close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

15-02-25 Pressenotizen

EinbettenHerunterladen
PRESSENOTIZEN vom 25. Februar 2015
Sehr geehrte Damen und Herren,
ein Termin zum Vormerken – am 27. April um 12:00 Uhr stellen Ihnen Jürgen Flimm und
Daniel Barenboim in der Staatsoper im Schiller Theater im Rahmen unserer Jahrespressekonferenz das Programm der Spielzeit 2015/2016 vor. Eine Einladung folgt.
Jochen Kowalski gibt heute Abend im Schiller Theater nach seinem Programm »Pierrot
sucht Lohengrin oder: Nie sollst Du mich befragen« eine Signierstunde im Foyer. Im
Mittelpunkt des Konzerts um 20:00 Uhr mit dem Salonorchester »Unter’n Linden« steht die
Wiederentdeckung von Max Kowalskis Pierrot lunaire-Vertonung von 1912. Ergänzt wird
das Programm durch Werke von Claude Debussy, Viktor Hollaender und Max von Schillings
sowie Lohengrin-Bearbeitungen, dessen Handlung er anhand der originalen Regieanweisungen Richard Wagners auf die ihm eigene Weise erzählt und singt.
Anläßlich der jüngsten Werkstatt-Premiere mit Marc Neikrugs Through Roses zeigt der
KulturRaum Zwingli-Kirche in Berlin-Friedrichshain (Rudolfstraße 14) an diesem Freitag
(27.2.) um 19:00 Uhr als Berliner Erstaufführung die gleichnamige Verfilmung, die Jürgen
Flimm 1996 als Drehbuchautor und Regisseur mit Marc Neikrug produziert hat. In der
Hauptrolle ist Maximilian Schell zu sehen, zudem Pinchas Zukerman. Im Anschluss an die
Video-Vorführung stehen Jürgen Flimm und der damalige WDR-Produzent Prof. Martin
Wiebel für ein Publikumsgespräch zur Verfügung. Eintritt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Morgen
und am Samstag (28.2.) steht Neco Çeliks Inszenierung von Through Roses in der Werkstatt
der Staatsoper zum letzten Mal auf dem Spielplan – mit Udo Samel und einem Ensemble aus
Musikern der Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Felix Krieger.
Beim Sonderkonzert I. am 8. März im Rahmen des Alban Berg-Zyklus’ der Staatsoper wird
Anna Prohaska zusätzlich die fünf Orchester-Lieder nach Ansichtskartentexten von Peter
Altenberg op. 4 singen, somit ist in den Alban Berg-Konzerten am 8. und 15. März jetzt sein
komplettes sinfonisches Werk zu hören. Es spielt die Staatskapelle Berlin unter der Leitung
von Daniel Barenboim. Aufgeführt werden am 8. März außerdem Alban Bergs »Sieben
frühe Lieder« (mit Thomas Hampson), die Konzertarie »Der Wein« (mit Anna Prohaska) und
seine Drei Orchesterstücke op. 6. Das Konzert in der Philharmonie Berlin wird vom Deutschlandradio aufgezeichnet und soll zeitversetzt am 12. März ausgestrahlt werden.
Mit freundlichen Grüßen,
Johannes Ehmann
Pressebüro | Staatsoper im Schiller Theater | Bismarckstr. 110 | 10625 Berlin
Tel 030 20354-597/-481 | Fax 030 20354-204 | email pressoffice@staatsoper-berlin.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
47 KB
Tags
1/--Seiten
melden