weitere Mehrarbeit zu
erwarten ist (Einführung der inklusiven Schule, Umstellung auf G9,
neue Gefährdungsbeurteilungen,
Schulgesetznovelle und so weiter),
ist es nur folgerichtig, dass die Wolfenbütteler Gymnasien die Fortsetzung ihrer Protestmaßnahmen be-
schließen. Die Lehrerinnen und
Lehrer des Gymnasiums im
Schloss und des Theodor-HeussGymnasiums stehen weiterhin geschlossen hinter der Maßnahme,
aber auch in der Großen Schule hat
diese Position eine klare Mehrheit
(knapp zwei Drittel). Hier hat eine
Abstimmung dazu geführt, dass im
nächsten Schuljahr theoretisch
Klassenfahrten stattfinden können,
die Entscheidung darüber aber jedem einzelnen Kollegen und jeder
einzelnen Kollegin überlassen wird.
Protest braucht manchmal einen
langen Atem und unbequeme Maßnahmen. Solange die niedersächsische Landesregierung nicht auf die
Gymnasien zugeht, muss der Protest anhalten, sonst geht der Sinn
dieses Arbeitskampfes verloren.
Die Personalvertretungen der Wolfenbütteler Gymnasien: Gymnasium Große Schule, Gymnasium im V.l.: Heribert Haase (GrS), Kerstin Steinmeyer (THG), Sascha Poser
Schloß, Theodor Heus Gymnasium. (GiS).
Foto: privat
Spanien:
Romatomaten
Kl. I
1 kg
Lactalis
Tortenbrie
frz. Weichkäse,
50% Fett i.Tr.
100 g
44. 4
12. 9
AKTIONSPREIS
05. 5
AKTIONSPREIS
AKTIONSPREIS
Zimmermann
Farmlandschinken
100 g
Pringles
versch. Sorten,
(100 g = 0.680.74)
175-190-g-Dose
12. 9
AKTIONSPREIS
In vielen Märkten Montag – Samstag bis
11. 1
AKTIONSPREIS
Sensationspreis
der Woche
Kerrygold
Irische Butter oder
Extra
versch. Sorten,
(100 g = 0.44)
250-g-Pckg./Becher
Schweine-Schnitzel
oder -Braten
aus dem Schinken
1 kg
11. 1
AKTIONSPREIS
)1$.&7+(
38
AKTIONSPREIS
39. 9
AKTIONSPREIS
Barilla
Teigwaren
versch. Ausformungen, außer
»La Collezione«,
(1 kg = 1.38)
500-g-Pckg.
06. 9
381.7(Ǫ+,*+/,*+76
'(5:2&+(
Red Bull
Energy Drink
versch. Sorten,
koffeinhaltig,
(100 ml = 0.36)
0,25-l-Dose
zzgl. 0.25 Pfand
89
CENT
)$.&7+(
Springer
Urvater
28% Vol.,
(1 l = 6.34)
0,7-l-Fl.
Extaler
Mineralquell
versch. Sorten,
(1 l = 0.33)
12 x 1-l-PET-Fl.Kasten
zzgl. 4.50 Pfand
22 Uhr geöffnet. Bitte beachten Sie den Aushang am Markt.
39. 9
AKTIONSPREIS
EHLP.DXIYRQ
PANTENE PRODUKTEN
LP*HVDPWZHUWYRQ
¾EHUſ
44. 4
AKTIONSPREIS
381
EHLP.DXIYRQ
WASSER PRODUKTEN
LP*HVDPWZHUWYRQ
¾EHUſ
'LH3XQNWHJXWVFKULIWNDQQHUVWDEHLQHP0LQGHVW
XPVDW]YRQſRKQH3IDQGLQGHUDQJHERWHQHQ
.DWHJRULHJHOWHQGJHPDFKWZHUGHQ$QJHERWHVLQG
ELV]XPJ¾OWLJ3$<%$&..DUWHDQGHU
.DVVHYRU]HLJHQ$OOH$EELOGXQJHQEHLVSLHOKDIW
Angebote gültig bei REWE, REWE CENTER und REWE CITY.
www.rewe.de
Druckfehler vorbehalten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt.
Verkauf nur solange der Vorrat reicht.
REWE Markt GmbH, Domstr. 20 in 50668 Köln, Namen und Anschrift der Partnermärkte
finden Sie unter www.rewe.de oder der Telefonnummer 0221 - 177 397 77.
Frühlingskorb*
Bepflanzt mit versch.
Frühlingsblumen
Korb
*In fast allen Märkten erhältlich.
KW 09 Gültig bis 28.02.2015
Rund um Schöppenstedt und Asse
Seite 8
25. Februar 2015
Mitglieder des Vereins VUT Hedeper besuchten Honiglehrgang:
Weitere Schritte werden folgen
Hedeper. Ständig sind Mitglieder
des Vereins Unabhängiger Treiber
(VUT) damit beschäftigt, neue
Ideen in die Tat umzusetzen. In der
vergangenen Woche fuhren einige
Mitglieder nach Helmstedt, um an
einem Honiglehrgang teilzunehmen. Dieses war ein Baustein aus
dem Projekt „Imkern auf Probe“,
angeboten vom Imkerverein Börßum.
„Der Ausrichter des Lehrgangs
war der Imkerverein in Helmstedt“,
erklärte der VUT-Vorsitzende Peer
Narup. „Referenten waren in Helmstedt der Leiter des Bieneninstitutes Celle, Dr. Werner von der Ohe,
sowie der Bienenzuchtberater
Wulf-Ingo Lau“, fügte er an.
Bei den Ehrungen (v. l.): Armin Jungesblut, Madleen Schlepp, Udo Krutzki, Silvia Jungesblut und Die- „Dass die Biene keinen Honig
sammelt, sondern Nektar und Hotrich Klahm.
nigtau, wurde uns sehr deutlich
gemacht“, betonte Narup. „Nach
Hinzufügen von Enzymen entsteht
der Honig, der überwiegend aus
Glucose und Fructose sowie der
Saccharose der Bienen besteht.
Weiter erfuhren wir, wie mit Honig
als Lebensmittel umzugehen ist,
welche Gesetze beachtet werden
müssen, wie der zukünftige Honig
zu vermarkten ist, erfuhren die anwesenden Teilnehmer im weiteren
Verlauf. Wenn auf dem Glas ,Honig’ steht, darf auch nur Honig enthalten sein, der mit keinen anderen
Stoffen vermischt sein darf.
Die Honigverordnung schreibt dies
so vor“, ergänzte der Stellvertreter
des VUT, Olaf Vokuhl. „Ebenfalls ist
die Beschaffenheit des Honigs zu
beachten. Sollte die Bezeichnung
falsch gewählt sein, wird gegen
geltende Gesetze verstoßen“, fügte er an.
Die Teilnehmer erfuhren weiter,
dass der Deutsche Imkerverband
(D.I.B) noch höhere Ansprüche an
den Honig stellt, als die Honigverordnung es vorschreibt. Am Ende
der Veranstaltung erhielten alle
Teilnehmer eine Bescheinigung,
die sie dazu berechtigt, den Honig
im Glas des Deutschen Imker
Bund (D.I.B) unter Einhaltung der
gesetzlichen Vorschriften zu vermarkten.
„Nach Beendigung der Komplettausbildung könnte der VUT nun eigenen Honig ernten und auch vermarkten“, schilderte der Vorsitzende Peer Narup. „Dieses war nun
der erste Schritt, weitere werden
von unseren Mitgliedern folgen“,
ist sich Narup sicher.
jr
Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Wittmar mit Ehrungen:
Manfred Zücker 30 Jahre Mitglied
Wittmar. „Unser Vorsitzender ist
leider erkrankt, beste Genesungswünsche an ihn“, betonte der
zweite Vorsitzende Karl-Heinz Eggers im örtlichen Schützenhaus. Er
begrüßte in Vertretung des erkrankten ersten Vorsitzenden Detlef Schütte die Mitglieder. In einer
Schweigeminute gedachten die
Anwesenden des verstorbenen
Gründungsmitglieds des Schüt-
zenvereins
Wittmar,
Herbert
Tscherbner.
Auch das amtierende Königshaus
sowie Bürgermeister Andreas
Becker waren unter den 32 Teilnehmern. Über lokale Gegebenheiten und über den neuen Samtgemeinderat Elm-Asse berichtete
der Bürgermeister ausführlich.
Auch den Schulentwicklungsplan
sprach er dabei an.
Mit dem weiteren Vorstandsteam
konnte Karl-Heinz Eggers Ehrungen vornehmen. Seit fünf Jahren
sind Karolin Schaper und Madleen
Schlepp in diesem Verein. Auf eine
je zehnjährige Mitgliedschaft können Malte Tramp, Hannelore
Zücker, Stefan und Ute Rühmann
verweisen.
„Seit nun 20 Jahren sind Silvia
Jungesblut und Armin Jungesblut
treue Mitglieder des Schützenvereins Wittmar“, verkündete Eggers.
Auf seine 30-jährige Vereinstreue
kann Michael Zücker stolz sein.
Im Jahresbericht gab es Einzelheiten von Karl-Heinz Eggers und den
Schießsportleitern von Aktivitäten
der Schützen im vergangenen
Jahr. Dazu zählten auch die Renovierungsarbeiten am Schützenheim sowie die Erfolge der einzelnen Schützen auf Kreis- und
Unterkreisebene und Landesmeisterschaft Bogenschießen, wo
Alexander Gao den zweiten Platz
belegte.
Dieter Klahm stellt den Haushaltsplan 2015 vor, der einstimmig genehmigt wurde. Tobias Harder
wurde als Schießsportleiter Jugend und Armin Jungesblut als
Die besondere Ehrung (v. l.): Udo Krutzki, Michael Zücker und Karl- Fachschießsportleiter Bogen beHeinz Eggers.
Fotos (2): Rosenthal stätigt.
jr
Nach der Rückkehr vom bestandenen Lehrgang (v. l.): Peer Narup, Heidemarie Horn-Narup, Birgit Olschenka und Olaf Vokuhl.
Foto: Rosenthal
Imkerverein Börßum hatte zum Imkertreff eingeladen:
Zwei Filme für Probeimker
Börßum/Kissenbrück. Der erste
Vorsitzende des Imkervereins
Börßum, Wilfried Dube, hatte die
„Imker auf Probe“ zum ersten Imkertreff in Kissenbrück eingeladen.
Es erschienen alle wissbegierigen
Probeimkerinnen und -imker,
denn es wurden zwei Filme gezeigt. Der erste Film handelte von
der „Frühjahrsdurchsicht“ der
Bienenvölker, die im Februar
durchgeführt wird; dabei geht es
darum, alten Wabenbau durch
neuen zu ersetzen, sowie um die
Frage, ob die Bienen noch genügend Futter haben und sie den
Winter gut überstanden haben.
Im zweiten Film wurde gezeigt,
wann der erste Honigraum auf
das Bienenvolk gesetzt wird und
welche Arbeiten dabei auszuführen sind.
Am Ende jedes Films und auch
während der Vorführung konnten
Fragen gestellt werden, die von
Hilger Jagau und Wilfried Dube
beantwortet wurden. Dieses Treffen und das Vorführen der Filme
sollte den Probeimkern zeigen,
welche Arbeiten am Bienenvolk
am Jahresanfang zu verrichten
sind, denn das Probeimkern beginnt offiziell erst Anfang April.
Das nächste Treffen ist für den 21.
März geplant und findet im Vereinslokal „Oderwaldstuben“ in
Semmenstedt. Am Faschingsdienstag kamen die Gymnastikdamen aus der Ü-50-Truppe des TSV Börßum statt. Gezeigt werden die
Semmenstedt zusammen, um Fasching zu feiern. An das leibliche Wohl wurde gedacht. Jede hatte zu dem Büfett beigetragen. Es war wie immer reichlich Auswahl. Und alle hatten sich hervorragend verkleidet. Da musste manchmal auch ein wenig nachgedacht werden, wer hinter dem tollen
Kostüm steckte. Es war ein bunter Abend, und die Lachmuskeln waren angespannt. Foto: privat
Helau bei Semmenstedter Gymnastikdamen
Filme „Zweiten Honigraum geben“ und „Honigernte“. Im April
geht es dann um das „Imkern im
Rotationsverfahren“, wie es in
Celle am Bieneninstitut praktiziert
wird.
Nähere Einzelheiten werden in
der Presse und auf der Internetseite „Imkerverein-Boerssum.jimdo.com“ veröffentlicht. Teilnehmer können sich anmelden unter
Telefon 05334-6439.
Engelchen und Teufelchen.
Foto: privat
Karneval des Seniorenkreises Denkte:
Es war ein lustiger Nachmittag
Groß Denkte. Der Seniorenkreis
Denkte feierte an Fastnacht mit
vielen Beiträgen und Karin Bitter
am Keyboard seinen Karnevalsnachmittag. Das Vorbereitungsteam hatte das Schützenheim an
der Turnhalle bunt geschmückt.
Angelika Heitkamp hatte Sketche
ausgesucht, die von ihr mit Klaus
Germer, Sabine Bunkus und Rai-
ner Obst vorgetragen wurden.
Uschi und Hein-Peter Hintze zeigten eine Bettszene eines älteren
Ehepaares, und Hein-Peter las
eine plattdeutsche Geschichte vor.
Bettina Beier hatte einige Lachgeschichten auf Lager. Mit dem
Abendessen und dem Dank an alle
Akteure klang der lustige Nachmittag aus.
Till Eulenspiegel-Museum öffnet wieder
Turnkinder übten Kamellewurf
Gevensleben. Die Kinderturngruppe des TSV Gevensleben feierte ausgiebig Fasching. 18 Kinder
konnte Silke Eggeling zum etwas anderen Turnen begrüßen. Mit Spielen, Tänzen und Kamellewürfen wurde mit Kindern und Eltern ein spaßiger Nachmittag im Dorfgemeinschaftshaus verbracht.
Auch der Kindergaumen wurde bestens bedient, denn die Eltern hatten ein reichhaltiges Kinderbüfett mit allerlei Leckereien vorbereitet, wofür sich Silke Eggeling bei allen bedankt. Foto: privat
Schöppenstedt. Till Eulenspiegel hat seinen Winterschlaf nun endlich beendet, ab kommenden Sonntag, 1. März, kann sein Museum endlich wieder besucht werden. Die Vorbereitungen für die Neugestaltung der Dauerausstellung laufen auf Hochtouren, bis zum eigentlichen Umbau wird aber noch
etwas Zeit vergehen. Besucht werden kann das Eulenspiegel-Museum von Dienstag bis Freitag, zwischen 14 und 17 Uhr, am Wochenende ist jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Montags bleiben die
Türen geschlossen. Gruppen, die eine Führung buchen möchten, können dies unter der Telefonnummer 0 53 32/61 58 tun.
EK/Foto: Kräwer
Aus der Region
25. Februar 2015
Seite 9
Kolpingsfamilie
versammelt sich
Schöppenstedt. Die Kolpingsfamilie Schöppenstedt lädt für
Sonntag, 1. März, nach der Messe um 19 Uhr zur Monatsversammlung ins Pfarrheim von St.
Joseph ein. Zum Thema „Die
Waffen der Götter“ referiert Kolpingsbruder Dr. Christian Schlegel aus Wolfenbüttel. Gäste sind
herzlich willkommen.
Hallenturnier
Vor dem FC-Jubiläum
Watenstedt. Unter dem Vorsitz von Hilmar Brandes stand während der Versammlung des FC Watenstedt die 50-Jahr-Feier im
Mittelpunkt der Beratungen. Am 1. August ist ein Kommers auf
dem Sportplatz vorgesehen, einen Tag später ein Frühstück für
alle interessierten Watenstedter. Vorstandsmitglieder (Foto) nehmen bereits jetzt Anmeldungen entgegen und teilen Details mit.
Die Sportwoche findet vom 4. bis zum 8. August statt. „Einzelheiten werden noch geplant“, hob Schriftführerin Gritta Sander hervor. Einige Mitglieder wollen in den nächsten Wochen eine Chronik erstellen.
B.-U.M./Foto: Bernd-Uwe Meyer
Schöppenstedt. Ein FußballHallenturnier für F-Junioren veranstaltet die 1. F-Jugend des TSV
Schöppenstedt am Sonnabend,
28. Februar, in der Turnhalle am
Sportplatz. Beginn ist um 10 Uhr,
das letzte Spiel findet um 14 Uhr
statt. Teilnehmende Mannschaften: JSG Schöppenstedt/SüdElm 1 und 2, Leu Braunschweig,
SV Gebhardshagen, FSV Eiche
Mieste, JSG Schöningen und BV
Germania Wolfenbüttel. B.-U.M.
Clemens-Schule dankt DRK für Projekt:
„Mut zur Hilfe“
Hornburg. Die Kinder der dritten
Klassen der Clemens-Schule in
Hornburg werden an drei Projekttagen vom 2. bis 4. März an das
Thema „Erste Hilfe“ herangeführt.
Die Schüler der drei dritten Klassen werden von der Mitarbeiterin
des DRK-Jugendrotkreuz Melanie
Niestrop ausgebildet und lernen
unter anderem, einen Notruf abzusetzen, Verbände anzulegen, einen
Verletzten in eine Wärmedecke
einzuwickeln und die stabile Seitenlage anzuwenden.
Im Sachkundeunterricht des dritten Schuljahres wird das Thema
„Erste Hilfe“ an der ClemensSchule ausführlich besprochen.
Die Kinder sollen aber auch in ihrer
Sozialkompetenz gestärkt werden
und lernen, hilfebedürftigen Personen zu helfen. „Mut zur Hilfe“ lautet daher auch das vordergründige
Thema der Ausbildung. Am Ende
erhalten die Schüler für den erfolgreich abgeschlossenen Projekttag
eine Urkunde mit dem Titel „Kinder
helfen Kindern“.
Die neue Vorsitzende des DRK
Hornburg, Kerstin Schröter, hat
außerdem zugesagt, dass der
Ortsverein die Kosten in Höhe von
3 Euro pro Kind auch in diesem
Schuljahr übernehmen wird. Dafür
bedankt sich Fachkonferenzleitung
Astrid Meyer von der ClemensSchule auch im Namen der Schüler. Das unterstützenswerte Projekt
habe im Veranstaltungskalender
der Clemens-Schule einen festen
Platz erhalten, sagt Meyer.
Gut informiert
11. Frauenfrühstück in Schöppenstedt
Schöppenstedt. Es ist wieder Zeit für das Schöppenstedter Frauenfrühstück. Jeweils um den
Internationalen Frauentag herum laden die SPD-Frauen zu diesem Frühstück ein. In diesem Jahr
findet es am Sonntag, 15. März, wie gewohnt ab 10 Uhr in der Eulenspiegelhalle statt. Die SPDFrauen erwarten zu diesem 11. Frühstück wieder rund 120 Frauen, die gemeinsam frühstücken
möchten. Zur Begrüßung gibt es ein Gläschen Sekt und danach dürfen sich die Gäste an dem
reichhaltigen Frühstücksbuffet bedienen, das auch dieses Mal wieder von den Politikerinnen
selbst zubereitet wird. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen das gemeinsame Frühstück und
die Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus werden die SPD-Frauen
ihre Gäste über aktuelle Themen informieren. Der Kartenvorverkauf beginnt bereits am 2. März,
um 8 Uhr. Die Karten sind erhältlich bei Lotto Ebbers. Da die Plätze begrenzt sind und das Frühstück über die Jahre an Beliebtheit zugelegt hat, ist ein frühzeitiger Kartenkauf empfehlenswert.
Willkommen sind alle Frauen, nicht nur die, die in der SPD sind.
EK/Foto: Kräwer
Fortbildung für ehrenamtliche Betreuer
Wolfenbüttel. Zusammen mit der
Betreuungsstelle des Landkreises
bietet die Evangelische FamilienBildungsstätte Wolfenbüttel Fortbildungen für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer, Bevollmächtigte und Interessierte an.
Die Veranstaltungen sind kostenfrei und informieren über die verschiedenen Aufgaben und Themenbereiche, mit denen sich ehrenamtliche Betreuer auseinander
zu setzen haben. Die nächste Ver-
anstaltung dieser Reihe am Montag, 2. März, von 19 bis 21.15 Uhr
beschäftigt sich nochmals mit
dem Thema „Vermögenssorge“
und findet wieder in der Evangelischen Familien-Bildungsstätte
(Raum Zwergenbutze) an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 1a in Wolfenbüttel statt. An diesem zweiten
Abend zum Themenbereich Vermögenssorge referiert Berufsbetreuer Bernd Heitkamp über die
Verwaltung des Vermögens, Rech-
nungslegungspflicht, Verfügung
durch die Betreuten, Vorbehalt gerichtlicher Genehmigung wie auch
Grundstücke und Mietverhältnisse.
Weiterhin erarbeitet wird an diesem Fortbildungsabend, was Betreuungspersonen beachten müssen und welche Folgen bei unsachgemäßer Verwaltung des Vermögens der Betreuten eintreten
können.
Wolfenbütteler
Schaufenster
TSV Winnigstedt
tagt
Winnigstedt. Die Hauptversammlung des TSV Winnigstedt
findet am Freitag, 27. Februar,
20 Uhr, im Jugendheim statt. Im
Mittelpunkt stehen die Satzungsänderung und Ehrungen
einiger Mitglieder.
B.-U.M.
FC Sambleben
berät
Eine Dankesurkunde für mehr als 20-jährige Küstertätigkeit –
unterschrieben von Landesbischof Dr. Christoph Meyns – überreichte Pfarrer Daniel Maibom-Glebe an Renate Sommer.
Foto: Dorothee Steinmann
Sambleben. Der Vorstand des
FC Sambleben lädt für Freitag,
6. März, 19.30 Uhr, zur Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus ein. Auf der
Tagesordnung stehen unter anderem der Bericht des Vorstandes, Ehrungen und die Neuwahl
des kompletten Vorstandes.
Küsterin Renate Sommer verabschiedet:
Herz der Gottesdienste
Groß Biewende. 20 Jahre und
vier Monate versah Renate Sommer die Küsterdienste in der Katharinenkirche und saß immer in
der letzten Reihe. Beim Festgottesdienst am Wochenende nahm
sie in Begleitung ihrer großen Familie in der ersten Reihe Platz.
„Es ist ungewohnt, Sie in der ersten Reihe sitzen zu sehen“, begann Pfarrer Daniel Maibom-Glebe seine Predigt. Er war von 1997
bis 2003 in Groß Biewende Pfarrer und freute sich, die Verabschiedung der Küsterin vorzunehmen. Viele Erinnerungen aus damaliger Zeit wurden wach. Sie sei
das Herz der Gottesdienste gewesen. Mit dem Segen verabschiedete der Pfarrer Renate
Sommer aus ihrem Dienst als
Küsterin.
Anerkennende Worte und den
Dank der Kirchengemeinde und
des Kirchenvorstandes sprach
die Vorsitzende Dorothee Steinmann aus. Sie erinnerte an die offizielle Einführung Renate Sommers am Ernte-Dank-Gottesdienst 1994, bei dem auch ihre
Enkelin Kerstin Sommer getauft
wurde. „In all den vielen Jahren
haben wir dich als zuverlässige,
gewissenhafte und verantwortungsvolle Küsterin schätzen gelernt. Du warst die gute Seele unserer Kirche“, hob Steinmann in
ihrer Laudatio hervor. Renate
Sommer habe vier Pastoren und
während der Vakanzzeiten viele
Lektoren, Prädikanten und Pastoren im Ruhestand kommen und
gehen gesehen.
Im Anschluss an den Gottesdienst lud der Kirchenvorstand
alle 45 Gottesdienstbesucher zu
einem Empfang mit Kaffee und
Kuchen ins Pfarrhaus ein.
stei
Suppentag verlief erfolgreich
Roklum. Sehr gut besucht war der 6. Suppentag der Feuerwehr. Ortsbrandmeister David Ullrich
begrüßte im Gerätehaus zahlreiche Besucher und war zufrieden. Helmut Scherber (l.), D. Ullrich
(r.) und Michael Nehmer (Mitte) kochten ab 4 Uhr morgens in der gepflegten Feldküche selbst
zubereitete und schmackhafte Erbsensuppe. Mehrere Personen holten sich ihr Mittagessen ab,
andere saßen in gemütlicher Runde im Gerätehaus. Der Roklumer Hörnerzug umrahmte das
Ereignis musikalisch.
B.-U.M./Foto: Bernd-Uwe Meyer
/ŶƐĞůnjĂƵďĞƌĞŝĞŶĂƵĨDĂůƚĂƵŶĚĚĞŶ<LJŬůĂĚĞŶ
ϭϮdĂŐĞ͗Ϯϱ͘ϭϬ͘ͲϬϱ͘ϭϭ͘ϮϬϭϱ
25.10. - 05.11.2015
Standard Innen 1.189,Superior Innen 1.459,Standard Außen 1.739,Select Außen
1.879,-
799,899,999,1.199,-
Einzelkabinenzuschlag + 50%
++ inkl. € 100,- Bordguthaben pro Kabine bei Buchung
einer Außenkabine ++
K
ommen Sie an Bord und
genießen Sie die Mittelmeersonne, wenn das ehemalige
TV-Traumschiff MS Berlin Sie
nach einem Abstecher in La
Valetta, Hauptstadt Maltas
und UNESCO-Welterbe, zu den
schönsten Inseln der Kykladen
bringt! Mykonos, die weiße
Insel mit den berühmten Windmühlen Kato Milli. Amorgos,
die Kräuterinsel mit dem
beeindruckenden Felsenkloster.
Und Santorin, die Vulkaninsel
mit den für die Kykladen typischen weiß-blauen kubischen
Häusern.
Leistungen
Renate Sommer (Mitte) wurde während eines Gottesdienstes
feierlich aus ihrem Dienst als Küsterin durch Pfarrer Daniel Maibom-Glebe verabschiedet. Den Dank des Kirchenvorstandes
sprach Dorothee Steinmann aus.
Foto: privat
Sonderpreise* (p.P in Euro)
Kreuzfahrt mit 11 Übernachtungen auf MS Berlin (nur
412 Passagiere), Vollpension
an Bord, Kaffee und Tee (aus
Selbstbedienungsautomaten),
Kapitänscocktail, Nutzung von
Sauna und Fitnessgeräten, Außenpool inklusive Pooltücher
An- & Abreise Bus
An- & Abreise Flug
279,ab 299,-
(Tagesaktuelle Tarife, Verfügbarkeit und
Aufpreis vorbehalten)
*p.P bei 2er Belegung. Suiten, Allein- und
DĞŚƌďĞƩďĞůĞŐƵŶŐĂƵĨŶĨƌĂŐĞ͘/ŚƌĞ
Kabinennummer erfahren Sie mit den
Reiseunterlagen.
ŶŵĞůĚĞƐĐŚůƵƐƐ͗ϭϮ͘DćƌnjϮϬϭϱ
0800 - 2 63 42 66
(gebührenfrei)
^ƟĐŚǁŽƌƚ͗^ĐŚĂƵĨĞŶƐƚĞƌ
tŽůĨĞŶďƺƩĞů
ƚŽƵƌK'ŵď,͕DĂƌƟŶͲ>ƵƚŚĞƌͲ^ƚƌĂƘĞϲϵ͕
ϳϭϲϯϲ>ƵĚǁŝŐƐďƵƌŐ
sĞƌĂŶƐƚĂůƚĞƌ͗ FTI Cruises GmbH,
Landsberger Str. 88, 80339 München.
Aus der Region
Seite 10
25. Februar 2015
„Achtung Hochspannung!“
Wolfenbüttel. Für Sonntag, 1. März, 15 Uhr, lädt das Museum
Schloss Wolfenbüttel zu einer öffentlichen Führung durch die
Sonderausstellung „Achtung Hochspannung!“ ein. Spannende
Experimente rund um das Thema Elektrizität machen diese
Führung zu einem besonderen Erlebnis. Die Führung wird Felix
Kraus, Ostfalia, übernehmen. Eintritt (inkl. Führung): 6 Euro
Erwachsene, 3 Euro Kinder. Anmeldungen: Telefon 05331-92460.
Ersatztermin für Atze-Schröder-Show:
Am Sonntag, 1. März, ist ein Aktionstag in der Kanzlei.
Foto: privat
Aktionstag mit Familienprogramm in der Kanzlei:
Beamten in Aktion
Wolfenbüttel. Am Sonntag, 1.
März, von 10 bis 17 Uhr, veranstaltet die Kanzlei Wolfenbüttel einen
Aktionstag rund um die aktuelle
Sonderausstellung „Hier wird regiert! Die Beamten im Dienste des
durchlauchtigsten Herzogs Anton
Ulrich“. Bei Spielen, Foto- und Bastelaktionen sowie Themenführungen geraten selbst gestandene
„Beamten in Aktion“. Der Eintritt ist
für Kinder bis 16 Jahre frei.
Dort, wo sich einst der Regierungssitz der Braunschweiger
Herzöge befand, werden am 1.
März die „Beamten in Aktion“ treten. Die Kanzlei Wolfenbüttel öffnet
für alle Nachwuchs-Beamten und
ihre Familien die Pforten von 10 bis
17 Uhr und hält ein vielseitiges Fa-
milienprogramm bereit. Im Rahmen einer Fotoaktion kann jeder
sein eigenes Barockporträt mit
nach Hause nehmen oder das
Schreiben mit Federkiel und Tinte
ausprobieren. Neben Bastelaktionen, bei denen Spardosen und Archivboxen entstehen, können bei
einer „Beamtenrallye“ tolle Preise
gewonnen werden. Weitere Spielaktionen und unterschiedliche
Themenführungen durch die
Sonderausstellung „Hier wird regiert! Die Beamten im Dienste des
durchlauchtigsten Herzogs Anton
Ulrich“ runden den Aktionstag ab.
Der Eintritt beträgt für Erwachsene
5 Euro, ermäßigt 4 Euro, für Kinder
bis 16 Jahren frei.
„Richtig
fremdgehen“
Braunschweig.
Bekanntlich Volkswagen Halle | 20 Uhr.
musste die für den 31. Januar in Ansonsten bleibt es dabei: Die
der Volkswagen-Halle geplante Gültigkeit der für den 30. Januar
Atze-Schröder-Show
„Richtig erworbenen Eintrittskarten ist auf
fremdgehen“ aufgrund eines wit- den genannten Ersatztermin
terungsbedingten Verkehrscha- übertragen worden, und natürlich
os’, in das der Comedian bei sei- besteht für diejenigen, die den
ner Anreise in
neuen Termin
die Löwenstadt
nicht
werden
geraten
war,
wahrnehmen
ausfallen.
Erkönnen,
die
freulicherweise
Möglichkeit,
konnte mit Mittihre Tickets an
woch, 11. März,
der
Vorverschnell ein zeitkaufsstelle, an
naher Ersatzterder sie gekauft
min gefunden
wurden, zurückwerden.
zugeben.
Eine
weitere
Wie üblich sind
gute Nachricht
die Eintrittskarfür alle Fans von Atze Schröder kommt am 11. ten über den
Atze Schröder: März nach Braunschweig.
u n d e rc o v e rFür diesen neuFoto: Veranstalter Ticketshop auf
en Termin von
www.underco„Richtig fremdgehen“ gibt es ver.de, unter 0531/310 55 310 sonoch Tickets!
wie an allen bekannten Vorver11.03.2015 | Braunschweig | kaufsstellen erhältlich.
Monella Caspar und Benny Hiller sind das Duo „Schwarzblond“
aus Berlin.
Foto: Privat
Am 6. März im KKK:
Best-off-Revue von
„Schwarzblond“
Wolfenbüttel. Im Klein-Kunst-Kabarett an der Ahlumer Straße 25
geht es am Freitag, 6. März, um 20
Uhr mit dem „Duo Schwarzblond –
Glamour-Pop-Entertainment made
in Berlin“ weiter.
„Schwarzblond“ hat sich in Wolfenbüttel bereits eine Fangemeinde erobert, die sich auf das Gastspiel „Sahnehäubchen – Best of
Revue“ und damit auf das Schillernste, Giftigste und Poetischste
von „Schwarzblond“ freuen kann.
Die Originale aus Berlin haben mit
ihrer Art von „Glamour-Pop-Entertainment“ eine ganz eigene
Schublade kreiert. Der Vier-Oktaven-Gesang von Benny Hiller und
die elfenartige Babydoll-Stimme
von Monella Caspar bewegen sich
in Dimensionen, die kontrastreicher nicht sein könnten. Songs
zwischen Gänsehaut und Herzprickeln, Pop und Rock, Chanson
und Kabarett lassen keine Ge-
fühlsregung aus.
Das Ganze präsentiert in ständig
wechselnder, von Monella Caspar
selbst entworfener Haute Couture
und extravaganten Hutkreationen,
die in ihrer Exklusivität und Einzigartigkeit ihres Gleichen suchen
und einen Hauch von Revuecharakter aufkommen lassen.
Benny Hiller, der androgyne Latin
Lover an den schwarzweißen Tasten, ist studierter Komponist und
schreibt alle „Schwarzblond“Songs, die sehr melodisch, skurril
oder auch hitverdächtig sind,
selbst. Mit hauchigen Popgesängen, glockenklaren sopranigen
Höhen und allem, was dazwischen
liegt, bringt er sein Publikum zum
Lachen, Staunen und Gänsehäuten.
Karten im Vorverkauf gibt es im
Antiqutätenkaffee am Stadtmarkt
12 in Wolfenbüttel oder telefonisch
unter 0 53 31-8 55 10 88.
Fußballer beraten
Zweite Lange Nacht der Spiele
Wolfenbüttel. Nach der großen Begeisterung im vorigen Jahr gibt
es sie auch in diesem Jahr wieder die lange Nacht der Spiele. Am
Freitag, 27. Februar, geht es um 18 Uhr im Gemeindehaus St. Trinitatis los. Gespielt wird so lange, bis die Augen zufallen. Spielbegeisterte sind aufgerufen, den Abend und die ganze Nacht Gesellschaftsspiele aller Art zu spielen. Eingeladen sind Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren, unter 14 Jahren nur in Begleitung der
Eltern. Getränke, ein kleiner Snack und viele Spiele sind vorhanden, einzig die Lust am Spielen, Durchhaltevermögen und 5 Euro
Kostenbeitrag müssen mitgebracht werden. Wer eigene Spiele
mitbringt, zahlt nur 3 Euro. Weitere Infos sind auch auf der Website unter www.ejuwo.de zu finden.
Foto: privat
Hötzum. Die Fußballabteilungsleitung um ihren Vorsitzenden
Heiko Kühne erinnert alle
Mitglieder an die ordentliche
Mitgliederversammlung
am
Samstag, 28. Februar, und lädt
für 18 Uhr ins Sportheim ein.
„Als wichtigster Punkt stehen
außerordentliche Neuwahlen auf
der Agenda“, berichtet der Abteilungsleiter. Zunächst muss
der Haushalt 2014 verabschiedet werden. Im Anschluss an die
Wahlen soll der Haushaltsplan
2015 diskutiert, sowie Termine
für die neue Saison bekannt gegeben werden. Die Tagesordnung hängt an den gewohnten
Stellen im Schaukasten sowie im
Sportheim aus. Das Sportheim
ist an diesem Abend für den öf- Die Kinder zeigen stolz ihre „Gemälde“. Logopädin Franziska Böhme-Koch freut sich mit ihnen.
fentlichen Betrieb geschlossen.
Fotos: privat
www.hötzumer-sv.de.
Große Spendenbereitschaft beim „Kolping Laden“ in Schladen:
Frank Oesterhelweg: Gegen rot-grünes „Chancenvernichtungsgesetz“:
Für Vielfalt und Wahlfreiheit
an Niedersachsens Schulen
Als
„Chancenvernichtungsgesetz“ hat der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg
den von der rot-grünen Landesregierung vorgelegten Schulgesetzentwurf bezeichnet. „Das rot-grüne Schulgesetz ist ein Generalangriff auf unser bisheriges vielfältiges Schulsystem. Gesamtschulen
sollen bald alle anderen Schulformen ersetzen – Gymnasien, Oberschulen sowie Haupt- und Realschulen werden geschwächt. Zusammen mit der geplanten vollständigen Abschaffung der Förderschulen Lernen bedeutet das
neue Gesetz das Ende von Vielfalt
und Wahlfreiheit in unserem
Schulsystem“, so Oesterhelweg.
Wenn der Gesetzentwurf, der nun
im Landtag beraten wird, beschlossen werde, könnten Eltern
bald nicht mehr über den besten
Lern- und Förderort für ihr Kind
entscheiden, stellt der Wolfenbütteler Abgeordnete mit Blick auf
die Wolfenbütteler Situation fest.
Die CDU-Landtagsfraktion werde
sich mit aller Kraft für den Erhalt
des vielfältigen, durchlässigen Bildungssystems mit einer großen
Wahlfreiheit für Schüler und deren
Eltern einsetzen. Oesterhelweg:
„Ein vielfältiges System schafft
Chancen. Schule dient nicht der
Herstellung von vermeintlicher
Gleichheit, sondern der Förderung von Verschiedenheit und Individualität. Genau darum brau-
chen wir diese Schulgesetzänderung nicht.“
Frank Oesterhelweg weist darauf
hin, dass die CDU-Fraktion einen
Antrag in den Landtag eingebracht hat, der zusammen mit
dem rot-grünen Schulgesetz beraten wird („Qualität und Vielfalt
an Niedersachsens Schulen sichern – rot-grünes Schulgesetz ist
ein
Chancenvernichtungsgesetz!“, Drs. 17 / 2902). Darin fordern die Christdemokraten unter
anderem, die Gesamtschule nicht
zu einer Schulform zu machen,
die alle anderen Schulformen ersetzen kann, die Schließung der
Förderschulen Lernen im Grundschulbereich zurückzunehmen
und diese Schulform auch ab dem
5. Schuljahrgang zu erhalten. „Wir
dürfen die Umsetzung der Inklusion, gerade dafür sorgen unsere
Förderschulen, nicht gefährden.
Niemand darf überfordert werden,
es geht um die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes“, so Oesterhelweg.
Auch gegen die laut Gesetzentwurf geplante Abschaffung der
Schullaufbahnempfehlung
am
Ende des 4. Grundschuljahrgangs
spricht sich Oesterhelweg aus.
Die Schullaufbahnempfehlung ist
für die Eltern die wichtigste Orientierungsgrundlage über den Leistungsstand ihrer Kinder. Sie erleichtert ihnen die Wahl der
weiterführenden Schule. Wir wol-
len die Empfehlung daher erhalten“, sagt Oesterhelweg. Zugleich
wolle Rot-Grün die Möglichkeit
streichen, Schüler an eine andere
Schulform zu überweisen, wenn
sie dauerhaft die Leistungsanforderungen nicht erreichen. „Damit
droht die Überforderung der betroffenen Kinder“, befürchtet Oesterhelweg. Rot-Grün nehme den
Schulen wichtige pädagogische
Instrumente.
Der Abgeordnete bemängelte
weiterhin, dass das Gesetz leistungsfeindlich sei. „Wir sind der
Ansicht, dass wir zum neunjährigen Gymnasium zurückkehren
sollten. Dennoch ist Rot-Grün
auch dabei auf dem falschen
Weg: Wir wollen leistungsstarken
Schülern die Wahl lassen, ob sie
bereits nach acht Jahren, unterstützt durch zusätzliche Förderung, die allgemeine Hochschulreife erlangen wollen. Wir haben
dazu bereits im Mai 2014 ein eigenes Konzept vorgelegt“, betont
Oesterhelweg. Das Konzept „Im
eigenen Tempo zum Abitur“ könne die Landesregierung jederzeit
umsetzen. Es sehe an jedem
Gymnasium eigene G8-Lerngruppen vor. „Leider sollen den Planungen der Landesregierung zufolge leistungsstarke Schüler
künftig nur unzureichend unterstützt werden – eine vollkommen
lebensfremde Entscheidung“, bedauert Frank Oesterhelweg.
2.000 Euro für die Sprachförderung von Migrantenkindern
Schladen. Nachdem vom „Kol- Bildkärtchen „Tiere, die fliegen schauten sich verblüfft an: „So
ping Laden“ in Schladen ein Tau- können“ fielen ihnen sogar schon fühlt es sich also an, wenn man
sender für die Sprachförderung so schwierige Namen wie die anderen nicht versteht und
der Migrantenkinder an den För- „Schmetterling“ und „Papagei“ sich irgendwie orientieren muss!“
derkreis der ClePrompt wechselten die
mens-Schule
in
Kinder wieder ins DeutHornburg
übersche und freuten sich,
reicht worden war,
wenn sich auch ein
hatte die Schulleidicker Vogel-Fingerabtung zu einem Trefdruck eines Erwachsefen vor Ort eingelanen zwischen ihre Vöden. Vertreter des
gelchen mischte. Wäh„Kolping
Laden“
rend die Kinder ihre Absollten sich ein Bild
drücke mit der Zeichvon der Sprachförnung von Gesichtern,
derung durch die
Flügeln und Beinen mit
Logopädin FranzisFüßen
ergänzten,
ka
Böhme-Koch
wiederholten sie ganz
machen. Adelbert
nebenbei die Begriffe
Sürig, stellvertretenfür die Körperteile bei
der
Schulleiter,
Mensch und Tier. Zum
brachte den Dank
Schluss ließ Franziska
der Clemens-SchuBöhme-Koch zu jedem
Spielerisch lernen die Migrantenkinder Deutsch.
le zum Ausdruck:
Kind einen winzigen
„Wir sind sehr froh,
Marienkäfer aus Holz
wenigstens über diese Form der ein. Vor den Augen der Kinder „fliegen“: ein Glücksbringer in
qualitativen Sprachförderung für zauberte Franziska Böhme-Koch diesen schwierigen Zeiten.
unsere Migrantenkinder zu verfü- auf einer himmelblauen Leinwand
gen!“
Hochspannungsleitungen, auf Und für die Hornburger ClemensWährend die Logopädin den denen mit einem Fingerabdruck Schule
ist
der
„Kolping
„Kolping Laden“-Vertretern Frau ein orangefarbener Vogel landete. Laden“/Schladen der „GlücksThiele, Herrn Koch und Herrn Die Kinder zählten alle Farben bringer“: Mit dem neuen VerspreArends einen kurzen Überblick auf, in denen sie nun auch Vögel chen der Spende des dann sogar
über ihre Arbeit mit den Kindern drucken wollten. Lustig plap- schon 2. Tausenders ist die Fortaus Serbien, dem Kosovo und pernd – nun jeweils in ihre Mutter- führung der Sprachförderung für
aus Syrien gab, trudelten die Kin- sprache verfallend – wurde das die Migrantenkinder auch auf länder aus ihren 1., 2. und 3. Klassen Bild von einem zum anderen gere Zeit bis ins neue Schuljahr
ein. Aufgekratzt und fröhlich lie- weitergereicht und auf der Lei- gesichert! Alle von der Clemensßen sie sich in der Tischrunde mit tung versammelte sich eine bunte Schule sagen herzlichen Dank!
den Erwachsenen nieder. Zu den Vogelschar. Die Erwachsenen
Sabine Böhme
Aus der Region
25. Februar 2015
Seite 11
Vortrag: Zusammenarbeit Heiler und Arzt
Platt aus der Bütt
Eitzum. Auch in diesem Jahr feierten die Freunde der Plattdeutschen Sprache einen fröhlichen Rosenmontag im DGH. Die Ortsbeauftragte konnte rund 50 Gäste begrüßen, die sich zunächst
mit Mettwurst und Hallerkuchen stärkten. Sodann ging Herr
Kammel aus Lehre in die Bütt, um Aktuelles aus der Politik auf
die Schippe zu nehmen. Auch Herr Ahlers aus Wendeburg brachte mit seinen Beiträgen viel Freude, ebenso Andreas Otte, ein
plattdeutschsprechendes Urgestein aus Küblingen. Am Ende
freuten sich alle schon wieder auf das nächste Treffen, das im
Juni stattfinden soll; dann traditionell mit frischem Matjes.
Foto: privat
Für viele undenkbar, in manchen
Ländern aber gängige Praxis: die
Zusammenarbeit von Heilern und
Ärzten! Ob diese Kooperationsvariante sinnvoll ist und was für Vorteile daraus erwachsen könnten,
wird von verschiedenen Seiten
beleuchtet. Es geht grundsätzlich
darum, zum Wohl der Patienten
Heilungsprozesse zu beschleunigen und zu erleichtern. Dass dies
möglich ist, zeigen verschiedene
Beispiele. Wie immer gibt es im
Anschluss an den Vortrag die
Möglichkeit zu einer Diskussionsrunde. Anmeldung und Info bei
Barbara Hauser unter Tel. 015773199444 oder www.hauser-energetik.de. Vortrag am Donnerstag, Hier ging es richtig rund (v. l.): Jutta Kretschmann, Andreas Pape, Katrin Hoffmann, Dora Hoffmann,
5. März, um 19.30 Uhr im Harz- Hanns-Hermann Boog, Melanie Pape und Brunhilde Beyer.
torwall 5. Eintritt 6 Euro.
Am Donnerstagvormittag findet
Erster Spieleabend in Hedeper brachte viel Spaß:
um 9.30 Uhr wieder eine Meditation, diesmal zum Thema „Kraft
entfalten“ statt. Auch hierzu wird
um Anmeldungen gebeten.
Beteiligung hätte
größer sein können
NABU Schöppenstedt auf Braunkohlwanderung
Schöppenstedt. Einen besonders schönen Tag hatte sich der Schöppenstedter NABU für seine alljährliche Braunkohlwanderung am vergangenen Wochenende ausgesucht. Treffpunkt war der
Marktplatz, wo sich um 10 Uhr bei sonnigem Wetter rund 30 Wanderer einfanden. Zunächst ging
die Gruppe Richtung Schöppenstedter Kläranlage, immer entlang der Altenau, in der Hoffnung
den Eisvogel zu sehen. Aber das Glück war der Gruppe dieses Mal nicht holt. Auf dem Hof von
Landwirt Andreas Sante legte der NABU eine Rast mit Punsch, Glühwein und Kaffee ein. Die Teilnehmer freuten sich sehr über das zweite Frühstück und dankten Sante für die Gastfreundschaft.
Nach etwa einer Stunde ging es bei Sonnenschein weiter, wieder entlang der Altenau zurück nach
Schöppenstedt in den Gasthof „Zum Zoll“. Hier trafen die Wanderer auf weitere Teilnehmer. Das
Braunkohlessen schmeckte allen ausgezeichnet. Die Gruppe dankte den Wirtsleuten und der
Bedienung für ein schönes Mittagessen. Noch bis in den frühen Nachmittag saßen die NABU-Mitglieder gesellig zusammen. Der Vorsitzende Rolf Jürgens bedankte sich ganz besonderes bei
Günter Büto und Manfred Wiedenbein, die die Tour wieder hervorragend vorbereitet hatten.
EK/Foto: privat
Hedeper. „Unser erster Spieleabend hat eine durchschnittliche
Resonanz erbracht“, listete HannsHermann Boog, der Mitorganisator
der Veranstaltung und des
Abends, auf. Nach seinen Worten
hätten es noch mehr Teilnehmer
sein können, Spiele hätten in großer Auswahl bereitgestanden.
Gemeinsam mit Katrin Hoffmann
hatte Boog die Idee zu einem solchen Spieleabend in der Jahressitzung des Schützenvereins aufgegriffen. Sie beide trafen auch die
Vorbereitungen und führten die
Organisation durch.
Im örtlichen Schützenhaus, dem
Domizil des Schützenvereins
Hedeper, fand nun der Abend
statt. An den mit Spielern belegten
Tischen herrschte eine gute Stimmung, alle zeigten großen Eifer.
Mit dabei war auch Dora Hoffmann
(85 Jahre), die an einem der Tische
an dem Spiel sehr erfreute.
„Jüngster Teilnehmer war die 13jährige Judith Wilke“, erzählte
Boog. Das Sortiment der angebotenen Spiele erstreckte sich von
Kniffel, Rommé bis hin zu verschiedenen Geschicklichkeitsspielen. „Allesamt fanden an diesem
Abend guten Zuspruch und verbreiteten viel Spass“, erzählte
Boog weiter.
An jedem der belegten Tische
stand Knabbergebäck für die Teilnehmer bereit. „Es war ein schöner
Abend“, kommentierte Katrin Hoffmann. Wer nicht dabei war, der hat
etwas versäumt, war ihre Meinung.
„Auch im Februar 2016 werden wir
wieder einen solchen Abend
anbieten“, waren sich Katrin Hoffmann und Hanns-Hermann Boog
einig. „Schön wäre es für uns,
wenn wir dann noch mehr Teilnehmer begrüßen könnten“, war ihr
beiderseitiger Wunsch.
jr
Sie fanden den Abend gelungen (v. l.): Judith Wilke, Petra Boog,
Hanns-Hermann Boog und Brigitte Wiedmann. Fotos (2): Rosenthal
Maßnahmen zur
Krähenvergrämung
Wolfenbüttel. Voraussichtlich am
kommenden Donnerstag, 26.
Februar, und am Freitag, 27.
Februar, finden auf dem Harztorwall Maßnahmen zur Krähenvergrämung statt. Aus Verkehrssicherheitsgründen ist es erforderlich, den Harztorwall zwischen
dem Katasteramt und der Einfahrt
zum Parkplatz Robert-EverlienPlatz/Fischerstraße jeweils in der
Zeit von 9 Uhr bis 15 Uhr voll zu
sperren. Eine Umleitungsbeschilderung über Harzstraße bezie-
hungsweise Lange Straße – L 495
– Halchtersche Straße – Bahnhofstraße ist ausgeschildert. Daneben
werden die dort vorhandenen
Parkplätze ebenfalls für die beiden
Tage gesperrt. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderten Verkehrsverhältnisse zu
berücksichtigen und die Haltverbotsregelungen strikt zu beachten.
Ordnungswidrig abgestellte Fahrzeuge müssten ansonsten gegebenenfalls kostenpflichtig umgesetzt werden.
Handballer auf Braunkohlwanderung
Schöppenstedt. Die Braunkohlwanderung der Schöppenstedter Handballer stand an. Für alle hieß es, Wanderschuhe schnüren und
auf ging es nach Groß Dahlum ins „Weiße Ross“. Unter den vierzig Teilnehmern waren Eltern, Schiedsrichter, Trainer und Spieler
von der C-Jugend bis zu den Senioren dabei. Die Wanderroute führte zuerst Richtung Eitzum, von dort weiter durch den Elm bis
zum Ziel in Groß Dahlum. Bei einem Zwischenstopp am Waldrand und mit dem einen oder anderen Heiß- oder Kaltgetränk stärkte
sich die Truppe. Gegen halb drei wurde im „Weißen Ross“ der Braunkohl mit Bregenwurst und Bratkartoffeln sowie Jägerschnitzel
mit Pommes aufgetischt. Am späten Nachmittag trat die Truppe den Rückweg nach Schöppenstedt an. Wieder einmal haben die
Handballer eine gelungene Gemeinschaftsaktion von Jung bis Alt absolviert, die allen Spaß und Freude gebracht hat. Foto: privat
Den Spendenhelm füllte kürzlich mit einem Schein der Samtgemeindebürgermeister Marc Lohmann (l.). „Danke“, sagten Alexander Steek (r. ) und sein Stellvertreter Rüdiger Preißner (Mitte).
Foto: Rosenthal
Vor 25 Jahren hatte Büssemaker eine Idee:
Spendenhelm wurde angeschafft
Groß Flöthe. Die Spenden im Jahr
2014 im Spendenhelm „Menschen in Not“ erbrachten eine
Summe von 537,36 Euro. „Der
Helm wird nun 25 Jahre alt“, verkündete Alexander Steek. Vor 25
Jahren hat der bereits verstorbene
Jan-Dirk Büssemaker, der damalige Gemeindebrandmeister Oderwald, die Feuerwehren der Samtgemeinde in diesen Verein hineingeführt.
Der Nachfolger von Büssemaker
war Hubertus Mahnkopf, der
ebenfalls mit großem Eifer den
Helm bei Feuerwehrveranstaltungen, dabei hatte. Dessen Nachfol-
ger war Tobias Thurau, der diese
gute Tradition mit Eifer fortsetzte.
„Seit nun wenigen Monaten habe
ich das Amt des OderwaldGemeindebrandmeisters inne“,
listete Alexander Steek auf. „Auch
ich werde mich für eine Fortsetzung des Sammelns mit dem
Spendenhelm in den Feuerwehren
Oderwald einsetzen“, versicherte Eilum. Nach einer Pause von zehn Jahren fand am vergangenen Sonnabend wieder eine Wanderung für die Einwohner des Dorfes statt,
Steek
die durch die Initiative vom Einwohner Jens Slomma zustande kam. „Wir sind von der Resonanz überrascht“, freute sich Slomma. Nach
der Begrüßung und dem Fototermin konnten die zehn Kinder und 55 Erwachsene im Alter von ein bis 88 Jahren die Eilumer Braunkohl„Ich bedanke mich bei den Spen- wanderung bei trockenem Wetter beginnen. Es ging über die Feldwege nach Bansleben. Dort wurde eine ergiebige Pause mit einer
dern auch im Namen meiner Vor- Stärkung und verschiedenen Getränken vorgenommen. Danach ging es über das Bansleber Osterfeuergelände zurück nach Eilum.
gänger für 25-jährige Treue des Dort stand in der örtlichen Gaststätte das Essen für alle Teilnehmer bereit. Bei bester Stimmung und netten Gesprächen saßen alle in
Hilfsfonds ,Menschen in Not’“, geselliger Runde zusammen. Auf dem Foto: Mit Kindern an der Spitze starteten alle zur Eilumer Braunkohlwanderung unter der Leifügte er hinzu.
tung von Jens Slomma (rechts).
jr/Foto: Rosenthal
Nach zehn Jahren Pause eine Braunkohlwanderung organisiert
Anhänger
Rollladenbau
Metallbau
Kirsch-Anhänger
Verkauf • Vermietung • Service
Autodienst
AUTOHAUS GEBRÜDER
Im Sommerfeld 1 38304 WF-Halchter
Telefon 0 53 31 / 96 10-0
www.autohaus-bormann.de
SERVICE
Ihr Hyundai-Partner
im Landkreis WF
Brandes Metallbau –
Schlosserei
Treppen – Geländer – Tore –
Sonderanfertigungen
Am Exer 27 · 38302 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31- 88 525 61
Telefax 0 53 31- 88 525 62
brandes-metallbau@t-online.de
Fritz-Reuter-Weg 43 • Wolfenbüttel
www.rolladenbau-mende.de
info@rolladenbau-mende.de
Electronic
Von Adaptern über Batterien
bis hin zu Microcontrollern
Wohnungsvermittlung
Gewerbevermietung
Immobilienverkauf
Verkehrswertgutachten
0 53 31/ 90 99-0
Fertigung
Platinenfertigung,
Bestückung,
Kabelkonfektion
Fliesenarbeiten
Planen. Bauen.
Leben.
Am Kälberanger 8 · 38302 Wolfenbüttel
Telefon (0 53 31) 7 17 65 Fax 7 84 90
Kompetente
Beratung und
Verlegung durch
eigenen
Meisterbetrieb!
GENSCH
vormals Glas Krause
Im Kalten Tale
WF - Tel. 4 47 77
Rund um den Garten
Gärten
kreativ gestalten
Treppen
Treppen
Wir bringen Sie nach oben!
Beratung vor Ort, Planung, Gestaltung, Fertigung u. Montage
Leibnizstraße 10 • 38300 Wolfenbüttel
www.seidel-immobilienberatung.de
Steinweg 31
0531 256 99 68
38100 Braunschweig bs-elektrik.de
Heizungsbau · Elektrotechnik
Sanitär · Klimaanlagen
Erneuerbare Energien
Kundendienst
Gerhard König Heizungsbau GmbH
Schlickerberg 10 • 38302 WF-Atzum
Tel. (0 53 31) 7 32 17 • www.koenig-wf.de
Bäder · Heizung
Heizung · Lüftung · Klima · Sanitär
LIERSE+
BLUMENBERG
G
m
b
H
Wolfenbüttel · Z 0 53 31 / 9 74 50
Geibelstraße · Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31/95 95-0
info@nanko.de · www.nanko.de
$XWRKDXV0XUD*PE+
Linea Verde
Gartengestaltung
PKW • LKW • Transporter
Autorisierter Mercedes-Benz Servicepartner
und Vermittler der Daimler AG
Neu- und Jahreswagen-Vermittlung
Hersteller-Garantie- u. Kulanzarbeiten
Inspektionen
Fahrtenschreiberprüfung
AU für Diesel + Benzin
TÜV-Abnahmen
Bremsenuntersuchungen
Vertikutieren und
Rasendüngung
Telefon 0 53 31/6 83 97
Internet:
www.klingenberg-galabau.de
anzeigen@
schaufenster-wf.de
Bauhandwerk
Alles, was
Ihr Garten braucht.
Im Sommerfeld 12
38304 Wolfenbüttel
E Hoch-, Tief- und Stahlbetonbau
E Pflasterarbeiten
E Reparaturen
E An- und Umbauten
E Kellerabdichtung
BAUUNTERNEHMEN GmbH
Salzdahlumer Str. 122c · 38302 Wolfenbüttel
Tel. 0 53 31/ 9 72 40 · Fax 0 53 31/ 97 24 24
www.oppermann-bau.de
info@oppermann-bau.de
Gartengestaltung vom Profi
Am Rehmanger 17 · Wolfenbüttel
Z 0 53 31/4 6011/ 12
Hauptstraße 17a · 38312 Börßum
Tel. 0 53 34-62 90 · 0175-8 0312 11
Fax 0 53 34-95 83 63
Umbau · Ausbau · Sanierung
Generalunternehmen
Am Heckenkamp 49 · 38302 Wolfenbüttel
Tel. 0 53 31/90 88-77 · Fax 0 53 31/90 88-78
www.richter-bauform.de
Fenster + Türen
GmbH
l ABBRUCH
l ERDBAU
l CONTAINER
S 0 53 31/ 7 36 79
Jetzt Baum- und
Strauchschnitt
Finanzservice
FinanzServiceAgentur
Oswin Arthur Hoefert
Bauen und
Gestalten
mit Grün
(05331) 9 45 12 90
www.LVM38.de
Kleine Breite 18
38302 Wolfenbüttel
Telefon + Fax 0 53 31 / 3 36 47
Verkauf + Montage
Michael Groß
Tel. 0 53 31-2 75 01
Mobil 01 71-4 35 18 14
Kleine Breite 18 · 38302 Wolfenbüttel
Telefon 05331/33647 · Fax 92 79 79
www.rossberg-galabau.de
Malerarbeiten
as GmbH
Andre
n
n
a
m
Heine
tel
olfenbüt
38300 W etorius-Platz 1
-Pra
Michael
73
31) 2 73
de
S (0 53
nemann.
reas-hei
www.and
•
•
•
•
P
eiten
elagsarb
Bodenb
beiten
Malerar
arbeiten
Tapezier
eniten
Fassad
hutzarbe
Dämmsc
Gerüstservice
H-T Gerüstservice
38302 Wolfenbüttel
Tel. 0 53 31/6 39 42
Fax 0 53 31/88 59 87
Die Fachfirmen auf
dieser Seite in
Wolfenbüttel und
Umgebung
empfehlen sich Ihnen
Dachdecker
Gebäudereinigung
Dachdeckerarbeiten
HANKE
Dachumdeckungen,
Flachdach, Dachrinnen,
Kleinrep. u. Sturmschäden
Hibbeln GmbH
Telefon 0 53 31 / 49 21
Parkettböden
Karl-H. Schasse GmbH
Parkettfachgeschäft
u liefern, verlegen, schleifen
u versiegeln u. Reparaturen
38321 Groß Denkte, Mönchevahlberger Str. 27
Tel. (0 53 31) 6 26 47, Telefax 6 99 74
Tischler
Konzepte für:
• Inneneinrichtungen
• Küche+Bad mit Corian®
• Altbaufenster
• Haustüren
38173 Sickte, Am Bockshorn 20
Telefon (0 53 05) 93 08 75, Fax 93 08 79
Fenster · Fensterwartung
Rollläden · Markisen · Türen
Fachbetrieb
GmbH
Weniger Staubeinschlüsse, verbesserte Oberflächenqualität und ein
fast unterbrechungsfreier Arbeitsablauf: Ein neuer Universalgrund
benötigt nur etwa eine Stunde zum
Trocknen und lässt sich bereits
nach drei Stunden mit allen wasserverdünnbaren Lacken überarbeiten. Holz, Zink, Aluminium, HartPVC und Altlack - die wetterfeste
Grundierung funktioniert mit ihrer
haftvermittelnden Eigenschaft auf
vielen Untergründen. Der schnelle Allzweckgrund eignet sich zur
Verarbeitung mit Pinsel, Rolle oder
im Spritzverfahren und erfüllt die
strengen Grenzwerte für organi- Der neue Allzweckgrund eignet sich hervorragend
sche Lösemittel in Lacken.
für Sanierungsarbeiten.
Werkfoto: Sto
Funkcontainer
Gartenund
Landschaftspflege
Paul Seiffert
Gerüstbau
Neuer Allzweckgrund
trocknet schnell
Große Breite 5a
38302 Wolfenbüttel
Z 0 53 31 / 97 87 54 · Fax 97 87 55
www.Lineaverde-Gartengestaltung.de
DER GARTENGESTALTER
Reinecke & Meyer OHG
Beratung · Reparatur · Wartung
Heizungen
Kamine
Telefon 0 53 31/ 90 4144
+DXSWVWUDVVH&UHPOLQJHQ
7HOHIRQ
Mitglied im
Installation • Elektroanlagen
• Schaltanlagen
• Beleuchtungsanlagen
• Hausleitsysteme
• Photovoltaikanlagen
Am Rehmanger 7 • Wolfenbüttel
0 53 31 - 90 22 40 • www.flewo.de
38304 Wolfenbüttel · Goslarsche Straße 3
Telefon: 05331/9598-0
www.hagebaucentrum-wolfenbuettel.de
Automobile GmbH
Service mit eigener Lackiererei
Schäferwiese 8
38239 Salzgitter (Thiede)
Tel. 0 53 41 / 26 41 81
Fax 0 53 41 / 26 75 94
ELEKTROTECHNIKMEISTERBETRIEB
GmbH
Eventservice
Licht-, Ton-, Video- Sicherheitsund Bühnentechnik, Dekoration,
Personal
Glaserei
Photovoltaik
Diplom-Kaufmann (FH) - Diplom-Sachverständiger (DIA)
Handwerksmeister im Rolladenund Sonnenschutztechniker-Handwerk
Für Profis und
Priv atk und en!
Alpert & Maschke
Immobilien
Winfried Mende
www.kirsch-anhaenger.de
Garantie für Qualität – für Gewerbe u. privat
Gifhorner Str. 83
Tel. 0 531/ 7012250
38112 Braunschweig
Fax 0 531/ 7012450
Elektronik
Rollladenbau
Bauhandwerk
B
H
Maurerarbeiten
Stahlbetonarbeiten
Altbausanierungen
Mauerwerksisolierung
Bernhard Horns
Bauunternehmen GmbH
Am Meyenberg 11 · 38300 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 / 96 07-0
Telefax 0 53 31 / 96 07 20
GEBÄUDEREINIGUNG
• Teppichboden- und
Polsterreinigung
schnell und preiswert
• Reinigung von Parkdecks,
Tiefgaragen und Hofplätzen
Informationen und Anfragen:
Goslar, Tel. 0 53 21/3 17 50 39
Wolfenbüttel, Tel. 0 53 31/90 61 06
Salzgitter, Tel. 0 53 41/3 0138 50
E-Mail: info@hanke24.eu,
Internet: www.hanke24.eu
Autopflege
Oppermann
Ihr zertifizierter Kompetenzpartner
in Wolfenbüttel und Umgebung
J+J Oppermann GmbH & Co.KG
Im Gewerbegebiet 6
38315 Schladen
Tel. 0 53 35/9 29 50 · www.jjo.de
24 h Notdienst und Kundenservice
Tore
Sektionaltore Rolltore Garagentore
g
rtun
en
au
tur
ara etallb austür VV-Wa
p
e
H
M
R
U
re
n
ren
türe utz-To hutztü nbau
s
t
i
h
c
e
he ndsc
s
d
r
d
a
e
n
ll
Rol
Sich
Bra
Bra
Meisterbetrieb
Walter Beyer Metallbau GmbH
Teckentrup- + Marantec-Händler
Büro + Werkstatt:
Erzberg 6 · 38126 Braunschweig
Tel. 05 31/84 53 35, Fax 84 53 58
www.beyer-torbau.de
eMail: walter.beyer@t-online.de
NOTRUF: 01 71 / 8 12 02 96
Polsterei
Über 45 Jahre!
Polster
Fuchs
Kraftschik
Polstermöbelwerkstatt
Reparaturen jeder Art
Auswahl aus über 1000 Möbelstoffen
sowie Leder und Skai und Verkauf von
Polstermaterialien außer Haus.
Bahnhof-/Ecke Goslarsche Straße
38300 Wolfenbüttel
Z 0 53 31/4 28 66, Fax 0 53 31/4 28 27
Bodenbelege
Neuer Weg 95 · Am Grünen Platz
Wolfenbüttel · Tel. 0 53 31-7 77 76
Mo. - Fr. 9 - 18.30 und Sa. 9 - 14 Uhr
www.teppich-supermarkt.de
Hobby-Wasch-Center
Ganz in Ihrer Nähe:
WF-Halchter · Im Sommerfeld
WF · Ahlumer Straße
WF · Am alten Schlachthof
(Grauhofstraße)
Kreative
Raumgestaltung in
Wolfenbüttel
Feuerwehrausrüstung
Heizung
• Beratung
• Verkauf
• Kundendienst • Wanne in Wanne
In den Schönen Morgen 4
38300 Wolfenbüttel
Telefon (0 53 31) 9 63 00
Fax 96 30 33
Telefon 0 53 34/94 8140
Fax 94 8119
Mobil 0172 / 5 42 52 46
E-Mail:
Schrader-Brandschutz@t-online.de
Ladengeschäft:
Braunschweiger Straße 14
38170 Schöppenstedt
Herzöge reisen zum Verfolger nach Bernau:
Wolfpack erwartet die Phoenix Hagen Ladies:
Vorgezogenes
Finale möglich
Anschluss an die
Spitze halten
Wolfenbüttel. Es ist angerichtet:
Wenn am kommenden Samstag
das Spitzenspiel der BasketballRegionalliga Nord in Bernau
steigt, können sich die Fans auf
ein vorweggenommenes Finale
um die Meisterschaft freuen.
Nach eher durchwachsenen Leistungen brennt man im Lager der
MTV Herzöge auf diese Partie.
„Wir haben uns zuletzt schwer damit getan, gegen befreit aufspielende Außenseiter ins Spiel zu finden. In Bernau wird die richtige
Einstellung kein Problem sein“,
gibt Herzöge-Geschäftsführer Nicolas Grundmann zu Protokoll.
Einen Favoriten für das bevorstehende Topspiel auszumachen fällt
tatsächlich schwer. Lok Bernau
hat sich im Laufe der Saison stetig gesteigert und zuletzt elf Spiele in Serie gewonnen, steht aller-
dings unter dem Druck, gewinnen
zu müssen, um seine Chance auf
die Meisterschaft zu wahren. Bei
einer Niederlage würden die MTV
Herzöge auf vier Punkte enteilen,
hätten im direkten Vergleich ebenfalls die Nase vorn und damit
praktisch drei Siege Vorsprung –
ein dickes Pfund, wenngleich die
vergangenen Spiele gezeigt haben, dass selbst dann noch keine
Entscheidung gefallen wäre.
Das Hinspiel im November entschieden die Lessingstädter mit
76:58 deutlich für sich, profitierten
dabei jedoch vom Verletzungspech der Barnimer, die mit Friedrich Lotze auf einen Spieler verzichten mussten, der – wie vier
weitere im Lok-Kader – im Schnitt
zweistellig punktet (10,1). Ein anderer, der litauische Guard Julius
Zurna (11,3), war erst unmittelbar
vor der Partie zum Kader gestoßen und entsprechend schlecht
integriert. Die Kohle in den Ofen
der Lok liefert Point Guard Pierre
Bland. Der 1,88 Meter große USAmerikaner führt sein Team in nahezu allen Statistiken an (14,9
Punkte, 6,9 Rebounds, 4,4 Assists, 2,9 Steals) und war auch im
Hinspiel mit 20 Zählern der Topscorer.
Nach einigen Blessuren sind zum
Wochenende alle Herzöge fit und
bereit für ein großes Spiel. Wer im
Mannschaftsbus mitfahren und
das Team um Demetrius Ward vor
Ort unterstützen möchte, kann
sich unter der Telefonnummer
0176/56135880 verbindlich anmelden. Die Fahrtkosten betragen
10 Euro, Abfahrt ist Samstag um
14 Uhr vom Parkplatz der Förderschule Teichgarten.
In der vergangenen Saison haben sich die Herzöge das anstehende vorgezogene Endspiel durch
eine beinahe weiße Weste verdient.
Foto: Seipold
OOW
IDLU
)DLUH,PPRELOLHQYHUZDOWXQJXQWHU
$GHUVKHLPHU6WUD—H
:ROIHQEãWWHO
7HOHIRQ 7HOHID[ (0DLO LQIR#JHZRGH
ZZZJHZRGH
Wolfenbüttel. Am kommenden
Samstag trifft das Wolfpack Wolfenbüttel in der 2. Damenbasketball-Bundesliga auf die Phoenix
Hagen Ladies. Tipp-Off in der
Wolfenbütteler Lindenhalle ist um
18 Uhr.
Das Hinspiel am 8. Spieltag in Hagen konnte das Ballhaus-Team mit
60:48 gewinnen. Eine starke Teamleistung, insbesondere das Reboundspiel, war die Grundlage für
den Wolfenbütteler Sieg. Am vergangenen Wochenende unterlag
das Hagener Team in eigener Halle deutlich mit 54:86. Der Gegner
war jedoch kein geringerer als der
Erstligaabsteiger, die GiroLive
Panthers aus Osnabrück. Das
Wolfpack hingegen konnte die
Auswärtspartie beim Barmer TV
Wuppertal deutlich mit 69:50 siegreich gestalten.
Während es sich in der ersten
Halbzeit um eine Partie auf Augenhöhe handelte, legten die Korbjä- Jenny van Doorn und das Wolfpack haben einen Lauf.
gerinnen aus der Lessingstadt in
der zweiten Hälfte richtig los.
Topscorerin des Spiels war Caro
Christen mit 20 Punkten. Die Wolfenbütteler Scharfschützin erzielte
insgesamt sechs Dreier und stellte
damit einmal mehr ihre Treffsicherheit unter Beweis. Bereits in der
vergangenen Partie gegen den
Barmer TV Wuppertal war Christen mit 20 Punkten erfolgreichste
Schützin des Wolfsrudels.
Der „Sponsor of the day“, die Öffentliche Versicherung Braunschweig, ist am kommenden
Spieltag in der Lindenhalle mit einem Infostand im Foyer präsent.
Der langjährige Unterstützer des
Wolfenbütteler Basketballs verteilt
unter anderem auch vor Beginn
des Spiels Fan-Klatschen im Eingangsbereich, damit die zahlreichen Fans die Möglichkeit haben,
das Wolfsrudel lautstark zu unterstützen. Alle Basketballfans können sich auf einen tollen Nachmittag und ein interessantes Spiel Nachwuchstalent Theresa Simon wurde gerade vom MTV zur
Sportlerin des Jahres gewählt.
Fotos: Kutzner
freuen.
Lokalspor t
Seite 14
25. Februar 2015
Hallen-Bezirksmeisterschaft in Salzgitter:
MTV-Team überzeugte mit Leistungen
Die Weltmeisterformation des Braunschweiger TSC möchte am kommenden Wochenende in der
Volkswagen Halle mit seiner Choreographie „In constant touch“ den Sieg wieder für sich verbuchen.
Foto: privat
Bundesligaabschluss der Formationen Standard in Braunschweig:
Braunschweiger TSC hofft auf Sieg
Braunschweig. Am 28. Februar
präsentiert der Braunschweiger
TSC das letzte von insgesamt fünf
Formationsturnieren der 1. Bundesliga Standard in der Volkswagen Halle Braunschweig.
Nach dem unglücklichen Ausgang
des Bundesligaturniers in Nürnberg vor knapp zwei Wochen, die
Mannschaft von Trainer Rüdiger
Knaack konnte kurzfristig nur mit
sieben statt acht Paaren am Turnier teilnehmen und erreichte erstmals seit 2009 in einem Turnier der
1. Bundesliga Platz 2, möchte die
Weltmeisterformation des Braunschweiger TSC am kommenden
Wochenende in der Volkswagen
Halle mit seiner Choreographie „In
constant touch“ den Sieg wieder
für sich verbuchen.
„Wir werden in Braunschweig wieder mit acht Paaren an den Start
gehen“, so Knaack im Vorfeld des
Saisonabschlusses. Dass es dann
schwer werden wird für die nationale Konkurrenz, an den Braunschweiger vorbeizuziehen, zeigen
die Ergebnisse vor dem Turnier in
Nürnberg. Bei der Deutschen Mei-
sterschaft in Ludwigsburg sowie
den Bundesligaturnieren in Ludwigsburg, Oldenburg und Göttingen konnte das Team von Rüdiger
Knaack mit eindeutigen Wertungen den Turniersieg eindrucksvoll
für sich verbuchen und die Mannschaften des 1. TC Ludwigsburg
und des A-Teams des TSC
Schwarz-Gold Göttingen hinter
sich lassen.
Aber auch sonst freut sich Erfolgstrainer Knaack auf das Abschlussturnier in Braunschweig. „Ein
Heimturnier vor den eigenen Fans
ist immer etwas besonderes“, so
Knaack, der seit nunmehr fast 27
Jahre Trainer der Braunschweiger
Mannschaft ist. Und so wird sich
die A-Formation einmal mehr
hochmotiviert den tanzsportbegeisterten Gästen präsentieren und
mit der neuen Chorographie seine
Freunde und Fans begeistern.
Für die B-Formation der Braunschweiger heißt es am Wochenende, Abschied aus der 1. Bundesliga zu nehmen. Nachdem das
Team um die Trainer Melanie Ahl,
Felix Teufert und Anne Weber in
den bisherigen Turnieren nicht
über den 7. Platz heraus kam, ist
der Abstieg in die zweite Liga nicht
mehr zu vermeiden. Trotzdem will
die junge Mannschaft noch einmal
angreifen und zumindest vor eigener Kulisse den 6. Platz erreichen,
den es in Nürnberg nur sehr knapp
verpasst hat.
Die Veranstaltung in der Volkswagen Halle beginnt am Samstag um
18 Uhr mit acht attraktiven Mannschaften, darunter gleich fünf
Teams aus Niedersachsen. Neben
den beiden Teams aus Brauschweig sind Formationen aus
Göttingen, Hamburg, Ludwigsburg, Nürnberg und Oldenburg zu
sehen.
Ferner bietet der Braunschweiger
TSC den Zuschauern neben hochklassigem Formationstanzsport
zudem attraktive, kurzweilige
Showeinlagen.
Eintrittskarten erhalten Interessierte an den bekannten Vorverkaufsstellen oder am Veranstaltungstag
an der Abendkasse.
Weitere Informationen gibt es im
Internet unter www.btsc.de.
Wolfenbüttel. Insgesamt vier Titel,
sechs zweite Plätze, ein dritter
Platz und viele gute Leistungen
sind das Resultat, mit dem das
Leichtathletik-Team des MTV Wolfenbüttel bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften in Salzgitter abschnitt.
Das MTV-Team startete in der Amselstieghalle mit zehn Sportlerinnen und Sportlern unter der Leitung von Trainerin Susanne EbertBöhm. Den Auftakt machten die
älteren Teilnehmer. Neu im Team
für den MTV gingen Oliver Struck
(Männer) und Georg Schilffarth (MJ
U20) an den Start. Oliver musste
dabei erstmals die 7,26 Kilogramm
schwere Kugel im Wettkampf stoßen und konnte mit 11,12 Metern
eine gute Weite und damit den
fünften Platz erreichen. Georg startete über 60 Meter und errang in
7,86 Sekunden den Vize-Bezirksmeistertitel. Bei seinem ersten
Wettkampf überhaupt erreichte Tobias Brandes (M15) einen guten
Platz im 60-Meter-Sprint in 9,46
Sekunden. Die gleiche Zeit liefen
auch Linda Franz und Annika
Laabs (beide WJ U18) über die
Sprintdistanz. Marie Pickave (WJ
U18) ging im Kugelstoßen an den
Start und errang mit 7,58 Metern
den sechsten Finalplatz. Linda
schaffte es ins Finale und konnte
dort den achten Platz erreichen.
Erfolgreich für den MTV konnten
Leonie Böhm und Paula Wilkening
(beide WJ U18) aufs Siegertreppchen steigen. Paula sicherte sich
im Hochsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,55 Meter
den Bezirksmeistertitel vor Leonie,
Das MTV-Team, das bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften in
Salzgitter gestartet ist.
Foto: privat
die 1,50 Meter übersprang und
ebenfalls eine neue Bestleistung
erzielte. Den Vizemeistertitel konnte sich Paula dann noch im Hürdenlauf erkämpfen. Leonie wurde
in einem spannenden Endkampf
mit nur 4 Zentimetern Rückstand
Zweite im Weitsprung mit neuer
persönlicher Bestleistung von 4,72
Metern. Im Kugelstoßen wurde sie
Fünfte mit einer Weite von 9,13
Metern.
Am nächsten Wettkampftag setzten Sophia Benkert und Jelde Jakob (beide W14) die gute Serie
fort. Maike Kessler (W13) und Pia
Reinecke (WJ U20) waren leider
erkrankt und konnten nicht teilnehmen. Beide Mädchen starten jeweils über die Sprint- und Hürdendistanz sowie im Weitsprung.
Gleich beim Hürdenlauf konnten
sie einen Doppelerfolg feiern. Jelde gewann in sehr guten 9,99 Sekunden vor Sophia (10,3 Sekunden). Die langen Pausen zwischen
den Wettkämpfen waren nicht optimal, dennoch sprinteten sie wieder zum Doppelerfolg. Jelde verteidigte somit ihre beiden Bezirksmeistertitel im Sprint und Hürdenlauf aus dem Vorjahr. Im abschließenden Weitsprung durchbrach
nur Elisabeth Vetter von der LG
Peiner Land den dritten Doppelerfolg, in dem sie mit 4,48 Meter einen Zentimeter weiter sprang als
Sophia. Jelde sicherte sich mit
4,84 Meter im Weitsprung den dritten Hallenbezirksmeistertitel, ihr
gelangen wie im Vorjahr bei drei
Starts drei Siege. Insgesamt ein erfreuliches Wochenende aus Vereinssicht.
Alexander Osterloh, Marc Kobbe, Steve Zocher, Rainer Krampe, Sarah Kobbe.
Foto: privat
Rallye Sport Club Wolfenbüttel:
Mitglieder für Ehrenamt geehrt
Schiedsrichter der SF Ahlum ausgezeichnet
Wolfenbüttel. Die Schiedsrichter der SF Ahlum gewannen die vom Niedersächsischen Fußballverband (NFV) ausgeschriebene Aktion „Fleißige Schiedsrichter“ im NFV Kreis Nordharz. Die Unparteiischen des SF Ahlum leiteten in der abgelaufenen Spieljahr insgesamt 304 Spiele. Kreisschiedsrichterobmann Joachim Ren (ganz rechts) und sein Stellvertreter Günter Hohensee (dritter von
links) übergaben jetzt im Sportheim der Sportfreunde aus Ahlum die Siegerurkunde des NFV. Die
fleißigen Schiris aus Ahlum erhielten zudem ein Handtuch, Spielnotizkarten und Rote sowie Gelbe Karten als kleines Dankeschön für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Die Präsente nahmen Uwe
Lüddecke (von links), Matthias Hinz, Niklas Olle, Julian Lüddecke, Jürgen Haver, Horst Hämmerli
entgegen. Es fehlt Chadi Tschallo.
Foto: Günter Schacht
Qualifix-Seminar zur Meyer startete beim Cross-Lauf in Rosche:
Mitgliederversammlung
Wolfenbüttel. Die Sportregion
Braunschweig-Goslar-Wolfenbüttel bietet ein Qualifix-Seminar zum
Thema Mitgliederversammlung an.
Das Seminar richtet sich an die
Führungskräfte in den Vereinsvorständen und beschäftigt sich unter
anderem mit dem Ablauf und der
Versammlungsleitung sowie dem
Antragsrecht. Referent für den
Lehrgang am 9. März von 18 bis 22
Uhr im Schützenhaus Dettum ist
Rechtsanwalt Christian Goergens.
Anmeldeschluss ist der 2. März.
Mittelfeldplatz ohne
Vorbereitung
Kontaktanzeigen
Für den Cross-Lauf in Rosche
musste sich Frederic Meyer
nach dem Einlaufen eine Startnummer fertigen. Foto: privat
Rosche. An der Landesmeisterschaft im Cross-Lauf in Rosche
lief der Roklumer Frederic Meyer,
LG/Eintracht Braunschweig, auf
der 3,35 Kilometer langen Strecke
ohne spezielle Vorbereitung als
41. von 88 Teilnehmern (Klassen
M, U23 und M30 bis M55) nach
12:51 Minuten durchs Ziel.
„Das ist nicht meine Strecke, ich
bin trotzdem zufrieden“, freute
sich der Frederic Meyer, der jetzt
erst einmal eine längere Pause
einlegen möchte.
Vor dem Start musste der Roklumer sich noch eilig eine neue
Startnummer anfertigen. Seine offizielle Nummer war verschwunden, als er sich warm gelaufen
hatte. „Das ist noch nie passiert“,
witzelte sein erfolgreicher Vereinskamerad Fabian Brunswig aus
Veltheim/Ohe. Brunswig ging mit
der Original-Startnummer ins
Rennen.
Der Leistung von Meyer tat die
selbstgemalte Ziffer jedoch keinen
Abbruch – nur die Distanz.
Wolfenbüttel. Zur Jahreshauptversammlung des RSC Wolfenbüttel trafen sich die Mitglieder im
Saal der „Fümmelseeterassen“.
Auf der Tagesordnung standen neben dem Bericht des Vorstandes
und des Schatzmeisters auch
Wahlen und Ehrungen.
Der Vorstand wurde erneut wiedergewählt, nur die Posten des Sportleiters und des Jugendleiters galt
es neu zu besetzen.
Als neuer Sportleiter wurde Steve
Zocher gewählt, das Amt des Jugendleiters bekleidet jetzt Alexander Osterloh. Beide sind erfahrene
Motorsportler und verjüngen nun
den Vorstand erheblich. Als Spartenleiter für Jugendkartslalom wur-
de Torsten Kobbe im Amt bestätigt, ebenso Frank Zocher für den
Bereich Automobilslalom.
Der erste Vorsitzender Bernd Lange bedankte sich für das vergangene, sehr erfolgreiche Sportjahr
bei seinen Mitgliedern und Unterstützern, wie zum Beispiel der
TÜV-Station in Halchter und betonte, wie wichtig auch die Nachwuchsarbeit auf der Vorstandsebene ist. Er wies auch schon einmal auf das anstehende 50. Jubiläum des Vereines hin und das neben den bestehenden Aktivitäten,
wie die Ferienpassaktion, dem Slalom Einsteiger Cup, dem Jugendkartslalom und natürlich der Lessing-Klassik Oldtimerveranstal-
tung auch noch ein besonderes
Highlight winken soll.
Lange freute sich mitteilen zu können, dass mehrere Mitglieder des
RSC die Ewald-Kroth-Medaille für
langjährige ehrenamtliche Mitarbeit im ADAC erhalten haben, unter anderem Holger Vernier, der die
Auszeichnung in Gold erhielt, leider aber aus beruflichen Gründen
nicht anwesend sein konnte.
Desweiteren wurden Marc und Sarah Kobbe mit dem Jugendsportabzeichen in Silber für ihre motorsportlichen Erfolge vom ADAC
ausgezeichnet. Rainer Krampe
wurde für sein besonderes Engagement im Bereich Jugendkartslalom geehrt.
Vorbereitungsspiel des Hötzumer SV
Hötzum. In einem Testspiel auf die am 12. März beginnende Rückrunde trifft die Spielgemeinschaft
am Donnerstag, 26. Februar, auf den SV Olympia. „Im Auswärtsspiel auf der Sportanlage am Bienroder Weg gilt es, die gute Form aus der Hinrunde zu bestätigen, um dann gefestigt in die Saison zu
starten“, sagt Trainer Michael Schwarz. Der Anpfiff ertönt um 19 Uhr, die Abfahrt am Sportheim ist für
18 Uhr geplant. Zuschauer können sich gerne der Mannschaft anschließen und mit ihr eine Fahrgemeinschaft bilden. Auf dem Foto: Nadine Beckmann im Tor der Spielgemeinschaft war sicher in der
Strafraumbeherrschung. In dieser Szene, aus einem Punktspiel gegen den SV Olympia, fängt sie
einen Angriff ab und leitet einen schnellen Gegenangriff ein.
Foto: privat
Freitag, 18.30 Uhr – Eintracht spielt in Darmstadt:
Wieder ein Kracher für die Löwen
Neuzugang Emil Berggreen nutzte die Gelegenheit und verwandelte eine Vorlage nach Abpraller mit einem satten Schuss zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung für die Eintracht.
Braunschweig. Ein tolles Spiel
mit leidenschaftlichem Kampf
beider Teams. Der „Schlager“
zwischen Eintracht Braunschweig und RB Leipzig am
22. Spieltag der 2. FußballBundesliga endete 1:1 (0:1).
Die 20.650 Fans im Stadion an
der Hamburger Straße waren
voll zufrieden.
Ebenso beide Trainer. Torsten
Lieberknecht schwärmte sogar: „Das war unsere bisher
beste Saisonleistung. Schade
ist nur, dass es kein Dreier wurde.“ Sein RB-Kollege Achim
Beierlorzer betonte: „Wir wollten eigentlich gewinnen, doch
bin ich mit dem Punkt gegen
die starken Braunschweiger
voll zufrieden.“
Beide Mannschaften boten von
Beginn an Tempofußball und
spielten voll auf Angriff. Dabei
hatten die Löwen in der ersten
Halbzeit klare Vorteile und rund
ein halbes Dutzend Torchancen. Allein der überragende
Jan Hochscheidt hätte die
Leipziger abschießen können,
war bei vier guten Möglichkeiten zwischen der 28. und 42.
Minute jedoch ohne Glück.
Das stand dann Eintrachts
Neuzugang Emil Berggreen
kurz vor dem Pausenpfiff zur
Emil Berggreen war einer der Besten auf Seiten der Löwen.
Seite. In der 45. Minute tanzte
Berggreen drei Abwehrspieler
aus und traf mit rechts die Latte des Leipziger Tores. Den Abpraller flankte Marc Pfitzner
von rechts zurück ans linke
Fünfmeterraumeck. Berggreen
nahm die Vorlage direkt und
bedankte sich mit einem satten
unhaltbaren Schuss unter die
Latte. – Dieses 1:0 war längst
fällig und verdient.
Nach dem Wechsel wurden einige der „Löwen“ müde. Die
„Roten Bullen“ machten mehr
Druck, konnten von Eintrachts
neuformierter und konsequent
agierender Abwehr jedoch
meistens vor dem Strafraum
gestoppt werden.
Nicht jedoch in der in der 84.
Minute: Poulsen legte Dominik
Kaiser vor. Der traf aus 12 Metern Entfernung zum 1:1. Leipzigs „Millionensturm“ rettete
somit einen Punkt.
Danach mobilisierten die „Löwen“ noch einmal alle Kräfte.
Berggreens Schuss (86.) hielt
Leipzigs Torwart Coltorti und
Kessels Kopfball (87.) ging
knapp vorbei. Alles in allem
war es ein großartiges Spiel.
Beide Mannschaften zeigten,
dass mit ihnen im Aufstiegskampf gerechnet werden muss.
Schon am kommenden Freitag
geht’s für Eintracht weiter. Wieder steht ein „Kracher“ an,
denn das Lieberknecht-Team
muss beim Tabellendritten
Darmstadt 98 antreten. Der
Aufsteiger in die 2. Liga hat
sich bisher sensationell gut geschlagen und erst zwei Niederlagen hinnehmen müssen. Zuletzt siegte Darmstadt bei Erzgebirge Aue 1:0 und gehört neben Karlsruhe und Kaiserslautern zum Verfolger-Trio (jeweils 38 Punkte) von Spitzenreiter FC Ingolstadt (44), der
zuletzt in Aalen mit 1:1 wieder
Federn ließ.
Überhaupt, die Saison in der 2.
Liga läuft ziemlich verrückt und
bringt Woche für Woche überraschende Ergebnisse. Dadurch blieb auch Eintracht (34)
mit nur einem Punkt aus den
letzten drei Spielen nach der
Winterpause in der Tabelle weiter oben dran. Die „Löwen“
wollen nun auch beim Konkurrenten in Darmstadt einen guten Auftritt hinlegen.
Weiter treffen am 23. Spieltag
unter anderem aufeinander:
Kaiserslautern – Greuther
Fürth, 1. FC Nürnberg – Karlsruher SC und FC Ingolstadt –
1860 München.
Fotos: Agentur Hübner Die Braunschweiger um Ken Reichel musste sich mit einem Punkt zufrieden geben.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
202
Dateigröße
11 013 KB
Tags
1/--Seiten
melden