close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Baupreise und Baukosten 2014

EinbettenHerunterladen
Preise
Baupreise und Baukosten 2014
Baupreisindizes messen die durchschnittliche Entwicklung der
Preise für ausgewählte, fest umrissene Bauleistungen, die beim
Neubau und der Instandhaltung von Bauwerken erbracht und
vom Bauherrn tatsächlich gezahlt werden. Baukostenindizes
hingegen messen die durchschnittliche Preisentwicklung der
beim Bauen von den Bauunternehmen eingesetzten Produktionsfaktoren, insbesondere Arbeit und Material, aber auch
Ausrüstung, Energie, Transport und sonstige Kostenfaktoren.
Honorare für Architektinnen und Architekten sowie der Preis für
das Baugrundstück sind weder Bestandteil eines Baupreisindex
noch eines Baukostenindex.
Veränderung der Preise für ausgewählte Bauarbeiten
gegenüber dem Vorjahr
in %
2012
2014
4
3
2
Baupreise
1
Im Gegensatz zum allgemein eher rückläufigen Preistrend im
Bereich der gewerblichen und landwirtschaftlichen Erzeugung
sind die Baupreise, ähnlich wie die Erzeugerpreisindizes für
Dienstleistungen, im Jahr 2014 gestiegen. Das Ausmaß des
Anstiegs war jedoch bei den verschiedenen Bauarbeiten sehr
unterschiedlich. Die Preise für den Neubau von Wohngebäuden
in konventioneller Bauart (einschließlich Umsatzsteuer) erhöhten sich im Jahresdurchschnitt 2014 gegenüber 2013 um 1,8 %.
Rohbauarbeiten an neuen Wohngebäuden in konventioneller
Bauart waren im Jahr 2014 um 1,5 % teurer als 2013. Besonders deutlich sind darunter die Preise für Abdichtungsarbeiten
mit + 2,5 % sowie für Klempnerarbeiten und Gerüstarbeiten
mit jeweils + 2,4 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Wie die
nachfolgende Grafik zeigt, war der Preisanstieg für Abdichtungsund Klempnerarbeiten im Jahr 2014 damit weniger stark ausgeprägt als in den beiden Vorjahren. Im Gegensatz dazu sind
die Preise für Gerüstarbeiten im Vergleich zu den Vorjahren
überdurchschnittlich stark gestiegen. Den größten Anteil an
den Rohbauarbeiten und auch am Gesamtindex für den Neubau von Wohngebäuden in konventioneller Bauart haben die
Mauerarbeiten sowie die Betonarbeiten. Die Preise hierfür sind
um + 1,5 % bzw. + 0,8 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Die
Betonarbeiten weisen damit im Vergleich zu den beiden Vorjahren ein geringeres Preiswachstum auf.
0
Statistisches Bundesamt
2013
Abdichtungs-
Klempner-
Gerüst-
Beton-
Mauerarbeiten
2015 - 24 - 0063
Die Preise für Ausbauarbeiten an neuen Wohngebäuden in konventioneller Bauart erhöhten sich im Jahr 2014 mit 1,9 % etwas
stärker als die Preise für Rohbauarbeiten. Der stärkste Preisanstieg im Vergleich zum Vorjahr war hier bei Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen mit einem Zuwachs von
3,8 % zu verzeichnen. Ebenfalls überdurchschnittlich stiegen die
Preise für Metallbauarbeiten mit + 2,8 % sowie für Nieder- und
Mittelspannungsanlagen, Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen und für Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen mit jeweils + 2,6 %. Für Instandhaltungsarbeiten an
Wohngebäuden (ohne Schönheitsreparaturen) erhöhten sich
die Preise von 2013 auf 2014 um 2,3 %.
Die Preise für den Neubau von gewerblichen Betriebsgebäuden
(einschließlich Umsatzsteuer) stiegen im Jahr 2014 mit + 1,8 %
in der gleichen Größenordnung wie die Preise für den Neubau
von Wohngebäuden in konventioneller Bauart. Geringfügig
stärker nahmen die Preise für den Neubau von Bürogebäuden
mit + 1,9 % zu. Innerhalb des ausgewiesenen Ingenieurbaus gab
es die größte Preissteigerung beim Neubau von Ortskanälen
mit + 1,5 %. Im Straßenbau lagen die Preise im Jahr 2014 um
1,3 % und bei Brücken im Straßenbau um 1,1 % über denen
des Vorjahres.
Baupreise und Baukosten 2014
Nachfolgende Tabelle zeigt zusammenfassend die prozentuale Preisveränderung für den Neubau von Wohngebäuden
in konventioneller Bauart, Nichtwohngebäuden, im Ingenieurbau und bei der Instandhaltung von Wohngebäuden (einschließlich Umsatzsteuer).
Baupreise nach Bauarten
Neubau Wohngebäude in konventioneller
Bauart
Rohbauarbeiten
darunter:
Abdichtungsarbeiten
Klempnerarbeiten
Gerüstarbeiten
Mauerarbeiten
Betonarbeiten
Ausbauarbeiten
darunter:
Dämm- und Brandschutzarbeiten an
technischen Anlagen
Metallbauarbeiten
Nieder- und Mittelspannungsanlagen
Heizanlagen und zentrale
Wassererwärmungsanlagen
Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen
Instandhaltung von Wohngebäuden ohne
Schönheitsreparaturen
Neubau gewerblicher Betriebsgebäude
Neubau Bürogebäude
Ingenieurbau
Straßenbau
Brücken im Straßenbau
Ortskanäle
Veränderung der Baukosten gegenüber dem Vorjahr
in %
2012
2013
2014
4
3
Wägungsanteil
2010
2014 gegenüber
2013
‰
%
1 000
455,32
+ 1,8
+ 1,5
11,88
16,24
9,37
110,41
156,88
544,68
+ 2,5
+ 2,4
+ 2,4
+ 1,5
+ 0,8
+ 1,9
3,65
35,49
40,31
+ 3,8
+ 2,8
+ 2,6
70,38
+ 2,6
46,43
+ 2,6
1 000
1 000
1 000
+ 2,3
+ 1,8
+ 1,9
1 000
1 000
1 000
+ 1,3
+ 1,1
+ 1,5
Baukosten
Nicht nur die Preise für den Neubau von Wohngebäuden, sondern auch die Kosten der Bauunternehmen für die Erstellung
von Wohngebäuden erhöhten sich im Jahr 2014, allerdings in
geringerem Umfang. Der Kostenindex (ohne Umsatzsteuer) lag
– bezogen auf die ersten drei Quartale des Jahres 2014 – um
1,0 % über dem Preisniveau des entsprechenden Vorjahreszeitraumes. Die Baukosten sind somit in den ersten drei Quartalen
des Jahres 2014 in ähnlicher Größenordnung gestiegen wie im
vergleichbaren Zeitraum des Jahres 2013 (+ 0,9 %). Die in den
Baukosten enthaltenen Materialkosten erhöhten sich um 1,1 %
und die Arbeitskosten um 0,9 %.
Die nachstehende Grafik zeigt die Veränderungsraten der Baukosten ohne Umsatzsteuer insgesamt sowie getrennt nach
Material- und Arbeitskosten für die Jahre 2012, 2013 und 2014.
Statistisches Bundesamt, Baupreise und Baukosten, 2015
2
1
0
Baukosten gesamt
Materialkosten
Arbeitskosten
Der Vorjahresvergleich bezieht sich im Jahr 2014 auf die ersten drei Quartale.
2015 - 24 - 0064
Weitere Informationen
Auskünfte zum Thema unter
Telefon: +49 (0) 611 / 75 24 40
Für schriftliche Anfragen nutzen Sie bitte
unser Kontaktformular unter www.destatis.de/kontakt
Allgemeine Informationen im Internet unter
www.destatis.de oder über unseren Informationsservice
Telefon: +49 (0) 611 / 75 24 05
Publikationen online
im Internet unter
www.destatis.de/publikationen
über unsere Datenbank GENESIS-online
www.destatis.de/genesis
Erschienen im Februar 2015
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2015
Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise,
mit Quellenangabe gestattet.
Seite 2
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
10
Dateigröße
119 KB
Tags
1/--Seiten
melden