close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kirchenzettel - Pfarrei Glonn

EinbettenHerunterladen
1.Les.: Gen 9,8-15
2.Les.: 1 Petr 3,18-22
Sonntag, 22.2.
Glonn
10.00
Ev.: Mk 1,12-15
1. FASTENSONNTAG
Gottesdienst f. alle lebenden u. = Pfarrangehörigen
das Vokalensemble Johann Baptist Glonn
singt die Missa Brevis in G von Rheinberger
für = Schwiegereltern und Verwandte von Maria Bell
für = Mutter Rosmarie Hoiß, Onkel Franz Kranner
und Großeltern (Hoiß Seppi)
JGM für = Ehemann, Vater und Opa
Siegmund Winhart
für = Maria Altinger (Winhart Monika)
für = Eltern und Großeltern
Erhard und Anna Korbmann (Mündel)
für = Ehemann, Vater und Opa Josef Rieder
der Pfarrgemeinde Glonn
und der Kuratien Jakobsbaiern und Berganger
vom 22. Februar bis 8. März 2015
11.00
Tauffeier von Konstantin Elias Meindl
Münster
8.45
Hl. Messe
für = Paul Lummer (Linde Henseler)
JGM für = Ehemann und Vater Helmut Claus
für = Schwiegereltern Maria und Walter Claus
zu Ehren der hl. Schutzengel (Luberger)
Jakobsbaiern
8.45
Hl. Messe
für = Ehemann und Vater Wolfgang Weinzierl
JGM für = Mutter Cilli Schlaghaufer
Berganger
8.45
Hl. Messe
für = Rosa Gaar (Schmid Rosa)
für die = Mitglieder der Böllerschützen Berganger
Marienheim
Zinneberg
10.00
9.30
Hl. Messe
Hl. Messe
„Nachdem man Johannes ins Gefängnis geworfen
hatte, ging Jesus wieder nach Galiläa; er verkündete
das Evangelium Gottes und sprach: Die Zeit ist erfüllt,
das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um, und glaubt an das
Evangelium!“
Montag, 23.2.
Zinneberg
7.00
Hl. Polykarp, Bischof und Märtyrer
Hl. Messe
Dienstag, 24.2.
Frauenbründl 5.45
Berganger
14.00
19.00
HL. MATTHIAS, Apostel
Morgenlob
Marienheim
Zinneberg
18.45
17.45
Mittwoch, 25.2.
Glonn
19.00
Marienheim
Zinneberg
13.00
7.00
Donnerstag, 26.2.
Jakobsbaiern 19.00
Marienheim
Zinneberg
18.45
17.45
Samstag, 28.2.
Glonn
18.30
19.00
Seniorentreff beim Wirt
Hl. Messe
für = Ehemann und Vater Johann Staudenhechtl
für = Eltern und Großeltern
Sebastian und Franziska Mayr
für die = Mitglieder des Schwedenkapellevereins
Hl. Messe
Hl. Messe
Hl. Walburga, Äbtissin
Hl. Messe
für = Ehemann und Vater Rudolf Beham
JGM für = Ehemann und Vater Walter Gruber
Hl. Messe
Hl. Messe
Hl. Messe von Anneliese Lutz
für = Georg Viehauser und Angehörige
Hl. Messe
Hl. Messe
Freitag, 27.2.
Glonn
7.15 Hl. Messe nach Meinung (Elke Gröbmayr)
17.00 Kreuzwegandacht
Jakobsbaiern 16.00 Kreuzwegandacht
Berganger
16.30 Kreuzwegandacht
Marienheim 15.00 Kreuzwegandacht
18.45 Hl. Messe
Zinneberg
7.00 Hl. Messe
____________________________________________________________
Gesellinger Abend im Kolpingstüberl
am Do 26.02 ab 20.00 Uhr. Sie sind herzlich eingeladen!
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
Vorabendgottesdienst / Hl. Messe
für = Maria Altinger, Resi Wäsler, Käthe Pfaller
und Annemarie Göggerl (Nachbarschaftshilfe)
für = Helga Matzke (Anni Schwaiger)
nach Meinung (Rost)
nach Meinung
Jakobsbaiern 19.00
Wortgottesdienst mit Gedenken an
= Vater Alois Huber (Widmann Loni)
Marienheim
Zinneberg
Hl. Messe
Hl. Messe
13.00
7.30
Aktuelle Infos-Allgemeines
FLUCHT ODER VERELENDUNG
Warum Menschen zu uns fliehen
Immer mehr Menschen kommen zu uns, weil sie wirtschaftlicher
Not, Krieg und Unterdrückung in ihren Heimatländern entfliehen
wollen. Nicht selten wird dies als Bedrohung gesehen.
Übersehen wird, dass es für Migranten, die aus existenziellen
Gründen nach Europa drängen, oft nur die Alternative Flucht oder
Verelendung gibt und dass auch unser Wirtschaftssystem daran
seinen Anteil hat. Vergessen wird meist auch, dass es all das auch
in der deutschen Geschichte massenhaft gab.
Diese Veranstaltung will informieren darüber, aus welchen Gründen
Menschen, auch die die mitten unter uns leben, zu uns kommen.
Daneben werden weltwirtschaftliche Zusammenhänge aufgezeigt.
Schließlich diskutieren wir Ansatzpunkte, was wir tun können nicht erst für die Asylsuchenden vor Ort, sondern dafür, dass diese
erst gar nicht fliehen müssen.
> Di 03.03.2015 > 20:00 Uhr / Glonn, Kath. Pfarrheim
> mit Dr. Markus Raschke, V o r s t a n d F A I R H a n d e l s h a u s B a y e r n
> mit Sigrid Kratochvil, J u g e n d m i g r a t i o n s b e a u f t r a g t e
> mit Jutta Gräf, H e l f e r k r e i s G l o n n
KBW / Kulturverein Glonn / Frauengemeinschaft Glonn /
PGR Berganger und Jakobsbaiern
eG
1.Les.: Gen 22,1-2,9-18
Sonntag, 1.3.
Glonn
2.Les.: Röm 8,31b-34
Ev.: Mk 9,2-10
2. FASTENSONNTAG
Caritas-Frühjahrssammlung
10.00
Gottesdienst f. alle lebenden u. = Pfarrangehörigen
es spielt die Glonner Musi
für alle leb. und = Mitglieder der Glonner Musi
für = Eltern Hildegard und Martin Sigl (Sigl B.)
für = Schwägerin Resi Sigl (Sigl Bernhard)
für = Georg Beham (Sigl Bernhard)
für = Erwin Schmid (Sigl Bernhard)
für = Hans Lechner (Sigl Bernhard)
für = Elli Dichtl (Thilde Wäsler)
für = Ehefrau, Mutter und Oma Lidwina Polatzky
für = Ehemann Ernst Bystron
Frauenreuth
8.45
Hl. Messe
zu Ehren der Muttergottes (Holzbauer)
Jakobsbaiern
8.45
Hl. Messe von Rosina Widmann
für = Tochter Maria und Ehemann Johann
Berganger
8.45
Hl. Messe
für = Veronika Sedlbauer (Schmid Rosa)
für beiderseits = Großeltern und Verwandtschaft
(Staudenhechtl Peter)
für = Mutter und Oma Maria Weigl, Kleinrohrsdorf
JGM für = Vater Thomas Zistl, Großrohrsdorf
Marienheim
Zinneberg
10.00
9.30
Hl. Messe
Hl. Messe
Montag, 2.3.
Zinneberg
7.00
Hl. Messe
Dienstag, 3.3.
Frauenbründl 5.45
Weiterskirchen19.00
Marienheim 18.45
Zinneberg
17.45
Mittwoch, 4.3.
Glonn
19.00
Jakobsbaiern 19.00
Morgenlob
Hl. Messe für = Onkel Michael Sedlbauer
Hl. Messe
Hl. Messe
Marienheim
Zinneberg
13.00
7.00
Donnerstag, 5.3.
Adling
19.00
Marienheim
Zinneberg
18.45
17.45
Freitag, 6.3.
Glonn
19.00
Jakobsbaiern
Berganger
Weiterskir.
Marienheim
16.00
16.30
19.00
15.00
18.45
7.00
Zinneberg
Hl. Kasimir, Königssohn
Hl. Messe für = Mutter Resi Gebhart (Koop)
Wortgottesdienst mit Gedenken an
= Eltern Elise und Michael Holzner
und Verwandtschaft (Lutz Anneliese)
Hl. Messe
Hl. Messe
Hl. Messe
für = Tante Elisabeth Gröbmayr (Maria)
für = Mutter und Oma Maria Hartmann (Heinrich)
Hl. Messe
Hl. Messe
Hl. Fridolin v. Säckingen, Mönch, Glaubensbote
Herz Jesu Freitag
Weltgebetstag Frauen aller Konfessionen
laden ein zum Gottesdienst
Kreuzwegandacht
Kreuzwegandacht
Rosenkranz wir beten für den Frieden in der Welt
Kreuzwegandacht
Hl. Messe
Hl. Messe
Samstag, 7.3.
Glonn
18.30
19.00
Hl. Perpetua u. Hl. Felicitas, Märtyrinnen
Rosenkranz
Vorabendgottesdienst / Wortgottesdienst
mit Gedenken an
= Anna und Josef Lang (Holzgaßner)
= Elisabeth und Johann Fußstetter (Sedlbauer K.)
= Eltern Sedlbauer, Schlacht
JGM für = Vater und Opa Franz Reiser
Jakobsbaiern 19.00
Vorstellung der Erstkommunionkinder
Marienheim
Zinneberg
Hl. Messe für = Johanna Neumaier
(Familie Jakob Neumaier)
Hl. Messe
Hl. Messe
13.00
7.30
1.Les.: Ex 20,1-17
2.Les.: Kor 1,22-25
Sonntag, 8.3.
Glonn
10.00
11.00
Münster
8.45
Ev.: Joh 2,13-25
3. FASTENSONNTAG
Gottesdienst f. alle lebenden u. = Pfarrangehörigen
für = Ehemann, Vater und Opa Josef Stangl
für = Ehefrau und Mutter Franziska Harasser
für = Ehemann, Vater und Opa Johann Esterl, Steinhausen
JGM für = Bruder und Onkel Josef Wagner, Steinhausen
für = Eltern u. Großeltern u. Onkel Alois Hechenthaler
JGM für = Eltern Wagner, Steinhausen
für = Ehemann, Schwager u. Onkel Heribert Heichler
für = Verwandtschaft und Freunde von Heichler
für = Nachbarn von Heichler
für beiderseits = Angehörige und Verwandtschaft
( J. und U. Hehenberger)
Tauffeier von Simon Josef Hehenberger
Hl. Messe
für = Eltern Emmeran und Katharina Bockmeier
für = Anton Decker (Kirchengemeinde Münster)
für = Maria Altinger (Linde Henseler)
Jakobsbaiern
8.45
Hl. Messe von Maria Eglseder
für = Eltern und Schwester Katharina
Berganger
8.45
Vorstellung der Erstkommunionkinder
Hl. Messe
für = Eltern Kreszenz und Alois Huber
(Familie Alois Huber)
JGM für = Mutter und Oma Therese Zistl (Martin Zistl)
JGM für = Eltern Maria und Klaus Seidl
JGM für = Tochter Barbara Hagenrainer (Sauter)
zum Gedenken der = Mitglieder der
SG Berganger-Rohrsdorf
für = Ehemann, Vater und Opa Hans Huber
Marienheim 10.00 Hl. Messe
Zinneberg
9.30 Hl. Messe
____________________________________________________________
Umkehr beginnt, wenn ich zugebe, dass ich mich verlaufen habe.
Aktuelle Infos-Allgemeines
Caritas Frühjahrssammlung
vom 1.bis 8.März
Liebe Pfarrhelferinnen und Pfarrhelfer
bitte holt die Listen oder Briefe in der Zeit
vom 24. – 26. Februar im Pfarrbüro ab.
Herzlichen Dank!!
Caritas - Spende / Wofür ?
Liebe Spenderinnen und Spender, von den gesammelten Spendengeldern
werden 60 % in der Caritasstelle in Grafing für hilfsbedürftige und Not leidende
Menschen verwendet. 40 % des Geldes bleiben in der Pfarrgemeinde.
Auch Sie können sich jederzeit an die Caritas-Station oder die Pfarrei wenden,
falls Sie persönlich, Ihre Angehörigen oder Nachbarn einmal in schwierigen
Lebenssituationen stecken. Wir helfen Ihnen gerne. Bitte machen Sie auch die
Mitmenschen in Ihrer Umgebung darauf aufmerksam.
Nachfolgend einige Beispiele:
- Beratung bei persönlichen oder familiären Problemen
- Fachambulanz für Suchterkrankungen
- Sozialstation / ambulante Pflege
- Haushaltshilfe
- Hilfe bei Krankenpflege
Caritas-Zentrum-Ebersberg
Bahnhofstr. 1
Telefon: 08092/232 41 10
85567 Grafing
www.caritas-ebersberg.de
Die Caritasbeauftragten im Pfarrverband sind:
Baiern
Bernhard Sigl
Tel. 2527
Berganger
Anna Hufsky
Tel. 90 58 55
Glonn
Theresia Brauch
Tel. 9324
oder Sie melden sich im Pfarramt
Tel. 577 550
Aus der Pfarrgemeinde Glonn Infos Allgemein
Aus der Pfarrgemeinde Glonn
Glonner Frauenfrühstück im Pfarrsaal
Jahreshauptversammlung mit Ehrungen
Termin:
Beginn:
Samstag, 28. Februar 2015
um 14.00 Uhr im Pfarrsaal
___________________________________________________________
Infos und Termine aus dem Pfarrkindergarten
28. Februar
Tag der offenen Tür und Anmeldung
von 9.30 bis 11.30 Uhr
für Neuanmeldungen
____________________________________________________________
Weltgebetstag der Frauen aller Konfessionen
Mit dem Thema „Begreift ihr meine Liebe“
Am Freitag, den 6. März 19.00 Uhr ist der
Gottesdienst in der Pfarrkirche
Anschl. gemütliches Beisammensein im Kolpingstüberl / Pfarrheim
___________________________________________________________
KAB –Einkehrtag
Thema:
„Die Versuchungen des modernen Menschen“
Referent: Pfarrer Ulrich Bensch, Diözesanpräses der KAB
Wann:
Wo:
Sonntag, 8. März um 10.00 Uhr
im Pfarrsaal
Das Mittagessen gibt’s im Pfarrsaal. Zum Abschluss feiern wir
gemeinsam den Sonntagsgottesdienst (Ende ca. 15.45 Uhr).
Der Pfarrgemeinderat Glonn trifft sich zur Sitzung
am Dienstag, den 3. März um 20.00 Uhr
im Pfarrheim / Sitzungsraum
Dienstag, 3.3.2015 ab 9 h
ab 10 h Vortrag "Ein König aus Afrika und seine Frau"
Seit vielen Jahren leben der togolesische Stammeskönig Jules Samlan und seine
Frau Manuela in unserer Gemeinde. In seiner Heimat konnte er wegen der
politischen Lage dort, nicht bleiben. - Die beiden sprechen über ihr bewegtes
Leben und ihr Togo-Hilfsprojekt. Mit seinen Trommeln wird uns Jules Samlan die
Energie und Lebensfreude Afrikas spürbar machen!
Eintritt frei, Spenden zugunsten des Togohilfsprojekts gerne gesehen,
Frühstück nach Ermessen
Vorschau:
14.April Thema:"Die Rose und ihre heilsamen Wirkungen"
mit Maria Theresia Riedl, Heilpraktikerin und Rosenliebhaberin, Lindach
Kirchenchor und Schola St. Johann Baptist
Kirchenchor - donnerstags 19.30 Uhr - im Pfarrsaal
Kinderchor (Vorschulchor) der Pfarrei - donnerstags 8.30 Uhr - im Pfarrsaal
Choralschola, mittwochs 19.30 Uhr, in der Kirche (Empore)
Wir würden uns freuen, wenn Sie eines unserer Projekte
unterstützen könnten!
Bankverbindung bei der Raiffeisenbank Glonn-Aßling
Pfarrei
Neue Orgel
Nachbarschaftshilfe
Glonner Tisch
Neues Pfarrheim
IBAN:
IBAN:
IBAN:
IBAN:
IBAN:
DE 34
DE 34
DE 25
DE 78
DE 35
70169450
70169450
70169450
70169450
70169450
BIC: GENODEF1ASG
00000
00000
02000
01000
86000
31348
31348
31348
31348
31348
Bitte immer die Zweckbindung angeben!
Kath. Pfarramt Prof.-Lebsche-Str. 11, 85625 Glonn
Tel. 08093/577550, Fax 08093/577559
Parteiverkehr: Dienstag von 8.00 bis 12.00 und von 13.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch/Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr
st-johannes-der-taeufer.glonn@erzbistum-muenchen.de
Aus der Pfarrgemeinde Glonn
„Erste Hilfe bei Gewalt“
Selbstverteidigungskurs ab 16 Jahren
Aus der Pfarrgemeinde Glonn
Fahrplan durch die Fastenzeit
18. Febr.
20.00 Uhr
Thema: „Gott will dein Freund sein“
20. Febr.
27. Febr.
13. März
18. März
20. März
22. März
24. März
25. März
27. März
31. März
01. April
17.00 Uhr
17.00 Uhr
17.00 Uhr
19.00 Uhr
17.00 Uhr
11.00 Uhr
14.00 Uhr
19.00 Uhr
18.30 Uhr
15.00 Uhr
17.00 Uhr
Ziel des Kurses ist, dass ihr Euch im Ernstfall durch einfache, aber effektive Techniken
schützen und bei größerer Gefahr flüchten könnt.
02. April
In einer kurzen theoretischen Einleitung besprechen wir unter anderem die rechtlichen
Grundlagen und stellen unser Konzept kurz vor.
03. April
19.00 Uhr
22.00 Uhr
9.00 Uhr
Im praktischen Teil setzen wir dieses Konzept um und üben in realistischen Szenarien uns
gegen verschiedenste Angriffe zu wehren.
04. April
15.00 Uhr
9.00 Uhr
Samstag, 28. Februar 2015, 9.00-11.30 Uhr
Angst vor düsteren Parkhäusern?
Vor fremden nächtlichen Schritten auf dem Gehsteig
oder vor der Fahrt im letzten Bus?
Nicht nur Frauen kennen diese Ängste. Auch Männern wird es oft mulmig, wenn ihnen in
der Dunkelheit eine Gruppe "undefinierbarer Gestalten" entgegenkommt.
Wie verhalte ich mich in bedrohlichen und für mich unangenehmen Situationen richtig?
Was kann ich tun, um eine mögliche Eskalation zu vermeiden? Wie kann ich mich im
Notfall schützen?
KOLPING GLONN
Veranstaltungsort: kath. Pfarrsaal Glonn
Teilnehmer: 5-20 // Kosten: 10 Euro
Referenten: Jana und Franz Christange
(jeweils 1. Dan Taekwondo)
Teilnehmerkreis: jeder ab 16 Jahre / auch Nichtmitglieder
Anmeldung und Infos:
Georg Neumaier, Tel. 080 93 / 30 03 83
Beginn der Exerzitien im Alltag
05. April
5.00 Uhr
10.00 Uhr
Kreuzweg
Kreuzweg
Kreuzweg
Abschlussgottesdienst der Exerzitien
Kreuzweg nach Frauenbründl
Fastenessen im Pfarrsaal
Krankengottesdienst im Pfarrheim
Bußgottesdienst
Kreuzweg nach Zinneberg
Kreuzwegandacht für Kinder
Chrisammesse
in der Münchner Frauenkirche
Hl. Messe vom letzten Abendmahl
Ölbergandacht
Kreuzwegandacht anschließend bis 11.00 Uhr
stilles Gebet und Beichtgelegenheit
Feier vom Leiden und Sterben Christi
Karmette anschließend stille Anbetung am
Hl. Grab bis 12.00 Uhr
Feierliche Osternacht
Festliche Ostermesse
Fastenzeit heißt kehrt um,
das heißt, wandelt euch,
denkt nicht zu klein
und geht über eure bisherigen engen Grenzen hinaus,
traut euch und dem Leben und Gott Größeres zu. Glaubt an das
Evangelium; glaubt also – endlich -, dass Gott wirklich das gute,
gerechte und erfüllte Leben für euch und für alle Menschen will.
Das ist die Einladung der Fastenzeit.
Aus den Kuratien Berganger und Jakobsbaiern
Morgenlob im Frauenbründl
Mein Weg durch die Fastenzeit
"Buona sera! Impulse von Papst Franziskus"
"Buona sera" - "eine gute, eine behütete Nacht", so lautete, für viele überraschend, der
Wunsch von Papst Franziskus am Abend seiner Wahl. Viele hat die Einfachheit angesprochen, mit der der Bischof von Rom seinen Mitmenschen und allen Gläubigen begegnet.
In den morgendlichen Andachten möchte die Kath. Landvolkbewegung einige
Gedanken und Anregungen aus der ersten Rede von Papst Franziskus aufgreifen
und als Tagesimpuls weitergeben.
Dazu sind Sie herzlich eingeladen.
Das 1. Morgenlob findet statt am
Dienstag, den 24.02.15 um 5.45 Uhr.
Weitere Termine jeweils dienstags um 5.45 Uhr:
03.03. 10.03. 17.03. 24.03. 31.03.15
______________________________________________________________
Einladung zum Einkehrtag
mit Michael Seitlinger
Thema:
“Achtsamkeit - zwischen Stressbewältigung und Spiritualität“
Freitag, 27. Februar 2015
8.45 – 12.30 Uhr offizieller Teil
ca. 10.00 Uhr Brez’n mit Kaffee
ab 12.30 Uhr Mittagessen
Gasthof Gröbmayr, Netterndorf
Bitte bei Luise Braun, Tel. 0 80 92 / 3 27 93, anmelden.
Unkostenbeitrag:
Mitglieder 5,- Euro / Nichtmitglieder 7,- Euro
Aus den Kuratien Berganger und Jakobsbaiern
Seniorennachtmittag in Berganger
Vorsorge für den Tag X
Patientenverfügung aus rechtlicher, ethischer und
christlicher Perspektive
Dienstag, 24.02.2015 um 14.30 Uhr
in Berganger, im Gmoahaus
mit Ulrich Kasparek, ehem. Betreuungsrichter
PGR Berganger in Zusammenarbeit mit dem KBW
___________________________________________________
Der Pfarrgemeinderat Jakobsbaiern trifft sich
zur Sitzung am Di, 24. Februar um 20.00
Uhr im Ircherhaus
_________________________________________________________________________________________________________________________
Morgengruß.
Mit guten Gedanken in den Tag
Jeden Freitag ab 3. April 2015 um 6.00 Uhr
Treffpunkt in der Kirche Berganger
Mit Brigitte Seidl und Anna Hufsky
PGR Berganger
____________________________________________________________
Gott im Schweigen finden.
Entdecken Sie für sich die alte christliche Tradition der Exerzitien
oder Schweigetage: Die Sehnsucht nach Ruhe, Kraft, nach einer
neuen Begegnung mit Gott kann gestillt werden, im ganz wörtlichen
Sinne, wenn man sich zurückzieht und eine kurze Weile einen
Psalm, eine Blume oder seine eigene Gedanke in Stille betrachtet.
Wenn man sich Gottes Gegenwart in dieser Stille bewusst wird.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
18
Dateigröße
440 KB
Tags
1/--Seiten
melden