close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF

EinbettenHerunterladen
52. Jahrgang
Samstag, den 28. Februar 2015
Woche 9
Allgemeine Notdienste
Polizeinotruf 110
Feuerwehrnotruf 112
Rettungsdienstnotruf 112
Elektronotdienst 0800 / 5 42 48 28
Giftnotruf-Zentrale Bonn (Uni-Klinik) 0228 / 287 32 11
Kostenlose Beratung bei Vergiftung 0228 / 192 40
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
zentrale Nummer
116117
Die einheitliche Nummer 116117
gilt bundesweit, funktioniert ohne
Vorwahl und der Anruf ist für Patienten kostenlos.
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
In den sprechstundenfreien Zeiten in der Woche, am Wochenende und an Feiertagen ist der kinderärztliche Bereitschaftsdienst für den
Rhein-Sieg-Kreis unter der Rufnummer 02241/234000 zu erreichen.
Anschrift der Notfallpraxis Arnold-Janssen-Straße 29, 53757 St. Augustin.
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Der zahnärztliche Notfalldienst für den
Rhein-Sieg-Kreis ist unter der Rufnummer 01805 / 986 700 erreichbar.
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst
Der tierärztliche Bereitschaftsdienst ist über die Anrufbeantworter der jeweiligen Tierarztpraxen zu erfragen.
Apotheken-Notdienst
09.00 bis 09.00 Uhr
Samstag, 28. Februar 2015
Stern-Apotheke
Rathausstr. 22
53844 Troisdorf-Sieglar
Tel.: 02241/41969
Kreuz-Apotheke
Königswinterer Str. 673
53227 Bonn-Oberkassel
Tel.: 0228/441211
Albertus-Apotheke
Kölnstr. 70
53111 Bonn-Zentrum
Tel.: 0228/655044
Sonntag, 01. März 2015
Antonius-Apotheke
Schulstraße 25
53757 Sankt Augustin-Niederpleis
Tel.: 02241/334510
Universum-Apotheke
Bertha-von-Suttner-Platz 9
53111 Bonn-Zentrum
Mittwoch, 04. März 2015
Marien-Apotheke
Bonner Str. 81, 53773 Hennef
Tel.: 02242/2714
Freitag, 06. März 2015
Rosen-Apotheke
Niederpleiser Str. 48
53757 Sankt Augustin-Mülldorf
Tel.: 02241/342040
Bristol-Apotheke
Poppelsdorfer Allee 19
53115 Bonn-Poppelsdorf
Tel.: 0228/224171
Samstag, 07. März 2015
Mohren-Apotheke
Konrad-Adenauer-Platz 26
53225 Bonn-Beuel
Tel.: 0228/462480
DocMorris-Apotheke
City Center Troisdorf
Kölner Str. 69, 53840 Troisdorf
Tel.: 02241/73100
Sonntag, 08. März 2015
Falken-Apotheke
Kölnstr. 93 53757 Sankt AugustinHangelar Tel.: 02241/203216
Apotheke am Europaplatz
Europaplatz 6, 53721 Siegburg
Tel.: 02241/61333
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/
0022833 sind die Notdienst habenden Apotheken rund um die Uhr
abrufbar. Aus dem Festnetz ist
Anruf unter Tel. 0800/0022833
kostenlos, per Mobiltelefon ohne
Vorwahl unter Tel. 22833 kostet
jeder Anruf pro Minute sowie jede
SMS 69 Cent.
Weitere Informationen finden Sie
unter
www.abda.de/
notdienst.html.
(Alle Angaben ohne Gewähr)
Krankenhäuser
Asklepios Klinik St. Augustin, Arnold-Janssen-Str. 29, 53757 St.
Augustin, Tel.: 02241/249-0
Unfälle, Katastrophen und Gewalttaten
Anleitung zur Selbsthilfe und spezialisierte Traumabehandlung bei
schweren seelischen Belastungen
und Verletzungen bietet die Beratungsstelle für Gewalt- und Unfallopfer des DIPT e.V. in Much.
Unser Notfalltelefon ist Montag Freitag von 09.00 bis 16.00 Uhr
unter der Telefon-Nr.: 0172/
2671727 zu erreichen.
Beratungen in Much nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.
Weitere Informationen unter
www.psychotraumatologie.de
ABFLUSS | KANALTECHNIK | MÜLLER
24Std
Notdienst
ďŇƵƐƐƌĞŝŶŝŐƵŶŐͮ<ĂŶĂůƌĞŝŶŝŐƵŶŐͮŝĐŚƚŚĞŝƚƐƉƌƺĨƵŶŐ
<ĂŶĂůƐĂŶŝĞƌƵŶŐͮ<ĂŶĂůŽƌƚƵŶŐͮ<ĂŶĂůds
ŝŶĨŽΛĂŬŵͲĂďŇƵƐƐƌĞŝŶŝŐƵŶŐ͘ĚĞ
08000 – 47 36 73
kostenlose Servicenummer
DŝƚŐůŝĞĚĚĞƌ,ĂŶĚǁĞƌŬƐŬĂŵŵĞƌƵŶĚsZ<Ğ͘s͘ǁǁǁ͘ĂŬŵͲĂďŇƵƐƐƌĞŝŶŝŐƵŶŐ͘ĚĞĞƌƟĮnjŝĞƌƚĞƌ&ĂĐŚďĞƚƌŝĞďŶĂĐŚΑϲϭĂ>t'
2
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Ehrengarde Sankt Augustin Hangelar von 1988 e.V.
Sie w
ar kurz, die Session 2014/2015, aber gespickt mit Höhepunkten umso schöner
war
schöner..
Donnernder Applaus in den Festsälen, Raketen, stehende Ovationen
und kein Ausmarsch ohne vorher
eine Zugabe gegeben zu haben.
Hinter uns liegen turbulente Wochen angefüllt mit vielen Stunden
Training für die tanzenden Corps,
Busfahrten und Veranstaltungen.
Eine gelungene Prunksitzung, eine
erfolgreiche Erstürmung des Haus
der Nachbarschaft und ein wahrhaftig verzaubertes Kinderkostümfest waren nur einige der
Höhepunkte der Session.
Den krönenden Abschluss bildeten die Umzüge in Hangelar und
in Sankt Augustin. Bei wieder einmal strahlendem Sonnenschein
zog der grün-gelbe Karnevalsexpress durch die Ortsteile.
Besonders ist hier die Unterstützung durch die Eltern unserer tanzenden Kinder hervorzuheben.
Ihre Arbeit hat wahrlich mehr als
eine Rakete verdient.
Wir freuen uns schon jetzt auf die
Session 2015/2016. „Die paar
Tage bis zum 11.11.2015 kriegen
wir schon rum“ scherzten einige
Gardisten nach dem traditionellen Fischessen.
Und diese beginnt mit einem Paukenschlag. Am 14.11.2015 steigt
die „Große Prunksitzung“ der Ehrengarde Sankt Augustin-Hangelar von 1988 e.V. im Gürzenich
von Hangelar. Eine Sitzung, die es
in sich hat. „Cat Balou“, „Kasalla“ sowie viele weitere Stars be-
kannt aus dem Kölner Karneval
rocken an diesem Abend die Bühne für Euch.
Die ersten Karten sind bereits verkauft, also schnell ans Telefon und
Karten unter der Rufnummer
02241/28453 vorbestellen. Und für
alle die lieber schreiben, unter
der E-Mail: shop@ehrengardehangelar.de sind Vorbestellungen
ebenso möglich.
Es erwartet Euch ein wirklich abwechslungsreiches Programm, das
ist versprochen.
Kindersachenflohmarkt
Am 07. März findet zum siebten Mal der „Flohmarkt für Kindersachen“ der Freien evangelischen Gemeinde Rhein-Sieg
statt. Von 12.00-14.00 Uhr (für
Schwangere ab 11.30 Uhr) gibt
es im Buschberg 5, Sankt Augustin-Buisdorf auf 300 qm al-
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
les rund ums Kind, von Babysachen bis Größe 170, Spielsachen, Kindersitze und vieles
mehr. Info und Anmeldung zum
Verkauf bei Alexa Frings, Tel.
02247/900607, oder unter
k i n d e r s a c h e n flohmarkt@fegrhein-sieg.de
3
Jesamtschull St. Augustin: Alaaf
Jeck
es Treiben und gr
andiose Stimmung bei der diesjährigen Karnev
alssitzung
Jeckes
grandiose
Karnevalssitzung
Dass sich an der Gesamtschule
der Stadt Sankt Augustin inzwischen eine richtige Karnevalskultur etabliert hat, stellte die Schulgemeinschaft am 11. Februar unter Beweis: Schülerinnen und
Schüler, Lehrerinnen und Lehrer
sowie Freunde der Schule feierten gemeinsam die diesjährige
Karnevalssitzung.
4
Unter den kritischen Augen des
Schüler-Lehrer-Elferrats eröffneten
Schulleiterin Stephani Overhage
und ihr Stellvertreter Rolf Grisard
die Party. Lustig kostümiert betraten die beiden die Bühne und
übergaben die Herrschaft über die
Schule bis Aschermittwoch an den
Sitzungspräsidenten Sascha Clémeur. Nach einem dreifachen „Je-
samtschull-Alaaf!“ führte dieser
durch ein buntes Programm aus
Tanzeinlagen, Sketchen und musikalischen Beiträgen.
Besonders begeisterte Sita Winkler aus der Klasse 6b, die als Solistin ihr selbst komponiertes (!)
Stück „Gib mir dein Geld“ präsentierte und sich dabei an der EGitarre begleitete. Für ordentli-
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
che Stimmung sorgte auch das
Sockentheater „Die Socken rokken!“ der Klasse 5c. Der Auftritt
der Schulband verwandelte die
Mendener Aula dann endgültig in
eine schunkelnde Menge. Weiteres Highlight war die „Wetten
dass“-Show der Klasse 5d. Bei
spannenden Wetten, zum Beispiel
Seilchenspringen, traten jeweils
Schüler und Lehrer gegeneinander an. Ihre Wettschulden müssen die meist haushoch geschlagenen Lehrer nach Karneval mit
Hausaufgabenfrei oder Unterricht nach Schülerwünschen begleichen!
Zehn Dinge, die ein Lehrer niemals tun sollte zeigten die Schülerinnen und Schüler des Darstellen- und Gestalten-Kurses aus
dem achten Jahrgang: Kreide essen, ein Referat mit „Langweilig“
kommentieren, kreischend in die
Pause stürzen oder lautstark eine
Prügelei zwischen Schülern anfeuern. Anschließend hatten die noch
über den Sketch schmunzelnden
Lehrerinnen und Lehrer ihren großen Auftritt bei der Wahl des besten Lehrerkostüms. Ines Krogmann und Leo Sträßer konnten
den Wettbewerb schließlich als
Frosch und böser Wolf für sich ge-
winnen und sich unter tosendem
Applaus gegen Robin Hood, Schokobon, Piratin, Cowboys, Indianer,
Mönche und Nonnen durchsetzen.
Mit der mitreißenden Tanzdarbietung der Juniorengarde aus Vilich-Müldorf und der Märchenparodie „Aschenputtel“ von Vertretern des Jugendzentrums „Hotti
e.V.“ wurde erneut die enge Zusammenarbeit der Gesamtschule
mit örtlichen Vereinen deutlich.
Stephani Overhage betont, wie
sehr sie sich darüber freut, dass
sie diese auch in diesem Jahr für
die Karnevalssitzung gewinnen
konnte: „Vielfalt leben heißt auch,
gemeinsam Karneval zu feiern!“
Die Schulleiterin und ihr Stellvertreter Rolf Grisard sorgten selbst
für einen der Höhepunkte der Sitzung: Begleitet von den begeisterten Schülerinnen und Schülern gaben sie eine ganz besondere Version von Helene Fischers
„Atemlos“ zum Besten.
Reichlich Kamelle regnete es dann
beim Einzug des Mendener Prinzenpaares Berni I. und Cati I. Beide zeigten sich beeindruckt von
der grandiosen Stimmung und
sorgten mit zwei traditionsreichen
Karnevalshits für einen gelungenen Abschluss der Veranstaltung.
Eine tolle Stimmung auf der
Weiberfastnachtssitzung
der Damenkarnevalsgesellschaft Sonnenschein
Wir freuen uns schon jetzt darauf,
mit euch Weiberfastnacht 2016 zu
feiern! Für Stimmung sorgen Liselotte Lotterlappen, de Hausmann, de Boore und viele andere.
Sichert eure Karten schon jetzt
bei Doris Hutmacher (Tel: 02241/
27113). Lust bei uns aktiv zu werden?
Wir würden uns sehr freuen! (siehe
http://www.dkg-sonnenschein.de)
Denken und Bewegen
Gleichgewichtsübungen im CLUB
Sprechstunden der
Behindertenbeauftragten
Die ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt Sankt Augustin, Isabella Praschma-Spitzeck und Horst Ritter, stehen Ihnen zu folgenden Sprechzeiten
zur Verfügung:
montags von 15.00 Uhr bis 16.30
Uhr und
mittwochs von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr.
Die Behindertenbeauftragten
erreichen Sie im Rathaus der
Stadt Sankt Augustin, Markt
1, Zimmer 9, Tel. 02241/243401
oder
per
E-Mail:
behindertenbeauftragte@sanktaugustin.de.
Forum für Angehörige und Freunde von Menschen mit psychischen
Beeinträchtigungen
Das Forum findet jeden 2. und 4.
Montag im Monat von 18.00 Uhr 19.30 Uhr in den Ratsstuben,
Markt 1 in Sankt Augustin statt.
Unter der Leitung des Diplompsychologen Ralf Erlenkämper erhalten Sie dort kostenlos Hilfe bei
Fragen zu psychischen Erkrankungen, zu deren Ursachen und Folgen sowie Unterstützung im Umgang mit psychisch kranken Familienmitgliedern, Partnern oder
Freunden.
Sankt Augustin - Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin, Markt 1, bietet vom 13.
April bis zum 18. Mai 2015 einen
Kurs „Denken und Bewegen“ Gleichgewichtsübungen für Senioren an. Der Kurs findet an sechs
Vormittagen statt und kostet 24 Euro.
Ab Montag, 13. April 2015 veranstaltet die Begegnungsstätte
CLUB wieder den beliebten Kurs
„Denken und Bewegen“ mit Uwe
Philipp. Die Teilnehmer treffen
sich an sechs Vormittagen jeweils
von 10.00 - 11.00 Uhr.
Gemeinsam lernen die Teilnehmer Übungen zur Kraft-, Mobilitäts- und Gleichgewichtsverbesserung. Uwe Philipp fasst dabei
körperliche und geistige Beweg-
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
lichkeit zu einem Ganzen zusammen. Beispiele aus dem täglichen
Leben dienen der Gleichgewichtsschulung, Verbesserung der Reaktion, Stärkung der Auffangfähigkeit und auch dem Ablauf der
Bewegungen.
Kleine Übungen zu Merkfähigkeiten, Orientierung, Koordination
etc. werden spielerisch mit Bewegungen kombiniert. All dies
dient der Erhaltung der geistigen
und körperlichen Fähigkeiten.
Die Atmosphäre in der Stunde ist
locker und bietet die besten Möglichkeiten auf Erlebtes und Gelerntes wieder zugreifen zu können.
Anmeldung im CLUB, Markt 1 bei
Gudrun Ginkel,
Tel.: 02241/243-340
5
Karneval der Kinder im HOTTI
Im Schatten der großen Party auf
der Marktplatte in Sankt Augustin feierten 130 Kinder im Alter
von 6 bis 12 Jahren ihre ganz eigene Weiberfastnachtparty. Zum
15. Mal fand die große Sause im
Kinder- und Jugendzentrum HOTTI statt. Vor allem die Abwechslung macht die WeiberfastnachtKinderparty zu einem großen Erfolg. Beginnend mit einem kleinen Bühnenprogramm verfolgten
die kleinen kostümierten Besucher sehr aufmerksam den Auftritt der Tanzgarde Hangelar, die
mit viel Applaus und Zugaberufen
belohnt wurde. Gefolgt von einer
Theatereinlage und dem Wettbewerb „Schlag den Betreuer“, angelehnt an das bekannte Fernsehformat „Schlag den Raab“, eiferten die Kinder um die meisten
Punkte und gewannen unter großem Jubel das Duell. Nach Freigabe der Tanzfläche wurde eifrig getanzt und bei kölschem Liedgut
mitgesungen. Zur weiteren Abwechslung gab es im Halbstundentakt Partyspiele auf der Tanzfläche mit Kamellegewinne als
Preise. Den Abschluss bildete die
alljährliche Castingsshow für das
beste Kostüm des Nachmittags.
Auch das Rahmenprogramm im
gesamten Jugendheim versprach
jedem ein Highlight. Im Kellergeschoss hatte das Team den Soc-
cer-Cage platziert, einen Käfig mit
5-Meter-Durchmesser und zwei
kleinen Toren. Perfekt für Fußballspielen im Haus und eine gute
Beschäftigung für kostümierte
Jecken auf der Suche nach dem
alternativen Karnevalsgeschehen.
In der Sandwichküche gab es man-
gespannt auf 2016 und die neue
Session. Wer weitere Informationen erhalten möchte findet diese
auf der Homepage der Einrichtung
www.jugendzentrum-hotti.de, beim
Leiter Jörg Kourkoulos unter 02241/
314646 oder auch per E-Mail:
kids@jugendzentrum-hotti.de.
Film und Zeitzeugengespräch
Harry Zwi Dreifuss
55 Jahre in der neuen, alten Heimat Deutschland
Veranstaltung der Gedenkstätte
„Landjuden an der Sieg“ im Rahmen der Jüdischen Kulturtage im
Rheinland 2015
Rhein-Sieg-Kreis (hei) - Harry Zwi
Dreifuss, 1935 in Mannheim
geboren, musste Deutschland
früh verlassen. Nur wenige
Wochen nach seiner Geburt
wanderten seine Eltern mit ihm
ins damalige Palästina aus. 23
6
che Leckereien, so dass niemand
hungern musste. Nach drei Stunden war das Spektakel auch schon
wieder vorbei und viele Kinder gingen erschöpft aber glücklich nach
Hause oder wurden - an diesem
Tag meist von den Vätern - gegen
18 Uhr abgeholt. Jetzt warten alle
Jahre später kehrte er als Student der Fachhochschule für
Fotografie nach Deutschland
zurück. In den 1970er Jahren
wurde er ein gefragter Kameramann.
In seinem Erstlingswerk, dem
Kurzfilm „Begegnungen“ (Köln
1962), zeigt Harry Dreifuss Szenen der Nachkriegsnormalität in
Deutschland aus der Perspektive
eines jüdischen Remigranten.
1971 begleitete er als Kameramann Serge und Beate Klarsfeld,
als diese den ehemaligen Gestapo-Chef von Köln und Paris Kurt
Lischka zu Hause aufsuchten.
Diese Filmsequenzen trugen
maßgeblich dazu bei, dass der
deutschen Öffentlichkeit bewusst wurde, dass Verantwortliche für die Verfolgung und Ermordung von hunderttausenden
Menschen
unbehelligt
in
Deutschland lebten.
In seinem Vortrag wird Harry Zwi
Dreifuss über seine Jugend in Is-
rael, seine Remigration nach
Deutschland und seine Erlebnisse als Jude in seiner neuen alten
Heimat Deutschland berichten.
Die sich anschließende Fragerunde wird von Adrian Stellmacher,
pädagogischer Mitarbeiter der
Gedenkstätte „Landjuden an der
Sieg“, moderiert.
Die Veranstaltung am Mittwoch,
11.03.2015, von 19.30 Uhr bis
21.00 Uhr, im Forum des Stadtmuseums Siegburg, findet im Rahmen der Jüdischen Kulturtage im
Rheinland 2015 statt und wird in
Kooperation mit der Kreisstadt
Siegburg durchgeführt.
Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Die Karten sind im
Vorverkauf beim Stadtmuseum
Siegburg, beim Archiv des RheinSieg-Kreises,- Der Landrat-, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg, Telefon 02241/13-2928, EMail: gedenkstaette@rhein-siegkreis.de, zu erhalten sowie Restkarten an der Abendkasse.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Fortbildung im Dienste des Kunden
Unter diesem Motto fand am
21.02.2015 eine Ersthelfer-Fortbildung in Zusammenarbeit mit der
Johanniter Unfall Hilfe Sankt Augustin statt.
Der Geschäftsführer des Sportpark am Kreuzeck Dietmar Schröder sieht es als notwendig an,
das Kunden und Gästen im Ernstfall, bis zum Eintreffen der Rettungskräfte, die richtige Ersthilfe
zuteil kommt.
25 Mitarbeiter aus dem Fitness/
Gymnastik sowie Servicebereich nahmen an dieser Fortbildung teil.
Nächste Fortbildung in Zusammenarbeit mit der Johanniter
Unfall Hilfe Sankt Augustin wird
die richtige Handhabung des
Defibrillator (Herz Reanimation)
sein. Der Defibrillator ist ein
wichtiger Bestandteil der Ersthelfer-Ausrüstung im Sportpark
am Kreuzeck.
Gemeinsam für Ihr Kind
Informationsabend für Eltern
Sankt Augustin - Am Montag, 23.
März 2015 lädt die Stadt Sankt
Augustin Eltern, deren Kinder im
Schuljahr 2016/2017 eingeschult
werden, zu einem kostenfreien
Informationsabend ein. Die Veranstaltung findet von 20.00 Uhr
bis 21.30 Uhr im großen Ratssaal
des Rathauses, Markt 1 in Sankt
Augustin statt.
Lernen beginnt nicht erst in der
Schule. Bildungsprozesse spielen
von Anfang an eine wichtige Rolle. Die Eltern in der Familie und
die Bildungs- und Fördereinrichtungen sorgen dafür, dass jedes
Kind die geeigneten Rahmenbedingungen erhält, damit Bildung
gelingen kann.
Auch in diesem Jahr lädt die Stadt
Sankt Augustin die Eltern zu einem Informationsabend ein, an
dem die Bildungs- und Fördermöglichkeiten und die zahlreichen
Stationen der Zusammenarbeit
von
Kindertageseinrichtungen
und Schulen im Mittelpunkt stehen. Die Fachleute aus den Sankt
Augustiner Kindertageseinrichtungen und Grundschulen stellen
gemeinsam den Weg des Kindes
bis zum Eintritt in die Schule dar,
darunter auch die vielfältigen Fördermöglichkeiten in der vorschu-
lischen Bildung. Die Eltern erfahren, wie sie an vielen Stellen in
die frühzeitige und enge Zusammenarbeit der Verantwortlichen
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
in den Tageseinrichtungen und
Schulen eingebunden werden.
7
Deutscher Ballettwettbewerb
Erfolge für Schülerinnen der Musikschule Sankt Augustin
Sankt Augustin - Drei Schülerinnen der Ballettabteilung der Musikschule der Stadt Sankt Augustin nahmen in diesem Jahr erfolgreich am Deutschen Ballett-
wettbewerb/Regionalwettbewerb
in Solingen teil.
Aufgrund ihrer hervorragenden
Leistung belegte die 8-jährige
Louisa Linnemann in der Katego-
Anzeige
Einladung zur Genossenschaftsversammlung
des gemeinschaftlichen Jagdbezirkes „Altes Stadtgebiet
Siegburg“
am Montag, dem 23. März
2015 um 18.30 Uhr
im „Wirtshaus zur Sieg (STVBootshaus)“, Wahnbachtalstraße 19, 53721 Siegburg
Tagesordnung:
1. Genehmigung der Niederschrift über die Genossenschaftsversammlung vom
10.03.2014
2. Verpachtung des Jagdbezirks ab 01.04.2015 und
Übertragung der Aufgabe
„Verfahren und Bedingungen für den abzuschließenden Jagdpachtvertrag“ auf
den Jagdvorstand gemäß §
8 Abs. 2 e und Abs. 3 der
Satzung
3. Aufwandsentschädigung
8
für Mitglieder des Jagdvorstandes
4. Haushaltsplan für die Jagdperiode vom 01.04.2015 bis
31.03.2024
5. Verschiedenes
Siegburg, 20.02.2015
J agdgenossenschaft
Altes
Stadtgebiet Siegburg
Der Jagdvorsteher - Hans Peter
Keller
Anmerkung:
Mitglieder der Jagdgenossenschaft sind die Eigentümer der
Grundflächen, die zum Jagdbezirk gehören. Eigentümer der
Flächen, auf denen die Jagd
nicht ausgeübt werden darf,
gehören der Jagdgenossenschaft nicht an. Für evtl. Rückfragen steht der Schrift- und Kassenführer Georg Becker, Telefon
02241/56407, zur Verfügung.
Die 8-jährige Solotänzerin Louisa Linnemann, die den 1. Platz erreicht hat
rie Mini-Solo-Modern den ersten
Platz.
Laura-Irina Engelmann und Layla
Grimm erreichten in der Kategorie Kinder-Duett / Trio-Ballett einen beachtlichen vierten Platz.
Die Musikschule ist stolz auf ihre
Schülerinnen und gratuliert ihnen
und ihrer Lehrerin Gabriela Henze
zu diesen besonderen Leistungen.
Der Deutsche Ballettwettbewerb
wird vom Ballettförderkreis München e. V. bundesweit organisiert.
Der Regionalwettbewerb fand Anfang Februar in Solingen statt. Der
Deutsche Ballettwettbewerb ist
offen für Kinder, Jugendliche und
Erwachsene aus privaten Ballett-
schulen, Tanzvereinen oder sonstigen Einrichtungen, die Ballettunterricht anbieten. Der Wettbewerb, der seit 1983 ausgetragen
wird, will Lehrern, Schülern und
Eltern eine Plattform des gegenseitigen Kennenlernens bieten,
verbunden mit einem fairen Wettbewerb für alle Altersstufen. Er
soll die Kinder in ihrer Freude am
Tanz motivieren, ihnen neue Eindrücke vermitteln und sie darin
bestärken, das Tanzen zu lieben.
Die Besten haben die Möglichkeit, sich für den deutschen Ballettwettbewerb auf Bundesebene
oder gar für den Dance World Cup
zu qualifizieren.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Einladung zum Tag
für junge Erwachsene
Sich Trauer erlauben dürfen - Trauer hat viele FFarben
arben Alter etwa 18 bis 40 Jahre
Leitung: Lidwien Weyer-Van Herten, Trauerbegleiterin
Samstag, den 14. März 2015,
10.00 bis 17.00 Uhr
(bitte Imbiss mitbringen)
Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Sankt
Augustin-Mülldorf (an der B 56),
Eingang Dietrich-BonhoefferStraße 39
Voranmeldung erforderlich: Tel.
02241/29791. Um einen Kostenbeitrag wird gebeten.
Ökumenische Initiative zur Begleitung Schwerkranker, Sterbender
und Trauernder e.V.
Gesprächsabend zur Familiensynode am 04. März 2015
Vom 04. bis 25. Oktober findet in
Rom die Bischofssynode statt, die
sich mit der Berufung und Mission der Familie in der Kirche in der
modernen Welt auseinandersetzen wird. Am Ende dieser zweiten
Etappe sollen konkrete Leitlinien
für die Pastoral der Familie gesucht und in ein Schlussdokument
eingebracht werden. Zur Vorbereitung dieser Synode hat der Vatikan einen Fragebogen entworfen. Auf der Seite des Familienbundes der Katholiken im Erzbistum Köln ist ein Online-Fragebogen veröffentlicht worden,
der es ermöglicht, sich an der
Vorbereitung der Bischofssynode
in Rom in diesem Jahr direkt zu
beteiligen. Mit Beantwortung der
Fragen rund um das Thema „Ehe
und Familie“ kann man sich für
die Stellungnahme des Erzbistums Köln einbringen. Der Fragebogen ist dort in einer offiziellen Lang- und einer in verständlichere Sprache umgesetzten
Kurzfassung zu finden unter:
w w w . f r a g e b o g e n familiensynode.de. Weitere Informationen auch auf der des Seelsorgebereichs www.katholischsankt-augustin.de
Zur Information über die Familiensynode und zur Erschließung
des Fragebogens lädt der Pfarrgemeinderat Sankt Augustin zu
einem Gesprächsabend am Mittwoch, 04. März 2015 um 19.30
Uhr in das Pfarrheim „Alte Burg“
nach Sankt Augustin-Menden,
Kirchstr
Kirchstr.. Gesprächspartner sind
Dr
Dr.. Ursula Nothelle-Wildfeuer
Nothelle-Wildfeuer,,
Mitglied im Pfarrgemeinderat des
Seelsorgebereichs Sankt Augustin
und Professorin an der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg, und Norbert Koch, Gemeindereferent in Sankt Augustin und
Referent für Ehepastoral im Stadtdekanat Bonn und Kreisdekanat
Euskirchen.
Für den Pfarrgemeinderat
Andreas Würbel, Vorsitzender
Sie möchten
Ihre Immobilie
verkaufen?
Wir auch! Gemeinsam mit Ihnen und
der Sparkasse KölnBonn.
Vertrauen auch Sie beim Immobilienverkauf auf
den Platzhirschen im Rheinland – denn Qualität
zeichnet sich aus!
Sie sind Eigentümer einer Immobilie? Sie möchten
NXU]IULVWLJHLQHQVHUL|VHQ.lXIHU¿QGHQXQG
gleichzeitig einen guten Preis erzielen?
Dann profitieren Sie von dem Rundum-sorglos-Paket der CORPUS SIREO Makler. Unser einzigartiges
Vertriebsnetzwerk in Zusammenarbeit mit der
Sparkasse KölnBonn und unser Know-how sichern
den erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie.
Theaterstück:
Der kleine Wassermann
Seit vielen Wochen proben die
Wackelzahnkinder, dies sind die
zukünftigen Schulkinder, beider
katholischen Kindertagesstätten
Sankt Augustinus Meindorf/Menden für die Theateraufführungen:
„Der kleine Wassermann“, frei
nach Otfried Preussler.
Die Aufführungen finden am
Dienstag, den 24.03. und am Mittwoch, den 25.03. jeweils um 14.30
Uhr in der „Alten Burg“, Kirchstr.
24. Menden, statt. Nach dem 30-
minütigen Theaterstück haben
die Zuschauer noch die Möglichkeit den Nachmittag bei Kuchen,
Kaffee, Saft etc ausklingen zu
lassen.
Die Eintrittskarten gibt es ab sofort in den Kindertagesstätten
Sankt Augustinus, Friedrich-HegelStr. 1c oder Liebfrauenstr. 23a, zu
kaufen.
Erwachsene 2,40 Euro
Kinder 2,00 Euro
(inclusive Gema-Gebühr)
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Ihr Ansprechpartner:
Gerd Honnef
Tel. 0228 909051-585
www.corpussireo.com/vb
9
Bolivar Parafuso, von Matthias Weißert
Ein Theaterprojekt der 8. Klasse der FFreien
reien Waldorfschule Sankt Augustin
Das Waisenkind Bolivar hat es
gewagt, nach einem zweiten Teller
Suppe zu fragen. Die Heimleitung,
Seniora Mandrino, ist nicht
begeistert Foto: Serap Lannert
„[...] Ich musste mir sogar einen
Namen für ihn ausdenken. [...] Ich
nehme einfach Werkzeuge. Deswegen Parafuso: Schraubenzieher.
Und Bolivar. Die armen Kerle haben ja sonst nichts. Da sollen sie
wenigstens einen schönen Vornamen haben.“
Dies sagt Senior Fernando zu Seniora Mandrino in der ersten Szene des Stückes Bolivar Parafuso.
Traditionsgemäß wird es auch
2015 wieder ein Theaterstück der
8. Klasse der Freien Waldorfschule Sankt Augustin zu sehen geben. Es geht um die Situation der
10
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Straßenkinder in Südamerika. Einer von ihnen ist Bolivar Parafuso. Der etwa zwölfjährige Junge
wird aus einem Waisenhaus hinausgeworfen. Bolivar wird in eine
Firma geschickt, aus der er
schließlich wegläuft. Dann sam-
melt er noch viele Erlebnisse und
erfährt seine wahre Herkunft.
Bolivar Parafuso, geschrieben von
Matthias Weißert (*1932), ist eine
Anlehnung an den Roman „Oliver
Twist“ von Charles Dickens
(*1812).
(Text: Jacob Niller, Klasse 8, Team
Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit)
Öffentliche Spieltermine:
Freitag, 06.03.2015 um
20.00 Uhr
und Samstag,
07.03.2015 um 20.00 Uhr
Emil-Molt-Saal der Freien Waldorfschule Sankt Augustin, GrafZeppelin-Str. 7, 53757 Sankt Augustin.
Der Eintritt ist frei. Spenden sind
willkommen.
Musikgeschichten in der Emmauskirche
Am Sonntag, 01. März spielt und erzählt Siegfried Großmann Musikgeschichten am Klavier ab 17.00 Uhr in der Emmauskirche Sankt AugustinMenden.
Die Geschichten, die Siegfried
Großmann in der etwas anderen
Teemusik mit Worten und Tönen
erzählt, haben alle mit Beziehungen zu tun - mit Familie, Liebe
und Beziehungen zu Gott. Es geht
nicht um Anekdoten, sondern um
echte Fakten. Umso spannender
und wertvoller ist es den biografischen Hintergrund zusammen mit
der Musik zu erleben.
Die Veranstaltung beginnt 17.00
Uhr und findet in der Emmauskirche, Von-Galen-Straße 28, 53757
Sankt Augustin, statt. Der Eintritt
ist frei. Um eine großzügige Spende für die Realisierung des
Kirchen(T)raums wird gebeten.
Im Programm dürfen Sie erwarten: Johann Sebastian Bach und
die „Abreise seines geliebtesten
Brüderchens“ Capriccio B-Dur
BWV 992, Wolfgang Amadeus
Mozart und die „Schöne Jungfrau
Mizerl“ Sonate B-Dur KV 281,
Ludwig van Beethoven und das
„Liebe, zauberische Mädchen Gi-
ulietta Guicciardi“ Sonata quasi
una Fantasia cis-moll Op 27,2
(Mondscheinsonate) und Felix
Mendelssohn und sein in Tönen
ausgedrückter Glaube Präludium
und Fuge e-Moll Op 35,1.
Elterninformationsabend in
der kath. KiTa
St. Augustinus
Gutenbergstr
aße 2a, St. AuguGutenbergstraße
stin-Menden
am Montag, dem 09. März, um
19.30 Uhr
Thema: „Bis hierher und nicht
weiter - Grenzen erkennen und
Grenzen setzen“
Wie kann ich konsequent sein
meinem Kind gegenüber? Wann
und wie kann ich mein Kind in
seine Schranken weisen? Wie soll
ich mit Verboten umgehen?
Montessori-Pädagogin
Frau
Carla Kronenberg gibt Eltern
praxisnahe Infos und Tipps für
den Alltag.
Wir freuen uns auf Ihr Interesse!
Anmeldungen zur Teilnahme bitte
hier in der Kita, Frau Dippe-Bettmar, Tel.: 311426
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
11
Jugend musiziert 2015
Preisträgerinnen und Preisträger stellten ihr Können unter Beweis
Rhein-Sieg-Kreis (k
e) - Von Ser(ke)
gei Prokofjew bis hin zu Béla Bartók - wo sonst die Sitzungen des
Kreistages stattfinden, wurde es
am späten Sonntagvormittag (22.
Februar 2015) musikalisch: Zahlreiche Preisträgerinnen und Preisträger des Regionalwettbewerbs
„Jugend musiziert“ präsentierten
im großen Sitzungssaal des Kreishauses Ausschnitte aus ihrem
diesjährigen Wettbewerbsprogramm und stellten eindrucksvoll
ihr Können unter Beweis.
Landrat Sebastian Schuster, HansPeter Herkenhöhner, Vorsitzender
des Regionalausschusses RheinSieg-Kreis von „Jugend musiziert“, und Peter Altenrath, Regionaldirektor der Kreissparkasse Köln, nahmen die Auszeichnungen mit Urkunden und Preisen vor.
„Eure Leistungen reichen nahe an
Landrat Sebastian Schuster (r.) mit Hans-Peter Herkenhöhner, Vorsitzender des Regionalausschusses RheinSieg-Kreis von „Jugend musiziert“ (Mitte), Peter Altenrath, Regionaldirektor der Kreissparkasse Köln, und den
Preisträgerinnen und Preisträgern
den Profibereich heran“, lobte
Landrat Sebastian Schuster und
betonte: „Um in einem Wettbewerb wie diesem erfolgreich zu
sein, bedarf es Fleiß und Disziplin. Gleichzeitig habt ihr hier
auch die Gelegenheit, wertvolle
Erfahrungen für Euren persönlichen
Weg zu sammeln. Vielleicht gehören einige von Euch schon bald zu
den erfolgreichen Musikerinnen
und Musikern unserer Zeit.“
Mehr als 170 talentierte junge
Musikerinnen und Musiker hatten am 52. Regionalwettbewerb
„Jugend musiziert“ teilgenommen
und das hohe künstlerische Niveau der vergangenen Jahre bestätigt: 129 erste Preise - davon
65 mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb - konnte die Jury nach
Abschluss der Wertungsspiele ver-
geben. Außerdem gab es 37 zweite Preise und drei dritte Preise.
In der Solowertung waren diesmal die Kategorien Blasinstrumente, Zupfinstrumente, Musical
und Kirchenorgel ausgeschrieben. In
der Ensemblewertung standen Klavier vierhändig, Klavier und ein
Streichinstrument als Duo sowie
„Duo Kunstlied“ auf dem Programm.
Mit 30 Wertungsspielen war die
Solowertung Gitarre in diesem
Jahr der teilnehmerstärkste Bereich. Wie schon in den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in
den unteren Altersgruppen, die
Beteiligung älterer Schülerinnen
und Schüler ging dagegen deutlich zurück.
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
12
0800 092 99 70
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Der Wettbewerb „Jugend musiziert“
„Jugend musiziert“, der Musikwettbewerb für junge Musikerinnen und Musiker unter der
Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, fand 2015 bereits zum
52. Mal statt.
Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, junge Berufstätige und Studierende, die nicht in einer musikalischen Ausbildung stehen. Die
Instrumentalkategorien wechseln
jährlich.
„Jugend musiziert“ gliedert sich
in drei Phasen - Regional-, Landes- und Bundeswettbewerb. Auf
allen Ebenen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach
Punkten bewertet - wer im Regionalwettbewerb 23 bis 25 Punkte
erzielt, erhält einen ersten Preis
und - abhängig von der Alters-
klasse - eine Berechtigung zur
Teilnahme am Landeswettbewerb.
Mit 21 und 22 Punkten gibt es
einen ersten Preis ohne Weiterleitung zum Landeswettbewerb,
von 17 bis 20 Punkten einen zweiten Preis und von 13 bis 16 Punkten einen dritten Preis.
Träger eines ersten Preises bei
einem Regionalwettbewerb mit
Berechtigung zur Teilnahme auf
der nächsten Ebene werden zu
einem der 16 Landeswettbewerbe weitergeleitet. Die ersten
Preisträger im Landeswettbewerb
nehmen dann am Bundeswettbewerb teil.
„Jugend musiziert“ wird im RheinSieg-Kreis von der Kreissparkasse Köln gesponsert.
Weitere Informationen zum Wettbewerb sind unter www.jugendmusiziert.org abrufbar.
KinderKulturWelt e.V.
Osterkörbchen flechten
Wie jedes Jahr werden die beliebten Körbchen geflochten, aus Weide und vielen anderen Gräsern.
Ein wunderschönes Hobby, das
Kinder Freude macht.
21.03.2015 11.00 - 13.00 Uhr
Treffpunkt: Realschule Heimbachstr. 10
Teilnehmerbeitrag: 8 €, mit Hannelore Schäfer
Süße Osterhasen im BackesOsterbacktag
Alle Kinder und Eltern die den
Wunsch hatten, auch Ostern zu
backen, wird dieser jetzt erfüllt.
Am 28.03.2015 lädt KinderKulturWelt e.V. mit Backmeister Detlef
Koch zum österlichen Backen im
Dorf Backes Altenrath ein. Aus biologischen Zutaten, von der DLS
Bäckerei Hennef werden Hasen,
Hühner, Zöpfe und sonstiges lekkeres Ostergebäck .geknetet und
geformt. Anschließen wird alles
im
Buchenholzangefeuertem
Steinbackofen wie anno dazumal
abgebacken. 28.03.2015 von
11.00-13.00 Uhr Backes Altenrath
Teilnehmerbeitrag 8 €, mit Detlef
Koch
Österliches Filzen
Wie in jedem Jahr in den Osterferien können Kinder, Jugendliche
und Erwachsene vor dem Oster-
fest mit der KinderKulturWelt
schönes für den Ostertisch filzen.
Ob Osterkörbchen, Eierwärmer,
Ostereier oder Osterhase entstehen hängt von Alter und Vorkenntnissen ab.
08.04.2015 14.00-16.00 Uhr
Treffpunkt: Realschule Heimbachstr. 10
Teilnehmerbeitrag: 8 €
Wildkräuterspaziergang - Einkaufsbummel in der Natur
Sie wollen Ihren Speiseplan mit
frischen, selbst gepflückten Kräutern und evtl. Blüten bereichern?
Sie möchten das direkt um Sie
herum und evtl. Blüten bereichern? Dann begleiten Sie mich
doch auf einem angenehmen und
lehrreichen Spaziergang in der
Natur.
11.04.2015 11.00 - 13.00 Uhr
Anfang Wahner Heide Ende Taubengasse nach dem Aggerstadion
Teilnehmerbeitrag: 8 €, mit Helga
Schmidt
Für Erwachsene und Kinder
Anmeldung
per
Mail:
anmeldung@kinderkulturwelt.de
Für Kinder aus einkommensschwachen Elternhäusern werden
die Kosten von KinderKulturWelt
e.V. übernommen. Mehr Infos:
www.KinderKulturWelt.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
13
Frühlingswanderungen für Frauen
Bewegung in der Natur wirkt harmonisierend auf Körper, Geist und
Seele. Wir können den Alltag hinter uns lassen, achtsam die Natur
und den eigenen Körper spüren
und uns etwas Gutes tun. Beim
gemeinsamen Wandern können
zudem Kontakte mit anderen Frauen schließen.
Bei der Wanderung im März werden wir dem Frühlingsanfang entgegengehen. Erste Frühlingsblüher sind zu sehen und unsere Lebensgeister kehren zurück. Dicke
Winterjacken dürfen gegen dünnere und langärmelige Wanderpullover getauscht werden.
Im Mai genießen wir mit allen
Sinnen den Frühling in seiner ganzen Blüte- und Farbenpracht.
Die genaue Wanderroute, Treff-
punkt und Uhrzeit können telefonisch im Frauenzentrum erfragt
werden.Leitung: Ulla Hoefeler, Diplom-Sozialarbeiterin
Termine: 15.03. und 10.05.2015
Anmeldung: bis 09.03. und
04.05.2015 unter 02241/72250
Kindersachenflohmarkt des
Familienzentrums Sankt Anna in Hangelar
Am Samstag, den 21.03.2015 veranstaltet das Familienzentrum Sankt
Anna in Hangelar von 10.30 bis 12.30
Uhr den traditionellen Frühlings-Kin-
dersachen-Flohmarkt im Katholischen Pfarrheim in Hangelar, FranzJacobi-Straße. Angeboten wird wie
gewohnt von Baby- und Kinderklei-
dung über Bücher bis zu Spielsachen
alles rund ums Kind. Für Kaffee, Waffeln und Kuchen ist in der Cafeteria
gesorgt. Wie immer kommt der Er-
lös in vollem Umfang dem Familienzentrum Sankt Anna zugute. Der
Elternrat des Kindergartens freut
sich über Ihren Besuch.
Anzeige
Der Sports Club AGGUA ist als eines der besten myline® Abnehmstudios national/international ausgezeichnet worden!
Mit großer Freude nahm der Inhaber Thrasy Papadopoulos und
sein Team des Sports Club AGGU
A, ansässig im Troisdorfer
GUA,
Erlebnis- und Freizeitbad „AGA Troisdorf
GU
roisdorf“, die AuszeichGUA
nung als „myline® Premium
Studio
Studio“, auf dem führenden Ernährungskongress der Fitnessbranche in Kassel, feierlich entgegen.
Damit gehört der Sports Club
AGGU
A zu den besten AdresGGUA
sen deutschland- und europaweit, wenn es um das „Abnehmen, schlank bleiben und Wohlfühlen geht“.
Diese besondere Auszeichnung
wird von der myline® Deutschland Zentrale nur alle 2 Jahre
vergeben.
Die
myline®
Deutschland Zentrale erteilt international Lizenzen an erstklassige Fitnessclubs, die das
von myline® entwickelte Abnehmprogramm eins zu eins
umsetzen und den Mitgliedern
im eigenen Studio anbieten. Im
hart umkämpften Feld von hunderten myline® angeschlossenen Fitnessclubs, konnte sich der
Sports Club AGGU
A erfolgreich
GGUA
durchsetzen.
Seit März 2009 bietet der Sports
Club AGGU
A die speziellen myGGUA
line® Kurse an. Und die Erfolge
der Mitglieder können sich sehen lassen. So besuchten im
Sports Club AGGU
A bisher insGGUA
gesamt über 700 Teilnehmer die
14
myline® Kurse. Sage und schreibe über 2500 (!) kg verloren die
Teilnehmer in den von Kursleiter
Philip Böhmer und Denise Herrmann geleiteten Kursen.
„Wir wollten unseren Kunden etwas
anbieten, von dem wir überzeugt
sind, dass es funktioniert.“ „Die Teil-
nehmer sind restlos begeistert, nehmen zwischen 8 und 20 kg ab, halten das Gewicht und fühlen sich
einfach super. Deshalb sind wir besonders stolz darauf den begehrten
Award nach Hause geholt zu haben“, betont Thrasy Papadopoulos.
„Neu am myline® Programm ist,
dass sich das Abnehmprogramm
an die Vorlieben und Essgewohnheiten des Teilnehmers anpasst und nicht umgekehrt, wie
sonst bei allen anderen Diätprogrammen“, so Kursleiter und
Clubleiter Philip Böhmer. Das
Motto ist hier Programm „Abnehmen so wie ich es will“. Alle
Lieblingsgerichte können von dem
Abnehmwilligen weiter gegessen
werden. Das erstaunliche, nur
durch wenige Tipps und Tricks bei
der Zubereitung werden diese
zu leichten, figurfreundlichen
Genussvarianten, ganz nach
myline® Art verbessert.
„Unsere Teilnehmer bekräftigen,
dass die anfängliche Skepsis
schnell verfliegt, da sich bereits
nach kurzer Zeit effektiv ein Erfolg einstellt. Vor allem aber begeistert die Teilnehmer die Nachhaltigkeit, die das Myline-Programm auszeichnet und von anderen Abnehm- und Ernährungsprogrammen unterscheidet.“ so
Kursleiter Philip Böhmer. Außerdem lernen die Kursteilnehmer,
dass durch das Kraft- und Ausdauertraining die Pfunde noch
schneller purzeln und sich die
Figur sichtlich verbessert.
Wer sich für die kommenden Abnehm-Kurse im Januar und Februar interessiert, kann sich koA
stenlos im Sports Club AGGU
GGUA
informieren. Mehr Infos unter:
02241-881691 oder
info@sportsclubaggua.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
17. Offene Sankt
Augustiner SkatStadtmeisterschaften
18, 20,...nur nicht passen
Die „Skatfreunde Sankt Augustin e.V.“ veranstalten am
Sonntag, den 15. März 2015 die 17. Offene Skat-Stadtmeisterschaft, für die der Erste Bürgermeister, Herr Klaus
Schumacher, die Schirmherrschaft übernommen hat. Dieses Turnier ist gleichzeitig Ranglistenturnier der SkatVerbandsgruppe VG 53 Bonn. Austragungsort sind die
„Ratsstuben“ in 53757 Sankt Augustin, Markt 1. Teilnehmen kann jeder; das Startgeld inklusive Kartengeld beträgt 11,- Euro, für Jugendliche bis 17 Jahre 5,- Euro.
Einlass ab 12:30 Uhr, Spielbeginn um 14:00 Uhr. Es werden 2 Serien à 48 Spiele nach der Internationalen Skatordnung gespielt. Die Siegerehrung findet gegen 18:15
Uhr statt.Der Gesamtsieger (Stadtmeister) erhält ein Preisgeld von 220,- Euro plus Pokal, der oder die beste Sankt
Augustiner(in) wird mit einem Pokal bedacht. Insgesamt
wird ein Preisgeld von ca. 650,- Euro ausgespielt.
Voranmeldung ist erwünscht.
MGV „Sängerlust“
1868 e.V. Sankt
Augustin-Mülldorf
Einladung zur Jahresmitgliederversammlung 2015
Gemäß § 10 Buchstabe b) Satz 1 unserer Satzung vom 17.
März 2003 laden wir hiermit alle Mitglieder des MGV
„Sängerlust“ 1868 e.V. Sankt Augustin-Mülldorf zur diesjährigen Mitgliederversammlung am Montag, den 16.
März 2014, um 19:00 Uhr In der Gaststätte „Ratsstuben“,
Karl-Gatzweiler-Platz 1 (Marktplatte), Sankt Augustin ein.
Gemäß § 3 Buchstabe a) der Geschäfts- und Wahlordnung
müssen Anträge für die Mitgliederversammlung fünf Tage
vor dem Tag der Mitgliederversammlung schriftlich begründet beim Vorsitzenden Dieter Grewe oder seinem
Vertreter Bernd Rössel eingereicht werden. Dies kann
auch per E-Mail unter mgvsaengerlust@t-online.de erfolgen. Eine Einladung mit Tagesordnung erhält jedes Mitglied innerhalb der satzungsgemäßen Frist zugestellt.
Der Vorstand
KindersachenFlohmarkt der
Grundschule Hangelar
Der Verein der Freunde und Förderer der katholischen
und evangelischen Grundschule Hangelar organisiert
am Samstag, den 7. März 2015 von 11-13 Uhr seinen
traditionellen Frühjahrs-Kindersachenflohmarkt im
Pfarrheim St. Anna, Franz-Jacobi-Straße. Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
15
Gesprächs- und
Selbsthilfegruppe
„Rund ums Herz“
Nächster Treff am 5. März 2015 Thema: Handhabung
und Gebr
auch eines AE-Defibrillators
Gebrauch
Norbert Esser, Kardiologe/Angiologe
Der Bestand einer Gesprächs- und Selbsthilfegruppe
ist geprägt von einer Vielfalt von Themen, insbesondere von Vorträgen und Diskussionen lebt. Die Gruppe
>Rund ums Herz< ist hier nicht anders gelagert, und
lädt zum weiteren Treff ein. Treffpunkt ist am Donnerstag, den 5. März 2015 um 18.30 Uhr wie immer das
>Gesundheitszentrum, Am Lindenhof< (2. Etage) in
Sankt Augustin (Ortsteil Mülldorf), Am Lindenhof 2/
Ecke Bonner Str. 81, Eingang durch die Apotheke Dr.
Hardt.Rainer Walterscheid, der Leiter der Gesprächsgruppe, nennt das Thema: „Laienhafte Handhabung
und Gebrauch des AE-Defibrillators“. Im Vortrag erläutert der Siegburger Kardiologe und Angiologe Norbert
Esser von der Kardiologischen Gemeinschaftspraxis
SiegburgMed, welche Aufgabe der AED (Automatisierter Externer Defibrillator) in der Öffentlichkeit hat.
Norbert Esser ist u.a. beim Hennefer Deutschen Roten
Kreuz (DRK) als Bereitschaftarzt tätig und somit ist
ihm die Thematik der Anwendung inclusive einer effektiven Wiederbelebung mit Herzdruckmassage bestens
vertraut. Seit den 90er Jahren sind die AED`s zunehmend in öffentlichen Gebäuden wie Bahnhöfen, Flughäfen und auch sportlichen Anlagen für eine Anwendung durch medizinische Laien zu finden. „Natürlich
werden die Zuhörer beim Gruppenabend unter anderem auch mit dem AED vertraut gemacht, so dass
beispielsweise Vertreter von Sportvereinen sich hier
Kenntnisse aneignen können, die evtl. Leben retten,
denn so ein Defibrillator ist kein kompliziertes Gerät,
sondern simpel in der Anwendung weil der „Defi“ mit
dem Helfer spricht“, stellt
Walterscheid fest.
Weitere Auskünfte zur Gesprächs- und Selbsthilfegruppe >Rund ums Herz< oder zur
Deutschen Herzstiftung e.V.
gibt es unter der Telefonnummer 02242 8 56 39. Schauen
Sie auch ins Internet unter
www.rundumsherz.info oder
www.Herzstiftung.de.
16
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Gesundheitszentrum
am Lindenhof
Seminarr
aum 2. Etage
Seminarraum
Etage,, Am Lindenhof 2, Sankt Augustin
Diabetes-T
reff
Diabetes-Treff
jeden 3. Montag im Monat um 18.30 Uhr
Ansprechpartner:
Herr Werner Moos, info@gesundheit-rhein-sieg.de
Tel.: 02247/3746 oder
Herr Dr. Hardt,
Tel.: 02241/932130
Walking-Gruppe
Bewegung gehört zur Diabetes-Therapie
An jedem Dinestagnachmittag Treffpunkt vor der Raiffeisenbank in Mülldorf, Am Lindenhof
Info-Tel.: Frau Weisbach, 02241/29491
Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenlos Programmänderungen vorbehalten.
Selbsthilfegruppe Männer und Krebs
Treffen:
jeden 1. Freitag im Monat um 16.00 Uhr
Info, Tel.: 02241/29102
Gesprächs- und Selbsthilfegruppe „Rund ums Herz“
www.rundumsherz.info
Kontakt@rundumsherz.info
Treffen: jeden 1. Donnerstag im Monat um 18.30 Uhr
im Seminarraum
Ihre Ansprechpartner:
Dres. med. Rami Rabahieh,
Thomas Schmidt, Norbert
Esser, Alexander Bitzen
Praxis für Kardiologie
www.kardiopraxis-siegburg.de
sowieRainer Walterscheid, ehrenamtlicher Beauftragter
der Deutschen Herzstiftung e.V., Tel.: 02242/85639 AB
Aus dem jeweiligen Jahresterminplan können Sie
die monatlichen Themen ersehen. Sie können in
der Apotheke Dr. Thomas Hardt eingesehen oder
telefonisch bei Rainer Walterscheid angefordert
werden.
Kindersachenflohmarkt
Am Samstag, dem 21.03.2015 findet im Gemeindezentrum der evangelischen Kirchgemeinde in Sankt
Augustin-Ort (An den drei Eichen) der Frühjahrsflohmarkt des Kindergartens statt. Zwischen 11.00
Uhr und 13.00 Uhr können Kinderbekleidung, Spielsachen und andere Kinderartikel erworben werden. Zur Stärkung werden Kaffee, Kuchen und Waffeln zu moderaten Preisen angeboten. Der Erlös
aus Standgebühr und Imbiss kommt in vollem Umfang den Kindern des evangelischen Kindergartens
zugute. Tischreservierungen (5 €) über
Herrn Sparbrodt
(elternbeirat.pauluskirche@yahoo.de,
Tel. 02241/2094444).
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
17
Sportkegler Agger-Sieg e.V. berichten
Klare Auswärtsniederlage
15. Spieltag, Regionalliga Rheinland 2
SKV Knick
ertsberg 1 - SK Agger
Knickertsberg
Agger-Sieg 1
4764 Holz : 4449 Holz
3 : 0 Punkte
52 : 26 Zusatzpunkte
Spieler:
Tilo Behrendt 698 Holz
Siegfried Queißer 721 Holz
Jürgen Pilger 725 Holz
Uwe Schrade 731 Holz
Klaus Woiton 773 Holz
Guido Damerau 801 Holz
Zum 15. Spieltag musste die
Mannschaft beim Tabellenersten
SKV Knickertsberg antreten. Zwar
bestand, wie immer, die Absicht
einen Punkt zu entführen, letztendlich blieb die Mannschaft je-
doch ohne Chance. Für das beabsichtigte Ziel wurde die Mannschaftsaufstellung etwas durcheinander geworfen. Diesmal begannen Tilo Behrendt und Siegfried Queißer. Tilo Behrendt war
zum ersten Mal auf den Knickertsberger Bahnen und bekam sofort
die Tücken der schwierigen Anlage zu spüren. Er fand leider nie zu
seinem Spiel und musste sich
letztendlich beiden Heimspielern
klar geschlagen geben. Siegfried
Queißer lieferte dank seiner Erfahrung ein passables Ergebnis ab,
blieb aber auch deutlich hinter
den Heimspielern zurück, was 137
Holz Rückstand für den zweiten
Block bedeutete.
Auch Jürgen Pilger und Uwe Schrade blieben von der ersten Bahn
an hinter den Heimspielern zurück. Beide kegelten zwar einen
recht guten Durchgang, blieben
aber 21 bzw. 27 Holz hinter dem
schwächsten Heimspieler zurück.
Damit sah es eher nach der
Höchststrafe als nach einem
Punktgewinn aus.
Für Klaus Woiton und Guido Damerau bedeutete dies, dass für
einen Punktgewinn nun mindestens das zweit- und drittbeste
Tagesergebnis erkegelt werden
musste, um noch einen Punkt erreichen zu können. Klaus Woiton
erwischte noch einen guten Start,
und war nach der ersten Bahn
noch auf Kurs. Guido Damerau tat
sich auf der ersten Bahn dagegen
schwer und blieb zunächst deutlich hinter allen Ergebnissen zurück. Leider verlor Klaus Woiton
ab der zweiten Bahn das Ziel dann
aus den Augen und beendete den
Durchgang mit 773 Holz. Guido
Damerau konnte sich ab der zwei-
ten Bahn noch steigern, blieb
aber mit der Endzahl von 801 Holz
auch deutlich hinter dem benötigten Ergebnis zurück. Letztendlich wurde das Spiel deutlich mit
315 Holz Rückstand verloren. Einziger Trost blieb, dass die
Höchststrafe gegen einen unerwartet stark aufspielenden
Tabellenführer noch verhindert
werden konnte.
Der 16. Spieltag ist für die Mannschaft spielfrei. Der 17. Spieltag
führt die Mannschaft dann zum
Tabellenschlusslicht und bereits
feststehendem Absteiger KSK SG
31 Aachen 2. Der Termin ist jedoch noch unklar, da es seitens
des Verbands eine Planungspanne gibt. Gleich drei Spieler der
Mannschaft
müssten
am
22.03.2015 bei der zeitgleich
stattfindenden Rheinlandmeisterschaft in Kamp-Lintfort antreten.
Gut Holz!
SK Agger-Sieg
Frühjahrsflohmarkt
Am 07. März 2015 findet der Frühjahrsbasar des Fördervereins der
KITA Sankt Maria Königin im Pfarrheim Marienkirchstraße, Sankt
Augustin von 14.00 bis 16.00 Uhr
statt. Tischresevierungen erbeten
unter Tel. 02241/1685243 (nur
noch Warteliste.) Für das leibliche Wohl gibt es selbst gebackenen Kuchen und Kaffee.
Anzeige
Gesundheit & Wellness für Körper, Geist & Seele alternatives Heilen
im Engelshof Köln PPorz
orz Westhoven
Am 28. Februar und am 1. März
öffnet die Erlebnismesse „Gesundheit & Wellness für Körper,
Geist & Seele - alternatives Heilen“ im Engelshof in Köln Porz
Westhoven zum siebten Mal ihre
Tore.
Zwischen 11 und 18 Uhr hat der
Besucher hier die Gelegenheit
sich an den zahlreichen Ständen im Saal und in sieben Vortragsräumen über die vielfältigen Angebote der ganzheitlichen Heilmethoden sowie über
Wellness- und Entspannungsmöglichkeiten zu informieren.
Vielfältige Angebote laden die
Besucher zur Testung ein. Der
ganzheitliche Gedanke, der den
18
Menschen als Einheit aus Körper,
Seele und Geist würdigt, steht im
Mittelpunkt der Erlebnismesse
„Gesundheit & Wellness alternatives Heilen“. Ein breites Spektrum an Methoden zur Therapie
und zur Lebenshilfe macht die
Messe erlebbar.
Mehr als 50 Aussteller stellen
ihre Arbeit und ihre Produkte sowie Angebote vor. Täglich gibt es
in der Zeit von 12 bis 18 Uhr in
sieben Räumen Vorträge oder
Workshops. Zahlreiche Aktivstände bieten Kurzbehandlungen
oder Beratungen vor Ort an: energetische Wirbelsäulenaufrichtung, Ernährungsberatung, Kinesiologie, Aurafotografie, geisti-
ges Heilen, schamanische Reisen, Hypnose…
Ein Gang über die Messe ist ein
Fest für die Sinne! Wellnessangebote als Inseln der Erholung
bekommen in unserer schnelllebigen Zeit eine immer größere
Bedeutung. Wohlfühlprogramme
der unterschiedlichsten Art bieten sich dem entspannungswilligen Besucher. Wer neben den
vielen Informationen und Eindrükken noch etwas Handfestes mit
nach Hause nehmen möchte, der
kommt auch hier nicht zu kurz.
Naturprodukte, Kosmetik, Mineralsteine, Barfuß - Schuhe, Nahrungsergänzung, Räucherwerk,
Magnetschmuck, Farbessenzen,
energetische Essenzen, ätherische Öle und vieles mehr kann
erworben werden.
Für das leibliche Wohl sorgt die
bewährte Firma Govindas. Bei
leckeren vegetarischen Speisen
und Getränken entspannen Sie
sich in netter Atmosphäre
Das komplette Vortragsprogramm kann unter 0221/
9862911 oder über die Mess e h o m e p a g e
www.natuerlichlebenkoeln.de
bestellt werden.
Der Eintritt beträgt 10 € und
berechtigt den Besucher zur Teilnahme an fast allen Vorträgen
und Workshops (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei).
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Lokale Agenda 21 der
Stadt Sankt
Augustin
Arbeitsgruppe „Agenda Soziales“ Integration für alle
Unser soziales und integratives
Angebot
- kostenlos • Sprachkurse für Frauen
- in Mülldorf
Mülldorf,, KiTa im Spichelsfeld 175:
dienstags ab 09.00 Uhr unterschiedl. Niveau, auch für Analphabetinnen
- in Menden, KiTa Menden,
Siegstraße 123:
Montag von 08.30 - 10.00 Uhr
- in Menden, Grundschule,
Siegstraße 123:
Montag, Mittwoch, Donnerstag 09.30 - 10.30 Uhr
• Deutsch für Anfängerinnen
in der Grundschule Menden,
Siegstraße 123:
montags bis mittwochs 10.00
bis 11.00 Uhr
(Anfragen: Tel. 02241/310029)
achtr
aining beim Tee in
• Spr
Sprachtr
achtraining
der, Stadtteil-Wohnung Johannesstr. 5a in Menden:
1. und 3. Mittwoch im Monat
(außer in Ferien)
09.00 - 11.00 Uhr, Tel. 311742
• Sozialberatung (Russisch)
ab 19.00 Uhr und am Wochenende
Frau Pritzkau Tel. 9054660
• Schuldnerberatung
Herr Derenbach (Jurist u. Betriebswirt)
Tel. 02244/7939
• Soziale Rechtsberatung Schwerpunkt: FFamilien-,
amilien-, Ar
Ar-beits-, Ausländerrecht
Prozesskosten- und Beratungshilfe
Bonner Str. 68a, Mülldorf
(Rückseite Kino)
Rechtsanwältin Petra
Anmeldung erforderlich, Tel.
0228/9469101
• Spiel- und Klön-Café - Treffpunkt für Menschen mit und
ohne Behinderung:
im CLUB, Sankt Augustin
Marktplatte,
jeden
3.
Samstag im Monat, 15.00 17.00 Uhr
Kontakt zur Agenda Soziales über
Frau Garus, Tel. 243380 (09.00 12.00 Uhr)
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
19
Wanderfreunde Rhein-Sieg
www
.w
anderfreunde-rhein-sieg.de
www.w
.wanderfreunde-rhein-sieg.de
Sonntag, 01. März 2015
Von Gruiten bis Cronenberg
(B/C)
18 km Wanderführerin Ilse Blum,
Tel. 0172/9511986, Abfahrt um
08.28 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Köln-Deutz)
Vom Ennert ins Siebengebirge (C)
24 km Wanderführer Wolfgang
Ufer, Tel. 0176/47524678, Abfahrt
um 08.23 Uhr mit dem Zug vom
Bahnhof Troisdorf (über BonnBeuel)
Mittwoch, 04. März 2015
Vom Busenberg zum Nonnenklippen (A)
10 km Wanderführer Josef Harasko, Tel. 0177/9256756, Abfahrt um
10.00 Uhr mit dem Auto vom Bahnhof Troisdorf
Donnerstag, 05. März 2015
Rund um Wahlscheid (B)
15 km Wanderführerin Ilse Blum,
Tel. 0172/9511986, Abfahrt um
09.00 Uhr mit dem Auto von Kirche Maria Königin in Troisdorf
Samstag, 07. März 2015
Von Heimbach nach Blens (B/C)
14 km Wanderführerin Nicole
Wichmann, Tel. 02241/9744764,
Abfahrt um 07.33 Uhr mit dem
Zug vom Bahnhof Troisdorf (über
Düren)
Von Herhan/Eifel über die Dreiborner Höhe nach Gemünd (B/C)
20 km Wanderführer Harald Saat,
Tel. 02246/9044433 oder 0160
90339844, Abfahrt um 07.33 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Köln Hbf)
Sonntag, 08. März 2015
Auf dem Römerkanal Wanderweg
von Kreuzweingarten nach Rheinbach (B/C)
16 km Wanderführer Josef Harasko, Tel. 0177/9256756, Abfahrt um
08.33 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Köln Hbf)
Von Rhens nach Bad Salzig (C)
19 km Wanderführerin Elisabeth
Anheier, Tel. 02222/928738, Abfahrt um 07.23 Uhr mit dem Zug
vom Bahnhof Troisdorf (über BonnBeuel)
Gesund und lecker.
Der Johanniter-Menüservice!
Jetzt bestellen:
7 Probemenüs für nur 29,90 Euro
Tel. 02241 23423-0 oder
0228 9628628
„Geschmack pur“: Viele neue Menüs im Angebot!
Wer Gesundheit und Leistungsfähigkeit erhalten und fördern
will, achtet auf gesunde Ernährung. Der Johanniter-Menüservice leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Bei der Zubereitung
der Menüs werden mit Gewürzen und Kräutern sowie traditionell zubereiteten Gemüse- und Fleischfonds kulinarische
Akzente gesetzt.
Konsequent wird auf Geschmacksverstärker, Farbstoffe,
Phosphat und Schmelzsalze sowie künstliche und naturidentische Aromen verzichtet. Damit folgt die gesunde Ernährung
dem Leitgedanken: „Geschmack pur“!
Die Menüs gibt es in vielen Gebieten tiefkühlfrisch oder täglich
heiß auf den Tisch. Auch für spezielle Ernährungsanforderungen bieten wir eine Vielzahl köstlicher Gerichte an. Lassen Sie
sich dazu gerne von Birgit Inwich persönlich beraten. Rufen
Sie uns an.
20
Mittwoch, 11. März 2015
Kölnpfad: Von Lülsdorf nach
Zündorf (A)
10 km Wanderführer Winfried
Kliem, Tel. 02241/311817 oder
0157/33725577, Abfahrt um 09.31
Uhr mit dem Zug vom Bahnhof
Troisdorf (über Köln-Wahn)
Donnerstag, 12. März 2015
Zum Schulmuseum in Katter
Katter-bach (B)
14 km Wanderführerin Marianne
Treder, Tel. 02241/385027, Abfahrt
um 09.30 Uhr mit dem Auto von
Kirche Maria Königin (Blücherstr.)
in Troisdorf
Samstag, 14. März 2015
Über die Höhen von Breisig an
der Mönchheide vorbei (B/C)
18 km Wanderführer Heinz Thewald, Tel. 0157/32526666, Abfahrt
um 09.00 Uhr mit dem Auto von
Bahnhof Troisdorf (gegenüber dem
Parkhaus)
Von Leutesdorf über den Malberg
nach Bad Hönningen (C)
23 km Wanderführer Egon Lang,
Tel. 02241/403111 oder 0172/
2900660, Abfahrt um 08.23 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Bonn-Beuel)
Sonntag, 15. März 2015
Über die Höhen von Beiert (B)
17 km Wanderführer Heinz Thewald, Tel. 0157/32526666, Abfahrt
um 08.54 Uhr mit dem Zug vom
Bahnhof Troisdorf (über Siegburg)
Von Aachen-Siegel zum Dreiländereck (B/C)
20 km Wanderführer Harald Saat,
Tel. 02246/9044433 oder 0160/
90339844, Abfahrt um 07.33 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Köln Hbf)
Ein kleiner Hinweis sei erlaubt:
Wer an einer angebotenen Wanderung teilnehmen möchte wird
gebeten, am Tag vorher kurz im
Internet unter
w w w. w a n d e r f r e u n d e - r h e i n sieg.de zu überprüfen, ob ggf.
kurzfristige Änderungen in der Terminplanung vorzunehmen waren.
Unser Treffpunkt befindet sich
an den Fahrkartenautomaten
am Tunneleingang des Troisdorfer Bahnhofs. Es reicht vollkommen aus, wenn Gäste sich etwa
15 bis 20 Minuten vor Abfahrt
an den Fahrkartenautomaten
des Troisdorfer Bahnhofs einfinden. Eine vorherige Anmeldung beim Wanderführer ist
nicht erforderlich.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Anzeige
„Ich war nicht wütend, als ich zuschlug…
ich wollte nur meine Ruhe haben.“
Nachhaltige Erfolge in der Antigew
alt-Pr
axis bedürfen Erweiterungen des herkömmlichen Lernfeldes
Antigewalt-Pr
alt-Praxis
Lernfeldes.
Die Trainings, und insbesondere
die Ausbildung zum Antigewalttrainer, Deeskalationscoach und
Konfliktmanager, bei ara-coachings unterscheiden sich von gewöhnlichen Anti-Gewalt-Trainings
durch den ganzheitlichen Ansatz
des „ara-konzepts“. Ara steht für
das Erlernen von Achtsamkeit,
Resonanz und (pro-) Aktion.
In der Praxis vermag dieser Ansatz zu einer Einheit von Denken, Fühlen und Handeln und zu
einem werteorientiertem Verhalten führen. Dazu gehören
neben den rein fachlichen Übungen auch Achtsamkeits-, Stressresistenz-, Körper und Verhaltenspädagogische Trainings. Die
Trainer bei ara-coachings wissen: Nicht die unterdrückte Wut
führt aus der Gewalttätigkeit, sondern eine werteorientierte Entwicklung, die die Regelschul- und
Universitätsschul-Programme
nicht abdecken. Fürsorglichkeit,
Achtsamkeit,
wertschätzende
Kommunikation und Empathievermögen sind u.a. Schlüsselqualifikationen für den Weg zu mehr
Mitgefühl und Gewaltfreiheit. Die
einjährige Ausbildung zum Antigewalttrainer vermag diese Werte zu vermitteln und dauert über
ein Jahr (10 Wochenenden/insges.
200 Stunden). Alle Wochenenden
liegen außerhalb der Schulferien.
Der nächste Start ist am
11.04.2015
Die Fortbildung richtet sich an Privatpersonen (z.B. auch als Antiaggressionstraining) und gleich-
wohl an Fachleute als Multiplikatoren-Ausbildung. Sie wird unter
entsprechenden Voraussetzungen
nach dem SGB III gefördert (Bildungsscheck).
Der nächste Termin, um sich einen persönlichen Eindruck zu den
Programmen von ara-coachings zu
verschaffen, ist der 06.03.2015
06.03.2015.
aum
Um 19.30 Uhr
Uhr, im Seminarr
Seminarraum
1, Altenberger Hof -Bürgerzentrum Köln Nippes-, Mauenheimer
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Str
Str.. 92 stellt der Ausbildungsleiter Achim Rackel in Form einer kostenlosen Infoveranstaltung mit kurzen Workshops die
Programme in angenehmer Runde vor. Melden Sie sich bitte telefonisch unter: 0221/27075747
oder per E-Mail info@ara-coachings an, da die Teilnehmerzahl
begrenzt ist. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.ara-coachings.de.
21
Dienstags
15.30-16.30 Uhr Stadtbücherei
Eintritt frei
Kindertreff im Lesezelt
Vorlesestunde im Lesezelt in der
Stadtbücherei Sankt Augustin
Die Stadtbücherei Sankt Augustin
lädt jeden Dienstag um 15.30 Uhr
Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahre
zum Kindertreff im Lesezelt ein.
In der gemütlichen Atmosphäre
des Lesezeltes werden Geschichten vorgelesen, gemeinsam Bilderbücher betrachtet und gemalt.
Der Eintritt ist frei.
Sonntag, 01. März 2015
11.00 Uhr Aula Rhein-Sieg-Gymnasium
Veranstalter: Musikschule der
Stadt Sankt Augustin
Die kleine Gans, die aus der Reihe tanzt
Die kleine Gans Zita von Jean Francois Dumont schafft es nicht im
Gleichschritt mit den anderen
Gänsen zu laufen. Deshalb verbietet ihr Igor, der Gänseanführer, mitzugehen. Ihren eigenen
Weg findet sie mit Schweinen, einem Specht, Kühen und Schafen.
Es wird gesungen, gespielt und getanzt von Elementar-Schülern, Ballett, den Bläserkids, Blockflöten und
anderen Instrumentalschülern.
Lucia Lorenz - Gesamtleitung
19.00 Uhr Krypta der Steyler Missionare
anssen-Str
sionare,, Arnold-J
Arnold-Janssen-Str
anssen-Str.. 30
Meisterwerke
Telemanns II
Georg Philipp Telemanns Meisterwerke und sein Einfallsreichtum
scheinen unbegrenzt. In diesem Konzert erklingen Quartette für Flöte,
Oboe, Violine und Basso continuo.
Außerdem erklingen ausgewählte
und besonders schöne Sonaten in
unterschiedlichen Besetzungen.
Wolfgang Mader - Flöte
Siegfried Borggrefe - Oboe
Regine von Scheel-Alshut - Violine
Sibylle Wagner - Cembalo
Mittwoch, 04. März 2015
19.00 Uhr Haus Menden
Veranstalter: Musikschule der
Stadt Sankt Augustin
Zinco Roman Quartett
Jazz manouche
Die Musik ist eine Hommage an
die „goldene Ära“ des französischen Swing der 30er Jahre, die
bis heute nichts von ihrer sinnli-
22
chen Faszination eingebüßt hat.
Dabei geht es aber nicht darum,
die legendären Aufnahmen
von Django Reinhardt und Stéphane Grappelli Note für Note zu
kopieren. Das würde bedeuten,
etwas nachzuspielen, das schon
mal da war. Das Quartett findet
es spannender, sich einen eigenen Reim auf die vielfältigen musikalischen Eindrücke zu machen,
die uns täglich begegnen - so wie
es seinerzeit auch Reinhardt und
Grappelli taten.
Johannes Zink - Sologitarre
Roman Oracko - Violine
Wolfgang Engelbertz - Gitarre
Robert Kissel - Bass
Donnerstag, 05. März 2015
20.00 Uhr Haus Menden
Veranstalter: Kulturamt der Stadt
Sankt Augustin
Thomas Lienenlüke
Revanche?
In „Revanche?“ verwebt Thomas
Lienenlüke seine imponierende
Beobachtungsgabe mit kompositorischer Originalität und bitterbösem Spott zu einem Liederabend der Extraklasse. Von „Twitternden Sozialdemokraten“ über
„Deutschlehrer in Jack-WolfskinJacken“ bis hin zu stolzen Supereltern (vermeintlich) hochbegabter Kinder - Lienenlüke rächt sich
musikalisch an nervenden Zeitgenossen und schickt sie nicht
selten noch vor dem letzten Takt
ins Grab. Dabei beweist er, dass
der Tod nicht nur gerecht, sondern auch sehr lustig sein kann.
Freitag, 06. März 2015
18.00-22.00 Uhr Stadtbücherei
Veranstalter: Stadtbücherei Sankt
Augustin
Nacht der Bibliotheken
Zur landesweiten „Nacht der Bibliotheken“ verlängert die Stadtbücherei die Öffnungszeiten. Für
alle Besucher, die sich neu anmelden, entfallen die Ausleihgebühren. Weiterhin wird Crossboccia angeboten, eine Trendsportart, die mit „Säckchen“ statt mit
Kugeln in drei Dimensionen gespielt wird. Beim Crossboccia-Turnier, das über Bücherregale, Computer und Tische gespielt wird,
können die Gäste der „Nacht“
die Stadtbücherei und ihre Angebote einmal ganz anders erleben.
20.00 Uhr Haus Menden
Veranstalter: Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sankt Augustin
Sybille Bullatschek
Volle Pflegekraft voraus!
Kommen Sie ins Altersheim. Jetzt!
Die sympathische Schwäbin Sybille Bullatschek ist Altenpflegerin mit Leib und Seele. Mit Ehrlichkeit, einer großen Portion positiver Energie und einem Quäntchen
Naivität nimmt sie den Zuschauer
mit, in ihren Alltag ins Altersheim.
Und der ist alles andere als langweilig. Erleben Sie das Sommerfest
mit Hüpfburg und Bullriding oder
machen Sie bei der wöchentlichen
Rollator-Rallye mit - in diesem Heim
ist nichts unmöglich!
Sybille Bullatschek schafft gekonnt den Spagat zwischen erstklassiger Unterhaltung und dem
sensiblen Thema Altenpflege. Am
Ende des Abends werden Sie rufen: Sybille, bitte pflege mich!
Genießen Sie den Abend mit Fingerfood und Getränken!
Eine Ver
anstaltung der Gleichsteleranstaltung
lungsbeauftragten der Stadt Sankt
Augustin im Rahmen des Weltfrauentages 2015
Samstag, 07. März 2015
20.00 Uhr Rhein-Sieg-Gymnasium
Kabarett Distel
Klare Ansage!
Deutschland in der Steuerfalle!
Die Reichen versteuern nach eigenem Gutdünken. Oder einfach
gar nicht. Allen anderen bleibt
dagegen nichts erspart. Genau
genommen werden wir klammheimlich geschröpft. Und die
Volksvertreter verschleudern unsere Steuergelder - in mies geplanten Großprojekten oder in die
Erhöhung ihrer eigenen Bezüge.
Volle Diäten für einen schlanken
Staat! Die zum Himmel stinkenden Ungerechtigkeiten bringen
jetzt sogar Finanzbeamte auf die
Palme. Sie rufen in der DISTEL zur
Revolte auf! Und die Fiskus-Rebellen plaudern aus dem Nähkästchen. Und das Publikum staunt.
Eine furiose Geisterbahnfahrt
durch Skandale und Missstände
im Merkel-Land - die eine klare
Ansage erfordert: IHR SEID TOTAL
VERSTEUERT!
Ein Kabarettprogramm von Martin Maier-Bode mit Dagmar Jaeger, Stefan Martin Müller und Michael Nitzel Tom Auffarth und Fred
Symann - Klavier
Sonntag, 08. März 2015
18.00 Uhr Haus Menden
Veranstalter: cantando-parlando e.V.
Eine Initiative zur Förderung von Musik und Literatur, gefördert durch das
Kulturamt der Stadt Sankt Augustin
Dans le jardin: Veilchen, Rosmarin und Mimosen
Lieder für Gesang und Harfe
Meike Leluschko und Jenny Ruppik entführen mit einem Blumenstrauß von Liedern von Wolfgang
Amadeus Mozart, Robert Schumann, Benjamin Britten, Claude
Debussy und Giacomo Puccini u.a.
in den Garten - Dans le jardin.
Meike Leluschko - Sopran
Jenny Ruppik - Harfe
Montag, 09. März 2015
17.30 Uhr Studio Kino Sankt Augustin, Haus Mülldorf
Mülldorf,, Bonner Str
Str.. 68
Veranstalter: Ein Gemeinschaftsprojekt der studio kino lounge
sankt augustin und dem Freundeskreis Mewasseret Zion
Sankt Augustin e.V.
The Green Prince
Deutschland / Israel / Großbritannien 2014
Regie: Nadav Schirman, 95 Min.
Die Dokumentation erzählt von einer der wertvollsten Geheimdienstquellen Israels, dem Sohn eines
Hamas-Führers. Unter dem Codenamen „The Green Prince“ wird er
auf seine eigenen Leute angesetzt,
die er jahrelang ausspioniert.
jour fixe: eine neue, etwa vierteljährliche Reihe mit Filmen zum
Thema „Israel“.
Donnerstag, 12. März 2015
17.00 Uhr Stadtbücherei
Veranstalter: Stadtbücherei Sankt
Augustin
Wo stehen die E-Books?
Eine Einführung in die Welt der
Onleihe Rhein-Sieg
Die Onleihe ist eine virtuelle Zweigstelle von öffentlichen Bibliotheken
im Rhein-Sieg-Kreis. Hier kann man
eine große Bandbreite digitaler
Medien ausleihen und herunterladen. Das Angebot steht allen Kundinnen und Kunden mit gültigem
Bibliotheksausweis zur Verfügung.
Wir stellen die Onleihe vor und beantworten alle Fragen zum Thema.
Eigene E-Book-Reader, Tablets
oder Laptops können mitgebracht
werden, um die Onleihe auszuprobieren.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Anzeige
Edelmetallhandel Altinbas
Troisdorf (Ra) Sahin Kav
ak, Inhaber des Edelmetallhandels Altinbas in der Kölner Str
aße 86, in den neu gestalteten Verkaufsräumen
Kavak,
Straße
Hell und freundlich sind die neuen Verkaufsräume des Edelmetallhandels Altinbas nach dem
Umbau. Ganz in weiß wurden
die Räumlichkeiten gestaltet,
die sehr einladend wirken. Inhaber Sahin Kavak bietet zu fairen Preisen sofort Bargeld für
Zahngold und Altgold an. Des
Weiteren wird auch Goldschmuck, Bruchgold, Münzen,
Goldbarren, Feingold, Platin und
Silber
entgegengenommen.
Zum weiteren Service gehören
Schmuckreparaturen, Uhrenreparaturen,
Batteriewechsel,
Ohrlochstechen, Perlen aufziehen, Namensketten, Gravuren
und Ihr Bild in Gold. Auch versilbertes Besteck in 80-90-100
Auflage wird gerne entgegengenommen. „Verkaufen Sie
Inhaber Sahin Kavak, hier im Verkaufsgespräch, bietet faire Konditionen an
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
nicht, bevor Sie unser Angebot
gehört haben“, sagt Sahin Kavak, der seit mittlerweile 13
Jahren den Edelmetallhandel
führt. Reparaturen und die Annahme von Sonderanfertigungen gehören ebenfalls zum umfangreichen Service und Angebot. Ein Batteriewechsel bei
Uhren wird schon für 2 Euro angeboten. Schmuck liegt ebenfalls in der Auslage, der sich
gut für ein Geschenk eignet,
denn die Konditionen sind fair.
Inhaber Sahin Kavak freut sich
auf einen Besuch von Ihnen.
Adresse: Edelmetallhandel Altinbas, Kölner Straße 86 (gegenüber der Kreissparkasse),
53840 Troisdorf, Telefon: 02241/
9744761, Fax: 02241/9744762,
Mobil: 0177/9376871.
23
Anzeige
Sportliche Banker
Sportabzeichen erfolgreich absolviert
Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VR-Bank verbringen einen Großteil ihrer Arbeitszeit am Schreibtisch. Umso
wichtiger ist es, dass sie sich in
ihrer Freizeit viel bewegen um
fit und gesund zu bleiben. Um
diesen Antrieb zu unterstützen
initiiert ein Mitarbeiterteam
der Genossenschaftsbank regelmäßige Aktivitäten und Angebote im Rahmen von „VRAktiv“, einem betrieblichen Gesundheitsmanagement. Dazu
gehören beispielweise Ernährungskurse, Rückengymnastik
oder auch Betriebssportgemeinschaften mit Fußball oder
Nordic Walking, zu denen sich
die Banker anmelden können.
Auch das Deutsche Sportabzeichen steht seit zwei Jahren bei
einigen Damen und Herren fest
im Kalender: Nachdem in 2013
bereits vierzehn Banker gemeinsam das Sportabzeichen absolviert hatten, setzte sich auch in
2014 eine größere Gruppe dieses sportliche Ziel. Regionaldirektor Christian Hylla freut sich,
dass fast alle, die im Vorjahr dabei waren, auch in 2014 das
Sportabzeichen gemacht haben.
Er hatte sich intern federführend
um die Koordination der gemeinsamen Termine gekümmert.
Mit Unterstützung des ASV
Sankt Augustin, der ein Sportabzeichen-stützpunkt ist, fanden sich die Banker regelmäßig auf der städtischen Sport-
24
v. l.: Holger Hürten, Marco Wiese, Michael Schmitz, Lisa Pelgrims, Peter Dudek, Anna Hylla, Christian Hylla,
Dominique Seebold, Bernd Forster vom ASV Sankt Augustin, Corinna Henscheid, Marc Siebertz und Andreas
Lülsdorf (es fehlen: Michael Neuhaus und Melanie Röper)
anlage Sportzentrum Sankt Augustin ein. Dort wurden die verschiedenen Disziplinen gemeinsam geübt und abgelegt. Je nach
Alter und Geschlecht galt es dabei verschiedene Leistungsniveaus zu zeigen, um die jeweilige
Disziplin in Bronze, Silber oder
Gold zu absolvieren.
Im Rahmen einer kleinen Feier in
der Bank überreichte Vorstandsmitglied Holger Hürten die Urkunden an die Sportler. „Ich freue
mich, dass sich unsere Kolleginnen und Kollegen fit halten. Indem sie dies gemeinsam tun, stär-
ken Sie darüber hinaus den Teamgeist. Das kommt natürlich auch
wieder unserer VR-Bank zugute.“
Auch er hat in 2014 bereits zum
siebten Mal in Folge das Deutsche Sportabzeichen erfolgreich
absolviert.
Bernd Forster vom ASV Sankt Augustin überreichte viermal die
goldene und neunmal die silberne Anstecknadel und betonte,
dass er bzw. der ASV die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der
VR-Bank auch zukünftig bei der
Erfüllung ihrer sportlichen Ziele
unterstützt.
Am Ende tauschten sich die Teilnehmer über die eine oder andere Anekdote dieser gemeinsamen
Zeit aus. Wobei die Kernaussage
war, dass insbesondere Übungen,
bei denen die Motorik einen hohen Stellenwert einnimmt, wie
beispielsweise Seilspringen, oft
in der Praxis viel schwerer sind,
als zunächst vermutet.
Christian Hylla rührt bereits fleißig die Werbetrommel, damit
auch in 2015 möglichst viele
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim „Deutschen Sportabzeichen“ dabei sind.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Eröffnung der Internationalen Orgelkonzerte 2015
Flohmarkt für Babyund Kindersachen
Michael Bottenhorn spielt in St. Josef
Sonntag, 8. März 2015 von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr Pfarrzentrum
Pützchen
hude, Marcel Dupré, eine Improvisation und die 6. Symphonie von
Louis Vierne. Eintrittskarten zu 10
€ sind an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt
es im Internet: www.internationale-Orgelkonzerte.de
Kirche Pützchen
Herzliche Einladung:
Bonn/ Pützchen. Alles rund ums
Kind“ - unter diesem Motto organisiert die Katholische Frauengemeinschaft (kfd) St. Adelheid
am Pützchen am Sonntag, 8.
März 2015 in der Zeit von 10.30
Uhr bis 12.30 Uhr einen Flohmarkt im Katholischen Pfarrzentrum St. Adelheid Pützchen, Adelheidisplatz 13 in 53229 BonnPützchen.
Hier wird alles, was aus dem Kinderzimmer den Besitzer wechseln
soll, angeboten, z.B. Kleidung,
Spielsachen, Kinderwagen, Kindermöbel. Die jeweiligen Anbie-
ter verkaufen ihre Baby- und
Kindersachen in eigener Verantwortung.
Der Erlös aus der Tischgebühr (6
€), die jeder Anbieter zu entrichten hat, wird in diesem Jahr für
die Kinder- und Jugendarbeit in
Pützchen verwendet.
Am Rand des Flohmarktes wird
Kaffee und Plätzchen angeboten,
und hier bleibt auch immer Zeit
für einen kleinen Klön…..
Wer mitmachen möchte, wendet
sich bitte direkt an: Organisationsleitung:
Frau Ute Stommel,
T: 0228/ 48 15 90.
www.kathkirche-am-ennert.de
Mountainbikes, Rennräder, City- und Trekkingbikes, Allrounder der Premiumklasse!
Ausstellungs-, Test- und Musterfahrräder! Individuelle Aufbauten nach Wunsch!
Werksverkauf
Selbach Design.de
Die Reihe der „Internationalen
Orgelkonzerte 2015“ in der Kirche St. Josef Bonn-Beuel wird am
Sonntag, 08. März 2015 um 19.00
Uhr eröffnet. Michael Bottenhorn,
Organist an der Kirche St. Josef,
spielt Werke von Dietrich Buxte-
zu Werkspreisen ++ bis zu 20% Rabatt
ungsstücke
auf Austell
Samstag: 7.3.2015
von 9:00 bis 14:00 Uhr
CUST TEC Der Fahrradproduzent aus Siegburg
Industriestr. 2 (beim Hit-Markt)
Siegburg · www.cust-tec.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
BikeSport
news
Testurteil
sehr gut
25
BERICHT AUS BONN - Erfolgreiche Wirtschaftsförderung:
Bonn ist weiter auf Wachstumskurs und verzeichnet
neuen Höchststand der Beschäftigung
ib Bonn - Bonn konnte im vergangenen Jahr die Beschäftigtenzahlen wieder deutlich steigern: Die
Bundesagentur für Arbeit registrierte Ende Juni 2014 insgesamt
163 663 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in der Bundesstadt - ein neuer Höchststand und
ein Plus von 2,1 Prozent (3 327
Beschäftigte) gegenüber Juni 2013.
Oberbürgermeister
Jürgen
Nimptsch zeigt sich erfreut über
das weitere Wachstum der Beschäftigtenzahlen: „Bonn konnte
auch im letzten Jahr nachhaltig
und qualitätsvoll wachsen. Seit
der Wirtschafts- und Finanzkrise
im Jahr 2008/09 wurden in Bonn
im jährlichen Durchschnitt etwa 2
500 neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze geschaffen, eine tolle Leistung der starken Wirtschaft in Bonn und Ergebnis guter Arbeit unserer Wirtschaftsförderung!“
Zum Vergleich: Zwischen Mitte
2013 und 2014 ist in NordrheinWestfalen insgesamt die Beschäftigung um zirka 2,9 Prozent gewachsen: Die Stadt Köln lag bei
plus 3,2 Prozent, Düsseldorf bei
plus 1,3 Prozent, und der Bonn
umgebende Rhein-Sieg-Kreis verzeichnete ein relativ hohes Beschäftigungswachstum in Höhe
von 3,8 Prozent.
Die größten absoluten Zuwächse
erreichte in Bonn die Branche der
öffentlichen und privaten Dienstleistungen (ohne Öffentliche Verwaltung): Zwischen 2013 und
2014 hat die Beschäftigung hier
um plus 1 900 Beschäftigte (plus
3,7 Prozent) auf insgesamt 53 590
zugenommen.
Deutlich zulegen konnte mit 880
Beschäftigen (plus 6,4 Prozent) wie bereits im Vorjahr - auch die
Branche Information und Kommunikation.
Dieser Wirtschaftszweig, der für
Bonn ein strategisch wichtiges
Cluster darstellt, hat jetzt mit 14
550 Beschäftigten und einem An-
teil von 8,9 Prozent an allen Beschäftigten seine Bedeutung noch
weiter ausgebaut.
Erfreulich ist ebenfalls, dass das
Verarbeitende Gewerbe im letzten Jahr mit einem Zuwachs von
über 400 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (plus 4,4
Prozent) auf insgesamt 9 639 Beschäftigte einen wichtigen Beitrag
zum Beschäftigungswachstum leisten konnte.
Die Bonner Wirtschaftsförderin
Victoria Appelbe hebt hervor: „Es
ist für die Bonner Wirtschaftsstruktur entscheidend, dass das
Verarbeitende Gewerbe weiterhin eine starke Rolle spielt.“
Anzeige
Deutsche Meisterschaft wieder im Rhein-Sieg-Kreis
ADTV
-T
anzschule Breuer richtet Deutsche Profimeisterschaft aus
ADTV-T
-Tanzschule
1993 begann in Troisdorf eine
nicht zu erwartende Tradition.
Die ADTV-Tanzschule Breuer
Hennef und Troisdorf hatte im
Troisdorfer Bürgerhaus das erste Profitanzturnier einer Deutschen Meisterschaft veranstaltet. In den folgenden Jahren fanden weitere siebzehn Tanzmeisterschaften in Troisdorf statt.
Dadurch wurde der Rhein-SiegKreis zur ersten Adresse in
Deutschland im Profitanzsport.
Mit dem Abriss des Bürgerhauses im Jahr 2010 wurde es aber
still. Weltmeisterschaften und
Europameisterschaften mit Fernsehübertragungen in der ARD
und ZDF wurden im Bonner Maritim durch die ADTV-Tanzschulen Breuer mit großem Erfolg
26
organisiert, aber im Rhein-SiegKreis war das Licht aus. Doch mit
dem Neubau der Stadthalle Troisdorf kann eine Tradition von großen Tanzgalas fortgesetzt werden.
Am 14. März findet die Deutsche
Meisterschaft der Professionales
in den Lateinamerikanischen Tänzen statt. Die besten Paare aus
Deutschland werden um diesen
Titel tanzen. Seit 1993 ist das
Organisationteam der ADTV-Tanzschulen Breuer Hennef und Troisdorf mit diesem Event beauftragt.
Im Rahmen einer großen Gala
können die Besucher aus selber
das Tanzbein schwingen. Nach
den Klängen der renommierten
Kapelle Feed-Back-Dancing Band
werden Turniertänzer und Publikum tanzen. Titelverteidiger sind
Ilia Russo und Oxana Lebedew aus
Baden Baden. Doch die Konkurrenz ist stark und es wird ein enges Ergebnis erwartet. Im letzten
Herbst haben bei internationalen
Meisterschaften Valera Musuc und
Nina Trautz aus Augsburg es geschafft, vor dem Meisterpaar aus
Baden Baden zu liegen. Im Dezember 2014 kam mit dem neuen
Tanzpaar Angelique Meyer und
Pavel Zvychaynyy aus Pforzheim
ein weiterer Konkurrent dazu, die
in Paris bei der Weltmeisterschaft
noch vor diesen beiden Paaren lag. Es
wird also eine spannende Meisterschaft
erwartet.
Gerne hat der Bürgermeister von Troisdorf, Klaus-Werner
Jablonski,
die
Schirmherrschaft
übernommen. Durch
die Unterstützung
der
Stadtwerke
Troisdorf und der VR
Bank Rhein-Sieg eG
kann diese Meisterschaft
überhaupt
stattfinden. Sieben
namhafte Wertungsrichter aus Deutschland und aus dem
Ausland
werden
über den Meisterti- Die Titelverteidiger Ilia Russo und Oxana Lebetel entscheiden. Im dew aus Baden-Baden
Rahmenprogramm
wurde der mehrfache Weltmeister Grundkurse in Hennef und Troisund Finalist von „Got to Dance“ dorf. „Tanzen Sie nicht irgendSven „POPPIN-HOOD“ Weller en- wo, denn Sie sind auch nicht
irgendwer“ heißt das Motto bei
gagiert.
Der WDR hat sich zu dieser Mei- TANZBREUER.
sterschaft angesagt, um über die- Informationen und Karten über die
Meisterschaft und den neuen Kursen Gala-Ball zu berichten.
Möchten Sie sich auch auf diesem sen sind unter www.tanzbreuer.de
Ball vorbereiten? In der kommen- oder telefonisch unter 02241/
den Woche starten die neuen 75361 erhältlich.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Nähcafé im Familienzentrum
Troisdorf West Sankt Maria Königin
Im Nähcafé wird es haarig
Draußen ist es nass und kalt, drinnen nähen wir in gemütlicher
Runde! In Zusammenarbeit mit
dem Familienzentrum Troisdorf
West bieten wir ein regelmäßiges
Nähcafé an. Es soll Anlaufstelle
für alle sein, die schon immer nähen wollten, allein aber nie den
Anfang gefunden haben. Wir haben einfache Schnitte zusammengestellt mit denen auch
Näh-Neulinge tolle Ergebnisse
erzielen. Am Samstag, den 28.
Februar 2015 geht’s um 18:00
Uhr wieder los. Im Pfarrsaal
Sankt Maria Königin, Mozartstraße 6, Troisdorf nähen wir
Haarbänder, Haarspangenutensilos und verschiedene Größen
an Utensilos. Bitte bringen Sie
(wenn vorhanden) ihre Nähmaschine und Nähutensilien mit,
außerdem verschiedene Baumwollstoffe, gerne auch Reste, einige Knöpfe und sonstiges zum
Verzieren. Wie immer haben wir
auch eine große Auswahl an Stoffen und sonstigem Kleinmaterial
mit. Der Teilnahmebeitrag beträgt
5,- Euro pro Person. Um Anmeldung wird gebeten unter 0177 32
20
775
oder
naehcafetroisdorf@web.de. Wir freuen uns
auf viele neue Gesichter!
Luise, Sandra und Dana
Steinbackofen wie anno dazumal
abgebacken. 28.3.2015 von 1113 Uhr Backes Altenrath Teilnehmerbeitrag8€ Mit Detlef Koch
Österliches Filzen
Wie in jedem Jahr in den Osterferien können Kinder, Jugendliche
und Erwachsene vor dem Osterfest mit der Kinderkulturwelt schönes für den Ostertisch filzen. Ob
Osterkörbchen,
Eierwärmer,
Ostereier oder Osterhase entstehen hängt von Alter und Vor-
kenntnissen ab. 08.04.2015 1416 Uhr
Treffpunkt: Realschule Heimbachstr. 10
Teilnehmerbeitrag: 8€
Sie wollen Ihren Speiseplan mit
frischen, selbstgepflückten Kräutern und evtl. Blüten bereichern?
Dann begleiten Sie mich doch auf
einem angenehmen und lehrreichen Spaziergang in der Natur.
Elternhäusern werden die Kosten von
www.KinderKulturWelt.de
Osterferien Programm
Kinderkulturwelt Rhein-Sieg e.V
OsterKörbchen flechten
Wie jedes Jahr werden die beleibten Körbchen geflochten, aus Weide und vielen anderen Gräsern.
Ein wunderschönes Hobby, das
Kinder Freude macht.
21.03.2015 11.00 - 13.00 Uhr
Treffpunkt: Realschule Heimbachstr. 10 Teilnehmerbeitrag: 8€ Mit
Hannelore Schäfer
Süße Osterhasen im BackesOsterbacktag
Alle Kinde und Eltern die den
Wunsch hatten, auch Ostern zu
backen, wird dieser jetzt erfüllt.
Am 28.3.2015 lädt Kinderkulturwelt e.V. mit Backmeister Detlef
Koch zum österlichen Backen im
Dorf Backes Altenrath ein. Aus biologischen Zutaten, von der DLS
Bäckerei Hennef werden Hasen,
Hühner, Zöpfe und sonstiges lekkeres Ostergebäck.geknetet und
geformt. Anschließen wird alles
im
Buchenholzangefeuertem
RADIKALER
ABVERKAUF UNSERER
BOXSPRINGBETTEN
❛❛ bestes bettenfachgeschäft
❜❜
B E I D E R S E RV I C E W M - R H E I N -S I E G
STARK REDUZIERT –
UNSERE BOXSPRINGBETTEN-KOLLEKTION
PERFEKTER SCHLAFKOMFORT DURCH ERFAHRUNG UND KOMPETENZ
WWW.BETTEN-STAR.DE
SIEGBURG Mühlenstraße 20
Tel. 0 22 41 / 5 76 76
Am Herrengarten 2-6
Tel. 0 22 41 / 59 12 55
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
BAD HONNEF-ROTTBITZE
Himberger Str. 2, Tel 0 22 24 / 12 21 411
27
12. Eschmarer Naturfototage
im Museum Alexander Koenig Bonn
Am 14./15. März 2015 finden die
Eschmarer Naturfototage zum ersten Mal im Museum Alexander
Koenig, einer örtlich und thematisch Ideal passenden Umgebung,
in Bonn statt. Wie in der Vergangenheit, wird auch dieses Mal ein
abwechslungsreiches Vortragsprogramm von den Naturfotografen des Naturfototreff Eschmar
gestaltet.
Hans-Günter Rudas (GDT) beschreibt in seinem Vortrag Licht,
Leben, Landschaft, Wasser die verschiedenen Sichtweisen in der
Naturfotografie.
Uwe Wuller, Michael Kraus und
Karl Heinz Scheidtmann (alle GDT)
besuchten in den letzten Jahren
mehrfach die Deutschen Nationalparks. Sie zeigen die Naturschätze des Jasmund, der Vorpommerschen Boddenlandschaft, dem
Harz und Berchtesgaden.
Sandra und Wolfgang Walkowiak
(beide GDT) nehmen den Besucher mit auf eine multimediale
Reise durch die vielfältigen Biotope rund um den Neusiedler See,
eine der artenreichsten Landschaften Mitteleuropas.
Raymond Bastin (GDT) hielt mit
der Kamera fest, wie sich das
Hohe Venn in Belgien nicht nur
durch Licht, Wetter und Jahres-
zeiten in den letzten Jahren veränderte, sondern auch wie verschiedene Renaturierungsmaßnahmen der Landschaft ein anderes Gesicht gaben.
Paul Kornacker (GDT) berichtet
von seinen Reisen durch das südliche Afrika und gibt uns einen
Einblick in die vielfältige Natur.
Begleitet werden die Naturfototage von einer ca. 70 großformatige Bilder umfassende Fotoausstellung. Das Ausstellungsthema
in diesem Jahr ist Formen und
Strukturen.
Alles um uns herum besteht aus
Formen und Strukturen. Sie sind für
uns Erkennungsmerkmal der uns
umgebenden Dinge und informieren uns über deren jeweilige Zugehörigkeiten und Eigenschaften.
Die Erscheinungsform eines Tieres zum Beispiel sagt viel aus über
seine Art, seine Möglichkeiten,
seine Lebens- und Verhaltensweisen oder seine Nahrungsvorlieben. Landschaftsformen geben uns
Auskunft über Entstehungsgeschichte, Entwicklungen und heutige Zustände von Landschaften.
Strukturen von Oberflächen sagen viel über die Beschaffenheit
und die Eigenschaften betrachteter Objekte aus. Sie lassen Rückschlüsse auf ihre Konsistenz zu.
Foto:©Belinda Giesen-Druse
Feste Strukturen wie Baumrinden,
Felswände, Tierfelle oder Landschaftsmuster auf der einen Seite
oder veränderliche Strukturen wie
Wasseroberflächen, Wolkenformationen, sich bewegende Tieransammlungen oder sich im Wind
verändernde Pflanzenflächen, sind
nur einige Beispiele.
Das Motivangebot ist unermesslich. Unsere Aufgabe bestand
darin, nicht nur ansprechende Bilder von allem zu machen, sondern Bilder, die das Thema Formen und Strukturen dem Betrachter möglichst nahe bringen. Unsere fotografischen Herangehensweisen ans Thema waren unter-
schiedlich wie die Auffassungen
der Einzelnen.
So ist unsere diesjährige Ausstellung also wieder subjektiv. Jeder
hat seine Bilder ausschließlich nach
seiner Vorstellung beigetragen zu
einer Gruppensicht auf das Fotothema „Formen und Strukturen“.
Die Ausstellung ist vom 05. März
bis Ende Juli 2015 im Museum
Koenig Bonn zu sehen sein.
Weitere Informationen über den
Naturfototreff Eschmar und die
Naturfototage
gibt’s
unter
www.naturfototreff-eschmar.de.
Kartenvorbestellung bitte unter:
info@naturfototreff-eschmar
.de
info@naturfototreff-eschmar.de
oder Tel. 02241/46622
Patienten Interessengemeinschaft
und SHG für SKOLIOSE, Kyphose
und Morbus Scheuermann Betroffene in Bonn/Köln, Rhein-SiegKreis und Umgebung
Ansprechpartner:
Johannes Moog
53721 Siegburg, Mobil: 0175/
4868358
www.skoliose-selbsthilfegruppebonn.de
28
info@skoliose-selbsthilfegruppebonn.de
Eigene Schwimmgruppe für Betroffene, Aquapower, Aquajogging, Schwimmkurs
montags von 19.00-20.00 Uhr,
noch freie Plätze
Infos für Betroffene, TherapeutenNetzwerk, Sport- und Motivationsgruppe, Hilfe zur Selbsthilfe
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Der Kasper
kommt nach Beuel
Führungen in den ehemaligen Bundestagsgebäuden
Gastspiel der Homberger Kasperbühne
Termine im März
ib - Wer sich die ehemaligen Stätten der Bonner Republik aus der
Nähe anschauen will, für den bietet die Bonn-Information im März
wieder Führungen durch den ehemaligen Plenarsaal und das Wasserwerk an.
Los geht es am Sonntag, 1. März,
im Plenarsaal: Pro Termin finden
jeweils zwei Führungen statt, eine
um 14 Uhr und eine um 15 Uhr.
Weiterere Besichtigungstermine sind für Samstag, 7. März,
Sonntag, 15. März, Samstag,
21. März, Sonntag, 22. März,
und Sonntag, 29. März, geplant. Die Besucher treffen sich
immer am Eingang IIa des Plenarsaals, Platz der Vereinten
Nationen.
Das Wasserwerk öffnet im März
an drei Tagen seine Türen für Be-
sucher: Am Sonntag, 8. März,
Samstag, 14. März, und Samstag,
28. März, starten jeweils Rundgänge um 14 und 15 Uhr. Treffpunkt ist immer am Eingang V des
Wasserwerks, Hermann-EhlersStraße 29.
Alle Führungen kosten vier
Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Tikkets sind nur vor Ort erhältlich, eine Anmeldung ist nicht
erforderlich.
Sollten die Räume durch Kongress- oder Tagesnutzung belegt
sein, kann eine geplante Führung
ausfallen. Für Gruppen sind auf
Anfrage auch individuelle Termine möglich. Weitere Informationen und Anmeldung bei der
Bonn-Information unter Telefon
0228 / 77 50 01 oder E-Mail:
bonntouren@bonn.de.
Kasperle mit seinem Hund Struppi
Das katholische Pfarrheim an der
Johann-Link-Straße in Beuel bekommt demnächst Besuch vom Kasper. Dort findet am Mittwoch, 4.
März, um 16 Uhr ein kunterbunter
Kindertheater-Nachmittag statt. Gezeigt wird das Puppenspiel „Kasper
und der verschwundene Ball“, aufgeführt von der „Homberger Kasperbühne“ mit holzgeschnitzten, original Hohnsteiner Handpuppen. Das
kleine Kindertheater mit dem großen Programm hat für jede Gelegenheit das passende Stück. Die
selbst erdachten, gleichwohl lustigen wie spannenden Puppenstücke,
garantieren Spaß und Spannung.
Räuber Raffzahn, Hexe Wackelzahn,
der Feuerteufel Flammi Flamm sowie Kaspers bester Freund, der Hund
Struppi, und natürlich Kasperle, der
Freund aller Kinder, wollen kleine
und große Zuschauer ins Reich der
Fantasie entführen und mit einem
ebenso lustigen wie spannenden
Puppenspiel begeistern. Karten zum
Preis von 6,- Euro pro Person sind
eine halbe Stunde vor Beginn der
Vorstellung an der Tageskasse erhältlich. wm
Kinder
herz
stiftung
Spendenkonto 90 003 503
Commerzbank AG Frankfurt
(BLZ 500 800 00)
Mehr Infos unter
www.kinderherzstiftung.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
29
Anzeige
Stress abbauen und das Wohlbefinden steigern!
Ausbildung zum Therapeuten für mentales Training,
Entspannungs- und Gesundheitslehre
Die Ausbildung richtet sich an
alle, die gerne im Umgang mit
Menschen ein Konzept erlernen
möchten, welches Stress abbaut, das Wohlbefinden steigert und den inneren Frieden
stärkt.
Lassen Sie sich von diesem Konzept und seiner Wirkung überraschen. Diese Ausbildung richtet sich an alle Menschen, die
dies in ihren Berufsalltag integrieren möchten, sowie für diejenigen, die ein neues zukunftsorientiertes Berufsfeld suchen,
um selber Kurse, Einzelstunden
oder Trainings zu gestalten.
„Super spannend, aufregend
und sehr abwechslungsreich“,
sagt Maria Bent, die selbst
Mutter von 2 Kindern ist und
die Ausbildung mit noch 12 weiteren Männern und Frauen aus
den verschiedensten Bereichen
macht. Es ist eine bunte Mischung aus Erziehern, Hausfrauen, Lehrern, Arzthelferinnen,
Trainern und Seminarleitern, die
diese Ausbildung machen, um
damit einer neuen Tätigkeit im
Kinder- und Erwachsenenbereich nachzugehen oder um sie
in ihre bestehende Arbeit zu integrieren. Frau Bent ist sich sicher, dass sie nach der Ausbildung eigene Kurse mit Erwach-
30
senen durchführen wird. „Das war
schon immer mein Wunsch und
ich habe genügend Unterstützung
in der Ausbildung durch die Trainer und die Gruppe erhalten.“
Ort der Ausbildung ist Neunkirchen Seelscheid in den
wunderschönen Seminarräu-
men von Haus der Bewegung
(www.hausinbewegung.de). Die
Ausbildung dauert 12 Monate und
findet jeweils an einem Wochenende im Monat statt. Beginn ist
der 02.05.2015
Sie beinhaltet verschiedene Themen, wie z. B. Grundlagen des
mentalen Trainings, Organ- und
Energietherapie, Einführung in die
Körperanatomie, Entspannungsund Meditationstechniken, PMR
(Progressive Muskelrelaxation),
Trance und Phantasiereisen,
Stressbewältigung, Energiemassagetechniken, Kinesiologie, Therapeutische Kommunikation, NLP,
Energiearbeit, Bewusstseinsförderung, Reflektion, sowie das Vermitteln von Seminartechniken
und den Aufbau von Kursen. Die
Ausbildung schließt mit einem
Zertifikat nach den Richtlinien
der AfgL (Akademie für gewaltfreies Leben) ab.
Das Konzept wurde entwickelt von
Uwe Trevisan; Autor, Therapeut für
mentales Training, Entspannungsund Gesundheitslehre, Coach,
Konflikt- und Deeskalations-Trainer mit 20 Jahren Berufserfahrung
und Weiterbildung in Kinesiologie, Bewegungslehre und Medi-
tation. Er arbeitet seit 20 Jahren mit vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an
Schulen, Familienbildungswerken und leitet Seminare und
Ausbildungen in den Bereichen
Meditation und Entspannung,
gewaltfreie Kommunikation,
Selbstbewusstsein, mentales
Training und Persönlichkeitsentwicklung.
Für alle
alle,, die mehr über die Ausbildung erfahren möchten, findet am Freitag den 06. März
2015 von 19.00 bis 21.00 Uhr
im Seminarhaus: Haus in Bewegung, Breite Straße 52,
53819 Neunkirchen-Seelscheid, ein kostenloser Infoabend
zur Ausbildung statt. Hierzu ist
es wichtig sich frühzeitig anzumelden, da die Teilnehmerzahl
aufgrund der Sitzplätze zum Infoabend begrenzt ist.
Melden Sie sich jetzt telefonisch an zum kostenlosen Infoabend unter
02247 / 12 999 55 oder per
E-Mail an trevisan@safetyenergetics.de
Weitere Infos zu Kursen und Seminaren auch unter www.safetyenergetics.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Black is beautiful!
Erfolgreiche Kar
ate-Meister des Shotokan Kar
ate Dojo Yujo aus Sankt Augustin. Zwei neue Dan-Gr
ade im Verein.
Karate-Meister
Karate
Dan-Grade
Gelsenkirchen - Beider Dan-Prüfung am 21.02.2015 in Gelsenkirchen waren unter den 17 Aspiranten/-innen auf den nächsten (oder
ersten) Dan-Grad auch zwei Karateka des örtlichen KaratesportVereins aus Sankt Augustin, die
sich den kritischen Blicken von
Bernd Milner (9. Dan, höchstgraduierter
Shotokan-Karateka
Deutschlands, Shotokan-Referent
NRW) und Rainer Katteluhn (7.
Dan,KDNW-Vizepräsident, Trainer
Shotokan-Schmiede) stellten. Sie
konnten mit den gezeigten Leistungen vollends überzeugen und
die heiß ersehnten Diplome nach
einer anstrengenden Prüfung, die
am Ende einer intensiven Vorbereitungszeitstand, in Empfang
nehmen.Wir gratulieren: Steffen
Balzer zum 3.Dan und Christina
Höfer zum 1. Dan. Herzlichen
Glückwunsch! Nutzen Sie die
Möglichkeit mehr über Karate als
Kampfkunst und Sport zu erfahren! Wir freuen uns aus Sie. Unserer neuen Anfängerkurse beginnen ab März 2015. Für jede Altersstufe haben wir das passende
Angebot. Kinder ab 5 Jahren und
Erwachsene sind recht herzlich
zum
Probetraining
eingeladen.Termine zum Probetraining jeweils im Sportzentrum,
Grantham Allee 27, 53757 Sankt
Augustin. Bitte lockere Sportbekleidung mitbringen. Für Erwachsene und Jugendliche (ab 16
Jahren):Montag 20.00 Uhr, Freitag 18.00 Uhr, für Kinder (ab 6
Jahren bis 16 Jahren) Montag
16.30 Uhr, Samstag 10.00 Uhr. Für
Unentschlossene bieten wir auch
Karate-Kurse für einen längeren
Zeitraum an. Sprechen Sie uns auf
ihren Einstieg an.Weitere Information dazu stellt der Verein im
Internet unter www.dojo-yujo.de
zur Verfügung. Nachfragen werden auch gerne unter info@dojoyujo.de beantwortet.
Zwei glückliche und erfolgreiche Prüflinge
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
31
Inklusion und“ Fußball inklusive“
Der ASV Sankt Augustin 1956 ee.V
.V
.V.. informiert
Der ASV Sankt Augustin ruft ab
06. März 2015 eine Fußballmannschaft für Menschen mit Behinderung ins Leben. Das Projekt wird
von der Aktion Mensch gefördert
und vom Fußballverband Mittelrhein nachhaltig unterstützt. „Fußball inklusive“ ist ein weiteres inklusives Projektangebot des ASV
Sankt Augustin innerhalb seiner
acht Abteilungen, dass in der Zeit
von März bis November freitags von
17.30 bis 19.00 Uhr angeboten wird.
Das Projekt wird von einem Sonderpädagogen und einem Fußballtrai-
ner begleitet. Anmeldungen und Informationen zu dieser inklusiven gemischten Gruppe im Alter von acht
bis zwölf Jahren sind auch noch
möglich unter 02241/205884.
Sie möchten für die ersten
Frühlingstage fit und beweglich sein?
TRX© Suspension „Springtime“ - Training!
Dann sind Sie bei und genau
richtig, wir der TV Kaldauen
bieten Ihnen die Möglichkeit
den TRX©Suspension Trainer,
mit einem erfahrenen Trainer,
am Montag, den 16.03.2015, um
19:30 Uhr, in der Sporthalle
Anno Gymnasium, zu testen und
im Anschluss an einem 12-stündigen Beginner Workout Kurs
oder einem 12-stündigen Expert
Workout Kurs teilzunehmen.
Alle wichtigen Informationen
erhalten sie am Einführungsabend von unserem Trainer
Emanuel
Bollinger.
TRX©Suspension Training ist
ein hoch effektives GanzkörperWorkout bei dem das eigene
Körpergewicht als Trainingswiderstand genutzt wird, um Hunderte von Übungen zu ermöglichen. Sie entscheiden selbst,
wie anspruchsvoll Ihre Übungen
werden sollen. Mit dem nicht
elastischen Gurtsystem kann
sowohl im Stehen als auch im
liegen trainiert werden. Die
ständige Bewegung der Gurte
während des Trainings sorgen
dafür, dass vor allem auch die
kleinen, gelenk nahen Muskeln
aktiviert werden.Durch diese
„Instabilität“ kommt es zu einem wesentlich höheren Trainingsreiz auch auf die großen
Muskelketten.-Garntiert
ein
schnelles, effektives Ganzkörper Workout-Es hilft dabei, da-
bei einen soliden Rumpf zu bilden-Erhöht die Muskelausdauer-Hilft Menschen in allen Fitnessstufen (vom Amateure zum
Profi oder vom Junior bis zum
Senior) Wir konnten Ihr Interesse wecken? Dann melden Sie
sich bitte direkt bei unserem
Trainer Emanuel Bollinger unter folgender E-Mail Adresse
an: emanuelbollinger@web.de
Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen pro Kurs beschränkt.
Anzeige
5. Badmacher-Tag Bonn • Rhein-Sieg am 7. und 8. März 2015
Moderne Badezimmer entwickeln sich
immer mehr zum persönlichen Rückzugsort, in dem man Ruhe und Erholung vom stressigen Alltag findet und
neue Energie tankt. Hier startet man
entspannt in den Tag und lässt ihn in
Wohlfühlstimmung ausklingen. Wurde früher der Fokus auf die reine Funktionalität dieses Ortes gerichtet, wächst
in den letzten Jahren verstärkt der
Wunsch nach einer individuellen Gestaltung des Lebensraums Bad.
Auf gebündelte Kompetenz trifft man
beim badteam Bonn • Rhein-Sieg:
17 kreative und erfahrene Meisterbetriebe haben sich zu einem Netzwerk
des regionalen Handwerks verbunden. Diese Vernetzung schafft große
Vorteile für den Kunden: Durch den
Zusammenschluss wird das Servicekonzept „Alle Leistungen komplett
aus einer Hand“ der beteiligten Unternehmen perfektioniert. Zudem
wird eine zentrale Plattform für sämtliche Fragen rund um das Traumbad
geschaffen.
Einer für alle, alle für einen. Interessenten und Kunden finden beim badteam
Bonn • Rhein-Sieg kompetente Part-
32
ner für Arbeiten rund um die Modernisierung und Neugestaltung eines Wunschbades. Die Meisterbetriebe bieten dabei
im Verbund eine Rundumbetreuung: »Von
der professionellen Beratung über die
fachmännische Planung, den Bau und
die Installation bis hin zu Reparatur und
Wartung. Stets individuell und in höchstem Maße professionell wird die Badplanung auf die Vorstellungen und die
Anforderungen an Raumplanung und
Materialfragen zugeschnitten.«
5. Badmacher-Tag Bonn • Rhein-Sieg.
Am Samstag, den 7. und Sonntag, den
8. März 2015
2015, präsentieren die 17 badteam-Fachbetriebe erneut ihre Dienstleistungen, Produkte und Badlösungen der
Öffentlichkeit. Herzlich sind die Besucher am Samstag und am Sonntag zwischen 10.00-16.00 Uhr in die Ausstellungen BADIDEEN des Großhandelspartners NEUGART KG eingeladen.
Alles in einem: Versierter Handwerksmeister und kreativer Badprofi.
Stimmungsvoll in Szene gesetzt erleben
Sie: Bade- oder Duschwannen, Waschtische, Armaturen für Bad und Küche,
Badmöbel, Whirlsysteme und Accessoires
für jeden Geschmack und jedes Budget
findet man hier seine persönliche Wellness-Oase. Die Produkte vor Ort live zu
sehen, zu fühlen und auszuprobieren,
erleichtert die Entscheidungsfindung und
bietet darüber hinaus Raum für kreative
Ideen. Die 17 regionalen Handwerksfirmen arbeiten seit Jahren äußerst erfolgreich und zuverlässig bei der Planung
und Umsetzung von außergewöhnlichen
Badwelten. Alle Besucher, die sich ein
neues Bad wünschen, sind herzlich eingeladen, sich ganz in Ruhe und von
Meisterhand beraten zu lassen, sowie
erste Informationen über die vielfältigen Möglichkeiten im Bereich Bad einzuholen. In entspannter Atmosphäre
kann an diesem Tag eine Folgeberatung, z.B. für einen individuellen Badcheck zu Hause, vereinbart und das Budget in Ruhe besprochen werden. Wer
sich auf kreative und professionelle Unterstützung bei der Badplanung bzw. realisierung verlassen will, findet somit
ein umfangreiches Serviceangebot direkt in seiner Nähe. Das badteam Bonn
• Rhein-Sieg bietet ein umfassende Beratung und geballte Kompetenz in Design- und Umbaufragen. In den BADIDEEN Hennef stehen Ihnen folgende
Bäderprofis zur Verfügung:
Freier GmbH, Sankt Augustin
Grützenbach GmbH, Lohmar
A. Schröder Söhne GmbH, Troisdorf
Ulrich Schröder GmbH, Lohmar
Dr. Starck GmbH, Siegburg
WasserWärmeWellness by Dobelke,
Troisdorf
Linlahr GmbH, Troisdorf
In den BADIDEEN Bonn stehen Ihnen
folgende Bäderprofis zur Verfügung:
Bliersbach Haustechnik GmbH, Bonn
Gerwing Söhne GmbH, Bonn
Uwe Habeck GmbH, Bonn
Klein + Becker GbR, Bonn
König + Partner GmbH, Bonn
Josef Küpper Söhne GmbH, Bonn
Bernd Mahlberg, Bonn
Schmickler GmbH, Bonn
Schöllgen Haustechnik GmbH, Bonn
Walbrück GmbH, Bonn
Das badteam Bonn • Rhein-Sieg freut
sich auf Ihren Besuch.
Die Veranstaltungsadressen:
BADIDEEN NEUGART
Ausstellung Hennef
Max-Planck-Straße 2 | 53773 Hennef
Ausstellung Bonn
Am Propsthof 17 | 53121 Bonn
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
33
Bescheid wissen - und Bußgelder vermeiden
Sicher durch den Winter mit richtigem Verhalten und der passenden Ausrüstung
Wer bei winterlichen Straßenverhältnissen gegen die geltende
Straßenverkehrsordnung
verstößt, muss besonders schnell mit
einem Bußgeld rechnen. Laternenparker, die morgens keine Lust
haben, die vereiste Frontscheibe
komplett freizukratzen und nur für
ein kleines Guckloch sorgen, riskieren beispielsweise zehn Euro,
wenn sie beim Blindflug von der
Polizei ertappt werden. Richtig
teuer kann es werden, wenn es
aufgrund mangelhafter Sicht zu
einem Unfall kommt - dann winken nicht nur 35 Euro Bußgeld,
sondern es droht auch kostspieliger Ärger mit der Versicherung.
Mit Sommerreifen sollte man im
Winter ebenfalls tunlichst nicht
mehr unterwegs sein. Wer trotz
verschneiter Straßen über keine
Winter- oder Ganzjahresreifen
verfügt, muss mit 40 Euro Geldbuße und einem Punkt in Flensburg rechnen. Wird infolge der falschen Bereifung der Verkehr behin-
Speziell für heckgetriebene und Allrad-Fahrzeuge gibt es eine neue Schneekette, die durch eine komfortable
Montage und optimale Traktion überzeugt. Foto: djd/RUD Ketten
Nicht nur bei Fahrten in schneereiche Gebiete sollten Schneeketten zur
griffbereiten Grundausstattung von Autofahrern gehören.
Foto: djd/RUD Ketten
34
dert, drohen sogar 80 Euro Strafe.
Ohne Schneeketten kann es richtig teuer werden
Erheblich teurer noch kann es
werden, wenn man ins Nachbarland Österreich ohne Schneeketten reist. Hier müssen laut ADAC
bei winterlichen Straßenverhältnissen grundsätzlich dort Ketten
aufgezogen sein, wo dies auf einem runden Schild mit blauen
Grund und Schneeketten-Symbol
angezeigt ist. Bei Zuwiderhandlungen werden je nach Schweregrad Bußgelder von bis zu 5.000
Euro fällig. Ist in der Schweiz eine
Strecke mit dem Zeichen
„Schneeketten
obligatorisch“
ausgeschildert, darf man diese
ebenfalls nur mit Ketten befahren. Für Allrad-Pkws können Ausnahmen gelten. Bei Verstößen
wird ein Bußgeld von 100 Franken
(rund 73 Euro) fällig. „Nicht nur
aus finanziellen Gründen, sondern
vor allem aus Gründen der Sicherheit sollte man sein Geld lieber in
einen Satz moderner Schneeketten investieren“, erklärt Oliver
Schönfeld vom Verbraucherportal
Ratgeberzentrale.de. (djd/pt)
Schneekettenpflicht in Italien und
Frankreich
Auch in Italien kann eine Schneekettenpflicht mittels gesonderter
Beschilderung im Bedarfsfall angeordnet werden. Die zulässige
Höchstgeschwindigkeit beträgt
dann 50 km/h. Verstöße werden
mit Bußgeldern von bis zu 80 Euro
geahndet. In Frankreich kann die
Benutzung von Schneeketten
ebenfalls kurzfristig durch entsprechende Schilder angeordnet
werden. Ketten müssen auf die
Räder der Antriebsachse montiert
werden. Zuwiderhandlungen werden mit einer Geldbuße von 135
Euro belegt - zudem wird die Weiterfahrt untersagt. Quelle: ADAC
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Gefährliches Guckloch
Standheizungen sorgen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr
Schnell eine Tasse Kaffee im Stehen und dann nichts wie los zur
Arbeit: Am frühen Morgen ist bei
den meisten die Zeit ohnehin
knapp - wenn dann noch eine frostige Nacht für vereiste Autoscheiben gesorgt hat, ist der Verdruss
umso größer. Die denkbar schlechteste Lösung ist es in jedem Fall,
schnell nur ein kleines Guckloch
frei zu kratzen und loszufahren:
Die eingeschränkte Sicht kann zu
gefährlichen Situationen im Straßenverkehr führen. Eine bequeme und zeitsparende Lösung ist
es, das Auto mit einer Standheizung auszustatten.
Freie Sicht muss sein
Standheizungen sorgen dafür,
dass das Fahrzeug vorwärmt - die
Scheiben sind somit rechtzeitig
enteist und auch der Innenraum
ist angenehm temperiert. Die
Nachrüstung ist für nahezu alle
gängigen Serienfahrzeuge mög-
lich. Unter www.standheizung.de
findet man Adressen von Fachwerkstätten in der Nähe, die diesen Service anbieten. Die Zusatzheizung fürs Auto, etwa von Webasto, bietet nicht nur viel Komfort, sondern erhöht auch merklich die Sicherheit. Wer morgens
bei Eis und Schnee nicht lange in
der Kälte stehen möchte und nur
schnell ein kleines Guckloch auf
der Windschutzscheibe freikratzt,
muss zudem mit einem Bußgeld
rechnen, berichtet das Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.
Jeder Verkehrsteilnehmer hat laut
Straßenverkehrsordnung für eine
ausreichend freie Sicht zu sorgen.
Noch fataler sind die Folgen, wenn
es aufgrund eingeschränkter Sicht
tatsächlich zu einem Unfall
kommt.
Auftauen per App
Noch bequemer wird die Steuerung der Standheizung mit dem
Smartphone: Mit der passenden
App von Webasto wird die Heizung entweder sofort eingeschaltet oder bis zu 24 Stunden im
Voraus programmiert - jederzeit
und von jedem Ort aus. Ist sich
der Fahrer nicht sicher, ob das
Einschalten der Standheizung not-
wendig ist, kann er mithilfe seiner App sogar die Innenraumtemperatur des Fahrzeugs abfragen.
Ein zusätzlicher Vorteil für die
Umwelt: Das Vorheizen des Fahrzeugs reduziert den Benzinverbrauch und auch den Schadstoffausstoß. (djd/pt)
Gefährliches Guckloch: Wer die Fahrzeugscheibe nicht komplett vom Eis
befreit, gefährdet sich selbst und andere. Eine bequeme Alternative zum
Kratzen ist eine nachrüstbare Standheizung fürs Auto. Foto: djd/Webasto
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
35
Aus der Arbeit der PParteien
arteien CDU
Neue Beleuchtung beseitigt Angsträume in Buisdorf
Immer mal wieder wandten sich
Bürgerinnen und Bürger an die
Buisdorfer CDU-Ratsmitglieder
René Puffe und Ortsvorsteher
Bernhard Müller und berichteten
von unbeleuchtete Stellen bei einsetzender Dunkelheit im Bereich
der Uferstraße in Sportplatznähe
und an der Bus-Haltestelle Buschberg in Richtung Niederpleis.
Bernhard Müller wandte sich da-
her federführend an die Stadtverwaltung und konnte erreichen,
dass in der Uferstraße zwischen
der Eisenbahnbrücke und dem
Eingang des Sportplatzes zwei
zusätzliche Lampen installiert
wurden. Im Verfahren waren dazu
allerdings Verhandlungen mit der
unteren Landschaftsbehörde (hier
mit dem Rhein-Sieg Kreis) erforderlich, die zunächst zum Schutz
von nachtaktiven Insekten zur
Sommerzeit in der angrenzenden
Siegaue zusätzliche Lampen ablehnte. Weil aber der Weg von
Bürgerinnen und Bürgern häufig
zum Erreichen der Bushaltestellen „Brückenstraße“ genutzt wird
und auch als Schulweg zur Kath.
Grundschule in Buisdorf zum sicheren und gefahrlosen Unterqueren der Frankfurter Straße dient,
konnte ein für die Allgemeinheit
nützlicher Kompromiss gefunden
werden. Eine weitere dunkle Ecke
stellte der Zugang von der Haltestelle „Buschberg“ zur Straße
Buschberg dar. Zwischen den
Lärmschutzwänden neben dem
Haltepunkt gab es einen nicht beleuchteten Teil des Fußwegs. Auch
hier wurde nach Überprüfung eine
zusätzliche Lampe installiert.
Ende: Aus der Arbeit der Parteien CDU
Aus der Arbeit der PParteien
arteien FDP
Zur 100. Sitzung des Jugendhilfeausschusses
FDP gratuliert allen Beteiligten
Ein Jubiläum ganz besonderer Art
konnte der Jugendhilfeausschuss
in dieser Woche feiern. Er tagte
zum 100. Mal und setzte damit
die Feierlichkeiten nach der 25Jahr-Feier des Jugendamtes im
letzten Jahr fort. Erstmals konstituiert hat sich der Ausschuss 1989,
als er noch unter dem Namen Jugendwohlfahrtsausschuss fungierte. In den nachfolgenden Jahren
gelang es dem Gremium schnell,
eine herausragende Rolle in der
Stadtpolitik zu spielen, gespeist
aus einem konstruktiven Dialog
zwischen Politik, Freien Träger und
der Verwaltung.
Dazu Stefanie Jung, Vorsitzende
der FDP: „Die Stadt Sankt Augu-
stin hat in den zurückliegenden
Jahren eine vielfältige passgenaue Jugendhilfestruktur aufgebaut, auf die wir sehr stolz sein
können. Sowohl im Bereich der
Kinderbetreuung, die in den
letzten Jahren sukzessive ausgebaut wurde, als auch bei den
Hilfen zur Erziehung ist das Jugendamt unserer Stadt ein kompetenter Ansprechpartner. Wohl
einzigartig für eine Kommune ist
die Struktur und Organisation
unserer offenen Kinder- und Jugendarbeit, die in allen einzelnen Stadtteilen Angebote vorhält und von einer guten Streetwork flankiert wird. Die vielfältigen Angebote unserer Freien
Träger bereichern die Gesamtschau und sind für uns unverzichtbar geworden. Partizipationsmöglichkeiten für Kinder und
Jugendliche bietet das Kinderparlament und bot der Jugendstadtrat. Inwieweit neue Partizipationsformen künftig angebracht und erprobt werden sollen, war dementsprechend auch
ein wichtiger Diskussionspunkt
in unserer 100. Sitzung. Mit dem
Kinder- und Jugendförderplan
haben wir einen verlässlichen
Gesamtrahmen für die weitere
Arbeit in diesem Bereich abgesteckt. Wurden viele Entscheidungen in den letzten Jahren
auch im breiten Einvernehmen
getroffen, gab es auch an der
ein oder anderen Stelle Punkte,
an denen wir gerungen haben,
aber das war stets konstruktiv
und - wie es sein sollte - am Wohl
unserer Kinder und Jugendlichen
ausgerichtet. Insofern freue ich
mich auch künftig auf die Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe. Die FDP Sankt Augustin ist stolz, dass Anne-Katrin
Silber-Bonz die Vorsitzende des
Jugendhilfeausschusses ist. Mit
ihrer kompetenten Arbeit, ihrem
unermüdlichen Engagement für
die Sache - über alle Parteigrenzen hinweg - wird Sie weiterhin,
da bin ich sicher gute Arbeit für
die Jugendhilfe leisten“.
Ende: Aus der Arbeit der Parteien FDP
36
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
37
Neuapostolische Kirche
Gemeinde Sankt Augustin
Die Gottesdienste finden in der
Kölnstr. 39 in Sankt Augustin
statt.
Gottesdienstzeiten:
sonntags 09.30 Uhr
donnerstags 19.30 Uhr
In jedem Gottesdienst wird das
heilige Abendmahl gefeiert. An
jedem zweiten Dienstag im Mo-
nat kommen um 15.00 Uhr die
Senioren zusammen. Proben des
Kirchenchores finden jeden Montag um 20:00 Uhr statt. Alle Termine finden sie auch untere
www.nak-sanktaugustin.de.
Zu allen Veranstaltungen sind
Gäste und Interessierte herzlich
willkommen.
Evangelische Kirchengemeinde Menden und Meindorf
Gottesdienste:
1. März um 10 Uhr in Meindorf
(Pfarrer Busse)
6. März um 18.00 Uhr Gottesdienst zum Weltgebetstag
8. März um 10 Uhr (Vikar Maeggi)
Wochentermine:
montags:
Vorkindergarten 9.00-12.00 Uhr
Frau Kattenberg (0160-91822534)
Treff behinderter und nicht behinderter Erwachsener 16.00-18.00
(Katrin Wüst 201538), Uschi
Storm-Kamps (337071) monatlich
Posaunenchor 18.30-19.30 Uhr
Herr Halene (02224/9110195)
Gymnastik mit Musik 19.00-20.00
Uhr Frau Lüdorf (312514)
Anonyme Alkoholiker (AA) 20.0022.00 Uhr Stephan (922600)
Kirchenchor 20.00-21.30 Uhr Frau
Martens-Sandleben (317070)
dienstags:
Vorkindergarten 9.00-12.00 Uhr
Frau Kattenberg
Selbsthilfegruppe für Angehörige
von Essgestörten 19.00-22.00 Uhr
Frau Stassen-Jaeger (314046)
Gesprächsrunde für Frauen 19.3021.30 Uhr Frau Barzen (315132),
Frau Hähnel, Frau Sucker
mittwochs:
Vorkindergarten 9.00-12.00 Uhr
Frau Kattenberg
Seniorentreff 15.00-17.00 Uhr
Frau Prokaska (315475) am letzten Mittwoch im Monat
Teestube (12 - 18 Jahre) 19.00 22.00 Uhr Teestubenteam
donnerstags:
Die Schlümpfe 08.45-10.15 Uhr
Die Zipfelmützen 10.15-11.45 Uhr
Frühstückstreff 9.00-11.00 Uhr
Teestube 20.00-22.00 (Doris Loch,
Ole Krüger) Sozialberatung 8.3011.30 Uhr Frau Gebhardt-de
Smedt (1653876)
freitags:
Gymnastik mit Musik 9.30-10.30
Uhr Frau Lüdorf (312514)
Café Fröhlich - Betreuung für an
Demenz erkrankte Menschen
14.30 - 17.30 Uhr Frau Rauen
(9432080 od. 0152-55728873)
Jehovas Zeugen
Sankt Augustin
Friedrich-Ebert-Str
riedrich-Ebert-Str.. 9; Siegburg
Sonntag: 15.30 Uhr
VOR
TRA
G mit dem Thema:
ORTRA
TRAG
Wer eignet sich, die Menschheit
zu regieren?
16:05 Uhr: Bibelstudium anhand
des Wachtturms
WORLDVISION.DE
38
(Im Mittelpunkt steht von welchem Wert die Bibel in unserer
Zeit ist und wie man sich im Leben an ihr orientieren kann)
Donnerstag, 19.00 Uhr:
Versammlungsbibelstudium (30
min.)
Theokratische Predigtdienstschule, Dienstzusammenkunft
(Besprechung biblischer Themen
und fortlaufender Kurs im Vermitteln der biblischen Botschaft)
Keine Kollekte.
Interessierte Personen sind herzlich willkommen!!!
Weitere Infos unter www.jw.org
Ev. Kirchengemeinde
Sankt Augustin
Niederpleis und Mülldorf
Gottesdienste/sonstige Aktivitäten
Jugendgottesdienst
(Bieling und Team)
Samstag, 28.02.2015, 11:00-14:00
Uhr, Paul-Gerhardt-Haus, Schulstr. 57, Niederpleis
Kinderkirche
(Hagemann und Team)
Sonntag, 01.03.2015, 18:00 Uhr,
Paul-Gerhardt-Haus, Schulstr. 57,
Niederpleis
Abendgottesdienst - Kinogottesdienst
(D. Bongartz)
Sonntag, 01.03.2015, 11:00 Uhr,
Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 39, Mülldorf
Gottesdienst mit Abendmahl
(Wein) (Reitz)
sonstige Aktivitäten:
montags
auen,
09:30 Uhr Treffpunkt der FFrrauen
1. Mo im Monat PGH
dienstags
10:00 -11:30 Uhr Seniorentanz
PGH
ugendband DBH
17:00 - 18:30 Uhr Jugendband
19:30 Uhr Töpfern
Töpfern, 1. und 3. im
Monat DBH
19:30 Uhr Kirchenchor DBH
mittwochs
09:30 - 10:15 Uhr Seniorengymnastik Mehrzweckhalle Mülldorf
11:00 - 12:00 Uhr Spatzenchor für
Kinder im Vorschulalter PGH
-Café 1.
15:00 - 16:30 Uhr Trauer
auer-Café
und 3. im Monat DBH
20:00 Uhr Bibelkreis 1x mtl. DBH
Besuchsdienst,
19:00 - 20:30 Uhr Besuchsdienst
1 x im Monat PGH
donnerstags
09:00 - 11:00 Uhr Elterncafé 2.
und 4. im Monat PGH
15:00 Uhr Kaffeestube 1. im Monat DBH
Kaffeestube 2. und 4. im Monat
PGH
15:00 Uhr Frauenhilfe 3. im Monat PGH
20:00 Uhr Treffpunkt der Männer
über 50 1x im Monat PGH
20:00 - 21:45 Uhr Gospelchor „Gospel Inspiration“, 14-tägig im DBH
www.gospelinspiration.de
17:00 - 18:30 Uhr Blockflötenensemble „flauto dolce Sankt Augustin“ DBH
19:30 - 21:00 Uhr Bibelkreis 2.
und 4. im Monat PGH
freitags
09:45 - 11:00 Uhr Spielgruppe für
Kinder bis 2 Jahre PGH
16:00 - 18:00 Uhr Sonderbar für
Kids 6 - 12 Jahre DBH
18:00 - 22:00 Uhr Sonderbar für
Jugendliche ab 13 Jahre DBH
16:00 - 17:30 Uhr Erzähl mir Deine Geschichte, 1. im Monat PGH
Nähere Infos bekommen Sie über
das Gemeindebüro, Tel.: 334430
oder auf unserer Hompage:
www.ev-kirche-niederpleis.de
Freie evangelische
Gemeinde (FeG) Rhein-Sieg
Buschberg 5, 53737 Sankt Augustin-Buisdorf
Ansprechpartner: Frau Elfi Baum
Tel.: 02241/590290 Büro
FeG-Rhein-Sieg@t-online.de
www
.feg-rhein-sieg.de
www.feg-rhein-sieg.de
Geschichtentelefon für Kinder:
02241/9383776
3 Minuten zum Normaltarif cool &
megastark
Sonntag, 01. März 2015
10.00 Uhr Tauf-Gottesdienst
Während des Gottesdienstes bieten wir Kindergottesdienst in unterschiedlichen Altersgruppen an,
in den Ferien Kinderbetreuung.
Ev. Kirchengemeinde
St. Augustin
Gottesdienste
01.03. 10.00 Uhr Gottesdienst
mit Vorstellung der diesjährigen
Konfirmanden -
Prädikantin Kemper
08.03. 10.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst (Wein) - Prädikant
Schuhmann
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
39
Johanniter
-Sozialstation
Johanniter-Sozialstation
- Pflege zu Hause
- Hauswirtschaftliche Versorgung
- Hausnotruf
- Menüservice
Informationen erhalten Sie hier:
Sozialstation Sankt Augustin/
Siegburg
Ute Schauer
Einsteinstr. 13
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241/2342364
Fax: 02241/2342323
E-Mail:
ute.schauer@johanniter.de
www.johanniter-bonn.de
Malteser
-Hilfsdienst ee.V
.V
Malteser-Hilfsdienst
.V..
... weil Nähe zählt
Informationen erhalten Sie bei:
Dagmar Muchowski
Stadtgeschäftsstelle Sankt Augustin
Alte Heerstraße 38
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241/398530
Telefax: 02241/398547
dagmar.muchowski@maltanet.de
www.malteser.org
Menüservice
Hausnotruf
Beratung Patientenverfügung
Häusliche Pflege
Gesundheitsagentur AIDS-Hilfe
Rhein-Sieg ee.V
.V
.V..
Beratung und Begleitung von HIV
Positiven Menschen im RheinSieg-Kreis
Öffnungszeit: Mo. bis Fr. 10.00 Uhr
- 13.00 Uhr
jeden Dienstag anonymer HIVSchnelltest 09.30 Uhr bis 13.00 Uhr
jeden 1. und 3. Freitag im Monat,
Positiven-Frühstück 10.00 Uhr 13.00 Uhr
Telefon: 02241/979997
info@gesundheitsagentur.net
Präventionsveranstaltungen/Multiplikatorenschulung für Gruppen,
Vereine, Schulen, Pädagogen, etc.
nach telefonischer/schriftlicher
Vereinbarung
Telefon: 02241/9799982
breuer@gesundheitsagentur.net
Hippolytusstraße 48
53840 Troisdorf
Deutscher Kinderschutzbund
Sankt Augustin
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Bonner Straße 104a:
montags und donnerstags von
09.00 bis 11.00 Uhr sowie dienstags, mittwochs und freitags von
14.30 bis 16.30 Uhr
Tel.: 02241/28000
Kreisweite Anlauf- und Beratungsstelle gegen sexuellen Miss-
40
brauch, Misshandlung und Vernachlässigung, anonym täglich:
09.00 - 11.00 Uhr; Absprache von
persönlichen Terminen
Kinder
Kinder-- und Jugendtelefon täglich
14.00 - 20.00 Uhr anonymes Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche, Nummer gegen Kummer:
0800/1110333 (ohne Gebühr)
E-Mail-Ber
atung
E-Mail-Beratung
atung. Über das Internet-Portal der Nummer gegen
Kummer werden schriftliche Anfragen persönlich beantwortet.
jedem offen, der den Wunsch hat
mit dem Trinken aufzuhören.
Wir treffen uns jeden Montag: Ev.
Kirchengemeinde, Von-Galen-Str.
28 in Menden, 20.00-22.00 Uhr
Jeden 1. Montag im Monat machen wir ein offenes Meeting; das
heißt, an diesem Tag sind uns
auch Angehörige und Interessierte herzlich willkommen.
Ansprechpartner:
Stephan, Tel.: 02241/922600
Caritasverband Rhein-Sieg e.V.
Caritas-Pflegestation Sankt Augustin
Pro familia
Ber
atungsstelle Sankt Augustin
Beratungsstelle
Mendener Str
Str.. 24 a, 53757 Sankt
Augustin
Tel. 02241/21010
E-Mail:
staugustin@profamilia.de
.profamilia.de
www
www.profamilia.de
Wir beraten Sie zu folgenden Themen:
• Schwangerschaftskonfliktberatung gem. §§ 5/6 SchKG (mit
Beratungsschein)
• Beratung für Schwangere und
junge Eltern (finanzielle und
soziale Hilfen)
• Beratung bei glücklosen
Schwangerschaften
• Partner- und Sexualberatung
• Beratung bei Fragen zur Familienplanung und Verhütung;
Pränataldiagnostik;
ungewollter Kinderlosigkeit
• Präventive sexualpädagogische Angebote in Schulklassen und mit Multiplikatoren
• Juristische Kurzinformationen
zum Familienrecht
• Gruppe für junge Mütter bis
21 Jahre
Öffnungszeiten:
Mo. 09.00 - 16.00 Uhr
Di. 13.00 - 18.00 Uhr
Mi. 09.00 - 12.00 Uhr
Do 09.00 - 16.00 Uhr
Außenstelle pro familia in Hennef
Humperdinckstr. 22-24, 53757
Hennef
Tel. 02241/21010 oder 02241/
71961
Öffnungszeit:
Mo. 08.00 - 12.00 Uhr
Außenstelle pro familia in Eitorf
Brückenstr. 25, 53783 Eitorf
Tel. 02241/21010 oder 02241/
71961
Öffnungszeit: Di. 09.00 - 12.00 Uhr
Selbsthilfegruppe Anonyme Alkoholiker (AA)
Wir sind eine Gemeinschaft von
Männer und Frauen, deren gemeinsames Problem der Alkohol ist.
Bei uns gibt es weder Mitgliedsbeiträge, noch Gebühren. Die Tür
zu unserem Gruppenraum steht
Pfarrweg 5, St. Augustin-Mülldorf
Telefon 924640
• 24-Stunden Erreichbarkeit in
pflegerischen Notfällen
• Pflegeberatungsbesuche 37.3
SGB XI
• Kurse „Häusliche Krankenpflege“
• Mobiler Sozialer Dienst (z.B.
einkaufen)
Krebsberatung:
Tel.: 02241/1209-308
Migrationsberatung:
Tel.: 02241/1209-316
Familienpflege:
Tel.: 02241/1209-402
Kurberatung:
Tel.: 02241/1209-310
Suchtkrankenhilfe:
Tel.: 02241/1209-302
SKM
Katholischer Verein für soziale
Dienste im Rhein-Sieg-Kreis ee.V
.V
.V..
Geschäftsstelle
Bahnhofstraße 27
53721 Siegburg
Telefon (02241) 1778-0 Fax
(02241) 1778-30
E-Mail SKM@Kuttig.net
www.skm-rhein-sieg.de
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle
Montag - Donnerstag 08.00-12.30
Uhr, 14.00-17.00 Uhr
Freitag 08.00-12.30 Uhr
Einrichtungen und Dienste der
Geschäftsstelle Siegburg
Erziehungsbeistandschaft
• Die Erziehungsbeistandschaft
ist eine ambulante Form der
Erziehungshilfe nach 30 KJHG
mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung
von Erziehungsproblemen zu
unterstützen.
Betreuungen (BtG)
• Führung von amtsgerichtlich
bestellten Betreuungen
• Informationen über Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügungen
• Gewinnung, Fortbildung und
Beratung ehrenamtlicher Betreuer nach § 1908 ff BGB
Allgemeiner Sozialer Dienst
• Beratungs- und Hilfeangebot des
SKM für alle Hilfesuchenden.
• Fachlich kompetente, direkte
und persönliche Unterstützung in allen sozialen, psychischen und finanziellen Notlagen ohne Wartezeiten.
• Angebote in Siegburg, Troisdorf, Meckenheim, Eitorf und
Bad Honnef
Schuldnerberatung
• Anerkannte Insolvenzberatungsstelle
• Individuelle Schuldenregulierung
Nebenstelle der Schuldnerberatung
Langgasse 19
53359 Rheinbach
Telefon: (02226) 7598
Fax (02226) 918394
Einrichtungen und Dienste außer
außer-halb der Geschäftsstelle Siegburg
Don Bosco Haus
• Haftentlassenenbereich
• Nichtsesshaftenbereich
• Kleiderkammer
• Siegburger Tafel
Luisenstraße 111a
53721 Siegburg
Telefon (02241) 590153
Fax (02241) 590153
Obdachlosenarbeit
Der Fachbereich Obdachlosenar
Obdachlosenar-beit betreut verschiedene Einrichtungen in Siegburg und Troisdorf
mit dem Ziel der Überwindung der
Obdachlosigkeit und der Reintegration in normale Wohnverhältnisse.
Wilhelmstraße 158
53721 Siegburg
Telefon (02241) 590808
Wohnungslosenhilfe
• Beratungsstelle gem. § 72
BSHG
Die ambulante Wohnungslosenhilfe bietet Soforthilfe und kurzfristige Beratungskontakte sowie
längerfristige Begleitung und Betreuung an,die die Betroffenen in
ihrem Lebens- und Wohnumfeld
stabilisieren und ihre Ressourcen
stärken sollen
• Betreutes Wohnen
Das Betreute Wohnen dient dem
Ziel, Personen mit besonderen
sozialen Schwierigkeiten in ihrer
selbstständigen Lebensführung
und bei der Bewältigung ihrer Alltagsprobleme zu helfen und vor
erneuter Obdachlosigkeit zu bewahren.
• Streetwork
Die Straßensozialarbeit ist ein
niederschwelliges, aufsuchendes
Angebot der Wohnungslosenhil-
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
fe. Sie versucht, in der sozialen
Infrastruktur Menschen zu erreichen, die noch nicht oder nicht
mehr vom bestehenden System
erreicht werden.
• Mobile aufsuchende Jugendarbeit
Der SKM führt das Projekt der
mobilen, aufsuchenden Jugendarbeit zunächst ausschließlich in
Heimerzheim durch. Das Angebot
richtet sich an junge Erwachsene
und Jugendliche, deren Lebensverhältnisse mit besonderen
Schwierigkeiten verbunden sind.
Luisenstraße 111a
53721 Siegburg
Telefon (02241) 590100
Fax (02241) 958652
Sozialpsychiatrisches Zentrum
• Das Sozialpsychiatrische Zentr
um bietet psychisch Kranken
trum
und Menschen aus deren sozialem Umfeld Informationen,
Rat und konkrete Hilfen an.
• Kontakt und Beratungsstelle
• Betreutes Wohnen
• Tagesstätte
• Ambulant
aufsuchender
Dienst
Adolf-Kolping-Straße 5
53340 Meckenheim
Telefon (02225) 999760
Fax (02225) 9997622
Nebenstelle
Königsstraße 6
53332 Bornheim
Telefon (02222) 931765
Schuldnerberatung
der Stadt Sankt Augustin
Eine veränderte Lebenssituation,
wie z.B. Trennung oder Arbeitslosigkeit führt immer häufiger von
einer Verschuldung zu einer Über
Über-schuldung. Mahnungen und Pfän-
dungsversuche häufen sich, Besuche des Gerichtsvollziehers
können nicht mehr verhindert
werden.
Familien und Einzelpersonen, die
in eine solche Schuldensituation
geraten sind, finden kostenlose Hilfe
und Beratung bei der Stadt Sankt
Augustin. Inhalte der Beratung sind
u.a. Verhandlungen mit den Gläubigern, Vereinbarungen von Ratenzahlungen oder Vergleichen.
Ansprechpartnerin im Rathaus
Sankt Augustin sind
Frau Rupp, Tel.: 243-261
und Herr Hülck, Tel.: 243-329
Termine nach telefonischer Vereinbarung.
Offene Sprechstunde: mittwochs
von 08.30 Uhr bis 10.30 Uhr, Anmeldung: Zimmer U4
Multiple Sklerose Patienten
Jeweils am 1. Donnerstag im Monat von 14.30 bis 17.30 Uhr finden
Treffen MS-Kranker und ihrer Angehörigen statt. Sie dienen der
Information, dem Erfahrungsaustausch, dem hilfreichen persönlichen Gespräch, der Planung gemeinsamer Unternehmungen und
dergleichen.
Treffpunkt: „Club“ auf der Marktplatte, Markt 1, Sankt AugustinZentrum
Kontaktpersonen: Frau Lore Dißmann, Tel.: 02241/27509
Behindertenfahrdienst steht zur
Verfügung.
Diakonie
Kontaktladen und Drogenkonsumraum
Café KoKo
Suchthilfe im Diak
onischen Werk
Diakonischen
An Sieg und Rhein
Poststr
aße 91 Troisdorf
oststraße
roisdorf,, Telefon
02241/72633
Café: Treffpunkt, entspannte Atmosphäre, preisgünstiges Essen
und Getränke
Hilfeangebote:
Lebenspraktische Hilfen wie Duschen, Waschmaschinenbenutzung
Beratung:
Suchtberatung, Sozialberatung,
Substitutionsberatung
Krankenpflege:
Safer-use, Ernährungsberatung,
HIV-Testung, Wundversorgung
Öffnungszeiten: täglich von 12.3016.30 (auch an Wochenenden und
Feiertagen)
Sprechzeiten der Ausländer
Ausländer-beratung
Sankt Augustin. Brauchen Sie eine
Beratung und Unterstützung in
Ihren ausländerrechtlichen Angelegenheiten? Dann nutzen Sie die
Sprechstunden des Ausländerberaters, Hartwig Klein, montags in
der Zeit von 08.30 bis 12.00 Uhr
und 14.00 bis 18.00 Uhr und
dienstags bis freitags von 08.30
bis 12.00 Uhr im Rathaus, Zimmer 008. Ihre Anfragen können
Sie auch telefonisch unter der Telefonnummer 02241/243-327
an die Ausländerberatungsstelle
zu den gleichen Öffnungszeiten
richten.
Beratung und Information erhalten Sie auch beim Integrationsrat
der Stadt Sankt Augustin zu folgenden Sprechstunden:
Niederpleis
Stadtteilwohnung Niederpleis,
Am Engelsgraben
1. Montag im Monat von 18.30
bis 19.30 Uhr
Menden
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Café Leger, Siegstraße 127
3. Montag im Monat von 15.00
bis 16.00 Uhr
Ort/Stadtzentrum
Beratungen montags in der Zeit
von 17.00 bis 18.00 Uhr im Rathaus, Markt 1, Zimmer 009, Erdgeschoss
Vorherige Terminvereinbarung bei
dem städtischen Ausländerberater
Hartwig Klein, Tel. 02241/243-442
Gesprächstermine mit der Vorsitzenden und der 1. stellvertretenden Vorsitzenden des Integrationsrates können im Bedarfsfall
auch außerhalb der Sprechstunden vereinbart werden.
Frau Joginder Rubin, Vorsitzende
des Integrationsrates
Tel:: 02241/945280
E-Mail: jo.rubin@web.de
Frau Gisela Albrecht, 1. stellv. Vorsitzende
Tel.:02241/341382
E-Mail: g.albrecht@netcologne.de
Die Sprechzeiten der Abteilung für
Ausländerangelegenheiten der
Kreisverwaltung des Rhein-SiegKreises sind montags und donnerstags in der Zeit von 08.30
bis 12.00 Uhr und 14.00 bis
15.30 Uhr
Uhr,, Kaiser-Wilhelm-Platz
1 in 53721 Siegburg.
MS-Gruppe
Im Troisdorfer Delphaus findet jeden 4. Samstag im Monat von
15.00 Uhr-18.00 Uhr das Treffen
der MS Gruppe statt.
(Fahrdienst ist vorhanden)
Osteoporose-Selbsthilfegruppe
Zur Linderung der Beschwerden
finden
krankengymnastische
Übungen unter Anleitung einer
qualifizierten Therapeutin in Sankt
41
Augustin, dienstags um 16.00 Uhr
und 17.00 Uhr, Freie Waldorfschule Hangelar, Sankt Augustin statt.
Nähere Auskunft unter Tel.-Nr.:
0228/432904.
Sozialpsychiatrisches Zentrum
Siegburg - Sankt Augustin - Hennef
Das Angebot:
- psychosoziale Hilfen, Einzelund Gruppengespräche
- Hausbesuche, Krisenintervention
- ‚Betreutes Wohnen‘, Alltagsbegleitung, Tagesstätte, Kontakt- und Beratungsstelle mit
Café
- Sport- und Freizeitaktivitäten
Café sowie Kontakt- und Beratungsstelle sind geöffnet:
montags und
mittwochs: 14.00-16.30 Uhr
freitags: 10.00-12.30 Uhr
Individuelle Beratung täglich nach
telefonischer Vereinbarung.
SPZ
Siegdamm 40 - 42
53721 Siegburg
Tel. 02241/938191-0
Selbsthilfegruppen für seelische Gesundheit
EA - Emotions Anonymus
Dienstag:
18.30 Uhr Sankt Augustin, im Club
am Markt 1
Edwin, Tel.: 02241/81335
Elisabeth, Tel.: 0228/9737367
Samstag:
18.00 Uhr Lindenstr. 58 (Fabrik)
Helma, Tel.: 02241/9995226
Jutta, Tel.: 02241/336059
Ökumenische Initiative
zur Begleitung Schwerkr
ank
er
Schwerkrank
anker
er,,
Sterbender und Trauernder ee.V
.V
.V..
Sankt Augustin
Wer wir sind:
Ein Kreis von Menschen aus den
evangelischen und katholischen
Gemeinden Sankt Augustins, die
im Januar 1995 einen ambulanten Hospizverein gegründet haben: die „Ökumenische Initiative zur Begleitung Schwerkranker und Sterbender e.V. Sankt
Augustin“.
Was wir tun:
- Schwerkranke und sterbende
Menschen unabhängig ihres
Glaubens, Herkunft oder Erkrankung in ihrer vertrauten
häuslichen Umgebung unterstützen und begleiten.
- Angehörige und Freunde bei
der Betreuung zu Hause entlasten.
- Trauernde begleiten
- Menschen zu ehrenamtlicher
Mitarbeit ermutigen und befähigen
- durch Bildungsarbeit das öffentliche Bewusstsein für
Krankheit, Sterben, Tod und
Trauer verändern
Was wir Ihnen anbieten:
- regelmäßige Besuche bei Ihnen zu Hause ein bis zwei Mal
wöchentlich, bei Bedarf öfters
- Zeit für Gespräche, Zuhören,
Beratung und Information,
Sitzwachen, kleine Besorgungen, Hilfestellung bei Arzt- und
Behördenangelegenheiten
etc. durch Menschen, die sich
auf diese Aufgaben vorbereitet haben (ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen)
- Kooperation mit Hausärzt/-innen und ambulanten Pflegediensten
- Kostenfreiheit und Verschwiegenheit
- Möglichkeit zur Teilnahme an
einem wöchentlichen Gesprächskreis in Zeiten der
Trauer mit gleichfalls Betroffenen oder auch Einzelgespräche für Trauernde
Was wir darüber hinaus anbieten:
- Vorbereitungs- und Vertiefungskurse für Menschen, die
sich für dieses Thema und für
eine mögliche Mitarbeit interessieren.
- öffentliche Veranstaltungen in
den verschiedenen Gemeinden Sankt Augustins zu wichtigen Themen und Fragen der
ambulanten Hospizarbeit
WIE, WANN und WO Sie uns er
er-reichen können:
- persönlich oder per Telefon:
Montag-Freitag:
09.0011.00 Uhr
-Haus
- Dietrich-Bonhoeffer
Dietrich-Bonhoeffer-Haus
-Haus,,
Sankt Augustin-Mülldorf
Dietrich-Bonhoeffer
-Str
Dietrich-Bonhoeffer-Str
-Str.. 39
an der B 56, Stadtbahn Linie
-
66, Haltestelle, Mülldorf
Telefon 02241/29792
Ehrenamtliche Behindertenbeauftragte
Die ehrenamtlichen Behindertenbeauftragen der Stadt Sankt Augustin informieren:
Sprechzeiten im Rathaus,
Markt 1, Sankt Augustin
Raum 009 (Erdgeschoss)
Gisela Albrecht
montags von 15.00 bis 16.30 Uhr
Isabella Praschma-Spitzeck
mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr
Telefon: 02241/243-401
(Sprechen Sie auch auf den Anrufbeantworter! Wir rufen zurück)
weitere Sprechzeiten nach Vereinbarung
Wir suchen laufend barrierearme
Wohnungen für Menschen mit
Behinderungen.
Gesprächskrei für Angehörige
und Freunde
von Menschen mit psychischen
Beeinträchtigungen (kostenlos)
jeden 2. und 4. Montag im Monat
von 18.00 bis 19.30 Uhr
in den Ratsstuben, Markt 1, Sankt
Augustin
Leitung: Dipl.-Psychologe Ralf Erlenkämper
Sie erhalten im Rathaus und Bügerservice eine kostenlose Informationsschrift (152 Seiten) mit
vielen Tipps für Menschen mit
Behinderungen und/oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen.
* Bonn
Hohe Straße 73
53119 Bonn
* Bornheim
Adenauerallee 45–49
53332 Bornheim
* Köln
Gustav-Heinemann-Ufer 72c
50968 Köln
* Steuerberater (m/w)
Steuerfachwirte
(m/w)
*
* Bilanzbuchhalter (m/w)
Steuerfachangestellte
(m/w)
*
* DATEV-System-Administrator (m/w)
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Per Post oder digital an
willkommen@pmpg.de
* Wir steuern.
www.pmpg.de
* Wir haben noch Stellen frei.
42
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
!"
#
"$
%
&%"' %
()
'*
# +
'
,-.)
"
/+%01
2"
$ 3$
#)
" %
$
1
04
4
"3"
53"
%"
0
5
#6
)'5
) 0
1 %+
#
"4
*"
)
)'' 40
5%'+
7&/&
5
)*8
4 6
7 &
"1&2
'
9
3
2$
1 3!3/:;;:$
4,.<,<;:3,
*3=9 >3 &9"""3 Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
43
Angebote
An- und Verkauf
Bekleidung
Stellenmarkt
Privat kauft
Pelzmäntel u. Pelzjacken z.B. Nerz.
Abholservice und Barzahlung. Tel.
0152/07672681
Busfahrer/in GESUCHT!
Fahrer/in für Reisebus über 7,5t bei
Festanstellung in Teilzeit. Aushilfen für
Reisebus über 7,5t für Gelegenheitsverkehr (450€). Romahn Reisen Tel.
02644/2113
Mail
Post@RomahnReisen.de
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als Austräger dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: 02241 260-380 oder 382 oder per
mail mail@regio-pressevertrieb.de oder
direkt auf www.regio-pressevertrieb.de
Wir freuen uns auf Sie!
Praxis für ganzheitliche Zahnheilkunde
in Troisdorf SUCHT eine zahnmedizinische Fachangestellte (Stuhlassistenz)
für 25 Std. pro Woche, vor- und nachmittags, ab sofort oder später. Praxis
Dr. Pick, Tel. 02241/809880
Bücher
Sie sind in der KUL
TUR- UND
KULTURHEIMATPFLEGE
tätig und möchten ein neues Buch
herausgeben? Wir machen das für Sie:
Lektorat – Korrektur – Bildbearbeitung
– Layout –Druck. Kontaktieren Sie uns
unter: buch@rmp.de (oder 022412600)
Maler
Malermeisterbetrieb Rhein-Sieg
führt Maler-, Tapezier- und Fassadenanstriche, Wasserschadensbeseitigung
und Bautrocknung, preiswert durch.
Tel. 0178 - 1900602 od. 02241/
2016770 od. 02223/9094589
Reisen
Nordsee
Automarkt
Urlaub an der Nordsee in der
„Ferienmühle“
zw. Cuxhafen + Bremerhafen. Noch
Termine frei! Tel. 02274/7664 oder
0157/72671343 Fordern Sie Prospekte an!
Unterricht
Nachhilfe
Ich biete Nachhilfe in Mathe, Englisch
und Deutsch. Tel.: 0171/1275714 (ab
14:00 Uhr)
Spanien
Andalusien, Nähe Malaga
Gemütliche Strandwohnung, 2 ZKBB,
für 2 Pers., pro Tag 35,- €, frei ab 27.
Mai 2015, Endreinigung 35,- €. Tel.
02295 / 2276
Sammler
Bergischer Sammler sucht
Münzen - Silber und Gold, best möglicher Preis. Tel. 02205/898180
44
Vermietungen
3 Zimmer Wohnungen
Troisdorf - Sieglar
Schöne 3 ZKDB, Balkon, Seeblick,
EnkA 69 kWh/qm, 575 € + TG + NK,
zum 1.5.15, Tel. 02208/74334
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Ver
schiedenes
erschiedenes
Sonstiges
BIETE günstig
Metall- und Schloßerarbeiten sowie
Reparaturservice an. Tel. 022 42 - 96
98 364
Gesuche
An- und Verkauf
Sonstiges
Sonstiges
Achtung Kaufe: PPelze
elze jeder Art,
Bekleidung, Orientteppiche, Tafelsilber,
Münzen aller Art, Mode- u. Bernsteinschmuck, Armband- u. Taschenuhren,
Musikinstrumente, Sammlungen. Zahle
bar. Herr Braun, Tel. 0152/15275844
od. 0201/85837207
Hotline: 02241/260400
Internet:
www
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Preis für Privatkunden:
Ab 5,00 Euro
Designerin privat kauft
hochwertige Pelze sowie Pelze aller
Art, Perlen, Bernstein etc. Seriöse Abwicklung. 0152/29684235
Immobiliengesuche
Junge 4-köpfige Familie
gesichertes Einkommen, sucht Haus
zum Kauf in St. Augustin, bis 250.000,€, ab 110 m², ab 4 Zimmer, kl. Garten, Bj. ab 1980, mögl. von privat. Tel.
0178/5318139
Ver
schiedenes
erschiedenes
Flohmarkt & Trödel
TRÖDEL
Werkzeug und kleine Handmaschinen,
Gartengeräte aller Art, von Privat gesucht. Tel. 0160/97776699
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
45
H EIMAT
FÜR N ATURENTDECKER
N ATÜRLICH N ATURPARKE !
Entdecken Sie Heimat neu –
Besuchen Sie die Naturparke in Deutschland!
www.naturparke.de
46
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
47
48
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 28. Februar 2015 – Woche 9 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
91
Dateigröße
16 144 KB
Tags
1/--Seiten
melden