close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2015 03 Hugo Magazin Forchheim

EinbettenHerunterladen
forchheim
www.hugo-info.de
3.15
Mit großem Veranstaltungskalender
aus Forchheim und Umgebung
N
G ER
L
A
R
E
L
I NG
H
Ü
R
F
PLATZ D
ER
E
VERESPILN
ATZ
SCHLOS
TO
MEURISMUS
SSE
MA
RK
TP
LAT
Z
VERKAUFSOFFENER SONNTAG
29. MÄRZ 2015· 1300 -1800 UHR
www.erlangen-marketing.de
Veranstalter: Partner:
Medienpartner:
FRANKEN
FERNSEHEN
Impressum
Gumbmann und Gumbmann Verlag GbR,
Garagenweg 7, 91088 Bubenreuth
Tel: 09131-829050
Fax: 09131-829051
E-Mail: redaktion@hugo-info.de
Herausgeber:
Ralf Gumbmann
Bettina Gumbmann (V. i. S. d. P.)
Repräsentant für Anzeigen und
Redaktion in Forchheim: Ricco Wolf
Redaktion:
Bettina Gumbmann (v.i.S.d.P.)
Daniela Pülhorn
erscheint jeweils zum Ersten des Monats und wird kostenlos in Forchheim und
Umgebung verteilt. Redaktionsschluss ist
der 15. des Vormonats.
Die Tage werden langsam
wieder länger und auch der
ein oder andere Sonnenstrahl lädt zum Spazieren
ein. So mancher Gastwirt
stellt schon ein paar Tische
raus. Endlich hat man das
Gefühl, dass der Frühling
nicht mehr lange auf sich warten lässt. Ostern
steht vor der Tür und grüßt uns mit seiner
Pracht der zahlreichen bunt geschmückten Osterbrunnen. Ein Grund mehr sich dem tristen
Alltag zu entledigen und einfach nur die Sele
baumeln lassen. Im März stehen schon einige
Highlights an, die niemand verpassen sollte.
Zum 2. Mal findet das Forchheimer Kneipenfetzt statt. Auch in der Gastroszene hat
sich einiges verändert. Lasst euch überraschen. Sollte euch was einfallen wo wir mal
genauer hinschauen sollten oder was euch an
Forchheim und Umgebung interessiert, dann
schreibt oder besucht uns auf Facebook.
Viel Spaß beim Lesen,
Eure hugos!
Auflage ca. 5.000 Stück
Druckerei: www.flyerguru.de
Bank: RaiBa Erlangen
Kto. 2710544, BLZ 763 600 33
Abdruck von Veranstaltungshinweisen
kostenlos, aber ohne Gewähr. Abdruck
und Vervielfältigung von redaktionellen
Beiträgen sowie von uns gestalteten Anzeigen bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung des Verlages.
wird auf 100 % chlorfrei gebleichtem Altpapier gedruckt.
Jetzt Fan werden!
www.facebook.com/hugo.stadtmagazin
Stadtkultur
3
Stadtkultur || Stadtgeschehen
Kurz erwähnt
Am 7. März startet der 11. Forchheimer Kellerwald-Crosslauf auf dem Riesenrad-Parkplatz des Annafestgeländes. Veranstalter ist die
Forchheimer Leichtathletikgemeinschaft. Die
teilweise recht anspruchsvolle Strecke verläuft
auf Waldwegen (befestigt und unbefestigt) im
Kellerwald, ca. 40m Höhenunterschied sind je
Runde zu bewältigen. Es finden wieder Läufe mit
verschiedenen Streckenlängen für Schüler, Jugendliche und Erwachsene statt. Auf der Homepage (www.lg-forchheim.de) der Leichtathletikgemeinschaft Forchheim gibt´s alle Infos.
Nur 111 Tage nach der Einführung der Forchheim-App durch die Stadt haben bereits rund
1400 Interessierte diese neue App heruntergeladen. Knapp 800 Smartphone-User haben
sich sogar ein App-Abonnement der Stadt gesichert und lassen sich gezielt Push-Nachrichten
- Neues aus der Kaiserpfalz, Kunst & Kultur und Pressemitteilungen - senden und
sind so immer bestens informiert!
Erfreuliche Besucherzahlen vermeldet das
Pfalzmuseum Forchheim nun das dritte Jahr
in Folge: auch 2014 kamen wieder weit über
50.000 Kulturfreunde, um die Veranstaltungen, Sammlungen und die Sonderausstellungen in den vier Spezialmuseen der Kaiserpfalz zu besuchen!
Laut Autobahndirektion Nordbayern muss
der Zugang zur Fußgängerbrücke (Lila
Brücke) wegen der Fortsetzung der Arbeiten
an der Trubbachbrücke der BAB 73 ab dem
12.02.2015 wieder gesperrt werden. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis November 2015. Die Fußgängerbrücke kann in dieser Zeit nicht genutzt werden. Wir bitten um
Kenntnisnahme und ggfls. Unterrichtung der
Schüler, die diesen Weg benutzen.
Der Flyer „Feste, Märkte und Kirchweihen 2015“ ist fertig und liegt in der TouristInformation aus. Bisher gab es diese Info nur
als Liste, aber aufgrund der hohen Nachfrage
wurden heuer 8.000 Stück farbig gedruckt. Gegliedert in Märkte, Kirchweihen in den Stadtteilen, Feste und Veranstaltungen sowie Trödelmärkte gibt es diese Veranstaltungen nun
im Überblick.
Am So. 15.3. findet in der Hauptstelle der Sparkasse Forchheim „Die Energie + Immobilienmesse” statt. Zwischen 10 und 17 Uhr
kann sich der interessierte Besucher ausführlich informieren und das Beste der Eintritt ist
frei. Also nichts wie hin.
Am 21. März findet im Königsbad das 13.
Forchheimer Swim and Run statt! Hier
kann die ganze Familie, von den Kindern über
die Eltern bis hin zu junggebliebenen Großeltern, Spaß haben. Für jedes Alter ist die passende
Disziplin dabei! Schwimmstart ist ab 10:15 Uhr
im Königsbad, Laufstart ist ab 13:30 Uhr auf der
Sportinsel Forchheim und auf die
Teilnehmer wartet ein kostenloses
Finisherbuffet sowie Essen und Getränke bei der Siegerehrung. Mehr
Infos und Anmeldung unter www.
swimandrun-forchheim.de.
„Pensala und Brunnenputzen“ - unter diesem Motto steht
eine Sonderausstellung im Pfalzmuseum vom 20. März bis 12.
April. Osterbräuche in der fränkischen Schweiz, Symbole der
Wasserverehrung, Brunnenkult,
das Verzieren von Eiern und vieles mehr sind Thema dieser Schau
Unter www.forchheim.de findet
ihr dazu noch mehr Informationen.
4
Stadtkultur
Stadtgeschehen || Stadtkultur
Tagesfahrt zu den schönsten
Osterbrunnen
Am Ostersamstag, den 4. April, veranstaltet die Tourist-Information Forchheim eine
Osterbrunnentagesfahrt für IndividualGäste, bei der nicht nur die wundervoll
geschmückten Brunnen in der Region
besichtigt werden, sondern auch die historische Altstadt sowie die bekannte „Oster- und
Passionskrippenausstellung“ in der Kaiserpfalz. 3 Abfahrtszeiten bzw. -orte stehen zur
Auswahl: um 9.00 Uhr am Kriegerdenkmal
Burk, um 9.15 Uhr am Bahnhof oder um 9.30
Uhr am Rathausplatz. Hier beginnt auch dann
die eigentliche Führung mit Erklärungen zum
Brauch des Osterbrunnenschmückens und zu
Forchheims Sehenswürdigkeiten und am Os-
termarkt in der Kaiserpfalz können die Besucher ganz besondere Exemplare von Ostereiern
bestaunen. Im Komfort-Reisebus geht es dann
mit Begleitung eines geschulten Gästeführers
zu den schönsten Brunnen und Quellen in der
Fränkischen Schweiz. Und natürlich wird mittags in einem typisch fränkischen Gasthof eingekehrt, so dass auch die Freunde der hiesigen
Küche auf ihre Kosten kommen. Wieder zurück in Forchheim rundet ein gemütlicher Caféhaus-Besuch den Ausflug ab, der gegen 17.00
Uhr endet. Eine tolle Idee um auf bequeme Art
(und für nur 14 €) die schönsten Brunnen der
Region zu besuchen! Nähere Informationen
findet ihr unter www.forchheim.de.
Malerarbeiten • Fassadendämmung • Renovierungen • Malerarbeiten • Fassadendämmung • Renovierungen
Renovierungen?
Wohnung, Treppenhaus
oder Dachgeschoss...
Ob Anstrich, Tapete,
Dämmung oder Trockenbau
Fordern Sie uns!
H&H
Malerfachbetrieb
GmbH
Weingarts 366
91358 Kunreuth
Tel.: 09199 -1492
Mobil: 0170 - 405 6015
www.huh-malerfachbetrieb.de
leistungsstark • kompetent • zuverlässig • leistungsstark • kompetent • zuverlässig
Stadtkultur
5
Stadtkultur || Stadtgeschehen
Historisches Schwertfechten im
Pfalzmuseum
Secondhand-Mode mit
mehr Wert, jetzt auch
in Erlangen, auf 350 m2!
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 11 Uhr - 18.30 Uhr
Sa. 11 Uhr - 16 Uhr
Friedrichstraße 25, 91054 Erlangen
Tel. +49 (9131) 4000 720
erlangen@vintys.de
www.vintys.de
6
Stadtkultur
Hoch entwickelte Kampfkünste gab es
früher nicht nur in Asien, sondern auch bei
uns in Europa. Das Fechten mit dem langen
Schwert, das so genannte „Bloßfechten“ - ohne
Rüstung - lernen die Teilnehmer des Seminars „Historisches Schwertfechten“ am
Samstag, dem 14. März von 10:00 bis 15:00
Uhr im Pfalzmuseum Forchheim. Mittelalterhistorikerin Nicole Meisen zeigt im stimmungsvollen Ambiente der historischen Kaiserpfalz die Grundlagen dieser Kampfkunst.
Nach Quellen des 14. bis 16. Jahrhunderts
rekonstruiert gehen diese Techniken auf die
Tradition des Meisters Johannes Liechtenauer
zurück, einem deutschen Fechtmeister des 14.
Jahrhunderts und eine der zentralen Figuren
in der Geschichte des europäischen Schwertkampfes. Der Workshop ist für Teilnehmer ab
18 Jahren gedacht und kostet 42,00 € pro Person. Die Teilnahme ist nur mit Voranmeldung
im Pfalzmuseum möglich, Trainingsschwerter
werden gestellt, Sportkleidung ist bitte mitzubringen.
Mehr Informationen und Anmeldung unter
www.forchheim.de.
Stadtgeschehen || Stadtkultur
Passionskrippenausstellung:
„…und die Welt ward erlöst.“
Krippen im Advent? Kennt jeder! Krippen an
Ostern? Noch nie gehört! Das Pfalzmuseum
zeigt in der Forchheimer Marienkapelle solche
„Fastenkrippen“, die die biblischen Ereignisse
vom Palmsonntag bis Ostermontag darstellen.
Die Passionskrippen mit der Leidensgeschichte
Jesu sind eine Vergegenwärtigung des Heilsgeschehens und regen zum Nachdenken über
biblische Geschichte und über den Glauben
an. Das sind v.a. die Szenen zur Passion Christi vom Gebet am Ölberg über die Leidensgeschichte bis hin zur Grablegung und Auferstehung. Vorbilder für Passionskrippen sind in
den geistlichen Schauspielen des Mittelalters
und in den Grabeskirchen zu suchen. Ihre Blütezeit erlebten die Passionskrippen im 18. und
19. Jahrhundert, sehr stark verbreitet sind sie
in Tirol. Passionskrippen sind mit jeweils etwa
30 Figurengruppen wesentlich aufwändiger als
Weihnachtskrippen. Die Figuren sind seltener
geschnitzt, sondern eher bekleidet oder aus
Papier. Vom 20.03. - 12.04. täglich von 9.30 -
DIE NEU E KOLLEKTION IST DA!
18 00 Uhr
Uh kann
k
di Ausstellung
A
ll
iin d
i
18.00
die
der M
Marienkapelle besucht werden. Workshop: „Wenn
Sie dem Krippenbauer über die Schulter
schauen wollen…“. Der Krippenbaumeister
Karl-Heinz Exner gibt Tipps und Tricks zum
Krippenbau. Jeweils am 23. Und am 28.03.
von 11.00 - 17.00 Uhr können Interessierte
sich hier Anregungen holen, und zwar im Gewölbekeller des Pfalzmuseums, jeweils 11.00 17.00 Uhr. Der Eintritt idt frei. Mehr Info gibt´s
unter www.krippenbauer-exner.de.
DENIM AT ITS BEST!
JETZT BEI UNS IM STORE: COOLE DENIM-LOOKS.
MODISCHE LOOKS FÜR DIE MODERNE FRAU: ENTDECKEN SIE DEN KLASSIKER
IN UNTERSCHIEDLICHEN FORMEN MIT VIEL LIEBE ZUM DETAIL.
S . O L I V E R D E N I M S T O R E . H A U P T S T R A S S E 4 8 . 9 13 0 1 F O R C H H E I M
S.OLIVER STORE | GLOBUS MARKT | WILLY-BRANDT-ALLEE 1 | 91301 FORCHHEIM
Stadtkultur
7
Stadtkultur || Stadtgeschehen
Schwarze Grütze: Das Besteste!
Schon immer war es ein Markenzeichen der
„Schwarzen Grütze“, fein geschliffenen
Wortwitz mit musikalischem Können zu
verbinden und ihre bitterbösen gesellschaftlichen Seitenhiebe virtuos mit dem reinen Spaß
an der Sprache zu würzen. Nach 20 Jahren
gemeinsamer Bühnenpräsenz gibt es nun ein
Wiederhören mit einigen der besten deutschsprachigen Kabarettsongs, die die Kleinkunst
derzeit zu bieten hat. Die Nummern des Duos
haben über die Jahre nichts an Frische verloren - ganz im Gegenteil. Ein turbulentes
Tourleben hat zweifelsohne schöne Erinnerungen erzeugt, aber auch seine Spuren hinterlassen. Und so geraten sich die Beiden im Laufe
des Abends immer wieder sehr herzerfrischend
in die Haare, oder besser gesagt ins Resthaar.
Die Höhen und Tiefen ihres langjährigen Bühnenlebens hat Stefan Klucke mit der, ihm eigenen, sehr schwarzhumorigen Art in seinem
Buch „Blutvergiftung“ beschrieben. Die lustigsten Passagen daraus haben ihren Platz im
Programm gefunden. Zum 20-jährigen Büh-
8
Stadtkultur
nenjubiläum lässt es die „Schwarze Grütze“
so richtig krachen, und zwar am Freitag, den
20. März um 20.00 Uhr im Jungen Theater
Forchheim. Es braucht schon eine gute Ausrede, sich das entgehen zu lassen!
Unter www.jtf.de erfahrt ihr mehr.
Stadtgeschehen || Stadtkultur
Faey im Jungen Theater
Melodien und Texte die - wie ein Zauberspruch - geheime Türen in ferne Zeiten
und fremde Welten öffnen erwarten Euch am
28.3. um 20.00 Uhr im JTF. Genau diese Musik
spielen Faey, die Band um die ehemalige FaunSängerin Sandra Elflein. Der Sound von Faey
wird geprägt von einer einzigartigen Mischung aus akustischen Instrumenten
wie Geige, Drehleier, Flöten, Gitarre, EthnoPercussion und einem klassischem Rock-
Instrumentarium bestehend aus E- Gitarre,
E-Bass, Keyboard und Schlagzeug. Sandra Elfleins wunderbarer und abwechslungsreicher
Gesang vervollständigt dieses Klangerlebnis
und schließt den Kreis. So entsteht ein musikalischer Mix aus folkig-rockigen Elementen, romantischen Gesängen und virtuos gespielten
Instrumenten, der ein breites Publikum aus
verschiedenen Genres findet. Mehr Infos gibt´s
im Netz unter www.jtf.de.
EĞƌĂƚĞŶͮŽƌŐĂŶŝƐŝĞƌĞŶͮŐĞƐƚĂůƚĞŶͮƵŶĚŵĞŚƌ͘͘͘
/ŶŚ͘ƌǁŝŶ,ĞůĚ
0DOHUXQG/DFNLHUHUPHLVWHU
:DOGVWU_)RUFKKHLP
ZZZPDOHUKHOGFRP ,QIR#PDOHUKHOGFRP
͔͕͕͝͝Ȁ͚͙͙͚͘
Stadtkultur
9
Foto by_Rainer Sturm_pixelio.de
Stadtkultur || Stadtgeschehen
Gastro Ticker
Neues gibt`s vom Schweizer Keller zu vermelden, denn ab März wird hier das Bier unter
dem Motto „von jeder Brauart das Beste“
umgestellt. Fast alle Sorten sind dann neu. So
wechseln die Fassbiere und zu Beginn gibt’s
Helles der Brauerei Greif aus Forchheim. Außerdem fest im Sortiment: Weizen von Rittmeyer Hallerndorf, Vollbier von Lindenbräu
Gräfenberg sowie Kellerbier von St. Georgenbräu. Zusätzlich gibt`s Flaschenbiere aus der
Region.
Das Wauers heißt in Zukunft Arizona.
Somit halt der „American way of life“ Einzug
Apothekenstraße 15
91301 Forchheim
Tel. 09191 - 7 33 56 16
Mit der kostenlosen
eVisitCard - App
QR-Code scannen:
www.evcf.de/hairdesign
www.hairdesign-forchheim.de
10
Stadtkultur
in Forchheim. Mit richtig dicken Burgern, leckeren BBQ Spezialitäten, Southwest TexMex
und feinsten Steaks wird das Team um Till
Stürmer seine Gäste verzaubern. Dazu gibt’s
eine riesen Auswahl an Cocktails, Milkshakes
und homemade Ice Teas. In unserer nächsten
Ausgabe berichten wir ausführlicher.
Der heimspiel kaufladen in Ebermannstadt ist nicht nur Cafe, sondern auch Treffpunkt und Wohlfühlort mit ausgewähltem
Verzehr- und Kaufgut. Ob mit Freunden
treffen oder alleine entspannen, frischen
Brühkaffee trinken, bei Kuchen plauschen,
Bauernbrot mit Aufstrich, frische Salate und
hausgemachte Schäufele - oder HeimBurger genießen, das alles ist im kaufladen möglich. Das
Verzehrgut gibt es natürlich auch ‘für unterwegs’ zum Mitnehmen. Zudem wird im kaufladen jede Menge Sport Live auf Sky übertragen. Von Bundesliga, über Champions League
bis hin zu Tennis und Basketball.
Die Alte Wache rüstet sich für die Sommersaison und gestaltet seinen Biergarten
neu. Gemütliches verweilen am Paradeplatz
im gemütlichen, attraktiven Ambiente ist das
Motto. Jetzt kann der Sommer kommen.
Stadtgeschehen || Stadtkultur
2. Forchheimer Kneipenfetzt
Wow. Das Kneipenfetzt 2014 war der Hammer! Doch wenn’s am schönsten ist, soll man
ja bekanntlich aufhören. „Uns doch egal, wir
setzen noch einen drauf!“ sagen die Veranstalter des 2. Forchheimer Kneipenfetzt. Das
Kneipenfetzt 2015 wird größer, besser, vielfältiger… Wir haben mehr Locations für euch,
mehr Bands und neue Musikstile. Und das Beste? Alles zum gleichen Preis! In den meisten
Kneipen spielen die Bands von 20.00 bis
0.30 Uhr. Ein Ticket für das Kneipenfetzt 2015
kostet im Vorverkauf 11,- Euro, an der Abendkasse 14,- Euro. Tickets können bereits online
bestellt werden. Pro Bestellung wird eine Service- und Versandkostenpauschale in Höhe
von 2,50 Euro fällig. Das Kneipenfetzt 2014
war bereits kurz nach Beginn ausverkauft. Wir
empfehlen daher sich schon im Vorverkauf Tickets zu sichern. Der Vorverkauf ist limitiert
aber es wird eine gewisse Anzahl an Tickets exklusiv für die Abendkasse zurück behalten. Der
Zutritt zum Kneipenfetzt ist erst ab 16 Jahren
zugelassen. Eine Aufsichtspflichtübertragung
wird im Rahmen der Veranstaltung nicht akzeptiert. Es gilt das Jugendschutzgesetz, nach
dem alle Gäste unter 18 Jahren spätestens um
24.00 Uhr die Veranstaltung verlassen müssen. Hier eine Aufstellung der Bands und Lo-
cations für den Abend: Gasthaus Schlößla
Tres Hombres, Paletti Blind Date, Backstage
Jump!, Zur Funzl EVE, Parkcafe Wulli und
Sonja, Zum Alten Zollhaus The Usual Suspects, Blaue Glocke Melly und Clyde, Junges Theater Forchheim Black Mambas, Zur
Tenne List und Freibott, Brauereigaststätte Neder Rain in the Face, OBA Lounge-Bar
Salsa Feeling, Lohmühle Overcrowded Elevator, Chillies Jung, schön und freundlich,
Enno Jens Wimmers Boogie Trio, Schnitzelhaus The Crown Jewels, Gasthaus Marktplatz Duo Chabeso, Stadtlockal Sixties Generation, Blue Note Pangäa.
Näheres unter www.kneipenfetzt.de
Stadtkultur
11
Stadtkultur || Stadtgeschehen
Rock Meets Classic 2015
Die Rockshow des Jahres
Die Spannung steigt... bereits zum sechsten
Mal wird bei der renommierten ROCK MEETS
CLASSIC-Tour in Deutschland, Österreich
und der Schweiz ein einzigartiges Konzerterlebnis aus legendären Rockgrößen und klassischer Musik in Perfektion zu erleben sein. Die
Rockshow des Jahres steigt am 1. April
um 20 Uhr in der brose Arena in Bamberg. Das musikalische Crossover-Projekt
bietet in einem dreistündigen Liveprogramm
eine Symbiose weltbekannter Rock-Hits mit
gefühlvoller Klassik an - live dargeboten von
legendären Rocksängern und unterstützt von
einem erstklassigen Orchester und einer großartigen Rockband! Die beispiellose musikalische Reise wird durch die 18 größten Hallen
führen und soll den sensationellen Erfolg der
letztjährigen Tourneen, bei denen bereits Weltstars wie Alice Cooper, Steve Lukather (Toto),
Paul Rodgers oder Lou Gramm (Foreigner) dabei waren, nochmals toppen! Beeinflusst von
Elvis Presley, Buddy Holly und den britischen
Musikstars der 60er Jahre, schloss sich Ian Gillan im Jahr 1969 den legendären Deep Purple an und setzte mit seiner Art zu singen neue
12
Stadtkultur
Standards in der Rockmusik. „Smoke On The
Water“, „Child In Time“, „Hush“, oder „Woman
From Tokyo“ sind nur einige der unzähligen
Deep Purple Klassiker. Ian Gillan hatte neben
seinem Engagement für Black Sabbath oder
die legendären Episode Six, mit denen er bereits in den 60er Jahren durch Europa tourte,
auch die Rolle des Jesus Christ in J.C. Superstar inne. Seit 1992 ist er erneut als Sänger bei
Deep Purple tätig und begeistert nach wie vor
mit einer der markantesten Stimmen im Rockbusiness. All diese Weltstars werden wie gewohnt hochklassig von der Mat Sinner Band
und dem Bohemian Symphony Orchestra
aus Prag in Szene gesetzt. Insgesamt werden
rund 60 hochkarätige Künstler ein grandioses
Feuerwerk an Hits zünden. Ein speziell auf die
Show abgestimmtes, aufwendiges Lichtkonzept
macht ROCK MEETS CLASSIC auch visuell zu
einem Erlebnis der besonderen Art. Man darf
sich auf ein außergewöhnliches Konzertereignis freuen, welches sowohl frühere als auch
heutige Generationen von Rock-Fans gleichermaßen begeistern wird! Infos und Karten gibt´s
im Netz unter www.rockmeetsclassic.de.
Stadtgeschehen || Stadtkultur
DIE NEU E KOLLEKTION IST DA!
JETZT DIE ANGESAGTEN STYLES VON S.OLIVER ENTDECKEN.
S . O L I V E R S T O R E . H A U P T S T R A S S E 5 3 . 9 13 0 1 F O R C H H E I M
Stadtkultur
13
Stadtkultur || Stadtgeschehen
Das Osterbrunnenschmücken
Gerade in den letzten Jahren erfährt der wohl
anmutigste Brauch der Fränkischen Schweiz das Osterbrunnenschmücken - einen immensen Aufschwung. Man fragt sich nun, seit wann
es diesen Brauch gibt und wie er entstanden ist.
Das Ausgangsgebiet des Brauches lässt sich etwa
auf die zentrale Fränkische Schweiz eingrenzen,
doch ist eine genaue Herkunftsbestimmung
nicht möglich. Der Hauptgrund für das Schmücken von Brunnen und Quellen ist vor allem in
der Bedeutung des Wassers als lebensspendendes Element für die wasserarme Hochebene der Fränkischen Alb zu sehen. Vor der
Einrichtung der heute so selbstverständlichen
zentralen Wasserversorgung wurden Brunnen
und Zisternen angelegt, um der Wasserarmut
entgegenzutreten, da es aufgrund der geologischen Bedingungen des Fränkischen Juras
kaum natürliche Sammelstellen für das Wasser
gab. Aus diesen Quellen schöpften dann in der
Regel die Frauen das Trinkwasser und schleppten es mühevoll in ihre Siedlungen. Mündliche
Überlieferungen belegen uns den Brauch etwa
bis Anfang des 20. Jahrhunderts - so begann
man beispielsweise in Aufseß um l909 und in
Engelhardsberg um 1914 mit dem Schmücken
der Brunnen. Anfang der 80er Jahre erfuhr das
Osterbrunnenschmücken eine intensive Wiederbelebung, so dass 1986 226 Osterbrunnen,
auf 169 Ortschaften verteilt, gezählt werden
konnten. Der Brauch des Osterbrunnenschmückens beginnt zunächst mit dem Säubern der
Anlage, dem sog. „Fegen“. Übten dieses Amt damals nur die jungen Burschen aus, so tun dies
heute entweder die schmückenden Frauen oder
deren Ehemänner. Danach wird der Brunnen
geschmückt, im Volksmund spricht man dabei
vom „Brunnenputzen“. Als Schmuck dienen
ausgeblasene Eier, die einfarbig bemalt oder
verziert sind. In manchen Orten ersetzten die
verantwortlichen Personen die echten Eier mit
Plastikeiern, da die ausgeblasenen Eier entweder durch die Witterung oder auch mutwillig
zerstört werden. Weiter gehören zum Schmuck
einzelne oder zu Büscheln gebundene Papierbänder, sog. „Pensala“. Girlanden und Fichtenzweige werden um Brunnentröge gewunden oder zu Gerüsten und Kronen geflochten,
an welchen die Eier befestigt werden. In manchen Ortschaften ziert zusätzlich echter Blumenschmuck die Brunnen. Mehr über dieses
Brauchtum und wo die schönsten Brunnen stehen erfahrt ihr bei www.forchheim.de.
BURG RABENSTEIN
Führungen + Konzerte
SOPHIENHÖHLE
aktive Tropfsteinhöhle
GUTSSCHENKE
mit Biergarten
RZ
29. MÄ
+
.
8
2
NG
ÖFFNU
R
E
N
O
SAIS
BURGHOTEL
Zimmer + Events
FALKNEREI
mit Flugschau
Rabenstein 33 · 95491 Ahorntal · 09202/ 97 00 440 · www.burg-rabenstein.de
Stadtgeschehen || Stadtkultur
Saisoneröffnung
Burg Rabenstein
Familienfreundliches Wochenende mit „ritterlichen“ Überraschungen. Unter diesem Motto
wird am 28.und 29. März die Saisoneröffnung
im Naturparadies Burg Rabenstein mit besonderen Attraktionen gefeiert. Kinder
bis 12 Jahre zahlen keinen Eintritt für Führungen durch die Burg (11-17 Uhr) und durch
die Tropfsteinwunderwelt der Sophienhöhle
(10:30-17 Uhr). Die Baieruther Katzbalgerey
gibt Einblicke in die Zeit und das Leben des
Spätmittelalters. Die Ritter bieten durchgehend
eine Rüstungs- und Waffenschau mit Probierstunde für die Kleinen und die Großen, zelebrieren Wachablösungen und führen Schaukämpfe im Burggelände auf. Sie geben bereits
einen Vorgeschmack auf die beliebten großen
Mittelaltermärkte, die im Sommer vom 4.
bis 7. Juni und vom 31. Juli bis 2. August 2015
stattfinden werden. Am Samstagabend gibt es
das burgtypische Wildschwein-Grillbuffet mit
einem ganzen Wildschwein vom Spieß. Ab
dem 28./29. März gibt es wieder täglich ein volles Programm: Führungen durch die über 800
Jahre alte Burg mit ihren Prunk-, Waffen- und
Rittersälen (Di-Fr 11 /14/16:30 Uhr und Sa/So/
Feiertage 11-17 Uhr), Führungen durch die
Sophienhöhle mit ihren funkelnden Tropfsteinen und uralten Höhlenbärenskeletten (Di-So
10:30-17 Uhr) und Flugschauen in der Falknerei (Di-So 15 Uhr). Tagsüber sind die urige
Gutsschenke und der idyllische Wald-Biergarten geöffnet (11-18 Uhr) und abends das Burgrestaurant (18-21 Uhr). Besondere Events
am Abend sind die beliebten WildschweinGrillbuffets mit einem ganzen Wildschwein
am Spieß (13.3., 28.3.) sowie unterhaltsame
Dinner Shows mit Murder Mystery Dinner
(20.3.), Gruseldinner. www.burg-rabenstein.de
f
Leide
( h
nsch
aft
wir
Kaffee r
Stadtkultur
15
Stadtkultur || Stadtgeschehen
2. Straßenkicker Cup
Am Samstag den 20. März findet auf dem
Platz vor dem Heimspiel in Ebermannstadt der
2. Straßenkicker Cup statt. Gespielt wird in
Zweierteams in der Altersgruppe 8-14. Teilnehmen kann jeder, egal ob Mädchen oder Junge,
nur rechtzeitig anmelden sollte man sich. Anmeldeformulare liegen bereits im heimspiel
aus. Natürlich winken den Gewinnern auch
wieder coole Preise. Auch für die Zuschauer ist einiges geboten. So lohnt zum Beispiel
ein Besuch im Heimspiel Laden. Hier gibt’s
Sportartikel aus den Bereichen Fußball, Run-
ning, Teamsport, Fitness und Lifestyle. Im Fokus stehen hier die neue adidas Running und
Outdoor Kollektion. Viele Sonderkollektionen,
limitierte Editionen oder ausgesuchte Fashion Teile von adidas Originals oder Reebok
Classics sind exklusiv im heimspiel laden erhältlich. Das neue Lieblingsteil kann das Shirt
zum Feiern, der Sneaker fürs Wochenende oder
der stylische Parka für den nächsten Schlechtwetter Tag sein. Hier lohnt sich das Stöbern
immer wieder. heimspiel, Obere Tor 7-9 Ebermanntadt www.wirsindheimspiel.de
THE WORLD OF MUSICALS
Musicalfreunde aufgepasst! Am 21.03.
könnt ihr um 20.00 Uhr in der Hirtenbachhalle in Heroldsbach Entertainment
auf höchstem Niveau erleben! Die neue Musicalgala „The World of Musicals“ mit internationaler Starbesetzung präsentiert den perfekten
Mix aus den besten Musicals. „Alle Hits in
einer Show“ lautet das Motto dieser zweieinhalbstündigen Gala voller Glanzpunkte. Die
16
Stadtkultur
emotionale und abwechslungsreiche Reise in
die große Welt der Musicals hat schon viele Zuschauer begeistert. Das exklusiv für diese Tournee zusammengestellte Ensemble bestehend
aus Starsolisten/innen kann jahrelange Erfahrung auf internationalen Bühnen (New York,
London, Wien u.v.m.) vorweisen. Es präsentiert
seinem Publikum allabendlich wunderschöne
und emotionale Balladen aus „Evita“, „Tarzan“
oder „Elisabeth“ im Wechsel mit fetzigen Hits
aus „Dirty Dancing“, „We Will Rock You“ oder
„Mamma Mia“. Auch aktuelle Musicals wie
„Rocky“ oder „Sister Act“ faszinieren ebenso
wie die Klassiker aus „Cats“ oder dem „Phantom der Oper“. The World Of Musicals setzt auf
einen bunten, begeisternden Mix - präsentiert
von einem Ensemble, das natürlich alle Songs
live singen wird. Wer dabei sein will, wenn die
Hirtenbachhalle in ein Musicaltheater verwandelt wird, kann sich Infos und Tickets unter
www.resetproduction.de holen.
Stadtgeschehen || Stadtkultur
Stadtkultur
17
Stadtkultur || Stadtgeschehen
Modetrends
Frühling/ Sommer 2015
Die Tage werden langsam wieder länger, das Klima milder, die Kleidung dünner. Das heißt dicke
Mäntel, Schals, Handschuhe und Wollpullover
können endlich wieder im Schrank verstaut werden. Die neue Kollektion der Saison kombiniert
bequem mit schick und sorgt mit viel Liebe zum
Detail und verschiedenen Stoffen und Materialien für Abwechslung in der Mode. Auch die Farben passen sich den aufkeimenden Frühlingsgefühlen an und laden zu einem Bummel durch die
Läden der Stadt ein.
Damen:
Der Frühling ist die Zeit der Übergangsmäntel,
zu denen auch die klassischen Trenchcoats und
Wickelmäntel gezählt werden können. Besonders
häufig werden diese in Farben wie verschiedenen
Beige- und Weißtönen angeboten. Gern getragen werden in dieser Saison auch Oberteile
mit aufwendigen Blumenmustern in dunklen
und gedeckten Farben. Nach wie vor im Trend
sind Jumpsuits, welche sowohl sommerlich, als
auch in Kombination mit High Heels schick wirken können. Im Sommer wird auf luftige Kleider,
elegante Tops und Hosen gesetzt. Dies wird durch
die richtigen Schuhe ergänzt. Dabei kann auch
gerne wieder auf Ballerinas zurückgegriffen wer18
Stadtkultur
den. Kleidung muss immer mehr leisten. So soll
die neue Mode schick genug für die Arbeit sein,
sich aber auch gut privat tragen lassen. Daher
kombinieren immer mehr Stücke die Eigenschaften elegant und schick mit bequem und lässig.
Unterstrichen werden diese neuen Looks durch
frische Farben und unaufgeregte Schnitte. Die
Farbpalette der Saison weißt besonders viel Rosa,
Orange und Grüntöne wie Mint oder Tanne auf.
Aber auch Weiß in allen Farbtönen und gerne
auch als Komplett-Look wird gerne gewählt. Die
Kleider reichen von causal, über sommerlich bis
zu elegant, je nach Anlass. Mit dabei sein dürfen
auch wieder Spitze, Häkeldetails, Samt und traditionelle Stickereien. Wer lieber Oberteile mit
Hosen kombiniert, kann bei letzterem auf
die 7/8 Länge setzen. So geben die neuen Hosenlängen einen schönen Blick auf die Lieblingsschuhe und Knöchel frei. Die 70er sind zurück,
zumindest was die Mode angeht, denn nun sind
ausgestellte Hosen angesagt, welche an den Oberschenkeln enganliegend, an den Knien weit sind.
Aber auch Mode aus anderen Jahrzehnten kommt
wieder zum Vorschein, so ist der Retro- und Vintage Look in den Läden zu finden. Neue Outfits
entstehen jedoch auch durch die Möglichkeit
verschiedener kontrastreicher Kombinationen
wie der rockigen Lederjacke mit dem femininen
Stadtgeschehen || Stadtkultur
BIG CHIC MODENSCHAU
SAMSTAG, 7. MÄRZ 10:30 UHR
Verbindliche Voranmeldung Tel. 09548-92300
Aktionen mit
Jupiter, Manisa
und Pionier!
Weitere Infos:
www.murk.de
FAMILY
DAY
SHOPPING
ner
Verkaufsoffe
März
Sonntag 15.
12-17 Uhr
Anton-Murk-Straße 2
96193 Wachenroth
Stadtkultur
19
Kleid. Auch bei Schuhen darf wieder viel ausprobiert und kombiniert werden. Jedoch unterstreicht der Trend ähnlich wie bei der Kleidung
die Eigenschaft bequem. Daher gibt es in der neuen Saison besonders viele flache Schuhe in allen
möglichen Variationen und Farben. Jeder kann
nach Belieben wählen: Sneakers, Ballerinas, Sandalen – auffällig, schick, Leder oder Kunststoff,
Riemchen oder Schnürung. Aber auch auf das
Klackern der Absätze muss nicht verzichtet werden. Denn auch die neuen Lieblingspumps sind
in den Läden vertreten. Bei Accessoires zeigt sich
der Trend von verschiedenen Seiten. Auch hier
wird ein Seventies-Revival gefeiert mit einem
Hauch Flower-Power und auffälligem Schmuck.
Ohrringe kommen als ungleiches Paar zum Einsatz. Auf der einen Seite darf es gerne größer und
funkelnd auffallen, während es auf der anderen
eher kleiner bleibt. Dabei kann auf modernes
und schickes, aber auch auf ausgefallenere und
kreative Muster, beispielsweise in Form von Münzen oder Sicherheitsnadeln zurückgegriffen werden. Ketten und Armreifen oder -spangen dürfen auffälliger und dicker ausfallen. Unterstützt
wird dies durch filigran gefertigte Ringe, welche
je nach Gefallen ganz verschieden gestaltet sein
können. Taschen gibt es in diesem Jahr in allen
Farben und Größen. Mit dabei sind auch Beuteltaschen, Miniformate, runde Handtaschen oder
Rucksäcke. Egal ob Fransen, handbemalt oder architektonisch, in dieser Saison wird auf viel Aufwand und die Liebe zum Detail gesetzt.
Herren:
Handwerklich verzierte Pullover, Shirts und Jacken sind in. Verziert mit Bildern, Souvenirs,
Symbolen und anderem haben die neuen Kollektionen einen Touch von selbstgemachtem.
Auch Streifen kommen wieder. Diese werden in
verschiedenen Variationen auf Shirts oder auch
Hemden zu finden sein. Dabei sind sowohl die
klassischen Querstreifen, als auch andere Varianten, wie die der Zickzackoptik erlaubt. Aber auch
Punkte werden die Kleidungsstücke der Männer wieder zieren. Farblich wird viel in unterschiedlichen Brauntönen von hellem Beige
bis zu dunklen Kakaotönen angeboten.
Dies kann gut mit satten Blau-, Rot- und Grüntonen kombiniert werden. Denn auch der Marine
Look ist wieder zurück in den Läden. Blau in allen Tönen von Navy-, über Himmel-, bis zu Dunkel- und Marineblau, sowie Weiß, Rot und Gelb
machen Lust auf den Sommer. Aber auch Orange
von knallig bis zart darf gerne getragen werden.
20
Stadtkultur
zu finden bei Murk
Stadtkultur || Stadtgeschehen
Jedoch gilt, wie auch bei den Frauen, dass Männer
mit hellen Hauttönen lieber etwas sparsamer mit
der Farbe umgehen sollten, da diese einen schnell
noch blasser wirken lässt. Weniger ist mehr ist
anscheinend das Motto bei den Oberteilen, denn
im Frühjahr/ Sommer 2015 wird vermehrt auf
Muskel-Shirts und ärmellose Jacken und Pullis
gesetzt. Wie bei der Frauenmode, orientiert sich
auch die der Herren an verschiedenen Styles aus
den letzten Jahrzehnten. Back to the Roots geht
es mit den Kollektionen zwischen modern und
retroinspiriert. Mit den Psychedelic Rock angehauchten Ponchos, Jacken, Samtsakkos oder bestickten Hosen, die etwas an die späten 60er Jahre
erinnern. Noch beliebter sind jedoch die 70er.
Auch hier tendiert die Mode zu einer Kombination aus schick und bequem und verbindet so auch
schon einmal Schlag mit weißen Kontrastnähten.
Oder sorgt für weite Hosen und offene Hemden.
Überhaupt wird durch weitere Schnitte bei Hosen, Träger-Shirts, sowie Kapuzenpullis, Mänteln
und Jacken wieder für mehr Bewegungsfreiheit
gesorgt. Auch die Jeans bleibt weiterhin im Kleiderschrank und kann sogar durch Oberteile mit
Jeanselementen oder Jeanshemden erweitert werden, welche wiederum mit Samtsakkos oder Seidenhosen kombiniert werden können. Die Jeansmuster weißen verschiedene Waschungen und
Kombinationen auf. Die Tendenz steigt in Richtung alltagstauglich und der Trend zum sportlichen Outfit nimmt zu, so werden etwa Hosen im
Jogging-Look wieder aktuell. Das sieht man unter
Umständen auch an den Schuhen. Denn Sneakers
bleiben Trend und können sowohl einfarbig in
Weiß und Schwarz, als auch in Knallbunt oder
Neonfarben erworben werden.
Stadtgeschehen || Stadtkultur
125 Jahre – Bekleidungshaus
Murk mit vielen Aktionen
Wer einen Shoppingtag für die ganze Familie
möchte, der kann sich das auch zum Ausflug
machen und fährt von Erlangen aus ca. ½
Stunde in eines der größten Bekleidungshäuser Mittelfrankens. Auf rund 6.000 qm hält
das Modehaus Murk in Wachenroth Mode für
alle bereit, sei es für Damen, Herren, Young
Fashion, Babys und Kinder bis hin zur Sport
& Outdoormode. Aber auch Wäsche und
Heimtextilien, sowie spezielle Abteilungen
für Trachtenmode und Hochzeits- und
Anlassmode gibt es hier zu entdecken. Murk
steht aber nicht nur für Mode in „Normalgrößen“ - Nein, hier hat man auch für Zwischen- und Übergrößen eine riesige Auswahl.
Nachdem das Modehaus Murk dieses Jahr sein
125-jähriges Jubiläum feiert sind natürlich
viele Aktionen und Events vorgesehen.
Speziell im März steht die Modenschau „Big
Chic“ am 7.3. und der verkaufsoffene Familien-Sonntag am 15.3. an. Nur ein Blick
in die modischen Trends des Hauses Murk sagt
bereits, dass es alle bekannten und namhaften
Modemarken von A wie adidas bis Z wie z-one
mit über 200 an der Zahl hier zu finden gibt.
Da geht das Shopping-Herz der ganzen Familie auf! Garantiert! Übrigens, im dortigen Café
und Restaurant wird bestens für das leibliche
Wohl gesorgt.
Mehr Infos auch unter: www.murk.de
Stadtkultur
21
Stadtkultur || Stadtgeschehen
Ausflugstipps die Laune machen
Plantearium
Fränkisches Freilandmuseum
Sternengucker sind am Samstag, den 21.03.
von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr im NicolausCopernicus-Planetarium der Stadt Nürnberg
herzlich eingeladen zum Astronomietag
2015. „Langer Tag der Sterne” heißt das abwechslungsreiche Programm aus Information und Unterhaltung, bei dem zu jeder vollen
Stunde etwa 30-minütige Vorführungen für
Kinder ab 6 Jahren stattfinden. Das verspricht
ein spannender Nachmittag zu werden, wenn
der aktuelle Sternenhimmel im Kuppelsaal erstrahlt und auch Beispiele von laufenden Themenshows gezeigt werden. Das leibliche Wohl
kommt natürlich auch nicht zu kurz: im Sternencafé gibt es Snacks und Getränke. Alle Veranstaltungen im Kuppelsaal kosten pro Person
am Langen Tag der Sterne nur 2,00 Euro. Karten
gibt´s an der Tageskasse. Mehr Infos findet ihr
um Netz unter www.planetarium-nuernberg.de.
Am 7. März öffnet das Fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim seine Pforten und läutet die Außensaison ein.
Fränkische Alltagsgeschichte frisch präsentiert
lautet das Motto und ein buntes Jahresprogramm mit vielen Überraschungen und einem
erweiterten Kursangebot wartet auf die großen und kleinen Besucher. Auf der Homepage
www.freilandmuseum.de gibt es das ganze
Programm und viel mehr Infos.
Saisonstart im Playmobil Funpark
das FunPark-Maskottchen, erwartet Euch mit
vielen tollen Aktionen und einem abwechslungsreichen Spiel & Spaßprogramm. Unter
www.playmobil-funpark.de gibts alle Infos.
Der FunPark öffnet seine Tore zur 15. Freiluftsaison! Ab 28. März sind wieder alle Außenspielbereiche geöffnet und Pirat Rico,
22
Stadtkultur
Stadtgeschehen || Stadtkultur
Mineralientage Fürth
Am 14. und 15. März glitzert es in der
Fürther Stadthalle wieder wie in Ali Babas
Räuberhöhle! Seit über 30 Jahren gehören
die Mineralientage Fürth zum festen kulturellen Angebot und haben sich zu einem
herausragenden Event für die ganze Familie
entwickelt. Während sich Mama die Edelsteine anschaut und Papa die Fossilien, verwandeln sich die kleinen Besucher in echte
Goldgräber. Mit Hilfe von Waschpfannen,
auch „Pan“ genannt, wird Sand und Erdreich
mit Wasser akribisch nach dem Edelmetall
durchsucht. Die gefundenen Schätze dürfen
die Kinder behalten und mit nach Hause nehmen. Ein unvergessliches Erlebnis! Gleichzeitig präsentieren rund 50 Aussteller in anspruchsvollem Rahmen glitzernde Kristalle,
Edelsteine, Fossilien und Mineralien aus aller Welt. Mehr Infos gibt´s beim Veranstalter
www.mineralienboersen-riamayer.de.
Stadtkultur
Stadtk
Sta
dtkult
ultur
ur
23
Stadtkultur || Stadtgeschehen
24
Stadtkultur
Stadtgeschehen || Stadtkultur
Pilotprojekt
rund um Camping-Pauschalurlaub
Camping-Urlaub liegt voll im Trend: das
bestätigt eine gerade veröffentlichte Statistik
des Caravaning Industrie-Verbands CIVD und
die Neuzulassungen von Wohnwagen und
Reisemobilen stiegen im vergangenen Jahr.
Aber nicht jeder, der die grenzenlose Freiheit
und Unabhängigkeit auf vier Rädern liebt,
kann oder will sich gleich ein neues Fahrzeug
kaufen. Besonders beliebt bei Neulingen ist
daher die Miete eines Reisemobils oder
Wohnwagens. Bisher war das nur über autorisierte Vermietstationen oder Handelsbetriebe
möglich. Die Knaus Tabbert GmbH, ein niederbayerischer Hersteller von Freizeitfahrzeugen,
geht jetzt einen völlig neuen Weg: ab Mitte
März startet das Unternehmen ein Pilotprojekt in Bayern, bei dem All-inclusive-Pauschalpakete für einen CampingKurztrip über klassische Reisebüros
gebucht werden können. Ziel ist es, Neulingen und Interessierten die vielen Vorzüge
des Campingurlaubs durch eine kompetente
Beratung näher zu bringen und gleichzeitig
den Zugang zur Urlaubsform deutlich zu vereinfachen. Im Rahmen des Pilotprojekts haben Camping-Interessierte in insgesamt sechs
verschiedenen Städten in Bayern (Nürnberg, Fürth, Ansbach, Erlangen, Aalen,
Roth) die Möglichkeit, verschiedene CampingPauschalpakete - für Familien oder Paare,
von Romantik, über Wellness, bis hin zu
Kultur - zu buchen. Dazu werden jeweils an
den verkaufsoffenen Sonntagen verschiedene Reisemobile prominent in den Fußgän-
gerzonen ausgestellt, um den Campern von
morgen einen ersten Eindruck von den mobilen
„Urlaubs-Appartments“ zu ermöglichen. Gleichzeitig erhalten Interessierte umfangreiche
Informationen rund um das Thema Camping
sowie Empfehlungen für die passenden Orte
zum Ausprobieren. Alles kann dann bequem
und sicher über das Reisebüro gebucht werden.
Das Pilotprojekt der Knaus Tabbert GmbH
startet am Samstag, den 14. März in Nürnberg. Die weiteren Stationen sind Fürth am
Sonntag den 15. März), Ansbach (Sonntag,
22. März), Erlangen am Sonntag, 29. März
am Erlanger Frühling), Aalen (Sonntag,
19. April) und Roth (Samstag & Sonntag, 25.26. April). In unserer Region nehmen folgende
Reisebüros teil: SUS Reisen, Hirschelgasse 39
in Nürnberg, Die Urlaubswelle, Gustavstr. 51
in Fürth und in Erlangen Betzold Reisen, Michael-Vogel-Str. 1c. Weitere Infos zu den einzelnen Ausstellungen und zum Projekt gibt´s auf
www.rentandtravel.de.
Stadtkultur
25
Frühlingserwachen
Wenn die Tage länger werden, Vögel zwitschern, die ersten Schneeglöckchen blühen
und man endlich wieder mehr Menschen mit
einem verklärten Grinsen begegnen, dann ist
es wieder soweit: der Frühling ist da und hugo!
liefert euch die wichtigsten Facts dazu.
Frühlingsgefühle
Während manch Fräulein oder Kavalier eingemummt in Strickpulli, Winterjacke, Schal und
Mütze als geschlechtslose Weihnachtskugel
verkannt wurde, ist mit leichterer Bekleidung
der Blick auf das andere Geschlecht gleich
wohlwollender gestimmt. Nun hat die Paarungszeit nicht nur bei den Tieren begonnen.
Händchenhaltend flanieren die Pärchen zu
zweit durch den Schlosspark. Erklärung: Mit
den ersten wärmenden Sonnenstrahlen geraten dank vermehrter Ausschüttung Serotonin
und Dopamin die Hormone in Wallung.
Frühjahrsmüdigkeit
Manche können bei den vor neuer Kraft strotzenden Menschen nur gähnen. Die Frühjahrsmüdigkeit verschafft ihnen ein stetes Gefühl
der Müdig- und Kraftlosigkeit, sie haben Konzentrationsschwierigkeiten, sind gereizt und
ihnen ist oft schwindelig. In dem Fall ist der
Körper noch im Wintermodus. Das Schlafhormon Melatonin, was in den kalten und dunklen Monaten vermehrt ausgeschüttet wird,
wird nun in seiner Produktion schlagartig aus
der Bahn geworfen, sobald Sonne und Wärme
über längeren Zeitraum verstärkt auftreten. Die
nun sich weitenden Blutgefäße mit sinkendem
Blutdruck führen zu genannten Symptomen. Es
braucht Zeit für die Umstellung auf die äußeren
Umstände, denn gut´ Ding will Weile haben.
Top 10 gegen Frühjahrsmüdigkeit:
1. Frühlingsgefühle aufkommen lassen, d.h. fl irten
bis die Fetzen fl iegen ;)
2. den Morgen nackt auf den Balkon / am Fenster
begrüßen
3. Sonne ins Gesicht scheinen lassen
4. Osterdekoration kaufen, z.B. im Bel Mondo
5. nach Frühjahrsblüher Ausschau halten, Primel
verschenken oder selbst Blumenzwiebel stecken
6. lustiges Vogelstimmenraten spielen
7. sämtliche Sportaktivitäten nach Draußen verlagern
8. „Grüne Wiese“ trinken
9. Frühjahrsputz angehen oder, noch entspannter,
Anderen dabei zuschauen
10. Ausflug zum Frühlingsanfang ansetzen
Frühlingsgedichte
Der „Frühling“ wurde in der Literatur häufig
und gern als Thema verwendet. Im Folgenden
kann getestet werden, wie viel von der einstigen Schulbildung in Erinnerung geblieben ist.
1. „Frühling lässt sein blaues Band…
a) winden sich im neuem Gewand
b) wieder Flattern durch die Lüfte
c) schlingen um des Himmelsrand
2. Dieses Gedicht ist von
a) Hoffmann von Fallersleben
b) Johann Wolfgang von Goethe
c) Eduard Möricke
3. Wer dichtete diesen berühmten Gedichtsausschnitt: „…hier bin ich Mensch, hier
darf ich´s sein“
a) Johann Wolfgang von Goethe
b) Friedrich Schiller
c) Theodor Storm
4. Alle Vögel sind schon da, alle Vögel, alle.
Welch ein Singen, Musiziern,
Pfeifen, Zwitschern, Tiriliern!
Frühling will nun einmarschiern,
kommt mit Sang und Schalle.
Ist der Ausschnitt ein
a) Gedicht
b) Lied
c) beides
Antworten:
1b; 2c; 3a; 4c
MUST DO im Frühling:
Der Botanische Garten Erlangen
Wenn man irgendwo die schönsten und artenreichsten Frühjahrsblüher sieht, dann im botanischen Garten. Nur hier gibt es so viel auf einem
Fleck und das auch noch kostenlos zwischen 8
und 16:00 Uhr (bis Mai, danach bis 17:30 Uhr).
Auf jeden Fall lohnt dafür eine Investition in
eine Führung:
01.03., 11:00 Uhr , Thema: „Frühlingsblüher“
21.03., 14:30 Uhr, Thema: „Frühlingsanfang:
Frühlingsblüher und Zwiebelpflanzen“
Mehr Infos unter: http://www.botanischergarten.uni-erlangen.de
Stadtgeschehen
S
St
Sta
tta
adtg
dtttg
d
gesc
essc
es
cheh
cheh
he
h
eh
e
hen
hen
en |||| SSt
Stadtkultur
ttadt
ad
adt
a
dttku
d
ku
kul
ulltu
ttur
urr
u
Der Erlanger Frühling wird
wieder bunt!
Die Temperaturen steigen, die Sonne traut sich
immer öfter hinter den Wolken hervor und die
ersten Frühlingsblumen erwachen aus ihrem
Winterschlaf. Pünktlich zum Frühlingsanfang
öffnet die Erlanger Innenstadt am Sonntag,
den 29. März zum bereits 19. Mal ihre Pforten
für den „Erlanger Frühling“. Von 13 – 18 Uhr
können die Gäste in vielen Geschäften der Stadt
einkaufen gehen, sich in einem der zahlreichen
Restaurants und Cafés kulinarisch verwöhnen
lassen, oder eine der sonstigen Attraktionen besuchen, die extra für diesen Tag in der Stadt vor
Ort zu finden sind. Dazu zählen als besonderes
Highlight in diesem Jahr, neben vielfältigen
musikalischen Acts und Sonderaktionen
der Einzelhändler, die Tourismusmesse
auf dem Marktplatz und der „Platz der Vereine“,
der auf dem Schlossplatz zu finden ist. Unter
dem Motto „Fernweh ganz nah“ präsentieren
zahlreiche Partner aus der Erlanger Region ihre
Stände und geben hilfreiche und ausführliche
Tipps zur regionalen Urlaubs – und Freizeitgestaltung für die ganze Familie. Direkt gegenüber
bietet der Stadtverband der Erlanger Kulturvereine den ganzen Nachmittag lang ein bunt gemischtes Rahmenprogramm aus Tanz, Musik
und Akrobatik, in welchem sich einige Vereine
der Stadt vorstellen und ihr Können zum Besten geben. Für den kleinen und großen Hunger
gibt es nicht nur regional-typische Köstlichkeiten, wie Brezeln und Bratwurst, sondern auch
Liebhaber außergewöhnlicher Spezialitäten
kommen voll auf ihre Kosten. Wer den Tag
etwas ruhiger angehen möchte, für den ist der
traditionell stattfindende Trödelmarkt am
Bohlenplatz die richtige Anlaufstelle. Dort
können die Besucher von 12 – 17 Uhr durch
die Gänge schmökern und an den einzelnen
Verkaufsständen nach verborgenen Schätzen
suchen. Der Ein oder Andere wird dabei sicher
fündig! Doch natürlich bietet der „Erlanger
Frühling“ auch für Adrenalinfans einiges. So
werden auf dem Besiktas Platz, direkt vor dem
CineStar Kino, die neuesten Automobilmodelle ausgestellt und man kann sich umfangreich informieren und die schönen Stücke betrachten. Ob groß oder klein, der 19. „Erlanger
Frühling“ verspricht einen tollen Sonntagnachmittag, der eine vielfältige Mischung an Attraktionen, Spaß und Unterhaltung bereithält.
So kann der Frühling kommen! Weitere Infos
unter www.erlangen-marketing.de
Stadtkultur
27
Stadtkultur || Veranstaltungen
Veranstaltungskalender
FORCHHEIM und Umgebung
Theater
Mi., 04.03.
Ausstellungen
20.03. - 12.04., Passionskrippenaussstellung zur Osterzeit:
„… und die Welt ward
erlöst.“, Marienkapelle
20.03. - 12.04., Sonderausstellung im
Pfalzmuseum „Pensala und Brunnenputzen
- Osterbräuche in der
fränkischen Schweiz“,
Kaiserpfalz
Märkte
01.03., 08:00, Taubenund Kleintiermarkt,
BayWa Gelände
01.03., 10:00, Jahrmarkt und Verkaufsoffener Sonntag,
Innenstadt Forchheim
08.03., 08:00, Taubenund Kleintiermarkt,
BayWa Gelände
08.03., 10:00, Österlicher Hobby-Künstler- und Kunsthandwerkermarkt,
Jahn-Kulturhalle
08.03., 10:30, Jahrmarkt, Ebermannstadt
08.03., 14:00, Selbstverkäuferbasar
„alles rund ums
Kind“ Frühjahr/Sommer , Kath. Pfarrheim
Don Bosco
13.03., 10:30, Bauernmarkt, Paradeplatz
13.03., 14:30, Second
Hand Basar, Pfarrsaal
Verklärung Christi
14.03., 13:00, SecondHand-Basar rund
28
Stadtkultur
Vortrag
ums Kind, Kath. Kirche St. Josef Baiersdorf
15.03., 08:00, Taubenund Kleintiermarkt,
BayWa Gelände
15.03., 14:00, Second
Hand Basar Frühjahr, Hirtenbachhalle
Heroldsbach
22.03., 08:00, Taubenund Kleintiermarkt,
BayWa Gelände
27.03., 10:30, Bauernmarkt - Dekorative
Ostereier, Paradeplatz
28.03. - 29.03., 09:30,
„Allerlei aus Ei!“ - 10.
internationaler Ostereiermarkt mit Ausstellung,
Kaiserpfalz
29.03., 08:00, Taubenund Kleintiermarkt,
BayWa Gelände
29.03., 10:00, Jahrmarkt und Verkaufsoffener Sonntag,
Innenstadt Forchheim
So., 01.03.
Führungen
14:30, Museumsführung in der Kaiserpfalz
Mo., 02.03.
19:30, Das linkshändige Kind, Private
Montessori-Schule
und sonst
17:00, Menükochkurs
mit Spitzenköchen
der Region, Obstausbildungs- und Infozentrum Hiltpoltstein
20:00, Offenes Podium, Junges Theater
Forchheim
und sonst
19:00, Dinner meets
Magic auf Burg
Rabenstein: Nicht
von dieser Welt, Burg
Rabenstein
So., 08.03.
Führungen
Fr., 06.03.
Lesung
20:00, Literaturnobelpreisträgerinnen - ein Abend mit
Marjam Azemoun,
Stadtbücherei Forchheim
Vortrag
19:30, Bildervortrag
in italienischer Sprache: Italia misteriosa
- Tra Umbria e Lazio,
VHS-Zentrum
und sonst
18:00, „FFO - Forchheim feiert ohne“
- Die etwas andere
Jugendparty (ab 12
Jahren), Blue Note
Sa., 07.03.
Vortrag
Sport
20:00, Aktuelles aus
dem Bay. Landtag,
Kolpinghaus
13:00, 11. KellerwaldCrosslauf, Annafestgelände Riesenrad
14:30, Museumsführung in der Kaiserpfalz
Kinder
Kinder- und Jugendkreuzweg, Kleinsendelbach
Musik
19:30, Florian Hoefner Group, Junges
Theater Forchheim
Di., 10.03.
Vortrag
19:30, Juden in Franken - Überblick einer
fast 1000jährigen
Geschichte, VHSZentrum
Mi., 11.03.
Information
17:00, Infoabend der
Berufsfachschule
für Altenpflege &
Sozialpflege
Veranstaltungen || Stadtkultur
Vortrag
und sonst
14:00, Orgelweihe
1993 - Aufbau und
Weihe der Orgel in der
Pfarrkirche Don Bosco
Do., 12.03.
Vortrag
19:30, Sprache in der
Montessori-Schule,
Private MontessoriSchule Forchheim
11:00, 20 Jahre
Weisser Ring e.V.,
Rathaussaal
und sonst
10:00, Historisches
Schwertfechten Workshop für Erwachsene, Kaiserpfalz
19:00, Gruseldinner:
Dracula, Burg Rabenstein
19:30, Krimi-Dinner:
Das Testament, Kulturzentrum Jahnhalle
Baiersdorf
und sonst
13:30, Donnerstagswanderung durch
das Felsengebiet Hohle
Kirche im Großenoher Tal, Treffpunkt
Parkplatz Oberes Tor in
Ebermannstadt
Fr., 13.03.
Information
15:00, Baumschnitt
für alte Halb- und
Hochstämme, Obstversuchsanlage Dietzhof
Theater
19:30, Krimi-Dinner:
Das Testament, Kulturzentrum Jahnhalle
Baiersdorf
So., 15.03.
Musik
19:30, Klarinettentrio Schmuck, Kulturraum St. Gereon
Theater
20:00, Emmas Glück,
Schlosstheater Thurnau
Musik
19:30, Big Band der
Hochschule für
Musik, Junges Theater
Forchheim
Vortrag
19:30, Fördermöglichkeiten u.
Finanzierung von
energetischer Gebäudesanierung u. Nutzung erneuerbarer
Energien, Kulturraum
St. Gereon
19:30, Die Geschichte
der Straßennahmen
Forchheims, Don
Bosco Stüberl
Führungen
14:30, Museumsführung in der Kaiserpfalz
Fr., 20.03.
Information
Theater
10:00, Die Energie- u.
Immobilienmesse des
Landkreises Forchheim,
Sparkasse Forchheim
19:30, Stress im
Champus-Express,
Sportheim DJK Kersbach
20:00, Schwarze
Grütze: Das Besteste!, Junges Theater
Forchheim
Di., 17.03.
Information
und sonst
19:00, Elterncoaching, KJR Forchheim
19:00, Murder Mystery Dinner: Murder
for Fun, Burg Rabenstein
Mi., 18.03.
Information
Sa., 14.03.
Do., 19.03.
Energiesprechstunde des Landratsamtes
Forchheim, Energiebüro
der Sparkasse Forchheim
Lesung
19:30, Kassandras
Erlösung - Lesung von
Beate Rosner, Stadtbücherei Forchheim
Sa., 21.03.
20:00, St. Patricks
Day Festival, Burg
Rabenstein
Sport
10:00, 13. Forchheimer Swim and Run,
Königsbad
Theater
19:30, Stress im
Champus-Express,
Sportheim DJK Kersbach
20:00, 1. Aufführung, Kulturscheune
Obernsees
und sonst
10:00, Selbstbehauptungstraining für
Mädchen, KJR Forchheim
19:30, Krimi-Dinner:
Das Testament, Kulturzentrum Jahnhalle
Baiersdorf
20:00, Kneipenfetzt,
Innenstadt Forchheim
So., 22.03.
Führungen
14:30, Museumsführung in der Kaiserpfalz
Musik
17:00, Musical der
Musikschule Ebermannstadt, Mittelschule Ebermannstadt
Musik
Theater
19:30, Pop-Messe
MASS von Harry W.
Schroeder, Pfarrkirche Verklärung Christi
Forchheim
20:00, The World of
Musicals, Hirtenbachhalle Heroldsbach
17:00, Stress im
Champus-Express,
Sportheim DJK Kersbach
und sonst
17:00, Fränkische
Passion, Pfarrkirche St.
Martin
Stadtkultur
29
Stadtkultur || Veranstaltungen
Mo., 23.03.
und sonst
11:00, „Wenn Sie dem
Krippenbauer über
die Schulter schauen
wollen…“, Kaiserpfalz
Fr., 27.03.
Führung
14:00, „Wir haben
alle einen Gott“ Christen, Juden und
Moslems in Forchheim,
Kaiserpfalz
Theater
Mi., 25.03.
Vortrag
14:00, Rund ums Jahr
- wie es früher war,
Pfarrsaal Reuth
14:30, Bewusst älter
werden, Pfarrzentrum
Verklärung Christi
Do., 26.03.
Vortrag
19:30, Workshop:
Wie viel Energie
verbraucht mein
Haushalt?, Kulturraum
St. Gereon
19:30, Stress im
Champus-Express,
Sportheim DJK Kersbach
Vortrag
19:30, Diavortrag
„Die Fränkische
Schweiz ein Naturerlebnis“, Hotel Zur Post
Waischenfeld
Sa., 28.03.
Information
10:00, 7. Regionalschau, Schützenfestplatz Hollfeld
11:00, „Wenn Sie dem
Krippenbauer über
die Schulter schauen
wollen…“ Krippenbauseminar, Kaiserpfalz
Musik
20:00, Faey, Junges
Theater Forchheim
Theater
19:30, Stress im
Champus-Express,
Sportheim DJK Kersbach
So., 29.03.
Führungen
14:30, Museumsführung in der Kaiserpfalz
Information
10:00, 7. Regionalschau, Schützenfestplatz Hollfeld
und sonst
11:00, Große Saisoneröffnung auf Burg
Rabenstein
13:00, Osterbrunnen
schmücken mit dem
Trachtenverein, Muggendorf
und sonst
und sonst
14:00, Lange Saunanacht, Königsbad
18:00, Whisky:
„Frühlingsgrüße aus
Schottland“ 4-GangMenü mit Verkostung,
Burg Rabenstein
Digitaldruck
09:30, Osterhase &
Co., Graben Kaiserpfalz
11:00, Große Saisoneröffnung auf Burg
Rabenstein
14:00, Aufstellen des
Osterbrunnens in
Oberailsfeld
Di., 31.03.
Kinder
14:00, Märchenführung in der Binghöhle
16:00, Abenteuerführung in der Binghöhle
Offsetdruck
Werbung kostet Geld keine Werbung kostet Kunden!
Hotline 0 91 31-82 90 50
Beschriftung
30
Stadtkultur
Agentur
FACEBOOK.COM/
HC.ERLANGEN
TWITTER.COM/
HCERLANGEN
ACTION.
PUR.
LIVE.
Jetzt online Tickets für die Arena sichern!
HC ERLANGEN : SG FLENSBURG-HANDEWITT
ANDE
EWITT
MI 18.03.2015 19:00 UHR
SG FLENSBURG-HANDEWITT – AMTIERENDER CHAMPIONS LEAGUE SIEGER
HC ERLANGEN : THW KIEL
SO 29.03.2015 15:00 UHR
THW KIEL – DEUTSCHER REKORDMEISTER
Tickets unter www.hc-erlangen.de und an allen gängigen Vorverkaufsstellen
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
25
Dateigröße
4 695 KB
Tags
1/--Seiten
melden