close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

dass der Mandelzweig wieder blüht und treibt

EinbettenHerunterladen
März 2015
13
Kirchgemeinden
limpach │
Utzenstorf │ Bätterkinden │ grafenried │ messen │ AETINGEN-Mühledorf │ Oberwil b.b. │ lüsslingen
Editorial
regionale veranstaltungen
und hinweise
Dass der Mandelzweig wieder blüht und treibt
Jeden ersten Freitag im Monat
März treffen sich Frauen und
inzwischen auch Männer
weltweit zum Weltgebetstag
(WGT).
Der Anlass zählt zu den ältesten
ökumenischen Bewegungen und ist
von amerikanischen Frauen gegen
Ende des 19. Jahrhunderts gegründet worden. Ihr Anliegen ist die Betonung der Einheit trotz des vielfältigen Erscheinungsbildes der Kirchen. Was Männern des kirchlichen
Establishments schwer fällt, gelang
den Gründerfrauen auf Anhieb. Sie
feiern über alle konfessionellen und
nationalen Grenzen hinweg den
gleichen Gott. Die Liturgie wird von
Frauen eines zuvor bestimmten
Landes vorbereitet und dann von
den Ortsgemeinden auf ihre lokalen
Verhältnisse angepasst. Manchmal
wird nach dem Gottesdienst noch
eine kleine Mahlzeit offeriert.
Der Weltgebetstag 2015 steht unter
dem Titel: «Begreift ihr, was ich an
euch getan habe?» Dies ist die Frage, die Jesus seinen Jüngern stellt,
nachdem er ihnen, zu ihrem grossen Erstaunen und Befremden, die
Füsse gewaschen hat (Joh 13,1-17).
Kirchgemeinde Limpach
Präsident Kirchgemeinde:
PfarrAmt:
Daniel Pulver
Sebastian Rudolf Stalder
Mülchistrasse 4
Chilchrain 9
3317 Limpach
3317 Limpach
Tel. 031 767 08 00
Tel. 031 767 86 16
kgr@kirchelimpach.chpfarramt@kirchelimpach.ch
Agenda
Freitag, 6. März, 19.30 Uhr
Weltgebetstag in der Kirche Limpach.
Gastland Bahamas, Thema: Begreift ihr,
was ich an euch getan habe? Mit Steelband. Anschliessend an die Feier: Märit,
gemütliches Beisammensein bei Tee
und leckeren Köstlichkeiten.
Es freut sich auf Ihren Besuch das
WGT-Team, Häni Doris, Hostettler Ursula,
Schaub Sonja, Schmidt Bettina,
Vögeli Barbara.
Für die KUW 6 gehört der Besuch dieses
Gottesdienstes zur KUW.
Montag, 9. März, 8.15 Uhr
Morgenandacht in der Pfrundschüür.
Mittwoch, 11. März, 13.45 Uhr
Seniorennachmittag in Büren zum Hof.
Sonntag, 15. März, 9.30 Uhr
Gottesdienst zur Aktion Brot für alle
und Taufe. Organistin Märthi Jovanovic,
Pfarrer Sebastian Stalder.
Dienstag, 17. März, 19.30 Uhr
Konzert Lyra Chor
in der Kirche Limpach.
7. März: Drehorgelkonzert
in der Kirche Oberwil, Seite 19
11./17. März: Konzert Lyra Chor
11. März in der Kirche Grafenried, Seite 16
17. März in der Kirche Limpach, Seite 13
mann von Kafarnaum Mt 8,5-13). Die
Frauen Bahamas richten nun mit ihrer Liturgie den Blick auf ihre Heilsgeschichte. Sie wissen, dass ihre
durch viele Konfessionen geprägten
Vorfahren Jesus vertrauten und als
Abenteurer oder Vertriebene ein
neues Land fanden, in dem sie ihren
Glauben erstmals frei ausüben
konnten. Noch heute praktizieren
90% der Bevölkerung ihre Religion.
Am grössten Fest auf den Bahamas
kommt dies am besten zur Geltung.
Wenn am 26. Dezember Junkanoo
gefeiert wird, prägen farbenprächtige Kostüme, fantasievolle Tänze
und mitreissende Musik das Strassenbild. Dann kommt mit dem
diesjährigen WGT-Lied Hoffnung
auf. Schalom Ben Chorin schrieb
die Worte 1942 und nennt sie hoffnungsvoll das Zeichen.
KUW
Extra
Am 6. März 2015 wird erneut ein
Zeichen gesetzt. Weltweit wird dann
zu hören sein:
Freunde, dass der Mandelzweig
wieder blüht und treibt, ist das
nicht ein Fingerzeig, dass die Liebe bleibt?
18. März: 2. Regio-Anlass der Reihe
«Aussteigen – Leben vor dem Tod»
...mit Pfrn. Ursula Stocker, Seelsorgerin an
der Palliativabteilung der Stiftung
Diaconis Bern. Kirche Grafenried, Seite 16
Inhalt
Limpach Utzenstorf
Bätterkinden
Grafenried
Messen Aetingen-Mühledorf
Oberwil b.B.
Lüsslingen
> Seite 13
> Seite 14
> Seite 15
> Seite 16
> Seite 17
> Seite 18
> Seite 19
> Seite 2 0
Lorenz Schilt
6. Klasse
Freitag, 6. März, 19.30-20.30 Uhr
Gottesdienst zum Weltgebetstag in der
Kirche Limpach.
Schalunen, Limpach
und Büren zum Hof
www.kirchelimpach.ch
Sonntag, 1. März, 9.30 Uhr
Gottesdienst mit der Trachtengruppe
Fraubrunnen. Organistin Monika Fürst,
Pfarrer Sebastian Stalder.
6. März: Weltgebetstag
Feiern in Limpach, Utzenstorf, Grafenried,
Aetingen, Oberwil b.B. und Lüsslingen
Wer am Weltgebetstag teilnimmt,
wird sich diese Frage wohl beherzigen müssen. Es braucht einiges
Nachdenken, um darauf eine passende Antwort zu finden. Vielleicht
ergeben sich in den Gesprächen mit
anderen Teilnehmenden entsprechende Lösungsansätze. Die Frauen
Bahamas haben jedenfalls eine Antwort gefunden, sie lautet: «Radikale
Liebe». Damit wollen sie gegenüber
der heutigen Welt ein Zeichen setzen.
In der Liturgie kommt der Ausdruck
«radikale Liebe» elf Mal vor. Aber
die Liebe darf nicht nur liturgisch
eine Rolle spielen, sie will im Leben
verankert sein. Um die «radikale
Liebe» auf dem Boden der Realität
zu verwurzeln, wäscht Jesus – im
Sinne einer Umkehrung der Verhältnisse – den Jüngern die Füsse.
Damit stellt er das Meister-DienerVerhältnis auf den Kopf. Ein Ansatz,
der Zivilcourage und Mut braucht.
Ein pensionierter Einstern-General
der Schweizer Armee sagte kürzlich
bei einem Interview, dass zur Macht
auch das Dienen gehöre. Er beruft
sich dabei auf die Heilungsgeschichte aus dem Evangelium (Haupt-
1. März: Spinnen-Oper-Gottesdienst
in der Kirche Grafenried, Seite 16
7. Klasse
Montag, 2. März, 18.00-max. 20.00 Uhr
KUW in der Pfrundschüür.
Dienstag, 3. März, 18.00-20.00 Uhr
KUW in der Pfrundschüür.
Dienstag, 24. März, 17.30-19.30 Uhr
KUW in der Pfrundschüür.
Mittwoch, 25. März, 13.30-max. 16.30 Uhr
KUW in der Pfrundschüür.
Donnerstag, 19. März, 11.45 Uhr
Seniorenmittagessen. Achtung, nicht
wie angekündet in Limpach, sondern in
der Eintracht in Schalunen.
Anmeldung bitte bis Sonntag 15.3. direkt
ans Restaurant 031 767 71 47.
8. Klasse
Mittwoch, 18. März, 19.30 Uhr-20.30 Uhr
Sitzung/Elternabend um das kommende
KUW-Jahr und das Konflager zu planen.
Es sind sowohl die Jugendlichen, als auch
die Eltern ganz herzlich eingeladen.
Samstag, 21. März, 20.00 Uhr
Konzert Songfäger in der Kirche
Limpach.
9. Klasse
Samstag, 28. März, 8.00-13.00 Uhr
KUW in der Pfrundschüür.
Montag, 23. März, 8.15 Uhr
Morgenandacht in der Pfrundschüür.
CHRONIK
Sonntag, 29. März, 9.30 Uhr
Gottesdienst zum Palmsonntag.
Goldene Konfirmation und im
Anschluss Apéro, Organistin Märthi
Jovanovic, Pfarrer Sebastian Stalder.
Predigt-TAXI
Für alle Gottesdienste gilt:
Wer gerne am Gottesdienst teilnehmen
möchte, aber aus gesundheitlichen
Gründen nicht selber zur Kirche kommen kann, der wird gerne von uns mit
dem Auto abgeholt.
Anmeldung unter 031 767 86 16.
Gratulationen
Im März gratulieren wir ganz herzlich
zum Geburtstag
•Yvonne Tritten Fischer
•Hans Werner Schwab
Kasualien
In unserer Kirchgemeinde bestattet
wurde am
•23. Januar: Käthi Eggli aus Büren zum
Hof, geboren 6. Oktober 1949, gestorben 16. Januar 2015
Traurig sind wir, dass wir dich verloren
haben, dankbar sind wir, dass wir mit dir
leben durften, getröstet sind wir, weil du
in unseren Herzen weiterlebst.
FOTO: ZVG
Pfarrer in
Aetingen
BILD: ZVG WGT_2015
Lorenz Schilt
Gottesdienst mit Bibelübergabe an die Viertklässler
Liebe Leserin, lieber Leser
Unsere Kirche hat – zusammen mit
den Eltern – den Auftrag, die reformierten Kinder im christlichen Glauben zu unterweisen. Das Gefäss, in dem
dies mehrheitlich stattfindet, nennt sich
KUW – Kirchliche Unter-Weisung.
Mit dem «W» in KUW habe ich so meine
liebe Mühe, zumal das Wort Unterweisung
laut Duden bedeutet: Jemanden durch
«Weisen» wissend und könnend machen,
gerade so, als ob wir unseren Glauben jemandem wissend überstülpen könnten.
Natürlich müssen die Katechetin und die
Eltern die biblischen Geschichten erzählen und mit den Kindern beten, sonst
würden sie die Worte und Rituale nie kennen lernen und hätten kaum eine Chance,
Christen zu werden. Doch ein Mensch findet durch ein suchendes Herz und einen
offenen Geist zum Glauben und nicht dadurch, dass ihm jemand sagt, wo «Gott
hockt».
So erlebe ich die KUW als ambivalentesGefüge. Auf der einen Seite haben wir Unterrichtende von unserem Synodalrat und
den Eltern den Auftrag erhalten, die Kinder und Jugendlichen im christlichen
Glauben zu unterweisen. Auf der anderen
Seite kann diese Unterweisung immer
nur bruchstückhaft und fragmentarisch
bleiben. Den letzten grossen Schritt
hin zu Gott, hin zum Glauben muss je-
der Mensch für sich selber machen.
Von solchen Entscheidungen sind die
Viertklässler auf dem Bild noch einige
Jahre entfernt. Für sie sind die Geschichten aus der Bibel noch spannend und die
KUW ein Erlebnisfeld, um Neues zu entdecken. Staunend und auch ein wenig
ehrfürchtig durften die Kinder Ende November am ersten Adventsgottesdienst
ihre erste Bibel in Empfang nehmen.
Vielleicht ist «Ehrfurcht» ein passendes
Wort, um den Prozess von uns Menschen
hin zu Gott zu beschreiben. In einer Welt,
in der es scheint, als sei alles möglich, als
sei alles zu haben, da vergessen einige,
dass wir dennoch dankbar sein dürfen –
für alles, was wir haben. Wenn ich am
Alpenzeiger stehe, zwischen Limpach und
Büren zum Hof und die ganze Bergkette
anschaue, dann spüre ich diese ehrfürchtige Dankbarkeit und verspüre den
Wunsch, mich beim Schöpfer von all dem
zu bedanken. Solche Gefühle können zum
Glauben führen. Leider steht unsere
Pfrundschüür, in der wir KUW unterrichten, im Tal und nicht beim Alpenzeiger.
Ich wünsche Ihnen, lieber Leser, liebe
Leserin, Zeit, dass Sie im März etwas
von dieser göttlichen Ehrfurcht spüren können.
Ihr Pfr. Sebastian Stalder.
14
MÄrz 2015
Utzenstorf, Wiler, Zielebach
www.ref-utzenstorf.ch
Präsident Kirchgemeinderat:
Jürg Stäheli, Tel. 032 665 30 64
Sekretariat:
(MO und DO 09.00-11.30 Uhr)
Barbara Habegger, Claudia Domig, Tel. 032 665 14 10
sekretariat@ref-utzenstorf.ch
Pfarrämter:
Kreis Utzenstorf: Reto Beutler, Utzenstorf
Tel. 032 665 41 02, reto.beutler@ref-utzenstorf.ch
Kreis Wiler, Zielebach und Utzenstorf Nord: Pascal-Olivier Ramelet, Wiler
Tel. 032 665 03 40, pascal.ramelet@ref-utzenstorf.ch
gottesdienste
Speziell
Sonntag, 1. März, 9.30 Uhr
Gottesdienst in der ref. Kirche
«Brot für Alle»
Pascal-Olivier Ramelet, Pfarrer, und
Margret Käser, Orgel. Freundliche
Mitwirkung der Trachtengruppe.
Herzliche Einladung zum
Weltgebetstags-Gottesdienst
Sonntag, 1. März, 19.00 Uhr
Liturgische Abendfeier in der Tradition
von Taizé in der Kirche Bätterkinden.
Freitag, 6. März, 19.30 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst zum
Weltgebetstag in der ref. Kirche
Vorbereitsgruppe aus katholischen und
reformierten Frauen und Anne-Marie
Meli, Orgel.
Sonntag, 8. März, 17.00 Uhr
Gottesdienst im Schulhaus Zielebach
Reto Beutler, Pfarrer, und Anne-Marie
Meli, Klavier.
Sonntag, 15. März, 9.30 Uhr
KUW3 Abschlussgottesdienst in der
ref. Kirche mit Taufe und Abendmahl
unter der Leitung von Monika Carrano,
Katechetin, Pascal-Olivier Ramelet,
Pfarrer, und Rosmarie Streiff, Orgel.
Thema: Abendmahl.
Sonntag, 22. März, 9.30 Uhr
Gottesdienst in der ref. Kirche
Pascal-Olivier Ramelet, Pfarrer, und
Verena Frutiger, Orgel.
Sonntag, 22. März, 19.00 Uhr
Liturgische Abendfeier in der Tradition
von Taizé in der katholischen
Kirche «Peter und Paul» Utzenstorf.
Sonntag, 29. März, 9.30 Uhr
Palmsonntag
Gottesdienst in der ref. Kirche
Reto Beutler, Pfarrer, und Verena Frutiger,
Orgel. Goldene Konfirmation. Freundliche
Mitwirkung «Jodlerchörli Utzenstorf».
Mit anschliessendem Apéro.
Freitag, 6. März 2015, um 19.30 Uhr
in der reformierten Kirche Utzenstorf.
Immer am ersten Freitag im März
feiern viele Frauen in aller Welt den ökumenischen Gottesdienst zum Weltgebetstag. Für dieses Jahr haben Frauen von
den Bahamas-Inseln in der Karibik die
Liturgie erarbeitet. Das Thema: «Begreift
ihr, was ich an euch getan habe?»
Die Frauen der Weltgebetstags-Bewegung hoffen, durch ihr gemeinsames
Beten und Handeln zu mehr Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung in der Welt
beizutragen.
Der Gottesdienst wird vorbereitet durch
eine Gruppe von Frauen aus den katholischen und reformierten Kirchgemeinden
Utzenstorf.
Goldene Konfirmation
Palmsonntag, 29. März 2015, 9.30 Uhr,
ref. Kirche.
Dieser festliche Gottesdienst gehört seit
Jahren zu den ganz besonderen im Ablauf des Kirchenjahres und hat einen festen Platz. Nicht nur die vor 50 Jahren mit
Jahrgang 1949 an Karfreitag 1965 Konfirmierten, sondern die ganze Gemeinde ist
ganz herzlich eingeladen. Anschliessend
wird ein schönes Apéro im Kirchgemeindehaus offeriert.
«Ich hebe meine Augen auf zu den
Bergen. Woher kommt mir Hilfe?»
Unter diesem Motto aus Psalm 121 steht
der diesjährige Gottesdienst zur Feier der
goldenen Konfirmation. Pfarrer Reto
Beutler wird den Gottesdienst leiten,
Vreni Frutiger wird an der Orgel spielen
und wir freuen uns, dass wir das Jodlerchörli aus Utzenstorf begrüssen dürfen.
Veranstaltungen
kirchliche unterweisung kuw
Mittwoch,
4. und 18. März,
18.45 Uhr
Meditation in der
ref. Kirche, Leitung: Reto Beutler (4.3.)
und Fredi Steiner (18.3.).
Einblick in eine KUW 8. Klasse
Im Unterricht in der KUW 8. Klasse hat Reto Beutler mit seinen Jugendlichen reflektiert, was wir bisher in der Oberstufe alles entdeckt, in der Kirche gefeiert oder im
Unterricht erarbeitet haben und auch einen Ausblick aufs kommende KUW 9 Konfjahr
gemacht. Dabei sind kleine Gedichte entstanden, sogenannte «Elfchen» oder «Rondell». Hier je drei Müsterchen zum Thema: Unser Konfjahr/unsere Konfirmation
Sonntag, 8. bis Sonntag, 15. März
Fasten im Alltag: «Aussteigen und
mit Fasten neu einsteigen»
Eine Woche lang verzichten wir auf Nahrung (ausser Bouillon und Fruchtsäfte),
trinken viel und machen wieder die alljährliche, reinigende und wohltuende
Erfahrung in der vorösterlichen Zeit.
Sind Sie dabei? Wir treffen uns viermal,
immer um 19.00 Uhr in der geheizten
Kirche, und zwar am Sonntag, 8., am
Dienstag, 10., am Donnerstag, 12. und am
Samstag, 14. März. Genaues Programm
entnehmen Sie den Flyern, die in Kirche,
im Kirchgemeindehaus und in einigen
Dorfläden aufliegen. Melden Sie sich ganz
spontan an bis am Mittwoch, 4. März, bei
Reto Beutler, Tel. 032 665 41 02 oder stellen
Sie Fragen, falls Sie noch unsicher sind.
Rot
wir feiern
alle sind glücklich
stehen Stunden im Bad
Spass
Samstag, 21. März, 10.00 Uhr
Fyre mit de Chlyne in der ref. Kirche,
Pascal-Olivier Ramelet, Pfarrer und Team.
Donnerstag, 26. März, 14.00 Uhr
«Lose, luege, brichte» im Kirchgemeindehaus, Pascal-Olivier Ramelet,
Pfarrer.
Donnerstag, 26. März 2015, 20.00 Uhr
Filmabend im Kirchgemeindehaus
«Am Sonntag bist du tot» (Originaltitel
‚Calvary’), ein britisch-irisches Filmdrama,
2014, lief mit grossem Erfolg wochenlang
in den Schweizer Kinos. Nun zeigen wir
diesen eindrücklichen Film exklusiv vor
der Karwoche bei uns. Ein faszinierender
Brendan Gleeson in der Hauptrolle spielt
den Priester, der in einem irischen Küstendorf sein persönliches Golgatha erlebt. Das
Kino-Filmereignis des letzten Jahres zum
Thema‚ Schuld, Sühne und Vergebung!
Ad Hoc Chörli: Freude am Singen
und Auftritt in der Osternacht
Probedaten: Donnerstag, 19.;
Mittwoch, 25., Dienstag, 31. März
immer um 19.30 Uhr in der Kirche
Gottesdienst: Osternacht, 4. April
um 21.00 Uhr vor und in der Kirche.
Dolores Truffer, Chorleiterin, Sängerin und
Musikerin, wird das Chörli wieder in
Schwung bringen für den Auftritt in der
Osternacht. Wir freuen uns auf engagierte
Proben und geselliges Beisammensein.
Neue Sängerinnen und Sänger sind immer sehr willkommen. Wer möchte, soll
spontan zur ersten Probe erscheinen. Bei
Fragen gibt Reto Beutler gerne Auskunft.
Ich werde konfirmiert
und ich bekomme viel Geld
die KUW ist fertig
ich werde konfirmiert
nie mehr KUW
mehr Freizeit
ich werde konfirmiert
und ich bekomme viel Geld
Leben
Herausforderungen annehmen
eine Lehre machen
try hard try harder
Leben
Während einer Woche sind wir mit der Kuh Liselotte
unterwegs und erleben mit ihr und ihren Freunden alle
möglichen Abenteuer.
Wann/Wo: Montag, 13. - Freitag, 17. April
jeweils von 13.30 - 17.00 Uhr
im und um das Kirchgemeindehaus Utzenstorf
Am Freitag laden wir die Eltern von 16.45 bis 17.30 Uhr zu einem
kleinen Schluss-Apéro ein.
Wer: Kinder vom 5. Geburtstag an oder ab Kindergarten bis und mit
2. Klasse sind herzlich willkommen.
Kosten:
Fr. 25.- für das erste Kind, Fr. 20.- für jedes weitere Kind derselben
Familie (inkl. Zvieri)
Anmeldung: Der Anmeldetalon kann auf der Website der Kirchgemeinde
(www.ref-utzenstorf.ch) heruntergeladen oder bei
Andrea Flückiger angefordert werden.
Anmeldeschluss: 8. März 2015
Achtung: Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, die Anmeldungen werden
nach Eingang berücksichtigt.
Bei Fragen geben Andrea Flückiger Tel. 032 665 17 49 oder
Pascal-Olivier Ramelet Tel. 032 665 03 40 gerne Auskunft.
senioren
Flachgeschnitzte Holzdecken im Kanton Bern
Bestattungen
•7. Januar: Zwahlen Werner, Zielebach,
geb. 18. Februar 1917, verst. am
24. Dezember 2014
•9. Januar: Reinmann Heinz Ernst,
Utzenstorf, geb. 19. April 1936, verst.
am 20. Dezember 2014
•12. Januar: Günter Ernst, Utzenstorf,
geb. 25. Dezember 1952, verst. am
25. Dezember 2014
•14. Januar: Lehmann Franz, Utzenstorf,
geb. 22. Januar 1944, verst. am
16. Dezember 2014
•16. Januar: Winz Rudolf, Zielebach, geb.
17. Mai 1930, verst. am 5. Januar 2015
•22. Januar; Hanselmann-Aebischer
Margaritha, Utzenstorf, geb. 20. November 1922, verst. am 15. Januar 2015
•30. Januar; Oezkaymak-Weber Ruth,
Pfäfers SG, geb. 18. Juni 1945, verst.
am 25. Januar 2015
Dienstag, 10. März, 12.00 Uhr
Mittagstisch für Seniorinnen und
Senioren in den Restaurants «Rössli» in
Utzenstorf, «Schoris Bahnhof» in Wiler
und in der «Chäsi Bistro» in Zielebach.
mittelalterlichen Originals von 1522
als auch die Kopie der Decke von
1932 erhalten sind», erklärt Julia
Neumann die Auswahl.
Die Thesis befasst sich vor allem
mit dem Material, der Technik und
der Konstruktion der Utzenstorfer
Decke. Ausserdem werden auch
das Umfeld ihrer Entstehung, ihr
Stifter sowie der Vergleich mit der
Nachbildung von 1932 behandelt.
Die ganzheitliche Betrachtung eines Objekts ist ein zentraler Punkt,
vor allem wenn, wie in diesem Fall,
Grundlagenforschung betrieben
wird.
Julia Neumann, Studentin der Fachhochschule Bern
Taufen
•4. Januar: Letzkus Selina, geb. 20. Mai
2014, Utzenstorf
•18. Januar: Frutiger Leandro Maximilian,
geb. 16. September 2014, Utzenstorf
•18. Januar: Zurflüh Emilia, geb.
18. September 2014, Utzenstorf
Es geht nicht mehr lang
dann fängt unser Leben erst richtig an
wir werden erwachsen
es geht nicht mehr lang
dann ist unsere Kindheit vorbei
wir sind auf uns selber gestellt
es geht nicht mehr lang
dann fängt unser Leben erst richtig an
Früla 2015: Abetüür mit
der Liselotte
kirchliche Handlungen
Denn in den Landkirchen wurden
die geschnitzten Holzdecken oft in
ihrem mittelalterlichen Zustand erhalten. Trotzdem finden sie in Kirchenführern oder wissenschaftlichen Untersuchungen wenig bis
kaum Beachtung. Diese schwiegermütterliche Behandlung war für
Julia Neumann der Anlass zu einer
Master Thesis im Fachbereich Restaurierung und Konservierung an
der Hochschule der Künste Bern
(HKB).
Hauptuntersuchungsgegenstand
war die Decke der Kirche Utzenstorf BE. Im Zuge der Thesis wurden aber noch über 20 weitere
flachgeschnitzte Kirchendecken
aus Bern von der Autorin behandelt.
«Utzenstorf war das ideale Ausgangsobjekt, da sowohl ein Teil des
Aufgeregt
Lehre beginnen
ins Leben einsteigen
das Leben geniessen wollen
Überraschungen
Früla
masterarbeit über die holzdecke unserer kirche
Der Blick nach oben erfolgt in grossen Münstern und Domen
beinahe automatisch, ganz anders als bei kleinen Landkirchen. Dabei würde sich bei einem Grossteil der Blick an die
Decke durchaus rentieren.
Casper hat gesagt, alles wird perfekt
so perfekt
Konfirmation wird alles ändern
Casper hat gesagt, alles wird perfekt
Teilen, Angst, Freude, Tränen und Lachen
trotzdem sage ich ja
Casper hat gesagt, alles wird perfekt
so perfekt
Donnerstag, 19. März,
14.00 - ca. 16.30 Uhr
Spiel- und Jassnachmittag für
Seniorinnen und Senioren im
Kirchgemeindehaus.
Spiele, Tee und Kaffee stehen bereit
für einen gemütlichen Nachmittag.
Dienstag, 19. bis Freitag, 22. Mai 2015
Reise für Senioren ins Allgäu
In Kirche und Kirchgemeindehaus liegen seit einiger Zeit Flyer auf. Wer wegen der Anmeldung noch unsicher ist oder Fragen hat, soll sich bitte ungeniert bei Pfarrer Reto
Beutler melden, Telefon 032 665 41 02.
Anmeldeschluss ist der 15. April. Eine Vorreservierung ist möglich.
FOTO: ZVG
Kirchgemeinde Utzenstorf
März 2015
15
veranstaltungen
Kirchgemeinde Bätterkinden
Taizé-feier
Seniorenessen
Freitag, 6. März, 11.00 Uhr
im Restaurant Sternen. Anmeldung bis
3. März unter Tel. 032 665 40 20.
www.kg-baetterkinden.ch
Präsident Kirchgemeinderat:
PFARRAMT:
Stefan Galli, Bätterkinden, Tel. 032 665 50 26
Dieter Alpstäg (85 %), Tel. 032 665 38 31
Sigristin: Kathrin Hager, Tel. 032 665 36 23
Stefan Affolter (40 %), Tel. 032 377 30 01
Sekretariat/Redaktion Gemeindeseiten: KUW:
Karin Stucki, Tel. 032 665 28 18Nelly Furer, Katechetin, Tel. 032 652 59 74
Gottesdienste
Kirchliche unterweisung (KUW)
Sonntag, 1. März, 19.00 Uhr
Taizé-Feier, mit Pfr. Stefan Affolter und
Team. Orgel: Imre Gajdos. Fahrdienst:
Irene Sutter, Tel. 032 665 14 61.
3. Klassen
Unterricht im Kirchgemeindehaus
Freitag, 6. und 13. März
Gruppe 1: 13.30 – 15.05 Uhr
Gruppe 2: 15.20 – 16.55 Uhr
-feier
Seniorennachmittag
Mittwoch, 11. März, 13.30 Uhr
in der Saal Anlage SAB.
Mit Tanz-Darbietungen der Trachtengruppe. Musikalische Umrahmung durch
eine Ländlerkappelle und FlötenschülerInnen unter der Leitung von Ines Bill.
Mit feinem Zvieri. Alle Pensionierten sind
herzlich eingeladen.
sonntag 1. märz 2015
ref. kirche bätterkinden
19.00 Uhr
sonntag 22. märz 2015
röm.-kath. kirche utzenstorf
19.00 Uhr
Trachtengruppe und Pfarramt
Sonntag, 8. März, 9.30 Uhr
Gottesdienst mit Taufe, mit Pfr. Dieter
Alpstäg. Fahrdienst: Murielle Ganster,
Tel. 032 665 23 24.
Sonntag, 15. März, 9.30 Uhr
Brot für Alle-Gottesdienst, mitgestaltet
von KUW-Wahlfach-SchülerInnen
und Pfr. Dieter Alpstäg. Fahrdienst:
Stefan Galli, Tel. 032 665 50 26.
Sonntag, 22. März, 9.30 Uhr
KUW-Gottesdienst zum Thema «Taufe»,
mit Taufe, mitgestaltet von den KUWSchülerInnen der 3. Klassen und
Pfr. Dieter Alpstäg. Fahrdienst:
Irene Sutter, Tel. 032 665 14 51.
Sonntag, 22. März, 19.00 Uhr
Taizé-Feier in der röm.- kath. Kirche
Utzenstorf.
Sonntag, 29. März, 9.30 Uhr
Palmsonntag – Gottesdienst mit Feier
der Goldenen Konfirmation
(1965 konfirmiert), Leitung: Pfr. Stefan
Affolter. Musikalisch mit­gestaltet von der
Musikgesellschaft Bätterkinden. Nach
der Feier Apéro im Kirchgemeindehaus.
Fahrdienst: Stefan Galli, Tel. 032 665 50 26.
Amtswochen:
bis 22.3.: Pfr. Dieter Alpstäg,
Tel. 032 665 38 31, Natel 079 394 80 12
23.3. – 5.4.: Pfr. Stefan Affolter,
Tel. 032 377 30 01, Natel 078 881 21 93
Weltladen Bätterkinden
Schmiedegasse 12.
Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, 9.00 bis 11.30 Uhr
Samstag, 9.00 bis 13.00 Uhr
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Freitag, 20. März, für alle:
15.20-16.55 Uhr (Hauptprobe in der Kirche).
Sonntag, 22. März, 9.30 Uhr KUW-Gottesdienst (Treffpunkt: 9.00 Uhr in der Kirche).
8. Klassen
Wahlunterricht gemäss Bestätigung.
9. Klassen
Unterricht gemäss Informationen.
kirchliche handlungen
Taufe
•25. Januar: Liv Blaser, Eltern: Isabel
und Michael Blaser, Bätterkinden
Beerdigungen
•23. Januar: Anna Binggeli-Fankhauser,
Bätterkinden/Altersheim Sonnhalde
Burgdorf, geb. 1922, verst. 17.01.2015
•12. Februar: Emma Bieri-Bachmann,
Bätterkinden/Altersheim Mösli Utzenstorf, geb. 1918, verst. 05.02.2015
Ich hebe meine Augen
auf zu den Bergen.
Woher kommt mir
Hilfe?
Meine Hilfe kommt
vom Herrn,
der Himmel und Erde
gemacht hat.
Er wird deinen Fuss
nicht gleiten lassen,
und der dich behütet,
schläft nicht.
Seniorensingen
Freitag, 13. März, 15.00 Uhr
im Kirchgemeindehaus.
Alle singfreudigen Seniorinnen und
Senioren sind herzlich willkommen!
Leitung/Auskunft: Ursula Schneider,
Tel. 032 665 42 39.
Susi’s Crew: Music & Dinner Show
Samstag, 14. März, 20.00 Uhr
Sonntag, 15. März, 17.00 Uhr
im Kirchgemeindehaus,
siehe Flyer unten.
Regio-Erwachsenenbildung
Mittwoch, 18. März, 19.30 Uhr
in der Kirche Grafenried.
2. Anlass Regio-Projekt 2015 «Aussteigen – Leben vor dem Tod»…mit Ursula
Stocker, Seelsorgerin an der Palliativabteilung der Stiftung Diaconis Bern.
Siehe unter Grafenried.
Film im Gespräch
Dienstag, 24. März, 15.00 Uhr
im Kirchgemeindehaus.
«Ich will ein Himmelsbote sein».
Ein Porträt über Martha Stuber, eine
der ersten Pfarrerinnen in der Schweiz.
Mit Pfr. Stefan Affolter und Kirchgemeinderätin Gertrud Wyss.
Suppentag
Samstag, 7. März
11.00 - 13.00 Uhr
im Kirchgemeindehaus
Wir bieten Ihnen eine schmackhafte
Gemüse-Suppe mit Brot an.
Der Erlös geht an das ausgewählte
«Brot für alle»-Projekt in Äthiopien.
Psalm 121,1-3
Music & DINNER SHOW
Samstag | 14. März 2015
Chor
Eva Bischof
Carmen Flückiger
Murielle Ganster
Evelyne Gerber
Margrit Gilgen
Lena Glanzmann
Eveline Kaufmann
Martina Knuchel
Regula Kocher
Karin Lee Walther
Nicole Mäder
Romy Oberli
Reto Sommer
Seraina Walther
Andreas Weber
Leitung
Stefan Affolter
Moderation
Michelle Affolter
15. März 2015 | Sonntag
Menu*
Die Top-Vorstellung!
Escargot Travesti
Jah
w
Thesi’s Creic &
Su Mus how
rS
e
n
Din
***
Pizza mit glücklichem
Gemüse
***
esTiprp
Öpfumoscht-Crème
vom Biohof
20.00
KGH
Samstag
14. März 2015
Susi’s Crew führt Sie
musikulinarisch durch
eine Kochsendung.
Bringen Sie ein kleines
Hüngerchen mit!
*Allergiker-Info: Kann Spuren von Haute-Cuisine, Glückshormonen und Bioqualität enthalten.
17.00
KGH
Sonntag
15. März 2015
Kirchgemeindehaus
Bätterkinden
Bar
Eintritt frei, Kollekte
ev. ref. und rkath kirchgemeinden bätterkinden und utzenstorf Kinderwoche
KiWo Kinderwoche zum Thema «Mut»
Wann Montag, 30. März – Donnerstag, 2. April 2015
jeweils vormittags
Wo im Kirchgemeindehaus Bätterkinden
Wer Kinder von 6 Jahren bis und
mit 3. Klasse
Mitnehmen Finken
!
Leitung Carmen Flückiger, Jolanda Binz,
Nicole Mäder, Dieter Alpstäg
und weitere Helferinnen
Anmeldung & Auskunft
gemäss Flyer
bis Freitag 13. März 2015 an:
Nicole Mäder, Im Chromet 3, 3315 Kräiligen
Tel. 032 530 20 76 / maeder-widmer@gawnet.ch
(Teilnehmerzahl ist beschränkt)
Kosten Die Kinderwoche ist kostenlos und wertvoll –
wir freuen uns auf euch!
KOLLEKTEN JULI - DEZEMBER 2014
20.07.2014
SAZ Burgdorf
119.30
03.08.2014
Schweiz. Alzheimer Vereinigung Schweiz
86.00
10.08.2014
Schweiz. Alzheimer Vereinigung Schweiz
189.25
17.08.2014
Médecins du Monde, Neuchâtel
80.45
24.08.2014
Médecins du Monde, Neuchâtel
154.00
31.08.2014
Bibelsonntag, Schweiz. Bibelgesellschaft
135.00
07.09.2014Regio-Gottesdienst, Unwetter Schangnau
858.05
14.09.2014Bettag, Brot für alle391.90
21.09.2014
Schweizer Verein Schneller Schulen 229.00
28.09.2014Entlastungsdienst Kanton Bern
70.00
05.10.2014Entlastungsdienst Kanton Bern
95.00
12.10.2014
Spitex Burgdorf-Oberburg Palliativ-Medizin
182.45
18.10.2014
Spitex Burgdorf-Oberburg Palliativ-Medizin
122.45
26.10.2014ZEBRA Kindertrauerarbeit 107.00
02.11.2014Reformationssonntag, Renovation Kirche Andeer GR
139.00
08.11.2014
Kinderkonzert, Unicef CH, Flüchtlingskinder in Syrien
296.95
09.11.2014ZEBRA Kindertrauerarbeit 120.00
16.11.2014
Stiftung für Kinder mit seltener Krankheit
397.90
23.11.2014
Stiftung für Kinder mit seltener Krankheit
407.00
30.11.2014
Stiftung Tannacker Moosseedorf
148.20
07.12.2014
Stiftung Tannacker Moosseedorf
181.00
14.12.2014Christl. Ostmission Aktion Weihnachtspäckli
92.10
21.12.2014Christl. Ostmission Aktion Weihnachtspäckli 312.70
24.12.2014Heiligabend, Stiftung Sternschnuppe 191.10
24.12.2014Christnacht, Heilsarmee
204.50
25.12.2014Weihnachten, Mission 21364.00
31.12.2014
Stiftung Sternschnuppe
157.00
Für alle Spenden danken wir herzlich!
Aktion Weihnachtspäckli 2014
Am 22. November 2014 konnten wir 56 Weihnachtspäckli sowie Fr. 70.00 Spendengeld
an die Transportkosten zur regionalen Sammelstelle nach Worb (Christl. Ostmission)
bringen. Von der Sammelstelle aus wurden unsere Päckli in Ostländer transportiert
und an Kinder, Betagte, kinderreiche Familien und Invalide verteilt.
Ein HERZLICHES DANKESCHÖN allen, die diese Aktion unterstützt haben!
16
MÄrz 2015
erwachsene und senioren
Fraubrunnen - Grafenried - Zauggenried
www.hallokirche.ch
Moms in Prayer
Wir sind eine überkonfessionelle Gruppe
und treffen uns wöchentlich eine Stunde,
um für unsere Kinder, die Schulen und
Lehrpersonen zu beten.
Auskunft:
Regula Kneubühl, 031 767 72 69 oder
Anna Messer, 031 767 94 34
Handarbeitskreis
Gluschtig? Freude an der Handarbeit? Vor
allem auch am Stricken? Vitale Frauen freuen sich immer wieder auf neue Gesichter!
Auskunft: Marlies Jordi, 077 499 16 13
Altersnachmittag
Wir treffen uns am Donnerstag, 19.3. um
14.00 Uhr im KGH zu Programm und anschliessendem Zvieri.
Taizé-Feier
Samstag, 21. März, 18.00 Uhr
Kirche Grafenried
Gesang
Daniela & Sabrina
& Flavia Tschumi
Klavier
Marc Mangen
Worte Daniel Sutter
PfarrAmt 1:
Pfr. Daniel Sutter
Tel. 031 767 71 22 / 079 420 54 07
PFARRAMT 2:
Pfr. Philipp Bernhard
Tel. 031 767 97 70
gottesdienste und anlässe
Kinder und jugendliche
Weltgebetstag
RAKU-KURS
Sonntag, 1. März, 10.00 Uhr
Kirchensonntag:
KUW-Unterstufe
Treffpunkt: Kirchgemeindehaus
jeweils 14.00 Uhr
Auskunft: Ruth Zimmermann,
031 767 70 76
Daten: Klasse 2/I: Mittwoch, 11.3.
Klasse 2/II: Freitag, 13.3.
Klasse 4/I: Mittwoch, 18.3.
Klasse 4/II: Mittwoch, 25.3.
Klasse 6/I: Mittwoch, 4.3.
Klasse 6/II: Samstag, 7.3.
Elternabend 2. Klassen:
Donnerstag, 5.3. / 20.00 Uhr KGH
„BEGREIFT IHR, WAS
ICH AN EUCH
GETAN HABE?“
Liebe Holz&Ton-Figuren-Kreativ-Interessierte
Frauen & Männer
Nach dem ersten Kurs vor 2 Jahren folgt nun
ein zweiter Kurs mit dem Ziel, konkrete Figuren
sprich Frohnaturen, Greenhörner, Schwarzmänner und Hitzköpfe herzustellen.
DIE
KIRCHE ZUM
KLINGEN BRINGEN…
HERZLICHE
EINLADUNGZUM
KIRCHENSONNTAG
1. MÄRZ 2015, 10 UHR IN
DER KIRCHE GRAFENRIED
OPERN-GOTTESDIENST
MIT AUSSCHNITTEN AUS
UND FREIWILLIGEN DER
KIRCHGEMEINDE
APERO
Freitag, 6. März, 20.00 Uhr
Feier zum Weltgebetstag vorbereitet
von einem Frauenteam (siehe nebenan).
Sonntag, 8. März, 10.00 Uhr
Predigtgottesdienst zum Abschluss der
Predigtreihe zu den «Ich bin»-Worten aus
dem Johannesevangelium (6/6): «Ich bin
der Wahre Weinstock…», Joh. 15,1. Mit
Marc Mangen, Orgel, und Pfr. Philipp Bernhard. Anschliessend Gaffee Chrüzpunkt.
Mittwoch, 11. März, 19.30 Uhr
Konzert in der Kirche mit dem LYRA
Vokalensemble aus St. Petersburg
unter der Leitung von Irina Suchodolova.
Russisch orthodoxe Kirchengesänge und
Volkslieder erwarten Sie gesungen von
fantastischen Stimmen.
Eintritt frei. Kollekte beim Ausgang.
Verpassen wäre ein Fehler!
Sonntag, 15. März, 10.00 Uhr
Tauf- und Familiengottesdienst mit
den Schülerinnen & Schüler der 2. Klasse
KUW. Eine farbige Feier mit den Taufen
von Elena, Janis und Sara. Dazu Musik
und Geschichten. Mit Marc Mangen an
der Orgel, Katechetin Ruth Zimmermann,
Katharina Buess & Pfr. Philipp Bernhard.
Anschliessend gemütliches Beisammensein im Gaffee Chrüzpunkt.
Samstag, 21. März, 18.00 Uhr
Letzte Taizéfeier dieses Winters in der
kerzengeschmückten Kirche (siehe oben).
Samstag, 28. März, ab 18.00 Uhr
Spaghettiessen im Kirchgemeindehaus
als Finanzierungsaktion für das Konflager
2015 in Saas Grund. Sie werden bedient von
den Modi und Giele der 8. KUW-Klassen.
Kommen Sie vorbei und geniessen Sie…
Palmsonntag, 29. März, 10.00 Uhr
Goldene Konfirmation 1965-2015 mit
dem Jodlerchörli Kernenried-Zauggenried unter der Leitung von Christian
Hubacher, mit den Jubilarinnen und Jubilaren, die vor 50 Jahren hier konfirmiert
wurden, mit jetzigen Konfirmandinnen
und Pfr. Daniel Sutter. Anschliessend
gemütlicher Ausklang beim Apero.
Das Pfarrteam, der Kirchgemeinderat,
die Sigristen und der Organist laden Sie,
liebe Mitmenschen, herzlich zu unseren
Gottesdiensten und Anlässen ein!
Herzliche Einladung
Präsident Kirchgemeinderat:
Peter Dilger, Fraubrunnen
Tel. 031 767 84 77
SIGRIST:
Michael Reist, Grafenried
Tel. 079 817 92 95
Kinder-Kirche KiK
Gruppe Grafenried
Treffpunkt: Vereinshaus EGW,
Hinterdorfstrasse 15, Grafenried
Auskunft:
Vreni Mühlemann, 031 767 74 70
Datum: Freitag, 20.3. um 17.45 Uhr /
Sonntag, 1./22.3. um 9.30 Uhr
CEVI Jungschar Cross-Scouts
Treffpunkt: Im Schüürli neben dem
Pfarrhaus
Auskunft:
Timo Weber, 079 441 95 38
Datum: Samstag, 14./28.3.
Eine sinnlich-meditative Feier
für Jung bis Alt
Am ersten Kurstag produzieren und gestalten
wir möglichst viele dieser Köpfe nach kurzer
Anleitung der Arbeiten und am Brenntag werden
dann nebst dem Raku-Brand noch die dazugehörigen Körper gemacht. Ein spannender Kurs mit
sicherlich speziellen und individuell hergestellten
Figuren erwartet Sie.
Kursteil 1: Produktion Tonköpfe
Ort: Kirchgemeindehaus Grafenried
Datum: Samstag, 21. März 2015
Zeit: 9-17 Uhr (Picknick bitte mitnehmen)
BAHAMAS
Weltgebetstag,
Freitag, 6. März 2015
20.00 Uhr
Kirche Grafenried
sTELLENINSERAT cHORLEITUNG
Kursteil 2: Rakubrand und Holzkörper
Ort: Schüürli beim Pfarrhaus
Datum: Samstag, 25. April 2015
Zeit: 9-18 Uhr (Picknick bitte mitnehmen)
Mit Fachfrau Catherine Schmid / www.poterie-art.ch
Kosten total: CHF 100.Anmeldung nach Eingang an:
Pfr. Daniel Sutter, 031 767 71 22 oder
079 420 54 07 oder sutter@hallokirche.ch
(maximal 10 Personen)
Regionale erwachsenenbildung
Aussteigen – Leben vor dem Tod
Kirchenchor
Unsere langjährige Dirigentin geht in den verdienten Ruhestand.
Deshalb suchen wir auf den 1. Januar 2016 eine/einen
Chorleiterin/Chorleiter
Sie
 haben Freude an der Arbeit mit Menschen und können Jung und Alt
für die Musik begeistern
 sind interessiert an einem Repertoire von moderner bis traditioneller
Kirchenmusik und gelegentlich auch weltlichen Liedern
 haben die Begabung, einen Laienchor zu motivieren und zu fördern
 sind bereit, weitere Aufgaben zu übernehmen
(Singprojekte, Konzerte, KUW-Singen)
Wir
 24 Sängerinnen und Sänger proben jeden Montagabend
mit Ausnahme der Schulferien
 wirken jährlich in ca. 7 Gottesdiensten mit
 bieten eine teamorientierte Zusammenarbeit
 haben offene Ohren für neue Ideen
 führen alle zwei Jahre ein Konzert durch
Grafenried ist eine ländliche Kirchgemeinde zwischen Bern und Solothurn,
an der RBS-Strecke gelegen, mit 2‘300 reformierten Mitmenschen.
Die Besoldung erfolgt gemäss kantonalen Richtlinien.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen, die Sie bitte bis
zum 31.03.2015 senden an:
Peter Dilger, Personal KG, Solothurnstrasse 14, 3312 Fraubrunnen
Telefon 031 767 84 77
Weitere Informationen zu unserer Kirchgemeinde finden Sie
unter www.hallokirche.ch
Zuständigkeit beerdigung
Zuständig im März für alle Beerdigungen ist Pfr. Daniel Sutter, Telefon 031 767 71 22
Christus spricht: «Ich lebe, und ihr alle sollt auch leben!» Joh. 14,19
Mittwoch, 18. März 2015
19.30 Uhr Kirche Grafenried
Den Tagen mehr Leben geben
und nicht dem Leben mehr Tage
...mit Pfrn. Ursula Stocker, Seelsorgerin an der
Palliativabteilung der Stiftung Diaconis Bern
Wie möchten Sie dereinst, wenn Ihre letzte Stunde geschlagen haben wird, aus diesem Leben aussteigen? Auch wenn
diese Stunde – was ich doch hoffe – noch weit weg sein
sollte, kann es nicht schaden, sich die Frage nach den letzten Dingen früh genug zu stellen.
Etwa deshalb, weil der Tod eines nahen Menschen oder eine
schwierige Krankheitsdiagnose unsere Vorstellungen von
einem glücklichen Leben plötzlich auf die Probe stellen
kann. Oder weil ein erfülltes Leben im Hier und Jetzt einen
bewussten Umgang mit der eigenen Endlichkeit voraussetzt.
Und nicht zuletzt deshalb, weil das Sterben in unserer
Gesellschaft mehr und mehr zu einer Frage der eigenen Entscheidung zu werden scheint, mit allen Chancen und
Schwierigkeiten für alle Betroffenen und ihre Angehörigen.
Mit solchen Themen ist Pfarrerin Ursula Stocker, unsere
diesjährige Referentin der regionalen Erwachsenenbildung
in Grafenried, täglich konfrontiert. Als Seelsorgerin der
Palliativstation der Stiftung Diaconis in Bern weiss sie um
die Sorgen und Wünsche Sterbender zwischen Festhalten
und Loslassen. Sie kennt aber auch die Herausforderungen,
welche Angehörige in solchen Momenten zu bestehen
haben, und welche ethischen Fragen rund ums Sterben heute zur Debatte stehen. Als Vertreterin von Palliativ Care arbeitet Pfrn. Ursula Stocker nach dem Grundsatz «Den Tagen
mehr Leben geben und nicht dem Leben mehr Tage». Sie
plädiert für einen humanen Umgang mit dem Sterben, welcher dem Menschen seine Würde und dem Leben sein Geheimnis lässt – bis zum Schluss.
Der Kirchgemeinderat und das Pfarrteam Grafenried laden
Sie herzlich zur Begegnung und Diskussion mit der Referentin ein. Pfr. Philipp Bernhard
FOTO: DANIEL SUTTER
Kirchgemeinde Grafenried
März 2015
17
konfirmandinnen und konfirmanden 2015
Kirchgemeinde Messen
Balm, Brunnenthal, Gächliwil,
Messen, Oberramsern,
Etzelkofen, Mülchi,
Ruppoldsried, Scheunen
www.kirchgemeinde-messen.ch
verwaltung@kirchgemeinde-messen.ch
PFARRAMT:
Christoph Zeller, Messen, Tel. 031 765 52 40
christoph.zeller@kirchgemeinde-messen.ch
gottesdienste
Gemeinschaftsanlässe
Sonntag, 1. März, 10.00 Uhr
Kirche Messen,
ökumenischer Gottesdienst
Mit Pfarrer Christoph Zeller und Pfarreileiter Stefan Keiser; Orgel: Steffi Scheuner.
Freitag, 27. März, 12.15 Uhr
Pfarrschüür,
Offener Mittagstisch
Es kocht für Sie das Team aus Messen.
Anmeldung erwünscht bis am
Mittwoch, 25. März an
Therese Dobmann,
031 765 64 07 / 079 763 91 64.
Sonntag, 15. März
kein Gottesdienst
Wir verweisen auf die Gottesdienste in
den umliegenden Kirchgemeinden.
Sonntag, 22. März, 10.00 Uhr
Kirche Balm, Gottesdienst
Mit Pfarrer Christoph Zeller;
Orgel: Steffi Scheuner.
Sonntag, 29. März, 10.00 Uhr
Kirche Messen,
Gottesdienst, Palmsonntag
Mit Pfarrer Christoph Zeller;
Orgel: Claudia Scheuner.
Anschliessend Apéro in der Pfarrschüür.
Von oben nach unten: Samira Imhof,
Steffi Schluep, Ramona Racle, Vincent
Gygax, Michi Schmid, Kisha Martinez,
Christa Ritz, Rahel Kunz, Noah Kneubühler.
Von links nach rechts: Chiara Driussi, Stefanie Jost, Sascha Arni, Daniel Moser, Michael
Wyss, Martin Iseli, Fabian Kneubühl, Julia Seiler, Michel Gurtner, Fabian Schertenleib.
Es fehlt: Florian Fürst. Bilder: Christoph Zeller
Kids-treff
Anlässe für Senioren
Brot für alle
Sonntag, 8. März, 9.30 Uhr
Pfarrschüür, Kids-Treff
Alle Kinder vom Kindergarten bis zur
6. Klasse sind jederzeit herzlich willkommen. Wir hören Geschichten, basteln,
singen und spielen.
Kontakt:
Melissa Gygax, 031 765 63 20,
Rahel von Ah, 079 440 92 78.
Freitag, 6. März, 14.00 Uhr
Pfarrschüür, Seniorennachmittag
Mit Theater der Seniorenbühne Biberist
und Musik.
Samstag, 14. / Sonntag, 15. März
Übernachtung in der Pfarrschüür
mit anschliessender Abschlussfeier.
Kollekten
Kuw
Juli
06.07. Messen (Fr. 50.20) Schweiz. Ref.
Arbeitsgemeinschaft Kirche und Landwirtschaft, 20.07. Balm (Fr. 123.00)
Schweiz. Paraplegiker Stiftung, 27.07.
Messen (Fr. 91.05) Schweiz. Stiftung für
das cerebral gelähmte Kind
KUW 7
Mittwoch, 25. März
Pfarrschüür, Vorbereitung für die
Jugendlichen, 18.00 Uhr
für das bevorstehende Lager
vom 16. bis 18. April.
Pfarrschüür, Elternabend
19.30 bis ca. 21.00 Uhr
mit Informationen über das Lager.
August
03.08. Waldfest Brunnenthal (Fr. 327.30)
HEKS «neue Gärten Bern», 17.08. Spielplatzfest (Fr. 117.40) HEKS Kinderprojekt
Tschechien «Böhmische Brüder», 24.08.
Hoffest Chräieberg (Fr. 233.25) Schweiz.
Bibelgesellschaft, 31.08. Balm (Fr. 213.70)
Synodalrat bestimmt
September
14.09. Messen (Fr. 28.75) HEKS, 21.09.
Messen (Fr. 157.80) Brot für Alle, 28.09.
Balm (105.60) SAZ Burgdorf
Oktober
12.10. Mülchi (Fr. 171.00) ALS-Vereinigung, 19.10. Messen (Fr. 128.10) mission
21 Kongo, 26.10. Balm (Fr. 46.00) mission
21 Kongo, 31.10. offener Mittagstisch
(Fr. 330.00) Schweizer Berghilfe
November
2.11. Messen (Fr. 174.70) Synodalrat
bestimmt, 9.11. Balm (Fr. 16.00) mission
21 Kongo, 13.11. Seniorennachmittag
(Fr. 255.00) je ½ mission 21 Kongo/
Pro Senectute, 23.11. Messen (Fr. 127.30)
Regenbogen Selbsthilfevereinigung,
28.11. offener Mittagstisch (Fr. 200.00)
Blumenhaus Bucheggberg,
30.11. Messen (Fr. 160.45) Krebsliga
für Kinder
Dezember
6.12. Messen (Fr. 225.55) Stiftung Theodora, 10.12. Oberramsern (Fr. 101.90) Pro
Infirmis, 14.12. Messen (Fr.71.90) HEKS,
17.12. Etzelkofen (Fr. 57.00) HEKS, 19.12
Seniorennachmittag (278.90) je ½ mission 21 Kongo/Pro Senectute Solothurn,
24.12. Messen (Fr. 98.10) Synodalrat
bestimmt, 25.12. Messen (Fr. 71.55) Synodalrat bestimmt, 25.12. Balm (Fr. 329.00)
Lungenliga Solothurn
Mittwoch, 11. März, 15.30 Uhr
Gottesdienst im Alterssitz Buechibärg,
Lüterswil
Mit Pfarrer Christoph Zeller.
Musik: Claudia Scheuner.
Donnerstag, 26. März, 13.00 Uhr
Dorfplatz Messen,
Wandergruppe Schmetterling
Route: Fahrt nach Büren a.A. Parkplatz
Schwimmbad. Wanderung Häftli, Richtung Meienried, Schüre, Aarebrücke.
Einkehr: Rest. Post (alte Post).
Wanderzeit: ca. 1 ¾ Std.
Sonntag, 29. März, 12.00 Uhr
Pfarrschüür, Mittagessen
Mit den Teilnehmern der Seniorenferien
und den goldenen Konfirmanden.
Regionale
erwachsenenbildung
KUW 9
Konfunterricht: jeweils am
Donnerstag in der Pfarrschüür
Gruppe 1: 17.50 bis 19.05 Uhr
Gruppe 2: 19.10 bis 20.25 Uhr
Kontakt:
Pfr. Christoph Zeller, 031 765 52 40.
Mittwoch, 18. März, 19.30 Uhr
Kirche Grafenried
«Den Tagen mehr Leben geben und nicht
dem Leben mehr Tage», Referat und Diskussion mit Pfrn. Ursula Stocker, Seelsorgerin an der Palliativabteilung der Stiftung
Diaconis Bern. Siehe unter Grafenried.
GeburtstagE
FERIENANGEBOTE
Im Februar konnten die folgenden
Gemeindemitglieder Geburtstag feiern.
Wir gratulieren den Jubilarinnen und den
Jubilaren nachträglich noch einmal ganz
herzlich!
•Hans Marti, Mülchi/Alterspflegeheim
Burgdorf, 93 jährig
•Heidi Lüdi-Schär, Ruppoldsried, 80 jährig
•Dora Wyss-Schluep, Messen, 80 jährig
•Hugo Trittibach, Gächliwil, 80 jährig
29. August bis 5. September 2015
Dieses Jahr findet die Wanderferienwoche
in Riezlern Kleinwalsertal statt.
Unterkunft im Hotel Montana.
Preis pro Person:
Doppelzimmer
Einzelzimmer
Zuschlag für Auswärtige:
Rezepte fürs Leben
und Überleben
Es ist uns zur Gewohnheit
geworden, dass zu einem
normalen Essen auch ein
Stück Fleisch gehört. Doch
vielfach ist uns nicht bewusst,
dass wir mit dieser Gewohnheit den Hunger in der Welt
aufrechterhalten und der
Umwelt schaden.
Damit die Tiere bei uns gross gezogen werden können, braucht es Futtermittel. Da mehr Tiere gross gezogen werden, als mit unseren Weiden
ernährt werden können, braucht es
Futtermittel, das in der 3. Welt angebaut worden ist. Wir können dafür einen Preis bezahlen, den sich
viele Einheimischedort nicht leisten
können. Importiertes Fleisch stammt
häufig aus Produktion an Orten, wo
Regenwälder abgeholzt wurden.
Das schadet der Umwelt dort und
weltweit.
Doch wir können auch anders essen. Es braucht nicht jeden Tag ein
Stück Fleisch. Die fleischlose und
fleischarme Küche ist auch abwechslungsreich.
So habe ich Verena Rohrbach – sie
ist Verantwortliche für Entwicklungszusammenarbeit im Kirchgemeinderat – gebeten, für Sie zwei
Rezepte zu schreiben: Eins ohne
Fleisch und eins mit wenig Fleisch.
Christoph Zeller, Pfr.
Wanderferien der
Kirchgemeinde Messen
Fr. 490.00
Fr. 570.00
Fr. 30.00
Inbegriffen sind:
Reise mit Steiner Car. Halbpension,
Hallenbad, Wellness Grotte, Sauna und
Dampfbad sowie Bergbahnticket.
Brot zum Teilen
Seit Beginn der Aktion «Brot
für alle» kann man in der Feinbäckerei Moser im Eichholz
«Brot zum Teilen» kaufen.
Sie können ein Brot aus dem ganzen
Sortiment wählen, ein Fähnchen hineinstecken und etwas ins Kässeli,
das dabeisteht, legen. Beim Genuss
dieses Brotes verhelfen Sie hungernden Menschen zu Nahrung und
schaffen ein bisschen mehr Gerechtigkeit in der Welt.
Peter und Mirjam Moser beteiligen
sich an der Aktion seit es sie gibt.
Man kann im Eichholz, und auch in
ihrer Filiale in Limpach mitmachen.
Menu ohne Fleisch
Verlorene Eier an Safransauce
Bratkartoffel
Spinat
Verlorene Eier an Safransauce.
Bild Jürg Rohrbach
Linsengericht für
4 Personen
Linsengericht. Bild: Jürg Rohrbach
2 L Oel oder Butter
1 Zwiebel, andünsten
3 Knoblauchzehen
150 g Speckwürfel
200 g Linsen
3 Rüebli
1/2 Lauchstengel
Alles zusammen dämpfen
1/2 Sellerie
1 Lorbeerblatt
4-5 dl Gemüseboullion, ablöschen
20 Minuten köcheln lassen
Ev. noch Flüssigkeit beigeben
700 g festkochende Kartoffeln beigeben,
nochmals 20 Minuten garen
Flüssigkeit kontrollieren
Anrichten mit Petersilie, mit einem Löffel
Creme Fraiche ausgarnieren.
Anmeldung bis 1. April 2015 an
Vreni Schär, Bernweg 1, 3254 Messen,
Telefon 031 765 51 49.
Voranzeige
FOTO: K. STUCKI
Sonntag, 8. März, 10.00 Uhr
Kirche Messen, Gottesdienst mit KUW 7
Mitwirkung: Jugendband. Mit Pfarrer
Christoph Zeller; Orgel: Steffi Scheuner.
Anschliessend Apéro in der Kirche.
Seniorenferien der
Kirchgemeinde Messen
6. bis 13. Juni 2015
FOTO: ZVG BFA
Präsident Kirchgemeinderat:
Ernst Marti, Mülchi, Tel. 079 678 43 90
Kirchgemeindeverwaltung:
Susanne Schüpbach, Tel. 031 765 58 30
Dienstag und Donnerstag, 8.30 - 11.00 Uhr
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
16
Dateigröße
1 684 KB
Tags
1/--Seiten
melden